Rechts im Bild: Yasar Durmus, Möchtegern-OB der türkischen Duisburger Asozialen mit dem Imam seines Vetrauens

Die Herrenmenschen aus der Türkei in Duisburg konnten es im Juni 2017 nicht fassen: Da erhielt doch tatsächlich einer der Ihren ein Knöllchen wegen Falschparkens und wurde durch die deutsche Polizei aufgefordert sich auszuweisen und wegzufahren. Diese als Anmaßung empfundene Amtshandlung führte dazu, dass sich immer mehr empörte Türken ansammelten und eine Drohkulisse vor der Polizei aufbauten (PI-NEWS berichtete).

Trotzdem gelang es den Ordnungshütern, den renitenten türkischen Asozialen zu überwältigen, der für sich Sonderrechte beansprucht hatte und sich weder ausweisen noch wegfahren wollte. Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link (SPD) hatte daraufhin festgestellt: „Asozial bleibt asozial – egal, aus welchem Land jemand stammt.“

Ein türkischer „Stadt-Regent“ muss her

Dies führte zu einem Aufjaulen unter den (asozialen) Türken in Duisburg, die zum ersten Mal in ihrem Leben Kritik erfuhren, trotz Türkenbonus, trotz Wiederaufbaumär, trotz Nazikeule, die über jedem Türkenkritiker schwebt. Sie drohen nun deshalb damit, einen eigenen Kandidaten für die Wahl des Oberbürgermeisters in Duisburg aufzustellen, die neben der Bundestagswahl am 24. September stattfindet. Der FOCUS schreibt:

Links Statement habe in der türkischen Community „harsche Kritik“ hervorgerufen, sagt Ali Osman Yayla zu FOCUS Online. „In den vergangenen vier Wochen haben wir immer wieder über Links Worte nachgedacht. Und uns war allen klar: Das geht gar nicht“, so der deutsch-türkische Journalist, der den Polizeieinsatz zufällig mitbeobachtet hatte. „Wir sind nicht asozial, sondern sozial. Denn unsere Väter haben mitgeholfen, Duisburg und Deutschland nach dem Krieg wiederaufzubauen.“

„Ich und viele andere Deutschtürken haben das letzte Mal für Sören Link gestimmt“, so Yayla. „Doch diesmal wird das anders sein. Mit einem eigenen Kandidaten wollen wir mal sehen, ob Link die Wahl ohne uns gewinnen kann. 15.000 bis 20.000 Stimmen werden wir mindestens zusammenbekommen“, schätzt der Journalist.

Auch ein Kandidat stehe schon fest, erklärt Yayla: Yasar Durmus, 47, Kranführer bei Thyssen Krupp. „Er ist sehr bekannt bei uns, weil er sich stark sozial engagiert und Vorsitzender der Moscheen-Gemeinde in Bruckhausen ist.“ Bis zu 30 türkische Vereine würden ihn unterstützen. „Mich haben schon viele Wähler angerufen, die sonst SPD und CDU wählen. Sie wollen am 24. September Durmus unterstützen.“

Fassen wir zusammen: Ein asozialer Türke weigert sich, sich auszuweisen und einen Strafzettel zu bezahlen, so wie es alle (Deutschen) in der Zivilgesellschaft tun müssten.

250 Türken unterstützen den Herrenmenschen gegen die deutsche Staatsgewalt und machen sich mit ihm gemein. Nachdem der Duisburger OB die Asozialen folgerichtig als „asozial“ bezeichnet hat, reagieren die beleidigt und stellen einen eigenen türkischen Kandidaten auf, der gegen den derzeitigen SPD-Oberbürgermeister antreten, um hernach für „Ordnung“ nach türkischer Lebensart zu sorgen.

Der türkische Kandidat 

Der türkische Kandidat ist Yasar Durmus (47), Kranführer bei Thyssen Krupp, der sich mit seiner Kandidatur hinter seine asozialen türkischen Landsleute stellt und damit ebenfalls dieses Prädikat verdient. Ausserdem scheint dieser Anwärter auf das höchste Amt der Stadt einen Hang zum islamfaschistischen türkischen Führer Erdogan zu haben:

Asozial darf sich aber auch die Moscheegemeinde in Bruckhausen auf die Fahnen schreiben, deren Vorsitzender Yasar Durmu ist, und die sich bislang nicht von ihrem Vorsitzenden distanziert hat. Ebenso wie die 400, die sofort eine Unterstützungsunterschrift für Durmus leisten würden, ebenso wie die 30 türkischen Vereine, die den künftigen OB der Asozialen sofort unterstützen würden, ebenso wie die 15.000 bis 20.000, die ihn in Duisburg wählen würden, wie ein türkischer Journalist schätzt. Es stimmt schon: Asozial bleibt asozial, egal aus welchem Land man kommt. Erschreckend nur, wie viele das schon sind.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

167 KOMMENTARE

  1. Tolles Anschauungsbeispiel.

    Tja, wer mehr davon will, braucht am 24.9. bloß CDUSPDFDPLINKEGRÜNE wählen.

    Viel Spass…

  2. Das ist unsere Zukunft: Türkische Bürgermeister und Politiker die unser Leben und unsere Gesetze bestimmen. Arabische Polizisten, die uns verhaften. Afrikanische Staatsanwälte die uns anklagen und Scharia-Richter, die uns verurteilen. Viel Spaß im weltoffenen und bunten Deutschland.

  3. Die Türken nach Westdeutschland zu holen, war ein großer Fehler! Ausnahmen inbegriffen (siehe Akif Pirinci)
    Mit denen hatten wir nur Probleme!
    Dann die Marokkaner, Tunesier, Libanesen und Bosnier! Und dann Syrien, Irak, Pakistan, Afghanistan und die Schwarzafrikaner…….

    Muslimische Invasion vom Übelsten!!!!!!

    Der große Austausch war eh geplant………… Wie schon mehrfach hier auf PI gelesen und tausendfach geschrieben!

    Alle abschieben!!!!!!!!!!!!!!!

  4. Das ist doch der Plan! Die Ruhrgebietsstädte waren immer Brutstätten des Sozialismus und Wiege der deutschen Sozialdemokratie. Dadurch, dass die Deutschen in den Städten dort jetzt zur Minderheit werden, verschwindet dieses Milieu fast vollständig und birgt langfristig keine Gefahr mehr einer DDR 2.0 auf deutschem Boden. Gut, die haben wir zwar gerade in Form der Presse und bestimmter lauter Minderheiten, aber langfristig werden auch die Medien keine Abnehmer mehr für ihr Produkte finden, wenn es keine ideologische Grundlage für ihren linken Müll in der Bevölkerung gibt.

  5. Und Merkel CDU+SPD sind hauptverantwortlich dafür, dass sich solche Assi-Sauzucht im ganzen Land verbreiten kann.

  6. OSZE nimmt Sorgen der AfD zur BTW 2017 ernst
    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-08/bundestagswahl-osze-wahlbeobachtung
    Es bestehe kein Zweifel an den rechtmäßigen Abläufen, allerdings hätten einige Ansprechpartner Sorge über gleiche Chancen im Wahlkampf und bei dessen Finanzierung geäußert, heißt es in dem Bericht. Auch die objektive Rolle der Medien werde vereinzelt hinterfragt, da die Berichterstattung von nicht im Bundestag vertretenen Parteien als „stigmatisierend“ empfunden werde. Damit reagierte die OSZE offenkundig auf Äußerungen der AfD.

  7. 1/2 OT, nur damit man mal wieder ein paar Zahlen hat;-)

    Bild schreibt:
    Di. 1.08.2017, 19:29

    Wiesbaden – Die Bevölkerung mit Migrationshintergrund erreichte 2016 zum fünften Mal in Folge einen neuen Höchststand.
    Das ermittelte das Statistische Bundesamt (Destatis) auf Basis des Mikrozensus. 2016 hatten rund 18,6 Millionen Menschen in Deutschland einen Zuwandererhintergrund. Dies entsprach einem Zuwachs gegenüber dem Vorjahr von 8,5 %. Das ist der stärkste Zuwachs seit Beginn der Messung im Jahr 2005. Der hohe Anstieg ist vor allem auf die hohe Zuwanderung von Ausländerinnen und Ausländern einschließlich der Schutzsuchenden in den Jahren 2015 und 2016 zurückzuführen.
    Europa ist weiterhin die wichtigste Herkunftsregion der Bevölkerung mit Migrationshintergrund. Die Bedeutung anderer Erdteile ist in den letzten fünf Jahren jedoch gestiegen. Mittlerweile haben 2,3 Millionen Menschen in Deutschland ihre Wurzeln im Nahen und Mittleren Osten. Das ist ein Zuwachs gegenüber 2011 von fast 51 %. Afrika gewinnt ebenfalls an Bedeutung. Rund 740 000 Menschen sind afrikanischer Herkunft, das sind gut 46 % mehr als im Jahr 2011. Die Türkei ist noch immer mit Abstand das wichtigste Herkunftsland, hat aber seit 2011 an Relevanz verloren.
    48 % der Bevölkerung mit Migrationshintergrund sind Ausländerinnen beziehungsweise Ausländer und etwa 52 % sind Deutsche. Die überwiegende Mehrheit der ausländischen Bevölkerung ist zugewandert (85 %), bei den Deutschen mit Migrationshintergrund ist es etwas mehr als die Hälfte (53 %). Die meisten Deutschen mit Migrationshintergrund besitzen die deutsche Staatsangehörigkeit seit ihrer Geburt (42 %). Sie haben einen Migrationshintergrund, weil mindestens ein Elternteil ausländisch, eingebürgert oder (Spät-)Aussiedler ist. Weitere 33 % sind selbst als (Spät-)Aussiedler nach Deutschland zugewandert. Die übrigen 25 % sind eingebürgert.
    Mit Hilfe des Mikrozensus kann zudem die sogenannte „strukturelle Integration“ der Bevölkerung mit Migrationshintergrund beschrieben werden. Die Bevölkerung mit und ohne Migrationshintergrund unterscheidet sich zum Beispiel hinsichtlich ihres Bildungsstandes; dies zeigt der direkte Vergleich der Personen im Alter von 25 bis unter 35 Jahren. Personen mit Migrationshintergrund haben deutlich häufiger keinen Schulabschluss (9 %) als Personen ohne Migrationshintergrund (2 %) und haben zudem wesentlich häufiger keinen beruflichen Abschluss (32 % gegenüber 9 %). Andererseits erreichen beide Gruppen das Abitur (37 %) und auch akademische Abschlüsse (27 %) im gleichen Umfang. Innerhalb der Personen mit Migrationshintergrund haben Zuwanderer überproportional häufig keine schulischen (10 %) und beruflichen (33 %) Bildungsabschlüsse, allerdings auch überdurchschnittlich oft das Abitur (39 %) und akademische Abschlüsse (29%).

