(Symbolbild) Kleines Foto: Yamel Othmani, „Rückkehrberater“

Um „Menschen ohne Bleibeperspektive“ eine Bleibeperspektive zu eröffnen, hat die Caritas von Remscheid einen „Experten“ gesucht und auch gefunden, der den Asylbetrügern die unumgängliche Abschiebung hinauszögern und schließlich durch ein dickes Bakschisch versüßen helfen soll.

Yamel Othmani heißt der Gute, den die Caritas dafür gewinnen konnte. Er hat in Tunesien studiert und lebt, welch ein Glück, seit vielen Jahren in Deutschland:

Seit Mitte Juli kümmert sich Yamel Othmani als Rückkehrberater um jene Gruppe der Asylsuchenden, die keine Bleibeperspektive in Deutschland haben, weil sie aus sogenannten sicheren Herkunftsländern stammen.

Othmani, der in Tunesien studiert hat und seit vielen Jahren in Deutschland lebt, berät die Menschen rund um die Fragen der freiwilligen Rückkehr.

Es gehe darum, den Menschen einen möglichst guten „Neustart“ in ihrem Heimatland zu ermöglichen, sagte Othmani gestern bei einem Pressetermin. Eine Idee dahinter: Eine gut vorbereitete freiwillige Rückkehr ist besser als eine Abschiebung.

Rückkehrberater mit Verzögerungslizenz

Was der Othmani studiert hat, verrät uns die Rheinische Post nicht, wahrscheinlich hat er es der Zeitung nicht verraten und sie hat wohl auch nicht danach gefragt. Jedenfalls scheint er ein Experte in Asylsachen zu sein und trotz (oder wegen?) seines Studiums mit dem deutschen Ausbildungssystem bestens vertraut.

Deshalb will er die „hoch motivierten“ (leider abgelehnten) Asylbewerber durch eine Lehre fit machen für das Leben daheim. Das kann – wie man aus Erfahrung weiß – durchaus etwas dauern. Schließlich muss man ja verstehen und Toleranz zeigen, wenn den Hoffnungsträgern der deutschen Wirtschaft, die Arbeit zu anstrengend ist und sie vielleicht danach keine Kraft mehr zum Fußballspielen haben. Wie Asif Mohsini aus Afghanistan (Video, min. 1.15):

Macht aber nichts. Denn anders als deutschen Eltern wird man den zweiten oder dritten Versuch nach einer abgebrochenen Lehre staatlicherseits sicher gerne unterstützen, wenn die Bewerber nur die richtige Hautfarbe mitbringen und ins Beuteschema der kinderlosen Merkelmütter passen oder in das ihrer schwulen Pendants.

image_pdfimage_print

 

120 KOMMENTARE

  1. Wir benötigen endlich ein Ministerium für Rückführung und Abschiebung und zwar ohne Führung irgendeiner arabischen Hackfresse.

  2. Die Hauptschuld an diesem Debakel trägt Merkel!

    Ab in den Knast mit ihr, weil sie ihren Amtseid ständig bricht!

  3. Cedrick Winkleburger
    30. August 2017 at 07:47
    Wir benötigen endlich ein Ministerium für Rückführung und Abschiebung und zwar ohne Führung irgendeiner arabischen Hackfresse.
    ++++

    Arabische Hackfressen gehören nicht zu Deutschland!

  4. Hab gestern wieder einmal mit Handwerksmeistern zusammengesessen. Jede schlägt die Hände zusammen welche Typen sich für eine Ausbildung bewerben. Die sind völlig verzweifelt das die keine Azubis bekommen. Was sich bewirbt ist kaum zu gebrauchen. Einstellung zur Arbeit, Leistungsbereitschaft, Zuverlässigkeit gehen gegen 0. das schulische Grundwissen nach 10 Jahren Schule Katastrophal.

    Ich lies meinen Standardspruch ab das doch Millionen Fachkräfte kommen. Die 3 schlugen die Hände über den Kopf zusammen. Jeder könnte sofort Flüchtlinge einstellen. Bewerber über das Jobcenter gibt es genug. Aufgrund der Erfahrungen aus der Vergangenheit mit Muslimen würde keiner mehr einen Einstellen. Das die Flüchtlinge es schaffen können, daran glaubt keiner. 2 von den Handwerkern sind Lehrlingswart in der Innung. Fazit der Firmen die Flüchtlinge eingestellt haben: wir sind froh zumindest einen Azubi zu haben. Der wird aber nie mehr als Helfer werden. Die schulischen Leistungen sind unterirdisch. Wenn 1 von 10 die Prüfung schafft, ist das viel

