Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD)
Print Friendly, PDF & Email

Von L.S.Gabriel | Nachdem Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) am Freitag in einem offenen Brief den in Deutschland lebenden Türken („mit oder ohne deutschem Pass“) versichert hatte, dass sie alle zu Deutschland gehören, fordert nun die Linkspartei einen Abschiebestopp in die Türkei, denn im Moment könne in der Türkei offenbar „niemand vor einer Verhaftung sicher sein“, argumentiert Linken-Chef Bernd Riexinger.

Derzeit wären rund 6.500, zum Teil straffällig gewordene, Türken ausreisepflichtig, abgeschoben wird aber ohnehin kaum.

Mehrheit der Türken in Deutschland pro-Erdogan

Die LINKE macht sich vordergründig um Kritiker des Erdoganregimes Sorgen. Dabei haben bei der türkischen Parlamentswahl im Juni 2015 53,6 Prozent der in Deutschland lebenden Türken für die islamfaschistische Erdogan-Partei AKP gestimmt.

Nach dem gescheiterten Putschversuch (PI-NEWS berichtete) in der Türkei waren im Juli 2016 in Köln 40.000 Türken auf die Straße gegangen, um für ihren Führer Erdogan zu demonstrieren. Dem Referendum zur Verfassungsänderung, die Erdogan de facto uneingeschränkte Macht durch die Befugnisbündelung von Exekutive und Justiz in seine Gewalt verlieh, stimmten die Türken in Deutschland ebenfalls mit über 50 Prozent zu, in Essen und Düsseldorf waren es sogar rund drei Viertel der Abstimmungsberechtigten.

Die fordernden Türken in Deutschland spüren nun Aufwind

Einen Abschiebestopp der mehrheitlich islamfaschistisch geprägten Türken hierzulande zu fordern grenzt an Landesverrat. Und auch wenn Gabriel zumindest vordergründig vom Merkelschen absoluten Kuschelkurs mit dem türkischen Despoten abweicht, so war sein Bekenntnis, in seiner Position als Mitglied der Regierung, zu den Türken in Deutschland ein gefundenes Fressen für die ohnehin hemmungslos fordernden und hoheitsanspruchsvollen Türkenverbände in Deutschland.

Gökay Sofuoglu, der Bundesvorsitzende der Türkischen Gemeinde, stellte das auch sogleich unter Beweis: „Die Anerkennung und politische Repräsentation von türkeistämmigen Menschen wurde viel zu lang vernachlässigt und ist längst überfällig. Wir würden uns wünschen, dass wir in dieser Krise näher zusammenrücken. Der Außenminister hat einen Anfang gemacht“, kommentierte Sofuoglu in aller gebotenen Überheblichkeit Gabriels Submission. Mit „Zusammenrücken“ meint der Türke die von ihm geforderte „Wir-Kultur“, in der mehr Türken Ministerposten besetzen. Schon 2014 träumte Sofuoglu von einem türkischen Wirtschaftsminister, Umweltminister und/oder Innenminister. Und er unterstrich auch gleich wieder seine „Forderungen für bessere Bildungschancen, gerechtere Löhne und die Abschaffung von institutionellem Rassismus“ – damit meint er Kritik an der Türkei und am Islam sowieso sein zu unterbinden. Sofuoglu ist auch stets an vorderster Front mit dabei, wenn es gilt Kampagnen gegen die AfD zu fahren.

Sigmar Gabriel hat jedenfalls mit seinem Kriecherbrief an die Türken in Deutschland, den islamischen Herrenmenschen, die von einem Osmanischen Reich träumen den Rücken gestärkt und wieder einmal ganze Arbeit geleistet, natürlich wie immer gegen die Interessen dieses Landes und dem Teil des Volkes, der Deutschland, seine Werte, Traditionen und Kultur erhalten möchte – also den Kötern, dem Pack aus Dunkeldeutschland.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

189 KOMMENTARE

  1. Deutschland, das Land der „Köter“ und Schlampen“ – immer gut, um sich erstmal in Sicherheit zu sammeln und ungehindert die eigenen Interessen zu verfolgen. Langfristiges Ziel: Anbindung der Kolonie „Almanistan“ ans großtürkische Reich unter dem neuen Kalifen…

  2. „… Mit „Zusammenrücken“ meint der Türke die von ihm geforderte „Wir-Kultur“, in der mehr Türken Ministerposten besetzen. …“

    Z. B. hat Frau Özuguz (SPD) den Deutschen ja schon die Existenz einer deutschen Kultur abgesprochen. Das kommt dann dabei raus, wenn Türken Ministerposten besetzen.

  3. Die Wändehälse Gabriel und Schulz, zeigen uns in der Türkei Politik ihre absolute Verlogenheit. Es ist noch kein halbes Jahr her, das diese beiden Kasper, das die Türkei trotz oder gerade wegen Erdowahn in die EU gehöre. Als der Österreichische Außenminister Kurz, den sofortigen Stopp der Aufnahmeverhandlungen mit der Türkei forderte, nannten ihn die beiden einen Nazi, nun was ein dann diese beiden Volksverräter?

  4. Türken gehören zu Deutschland wie Feuer zu Wasser, nämlich gar nicht, sonst wären es ja keine Türken, die sich als solches empfinden, sondern Deutsche.

  5. Schon Helmut Schmidt sagte kleinlaut, daß es der größte Fehler war, die Türken in den 60ern ins Land zu holen. Insider der SPD sagten mir, daß es dort keine intelligenten Mitglieder mehr gibt, daß viele der Mitglieder sich selbst als destruktiv bösartig herrschend betrachten und dazu auch stehen, und daß sie seit 20 Jahren planen, Deutschland zu islamisieren. Das ist an politischer Visionslosigkeit, Verantwortungslosigkeit und krimineller Perversität nicht zu überbieten. Ich denke, niemand zweifelt daran, daß die SPD eine verkommene Partei ist. Nur leider sind wir im Wahlkampf, und die SPD hat nun die Aufgabe, die Merkelpartei zu unterstützen, indem die SPD als unwählbar erscheint. Und so kommt dann ein Wahlergebnis pro Merkel zustande.

  6. Frühjahr 2015 … das war der Todeszeitpunkt des deutschen Volks. Ob es jemals wieder aufersteht, ist eine Frage, die Mann getrost Theologen überlassen kann.

  7. Linke, Gruene und alle Altparteien sind Deutschlandhasser. Wie kann man sich immer die gleichen Fragen stellen.
    Einfach mal akzeptieren dass diese Parteien unser Land zerstoeren und Europa zerstoeren und als Kriminell brandmarken.
    Wer Altparteien waelt macht sich strafbar, er unterstuetzt Kriminelle.

  8. Ich würde das wirre Gestammele vom Dicken eher als eine Art „Hilferuf“ betrachten. 🙂

  9. Dieser dumme Fettsack !!
    Wie heisst es doch so schön ??
    DUMMHEIT FRISST – Intellegenz Säuft … bis nichts mehr da ist .
    Siehe Junkers . Da sieht man auch schon mal “ Alliens “ !!

  10. Das ist doch mal ein klare Ansage:

    Weidel: Staatsbürgerschaft aberkennen, zurück in die Türkei!

    „Erdogans fünfte Kolonne“ solle „dahin gehen, wo es ihnen offensichtlich am besten gefällt und wo sie auch hingehören: in die Türkei“, sagte Parteivorstandsmitglied Alice Weidel am Ostermontag. Sie fordert angesichts des klaren Votums für das neue Präsidialsystem, zahlreichen in Deutschland lebenden Türken die deutschen Staatsbürgerschaft abzuerkennen – aus Zweifel an ihrer Loyalität.
    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/alice-weidel-afd-politikerin-raet-ja-sagern-zur-rueckkehr-in-die-tuerkei-14975167.html

    Alice Weidel, die ich grundsätzlich als Segen für die AfD betrachte, weckte zuletzt allerdings Zweifel und sorgte (bei mir) für Irritationen. Ich hatte gedacht, sie wäre in der Sache Parteiausschluß Höcke zurückgerudert. Der Parteitag in Essen schien zu solchen Vermutungen zu berechtigen. Jüngste Äußerungen von ihr sagen aber etwas anderes.

    Egal, wie man zu Höcke steht: Ein Ausschluß würde die Partei spalten. Außerdem würde das Ausschlußverfahren ohnehin scheitern, der Partei aber fortwährend Schaden zufügen. Am Ende stände man vor einem Trümmerhaufen.

  11. Selbstverständlich unternehmen die Altparteien alles, um alle kriminellen Migranten und Invasoren vor Abschiebungen zu bewahren. Es ist denen auch keine noch so blödsinnige Begründung zuwider, es sind einfach deutschophobe Bürgerhasser/Verächter/Verräter und ideologiefanatische Zerstörermaden.

  12. Von allen fremden, nichtdeutschen Nationalitäten waren die Türken der größte Fehler, diese in unser Land zu lassen!

  13. Wie war das seinerzeit mit den Polen? Gemocht hat man sie zuerst auch nicht, aber die Zeit war damals so und jeder Fremde mußte sich Respekt erst verdienen. Sie haben sich integriert und niemals Forderungen gestellt, ihr Polentum politisch repräsentiert haben zu wollen oder überhaupt als Kontrastprogramm zum Gastland anzusehen (es sei denn, ich hätte ein Kapitel in Geschichte überlesen). Sie haben praktisch ihre Identität aufgegeben und sich assimiliert. Die Türken tun das nicht, im Gegenteil. Sie passen in Deutschland rein wie Öl ins Wasser, und wie in der Analogie wollen sie auch obenauf schwimmen. Eigentlich haben wir hier doch einen Sinn dafür, daß ein Volk seine Identität gerne behalten will, unabhängig davon, ob uns eine individuelle Ausprägung sympathisch ist oder nicht. Nun, genau deshalb funktioniert die Durchmischung nicht und sind klare Grenzen zwischen den Territorien notwendig. Einzelne Ausnahmen von erfolreichen Migranten gibt es immer und überall (tun wir selbst ja auch), aber nicht in großem Stil und von der Politik orchestriert. Das kann nur zu bösem Blut führen, und das wird es auch wieder.

  14. Ich glaube, den Ärzten ist bei der Operation ein Fehler unterlaufen, und haben bei ihm statt den Magen das Hirn abgebunden…

    So oder so, wer so schwach ist, sich nicht mal selbst disziplinieren zu können, um weniger zu essen um nicht noch fetter zu werden, der ist auch nicht fähig, einen Ministerposten zu besetzen, da er offensichtlich an einer Persönlichkeitsstörung, oder gar unter Schizophrenie leidet, dessen Krankheit sich auf das Volk überträgt.

  15. Die größte Gruppe der arbeitslosen Ausländer sind die Türken. Eine konsequente Integrationspolitik würde damit beginnen, die Integrationsunwilligen abzuschieben. Bei den Türken in Berlin sind mehr als die Hälfte dauerarbeitslos. Die meisten ausländischen Hartz-IV-Empfänger in Deutschland stammen aus der Türkei. Nach deutschem Recht sind arbeitslose EU-Ausländer von Hartz IV ausgeschlossen.
    Der Neuerdingsexperte Gabriel, der alle nach Deutschland eingesickerten Türken so an sein Herz drückt, sollte die Frage beantworten, warum dauerarbeitslose Türken ein Leben lang in Deutschland mit Hartz IV alimentiert werden sollen und EU-Ausländer von Hartz IV ausgeschlossen sind.

  16. Und in 20 Jahren wird es dann heißen:

    Die Syrer gehören zu Deutschland

    Natürlich werden Gabriel, Merkel und Spießgesellen nun aufschreien, das sei nicht vergleichbar.

    Ist es eben schon.

  17. Unglaublich!!!
    Deutschland, das Paradies für für alle islamischen Verbrecher dieser Welt! Das noch vorhandene fleissige indigene Volk wird seiner Heimat beraubt und zum zahlenden Sklaven dieser Verbrecherbande gemacht!
    Vae victis, wehe dem Besiegten!
    Wie schon Hitler sinngemäß gesagte: „verliert das Deutsche Volk den Krieg gegen die Welt, dann sind sie es auch nicht wert, weiterhin zu existieren!“.
    Buße muss sein! Und so vollenden unsere Politiker das, was ihnen Hitler aufgetragen hat!

  18. Ja und?
    Was hat Schmidt als Familienminister und später als Bundeskanzler konkret dafür getan, dafür zu sorgen, dass die Türken wieder zurück in die Türkei gehen?
    Richtig:
    NICHTS

  19. Eine solche Anbiederung an die Wähler der islamischen Gegengesellschaft vor der Wahl – auf türkisch – entspricht der Würde der Türkenpartei SPD und den persönlichen Vorlieben des germanophoben Siggi „Pack“ Gabriel.

