Banner am Axel Springer-Haus in Berlin

Von PETER BARTELS | Wer hätte das gedacht?! Es geht wieder aufwärts bei BILD. „Nur“ noch 9 Prozent Minus! Im letzten Quartal war es noch 10,7 Prozent!! Wenn einem soviel Gutes widerfährt … das ist schon einen Axel Uralt wert. Oder wenigstens einen Tag Extra-Flippern am Springer-Espresso-Automaten … Nein, keine neue Auflagen-Rakete. Aber 1,7 Prozent weniger Verlust. Ist da doch noch Glut in der Asche? W e n n es so wäre – es wäre brutal teuer erkauft. Mit Millionen Werbe-Euro. Mit teuren Werbe-Geschenken vom iPad bis Urlaub und Cash auf die Kralle. Vor allem mit Verbiegungen und Verrenkungen Richtung jener Leser, die von „Totengräber“ Kaischi Diekmann scharenweise verjagt wurden, seinem Nachfolger „Rote Socke“, Julian Reichelt massenhaft mit und von links geohrfeigt werden. Denn nichts hat sich im früheren Massenblatt geändert. Weniger als nichts …

IHR habt aus Analphabeten „Fachkräfte“ gemacht!

„Schäl“ Nicolaus Blome, der PHOENIX-Watschenmann von „Tünnes Jakob Augstein-Erbe, schreibt immer noch mit roter Heuchel-Tinte. Wie heute im Merkel/Erdowahn-Kommentar. Erster Satz: „Wo sind wir nur hingekommen?“ Man möchte den inzwischen graumelierten Bengel schütteln: Da, wo Ihr Deutschland hin gelabert und gelogen habt! Wie Merkel das Volk, wolltet IHR sogar die Leser austauschen … IHR habt BILD auf Arabisch gedruckt… IHR habt aus Analphabeten „Fachkräfte“ gemacht … IHR habt aus Vergewaltigern und Macheten-Mördern, „Männer“ gemacht … IHR habt aus Türken „Deutsche“ gemacht, obwohl sie weder ein- noch ange-Pass(t) waren, selbst in der 3. Generation im Zweifel den „Henker“ Sultan Erdowahn wählen …

Und jetzt flennt dat Blömscher: „Er ist jenseits von Gut und Böse, anderer Staaten Bürger einfach in den Knast zu stecken – als Geiseln zu nehmen.“ Und muckscht: „Angela Merkel zaudert. Weiß nicht recht, wie weit sie gehen soll … Muss allen Ernstes das Wohl der Geiseln gegen Flüchtlingsströme abwägen.“

Was hat Honeckers Musterschülerin je anderes getan als Zaudern? Und wer hat die „Flüchtlingsströme nach Europa, noch Deutschland gelenkt und gelockt? Wer hat nach anderthalb Millionen aus Nafri und Afri schnippisch gelispelt: „Mir doch egal!“ Und: „Wir schaffen das!“?? Wo war die BILD-Schlagzeile: „Wer WIR, Frau Kanzlerin??“ Oder: „Kanzlerin, das SCHAFFT nur die SED“, Unterzeile: „Auf sozialistisch, wie die Fünfjahrespläne …“

Wo war BILD?

Wo war BILD, als Erdowahn unverhohlen drohte und wieder droht, drei Millionen „Flüchtlinge“ von der Leine zu lassen? Wo war BILD, als Merkel brav und heimlich sauer verdiente deutsche Kumpel-Kohle nach Ägypten, Marokko an den Bopurus schleppen ließ, um den Sultan und seine Schergen zu besänftigen? Und wo ist BILD, wenn täglich Tausende gegen Kopfprämie von Milliardären wie Soros, deutschen Parteien und Kirchen-Klingelbeuteln aus “tosendem“ Mittelmeer in deutsche Sozial-Systeme „gerettet“ werden?

Jetzt greint ein Würstchen namens Blome: „Die Kanzlerin muß mit (dem) Türken-Präsident weiter reden … Aber nur noch über die Freilassung der Geiseln.“ WELCHE Geiseln? Den Türken Deniz Yücel etwa? Er hat einen deutschen Pass, richtig. Das hat ihn trotzdem nicht daran gehindert, sich für seine TAZ fast in die Hose zu pissen vor Begeisterung: „Endlich! Super! Wunderbar! Deutschland schafft sich ab! Nur noch 8,3 Geburten auf 1.000 Einwohner.“ Und: „Noch erfreulicher: Die Ossis schaffen ich als Erste ab…“ Dann kroch er, wie längst viele von der ultralinken TAZ bei der früher konservativen WELT unter und wurde über Nacht sakrosankt. Und jetzt bettelt Merkel bei Erdowahn um „Gnade“. Und BILD bettelt mit?!?

Die Quittung:

9 Prozent Minus. Satte 160.000 BILD-Käufer weniger. Pro Tag. Seit 1998 genau 61,7 Prozent Minus. An das Goldene Zeitalter mit Hans Hermann Tiedje möchte ich gar nicht mehr denken – wir hatten über fünf Millionen. Pro Tag. Nur BILD. Heute muß „First Frau“ Tanit Koch nicht nur die Auflage des Boulevard-Konkurrenten BZ in den Auflagen-Eintopf rühren, sondern auch noch die grüne Sport-BILD. Damit IVW wenigstens 1,6 Mio zusammenkriegt.

Ohne„Sättigungsbeilage“ wahrscheinlich also längst unter 1,5 Millionen … Zum Weinen? Zum Würgen! Wenn man BILD-Schlagzeilen wie die von heute liest: „Verhaftet Erdogan jetzt auch Urlauber?“

Natürlich wird der Trost der BILD-Flipper wieder sein: Die anderen habe doch auch verloren … Ja, haben sie, und wie: BILD am Sonntag: 8,9% … Sport-BILD: 10,4% …. Welt am Sonntag: 7,5% … Frankfurter Allgemeine: 6,1%. Bei den Anzeigen-Einbrüchen sieht es im 1. Halbjahr noch düsterer aus, zwei Beispiele: SPIEGEL Minus 17,1% (8,78 Mio), BILD am Sonntag Minus 17,7% (8,7 Mio).

Sind die Leser in den letzten Jahren und Monaten alle an einer geheimnisvollen Seuche gestorben, von Merkels Gästen eingeschleppt, wie Läuse, Krätze. Masern? Nein, sind sie nicht. Sie sind von den Mainstream-Mogulen vertrieben worden. Ins Internet. Zu PI-NEWS zum Beispiel. Wir machen zum Vorjahres-Monat Juni 2016 ein Plus von 16,4%! Die Zugriffszahlen stiegen um sagenhafte 124%! Also täglich 116.953 Besuche („Sitzungen“) und 603.771 Zugriffe (Seitenaufrufe) – das beste Monatsergebnis seit PI-NEWS besteht!!

Und es geht weiter, Freunde: Zum Vormonat Mai stiegen die Zahlen rasend weiter:
Nutzer plus 39,2%,
Besucher plus 80,0%,
Zugriffe plus 247%

Falls – falls! – einer von Merkels Zentralkomitee immer noch nach den Lesern, die er selbst verjagt hat, suchen sollte – hier sind sie: Bei PI-NEWS. Und bei ACHGUT von Henryk M. Broder… Und beim Roland von TICHY … Und auch Thomas Böhm von JOUWATCH ist längst losgezogen … mit ganz grossen Schritten … Ja, da kommt Freude auf … Auch, wenn Bruder Werner den „Wendehals“ immer noch besser singt …

Conclusio:

Ziehen wir mal die reinen Stammtisch – Stammler, die Intellektuellen Idioten ab, für die BILD schon früher („Gott sei Dank!“) immer noch doofer war als sie selbst (alles, was leicht und schnell ist, muß einfach doof sein). Ziehen wir auch die ab, die BILD früher nie gelesen haben, aber immer wußten, was drin steht … Dann bleiben trotzdem 3,5 Millionen, die das Blatt nicht mehr kaufen. Die sich längst ihre eigene BILD machen – im INTERNET!! Ihren eigenen (besseren) SPIEGEL, ihren eigenen (besseren) STERN, ihre eigene (bessere) BZ. Und es werden immer mehr …

image_pdfimage_print

 

157 KOMMENTARE

  1. Mehr ? Das kommt durch die Fachkräfte die sich die Bildzeitung durch den Hindern ziehen.
    Satire !

  2. Die alten Leser sterben weg und die jungen Leser wandern ins Internet ab, lesen grundsätzlich keine Zeitung oder können kein Deutsch.

  3. Für die BILD gilt nach wie vor:
    Man beleidigt einen toten Fisch, wenn man ihn darin einwickelt.
    (Volker Pispers)

  4. Stimmt.
    Und gut zu wissen, daß viele Leser, die noch deutsch können, bei PI vorbeischauen.

  5. Maximale Parteischädigung durch das heutige Interview von Herr/Frau Alice Weidel. Tja die PP-Sekte hat in Köln doch gewonnen, denn Weidel ist auf deren Seite und Gauland ist leider nicht mehr in der Lage dieses Treiben zu unterbinden.

    Die PP-Sekte lässt schon die Sektkorken knallen, siehe „Psycho-Taddels“ Reaktion

    http://www.tatjanafesterling.de/

  6. Vor allem down Schnelligkeit:

    Das, was man am Vortag bereits in Netz lesen kann, kommt am Morgen danach dann per BILD auf den Tisch. Das ist doch deren Problem.

