Freut sich auf mehr Geld: Schleswig-Holsteins FDP-Fraktionschef Wolfgang Kubicki.
Freut sich auf mehr Geld: Schleswig-Holsteins FDP-Fraktionschef Wolfgang Kubicki.

Von PETER BARTELS | Menschen können sich ändern, Parteien offensichtlich nicht. Auch nicht die FDP. Sie wird immer arm reden und reich leben. Und wenn sich endlich wieder die Chance bietet, wird sie erstmal Kasse machen. Egal, was sie den Wählern gerade noch versprochen hat …

Kaum ist die FDP (Freunde Der Penunse) wieder in den Kieler Landtag eingezogen, greift sie ihren Wählern erstmal in die Tasche. Die Partei der mittel bis ganz Reichen erhöht sich Gehälter, Pensionen und Diener-Dukaten für den Wahlkreis. Keine falschen Hoffnungen: Die Parteien von Schwarz bis Rot und Grün grapschen mit. Und wie:

Gehalt: 184,98 Euro (jetzt 8.219,98 Euro).
Pension: 329,00 Euro (jetzt 1.829,00 Euro).
Wahlkreis: 2.072,00 Euro (jetzt 3100,00 Euro).

Macht in summa pro Jahr schlappe 2,6 Millionen Euro zusätzlich. Ach so, ein paar Pfennig/Cent (6 Millionen Euro) für Fahrkosten/Hotel pipapo, kommen noch oben drauf. Zu Lande. Zu Wasser. In der Luft. Das Land zwischen den Meeren ist ja auch gefühlt mindestens so riesig wie Russland, das größte Land der Erde. Dass Schleswig-Holstein in Wahrheit das viertkleinste Ländle in Deutschland ist, nur das Saarland, Berlin, Hamburg und Bremen sind lütter… Sei’s drum. Und „ausserdem“ ist da ja noch die Fürsorgepflicht – jetzt aber: für Witwen und Waisen? Neiiin!! Natürlich nicht.

Kubicki – „Rächer und Retter der Witwen und Waisen“

Denn da sind erst mal die „jüngeren Abgeordneten“ dran, wie Hans-Jörg Arp, Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU, barmt und so der FDP heuchelnd den Rücken stärkt. Und FDP-Fraktionschef Wolfgang Kubicki, der in den Untersuchungsausschüssen unserer Telekratie (vulgo: Talk-Shows) stets den Rächer und Retter der Witwen und Waisen gab, entblödet sich nicht, schnappatmend anzumerken: Das Einstiegsgehalt bei Anwälten sei mittlerweile meist höher als die Abgeordneten-Entschädigung in Schleswig-Holstein!

Klar, Anwälte haben in der Regel viele Jahre Juristerei studiert … Mal auf Pappas oder Mammas Kosten, oft auf Gewerkschafts-, Partei- oder sonst wie Staatskosten. Viele Abgeordnete (die meisten?) kommen direkt von der Schulbank an Mikro oder Schalmeie des jeweiligen Partei-Unter- oder Oberbezirks. Klar, manche hatten auch mal kurz gearbeitet – als Landschaftsgärtner, bevor sie dank learning by doing (Brockdorff-Demo) Kernkraft-Experte wurden. Und manche haben ihre Inka-Lilien-Forschung bis zum Magister ausgehalten, bevor sie sich schließlich per E-Fahrrad zum E-Auto und Diesel-Experte hoch geradelt hatten. Natürlich hätten sie mit solch fundamentalen Vorkenntnissen in Industrie und Wirtschaft auf der Stelle Millionen verdienen können. Mindestens! Ist es da nicht in Wahrheit würdig und recht, billig und heilsam … ihnen immer und überall Dank zu zahlen durch den Wähler, ihres dämlichen Herrn? Eben!

Fast 1.830 Euro im Monat allein Altersruhegeld

Die Witwen und Waisen? Die Rabotter und Rentner? Je nun, Rentner West bekommen 1013 (Frauen 591). Rentner Ost 1071 (Frauen 840). Warum es im Osten ein paar Pfennige/Cent mehr sind, sagt die Google-Statistik nicht so genau. Aber dass hüben wie drüben über 1 Million Rentner zusätzliche Stütze bekommen, damit nicht gleich jeder die Müllabfuhr überflüssig macht. Man stelle sich vor: Ein Abgeordneter im Land der Schwarzbunten legt fast 1.830 Euro im Monat allein für sein Altersruhegeld zurück! Kohle, die Malocher und arme Renten-Schlucker heute den reichen Pensionären von morgen via Steuern zahlen müssen. Was da wohl rauskommt?

Wollen Sie’s wirklich wissen? Bitteschön: Erstmal 18 Monate monatlich rund 7000 Euro „Übergangsgeld“. Und sollten sie die Schwerstarbeit in Land- oder Reichstag bei Wind und Wetter tatsächlich acht Jahre (zwei Wahlperioden) durchgehalten haben, kassieren sie ab dem 65. schlappe 1682 Euro! In den Ländern etwas weniger. Jedenfalls immer noch so viel, dass die Rentner vom Pack, Tschullergung: Volk! dafür mindestens 40 bis 140 Jahre malochen müßten. Verstehen Sie jetzt, dass es in Wahrheit billig und recht ist … oder so?

