Fotocollage (Symbolbild)

Von OLIVER FLESCH | Die ersten beiden PI-NEWS-Folgen haben viele fassungslos gemacht. Der Rest der „Top 10“ wird sie zornig machen: Erschütternd, wie „blind“ Justitia inzwischen wirklich ist, wenn’s um Migranten geht …

Fall 6: Wenn Muslime „das Gespräch suchen“ (sollten Sie sich ein schnelles Pferd besorgen, liebe Leser)

Diesen skandalösen Fall erzählt uns PI-NEWS-Leserin Gaby: 2012 wurde mein Mann auf unserem hermetisch abgeriegelten Grundstück von drei irakischen Neuansiedlern überfallen. Sie schlugen ihn zu Boden und traten ihm mit gezielten Tritten gegen den Kopf, wieder und wieder.

Ich musste es vom Wohnzimmerfenster aus mit ansehen und bin sicher, nur mein Schreien, Schreien, Schreien hinderte die Männer daran, meinen Mann totzutreten.

Nachdem der Fall immer wieder verschleppt wurde, konnte ein Täter ermittelt werden und es kam doch noch zu einer Verhandlung. Obwohl Zeugen bestätigten, dass die Männer über unseren hohen Zaun kletterten, schrieb die Richterin doch tatsächlich in ihrer Urteilsbegründung: „Er betrat das Grundstück und suchte das Gespräch“ (sic!).

Als das islamische Goldstück zu sieben Monaten auf Bewährung nebst Zahlung eines Schmerzensgeldes wegen gefährlicher Körperverletzung (statt versuchtem Totschlag) verurteilt worden war, lief er grinsend und lachend aus dem Gerichtssaal.

Naiv, wie wir damals waren, wendeten wir uns an die Medien, weil wir glaubten, der Fall wäre von öffentlichem Interesse. Anfangs zeigten sich auch ein paar Lokalredakteure interessiert. Doch letztendlich winkten alle ab. Einer steckte uns: „Anweisung von oben – der Fall ist politisch zu brisant.

Ach, und dass mein Mann bis heute keinen Cent des Schmerzensgeldes sah, brauche ich nicht extra zu erwähnen, oder?

Fall 7: Wenn Papa „es gemacht hat“, aber Afri ist …

Einen ganzen Monat lang malträtierte ein Westafrikaner seine erst fünfjährige Stieftochter. 30 Tage hintereinander prügelte er das kleine Mädchen mit Hammer, Stock und Gürtel.

Berliner Polizisten, die bekanntlich schon viel gesehen haben, waren schockiert, als sie die Kleine im Februar 2015 aus der elterlichen Wohnung in Kreuzberg retteten. Ihr Körper war mit Hämatomen, Striemen und Abschürfungen übersät; ihr Blick: starr. Typisch für chronisch misshandelte Kinder.

Die Frage, wie es zu den Verletzungen kam, beantwortete das Mädchen kaum hörbar: „Papa hat das gemacht.“ Motiv für die Tat: Religiöse „Rituale“ aus der afrikanischen Heimat des Urmenschen. „Das Mädchen ist für lange Zeit seines Lebens geschädigt“, sagte der Richter. Das ist natürlich blanker Hohn. Und es ging dem Richter ja auch an der Robe vorbei, reichte allemal nicht für ein Urteil, das Mensch begreifen kann: Der Kinderschläger musste genau Null Tage in den Knast: Zwei Jahre auf Bewährung. Und die „Berliner Morgenpost“ barmte mit dieser Überschrift um Verständnis:

„37-Jähriger quälte Stieftochter aus religiöser Überzeugung“

Die Herren Redakteure der Funke-Mediengruppe hatten „verstanden“ …

Fall 8: Wenn sich Muslime in einer Zwangslage befinden

Quizfrage: Hat jemand, der drei Mal auf seine hübsche deutsche, von ihm geschwängerte Freundin, einsticht, eine angehende Steuer-Fachgehilfin, vor ihrer Haustür auflauert, sie mit dem Messer ermordet, das ungeborene Baby natürlich gleich mit, eine besonders schwere Schuld auf sich geladen? Der normale Menschenverstand würde sagen: „Selbstverständlich, Euer Ehren!“

Doch „Euer Ehren“, das Landgericht Wiesbaden konnte 2014 bei diesem „Ehrenmord“ beim besten Willen keine „besondere Schwere“ der Schuld erkennen. Grund: Der 24-jährige Afghane, der auf Steuerzahlers Kosten auch noch hier studieren darf, habe sich „aufgrund seiner kulturellen und religiösen Herkunft in einer Zwangslage befunden“. Vier Jährchen. Bei „guter Führung“ zwei Drittel. Arschbacke, also …

Fall 9: Wenn Muslime bei uns „keinen Halt“ finden

Es passierte in Linden (Hannover): „I love you“, flüsterte Naji N. (27, aus Marokko) während er seinem blutenden Opfer über den Bauch streichelte. Es war erst 22, hochschwanger noch dazu, mit Zwillingen. Über zwei nicht enden wollende Stunden ging das Martyrium aus Misshandlung und Vergewaltigung.

Das sollte doch aber mal mindestens über zehn Jahre Knast wert sein? Da war sich die Staatsanwaltschaft sicher. Sowieso, aber auch, weil Naji N. kein Unbekannter vor deutschen Gerichten ist: Der Marokkaner hatte schon einmal eine Frau grün und blau geschlagen. Das Urteil seinerzeit: 19 Monate wegen Körperverletzung; auf Bewährung! (Danach Abschiebung? Ach was!)

Diese 19 Monate flossen in die Strafe des Nordafrikaners ein. Wir müssen sie also von den sieben Jahren abziehen, die er für die Vergewaltigung des schwangeren Mädchens bekam. Bleiben fünf Jahre. Das ist die Hälfte von dem, was die Staatsanwaltschaft forderte.

Wie es dazu kommen konnte? Nun, Naji N. erzählte dem Richter gleich mehrere Märchen aus 1000 und einer Schlacht: Schwerer Trinker sei er, und Kiffer, könne sich also schon mal an überhaupt nix erinnern; außerdem leide er an der guten alten posttraumatischen Belastungsstörung, jammerte er, klar, in Libyen, da war er nämlich in der Gewalt von so voll bösen IS-Terroristen (wie er sich befreien konnte, wird sein Geheimnis bleiben) und in seinem Schlusswort fiel im plötzlich ein: „Ich wurde selbst sexuell missbraucht.“

WOW! Wenn der Kerl jetzt noch gut schreiben könnte, dann hätten wir einen neuen Karl May.