  7. Ein bemerkenswerter Lebenslauf:

    vom strammen Nationalsozialisten zum Philosemiten Nr.1 in Buntland–

    AXEL CÄSAR SPRINGER

  8. Ganauso ist es!
    Ja und füher hatte man sich auch mal ne BILD fürs Freibad oder fürs Seele baumeln lassen im ParkCafe am Wochende gekauft, heute liest man lieber mit „Tablet im Internet“ die Nachrichten, die wirklich in der Welt passieren und sonst kein Systemschmierfink mehr interessieren oder uns die baumelnde Seele bloß mit Fääk Nuus verdummdeibeln. NIE WIEDER!

  9. „Wo sind wir nur hingekommen?“
    Bartels: „Man möchte den inzwischen graumelierten Bengel schütteln: Da, wo Ihr Deutschland hin gelabert und gelogen habt!“
    Ein Musterbeispiel an Verlogenheit und Inkompetenz ist wohl die unentwegt labernde Fatima Benedikta Roth.
    Als eine der Hauptbefürworter für die Ausschaltung der türkischen Armee als Hüterin eines Mindestmass an „good governance“ in der Türkei – z.B. 1960 Putsch gegen Adnan Menderes – reisst sie das Maul gegen die Bundesregierung auf. Selbst wird sie weiterhin die Türkei bereisen und damit sich selbst und ihre Freunden gefährden und nur Wasser auf Erdogans Mühlen leiten.
    Fatima: “ Schlag ins Kontor ist, dass ein deutscher Staatsangehöriger, Peter Steudtner, verhaftet worden ist, der Menschenrechtler ist, der Menschenrechtsausbildung betreibt, der überhaupt nicht mit Türkei-Politik bisher bekannt geworden ist, der im Rahmen von Amnesty arbeitet.“
    Wie Fatima richtig feststellt hat der liebe Peter keine blasse Ahnung von den autoritären Verhältnissen in der Türkei. Trotzdem organisiert dieser selbsternannte Menschenrechtsausbilder ausgerechnet in Konstantinopel einen „Workshop“. Das ist kein „Schlag ins Kontor“ sondern tollpatschige Dreistigkeit mit der Annahme das Auswärtige Amt muss uns aus der Patsche helfen.
    Für Fatima war das Auftrittsverbot für Erdogan ein grosser Fehler. Der Roth-grüne Kuschelkurs ihrem türkdeutschen Klientel gegenüber hat ein Stimmenanteil von 60% für die AKP gezeitigt und das reicht diese Trottelin noch immer nicht. Diese Frau lebt von ihren politischen Eigentoren. Fatima ist immerhin BT-Fiesepräsidentin, aber die BRD kann sich einiges an Blödsinn in der Staatsspitze leisten,
    http://www.deutschlandfunk.de/deutsch-tuerkische-beziehungen-den-schaebigen.694.de.html?dram:article_id=391627

  10. Es ist Aufgabe des Schiedsgerichts über den Antrag zu entscheiden; es ist nicht Aufgabe des Schiedsgerichts diesen zu exekutieren und das auch noch schnellstmöglich.

  11. Kollegin in Montabaur den Handschlag verweigert – Muslimischer Polizist sorgt für Aufregung

    Weil ein muslimischer Polizist einer Kollegin in Montabaur den Handschlag verweigerte, als die ihm zur Beförderung gratulieren wollte, muss er jetzt mit Konsequenzen rechnen. Von der Polizeigewerkschaft kam eine klare Ansage.

    Unauffälliges Verhalten

    Das Verhalten des Beamten in Montabaur können sich laut Zeitung weder die Kollegen noch das Innenministerium erklären. Zwar engagiere sich der Beamte als Prediger in einer muslimischen Gemeinde. Die gelte nach bisherigen polizeilichen Erkenntnissen aber als unauffällig. „Der Beamte wurde als Muslim eingestellt. Er ist kein Konvertit. Er galt bis dato als zuverlässiger und pflichtbewusster Beamter“, so Wehner. Bis zu dem Vorfall habe es keine Auffälligkeiten gegeben.

    Der ganze Artikel

    https://www.swr.de/swraktuell/rp/kollegin-in-montabaur-den-handschlag-verweigert-muslimischer-polizist-sorgt-fuer-aufregung/-/id=1682/did=19943270/nid=1682/mv0c6k/index.

  12. Als Schüler in NRW hatten wir damals diesen Running Gag über die Bild-Zeitung:

    Die Bildzeitung bloss nicht schräg halten, dann läuft das ganze Blut raus.

    Wir haben uns darüber scheckig gelacht.

  13. Wie sagte Bartels so schön: „Da, wo Ihr Deutschland hin gelabert und gelogen habt!“
    Ein Mohammedaner und bleibt als Polizist Mohammedaner, da kann man labern bis zum Umfallen.

  14. Lieber Herr Bartels sie treffen den Nerv der Zeit ! Aber kennen sie die Bild Zahlen von 1960 – 1963 ? Da würde es ihnen schwindelig werden, seit da ist der Absatz von Bild um 80% geschrumpft. Aber die Politiker haben die produktiven firmen ins Ausland verjagt unter dem Mäntelchen des Umweltschutzes und die Arbeiter die 1960 die Bild gelesen haben deren Arbeitsplätze sind in Asien, in Polen, in Tschechien und auf dem Balkan, die Arbeiter inzwischen in Rente. Morgens um 8 Uhr gabs keine Bild mehr im Zeitungsständer vor der Fabrik, heute wären die froh wenn 2 Exemplare fehlen würden. Früher haben die Linken gegen Bild demonstriert, die Auslieferungen blockiert, heute demonstriert der schwarze Merkelblock für Bild 🙂 warum wohl ? Der Axel würde sich im Grabe umdrehen wenn er sehen würde aus die Nachfolger aus Bild gemacht haben: ein linkslinke Postille von Merkels und Friedas Gnaden auf Talfahrt

  15. Vorher in den Radionachrichten und auch bei BILD:

    Ein inhaftierter und hochgefährlicher Islamist kommt demnächst aus dem Gefängnis frei (er saß u. a. wegen schwerem Raubes). Der Staatschutz macht sich große Sorgen, weil er Anschläge geplant und angekündigt hat (wörtlich will er jede Gelegenheit nutzen für einen Anschlag/Angriff auf Ungläubige nutzen).

    Er ist Libanese, kann aber nicht abgeschoben werden, weil der Libanon Straftätern und Islamisten keinen neuen Pass mehr ausstellt. Den alten Pass, mit dem das möglich wäre, hat er „verloren“.

    http://www.bild.de/regional/berlin/berlin/islamist-droht-mit-anschlaegen-52616714.bild.html

    Wer ein dümmeres Land als Deutschland kennt, soll es bitte hier nennen!

    Wie lange noch? Wie nennt ihr einen Zustand, der ein ums andere Mal zerfetzte Körper, abgetrennte Gliedmaßen und tote Frauen, Männer und Kinder hinterlässt, verübt von Leuten, die uns offen immer wieder erklären, alles was mit uns zu tun hat, bekämpfen zu wollen? Was, verdammt noch mal, braucht Ihr noch? Wie lange wollt Ihr noch im Blut der Opfer Euren perversen Tanz der Toleranz aufführen? Wie lange noch?

    https://marbec14.wordpress.com/2016/07/15/34841/

  16. Früher (ab 1981 ear ich selbst da tätig) musste man,
    um im Öffentlichen Dienst einen Job zubekommen,
    die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen und
    sich zur freiheitl.-demokratischen Grundordnung
    bekennen und die Verpflichtungserklärung
    unterschreiben.

    Muslime? Da gab es ein paar, die waren als Müllwerker
    eingestellt. Aber muslimische Beamte?
    Habe ich arge Bedenken, obwohl ich bei dem Sch… ÖD
    seit Jahren nicht mehr arbeite.

  17. hahaha
    Wieder mal köstlich der Text. Aber Spaß beiseite. Schreit nicht zu laut, dass mit der „BILD“ und arabisch.
    Die warten doch immer noch auf des Deutschen Tod und der arabischen „BILD“ in kompletter Ausgabe.
    Deshalb lernen die ja auch alle kein deutsch mehr. Wenn Dummheit bildlich ist, dann ist es „BILD“. hahaha

  18. Tageszeitung: Obsolet
    Wer sich zeitnah über alles was in der Welt geschieht informieren will nimmt die reichlichen Quellen im Internet.

    In den Tageszeitungen wird fasst überall der gleiche dpa/reuters Mist nachgeplappert.

    Diese vorgestanzten Berichte zur Meinungsbildung braucht nur wer selbst nicht in der Lage oder Willens ist kritisch zu denken und sich eine eigene Meinung zu bilden.

    Selbst denken ist die erste Pflicht des Bürgers.

  19. Hehe…mal wieder ein guter und kräftiger Bartels. Bin gerade eben aus London zurück daheim in Berlin. Harter Job letzte Woche auf der Insel. Ziemlich geschafft und etwas down. Nach dem Genuss dieses Haudegen-Artikels bin ich jedoch wieder auf dem weg nach oben. Höchst bedauerlich ist es, die Gesichter der aktuell aktiven Bild-Fritzen angesichts der Zahlen nicht sehen zu können.

