Von ALSTER | Überall dort, wo linke Gewalt ausbricht, findet man George Soros‘ Fingerabdrücke. Der radikale linke Multi-Milliardär (geschätztes Vermögen: 24,9 Milliarden US-Dollar) steckt hinter einer weiteren militanten Protestgruppe, die sich gegen den G20-Gipfel richtete. „Refuse Fascism“ ist eine von Soros finanzierte amerikanische militante Gruppe, die in Hamburg ein „deutsches Kontingent“ bei den massiven G20-„Protesten“ stellte.

Einer der fiskalischen Sponsoren des „Refuse Fascism“ ist die Soros-finanzierte Allianz für Globale Gerechtigkeit (Alliance for Global Justice). Ihre Beteiligung in Hamburg verkündete die Gruppe auf Facebook am Donnerstag (“Welcome To Hell” ): „Jetzt in Hamburg, Deutschland G20-Gipfel, wo Trump spricht“ und wies dabei auf eines seiner Banner unter den Tausenden Demonstranten.

Die Gruppe äußerte sich auch auf Twitter und feierte die Anwesenheit von “einem deutschen Refuse Fascism Kontingent”“ bei den massiven Protesten. Auf der Seite der Soros-finanzierten militanten Gruppe findet sich auch dieses harmlose Foto ihres Banners:

Die linke militante Gruppe „Refuse Fascism“ hat auch bei den brutalen „Berkeley Riots“ Anfang Februar in den USA (PI-NEWS berichtete) mitgewirkt. Damals haben sie hamburgische Zustände bei einer pro-Trump Demonstration produziert. Die Bilder ähneln frappant denen des linken Terrors in Hamburg.

Für die nächste Sitzung am Mittwoch in der rot/grün dominierten Hamburger Bürgerschaft kündigte Olaf Scholz eine Regierungsklärung an. Sie wird live übertragen.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

123 KOMMENTARE

  1. Ist doch genial:
    Der Staat zahlt die Polizei.
    Der Staat zahlt die Antifanten.
    Der Staat zahlt den Wiederaufbau.
    Der Staat sind wir.

  2. Wenn dieser Feind der Nationen und Völker seinem biologischen Exitus entgegengetreten ist öffne ich meine beste Flasche Sekt. Nicht die feine englische Art und auch sonst nicht mein Stil, aber in dem Fall…

  3. Ich bin dabei…auch normalweise nicht mein Stil, aber in diesem speziellen Fall, mach‘ ich eine Ausnahme

  4. So sollte es hier auch sein. Uns fehlt nur noch ein Trump – der das vermutlich okay findet.

  5. Soros ist nicht radikal.
    Radikal bedeutet „an die Wurzel“..gehen..
    Das ist verfassungsgemäß und nicht zu beanstanden.
    Soros ist extremistisch!
    Das bedeutet verfassungswidrig und die Verfassung/ Grundgesetz beseitigen, zerstören wollen.
    Dieses widerliche Stück Sch…. erinnert mich immer mehr an Goldfinger der die Welt bedrohte.
    Wo bleibt JamesBond?

  6. Mehr oder weniger offen gezeigter Antisemitismus ist untrennbar mit linkem Gedankengut verbunden.

  7. G20-Staatsterror in Perfektion!

    V-Leute der Geheimdienste führten den Links extremen Block (Antifa & Co) an. Die Mission war eine möglichst effektive Zerstörung von Privateigentum, um einen großen Medienaufschrei zu erreichen. Die Zielsetzung ist und war, die Grundlagen dafür zu schaffen die „Totale“ Überwachung auszuweiten und die Freiheit der Bürger weiter einzuschränken. + Bundeswehr im inneren …

    Ohne inszenierten Terror, kann die Regierung nicht so einfach die „Rechte und Freiheit“ der Bürger einschränken! Jetzt haben sie ein Grund dafür, was die Mehrheit sogar befürworten würde. Was lernen wir? Angst regiert die Welt!

    Natürlich sollte ausschließlich Privateigentum zerstört werden, damit sich die „Bürger“ auf die Seite der „Korrupten“ Politik stellen, und nach noch mehr Überwachung und Polizei schreien!

    Wäre es Eigentum von wichtigen Politikern gewesen, würden womöglich viele Bürger sagen „Geschieht den Recht“. Daher sollte das Aggressionspotential auf „Zivilisten“ fokussiert werden. Daran erkennen wir wieder, dass die Regierung und die staatlichen Organe dahinterstecken.

    Beobachtet bitte die Medien nach den G20 Gipfel und welche „verbrecherischen“ Gesetze verabschiedet werden um unsere Freiheit noch weiter einzuschränken!

    Beachtenswert ist die Tatsache, dass V-Leute der Geheimdienste, Links Extreme gegen die Polizei gehetzt haben! Ein krankes Schauspiel der Regierung! Mir tut die Polizei sogar leid, weil Sie nicht einmal wissen wer dahinter steckt… Unfassbar, kranke scheiße!

  8. Der Fall Soros wird sich bald biologisch lösen.
    Es ist auch nur eine Frage der Zeit, bis seine Milliarden dann von den ganzen linken Deppen verbrannt worden sind.

  9. So viel gebündelte dämonische Gewalt ist unfassbar!
    Wenn es so weit ist wird ER derjenige sein, der direkt zur Hölle fährt!
    Das Schild WELCOME TO HELL symbolisiert schon seinen eigene Flug, seine eigene Einladungskarte wie die seiner Jünger!

  10. Wie kann es sein, dass dieser Mob vollkommen ungestört, in aller Ruhe durch die Stadt ziehen, brandschatzen, plündern, randalieren kann? Die Stadt, die seit Wochen ein Hochsicherheitsgebiet mit 20 000 Polizisten im Sondereinsatz ist, an dem Tag, an dem die Staatschefs der G20 in Hamburg eintreffen, ohne dass irgendwo Polizei zu sehen ist? Am Tag zuvor wurde eine friedliche Demo gewaltsam aufgelöst, nur weil ein paar Idioten vermummt waren. Am Tag darauf rennen hunderte Vermummte im Pulk durch die Stadt, ohne dass sie innerhalb kürzester Zeit estellt werden.

    Man hat sie gewähren lassen.

    Auch direkt betroffene Anwohner hatten diesen Eindruck

    Die Polizei ist kein privater Sicherheitsdienst für irgendwelche Messen, sondern eine staatliche Behörde mit hoheitlichen Aufgaben zur Wahrung der Sicherheit der Bürger und öffentlichen Ordnung. Daher ist es sehr wohl auch die Aufgabe der Polizei 60 vermummte Randalierern zu folgen, Krawalle zu unterbinden und solche Gruppen festzunehmen, ganz egal wie viele es sind oder aus welchem Spektrum sie auch kommen mögen. Es hätte durchaus auch passieren können, dass es 60 vermummte IS-Terroristen wären, die zu dem Zeitpunkt dort mordend durch ein Hamburger Viertel gezogen wären. Und so ist es ganz egal welche Messe 20.000 Polizisten schützen, wenn sie die Bürger nicht schützen. Daher kann es nur sein, dass die Polizei über diese 60 vermummte Randalierer bestens bescheid wusste und sie gewähren ließ, denn genug Kräfte um sie zu stoppen und zu isolieren hatte die Polizei zu dem Zeitpunkt mehr als genug – weil 20.000 Polizisten in HH waren, plus zahlreiche Beamte des BKA, BND und Verfassungsschutzes, und zum anderen passierte es tagsüber, als es wo anders HH keine besonders großen Krawallen gegeben hatte.