    Weisste Bescheid.

  8. In diesem Fall scheint es mir (als Nichtkenner der Situation vor Ort) ratsam, bei den OB-Wahlen dem amtierenden OB die Stimme zu geben, um sein Verhalten gegenüber diesem türkischen Drecksgesindel zu honorieren. Aus der Erfahrung heraus kann man davor ausgehen, dass der CDU Kandidat nichts taugt und alle anderen Kandidaten wahrscheinlich keine Chance haben, eine Mehrheit zu erringen.
    Die Türkenpartei wird genauso schnell verschwunden sein, wie sie aufgetaucht ist – vorbehaltlich ihrer Zulassung.
    Und was ein türkischer Schmierenjournalist von sich gibt, sollte man nicht allzu erst nehmen.

  9. Was die Türken in Deutschland aufgebaut haben, sind Parallellgesellschaften oder NO-GO Areals,
    alles andere (Aufgebaut) sind Lügefaks, und immer wieder die Muslime, es gibt keinen
    Ärger mit Italienern -Vietnamesen-Chinesen usw, oder was nicht Muslimisch ist.
    Es kommt auch kein Staatspräsident von nicht-Muslimstaaten um Wahlwerbung zu machen,
    kann man nicht endlich diese Faksbarbaren stoppen?

  10. Man muß den Orks & Torks ja direkt dankbar sein, daß sie -obwohl noch in der Minderheit!- das Wasser nicht halten können und geradezu wild drauflos plärren!
    Das Wort „Zusammenrottung“ wird wohl noch zum Wort oder Unwort des Jahres…

  11. Für mich zum ersten Mal, nach längerer Zeit, ein Artikel, welcher die Sachlage auf den Punkt bringt.
    Die Vorkommnisse in Duisburg dürften deutschlandweit die selben sein.

  12. Sammelt diese Fälle asozialen Verhaltens und präsentiert sie
    denen, die euch nicht allzu verblödet aber immer noch vor sich
    hin dösend vorkommen.

    Die Botschaft an diese „Bereicherungen“ ist klar:

    1. Packt eure Sachen und verschwindet !

    2. Niemand braucht euch !

    3. Und heute: So gut wie niemand will euch.

    4. Und „Morgen“: Niemand will euch.

    Dumm wie ihr seid, verkennt ihr die Ursachen für euer „bequemes Gedeihen“ hier.

    Und diese Ursachen sind gerade dabei, wegzubröckeln : – )

    So gut wie jeden von euch empfinde ich als Beleidigung.

    Und eure dummdreiste typisch moslemische Großmäuligkeit lässt euch behaupten,
    Deutschland aufgebaut zu haben. Informiert euch, wenn es eure intellektuellen
    Fähigkeiten überhaupt zulassen.

    Ihr seid 1961/2 hierher geflutet. Da lief bereits alles. Alles war aufgebaut. Ihr seid
    parasitär ins gemachte Nest gekommen.

    Feige, wie ihr Türken nunmal seid, haben sich die Ankömmlinge erstmal ziemlich unauffällig
    verhalten. Aber nachdem ihr saht, das ihr in diesem Land sakrosankt seid, habt ihr eine
    Sau nach der anderen rausgelassen und gezeigt, wes Geistes Kind ihr wirklich seid.

    Und dann verhöhnt ihr auch noch mit eurem moslemischen Großmaul die Trümmerfrauen, die
    hier unter großen Entbehrungen und mit unglaublichem Fleiß und Disziplin dem
    Wiederaufbau den Boden bereiteten.

    Ihr kotzt mich an. Ihr widert mich an !

  13. Und das sage ich euch aus eigener Anschauung: Die Alleinherrschaft werden sie auch bekommen.
    Auf der NORDSCHIENE DES RUHRGEBIETS HABEN SIE DIE SCHON. VON DUISBURG BIS DORTMUND.
    Und DOOFMUTTI UND DOOFVATI auf der SÜDSCHIENE DES RUHRGEBIET glauben immer noch,
    daß ihnen das erspart bleibt.
    FEHLER.
    Und ins Ruhrgebiet zieht ja auch keiner mehr, der noch alle beisammen hat und für sich und seine Kinder
    eine Zukunft sucht.
    Und die Kopftuch – Mutti brütet stetig.
    Was das für die weitere Bevölkerungsentwicklung – Entwicklung bedeutet, kann sich jeder selbst ausrechnen.

    RUHRGEBIET HAT FERTIG
    DANKE, TANTE HANNELORE

  14. Diese Entwicklung ist eine logische Folge der Duldung jeglicher Grenzüberschreitungen.

    Das müsste nicht so sein.

    Nicht einmal, wenn die Islam-Anhänger die Bevölkerungsmehrheit in Deutschland stellen würden.

    In den Kolonien haben wenige Weiße über die viel zahlreichere Negerbevölkerung geherrscht.

    Man muss es nur wollen.

  15. Ich wäre Ihnen dankbar, wenn Sie den Terminus „Herrenmensch“, wenn Sie ihn schon verwenden müssen, im Zusammenhang mit diesem Klientel in Anführungszeichen setzen würden.

  16. „Denn unsere Väter haben mitgeholfen, Duisburg und Deutschland nach dem Krieg wiederaufzubauen.“

    So eine geschichtsfälschende Frechheit sollte eigentlich vom Gesetz mit einer Geldstrafe oder ersatzhalber Gefängnis geahndet werden.

  17. Getretene Köterflöhe knacken.
    :mrgreen:

    Ja, das wird noch richtig unlustig werden mit den importierten Kolonialtürken und ich hoffe, Wiederaufbaulügen-Arschkriecher wie Gabriel bekommen ihren Teil ab.

  18. „Wir sind nicht asozial, sondern sozial. Denn unsere Väter haben mitgeholfen, Duisburg und Deutschland nach dem Krieg wiederaufzubauen.“ Wer hat diese „Munition“ nochmal frei Haus geliefert? Der Der Minister fürs Grausen, Erzengel Gabriel, oder? Danke, ihr Politi-Ticker.

  19. Die stolzen Turken haben Duisburg aufgebaut? Ich lach mich krank.
    Die stolzen Turken, haben Deutschland im Februar 1945 noch den Krieg erklärt, nachdem von Deutschland ersichtlich keine Gefahr mehr drohte. Mit abräumen wollte man. Wie mies kann man sein?

    Die Türken sind eine einzige lebende Charakterverfehlung. Haut doch ab zu eurem Erdogan. Bei dem gibt es doch ein Wirtschaftswunder, oder? Da ist alles besser.

  20. Das ASSI-Proletariar der spenggläubigen Erdo-Fans kommt – in feinster Herrenmenschen-Manier – aus den Löchern gekrochen und macht – ganz herrenmenschentypisch – erst auf beleidigt, dann auf DICKE OB-Hose…….
    DU-Marxloh, – Bruckhausen,-Hochfeld,-Meiderich………..wie es leibt, lebt und schwebt……….multi-kulti-bunt……….und in jedem Fall ganz nach dem – „modernen“ – moslemischen Herrenmenschen-Credo: Das GESETZ bin ICH (!)

    Wir dürfen gespannt sein, auf die Fortsetzung, der „Mutter aller Assi-OB-Wahlen“………gesponsert durch die Moschee-Gemeinden (offiziell), und durch einen Herrn namens Erdolf, pardon Erdogan (inoffiziell) …………Inschallah

  21. Ich befürchte weiter, dass die Wahlen nicht die Wähler entscheiden, sondern die, die die Stimmen zählen, wie der Klassiker zu sagen pflegte. Vor allem machen mir di „ungültigen Stimmen“ Sorgen.

  22. Die Armen. Mit Knuten und Peitschen zwang man sie 1961 nach Germoney. Und es ging ihnen SO dreckig hier. Überhaupt kamen sie ja nur aus rein missionarischem Eifer, um für einen Kanten Brot und ein Glas Wasser das zerstörte Land der Barbaren wieder aufzubauen. Diese waren allein viel zu dämlich dazu. Gottlob hatten wir diese selbstlosen Helfer. Was wäre nur aus uns geworden, ohne die türkischen Aufbauhelfer? Die Türkei war und ist seit Menschengedenken das Land der Denker und Dichter, der Freigeister und Ingenieure, des Fortschritts und der Meinungsfreiheit. Ich verneige mich in stiller Demut.

  23. In der bayerischen Stadt Mering, wo am ein 16-jähriges Mädchen vergewaltigt wurde, hat die Polizei Eltern davor gewarnt, ihre Kinder ohne Begleitung aus dem Haus zu lassen. Im bayerischen Pocking ruft die Schulleitung des Wilhelm-Diess-Gymnasiums Eltern dazu auf, ihre Töchter keine freizügige Kleidung tragen zu lassen, um „Missverständnisse“ zu vermeiden.

    Deutschland 2016/17

    In einer Flüchtlingseinrichtung in Detmold wurde ein 13-jähriges muslimisches Mädchen von einem anderen Asylbewerber vergewaltigt. Berichten zufolge waren das Mädchen und seine Mutter aus ihrem Heimatland geflohen, um einer Kultur sexueller Gewalt zu entkommen.