  20. Privat kann der Ex-Nachtportier ja diese Meinung haben, aber als Außenminister dieses Landes (wovon er ja auch nur keine Ahnung hat) hat er dazu seine Fresse zu halten. Es entsteht in diesem Moment der falsche Eindruck, dass diese Pack-Figur die Meinung des deutschen Volkes vertritt. Das ist falsch! … und ich stelle hier richtig: Mich und mein von mir befragtes Umfeld vertritt dieser Pack-Darsteller nicht. Er hat nicht das Recht, in meinem/unseren Namen zu sprechen. Ich bin ausdrücklich dafür, dass alle Siedle/Illegale (und Kriminelle sowieso!) sofort aus Deutschland dauerhaft abgeschoben und deren Rückkehr verhindert wird. Die dadurch entstehenden Kosten müssen auch durch Beschlagnahmung deren vermeintlichen Eigentums hier gedeckt werden.

    Deutsche first!

  21. Man rumreden und meckern wie mal will:
    Wir stehen an der Schwelle zu einem neuen Dreißigjährigen Krieg.
    Europa, besonders Deutschland wird mit Millionen an Primitivhorden geflutet, von denen so gut wie alle nach unseren Maßstäben Analphabeten sind und bei denen nicht einmal ansatzweise unsere ethischen und moralischen Maßstäbe angesetzt werden können.

  22. Es stellt sich immer noch die Frage, warum keine deutsche Regierung die Einhaltung des Anwerbeabkommens durchsetzte und dafür sorgte, dass die Türken wieder in ihr ach so tolles Land zurückgehen.

  23. Wie wärs denn Türken Siggi, spendiere Dir eine große portion Schwartenmagensalat mit fettigen Bratkartoffeln bis das Magenband den Geist aufgibt.

  24. Da wird gleich wieder der Größenwahn der Inter-Nationalsozialisten offenkundig: Wer zu Deutschland gehört, entscheiden keine in den Laberbuden versammelten Bildungsversager, sondern noch immer der Souverän, das Volk (nicht: die Bevölkerung!).

    Das gilt, Fettwänste Merkel und Gabriel, übrigens auch für die Frage, ob Deutschland Einwanderungsland, also Vielvölkerstaat ist, oder nicht! Da die gesamte bisherige Invasion ohne Mandat durch den Souverän, sondern über dessen Kopf und erklärte Absage hinweg entschieden wurde, sollten sich die Invasoren auf den Tag vorbereiten, an dem sie hinauskomplimentiert werden. Verwaltungsrechtlichen Vertrauensschutz genießen sie schon aus den genannten Gründen nicht (die nicht abschließend sind).

  25. Wir haben wieviele Millionen Türken in unserem Land und wieviele davon sind Erdo-wahn Anhänger was glaubt ihr was los ist in Deutschland wenn der Irre Sultan mit den Fingern schnippt?

  26. Gabriel: Türken gehören zu Deutschland

    Nein, Deutsche gehören – wie der Name schon sagt – zu Deutschland.
    Türken gehören – wie der Name schon sagt – zur Türkei. Das ist doch ein schönes Land.

    Und die meisten Türken wissen das tief im Herzen auch. Es ist nur eine künstlich hervorgerufene Gewohnheit (hier geboren), eine künstlich hervorgerufene Gier nach dem großen Geld (häufig unerfüllt) und die künstlich hervorgerufene Empörung desjenigen, der sich am falschen Ort befindet, die sie antreibt. Ich bin eigentlich zuversichtlich, dass nach einer Systemänderung die meisten Türken gern zurückgehen.

    Deshalb freue ich mich auch jedes Mal, wenn ich bei einem Fußballspiel die roten Fahnenmeere in unseren Städten sehe, zeigen sie doch mit unmissverständlicher Klarheit, dass Herr Gabriel und seinesgleichen Unrecht haben, und das natürliche Gefühl noch vorhanden ist.

    Ich freue mich auch, dass ein Mesut Özil unsere Nationalhymne nicht mitsingt. Es würde mir die Fußnägel hochrollen, wenn er es täte, und ich respektiere ihn dafür, dass er es nicht über sich bringt, dermaßen zu heucheln. Natürlich könnte man sagen, dass er besser bei der türkischen Nationalmannschaft spielen würde – dort wäre er der Star und viel glücklicher, hätte aber dennoch ausreichend Geld – und viele tun das auch (ich habe schon mehrfach bei Spielen gehört, dass der Moderator sagte, der und der wäre in Deutschland aufgewachsen). Aber ok, da hat er sich halt belatschern lassen, ganz ohne Zweifel war der DFB erpicht darauf, mindestens einen Türken zu haben. Aber wenigstens sinkt er nicht so tief, unsere Nationalhymne mit so einer Farce zu entehren.

    Er und (nichtkriminelle) Türken, die in ihren Parallelgesellschaften für sich bleiben, sind mir hundertmal lieber als ein Cem Özdemir oder andere türkische/ausländische Bundestagsabgeordnete oder Ausländer, die sich aufspielen, als ob sie Deutsche wären, und dabei wie eine Parodie auf etwas wirkt, das mir am Herzen liegt.

    Alles was auf Erden besteht,
    beruht auf Ehre und Treue,
    wer heut‘ die alte Pflicht verrät,
    verrät morgen auch die neue.
    (Adalbert Stifter)

  27. Der Minister beugt sich in seinem braunen Ledersessel nach vorn, streift die Zigarre vorsichtig im schweren, silbernen Aschenbecher ab und schlägt eine dünne, graue Aktenmappe auf. Schließlich fährt er mit dem Zeigefinger über endlose Zahlenkolonnen.

    „600 000 Italiener leben in Deutschland“, sagt Otto Schily und nickt zufrieden. Er hat ein Ferienhaus in der Toskana, trinkt gern italienischen Rotwein und fühlt sich manchmal selbst wie ein Italiener. Nein, mit denen gibt es keine Probleme. Der Finger wandert weiter.

    „568 000 Jugoslawen“, sagt der Minister und denkt nach. Nein, auch was jene anbelangt, sieht er ebenso wenig Schwierigkeiten wie beispielsweise mit den Polen. Schilys Finger kreist in der Luft. „Worüber reden wir eigentlich?“, fragt er, ohne eine Antwort zu erwarten, und klopft dann mehrmals auf eine deutlich umkringelte Zahl. Über etwa 1,9 Millionen Türken – die größte Gruppe unter den 7,3 Millionen Ausländern in Deutschland.

    2001 hatten nur noch 44 Prozent von ihnen einen Job; die Zahl der Türken, die von Sozialhilfe leben, ist prozentual dreimal so hoch wie ihr Anteil an der Bevölkerung. …
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-38016900.html

  28. Türken „mit oder ohne deutschem Pass“ (Gabriel) paßt in diesem Zusammenhang gut: das ist nämlich wirklich das Gleiche – unabhängig von dem Papierlappen.
    Blut ist eben dicker als Wasser – das fällt der liberalen, westlichen Gesellschaft schwer zu begreifen. Und einen „Verfassungspatriotismus“ entwickeln die Türken eben nur für die neue türkische Erdoganverfassung.

  29. Diesmal glaube ich weniger, dass es sich hier nur um die übliche Unterwerfungsgesten handelt. Die Bundesregierung hat – davon kann man ausgehen – endlich mitbekommen, dass man sich mit den Millionen und Abermillionen Türken und anderen Muslimen längst die fünfte Kolonne ins Land geholt hat. Ein öffentlicher Aufruf der türkischen Regierung an Ihre Landsleute hier in Deutschland sich endlich gegen die „Unterdrückung ihres Türkentums“ zu wehren zusammen mit einem weiteren Aufruf zum heiligen Krieg (dann hat man auch gleich die Araber noch mit im Boot) und in der BRD bricht die Hölle los. Der Statt hat ja erst unlängst bewiesen, dass er nicht einmal wenige hundert oder tausend randalierende Linksfaschisten in den Griff bekommt!
    Die BRD-Regierung beugt nur schon einer weiteren sich anbahnenden Krise mit der Türkei vor. Die wissen sich einfach nicht mehr anders zu helfen.
    In Westdeutschland, speziell in NRW, möchte ich bei den Aussichten nicht mehr leben!!

  30. In zwanzig? Das wird schon früher kommen außerdem wird es nicht Deutschland heißen unser Land sondern Bundland oder Multiland oder Merkelland mit dem Zusatz Dritte Weltland

  31. Das Jahr 1961 war ein Schwarzes Jahr für die Deutschen. Am 13. August wurde die Mauer gebaut, und im Herbst wurde das „Anwerbeabkommen“ mit der Türkei unterzeichnet. Die Mauer ist wieder weg, die Türken sind noch da.

  32. Türken gehören zur Türkei und nicht zu Deutschland, und erst recht nicht, wenn es Moslems sind, weil auch der Islam nicht zu Deutschland gehört. Nur weil sie sich hier gegen den Willen der Mehrheit des deutschen Volkes eingenistet und überproportional vermehrt haben, gehören sie noch lange nicht zu Deutschland.
    Wenn sich Ratten in einem Pferdestall einnisten, käme wohl auch keiner auf die Idee, zu behaupten, dass Ratten zu einem Pferdestall gehören, oder?

  33. Ja, Verbrecher gehören zu „Deutschland“, Rassisten (antideutsche) gehören zu „Deutschland“, Vollidioten gehören zu „Deutschland“, Arschgeigen wie IM Erika, Chulpf, Gabriel gehören zu „Deutschland“. „Deutschland“ steckt ziemlich tief in der Scheiffe.

  34. In der deutschen Nachkriegsgeschichte wurden zwei verhängnisvolle Fehler gemacht:

    1.) Das Anwerbeabkommen mit der Türkei
    2.) Die Einführung des Euro

  35. Der jetzt nicht mehr ganz so fette Siggi labert sich um Kopf und Kragen. Es gibt keine „Deutschtürken“.
    Wenn Papa, Mama, Oma, und Opa alles Türken waren sind die Kinder auch Türken. Wenn ich schon solche Sprüche wie „der die oder das hat aber einen Deutschen Pass“ oder „ich (als Neger, Türke oder Alien) fühle mich als Deutscher“ höre, kriege ich das kotzen. Darum brauche ich auch nicht mit irgendwelchen hier im Lande Anwesenden solidarisch sein. Die Türken gehören nicht zu Deutschland, sie gehören zur Türkei. Welche politischen Ansichten sie dabei haben ist völlig unerheblich. Wem es hier nicht gefällt und dieses Land nur in seinem Sinne umkrempeln will soll seine Koffer packen. Noch sind alle Flughäfen geöffnet.
    Übrigens, der ehemalige Bürgermeister von Würselen warnt jetzt vor einer „neuen Flüchtlingskrise“ und ist damit wohl auf das letzte erreichbare Trittbrett des vorbeifahrenden Zuges aufgesprungen. Ich fasse es nicht; der Bock macht sich zum Gärtner.
    http://www.n-tv.de/politik/Schulz-warnt-vor-neuer-Fluechtlingskrise-article19950127.html

  36. Gabriel ist wohl nicht der Hellste. Mit diesem Brief hat er sich in die Nesseln gesetzt. Die meisten Türken sind ja Erdogan-Fans und fühlen sich durch diesen Brief vergackeiert. Da braucht man bloß mal auf Gabriels fb-Seite zu schauen….Da schreibt einer ungefähr so: „Der Stiefvater versucht die Stiefkinder für sich zu gewinnen, indem er über den leiblichen Vater herzieht“ Tja.
    Für die normalen Deutschen hingegen ist es unerträglich, dass G. die Aufbauleistung Deutschlands nach dem Krieg den Türken zuschreibt.
    Er hat sich zwischen alle Stühle gesetzt. So ein Schleimer…hat er sich bei den Amerikanern für das Trump-Bashing entschuldigt oder bei den Russen für die Sanktionen? Hat er nicht.
    Einzig und allein SPD-Heinis können diesen Brief toll finden….

  37. Ich denke, was Sie schreiben trifft auf viele Türken zu. In der bayrischen Provinz gibt es aber so einige, die deutsch sozialisiert sind, so wie Akif Pririncci.

  38. Das „Deutsch-türkischen Sozialversicherungsabkommen“ bedarf dringed einer Änderung, es ist vor 50 Jahren mit ganz anderen Intentionen in Kraft gesetzt worden, die Regelungen wirken heute wie aus der Zeit gefallen.

