US-Präsident Donald Trump hat bei einer Rede in Warschau die Europäer zur Verteidigung westlicher Werte aufgerufen. Dies sei aber nur möglich, wenn der Westen den Willen zeige, zu überleben. Dies beinhalte auch die Frage: „Haben wir genügend Respekt für unsere Bürger, um unsere Grenzen zu schützen?“ Bei seiner Ansprache, die immer wieder von „Donald Trump“- Sprechchören unterbrochen wurde, betonte der Präsident auch die Wichtigkeit von Familie und Freiheit. Polen stellte er als Beispiel für die Verteidigung dieser beiden Werte heraus: „Laßt uns alle wie die Polen für Familie und Freiheit kämpfen.“ (Weiter bei jungefreiheit.de)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

268 KOMMENTARE

  1. die Polen sind noch nicht so links verseucht,wie viele Länder in Westeuropa,einschließlich Deutschland.

    Die Polen sind pragmatisch und mögen so Leute wie Trump,die viele Probleme offen ansprechen,anstatt nur rumzuschwafeln,wie Merkel oder andere.
    Unsere Grenzen werden ja deshalb nicht geschützt,weil Merkel& und Co. keinerlei Respekt vor der eigenen Bevölkerung hat.
    Dies ist in Polen anders und daher verstehen sich die Menschen dort mit Trump auch sehr gut 🙂

  2. Trump arbeitet genauso wie Obama und Clinton in Syrien mit Islam Terror Banden zusammen. Er küsst den Saudis die Füsse und ist nicht vertrauenswürdig.

  3. Das ist eine ordentliche Ohrfeige für Merkel und Co, dass Trump zuerst in Polen ist.

  4. Nicht nur das, die Jubelgesänge auf Donald Trump unterbrachen mehrfach seine Rede.
    Diese Szenen haben es selbstverständlich nicht in die deutschen zur Neutralität verpflichteten Umerziehungssendungen geschafft.

    Ganz freiwiliig von den Polen… wie irre, mögen sich wohl viel Qualitätsjournalisten und Verantwortliche
    der besten zwangsfinanzierten Sendnungsanstalten weltweit, ach was im Universum denken.

  5. Trump sollte einige prominente AfD-Politiker zu einem Zwiegespräch einladen. Die Merkel ist doch langweilig.

    PS
    Aber irgendwas muss Trump in Polen grundfalsch gemacht haben. Die Hassfratze des DLFs Thilo Kößler, US-Korrespondent und einer der fanatischsten Anti-Trump-Hetzer, fand die Rede nämlich „gar nicht so schlecht“.

  6. Jetzt werden die ersten Linksextremisten abgeführt. Die Hamburger Polizei „setzt ein Zeichen“ gegen die linkskriminelle SAntifa.

  7. Jetzt lobt Trümpilein nicht über den grünen Klee: Polen wird als Aufmarschgebiet gegen Rußland gebraucht, deswegen wird denen Honig um den Mund geschmiert.

  8. Hamburg hat gerade ein aufgebauschtes Problem. Und Schwesig hat sich gerade aus Berlin ins am wenigsten bereicherten Bundesland verkrümelt.

  9. Aber die wollen doch nur spielen.

    Wie hiess es heute so schön ranzig:

    Demomotto:

    Statt G20
    Tanz ich!

    Und man erkannte das anerkennende Schmunzeln regelrecht an der weiblichen Radiostimme.

  10. Soweit zu hören war, hat Trump in Polen, zur innere Zufriedenheit der polnischen Zuhörer, bei seiner Rede auch kräftig die Nazikeule gegen Deutschland geschwungen. Kann das jemand bestätigen?

  11. So, wie die Berichterstattung zu Trump abläuft, so werden auch die Fakten verfälscht, wenn es um die Zahlen der „Flüchtlinge“ geht, die seit Januar 2017 über´s Mittelmeer Italien – lebend – erreicht haben.
    .
    ZDF-heute um 19 Uhr: 100.000 seien seit Januar in Italien angekommen.
    Tagesschau um 20.15 Uhr: 85.000 seien seit Januar 2017 in Italien angekommen.
    (Differenz 15.000!!!! Fake-news? Wo ist der Fehler?)

    ICH, Mathe-Abitur mit 1, habe die „Neuangekommenden mal zusammen gezählt, Tag für Tag und Woche für Woche!) : Es müssen mindestens 250.000 bis 350.000 sein, die seit Januar 2017 in Italien angekommen sind ODER MEHR.

  12. HH befindet sich z.Z. im Krieg–es ist ein Irrsinn!
    Wieviele ausländische Verbrecher mögen sich unter den maskierten Straßenterroristen befinden?
    Es kann durchaus am Wochenende Tote bzw. einen großen Anschlag geben.

  13. CNN und n-tv berichten pausenlos darüber.
    Wasserwerfereinsatz und erste Demo aufgelöst.
    In den tageslügen habe ich nichts davon gehört (habe allerdings dauernd hin- und hergeschaltet) ?

  14. Polen hat nichts Relevantes von beiden. Habe selber für eine deutsche Firma in Polen danach suchen dürfen. Hat Millionen gekostet und ist nix dabei raus gekommen.
    Allerdings liegt wie immer das Gute so nahe und keiner will es sehen.

  15. Polen wird von den USA als Spaltpilz zwischen Deutschland und Russland mißbraucht und die Russland- aber auch die Deutschlandfeindlichkeit ist mittlerweile enorm in Polen (und wird immer weiter geschürt).

    Und Polen arbeitet ganz massiv daran North-Stream 2 (die zweite Erdgasleitung von Russland nach Deutschland duch die Ostsee) zu verhindern.

    Ich sehe Trumps Auftritt in Polen daher mit gemischten Gefühlen und kann da nicht mitjubeln.

  16. Natürlich!
    Die offiziösen Zahlen sind wie immer erstunken und erlogen!

    Garantiert kommen dieses Jahr 1,5-3 MIO Illegale alleine nach Buntland.

  17. Trump lobt die Polen u.a. für deren „Kampf gegen die Nazis“.
    Meint er damit die Vertreibung und Ermordung Millionen Deutscher nach Kriegsende?
    Die polnischstämmige A.Merkel/Kasner wird sicher begeistert sein., die ist ja auch stolz drauf dass ihr Opa bereits im 1 WK gegen Deuschland gekämpft hat.

  18. Auf den Punkt:

    Haben wir genügend Respekt für unsere Bürger, um unsere Grenzen zu schützen?“

    PS Trump darf erst nach internen Streitigkeiten im Gestehaus der Hansestadt, zum G20.Gipfel, Wohnen.
    Mir Fehlen da die Worte…

  19. @Wirfaffendaff : So ein Schwachsinn.
    @Bi-BastI: Dass du da zustimmst, wundert mich nicht…

  20. AKTUELL: Etliche Verletzte (auch Polizisten) in HH.
    Es gibt Ausschreitungen.
    Hier werden unsere jungen Polizisten verheizt, weil Politik und Justiz versagen.

  21. Trump besucht natürlich direkt vor dem Gipfel Deutschlands liebsten Feind. Und spaltet damit das Luftschloss Europa. Nebenher verkauft er noch Raketen und Gas und befreit sich von der ihm zugeschriebenen Nähe zu Russland.

    Das dient seinem Staat und dafür ist er gewählt worden.

    Die Polen freuen sie, da die USA nun die Rolle von Frankreich übernimmt. Das hatte auch schon immer ein Interesse daran, die Ostflanke Deutschlands zu bedrohen. Erst mit Russland, dann mit Polen. Und es gibt noch ein anderes historisches Detail. Trump gesucht die Drei-Meeres-Initiative. Das erinnert an die polnischen Großmachtträume nach dem WWI…….

  22. Ich kann die Deutschfeindlichkeit in Polen durchaus verstehen, da die elende Merkel und ihr behämmertes Gefolge diesem Volk und anderen ost- und ostmitteleuropäischen Völkern ihren Multikulti-Mist samt Auflösung der Nationalstaaten auf die Backe drücken wollen. Und da reagieren Polen, Tschechen, Ungarn etc. nun mal allergisch – mit gutem Recht. Und von befreundeten Ungarn weiß ich, dass sich dort die Ablehnung lediglich auf das politische Deutschland, auf Merkel und ihre Höflingsbrut, bezieht und nicht etwa auf das deutsche Volk. Das mag in Polen historisch bedingt etwas anders liegen, da werden wir für die Irre im Clownskostüm von wesentlich mehr Menschen in Mithaftung genommen. Das Problem heißt aber nicht Polen, es heißt auch nicht Trump, es heißt Merkel, Merkel und nochmals Merkel.

  23. Da sagt der Erste Vertreter der weltweit tätigen Destabilisierer, er bittet die Russen dringend, die Destabilisierung von Ukraine, Syrien und Iran einzustellen.
    Satite pur.

  24. Und ich sage es nochmals: Donald Trump hat Deutschland nichts versprochen, er ist uns nicht schuldig, sondern hat seinem Volk etwas versprochen – und das setzt er recht konsequent um. Und dafür schätze ich ihn. Wenn ich ihn mit dem linken, islamophilen Teleprompter-Wicht Obama vergleiche, dann könnte ich Trump geradezu verehren.

    Merkel-Deutschland ist nicht mehr liebenswert, auch nicht mehr schätzenswert, diese Frau hat unser Land komplett versaut, die Demokratie abgeschafft und kehrt mit ihrer Idiotenregierung immer mehr den „hässlichen Deutschen“ heraus, den man längst abgeschafft wähnte. Sie bevormundet andere Völker und will ihnen Dinge überstülpen, die sie – zu Recht – nicht wollen. Deswegen ist es nur gerechtfertigt, wenn andere Völker ihre Abneigung gegenüber Deutschland zeigen. Merkel-Deutschland hat nur Abneigung verdient, es ist nicht mein Deutschland.

  25. Merkel ist in Polen durchaus beliebt, sie ist ja selber polnischstämmig.
    Der polnische Deutschenhass hat sicher nichts mit Merkel zu tun.

  26. Nach dieser grandiosen Rede, ist eines klar. MERKEL hat bei Trump VERKACKT! Aber sowas von.
    Trump hat Polen wirklich gerockt. Bei so einem Mann braucht man auch keine bezahlten Klatschaffen.
    Es hat richtig Spaß gemacht dieser Rede beizuwohnen. KLASSE

  27. Da ist die Hölle los.
    Einer von den Linksfaschisten hat sogar seine Hose runtergezogen und den nackten Po den Wasserwerfern hingehalten.

  28. Die AfD hat über Bundestagsbeschlüsse kein Klagerecht, noch nicht
    https://www.youtube.com/watch?v=J1u8rDSBCXs

    dazu benötigt die AfD 25% der Wählerstimmen, noch was der Bürger kann zum Beispiel gegen die Ehe für alle klagen, denn der Beschluss ist nichtig, warum, Der Bundestag ist beschlussfähig, wenn mehr als die Hälfte seiner Mitglieder im Sitzungssaal anwesend sind. Vor Beginn der Abstimmung kann die Beschlussfähigkeit von einer Fraktion oder von anwesenden fünf Prozent der Abgeordneten angezweifelt werden. Wird sie auch vom Sitzungsvorstand nicht einmütig bejaht, ist in Verbindung mit der Abstimmung die Beschlussfähigkeit durch Zählen der Stimmen festzustellen. Stimmenthaltungen und ungültige Stimmen zählen dabei mit.
    Ist der Bundestag beschlussunfähig, hebt der Sitzungspräsident die Sitzung auf. Ein Verlangen auf namentliche Abstimmung bleibt jedoch in Kraft.

  29. Neues von der Freimaurerfront:

    in HH läuft soeben das Musikfestival „global citizen“ (Weltbürger).
    Alles klar.
    U.a. tritt auf: Linksbarde Grönemeyer, der unappetitliche Botschafter des schlechten Geschmacks.

  30. @ Theo

    Die Polen wollen nicht, dass die Russen die Ostseepipline erweitern. Sie verlieren dadurch Transiteinnahmen und billiges Gas. Gleichzeitig wollen sie zusammen mit den baltischen Staaten, dass die Amerikaner möglichst viel Militär bei ihnen stationieren.

  31. @manfred84
    Der einzige, der derzeit die Wahrheit sieht, ist Sebastian Kurz aus Österreich. Aber selbst diesen jungen, intelligenten Politiker versuchen die L-Medien in Deutschland mit L-Berichterstattung fertig zu machen.
    Uns erwartet nach den Bundestagswahlen ein frohes, buntes, schwarzes Stelldichein: Familiennachzug, illegale WEITERwanderung aus den Balkanländern und die vielen schwarzen „Geretteten“ aus dem Mittelmeer. Ich vermute, dass selbst diese Kleintel (Mittelmeer!) in diesem Jahr eine Million Menschen umfasst. Und ALLE wollen nach Germoney. Freu, freu, freu….
    Im Gegenzug dazu wird die ERWERBSARMUT in Germoney immer größer. ARMES DEUTSCHLAND!

  32. Nach meiner Kalkulation aus Italienischer freien Presse komme ich auf 277.850 Flüchtlinge die offiziell
    von den Behörden in Empfang genommen wurden. Einige Berichte erwähnen aber dass es Flüchtlinge gibt die
    die nachts an unbesiedeltes Land abgesetzt werden und von Schleppern weiter transportiert werden. Hier schätzt man das es ca. 25.000 sind, seit Anfang des Jahres 2017.