    Gut 80 Prozent der Flüchtlinge/Migranten in der Münchener Aufnahmeeinrichtung sind männlich. … Der Preis für Sex mit weiblichen Asylsuchenden beträgt 10 Euro. (Bayerischer Rundfunk)

  24. Tja so läuft es im gottlosen Buntland. Eine folgerichtige Entwicklung. Wer sich zum Wurm macht, braucht sich nicht zu wundern, wenn er getreten wird. Entweder genügend Deutsche stehen wieder auf (trotz aller Widerstände) und machen ihren Rücken gerade, oder diese Entwicklung wird immer so weiter gehen bis es BOOM macht.
    Größte Probleme von uns Deutschen momentan: Gier, Selbstzerfleischung, buntländischer Hochmut/ Eitelkeit.
    Die „BRD“ ist die größte Perversion die Deutschland je ertragen musste. Aber es gibt noch genug Landsleute, die diese Perversion nicht nur ertragen, sondern sogar LIEBEN.
    Die Gierigen sind die schlimmsten, denn für sie ist gerade Hochkonjunktur. Kein (Ge-) Rechter, der ihnen auf die Finger kloppt (oder den Schädel einschlägt).

    Außerdem gibts genug Bier und für die betuchteren Koks.

    Alles super hier.

    Apropos Duisburg: Nette kleine Anti- Hymne auf diese Stadt:

    https://www.youtube.com/watch?v=3tMwRiqKGpM

  25. Damit steht fest: Auch das Rommerskirchener Rathaus wird von Nazis und AFD-Wählern beherrscht. Irgendeine geldgierige Kreatur mit Jurastudium in der Tasche wird diese Goldstücke sicher wieder vertreten, wenn es darum geht, dass sich diese wegen unmenschlicher Behandlung, Diskriminierung, Gewalt gegen Wehrlose, tätliche Bedrohung und weiß der Geier noch alles auf Schlafmichels Kosten durch alle Instanzen klagen. Fatima Roth scharrt gewiss schon mit den Hufen, sieht die bunte Kultur in Gefahr und der Rest der Linksgilde wetzt auch schon die rhetorischen Messer. Die Sachbearbeiterin wird entlassen werden, zumindest aber gerügt und die Polizisten bekommen ein Diszi wegen unnötiger Härte. So in etwa stelle ich mir den Fortgang der Nummer vor. Achja…am ende werden sich die verantwortlichen in den Staub werfen, Abbitte leisten um sich danach selbst zu enthaupten.

  26. Damit steht fest: Auch das Rommerskirchener Rathaus wird von Nazis und AFD-Wählern beherrscht. Irgendeine geldgierige Kreatur mit Jurastudium in der Tasche wird diese Goldstücke sicher wieder vertreten, wenn es darum geht, dass sich diese wegen unmenschlicher Behandlung, Diskriminierung, Gewalt gegen Wehrlose, tätliche Bedrohung und weiß der Geier noch alles auf Schlafmichels Kosten durch alle Instanzen klagen. Fatima Roth scharrt gewiss schon mit den Hufen, sieht die bunte Kultur in Gefahr und der Rest der Linksgilde wetzt auch schon die rhetorischen Messer. Die Sachbearbeiterin wird entlassen werden, zumindest aber gerügt und die Polizisten bekommen ein Diszi wegen unnötiger Härte. So in etwa stelle ich mir den Fortgang der Nummer vor. Achja…am Ende werden sich die verantwortlichen in den Staub werfen, Abbitte leisten um sich danach selbst zu enthaupten.

  27. Dämliche deutsche Politiker tanzen lieber den Tanz der Toleranz zur Selbstzerstörung!

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    .
    “Mein Führer (Erdogan), gib uns den Befehl und wir zerschlagen Deutschland.“
    .
    .
    “Mein Führer (Erdogan), gib uns den Befehl und wir zerschlagen Deutschland.“
    .
    .
    “Mein Führer (Erdogan), gib uns den Befehl und wir zerschlagen Deutschland.“
    .
    .
    “Mein Führer (Erdogan), gib uns den Befehl und wir zerschlagen Deutschland.“

    .
    .
    “Mein Führer (Erdogan), gib uns den Befehl und wir zerschlagen Deutschland.“

  28. Das Tragische ist, die sind eigentlich so, wie wir uns uns selber wünschen. Halten zusammen wie Pech und Schwefel und wissen genau, wer für sie Freund und wer Feind ist. Genau deshalb wird es brandgefährlich, wenn sie tatsächlich Mehrheit erlangen.

  29. Einer reicht doch schon:

    Vor dem Landgericht Krefeld findet ein Prozess gegen einen Iraner statt, der zeigt, wie Deutschland selbst auf dem Sozialamt bereichert wird: „Die Staatsanwaltschaft Krefeld wirft dem 21 Jahre alten, unter diversen Aliasnamen auftretenden Angeklagten Folgendes vor: Am 23.11.2009 habe der Angeklagte gegen 12.10 Uhr das Dienstzimmer des Zeugen B. auf dem Sozialamt der Stadt Krefeld aufgesucht, um sich – grundlos – zu beschweren. Als der Zeuge den Angeklagten gebeten habe, sein Dienstzimmer zu verlassen, damit er in der, den Angeklagten betreffenden Angelegenheit ungestört telefonieren könne, habe der Angeklagte eine massive Schreibtischlampe vom Tisch genommen und diese gegen die Wand geworfen. Sodann habe er mit der Faust die Schiebetür der Schrankwand eingeschlagen. Des Weiteren habe er sämtliche Kabel von einem PC abgezogen, so dass das gesamte Netz der Datenverarbeitung im 1. Obergeschoß ausgefallen sei.
    Am 26.11.2009 habe der Angeklagte das Büro des Zeugen R. vom Fachbereich Ordnung der Stadt Krefeld betreten, seine rechte Hand gehoben, mit den Fingern eine – Schusswaffe angedeutet und gedroht, „wenn mein Bruder ein Problem bekommt, irgendwo in einem anderen Land, dann mach ich hier im Büro im Sozialamt und in ganz Deutschland eine große Schießerei. Du wirst sehen, das ist kein Spaß, das ist Ernst, ich schwöre. Ich habe keine Angst vor dem Tod. Ich habe keine Angst“. Beim Verlassen des Rathauses habe er sodann die städtische Mitarbeiterin S. mit den Worten, „lach‘ nicht so blöd, Du alte Fotze“ beschimpft.

    Am 14.12.2009 gegen 09.45 Uhr habe der Angeklagte das Dienstzimmer der Zeugin C. betreten und sie grundlos als „Fotze“ beschimpft, wobei er sich in den Schritt gegriffen habe. Am 17.12.2009 gegen 10.30 Uhr habe der Angeklagte im Dienstzimmer des Zeugen B. des Sozialamtes der Stadt Krefeld vorgesprochen, von diesem u.a. ein Ticket 2000 gefordert und lautstark diverse Beschwerden vorgebracht. Der Zeuge B. habe vergeblich versucht, beruhigend auf den Angeklagten einzureden. Die Aggressivität des Angeschuldigten habe sich gesteigert, als der Bote K. in Begleitung des Hausmeisters ihn wegen des von dem Oberbürgermeister der Stadt Krefeld verhängten Hausverbots aufgefordert habe, das Rathaus zu verlassen. Der Angeklagte sei mit geballten Fäusten drohend mit den Worten „was willst Du“ auf den Zeugen K. zugegangen und habe ihn mit beiden Fäusten zur Seite geschubst. Der Zeuge K. habe sich von dem Angeklagten bedroht gefühlt und ihm einen Faustschlag gegen den Hals versetzt. Äußerlich unbeeindruckt von dem Schlag habe der Angeklagte den Zeugen K. weggeschubst, aus seiner hinteren Gesäßtasche ein Taschenmesser mit einer ca. 5 cm langen geöffneten Klinge gezogen, damit den Zeugen K. bedroht und auch in Bauchhöhe nach ihm gestochen. Der Zeuge habe die Angriffe mit den Händen bzw. mit einem Ventilatorfuß abgewehrt und sei dabei durch das Nachbarbüro in das dahinterliegende Büro des Zeugen D. geflohen. Auf dem Weg dorthin habe der Angeklagte den Zeugen K. mit allem beworfen, was er habe greifen können, u.a. mit einem Blumentopf und einer Thermoskanne, wobei er in der anderen Hand nach wie vor das Messer gehalten habe. Zuletzt habe er einen Metallschlüsselkasten nach ihm geschleudert, der ihn an der Stirn getroffen habe.

    Sodann habe sich der Angeklagte dem Besucher H. K. zugewandt, der sich auf den Flur geflüchtet habe. Er habe ihm einen Tacker hinterher geworfen, der ihn am Kopf traf. Der Zeuge H. K. habe eine Platzwunde am rechten Ohr davongetragen. Der Zeuge K. habe eine Jochbeinprellung, eine Schürfwunde an der rechten Hand und eine Prellung des linken Handgelenkes erlitten. Der Sachschaden der durch den Angeschuldigten angerichteten Verwüstungen belaufe sich auf ca. 676 €. Bei Eintreffen der Polizeistreife im Rathaus habe der Angeklagte einen TFTMonitor mit Verkabelung in der Hand gehalten und sich in drohender Haltung gegen den Polizeibeamten S. gerichtet. Seiner Aufforderung, den Monitor fallen zu lassen, sei der Angeklagte nicht nachgekommen. Vielmehr habe er den Monitor gezielt in Richtung des Kopfes des Polizisten geworfen, welcher den Monitor mit dem Oberarm habe abwehren können. Nur durch den Einsatz von Pfefferspray sei es den Polizeibeamten gelungen, den Angeschuldigten am Boden zu fixieren. Während der Behandlung einer Schnittverletzung im RTW habe der Angeklagte gegenüber dem Polizeibeamten S. erklärt, dass er das nächste Mal statt eines Messers eine Pistole mitführen werde. Er werde damit mindestens 10 Köpfe zerschießen. Er werde sich die Waffen im Iran besorgen. Außerdem kenne er viele Araber, die ihn mit Waffen versorgen könnten. Die Polizeibeamten haben sich sein Gesicht merken sollen, denn diese werde er ebenfalls töten. Der Fehler – nur mit einem Messer das Rathaus aufzusuchen – werde ihm nicht noch einmal unterlaufen.