  5. Links/grün indoktrinierte Schüler proben den Aufstand und wollen Anarchie.. stellen sich gegen Recht und Gesetz..

    Jeder dieser Schüler müsste persönlich und voll finanziell für diese illegalen Asylanten aufkommen. Dann würde sich das ganz schnell ändern. Warum soll die Allgemeinheit für diese unerwünschten Illegalen zahlen?
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Offenbach

    500 Schüler demonstrieren gegen drohende Abschiebung ihrer Freunde

    Rund 500 Schüler haben in Offenbach gegen die Abschiebung von Mitschülern nach Afghanistan protestiert. Aufgerufen zu dem Demonstrationszug am Dienstag hatte der Stadtschülerrat.

    Dieser wolle damit ein Zeichen setzen, sagte Stadtschülerrat-Sprecherin Hibba Kauser. Ihren Angaben zufolge droht rund 70 Jugendlichen in Offenbach die Abschiebung, den meisten von ihnen nach Afghanistan. Es sei unerträglich, dass Mitschüler in ein unsicheres Land und damit möglicherweise in den Tod geschickt würden, sagte Kauser.

    Die Abschiebungen drohen Schülern, die bereits die Volljährigkeit erreicht haben, sagte Kauser der „Hessenschau“. Minderjährige seien davor geschützt. Den Demonstranten gehe es auch um Chancengleichheit. „Es geht uns aber nicht nur um Abschiebungen nach Afghanistan,“ sagte Kauser dem Blatt, „niemandem darf die Perspektive genommen werden.“

    http://www.focus.de/politik/deutschland/offenbach-500-schueler-demonstrieren-gegen-drohende-abschiebung-ihrer-freunde_id_7530072.html

    https://www.op-online.de/offenbach/schueler-verlangen-abschiebestopp-mitschueler-8637875.html

  6. Einen „Rueckkehrbonus“ einsacken, dann kostenfrei Flug in die Heimat (Urlaub im sogenannten Kriegsgebiet machen die Fachkräfte ja ohnehin) und ein paar Wochen später stehen sie mit neuer Identität wieder vor den Toren Europas und das gleiche Spiel geht wieder von vorne los. So kann man Geld verdienen – das hat auch der Neger erkannt.

    Am 24. September AfD waehlen und diesen Irrsinn beenden!

  7. Ich bin dafür, alles was mit Asyl zu tun hat, zu entsorgen. Wer hier nichts beiträgt, sich nicht integriert und unsere Kultur nicht akzeptiert, hat in Deutschland nichts zu suchen! Frei nach Dr. Alexander Gauland, derzeit nach Stürzi mein absoluter Held!!! 🙂

  8. GUTMENSCHEN nach Afrika!
    Bildet dort Afrikaner aus!

    Deutschland, das Exportland……..

    Aha, wir „produzieren“ jetzt unter erschwerten Bedingungen irgendwelche Berufsabschlüsse, deren Inhaber dann in ihre Heimat zurückgeführt werden sollen. ???
    Diese Sisyphusarbeit erfordert einen enormen „Energieaufwand“ Deutschlands, der Arbeitsplätze für bereits Qualifizierte schafft ………
    Deutschland lebt vom Export.

    https://www.youtube.com/watch?v=RUdyqJuJOAs

  9. Ich bringe es immer wieder gern aufs Tablett: RWE stellte 80 „Flüchtlinge“ als Azubis ein – dafür wurden deutsche Bewerber abgelehnt, auch die Kinder langjähriger Angestellter. Nach knapp 1 Jahr waren 78 der „Flüchtlinge“ schon wieder weg, hatten die Ausbildung geschmissen. Man erzähle mir nichts über „hoch motiviert“.
    Ich hatte selbst so einen Hochmotivierten auf der Baustelle. Nach 1.5 Stunden wollte er heim, weil er angeblich zum Deutschkurs musste. Danach wurde er auf der Baustelle nicht mehr gesehen. Er trainiert jetzt lieber im Sportstudio, das Thema „Arbeit“ hat sich damit wohl erledigt.

  10. Ottonormalines 30. August 2017 at 07:55

    Ich bin dafür, alles was mit Asyl zu tun hat, zu entsorgen.
    .
    Genauso ist das..