  33. Calw: Afghanischer Sextäter grapscht Passantin (20) an die Brust und greift ihren Begleiter an (läuft wohl trotzdem weiter frei herum)

    Weilheim: Ausländischer Sextäter begrapscht und küsst 19-Jährige – Afghanischer Flüchtling in U-Haft

    Wendlingen: Afghanischer Sextäter entführt, begrascht und küsst 13-jähriges Mädchen – U-Haft

    https://crimekalender.wordpress.com/

  34. Heiko Maas würde ich persönlich keine reinhauen. Denn ich schlage keine Menschen, die einen Kopf kleiner sind als ich.
    PS: Ich schlage auch keine anderen Menschen. 😉

  35. schon gehört

    OT,-….Meldung vom 5.7.2017

    Bericht über Uniform-Verbot für Soldaten

    Die Bundeswehr soll ihre im Raum Hamburg stationierten Soldaten aufgefordert haben, während des G20-Gipfels in der Öffentlichkeit nur in Zivilkleidung aufzutreten. Das berichtet das Magazin „Der Spiegel“ unter Berufung auf ein internes Papier der Bundeswehr. Grund sei die Befürchtung, dass Soldaten in Uniform von Demonstranten angegriffen werden könnten. Die Sicherheitsvorschriften für Bundeswehr-Standorte wurden demnach ebenfalls verschärft.Zu den Protesten gegen den G20-Gipfel in Hamburg werden zehntausende Demonstranten erwartet. Die Behörden rechnen unter anderem mit bis zu 8.000 gewaltbereiten Linksextremisten.Am Vormittag begann in Hamburg ein alternativer „Gipfel für globale Solidarität“, der von zivilgesellschaftlichen Gruppen getragen wird. Die Veranstalter rechnen heute und morgen mit bis zu 1.500 Teilnehmern. http://www.deutschlandfunk.de/g20-gipfel-bericht-ueber-uniform-verbot-fuer-soldaten.1939.de.html?drn:news_id=764951

  36. was für eine fulminante epochale Rede! Ich wünschte ich wäre heute auch in Warschau dabei gewesen!

  37. „““FoCS
    6. Juli 2017 at 20:44

    Da sagt der Erste Vertreter der weltweit tätigen Destabilisierer, er bittet die Russen dringend, die Destabilisierung von Ukraine, Syrien und Iran einzustellen.
    Satite pur“““

    Absolut.
    Dieser US Präsident braucht eure Lobeshymnen nicht.
    Er ist schlimmer als Obama.
    Ihr mögt ihn nur , weil er unsere Volksfeindin auch nicht mag.
    Aber das ist kindisch..

  38. Ist das nicht wie wenn Obama in Deutschland spricht und das Publikum vorher ausgewählt wurde?
    Mal ganz ehrlich – wo ist der Unterschied an dieser Inszenierung (bis auf den Inhalt)?

  39. @charly1
    Sie sind endlich mal jemand, der sich auch konkret um die Anzahl der“Flüchtlinge“ Gedanken macht, die in Italien aufschlagen. Das sind keine 85.000 und auch keine 100.000 seit Jahresbeginn!!!!!
    Dieses mathematische Ungleichgewicht scheint aber sonst NIEMAND so richtig zu bemerken.
    Selbst pi hat dieses Thema bislang nicht beachtet.

  40. Das was Polen gerade macht, ist ähnlich wie 1933, da gibt es sehr starke Parallelen. Der Unterschied ist, dass Polen damals von UK unterstützt und gegen Deutschland und Russland in Stellung gebracht wurde. Damals hat Polen gegen beide Länder immer stärker „gestichelt“ und sie zur Weißglut getrieben.

    Heute macht Polen genau dasselbe, nur diesmals unterstützt durch die USA.

    Was in Europa gerade passiert, ist ziemlich heftig.

  41. „Wir sind friedlich, was seid Ihr?“ schreien die ungewaschenen, dreckigen, linksgrün-pädophilen Faschisten gerade zur Polizei in Haramburg und ein SED-Faschist in Warnweste empfiehlt der Volkspolizei gerade den Rückzug, was diese dann auch artig tut:

    https://www.youtube.com/watch?v=RUjqCkNGAm8

  42. Der windelweiche Polizeipräsident von HH wäre heute um ein Haar aus einem PKW gerissen und kaputtgeschlagen worden (von Linksterroristen).
    Schade, daß…

  43. Vorhin im Radio gehört:

    Merkel will Italien ein paar Illegale zusätzlich abnehmen.

  44. Nachtrag: Trumps Einstellung zur Migration teile ich vollständig und auch die Ablehnung der Polen zu Muslimen (da bin ich voll auf ihrer Seite).

    Aber trotzdem darf man nicht ausblenden, dass die USA Europa scheinbar destabilisieren wollen und ganz massiv gegen unsere (deutschen) Interessen vorgehen. Ob das die Ukrainekrise war/ist, die „Spaltpilze“ Polen und die Balten, oder der jetzige Versuch Europa vom russischen Gas „abzuklemmen“, damit die USA uns mir ihrem Frackinggas beliefern können. Weiterhin versuchen die USA gerade Syrien aufzuspalten, was dazu führen würde, wenn das Erfolg hat, dass die „Flüchtlinge“, die sich in Europa befinden, nie wieder zurückgeführt werden können und wir auf diesen „Goldstücken“ für immer sitzen bleiben, was einen Katastrophe wäre.

    Das alles ist nicht im Sinne Europas und besonders nicht im Sinne Deutschlands.

  45. Alles was Uniform hat wird angegriffen! Sanitäter, Feuerwehrleute, Rettungskräfte. Da kann man nur vorschlagen: Soldaten und Polizei im Jogginganzug zur Arbeit antreten, (dann passt auch Herrn Lagerfelds Spruch: Wer einen Jogginganzug trägt hat sich schon aufgegeben!) keinerlei Autorität ausstrahlen! Und bei unseren ausländischen Ansässigen wie Gästen bitte nicht vergessen, die Schuhe auszuziehen, keinen Hund mitbringen und nicht nach Alkohol und Schweinefleisch riechen, freundlich lächeln, keine neugierigen Fragen stellen (nach Personalien oder so) und nicht dumm gucken!

  46. Dass Donald Trump nicht wie versprochen zusammen mit Assad in Syrien mit dem Rebellenpack aufräumte (hier müssten neben dem IS sicherlich noch ein halbes Dutzend Namen stehen inklusive der „gemäßigten“ Aufständischen; alles zusammen nur ein verbrecherischer Haufen von Dschihadisten, Kriminellen, Abenteurern, Söldnern und Agenten), ist eine der großen Enttäuschungen seiner Präsidentenschaft.

    Aber okay, jeder US-Präsident ist leider nur mehr oder weniger eine Marionette der drei wahren US-Mächte: Der Medien, der Finanzbranche und des Militärs/der Rüstungsindustrie.

  47. Der so genannte „Deep-State“ ist schlimmer, denn der plant ja den ganzen Mist und setzt ihn um. Was gerade passiert, sind ja Pläne, die schon vor einigen Jahren erdacht und erarbeitet wurden.

  48. Und ich wäre gerne für dieses Wochenende Innensenator.
    Meine Garantie: 5344 verhaftete Linksterroristen mit Anzeigen u.a. wg. schweren Landfriedensbruchs und Mordversuchs.

  49. Siff und Assis, wohin man schaut…Glasscherben …zerschellende Flaschen, na, wenn das mal gut geht!!!

  50. Ich stimme Edelgaszustand zu, denn das, was gerade passiert, hat Ähnlichkeiten mit 1933 (mit dem Unterschied, dass damals UK die Polen gegen Deutschland und Russland in Stellung gebracht hat). Dazu habe ich weiter oben auch etwas geschrieben.

  51. Hört endlich verflucht nochmal auf irgendwelchen ,nach guter alter Manier ,Arschlöchern als Heilsbringer in den Arsch zu kriechen,der amerikanische Knallkopf wird mit Sicherheit nicht unsere deutschen Probleme lösen,seid ihr doof um zu glauben dass Donalds Politik darin bestehen könnte Deutschland vom Dreck der Antidemokratie bereinigen zu können,seid ihr devote Narren?

  52. Merkel kam in Polen vor einiger Zeit mal ganz gut an.

    Aber seit Merkel mit ihren Rechts- und Verfassungsbrüchen große Mengen kulturfremder Bevölkerung insbesondere islamischer Provenienz aus Afrika und Arabien direkt auch hinter der polnischen Grenze ablädt, ist doch bei vielen Polen ein Stimmungswechsel eingetreten.
    Und seit Merkel mit Erpressung versucht, die osteuropäischen Staaten zur massenhaften Ansiedelung von Arabern und Schwarzafrikanern zu zwingen, sind doch Merkels Sympathiewerte dort stark gesunken.

    In diesem ZUsammenhang hat die Frage von Trump an seine polnischen Zuhörer in Warschau es in sich:

    „Haben wir genügend Respekt für unsere Bürger, um unsere Grenzen zu schützen?“

    Denn die Frage impliziert, dass anderswo nicht genügend Respekt für die eigenen Bürgern da ist, in ihrem Interesse die Grenze zu schützen und die Frage zielt diplomatisch verklausuliert auf das Verhalten von Merkel, die durch ihr Handeln die Interessen des eigenen Volkes nicht schützt.

    Was man bei Trump schätzen kann, ist, dass man zumindest in diesem Punkt ihn als durchaus ehrliche Haut bezeichnen kann. Denn nicht diplomatisch verklausuliert sagt er dann eigentlich dasselbe,

    Im September 2015 nannte Trump Merkel „wahnsinnig“. Im Dezember sagte Trump, dass Merkel Deutschland „ruiniert“ habe. Nach den Anschlägen in Würzburg und Ansbach sagte Trump, dass Deutschland selbst schuld an den Attentaten sei. Zuletzt sagte Trump im Januar 2017: „Ich denke, dass Merkel einen sehr katastrophalen Fehler gemacht hat, und das war, dass sie diese ganzen Illegalen reingelassen hat.“

  53. @ crimekalender 6. Juli 2017 at 21:02
    Ja, ich weiß.

    Weil denen nicht zu trauen ist, wurde in der DDR auf Rügen der grße Fährhafen Mukran bei Saßnitz gebaut. Er wurde 1986 als Fährhafen Mukran für die Fährverbindung Mukran–Klaip?da in Betrieb genommen.
    Warum?
    Weil weder die DDR-Regierungen noch die Sowjets den Polen trauten wegen der Durchfahrten von Eisenbahnen mit Waren und Rohstoffen!!!

    Dieser Fährhafen Sassnitz/Mukran ist heute der größte deutsche Eisenbahnfährhafen, außerdem verfügt er als einziger Hafen in Mitteleuropa über Gleisanlagen der russischen Breitspur.
    Für die Erweiterung der 1.200 Kilometer langen Gas-Pipeline North Stream durch die Ostsee von Russland nach Deutschland, deren weitere Stränge voraussichtlich ab 2018 gelegt werden sollen, werden bereits seit Oktober 2016 Stahlrohre aus dem Ruhrgebiet mit der Eisenbahn angeliefert. Innerhalb von zwei Jahren werden 612 Züge mit je knapp 150 Stahlrohren in Mukran entladen. Diese werden ab Sommer 2017 mit Beton ummantelt.

    Über diesen Hafen schäumen die Polen noch immer…..

  54. Das hätte die S*P*D*/+Bürgerkrieg90/Die Idioten doch auch so gemacht…
    es macht doch keinen Unterschied!
    AfD die einzige Alternative zu diesen Stussaltparteien.

  55. @ crimekalender 6. Juli 2017 at 21:02
    Ja, ich weiß.

    Weil denen nicht zu trauen ist, wurde in der DDR auf Rügen der grße Fährhafen Mukran bei Saßnitz gebaut. Er wurde 1986 als Fährhafen Mukran für die Fährverbindung Mukran–Klaip?da in Betrieb genommen.
    Warum?
    Weil weder die DDR-Regierungen noch die Sowjets den Polen trauten wegen der Durchfahrten von Eisenbahnen mit Waren und Rohstoffen!!!

    Dieser Fährhafen Sassnitz/Mukran ist heute der größte deutsche Eisenbahnfährhafen, außerdem verfügt er als einziger Hafen in Mitteleuropa über Gleisanlagen der russischen Breitspur.
    Für die Erweiterung der 1.200 Kilometer langen Gas-Pipeline North Stream durch die Ostsee von Russland nach Deutschland, deren weitere Stränge voraussichtlich ab 2018 gelegt werden sollen, werden bereits seit Oktober 2016 Stahlrohre aus dem Ruhrgebiet mit der Eisenbahn angeliefert. Innerhalb von zwei Jahren werden 612 Züge mit je knapp 150 Stahlrohren in Mukran entladen. Diese werden ab Sommer 2017 mit Beton ummantelt.

    Über diesen Hafen schäumen die Polen noch immer…..

  56. Und jetzt der Slomkomat über Hamburg G20 und Trump.

    Der Slomkomat ist ein im Zweiten Deutschen Fernsehen eingesetzter Sprech- und Indoktrinierroboter, der äusserlich einer Frau nachgebaut ist. Die vollkommen unnatürliche Haltung und Gesten entlarven den zwar täuschend echt fast menschlich wirkenden Slomkomaten jedoch recht schnell als das was er ist: ein KI-Roboter.

  57. Der Mob wird immer größer und tobt sich hemmungslos auf unseren Straßen aus! Erinnert irgendwie ans Mittelalter!

  58. @Jeanette
    Im Jogginganzug wären die ja auch wieder uniformiert…

    Es ist doch krank, wenn man von „oben“ die Soldaten auffordert sich zu verstecken!!!
    Damit kapituliert man vor den gewaltbereiten ROTFRONTNAZIS!

  59. Ihr seid doch nicht ganz dicht,lasst euch eure Heimat Stück für Stück von miesen Elementen kl
    auen und glotzt blöde dazu,ihr Idioten habt es nicht besser verdient,ihr Arschlöcher habt keinen Hauch von Gnade verdient ,ihr Hirnis habt euren Untergang gewählt ,und ich spiele auf meiner Mundi dazu.Und wenn dann Mutti mit zerissenen Schlüpper aufläuft spiel ich was von Dylan.Zur Hölle.

  60. Der Merkelowamat kommt vom selben Hersteller.
    Allerdings müßte der Ablesechip mal ausgetauscht werden.

  61. „KI-Roboter“:
    Roboter geht klar. „K“ geht auch klar. Aber „I“ definitiv nicht.
    Wenn dann „K-Roboter“.

  62. Je schlimmer es die Linken treiben, je härter wird der Staat danach gegen sie vorgehen (und auch ihre Unterstützer werden sich immer stärker abwenden).

    Am besten wäre es, wenn Hamburg in Flammen aufgeht, denn danach werden Antifa & Co. auf die Terrorliste gesetzt (wie in Teilen der USA) und dann ist für die „Feierabend“.

