Kennt sich aus in der linken Gewaltszene: Der frühere SDS-Funktionär Bernd Rabehl (vorne l.), einer der Protagonisten der Studentenrevolte, bei einer Demonstration 1968 in Berlin.
Kennt sich aus in der linken Gewaltszene: Der frühere SDS-Funktionär Bernd Rabehl (vorne l.), einer der Protagonisten der Studentenrevolte, bei einer Demonstration 1968 in Berlin.

Hamburg hat drei Dinge wieder (zum wiederholten Male!) ins Bewusstsein gerufen. Erstens ist die linke Szene eine Szene der Gewalt, des Hasses und der Menschenverachtung. Zweitens ist Ralf Stegner alles – aber kein seriöser Politiker. Drittens verfügt das linkskriminelle Milieu über viel Rückhalt in Lügenpresse und Parteien.

Man kann sich jetzt darüber aufregen. Man kann fluchen und härtere Strafen fordern. Man kann lamentieren, dass das absehbar war. Ja. Aber man sollte auch abseits der Hamburger G20-Krawalle festhalten: Linke Gewalt ist kein einmaliges Phänomen, sondern längst Alltag im bunten Deutschland. Linke Gewalt betrifft jeden, der es wagt, aus dem Einheitsgrau auszuscheren. Wer linke Gewalt aushebeln und stoppen will, muss ihre Ursachen ergründen, muss ihre Denkstruktur begreifen lernen und muss ihre Netzwerke offenlegen.

Bernd Rabehl – einst Sturmgeschütz des SDS – hat eine Schrift vorgelegt, die hilft, zu begreifen. Vor allem deshalb, weil Stegner und andere Linke immer wieder betonen, dass „Links“ und „Gewalt“ ein Widerspruch ist. Das Gegenteil ist der Fall, wie Rabehls „Linke Gewalt“ anschaulich wie beängstigend darlegt. Die Gewaltfrage, so Rabehl, besaß und besitzt für die Linke nämlich schon immer eine zentrale Bedeutung. Sie gehört zum Kern linker Lebensanschauung, so unterschiedlich einzelne Links-Strömungen auch voneinander sein wollen. Für Linke gibt es die „Staatsgewalt“ der Herrschenden. Jeder, der für sie arbeitet, ist damit ein „Feind“. Das spüren meist Polizisten als erstes. Und am Schmerzhaftesten.

Erst fliegen Steine, dann brennen Autos, und bald…

Die Linke argumentiert spätestens seit 1968, dass der Alltag im „repressiven System“ gewalttätig ist. Wer nun dagegen Steine wirft, schützt sich nur. So das Schwarz/Weiß-Weltbild der „Antifa“ und ihrer Freunde. Erschwerend kommt hinzu, dass sich die Linken dabei moralisch auf der sicheren Seite sehen: Gefährlich? Das sind immer die Anderen. Die Polizei, die „Nazis“, die AfD, die Bundeswehr, die Konservativen. Jeder kann ins Visier der Extremisten geraten. Und dann kommen sie, die rotgründunkelroten Journalisten! Die oft selbst in linken Szenen unterwegs waren. Und die nicht selten noch engste Kontakte zu den Kreisen pflegen. Mindestens jedoch gibt es große Sympathien.

Als der REWE in Hamburg geplündert wurde – wer schrieb höhnisch bei Twitter, dass hier Lebensmittel „verteilt“ würden? Ein Journalist, der u. a. für den „Störungsmelder“ der „ZEIT“ arbeitet! Und wer „outete“ eine US-amerikanische Journalistin und hetzte die Antifa auf sie und ihre Begleiter? Ein Journalist, der u. a. für den „Störungsmelder“ der „ZEIT“ arbeitet bzw arbeitete. Die ZEIT sah sich am Montag dazu gezwungen, die beiden Mitarbeiter Sören Kohlhuber und Michael Bonvalot wegen der Vorfälle zu entlassen.

Worum es jetzt gehen muss? Aufklärung über die Wurzeln der linken Gewalt! Aufklärung darüber, dass Linke und Gewalt kein Widerspruch ist, sondern ein unauflösliches Geschwisterpaar! Bernd Rabehl liefert hierfür die geistige Grundlage. Und er zeigt, wie schnell die Gewalt kippen kann. Erst fliegen Steine, dann brennen Autos, und bald sterben Menschen.

Bestellinformation:

» Bernd Rabehl: Linke Gewalt, 8 €, hier bestellen.

image_pdfimage_print

 

93 KOMMENTARE

  1. Alleine die Unterwanderung der meisten Unis (durch den links-grün-kommunistischen ASTA) müsste mal rückgängig gemacht werden.

    OT:

    Linker „Politiker“ bekommt linke Medizin, sie haben ihm in Hamburg das Auto abgefackelt:

    http://www.bild.de/regional/duesseldorf/die-linke/linke-demolieren-linken-mitglied-mercedes-52511604.bild.html

    Und als Linksverwirrter hatte er dann auch noch Schwierigkeiten, seinen Posten in der Partei wahrheitsgemäß anzugeben.

  2. Ich bin mir gar nicht sicher, ob es sich tatsächlich um ‚linke‘ Gewalt handelt. Echte Linke haben solche sinnlosen Zerstörungsorgien am Volksvermögen stets abgelehnt.

    Ich bin der Meinung, es handelt sich hier um originär GRÜNE Gewalt.

  3. Journalisten und Politiker wissen das selbst. DESWEGEN versuchen sie ja, weiterführend seit spätestens nach dem zweiten Weltkrieg, Begriffe anders zu belegen.
    Deren Bedeutung in ihrem Sinne umzugestalten.
    Das ist voll 1984.
    Die Welt sieht gerade so aus:
    Alles Gute ist links. Alles Schlechte wird nach rechts verschoben und rechts gleichzeitig verteufelt.
    Rechts ist praktisch die Weltabfalltonne.
    Und wenn in der linken Welt etwas nicht akzeptiert werden will, wird s in die Tonne gehauen und da steht, wie gesagt „rechts“ drauf.
    Darum geht s.
    Um Umdeutung zwecks Weltbilderschaffung.
    Deutsch ist, wie ich es will. Rechts ist, wer, wie, was ich will. Volk ist, wie ich es will. Demokratie ist, wie ich es will. Meinungsfreiheit….Ehe…..Gewalt…..