All das hat den Richter augenscheinlich sehr beeindruckt. Und außerdem und überhaupt: „Er hatte eine schwierige Entwicklung, fand hier keinen Halt.“ Genau! Schuld sind also wir, die Deutschen, die dem armen, jungen Mann einfach keinen Halt gaben.

Fall 10: Wenn Migranten im Gerichtssaal Party feiern

Gruppenvergewaltigungen sind im Deutschland der Nachkriegszeit ein neues Phänomen, das uns die Menschen, die „wertvoller sind als Gold“ (SPD-Martin Chulz) beschert haben.

Hamburg im Februar 2016. Ein 14-jähriges Mädchen wird von ihrer Freundin zu einer Party eingeladen. Dort vergewaltigen sie ein Serbe (21) und seine Freunden mehrfach. Die „Freundin“ filmt und gibt dazu Regieanweisungen. Es werden Gegenstände in Vagina und Anus des Mädchens eingeführt. Das Opfer ist hilflos (1,9 Promille), übergibt sich mehrfach. Es wird schwerverletzt bei null Grad fast nackt, „wie Müll“ im Hinterhof liegen gelassen, wie der Vorsitzende Richter zusammenfasst.

Nachbarn hören am nächsten Morgen schwache Hilferufe und alarmieren die Polizei. Das Mädchen kommt mit starker Unterkühlung auf die Intensivstation.

Urteil: Nur vier Jahre Haft für den Haupttäter und – Bewährung für die restlichen Vergewaltiger. Schließlich müsse man die ganz bestimmt echt ehrlich gemeinte Reue der Täter berücksichtigen; und natürlich ihre ach so günstige Sozialprognose.

Bei der Urteilsverkündung grölten, pfiffen, jubelten und klatschten die Freunde und Angehörigen der Täter – Party-Stimmung im Gerichtssaal.

Immerhin, es gibt Hoffnung: Der 5. Senat des BGH Leipzig hob das Urteil wegen schwerer Mängel in der Beweiswürdigung auf und verwies es an eine andere Kammer…

Was treibt Richter und Richterinnen? Warum kuscheln sie so gern mit Migranten und Muslimen?

So gut wie alle sind Gutmenschen, in Wahrheit Wirklichkeitsflüchtlinge, die selbst in Hitler einen guten Kern gefunden hätten: Schlimme Kindheit und Jugend. Vom Adoptiv-Vater verprügelt, von einer Ziege einen Hoden abgebissen, Mutter gestorben, auf der Kunsthochschule nicht angenommen, halb blind geschossen im Gas des 1. Weltkriegs. Dazu, kein Glück bei den Mädels!! Wie viel Leid kann so ein Mensch ertragen? Außerdem kam der Migrant aus Österreich nie so richtig in Deutschland an, hätte aber als Reichskanzler und Vorsitzender der NSDAP eine günstige Sozialprognose gehabt bei unseren Gutachtern und Richtern …

Kurz: Es kann nicht sein, was nicht sein darf, jeder Mensch ist gut, vor allem, wenn sie noch nicht so lange hier leben.

Die ganze Wahrheit: Sie haben Angst. Richter, Staatsanwälte, Schöffen, Anwälte, Zeugen – sie alle werden in Deutschland längst von Migranten bedroht. Motto: Milde Strafe oder Du wirst schon sehen …

GUT, dass es Im MAINSTREAM Blätter wie „Focus“ gibt! Mit letzter Tinte kämpfte er stets für die Opfer, etwa so: „Sind deutsche Gerichte zu sanft bei Straftätern, die aus religiösen Motiven handeln? Eine Studie sagt: Nein. Die Urteile fallen zumeist sogar strenger aus.“

Amen und Allahu akbar, Hubert Burda!!!

» Teil 1
» Teil 2

image_pdfimage_print

 

65 KOMMENTARE

  1. Politisch korrekt wäre eine Vergewaltigung!
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Oooohje .. jetzt wird diese junge Frau eine Anzeige von Volker-Chrstal-Beck erhalten weil sie 4 Merkel-Goldstücke geschlagen hat.

    Sie hätte sich, politisch korrekt, mehrfach vergewaltigen und schlagen lassen müssen.
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Fahndung in Hamburg
    .
    21-Jährige wehrt sich mit Schlägen:
    .
    Joggerin von vier Männern überfallen

    Vier Männer haben am vergangenen Montagmorgen versucht, eine 21-jährige Joggerin in Hamburg-Duvenstedt zu überfallen. Die Frau werte sich und schlug einen der Angreifer nieder. Danach konnte sie fliehen.

    Wie die Polizei nun mitteilte, lief die 21-Jährige gegen 9.30 Uhr auf einem Waldweg zwischen den Straßen Op’n Möhlnrad und Lohe. Plötzlich tauchten vier Männer vor ihr auf. Zwei von ihnen hielten die Frau fest.

    Die Ermittler suchen nun nach Zeugen. Ein Täter sei 20 bis 25 Jahre alt, 1,85 cm groß und habe ein südländisches Erscheinungsbild. Er habe dunkle, kurze Haare, trug einen Sieben-Tage-Bart und ein graues Muskelshirt.

    Die drei anderen Männer seien zwischen 18 und 20 Jahre alt und hätten ein südländisches Erscheinungsbild. Sie trugen rote T-Shirts.

    http://www.focus.de/regional/hamburg/polizei-sucht-zeugen-vier-maenner-ueberfallen-joggerin-in-hamburg-mutige-frau-wehrt-sich-mit-der-faust_id_7270339.html

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Sie (Merkel) holte Menschen und es kamen widerliche BESTIEN!

  2. Egal, ob Richter oder Staatsanwälte Angst haben oder auf Weisung handeln oder beides.

    All diese Urteile sind nichts anderes als ein Freibrief.
    Zusätzlich ein derber Schlag in das Gesicht der Opfer und deren Angehörigen.

