Bei den Anti-G20-Krawallen am 6.7. in Hamburg hat der ZEIT-Journalist Sören Kohlhuber etliche ausländische Journalisten fälschlicherweise auf Twitter als Rechtsextreme identifiziert. Drei von ihnen wurden von einem wütenden Mob verprügelt und aus der Stadt gejagt. (Fortsetzung bei Journalistenwatch, auch EpochTimes berichtet von dem Vorfall)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

117 KOMMENTARE

  1. Was für ein widerliches Individuum! Der hätte auch im 3. Reich Menschen denunziert und anschließend bei der STASI eine glänzende Karriere vor sich gehabt!

  2. …. etliche ausländische Journalisten fälschlicherweise auf Twitter als Rechtsextreme identifiziert. „

    1.) auch wenn es nicht fälschlicherweise als Rechtsextreme, also es sich um bekennende z.B. NPD´ler handeln würde, gibt dies niemandem das Recht diese Leute zu Brei zu schlagen oder gar zu lynchen
    2.) hat dises Kleinsthirn von Kohlhuber niemanden idendifiziert, das macht der Zeuge bei der Polizei. Er hat real existierende Menschen klassifiziert, nach eigenem Gutdünken und damit den Anstoß gegeben, dass diesen Leute hätte erhebliches Ungemach bis zum Tod zugefügt werden können.
    Der „Zeit-Journalist“ (Lach mich tot) hat sich strafbar gemacht und gehört zur Rechenschaft gezogen.

  3. OT- Konvertiten sind die Schlimmsten…?
    http://www.dailystar.co.uk/news/world-news/628364/ISIS-poster-girl-Sally-Jones-last-stand-stay-Syria-until-death
    Was mir bei der Geschichte am meisten Angst macht, ist, daß der absolute Extremismus solcher Konvertiten als krasse Ausnahme hingestellt wird, die den „eigentlich friedlichen“ Islam mißbraucht und dabei den Haß und Extremismus, der in der Ideologie, in ihrem originalen Schrifttum und Gedankengut verwurzelt ist, reinzuwaschen versucht.

  4. und auf dem Roten Nazi Sender rbb nicht eine Meldung um oder aus Hamburg. Satt dessen der „Marsch der Imanen“!
    Und wie immer Freude Freude Eierkuchen. Das sich diese Dumm-Schwätzer Abends vor dem Spiegel nicht übergeben müssen…………………………………………..
    http://1.bp.blogspot.com/-UwP14pm8-Jg/VlI8kMMesSI/AAAAAAAAI1U/vfnVi7IbFDo/s1600/11058202_1640336602884526_3357767995997473573_n.jpg

    http://angela-merkel.grundrechtsverletzung.de/wp-content/uploads/2015/11/Angela-Merkel-Meme-127.jpg

  5. Ich hoffe, das Verhalten des Herrn Kohlhuber hat strafrechtliche Konsequenzen. In diesem Fall Anstiftung zu einer schweren Straftat in Tateinheit mit Verleumdung.

  6. „Wir können Ihnen nicht helfen“ – diesen Satz wird man in Deutschland nun immer öfter von der Polizei hören müssen.

  7. Ein Denunziant, der sich als Journalist ausgibt – das mieseste was man sich in dieser Branche vorstellen kann!

  8. Warum wird selbst hier bei PI die Identitäre Bewegung als „rechtsextrem“ bezeichnet? Für mich sind im internationalen Vergleich die leicht rechts der Mitte, wenn es hochkommt. Aber gut.

    Ansonsten war es nicht grade schlau von dieser ‚Lauren Southern‘ mit IB Shirt dahin zu gehen. Ich lauf ja auch nicht mit Israel Fahne durch Taliban-Gebiet. Wobei, die Taliban dürften noch zivilisierter sein als der linksradikale Mob.

  9. Noch ein ZEIT Autor, Michael Bonvalot hat auf Twitter die Plünderung des REWE Marktes in Hamburg folgendermaßen beschrieben: „Rewe am Schulterblatt wurde von DemonstrantInnen geöffnet. Lebensmittel werden verteilt.“.
    Screenshot von diesem Post kann gerne unter pi.marburgstadt@yahoo.de kostenlos angefordert werden.

    So sieht also das Verteilen von Lebensmitteln aus: *http://p5.focus.de/img/fotos/crop7332711/7930324361-w300-h167-o-q75-p5/rewe-teaserbild.jpg

    *https://i.ytimg.com/vi/_-8K19fvGyw/hqdefault.jpg

    *https://scontent-lht6-1.cdninstagram.com/t51.2885-15/e15/19933154_1745707119056105_3721293367586324480_n.jpg

    https://www.noz-cdn.de/media/2017/07/08/germany-g20-summit-protest_201707080000_full.jpg

    *https://i.ytimg.com/vi/TUt7i26wfxI/hqdefault.jpg

  10. Hier zeigt sich wie eng verzahnt die gewaltbereite hamburger linksextremistische Szene offenbar ist. Die Redaktionsräume der ‚ZEIT‘ sowie die Privatbüros deren Redakteure sollten dringend einer staatsanwaltlichen Untersuchung unterzogen werden. Man würde anschließend staunen das etliche der selbsternannten ‚Journalisten‘ nun sehr lange Zeit haben über ihren miesen Charakter nachzudenken.

  11. Wer wen als was identifiziert ist völlig egal. Es zählen rein die Fakten und aus denen ergibt sich, dass ein angeblicher „Journalist“ namens Sören Kohlhuber gehirnfreie linke Versager und Idioten auf Journalisten hetzt, damit diese bedrängt, bestohlen, verletzt oder sogar getötet werden. Sollte sich das sauber nachweisen lassen, gehört dieser Sören Kohlhuber in eine Justizvollzugsanstalt, und zwar für eine längere Zeit des Nachdenkens.

    Ebenfalls unglaublich ist eigentlich, dass die „ZEIT“ sich mit solchen Leuten gemein macht. Ich bin anderer politischer Meinung als der Giovanni Lorenzo aber das der so etwas unter seiner Leitung verantwortet. Ich kann es mir eigentlich nicht vorstellen.

  12. Tja, andere Meinungen waren und sind für Linke immer ein Grund, zur Menschenjagd zu blasen.
    Und sie würden gerne noch ganz andere Sachen mit uns veranstalten, aber die KZs sind ja mittlerweile ausser Betrieb©.