  4. Vor allem geht es auch darum, UND MUSS es ch darum gehen, Verbindungen höchster Polit-Darsteller in Berlin und in den Landesregierungen zu den LINKSTERRORISTEN aufzudecken und öffentlich zu machen, um dem – staunenden – Schlaf-Michel klar zu machen, WEN er eigentlich die letzten 20 Jahre gewählt hat………..und – aller Wahrscheinlichkeit nach – auch künftig zu wählen „gedenkt“…….

  5. Linke haben, seit sie im demokratischen, extraweichgespülen Deutschland nach ’45 wieder ihr häßliches Maul aufrissen, genau KEINE Ahnung, was „staatliche Gewalt“ – außer ihrer eigenen. staatlichen Gewaltorgie, ist. Gestern kam schon der Hinweis auf Starship Troopers, die gedruckte Version von Robert Heinlein. Ich möchte das extra nochmal aufgreifen, denn Heinlein hat da durchgespielt, zu was ein friedlicher, entspannter, demokratischer, Kuschelmuschelnett-und-höflich-Staat, also genau eine NICHT-Polizeistaat (wie die Bundesrepublik) werden kann, der erstmal alle linken Wünsche erfülllt – und sich dann genau dafür von Linken terrorisieren lassen muß („Bullenstaat“). Er wurde dann genau das.

  6. Es gibt keine scharfe Grenzziehung zwischen Grün und Links, und Grün ist – so oder so – in der Regel LINKS mit grünem Aussenputz………….
    Gewalt ist Gewalt und bleibt Gewalt, und diese wird seit jeher – auch- von Linken Gruppierungen in aller Welt angewandt, um ihre Ziele zu erreichen………
    Mao, Fidel Castro, Leinin,…..etc………
    sind ALLESAMT – bekennende – Gewalttäter………..
    Honecker & Mielke ebenso………

  7. Ist ja schon mal ein Anfang, dass die Zeit diese Arschlöcher von „Reporter“ rausgeschmissen hat.
    Sollte aber unbedingt noch ein juristisches Nachspiel haben: Aufruf zur Plüderung und Aufruf zur Menschenjagd.

  8. es zeichnet die Linken doch schon immer aus, daß sie vermeintliche Ungerechtigkeiten dadurch beseitigen wollen, daß sie den Besitzenden ihren Besitz wegnehmen wollen. Egal wie. Ob durch Enteignung, wie nach 45 im Osten oder durch sinnlose Zerstörung ist egal. Sie wollen eben nicht, daß jemand (vielleicht außer ihnen selbst) was besitzt. Einen (angeblich ungerechtfertigten) Unterschied im Wohlstand könnte man ja auch durch Arbeit mindern. Aber dazu müsste man ja arbeiten. Das ist natürlich für Linke nicht zumutbar! Und für viele auch nicht möglich, weil man dazu ja Verstand braucht.

  9. Die dekadenten Kinder und Enkel der 68’er waren in Hamburg aktiv. Und kämpften dort gegen eine linksgrün-versiffte Elite. Mit der sie an anderer Ecke Hand in Hand stehen.
    Der Gutmensch-Himmel auf Erden ist Deutschland scheinbar dann doch überraschenderweise nicht.

  10. Links bedeutet Umverteilung, und zwar nicht von Reich nach Arm (wie sie behaupten), sondern von den Produktiven zu den Parasiten. Und Umverteilung funktioniert nur mit Gewalt.

  11. Genau- der Steuerzahler, den man ausquetschen kann- so sehen das alle. Politiker, Öffentlich-Rechtliche, Autonome. REWE soll Steuern abdrücken, um die politische Utopie und den Selbsterhalt der Ideologen zu finanzieren, aber doch nicht geplündert werden.
    Die linksgrün-versiffte Einheitsfront wurde eingerissen, was wohl ein regelrechtes Trauma auslösen wird.

  12. Wie willst Du denn Reiche „überzeugen“ etwas abzugeben?
    Und warum beharren Linke auf „Steuern“, also Gewalt?
    Anstatt auf „Spenden“ zu setzen?

    Gutmenschtum ist deshalb so böse weil es eben andere zwingt, für die eigene Pseudomoral aufzukommen.

  13. Linker Nichtsnutz sein bedeutet auch, als 19jähriger den „Schweinestaat“, den „Bullenstaat“ zu bekämpfen und dann als 29jähriger auf nutzlosen Versorgungsposten des Öffentlichen Dienstes zu schmarotzen und bei Ruhestörung spießig die Polizei zu rufen!

    Linke Nichtsnutze sind voller Widersprüche, sie wollen „leben wie bei Kohl und arbeiten wie bei Honecker“ (Otto Graf Lambsdorff, 1992), sie sind dreckige Rosinenpicker, immer auf Kosten der Anderen!

    Sie sind voller Neid und vom Selbsthass zerfressen!

    Der Kampf gegen Links hat gerade erst begonnen!

    2022 – StudienabbrecherIn-Umvolker-Beck-Homomoschee wird wieder Kölner Dom

  14. Logik der Linken Faschisten.. und Altparteien..
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Moslem-Terror hat NICHTS mit Islam zu tun…
    .
    Linksextremistischer Terror hat NICHTS mit Kommunismus oder Sozialismus zu tun…
    .
    .
    Rääächte Gewalt hat ALLES mit Nationalsozialismus zu tun..
    .

    Finde den Fehler!