  11. Kissinger folgt hoffentlich auch bald.
    Der Verbrecher hat ganz Südostasien in Brand stecken lassen [Vietnam, Laos, Kambodscha] und den Chile-Putsch.

    Aber in Berlin werden ihm und dem Soros noch der A.sch abgeleckt.
    Soros hat Tausende Wohnung in der BRD gekauft und läßt die Mieter bluten.

    Es gibt einen Kissinger -Preis, den haben die Verräter Helmut Schmidt, Hans-Dietrich Genscher und zuletzt Schäuble am 20.6.17 erhalten.

    Unsere Bonzen sind schlimmer als ihre Auftraggeber.

  12. Das Sanfte Lamm

    Da werden Sie u. U. noch zehn Jahre warten müssen, schlimmsten Falls noch länger ! Es ist so alt wie Helmut Kohl war, aber offensichtlich in noch besserer Verfassung. Aber keiner weiß es. Er selbst auch nicht! All sein Geld hilft ihm dann auch nicht!

  13. @jeanette

    Manchmal geht sowas schnell wegen Krebs usw. Früher hatten weniger Menschen Krebserkrankungen.

  14. Soros ??????

    Weg mit dem, aber subito !!!!!!!! Die Antifanten sollen sich mal um den kümmern…

  15. Le roi est mort, vive le roi
    Der König ist tot, es lebe der König

    Es wird uns keine Erleichterung zuteilwerden.

  16. OT: Geistige Umnachtung

    http://www.ksta.de/panorama/erneuter-angriff-mann-brutal-u-bahn-treppe-hinuntergestossen-27952608

    Bitte den Kommentarbereich lesen:

    Frage:
    „wieso wurde das Gesicht des Täters unkenntlich gemacht.? Täterschutz?“

    Antwort KStAAdmin:
    Wir haben die Gesichter der vermeintlichen Täter gepixelt, weil wir dies ohnehin machen müssen, wenn der Täter gefasst ist, um seine Persönlichkeitsrechte zu wahren. Da es sich hierbei um einen Berliner Fall handelt, wollten wir dem zuvor kommen und gehen von keiner großen Relevanz im Kölner Raum aus. Wenn Sie sich sehr dafür interessieren, was Sie ja scheinbar tuen, werden Sie vermutlich auch selbst nach weiteren Informationen suchen und so, wie sie ja geschrieben haben, auch auf das unverpixelte Foto stoßen. Straftäter die deutschlandweit oder im Kölner Raum bzw. der Region um Köln gesucht werden, werden von uns stets unverpixelt veröffentlicht.

    Die meinen das tatsächlich ernst!

    Kurze Zeit später war die Verpixelung dann doch nicht mehr so dringend notwendig:
    Wir haben uns dazu entschlossen, die Bilder des mutmaßlichen Täters zu zeigen. Vielen Dank für die Hinweise.

  17. Selbst wenn dieser hasstriefende Drecks*ak abtritt (was hoffentlich bald passieren möge)- dann stirbt ja leider seine hasstriefende Ideologie nicht auch aus! Es gibt viele Soros, die bereit und Willens sind, seine „Arbeit“ fortzuführen… .

  18. @ Haremhab

    Oh diese unvorstellbaren Summen, die da seit langem gehortet werden.. werden auch den Nachfolgern zur Verfügung stehen… Rockefellers praktizieren das seit Generationen, Warburgs ebenso… Im Übrigen meine ich gelesen zu haben, dass sogar Soros‘ eigener Sohn bereits in den Startlöchern steht, um zu „übernehmen“ (Quelle müsste ich aber suchen).

  19. soros ist ungarisch und heißt „schwarz“.
    er ist eigentlich ungarischer jude…
    er hetzt gegen israel…
    israel müsste ihn auf seiner fahndungsliste haben

  20. Man kann davon ausgehen, dass sich Herr Soros jeden Tag gründlichst von seinen eigenen Ärzten gesundheitlich durchchecken lässt. Denen wird nichts entgehen. Der wird locker 100 und älter.

  21. Der hat schon längst dafür gesorgt, dass genügend Nachfolger in seine Fußstapfen treten. Der will seine Werke vollendet sehen. Nur von einer weichen Wolke aus , hm, dass wird wohl nichts.

  22. -Schluß mit den weltweiten subversiven Operationen des George Soros!
    -Die von George Soros finanzierten Gruppen marschieren in Washington D.C.
    -Muslimschwester der Hamas organisiert Frauenmarsch gegen Donald Trump.
    -Kandidatin 2020 der Demokraten: Sportpalast-Rede auf dem Bostoner Frauenmarsch
    -Women’s March bereitet den Mißerfolg der ersten 100 Tage vor.
    -George Soros finanziert Proteste gegen die „Moslem-Sperre“
    -Thomas Friedman, NY Times: Milliardäre sollen Donald Trump beseitigen.
    -12 TOP-Republikaner auf der Gehaltsliste des George Soros
    -Wer alles im Europaparlament 2014-2019 Verbündeter George Soros‘ ist.

    http://eussner.blogspot.de/2017/01/der-bose-alte-george-soros-wei-bescheid.html

    Hoch das Bein!

  23. Es würde mal eine ziemlich globale, konzertierte Aktion gegen den Links-Terrorismus und dessen Organisationsebenen und Finanziers gebraucht.

    Vielleicht, dass der Mossad sich speziell mal dem Soros annimmt.
    Und alle schmierigen Polit-Wichte in Deutschland, die solche Typen gewähren lassen, die müssen in Gänze eingeknastet werden.

  24. Soros hatte schon vor knapp 30 Jahren versucht den Britischen Pfund zu zerstören. Die Welt die er will ist nicht die gleiche wie sich die Antifa die ihre vorstellt.
    Soros weis das, die Antifa nicht.für ihn sind die nur nützliche Idioten, die sich über Hintermänner von ihm benutzen lassen.

  25. Es stört mich nicht, wenn jemand dem wohl nicht mehr allzu weit in der Zukunft liegenden Ableben von Herrn Soros mit freudiger Erwartung entgegensieht.

    Aber so leid mir’s tut: Das ändert nichts.

    Denn die Finanzierung der schädlichen Gruppierungen geht davon nicht weg. Die 24,9 Milliarden US-Dollar sind dann immer noch da, und ein Teil davon liegt in Stiftungen, trägt dort Zinsen, die diesen Gruppierungen zufließen. Das tun sie nach seinem Dahinscheiden unbeirrt weiter.

