Von PI-PFORZHEIM | Alle vier Jahre präsentiert sich unsere Kanzlerin gezwungenermaßen für ca. vier Wochen dem Wahlvolk. Am Mittwoch, dem 30. August, führte sie ihre Wahlkampftour zur Bundestagswahl nach Ludwigshafen am Rhein. Ludwigshafen ist die größte Stadt der Pfalz und mit ca. 160.000 Einwohnern nach Mainz die zweitgrößte Stadt in Rheinland-Pfalz.

In Ludwigshafen befindet sich der Stammsitz der BASF, die hier den größten zusammenhängenden Chemiestandort der Welt betreibt. Die Innenstadt hat sich aber in den letzten Jahren entsetzlich geändert. Es dominieren immer mehr türkische Dönerstände, Billigläden, arabische Sportwetten-Studios und Shisha-Bars.

Mit Erstaunen stellt man fest, dass sich in den Fußgängerzonen der Innenstadt die deutsche Urbevölkerung zahlenmäßig in der absoluten Minderheit befindet. Man meint, in einer Mischung von Ost-Aleppo und Mogadischu geraten zu sein. Große gelbe Hinweisschilder weisen den Besucher auf ein aktuelles Alkoholverbot in der Innenstadt der „failed city“ Ludwigshafen hin.

Bundeskanzlerin Angela Merkel wurde am frühen Abend zu einer CDU-Wahlkampfkundgebung in Ludwigshafen erwartet. Vor dem Theater im Pfalzbau wollte die Parteichefin und CDU-Spitzenkandidatin bei der Bundestagswahl am 24. September eine etwa halbstündige Rede halten. Im Gegensatz zu dem Wahlkampfauftritt vor vier Jahren in Ludwigshafen waren diesmal viele Merkel-Kritiker anwesend, die der selbstherrlichen Kaiserin von Deutschland ihre Ablehnung ihrer verheerenden Asylflutungs- und Islamisierungspolitik zum Ausdruck bringen wollten. Die Merkel-Partei erwartete nach eigenen Aussagen 2000 bis 3000 Zuhörer.

Ganz vorne am Podium saß abgeschirmt von der Polizei und hinter Absperrungen das angekarrte CDU-Klatschpublikum. Die durch und durch biederen meist bio-deutschen Beifallsstatisten der CDU machten ca. ein Viertel der anwesenden Zuschauer aus.

Hinter den Absperrungen war dann das normale Publikum. Ungefähr ein weiteres Viertel der Anwesenden waren Merkel-Kritiker. Leicht zu erkennen an den Trillerpfeifen und den Protestschildern. Ein weiteres geschätztes Viertel machten normale einheimische Besucher aus, die der Rede der Kanzlerin lauschen wollten. Aber die auffälligsten Besucher der Wahlkampfveranstaltung waren Moslems. Darunter auffällig viele Tschador- und Kopftuch-Trägerinnen und bärtige radikale Moslems.

Die Anhänger des Islams machten ca. ein Viertel der Besucher aus, die dann bei der Rede von Merkel als einzige mit Fanatismus Beifall klatschten.

Pünktlich um 17 Uhr erschien die selbsternannte Herrscherin von Deutschland unter großem Polizeischutz.

Augenblicklich erhob sich ein gellendes und ohrenbetäubendes Pfeifkonzert. Unter lauten Buh-Rufen stahl sich Merkel zur Bühne. Ihre Beliebtheit in der Bevölkerung ist in Ost und West auf einem Tiefpunkt angekommen. Ihre gesamte Rede ging zum größten Teil in einem ohrenbetäubenden Lärm von Trillerpfeifen unter (siehe Video oben). Ab und zu konnte man Fetzen von abgedroschenen leeren Phrasen, wie z.B. „Für ein Land, in dem wir gut und gerne leben“ oder „Die CDU will kriminelle Asylanten sofort abschieben“. Was natürlich eine noch lautere Geräuschkulisse auslöste und wütende „Heuchlerin-Rufe“ auslöste, die nicht einmal von der gigantischen CDU-Lautsprecheranlage übertönt werden konnte.

Ein älterer Pfälzer Ureinwohner stand neben mir und erzählte, dass er vor vier Jahren auch bei der Wahlkampfveranstaltung mit Merkel war. Aber damals sei alles ruhig gewesen. Ein anderer Mann erwiderte, dass sich jetzt aber Widerstand gegen die selbstherrliche Politik der Kanzlerin und gegen die Zerstörung Deutschlands durch Merkel gebildet hat. Nur anwesende radikale Moslems und viele Tschador- und Kopftuch-Trägerinnen und auch viele kleine meist moslemische Kinder mit vorgedruckten CDU-Schildern brachten ihre Sympathie für Merkel zum Ausdruck. Allerdings ging fast die gesamte Rede der Kanzlerin in lauten Unmut-Äußerungen unter. Die angekarrten CDU-Claqueure konnten den Wahlkampfauftritt auch nicht mehr retten. Nur kurz war eine angenehme Ruhe auf dem Theaterplatz in Ludwigshafen. Als die deutsche Nationalhymne zum Abschluss gesungen wurde. Die anwesenden Patrioten hielten inne und sangen begeistert mit.

Merkel hat sich nach ihrer Rede aus dem Staub gemacht und die Veranstaltung durch einen Hinterausgang hinter der Bühne verlassen. Nur die Vorsitzende der CDU-Rheinland-Pfalz, Julia Klöckner, hat sich dann noch unter das Wahlvolk getraut und den abgesperrten Bereich verlassen.

Fazit: Es war wieder ein sehr erfolgreicher Tag für Merkel-Kritiker.

» Merkels Abschiedstour geht weiter – alle Termine hier.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

141 KOMMENTARE

  1. Keiner will sie sehen, keiner will sie hören, nur ausgesuchte Klatscher stehen Merkel noch zur Seite.
    Am 24.09.17 AfD Wählen damit diese Frau entsorgt wird.

  2. SAT1 Wahlarena.

    Unter einem „Welt“-Artikel von heute schreibt Leserbriefschreiber
    Manfred N:

    „Erstaunliches Ergebnis nach Zuschauerbefragung 39,5 Prozent sahen Christian Lindner vorne. Auf Platz 2 wurde Alice Weidel mit 30,6 Prozent gewählt, während Katrin Göring-Eckardt mit 11,1 Prozent noch hinter Katja Kipping 11,8 Prozent abgeschlagen waren“
    _________________________
    Ich weiß nicht woher er die Zahlen hat.
    Vermutlich aus dem SAT1 Morgenmagazin, daß ich mir nicht angeschaut habe.
    Interessant wäre auch zu wissen, wie viele abgestimmt haben.

  3. Soso, man muss Fehler benennen……aber nur bei der Automobilindustrie…haha!
    Enttäuscht ist sie deswegen………
    Aber sie ist ja unfehlbar.

    Steckt die verlogene Wachtel in eine Rakete und schiesst sie ins Weltall!

  4. Sorry, wie das Pfeifkonzert akusisch unter dem Lautsprechergeprärre von IM Erika untergehrt !!
    …. die wird ihren Weg gehen und die Umvolkung bis zum Abschluß durchziehen, darauf können
    Wir Alle einen lassen !!!

  5. Für die Oma ist nur wichtig das die Wahl gewonnen wird. Egal wie sehr man sie ausbuht, sie triumphiert innerlich bereits. Nur das richtige Kreuz auf dem Wahlzettel kann etwas ändern. Mir graut bereits jetzt vor den neuen Plänen der Verrückten. Warum tut sich die CDU nur so etwas an. Es ist dringend notwendig das Frau Merkel in Rente geht.

  6. Deutschland wandelt sich unter Merkel von einem freiheitlichen Staat in einen Gesinnungsstaat.

    Leute wie Imad Karim werden vom Nanny-Medium ARD mundtot gemacht und verunglimpft.