  15. Zwei linke Minsterpräsidenten werden noch vor der Bundestagsqual den Hut nehmen:

    Olaf Scholz, der linke Horden plündernd durch Haramburg ziehen ließ und Manuelantifa Schwesig-Aufbausch, die diesen Terror nicht nur politisch sondern auch finanziell gefördert hat!

    Der Kampf gegen Links hat gerade erst begonnen!

    2022 – StudienabbrecherIn-Umvolker-Beck-Homomoschee wird wieder Kölner Dom

  16. @Polit222UN

    Genau das wäre in einem demokratischen Rechtsstaat Aufgabe der unabhängigen Medien!
    Aber anstatt den Regierungspolitikern kritisch auf die Finger zu schauen, haben sich unsere Mainstream-Medien zu willigen Hofberichterstattern der Regierung gemacht und bekämpfen stattdessen jegliche bürgerlich konservative Opposition.
    Fazit,
    Wir sind kein demokratischer Rechtsstaat mehr und haben auch keine unabhängigen, neutralen und der Wahrheit verpflichteten Medien. Wir haben seit 12 Jahren eine Kanzler/In-Diktarur!

  17. Nach G20-Krawallen – Wird die Rote Flora geräumt?

    AUF JEDEN FALL ohne wenn und aber ! Scholz zieht schon wieder den Schwanz ein !

    http://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/nach-g20-krawallen-wird-die-rote-flora-ger%C3%A4umt/ar-BBEdpdA?li=AA520o&ocid=spartanntp

    ……………………und nicht nur das !

    Andererseits wenn es die weiter gibt haben wir Wahlhelfer. Weil es wird nicht lange dauern dann kommt wieder was anderes was negativ ist. Man muss nur abwarten ! Immer schön drüber diskutieren und auf Flamme halten damit wir einen Einstieg für unsere AfD haben. Da sind soviel Argumente drin die den jetzigen Parteien nicht gut bekommen. So können Nachteile auch Vorteile werden.

  18. Rote wie Kipping sind auf Lenin-Linie, Grüne wie Kretschmann hingegen Steinzeitkommunisten wie Mao oder Pol Pot!

    Grüne und Rote sind in jedem Falle VerbrecherInnen!

  19. Linke sind menschlichem Leid gegenüber vollkommen autistisch. Wenn sie je Anteilnahme zeigen, dann ist sie gespielt, weil die Opfer einer bestimmten Gruppe angehören und ihren politischen Zielen nützen.

    Daher sind Linke seit jeher auch Weltmeister im Töten:
    Lenin: 13 Millionen Tote
    Stalin: 35 Millionen Tote
    Mao Tse-tung: 45 Millionen Tote in nur vier Jahren
    http://www.faz.net/aktuell/politik/politische-buecher/mao-tse-tung-45-millionen-tote-14038.html

    Die Roten Khmer in Kambodscha: 1,7 Millionen Tote in nur vier Jahren. Die Roten Khmer waren eine maoistisch-nationalistische Guerillabewegung, die 1975 in Kambodscha an die Macht kam. Ihr Name leitet sich von der mehrheitlichen Ethnie Kambodschas, den Khmer, ab. Die Roten Khmer wollten die Gesellschaft mit Gewalt in einen Agrarkommunismus überführen. Typisch Links!

    Fazit: Traue keinem Linken. Die gehen wegen ihrer Ideologie über Leichen, wie die Geschichte ausführlich beweist. Es gibt nichts Gefährlicheres als linke Ideologien.

  20. Linke sind Lebens-Loser!
    .
    Weil sie selber nichts auf die Reihe bekommen und im Leben versagen propagieren sie lauthals die Solidarität, sprich andere sollen für sie arbeiten und zahlen.
    .
    Die Linken sind in Wahrheit die Verlierer und Abgehängten, meist Kiffer und Drogensüchtige , die anderen die Schuld geben weil sie versagt haben. Sie sind degenerierte Sozialschmarotzer erster Klasse.. und bekämpfen jeden die das ändern wollen. .

  21. Meiner Meinung fängt dieser ganze Links-Scheiß schon in der Erziehung statt und zwar schon sehr lange. Mein Sohn war in der 80igern im Kindergarten und diese sogenannten Erzieherinnen waren alle für diesen antiautoritären Kram. Meine Tochter habe ich dann bewusst in einen katholischen Kindergarten gesteckt obwohl ich weder katholisch noch in der Kirche bin. Dafür waren dann die Eltern ein Problem. Sie sind nicht in der Lage ihre Kinder zu erziehen. Wie manche dieser Früchtchen mit ihren Eltern geredet und was sie gesagt haben war ohne Worte. Ich liebe meine Kinder abgöttisch, aber Nein hieß Nein. Heute denken die Kinder sie sind so was wie ein Maibaum und alle tanzen um sie rum. Sie hören 10-mal Nein und am Ende dürfen sie es doch. Sie bekommen alle in den A::: geschoben. Sie lernen nix, sie wissen nicht wie man sich benimmt. In fremden Haushalten werden Schubladen aufgerissen, ständig wird dazwischen gequatscht, Danke und Bitte kennen sie nicht und natürlich denken sie, dass sich die ganze Welt nur um sie dreht. Ich war für alle eine Natzi-Mutter nur weil es bei mir Regeln gab. Nur weil meine Kinder eben nicht alles in den Hals geschoben bekamen, auch wenn ich es mir leisten konnten. Was da heutzutage in der Erziehung abläuft ist in meinen Augen unter aller Sau. Viele dieser Linken sind ein Produkt ihrer Erziehung. Keine Regeln, kein Respekt. Ich kann gar nicht sagen, dass ich das alles hinter mir habe und mich nicht mehr mit Erzieherinnen und Lehrern rumschlagen muss.