    Wer keine Ausbildung, vorbestraft, keine Kultur, kein Geld mitbringt (wie in anderen Länder) hat hier in Deutschland nichts zu suchen. Sofort des Landes verweisen.
    .
    Genau das ist der Fehler den sämtliche Bundesregierungen gemacht haben. Sie haben allen Schrott und Müll ins Land gelassen…

  11. Ein junger Mann hält einen (EINEN!) Tag Bretterstapeln im Sägewerk durch?

    Das haben wir mit 16, 17 Jahren die ganzen Sommerferien gemacht. Um fünf Uhr aus den Federn, nicht um sechs. Vielleicht ging’s deshalb, weil wir nicht Fußball spielen mussten?

    Und in den Semesterferien war es vergleichbar. Ob im Sägewerk oder im Metallbaubetrieb.

    Sorry, faules Araberpack!

  12. Gebt jedem eine Schaufel.
    Auch wenn es keine Autobahnen mehr zu bauen gibt, eine schöne hohe Mauer oder wenigstens einen hohen Erdwall und einen Graben rund um Deutschland, müsste doch zu machen sein.

  13. Zu den „schulischen Leistungen“: Wenn schon bei den deutschen Kindern das Wichtigste regelmäßig ausfällt (Prozentrechnen, Dreisatz, umgekehrter Dreisatz), weil zwischen „reellen Zahlen“ und der Vorbereitung der von fast niemandem gebrauchten Kurvendiskussion / Differenzial- und Integralrechnung keine Zeit mehr bleibt – was soll man dann von den Ziegenhirten erwarten bitte?

  14. Es ist schön, die Erfahrungsberichte zu lesen. Fazit: Abschieben, abschieben, abschieben. Wir brauchen nicht noch mehr Personen mit Höhlenmenschenreligion (Stichworte Faustrecht, Recht des Stärkeren, Tribalismus).

    Im Islam sehen die Frauenrechte verkürzt gesagt so aus: Die Frauen gehören an den Herd und der Herd steht im Schlafzimmer. – Nein Danke

  15. Lucius

    Viele hier haben das kommen sehen, aber wir sind hier ja nur Rechtsradikale Spinner. So langsam scheint es aber breiten Schichten der Gesellschaft anzukommen, was die millionenfache illegale Einwanderung von Moslems bedeutet.

  16. Kleine Ergänzung:
    Der Chef erzälhlte mir, dass der Hochmotivierte (er wohnt ja bei ihm im Haus) sich letzte Woche beim Besuch im Sportstudio „verletzt“ habe. Er sei zu ihm gekommen, ganz bleich und aufgeregt, mit angeblich fürchterlichen Schmerzen in der Schulter. Der Herr hatte zu viel der Gewichte aufgelegt und fürchtete nun, seinen edlen Körper dauerhaft beschädigt zu haben. Mein Chef fuhr ihn daraufhin ins Krankenhaus, wo der behandelnde Arzt eine leichte und harmlose Muskelfaserzerrung attestierte. „Das sei aber eigentlich kein Notfall“ hätte der Arzt mißbilligend erklärt. Aber mein Chef, aktiver SPDler und im Beirat für Migration und Integration aktiv, sorgte natürlich dafür, dass das Goldstück dennoch eine umfassende Behandlung und schöne Medikamente erhielt. Der deutsche Beitragszahler löhnt es ja. Nur falls sich mal wieder jemand fragt, warum die Beiträge demnächst wieder steigen – wo der Deutsche eine selbstbezahlte Ibu schluckt und wieder zur Arbeit geht, wird das Goldstück mit medizinischen Leistungen verwöhnt, damit es rasch wieder im Sportstudio trainieren kann. Wenn schon nicht für die Arbeit, dann doch wenigstens für den kommenden Dschihad…

  17. Im LOCUS ist heute auch ein netter Bericht über Flüchtlingshelfer, die für ihre Lieblinge gebürgt haben und nun zahlen sollen. Mein Mitleid: NULL! 😀

  18. Cedrick Winkleburger 30. August 2017 at 07:47
    Wir benötigen endlich ein Ministerium für Rückführung und Abschiebung und zwar ohne Führung irgendeiner arabischen Hackfresse.
    ————————–
    Es gibt schon erste Bewerber für das Ministeramt und den Staatssekretär:
    Heckler und Koch, Smith und Wesson.

  19. Abdhul als Mechantroniker, Aiman als Chemikant, Fatima als Radiologisch-technische AssistentIn, so hatten uns das die linksgrün-pädophilen Dreckschweine in ihrer naiven Bösartigkeit mit Teddybären auf dem Münchner Hauptbahnhof verkaufen wollen.

