In Deutschland und in vielen anderen Ländern der westlichen Welt, haben Menschen Angst sich politisch zu äußern. Dies gilt in der Regel für Menschen, die politisch eher konservativ oder patriotisch eingestellt sind. Inzwischen müssen sogar Linke Angst haben, dass sie nicht weit genug links eingestellt sind. Die Strategie der Linken ist einfach: Soziale Ächtung, Arbeitsplatzverlust und juristische Probleme bereiten bis man einsieht, dass man falsch lag, bzw. bis man die Klappe hält.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

76 KOMMENTARE

  1. Den Umerzogenen und den Antifanten dürfte ihr Sieg reichlich bitter schmecken

    „Nur ein Heil ist Besiegten, durchaus kein Heil zu erwarten!“ In diesen Versen des Dichters Vergil finden wir Getreuen stets Trost. Den Umerzogenen und Antifanten wird dieser aber versagt bleiben, weil sie ja bei ihrem Vernichtungskampf gegen die deutsche Nation nicht besiegt werden, sondern diesen wohl gewinnen werden. Sofern sie ihren Sieg überleben sollten – was freilich keinesfalls sicher ist, da es ja bei der morgenländisch-afrikanischen Völkerwanderung und der damit einhergehenden Mohammedanisierung keine Antifantenbescheinigungen geben wird, sondern die weiße Hauptfarbe wohl das Todesurteil bedeutet – dürfte dieser ihnen gar bitter schmecken: Unter den strengen Lebensregeln des mohammedanischen Religionsgesetzes kommt der Spaß doch gar zu kurz und die einheimischen Frauen werden natürlich Eigentum der Sieger werden, sprich irgendetwas zwischen Nutzvieh und lebender Gummipuppe sein. Während auf die Sodomiten das Todesurteil wartet und so wird die Zukunft wahrhaft bunt sein.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  2. Die historisch größte Leistung der Linken besteht in der Bekämpfung der Wüstenreligionen. Sie haben klar erkannt, das diese Ideologien nur das Gehirn vernebeln und nur ein unmündiges Leben gestatten.

    Der Preis dafür ist allerdings die Einführung der linken Religion, die einen humanistischen Popanz erzeugt und genauso lebensfremd ist.

    Auf der Strecke bleiben die Bürger.

  3. Welcher Zweck wird mit dem neurotischen Klanggebilde im Hintergrund verfolgt?
    Wenn ich einen Vortrag hören will, höre ich einen Vortrag.
    Wenn ich Musik hören will, höre ich Musik.
    Wenn ich esse, dann esse ich und tue nichts anderes.

    Wofür ist das Gedudel gut?

  4. Wieso das denn. Die Linken kämpfen für die Arbeiterklasse weltweit, ihr scheiß Nazis, ihr Rechten.

    Und den Umweltschutz und Tierschutz können auch nur Linke.

    Links ist Menschenliebe.

    Links ist Glück.

    Ihr PIler müsst das erst noch lernen.

    Ihr Globalisierungsverlierer….ähh…nee….jetzt komm ich durcheinander.

  5. Zu einem Politikwechsel in Deutschland wird es wohl erst nach einem islamischen Terroranschlag mit vielen Toten Politikern im Bundestag kommen!

  6. Das habe ich erwartet!
    Unsere Gesellschaft weicht in allem zurück.

    Als ich Kind war, hatten sogar kleine Jungs ein Fahrtenmesser. Kein Kind wäre auf die Idee gekommen ein anderes abzustechen!

  7. Die Linken…… Der Name sagt alles. Wie man mit diesem Namen Waehler kriegen kann ist mir ein Raetsel.

  8. Ich habe gerade auf Bild.de die Kanzlerin mit ihrem Hanswurst im Urlaub gesehen- mir wurde richtig schlecht, Pfui! diese Frau muss weg! Wenn sie bald wiedergewählt wird, bleibt einem nur noch auswandern!

  9. Wenn du die Christen meinst, dann haben sie es nicht gründlich genug gemacht. Die haben immer noch zuviel Einfluß. Ein Häuflein Spinner, die an irgendwelchen Unsinn glauben – das wäre ihr richtige Platz.
    Wenn du den Islam meinst – den pampern die Linken doch ganz stark! Und der ist viel gefährlicher als das Christentum, der sollte aus dieser Welt verschwinden, so wie die grausame Religion der Inkas, Mayas oder der Azteken.

