Festnahme eines Afrikaners am Zentralbahnhof in Mailand

Der Mailänder Zentralbahnhof ist ein multikrimineller Hotspot. Hunderte Illegale haben den Duca d’Aosta Platz vor dem Bahnhof in Beschlag genommen. Die „Fachkräfte“ gehen dort nicht nur ihren Drogen- und Waffengeschäften nach, sie haben den Bereich als eine Art Camp okkupiert und übernachten dort auch. Am Mittwoch war ein Polizist von einem Mann aus Guinea niedergestochen worden und es war nicht der erste brutale Angriff.

Kurz darauf griffen die Behörden durch und nahmen 36 Afrikaner fest, die im Verdacht stehen mit Drogen zu handeln oder an Gewalt- Raub- und Diebstahlsdelikten beteiligt zu sein. Wie schon einige Male zuvor sperrte die Polizei den Platz und alle Zugänge zum Bahnhof für die Dauer der Razzia ab. Die Verhafteten wurden in Busse verfrachtet und zum Verhör gebracht.

Bereits im Frühjahr wurde das Areal geräumt. Mit wenig dauerhaftem Erfolg, wie man sieht.

Mehr Illegale denn je kommen an

Seit Anfang des Jahres sind, offiziellen Zahlen zufolge, bereits wieder mehr als 93.000 Illegale in Italien eingedrungen. Die meisten stammen aus Nigeria, Bangladesch, Guinea, Gambia und der Elfenbeinküste.

Derzeit rechnet Italien für 2017 mit einem neuerlichen Rekord von 220.000 Eindringlingen, die über die Mittelmeerroute ankommen. Zum Vergleich: 2015 waren es rund 170.000 und 2016 wurden 181.000 angelandete Illegale registriert.

Auch wenn die italienische Polizei immer öfter hart durchgreift, sind solche Aktionen nur ein Tropfen auf den heißen Stein, denn nicht nur rund um den Zentralbahnhof bricht sich Gewalt und Kriminalität sich Bahn. Die Sicherheitsstadträtin Carmela Rozza sagt, diese Aktionen gingen in die richtige Richtung und sollten zeigen, dass man der Gesetzlosigkeit keinen Raum lassen werde aber: „Was wir bisher getan haben ist nicht genug.“ (lsg)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

138 KOMMENTARE

  1. Schade, ich war früher immer gerne in Mailand.
    Shopping, Party, Site Seeing…
    Kann man auch abhaken, Europa ist verloren.

    Keiner wird den Mut haben die Viecher rauszuschmeissen, KEINER!!!
    Im September wird die Kaiserin wiedergewählt, der Michel wacht nicht auf.
    Durch die BRDDR-Propaganda wird er jeden Tag aufs neue berieselt.

    Bier ist billig, Fussball läuft auch… Gute Nacht 🙁

  2. Mailänder Bahnhof, diese Neger werden schon bei uns erwartet, die verblödeten Klatscher wollten schon eine Vermißtenanzeige aufgeben.

  3. „Der Mailänder Zentralbahnhof ist ein multikrimineller Hotspot“
    Das ist stark untertrieben. Ich habe meine Osterferien in Mailand verbracht. Das ist nicht mehr das Italien aus meiner Studentenzeit. Abartig; Mailand ist mittlerweile eine afrikanische Stadt. Da Italien kein richtiges Sozialsystem hat werden die Horden früher oder später nach Norden ziehen und dann wehe uns.

  4. Die werden genauso schnell wieder freigelassen, wie sie eingebuchtet worden sind. Selbstverständlich mit „Auflagen“. Soviel freie Plätze in den Gefängnissen kann es gar nicht geben und für „Kleinkriminelle“ schon mal gar nicht. Untertauchen ist kein Problem und auf nach Germoney und weiter geht’s.

  5. Albert Schweitzer über die afrikanische Herrenrasse

    „Ich habe mein Leben gegeben, um zu versuchen, die Leiden von Afrika zu lindern. Es gibt etwas, das alle weißen Männer, die hier gelebt haben, wie ich, lernen und wissen müssen: dass diese Personen eine Sub-Rasse sind. Sie haben weder die intellektuellen, geistigen oder psychischen Fähigkeiten, um sie mit weißen Männern in einer beliebigen Funktion unserer Zivilisation gleichzusetzen oder zu teilen. Ich habe mein Leben gegeben, um zu versuchen, ihnen die Vorteile zu bringen, die unsere Zivilisation bieten muss, aber mir ist sehr wohl bewusst geworden, dass wir diesen Status behalten: die Überlegenen und sie die Unterlegenen. Denn wann immer ein weißer Mann sucht unter ihnen als gleicher zu leben, werden sie ihn entweder zerstören oder ihn verschlingen. Und sie werden seine ganze Arbeit zerstören.Erinnert alle weißen Männer von überall auf der Welt, die nach Afrika kommen, daran, dass man immer diesen Status behalten muss: Du der Meister und sie die Unterlegenen, wie die Kinder, denen man hilft oder die man lehrt. Nie sich mit ihnen auf Augenhöhe verbrüdern. Nie Sie als sozial Gleichgestellte akzeptieren, oder sie werden Dich fressen. Sie werden Dich zerstören.“

    Dr. Albert Schweitzer, Friedensnobelpreisträger 1952 in seinem Buch 1961, From My African Notebook. https://indexexpurgatorius.wordpress.com/2016/06/24/albert-schweitzer-ueber-die-afrikanische-herrenrasse/

  6. Tja, des bunten Michels Schnarchtrauma wurde nun aber unzählige Male seitenweise hoch und runter diskutiert. Daran wird sich auch nichts ändern, vielleicht abgesehen von denjenigen, die kulturelle Bereicherung am eigenen Leib erfahren haben.

    Wer tut denn nun genau was? Wer nimmt die Fäuste hoch statt zurückzuweichen? Wer marschiert bei Pegida mit? Wer spendet an die IB…?

  7. Italien muss nur ausbaden, was das linksgrüne #Merkelregime an irrevesiblen Schäden in unserem ehemaligen Europa angreichtet hat!

    Das deutsche Schlafsschaf mit Reihenhaus, VW Passat Variant Diesel, Sky-Abo, Mallorca-Urlaub, hoher Steuerlast, hohen Stromkosten und Weber-Grill wird FDJ-Merkel am 24. September 2017 im Amt bestätigen!

  8. Mailand – nur noch rund 340 km bis zur deutschen Grenze !!
    Nur noch ein Katzensprung, das Meiste ist geschafft……..

  9. Die illegal eingedrungenen Primitivethnien einsammeln, auf Landungsboote, zurück an die afrikanische Küste und
    dann: Klappe auf, raus, notfalls mit Brachialgewalt!!!!!!!!!!

  10. Nach dem Ende der deutschen Autoindustrie mit 6 Millionen weniger Industriearbeitsplätzen und dementsprechend Steuerzahlern wird Deutschland ein riesiges Detroit werden. Dummerweise werden auch die Hartz V-Transfers an die linksgrün-pädophilen SchmarotzerInnen im Öffentlichen Dienst ausfallen.

    Das wird ein lustiges Hauen und Stechen, wenn der nichtsnutzige Oberstudienrat sein Reihenhaus gegen eine Horde Afrikaner verteidigen will….

  11. Das Gesocks da….braucht NIEMAND.

    Der Hund in dem Video da sah hungrig aus. Ich hätte ihn gefüttert 😉

  12. Ich seh gerade das ARD MoMa. Wie immer …fast immer…eine GrünInnen Spitzenkandidatin (KGE), die als Gast das aktuelle Politgeschehen kommentiert.
    Wahlkampfhilfe auf ÖR Art und Weise….

  13. Leere Worte!!!!

    Schulz scheint ehrlich zu sein. Er will ganz Afrika in Europa verteilen.

    .
    „Kampf gegen Schlepper
    Militäreinsatz in libyschen Gewässern geplant

    Zuletzt schlug Frankreich die Errichtung von Zentren für Asylbewerber in Afrika vor. Nun könnten bald europäische Kriegsschiffe unmittelbar vor der libyschen Küste gegen Schleuserbanden eingesetzt werden – und Flüchtlingsboote an der Abfahrt hindern.

    Brüssel
    . Im Verteidigungsministerium in Rom wird es für möglich gehalten, dass die Regierung bereits an diesem Freitag einen entsprechenden Einsatz der italienischen Marine beschließt. Auch auf EU-Ebene laufen nach Angaben eines Sprechers Diskussionen über eine Ausweitung des Einsatzes gegen libysche Schleuserbanden. Militärisch sei man bereits vorbereitet, sagte ein Sprecher am Donnerstag.

    Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron forderte unterdessen die Einrichtung von Registrierungszentren in sicheren afrikanischen Ländern. Dort könnten Asylbewerber empfangen und Risiken einer gefährlichen Flucht nach Europa vermieden werden, sagte Macron. Nach ergänzenden Informationen der Nachrichtenagentur AFP sagte Macron, er wolle sogenannte Hotspots im nordafrikanischen Libyen einrichten. Derzeit seien dafür aber nach Angaben des Élyséepalastes die Sicherheitsvoraussetzungen nicht gegeben, so die Agentur.

    SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz warb in Italien eindringlich für eine gerechte Verteilung von Flüchtlingen. Solidarität müsse wieder zum Grundprinzip in der EU werden, einzelne besonders beanspruchte Länder wie Italien dürften nicht alleine gelassen werden, sagte Schulz in Rom nach einem Gespräch mit Italiens Ministerpräsident Paolo Gentiloni. An italienischen Häfen sind in diesem Jahr bereits mehr als 93 000 Schutzsuchende angekommen. Italien fühlt sich mit der Lage überfordert und verlangt seit langem mehr Hilfe der EU-Partner……“

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Militaereinsatz-in-libyschen-Gewaessern-geplant

  14. Wieso liest man nicht, dass die in Internierungslagern auf ihre Abschiebung warten? Ist das etwa nicht passiert? Werden die etwa wieder freigelassen nachdem ihre Personalien festgestellt wurden, so wie bei uns?

  15. Der Berliner Breitquetschplatz ist erst der Anfang einer unzähligen Reihe zu errichtender Gedenkorte islamischen Terrors im #Merkelland:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/nach-anschlag-am-breitscheidplatz-jury-soll-gedenkort-fuer-terror-opfer-auswaehlen/20117460.html

    Nach Anschlag am Breitscheidplatz Jury soll Gedenkort für Terror-Opfer auswählen

    Der islamische Mörder kam über Italien, lebte wie die Made in Germany und wurde in Italien erschossen, weil es dort kein Hartz iV gab….