    Wie berühmt ist denn der syrische Präzisionsmaschinebau, die somalische Chemieindustire, die marrokanische optikfertigung?

    Eben, w nicht ist, da wird auch nichts!

    Ihr linksgrünen Dreckschweine habt den Laden an die Wand gefahren!

  20. Ottonormalines 30. August 2017 at 08:14

    Linkgsrün-pädophile Dummheit muss hart bestraft werden!

  21. Wie dreist, dieses rechtswidrige Programm auch noch zwei Wochen vor den Wahlen zu verkünden! Die müssen sich ihrer Sache ziemlich sicher sein am 24. September! Und gestern die Entscheidung 400.000 „Asylanten“ dürfen die Familien nachholen. (400.000 x 5 oder mehr= 2 Millionen Familienangehörige auch noch hier verteilen!)

    Geht man durch die Großstädte, was sieht man in den Fußgängerzonen: Kopftücher, Zigeuner, Penner, Arbeitslose, Drogensüchtige, Jugendbanden, exotische Zirkusaufführungen und laute schrille Töne von sogenannten Straßenmusikanten und anderen Chaoten, aufdringliche Bettler, Verstümmelte die ihre Extremitäten entblößen um damit Geld zu kassieren, dazwischen Radfahrer die von allen Seiten kommen, Fahrradständer über Fahrradständer, Müll, Lärm und Gestank! In den Parks geht es nicht besser zu! Dort werden sämtliche Wiesen und Parkbänke beschlagnahmt von NAFRIS und ihren Kunden, dazwischen haben Zigeuner ihr Bettzeug auf der Wiese, ihrer Schlafstätte, ausgebreitet und in allen Ecken stinkt es nach Urin.

    Man sieht alles, bloß keine Deutschen mehr!

    SCHÖNES NEUES DEUTSCHLAND!

    24. September Letzter Notausgang:

    A F D wählen!

  22. „Thomas fischer,
    der Mann, der Alexander Gauland anzeigte“

    Eigentlich wollte ich ihn in die Pfanne hauen,
    der (hier) vorletzte Abschnitt (Flüchtlinge) erklärt einiges.
    Die Undifferenziertheit hinsichtlich dieses Begriffes mag Konsequenz seiner Lebensgeschichte sein,
    mag Konsequenz eines Menschen sein, welcher der Mittelpunkt der Welt ist.

    „Thomas Fischer, in Ihrer letzten Kolumne schrieben Sie, Sie seien „gewohnt, auch den offenkundigsten Dummkopf so zu behandeln, wie es die Höflichkeit, das Recht und die Menschenwürde gebieten.“ Es wird also ein langweiliges Gespräch für mich?
    Ich sehe keinen Zusammenhang zwischen dem Zitat aus der Kolumne und unserem Gespräch hier.

    Ein Übermaß an Höflichkeit könnte Verluste in Fragen von Lebendigkeit und Deutlichkeit bedeuten. Ich lade Sie also bei Bedarf gerne zur Unhöflichkeit ein.
    Höflichkeit und Deutlichkeit widersprechen sich nicht. Das Zitat war eher auf meinen beruflichen Bereich bezogen und hat nicht zwingend damit zu tun, was ich in der Kolumne schreibe: Es wäre wahrscheinlich übertrieben zu sagen, dass ich in der Kolumne immer sehr höflich bin.

    Haben Sie Phantasie?
    Gelegentlich ja.

    Wir haben 2 Std. Zeit für ein Gespräch: Mit welchem Grundgefühl, welcher Stimmung werden Sie nach 2 Stunden unser Gespräch beendet haben?
    Gleichmütig und wohlgestimmt.

    Wir kommen ja später noch zu Ihren Rollen und Feldern. Aus der Distanz betrachtet, nehme ich sehr polarisierte Reaktionen auf Ihre mediale Präsenz wahr: Einige behandeln Sie wie einen Popstar. Thomas Fischer, erzählen Sie mir, wer genau hier vor mir sitzt.
    Das setzte voraus, ich wüsste es selbst ganz genau. Ich möchte mich nicht überanstrengen. Man hat ja von sich selbst unterschiedliche, wechselnde Bilder, und die müssen keineswegs alle zutreffen. Eine Kurz-Zusammenfassung meiner Person kann ich nicht liefern.