    Unabhängige Leute, wie etwa Vera Lengsfeld (ich kenne ihre Biographie sehr gut) vergleichen den Wandel zu einer gesinnungsethisch „gelenkten“ Gesellschaft mit der Schlussphase der SED-Partei-Diktatur, und Medien wie Kirchen singen im Duett das Lied von „Willkommenskultur“ und „Integration“.

    Wir werden eingelullt mit Begriffen wie „Stabilität“ und Parolen von „Dem Land, in dem wir sicher und gerne leben.“

    Was für ein Hohn!

  7. Ist mir auch aufgefallen, das Orchester wurde von Makels Verbalblähungen lässig getoppt.

    Ihr ständiges „Wir“ ist verräterisch. Daß die Schleuser-Queen und ihre ReGIERungskriminellen gerne in „ihrem“ Land leben, kann ich mir vorstellen, von vorn bis hinten steuer-gepampert, reichlich ebenso steuer-gepamperte Fettringe-Beschützer, Bereicherung also ausgeschlossen usw. Wer erarbeitet die mit vollen Händen rausgehurte Kohle? „Wir“? Die schmarotzen davon nur und verhuren sie an ihre Goldjungs, die sie für das Geld Anderer natürlich anhimmeln. Wie sagte doch Maggie Thatcher über die Stalinisten?

    Makel ist genauso dämlich wie sie fett ist! Dummheit frist eben! Ihre DäDäEr wäre ohne die Kohle vom Klassenfeind schon viel eher untergegangen – und trotzdem zieht sie die Verschwendungsnummer wieder durch. Leute, zahlt keine Steuern, dann ist die Party sehr bald vorbei!

    Wenn ich nur diese entarteten Figuren Siggi Pop und Schleuser-Queen Erika Makel sehe, dann weiß ich, was für unbeherrschte, maßlose Karrikaturen Deutschland beherrschen. Guckt euch mal die Lebensläufe an, keiner dieser Schmarotzer hat in seinem Leben auch nur eine Sekunde wertgeschöpft – allein Schmarotzer Schäuble („Geld ist nicht alles“, wohl übersehend daß ohne Geld alles nix ist) wertschröpft schon über 40 Jahre!

    Und solche Parasiten wollen uns die Welt erklären, noch nicht ein Reiskorn selbst erarbeitet!

  8. Eine Bitte an die PI-Redaktion: Könnte man das Gesicht von Frau Bundeskanzler Merkel in Zukunft nicht verpixeln? Ich kann diese !“§$%&?e einfach nicht mehr sehen!

  9. Ich bin empathiefähig. Als Mensch könnte man mit Merkel Mitleid bekommen – könnte. Mitleid stellt sich aber nicht ein – auch keine Schadenfreude. Diese Person hat gewaltigen Schaden angerichtet, auch Leute wie mich mit all ihrer Macht ins Eck gedrängt, diffamieren lassen und zum Schweigen gebracht. Merkel ist gefährlich und will wieder herrschen. Als Politikerin gehört sie ENTSORGT. Sie wird aber – trotz allem – wieder Kanzlerin und ihre totalitäre Seilschaft, das Kartell der Altparteien, der alte Filz wird wieder Macht über mich bekommen.

    Deshalb KEIN Mitleid. Ich bezweifele sogar, dass Merkel selbst leidet. Diese Reden sind ihr höchstens lästig.

  10. Es ist wie am Ende der DDR: Honecker schwurbelte unverdrossen von „die Mauer wird noch in 100 Jahren“, „Vorwärts immer, rückwärts nimmer“ und reckte seine geschwächte Faust zu einem sich überschlagenen „Venceremos!“ in die Berliner Luft. In den ersten Reihen klatschte die „Helden des Sozialismus“ aus dem Politbüro, Pionierleiterinnen und FDJ-Offizielle (wie Agitprop Erika Merkel). Die Anderen sahen sich das angewidert an, einige pfiffen und protestierten. „Nichts Neues unter der Sonne!“ Leider ist ein hoher Prozehntsatz des westliches Teils der Republik fast vollständig gehirngewaschen, wohlstandsverwahrlost und angepaßt und glaubt den Verlautbarungen der gleichgeschalteten Staatsmedien. Die Wende kam 20 Jahre zu spät, denn die 68er hatten ihren Marsch durch die Institutionen bereits abgeschlossen.

  11. OT: (oder auch ncihtm es geht ja um Merkel)
    Da hier explizit die BASF in Ludwigshafen ewähnt wird, paßt der OT hier besser als im „Übergriffe“-Strang.

    Nahe Houston droht eine Chemiefabrik zu explodieren. (k
    lar wo die USA jetzt von einem Nazi regiert werden) Vielleicht hätte man besser vorsorgen können (der Strom zur Kühlung sei ausgefallen), aber das weiß man eben hinterher besser. Ich jedenfalls habe noch nie daran gedacht, dass auch Chemiefabriken nach Regenfällen explodieren können.

    Aber für die Grünen zeigt das sicher, dass Chemiefabrken grundsätzllich vom Übel sind (denen ist per Ideologie halt nicht bekannt dass alle technischen Errungenschaften kritische Nebenfolgen haben, wobei das für grüne Ziele freilich irrelevant ist, wie man am schreddern von Vögeln und geplatzten Lungen von Fledermäusen durch Windkraft sieht). Und da auch in Deutschand Hurricans drohen (Tornados reichen vielleicht auch und die sollen ja zunehmen, obwohl ich weiß jetzt nicht ob ein Tornado Feuchtigkeit transportiert, aber das ist für Merkel sicher dann egal) wird Merkel jetzt (unter Verwechslung von „und“ und „aber“ den Ausstieg aus der Chemieproduktion verkünden. Dann wäre auch das zweite industrielle Standbein Deutschands (gerade fällt ja die Autoindustrie) weg.

  12. Greenpeace, Sozen, Grüne und andere Spinner gehen Lichtjahre an der Realität vorbei.
    Sie wissen noch nicht, dass E-Autos der falsche Weg sind und Verbrennungsmotoren noch in über 100 Jahren auf den Straßen sein werden.
    Zumindest solange die Batterietechnik in fast sämtlichen Belangen inclusive der Auflademöglichkeiten völlig unzureichend ist.
    Vermutlich werden Verbrennungsmotore zukünftig mit bio-chemisch hergestellten Kraftstoffen betrieben.

    http://m.spiegel.de/auto/aktuell/a-1165400.html

  13. Die Anhänger des Islams machten ca. ein Viertel der Besucher aus, die dann bei der Rede von Merkel als einzige mit Fanatismus Beifall klatschten.

    Die AfD sollte besonders „schöne“ Szenen zusammenschneiden und als Video verbreiten.

  14. Ich hatte bei den Redakteuren von PI (Danke für Eure tolle Arbeit) ja als Ergänzung zum Laufband der Merkel-Abschiedstour angeregt, gewissermaßen im Nachhinein die Zeugnisse ihrer „Beliebtheit ohne viel Worte, dafür ständig angereichert aktualisiert als Beitrag zu veröffentlichen. Das wiederum wäre höchst geeignet für eine größtmögliche Verbreitung durch Teilung in die sozialen Netzwerke!!!

  15. „opferstock 31. August 2017 at 09:41

    Steckt die verlogene Wachtel in eine Rakete und schiesst sie ins Weltall!“

    Da kommt sie innerhalb von fünf Minuten wieder zurück mit einem Zettel auf dem Hintern: “ Behaltet euren Schrott“.

  16. Die Explosion des Oppauer Stickstoffwerkes der BASF ereignete sich am 21. September 1921 in der damals noch selbstständigen, etwa 8500 Einwohner zählenden vorderpfälzischen Gemeinde Oppau, die 1938 in die Stadt Ludwigshafen am Rhein (heute Rheinland-Pfalz) eingemeindet wurde. Mit 561 Toten ist das Explosionsunglück noch vor der Kesselwagenexplosion von 1948 (207 Tote) die größte Chemiekatastrophe, die Ludwigshafen und die BASF jemals betroffen hat.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Explosion_des_Oppauer_Stickstoffwerkes

    Wie viele tote Deutsche hat Merkel inzwischen auf dem Gewissen?

