Raed Saleh Fraktionsvorsitzender der SPD im Abgeordnetenhaus

Von HANS S. MUNDI | Schlag auf Schlag, die Einschläge kommen für die deutschen Ureinwohner immer näher. Jüngster Coup der Zuwanderer erster bis dritter Generation: Raed Salehs Buch über die deutsche Leitkultur (PI-NEWS berichtete).

Bitte…?! War wegen derartiger Thesen nicht 2010 der hochbegabte CDU-Bundestagsvorsitzende Friedrich Merz aus allen Ämtern der Partei rausgeflogen, weil er gewagt hatte, laut über Kultur und Eigenarten der deutschen Nation nachzudenken?! Richtig. Aber Raed Saleh (SPD) ist kein gebürtiger Deutscher. Somit auch kein genetisch geprägter Nazi, die man laut „Protestanten-Päpstin“ Margot Käßmann (Hick!) schon gegen den Wind riecht: „Zwei deutsche Eltern, vier deutsche Großeltern. Da weiß man, woher der braune Wind weht“.

Alles Deutsche muss raus

Da weiß man sofort, woher der antideutsche Exorzismus kommt und wer sich alles gegen „diejenigen, die schon länger hier sind“ (Angela Merkel) vergendert hat. Die migrantischen Neudeutschen haben diese eindeutigen Signale und Aufforderungen zum Aufstand vernommen. Wurde auch Zeit. Schließlich wird Deutschland vom politisch korrekten Mainstream seit Jahren sturmreif geschossen. Wird höchste Zeit, dass Allahs Söhnchen nicht die Frauen übernehmen, sondern endlich alles. Und das wollen sie auch. Vor allem das Merkel-Regime macht’s möglich, wirkt durch einseitige Initiativen und bewußte Verharmlosungen wie ein Brandbeschleuniger: Zuerst einmal gehört der deutsche Stall von den „Neuen“ aufgeräumt und ausgeräumt, alles Deutsche muss raus!

„Wir müssen endlich einmal sagen, was diese deutsche Leitkultur ist, denn es ist sicher nicht mehr deutscher Wein und deutscher Sang, Hermannschlacht und Loreley! Wann haben Sie zuletzt Goethe gelesen? Oder ein Glas Riesling aus dem Rheingau getrunken?“ (Focus) So holzt sich der SPD-Fraktionschef im Berliner Abgeordnetenhaus Saleh mit der rhetorischen Axt durch den neuen Germoney-Koran „Ich deutsch“ und unser Unterholz. Demnach verbrachten Deutsche Jahrzehnte in der Dunkelheit und warteten auf gebürtige Syrer und andere Muslime, wie Saleh, welche ihnen nun endlich den Weg weisen, mit Salehs neuer Leitkultur, die er als „Chance auf eine große bunte Gesellschaft“ beschreibt, die sich durch verschiedenste Einflüsse weiterentwickelt“.

Wie bei einem Staatsstreich

Es sind vor allem SPD-Genossen, in Federführung aller GRÜNEN und LINKEN, die muslimischen Einwanderern die Haustürschlüssel zum Neuen Deutschland in die Hände drücken … diese Einwanderer regelrecht ums Großreinemachen anflehen. Eigentlich ein Vorgang wie bei einem Staatsstreich.

Ein gerissener Schachzug der antideutschen Neo-Genossen war schon die Installation von Aydan Özoguz (SPD) als „Integrationsbeauftragte“ der Bundesregierung in Merkels GroKo. Zwei Brüder der lupenreinen Muslima sind knallharte Islamisten und bekennende Israel-Hasser. Alles kein Grund für einen Karriereknick der SPD-Genossin Özoguz, ganz im Gegenteil, heute ein Pluspunkt in ihrer SPD-Vita. Schließlich ist der Islam LINKS längst weltweit der neue sozialistischen Bruder.

Bei soviel Blindheit bekommen die Genossen natürlich nicht mehr mit, was diese Integrationsschauspielerin auf Staatskosten so alles von sich gibt: „…eine spezifisch deutsche Kultur ist, jenseits der Sprache, schlicht nicht identifizierbar.“ Özoguz behauptet unwidersprochen, die Deutschen gibt es gar nicht, womit unsere Abschaffung als bereits vollzogen gilt. Nach welchen Regeln dann hier mit den Einwanderern gelebt werde, das müsse man mit diesen neuen Inhabern des deutschen Ladens laut Özoguz „stets neu aushandeln.“ Sie fordert gleich noch das Wahlrecht für Migranten ohne deutschen Pass – damit unsere komplette Enteignung und Entmündigung durch muslimische Wählerinnen noch schneller werden kann. Und niemand wirft sie aus dem Amt….

Wir werden abgeschafft

Im öffentlich-rechtlichen TV sowieso. Nur ein paar Wochen nach den Silvester-Vergewaltigungen am Kölner Dom, stand ein Mondgesicht namens Lamya Kaddor im TV-Studio. Eine Syrerin, die diesem Land die akademische Karriere verdankt, 1978 als Tochter syrischer Einwanderer in Ahlen geboren, „Islam-Wissenschaftlerin“ (deutsch: Religionslehrerin). Sie schlägt locker jenen Tonfall an, den die volkspädagogischen Gutmenschen ihr und ihresgleichen in Jahrzehnten deutscher Demut mitsamt Schuldkomplex beigebracht haben: „Deutsch sein bedeutet in Zukunft einen Migrationshintergrund zu haben, nicht mehr blaue Augen, helle Haare, sondern dunkelhaarig sein, ein Kopftuch tragen.“

Mit impertinenter Dreistigkeit á la Kaddor wird öffentlich gemacht, dass die deutsche Einwanderung progressiv, irreversibel und ethnisch geradezu revolutionär sei. Bio-Deutsche haben sich gefälligst vor den Pass-Deutschen artig zu verbeugen und sich über deren Eigenarten, beifällig zu erfreuen. Unter fast schon rasenden Applaus der offenbar debilen WDR-Untertanen, die die Abschaffung ihrer Kultur, ihrer Traditionen, ihrer Identität frenetisch bejubeln.

Frau Kaddor, diese Expertin für eine deutschlandvernichtende Zuwanderung hat natürlich beste Referenzen als Islam-Lehrerin: Gleich fünf (!) ihrer Koran-Schüler wurden IS-Kämpfer. Das ganze Programm … Wir haben „verstanden“!
.
HALLOOOOOOO !!!!! DEUTSCHLAND !!!!!! IST DA NOCH JEMAND ????

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

186 KOMMENTARE

  1. DAS LAND MUSS GESAEUBERT WERDEN, BEI DEN POLITIKERN MUSS ANGEFANGEN WERDEN UND ZWAR RIGOROS !
    DER SPIEGEL WIRD DAS BUCH WAHRSCHEINLICH AUF DEN ERSTEN PLATZ HIEVEN. NICHT EINMAL MEHR BESTSELLER-LISTEN KANN MAN GLAUBEN.

  2. Saleh Aleikum, SPD-Bürlün!

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/sanierungsstau-in-der-hauptstadt-berlins-kulturbauten-verfallen/20111364.html

    Berlins Kulturbauten verfallen

    Berlins Konzerthäuser, Theater oder Museen sind in schlechtem Zustand. 435 Millionen Euro braucht es, um den Sanierungsstau aufzulösen. Teilweise ist die Spielfähigkeit bedroht.

    Solang noch untern Linden die Prachtmoscheen erblühn….

    Hmmm, aber was machen die ganzen deutschstämmigen SPD-MDBLs, die dann ihr Mandat an die neudeutschen Sozen abgeben müssen?

    Gehen die dann alle freiwillig in Schröders Hartz IV?

  3. Wie doof sind eigentlich unsere „Eliten“?
    Begreifen die nicht? Wie sollen diese Asylschmarotzer und Wirtschaftsmigranten unserem Land helfen ? dumm wie Stulle und zu faul um zu arbeiten .
    Wie soll das Land mit diesem ungebildeten Gesindel funktionieren? vorwärts kommen?
    Was passiert, wenn die üppigen Leistungen für dieses Gesindel ausbleibt?

    Leute, wehrt euch !! immer und überall !!! es ist unsere Land ,
    im September nur AfD !!!!!

  4. Es ist unser Art und Wesen das uns einzigartig macht!
    Eins sagte mal ein Deutschamerikaner: Das Wesen haben wir noch, nicht mehr die Art!

  5. Nie wieder SPD!!
    Solche Gestalten sind der Grund für den Sinkflug dieser unnötigen Partei.
    Impertinent und verblendet und zu keiner echten politischen Diskussion fähig.Immer unter dem Motto:“Wie können wir unserem Land am meisten schaden?!“

  6. Vielleicht bekommen die Verräter-Sozen von Schulz, über Gabriel bis Oppermann & Co. nach der Ausrufung des Kalifats (neben einigen Neger-Reservaten) einen hochdotierten Job als „Gemeindevorstand“ in einer Moschee, oder sogar einen Job als Ober-Imam mit ROTER KOPFWINDEL…….? In diesem IRRENHAUS, das sich gewaschen hat, ist nichts, aber auch rein gar nichts, mehr dämlich genug, nicht wahr zu werden.
    Man könnte platzen vor Wut, auf diese VERBRECHER-PUTSCHISTEN!

  7. Deswegen wandern ja auch seit den 1960er Jahren Deutsche in Millionenstärke aus ihrem kulturlosen, grauen Moloch aus in Hochzivilisationen wie die Türkei, welche dereinst mit den Maya, den Azteken sowie dem alten Ägypten in einem Atemzug genannt werden wird.

    Auch erleben wir daher vor allem seit September 2015, wie sich Millionen von Westlern aufmachen gen Mittelmeer, um nach einer gefährlichen Überfahrt endlich aus den Fängen des mit Repressionen und Menschenrechtsverletzungen um sich schlagenden Europa auszubrechen und ein neues, goldenes Zeitalter im nordafrikanischen Haus des Islam zu erleben.

    Zwar gibt es auch genügend schwarze Schafe unter den Europäern, die lediglich in den Genuss der Früchte der Sozialsysteme von z.B. Nigeria, Zimbabwe oder Mosambique kommen wollen, doch wer wollte es ihnen verdenken, hat Europa doch seit seinem Bestehen nicht viel mehr als wirtschaftliches, kulturelles und soziales Brachland vervorgebracht – hervorragend veranschaulicht in seinem Sinnbild, einer unzureichend gekleideten Frau, die auf einem Ochsen durch die Gegend reiten muss.

    Ironie aus.

    Aber jetzt mal ehrlich: Leute wie Raeh, Özoguz und Kaddor können sich nur so dreist aufführen, weil die Leute hier es mit sich machen lassen. In einem selbstbewussten Land hätte man solche Leute nach solchen Aussagen schon lange vom Hof gejagt, anstatt sie noch in Ministerposten und mediale Exponiertheit zu hieven.

  8. Prima Artikel.

    Wir erinnern uns an die ersten, ach was, die dreitausenddrölfsten Testballons, damals noch pro forma von der Symathisantenpresse zurückgewiesen, im Jahr 2010, noch vor der großen Flut, in bereits einer erbarmungslos (per Presse und Kanzleramt) auf Islam getrimmten Gesellschaft:

    Özkan: Nein. Wir alle sind noch nicht am Ziel. Ein Beispiel: Wir brauchen an unseren Gerichten dringend mehr Richter mit Migrationshintergrund. Damit die Betroffen auch sehen, hier entscheidet nicht eine fremde Autorität, sondern wir gehören da auch zu.

    Damals noch ein laues Lüftchen an Protest. Heute etablierte Praxis. Ich kann gar nicht…. (PI hat das übrigens dokumentiert). DAMALS! Vor sieben Jahren – das scheint so lange her, aber inzwischen hat uns der Islam überrollt, auch, weil ALLE MSM sein Wasserträger waren.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article7301733/Frau-Oezkan-wann-wird-eine-Muslimin-Kanzlerin.html

  9. DAS ALLES IST LUPENREINER VOLKS/HOCH/LANDESVERRAT

    und ausschliesslich dafür verantwortlich ist die watschelnde Stasihenne mit den abgefressenen
    Fingernägeln, ich möchte jetzt schon folgende Prognose abgeben, für den Fall, dass die stammelnde
    Vollpsychophatin für ihre unglaublichen Taten vor ein Volkstribunal gezerrt wird

    DIE ANGEKLAGTE WUSSTE NICHT, WAS SIE TAT, DENN WIE MAN SEIT VIELEN JAHREN SEHEN KONNTE,
    HATTE SIE SCHON DAMALS NICHT MEHR ALLE LATTEN AM ZAUN!

  10. Wen interessiert schon die deutschen Kultur, wenn man für 100 Millionen das Muselloch Mossul wieder aufbauen kann ,um damit der weiteren Heranzüchtung islamischer Verbrecher Vorschub zu leisten……

  11. Ich finde bedenklich, dass es noch so viele Menschen gibt, die versuchen das Weltgeschehen und das Verhalten der „Eliten“, mit purer Dummheit zu erklären, angesichts solcher Ereignisse.

  12. ist der Autor Deutscher? Unsere Spreche beherrscht er jedenfalls eher mäßig. Grausam.

  13. Unglaublich! Der Staat im Prozess der vollständigen Selbst-Zersetzung, hauptverantwortet vom Rauten-Schreck aus der Uckermark.

  14. Ich will hier niemandem die Hoffnung nehmen, aber im Grunde haben die Deutschlandvernichter ihr Ziel bereits erreicht. Eine Bevölkerung, die trotz der Entwicklungen seit 2015, im Herbst 2017 dem Merkel-Regime weitere volle 4 Jahre zur Vollstreckung ermöglichen wird, hat den Untergang mehr als verdient. Gehirnwäsche und Lügenpresse hin oder her. Die Mehrheit der Bevölkerung ist vollkommen degeneriert und nicht mehr in der Lage zu gesunder Selbstbehauptung. Lasst sie untergehen und schützt euch selbst entsprechend, nutzt die sozialen Netze solange es noch geht. Die Invasoren verlassen das Land in Scharen wenn kein Geld mehr fließt, daher muss der Sozialstaat zugrunde gehen. Das ist der Knackpunkt und wird die Wende einleiten. Der deutsche Wohlstand ist dann zwar weg, doch der Grund und Boden ist noch da.

  15. @ Moderation: Kann man diesem nervenden Werber nicht endgültig den Saft abdrehen? Siehe hier: Nadine 27. Juli 2017 at 09:35

    *Danke für den Hinweis! Mod.*

  16. „Migranten“ werden doch mittlerweile bevorzugt
    im ÖD eingestellt.
    Muslime als Beamte:
    Mehr Volksverrat geht doch gar nicht!!!

  17. „ausschließlich verantwortlich“? Sehe ich anders, da steuern aktuell sehr viele Teile der Gesellschaft in die falsche Richtung.

    So etwas wie ein „Volkstribunal“ gibt es in unserem Justizsystem übrigens nicht.

  18. Raed Saleh. „Palästinenser“. Soweit ich weiß, haben bisher alle arabischen Staaten diese von ihnen entsandten Israel-Vernichtungs- Araber aka „Palästinenser“ in dem Moment blutig wieder rausgeschmissen, in dem sie anfingen, als Mohammedaner unter Mohammedaner Rabbatz zu machen. Nix Asyl, nix Paß, nix Integration, nix garnix. Nicht für ihre Bühdahs und Schwestas seit 1948. Hauptsache, die islamischen Massen in den Westen wälzen.

    Jordanien, Libanon, Syrien, Ägypten, Mahgreb.

    „Palästinenser“? Araber? IGITT. Nicht mal ihre Co-Moslems wollen Moslem haben. Womit alles über die erfundende Verfügungsmasse „Palästinenser“ gesagt ist.

  19. „In zwanzig Jahren werden Migranten 75 Prozent der Bevölkerung ausmachen. Deutschland muß diese Realität sehen“.

    Kenan Kolat, Vorsitzender der Türkischen Gemeinde in Deutschland (TGD), erwartet die Machtübernahme von Einwanderern in Deutschland.

    „Die Zukunft des Islam in diesem, unserem Land, in Deutschland, gestalten wir; wir, die hier geboren und aufgewachsen sind, wir, die wir die deutsche Sprache sprechen und die Mentalität dieses Volkes kennen. Entscheidend ist, dass wir in diesem Land unsere Religionsfreiheit haben (auch wenn wir sie sehr häufig vor Gericht erst erstreiten müssen) und dass es keinen Grund gibt, nicht aktiv an der Neugestaltung dieser Gesellschaft mitzuwirken.
    Ich glaube nicht, daß es unmöglich ist, daß der Bundeskanzler im Jahre 2020 ein in Deutschland geborener und aufgewachsener Muslim ist, daß wir im Bundesverfassungsgericht einen muslimischen Richter oder eine muslimische Richterin haben, daß im Rundfunkrat auch ein muslimischer Vertreter sitzt, der die Wahrung der verfassungsmäßig garantierten Rechte der muslimischen Bürger sichert. […] Dieses Land ist unser Land, und es ist unsere Pflicht, es positiv zu verändern. Mit der Hilfe Allahs werden wir es zu unserem Paradies auf der Erde machen, um es der islamischen Ummah und der Menschheit insgesamt zur Verfügung zu stellen. Allah verändert die Lage eines Volkes erst, wenn das Volk seine Lage ändert.“

    Das sagte Ibrahim El-Zayat, Präsident der Islamischen Gemeinschaft
    in Deutschland e.V. (IGD) und andere Posten (Quelle: Jugendzeitschrift der Muslimischen Jugend (MJ) TNT, Nr. 1/9, 1996, S.2)

    „Ihr habt nur die Chance, mit uns zu leben. Ein Leben ohne uns wird es für Euch nicht mehr geben. Die Ibrahims, Stefanos, Marios, Laylas und Sorayas sind deutsche Realität. Ihr werdet es nicht verhindern können, daß bald ein türkischstämmiger Richter über Euch das Urteil fällt, ein pakistanischer Arzt Eure Krankheiten heilt, ein Tamile im Parlament Eure Gesetze mit verabschiedet und ein Bulgare der Bill Gates Eurer New Economy wird. Nicht Ihr werdet die Gesellschaft internationalisieren, modernisieren und humanisieren, sondern wir werden es tun – für Euch. Ihr seid bei diesem leidvollen Prozeß lediglich Zaungäste, lästige Gaffer. Wir werden die deutsche Gesellschaft in Ost und West verändern.“

    M. Walid Nakschbandi, Geschäftsführer der Fernsehproduktionsfirma AVE. Er ist „deutscher Staatsbürger“ afghanischer Herkunft. ( http://www.verteidigt-israel.de/MWalid%20Nakschbandi.htm )

    https://1truth2prevail.wordpress.com/2014/06/07/unverfalschte-zitate-von-brd-politikern-und-anderen-einflussreichen-personen-in-der-brd-uber-das-deutsche-volk/

  20. OT
    Wie lange darf Nadine noch Werbung für ihre fragwürdige Software machen ❓

    MOD: Danke für den Hinweis. Wir haben den Spam-Müll entfernt.