    Und dass sie dabei behaupten, die Demokratie zu verteidigen, ist eine reine Schutzbehauptung und blanker Hohn.

  13. Naja, Lauren Southern ist schon „rechts“ und mit fast 300.000 Abonnenten auf youtube keine Unbekannte. Wer sich auf so einer Demo mit der blicken lässt muss mit Reaktionen rechnen. Mal abgesehen davon, dass dieses Prinzesschen selber ein bisschen übermütig ist. Sie kennt wohl nur die harmlose Antifa in den Staaten. Europa, insbesondere Deutschland ist aber ein anderes Pflaster.
    Der Reporter Tim Pool ist zwar nicht explizit rechts, berichtet jedoch auffällig oft von Events der „Alt Right“ in den Staaten. Außerdem dreht er Reportagen über Schwedens gescheiterte Multikulti Politik. Er ist quasi ein Rechter, der sich das nicht eingestehen will (genau wie der „Reporter“ im Video…). Leute, es gibt keinen „Mittelweg“ wo man sich unbescholten „durchschlängeln“ kann. Für das Establishment und die Antifa seid ihr unerwünschte Rechte, sobald ihr nur ein bisschen den Status quo in Frage stellt.

    Ich hoffe diese Erfahrung wird Max Bachmann weiter in unsere Richtung radikalisieren. Die „BRD“ schafft durch ihre übertriebene Nazi Paranoia neuen „Nazi“ Nachwuchs.

  14. Linksfaschistische Menschenjäger im Blutrausch:

    https://twitter.com/riots_and_cats/status/883730447313883138
    https://twitter.com/NordensurfHH/status/883728216510402560

    Tiere jagen zum Überleben, Linksfaschisten jagen aus ideologischer Mordlust. Wenn diese gejagten Andersdenkenden jetzt eine Waffe tragen dürften, hätten sie wenigstens gegen den linken Mob eine Chance. Das Recht zur Selbstverteidigung gegen linke Terroristen & Menschenjäger erlangt angesichts der späten Anlaufzeit der Polizei eine primäre Bedeutung. Es wird überlebenswichtig in Zeiten linken Terrors.

  15. So jung so unbedarft und so naiv…so mischt man politische brandbeschleuniger zusammen …und der jammert noch darüber nen shitstorm zu kassieren
    Aber leider scheint das denunzieren ja gerade eine Renaissance zu erleben
    So ein Depp

  16. Interessanter und deprimierender Artikel.

    „G20
    Gewalt in Hamburg: Am Ende gewinnt Merkel

    Erst wird die radikale Linke gegen die Rechten aufgerüstet. Richtet sich aber die Bewaffnung gegen die Regierenden, nimmt man die Empörung der Rechten dankend mit. Die Linke hat für Merkel die Schmutzarbeit gemacht, sie darf nun gehen. Nur der Anlass hat noch gefehlt. Merkels Dank gilt den linken Chaoten in HH.“

    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/alexander-wallasch-heute/gewalt-in-hamburg-am-ende-gewinnt-merkel/

  17. Konsequenterweise müsste die „Zeit“ solche Typen vor die Tür setzen. Das Denunziantentum blüht wieder auf. Solche Typen wie der haben Angst vor Nazis? Der merkt nicht mal das er sich selbst so verhält. Ich hoffe das er stolz auf sich ist. Er wird aber anders reagieren. Wie alle Typen die keinen Schneid haben wird er es schulterzuckend abtun. Wie die betroffenen Journalisten gelitten haben, tja, das ist wohl mal wieder ein Kollateralschaden. Solche Leute ekeln mich an. Aussen sauber, innen dreckig. Er wusste ganz genau wie gewisse Leute auf seine Tweets reagieren würden. Es ist also nicht aus Versehen passiert. Das war Absicht. Jedenfalls wird man seinen Namen nicht vergessen………manchmal spielt das Leben einem Streiche.

  18. Das ist glas klar nach §26 Anstiftung. Die Beweise hat er selbst alle geliefert und ist auch noch stolz drauf. Nicht nur in Berlin anzeigen. In je mehr Bundesländern eine Anzeige eingeht desto unwahrscheinlicher ist das die unter den Tisch gekehrt wird. Wer gewalttätige Terroristen auf zierliche Mädchen hetzt gehört in den Knast!

    http://www.online-strafanzeige.de/

  19. Da werden in den nächsten Tagen bestimmt noch mehr detaillierte Vorfälle mit diesen schwarz blöckigen Chaoten im Video als Film verbreitet, auf die bin ich schon gespannt, mich würde mal interessieren, ob Links Grüne Politiker, Mandatsträger und Abgeordnete, Linke Gewerkschaftsfunktionäre oder Lobbyisten, oder Kinder von eben diesen, aus dem “ schwarzen Block „, in Polizeiliches Gewahrsam genommen oder verhaftet wurden, die Bundes AfD, bzw. die AfD in der Bürgerschaft HH, sollte eine “ kleine Anfrage “ diesbezüglich in der Hamburgischen Bürgerschaft stellen,

  20. Was mich vor allem bei diesem Geschmeiß wie jenem Kohlhuber und Konsorten, aber auch ein wenig in der Darstellung von Rudkowski abstößt: Da geht es nur darum, ob die Angegriffenen „Rechte“ sind oder nicht. Und Rudkowski selbst versichert langatmig, gerade keiner zu sein. Das ganze impliziert doch, dass man „Rechte“ selbstverständlich schlagen und verfolgen darf. Nach meinem Weltbild hat aber kein Mensch das Recht, die körperliche Unversehrtheit eines anderen zu verletzen, völlig losgelöst von seiner Weltanschauung. Natürlich ist dieser Kohlhuber die schlimmste faschistoide Knallcharge, ein Witz, sowas als Journalisten zu akkreditieren. Der Kerl scheint mir ein äußerst gewaltaffiner Denunziant zu sein. Aber mich stört eben auch bei Rudkowski, dass er sich nicht grundsätzlich solchen Exzessen entgegenstellt, sondern einfach darauf reitet, doch in tiefster Seele gar keiner der vermeintlich Bösen zu sein.