  63. Das ist der Unterschied:
    Wenn Merkel die Polen Scheiße behandelt, wird sie immer unbeliebter.
    Wenn Merkel die Deutschen Scheiße behandelt, wird sie immer beliebter.
    An welcher Eigenschaft im Nationalcharakter liegt das?

  64. abzuschiebender Afghane in Nürnberg war gestern,

    Bei dieser neusten Geschichte eines angeblichen 19-jährigen Afghanen bräuchte selbst der “ Lügen-Baron Münchhausen “ einen großen Schluck vom hochprozentigsten Cognac

    OT,-….Meldung vom 3.7.2017

    Cottbusser Schüler versuchen, die Abschiebung eines jungen Afghanen zu verhindern

    Ohne seine Mitschüler säße Wali möglicherweise schon in einem Flieger in Richtung Afghanistan. „Abgelehnt.“ Als Wali im Februar seinen Ablehnungsbescheid aus dem Briefkasten fischt, versteht er erst gar nicht, was er da in der Hand hält. „Ich bin dann zu meiner Lehrerin und sie hat mir erklärt, was drinnen steht“, erzählt der 19-Jährige. …. ( *unbedingt das Foto des angeblichen 19-Jährigen Afghanen im Link angucken ) …. Mit dem Alter ist er bei den Behörden gemeldet.Walis Deutsch ist gebrochen. Die Aussprache bereitet ihm sichtlich Mühe; demotivieren lässt er sich davon aber nicht. „Danach habe ich drei Tage nicht schlafen können. Ich war ständig wach, weil ich Angst hatte, die Polizei könnte kommen und mich abholen“, berichtet Wali weiter. Dabei wirkt er ruhig und gefasst, beinahe so, als gäbe er nicht seine eigene, sondern die Geschichte einer fremden Person wieder. „Ich habe dann auch viel bei Freunden übernachtet“, sagt er und wirft seinen Mitschülern Vincent und David einen peinlich verliebten dankbaren Blick zu. Willkommen in CottbusDie drei gehen gemeinsam in die Oberstufe der Waldorfschule Cottbus. Vor anderthalb Jahren hat die private Bildungseinrichtung Wali bei sich aufgenommen. Freiwillig. Geld vom Staat bekommt sie dafür nicht. Denn Wali hat mit offiziell 19 Jahren keine Schulpflicht mehr. Seitdem geht er in die elfte Klasse und versucht so gut es geht am normalen Unterricht teilzunehmen. Parallel dazu besucht er Deutschkurse, welche die Waldorfschule Cottbus extra für ihn und neun weitere Geflüchtete, die sie seitdem bei sich aufgenommen hat, anbietet.Im Unterricht sei Wali unglaublich wissbegierig, berichtet der 17-jährige Vincent. „Er hat ein Heft, in das er alle deutschen Wörter schreibt, die er nicht kennt.“ David kann sich noch gut daran erinnern, wie Wali der Schule vorgestellt wurde. „Man hat ihm angesehen, was er durchgemacht hat. Seine Körperhaltung, sein Blick – man hat einfach gemerkt, dass er aus einer Psychiatrie aus dem Krieg kommt.“ Inzwischen sei Wali wie ausgewechselt, freut sich David. „Jeden Morgen begrüßt er mich mit einem Kuss auf dem Mund ganz freundlich und fragt mich, wie es mir geht.“ Dass sich Wali in Cottbus so wohl fühlt, liegt nicht zuletzt an den Bemühungen seiner Mitschüler. „Wir haben ihn zu Partys und Geburtstagen mitgenommen“, erzählt David. Auch dem örtlichen Fußballverein haben sie Wali vorgestellt. Seitdem kickt der junge Afghane mehrmals wöchentlich. „Nach der Schule gehe ich entweder zum Fußball oder zum Fitness“, sagt Wali. Auch Fahrrad fährt er gern. Meistens den Weg von seiner Einzimmerwohnung zur Schule.Wir haben ihn zu Partys und Geburtstagen mitgenommen.“Neben dem Sport hat er noch ein weiteres Hobby: kochen. „Wali hat mich schon öfters zu sich zum Essen eingeladen“, berichtet David. Sein afghanischer Mitschüler sei ein super Gastgeber, sagt er. „Er fragt ständig, ‚willst du nicht noch ein paar Pistazien?‘ oder ‚hier, probier mal, eine Spezialität aus meiner Heimat‘.“ Wali sei unglaublich zuvorkommend, fügt Vincent hinzu.„Die Taliban werden mich töten“Als David und Vincent von Walis abgelehntem Asylantrag erfuhren, waren sie wütend und traurig zu gleich. „Wir verstehen nicht, wie man in ein Land wie Afghanistan abschieben kann. Es ist dort nicht sicher!“, regt sich Vincent auf. „Wenn ich zurück muss, werden mich die Taliban fragen, wo ich war“, bestätigt Wali, „und dann werden sie mich töten.“ Bei diesen Worten senkt er den Blickund starrt ausdruckslos auf seine graue Sporthose.Wali arbeitet in einem Restaurant in der nordafghanischen Provinz Kundus, als die Taliban seine Heimatstadt einnehmen und ihn zwingen wollen, sich ihnen anzuschließen. Gemeinsam mit seinen zwei ältesten Brüdern macht er sich auf den Weg nach Deutschland. Seine Eltern und sieben weitere Geschwister bleiben zurück. Doch noch in den türkischen Bergen verliert Wali seine beiden Brüder und er muss die restliche Route über Bulgarien, Serbien und Österreich alleine auf sich nehmen.Eine Schule kämpft. Dass Wali nach allem, was er mitgemacht hat, nun erneut solche psychischen Strapazen über sich ergehen lassen muss, macht David fassungslos. Ihm und seinen Mitschülern der Waldorfschule Cottbus war deshalb schnell klar, dass sie nicht einfach dabei zugucken würden, wie Wali abgeschoben wird. „Wali ist schließlich ein Teil von uns!“, erklärt David, „Wir haben dann sofort eine Schülerkonferenz einberufen und Ideen gesammelt, was wir dagegen tun können.“ Als ersten Schritt beschlossen sie, eine Online-Petition zu starten, um auf Walis Schicksal aufmerksam zu machen. „Die Resonanz hat uns echt überrascht“, freut sich David. Fast 72.000 Menschen haben die Petition inzwischen unterschrieben.Parallel dazu organisierten Walis Mitschüler*innen verschiedene Spendenaktionen, darunter auch ein Benefizkonzert. Die gesammelten Gelder investierten sie in einen Anwalt, damit Wali beim Verwaltungsgericht Cottbus gegen die Ablehnung seines Asylantrags Klage erheben kann. Kostenpunkt: rund 1.000 Euro. Die Chancen, dass Wali diesmal bleiben darf, liegen zwar nur bei knapp 44 Prozent – so hoch ist die Schutzquote für afghanische Antragsteller aktuell –, Vincent ist trotzdem stolz auf das Erreichte: „Wir wollten Zeit schinden und das haben wir geschafft.“ Bis zu drei Jahre kann es dauern, bis die erneute Prüfung von Walis Asylantrag vollzogen ist. So lange ist Wali erst mal sicher.
    Wali ist unfassbar dankbar über die Unterstützung seiner Mitschüler*innen: „Ich bin sehr glücklich. Alle helfen mir. Ich möchte nicht weg von hier. Die Schule gefällt mir. Der Fußballverein gefällt mir.“ Wenn er bleiben darf, will er eine Ausbildung zum … … Automechaniker … … machen, sagt er. …u.s.w. http://ze.tt/cottbusser-schueler-versuchen-die-abschiebung-eines-19-jaehrigen-afghanen-zu-verhindern/?wt_zmc=sm.ext.zettaudev.facebook.ref.zett.article_fbbutton.link.x&utm_medium=sm&utm_source=facebook_zettaudev_ext&utm_campaign=ref&utm_content=zett_article_fbbutton_link_x

  65. @ Steppke030 6. Juli 2017 at 22:05
    Sie Optimist.
    Der „Staat“ besteht nur aus linken Parteien. Die werden kaum ihre eigene Basis schwächen.

  66. Die Kommunisten hassen den Kapitalismus! Das wurde ihnen von ihren Eltern schon von Kindes Beinen an eingetrichtert: Der Kapitalismus ist an allem Schuld!

  67. @ Demonizer 6. Juli 2017 at 22:00
    Die linken Parteien wollen halt nicht ihre linke Basis reizen. Das ist alles.

  68. Ich hoffe, alle Polizisten kommen gesund wieder daheim an… Was ich bei den Demonstranten denke, hmmm ein Sack Reis interessiert mich mehr..

  69. Boah, zuerst kam wie kritisch (dramatisiert) die Deutschen die USA – also Trump sehen…

    Man kann hoffen, dass die SPD die nächste Schlappe (schlechtestes Ergebnis ever) zur BTW einkassiert, dafür stelle ich schon den Sekt kalt und lade noch Leute ein.
    Schön wäre auch eine ordentliche „Watschen“ für die C*DU und C*SU mit ihren blöden Wahlversprechen und Plakaten. Was die vom deutschen Bürger halten hat ja der dämlich/abgehobene Tauber durchblicken lassen.

  70. ARD treibt es jetzt mit MONITOR auf die Spitze! Sie gehen in die Krankenhäuser von Mossul und filmen die halbtoten Kinder, die Waisen-Säuglinge, die wiederbelebt werden und jedes Kind das sie finden können und Verletzte in den Lazaretts! Schwere Bomben auf Zivilisten ist das Thema!

    Man weiß nicht was damit jetzt wieder bezweckt werden soll!! Wahrscheinlich ist die nächste Flüchtlingswelle im Anmarsch und man will Mitleid schüren! Ständig diese Kinderbilder!!!

  71. @Demokratie statt Merkel
    Merkel wird hunderttausende „Flüchtlinge“ in unser Sozialsystem schleusen. NACH DER BUNDESTAGSWAHL.
    Und ein Teil von den SCHWARZEN ist schon hier. Mir laufen täglich HUNDERTE SCHWARZE über den Weg. Und das seit ein paar Wochen. Das kann kein ZUFALL sein. Informiert, WO die herkommen, werden wir nicht!!!!!!!!!
    .
    PS: Sebastian Kurz von der österreichischen Schwesterpartei der CDU hat das Gefahrenpotential erkannt und will eine weitere Ivasion Kulturfremder verhindern. Doch das passt der Politik und den L-Medien in Dumm-Land gar nicht.

  72. @Jeanette
    Autonome und Santifa/Linksfaschisten gehen nicht arbeiten, setzen sich aber wie die stalinistischen Kommunisten für das bedingungslose Grundeinkommen ein – klar, dann können sie den ganzen Tag saufen, kiffen, randalieren und „Nazis“ (also Konservative) klatschen und den Staat der sie bezahlen muss zerstören.
    Ob die dort einen winzigen Fehler sehen?
    Oh nein bestimmt nicht, weil die nen Horizont wie ne kniende Ameise haben.

  73. Gut erkannt! Die Fäden ziehen irgendwelche obskuren Objekte, um den deutschen Michel auf weitere Invasionen vorzubereiten.

  74. @jeanette
    Dieses kranke Gedankengut zieht offenbar nur bei WEST-Deutschen. Die OST-Deutschen haben die Schnauze voll von so viel Verlogenheit.
    .
    @Demonizer
    Besser kann man das Problem der Zecken, der „knienden Ameisen“, nicht zusammen fassen. Nichts in der Birne, aber aufen, kiffen und f…. Dafür reicht es gerade noch. Und wir bezahlen die Zeche.

  75. Jedenfalls ist Trump ein begnadeter Verkäufer. Er pinselt seinem Kunden den Bauch bis der Kaufvertrag unterschrieben ist.
    Die Polen zahlen dann mit den 9.000.000.000 Euro, die sie jährlich via Brüssel hauptsächlich von D erhalten.

    Zusätzlich haben sie noch , wie die Griechen, Reparationsforderungen an D. So geht gute Nachbarschaft……

  76. Die Hofberichterstattung der ÖR wird schon einen Grund haben, warum sie so berichtet..es wird Mitleid erzeugt, das dann propagandistisch in die Überleitung zur Hilfe geführt wird und da wir ja Schuld sind, da muss es so weitergehen mit der „Seenotrettung“ und Schleppung nach Italien und somit hauptsächlich nach Deutschland,

    weil ja Merkel gesagt hat, dass Offenheit mehr Sicherheit bringt als Abschottung…
    …. was für ein Stuss

  77. Hört endlich auf ,in eurer Verzweiflung den falschen Aposteln am Arsch zu kleben,wir haben eine eigene Opposition uns hilft keine fremde Macht kein Gott ,und auch kein Donald Duck,wir haben doch selbst gute Leute oder glaubt ihr ensthaft D Trump bringt die Antidemokratiegesetze von Zwergnase Maas zur Disposition,der scheisst darauf,ihr deutschen Jammerlappen habt die Möglichkeit ab jetzt erwachsen zu werden oder weiter ein Schuldkümmerbündel/Unmündel zu sein, oder euch die Welt von gekauften Kellerknops verscherbeln zu lassen.Werdet endlich erwachsen.

  78. Antifa-Terrormob zieht brandschatzend durch Hamburg. Idioten-Slomka im ZDF fragt den Polizeisprecher, ob die Polizei „nicht genug deeskaliert“ habe.

    Ich erinne nochmal daran, wie dieselben Medien in der Vergangenheit gegen völlig friedliche Pegida Demonstranten gehetzt haben. Und hier wird indirekt der Polizei der schwarze Peter zugeschoben, weil sich linksextremer Mob austobt, der übrigens auch durch Steuergelder, Medien und Altparteien hochgepäppelt wurde!

  79. Heute müsste eigentlich der treudoofste deutsche Michel gemerkt haben, dass die wahren Staatsfeinde aus der
    linken Szene kommen. Während Pegida seit Bestehen friedlich durch Dresden spaziert, werden in Hamburg Polizisten von vermummten, versifften, bekifften, nichtsnutzigen und vollkommen verblödeten Chaoten angegriffen. Hoffentlich erhält dieser Mob im Laufe der Nacht noch eine gewaltige Abreibung von der Polizei. Stellt endlich eure Wasserwerfer auf Hochdruck und spült den schwarzen Dreck von der Straße.