    Am 20.12.2009 gegen 05.30 Uhr habe der Angeklagte, der im Alexianer-Krankenhaus in Krefeld untergebracht gewesen sei, das Zimmer der dort ebenfalls untergebrachten Geschädigten N. aufgesucht. Er habe sie zu sich herangezogen, so dass sie mit den Füßen den Boden berührt habe. Er habe ihre Schlafanzughose und seine Hose heruntergezogen. Um ihren erwarteten Widerstand zu brechen, habe er mit seinem linken Gipsarm den Oberkörper der Geschädigten im Brust-/Halsbereich auf das Bett gedrückt und sie sodann vergewaltigt. Der Angeklagte habe erst von der Geschädigten abgelassen, als ein Krankenpfleger das Zimmer betreten habe“ (Quelle: Landgericht Krefeld 2010).

    https://koptisch.wordpress.com/2010/07/04/kann-einer-mir-sagen-wo-die-staatsmacht-abblieb/#more-4123

  30. Eine asoziale Fünfte Kolonne Erdogans halt. Die Holländer haben diese Humanoiden (Herrenmenschen?) in Rotterdam kennengelernt. Insgesamt werden zur Zeit 11 NL-Türken in der Türkei festgehalten, wegen angeblichen Verbindungen zu Gülen oder wegen Beleidigung des Grossen Diktators. Heute hat ein Massenprozeß gegen „Putschisten“ angefangen: Rechtspflege als grosse AKP-Bühne. Merkels Anbiederung an Erdogan hat nur kontraproduktives Elend gezeitigt. Aber dieses Schoßhündchen sitzt wie Erdogan selber fest im Sattel.
    https://www.trouw.nl/home/nederlander-mag-turkije-niet-uit-na-beledigen-erdogan~ac7452f9/

  31. Ohne die stolzen Turken wäre Deutschland voll im Eimer. Die arbeiten derart viel und zahlen so viel ein, da wird einem schwindelig.

  32. Die Törken haben auch die Pyramiden aufgebaut und die Ozeane ausgebuddelt,eigentlich haben sie auch den Planeten erschaffen.Törken können alles.

    p-town

  33. Ich bin absolut der gleichen Meinung. Warum habe ich das Gefühl damit alleine zu sein? Selbst engste Familien sind gleichgültig oder sogar stramm links. Mir ist es nicht gelungen einer von ihnen umzudrehen. Vielleicht findet ein Umdenken erst nach einem „Erlebnis“ statt. Schade ist sowas.

  34. Ich bin absolut der gleichen Meinung. Warum habe ich das Gefühl damit alleine zu sein? Selbst engste Familienangehörige sind gleichgültig oder sogar stramm links. Mir ist es nicht gelungen einer von ihnen umzudrehen. Vielleicht findet ein Umdenken erst nach einem „Erlebnis“ statt. Schade ist sowas.

  35. Wird eigentlich bundesweit in grossem Stile geschächtet, oder wie wird dieser ganze moslemische Frühmensch ernährt ?
    Schokopudding alleine macht ja wohl nicht glücklich.

  36. An alle „Aufbauhelfer_Innen“, schreibt euch das folgende hinter eure Ohren: Wiederaufbau durch Ausländer – Türken und türkische Gastarbeiter in Deutschland

    Immer öfter liest man, dass Gastarbeiter bzw. Ausländer am Wiederaufbau Deutschlands nach dem 2. Weltkrieg oder am Wirtschaftswunder der Bundesrepublik beteiligt gewesen seien. Durch derartige Behauptungen soll zum einen eine Verantwortung der Deutschen für die freiwillig nach Deutschland gekommenen Immigranten begründet werden, zum anderen aber auch ein Anspruch auf Leistungen des deutschen Staates und der deutschen Sozialsysteme hergeleitet werden. Darüber hinaus sollen derartige Behauptungen dazu dienen, die Forderungen nach der Verpflichtung von Immigranten zur aktiven Mitwirkung beim Gelingen der Integration abzuwehren. Integration kann aber nur gelingen, wenn die Fakten bekannt und auch deutlich geworden ist, wer welchen Nutzen gezogen und welche Verantwortung trägt im Prozess der Immigration nach Deutschland.

    21. Juni 1948 – Währungsreform in den Westzonen. Die D-Mark wird eingeführt. Der deutsche Außenhandel beginnt wieder.

    1950 – Deutschland erreicht – trotz der fehlenden Ostgebiete – in den vier Zonen wieder die Wirtschaftsleistung von 1936. Die Arbeitslosenquote in Deutschland beträgt 12,2%
    1952 – Im Westen Deutschlands ist das Wirtschaftswunder in Gang gekommen. Hohe Wachstumsraten, deutsche Innovationen und der Marschallplan führen zu hohem Wirtschaftswachstum und dem Aufstieg Deutschlands zu einer führenden Industrienation.

    1952 – Bis 1952 fließen 13,1 Milliarden US Dollar aus dem ERP/Marschallplan in die Staaten der OEEC. Deutschland zählt seit 1952 nicht mehr zu den „bedürftigen Staaten“.

    1953 – Die italienische Regierung bittet in Deutschland um die Erlaubnis, Arbeitskräfte nach Deutschland schicken zu dürfen. Dadurch soll das Außenhandelsdefizit mit Deutschland abgebaut werden und durch die Heimatüberweisungen der Italiener in Deutschland die Devisenkassen gefüllt werden.

    1955 – Das Wirtschaftswunder und die deutsche Industrie läuft auf vollen Touren.

    1955 – 0,4% der Arbeitskräfte in Deutschland sind Ausländer.

    1955 – Trotz der Ablehnung aus dem Wirtschaftsministerium schließt das Außenministerium nach zwei Jahren Druck aus Italien ein Abkommen über den „Austausch“ von Arbeitskräften mit Italien. Dieses Abkommen soll „Pilotcharakter“ haben.

    1959 – Deutschland ist die zweitgrößte Industrienation der Welt nach den USA. Das Wirtschaftswunder ist vollendet.

    1960 – In Deutschland wird die Vollbeschäftigung erreicht. Das Abkommen mit Italien hat bis dahin kaum eine Wirkung gezeigt, die Anwerbung von Arbeitskräften aus Italien ist im wesentlichen nicht in Gang gekommen.

    1960 – Weitere Staaten, die im Handel mit Deutschland hohe Defizite aufweisen, dringen auf Abkommen, die es Arbeitskräften ermöglichen sollen, in Deutschland zu arbeiten. Besonders Portugal, das in diesen Jahren fast von Hungersnöten gebeutelt wird und das Entwicklungsland Türkei, das von einer Wirtschafts- und politischen Krise in die nächste schlittert, machen Druck auf das deutsche Außenministerium, derartige Abkommen zuzulassen.

    1961 – Das von der Türkei gewünschte Anwerbeabkommen wird unterzeichnet. Es wird vertraglich festgeschrieben, dass jeder türkische Arbeitnehmer maximal 2 Jahre in Deutschland arbeiten kann und dann zurückkehren muss (Rotation). Es wird vereinbart, nur Menschen aus dem europäischen Teil der Türkei aufzunehmen, ferner wird – in Abweichung zu den Anwerbeabkommen mit europäischen Ländern der Familiennachzug bzw. die Familienzusammenführung in Deutschland vertraglich ausgeschlossen.

    1967 – Die Nettoanwerbung von ausländischen Arbeitskräften sinkt auf 0. Es werden nur noch „rotierende“ Gastarbeiter ersetzt. Führende Vertreter der deutschen Wirtschaft proklamieren: es gibt keinen wirtschaftichen Nutzen durch Gastarbeiter.

    In „50 Jahre Bundesrepublik – 50 Jahre Einwanderung“ schreibt Mathilde Jamin 1999, S. 146: „Johannes Dieter Steinert stellte aufgrund der Akten im Bundesarchiv und im Archiv des Auswärtigen Amtes für den Zeitraum bis 1961 fest, dass die Initiative zu diesen Entsendeabkommen von den „Entsendeländern“ ausging. Hissahi Yano (1998) kam für den Forschungszeitraum bis 1964 zu demselben Ergebnis.“ und weiter „Noch stärker war aber offenbar der Druck in den „Entsendeländern“ durch „Export“ von Arbeitskräften ihren Arbeitsmarkt zu entlasten. (…) Die zuständigen deutschen Behörden standen den türkischen Wünschen zurückhaltend gegenüber; (…) Noch im September 1960 urteilte Anton Sabel, der Präsident der Bundesanstalt für Arbeitsvermittlung und Arbeitslosenversicherung, aus arbeitsmarktpolitischen Gründen sei die Bundesrepublik nicht auf ein Abkommen mit der Türkei angewiesen, möglicherweise wohl aber aus politischen Rücksichten auf die Türkei als NATO-Land“.

    1973 – Nach 12 Jahren verhängt der deutsche Bundestag den „totalen Anwerbestopp“. Zu diesem Zeitpunkt sind zwischen 2,4 und 3 Millionen Gastarbeiter in Deutschland…

  37. Törkeln sind doch schon auf dem Mond gelandet.

    Haben die kalte Fusion entdeckt.

    Haben die meisten Nobelpreisträger!

    Törken rauchen zu viel Shisha.. oder das macht die Inzucht!

  38. Na wenn unsere Politiker denen ständig solche flausen in den Kopf setzen, dann braucht man sich nicht wundern das sie sich für was besseres halten. Leider Scheint es auch andersrum zu funktionieren, denn viele Deutsche laufen mit gesenktem Kopf und selbst Hass durch die Gegend.

  39. Herr des Himmels, ist die Schulzeit denn wirklich für die Artikelschreiber schon sooo lange her?
    Auch, wenn „Assi“ sehr oft mit doppeltem „s“ geschrieben wird, ist es darum trotzdem falsch!
    Mir tränen jedesmal die Augen, wenn ich das sehe! 🙁
    Die erste Überschrift lautet: A-s-ozial bleibt a-s-ozial!“ –> richtig – naja, sogar doppelt richtig! 😉
    In der zweiten werden die Türken auf einmal zu As-s-is. Wieso?
    Wo kommt, verdammt nochmal, das zweite „s“ her?
    Ableitungen von a-s-ozial oder A-s-ylanten geben es nicht her!

  40. Wer das Video noch kennt, sieht, wie herabwürdigend dieser Türke seine Papiere auf die Motorhaube des Polizeiautos geworfen hatte und weitergeganen ist. Null Respekt gegenüber deutscher Polizei ! Das hätte er mal so in der Türkei machen sollen, dann wäre er im Krankenhaus gelandet ! Hier wird jedoch alles zu Opfern gemacht und Staatsgewalt zu Tätern verklärt. Wer kein Respekt vor Polizei hat, hat keinen Respekt vor diesem Staat und gehört ausgewiesen !