    Hier einige Passagen von Rudkowski (auf dessen Seite ich natürlich stehe, da er und seine Kollegen vom rotbraunen Faschistenmob angegriffen wurden), zitiert nach dem Artikel auf Journalistenwatch, die illustrieren was ich meine:

    „Ihr kennt mich, ihr kennt meine Berichte. Ich bin gegen das Establishment, ich bin gegen Autorität, ich bin gegen das System. Aber dieser „Journalist“ zog es vor, mich ohne Überprüfung der Tatsachen als Faschist und Nazi zu bezeichnen. Das ist Fake News. Ich bin weder noch. Ich wisst das von meinem Kanal. Ich stelle Politiker zur Rede, und konfrontiere die Mächtigen der Welt. Ich bin weder rechts noch links. …

    Dieser Journalist [Kohlhuber] hat auch seinen Unmut über internationale Journalisten kundgetan, die live berichten. Ich würde ihn gerne fragen: Warum tut man so etwas? Warum lügt er über mich? Warum verbreitet er Fake News über mich und andere Unschuldige, die ganz offenbar keine Identitäre sind, die ganz offenbar keine Nazis sind oder Faschisten?“

  21. 🙂
    Das habe ich heute Morgen auch schon gefragt. Das wird sicher nicht mehr lange dauern bis zur Bekanntgabe. Soeren oder wie heißt der Kerl, kann den Sonntag heute sicher noch in Ruhe genießen! Aber es gibt noch so viele Sonntage……..!

  22. Er sieht schon so aus wie jemand, dem man nicht einmal seinen Aldi-Einkaufszettel anvertraut!

  23. Und ausgerechnet dieser vermutlich hoch interessierte Artikel ist nur für Pay-Abonnenten lesbar, währen der tägliche Merkel-Propagandarotz ihrer Hofpostille WELT natürlich für jeden frei zugänglich ist. Ich denke aber nicht daran, wegen eines vernünftigen Artikels ein Abo abzuschließen, da kann ich das Geld ja gleich dem Pudding im Clownskostüm für seinen Wahlkampf spenden.

  24. Wenn man seinen blog anschaut, könnte man auf den Gedanken kommen, er hat sich mittlerweile in die Hose gemacht. Er wird eben nur staunen, dass nicht die spießigen AfD-ler oder andere Konservative vor seiner Tür stehen. Die gewaltbereiten Personen kommen aus einem Umfeld, bei dem man „rechts“ und „links“ nicht auseinander halten kann. Er wird das noch lernen.

    Witzig auch die Bewertungen bei amazon: „Ich finde Dein Buch toll, ist aber wegen der Rechtschreibfehler nur schwer lesbar …“.

  25. #lorbas
    Der REWE sollte dort komplett den Laden in dieser Ecke schließen! Der Drogeriemarkt ebenso. Irgendeine Strafe/Konsequenz muss es schon geben!
    Selbst wenn die Anwohner leiden, werden sich die Zerstörer darüber dann ärgern nicht das letzte Wort gehabt zu haben!

  26. und?

    hat niemand genug eier in der hose um dem herrn kohlhuber zu zeigen was sache ist?

  27. Da fragt man nach Zeugen und Videomaterial, sonst geht der Kohlhuber auch wieder leer aus!

  28. Am meisten Schläge hätten ja die deutschen „Journalisten“ (Linksextremisten mit Presseausweis) verdient! Einer von der taz, Martin Kaul, hat sogar verdientermaßen von Vermummten einen auf die Rübe bekommen!

    Am auffälligsten war meiner Meinung nach jedoch im Zusammnhang mit den G20-Ereignissen Lars Weisbrod, der im sozialdemokratischen Bremen sozialisiert wurde. Ein Schreiberling, der neben mittelmäßigen musikjournalistischen Darbietungen vor allem durch anti-AfD / -„rechts“-Artikel in der bundesrepublikanischen Medienlandschaft auffällt. Bemerkenswert, dass er sich mit solch einer eingeschränkten Themenvielfalt als regelmäßiger Autor bei der Zeit einnisten konnte.

    Weisbrod, der mit einem Bein tief im linksextremistischen Milieu zu stecken scheint, zeigt jedenfalls auf seinem Twitter-Account (https://twitter.com/larsweisbrod) das ganze Ausmaß seiner Gesinnung: Er retweetet im Allgemeinen häufig Linksradikale und Antifanten; so halt aus Gerechtigkeitsgründen halt und wegen der Moral und so! Und auch im Bezug auf den G20-Gipfel wird in seinen Tweets die Gewalt der „Aktivisten“ verharmlost, verschwiegen oder ins Lächerliche gezogen, weshalb er auch eher auf „Polizeikritik“ aus ist. Nach dem Motto, ist doch alles nicht so schlimm und völlig übertrieben; die wollen nur spielen! Ein typischer Vertreter seiner Zunft eben!

    Journalisten wie Weisbrod wissen normalerweise auch, dass die Hamburger Krawallmacher genau die gleichen Leute sind, die AfD-Mitglieder und -Sympathisanten angreifen und danach nichts zu befürchten haben, weil der deutsche Rechtsstaat nicht funktioniert (siehe die geringe Strafe, die gerade der U-Bahntreter aus Berlin bekam)! Das ist solchen Journalisten aber egal, und sie spielen linke Gewalt auch noch herunter, obwohl die Hamburger Ereignisse zeigen, dass diese Leute andere am liebsten umbringen wollen. Also von wegen nur Gewalt gegen materielle Dinge, wie Weisbrod und Kollegen behaupten!

    Das Weißbrot verwendet bei „rechten“ Veranstaltungen jedenfalls auch ständig das bei Linksextremisten auf Twitter so beliebte Kürzel von Stadt und Datum, z.B. #HH0807. Alles so kleine Hinweise darauf, welch Geistes Kind der ist!

    Wie gesagt, der Typ schreibt für die „seriöse“ Zeit! Wobei er letztendlich natürlich kein Einzelfall ist; Spiegel Online hat auch so einen komischen St. Pauli-Hausreporter, der ähnliche Tweets zum G20-Krawall raushaut. Und auch kleinere Medien sehen die Schuld extrem häufig bei der Polizei, weil die das ja alles provoziert hätte! Die NDR-Leute sind übrigens auch nicht ohne, und selbst eine Reporterin von der einst konservativen Rheinischen Post (Julia Rathcke) solidarisiert sich mit den Schlägern (und schreibt auch sonst gern gegen die AfD).

    Man glaubt es oft nicht, aber einer wie Lars Weisbrod ist einfach kein Einzelfall mehr, denn bei etlichen (Online-)Journalisten wird die Gewalt bei G20 zumindest indirekt gutgeheißen, relativiert oder verharmlost. Das belegen letztendlich einfach zu viele Äußerungen von Weisbrods Berufsgenossen bei Twitter, denn dort lassen sie ihre Maske fallen und zeigen ihre häßliche linksextremistische Fratze.

