Finden Merkel voll knorke: Britt-Marie Lakämper (20, l.) und Paulina Unfried (18).
Finden Merkel voll knorke: Britt-Marie Lakämper (20, l.) und Paulina Unfried (18).

Hi Leute! Ich bin´s, die Britt-Marie Lakämper, nennt mich einfach Britt. Ich bin jetzt 20 Jahre alt, aber beinahe hätte ich dieses Alter nicht erreicht. Als Säugling hat mich Mama nämlich versehentlich vom Wickeltisch gestoßen, und ich bin auf meinem kleinen Köpfchen hart auf dem Boden aufgeschlagen. Keine Sorge, nix weiter passiert – bis auf den Umstand, daß ich seitdem alles um mich herum mit der intellektuellen Schärfe einer besoffenen Eselin wahrnehme. Später hörte ich, daß das in meiner Generation vielen so widerfahren ist.

Schon immer habe ich gern geschrieben. Zunächst schrieb ich meinen Namen in mein Poesiealbum und dann … malte ich jede Menge Herzchen und die Gesichter von Harry Potter, Frodo Beutlin und Justin Bieber rein. Neulich, als ich in der Unimensa saß und das Gesicht von Richard David Precht ins Album kritzelte, setzten sich ganz viele ekelhaft blasiert wirkende alte Männer an meinen Tisch. Einer von ihnen, der die Original-Locken-Perücke von Ludwig XIV. auf dem Schädel trug und sich am Jackenrevers ein Sticker mit dem Abbild einer potthäßlichen alten Kreatur von den GRÜNEN angesteckt hatte, stellte sich mir als der Chefredakteur des SPIEGELs vor. Zunächst klärte er mich darüber auf, daß sie jetzt auch alle in der Mensa essen müßten, weil ihr Käseblatt keinen richtigen Gewinn mehr abwerfe. Doch er hätte einen Blick in mein Poesiealbum riskiert und festgestellt, daß es das gleiche Niveau wie ihr Magazin habe. Ob ich nicht für ihren Ableger BENTO für solche Pipi-Mädchen wie mich und verschwulte Jungs etwas schreiben wolle. Als ich erfahren wollte, worüber, antwortete er „Na über Angela Merkel, damit sie die Wahl gewinnt, du taube Nuß!“ Inzwischen sei der SPIEGEL nämlich so klamm, daß er nur noch Hofberichterstattung für die Regierung betreibe, in der Hoffnung, daß er nach der Wahl wie die Öffentlich-Rechtlichen auf die eine oder andere Weise von Steuerkohle alimentiert werde. Ich nahm es als ein Kompliment und verfaßte daraufhin den Artikel „Ich bin ‚Generation Merkel‘ – und das ist auch gut so!“ Hier ein paar Auszüge:

Und natürlich prägt es mein Verhältnis zur Politik, dass ich nichts anderes kenne als Merkel. Deswegen finde ich es auch nicht schlimm so oder anders betitelt zu werden.

Schlimmer finde ich es, dafür verurteilt zu werden, dass sich die Mehrheit der Erstwähler Merkel wieder als Kanzlerin wünscht. (Welt)

Das wird der Generation Merkel – und somit auch mir – nämlich mal wieder zum Vorwurf gemacht. Von Journalisten jenseits der 50. Und vielen anderen in der Generation meiner Eltern.

Weil wir uns keine Veränderung wünschen, seien wir unpolitisch, gesättigt und hätten keine Haltung.

Also ich bin nicht gerade die hellste Leuchte im Lampenladen, aber so doof bin ich nicht, daß ich nicht wüßte, was von mir erwartet wird. Das mit den „Journalisten jenseits der 50“, die mir wegen Merkel-Liebe irgendwelche Vorwürfe machen, habe ich natürlich glatt gelogen. Diese ollen Journalistendarsteller sind in Wahrheit vernarrt in diese größenwahnsinnige Frau, die ihnen all ihre grün-links versifften Wünsche so komplett erfüllt hat, daß die Irren-Sekte DIE GRÜNEN gar keine originären Themen mehr hat und in der Versenkung zu verschwinden droht. Der letzte Satz, von wegen daß wir uns keine Veränderungen wünschen und hätten keine Haltung und so, ist selbstverständlich auch ein Fake. Die Aussage soll ein Uns-geht´s-ja-noch-Gold-Deutschland aus alter Zeit assoziieren, wo alle Mercedes fahren und fette Blutwurst fressen. Wir haben sehr wohl eine Haltung, und die ist stramm links bis zum Faschismus, politisch korrekt bis zum Delirium und deutschfeindlich bis zum Volkstod. So wie wir es in der Schule gelernt haben.

Und wer glaubt, Zufriedenheit sei ein anderes Wort für Politikverdrossenheit oder Gleichgültigkeit, der irrt sich.

Meine Generation hat das außergewöhnliche Glück, in einer Phase des Friedens aufgewachsen zu sein. In einer stabilen Demokratie und mit einer Fülle an Möglichkeiten, die manchmal sogar überfordert.

„Fülle an Möglichkeiten“ und „außergewöhnliches Glück“

Ja, uns scheint vor lauter Zufriedenheit die Sonne aus dem Arsch. Und die Demokratie ist so betonhart stabil, daß es nun mehr zum Normalfall gehört, Andersdenke und alternative politische Gruppen unter dem Gejohle einer Pressemeute, deren Mitgliedern Joseph Goebbels allen einzeln einen Afterkuß verpaßt hätte, durch die Straßen zu jagen und ihrer wirtschaftlichen und physischen Existent zu berauben. Diese „Fülle an Möglichkeiten“ überfordert uns und wir lachen uns eins. Dieses „außergewöhnliche Glück“, das Mama Merkel uns beschert hat, quilt uns schon derart saftig und reichlich aus allen Löchern, daß wir Maria Ladenburgers Beispiel folgend jedes einzelne Loch jeden Tag gerne jenen Dunkelmännern zur Verfügung stellen würden, die nicht solch ein außergewöhnliches Glück hatten – bis jetzt nicht. Ich bin schon ganz traurig, daß ich noch nicht dran war.

Sicherheit und stabile Verhältnisse sind etwas, nach dem viele Menschen streben.

Vielleicht ist die Generation Merkel eine Generation der neuen Spießer – so what? Für unsere Eltern mag es ein Schimpfwort gewesen sein. Für uns, eine Generation, die sehr wohl bemerkt, dass die Welt im Umbruch ist, klingt Stabilität eben eher verlockend.

Gut, die Flasche Wodka, die neben meinem Laptop steht, ist gleich ganz leer. Und immer, wenn ich voll bin, fange ich an zu phantasieren und zu halluzinieren und was von Sicherheit und Stabilität zu lallen, obwohl das Einzige, was hier noch stabil aussieht, Ogundus Schwanz und Ahmets Messer unten auf der Straße sind. Für unsere Eltern haben solche Spießigkeiten ja keine Rolle gespielt, die sind immer mit einem Planwagen durch die Prärie gezogen und haben die Indianer bekämpft.

Merkel als „Symbolfigur für Stabilität“

Aber auch dafür steht Merkel: eine grundsätzliche ideologische Haltung überdenken können. Ergebnis davon sind beispielsweise die Energiewende und die Abstimmung über die Ehe für Alle.

Unter Merkel ist eine Generation in einem stabilen, sich trotzdem wandelnden Land aufgewachsen … Deshalb ist sie eine Symbolfigur für die Stabilität.

Ich weiß, ich weiß, daß war jetzt ein „stabil“ zu viel. Aber mal ehrlich, ist durch die „Ehe für alle“ nicht alles besser geworden? Ich meine, der Strom ist dadurch dreimal so teuer als früher und klassische deutsche Landschaften sehen jetzt aus wie Industrieparks, ohne daß Öko-Dingens-mäßig etwas gewonnen wäre. Das ist doch schonmal was! Ach so, ich meinte natürlich die Energiewende. Nochmal: Ist es nicht schön, daß jetzt Gleichstrom und Wechselstrom auch heiraten dürfen? Das ist wie bei „Twilight“, da darf am Ende ja auch irgendso ein dahergelaufener Blutsauger Kristen Stewart ficken. Die Probleme Deutschlands bewegen sich auf dem gleichen Level.

Deshalb, liebe Eltern und ältere Redakteure: Hört auf, euch so eitel für eure eigene Haltung auf die Schulter zu klopfen. Und macht es der Generation Merkel nicht zum Vorwurf, wenn wir CDU wählen.

Nein, nein, nein, macht das nicht! Wir sind halt jung und total revolutionär und anarchistisch, wir wählen die Motherfucker von der CDU und diesen Freak in Matronengestalt wegen Stabilität und so, yeah! …

Auch in der ZEIT eine Lobeshymne an die Raute des Grauens

Aber halt, Moment mal – was ist denn das?! Was lese ich da gerade? Tut mir leid, ich muß mich erstmal abregen, komme gleich wieder …

… So jetzt bin ich wieder da. Also das ist doch wohl eine Unverschämtheit! Jetzt hat eine Alte namens Paulina Unfried, die in etwa mein Jahrgang ist, in der ZEIT zeitgleich und im fast selben Wortlaut unter der Überschrift „Eine für uns?“ auch eine Lobeshymne an die Raute des Grauens geschrieben.

Ich glaube, es hackt! Warum haben mir die Wichser vom SPIEGEL nicht gesagt, daß inzwischen im ganzen Land Horden von Wickeltisch-Unfallopfern dafür bezahlt werden, Lügengeschichten über ein untergehendes Land zu verbreiten, damit die greise apokalyptische Reiterin bei der nächsten Wahl wieder den Arsch hochkriegt?! Na wartet, die Verarsche kommt in mein Poesiealbum und wird für die Nachwelt festgehalten. Obwohl, etwas spricht ja schon mehr für mein Geschreibsel. Das photogeshopte Bild von der Horrorgestalt über meinem Artikel sieht wesentlich besser aus als die photogeshopten Bilder von ihr bei meiner Konkurrentin. Fickt euch!


(Im Original erschienen bei der-kleine-akif.de)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

271 KOMMENTARE

  1. Das sind doch alles Kinder. Wie wäre es, wenn vor der Vergabe des Wahlrechts eine Reifeprüfung abgelegt werden muss?

  2. Meine Kinder wurden auch in der Merkel-Diktatur geboren, aber sie wünschen sich mit uns nichts sehnlicher, als das die Alte & Deutschlandhasserin endlich verschwindet. Tagtäglich erleben sie im öffentlichen Raum dafür die Gründe neu.

  3. „Schlimmer finde ich es, dafür verurteilt zu werden, dass sich die Mehrheit der Erstwähler Merkel wieder als Kanzlerin wünscht. (Welt)

    Das wird der Generation Merkel – und somit auch mir – nämlich mal wieder zum Vorwurf gemacht. Von Journalisten jenseits der 50.“

    Ja, der Hass und die Verachtung, der den Merkel Wählern in der Mehrheitsgesellschaft entgegenschlägt, ist schon erschreckend. Find ich gut, dass sich in Deutschland mal jemand traut und zu Merkel steht. Bundesverdienstkreuz wäre angebracht. Gerade unsere Medienlandschaft heizt bewusst die Stimmung gegen Merkel an. Da muss man Zivilcourage zeigen und sein Wahlkreuz bei der CDU machen. „Ich stehe hier und kann nicht anders- ich wähle Merkel!“

  4. Wenn solche Lebensformen auf das Köpfchen fallen besteht – im Bezug auf den restlichen Körper – die kleinste Gefahr für einen körperlichen Schaden…

  5. nur ein „retweet“ und einen „like“? Diese Propaganda erreicht niemanden. noch nichtmal irgendwelche bots.

  6. …ich fasse den Artikel mal zusammen:

    Herr Pirincci sagt was eigentlich alle sehen… der Einheitsbrei der MSM hilft Merkel + SPD zur nächsten großen Koalition und schürt die „Angst for den Nazis der AfD“.

    ok… wo ist der Punkt an dem ich eine Veränderung kommen sehe? Nirgends! Es wird genau so passieren… sogar noch wenn am Tag vor der Bundestagswahl 1.000 Moslems in Buntland 10.000 Biodeutsche abschlachten…

  7. Naive „unabhängige Journalistin“ verbreitet Quatsch, Unwissenheit und stellt ihre Verblödung sogar online.
    „Merkeljugend“ … Sven übernimm mal schnell !

  8. Unter Merkel ist eine Generation in einem stabilen, sich trotzdem wandelnden Land aufgewachsen … Deshalb ist sie eine Symbolfigur für die Stabilität.
    ————————————————–
    Merkel hat das ganze Land gespalten und hat Deutschland in Europa mit ihrer „Assograntenüberschwemmungspolitik“ isoliert.
    Von einer Stabilität kann keine Rede sein, das kann diesem naiv/linksgrünversifften Dummchen (als unabhängige Journalistin) nicht entgangen sein. Ich denke, die bewirbt sich gerade bei den ÖR/GEZ-Versorgungsanstalten mit angeschlossenem Sendebetrieb um eine hochbezahlten Job als Verdummungspädagogin. Es ist nicht zu fassen !!!

  9. Auch einfach nur lächerlich: im Dorf hängen jetzt Wahlplakate mit dem Slogan „Respekt vor Familien/CDU“.Muhahahaha……….
    Und das,nachdem die „Ehe für Alle“ mit den Stimmen der Union durch den Bundestag geschleust wurde.Merkeln die Wähler nicht,wie Sie verschaukelt werden??Stabil verschaukelt??

  10. Sie sind ein Satiriker! Mit dem Programm könnten sie auch bei verlogenen Kabarettisten auftreten und ganz „mutig“ für unsere GröKaZ eintreten! 🙂 🙂

  11. Genaration Doof braucht doch Heul-Schutz-Räume wenn die Merkel abdankt…

    Wobei ich tatsächlich der Überzeugung bin, dass die deutschen Jungs im Ernstfall sofort auf unserer Seite sind!

