Von L.S.Gabriel | Nachdem nun das Internetzensurgesetz beschlossene Sache ist, die Meinung der Bürger nach Möglichkeit durch Drohungen und staatliche Willkür unterdrückt bis ganz ausgeschaltet werden soll, dreht der deutsche Überwachungs- und Manipulationsstaat erst richtig auf. Das Regime setzt den nächsten Schritt zur Kontrolle über das Internet. Auch Suchmaschinen sollen gesetzlichen Reglements unterworfen wird.

Suchmaschinen wie Google folgen eigenen Algorithmen. Das heißt, sie sammeln Daten ihrer Nutzer, u.a. über die Art der Suche, um so die Ergebnisse zu verbessern. Das mag auch nach einer Art Manipulation klingen, gestaltet aber den Ablauf für die meisten Nutzer effektiver. Fast jeder kennt es, wenn man nach Waren im Internet sucht, bekommt man noch Tage später entsprechende Seitenlinks auf den Bildschirm. Das mag ein nerviger Effekt sein, wenn der Kauf bereits abgeschlossen ist – stellt aber in der Regel kein großes Problem dar.

Nützlich ist es aber vor allem für jene, die sich zum Beispiel aus beruflichen Gründen beim Suchen von Inhalten auf ein spezifisches Fach oder spezielle Inhalte konzentrieren und nicht ungefiltert im Heuhaufen der Informationen ihre Zeit vergeuden wollen. Durch die Algorithmen kommt man so schneller zu Ergebnissen. Nicht nur die gesuchten Inhalte an sich fließen in diese Sammlungen ein, auch jedes „Gefällt mir“ und die Dauer des Verbleibs auf bestimmten Seiten werden verknüpft – auch das macht durchaus Sinn im genannten Zusammenhang.

Der Staat will die Denkrichtung vorgeben

Was den deutschen Kontrollstaat daran besonders stört ist aber auch genau das. Denn so fördern die Suchmaschinen bereits vorhandene Richtungen ihrer Nutzer. Es entstünden sogenannte Echoräume, wie es heißt. Das Einspeisen neuer, anderer Informationen – auch Propaganda – wird so erschwert. Nebeneffekt der Verknüpfungen ist, man kann die Algorithmen nur schwer umgehen, das genau will die Überwachungsphalanx Merkel/Maas aber gerne erreichen.

Offiziell geht es natürlich um den „Schutz“ der Bürger, wenn man, wie der Spiegel aus einem Papier von Heiko Maas zitiert, „Funktionsweise, Grundlagen und Folgen von Algorithmen überprüfen“ können will. Dem Wahrheits- und Zensurminister geht es dabei angeblich darum, Menschen davor zu bewahren von Konzernen wie Google beeinflusst zu werden, auch indem ihre Suche sie in ihrem Denken bestätigt. Und das ist der springende Punkt: Unliebsame Gedankengänge und Schlüsse aus Erfahrungen sollen nicht auch noch durch erfolgreiches Finden von gleichen oder ähnlichen Inhalten bestätigt werden. Zumindest nicht, ohne dass selbige den Filter der Zensur durchlaufen haben.

Schon vor einigen Wochen legte die SPD ein 80-seitiges Positionspapier zur Digitalpolitik und der Regulierung von Plattformen in Bezug auf „Arbeit und Cybersicherheit“ vor. Durch den Einsatz von Algorithmen könnten demnach einmal mehr (Lieblingsbegründung und Totschlagwaffe) „Menschen diskriminiert werden“, denn diese würden Prognosen über menschliches Verhalten erstellen und könnten so deren Entscheidungen beeinflussen, sorgt man sich. Das ist aber doch genau das, was der Überwachungs- und Repressalienstaat gerne selber machen würde – die Bürger hirngewaschen auf vorgegebene Bahnen lenken.

„Diskriminierender Algorithmen“ unterbinden

Dem Ruf nach einer „Kontrollinstanz für Algorithmen“ sollen nun Taten folgen. „Ziel ist ein verlässlicher rechtlicher Ordnungsrahmen, der einen Korridor für Innovationen erhält, jedoch dem Einsatz von potenziell diskriminierenden Algorithmen auch regulatorische Grenzen setzt“, heißt es in dem Papier wortreich. Das muss einem erst einmal einfallen.

Als Schreckensszenario zur Bürgerverblödung müssen einmal mehr die USA herhalten, denn dort würden auch schon Beurteilungen von Bewerbungen durch Algorithmen unterstützt und die Justiz errechnet zum Teil mit Hilfe solcher Programme die Rückfallquoten von Straftätern – was auch diskriminierend ist gemäß sozialistischer Logik. Was dabei herauskommt, sogenannte Psychologen die mögliche Gefährlichkeit von Verbrechern erahnen zu lassen, sehen wir anhand der vielen Fälle schrecklicher Taten von angeblich therapierten oder geläuterten Kriminellen.

Absolute Meinungsgewalt in staatlicher Hand

Worum es tatsächlich geht bei diesem weiteren Straffen der Freiheitszügel ist, die Möglichkeit über das Internet die Kontrolle über die dem Bürger zugängigen Informationen zu erhalten und diese mit eigener Propaganda durchsetzen zu können, um so die Einflussnahme auf das Wahl- und sogar Denkverhalten zu verstärken und in Folge irgendwann die absolute Meinungsgewalt zu erlangen.

Woran der deutsche Überwachungsstaat hier aber scheitern könnte ist, dass er um eine derartige Kontrolle zu bekommen an Firmengeheimnisse der Internetkonzerne gelangen muss und das stellt einen eklatanten Eingriff in den weltweiten freien Markt da. Hier entsteht scheinbar ganz nebenbei auch ein Paradefall für die staatliche Kontrolle privater Betriebe und den Zugriff auf deren Know-how.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

218 KOMMENTARE

  1. Alle nur noch irre Größenwahnsinnige. Zum Glück sind sie dieses Mal nicht aus Österreich.

  2. Maas ein kleines Männlein ohne Charakter, Befehlsempfänger von unserer IM Erika, möchte den Ausdruck Systemhure nicht gebrauchen.

  3. Maas will sicher auch Zugriff auf das Surfverhalten der Internetnutzer.
    Wer öfters PI-News oder andere „Hass-Seiten“ aufruft, bekommt Besuch vom StaatSSchutz.

  4. Die SPD mit Anhang unter ihrem Linken Führer Mielke-Maas wir in die Geschichte eingehen❗ :cryl:
    Aber den Widerstand gegen die Linke (der Linke Islam-Freund Hitler war der Berühmteste ) wird dadurch nur steigen ❗ 😎

  5. was der Genosse Minister andauernd bloß immer nachsehen, inspizieren, begutachten, prüfen und unter Kontrolle bringen will, verstehe ich nicht, aber da bin ich wohl nicht der einzige der das nicht versteht, denn, …. heute schon gelacht ? …hier klick ?

  6. Nach Zensurgesetz will Maas die Kontrolle über Google und Co.

    Und ich will die Kontrolle über meine Grundrechte von diesem schmallippigen Giftzwerg zurück.

  7. Ich frage mich ja schon längere Zeit: Seit wann eigentlich unterliegen US-amerikanische Firmen wie Google, Facebook & Co. deutschem Recht?

    Wäre ich dort Chef, würde ich dem Bundeszensurminister einfach nur entgegnen: „Who cares?“ – „Was juckt’s mich?“ Das Internet heißt INTER-Net, weil es international funktioniert. Dazu braucht niemand ein Patent Seiner allerdurchlauchtigsten kurfürstlichen Gnaden Heikos des Maaslosen. Flinten-Uschi alias „Röschen“, Heikos Amtsvorgängerin im Geiste, hat sich seinerzeit mit der Forderung nach Internetsperren ja auch schon nach Kräften blamiert.

    Schlimmstenfalls wären evtl. vorhandene Niederlassungen in Deutschland oder sonstwo in der EUdSSR betroffen. Die würden dann halt geschlossen, folglich auch keine Steuern mehr nach Absurdistan liefern, und aus die Maus. Aber so weit können Sozis ja nicht denken.

  8. Wenn er meint……….drollig finde ich nur , das der Rest der Menschheit progressiver denkt. Aber , inzwischen tu die Deutschen sogar dem Rest der Menschheit leid. Welch Wandlung. ………

  9. Wer türkische Kuffnucken als Invasoten ins Land holt, darf sich über die Folgen nicht wundern!

  10. Und das deutsche Volk braucht endlich die absolute Kontrolle über die angeblichen VOLKSVERTRETER, die mehr verraten als vertreten.
    Hoffentlich tritt das Restvolk mal richtig hin, wenn es im September denn schon darf. Nur müssen sich aus diesem Volk auch welche trauen, mit zu kontrollieren, wenn es um die Wahlschmiererei.
    Schon wenn man solche Meldungen vor die Augen bekommt, schwillt der Hals barbarisch an.

  11. Ah ja, jetzt sind sogar die Algorithmen potenzielle Nazis.

    Die ticken doch alle nicht mehr ganz sauber.

    Erstens hat ein Algorithmus kein Bewusstsein und ist kein Lebewesen. Der funktioniert oder tut es eben nicht. Das ist eine rein mathematische, leblose und materiell noch nicht mal richtig existente Sache.

    Zweitens sollen die mit ihrem „Antidiskriminierungs“-Mist endlich aufhören. Diskriminierung ist die auf- und abwertende Unterscheidung anderer Lebewesen (und streng genommen auch Dingen, also allem auf der Welt) anhand bestimmter Kriterien, die für das „diskriminierende“ (lies: Unterscheidende) Individuum in einer bestimmten Frage von Bedeutung sind.

    Kurzum: Diskriminierung ist das Normalste auf der Welt und das weiß jeder, der nicht mit dieser pseudohumanistischen Sche*ßideologie im Westen dieser Tage in Berührung gekommen ist (oder sich aus ihr befreien konnte).

    Und wenn die Präferenzen (in was für einer Angelegenheit auch immer!) einer Person bei der Suche im Internet durch Algorithmen effizienter gestaltet werden können, dann ist das als technischer Fortschritt zu begrüßen und nicht als „diskriminierendes“, potentiell „rääächtes“ Hexenwerk zu sehen, das eingedämmt werden muss.

    Mal ganz davon abgesehen, dass man mit der „Kontrolle“ von Algorithmen eben höchstens die angesprochene Effizienz einer Internetsuche einschränken kann, jedoch schafft man damit nicht die Präferenz des Individuums selbst ab. Das zu denken, wäre bzw. ist einfach nur größenwahnsinnig.

  12. Kommentare löschen gefährdet nicht das Geschäftsmodell von Facebook, Firmengeheimnisse rausrücken allerdings schön deswegen wird aus den USA ein gepflegtes fuck you an den Gernegross gehen.

    Ab davon dass der Justizscheisser mit seinen 08/15 Informatikern die er zur Hand gar nichts damit anfangen kann, das sind Millionen Zeilen Code an denen topbezahlte Leute bei Google sitzen, anzunehmen IT-Versager für die es nur zu einer Staatsstelle reicht könnte damit auch nur ansatzweise etwas damit anfangen ist illusorisch

  13. Wunderte mich schon, dass ihr es noch nicht kommuniziertet.

    Kontrolle durch einen Konzern ist kritisch.
    Kontrolle durch einen Staat ist tödlich.

    Was wohl der liebe Oscar zu seinem Gewächs sagt?

    Jedenfalls las der kleine Heiko seinen Orwell. Und das Buch scheint ihm sehr gefallen zu haben.

    Was machen wir denn später, wenn er mal seine Meinung wechselt, sei es aufgrund der Tageslaune?
    Hoffentlich sind wir dann auf seinem aktuellen Meinungsstand. 🙂

    Stets fernhalten von kleinwüchsigen Männern!

  14. der 156 cm kleine Heiko Maas ist vor freier Meinung genauso ängstlich,wie der kleine Josef Goebbels seinerzeit.
    Der Goebbels hatte die Meinungsfreiheit komplett abgeschafft und Heikolein ist auf dem besten Wege,dem Joseph nachzuaffen.
    Mal sehen,ob uns dieser Zensurzwerg uns ab September noch erhalten bleibt?

    Ich gehe mal davon aus,dass die SPD so abgestraft wird,dass diese in die Opposition müssen.
    Klar ist leider,dass Merkel uns vorab erhalten bleibt,aber wenn dieser gefährliche Zwerg vom Wähler in die Wüste geschickt wird,ist dies ja schon mal ein Etappensieg!

  15. AUCH MIT BARGELD GIBT ES BALD DIE VOLLSTÄNDIGE KONTROLLE BEI GELDSCHEINEN !!!!!!

    Funkchip in Banknoten
    Geldscheine können bald ferngesteuert entwertet werden !!

    Schlechte Nachrichten für Bankräuber und Geldfälscher: Unsere Banknoten könnten bald mit einem Chip ausgestattet werden. Somit wäre es möglich, einzelne Geldscheine zu orten und aus der Ferne zu entwerten. Entwickelt wurde das System vom österreichisch-deutschen Unternehmen EDAQS, heißt es in der Presse im Alpenstaat.
    DAS AUCH VON NORMLEN MENSCHEN JEDER GELDSCHEIN GEORTET UND GELÖSCHT WERDEN KANN WIRD NICHT GESAGT !!
    Funktionieren soll das System mit einem sogenannten RFID-Chip (Radio Frequency Identification), der in die Geldscheine integriert wird. Die Note wird dann im Geldsystem „Dice-Cloud“ registriert und erhält eine ID.