  20. Die Holzpresse hat einen Nachlauf von 24 Stunden. In Internetzeiten eine Unmöglichkeit.

  21. @armes Deutschland: weit über 10 Millionen sind echt arbeitslos, denn nur die in ALG I werden als arbeitslos gezählt, Hartz IV ler, über 58-Jährige und die in sinnlosen Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen werden nicht mitgezählt, sowie die, die erst ihr Erspartes aufbrauchen müssen und verarmt sind werden auch nicht gezählt !
    Die Zugezogenen können in ihrer Heimat ganze Straßenzüge besitzen und Millionen auf den Konten in der Schweiz, Liechtenstein und Türkei, die bekommen hier auch Hartz IV und Kindergeld und Krankenversicherung, interessiert kein Schwein

  22. Ich kann dem Artikel nur beipflichten. Leider hatte ich heute keine Zeit, die JF zu kaufen. Natürlich lese ich auch Mainstream. Aber die wirklichen Infos beziehe ich von PI, JF, Jouwatch, Tichy, Achgut, PA, Watergate und Freie Welt. Wobei ich in Sachen Mainstream in den letzten Tagen einen zaghaften Kurswechsel bei der WELT zur Kenntnis nehme. Nach wie vor eine Lachnummer mit ihrer Propaganda sind Spiegel und ZEIT. Wobei der ZEIT sicherlich anzurechnen ist, daß der Kommentarbereich offen ist. Allerdings auch nur mit erheblichen Einschränkungen, denn die Zensur läßt dort etliche Kommentare nicht durch.

  23. Na das sind ja ermutigende zahlen, vor allem die PI-News Zahlen, und der Einbruch der Werbeeinahmen bei Siegel und Konsorten. Der Einbruch der Werbeeinnahmen ist noch schlimmmer als der Leserschwund. 🙂

    Auch Online geht der Spiegel den Bach runter!
    06/2016: 107.755.923 Visits
    06/2017: 89.565.632 Visits

    Und Zugriffe über Smartphone gehen auch runter.
    http://ausweisung.ivw-online.de/index.php?i=1161&a=o48628

    .

  24. Das ist so. Und selbst die Dame auf Seite 1 gibt es im Internet kostenfrei, bewegt oder unbewegt.

  25. Echt krass: BILD geht durch die Decke 🙂 🙂 🙂
    Habe schon lange nicht mehr so gelacht!
    Ein herzliches HA-HA, heute aus Österreich!

  26. Der Autor sollte sein Privat-Fehde
    mit BILD nicht allgemein gültig stellen.

    Ein fruchtbares Recherche-Feld ist die
    NWO-Kloake von Rockefeller-UNO-EU-Papst++.

  27. Ich war die letzten Tage in Freudenstadt und hab mich sehr gefreut:

    Auf mehreren Wegen, die gerne von Joggern genutzt werden, war mit weißer Farbe PI-News aufgesprüht.

    PI ist überall. 🙂

    Als kleiner Verbesserungsvorschlag an den Künstler: den Schriftzug nicht längs sondern quer zum Wege
    sprühen, das ist auffälliger.

    Und vielleicht PI-News.net sprühen, dann ist es klar, dass es eine Internetseite ist.

    Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Merkel abgesetzt werden muss.

  28. Danke, Herr Bartels, für diesen „gepfefferten“ Artikel !!!

    Was aus der BILDZEITUNG geworden ist, das tut einem in der Seele weh!

    Die BILDZEITUNG, ein Blatt, das über Generationen in jedem Urlaub morgens Pflicht war, man sogar einen 2 km Marsch in Kauf nahm, diese Zeitung, von der das rote Blut tropfte ohne dass die Zeitung rot wurde, war unverzichtbar! Im Urlaub durfte man sie wenigsten ganz ungeniert und öffentlich lesen! Dieses Erbstück, so kostbar wie ein von Generation zu Generation weitergereichter verruchter RUBIN, den gibt es nicht mehr! Er liegt tief unten im Nil versenkt! Die, die unseren „Volksschatz“ dort hinein katapultiert haben, die sollte man nachschmeißen!

    (Dass die Auflage momentan etwas anstieg, lag nur an Hamburg! Für alle Analphabeten, die nicht in Hamburg vor Ort sein konnten, um die blutigen Schandtaten mit ihren Handys persönlich zu filmen, oder die, die als vermummte Statisten brandschatzten, zählen nur die unvergesslichen Bilder, wo die verhasste Polizei „endlich auch mal was abbekommen hat“! Dafür wurden dann sogar auch mal großzügig 80 Cent für BILD plus locker gemacht! Nicht zu früh freuen!)

  29. Der Wallraff wirkt auf mich als wäre er in den 80ern geistig stehen geblieben. Das was der Mann absondert sind für mich ausschließlich CO2 Emissionen.

  30. OT

    Oje

    Im DLF faselt die Alte mal wieder über Deutschlands digitale Zukunft. Ihr neues Steckenpferd. Unsäglich.

  31. AfD-Wahlkampf
    Petrys Posterboy
    Nach Rückschlägen bereitet AfD-Chefin Frauke Petry ihr Comeback vor. Herzstück der Strategie ist nach SPIEGEL-Informationen ein fragwürdiges neues Wahlplakat – es zeigt sie mit ihrem Säugling. Parteifreunde sind empört.
    (…)
    In der Parteispitze sorgte das Poster schon für Streit: In der Bundesvorstandssitzung von Freitag, in der Thor Kunkel seine Plakate präsentierte, lehnte Petrys Co-Chef Jörg Meuthen das Motiv vehement ab. Meuthen wollte sogar verhindern, dass das Baby-Plakat im AfD-Fanshop auftaucht, wo die Parteifreunde Material für den Wahlkampf bestellen können. Dies gelang ihm jedoch nicht.

    Die Spitzenkandidaten Gauland und Weidel sollen sich in der Debatte auffällig zurückgehalten haben, obwohl Gauland öffentlich betont habe, er wünsche sich eine größere Präsenz von Petry im Wahlkampf.(…)

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/frauke-petry-wahlplakat-zeigt-afd-politikerin-mit-ihrem-baby-a-1159095.html

  32. einfach nur Lachhaft !, Fußfessel von entschlossen gewaltbereiten Islamisten soll uns vor seinem Terror schützen ! … … … wieso bis Halloween warten,

    OT,-….Meldung vom 21.7.2017 – 9.11

    Berliner Islamist droht mit Anschlag nach seiner Entlassung

    Der wegen Raub inhaftierte Mohamed A. kommt bald aus der Haft. Der Libanese gilt inzwischen als islamistischer Gefährder – und soll einen Anschlag nach seiner Entlassung angedroht haben.Der als islamistische Gefährder eingestufte Straftäter hat seine dreieinhalbjährige Strafe wegen schweren Raubes abgesessen und soll in den kommenden Monaten aus der Haft in der JVA in Tegel entlassen werden – der genaue Zeitpunkt ist noch unklar.Die Berliner Morgenpost zitiert aus einem internen Vermerk der Berliner Sicherheitsbehörden. Demnach gehe der Polizeiliche Staatsschutz davon aus, der Mann werde „jede Gelegenheit für einen Anschlag/Angriff auf Ungläubige nutzen“. „Gefahr für die innere Sicherheit in Deutschland“Der 27-Jährige habe sich im Gefängnis radikalisiert und stelle eine „Gefahr für die innere Sicherheit in Deutschland“ dar, heißt es weiter.Bei einer Durchsuchung der Zelle von Mohamed A. sei laut Berliner Morgenpost ein Handy gefunden worden. Ein Auswertung ergab: Er pflegte bundesweit Kontakte zu gewaltbereiten Islamisten. Mohamed A. postete: Die „Kuffar“ „(Ungläubigen“) müssten bestraft werden, wo man sie treffe. Auch habe er diverse islamistische Gräuel-Videos auf seinem Handy gehabt und soll sich mit Gesinnungsgenossen über mögliche Anschläge auf Ungläubige unterhalten haben.Die Bundesanwaltschaft prüfe demnach ein Verfahren wegen der Verabredung zu einem Verbrechen und wegen geplanten Mordes.

    Um den Islamist unter Terrorverdacht länger festzuhalten, reichten die Beweise jedoch nicht aus.

    Die Polizei wollte sich zu dem Thema nicht äußern. Auch die Staatsanwaltschaft sagte zunächst nichts.
    Mohamed A. sollte bereits freigelassen werden. Wenn er frei kommt, soll Mohamed A. Marzahn nicht verlassen dürfen, eine Fußfessel tragen und überwacht werden.Der Islamist habe bereits am vergangenen Freitag freigelassen werden sollen, so die Berliner Morgenpost weiter. Diese Freilassung konnte die Justiz jedoch verhindern: Bei der Razzia in seiner Zelle, bei der auch das Handy gefunden wurde, hatte der Mann einen Vollzugsbeamten angegriffen und beleidigt.Für diese Tat wurde er am 28. Juni vom Amtsgericht zu sechs Monaten Haft verurteilt. Dieses Urteil ist jedoch noch nicht rechtskräftig. Der Anwalt von Mohamed A. hat dagegen Berufung eingelegt. Nach dieser erneuten Haftstrafe käme der Islamistische Gefährder dann aber auf freien Fuß.Abgeschoben werden kann der Libanese nicht. Er besitzt keinen Pass und der Libanon stellt Bürgern, die als Islamisten aufgefallen sind, keine neuen Ausweise aus.http://www.bz-berlin.de/berlin/berliner-islamist-droht-mit-anschlag-nach-seiner-entlassung

  33. Bauernregel Nr. 2785:
    Wenn der Bauer die BILD zerreißt, weiß die Bäuerin „Aha, er schei…“

  34. Macht mir Angst: Moslems bei der Polizei…
    Zu wem halten, wen schützen die wohl, wenn`s drauf ankommt?

  35. Ich finde es auch zum kotzen! Alles hatte sich beruhigt, die Wahlen stehen bald an und jetzt kommt diese Frau und heizt wieder dieses Thema an.