  12. Genial!
    Ich hatte die Lobeshymne dieses Teenagers auch im „Spiegel“ überflogen und nur mit dem Kopf geschüttelt. Da haben aber links-grüne alte Journalisten, wie sicher dieser LINKische Jakob A., Hand angelegt. Hört sich ganz nach dessen unqualifizierten Ergüssen an.

  13. VerdummungspädagogInnen werden massenhaftmgebraucht, um dem Pack (also uns) 24 Stnden am Tag die notwendige Gehirnwäsche zu verpassen!

  14. Hätten die Mädels was anderes gesagt und z.B. Petry voll knorke gefunden, hätten die schon von der Antifa Besuch bekommen und das ruhige Studium abschminken können…

    Die Jugend weiß ganz genau, dass sie im Faschismus lebt!
    Sie nennt es nur Anti-Faschismus…

  15. Einen Beitrag in diesem Tonlaut würde der LINKische „Spiegel“ niemals drucken.
    Dort kommen nur Lobeshymnen unter.
    Frei nach dem Motto: Wes Brot ich schlinge, des Lied ich singe! 😉

  16. Wir werden alle unsere wie auch immer geartete „Ehe“ haben, während wir in einem Bürgerkriegschaos mit den Sprenggläbigen versinken! Mit KGE freu ich mich drauf‘! 🙂

  17. Demonizer
    „Merkeljugend“ , das Wort trifft es auf den Punkt. Soweit sind wir in Deutschland schon wieder gekommen!

  18. Betreffs dieser jungen Frau: „On ne tire pas sur une ambulance“

    PS
    Heute ist Sankt-Martinstag

    heute · So, 13. Aug · 22:20-23:35 · RTL
    An einem Tisch mit Martin Schulz: Deutschland fragt nach!

    Von einem der auszog Kanzler zu werden – RTL präsentiert diese Sitcom mit eingespieltem Lachen.

  19. Nein, ein Staatsbürgerschaftstest. Hat der Wähler eigentlich das erforderliche Wissen in Bezug auf die Zusammenhänge in unserem Staat, um hier eine Entscheidung herbeizuführen?

  20. WahrerSoz….
    „Petry voll knorke“, soetwas würde doch kein Medium drucken oder senden.
    Das war auch zu DDR-Zeiten so. Da wurden auch nur Halbwahrheiten verkündet.
    Und Halbwahrheiten, das wissen wir, sind LÜGEN!

  21. Grünlinksversiffte Lehrer:
    ab 4:40 unfassbare Lügen über AfD und Anti-AfD-Meinungsmache im Schulunterricht (Arbeitsblätter im Politikunterricht):

    https://www.youtube.com/watch?v=IIzjotJXWCo

    Alle Fakes werden beleuchtet auch der vermeintliche Schießbefehl
    es ist nicht zu glauben – aber schriftlich zu sehen!!!

  22. Hihi …ja.

    Singen und Musizieren ist ja nicht mehr zeitgemäss, hat die Fönfrisur von Merkels Gnaden gesagt

    Da muss man doch gegenhalten, sonst fühlt sich der IS/Talibans hier noch sauwohl.

  23. Nun ja, „eigentlich“ würde der JA eine Alleinherrschaft der Linken vorziehen! Da er aber weiß, dass das niemals der Fall sein wird, ist er mit der „kleinen“ Lösung mit der GröKaZ auch ganz zufrieden! Schließlich hat sie bisher jeden seiner feuchten Träume erfüllt (Atomausstieg schneller als je vorgesehen, Islamförderung, gesetzliche Zulassung der Beschneidung dung Minderjährger, Mindestlohn, offene Genzen, Bleiberecht für alle, Ehenfür alle, Koalitionswunsch mit den Grünen, Nazi-Vorwurf gegen die AfD) und das „Pack“)! Was will man mehr? 🙂 🙂

  24. Vielleicht könnte Britt-Marie Lakämper ihre Artikel im Spiegel auch noch ein kleines biss.chen
    kreativer aufhübschen . So wegen : „ich bin auch ganz schön klever“ …und ihre Artikel noch mit
    Einhornbildern aufpimpen, mit Bibi (hex, hex) und Tina und Benjamin Blümchen.
    Die geneigte Arztpraxenbesucherin im Wartezimmer oder die Friseurkundin unter der Haube wird sicher rattenschart auf die nächste Spiegelausgabe sein, wenn sie die Bildchen bunt ausmalen könnten. Das gäbe garantiert noch einen dollen Auflagennachbrenner …
    Für die Generation aua-Kopf

  25. EIN Lacherfolg nach dem andern :

    Die Kriegs- und Volksverhetzer der Lügenpresse betteln um „Fairness“

    Bereits gestern nachmittag hatte RT-Deutsch berichtet, dass in der deutschen Lügenpresse derzeit ein Raketenexperte herumgereicht wird, der die Behauptung verbreitet, dass Nordkoreas Raketen „aus Russland“ stammen würden. Ein genauerer Blick auf die Fakten zeigt, dass in der ARD erneut mit Halbwahrheiten, Lügen und Desinformation gearbeitet wird, um Russland zu dämonisieren und als Helfershelfer Nordkoreas darzustellen.

  26. Ich habe mir die Mühe gemacht mal ihren Block https://www.bmlakaemper.de/kontakt/ zu „durchforsten“. Sie ist weder blöd noch einfältig, sondern sehr kritisch. Um zu diesem Urteil zu gelangen reicht es ggf. aus ihre Meinung zum „Kölner Klingel“ zu lesen. Auch ihre anderen Beiträge zeugen von einer selbstbewussten und kritischen jungen Frau.
    Unser Akif wird das auch alles gelesen haben.
    Akif hat ihren bezahlten Artikel ihrer wahren Meinung gegenübergestellt!
    Es lässt sich allerdings darüber streiten ob Britt-Marie moralisch richtig gehandelt hat. Sie hat sich ja wohl kaufen lassen. Oder hat der Spiegel ihren Beitrag einfach umgeschrieben, da er z.B. nicht so ganz ins Konzept passte?

  27. es ist kein zufall das 75-80% der kitaaufseher + grundschullehrer weiblich sind.

    aber ich finds nicht gut über dieses mädchen her zu ziehen. fast alle von uns hatten bestimmt auch mal eine andere einstellung.
    ich habe auch mal cdu und dann fdp gewählt vor vielen jahren.

    also sollten wir die irrläufer mal schnell aufklären und nicht beschimpfen.
    gerade auch wenn die selbst ihre email-adr im netz haben sind sie leicht zu erreichen.

    bis zum 24.09. ist noch viel zeit…

  28. Die Desinformation und Propaganda der ARD beginnt aber bereits mit der Lüge der Moderatorin Schulte-Loh, dass Nordkorea seine Raketen auf Guam abschießen wolle. Eine Lüge, die bereits die tagesschau vor 3 Tagen verbreitete. In Wahrheit hat Nordkorea gedroht, die Raketen 30-40km vor Guam ins Wasser zu schießen. Ein offensichtlich erheblicher Unterschied, denn das was Schulte-Loh hier erneut herbeilügt, wäre eine angedrohte Massenvernichtung, während Nordkorea in Wahrheit nur mit einem Warnschuss droht.

  29. Wahlkampfauftritt Schulz in einem Seniorenheim:
    Die Bewohner haben offensichtlich ein schriftliches Briefing bekommen, den „Gottkanzler Schulz“ bitte nicht zu Flüchtlingen und Migration anzusprechen.

    Nett oder?

  30. Aufmerksamen Beobachtern kommt diese Masche, mit dem verlogenen Finger auf Russland zu zeigen, während die Fakten tatsächlich in die Ukraine verweisen, sattsam bekannt vor. Wir kennen sie bereits von „russischen“ Hackerangriffen oder auch der Lügengeschichte über „russische“ Pflegedienste. Der Vorsatz hinter all diesen Lügen ist evident. Es geht den ARD-Demagogen darum, Russland unablässig zu dämonisieren und das vom Westen installierte Regime in Kiew in Unschuld zu waschen.

  31. Sie haben nicht ganz unrecht! Zunächst einmal n,als gilt es aber „Schadenabwehr“ zu betreiben und dabei kann man die kleinen Dummköpfchen nicht ganz verschonen! Aber wir sollten vielleicht – ohne Häme – Kontakt mit Ihnen aufnehmen, um Aufklärung zu betreiben!

  32. aber ich finds nicht gut über dieses mädchen her zu ziehen. fast alle von uns hatten bestimmt auch mal eine andere einstellung.
    ich habe auch mal cdu und dann fdp gewählt vor vielen jahren.
    ——————————-
    Ok, aber sie haben doch sicher nicht in aller Öffentlichkeit andere „belehrend/tendenziös über ihre Einstellung informiert“??? Wer das so öffentlich macht muss dann auch die Kritik aushalten. So ist das doch oder was?

  33. Keine Sorge, Herr Schulz, sie können reine was sie wollen, Kanzler werden Sie nie! Für eine klene Koalition reicht‘ vielleicht, wenn die Grünen unter 5 % bleiben sollten! 🙂

  34. Heikle Frage. Wie kann man den Leuten Wahlrecht geben, wenn sie doch mehrheitlich nicht sonderlich klug sind?
    Das ist ja DAS Ding, was den Herrschenden in ‚Demokratien‘ so richtig viel Jux bereitet. Man muß ja nur die Massen richtig manipulieren, dann wählen die alle, was sie sollen! Und was sie wollen, wissen die eh nicht, können sie gar nicht wissen.
    Wer die Medien kontrolliert, gewinnt die Wahl, solange es nicht allzu arg ist. Und wenn es doch zu arg ist, wird eben die
    Wahl so ganz anders ausgezählt, bis es paßt.
    Was wohl der alte Bismarck dazu sagen würde, daß jetzt Deutschland vor die Hunde gehen soll?
    Ich denke, der würde das Wahlrecht aussetzen, bis die Medien unter seiner Kontrolle sind, und dann regiert eben der Wilhelm wie bisher, und das mit dem Wahlrecht vergessen wir mal lieber wieder, war halt nur so ne Idee, die komplett aus dem Ruder lief…
    …all diese Kinder, die jetzt noch jubeln, werden in wenigen Jahren hungern und frieren. Und dann heißt es wieder: also daß der Führer uns so im Stich lassen würde, das konnte ja keiner ahnen, daß… ach ja. Mitgegangen, mitgehangen.

    Was mir so fehlt in unserer Zeit, das ist der Aufschrei der Intellektuellen. Wo sind die alle? Sind Pirincci und Popp die Letzten, die auf der Titanic das Licht ausmachen, während Seehofer an seiner halbfertigen Eisenbahn im Keller spielt?
    Wars das jetzt?

  35. WDR-Whistleblowerin erklärt die Mechanismen hinter der Propaganda der ARD

    Sie selbst nimmt zwar das böse Wort von der Propaganda nicht in den Mund, aber was die WDR-Whistleblowerin Claudia Zimmermann im RT-Interview mit Maria Janssen aus eigener lang­jähriger Erfahrung im öffentlich-rechlichen Rundfunk schildert, ist ein aufschlussreicher Einblick in die Mechanismen der GEZ-finanzierten, regie­rungs­nahen Meinungsmache.

    Ihre Aussagen über die – letztlich politischen – Vorgaben durch Redakteure bekräftigt Zimmermann und erläutert plausibel und an Beispielen, dass Themen, die dem Sender nicht in den Kram passen, schlicht und einfach nicht eingekauft werden. Dabei geht es nicht um die Qualität des Produkts in journalistisch-handwerklicher Hinsicht, sondern darum, ob es thematisch die staatliche Propagandalinie unterstützt oder nicht. Unschwer erkennt man in ihren Schilderungen das, was wir hier an unzähligen Beispielen von der Oberfläche dokumentiert haben: einseitige Hetze gegen Russland, Syrien oder in der „Flüchtlingskrise“.

    https://deutsch.rt.com/inland/55476-exklusiv-wdr-journalistin-regierungsfreundliche-berichterstattung/

    Im Januar 2016, kurz nach den vom WDR tagelang totgeschwiegenen Vorfällen im Kölner Hauptbahnhof, hat WDR-Journalistin Claudia Zimmermann im niederländischen Rund­funk freimütig eingestanden, dass man im WDR angewiesen sei, auf Regierungslinie zu berichten. Erwartungsgemäß wurde sie dafür vom GEZ-Sender mit einem unausgesprochenen Berufsverbot bestraft – ein weiterer Vorgang (Jebsen, Hörstel, Brender, Herman, Tilgner, etc.), der belegt, wie es um die „Pressefreiheit“ für kritische Journalisten in Deutschland bestellt ist.

    https://soundcloud.com/sna-radio/wdr-berichtet-oft-pro-regierung-journalistin-verliert-job-wegen-kritischem-kommentar

  36. Die syrische Armee hat gegen den IS große Landgewinne im Osten Syriens – mit Hilfe der russischen Luftwaffe. Der Weg ist bald frei zur Befreiung des vom IS belagerten Deir ez-Zor.

  37. Auch frühere Generationen sind mal vom Wickeltisch gefallen. Dann würde man aufgehoben, die Tränen getrocknet und weiter ging es. Da wurde kein Stuhlkreis gebildet kein Lied angestimmt und einen Untersuchungsausschuss gab es erst recht nicht. Diese Worte sind erst später in den Duden aufgenommen worden.
    Wir wurden noch mit klaren Normen von gut und böse, Recht und Unrecht erzogen. Wenn Dein Gegenüber auf dem Boden lag war Schluss. Wer die Regeln befolgte war willkommen, wer nicht hatte ein Problem.
    Ich frage mich wann die heutige Hirnerweichung eingesetzt hat.
    Die Generationen der Entwickelten wird langsam älter und weniger. Die gegenderten Warmduscher leider immer mehr.
    Ich hoffe, dass wir es noch einmal schaffen die Welt zum positiven zu drehen.
    1989 hat es funktioniert.
    Bei 2017 werden wir es sehen.
    Wenn alle nicht Verblödeten zusammenhalten besteht noch Hoffnung.