  17. Lindner und Weidel gewinnen die TV-Debatte.

    „Stuttgarter Nachrichten“:
    Mehr als 12.000 Zuschauer haben mitgemacht.
    Sie gaben während der zweistündigen Sendung 600.000
    Bewertungen ab.
    Dabei erhielt Alice Weidel die meißte Zustimmung.

    Nach Anschluß befragte 2.200 Zuschauer sahen Christian Lindner
    als Gewinner mit 39,5 Prozent.
    Danach Alice Weidel mit 30,6 Prozent.
    Göring-Eckardt und Kipping abgeschlagen.

    Hier die Zahlen:
    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.diskussion-zur-bundestagswahl-lindner-und-weidel-gewinnen-tv-debatte.eb9316f0-1863-4b43-83e5-187f7783d0af.html

  18. Das ist Ferkel egal. Sie ist stolz den Satanisten dienen zu duerfen. Da gehoert es eben dazu dass das Cattle ein bischen aufmuckt.

  19. jeanette 31. August 2017 at 09:49

    BASF gehört der katholischen Kirche. Vielleicht ist das auch bekannt.

    Das wäre vermutlich nicht nur mir neu. Hier die aktuelle Aktionärsstruktur:

    https://www.onvista.de/aktien/unternehmensprofil/BASF-Aktie-DE000BASF111
    https://www.comdirect.de/inf/aktien/detail/firmenportrait/unternehmensbericht.html?ID_NOTATION=37886885

    Vielleicht versteckt sich der Anteil der Kirche (welche?) unter „Streubesitzt“. Schon möglich.

  20. Während das Volk vor dem „Palast der Republik“ Recht und
    Freiheit lautstark einforderte, laberte der senile Honecker : Den
    Sozialismus in senem Lauf hält weder Ochs noch Esel auf.
    Das dem STASI-1-System nicht abgeneigte _erkel gehörte
    nicht zu Ochs und Esel, nein das _erkel war mit Agitation
    und Propaganda für das STASI-1-System „beschäftigt“.
    Und heute labert das _erkel, wie schön doch alles ist
    und die Morde der Islamisten „sind halt da“.
    Ist das _erkel noch im Besitz ihres eigentlich zu erwartenden
    Verstandes ? Wie bringt es das _erkel fertig, DIE F Ü N F
    zerquetschten Kinder in Barcelona zu negieren ?
    Das Volk hat 1989 das STASI-1-System weggejagt.
    Das Volk MUSS JETZT das STASI-2-System verjagen !
    BTW 2 X AfD

  21. Wir machen seit Monaten einen Fehler…

    wenn wir behaupten, es gäbe keinen Ort mehr in Deutschland, an dem man mit Fug und Recht behaupten könne, man sei vor islamischer Gewalt (und darunter zähle ich mal alles zwischen Terroranschlag und Gruppenvergewaltigung) sicher.

    Das ist falsch. Es gibt einen solchen Ort. Es ist immer der Ort, an dem sich das Kazmierczak-Monster gerade aufhält.

    Unfassbar, unglaublich ist mittlerweile die Unverfrorenheit, mit der sich das Monster wie auch die gesamte CDU an die Seite ihre „neuen Volkes“ stellt. Die Bilder dazu gibt es aus Ludwigshafen; es gibt sie auch aus Erlangen.

    Es wird niemals einen IS-Terroranschlag dort geben, wo sich „Mama Islamia“ gerade aufhält. Wenn Not am Mann ist, bilden altgediente IS-Veteranen vielmehr einen Sicherheitskordon, um mit ihren Leibern das Monster vor Angriffen der Ungläubigen abzuschirmen. Und Julia Klöckner weist sie ein…

  22. Es ist zwar etwas „ot“,
    wer will, darf, sollte es überlesen.

    „BASF – Katholische Kirche“ (???)

    BASF
    (…)113.830 Mitarbeiter bei BASF beschäftigt. Die meisten Firmenanteile besitzt dabei BlackRock, Inc. 5,9%, gleichzeitig befindet sich 86,1% aller Aktien im Streubesitz. BASF wird an der Börse aktuell mit 78,4 Milliarden Euro bewertet und kann somit als Large Cap eingestuft werden. Die Dividendenrendite beträgt aktuell +3,5%. BASF ist unter anderem Bestandteil folgender Indizes: Euro Stoxx 50, HDAX, DivDAX, CDAX, Prime All Share und DAXsector All Chemicals.

    *

    Anteil Anteilseigner
    26 % Privatanleger aus Deutschland
    21 % Rest Europa
    16 % USA, Kanada
    9 % institutionelle Anleger aus Deutschland
    11 % Vereinigtes Königreich, Irland
    11 % nicht identifiziert
    5 % Rest Welt

    Der Streubesitz nach Definition der Deutschen Börse beträgt 100 Prozent. Größte gemeldete Einzelaktionäre sind die US-amerikanische Investmentgesellschaft BlackRock mit rund 6 Prozent und die Norges Bank (Zentralbank von Norwegen) mit 3,32 Prozent.
    (aus wiki, (nach dem Sternchen))

    BlackRock
    https://de.wikipedia.org/wiki/BlackRock

    Was die Veranstaltung in Ludwigshafen betrifft:
    „Man“ schöpft aus dem Vollen:
    Hochklassige Lautsprecheranlage
    (2*8 „fliegende“ Einheiten plus Bassundament, Gesamtleistung geschätzt 10kW)
    Großbildschirm
    professionelle Kameratechnik, stationär und beweglich

    *

    Es sind zwei Welten:
    Auf der einen Seite die durch Zäune getrennte, sicherlich einlasskontrollierte Masse des „Anhängsel“
    der „Elite“,…
    als da waren Mutti, die scheidende Staatministerin im Bundeskanzleramt Maria Böhmer,
    die Oberbürgemeisterin und Präsidentin des Deutschen Städtetags Ev Lohse sowie die vorsitzende r CDU Rheinland-Pfalz Julia GlöcknerJulia Klöckner sowie der Oberbürgermeisterkandidat der CDU für Ludwigshafen, dessen Namen ich googlen müsste,
    auf der anderen Seite (dahinter) dunkeldeutsches Pack und Kulturbereicherer.

    „Es sind zwei Welten“,…
    Muttis „Wirklichkeit“ und ein paarhundert Meter weiter die Realität:
    Fast ausschließlich Kulturbereicherung.

    Ein Satz aus Muttis Mund ist mir besonders in erinnerung geblieben:
    Sie sagte, sie wolle den Mindestsatz (Existenzminimum) der Kinder auf das der Erwachsenen anheben.

    Wem wird dies wohl, Verwirklichung vorausgesetzt, in erster Linie nutzen?
    Ob du recht hast oder nicht,
    sagt dir gleich das Licht.

  23. Es wird niemals einen IS-Terroranschlag dort geben, wo sich „Mama Islamia“ gerade aufhält.
    Stefan Cel Mare 31. August 2017 at 10:35

    Es wird überhaupt niemals einen Terroranschlag geben, der auch die Herrschenden tötet und verstümmelt. Denn die Terror-Moslems wissen: Dann ginge es ihnen – und dem Islam! – wirklich an den Kragen. Es trifft immer nur das „Volk“, die Herrschenden spulen ihre Betroffenheitsphrasen ab – und das war’s dann.

  24. …die Oberbürgemeisterin und Präsidentin des Deutschen Städtetags Eva Lohse sowie die Vorsitzende der CDU Rheinland-Pfalz Julia Klöckner sowie der Oberbürgermeisterkandidat der CDU für Ludwigshafen, dessen Namen ich googlen müsste,
    auf der anderen Seite (dahinter) dunkeldeutsches Pack und Kulturbereicherer.

  25. KB88 31. August 2017 at 10:26
    …Ich hoffe, ich lese hier nie wieder etwas über die
    bösen Linken, die Reden bei Pegida, AfD usw. stören!
    „KB88“: PEGIDA und AfD wollen verhindern, dass
    Deutschland als Deutschland zerstört wird.
    Die …bösen Linken… wollen, dass Deutschland als
    Deutschland zerstört wird.
    Und deshalb wird das Böse auch immer wieder so benannt !