    Sorry für den langen Text, sollte eigentlich mein erster Gastbeitrag für PI sein! 😉

  29. Sören Kohlhuber ist freier Journalist und dokumentiert regelmäßig rechte Aufmärsche in Deutschland. Im vorliegenden Buch berichtet er von seinen Erlebnissen und Erfahrungen während er fast 50 rechte Aufmärsche in den Neuen Bundesländern begleitete.

    Dies geschah in einer Zeit, in der u.a. Neonazis aus den 1990er Jahren darauf hofften, die Straßen wieder zurückzuerobern, um gegen Asylsuchende zu hetzen. Das Retrofieber der Rassisten sorgte für über 1.000 rechte Aufmärsche und tägliche Übergriffe auf Asylunterkünfte in der gesamten Bundesrepublik.

    Selber Nahtziie, der Sören und die meisten seiner Gesinnungsgenossen. Diese Faszination für „rechte Aufmärsche“, Neonahtzies etc. hat ja schon etwas Krankhaftes. Zwar wohne ich in der Provinz: aber ich habe seit Jahrzehnten hier oder in der Nähe weder einen „Aufmarsch“ noch ewig-Gestrige mit kahlrasierten Schädeln und Springerstiefeln gesehen. Springerstiefel kenn ich eigentlich nur aus Pressefotos bzw. „dem Pressefoto“.

    Meines Erachtens sind Leute wie dieser Sören oder seine Kumpels von der SAntifa selbst Nahtzies. Sie wollen es nur nicht zugeben.

  30. Eilmeldung****Eilmeldung***Eilmeldung***

    Die Lügenpresse beschönigt den Familiennachzug von Asylschmarotzern und spricht nur von 300.000 Personen, jeder der Ahnung hat weiß, dass man an diese Zahl noch eine Null daran hängen und den Wert dann verdoppeln muss um auf die wahre Zahl der Nachzügler zu kommen.

    Von den Illegalen Bootsnegern die zu Hunderttausenden nach Deutschland wollen redet da noch gar keiner.

    Eigentlich dürfte jetzt kein einziger Syrer mehr nach Deutschland rein und diejenigen die hier sind gehören abgeschoben, weil der Asylgrund weggefallen ist —Anständige Syrer bauen in Syrien bereits dass Land wieder auf, nach dem Assad die Kontrolle wieder hat.

    Die Syrer die jetzt hier in Deutschland sind, sind zu 99% radikale Steinzeitislamisten und Al-Nusra Anhänger die gegen Assad geputscht hatten, weil sie einen Gottesstaat wollten. Nun haben wir diesen Abschaum hier in Deutschland an der Backe kleben.

    Merkel sei Dank!

  31. Meine Meinung zum Thema rechte Weicheier ist bekannt. Sesselfurzer wie die anderen Bundeswehr-
    vermeider usw. Jetzt ist mal eine rote Sau wie Kohlhuber bekannt. Es wird interessant, ob sein
    Alltag so faulentspannt weiter geht oder ob hier etwas mehr Pepp reinkommt. Wenn ja, wird die
    ZEIT sicher berichten.

  32. Some one needs to talk to this Lauren Southern chick and ask her who she thinks she is! She’s constantly posing and worried about her hair and how she looks in her videos, she’s always doing daring things which are getting others in trouble who have to try to protect her and she is trying to become a successful celebrity jetsetting around the world (I am sure at others‘ expense) attempting to be the mouthpiece for every important political event and demonstration internationally.

    She is a college dropout who doesn’t speak the language of the countries‘ she’s visiting or whose politics she is assessing. She has no specific regional focus, academic background or expertise like a good journalist should.

    She’s just a young, cute thing riding a wave, hoping she’ll make enough money to keep on being the right -wing’s hot poster-girl and get to travel free to Europe embarking on one fun adventure after the next! Can’t blame her I guess for wanting free trips to Europe!!

    That’s my opinion and (as they like to say in Texas) —
    „And I’m sticking to it!“ (You don’t have to agree with it.)

  33. Linke Gewalt ist stehts gerecht und gut, außerdem richtet sie sich nur gegen Sachen, niemals gegen Menschen. Wer anderer Meinung ist bekommt aufs Maul!

  34. Die ZEIT „rudert“ schon mal etwas zurück:

    In eigener Sache

    Für das Blog Störungsmelder arbeiten mehr als 50 ehrenamtliche, freie Autoren, die wir sorgfältig auswählen und deren Beiträge im Störungsmelder-Blog wir vor Veröffentlichung überprüfen.

    Wir wurden darauf hingewiesen, dass zwei dieser ehrenamtlichen Autoren, die in der Vergangenheit für den Störungsmelder berichtet haben, im Rahmen von #g20 unethisches Verhalten auf ihren privaten Social-Media-Accounts vorgeworfen wird. Sollten sich diese Vorwürfe bewahrheiten, verurteilen wir dieses Verhalten scharf und distanzieren uns davon. Es lässt sich mit einer weiteren Mitarbeit beim Störungsmelder nicht vereinbaren.

    Was der Störungsmelder ist und wie wir arbeiten, steht hier ( http://blog.zeit.de/stoerungsmelder/about ).

    http://blog.zeit.de/stoerungsmelder/2017/07/08/in-eigener-sache_24066

  35. derBunte 9. Juli 2017 at 17:33
    Eben, seit ihrer Teilnahme bei der „Defend Europe“ Aktion der IB im Mittelmeer ist sie auch in Europa bekannt

  36. derBunte 9. Juli 2017 at 17:33

    Naja, Lauren Southern ist schon „rechts“ und mit fast 300.000 Abonnenten auf
    youtube keine Unbekannte. Wer sich auf so einer Demo mit der blicken lässt muss
    mit Reaktionen rechnen. Mal abgesehen davon, dass dieses Prinzesschen selber ein
    bisschen übermütig ist.

    Naja, du könntest der Frau ruhig etwas mehr Respekt entgegenbringen.

    Wenn ich mir deine Worte so ansehe, hast du nicht ein zehntel
    soviel Herz wie sie.

    Sie ist „schon rechts“ ?! Was bist du für einer ? Lerne bitte englisch
    und dann geh auf ihren Kanal. Du wirst enttäuscht sein, so gar nichts rechtes
    zu finden.