    „Trotz leerer Kassen haben Ehefrauen, Kinder und auch ELTERN im Krankheitsfall Anspruch auf Leistungen aus der deutschen Krankenversicherung. Wohlgemerkt, – es handelt sich hier um türkische, serbische, bosnische usw. Staatsangehörige, die noch niemals deutschen Boden betreten haben und nicht den geringsten Bezug zu diesem Land haben! Die einzige Verbindung zu Deutschland ist ihre Kontoverbindung…“ schreibt seinerzeit Journalistenwatch.
    Und weiter:
    „Die Bevorzugung ausländischer Familienangehöriger in der kostenlosen Mitversicherung deutscher Krankenkassen widerspricht dem Gleichstellungsgrundsatz und stellt uns Deutsche erheblich schlechter als in Deutschland lebende Türken. Schließlich ist deutschen Krankenversicherten die Einbeziehung von Eltern in die Familienversicherung verwehrt. Und gerade die älteren Menschen sind es doch, die besonders krankheitsanfällig sind.“

    Aber dass sich Gabriel für die Belange der deutschen Bevölkerung einsetzt, ist nicht wahrscheinlich. Seit 2003 wird von verschiedenen deutschen Seiten diese obskure Regelung hinterfragt; ändern würde sich erst dann was, wenn die AfD mit nennenswerter Fraktionsstärke dies im Bundestag thematisiert. Vom Parteienkartell ist da nichts zu erwarten.

  39. Nur 1,9 Mio. Türken?!
    Ich habe einmal eine Zahl aufgeschnappt, dass alleine in NRW 4 Mio. Türken leben sollen, inklusive der sogenannten „Deutsch-Türken™“
    Wieviele Türken hier wirklich leben, will ich lieber nicht wissen. Ich will nachher meine Ofenkartoffeln mit Kräuterquark unbeschwert geniessen.

  40. kann mich an keinen offenen Brief erinnern als die Russlandsanktionen beschlossen wurden. Aber den edlen braunen Geschöpfen muss man wohl noch mal extra in den Arsch kriechen in der Hoffnung dass die keinen Rabatz machen.

  41. Deutsche und Türken passen nicht zusammen.
    Es heiraten ja auch kaum Türken und Deutsche außer Sigi-Pop. Ein Hamburger ex-Innensenator, der von der „Staatsministerin“ und ihren Islam-Brüdern, hat in letzter Sekunde die Kurve gekriegt und sich scheiden lassen.
    Polinnen dagegen werden schon in Frankfurt an der Oder weggeheiratet;-)
    Wenn die Türken in Deutschland, die Asylanten und die Linken (GJ/AntiFa) sich zusammenschließen und losschlagen hat die Polizei keine Chance wie Köln, Hamburg und Schorndorf gezeigt haben.

  42. Als neuer AM sollte eine Ziege ernannt werden.
    So hätten die Musels ihren Spass und im Rest der Welt interessiert das irre Geblöcke ohnehin niemanden.

  43. Türken und Moslems braucht keiner, der bei Verstand ist. Würde man die isolieren, also sich selbst überlassen, würden die sich selbst abschaffen. Aber es lässt sich ja so geil daran verdienen. Die paar Morde und anderen Dreck „schaffen wir ja schon“. Ich kenne jedenfalls keine grösseren Rassisten als Moslems. Nicht mal Hitler hat die gesamte Menschheit gehasst.

    In Lateinamerika sehe ich aber keine Moslems. In Mexiko wo ich war….kein Musel. Scheinbar auch in Mittel- und Südamerika nicht. Etwas machen die besser. Oder gibt es da nichts zu Schmarotzen und deshalb bleiben die da weg?

  44. Die Demos und Aktionen von Sven Liebich sind großartig.

    Durch diese Demonstration wurde wieder einmal deutlich wie groß die islamische Bedrohung für das friedliche Leben unserer (noch) zivilisierten und aufgeklärten Kultur ist.

    Durch die Lektüre des Korans werden gerade die Männer im Islam mit Gewaltbereitschaft und sexuellem Dominanzgebaren gegenüber Frauen aufgeladen.

    Ich bin überzeugt, dass auch schon Anders Behring Breivik all diese Gefahren, die auf Europa durch die Islamisierung zukommen erkannt hatte und deshalb so verzweifelt war, dass er selbst keinen anderen Ausweg mehr sah, als selbst in den Terror abzudriften, denn Breivik hatte schon 2011 erkannt, dass gerade die Linken Parteien die Menschen in ganz Europa in das offene Messer des sich immer stärker ausbreitenden Islamismus laufen lassen und alle Probleme die die Islamisierung bringt einfach leugnen.

    Breivik war ein weitsichtiger, verzweifelter junger Mann, der im Jahr 2011 dass schon voraus sagte, was wir heute in ganz Europa erleben. Er war mit der bitteren Erkenntnis ganz allein gelassen, denn in Norwegen gab es damals keine PEGIDA und keine AfD, wo er hätte Zuspruch und Unterstützung finden können, somit blieb für ihn als letzter Ausweg der Weg in den Terror.

  45. Zitat,
    *Es war ein großer politischer Fehler, den türkischen Gastarbeitern in den 60ger Jahren ein unbegrenztes Bleiberecht und Familiennachzug gewährt zu haben*
    Helmut Schmidt, Ex-Bundeskanzler, SPD

  46. Sein Leiden nennt sich Alzheimer-Bulimie:

    Er frisst und frisst und frisst und frisst
    und dann
    … vergisst er zu kotzen.

  47. „Wir würden uns wünschen, dass wir in dieser Krise näher zusammenrücken.“

    Solche schleimigen Vereinnahmungsversuche von Türk- und Islamfunktionären verursachen bei mir regelmäßig Würgereiz. Mazyek sagt auch nach so gut wie jedem islamischen Terrorhorror: „Jetzt müssen wir noch fester zusammenstehen“.

  48. Ja, dann hat er immerhin, wenn auch aus polit-taktischen Gründen bemerkt, dass wir eine „Flüchtlingskrise“ haben. Konkrete Vorschläge hat er aber keine gemacht….

  49. diese Verlogenheit ist schon erschreckend. Was für Drogen nehmen diese Gestalten eigentlich?Schnallt der es immer noch nicht das keiner seine Visage mehr ertragen kann?Gleiches gilt für alle unserer Volksverräter. Nur die Küstenbarbie oder die Frau Klöckner sind noch anschaulich geblieben!

  50. Es müsste doch die Gesetzteslage hergeben, dass Gabriel und Konsorten wegen staatsfeindlichen Verhalten in die Türkei abgeschoben werden.

  51. @Kooler
    Das dauert nicht 20 Jahre – das kann schon in 2-3 Jahren so sein, wenn es in diesem Tempo weitergeht!

  52. Die Türken gehören also zu Deutschland. Durch Gastarbeit hier eingewandet und nun zu 60 Prozent von staatlichen Transferleistungen abhängig. Die zudem zum Beispiel an rumänische Zigeuner in Rheinhausen, der Nordstadt und woanders Wohnraum vermieten, der auch aus der Staatskasse bezahlt wird.
    Wen wählen wohl die nicht so gesetzestreuen Menschen unter den türkischen Mitbürgern ?
    Die Parteien, die sie nicht nur in Ruhe lassen, sondern auch fördern. Und die Linken, die SPD, aber auch die Grünen haben wieder ein paar Pöstchen mehr inne.
    Anderseits wählen die dann hier ihre Türkenpartei in der Türkei, die nicht mal im Ansatz mit den Grünen, der SPD und den Linken konform ist. Seltsame Situation.

    Es fehlt eigentlich nur noch der Satz von Gabriel „Die Deutschen gehören nicht zu Deutschland.“.

    Und liebe Linkinnen ! Baut doch mal in der Türkei eine Kirche ! Dann werdet Ihr deren Toleranz spüren. Oder geht man in Marxloh spazieren. Oder wohnt einfach in der Ecke und erlebt, wie der Deutsche verdrängt wird. UND zwar auch aktiv von den Türken.

  53. Jedenfalls gibt sich der hündisch-kriecherische Gabriel alle Mühe, sich als Angehöriger einer „Köterrasse“ zu präsentieren.

  54. wenn ich das schon wieder höre,…Türken gehören zu Deutschland…, bin ich gleich wieder, höflich ausgedrückt, … unterzuckert !

    demnach muß nun auch jeder seine bisher streunende Hauskatze in den Vogelbauer mit seinem dort im Käfig lebenden Vogel zusammen tun, und das Kaninchen der Kinder ( nennen wir es Mucki ) soll ab sofort dauerhaft mit zu den Fischen ins Aquarium gesteckt werden, oder wie, Bald soll wohl dann noch jeder in Deutschland umherziehende Schäfer seine eigentlich stets auf einer großen Wiese immerzu Gras fressenden Schafe zukünftig die ganze Zeit nur noch in einem Gewässer zB. in deinem Dorfdeich oder mitten im Baggersee stehen haben dürfen, weil es ja neuerdings polit gewollt das neue Habitat der Schafe ist, … oder was

  55. Nur als Vergleich:
    Nach dem Westfälischen Frieden, der den Dreißigjährigen Krieg beendete, waren, um nur zwei Beispiele zu nennen, im vormals reichen Württemberg von 320.000 Einwohnern gerade mal noch 48.000 am Leben, in der Reichsstadt Augsburg von 100.000 gerade mal noch 18.000 – eines der deutschen Zentren, das Erzbistum Fulda, war nahezu komplett zerstört und Menschenleer und konnte sich von den Kriegsfolgen nie mehr wirklich regenerieren.
    Die damals neben den Franzosen übelsten Verbrecher, die Schweden, nisteten sich für 150 Jahre in Norddeutschland ein. 1675 begann Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg gegen sie aufzubegehren und als erster begann, sie aus Deutschland zu vertreiben.
    Neben den Franzosen waren die Schweden damals dermassen verhasst, dass jeder versprengte schwedische Soldat von der Bevölkerung sofort und ohne Gnade erschlagen wurde.

  56. +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Gabriel’s Türkenfreunde!
    .
    “Mein Führer (Erdogan), gib uns den Befehl und wir zerschlagen Deutschland.“

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Sigmar Gabriel (SPD): „Sie, die türkischstämmigen Menschen in Deutschland, gehören zu uns – ob mit oder ohne deutschen Pass.“
    .

    Gabriel redet von unseren „türkischstämmigen Menschen in Deutschland,“ obwohl 63,1 Prozent (die Mehrheit) der wahlberechtigten Türken in Deutschland für Erdogan gestimmt haben.
    .
    War Gabriel auf der Sonderschule oder hat er Drogen genommen?

  57. Genau das ist die Frage !
    Die dortigen Herrscher lassen diese idiotische Gehirnwäsche nicht zu auf ihrem Hoheitsgebiet.
    Die BRD mit ihren multi-kulti-Verehrern haben diese jedoch über die Hintertür der Religionsfreiheit einfallen lassen. Ein einmalige Fehler in der Geschichte der freiheitlichen Staaten.
    Falsche Toleranz mit den Axtschwingern fuhrt zur Selbstvernichtung.

  58. Ach ne ! Aber das wird man von der Arbeiterverräterpartei heute nicht mehr hören.

  59. Staatsratsvorsitzende, Genossin Merkel Mitglied der SPD?
    https://truetilt.files.wordpress.com/2015/06/merkel_migranten1.jpg
    Merkel selbstlobend: „Als ich Bundeskanzlerin wurde, habe ich mir überlegt, dass es nicht schlecht wäre, wenn man die Frage der Integration im Familienministerium ansiedeln würde. Aber eigentlich betrifft das Thema Integration so viele Gebiete, dass es doch nicht schlecht wäre, eine Staatsministerin im Kanzleramt zu haben.“

    Genossin Merkel: „Daran hatte damals noch keiner gedacht. Franz Müntefering, der in der damaligen Großen Koalition für die SPD die Ordnung herstellte, sagte: Ja, keine schlechte Idee; machen Sie mal. Dann hat sich das entwickelt.“

    Merkel zufrieden: „Frau Böhmer hat das Amt für viele Jahre übernommen.“
    https://volksbetrugpunktnet.files.wordpress.com/2013/11/maria-boehmer-spruch.jpg
    Maria Böhmer, Videobotschaft 13.04.2009
    https://www.youtube.com/watch?v=I3trfAc6bXg
    Böhmer: Und „wir wollen, dass man Vielfalt in unserem Land als eine Chance begreift, erlebt und nicht als Belastung“
    (Maria Böhmer, 03.11.2010, Deutschlandfunk)

    Merkel gesprächig: „Im Rahmen der jüngsten Regierungsbildung hat Herr Gabriel gesagt: Jetzt wollen wir dort aber Frau Özoguz platzieren. Nachdem sich am Anfang überhaupt keiner darum gekümmert hat, ob eine Staatsministerin im Kanzleramt etwas Gutes ist, gab es in dieser Koalition einen richtigen Kampf darum.“

    Merkel schadenfroh: „Und die CDU war richtig traurig, dass sie das Amt der Staatsministerin nicht wieder besetzen durfte und dass Frau Özoguz Staatsministerin geworden ist.“
    07.12.2015
    https://www.bundesregierung.de/Content/DE/Rede/2015/12/2015-12-07-rede-60-jahre-gastarbeiter.html

  60. Ja schon klar, weil es ja nicht die Araber, mohammedanischen Libanesen und die Türken waren, die auf der Strasse „Juden ins Gas“ schrieen, sondern die AfD.