    Die Privatsphäre der Nutzer bleibt laut Hersteller wie beim heutigen Bargeldsystem gewahrt. „Wir haben den Datenschutz stets eingehalten und unser Konzept darauf ausgerichtet“, heißt es auf der Website von EDAQS. Gleichzeitig soll die Methode nicht nur Geldfälschern das Leben schwer machen, sondern könne auch die Finanzierung von Terrorgruppen verhindern, weil man die Scheine aus der Ferne deaktivieren kann.
    „Neue Ära des Bargeldes“

    „Mit Dice betreten wir eine neue Ära des Bargeldes“, sagt Daryl de Jorí, einer der Gründer der Firma. „Wir sind zuversichtlich, dass es den Einfluss der heutigen Banknoten ändern wird.“

    DIE „ELITEN“ MÜSSEN SCHLEUNIGST WEG !!!

    http://www.t-online.de/finanzen/boerse/news/id_74134666/geldscheine-koennen-bald-per-funk-entwertet-werden.html

  16. Wir brauchen kein „Internet-Zensurgesetz“ und auch kein digitales AGG in Form eines „Antidiskriminierungsgesetz“, Herr Maaslos

    Was wir brauchen, Herr Maaslos, ist ein Justizminister, der einfach nur bereits bestehende Gesetze beachtet und diese dann ggf. auch anwendet – dann nämlich wären wir schon ein ganzes Stück weiter. Leider aber ist in ihrem Hause ein solcher Minister weit und breit nicht zu sehen…

  17. Witzig, wenn man bedenkt, dass die besten Sachen von diesen Dödels selbst ins Netz gestellt werden. Der Blödsinn des Doppeleinhorns hätte allein durch das Ministerium nie so schnell verbreitet werden können, so war es zum Abschuss freigegeben.

    Nichts wirkt besser, als einen Parteitag der GRÜNEN Jugend zu verbreiten, Benimmregeln an Schulen oder in Bädern, damit die Neubürger nicht beleidigt sind, usw.

    Es reicht, wenn man die Meldungen, die man gerne im Halbdunkel halten will, einfach ans Licht zerrt.
    Sie können ja schlecht ihre eigenen Meldungen sperren.

  18. Der bekommt zuerst vom Verfassungsgericht was auf die F****,wegen des Zensurgesetzes; und das neue,geplante Gesetz, wird sicher nicht mehr in dieser Legislaturperiode, das Licht der Meinungsdiktatur,erblicken.
    Man kann nur hoffen,daß dieser Schrat bald in der Versenkung verschwindet,abgewählt und abgestraft,vom Wahlvolk.
    Was ist aus dieser,einst demokratischen Partei,nur geworden,man kann sich nur noch vor Ekel schütteln,andererseits sind die Grünen Khmer,ja auch zur Verbotspartei mutiert.

  19. In solchen „Echoräumen“ befinden sich Wähler von Merkellinksgrün und zugehörige Medien schon lange, lange noch vor Google waren die dort. Diesen auch als „Rotweingürtel“ bekannten Echoraum kann man sich als eine Art Gummizelle vorstellen, wo Leute tatsächlich rein gar nichts mehr merken. Ab und an kommt da mal einer rausgeplumpst, fällt dann in das böse Internet und ist maaslos schockiert. Hyperventilierend wird dann um Verbote gebettelt.

  20. Wer pi nicht kennt könnte denken dies sei eine Satireseite. So viel Diktatur in nur ein paar Tagen;)

  21. Lisa, „der 156 cm kleine Heiko Maas“ – ist das ihr Ernst- 165cm ok. – aber 156cm?????

  22. Den Spieß mit dieser ganzen Anitdiskriminierungscheiffe kann man doch prima umdrehen und die zuständigen Stellen mit Klagen zukleistern. Ad hoc fällt mir da Sure 8, Vers 55 ein: “Siehe, schlimmer als das Vieh sind bei Allah die Ungläubigen, die nicht glauben.”

  23. Leute wehrt Euch geht auf die Strasse und zeigt den Politik Verbrechern die kalte Schnauze. Nehmt den erbärmlichen Maas politisch auseinander. Schaut auf seinem PC ob Ihr da was verbotenes findet,bin mir sicher der hat Dreck am Stecken und dann nehmt Ihn medial auseinander. Wein Saufen und Wasser predigen das ist Maas & Co.

  24. Ich finde, es sollte nicht immer auf dieses Männeken eingedroschen werden, es tut nämlich nichts anderes, als was Angela Merkel ihm aufträgt. Die Bundeskanzlerin bestimmt die Politik, er führt aus.

  25. Ab wann grefit eigentlich Artikel 20 des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland?

    (1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.

    (2) 1Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. 2Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.

    (3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.

    (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

  26. Die könnte dann aber im Extremfall deutschen/europäischen Unternehmen verbieten Gelder an Google & Co. zu zahlen (für Werbung) und das würde Google natürlich sehr wehtun.

  27. Nach dem, was ich gestern im Radio hörte, ist es nicht nur Maas. Die EUdSSR will Google knebeln. Maas ist nur der Erfüllungsgehilfe. Google muss eine Milliardenstrafe zahlen, weil die Suchergbenisse angeblich nicht „verbraucherfreundlich“ sortiert werden.

  28. Dieser Mann ist gefährlich. Wenn der könnte, wie er wollte, hätten wir hier ab nächster Woche ein Internet, wie es irgendwo zwischen dem in China und der Türkei anzusiedeln wäre.

    Hatte erst letztens bei meinem Twitterkonto gesehen, dass zwei andere Nutzer, denen ich folge (einer aus den USA, einer hier aus D), spezifisch hier in Deutschland nicht mehr angezeigt werden können (und da wurde nichts justiziables o.ä. geschrieben). War dann in den Benelux-Staaten und zack, alles wurde dort wieder angezeigt.

  29. Steht ja im letzten Nebensatz: „… wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.“ Und wann das der Fall ist, das entscheidet (wenn ich mich richtig entsinne, ohne jetzt beim „bösen“ Google zu spicken) laut Verfassungsrichter Voßkuhle der Angeklagte selbst. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

  30. An alle, die nur immer ab 2015 rechnen (warum eigentlich?)

    In Deutschland leben mehr als zehn Millionen Ausländer

    https://de.yahoo.com/nachrichten/deutschland-leben-mehr-zehn-millionen-ausl%C3%A4nder-065237511.html

    oder ein besserer Blickwinkel: (Stand Sept. 2016)

    Etwa 21 Prozent der Menschen in Deutschland hatten bei ihrer Geburt keinen deutschen Pass oder haben ausländische Eltern. Nie zuvor war dieser Wert so hoch.

    http://www.zeit.de/gesellschaft/2016-09/migrationshintergrund-statistisches-bundesamt-bevoelkerung-deutschland-anstieg

    Dazu die Dunkelziffer beachten, was es ja nicht besser macht.

  31. Wir brauchen ein Ende der Diskriminierung der deutschen Bevölkerung, Herr Maas! Alles andere führt in den Massenmord, in der Gänze der Erweiterung in dieses widerliche und völlig überflüssige Weltkrieg-3-Szenario zu Gunsten der Transatlantiker. Wer sich daran beteiligt, der macht sich so schuldig, daß er sich davon niemals mehr reinwaschen kann.

  32. Der abgebrochene Meter mit Ambitionen auf den Posten des Reichspropagandaministers macht sich weiterhin Illusionen das er nach September noch einen Job hat.

  33. Hier geht es nicht um Algorithmen, sondern um Programme. Ein Algorithmus ist im Prinzip nichts anderes als eine Handlungsvorschrift, eine Abfolge von Einzelhandlungen, die zu einem bestimmten Ziel bzw. Ergebnis führen sollen. Ein Ziel kann allerdings stets über verschiedene Wege erreicht werden, d.h. man kann ein Programm, das etwas ganz bestimmtes tun soll, über verschiedene Algorithmen realisieren. Was unsere Politkomiker und allerlei Selbstdarsteller und Durchdrücker in den Medien und allen möglichen anderen Bereichen meinen, sind Programme und nicht Algorithmen!
    Traurig, dass so etwas in dem mittlerweile 82 Mio Volk der früheren „Dichter und Denker“, das auch vor allem berühmt war für seine technischen und wissenschaftlichen Leistungen (lang, lang ist’s her) scheinbar keinem mehr auffällt!

  34. Wer in Deutschland Geschäfte macht muss sich an deutsches Recht halten, das gilt seit den 90gern auch im Internet.

    Zum Thema Internetsperren : Altermedia wurde in Russland abgeschaltet und die Betreiber in Deutschland verknackt es gibt auch eine ganze Reihe von Seiten auf die man nur noch mit Tor oder ähnlichen Mitteln drauf kommt weil sie eben in Deutschland gespert sind.

  35. Ein Männlein sitzt im Reichstag…

    Ein Männlein sitzt im Reichstag, nicht still noch stumm.
    Den Wald sieht’s nicht vor Bäumen, zum Schämen dumm!
    Sag, wer mag das Männlein sein,
    das da so salbadert fein?
    Wer ist an Bosheit groß wie an Größe klein?

    Ein Männlein sitzt im Amt mit gewaltger Macht.
    Doch fängt es an zu reden, ganz Deutschland lacht.
    Einst hieß es: Wem Gott ein Amt
    gibt, dem gibt er auch Verstand.
    Falls das stimmt, dann gewiß nicht im deutschen Land.

    Begegnet es dem Volke, dem bösen Pack,
    ruft dieses ihm entgegen: „Hau ab, hau ab!“
    Eilend flieht das Männlein hin
    in der Luxus-Limousin;
    darüber ich nur lache und feixend grien.

    Das Männlein sch€!ßt gewaltig aufs Grundgesetz;
    und wer nicht seiner Meinung ist, der verhetzt!
    Mag die Meinung frei auch sein,
    doch die Rede niemals, nein!
    Wagst du, zu widersprechen, dann fährst du ein!

    Das Grundgesetz manch Rechte uns garantiert;
    doch wer sie auch beansprucht, wird denunziert.
    Freiheit der Information
    zählte dazu lange schon,
    ehe jenes Männlein bestieg den Thron…

  36. @Eurabier 3. Juli 2017 at 16:44
    Es wird die Zeit kommen, wo das keine Rolle mehr spielt. Die Saat ist gelegt, der Krieg mit genau diesen Bildern wird bald hierher kommen. Die Spreu wird vom Weizen getrennt werden.

  37. Wie hätte Euer Leibhaftiger wohl damals reagiert, wenn damals Anhänger der BUNT-Bolschewisten die Bombardierung Dresdens gefordert hätten?

  38. Wer hört diesem geistigen *Unter-Nazi und seiner verlogenen Entourage eigendlich noch zu?

    *Satire

  39. Unsere Enkel und Urenkel werden fragen: Wie konnte es geschehen, daß solche Flachzangen ein ganzes Volk in den Griff bekommen.

  40. OT

    Neues von der Negerinvasion:

    12 500 Menschen kamen in den letzten beiden Tagen ++ 12 000 sind heute auf dem Weg ++ 83 000 sind bereits gekommen ++ 230 000 werden es Ende des Jahres sein (…)
    Nachdem vergangenes Jahr 180 000 Flüchtlinge Europa über Italien erreicht hatten, wird für dieses Jahr mit insgesamt 230 000 Ankünften gerechnet. Seit 2014 wurden 500 000 Flüchtlinge durch italienische Häfen geschleust.

    Mit tatkräftiger Hilfe der Deutschen Marine und Deutschen NGO.

    http://www.bild.de/politik/ausland/fluechtlingskrise/italien-will-haefen-fuer-fluechtlinge-schliessen-52407238.bild.html

    Hier könnte sich unser Verbotszwerg doch mal so richtig austoben: Einfach die NGO samt Negern verbieten. Sollte für diesen tollen Hecht doch ein Leichtes sein… :))

  41. Man sollte es den Behörden mit dem Zugiff auf den privaten PC + das handy auch nicht zu leicht machen. Immer ein VPN nutzen oder über den Tor Browser surfen.
    VPN Anbieter gibt es für kleines Geld, die Bedienung ist mittlerweile sehr leicht geworden. Es ist sehr schwierig und vor allen Dingen sehr langwierig, jemanden hinter einem VPN zu „enttarnen“. Der Aufwand für die Behörden ist sehr groß.Gleichzeitig kann man auch sein handy mit einem VPN verschlüsseln und das kostet nichts extra. Oder man surft halt über den TOR Browser und warum muß es Facebook sein wo man seine Kommentare ab gibt ? Geht doch zu VK.com.
    Möglichkeiten gibt es viele nur nutzen sollte man sie !
    Ich hab nichts zu verbergen, aber ich habe was dagegen das alles was ich schreibe mitgelesen und evtl. zensiert wird. Im Sommer werde ich AFD wählen, hoffentlich bekomme ich jetzt keinen Stress mit Herrn Maas, weil ich das hier öffentlich kund tue.

  42. Dann gehen wir halt nach Russland. Putin wird es schon machen. Da kommt der Zwerg nicht ran.
    Scheinbar ist der Zwerg physisch angeschlagen und eifert einer Sache nach die wir vor 83 Jahren und dann später schon mal hatten. Da ist wahrscheinlich einer aus dem Grab entstiegen und neu belebt worden. Frankenstein lässt Grüßen.
    Satire !
    Alle in den Beispielen erwähnten Personen und Firmen sind rein fiktiv und jegliche Ähnlichkeit mit bestehenden Personen und Firmen ist rein zufällig.

  43. Ich halte die Kontrolle von Algorithmen für extrem wichtig. Die Bürger haben bereits bewiesen, dass sie kein Bewusstsein für die Gefahren individueller Nutzerdaten-Analysen besitzen. Sonst würden sie Facebook meiden, wie der Teufel das Weihwasser. Also müssen sie durch den Staat davor geschützt werden.