  21. Ich hätte nix dagegen, ein paar Millionen Chinesen, Japaner oder Koreaner aufzunehmen. Ich hab nie Probleme mit der Japanischen Kultur gehabt, ausser, dass ich einen Single-Malt dem Sake vorziehe. Aber bitte vorher alle Muslime nach Hause schicken, Frau Özoguz zu erst.

  22. Genau da ist der Hund begraben: Alle verwenden das Wort Kultur, die wenigsten wissen, was das ist und hauen dann solche Phrasen raus wie dieser Schnösel.

    Seit wann ist Goethe Kultur? Goethe war noch nie Kultur! Goethe hat geschrieben und sich dabei der Traditionen (Kultur) unseres Volkes bedient. Er ist keine Kultur, er hat nur Kulturgüter geschaffen. Seine Werke sind Produkte unserer Kultur, nicht die Kultur selbst.

    Kultur ist die Sammlung aller Traditionsbilder einer Gesellschaft. Fußball gehört als Kulturgut mittlerweile zu unserer Kultur, genau wie Schlager. Ich liebe Fußball, aber bei Schlager würgt es mich. Es spielt keine Rolle, welche Traditionsbilder oder Kulturgüter man für sich selbst nicht mag, also vielleicht keinen Goethe liest, sondern was traditionell zu einer Gesellschaft gehört.

    Wenn das, was ich schrieb, falsch ist, dann gibt es keine Kulturen und hat es auch nie gegeben. Damit wäre das linke Geschwafel von Multikulti Utopie.

    Traditionell fuhren Adelige mit Kutschen, das Fußvolk musste laufen. Laut diesen linken Kulturverleugnern hätte der Adelige sofort seinen Status verlieren müssen, wenn er lieber laufen wollte und umgekehrt hätte der Fußvolkmann sofort blaues Blut bekommen, wenn er in eine Kutsche gestiegen wäre.

  23. Geld verdienen im Netz – das mache ich auch bald, jedoch benötigt man dafür nicht dieses von Nadine sogenannte Rüstzeug. Es gibt dafür viele Methoden, dies zu tun.
    Daher liegt die Vermutung auch bei mir nahe, dass hier jemand Werbung machen möchte.

  24. Der Prophet Bileam(Bibel ,altes Testament) sollt das Volk Israel verfluchen, konnte es aber drei Mal nicht, sondern musste es nach dem dritten Mal segnen.
    Er hatte aber einen Rat für den feindlichen König: er sollte seine Frauen zu Israel senden, damit sie sich mit dem Volk vermischen und so ihre Götter unterjubeln.
    Das gelang leider auch und Israel zog sich den Zorn Gottes zu.
    Genau nach diesem Rezept werden Völker ruiniert.
    Durchmischung und Durchmischung der geistlichen Verankerungen, bis das niemand mehr einen verbindlichen Glauben hat, an den einen, lebendigen Gott.
    Die Offenbarung beschreibt einen Herrscher, ein System, welches alles göttliche lästern wird und sich selbst als Gott darstellt.
    Weil die Deutschen sich von ihrem Erbe, dem Evangelium gelöst haben, werden sie untergehen.
    Das Schaltbrett der Demokratie besitzt leider auch einen Knopf für „Selbstzerstörung“.
    Die Kirchen reden nur noch Brei und zählen Euros.
    Sie biedern sich mit weltlichen Methoden den menschen an und haben das zweischneidige Schwert des heiligen Geistes gegen ein Gummimesser(Filmrequisite) eingetauscht.

  25. @lorbas

    Ja, so irre. Vor sieben Jahren, ach, vor 17 Jahren (Junge, wie die Zeit vergeht) sagten, forderten, verlangten sie unter Drohung genau das, was sie inzwischen haben.

    Der einzige Unterschied – und ich gucke mir dieses spezielle Themenfeld (Medien und Islam) seit 2001 verschärft an: Von „Ist mir latte“ über „Ach du schreck“ bis „Islam ist töfte“ ist da ein linearer Strich direkt in den Abyss.

    :(((((

  26. Für die Deutschen bedarf es keines göttlichen Gerichtes von „oben“, alleine durch das Prinzip Saat und Ernte ziehen sie die Konsequenzen mit Wagenseilen herbei.
    Die Pfaffen sollten das wissen, gehören aber mit zum Fallstrick-Netz des Ganzen, wie im dritten Reich und der DDR.

  27. Die letzte Runde vor der Bundestagswahl ist eingeläutet und jetzt gilt es, in einem Sprint alle Reserven für die AfD zu aktivieren. Sprecht Leute in eurem Umfeld, Firma und Sportverein an. In jedem Mietshaus, in jeder Reihenhaussiedlung kennt ein jeder mindestens 10% der Bewohner, welche noch für die AfD zu gewinnen sind. Oft brauchen jene Menschen nur noch einen kleinen rhetorischen Schub oder einen Flyer bezüglich AfD Programm in den Briefkasten. Diese kann man sich billigst im AfD Shop bestellen und bei einem netten Abendspaziergang in entsprechende Haushalte einwerfen. Macht was, tut was. Der 24.09.2017 ist die vielleicht letzte Chance, um mit dem Einzug der AfD in den Bundestag, wenigstens den Fuß in die Tür zu bekommen.

  28. @Seegurke
    Ob SPD oder die anderen Blockparteien: wir haben nichts Gutes zu erwarten und – träfe es uns nicht alle (vor allem unsere Kinder) müsste man sagen: Aus, das war`s , Deutschland hat fertig, selbst schuld – und tschüss…
    Wenn man dann aber liest: „Bio-Deutsche haben sich gefälligst vor den Pass-Deutschen artig zu verbeugen und sich über deren Eigenarten, beifällig zu erfreuen“, dann sollte sich doch zumindest noch ein Rest an Stolz und Kampfgeist regen, also: weiter gegen dieses Pack da oben ankämpfen!

  29. Es ist eine einzige Verhöhnung der Deutschen, eine entsetzlich arrogante und kriegerisch- blödböse Haltung, die aus all dem spricht.
    Und ich sage es wiederholt mit den alten Sprichworten: „Wer anderen eine Grube gräbt, der fällt selbst hinein“ oder auch „Der Hochmut kommt vor dem Fall“.

    Ohne die Unterstützung durch die herrschende Klasse wäre das alles nicht möglich. Natürlich gewachsen wäre eine solche ‚Einwanderung‘ nie. Und leider bedeutet ja auch der Bildungsabbau, daß es bald keine fundiert deutsch sprechenden Deutschen mehr gibt- die Zerstörung unserer Sprache war schon mit der zu 2/3 perversen Rechtschreibreform beschlossene Sache. Nun soll es im Schweinsgalopp weitergehen mit dem forcierten Abbau des Bildungsniveaus.

    Doch wo die Not groß ist, da ist das Rettende auch!

    Natürlich wird das Volk kaum Widerstand leisten. Das kann es mangels Urteilskraft sowieso nie oder nur minimal. Volk läuft einer Führung hinterher, und sei es zähneknirschend. Aber es werden sich neue Eliten formieren. Und diese werden so pro-deutsch und pro-Europa-Nationalstaaten sein, daß man staunen wird- allerdings auf einem kleineren deutschen Territorium, wohl aber mit einer eigenen Währung und bombenfesten Grenzen. Und dann dauert es nur wenige Jahre, bis die verlorenen Multikultiantideutsch-Gebiete im wirtschaftlichen und sozialen Elend untergehen. Und dann wird alles weitere militärisch zu klären sein, wie auch immer das konkret ablaufen wird.

    Die germanischen Stämme haben sich nie mit Einwanderern vermischt und sich so bewahrt, und so haben sie kulturell so viele Nationen positiv inspirieren können. Und sie werden sich auch jetzt kaum vermischen, es wird zu starken Abgrenzungen kommen, erst recht, weil Moslems ja verboten ist, sich mit Ungläubigen zu paaren. Recht so. Und diese Abgrenzungen werden politische Prozesse einleiten, die letztlich zum Wegzug der meisten Neusiedler führen werden. Und dabei zu einer Restauration unserer Nation, ebenso der meisten anderen europäischen Nationen.

    Die Eliten stehen hierbei auch insofern in der Pflicht, daß sie zum Beispiel rein wissenschaftlich den ideologischen Unsinn beseitigen müssen, der als mordend-lähmende Lüge über unseren Köpfen schwebt. Und es gibt eben Ethnien und Kulturen, die sich unterscheiden und nicht in einen Topf gehören, und es gibt eben klar erkennbare Grundlagen eines zukunftsfähigen Zusammenlebens und es gibt den gesunden Menschenverstand und die Erkennbarkeit unserer Welt usw.- und es ist mindestes ein Staatsverbrechen, dagegen zu verstoßen.

    Ohne diese massiven Lügengebäude, die auf eine monströse Schizoidisierung der Massen hinausläuft, inklusive dem Genderwahn oder der Idealisierung des Islamfaschismus, wäre all das rein gar nicht möglich. Es ist alles nur Manipulation, allerdings eine mörderische und umfassende. Aber Lügen haben kurze Beine. Und darauf kann man vertrauen. Das ganze perverse Kartenhaus wird zerfallen. Auch wenn die nächste Wahl gefälscht werden sollte usw.- es wird schrecklich für uns alle werden, aber am Ende des Tunnels ist Licht.

  30. “ Das ganze perverse Kartenhaus wird zerfallen. Auch wenn die nächste Wahl gefälscht werden sollte usw.- es wird schrecklich für uns alle werden, aber am Ende des Tunnels ist Licht.“

    Das denke ich auch!

  31. Die Berliner SPD konnte sich ja nur noch mit den Pädos und den Postkommunisten an der Macht halten. Der „Bürgermeister“ Müller ist wohl mit Abstand die farbloseste und nichtsagenste MP Politfigur im hiesigen Politikbetrieb. Lieber den als den aus dem Westjordanland stammenden Moslem Saleh, sagten sich dann aber doch die lokalen Verantwortlichen.

    Sein „Buch“, was der Studienabbrecher Saleh produziert hat – geschenkt. Immerhin beherrscht er ordentlich die deutsche Sprache. Geschrieben hat es wohl der als „Mitautor“ genannte Markus Frenzel, nach Studium der „Politikwissenschaften“ , nun gut versorgt im mittleren Jahrgang als Leiter der Pressestelle und Pressesprecher der Berliner SPD und zeithabender Buchschreiber, der seit Anfang des Jahres den Anschluss an die Versorgungstöpfe des Parteien-Staates gefunden hat.

  32. @ Polit222UN

    ja klar, das ist mir auch schon aufgefallen. Aber man sollte doch meinen, dass PI hier nicht jeden schreiben lässt und es jemanden gibt, der die Artikel noch mal gegenliest.

  33. Unsere „Eliten“ sind keineswegs doof, es handelt sich vielmehr um gekaufte Verräter, was weitaus schlimmer ist.

  34. Sich nun ausgerechnet von einem Araber belehren zu lassen ist natürlich ein starkes Stück. Aber auch nachvollziehbar, wie der zu seiner Einschätzung gekommen ist. Nach dem Krieg begann eine umfassende Amerikanisierung unserer Kultur, die durch den Nationalsozialismus eh am Boden lag. Wir Jugend hörten AFN und Rockmusik, unsere Eltern immer noch die Schlager aus den 30ern, vierzigern usw.
    Die ollen Schlachten im Geschichtsunterricht interessierten nicht, Kinder und Jugendliche gucken nach vorn und die Achtundsechziger waren für viele eine Offenbarung. Pünktlichkeit, Disziplin, Fleiß, ehemals den Deutschen zugeschriebene Werte waren plötzlich obsolet und altbacken.
    So begann der Verfall positiver deutscher Tugenden bis heute.
    All das haben Araber und Moslems nie erleiden müssen, also die Demontage ihrer Kultur über Jahrzehnte hinweg.
    Meiner Meinung nach sollten sich die Deutschen wirklich fragen, was ist bei ihnen noch deutsch, selbst ihre Sprache wird doch schon behandelt wie ein lästiges Relikt einer untergegangenen Kultur. Ortographie, Ausdrucksvermögen haben doch allgemein schon stark gelitten.
    Was also noch verteidigen?

  35. Die CDU ist kein bisschen besser.
    Eher schlimmer, weil Leute wie Bosbach den Menschen Sand in die Augen streuen.

  36. Was heist hier Merkels Gäste wollen das ganze Land, hat denn noch keiner gemerkt, dass sie schon die herrschaft übernommen haben. man kann gespannt sein wann die deutsche Hymme durch ein Korangesang abgeschafft wird.

  37. Ballermann und Ritterorden

    Wir bekommen, was die Wirtschaft so schätzt an den legalen und illegalen Einwanderern: Billigarbeitskräfte. Ob die konsumieren und damit die Binnennachfrage ankurbeln, oder nicht, das ist egal für den “Exportweltmeister Deutschland”. Das Staatsfernsehen entblödete sich gestern nicht, zum Thema “deutsche Wirtschaft boomt” zu erklären: “und das nicht nur (!) der Binnennachfrage wegen, sondern auch (!) die Exporte steigen auf Rekordhöhen”, so, als wenn unsere Wirtschaft sonst immer durch Binnennachfrage gut dagestanden hätte.

    Derweil werden die deutschen Armen immer ärmer. Aber die Talmi-Bronze-Statue wird ja am 24. September begeistert wiedergewählt. Es ist aussichtslos!

  38. Manchmal gibt es sie natürlich doch noch, die deutsche (Mord-) Leitkultur, die deutsche Identität: Bei den „Döner“-(„NSU“-) Morden hat das ganze (bio-) „deutsche Volk“ mitgemordet:

    Über Nacht wurden sie Märtyrer, heilige Zeugen gegen die immer noch nicht besiegte deutsche Teufelei. Mit den Tätern saß plötzlich ein ganzes Volk, für diesen kurzen Augenblick der bloßen sozialen Konstruiertheit seiner Existenz enthoben, auf der Anklagebank, dessen politische und mediale sogenannte Vertreter sich einmal mehr routiniert in der Mitschuld (der anderen Deutschen) suhlten.
    https://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna (25. Juli)

  39. Reem Sawihl: Vergangenes Jahr brach das Flüchtlingsmädchen vor der Kanzlerin in Tränen aus, heute lebt sie glücklich in Rostock. „Rostock ist jetzt unser Zuhause“

    http://www.stern.de/politik/deutschland/reem-sawihl–einst-weinte-das-fluechtlingskind-wegen-merkel–heute-dankt-sie-der-kanzlerin-6950666.html

    Wir werden alles dafür tun, dass Reem in Deutschland studieren kann.
    Roland Methling, Oberbürgermeister von Rostock (parteilos)

    ➡ Reem will Kopftuch tragen

    Reem würde gerne viel mehr von ihrer Kultur erzählen, der Religion, dem arabischen Essen. Ihr Lieblingsessen sind Dawali, mit Reis gefüllte Weinblätter. „Leider interessieren die anderen sich nicht so dafür.“

    https://www.welt.de/vermischtes/article144462557/So-sieht-das-beruehmte-Fluechtlingsmaedchen-die-Welt.html

  40. OT :
    @ MOD
    Es wäre sehr sehr schön, wenn PI in Anbetracht der drohenden maas’chen Komplettzensierung des Netzes und der damit verbundenen massiv eingeschränkten Verbindungsfähigkeit der noch immer hier länger Lebenden, endlich den Vorschlag einiger Foristen aufgreift und ein eigenes Patriotisches Logo entwirft, welches wie ein Abzeichen an der Jacke oder am Hemdkragen getragen werden kann. Welches nicht plump ,vulgär oder für Gutmenschen sofort erkennbar ist , uns Eingeweihten aber das Gefühl der Gemeinschaft im öffentlichen Raum zurück gibt, welches in zunehmenden Maße abhanden gekommen ist.
    In letzter Zeit höre ich immer wieder von solchen Wünschen und fände es auch persönlich wichtig , wenn wir PI-ler uns auch offline besser erkennen würden.
    Wie gesagt nichts grosses , nichts was selbst dumme Antifanten sofort erkennen würden ,sondern etwas , was pures Understatement ist und nur für den Eingeweihten erkennbar ist. Möglicherweise werden wir so etwas ab Oktober 2017 benötigen.