  37. Wieso muß man sich von diesen Terroristen in eine Schublade stecken lassen. Damit geht man denen doch total auf den Leim. Was sollen diese Denkblockaden? Ist die Menschheit nun bis in alle Ewigkeit in Linke und Rechte eingeteilt? Wer bestimmt das? Macht euch davon frei, denkt neu und unabhängig.

  38. Das ist ein deutscher Blog, bitte in Deutsch schreiben…

    …auch so eine dumme Angewohnheit der Facebook-Generation hier, englische Texte auf deutsche Webseiten verbreiten zu müssen…

    Es käme auch keiner auf die dumme Idee, deutsche Texte auf einer ausländischen Webseite zu veröffentlichen…

  39. Reichlich konfuses Zeug, was der Wallasch da zum Teil schreibt. Einiges ist ja richtig gesehen, aber insgesamt: na ja. Der wohl schwächste Autor bei Tichy.

    Damit meint er jedenfalls nicht die Entschädigung von Millionen Flüchtlinge, diese entwurzelten Kollateralschäden der Politik der G-20 Staaten …

    Hä?

  40. @Amerikanerin
    thanks for your comment. 🙂
    She was at the Trump inaugeration beginning this year and SURPRISE (tätäää)
    She had trouble with leftist protesters. 😉

  41. Zeit seriös? Das mag vielleicht kurz nach dem 2.Wk gewesen sein. Solange ich denken kann war das immer ein strammlinkes Kampfblatt. Und das schon lange bevor Schmidt da mitmischte.

  42. Ich lese lieber gute englische Kommentare als diese grauenhaften Google-Übersetzungen oder abgehacktes Deutsch von jemandem, der es nicht richtig beherrscht. Das Mitglied ist -wie der Name sagt- keine Muttersprachlerin, sie soll von mir aus gerne weiter auf Englisch posten.

  43. Es bleibt zu hoffen, dass diese linke Gutmenschen-Aktion des ZEIT-Journalisten auch in anderen Blog und Medien veröffentlicht wird, damit es bei vielen Leuten bekannt wird.
    Der Punkt ist ja:
    Real ist nur, was in den Medien berichtet wird. Alles andere gibt es gar nicht.

  44. Man kann versuchen Anzeige gegen diese linken Gutmenschen zu erstatten. Vermutlich wird es nichts bringen, weil die Polizei und Staatsanwaltschaft entsprechende Vorgaben haben.

  45. Diese ‚Journalisten‘ filmen mit ihren Kameras Straftaten in de facto Bürgerkriegsgebieten und wundern sich dann dass die eins auf die Glocke bekommen?

    In der Ostukraine hätte man die an den nächsten Telefonmast genagelt

  46. Egal,wie sehr man die Menschheit ändern will,sie hören nicht zu,sie wollen,dass alles gleich bleibt,weil die Menschen eine einprogrammierte Angst vor Veränderungen haben.Denn diejenigen,die wirklich verhindern wollen,dass sich irgendwas ändert sind nun mal unsere „gewählten Volksvertreter“.

  47. @Die Wehr
    Ich verstehe Sie, aber es dauert dobbelt so lange für mich auf Deutsch zu schreiben und oft möchte ich sehr schnell einen Beitrag machen.
    Viele Leute hier auf PI haben mir öfters gesagt, dass es kein Problem ist für mich auf English zu schreiben. Der Unterschied ist das ihr deutsche haben alle wahrscheinlich 10 Jarhe English gelernt und später an der Uni weiter studiert, englische Bücher, Texte usw gelesen. Fast niemand studiert deutsch im Ausland mehr, it’s „out of style.“ sorry. Ich habe zwar Germanistik studiert, aber es war ziemlich lange her.
    Allerdings, ich werde von hier aus versuchen mehr auf ihre Sprache zu schreiben wenn es so stört– aber nicht immer, OK?

  48. Vielen dank für Ihren Kommentar. Ja, sie ist kanadisch aber man findet sie öfters hier in den Staaten bei Veranstaltungen. Wie ich schon in anderen Wörtern sagte– this girl knows how to get around!!

  49. Umvolker Beck 9. Juli 2017 at 19:08
    Das sind keine Journalisten lol Lauren ist Youtuberin und Tim Pool hat mWn
    auch keine journalistische Ausbildung genossen. Max Bachmann dem augenscheinlichen Alter nach auch nicht
    Peter Scholl Latour war einer 😉

  50. Eine Strafanzeige lohnt sich immer, alleine schon für die Adresse von diesem Antifa-Hetzer !

  51. derBunte 9. Juli 2017 at 17:33
    Tim Pool ist definitiv kein „Rechter“. Ich habe viele seiner Reportagen gesehen. Insbesondere die Serie Über Schweden war sehr interessant. Er hat absolut neutral berichtet. So wie ein Reporter es tun sollte.

  52. Wieder ein Beweis, wie die Bolschewiken zum Bürgerkrieg hetzen. Sie werden ihn bekommen.

  53. Eins muss man ihr lassen, sie weiß den von ihr mitverursachten Vorfall geschickt zu nutzen.
    Geschäftstüchtig isse ja 😉
    Stefan Molyneux habe ich für intelligenter gehalten…………
    Amerikanische Youtuber die hierher kommen, Vorfälle provozieren um sie dann
    in den Staaten auszuschlachten, schaden unserem Anliegen.

  54. @Laurentius Fischbrand 9. Juli 2017 at 17:26
    Na ja, vielleicht hat sie gedacht, dass ja alle bunt und tolerant sind, wenn sie das schon auf ihren Transparenten stehen haben.

  55. Die WELT das perverseste Sprachrohr Merkels macht das doch auch. Was wenigsten wissen dass, der „umstrittene“ Deniz Yüksel, – zumindest noch vor kurzer Zeit- Moderator bei Lügipedia gewesen ist. Er ist dort eindeutig im virtuellen Antifa-Haus bekennend unterwegs gewesen. Das wundert erst einmal nicht. Verwunderlich ist, welche Macht dieser …. als Moderator dort noch hat oder hatte. Der „Lustige Türke“ hat alles abgewimmelt und gelöscht was seiner menschenverachtenden Kollegin Mely Kiyak in der Sarazzin-Affäre hätte schaden können.
    Die WELT unter Poschardt -er will, nach eigenen Angaben noch schwuler werden, um Trump entgegenzutreten- ist das widerlichste Dreckblatt -seit dem Stürmer- auf deutschem Boden. Kriegshetze ohne Ende und ein perverser Personenkult um Merkel.