  41. Ab einer gewissen Zugehörigkeitsdauer zur herrschenden Kaste verliert man einfach den Bezug zur Realität und jegliche Bodenhaftung. Phrasen dreschen, Wind um die Ecke schaufeln und dabei noch theatralisch keuchen und irgendein Blech faseln. Man wird ja ohnehin nie zur Verantwortung gezogen werden. und wenn? Na, dann tritt man eben zurück, sackt fürstliche Abfindungen und /oder Pensionen ein und lacht sich bewusstlos über dieses kranke System, das man so herrlich ausbeuten kann. Knallhart sind seine Maßnahmen. Aubacke…hat er Erdogan den Stinkefinger gezeigt?

  42. 99% von denen konnten gerade mal eine Schippe bedienen.
    Und mit der Zeit haben sie auch die SOZIALE HÄNGEMATTE entdeckt.
    Und da ist inzwischen der Normalfall.
    Und schon 1973 würde ein ANWERBE – STOPP erlassen.
    Wer danach kam, war keineswegs eingeladen.
    Allerdings hat die PROFIT – GEILE DEUTSCHE WIRTSCHAFT das der facto wieder ausgehebelt.
    UND JETZT SITZT DIE CHARAKTERLOSE DEUTSCHE WIRTSCHAFT WIEDER MIT IM BOOT.

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/angela-merkel-im-industrie-club-duesseldorf-bid-1.5536313

    ES gibt keine DEUTSCHE KATASTROPHE, an der die DEUTSCHEN WIRTSCHAFTS – CLANS nicht
    beteiligt waren.

  43. @El raton Sehe ich auch so. Daher habe ich mich als Wahlhelfer gemeldet. Aber dann ist immer noch die Briefwahl die Achillesferse. Ein ungute Gefühl habe ich auch. Diesen etablierten PRteien ist alles zuzumuten, wenn sie schon (Finanzierung der Südeuropäer, Asylrecht, Dublin-Abkommen) das Recht beugen und Abkommen in den Wind schießen lassen.

  44. Die stolzen Turken haben auch Amerika entdeckt. Und waren die ersten auf dem Mond. Ausserdem haben sie das Automobil erfunden. Und das Penicillin. Und die Atomspaltung.

  45. Wer die asoziale CDU oder die asozialere SPD wählt, der wählt den Völkermord an den Deutschen!

  46. Türken haben die längste und tiefste Blutspur in der menschlichen Geschichte gegraben. Darauf können sie und wir als ihre Freunde zu Recht stolz sein!

  47. Und auch der griechische Nikolaus ist ein Türke!

    „Die Erbauung der Welt ist ein Merkmal der Griechen, die Vernichtung der gleichen Welt ist den Türken vorbehalten.“

    Djelaleddin Rumi
    (gest. 1273), türk. Dichterphilosoph

  48. Und auch der griechische Nikolaus ist ein Türke!

    „Die Erbauung der Welt ist ein Merkmal der Griechen, die Vernichtung der gleichen Welt ist den Türken vorbehalten.“

    Djelaleddin Rumi
    (gest. 1273), persischer Dichterphilosoph

  49. Ihr asozialen Bückebeter und Ungläubige! Hängt euch nicht zu weit aus dem Fenster. Der Deutsche ist zu gutmütig, hat laaaaange Nerven, lässt sich von Euch auf der Nase rumtanzen…..
    aber wehe, der Bogen wird überspannt…..da hilft kein Alahflehen und jammern……..und ihr werdet es bereuen, wir nicht! Deshalb geht dahin, wo ihr hin gehört, für was ihr steht (Erdolf) noch ist Zeit…..danach gibt es keine Gnade, keinen Moslembonus. Auf unserem Heimatgrund dulden wir keine Halalexzesse, Frauendiskriminierung, Staatsverachtung, Doppelpass, Vielweiberei, Zuckerfest Fastenbrechen und so einen Quatsch……..und vor allem, ihr Muselmännchen, hört auf, immer auf dicke Hose machen zu müssen…..

  50. Natürlich. Die scheißen auf deutsche Behörden.
    Und die mache sich vor denen alle in die Hosen.
    Und darum wird auf deutschen Ämtern gerne mal schnell der Zettel unterschrieben.
    Gibt dann keinen Ärger.

  51. pcn
    du kannst dich auch als Briefwahlzahler melden oder möglichst viele vertrauenswürdige zuMitarbeit bei der Wahl motivieren. Wenn ich das richtig mitbekommen habe werden noch Wahlhelfer gesucht. Bin auch dabei und dass schon seit vielen Jahren. Bei uns wird korrekt gezahlt!

  52. „die Türken haben Duisburg nach dem Krieg aufgebaut“ ja gleich nach der Entdeckung Amerikas und dem Mondflugprogramm der Türken, wir doofen Deutschen haben 20 Jahre sehnsüchtig auf die antolischen Supermenschen gewartet und den Schutt solange liegen lassen

  53. Danke für diesen klasse Beitrag. Irre, welch ein Id… da als Außenmini rumeiert und unser Volk mit voller Absicht in Misskredit bringt.

  54. Toleranz wird von dieser Klientel als absolute Schwäche wahr genommen,ebenso wie Mitgefühl ,Verständniss und Verhandlungsbereitschaft,dies Alles sind für diese Forderasiaten Zeichen einer schwachen ,sterbenden Kultur,so verhält sich nach ihrer Sichtweise nur waidwunde Beute die um den Fangschuss bettelt.Die Millionenfrage ist weshalb wir und viele unserer deutschen Landsleute uns diesen Tort ohne zu murren antun/lassen.Diese immer Fremde gewollt Gebliebenen gehen uns nüchtern betrachtet einen Scheissdreck an mitsamt ihren dummdreisten Kapriolen.Allein die Unsummen die unser Volk für von fremden Volksstämmen verursachte Schäden aufbringen muss,sprengen jeden Rahmen menschlicher Vernunft,weshalb also klären wir nicht die Fronten ,sichern unsere Gemeinschaft und trennen uns von diesen Abgründen aus Frechheit,Kriminalität und völlig entglittener Nächstenliebe.Wie konnte es überhaupt soweit kommen Deutschland zum Hort der internationalen Natternschaft zu machen.Will nicht näher darauf eingehen ,aber allein zu Erleben wie tagtäglich, zugeflogene Mistvögel in ihrer kultureigenen, unglaublichen Art und Weise die Deutungshoheit und Regentschaft über unsere ureigensten deutschen ,ja deutschen Angelegenheiten ergreifen ist so absurd wie rotzfrech.So und jetzt schalten wir um zu Dunja Hallodri der guten alten deutschen Haut ,und lassen uns wichtig erklären wie unsere gemeinsamen Vorfahren durch den 30jährigen Krieg kamen,oder die Bauernaufstände ,zwei Kriege ,Bombardements und und und ,ich habe mit diesen Leuten nichts gemein,garnichts.

  55. Wenn die Asozialen die Mehrheit stellen, ist das dann schon wieder die soziale Norm? Und alle anderen sind dann asozial?

  56. …. und immer wieder das Märchen vom hungerleidenden anatolischen Bauern, der der unendlichen Gnade Allahs folgte, um das Land der bedauernswerten Kuffars aus den Trümmern des Krieges wieder aufzubauen!
    Und jetzt der Undank!!!
    Die Herrenmenschen sollen Parkplatz-Abgaben für die Kartoffel zahlen?
    Das geht doch nicht!!!!
    Ach ja, eine Frage: glauben die vorhautlosen Mossis auch an den Weihnachtsmann zu Ostern???

  57. #Pilot

    Geschenkt will das keiner, höchstens Erdolf………….der ehrenkäsige „Staatsmann von Welt“…….;-)

    Ansonsten müsste man für dieses „Geschenk“ noch Multi-Billionen drauf zahlen, als „Mitgift“ für die unschätzbaren Folge-KOSTEN, die an diesem – vergifteten – „Geschenk“ kleben…..sozusagen..;-)

    Alles nicht so einfach, und wie man es macht isses VERKEHRT…..ne………..;-)

  58. Die stolzen Türken haben als erste das Copy and Paste entdeckt! Weil sie zu dumm und einfallslos waren, um sich irgendetwas eigenes auszudenken, haben sie eine christliche Kirche zum Vorbild für alle Moscheen auf der Erde erklärt. Ganz wie ihr wegen seiner Gewalttätigkeit ausgesuchtes Vorbild Mohammed, der aus den schon vorhandenen Religionen – deren Anhänger schon schreiben konnten – ein grauenhaftes Sammelsurium aus Abgeschriebenem und wirren Rauschgiftträumen zusammengekotzt hat.

  59. Komisch…von dieser krachend abgewählten Kraft hört und sieht man nichts mehr. Ist die im Klärwerk gelandet, weil sie die Spüle mit der Badewanne verwechselte? Hat da jemand aus Versehen den Noppen gezogen?

  60. Die wahre Leistung dieser Damen und Herren besteht in den profunden Kenntnissen der Leistungen, die unser Sozialsystem bietet. Schwerbehindertenantrag mit 20-, Rente mit 35 Jahren zu beantragen dürfte keine Seltenheit sein. Ein Arbeitsunfall, unabhängig von der Schwere der Verletzung bedeutet schon eine volle rundum Versorgung. Eine Rente bekommt man angeblich schon für 8000 euronen. Darüber berichtete die Bild-Zeitung Es reicht ein Netz von Schleppern, ein Paar korrupte Doktoren und ist die Sache angeblich erledigt. Interessant ist auch die Feststellung, dass auch die nächsten Generationen dieser Herrschaften nicht in die Potte kommen. Im Gegensatz zu den anderen Einwanderern und Aussiedlern.
    Keiner wird uns einreden, dass dieses Gelichter unser Land aufgebaut hätte.

  61. Türken eben.
    Die Türken sehen sich als den Olymp dessen, was die Schöpfung imstande ist, zu leisten. Sie sind die wahrhaftige Vollendung der Evolution.
    Äh…ja.