  41. DIE NEUE DEUTSCHE LEITKULTUR. Während in Hildesheim die Pegelstände steigen ist Martin Schulz auf Sizilien unterwegs und schaut sich Flüchtlingsunterkünfte an. Ein kausaler Zusammenhang zwischen solchen Besuche und Pegelstände zu Hildesheim ist nicht bekannt. Aber Deutsche die sich gegen die Fluten wehren sind sowieso doof und Neger die sich gegen Zahlung von viel Geld den Fluten preis geben eine Bereicherung. Während der Dicke, dümmlich Doofe Sigi für sich nunmehr den Aussenamtsbonus einstreicht geht der Scheinheilige Martin völlig in seine anstehende Exekution auf. Das ist einmalig in der Weltgeschichte: der hochrote, japsende Sigi stand mit den Strick eng ums Genick gespannt unter dem Galgen und dann kommt der spontane Martin aus Europa angetanzt und übernimmt freiwillig den Platz. Der ist eindeutig reif für die geschlossene Psychiatrie und wie geschaffen für das Kanzleramt.

  42. „Dazu braucht es einen Beschluß aus Karlsruhe!!!“

    Ja, weil in diesem Land keiner der regierenden mehr eine Entscheidung trifft. Könnte ja falsch und damit zum Nachteil der Karriere sein. Stattdessen massig teure Studien (sind dann die Studienersteller schuld) oder das Problem wird auf die Gerichte abgewälzt. Nur Unfähige in der ReGIERung.

  43. Rotarier, Atlantikbrücke, Open Society Foundation, Aspen institut, etc sind die Krebszellen die unser Land zerstören.

  44. OT

    „Wenn Behörde A nicht weiß, was Behörde B macht, kann auch Behörde C nichts mehr ausrichten: Die Geschichte der Serbin Verica J. (31) zeigt, wie leicht es ist, im deutschen Ämter-Dschungel zu betrügen.

    Seit fast drei Jahren führt diese Frau den Staat an der Nase rum. Der Fall Verica J. (31) zeigt erschreckend, wie überfordert Behörden in Deutschland sind.

    Wie leicht es abgelehnte Asylbewerber in Berlin haben, sich im Ämter-Dschungel zu verstecken. Und wie schamlos das Sozialsystem betrogen werden kann. Weil Ausländerbehörde, Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF), Polizei, Jugend- und Sozialamt ihre Daten offenbar nicht rechtzeitig weitergeben.“

    http://www.bz-berlin.de/berlin/so-einfach-betruegt-diese-frau-das-deutsche-sozialsystem-berlin

  45. „Palästinenser“

    Ist Deutschland schon deine Heimat? „Nein, meine Heimat ist Palästina.“ [..]

    Im Wohnzimmer hängt eine historische Karte von Palästina, jeden Tag telefonieren die Sahwils mit den Großeltern, die in einem Flüchtlingslager im Libanon leben. Reem ist dort geboren worden, auch ihre Eltern kamen dort zur Welt. Palästina haben sie noch nie gesehen.

    Aber was heißt eigentlich Palästina? Von welchem Gebiet spricht sie? „Alles“, sagt Reem. Aber da ist Israel. ➡ „Ja, noch, aber meine Hoffnung ist, dass es irgendwann nicht mehr da ist, sondern nur noch Palästina.“ Wie soll das gehen? „Das Land sollte nicht mehr Israel heißen, sondern Palästina.“ [..]

    Weißt du, dass Deutschland und Israel eine besondere Geschichte haben? Dass wir zu dem Land stehen, dass wir Judenhass nicht zulassen? „Ja, aber es gibt Meinungsfreiheit, hier darf ich das sagen“, sagt sie.

    http://www.pi-news.net/heulboje-reem-will-israel-verschwinden-lassen/

    Zitat Angela Merkel:

    “Antisemitismus ist unsere staatliche und bürgerliche Pflicht”

    https://www.youtube.com/watch?v=YBFuvKMkQPE

    Peinlich! Oder doch nur trauriger Beweis für das virulente Desinteresse politischer Würdenträger im deutschen Bundestag? Angesichts der Pariser Terroranschläge gab Bundeskanzlerin Angela Merkel eine Regierungserklärung ab, bei der sie sich einen sehr groben Versprecher erlaubte und “Antisemitismus zur staatlichen Pflicht” erklärte. Die Abgeordneten jedoch applaudierten unbeeindruckt der deutschen Regierungschefin zu.

    Merkel und Reem, Brüder im Geiste ❓

  46. Blue
    26. Juli 2017 um 20:27
    Hier ist wieder ein kapitaler Denkfehler festzustellen:
    Weder Merkel noch die Regierung sind „unfähig“. Gerade solche Goldstücke dienen dazu, die allgemeine Bedrohungslage und das -gefühl zu steigern, um immer weiter engmaschigere Überwachung einzuführen.
    Das nächste „Instrument“, um hier missliebige Meinungen zu unterdrücken, stellt dann die Antifa dar. Und daß man die Ordnungskräfte in den letzten Jahren reduziert hat, passt ins Bild. 45 Minuten Wartezeit, besser geht’s doch nicht.
    Ich halte Merkel und unsere Regierung für äußerst raffiniert.

  47. Dieser „Rotz“ von Nadine muß raus und sie muß gesperrt werden. Der einzige, der mit diesem Müll geldverdient, ist sie selbst. Wer auf sowas reinfällt, der kann einem leid tun.

  48. Die A*** werden es erkennen. Machen wir uns doch nichts vor. Die haben den ganzen Tag Zeit sich über so etwas zu informieren und sind auch sehr gut vernetzt.

  49. Özoguz und Saleh machen dies schon richtig:

    All warfare is based on deception.

    Hence, when we are able to attack, we must seem unable; when using our forces, we must appear inactive; when we are near, we must make the enemy believe we are far away; when far away, we must make him believe we are near.

    Mit anderen Worten (3:54):

    Und sie schmiedeten eine List, und Allah schmiedete eine List; und Allah ist der beste Listenschmied.

    In the practical art of war, the best thing of all is to take the enemy’s country whole and intact; to shatter and destroy it is not so good. So, too, it is better to recapture an army entire than to destroy it, to capture a regiment, a detachment or a company entire than to destroy them.

    Mit anderen Worten (33:27):

    Und Er gab euch zum Erbe ihr Land, ihre Wohnstätten und ihren Besitz und auch ein Land, das ihr (vorher) nicht betreten hattet. Und Allah hat zu allem die Macht.

  50. @ lorbas

    Sehr gute Frage: Was macht Reem? Und ihre Sippe? Doischlan gutt? Warum hört man so gar nix mehr mehr von Merkel Postergirl Reem?

  51. Sind wir doch ehrlich: Deutschland wird von vier Jakobinischen Parteien in einem Schauparlament regiert. Die Grünen haben bereits lange eine „tricoteuse“ Flügel und wie an deren Richtstätten (pardon Parteitage) zu sehen nicht nur weibliche Strickerinnen sondern auch männliche. Die deutsche Fischweiber machen sich ihre Händen nicht mit Blut schmutzig, sie importieren den Terror lediglich und lassen ihn gewähren.

  52. OT:
    FAZ:Anti-Flüchtlings-Mission der „Identitären“ gestoppt

    Die rechte „Identitäre Bewegung“ hat ein Schiff gechartert, um Flüchtlinge im Mittelmeer zurück nach Afrika zu bringen. Doch das Schiff wurde in Famagusta festgesetzt – dem Kapitän soll Schlepperei vorgeworfen werden.
    —–
    Ein verlogenes Pack, diese Pseudogutmenschen. Die ganzen NGO´s sind die puren Schlepperbanden und das Schiff der Identitären wird unter irrsinnigen Vorwürfen festgehalten. Da kann man sehen, wie verlogen dieses linke Pack ist. Derweil „retten“ die NGO´s wieder Leute, die für uns „wertvoller als Gold“ sind. Nicht zum Aushalten….

  53. Babieca 27. Juli 2017 at 10:29

    @ lorbas

    Sehr gute Frage: Was macht Reem? Und ihre Sippe?

    Wir werden alles dafür tun, dass Reem in Deutschland studieren kann.
    Roland Methling, Oberbürgermeister von Rostock (parteilos)

    ➡ Reem will Kopftuch tragen

    Reem würde gerne viel mehr von ihrer Kultur erzählen, der Religion, dem arabischen Essen. Ihr Lieblingsessen sind Dawali, mit Reis gefüllte Weinblätter. „Leider interessieren die anderen sich nicht so dafür.“

    https://www.welt.de/vermischtes/article144462557/So-sieht-das-beruehmte-Fluechtlingsmaedchen-die-Welt.html

    Scheixx Nahtsies in Deutschland, interessieren sich nicht für Reems „Kultur, ihr Lieblingsessen und ihre Religion“.

  54. „der hochbegabte CDU-Bundestagsvorsitzende Friedrich Merz“

    Hoffe doch, dass das ironisch gemeint ist. Dieser Typ mit den ewig feuchten Lippen, der als Merkel-Bückling mit seinem Geschwätz genervt hat und in seiner Rolle als „Atlantikbrücke“-Wirtschaftslobbyist leider noch dann und wann auftaucht und seinen Sermon absondert, ist jetzt als „BlackRock“-Mitarbeiter aktiv und treibt sein Unwesen mehr oder weniger hinter den Kulissen. (Oder ist mit „hochbegabt“ die Fähigkeit des Knüpfens von äußerst lukrativen Seilschaften gemeint?)

    BlackRock- Die Schattenregierung der USA:
    https://www.youtube.com/watch?v=Owh3k1RejxE

  55. OT
    Wäre ein Thema für PI ❗
    Man könnte schön die Staats-Verbrecher entlarven… 😀

  56. Rückblende ins Jahr 2003:

    Bossi gegen Flüchtlinge – Mit Kanonen auf Kinder

    Der italienische Minister und Chef der fremdenfeindlich-separatistischen Liga Nord, Umberto Bossi, will die Marine und die Küstenwache des Landes auf Flüchtlingsboote schießen lassen. Er sei der Menschen, die illegal ins Land wollten, überdrüssig und wolle Kanonenlärm hören, sagte Bossi der Tageszeitung „Corriere della Sera“.

    „Nach der zweiten oder dritten Warnung, peng, feuern wir die Kanone ab. Andernfalls werden wir das Problem nie lösen“, sagte Bossi.

    Auf den Einwand, unter den Flüchtlingen könnten auch Kinder sein, sagte Bossi, „ob sie gut oder böse sind, illegale Einwanderer müssen auf die eine oder andere Weise verjagt werden.“
    http://www.n-tv.de/politik/Mit-Kanonen-auf-Kinder-article107470.html

    „A stitch in time saves nine.“
    Englisches Sprichwort

    Vollkommen klar: Hätte man frühzeitig scharf reagiert, gäbe es die ganzen heutigen Probleme nicht. Und viele Tausend „Flüchtlinge“ wären nicht ertrunken.

  57. die exakte Analyse. Es geht gegenwärtig nur darum, daß der gesunde Anteil am deutschen Volk sich am Leben erhält. Millionen leistungsloser und zu jedweder kulturellen und wirtschaftlichen Leistung in einer Zivilisation unfähiger Migranten werden unversorgt sein, der Versorgungsstaat zusammenbricht. Dann beginnt das große Morden und diesen Krieg werden die Deutschen gewinnen.

  58. Neuigkeiten aus Schweden:

    Im Jahr 2015 wurden nur 14% aller Verbrechen in Schweden aufgeklärt. Im Jahr 2016 erwägten angeblich 80% der Polizeibeamten, den Dienst zu quittieren. Trotzdem weigerte sich Ministerpräsident Stefan Löfven, es eine Krise zu nennen.

    Der schwedische Staat kämpft im wahrsten Orwellschen Stil gegen die schwedischen Staatsbürger, die auf die offensichtlichen Probleme hinweisen, die Migranten verursachen.

    Als der Polizeibeamte Peter Springare im Februar sagte, dass Migranten in den Vorstädten eine unverhältnismäßig hohe Zahl von Verbrechen begehen, wurde ein Verfahren wegen „Anstiftung zum Rassenhass“ gegen ihn angestrengt.

    Derzeit wird ein 70-jähriger schwedischer Rentner wegen „Hassrede“ verfolgt, weil er auf Facebook geschrieben hatte, dass Migranten „Autos in Brand setzen und auf die Straßen urinieren und koten“.

    https://de.gatestoneinstitute.org/10745/schweden-failed-state

  59. OT

    Täterherkunft („du Hure“)? Wetten werden jetzt angenommen:

    „17-Jähriger schießt Ex-Freundin aus Eifersucht in den Mund

    Nach einem langen Gespräch zückte er dem Vernehmen nach eine Schreckschusspistole und bat sie, die Waffe bei geschlossenen Augen in den Mund zu nehmen. Er schwöre, er mache nichts, soll er gesagt haben. Als sie schließlich einwilligte, drückte er ab. Anschließend fügte er ihr rund 19 Stich- und Schnittverletzungen zu.“
    https://www.welt.de/vermischtes/article167089691/17-Jaehriger-schiesst-Ex-Freundin-aus-Eifersucht-in-den-Mund.html#Comments

    Die Ex-Freundin scheint auch nicht so helle zu sein. Wer nimmt denn bitte freiwillig eine Schreckschusspistole in den Mund?
    Auch Wetten zur Herkunft der Ex-Freundin dürfen abgeschlossen werden…

  60. „Mit Reis gefüllte Weinblätter“, eine phönizische kleine Leckerei aus der Zeit der ersten Globalisierung. Dazu braucht es:

    1. Weinanbau; wegen der Blätter allein gibt es keine Weinstöcke.
    2. Reis, den man auf seinen Expeditionen nach Asien kennengelernt hat.

    Nur mal am Rande…
    Die Römer mochten das Zeug auch ziemlich gern.

  61. Und in direktem Zusammenhang damit: „Kapo“ Schulz, hehehe:

    Berlusconis Eklat im Europaparlament
    „Ich schlage Sie für die Rolle des Lagerführers vor“

    Unter tumultartigen Protesten im Europäischen Parlament hat der italienische Ministerpräsident Silvio Berlusconi den EU-Vorsitz übernommen. Nach seiner Antrittsrede musste er sich zahlreiche Zweifel an seinem Demokratieverständnis anhören. Auf die Kritik reagierte er mit Nazi-Witzen.

    Straßburg – Auslöser dieser Ausfälligkeiten waren Äußerungen von Martin Schulz, dem stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der Sozialdemokraten im Europäischen Parlament. Der 47-jährige SPD-Abgeordnete hatte sich über Berlusconis Politik ereifert und von einem „Virus der Interessenkonflikte“ gesprochen.

    Auch die Äußerungen des an der Regierung beteiligten Liga-Nord-Chefs Umberto Bossi, man sollte mit Kanonen auf Flüchtlingsschiffe schießen, seien mit den Grundwerten der EU nicht vereinbar. Da platzte dem Italiener der Kragen: „In Italien wird gerade ein Film über die Nazi-Konzentrationslager gedreht, ich schlage Sie für die Rolle des Lagerchefs vor“, sagte er zu Schulz.
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/berlusconis-eklat-im-europaparlament-ich-schlage-sie-fuer-die-rolle-des-lagerfuehrers-vor-a-255508.html

  62. …es ist schlicht zum Kotzen. Das Schlimme ist, das einfach zu wenig Leute aufbegehren. Ich kann nur hoffen, das bei der Wahl im September die Etablierten einen Dämpfer erhalten. (Ich weiss,- ist ein frommer Wunsch)

  63. Was ein Migrant darf, dar einer , der “ schon lange hier lebt“ ( Merkels neue Definition für echte Deutsche) noch lange nicht. Faschistiode Gesinnungen von Islamisten und ihren Millionen Sympathisanten, die man nicht vergessen darf sind allgemein schon Normalität geworden .Beleidigungen öffentlich regen gar keinen auf. Aber wenn einer auch nur mal ein falsches Wort benutzt ganz ohne rassistische Hintergedanken hier und Deutscher ist ohne Migratonshintergrund und blond ist, ist er direkt ein Neonazi und wird allgemein geächtet und überall ausgeladen . Da muss man sich langsam mal fragen, was ist denn bitte Diskriminierung ? Hier wird doch schon ewig lange mit zweierlei Maß gemessen. Wie blind man ist auf dem linken Auge und vor allem dem unseren ach so geschätzten Kulturbereicherern gegenüber, die unsre Demokratie dazu benutzen ihre mittelalterlichen Strukturen bei uns zu etablieren, sieht man nicht erst seit G20 oder Sylvester in Köln. Es passiert tagtäglich . Und gestützt wird das alles durch die bevorzugte Behandlung der Ämter in allen Bereichen.

  64. Babieca 27. Juli 2017 at 09:52

    Mein Stand der Information ist, daß in Jordanien die Palästinenser an besonderen Paß-Nummern zu erkennen sind. Sie machen inzwischen mindestens 70% der Einwohner dieser 77% des ehemaligen britischen Mandatsgebiets Palästina aus, das von den Briten in Transjordanien und dann in Jordanien umbenannt wurde, um somit zu vertuschen, daß es einen palästinensischen Staat längst gibt, und daß es sich um keine Zweistaatenlösung Israel – Palästina handeln würde, sondern um einen zweiten palästinensischen Staat.

  65. Vor 2.000 Jahren haben die Römer den germanischen Barbaren Kultur gebracht.
    Bäder, Wasserleitungen, Weinbau, Strassen und vieles mehr.
    +++++
    HEUTE?
    Vergewaltigungskultur, Kopftreten und jede Menge Forderungen.
    Schluss damit, wir müssen wohl kämpfen…
    H.R

  66. Stefan Cel Mare 27. Juli 2017 at 10:49

    So geht es mit fast allen Kulturgütern und Speisen, die angeblich arabischer Kultur entspringen. Sie sind schon zu Zeiten der Griechen, spätestens durch die Römer nach Europa gelangt, ob Bewässerungssystem oder Wein.

  67. Es sind nicht nur schlechthin Moslems, sondern in erster Linie TÜRKEN !!!

    Keine Ebene von Organisationen und Parteien sowie Medien, auf denen sie keine Posten haben.