  61. @ Haremhab Aber da werden die weniger. Warum wohl ? Weil es dort keine staatlichen Sozialleistungen gibt und die ihr Geld selber erwirtschaften müssen.

  62. was geht in der spd vor,gibt es keinerlei reinigungsprozess innerhalb dieser partei?

    das was sich dort oben befindet,ist eine negative auslese.

    ob hartz 4 ukrainelump steinmeier,gabriel der einstigen klientel jetzt als pack diffamierer,nahles „9 euro mindestlohn ist genial“,oder der höhepunt der demokratieverachter maas mit seinen nazistasimethoden…

    wer im lager ehemaliger spd wähler,sagt ja zu diesem soziopthischen abschaum?
    die hohepriesterin der demokratieverachter,die totale hinterzimmerpolitikerin merkel könnte sich keine bessere pseudoopposition wünschen…

    furchtbar für wie exessiv doof die merkeljunta deutschlands 80%vollpfosten halten darf.

  63. So siehts aus!Ohne wenn und aber. Hier muss ein Reinigungsprozess stattfinden bevor ganz D vermüllt wird.

  64. Dass die Linkspartei (ich nenne sie der Einfachheit halber „Kommunisten“), aber auch die SPD hier möglichst viele Flüchtlinge haben will ist nachvollziehbar: Dadurch werden viele soziale Brennpunkte und ein linkes Millieu geschaffen. Genau das ist das Klientel, aus dem die Linken gerne schöpfen. Wenn alle Deutschen wohlhabend wären, würde sie keiner wählen.

  65. Ich hatte schon einmal geschrieben: dieses Land birgt, bedingt durch eine jahrzehntelange verfehlte Einwanderungs-und Sicherheitspolitik so viel potentielles Gewaltpotential, dass bei einem Ausbruch die Vorkommnisse in der Weimarer Zeit ein Kindergeburtstag waren. Das jetzt schon an seine Grenzen gelangte staatliche Gewaltmonopol würde bei einem konzertierten terroristischen Angriff und dem Einsetzen von 10-köpfigen Kommandos in den 10 größten Städten der bunten Republik vollends zusammen brechen. München und Hamburg seien als warnendes Beispiel genannt.
    Ich bin mir fast sicher, dass derartige Pläne der Terroristen bereits existieren.
    Erschwerend hinzu kommt die Geisteshaltung von 46% der Deutschen: dies lehnen das Gewaltmonopol des Staates ab, schreien aber am lautesten nach diesem, wenn ihre persönliche Sicherheit bedroht ist.
    Genau wie jene, die für die Energiewende waren, sich mit dem Platzieren von Solarzellen auf ihren Dächern
    auf Kosten der anderen goldene Nasen verdienen und gegen das Windkraftwerk demonstrieren, das in ihrer Nachbarschaft gebaut wird. Oder die, die Bürgschaften für Flüchtlinge übernahmen und nun, da die Kosten ausufern, nicht mehr zahlen wollen und sie dem Steuerzahler aufdrücken wollen. Weitere Beispiele will ich mir ersparen.
    Was ist nur aus diesem Volk geworden?

  66. Ich verlasse mich da lieber auf Worte aus meiner Disziplin. Und da sagte schon 1923 Otto Mayer in seinem Kommentar „Deutsches Verwaltungsrecht“:

    „Groß Neues ist ja seit 1914 und 1917 nicht nazutragen. Verfassungsrecht vergeht, Verwaltungsrecht besteht; dies hat man anderwärts schon beobachtet.“

  67. Das ist doch nur eine Nebelkerze. Was kümmern uns denn ein paar tausend kriminelle Türken mehr oder weniger. Wir haben ganz andere Probleme mit den Invasoren aus Afrika 🙁

  68. kriecherischerweise war Gabriels in einem deutschen Qualitätsprintmedium abgedrucktes devotes Schreiben gar zweisprachig in deutsch und türkisch abgedruckt, um den hier noch nicht ganz so lange Lebenden das Erlernen der Kötersprache nicht zumuten zu müssen!

  69. Ach ja, tut er das, „wendet“ er sich an „Deutschtürken“, somit an eine nicht vorhandene Klientel. Es gibt Türken mit und ohne deutschen Pass, inakzeptablerweise, verstößt nämlich gegen unser Staatsbürgerrecht (Ius sanguinis = Abstammungsrecht, NICHT Ius solis = Geburtsrecht). Dass Türken, Dunkelpigmentierte jeglicher Schattierung, Musels und sonstige Invasoren seine verbliebene Klientel stellen, steht auf einem anderen Blatt.
    Mediales Gedöns vor der Wahl, nebenher noch inszeniert für die gehirngewaschenen Blödmicheln unter den Wählern.

  70. OT

    Der linksverstrahlte und Schutzpatron aller Linksterroristen in Leipzig, OBM Burkhard Jung (Theologielehrer/SPD), fabuliert seit Jahren von einem bunten, toleranten und weltoffenen Leipzig. Mit Lichterketten zelebrierte er zudem oft genug seine „Willkommenskultur“. Nun ist es im offenbar bunt genug und von „Willkommenskultur“ keine Spur mehr:

    „Das Neue Rathaus im Herzen der Stadt wird aufgerüstet: Das Verwaltungsgebäude soll sicherer werden. Unter anderem soll ein modernes, elektronisches Schließsystem eingebaut werden. Mehr Kameras und verstärkte Kontrollen am Haupteingang sollen außerdem für Sicherheit sorgen. Dies geht aus einer Anfrage der AfD-Fraktion im Stadtrat hervor.

    Die Verwaltung reagiert mit den Maßnahmen auf die veränderte Sicherheitslage in Leipzig. Immer wieder kam es in den letzten Monaten zu Gewalttaten, die sich gegen Fraktionsvorsitzende und Ratsmitglieder richteten. So waren erst im März Schüsse auf das Büro der Leipziger Linken in Connewitz abgefeuert worden.“

    Quelle: https://www.tag24.de/nachrichten/leipzig-neues-rathaus-umbau-sicherheit-massnahmen-kameras-gewalt-bunker-297535

    Wozu das eigentlich alle? Laut ebenfalls linksverstrahltem und Linkenschutzpatron, Polizeipräsident Bernd Merbitz (CDU, vormals SED u. VP), ist es doch überall sicher, „… nur das Sicherheitsgefühl der Bürger hat sich verändert!“.

    Quelle Aussage: http://www.lvz.de/Region/Wurzen/Polizeichef-Merbitz-redet-in-Borsdorf-Klartext-Nicht-nur-Auslaender-sind-kriminell

    Erstaunlich, die Apparatschniks u. Bonzen sichern ihr Leben ab mit unseren Steuergeldern ab, der Pöbel da draußen muss den Terror der Linken und Illegalen ertragen.

  71. Das sanfte Lamm fragt zu Recht dagegen „Was hat Schmidt getan“? NICHTS!

    Der Familiennachzug noch unter dem falschen SPD-Apostel Brand ermöglicht, hätte Schmidt un-
    verzüglich beenden können und müssen. Auch der Entzug der Aufenthaltserlaubnis für anatolische
    Hilfsarbeiter nach Ablauf von 2 Jahren wie ursprünglich vertraglich vereinbart, hätte dazugehört.
    All dies hat Er aber nicht getan. Er hat zwar die richtige Analyse gezogen und das heutige Unheil
    kommen sehen, aber Er war zu feige aus Angst vor den Radikallinken in der SPD diese auch poli-
    tisch umzusetzen.

    Uns Deutschen nützt deshalb eine Rückschau nicht viel und wenn dann nur, wenn WIR auch wirk-
    lich erkennen würden, daß dieses Unheil weiter wachsen wird, wenn WIR bei kommenden Wahlen nicht deutlich gegensteuern.

    Unsere Misere liegt weder in der Vergangenheit noch in der Gegenwart bei Merkel. Unsere Misere
    liegt in uns selbst, weil WIR feige sind wie einst Schmidt, eine Gegenpolitik zu wählen und einen
    immer größer werdenden Fehler durch eine Alternative zu ändern.

    Solange die islamische Unterwanderung noch im stillen und verborgenen voranschreitet, solange
    wird der deutsche Michel in seinem bräsigen Dasein weiterhin der Obrigkeit folgen. Wenn es sein
    muß, auch wieder bis zum Untergang und das wäre dann wieder die Rückkehr der Misere aus der
    Vergangenheit.

  72. Diese Sovougülülü kommt mir vor wie wenn eine nörgelnde Ehefrau das Wort „wir“ benutzt: WIR müssten wieder mal den Rasen mähen, WIR müssten noch das Auto waschen.

    Die tollsten Vorschläge und Ideen kommen immer von Frauen. Da kann man froh sein, wenn man als Mann gerade nicht in der Nähe ist, schließlich soll das Ganze auch umgesetzt werden.

    Zum Glück haben andere Länder unseren Gabriel, der für sie alle deren Forderungen auch umsetzt.

  73. Warum sollen sie arbeiten?
    Es gibt doch bereits jetzt schon durch die Hintertür die installierte Dschizya von den Dhimmis, wie Harz 4, Sozialhilfen usw. obwohl durch kriminelle Aktivitäten hohe zusammengeraffte Vermögen vorhanden sind!
    Und die Steuerfahndung?
    Die scheisst sich in die Hosen, bevor sie so eine Großfamilie hochnehmen würde! Den grossen Macker können sie nur bei dem malochenden deutschen Michel spielen, der noch an die „Staatsmacht“ glaubt!

  74. Stimmt nicht ganz.
    Die Türken haben in den letzten 50 Jahren wesentliche Teile der moslemischen Infrastruktur in der BRD aufgebaut, „Teestuben“, Moscheen, Vereine etc.
    Sie bilden daher im islamischen Netzwerk das Rückgrat der Bewegung in der BRD.
    Diese Infrastruktur wird nun von den „Neubürgern“ verwendet für ihre „Aktionen“.
    Zudem haben sie die Steigbügelhalter in den etablierten Parteien, vor allem SPD und CDU, dazu missbraucht um ihre politischen Einflussnahme stets auszubauen.
    Schauen Sie nach Frankfurt oder NRW !

  75. Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten!
    HartzIV, völkerrechtswidriger Krieg im ehemaligen Jugoslawien (incl. Bombardierung Belgrads) – hat Altkanzler Schröder sogar öffentlich zugegeben!, Liberalisierung des Finanzmarktes und damit Heranzüchten von „Heuschrecken“, Schleifen des Kündigungsschutzes, massenhafte Leiharbeit ermöglicht, usw.
    und jetzt eben auch noch ganz „normaler“ Volksverrat.
    Diese Partei ist verrottet bis ins Mark. Leider gibt es immer noch welche, die das immer noch nicht wahrhaben wollen und diese Verräter wählen.

  76. Warum hat er das dann nicht gemacht? Er hatte 16 Jahre Zeit dazu!
    Was wäre uns alles erspart geblieben.

  77. Gründe für diesen Brief?
    Vielleicht die Angst vor schweren Ausschreitungen, wenn Erdogan seinen Landsleuten und Getreuen
    sagt: Los!!!
    Oder er möchte die Doppelpass-Wählerstimmen für die SPD sichern.
    Es könnte aber auch einfach nur die Liebe zum Islam und der Hass auf Deutschland sein.

  78. @DieStaatsmacht: Absolut richtig. Wir werden leider weder die Afrikaner noch die Türken je wieder los.

  79. Ich bekomme jedes Mal Brechreiz wenn ich die Kopfwindeln nebst ihrer reichlichen Kinderschar sehe. Nirgends wo mehr kann man denen aus dem Weg gehen.
    Alleine mit ihrer Kleidung zeigen sie doch deutlich, dass sie niemals zu Deutschland gehören wollen.

    Hier noch ein Link zur Lage in Berlin, wo sich eine Schariapolizei aus Tschetschenen ausbreitet.

    https://haolam.de/artikel_30009.html

    Zitat:“ Die selbsternannte Moralpolizei rekrutiere sich aus Salafisten aus Tschetschenien, einer überwiegend sunnitisch-muslimischen Region in Russland. Die Selbstjustizbanden wenden demnach Gewalt an, um tschetschenische Migranten davon abzuhalten, sich in die deutsche Gesellschaft zu integrieren. Zudem werben sie dafür, in Deutschland ein paralleles islamisches Rechtssystem einzuführen. Die deutschen Behörden scheinen nicht in der Lage zu sein, sie zu stoppen.