  56. @ralf2008 9. Juli 2017 at 17:40
    Also macht er sowas ständig? Ein Berufsdenunziant?

  57. @ Die Wehr

    Meine Post unten an Ihnen soll hier sein, ist in der falschen Stelle irgendwie gelandet.
    Auch Korr. „doppelt“ nicht „dobbelt.“ (Meine Fehler sind meine eigenen, nicht die von Goggle Translate!)

  58. ich_fasse_es_nicht 9. Juli 2017 at 18:3
    Da ist aber einer schwer verliebt^^
    Lauren Southern ist Teil der amerikanischen Alt>>Right<<
    Die Clips von ihr, die ich gesehen habe decken Themen des rechten Spektrums ab.
    Sie war mit der IB um Martin Sellner bei "Defend Europe" im Mittelmeer dabei.
    Ich glaub sie selbst würde das nicht bestreiten, warum auch

  59. Ich ergänze: die WELT ist das gefährlichste Schundblatt des Systems Merkel. Es wird dort ein wahnsinniger Kult um diese erkennbar beschränkte Frau getrieben, nur machen sie es besonders raffiniert, indem sie recht viele kritisch-konservative Kommentare zulassen und auf acht Merkel-verherrlichende Schund-Elaborate einen schön „rechten“ Artikel folgen lassen, so dass die Leserschaft immer wieder meint, die WELT stünde eigentlich auf ihrer Seite. Doch das tut Friede Springer gewiss nicht. Das ist nicht mehr und nicht weniger als Merkels Haus- und Hofblatt, gefolgt vom FOCUS und der unerträglich schleimigen Martina Fietz.

  60. Stimmt, dieses linksextremistische Gesindel ist auch in der Lage, eine junge Frau ins Koma zu prügeln.

  61. @ichfasseesnicht: Ich kann sehr gut englisch und habe sogar Lauren Southern bei youtube abonniert. Ich hab nichts gegen sie, aber sie war eben leichtsinnig und hat es auch selber eingesehen https://www.youtube.com/watch?v=O4UqyFt5xNc

    Die Antifa in den USA ist ein Witz gegen das was in Hamburg rumgelaufen ist.

    Und selbstverständlich ist Lauren Southern rechts. Sie redet vom „großen Austausch“. Glauben sie ernsthaft dass Leute die vom „großen Austausch“ reden bei den Antifa Zecken willkommen sind?

    Und noch was zu Tim Pool: Er gibt sich größte Mühe „neutral“ zu sein und meint es wohl auch ernst. Allerdings kann man in diesem Kampf nicht „neutral“ sein. Es gibt keinen bequemen Mittelweg um sich unbeschadet durchschlängeln zu können. Allein dadurch, dass er möglichst neutral über die „Alt Right“ berichtet und über das Multikulti Chaos in Schweden, macht er sich die Zecken zum Feind.

  62. Ich sehe das wie Sie, Biloxi. Allerdings die schwächsten beiden Autoren bei Tichy haben beide ein CDU-Parteibuch, nämlich Hugo Müller-Vogg und Ismail Tipi. Die machen da nämlich auch gerne den Bosbach, viel Kritik üben und Ross und Reiter nicht benennen.

    Bei Wallasch gibt es ab und an mal Highlights, dann obsiegt wieder seine Sucht, sich von allem, was er als rechts verortet, abzugrenzen, und dann schießt er Giftpfeile gegen die AfD, Pegida oder die IB ab, weil er so gerne ein Liberaler sein möchte, aber das gar nicht zu definieren vermag. Diesen Artikel zum Gipfel empfinde ich jedenfalls auch als in weiten Teilen nicht stringent und wenig schlüssig.

    Gut gefallen haben mir die kernigen Artikel von Dushan Wegener, aber der schreibt dort kaum noch und publiziert jetzt in seinem Blog nur noch englischsprachige, meist ziemlich philosophische Texte. Jammerschade!

  63. OT

    😛 SO SCHÖN KANN ISLAM SEIN
    Islammissionarin Aydan Özoguz begeistert:
    Aydan Özoguz hat retweetet
    ZEIT ONLINE?Verifizierter Account @zeitonlineVor 19 Stunden:
    „“30 muslimische Geistliche aus aller Welt sind zu einem „Marsch gegen den #Terrorismus“ durch Europa aufgebrochen.““

    Auch Türkin Aydan Özoguz, die bekanntlich in HH lebt, hat für oder gegen irgendwas demonstriert:
    „Weltschal wird durch die Stadt getragen!“
    (MIT BLICK AUF ISLAMLÄNDERFLAGGEN)
    Ob auf dem einen Bild hinter ihr, rechts, ihre Tochter Hanna (14) ist? Dann käme sie nach ihrem blonden blauäugigen Vater Michael Neumann; m.E. war das Kind aber im Kleinkindalter brünett, nach einem Foto in einer türk. Online-Zeitung, vor mind. 10 Jahren.
    https://twitter.com/oezoguz?lang=de

    Auch ihren Getrennt-Gatten*, der ebenfalls in HH lebt, zitiert sie:
    Aydan Özoguz hat retweetet
    Michael Neumann*? @MichaelNeumann_ 7. Juli:
    „Welchem Armen, welchem Unterdrückten, welchem Benachteiligten nutzen verletzte Polizisten, brennende Autos & all dieser Hass?!“
    WAS *MICHAEL NEUMANN SONST NOCH TWITTERTE:
    …SPD-Politik, wie seine türkische Getrennt-Frau. Katholisch ist er immernoch, der evangelische Politverein, äh Kirche gefällt ihm wohl besser… und:
    Michael Neumann? @MichaelNeumann_vor 6 Stunden
    „Verantwortung haben Täter_Innen, aber auch deren geistige&verbale Wegbereiter_Innen. Wie wäre die Reaktion, wären es Rechtsextreme gewesen?“
    https://twitter.com/MichaelNeumann_?lang=de

  64. Sorry: Dushan Wegner, wie Petr Bystron übrigens aus der Tschechei stammend. Da redet man nicht so um den heißen Brei herum wie bei uns.

  65. derBunte 9. Juli 2017 at 20:46
    Die Antifa in den Staaten ist keineswegs harmloser im Gegenteil.
    Die dürfen dort wie jeder andere Waffen tragen. Es hat seinen guten Grund
    das die Antifa dort als Terrororganisation eingestuft wird.