  22. Mich würde ja mal interessieren, was die Wähler in MeckPomm davon halten, dass sie auf „äußerst demokratischen“ Wege jetzt die linksextreme SAntifa-Küstenmatroschka vorgesetzt bekommen haben. Und das, wo die AfD als zweitstärkste (!) Kraft aus den Landtagswahlen hervorgegangen ist.

  23. #Zille

    Sollte, müßte, könnte,dürfte……………..das ist eines der Hauptkennzeichen unserer – selbsternannten – „Eliten“………die faseln und schwabulieren viel, sobald es dann zum Praxistest kommt, löst sich alles in HEISSER LUFT auf………….
    Ich bin sehr dafür, daß jeder Wähler und jede Wählerin sich „ihre(n)“ Abgeordnete(n) genau anschauen sollte, möglichst auf eine – quasi – Nackig-Inspektion bestehen sollte, bevor die „Idee“, irgendeiner dieser Gestalten eine Stimme zu geben, überhaupt gedacht werden darf……..
    Würden Wähler ihre Pflicht, ebenso wie ihre Verantwortung ernst nehmen und genau so verfahren, würden die – oftmals – aus dem „heiligen“ Staunen gar nicht mehr heraus kommen……….;-))

  24. Krisensicherheit?
    .
    Heißt Deutschland wird dann wieder zahlen!
    .
    EU ist wenn Deutschland zahlt.

    .
    Schweden wachsen wohl die Kosten für ihre unqualifizierte, nutzlosen und unbrauchbaren Asyl-Invasoren über den Kopf. Die Sozialausgaben für ihre Invasoren müssen in die Mrd. gehen und da soll nun wieder die EU.. sprich Deutschland, sich dran beteiligen.
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Für höhere Krisensicherheit
    .
    Schweden prüft Beitritt zu EU-Bankenunion

    Die schwedische Großbank Nordea befindet sich mitten im Umbau, mehrere Auslandstöchter fusionieren. Da gleichzeitig Großbritannien aus der EU austritt, überlegt Schweden, Mitglied der EU-Bankenunion zu werden.
    .
    Schweden erwägt einen Beitritt zur Bankenunion der Europäischen Union (EU). Die Regierung werde einen solchen Schritt eingehend prüfen, sagte der für Finanzmärkte zuständige Minister Per Bolund der Nachrichtenagentur TT. „Wenn die Untersuchung klar ergäbe, dass ein Beitritt für ein Land wie Schweden große Vorteile brächte, dann wäre er nicht ausgeschlossen.“

    http://www.n-tv.de/wirtschaft/Schweden-prueft-Beitritt-zu-EU-Bankenunion-article19929675.html
    .

    Schweden Staatsverschuldung 2016: 190 Mrd.

  25. Kam doch schon. Mich hat es schon gewundert, dass es 2 oder 3 Tage gedauert hat, bis der Bogen nach rechts gespannt wurde.

  26. Alleine die Unterwanderung der meisten Unis (durch den links-grün-kommunistischen ASTA) müsste mal rückgängig gemacht werden.

    Genauer gesagt: Diejenigen, die solche Studenten dulden, müssen raus. Das sind die Fachbereiche selbst.

    Man erkennt sie an der Gender-Schreibweise. Wenn mal also alle Institute schließt, die diese Schreibweise verwenden, dann hätten wir schon einen großen Teil draußen.

    Die linken Studenten selbst kann man draußen halten, indem man das Abitur wieder auf das Niveau von früher bringt.

  27. .
    Es ist
    das linke
    pseudoreligiöse
    Sendungsbewußtsein
    wie auch der vermeintliche
    Glaube stets auf Seiten der Armen,
    Unterdrückten und Entrechteten zu
    stehen sowie die typisch linke
    Idiologiegläubigkeit, was
    sie so haßerfüllt macht,
    da alle anderen für
    sie nur ganz üble
    Rechte, also
    Nazis sein
    können.

  28. http://www.ostsee-zeitung.de/Extra/Polizei-Report/Aktuelle-Beitraege/Ermittler-Scheiben-Attacken-haben-Bezug-zu-G20-Gipfel

    ….
    Unbekannte hatten in der Einkaufsstraße die Schaufenster von mehreren Geschäften eingeschlagen sowie durch Ritzen beschädigt. Betroffen waren auch Geschäfte internationaler Bekleidungshandelsketten. Der Sachschaden wurde auf mehrere Zehntausend Euro geschätzt.

    In Rostock gibt es der Polizei zufolge auch eine linksautonome Szene. Aus einer solchen Szene heraus sollen die Gewalttaten beim G20-Gipfel in Hamburg verübt worden sein.
    ————————
    „sollen“ verübt worden sein… linksautonome Gewalttaten wurden verübt !!!

  29. Kurz und knapp:

    Gewalt ist in der Ideologie der Linken ein Grundbestandteil.

    Sämtliche kommunistischen und sozialistischen Ideen basieren auf der Negierung bzw. Aberziehung menschlicher Verhaltensweisen und lassen sich daher nur umsetzen, wenn man die Andersdenkenden zum Linkssein, zum Sozialismus oder auch Kommunismus zwingt.
    Und Zwang artet immer in Gewalt aus.
    Punkt.

  30. Leseempfehlung: „Schwarzbuch des Kommunismus“.

    Nach vorsichtigen Schätzungen 150 MILLIONEN Opfer der perversen Ideologie.
    Weltmeister im Massenmord! Noch Fragen?

  31. Wenn man daran denkt, dass Stegner öffentlich zu Angriffen auf AfD Mitglieder aufrief und linke Gutmenschen zum Fenstersturz der hochschwangeren Petry, dass einer der Zeitgranden frohlockte, dass Trump noch ermordet werden könne, die regelmäßigen Maikrawalle etc. und wenn man sich dann an die RAF Opfer erinnert, wie kommt man dann eigentlich dazu zu sagen, die Linken und Gewalt gingen nicht zusammen?