  10. Wenn die Religion das Opium des Volkes ist, ist selbstverständlich der Islam auch damit gemeint. Da er damals keine Rolle in Europa spielte, war ein Kampf gegen ihn nicht notwendig. Den Islam hat damals niemand ernst genommen. Warum sollte man sich mit einer Religion von zurückgebliebenen beschäftigen.

    Die heutigen Linken lieben den Islam wegen seiner Kapitalismuskritik und dem damit verbundenen Haß auf die Juden und der übernationalen Ummah. Da gibt es Überschneidungen zum linken Dogma.

  11. @Gurnemanz
    Das „Gedudel“ ist für die Leute gedacht, die es nicht wahrnehmen.
    Es dient der Harmonisierung und Steigerung der Aufnahmebereitschaft.
    Ich mag solche unterschwelligen Manipulationsversuche auch nicht!
    Selbst für ein nachvollziehbares Ziel!
    Die Verkaufsförderung der Rechtsschutzversicherung… 🙂

  12. Messerattacken in Lüneburg beschäftigen die Polizei

    „Lüneburg. Gleich zwei Messerattacken beschäftigen die Lüneburger Polizei: Am Sonnabendnachmittag ist am Sand ein Mann niedergestochen worden. In der Nacht zu Sonntag erlitt der Türsteher eines Nachtlokals am Stintmarkt eine Bauchverletztung. Beide Opfer sind außer Lebensgefahr. Die Polizei sieht keinen politischen oder religiösen Hintergrund für die Attacken.“

    https://www.landeszeitung.de/blog/aktuelles/913402-messerangriff-lueneburg

    Nun. Auf einen „kulturellen“ Hintergrund werden wir uns einigen können. (Dass die Religion damit nicht verknüpft sein soll, kann man den „Zeit“-Lesern erzählen.)

  13. Details:
    „Am Sonnabend waren kurz nach 17 Uhr in Höhe der Einhorn-Apotheke drei Männer in Streit geraten. Zwei, laut Zeugenaussagen südländisch wirkende, Männer hatten einem 28-Jährigen mehrmals ein Messer in Bauch und Rücken gestoßen. Der Verletzte, der den Ermittlern aus der Drogenszene bekannt ist, sei notoperiert worden. Von der Wache hieß es jetzt: „Er ist außer Lebensgefahr.“ Die beiden Verdächtigen seien geflohen und hätten noch nicht ermittelt werden können: „Das Opfer ist nicht sehr mitteilsam.“

    Zur zweiten Bluttat kam es am Sonntagmorgen gegen vier Uhr am Stintmarkt. Ein Algerier habe auf der Tanzfläche eines Nachtlokals andere belästigt. Ein Mitarbeiter habe den Mann zur Ordnung gerufen, berichtet die Polizei. Schließlich habe er den 22-Jährigen vor die Tür gedrängt. Dort soll der Mann dem Türsteher ein Messer in den Bauch gestoßen haben. Der 37-Jährige brach zusammen, der Rettungsdienst brachte den Schwerverletzten ins Klinikum.“

  14. da kann man mal sehen….Die Händler dünnen ihr Sortiment aus und passen sich den neuen Gefahren durch Merkels Gäste an..
    Andere Händler werden wohl folgen..Alles nur noch eine Frage der Zeit..
    In Baumärkten wird man wohl in naher Zukunft auch keine Äxte mehr kaufen können..
    Warum wohl??

  15. Die Ratschläge sind ja schön und gut, aber in Frankreich ist dieser von Hyperion benannte Denunziant nicht eine Person, sondern der Staat Frankreich selbst. Es wurde eine Ergänzung zum „Gesetz zur Moralisierung der Politik“ (frage bitte keiner, was das genau ist) von den „Marschierern“ verabschiedet. Jeder, der nicht „rechtschaffen“ ist, das heißt, von einer finanziell gut ausgestatteten Vereinigung einer Minorität, vor allem muslimischer, verklagt und von einem willigen Gericht wegen Rassismus, Homophobie, Sexismus, Verunglimpfung von sexueller Orientierung, Aufruf zum Rassenhaß verurteilt wurde, darf nicht mehr zu politischen Gremien kandidieren, nicht mehr Abgeordneter werden.