    Dass das jetzt von Maas und Genossen reguliert werden soll, steht auf einem anderen Blatt Papier. Dem vertraue ich nicht mit zur nächsten Straßenecke. Welche alternativen Motive mit der Ausgestaltung noch verfolgt werden, wird wohl nicht offen kommuniziert werden, denn es könnte die Bürger beunruhigen.

  44. Wenn es dem hochverräterischem Regime gelingen sollte, noch weitere 4 Jahre in Deutschland schwerste Politverbrechen begehen zu können wird FDJ-Funktionärin und SED-Unterstützerin Merkel unseren Staat in den offenbar von ihr geliebten Unrechtsstaat ‚DDR‘ zurück verwandelt haben. Zusätzlich dazu wird sie, anders als ihre Vorgänger Ulbricht und Honecker, auch das Deutsche Volk weitgehend zerstört haben.

    Merkel darf nicht durch Wahlen, sondern durch die Justiz neutralisiert werden! Bringt diese Frau endlich ins Gefängnis, zusammen mit ihren Genossen.

  45. Wer Sprache und Denkfiguren des Todfeindes übernimmt, hat den Kampf schon verloren, bevor er überhaupt in den Ring gestiegen ist.
    Ohne zu Unterscheiden (lat. discriminare), zwischen Warm und Kalt, Eßbar und Giftig, Männlein und Weiblein, Freund und Feind, Naß und Trocken usw. ist jedes Lebewesen dem sicheren Tode geweiht. „Du sollst nicht diskriminieren“ hieße in saloppes Deutsch übersetzt „Stirb, du Hund!“

    „DISKRIMINIERUNG, die elementare Technik der Schaffung und Aufrechterhaltung einer Kultur. Die Kulturtugend schlechthin. Abwertende Unterscheidung des Häßlichen vom Schönen, des Bösen vom Guten, des Falschen vom Wahren, des Schädlichen vom Nützlichen, des Kranken vom Gesunden. Die Diskriminierung ist die grundlegende Fähigkeit, die menschliches Handeln auf den Gebieten der Kunst, der Religion, des Wissens, der Wirtschaft und der staatlichen wie bürgerlichen Ordnung der Gemeinschaft erst ermöglicht. Der gesetzliche Zwang zur Nichtdiskriminierung ist der öffentliche Terror, der die Kulturzerstörung durchsetzt.“

    Reinhold Oberlercher, ABC der politischen, ideologischen und sozialen Begriffe

  46. Am alten Fritz dürfen Sie sich messen, Herr Maas. D i e s e r kleine Mann hatte moralisches Format:

    „Mein Rock war von Schüssen durchbohrt. Zwei Pferde sind mir unter dem Leib gefallen. Mein Unglück war, daß ich noch lebte. Von 48.000 Mann hatte ich keine 3000 mehr.
    Hat man alles verloren an Hoffnung und Licht, so wird das Leben zur Schande, der Tod zur Pflicht.“
    Friedrich der II.

    Denken Sie im Ernst, daß Sie diesem Mann das Wasser reichen könnten?

  47. „Scheinbar ist der Zwerg physisch angeschlagen und eifert einer Sache nach die wir vor 83 Jahren und dann später schon mal hatten.“

    Nanu? Ist Maas etwa auch so ein Nationalist, will er für ein starkes, unabhängiges Deutschland kämpfen, tritt er vielleicht sogar für den Austritt aus den Vereinten Nationen, der NATO, dem Euro und der EU ein?

  48. He, Zwerg ich hab’s schon hundertmal geschrieben. Da kommst du nicht dran !
    Alle Fassungen, such dir was aus.

    —————————Heute verbreitete Fassung

    1. Die Gedanken sind frei,
    wer kann sie erraten,
    sie fliehen vorbei
    wie nächtliche Schatten.
    Kein Mensch kann sie wissen,
    kein Jäger erschießen,
    es bleibet dabei
    die Gedanken sind frei.

    2. Ich denke, was ich will,
    und was mich beglücket,
    doch alles in der Still,
    und wie es sich schicket.
    Mein Wunsch und Begehren
    kann niemand verwehren,
    es bleibet dabei:
    die Gedanken sind frei.

    3. Ich liebe den Wein,
    mein Mädchen vor allen,
    sie tut mir allein
    am besten gefallen.
    Ich bin nicht alleine
    bei meinem Glas Weine,
    mein Mädchen dabei:
    die Gedanken sind frei.

    4. Und sperrt man mich ein
    im finsteren Kerker,
    das alles sind rein
    vergebliche Werke;
    denn meine Gedanken
    zerreißen die Schranken
    und Mauern entzwei:
    die Gedanken sind frei.

    5. Drum will ich auf immer
    den Sorgen entsagen
    und will mich auch nimmer
    mit Grillen[Anm. 3] mehr plagen.
    Man kann ja im Herzen
    stets lachen und scherzen
    und denken dabei:
    die Gedanken sind frei.

    —————-Fassung um 1800

    1. Beleget den Fuß
    Mit Banden und mit Ketten
    Daß von Verdruß
    Er sich kann nicht retten,
    So wirken die Sinnen,
    Die dennoch durchdringen.
    Es bleibet dabei:
    Die Gedanken sind frei.

    2. Die Gedanken sind frei
    Wer kann sie erraten?
    Sie fliehen vorbei
    Wie nächtliche Schatten;
    Kein Mensch kann sie wissen,
    Kein Kerker verschließen
    Wer weiß, was es sei?
    Die Gedanken sind frei.

    3. Ich werde gewiß
    Mich niemals beschweren,
    Will man mir bald dies,
    Bald jenes verwehren;
    Ich kann ja im Herzen
    Stets lachen und scherzen;
    Es bleibet dabei:
    Die Gedanken sind frei

    4. Ich denk was ich will
    und was mich erquicket,
    Und das in der Still
    Und wenn es sich schicket;
    Mein Wunsch und Begehren
    Kann Niemand mir wehren;
    Wer weiß was es sei?
    Die Gedanken sind frei.

    5. Wird gleich dem Gesicht
    Das Sehen versaget,
    So werd ich doch nicht
    Von Sorgen geplaget.
    Ich kann ja gedenken,
    Was soll ich mich kränken?
    Es bleibet dabei:
    Die Gedanken sind frei.

    6. Ja fesselt man mich
    Im finsteren Kerker,
    So sind doch das nur
    Vergebliche Werke.
    Denn meine Gedanken
    Zerreißen die Schranken
    Und Mauern entzwei:
    Die Gedanken sind frei.

    ——————————Fassung von 1856/1865

    1. Die Gedanken sind frei,
    Wer kann sie errathen?
    Sie rauschen vorbei
    Wie nächtliche Schatten.
    Kein Mensch kann sie wißen,
    Kein Jäger sie schießen.
    Es bleibet dabei:
    Die Gedanken sind frei.

    2. Ich denke was ich will
    Und was mich beglücket,
    Doch alles in der Still
    Und wie es sich schicket.
    Mein Wunsch und Begehren
    Kann niemand verwehren.
    Es bleibet dabei:
    Die Gedanken sind frei.

    3. Und sperrt man mich ein
    Im finsteren Kerker,
    Das alles sind rein
    Vergebliche Werke;
    Denn meine Gedanken
    Zerreißen die Schranken
    Und Mauern entzwei:
    Die Gedanken sind frei.

    4. Nun will ich auf immer
    Den Sorgen entsagen,
    Und will mich auch nimmer
    Mit Grillen mehr plagen.
    Man kann ja im Herzen
    Stets lachen und scherzen
    Und denken dabei:
    Die Gedanken sind frei.

    5. Ich liebe den Wein,
    Mein Mädchen vor allen,
    Die thut mir allein
    Am besten gefallen.
    Ich sitz nicht alleine
    Bei einem Glas Weine,
    Mein Mädchen dabei:
    Die Gedanken sind frei.

    Diese Handlungen und Personen sind erfunden. Ähnlichkeiten mit lebenden oder toten Personen sind rein zufällig.
    Ähnlichkeiten mit lebenden Personen sind unbeabsichtigt.

  49. Für mich war Falco allemal ein guter Unterhalter. Und seine oberflächlich besehen großspurige Art war durchaus ironisch durchbrochen.

  50. Oben fehlt was, der kleine Heiko will nämlich noch mehr:

    Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) schlägt eine von der Regierung eingesetzte Digital-Agentur vor, die Regeln im Netz setzen soll. … Er forderte zudem in Anlehnung an das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz ein digitales Antidiskriminierungsgesetz. Es soll verhindern, dass Algorithmen persönliche Daten des Nutzers analysieren und ihn wegen dieser Daten benachteiligen. Dazu zählen Alter, Herkunft und sexuelle Orientierung.

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/bundesjustizminister-maas-fordert-digitales-antidiskriminierung-gesetz-15088974.html

    Noch mehr schöne Posten für Kahane & Co. Und kann mir einer erläutern, wo Mehmet, weil türkisch und schwul, von den Providern diskriminiert wird?

  51. Na, da sollte der Herr Justizminister einmal eingreifen . Das kommt seinem Auftrag doch wohl näher.

    Zwischenbericht: Sonderermittler im Fall Amri bestätigt Aktenmanipulation

    Der Sonderermittler zum Berliner Weihnachtsmarkt-Anschlag, Bruno Jost, hat Manipulationen in Akten der Kriminalpolizei bestätigt. Zugleich verteidigte er aber die Arbeit der Polizei gegen allgemeine Beschuldigungen.
    Versagt habe zudem die zuständige Fachaufsicht. Innensenator Andreas Geisel (SPD) kündigte an, den Zwischenbericht sofort nach der Vorstellung im Internet zu veröffentlichen. (dpa)

    SPD wieder einmal. Da kann sich ja jeder seine Gedanken selber machen !

    http://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/zwischenbericht-sonderermittler-im-fall-amri-best%C3%A4tigt-aktenmanipulation/ar-BBDEz3X?li=AA520o&ocid=spartandhp

  52. OT
    Nochmal zu dem Busunglück in Bayern – da heißt es gerade unten im Nachrichtenband bei n-tv : Die Opfer sind zwischen 66 und 81 Jahre alt. Kurze Zeit später steht denn da : Alle Opfer sind erwachsene deutsche Staatsbürger…wissen die in ihrer Nachrichtenredaktion überhaupt was für ein Wochentag heute ist?…

  53. Wenn die Google- und Fratzenbuch Schlappschwänze sich von diesem „Laufenden Meter“ beeindrucken lassen, dann ist eh alles zu spät.

  54. Systemrelevante Echokammern sind tatsächlich eine Gefahr für die Demokratie.

    Gefahren sind jedoch wieder nicht dort zu finden, wo Maas sie angeblich sucht.
    Kritische Resonanzen, welche das System gefährden, treten nämlich nicht in freien, sondern in staatlichen, zumeist sozialistischen oder nationalsozialistischen Systemen auf und werden heute von der 4. Staatsgewalt (von FAZ bis ARD) gespiegelt und verstärkt.

    Algorithmen von Google sind nicht in der Lage, den Informationsfluss relevant zu steuern, so lange der Leser in einem gesunden System Zugang zu weiteren Medien hat. Das Problem im vorliegenden System ist gerade, dass diese weiteren Medien durch politische bzw. Maas’sche Algorithmen gleich geschaltet und zu einer einzigen Echokammer degeneriert wurden, so dass die freie Meinungsbildung tatsächlich gefährdet ist.

    Ein Bespiel einer Echokammer, die mit maximaler Monotonie monatelang nachgehallt hat, während andere Schwingungen und Meinungen niedergemacht wurden:
    https://www.youtube.com/watch?v=aBgNaEIz3YE

    Das Problem ist somit nicht die Steuerung des Bürgers zu bestimmten Nachrichtenkanälen, sondern die staatliche Gleichschaltung der Nachrichtenkanäle, zur Formung einer einzigen Echokammer, die geeignet ist, den Staat, wie wir ihn kannten, und nicht-konforme Menschen bzw. Dissidenten, wie Solschenizyn oder Baberowski, zu zerstören.

    https://www.nzz.ch/feuilleton/meinungsfreiheit-die-linke-macht-den-menschen-wieder-zum-gefangenen-seines-stands-ld.1295031

  55. Und die Bevölkerung fährt immer noch in den Urlaub als wenn nichts wär´
    Und wenn sie zurück kommen ist die Freiheit weg. Und sie merken es nicht einmal!

  56. Lesenswert.

    „„Mini-Wahr“
    Heiko Maas, wollen Sie Orwells „big brother“ toppen?

    Man kann nur hoffen, dass in Karlsruhe genügend Richter sitzen, die „1984“ kennen, und dass Maas jenseits seines hoffentlich bald endenden Ministeramtes endlich Zeit für Lektüre hat.

    Heiko Maas und George Orwells „big brother“ – zwischen beiden kann es zwei mögliche Verbindungen geben. Erste Möglichkeit: Der amtierende „Bundesminister für Justiz und Verbraucherschutz“ – so seine offizielle Bezeichnung – hat Orwells Roman “1984“ gelesen und fälschlicherweise als Gebrauchsanweisung verstanden. Zweite Möglichkeit: Maas kennt diesen Roman gar nicht, und er will ihn gar nicht kennen. Weil er keine Antenne dafür hat, was Überwachungsstaat und Totalitarismus sind…..“

    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/josef-kraus-lernen-und-bildung/heiko-maas-wollen-sie-orwells-big-brother-toppen/

  57. Hahaha, dieser Kontroll-Freak! Gibt’s denn eigentlich jemanden, der den Heiko kontrolliert? Zum Beispiel seine Frau, wenn er wegen der ganzen Kontrollerei des Landes immer wieder zu spät nach Hause kommt?