    Unterschiedliche Bilder interessieren mich, kurz müssen sie nicht sein. Es geht auch gar nicht um Wahrheit, sondern situativ um Ihren Blick auf sich.
    Eine durchgängige Eigenschaft von mir ist, dass ich nirgendwo ganz richtig zuhause bin: ein Lebensgefühl, das mich eigentlich schon immer begleitet. Natürlich ambivalent in seiner emotionalen Wirkung: Manchmal fühlt man sich einsam und verloren, manchmal souverän und über den Dingen stehend. Jeder Mensch hat ja bestimmte Rollen: Ich bin in meinen nie vollständig aufgegangen. Das hat im Ergebnis einige Vorzüge. Ich war nie wirklich in der Wissenschaft, nie ausschließlich Justiz-Jurist und bin nicht ausschließlich Kolumnist. Ich bin trotzdem zufrieden.

    Unterhalb der Ebene dessen, was Sie als „Vorzug im Ergebnis“ bezeichnen: Hat, nie vollständig aufgehen zu können, auch einen Preis?
    Natürlich: Es hat äußerlich den Preis, auf andere zu wirken, als gehöre man nicht wirklich dazu. Das ruft Misstrauen und Abwehrreaktionen hervor. Eine Emotion, die ich im Justiz-Bereich relativ hart zu spüren bekomme: Ich höre, ich sei ein Nestbeschmutzer, ein Fremder, benähme mich nicht so, wie sich ein Justiz-Jurist zu benehmen habe und gehöre nicht wirklich dazu.
    Und es hat auch innere Kosten: Sie bestehen darin, sich nicht in einem Zustand vollständiger Zufriedenheit in einer Welt einzurichten, die man selbst definiert, sondern in einer gewissen Beunruhigung zu verbleiben, ohne Endgültiges zu schaffen. Und Fremdheit im Ungewissen ist ja nicht stets ein angenehmes Gefühl.

    Gibt es denn den vielleicht undifferenzierten Wunsch, an diesem Phänomen müsse sich irgendwann etwas ändern, eine Art Sehnsucht nach einem fraglosen, inneren Zuhause?
    Schwierige Frage. Ich hoffe, dass sich dies ganz am Ende des Lebens auflöst. Das ist ja die Hoffnung, die Sehnsucht, die wir alle haben: Am Ende zu sagen „Jetzt ist es soweit, und jetzt ist alles gut.“ Der Moment muss aber nicht sehr schnell kommen: Ist es ganz am Ende so, dass ich das Gefühl habe angekommen zu sein, bin ich froh. Ich strebe das weder mit Eifer noch mit Anstrengung an.

    Wo fühlen Sie sich territorial denn zuhause?
    Jeweils dort, wo ich lebe. Ich habe keinen Ort, den ich in einer tiefen Weise als Heimat empfinde.

    Nun sind wir rasend schnell am potentiellen Ende eines Lebens angekommen. Können wir am Beginn Ihres Lebens weitermachen? Wo, wie, mit wem und unter welchen Umständen begann denn Ihr Weg ins Leben?
    Ich bin im Sauerland geboren. Mein Vater, 1898 geboren, hat im 1.Weltkrieg für Österreich-Ungarn gekämpft und war schon relativ alt, als ich geboren wurde. Er kam als sudetendeutscher Flüchtling nach dem Zweiten Weltkrieg nach Westdeutschland. Meine Mutter kam aus Westfalen. Beide hatten schon deutlich ältere Kinder aus ersten Ehen. Meine inzwischen verstorbene, jüngere Schwester und ich waren Nachzügler. In jeder Hinsicht.

    Wie groß war denn der Abstand zu Ihren älteren Geschwistern?
    16 und 26 Jahre: Als ich geboren wurde, hatte mein ältester Bruder bereits das zweite Jura-Staatsexamen hinter sich und war erwachsen. Wir lebten in einem kleinen Dorf im Sauerland. Mein Vater war Arzt und starb, als ich 13 war. Damals, Ende der Fünfziger, trug der Begriff des Flüchtlings eine ganz andere Bedeutung als heute, obwohl auch die damals nach Westdeutschland abgeschobenen oder geflüchteten Menschen von vielen als Störung empfunden wurden:
    Man war Außenseiter. Die Familie war geprägt von Erfahrungen des Krieges, des Verlustes, der Vertreibung. Auch die Freunde der Familie waren Flüchtlinge. Eine Flüchtlings-Umgebung also mit Vertriebenen-Stimmung. Der Verlust der alten Heimat wurde beklagt. Um es zurückhaltend zu formulieren: eine sehr konservative, rückwärtsgewandte Gestimmtheit, innerhalb derer man sich der Dorfbevölkerung gegenüber für etwas Besseres hielt.