  38. deris
    Super zusammengefasst! Und soetwas darf im deutschen Journalismus arbeiten.
    Gut finde ich die Formulierung „seine feuchten Träume“. Das stelle ich mir gerade mal bildlich vor. Aber nein, lieber nicht! 😉

  39. Wir reden hier von Studenten..okay?

    Frag mal Studenten von vor 20 Jahren..CDU wählen?..Pfff

    Diese Leute sind wie Zombies, keine selbständige Denke, nichts.
    Keine Gedanken darüber verschwenden, nichts wird in Frage gestellt.

    Die hat man zu ferngesteuerten, Konsum – Zombies indoktriniert.

    Früher hätte man gesagt…Auf Linie gebracht!

    Finis Germania

  40. Gewählt werden darf erst ab 18! Das bestimmt den Konsens der Volljährigkeit. Ab 21 Gilt man dann als wenn man so will, geistig reif und darf dann sogar den LKW Führerschein machen. Außerdem gilt bis 21 noch das Jugendstrafrecht. So ist das geregelt und so muss dieses auch bleiben.
    ein Wahlrecht ab 16, so wie sich dieses die Lappen in der Politik wünschen, damit die gehirngewaschenen Erwachsenenkinder auch brav dort das Kreuzchen machen, wo die bekloppten sich das gerne wünschen.
    Das ist dann Wahlmanipulation mit Stützung durch ein geändertes Gesetz, welches eigentlich dann kein Gesetz mehr ist und wo man dann auch die Altersbeschränkung des Wahlrechtes gleich ganz sein lassen kann. Eigentlich hat diese Teddybärgeneration auch gar keinen wirklichen eigenen Willen außer vielleicht wenn es darum geht möglichst pubertäre Aktionen von sich zu geben.
    Man sollte schon verstehen, warum die Volljährigkeit mit 18 einsetzt. Da ist nämlich bei den meisten der Geist erst zu 80% entwickelt. Die eigentliche Reife, wird dann das spätere Leben „programmieren“. Deshalb wickeln sich nämlich auch viele Fahranfänger gleich um den nächsten Baum. Selbstüberschätzung im Fahren, sowie auf dem Gebiet der Politik… Das Bereuen kommt erst später.

  41. Neun mal? Die arme Frau! 🙂 Aber im Ernst: Bitte die Feinheiten der deutschen Sprache beacjhten! Sie meinen wohl, dass täglich 9 Frauen Opfer von Vergewaltigungen werden – und das ist schlimm und grausam! Danke, GröKaZ!

  42. Seid nicht traurig Mädels, wenn der kleine Akif so was Böses schreibt.Er macht sich halt Sorgen, weil ihr die Ex-FDJ Sekretärin so toll findet, wie eure Großmamas und Großpapas möglicherweise den Dolfi.(den kennt ihr vielleicht, der war die Hauptperson in eurem Schrumpf-Geschichtsunterricht)
    Jetzt hat er Angst, dass sich das alles wiederholt!
    Aber seid versichert, ich weiß,dass ihr aus der Geschichte gelernt habt! Ihr folgt den Guten, ihr macht alles genau anders herum!

  43. Ein typischer Akif! Alles auf den Punkt! Die Raute-Generation sind die Verlierer…aber zu doof, um das zu „merkeln“. Aber nun gut, das Leistungsniveau in den Schulen sinkt ja umgekehrt proportional mit der Verblödung nach Lehrplan. Auf diesem Niveau hat es Mama Merkel leicht, solchen Hirnen ihre Politik als Erfolg zu verkaufen.

  44. Wer die grausame, gewissenlose und kriminelle Raute gut findet ist ein schwerer Fall für gute Psychologen. Einfach sich einweisen lassen…

  45. Zu dem „Migration aus dem Wahlkampf lassen“ nur soviel: Seit ich 18 und wahlberechtigt bin, also seit 1983, höre ich von JEDER Partei nichts anders als „Migration und Ausländer nicht zum Wahlkampfthema machen“. ALLE Parteien, alle Koalitionen, alle Politiker, die bereits vor der Jahrtausendwende für das Türken-Araber-Libanesen-Debakel in Deutschland verantwortlich waren, haben die Folgen ihrer desaströsen Politik ganz frech aus allen vergangenen Wahlkämpfen verbannt. Ich höre es alle vier Jahre: „Migration nicht zum Wahlkampfthema machen“.

    Die Tatsache, die Deutschland in der Praxis killt, umbringt, erwürgt, umkrempelt, politisch gewollt ist, wird seit knapp 40 Jahren aus jedem Wahlkampf rigoros verbannt. Und auch 2017 wird das Thema Nummer 1 ganz frech, dreist und offensiv dazu aufgefordert, gefälligst totgeschwiegen zu werden, obwohl Deutschland inzwischen überrannt wird.

  46. Hätte sie und ihre antideutsche Akademiker-Familie nicht in der Flüchtlingshilfe gearbeitet, würde sie heute noch leben, so einfach ist das, und hat mit Verhöhnung weniger zu tun, als mit Wahrheit.

    Ihre Eltern genauso linksversifft, und eng mit dem Brüsseler Machtapparat verknüpft, der es überhaupt erst ermöglicht, dass der afghanische Mörder ihrer Tochter sich in der BRD herum trieb und hier vergewaltigen und morden konnte.

  47. OT

    Maddin Chulzz bei RTL gerade live

    spricht mit einem Gewaltopfer

    Bei soviel geheuchelter und gespielter Emphatie könnte man sich gerade übergeben.

  48. Es geht darum die Jungen zu verbloeden und dafuer brauchts eben junge.
    Sie sollen genauso dumm werden wie ihr Vorbild.

  49. In Grundschulen sind sicher 90% weiblich. In den weiterführenden Schulen sind auch viele Frauen.

  50. Da schau her:
    Maddin räumt ein, dass es in Deutschland No-Go-Areas gibt.

    Ach was? Angeblich gibt es doch überhaupt keine No-go-Areas. Sind doch nur Erfindungen von Rechtspopulisten. Aber wenn Maddin sagt es gäbe No-Go-Areas dann gibt es sie ja wohl trotzdem?

    Chulz:

    Die müssen mal richtig was auf die Mappe kriegen damit sie spuren wer hier was zu sagen hat“

    Wer mit „die“ gemeint ist dürfte wohl klar sein. Wenn Gauland oder Höcke dies gesagt hätten, würden die Medien hyperventilieren.

  51. Thema eben: Kein Respekt mehr vor der Polizei, eine Frau lebt in Leipzig in der Eisenbahnstraße, die zu einer No-Go-Area geworden ist, minutenlang kein Wort zu den wahren Ursachen, einmal sagte die Frau ganz kurz was von „arabischer Meile“, das war alles. Von Schulz natürlich NICHTS dazu, nur dummes allgemeines Geschwafel.

  52. OT
    Letztes Jahr in Sommerferien Zeit,
    wenn ich Abends von der Spätschicht kam
    habe ich viele kleine Gruppen von Mädchen
    Im teenager Alter auf unseren Straßen gesehen..
    Dieses Jahr:
    Richtig nicht eine Gruppe!
    waran liegt das?
    und genau darum Wählt Michel Merkel die ja
    ja für innere Sicherheit Steht ???
    Es ist nicht mehr zu verstehen wie Michel tickt…
    Der Michel denkt das ist ein kurzfristiger Zustand und will nicht Sehen das alle diese Illegalen bleiben werden Egal wie Kriminell!
    Danke an alle Merkel Wähler (ironie)

  53. Mit 18 darf man Verträge abschließen, wählen, zur Bundeswehr gehen. Nur die Strafen bleiben durch Jugendstrafrecht bis 21 gering.

  54. Er denkt auch, dass die Erde eine Scheibe ist…und Kühe lila

    Lächerlich dieser Fatzke….

  55. Als die Frau von der „Arabermeile“ sprach, hielten alle die Luft an, das konnte man sehen. Man darf dieses Klientel nicht beim Namen nennen.

  56. Britt-Marie Lakämper? Da fehlen wohl drei Buchstaben.
    Britt-Marie Lakaikämper müßte es heißen!

    Zu Pirinçci’s Artikel: köstlich. Hatte mich bereits gestern daran gelabt.

  57. Die ist „Journalistin“ und braucht einen Job. Die würde vermutlich alles sagen und schreiben, wenn es ihr nutzt.

  58. Britt-Marie Lakämper
    Jahrgang: 1997
    Studiengang: Politikwissenschaft B.A., Rechtswissenschaft
    bei student! seit: Januar 2015
    Geboren bei Köln, aufgewachsen direkt neben Hamburg – deshalb ein Nordlicht mit einem Schwank rheinischer Frohnatur.
    student-leipzig.de/autor/britt-marie-lakaemper/

    Britt-Marie Lakämper – bento
    bento.de/autor/britt-marie-lakaemper/
    bento erklärt die News, zeigt das Beste aus dem Web und erzählt packende Stories. Nachrichten und Journalismus für alle, die im Internet zu Hause sind.

    Britt-Marie Lakämper – HOME
    Freie Journalistin und Studentin in Leipzig
    bmlakaemper.de/
    Dieser Blog ist mein Portfolio: Texte, Artikel, Gedanken und Momentaufnahmen sammle ich hier. Mit dem Schreiben habe ich in der Schule angefangen und bis jetzt nicht aufgehört.

    Britt-Marie Lakämper
    @brittmariela
    | Nordlicht, wohnhaft in LE | Politikwissenschaft & Jura @UniLeipzig | Freie @Welt & @LVZ |Stipendiatin @JONAkademie |
    Meine Antwort zum Thema #GenerationRaute: So unpolitisch sind wir gar nicht. Nur pragmatisch.

  59. Grüß Gott,
    also ich wurde ja 1975 geboren und als ich aufgewachsen bin in den Siebzigern,Achtzigern und sogar in den Neunzigerjahren gab es keine islamischen Invasoren die sich zu Dutzenden zusammengerottet haben um Mädchen und Frauen zu schänden!
    Es gab auch als ich ein Kind war keine „ich dich fucken töten!“Lyrik und keine „machst ich disch Messer!“ wir Kinder haben oft im Sommer übers Wochenende draußen hinter dem Haus „gezeltet“{öffentlich zugänglicher begrünter Bereich und kein Privatgarten}niemand hatte Angst dabei vorm schwarzen Mann in der Nacht vergewaltigt und oder „gemessert“ zu werden!
    Wir konnten unbesorgt nach dem Ende des Ausbildungstages/Arbeit in der SBahn einschlafen ohne sexuell belästigt und oder ausgeraubt zu werden,
    das Gefährlichste war zu lange zu schlafen und die „eigene“ Haltestelle zu verpennen….
    Wir hatten das Glück in einer stabilen Demokratie und in Frieden aufzuwachsen!
    Warum?
    Weil noch nicht die halbe Bevölkerung Afrikas und des nahen Ostens hier war die uns unter „Allah NixSackhaar “ Rufen versucht hat abzustechen,zu überfahren und oder zu vergewaltigen!
    Wir waren die Generation die Glück hatte!

  60. Von diesen JournalistenInnen haben wir doch schon genug und von diesen JounalistenInnen haben wir genug.

  61. Naja, ob der noch mit voller Überzeugung „Refugees welcome“ schreit? So blöd ist noch nicht mal der.

  62. Wer junge Keute kritisiert sollte immer, aber immer, schauen was in den Schulen passiert. Seit 50 Jahren wird da doch das perfektionierte Gehirnwaschsystem der 68er mit ihrer Frankfurter Schule-Agenda praktiziert. D. h. nicht die Kinder haben so sehr Schuld an ihren haarsträubenden Ansichten. Sie wurden als Tabula rasa geboren, und dann von den 68er Gehirnvernichtern für immer verformt. Sie wachsen auf als krumme ideologische Krüppel, die nur bedingt zurechnungsfähig sind. Bis wir die Schulen schließen wird sich leider nichts ändern!

  63. Entschuldigung ich vergaß zu erwähnen wo dieses Paradies war!
    Es war ein kleiner Ort im Landkreis München ca 10 km vom Marienplatz entfernt!

  64. Schulz redet nur von „mehr Polizei“.
    Aha, jetzt kommt doch „Einwanderungsrecht“, aber natürlich wieder : „Wir brauchen ein europäisches Einwanderungsrecht“. Und bei dem dummen Studiovolk kommt er ganz gut damit durch, wie es aussieht.

  65. @ Demonizer 13. August 2017 at 22:42
    Wenn nicht die Zwangs-GEZ für alle Medien kommt (was ich nach der Wahl befürchte), werden die bald kaum noch Einnahmequellen haben. Außer natürlich direkt bezahlte Staats- oder Konzern-Propaganda.
    „Journalisten“ können dann nur noch als Lobbyisten überleben.

  66. https://de.linkedin.com/in/britt-marie-lak%C3%A4mper

    Britt-Marie Lakämper

    Studentin und freie Journalistin in Leipzig
    Leipzig und Umgebung, DeutschlandSchreiben und Redigieren

    Aktuell
    SPIEGEL ONLINE,
    WeltN24 GmbH,
    Leipziger Volkszeitung

    Früher
    Kölner Stadtanzeiger,
    CDU/CSU Bundestagsfraktion,
    Landeszeitung für die Lüneburger Heide GmbH

    Ausbildung
    Universität Leipzig

    keine weiteren Fragen

  67. Biloxi 13. August 2017 at 22:44

    Das doofe Studiovolk ist leider der Bundesdurchschnitt. Deshalb wird Mürkül wieder Kanzler.

  68. Ich hatte das Glück, nie vom Wickeltisch gefallen zu sein! Dadurch ist mir nie in dn Sinn gekommen, die GröKaZ zu wählen! Jedoch fürchte ich, dass rd. 40 % derjenigen, die schon länger hier leben vom Wickeltisch gefallen sind mit der unheilbaren Folge einer Erkrankung an Merkelismus! 🙂
    Und die Merkel-Jgend steht treu und unverbrüchlich zu ihrer alternatvlosen Föhrerin!