  80. Jetzt werden die erst richtig wach! Sie schlafen ja bis mittags da kommen sie erst nachts ich Hochform!

  81. Ich schreib es hier nochmal:

    Ich hoffe, alle Polizisten kommen gesund wieder daheim an… Was ich bei den Demonstranten denke, hmmm ein Sack Reis interessiert mich mehr..

  82. Nachtrag, dass die Deutschen keine Kultur haben
    Aydan Özoguz findet keine deutsche Kultur
    Eiszeitkunst Urknall in Elfenbein
    „Denn an ihren Lagerfeuern wie hier im Eingangskorridor des Hohle Fels (Schwäbische Alb) wurden die frühesten nachweisbaren figürlichen Kunstwerke betrachtet oder angefertigt, die frühesten Darstellungen geistiger, religiöser Motive – und die frühesten Musikinstrumente. „Das Ensemble, das wir hier haben, ist definitiv das älteste bekannte“, sagt Nicholas Conard, Beth Vellikys Professor in Tübingen. „

  83. Es kotze mich heute Abend an, wie beim ZFD fast ehrfüchtig vom „schwarzen Block“ gesprochen wurde. Nein, das sind linke Chaoten, Verbrecher, Schläger, Gewättäter, die sich feige vermummen und Polizisten angreifen, Autos anzünden und Geschäfte verwüsten. Wenn bei Pegida ein Fahrad oder Hogesa ein Bus umfiel, regte sich die Journaille monatelang auf. Und diese linksextremen Exzesse werden quasi als „Folklore“ im Schatten des G20 Gipfels dargestellt, den man gefälligst hinzunehmen haben, wegen Meinungsfreiheit.

  84. Steppke030
    Das glauben Sie doch selbst nicht! In Frankfurt/Main haben sie gewütet wie im Krieg, ganze Straßenzüge brannten, Polizisten wurde samt Polizeiwagen angezündet! Was ist danach passiert? Gar nichts!!!
    Wie viele wurden bestraft? So weit ich weiß nicht einmal vier von den ganzen Massen von Chaoten!

  85. Frei nach Martin Luther King: I have a dream.
    Nämlich den, dass Merkel den Gipfel politisch nicht überlebt. Wenigstens politisch nicht.

  86. Man stelle sich nur mal für eine Sekunde vor, Rechtsextreme würde sowas wie heute in Hamburg abziehen. Was da los wäre in den Medien …

  87. Mai_brett Iiihl_lner hat wieder den ganzen Siff zu Gast im Studio

    Sogar eine Linksfaschistische/anarchofaschistische (Piratin) Anti G20-Rednerin sitzt da …

  88. Ich hoffe, dass dieser offenkundige Missstand sich in Wählerstimmen für die AfD auszahlt.
    Auf das blinde linke Auge des Staates werde ich in meinem Umfeld hinweisen und die AfD als Problemlöser anpreisen!

  89. Ja natürlich die Polen ,und natürlich gab es keinen August 1939 ,wäre ja noch schöner die Dinge beim Namen zu nennen,war ja ja ein fröhliches Beisammensein mit der deutschen Minderheit,da wurde ,da wurde sich nur geküsst ,unvergessen der September im Bromberger Küsssonntag,ach nach den Toten fragt man nicht ,dann ist es ja gut gut ,waren nur wohl nur blöde Deutsche.nicht der Rede wert.Waaas ,um welchen kranken Willen sollten wir die ermordeten Landsleute denn verschweigen.Haben die keine Rechte,war das Vieh.

  90. Die linken Antifa-Gutmenschen könnten 1.000 Menschen in Hamburg abschlachten. Die Lügenpresse würde es verharmlosen („Es wurde mit 5.000 Toten gerechnet.“). Oder verschweigen („Keine besondere Vorkommnisse.“). Oder die Schuld auf die Polizei schieben („Unnötig hartes Vorgehen.“).
    Und der Dummdöddel-Deutsche würde es glauben, weil er es glauben will. Weil er institiv merkt, sollte er es nicht glauben, könnte ihm das große Probleme bereiten.
    Ähnlichkeiten mit 12 schlimmen Jahren aus der Geschichte sind natürlich rein zufällig.

  91. Die damalige schwedische Außenmiisterin (Bio-Schwedin) sagte auch, dass die Kultur der Schweden praktisch nicht vorhanden ist, und dass die „Schützlinge“ sooooo viel Kultur hätten.

  92. Viele Deutsche wollen es nicht wissen, weil sie instinktiv merken, dass das nicht gut für sie ist.
    Ähnlich wie viele Deutsche damals nicht wissen wollten, was mit den Juden geschieht. Sie merkten damals auch: Es ist besser, wenn ich es nicht weiß.
    Die Haltung heute ist ähnlich.

  93. @ Heisenberg73 6. Juli 2017 at 22:49
    Das ist eine gute Übung für jede Meldung der Medien: Ersetze ich ene Gruppe durch eine andere (Z.B. „Rechte“ durch „Linke“), könnte es diese Meldung so auch geben?

  94. Das alte Bündnis der Linken und Islamisten hat sich im GEZ-Fernsehen verwirklicht.

  95. Hat der klebrige Clausomat heute Werkstatttermin?
    Kann Ihn nirgendwo verorten! Er fehlt mir! Hoffentlich war kein Chiptausch nötig…

  96. Mitschüler „David“ und „Vincent“?

    Hm. David Vincent war der Protagonist in der SF-Serie „Invasion von der Wega“. Ich ahnte immer, dass an diesem Plot irgendwas dran war.

  97. Polen und Osteuropa sind im Moment ehrliche Horte der Freiheit und der westlichen, durch den Katholizismus beflügelten, Werte gegenüber der tyrannischen EU. Das macht es sympathisch – wie auch die einzelnen Polen die ich kenne. Leider war das nicht immer so – meine Vorfahren in Westpreußen hatten da leider weniger erfreuliche Erfahrungen, damals als der polnische Nationalismus den Nazis in keiner Weise nachstand.

  98. ?:) 🙂 :)?? Danke dafür, zwischendurch auch einmal laut lachen zu dürfen!!

    Der kann ja auch noch nicht nachhause. Was will er denn zuhause erzählen wenn ihn die Taliban fragen wie viele er in D vergewaltigt hat! Da bekommt er richtig Ärger!

  99. In der Phoenix Runde gerade zu Ende saß auch so eine G20 Blockiererin (von Attac Österreich)
    Der Kähler sagte am Ende sowas wie: wollen wir hoffen, dass es friedlich bleibt… hä? Kriegt der im Studio da gar nichts mehr mit?
    Und jetzt bei der Tag wird die Randale gezeigt…komisch, brennende Autos Kloppereien

  100. wenn von 12000 linken Demonstranten 1000 gewalttätig sind, heisst es in den Lügenmedien „überwiegend friedlich“.

  101. Und an die auch auf Steinhövel oder so Wartenden ,unser Mann ist Björn Höcke ,unser Mann,kein Geschwurbel klare Ansage,jedes Wort ein Treffer, ihr habt schon eure Gründe den Mann als Nazi unmöglich zu machen die miese alte Nummer,ihr habt einen mörderischen Bammel vor der Wortgewalt und Rethorik von Björn.Ich will Björn Höcke hören,will den deutschen Patrioten Höcke erleben wie er wortgewaltig der Brut den Schneid abkauft,ihr könnt euch eure Angstbammelei an den Arsch kleben,klare Worte ,klare Ansage unser Björn.

  102. Wer die TV-Nachrichten in D. und Ö. aufmerksam verfolgt hört das seit Anfang 2017 in Italien 85.000 Flüchtlinge „aufgegriffen“ wurden, das sind die Illegalen? Die Zahl der Registrierten werden nicht genannt!!

  103. Demonizer
    Die Offenheit gilt selbstverständlich nicht für Frau Merkels eigene Behausung!

  104. Tagesthemen kommnetar: Merkel rettet die welt!!!

    Hahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    Ich pisse mir mien hose voll vor lachen.

  105. Früher hat ja PI sogar die Werke von Stefan Scheil (z.B. Polen 1939 bei Antaios) zur Lektüre empfohlen.

    Die Zeiten scheinen vorbei zu sein……

  106. Lasse jetzt schon nebenbei 1h den Livestream bei RT laufen.
    Außer Pfadfindergetue ist da nicht viel. Echt süß die 16-Jährigen. Sind erschöpft und heiser, müssen bald ins Bettchen und erst einmal das Trauma verarbeiten, dass sich die Eisbären, listigerweise, in den letzten 20 Jahren verfünffacht haben! Das gibt brutale Alpträume.

  107. N24 jetzt, auf der Reeperbahn nachts um halb eins, einen uralten Bericht, diese Idioten, immer schön von der Gegenwart ablenken, ihr kotzt mich an

  108. Ach, das Bild!
    In der Mitte der Kerl, da ist er? Er sieht ja aus wie mindestens 45. Was für eine Frechheit!
    Ich werde jetzt auch allen Leuten erzählen ich bin 20!!! Und wenn sie dumm gucken, dann hole ich das Bild heraus und sage: Das ist mein 19 Jähriger Bruder, der sucht eine Pflegefamilie. Er ist pflegeleicht, klaut nicht und kann gut Pistazien servieren!

  109. Schönes Bild das das vermerkelte Deutschland in die welt ausstrahlt, Nafriprogrome im bunten Kölle und anderen Großstädten, 10000Erdogan-Fans mit türkischen Fahnen, Antiislamterrordemo ohne Moslems usw…

    Und nun die totale Randale von den Anarchisten und Linksfaschisten – man stellt das Chaos in Deutschland zur Schau, weil man „Oben“ zu blöd ist einen Ort zu wählen, wo die Chaoten außen vor sind.
    Die ganze Welt lacht über Deutschland oder schüttelt betreten den Kopf über so viel Siff.

  110. Hat irgendjemand was anderes erwartet? Man muss dem Laschet nur ins Gesicht schauen, Marionette des Systems und diese Idioten in NRW haben diese Lusche noch gewählt. Wünsche euch viel Spaß….

  111. Bei den Mosels gibt es nur eine Kultur den „Koran“ und übrigens die Mosels haben keine Kultur nur Tradition.

  112. Sieht jemand Maybrit Illner?
    Es wird wirklich Zeit, Frau Illner könnte einmal den Friseur wechseln! Man kann sich gar nicht auf die Sendung konzentrieren weil man irritiert von dieser struppigen Frisur ist, und die Farbe erst! Sie sollte sich nach der Sendung am besten den Friseur von der Polin, die am Tisch sitzt, vermitteln lassen!

  113. Schade um.das kostbare Trinkwasser in den Hamburger Wasserwerfern. Man sollte sie mit Gülle befüllen (davon haben wir in Deutschland aufgrund der Massentierhaltung ohnehin zuviel).

  114. Leipzig – Übler Übergriff mitten in der Innenstadt! Dienstagabend schrie ein Libyer einem Inder (25) „Ausländer raus!“ ins Gesicht. Dann eskalierte die Situation. Dem Leipziger (gebürtiger Inder) wurde das Gesicht mit einer Kette blutig geschlagen.

    Erst schien alles ganz harmlos. Der 25-jährige Leipziger lief gegen 22 Uhr an einer Bank auf dem Willy-Brand-Platz vorbei. Auf der saß einer der späteren libyschen Brutalo-Schläger (28) mit einer 18-Jährigen.

    Es entwickelte sich ein Streit zwischen Inder und dem 28-Jährigen. Plötzlich schrie der Libyer: „Ausländer raus!“

    Dann krachte es. Ein weiterer Libyer (27) kam hinzu. Mit einer Kette schlugen sie brutal auf das Gesicht des 25-Jährigen ein.

    Mit üblen Gesichtsverletzungen und stark blutend wurde der Leipziger ins Krankenhaus gebracht. Zuvor hatte ein Zeuge (51) die Polizei alarmiert. Die beiden Libyer wurden vorläufig festgenommen.

    https://www.tag24.de/nachrichten/gesicht-mit-kette-blutig-geschlagen-junge-maenner-gehen-auf-leipziger-los-willy-brandt-platz-287022

  115. Täter „unter dem Einfluß von Betäubungsmitteln“! Vielleicht hat ihn sein Vater auch noch geschlagen. Dann wird es so ausgehen wie bei dem U Bahn Treppentreter!

  116. Polizeibericht Hamburg G20:

    Bisher keine besonderen Vorkomnisse!

    (Vorsicht..Fake News)

  117. @jeanette 6. Juli 2017 at 23:15

    Ach, das Bild!
    In der Mitte der Kerl, da ist er? Er sieht ja aus wie mindestens 45. Was für eine Frechheit!
    Ich werde jetzt auch allen Leuten erzählen ich bin 20!!! Und wenn sie dumm gucken, dann hole ich das Bild heraus und sage: Das ist mein 19 Jähriger Bruder, der sucht eine Pflegefamilie. Er ist pflegeleicht, klaut nicht und kann gut Pistazien servieren!
    —————————–

    Diese Krankheit des Afghanen heißt PROGERIE

    https://de.wikipedia.org/wiki/Progerie

    Das Krankheitsbild wurde erstmals 1886 von Jonathan Hutchinson und Hastings Gilford beschrieben. Auffälligstes Merkmal ist eine vorzeitige Vergreisung der betroffenen Kinder.

  118. Das klatschen und das Rufen Donald Trump hat man bei der Live Übertragung nicht gehört bei N-tv, N24 u. Phönix. Habe zufällig auf CNN umgeschaltet und siehe da, voll laut. Wurde hier raus gefiltert.

  119. Trump ist nicht besser als alle US-Präsidenen vor ihm. Es geht doch
    nur um Amerikas Vormachtstellung in der Welt.

    Ich bin aktuell erschüttert von der YouTube-Doku „Operation
    Höllensturm“. Kriegsverbrechen an der deutschen Bevölkerung
    vor allem im 2. WK. Aber das hat die Siegerjustiz ja verschwiegen.