    Was waren Sie denn für ein Kind damals, in dieser Enge?
    Ein in hohem Masse überangepasstes und ängstliches Kind. Mir wurde auferlegt, Abstand zu den anderen Kindern im Dorf zu halten. Diese Vorgabe hätte es nicht gebraucht: Die meisten Kinder im Dorf hielten ohnehin Abstand zu mir.

    Haben denn Ihre Mutter und Ihr Vater irgendetwas repräsentiert, das Ihnen als Wert Orientierung gab?
    Das kann ich schwer nachvollziehen. Ich hatte zu meinem Vater kein gutes Verhältnis: Er war ziemlich alt, und seine Energie war verbraucht. Er war mir gegenüber sehr distanziert, ich habe nur ganz wenige, einzelne Momente von Nähe in Erinnerung: Er war immer sehr weit entfernt, eher wie ein Donnergott, der im Hintergrund wirkte.
    Meine Mutter, 12. Kind einer Arbeiterfamilie, war im Gegensatz zu ihm eine sogenannte einfache Frau. Schon als Kind musste sie die Kinder ihrer Schwestern und die Ziegen hüten. Eine Frau mit wenig Bildung, die sich aber mit großer Energie durch ihr Leben rackerte. Meine Erziehung empfand ich als Dressur. Gewalt spielte eine erhebliche Rolle. Ich war der beste Gedichte-Aufsager von allen und fürchtete mich immerzu: Es gab keine Möglichkeit, sich nicht schuldig zu machen, irgendetwas Schlimmes, irgendeine Furcht war immer da. Ich habe mich schon als Kind eher fremd gefühlt.

    Schade. Und traurig. Bedeutet dies denn in der logischen Konsequenz, dass die Beziehung zu Ihrer Schwester besonders eng war?
    Ja, insbesondere in der Kindheit und Jugendzeit war die sehr eng.

  23. ThomasEausF 30. 08:10
    „..Im Islam sehen die Frauenrechte.. so aus:
    Die Frauen gehören an den Herd und der Herd
    steht im Schlafzimmer..“

    Es ist ja nicht alles schlecht im Islam.

  24. Bitte auch das völlig sinnlose AfD-Projekt „Fit4Return“ canceln, dass Flüchtlinge schulisch wie beruflich in Deutschland ausbilden will, um sie als etwaige Fachkräfte in ihre Heimat zurück zu schicken..!

  25. Eurabier 30. August 2017 at 08:17

    Linkgsrün-pädophile Dummheit muss hart bestraft werden!

    Ganz genau. Nur ich glaube, die lernen dadurch trotzdem nicht.

  26. Der linksverdrehte österr. Staatsfunk ORF setzt die Sendung eines Kabarettisten ab, weil er sich kritisch gegenüber Asylanten geäußert hat:

    Demnach sei der Kabarettist auf die „Asylanten“ neidisch, weil sie all die Markenkleidung und weiteres gratis bekommen würden. „Neben einer Mindestsicherung, die sie nicht verdient haben“

    Hinter der Absetzung seiner Sendung ortet der Kabarettist „politisches Wirken“. „Der ORF steht hinter mir“, erklärt er auf Facebook. Der Sender sei jedoch beauftragt worden, „die Wahl nicht zu beeinflussen.“

    http://www.krone.at/medien/orf-kaernten-setzt-sendung-von-eu-bauer-ab-asylanten-posting-story-585773

  27. OT

    Durch die MSM Medien wird jetzt wieder der Wahl- O-mat propagiert. Ich mach da nicht mit weil ich davon überzeugt bin daß das von den Herrschenden zum Persönlichkeit Erforschen benutzt wird. Bei AfD Ergebnissen kann dann auch schnell mal der Steuer Prüfer vor Tuer stehen. Vorsicht!

  28. 3 Millionen Facharbeiter werden von der Wirtschaft seit heute Morgen ganz plötzlich dringend in den Lügen-Medien gesucht! Händeringend! Wenn nicht Eltern nach der Elternzeit in die Betriebe zurückkehren und mehr Leute ausgebildet werden, dann bricht die Wirtschaft zusammen. Wie war das noch? Wie viele bestens ausgebildete Deutsche werden mit 50 ausgesondert, wegen Lappalien gekündigt, und finden KEINEN passenden Arbeitsplatz mehr? Wie viele Millionen Arbeitslose hat allein die EU mit ihrer Wirtschaftmiesere? Alles Lüge, da wird das gleiche Schema wie vor der letzten „Flüchtlings“-Katastrophe vorbereitet, kaum dass Merkel das Maul aufgemacht hat.