    Die Schariapatrouille kam ans Licht der Öffentlichkeit, als tschetschenische Salafisten ein Video veröffentlichten, in dem sie anderen Tschetschenen in Deutschland damit drohten, dass jene, die sich nicht an das islamische Recht und an das Adat halten – ein traditioneller tschetschenischer Verhaltenskodex –, getötet würden. Meduza, eine russischsprachige unabhängige Medienorganisation mit Sitz in Lettland, hatte von der Existenz dieses Videos berichtet. Das Video, das über den Instant-Messaging-Dienst WhatsApp zirkulierte, zeigt einen Vermummten, der eine Pistole auf die Kamera richtet. Auf Tschetschenisch erklärt er:

    „Muslimische Brüder und Schwestern. Hier in Europa tun bestimmte tschetschenische Frauen und Männer, die wie Frauen aussehen, unaussprechliche Dinge. Ihr wisst es; ich weiß es; jeder weiß es. Darum erkläre ich hiermit: Derzeit gibt es etwa 80 von uns. Viele Leute werden sich uns anschließen.
    Diejenigen, die ihre nationale Identität verloren haben, die mit Männern anderer ethnischer Gruppen flirten und sie heiraten, tschetschenische Frauen, die den falschen Weg gewählt haben und jene Kreaturen, die sich tschetschenische Männer nennen – wenn wir nur eine halbe Chance kriegen, werden wir ihnen den Kopf zurechtrücken. Wir haben einen Eid auf den Koran geleistet und gehen auf die Straße. Dies ist unsere Absichtserklärung; sagt nicht, ihr wärt nicht gewarnt worden; sagt nicht, ihr hättet es nicht gewusst. Möge Allah uns Frieden geben und unsere Füße auf den Pfad zur Gerechtigkeit setzen.“

  80. Eigentlich haben Kanzler Schmidt und Kanzler Kohl und Merkel, letztere dort jedenfalls zu Anfang, alle dasselbe gesagt: Die Route erklärte 2010 Muilti-Kulti für gescheitert, Kohl wollte die Hälfte der Türken wieder zurück schicken und Schmidt stellte mit Erschrecken fest, daß sich ein großer Teil der Türken gar nicht integrieren will. Schon zu Schmidt’s Zeiten hätte es eine AfD geben müssen, die das Thema stärker thematisiert und es nicht folgenlos im Hinterzimmer verschwindet.

    Auch eine erschlichene Einbürgerung kann nach einem Urteil des Bundesverfassungsgerichts in Karlsruhe grundsätzlich zurückgenommen werden. Auch wenn der Entzug zur Staatenlosigkeit führt, ist eine Aberkennung möglich. Zwar schreibt das Grundgesetz in Artikel 16 vor, dass die Staatsbürgerschaft nicht entzogen werden darf. Die Verfassungsrichter urteilten nun aber, dass das Verbot sich nicht auf Fälle beziehe, in denen der Erwerb von vornherein missbräuchlich war.
    Zur Einbürgerung gehört der positive Wille, sich hinreichend in die Aufnahmegesellschaft zu integrieren.

  81. Oder wie ein Eskimo in die Sahara!
    Sieht man auch an der Namenswahl: Das werden von Müttern, die selbst schon hier geboren sind (!) deren Söhne wiederum „Mohammed“ oder „Bilal“ oder „Tayfun“ genannt, um sich dann 6 Jahre später zu wundern, warum in der Schule weniger gelitten und 15 Jahre später zu BESCHWEREN, man habe es auf dem Bewerbungsmarkt doch so schwer AUFGRUND DES NAMENS! Dieser ekelhafte arrogante Stolz selbst in dritter Generation hier noch diese albernen Namen weiter zu führen, ist einfach widerwärtig!
    Ich kenne mehrere, ca. 8 bi-nationale Familien (Mutter von den Philipinen, Vietnam, Thailand oder Japan) da haben die Kinder AUSSCHLIESSLICH sozial-verträgliche anerkannte deutsche Namen, in zwei Fällen eben englische Namen, mit denen die Kinder hier aber keinerlei Probleme haben werden!

  82. Diese verdammte Arschkriecherei ist wirklich unerträglich! Diese von wem auch immer gewählten Luschen haben keine Ehre und keinen Stolz. Winseln den Leuten hinterher die wir überhaupt nicht mehr hier brauchen und verraten jeden Tag ihr eigenes Volk. Verbrecher dürfen kommen, Verbrecher dürfen bleiben. Wem das nicht passt wird zum Verbrecher gestempelt und an ihm darf sich unsere kranke Justiz austoben. Wir sind doch komplett erledigt!

  83. Gehören nicht alle Inder und Chinesen auch irgendwie zu Deutschland? Zumindest machen sie ganz gutes Essen. Deshalb sollten wir uns noch einige hundert Millionen herholen…

  84. Das_Sanfte_Lamm 23. Juli 2017 at 10:17

    Mit den Türken gab es ja nie ein Anwerbeabkommen, die wurden auf Druck der Amis bei uns reingelassen (Türkei als Sicherungsflanke gegen Russland). Keine wollte diese primitiven und halbverhungerten Nomaden aus Anatolien aufnehmen, die in der armen Türkei dahinvegetierten. Damals wie heute gibts dort eine ganze Staatsindustrie, Kranke, Alte, Kriminelle, Arme etc. nach Germoney zu schicken.

    Oder genauer:

    Antwort von GehSchichte
    14.08.2012, 20:38
    Nein, die Türken haben Deutschland nicht mit aufgebaut. Das ist eine Legende der linken und grünen Multikulti-Sozialromantiker..

    Deutschland wieder aufgebaut haben die Trümmerfrauen, während ihre Brüder und Männer in Kriegsgefangeschaft sassen. Bereits 1952 galt Deutschland ( im Gegensatz zur Türkei übrigens ) nicht mehr als hilfsbedürftiges Land. 1958 war Deutschland zweitstärkste Wirtschaftsmacht der Welt nach den USA. Zu diesem Zeitpunkt befand sich noch kein einziger Türke auf deutschem Boden.

    Übrigens hat Deutschland niemals Gastarbeiter aus der Türkei „geholt“, sie hat sie vielmehr auf den Druck der Türkei und den USA aufgenommen, weil die Türkei völlig übervölkert war und keine Arbeit für ihre Leute hatte und weil die urbanen Gebiete der türkischen Großstädte aus allen Nähten platzten., denn die arme Landbevölkerung Ost-Anatoliens konnte sich durch Landwirtschaft mehr schlecht als recht durchbringen. Weil in diesen Gebierten bittere Armut herrschte machten sich diese Menschen auf in die Großstädte, wo sie mehr oder weniger in Armutsvierteln, den sogenannten Gecekondus lebten.

    Die Türkei sicherte damals die Südostflanke der Nato, insofern konnte sie , zusammen mit den USA, Druck auf Deutschland aufbauen und die BRD „überreden“ einige türkische Gastarbeiter aufzunehmen. Diese waren größtenteils ungelernte Hilfskräfte und wurden in sterbende Industrieen beschäftigt, so dass der positive Effekt der Gastarbeiter bereits Anfang der 1970er verpufft war und bereits 1973 ein ( leider wirkungsloser ) Anwerbestopp verhängt wurde. Sptestens aber Anfanfg der 80er belasteten die Zuwanderer ( der größte Teil Türken ) die Sozialkassen wesentlich mehr als dass sir in sie einzahlten. Das ist bis heute so geblieben.

    Ich bin, nebenbei gesagt, ziemlich erschüttert über die Gutgläubigkeit einiger hier. Anscheinend ist es den Schönrednern dieses Landes tatsächlich gelungen der Bevölkerung einzuimpfen die Gastarbeiter hätten Deutschland „wieder aufgebaut“. Das ist definitiv und nachweislich nicht so. Das ist keine Herabwürdigung von Zuwanderern, aber es ist nun mal die Wahrheit, und die muss man sagen dürfen…

  85. Die Türken gehören zu Deutschland wie neuerdings Krätze, offene TBC und Masern.

  86. @stolz und unbequem: Ganz meine Meinung. Ich finde es sowieso erschreckend, dass die meisten Leuten offensichtlich die Dimension des Problems nicht erkennen. Afrika wird bis zum Ende des Jahrhunderts eine Bevölkerung von knapp 4 Milliarden Menschen haben. Das sind 4000 Millionen. Die können wir nicht alle „retten“. Wie sollte es denn aussehen, wenn nur 100 Millionen Afrikaner nach Deutschland kommen, was ja zu befürchten ist. Denn 600 Millionen wollen mindestens kommen. Wo sollen die denn hin? Und letztlich ist denen, die in Afrika bleiben, überhaupt nicht geholfen.

  87. Wiederaufbau durch Ausländer – Türken und türkische Gastarbeiter in Deutschland

    21. Juni 1948 – Währungsreform in den Westzonen. Die D-Mark wird eingeführt. Der deutsche Außenhandel beginnt wieder.

    1950 – Deutschland erreicht – trotz der fehlenden Ostgebiete – in den vier Zonen wieder die Wirtschaftsleistung von 1936. Die Arbeitslosenquote in Deutschland beträgt 12,2%
    1952 – Im Westen Deutschlands ist das Wirtschaftswunder in Gang gekommen. Hohe Wachstumsraten, deutsche Innovationen und der Marschallplan führen zu hohem Wirtschaftswachstum und dem Aufstieg Deutschlands zu einer führenden Industrienation.

    1952 – Bis 1952 fließen 13,1 Milliarden US Dollar aus dem ERP/Marschallplan in die Staaten der OEEC. Deutschland zählt seit 1952 nicht mehr zu den „bedürftigen Staaten“.

    1953 – Die italienische Regierung bittet in Deutschland um die Erlaubnis, Arbeitskräfte nach Deutschland schicken zu dürfen. Dadurch soll das Außenhandelsdefizit mit Deutschland abgebaut werden und durch die Heimatüberweisungen der Italiener in Deutschland die Devisenkassen gefüllt werden.

    1955 – Das Wirtschaftswunder und die deutsche Industrie läuft auf vollen Touren.

    1955 – 0,4% der Arbeitskräfte in Deutschland sind Ausländer.

    1955 – Trotz der Ablehnung aus dem Wirtschaftsministerium schließt das Außenministerium nach zwei Jahren Druck aus Italien ein Abkommen über den „Austausch“ von Arbeitskräften mit Italien. Dieses Abkommen soll „Pilotcharakter“ haben.

    1959 – Deutschland ist die zweitgrößte Industrienation der Welt nach den USA. Das Wirtschaftswunder ist vollendet.

    1960 – In Deutschland wird die Vollbeschäftigung erreicht. Das Abkommen mit Italien hat bis dahin kaum eine Wirkung gezeigt, die Anwerbung von Arbeitskräften aus Italien ist im wesentlichen nicht in Gang gekommen.

    1960 – Weitere Staaten, die im Handel mit Deutschland hohe Defizite aufweisen, dringen auf Abkommen, die es Arbeitskräften ermöglichen sollen, in Deutschland zu arbeiten. Besonders Portugal, das in diesen Jahren fast von Hungersnöten gebeutelt wird und das Entwicklungsland Türkei, das von einer Wirtschafts- und politischen Krise in die nächste schlittert, machen Druck auf das deutsche Außenministerium, derartige Abkommen zuzulassen.

    1961 – Das von der Türkei gewünschte Anwerbeabkommen wird unterzeichnet. Es wird vertraglich festgeschrieben, dass jeder türkische Arbeitnehmer maximal 2 Jahre in Deutschland arbeiten kann und dann zurückkehren muss (Rotation). Es wird vereinbart, nur Menschen aus dem europäischen Teil der Türkei aufzunehmen, ferner wird – in Abweichung zu den Anwerbeabkommen mit europäischen Ländern der Familiennachzug bzw. die Familienzusammenführung in Deutschland vertraglich ausgeschlossen.

    1967 – Die Nettoanwerbung von ausländischen Arbeitskräften sinkt auf 0. Es werden nur noch „rotierende“ Gastarbeiter ersetzt. Führende Vertreter der deutschen Wirtschaft proklamieren: es gibt keinen wirtschaftichen Nutzen durch Gastarbeiter.

    http://www.formelheinz.de/index.php/20090908274/Kultur/Wiederaufbau-in-Deutschland-Beitrag-der-Gastarbeiter.html

  88. …bis man seinem Sohn Peter die türk. Venusfalle Elif, Tochter des stinkreichen Waffenproduzenten u. -Händlers Kemal Sözen, an einer Uni in den USA zuführte zwecks „Brücken bauen zwischen den Völkern“.

    Das hat dann doch nicht gleich geklappt: „Staatsräson“! Denn sie heirateten erst nach 11 Jahren wilder Ehe – pompös in der Türkei. Statt Geschenke, wurden Spenden an einen türk. Soldaten- u. Veteranenverein erbeten. Erst schritt man 2001 vor einen Kirchenaltar, dann zum Imam, der die „Korankenntnisse des Brautpaares abfragte“, somit war Peter konvertiert. Wetten? Familie Kohl-Sözen lebt in London fidel – unter dem pakistanischen Bürgermeister Sadiq Khan – beider Tochter Leyla (geb. 2002) wird bunt erzogen: in den Schulferien geht´s zum „Türkischunterricht“ in die Türkei zu Opa Kemal:
    Fotos in „Vatan“ und anderen Zeitungen zeigten das Mädchen vor einer Schultafel, auf die sie das Wort „Atatürk“ geschrieben hatte. Auch an einer Abschlussfeier der Schule zum Ende des Schuljahres am Mittwochabend habe Leyla teilgenommen.