    [Kein einziger Rußlanddeutscher hat auch nur eine einzige dieser Stellen!]

  68. Eurabier 27. Juli 2017 at 09:25

    Den Künstlern und Musikern scheint es wohl nicht zu interessieren.

  69. „Kapo“ Schulz

    Martin Schulz (SPD): Unser größter Wichtigtuer in Brüssel

    Martin Schulz, Präsident des EU-Parlaments, liebt sich, seine Macht und sonst gar nichts.

    Eigentlich sollte man über Martin Schulz nur lächeln. Über seine grenzenlose Eigenliebe, sein Machtgehabe und seine Wichtigtuerei. Doch der Mann ist gefährlich.

    „Alle Macht zu mir“

    Schulz enttarnt sich als Egomane („Ich schwitze den Machtanspruch ja aus jeder Pore“), der andere EU-Größen und Regierungschefs schon mal als „Pfeifenheini“, „Rindvieh“, „Armleuchter“ oder „dumme Gans“ abwertet. Nur er genügt offenkundig seinen Ansprüchen: „Es gibt eigentlich nur eine Lösung: Ich muss an die Macht. Alle Macht zu mir.“

    Größer als sein Dominanzgehabe ist wohl nur noch seine Eitelkeit. Nach einer Rede im Parlament will er von seinen Untergebenen wissen, ob ihn die „Tagesschau“ gezeigt habe. Nein, hat sie nicht. Enttäuscht begibt sich Schulz ins Bett. Doch nicht ohne zuvor seine Mitarbeiter zu drängen: „Wenn ihr noch was hört von wegen Medienberichte, schickt mir unbedingt ne SMS.“

    Dabei hatte Martin Schulz in früheren Jahren wegen seiner Selbstüberschätzung sogar eine viermonatige Therapie absolviert: „Ich musste lernen, bescheidener zu werden.“ Das Geld hätte er sich sparen können. Denn der Schulz von heute prahlt wie eh und: „Wenn Du so lange in Europa dabei bist wie ich, kennst du jedes Schwein.“ So sieht er also die anderen. Doch wie mögen sie ihn wohl sehen?

    http://www.focus.de/finanzen/doenchkolumne/sein-lieblingsspruch-ihr-seid-alle-entlassen-eu-parlamentspraesident-schulz-unser-groesster-wichtigtuer-in-bruessel_aid_937381.html

  70. scheylock 27. Juli 2017 at 10:14

    “deutsche Wirtschaft boomt”

    Ja, die Lügenpresse. Dieser „Boom“ ist natürlich nichts anderes als ein Strohfeuer, das solange brennt, bis unsere Reserven und Ressourcen aufgebraucht sind.

  71. Raed Saleh ist ein weiteres krasses Beispiel unseres Niedergangs. Zunächst will der SPD-Islamist Regierender Bürgermeister von Berlin werden, um die Islamisierung dieser Stadt offen zu demonstrieren. Ich denke aber, dass er noch höhere Träume hat. Die Dummdreistigkeit mit der solche Gestalten wie Raed Salehs , Kaddor oder die unsägliche SPD Aydan Özoguz eine deutsche Kultur negieren ist atemberaubend und ekelerregend. Saleh und co habens nicht so mit Goethe und co? Was ein richtiger Araber ist liest überhaupt nicht, gelle, bzw nur den Koran oder Hitlers Mein Kampf. Das findet der Araber gut, gehts doch gegen den Lieblingsfeind der Klerikalfaschisten – die Juden. OK, das war jetzt polemisch, aber mein Kampf ist ja tatsächlich ganz oben auf der armseligen arabischen Bestsellerliste
    Deutschland wird sturmreif geschossen von der islamischen Anti-Zivilisation, die nichts, aber auch gar nichts positives zu bieten hat und deren Kultur ein Haufen stinkender Scheiße ist, ein Konglomerat aus Unfreiheit, Gewalt, Dummheit und Rückschrittlichkeit. Das ist nur möglich, weil die „Eliten“ das – warum auch immer – unterstützen.

  72. … 19 Stich- und Schnittverletzungen …

    Da gibt es doch keine Fragen ❗

    Ein Beispiel von 234.874.987.950 Beispielen: Dritte Generation in Deutschland lebender türkischstämmiger Muslime

    Landgericht Essen

    Schwester entjungfert: Bruder nahm schlimme Rache

    ESSEN Erst verschleppte er sein Opfer nachts in den Wald, dann nahm er eine Flasche und schmierte sie mit Creme ein: Vor knapp sechs Monaten hat ein Student aus Essen fürchterlich Rache für die Entjungferung seiner muslimischen Schwester genommen. Jetzt steht der 22-Jährige vor Gericht.

    Es war die Nacht auf den 29. August 2015. Der Angeklagte hatte den Freund seiner Schwester unter einem Vorwand in sein Auto gelockt, dann ging die Fahrt zu einem einsamen Waldstück. Dort wurde das Opfer geschlagen, bedroht und sexuell erniedrigt.
    „Vergwaltigungs-Szene“ hat er gefilmt

    „Ich wollte ihm Schmerzen zufügen“, sagte der 22-Jährige zum Prozessauftakt vor dem Essener Schwurgericht. Einmal drohte er, seinem Opfer mit einer Spritze Urin zu injizieren, ein anderes Mal griff er zu einer Zange und einem Hammer. „Er sollte einfach nur Angst haben“, sagte der Angeklagte den Richtern. Die „Vergewaltigungs-Szene“ mit der Flasche wurde sogar gefilmt.

    Zur Begründung sagte der 22-Jährige: „Ich habe den Film gemacht, um ihn zu erniedrigen. Und damit er die Entjungferung meiner Schwester nicht weiter herumerzählt.“

    Dritte Generation in Deutschland lebender türkischstämmiger Muslime

    Er sei damals am Boden zerstört gewesen. „In unserem Kulturkreis gehört es sich außerehelicher Geschlechtsverkehr einfach nicht“, sagte er den Richtern. Der 22-Jährige gehört allerdings schon zur dritten Generation in Deutschland lebender türkischstämmiger Menschen.

    Sein Großvater war einst als Gastarbeiter eingereist. Seine Familie bezeichnete der Angeklagte zwar als gläubige Muslime, seine Schwester habe aber trotzdem nie ein Kopftuch getragen. „Sie war ganz normal gekleidet“, sagte er den Richtern. Der Prozess wird fortgesetzt. Mitangeklagt sind zwei Freunde, die damals mit dabei waren.

  73. @ Ballermann 27. Juli 2017 at 09:28:

    Wie doof sind eigentlich unsere „Eliten“?

    Gar nicht. Ritterorden hat voll und ganz recht.

    Begreifen die nicht?

    Doch. Leider.
    Die machen das „für extra“.

    Und das musst du uns nicht glauben, das kannst du dir selber klarmachen: So doof kann einfach niemand sein. Und selbst wenn alle Politiker doof wären, die haben doch auch jede Menge Berater, es gibt NGOs (Atlantikbrücke, Bilderberger, Council on Foreign Relations) und hochkarätige ThinkTanks. Gesetze werden von Top-Anwaltskanzleien im angelsächsischen Raum ausgearbeitet, Sprüche wie „Wir schaffen das!“ und „Yes, we can“ von Top-Werbeagenturen. Die müssten dann ja auch alle doof sein. Alle doof, nur wir nicht? Das ist kein realistisches Weltbild.

    Es mag einzelne Doofis geben (bei Bundesentwicklungshilfeminister Gerd Ai-laff-ju-all Müller und Bundestagsvizepräsidentin Claudia Sonne-Mond-und-Sterne Roth komme ich ins Zweifeln), aber das macht gar nichts aus, wenn die einzelne Schwachköpfe laufen haben – im Gegenteil: so wirkt das viel authentischer, und zu sagen haben die nichts, daher stören sie nicht. Denn die Strippenzieher WISSEN, dass es zwangsläufig Verärgerte gibt und die WOLLEN von den Unzufriedenen als doof wahrgenommen werden. Das ist viel harmloser! Das ist wie Schadensbegrenzung.

    Leider bläst auch die AfD häufig in dieses Hörnchen „Blabla, die Bundesregierung ist unfähig, blabla.“ Ich will ja keinen davon abhalten, sie zu wählen, aber man muss ihnen ja trotzdem nicht alles glauben, oder? Die Bundesregierung ist kein bisschen unfähig, man muss nur einen Schalter im Kopf umlegen und sie als das erkennen, was sie wirklich ist – nicht das, was man uns sagt! Es ist, als ob man einem Abrissunternehmen zuguckt, und dann sagt: „Das ist aber eine unfähige Baufirma!“

    Deshalb, wann immer dieser Gedanke in den Kopf kommt „Himmel, sind die unfähig und doof!“ oder wenn das jemand anderes sagt –> Schalter umlegen. „Nein, sind sie nicht! Das ist Absicht.“

    Wenn man das erst einmal erkannt hat, versteht man sehr viel von dem, was sie sagen, recht klar. Sie sagen uns ziemlich unverblümt, was sie vorhaben, und sind gar nicht sooo furchtbar verlogen.

  74. Auch ich muss Epikureer leider zustimmen. Seit inzwischen Jahren redet man sich den Mund fusselig, nicht nur in Sachen Einwanderung und Islam, sondern z.B. auch Eurorettung. Das kann man fundiert machen wie man möchte, man kriegt entweder ein sinngemäß gleichgültiges Schulterzucken zurück oder wird beleidigt/ diffamiert. Bis zur Bundestagswahl werde ich noch versuchen, politische Überzeugungsarbeit zu leisten, aber dann ist Feierabend – vor allem vor dem Hintergrund, dass es wirklich wahrscheinlich ist, dass Merkel vom Deutschen Wähler für weitere vier Jahre das Mandat zugesprochen bekommt.

  75. Wie weiland die 68er habe auch die Neuen Deutschen mit Migrationshintergrund den lohnende Weg durch Institutionen angetreten. Sie bestimmen zukünftig die Gestalt und Gestalten Deutschland: bunt, vielfältig, ein bisschen aufregender als einst, aber auch frei von allem Unrecht und aller Ungerechtigkeit.

  76. Ah, Essen! :))

    Alle guten Argumente seit etwa 60 Jahren – und zuvor – ausgetauscht, alle normalen Essensrituale – ja, auch in Deutschland – mit allem Essbaren ausgetauscht, und dennoch gibt es Messa!

    Seltsam, seltsam…

  77. für die deutschen Kulturbewahrer: Flyer = Flugblatt oder Faltblatt, Shop = Geschäft oder Laden

  78. @EinKesselBuntes
    Ja deshalb sollte es auch möglichst klein und unauffällig sein, damit man erst auf den 2. Blick „erkannt“ werden kann. Sollte es , wie mir bereits geschehen, zu körperlichen Auseinandersetzungen kommen ( und die werden in Zukunft eh häufiger vorkommen) , wird die breite Öffentlichkeit, die das mitbekommt, nur einen Antifanten sehen , der „mal wieder“ Stunk macht. So kann man unterschwellig auch dieses Dreckspack anzählen. Deren Methoden müssen vom Grossteil der Bevölkerung(und nicht nur den konservativen Patrioten) als zutiefst unmoralisch angesehen werden.
    Wird ein “ erkennbar Rechter “ heutzutage von diesem Gelumpe angegriffen, gilt in den Lügenmedien immer noch der Schutz des Täters und die Verhöhnung des Opfers. Der unbedarfte Ottonormalverbraucher wird mit dieser Denkweise dann infiziert.Wenn aber für die Umherstehenden nicht ersichtlich ist, weshalb hier überhaupt ein Angriff erfolgte (Wir sind nur untereinander aber nicht für den Ottonormalverbraucher als „Rechte“ identifizierbar), wird sich die Stimmung schneller als bisher gegen gewaltbereite , den normalen Bürger drangsalierende Linksradikale wenden. Auch das muss in Zukunft bedacht werden . Wir müssen lernen medial mehr als Opfer dazustehen !!!!

  79. Dein Wort in Gottes Ohr, mei Gutster! In Dresden wird jeden Montag aufbegehrt! 🙂
    Im Osten geht die Sonne auf, im Kalifat geht sie unter 🙂
    Wacht endlich auf, meine westdeutschen Landsleute! 🙁

  80. Meinungsdeutungshoheit
    Schon der Titel macht klar, dass es sich hier um einen Beitrag der Deutschland-Zersörer handelt.

    „Ich deutsch“ zeigt eben genau das der Autor nicht in der Lage ist seinem Pamphlet einen Namen zu geben der sprachlich geschlossen und grammatikalisch richtig ist.

    Das Pamphlet wird ohnehin nur als Türöffner zur Einladung in eine der vielen Quassel-Shows von Maischberger/Illner/Will und Co. zu verstehen sein.

    Dort darf sich der TV-Zuschauer mit dem geistigen Absonderungen maldrätieren lassen, stets angefeuert von den entsprechenden Advokaten der Fürsprache und den Verharmlosern aus Politik und Gesellschaft.

    So funktioniert die soziale Konditionierung der Wähler in Deutschland !

    Im Wahlkampf werden solche Meinungsmacher gerne verwendet zur Bestätigung der vorherrschenden Politik und um die Schweigespirale weiter zu bedienen.

  81. D e u t s c h l a n d das Land der Dichter, Denker und Hochkultur, und seiner industrieller Hochentwicklung, so wie geistigen Eliten, wird sich von diesen Raed Saleh’s, Kreaturen ohne kulturelle und geistige Bindung, mit ihrer primitiven Denkweise nicht einen Deut beeindrucken lassen.

    Geistige Tiefflieger muss man nicht Ernst nehmen, man muss sie ignorieren!
    Solche Irren wie die Raed Saleh’s, sollen einmal die Augen schließen, was sie dann sehen,
    können sie beanspruchen.

    Beanspruchen können sie auch, wenn es ihnen in D e u t s c h l a n d, (Mein Land) nicht gefällt,
    können sie Deutschland, (Das Land der Deutschen) ohne weiteres verlassen.

    Auf solche Idioten und Unruhestifter wie dieser Raed Saleh können wir leicht verzichten …..
    Der ist überflüssig in unserer Demokratischen Gesellschaft.

  82. Im Morgenmagazin wird von einem Musel schon kräftig Werbung für das Wahlrecht aller Ausländer in Deutschland gemacht.

    Quelle WDR:

    Sie sind EU-Bürger, zugewandert oder geflüchtet. Sie sind hier geboren oder leben schon seit Jahrzehnten in Deutschland – und sie dürfen nicht wählen, weil sie keinen deutschen Pass besitzen. Unter dem Motto #keineWAHL laden das WDR-Politmagazin „Monitor“, das Radioprogramm „Cosmo“ und das Online-Angebot „WDRforyou“ am Donnerstag, 27. Juli 2017, um 18 Uhr zu einer Diskussionsveranstaltung in Köln ein und gehen der Frage nach, warum rund acht Millionen Menschen in Deutschland kein Wahlrecht haben. „Monitor“ sendet ab 21.45 Uhr live von der Veranstaltung in Köln. Die Diskussionsrunden werden per Livestream bei WDRforyou (übersetzt auf Arabisch und Persisch), Cosmo, Monitor, WDR.de sowie dem Facebook-Auftritt von Tagesschau.de übertragen. Ticketwünsche für die Veranstaltung nimmt der WDR via E-Mail (keinewahl@wdr.de) entgegen. Der Eintritt ist frei.

    https://presse.wdr.de/plounge/wdr/programm/2017/07/20170724_keine_wahl.html
    http://www1.wdr.de/fernsehen/keine-wahl/index.html

  83. das gilt nicht für alle Deutschen, es gibt genügend die das nicht mitmachen und sich im Innern ihrer Herkunft bewußt sind und darauf warten, daß sie ihre kulturellen Wurzeln und die daraus entstandenen Kulturgüter (Musik, Literatur, Technik, Kunst, Ernährung, Landschaftspflege, Umgang mit der Tier- und Pflanzenwelt usf) wieder offen und öffentlich leben können. Zuallererst muß die Sprache erhalten bleiben, also weg mit all dem amerikanisierten Sprachzeugs. Daraus ergibt sich wieder eine kulturelle Stabilität und Selbstbewußtsein.

  84. …weder dieser Kommentator noch der Autor sind REALISTEN!

    Die Fakten: sobeld die „geburtenstarken Jahrgänge“ in ein wehrunfähiges Alter kommen ist Deutschland am Ende! Denn diese Menschen sind es die zuletzt Deutschland als „deutsch“ erlebt haben… also nur Deutsche in der Schule, im Gymnasium und in der Bundeswehr… also wie ICH!

    Und wer sind die Masse der PEGIDA Patrioten…genau… „geburtenstarke Jahrgänge“! Und an diesem FAKTUM kann man zeitlich EXAKT den Untergang festmachen…

  85. @ Rheingold 27. Juli 2017 at 09:45

    In Mossul leben auch viele Christen, teils mit Rom uniert:

    26 Juli 2017, 10:40
    Irak: ‚Mossul ist komplett zerstört‘

    Erzbischof berichtet über die Situation nach Befreiung vom IS. „Kirche in Not“-Interview von Olivier Labesse

    München-Wien (kath.net/KIN) Nach erbitterten monatelangen Kämpfen ist die irakische Metropole Mossul von der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) befreit. Vor der Eroberung lebten in der zweitgrößten Stadt des Irak nach lokalen Angaben über 25 000 Christen. In der umliegenden Ninive-Ebene waren viele Dörfer mehrheitlich christlich besiedelt. Wie die Bewohner dort werden auch die Christen Mossuls nun zunächst stunden- und tageweise zurückkehren. Sie finden eine Trümmerwüste vor. Olivier Labesse hat für die Päpstliche Stiftung „Kirche in Not“ mit dem syrisch-katholischen Erzbischof von Mossul, Yohanna Petros Mouche, über die Lage und die Zukunftsaussichten der Christen gesprochen.