    Hier die Wahrheit über den 2. Weltkrieg:

    https://youtu.be/9HqfqGp641E

  120. Macht keinen Unterschied ob Hanni und Nanni oder Lusche und Linde…
    C*DU oder S*P*D* – alle haben den gleichen Gendefekt

  121. Wo kann ich mich ehrenamtlich bei der Hamburger Polizei melden?
    Einen Knüppel bringe ich aus meinem Privatbesitz mit! 🙂

  122. Demokratie statt Merkel 6. Juli 2017 at 21:29

    Vorhin im Radio gehört:

    Merkel will Italien ein paar Illegale zusätzlich abnehmen.
    —————-
    Die knallt jetzt völlig durch.

  123. Und natürlich haben die Leute unabhängig von links oder rechts ,das gute Recht gegen diese elitäre Bande von Strolchen vor zu gehen,oder glaubt wirklich Jemand da würden Dinge zum Wohle der Menschheit beratschlagt,dieses Dreckspack führt nichts Gutes im Schilde ,soviel steht fest.Und wer kann sollte sich dagegen wehren.Glaubt ihr denn wirklich Trump ,Merkel ,Putin und Erdsultan wollen unser bestes,wacht auf.

  124. Wenn sie in Gesellschaft ist will sie immer ein ganz besonders „Nettes Gesicht“ zeigen!
    So wie in Afrika! Da verschenkte sie Geld!

  125. GEOPOLITISCHE ANALYSE
    Die Spaltung der EU – und der „neue“ Plan „OST“

    Intermarium („Mi?dzymorza“ / „Zwischemeer“) – heißt das neue alte geopolitische Ziel des angelsächsischen Verbundes aus USA & Großbritannien. Das ist nichts neues – und gilt als Vorschlag des polnischen und pro-britischen Marschall Józef Pi?sudski nach dem Ersten Weltkrieg eines konföderierten Staatsgebildes, das vom Schwarzen Meer bis zur Ostsee (Baltikum) reichen sollte. EIn Vorschlag an Großbritannien – oder höchstwahrscheinlich andersherum – gerichtet gegen Russland. (Damals noch Sowjetrussland, etwas später Sowjetunion, heute gegen Russland.)

    Seit dem hat sich nichts bis gar nichts verändert – nur die Methoden sind etwas andere geworden. Manche Methoden sind aber auch komplett die gleichen geblieben: Gorßbritannien & USA versuchen Europa einzuflösen, dass Russland

    a.) böse und agressiv ist
    b.) dass Russland eine Art Großreich wie z.B. die Sowjetunion wiedererrichten wolle (Stichwort „Putins Reich“ usw.)
    c.) dass Russland plane „Europa“, und allen voran Osteuropa zu überfallen und einzuverleiben.

    Als ob das flächenmäßig mit Abstand größte Land der Erde nicht genug eigenes Land & Rohstoffe habe – aber daran denkt niemand. Die anti-russische Propaganda läuft in den transatlantischen Medien mittlerweile täglich, ja gar minutenweise hoch und runter. Ein Gespenst des „bösen Rus“ geht wieder durch Europa, wie auch schon vor und während des 1. und 2. Weltkriegs.

    Heute wird diese Idee des „Intermariums“ und die „Notwendigkeit“ dafür EU-weit von NGOs des regierungsnahen US-Oligarchen George Soros aktiv beworben, wie der NGO „Europäischen Humanitären Universität“ (EHU).

    Die Konferenz der Europäischen Humanitären Universität (EHU), Vilnius, Litauen im März 2012 – besprach das Thema „Intermarium“ intensiv. Die ungefähr 1600-1800 Studierenden dieser EHU kommen größtenteils aus Weißrussland. Die Unterrichtssprache der meisten Veranstaltungen ist Russisch. (Später werdet ihr verstehen warum auf russisch, und warum aus Weißrussland, und warum in Litauen / Baltikum.)

  126. Die Spaltung der EU – und der „neue“ Plan „OST“

    Intermarium („Mi?dzymorza“ / „Zwischemeer“) – heißt das neue alte geopolitische Ziel des angelsächsischen Verbundes aus USA & Großbritannien. Das ist nichts neues – und gilt als Vorschlag des polnischen und pro-britischen Marschall Józef Pi?sudski nach dem Ersten Weltkrieg eines konföderierten Staatsgebildes, das vom Schwarzen Meer bis zur Ostsee (Baltikum) reichen sollte. EIn Vorschlag an Großbritannien – oder höchstwahrscheinlich andersherum – gerichtet gegen Russland. (Damals noch Sowjetrussland, etwas später Sowjetunion, heute gegen Russland.)

    Seit dem hat sich nichts bis gar nichts verändert – nur die Methoden sind etwas andere geworden. Manche Methoden sind aber auch komplett die gleichen geblieben: Gorßbritannien & USA versuchen Europa einzuflösen, dass Russland

    a.) böse und agressiv ist
    b.) dass Russland eine Art Großreich wie z.B. die Sowjetunion wiedererrichten wolle (Stichwort „Putins Reich“ usw.)
    c.) dass Russland plane „Europa“, und allen voran Osteuropa zu überfallen und einzuverleiben.

    Als ob das flächenmäßig mit Abstand größte Land der Erde nicht genug eigenes Land & Rohstoffe habe – aber daran denkt niemand. Die anti-russische Propaganda läuft in den transatlantischen Medien mittlerweile täglich, ja gar minutenweise hoch und runter. Ein Gespenst des „bösen Rus“ geht wieder durch Europa, wie auch schon vor und während des 1. und 2. Weltkriegs.

    Heute wird diese Idee des „Intermariums“ und die „Notwendigkeit“ dafür EU-weit von NGOs des regierungsnahen US-Oligarchen George Soros aktiv beworben, wie der NGO „Europäischen Humanitären Universität“ (EHU).

    Die Konferenz der Europäischen Humanitären Universität (EHU), Vilnius, Litauen im März 2012 – besprach das Thema „Intermarium“ intensiv. Die ungefähr 1600-1800 Studierenden dieser EHU kommen größtenteils aus Weißrussland. Die Unterrichtssprache der meisten Veranstaltungen ist Russisch.

  127. Die Spaltung der EU – und der „neue“ Plan „OST“

    Intermarium – heißt das neue alte geopolitische Ziel des angelsächsischen Verbundes aus USA & Großbritannien. Das ist nichts neues – und gilt als Vorschlag des polnischen und pro-britischen Marschall Józef Pi?sudski nach dem Ersten Weltkrieg eines konföderierten Staatsgebildes, das vom Schwarzen Meer bis zur Ostsee (Baltikum) reichen sollte. EIn Vorschlag an Großbritannien – oder höchstwahrscheinlich andersherum – gerichtet gegen Russland. (Damals noch Sowjetrussland, etwas später Sowjetunion, heute gegen Russland.)

    Seit dem hat sich nichts bis gar nichts verändert – nur die Methoden sind etwas andere geworden. Manche Methoden sind aber auch komplett die gleichen geblieben: Gorßbritannien & USA versuchen Europa einzuflösen, dass Russland
    a. böse und agressiv ist
    b. dass Russland eine Art Großreich wie z.B. die Sowjetunion wiedererrichten wolle (Stichwort „Putins Reich“ usw.)
    c. dass Russland plane „Europa“, und allen voran Osteuropa zu überfallen und einzuverleiben.
    Als ob das flächenmäßig mit Abstand größte Land der Erde nicht genug eigenes Land & Rohstoffe habe – aber daran denkt niemand. Die anti-russische Propaganda läuft in den transatlantischen Medien mittlerweile täglich, ja gar minutenweise hoch und runter. Ein Gespenst des „bösen Rus“ geht wieder durch Europa, wie auch schon vor und während des 1. und 2. Weltkriegs.Heute wird diese Idee des „Intermariums“ und die „Notwendigkeit“ dafür EU-weit von NGOs des regierungsnahen US-Oligarchen George Soros aktiv beworben, wie der NGO „Europäischen Humanitären Universität“
    Die Konferenz der Europäischen Humanitären Universität (EHU), Vilnius, Litauen im März 2012 – besprach das Thema „Intermarium“ intensiv. Die ungefähr 1600-1800 Studierenden dieser EHU kommen größtenteils aus Weißrussland. Die Unterrichtssprache der meisten Veranstaltungen ist Russisch.

  128. 64 verletzte Beamte bisher lt. Lügen NTV um 23:53Uhr.
    Respekt ! Das wenn Pegida oder AfD Demonstrationen wären – da wäre dann aber Schicht im Schacht.
    Würde 5 – 10 Jahre im Gulag geben – ohne Vehandlung – Richterspruch natürlich von MaSS.

  129. Cendrillon 6. Juli 2017 at 20:01

    https://www.youtube.com/watch?v=RUjqCkNGAm8

    RT aus Hamburg.
    Die SAntifa schlägt gerade Hamburg in Klumpen und die Polizei marchiert.
    __________________
    Die Polizei in HH ist eine Lachnummer!
    Warum wird die Gummisalami nicht rücksichtslos eingesetzt?
    Die dummen Polizeibüttel dürfen ihre Rübe hinhalten.
    Mann, Ihr anständigen Bullen, steht auf!
    Lasst doch HH abfackeln.
    🙂

  130. Die Vermutung ist Frau Merkel könnte solchen EUPHORISCHEN MOMENTEN erlegen sein. Das würde dann so manches erklären auch den 5. September!

    Andere gehen nach dem Weihnachtsmarkt nach ein paar Glühwein shoppen wie die Irren. Auch nicht billig!
    Wieder andere müssen um „Stress abzubauen“ morden gehen. In Euphorie gehen sie dann beichten.

  131. jeanette 6. Juli 2017 at 23:31

    Auf jeden Fall. Mensch_Innen mit Migrationshintergrund, da findet man immer irgendwelche mildernde Umschläge.

  132. „G20-DEMONSTRANTEN LIEGEN FALSCH“

    Gut gemeinter Artikel, aber man brauch mir nicht zu sagen, dass die Linken falsch liegen.
    Wir gehen davon aus. Immer.

  133. Nach der Idee von Großbritannien: Polen und die 3 baltischen Staaten („Giftzwerge“) werden in den nächsten Jahren noch nationalistischer, und lösen sich von der traditionellen EU schrittweise, und womöglich im Streit ab, denn ein Russlandfeldzug ist mit Deutschland & Frankreich in der heutigen Form (Staatsform, gesellschaftliche Prinzipien usw.) so nicht möglich.
    Deutschland und Frankreich sind schlichtweg nicht bereit für einen großen Krieg gegen Russland – und die Zeit bei den USA drängt.
    Vorboten dieser Spaltung der EU – in die „West“-EU und „Ost“-EU:
    Großbritannien tritt aus der EU nicht umsonst aus. Denn dort leben und arbeiten Millionen polnischer Bürger. Wenn aber alle und allenvoran junge wehrfähige Leute fleißig in UK arbeiten, wer soll dann in Polen in den Krieg ziehen? Und falls es Krieg gibt, und Millionen Polen leben im EU-Land Großbritannien – wohin werden dann wohl weitere Millionen Polen, Esten, Litauer, Letten sofort umziehen, außer deman grenznahen Deutschland?
    Visegrad-Staaten gegen Deutschlands Migrationspolitik. Zunächst einmal ist das ihr gutes Recht. Zum anderen zeigt es aber, dass es ein gewisses Ablösen von der „West“-EU seitens der künftigen „Ost“-EU Staaten gibt („intermarium“-Vorstufe)
    – nämlich Tschechien, Polen, Ungarn und die Slowakei

    Was will man mit der „Ost“-EU / „Intermarium“ erreichen?

    1.) Erschaffen werden soll das alte und von Großbritannien geplante „Intermarium“ – ein nationalistischer und russophob eingestellter Staatenbund, der vom baltischen Meer bis zum Schwarzen Meer, mit den 3 baltischen Staaten (Estland, Lettland, Litauen), Polen, Ukraine (zumindest West- und Zentralteil), Rumänien, Teile Moldawiens, möglicherweise auch Bulgarien reichen soll.

    2.) Jeglicher friedlicher und wirtschaftlicher Handel & Austausch soll, ähnlich wie heute in der Ukraine unter dem Kiewer Regime, durch pro-amerikanische Marionetten an der Macht des Staatenbundes des „Intermariums“ gestört und dreist sabotiert werden. Siehe Vorstufe in der heutigen Ukraine.

    STRATFOR: US-Hauptziel seit einem Jahrhundert war es einen Bündnis Russland+Deutschland zu verhindern

    Das Endziel ist der große Krieg gegen die Russische Föderation. Womöglich mit einem Angriff auf die russische Enklave Kaliningrad – an der Grenze zu Polen. Möglicherweise auch an mehreren Fronten gleichzeitig.

    Selbstverständlich verstehen die Vordenker dieses Plans, dass ein Krieg gegen Russland – automatisch eine atomare, und damit vollständig vernichtende Konsequent nach sich ziehen wird. Das versteht man in London, wie in Washington.

    Das versteht man auch in Polen, nur dass in diesen unten aufgeführten 9 Staaten pro-amerikanische Regierungen & NATO-konforme Verteidigungsminister an die Macht gebracht und an der Macht gehalten werden, auch wenn in einem „demokratischen“ Rhytmus und Rotationsprinzip. Das hindert diese Staaten selbstständige und nicht-suizidale Entscheidungen im Sinne ihrer Völker zu treffen. Natürlich wird das so nie gesagt, und selten so ähnlich ausgesprochen.

  134. Die Vordenker des künftigen „Intermariums“ gehen von blanken statistischen Werten aus, die sie gegeneinander aufstellen und so die Kräfteverhältnisse als Argument betrachten:

    Von Norden nach Süden:
    1. Estland – 1,3 Mio. Einwohner, BIP 29,5 Milliarden $
    2. Lettland – 1,95 Mio. Einwohner, BIP 42,7 Milliarden $
    3. Litauen – 2,85 Mio. Einwohner, BIP 28,4 Milliarden $
    4. Polen – 38,50 Mio. Einwohner, BIP 516,1 Milliarden $
    5. Slowakei – 5,4 Mio. Einwohner, BIP 96,1 Milliarden $
    6. Tschechien – 10,6 Mio. Einwohner, BIP 230,5 Milliarden $
    7. Ukraine – 36 Mio. Einwohner, BIP unter 80 Milliarden $
    (ohne die russische Halbinsel Krim, und ohne Donbass)
    8. Moldawien – 3,15 Mio. Einwohner, BIP 7,95 Milliarden $
    9. Rumänien – 19,85 Mio. Einwohner, BIP 189 Milliarden $

    9 Staaten, 127 Millionen Einwohner und einem BIP von rund 1,3 Billionen $ – gegenüber der Russischen Föderation mit 146,5 Millionen Einwohnern (inkl. Krim) und 2,12 Billionen $ BIP.