    Definiert werden die Verfehlungen von der Partei des Emmanuel Macron, LREM. So werden gleich zu Anfang der fünfjährigen Regierung die Weichen gestellt zur Eliminierung von zukünftigen Kandidaten des Front National und von konservativen Politikern der Républicains. Der Multikulturalismus, de facto die Weltanschauung des Islam, ist in Frankreich herrschende Politik.

    Da kann einer gern eine Rechtsschutzversicherung abschließen. Er wird durch Gesetz vom politischen Leben ausgeschlossen. Die Bundesregierung kann noch viel lernen, um sich der AfD zu entledigen.

  16. EDEKA sollte besser ein Schild aufstellen:

    WELCOME TO EDEKA!
    Wir tauschen Deine Messer gegen Cargo Tickets nach Mossul!
    HEIMFAHREN mit EDEKA!

  17. Keine Schokopuddings!
    .
    Dann es auch bald keine Schokopuddings mehr geben.. weil Mulsels sonst durchdrehen könnten.

  18. Diese nützlichen Idioten nehmen die Geschichte ihres Genossen von der kommunistischen Tudeh-Partei des Iran Noureddin Kianouri nicht zur Kenntnis. Wenn der Islam siegt, geht es so weiter:

    Comrade Noureddin Kianouri died on Friday 5th of November 1999, at the age of 84, having suffered years of persecution, imprisonment and torture in the prisons of the Islamic Republic.
    http://www.cpa.org.au/z-archive/g1999/980iran.html

  19. Inhaftierungen scheitern vermehrt am Widerstand der Verurteilten.

    Steuereinnahmen scheitern vermehrt am Widerstand der Steuerpflichtigen.

    Das Einhalten der Verkehrsregeln scheitert vermehrt am Widerstand der Verkehrsteilnehmer.

    Und, ganz aktuell, das Einhalten der Abgasgrenzwerte scheitert vermehrt am Widerstand der Autohersteller.

    Wie grotesk kanns wohl noch werden?

  20. Soziale Ächtung verwende ich selbst schon lange gegenüber Linken in Form von Moralkeule, Rassismuskeule, über unglaublicher Blödheits- und Naivitätskeule bis zu Kündigungen von Freundschaften und Meidung jeglicher Kontakte. Da fängt der eine oder andere Linke schon an etwas zu grübeln. Von den Meisten werden sie sowieso schon als lernresistente Vollhonks und Lebensversager angesehen. Verlacht und verachtet die Linken, wo immer ihr auf sie trefft, denn sie sind noch viel dümmer als das Vieh.

    Ach ja, „SPD“ => Schön Passend Dressiert.

  21. Sind sie nicht gemeinsam in einem Workshop:
    „Kleider machen Leute, gut angezogen bei öffentlichen Auftritten für ältere Menschen“ ?!

  22. eule54 31. Juli 2017 at 11:15

    Das wird nicht geschehen, oder meinst Du, Eule, Du Vogel der Weisheit, daß die Muslime dumm sind? Sie wissen genau, welche politischen Schachzüge dran sind zur Islamisierung unseres Landes. Es ist eine Mischung aus „da’wa“, Einladung bzw. Aufforderung zum Islam, und Terror gegen die Bevölkerung. Gegen die, nicht gegen Politiker im Bundestag.

  23. Naja, dann nehmen sie halt Flaschen, Besenstiele, Konservendosen, Fingernägel, Zähne….

  24. Nee, glaub ich nicht. Dann haut der Rest der feigen Mischpoke ab nach Argentinien, ihr Geld und Vermögen haben die heute schon in einem der Steuerparadise, wetten ?

  25. Und noch einmal,

    dieser Ort hier, sollte ausschließlich ein ein Ort für Erfolgsmeldungen sein.

    Etwa wie : Verteidigungsgruppe Frankfurt-Nord hat sechs Straßen erfolgreich verteidigt, daß Leben ist wieder normal.

    Schönen Gruß an FBI, MOSSAD, CIA, NSA die Handlanger vom BND und allen anderen Folterern und ………..
    Ich bin alt, es wird Euch keine Freude machen mich zu ermorden………… und Eure Richtersklaven werden ebenfalls keine Freude an meinem schnellen Tod im Knast haben.