  69. Ich bin für ein Wahrecht ab 12 Jahre. Und für jeden frisch eingeschlichenen Nafri auch…

  70. http://www.zeit.de/autoren/U/Paulina_Unfried/index
    ———————
    http://www.zeit.de/zeit-magazin/2017/33/angela-merkel-bundestagswahl-cdu-jugend

    Mit 14 dachte unsere Autorin, sie würde nie Merkel wählen. „Wartet, bis ihr erwachsen seid“, sagte damals ein CDU-Politiker an ihrer Schule. Jetzt ist Paulina Unfried 18 Jahre alt und denkt über das Unvorstellbare nach. Von Paulina Unfried

    ZEITmagazin Nr. 33/2017 — 11. August 2017, 14:06 Uhr
    ————————-
    …keine weiteren Fragen

  71. Was für ein Depp der Schulz doch ist, was willst du die Leute arbeiten lassen die weder über irgendwelche Qualifikation vorweisen können. DER Flüchtlingshelfer ist wieder mal der beste von allen, wer kann sich bitte vier Monate unbezahlten leisten da helfen doch Papa und Mama.

  72. Schulz zündet, gebündelt, Rechte Nebelkerzen…um diese nach der Wahl, von links – extremen „Feuerwehrleuten“, „löschen“ zu lassen!

    Den Leuten da draußen, ist doch teils, die Dummheit schon im Gesicht an zu sehen.

    Tja, 20 Jahre verprollte, dümmlichste, Frauen tauschen und diverse, andere, asozialenFormaten, haben Ihr übriges getan!

    Großartig……

  73. Da hilft nur ***gelöscht*** und ***gelöscht***

    Aber als alles Erstens gehören die Regierenden und Verantwortlichen ***gelöscht*** und drüber hinaus ***gelöscht***!

    Deutsche Mütter und Väter die sich das Video ansehen, sollten sich aber ernsthaft fragen, was tue ich meinem Kind hier an! Und keine Rente dafür erwarten…

  74. Artikel von paulina unfried – taz.de
    taz.de/!a36250/
    14.10.2016 – Ein Austauschjahr in der US-Provinz. Glaubst du etwa an die Evolution??. Mit 17 will unsere Autorin, ein linksliberales Berliner Großstadtgirl, nach New York und landet unter lauter Trump-Fans in Minnesota

    Schwule und Lesben sind widerlich, ruft meine neue Klassenkameradin, deren Namen ich noch nicht mal weiß. Als ich mir das empört verbitte, ruft sie den Satz noch mal durch das Klassenzimmer.

    „Du verstehst es einfach nicht!“, schreit sie…

    Ich habe die ersten 17 Jahre meines Lebens in Berlin verbracht. Tagsüber ökosozial engagierte progressive Privatschule, abends Party im Monbijou-Park oder an der Admiralsbrücke, Kreuzberg. Überzeugte Vegetarierin…

    Meine Stadt hat 1.500 Einwohner. 99 Prozent davon weiße Hautfarbe. Eine lange Geschichte skandinavischer Zuwanderer. Eine Hauptstraße, wie man sie aus Filmen kennt. Tankstelle, Feuerwehrhaus, Diner, Pizzeria, Bar, dann ist man wieder draußen.

    Als die Benachrichtigung gekommen war, wo ich landen würde, hatten meine Eltern gesagt: „Hey, Wahnsinn, ein Jahr im echten Amerika verbringen.“ Was sie damit meinten, war mir nicht klar. Aber ich weiß noch, dass ich mich unbesiegbar fühlte…

    Ich werde in der Politik-Klasse neben Ashlie gesetzt. Das ist das Mädchen, mit dem ich am ersten Tag die Auseinandersetzung hatte. Ashlie ist sehr hübsch, sehr sozial engagiert, sehr religiös und hat, wie viele hier, sehr viele Geschwister. In ihrem Fall sind es zehn.

    Als wir über die Vor- und Nachteile der Präsidentschaftskandidaten diskutieren, krächzt sie nur: „Hillary kills babies.“ Hillary tötet kleine Kinder.

    Ich beschließe, nicht mehr mit ihr zu sprechen.

    Hillary ist „pro-choice“, das gilt hier als gar nicht gut. Trump ist „pro-life“, das finden alle super. Um es weniger US-amerikanisch auszudrücken: Hillary ist für legale Abtreibungen, Trump ist dagegen.

    Hillary mag auch sonst keiner. Präsident Obama auch nicht…

    Einmal bittet mich Mr Johnson, die Vor- und Nachteile Trumps vor der Klasse zu benennen. Ich informiere mich vor allem über die Website der New York Times, die ihn jeden Tag aufs Neue als verlogen, rassistisch und inkompetent beschreibt. Daher fallen mir auf Anhieb keine positiven Aspekte von Trump ein.

    „Na ja, schwierige Frage“, stottere ich. „Er ist reich, vielleicht kann er etwas an die Bevölkerung abgeben.“

    Neben mir fängt Ashlie an zu schnauben. Und zwar so laut, dass Mr Johnson nicht umhinkann, sie zum Sprechen aufzufordern. „Das Tolle an Trump ist nicht, dass er seine Kampagne selbst finanziert oder uns etwas von seinem Geld abgeben könnte. Wozu wollte ich Geld, das ich mir gar nicht verdient habe? Geld und Materielles sind für mich nur wirklich befriedigend, wenn ich es mit meinen eigenen Händen verdient habe.“…

    Ich fühle mich wie in einem Paralleluniversum. Ich bin nicht mehr in Berlin, auf meiner Schule, an der Lehrer ihre politische Meinung offen darlegen und Schüler das ebenfalls tun. Ob die Lehrer das in Deutschland dürfen, weiß ich nicht, unsere tun es jedenfalls. Hier in meinem winzigen Dorf in Minnesota ist nicht mein ganzes Umfeld grün, links, gegen die AfD und auch sonst mit mir einer Meinung, was gut und was böse ist…

    Ich rufe sofort meine Mutter an und heule los: „Hilfe, was ist, wenn ich zurückkomme und total anders bin?“ Eine homophobe Betschwester oder so…

    Als ich ihnen erzähle, dass in Deutschland alle krankenversichert sind, weil es eine Krankenversicherungspflicht gibt, sind sie gar nicht begeistert.

    „Das ist doch total unfair, dass Menschen, die gar nicht arbeiten, trotzdem die gleiche Versicherung bekommen wie jemand, der Tag und Nacht schuftet. Wenn ich mir meinen Reichtum hart erarbeitet habe, dann wäre es doch unfair, wenn ich nicht auch eine bessere Krankenversicherung habe“, sagt mein Gastvater.

    In meinem Politikunterricht in Berlin würden wir ihn darüber belehren, dass er auf eine Ideologie hereinfällt, die darauf aus ist, die Klassenunterschiede zu erhalten…

    Manchmal habe ich das Gefühl, ich bin in einem Land gelandet, in dem ein Hundeleben mehr zählt als das eines Muslims. Beim Mittagessen wird jetzt oft über die Angst vor dem IS und vor Flüchtlingen geredet. „Ich kann nicht glauben, dass Obama jetzt auch noch will, dass wir Flüchtlinge aufnehmen…

    Sogar an meiner Dorfschule gibt es wöchentliche Terrorismusschutzübungen…

    Ich hoffe sehr, dass Hillary Clinton Präsidentin wird. Ich hoffe es auch für die, die Trump wollen…

    ich kann mir jetzt sogar vorstellen, mit jemandem in einer Beziehung zu sein, der CDU wählt.
    http://www.taz.de/!5344159/

  75. Wenn sich die grendebile Britt ihr Studium durch die CDU bezahlen läßt, was soll sie auch sonst sagen
    Kontaktdaten hat sie auch mit angegeben.

    https://www.bmlakaemper.de/home/pers%C3%B6nliches/
    britt-marie lakämper
    Ich bin Stipendiatin der Konrad-Adenauer-Stiftung und absolviere im Rahmen der Journalistischen Nachwuchsförderung (JONA) eine volontariatsadäquate Ausbildung.

  76. Jetzt prügelt Chulzz auf Donald Trump ein.

    Trump wird diesem hässlichen Giftzwerg aus Würselen auf den Kopf pinkeln. Aber dazu wird es garantiert nicht kommen, da der kleine hässliche Giftzwerg alsbald wieder in der Brüsseler Versenkung verschwinden wird.

  77. Kann gar nicht so viel essen wie kotzen möchte. Merkel ist schon Katastrophe genug, aber Schulz ist der Totalabschuss.

  78. Naja, Frau Merkel kann sich auf ,zum mindest ,einen Teil ihrer Untertanen verlassen. Es stehen ihr, bzw ihr und ihren Vorgesetzten aus Washington, den Bilderbergern und den Genossen von der Atlantikbrücke jetzt bzw. nach ihrem abermaligen Wahlsieg, noch große Aufgaben bevor. Nach Merkel muss es ja einen Garanten geben, der nach der Vernichtung der deutschen Identität und der Leitung Europas das Ruder übernimmt. Als Reflex werden , wie nach der ultralangen Kohlära, die Wähler hoffentlich nicht doch noch Rot/Grün wählen. Mal sehen wenn man als Merkel Ersatz so angedacht hat. Da helfen natürlich so kleine Schreiberlein wie das erwähnte Mädchen.

  79. Tja, zuerst waren sie mit Sven,Sören und Agneta in der Gendergerechten Krabbelgruppe.
    Dann kamen sie in den Kindergarten und wurden erstmal Gehirn gewaschen,so von wegen alle Menschen sind gut und lieb und wir brauchen ganz viele bunte Menschen,wegen der Kultur.
    Dann kamen sie in die Schule,da wurden sie wieder, nach Grüner Khmer Manier Gehirn gewaschen und durften,wenn die Eltern noch vermögend genug waren,ihren Namen tanzen.
    Dann kamen sie in die weiterführenden Schulen,die die nicht ganz so intelligent waren,erfuhren nun schon ein wenig vom harten Hartz 4 Leben da draussen,wenn es nur zur Hauptschule reichte und erfuhren,was Ali oder Jussuf drauf haben und einige gaben da schon auf.
    Die anderen trafen dann wieder auf entsprechende Lehrer,die rosarot ihre verschwurbelten Realitäten verkündeten und wieder wurden sie Gehirn gewaschen.
    Nun bekamen sie ihre Abschlüsse,die einen,die nicht so intelligent waren etwas früher und kamen wieder der Realität ein wenig näher,indem sie kaum oder keine Lehrstellen fanden und zum Mindestlohn malochen durften.
    Die anderen durften auf dem Hof der Phantastereien weiter vor sich hinschwurbeln und entdeckten,daß eine Frau,die angeblich mächtigste der Welt sein soll,genau ihre Gehirn gewaschenen Phantastereien von Vielfalt und Menschenwürde teilte und ganz viele bunte Schutzsuchende Neubürger ins gelobte Land holt.
    Ja,solch eine Frau muß doch das tollste der Welt sein,wurden sie doch seit ihrer Kindheit auf diese Lichtgestalt vorbereitet und wurden wieder Gehirn gewaschen,von Parteien,Kirchen und den Staatsmedien,inclusive der Lügenpresse,sagte einer von denen,die nicht an die Lichtgestalt glaubten,das Falsche,wurden sie als pöse Nazis mit 4 deutschen Großeltern diffamiert und aus ihrer Gemeinschaft ausgeschlossen.
    Am Ende kommen dann obige,schriftliche Ergüsse dabei heraus,fernab jedweder Realität,der sie noch nie in die Augen schauen mußten und wenn es dann soweit ist,wird es sie einfach umhauen und sie begreifen dann vielleicht,falls sie die Bereicherung auch überlebten,was ja bekanntlicher Weise,nicht immer der Fall ist.
    Aber egal..

    „Deshalb, liebe Eltern und ältere Redakteure: Hört auf, euch so eitel für eure eigene Haltung auf die Schulter zu klopfen. Und macht es der Generation Merkel nicht zum Vorwurf, wenn wir CDU wählen.“

    Nein,das werden wir nicht tun,weil,wenn wir alle ins Gras gebissen haben,werdet ihr selber merken,was die Generation Merkel euch gebracht hat.
    Vielleicht mal ne Vergewaltigung,ein Kopftuch oder ne Burka,den Verlust der Frauenrechte oder eine Beschneidung,man weiss es halt nicht.Vielleicht auch nur Grenzenlose Armut,die wird nämlich bald in Europa grassieren, wie einst die Pest.

  80. Ich bin zu alt für so kleine Mädchen, aber die jüngere Generation Männer sollte den verwirrten jungen Stuten mit Männlichkeit und politischer Deutschkorrektheit mal den Unterschied zwischen schwarz und weiß erklären und dabei betonen, das bunt keine Alternative dazwischen ist! Zwischen Wahr und Lüge gibt es auch keine Buntheit der Realitäten, bestenfalls nur unwahre betonte Buntheiten!

  81. Wenigstens ist doch blöd genug, dass sie die wahren Hintergründe gar nicht verschweigt. Das wird sie noch lernen.

  82. Wenn ich darüber nachdenke, was ch bisher weitgehend versäumt habe (schäm!), meine ich, dass Sie recht haben! Das Thema gilt als „politisch unkorrekt“ und es aufzugreifen daher als „unanständig“! Seien wir eben so „unanständig“ und greifen das Thema im Wahlkampf auf, schließlich geht es um das Überleben unseres Buntschlands! Die Medien verschweigen es seit Wochen – so, als gäbe es überhaupt keine Pribleme und kennen Zustrom mehr! Man erkennt hierbei das vollkommene Zisammenspiel vom Medien und Politik – ehemalige DDR-Bürger müssen geradezu nostalgisch sche Gefühl bekommen, denn unter Hnecker klappte das (fast) genauso gut! 🙂

  83. NEIN!

    Wir wollen das verhindern! Deswegen wünschen wir das auch niemanden!

    Merkel und Co wünschen sich das für uns! Deswegen sind Merkel und Co unsere Feinde!

    Diese Kinder wurden ideologisch mißbraucht!

    Das sollte uns allen klar sein!

  84. Bei Schulz gerade auf RTL, nur Phrasendrescherei, leeres und sinn freies Gelaber. Wer den wählt, dem ist echt nicht mehr zu helfen.