  3. Bitte mehr dieser Beispiele,man muss diese Rechtsverdreher an die Öffentlichkeit zerren,mit Namen,damit irgendwann eine „Aufarbeitung“ möglich ist

  4. Solchen Richtern würden ein paar Jahre Arbeit unter Bewachung nach dem Stalin-Modell durchaus guttun – davon bin ich felsenfest überzeugt.

  5. Obwohl man den FOCUS im Vergleich mit SPON, Welt, FAZ usw. sogar loben muss. In letzter Zeit tauchen da auch vermehrt sehr kritische Artikel auf, die auch bei PI stehen könnten. Und 90% der Leserkommentare beim FOCUS sind auf PI Linie.

  6. Zur Funke-Mediengruppe: Ich möchte wieder und wieder betonen, daß ihr Herausgeber, Stephan Holthoff-Pförtner, CDU, von Türken-Laschet, CDU, in NRW nach dem CDU-Wahlsieg mit einem Ministeramt belohnt wurde: Seit dem dem 30. Juni 2017 ist Holthoff-Pförtner „Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten, Internationales und Medien“.

    Bock -> Gärtner.

    Soviel zum Thema Staatsagitprop, „Funke-Mediengruppe“ und angebliche unabhängige vierte Gewalt.

  7. Mohammedaner sind nicht integrierbar.
    Zu diesem Fazit kam, wenn ich mich recht erinnere, das Staatsoberhaupt von Singapur.

  8. von Rot-links-grünen Gutmenschen gern erwünscht arabisch aussehender Schwiegersohn hat fremde Oma in enthemmt, erregt, und fieberhaft perverser Wollust bei nicht einvernehmlichen und ungeschützten Geschlechtsverkehr mit Gewalt schwanger machen wollen

    OT,-….Meldung vom 24.07.2017 – 14:50 Uhr

    68-Jährige in Velbert brutal vergewaltigt – Polizei sucht diesen Mann ( Bild im Link )

    Deutschland. Ein Unbekannter hat in Velbert-Birth eine 68-jährige Seniorin in deren Wohnung überfallen, vergewaltigt und dabei schwer verletzt. Nun sucht die Polizei mit einem Phantombild nach dem Mann. Wie die Polizei heute mitteilte, hat der Tatverdächtige am Mittwochabend gegen 21.30 Uhr an der Tür des Opfers in einem Mehrfamilienhaus im Velberter Ortsteil Birth geklingelt. Die Frau öffnete dem unbekannten Mann vollkommen arglos die Tür. Dieser drängte die Seniorin sofort gewaltsam in ihre Wohnung, wo er sie brutal misshandelte und vergewaltigte.Nach der Tat ließ der Unbekannte von der schwer verletzten Frau ab und verließ die Wohnung in bislang unbekannte Richtung. Das Opfer musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Erste polizeiliche Fahndungsmaßnahmen nach dem flüchtigen Straftäter verliefen ohne Erfolg.Fahndung bisher erfolglosDie Polizei hat nach Angaben des 68-jährigen Opfers ein Phantombild des Mannes angefertigt. Der Täter, der nach ersten Ermittlungsergebnissen mit hoher Wahrscheinlichkeit im Bereich Velbert wohnt und dort zuvor im Bereich Birth auch gesehen wurde, wird wie folgt beschrieben:20 bis 25 Jahre jung, arabisch wirkendes Aussehen, spricht akzentfreies Deutsch, zirka 170 bis 175 cm groß, schlanke, kurze, dunkle, leicht wellige Haare, nach hinten gekämmt und an den Seiten kürzer, dunkler Kinn- und Oberlippenbart, der an der Oberlippe stark ausgedünnt wirkte.Zur Tatzeit trug er ein weißes T-Shirt, darüber eine hellgraue Sweatshirt-Jacke mit Kapuze, eine dunkelblaue Jeanshose und überwiegend weiße Turnschuhe. Hinweise zum Täter nimmt die Polizei in Velbert unter der Telefonnummer 02051/946-6110 sowie dem polizeilichen Notruf 110 jederzeit entgegen. http://www.freiezeiten.net/velbert-68-j-hrige-in-ihrer-wohnung-brutal-vergewaltigt

  9. WARUM ist der Westen (Europa) nur so naiv, dämlich und degeneriert..?
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Liegt das an der Wohlstandsgesellschaft, das die politische Klasse degeneriert?
    .
    Moslems/Islam werden NIE zu uns und Europa gehören.
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Berlin schlägt Alarm

    Antisemitismus und Salafismus unter Schülern mit türkischem und arabischem Migrationshintergrund gehören zum Schulalltag in der deutschen Hauptstadt. Zu diesem Ergebnis kommt eine Befragung von Lehrern an 21 Berliner Schulen. Speziell der Hass auf Juden werde immer häufiger geäußert – aber auch eine spürbare Verachtung gegenüber Deutschen, Homosexuellen und Europa sei festzustellen.

    Ein Großteil der befragten Pädagogen wurde schon mit antisemitischen Vorfällen konfrontiert. Auf Schulhöfen sei es gang und gäbe, sich gegenseitig als „Du Jude!“ zu beschimpfen.
    .
    Demokratie und Rechtsstaat unter muslimischen Schülern verpönt
    .
    Die Lehrer berichteten weiter, dass sie wütenden Protest ernteten, wenn sie sich im Unterricht für Demokratie und Rechtsstaat einsetzen.

    http://www.krone.at/nachrichten/radikalitaet-muslimischer-schueler-nimmt-stark-zu-berlin-schlaegt-alarm-story-579942

    Islam ist Steinzeit!

  10. Eilmeldung Merkel Gäste ziehen am Wochenende von 21.07 bis 23.07 eine Blutspur durch das ganze Saarland Es dürfte sich um das blutigste Wochende der saarländischen Nachkriegsgeschichte Handeln – mit etlichen Verletzten, Schwerverletzten und Toten!

    Bitte PI und auch AfD/PEGIDA/Bürgerinitiativen thematisiert dieses Horror-Wochenende von der Saar, auch separat als Thema auf – so etwas hat es nach 1945 in der Qualität noch nicht gegeben.
    Die geballte Ausländerkriminalität auf einen Schlag, konzentriert auf ein Wochenende. Das Saarland dürfte damit sogar Bremen, Hamburg und Köln in puncto Ausländer-/Moslemkriminalität übertroffen haben.