    Das Wahlverhalten ist nicht nur ein Erfolg der der Linksdiktatur von den Europäischen Regierungen,
    sondern fußt auf der bürgerlichen Tradition, Ärger zu vermeiden.
    Das ist ja wohl auch als in Ordnung zu betrachten.
    Doch die Anzahl der Opfer und deren Umfeld, wächst und wächst.
    Deutsche die was auf der Straße für ihr Land machen, gibt es noch nicht.
    In Frankreich wo die Ausländergewalt um ein Vielfaches größer ist, unternimmt aus der Bürgerschaft heraus ebenfalls nichts.
    Unternommen wird erst etwas wenn es zu spät ist.
    Das wissen die Mächtigen.
    Bereitet euch ernsthaft vor und verteidigt euer Leben und das eurer liebsten so teuer wie möglich….

  26. Eben kein „exellenter Vortrag“! Bestenfalls ein gutes Beispiel dafür, wie man es bestimmt nicht macht! Warum muß, wer rechtsberatend tätig werden will, studieren?

    Beginnen wir mit der Rechtsschutzversicherung. Wozu soll die gut sein? Selbst Anzeige zu erstatten kostet kein Geld. Soll das ein Anwalt machen, reicht die Rechtsschutzversicherung gerade mal für drei Anzeigen: Es gibt obergerichtliche Entscheidungen die regeln, daß eine Rechtsschutzversicherung pro Jahr nur drei Mal in Anspruch genommen werden darf.

    Sein Beispielsfall ist saumäßig!

    A nennt den B unter vier Augen einen Nazi, Rassisten oder wie auch immer. In allen Rechtssachen muß ich für meine Behauptung Beweis führen. Wie soll das bei einem Vieraugen-Gespräch funktionieren? Indem man das mit dem Telefon aufnimmt? Zunächst gilt dafür ein Beweisverwertungsverbot (Vertraulichkeit des Wortes), das öffentlich zu machen kann sogar dem Beleidigten ein Strafverfahren einbringen.

    Nehmen wir mal an, besagte Beleidigung erfolgt vor Dritten (Zeugen). Dann ist immer noch fraglich, ob die Staatsanwaltschaft (StA) überhaupt ein Ermittlungsverfahren eröffnet oder die Sache nicht gleich wegen geringen öffentlichen Interesses einstellt. Auch hier drohen umgekehrte Folgen. Wir Juristen wissen, wie man eine Strafanzeige verfaßt, ohne daß hinterher eine Retourkutsche kommt, daß nämlich der Anzeigeerstatter selbst wegen falscher Verdächtigung (§ 164 StGB) mit einem Strafverfahren überzogen wird.

    Rechtslaien wissen schon nicht zwischen Beleidigungen, übler Nachrede usw. zu unterscheiden, noch weniger wissen sie, wann solche Straftatbestände verwirklicht werden (Tatbestandlichkeit, Rechtswidrigkeit, Schuld). Ist oft genug selbst für Juristen schwer zu klären. Und auch hier können wieder negative Folgen auftreten. Wer oft genug mit solchem Humbug auffällt, läuft das Risiko, als Querulant eingestuft zu werden; ist es soweit, gehen alle Sachen ungelesen in den Müll.

    Wegen der vorgenannten Gründe und Auslastungslage der Strafgerichte sind Strafverfahren der denkbar schlechteste und unergibigste Weg. Ich pflege auf die Ziviliberichtsbarkeit zu verweisen, weil das auch viel effektiver ist. Eine seinerzeit von meiner Frau vertretene Sache (Schornsteinfeger) ist hier auf PI abrufbar und zeigt den Weg auf: Abmahnung, strafbewehrte Unterlassungserklärung, einstweilige Verfügung auf Unterlassung. Das hat binnen kürzester Zeit Rechtsfolgen und kostet den Unterliegenden auch gutes Geld. Wer sich über Abmahnung und eistweilige Verfügung ein wenig schlau machen will, kann das hier tun:

    https://www.pdf-archive.com/2017/07/31/abmahnung-die-h-ufigsten-fehler/

  27. Anschwärzen beim Arbeitgeber hat einen Haken. Was ist, wenn die linke Arschgeige bei Bertelsmann & Co. oder noch schlimmer bei der Bertelsmannstiftung arbeitet?

  28. @scheylock 31. Juli 2017 at 12:11.

    Vielen Dank für die Infos über die katastrophale Gesetzeslage in Frankreich. Das ist natürlich viel weiter gediehen als bei uns, vermutlich aufgrund der großen Terroranschläge, die den Ausnahmezustand ausgelöst und die Menschen vor Angst paralysiert haben. Das ist immer eine gute Voraussetzung für restriktive Gesetze.