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

83 KOMMENTARE

  1. Für den vorherigen Zusammenbruch dieses Politräubersystems werden schon rechtzeitig die noch nicht so lange hier Lebenden sorgen. Diese werden ja täglich mehr und deren Ansprüche sind ja erst noch kleine Pflänzchen, wenn das dann ausgewachsene Sträucher sind, ist Schluß mit lustigem Grinsen der Politmafia.

  2. Vermutlich hat der verunglückte Chulzzz-Zug die Gulliver-Partei FDP wieder nach oben gespült. Eigentlich kaum zu glauben, dass diese Friedhofspartei wieder in Regierungen sitzt. Die Blau-Gelben als einzige Hoffnung gegen das totale Merkel-Regime? Wahrscheinlich denkt der deutsche Wahlmichel so.

  3. Wer es beruflich aufgrund mangelnder Ausbildung oder fehlenden Talentes nicht drauf hat, kann es als Politiker immer noch zu einem erheblichen Einkommen und glänzenden Ruhestandsbezügen bringen!

    Bestes Beispiel:

    Claudia Saublöd!

  4. Die FDP ginge auch mit der SED-Linkspartei zusammen, wenn es für den Griff in die Steuergeldtöpfe notwendig wäre. Doch halt! Da war noch was! Denn vor der Wende hatte die FDP 30.000 Mitglieder, nach der Wende 90.000. Der Mitgliederzuwachs basierte aus den DDR-Blockparteien, die sich automatisch als Ost-FDP konstituierten. Da waren reichlich Grundstücke und dergleichen dabei. Ein wahres Schnäppchen. Und weil Geld nicht stinkt, nahm die West-FDP das ehemalige Volksvermögen der DDR in Empfang. Die angehängten Blockflöten der SED-Blockparteien notgedrungen mit. Und die bevölkern nun die Ost-FDP-Verbände. Verkappte Kommunisten die mit den offenen SED-Kommunisten nach wie vor gut können.

    Armer Wahl-Michel 2017, lass Dich überraschen…

  5. Armer Rentner,
    Selbst Schuld, 45Jahre Eingezahlt!
    Hahahaha
    Du wärst besser Politiker geworden dann würden deine Alterbezüge für ein Auskommen reichen.

    Also im September die da oben Wählen!

  6. FDP? War da nicht mal was mit „Freiheit“?

    Jetzt geht es den deutschen Burschenschaften kollektiv an den Kragen.

    Burschenschaft nicht mit Leitbild der TU vereinbar

    Das Bündnis gegen Rechts forderte vor Tagen in einem offenen Brief von der Präsidentin der TU, Anke Kaysser-Pyzalla, dass die Uni der Burschenschaft Thuringia den Status als Studentische Vereinigung an der TU aberkennt. Das Bündnis begründet die Forderung damit, dass die Burschenschaft der „Registrierordnung“ für studentische Vereinigungen an der Universität nicht entspreche. Dort sei festgelegt, dass die Vereinigungen frei von Diskriminierung, Rassismus, Volksverhetzung, Sexismus sein und im Einklang mit dem Leitbild der TU Braunschweig stehen müssten. Dem werde die Burschenschaft Thuringia nicht gerecht.

    Die „Guten“ definieren also die „Bösen“ frei nach gusto. Diskriminierung, Volksverhetzung bla bla bla…. Und kein Schw*anz regt sich gegen diesen totalitären Gesinnungsterror. Mach mal, Kubicki. Gegen solchen Gesinnungsterror sollte Kubickis Partei zu Felde ziehen wenn er einen Minimalrest an Glaubwürdigkeit behalten will.

    http://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/braunschweig_harz_goettingen/Protest-gegen-Burschenschaft-in-Braunschweig,braunschweig6346.html

  7. heute 19 Uhr 30
    Gleich in Hallo Niedersachsen bläst dann der NDDR gegen die Burschenschaft Thuringia.

  8. Manchmal, eher selten, kann ich einem Betriag nicht folgen; so hier.

    Was bedeutet:

    Gehalt: 184,98 Euro (jetzt 8.219,98 Euro).
    Pension: 329,00 Euro (jetzt 1.829,00 Euro).
    Wahlkreis: 2.072,00 Euro (jetzt 3100,00 Euro).

    ??

    Was heißt „jetzt“ im Sinne von „früher was“? 184 Euro Gehalt (jetzt 8219 Euro)?? Hää.

    Muss ich mir das alles selber denken, was damit gemeint sein soll???

  9. Ich wähle die FDP! Einigen Wenigen muß es schließlich (unverdient) gut gehen!

  10. OT

    Großartiges -Martin Sellner Vlog- zum Herzberger Kopfabschneider Friseur!

    Unter anderem eine Generalabrechnung mit kinderlosen Links-Grünen Muttis die jetzt Muttergefühle für die Zugeschwommenen Asylbetrüger entwickeln.

    https://www.youtube.com/watch?v=DQUIOa0xxug

  11. Damit macht man keine Scherze, damit nicht! Da kriegt man ja einen Herzkasper…
    🙂 🙂

  12. Der beste Parteichef, den die FDP je hatte, war Ritterkreuzträger Erich Mende.

    Dieser dreht sich unaufhörlich im Grabe um.

  13. Politiker der Altparteien haben sich den Staat zur Beute gemacht!

    Schulden ? .. alles egal !.. Hauptsache der Rubel rollt in die eigene Tasche..
    .
    .