  16. Letztlich hat mir ein CDU-Gutmensch erklärt, der niedrige IQ der Afrikaner käme daher, daß diese statt sich zu bilden, als Kinder den ganzen Tag Brennholz sammeln müßten.
    Meinen Argumenten, daß der IQ unabhängig vom Schulbesuch erst einmal das Intelligenzpotential anzeige, war er unzugänglich.
    Diesbezügliche Langzeituntersuchungen mit adoptierten Kindern in sozial gehobenem Milieu plus guter Bildungsmöglichkeit, die dies bestätigten, zweifelte er an.

  17. Der linksgrüne Tageslügel von heute:

    http://www.tagesspiegel.de/politik/kritik-an-merkels-fluechtlingspolitik-die-kanzlerin-bremst-den-kandidaten-aus/20116032.html

    Merkel sagt italienischer Regierung Unterstützung zu

    Die Kanzlerin habe mit Italiens Premier Paolo Gentiloni telefoniert und ihm erneut Unterstützung bei der Bewältigung der Migrationswelle zugesagt, erklärte eine Regierungssprecherin am Mittwoch. Etwaige italienische Bitten um finanzielle Hilfen würden wohlwollend geprüft. Mit ihrer Hilfszusage entkräftete Merkel das Argument des SPD-Kandidaten, sie stelle sich der Flüchtlingskrise nicht und versuche, ein heikles Thema aus dem Wahlkampf herauszuhalten. Schulz wirft ihr vor, ungelöste Probleme auszusitzen und die Bürger vor der Bundestagswahl über ihre Pläne im Unklaren zu lassen. Die Regierungssprecherin versicherte, mit Wahlkampf habe das jedenfalls rein gar nichts zu tun.

    In der SPD wurde in diesem Zusammenhang dem Urteil mancher Medien widersprochen, wonach die CDU-Chefin noch gar nicht in die Auseinandersetzung mit dem SPD-Herausforderer eingestiegen sei. „Frau Merkel ist voll im Wahlkampfmodus“, heißt es. Die Kanzlerin achte „mit Argusaugen darauf, was wir Sozialdemokraten machen“.

  18. Au weia, dass klingt böse oder spricht der Mann aus Erfahrung? War bestimmt auch ein Nazi, Frau Göring-Eckhardt und die anderen selbstverliebten Schnepfen!

  19. Aufnahmen aus dem Zoo.
    Wieso laesst man die Affen nicht frei und steckt diese hier rein?

  20. …währendessen spinnt
    der Häretiker-Papst
    weiter seine falschen Netze!

    ICH BETE DAFÜR,
    DAß DER HERRGOTT
    DIESEN FIESEN
    SOZI ABBERUFT:

    Lieber Herr Jesuchrist,
    befreie uns von
    Jorge Franz Chrislamist.
    Erhöre unser Flehen:
    die Christenheit darf
    niemals untergehen!
    Amen.

    Umvolkerpapst Franz
    28 Juli 2017, 07:00
    Franziskus wählt Migration als Thema für Papst-Medaillen

    Vatikanstadt (kath.net/KAP) Papst Franziskus hat als Motiv für seine jährliche Pontifikatsmedaille das Thema Migration gewählt: Die Prägung zum fünften Amtsjahr zeigt auf der Rückseite ein Segelschiff und am erhöhten Ufer eine Gestalt, die sich den Ankömmlingen mit ausgestreckter Hand zuneigt. Die umlaufenden lateinischen Worte zitieren das Jesuswort „Ich war fremd und ihr habt mich aufgenommen“ (Mt 25,35). Die Medaille kommt laut vatikanischen Angaben am Freitag in den Handel…
    http://www.kath.net/news/60416

  21. Merkel: Wir schaffen das!
    Schulz: Wir schaffen noch mehr!
    Bezahler: Wir wollen das gar nicht schaffen!

  22. Eurabier

    „Mehr Teufelsaustreibung in München wagen“

    oder „München ist und bleibt braun“

    Anfang der Woche war in der „Neuen Zürcher Zeitung“ ein Bericht über eine Teufelsaustreibung in München zu lesen. Es ging um einen Wirt im Stadtteil Sendling, der dort seit Jahren ein italienisches Restaurant betreibt. Vor einigen Monaten hatte er von einem Abgesandten des Bezirksausschusses Besuch erhalten. Dem Ausschuss war zu Ohren gekommen, dass in der Casa Mia auch Menschen bedient wurden, die sich als Anhänger der Pegida-Bewegung zu erkennen gegeben hatten.

    Der Rechtsextremismusbeauftragte des Gremiums, ein aufrechter Sozialdemokrat, forderte den Wirt auf, den Gästen künftig den Zutritt zu verweigern. Er händigte ihm dazu zwei Schreiben aus, eines vom Ausschussvorsitzenden, eines vom Oberbürgermeister der Stadt München. München sei bunt, hieß es darin an alle Gastwirte der Stadt, deshalb dürfe es für braun keinen Platz geben.

    Der Gastronom, aus Sizilien stammend, zeigte sich uneinsichtig. Er habe mit Politik nichts zu tun, erklärte er. Die Gäste hätten Spaghetti gegessen und niemanden belästigt, warum solle er sie rausschmeißen? Das war allerdings ein Gastverständnis, das man in Sizilien haben kann, aber nicht im bunten München. Erst sprühte jemand „Nazis verpisst euch“ an die Fassade, dann hingen an den Scheiben antifaschistische Aufkleber. Seit Anfang der Woche ist das Lokal nun dicht: Die Brauerei hat den Pachtvertrag gekündigt.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/meinungsfreiheit-hier-kein-bier-fuer-fremde-kolumne-jan-fleischhauer-a-1159946.html

  23. Kuffnucken lieben Folklore dieser Art.
    In Deutschland läßt sich Kuffnuckenfolklore am besten ausleben.

  24. Beim Fussball auf regionaler Ebene erlebt man es auch immer wieder. Pünktlichkeit kennen die nicht. Selbst als Trainer haben die es nicht nötig pünktlich, oder überhaupt zu erscheinen.
    Obwohl selbst in der Bundesliga diese Glanzlichter auffallen. Aber da wird mehr unter den Tisch gekehrt.
    In der Bundesliga benehmen sich diese Vögel auch nicht anders, Nur wird da mehr unter den Tisch gekehrt, weil sie ja schwarz sind. Und es ist egal, ob da ein Gabuner mit weit über 100 durch Dortmund rast oder respektvoll – gegenüber seinen Landsleuten und der Umwelt – zum Frisör nach Paris fliegt.

  25. Es sind schon ganze Horden hier. DE hat fertig. Der letzte der hilft, ist der Himmel.

  26. Darth Bane, Site Seeing? Also wenn man schon denglisch schreibt, sollte es korrekt sein. Ich bevorzuge „Besichtigung“.

    Ich plante einen Ausflug nach Mailand, weil ich dort noch nie war. Das hat sich nun erledigt. Es ist furchtbar, dass man selbst in Europa und der EU nicht mehr alle Schönheiten sehen kann. Da fragt man sich unweigerlich, wozu die Grenzkontrollen im Schengenraum eingestellt wurden, wenn es keinem nutzt.

  27. In der CDU hat auch die Negativauslese seit 20 Jahren gegriffen. Man darf die ‚Wende‘ nicht unterschätzen, wo ja immens Personal für die neuen Bundesländer gebraucht und rekrutiert wurde. Allein die CDU in Sachsen ist ein Sammelbecken für Volldeppen, anderswo wird das kaum anders sein. Wie wäre es sonst möglich, daß niemand aus der CDU, von Steinbach abgesehen, Merkel zum ‚Rücktritt zwingt‘?

    Leider stimmt das Zitat von Schweizer mit den Tatsachen überein. Die Intelligenzia in Afrika ist winzig und lange nicht auf dem Niveau der europäischen oder asiatischen Intelligenz, was einfach am Genom liegt. Die Intelligenzia in Afrika weiß das. Und der IQ definiert sich durch die Anzahl der Neuronen und deren Verknüpfungen, infolge dessen durch die Vielfalt der Wahrnehmungen und der sinnhaften Schlüsse, und nicht durch die Bildung. Und diese neuronale Entwicklung ist nur zu einem Teil von der Ernährung abhängig, primär ist die angeboren.

    Übrigens ist interessant, daß es noch vor wenigen Jahrhunderten zum konkreten Ziel der Herrschenden gehörte, die Entwicklung von Intelligenz im Volk durch Schädigung der Hirnentwicklung so stark wie möglich einzuschränken, nämlich auf Basis der Ernährung und der neurotischen Blockade. Zum Beispiel war dem Volk in weiten Teilen Deutschlands noch vor 1700 das Essen von Walnüssen strengstens verboten, weil die Fettsäuren darin die Entwicklung des Gehirns während der Schwangerschaft und Kindheit sehr beflügeln. Ebenso gehörte der Kampf gegen die Linkshändigkeit zu diesen Maßnahmen (weit mehr als 60 % von uns allen sind Linkshänder), weil dadurch die innere Logik des Gehirns, die Intuition ebenso wie viele angeborene Fähigkeiten, stark geschädigt werden. Man hatte das nötig, weil das Volk zu klug war.

    Der Eine-Welt-Mensch… es wird ihn nicht geben, weil sich die verschieden stark intelligenten Ethnien nicht vertragen. die leben durch die verschieden stark differenzierte Wahrnehmungsfähigkeit in ganz verschiedenen Welten, denken nicht nur anders, sondern fühlen primär anders. Das findet sich nicht, das zeugt nicht massenhaft Kinder. Soetwas will das Leben auch nicht- es will immer nur die Verbesserung, nicht die Verschlechterung.

    Man wird es im Nachhinein mal wissen, daß dieser Eine-Welt-Laden ein krankes Hirngespinst, eine absurde Idee von kranken Menschen war. So wie man heute weiß, daß ‚der Sozialismus siegt‘ ein Irrtum war. Bis dahin werden wir viel zu leiden haben, völlig sinnlos, mal wieder.

  28. Minute 1:10 bis 1:13: weiße Jacke, grüne Mützt vor dem Gesicht: Ein bereits in Afrika verurteilter Mörder, der nicht gefilmt werden will?

  29. Unfassbar.
    Natürlich brauchen wir dringend Gesetzesänderungen für eingedeutschte und andere Ausländer. Die gute alte Sippenhaft(ung) muss unbedingt dort -kultursensibel, wie wir sind- zum Tragen kommen.