    Der Multikulturalismus, de facto die Weltanschauung des Islam, ist in Frankreich herrschende Politik.

    Multikulturalismus ja, aber ganz sicher nicht der Islam. Es sind zwar zahllose Moslems in Frankreich, aber der Islam steht unter großem Druck. Ich denke, Frankreich hat gute Chancen, das erste Land zu sein, in dem der Islam illegal gemacht wird, und im Schlepptau – damit es nicht diskriminierend ist – selbstverständlich auch das Christentum. Kommen wird das überall, aber Frankreich scheint eine Vorreiterrolle zu haben wie bei der ersten „linken“ Terrorwelle zur NWO (Frz. Revolution) auch. Natürlich werden dann sowohl Islam als auch Christentum im Untergrund weiterleben, das Christentum als konspirative Gebetskreise, der Islam als internes Mafiagesetz für die organisierte Kriminalität. Das zeichnet sich doch alles jetzt schon ab – ganz im Gegensatz zum einem islamischen Gottesstaat, der weder geplant noch irgendwie in Sicht ist (die Moslems sind nicht einmal ansatzweise in der Lage, die politische Macht zu übernehmen).

    Die Bundesregierung kann noch viel lernen, um sich der AfD zu entledigen.

    Die Bundesregierung bzw. das System will sich der AfD nicht ENTLEDIGEN, genausowenig wie sich das System in Frankreich des FN entledigt. Diese Strukturen werden zur Stabilisierung gebraucht. Druch diese Gesetze, die sich gegen Personen gezwungen, ist der FN gezwungen, Säuberungsaktionen am laufenden Band durchzuführen. Das ist das Ziel.

    Um das zu begreifen, muss man zwischen AfD (Struktur) und AfD-Mitgliedern (Menschen) unterscheiden. Die Dreibuchstaben-Struktur an sich stört doch nicht – ganz im Gegenteil, Parteistrukturen sind das Gerüst des Systems. Die Menschen, die der AfD zuneigen, hätten ihre Ansichten auch ohne AfD. Die sind das Problem für das System und die Zielscheibe der Aggression. Nicht die Struktur. Die wird notfalls sogar gestützt, wenn sie schwächeln sollte. Sie dient als äußerster Rand des Erlaubten.

    Das sieht man doch auch bei uns. Die AfD ist doch überwiegend damit beschäftigt, gegen eigene Mitglieder vorzugehen und festzulegen, was noch innerhalb ist und was schon außerhalb. Das ist kein „Fehler“, das ist Sinn und Zweck der AfD. Dabei ist es vollkommen irrelevant, ob z.B. ein Herr Höcke rausfliegt oder ob er sich entschuldigt, abgemahnt wird und das Beanstandete in Zukunft nicht mehr sagt. Beides hat den gleichen Effekt.

  29. Beim Hirn muss man sich keine Arbeit beim zerstören machen. Warum, die haben doch überhaupt keins. Das sind doch alles Sonderschüler und Gestörte auch wenn sie Abitur haben.

    Barcelona: Vermummte attackierten Touristenbus

    http://www.msn.com/de-de/nachrichten/panorama/barcelona-vermummte-attackierten-touristenbus/ar-AAp5hpm?li=AAaxdRI&ocid=spartanntp

    Denn sie leben auch von den Touristen ! Eine Erklärung dazu erspare ich mir. Würden die sowieso nicht verstehen.

  30. Klares JA
    In der DDR gab es neben der SED auch ein paar Blockparteien. Die SED hat nie 100% der Stimmen bekommen ! Das hat selbst die SPD im Jahr 2017 nicht begriffen, das solche Manipulationen nicht gut ankommen.

    In einer repräsentativen Demokratie ist es also zur Aufrechterhaltung der Illusion der „Freien Wahl“ notwendig, dass es mehr als nur eine Partei/Kandidaten gibt.

    Das Blödheit90/Grütze derzeit politisch inhaltsfrei sind, dass dürfen die geneigten Wähler selbst erkennen und entscheiden, oder auch nicht.