    Mal ehrlich – mit so ’ner Frisur und mit so ’ner Brille würde ich ihn morgens erst gar nicht aus dem Haus lassen!

  58. Mein Gott, was ist das für ein Spinner aus dem Saarland…
    Schickt den Clown wieder mal in Zwickau vorbei, damit dem Vogel die Flügel gestutzt werden!

  59. @Heta:

    Mehmet, weil schwul und türkisch, wird aktuell gerade von den Providern NICHT diskriminiert. Wenn er auf die einschlägige Seite mit den Pornos geht, WILL er nämlich genau die Schwulenpornos sehen, die ihm auch aktuell angeboten werden.

    Die „Diskriminierung“ erfolgt erst durch den kleinen Heiko.

  60. @eo
    Danke für den Hinweis auf dieses passende Zitat!
    Habe es mir abgespeichert. 😉

  61. Es geht wahrscheinlich darum : Es sind keine Goldstücke unter den Opfern. Vermute ich mal!

  62. An ALLE!
    Jetzt seid aber mal lieb zu dem Kleinen! Er ist schon ganz blass. Siehe Foto oben!
    Und Natalia, sein größeres Pendant, kann ihm womöglich auch keine Farbe mehr ins Gesicht zaubern. 🙁

  63. Ja. Vor allem obliegt es dem Individuum selbst und dem Individuum allein, welche Kriterien bzw. Merkmale es heranzieht, um eine Person, einen Gegenstand oder eine Situation als für sich selbst wünschens- oder ablehnenswert zu beurteilen.

    Um es einfach zu formulieren: Wenn mir jemand nicht passt, dann passt er mir nicht. Fertig.

    Und da hat mir niemand reinzureden.

    Dieses ganze „Antidiskriminierungs“-Zeug ist – im ursprünglichsten Sinne des Begriffes – absolut unmenschlich.

  64. PI eingibt, soll nur ? bekommen, wer AfD, nur Seiten gegen Rechts, und die Kombi Kriminalität + Flüchtling bringt böse Nazis und unschuldig brennende Mufl-Heime. So erträumt sich Kim Jong Maas die Algorithmen „seines“ Internets in der DDR 2.0.

  65. Wer PI eingibt, soll nur ? bekommen, wer AfD, nur Seiten gegen Rechts, und die Kombi Kriminalität + Flüchtling bringt böse Nazis und unschuldig brennende Mufl-Heime. So erträumt sich Kim Jong Maas die Algorithmen „seines“ Internets in der DDR 2.0.

  66. Maas mit seiner Hass-Politik gegenüber seiner Bevölkerung,
    erübrigt sich nach den BTG- Wahlen von alleine … mit samt seinen unsymathischen
    SPD-Verantwortlichen.

    Die SPD durch ihre antidemokratische, Meinung unterdückende Politik,
    wird dafür eine verheerende Niederlage vom Wähler erteilt bekommen …..

    Und das ist gut so!

  67. Keine Frage – Falco war grossartig:

    „Stella sitzt in Rio – Stella liegt in Tokyo
    Männer fragen sie nach Feuer, nach dem andern sowieso
    Sugar Chris dich sehr vermisst – dein Bein und dein Gesicht
    Du kannst auf mich verzichten-nur auf Luxus nicht
    Womit spielen kleine Mädchen heute, hier und dort und da,
    Und in Tucson, Arizona, in Toronto, Canada?

    Wien, nur Wien du kennst mich up, kennst mich down
    Du kennst mich.
    Nur Wien, nur Wien, nur du allein
    Wohin sind deine Frau’n?“

  68. 1984 – thought control, perfekter als Orwell, Stalin und Goebbels es sich je vorgestellt haben… Sie wollen partout die letzten 20 Prozent Freidenker auch noch einfangen… So wird Neudenk statt orwell’sches Doppeldenk möglich, weil man die widersprüchlichen Fakten einfach verschwinden lassen kann…

  69. Spricht mir aus der Seele! Diskriminierungsrecht ist Eigentumsrecht. Wer nicht diskriminieren darf, ist kein HERR und Eigentümer.
    Ein HERR erklärt sich auch nicht. Dem Müller gestattet man den Zugang zu seinem Anwesen, dem Meier nicht. Basta. Ein großer Teil der Unterscheidungen erfolgt eh über das Kniegelenk. In manchen Fällen könnte man gar nicht mal sagen, warum man den Müller mag, den Meier aber nicht. Ist halt eine Sache des Instinktes.

    Enteignung findet schon dort statt, wo ein Eigentümer als Inhaber eines Unternehmens nicht inserieren darf, daß er für eine bestimmte Arbeit unbedingt einen Kerl und kein Weib einstellen will.

  70. Zum Glück ist dieser Giftzwerg als Minister bald Gechichte ..

  71. Der maaslose Zwerg erinnert mich an Rumpelstilzchen im Maßanzug.
    Allerdings hatte das Original beim Reden nicht immer lässig eine Hand am Pfeifchen, sondern tanzte und gestikulierte mit beiden Händen.

    Heute kontrollier ich,
    Morgen reglementier ich,
    Übermorgen diktier ich !

    Na, ganz so schlimm wie das Original soll der Schöner-Wohnen-Gnom nicht enden.

    Nur da, wo er die, die ihm & Co maas-äh ! mißfallen, hinbringen möchte, sollte er mal längere Zeit behaust werden !

  72. wanda 3. Juli 2017 at 17:35
    Dankbarkeit gegen sein Volk ist die erste Tugend eines Monarchen. »Der alte Fritz«

  73. Die Toleranz in der Gesellschaft muß jedem Bürger die Freiheit sichern zu glauben, was er will. »Der alte Fritz«

  74. @ wanda 3. Juli 2017 at 17:35

    Der alte Fritz war ein kinderloser Schwuli u. kein Mann!

  75. Vermutlich ist Heiko Maas vom Roman „1984“ begeistert, dieser Beschreibung eines totalitären Staates, dessen zynische Politiker und Beamte Macht nur um der reinen, brutalen Macht willen anstreben, und möchte davon soviel als möglich in der deutschen Realität umsetzen.

  76. Irgendwo las ich, dass Maas vermutlich nur ausführt, was Merkel will. Das macht sie doch immer so. Lässt andere die Drecksarbeit machen, damit sie für die Wähler „blütenweiß“ bleibt.

  77. Weder Google noch Facebook oder sonstwer hat den Bürger zu manipulieren, das behält sich das Vierte Reich unter Merkel mit dem Denunziationsminister im Maasanzug vor.

  78. @ Outshined

    „Diskriminierung ist die auf- und abwertende Unterscheidung anderer Lebewesen (und streng genommen auch Dingen, also allem auf der Welt) anhand bestimmter Kriterien, die für das „diskriminierende“ (lies: Unterscheidende) Individuum in einer bestimmten Frage von Bedeutung sind.“

    Glasklare Definition! Wobei die teuflischen Kulturmarxisten ja zwischen den Aufwertung und der Abwertung noch einen nicht gegebenen perversen Bezug herstellen. Wenn ich die Doris aufwerte und an den Traualtar führe, tue ich das in der Regel nicht, um der Monika, der es nicht gelungen ist, mich hinreichend zu bezaubern, eins auszuwischen.
    Und wenn ich als Deutscher in meinem deutschen Vaterland mit anderen Deutschen (biologisch Ähnlichen) zusammenleben möchte und nicht mit Heerscharen von Negern, ist das auch nicht darin begründet, daß ich Negern einen Schaden zufügen will.
    Das Verlangen nach Zugehörigkeit ist eine anthropologische Konstante. Ginge es nach der herrschenden Religionsgemeinschaft der Humanisten, wäre es uns Weißen nur noch erlaubt, uns zu der Großgruppe der sogenannten Möntschheit zugehörig zu fühlen. Eine solche Zugehörigkeit ist aber eine tote Reißbrettkonstruktion, sie findet nur in den Grauen Zellen lebensferner Spinner statt.

  79. Sehe ich etwas anders. Tatsächlich hat der kleine Heiko den Krieg gegen alle „Nearest Neighbour“-Algorithmen erklärt.

    Das Doofe, kleiner Heiko: die funktionieren nicht nur auf dem Rechner – im Rahmen von Programmen. Die funktionieren im „ganz normalen Leben“ genauso. Fragst Du T. Schelling – Neger wollen dort wohnen, wo schon andere Neger sind.

  80. Die können sich einfallen lassen was ihre versifften Köpfe hergeben.
    Nicht meine Parteien , nicht meine Politkasper, nicht meine Regierung.
    Der Widerstand gegen die Politmafia wird immer intensiver und das gilt für 100.000de, nur in meiner Stadt. Die AfD ist prozentual weitaus höher als die „preisgegebenen“ Fake-Zahlen der Meinungsdiktatur.
    Kenne persönlich KEINEN einzigen, der die FDP (siehe deren plötzliche „Popularität“) wählen würde, die AfD zu wählen, wird für sehr viele Bürger zwingend zu einem MUSS erklärt, dachte sehr oft, ich hör‘ nicht richtig. Eine beachtliche Zahl an langjährigen und integrierten Ausländer in Deutschland, schließen sich der Meinung an. Neutrale Wahlbeobachter sind für die kommende Wahl zwingend notwendig, es wird betrogen und manipuliert wo es nur geht.

  81. Da würde ich mich nicht zu früh freuen… Im übrigen wäre es nicht gut, wenn die FDP zusammen mit der Union eine Mehrheit bekäme… …außer, dass die überflüssige FDP vielleicht an den unausweichlichen Euro-Rettungsaktionen der nächsten Legislaturperiode hoffentlich endgültig zugrunde geht…

  82. Die Suchmaschine und der Suchalgorithmen sind teil eines Produkts, das ein Unternehmen am freien Markt anbietet. Wenn Heiko die Algorithmen nicht gefallen, soll er doch eine andere Suchmaschine nutzen oder selbst eine anbieten. Unternehmen vorzuschreiben, wie sie ihre Produkte zu gestalten haben, ist mit der freiheitlich-demokratischen Grundordnung der BRD nicht vereinbar. Vielleicht will er demnächst vorschreiben, dass Autohersteller Autos mit 5 statt 4 Räder bauen müssen ?

  83. Cybersicherheit wollen die ? Das ist ja lachhaft: in der letzten Ransom Software die große Firmen weltweit angegriffen hat, waren große Teile von CIA Spionagesoftware verwendet worden. Aber an die CIA die von dt. Boden aus spioniert, will man natürlich nicht ran und den Namen auch nicht erwähnen. Zuerst hat man gleich wieder die Russen Hacker benannt, dann hat sich rausgestellt, dass das von der Ukraine her verbreitet wurde

    Cybersicherheit: in Zeiten von Bundestrojaner ? Den fasst jemand ab und verwendet das Hintertürchen um Ransomsoftware aufzuspielen oder Virus um die PC weltweit als Sklaven zu verwenden. Sollte ich jemals so einen Bundestrojaner auf dem Rechner haben, werfe ich den unbrauchbaren Rechner persönlich vors Kanzleramt oder in den Garten von Maas

  84. Naja. Auf der Achse des Guten hat eine Autorin geschrieben, dass sie die FDP wählen wird.

  85. Okay, meine letzte Vorlesung in Staatsrecht ist jetzt schon 23 Jahre her aber ich kann mich noch gut daran erinnern dass dieser Artikel KEINEN praktischen Nutzen hat.
    Staatsrechtler sehen in diesem Widerstandsartikel folgende Problematik:
    Alle Deutschen haben das Recht zum Widerstand wenn andere Abhilfe nicht möglich ist gegen jemanden der die verfassungsmäßige Ordnung beseitigen möchte. Solange also andere Abhilfe möglich ist greift dieses Widerstansrecht nicht.
    Ist jedoch keine andere Abhilfe mehr möglich ist dann wurde die verfassungsmäßige Ordnung beseitigt.
    In diesem Fall existiert auch diese Rechtsnorm nicht mehr auf die sich die deutschen Bürger berufen könnten.
    Der Gesetzgeber hatte damals ganz klar die staatsgefährdenden Unruhen der Weimarer Republik vor Augen und wollte diese Zustände verhindern.

  86. Vielleicht könnten Sie in Ihrer Generation und Ihrem Umfeld für die Wahl der AfD werben. Sehr sehr viele Rentner werden vermutlich Merkel wieder wählen.

  87. Es ist ziemlich Wurscht, ob Du als Steuerzahler oder als Stromverbraucher bezahlen mußt.
    Zahlen mußt Du in jedem Fall für jeden Scheiß, den unsere Politiker verzapfen!

  88. und die sind sicher alle in Deutschland gelandet, das merkt man wenn man in Großstädten durch die Strassen läuft oder mit der U-Bahn fährt

  89. Gerade heute muss man aus gegebenem, sehr traurigen Anlass den Zustand und die Arbeit unserer gesetzgebenden Organe und unseres Justizminister wieder mal überprüfen.
    Jeder ehrliche Mensch muss zum Ergebnis kommen:
    MANGELHAFT – UNGENÜGEND – THEMA VERFEHLT – PLICHT VERWEIGERT !!!

    Durch einen Wust an Klima- und Umweltgesetzen werden weder das Klima, noch die Umwelt, oder gar Resourcen geschont, sondern nur die Kosten des Endverbrauchers gesteigert.
    In einer regelrechten Bürgerbekämpfungswut werden Busgeldkathaloge aller Art laufend verschärft und unser deutsches Grundgesetz auf allen Gebieten immer weiter ausgehöhlt.