    Familien-Clans prügeln mit Hammer aufeinander ein:
    https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/saarbruecken/saarbruecken/massenschlaegerei-in-saarbruecken_aid-2480119

    Martinshorn löst Massenschlägerei aus
    https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/stwendel/sanktwendel/martinshorn-loest-massenschlaegerei-auf_aid-1669295

    Polizisten in von „Gruppe“ in Saarbrücker Innenstadt schwer verletzt u.a. erlitten Beamte Bisswunden
    https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/stwendel/sanktwendel/martinshorn-loest-massenschlaegerei-auf_aid-1669295

    Massenschlägerei im Zentrum von Saarlouis (Jugendliche)
    https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/saarland/jugendliche-pruegeln-sich-auf-dem-grossen-markt-in-saarlouis_aid-815268

    36 jähriger auf Kirmes brutal zusammengeschlagen
    https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/stwendel/nohfelden/36-jaehriger-brutal-zusammengeschlagen_aid-1293851

    20jähriger stirbt gestern nach Überfall durch 7köpfiges Männerrudel
    https://www.saarbruecker-zeitung.de/politik/themen/20-jaehriger-stirbt-nach-brutalem-ueberfall_aid-1503812

    Es finden sich noch dutzende weitere Fälle alleine in den Lokalausgaben der Saarbrücker Zeitung.
    Kaum ein Dorf und Stadtfest bzw. Kirmes blieben von den Bluthorden verschont.

    _______________________

    Man müsste jetzt noch recherchieren wie oft Anmachversuche gegenüber Deutschen Frauen als Ursache für die Gewaltausbrüche zu identifizieren sind, denn sehr oft sind Frauen der Grund, weil sich Merkels Nomaden an diese anzuheften versuchen und es dann zu Rivalitäten mit den einheimischen Männern bzw. unter den Islammachos selbst kommt.

    Angela Merkel hat mit ihrer Politik den sozialen Frieden in ganz Deutschland zerstört!

  11. Die Vertreter*Innen der Gesinnungsjustiz leben damit indirekt ihre eigenen Perversionen aus. Kompensiert wird das Ganze, indem Leute, die schon länger hier leben härter bestraft werden. Einfach widerlich!

  12. Meines Erachtens geht es um Quote. Wenn man alle so verurteilen würde, wie sie es verdienen, dann würden in den Gefängnissen 95% Straftäter mit Migrationshintergrund sitzen. Das kann man nicht mal den Kötern erzählen, die noch die etablierten Verbrecher mit ihrer Stimme die verbrecherische Legitimation geben!

  13. (OT)
    Jetzt macht Seehofer seinem Spottnamen „Dreh-Hofer“ alle Ehre:
    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/seehofer-gibt-den-dreh-hofer/

    Da war doch was? Ja! Doch! Eine Menge! Im Oktober 2015 hatte CSU-Chef Seehofer wegen Merkels Entscheidung zur unkontrollierten Öffnung der Grenzen für Flüchtlinge mit einer Verfassungsklage gedroht; er wollte eine Schutzpflicht des Bundes einfordern. Der CSU-Parteitag vom November 2015 war zum Tribunal für Angela Merkel geworden. Auf offener Bühne hatte Seehofer die Kanzlerin abgekanzelt, weil sie fast eine Million Flüchtlinge über die deutschen Grenzen gelassen habe. (…)

    Jetzt überraschte er mit einer ultimativen Pirouette: Bei der Vorstellung des „Bayernplans“ sang er soeben eine Hymne auf Merkel. Das hörte sich so an: „Es gibt in ganz Europa und in Deutschland ohnehin nur eine einzige Persönlichkeit, die weltweit anerkannt ist, die die freie Welt zusammenhält, die in Europa Gewicht hat … Das ist unsere Bundeskanzlerin Angela Merkel. Deshalb unterstützen wir sie.“ Die CDU-Chefin sei ein „Stabilitätsanker“, fügte er an. Und er vergaß nicht zu sagen, dass Merkel „ungeheuer führungsstark“ sei.

    Da ist man sprachlos, aber schön, dass er noch vor der Bundestagswahl so ehrlich ist und sagt, wie er tickt. Dabei sind schon seit langem, viele CSU-Wähler nicht sicher, ob sie überhaupt zur Wahl gehen sollen, denn sie lehnen Merkel ab. Ich hoffe aber, dass diese statt nicht zu wählen, die AfD wählen. Die CSU braucht nicht sicher zu sein, dass sie in den Bundestag kommt, schließlich ist sie nur in Bayern vertreten. Bei den letzten beiden Wahlen erhielt sie je 7,4% der bundesweiten Stimmen. Wenn noch 2,5 %-Punkte wegbrechen, war es das mit dem Bundestag. OK, die CSU bekommt sicher einige Direktmandate durch, aber mit einer starken AfD würden auch da einige wegbrechen.
    In einem früheren Tichy-Artikel hieß es mal:

    Die Tonlage ändert sich. Hört Merkel die Signale? Eine schon sicher gewonnen geglaubte Bundestagswahl kann man auch noch ganz zum Schluss verlieren.

  14. Im Focus sind die Leserbeiträge schon sehr lange auf PI Linie. Und nicht nur da !
    Auf Welt Online genauso. Bei Tichy auch nicht anders. Selbst bei SPON rutscht der eine oder andere Kommentar durch, wenn der Kommentarbereich mal geöffnet ist. Die kommen mit der Zensur scheinbar gar nicht mehr hinterher.

  15. Danke, war nicht bekannt.

    Dafür die Verbindung Funke-Mediengruppe zur „Correctiv“. Im Kampf gegen Meinungsfreiheit und Opposition.