  62. Aber die „integrierten“ Moslems, die Vorhut, streuten den Humus für den Islam (Landnahme mit Lächeln). Sie ziehen nicht (offen) plündernd durch unsere Straßen, randalieren nicht (ausgenommen Daimagüler), sie sind ordentlich angezogen, sprechen gut Deutsch, bezahlen ihre Miete, essen nicht mit Händen u. Füßen und doch…

    Akgün, Özdemir, Özkan, Özoguz, Öney, Kelek, Abdel-Samad, Khorchide, Ates, Dilek u. Kenan Kolat, Tibi, Saleh, Chebli, Foroutan, Forudastan, Fahimi, Tas, Idriz, Demirbüken, Temizel, Eskandari, Nouripour, Kermani, Amirpur, Giousouf, Musharbash, Al-Wazir, Mazyek-Sippe, Bayram, Damagüler, Kara(Bürgermeisterin Timmendorf), Kazim, Erten, Kanbur-Abazi, Tülay Schmid, Demirel, Yücel, Yücel-Gümüsay, Nirumand u. Nirumand-Lau, Aras usw.

  63. Eigentlich wäre das gar nicht so schlecht, wenn es in Duisburg einen türkischen Bürgermeister gibt, das wird sehr vielen Einwohnern sehr schnell die Augen öffnen…

  64. Ein Maultier, das im Pferdestall geboren wird, ist noch lange kein Ross.
    Genauso wenig, wie man gleichzeitig Schalke – und Dortmund – Fan sein kann.
    Bei den MULTI – KULTI – TERRORISTEN kommt DEUTSCH ohnehin nur noch als PRÄFIX vor.
    Man ist Deutsch – Afghane, man ist Deutsch – Iraker etc.
    Das einzig DEUTSCHE an denen ist, daß man ihnen irgendeinen Zettel in die Hand gedrückt hat,
    auf dem steht, daß das DEUTSCHE VOLK verpflichtet ist, sie bis ans Lebensende zu alimentieren.
    Quasi eine VOLLKASKO – VERSICHERUNG. Und wenn es einen Mal wieder in die wirkliche Heimat
    zieht, ist es doch eine feine Sache, wenn man jederzeit darauf zurückgreifen kann.
    Dieses Land wird nach Strich und Faden ausgemistet hat.
    Und übrigens:
    Wer das OSTFRIESEN – ABITUR bestanden hat, ist noch lange kein OSTFRIESE.

  65. Die absolute Hauptarbeit beim Wiederaufbau Deutschlands nach dem Krieg lief bis Anfang der 60er Jahre. Da warn hier keine Türken. Erst als der Wiederaufbau praktisch abgeschlossen war kamen die Türken in grösserer Zahl in unser Land!

  66. In 3 Genrationen ist Deutschland in der Mehrheit islamisch, und 2100 eine islamische Republik. Von daher ist es sehr richtig, dass Frau Merkel schon jetzt damit beginnt die deutsche Industrie nachhaltig zu zerstören. Die Energiewende ist ein toller Erfolg, und der erste Blackout nicht mehr weit. Ab jetzt geht es der Automobilindustrie an den Kragen, und man wird VW, BMW, Porsche oder Daimler in 10 Jahren nicht mehr wiedererkennen. Da sie (Frau M) bestimmt noch Zeitzeugin ihres Zerstörungswerkes werden möchte, hat sie natürlich den Asyl-Turbo eingeschaltet, und mit der Euro-Rettung ein weiteres heißes Eisen im Feuer, um den Untergang herbei zu führen. Die industrielle Basis wird zerstört, Deutschland islamisch, und kann unbesehen Türken und Kakerlaken überlassen werden.

  67. Wie gut Türken beim Aufbauen sind, sieht man in der Türkei.

    Die Häuser krachen auch ohne Erdbeben zusammen, in türkischen Hotels feiern Sandflöhe, Wanzen und Kakerlaken Partys, das einzige von Türken alleine entwickelte Auto überstand die Probefahrt nicht, in Anatolien wären die Bauern ohne die türkische Bitte an Deutschland, die Anatolen als Gastarbeiter aufzunehmen und auszubilden, verhungert, die türkische Form der Demokratie bricht gerade zusammen und reisst die türkische Wirtschaft auch gleich mit.

    Ich bin gespannt, wie Gabriel die derartig unterschiedlichen Aufbauleistungen von Türken in ihrer Heimat und Türken in Deutschland erklären möchte, um sein Märchen von den Trümmertürken in Deutschland aufrechterhalten zu können.

  68. Mehmet Aygün schaffte es, die zusammengefegten Reste vom Fussboden zwischen zwei Weissbrothälften zu packen.
    Respekt.

  69. ihr deutschen werdet es erst kapieren, wenn in deutschland die scharia eingeführt wird.

    bis dahin glaubt ihr mit euren jämmerlichen demonstrationen das ruder doch noch herum zu reißen.

    vergeblich: deutschland HAT sich abgeschafft!

  70. TANTE HANNELORE für das, was auch die anderen VERANTWORLICHEN eines Tages tun werden:
    IHRE FETTEN PENSIONEN IM GRÜNEN VERFRÜHSTÜCKEN
    nachdem sie uns einen SCHERBENHAUFEN hinterlassen haben.

  71. Äh.
    Man rechnet offiziell mit insgesamt 7 Mio. „Flüchtlingen™“ die bis 2020 zu uns kommen.
    Selbstverständlich um zu bleiben.
    Da die offiziellen Zahlen geringer sind als die tatsächlichen, dürften es reell 8-10 Mio. werden, schätze ich
    Nach meinen Erwartungen ist es dementsprechend eine Frage der Zeit, die auch sehr kurz sein wird, bis deren finanzielle Versorgung durch die Sozialämter nicht mehr gewährleistet werden kann.
    Worauf diese Neubürger sehr ungehalten reagieren werden.
    Was zur Folge hat, dass es in drei Generationen nur noch wenige bis keine Deutschen mehr geben wird.

  72. Als erstes, die Duisburger Politiker und Teile der Bevölkerung sind das doch selbst schuld. Jahrzehnte hat man doch unter dem Motto „ist alles schön bunt hier“ schleifen lassen Am Schluß hatte die Polizei in Bruckhausen und Marxloh gar nichts mrhr zu sagen. Jetzt hat mn in Marxloh eine Hundertschaftt installiert und fährt die „Null Tolranz“ Strategie.
    Das gefällt dem Asi Pack nicht. Und jetzt droht man OB Link mit Abwahl, was zwar nicht klappt, der und andere OB werden jetzt aber zu bestimmten Themen lieber schweigen.
    Das gleiche Spielchen hat der Ausländerbeirat mit OB Langemeyer in Dortmund auch so gemacht. Auch eine CDU Politikerin die die Verhältnisse „Kurz vor dem Abgrund“ in der Nordstadt kritisiert hat wurde abgesägt.

    „Bitte gehen Sie weiter, hier gibt es nichts zu sehen“.

  73. OT.OT.OT.

    Hallo Freunde, ich würde mir gerne ein Walkie Talkie zulegen.
    Aber einen der 10bis 15 km trägt. Die Kinder Motorola sind nix und haben eine Reichweite bis 3 km.
    In USA ist das kein Problem , aber hier!!!
    Kann Jemand mir eine Auskunft geben?

  74. @ nicht die mama 1. August 2017 at 21:25

    das einzige von Türken alleine entwickelte Auto überstand die Probefahrt nicht

    Entschuldigung, sowas darfst du nicht ohne Vorwarnung schreiben! Ich esse gerade!

  75. @ Haremhab 1. August 2017 at 21:33

    Der erste auf dem Mars war damals Türke.

    Der erste Türke in Konstantinopel war Osmane!

  76. Ich fuhr auf einem Fahrradweg in Hamburg-Altona. Ein schwarzer BMW (na klar) parkte quer über Bürgersteig und Fahrradweg. Ich rief: “ Macht mal Platz hier!“ Eine Fensterscheibe fuhr herunter, und ich blickte in türkische Gesichter und die Mündung einer Schrotflinte. Um das Auto herum radelte ich zur nächsten Polizeiwache und erzählte die Begebenheit samt KFZ-Kennzeichen. Antwort des diensthabenden Polizisten: „Denken Sie, dass wir Ihretwegen einen Bürgerkrieg anfangen?“ Nun, mir war dann klar, dass der Rechtsstaat gegen ausländische Verbrecher nicht mehr einschreitet, wenn sie sich dreist genug aufführen. Übrigens: das war vor 35 Jahren!

  77. Nein, da verweigere ich mich selbst dem Duden!
    Selbst der leitet den Begriff vom Asozialen ab –>scheiß‘ neue Rechtschreibung!!!
    Alles nur, damit die ganzen Fremden nicht so viele Probleme mit unserer Sprache haben!

  78. Die staatlichen Strafverfolgungsbehörden hatten in den letzten Jahren mit Unterstützung und Rückendeckung durch die Politik die deutschen Hells Angels aus dem Verkehr gezogen (auch mit Mitteln jenseits der rechtsstaatlichen Grauzone) um damit gezielt für die orientalischen und kurdischen Verbrecherclans den Weg frei zu machen.

  79. OMG!
    Und meinetwegen nennt es Alter-s-starrsinn – ist mir egal!
    (Waren doch genug „esse“ drin – nur ’n büschen verrutscht!)
    🙂 🙂 🙂

  80. Mag sein – allerdings wird man den dann wie Merkel nie wieder wegbekommen!
    Ob das dann das Gelbe vom Ei ist?
    Sh. Rotterdam, London, Bonn – alles muselmanische Bürgermeister.
    Irgendwo steht geschrieben: Wehret den Anfängen!
    Muss ein kluger Mensch gesagt haben!