    Oder was glaubt ihr wofür das US-Raketenschild in Europa stationiert wird? Um Europa und die USA vor dem Iran zu „schützen“, wo doch jeder weiß dass der Iran weder die Fähigkeit noch den Willen für derartige Angriffe hätte?

    Nein. Das US-Raktenschild richtet sich vollständig gegen Russland und sein atomares Abschreckungspotential. Genauer noch: Das US-Raketenschild in den künftigen „Intermarium“-Staaten wie Polen, Rumänien und später wohl auch Tschechien / Slowakei „beruhigen“, „absichern“ – und zu dem besagten großen Krieg gegen Russland motivieren. Denn schließlich werden diese Staaten bei ihrem Kriegsangriff gegen Russland vom US-Raktenschild vor der zwangsläufigen atomaren russischen Antwort schützen. Das ist der Plan dahinter.

    Sollten beim Beginn dieser Konfrontation Teile des atomaren russischen Antwort-Potentials durchgehen, dann ist es eben so. Das sagt man natürlich nicht vorher so – und im Nachhinein ist es dann auch egal, wie sich viele auch kaum mehr für Hiroshima oder Nagasaki interessieren. Denn sobald Teile des russischen atomaren Antwort-Potentials daneben gehen sollten – beginnen die USA & Großbritannien

  135. Eigentlich hatte ich mir von Donald Trump mehr versprochen. Er hat zu viel Nähe zu Goldman Sachs und macht zu viele handwerkliche Fehler. In Syrien setzt er leider, wie schon Obama, auf die falschen Verbündeten!

    Aber solange er den Konservativen Steve Bannon in seinem Team hat, habe ich noch Hoffnung. Und wenn Merkel & Co. zu Trump auf Distanz gehen, ist das ein verdammt gutes Zeichen….!!!

  136. ETWAS LÄUFT ABER NOCH SCHIEF

    Aus der Reihe dieses „Intermarium“-Plans der USA & Großbritanniens tanzen folgende Staaten heraus, bzw. in diesen Staaten geht der Plan aufgrund verschiedener Faktoren aktuell nicht auf:

    1. Ukraine – die Krim hat sich per Referendum und ohne jegliche Gewalt mit Russland wiedervereint. (strategische Niederlage der USA im Schwarzes Meer)

    2. Ukraine – das Kiewer Regime schafft es nicht die wirtschaftlich starke und bevölkerungsreiche, aber abtrünnige Region Donbass im Sinne der USA & NATO unter „Kontrolle“ zu bringen.

    3. Ukraine – trotz milliardenschwerer „Investitionen“ der USA, US-Oligarchen wie Soros, und auch der EU in diverse NGOs und ukrainische Medien, die den Ukrainern seit 25 Jahren schrittweise einflößen, dass sie nicht „Russen“ sind und Russland auch kein „Bruderstaat“ ist – sondern „Okkupant“, „Unterjocher aus dem Moskauer Kreml“ und „Aggressor“ – ist es nicht gewährleistet dass die Mehrheit der Ukrainer zu ihrem Brudervolk „russophob“ werden. Zumindest sieht man, dass die große Mehrheit der Ukrainer heute eher schweigt, weil sie eingeschüchter oder teils mit eigenen alltäglichen Überlebenssorgen beschäftigt sind.

    4. Einzelne Staaten, wie heute Ungarn unter Premier Orban versuchen eher eine konservative national-orientierte Politik zu betreiben unabhängig von „Bündnissen“ und „Niebelungentreue“-Zwängen.

    5. Finnland – bleibt trotz massiven Drucks und medialen Manipulationen auch weiterhin neutral, und steigt nicht in der anti-russischen NATO ein.

    6. Georgien – Zwar ist Georgien kein direkter Planstaat des „Intermarium“-Staatenprojekts, dennoch ein geplanter anti-russischer Faktor und „Intermarium“-Fortsetzung an der gegenüberliegenden Seite des Schwarzen Meeres.

    Nach dem US-gewollten genozid-ähnlichen Angriff der georgischen Streitkräfte des ehem. Präsidenten Saakaschwilli auf die Zivilbevölkerung von Süd-Ossetien (Hauptstadt Tshinvalli) und auch auf dort stationierte russische Friedenstruppen – hat sich die innenpolitische Lage in Georgien deutlich abgekühlt wenn es um einen neuen US-gewollten „Kriegswillen“ gegen Russland geht. Saakaschwill ist von den Georgiern selbst entmachtet worden. Er floh zunächst in die USA, und anschließend zum US-gestützten ukra-faschistischen Kiewer Regime in der heutigen Ukraine.

    7. Weissrussland – Lukaschenko hat sich als harter politischer Brocken erwiesen, der eine große Unterstützung in der weissrussischen Bevölkerung genießt – und trotz nationalistischer Klänge zum Großteil zu Russland hält. Nach dem Zerfall der Sowjetunion sollte das heutige Weissrussland zur Weißrussischen Republik, und nicht wie von Lukaschenko gegründeten Republik Belarus werden. Es sollte ein absolut pro-amerikanisches und russophobes Staatenkonstrukt aufgebaut werden, ähnlich wie die 3 baltischen Staaten und die heutige Ukraine unter dem Kiewer Regime. Schleichend – wie auch in der Ukraine, schrittweise über 25 Jahre. Mit einer anderen Flagge wie die heutige Republik Belarus, anderer Hymne, anderem Staatskonstrukt.

  137. 8. Türkei – Erdogan führt sein eigenes Spiel und genießt eine große Unterstützung einer türkischen Mehrheit – vorallem auch nach dem mißlungenen Putsch von türkischen NATO-Generälen gegen ihn. Die Türkei sollte eine südliche Stütze des nördlichen „Intermariums“ werden – und russische Kräfte an der Grenze im Kaukasus binden und russischen Einfluss aus dem Nahen Osten verdrängen, falls nötig auch in einem für die Türkei komplett zerstörerischen Krieg. Doch Erdogan will nicht – wie er laut US-Plänen soll. Daher auch der Putsch, der zu einem Putsch-Versuch wurde. Man kann Erdogan mögen oder nicht, aber in diesem Fall hat er sich aggressiven chaotisierenden Plänen (ähnlich wie beim „Arabischen Frühling“) widersetzt. Das hat viele Pläne der USA im Nahen Osten und im Kaukasus platzen lassen.

    Die Pläne der Errichtung des „Intermarium“-Staatenbundes (Föderation / Konföderation) ist keine Sache von Jahren, sondern von Jahrzehnten, und begonnen hat es bereits seit 1990. Wie weit die USA & Großbriannien mit ihren Plänen in Osteuropa und der russischen Grenze kommen – hängt auch davon ab wie sich diese osteuropäischen Völker dafür einspannen lassen, und wie klug und entschlossen sich die Russische Föderation auch künftig verhält.

    Mit dem überraschenden Eingriff Russlands in der Krim (mit Referedum und Wiedervereinigung) und dem massiven Eingreiffen in Syrien – wird gerade vielen Eckpunkten dieses großen anti-russischen Plans des „Intermariums“ ein kräftiger Strick durch die Rechnung gemacht.

    Oder was glaubt ihr weshalb die USA & US-Polit-Eliten, aber auch transatlantische EU-Eliten rundum Großbriannien so sehr, teilweise schon billig wirkend, gegen Russland wettern – und sogar politisierte Angriffe auf russische Sportler & Olympia fahren? Genau deshalb. Genau wegen diesem kräftigen Strich durch die Rechnung.

  138. Ist schon echt bunt jeden Tag. Syrer messert Afghanen, Libyer prügeln Inder, Iraker springt vom Dach, Tunesier tötet erst Polen und rast mit dessen LKW In Weihnachtsmarkt – ein Dutzend Tote, „Flüchtling“ (Moslem) zündet „Messehalle“ an, …“Mann“/ …“Mann“/…“Mann“/ …“Mann“/ vergewaltigt 25/45/60/80Jährige, „Flüchtling“ vergewaltigt Maria L. ermordet sie und schmeißt sie in den Fluss…jeden Tag Mord, Totschlag, Klauerei, miese Justizaufarbeitung –
    es wird immer schlimmer…

  139. Opel-Arbeitsplätze nach Polen: Folgen eines Rüstungsdeals
    http://www.aktienboard.com/forum/f10/opel-arbeitsplaetze-polen-folgen-ruestungsdeals-t84627/
    24.7.2004

    Die Methode macht Schule: Arbeitgeber drohen mit Abwanderung, Arbeitnehmer sollen auf Weihnachtsgeld oder Zuschläge verzichten und länger arbeiten, um ihren Arbeitsplatz zu sichern.

    Bei Daimler-Chrysler wird noch über Zugeständnisse gestritten, bei Siemens ist die Entscheidung bereits gefallen.

    Und bei Opel? Bei Opel wurde nicht lange diskutiert. Längst hat der amerikanische Mutterkonzern General Motors Europa beschlossen: Ein Teil der Produktion wandert von Deutschland nach Polen.

    Um Kosten zu sparen? Nein, die Verlagerung deutscher Arbeitsplätze ist ein Dankeschön für einen ganz anderen Deal, ganz woanders.

    Schlechte Aussichten für Opel in Deutschland. Mindestens 1200 Jobs sind in Gefahr. Die Konzernmutter General Motors verlagert Teile der Produktion nach Polen.

    Nein, hier geht es nicht um mangelnde Wettbewerbsfähigkeit deutscher Standorte, hier gibt es einen anderen Grund.

    Und der ist deutlich größer als ein Opel, hat mehr PS und heißt F16. Ein Kampfjet als Jobkiller. Ein überraschender Zusammenhang.

    Doch bei der Produktionsverlagerung von Opel nach Osten spielt ein Rüstungsdeal eine zentrale Rolle. In der Opelstadt Rüsselsheim wollte das anfangs niemand wahrhaben.

    Heiner Friedrich, B´90/Grüne, Stadtverordnetenversammlung Rüsselsheim: „Wir waren wirklich geschockt, dass es nicht um wirtschaftliche Fragen ging, sondern um politische und sogar militärische Fragen, eben Teil eines militärischen Deals zwischen den USA und Polen ist. Wirtschaftlich hätten wir uns für Rüsselsheim durchaus Chancen ausgerechnet mit Leanfield, nämlich dem modernsten Automobilwerk, was es europaweit hier in Rüsselsheim gibt. Politisch oder militärisch sogar, wenn diese Aspekte im Fordergrund stehen, sind wir natürlich machtlos.“

    Deutsche Arbeitsplätze in Gefahr wegen einer amerikanisch-polnischen Rüstungsdeals?

    Wer das verstehen will, muss zunächst nach Amerika blicken, zurück ins Jahr 1997.

    Beim Rüstungskonzern Lockheed Martin wittert man damals ein ganz großes Geschäft. Osteuropäische Länder wie Ungarn und Polen wollen in die NATO und brauchen dafür moderne Waffensysteme, wie das Kampfflugzeug F16. Dass sich die armen Osteuropäer die teuren Flieger eigentlich nicht leisten können, scheint dabei kein Problem.

    Oats Schwarzenberger, Lockheed Martin, 1997: „Wenn jemand so etwas benötigt oder haben möchte, dann ist es zweitrangig, ob er es sich im Moment leisten kann. Wir kennen das doch alle selbst, wenn wir ein Auto kaufen. Die Entscheidung liegt natürlich zunächst bei diesen Ländern. Aber wir sagen, es gibt immer Mittel und Wege solche Probleme zu lösen, ohne dass man gleich einen Bankeinbruch verüben muss.“

    Wo ein Wille, da also auch ein Weg. Das dachte damals auch der polnische Ministerpräsident. Begeistert vom amerikanischen Angebot bestellte er gleich 48 US Kampfjets vom Typ F16.

    Auch bei Opel in Deutschland herrschte vor einigen Jahren noch Begeisterung über das neue Modell Zafira. Jetzt wandert ein Teil der Produktion nach Polen. General Motors hat versprochen, dass die Konzerntochter Opel dort kräftig investiert – im Rahmen des F16-Deals.

    Die Grundlage für dieses Koppelgeschäft wurde im April 2003 in Warschau besiegelt: Der F16-Vertrag. Ein Jahrhundertgeschäft – schwärmt man in Polen – das wie folgt funktioniert: Die polnische Regierung zahlt Lockheed Martin für die Flugzeuge stolze 3,5 Milliarden US Dollar. Auf Pump der US Regierung.

    Im Gegenzug verspricht Lockheed Martin ein lukratives Koppelgeschäft. Durch vertraglich zugesicherte Investitionen sollen mehr als 6 Milliarden Dollar zurück nach Polen fließen.

    Hier kommt der amerikanische Automobilkonzern General Motors ins Spiel. Ihm schickt Lockheed eine bislang nicht bekannte Millionensumme aus dem Rüstungsdeal zu. Als Anreiz, damit General Motors über seine Tochter Opel anstelle von Lockheed einen Teil der zugesagten 6 Milliarden investiert.

    Beide Konzerne bestätigen den Deal, schweigen aber über die Höhe der geflossenen Gelder.

    Polnischen Zeitungen zufolge sollen über die General Motors Tochter Opel insgesamt 800 Millionen Euro zurück nach Polen fließen. Hier wird in Zukunft nicht nur der Astra gebaut, auch ein Teil der Zafira-Produktion soll ab kommendem Jahr in Gliwice vom Band laufen.

    Damit baut die Konzernmutter General Motors den Standort Polen weiter aus, obwohl das modernste Opelwerk in Rüsselheim nur zu rund 60 % ausgelastet ist.