  85. Die etablierten Hofberichterstatter der Reigierung, erwarten natürlich den großen Geldsegen,
    um ihre ramponierten und leeren Kassen zu füllen, da sie zur Wahlpropaganda in ihren
    Lückenblätter in der Vergangenheit, und jetzt natürlich aktuell zur Bundestagswahl, zum
    einseitigen Vorteil der Merkel-Regierung und den erhofften Erfolg beitragen …. Eine Hand wäscht die Andere!

    Wir sind doch die Guten!

  86. Genau! Lesen Sie bitte weiter oben:
    Maria-Bernhardine 13. August 2017 at 23:02

    Bei uns werden die Kinder zu arroganten sozialistischen A.löchern erzogen.

  87. Eigentlich ist Britt so ein liebes Mädchen, sie rührt mich geradezu, das meine ich ganz ehrlich. Wir wird wehmütig, wenn ich daran denke, in was für eine böse Zukunft sie in ihrer Naivität und Gutgläubigkeit hineintaumelt.

  88. Jeder soll das machen, was er/sie am besten kann, wofür Gott ihm/ihr eine natürliche Begabung geschenkt hat. Alles andere ist mindestens Kokolores, eher eine Sünde, Britt-Marie.

  89. Fast alle Deutschen sind von der PWD/SHAEF geistig versklavt und im Ergebnis verdingen sich viele von uns willfährig als Statthalter jener Mächte.

  90. peter wood 13. August 2017 at 21:50
    Er dagegen schreibt ja nicht fuer Geld, nur aus Ueberzeugung, genau wie ueber die katzen frueher.
    Wobei er Frauen offenbar wirklich hasst, je juenger und je besser sie schreiben, desto mehr.

  91. Es ist die gleiche Wehmut, die mich erfasst, wenn ich überhaupt deutsche Kinder herumtollen sehe, womöglich noch mit ihren schafsdummen Eltern, denen sie natürlich blind vertrauen. Jean Raspail hat das so beschrieben hat:

    Jedesmal, wenn in meiner Familie oder im Freundeskreis eine Geburt stattfindet, kann ich dieses Kind nicht ansehen, ohne an das Schicksal zu denken, das sich über ihm dank der Fahrlässigkeit unserer „Regierungen“ zusammenbraut, und dem es sich stellen muß, wenn es das Erwachsenenalter erreicht haben wird.
    http://www.sezession.de/16467/jean-raspail-die-republik-verraet-das-vaterland.html/2

  92. Alte maenner, die so ueber junge menschen schreiben, sollten sich mal fragen, ob noch alles im gruenen bereich ist.
    Am frauenhass ist sicher der tuerkische Hintergrund schuld, integration ist schwierig.

  93. Auch die durchgeknallte ( im wahrsten Sinne ) Sophia Thomalla hat sich als CDU Mitglied und Merkel Fan geoutet. Die repräsentiert doch hervorragend diese erzkonservative Partei.

  94. Fazit der Sendung: Chulz ist der gottgleiche Heilsbringer, der für alles eine Lösung hat. Und das Dummvolk glaubt’s.
    Nächste Woche kommt die gottgleiche Heilsbringerin, die für alles eine Lösung hat. Und auch ihr glaubt das Dummvolk.
    Zum Glück habe ich z.Z. so gut wie keine Zeit, um mir diese leere Phrasendrescherei anzutun. War heute eine Ausnahme.

  95. „Wir sind 18, uns geht’s gut, wir chillen.“

    Das ist krank, und dazu die Realität verweigernd …..

    Die Frauen die tagtäglich vergewaltigt, und denen Gewalt angetan wurde und wird, was die Schuld von Merkel ist, durch ihr unverantwortliche Politik, Glaube ich, und gehe davon aus:

    Das es diesen Frauen bestimmt nicht gut geht, und die nicht das Lebensgefühl nach chillen haben.
    Das ist auch die Merkel-Generation …. Die Medaille hat immer 2 Seiten ….

    A f D wählen!
    Damit gewisse Menschen wieder von ihrer Indoktrination und Gehirnwäsche befreit werden!

  96. Gute Idee!
    Und ab einem gewissen Alter auch!!
    Das verhagelt dann nämlich den vielen Wahlkreuzchenmachenstifteführern,
    die nur zu Wahlzeiten den Weg ins Altenheim finden,
    auch gewaltig die Petersilie!!!

  97. ohne das Frauenwahlrecht wäre Herr Schröder nicht gewählt worden , es gäbe keine Grünen , keine kennte Frau Merkel , nie wären Grenzen geöffnet worden usw. usw. —

  98. Gerade Martin Schulz bei RTL gesehen. Die deutschen Journalisten sind so unglaublich schlecht. Nicht EINE einzige Frage zur Flüchtlingskrise. Nur mehr Geld, mehr Geld, mehr Geld, mehr Staat, mehr Leistungen – der deutsche Michel zahlts ja. Man muss ihn nur an den Füßen aufhängen und ordentlich schütteln.

  99. 69 geboren und schon in den 90ern gab es in meiner gegend massive probleme mit türken/arabern und das in der nds provinz. selbst in den 80ern gab es schon rudelatacken von diesen *******. möchte das nicht an der religion festmachen, denn hier waren/sind es hauptsächlich kurden.

  100. Lallkörper:

    „Meine Generation hat das außergewöhnliche Glück, in einer Phase des Friedens aufgewachsen zu sein. In einer stabilen Demokratie und mit einer Fülle an Möglichkeiten, die manchmal sogar überfordert.“

    Diese merkelsche Labertasse scheint sich nicht im ÖPNV oder abends/nachts auf der Straße zu bewegen, ebenso scheint ihr der Begriff Polizeibericht fremd, sonst würde sie nicht soviel Mist von sich geben, und von dem schlimmsten Kanzler nach Hitler schwärmen…

    http://www.bento.de/politik/bundestagswahl-warum-junge-waehler-angela-merkel-als-kanzlerin-wollen-1588119/#refsponi

  101. Übrigens Wickeltischunfall

    Habe grad ein wenig SPD-Schulze im RTL-Wahlprogramm gesehen.
    Der hat von allem kaum was gewusst und will nun alles anders
    machen.

    Schade die Gebrüder Grimm sind schon lange tot.
    Genügend Stoff für ein neues Märchen gäbe es jetzt.

  102. Betr.: „feddisch“
    Die Antwort eines toleranten, aufgeschlossenen Hessen auf die Frage, was sein Sohn Peter machen wird, wenn er seine Ausbildung abgeschlossen hat:

    Wenn mein Peder feddisch ist,
    Wird er Lederfetischist.

  103. Ich Tippe auf ca. 10 Millionen Tote (nur in Deutschland) im kommenden Bürgerkrieg!
    Egal wer dann gewonnen hat, werden weitere 10 Millionen entweder flüchten oder erschlagen!
    Danach werden weitere 10 Millionen schlicht und einfach verhungern!

    Das Ungewisse ist nur, wer hat gewonnen…

  104. Es ist zu befürchten, dass diese R gierung sich über die derzeitige Eierkrise rettet! Vielleicht kommt noch ein wenig BSE dazu, und schon sind die Themen für eine wochenlange Berichterstattung vorhanden! Flüchtlinge und Milliardenkosten? Alles unwichtig und vergessen. Ein bisschen Schadstoff in Eiern, von denen man 100 Stück essen müsste, u m gefährdet zu sein, aber man hat ein neues Skandalthema gegen das die weitere zigtausndfache Zuwanderung ein Klacks ist! Dann werden halt weder Silvester in Köln noch Karneval im Rheinland gefeiert, wegen der Gewohnheiten der Flüchtlinge. Aber, was soll’s, Deutschlandd verändert sich und KGE freut sich drauf! Das ist die Hauptsache!

  105. Bin Berliner 13. August 2017 at 22:11
    Einige Studenten und Lehrlinge und junge Leute sind schon aufgewacht aus der Indoktrination, zur Wahlentscheidung bedarf es aufklären, aufklären, aufklären;
    sie haben sich ja nicht selbst indoktriniert und niemand hat sich davor beschützt,
    sie lebten immer zwischen Elternhaus und Erziehungsinstitution,
    in ihrem Pubertäts- und Rebellenalter wurde die natürliche Abgrenzung von den Eltern zur Indoktrination ausgenutzt,
    doch Überraschung: sie sind eben nicht dümmer als frühere Generationen: Aufklärung kapieren die?

    Ich bin z. B. letztens auf eine Sauf-Gruppe deutscher junger Leute getroffen, die viel zu laut gefeiert haben, es ergab sich so im Reden über Benehmen, dass ich denen ein deutsches Lied vorgesungen und ein deutsches Gedicht vorgetragen, klingt vielleicht blöd, doch zwei von denen haben mich an einem anderen Tag angesprochen und mich gefragt wieso ich die eigentlich auswendig kann, geantwortet habe ich ihnen weil wir die in der Schule gelernt haben, die waren erstaunt, sie haben mir erklärt das sie deutsche lyrische Lieder auch jetzt entdeckt hätten: was haben die bloß mit denen in der Schule gemacht frage ich mich da?

  106. nein nein nein, die nordkoreanischen Raketen stammen sicher nicht aus Russland, China, sondern der Stammbaum beginnt im 3. Reich in Peenemünde / Ostsee / Insel Usedom, dort wurden sie entwickelt und auch getestet. Fake der ÖR

  107. so läuft das. Einfach auf die Wahlplakate das kritzeln, was den Leuten gefällt, aber in der Realität das genaue Gegenteil machen. Die Diskrepanz wird gar nicht bemerkt, niemand glaubt, dass ein so eklatanter Widerspruch von den Eliten stammen kann.
    Unfassbar, wie gut das funktioniert

  108. Alle jungen Frauen sind Medienhuren, auch ohne ihre Hüllen fallen zu lassen.
    Bin ich der Einzige der so denkt?

  109. Gleischaltungspresse vom Feinsten. Untergehakt marschieren sie stracks und im Gleichschritt in die Pleite. Kein Mitleid. Und dann die Journalistinnen: was werden sie machen wenn das Zeilenhonorar
    aus der linken Ecke ausbleibt? Produktion?

  110. Die Meisten der U-30er befinden sich im Zustand gesellschaftspolitischer Unschuld, dh. weder sind sie verantwortlich für die Lage, noch kann man sie für die mangelnde Fähigkeit des Erkennens der wahren Gegebenheiten als moralisch schuldig betrachten. Den jetzigen Lauf der Dinge betrachten sie eben als Normalität, die Heimat als verhandelbar, die ihnen ohnehin nicht viel mehr als eine Plattform ist, auf der man nur sucht und sich nur das zu sichern trachtet, was einem nützlich oder angenehm ist. Das Vaterland wird damit natürlich auf ein Einkaufszentrum reduziert, das logischerweise dann auch jedem offenstehen sollte: dass, sehr geehrte Damen und Herren, nennt sich Liberalismus – und den wolltet »Ihr« doch immer …

  111. WahrerSozialDemokrat 13. August 2017 at 23:01
    Ich kenne auch viele, die haben keine Kinder mit der Begründung ‚es gibt schon genug Kinder auf der Welt‘ und von ihrem eigenen Lebensalter her, könnten die Flüchtlinge auch ihre Kinder sein: die kommen mir vor wie alte linke Alt-Revoluzzer die nie erwachsen geworden sind: jeder sollte mal seine alte Schulfreude anrufen, wer so eine linke Altbazille kennt und denen mal die Meinung sagen, denn die hinterlassen hier den Kindern anderer Eltern den ganzen Stress mit ihrem Linkskram?

  112. Die arme Paulina! Wo sie sich doch so weltbewadt gibt, hat sie sich nicht im voraus informiert wo sie da in Minnesota landen würde? Ich vermute eher dass sie sich den Ort ausgesucht hat um zu provozieren, um dann in der taz sensationell zu wirken. Kinder mögen das gerne. Und mit 18 ist man ja politisch noch ein Kind, bes. in der Schule.

  113. Hübsch aber strohdumm. Die Smartphones haben mehr Intelligenz als deren Benutzer.

  114. Sie werden halt das versuchen, was alle 69iger gemacht haben: Sich irgendwo einen schönen staatssubventionierten linken Posten in der Verwaltung, an den linken Unis, den linken NGOs oder irgendeiner andere linken Organisation suchen. Dank ihrer linken Netzwerke.

  115. Mein Reden schon lange! Ginge es nach mir, gäbe es für vom Wickeltisch Gefallene, und senile Senioren-Altenheim-Klatschvereine längst einen Wahlführerschein, der alle 2 Jahre neu bestanden werden muß, und der bei diagonostizierter linksfaschistischen Gesinnung, ebenso wie bei infantilem Gutmenschentum sich praktisch sensortechnisch automatisch sperrt…..und zwar taggenau…….
    ……;-)……und dies bis ans Ende aller Tage……………

  116. @Biloxi 23:36

    Ich habe schon vor ein paar Jahren – also vor der großen Toröffnung – gesagt,
    dass es fast eine Körperverletzung gegenüber einem („bio!“)deutschen Kind ist,
    es zur jetzigen Zeit in dieses fast verlorene Land zu gebären.
    Man konnte sich doch damals schon vorstellen,
    was diese Kinder einmal auszuhalten haben!
    Ich fand’s keine schöne Vorstellung!

  117. Meine Vorahnung geht leider seit September 2015 auch in die Richtung, doch was mich fassungslos macht sind deutsche Politiker_innen die euphorisch für mehr Flüchtlinge eintreten?
    Und dann in den GEZ-Medien, da kommt so eine Vorfreude und ein Spaß auf hiesige Bilder zum Ausstrahlen des Bürgerkrieges entgegen mit dem Spruch: wie spannend, endlich was los oder was: unfassbar?

  118. Schade das mein 20 jähriger Sohn nicht in der Mensa von dem Kerl angesprochen wurde. DAS hätte einen lesenswerten Artikel gegeben. Aber wahrscheinlich wäre da zu oft „Merkel muss weg“ drin vorgekommen!