    Es ist zwar sinnvoller, sich mit Herrn Soros zu befassen als mit irgendwelchen heimischen und internationalen gewählten Politikdarstellern, aber der liebe Gott oder von mir aus der böse Gott ist er auch nicht. In diesen Strukturen weiß man, dass Menschen sterblich sind, sie hängen nicht von Individuen ab, auch wenn mal das eine oder andere Individuum prominenter auffällt, wie neuerdings Herr Soros. Ich finde es erstaunlich, dass dieser Mann auf einmal auch in Kreisen bekannt ist, die null Ahnung haben. Vor wenigen Jahren noch war sein Name nur Insidern bekannt, die sich intensiv mit so genannten „Verschwörungstheorien“ befasst haben. Es könnte sein, dass er jetzt so hervorgehoben wird, weil sein baldiges Ableben zu erwarten ist. Das ändert aber gar nichts.
    .

  26. OT

    Nach seinem Tod wurde Kardinal Meisner vom Satiremagazin „Titanic“ als „Hassprediger“ verunglimpft. Kommentar von Peter Winnemöller

    Köln (kath.net/Blog „katholon“/pw) Sie halten sich für lustig, indem sie Menschen verunglimpfen, lächerlich machen und beschimpfen. Längst hat das Magazin Titanic seinen Zenit überschritten. Von einstmals stolzen 320.000 verkauften Exemplaren sind sie jetzt bei gerade einmal noch 90.000…

    Der frühere Chefredakteur gefällt sich jetzt darin, in Straßburg als Abgeordneter im Europaparlament unsere Steuergelder zu verschwenden indem er dadaistische Pseudopolitik zu betreibt. Es ist ein Zeichen des Niedergangs unserer Gesellschaft, dass Mitglieder einer selbsternannten Spaßpartei Mandate erringen können. Europa als Spielfeld für nie erwachsen gewordene Klassenclowns, sowas sprengt die Phantasie des normal denkenden Menschen…

    Auch die Rezeption von Satire sowie die Fähigkeit, Satire von Idiotenhumor zu unterscheiden, sollte Bestandteil der Allgemeinbildung sein. Können wir das noch?

    Sobald es um die Kirche geht, fällt den Hasskappen der Titanic-„Redaktion“ die ohnehin nur wenig lustige Maske gänzlich vom Gesicht. Man hofft wohl mit Verunglimpfung und Beleidigung von Kirchenvertretern und/oder mit Blasphemie doch noch einen Schenkelklopfer zu landen. Wie erbärmlich! Wie lausig!…

    ➡ Ein Bild des verstorbenen Kardinals mit der Aufschrift: „Good News aus Bad Füssing / US-Drohne erwischt Haßprediger“, prangt auf der Facebookseite des umstrittenen Magazins (siehe Screenshot unten)…

    FACEBOOK-BETREIBER = CHRISTENHASSER

    Das soziale Netzwerk Facebook, auf dem die selbsternannten Satiriker ihr Hassbild publiziert hatten, reagierte bislang auf Meldungen nur mit dem maschinellen Hinweis, das Bild verstoße nicht gegen die Gemeinschaftsstandards…
    http://www.kath.net/news/60239

    +++++++++++++++++++

    In Köln nehmen am Wochenende viele Menschen Abschied von dem in seinem Lieblingsgewand aufgebahrten(FOTOS) Kardinal Joachim Meisner. Nicht nur fromme Kirchgänger zieht es nach Sankt Gereon.
    Erzbistum Köln | Köln – 09.07.2017
    Die ganze Nacht haben Priester und Ordensleute in Sankt Gereon Totenwache für Kardinal Joachim Meisner gehalten. So ist es Brauch, wenn ein Kölner Erzbischof stirbt. Am Samstagmorgen dann, als die Kölner Kirche öffnet, stehen bereits die ersten Besucher am Portal – am Sonntag auch…

    „Er sieht eigentlich ganz entspannt aus“, meint Pfarrer Thomas Jablonka, den Meisner 1993 geweiht hatte.

    Meisner, der 25 Jahre lang dem Erzbistum Köln vorstand, liegt auf einer mit kardinalsrotem Stoff bespannten Totenbahre. Er trägt eine weiße Mitra und schwarze Schuhe, das violette Priestergewand hatte er zu seiner Priesterweihe 1962 geschenkt bekommen; es war sein Lieblingsgewand und schon oft geflickt…

    „Er war ein sehr guter Prediger, der die Herzen bewegen konnte“, sagt Ulrich Eul über den Kardinal. „Politisch war er schon manchmal zu hart“, so der 49-Jährige.

    Das sehen Georg und Katharina Daniels, die mit ihren beiden Kindern eine ganze Weile in der Kirche sitzen, anders. „Meisner war tieffromm, herzlich, offen und nicht interessiert an politischer Korrektheit“, meint der 42-Jährige…
    http://www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/personlicher-abschied-von-kardinal-meisner

    …Die Exequien werden gehalten am Samstag, 15. Juli um 10 Uhr von Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki im Kölner Dom. Anschließend wird Kardinal Meisner von Dompropst Bachner in der Bischofsgruft bestattet. Bereits um 9:15 Uhr wird es eine Prozession von St. Gereon zum Dom geben…
    https://www.domradio.de/themen/erzbistum-koeln/2017-07-08/hunderte-nahmen-abschied-von-kardinal-meisner

    BISCHOFSGRUFT IM KÖLNER DOM,
    mit Fotos:
    Verstorbene Erzbischöfe finden ihre letzte Ruhe nicht auf einem Friedhof, sondern in der Bischofsgruft des Doms. Sie befindet sich unter dem Hochchor im Osten. Vom Chorgestühl aus führt eine Treppe in die unterirdische Krypta. Meisners Grab ist bereits vorbereitet; er hat den Ort mehrfach besucht…

    Meisner wird der Tradition folgend im bischöflichen Ornat in einen Holzsarg gebettet, auch ein Meßgewand, ein schlichtes Brustkreuz, seine Mitra und ein Bischofsstab werden hinzugefügt, ebenso das Pallium (ein weißes Schulterband aus Wolle), das er bei seiner Ernennung zum Erzbischof vom Papst erhielt.

    Der Sarg wird später von einem zweiten Metallsarg umhüllt, der – auch, um das Grundwasser zu schützen – wasserdicht ist. Auch in Jahrhunderten wird Meisner anhand der Grabbeigaben noch als hochgestellte Kirchen-Persönlichkeit zu erkennen sein.

    Daß zahlreiche bundesdeutsche Bischöfe anreisen, gilt als ebenso sicher wie die Anwesenheit von Vertretern der nordrhein-westfälischen Landesregierung. Natürlich werden Familienmitglieder und Weggefährten Meisner die letzte Ehre erweisen, auch Vertreter aus Wissenschaft und Kultur. Oberbürgermeisterin Henriette ARMLÄNGE Reker dürfte erscheinen – ebenso Vertreter aus dem Karneval und des FC…

    DER „DECKE PITTER“ SCHWEIGT

    Zu den Ehrerbietungen, die beim Tod eines Erzbischofs vorgesehen sind, gehört das Läuten des Decken Pitters* (VON 1923), der Petersglocke des Doms – jener gewaltigen Glocke, die zu hohen Feiertagen wie Weihnachten, Ostern und Pfingsten weit über die Stadt zu hören ist.