    Schulden Schleswig-Holstein: Sie belaufen sich auf 27 Milliarden Euro.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Schleswig-Holstein:
    .
    Haushalt 2017 ohne neue Schulden

    .
    Schleswig-Holsteins Landesregierung will erstmals nach Jahrzehnten wieder mit einem Etat ohne neue Schulden in ein neues Jahr starten. Das Kabinett beschloss am Dienstag die von Finanzministerin Monika Heinold vorgelegten Änderungen am Haushaltsentwurf für 2017. „Das strukturelle Defizit ist abgebaut“, sagte die Grünen-Politikerin. „Wir haben einen neuen Haushaltstitel eingestellt und der heißt Tilgung.“ Das Land will im kommenden Jahr 47 Millionen Euro an alten Schulden tilgen. Sie belaufen sich auf 27 Milliarden Euro.

    Für Flüchtlinge plant die Regierung mit Ausgaben in Höhe von 537 Millionen Euro. Rund ein Drittel der Kosten trägt der Bund. Gerechnet wird 2017 mit gut 7800 neuen Asylbewerbern. Ursprünglich hatte das Land mit 27 200 Flüchtlingen und Ausgaben in Höhe von 690 Millionen Euro kalkuliert. Nun sind nur noch 541 Millionen Euro vorgesehen.

    https://www.shz.de/regionales/kiel/haushalt-2017-ohne-neue-schulden-so-schafft-monika-heinold-das-id15346602.html

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Auch noch Hunderte Millionen Euros für illegale Invasoren.. Nur für die einheimische Bevölkerung ist kein Geld da..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

  14. die brandenburgisch aufgeschlitzte Friseuse war gestern, ( hier nochmal klick ) , in stetig wollüstiger Hitze bipolar gestörte Gutmenschin ( Bobo genannt ) erlebt Alptraum auch ohne Nazis

    OT,-….Meldung vom 1.7.2017

    Barbara …( Bobo ) …Schwager, die Schlepperin aus Leidenschaft, ist bitter enttäuscht von ihrem Pakistani

    Nadeem schlug mich ins Gesicht, Barbara …( Bobo ) … Schwager (56) wollte im Spätsommer ihren Flüchtling (26) heiraten. Jetzt haben sich die Zürcherin und der Pakistani im Groll getrennt. Es ist aus! Barbara …( Bobo ) … Schwager (56) kann es noch gar nicht fassen. Sie und Nadeem Akram (26) wollten im Spätsommer heiraten. Jetzt ist ihr Lover weg. Die Zürcherin ist allein in ihrem Liebesnest in San Giovanni Valdarno (I). «Ich bin am Boden zerstört», sagt die Schlepperin aus Leidenschaft.«Er war gemein zu mir und hat mich sogar ins Gesicht geschlagen», erzählt sie BLICK. Nadeem habe in Italien sein wahres Gesicht gezeigt: «Er sagte, eine gute Frau denke und spreche nicht. Und beschimpfte mich, war jähzornig oder liess mich hocken – verschwand für Stunden, ohne zu sagen, wo er hinging.» Nadeem begann sich zu betrinken. Nadeem bricht den Fastenmonat Ramadan ab, beginnt zu trinken, wird gewalttätig. «Ich bekam richtig Angst vor ihm. Er schien nicht mehr normal», so Barbara …( Bobo ) … Schwager. Als die gelernte Sekretärin wegen eines stecken gebliebenen Sexspielzeuges Bandscheibenvorfalls ins Spital muss, begleitet er sie nicht. «Das hat mir wehgetan.» Nadeem half ihr nicht mehr. Einen Job suchte er sich auch nicht. «Ich musste alles bezahlen. Zu den Rückenschmerzen kam noch der Herzschmerz dazu.» Doch Barbara …( Bobo ) … Schwager hat auch kein Geld. «Pakistanis heiraten nicht aus Liebe, hat man mir gesagt», so Barbara …( Bobo ) … Schwager. «Nun weiss ich, dass es offenbar so ist. Für den Flüchtling wurde sie zur SchlepperinWas hatte sie nicht alles für ihren Flüchtling getan! Erst nahm Barbara …( Bobo ) … Schwager den Asylbewerber in ihrer Wohnung in Ennethausen TG auf. Als sein Asylantrag Ende Februar 2017 abgelehnt wurde, folgte sie ihm in die Toscana. Wurde zur Schlepperin. Auf einer Ferienreise Anfang Mai, die von Italien über Österreich nach Deutschland führte, wurden Barbara …( Bobo ) … Schwager und Nadeem Akram von der deutschen Polizei angehalten. Schwager kam 16 Tage in U-Haft, wurde zu sieben Monaten Gefängnis auf Bewährung verurteilt. Akram landete in Abschiebehaft. Im Juni tauchte Nadeem wieder in Ennethausen auf. Seine …Bobo…, wie der Pakistani Barbara …( Bobo ) … Schwager nannte, schleuste ihn mit ihrem Auto über die Grenze in Domodossola (I) zurück nach Italien. In San Giovanni Valdarno mietete die Zürcherin eine romantische Dachgeschosswohnung (BLICK berichtete). Jetzt muss Barbara …( Bobo ) … Schwager das Liebesnest räumen. Die muss sie nun räumen – schweren Herzens. «Auch wenn ich Nadeem noch immer liebe, werde ich jetzt in die Schweiz zurückkehren», sagt Barbara …( Bobo ) … Schwager. «Ich war 16 Jahre ohne Mann, habe meine behinderte Tochter alleine grossgezogen», erzählt die IV-Rentnerin. «Dann sah ich Nadeem und habe mich total verliebt.» Man habe sie gewarnt, so Barbara …( Bobo ) … Schwager. «Ich bin ja selber schuld», sagt sie reumütig. https://www.blick.ch/news/schweiz/barbara-schwager-die-schlepperin-aus-leidenschaft-ist-bitter-enttaeuscht-von-ihrem-pakistani-nadeem-schlug-mich-ins-gesicht-id6926711.html