  16. Irrsinn! Und wenn man bedenkt, daß es in den anderen Bundesländern inzwischen auch so aussieht, und zwar täglich… Ich erinnere nur an den schönenen Ammersee bei Herrsching, wo ein Negerkral an diesem Wochenende tollwütig über Ersthelfer herfiel, die ein aus dem Fenster gefallenes Negerkind retten wollten:

    „Aber unsere Leute wurde beschimpft, angefasst und gestoßen – das geht zu weit.“ Die First Responder seien kaum zum Kind durchgekommen. Es sei schwierig gewesen zu erklären, dass der Arzt unterwegs ist, das Kind in dieser Zeit besser nicht bewegt werden sollte. „Immer wieder wurde das Kind von den Anwesenden bewegt und berührt“, berichtet Kleber nach Rücksprache mit den Ersthelfern. Als der Notarzt eintraf, wurde auch er beschimpft und bedrängt.

    https://www.merkur.de/lokales/starnberg/herrsching-ort28808/einsatz-in-breitbrunn-kind-stuerzt-aus-fenster-angriff-auf-ehrenamtliche-lebensretter-8510271.html

    Meine Toleranz gegenüber diesen Bestien, diesem Abschaum in Menschengestalt, bewegt sich auf einer konstanten Nulllinie. Und es sind wieder und wieder die gleichen Gruppen, die als unzivilisierte Bestien auffallen: Neger und Mohammedaner; Schnittmenge eingeschlossen.

    Die 3. Welt ist deshalb die 3. Welt, weil sie von primitiven Mordbrennern bewohnt wird, die nicht mal in der Zivilisation zu angepaßtem Verhalten fähig sind, sondern jeglichen menschlichen Fortschritt mit ihrer primitiven Bestialität zunichte machen.

    Die gehören in den Zoo hinter Panzerglas. Noch besser: Zurück in ihre Kloaken.

  17. FINDE den FEHLER im SYSTEM!

    ++++++++++++++++++++++++++

    .

    Volkswagen als Komplize der Militärdiktatur in Brasilien
    .

    Arbeiter wurden auf dem Werksgelände festgenommen und dann gefoltert: Volkswagen half der brasilianischen Militärdiktatur offenbar aktiver als bisher bekannt.

    http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/gutachten-zur-vw-firmengeschichte-volkswagen-als-komplize-der-militaerdiktatur-in-brasilien-1.3600259

    .
    http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/brasilien-volkswagen-soll-militaerdiktatur-unterstuetzt-haben-a-1159357.html
    .
    .
    „Respekt!“:

    VW unterstützt Initiative gegen Rassismus

    „Respekt! Kein Platz für Rassismus“ – das DRIVE. Volkswagen Group Forum engagiert sich gegen Rassismus. Seit Januar wirbt eine Hinweistafel im Eingangsbereich des Forums für mehr Toleranz gegenüber Menschen aus anderen Herkunftstländern. Schon seit 2011 setzen sich der Volkswagen Konzern, der Volkswagen Gesamtbetriebsrat, die IG Metall und der VfL Wolfsburg für die Initiative „Respekt!“ ein.

    http://www.umweltdialog.de/de/unternehmen/soziales/2016/Respekt-VW-unterstuetzt-Initiative-gegen-Rassismus.php
    .
    Internationale Wochen gegen Rassismus

    https://www.volkswagenag.com/de/news/2017/03/volkswagen_employee_campaign.html

  18. Es stimmt tatsächlich. Das dumme Volk hat genau das bekommen, was es bestellte, als es Erika und ihr nach und nach installiertes SED-Gefolge zuließ. Denunziation ist wieder up-to-date, Meinungsfreiheit faktisch abgeschafft und die neue Staatsreligion nimmt mehr und mehr öffentlichen und (wie zu beweisen ist) rechtlichen Raum ein. Selbst die völlig degenerierten Pfaffen der Amtskirchen tanzen euphorisch und gutmenschlich den Apokalypso mit, als seinen sie auf einem selbst angerührten Dauertrip. Dass die beiden Letztgenannten mal aktiv am Untergang des Abendlandes mitarbeiten würden, hätte ich zu meiner Studienzeit noch für unmöglich gehalten. Die MÜSSEN doch merken, dass sie sich über eher kurz denn lang selbst guillotinieren. Autem, errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum.

  19. Überall in der Welt werden deutsche Autos für kleine Preise verscherbelt…

    (siehe USA), nur wir in Deutschland müssen überteuerte Höchstpreise zahlen..
    .
    Jetzt wissen wir auch warum!
    .
    Das ganze System stinkt!

    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Kartell-Vorwürfe gegen VW, Audi, Porsche, Daimler und BMW

    Ungeheurer Verdacht gegen deutsche Autokonzerne

    Die fünf großen deutschen Autohersteller VW, Audi, Porsche, BMW und Daimler sollen sich einem Bericht zufolge seit den Neunzigerjahren illegal abgesprochen haben.
    .
    Auch bei den Diesel-Abgasmanipulationen soll es geheime Vereinbarungen gegeben haben.
    .
    Falls die Vorwürfe zutreffen, könnten auf die Autokonzerne hohe Kartellstrafen sowie Schadenersatzforderungen zukommen.

    http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/kartell-vorwuerfe-gegen-vw-audi-porsche-daimler-und-bmw-ungeheurer-verdacht-gegen-deutsche-autokonzerne-1.3597752

  20. Ich bin extrem erfreut, dass es gerade VW ist, dieser Ausbund an Sauberkeit und Ehrlichkeit, Offenheit und Kundennähe, das sich da in so herausragender Weise politisch engagiert. Ich bin dafür, jede Frau, die sich gegen die Bereicherung durch Erikas Gäste zur Wehr setzt, wegen „Rassismus“ angeklagt wird. Diese rechtsradikalen, rassistischen Weibsbilder, die.

  21. Trösten Sie sich. Die Preise werden bald sinken können. Spätestens, wenn Erikas Gäste mehrheitlich bei den Großkonzernen ( die sich ja jetzt schon mal kräftig anbiedern) in Lohn und Brot stehen. Für deutlich weniger, als ihre deutschen Kollegen das könnten. Keine Sorge, Mutti macht das schon.

  22. Ich verstehe bis heute nicht warum so viele Deutsche noch VW kaufen..

    VW ist einfach überteuerter Schrott..

    Das war früher vielleicht einmal anders..

  23. Siehe HH ❗

    http://www.bild.de/regional/hamburg/polizei/raeumt-jungfernstieg-52635326.bild.html

    Weil es wieder in zwei Nächten Stress am Alsteranleger gab und die Lage zu eskalieren drohte, räumten Einsatzkräfte am Wochenende erstmals alle Randalierer vom Treppenbereich.