  29. 70 Jahre regiert die SPD in Bremen..
    .
    Weil Armut auch DUMM bleiben soll.. SPD!

    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Den MIRI-Clan freuts, das Bremen von einer dümmlichen SPD regiert wird..

    So können sie die Stadt besser ausnehmen und beherrschen. Die SPD sollte den Miri-Clan mal um Geld anpumpen haben ja genug reingesteckt.
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Statistisches Bundesamt
    .
    Jeder Fünfte in Bremen von Armut bedroht

    Das bundesweit höchste Armutsrisiko gibt es wie bereits seit Jahren im Stadtstaat Bremen. Mehr als jeder Fünfte ist dort von Armut bedroht.

    http://www.weser-kurier.de/bremen/bremen-stadt_artikel,-jeder-fuenfte-in-bremen-von-armut-bedroht-_arid,1641481.html

  30. Wenn wir nicht genügend Deutschen haben für die Arbeit, sollte man einen Gang zurückstellen!

  31. Cedrick Winkleburger 30. August 2017 at 07:47

    Wir benötigen endlich ein Ministerium für Rückführung und Abschiebung und zwar ohne Führung irgendeiner arabischen Hackfresse.
    ————————————————

    Kriegen wir doch seit heute morgen!! Hat Griechenland gerade heute in den Lügensendern angeregt, daß das so nicht bleiben kann. Man sollte! doch eine gemeinsame! Initiative starten, das sollte! doch in Angriff! genommen werden! Wie viel abgelehnte Asylanten haben denn die anderen Staaten außer Deutschland auch noch? Nicht mal das weiß man oder will man sagen.

    … und im Himmel ist Jahrmarkt!

  32. Marija 30. August 2017 at 08:33

    Cedrick Winkleburger 30. August 2017 at 07:47

    Wir benötigen endlich ein Ministerium für Rückführung und Abschiebung und zwar ohne Führung irgendeiner arabischen Hackfresse.
    ————————————————

    Kriegen wir doch seit heute morgen!! Hat Griechenland gerade heute in den Lügensendern angeregt, daß das so nicht bleiben kann. Man sollte! doch eine gemeinsame! Initiative starten, das sollte! doch in Angriff! genommen werden! Wie viel abgelehnte Asylanten haben denn die anderen Staaten außer Deutschland auch noch? Nicht mal das weiß man oder will man sagen.

    … und im Himmel ist Jahrmarkt!

    Sollte. Will. Gemeinsam. .. seit Jahren sollte, will man gemeinsam. Alles nur Blubberblasen!

  33. „Hoffnungsträgern der deutschen Wirtschaft, die Arbeit zu anstrengend ist und sie vielleicht danach keine Kraft mehr zum Fußballspielen haben.“
    Falsch.
    Nach dem Fussballspielen keine Kraft mehr zum Arbeiten.
    korrekt.

  34. „… Yamel Othmani heißt der Gute, den die Caritas dafür gewinnen konnte. Er hat in Tunesien studiert und lebt, welch ein Glück, seit vielen Jahren in Deutschland: …“

    Der Gute arbeitet als Rückkehrberater, also kennt er sich so gut aus, dass auch er locker nach Tunesien zurück gehen könnte. Tut er aber nicht. Lieber berät er andere, was zu tun ist und wie sie doch noch länger in Deutschland bleiben können.

    Ist schon interessant, dass Integrationsbeauftragte (z. B. Frau Özuguz) und Rückkehrberater migrantisch sind. Sieht man ja, was bei raus kommt.

  35. Man stelle sich mal kurz vor, wie dieses Land und seine Leute dastünde, wenn nicht millionenfach der Abschaum der Dritten Welt hier hereingelassen worden wäre, wenn direkt nach dem Mauerfall ein Asyl- bzw Einwanderungsrecht wie die USA oder Australien eingeführt hätten – und der Staat sich seitdem auch daran gehalten hätte.

    Breitband-Internet bis im letzten Dorf, moderne Autobahnen und Brücken, moderne Bildungseinrichtungen, genug Lehrer, Polizisten und ein gesundes Gesundheitssystem, höhere Renten, Vollbeschäftigung und ein erheblich höheres Einkommensniveau.

    So haben zig Millionen eingewanderte Bildungsferne aus der ganzen Welt sämtliche Niveaus nach unten gerissen, den Sozialstaat massiv belastet, den Niedriglohnsektor explodieren und unseren gesamten Wohlstand erodieren lassen.
    Es ist nicht nur Hartz-IV, was überwiegend an Ausländer verteilt wird, das Kosten und keinen Nutzen verursacht.
    Wir stünden mindestens dort, wo die Schweiz oder Norwegen zu ihren besten Zeiten standen.