  15. OT zum Wochenende:

    Benimmregeln für Goldjungs–Teil 13

    Wenn du ein nettes deutsches Mädchen kennenlernen willst, sagst du beispielsweise:

    „Isch lad‘ disch ein för Döner.“ oder

    „Meine Bruder hat eine Mäzedes.“ oder

    „Isch bin Azt“. oder

    „Meine Familie hat grosse Hotel in Damaskus.“ oder

    „Isch ficken gutt.“ oder

    „Isch will dir heirat.“ oder

    „Du komme mit Afghanistan?“

  16. @ VivaEspaña 1. Juli 2017 at 18:54:

    Was hängen Sie sich so an „Formalien“ auf?! Wenn Sie Bartels nicht mögen, es gibt hier so viele andere Artikel. Ich finde den Artikel jedenfalls in Ordnung und ins Schwarze treffend. Und mein – zugegeben etwas älteres – Duden-Computerprogramm kennt sehr wohl auch noch die ältere Schreibweise „Penunse“.

    Penunse /’/ die; Penunse, Penunsen, Penunze /’/ die; Penunze, Penunzen (ugs.) Penunze[n] cash; dough (coll.)

    (c) 1999 Dudenverlag

  17. Wieder eine junge Mutter zu Tode erstochen von einem Messermann! In Mannheim!
    Der MANN wurde festgenommen.
    Focus berichtet und Bildzeitung behält den Bericht unter Verschluss nur gegen Extrakohle wird diese unangenehme Geschichte bei der BILD „aus dem Sack gelassen!“ Das „niedere Volk“, das die Extrakosten scheut, soll auch besser nicht von der Schweinerei erfahren!!

  18. VivaEspaña 1. Juli 2017 at 18:54

    „Mann, da reicht mir doch schon wieder die BLöDE Titelzeile.
    Wenn Oma Bartels es nicht schafft, liest hier keiner Korrektur?
    Es heißt Penunze.“

    Penunse ist auch ok.
    Kenn‘ ich janich anders. Dat is nämlich berlinerisch.
    Sach icke- een Berliner.
    Und Wiktionary ooch.

  19. Die Partei der mittel bis ganz Reichen erhöht sich Gehälter, Pensionen und Diener-Dukaten für den Wahlkreis. Keine falschen Hoffnungen: Die Parteien von Schwarz bis Rot und Grün grapschen mit. Und wie!!!

    Demnächst auch wieder in IHREM BUNDESTAG !!!

  20. https://www.merkur.de/politik/satte-diaeten-erhoehung-fuer-bundestags-abgeordnete-ab-juli-zr-7382573.html

    Berlin – Über mehr Geld in der Tasche dürfen sich die Abgeordneten des Bundestags freuen. Ihren Diäten steigen – und zwar automatisch, ohne Abstimmung.

    Die Diäten der Bundestagsabgeordneten steigen laut einem Bericht der Bild-Zeitung ab Juli monatlich um 215 Euro auf 9542 Euro. Das Plus ergebe sich aus vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes zur Entwicklung der Löhne, berichtete das Blatt am Freitag. Denn der sogenannte Nominallohnindex, der nach dem neuen Diätengesetz maßgeblich für die automatische Anpassung sei, sei um 2,3 Prozent gestiegen.

  21. @ gegenislam

    Ja, Dankeschön, ich sammle die Fehler sogar:

    Omma und Oppa sind in der Blühte ihrer Jahre nicht mehr auf Abbeit, essen nun Gullasch und warten auf den Tot, weil sie zu wenig Penunsen haben.

    Zitate (schräg): Bartels P, PILD, 2017

  22. http://www.rundschau-online.de/politik/nrw-landtagswahl2017/diaeten-bezuege-der-nrw-landtagsabgeordneten-sollen-um-180-euro-steigen-26998104

    Düsseldorf –

    Die Diäten der nordrhein-westfälischen Landtagsabgeordneten sollen zum 1. Juli um rund 180 Euro auf dann 11.185 Euro steigen. Das geht aus einer Mitteilung der amtierenden Parlamentspräsidentin Carina Gödecke für die konstituierende Sitzung des neuen Landtags am Donnerstag hervor. Die Erhöhung der Bezüge ist dann letzter Punkt der Tagesordnung.

    Die Bezüge der Abgeordneten setzen sich aus zwei Positionen zusammen. Die Grundbezüge sollen auf 8981 Euro steigen, die zusätzlichen Bezüge für die Altersversorgung auf 2204 Euro. Diesen Betrag müssen die Abgeordneten als Pflichtbeitrag in das Versorgungswerk des Landtags einzahlen.
    – Quelle: http://www.rundschau-online.de/26998104 ©2017

  23. Ich dachte immer FDP heißt „Fick den Po“.

    Menschen können sich ändern …

    Das sind Ausnahmen. Die meisten Menschen ändern sich grundsätzlich nicht.