  81. Und wir haben die auch nicht gerufen, wie man uns gerne wesimachen will.
    Die Türken haben darum gebettelt, uns ihren arbeitslosen Überschuss auf’s Auge drücken zu können. Und die Amis haben auch darauf gedrückt, damit sie mit der NATO irgendwelche Dinger in der Türkei stationieren konnten.
    Also wir sind sozusagen freundlich überredet worden. 🙂

  82. Entschuldigung, der oben bstehende Islam-Toilettengang- Link war der falsche: Hier der richtige:
    https://kitabundsunnah.wordpress.com/2008/05/27/betreten-und-verlassen-der-toilette/

    Und noch was bezeichnendes:

    Der Spiegel schrieb am 25.11.2014 in ihrem Beitrag „Ich war ein guter Fußsohlenküsser“, daß der türkische Ministerpräsident Erdogan berichtete, daß er „stundenlang nach Herzenslust die Fußsohlen seiner Mutter küßte“ und „sich dabei stundenlang nach herzenslust im Paradies herumwälzte.“ Und „Meine Mutter zierte sich, aber ich sagte ihr immer: ‚Mutter, zieh deine Füße nicht weg, dort ist der Duft des Himmels‘ siehe:

    http://www.spiegel.de/spam/satire-bei-spiegel-online-erdogan-guter-fusssohlenkuesser-a-1004852.html

    Wie muß man sich daß bitte vorstellen, sind diese Füße schltzenden Söhne dabei angezogen oder nackt und in welcher Körper- Stellung sitzen diese Söhne vor ihren Müttern?

  83. WER hat diese geschichtsklitternde Aussage zuerst gemacht? Claudia? Siggi?
    Wie auch immer, sie gießt noch mehr Öl in das ohnehin lichterloh lodernde Feuer der türkischen Musilanten, das gespeist wird von ihrer/m
    ° Grenzenlosen Überheblichkeit
    ° Grenzenlosen Empathielosigkeit
    ° Grenzenlosen Selbstüberschätzung
    ° Grenzenlosen Eroberungswillen
    ° Grenzenlosen Islamhörigkeit
    ° Grenzenlosen Verschwörungstheorieglauben
    ° Grenzenlosen Aggression

    Die Zulassung zu einer Partei von Gegengesellschaften sollte grundgesetzlich unmöglich sein.

  84. @Haremhab
    Ich kann natürlich nur für das Büro, in dem ich anwesend bin die Korrektheit garantieren.

  85. Als die Gastarbeiter (u.a. Türken) hierher kamen war Deutschland längst wieder aufgebaut.Und der Begriff Gastarbeiter sagt alles, die sollten hier arbeiten und nach gewisser Zeit wieder in ihre Heimat zurückkehren.
    Um dort sinnvoll mit dem was sie hier erlernten das eigene Land aufzubauen.
    Das Gegenteil ist geschehen, man hat sie hier sesshaft werden lassen inclusive Familiennachzug.
    Das war nie so geplant.
    Helmut Schmidt hat das in den Siebzigern schon beklagt.
    Jetzt haben wir die Rechnung auf dem Tisch.

  86. wie soll das politisch und logistisch vonstatten gehen? Sich darauf einstellen, dass diese Zeit nie kommen wird, ist realistischer.

  87. Asozial bleibt asozial, und Verbrecher bleibt Verbrecher – <b< egal wo her er kommt

    ist eine sozialistisch kulturmarxistische Relativierung, die suggerieren soll, dass es keine Korrelation zwischen fremden Kulturen, Einwanderung und Kriminalität gibt.
    Der deutsche Schlauberger hat somit für die kommende Wahl wieder einmal dumpfe Parolen zur Hand, um sich einzugliedern in die bunte Weltoffenheit.

  88. @ nicht die mama 1. August 2017 at 21:25
    Der „Erdofutzi“ ist im Aufbau seines eigenen Staates bis jetzt aber ganz erfolgreich.

  89. Hier, in „Scheiße“-Stadt alias Duisburg, genauso wie im Rest der Alt-BRD, wird eines hoffentlich nicht allzu fernen Tages nur noch ein – mit humanen Prinzipien vereinbares – am existenziellen Interesse der deutschen Nation orientiertes Großreinemachen für eine Klärung der festgefahrenen Situation und Normalisierung der Überfremdungs-Realsatire sorgen können, in die uns die linken Deppen-Politikdarsteller in vorsätzlicher Verletzung ihrer Amtseide über die Jahrzehnte hinein manövriert haben.
    Man nehme dann dafür keine schwäbischen Kehrschäufele, sondern vielmehr preußisch-unverwüstliche Stahlbesen.

    ZDF heute meldet aktuell: Jeder fünfte Deutsche hat Migrationshintergrund !!! !!! !!!
    Noch nie hatten so viele Menschen in Deutschland ausländische Wurzeln. Die Bevölkerung mit Migrationshintergrund hat 2016 zum fünften Mal in Folge einen Höchststand erreicht. Insgesamt gehörten 18,5 Millionen Menschen zu dieser Gruppe – das war gut jeder Fünfte (22,5 Prozent), wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte.
    Der Anstieg gegenüber dem Vorjahr war mit 8,5 Prozent so stark wie noch nie seit Beginn der Erhebung 2005. Als Grund nennen die Statistiker die hohe Zahl von Zuwanderern etwa aus der EU und von Flüchtlingen.
    Die meisten Menschen mit Migrationshintergrund leben im bevölkerungsreichsten Bundesland Nordrhein-Westfalen (4,87 Mio.).
    An zweiter Stelle steht Baden-Württemberg (3,25 Mio.),
    gefolgt von Bayern (2,96 Mio.).

    Am wenigsten Menschen mit ausländischen Wurzeln finden sich in
    Mecklenburg-Vorpommern (102.000),
    Thüringen (131.000) und
    Sachsen-Anhalt (140.000).

    Im Klartext (gerundet):
    Fremdstämmige im Kalifat NRW: 49 Großstädte (= 27,2 % der Landesbevölkerung)
    Fremdstämmige in Baden-Württemberg: 33 Großstädte (= 29,7 % der Landesbevölkerung)
    Fremdstämmige in Bayern-Franken: 30 Großstädte (= 22,9 % der Landesbevölkerung)

    Daher, all ihr Gutmenschen und Willkommensklatscher, in einem Wort: 2015er,
    gibt es am 24. September nur 1 Wahl:
    … … CDUCSUSPDFDPGRÜNELINKE … …

    oder …
    etwa …

    doch


    AfD
    ???
    !!!

  90. Ich finde das gut,
    sobald diese Musels,als politischer Gegner wahr genommen werden muß,ist auch bei den etablierten Schluß mit lustig,man wird sicherlich nicht kampflos und freiwillig,die fetten Tröge aufgeben wollen,etwas ähnliches geschah auch in Wien,da bettelte die SPÖ gerade zu,daß die dortige Muselpartei nicht antritt,weil dann die Gefahr bestand,daß die Bürgermeister Wahl,verloren gehen könnte.
    Tja,die Geister die ich rief,sie nehmen nun Gestalt an und die etablierten Parteien werden dann ein Gesicht machen,wie die Kuh beim Donner.

  91. Deutschland war schon vor 1900 mit der Türkei befreundet bis 1945. Deutschland hat der Türkei im ersten Weltkrieg geholfen durch Waffenlieferungen sich gegen die Engländer, Australier und Neuseeländer erfolgreich zu verteidigen. Deutschland hat die Bagdadeisenbahn für die Türkei gebaut und finanziert. Selbst während des 2. Weltkrieges war Deutschland mit der Türkei befreundet und hat die Türkei unterstützt. Und der Tank war der Dolch in den Rücken der Deutschen im Februar 1945 durch die Kriegserklärung an Deutschland als Deutschland am boden lag und sich nicht mehr wehren konnte. Wer solche türkischen Freunde hat, braucht keine Feinde mehr !!

  92. Meine armen Augen mußten heute auf dem Flughafen München einen Muselacken-Cop mit Brikett-Frisur und Vollbart erblicken.
    Das ist nicht mehr meine Polizei!

  93. Da stimmt was nicht!
    Offiziell haben 18,6 Millionen Menschen in Deutschland einen Migrationshintergrund. Davon sollen maximal 4,7 Mio. Moslems sein.
    Ich frage mich was für eine Religion die anderen 13,9 Mio. dann haben,
    sind das Quäker oder Amish, wohl kaum, den die grösste Gruppe von Ausländern stellen eindeutig die Moslems, da würde ich alles drauf verwetten. Also kann die Zahl von 4,7 Mio. vorne und hinten nicht stimmen.
    Mein Gefühl sagt mir, das man die Zahl mindestens verdoppeln muss,
    damit es plausibel wird, wahrscheinlich sind es aber noch mehr.

  94. Die Handgurken hatten auch schon früher zu wenig Leistung.
    Man kann einen – illegalen – Nachbrenner (Google) dranhängen, aber dann werden sie zum Stationärfunk und man kann gleich auf eine CB-Feststation umsteigen.
    Und da den Nachbrenner dranhängen, dann kommt man schonmal rund 200 Km.
    :mrgreen:
    Wenn ich mich noch recht erinnere kam ich seinerzeit mit meinem legalen CB im Auto in der Stadt auf ungefähr 10 Km Reichweite, aufm Land ca 40-50Km.
    Gute Verhältnisse vorausgesetzt.

  95. Ich habe vergessen zuerwähnen, daß die Törken auch das World Trade Center, Tokio,Chicago,Sydney und den Eifültürm aufgebaut haben.

    p-town

  96. Naja, Deutschland war im Jahr 1962 schon aufgebaut, als auf einmal Türken auf Arbeitssuche nach Bochum kamen. Die Kumpel in Bochum haben sich nur gewundert, weil doch in Bochum Zechenschließungen anstanden wegen des Zechensterbens im Revier. Viele waren damals froh, dass Opel in Bochum eine neue Autofabrik baute, bei der viele ehemalige Kumpel Arbeit fanden.

  97. Was nützt es , wenn die Nachkommen der eventuell fleißigen Väter deren von ihnen gelobte stolze Arbeit dumm und dümmer mit dem Arsch wieder umreißen . Ich glaub asozial ist nur ein Nebenprodukt , zu allererst steht eine haarsträubende , kritikunfähige , täglich neu versagende zum Himmel schreiende Blödheit .

  98. Der regierende Oberbüttel in Berlin, Müller läßt seine Assi-Türken, die er extra noch im Wahlkampf bedacht hat, einfach gewähren und hat aufgegeben. Einfach mal zu den üblichen Hauptverkehrszeiten die Türken-Abschnitte der Badstraße im Wedding langfahren, Da gibt es für die Hauptverkehrsstraße nur noch einen Fahrstreifen, der zweite ist als Parkplatz von Fahrern mit „südländisch“ aussehenden Personen verstopft.