    Alle entweder raus oder alle in den Steinbruch (in Zusammenarbeit mit Putin, der hat noch Platz in Sibirien!).

  30. Die werden bestimmt bald alle nach Deutschland geholt, falls man sie in Italien nicht mit Samthandschuhen anfasst.

  31. Gerechte Verteilung von Flüchtlingen? Hat Kim Jong Chulz sie noch alle? Wohin sollen wir denn dann flüchten , wenn hier die Affen hausen?

  32. Ein wirklich sehr interessanter Artikel über die ganzen Hintergründe zu NGOs, deren Auswirkungen sich mE eben derzeit primär in der Flutung Europas mit Afrikanern zeigt: https://www.tichyseinblick.de/gastbeitrag/eu-und-ngos-von-zweien-die-sich-gesucht-und-gefunden-haben/

    Da werden die doch die Strippen im Hintergrund schon seit vielen Jahren gezogen… Um Flüchtlingsströme derart in Bewegung zu setzen, muss doch schon vor langer Zeit die Infrastruktur hierfür geschaffen worden sein. Nur, erst wenn der „Schwarze“ dann vor der eigenen Haustüre steht und spürbar wird, was das bedeutet, wachen ein paar auf… Wir sind hier doch auf’s Übelste hinter’s Licht geführt worden und selbst jetzt wird vertuscht, verheimlicht, was nur geht…

    War schon letztes Jahr schockiert, als ich in Verona am Bahnhof stand: der ganze Vorplatz voller Schwarzer, wie in Afrika… wild herumtelefonierend… Klar, da wurde jede Gelegenheit ausgespäht, wie auf einen der Züge zu kommen sei, der sie über den Brenner bringt ins gelobte Land… Wen wundert’s da, dass sich die Banden rund um alle Bahnhöfe ausbreiten… Neulich erst war ich in Italien und eine Italienerin erzählte mir fassungslos, wie das Leben mit den Schwarzen sei… Hörte sich nach Hölle an… Muss der Regent dieser Region sein, der all das einfädelt…

  33. Ui, starker Tobak!

    Ich denke, die Probleme entspringen nicht der Rasse sondern der Kultur: Inzest. Wissen kann ich es nicht (woher auch?).

    Und das ist der Punkt, von dem ich immer rede: Da kommen die Linken daher und bezeichnen Ihre und des Herrn Schweitzers Aussage als rassistisch und fertig. Da steht sich die dumme politische Korrektheit selbst im Wege. Man will den Afrikanern helfen?

    Was, wenn nur der Inzest daran schuld ist, wie ich vermute?
    Was, wenn es tatsächlich an der Rasse liegt?
    Kann es andere Ursachen geben?

    Nur durch Tabubruch und freie Rede können die Ursachen erforscht und beseitigt werden, damit man endlich den Afrikanern richtig helfen und den Hunger beseitigen kann.

    Aber was red‘ ich, ich oller Nazi.

  34. Dann helfen sie mit das der Michel aufwacht…. Der Michel ist zugedroent von Reschke-gez-tv…..wäre gut wenn er 1x im Monat einen AFD flyer im Briefkasten finden würde

  35. @Eurabier

    Nazis entlarven, Gesicht zeigen: Ernst Dill, Sprecher der Sendlinger SPD-Fraktion

    http://www.huffingtonpost.de/2017/07/22/pegida-munchen-restaurant-schliessung_n_17552710.html

    Giovanni Costa hat nicht viel Zeit. Zwar sitzen am Mittwochnachmittag nur ein paar Gäste im Restaurant „Casa Mia“ („Mein Zuhause“) und genießen ihr Bier. Doch für alle ist klar: Bald ist Schluss.

    Zwei Tage später war es soweit: Am Freitag stand Costa das letzte Mal in der Küche seines italienischen Restaurants in München-Sendling. Er musste schließen, nach 14 Jahren.

    Die Schuld sieht er insbesondere bei einem SPD-Lokalpolitiker

    Dass es soweit kam, war vor anderthalb Jahren noch nicht abzusehen. Doch dann kamen Pegida München, ein örtlicher SPD-Politiker und zahlreiche Probleme.

    Doch von vorne.

    Im Oktober 2015 bekam Costa einen Anruf. Ob er Montagabend 20 bis 30 Personen von halb zehn bis halb elf bewirten könne, fragte der Anrufer, wie sich der 54-Jährige erinnert. „Klar sagte ich zu, ich brauche ja den Umsatz. Gerade montags, wo sowieso immer wenig los ist.“

    Die Gruppe kam regelmäßig. Manchmal nur zehn, manchmal 30 Leute. „Es seien ganz normale Gäste gewesen“, berichtet Costa. „Wie jeder andere auch.“

    ➡ Anfang 2016 kam Ernst Dill, Sprecher der Sendlinger SPD-Fraktion, in sein Restaurant – und klärte Costa auf, wer sich dort montags immer bei ihm traf: Pegida.

  36. Typisches Verhalten eines dieser schwarzen Menschen auf dem Bild da oben.
    In Frankfurt kommen die damit nunmehr schon Jahrzehnte durch und handeln auf einem gewissen grünen Stück mit ihren Drogen.
    In einem Stadtteil von Berlin erlaubt das sogar die Bürgermeisterin. Und wenn ein Gaststätteneigner mit Zivilcourage gegen den Verkauf von illegalen Drogen an Jugendliche vorgeht, wird er sogar von der dortigen weissen und linken Bevölkerung bedroht.

    Mittlerweile ist der schwarze Mann in jeder Großstadt mit seinem Drogenhandeln anzutreffen. Ebenso auf allen grösseren Bahnhöfen. Nur hier macht man gar nichts dagegen.

    In Frankfurt wollte man das Drogenproblem damals angeblich eingrenzen, damit es nicht auf die ganze Stadt übergreift. Naja, obwohl die Banker dort nicht nur mit Geld spielen und Leute dadurch in die Arbeitslosigkeit schicken, sondern auch viele mehr Drogen konsumieren als mancher offensichtlich Süchtiger.
    Aber das hässliche Gesicht des Kapitalismus wird noch mit unseren Steuergeldern gefüttert. Man nennt es dann Bankenrettung / Rettungsschirm. Als Dank dafür, das die nicht solide mit dem Geld gearbeitet haben, sondern es verspielt wurde.
    Dafür kürzen sie uns am laufenden Band die Löhne, erhöhen den Arbeitsdruck, die Arbeitszeit und der Hartz IV Empfänger wird beim Amt richtig rund gemacht. Weil der „Fachberater“ vom Amt sich beim Doofmichel ausleben kann. Denn Onkel Ausländer kommt mit Helfern, Übersetzern und weiss, was ihm zusteht. Zudem Onkel Ausländer leicht Mentalität bekommt. Da hält der vom Amt lieber den Mund.
    Auch hier noch das Unding, dass die Bedürftigen zur Stadt und zum Arbeitsamt müssen. Doppelte Zuständigkeit. Aber auch alles Massnahmen, damit viele erst gar nicht bei den Ämtern erscheinen.
    Die nehmen dann neben ihrer Hauptarbeit eine 400 Euro Stelle an oder gehen als Rentner nebenbei arbeiten oder Flaschen sammeln. Nur werden die Flaschensammler auch schon von den Ausländern verdrängt. Tolle Welt hier.

  37. Es wird nicht lange dauern, da wird der libyschen Küstenwache Geld angeboten – viel Geld…..

  38. Jetzt auch Kaschmir:

    In meiner Argumentation, wenn es um Muslime in nichtmuslimischen Ländern ging, sobald sie in bestimmten Regionen eine Mehrheit haben, hatte ich bisher immer folgende Beispiele aufgezählt: Kosovo (Serbien), Tschetchenien, Dagestan (Russland), Uiguren (China), Abu Sayyaf (Südphillipienen), Muslime (Südthailand), Somalia/Kenia (Al Shabbab), Nigeria( Boko Haram), welche erst gestern wieder eine tödlichen Angriff unternommen hatten: „Dutzende Tote bei Boko-Haram-Attacke in Nigeria“ (tonline).
    Nun auch Indien. Es gibt zwar seit jeher den Kaschmirkonflikt zwischen Indien und Pakistan, doch der war eher politischer Natur, aufgrund der willkürlichen Grenziehung, nachdem das Land 1947 geteilt wurde in einen muslimischen Staat (Pakistan) und einen überwiegend hinduistischen Staat (Indien). Jetzt sind es die indischen Muslime in Kaschmir selbst, die einen Schariastaat aufbauen möchten, was langfristig einer Abspaltung von Indien bedeuteten würde oder Anschluss an Pakistan. Und nein, es sind nicht abgehängte oder unterdrückte Muslime, sondern Studenten, die künftige Elöite des Landes.
    Wann es im Ruhgebiet losgeht, kann man nur mutmaßen, ich tippe auf 2030:

    Kaschmir
    „Wir wollen die Scharia“ (28.07.2017 04:59 Uhr)

    Im indischen Teil Kaschmirs liefern sich militante Studenten einen blutigen Kampf mit Sicherheitskräften. Ihr Ziel: Ein streng religiöser, muslimischer Staat. In ihren Heimatdörfern gelten sie vielen als Helden. Und was sagen ihre Eltern?

    https://www.tagesschau.de/ausland/kaschmir-islamischer-staat-101.html

  39. Costa hätte sein Problem mit dem SozialDenunziantenParteiar… auf sizilianische Art besprechen müssen!

  40. Die Italiener brauchen sich nur noch bis zum 25. September gedulden. Ab da werden alle Neger, Islamis, Zigeuner und was es noch so an netten Menschlein gibt in die ‚BRD‘ abtransportiert. Heilt Merkel!

  41. Ich war von 1973 -83 sehr des Öfteren beruflich in Italien.
    Auch mehrmals in Mailand.
    Noch heute erinnere ich mich gerne daran wie wir im Restaurant im Kollegenkreis gemütlich gespeist haben und uns dort die Sehenswürdigkeiten angeschaut haben.
    Was mich erstaunte war die starke Sicherung der der Geschäfte durch am Boden mit Spezialschlössern versperrten Scherengittern und die einem Panzerschrank ähnelnde Verriegelung der Pensionstüren die meist aus Stahl waren.
    In Rom wurden einige der Kollegen Opfer von Taschendieben und betrügerischen Taxifahrern.
    Was ich damals an Vorsichtsmaßnahmen gelernt habe nutzt mir bis heute in Punkto Eigensicherung und im Abstand halten von ZIEH – GAUNERN.