  119. Das ist die Vorbereitung auf den massenhaften Familiennachzug:
    ‚Respekt vor Familien‘ meint vor allen neuansiedelnden mohammedanischen und afrikanischen Familien,
    leider meinen einige Deutsche im Dorf noch es ging um deutsche Familien:
    Das Erwachen kommt dann erst am 25. 09.2017 und die CDU wird sich darauf berufen doch alles angekündigt zu haben, was nur von CDU-Wähler nur falsch verstanden wurde,
    die CDU-Wähler werden sich dann wegducken, zustimmen ja es war inhaltlich zu komplex für uns einfache Wähler, dann klatschen, willkommen heißen zwar mit verbitterten Mienen: so machen die das?

  120. Wie kaum ein anderer vermarktet der Schweizer Schauspieler „Bauer“ Max Mohr lt. SPIEGEL erfolgreich sein Privatleben, der zuvor als relativ erfolgloser Entertainer in Österreich und der Schweiz sein Brot verdiente. Hohn und Spott schütteten die Eidgenossen über ihm aus.

    Dies änderte sich schlagartig, als er Zugang zu den GEZ-Futtertrögen fand und der auf jugendlich getrimmte Endfünfziger kulturvoll das Publikum beschwatzte. Und Moor ist sich bewußt, was der Staatsfunk von ihm verlangt, damit die GEZ Gelder für ihn auch weiter sprudeln, und es ihm nicht so ergeht wie der ebenfalls freiberuflichen WDR Journalistin Claudia Zimmermann, die im holländischen Fernsehen über ihre Erfahrung berichtete, dass es Seitens des WDR Anweisungen gibt, positiv über Merkels Regierungspolitik zu berichten und hier insbesondere zur Migrationspolitik. Ganz im Stile von Stalin nötigten die GEZ-Lumpen die Journalistin, ihre Aussagen zu relativieren und eine Art Selbstkritik abzuliefern. Was ihr allerdings auch nicht half, Pressemeldungen zufolge gibt es für sie keine Aufträge mehr vom WDR.
    Moor kam pflichtgemäß gestern in „seiner“ GEZ-TTT Sendung zur Sache, als es um die Schiffs-Aktion der Identitären ging, Moor plapperte von den „Rechtsradikalen“ und der Journalist wurde kurzfristig zum Mediziener und diagnostizierte bei den Identitären das ADS Syndrom.

    Ausgerechnet Moor, über dessen Publizitätsgeilheit sich das ganze Dorf schon aufregt, welches er heimsuchte und er deswegen auch schon diverse Drohungen erhalten hat;

    http://www.berliner-zeitung.de/als-der-fernsehmoderator-dieter-moor-vor-acht-jahren-gemeinsam-mit-seiner-frau-als-bauer-nach-brandenburg-zog–schwaermte-er-von-der-hilfsbereitschaft-der-einheimischen–heute-bekommt-das-paar-drohbriefe-vergifteter-boden-15048988

    Und was Moors medizinische Anwandelungen betrifft, sollte er eher mal bei sich selbst suchen. Moor wollte mit über fünfzig plötzlich nicht mehr „Dieter“ heißen, sondern sich künftig „Max“ nennen. Könnte auch von einem Sprung in der Schüssel herrühren, wenn man das mal so landläufig ausdrücken darf.

  121. Bei meinem Sohn in der Schule wurde auch schon wegen angeblichem fehlender Lernfortschritt in Physik eine fünf erteilt und ich bestellt, ich dachte nur was für ein unfähiger Lehrer, im nächsten Schuljahr hatte er dann ne eins aus purem Lehrerhass, um den vorzuführen, doch ob das Sinn macht?

    Die Jungs hassen glaube ich die von einer Bildungsministerin entwickelte Überkontrolle ihres Lernfortschritts im Kompetenzerwerb, sie werden entweder voll gefügig und unterwürfig oder hassend und die Eltern müssen das ausbaden mit Ausgleich, die Mädchen werden da Merkelaner?

  122. Solche “ Multiplikatoren “ müssen heute nicht mehr unbedingt von Wickeltischen fallen, um sich irreparable Schäden zuzuziehen.
    Für letztere sorgen schon Erzieher , Lehrer und Dozenten …

  123. WahrerSozialDemokrat 13. August 2017 at 23:20
    Leider wurden die nicht nur ideologisch missbraucht, sondern werden nun auch noch unter ‚Jobs bekommen und behalten Druck‘ gesetzt ihren ideologischen Missbrauch an andere ‚Kinder‘ weiter zu geben?

  124. @ Lawrence von Arabien
    „Damit gewisse Menschen wieder von ihrer Indoktrination und Gehirnwäsche befreit werden!“
    Wahrscheinlich wird man nicht umhinkommen auch die Mittel für die Suchtberatungen und -ausstiegsbehandlungen zu erhöhen, inklusive einer ‚Mut zur Wahrheit‘ deutschlandweiten aufgestockten Präventionsarbeit durch am besten polizeiliches Fachpersonal auch an Schulen an denen vehement gelogen wird: das Problem haben wir nicht.

  125. @rene44:
    Das ist ein Phänomen der geistigen Saturiertheit, tendenziell bei älteren Zeitgenossen zu beobachten, aber inzwischen und offensichtlich auch bei den vom Wickeltisch gefallenen Bento girlies aka Merkeljugend.

    Der Verstand verweigert sich unbequeme Fragen zu stellen, zu hinterfragen und kritisch zu sein, solange es sich bequem im retardierten Zeitgeist des Mainstream leben lässt.

  126. Wer würde unter den gegenwärtigen politischen Verhältnissen eine solche Prüfung bestehen und wer nicht?

    Also macht nicht solche unsinnigen Vorschläge.

    Das ganze ist ein Bildungsproblem. Das Volk wählt falsch, weil wir keine vernünftige Bildung mehr haben. Die linken Lehrer müssen raus!

  127. Mein Sohn hätte aus lauter Diplomatie alle im Ungewissen gelassen, zumal der außerdem arabisch spricht und Herr Schulz seinen Wissensvorsprung durch Lesen von arabischen Aussagen und Hören von arabischen Aussagen bestimmt nicht gezeigt hätte, doch da er ein ganz genauer ist, hat der beim Wahlkreuz tätigen seinen eigene Kugelschreiber dabei, nur falls der Vorgänger den vorhandenen eingesteckt hat oder die vergessen haben einen hinzulegen?

  128. Ergänzung:
    Was sind dagegen schon Kollateralschäden am Pack, an den Abgehängten etc.?
    Es ist wieder so weit im Land: unfassbar?

  129. Nein, nein! Die sind nicht schlecht! Im Schweigekartell zwischen Medienund der Politik ist vereinbart, sich mit dem Thema „Flüchtlinge“ m Wahlkampf nicht zu befassen! Es ist ein l, dass ausgerechnet ein überlebenswichtiges Thema nicht in den Wahllampf mit „hineingezogen“ wird! Der Grund: Dieses Thema könnte von den „Rechtspopulisten“ „instrumentalisiert“ werden! In der Tat, was sonst? Lieber wäre den Parteien natürlich, über belastete Eier, das Rotkehlchen oder den Klimawndel zu sprechen. Alles so schön unverfänglich, pc und politisch kurzfristig nicht beeinflussbar! Volksverdummung also, wie gewohnt! 🙂

  130. All die verwöhnten Kids der Linken. Die vielen Antifa-Kinder und seelisch geistig nicht abgenabelten und in ihrem wahnwitzigen Egozentrismus nie abgestillten no nation Plagen fragen sich oft komische Fragen.

    https://www.youtube.com/watch?v=MD-eyRQdimk

    Fragt nicht wovon ihr träumen sollt. AUFWACHEN, halloooo, WACH!, .. wer da ??? ! .. Einfaches Aufwachen, und das möglichst bald. Das wäre alles.

    Angehörige der jetzigen, immer wieder gerne beleidigten (silver-)Generation. konnten sich vielleicht noch andere Träume leisten. Denn es gab mal eine Zeit als die Älteren und Alten im Westen noch geachtet wurden. Heutzutage ist das nur noch Islam-Clan-Usus.

    https://www.youtube.com/watch?v=0Wzf4jFgHwU

    doch damit ist’s spätestens seit 2 Jahren, wenn nicht schon seit Längerem, nun endgültig vorbei.

  131. Technoid 14. August 2017 at 03:05
    Nicht alle Lehrer_innen sind linksversifft, das Problem scheint noch weiter oben zu sein: und wenn das Problem gelöst ist, dann sind die vereinzelnden, von denen nur einer an der Schule ausreicht, diese linksversifften Wortführer und Denunzianten wieder unbeachtet?

  132. Bento: digitale Schülerzeitung
    Das ist so die digitale Schülerzeitung vom Spiegel vom Niveau liest sich das wie zwischen 8. und 9. Klasse. Höcchstens ein Versuchslabor für endzeitlos geistig-begrenzte Texte.

    Erst das grässlich gephotoshoppte Bild der größten Kanzlerin des europäischen Grossreichs.

    Dazu ein glühendes Bekennerschreiben von Brit-Marie, das wirkt wie ein Eintrag im Poesiebuch mit Widmung. Es fehlt nur das CDU-Fähnchen und die Autogramm-Karte von Merkel.

    Völlig harmlos dieser Bento-Artikel, weil Zielgruppe eben Schüler, und ein klares Bekenntnis zum bequemen Wegducken im Mitläufertum vom Mainstream.

  133. Akif du bist super! Warte immer noch auf dein Buch das ich vor Wochen bestellt habe. Ich glaube das es sich mittlerweile der gesamte Schweizer Zoll erst mal durchliest bevor ich es bekomme.
    Hat natürlich auch sein Gutes, dümmer werden die lieben Eidgenossen dadurch bestimmt nicht. 😉

  134. Das waren bestimmt Holländer, Dänen, Schweden und Schweizer – vielleicht mit „Migrationshintergrund“? 🙂

  135. Was ich so vermuisse: Wan findet einmal wieder ein Illegaler einenGeldbeutel mit 500 € und gibt ihn beim Fundbüro ab? Die Serie ist irgendwie abgebrochen! 🙂

  136. Wenn alles in die Hose geht. .. ich meine die Auflösung, der durch unsere Vorfahren in Jahrhunderten mühsam errichteten Zivilisation, regieren hier bald ganz andere Kräfte. Deren Zerstörungswerk könnte Weltkriegsqualität haben.

    Die Jungs haben dann eh ihren letzten K**del geschixxxn. … die Mädels könnten mal wieder fein raus sein. Vlt. auch nicht, oder wohl, oder doch…

    Aber warum über die ungelegten Schlangeneier von der neuen, liebevoll gepflegten Religion Nr. 1 spekulieren.

    https://www.youtube.com/watch?v=A20Uxk2Dk7w

    https://www.youtube.com/watch?v=8fXYjSmR6Bw

  137. Keine Zeit.

    Die Deutschen sind vor der BTW voll mit der Suche nach faulen Eiern beschäftigt.

  138. Ein Bez-ness-Neger innerhalb der näheren Verwandtschaft, ersetzt so ziemlich alles, was einem bis dahin noch gefehlt hat.

  139. Es sind heute keine einzelnen mehr. Das Lehrerausbildungssystem (Referendariat) ist darauf ausgerichtet, nur die Linken durchkommen zu lassen.

    Zudem haben die meisten Lehrer auch nicht mehr die nötige Fachkompetenz. Man muß also schon die gesamte Lehrerschaft einer Überprüfung unterziehen, insbesondere auf die Fachkompetenz.

    Warum schreibst Du „Lehrer_innen“?

  140. Dieses „außergewöhnliche Glück“(…) quilt uns schon derart saftig und reichlich aus allen Löchern, daß wir Maria Ladenburgers Beispiel folgend jedes einzelne Loch jeden Tag gerne jenen Dunkelmännern zur Verfügung stellen würden, die nicht solch ein außergewöhnliches Glück hatten – bis jetzt nicht. Ich bin schon ganz traurig, daß ich noch nicht dran war.

    http://www.pi-news.net/akif-pirincci-generation-wickeltischunfall/

    Mitte Oktober wurde die Medizinstudentin Maria L. in Freiburg vergewaltigt und getötet. Ihre Leiche fand man hinter dem Schwarzwaldstadion am Ufer der Dreisam.

    http://www.pi-news.net/freiburg-17-jaehriger-afghane-toetete-maria-l/

  141. merwürdig = ulkig

    Ihr findet das schon ulkig….

    Na dann wartet mal ab, es wird noch viel komischer!

  142. War mal der Meinung der Mensch wird nur durch Kultur, gut
    inzwischen weiß ich der Museltunichtgut tut der Kultur nicht gut.

  143. Ich bin mir sicher, ob die Jugend wirklich weiß was sie da mit der Antifa an den Deutschen losgetreten hat?
    Es gibt da noch den ganzen Aspekt, so ein Warten auf das deutsches Kollektivsterben im Sinne von, ‚wen wir gestorben sind gibt es keine Nazis mehr‘ und ‚wen wir uns nicht vermehren gibt es keine Nazis mehr‘ und zwar von dauerschuldberieselten Generationen die nach dem Nationalsozialismus geboren wurden?

    Die müssen alleine deswegen gestoppt werden, damit kein Massensuizid als Reaktion älterer Generationen stattfindet, jedoch von Generationen die keine Nazis sein können, weil sie nach dem Nationalsozialismus geboren sind und sich ja noch mit den nationalsozialistischen Gedankengut der Vorgenerationen aktiv auseinandersetzen mussten, als Bindeglied fungiert haben zwischen von damals aushalten und für heute anderes machen und die Jugend die es anders hatte gibt denen als Antifa und sogar als Studenten mit Professorenunterstützung also elitengemäß den Todessuizidanlasssstoß: das ist Psychogewaltmord an Unschuldigen und die lachen dazu: unfassbar?

    Obwohl ich es auch rational begreife, werde auch ich mich auch einfach erschießen lassen, weil ich andere nicht töte, Hauptsache meine deutschen Gene vor NAZI angeblich Verfolgung verstecken und es bleibt am Leben. Und ich meine, meine Urgroßmutter war sogar Jüdin, dann ist es auch erblich, sie hat auch schon ihre Gene versteckt. So ist das.