  24. wer kann der kann

    Mittlerweile soll es jedem klar sein,
    der Zug ist abgefahren.
    Er wird andauernd schneller.

    Junge, fähige Deutsche, wandert aus.
    Alte Deutsche, wenn auch nur mit
    beschränkten Mitteln, wandert aus.

    Entzieht dem System das Blut,
    euer Können und euer Geld.
    Das ist der wirkungsvollste Widerstand.

    Welcher Deutsche nicht kann,
    der tut mir aufrichtig leid.

  25. @ Waldorf und Statler 1. Juli 2017 at 19:20

    Unfassbar, man könnte brüllen vor so viel Naivität! Was dachte denn die olle Scharteke, was der Pakistaner sonst von ihr gewollt haben könnte? Den schärfsten Sex seines Lebens? 🙂

  26. Was die FDP verdient ist mir Schnurz.
    Ich wähle die FDP nicht weil sie Politik gegen das eigene Volk macht.
    Der FDP wurde von den Altparteien hochgepuscht um linke Politik als liberale Politik zu verkaufen.
    Ich wähle Afd.

  27. https://www.rbb-online.de/politik/beitrag/2017/03/brandenburg-diaetenerhoehung-fuer-landtagsabgeordnete.html

    1,9 Prozent mehr für Brandenburgs Abgeordnete

    Hauptausschuss in Potsdam einigt sich auf Diätenerhöhung

    29.03.17 | 13:55

    Die Diätenerhöhung für die 88 Abgeordneten im Brandenburger Landtag hat die nächste Hürde genommen. Der Hauptausschuss des Parlaments hat sich am Mittwoch darauf geeinigt, dass die Gehälter um 1,9 Prozent auf 8.117 Euro im Monat steigen.

    An den zunächst vorgeschlagenen 4,4 Prozent hatte es Kritik gegeben – auch von den Abgeordneten selbst. Eine solche Erhöhung wurde als überzogen angesehen. Die Steigerung um 1,9 Prozent wird von SPD, Linken, CDU und Grünen mitgetragen. Die Freien Wähler hingegen begrüßten zwar die gemäßigte Erhöhung, wollten diese aber um ein Jahr aufschieben.

    Landtag muss noch entscheiden

    Ja, klar und wie? Selbstverständlich dafür!!!

    Die AfD hat sich grundsätzlich gegen eine Diätenerhöhung ausgesprochen – unter anderem, weil ihr der Gesetzentwurf erst am Mittwochfrüh zugestellt worden sei.

  28. @ Wuehlmaus

    Wenn Formalien so unwichtig sind, kann man ja auch die Ehe für alle befürworten.
    Die Eheschließung ist auch eine Formalie.

    Von einem Dschurnalisten erwarte ich, dass er zumindest die Rechtschreibung beherrscht.

    Aber
    no nations no borders
    mir egal, jetzt sind sie halt da.

    alles egal.

  29. https://www.swr.de/swraktuell/bw/bw-landtag-beschliesst-neue-altersversorgung-fuer-abgeordnete/-/id=1622/did=18992168/nid=1622/1hyr8d8/index.html

    Neue Altersversorgung für Abgeordnete

    Jetzt ist es beschlossene Sache: Landtagsabgeordnete können im Alter wieder auf eine Staatspension vertrauen. Private Vorsorge ist nur noch eine Wahloption. Die heftige Kritik blieb ungehört.

    Ungeachtet massiver Kritik hat der Landtag die umstrittenen finanziellen Neuregelungen für Abgeordnete beschlossen. Die Politiker haben nach dem Votum vom Freitag wieder die Möglichkeit, im Alter staatliche Pensionen zu bekommen. Für die Neuregelung zur Altersversorgung stimmten Grüne, CDU und SPD.

    Dagegen votierten die FDP und die Alternative für Deutschland (AfD). Der SPD-Abgeordnete Wolfgang Drexler sowie die beiden Grünen-Abgeordneten Brigitte Lösch und Alexander Salomon enthielten sich.

  30. https://www.swr.de/swraktuell/bw/mehr-geld-fuer-abgeordnete/-/id=1622/did=18973172/nid=1622/sp3io/index.html

    BW-Abgeordnete wollen mehr Geld

    „Selbstbedienung“ oder „angemessen“?

    Wenn sich Fraktionen im Landtag auf mehr Geld für Abgeordnete einigen, dann gibt das immer hitzige Diskussionen. So auch jetzt. Die Politiker finden das okay, der Bund der Steuerzahler dagegen gar nicht.

    Die Abgeordneten des Landtags sollen vom 1. Mai an finanziell besser ausgestattet werden. Die vier Fraktionschefs von Grünen, CDU, SPD und FDP einigten sich am Dienstag auf teils deutliche Erhöhungen der Budgets für Mitarbeiter und der steuerfreien Kostenpauschale. Die Diäten bleiben dagegen gleich.

  31. @ Wuehlmaus … at 19:31

    Was dachte denn die olle Scharteke, was der Pakistaner sonst von ihr gewollt haben könnte? Den schärfsten Sex seines Lebens?….

    oder möglicherweise, vermutlich, vielleicht, gelegentlich, eventuell …….. die behinderte Tochter

  32. Wenn wir mit unseren rund 1000 Renten-Euros im Monat WISSEN, daß wir uns um die Abgeordneten des Landtags in SH keine Sorgen machen müssen, dann……….ja dann………..fühlen wir uns besser.