    Abstandsensoren im Strassenverkehr samt Bremsassistenten für Busse und LKWs ,
    weniger als ein technischer Klacks!!!

    Was wäre gewesen wenn sich diese ach so hoch geschätzte Regierungskoalition samt höchst dotierter Parlamentarier am Anfang dieser Legislaturperiode für die Gesetzeskraft der Abstandsensoren und Bremsassistenten im Strassenverkehr entschieden hätten?
    – und dies genau so schnell wie man sich jetzt für die Schwuchtelehe entschied!!!

    Dann wären heute Abend 48 glückliche Menschen am Gardasee und nicht auf Pathologien und Krankenhäser verteilt!!!

    Mit „vollstem Recht“ werden sich diese kriminellen Parteien und Parlamentarier spätestens zu Beginn der nächsten Legislaturperiode auf ihr Gewissen besinnen und ihre Diäten erhöhen.

  90. Hm das heißt dann wenn ich in Google pi-news suche dann findet Google dann diese nicht sondern zeigt all die schönen Seiten wie Hompage von Angie und CDU?
    Odr wenn ich nach Straftaten von Flüchtlingen suche komme ich dann in Erlebnisparks und zu Eventmanagement oder!?

  91. Vierzig Jahre hatte das Regime eine schöne Maske auf und spielte „Demokratie“ . Kaum war der Widersacher weg, zerbröselte die Maske immer schneller. Dieser Widerling zerstört noch den letzten Rest und zum Vorschein kommt die richtige Fratze. Der hier wanrte schon von über 30 Jahren: https://www.youtube.com/watch?v=u2k4kglsHM0

  92. Friedrich II., König von Preußen:
    “Mohammed war nicht fromm, sondern nur ein Betrüger, der sich der Religion bediente, um sein Reich und seine Herrschaft zu begründen.”

  93. „Maasanzug“?

    Ich dachte, er trägt immer seinen alten Konfirmationsanzug auf.

  94. So wie der Maas kobert … da sieht man doch welches geistes Kind er ist und das Ganze als ein totalitäres System festzurren will. Eine Parallele zum Islam: Die Kobern auch ständig und permanent. Zuerst reden sie von fehlender Toleranz, dann reden sie vom Kopftuch, dann bauen sie eine Moschee, dann sprengen sie Ungläubige und schneiden ihnen die Köpfe ab!

    Was macht Maas heute? Er schneidet heute schon digital die Köpfe von Bürgern ab!!! Von denen die nicht auf seiner Linie sind. Bitte mal kurz Luft holen und über diese Parallele nachdenken.

  95. Man kann hier viele Kommentare lesen in denen man sich über die Körpergröße dieses Zensurministers lustig macht.
    Natürlich ist dies Ausdruck einer tiefen Wut gegenüber einem in dieser Form noch nie dargewesenen links ideologisierten Überwachungsstaat und einer klar erkennbaren Meinungsdiktatur die unter dem Deckmäntelchen der Bekämpfung von Hassrede jede Form von Regierungskritik bekämpfen bzw unterbinden möchte mit allen Mitteln.
    Ich finde inzwischen diesen linksradikalen und antidemokratischen Fanatiker ganz und gar nicht mehr lustig.
    Anstatt unsere Verachtung gegenüber diesem Typen in wortreichen Kommentaren zu posten sollten wir uns langsam Gedanken machen was wir technisch entgegensetzen können um unser grundgesetzlich verbrieftes Recht auf freie Meinungsäußerung weiterhin ausüben zu können.
    Offen gesagt würde es mich nicht wundern wenn dieses Seite plötzlich nicht mehr erreichbar wäre. Dem Kerl traue ich das und noch viel mehr zu. Diese Verräter haben keine schlagkräftigen Argumente die sie nutzen könnten deshalb versuchen sie mit diesem Netzdurchsetzungsgesetz uns mundtot zu machen. Wird Zeit das Worst-Case-Szenario mal durchzuspielen und sich darauf vorzubereiten.

  96. Das nennt man wohl Realitätsverlust. Honecker, Mielke, Kaiser Nero und nicht zuletzt der Leibhaftige im Bunker lassen grüssen!

  97. at Maria-Bernhardine

    Er war ganz sicher ein hochneurotischer, sexuell perverser Mensch. Aber er war tatsächlich eine winzige Mannsperson UND ein großer Regent.

  98. Maasloser HASS auf Andersdenkende …..

    das zeichnet vaterlandslose „Demokraten-Gesellen“ aus…………

  99. Genau so ist es – und in der Natürlichkeit der Relativität von Beziehungen zueinander begründet. Habe ich Person X und Person Y, dann stehe ich diesen in der abstrakten Theorie erstmal indifferent gegenüber.

    Lerne ich jetzt Person X kennen und komme mit ihr gut aus, dann steht sie bei mir höherwertiger als Person Y, auch, wenn ich diese noch gar nicht kennen gelernt habe.

    Lerne ich Y nun kennen und finde sie noch toller als X, dann habe ich X relativ gesehen abgewertet – aber eben völlig ohne die Intention dazu gehabt zu haben.

    Gleiches gilt im Endeffekt für alle Zustandsbeschreibungen: Ohne hell kein dunkel, ohne gut kein böse, etc. pp.

    Ginge es nach der herrschenden Religionsgemeinschaft der Humanisten, wäre es uns Weißen nur noch erlaubt, uns zu der Großgruppe der sogenannten Möntschheit zugehörig zu fühlen. Eine solche Zugehörigkeit ist aber eine tote Reißbrettkonstruktion, sie findet nur in den Grauen Zellen lebensferner Spinner statt.

    Exakt, wobei ich das von Hautfarbe, Geschlecht und auch Religion loslösen würde. Sonst wären nicht z.B. Akif Pirincci und Ralph Giordano auf dem medialen Altar der Pseudohumanisten geopfert worden und die von mir z.B. hochgeschätzte Lauren Southern müsste sich auch nicht ständig als reaktionäre Nazibraut beschimpfen lassen.

    Dass dieses pseudohumanistische Mindset häufig auch antiweiß ist, ist meiner Meinung nach purer Zufall, weil es in unseren „weißen“ Ländern ausgebrütet wurde. Wären wir schwarz und die Schwarzen weiß, stünde irgendeine Spinnerin der Grünen halt im Parlament und würde plärren „Ostdeutschland muss weißer werden!“, um es anschließend mit einem „#GoodNightBlackPride“ über Twitter zu jagen.

    Alternativ: Wäre dieser 68er Mist nicht in den USA, sondern an irgendeiner Uni in Subsahara-Afrika entwickelt worden, dann hätten die Schwarzen jetzt das Problem, nicht wir. Den irren Kulturmarxisten (mochte das Wort früher nicht, inzwischen erachte ich es als recht treffend) geht es ja nicht um irgendetwas, was genau weiße Hautfarbe jetzt per se schlechter machen würde. Denen geht es um die bloße und tatsächliche Existenz verschiedener Hautfarben.

    Sie hatten das bei unserer letzten Unterhaltung so schön auf den Punkt gebracht in diesem Thema:

    http://www.pi-news.net/parviz-amoghli-schluss-mit-der-hitlerei/

    Die Kontingens, das Schicksal des Geworfenseins in eine bestimmte Existenz, nicht Löwe sondern homo sapiens, nicht Männlein, sondern Weiblein, nicht Weißer, sondern Neger, nicht Athlet, sondern Leptosomer, ist DER Skandal für den ewigheutigen Liberalen der Moderne.

    Wobei ich inzwischen sagen muss: Der damals von mir verwendete Begriff „Idealismus“ war nicht treffend. Pseudohumanismus oder vllt. „idealistischer Humanismus“ (im Gegensatz zu einem „realistischen Humanismus“), Ihrer Definition entgegenkommend, erscheint mir treffender.

  100. Glaubt dieser totalitäre Tiefflieger, daß Google und andere die Quellcodes rausrücken? Eher holen die ihre Server raus aus Dt. und bieten ihre Dienste nur noch aus dem Ausland an.

  101. Eben! Wenn ich eine Firma gründe, dann ist es mein allein, wen ich dort einstelle. Wenn ich sage: Ich stelle nur Schwarze ein, darf ich das genau so sehr, wie wenn ich sage, ich stelle nur Weiße ein.

    Wäre halt aus ökonomischer Perspektive i.d.R. dumm, weil ich mich auf Grund eines äußeren Merkmals limitiere und mir dadurch ggf. bessere Mitarbeiter entgehen lasse.

    Geht auch noch weiter: Wenn ich nächste Woche eine Spedition eröffne und mir sage „Ich stelle keine Menschen mehr ein, sondern nur noch Meerschweinchen“, dann ist auch das mein gutes Recht. Dann wäre zwar sicher, dass ich Pleite ginge, da Meerschweinchen i.d.R. miserable Lastwagenfahrer sind, aber ich habe moralisch gesehen das Recht, eine Meerschweinchen-Spedition zu eröffnen (verdammt noch mal!^^).

    Diskriminierungsrecht ist Eigentumsrecht. Wer nicht diskriminieren darf, ist kein HERR und Eigentümer.

    Genau so ist es. Nehmen wir die Selbstbestimmung über das elementarste, den Körper: Wenn z.B. eine hübsche, junge Frau mit einem Mann nicht schlafen will, weil sie nicht auf dessen Haar-, Augen- oder Hautfarbe steht, dann hat ihr da niemand reinzureden. Ist für den Typen halt blöd, weil er an Augen- und Hautfarbe recht wenig ändern kann, aber schlägt der Zwang zur „Antidiskriminierung“ inzwischen das Recht auf körperliche Selbstbestimmung?

    Dieser pseudolinke Schwachsinn ist das Irreste, was dieser Planet bis dato hervorgebracht hat. Aber sowas von.

  102. Ob seinen Fachkräften diesesmal ein unverfänglicherer Name als Netztwerkentseuchungs….Entra**ungs…Entsetzungs…ääähhh…Netzwerkdurchsetzungsgesetz einfällt?

    Ich glaube nicht, denn hochtrabende Bedeutungen für Dreck zu verwenden, ist symptomatisch für Regime.

  103. Er macht das, was er von seinem Vorbild, dem korrupten Suffkopf und Globalsozialisten J.-C. Juncker gelernt hat: „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, ob was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter.“ (Juncker, 1999l)

    In der BRD gibt es nun mal keine Aufstände und Geschrei. Es sei denn, Jogi Löw behandelt während einer Ballschupserqualifikation sein Hämorrhoiden mit dem Finger und schüttelt Norbert Lammert anschließend die Hand (könnte ich schon sehr gut leben).

    Im Deutschland von 1933 haben viele aus Not die Zeichen der Zeit nicht gesehen, heute sehen sie die Zeichen aufgrund von Dekadenz und Dummheit nicht.

  104. Vielleicht sind sogar schon in den vorgeschriebenen Rauchmeldern Wanzen oder Sender eingebaut, um die Bürger zu belauschen! Wo soll das alles hinführen??
    Dass der Privatbereich von diesen Irrsinnskontrollen ausgeschlossen ist mag man bezweifeln.
    Müssen wir alle Chinesisch lernen, um in D frei sprechen zu können!

  105. Wann veröffentlicht Maas eigentlich den Algorithmus, nach dem er selber funktioniert?
    Viel kanns ja nicht sein.

  106. Ist eigentlich auch nicht meine Art, über Dinge zu lästern, für die Leute nichts können. Es gibt gute Leute mit geringer Körpergröße und Riesen, die auch riesige Nieten sind. Bei diesem Typen sehe ich das aber etwas anders. Der will etwas kompensieren. Das sieht jedes Kind. Der totalitäre Wicht hat Macht über mich, schränkt meine Freiheit ein und tut dies mit einer Blasiertheit, die mich als einfachen Bürger einfach wütend macht, sorry.

  107. Irgendwie schon komisch, wenn man hier so ausführlich erklärt, daß der Himmel blau ist, daß das Weib sich vom Manne unterscheidet, daß es abends später ist als morgens usw., oder? Ich bin nicht so gnädig, halte die Haupttäter, die Hauptautoren des Kulturmarxismus nicht für irre. Sie haben die Gehirnbakterien in ihren Giftlaboren entwickelt und dann ausgesetzt, um andere – die Mitläufer – gezielt meschugge zu machen. Psychologische Kriegführung ist rational organisiert – Irresein ist etwas anderes.
    Dem Neger traue ich nicht zu, ein System solcher Denk(verhinderungs)figuren zu entwickeln. Der eine oder andere Neger gibt berechnend den Trittbrettfahrer („Datt’s rayciss! Datt’s oooh so rayciss!“).
    Interessant, das Gespräch lese ich mir noch einmal durch, ist schon eine Weile her.

    Eine realistische Menschenfreundlichkeit wäre denkbar: Immer dafür sorgen, daß bestimmte Individuen und auch bestimmte Völker, die erwartungsgemäß nicht in Frieden miteinander leben können, jeweils ihre getrennten Reviere bewohnen können. Deshalb gibt es in Wohnblöcken ja auch zumindest Wände zwischen den einzelnen Wohneinheiten.