  42. Herrlich diese Fachkräfte. Ich bin begeistert, wie gut die sich in Italien integriert haben. Und dann diese Ausstrahlung von denen, so edel, eloquent, adrett. Davon brauchen wir ungläubigen Deutschen noch viel mehr, damit auch die etwas dümmeren sehen, was wir für Goldstücke als Menschen wir geschenkt bekommen haben.

  43. Kriminelle Afrikaner in Berlin:

    Straßenszene: Ein Invasor-Afrikaner (ca 20-25 Jahre alt) liegt, als ich die Szene registriere, mit Händen auf dem Rücken fixiert auf dem Gehweg. Vier Streifenwagen sind da, ein Krankenwagen. Der Mann hat wohl irgendwas mit Drogen, daher der Krankenwagen, meine Vermutung.
    Er wird in den Transportsessel gesetzt, dabei versetzt er einige Beamten Tritte, die sich – SEHR GUT, JUNGS!- mit ein paar herzhaften Faustschlägen revanchieren. (leider lassen sie, deutsch wie sie sind, beim Afrikaner das Gesicht aus. Schade. Ich bin sicher – verdient hätte der Afrikaner es sich redlich, alleine schon mit den heftigen Fußtritten, die ich sah!).

    DAS IST ALLTAG IN BERLIN.

    Man braucht nicht mehr nach Afrika oder in den Nahen Osten oder Syrien oder sonstein Scheixxhaufen in der Weltgeschichte zu besuchen, die haben wir nun alle IN DEUTSCHLAND.

    Heil Merkel!

    #MerkelJuntaStoppen
    #MerkelMUSSweg
    #MERKELvorGERICHT

  44. Korrekt erfasst Eurabier !
    Nur werden diese Deutschen die „heile“ Welt nicht mehr lange aufrecht erhalten können.
    Das Auto für den Nachbarn.
    Der Zweitwagen für den Nachbarn.
    Der Urlaub für den Nachbarn. Dass viele aus dem „Urlaub“ gestresster zurückkommen, als wenn sie zu Hause geblieben wären, gesteht sich keiner ein.
    Das Himmel Abo für den ollen Fussball. Denn dann kann man ja die Leute einladen zum Grillen.
    Das Elektrorad wurde noch vergessen. Ganz wichtig und CO2 Klimawandel konform …… .
    Was sollen die Leute denn denken, wenn ich nicht in den Urlaub fahre, kein Reihenhaus habe, nicht grillen kann, usw. ?

    Damit hält man den Michel noch bei der (Wahl)Stange. Doch die Automobilindustrie fängt an zu husten, weil die deutsche Presse sie fertig macht. Finde ich übrigens nicht witzig. Wer kauft denn Euren Spiegel, Stern, Focus usw. ? Der Leiharbeiter mit Mindestlohn ? Der kleine Klempner mit vielleicht 1300 in der Tasche ?
    Nein, schon eben die Besserverdienenden.
    Wenn die deutsche Automobilindustrie auch dank der Hetze der Presse kaputt gehen sollte, weil (das sagen Reporter Idioten ja wirklich) die Leute auf einmal nur noch ausländische Fabrikate kaufen, ist halb Deutschland im Eimer.
    Denn nicht nur die direkten Arbeitsplätze bei den Automobilbauern, den Zulieferern und den Verkaufshäusern (obwohl die wohl wechseln würden) wären betroffen, auch die indirekten Arbeitsplätze.
    Die Verkäuferin im Supermarkt und auch der Mauerer, der einem VW Menschen das Haus baut.

    Aber das bedenkt unsere tolle freie investigative Presse nicht. Denn ein Reporter kann lügen, hetzen und machen was er will. Er bekommt nie die Konsequenz seines Handelns zu spüren.

  45. Ernsthafte Frage:

    Warum machen die das in Italien? Und nicht in Deutschland?
    In Deutschland gibt es Wohnung und 400 EUR auf die Hand. Und Drogenhandel wird z.B. im Görlitzer Park mehr oder weniger geduldet.

  46. Sehr richtig, die werden mit einem Mal wohl freigesetzt, es wird einen extrem AUFBRUCH ins Sozialhilfeparadies Deutschland geben. Am 24ten, 18:00 Uhr werden die ersten wohl losfahren.

    Die wollen unbedingt die bösen Bilder vermeiden und den großen Austausch ohne großes Aufheben fast im Geheimen über die Bühne bringen.

    Super.

  47. Können die eigentlich auch aus Italien an der BTW teilnehmen, oder müssen die dafür vorher die Grenze mit ihren ungewaschenen Füßen übertreten?

  48. Ein DLF- Reporter bezeichnete vor einer Stunde in einem Gespräch die Slowakei als Schmarotzer, weil sie keine dieser angeblichen „Flüchtlinge“ aufnehmen will. Ein hörenswertes Interview, gibt noch keinen Link dazu, muss man suchen unter:

    „Slowakei verhält sich richtig“ – Interview mit Richard Sulik, Slowakei-MdEP

  49. Weil der Markt in Italien mehr hergiebt, die Mischung aus Invasoren-Kollegen beliefern und beklauen PLUS den normalen Drogenhandel plus vielleicht Schutzgeld… da kommt was rein.

    Außerdem ist man ethnisch so gut erkennbar und mit 30-100 „Mitarbeitern“ so gut aufgestellt, dass das alteingesessene Organisierte Verbrechen dagegen nicht so gute Chancen hat. Zumindest sind die mit dieser Streitmacht gut aufgestellt, müssen die alteingesessenen Kriminellen nicht zu sehr fürchten.

    Ende September ist der Spuk vorüber (außer den hauptamtlichen Neger-Verbrechern, die bleiben), dann gehen alle nach Deutschland. Da gibt es viele mehr Geld auf die Hand.

    Auch den großen Austausch betreiben die Deutschen eben mit deutscher Gründlichkeit, es wird wohl das letzte deutsche Großprojekt der Geschichte werden…

  50. at Iche

    Das Elend von Afrika sind die Menschen, nicht das Land- so erklärten mir das zwei afrikanische Medizinstudenten schon vor 20 Jahren. Damals wollte ich das nicht glauben.
    Es gibt in Afrika uralte Ethnien, die stark verschieden sind. Es gibt zum Beispiel die Wodaabe, die nomadisch leben, fast genauso wie Europäer aussehen (nur etwas schlanker und die Haut brauner), und die sind recht klug und grenzen sich bewußt von anderen Völkern ab. Bei den Wodaabe entscheiden die Frauen, welchen Mann sie wählen- nämlich immer den gesündesten und schönsten, wofür es ein bizarr- lustiges Brautwerberitual gibt. Werner Herzig hat hierzu mal einen Dokumentarfilm gedreht, den findet man bei youtube. Es gibt zum Beispiel auch den Somali, der extrem dumm ist, und dem man mit dem Islam als ‚Verwaltungsakt‘ vor langer Zeit auch noch den Inzest beigebracht hat. Das Ergebnis ist dort ein IQ von 64 Punkten- ‚geistig behindert‘ nennt man das. Und es gibt zum Beispiel den Kongolesen, der etwas klüger als der Somali ist, aber für seine Grausamkeit berüchtigt ist (die Köpfe sind auffallend anders geformt). Afrikaner sagen dazu: „Es gibt in Afrika Gegenden, da geht ein Afrikaner nicht hin, denn da leben keine Menschen, sondern nur Affen.“ Ich wollte das auch nicht glauben und hielt das für arroganten Quatsch, aber es ist so.

    Natürlich gibt es politische Wirkmechanismen, die aufs Genom durchschlagen. Lange Hungersnöte erschweren Schwangerschaften, Kriege und Diktatur dezimieren die starken Männer (die ‚vorn‘ stehen). Aber die Völker sind verschieden. Man sehe sich nur die Deutschen an, die so viel erlitten haben und immer noch die wichtigste Wirtschaftsmacht sind (mit gerade mal 80 Millionen). Wie machen die das? Sie taugen eben was. Nur deswegen werden sie ja so gehaßt von diesen und jenen ‚Volksvertretern‘ anderer Nationen.

    In Rußland kennt man übrigens auch eine bizarre genetische Besonderheit- den Sibiriak. Der ist für seine Gutmütigkeit, seine Anspruchslosigkeit und Frostbeständigkeit bekannt, aber auch für seine Stumpfsinnigkeit, Kulturlosigkeit und geistige Trägheit. Wer kann, der sagt in diesen Gegenden: ‚Ich bin aber kein Sibiriak!‘- das gehört dort zum Immage, nicht so zu sein. Und dahinter verbirgt sich das neanderthalide Genom- man untersucht das schon seit einiger Zeit, daß der Neanderthaler in dieser Gegend am längsten unvermischt mit dem Sapiens sapiens blieb, was man am Verhalten und Denken der Leute noch heute ganz deutlich sieht.

    Die Menschen sind nicht gleich, sie waren es nie, sie werden es nie sein- und sie müssen es gar nicht! Wozu denn? Nirgends ist unser Planet gleich, wie sollten da in der natürlichen Anpassung die Lebewesen, auch wir, gleich sein? Der ganze Einheitsbrei ist abstruser, sinnloser und lebensgefährlicher Käse.