    Mister Dachschaden …………………

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/schorndorf-aufbegauschte-meldungen-ueber-migrantengewalt-kolumne-a-1159382.html

    Aufgebauschte Randale. Die „Welt am Sonntag“ fügte das Geschehen von Schorndorf in einen großen kultur- und migrationskritischen Klagegesang ein:
    „Selbst harmlose Volksfeste laufen inzwischen aus dem Ruder“. Der CDU-Politiker Jens Spahn dröhnte:

    „Die deutsche Gesellschaft läuft Gefahr, antisemitischer, schwulenfeindlicher, machohafter und gewaltaffiner zu werden, als sie bisher ist.“ Und Boris Palmer, immer noch ein Grüner Politiker – das muss man bei ihm ausdrücklich dazu sagen – schrieb auf Facebook:

    „Die Ereignisse folgen Schlag auf Schlag. Schorndorf ist meine alte Heimat. Mir völlig unbekannte Gewalt und Übergriffe bei einem an sich friedlichen Fest. Und wieder sehr junge Asylbewerber mitten drin.“

    Und dann steht da noch, dass die Polizei gegen ein Uhr morgens einen deutschen jungen Mann festnehmen wollte – woraufhin sich Leute mit und ohne Migrationshintergrund gegen die Polizei verbündeten. Immerhin. Ist das etwa kein Zeichen von Integration?

  24. Das eigentlich Erschreckende sind nicht die bedauerlichen vielfachen Einzelfälle. Wirklich zu denken geben sollte jedem klar denkenden Menschen, dass der Staat sein Gewaltmonopol aufgibt. In dem Moment, in dem der Staat sagt, ach bei dem armen dringend zu betüddelnden Täter kann ich nicht so nachtragend sein, wird die vermeintlich geringere oder fehlende persönliche Schuld hervorgehoben und der Strafanspruch des Staates fallen gelassen. Dabei handelt es sich gar nicht um eine Einstufung der persönlichen Schuld des Täters, dann wäre in der Tat Nachsicht des Staates angezeigt, sondern es handelt sich um ein gruppenspezifisches Merkmal (Vorsicht – Rassismus), dass zum Vorteil eines Mitgliedes einer bestimmten Tätergruppe ausgelegt wird.

    Lange Rede kurzer Sinn – wenn ein Staat bei bestimmten Personen nicht so genau hinsieht, merken das auch die Dööfsten und nutzen es auch (wenn Teil der Gruppe) oder sehen sich benachteiligt (alle die den Vorteil nicht genießen). Zum Schluss verachten alle den Staat, lehnen ihn und sein Gewaltmonopol ab. Es herrscht dann irgend wann das Recht des Stärkeren und der Rechtsstaat hat fertig.

  25. Ein Kumpel von mir hat ein größeres umzäuntes Anwesen nahe Chiemsee. Am hellichten Tag überstiegen zwei Bereicherer – Eritraeer und Ägypter – den Zaun um das Gespräch zu suchen. Darauf waren aber die zwei auf dem Grundstück freilaufenden Rottweiler nicht eingestellt. Lags am Sprachproblem? Auf der Flucht vor den Hunden sprangen die Rechtsgläubigen in den leeren Pool, die Vierbeiner allerdings nicht faul hinterher. Da drinnen wurden die Bereicherer kräftig bereichert, überlebten aber.
    Dann kam zum Prozeß – gegen meinen Kumpel. Schwere Körperverletzung weil die Warnung vor den Hunden am Zaun nur in deutsch und nicht in englisch gehalten war. Der Staatsanwalt forderte Gefängnis!!! (Wie viel weiß ich nicht mehr ich glaube es waren 1 1/2 Jahre.) Der Richter allerdings hatte (noch) ein Einsehen und gab Freispruch weil die Amtssprache hierzulande immer noch Deutsch ist. Mein Kumpel blieb auf seinen Kosten – Anwalt usw. sitzen. Den Bereicherern passierte strafrechtlich gar nix

  26. Was soll denn dieser Unsinn mit „dem guten Kern von Hitler“ ? Was hat das in diesem Zusammenhang zu suchen ? Damit entwerten Sie den ganzen Artikel. Denn unter Hitler hatte es solche Urteile nicht gegeben.

  27. https://www.welt.de/vermischtes/article166942142/21-Jaehrige-auf-Heimweg-in-Rosenheim-vergewaltigt.html

    Laut Beschreibung handelt es sich bei dem Täter um einen Mann Mitte 30, der circa 1,75 Meter groß ist, dunkle Haare und einen dunklen Teint aufweist sowie gebrochen deutsch spricht.

    http://www.bild.de/regional/muenchen/muenchen/sexueller-uebergriff-in-giesing-52642920.bild.html

    80 cm groß, ca. 25 Jahre alt, schlanke Figur, su?dla?ndische Erscheinung, braune Haare, beidseitiger Undercut, Deckhaar glatt, Drei-Tage-Bart, sprach englisch.

    http://www.bild.de/bild-plus/regional/berlin/haeusliche-gewalt/lydia-g-wollte-mit-ihrem-bruder-berlin-besuchen-52636986,view=conversionToLogin.bild.html

    ttp://www.bild.de/regional/hamburg/boxen/tunahan-wurde-erschossen-52642022.bild.html

    Besonders merkwürdig: Ein Tag vor dem Verschwinden von Tunahan K. (22) wurde sein Trainer Khoren Gevor (37) von einem Unbekannten angeschossen. <<<

    Wo Kuffnucken, da Gewalt!

  28. Moderation: Bitte zensiert das nicht schon wieder weg. Oder, anstatt einen Beitrag ganz
    zu löschen, löscht die Worte, die euch nicht passen. Aber doch nicht einfach nur
    „Weg damit“.

    Die Tage wies ich schonmal darauf hin. Das ist von höchster Dringlichkeit. Wohin
    wir uns bewegen ist ein Albtraum. Aufklärung und Aufst*nd, Generalstreik sind nötig.

    http://www.sueddeutsche.de/bayern/bayern-gefaehrder-gesetz-verschaerft-1.3595274
    https://www.lawblog.de/index.php/archives/2017/07/20/bayern-endloshaft-fuer-nicht-straftaeter/
    http://www.wsws.org/de/articles/2017/07/22/schu-j22.html

    In dem Zusammenhang sieht man, was die „Justiz“ heute bedeutet !