    Dann werden wir demütig und hochbescheiden, dann schmieren wir mit ekstatischem Hochgefühl 7 x die Woche ein Mini-Bütterken auf den knackigen Zwieback, der uns bis zum letzten Atemzug nähren muß, weil der Rest unserer „Rente“ für ständig steigende Mieten,, Zuzahlungen in der Apotheke, ständig steigende Müllabführ-, Strom- und Wasserpreise, sowie ständig steigende GEZ-Gebühren drauf geht. Ach ja, und die Beerdigungskosten müssen wir auch noch zusammensparen, damit wir damit nicht noch unsere Enkel anpumpen müssen.
    In und mit diesem Wissen, streichen wir also weiter unser Bütterken auf den Zwieback, und erfreuen uns an diesem Hochgenuss, der höher nicht sein könnte. ……..und lächeln unseren „Abgeordneten“ freundlich zu, wenn sie uns beim Sonntagsspaziergang begegnen, in tiefster Dankbarkeit dafür, daß sie uns diese Hochgefühle zuerkannt und zugedacht haben…..

  33. Nicht nur die F*D*P, alle Altparteien gönnen sich nur das Beste…siehe oben meine Kommentare.

    Nur die AfD bremst noch, alle anderen sind selbstverständlich einverstanden, weil sich ihre „Leistung“ u.a. die Abschaffung Deutschlands, des Rechtsstaates, der Sicherheit Genderpolitik, Zensurgesetz, Bundeswehr, Minderheitenschutz und die Veralberung der Bio-Deutschen so dermaßen anstrengend ist, dass man sie nur mit „Mehrarbeit“ schaffen kann.

  34. Es wird immer klarer, warum die Engländer in Indien (Pakistan) so eine rigorose Kolonialpolitik
    betrieben haben.
    Man hört immer nur von den Grausamkeiten der Briten…

  35. Oh Gott, (nee, der war nicht dabei…) wie blöde kann man denn sein? Was hat die alte Schnepfe sich denn gedacht? Ewige „Liebe“ mit einem 30 Jahre jüngeren Kulturfremden? Das sind allein schon 2 Dinge, die diese Weltfremde irgendwie „übersehen“ hatte. Tja, wie so oft ist da immer der (heiße) Wunsch der Vater des (dummen) Gedankens. Und davon haben wir überall noch viele „GutmenschInnen“ mehr, die dann mit
    „ganz schlimmen (unerwarteten) Erlebnissen aufwachen, falls sie das überleben.

    ….lass Hirn regnen !!!

  36. Guter Bericht!

    Da wundert man sich über die Korruption anderer Länder, aber in DE kann man’s auch, nur ein bisschen kaschiert!

  37. Die FDP war zu Zeiten erwähnenswert.

    Man kann nichts gegen Hoteliers und Zahnärzte haben.
    Was würden die Zahnarzthelferinnen und
    Stubenmädchen ohne sie tun?

    Die FDP hatte freiheitliche Ansichten.
    Das heutige Bild ist geprägt von Kleingeistern
    und gering Befähigten.

    Schade.

  38. 30 000 Unterschriften reichen

    Für den Erfolg der Volksinitiave in Rheinland-Pfalz sind 30 000 Unterschriften erforderlich. Dann muss die Diätenerhöhung im Landtag erneut beraten werden. Für ein anschließendes Volksbegehren wären dann 300 000 Unterstützer notwendig. Der Verwaltungswissenschaftler Hans Herbert von Arnim von der Universität Speyer wirft den vier Landtagsfraktionen eine grobe Täuschung der Öffentlichkeit vor. In der Gesetzesbegründung für die Diätenerhöhung werde der Eindruck erweckt, als seien die Diäten deutlich hinter den Beamten zurückgeblieben. Als Bezugsgröße für die Abgeordnetenentschädigung wird im Mainzer Gesetz die Besoldungsgruppe A 16 des höheren Dienstes eingeführt. Daran gemessen sei die Beamtenbesoldung in den vergangenen 20 Jahren um 56 Prozent gestiegen, die Abgeordnetendiäten aber nur knapp 30 Prozent. Deshalb bestehe ein Nachholbedarf.
    —————————————

    Im Prinzip ist das schon beschlossene Sache, 30000 für die Volksinitiative mögen noch zusammenkommen, 300 000 für das Volksbegehren (damit die Selbstbediener „nochmal diskutieren“) wird schwer.

    JUICESHOP mit SELBSTBEDIENUNG !!!

  39. Was für Arschlöcher und miese Durchstecher.

    Mit diesen Charakterschweinen soll ein Land regiert werden?

    Das sind Kleptokraten der untersten Schiene.

    Zum Glück reden die nicht auch noch von geistig-moralischer Wende.