  26. Seltsam…überall wo sich diese Frau in der Öffentlichkeit präsentiert wird sie ausgebuht und ausgepfiffen. Bei TV-Terminen bzgl. Wahlkampf tritt sie so gut wie garnicht in Erscheinung und entzieht sich dem Volk kritischer Nachfragen. Trotzdem steht sie laut MSM und Umfragen als Wahlsiegerin so gut wie fest. Irgendwie errinnert mich das an die Kommunalwahlen der DDR im Frühjahr 1989, bei der die SED immer noch mit 98,85 Prozent der Stimmen „gewählt“ wurde.

  27. So langsam entsteht mal wieder ein richtiger 1989-Stimmung in Deutschland. Es kann nicht anders sein als das die AfD weit ueber 10% punkten wird, aber die Demoskopen wollen das natuerlich nicht wahrhaben. Umfragen haben schliesslich Propagandawert.

    Aber es macht widerstands-technisch weit mehr Sinn mal eine Stunde zu pfeiffen waehrend einen Merkel Wahlkampauftritt als eine Stunde wuetender Posts zu schreiben auf PI-News. Diese Youtube-Videos sind Gold wert.

    Besser ist natuerlich beides zu machen.

  28. Nur die Vorsitzende der CDU-Rheinland-Pfalz, Julia Klöckner,….

    Schädlich : Zu viel Wein….

    “Guten Morgen – ein Tipp für die Frühaufsteher: Um 7.15 Uhr spreche ich im Live-Interview mit dem Deutschlandfunk über die Flüchtlingsfrage und wer für die Kosten aufkommt. Der Steuerzahler jedenfalls nicht – der Bund hat gut gewirtschaftet!”
    CDU-Vize Julia Klöckner auf Facebook

    https://www.youtube.com/watch?v=hcB-cawlltg

  29. „Es sind zwei Welten“,…
    Muttis „Wirklichkeit“ und ein paarhundert Meter weiter die Realität:
    Fast ausschließlich Kulturbereicherung….

    …das sind jene, die (im harmlosesten Fall) verlässlich herumlungernd die Rente sichern.
    Sie kommen in Muttis Realität wohl nicht vor.

  30. Die Plakate der AfD sind teils ganz gut, sie könnten aber noch deutlich wirkungsvoller sein.
    ein Plakat muss wie ein Boxschlag sein, zack!
    Es muss sehr einfach sein, optisch plakativ eben.
    Die Psychologie de Menschen ist auf Gut – Böse – Unterscheidung ausgelegt.
    Doch gut ist zunächst, was mir nützt, schlecht, was mir schadet. Diese Gleichung haben die Ideologen des Volksaustausches manipuliert.
    Die AfD sollte sie wieder in ihr ursprüngliches Recht einsetzen.

    Es braucht ein großes Plakat der AfD:
    Links die Namen der deutschfeindlichen Parteien, dazu das bekannte Bild der Invasion an der Grenze (endlose Kolonne).
    Rechts der Name „AfD“ und dazu das Bild friedlich spielender deutscher Kinder.
    Darüber: „Schützen Sie Ihre Kinder und Enkel!“

  31. Aus der Sicht von Frau Göttin AM die erste , sind das alles Nazi und Trump-Kisten die dort Pfiffen und Buhten 😉
    Den Ihr Volk Huldigt Sie , ja sie Lobpreisen Ihre Hirnlose denke und Dilettantisches Handeln .
    Nur der Gläubige CDU Knecht wird etwas Irritiert sein.
    Mal sehen wie Entzückt die Glaubensgemeinschaft der CDU Knecht noch sind, am 24.9.2017 😉
    Ich hoffe auf eine hohes AFD Ergebnis und das die Grünen aus dem Bundestag Fliegen .
    AFD ist OK !
    Wählt AFD , Deutschland Letze Hoffnung !

  32. das_huibu1 31. August 2017 at 10:54

    „Ich hoffe auf eine hohes AFD Ergebnis und das die Grünen aus dem Bundestag Fliegen .“

    dann wird richtig gefeiert.

  33. Merkel Auftritte Sept.:
    1.9. Nürnberg
    5.9. Heidelberg
    6.9. Torgau
    6.9. Finsterwalde
    7.9. Mainz
    7.9. Neustadt/Weinstraße
    8.9. Wolgast
    9.9. Reutlingen
    12.9. Rosenheim
    12.9. Augsburg
    13.9. Lingen/Ems
    13.9. Bad Fallingbostel
    15.9. Trier
    15.9. Dillingen
    Samstag, 16.9., 11-12 Uhr: Binz
    Montag, 18.9., 16-17 Uhr: Regensburg
    Montag, 18.9., 18.30-19.30 Uhr: Passau
    Dienstag, 19.9., 16-17 Uhr: Wismar
    Dienstag, 19.9., 18-19 Uhr: Schwerin
    Mittwoch, 20.9., 17-18 Uhr: Kappeln
    Mittwoch, 20.9., 19.30-20.30 Uhr: Hamburg
    Donnerstag, 21.9., 15 Uhr: Fritzlar (Domplatz)
    Donnerstag, 21.9., 17-18 Uhr: Gießen
    Donnerstag, 21.9., 19.30-20.30 Uhr: Neuss
    Freitag, 22.9., 14.30-15.30 Uhr: Heppenheim
    Freitag, 22.9., 17-17:45 Uhr: Ulm
    Freitag, 22.9., 19-20 Uhr: München

  34. Einen guten Spruch habe ich gestern irgendwo gelesen:
    Merkel bekommt sicher einen Platz in den Geschichtsbüchern. Die Frage ist nur, in welcher Sprache.

    Und wer mit Bekannten diskutiert, die FDP wählen wollen („die gibt Merkel mal bisschen Kontra, ist aber nicht so rechts wie die AfD“) :
    Die FDP hat seit den 1950er Jahren die „Gast-„Arbeiter-Aufnahme unterstützt, im Interesse der Industrie, die billige Arbeitskräfte wollte, um die Lohnforderungen der Deutschen dämpfen zu können. Mit Adenauer hat sie das gemacht, mit Brandt, Schmidt, dann wieder mit Kohl und immer weiter. Sie hat auch 2015 und 2016 nichts gegen Merkels Amokpolitik gesagt. Diese Partei gehört zu den Hauptverursachern der türkischen Ghettos in unseren Städten. Eine Heuchlerpartei, wie sie im Buche steht. Du musst dich entscheiden, willst du für deine Interessen stimmen oder für fremde! Weißt du nicht, dass alle, die für uns Deutsche eintreten, von den Deutschenhassern als Nazi bezeichnet werden? Scheiß drauf! Wähle für deine Kinder und Enkel. Sie werden einmal stolz auf dich sein.

  35. Gebt den Medien nicht die Chance, Euch als radaubrüder darzustellen, ihr seid Bürger:
    Wie?
    – Selbstgemalte Schilder wirken am besten: man sieht dass sie vom Bürger kommen.
    – Nicht ständig pfeifen, sondern immer NACH den Merkel-Sätzen.

  36. Und wieder die * Fetten Schweineborsten * im Nacken!

    Ja, du bist die Kanzlerin, die ich gut und gerne von hinten sehe!!!

    Ein angebliche Frau die nicht mal, ihre Frisur unter Kontrolle hat, soll ich meine Stimme geben?

    Nee, nee …niemals!!!!!!!

  37. Zu Karl Oberhofmiller 31. August 2017 at 11:03 :
    Google`t mal:
    Ingo Wolf/FDP, Ministerialblatt NRW
    Leitlinien für die Polizei des Landes Nordrhein-Westfalen zum Schutz nationaler Minderheiten vor Diskriminierungen

    Die FDP war an der Vertuschung von Migrantenkriminalität beteiligt!

  38. NWO Kollateral-Schaden

    Merkel füttert in Deutschland die Verlierer-Rebellen der FSA u.a Aufständische gegen Assad hier auf EURE Kosten durch.