  108. Nicht jammern – abwählen!
    Tun wir nicht? Dann haben wir nichts Besseres verdient!

    Ich finde es mehr als bemerkenswert, dass diese Regierung hier vor einer Bundestagswahl gleich in Serie Gesetze ohne nennenswerten Widerspruch verabschieden kann, die sich eine normale Regierung in einem normalen, demokratischen Land unter normalen Bedingungen nicht einmal nach einer Wahl trauen würde. Wir sitzen nur noch da wie Zombies und lassen alles über uns ergehen. Die Freiheit, zu protestieren, hat uns kein Minister Maas genommen, wir verzichten freiwillig. Und wundern uns hinterher.
    Ach nein, nicht einmal mehr das…

  109. scheylock 3. Juli 2017 at 16:42
    „Ich finde, es sollte nicht immer auf dieses Männeken eingedroschen werden, es tut nämlich nichts anderes, als was Angela Merkel ihm aufträgt. Die Bundeskanzlerin bestimmt die Politik, er führt aus.“

    + + + + +

    Ich scheue mich aus zwei Gründen vor dem NS-Vergleich:
    1. kenne ich Godwin’s law.
    2. war ich damals nicht dabei. Das, was ich weiß, weiß ich entweder über politische Information oder über politsche Propaganda.

    Bleibt mir der Umstand, dass der Nationalsozialismus ein Sozialismus auf nationaler Ebene war. Als Liberaler lehne ich nationalen wie internationalen Sozialismus ab.

    Und jetzt bringe ich ihn doch noch an, den – vielleicht dummen – NS-Vergleich:
    Ich würde die Bedeutung von Joseph Goebbels in Relation zu Adolf Hitler keinesfalls als bloß „ausführendes Element“ gesehen haben wollen. Im Gegenteil ist mein Eindruck zu diesen historischen Personen, dass ein Zerstörungspotential von einer Goebbels-Mentalität ein Vielfaches der Zerstörungskraft einer Hitler-Mentalität zu entfalten vermag.

    Frau Merkel kann nicht anders. Die ist eine DDR-Sozialisierte. Die wurde schon vom Vater aufs Regime geeicht.
    Der kleine Heiko aber ist ein Westler – wenn auch von der etwas zweifelhaften Saarland-Mentalität.

    Wer unter dem DDR-Regime leiden musste, der konnte erst mal tief durchatmen, als die Kleinbürger-Diktatur Geschichte war.
    Aber diese Erfahrung hatten die West-Linken nie. Die waren, dank ihrer Eltern, immer aus dem Überfluss heraus links. Und das macht sie m.E. gefährlicher. Diese Leute leben in einer Traumwelt. Und sie beißen, wenn jemand an eine Nadel an ihren rosa Luftballon hält.

    Jeder Mensch mit nur etwas Lebenserfahrung weiß, dass man sich vor kleinen Männern fernhalten soll. Die müssen was kompensieren. Ich würde auch nicht den Einfluss dieser seltsamen Schaustellerin auf den Schrumpfgermanen unterschätzen. Wenn sie es schon nur zu einem kleinen Männlein gebracht hat – dann soll es, aus ihrer Sicht, wenigstens ein Männlein mit Macht sein.

  110. Ich finde, das alte Wort der „Sozialfaschisten“ paßt perfekt.
    Nur diesmal in einen anderen Sinnzusammenhang.

    Hat man schon mal solch einen „Justizminister“ gesehen?
    In der Bundesrepublik sicher nicht..

  111. @ Outshined

    „Eben! Wenn ich eine Firma gründe, dann ist es mein allein, wen ich dort einstelle. Wenn ich sage: Ich stelle nur Schwarze ein, darf ich das genau so sehr, wie wenn ich sage, ich stelle nur Weiße ein.

    Wäre halt aus ökonomischer Perspektive i.d.R. dumm, weil ich mich auf Grund eines äußeren Merkmals limitiere und mir dadurch ggf. bessere Mitarbeiter entgehen lasse.“

    Arbeitszeit ist ein Teil der Lebenszeit. Ich stellte nicht unbedingt Leute ein, vor denen es mich instinktiv ekelt. Ist nicht optimal, mit Leuten zusammenzuarbeiten, die eine Menge können, die man aber nicht mag. Soll ja auch Spaß bringen.

    Vertragsfreiheit nannte man das zu meiner Zeit. Und jeder HERR und Eigentümer hat das Recht, mit seinem Laden pleite zu gehen, wenn er z.B. nur Mitarbeiter einstellt, die ihre Krawatten gestreift tragen.
    Jeder Organismus orientiert sich anhand seines eigenen Vorurteilsystems. Ist das Vorurteilsystem intelligent, korreliert es einigermaßen mit der Wirklichkeit, stehen die Gewinnchancen im Lebensspiel hoch, ist das Vorurteilsystem bekloppt, wird der Organismus vermutlich scheitern.
    Manche Löwen haben gerade gespeist, manche Löwen sind magenkrank. Was kostet mich das Vorurteil, daß alle Löwen immer gefährlich sind? Was verliere ich hingegen, wenn ich vor einem Löwen weglaufen, der gerade überhaupt keinen Appetit hat?

  112. Noch kann das deutsche Volk die Kontrolle über seine Regierung ausüben.

    Leider wird es die Chance im September 2017 wieder nicht nutzen!

  113. Ja, Vertragsfreiheit, treffendes Wort. Ich würde es für den privaten Bereich auf „freie Persönlichkeitsentfaltung“ erweitern, wobei beide Definitionen überraschend viele Gemeinsamkeiten aufweisen. 🙂

    Ich gehe jetzt aber mal ein bisschen vor die Tür, den tollen Abend nutzen. Schaue aber heute Nacht hier nochmal rein/ schreibe was, vielleicht liest man sich ja später/ morgen nochmal!!!

  114. Hat man schon mal solch einen „Justizminister“ gesehen?
    +++++++++++++
    Sieht aus wie ein Psychopat.

    Nach der Welle sexueller Übergriffe in der Silvesternacht in Köln kommt Maas aus der Kulisse mit den Händen in den Konfirmations-Hosentaschen – ab Minute 14:30
    https://www.youtube.com/watch?v=T3JMIgOabJk

  115. Weil sie so schön ist und für den Fall, dass der Zensurminister auch noch Amazon vernaschen will, hier die derzeit bestbewertetste Rezensionen von Ministers neuem Buch bei Amazon als Vollzitat (kein Fake):

    Heiko Maas ist Liebe. Heiko Maas ist Leben.

    ***** (Alle 5 Sterne) VonJFLRam 25. Mai 2017
    Format: Kindle Edition
    Ich durfte das neue Buch bei einer Veranstaltung im brutalistischen Gebäude des Ministeriums für Wahrheit und Gedanken in den Händen halten.
    Kaum hatte ich auf einem der etwas zu harten Stühle platz genommen, wurde es dunkel im spärlich besetzten Raum, die Türen flogen auf und im Lichte des Scheinwerfers trat herein – die Fäuste wie ein Boxer zum Himmel gereckt – Heiko Maas. Jubel-Jusos schrieen sich die Lungen aus dem Leib und klatschten, bis das Blut auf den Teppichboden tropfte. Aus den Lautsprechern dröhnte Kanye Wests „I am a God“, dann, auf Anweisung des Ministers, gleich noch einmal. Schließlich, nachdem er etwa zehn Minuten mit der eingehenden Beobachtung seines Publikums verbracht hatte, setzte sich Heiko Maas hinter den mit Mikrofonen bepflanzten Resopaltisch, griff sich ein paar seiner Bücher und schob sie sich unter den Hintern, damit er wenigstens die Ellenbogen auf dem Tisch aufstützen konnte. Stille. Auf Plakaten hatte das Photoshopteam des Ministeriums Heikos Buch in die Hände treuer Maoisten gesetzt. Auf einem hielt Charlton Heston als Moses statt der zehn Gebote gleich zwei Ausgaben des noch eingeschweißten Werks in den Händen.
    Eine Frau drei Reihen hinter mir hustete und wurde sofort vom Sicherheitsdienst wegen Störung des Friedens aus dem Raum getragen. Heiko Maas klopfte gegen das Mikro, lächelte und hauchte ein „Die AfD.“ hinein, und ich holte mein Handy aus der Hosentasche, um meinen Rekord bei Temple Run 2 zu brechen. Es ging über Baumstämme und über Wasserfälle, durch den tiefsten Dschungel und hinein in dunkelsten Katakomben verlassener Ruinen. Plötzlich klatschte es Beifall, ich klatschte mit. Heiko Maas war glücklich.
    „Dieses Buch reiht sich ganz wunderbar in Ihre Erfolgsserie mit ein.“, hechelte ein Parteifreund, der neben Heiko Maas auf die Knie gegangen war und sich von ihm das bunte Haar tätscheln ließ. Zwischenzeitlich hatte sich auch Sigmar Gabriel eingefunden, der nebenan auch sein neues Buch der Weltgemeinschaft präsentierte. Freundschaftlich debattierten Heiko Maas und er darüber, wo sie nun essen gehen würde. „Um diesen weiteren Erfolg zu feiern“, sagte Maas, „würde ich echt gerne ein Happy Meal bei McDonalds essen, das wäre schön.“ Aber Gabriel schüttelte mit dem Kopf, zeigte auf seinen Bauch und sagte „Sorry.“ Aus Richtung des Kanzleramts hörte man das polternde Gelächter Peter Altmaiers, der gerade herzhaft in eine Handvoll besenfter Frankfurter biss.
    Die Veranstaltung war vorbei. Heiko Maas holte mit seinen kurzen Beinen Schwung und sprang vom Stuhl. Bevor er durch die für ihn geöffneten Türen schritt drehte er sich noch einmal um, sah mit seinen schimmernden kleinen Augen in die meinen, warf mir sein gewinnendes Colgate-Lächeln zu und eine signierte Ausgabe seines Opus Magnum gleich hinterher. Schwer wog es in meinen Händen. Bei gerade mal 256 Seiten müssen der Buchdeckel und das Papier eben mehr als der Inhalt ins Gewicht fallen.

    Wenn ich nicht schlafen kann, ist mir Heikos Buch ein weiches Kissen.

    Danke für alles.

    (2.433 Personen fanden diese Informationen hilfreich.)“

  116. Wie lange wollen sich Weltkonzerne wie Facebook, Google und Co. von diesem Kasper (der in 3 Monaten ohnehin nix mehr zu melden haben wird) noch herumkommandieren lassen?

  117. Solange Wahlen stattfinden und der Rechtsweg beschritten werden kann, definitiv nicht. Also nie.

  118. Die Algorithmen will Herr Maas haben?

    Der Deutsche Markt ist für Google – wie auch Facebook durchaus
    zu vernachlässigen. Selbst Europa ist für Google und FB nicht der einzige Markt.

    Die Algorithmen sind der Kern dieser Art Unternehmen – er will also Patente der neuen Medien
    unter Deutsche Aufsicht stellen?

    Nennen wir das mal eine Vorstufe zur KI – die mir anhand meiner Gewohnheiten –
    vorrausdenkend – das anbietet was zu meinen Interessen passt.

    Und er will Zugriff dazu haben? Warum? Wird er mich als Menschen damit von dem Abhalten das mich

    interessiert oder will er damit im Patent herumspielen – sich eine Hintertür schaffen mir solange zu

    zeigen was mich nicht interessiert – bis es mich interessieren sollte? Der Algorithmus macht nicht den

    Menschen aus. Es kann daher nur einen SChluss geben – die INformationen die MEnschen erhalten filtern

    und steuern zu wollen.

    Er unterminiert damit das Patentrecht – das Urheberrecht – die freie Marktwirtschaft.
    Er sabotiert damit die Meinungsfreiheit und dann wenn er – zwangs seiner eigenen Sterblichkeit – das

    ganze nicht mehr mitbekommt – eskaliert der mist den er angerührt hat.

    Ich muss einmal deutlich werden. Ja. Es gibt ca 2Mrd Muslime.
    Es sind aber diese 2Mrd Menschen nicht ausnahmslos Arschlöcher.

    Ein rücksichtsloses und mieses Arschloch zu sein –
    kennt keine Nationalität.

    In berlin haben wir glaube genug musels. Ich beobachte.
    Ich schau mir die Reaktionen an. Das Verhalten.

    Der Status der Verunsicherung ist inzwischen fein auf beiden Seiten angekommen.

    Meine Oma war eine Biodeutsche – mein Opa auch. Die sagte in den 70ern noch.
    „Ohne Kopptuch? Wass solle dann die leut von mir denke?“

    Die beiden waren aber im zweiten Weltkrieg aber mit dabei als der einzige
    Jude im Ort auf einen Mistkarren gespannt und von allen gekloppt aus dem ort geworfen wurde.

    Ich kann euch aber auch sagen das die aufrechten ehrlichen
    und herzensguten – selbstdenkenden Menschen – die es an jedem Flecken dieser Erde
    (ungeachtet der religion) gibt – nicht wegrennen und Frauen und Kinder zurücklassen
    um hier erstmal im Saturn ein Galaxy S8 zu kaufen.

    Ich habe 10 Jahre in Spanien gelebt – und ich weiss wovon ich rede.
    Ich habe die Krise in voller Breite erfahren – ich habe Männer die je
    Woche 12.000 € verdient haben – mit Frau und Kindern aus Mülltonnen Altpapierlesen sehen
    – um über die Runden zu kommen.

    Keiner dieser Spanier kam nach Deutschland.

    Herr Maas täte ein gutes daran als Justizminister diesem Amt gerecht zu werden.

    An Stelle von Alphabet Inc. würde ich Deutschland den Stecker ziehen.

    Und was den Terror angeht und die fortlaufenden gesetzlichen „Fortschritte“
    ich beobachte die Kontrollversuche in Deutschland schon einige Jahre.

    Terror und Kinderporno waren massive Aufhänger die aber so gering ausfallen das sie die planmässige Kontrolle aller Menschen eines landes nicht rechtfertigen.

    Glaubt hier irgendwer das wenn KEINE Kontrolle für ALLE geschaffen wird –
    der Terror endet?