  51. SEHR GUTE WORTE von

    Jürgen Fritz
    3 Std. ·
    WARUM EU UND EURO NICHT NUR GESCHEITERT SIND, SONDERN SO GAR NICHT FUNKTIONIEREN KÖNNEN

    Afrika mit inzwischen weit über einer Milliarde, bald zwei Milliarden Menschen und auch die islamische Welt mit 1,6 Milliarden Muslimen, ebenfalls explosionsartig sich vermehrend, werden in den nächsten Jahren und Jahrzehnten alles dran setzen, Europa förmlich zu überrennen. Warum sollten sie nicht, wenn sie niemand davon abhält? Schließlich können sie ihren Lebensstandard hier doch schlagartig verzehn-, verzwanzig-, verdreißigfachen.
    Welches Interesse sollten nun aber Italien, Griechenland und andere haben, die Außengrenzen konsequent zu sichern und die Gesundheit ihrer Polizisten und ihres Grenzschutzes aufs Spiel setzen, zudem noch der Schuldige der hässlichen Bilder sein, die dann unweigerlich entstehen, wenn doch fast alle Immigranten nur durchziehen wollen, weiter nach Österreich, Schweden und vor allem Deutschland? Italiener und Griechen haben kein originäres Interesse, Deutschland zu schützen. Warum sollten sie das auch haben? Also geht es nur über Druck, den andere Länder, insbesondere Deutschland auf Italien und Griechenland ausüben müssen. Was bewirkt aber dieser Druck? Wird dies zu einem inneren Zusammenwachsen der EU-Länder führen oder zu einer zunehmenden inneren Spaltung?
    Die EU ist nicht nur gescheitert, sie konnte, so wie sie konstruiert war, niemals funktionieren. Wer rein über die Ökonomie geht, bewirkt folgendes: Jeder versucht, den anderen auszunutzen, so sehr er nur kann. Solange alle irgendwie profitieren, hält das Ding zusammen. Sobald einer aber nicht mehr von der Gemeinschaft profitiert, sobald die persönlichen Nachteile die Vorteile überwiegen, hat er kein Interesse mehr an dieser Union, weil sie niemals eine innere, politische, mentale solche war, sondern von Anfang an eine ökonomische.
    Hinzu kommt, dass die wirtschaftliche Leitungsfähigkeit gerade zwischen Italienern, Griechen einerseits und Deutschen, Österreichern andererseits vollkommen unterschiedlich ist. Man hat hier Länder zusammengekippt, die viel zu unterschiedlich sind, sowohl in ihrer Wirtschaftskraft als auch in ihrer Mentalität. Und dies wird nicht zu einem inneren Zusammenwachsen führen, welches sehr wünschenswert wäre, sondern genau das Gegenteil bewirken, siehe all die Hetze in Griechenland gegen Deutschland (Merkel mit Hitlerschnauzer), obschon es Milliarde um Milliarde rübergeschoben bekommt. Die Kluft wird dadurch nicht kleiner, sondern immer größer. Und die Griechen und auch die Italiener haben keine Lust, uns zu schützen.
    Ergo: Raus aus dem Euro, die EU von Grund auf reformieren oder einen völligen Neuanfang machen mit einem kleinen Kerneuropa. Und vor allem: die eigenen Grenzen wieder konsequent sichern, evtl. mit anderen Ländern zusammen wie Österreich, Slowenien usw., sofern möglich.

  52. (..)In der kleinen Gemeinde Semeac im Süden Frankreichs wandeln die Behörden derzeit ein Hotel in eine Asylunterkunft für 85 Migranten um. Weil die Anrainer zum geplanten Projekt nicht befragt wurden, setzten sie selbst ein Zeichen und versuchten, das Asylheim zu verhindern. Wie die Organisatoren der Protestaktion („Collectif Semeac“) mitteilten, wurde daher am Montagmorgen eine 18 Meter lange und 1,80 Meter hohe Mauer an der Zufahrt des Geländes errichtet.(..)

    Frankreich: Anwohner mauern Zufahrt zu geplanter Asyl-Unterkunft zu
    http://info-direkt.eu/2017/07/24/frankreich-anwohner-mauern-zufahrt-zu-geplanter-asyl-unterkunft-zu/

    ————————————————————-
    … tztztz – diese Nazis …!

  53. Der Angriff auf die deutsche Autoindustrie, der immer massiver wird ist auch Teil einer Strategie zur Vernichtung dieses Landes und seines wirtschaftlichen Erfolges.
    Man will Deutschland in ein Chaos versinken lassen.
    Wer steckt wohl hinter einem solchen Masterplan?
    Mir fallen da spontan die Amis ein. Und damit meine ich nicht Herrn Trump..

  54. Sehr seltsam. Hab vor drei Tagen eine Umfrage auf Facebook unter mehr als 29.000 Stimmen gelesen: 53,75% AfD!

  55. Im indischen Teil Kaschmirs liefern sich militante Studenten einen blutigen Kampf mit Sicherheitskräften. Ihr Ziel: ein streng religiöser, muslimischer Staat. In ihren Heimatdörfern gelten sie vielen als Helden.

    Kann mir jemand erklären wie angeblich Studierte Menschen so verblendet sein können? Von Studenten sollte man doch mehr Verstand und Wissen annehmen als von ungebildeten Menschen in den Islamischen Staaten.

  56. Sagen wir wie es ist, diese Kreaturen sind nur deshalb noch in Milano weil sie es noch nicht ins „SOZIAL-LEISTUNGS-WUNDERLAND-GERMANY“ geschafft haben. Wahrscheinlich bekommen sie auf der Wache Ausreise-Tipps und ein Ticket. AFD oder Untergang, so einfach ist die aktuelle Formel!

  57. Man kann immer nur wieder sagen: Danke Merkel! Danke, dass diese armen Gestalten dem Lockruf Merkels gefolgt sind und nun in Europa zu einer Kriminellen-Karriere verführt werden. Eine klassische Lose-Lose-Situation für Europa und Afrika

  58. Erstaunliche Worte von Albert Schweitzer, die ich bislang nirgendwo in den Medien gehört habe. Die Medien haben Schweitzer stets als Gutmensch zitiert, bescheiden und durchwegs unkritisch.

  59. Ist es nicht erstaunlich, die Verfolgten dieser Welt werden gerettet vor den Ertrinken in Meer und als Dankbarkeit Dealen diese und stechen Polizisten ab. Bitte liebe Italiener schickt diese nach Berlin zu ihre Artgenossen. Hier treffen Sie auf gleichgesinnte und sind von den Politikern Willkommen. Die Polizei und 68er Richtern ist in Berlin eine Lachnummer in der Bekämpfung von kriminellen Facharbeitern.

  60. Die werden wohl in Schnellverfahren zu „Deutschen“ gemacht, der deutsche Pass ist ja schon jetzt nichts mehr wert, wird an jeden verschenkt.

    Außer an Leute, die wir wirklich brauchen könnten. Da dauert so ein Verfahren schon mal Jahre.

    Man hat wirklich das Gefühl, je dümmer und unfähiger die Menschen sind, desto eher bekommen sie den deutschen Pass hinterhergeworfen.

  61. @Berlin

    „Studenten“ heißt in diesem Fall Koranschüler. Die machen nix anderes, als ihre Haßfibel auswendig zu lernen. So wie in Afghanistan die Mohammedaner, die sich „Talib“ (pl. Taliban) nennen. Talib heißt „Koranschüler“.

  62. IMAD KARIM – zur „Entwicklung“ des Afrikaner-Zuzuges:

    Imad Karim
    2 Std. ·
    SUPERGAU!!!

    Die Masse wird sich durchsetzen und alles aber alles vernichten. Man wird in 80 Jahren nicht mehr wissen, was oder wie Europa einst ausgesehen hat. Die Vernahöstlichung und Afrikanisierung Europas und das systematische Abschaffen der Europäer, denen die Menschheit alle aber alle Errungenschaften verdankt, entwickeln sich zu einer der größten Katastrophen in der Geschichte der Menschheit.
    Das Welt- und Selbstbild der (fast überall) herrschenden Linken kann mit einem Wort umschrieben werden!
    SUPERGAU!!!

    https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=799213266916418&id=100004832569316

  63. Mann glaubt seine Augen nicht: friedliche Pegida-Anhaenger sollen von Staatswegen kein Spaghetti mehr essen duerfen in ein Muencher Trattoria. Deutschland sinkt weg in Links-Extremismus:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/meinungsfreiheit-hier-kein-bier-fuer-fremde-kolumne-jan-fleischhauer-a-1159946.html

    Jan Fleischhauer ist das Feigeblatt der Spiegel und darf ab und zu ein bisschen Rechte Meinungen ventileren, damit die Schein aufrecht erhalten wird das der Spiegel steht fuer Meinungsvielfalt.

    Deutschland muss richtig auspassen das es sich nicht voellig isoliert in Europa. Nur Schweden is momentan noch schlimmer. Wo sind die Maenner in der CDU die diese Hexe nun endlich politisch wegputzen?

  64. Das Schweitzer-Zitat ist großartig. Um das wird übrigens heftig gestritten, weil es nicht in das offiziell gepflegte Bild vom makellos guten Menschen paßt (was Blödsinn ist; warum soll Schweitzer mit seinen real gemachten Erfahrungen hinter dem Berg halten). Seine Erben haben es aus sämtlichen Neuauflagen von „Mein afrikanisches Tagebuch“ streichen lassen; soweit ich weiß, haben sie sogar vor Gericht durchgesetzt, daß sie sein Originalmanuskript, wo das handschriftlich zu lesen ist, nicht für die Forschung freigegeben müssen.

    Schweizer hat das übrigens fast wörtlich bereits 1914 in seinem Buch „Urwald“ geschrieben. Hier ist ein Screenshot der Seiten (130f.):

    http://crimesofthetimes.blogspot.de/2012/11/albert-schweitzer-and-his-controversial.html

  65. Deutschland hätte, bei der Bevölkerungs“entwicklung“ in Nigeria, Kongo oder Uganda heutzutage eine Bevölkerung von ungefähr 2,8 Milliarden Menschen (ausgehend von ca 70 Millionen 1950, nur als Rechenbeispiel).

    Daran sieht man, wie jenseits von gut und böse, wie völlig aus dem Ruder die Entwicklung ist. Und wie sehr wir zu Geiseln dieser kranken Entwicklung zu werden drohen.

    Die entscheidenden Sachen sind die afrikanischen GEISTESHALTUNGEN, MENTALITÄTEN, TRADITIONEN.

    Nicht GELD.

  66. Das ist schon gut so. Wenn Grüzis, wie Göre Eckart, quatschen, ist das ein Schritt weiter in Richtung < 5%. Das hat allerdings auch eine negative Seite: Sie dienen nicht mehr so gut als abschreckendes Beispiel.

  67. Da wird nichts weggeputzt.

    Da wird weiter -in meinen Augen- verbrecherische Politik betrieben.

    Die wird geahndet werden, dafür werden wir alle hier sorgen, das ist klar. Allerdings werden im Moment durch die Merkel-Junta FAKTEN GESCHAFFEN, die wir wahrscheinlich nur mit viel Gewalt wieder rückgängig machen können. Aber auch das werden wir schaffen.

  68. Italienischer Staatsanwalt deckt nächsten Skandal auf
    Staatsanwalt vermutet Mittelmeer-NGOs von Schleppern finanziert
    http://info-direkt.eu/2017/04/28/staatsanwalt-vermutet-mittelmeer-ngos-von-schleppern-finanziert/
    ——————————————————
    Das würde mich bei dieser völlig verkommenen EU überhaupt nicht wundern. Ich vergesse niemals mit welcher Skrupellosigkeit Ekel und die EU die friedliche Ukraine mit Hilfe von echten Nazis in den Bürgerkrieg mit furchbarem Schaden und Tausenden von Toten getrieben haben. Allein schon um das von der Tageskarte abzusetzen ist solchen Leuten A L L E S zuzutrauen.