  39. Ihre Beliebtheit in der Bevölkerung ist in Ost und West auf einem Tiefpunkt angekommen.

    Genau so ist das! Ich komme fast jeden Tag mit irgendwem zwanglos ins Gespräch, mit dem ich zuvor noch nie über Politik geerdet habe. Und genau dieser Eindruck ist der vorherrschende. Dennoch kann man sich an allen fünf Fingern abzählen, wann die nächste Forsa-Untersuchung den Menschen in die Hirne gehämmert wird: „Beliebtheit der Bundeskanzlerin erreicht neuen Höchstwert.“

    Meine bescheidene Meinung: einfach nicht mehr verarschen lassen!

    BTW: Die Likes der AfD-Facebookseite schießen in den letzten Tagen durch die Decke: 1.500 und mehr zusätzliche Daumen täglich. Auch ein Indiz dafür, dass viele, sehr, sehr viele die Schnauze voll haben. Egal, was Gauland sagt und Weidel nicht sagt, viele Menschen werden die AfD wählen. Ich habe meine bisherige Prognose von knapp 12 % inzwischen revidiert und gehe von 14 % aus.

  40. Wuehlmaus 31. August 2017 at 11:13

    Genau so ist das! Ich komme fast jeden Tag mit irgendwem zwanglos ins Gespräch, mit dem ich zuvor noch nie über Politik geerdet habe.

    Sorry, ich schreibe schneller als ich denke! 🙂
    Muss natürlich „geredet“ heißen.

  41. Es wird höchste Zeit für die senile Union dass sie ihre DDR-Wahl-Schabracke abbauen und in der Versenkung der Opposition verschwinden.

  42. Ein angebliche Frau die nicht mal, ihre Frisur unter Kontrolle hat …
    Allelieb 31. August 2017 at 11:07

    Hehe:
    I’m not talking about the kind of clothes she wears
    Look at that stupid girl
    I’m not talking about the way she combs her hair
    Look at that stupid girl
    ….
    She’s the sickest thing in this world
    Well, look at that stupid girl

    The Rolling Stones – Stupid Girl
    https://www.youtube.com/watch?v=J25Q5zvjzoQ

    The Rolling Stones – Get Off of My Cloud
    https://www.youtube.com/watch?v=YlhPRuAve8k

  43. Auf welcher Rechtsgrundlage kann eigentlich ein Alkoholkonsumierungsverbot bei Auftritten der Kanzlerin erlassen werden ?
    Diese Praxis wurde doch bereits allgemein durch mehrere Gerichtsurteile gekippt…
    Was kommt als nächstes ?
    Denkverbot, Kopftuchpflicht und Klatschzwang ?

  44. @ Tritt-Ihn 31. August 2017 at 10:05

    Bad Kreuznach

    Die AfD verteilt bei ihrem Infostand keine Kugelschreiber und
    Luftballons sondern Pfefferspray.

    https://www.sat1.de/news/politik/afd-auf-stimmenfang-mit-pfefferspray-103038

    Sehr gute Idee! Das kann man mit Sicherheit gut gebrauchen. Wenn ich weiblich wäre und auch nur ein bisschen passabel aussehen würde, würde ich ohne Spray keine fünf Meter mehr über die Straße gehen. Um seine Ruhe zu haben, muss man vermutlich aussehen wie Claudia Idiot oder Jutta Ditfurz.

  45. NahC 31. August 2017 at 11:09

    „Leitlinien für die Polizei des Landes Nordrhein-Westfalen zum Schutz nationaler Minderheiten vor Diskriminierungen.“

    Laßt euch mal nicht verarschen, die Neger und Kuffnucken sind vielleicht minerbemittelte Minderheiten, aber keine „nationalen“. Sorben, Dänen in SH usw. sind „nationale Minderheiten“. Deswegen gilt Sorbisch z. B. in einigen Ecken Ostdeutschlands auch als Amtssprache (auch vor Gericht).

  46. Dieses Weib ist abgebrüht bis auf die Knochen, kein Wunder als Polin, haßt sie die Deutschen.
    Kein normaler Mensch würde sich diesen Spießrutenläufen aussetzen. Aber die hat Rückewind – wie auch Erdogan – aus den USA!

    Und ausgerechnet die kinderlose Böhmer streicht sie heraus….

  47. @ 23karl03 31. August 2017 at 10:14

    Eine Bitte an die PI-Redaktion: Könnte man das Gesicht von Frau Bundeskanzler Merkel in Zukunft nicht verpixeln? Ich kann diese !“§$%&?e einfach nicht mehr sehen!

    Das geht nicht, ihr Gesicht IST ein Pixel.

  48. dem fetten kanzlermonster ist es total egal ob sie ausgebuht wird, das Volk geht ihr Kilometer am Arsch vorbei, Hauptsache, es finden sich genug Dumme, die ihr Kreuzchen bei ihr und ihrer Mischpoke machen…

  49. Die Beschreibung von Ludwigshafen könnte treffender nicht sein, ich kann das als Kind dieser ehemals Deutschen Stadt ohne wenn und aber bestätigen! Wer durch die Innenstadt läuft hat das Gefühl im Orient zu sein. Es ist ganz ganz schlimm wie die Deutsche Bevölkerung durch die Politik der Roten und Grünen systematisch verjagt und ausgetauscht wurde. Am schlimmsten ist aber die völlig Linksverdrehte Stadtverwaltung und die Lokale Presse von der Rheinpflalz, die dieses Problem entweder tot schweigt oder es bestenfalls verdreht und völlig verzerrt wieder geben. Keiner dieser hirnentlüfteten Gutmenschen hat jemals zugegeben das der Niedergang der Innenstadt mit dem kompletten sterben der Inhaber geführten Deutschen Fachgeschäften einzig und alleine dem massiven Zuzug der Moslems zu verdanken ist. Eine Tatsache die wenn man nur mit offenen Augen und nicht mit der rosaroten Brille durch die Stadt läuft optisch unmöglich zu übersehen ist. Zumindest bei der Rheinpfalz hat man aber die Hoffnung das diese bald der Pleitegeier frist und die Lügenmärchen erzählenden Schmierfinken auf der Straße stehen. Die Auflage sinkt dramatisch… Belustigend dabei ist die Tatsache das die Neubürger welche diese Zeitung ja unbedingt in der Stadt haben will halt lieber Türkische oder Arabische Blättchen lesen, sofern Sie überhaupt lesen können. Wobei mir dazu dann spontan der Depp einfällt der gerade den Ast absägt auf dem er sitzt!

  50. Trillerpfeifen gegen Merkel sind ja gut und schön………….und können………..gar nicht laut genug sein…….

    Aber: Wenn man bei Strunz erfährt, daß über 80 Prozent der Teilnehmer einer Umfrage (egal wie seriös diese jetzt durchgeführt wurde) kundtaten, nicht neben Alice Weidel wohnen zu wollen, und eine ähnlich große Zahl findet, daß Weidel „humorlos sei“,………….dann kommt man schon ins grübeln………hinsichtlich des kommenden Wahlergebnisses……….und dessen FOLGEN (!)

  51. @ 23karl03 31. August 2017 at 10:14

    Eine Bitte an die PI-Redaktion: Könnte man das Gesicht von Frau Bundeskanzler Merkel in Zukunft nicht verpixeln? Ich kann diese !“§$%&?e einfach nicht mehr sehen!

    Sehr gute Idee! Verpixelt könnte ich die Visage wenigstens noch für ein paar Sekunden ertragen.