  32. Um von Hamburg und der LINKEN GEWALT etwas abzulenken und auf eine noch größere Gefahr für uns, als das bißchen „Blechschaden“ von Links, einen größeren Feind hinzuweisen, bietet das ZDF heute ein Sonderprogramm:

    ZDF FRONTAL 21 HEUTE ABEND berichtet über möglichen Atomanschlag mit „schmutziger Bombe“! Es geht um Atomschmuggler! (Das fehlt uns auch noch zu allem was wir hier schon haben!)
    Um 21:00 h

    Und wo sollen die Atomschmuggler herkommen? Sie dürfen raten! Aus Russland natürlich!
    Vorab wünscht uns das ZDF schon einmal einen „friedlichen Abend“!

  33. „Echte Linke“? Sie meinen Champangner-Linke? Klar, die werden sich nie an Gewaltorgien beteiligen. Die lassen andere(Antifa-SA) diese Drecksarbeit machen.
    Jeder Champangner-Linke, der bewust nicht zur Mäßigung aufruft, ist selber ein Linker Gewalttäter!

  34. OT

    Lustige Sache in Leipzig: Da wird das Straßenfest der linken Mischpoke („Karlibeben“) abgesagt, weil infolge der Terrorgefahr die Kosten für die erteilten Auflagen durch die linken Veranstalter nicht aufgebracht werden können.

    Quelle: http://www.lvz.de/Leipzig/Lokales/Naechstes-Karli-Beben-in-Leipzig-abgesagt

    Ja, das ist doch sehr lustig. Waren doch die linken Terroristen genau die Willkommensklatscher & Teddybärenwerfer, die nicht genug Refutschies & Ficklinge ins Land bekommen konnten. Nun sind sie halt da …. und die linke Mischpoke kriegt das auch direkt zu spüren. Köstlich …. ich muss mich fast entstuhlen vor Lachen.

    Liebe linke Mischpoke, macht doch zusammen mit den Antänzern vom Hauptbahnhofe mal eine ordentliche Messerstecherei …. ääähh ein „Karneval der Kulturen“ heißt das natürlich oder macht mal eine Safari mit dem Smartphone durch NahOst … ääähh die Eisenbahnstraße. Adrenalin pur! … ihr wisst doch: Drogen & Gewalt sind dort Fremdworte.

    Hahahahahahahahaha!

  35. Für Linke gibt es die „Staatsgewalt“ der Herrschenden. Jeder, der für sie arbeitet, ist damit ein „Feind“.

    Na toll, trotzdem entblöden sich gerade Linke, Grüne und ihr parasitäres Geschmeiß in den Gewerkschaften, Medien nicht, als Apparatschiks derselben Staatsgewalt sich wahnwitzige und üppigste Überversorgungen in kürzester Zeit selber zu genehmigen.

  36. Hehehe…der gute Henlein.

    Manche Romanverfilmungen sind, obwohl als anspruchsloses Popkorn-Kino verschrieen, durchaus geeignet, gesellschaftliche Fehlentwicklungen bzw. die längerfristigen Folgen solcher Entwicklungen in einem populären Format zu demonstrieren.

    „Demolition Man“ war auch so ein Beispiel dafür, was passiert, wenn ein archaischer Barbar in eine gewaltlose Gesellschaft einfällt – und was diese Gesellschaft dann braucht, um diesem Barbaren angemessen zu begegnen:
    Ein reaktionäres Relikt.

  37. Jedes linke Subjekt,daß mich mit Nazi nennt bekommt sofort umgehend folgendes Abwehrverhalten (Paragraph 34 StGB -Rechtfertigender Notstand -hier Angriff auf Ehre-) präsentiert.

    „Das muß ich mir gerade von Ihnen, Herr S……., der Sie ein stadtbekannter Pädophiler (Anm: Pädophil zu sein ist ja keine Straftat, nur diese Neigung auszuleben ist eine) sind, wohl nicht sagen zu lassen.

    Dies funktioniert jedesmal und der Gegenüber schweigt. Da kommt NICHTS dergleichen mehr. Man läßt ihn peinlich berührt und sich bis auf die Knochen schämend zurück.

    Ich liebe diese Situation.

    Funktioniert aber nur mit fester, bestimmender Stimme mit der Lautstärke,daß es viele Umherstehende hören und dazu mit direktem Fingerzeig auf das „Ziel“.
    Mit geradem Rücken und rausgedrückter Brust.

    Das ist einfach herrlich !

  38. Ich war mal bei einer Tagung über „Gewalt im Fernsehen“, öffentlich besoldete Medienwissenschaftler referierten und moderierten, man unterschied fein zwischen struktureller, physischer und psychischer Gewalt, auch wenn das etwa beim Beispielfilm „Josey Wales“ (Clint Eastwood) nicht sauber unterschieden werden kann, egal, Diskussion erwünscht. Ich merkte an, dass das staatliche Gewaltmonopol immerhin ein zivilisatorischer Fortschritt sei – ungläubiges Staunen ringsum, missbilligende Blicke sodann, sowas Reaktionäres hatte man in diesem fortschrittlichen Kreis nicht erwartet.

  39. Manchmal denke ich es wäre am besten die Linken mit ihren eigenen Waffen zu schlagen, indem man oder frau nicht Mitglied der AFD wird, sondern der Linken und Grünen und dann ordentlich intregiert und difätismus verbreitet und so das ganze Linke Konstrukt von innen aushöhlt und zerstört. So wie fleissige Bakterien auch die Maden im Speck Speckschonend abtöten können. Dann hätten wir wieder unsere Ruhe.

  40. #Techno
    ….und neuerdings durch die unzähligen Islamisten……….das ist sehr gefährlich……..

  41. Der springende Punkt ist das vierte Lebensjahr. Entweder kriegt man Kinder in genau diesem Jahr erzogen – oder es ist vorbei. Ist so meine Erfahrung.