    Was die „Fluchtbewegungen“ angeht, Wir hatten seit dem 2 ten Weltkrieg
    zumeist 110 Kriegsherde.

    Habt ihr mal darauf geachtet wann diese „Flucht“ sich beschleunigte?
    Kann das sein das es 2007 begonnen hat?

    Heute ist jedes Bild binnen Sekunden um den Planeten – im hintersten Winkel – an jedem Ort.

    Man könnte klar sagen das Internet hat die altgewohnte Balance aus dem Gleichgewicht gebracht –
    und dank des „Smartphone“ bekommen wir heute die Rechnung.

    Wir hier im Westen haben Prima gelebt – selbst – und auch – die Menschen in Ostdeutschland –
    die ich oft als angenehmer und weit gelassener und offener – und menschlicher empfinde als die westlichen.

    Aber wir haben auf der Installation gelebt die uns die Allieirten als Chance verkauft haben.
    Menschen wie jene – welche Merkel und Maas vor den Karren spannen – wollen allein ihre Pfründe sichern.

    Oder glaubt hier tatsächlich jemand das unsere Politiker ohne Strippenzieher agieren können?

    „Die ganze Welt ist Bühne und alle Frauen und Männer bloße Spieler, sie treten auf und gehen wieder

    ab.“

  119. Das ist schon lustig: Wenn der Personalchef bei der Jobvergabe nach seinen persönlichen Vorlieben entscheidet und die Stelle eher nicht an den Exoten vom Mars vergibt, obwohl der auf dem Papier gleich gut qualifiziert ist wie Jung-Siegfried aus Worms am Rhein, dann schreien die Linken „Diskriminierung!“. Aber wenn ein Computerprogramm völlig unbestechlich von Hautfarbe, tuntenhaftem Auftreten, üppiger Oberweite, schlechten Manieren oder Sprachfehler eine Entscheidung trifft, dann schreien sie ebenso „Diskriminierung“.

  120. Ich würde mir ja gern die Denkrichtung vorgeben lassen. Vorausgesetzt die Richtung würde Sinn machen. Leider tut sie das nicht. Im Gegenteil. Man versucht hier totalen Schwachsinn an den Mann zu bringen. Die Denkrichtung können die Vordenker für sich behalten. Gerade der Herr Maas beginnt mir Angst zu machen………was soll man sich da abgucken? Er selbst hält sich unter Umständen für brilliant. Dummerweise werden die kommenden Ereignisse zeigen was das im Klartext bedeutet. Die Regierung mag es sich noch so schön reden, die Import Idee des Islams ist keine gute Aktion. Es wird ein Fiasko. Man wird der Bevölkerung versuchen die Schuld daran zu geben. Man wird sagen, die Leute hätten es so gewollt. Die Teddybärenwerfer werden stumm sein. Niemand wird zugeben einer derjenigen gewesen zu sein der diese Entwicklung gutgeheißen hat. Es war mal wieder niemand…….so wie immer. Ich hoffe inständig das Herr Maas morgens aufwacht und nochmal gründlich über seine Ideen nachdenkt………vielleicht fällt ihm dann auf wie dumm das alles ist.

  121. Da gab es doch mal die Piratenpartei mit diesem komischen Hahn, der sich eine Zeit lang in allen möglichen Talkshows als „rebellischer Internetexperte“ wichtig machen durfte. Die „Piraten“haben sich als reine Nullnummer, als totaler Spinnerclub entpuppt – aber die müssten doch an die Decke gehen bei dieser Politik, wenigstens mal einen kritischen Kommentar zu Maas ablassen… Nichts! Ein Furz im Winde…

  122. Österreich/Wien – Auch in Österreich werden zuwanderungskritische Kommentatoren mundtot gemacht. Ein junger Familienvater hatte in einem Facebookvideo https://www.facebook.com/patrick.fida.10/videos/467297763621831/?fref=mentions
    seinem Unmut über die Nichtinhaftierung eines 17-jährigen afghanischen „Flüchtings“, der auf dem, durch die SPÖ veranstalteten Donauinselfest, versucht hatte, eine junge Frau zu vergewaltigen, Ausdruck verliehen. Nun hat er von seinem SPÖ-nahen Arbeitgeber die Kündigung erhalten. https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2017/07/03/auch-in-oesterreich-familienvater-verliert-wegen-fluechtlingskritik-seinen-job/

  123. vielleicht versucht sich Maas der ja sicherlich der nächsten Regierung nicht mehr angehören wird bei Google und Co. ins Gespräch zu bringen für einen gut bezahlten Job ab November 2017

  124. wenn die USA die gleichen Steuern und Abgaben für Importe aus Deutschland verlangt wie Deutschland für Waren aus den USA kassiert, werden viele dt. Firmen gezwungen sein, in den USA zu produzieren, wenn sie überleben wollen. Und wo die Union CDUCSU bis 2025 10 Millionen Arbeitsplätze für die weit mehr als 10 Millionen Arbeitslosen her haben wollen bis 2025 da frage ich die beiden Parteien

  125. @ Blue02 3. Juli 2017 at 21:45 :
    Sehr guter Beitrag, danke! Sehe ich ähnlich…. erinnert euch, wie das Gesinnungsministerchen OHNE JEDE NOT noch aus seiner ‚Überwachungs’zentrale rauskam, als die mutigen Identitären demonstriert haben, und er den „GEGEN-Demonstranten“ in kriecherischer Unterwürfigkeit Wasser reichen wollte, DIE JENES ABER GAR NICHT HABEN WOLLTEN und ihn ebenfalls obendrauf noch anpöbelten! ( Wie damals ein kluger Mitforist hier schrob, wenn er ein MANN wäre, und wirklich Redebedarf hätte oder sich auch nur EINMAL in seinem Leben stellen wollte, hätte er das Wasser den IBlern gegeben und sich mit IHNEN unterhalten, was jene sicher nicht verweigert hätten!) Aber NEIN, er dient sich linksradikalen Störern an und macht vor denen den Bückling (- was jene aber gar nicht goutieren, sie verachten ihn ebenfalls – aus anderem Grund, für DIE wiederum ist er noch nicht links und Antifa- genug!!!)

  126. @ kleinemarie 3. Juli 2017 at 16:07
    Welcome in the club, it’s never to late to change it… 🙂

  127. ‘I’ve Had Enough’: Swedish Music Festival Canceled Due To Rape Spree

    Organizers of Sweden’s largest music festival have canceled the 2018 event after failing to stop sexual assaults.

    More than 50,000 people visit the Bråvalla Festival each year. Organizers stepped up their efforts against violence after five rapes and 14 cases of sexual assault were reported in 2016.

    With three rapes and 22 sexual assaults reported by the festival’s conclusion Saturday night, the festival’s founder said he can no longer allow the festival to go on.

    “I’ve had enough. Violence kills the festival experience, the love for music and, beyond anything else, it hurts people,” Folkert Koopmans, the founder of Bråvalla Festival, said in a press release.

    The festival further said the decision should be seen as a clear remark that sexual violence can’t be tolerated.

    “It’s not that we can’t handle the problem or that the problem only exists at festivals, it’s about taking a stand,” Kajsa Apelqvist, the festival’s head of communications told Aftonbladet.

    Prime Minister Stefan Lofven called for a wider effort to stop sexual assaults at festivals and concerts.

    “I get so upset and we need to stop this,” Lofven said Sunday. “We’re demanding police get better at solving these types of crimes. We’re also looking at ways to increase video surveillance.”

    British band Mumford & Sons vowed to boycott the festival after being one of the headliners in 2016.

    https://www.youtube.com/watch?v=WDIv23J36h4

  128. Genau das wollte ich auch schon schreiben: Ich bin mir im klaren, dass über jeden (?) von uns… hier ein „Dossier“ besteht, zumindest bei den Vielschreibern, und S I E selbstverständlich auch die Klarnamen + Adress + Tel.# + Arbeigeber + Parteizugehörigkeit + …… dazu haben… Ausser dass von demjenigen halt dann nix mehr kommt, werden wir wohl kaum mitkriegen, wenn die ersten hopps genommen werden…

  129. Fangen wir mal hier an:
    Hat seine Konkubine die für eine Foto-Sessionen „geliehenen“ Luxus-Möbel, vor denen sich die beiden ablichten liessen, schon zurückgegeben ?!? ….

  130. Wir haben mittlerweile die Digitalisierung, so tönte es erst vor kurzen aus TV und Radio. Da ich mal davon ausgehe, dass ein gewisser Herr Maas gar keine Ahnung hat, was Digitalisierung überhaupt bedeutet, gehe ich auch mal davon aus – das HERR MAAS von ziemlich wenig AHNUNG hat. Um es mal auf den Punkt zu bringen.
    Digital heißt nichts anderes als ein analoges Signal zu vereinfachen. In diesem Fall wird dieses Signal in Nullen und Einsen zerlegt und auch genau so in einen Speicher abgelegt. Das gleiche geht natürlich auch umgekehrt. Prinzip CD Player oder auch MP3 oder sonst irgendetwas was NICHT an meine Ohren geht.
    Diese Technik haben wir bereits seit den 70er Jahren Herr Maas. NEU ist daran überhaupt nichts. Und selbst der ERSTE Computer von Herrn Konrad Zuse der Zuse 1 basierte auf dieses 0 / 1 System. Sicherlich ist diese Technik heute komplexer geworden, dieses will ich gar nicht abstreiten, nur sie ist ALT! ALT wie METHUSALEM. Was Herr Maas meint, ist wahrscheinlich die Möglichkeiten des Internets und Mobilfunk abzuhören… Tja da sollte man dann aber aufpassen, das ein „Glashaus“ nicht zur EIGENEN FALLE wird.
    Im Prinzip hören WIR ja die „Elite“ ab, und nicht umgekehrt. Dieses merkt man doch schon einmal an die Medienberichte von beleidigten PO litikern. Oder auch die angeblichen Wahlprognosen die UNS vorgelogen werden. Unter Fake news, verstehe ich mittlerweile ALLE Nachrichten der öffentlich „Rechtlichen“. WIR hören uns diesen Schwachsinn daheim doch schon gar nicht mehr an.
    Wenn wir mal ehrlich sind, was wollen die denn großartig dagegen unternehmen? Sie können das Internet ausschalten. Gut das könnten sie. Aber zufrieden wären sie dann auch nicht. Wollen sie wirklich jeden Link, Like, Kommentar und Post kontrollieren? JEDES TELEFONAT? Wieviel Leute sollen denn dafür eingesetzt werden? Wie GROSS? soll denn diese Zentrale sein? Und worauf soll diese ungeheure Datenmenge gespeichert werden?
    WIR können auf vergangene Reden der Politiker jederzeit auf youtube zurückgreifen… UND UNS dann eine Meinung bilden und teilen – und später dann über die Reden der GLEICHEN Politiker mit genau den gegenteiligen Aussagen anschauen, und ebenfalls teilen…
    Ich gehe eher davon aus, das dieses Internet wesentlich gefährlicher für die Eliten sind als für uns.
    Sicherlich wollen sie eine Kontrolle, nur was würden sie denn machen? Wenn sie nicht mehr wüßten wer IHNEN auf die Finger schaut? Und Herr Maas nur mal so zur Information: Im Grundgesetz steht ein Wort wie MEINUNGSFREIHEIT und ALLE MACHT GEHT VOM VOLKE AUS. WIR BEZAHLEN EUREN GANZEN MÜLL! WIR DAS VOLK! OHNE UNS KÖNNTET IHR EUCH BEI DER ARGE ANMELDEN!
    Aber das hat eh alles keinen Sinn. Da sie dieses nicht begreifen. SIE begreifen ja nicht einmal, das die Beiden Wörter BUNDES und WEHR ein SICHERHEITSASPEKT ist DIESES LAND ZU SCHÜTZEN. UND NICHT als eine Art Söldnerverein in Krisengebiete einzusetzen. Aber wenn es so weitergeht, dann gründen wir vielleicht bald eine flächendeckende Bürgerwehr. Und ehrlich gesagt, dagegen könnte sogar NIEMAND etwas haben. Schutz ist schon im Mittelalter auf einer Burg wichtig gewesen. Die Hammerburg das heutige Hamburg hatte damals sogar Wachposten die Nachts kontrollierte ob nicht ein Bösewicht unterwegs war…
    Mittlerweile kann ich hier keine Sicherheit mehr feststellen. Das einzige was hier sicher ist, ist das uns jeden Tag ein schlechtes Gewissen eingeredet wird. Und dieses ist für jeden STEUERZAHLER und ARBEITNEHMER UND FAMILIENVATER EIN SCHLAG!!! IN DIE FRESSE!!!

  131. Hat schon mal jemand daran gedacht, dass es nach der BTW genauso weitergehen könnte? Merkel wird wiedergewählt. Die Sozen, egal wie wenig Stimmen sie einfahren, sind ihr bevorzugter Koalitionspartner. Nützlichere Idioten findet sie nicht. Die Groko wird auch nach dem September weitermachen. Wenn wir Glück haben, wird die AfD in den BT einziehen, vielleicht als einzige Oppositionspartei, falls sie nicht noch weiter weichgespült wird. Auch das Heikolein wird uns womöglich erhalten bleiben. Dann geht’s vollends in den Überwachungsstaat. Der Typ ist nämlich krank im Kopf: Minderwertigkeitskomplexe kombiniert mit Allmachtsphantasien, genau die richtige Mischung, um eine Diktatur zu errichten.