    „Ich mochte meine Mitschüler sehr“, sagte das Mädchen laut „Vatan“. Sie werde auch wieder in die Türkei kommen. Helmut Kohl ist in der türkischen Öffentlichkeit vor allem wegen seiner Ablehnung des türkischen Wunsches nach einem EU-Beitritt in Erinnerung. Bei der Hochzeitsfeier seines Sohnes in Istanbul rührte Kohl viele Türken, als er zugab, er sei der Türkei gegenüber lange voreingenommen gewesen.
    http://www.mittelbayerische.de/politik/helmut-kohls-enkelin-lernt-tuerkisch-20008-art412434.html
    u. in London zum klass. Ballett.
    https://vamproductions.com/store/yagp/yagp16/y16bos/y16bosjun/leyla-sozen-kohl/

    Walter Kohl mit Sohn Johannes u. Nichte Leyla Sözen-Kohl
    http://icdn.posta.com.tr/mnresize/844/475/images/16×9/2017/06/23/8359636.jpg
    Weshalb die deutschen Medien sie als Walters Tochter bezeichnen, teil gar nicht benennen ist unklar.
    http://images.bstatic.de/DTXsoJuat89Czvt9mmbqiQNxgw0=/1200×630/smart/bunte16ctyroajzxe.devcloud.acquia-sites.com/sites/default/files/2017-06/RIOA0T257938NL0xL.jpg
    Ob Peter Kohl mit seiner Frau Elif Sözen angereist war, verschwiegen uns die Medien ebenfalls. Sie werden wolhl kaum Tochter Leyla alleine nach Deutschland geschickt haben. Typisch deutsche Lücken- u. Lügenpresse, diese würden uns sogar Peter für Walter Kohl verkaufen.
    http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/kohl-sohn-walter-mit-seinen-kindern-johannes-und-leyla-am-mittwochmittag-vor-dem-haus-des-verstorb-200424938-52269880/2,w=993,q=high,c=0.bild.jpg

  89. Bis 2006 erhielt die Türkei – genau wie andere Drittweltländer, z. B. Ghana – noch Entwicklungshilfe von Deutschland.7

    Die Türkei erhielt die folgenden Anteile der deutschen Entwicklungshilfe für die 3. Welt:

    1977/78 – 4,4% – damit auf Platz 2 der Empfängerländer

    1987/88 – 5,6% – Platz 1 der Empfängerländer

    1997/98 – 2,5% – Platz 5 der Empfängerländer

    http://www.formelheinz.de/index.php/20090908274/Kultur/Wiederaufbau-in-Deutschland-Beitrag-der-Gastarbeiter.html

    Unter den bedeutenden Instituten der Universität von Istanbul wurden die folgenden von Deutschen gegründet:

    Astronomisches Institut: gegründet von Erwin Freundlich

    Physiologischen Institut: gegründet von Hans Winterstein

    Ökonomisches Institut: gegründet von Alfred Isaac und Wilhelm Röpke

    Physikalische Fakultät: gegründet von Friedrich Dessauer

    Psychologisches Institut: gegründet von Wilhelm Peters

  90. Danke für den historischen Vergleich, sehr interessant, das wusste ich nicht. Manchmal lohnt doch ein Blick in die Geschichte 🙂

  91. Ich verstehe den Zusammenhang nicht!

    Nur eins: Mit der Mauer kamen mehr Türken illegal über Ostberlin. Das hat sich mit dem Verschwinden der Mauer geändert. Dafür kommen jetzt mehr Neger und andere Kuffnucken.

  92. faszinierend welche kriminelle,dummschwätzer,volksverachter und schwachköpfe es bis im höchste etagen der ehemaligen arbeiterr partei geschafft haben.
    seitdem la fontaine abgestetzt lumpen wie schröder clement,steinmeier die macht übernommen haben,git es diese partei nicht mehr.

  93. Unsere Vorfahren hatten – ganz ohne Internet – mehr Durchblick als unsere vollgefressenen „Eliten“!

    Sie schufen damals den „Türkenpfennig“!

  94. @ Haremhab 23. Juli 2017 at 10:53

    …eben linke Zentralratsbonzen! Da geht es Juden in Deutschland nicht besser, als Evangelen u. Katholen mit den linksverstrahlten EKD u. ZdK.

  95. nix arbeiten und dafür auch noch freier wohnraum und medizinische versorgung – wären ja alle doof, wenn sie woanders hin wollen würden…

  96. @ alexandros 23. Juli 2017 at 11:13

    BIBEL, Joel 4
    16 Und der HERR wird aus Zion brüllen und aus Jerusalem seine Stimme hören lassen, dass Himmel und Erde erbeben werden. Aber seinem Volk wird der HERR eine Zuflucht sein und eine Burg den Israeliten.
    17 Und ihr sollt’s erfahren, dass ich, der HERR, euer Gott bin und zu Zion auf meinem heiligen Berge wohne. Dann wird Jerusalem heilig sein, und kein Fremder wird mehr hindurchziehen.

  97. Das BRD-Regime musste irgendwie reagieren. Normalerweise bricht man alle diplomatischen Kontakte ab und zieht alles Kapital ab. Da in der BRD aber 100% Muschis das Sagen haben, schreibt Frau Gabriel halt einen „Brief“.

  98. Interessant
    Vor der Wahl lamentieren die CDUCSUSPDLINKEGRUNEFDP Blockparteien unisono von mehr Bildung.

    Nach der Wahl geht es darum Gelder in die Taschen der Lobbyisten und deren Firmen zu stopfen.

    In gutmenschlicher Art wird von Afrika und „Rettung“ gesprochen, das Geld dürfte wohl in die Taschen der befreundeten Firmen fliessen.

    Die Posten von FDP und Freunden sind gesichert.

  99. Stimmt alles, allerdings mit einem Schönheitsfehler: Das „gerne zurückgehen“ wollen, betrifft vornehmlich Ausländer NICHT-ISLAMISCHER-PRÄGUNG. Bei den Türken ist es eine Minderheit von ein paar Prozenten, und bei den Moslems aus aller Herren Länder, ist es gleich null. Islam bedeutet Landeinnahme auf jeder Ebene. Die Masse an Moslems reflektiert nicht zwischen deinem und meinem, sondern alles ist und war immer selbstverständlich islamisch. Und Dank gilt es nur Allah. Selbst Invasoren die frisch aus dem Meer gezogen werden, danken nicht ihrem Europäischen Schlepperhelfer, sondern Allah für die Rettung.

  100. Vorgestern war auf Focus Online zu lesen wie Speckmar das Märchen von Deutschland aufgebaut habenden Tööörken.Einfach nur noch lächerlich dieses unwürdige Gekrieche!

  101. Exotischer Fraß ist keine deutsche Bürgerküche. Weg mit dem Mist, der teuer u. umweltschädlich eingeflogen werden muß! Wer exotisch fressen will, muß reisen, nämlich dorthin, wo man so frißt.

  102. @Hyena

    Ja, Aleppo rückt näher. Und aus aller Welt kommen dann die „Kämpfer“ anstatt nach Syrien, zu uns. Die Amis gucken sich dann das Schauspiel erst einmal an, um später zu Entscheiden, an wem man denn seine Waffen verkaufen will. 😀 Leider keine Ironie. 😉

  103. hm, ja, was hat Schmidt getan…?
    Schon auffällig, wie sich Kanzler selbst widersprechen, bis heute.
    Ob da nicht doch die dubiose Kanzlerakte eine Rolle spielt?

  104. Ekelig mit was für einer bemühten Arsch_kriecherei der ehemalige Pop_Beauftragte der eSPeDe die Türken umgarnt und ihnen mit seinem Kosezüngchen tief in den Mastdarm segelt.

    Für Deutsche aber hat er nur Verachtung übrig, und bezeichnet sie als „Pack“.

    Wer hat uns verraten……. ?????????????

    Ich geh mal kotzeimern.

  105. Gefühlt sind es keine 10% der Türken welche sich so integriert haben das man Sie guten Gewissens im Land lassen könnte! Den Rest RAUS!!!!

  106. Ohne daß ich jetzt alle Kommentare gelesen habe; Fabeln waren immer gut:

    Siggi ist ein opportunistischer Grunzer , lautstark, fröhlich, wohlgemut, kurz vor der Schlachtbank am tollsten.

  107. Würde man sich trauen einfach nur die Wahrheit zu sagen, könnte man es offiziell machen: Ein Türke ohne Islamchip im Kopf kann zu Deutschland gehören, wenn er es will. Ein Türke mit Islamchip nicht. Weil verfassungsfeindlich und Punkt, aus, basta.

  108. @Hoelderlin

    „Ich bin mir fast sicher, dass derartige Pläne der Terroristen bereits existieren.“

    … und die in den über 2000 Moschen in der BRD auf großes Interesse stoßen. Gewalt ist die Einzige „Selbstverwirklichung“ dieser Raubnomaden. Die gegen nicht nur wie gesteuerte Zombies in diese Hasskasernen, sondern nehmen ebenso gesteuert-blind deren Befehle entgegen. Alles mit unsere Denke und Moral nicht zu vergleichen, ein völlig anderes Regelwerk. Primitiv und voller roher Gewalt. Da hilft auch kein oberflächlich lächelnder Islamo-Gemüsehändler.

  109. Das Manifest von Anders Behring Breivik (ABB) zu lesen ist meiner Meinung nach für jeden europäischen Patrioten eine Pflichtaufgabe.

    Wenn man die Zeit dazu nicht findet, gibt es auch entsprechende Vorlesungen des Manifests von ABB auf Youtube.

    Nahezu alles was er aufgeschrieben hat ist bislang auch so eingetreten. Niemand wollte seine Warnungen bezüglich der Gefahren die mit der Islamisierung verbunden sind wahr haben.

    https://www.youtube.com/watch?v=q40tcyQmTr0

  110. zille1952 23. Juli 2017 at 10:27

    Das „Problem“ ist, Recht hat, wer die Macht hat. Recht setzt, wer die Macht hat. Gewalt bzw. Rechtsgewalt hat der, der sie über andere Ausüben kann. Masse geht nicht immer über Klasse, aber wo die Klasse schwindet und die Masse steigt (der Musels ) da ist Gefahr in Verzug.

  111. Gonger 23. Juli 2017 at 10:43

    Deutsche und Türken passen nicht zusammen.
    Es heiraten ja auch kaum Türken und Deutsche außer Sigi-Pop.

    Einer Vozlima ist es auch untersagt einen Kuffar der auch Optisch einem vollgefressenen Schwein ähnelt zu Ehelichen.Da stellt sich schon die Frage ob die Bundesschwarte zum SchiSSlahm konvertiert ist.

  112. Neulich im Staatsfunk wurden zwei Türken-Rückkehrer in Istanbul, die ihre Kindheit in Deutschland verbracht haben, gefragt, warum sie in ihr Heimatland zurückgehen, der eine von beiden hatte noch nicht einmal einen festen Job in der Türkei in Aussicht. Beide beklagten, daß sie als Türken nicht in Deutschland akzeptiert werden und der ohne Job sagte weiter, selbst nach Schulbesuch in Deutschland kommt er zu der Erkenntnis, die Deutschen und die Türken passen einfach nicht zusammen. Das fängt schonmal mit der Moslem-Lebensart zusammen, wo es dann dauerhaft Konflikte gebe.
    Ich glaube, die beiden Türken haben die richtigen Schlussfolgerungen gezogen. Dauerhaft als Türke in einer Parallelgesellschaft sich etablieren, wird halt von vielen Deutschen nicht akzeptiert.

  113. Da muss ich diesem Herrn ganz klar widersprechen : Türken gehören nicht zu Deutschland ! Den Brief den dieser geistesgestörte geschrieben hat kann er sich wo hinklatschen ! Für mich ist das eine absolute Frechheit im Namen aller Deutschen ????? In meinem Namen sowieso nicht. Was glaubt der denn wer er ist.
    Da die meisten Türken für Erdowahn sind ist es das Beste die gehen nach Hause und nehmt den Gabriel gleich mit. So als Zugabe.

    Zur FDP kann ich nur sagen – vergessen. Diese Partei taugt nichts und hat nur Erfolge von den Menschen die zu feige sind AfD zu wählen.
    Alle Ähnlichkeiten mit Lebenden und Verstorbenen sind deshalb rein zufällig und nicht beabsichtigt.