  69. Die Hexe garantiert einen Platz am Futtertrog, wo man sich ungeniert vollfressen kann. Kommen andere an diese Futterquelle, werden sie aggressiv unter Einsatz aller Mittel verdrängt. Den Preis, nämlich den Untergang derer, die von der sich stetig weiter mästenden Bande eigentlich vertreten werden sollen, bezahlen ja ohnehin eben diese. Was in aller Welt sollte da also weggeputzt werden? Der Trog?

  70. Die politische Entscheidung, die Massen von Schwarzafrikanern, die derzeit in Italien lagern zum großen Teil nach Deutschland zu überführen wurde schon letztes Jahr in Gesprächen zwischen italienischen sowie deutschen Regierungsvertretern bilateral, also unterhalb der EU-Ebene, getroffen. Exekutiert wird allerdings erst nach der Bundestagswahl.

    Gegenüber dem, was da an Migranten aus den subsaharischen Regionen nach Deutschland kommt, handelt es sich bei den arabischen Migranten um Klosterschüler.

    Sowohl was Bildbarkeit als auch Impulskontrolle angeht.

    Ich denke in einem Jahr werden auch viele deutsche Hypermoralisten aufgewacht sein. Aber dann ist es natürlich zu spät.

  71. … 2030? Da muss ich lachen! Mohammedaner sind reichlich faul, wenn es um echte Arbeit geht, aber nicht dann, wenn etwas umsonst zu holen ist und NRW fällt ihnen wie eine reife Frucht in den Schoß. 2-3 Jahre, dann ist finnish NRW.

  72. „Sub-Rasse“? Dann wird es aber Zeit mit der Umbenennung von Straßen, Schulen usw. An ihn traut man sich nicht heran und ignoriert ihn vorsorglich.

  73. Der Text von Albert Schweitzer stammt aber noch aus einer dunklen Zeit, als in Deutschland die Trümmertürken gerade die Grundvoraussetzungen für das zurückliegende Wirtschaftswunder geschaffen hatten! Als Herumschwulen in der Öffentlichkeit noch unter Strafe stand und nicht etwa als oberste Bedingung für eine gelungene Entnazifizierung angesehen wurde. – Als Dresden quasi noch ein tropisches Meer war, in dem sich die Trilobiten mit den Ammoniten vergnügten.

    Ob man die Lektüre dieses antiquierten Textes heute noch guten Gewissens weiterempfehlen kann?

    Letztlich hat mir ein CDU-Gutmensch erklärt, der niedrige IQ der Afrikaner käme daher, daß diese statt sich zu bilden, als Kinder den ganzen Tag Brennholz sammeln müßten.“

    Ich habe gerade gegoogelt, dass der IQ einerseits erblich bedingt ist, bei Kindern aber durchaus noch was geht (sofern das Kind nicht den ganzen lieben langen Tag Brennholz sammeln – oder für kleines Geld unseren Kaffee oder unsere Schokolade pflücken muss, damit die Familie überleben kann).

    Ich finde als leuchtender, über jeden Zweifel erhabener, Patriot sollte man sich schon mal entscheiden, ob man die Wirtschaftsmigranten aus Afrika als „neue Herrenmenschen“ oder als irgendwie „minderwertige Halbaffen“ betrachten möchte. Heute so und morgen so ist verwirrend.

    Erstaunliche Worte von Albert Schweitzer, die ich bislang nirgendwo in den Medien gehört habe.

    Vom guten alten Dalai Lama hört man sonderbarerweise auch nichts mehr. Maybrit Illner bekam früher leuchtende Augen, wenn sie diesen zitierte.

    (…) dass diese Personen eine Sub-Rasse sind. Sie haben weder die intellektuellen, geistigen oder psychischen Fähigkeiten, um sie mit weißen Männern in einer beliebigen Funktion unserer Zivilisation gleichzusetzen oder zu teilen.

    Gilt das auch für den amerikanischen Schauspieler Morgan Freeman und für diesen deutschsprachigen schwarzen Starkoch? – Nicht dass letzter ständig Salz und Zucker verwechselt und sein Essen daher ungenießbar ist! Das wäre schlimm. Diese Leute sollten lieber wie ihre Vorfahren in Afrika Brennholz sammeln gehen, damit können sie nichts falsch machen.

    Es lebe das Glück zufällig als Quarknase in Deutschland geboren worden zu sein!

    Aber ich bin nicht doof: Im September wähle ich die AfD. Kann es derzeit nur empfehlen!

  74. Okay, interessante Hypothese. Danke.

    Und wohin, wenn das Sozialsystem hier zerbricht? Denn das wird es jetzt, früher oder später.

    Geht der Treck dann weiter oder werden die schon länger hier Lebenden dann migrieren?

  75. …das hatten wir alles schonmal…..Bücherhinrichtungen. Die „Gründe sind auch wie eh und je. Blasphemisch, ketzerisch, unmoralisch, obszön, aufrührerisch, verräterisch usw. Ob nun symbolisch oder physisch. Nur noch eine „Wahrheit“ darf gelten. Europa ist bunt. Die Farben bestimmen die Linksfaschisten.
    „Wo man Bücher verbrennt, verbrennt man am Ende auch Menschen“ ( Heinrich Heine). Sicher wird der linke Mob auch diesen bald dem „Rechtsradikalen“ Milieu zuordnen.

  76. Sehr richtig, an die EU-Spitze hätten auch die besten und klügsten Köpfe gehört. Keine größenwahnsinnigen Säufer mit den „richtigen“ Parteibüchern, die auf Demokratie pfeifen, wenn es um Macht und Ansehen geht.

  77. Mailand: Polizei nimmt 36 kriminelle Afrikaner am Zentralbahnhof fest
    ———————————————————————————————————————

    Medien wirksam nahm man 36 kriminelle fest
    und die moral der story ,Anstatt sie zu verhaften und ab zu schieben standen sie nach eine stunde wieder am bahnhof . Der staat in Italien ist doch genau so weich wie diese Bananen Republik und ganz Europa .

    Kriminelle ausländer sofort abschieben
    AFD wählen !!!!!

  78. Auch die EU selbst scheint sich aufgegeben zu haben.

    Nur noch der exzessive Gelddruck der Europäischen Zentralbank hält Brüssels Ideologie noch temporär am Leben.

  79. Als Orianna Fallaci unmittelbar nach 9/11 ihr Buch „Die Wut und der Stolz“ in die Tasten hackte – was übrigens eine fulminate Geschichte Italiens ist, geschrieben von einer glühenden Patriotin – schleuderte sie zornsprühende Wortblitze auf die Negerhorden, die in jeder italienischen Stadt, in jedem italienischen Dorf, ihre Rohheit und Primitivität verbreiten. Die an Renaissancegebäude pi§§en, Frauen begrabschen, spontan ausrasten, alles zerdreschen und alles mit ihrer kulturlosen Asozialität verderben.

    Ich habe es gerade erneut gelesen, auch, um ein Gespür für Italien und sein Selbstverständnis gegenüber den unablässig anbrandenden Negermassen zu bekommen. Was Fallaci schon damals anprangerte – der Kungel zwischen linker Politik und linken MSM, „Luxuszikaden“ nannte sie deren Protagonisten, ist inzwischen zu 100 Prozent schlimmer geworden.

    https://www.amazon.de/Die-Wut-Stolz-Oriana-Fallaci/dp/3471775587

  80. Betrachte ich Berichte wie diejenigen, wonach z.B. eine Frau kulturbereichernd vergewaltigt und danach / dabei halbtot geschlagen wurde und sich am Ende selbstzerfleischend Vorwürfe macht, sie habe den Armen wohl provoziert; oder den Geisteskranken, der homosexuell vergewaltigt wurde und sich auch vorwirft, selbst Schuld zu sein; wie den Fall, in dem eine Tochter im Kuffnukistan abgeschlachtet wird und die Mami nun GENAU DEM NEST Entwicklungshilfe leistet, weil sie „verziehen “ hat….dann glaube ich nicht, dass diese von Ihnen erwähnten Hypermoralisten jemals aufwachen werden. Im Gegenteil. Für immer mehr Irre scheint es geradezu ein Lebenstraum zu sein, entweder mal ordentlich rangenommen zu werden oder zumindest mit neuer Religion und Kultur versehen 5 mal täglich den Bückling machen zu dürfen. Willkommen in Geisteskrankien.