  52. @ Polit222UN 31. August 2017 at 11:30

    Aber: Wenn man bei Strunz erfährt, daß über 80 Prozent der Teilnehmer einer Umfrage (egal wie seriös diese jetzt durchgeführt wurde) kundtaten, nicht neben Alice Weidel wohnen zu wollen, und eine ähnlich große Zahl findet, daß Weidel „humorlos sei“,………….dann kommt man schon ins grübeln………hinsichtlich des kommenden Wahlergebnisses……….und dessen FOLGEN (!)“

    Sorry, aber wenn Sie sowas für bare Münze nehmen, sind Sie wirklich leicht hinter die Fichte zu führen. Sie sollten mitbekommen haben, wie bei solchen „Umfrage“, sofern überhaut eine solche hier stattgefunden hat, getrickst, getäuscht und getürkt wird, um die dem Auftraggeber genehmen Ergebnisse zu erzielen. Jeder Demoskop weiß im Übrigen, wie er durch Suggestivfragen die beabsichtigten Resultate bekommt. So a la „Möchten Sie neben Alice Weide wohnen oder sind Sie dafür, dass kleine Flüchtlingskinder im Mittelmeer ertrinken?“.

    Mir persönlich wäre es im Übrigen eine große Ehre, neben Alice Weidel oder Alexander Gauland zu wohnen, auch wenn ich mein kleines Wohn-Idyll „am Ende der Welt“ nie aufgeben möchte.

  53. @ wishmaster 31. August 2017 at 11:29

    dem fetten kanzlermonster ist es total egal ob sie ausgebuht wird, das Volk geht ihr Kilometer am Arsch vorbei, Hauptsache, es finden sich genug Dumme, die ihr Kreuzchen bei ihr und ihrer Mischpoke machen…

    Trotzdem soll diese halslose Schrulle immer wieder erfahren, dass man sie und ihre wahnhafte, verlogene Politik ablehnt. Außerdem gehört es zur Selbsthygiene, diesem Stück mitzuteilen, wie sehr man es verabscheut.

  54. Die größte Kanzlerin aller Zeiten wird noch in Hamburg (!), München, Heidelberg ,Mainz und anderen bedeutenden Großstädten auftreten.
    In Berlin wird sie wohl keinen Auftritt wagen ,soso.
    Wer kann mir das erklären ?

  55. @ Selberdenker 31. August 2017 at 10:14

    Ich bin empathiefähig. Als Mensch könnte man mit Merkel Mitleid bekommen – könnte. Mitleid stellt sich aber nicht ein – auch keine Schadenfreude. Diese Person hat gewaltigen Schaden angerichtet, auch Leute wie mich mit all ihrer Macht ins Eck gedrängt, diffamieren lassen und zum Schweigen gebracht. Merkel ist gefährlich und will wieder herrschen. Als Politikerin gehört sie ENTSORGT. Sie wird aber – trotz allem – wieder Kanzlerin und ihre totalitäre Seilschaft, das Kartell der Altparteien, der alte Filz wird wieder Macht über mich bekommen.

    Deshalb KEIN Mitleid. Ich bezweifele sogar, dass Merkel selbst leidet. Diese Reden sind ihr höchstens lästig.

    Guter Beitrag. Mir geht es ähnlich. Auch mich wurmt es so sehr, dass eine solche Frau samt ihrem widerlichen Altparteienklüngel – für mich sind die allesamt nur noch Merkel-Parteien, die sie die Herrschaft dieser Trulle stabilisieren – immer wieder Macht über mich erhält. Ich will nicht, dass derart verlogene, hinterhältige, verschlagene, kaltschnäuzige und in der Sache völlig inkompetente Leute über mein Schicksal bestimmen dürfen.

  56. FSA bei der Arbeit

    Die West-Terroristen erneut mit US-made BGM-71-TOW-Raketen.
    Die wahren Verbrecher sitzen in den westlichen Regierungen. Sie wollen keinen Frieden und gehen über weitere Tausende von Leichen, ihre Gier ist unersättlich, ihre Proxy-Milizen “FSA”-Idlib-aleppo-Jaish al Fatah-AL-KAIDA-Bündnisse in Syrien, in der Ukraine NEONAZIS..

    https://urs17982.wordpress.com/2016/04/14/des-westens-hochgeruestete-kriegsverbrecher-fsa-und-al-qaeda-an-der-handarat-front-aleppo/

  57. Seit der Jahrtausendwende wurde zunächst durch Rot-Grün und dann durch zwölf Jahre Kanzlerschaft dieser Person ein irreversibler Schaden angerichtet. Neben vielen innen- und außenpolitischen Fehlentscheidungen, die zu erörten den Rahmen dieses Forums sprengen würde, war die sogenannte Eurorettungspolitik und die Politik des Hereinwinkens von kulturfremden Scharen eine in der Nachkriegsgeschichte in ihren Dimensionen einmalige Folge gravierenster Rechts- und Gesetzesbrüche, die mit Vorsatz und gemeinsam mit einer kleinen Clique Gleichgesinnter begangen wurden. Bislang blieben diese Handlungen für die Täter völlig folgenlos. Die Bundesanwaltschaft sah keinerlei Grund zu ermitteln. Wen wunderts, ist doch die Behauptung von einer unabhängigen Justiz eine Mär. Es gibt hierzulande weder eine unabhängige Justiz, genausowenig, wie es freie und unabhängige Medien gibt. Sie alle dienen den Regierenden. Die Folgen dieses verbrecherischen Handelns, welches nur in die Katastrophe führen kann, sind erst im Anfangsstadium zu erkennen. Noch immer sind nur Teile der deutschen Bevölkerung aufgewacht. Der Rest befindet sich, nicht zuletzt dank der medialen Beeinflussung, in tumber Lethargie. Hoffnung bleibt dennoch, das zeigen die Proteste bei den phrasenhaften und bizarren Wahlkampfauftritten dieser „Kanzlerin“. Die ist inzwischen auf jeder Veranstaltung bei vielen so beliebt, wie Hundekot am Schuh.

  58. @ Istdasdennzuglauben

    Angela ()erkel kann wohl nicht mal nachvollziehen, wieso es diese Wahl gibt.

    Sie ist doch alternativlos.

  59. die Frage ist aber: sind es immer dieselben Leute, die M. nachreisen und pfeifen oder sind es immer andere.
    Wenn die „Anti-Merkel-Groupies“ bei jedem Auftritt dabei sind, ist es nicht so aussagekräftig.

    Die letzten Tage hat sich ein Nachbar geäußert, dass er AfD wählen wird. Habe da etwas belämmert, geschaut. Ich hätte ihn eher als SPD eingeschätzt. Aber OK, gut zu wissen 🙂

  60. @ Drobo 31. August 2017 at 10:53

    2nd election campaign date today by Merkel in Brandenburg an der Havel:

    Deafening noise by whistles and shouts of protest.

    Wundervoll !!

  61. Wuehlmaus 31. August 2017 at 11:56

    … für mich sind die allesamt nur noch Merkel-Parteien, die sie die Herrschaft dieser Trulle stabilisieren …

    O Mann, was schreibe ich heute wieder für eine Kacke zusammen! Es muss natürlich heißen: „…für mich sind die allesamt nur noch Merkel-Parteien, da sie die Herrschaft dieser Trulle stabilisieren …“

  62. Der boese Wolf 31. August 2017 at 10:28
    jeanette 31. August 2017 at 09:49
    BASF gehört der katholischen Kirche. Vielleicht ist das auch bekannt.
    Das wäre vermutlich nicht nur mir neu. Hier die aktuelle Aktionärsstruktur:
    —————————————-
    Wenn Sie sich um die Besitztümer der Katholischen Kirche bemühen, beim Katasteramt einmal nachsehen, wer als Eigentümer eingetragen ist und gleichzeitig die alten Pressemitteilungen über van Elst studieren, vielleicht sehen Sie die Aktionärslisten dann mit anderen Augen.

    Dazu soll es auch noch ein altes Buch geben das heißt: „Abermals kräht der Hahn“. Das dürfen Sie gern auch studieren. Dann wird es ausführlich…………………… (endet in Italien bei den Waffenfabriken).

    Aber sich mit der Kirche anzulegen ist nicht besonders empfehlenswert!

  63. @ Tormentor 31. August 2017 at 12:07

    Die letzten Tage hat sich ein Nachbar geäußert, dass er AfD wählen wird. Habe da etwas belämmert, geschaut. Ich hätte ihn eher als SPD eingeschätzt. Aber OK, gut zu wissen.