    Doch zum Tod von Kardinal Meisner bleibt der Decke Pitter stumm. Er muß eine lange Pause machen: Nachdem 2011 sein Klöppel abgestürzt war, hat er zwar inzwischen einen neuen erhalten. Doch die Aufhängung des neuen Klöppels ist nicht optimal und wird seit Monaten von Experten justiert…

    Die Aufgabe des Totengeläuts übernimmt die zweitgrößte Glocke des Kölner Domgeläuts, die 1448 von Christian Cloit und Heinrich Brodermann gegossene Pretiosa. Mit einem Gewicht von 10,5 Tonnen ist sie eine der größten mittelalterlichen Glocken weltweit…
    – Quelle: http://www.ksta.de/27919294 ©2017

    +++++++++++++++++

    *Sie wurde 1923 von Glockengießermeister Heinrich Ulrich in Apolda gegossen, um an die Stelle der etwa 26 Tonnen schweren Kaiserglocke (Gloriosa) von 1875 zu treten, die 1918 zu Rüstungszwecken abgeliefert und vernichtet werden musste.

    Die St. Petersglocke(DECKE PITTER) ist Teil des achtstimmigen Hauptgeläuts im Südturm, worunter sich auch zwei große spätmittelalterliche Glocken befinden, Pretiosa von 1448 und Speciosa von 1449.

    Im Dachreiter über der Vierung hängen die beiden ältesten Glocken des Domes aus dem 14. Jahrhundert, sowie die kleine Mettglocke aus dem Jahre 1719.
    (WIKIPEDIA)

  27. Ja: dass sind Vollidioten, die nur unter Aufsicht richtig ticken.

    Drehe ihnen den Rücken zu und sie werden sofort wieder lügen.

  28. Der Typ brauch nicht mehr zu Sterben,der brauch sich nur noch hinzulegen.
    Ich bin noch gerne in diesem Land (DE),aber ich liebe es nicht!

  29. heute schon gelacht ? “ Friendly Fire „, unter Chaoten bei G20

    OT,-….Meldung vom 11.07.2017 – 12:34 Uhr

    Bei G20-Protest in Hamburg, Chaoten zerstören Mercedes von Linken-Mitglied Jetzt spottet das Netz über Christian Lützeler

    Düsseldorf – Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen…Aktuell erfährt das Christian Lützeler von der Links-Partei aus Düsseldorf. Denn das Mitglied der Linken war eigens zum G20-Protest nach Hamburg gereist. Im Schanzenviertel passierte dann nachts die böse Überraschung: Linke G20-Chaoten demolierten Lützelers betagten Mercedes. Das Auto ist komplett entglast und zerkratzt“, klagt Lützeler einer N24-Reporterin nach der Randale-Nacht sein Leid. „Ich hatte genau das befürchtet und wollte das Auto wegfahren aber die Polizei hat mich nicht ausparken lassen.“Weil er sich anschließend als Mitglied der Linksfraktion im Düsseldorfer Stadtrat vorstellte, erntet Lützeler seit Tagen spöttische Kommentare im Internet. Alleine bei Facebook wurde der N24-Beitrag fast 180?000 mal angesehen und rund 1000 mal kommentiert. Laut „NRZ“ tischte Christian Lützeler aber auch etwas zu dick auf. Denn er ist in Düsseldorf kein Ratsherr, sondern lediglich ein Bürgermitglied der Linken im Planungsausschuss.Linken-Sprecher Ben Klar: „Wir haben mit ihm gesprochen und er bedauert es. Er meint, er habe sich missverständlich ausgedrückt.“ http://www.bild.de/regional/duesseldorf/die-linke/linke-demolieren-linken-mitglied-mercedes-52511604.bild.html

  30. Um anhand eines bekannten – und emotional neutralen – Beispiels klarer zu machen, wie solche Finanzierungen funktionieren:

    Der schwedische Erfinder Alfred Nobel hat in seinem Testament einen Teil seines Vermögens in eine Stiftung eingebracht. Die Stiftung verwaltet das Geld, das Zinsen trägt, und zahlt aus diesen Zinsen die Nobelpreise. Die werden jetzt schon seit 120 Jahren nach dem Tod von Herrn Nobel bezahlt.

    Herr Soros hat das eben schon vor seinem Tod gemacht, aber das läuft nach seinem Tod genauso weiter, und das wird vielleicht da und dort auch noch den Namen von Herrn Soros tragen (wie die Nobelpreise auch den Namen von Herrn Nobel tragen). Er hat das eben schon vor seinem Tod gemacht, wobei wir nicht wissen können, ob er nicht auch noch über sein Testament eine oder mehrere neue Stiftungen ins Leben ruft, sodass die Finanzierung noch geboostet wird. Er hat ein bisschen mehr Geld als Alfred Nobel hatte. Viel mehr. Und er ist nicht der einzige Philanthrop, der sich derart betätigt. Es gibt ganze Heerscharen von der Sorte.

  31. Die von George Soros finanzierte Bewegung MoveOn.org, etwa „voranrücken“, heißt in Frankreich En marche !, „Setzt euch in Gang!“ oder „In Gang gesetzt !“. Deren Ko-Finanzier heißt Bernard Arnault. Er ist doppelt so reich wie George Soros, und er verplempert seine Knete nicht, sondern setzt sie zielgerecht ein.

    George Soros 25.2 Milliarden Dollar
    https://www.forbes.com/profile/george-soros/

    Bernard Arnault & family 51.5 Milliarden Dollar
    https://www.forbes.com/profile/bernard-arnault/

  32. George Soros ist ein Brandstifter schlechthin.Diese widerliche ****hält sich bedeckt und finanziert antipatriotische Hasstrupps und lenkt sozialistische Parteien.Es wundert mich,dass er noch nicht ****

  33. Sie haben natürlich Recht, das System steht und fällt nicht mit Soros. Trotzdem ist es befriedigend zu sehen, wie dieser Mann immer mehr verschmäht wird 🙂 , eben auch als Repräsentant des Systems. Schauen sie sich mal die RIESIGE Anti- Soros- Kampagne an, die gerade in Ungarn abläuft. Straßen, Bahnhöfe etc. sind gepflastert mit Plakaten die vor Soros und seinen NGO´s warnen. Übersetzung einiger Sprüche auf den Plakaten: „Sorgen wir dafür, dass Soros nicht zuletzt lacht!“, „George Soros ist in Ungarn eingefallen!“
    Die Ungarn machen keine halben Sachen, die klären ihr Volk auf. Während unser Establishment einem Soros den Arsch küsst. https://www.youtube.com/watch?v=2jjWIqj-DI8

  34. …MERKEL AUCH: ein süßes kleines Mädchen
    http://cdn.yjc.ir/files/fa/news/1393/4/23/2431909_553.jpg

    Angela Kazmierczak/Kasner mit ihrem 1. Ehemann Ulrich Merkel, um 1975… zumindest Angela „Erika“ war schon gehirngewaschen:
    http://www.ksta.de/image/4792864/max/1920/1080/47af77cd8dc5b6eea9ae6c132bfd8df7/cN/bild-6-s–90-tif.jpg
    Tja, was sozialistische Sozialisation anrichten kann, erleben wir nicht nur bei Merkel, sondern gerade erst in HH u. täglich bei den Lückenmedien…

  35. Drobo 11. Juli 2017 at 20:20

    Wie kann es sein, dass dieser Mob vollkommen ungestört, in aller Ruhe durch die Stadt ziehen, brandschatzen, plündern, randalieren kann?
    +++++++++++++++++++++
    Gut so. Da werden hoffentlich ein paar Michel mehr wach und wählen nicht mehr unsere Volksvernichter wieder.