    Ich könnte manchmal auf den Tisch brechen!

  36. Die Frage ist- wie kann man so verbohrt sein wie Ihr, wenn Ihr in der einzigen Oppositionspartei spalten wollt?

    Die AfD hat top Personal und das Verfahren läuft. Bringt Euch konstruktiv ein. Oder lasst es und wählt Merkel und meckert.

  37. proofed

    der Mohammedaner mit Fußfessel dekoriert,
    der den Senior-Priester im Frankreich schlachtete.

  38. Ich lach mich kaputt, wer hat den diese Zahlen der Bild-Zeitung Lügenpresse wieder gefälscht? Alle verantwortlichen Namen merken! Später kommen die alle vor Gericht! (richtiges Gericht)!!!!!

  39. Mainstream Presse ungefähr so:

    „Wetter schlechter geworden. Viel Sturm und Regen.

    Wie aus internen Kreisen laut wurde, steckt erneut Höcke dahinter.
    Der rechtsnationalextreme Populist wollte sich jedoch dazu nicht äußern. Auch um Parteikollegin Petry ist es offenkundig sehr still geworden, seitdem ihr Sohn geboren wurde. Sie nahm seit dem Tag der Entbindung an keiner Sitzung mehr teil. Das Baby heulte, es wolle sich noch nicht für eine Parteizugehörigkeit entscheiden. Dennoch sind aufmüpfige Schreie zu hören gewesen.
    SPD Spitzenkandidat Schulz begrüßte das Wetter. Es zeige auf, wie niederträchtig und lügnerisch die AfD agiere. “ Wir Demokraten müssen daher zusammenhalten“ sagte er gegenüber dem SPIEGEL.“

  40. Wallraff ist nur ein Opportunist und Wendehals, der sich, überall wo er kann, die Taschen voll macht und sein Fähnchen nach dem Wind ausrichtet. Mehr nicht!

  41. Ich hatte es besser gefunden, wenn sie mit allen Kindern posiert hätte.
    Alle Neune für die AfD.;)))

  42. faseln

    Scheinbar traut sich keiner mehr
    von der Bildung-Republik Deutschland zu . .

  43. Die letzten 10 Minuten der laufenden Sendung über „digitale Strategien der deutschen Parteien“ ist die handelsübliche, bösartige Anti-AfD-Hetze.

    http://www.deutschlandfunk.de/digitalpolitik-im-wahlkampf-viele-ideen-wenig.724.de.html?dram:article_id=391676

    „Das Netzdurchsetzungsgesetz sagt: Facebook, du löschst jetzt, was wir jetzt in irgendeiner Form als Hate Speech kategorisieren. Die Kriterien sind noch nicht mal definiert. Wir haben aber ein Zivil- und ein Strafrecht, was ganz klar Kriterien, beispielsweise der Volksverhetzung, der Beleidigung, kategorisiert. Und dagegen können sie vorgehen. Das ist doch alles schon abgedeckt gesetzlich.“
    Mit dem, was tatsächlich im beschlossenen Netzwerkdurchsetzungsgesetz steht, hat diese Kritik nicht viel zu tun.

    DLF-Tschurnalist verteidigt das Maas’sche GEST*APO-Zensurgesetz.

    Die teutsche Tschurnalismus ist völlig auf den Hund gekommen womit dieser Kommentar doch noch zum eigentlichen Thread-Thema passt.

  44. Kein Wunder. Die Artikel dort sind schlecht recherchiert, windig geschrieben und immer im Duktus der Linken hochherrschaftlichen Prädikatsmeinung.
    Die Kommentare kann ich gar nicht lesen, da bekomme ich Brechreiz.

  45. Zu ihren Brüdas natürlich. Da werden die muslimischen Verbrecherclans in Zukunft gute Insider-Tips bekommen.

  46. OT
    „Deutschland und Türkei bleiben auf Konfrontationskurs“

    Hatte sich so nicht auch Edogan vor Monaten aus dem
    Sumpf gezogen, nur mit umgekehrten Vorzeichen . .

  47. Typische Herangehensweise der Polit-Darsteller:
    1. Von nichts Ahnung
    2. Holt man sich Experten, wie den Schallbruch, der sich 18 Jahre als sogenannter IT-Direktor hat alimentieren lassen vom Ministerium
    3. Kommt selbst nach Jahren unzähliger Diskussionen und best bezahlter Berater kein vorweisbares Ergebnis heraus. Über den sogenannten Breitbandausbau rettet man doch schon Ende der 90er Jahre !
    Merke: Die Kombination von Hightech und Politik das ist wie Weihwasser und Teufel – es klappt nicht zusammen.

  48. Wie bringe ich dann in Zukunft meinen Fisch vom Markt nach Hause, wenn es keine Tageszeitung mehr geben sollte ?

  49. Wichtig dabei, es handelt sich um gedruckte Exemplare, nicht um verkaufte Exemplare!

    Für werbeabhängige Druckerzeugnisse ist es enorm wichtig, auch den Schein des Gelesenwerdens aufrechtzuerhalten! Sonst verfällt der Preis bei der Haupteinahmequelle: die Bezahl-Anzeigen!

    Mittlerweile würde ich Dritteln:

    1/3 wird tatsächlich verkauft
    1/3 wird verschenkt oder multiplikativ ausgelegt (Arztpraxen, Uni etc.)
    1/3 wird schlicht direkt (vom Werk aus) bzw. indirekt (Rücklauf Kiosk z.B.) in die Verbrennungsanlage beordert.

  50. Die Leser der Bild sind die vielen neuen Analphabeten, denen ein paar Bildchen Frischfleisch reichen!

  51. Entweder wirst du als Mann bestraft wenn du einer Frau nen Handschlag gibst oder wenn du ihr den Handschlag verweigerst!

    Der Übergang in die islamische Republik ist sehr verwirrend!

    Auch für muslimische Vollpfosten bei der Polizei!

  52. Wäre mal interessant zu erfahren wieviele tatsächlich am Tag verkauft werden ….vielleicht liest ja ein BLÖD- Mitarbeiter der Finanzbuchhaltung mit !

  53. Das wurde bei Adolf konsequenter mit Bücherverbrennung und entsprechenden Gesetzen gelöst.

  54. Hat Udo Ulfkotte doch in seinem Buch „Gekaufte
    Journalisten“ auch so beschrieben.

  55. Vielleicht gibt es in demnächst eine GEZ-Umlage gegen den Auszerrungstod der Prädikatspresse.

  56. Mich würde es nicht wundern, wenn es heute Abend oder Morgen auch in Europa wieder kracht. Fast alle Terrorakte der letzten Monate und Jahre wurden nach dem Freitagsgebet ausgeführt. Freitags werden die Mohammedaner auf Linie gebracht. Freitags Nachmittags gehe ich im Südwesten nach 14:00 Uhr meist zum Tanken und ab und zu mein Auto waschen. Daneben liegt eine DITIB Moschee nebst mehreren Parkplätzen von Supermärkten. Dort parken die blutjungen Musels ihre AMG C63, oder MB E-Klassen oder zumindest ihre 5er BMWs und lassen je nach Predigtverlauf vor lauter Agitation und (Mord)-Lustgefühlen ihren Pferdchen dermaßen freien Lauf, dass die Drehzalbegrenzer im 1. Gang abriegeln müssen und auf den Parkplätzen drehen die Räder bis weit auf die Hauptstraße durch. Die Polizei sieht darüber natürlich hinweg, genauso wie beim abendlichen AMG C63 Autocorso in den Innenstädten.

  57. Toledo hats mit scharfer Klinge exakt getroffen, und sehr lustig geschildert. Das verschaffte mir eine kurze Heiterkeit, während ich noch über die offiziell verkündeten 380.000 Familiennachzugsanträge schwitze. Ich denke es sind vermutlich mehr als doppelt so viel. 700.000 mal 3 = 2.100.000 Millionen.

  58. Mit dieser geistigen Armut noch Geld zu machen deutet auf das Niveau dieser Prädikatspresse hin.

  59. https://www.welt.de/politik/ausland/article166886248/Wir-brauchen-einen-Menschen-der-Ordnung-schafft.html

    Auch nach dem Zerfall der Sowjetunion hatte Stalin viele Anhänger in Russland. Seine Schreckensherrschaft, der Terror, die Gulags, die Umsiedlung ganzer Völker, wurde nie vollständig aufgearbeitet. Millionen fielen Stalins Säuberungen zum Opfer, Schätzungen zufolge waren es weit über 20 Millionen Tote.

    https://www.welt.de/vermischtes/article166887464/SMS-an-Hanaa-Wir-schlachten-dich-wie-einen-Esel.html

    Mit 15 wurde Hanaa S. zwangsverheiratet, mit 34 befreite sich die Kurdin von ihrem prügelnden Ehemann. Zwei Jahre nach ihrem Verschwinden in Wuppertal wurde jetzt vermutlich ihre Leiche gefunden.

    http://www.spiegel.de/karriere/rheinland-pfalz-polizist-verweigert-handschlag-und-muss-in-den-innendienst-a-1159175.html

    Eine Polizistin in Rheinland-Pfalz wollte einem Kollegen zur Beförderung gratulieren. Er lehnte ihre Hand ab – aus religiösen Gründen.