    Das mit dem Erziehen ist prinzipiell übrigens kein Problem: Kinder lieben Regeln – und Grenzen.

  42. #Eve

    Genau so ist es! Und von diesen „echten“ gibt es verdammt viele, das ganze Land ist quasi VERSEUCHT mit dieser Spezies…………einer PANDEMIE gleichkommend…;-)

  43. Die werden dann bestimmt unter einem neuen Pseudonym weiter schr…………ähm HETZEN……..für dasselbe „Qualitätsmedium“………..

  44. morgen wird ein großer Tag für die patrioten und ein weiterer schlechter für die Linken : der Deutschlandkurrier geht an den Start:
    ->der linke Mainstream der seit jahren nur Regierungspropaganda verbreitet spuckt schon Gift und Galle : http://meedia.de/2017/07/11/rechtspopulistische-vereinnahmung-des-berliner-kurier-dumont-geht-gegen-afd-nahen-deutschland-kurier-vor/
    ->Erika Steinbach wird wohl Kolumnen schreiben und auch „unser“ Peter Barthels ist mit von der Partie
    ->300.000 gedruckte Exemplarer werden morgen in Berlin verteilt; Bis zur vierten Ausgabe soll das Magazin kostenlos bleiben, darauf zu einem Preis von 30 Cent an die Leser gehen.
    ->vermutlich online unter „www.deutschlandkurier.de“ zu erreichen (bisher bringt google kein Ergebniss ; auf der seite ist eine leere seite vorgeschalten…..angeblich sollte es ab heute mittag schon erreichbar gewesen sein)

    …endlich Gegenpropganda zum linksgedrehten mainstream

  45. Fängt schon früher an. Wenn man es im 4. Lebensjahr nicht im´riff hat, wird’s schwieriger.
    Kinder brauchen Regeln und Grenzen, aber das ist oft anstrengend und bedeutet Arbeit. Viele Eltern wählen aber den leichten Weg und lassen alles durchgehen um ihre Ruhe zu haben, aber diese ruhe ist trügerisch.

  46. #Renitenz

    Theorie und Praxis ist bekanntlich selten dasselbe……………so ist das auch bei den Linksgrünen………
    jeder von denen ist seinem eigenen HEMD am nächsten………..und da das HEMD von Gucci ist und nicht aus dem „Dritte-Welt-Laden“, muss die Kohle, die man braucht um Luxus-Appartment, Porsche (Ernst von den Linken), Audi A 8, p.p. finanzieren zu können…………JEDES MITTEL (!) recht, …………Geld stinkt nicht……….(wenn man es tatsächlich bekommen kann, „nur“ wenn man es nicht hat……)

    Außerdem sind die so ihrem „Traum“, die Macht im Land – nicht nur de facto – sondern auch real und formal zu übernehmen, gleich mal ein Stück näher………..

  47. @Polit222UN

    Nachdem sie dann die Macht im Land real und formal übernommen haben… muss der Gedanke nur konsequent zu Ende gedacht werden:

    WENN alle Macht vom Volke ausgeht… dann ist das Volk ja die Staatsgewalt… und wenn das Volk die (verhasste) Staatsgewalt ist… ist das Volk… naa? genau… der FEIND! q.e.d.

  48. Das Auto ist komplett entglast und zerkratzt“, klagt Lützeler einer N24-Reporterin nach der Randale-Nacht sein Leid. „Ich hatte genau das befürchtet und wollte das Auto wegfahren aber die Polizei hat mich nicht ausparken lassen.“
    —————————————-
    Da ist also die Polizei Schuld was???
    —————————————
    Weil er sich anschließend als Mitglied der Linksfraktion im Düsseldorfer Stadtrat vorstellte, erntet Lützeler seit Tagen spöttische Kommentare im Internet. Alleine bei Facebook wurde der N24-Beitrag fast 180?000 mal angesehen und rund 1000 mal kommentiert.
    —————————————
    Super!

  49. Linke will immer das Gute, und ihre Gewalt ist daher immer gute Gewalt, und gute Gewalt ist keine Gewalt, sondern Widerstand. Und wer anderer Meinung ist – Aufs Maul!

  50. Au weia, au weia, der Hahn legt keine . .

    „Welt“: BKA stuft vier Linksextremisten als „Gefährder“ ein

    In Zahl, 4 . .

  51. Die linksversifften „Veranstalter“ konnten die Merkel-LEGOS nicht bezahlen und haben zu wenig Ordner (vermutlich zu wenig „Demogeld“) … Küstenmatroschka ist ja jetzt in MeckPomm, da gibt’s weniger Geld …

  52. Hinzu kommt der linke Gedanke, gegenüber einem „Bullenstaat“, für den man die Bundesrepublik Deutschland hält, selbstverständlich Gewalt anwenden zu dürfen – Gewalt, die auch den Bürger trifft. Dazu müssen wir nur die Schriften Ulrike Meinhofs lesen: „Wirft man einen Stein, so ist das eine strafbare Handlung. Werden tausend Steine geworfen, ist das eine politische Aktion. Zündet man ein Auto an, ist das eine strafbare Handlung. Werden hunderte Autos angezündet, ist das eine politische Aktion.“

    http://www.thilo-baum.de/blog/klarheit/endlich-kapiert-der-schwarze-block-ist-rechts/

  53. Heike weiß doch nicht mehr wo vorn und hinten ist, gut dass er Ende September von seinen Leiden durch Abwahl befreit wird.

  54. Der Staat will mit Gewalt und Gewaltimport aus den Mittleren Osten und Afrika eine Situation schaffen, die ihm die Gelegenheit gibt, repressiver gegen die eigenen Bürger vorzugehen erlaubt.

    Aber die Bürger wissen bereist: Alle diese Verursachen von Mird, Raub und Vergewaltigung sind durch die derzeitigen Politiker etabliert worden.