    Kirche in Not: Herr Erzbischof, wie haben Sie die Befreiung von Mossul erlebt?

    Erzbischof Yohanna Petros Mouche: Nach drei Jahren des Krieges, der Vertreibung und des Todes können wir endlich wieder Hoffnung schöpfen! Mossul ist offiziell vollständig befreit, auch wenn sich an manchen Orten noch IS-Anhänger versteckt halten. Aber ich bin sicher, dass man sie bald ausfindig machen wird. Ich hoffe, dass sich dann auch die Einstellung der Bewohner ändert, die sich von der islamistischen Ideologie haben verführen lassen. Für uns syrisch-katholische Christen im Irak ist die Befreiung Mossuls ein besonderer Grund zur Freude: Denn die Mehrheit der Gläubigen meiner Diözese lebte rund um Mossul…
    http://www.kath.net/news/60408

    ++++++++++++

    27 Juli 2017
    15 Lourdes-Madonnen im Irak aufgestellt

    15 Statuen der Madonna von Lourdes in den Dörfern der Ninive-Ebene aufgestellt als Ersatz für die von den Jihadisten zerstörten

    In Quaraqosh, Telkaif, Alqosh, Karamles und anderen Orten der Ninive-Ebene erlebten die anwesenden Christen die Aufstellung der Statuen als ein tröstliches Zeichen einer möglichen, graduellen Rückkehr zur Normalität, was auch in gesprochenen und geflüsterten Gebeten vor den Madonnen-Statuen zum Ausdruck kam.

    Die Initiative wurde dank einer Aktion der französischen katholischen Vereinigung L’Oeuvre d’Orient, nachdem P. Pascal Gollnish, der Generaldirektor der Vereinigung auf einer Reise durch die Region gesehen hat, wie viele Kreuze und Marien-und Christus-Statuen in den drei Jahren des jihadistischen Dominiums geschändet oder zerstört worden waren…

    An der Aufstellung der Statuen in Kirchengemeinden, Wallfahrtsorten und an gewöhnlichen Stellen in den Städten geschieht im Beisein von Bischöfen, Priestern und Laien, von denen viele erst kurz zuvor in ihre Heimatstädte zurück gekommen waren, nachdem sie drei Jahre lang als Obdachlose und Flüchtlinge gelebt hatten…
    http://www.kath.net/news/60388

  86. Wahrscheinlich hat Rahed einen Deutschen Schäferhund in der Familie und denkt, das genügt, um Deutscher zu sein! 🙁
    Angehöriger der Deutschen Nation kann nur sein, wer eine gemeinsame Geschichte, Kultur und als höchstes Kulturgut eine gemeinsame Sprache hat! Noch Fragen? 🙂
    „Ich deutsch“: Knakensprach.

  87. Wahrscheinlich hat Rahed einen Deutschen Schäferhund in der Familie und denkt, das genügt, um Deutscher zu sein! 🙁
    Angehöriger der Deutschen Nation kann nur sein, wer eine gemeinsame Geschichte, Kultur und als höchstes Kulturgut eine gemeinsame Sprache hat! Noch Fragen? 🙂
    „Ich deutsch“: Kanakensprach.

  88. Weinbau beherrschten die Germannstämme auch ohne, dass die Römer es ihnen brachten.

  89. Merkels Migranten wollen das ganze Land!

    Aus dem Wikipedia-Eintrag von Raed Saleh:

    * 10. Juni 1977 in Sebastia, Westjordanland (…) Er besuchte die Grundschule am Birkenhain in Berlin-Spandau.

    Er und seine Eltern waren dann also so um 1984 rum bereits eingereist. Und das waren nicht die einzigen und auch keine seltenen Ausnahmen.

    Zu dem Zeitpunkt war Frau Merkel am Zentralinstitut für physikalische Chemie an der Akademie der Wissenschaften der DDR tätig.

    Er ist definitiv NICHT Merkels Migrant! Sondern wenn schon, dann Kohls. Aber auch das ist er nicht.

    Nur mal wieder als Erinnerung, dass die Sache schon seit über einem halben Jahrhundert kontinuierlich läuft – auch in vergleichbaren Ländern und in manchen sogar noch schlimmer als bei uns – und nicht davon abhängt, wer gerade Bundeskanzler ist.

  90. Nuada 27. Juli 2017 at 11:15

    Na logo sind die „doof“, und zwar VORSÄTZLICH! Also, „Schlauheit“ bitte nicht mit VORSÄTZLICHER KRIMINELLER ENERGIE verwechseln. P.S. Und Kriechertum hat sowieso nix mit Intellekt zu tu, denn was anderes tun die meisten dieser Kakerlaken nicht. 😉

  91. Diesen Koran-Nazis und anderen Forderasiaten halte ich eine Satz entgegen, den Winston Churchill 1940 sagte:

    We shall go on to the end. We shall fight in France, we shall fight on the seas and oceans, we shall fight with growing confidence and growing strength in the air, we shall defend our island (heute Europa), whatever the cost may be. We shall fight on the beaches, we shall fight on the landing grounds, we shall fight in the fields and in the streets, we shall fight in the hills; we shall never surrender.

    Ich bin jetzt etwas über 50, habe als Zeitsoldat gedient und werde mein Heimat notfalls mit der Waffe verteidigen, wenn es notwendig wird. Dafür halte ich mich fit. Und wenn mich deswegen Einer einen rechtspopulistischen Spinner nennt, nehme ich das als Auszeichnung entgegen und zitiere meinen besten Freund, Polizeihauptkommissar seines Zeichens, der heute schon in bestimmten Gebieten von Großstädten mit hohem Migrantenanteil von bürgerkriegsähnlichen Zuständen spricht. Allen anderen Zweiflern empfehle ich das Buch von Michael Hayden, der solche Zustände in Europa in den nächsten 10 Jahren vorraussagt.

  92. Mich interessiert das immer weniger. Deutschland wird in 50 Jahren, vielleicht noch vor Schweden, Teil einer neuen Dritten Welt sein. Es geht doch sowieso alles vor die Hunde. Die Energiewende ist so schwachsinnig, dass heute in Phoenix heute schon mal ein Aufklärungsfilm darüber lief, was im Falle des Blackouts zu tun ist. Ein naives Filmchen über desorientierte Menschen, die ab dem dritten Tag Fahrrad fahren, um ihre „Einkäufe“ zu erledigen und sich diszipliniert um Kofferradios scharren, um den Fortgang der Ereignisse zu belauschen … lol. Man kann endlos aufzählen was schief läuft, sei es nun dieser Migrantenwahn, oder die Alimentation Griechenlands, die jetzt anlaufende Abschaffung der dt. Autoindustrie. Alles egal. Von mir aus kann dieser Raed Saleh das Land haben. Es wird im quer im Hals stecken bleiben, ohne die bio-deutschen Leistungsträger. Aber vermutlich greift der eh nur noch eine Zeit lang ab und verschwindet dann selber an schönes Plätzchen auf dem Planeten, wo die Leute weniger blöd aber immer noch doof genug sind, ihn dort willkommen zu heißen.

  93. Bei den meisten Moslems reicht es schon vom IQ und der Arbeitsmoral nicht einmal zu einfachsten handwerklichen Tätigkeiten, aber so ein Obermoslem träumt schon von der Machtergreifung. In ihrer Arroganz lassen sie ihre Maske hoffentlich etwas zu früh fallen.

  94. kann auch Nuadas Aussagen nur unterstützen.

    @ Scheylock: Es geht nicht um Billigarbeitskräfte. Die Asylanten werden nie arbeiten und der Billiglohndruck auf heimische Arbeitnehmer ist schon hoch genug.
    Es geht um den Import von Konsumenten und um folgende Spirale auszulösen:
    Mehr HartzIV-Empfänger = mehr soziale Leistungen = mehr Konsum = mehr staatliche Haushaltsbelastung = mehr Schulden.
    Und wer profitiert von diesem Schulden-System? Die Hochfinanz, letztlich Rothschild und Co.!

  95. SPD-Buschkowsky forderte mehr Geld u. Sozialfuzzis für Neukölln, bürgerte Moslems ein, um sie geneigt für Integration zu machen, vermutl. wollte er nur SPD-Stimmvieh.

    DER ARAB. PATE DER ARAB. INTENSIVTÄTER(Stichw. Dienstwagenaffäre, sein Freund der Rütli-Schule-Gangster, 100fach straffälliger Schläger u. Räuber Yehiya al-Ahmad*) Raed Saleh ist Buschkowskys polit. Ziehsohn:

    2014
    Im SPD-Wahlkampf unterstützt Neuköllns Bürgermeister Heinz Buschkowsky wieder den Fraktionschef Raed Saleh. Hinter dem stand er schon mal, aber dann hatte er sich überraschend für Stadtentwicklungssenator Michael Müller stark gemacht. Mit Saleh verbinden Buschkowsky Gemeinsamkeiten in der Integrationspolitik. von Werner van Bebber

    (…)

    Buschkowskys Schwenk zurück zum Fraktionschef zeigte sich in einem gemeinsamen Interview der beiden SPD-Politiker. Da sagt der Neuköllner Bürgermeister über Müller, der sei erfahren und routiniert – und hebt dann Saleh mächtig hervor. Der sei „jünger und fordernder. Er hat einen anderen Werdegang und kennt die Gegenden, wo es nicht so gut riecht. Er ist der einzige der führenden Köpfe in der Berliner SPD, der mit zugehört hat, als ich über das soziale Auseinanderdriften, also die soziale Asymmetrie Berlins, berichtet habe“ – so Buschkowsky in der „Berliner Morgenpost“.

    ARABER „Saleh freut sich über die Unterstützung…“
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/wettkampf-um-wowereits-nachfolge-buschkowsky-schwenkt-zurueck-auf-den-fraktionschef/10811918.html

    +++++++++++++

    *Der Mehmet von Berlin: Das hässliche Leben des schönen(Schön ist der gar nicht, er ist von mickriger Gestalt, dunkel, in den Medien hell ausgeleuchtet u. hat einen kalten Blick) Rütli-Gangsters
    berliner-kurier.de › Berlin › Polizei und Justiz
    20.10.2013 – Sieben Jahre. Da überragt die Schultüte die Kinderköpfe. Da ist die Lücke zwischen den Zähnen so richtig groß. Da startete Yehya El-Ahmad… Yehya ist der Mehmet von Berlin (fast 100 Delikte).
    http://www.berliner-kurier.de/berlin/polizei-und-justiz/der-mehmet-von-berlin-das-haessliche-leben-des-schoenen-ruetli-gangsters-3938552

    Nur 5 Jahre Knast für Raed Salehs Schützling Al Ahmad
    2014
    Tatsächlich ist der selbsternannte „Boss der Sonnenallee“ längst wieder schwer kriminell. Zwei Raubüberfälle und ein Diebstahl gehen auf sein Konto:

    ? 5. August, C & A in Spandau. sein Bruder (19) hatte dort als Security-Mann gearbeitet, half den Gangstern. Beute: 20 000 Euro.
    ? 27. September, „Dolce & Gabbana“ Kurfürstendamm (Wilmersdorf). Ein Mittäter (20) entriss dem Angestellten die Tageseinnahmen. Beute: 7000 Euro.
    ? 14. Oktober, Urbanstraße (Kreuberg). Beute: ein Tresor mit 30 000 Euro…
    http://www.bild.de/regional/berlin/raubueberfall/gangsterlaeufer-verurteilt-35203332.bild.html

    Was läuft zwischen Saleh und einem Intensivtäter? – B.Z. Berlin
    http://www.bz-berlin.de/artikel-archiv/was-laeuft-zwischen-saleh-und-einem-intensivtaeter
    09.11.2013 – Raed Saleh (SPD) ließ mutmaßlichen Bandenchef mit Dienstwagen fahren. Staatsanwalt prüft, ob ein Vergehen vorliegt.

    Der EINE arbeitet an einer Karriere vom Burger-Verkäufer auf den Chefsessel im Roten Rathaus. Raed Saleh (36), SPD-Fraktionschef.

    Der ANDERE ist ein Intensivtäter (23) aus Neukölln. Yehya el-A., selbst ernannter „Boss von der Sonnenallee“.

    Die beiden trainieren und telefonieren zusammen. Sogar den Dienstwagen des Politikers durfte der Palästinenser fahren, der durch die TV-Doku „Gangsterläufer“ bekannt wurde – und keinen Führerschein hat! Die Berliner Staatsanwaltschaft prüft sogar ein strafrechtliches Vergehen des Politikers… VERMUTL. EINGESTELLT! LÜCKENPRESSE UNTERSCHLÄGT ERGEBNIS!
    Was läuft da zwischen dem Politiker und dem mutmaßlichen Bandenchef?…
    http://www.bz-berlin.de/artikel-archiv/was-laeuft-zwischen-saleh-und-einem-intensivtaeter

    Raed Saleh: Der mit dem Migrantenstempel | ZEIT ONLINE
    zeit.de › Politik
    10.10.2014 – Aufsteiger, Araber, Gebetsmuffel, „Buschkowsky light“: Raed Saleh bewirbt sich … Heute ist Saleh Fraktionschef der 47 SPD-Parlamentarier im …. weil er seinen Dienstwagen an den „King der Sonnenallee“ überlassen hat, …

    Heute ist Saleh Fraktionschef der 47 SPD-Parlamentarier im Berliner Abgeordnetenhaus. Er könnte sich also entspannt zurücklehnen. Lebensziel erreicht. Saleh sieht immer schick aus, auch wenn er nicht Anzug, sondern zur Hose oft nur ein blütenweißes Hemd trägt. Der Erwachsene hat nun aber ein neues Projekt: Er will Regierender Bürgermeister von Berlin werden.

    Er will Klaus Wowereit beerben. „Ich bin so weit“, sagt er(Anm.: Saleh gründete auch einen Verein, der Intensivtäter betreut, also Staatsknete für schwerkriminelle Moslms abgreift)…
    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2014-10/raed-saleh-berlin-wowereit/komplettansicht

  96. Da ist etwas typisch Deutsches an der Perfektion mit der der deutsche Untergang von den Eliten geplant und ausgeführt wird.

  97. Jeder Türke sagt seit 20 Jahren, dass sie das Land komplett übernehmen wollen, mit dem Islam und überhaupt. Selbst in der Türkei reden Einheimische so. Nur kann man das 2017 nicht mehr „diskutieren“, weil man mit 1,5 Beinen im türkischen Gefängnis sitzt. Man geht auch in ein Gefängnis, wenn das T-shirt nicht stimmt. Mein „Merkel muß weg“ T-shirt wäre die Freikarte in ein türk. Gefängnis. Also lieber Finger weg von der Türkei-Einreise. So sieht es auch irgendwann bei uns aus. Im übrigen erfährt man in der Türkei vom türk. Geheimdienst, was man in Deutschland „so“ getrieben hat. Tolle Aussichten!

  98. UNTERSCHÄTZEN SIE NIEMALS DEN FEIND!

    Durch die blöde „Baumstruktur“ im Kommentarbereich – unter Mod stehe ich auch wiedermal, m.E. zu Unrecht – steht mein ausführlich aufklärender Kommentar über den arabischen Gangster-Paten Raed Saleh dann weiter oben, falls er von PI nicht beanstandet wird.

  99. Die Eliten sind NICHT doof. Es ist ein abgekartetes, elendiges, hochkriminelles, VOLKSVERRÄTERSTÜCK, was hier gerade „GESPIELT“ wird.

    Und wo ist der Schlaf-Michel? Er schnarcht – friedlich, unbesorgt, unaufgeregt, jubelnd und trubelnd – vor sich hin, und freut sich ………darüber, ein „herzensguter“ Moral-Musterschüler zu sein, dem gerade der Teppich unter den Plattfüßen weggezogen wird, ohne daß er es auch nur ansatzweise RAFFT!

    MICHEL = RAFFNIX…………..;-)

  100. Nietzsche hat es Messerscharf analysiert: am Ende des Christlichen Zeitalters muessen wir durch eine Phase des Nihilismus. Wir brauchen eine neue Religion. Und nein, nicht der Islam. Die heutige 1968-er „Elite“ will nur eins: Selbstzerstoerung. Sie ist voellig am Ende. Es ist die Satanische Lust an der Selbstzerstoerung. Menschen koennen Selbstmord begehen. Ganze Zivilisationen koennen es auch. Die 1968-er sollen ein bisschen nachgeholfen werden.

  101. Es geht los ❗
    Aber es gibt ja Hoffnung für die armen Moslems

    In Mönchengladbach hat sich Berichten zufolge eine muslimische Bürgerwehr gegründet. Was die Gruppe namens „Germanys Muslims“ genau will, ist unklar. Mit ihren schwarzen Outfits und ihren Logos tritt sie jedoch wie ein Rockerclub auf – und will angeblich Muslime vor dem zunehmenden Islamhass in Deutschland schützen. Der Staatsschutz hat die Gruppe im Blick.
    http://www.focus.de/politik/deutschland/in-rockerklamotten-gegen-islamhass-muslimische-buergerwehr-in-moenchengladbach-will-moscheen-schuetzen_id_7404302.html

  102. Tja, da ist es natürlich sehr dumm, dass die ungebetenen Einwanderer aus Afrika, dem Nahen und Mittleren Osten durch ihre rasche Ausbreitung und ihren zunehmenden negativen wirtschaftlichen, sozialen und politischen Einfluss in Deutschland immer mehr jene üblen Zustände herbeiführen, vor denen sie ja eigentlich geflohen sind. Einsicht in die eigene Schuld daran ist jedoch leider niemals zu erwarten

    Sobald die verachteten Deutschen, die ja angeblich keine eigene und vor allem keine schützenswerte eigene Kultur haben, den Millionen von Invasoren keine lebenslange Vollversorgung mehr bieten können, wird Deutschlands unaufhaltsamer Zerfall einsetzen.