  60. Herr/Frau Weidel verliert offensichtlich die Nerven. Erst zettelt sie diesen Konflikt an:

    http://www.focus.de/politik/deutschland/streit-um-ausrichtung-der-afd-afd-spitzenkandidatin-weidel-findet-wahlplakate-zu-radikal-wahlkampfchef-entlassen_id_7378220.html

    Bystron frägt auf seiner fb-Seite zurecht, was daran radikal sein soll.

    Dann wünscht sie im Zusammenhang mit Höckes PAV eine „sofortige Exekution“ (bei dieser Wortwahl wäre Höcke schon aus der Partei geflogen).

    Es ist wirklich mehr als verdächtig, wie sanft Herr/Frau Petry-Pretzell, Herr/Frau Alice Weidel und auch Psycho-Taddel Festerling von den Mainstreammedien behandelt werden. Das ist meiner Meinung auch der Beweis dafür, dass sie eben nicht die Interessen unserer Kinder vertreten.

  61. Ich gestehe (selbstgerecht):
    *noch nie in meinem Leben eine BILD gekauft zu haben.
    *noch nie in meinem Leben eine Serie von GZSZ gesehen zu haben.

    Ich gestehe (reumütig) Abos von:
    *Spiegel gehabt zu haben.
    *Stern gehabt zu haben.
    *FAZ gehabt zu haben.

    … bis jetzt habe ich es überlebt 😉

  62. Hintergründe zu den Festnahmen in der Türkei. Wer ist Peter Steudner und was war geplant?:

    „Warum nimmt die Türkei angeblich unschuldige Deutsche fest?

    Eigentlich wollte ich über diese Geschichte mit den neuerlichen Festnahmen in der Türkei nicht schreiben. Eigentlich wollte ich mich raushalten, denn es ist dem deutschen Bild-Zeitungs-Konsumenten nicht zu vermitteln, wie generalstabsmäßig ganze Völker gegeneinander aufgehetzt werden von Wahnsinnigen, die die Welt in Schutt und Asche legen wollen. Aber als die USA heute am Morgen auch noch ihren Senf dazu gegeben hat, ist mir der Kragen geplatzt!

    Die Medien schreiben so viel über diese angeblich so unschuldigen „Menschenrechtsaktivisten“ aus Deutschland und anderen Ländern, die von der angeblich so bösen Türkei als „Geisel“ festgenommen wurden, weil die Türkei im Augenblick nichts Besseres zu tun habe, als Deutschland (und Europa) zu provozieren usw. usf. … all dieser Quatsch, der wirklich schwer zu ertragen ist, stinkt zum Himmel. Den Höhepunkt dieser medialen Lügenkampagne stellte dann die heutige Meldung dar: „Das US-Außenministerium verurteilte unmissverständlich die Verhaftung von Menschenrechtsaktivisten und forderte ihre Freilassung.“[1] Wann haben die USA sich jemals ernsthaft um irgendwelche Menschenrechte geschert? Für die USA sind die sogenannten Menschenrechte nichts anderes als eine Waffe zur Unterdrückung der Völker. Wenn selbst die USA sich in einen Fall einmischen, in dem gar keine US-Bürger betroffen sind, dann muss der Fall wirklich brisant sein! Falls der aktuelle Fall so eindeutig und klar ist, falls dort absolut friedliche Pazifisten festgenommen worden sind, die sich nur für Frieden und Gerechtigkeit einsetzen wollten, und zwar mit ausschließlichen friedlichen Mitteln, warum veröffentlichen dann die Hofschreiber nicht alle wesentlichen Details über die festgenommenen Herrschaften, damit sich der deutsche Leser ein eigenes Bild machen kann?

    Der festgenommene Deutsche namens Peter Steudtner und sein schwedischer Freund Ali Gharawi sind gemäß Medien „Berater“, die im Auftrag der niederländischen Entwicklungsorganisation HIVOS in einem Projekt zur Unterstützung von Menschenrechtsverteidigern und Entwicklungsorganisationen arbeiten [2]. Tatsächlich waren sie Leiter eines Kurses zum so genannten IT-Management, der auf der Prinzeninsel Büyükada in dem Luxushotel Ascot stattfand. Der Kurs wurde für Mitglieder der Human Rights Agenda Association durchgeführt. Nachdem der Kurs ab dem 3. Juli zwei Tage lang vom türkischen Geheimdienst verfolgt worden war, wurden die Teilnehmer am Morgen des dritten Tages, also am 5. Juli, im Hotel festgenommen. Ihnen wird Mitgliedschaft in einer Terrororganisation vorgeworfen. Deutsche Medien berichten, dass die Staatsanwaltschaft nicht mitteilen würde, welche Terrororganisation gemeint sei. Das muss sie derzeit auch nicht. Es wirkt schon sehr merkwürdig, wenn ein deutscher IT-Spezialist zusammen mit einem schwedischen Exiliraner, die für eine holländische Firma arbeiten in einem Land, in dem der Ausnahmezustand verkündet worden ist, Menschenrechtlern beibringen, wie man Hackerangriffe startet und abwehrt. Sicher sind derart spezialisierte Fachkräfte nicht aus Europa in die Türkei geflogen, um den Leuten beizubringen, wie man Passwörter erstellt, wie die öffentlich-rechtlichen Medien ihren Zuschauern glauben machen wollen [3].

    Der Sponsor der Veranstaltung HIVOS selbst ist eine hochinteressante Organisation, deren Agenda bei einem kurzen Blick auf das Titelbild der Homepage deutlich wird [4]. Noch interessanter wird die Angelegenheit, wenn man weiß, dass jene Organisation vor allem von Herrn Soros finanziert wird [5]. Es ist bekannt, dass der Mann vor allem „Regime-Change“ zugunsten des imperialistischen Kapitalismus finanziert. Ein geleaktes Dokument belegt George Soros’ Übernahme der Ukraine für die USA [6].

    Peter Steudtner ist ganz nebenbei auch Dokumentarfilmer bei der Organisation ULEX [7]. Die Organisation gibt für sich selbst keine Adresse an, aber die Administratorin Lindsay Alderton lebt in England. Einige türkische Medien haben die Festnahme als Aushebung einer MI6- und CIA-Zelle tituliert [8].

    Der exiliranische oder schwedische Freund scheint ebenfalls ein hochspezialisierter IT-Experte zu sein, der zudem für das Center for Victims of Torture (Zentrum für Folteropfer) tätig ist. Der Sitz jenes Zentrums ist Minnesota in den USA [9]. Warum zwei IT-Spezialisten aus so fernen Ländern und so unterschiedlichen Organisationen sich ausgerechnet auf einer Insel eines Landes treffen, in dem zumindest juristisch gerade der Ausnahmezustand herrscht, wird von deutschen Hofschreibern nicht hinterfragt.

    Die Ausgangslage ist also alles andere als klar. Die Klarheit nimmt nicht zu, wenn das Hotel betrachtet wird. Anfang August 2016 hatten mehrere türkische Zeitungen unabhängig darüber berichtet, auf der Prinzeninsel Büyükada seien am 15. Juli 2016 – dem Tag des Putschversuchs – wohl 16 Personen per Privatboot gelandet und hätten das besagte Hotel aufgesucht. Laut türkischen Medien, die sich auf Sicherheitskreise berufen, sollen darunter zehn ausländische Staatsbürger, darunter der ehemalige CIA-Berater Henri Barkey, sich im Hotel einquartiert, jedoch noch am selben Abend des Putschversuches es wieder verlassen haben [10].

    Während ich diese Details recherchiere, fällt mir etwas besonders auf: Die Medien in der Türkei haben dem türkischen Leser bereits vor sechs Tagen die oben genannten Zusammenhänge erklärt, insbesondere die englische Spur und die Verbindung mit ULEX, wie es z. B. die Hürriyet am 13.7.2017 veröffentlichte [11]. Die deutsche Springerpresse empört sich zwar lautstark über die Festnahme von Steudtner, erklärt aber nur, dass alle Vorwürfe unsinnig seien, ohne dass der deutsche Bild-Zeitungs-Leser eine Chance erhält zu erfahren, was dem Festgenommenen denn wirklich vorgeworfen wird, nämlich die Planung von öffentlichen Protesten (in welcher Form auch immer). Bildzeitung und Hürriyet gehören aber in wesentlichen Anteilen beide dem Springer-Konzern!

    Steudtner ist ein weiteres Bauernopfer in dem großen Plan, die Völker gegeneinander aufzuhetzen. Es wird zunehmend Zeit, dass die Menschen in Deutschland sich mit der Agenda der Springerpresse auseinandersetzen und analysieren, wessen Interessen die Schreiber dienen. Ganz sicher sind es keine deutschen oder türkischen Interessen. So lange das aber nicht von Entscheidungsträgern in Deutschland zum Wohl Deutschlands verstanden und entsprechend darauf reagiert wird, so lange werden Deutsche unfrei sein.