  99. Gerhard Meyer: parteilos, Oberbürgermeisterkandidat für CDU, Grüne, Junges Duisburg und die Bürgerlich-Liberalen
    Thomas Wolters, Vorsitzender der FDP in Duisburg, tritt als OB-Kandidat gegen Sören Link an.
    Der ehrenamtliche Bürgermeister und Linken-Ratsherr Erkan Kocalar wird bei der Oberbürgermeisterwahl im September gegen Amtsinhaber Sören Link (SPD) antreten.
    Von der AfD ist keiner dabei.

  100. Wahlvorschläge für die Wahl der Oberbürgermeisterin / des Oberbürgermeisters können nach §§ 15 Abs. 1 und 46 b KWahlG bis spätestens zum 48. Tag vor der Wahl, also bis zum 07.08.2017, 18.00 Uhr, beim Wahlleiter der Stadt Duisburg …

  101. Kürzlich hatte eine Gruppe von Türken in Österreich damit „gedroht“, das Land zu verlassen, irgendwie hat es ihnen nicht mehr gefallen, Schade, nichts mehr davon gehört, wohin sind sie denn gereist? Jetzt ist den Türken in Österreich auch unwohl, weil der schneidige junge Aussenminister, der wohl Bundeskanzler werden will, ihnen auch noch die systematische Pflege von Parallelgesellschaften bereits im Kleinkindalter unterbinden will. Meine Empfehlung, diese Art von Türken werden weder in Deutschland noch in Österreich gern gesehen, für alle Seiten das Beste, zusammen mit den anderen Ausreisedrohern und den Erdogan-Wählern zurück zum Pascha in die Türkei. Und damit käme die Kanzler-Kohl Remigrationsquote, die er Thatcher anvertraut hat, leicht zusammen.

  102. „Assi“ ist übrigens die Abkürzung für einen „Assistenten“.
    Die korrekte Abkürzung für einen „Asozialen“ wäre in meinen Augen „Asi“.

  103. Auch ein Asi-Türken-Bürgermeister kann nicht über Strafzettel bestimmen. Seit 50 Jahren sind sie hier, immer noch null Ahnung..

  104. Wo sie nun einmal da sind, werden die Türken auch in Zukunft die deutsche Politik bestimmen. Wer das nicht mag, ist islamophober Rassist, dem es an Integrationsbereitschaft und Willkommenskultur mangelt.

  105. Donar von Asgard 2. August 2017 at 00:05
    Verdoppeln?
    Meine mohammedanischen Freunde haben bei der Volkszählung 2013 nicht islamisch angekreuzt, doch die Mehrzahl von denen ist sogar HARDCORE-islamisch, obwohl für die nicht privat mit ihnen verkehrenden Deutschen spielen sie moderate gut Integrierte und die glauben denen das auch noch?

    Ich meine Verdoppeln ist untertrieben ich schätze bis 20 % plus hier mittlerweile?

    Ich war schon mal in einem Hörsaal, da habe ich nach Deutschen suchen müssen und es war keine Islamvorlesung, doch nach den sichtbaren Kopftüchern war schon 20% erfüllt und egal, wo man in den Städten hingeht sie sind bereits überall eingeschleust durch Deutsche, alles bereits infiltriert?

    Ich glaube keiner Statistik mehr von der deutschen Regierung, da ich hochqualifizierte Deutsche aller Branchen kenne die sogar teilweise Berufs- und Studienabschlüsse haben, jedoch keinen Arbeitsplatz in Deutschland erhalten und diese deutsche Regierung weiterhin lügt es gäbe Fachkräftemangel; zudem kenne ich viele junge intelligente Leute die sie ausbilden könnten zu Fachkräften, doch sie machen es einfach nicht, sie bilden sie einfach nicht aus: es ist wie purer Hass auf Deutsche?

  106. Denn Stdän unsere Väter haben mitgeholfen, Duisburg und Deutschland nach dem Krieg wiederaufzubauen.
    Was wäre aus unserem Land und unseren Städten nur geworden, ohne diese angeblichen Helfer aus der Türkei?
    Ohne diese aufgezwungenen ** gäbe es keine Islamkasernen (Moscheen), keine Zwangsheiraten, keine kostenlose Krankenversicherung für die in der Türkei lebenden Familienangehörigen, kein Fastenbrechen und all die anderen **dinge, auf die wir aller gerne verzichtet hätten.

  107. Meine Annahme ist, der größte Lügenpool von Deutschland: mit der Arbeitsagentur stimmt irgendetwas nicht, doch was, das muss die AfD unbedingt raus finden?
    Ich nehme, es ist eine absichtliche Kaltstellanstalt für deutsche hochqualifizierte Arbeitnehmer oder so was Ähnliches?

  108. Für mich als Duisburger ist es zu Düsbürgülü mutiert.
    Die übers Jahr verteilten Stadtfeste sollen den Ureinwohnern den Eindruck der Normalität vorgaukeln. Ein Gang durch die Stadt an einem normalen Tag zeigt jedoch die Wahrheit: Moslems, Balkanesen und Neger beherrschen das Stadtbild.

  109. Denn unsere Väter haben mitgeholfen, Duisburg und Deutschland nach dem Krieg wiederaufzubauen.

    Hier könnt ihr Arschlöscher sehen wer Deutschland aufgebaut hat !

    Nachkriegszeit: Trümmerfrauen – Deutsche Geschichte …
    http://www.planet-wissen.de/geschichte/deutsche_geschichte/nachkriegszeit/pwietruemmerfrauen100.html

    Und außerdem warum seid ihr nach Deutschland gekommen – weil ihr in der Türkei nichts mehr zum beißen gehabt habt. Wer hat nun wem geholfen ! Jetzt geht ihr am besten wieder Heim zu euerm Erdowahn.

  110. Das war zu erwarten, wer Erdogan 2008 in der Köln Arena gehört hat, der weiß dass er sein Gefolge aufgefordert hat, sich Parteien anzuschließen und öffentliche Ämter anzustreben.
    Leider ist die Mehrheit der Deutschen zu dumm oder gutgläubig um das wahrzunehmen.
    Der Beginn ders Unterganges Abendländischer Kultur hat bereits Anfang der sechziger mit dem Zuzug der Moslems nach Deutschland und Europa begonnen.

  111. Es wird immer mehr Versuche geben, türkische und muslimische Vertreter in pol. Ämter zu bringen.
    Und wenn die Musels erst einmal in der Überzahl sind, was nicht mehr lange dauern wird, dann wird ihnen das auch gelingen, machen wir uns nichts vor.

  112. Schwachsinn…..die Türken hätten das Land aufgebaut.
    Die durften kommen, WEIL das Land aufgebaut WAR.
    Genau wie heute die Asys kommen dürfen.
    Als Unruhebringer, billige Arbeitskräfte und Konsumenten.

    Im übrigen haben die Türken hier für ihre Arbeit Bezahlung erhalten.
    Also haben sie hier gar keine weiteren Forderungen zu stellen.
    Sie sind freiwillig gekommen, während man UNS nie gefragt hat, ob wir das überhaupt wollen.
    Wenn hier also eine Gruppe Forderungen stellen darf, dann Deutsche.

    Und ich fordere Schluss mit doppelter Staatsbürgerschaft.
    Einreisekontrollen. Unbedingte Achtung des Grundgesetzes.
    Und vor allem…..abschieben,abschieben,abschieben.
    Gäste müssen auch mal gehen.
    Sonst nerven sie einfach nur.

  113. Duisburg? Türken? Herrschaft?
    Da fällt mir nur noch ein: Ralf Jäger und die SPD.
    Man kann bei diesem Mann gar nicht genug nachtreten. Es ist ein Skandal, daß er im Amt bleiben konnte bis zum natürlichen Ausscheiden nach der Landtagswahl. Jetzt hockt er immer noch stolz im Stadtrat von Duisburg herum.
    Jäger war ein ausgesprochener Islam- und Islamistenfreund, der sogar eine Tagung in der Duisburger Merkez-Moschee gegen deutsche Patrioten abgehalten hat. Noch schlimmere Dinge, die er sich geleistet hat, bleiben allerdings unter der Decke …
    Dieser Mann hätte schon vor Jahren geteert und gefedert gehört.

  114. Moslems gelingt überhaupt nichts.Wenn die hier in Überzahl sind,was ja schon den Eindruck macht,und der Michel verdrängt ist,dann schlagen die Primaten sich gegenseitig die Schädel ein.

  115. Es sind primitive Machtproben, zu denen wir sie in unserem Land ja auch ständig einladen. Klare Machtdemonstration des Staates – ein fester Tritt in den Arsch ohne Kompromisse ist die einzige Sprache, die solche Türken verstehen. Es muß wirklich weh tun, sonst verstehen sie es nicht. Solch Türken fühlen sich als Eroberer in Deutschland, deshalb können sie es nicht ertragen, wenn der deutsche Staat „aufmuckt“. Daher der fehlende Respekt vor der Polizei. Solche Türken sind aufgeblasene Riesen, wenn sie sich für überlegen halten und Zwerge, wenn sie sich nicht für überlegen halten. Wir sollten „kultursensibel“ danach handeln, klare Ansagen machen. Keine Verhandlungen. Arschkriecherei beeindruckt die nicht – im Gegenteil – sie empfinden es als Einladung, weitere Forderungen zu stellen, mehr nicht. Eroberer gehorchen nicht der Staatsgewalt, sie wollen kämpfen oder verhandeln.

  116. Modelle aus China sind recht günstig zu bekommen und haben oft keine Zulassung für Deutschland da die Leistung zu hoch ist …allerdings hängt es auch stark von der Umgebung ab wie groß die Reichweite ist

  117. Thyssen sollte diesen Möchtegern OB sofort rausschmeissen. Soll er doch in Istanbul oder Ankara kandidieren!!

  118. Ich bin gespannt wie lange das hier noch gut geht. Wann bricht das System zusammen. Bis dahin werden wir ausgequetscht und eine jede weitere Lohnerhöhung unter der Inflation fällt. Schimpft nicht immer auf die Türken. Sie haben gelernt von dem System zu profitieren.

Comments are closed.