  81. Die KATASTROPHE nimmt ihren – verhängnisvollen – Lauf. ANARCHIE in apokalyptischem Ausmaß macht sich breit in allen, vom Tsunami großteils hochkrimineller Invasoren aus Arabien und Afrika betroffenen Ländern. Wir alle sehen das, wir alle (er)leben das, tagtäglich. Es geschieht vor unserer Haustür, es geschieht in der Nachbarschft, es geschieht ÜBERALL. Das ganze Land (einst Deutschland), wie auch die betroffenen EU-Länder, verwandeln sich in eine einzige, gigantische No-Go-Area. Keine Polizei dieser Welt wird daran etwas ändern. Keine Polizei dieser Welt kann dies verhindern. Wie denn auch?
    Zu verdanken haben wir das hochkriminellen Verbrechern, die an der Spitze unseres Staates stehen/sitzen, und geltende Gesetze ebenso, wie auch die verfassungsmäßige Ordnung, schlichtweg ignorieren. Ein – krimineller – Polit-Klüngel, der sich einen feuchten Kehricht um geltendes Recht schert, der die parlamentatische Demokratie, und mit dieser die für das Gelingen unseres gesellschaftlichen Zusammenlebens unerläßliche, essentielle GewaltenTEILUNG, außer Kraft gesetzt hat.
    Ein krimineller Klüngel, der unter dem – verlogenen – Vorwand von „Humanität“ unser gesamtes Land in eine unregiebar Zone von Gewalt, Anarchie und Unregierbarkeit verwandelt. Ein Land, in dem kein Recht mehr gilt, sondern Rechtlosigkeit und Gesetzlosigkeit. Das Recht des Stärkeren, ist künftig das Maß der Dinge. Derjenige der es schafft, dem anderen als Erster sein Messer zwischen die Rippen zu rammen hat künftig „Recht“. Genau so wird es sein, so ist es, sind wir mal ehrlich, heute schon.
    Unsere – dilettantischen und verlogenen – „Minister“ haben nichts besseres zu tun, als sich mit der – verfassungswidrigen – „Bekämpfung“ von „hate speech“ zu befassen, anstatt sich um die Einhaltung und Bewahrung unserer gesellschaftlichen Ordnung zu kümmern.
    Die Justiz ist längst zum – lächerlichen – Papiertiger mutiert. Kein Gewaltkrimineller nimmt dieser mehr ernst. Die Gefängnisse – bundesweit (!) – sind bereits heute bis an den Rand des Erträglichen vollgestopft mit kriminellen Migranten, die auch in den Gefängnissen weiterhin randalieren, Bedienstete bedrohen, schlagen, mit Fäkalien bewerfen, etc…….
    DAS (!) ist die REALITÄT, die längst unser ALLTAG geworden ist. Busfahrer werden geschlagen, weil sie ein nicht vorhandendes oder ungültiges Ticket monieren. Zugbegleiter werden angegriffen und übelst zusammen geschlagen. Polizisten werden – tagtäglich – in übelster und unerträglicher Art und Weise beschimpft, beleidigt, bedroht, geschlagen (oft genug krankenhausreif), ohne daß dies die´´linksgrünversiffte, durch und durch verlogene Mainstream-Journaille auch nur im geringsten kümmern würde. Im Gegenteil: Diese schwadroniert angesichts der G 20- Krawalle unverschämterweise noch von – angeblicher – Polizei-Gewalt, anstatt die Kamera dorthin zu halten, wo sie hin gehört: Direkt auf den linksterroristischen GEWALT-MOB (!). Fehlanzeige. Seit das linksgrünversiffte Sektierertum das Sagen in diesem Land hat, geht es steil bergab mit unserer gewohnten Wohlfühl-Ordnung. Plötzlich ist alles erlaubt, was dem linksgrünsversifften Mainstream entspricht. Jede Kritik daran, und sei sie noch so sachlich begründet und berechtigt, wir als rechtspopulistisch und „NAZI“ diffamiert, verunglimpft und bekämpft, noch dazu mit kräftiger Unterstützung durch staatliche Stellen.
    Das ganze Land hat sich in ein einziges, großes, furchteinflößendes TOLLHAUS verwandelt, welches nicht mehr regierbar ist.
    Solange die große Mehrheit der Bürger und Bürgerinnen nicht bereit ist, sich das einzugestehen, UND (!) die Konsequenzen daraus zu ziehen, nämlich die AfD zu wählen, wird die – postmoderne – Apokalypisierung kein Ende nehmen, sondern – baldigst – in einen Zustand münden, der mit dem Begriff BÜRGERKRIEG nur sehr beschönigend bezeichnet werden kann.

  82. Ich will die hier nicht haben! Und ich werde jede Partei wählen die mir diese Tiere vom Leib hält

  83. Wollte dieses Jahr ursprünglich nach Italien, habe dann aber davon abgesehen. Wenn die Italienischen Behörden offiziell von 93.000 Illegalen reden dann würde ich eher von der doppelten Menge ausgehen wobei die Dunkelziffer vermutlich nicht registriert den Stiefel nach Norden Richtung Deutschland wandert. Und wenn ich mit meiner Vermutung richtig liege dann laufen da Hunderttausende ohne finanzielle Alimentierung, sich selbst Versorgend, durchs Land. Von was werden Die wohl leben? Na ich jedenfalls habe dann in einem abgelegenen Teil Deutschlands Urlaub gemacht.

  84. EinKesselBuntes 28. Juli 2017 at 08:57

    Das ist der einzig vernünftige Kommentar zur Thematik.

  85. Den „Treter“ da oben auf dem Bild kenne ich. Das ist der zukünftige Facharzt für Innere Medizin von Bad Fallingborstel.
    Das sind alles Goldstücke, ohne die wir in Inzucht degenerieren.
    Außerdem gilt:
    Raub, das ist ja immer auch ein Hilferuf.
    Kein Drogendealer ist illegal.
    Say it laut, say it kliir, thieves and murderers are wellkamm hier!
    Ich empfehle den Polizisten, eine Armlänge Abstand zu halten.
    Die Kriminalität ist, das belegen Studien, durch diese Gäste garantier nicht gestiegen.
    Dieseherzlichen Menchen mit ihrer wunderbaren Kultur sind eine Bereicherung für uns alle.
    Die Polizei hat Schuld.
    Hab ich irgendwas Wichtiges vergessen?
    Eigentlich wollte ich „ironie off“ schreiben, aber das sind ja alles Sprüche, die von den Erfindern durchaus ernst gemeint sind.

  86. Stimmt voll und ganz. Nur müssen wir uns davon freimachen, als wenn das erst mit dem Asylansturm gekommen ist. In der Nordstadt, in Marxloh und anderen Stadtteilen kontrolliert schon lange kein Schaffner/Kontrolleur mehr die Ausländer. In den Gefängnissen sind schon locker 20 Jahre mehrheitlich Ausländer als Insassen. Die eben auch mit ihren Fäkalien werfen. „Vorsicht Affen werfen mit Kot“ prangt so an machen Zoo. Naja, diese Primaten kann man ja noch verstehen, weil sie gegen ihren Willen eingesperrt sind.
    Und die Gefangenenrechtsorganisationen bestehen nur aus Linksextremsten, die Ausländern helfen.
    Jawohl ! Ausländer und nicht Immigranten und vor allem nicht das verkehrt Wort Migranten.
    Es sind Ausländer und fertig. Die hier nichts in unserem Vaterland verloren haben.
    Die ganzen Parks mit dem schwarzen Mann. Die Bahnhöfe mit denen…. .
    Lachhaft ! Und was macht die Polizei ? Wir von der SPD Organisation DGB Gewerkschaft GdP gesteuert und den politischen Beamten.
    Die dürfen am Ende nur das Kaptal schützen. Und die Politiker, Bilderberger und Grossen 20.
    Das Volk wird am Rande mit geschützt oder auch nicht.

  87. (..)Sulík: Na ja, wie man es nimmt. Wissen Sie, es gibt hier diese Genfer Konvention, nach der jeder ein Anrecht auf Asyl hat, also beziehungsweise auf das Stellen eines Asylantrags recht hat. Nur, das ist ein Individualasylrecht und es war nie so gedacht, dass wir dadurch eine wirkliche Massenbewegung von Migranten organisieren. Die meisten von denen, die aus Nordafrika kommen, haben sowieso kein Anrecht auf Asyl. Also, ich denke, man könnte da schon handeln, es bräuchte nur ein bisschen Mut. Europa wird nichts anderes übrig bleiben, vielleicht halt später.(..)

    EU-Flüchtlingspolitik und die Slowakei“Verteilung von Migranten ist definitiv keine Lösung“

    http://www.deutschlandfunk.de/eu-fluechtlingspolitik-und-die-slowakei-verteilung-von.694.de.html?dram:article_id=392195
    —————————————————————–
    Es gibt noch die Stimmen der Vernunft – leider nicht in mErKELS Regierung.

  88. Die Polizei hat Schuld, wie Sie schreiben. Und die Opfer selbst. Endlich haben wir die Verursacher klar ausgemacht. Und natürlich sind das alles Nazis. Und NATÜRLICH hat der ganze Irrsinn nichts damit zu tun, dass Mutti die ganze Welt eingeladen hat. Erstaunlich, wie oft mir dieser Tage Hoffmann von Fallersleben einfällt. Etwa mit Worten wie “ Die Gedanken sind frei…..“ Ok, das gilt noch immer. Nur wehe, Du äußerst diese, wenn sie vom linksfaschistischen Gedankenbrei abweichen. Sein „Vom Schlaraffenlande“ ist auch so ein Volltreffer. Das daraus entstandene Märchen ist Wirklichkeit geworden. Nein, nicht für die schon länger hier Lebenden, bewahre. Für Muttis Gäste meine ich. Auch diese will man ja gar nicht mehr gehen lassen, aus der „Drübenwelt“. Die müssen „integriert“ werden. Und die Versorger folgerichtig frenetisch jubelnd von den Neuankömmlingen assimiliert. So hat jeder, was er wollte und wozu er bestimmt ist.
    HvF ist posthum tatsächlich zu einer Art Orakel geworden. (Der hatte sicher auch eine rechtsradikale Gesinnung)

  89. Es wäre meinem Blutdruck sicher zuträglich, Ihre offensichtliche Ruhe empfinden zu können. Ich beneide Sie ein wenig darum.

  90. OT. Ist das nicht herrlich? Aus „info-direkt.eu“
    „20 Millionen Euro Steuergeld für Asyl-Beratung! Soviel kassiert das internationale Unternehmen McKinsey & Company einem Bericht des „Spiegels“ zufolge für seine „Beratungstätigkeiten“ vom deutschen Staat. (1) Seit vergangenem Herbst berät McKinsey das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) der Bundesregierung.“ ….“In Deutschland leitet Cornelius Baur das Büro von McKinsey. Der Manager sieht in den Asylwerbern „eine große Chance für unser Land“ und möchte nicht ständig über die vielen Probleme im Zuge der Asylkrise sprechen (4). Baur verschweigt, dass es sich vor allem um eine finanzielle Chance für sein eigenes Unternehmen handelt. Denn auch neben den schon genannten 20 Millionen Euro hat sich das politische Engagement der Beraterfirma bisher ausgezahlt. Aus der zunächst unentgeltlichen Mitwirkung wurden immer wieder lukrative Aufträge. So bekam McKinsey nach fünf Monaten „unentgeltlicher“ Arbeit am Landesamt für Gesundheit und Soziales (LaGeSo) einen Auftrag über 238.000 Euro von der Berliner Regierung (5).“
    Früher nannte man solche Typen Kriegsgewinnler und verachtete sie, völlig zurecht. Heute werden Sie aus Michelgeldern bezahlt.

  91. #Blinkmann

    Nein, das ist nicht erst seit heute so. Seit Jahrzehnten haben verlogene, duckmäuserische, ideologisierte Polit-Kriminelle aus allen maßgeblichen Parteien, die Realität ignoriert, und das geltende Recht hinter die furchtbare Realität haben zurücktreten lassen. Die seit vielen, vielen Jahren bereits andauernde schleichende Infiltration unseres Landes wurde schlicht totgeschwiegen, unter den Teppich gekehrt, und im Ergebnis wurde praktisch jedem illegal einreisenden Kriminellen aus irgendwoher ein Aufenthaltsrecht zugebilligt, rechtswidrig. Was wir heute hier haben, ist das Resultat und die Konsequenz dieses unverantwortlichen Handelns.
    Das Schaffen von ANARCHIE, ist linksgrünversiffte DRECKSPOLITIK.