    [1] https://www.tagesschau.de/ausland/tuerke…mnesty-107.html
    [2] https://www.kurvewustrow.org/menschenrec…erkei-verhaftet
    [3] http://blog.ard-hauptstadtstudio.de/es-i…a-passiert-ist/
    [4] https://www.hivos.nl/
    [5] http://www.powerofculture.nl/en/policy/soros.html
    [6] http://quer-denken.tv/geleaktes-dokument…e-fuer-die-usa/
    [7] http://ulexproject.org/team/peter-steudtner/
    [8] http://pkkningercekyuzu.com/buyukadadan-mi6-ve-cia-cikti/
    [9] http://www.cvt.org
    [10] https://turkishpress.de/news/panorama/09…planten-unruhen
    [11] http://www.hurriyet.com.tr/yazarlar/akif…ediyor-40518234″

  63. Übrigens: hinter einem Großteil der täglich veröffentlichten Artikel stehen mittlerweile keine Schreiberlingsxxx mehr. Die Artikel werden von Computern ’nach erfolgsheischenden Algorithmen‘ aus dem Netz komponiert krz. quer gelesen und dann veröffentlicht oder es wird aus dpa oder ähnlichem übernommen, die allerdings inzwischen auch mehr zu Algorithmen übergehen … Redaktionen? Qualitätsjournalismus? Recherche? —> Fehlanzeige! Und für so einen oberflächlichen Dreck soll ich Geld zahlen? Nein, danke. ‚Bedingt Abwehrbereit‘ und ‚Watergate‘ waren einmal(ig).

  64. Bin gerade im Urlaub und sehe keinen Menschen mehr am Strand mit der Bild in der Hand. Statt dessen sieht man vereinzelte Compact- Magazine. Erfreuliche Entwicklungen! Immer schön weiter Werbung machen, dann kommt eine Bewegung in’s Rollen.

  65. In alten Zeiten sagten wir “ Killt Bild“. Das die das jetzt selber machen, ist schon bemerkenswert 🙂


  66. Warum sehe ich BILD.de nicht?
    Ein Plugin in Ihrem Browser beschädigt die Funktion der Webseite, deshalb können wir Ihnen keinen Zugriff auf die Inhalte gewähren.

    Möglicherweise nutzen Sie Ublock Origin oder ein anderes Adblocker Plugin. Falls dies der Fall ist, versuchen Sie bitte es zu deaktivieren.
    ——————————————————————-
    Dem ist nicht so, mit hochfrisiertem Adblocker sehe ich diesen Scheiß sehr wohl.
    Früher – zugegeben mehrmals täglich, heute mit Hängen und Würgen aber allerhöchtens 1x.

  67. Danke, dass Ihnen der „Kragen geplatzt ist“! Sonst hätte man die Einzelheiten wahrscheinlich nicht erfahren!

    Beruhigend zu lernen, dass der Unruhestifter Soros offenbar nicht auch noch Erdogans Freund ist!
    Erdogan, der Straßenfuchs. Jetzt hat er schon zwei deutsche Hühner im Käfig!
    Mit Putschisten gemeinsame Sache zu machen und das direkt vor Erdogans Nase in seinem Reich! Da wird die hochmütige Dummheit auf dem Fuß bestraft!

  68. Mutiges Coming-out! 🙂
    Jetzt stehen Sie vor den Trümmern Ihres Lebens! Kopf hoch, wenn der Hals auch dreckig ist!!
    🙂

  69. ich habe nie BILD gekauft, kann mich nicht erinnern, eine Tageszeitung abonniert zu haben …
    Aber seit einem Jahr habe ich ein Abo der –
    JUNGE FREIHEIT
    http://www.jungefreiheit.de
    (und nicht nur, weil ich ab und an den Dieter Stein beim Joggen am Schlachtensee überhole 😉 )

    Nein, ich schaffe leider nicht, alles zu lesen, aber ich weiß, dass mein Abo etwas bewirkt, genau wie meine Spenden an die AfD

  70. Na.. da hat Bartels ja wieder mal einen ausgesprochen wichtigen Beitrag zur Situation des Landes abgesondert…

  71. Die alte byzantinische Kirche (fälschlich heute Moschee) genannt einfach mal zur Seite schieben und archäologisch ergründen auf welchen Fundamenten diese Kirche tatsächlich ruht … das wär was.
    Bei der Gelegenheit auch mal klären, aus welchem Grund die Mohammedaner ihre Gebetsrichtung von Jerusalem auf Mekka geändert haben? Und aus welchem Grund dieses Prunkstück auf dem Tempelberg den Mohammedanern über Jahrhunderte hinweg total scheißegal war und warum es heute so extrem wichtig für die Anhänger der einzigsten Friedensreligion der Welt geworden ist???? Und warum man da regelmäßig richtig Rabatz macht?????

  72. na is och klaar … eine Islamisierung findet nicht statt und eine Mauer bauen wir nicht, ährlisch Mann ey ..

  73. Hivos ist ein Ableger vom niederländischen „Humanistisch Verbond“. Dieses „Verbond“ war ursprünglich eher ein sympathischer Zusammenschluss von Leuten die mit der Vorherrschaft der christlichen Kirchen nicht viel am Hut hatten. Inzwischen stehen die christlichen Kirchen in Holland auf der Rote Liste und sind vom Aussterben bedroht. Das „Humanistisch Verbond“ und Hivos haben daher sich selbst überlebt und zur Erhalt der Arbeitsplätze radikalisiert. Sie konzentrieren sich jetzt auf die weltweite Promotion von exotische Abartigkeiten: LGBTIQ Frontorganisationen. Beispiel: https://www.hivos.nl/floris-steunt-hivos/
    Jeder Mensch ist in erster Linie für sich selbst verantwortlich. Steudtner ist daher kein Bauernopfer sondern Opfer seiner eigenen Wahnvorstellungen. Der Export dieser Wahnvorstellungen um jeden Preis ist eine Bedrohung für den Weltfrieden. Amnesty International, Sea Watch, Hivos sind zu bösartigen Tumoren unserer Gesellschaft mutiert.

  74. pecunia … na, Geld stinkt nicht …

    mir tun die 6,80 Mark immer noch leid die ich mal für ‚Ihr da oben, wir da unten‘ von diesem Arsch ausgegeben – und (unverzeihlich) tatsächlich gelesen habe …

  75. Ja klar!!
    Das Sprachrohr des Merkel-Regiimes muss natürlichh
    auf den aufsteigenden Ast stehhen.

    Nur Äste brechenn recht gerne!

  76. ein Minus von 9% zu vormals 10,7 % zu feiern,ist ja schon sehr erstaunlich..

    Gehen wir mal von einer runden Ziffer aus..
    Man hat z.B. 1000000 Leser gehabt und nach einem Zeitraum 10,7 % an Lesern weniger..
    Dann käme man auf 893.000 Leser..
    Wenn von diesen Restlesern „nur noch“ 9% im nächsten Quartal verloren gehen,käme man auf auf
    812.630 Leser..

    Und wenn man nach einer gewissen zeit nur noch 2% Leser-Rückgang feiert,liegt man wahrscheinlich nur noch bei 15000 Lesern..
    Mit Prozenten kann man ja jonglieren..Die Fakten sehen anders aus!!

  77. Aus dem Bundeskanzleramt wird berichtet, dass die AfD bisher kein Konzept gegen Regenschauer, Blitzeinschläge und vor allem den zu lauten Donner vorgelegt hätten und deshalb unwählbar erscheint.
    Merkel sagte der BILD, dass man in Europa, speziell in der EU gemeinsam zusammenarbeiten will, um nachhaltig den Unwettern (die der rechtspopulistischen AfD zugeordnet werden müssten) den Wind aus den Segeln zu nehmen, notfalls auch durch einen steuerfinanzierten Nothilfefonds unter Führung von Frankreich, Deutschland in Zusammenarbeit mit der EU-Kommission. Eine Absage erteilte die Bundeskanzlerin jedoch für die Ausgabe von Geldern für den Tsunami und Überflutungsschutz zur Erhöhung von Dämmen und Errichtung von Schutzmauern. Auf spezielle Anfrage der BILD versprach Merkel dann aber im Kampf gegen den schweren Hagel (der zuweilen auch von PEGIDA) ausgelöst wird mehr Geld in die Hand zu nehmen.

  78. Ich hab nix dagegen, wenn die weiterhin in die Türkei reist, währenddessen kann sie hierzulande keinen Schaden anrichten. Noch besser wärs, die würden die dort behalten, damit dieser Denis zukünftig nicht mehr allein zu Haus ist. Die beiden könnten dann dort im Knast einen deutschenfeindliche Kommune gründen.

  79. Ach, Aufregung war das, täte ein rechter was ähnliches, wärs mindestens ein Eklat. Da gabs ja in letzter Zeit einige, so wie Bosbach.

  80. @D Mark Danke für Ihren Komment. Er wäre auch als Head Line für PI gut geeignet gewesen. Sehr gut recherchiert! Chapeau!

  81. Schliesst endlich Frieden mit Russland, Putin ist sicher gern bereit, gegen entsprechende Devisen, die aber trotzdem wesentlich geringer sind, wie die Kosten hierzulande, die Aufbewahrung solcher Typen zu gewährleisten. Sibirien soll, Gerüchten zufolge immer noch existieren. Entweder fällt ihm dann recht schnell ein, wo er seinen Pass hinversteckt hat oder er muss sich drauf einstellen, als einzige Freizeitbeschäftigung Schnee zu schippen. Naja, das hilft natürlich auch, wenn ihm etwas kalt ist.