    Noch täuschen sich sehr viele Deutsche mit Hilfe von Regimemedien, Bier und Billigurlaub über die verhängnisvolle Lage hinweg, aber die Bedrohung rückt immer näher.

  103. @ Polit222UN 27. Juli 2017 at 13:07:

    MICHEL = RAFFNIX…………..;-)

    Guck mal, was das für eine zauberhafte historische Postkarte ist:
    https://www.deutsche-schutzgebiete.de/webpages/Michel_wach_auf.jpg
    Die Germania ist von ihrem Denkmal herniedergestiegen und weckt den lieben, hübschen Michel, der durchaus eine Waffe in der Hand hat und weder feige noch blöd ist, sanft und liebevoll auf. Das ist eine sehr schöne und edle Aufgabe für uns deutsche Frauen (wobei es Männer natürlich auch machen dürfen!!!).

    Man sieht ja auch schon Erfolge. Mir geht’s allerdings auch zuweilen zu langsam, man braucht halt Geduldsfäden wie Drahtseile…

    @Joseph Pistone 27. Juli 2017 at 12:02
    Na logo sind die „doof“, und zwar VORSÄTZLICH! Also, „Schlauheit“ bitte nicht mit VORSÄTZLICHER KRIMINELLER ENERGIE verwechseln.
    Das kann man definieren, wie man will, es ist aber auch gar nicht so wichtig, jetzt unbedingt den IQ der einzelnen (auswechselbaren) Gestalten zu ermitteln. Aber der Kommentator Ballermann hat gefragt „Begreifen die nicht?“

    Da steckt die Haltung dahinter, dass die eigentlich dafür sorgen sollten, dass es dem Volk und dem Land gut geht. Wenn die dann andauernd Sachen machen, die genau zum Gegenteil führen (Wann gab es in den letzten Jahrzehnten mal eine Änderung, die erfreulich war? Mir fällt keine einzige ein.), dann ist der erste Gedanke natürlich: „Das sind Volltrottel. Die raffen nichts und machen deswegen alles falsch.“

    Das lernen wir so und das prägt sich auch leicht und tief ein, weil das natürlich so sein SOLLTE – wir würden das ja so machen als Regierung – und weil es ein ganz großer Schritt ist, zu erkennen, dass es nicht so IST. Diesen Schritt müssen wir aber machen. Und das geht auch. Die einzelnen Figuren sind belanglos, wichtig ist nur, zu erkennen, dass der Plan, der dahintersteckt, absolut nicht doof ist, sondern im Gegenteil genial. Die führen eine Invasion von Jahrtausendausmaß durch, und die einen glauben, das wäre gut, während die anderen glauben, das wäre ein Missgeschick aufgrund von Doofheit. Wenn das nicht genial ist…was dann?

  104. Vertrauen Sie einfach auf die vielen Moslems, die momentan Deutschland übernehmen. Alle bedeutenden wissenschaftlichen Erkenntnisse wurden von Allah in seinem Koran ein für alle Mal für alle Zeiten, also auch die Zukunft, niedergeschrieben. Mehr braucht kein Mensch 😉

  105. Auch die Rheinische Post berichtet über die „Muslim-Bürgerwher“, hier:

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/moenchengladbach/moenchengladbach-muslime-mit-kutten-gruenden-buergerwehr-aid-1.6974228

    und hier:

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/moenchengladbach/das-steckt-hinter-der-angeblichen-muslim-buergerwehr-aid-1.6973642

    Wenn wir Biodeutsche auch nur (noch) ein Quentchen Mumm in den Knochen haben, wird die Gegenreaktion nicht lange auf sich warten lassen. Und da dem Staat die Kontrolle mit galoppierendem Tempo entgleitet, kann sich möglicherweise der Bürgerkrieg lawinenartig entwickeln, wer weiß? Man mag es bedauern – oder erhoffen.

  106. Wie sieht das Licht am ende des tunnels aus?? Wer ist der weiße Reiter ? Auf welches signal müssen wir achten?

  107. ICH WÜNSCHE MIR EIN LOGO MIT

    DON BOSCO

    DEM HEILIGEN ERZIEHER DER JUGEND

    Bin seit mehreren Jahren stolze Besitzerin eines ovalen Medaillons aus Bronze, teilgeschwärzt, (Trug ich bisher nicht so oft, da ich als kühler Farbtyp nur Silber trage, nun werde ich es immer tragen, denn…*)
    Vorderseite: Maria Auxilium Christianorum
    (Maria, Hilfe der Christen)
    Nur ein vereinfachtes Beisp.:
    https://img0.etsystatic.com/135/0/7455392/il_340x270.1014485588_1zjx.jpg
    Rückseite: S. Joannes Bosco O.P.N.
    (= Ora Pro Nobis = Bitte für uns)
    Diese Abb. nur ein Alu-Medaillon:
    http://i.ebayimg.com/images/g/6rMAAOSwpDdU-ekn/s-l300.jpg

    WAS ICH BISHER NICHT WUßTE

    *Don Bosco war ein weiser Islamkritiker:
    „Mohammed: Ein Scharlatan und Betrüger…“
    http://www.marcogallina.de/2017/06/05/mohammed-ein-scharlatan-und-betrueger/

  108. @Scheylock und Links_ist_Trumpf:

    Es geht nicht so sehr um Wirtschaft, zumindest nicht auf der Ebene, in der wir denken, d.h. Arbeitskräfte und Konsumenten. Das spielt schon auch eine Rolle, aber eine sehr nebensächliche. Es geht eher um die Stütze des Finanzsystems, und so unglaublich sich das auch zunächst anhören mag: Die Asylanten stützen es tatsächlich – nicht durch ihre Talente, sondern durch ihre bloße Anwesenheit. Wie die klassische Währungsstütze Gold (sic!), die auch nur rumliegt und nichts tut. Nur ist das Finanzsystem eben nichts Gutes.

    Der Hauptgrund ist aber m.E. auch das nicht.

    Das an die Asylanten verteilte Geld ist nichts anderes als Helikoptergeld. Das heißt so, weil der ehemalige Präsident der Federal Reserve Bank, Ben Bernanke, mal gesagt hat, notfalls würde er eben Geld aus Helikoptern abwerfen, um das (geisteskranke – das hat er natürlich nicht gesagt, das ist von mir) Finanzsystem zu stützen.

    Das Bild passt gut auf das, was mit den Asylanten gemacht wird, oder? Aber theoretisch würde man sie dazu nicht unbedingt brauchen, obwohl Ländern mit größerer Einwohnerzahl höhere Schulden/Geldmengen haben als solche mit niedrigerer und sie daher schon für das Finanzsystem schon wie „Goldreserven“ benutzt werden. Sie sie eignen sich nur gut dafür und habe vor allem den Vorteil, dass wir schneller verarmen. Die Abwrackprämie vor einigen Jahren war aber auch Helikoptergeld.

    Der Kern ist aber nicht wirtschaftlich, sondern ideologisch.

  109. Sagt einer, „ich glaube“, höre ich, „ich bin verblödet.“ Die Religionen, mitsamt ihren Lügenschwarten, sind etwas für Fetzenschädel, die sich freiwillig fürs „betreute Denken“ entschieden haben. (Das sind auch die, die Merkel wählen.) Und klar: Die Moslems wollten schon immer die ganze Welt (Sind eingefallen in Spanien, Portugal, Malta, standen vor Wien usw. Heute machen sie das über die Geburtenrate.) Da wollen religiöse Idioten, dass die andern, um alles in der Welt, ebenfalls Idioten werden. Weg mit allen Religionen! Tatsächlich muss der Mensch raus aus seiner selbst verschuldeten Unmündigkeit und eigenständig Denken lernen: Ich denke, also bin ich (ein Mensch). Die Vorstellung, in einem „Gottesstaat“ zu leben … der Horror pur. Um die selbstherrliche Herrschaft von Big Mother zu beenden und deren aktiv gewollte Überfremdung Deutschlands, müsste es einen Sternenmarsch nach Berlin geben. Man kann nur hoffen, dass nach der Wahl endlich wieder eine Opposition in den Bundestag kommt, sonst merkelt die Kanzlerdarstellerin mit ihren Figuranten das Land weiterhin zugrunde. Bei der Aussicht auf weitere vier Jahre Big Mother, wird AfD-Wählen zur reinsten Notwehr. Die gesamte Beifall klatschende Kasperletruppe um die alternativlose Big Mother herum, dazu die Einheitsmedien: Deutschland verrottet.

  110. Erfindung aus dem Orient importiert – Religion! Hält den naiven Kartoffel bis heute in Angststarre.

  111. @Nuada

    Bin ja sonst immer ihrer Meinung, aber hie sollte man noch mal genauer hingucken:

    Es ist ja z.B. eine Binsenweisheit, welche schon oft zitiert wurde, dass die Griechisch-Römische Antike Kulturen aufbaute und der Islam dafür „zuständig“ war, diese Kulturen wieder zu zerstören, siehe Byzanz und den ganzen Orient (bis Europa hatten die Moslems es ja nie VOLLSTÄNDIG geschafft).

    Also kurz, es ist ein SCHWERES und komplexes Hochkulturen zu entwickeln und aufzubauen. Und es ist ein LEICHTES, diese wiederum zu zerstören, dazu bedarf es außer „Macht“ nicht viel, auch nicht viel Intelligenz.

    UND genauso, läuft es unter Merkel und Untertanen in Europa ab.

    P.S. Ich kann unter viel Mühe, Zeit und Geduld ein komplexes Kartenhaus aufbauen, aber es bedarf nur einer Sekunde und wenig Überlegung und Hirn, dieses wiederum zu Fall zu bringen.

    KURZ: Wir haben korrupte und hirnlose Speichellecker und Pro-Islam-Steinzeit-Faschisten an den Schalthebel der Macht.

  112. Bin ehrlich gesagt der Meinung das dieses Land verloren ist.Es wird die Islamische Krebszelle im Herzen Europas.

  113. Prima, die Muselmanen gründen Bürgerwehren, zweck Übernahme der Städte, derweil laufen die depperten Deutschen zum Yoga, Thei-Chie, Diät-Vegan-Kurs, Antigewaltstuhlkreis, Schlankheitskurs der Krankenkasse, zum Fussballplatz…und anschließend zum Billigfressen in den Dönerladen….loll
    Weitermachen…….

  114. Dreist, dreister, Moslem.

    Wir werden sehen, wer das Rennen macht. Die Aussage dieser Migranten sind eine Frechheit.
    Aber auch eine Motivation, weiter dagegen anzugehen. Die scheinen sich sehr sicher zu sein, wer weiß, vielleicht verkalkulieren die sich doch. Mit der Rückendeckung ist es auch keine große Kunst, irgendwann das Ruder zu übernehmen. Trotzdem, noch sind „wir“ mehr. Abwarten, so mancher sah sich schon als „Sieger“.

  115. Die eigentliche Gefahr geht,von den,durch Petrodollars und Erdogan,gesponserten Politmuslimen,Zentralrat der Muslime,Ditib,ect., aus.
    Diese haben ja zumeist eine ordentliche Schulbildung,Beruf und werden,gerade von der SPD umgarnt und in die entsprechenden Positionen gehievt.
    Das sind die Wölfe im Schafspelz und werden,wenn die Zeit gekommen ist,ihre eigene Partei aufmachen und gleich Millionen von potentiellen Wählern an sich binden können.
    Zumeist diese Doppelpassdeutschen,die hier wohnen und in der Türkei leben.

  116. Jan Fleischhauer auf „SpOn“:

    Kampf gegen Andersdenkende

    Hier kein Bier für Fremde

    Ein Wirt bedient die falschen Gäste, jetzt ist sein Lokal dicht. Wo passiert so etwas, bei den Nazis in Ostdeutschland? Nein, im SPD-regierten München.

    Anfang der Woche war in der „Neuen Zürcher Zeitung“ ein Bericht über eine Teufelsaustreibung in München zu lesen. Es ging um einen Wirt im Stadtteil Sendling, der dort seit Jahren ein italienisches Restaurant betreibt. Vor einigen Monaten hatte er von einem Abgesandten des Bezirkssausschusses Besuch erhalten. Dem Ausschuss war zu Ohren gekommen, dass in der „Casa Mia“ auch Menschen bedient wurden, die sich als Anhänger der Pegida-Bewegung zu erkennen gegeben hatten.

    Der Rechtsextremismusbeauftragte des Gremiums, ein aufrechter Sozialdemokrat, forderte den Wirt auf, den Gästen künftig den Zutritt zu verweigern. Er händigte ihm dazu zwei Schreiben aus, eines vom Ausschussvorsitzenden, eines vom Oberbürgermeister der Stadt München. München sei bunt, hieß es darin an alle Gastwirte der Stadt, deshalb dürfe es für braun keinen Platz geben.

    Pachtvertrag gekündigt

    Der Gastronom, aus Sizilien stammend, zeigte sich uneinsichtig. Er habe mit Politik nichts zu tun, erklärte er. Die Gäste hätten Spaghetti gegessen und niemanden belästigt, warum solle er sie rausschmeißen? Das war allerdings ein Gastverständnis, das man in Sizilien haben kann, aber nicht im bunten München. Erst sprühte jemand „Nazis verpisst euch“ an die Fassade, dann hingen an den Scheiben antifaschistische Aufkleber. Seit Anfang der Woche ist das Lokal nun dicht: Die Brauerei hat den Pachtvertrag gekündigt.

    (…)

    Ganzer Artikel:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/meinungsfreiheit-hier-kein-bier-fuer-fremde-kolumne-jan-fleischhauer-a-1159946.html

    (Hervorhebung von mir.)

    SO SIEHT DAS AUS IM DEUTSCHLAND DES JAHRES 2017: WER NICHT BEIM GESINNUNGSTERROR MITMACHT, DESSEN EXISTENZ WIRD VERNICHTET!

  117. Palästinenser wie Raed Saleh wollen übrigens auch ganz Israel. Und ich meine wirklich ganz (!) Israel, bis auf den letzten Quadratmeter.

  118. Mir egal. Mich und meine Familie juckt das nicht mehr. Es sind die Kinder der Gutmenschen, die in den kommenden Jahrzehnten die Lasten tragen und die Gefahren erdulden müssen.

    So gesehen kann ich nur sagen: Immer feste druff! Denen sollen die Augen tränen.

  119. Wurde Deutschenhasser Saleh nicht von der spd für Berlin als Bürgermeister vorgeschlagen?
    Islamwegbereiter Müller wurde es dann. Aber der Muselbürgermeister für Berlin kommt noch.
    Das ist so sicher wie das aluakbar in der ev. Kirche.

  120. Vor Jahren gab es in Deutschland mal eine Figur die hieß Arsch mit Ohren. Also die hatte die Ohren direkt neben dem Arsch. Nicht böse sein, aber dieser Raed Saleh hat eine ganz starke Ähnlichkeit mit dieser Figur. Das er auch so denkt wie ein Arsch mit Ohren kann ja dann kein Zufall sein. Palästinenser ist er auch noch. Dann kann ich nur sagen warum packt der Faullenzer nicht seine drei Sachen und hilft seinem Volk beim Aufbau. Das sind mir gerade die richtigen, noch nie im Leben zu etwas gebracht und den Affen machen. Verpiss Dich, Nichtsnutz !.
    Satire !

    Alle Ähnlichkeiten mit Lebenden und Verstorbenen sind deshalb rein zufällig und nicht beabsichtigt

  121. Dein Buch kansste dir zu Arsch abwischen benutzen. Die Übernahme schaffst du nicht ! Der Deutsche braucht lang aber wenn dann kracht im Karton, dann aber richtig.
    Das da noch keiner auf die Barrikaden gegangen ist. Wenn ein Schweineteil vor einer Moschee liegt wird der Staatsschutz eingeschaltet. Und hier !!!!!!!! NIX !
    Satire !
    SPD ist einer der verkommensten Parteien in Deutschland.

  122. Sorry, der Hals ist kurz vorm Platzen. Richtig ! Dein Buch kansste dir zum Arsch abwischen benutzen.

  123. Was sich das Islam-Pack noch heraus nimmt, bitte beachten:

    MONIKA MARON
    Ich möchte nie wieder Nichtmuslimin genannt werden

    Das Religiöse sollte nie die Definitionsgröße für einen Menschen sein. Es ist ganz und gar nicht normal, wenn fünf Prozent einer Bevölkerung die Bezugsgröße für die anderen fünfundneunzig werden.
    Von Monika Maron 15:17 Uhr 20 Kommentare

  124. Er muß nur in seinen Rasierspiegel schauen, dann sieht er, daß er nie ein richtiger Mittel- oder Nordeuropäer sein kann! Dies gilt auch für Neger, Mongolen, Mulatten u. Creolen.
    https://www.berlinjournal.biz/wp-content/uploads/2016/08/Raed-Saleh-B%C3%BCrgermeister-Berlin-Muslim.png
    Zwei Schmierlappen auf einem Bild:
    Saleh u. Schulz,
    https://www.raed-saleh.de/wp-content/uploads/2017/02/RS-mit-Schulz-750×350.jpg
    wobei Schulz, mit seiner Kamelnase, auch als Arafatdouble durchginge.

  125. Raed Saleh u. Wowereit beim alljährlichen Dschihad-Jubelfest: Sieg Mohammeds über die Kuffar, Abschlachtung von Badr!
    25.06.2017
    https://www.facebook.com/raedsaleh.spd/photos/a.1169436479811773.1073741828.1169432743145480/1381113245310761/?type=3

    Raed Saleh 19. Juli:
    https://www.facebook.com/raedsaleh.spd/
    „Was hält uns Deutsche zusammen?“ – eine der spannenden Fragen, die ich gestern zunächst diskutieren durfte. Weiter geht es in Teil 2 …
    youtube.com/watch?v=_lQxmoQf6hg
    In Teil 2 geht es darum, Mut zu machen, ein Gegenentwurf zu Sarrazin.
    youtube.com/watch?v=5NkPXMnwXgY
    Je gut 12 Min. Länge

    Saleh, das impertinente Miststück, sagt tatsächlich: „Was macht uns Deutsche eigentlich aus?“ Ich hörte mir den dreisten Dreck nicht weiter an! Wenn der Deutscher ist, dann bin ich die Kaiserin von China!