    Wir müssen aufhören uns zu wundern !. Wir sollten verstehen, das die Zivilisation gerade
    vernichtet wird. Aus dieser Perspektive wird plötzlich all das „nachvollziehbar“ !

    Versteht ihr ? Es wurde in den Turbomodus geschaltet. Jetzt laufen die Dinge im
    Zeitraffertempo ab !

    Alles, wirklich alles, was jetzt von der sogenannten „Elite“ kommt und ausnahmsweise
    ab und zu vernünftig klingt, dient dem Zeitgewinn und sonst nichts. Die Schlafmützen
    im Volk sind die Frösche im langsam immer weiter erhitzen Wasser !

    Ich denke da an Edgar Allan Poe, der sinngemäss in einer seiner Geschichten
    seinen Protagonisten in aller genüsslichen Ruhe sagen liess:

    Ich bin wahrhaftig gerade dabei, dich umzubringen.

  29. monsignore 24. Juli 2017 at 16:50

    KÖTERland und KÖTERvolk hat die richter die es verdient!
    —————————————–
    Nein, das Deutsche Volk hat diese Richter NICHT verdient, sondern bekommen.
    Niemand der Merkel/C*DU gewählt hatte konnte ahnen, dass die hier die Grenzen öffnet und diese kulturfremden, gewaltaffinen, ungebildeten und meist unzivilisierten „Flüchtlinge“ zu hunderttausenden ungeprüft hierher einlädt. (Okay, nicht alle sind wie beschrieben, aber sehr viele davon). Niemand konnte das unglaubliche Ausmaß an „Neben/Wechselwirkungen“ für die Deutsche Bevölkerung auch nur erträumen/voraussehen. Niemand/kaum jemand hätte das Merkel zugetraut behaupte ich. Dass sie keine wirklichen Überzeugungen hat und ihre Fahne je nach Wetterlage in den Wind hängt schon. Erst mit dem heutigen Wissen und der entstandenen unfassbar chaotischen Lage ausgelöst durch Merkel und Co. hätte man auch die Tragweite erkennen müssen/können.
    Die Urteile der Justiz … es war ein schleichender Prozess und durch den steten Tropfen, der den Stein aushöhlt, durch den (stets steigenden) weit verbreiteten linksgrünen Toleranzwahn medialer „Aufschreierei“ u.a. wurden die Urteile gegen kriminelle Migranten und „Flüchtilanten“ zunehmend mit einem „Moslemrabatt“ verkündet, man berücksichtigte also den kulturellen Hintergrund derart stark, obwohl hier deutsches Recht herrscht, dass beim deutschen Volk mehr und mehr ein Ungerechtigkeitsgefühl aufkommt.
    Verdient haben wir diese Richter eben nicht, aber wir haben sie bekommen, wir konnten sie nicht wählen, wie Politiker. Politiker der Altparteien haben uns dahin geführt, wo wir nun stehen. Sie haben bislang wenig Interesse am Wähler gezeigt und sind daher (auch wegen der Adaption linksgrüner Ideologien) verantwortlich.

  30. Verbrecher, die sich als Justiz ausgeben, gehören deutlich schwerer bestraft als jene Komplicen, die sie laufenließen. Für die meißten der mit Raub, Einbruch und Körperdelikten befassten Verbrecher in Roben bedeutet dies LEBENSLANG Zuchthaus! Dazu natürlich Zwangsarbeit um wenigstens symbolisch zum Schadenersatz an die Opfer ihrer unfassbaren Justizverbrechen beizutragen. Das das Privatvermögen beschlagnahmt und zusammen mit den vorgesehenen Gehalts- und Pensionszahlungen zugunsten der Opfer verwertet wird ist so selbstverständlich, das es nur der Vollständigkeit halber erwähnt sei.

    Dieses Pack hat bereits 2 widerlichen Dikaturen auf deutschen Boden gedient und hilft nun tatkräftig mit bei der Installation der 3. Der ‚Geist von 1040 Jahren‘ steckt immer noch unter den Talaren! Es wird Zeit das ein Volksgericht diesen Augiasstall ausräuchert, bis zur letzten Bazille!

  31. Migrantisches Blutwochenende nicht nur im Saarland, auch in Thüringen konnte die Polizei die Situation kaum unter Kontrolle halten – Sondershäuser Ordnungsbehörde schlägt Alarm, -Wir brauchen mehr Polizei-

    Eine Stadt ist verzweifelt, „Zwischenfälle nehmen an Häufigkeit und Brutalität zu!

    http://www.mdr.de/thueringen/index.html

    Merkel schafft das, nur Mut!

  32. Also der Fall liegt ja klar auf der Hand. Die beiden Hunde sind auf alle Fälle rechtsradikal und damit AFD-Wähler, oder? Und natürlich hat Ihr Kumpel schwere Schuld auf sich geladen. Er sollte wenigstens alle 2 laufende Meter ein Buch am Zaun anbringen, in dem auf wenigstens 40 Sprachen gewarnt wird. Es ist doch mittlerweile jedem klar, dass wir Gäste aus aller Welt haben. Und für die, die NICHT lesen und schreiben können ( freilich nur ein verschwindend geringer Teil, denn Erikas Gäste sind, wie wir wissen, alle hochgebildete Facharbeiter) gehören die Warnungen auf Tonträger Getrommelt und in Singsang geheult. . Dass ihr Kumpel das aber auch nicht wusste….Und achja, die beiden Vierbeiner gehören in einen Integrationskurs, wo sie wenigstens eritraeisch lernen. Nicht, dass die Jungs zu Wiederholungstätern mutieren…

  33. Was für Vollspacken unser Land in Verruf bringen dürfen!
    Hoffentlich weiß der Minister, das nicht alle Deutschen solche ideologisch verblendeten Dummköpfe sind. Sehr höflich ist er jedenfalls. Ich hätte diese impertinenten ‚Reporter‘ schon nach spätestens 3 Frechheiten Fragen hinauswerfen lassen.

  34. Soso, DEUTSCHE Jugendliche sollen sich also mit Asylis geprügelt haben? Und sogar Verstärkung bekommen haben?? Gestatten das ich lache! Diese ‚deutschen‘ Jugendlichen möchte ich gerne mal sehen.