  31. licet 31. Juli 2017 at 11:43
    @Gurnemanz
    ,,Das „Gedudel“ ist für die Leute gedacht, die es nicht wahrnehmen.
    Es dient der Harmonisierung und Steigerung der Aufnahmebereitschaft.
    Ich mag solche unterschwelligen Manipulationsversuche auch nicht!
    Selbst für ein nachvollziehbares Ziel!“

    Gute Erklärung.
    Ich möchte noch etwas hinzufügen: es ist auch und besonders für die Leute gedacht, welche aufgrund von Asphaltsozialisierund und Verstädterung nicht mehr dazu in der Lage sind, mit sich selbst allein zu sein. Sie würden bei einem Mangel an Reizen sich selber sehen und das wäre dann ein Zerrbild.
    Gemacht vom Neurotiker für Neurotiker. Ich halte das für eine kulturelle Verfallserscheinung (Amerikanisierung) und der Sache nicht dienlich.

  32. Diese Art linksphobischer Selbstkritik erinnert mich sehr an die gängige Praxis während Rot-Chinas Kulturrevolution unter Mao Tse Tung. Man merkt ihnen die ideologisch wahnhaft erzeugte und betriebene Etablierung einer Pseudologik und daraus resultierend eines Pseudogewissens, denen man mit Fakten und gesundem Menschenverstand oftmals schwerlich oder gar nicht beizukommen ist. Also das gleiche Muster wie bei den sich radikalisierenden Moslems.
    Sie vermögen es allem Anschein nicht sich dem Zwang zu entziehen, dem Denkgebäude ihrer Logik nur von Innen heraus zu betrachten. Kritische Selbstreflexion geht ideologisch bedingt bei ihnen nur in eine Richtung.

  33. Der boese Wolf 31. Juli 2017 at 12:32

    Vor kurzem war ich mal wieder mit einem solchen Linken konfrontiert. Wir kannten uns aus alten linken Zeiten. Was mir jetzt auffiel, was mir damals als Linke aber immer selbstverständlich war: Ich mußte mich sofort für meine nicht-linke politische Meinung rechtfertigen, nicht er, ich. Das ist das, was Hyperion mit „Angreifen“ meint. Du sitzest noch nicht richtig, und schon mußt Du Dich dem Linken gegenüber rechtfertigen. Er hat solches nicht nötig, weil er ja weiß, daß er politisch richtig liegt.

  34. Ist die leichte Sprache ein Teil der Bildungsoffensive?
    #347 politischinterresierter (24. Feb 2017 08:54)

    Was hier berichtet wird, ist lediglich ein weiterer Schritt.

    Für die Jüngeren noch einmal kurz aufgereiht:

    1. N.Blühm setzte als Erster unsere Gesundheitsansprüche zurück, großspurig und eiskalt grinsend.

    2. Es folgte der große Rentendiebstahl, welcher sich rein zufällig an Zahlen aufhängte die denen der Eroberungskosten durch Bestie islam sehr ähneln.

    3. Das organisierte Hereinschleusen der neuen Bevölkerung. Mit Rechtsfreiheiten wie Prostitution, Drogenhandel und Vergewaltigungen, Körperverletzungen aller Art zuzüglich Beleidigungen o.ä. aller Art.

    Und jetzt kommt Viertens.

    Mit gesabbel wird da nichts erreicht.

    Macht es wie die Linken, aber organisiert und zwar stramm, sonst seid ihr und eure lieben bald ohne Kopf.

    Denkt an das was Schwester Hatune als Augenzeugin berichtete.
    Denn das Gejammer nutzt dem islam, nicht Euch.
    #348 ThomasEausF (24. Feb 2017 08:55)

    “Alle müssen zusammen-halten: doch ihr seid deutsch….
    Und noch einmal,

    dieser Ort hier, sollte ausschließlich ein ein Ort für Erfolgsmeldungen sein.

    Etwa wie : Verteidigungsgruppe Frankfurt-Nord hat sechs Straßen erfolgreich verteidigt, daß Leben ist wieder normal.

    Schönen Gruß an FBI, MOSSAD, CIA, NSA die Handlanger vom BND und allen anderen Folterern und ………..
    Ich bin alt, es wird Euch keine Freude machen mich zu ermorden………… und Eure Richtersklaven werden ebenfalls keine Freude an meinem schnellen Tod im Knast haben.