    Und ich hatte heute Morgen schon mein positives Erlebnis im Wartezimmer des Hausarztes. Auf dem Tisch lag eine Illustrierte mit großem Merkel-Konterfei auf der Titelseite (BUNTE oder irgendein ähnlicher Quatsch). Ich saß so, dass ich ständig draufstarren musste. Nach 5 Minuten hatte ich genug, bin aufgestanden und habe die Zeitschrift umgedreht mit den Worten „Ich bin schon krank, da brauche ich nicht auch noch dieses Bild!“ Die einzige Person, die gerade auch im Raum war und die ich nicht kannte, reagierte so: „Da haben Sie schön Recht. Ich kann die auch nicht mehr sehen. Und dann ständig diese Propaganda im Fernsehen. Von den Nachrichtensendungen will ich nichts mehr hören und sehen. Ich gönne mir nur noch den Wetterbericht und zappe dann sofort weiter.“ Als ich dann sagte: „Wenigstens gibt es eine Partei, mit der man diesen Leuten einen richtigen Denkzettel verpassen kann“, antwortete sie: „Was meinen Sie, wen ich wähle!“.

    Wohl gemerkt: alte Bundesländer, Wessis, Hessen.

  64. Immer und immer wieder die gleiche Scheiße, die diese Unperson absondert.
    Dann das ewige rumgefummel an den Mikros, bekommt Ferkel davon feuchte Träume???
    Und dann diese Sätze, „in einem Deutschland, in dem wir gut und gerne leben“ oder in 4 Jahren noch besser leben. Ja, das garantiert aber nur ohne diese Witzfigur!
    Jede dieser Veranstaltungen bzw,deren Unkosten wären besser bei unseren Kindern aufgehoben, damit es denen gut geht. Und nur den Deutschen Kindern und nicht Achmet, Mustafa oder Zwiebelmett!!!!

  65. Es gibt keinerlei 1 Sekunden-Bericht, indem Pfiffe gegen Merkel etc. zu hören wäre. Die ganze Kartell-Medien drehen alle Merkel-Auftritte in das pure Gegenteil um. Das ist Deutschland/DDR2 in 2017. Journalisten gehören also ebenso zu der Politik-Mafia wie die Politiker selbst.
    CSU-Guttenberg ist derselben Meinung wie AFD-Gauland (deutsche Kultur). Man sieht, wer wirklich Populist ist.

  66. „Die Welt“ berichtet:

    Die Kanzlerin ist schon daran gewöhnt, dass Demonstranten ihre Wahlkampfauftritte stören. In Erlangen skandierten die Protestler erneut „Hau ab“ und „Merkel muss weg“. Die Kanzlerin reagierte spontan.

    Die Kanzlerin reagierte in ihrer Rede darauf: „Es gibt Parteien in diesem Wahlkampf, die treff ich nur beim Schreien. Ich glaube nicht, dass man durch Schreien und Pfeifen die Welt zum Besseren verändert.“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article168162907/Es-gibt-Parteien-die-treff-ich-nur-beim-Schreien.html

    Madame ist ob der Proteste schon sehr genervt. Nein, mit Schreien und Pfeifen kann man zwar die Welt nicht zum Besseren verändern, es ist aber (leider) die einzige Möglichkeit, die Dame daran zu erinnern, dass das Volk eben anderer Meinung ist. Zudem verändert sie gerade Deutschland, und das gewiss nicht zum Besseren. Die Frau kapiert aber offensichtlich gar nichts mehr. Ein schwerer Fall für einen Psychiater.

    Deutsch kann unsere Kaiserin von Gottes Gnaden(?) auch nicht. Der Satz „Es gibt Parteien in diesem Wahlkampf, die treff ich nur beim Schreien“ ist schon sehr kurios.

  67. Kanzlerin in der Flüchtlingskrise: „Meine Umfragewerte interessieren mich nicht“

    Es interessiert sie nicht. Der anschwellende Groll bei den Deutschen auch nicht.

    Man sieht deutlich, wie ihr der „Kontakt“ zu ihren Arbeitgebern, also der steuerzahlenden Bevölkerung, zuwider ist. Die würde sie am liebsten ENTSORGEN, so wie die kleine Deutschlandfahne, nach der gewonnen Wahl. Und das betrifft nicht nur die Protestler, sondern auch die Biodeutschen CDU Klatschpappen. Aber noch braucht sie diese vernebelten Merkelidioten. Diese Frau ekelt mich regelrecht an.

  68. Die sehen schon, dass Merkel schwächelt. Das verraten die Umfragen, die sie in Auftrag geben:

    Umfrage: Unionsanhänger mehrheitlich für Guttenberg-Comeback

  69. Sorry, Merkel verdient keinen der Titel
    „Frau Mutti Oma“ es ist einfach nur Merkel die weg muss!!!!!

  70. Ein Zurück gibt es wohl für die hiesigen Parteiengecken nicht

    Sollte der gerechte Zorn des Volkes auf die Scheinflüchtlinge gar zu groß werden, so könnten die hiesigen Parteiengecken wohl anders sprechen als bisher und erklären, daß der deutsche Rumpfstaat durchaus nicht die Suppenküche und das Armenhaus der Welt sein könne und sie deshalb nun die Grenzen schließen müßten. Helfen wird ihnen dies allerdings nicht und dies nicht so sehr, weil sie zuvor jeden als rechtschaffen verteufelt haben, der vor den Gefahren der morgenländisch-afrikanischen Völkerwanderung gewarnt hat. Nein, das Hauptproblem besteht für die Parteiengecken darin, daß sie außerstande sind das Eindringen der Scheinflüchtlinge in den deutschen Rumpfstaat wirksam zu unterbinden. Man denke hier an das Ergebnis der halbherzigen Versuche Makedoniens, besser dürften sich die hiesigen Parteiengecken nämlich wohl kaum schlagen. Unter den Teppich gekehrt werden kann die Scheinflüchtlingsschwemme auch nicht, weil sie das Volk durchaus in seinem Alltagsleben belästigt und belastet.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  71. qsauerkraut.67 31. August 2017 at 11:25

    „Auf welcher Rechtsgrundlage kann eigentlich ein Alkoholkonsumierungsverbot bei Auftritten der Kanzlerin erlassen werden ?
    Diese Praxis wurde doch bereits allgemein durch mehrere Gerichtsurteile gekippt…“

    Du hast da etwas missverstanden:
    Dieses jahres-, tageszeitliche, temporäre Alkoholverbot bezieht sich nicht auf den Theaterplatz,
    den Ort der gestrigen Wahlkampf-Veranstaltung,
    sondern auf den Berliner Platz und Umgebung.
    (Verkehrsknotenpunt, Rehinnähe mit „Botanik“.
    Der Berliner Platz wurde in den letzten Jahren zunehmend zum Problem.
    „Neuerdings“ auch und gerade durch „Bereicherung. (Neben Alkohol)
    (Banden, Revierkämpfe, -markierungsversuche, Rauschgift, etc.)
    Vor einigen Monaten wurde dort ein schon „Bereicherer“ durch einen Polizisten „entsorgt“,
    der seinem Kollegen hinterrücks und völlig unvorbereitet ein Messer in den Rücken rammte.
    (Ich vermute als Ursache einen Mix aus Koran, Drogen, Versuch Grenzen auszuloten, Versuch der Einschächterung, Versuch der Reviermarkierung und Verdrängung, „Herrschaftsanspruch“)
    …Dinge, wohl nicht aus Muttis Realität.

  72. int 31. August 2017 at 13:25
    qsauerkraut.67 31. August 2017 at 11:25

    „Auf welcher Rechtsgrundlage kann eigentlich ein Alkoholkonsumierungsverbot bei Auftritten der Kanzlerin erlassen werden ?
    Diese Praxis wurde doch bereits allgemein durch mehrere Gerichtsurteile gekippt…“

    Er fragte nach der Rechtsgrundlage, nicht auf das Gebiet. Ich sehe dafür offengestanden auch keine Rechtsgrundlage.