  132. Nachdem nun das Internetzensurgesetz beschlossene Sache ist, die Meinung der Bürger nach Möglichkeit durch Drohungen und staatliche Willkür unterdrückt bis ganz ausgeschaltet werden soll, dreht der deutsche Überwachungs- und Manipulationsstaat erst richtig auf. Das Regime setzt den nächsten Schritt zur Kontrolle über das Internet. Auch Suchmaschinen sollen gesetzlichen Reglements unterworfen wird.
    ++++++++++++++++++++++
    Am 23.12.16 gab Willy Wimmer unter DER FEHLENDE PART bei rt deutsch ein Interview zur politischen Lage in Deutschland nach dem Attentat, das derart offen und schonungslos die Politik von Merkel und ihrer Stiefelputzer beschreibt.
    https://deutsch.rt.com/programme/der-fehlende-part/44636-fehlende-part-s2-e110/

    Diese Stunde Zeit muß man sie nehmen, um Antworten auf die Fragen zu bekommen, warum wir immer mehr in die terrorgeschwängerte Diktatur getrieben werden.

    Daß Wimmer zu diesem Zeitpunkt Trump überbewertete, tut dem Interview über unsere schwarze Zukunft keinen Abbruch.

  133. @eule54

    Für Rumpelstilzchen erscheint mir der Chulz viel zu ungelenk ! Der könnte sich niemals aus Frust in der Mitte auseinanderreißen, wie es das ehrbare
    Rumpelstilzchen der Gebrüder Grimm getan hat !

    Der würde sich wieder dem ordinären Trunk ergeben, so wie er es gewohnt ist.

    In meiner privaten Mythologie habe ich ihn sogar höher eingestuft ! Als Gott sei bei uns, dem nur noch Hörner, Huf und Schwanz fehlen.

    Goethe hat mich drauf gebracht !

    In seinem Faust fungiert der Böse u.a. als Fliegenfürst und Lügengott.
    Und letztere Bezeichnung hat sich der Dorfchulze aus Würselen redlich verdient !

  134. Naja, was würde wohl passieren, wenn facebook & co. einen Bogen um Zensur-Deutschland machen würden. Ein Aufstand der user, weil sie ihr geliebtes facebook nicht mehr nutzen könnten? Google wird bei einer Strafe durch die EU von 2,4 Mrd. auch nicht von Europa begeistert sein. Würden Maaß und seine Zensurgehilfen einfach davon geblasen. Hat denen niemand gesagt, dass Deutschland und die EU nicht das Zentrum der Welt sind?

  135. Was Maas und die Leute um (und über) ihm wollen, ist in den vergangenen Wochen hinlänglich klar geworden: Ein Überwachungs- und Manipulationssystem apokalyptischen Ausmasses! Die Frage wie weit ein Justizminister in die Entwicklungsabteilungen von globalen Grosskonzernen eingreifen kann, wird von erheblicher Bedeutung für das gesamte freie Unternehmertum sein.

    Sinnvoller wäre es wohl, wenn Maas sich z.b. mal um die sperrangelweit geöffneten Grenzen kümmern würde.

  136. Naja, vor allem ist die Zahl interessant, die nicht genannt wird und zwar diejenigen, die einen deutschen Pass haben, weil sie eingebürgert wurden – also Deutsche sind. Wenn in Frankfurt von 4 Kindern unter 5 Jahren bereits 3 Kinder einen Migrationshintergrund haben, dann weiß man, dass Deutschland in 10 Jahren und aufwärts kein Land der Biodeutschen mehr sein wird – nur noch in der Alterskategorie 50+. Das werden einige begrüßen und viele andere bedauern – eine Tatsache bleibt es trotzdem. Wir werden in einem anderen Land aufwachen. Was hat das deutsche Volk eigentlich verbrochen, dass die Eliten den Untergang Deutschlands herbeiführen. Und vor allem: Warum wählt dieses Volk eine Regierung, die das vorhat und jagd sie nicht davon? Aber die Deutschen gehen offensichtlich lieber für die Sozialkosten fremder Eindringlinge arbeiten, als dass sie in Massen auf die Straße gehen. Ach ja, ich vergaß, den Patriotismus hat man den Deutschen gründlich ausgetrieben. „Deutschland verrecke“, ein Hoch auf unsere Jugend und unsere Zukunft. Mögen sie sich ihr eigenes Grab schaufeln.

  137. Naja, keine Angst, in 3 Monaten ist Maas nur noch Geschichte. Einer CDU/FDP/Grünen Regierung wird er nicht mehr angehören.

  138. Dieser sozialistische Tagedieb Maas ist erst dann zufrieden, wenn in Deutschland die Mauer wieder aufgebaut wird und Andersdenkende in Internierungslagern zu sozialistische Vorbilder erzogen werden. Wie so ein Versager Justizminister werden konnte ist für mich unbegreiflich und zeigt sehr deutlich das Personalproblem der SPD auf.

  139. Dass die Regierung nichts Gutes im Schilde führt, dürfte klar sein.
    Dass aber Google und Co. uns mit ihrem Endlostracking helfen unseren wahren Interessen besser nachgehen können, halte ich für ziemlich weit hergeholt.
    Statt sich darüber Gedanken zu machen was der Staat nicht alles im Schilde führt. Und gleichzeitig naiv zu oraklen, dass die Megakonzerne unser Seelenheil im Blick haben. Da hilft nur entschiedene digitale Selbstverteidigung. Und integraler Bestandteil davon ist jedenfalls, das Tracking von Google & Co. möglichst zu unterbinden.
    Weiteres Infos dazu gibt es überall im Netz. Als Sofortmaßnahme sei die Installation eines Addons wie „Ublock Origin“ im Browser empfohlen.

  140. Unserer Kritik kann sich dieser ganz, ganz kleine Mann nur schwerlich erwehren, da er sonst Argumente vorbringen müsste und wir uns natürlich – im Gegensatz zu ihm – an Recht und Gesetz halten…

    Schlimm genug, das es ihm ein Gesetz noch erlaubt, Minister zu bleiben!

  141. Man schaue sich nur die Physignomie von Maas an. Genau der Typ, der im langen schwarzen Ledermantel mit Parteiabzeichen auch ohne Wimpernzucken 1000 Menschen in eine Gaskammer schiebt. Solche charakterlosen Karrieristen gab es zu aller Zeit. Es würde auch gar keine Rolle spielen, in welcher Partei ein Maas ist. Er gehört auf jeden Fall sehr weit oben auf die Liste.

  142. Das gesamte Internet mit angeblichen Algorithmen zu kontrollieren… ähem dieses halte ich für sehr weiiiiiit hergeholt. Das ist UNMÖGLICH. Ich glaube eher, ein gewisser Herr M… hat zu viel Sciencefiction Filme gesehen…Folgen SIE dem weißen Kaninchen… JETZT!

  143. Dass die Regierung nichts Gutes im Schilde führt, dürfte klar sein.
    ++++++++++++++

    Willy Wimmer, Ex-Staatssekretär im Verteidigungsministerium, nennt es Meinungsdiktatur und Scheindemokratie!
    Deutlicher gehts nicht, aber die allermeisten Deutschen tanzen auf dem Vulkan.

  144. Doktor Gobbels-Maas „…und ich frage Euch, wollt ihr den totalen Krieg äääääähhhhhhh die totale Überwachung nach bester Nazi und Stasi-Manier ? Das Traurige daran, leider brüllen über 80% der Dummmichels leider ja. Siehe die Ergebnisse der letzten Landtagswahlen…..

  145. Matrix der Wunschzwerg… Eine Geschichte zum TOTLACHEN! Matrix sollte lieber ein gutes Buch lesen, anstatt über Dinge reden, von denen er KEINE AHNUNG hat. Die Kontrolle und Verfolgung im Netz ist nicht die Gefahr.
    Ich kann auch aus Australien wenn ich wollte diesen Herrn DIREKT eine WIRKLICHE Hassmail zukommen lassen. WER? Sollte MICH daran hindern?
    Die Gefahr sind die Leute, die unser Grundgesetz unterwandern und außer Kraft setzen wollen. WEIL diese Leute einfach KEINEN Nationalstolz und Heimatliebe haben. Es sind einfach nur noch Spruchkasper und sonst überhaupt nichts.

  146. Ich bin übrigens in der Überwachungstechnik tätig. Und da frage ich mich WIRKLICH! Ist es sinnvoll das der EIGENE Bürger! SICH SELBST um SEINE SICHERHEIT kümmern MUSS??? FRÜHER hatte sich der Staat darum gekümmert DIESES LAND SICHER zu halten. Der Herr M… hat den Sinn eines RECHTSSTAATES komplett verloren. Er redet über Dinge von denen er ganz genau weiß, dass diese technisch NICHT durchsetzbar sind. VERSUCHT aber trotzdem mit ALLEN Mitteln SEINE Vorstellung von (lach) Ordnung an den Mann zu bringen. Dieses kontrollierte Internet ist eine reine Fiktion. So etwas könnte noch nicht einmal der Cray – Computer! Und dann will ER es schaffen??? Er sollte sich lieber Gedanken darum machen, WARUM S-Bahn treter und Consorten in UNSEREM LAND FREI! herumlaufen. Dann würde ich mal etwas gutes für einen Justizminister vom Stapel lassen…

  147. Ja, komisch ist es in der Tat, wobei Sie da noch sehr gnädig in der Wortwahl sind.

    Im Endeffekt hat die ‚Religionsgemeinschaft der Humanisten‘, wie Sie sie treffend beschreiben, dem Unterschied selbst zwischen Menschen den Kampf angesagt. Das ist das perverse.

    Für diese Menschen (lies: Infizierten) ist der Mensch das Gottesbild. Und damit sind sie selbst ihr eigener Gott – was ihr Denken und Handeln erklärt, aber selbst für mich als Atheisten eine höllenwürdige Sünde an der Schöpfung sowie den Inbegriff der Hybris darstellt. Turm zu Babel 2017, quasi.

    Als bewusste Intention will ich diese Sekte dennoch nicht sehen. Ich glaube nicht, dass dieses Gedankenraster aus etwas anderem als psychischer Störung/ Unzulänglichkeit entstanden sein könnte. Oder andersrum: Ich glaube nicht, dass sich jemand DAS gezielt ausgedacht haben kann, im Sinne der Auswirkungen auf seine Mitmenschen. Dafür ist es zu böse und vernichtend und zu wahnsinnig und vor allem viel zu effizient in seiner Sache. Wenn es zwei Grundannahmen gibt, denen ich folge, dann sind es Ockhams und Hanlons Rasierklingen:

    1) Die einfachste Erklärung ist immer die wahrscheinlichste.
    2) Erkläre nichts mit Boshaftigkeit, was man nicht auch mit Dummheit erklären könnte.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Ockhams_Rasiermesser
    https://de.wikipedia.org/wiki/Hanlon%E2%80%99s_Razor

    Womit wir zu der von Ihnen angesprochenen ‚realistischen Menschenfreundlichkeit‘ kommen: Die werden wir bekommen, wenn sich dieser Gedankenvirus aus den Köpfen der aufgeklärten Völker rausgewaschen hat – und sei es auf darwinistischem Wege. Und meine Überzeugung, da der Islam sich anschickt, jetzt auch den Westen selbst (Europa und Nordamerika) zu übernehmen und nicht mehr nur so „unbedeutende“ Satelliten wie den Libanon seinerzeit, ist, dass wir zumindest innerhalb der nächsten 100 Jahre die Aufteilung der Welt in ein „Haus des Unglaubens“ sowie ein „Haus des Islam“ haben werden.

    Alles Weitere ist zu schwer vorauszusagen.

    Mir tun im Zuge dieses Prozesses halt nur die zahlreichen Opfer leid, die für dieses erneute – und hoffentlich letzte – große, marxistische Menschenexperiment draufgehen müssen. Aber wäre das nicht so, wären wir nicht hier und es gäbe wohl auch diese Seite nicht.

  148. PS: Haben wir hier eigentlich keinen Nutzer mit dem Namen „Ray Cist“? 🙂 🙂 🙂

  149. Ja, genau das ist das Fazit: Ich begünstige – in welcher Hinsicht auch immer – die Leute, die ich begünstigen will. Und mir hat da niemand reinzureden, wen ich aus welchen Gründen zu mögen habe und wen ich nicht mögen darf. Das spielte argumentativ in der selben verpflichtenden Liga wie der Begriff „Klassenfeind“ oder verschiedene Begriffe der Nazis.

    Ich mag, wen ich mag und ich mag nicht, wen ich nicht mag. Und dafür habe ich mich vor niemandem zu rechtfertigen. Punkt.

    Der ganze kulturmarxistische Schrott ist im Endeffekt ein Angriff auf die persönliche Souveränität, ein Eingriff in die Freiheit und vor allem das Hoheitsgebiet der eigenen Gedanken unter dem Vorwand des Götzenbildes der sogenannten „Religion: Mensch“. Und er spricht mir nicht weniger als mein Recht auf persönliche Selbstbestimmung und damit in letzter Konsequenz mein Existenzrecht ab.

    Das wäre Sklaverei. Und Sklaverei ist keine Option. Auch dann nicht, wenn sie nicht unter der Knute eines konkreten Großgrundbesitzers, sondern „nur“ unter der irgendeiner abstrakten Idee stattfindet.

    Das Positive: Der wahre Feind ist nun bekannt und es ist bestimmt und ausgemacht, wie er tickt und was er will.

    Das ist die Grundvoraussetzung, ihn angehen zu können. Ein nicht unwesentlicher Fortschritt unter den derzeitigen Gegebenheiten.

  150. Das, was Maas will, ist ungefähr dasselbe, als wenn Merkel verlangen würde,
    die Planetenbahnen zwecks Klimaschutz zu verändern.
    Der Typ hat Null-Ahnung vom Datenübertragung.

Comments are closed.