    Das Wahlverhalten ist nicht nur ein Erfolg der der Linksdiktatur von den Europäischen Regierungen,
    sondern fußt auf der bürgerlichen Tradition, Ärger zu vermeiden.
    Das ist ja wohl auch als in Ordnung zu betrachten.
    Doch die Anzahl der Opfer und deren Umfeld, wächst und wächst.
    Deutsche die was auf der Straße für ihr Land machen, gibt es noch nicht.
    In Frankreich wo die Ausländergewalt um ein Vielfaches größer ist, unternimmt aus der Bürgerschaft heraus ebenfalls nichts.
    Unternommen wird erst etwas wenn es zu spät ist.
    Das wissen die Mächtigen.
    Bereitet euch ernsthaft vor und verteidigt euer Leben und das eurer liebsten so teuer wie möglich….

  35. Nuada 31. Juli 2017 at 12:57
    Multikulturalismus ja, aber ganz sicher nicht der Islam.

    Klar, das war meinerseits eine mißverständliche Ellipse. In Frankreich herrscht nicht der Islam, also die Scharia etc., sondern es herrschen, zumindest mit, die von den arabischen Staaten und von George Soros finanzierten Islamvereinigungen. Sie haben die Muslime aufgerufen, Emmanuel Macron zu wählen. Schon der sehr knappe Wahlsieg von François Hollande, 2012, kam durch die Stimmen der Muslime zustande.

    Multikulturalismus ist immer Islamisierung, und nichts anderes. 🙂

  36. scheylock
    31. Juli 2017 at 12:35
    eule54 31. Juli 2017 at 11:15
    Das wird nicht geschehen, oder meinst Du, Eule, Du Vogel der Weisheit, daß die Muslime dumm sind?
    ++++

    Ich glaube schon, dass radikale Musels ziemlich blöde und zudem völlig unberechenbar sind.
    Ein Terroranschlag auf den Bundestag steht bei denen bestimmt längst auf dem Zettel.
    Das er bislang nicht durchgeführt wurde, haben unsere Politiker sicherlich nur der Dämlichkeit der islamischen Terroristen zu verdanken!
    Aber wer mit Flugzeugen das Pentagon und die Twin-Towers anfliegen kann, müßte auch den Bundestag angreifen können.
    Das ist sogar noch einfacher!
    Warten wir’s ab!

  37. Ich habe bereits einen Lebkuchenmesserführerschein! 🙂
    So etwas brauchst Du als Rechtspopulist unbedingt!

  38. Hyperion:Die Zerstörung der Linken Eine Anleitung

    Dieses Video kann ich wirklich nicht ernst nehmen.Das fängt schon damit an, dass er sich als “ Heilpraktiker für Psychotherapie “ bezeichnet hat. Da haben bei mir schon die Alarmglocken geschrillt.
    Und Hyperion ?. Hyperion ist in der antiken grichischen Mythologie ein Titan, der, nach Hesiod, mit Theia den Sonnengott HELIOS zeugte.

    Dieser Heilpraktiker für Psychotherapie ist weder ein Hyperion noch wird er je ein Wesen zeugen, welches ein Lichtgestalt sein wird.Was erzählt ist banal, alltäglich, mit schrägen Vergleichen gespickt und unrealistisch obendrein.Das sind m.E. auch falsche Ratschläge, die da gegeben werden.

    Auch seine historischen Erörtungen gehen vollkommen fehl.So zum Beispiel seine Behauptung, dass die Linken, wer sind das eigentlich ?, eine Angstkultur geschaffen hätten.Diese Angst ist höchsten eine Folge einer jahrzehntenlangen Indoktrination der Deutschen bzgl. ihrer Geschichte zweischen 1933 und 1945 und der Grundsteinlegung eines allgemeinen und pathologischen Schuldkultes seit den 70er Jahren und Anerziehung von Schuldgefühlen in der Schule seit den 50er Jahren.

    Das hat B.Höcke schon besser erklärt.Dieses Video ist in meinen Augen wertlos und ziemlich blauäugig.

  39. Vielleicht könnte man sich darauf einigen, dass immer derjenige der Nazi ist, der gerade nicht redet?

    Das führt zu sehr ergieben Gesprächen:

    „Du Nazi!“
    „Selber Nazi!“
    „Gar nicht!“
    „Doch!“
    „Nein. Du bist der Nazi!“
    „Nein, du!“
    „Hör auf, mich Nazi zu nennen.“
    „Nazi, Nazi, Nazi!“
    „Nazi, Nazi, Nazi, Nazi, Nazi!“

  40. Grundfalsch.

    Wird bei dieser linksversifften Justiz ohnehin nicht funktionieren. Es wird die Linken sogar stärken, wenn eine Anzeige nach der anderen zurückgewiesen wird.