  82. Internet gibt es ja schon seit über 20 Jahren.
    Es gibt auch Zeitungen,die trotz Internet ihre Auflagen steigern konnten.
    Dazu gehören gewiss nicht ehemalige konservative Zeitungen,die total noch links gedriftet sind..

    Leser sterben immer weg,Herr Heisenberg73..
    Dies war vor hundert Jahren schon so,so sich die sterbenden Leser durch die neugeborenen Leser ausgeglichen haben.
    Natürlich haben Sie Recht,dass es Millionen Gäste von Merkel gibt,die kein Deutsch lesen können und allenfalls den Koran in ihrer Heimatsprache..
    Daran liegt der Leserschwund aber nicht..
    Es liegt eher dran,dass viele konservative Leser ihren ehemals konservativen Zeitungen nicht mehr die Treue halten!
    Warum dies so ist,muss man ja nicht noch groß erwähnen,oder?

  83. Wenn das das Machwerk war, wo er angeblich als Türke am Fliessband …
    Das hab ich schon damals, wie ich noch fast nix von Türken wusste nicht geglaubt.
    So wie bei uns, wenigstens bei Leuten vom Land für viele recht schnell feststellbar ist, aus welchem Dorf der andere stammt, so ists bei den Türken ebenso.
    Dass da einer der nicht mal richtig türkisch quatscht akzeptiert wird, ist völlig undenkbar.

  84. Peter Bartels ist gut. Er kann gut schreiben.
    Allerdings denke ich, der Kern des Ganzen ist vor allem das GEZ-TV. Da bekommen die meisten (vor allem älteren) Uninformierten ihre Nachrichten her. Es sollte auch dringend ein konservativer TV-Sender gegründet werden.

  85. Im ersten Teil ist ja noch diplomatisch. Im 2. Teil sagt sie, dass die Entscheidung möglichst schnell „exekutiert“ (ein hartes Wort) werden soll.
    Aber die Entscheidunge liegt beim Parteischiedsgericht.
    Allerdings war der „Moderator“ dieses Kanals (was immer das ist) ein übliches linkes Mega-A…

  86. Die SPD versucht seit Jahren Sarrazin aus der SPD zu bekommen. Haben die bis heute nicht geschafft. Ob Teile der AfD es schaffen Herrn Höcke aus der AfD zu bekommen, muss sich erst noch zeigen.

  87. Noch vor nem Jahr wäre kein einziger solcher Kommentar beim Focus durch die Zensur gekommen. Der Kommentarbereich liest sich ja mittlerweile fast wie Pi.

  88. Wenn man BILD, ZEIT, SPIEGEL & Co. in die Hände nimmt, stinken anschließend die Finger, als ob man diese in einem GÜLLE-Fass gebadet h#tte.
    Wer für diesen „Genuss“ heute noch bereit ist, Geld zu bezahlen, ist nicht mehr zu retten.

  89. Zur Zeit bemüht sich bei uns aufm Dorf die Telekaoten drum, Highspeed Internet zu verkaufen, Rund 6 Jahre zu spät. Seit etwa 2011 gibts bei uns Internet über Kabel. Von ganz geringen Störungen abgesehen, läuft das genau wie versprochen. Die TK hats seit ich irgendwas mit Internet zu tun habe niemals geschafft, auch nur eins ihrer Versprechen einzuhalten. Ich hab den Typen natürlich rausgeschmissen, Da bezahlt man für 16MB kriegt, je nachdem im Höchstfall 6MB oder wenns blöd läuft auch grade mal 3/4MB im Bestfall versteht sich. Der ist dann aber in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch um 3h früh.

  90. Wer hätte das gedacht?! Es geht wieder aufwärts bei BILD.
    +++++++++++++++++++++++
    WEr´s glaubt, wird selig!

    Das propagieren sie selber, um die Leser wieder anzulocken.

  91. Ich habe es in der WAZ „Lückenpresse“ gewagt darauf hinzuweisen das die Rote Flora auch vom Steuerzahler mitfinanziert wird. Folge. Beitrag kommentarlos gelöscht und Benutzername gesperrt.
    Laut WAZ betreiben Twitter und Facebook Zensur. Bei der WAz heißt Zensur aber Hausrecht und AGB

  92. Endlich konnte ich heute doch noch richtig lachen, der Speichel und der Lokus, danke, mal wieder Herr Spielmann.

  93. „Und gut zu wissen, daß viele Leser, die noch deutsch können, bei PI vorbeischauen“.

    Was mich aber immer wieder sehr zum Nachdenken anregt ist die PI-Werbung für die Reisen nach Israel.
    Ein Schelm wer böses dabei denkt.

  94. Die Bildzeitung, die Doof-Bildleser auf der Alm hinterlassen, taugt bestens als Toilettenpapier
    saugt gut auf, der Spiegel ist ein rutschiges Glanzpapier da rutscht man gegen die linke Arschbacke ab, sagt mein Neffe
    der einen Almbetrieb betreibt,
    aber es gibt da auch noch einen Witz , lege dein bestes Stück in die Bild hinein, da steht nämlich dann Alles

  95. In manchen Fällen trägt PI selbst zur Verblödung bei. Realitätsverweigerung gibts offenbar nicht nur bei den Linken. Der Absatz der Printausgabe sinkt, der Absatz per Online-Abbo hat das vollständig kompensiert, Smartphone lässt grüßen. Hier mal die Zahlen für Leute, nicht auf politisch gefärbte Infos stehen:

    „Axel Springer hat einmal mehr eine starke Jahresbilanz vorgelegt. Der Umsatz blieb bei 3,29 Mrd. Euro trotz Sondereffekten stabil. Der operative Gewinn (EBITDA) kletterte um 6,5 Prozent auf 595,5 Mio. Euro. Wachstumsmotor ist einmal mehr das Rubrikengeschäft mit digitalen Kleinanzeigen, das mittlerweile weltweit das umsatzstärkste Rubrikengeschäft ist. Die Medienangebote schlugen sich wacker und erwirtschafteten einen operativen Gewinn von 214,4 Mio. Euro (Vorjahr: 223,2 Mio.Euro). Erstmals gab Springer eine mittelfristige Prognose für das schwierige Mediengeschäft aus.

    Das Geschäft mit den klassischen Medien, digital wie Print, sammelt der Konzern im Segment Bezahlangebote. Hier soll sich der operative Gewinn von 2017 bis 2019 bei leicht rückläufigen Umsätzen stabil entwickeln. Erwartet werden operative Gewinne zwischen 205 und 225 Mio. Euro. Der Umsatz im Jahr 2016 bei den Bezahlangeboten sank leicht von 1,582 auf 1,481 Mrd. Euro. Laut Konzern ist der Rückgang vor allem darauf zurückzuführen, dass die Schweizer Aktivitäten in ein Joint Venture mit Ringier eingebracht wurden und nun nicht länger in der eigenen Bilanz geführt werden. Bereinigt um solche Effekte und Währungsschwankungen sei der Umsatz bei den Bezahlangeboten nur um 1,6% zurückgegangen.

    Der operative Gewinn der Medien ging von 223,2 auf 214,4 Mio. Euro zurück. Springer begründet dies mit Investitionen in die neuen Digitalangebote Business Insider und Upday, den News-Aggregator für Samsung Smartphones, der massiv international expandiert. Die EBITDA-Rendite des Segments lag 2016 bei 14,5% (Vorjahr: 14,1%). [f]Ermutigend: Die Zahl der Digitalabos von Bild und Welt erhöhte sich zum Stichtag Ende Dezember 2016 um 9,6% auf 421.000.“[/f]
    http://meedia.de/2017/03/09/axel-springer-bilanz-2016-weltweit-staerkstes-rubrikengeschaeft-prognose-fuer-medienumsaetze-leicht-ruecklaeufig/

  96. Früher wurden zu DDR-Zeiten die „schrägen“ Typen oft in den Braunkohlentagebauen mit Spitzhacke eingesetzt, im Winter bevorzugt! Die waren nach nur einer Jahreszeit geheilt.
    Aktuell gibt es in Deutschland noch dutzende Tagebaue und klirrende Wintertage soll es auch noch geben..!

  97. „Weitere Zahlen: Der Konzernüberschuss erhöhte sich 2016 um 47,7% auf 450 Mio. Euro. Die durchschnittliche Zahl der Mitarbeiter erhöhte sich durch den weiteren organischen Ausbau des Digitalgeschäfts sowie durch Akquisitionen von 15.023 auf 15.323. Das bereinigte Ergebnis je Aktie erhöhte sich um 8,5%. Vorstand und Aufsichtsrat werden der Hauptversammlung für das Geschäftsjahr 2016 eine Erhöhung der Dividende auf 1,90 Euro je Aktie (Vorjahr: 1,80 Euro) vorschlagen. Digitale Aktivitäten erwirtschafteten im Jahr 2016 67,4% des Konzernumsatzes, 84,8% der Werbeerlöse und 72,5% des Konzern-EBITDA.“
    Von solchen Zahlen träumen andere Verlage in Deutschland nur.