  40. Immerhin bekommen „die, die nicht mehr lange hier leben“(A.Merkel) auch eine Rentenerhöhung.

  41. Schon wieder der Kubicki und das Geld!
    Man kann es nicht fassen.

    Es ging um die Mülldeponie Schönberg in Mecklenburg, der größte Dreckhaufen Europas, der sich auf 170 Hektar Land türmt, eine gigantische Latrine für die Exkremente vieler Bundesländer sowie Österreichs und der Niederlande – insgesamt acht Millionen Tonnen Abfall. Ausgeheckt vom Stasi-Oberst Schalck-Golodkowski, der von Schäuble vor der DDR-Strafverfolgung versteckt wurde…

    Die Kippe mußte abgewickelt bzw. zugeordnet werden. Da kam 1991 der FDP-Politiker und Rechtsanwalt Kubicki und wurde mit ca. 860 000 Mark honoriert.
    Dagegen hat das Land MV einen Schaden von möglicherweise „100 Millionen“ Mark erlitten.
    Kubickis dubiose Rolle bestand darin, nicht nur die Landesregierung beraten zu haben, sondern auch mit einem Kontrahenten, der die Schönberg-Deponie weiterführen wollte, dem Lübecker Müllmakler Adolf Hilmer, geschäftlich verbunden zu sein.
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13680886.html
    02.08.1993

    Wer mal googelt Spiegel nach Schönberg und Kubicki, der wird Schnappatmung bekommen ob der Ungeheuerlichkeiten solcher „Politiker“ und Paragrafenverdreher….

  42. Was von vielen bis fast allen vollkommen ausgeblendet wird
    ist die die Zusammensetzung der Parlamente! ! !
    Da haben sich Beamte und Rechtsanwälte ,Juristen de Staat zur Beute gemacht.
    Nix Bürger nah ,Raffgier ist der Motor!

  43. Nur die Mitbürger, die diesen Gestalten später im Altersheim den Arsch abwischen, sollen ihren Job zum Mindestlohn machen. Ich verstehe meine Mitbürger nicht mehr. Warum wählt man diese Menschen immer und immer wieder? Ich verstehe es wirklich nicht. Irgendwann ist doch mal Schluss!

  44. Lieber Peter, wir sind hier nicht bei Bild&CO, also etwas mehr Sorgfalt in den Beiträgen bitte!
    Das ostdeutsche Frauen höhere Rentenansprüche haben, liegt an der Erwerbsbiographie.

  45. Eine kleine Anmerkung zum studieren. Hierzulande studiert jeder ausschliesslich auf Steuerzahlerkosten.
    Studiengebühren gibts doch nirgends mehr. Unabhängig davon sind die ohnehin nur ein winziger Anteil, der grade mal für die Verwaltung ausreichte gewesen. Die immensen Studienkosten sind schlicht und einfach Lebenshaltungskosten, die hat jeder andere, ob er jetzt arbeitet oder nicht genauso, sogar mehr, weil Studenten häufig verbilligte Tarife für ÖPNV, Krankenkasse bekommen.

  46. Aha, um die Schulden abzuzahlen sind also, wenn nix dazwischenkommt, rund 600 Jahre nötig.
    Hätte man jetzt keine Asylbetrüger eingelassen, dann wären lediglich rund 50 Jahre nötig.
    In beiden Fällen natürlich nur, wenn nix dazwischenkommt. Aus langjähriger Erfahrung bezweifle ich das aber.

  47. Hat der Bartels irgendwelche nicht ausgelebten Minderwertigkeitskomplexe, die an solchen Stellen zum Ausbruch kommen?

    Jämmerlicher Artikel!

  48. Endlich, Lohngerechtigkeit für die Politiker. Gepriesen seien die Gerechten und Aufrechten im Kieler Landtag!

  49. Von Stephen King gibt es einen Roman dazu: „Manchmal kommen sie wieder“.

  50. Da ist überhaupt nichts jämmerlich.. Jämmerlich sind Beiträge die einen Mitstreiter schädigen wollen. Du bist ein typisches Beispiel das im Michelland immer noch alles OK ist.. Sonst würdest du andere prioritäten setzen.

  51. Hauptsache, die ganzen kommunistischen Stuhlgruppen entsprechen der „Registrierordnung“ für studentische Vereinigungen.

  52. Ich lache nur noch über solche strunzdummen Blödweiber. Wer sich mit den öläugigen Gelköppen einläßt, bekommt, was er/sie bestellt.
    Leider keine Tüte Mitleid mehr im Keller vorhanden. Muß mal wieder neue bestellen.

  53. Die Parlamente sind zu Selbstbedienungsläden für Lebensversager verkommen, die im richtigen Leben keinen Fuß auf den Boden bekommen haben.

  54. FDP wer die wählt kann seine Stimmzettel gleich ins Klo schmeißen. Dazu ein Witz oder die Wahrheit ?

    Es gibt Staubsaugervertreter, die verkaufen Staubsauger. Es gibt Versicherungsvertreter, die verkaufen Versicherungen. Und dann gibts noch die Volksvertreter…
     

  55. Textauszug:

    OT,-….Meldung vom 1.7.2017

    Barbara …( Bobo ) …Schwager, die Schlepperin aus Leidenschaft, ist bitter enttäuscht von ihrem Pakistani

    Nadeem schlug mich ins Gesicht, Barbara …( Bobo ) … Schwager (56) wollte im Spätsommer ihren Flüchtling (26) heiraten
    ==========================================================

    Mein Kommentar.