    Es ist auch deshalb falsch, weil wir damit praktisch einräumen, daß „Rassist“ etwas schlimmes sei. Damit entschärfen wir die Rassismuskeule nicht, sondern verschärfen sie auch noch.

    Richtig ist, daß man zum Angriff übergehen soll. Aber nicht in der Weise, wie er das vorschlägt, sondern einfach entgegnen: „Natürlich bin ich Rassist, denn mein Selbsterhaltungstrieb funktioniert noch. Es gibt unterschiedliche Rassen, und Rassen, die sich danebenbenehmen, gehören nicht hierher.“

    Wir müssen zeigen, daß wir uns durch das Wort „Rassist“ nicht mehr beeindrucken lassen. Rassist zu sein, ist etwas natürliches und selbstverständliches.

  41. Die Ratschläge von diesem Hyperion sind aus mehreren Gründen vollkommen idiotisch. Erstens mal sind die meisten Konservativen oder Liberalen weder von bornierter Ideologie getriebene Psychopathen noch hätten sie überhaupt die Zeit dafür, andere dergestalt zu verfolgen, wie es Linke umgekehrt tun und hier vorgeschlagen wird (Umfeld ausspionieren) und zweitens haben sie darüber hinaus so was wie Anstand. In den 70ern galt noch der Spruch „Der schlimmste Feind im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant.“ Dies wurde stets von Linken skandiert und heute werden wir Zeuge, wie die sich mit idiotischen Anzeigen und Verfolgung Andersdenkender hervortun, wo sie es waren, die uns immer erzählten, so was hätten damals böse Nahtsi in der schlimmen Zeit gemacht.
    Wir brauchen uns einfach nur zurücklehnen und können uns eigentlich freuen, je inflationärer sie Leute als rechts, nationalistisch, rassistisch oder gleich als Nahtsie brandmarken wollen…
    das wird auch den Schlafmichels nicht verborgen bleiben und sie werden sich angewidert von diesen Lumpen abwenden und anfangen, deren Aussagen zu hinterfragen.

  42. Das müssen wir klar als „rechte Deutschtümelei“ und „ethnokulturellen Assimilationsdruck“ – also „strukturelle Gewalt“ – bezeichnen.

  43. Selbst bei einer neutralen Justiz würde das nicht funktionieren. „Rassist“ ist ein sehr dehnbarer Begriff, der keine eindeutige Tatsachenbehauptung beinhaltet. Außerdem läuft es dem Grundsatz zuwider, daß man auch für die Meinungsfreiheit seiner Gegner eintreten muß.

    Wir müssen „rassistische“ Positionenn wieder gesellschaftsfähig machen. Es muß wieder zum guten Ton gehören, offen über Rassenunterschiede zu sprechen. Wenn dann ein Linker „Rassismus“ schreit, lacht man ihn einfach aus.

  44. Selbst bei einer neutralen Justiz würde das nicht funktionieren. „Rassist“ ist ein sehr dehnbarer Begriff, der keine eindeutige Tatsachenbehauptung beinhaltet. Außerdem läuft es dem Grundsatz zuwider, daß man auch für die Meinungsfreiheit seiner Gegner eintreten muß.

    Wir müssen „rassistische“ Positionen wieder gesellschaftsfähig machen. Es muß wieder zum guten Ton gehören, offen über Rassenunterschiede zu sprechen. Wenn dann ein Linker „Rassismus“ schreit, lacht man ihn einfach aus.

  45. Hat Hyperion von Saul Salinsky abgeschrieben ?.Der Verdacht liegt nahe.

    Saul David Alinsky:Wie man den politischen Gegner zerstört
    In dem Buch „Rules for Radicals“ sprach er die Radikale der 60er Jahre an und skizzierte seine Ansichten über die Organisation der Massenmacht.
    http://clouth.org/PDFs/Saul%20Alinsky.pdf

  46. @scheylock

    Die persischen Marxisten sind mir da wirklich vom Regen in die Traufe gekommen, als sie beim Sturz der weltlichen Regierung in Persien fleißig mitgeholfen haben. Einen schönen Königslohn haben sie dafür nämlich fürwahr bekommen.

Comments are closed.