  114. Wie sieht es eigentlich mit Russen oder Vietnamesen oder gar Ösrerreichern aus? Ich könnte mir vorstellen, dass sich das einige sogar verbieten würden.
    Wir sehen, es handelt sich um eine platte Anmache, um den belidigten und beleidigenden Türken in den Allerersten zu kriechen. Die Hauptsache ist, diese Herrschaften fühlen sich bestätigt. Das Befinden derer, die schon länger hier leben ist unserem höchsten A..äh, Diplomaten herzlich wurscht.

  115. SPD = deutsch-türkische SCHARIA-Partei (zusammen mit dem linksgrünen Gesocks). Willkommen im KALIFAT „Germoney“. Jetzt isses raus, daß die – verzweifelt – nach Wählern lechzende SPD sich nicht zu schade ist, Erdogan-Anhängern, und rechtsEXTREMEN türkischen Nationalisten (Türken_NAZIS) ebenso, wie türkischen IS-FANS, sprichwörtlich tiiiiiiiiiiiiiiiiieeeffffffffffffffffffff in den ARSCH zu kriechen.
    Wenigstens isser jetzt RAUS, der GRAUS, machen wir was draus……..!

  116. Haha…Auf Zdf Info die Meldung: Peter Altmaier „Die Türkei ist das Demokratischte Land in der Region“ zwar nicht Erdogan fügt er an sondern die „Türkische Gesellschaft“

    Fall von Gehirnfraß würde ich Sagen.

  117. halb OT

    „Das System verträgt immer weniger die Wahrheit“ – Thorsten Schulte im Interview mit Jasmin Kosubek
    Veröffentlicht am 20.07.2017

    Thorsten Schulte attestiert der Bundesrepublik einen „Kontrollverlust“. In seinem gleichnamigen Buch beschreibt er, dass Regierung und Bürger die bestehenden Freiheiten riskieren. Sei es, dass das Bankgeheimnis aufgehoben und die Fahrverbote ausgeweitet, das Parlament ein Hate-Speech-Gesetz verabschiedet oder der Staatstrojaner eingeführt wird: Diese Schritte vollziehen sich weitgehend unbeachtet von der Öffentlichkeit und ohne kontroverse Diskussionen.

    Dabei sind zentrale Probleme, etwa in der Asylpolitik oder im Finanzsystem längst nicht behoben. Mit neuen Gesetzen kuriert die Politik jedoch nur die Symptome und nicht die Ursachen, so Thorsten Schulte. Er war 26 Jahre Mitglied der CDU, bevor er im Oktober 2015 wegen der Asylpolitik der Kanzlerin aus der Partei austrat. Unter dem Namen Silberjunge unterhält Schulte einen YouTube-Kanal. Dort will er mit „Fakten statt Postfaktischem“ überzeugen. Sein Buch „Kontrollverlust“ ist soeben im Kopp-Verlag erschienen.
    https://youtu.be/JPozH6jRAvE

  118. Blinkmann04 23. Juli 2017 at 10:59
    @ Haremhab Aber da werden die weniger. Warum wohl ? Weil es dort keine staatlichen Sozialleistungen gibt und die ihr Geld selber erwirtschaften müssen.

    ——

    Fakt ist, Islamoländer sind total überbevölkert, und letzten Endes unterwandern die JEDES westliche Land. Wer es nicht nach Europa schafft, der geht lieber nach Süd-Amerika, als zurück in die Islamhölle, die sie dann aber trotzdem, dank Hirnlos und Koranfiziert, im Gastland installieren wollen. UND die Saudis, Türkei etc. geben viel Geld für Moscheen in diesen Ländern aus, mit der Absicht der langfristigen Landnahme. Wir in Europa legen Samen in die Erde um eine gute Ernte einzufahren, Moslems, parasitär wie sie sind, Installieren Moscheen, Vereine etc. um unsere Länder wie Zitrone auszupressen und auszusaugen.

  119. @Kritik des Phallozentrismus

    jau
    Es gibt in Deutschland nur zwei Parteien.
    Eine Deutschland feindliche, die sich vor den Wahlen in allen möglichen Farben aufspliten um Wähler abzugreifen um sich nach den Wahlen wieder gemeinsam ins gemachte Bettchen legen, um die schon lange hier lebenden mit allen Mitteln zu bekämpfen.

    Und die
    AfD !

  120. Also da frag ich doch auch noch einmal nach, Mannheimer hatte wohl schonmal ergebnislos nachgefragt: Ist Gabriel ein Moslem? Denn wenn die mit Gabriel seinerzeit verehelichte Munise Demirel weiter Moslem ist, geht das korangemäß nicht anders;

    http://www.islam-wissen.com/fatwa-archiv/darf-eine-muslimische-frau-einen-juden-oder-christen-heiraten/

    Bezüglich der Eheschließung einer Muslimah mit einem Nicht-Muslim sind sich alle Gelehrten aller Fiqh-Schulen einig, dass dies haraam ist und einer Zina-Beziehung gleichkommt.

    Also grundsätzlich geht das Christentum unter. Und daher ist grundsätzlich ein gedeihliches Zusammenleben mit Türken und Deutschen nicht möglich.

  121. Drohnenpilot 23. Juli 2017 at 11:08
    Den Türken muss SOFORT die Sozialhilfe, Hartz4, Kindergeld und alle anderen deutschen Sozialleistungen restlos gestrichen werden..

    Ich sehe TÄGLICH, alte nie in Deutschland gearbeitet habende Moslems/Türken, gesättigt gen Moschee laufen. Die sprechen keine Silbe Deutsch, und wurden, zur ihrer Existenzsicherung von ihrer Sippe nachgeholt. Die Türkei entledigt sich alle ihrer „Rentner“ deren Kosten dann gerne Germoney übernimmt. Die stolze Türkei, die stolzen Türken reden natürlich nie darüber, sondern immer nur von den deutschen rassistischen Ausbeutern. Man man man………………….

  122. Die SPD hat ein Problem:
    Man stellt sich gerne als gerecht, sozial, menschlich und tolerant dar.
    Die islamischen Türken wollen das aber nicht.

    Beide Seiten spielen also ein abgekartetes Spiel. Man ist sich einig:
    1. Die SPD bekommt die Stimmen und kann sich davon satt essen
    2. Und die Islamischen bekommen dann von der SPD das Geld der ungläubigen Deutschen zur weiteren Ausbreitung des Islams

  123. Danke für die umfangreiche Aufklärung, Maria-Bernhardine. Seit Kohl türkisch versippt wurde, hat sich seine Sicht auf die Dinge wohl geändert….

  124. Altmaier haette gut in den letzten Staatsrat der DDR gepasst.
    Er hat so eine Wendigkeit im politischen Denken wie ein Schabowski.

  125. Lohnt sich gelegentlich, auch die Anmerkungen der PI-User zu lesen, denn den schärfsten Brocken habt Ihr Euch entgehen lassen, Gabriel sagte nämlich bei einer Pressekonferenz, dass die Türken Deutschland aufgebaut haben, Gabriel:

    Denn diese Menschen aus der Türkei oder ihre Eltern, türkisch stammend, sind für unser Land ungeheuer wichtig. Sie haben das Land aufgebaut, sie haben das Land mitgestaltet, sie sind für den kulturellen Reichtum dieses Landes mitverantwortlich, und sie sind ein wichtiger Teil der deutschen Gesellschaft.

    https://www.facebook.com/pg/festnicolaus/posts/

    Entweder ist in Wahlkampfzeiten jede Lüge erlaubt oder es gibt in Siggis Amt keinen, der sich in der jüngeren Geschichte auskennt. Als die ersten Türken kamen, Ende 1961, war das Wirtschaftswunder bereits in vollem Gange, sechs Jahre vorher war der einmillionste VW Käfer vom Band gerollt usw.

    Die Türken, die wir gar nicht haben wollten, nach den Griechen sollte Schluss sein mit der Anwerberei; dass Türken, Amis, Industrie sich damals durchsetzen konnten, haben wir leider den Weicheiern der damaligen Adenauer-Regierung zu verdanken. Und was hat man sich unter dem „kulturellen Reichtum“ der Türken vorzustellen? Fatih Akin, Feridun Zaimoglu, Necla Kelek – und sonst? Vielleicht DITIB-Alboga?

  126. Auch dieses Modell funktioniert bestens. In der Türkei wählen die sog deutsch-Türken mit absoluter Mehrheit Erdogan als rechts-nationalsozialistisch-klerikal-faschistischen Führer und in Deutschland die SPD, weil diese ihnen – unter Garantie deutscher sozial-staatlicher Rundumversorgung am tiefsten in den nationalistisch-islamistischen Arsch kriecht. Das ist in weiten Teilen die Realität der „Integration“ der Türken in Deutschland. Ausnahmen bestätigen die Regel.
    Und so wird es einfach weitergehen bis zum bittereren Ende. Gabriels Arschkriech-Brief an die sog Deutsch-Türken kündet davon.
    Im übrigen bin ich der Meinung, dass in der nächsten Buta-Wahl beschissen wird, dass sich die Balken biegen, um die AFD klein zu halten.

  127. Aber das kurze Gabriel-Video solltest Du Dir anschauen, siehe oben 13:51, Gabriel: „Die Türken haben Deutschland aufgebaut“; lorbas, sehe ich grade, lieferte dazu um 11:47 das passende Anschauungsmaterial.

  128. Deutsches Pack und türkische Freunde!

    Was für ein A…kriecher! dieser Typ sieht das gewalttätige, selbst rassistische, stets fordernde und mittelalterliche Drecksgesindel doch nur durch die getönten Scheiben seiner Luxuslimousine, während er mit verkleinertem Magen unterwegs zum nächsten Fress- und Saufgelage ist.

    Mit den Türken und den so genannten Libanesen hat das heutige Elend begonnen – der Anfang vom absehbaren Ende dieser Republik!

    Und deutsche Staatsbürger will hingegen am Liebsten ins Zuchthaus stecken!

    Die Überwältigende Mehrheit der Kameltreiber steht hinter Erdogan und seiner menschenverachtenden, diktatorischen Politik. Das bedeutet übersetzt: Absolute Verweigerung bezüglich Assimilation, Ablehnung unserers Rechtsstaates sowie freie Entfaltung beim Ausleben ihres Hasses auf „Ungläubige“ aller Art.

    Drauf geschissen auf Wulff, Merkel, Gabriel, Gauck und andere Kollaborateure!

  129. Sie haben vor die Befölkerung in Deutschland zu ersetzen!
    I have been researching and to my horror discovered this; PLOT TO REPLACE EUROPEANS WITH REFUGEES EXPOSED! NO, it isn’t a sick joke, it is fact and stems from the UN. This info has been in existence for about 17 years and kept extremely hush hush. Also mentioned is the USA. Here is a link to the document(s): http://www.un.org/esa/population/publications/migration/migration.htm

  130. Apropos Visage, der Gabriel sieht in den neueren Fotos am Kopf ziemlich zersaust aus, sein
    verlogenes, antideutsches Handeln wird ihm doch nicht zusätzlich auf den Magen schlagen…???

  131. Die Tatsache dass die Berliner Regierung per Inserat den AKP-Faschisten, die Erdogans Machtergreifung ermöglicht haben, hofiert und gleichzeitig gegen „bodenständiges Rächts“ hetzt zeigt dass diese Regierung Deutschland und Nachbarstaaten um jeden Preis dem Islamfaschismus ausliefern will. Die Hauptstädte Europas sollten sich – wie Budapest und Warschau – von diesem erpressten Hochverrat lossagen.

  132. Nennen wir es doch beim Namen: die Versklavung der fleissigen Deutschen zur Finanzierung des Wiedererrichteten Osmanischen Reiches türkischer Nation. Linke, Roth-Grün, SPD und FDP sind längst nicht mehr Volksvertreter sondern lediglich Volksverräter. In September kann man seine Volksverräter demokratisch bestimmen. Welch eine Wendung durch Allahs Führung.

  133. OT SEHR GUT

    Fundstück: ZITAT: In Nigeria ist kein Krieg. Er besaß Plantagen und Ländereien, hatte aber Streit mit seinem bösen Onkel und ist deswegen mit seiner Frau einfach weggelaufen. Sie haben schon Jahre in Lybien und Italien verbracht, aber anders als erwartet war das Leben dort nicht einfach. Deswegen wollten sie dann doch lieber nach Deutschland. Ihre Kinder haben sie in Nigeria gelassen, aber hier gleich ein paar neue gemacht. Jetzt wollen sie natürlich hier bleiben, wo das Leben super einfach ist, er trotz Rundumversorgung mitsamt Wohnung keinen Finger krumm machen muss. Der 41-jährige macht einen Analphabetenkurs. Ob erfolgreich, ob er hingeht, ist zwar nicht bekannt. Aber er hat ja Erfahrung, hat in Lybien schon als Elektriker, Maler und Fliesenleger ausgeholfen. Auf solche Alleskönner warten die Handwerksbetriebe schließlich hier alle nur.