    Klingt ganz so als hätten sich wieder einmal die bereits eingedrungenen Zigeuner und Migranten Revierstreitigkeiten mit den Neuankömmlingen geliefert!

    Gibt es vielleicht unabhängige Augenzeugenberichte? Der staatlichen Lügenpropaganda ist nicht zu trauen.

  35. Wenn ein Richter selbst bedroht wird, ist er befangen und kann seine Arbeit nicht mehr ausführen. Normalerweise müßte dies zur Suspension führen, der Einleitung eines weiteren Strafverfahrens gegen die Bedroher, und der Delinquent wegen Gefahr im Verzug solange in Untersuchungshaft bleiben, bis die Sache restlos geklärt ist und die ganze Sippe keine Gefahr mehr darstellt. Alles andere ist Verrat am Rechtsstaat.

  36. 35jähriger Saarländer wurde von drei Männern um eine Zigarette gebeten und danach brutal zusammengeschlagen!

    https://www.saarbruecker-zeitung.de/politik/themen/brutaler-ueberfall-in-riegelsberg_aid-457267

    Erinnert an den Tierpfleger aus NRW, der sterben musste weil er keine Kippe hatte, für eine Missgeburt namens Firat A.

    http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/tierpfleger/musste-wegen-ein-paar-kippen-sterben-45317908.bild.html

    Der Kampfsportler, war übrigens ein Ausländer! (Firat A.) (Die Bild wählte wohl gezielt den Begriff, um einen weiteren Mord eines Ausländers/Asylanten an einem Deutschen zu vertuschen).

  37. ja der nächste Richter in Nürnberg wird sagen er müßte die Wrnung vor den Hunden in allen 180 Sprachen und 1500 afrikanischen Dialekten an den Zaun hängen die hier in Nürnberg gesprochen werden, auf Deutsch braucht er es nicht schreiben, denn das wird nur noch in den besonders situierten Stadtvierteln gesprochen….

  38. Hallo Dortmunder,

    ihre Theorie könnte natürlich auch zutreffen. Wie auch immer.

    Auslöser für die Gewalt ist nach meiner persönlichen Erfahrung immer das dreiste-unverschämte und fordernde Verhalten von Moslems, die die Deutschen spüren lassen wollen, dass Nicht-Muslime aus ihrer Sicht minderwertig sind. Wenn dann noch Frauen mit ins Spiel kommen, ist die Mixture für einen Blutcocktail vollständig.

    Die empathielose Merkel hat wegen ihrer Missachtung aller sozialogischen Gesetze diese Zustände zu verantworten.

    Merkel hat beim Regieren und Steuern einer Gesellschaft völlig versagt und trotzdem stellt sich diese rotzfreche Kreatur hin und kandidiert wieder.

  39. Zum Abend ein Kessel Buntes:

    Brutalo-Überfall in Velbert: Frau in der eigenen Wohnung vergewaltigt – Polizei sucht diesen Mann (Er klingelte an der Wohnungstür und hat das Gespräch gesucht)

    Duisburg: Vierköpfige Gruppe schlägt Mann (26) am Duisburger Hauptbahnhof zusammen und schubst ihn ins Gleis

    Schock für die Polizei – Familie mit sieben (!) Kindern im Kofferraum unterwegs

    https://www.derwesten.de/

  40. VolksVERRAT ist das. Und die VERRÄTER heißen Merkel, Gabriel, Kauder, Seehofer, etc…….

  41. VW, waren das nicht die mit der fehlenden Beleuchtung Montag Abends in Dresden.

    Es scheint dort viele Lumpen zu geben.

  42. Soll ich jetzt Mitleid haben mit den angeblich bedrohten Richtern oder was? Diese Lumpen arbeiten doch für einen angeblichen Rechtsstaat. Sollen sie doch für sich diesen Rechtsstaat zu ihrem Schutz fordern.
    Aber nein, Schwanz (soweit vorhanden) einziehen und kneifen ist einfacher – aber von uns Kostgeld fordern. Tja, blöd wie die schonlängerhierLebenden sind, erdulden sie dankbar alles…

  43. Wie armselig vom Richter, sich weg vom Tatbestand des Hausfriedensbruch hinzuretten zur Amtssprache.
    Somit ist er nur scheinbar besser als andere Richter.

  44. Eine aufschlußreiche Serie.
    Die Menschen sollten sich diese Artikel ausdrucken und bis zur Wahl an den Küchentsch hängen
    Oder besser. Auf den Kopierer legen und an jede Häuserwand heften, in jede U-Bahn legen und auf den Märkten kommentarlos verteilen.

  45. …dass der Staat sein Gewaltmonopol aufgibt.

    Aber nur bei denen, die noch nicht so lange hier leben. Für Unbescholtene, die schon länger hier leben, sieht die Sache allerdings ganz anders aus.

  46. Bei Focus- und Welt Online schreiben bestimmt viele PI Leser.

    Bei der WAZ/Funke Gruppe kann es sein das der erste Beitrag sich schon nach 5 Minuten aufgelost hat und das Benutzerkono gesperrt ist.

    Und wenn 50 – 70 kritische Leserkommentare da stehen, macht man einfach ein Update, 4 neue Zeilen , zum Artikel und aus „technischen Gründen“ fallen alleLeserkommentare ersatzlos weg.

    Und was gar nicht geht sind die „Lücken“ bei den Übernahmen aus dem Pplizeipresseportal entstehen. Die WAZ Software kann „südlöländisches Aussehen“, „dunkler Teint“, „sprachen arabisch“, u.s.w. leider nicht mit übernehmen. So entstehen bei der Täterbeschreibung „Lücken“.

    Lücken gibt es auch bei der Auflage von Funke NRW. Minus 6 %

  47. Die Gefängnisse sind eben voll mit dem „Gold des Orients“
    Da kann man nicht noch mehr rein packen.

    Wie sehen denn dann die Statistiken aus?
    Huhuhuuuu! Das gibt nur wieder ausländerfeindliche „Vorurteile“

    Deshalb eine Quote. Mehr Deutsche in den Knast! Was sich mit den Mitteln des Rechtsstaats (derzeit noch) nicht realisieren läßt, daß erledigen dann die Richter aus den Kadern der Alt-Parteien.

Comments are closed.