  55. Schweden will jetzt wohl die Kosten für sein linksgrünversifftes Gutmenschentum verEUgesellschaften.
    Der erste failed EU-Staat hisst die weiße Fahne.

  56. Heta 11. Juli 2017 at 19:42

    Hat sie? Wo steht das?

    Nach „Hetzjagd“-Vorwürfen beim G20: Zeit Online trennt sich von „Störungsmelder“-Autor Sören Kohlhuber

    Zeit Online beendet die Zusammenarbeit mit zwei seiner Autoren, die für das Watchblog Störungsmelder tätig gewesen sind – darunter Links-Aktivist Sören Kohlhuber. Hintergrund: Der beim G20 offenbar als Journalist akkreditierte Autor hatte bei Demos andere Berichterstatter fotografiert und die Bilder bei Twitter veröffentlicht – mit dem Hinweis, es handele sich um Anhänger der Identitären Bewegung. Gewalttätige Demonstranten hatten die Betroffenen daraufhin attackiert und geschlagen. Kohlhuber wurde deshalb vorgeworfen, eine „Hetzjagd“ iniitiiert zu haben.

    Die Spuren der G20-Ausschreitungen in der Hamburger Innenstadt sind noch nicht ganz beseitigt, der Schock über die Zerstörungswut zahlreicher gewaltbereiter Anhänger des schwarzen Blocks ist noch lange nicht überwunden, da erschüttert ein weiterer, schwer zu begreifender Vorfall zumindest die Medienbranche…

    http://meedia.de/2017/07/10/nach-hetzjagd-vorwuerfen-beim-g20-zeit-online-trennt-sich-von-stoerungsmelder-autor-soeren-kohlhuber/

  57. Hat mal jemand darüber nachgedacht das sich im linken Terrormilieu von Hamburg IS motivierte Islamisten befanden? Wann und wer stellt zuerst diese Frage? Ich sag mal das dauert noch eine Woche….Dann gehts darum ob der Verfassungsschutz darüber Kenntnis hatte und dann…..??????

  58. #Renitenz

    FEIND ist für die Linksgrünen JEDER, der ihre totalitären Ideen nicht kritiklos übernimmt und dies ohne Wenn und Aber.

    Das sieht man heute schon sehr gut, an dem unerbittlichen Kampf gegen ALLE, die ihrem undemokratischen, totalitären Gesinnungsfaschismus nichts abgewinnen können………….

    Und spätestens seit vergangenen Wochenende, sollte auch jeder wissen und verstanden haben, wozu die Linken notfalls bereit sind…………

  59. De Maizière will Treffs der linken Szene in Leipzig-Connewitz schließen

    Nach den Krawallen beim G-20-Gipfel in Hamburg fordert der Bundesinnenminister ein härteres Vorgehen gegen die linke Szene auch in Leipzig. Grüne und Linke warnen indes vor übereilten Aktionen.

    Quelle: http://www.lvz.de/Leipzig/Lokales/De-Maiziere-will-Treffs-der-linken-Szene-in-Leipzig-Connewitz-schliessen

    Hoffentlich ist das nicht nur Wahlkampfgetöse. Ich wähle aber vorsichtshalber trotzdem besser die AFD.

    Wenn es um den Abriss der linken Siffbude geht, dann melde ich mich hiermit freiwillig. Ich bin sicher, noch 10-15 Freiwillige mobilisieren zu können. Liebe Stadtverwaltung von Leipzig, sobald Bedarf besteht, bitte hier bei PI-News formgerecht einen Beitrag reinsetzen, wir kommen auf euch zu. Einer unsere Leute hat auch die Sprengberechtigung nach THW DV450, also wenn´s schnell gehen muss … kein Problem!

    Wir schaffen das!

  60. @Polit222UN

    FEIND ist für die Linksgrünen JEDER, der ihre totalitären Ideen nicht kritiklos übernimmt und dies ohne Wenn und Aber.

    Das kann so nicht ganz stimmen- ansonsten könnten sich die (inter-)nationalsozialisten/ Linksgrünen niemals mit dem Islam/ den Mohammedanern derart zusammenraufen, denn DIE nehmen ganz sicher nicht den kleinsten Fitzel der Gender-/No-Border- usw.-Scheiße für sich an- im Gegenteil!

    Unser beider Gedankenexperiment hat aber sehr wohl ein kurzes Licht darauf geworfen, warum z.B. das deutsche Volk (und auch andere indigene, europäische Völker) mit solchem unnachgiebigen Hass der Linksgrünen Globalisten drangsaliert werden. Die Rolle des globalen Kapitals und deren unselige Allianz mit den Internationalsozialisten kommt noch erschwerend hinzu.

  61. Neben Bernd Rabehl sind Joseph Fischer und Dany Cohn-Bandit bemerkenswerte Figuren.
    Ganz interessant aufgearbeitet wird das in dem Buch „Wir sind die Wahnsinnigen … Joschka Fischer und seine Frankfurter Gang“

  62. Demonizer 11. Juli 2017 at 19:06
    Mich würde ja mal interessieren, was die Wähler in MeckPomm davon halten, dass sie auf „äußerst demokratischen“ Wege jetzt die linksextreme SAntifa-Küstenmatroschka vorgesetzt bekommen haben. Und das, wo die AfD als zweitstärkste (!) Kraft aus den Landtagswahlen hervorgegangen ist.

    Die Blondine, bringt der AfD weitere Prozentpunkte für die AfD!
    25% sollten es in MV , schon werden….

  63. War schon oft zu hören.
    Und das war ja klar, das es so kommt!
    Was glaubt nun, der Michel!!!???

  64. Fühlen sie sich noch sicher, in solch einer beschaulichen Stadt.
    Was denken ihre Mitmenschen, sind ja nicht alle so, wird immer wieder gesagt!??

  65. Linkssprech an:

    Selber schuld.
    Was fährt er auch ein Symbol für den Kapitalismus anstatt eines sozial gerechten und weltarmutssolidarischen Eselskarren?