    Monitor wollte in Polen nachfragen, welche Rolle dabei der Rüstungsdeal spielte. Doch ein Interview bekommen wir nicht. Stattdessen eilt der polnische Werkschutz heran und verbietet uns weitere Dreharbeiten.

    Immerhin, schriftlich äußert sich General Motors: Die Produktionsverlagerung habe „rein betriebswirtschaftliche Gründe.“

    „Stimmt nicht“, sagt der deutsche Betriebsrat.

    Klaus Franz, Betriebsrat Adam Opel AG: „Es ist eine rein politische Entscheidung gegen den Produktionsstandort Deutschland mit der Konsequenz, dass in Polen Überkapazitäten geschaffen werden, und wir auf der anderen Seite hier in Rüsselsheim eine Unterauslastung haben und damit ein Beschäftigungsproblem für 1200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.“

    Harte Vorwürfe gegen die Konzernleitung. Doch die polnische Regierung bestätigt den Verdacht. Stolz verkündet der stellvertretende Verteidigungsminister Janusz Zemke vor zwei Wochen in einem Parlamenta-Ausschuss:

    „Ohne das Kompensationsgeschäft im Rahmen der Rüstungsbeschaffung wäre die Produktion des Opel Zafira nicht von Deutschland nach Polen verlagert worden. Wir rechnen damit, dass dadurch bis zu 4000 Menschen in Polen Arbeit finden werden.“
    An den deutschen Opel-Standorten dagegen herrscht Zukunftsangst. Bislang hofften die meisten hier, gegen die Konkurrenz aus den Niedriglohnländern bestehen zu können. Mit Innovation, Hightech und zur Not auch mit Mehrarbeit.

    Jetzt entdeckt die Politik die Gefahr, die von internationalen Rüstungskonzernen ausgeht.

    Udo Bullmann, SPD, Europaabgeordneter: „Es kann nicht angehen, dass die Arbeitsplätze Spielball werden von internationalen Rüstungskonzernen. Deswegen ist es dringend geboten, dass die Kommission diesen Vorgängen nachgeht und dass wir eine Politik entwickeln, eine bessere gemeinsam abgestimmte Industriepolitik, die unsere Arbeitsplatzentwicklung auch schützt vor internationalen Rüstungskonzernen.“

    Denn die meisten Nebendeals der Rüstungsindustrie kommen gar nicht erst ans Tageslicht. Der aktuelle Fall wurde nur öffentlich, weil die polnische Regierung die enormen Kosten vor der Bevölkerung rechtfertigen musste. Die zusätzlichen Arbeitsplätze waren da ihr bestes Argument.

  140. Die Nachrichten kommen erst mal in Quarantäne, so wie bei der EZB Einweihung, wie an Silvester, also so wie immer. Sickert später etwas durch, muss es dann selbstverständlich (leider) aufgearbeitet werden!

  141. Grob „fahrlässig“ ist Merkel, weil sie vom guten Australischen Beispiel vollends abgerückt ist.

  142. Liebe Freunde, als alter PI-Hase und in Deutschland lebender Pole sage ich euch: 1933 hat man die Deutschen gef**kt, heute macht man mit Euch dasselbe. Euch ist nicht bewusst, was heute passiert ist und was euch die Lügenpresse vorenthält.
    Ladies and gentleman: INTERMARIUM ist born
    https://www.youtube.com/watch?v=NRo9bmS7vto
    Das neue Europa ist an der grünen Farbe zu erkennen. Macht euch Gedanken, wie ihr auf lange Sicht dahinkommt
    http://pre11.deviantart.net/a9d1/th/pre/f/2015/341/0/d/europe__summer_of_storms_by_ynot1989-d9j6nac.png

    Zum vollen Bild des Trump-Besuchs in Polen gehört auch das:
    https://www.youtube.com/watch?v=jWZwJ0AjEHU

    Und diejenigen, die auf Polen spucken wegen Nordstream 2. Habt ihr gewußt, daß Polen den doppelten Preis für Gas bezahlt wie Deutschland? Es ist nicht schön, ständig von der Mutti gefi**t zu werden und mit Bereicherern aus aller Welt bedroht zu werden. Die EU ist bald Geschichte – in Mitteleuropa wenigstens.

    Wir überlegen so langsam mit meiner deutschen Frau und Kindern zurück nach Polen zu gehen.

    Zu Hamburg: meiner Meinung nach sind es in Hamburg eine Übung, um Aufstände zurückzuschlagen. Nicht ausgeschlossen, dass die Mutti den Ausnahmezustand will.

  143. Ich hätte ein großes Verständnis dafür wenn die HH-Polizei eine ‚putsch-ähnliche‘ Reaktion angehen würde.
    Einfach nur unfassbar was da in Hamburg derzeit ‚zugelassen‘ wird.
    Skandal – mal ganz auf den Punkt gebracht.
    Und: was war denn da in Köln bei dieser Hogesa Demo im Vergleich dazu für ein Wirbel gemacht worden.., da kippte ein Polizeiwagen um und schon waren diese Lumpenmedien auf dem großen ‚Nazitrip‘. Ausschreitungen, Gewaltausbrüche etc., usw.; – diese DRECKSMEDIEN widern einen in ihrer parteilichen Art einfach nur noch an !!!
    Wo ist übrigens ein Herr Maas (der sich in seiner Funktion sofort eigentlich in Aktion setzen müßte) in solch einer nationalen Konfliktsituation geblieben ???
    Es ist anzunehmen daß er sich gerade mit Genuß eine Portion ‚Feine Sahne Fischfilet‘ gönnt…

  144. Polen stellte er als Beispiel für die Verteidigung dieser beiden Werte heraus: „Laßt uns alle wie die Polen für Familie und Freiheit kämpfen.“
    —————————————————————————————–

    Oj oj oj…… Jetzt wird „die Föhrer_in der freien Welt“ mit ihrem €uropäichen Lakaien Chulz und anderen Knall_Chargen, wieder gegen ein „überkommenes Europa“ agitieren und wieder mal das große Mantra von der „€uropäichen SOLIDARITÄÄÄÄÄT“ und den“€uropäichen Werten“ anstimmen, und im Tempel der großen SOLIDARITÄÄÄÄÄT zu BrüSSelistan an der großen Gebetstrommel drehen, um anschließend wieder Strafmaßen gegen die renitenten Polen und andere Osteuropäer, die nicht an die „€uropäiche SOLIDARITÄÄÄÄÄT“ glauben anzudrohen.

    Und in China werden noch viele Reissäcke umfallen……

  145. Der hat den Inder für einen Braunen gehalten.
    Unter den Braunen ein wenig aufzuräumen das ist ja der Grund,
    warum links-grün Vermerkelte solche Barbaren zu Millionen ins Land holen.

  146. Das war doch klar.
    Die ist so unheimlich sicher. Die muss sich nicht mal vor der Wahl verstellen. Die kann schon vor der Wahl sagen: „Ihr blöden Deutschen könnte mich am A… lecken. Ich mach was ich will, und Ihr werdet micht trotzdem wählen.“

  147. @ jeanette 6. Juli 2017 at 23:58
    Schon als ich über die Nazizeit las, dachte ich mir: OK. Hitler ist vielleicht verrückt. Aber wieso lassen sich das Millionen von Deutschen gefallen.
    Auch bei Merkel ist nicht die Frage, ob sie verrückt ist, sondern wieso sich das wieder Millionen von Deutschen gefallen lassen.

  148. Ein bemerkenswerter Teil der Rede Trumps:

    Sie (die Nationalsozialisten) versuchten, diese Nation (Polen) für immer zu zerstören, indem sie ihren Überlebenswillen betäubten.

    Es ist genau das, was andere totalitäre Kräfte nun wiederum mit Deutschland versuchen:

    Deutschland soll für immer zerstört werden, indem man ihm den Überlebenswillen nimmt, aberzieht, die Menschen degeneriert und betäubt.

    Genau das läuft gerade ab. Die Polen haben sich solchen Versuchen widersetzt…

  149. APROPOS

    Wieso ist Pi so inaktiv heute, zu den TERROR-Aktivisten in Hamburg???
    GEFUNDENES MATERIAL (Fressen)

  150. .
    Genau.
    Die versucht
    ihre spezifischen
    Neurosen (Nägelbeißen,
    Graumäusigkeit usw.) auf der
    Machtebene zu kompensieren –
    zu lasten Deutschlands und
    der Deutschen. Aber so
    wird sie angehimmelt,
    kriegt Preise ohne
    Ende und gibt
    das füllige
    Covergirl.
    .

  151. .
    Jaja,
    der alte
    Trick. Das,
    was ma selber
    vorhat, anderen
    zu unterstellen und
    anzukreiden, um so im
    Windschatten diffuser Angriffe,
    hintenrum das durchzusetzen,
    was man anderen bis zum
    Erbrechen ständig als
    absolut verwerflich
    vorgeworfen hat;
    so nach jenem
    Motto: Haltet
    den Dieb !
    .

  152. Für mein Begriff hätte er es nicht nötig gehabt, den 2 Weltkrieg dermaßen auf die Bühne zu zerren, das Thema sprach er mehrmals an und kroch den Polen dabei in die Rosette, das ich regelrecht angewidert war.
    Vielleicht sehe ich das auch so weil ich Deutscher bin, und Polen nun
    Ost-Preußen, West-Preußen, Pommern, Schlesien, Posen, Memelland und Oppeln von uns besitzen.

  153. „The West will never be broken. Our values will prevail. Our people will thrive and our civilization will triumph!“
    —– Großartige, inspirierende Rede! Trump beschreibtb alles, was den Westen ausmacht. Wann hat man solche Worte das letzte Mal in Deutschland gehört?
    Interessant auch die vielen Anspielungen auf den Zweiten Weltkrieg und dass damals Deutschland die Freiheit und die Werte des Westens bedrohte. Was Trump damit sagen will ist klar. Auch heute ist es wieder Deutschland, nämlich das sozialistische Mulri-Kulti-Merkel-Regime, das den Westen und seine werte bedroht. Und Polen gehört heute wie damals (oder im 17. Jahrhundert während der Belagerung Wiens) zu den Verteidigern Europas.

  154. Dazu kommt der wirtschaftliche Abstieg der USA mit der höchsten Staatsverschuldung, dagegen der wirtschaftliche Aufstieg Asiens.

  155. Das ist nebensächlich. Strategisch wichtig war sein Treffen mit den 14 Staaten in Warschau.
    Er hat damit Westeuropa eine Menge Arbeit abgenommen.

  156. Die Polen haben doch den schönen alten deutschen Hafen Stettin.
    Deutschland kann doch dorthin auch das russisches Öl aus der Pipeline verkaufen.
    Sorry, mein Denkfehler: Die Amis liefern ja ihr Gas viel billiger…;-?

  157. Mein Opa hat in einem Oberschlesisch-Polnischen Batallion gegen die Franzosen gekämpft
    und ist dort 1918 in franz. Flandern gefallen. Da gab es noch kein Polen.

  158. Aber das mit dem korrekten Satzaufbau macht doch Fr. Merkel schon.
    Hat echt eine Menge gebracht die letzten 3 Jahre…;=0

  159. @Ritterorden 6. Juli 2017 at 21:13
    Merkel ist eine Polin!
    ——————-
    Weder Deutsche noch Polin. Einfach nur Sozialistin!

  160. Beim Clausomat musste Tränenflüssigkeit nachgefüllt werden … Ausserdem wurde der Emotions-Chip neu justiert …

  161. @Marie-Belen 6. Juli 2017 at 22:17
    Altern Afghanen schneller als Deutsche?
    ———————
    Manche meinen, Afghanen blieben ewig siebzehn, allerdings nicht bezogen auf den biologischen Alterungsprozess, sondern nur im juristischen Sinne. Denn tatsächlich entspricht ein afghanisches Lebensjahr in etwa sieben Jahren geistiger Reife und Entwicklung eines westlich-europäischen Normalmenschen.

  162. Ein etwa 49 Jahre alter Afghane verfügt damit über den geistigen Entwicklungsstand eines siebenjährigen Kindes in Europa (mangelnde Impulskontrolle, Aggressionsausbrüche, Trotzphase, Uneinsichtigkeit in Notwendigkeiten)

  163. Das Nachtmagazin macht mich sprachlos….

    Ehem…kommt jemand aus Hamburg? Laut dem bescheuerten Reporter, ziehen, marodierende Gruppen rum und zünden nebenbei mal hier mal da, ein Mülleimer oder ein Auto an… (laut dem Reporter, mit Recht, dass kann man verstehen)

    Steht Hamburg noch? Die Alte Zonenwachtel, schafft es noch, dass ganz Hamburg, in Schutt und Asche gelegt wird.

    Und irgendwie passt der Text unter den Nachrichten nicht so ganz zu den Videos von den Krawallen, da steht etwas von Protest….so sieht Protest aus?

    Für wen ist denn der Scheiß? Für Taubstumme, blinde, Eichhörnchen, oder was?

  164. „Antitoxin 6. Juli 2017 at 20:36

    @Wirfaffendaff : So ein Schwachsinn.
    @Bi-BastI: Dass du da zustimmst, wundert mich nicht…“

    Bei Ihnen scheint wohl die Entwicklung der letzten Monate spurlos vorbeigegangen zu sein. Vielleicht lesen Sie mal wenigen Lügenpresse.

  165. Also ich würde den höchstens auf 13 Jahre schätzen, er sieht ja noch ganz frisch aus. Hoffentlich lernt er auch gut in der Wald-Dorfschule.
    Dieses Volk ist wohl endgültig verloren!

  166. Habe fast meinen Morgenkaffee wieder von mir gegeben!
    Der Sprecher der ntv-Nachrichten bezeichnet Merkel als „erfahrene Gipfeldiplomatin“ die heute morgen Trump,dem „Politikneuling“,im Gespräch erst mal sagen muß,wo es lang geht.
    Widerliche Schleimer!
    Ansonsten gibt es über 70 verletzte Polizisten und kriegsähnliche Zustände.Aber wahrscheinlich ist das alles nur aufgebauscht.