    Und er schaut ja so nett, dieses Lächeln, die braunen Kulleraugen …

    http://www.augsburger-allgemeine.de/dillingen/Kein-Kontakt-zu-den-Kindern-keine-Arbeit-id42139031.html

  134. Ja, wir rücken näher zusammen ! Wahlrecht auch für alle nicht-deutschen Türken und Briefwahlrecht für alle in der Türkei lebenden Türken, die einen Einreisewillen in die türkische Kolonie Almanya bekunden.

    Dazu Veto-Recht für den Groß-Sultan vom Bosperus bei allen deutschen Gesetzen. Und Tributzahlungen an die Kolonialmacht Türkei (ach ne, das zahlen wir ja schon).

  135. Genauso ist es – wir wollten sie nicht haben. Sie haben sich angebiedert. Heute glaube ich, daß auch das alles von langer Hand damals schon geplant war.

    Von Gabriel wissen wir ja mittlerweile, daß er mit einer Moslima verheiratet war. Mich wundert daher nichts mehr. Gabriel und das ganze Gesocks rausschmeißen aus UNSEREM land. Nicht nur der Magen wurde verkleinert auch das Gehirn hat gelitten oder es war die Narkose.

  136. Gabriel braucht die Wählerstimmen der Osmanen, darum kitzelt er ihnen die Rosette mit der Wiederaufbaulüge.

    Gabriel ist ein widerlicher Opportunist, einerseits kritisiert er durchaus den Regierungsstil von Erdogan und Erdolf selbst, aber andererseits streichelt und benutzt Gabriel den „osmanischen Stolz“ der Turknationalisten in Deutschland mit der Lüge über den Wiederaufbau und ihrer angeblichen Wichtigkeit für „unsere Kultur“.

    Was sind es denn konkret für Kültürleistungen, auf die Gabriel da anspielt?
    Den „Isch figg dei Mudder-Tag“?
    Grillfleisch mit Scharf im Brötchen?
    Internetcafees, Taxiunternehmen und Telefonläden mit doppelter Buchhaltung?
    Export-Import-Läden mit minderwertigem Ein-EUro-Ramsch?
    Okkupation ganzer Strassenzüge und Viertel inclusive Verdrängungsaggressionen?

    Ah, da liegt wohl der Hase im Pfeffer, Gabriel gefällt die Multiethnisierung und die Zurückdrängung des deutschen Bevölkerungsanteils.

  137. Albert Camus

    Von einem bestimmten Alter an
    ist jeder Mensch für sein Gesicht verantwortlich.

  138. Ich bin noch nie einem Mann begegnet, der eine Türkin geheiratet hat. Sitzen die alle in der Regierung oder gar in der SPD?

  139. Was ich vermissen, dass endlich mal jemand gegen den Inländer-Rassismus predigt! Aber da können wir wohl lange warten!
    Und außerdem, GABRIEL, du mieses Stück Scheiße, du elendes Arschloch von einem Menschen, nimm bitte zur Kenntnis, dass unter anderem meine Eltern und Großeltern Deutschland aufgebaut haben. Meine Großmutter und deren Schwester haben die Steine gekloppt. Es kamen zuerst die Italiener, dann die Spanier, Portugiesen… Als die Türkeninvasion kam, war alles längst aufgebaut, die haben sich ins gemachte Nest gesetzt, es wurden dicke Löhne und Gehälter gezahlt. Du Idiot von einem Menschen, Volksverräter und Volksverdummer, Lügner, willst mir doch nicht erzählen, dass die Leistungen meiner Eltern und Großeltern von den Türken getoppt wurde. Du wirst die Geschichte nicht fälschen. DU nicht, auch wenn du denkst du bist der Größte und ich gehöre nur zum minderwertigen deutschem Pack.

  140. Ich wünschte der Gabriel hätte sich auch nur ansatzweise einmal so für die Russen hier bzw. für die Krimbewohner eingesetzt – Von daher ist es einfach nur ekelhaft, wie er sich vor den hier lebenden türken in den Staub wirft….

  141. Forderungen für bessere Bildungschancen, gerechtere Löhne und die Abschaffung von institutionellem Rassismus“ – damit meint er Kritik an der Türkei und am Islam sowieso sein zu unterbinden

    Nein, damit meint er, dass die Schuld am massenhaften Schulversagen türkischer Kinder (im Gegensatz zu vietnamesischen Kindern) und die überproportionale Delinquenz in Deutschland lebender Türken (abermals im Gegensatz zu Vietnamesen) und ihre häufig prekäre, staatlich alimentierte Existenz (im Gegensatz zu…ihr wisst schon) nichts mit den Türken zu tun haben dürfen, sondern mit einer „strukturellen Benachteiligung“, obwohl die Vietnamesen das exakte Gegenteil beweisen.

  142. Bei einer Befragung von in Deutschland lebenden Türken wurden diese gefragt, ob sie die Scharia oder das Grundgesetz für wichtiger halten.
    Ergebnis: über 50 % sprachen sich für die Scharia aus.!

    Übrigens gibt es ein Wort für den friedlichen Dschihad durch Einwanderung:
    Hidschra.

    Ein höchst interessantes Video von Doktor Michaela Lay :

    „Die Flüchtlingskrise ist ein Einwanderungsdschihad “
    ——————————————————

    https://www.youtube.com/watch?v=ozCW7XIu5dI

  143. die Türken und Türkei und Deutschland sind Freunde ? Wer solche Freunde hat braucht keine Feinde: Deutschland hat schon vor dem WK I unter Kaiser Wilhlem die Türkei mit Wirtschaftshilfe und Militärhilfe sehr stark unterstützt. So konnte damals die Türkei mit deutschen Waffen den Angriff auf die türkischen Dardanellen der Engländer und Australier / Neuseeländer abwehren. Auch bis in den WK II hinein hatte Deutschland mit der Türkei einen Freundschaftspakt geschlossen und die Türkei immer wirtschaftlich und militärisch unterstützt. Nur wenige Wochen vor Kriegsende 1945 hat dann die „befreundete“ Türkei Deutschland den Krieg erklärt mit dem Dolchstoß in den Rücken, als Deutschland am Boden lag und sich nicht mehr wehren konnte. Das sind die „echten“ türkischen Freunde. Drehe nie einem Türken den Rücken zu

  144. Religion_ist_ein_Gendefekt 23. Juli 2017 at 10:06

    „Sie haben praktisch ihre Identität (die Polen)“

    Nenene, haben sie nicht. Für Polen, Russen, Italos usw., also für NICHT-Moslems, ist Identität Privatsache und wird von uns auch nicht als störend empfunden. Was daran liegt, das diese und unsere Länder, DIE GLEICHE KULTURELLE BASIS HABEN: Die griechisch-römische Antike. Die Muselmanen kommen dagegen AUS EINER GANZ ANDEREN WELT – MIT GANZ ANDEREN REGELN. Es ist einfach nur EIN GANZ REALER HORROR, das wir diese zivilisationslosen Koran-Zombies unter uns haben.

    KURZ: Wir brauchen BAHNBRECHENDE IDEEN, quasi eine NEUE KOPERNIKANISCHE WENDE, sozusagen eine NEUE DIMENSION DES ZIVILISATORISCHEN DENKENS. Das vermeintlich Unmachbare MUSS GEMACHT WERDEN KÖNNEN um dieser Masse, dieser Ideologie, ein ENDE zu bereiten.

  145. P.S. Das noch Undenkbare muss gedacht werden. Wer weiß zu welchen bisher undenkbaren Ideen und Lösungen wir noch fähig sind. Vielleicht sind wir, gemessen an den Möglichkeiten noch Affen, vielleicht gleicht unser heutiges Denken nur einem „Pfeil“, während ein „Gewehr“, wie in der Steinzeit, noch gar nicht gedacht wurde, aber möglich war.

  146. Ja genau, und die Mörder von Jonny K. am 13. Oktober 2012 gehören auch zu Deutschland…
    Komisch ist, dass der feige Haupttäter in die Türkei abgehauen und später zurück nach Deutschland eingeladen wurde. Alles was nach Döner riecht muss gut sein und das Eigene will man nicht haben.

  147. Leider gehört Herr Gabriel auch zu Deutschland. Und sicherlich wird die Linksfraktion den Vogel auch behalten wollen. Obwohl er von der SPD ist. Aber was macht das noch für einen Unterschied? Die Grünen, Linken und so weiter dulden sich gegenseitig. Nur die AfD , die darf nicht dabei sein. Das stört im demokratischen Gefüge. Na, hoffentlich flippen vor der Wahl nicht allzu viele Moslems noch aus. Die Anzahl der Todesfälle bzw. der deutschen Gewaltopfer könnte die Bundestagswahl negativ beeinflussen. Um Himmels Willen…… Nein, Nein, die Türken müssen offiziell doch zu Deutschland gehören. Und wer das nicht will, der ist auf jeden Fall ein Nazi!

  148. Da gab’s wesentlich mehr Fehler. Die schlimmsten:
    3. Die Plünderung der DDR durch Westkonzerne – teilweise rentable Firmen wurden aufgekauft nur um sie plattzumachen, Konkurrenz ausgeschaltet, die Leute in die Arbeitslosigkeit geschickt. Googel: „DDR – Plünderung im Namen der Einigung“
    Treuhand = Veruntreuung von Eigentum der Ostdeutschen
    4. Die Zerstörung Jugoslawiens: das frisch wiedervereinigte Deutschland zerschlägt mutwillig ein Land, das mühselig aber nicht ohne Erfolg als Vielvölker-Staat 70 Jahre einigermaßen friedlich zusammenhält, den 2. WK ausgenommen. Nein, Jugoslawien hat sich nicht selbst zerfleischt, die Bürgerkriege wurden ganz wesentlich durch Deutschland und die USA angezettelt (googel „Robert Baer: Der Staat Jugoslawien stand dem strategischen Entwurf der USA im Wege,“ der CIA Agent hat da persönlich Unruhe gestiftet) und sowohl die Kohl-Regierung als auch die Clinton Regierung haben offen die islamischen Extremisten in Bosnien unterstützt, daher haben die Terroristen von Belgien, Spanien (Madrid) Paris usw ihr Kriegsmaterial!! Auch Bin Laden war damals in Bosnien, gabs sogar mal nen Spiegel Artikel, als der noch ein Nachrichtenmagazin war. Googel auch: „Die Zerstörung Jugoslawiens“. Auch ich hab bis vor kurzem geglaubt, das war ein Bürgerkrieg wegen altem Hass. Mit den Methoden könnte man auch Bayern gegen Preussen aufhetzen.
    5. Die Zerschlagung des Deutschen Sozialstaats. Seit Hartz IV wird den darauf angewiesenen Deutschen auch noch ihre Würde genommen! Ich habe da selbst mal mitgekriegt, 10 Jahre her, was es da für Schikanen gibt, aber bei den dauerschwangeren Muslim-Frauen hat man gar keine Mühe gemacht, denen irgendeinen Job zu vermitteln.

  149. Genau so wie der Islam nicht zu Deutschland gehört,
    gehören die Türken, die Anhänger der Ideologie Islam, auch nicht zu Deutschland ….

    Weil die Maffia in Deutschland vorhanden ist, gehört die noch lange nicht
    zu Deutschland …..

    Das könnte man jetzt X-beliebig fortsetzen.
    Solch ein Schwachsinn können nur geistig begrenzte Politiker von sich geben.

    Hat Gabriel jetzt die Hosen voll, dass sein Freund Erdogan die Order ausgibt, um Druck auszuüben, um seine Ziele zu erreichen, (bei Gabriel zeigt alleine der Gedanke daran, seine Wirkung), dass er mal kurz seine Horden in Deutschland von der Leine lässt, um in Deutschland in wenig Chaos zu erzeugen.

    Dazu schreibt Gabriel einen Liebesbrief an die hier lebenden Türken, und vergisst dabei, dass diese Bettelei bei Türken als Unehrenhaft und als eine Handlung ohne Stolz interpretiert wird ….

    Ausserdem wird man die Meinung und Handlung von Erdogan dadurch überhaupt nicht beeinflussen können.
    Ganz im Gegenteil:

    Erdogan hat Merkel und Konsorten in der Hand, und weiß genau, wie er den Druck erhöhen kann.
    Wer sich mit Erdogan einlässt, muss genau Wissen wen er vor sich hat!

  150. @aba….
    „Es gibt in Deutschland nur zwei Parteien. Eine Deutschland feindliche, die sich vor den Wahlen in allen möglichen Farben aufspliten um Wähler abzugreifen um sich nach den Wahlen wieder gemeinsam ins gemachte Bettchen legen…“
    Und die AfD !“

    Und die NPD.

Comments are closed.