  126. bei Amazon soll es nette Kommentare zu diesem Pamphlet geben.
    Nach einer Verkaufswoche ist das Buch von Platz 1202 auf Platz 3609 abgestürzt, oder so ähnlich.
    Jedenfalls liest es keine Sau, äh, ich meinte natürlich kein deutscher Köter.
    Vielleicht gibt der Maddin ja jetzt einen Kaufbefehl für alle SPD ler raus, damit die Blamage nicht ganz so groß ist.

  127. Wenn man die SPD machen lässt, wird aus „Heil Kräuter“ mal ganz schnell „Heil Dill“.

    Wehret den Anfängen.

  128. Die kündigende Brauerei ist übrigens die Anheuser Busch – InBev, ein Globalisierungsgewinnler ersten Grades und notorischer „Sanierer“ von Brauereien, die dem Preisdumping durch die Grossen nichts entgegenzusetzen hatten.

    http://www.ab-inbev.de/

  129. Es ist einfach alles nur noch zum kotzen, wenn man das alles liest. Solche Leute sitzen in den Parteien und wollen uns Deutschen etwas vom Pferd erzählen? Sollen sich dahin scheren, wo sie hergekommen sind, verdammt noch mal. Und so etwas wird von den s.g. Gutmenschen im September gewählt? Ich fasse es nicht!

  130. TAQIYYA-MEISTER,
    ISLAM-LOBBYIST,
    ISLAM-MISSIONAR,
    SPD-GENOSSE,
    ARABER RAED SALEH
    Buchauszug aus „Ich deutsch“ von Raed Saleh
    „Plädoyer für eine neue deutsche Leitkultur“
    14.07.2017
    „Der Berliner SPD-Politiker Raed Saleh schreibt, wie wichtig Grundrechte, religiöse Vielfalt und ein aufgeklärter Patriotismus für den Zusammenhalt der Gesellschaft sind – und welche Rolle der Islam spielt.“
    Von Raed Saleh

    (Dann lügt Saleh wiedermal den Surenvers 5,32 zurecht u. unterschlägt kackfrech den folgenden, extrem barbarischen 5,33 http://www.ewige-religion.info/koran/)

    Nachdem sich Saleh beim Jesuitenpater Klaus Mertes synkretistische Infos einholte, wendet er sich ziemlich bald dem Judentum zu. Um Juden scharwenzelt er seit wenigen Jahren, seit ihm dies seine Imageberater empfohlen haben, nachdem er sich mal böse über Israel ausgelassen hatte. Salehs Beraterteam hat die Artikel darüber längst tilgen lassen.

    „Das Judentum gehört für mich zur deutschen Leitkultur – keine Frage. Aber dasselbe gilt für den Islam. Auch viele meiner jüdischen Freunde sehen das so. Die millionenfache Zuwanderung von Muslimen während der vergangenen Jahrzehnte hat auch die religiöse Verortung unseres Landes verändert…

    Islamfeindliche Gruppen schüren bewusst Ängste. Sie beschwören eine Islamisierung unseres Landes herauf. Sie behaupten, es gebe Kräfte, die in Deutschland womöglich die Scharia einführen wollen. Behaupten, dass in zwanzig Jahren Lehrerinnen nur noch mit Kopftuch an staatlichen Schulen unterrichten dürfen… Natürlich sind solche Szenarien völlig absurd…“

    ARAB-MOSLEM SALEH
    HAT DEUTSCHLAND
    SCHON OKKUPIERT!
    „Nicht nur teilt sich +++unser Land in die zwei großen christlichen Konfessionen der Katholiken und Protestanten, sondern es gibt auch bei +++uns ähnlich radikale Christen wie etwa im amerikanischen Bible Belt… Nicht anders sieht es beim Islam aus…“

    TRICK 17
    „Muslimische(ISLAMISCHE!) Gläubige hierzulande +++müssen gleichzeitig die Möglichkeit haben, sich +++frei entfalten zu können. Nur so ist gewährleistet, dass die hier lebenden Muslime eine eigene, deutsche Variante des Islam entwickeln. Diese Variante wird sich durch den gelebten Alltag von ganz allein ergeben…“ WIE BITTE???

    „Ich möchte, dass meine Kinder gleichberechtigte Deutsche sind. Und dazu gehört für sie auch ihre Religion. Was soll ich ihnen sagen? Ihr seid Spandauer, Berliner, Deutsche – aber eure Religion gehört nicht dazu? Nein. Sie müssen ihre Religion frei leben können, und zwar völlig selbstverständlich in ihrem deutschen Umfeld.“

    DIE ALTE BASSAM-TIBI-,
    LAMYA-KADDOR- u.
    SEYRAN-ATES-LEIER
    VON SALEH AUFGEWÄRMT:
    „Wenn die vielen jungen Muslime in unserer Gesellschaft sich angenommen und akzeptiert fühlen, dann wird es den Hetzern sehr schwerfallen, sie für ihre Zwecke zu instrumentalisieren. Es handelt sich hierbei um eine Normalisierung der Religion in ihrem deutschen Umfeld. Für mich gehört dies zu den dringlichsten Aufgaben in unserem Land, einen europäischen aufgeklärten Islam zu schaffen. In Europa haben wir die Möglichkeit, dass sich diese bedeutende Weltreligion neu ausrichtet.

    LÜGEN HABEN MOSLEM-BEINE
    Tatsächlich war der Islam im Mittelalter fortschrittlicher als jede andere Religion. (…) Erst mit dem 11. September 2001 kam es auf grausame dramatische Weise zum Bruch. Seither ist unser Bild vom Islam geprägt vom Terror…

    DER MUSELMANN
    INTERPRETIERT
    UNSER GRUNDGESETZ:
    Darin heißt es: „Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.“ Es geht um Chancengleichheit, und dass der Staat dazu verpflichtet ist, diese auch zu gewähren.“

    (DANN FOLGEN SPD-FORDERUNGEN)

    PATRIOTISMUS IST WIE SPAGHETTI,
    DIE MANCHE NICHT MÖGEN (MÜSSEN):
    „Eine aufgeklärte Form des Patriotismus

    Wir[sic] Deutschen haben es geschafft, eine aufgeklärte, friedliche Form von Patriotismus zu entwickeln. Dieser Patriotismus existiert bereits, er steht wie ein Teller Spaghetti auf dem Tisch.

    Noch haben sich aber nicht alle getraut zuzugreifen. Die einen, weil sie noch keinen Hunger haben. Die anderen, weil sie Spaghetti nicht mögen…

    lassen Sie uns ruhig beherzt zugreifen…

    Patriotismus, so wie ich ihn verstehe, ist die konsequente Umsetzung dessen, was wir bislang beschrieben haben. Es ist die emotionale, sinnliche Seite der neuen deutschen Leitkultur.

    Denn das Grundgesetz kann man nicht anfassen….

    Dies bedeutet für mich: Eine Verfassung kann immer nur die Basis sein. Die Emotionen müssen von etwas anderem kommen…

    „Das Volk ist jeder, der in diesem Lande lebt“, sagte vor einiger Zeit Bundeskanzlerin Angela Merkel. Dem stimme ich uneingeschränkt zu. Jeder Bürger, der hier lebt, gehört zu unserem Volk, gehört zu Deutschland…“

    PATRIOTISMUS IST EIN
    TÜRKISCHER BUNDESKANZLER:
    „Wenn sich die zweite, dritte und vierte Generation von türkischstämmigen Einwanderern bei +++uns aufgenommen und wirklich integriert fühlt, dann streiten +++diese Deutschen schon bald nicht mehr über die Vor- und Nachteile eines Präsidialsystems in der Türkei, sondern darüber, wer der nächste Bundeskanzler werden soll…

    Mein Patriotismus ist bunt, nicht ethnisch homogen…“

    IN WENIGEN TAGEN „PATRIOT“:
    „Echte Patrioten habe ich kürzlich kennengelernt. Sie leben teilweise erst seit kurzer Zeit in Deutschland.

    „Danke, dass wir hier sein dürfen“, hat mir etwa ein Flüchtling aus Syrien gesagt. „Dieses Land ist toll, ich liebe es. Ich würde alles für das Land und seine Menschen geben.“ Solche Personen sind für mich größere Patrioten als die Pegida-Marschierer.“

    MONEY-MONEY, GERMONEY!
    Denn diesen Neuankömmlingen ist unser Gesellschaftsmodell, sind unsere Werte offenbar mehr wert als den rechtspopulistischen Schreihälsen auf der Straße…“
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/buchauszug-aus-ich-deutsch-von-raed-saleh-plaedoyer-fuer-eine-neue-deutsche-leitkultur/20064370.html

  131. Diese Figur ist der Beweiss, warum Fremdenfeindlichkeit sinnvoll und eine natürliche Reaktion ist.

  132. AUCH DIE TÜRKISCHE
    JOURNALISTEN-AUSBILDERIN
    u. DEUTSCHLANDHASSERIN,
    CANAN TOPCU, KRITISIERT
    DAS SALEH-BUCH

    DER KAMPF ZW. TÜRKEN
    UND ARABERN UM DIE
    BEUTE DEUTSCHLAND

    „“Nichts gegen Schlagermusik. Raed Saleh beispielsweise mag Heintje. Das gesteht er auf Seite 85 von Ich deutsch. Die neue Leitkultur. Das Buch mit dem – warum auch immer – absichtlich grammatikalisch falsch formulierten Titel ist seit vergangenem Mittwoch auf dem Markt und bleibt so banal wie Heintje. In sieben Kapiteln und auf rund 220 Seiten widmen sich Saleh und sein Co-Autor Markus Frenzel der Frage, wie ein „friedliches, angstfreies, gerechtes Miteinander aller 82 Millionen Deutschen in größtmöglicher Harmonie“ gewährleistet werden könne.““

    CANAN TOPCU WILL MEHR
    VON DEUTSCHLAND,
    SOVIEL WIE DIE
    TÜRKIN AYDAN ÖZOGUZ,
    DIE SYRERIN LAMYA KADDOR u.
    DIE IRANERIN NAIKA FOROUTAN
    „Ein Problem bleibt bei Saleh ganz außen vor: dass es nicht damit getan ist, sich als Deutscher zu fühlen, wenn andere einen als solchen nicht akzeptieren – sei es wegen des Namens, der Aussprache oder des Aussehens.“

    DEMAGOGE SALEH
    TROFFT TROTZDEM
    CANAN TOPCUS
    TÜRKENHERZ:
    „“Vielmehr findet Saleh, dass der deutschen Sprache eine „Frischzellenkur“ gut bekommt, die ihr Autoren mit sogenanntem Migrationshintergrund verabreichen. Die neue deutsche Leitkultur brauche nicht nur ein „modernes, weltoffenes und kreatives Deutsch“, sondern müsse auch Mehrsprachigkeit als eine Bereicherung ansehen.““

    STREIT UM DIE BEUTE
    DEUTSCHLAND

    SALEHS LANDNAHME
    QUALIFIZIERT DIE
    EIFERSÜCHTIGE TOPCU
    MIT „EINSCHLEIMEREI“ AB:
    „“Und so manche Formulierung peinlich anbiedernd – beispielsweise, wenn Saleh immer wieder von „uns“ und „wir Deutschen“, von seiner Heimat Deutschland spricht oder seine Liebe zur deutschen Schlagermusik bekundet.““
    SO SIND DIE TÜRKEN:
    SIE GREIFEN OHNE
    VIEL GEZIERE NACH
    DEUTSCHLAND!
    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-07/raed-saleh-deutsche-leitkultur-buch-markus-frenzel/komplettansicht

  133. Falls noch jemand ein paar Zettel verteilen will (Drucken lassen ist zu empfehlen)

    Interview mit Isa Gürbüz:
    Isa Gürbüz sieht bereits Eurabia vor dem inneren Auge: Die Anzahl kinderreicher Muslime würde schnell wachsen, die Macht übernehmen und mit der Verfolgung anfangen, glaubt er. «Was heute im Nahen Osten geschieht, wird auch hier in Europa passieren.»

    https://www.docdroid.net/F0vSUby/was-im-nahen-osten-geschieht.pdf

  134. Ein AFD-Mitglied schei.t seine eigene Partei an und verhindert damit möglicherweise eine Teilnahme an der BW in NRW. Wie blöd ist der Typ eigentlich? Oder ein U-Boot?

  135. Es gibt eine ganz einfache Art wie man die islamische Gebärfreudigkeit in Grenzen halten kann: Streichung aller Sozialleistungen!
    Man muss sich mal vorstellen was diese rassistischen Moslems von sich geben: Für sie sind wir nur noch ihre Butler, die ihnen (noch!) den Trog füllen. Diese Undankbarkeit ist unerträglich. Deutschland hat ihnen akademische Abschlüsse, politische Ämter und Macht gegeben. In keinem anderen Land hätten sie das so erreichen können wie hier. Zu verdanken haben sie es dem demokratischen und säkularisierten Staatswesen, das sie heute am liebsten heute als morgen gegen die Sharia eintauschen möchten. Dankbarkeit sieht anders aus. Die Zuwanderung aus diesen Kulturkreisen muss gestoppt und umgehend eine Remigration gestartet werden.

    Ich für mich sehe allerdings Deutschland schon als erledigt an. Ich weiß, dass das hier nichts mehr gibt! Obwohl die Deutschen sehen was passiert und ebenfalls erkennen, dass die Neuankömmlinge alles andere als hilfesuchend und demütig sind, werden sie wieder das System Merkel im September abnicken. Wem selbst ein Kreuz an der richtigen Stelle ein zu großes Wagnis ist, der hat es eigentlich auch nicht anders verdient…

  136. https://presse.wdr.de/plounge/wdr/programm/2017/07/20170724_keine_wahl.html
    http://www1.wdr.de/fernsehen/keine-wahl/index.html
    Zu dieser unsäglichen Werbeveranstaltung der Staatssender-medien für Ditib- Türken ist eigentlich nicht u fragen, warum Millionen hier kein Wahlrecht haben nur weil sie keinen deutschen PASS HABEN; SONDERN WARUM ÜBERHAUPT SO VIELE SO LANGE HIER SEIN KÖNNEN OHNE PASS.
    Zudem HÄTTEN diese wählen können, wenn sie denn die ihnen eh schon hinterher geworfene deutsche Staatsbürgerschaft auch annehmen wöllten. Wollen die aber nicht, weil die ihren türkischen Pass nicht abgeben wollen.
    Nein – die wollen alles. Eigentlich ist es ganz einfach : Alle, die hier leben und die Mindestvoraussetzungen erfüllen ( . B. Deutsch können) und lange hier leben UND arbeiten MÜSSEN DEN Pass nehmen oder ausreisen – da diese offenbar mit D nichts verbinden sondern ihrem Heimatland verbundener sind.
    Andere Länder bieten denen sowas nicht mal an und nach 3 Monaten ist Sense.
    Wer sich dann für D entscheidet, kann auch wählen. So what ?

  137. Wenn ich(wir) mal ein Kind bekommen, dann wird es blond und blauäugig werden. Darauf sind wir stolz!
    So wie wir es seit Generationen sind, stolz Deutscher zu sein.

  138. DIE LINKE „BERLINER-ZEITUNG“,
    WIE DER „BERLINER-KURIER“
    EIN EX-DDR-BLATT, JUBELT
    RAED SALEH u. SEINEM
    TRAKTAT ZU:

    „Raed Saleh
    Anti-Sarrazin wirbt für eine neue deutsche Leitkultur“
    von Jan Thomsen
    „Neulich sprach Thilo Sarrazin ihn an, auf dem Berliner „Hoffest“ am Roten Rathaus. Lass uns ein Streitgespräch führen, schlug der als Islamverächter und Teilzeit-Eugeniker spät bekannt gewordene Ex-Bundesbanker vor…

    Raed Saleh hatte vor Jahren versucht, Sarrazin aus der gemeinsamen Partei ausschließen zu lassen – wegen fremdenfeindlichen Thesen. Das gelang nicht…

    Saleh sieht sich dagegen als Visionär. Er wirbt für eine „neue deutsche Leitkultur“, basierend auf Menschenwürde und Toleranz. Und er hofft, damit in schwierigen Zeiten eine konstruktive Debatte anzustoßen. Eine, die Sarrazin vergessen macht. – Quelle: http://www.berliner-zeitung.de/27973654 ©2017

    „Er singt Schlager, auswendig und laut, liebt Heintje und Reinhard Mey. Bei Schweinesalami aber hört Salehs „deutsche DNS“ auf“
    OBWOHL ER DIESE,
    UNGESCHÄCHTETES
    u. SOGAR AAS ESSEN DÜRFTE
    KORAN 2,173 + 5,3 + 6,145
    Macht ihn das weniger deutsch? Der SPD-Politiker hat diese Frage nicht nur für sich beantwortet. In seinem Buch „Ich deutsch“ formuliert er eine „neue deutsche Leitkultur“. „Wer heute Deutscher ist, das entscheidet der Pass. Was einen Deutschen ausmacht, das müssen wir aber noch definieren.“…

    MOSLEMS MÖGEN JUDEN
    DANN LIEBER ALS CHRISTEN,
    WENN SIE MIT DEN JUDEN
    EINEN KEIL IN DIE
    WIRTSGESELLSCHAFT
    TREIBEN KÖNNEN, WIE
    DAMALS IN „AL-ANDALUS“
    „“Dazu gehört für Saleh auch die aus dem Zweiten Weltkrieg erwachsene Verantwortung, die Deutschstämmige und Migranten annehmen müssen. „Es muss allen hier Lebenden klar sein, dass unsere Erinnerungskultur ihre Heimat betrifft, ihr Zuhause“, schreibt er…““
    http://www.berliner-kurier.de/berlin/leute/raed-saleh-von-einem–der-auszog–die-deutsche-leitkultur-zu-finden-27979856

    DIE KUNDEN-REZENSIONEN
    BEI AMAZON SIND LESENSWERT,
    BESONDERS JENE
    SEINER PAPAGEIEN.