    Er konnte es ja nichtmal lassen, die friedlichen Demonstranten unter unzulässigen Generalverdacht zu stellen.

    „Das Auto ist komplett entglast und zerkratzt“, klagt Lützeler einer N24-Reporterin nach der Randale-Nacht sein Leid. „Ich hatte genau das befürchtet und wollte das Auto wegfahren aber die Polizei hat mich nicht ausparken lassen.“

    Ganz klar, die Polizei ist schuld.

    Linkssprech aus, Normalmodus ein:

    Mmmmuuuaaahahaaaa

  66. Das „Witzige“ ist ja: Die Linken sprechen von Staatsgewalt. Dabei beherrschen sie den Staat. Und natürlich sind in den meisten Fällen auch sie die Befehlshaber der Polizei.
    Was natürlich sein kann: Besonders radikalen Linken sind die herrschenden Linken nicht radikal genug.

  67. begonnen hat alles damit , dass die Sozis alle linken Trottel durchs Abitur und in sinnlose Studienfächer prügelten. –

  68. Unfassbar: Der Klebrige kritisiert keineswegs die Steinewerfer und hochkriminellen mordwilligen, sondern ZENSIERT sogar noch deren Gesichter! TÄTERSCHUTZ dieses Abschaums unter dem Deckmantel der Verharmlosung indem kritisiert wird, dass die Bild-Zeitung jetzt dazu aufruft, dass Bürger mithelfen sollen, möglichst viele dieser Terroristen zu fassen! Immer wenn man glaubt, es geht nicht mehr tiefer, unterbietet der Klebrige mit seinem Heute Journal das Niveau! Anstatt DANKBAR zu sein, dass hier großflächig gesucht und geforscht wird und die Möglichkeit besteht aufgrund der vielen Bilder und Videos, diesen Abschaum zu packen VERSCHLEIERN und ERSCHWEREN sie beim Heute-Journal diese Fahndung auch noch und bieten einen Anwalt auf, der sogar davor warnt, Täter zu verdächtigen!!!

  69. „Linke sind menschlichem Leid gegenüber vollkommen autistisch. Wenn sie je Anteilnahme zeigen, dann ist sie gespielt, weil die Opfer einer bestimmten Gruppe angehören und ihren politischen Zielen nützen.“

    So ist es!!!

  70. Das schöne an der Linken ist ja, dass sie sich gerne immer weiter radikalisiert und am liebsten noch die Gehirne der Menschen aufbohrt, weil ihr die Macht allein nicht reicht. Die Linke will, dass alle Menschen so denken, wie sie – bis auf ein paar Alibi-Nazis. Links mit Demokratie und Freiheit passt zusammen wie Islam mit Schwulen- und Frauenrechte.

    Sollte es wirklich ganz Dicke kommen, werden sie allerdings zuerst ihre eigenen Leute verhören, umbringen und foltern. Das liegt im Wesen ihrer Ideologie und es wird der eine oder andere eine klammheimliche Freude dann empfinden.

  71. Ich habe mal ein sehr interessantes Video zu Steuerhinterziehung gefunden. Komisch ist (vielleicht nicht wichtig) das niemand geringerer als Scholz sehr aufmerksam lauscht, wie man dieses macht. https://www.youtube.com/watch?v=t038x2cIwxs Zu sehen ist er ziemlich im Vordergrund.
    Einfach mal schauen…

  72. Scholz und die skandalösen Zustände bei der „Roten Flora!

    Politisches Merkmal von Scholz ist sich diskret durchschlängeln und nach außen den Leisetreter spielen. Mulitmillionär Döpfner von Springer ist davon so begeistert, dass er Scholz in den Adelsstand des besten „Medienpolitiker Deutschlands“ erhebt.

    Im Herbst 2014 hat die SPD-konrollierte Lawaetz-Stiftung die sogenannte Roten Flora als Treuhänderin der Stadt Hamburg für einen Kaufpreis von 820.000 Euro erworben.

    Lawaetz-Vorstand Karin Schmalriede referiert gern „über das Erfolgsgeheimnis ihrer Stiftung, knappe Kassen und den Wandel der Stadt“. Zum Thema „Rote Flora“ allerdings gibt sich Schmalriede wortkarg
    Ja. Wir haben einen guten Weg gefunden. Dazu gehört auch, dass wir in den Medien nicht viel darüber reden.“

    https://www.hinzundkunzt.de/portrait-lawaetz-stiftung/

    Das finde ich nachvollziehbar, denn der Steuerzahler wird die Rote-Flora- SPD-Scholz-Konstruktion eher als skandalös empfinden. Scholz und seine Genossen sind vor dem Terror der Linksfaschisten eingeknickt und gewähren zulasten der Gemeinschaft dort den rechtswidrig eingesickerten Hausbesetzern das Paradies auf Erden. Mietverträge zwischen den Bewohnern und der Stiftung oder Nutzungsverträge zwischen der Stiftung und den dortigen „Linksautonomen“, wie sie sich gern nennen, gibt es nicht. „Uns ist egal, wem die Rote Flora gehört“, hatten die Linksanarchos schon früher erklärt, und Scholz liess sie unbehelligt. Im Gegenteil, Scholz ermöglichte den Illegalen den Zugang zu Steuermitteln, der „Förderverein“ der Roten Flora ist staatlich anerkannt und Spenden an die Illegalen sind steuerlich absetzbar.

  73. Ja, das hat mich schon 1982 an der TFH in West-Berlin irritiert.
    Ich war extra aus der DDR nach dem Westen geflüchtet,
    um überhaupt studieren zu können, und mußte dann,
    so einen roten ASTA als Studentenvertretung erleben!
    So gibt es heute nur noch rote Grütze in den Studentenhirnen
    und Merkel ist Honeckers Rache.

Comments are closed.