  36. scheylock 11. Juli 2017 at 21:04

    Er war 14 Jahre, als er mit seinem Vater durch Budapest zog, Besitz von Juden einsammelte und verwertete
    ++++++++++++++++++

    Donnerwetter….
    Der ist doch selber Jude!

  37. @2020
    Schwartz ist sein richtiger Name.
    „schwarz“ dagegen heisst auf ungarisch „fekete“

    Und „Soros“ heisst soviel wie „in der Schlange stehen“, der nächste oder an der Reihe sein.

  38. ++++++++++++++
    Welcome to Soros-Hell
    ++++++++++++++

    G20 Summit: Antifa Anarcho-Communists Wreck Hamburg.

    The anti-democracy Marxist Antifa have been planning for the G20 summit for months, and their mission has been given more impact by the fact that Germany/Merkel chose, to the dismay of Hamburg’s police, to hold it at a venue in the middle of the major city. And of course, the rats and cockroaches came to tear shit up. No mission was accomplished other than destruction.. same as always.

    https://www.youtube.com/watch?v=r8437JUSekE

    indy posts im Video bitte lesen. Wie bestellt, so geliefert.

    ——————————

    Auch interessant das hier:

    Hamburg G20 Proteste, Polizei beschützt Antifa (?)
    https://www.youtube.com/watch?v=09zySgyhBao

  39. 1960 heiratete Soros die vier Jahre jüngere, deutschstämmige Annaliesa Witschak, mit der er zwei Söhne (* 1963, * 1970) und eine Tochter (* 1965) hat. Die Scheidung erfolgte 1983.

    Im gleichen Jahr heiratete er die 24 Jahre jüngere, deutsch-jüdische Amerikanerin Susan Weber. Zwei Söhne (* 1985, * 1989) entstammen der Ehe, die 2005 geschieden wurde.

    Soros heiratete 2013 die 42 Jahre jüngere Tamiko Bolton.[50]

    Soros hat mehrere Wohnsitze: in Southampton (Long Island) hat er ein feudales Anwesen und ebenso in Bedford (Westchester County).[51]

    https://de.wikipedia.org/wiki/George_Soros#Privatleben

  40. @ Waldeslust

    Danke. Da kommt man von einem zum anderen. Einigen hier, auch hier, immer noch nicht klar.

  41. Das wird so sein wie bei David Rockefeller.
    Der war ebenfalls einer von Sorros Sorte und wurde über 100 mithilfe etlicher Transplantationen.
    Ein paar Jahre vor seinem Tod hat er nochmal ein neues Herz bekommen.

    Solche Typen haben doch Ersatzteile entweder im Lager,oder auf Bestellung.

  42. Unfassbar: Der Klebrige kritisiert keineswegs die Steinewerfer und hochkriminellen mordwilligen, sondern ZENSIERT sogar noch deren Gesichter! TÄTERSCHUTZ dieses Abschaums unter dem Deckmantel der Verharmlosung indem kritisiert wird, dass die Bild-Zeitung jetzt dazu aufruft, dass Bürger mithelfen sollen, möglichst viele dieser Terroristen zu fassen! Immer wenn man glaubt, es geht nicht mehr tiefer, unterbietet der Klebrige mit seinem Heute Journal das Niveau! Anstatt DANKBAR zu sein, dass hier großflächig gesucht und geforscht wird und die Möglichkeit besteht aufgrund der vielen Bilder und Videos, diesen Abschaum zu packen VERSCHLEIERN und ERSCHWEREN sie beim Heute-Journal diese Fahndung auch noch und bieten einen Anwalt auf, der sogar davor warnt, Täter zu verdächtigen!!!

  43. Dem ist nichts hinzuzufügen.
    Hier geht es einzig und allein darum,den Bürgern Zustände zu servieren,damit die sich letzten Endes dazu bereit erklären ihre Rechte komplett beschnitten zu bekommen und einen Polizeistaat akzeptieren.

    Und deshalb auch die grenzenlose Flut mit allen Möglichen Kriminellen.
    Bald sollen wir nach Frieden betteln um jeden Preis.
    Und der wird unsere Freiheit und unser Eigentum sein.

    Bolschewismus diesmal andersrum.

    Diesmal wird der Terror nicht offen von denen angewendet,sondern durch sie initiiert. Und sie bieten uns dann die Lösung an.

  44. Das Problem ist dann aber noch lange nicht gelöst. Die Linken in den Institutionen sitzen weiter da drin und werden alles tun, um ihre Pfründe zu behalten.

    Wichtig ist, sich nicht nur auf einzelne Personen zu konzentrieren, sondern eine gründliche Säuberung der Institutionen in die Wege zu leiten.

  45. Sein Ableben ändert sicher nichts. Dennoch wünsche ich ihm von Herzen, dass er nicht friedlich entschläft. Möge es ein langer schmerzhafter Abschied werden.

  46. ich werd nen guten Rum trinken.

    doch leider wird seine Agenda nach seinem Ableben durch seine Organisationen/Stiftungen weitergeführt werden.

  47. „Antisemitismus“ ist eine gern benutzte Keule, wie alle anderen auch, um von vornherein unbequeme
    Meinungen zu blockieren
    Araber sind auch Semiten

  48. Kann man den nicht aus menschenfreundlichkeit einfach wegdrohnen und im Meer verklappen?

    Ach nö, das ging nur mit Osama.

  49. Sogar der Familienzweig von Jacob Heinrich Schiff (Hauptfinanzié der Bolschewistischen Revolution und zudem Geldgeber Trotzki’s) vom ehemaligen Bankhaus Kuhn Loeb mischt da mit.

    Einer seiner Nachfahren hat vor einigen Jahren die Tochter des Klimalügenpapstes Al Gore geheiratet. Sven Schiff,ein anderer Familienvertreter,gab der „Occupay Wallstreet“ Bewegung Interviews.

    Bernhard Baruch & Mandel House waren ebenfalls gewichtige Größen der Internationalen Hochfinanz.