    ABER: Wahr ist auch, daß die – ohnehin schon bestehende Apokalypse – durch das unverantwortliche, rechtsbrecherische Handeln von Merkel & Co, welches BIS HEUTE (!) unvermindert anhält, die Lage vollends zum ESKALIEREN gebracht hat.

  92. Dieses alternative Routen „versuchen per Flugzeug illegal einzureisen“ ist leider etwas verkehrt dargestellt. Der einzige Grund, warum die Flüchtlinge zu Fuss gelaufen sind (und immer noch laufen), war und ist die Überbuchung der Fluglinien.
    Die Flieger kommen schon nunmehr Jahre im Takt nach Deutschland und bringen laufend massenhaft Flüchtlinge herein.
    Die Fluggesellschaften sagen sich „Geld stinkt nicht“.

  93. Diese multikriminellen Schätzchen lungern ja auch schon massenhaft in unseren Innenstädten herum. Von mir kriegen die nur Blicke, die töten könnten, sonst nichts. Das gilt auch für deren bunte, gutmenschliche Helfer.

  94. „McKinsey & Company „.
    Toll, die Besatzungsmacht USA berät unser Land und schöpft darüber auch unser Geld.
    Wie mit der verteufelten Maut. Wo man über Chrysler unser Steuergeld abgeschöpft hat.
    Anstatt mit einfach nummerierten Plaketten zu arbeiten. Aber da hätte nur die Bundesdruckerei „verdient“ und ein einheitliches Abfragesystem hätte gereicht.
    Der Rothschild lauert überall.

  95. Alles Schwachsinn, Italien WIE JEDES Land kann seine Kräfte mobilisieren, auf die EU scheißen, und mit aller Vehemenz die Schotten dichtmachen – die Grundbedingung fürs Überleben. Alles andere ist vorsätzliches Versagen!!!! STÜRMT DIE PALÄSTE, kann nur die einzige Parole sein!!

  96. Eurabier:

    Die Italiener konnten schon immer gut palavern. Die italienischen Zahlen sind mit den deutschen in keinster Weise zu vergleichen. Eine Massen-Invasion wie 2015 hätte in Italien einen Bürgerkrieg ausgelöst. Deutschland trägt, nach wie vor, die Hauptlast der Zuwanderung in Europa und die Bevölkerung schweigt öffentlich dazu.
    Und ich wette,dass der größte Teil der Afrikaner, die sich jetzt in Italien aufhalten, in Bälde bei uns sein wird.
    Mama wird es schon richten.

  97. Seit Wochen und Monaten kommen täglich tausende Migranten über die Mittelmeerroute nach Europa. Aber die GESAMTZAHL von aktuell ca. 90.000 oder 93.000 hält sich seit Wochen in den Medien KONSTANT. Rechnet denn hier niemand mit???????????
    Wenn es vor vier Wochen schon 90.000 waren, dann waren es ein Tag später z.B. 93.000, zehn Tage später 120.00, wenn wir von täglich nur 3.000 neuen Migranten ausgehen.
    .
    Nach meiner Schätzung sind in diesem Jahr bereits 400.000 oder mehr „Flüchtlinge“ aus Afrika in Europa angekommen. Dabei habe ich nur 1 und 1 zusammen gezählt.

  98. NEIN, es sind hier wie dort VERSAGER am Werk! Wäre ich der Oberspaghetti von Italien, würde ich die Schotten dicht machen – und die Konsequenzen der EU könnten mich am Arsch. Und diesem Beispiel würden viele folgen. Das nennt man dann voraussehende dynamische Kompetenz. 😉

  99. Wenn ich Kuffnucken sehe, rechne ich immer im Hinterkopf aus, was die Kosten.
    Pro Kopf und Jahr 30.000 €!
    Da kommen immer pro Aufenthalt in der Innenstadt viele Millionen € zusammen!

  100. Tja -der Mensch, die Krone der Schöpfung – HaHaHaHaHaHaHaHaHaHaHaHaHaHaHaHaHaHaHaHaHaHaHaHaHaHa !!!!!!!

  101. Nana, Afrika ist die Wiege der Menschheit! Nur leider noch immer im Baby-Schlummer … :p

    Sowas ähnliches über diese hässlichen Wesen habe ich schon vor x jahren von einem genervten Entwicklungshelfer gehört … tja, von der Sonne verwöhnt aber sonst unterbelichtet. 😀

    Oder wo sind die negriden Nobelpreisträger, Komponisten und Wertschaffenden?

  102. Nana, Afrika ist die Wiege der Menschheit! Nur leider noch immer im Baby-Schlummer … :-p

    Sowas ähnliches über diese hässlichen Wesen habe ich schon vor x jahren von einem genervten Entwicklungshelfer gehört … tja, von der Sonne verwöhnt aber sonst unterbelichtet. ?

    Oder wo sind die negriden Nobelpreisträger, Komponisten und Wertschaffenden?

  103. „Die Verhafteten wurden in Busse verfrachtet und zum Verhör gebracht.“

    Ich denke, das Problem sollte relativ schnell gelöst sein. Eine Bahnkarte nach Deutschland – bevor auf die italienische Justiz und den italienischen Steuerzahler hohe Kosten zukommen. In Gut-Deutschland werden daraus bei Grenzübertritt ‚Rentenzahler von morgen‘.

  104. Internieren und zurück mit den kräftigen Männern wo sie hergekommen sind.

    Das sind alles Schmarotzer und Betrüger, so sehen keine Kriegsflüchtlinge aus!

  105. at Mic Gold

    Sehr interessanter Beitrag, danke! Wenn Sie den bitte immer wieder mal irgendwo einstellen, wo es paßt…?… damit sich das verbreitet!
    Damit auch die Naiven erfassen, was da auf uns zukommen würde, wenn wir Multikulti zulassen würden.

    Für mich sind die Betrachtungen von Braun stichhaltig. Es gibt soetwas wie das ‚afrikanische Genom‘. Und es sind nicht nur Äußerlichkeiten. Und deswegen sind unsere Vorfahren auch immer wieder ausgewandert, in Stoßwellen vor 30.000 und 60.000 Jahren, sicher kombiniert mit Naturkatastrophen, und sich immer wieder zwischenzeitlich auch in kleineren Wellen. Weil sie anders waren, möglicher Weise sogar vertrieben, wenn nicht gar gejagt wurden.

    Ich denke jetzt an die zehntausende Morde an weißen Farmern durch Schwarze, vorwiegend in Südafrika, nur mal so als Blaupause.

  106. Italien ist sich selbst schuld! Denn Gentiloni weiß genau, was die Stunde geschlagen hat. Aber er lässt sich von Papst Franziskus plus Merkel plus der ganzen EU-Kommission nach Strich und Faden einlullen.
    Was er tun könnte. um sehr schnell das Problem zu lösen wäre die Häfen zu schließen. die Schiffe der NGO’s zu beschlagnahmen, die Besatzung aus dem Land zu weisen. Die Völkerwanderung nähme ein jähes Ende, wenn Kriegsschiffe die Fluchtkorridore zu Libyens Küste sperrten. Auch notfalls mit einem robusten Mandat ausgestattet. Denn, was diese Migranten da treiben, zwingt jeden Staat der Welt. aus einem übergeordneten Notstand heraus, sprich Notwehrsituation, Schaden vom eigenen Volk abzuwenden. Wenn Gentiloni nicht seiner Verpflichtung nachkommen will oder moralische Hemmungen hat, seinen Verpflichtungen nachkommen zu wollen. dann soll er abtreten. An der Regierungspitze hat der Mann jedenfalls dann nichts mehr zu suchen.

  107. Man muss nicht nach Mailand reisen kommt mit der Bahn nach Dresden Hauptbahnhof/Prager Straße, da werdet ihr ähnliche Situationen vorfinden. An der Haltestelle werden Briefchen gegen Bares getauscht und das vor Kindern. Pfui, Politiker verschließen die Augen. Und die Polizei fährt ab und an streife. Ulbig SMI vor der Kamera versteht er sein Handwerk, Praktische Ausführung eine Null.
    Und der Oberbürgermeister Hilbert unternimmt nichts gegen die Bettlermafia auf der Bettlermeile Prager Straße-Neumarkt. PEGIDA da sieht’s anders aus, da legt er sich ins Zeug! Grund: Es werden keine anderen Meinungen akzeptiert.
    Bundestagswahl in 59 Tagen.

    Simone Peter als Bundesministerin für Arbeit und Soziales, Cem Özdemir als Bundesminister der Finanzen, Anton Hofreiter als Bundesminister der Verteidigung oder Katrin Göring-Eckardt als Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft.

    Das macht doch Angst solche Typen in der Regierung, pfui.

  108. @brontosaurus 28. Juli 2017 at 09:39
    Ich war von 1973 -83 sehr des Öfteren beruflich in Italien.
    Auch mehrmals in Mailand.
    Noch heute erinnere ich mich gerne daran wie wir im Restaurant im Kollegenkreis gemütlich gespeist haben und uns dort die Sehenswürdigkeiten angeschaut haben.
    Was mich erstaunte war die starke Sicherung der der Geschäfte durch am Boden mit Spezialschlössern versperrten Scherengittern und die einem Panzerschrank ähnelnde Verriegelung der Pensionstüren die meist aus Stahl waren.
    In Rom wurden einige der Kollegen Opfer von Taschendieben und betrügerischen Taxifahrern.
    Was ich damals an Vorsichtsmaßnahmen gelernt habe nutzt mir bis heute in Punkto Eigensicherung und im Abstand halten von ZIEH – GAUNERN.

    ————————————————————————-
    Bin beruflich (nur noch) in der gesamten EU unterwegs. Fahre (speziell für Schweden/Norwegen in den Wäldern) schweren SUV mit Elchfänger (Rammbügel). Da ich in früheren Jahren Erfahrungen in Süd- und sonstigem Afrika sammeln konnte, halte ich bei Fahrzeugstillstand (Stau/Ample usw.) immer mind. eine Fahrzeuglänge Abstand.
    Ist ca. einen Monat her. Norditalienische Kleinstadt. Plötzlich innerstädtischer Stau. Und dann kamen sie. Randalierende Neecher. Rammten Müllcontainer in die Autos, rissen Verkehrsschilder aus dem Boden, schlugen mit Knüppeln auf die stehenden Autos ein. Ich zog mein martialisches Auto halb nach links und brumm brumm brumm…. Dabei ließ ich die Karre immer wieder anrucken.
    Alle bekamen mit den Knüppeln aufs Dach. Ich nicht. Die wussten, ich würde volle Pulle dazwischen fahren. Die kennen das.

Comments are closed.