  73. @ Wuehlmaus
    ich bin oft überrascht, wer sich als (angeblicher) AfD-Wähler outet – deswegen fällt es mir schwer zu glauben, dass sie nur bei 9% ist ???

  74. @Donna Camilla

    wie sonst sollen sich die ausgegrenzten Parteien
    bemerkbar machen?
    in den Medien totgeschwiegen und nur
    skandalisiert?

  75. „C“du und nationalhymne ?
    pruuust
    viel verlogener geht es kaum

    aber schön das auch im südwesten auf die kanzlerin gepfiffen wird

  76. @Ausgewanderter 31. August 2017 at 14:30

    „int 31. August 2017 at 13:25
    qsauerkraut.67 31. August 2017 at 11:25
    „Auf welcher Rechtsgrundlage kann eigentlich ein Alkoholkonsumierungsverbot bei Auftritten der Kanzlerin erlassen werden ?
    Diese Praxis wurde doch bereits allgemein durch mehrere Gerichtsurteile gekippt…““

    Er fragte nach der Rechtsgrundlage, nicht auf das Gebiet. Ich sehe dafür offengestanden auch keine Rechtsgrundlage.

    http://www.ludwigshafen.de/fileadmin/Websites/Stadt_Ludwigshafen/Buergernah/Rathaus/Ortsrecht/1-11.pdf

  77. Maria Böhmer, der Frau Merkel leiernd huldigt („Maria Böhmer hat so viel für das Land getan“), das ist doch die:
    „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle.“

    Auch Frau Böhmer sei ein persönlicher afrikanischer „Altenpfleger“ gewünscht, der sie bereichert.

  78. @ Tormentor 31. August 2017 at 12:07 zu dessen Frage:
    „die Frage ist aber: sind es immer dieselben Leute, die M. nachreisen und pfeifen oder sind es immer andere.
    Wenn die „Anti-Merkel-Groupies“ bei jedem Auftritt dabei sind, ist es nicht so aussagekräftig.“
    Es sind (natürlich!) immer ANDERE Leute: Wie ich soeben las, war die Asylraute gestern abend auch noch in Erlangen wo sie ebenfalls massiv ausgepfiffen und ausgebuht wurde! Ich war bisher nur in LU gestern und möchte noch einiges zu dem Bericht ergänzen: War recht früh vor Ort und lief großflächig um das Areal herum: Die unfassbare Anzahl an Zivilpolizei schön erkennbar an Ringeldrähtchen ins Ohr war schon bemerkenswert!!! Auf Schritt und Tritt sah ich regelrecht DUTZENDE von dem Klientel! Neben den ca. 300-500 Polizisten in Uniform, den CDU-eigenen Kräften und den mürrisch dreinblickenden „Ordnern“ Security waren es deutlich MEHR Sicherheitskräfte als sog. „Gegendemonstranten“!!! Die müssen eine Heidenangst haben, als ob jemand gewalttätig den CDU-Klatschhasen-Innenbereich hätte stürmen wollen!
    Unbedingt muss ich noch eine Anekdote von Antlantik-Brücklerin Julia „Lallbacke“ Glöckner zum Schlechtesten geben: NACH der Veranstaltung wurde Murksel natürlich schwertens bewacht rauseskotiert. Die beiden B-Promis, also die anderen C(DU-Nasen, auch die Maria „Diese Menschen…“ Böhmer gingen später aus dem abgesperrten Innenbereich raus, wo wir eben noch standen und uns unterhielten. Da sie zuvor auf der Leinwand zu sehen war, stürzten einige MUFLs / Asylantenkinder gleich zu ihr hin, um alberne Selfies mit ihr zu machen, was sie gerne mit sich machen liess. So, jetzt kommts: Ein älterer deutscher (!) Bürger, ca. 70, wollte ihr dann Blatt mit einen Zeitungsartikel reichen, er war weder frech noch unverschämt, aber sie wies ihn brüsk ab: „Nein, das will ich nicht!“ und blickte böse, während sie Sekunden zuvor bei dem Scheinflüchtlingen noch ihr aufgesetztes billiges Lächeln präsentierte!
    ==> Deutlicher kann man die Verachtung für die einheimischen Bürger nicht mehr demonstrieren: Verachtung für die Deutschen, aber A*schkriecherei bei den Asylanten!!! Einfach nur noch zum KOTZEN, diese Heuchler!

  79. @Ausgewanderter 31. August 2017 at 14:30″

    Nun glaube aber bitte nicht,
    ich hätte mir auch nur einen Paragraphen angeschaut.
    Was Gesetze und deren (Nicht-)Einhaltung betrifft,
    darf man bei unserer Bereicherung,
    bei der EU und Mutti,
    bei Mutti und der EU und über diesen Tellerrand hinaus studieren.

    Das ist eine simple Machtfrage.

  80. Zwiedenk 31. August 2017 at 10:25

    „opferstock 31. August 2017 at 09:41

    Steckt die verlogene Wachtel in eine Rakete und schiesst sie ins Weltall!“

    Da kommt sie innerhalb von fünf Minuten wieder zurück mit einem Zettel auf dem Hintern: “ Behaltet euren Schrott“.
    ___________________________________________

    🙂

  81. Vielleicht geht es ihr so wie Hillary?

    Wenn all die notorischen Nichtwähler hier im Land endlich mal ihren Arsch hochkriegen könnten, und wenn auch nur dieses eine Mal, dann wäre so etwas auch bei uns möglich.

    Wenn sie nicht merken, das dieses Mal DIE Schicksals-Wahl für dieses Land ist, dann ist ihnen nicht mehr zu helfen.

    Dann ist der Ofen aus und Deutschland Geschichte, dann gehts weiter in Merkels kunterbuntes Neuland.Und es wird ihnen nicht gefallen. (Seehofer : Merkel will ein anderes Deutschland)

  82. Sie will ja die Grenzen weiterhin offen halten. Also nur keine falschen Hemmungen!!!

  83. Schon sehr verdächtig angesichts dieser Bilder, dass in Deutschland bei den Bundestagswahlen eine Protestpartei nicht mal auf 5 Prozent kommt.

  84. Für die freie Meinung, für soziale Gerechtigkeit der deutschen Steuerzahler, ich wähle auch die AFD, ich wähle die Deutsche Mitte! Ich wünsche mir ein Land ohne Gewalt, ohne Kriegstreiberei, Leben in Ruhe ohne als Frau beschimpft zu werden wenn sie in einem Schulterfreiem Kleid einkaufen geht!!!!!!!!!!!!!!!!! Es ist so traurig, wir sind alleine, keiner kümmert sich um die Probleme, Terror und Gewalt wurde zu Selbstverständlichkeit. Regieren heißt dienen und schützen, man dreht uns jedoch den Rücken zu.

  85. Wow !

    Die Hobbits, Bewohner der Rheinauen, ansonsten ganz fleißig und friedlich, sind wütend auf Frau Saruman , die von Soros aus Mordor Gesandte.

    Sie hat voreilig zu viele Orks ins Auenland gelassen ! So wurde ihr Plan entdeckt !

    Und überall in den Dörfern machen verräterische Dorfschulzen mit ihnen gemeinsame Sache ! Nachts kommen die schwarzen Reiter. Und die Nazgul kreisen darüber.

    Gandalf ist unterwegs ! Auch die Elfen sind alarmiert. Die Hobbits bewaffnen sich mit Sensen, Mistgabeln und Dreschflegeln.

    Frau Saruman zieht sich in ihren Palast mit der gläsernen Kuppel zurück, umgeben von den ihr Ergebenen, die um ihre Pfründe fürchten.

    Gollum will seinen Schatz nicht teilen.

    Und ihre Leibgarde, die Orks, fordert immer mehr !

    Ihre Tage sind gezählt !

  86. Vielleicht sollte Merkel ihre Vorträge in ihrer Muttersprache halten,
    nicht auf Deutsch
    da würde man schon besser zuhören und überprüfen, ob sie auch die richtigen Phrasen drischt.

Comments are closed.