    Lauren Southern nehme ich das „Ich war leichtsinnig“ nicht ab.
    Der Vorfall in Hamburg ist nicht der erste dieser Art.
    Bei der Amtseinführung von Trump ist sie mit 1 ähnlichen Geschichte aufgefallen.
    Vor der Wahl war sie auf diversen Demos usw

  66. derBunte 9. Juli 2017 at 20:46

    Und selbstverständlich ist Lauren Southern rechts. Sie redet vom „großen
    Austausch“. Glauben sie ernsthaft dass Leute die vom „großen Austausch“ reden
    bei den Antifa Zecken willkommen sind?

    Sorry. Dann nichts für ungut. Dieser Tage ist man
    verdammt sensibel und der Puls geht hoch, wenn
    es heisst, das jemand „rechts“ ist. Ich hielt das
    tatsächlich für eine Diffamierung.

  67. Das sind die Neuen, versifften Linken faschistoiden Gesinnungstäter, die dass
    Politische Bild von Deutschland nach außen wiedergeben.

    Im Ausland schüttelt man über die Deutsche Politik und Staatsmedien nur noch den Kopf,
    und stellt sich Frage, ob diese Kaste noch normal ist.

  68. jetzt jammert die gesamte „Anti-Rächtz-Truppe“ bei der Will über die Randale in Hamburg. Wenn einer die Wahrheit sagt, wird gleich mal eine „Störung“ wirksam. Zufall!!
    Daß das lauter Verbrecher waren, habe ich noch nicht gehört.

  69. Leider kann man vom Staat keine Hilfe erwarten – traurig aber wahr.
    Leute, schützt euch selbst – sonst hilft euch keiner.
    Die Verantwortlichen für Hamburg waren ja auch von dieser Gewalt völlig überrascht.
    Was sind das für linksgedrehte Pfeifen?
    Seit Wochen/Monaten wird mit „Welcome to Hell“ Propaganda gemacht – war ja nur als Scherz zu deuten.
    Die verantwortlichen Linken, die dieses Motto kreiert haben, können natürlich nichts dafür.
    Schuld ist halt die Polizei mit ihrer Eskalationsstrategie. Wäre die Polizei nicht gewesen, wären alle schwarz vermummten natürlich friedlich marschiert und hätten ihre Molotow-Coctails und Katapulte und Stahlkugeln und Pflastersteine wieder brav in die Schublade gelegt.
    Und unsere Politik? Sie wird bald wieder zur Tagesordnung übergehen oder in die Ferien.
    Dann sind Wahlen, und wenn die blöden Deutschen nicht wach werden, werden die System-Parteien nach den Prognosen 90% erhalten. Dann weiter so. Gute Nacht Deutschland.

  70. @ Wuehlmaus

    Nun, es wäre ja schlechte Merkelrotzpropaganda, wenn man dafür zahlen müsste.

  71. Genau.
    Glaub mir, keine Frau mit perfektem Haar und make-up fliegt so weit nach Europa um zu einer grossen, wichtigen Veranstaltung zu gehen ohne vorher genau zu wissen, was sie tragen/anziehen wird.
    For her to claim that she put on this IB shirt so fast that she did not pay attention to what she was putting on– is only something a guy might believe. Only fat, sloppy chicks leave the house without first looking in the mirror at their outfit/clothing.
    Lauren: Pleeeeeezzz… Not buying it!

  72. Der „Zeit“-Blog „Störungsmelder“ in eigener Sache:

    Wir wurden darauf hingewiesen, dass zwei dieser ehrenamtlichen Autoren, die in der Vergangenheit für den Störungsmelder berichtet haben, im Rahmen von #g20 unethisches Verhalten auf ihren privaten Social-Media-Accounts vorgeworfen wird. Sollten sich diese Vorwürfe bewahrheiten, verurteilen wir dieses Verhalten scharf und distanzieren uns davon. Es lässt sich mit einer weiteren Mitarbeit beim Störungsmelder nicht vereinbaren.

    Dann sollten wir aber genau beobachten, ob Sören Kohlhubers Verhalten auch in den Augen der „Zeit“-Chefredaktion „unethisch“ war und sich somit „mit einer weiteren Mitarbeiter nicht vereinbaren lässt“ oder nicht. Und des weiteren Don Alphonso alias Rainer Meyer lesen, der heute auch den „Störungsmelder“ resp. Sören Kohlhuber auf dem Schirm hatte („rechtfertigt politisch motivierte Gewalt“) und der ergänzend anmerkt:

    Der „Störungsmelder“ wird unter anderem vom Justizministerium unter Heiko Maas persönlich gefördert und mitfinanziert. Maas ließ sich zu seinem Engagement zitieren: „Wir müssen dafür sorgen, dass Hetzer und Brandstifter das gesellschaftliche Klima nicht vergiften“.

    http://blogs.faz.net/deus/2017/07/08/der-gipfel-der-linksextremismus-seine-helfer-und-ihre-ausreden-4431/

    Der „Störungsmelder“ wurde vor neun Jahren mit dem „Grimme Online Award“ ausgezeichnet, in der Begründung hieß es: „Das Blog zeichnet sich durch eine sehr sachliche und journalistische Auseinandersetzung mit diesem wichtigen Thema aus.“ Diesem wichtigen Thema: der „rechten Szene“ in Deutschland.

  73. Was haben Sie eigentlich gegen diese Leute? Die stehen uns zumindest näher als den Linksextremen und wir brauchen jede Menge „Bündnispartner“ rund um den Globus, um unser Land zu retten. Mit dem üblichen „rechten“ Isolationismus, der überall Haare in der Suppe findet und jeden aussortiert, der nicht absolut deckungsgleich mit einem selbst ist, kommen wir nicht weiter. Es muss eine breite rechtskonservative, patriotische Bewegung auf der ganzen Welt geben, dann werden wir auch davon profitieren.

  74. Klar war sie mit Sellner und der IB-Crew im Mittelmeer, habe das Video selbst mit großem Interesse verfolgt. Und, spricht das gegen Sie?

  75. @ Gundel-Gaukelei :
    Sie sollten sich mit den US-Waffewngesetzen beschäftigen !!
    ( vertraut machen ) Diese Pauschalaussagen sollte man sich
    verkneifen !!!

  76. Sie können schreiben wie Sie wollen, PI und viele andere Kommentatoren scheint es nicht zu stören, mich jedoch stört es, mehr wollte ich mit meinem Kommentar nicht aussagen.