  144. Hauptsache mein deutsches Kind bleibt am Leben, so wie ich durch Verstecken der Gene am Leben war.
    Die Antifa ist eine faschistische deutsche Jugendbewegung an Deutschen älteren Generationen mittels Psychogewalt bis hin zum Anstoß von Suizid der älteren Deutschen durch NAZI betitlung?

  145. Der alte Hegel hatte zu diesem Thema schon vor 200 Jahren einige Ideen. Stichwort war, dass man „etwas im Leben geleistet“ haben sollte. Er dachte dabei etwa an eine Meisterprüfung.

    Und nein, ein abgeschlossenes Bachelor-Studium in „Politikwissenschaften“ oder gar in „sozialer Arbeit“ AKA „Brote schmieren“ ist damit nicht gemeint.

  146. OT

    Wieder mal Bayern gegen Ostfriesen?

    „Massenschlägerei in Göttingen

    200 Menschen prügeln in Innenstadt aufeinander ein
    Montag, 14.08.2017, 04:55

    Bei einer Massenschlägerei in der Göttinger Innenstadt haben rund 200 Menschen aufeinander eingeprügelt. „Die Sache ist noch ziemlich unübersichtlich“, sagte ein Polizeisprecher am Montagmorgen.“

    http://www.focus.de/panorama/welt/massenschlaegerei-in-goettingen-200-menschen-pruegeln-in-innenstadt-aufeinander-ein_id_7467740.html

  147. Wahlrecht ab 27 Jahre = i.d.R. Ende Zahlung des Kindergeldes UND analog zum Bezug des ALG müssen Wähler eine gewisse Zeit gearbeitet und Steuern und Sozialabgaben gezahlt haben, bevor sie ALG beziehen resp. wählen dürfen. Leider würden davon auch die absolut famosen Mödels und Jungs der Jungen Alternative betroffen, wäre wieder schade, weil die sich wirklich für uns, die AfD den @ aufreissen und dazu Anfeindungen in Gumminasium, Uni, Beruf aushalten müssen für ihre Ideale. Mich alten S@ kratzt das nicht mehr, aber die müssen noch in den Beruf reinkommen, Familien gründen etc. Die JAler haben meine absolute Bewunderung!

  148. ***Eilmeldung***Eilmeldung***Eilmeldung***Eilmeldung***

    Bürgerkriegsähnliche Zustände in Göttingen

    Gestern Abend, also auf den heiligen Sonntag, als wir PIler und der Rest der anständigen Deutschen den Ausklang des Wochenendes genossen, gingen in der Göttinger Innenstadt ca. 200 Personen unterschiedlicher Nationalität in einer brutalen Massenschlägerei aufeinander los.

    Ob es sich wohl um die vor Krieg und Fassbomben geflüchteten „schutzsuchenden Gäste“ von Angela Merkel handelt.

    Bin gespannt ob wir näheres erfahren.

    Derartige Gewaltausbrüche scheinen jedenfalls elementarer Bestandteil der uns versprochenen Bereicherung sein und zwar vom Schützenfest in Ostfriesland bis zur Sylvesterfeier am Kölner Dom.

    Allerdings ist es schön, dass auch linksgrünversiffte Städte wie Göttingen an dieser Bereicherung teilhaben dürfen.

  149. Wir lachen,aber die Schlafschafe da draußen glauben das wirklich….
    Die haben das überhaupt nicht auf dem Schirm,was hier mittlerweile abgeht

  150. Man wird auch nix erfahren. Es ist zu Verzweifeln, was mit unserem Land passiert ist. Und bedenken wir – das ist erst der Anfang. 🙁

  151. gerade gelesen: http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_81882592/200-menschen-schlagen-sich-in-goettinger-innenstadt.html

    200 Kulturbereicherer prügeln sich in der Göttinger Innenstadt. Die beiden Grazien würden vom Erscheinungsbild gut in diese „Studentenstadt“ passen, ach, was wünsche ich mir, sie mögen doch mal zur Abrundung ihrer Eindrücke in so eine bunte Gemengelage hineingeraten!
    Andererseits, sie würden hinterher sicherlich von zufällig mal vermehrt auftretenden „Einzelfällen“ sprechen (dann, wenn sie nach diesem kulturell bereichernden Erlebnis halbwegs genesen wären und wieder sprechen könnten) und Frau Merkel kann doch da sowieso nichts dafür.
    Es ist zum Heulen, was muss denn noch passieren, damit größere Teile der Bevölkerung endlich aus diesem staatlich und mit medialer Hilfe verordneten komatösen Zustand aufwachen und IM Erika als die Verantwortliche erkennen?

  152. DAS frage ich mich ständig. Man kommt sich vor wie in einer psychiatrischen Klinik. Oder wie in einer großen Selbsthilfegruppe

  153. POLIZEI MIT GROSSAUFGEBOT
    Massenschlägerei in Göttingen, Zahl der Verletzten ist merkwürdig
    Stand: 07:16 Uhr
    So etwas hat es wohl noch nie gegeben: 200 Personen gehen am Sonntag in Göttingen aufeinander los. Doch wie durch ein Wunder soll dabei niemand verletzt worden sein. Ein Beteiligter könnte Licht ins Dunkel bringen.
    ei einer Massenschlägerei in der Göttinger Innenstadt haben rund 200 Menschen aufeinander eingeprügelt. Was zunächst aussieht wie eine weitere schlimme Meldung aus dem Polizei-Alltag, wirkt beim näheren Betrachten geradezu seltsam.

    Denn Angaben der Polizei zufolge hat es dabei keinerlei Verletzte gegeben. In den sozialen Netzwerken stellten einige ironisch die Frage, ob sich die Beteiligten in Pantomime oder Schattenboxen geübt hätten.

    „Die Sache ist noch ziemlich unübersichtlich“, gab ein Polizeisprecher in der Nacht auf Montag zu Protokoll. „Fest steht bisher, dass am Sonntagabend zwei große Personengruppen unterschiedlicher Herkunft aufeinander losgingen.“

    Anzeige
    Die Polizei rückte mit einem großen Aufgebot an. „Ein Beteiligter wurde in Gewahrsam genommen“, sagte der Sprecher. Zehn Polizeiwagen aus Göttingen, Groß Scheen, Northeim und von der Autobahnpolizei wurden laut „HNA“ zu dem Einsatz gerrufen.

    Nach Informationen des „Göttinger Tageblatts“ seien die Personengruppen kurz nach 20.00 Uhr aneinandergeraten. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte hätten sich demnach viele Personen, die mutmaßlich an der Schlägerei beteiligt gewesen waren, bereits wieder entfernt.

    Gut möglich also, dass verletzte Personen den Einsatzkräften einfach nicht gemeldet wurden. Mehr Details zu dem Vorfall sollten im Laufe des Montags bekanntgegeben werden.

    https://www.welt.de/vermischtes/article167648538/Massenschlaegerei-in-Goettingen-Zahl-der-Verletzten-ist-merkwuerdig.html

  154. „200 Menschen schlagen sich in Göttinger Innenstadt“
    Danke, Mutti!
    Und Schulz wird Kanzler,
    sagt er.
    Er wird der Automobil-Bossen richtig Druck machen,
    sagt er.
    Wo ist Stegner?
    Hawwense den jetzt versteckelt?

  155. Ich fürchte, dass bei einem Großteil dieser Wickeltischunfälle aus der Generation Merkel das Niveau ihrer geistigen Ergüsse auch mit 40, 50 oder 60 nicht viel anders aussehen, wenn sie dieses Alter erleben sollten. Bis dahin könnten ihnen viele Unfälle widerfahren.

  156. Es ist wirklich allerdringendst an der Zeit, die wahre Geschichte der 60er Jahre Jugendlichen aufzuarbeiten und diese unselige „68er“-Hetze zu beenden.

    Die Jugendlichen der 60er waren die Kinder des „Weltraumzeitalters“, das leider unerwartet mit dem Ende der 60er (und der erfolgreichen Mondlandung) gestoppt wurde. Weil „wir“ ja auf einmal unbedingt den Ärmsten der Armen – also den Negern – „helfen“ mussten, anstatt noch mehr Gel sinnlos im Weltraum zu „verschwenden“.

    Die Rolle der Bösen haben NICHT die 60er Jahre Jugendlichen inne, sondern die perfekt re-educateten Medienmacher der damaligen Zeit.

  157. Und das in der linksgrün-pädophilen Antifa-Hochburg von Trittin und Oppermann!

    Da wird mit Sicherheit alles unter den Orientteppich gekehrt werden, denn Antifa-Hochburgern sind „bunt“ und „gegen Rechts“.

    Die Revolution frisst ihre linksgrün-pädophilen KinderInnen!

  158. Manchmal dürfte sich auch die Lügenpresse durch die eigenen Fake-News verarscht vorkommen…

    …und es lassen, weil solche Lügen denen eh niemand mehr abnimmt…

  159. at Besorgter

    „wann die Hirnerweichung eingesetzt hat…“- das begann mit dem Aufkommen der Handys und dem überall verfügbaren Internet.
    Ich hatte es schon vor 20 Jahren mit einem Nachbarn durchgesprochen, der eine gut dotierte Professur für IT-Wissenschaften innehatte und selbst ein Musterbeispiel für einen leblosen, künstlichen Menschen ablieferte: Die technisch basierte Kommunikation schiebt sich z w i s c h e n uns und unterbindet intuitive, echte Kommunikation.
    Dadurch wird das M e r k e n ausgehebelt, oder sogar komplett unterbunden- Merken ist ein komplexes, intuitives Realisieren des Wirklichen das automatisiert durch neuronale Schaltkreise OHNE Eingriff unseres Bewußtseins geleistet wird. Damit werden Korrektive unmöglich, die das fühlende Realitäts-Prüfen auf Kurs halten.
    Das heißt summa sumarum: die ‚Art‘ verliert den Tritt und kommt vom Weg des Lebens ab. Die Menschen verlieren ihren Orientierungssinn, der ohnehin nie gleich stark ausgeprägt, aber doch immer vorhanden ist. Und nun gehts lemmigemäßig bergab.

    Menschen brauchen Zeit, täglich mehrere Stunden, wo nichts auf sie einströmt, damit sie klar und gefühlig sein können. Dieses Zeit-Fenster wird nun mit Mediengedöhns und ständiger Telefonie zugekleistert. Durch das Unterbrechen des eigenen Merkens kommt es zu einer starken Verunsicherung, welche die Sucht nach Dauerbeschallung erhöht. Und so leben die Leute heute- noch nicht mal zum Bäcker finden sie ohne Navigationssystem in ihrem häßlichen Auto mit 12 Airbags.
    Das ist nicht ganz so lustig wie man meinen möge. Hier geht es um dramatische seelisch- geistige Fehlentwicklungen, die zum Verlust von Lebensfähigkeit führen. Die Menschen werden zu Laborraten, die mit leichten Stromstößen durch ein Labyrinth gesteuert werden- ohne fähig zu sein, den Weg selbst zu finden. Irgendwann ist das so weit fortgeschritten, daß trotz genetisch intakter Hirnstruktur das Gehirn durch ausgebliebenes eigenes Lernen so verkümmert ist, daß da ’nichts mehr von alleine funkt‘. Die Menschen sind dann abhängig von äußerer Stimulation.

    Bei Mohamedanern hat man das durch genetische Fehlzucht per Inzest erreicht- ohne harte äußere Begrenzung per sinnlos-widerlicher Gesetzgebung ticken die Hirne gar nicht mehr. Freisein ist hirnorganisch unmöglich geworden, diese Leute schreien förmlich nach Brutalgesetzgebung, das gibt ihnen ‚inneren Halt‘ (DESWEGEN hassen die unsere Kultur, weil ihnen das zuviel Freisein ermöglicht, womit sie nichts anfangen können und natürlich wollen sie nicht merken, wie kaputt sie in Wahrheit sind, sind sie doch ‚die Herrenmenschen‘). Außer diesem Grundproblem der gesetzlichen Unfreiheit sind Mohamedaner fleißigste Medienkonsumenten, bei denen dudelt mindestens der Fernseher permanent als Hintergrundrauschen. Dieses Rauschen muß die fehlenden eigenen Strukturen ersetzen.

    Die Herrschenden wissen, welche Wirkung die Mediensauerei auf die Gehirne hat, es gab hierzu mehrere Anhörungen von Neurowissenschaftlern schon seit rund 10 Jahren. DESWEGEN wird das Internet immer schneller ausgebaut, deswegen ist die Telefonie nun fast überall möglich- hinterfotzig und hochgefährlich, durch und durch pervers, und nicht nur, wie üblich, machttechnisch perfide. Die Gehirne werden durch die Steckdosen abgeschossen.

    Die Menschen verlieren den Kontakt zu ihrer Intuition, zur Welt ihrer Wahrnehmungen und Gefühle, und absolvieren ihr Dasein immer mehr gehirngewaschen, also roboterisiert.
    Das ist durchaus George Orwells Vision.
    Wer nicht fühlen kann, der weiß nichts, und der muß alles glauben. Leichter kann man Menschen nicht beherrschen.

    Was Orwelle nicht sagte: man muß nur die Stecker ziehen und den ‚kalten Entzug‘ durchhalten, dann kommen nach und nach eigene Merk-Leistungen zutage, mit der Zeit immer mehr. Und eine neue Wirklichkeit entsteht kollektiv, die eine Zukunft wieder möglich macht.

    Es liegt an uns Erwachsenen, unsere Kinder vor dem ‚großen bösen Bruder‘ zu beschützen. Fernseher gehören wirklich abgeschafft, oder nur fürs Sandmännchen eingeschaltet. Handys gibt es nur zu bestimmten Tageszeiten, die permanente Erreichbarkeit, die ‚Dauer-Nabelschnur‘, muß unterbunden werden. Allgemeinbildung ist wichtig, vom Grashalm bis zum Thema Identität und politische Wirklichkeiten, und soetwas wie Gender gehört in die Kiste Götterglauben für Hirntote.