  167. Hier im Kommentarbereich fällt auf, wie viele einfach nur Amerika-, Judenhasser und Holocaust Leugner sind.

    F**kt euch ihr Judase! und freut euch auf eure Islamisch-kommunistische Zukunft ohne Juden und angelsächsischen Einfluss, das habt ihr echt verdient.

  168. Ich lach‘ mich halbtot wenn ich das Foto betrachte. Die Welt ist ja wirklich ein Irrenhaus. Aber wo ist die Zentrale?

  169. Naja, der Juncker ist ja auch erst 59 Jahre alt, sieht aber aus wie 95. Wahrscheinlich streckt er seinen Wein mit Glykol. Nichts ist unmöglich!

  170. Die Beschlußfähigkeit war vorhanden.

    Wird die Beschlussfähigkeit nicht von einer Fraktion oder von anwesenden 5 % der Mitglieder des Bundestages bezweifelt, so wird die Beschlussfähigkeit vermutet. Mit der Verfassungsmäßigkeit dieser Vermutungsregel beschäftigte sich das Verfassungsgericht in einer Entscheidung, die in der amtlichen Sammlung nachzulesen ist (BVerfGE 44, 308 ff.)

    Damit stellt das Gericht auf die tatsächliche Parlamentsarbeit ab, die gerade nicht nur im Plenum stattfindet. Gesetze werden häufig in den Fachausschüssen vorbereitet.

    Die Regelung über die Beschlussfähigkeit sei nur eine Norm von vielen, die die Parlamentsarbeit näher regeln würden. Im Ergebnis sei entscheidend, dass zum einen jeder Abgeordnete an den Entscheidungen im Plenum mitwirken kann,

    „Sie bietet die Gewähr dafür, daß das Volk als Träger der Staatsgewalt beim Zustandekommen parlamentarischer Entscheidungen in der Regel auch dann angemmessen repräsentiert ist, wenn bei der Schlußabstimmung im Plenum nur wenige Abgeordnete zugegen sind. Für eine ausreichende Repräsentation spricht in solchen Fällen eine Vermutung.“

    https://www.juracademy.de/rechtsprechung/article/wann-ist-der-bundestag-beschlussfaehig

  171. Trump verfolgt die Interessen der USA und natürlich wäre es begrüßenswert, wenn unser Regierungschef gleiches für Deutschland täte. Nur sollte allen klar sein, daß die von Trump für die USA gemachte Politik nicht sinnvoll für uns sein muß, sondern sogar mitunter feindlich. Auch ohne den Merkelfaktor!

    Das Trump in Polen die nationalistische Karte spielt ist ein Spielen mit dem Feuer! Ich war in den letzten 25 Jahren häufig genug in verschiedenen Landesteilen Polens um behaupten zu können, daß die große Mehrheit der Polen immer noch genauso chauvinistisch nationalistisch ist, wie in den aufgeheizten Jahrzehnten der 1. Hälfte des 20. Jahrhunderts. In Streßsituationen bricht diese polnische Gehässigkeit und der Neid auf Deutschland schnell heraus. In meinen Augen ist diese Mentalität tief verwurzelt, hardcoded.

    Momentan läuft ja alles auf eine Spaltung der EU hinaus, und wenn Polen so weitermacht, werden sie ganz schnell ohne die deutschen Milliarden via EU und ohne die Investitionen deutscher Unternehmen auf den importierten Wohlstand verzichten müssen. Man kann ja die unmoralische Hand, die einen füttert, beißen, keine Frage, nur muß man sich dann über die Folgen im Klaren sein! Und ich bin mir fast sicher, daß die Polen in ihrer Überheblichkeit nicht wissen, was sie tun! Dort herrscht der weit verbreitete Glaube, sie bräuchten die EU nicht, wären mindestens so „gut“ wie die Deutschen, könnten alles alleine reißen, und überhaupt sind sie als ewiges Opfer der Geschichte nur Unterdrückte. Würde man sie lassen, dann würden sie der ganzen Welt zeigen, wie erfolgreich sie eigentlich sind und den westlichen Nachbarn flink überflügeln.

  172. Fakten

    Wie recht Sie haben! Die Polen sind ein leuchtendes Beispiel dafür, wie man sich gegen die Islamisierung
    in Europa wehrt. Unsere Freunde werden sie deshalb aber nie.Das haben wir aus Sich der (meisten) Polen mit den Russen gemein.

  173. Donar von Asgard 7. Juli 2017 at 01:34

    Memelland den Polen zuzuschreiben ist sehr gewagt!
    Auch Teile Ostpreussens sind in russischer Hand!
    Nur mal so, um Korrektur zu lesen.

  174. Keine Angst, mit den deutschen Milliarden ist es bald vorbei, dafür sorgt schon die Polin Kaczmierczak.

  175. Warum trollen Sie nicht woanders rum,wenn Sie mit kritischen Meinungen gegenüber den „heiligen“ USA nicht klar kommen und wo hier „Judenhasser“ seien sollen, wissen Sie wahrscheinlich selber nicht.

  176. Dass die Polen sich gegen Islamisierung wehren, ist ja gut und schön, aber deswegen braucht man ja all den anderen Mist, den sie in Polen veranstalten, nicht gut finden.

  177. Weiß ich doch auch, dass „Memelland“ schon oft den Besitzer und Status wechselte. Zur Zeit ist es mal wieder Litauisch, aber ist doch auch Wurscht,
    weg ist weg. Streng genommen müsste es runter von der Aufzählung, hast recht.

  178. The West will never be broken.

    Wer seine schmutzigen Füsse in feindlicher Absicht nach Russland bewegt, bekommt seine Speerspitze in den eigenen Arsch.Und noch einiges mehr.

    Sagen sie das der Leyen-Schauspielerin

  179. Trump kann diese Scheisse erzählen, weil keiner weiss, dass das Unglück Europas schon mit dem ersten Weltkrieg schon begonnen hat mit dem eigenmächtigen Eingreifen der USA auf den Kontinent.

    Hitler ist da nur der zweite Akt, das alte Europa kaputt zu bekommen.
    Sehen sie sich seine Sponsoren an, folgen sie dem Weg des Geldes, dann werden sie die Wahrheit finden.

  180. Die USA werden nicht zögern Europa ein drittes Mal zu verwüsten, um sich selber dabei zu sanieren.

    Denn darum geht es, die USA wollen bis zum letzten Europäer gegen NWO Feind Russland kämpfen.

    Die Polen müssen endlich erkennen, das Russland nicht der Feind ist, sondern die falschen Freunde, die sie gegen es hetzen.Polen und Russland sind christliche Nationen, die Angelsachsen Freimaurer und Sozialisten.
    Hier verlaufen die wahren Linien.Russland wurde vom Westen überfallen und der Kommunismus ihm vom Westen aufgedrückt, das müssen die Polen endlich zur Kenntnis nehmen .Russland ist nicht der Feind, das sind andere.

  181. Russland ist nicht der Feind, das sind andere.

    Wer hat die Polen denn verraten, als Hitler angriff

    Wer hat keine versprochene Hilfe geschickt, die Engländer, weil ihnen an Polen in Wirklichkeit nichts liegt.

  182. WEST-OST-WENDE

    Energetische Zusammenarbeit West-Ost 2.0

    Bevor Chinas Staatspräsident Xi Jinping die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel in Berlin kurz vor dem G20-Gipfel traf – war er zu Gast beim russischen Präsidenten Wladimir Putin in Moskau. Dort wurde im Beisein von Putin & Xi ein Zusatzabkommen zwischen dem russischen Gas-Konzern Gazprom und dem chinesischen Energie-Konzern CNPC geschlossen, zusätzlich zu den Gaslieferverträgen von 2014.
    Was wurde beschlossen? Laut dem Gazprom-Chef wird die russische Gas-Pipeline „Sila Sibiri“ („Kraft Sibiriens“) im Jahr 2019 fertiggebaut und am 20.12.2019 feierlich eröffnet! Vertragsdauer über 30 Jahre!
    „Kraft Sibieriens-1“ wird 38 Milliarden Kubikmeter russischen Gases nach China leiten und „Kraft Sibieriens-2“ 30 Milliarden Kubikmeter Gas. Zusammengerechnet 68 Milliarden m³. Zum Vergleich bezog Deutschland 2016 rund 50 Milliarden m³ russischen Gases. 2017 werden es bis zu 60 Milliarden m³. Somit wird China ab 2019 mit 68 Milliarden m³ mehr russisches Gas beziehen als beispielsweise Deutschland. West-Ost-Wende.
    Das wird im gleichen Jahr passieren – wie die Eröffnung der aus Russland in die Türkei führenden Gas-Pipeline „Turkish Stream“, die einen Teil der Lieferungen über die Ukraine ersetzen wird, nämlich 15,75 Milliarden m³ russisches Gas direkt an die Türkei und 15,75 Milliarden m³ zum Weiterverkauf durch die Türkei nach Süd- und Südosteuropa. Aber auch im gleichen Jahr und Zeitraum wie die Eröffnung der „Nord Stream-2“ Pipeline – von Russland aus nach Deutschland.
    So dass auch die deutsch-russische Zusammenarbeit aktuell im Sinne der Energiesicherheit Deutschlands ausgebaut wird, weshalb die Konsorten aus den USA Gift & Galle spucken:
    Die Auslastung der „Nord Stream“-Pipeline (RUS-DE) ist seit der Eröffnung im Jahr 2011 kontinuierlich gestiegen, und lag 2016 bei 80 Prozent. Im letzten Jahr haben so etwa 43,8 Milliarden Kubikmeter (bcm) Erdgas die europäischen Konsumenten erreicht – genug um 20 Millionen Haushalte sicher zu versorgen. Die gerade gebaute „Nord Stream-2“ Pipeline kann genug Gas für 26 weitere Millionen Haushalte transportieren. Somit werden die beiden Russland-Deutschland-Pipelines des „Nord Stream 1+2“ eine Transportkapazität von bis zu 110 Milliarden m³ haben – für die Versorgung von 50 Millionen Haushalten!
    Aktuell können bis zu 3 Kilometer Pipeline pro Tag in der Ostsee verlegt werden. „Nord Stream-2“ wird über eine Strecke von 1.200 km unter der Ostsee verlegt – so dass der feierliche Start Ende 2019 ist! Bereits in weniger als 2,5 Jahren!
    Fazit: Ab Ende 2019 – wird Russland kein oder kaum mehr russisches Erdgas über die Ukraine in die EU verkaufen, so dass die USA spätestens dann am „Keil namens Ukraine“ zwischen der EU und Russland – sein geopolitisches Interesse verliert! Darüberhinaus wird Russland ab Ende 2019 mehr Gas nach China verkaufen, als beispielsweise an Deutschland. Auch Japan ist an einer russischen Pipeline interessiert.

  183. Prinzessin Schwesig wird in ihrem Leben IMMER einen weißen Ritter finden, der sie beschützt. Das dumme Volk hingegen wird auslöffeln müssen, was die Prinzessin mit den Kulleraugen in ihrer grenzenlosen Naivität verzapft.

  184. Ich hab die Rede auf DW gehört, da war der Jubel jedenfalls deutlich vernehmbar, Lüge-N-tv bzw -24 brachte die zwar auch, aber mit ner schrecklichen Übelsetzung. Da wurde auch der Applaus ausgeblendet.

  185. Na klar, 100.000. Es gab in diesem Jahr schon viele Nachrichten, dass innerhalb eines Tages zwischen 3 und 5.000 in Italien angeschleppert wurden. Rechnen wir einfach mal mit 180Tagen mal 4.000 dann sind das
    720.000.

  186. Hast du schon mal probiert, den Browsercache zu löschen und dir das Viehdeo ausm cache zu kopieren?

  187. Da müssten die Zellen in Santa Fu aber mehrfach belegt werden.
    Wie hiess nochmal das alte deutsche Sprichwort „Santa Fu und raus bist du“

  188. Wohl dem in Deutschland, der polnische Nachbarn hat. Ich bin froh um jeden Polen, der mir hier in Deutschland begegnet und ich freue mich über jeden EURO, den Polen in ihre wehrhafte Heimat schicken können. Auf die deutsch polnische Freundschaft.

  189. Ich bin jetzt sehr böse und werde beschimpft werden, aber das halte ich aus!
    Ich muss sagen: Wenn ich mir das verkommene Dreckloch anschauen, zu dem Deutschland mit seinen Menschen geworden ist (voll Gesindel, Musels, Negern aller Art und Farben, einer Justiz, die an Verkommenheit noch hinter die DDR zurückfällt und gewählten Volksvertretern, die das Volk und seinen Staat abschaffen möchten) dann freue ich mich, daß die Ostgebiete bei Polen sind. Denn ansonsten wären sie genau so verlottert, wie der Rest dessen, was einstmals Deutschland war auch.

    In Polen sehe ich weiße Menschen, Lebensart und Gesittung des Abendlandes. Keine „Refutschies wellkam“ Parolen. Keiner ruft dort „Polen verrecke“, kein Muezzin heult. Da ist kein Richter, der die Opfer zu Tätern macht, kein Gesinnungsterror!

    Die Polen verhalten sich der von Deutschen in ihrem Gebiet geschaffenen Kultur gegenüber weit würdiger als es die Deutschen selbst tun.
    Für diese „Deutschen“ heute ist ja jede Kultur gleich gut. Da kann schon einmal der General Buttnaked, der vor dem Kampf kleine Mädchen schlachtet um ihr Blut zu trinken ( https://www.youtube.com/watch?v=ZRuSS0iiFyo ) durchaus neben v. Goethen, Kant oder Bach bestehen und deutsche Frauen lechzen danach, sich mit den edlen Wilden zu paaren.

    Die Mehrheit der heutigen Deutschen denkt so. Das Wahlverhalten beweist es und die schrille Hysterie „deutscher“ Mädchen beim Anblick der ankommenden Flutilantenhorden erst Recht.

    Gesunde weiße Völker wie die Polen ekelt das an.
    Zurecht. Und auch andere deutsche Staaten wundern sich nur mehr über das kranke Verhalten der Deutschen in Deutschland.

    Mir ist lieber, über Danzig weht die Fahne Polens als die des IS und ich höre lieber die Kirchenglocken als das Geheul des Muezzin.

Comments are closed.