  77. Man kann den sympathischen Herren von der Antifa, die jawohl zu bestimmen haben, wer in Hamburg
    was filmen, und sich innerhalb einer Demonstration aufhalten darf, doch recht gut erkennen.
    Beim nächsten mal kann man sich ja direkt an ihn wenden!

  78. Hier ist ein Foto von ihm
    https://pbs.twimg.com/media/DERdAHwW0AAaO4I.jpg

    Scheinbar ist seine Adresse folgende:

    Sören Kohlhuber
    10415 Berlin

    Vielleicht will ihm mal jemand einen Dankesbrief oder so schicken! Fehlt nur noch die Strasse.

    Der Typ ist ein Denunziant vom allerfeinsten. Der macht nichts anderes. Verdient am Leid anderer Leute sein Geld.

    Was fuer eine eklige Kreatur!

  79. Die Frau, die durch seinen Tweet angegriffen wurde:

    Lauren Southern:
    wearechangevictoria.com/wp-content/uploads/2015/04/Libertarian-Lauren-Southern-FFFA-679×350.jpg

  80. Wuehlmaus 9. Juli 2017 at 23:11
    Lauren Southern Fanboy? 😉
    Im Gegensatz zu ihnen verfolge ich ihren Werdegang seit mehr als
    1 Jahr
    Von mir aus kann sie als Postergirl der IB im Mittelmeer rumschippern.
    es scheint ja zu funktionieren.
    Es wäre hilfreich wenn sie meine Kommentare lesen und vor allem auch vertsehen würden.
    Ich habe hinreichend erklärt warum ich ihr Verhalten auf dem G20 kritisch sehe.
    Sie geht mit einem Shirt der IB auf eine linke Demo. Das der schwarze Block anwesend ist war auch bekannt
    Sie verursacht einen Skandal und macht dann auf Opfer Ohne das Shirt wäre sie bei dem Trubel dort womöglich gar nicht aufgefallen
    Innnert kürzester Zeit produziert sie Clips für ihren Youtubekanal, schliest sich mit anderen Youtubern zusammen Produziert weitere Clips……
    Ich halte sie für sehr intelligent deswegen glaube ich auch das, dass tragen des Shirts kein Versehen war.

    Das sie mir Isolationismus vorwerfen ist in vielerlei Hinsicht mehr als gewagt. Ich bin häufig in sozialen Medien unterwegs und folge dort amerikanischen Altrightaccounts und Youtubern wie Stefan Molyneux. Sogar die Altrighter die sich als „European Americans“ begreifen reden bisweilen abschätzend über uns Deutsche. Nein, dem Glauben das diese Leute unsere Partner sein können hab ich ratzfatz abgelegt. Die haben auch genug Probleme in ihrem Land.
    Wir müssen unsere Probleme schon selbst lösen meinetwegen auch über europäische Ländergrenzen hinweg.
    Distanzrities in der deutschen Rechten halte ich auch für fatal ist aber nicht das Thema.
    Damit ist das Thema für mich aber auch abgehakt.

    @Einblick
    Welche Aussagen ich mir vrkneife geht sie einen feuchten Kehricht an Bschäftigen sie sich mit den amerikanischen Waffengesetzen Sie haben das nötig

  81. Hopefully Die Wehr is already sleeping, so he/she doesn’t get mad about me posting in English!

    But I was just thinking about one of the videos submitted in this thread that shows an American man on his knees begging for mercy from the Anti-fascists.

    Never, in my wildest dreams would I have thought that I would see —
    an American humbly screaming on German soil to a German, “ I am not a Nazi, I am not a Nazi I’m Sorry!!“ [please don’t hurt me! ]

    Wake me when this bad dream is over.

  82. Wuehlmaus 9. Juli 2017 at 21:01

    Wer übrigens lange nichts mehr bei Tichy veröffentlicht hat, sind Bettina Röhl
    und Anabel Schunke.

    Anabel Schunke sollte man kritisch sehen.

    Sie hetzte gegen Epochtimes und Philosophia Perrenis:

    „Sorry, ich habe ja noch nie Links von Seiten wie epochtimes und Philosophia
    Perrenis geteilt und auch schon einmal davor gewarnt, jeden Müll aus dem
    Internet für bare Münze zu nehmen (Stichwort Quellenkritik). Dabei muss nicht
    alles immer zwingend falsch sein, was dort veröffentlicht wird, die Methoden
    sind dennoch zweifelhaft.Was aber mittlerweile auf diesen Seiten als Artikel
    durchgeht, geht teilweise auf keine Kuhhaut mehr. Im übrigen kriege ich das auch
    nur mit, weil irgendwelche Leute diesen Rotz hier bei FB posten. Ich bitte daher
    davon abzusehen, weiterhin Links dieser Seiten (und noch schlimmerer Quellen)
    unter meine Postings zu setzen, da dies dieser Seite schadet und es für den pol.
    Gegner so ein Leichtes ist, euch abzuurteilen.“

    https://opposition24.com/alarm-linkes-u-boot/303456

    Ich war enttäuscht, weil die Frau mitunter die richtigen Worte in ihren
    Artikeln fand. Sie spielt für mich keine Rolle mehr. Sie ist eventuell weniger
    eine Patriotin als vielmehr eine Selbstdarstellerin, die einfach nur eine
    Art Instinkt für Worte und Themen hat, um auf „Wellen zu reiten“.

  83. Der Sören sieht aus, als hätte er in den grossen Pausen auf dem Schulhof öfter mal Haue bekommen.
    Jetzt rächt er sich.

  84. Lebertran 9. Juli 2017 at 18:07

    Sorry für den langen Text, sollte eigentlich mein erster Gastbeitrag für PI
    sein!

    Kein Grund für ein „Sorry“.

    Ich finde es gut, wenn Leute sich Gedanken machen
    und diese anderen zur Diskussion stellen. Das ist einer
    der Hauptgründe, sich hier zu beteiligen.

    Weitermachen ; – )

  85. Deutschland verkommt immer mehr zu einer asozialen „No-go-area“. Könnte mit sehr gut vorstellen, das immer Touristen und Besucher wegbleiben.
    Gibt es eigentlich einen wissenschaftlichen Zusammenhang von immer bildungsferneren, verblödeten Jugendlichen und Gewalt. Ich glaube wir sind im internationalen Pisa-Ranking extrem abgerutscht, kann das sein ?

Comments are closed.