  139. Dieser Artikel wird beim gehorsam erzogenen und gehirngewaschenen Normalbürger nur Widerstand erzeugen. Es ist zu spät, da noch irgendwas zu ändern.

  140. Nicht jeder Urdeutsche ist blond; aber Neger, Araber, Inder, Hindukuscher, Mongolen u. die Mischungen daraus sind niemals Deutsche.
    Bei meiner schwarzwälder Mutter waren es 9 Geschwister, von strohblond, kupferrot, aschbraun bis schwarzhaarig alles dabei, allerdings keine schwarzen Augen u. auch keine lackschwarzen Korkenzieherhaare. Graue, blaue, bernsteinbraune u. graugrüne Augen.

  141. Was Lamy Kaddor, A.Özoguz mit ihren zwei streng islamischen Brüdern und jetzt diese R.Saleh von sich geben, ist nichts Neues für den, der sich damit etwas auskennt.

    Die Ideen, Gedanken und Vorstellungen darüber kann man nachlesen in “ MANIFEST DER VIELEN Deutschland erfindet sich. Um sich nicht abzuschaffen ( Anspielung auf T.Sarrazin ), muß sich Deutschland neu erfinden“.
    Hg:Hilal Sezgin, 230 S., erscienen im Blumenbar Verlag, Berlin

    30 bekannte, überwiegend muslimische Autoren, wie Hatice Akgün, Feridun Zaimoglu, Navid Kermani,
    Forotoun, Ila Trojanow, Sineb El Masrar u.a.m
    Vorwort von Christoph Peters

    Wer diese MANIFEST DER VIELEN gelesen und verstanden hat, den kann auch L.Kaddor, A.Özöguz und auch dieser R.Saleh nicht mehr schrecken.Darin sind die grundlegenden antideutschen Texte versammelt, aus denen sich der antideutsche Haß einer A.Özoguz oder eines R.Saleh gesspeist wurde.
    Hier wird auch zur Abschaffung der deutschen Kultur aufgerufen bzw. die Existenz einer deutschen Kultur explizit verneint.

    LEST EUCH MAL DIES MANIFEST DER VIELEN DURCH !.Gibt es in jeder großen und zentralen Stadtbibliothek.Meistens im Archiv gelagert und muß in der Regel vorbestellt werden.Das Lesen lohnt sich, auch wenn es kein Genuß ist, aber es öffnet auch den letzten unpolitischen Deutschen die Augen, wohin die Reise geht.

    Darin findet ihr die grundlegenden Texte über den Deutschenhass und der Abschaffung der deutschen Kultur. Kaddor, Özoguz und Saleh sind dagegen nur ein schwacher Abklatsch, wenn auch ein gefährlicher.

  142. R.Saleh geboren Juni 1977 in Sebastia, Westjordanland.Besuchte u.a. auch die Lily-Braun Oberschule, an der auch 1997 sein Abitur bestand.
    Abgebrochenes Medizininstudium.1994 Eintritt in die Mitrovski Fast Food.Seit 2005 betreibt eer die mandaro GmbH, die Druckaufträge vermittelt.

    “ Anschließend ein Resenzion aus der ZEIT online
    24.07.2017 Von Canan Topçu
    Raed Saleh: Wir Deutschen

    Raed Salehs Buch über die deutsche Leitkultur kommt über banale Moralappelle nicht hinaus. Nicht jeder Politiker sollte seine Gedanken aufs Papier bringen.

    Raed Saleh: Der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus Saed Saleh. In seinem Buch „Ich deutsch“ formuliert er eine „neue deutsche Leitkultur“.
    Der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus Saed Saleh. In seinem Buch „Ich deutsch“ formuliert er eine „neue deutsche Leitkultur“.
    Nichts gegen Schlagermusik. Raed Saleh beispielsweise mag Heintje. Das gesteht er auf Seite 85 von Ich deutsch. Die neue Leitkultur. Das Buch mit dem – warum auch immer – absichtlich grammatikalisch falsch formulierten Titel ist seit vergangenem Mittwoch auf dem Markt und bleibt so banal wie Heintje. In sieben Kapiteln und auf rund 220 Seiten widmen sich Saleh und sein Co-Autor Markus Frenzel der Frage, wie ein „friedliches, angstfreies, gerechtes Miteinander aller 82 Millionen Deutschen in größtmöglicher Harmonie“ gewährleistet werden könne. Das sei die „Zielvorgabe“ schreibt SPD-Politikers Saleh. Er wurde in Palästina geboren und kam mit vier Jahren nach Deutschland. Inzwischen ist er 40 Jahre alt und hat es vom Mitarbeiter eines Fast-Food-Restaurants zum Fraktionsvorsitzenden im Berliner Abgeordnetenhaus gebracht. Schon als Sechsjähriger, schreibt Saleh, habe er begonnen, sich damit auseinanderzusetzen, was es bedeute, Deutscher zu sein und auch schon gewusst, dass er „genauso“ dazugehöre wie alle anderen.

    Nun hat er sich Gedanken darüber gemacht, wie auch andere Zuwanderer Teil dieser Gesellschaft werden und von Alteingesessenen auch so wahrgenommen werden können. Ein Problem bleibt bei Saleh ganz außen vor: dass es nicht damit getan ist, sich als Deutscher zu fühlen, wenn andere einen als solchen nicht akzeptieren – sei es wegen des Namens, der Aussprache oder des Aussehens.

    Liebe deinen Nächsten wie dich selbst
    Zehn Punkte definiert Saleh als seine „neue deutsche Leitkultur“. Bevor er sich diesen ausführlicher widmet, gibt er im ersten Kapitel einen Rückblick auf die seit 1998 immer wieder entfachte Leitkulturdebatte. Saleh will bessere Vorschläge machen als die anderen Politiker – etwa Friedrich Merz als CDU-Bundestagsvorsitzender im Oktober 2010 oder wie zuletzt in diesem Frühjahr Bundesinnenmister Thomas de Maizière. Moralische Grundlagen sollen laut Saleh in der neuen Leitkultur definieren, welches Verhalten als „gut und richtig“ empfunden wird, und welches als „böse und verwerflich“. Saleh leitet sie von der „goldenen Regel“ ab, die es in allen großen Religionen gebe: „Liebe deinen Nächsten so wie dich selbst“ und „Was du selbst nicht wünschst, das tu auch anderen nicht an“. Viel konkreter wird es nicht. Ja, und das Grundgesetz gehört laut Saleh auch zu der neuen deutschen Leitkultur. Sein Inhalt sei Konsens und daher müsse, wer dauerhaft bei uns leben will, etwa auch die Gleichberechtigung von Frau und Mann akzeptieren. Da gebe es noch Nachholbedarf. Was aber soll mit all den Menschen passieren, die deutsche Staatsbürger sind und sich mit der Gleichberechtigung der Geschlechter nicht anfreunden wollen? Eine Antwort findet sich im Buch nicht.

    Origineller ist immerhin, was Saleh zur Sprache schreibt. Es geht ihm weniger darum, die Beherrschung der deutschen Sprache als Grundlage eines funktionierenden Alltags und friedlichen Zusammenleben zu erklären. Vielmehr findet Saleh, dass der deutschen Sprache eine „Frischzellenkur“ gut bekommt, die ihr Autoren mit sogenanntem Migrationshintergrund verabreichen. Die neue deutsche Leitkultur brauche nicht nur ein „modernes, weltoffenes und kreatives Deutsch“, sondern müsse auch Mehrsprachigkeit als eine Bereicherung ansehen.

    Vieles bleibt banal
    Ich deutsch enthält viel zu viel von dem, was andere über das Zusammenleben von Alteingesessenen und Zugewanderten bereits gesagt und geschrieben haben, und zwar viel differenzierter als Saleh. Zu nennen wären etwa die Literaturwissenschaftlerin Marina Münkler, die über Interkulturalität forscht, und der Historiker Herfried Münkler, die gemeinsam das Buch Die neuen Deutschen verfassten. Was nicht schlimm wäre, wenn Saleh überzeugendere Argumente und Lösungen für die diagnostizierten Probleme liefern würde. Der vom ehemaligen New Yorker Bürgermeister Rudolph Giuliani kopierte Ansatz der Null-Toleranz ist jedenfalls nicht die Lösung aller Probleme mit Delinquenten – schon allein, weil Strafe oft nicht zur Einsicht in das eigene Fehlverhalten führt. Wenig hilfreich ist auch der Hinweis, all denen, die die Spielregeln des Zusammenlebens nicht einhalten, Grenzen setzen zu wollen und ihnen gleichzeitig das Leben in Deutschland schmackhaft zu machen. Konkrete Vorschlägen, wie Zugewanderte dieses Land lieben lernen und sich an die Hausordnung halten sollen, fehlen.

    Geschrieben hat Saleh das Buch mit Markus Frenzel, der laut Verlagsinformationen einer seiner engsten Vertrauten ist. Frenzel ist gleichzeitig der Pressesprecher der Berliner SPD-Fraktion. Vorher war er Fernsehjournalist und Autor weiterer Bücher. Die Berliner CDU fragt derweil danach, ob Frenzel an dem Buch in seiner offiziellen Bürozeit gearbeitet und somit Steuermittel missbraucht hat.
    Die Autoren haben kaum ein aktuelles Thema ausgelassen

    Ganz andere Fragen gehen mir durch den Kopf. Warum hat niemand Saleh besser beraten? Warum hat das Verlagslektorat nicht als Korrektiv gewirkt? Dann wäre das Buch wohl um mindestens die Hälfte gekürzt worden. Kaum eines der Themen, die derzeit in politischen Debatten auftauchen, hat das Autorenduo ausgelassen. Es geht um soziale Gerechtigkeit und Solidarität, Wirtschaft, die Wiedervereinigung des Landes, das Verhältnis zu den Nachbarn und der Welt und um eine „aufgeklärte und friedliche Form von Patriotismus“. Es finden sich Passagen über Rechtsextremismus, gegen den wir bundesweit vorgehen sollten, ohne aber konkrete Vorschläge, wie das erfolgen soll; über den Islam, der „natürlich“ zu Deutschland gehöre, und über die Muslime, die nicht von Imamen aus dem Ausland in Glaubensangelegenheiten betreut werden dürften. Und im letzten Teil des Buches gibt es sogar einen Exkurs zu Fake-News.

    Saleh schreibt: „Wir leben in einem wunderschönen Land, in der Mitte eines ebenso großartigen Kontinents – Europa. Genau das ist der Grund, warum so viele Menschen gerne bei uns leben möchten, warum unser Heimatland zu den beliebtesten und angesehensten Nationen weltweit zählt. Dies müssen wir uns immer wieder bewusst machen.“ Vieles von dem, was das Autorenduo zusammengeschrieben hat, ist so banal wie dieser Abschnitt. Und so manche Formulierung peinlich anbiedernd – beispielsweise, wenn Saleh immer wieder von „uns“ und „wir Deutschen“, von seiner Heimat Deutschland spricht oder seine Liebe zur deutschen Schlagermusik bekundet.

    Wie aber nun das friedliche, angstfreie, gerechte Miteinander aller Deutschen in größtmöglicher Harmonie gelingen soll, bleibt weiterhin abstrakt. Nicht jeder Politiker sollte seine Gedanken aufs Papier bringen. Zum Renommee trägt das, anders als intendiert, nämlich nicht bei „.

  143. lang hier Lebender

    Wahrscheinlich einer der Nichtgewählten, die gern hätten aber nicht durften.

    Aber mal ehrlich: Darüberhinaus hat die AfD bei mir in einem höchst persönlichen Kontakt verschissen. Ich habe ihnen Artikel von mir angeboten, allerdings alle, wie es sich gehört, unter unserem Logo usw. Da sie ihre Seite nicht „komerzialisieren“ wollten, haben sie verzichtet (natürlich dürfen sie es so wie geliefert verwenden, sonst nicht). Die Reaktion zeigt mir (und der direkte Ansprechpartner war ein Prof.), daß auch dort alles mit Wertschröpfern durchseucht ist, mit Leuten, die nicht wissen, was Wirtschaft ist und vor allem daß das Geld nicht wie bei ihnen einfach aus dem Automaten kommt.

    Und ausgerechnet solche Leute müssen von Kommerz reden! Sie greifen die Kohle des Steuerzahlers für Versprechungen ab, Spenden dazu. Völlig ohne Gegenleistung. Und das soll dann kein „Kommerz“sein? Okay, das Geld gibt es für lau, ohne greifbare Gegenleistung.

    An Petry und Weidel z. B. hat mir immer gefallen, daß sie aus der Gruppe der Wertschöpfer stammen (unabhängig von Petrys gegenwärtigen Ausfällen).

    Jedenfalls hat die AfD (auch wegen der Vorfälle in NRW) in mir zu 99,99 % einen Wähler verloren. Grund dafür, daß die Kandidaten noch keine Mitglieder waren, war nämlich diese arrogante Idiotenklausel, zunächst das politische Vorleben zu durchleuchten. Zur Erinnerung: Der hier nicht ganz unbekannte Michael Stürzenberger wollte meines Wissens auch der AfD beitreten, durfte aber nicht… „Die Freiheit“!

  144. lorbas

    Geht doch nix über ein gut geführtes Archiv. Bürlün vor fast acht Jahren:

    Der Tagesspiegel
    vom 12.07.2009, S. 4

    Berlins Tendenz zum Kongo

    Die Stadt zeigt Kennzeichen eines scheiternden Staats. Unser Kolumnist Harald Marten-stein über die postkolonialen Probleme Berlins.

    „Was ist bloß mit Berlin los“, frage ich den Politologen. „S-Bahn kaputt, keine Taxis am Flug-hafen, überall Dauerbaustellen und Staus, Schulsystem kaputtreformiert, brennende Autos, Gefängnisse, aus denen die Gefangenen einfach rausspazieren, Landowsky-Prozeß, Schulden-rekorde, kann man das irgendwie auf einen Nenner bingen?“

    Der Wirtschaftswissenschaftler sagte: „Zitieren Sie nicht meinen Namen. Ich habe eine Theo-rie, aber wenn ich damit herauskomme, werden alle über mich herfallen. Verfallende Infra-struktur, Verfall der öffentlichen Dienstleistungen und Verwaltung, Chaos, kein Gewaltmono-pol des Staates mehr, unkontrollierte Überschuldung, dadurch Erpreßbarkeit durch Investoren, finanzierbar nur noch der laufende Betrieb, überforderte oder korrupte Eliten, an der Spitze des ganzen eine glamouröse und charismatische, aber auch autoritäre Führungsfigur – für uns Poli-tologen sind das klassische Kennzeichen eines scheiternden Staates. Wir reden hier von Soma-lia, Haiti oder Kongo. Verstehen Sie mich richtig, es ist vorerst eine Tendenz, Wowereit ist ja kein Gewaltherrscher, es gibt immer noch Wahlen, es gibt noch eine unabhängige Justiz, in Teilbereichen sogar noch Reste von Infrastruktur und Verwaltung. Aber die Tendenz geht klar in Richtung Staatszerfall.“

    „Nicht einmal der Zoodirektor hat noch seine Affen im Griff. Wie entsteht das?“

    „Der scheiternde Staat ist ein typisches postkoloniales Phänomen. Die Kolonialherren ziehen überstürzt ab, im Fall von Berlin waren das die Westalliierten und die Sowjetunion. Sie hinter-lassen Eliten, die bis dahin eine gewissermaßen schmarotzerhafte Existenz geführt haben, es gibt keine Tradition der selbstverantwortlichen Verwaltung, kein selbstbewußtes Bürgertum, keinen Begriff von Gemeinwohl…“

    Ich sagte: „Wissen Sie, seit Jahren schreibe ich, halb satirisch, Artikel, in denen ich fordere, daß die Alliierten Berlin wieder übernehmen. Wenn ich daran denke, wie gut damals die S-Bahn, die Taxis, die Schulen und all das funktioniert haben, werde ich ganz melancholisch.“

    „Realistischer“, sagt der Politologe, „wäre es, daß der Bund Berlin übernimmt, ähnlich wie in den USA. Von dem üblichen Wechselspiel zwischen Regierung und Opposition ist in Berlin wenig zu erwarten, auch in Somalia und Haiti bringen Wahlen erst mal gar nichts, da muß zu-erst wieder ein funktionierender Staat her, mit Gewaltmonopol, öffentlichen Verkehrsmitteln, Schulen, einem Etat und so weiter.“

    „Angela Merkel macht das nicht“, sagte ich. „Merkel vermeidet unkalkulierbare Risiken. Ich kann mir höchstens vorstellen, daß Wowereit 2013 Kanzler wird, und daß der dann Berlin unter Bundeshoheit stellt.“ Der Politologe lachte.

    Da das Geld in illegale Kuffnucken und Neger investiert wird, dürfte hier Untreue im ganz großen Stil tatbestandlich sein.

  145. Nuada

    Dieser Kommentar ist ein absolutes Highlight in diesem Tal der Ahnungslosen!

    Immer diese Manie, sich selbst als die Durchblicker und die Feindesseite als Vollidioten zu sehen. Du hast die Realität beschrieben. Die Regierungskriminellen warten nur auf die große Krise (hatte Rolly Wolly vor Jahren schon angekündigt), dann können sie zuschlagen!

Comments are closed.