    Und da gibt es noch viel mehr Namen.
    Einer sticht besonders heraus:

    WARBURG

    Während der eine es im Kaiserreich zu sehr viel Einfluß brachte und bei den „Verhandlungen“ von Versailles die deutsche Seite vertrat, ging sein Bruder in die USA und entwickelte dort die Strategie zur Gründung der FED !
    Und 1919 in Versailles saß er ebenfalls als Berater des US Präsidenten am Tisch.
    Sein Bruder Max auf der Deutschen Seite !

    Später ging sein Nachkomme Eric in die USA und erhiel WENIGE TAGE nach der Einreise die US Staatsbürgerschaft.

    ER KEHRTE NACH Kriegsende zurück und gründete die Atlantik Brücke.

    Und in dieser Atlantik Brücke war sein Sohn,Max Warburg II Vorsitzender. Von diesem Mann findet man im Netz nur schwer ein Foto. Und da sitzt er neben Helmuth Schmidt, Merkel, den Quandts und mit dem ganzen anderen Haufen zusammen.

    Es gibt noch sehr viel mehr dazu. Aber das würde hier den Rahmen sprengen.

    Nur eines noch:

    Einige europäische Königshäuser sind darin mit stark involviert.Zumindest das enlische und das belgische.Unter letzerem erfolgte die Gründung der „Bilderberger“.

    Und wer einen Blick in den Abgrund werfen will,der schau sich auf youtube mal den WDR !!! Film
    „Marc Deutroux und die toten Zeugen“ an.

    Da wird jedem schnell klar,was Pädophälie damit zu tun hat…..

    Einfach widerlich dieser ganze Dreckstall

  50. Nachtrag:

    Walter Lippmann war einer der Chefstrategen der ganzen „Pseudodemokratie“ wie wir sie heute haben.
    Einfach mal unter ihm googeln.Steht sogar bei Wikipedia !
    Das Volk soll wie eine dumme Schafherde grasen,während die gewählten Vertreter auch gegen seine Vorstellungen handeln sollen.

  51. Markus Lanze
    Sundermayer ist ja wohl der absolute GEZ Linke-Lügen-Abschaum ❗
    Antifa kämpft gegen Nazis… 👿

  52. Unit
    Blööööödsinn
    Antisemitismus ist die selbstbezeichnung „sekularer“ judenhasser
    dazu da sich von dem amtskirchlich antijdaismus, als kirchlichen judenhass zu
    unterscheiden.

    Lesen hilft, ich meine nicht die schundseiten die dir den Käse eingetrichtert haben, oder den Schmu
    von arabischen „Semiten“, die wenn überhaupt Hammiten sind.

    aber davon verstehst du auch nichts.

  53. Alles eine Frage der Definition.

    Laut Linksextremistin Kässmann weht der braune Wind bei allen, die deutesche Eltern und Grosseltern hatten, was auf einen nicht geringen Teil der Hamburger Bürger zutrifft.
    Insofern, die richtige schräge Gesinnung vorausgesetzt, hat der Rotfront-Kämpferbund am Wochenende das bekämfpt, was die linke Extremistenbande unter National-Sozialisten versteht.

    Man muss diese krude Denke nicht verstehen, aber man „muss“ verstehen lernen, wie diese Bande im Oberstübchen tickt, um gegen ihr gedankliches und verbales Gift immun zu werden und sie bekämpfen zu können.

  54. Der hat keine 10 Jahre mehr und höllische Angst.
    Warum Angst?
    Weil den linken der Tod das absolute Ende beschert…..und wenn nicht isst auch nicht besser.

  55. derBunte 11. Juli 2017 at 21:37:

    Ich hoffe, Sie halten mich nicht für die ultimative Spaßbremse auf der PI-Party, ich komme mir nämlich tatsächlich manchmal selber so vor, will das aber eigentlich gar nicht sein.

    Sie haben vollkommen recht, dass die Bilder aus Ungarn befriedigend sind. Ich freue mich doch auch, dass diese Dinge, für die man vor wenigen Jahren noch mit glasigen Augen angestarrt wurde, langsam mehr ins Bewusstsein rücken. Es ist ein großer Schritt, wenn jemand sich mit Herrn Soros befasst anstatt mit Frau Merkel oder unter „System“ gar ein „System Merkel“ versteht. Das ist lächerlich. Herr Soros steht sicher mehrere Hierarchieebenen über ihr (schon alleine der Geldbeutel der beiden ist höchst unterschiedlich, und das hat mehr Bedeutung als irgendeine gewählte Position). Aber es ist eben auch kein „System Soros“ und auch kein „System jemand-anderes-den-wir-noch-nicht-kennen“. Es ist ein Netz und dass einzelne Knoten immer wieder wegbrechen, beschädigt das Netz nicht. Herr Soros hat im Lauf seines Lebens, ergaunertes Geld (niemand verdient 24,9 Mrd. $ mit ehrlicher Arbeit oder ehrlichem Unternehmertum) in das Netz eingebracht, und das ist jetzt da drin und wirft Zinsen ab. Und geht nicht raus, wenn er stirbt. Tatsächlich geht wahrscheinlich mit seinem Tod noch mehr rein, weil er sicher nicht alles seiner Familie hinterlässt, sondern einen Teil auch so genannten philantropischen Zwecken.

    Ich möchte einfach nur dazu anregen, in den Gedanken konkret zu werden und den Dingen auf den Grund zu gehen. Das ist etwas, was wir Deutschen besonders gut können, aber es ist verschüttet. Ich möchte diese Geisteskraft freilegen. Wenn man also die Information bekommt „Soros finanzier Antifa“, dann ist die Frage: Wie läuft das ab? Steht der morgens auf, überlegt sich „Was mache ich denn heute? Ach, ich könnte der Antifa Hamburg mal wieder einen Hunderttausender überweisen, damit die beim G20-Gipfel schön motiviert sind.“

    Nun glaube ich nicht, dass hier Anwesende so kindische Vorstellungen haben. Ich glaube vielmehr, dass viele gar keine Vorstellungen haben, weil sie nicht auf die Idee kommen, dass man das solle. Aus der Info „Soros finanziert Antifa“ folgt dann nur „So ein Arschloch. Hoffentlich stirbt der bald.“

    Das ist nicht schlimm, aber das reicht nicht! Sobald man sich überlegt, was sich hinter dem Wörtchen „finanziert“ verbirgt, ist vermutlich jedem klar, dass es nicht so ist, wie ich es oben in diesem Kommentar flapsig beschrieben habe, sondern eben mit den Stiftungen.

    Das System hält „Merkel muss weg“ problemlos aus, und „Soros ist tot“ ebenfalls. Von beidem bekommt es nicht einmal einen Kratzer. Aber wenn es von genug Menschen in seiner Natur erkannt wird, ich glaube, dann kann es nicht überleben.

  56. das schöne ist ja dass auf den wixer soros vom philipinischen präsidenten ein kopfgeld ausgesetzt wurde

  57. Zur Biologie und zum Alter.

    Soros ist im August 1930 in Budapest geboren.Kann sich jeder selbst ausrechnen, wie alt G.Soros heuer im August wird.Das zur Biologie und zum Alter.

    Hoffentlich verblödet er bald und segnet bald das Zeitliche.Vielleicht in 1 oder 2 Jahren ist er unter der Erde.