  98. Für mich,wird da gerade ein „Testballon“ hochgeschossen,der nur als Grundlage zur Islamisierung unserer Polizei dienen soll.
    Der wird,bis zum EuGH klaren um seinen „Kollegen“ den Weg freiräumen zu können.
    Es die gleiche Vorgehensweise,wie bei dem Kopftuch,der Referendarin bei der Justiz.
    Man versucht immer wieder,in dicke Bretter zu bohren…
    Die Feier war nur Mittel zum Zweck…
    Die vom GG garantiere freie Ausübung des Glaubens,wird oftmals vollkommen überbewertet und mißbraucht.

  99. Schön davon zu hören,die brauchen auch ihre Quittung als Unterstützer der Invasorenflutung und Islamisierung,dieses Landes.

  100. Für mich als „Kuffar“ ist jeder Muselacke ein Feind. Punkt.

  101. #Dortmundern

    Es sollte sich herumgesprohen haben, daß die WAZ – wie auch die Hamburger Morgenpost (ebenfalls Funke-Gruppe) – als linksradikale Kampfpostillen Gesinnungsfaschismus betreiben, zu dessen probaten Instrumenten die Zensur gehört.

  102. Wer nicht in einer angeblich Kulturlosen Gesellschaft Deutschland Leben will,
    kann zu jeder Zeit wieder in die voller Kultur strotzenden Türkei Leben ….
    ++++++++++++++++++++

    Voller Kultur strotzen tut die Türkei schon, aber es ist nicht ihre Kultur.
    Es ist die Kultur der Griechen, denn die Türkei ist das eroberte alte Griechenland!

    Das ist wie mit den Polen, die brüsten sich auch mit unserer Kultur, weil sie große Teile Deutschland – einschließlich Kultur – besetzt halten.

  103. Liest sich gut, dieser Artikel von Bartels.

    Der Anstieg der Zugriffszahlen bei PI-news ist phänomenal – der Absturz der Verkaufszahlen auf der anderen Seite gefällt mindestens genauso gut.

  104. Sehr guter Artikel.. leichte Kost am frühen Morgen.. Weiter So :)) Ein bisschen mehr Insider Infos aus dem staubigen Räumen der Blöd Redaktion wäre auch super !

  105. Alles schön und gut. Meine ehemalige „Hauptstadtzeitung“, wie sie sich selbst sah, mußte wegen Einbruch der Anzeigenkundenzahl alle „Freien“ rausschmeissen. Da konnte ich etwas mittun. Gleichwohl bleibt festzustellen, dass das Merkel-Regime, wie dies jüngst eine wissenschaftliche Studie ausweist, die Kontrollfunktion einer unabhängigen Presse weitestgehend ausgehebelt hat, und die Gewaltenteilung als demokratisches Grundelement nicht mehr existiert.

    Und was passiert mit den GEZ-Lumpen, die unverhohlen dümmlichen Merkel-Wahlkampf betreiben und dadurch die Parteikasse der CDU erheblich entlasten?
    Welchen Vorschlag hat der in der Medienwelt herumgekommene Peter Bartels, die eklatant rechtswidrigen Zwangsabgaben für den Merkel-Staatsfunk abzuschaffen? Wäre es nicht Zeit für eine Masseninitiative gegen Zwangsgebühren vom Staatsfunk?

  106. Die WELT ist doch genau so ein dümmlicher Springer-Merkel-Schrott mit zehn regierungsfrommen Artikeln auf einen halbwegs lesbaren. Letzteres nur, um den Anschein von Objektivität zu wahren, die aber de facto nicht existiert.

  107. Ich kann als tägliche Lektüre nur die taz empfehlen. Mir ging es genau so wie vielen anderen hier. Die taz? Ein linkes Schmierblatt! So dachte ich bis ich vor ca. drei Jahren aus Langeweile mit einmal eine taz zu Gemüte führte. Und ich kann nur sagen, dort wird noch geschrieben, wie es sich für den Journalismus gehört. Dort finden sich alle Meinungen, ohne Vorurteile, ohne Vorbehalte. Und die taz hat schon im Oktober 2016 den Wahlsieg von Trump voraus geahnt! Als wohl die einzige Zeitung in Deutschland. Es ist jedes Mal wieder eine Offenbarung, die taz in die Hand zu nehmen. Ansonsten noch die Welt am Samstag und Sonntag. Aber bei weitem die beste Tageszeitung ist die taz, wie es der Name schon sagt: tageszeitung!

  108. Der Türke Yücel, der froh ist, wenn die Deutschen aussterben, schrieb auch mal in der linken Postille taz zu Sarrazin (ehe Yücel bei der WELT anheuerte und die nun Krokodilstränen vergießt. weil der Pascha Erdogan ihn in seinem Heimatland wegen angeblichem Geheimnisverrat eingebuchtet hat):

    „Buchautor Thilo S., den man, und das nur in Klammern, auch dann eine lispelnde, stotternde, zuckende Menschenkarikatur nennen darf, wenn man weiß, dass dieser infolge eines Schlaganfalls derart verunstaltet wurde und dem man nur wünschen kann, der nächste Schlaganfall möge sein Werk gründlicher verrichten.“.

    Sarrazin wehrte sich wegen Verletzung seiner Persönlichkeitsrechte erfolgreich und das Landgericht Berlin sprach Sarrazin eine Entschädigung von 20.000 Euro zu.[
    Ob YÜksel die Strafe zahlte oder die TAZ auf den 20000 € sitzenblieb, ist nicht bekannt. Aber immerhin zeigt dieser Vorgang, was die TAZ wirklich ist:

    TAZ ist ein linkes Hetzorgan, dass unliebsame Rufer wie hier Sarrazin mundtot machen möchte. Bekanntlich wurden die damaligen Feststellungen von Sarrazin zu den Negativwirkungen islamischer Einsickerung/Zuwanderung mehr als übertroffen.

  109. Eine Negativ-Wachstumsratendifferenz von 10.7 zu 9 % entspricht 1.7 Prozentpunkten und 15.888%. (.15888*10.7=1.7)

  110. Wer so tief in seinem Islam steckt, dass er Frauen die Hand nicht gibt, kann
    und darf niemals in Deutschland den Beruf „Polizist“ ausüben, da darf es keine 2 Meinungen geben.

  111. Na mal wieder die Voruteile aus dem Sack geholt. Die Antwort zeigt mir nur, woran es einigen Leuten fehlt, dem Mut sich selbst ein Urteil zu bilden. Und viele Aussagen von Herrn Yücel waren auch in der taz nicht unumstritten. Eher im Gegenteil, und das ist noch ein Vorteil der taz, im Kommentarbereich wird richtig gestritten. Nicht wie bei Focus, SpOn, oder Welt. Da wird alles zensiert, was nur ein bißchen kritisch ist. Ich hatte gerade im Zusammenhang mit den Kirchenaustritten Bedford-Strohm und Marx hinsichtlich des Abnehmens des Kreuzes auf dem Tempelberg als Lügner bezeichnet. Der Kommentar wurde von weltonline kassiert! Wie gesagt, ich empfehle auch weiterhin die taz! Ach so ich vergaß, die taz, „ein linkes Hetzorgan“!

  112. Das TAZ Gewühle kann man, unabhängig vom besagten Türken, ruhig im Kontext der damaligen Ereignisse sehen, wo eine Flut von Anzeigen gegen Sarrazin von taz und Konsorten gegen den Autor von „Deutschland schafft sich ab“ zur Mundtotmachung bekannt gegeben wurde, immerhin bezichtet wird Sarrazin hier der Volksverhetzung bzw. der geistigen Brandstiftung. Ein Straftatbestand, denn nach § 126 Strafgesetzbuch wird mit einer Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe verurteilt, wer eine Störung des öffentlichen Friedens verursacht.
    „Taz“ war einer der lautstärksten Berichterstatter in eigener politischen Ambition; so wußte die „TAZ“ am 1. August 2013 zu „berichten“ , dass der Berliner Anwalt Hans-Eberhard Schultz die Justiz „zwingen“ will, gegen ‚Skandalautor‘ Sarrazin vorzugehen.

    http://www.taz.de/Anzeige-wegen-Volksverhetzung/!5062116/

    Nun fand sein Vorhaben außer in „Jungle World“ und „Taz“ kaum mediale Beachtung.

  113. Weshalb nicht? Ich hasse dieses habseidene Merkel-Propagandablatt mindestens so wie Peter Bartels es tut und freue mich über jeden Cent, der dem Dreckskonzern des Springer-Kindermädchens durch die Lappen geht.

  114. Auflage anstieg ??? Gefallen ist sie. Das ist doch die Ironie des Artikels, der sich diebisch amüsiert, dass sie diesmal „nur“ um 9 % gefallen ist. Gefallen ist gefallen, nicht gestiegen.

  115. Wenn ich die Polizei rufen müsste …sie käme aus montabaur
    Mit der Info im Hinterkopf hat das ganze so ein G’schmäkle das mir nicht behagt

  116. Wuehlmaus
    Vorher waren es 10 und jetzt nur noch 9! Dann ist sie doch um 1 % gestiegen!
    Mal richtig lesen oder rechnen!

  117. So sieht es eben aus, wenn die Ehefrauen der Firmen-Patriarchen den Laden übernehmen.

    Wenn ich die Zeitung im Supermarkt sehe,
    hinterlasse ich immer wieder gerne einen Fußabdruck auf der Titelseite.

Comments are closed.