    Ich rate seit vielen Jahren allen hiesigen Frauen ab, auch nur in die Nähe von Muslimen zu kommen. Die Ehen sind eine Gewaltorgie (oft). Wenn keine Gewaltorgie, dann eine 2,3,4,5 Frau-Orgie, weil Muslime herumpoppen wollen und dürfen (Koran), wie es ihnen gefällt. Die muslimischen Frauen sind für mich noch dümmer wie die deutschen. Wer sich mit einem muslim. Mann ein läßt hat die Hölle auf Erden in real. Die persönliche Freiheit ist sowieso sofort weg. Muslimfreundliche Frauen dieser Welt sind nur dumm, sogar die Schwester von Michael Jackson hat das erfahren und läßt sich jetzt scheiden. Im wahren Leben ist tägliche Erniedrigung schlimmer wie teilweise viel Geld zu haben.

  56. Witz oder nicht ?

    Der Papst nimmt künftig an allen Sitzungen von Kubickis Landtag teil. Er will sein Versprechen halten, immer dort zu sein, wo das Elend am größten ist.

  57. Bewahre! Da müsste die FDP ja Haltung zeigen – das können Sie denen doch nicht zumuten!

  58. @Kille…
    Ah ja, wenn man mit einem Text Probleme hat, dann muss der Autor die Komplexe haben!? Das verstehe wer will… ist das historisch-dialektischer Materialismus oder so?

  59. Die Abkürzungen galten schon in den Siebzigern:
    SPD = Sie Plündern Deutschland
    FDP = Freunde Der Plünderer
    ARD = Ausschaltknopf Rechts drücken
    ZDF = Zeitgewinn Durch Fernsehverzicht

    Wie heißt es so schön: Einsicht, aber keine Besserung

  60. „Laut derzeitigem Ermittlungsstand erdrosselte er zunächst die 85-Jährige, ehe er im Anschluss mit dem Messer sowie dem Stock auf deren Ehemann losging und ihn tötete. Danach legte er in der Küche des Einfamilienhauses Feuer.“
    So ein mieser Haufen S…….!

  61. Ja, inxi 1. Juli 2017 at 21:41, so ist es:
    Das ostdeutsche Frauen höhere Rentenansprüche haben, liegt an der Erwerbsbiographie.
    +++++++++++++++++
    Als die Arbeitskräfte knapp wurden nach dem Wiederaufbau hat man in der DDR die Frauen mobilisiert, außer Haus arbeiten zu gehen.
    [Die Renten sind bei weitem noch viel niedriger als im Westen.]
    Es wurden immer mehr Kindereinrichtungen geschaffen, für alle Kinder gab es Mittagessen in der Schule [für 50 Pf.].
    Frauen lernten Berufe, auch „Männerberufe“, studierten technische Fächer, usw. usf.

    Warum hat man im Westen nicht auch die Frauen mobilisiert, in die Betriebe zu gehen.
    Nein, stattdessen wurde das Hausfrauendasein propagiert – und was war besser daran?
    Die Kinder wurden trotz ihrer Mütter zu Hause zu Schulabbrechern, Rauschgift- und Alkoholabhängigen, Studienabbrechern und etliche sogar Terroristen – aus guten Häusern.

    Heute ist das Geschrei groß – jetzt sind die Frauen gezwungen, „mitzuarbeiten“ unter den prekärsten Bedingungen und mit wenig Geld.
    Die kriegen dann auch keine hohe Rente mehr.

  62. Erwerbsbiographie ? Welche denn ? Bei uns im Westen gehts nach dem Einkommen und den bezahlten Rentenabgaben. Im Osten hat man einfach die Jahre genommen und so als hätten sie im Westen gearbeitet. Man hat die Westrententöpfe geplündert um im Osten höhere Renten zu zahlen als im Westen. Wenn es nach der Erwerbsbiographie gegangen wäre und deren Verdienste hätten die im Osten höchstens 50% der Westrenten. Dafür hat man die Westrenten gekürzt bisher von 65% des Durchschnittsnettoeinkommens auf 51% um den Ostrentnern eine höhere Rente zahlen zu können. Der Staat hätte die Ostrenten aus Steuern bezahlen müssen anstatt die West-Rentenkasse zu plündern

  63. @ Nairobi[???]2020

    Wir Ost- und Mitteldeutschen haben die Zeche für den verlorenen Krieg bezahlt, die Ostdeutschen am schlimmsten mit dem Verlust der Heimat und millionenfachem Mord an den Vertriebenen.

    Euch hat unterdessen der Ami mit CocaCola und Schuhinggamm das Gehirn verkleistert und aus euch Mitläufer und Weicheier gemacht und euch das Deutschtum ausgetrieben mit Sex & Drugs & Rock´n Roll.
    Darum bildet ihr euch heute noch ein, etwas besseres zu sein, auch wenn ihr nicht mal mehr einen Knopf annähen oder einen Nagel in die Wand schlägen könnt.

  64. ja und jetzt verlieren wir ganz Deutschland und kaum einer merkt es.
    Angela Merkel ist Kandidatin in einer Quizsendung. „Und nun die entscheidende Frage, Frau Merkel, wie viele Inseln gibt es in der Nordsee und wie heißen sie?“ „Es gibt sehr viele Inseln in der Nordsee und ich heiße Angela Merkel!“
    Und sowas habt ihr uns auf den Hals gehetzt.

  65. Das Ändert aber im Großen und Ganzen nichts am Gesammtbild das im Osten bis heute die Arbeitslosigkeit höher , die Löhne niedriger und dafür bei Männern und Frauen die Rentenansprüche höher sind obwohl deutlich weniger eingezahlt wird.

Comments are closed.