  58. Das wird gar nichts ändern. Soros ist keine Einzelperson, sondern ein ganzes Netzwerk.

  59. Ein Mensch, der mit negativen Entwicklungen sein Geld macht indem der diese negativen Entwicklungen provziert und beschleunigt ist in meinen Augen kein Mensch. Und so wie ich die Machenschaften des Soros verstanden habe hat er genau so seine Milliarden gemacht.

    Zum Thema Antifa und Soros kann ich nur sagen, dass sein Plan in den USA damit nicht wirklich aufgeht. Das liegt wohl an der amerikanischen Mentalität. Wie die von den „normalen“ Amerikanern auf die Nase bekommen, wenn sie Fähnchen anzünden. Es ist einfach herrlich. Oder wie ihnen die Sturmhauben runter gerissen werden. Dort ist es nicht so einfach als Linksfaschist durch die Gegend zu rennen. Und schön zu sehen ist auch, dass die Polizei den Bürgern hilft bzw. helfen darf.
    Die Polzei sollte sich wirklich mal Gedanken machen ob sie es nicht nicht leid ist immer zwischen den Fronten zu stehen und sich als Prellbock missbrauchen zu lassen. Polzei Hand in Hand mit den Bürgern und wir hätten ein besseres Deutschland.
    Ein schöner Traum aber man darf ja zum Glück noch träumen. So lange bis auch das verboten wird.

  60. Stimmt, wenn der perfide Napalm-Henry endlich wie die intrigante Giftkröte Soros abtritt, werden das gute Nachrichten sein.

    Hoffentlich werden sich Soros‘ Nachkommen, die wie Rockefeller und Konsorten eine neue Dynastie von Geldadel bilden, dank ihres Milliardenvermögens mit einem behaglichen Luxusleben begnügen, statt wie ihr Stammvater verderbliche politische Ambitionen zu entwickeln.

  61. Achtung, diesen Link sicherheitshalber lieber nicht anklicken! Mein Virenschutzprogramm meldete eine Attacke (“Norton blockierte einen Angriff von: Web Attack: Malvertisement Website Redirect 4”).

  62. Das System mag noch eine Weile aushalten, aber dass die Machenschaften eines Soros im letzten Jahr für die Masse so ans Licht gekommen sind (in der „BRD“ möchte man uns selbstverständlich weiter im Dunkeln halten), sehe ich als einen kleinen Sieg an. Und Soros zu „erkennen“ ist für so manche der erste Schritt, die Natur des Systems zu begreifen.
    O-Ton Orban: „Für mich ist die Gesellschaft nicht nur eine Masse von Individuen, sondern eine Gemeinschaft, eine organische Struktur.“ … „Meine Definition von Gesellschaft ist inspiriert durch Nation und Christentum, welche die ideologische Grundlage und das Ziel meiner Arbeit sind“… „Wir müsen in einer Art und Weise dienen, in der die Seele, die Ziele und die Vernunft die Struktur des Staates und die Rahmenbedingungen der Regierung transzendieren für das einfache Leben der Nation, zu einem Bewusstsein von einem geteilten Schicksal und einer geteilten Verantwortung“… „Dieser Berufung möchte ich gehorchen mit all meinem Wissen und mit all meiner Macht.“ …“Ich frage den HERRN, der mir erlaubt hat diesen Punkt zu erreichen und mir erlaubt hat auf dem Rücken des Adlers zu fliegen: Ich bitte ihn mir noch mehr Kraft zu geben, sodass ich der Verantwortung gerecht werden kann, die auf meinen Schultern liegt und mich in Zukunft erwartet. Ich bitte darum, dass meine Handlungen immer von Treue und Vernunft geleitet sein mögen. Soli Deo Gloria! Ehre allein dem HERRN.“

    Mir kommen die Tränen wenn ich das vergleiche mit der Gottlosigkeit, Verlogenheit, dem Kriechertum etc… von unseren Politikern.

    Hier die Rede: https://www.youtube.com/watch?v=GWj8ByDmFHI

  63. Wenn dieser Verbrecher stirbt, stehen bereits hunderte von weiteren Psychopathen in seinen Startlöchern.
    Es ist die Aufgabe von seriösen Regierungen, generell NGOs zu durchleuchten und zu verbieten, aber wir haben keine seriöse Regierung mehr. Wir haben garnichts mehr außer einer Merkelkratie.

  64. Russische Agenturen haben dies schon vor einer Woche gemeldet. Unsere „Qualitätsmedien“ übernehmen aber nur Meldungen der 1-Mann-Agentur „Syrischen Beobachtungsstelle…“, diese „Agentur“ ist zudem ein Assad-Hasser.

  65. Deutsche Polizisten sind schon im kommunistischen Manifest das Feindbild der Linksterroristen.

  66. Hüte dich vor Fanatikern.

    Und der Idealist ist davon die Vorstufe.

    Das Ende ist der Terrorist.

  67. Der Publizist und Bestsellerautor Oliver Janich hat Dateien und Dokumente aus den sogeannten „Soros-Leaks“ ausgewertet und analysiert und dabei eine große Anzahl hochrangiger deutscher EU-Parlamentarier gefunden, die in den Unterlagen des Soros-Netzwerks als „verlässliche Verbündete“ genannt werden.

    Hier die Namen der Soros-Agenten: – CDU/CSU – Elmar Brok – SPD – Martin Schulz, Ismail Ertug, Knut Fleckenstein, Evelyne Gebhardt, Matthias Groote, Iris Hoffmann, Constanze Krehl, Bernd Lange, Jo Leinen, Norbert Neuser, Peter Simon, Birgit Sippel, Jutta Steinruck – Die Linke – Fabio de Masi, Cornelia Ernst, Thomas Händel, Sabine Lösing, Helmut Scholz, Gabriele Zimmer – Bündnis 90/Die Grünen – Jan Philipp Albrecht, Klaus Buchner, Michael Cramer, Sven Giegold, Rebecca Harms, Maria Heubuch, Franziska Keller, Barbara Lochbihler, Julia Reda, Terry Reintke – FDP – Alexander Graf Lambsdorff

  68. Ich würde Soros nicht als links bezeichen. Er versteht es nur sehr gut, Linke als nützliche Idioten für sich einzuspannen.
    Das machen andere auch – im Grunde waren Linke schon immer die nützlichen Idioten für irgendjemanden, ohne es selbst zu merken.
    Das fing schon bei Lenin an.

  69. wann krepiert dieser bastard endlich
    und zwar
    jämmerlich, alleine und ohne möglichkeit auf erlösung
    ich wünsche ihm
    das er die restliche zeit seines perfiden lebens damit verbringt
    zu leiden
    qualvoll

  70. Ich lach mich schlapp. Ausgerechnet dieser Finanzgeier George Soros will sich für globale Gerechtigkeit einsetzen. Diese Gerechtigkeit sieht so aus, dass am Ende die überwiegende Mehrheit der Bürger alle gleich arm sind, während eine kleine Minderheit stinkreich ist und sich die Welt untereinander aufteilt.
    Dieser Soros versteckt sich hinter vielen NGO`s und finanziert die linken Zerstörer. Er benutzt sie als Mittel zum Zweck.