    Es wird eine überlebensfähige Gruppe in der Gesamtbevölkerung heranwachsen, die der digitalen Zerstörung bewußt entgegentritt. Diese Gruppe wird aber nicht mehr als 30 % sein- was für diese sehr gefährlich werden wird. Denn die anderen 70 % werden wie Zombies sein, und diese sind auch noch per Tastendruck steuerbar.
    So wirklich lustig wird das nicht.

  160. Was die anderen Dreckschweine der linksgrün-pädophilen Lügenpresse verschweigen, weil sie islamische Gewalt voll knorke finden, die FAZ weiß mehr:

    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/schlaegerei-in-goettingen-mit-200-beteiligten-15150093.html

    Bei den beiden Gruppen, die am Sonntagabend in der Göttinger Innenstadt aufeinander losgingen, handelte es sich nach Angaben der Polizei wahrscheinlich um ortsansässige Syrer und Libanesen. Das teilte ein Sprecher FAZ.NET am Montagmorgen mit.

  161. Das klingt ja alles noch recht commod und einleuchtend,
    es gab(?) noch ein anderes Video mit Friedman,
    ich finde es nicht mehr.
    Es liege mir fern, etwas zu unterstellen,
    aber die Frage muss erlaubt sein:
    Hat der „Rosen-Kavalier“ dieses Video (mit seinem Sermon über Mutti) entfernen lassen?
    Wahrscheinlich liegt die Ursache in der begrenzten Zeit der Suche.

  162. bitte schreiben Sie das nächste Mal eine Warnung, ich hatte eben Mühe, mein Frühstück bei mir zu behalten.

  163. Generation „Wickeltischunfall“ zaubert mir ein Lächeln in´s Gesicht, Akif!

    Allerdings wird uns das Lachen (oder das Lächeln) schon noch gehörig vergehen, nämlich dann wenn diese „Titanic-Generation“ ans Ruder kommt. Auch in Anbetracht dass wir jetzt schon etwas leckgeschlagen sind und steuerlos treiben…na egal, Hauptsache die Kapelle (Musik) spielt im Ballsaal bis zum Schluß! 🙂

  164. Hier bei PI hat wohl kaum einer was anderes erwaret.Beim Michel kommt es schon „richtig“ an.Wenn er es überhaupt zur Kenntnis nimmt

  165. @nur_meine_Meinung 14. August 2017 at 08:11
    „bitte schreiben Sie das nächste Mal eine Warnung, ich hatte eben Mühe, mein Frühstück bei mir zu behalten.“

    Wie geschrieben,
    der Inhalt dieses dieses Video ist noch einleuchtend.
    Eine Kommentatorin, in der tonlage „Liebe Kinder, ist das nicht alles ganz toll?
    Das ist ja ganz toll! Hurra! Wir freuen uns! Unsere gute Mutti ist die beste!“
    Und was Friedman betrifft:
    In diesem Video ist die hinreichend bekannte Variante
    „Haben wir nicht auch rotes Blut wie alle anderen? Haben wir nicht auch Schmerznen wie alle anderen?“
    Ja, das ist wahr!
    Die Mitleids-Tour.
    „Wir sind doch alle Menschen!“
    Ja, das ist wahr!
    …bis uff de Mielhelzers Jule…

  166. Bei der Frage um Macht und Geld gibt es keine „Mitleids-Tour“.
    Die gibt es nur, wenn ein Kartenhaus zusammenzubrechen droht,
    zusammenbricht,
    die gibt es nur,
    wenn etwas zu ex-, implodieren droht,
    ex-, implodiert,
    wenn das Scheißhaus in die Luft fliegt,
    meinte ich.

  167. „Die Sache ist noch ziemlich unübersichtlich“, sagte ein Polizeisprecher am Montagmorgen.
    Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

    Hallo Polizei: Wenn Euch die Übersicht fehlt: PI lesen hilft. Es waren Syrer gegen Libanesen.

  168. https://www.welt.de/vermischtes/article167648538/200-Beteiligte-bei-Schlaegerei-in-Goettingen.html

    Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen:

    „Fest steht bisher, dass am Sonntagabend zwei große Personengruppen unterschiedlicher Herkunft aufeinander losgingen.“ Dabei handle es sich wahrscheinlich um ortsansässige Syrer und Libanesen.

    Liebe Polizei und Welt-Redaktion: Ortsansässig in Göttingen sind Göttinger. Bei diesen Syrern und Libanesen handelt es sich bestenfalls um „Flüchtlinge“, wahrscheinlich jedoch um illegale Migranten. Lernt endlich mal, die Dinge bei ihrem richtigen Namen zu nennen.

  169. Der Dicke und der Schreihals

    Die USA provozieren und provozieren und provozieren….nur der Dicke in Nordkorea will einfach nicht angreifen.
    Es ist zum Haare raufen, wie kann man ihn nur dazu bringen, endlich die ihm zugedachte Agressor-Rolle einzunehmen, ohne dass es so aussieht, als hätte Washington ihn dazu gestossen.

  170. Linksherum verzogene Gören!

    PAULINA UNFRIED:

    :::Ich habe die ersten 17 Jahre meines Lebens in Berlin verbracht. Tagsüber ökosozial engagierte progressive Privatschule, abends Party im Monbijou-Park oder an der Admiralsbrücke, Kreuzberg. Überzeugte Vegetarierin…

    ➡ „Das ist doch total unfair, dass Menschen, die gar nicht arbeiten, trotzdem die gleiche Versicherung bekommen wie jemand, der Tag und Nacht schuftet. Wenn ich mir meinen Reichtum hart erarbeitet habe, dann wäre es doch unfair, wenn ich nicht auch eine bessere Krankenversicherung habe“, sagt mein Gastvater(Kleinstadt in Minnesota).

    ➡ In meinem Politikunterricht in Berlin würden wir ihn darüber belehren, dass er auf eine Ideologie hereinfällt, die darauf aus ist, die Klassenunterschiede zu erhalten…

    Manchmal habe ich das Gefühl, ich bin in einem Land gelandet, in dem ein Hundeleben mehr zählt als das eines Muslims. Beim Mittagessen wird jetzt oft über die Angst vor dem IS und vor Flüchtlingen geredet:::

    ZUM SCHLUß, NACH DEM JAHR USA,
    MEINT DAS ARROGANTE
    FRÄULEIN PAULINA UNFRIED
    TOTAL TOLERANT:
    „ich kann mir jetzt sogar vorstellen, mit jemandem in einer Beziehung zu sein, der CDU wählt.“
    http://www.taz.de/!5344159/

    Die gar traurige Geschichte
    mit dem ‚Flüchtling‘

    Paulinchen war allein zu Haus,
    Die Eltern waren beide aus.
    Als es nun durch das Zimmer sprang
    Mit leichtem Mut und Sing und Sang,
    Da sah es plötzlich vor sich stehn
    Einen Muselmann, nett anzusehn.
    „Ei,“ sprach es, „ei, wie schön und fein!
    Das muß ein trefflich Spielzeug sein.
    Ich fasse mal sein Stöckchen an,
    Wie’s Mutti wohl bei Vati getan.“

    Und Minz und Maunz, die Katzen,
    Erheben ihre Tatzen.
    Sie drohen mit den Pfoten:
    „Der Vater hat’s verboten!
    Miau! Mio! Miau! Mio!
    Laß ihn stehn! Sonst ‚brennst‘ du lichterloh!“

    Paulinchen hört die Katzen nicht!
    Das Stöckchen hüpft und kräftig sticht,
    Das wackelt lustig, schmatz gar laut,
    Grad wie man’s in den Filmen schaut.
    Paulinchen aber freut sich sehr
    Und sprang im Zimmer hin und her.

    Doch Minz und Maunz, die Katzen,
    Erheben ihre Tatzen.
    Sie drohen mit den Pfoten:
    „Die Mutter hat’s verboten!
    Miau! Mio! Miau! Mio!
    Schubs ihn weg! Sonst ‚brennst‘ du lichterloh!“

    Doch weh! Der Mehmet faßt das Kleid,
    Die Schürze zerreißt; Haut leuchtet weiß.
    Er packt die Hand, er zerrt das Haar,
    Er schlägt das ganze Paulinchen sogar.

    Und Minz und Maunz, die schreien
    Gar jämmerlich zu zweien :
    „Herbei! Herbei! Wer hilft geschwind?
    Unter Gewalt steht das ganze Kind!
    Miau! Mio! Miau! Mio!
    Zu Hilf’! Das Paulinchen leidet so!“

    Zerschlagen ist alles ganz und gar,
    Das arme Kind mit Haut und Haar;
    Ein Häuflein Paulinchen bleibt allein
    Und beide Schuh’, so hübsch und fein.

    Und Minz und Maunz, die kleinen,
    die sitzen da und weinen:
    „Miau! Mio! Miau! Mio!
    Wo sind die armen Eltern? Wo?“
    Und ihre Tränen fließen
    Wie’s Bächlein auf den Wiesen.
    https://de.wikisource.org/wiki/Der_Struwwelpeter/Die_gar_traurige_Geschichte_mit_dem_Feuerzeug

  171. „Eigentlich“, so möchte man mehr meinen, haben wir noch etwas Glück! Beim bevorstehenden Bürgerkrieg scheinen wir nicht allein gegen alle zu,stehen, sondern die verschiedenen Mnschengruppen (nennen wir sie einfach einmal so, um nicht als „rassistisch zu gelten) sind untereinander so unverträglich, das viele gegenseitige Kämfe austragen werden und ihren Kampf gegen die deutschen Kartoffeln bzw. die Köterrasse schwächen! Dennoch ist das kein Grund zur Beruhigung! Wie sagte schon vor Jahrzehnten Daniel, der Bamdit: Die multikulturelle Gesellschaft ist hart, grausam und unsoluüidarisch. Trotzdem ist er ein glühender Befürworter dieser Entwickling! Das besagt doch eigentlich alles, oder?l

  172. Britt-Marie Lakämper zwitschert:
    | Nordlicht, wohnhaft in LE | Politikwissenschaft & Jura @UniLeipzig | Freie @Welt & @LVZ |Stipendiatin @JONAkademie |
    Meine Antwort zum Thema #GenerationRaute:

    „So unpolitisch sind wir gar nicht. Nur pragmatisch.“

  173. spencer 13. August 2017 at 21:38

    Und die Fragen für den Test formuliert Heiko Maas in Zusammenarbeit mit Anetta Kahane? :mrgreen:

  174. peter wood 13. August 2017 at 21:50

    Darauf waren meine Journalistenfreunde schon Anfang der 70er Jahre stolz, daß sie etwas ganz anderes schrieben als das, was ihre eigene Meinung war. Einige von ihnen habe ich jahrelang auf ARD und ZDF sowie in überregionalen Printmedien bewundern dürfen. Damals war es nur so, daß die Freunde politisch links waren, aber für ihre Brötchengeber rechts argumentierten. Heute ist das umgekehrt.

  175. deris 13. August 2017 at 21:25
    Bis auf diejenigen, die sich unter den Abgeschlachteten befinden, die denken gar nichts mehr.

  176. SUPER ! Ich Glaube da ist noch mehr passiert. Als die vom Tisch gefallen ist, ist das Hirn nicht mehr weiter gewachsen und auf dem Stand einer Erbse verblieben. Bei Schulz und Gabriel ist das auch ganz stark ausgeprägt. Das haben wir ausnahmslos bei fast allen Zeitungsfuzzis, Medienheinis und Politdeppen in Berlin festzustellen. Deshalb verstehen die sich auch so gut.
    Ich hoffe nur das bis zur Wahl es noch viele mitbekommen was wir da für „Helle“ Kerzen haben und die AfD wählen. Denn nur sie kann Deutschland verändern.
    Alle Ähnlichkeiten mit Lebenden und Verstorbenen sind deshalb rein zufällig und nicht beabsichtigt

  177. Drobo 13. August 2017 at 21:49
    EIN Lacherfolg nach dem andern :

    Die Kriegs- und Volksverhetzer der Lügenpresse betteln um „Fairness“

    Und was daran ist lustig?

  178. Laut Anja Reschke fallen Flüchtlinge nicht häufiger durch Sexualdelikte auf als Einheimische.
    Und die muss es schließlich wissen, die arbeitet beim Fernsehen.

  179. Gut, dass Akif solche Schreiberling_Innen öffentlich vorführt. Den Titel „Wickeltischunfall“ werden die beiden nie wieder los.

  180. So ein Schwachsinn…. Wir werden uns doch von den Nutella Kindern nicht beeinträchtigt beeindrucken lassen!
    Wir wissen was zu tun ist. Schreit die Wahrheit heraus, zeigt die Flagge und sagt immer eure Meinung. Es soll doch nicht wieder die Zeit der zwischen den Zeilen Leser beginnen. Für unser schönes Vaterland!!!

  181. Zitat Wickeltischverunfallte:
    „Meine Generation hat das außergewöhnliche Glück, in einer Phase des Friedens aufgewachsen zu sein. In einer stabilen Demokratie und mit einer Fülle an Möglichkeiten, die manchmal sogar überfordert.“

    Als multiple Informierter schaut man ja auf alle möglichen Foren selbstständig denkender Menschen (…wozu ich ganz besonders auch Oskar Lafontaine zähle…) und liest fünf Minuten vorher noch folgendes Zitat des Saarländers:

    „Mit dem „wir alle“ macht Schulz denselben verhängnisvollen Denkfehler wie Angela Merkel, die immer wieder feststellt: „Deutschland geht es gut.“ Wenn für Millionen Arbeitnehmer Altersarmut programmiert ist, wenn in Österreich der Durchschnittsrentner 800 Euro im Monat mehr hat als in Deutschland und wenn 40 Prozent der Deutschen heute ein geringeres Haushaltseinkommen haben als 1999, wie das DIW ermittelt hat, dann sind Sätze wie „Wir alle profitieren“ oder „Deutschland geht es gut“ ein blanker Hohn. (http://www.oskar-lafontaine.de/links-wirkt/details/b/1/f/1/t/was-oskar-lafontaine-der-spd-raet/)

    Also der Vorwurf des „Wickeltischunfalls“ scheint durch und durch nicht „rechtstendenziell“….

Comments are closed.