  71. Eduardo 12. Juli 2017 at 02:01 et @

    Aus deinem Link habe ich noch andere Details entnommen.. So ist sein ältester Sohn Alexander schon auf dem besten Wege seine Nachfolge anzutreten. Von Beruf Milliardär und“Philanthrop“ (absurde Verzerrung) ist er bereits in der Open Society Foundation und anderen Stiftungenen tätig.
    Der Alte hat sogar privat gut vorgesorgt: fünf Kinder und eine 40 Jahre jüngere Frau.
    In dieser Welt bestraft den keiner mehr.

    Hier sein Sohn:
    „One of the five children of George Soros, Alexander Soros has firmly established himself as a major philanthropist. He focuses mainly on progressive causes that might not have garnered widespread support. He is on the board of directors of various organizations including Global Witness and the Open Society Foundations. The younger Soros is also on the board of the Jewish Funds for Justice. This organization was the recipient of his first major philanthropic contribution in the form of $250,000 in August 2010.“

    http://www.bornrich.com/richfiles/alexander-soros

  72. derBunte 12. Juli 2017 at 02:02 :

    Ja, da stimme ich Ihnen voll zu. Es ist nicht nur ein kleiner Sieg gegenüber dem System, es ist auch für jeden Einzelnen ein messbares Erfolgserlebnis im Prozess der Bewusstwerdung.

    Jeder kann sich fragen, wann er den Namen Soros zum ersten Mal gehört hat. Das dürfte nicht lange her sein. Nun ist dieser Mann aber 87 Jahre alt und sein Treiben hat nicht bekonnen, als wir es bemerkt haben, tatsächlich war es da vermutlich schon vorbei, der wird nicht mehr viel tun, das, was er in Gang gesetzt hat, läuft jetzt von selber. Er hat aber – wenn jemand nicht gerade selber im Greisenalter ist – schon seit dem Tag unserer Geburt gewirkt. Wir sahen Bundeskanzler, amerikanische Präsidenten und vergleichbare Figuren kommen und gehen, „einfach so“ sind Antifa-Strukturen und Gutmenschen-NGOs entstanden, und die ganze Zeit hat da jemand (und nicht nur einer, sondern Heerscharen von der Sorte) im Hintergrund gewirkt. Nicht wirklich versteckt, zumindest in den letzten 20 Jahren (Internet) hätte man es ganz leicht finden können, aber mit mehr Mühe wäre es auch vorher möglich gewesen. Aber wir haben es nicht gesehen. Das sollte stolz und demütig gleichzeitig machen. Stolz, weil wir es jetzt sehen können, und demütig, weil da sehr wahrscheinlich noch ganz viel ist, was wir sehen könnten, aber nicht sehen. Und offen dafür bleiben.

    Das ist Bewusstseinswerweiterung – nicht der Käse, den die kommerzialisierte Esoterik daraus macht und über den viele die Augen verdrehen. Nichts hat sich geändert, aber unser Bewusstsein hat sich so erweitert, dass wir jetzt Dinge sehen können, die wir früher nicht sehen konnten, obwohl sie groß und breit da waren. Und es ist m.E. auch ein Zeichen für Bewusstseinswerweiterung, wenn die Worte von Herrn Orban eine Saite anklingen lassen, die berührt, und der Unterschied zu dem sterilen Geräuschmüll des typischen Politikergeschwätzes auffällt. Das empfindet auch heute noch nicht jeder.

  73. Linker Multimilliardär?…. Hmm, klingt eigentlich komisch. Man sollte mit Verschwörungstheorien vorsichtig sein. Die sog. Verschwörer werden immer masslos überschätzt. Was heute geschieht, ist die logische Entwicklung des Zerfalls aller Werte und Kultur seit den sechziger Jahren! Eine gerade Linie.

    Übrigens, George Soros, nebenbei bemerkt, ist ein Kotzbrocken. Populärwissenschaftlich ausgedrückt.

  74. Ich mag diesen Blender Macron nicht, aber was er über die hohe Geburtenrate in Afrika gesagt hat, das stimmt.
    Alle Eltern sollen nur so viele Kinder in die Welt setzen, welche sie auch ernähren können. Außerdem sind für so viele Menschen auch keine Arbeitsplätze vorhanden. Aber so lange die Afrikaner eine schwangere Frau als besonderes Schönheits- u. Sexideal empfinden, wird sich dort nicht viel ändern. Wie sagte einst Heidi Klum über ihren Ex-Mann Seal: “ Schwanger gefalle ich meinem Mann am besten.“
    Deshalb ist in Afrika ist ein gesellschaftliches Umdenken angesagt.

  75. Die Finanzheuschrecken haben ihre Gründe für die Zerstörung der Nationen

    Das unermüdliche Streben der Finanzheuschrecken nach der Zerstörung der Nationen hat nicht zuletzt geschäftliche Gründe: Neigen doch die Staaten zur Selbstgenügsamkeit, wie Aristoteles sagt, und diese muß natürlich jene stören, die mit kosmopolitischen Konzernen Geld scheffeln und keine Steuern bezahlen wollen. Pflegen doch die Staaten ihre reicheren Bürgern die Lasten für ihre Erhaltung vorrangig aufzuerlegen. Dann geht es natürlich auch um die liebe Herrschaft: Einheitliche Bevölkerungen lehnen sich leicht gegen die Herrschaft der fremdländischen Finanzheuschrecken auf, Mischvölker dagegen kann man mühelos entzweien. Dies kann man namentlich bei den nordamerikanischen Wilden sehen, dem kosmopolitischen Mischvolk schlechthin, sobald dort das Volk murrt, wird die Fehde der Weißkittel und Schwarzfüße ausgegraben und breit getreten und niemand kommt auf den Gedanken zu fragen, warum sich die dortige Zentralbank in Privatbesitz befindet und dergleichen mehr.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  76. Stinkt zum Himmel das ausgerechnet so einer in die Linksfaschisten investiert. Dumm genug nicht zu merken dass sie nur nützliche Idioten zur Forcierung der Globalisten-Agenda sind sind die aber alle mal.

  77. Der hatte seine schmierigen Finger überall drinnen. Nur in China, Ägypten und Rußland biß er sich die Zähne aus.

  78. Archimedes 11. Juli 2017 at 22:33
    Vielleicht nimmer lange lol
    Gestern kam bei Akte2017 der Beitrag „Schwarzer Block Inside“ Eine verdeckt agierende Reporterin
    versucht dem schwarzen Block nahe zu kommen.
    Sie kam mit einem Mann ins Gespräch, der ihr freimütig erzählte das er 5 Hardcoreextremisten bei sich in seiner Wohnung untergebracht hat.
    Der Mann von dem ich hier spreche ist der Politiker Arndt Klinghardt von den Piraten und sitzt im Hamburger Parlament.
    Schaut euch das mal in der Mediathek an.

    @Pi
    recherchiert das bitte mal.

Comments are closed.