    Stattdessen passt sich Deutschland an seinen eingewanderten Abschaum aus der Dritten Welt an und die Abwärtsspirale dreht such immer schneller. Noch wird vieles mit einem Schuldenberg – auch privat – kaschiert.

    Es muss jedem klar sein, dass sich kein einziges Dritte Welt Land einen Sozialstaat leisten kann. Und Deutschland demnächst auch nicht mehr.

    Nach fest kommt ab. Bald ist es soweit.

  36. Immer das gleiche: Eischleichen in die BRD (mit oder ohne Pass), bei den Trögen anmelden, kassieren. „Arbeit“ erstmal zur ARGE (Kohle), um in der Regel als „Dauerkunde“ geführt zu werden. Dann der „Behörde“ vorjammern, dass nach der Ablehnung der Sportverein, die Schule und viele „Freude“ nicht mehr auf das Goldstück verzichten können. Zwischendurch bereichern sich noch einige aus der Wirtschaft mit billigen Arbeitskräften, aber die meisten von denen haben es ins deutsche Sozialsystem“geschafft“.

  37. @ Eurabier

    Bei 3-7 Personen Familiennachzug pro „Flüchtling“ kann sich jeder leicht selbst ausrechnen, wie viele neue Goldstücke das sind. Stampft schon mal ein paar neue Großstädte aus dem restdeutschen Ackerboden, wir werden sie nötig haben. Lebensmittel müssen wir künftig halt dauerhaft importieren, wenn die Selbstversorgung nicht länger gewährleistet ist.

    https://www.bayerischerbauernverband.de/flaechenverbrauchsuhr/

  38. Lucius 30. August 2017 at 08:50

    Das Merkelregime wird zwangsläufig die Steuern nach der Wahl für uns dreckige Deutsche der Köterrasse massiv erhöhen müssen, um 2-3 Millionen neue Rechtgläubige (also Hamburg oder Berlin) zu „ali“mentieren!

  39. Mal was zum lachen in diesem kranken Landt mit den vielen bescheurten, unpolitischen – Hohlbirnen!

  40. Ot

    @mod

    Koennte man den ticker vielleicht etwas langsamer einstellen ich finde er laeuft etwas schnell.danke. 🙂

  41. Man wartet jetzt nur noch darauf, dass die BIBEL als rassistisch verboten wird!
    Irgend etwas wird sich darin sicher finden lassen!

  42. @ Wokker 30. August 2017 at 08:23

    solltest dich generell mal über VPN und co schlau machen jetzt unabhängig vom Wahlomat

  43. Was fällt ihnen ein hier im Forum ihre Zeit zu verplempern?
    Arbeiten sie gefälligst härter und länger. Ihr Geld wird gebraucht.

    Ihre reGIERung

  44. Es gibt ja die leise Hoffnung, dass durch die normative Kraft des Faktischen das Merkel-Regime gezwungen sein wird, seine laufenden Rechts- und Verfassungsbrüche etwas zu reduzieren. Denn bei dem geltenden Recht auf politisches Asyl, und nur darum geht es, stehen nicht Bleiberegelungen, sondern Rückführungsregelungen im Vordergrund. Denn das Asylrecht ist kein Einwanderungsrecht. Die CSU ist strikt gegen ein Einwanderungsgesetz, und deshalb gibt es in Deutschland auch keines.

    Insbesondere dann, wenn in den Heimatländern in weiten Teilen inzwischen kein Krieg mehr herrscht, ist nach höchstrichterlicher Rechtsprechung eine Rückführung geboten. Dies ist in Syrien dank Putin und im Irak dank der Erfolge der dortigen Militärkoalition gegen den IS der Fall.

    Nun haben sich ja kürzlich Merkel mit Macron in Paris getroffen und das beschlossen, was Gauland vor zwei Jahren schon gefordert hat, nur seinerzeit ergoss sich ein Schwall aus Lüge und Dreck vom Staatsfunk und der Lügenpresse auf Gauland, wieso er so etwas sagen kann.

    Also Merkel und Macron haben nun beschlossen, die Asylforderer aus Afrika dürfen auf keinen Fall europäischen Boden betreten, über die Anträge wird in den großen Auffanglagern in Afrika entschieden.

    Damit wird zwar hierzulande dem Heer von Rechtsbeiständen und Caritas etc Helfern das weitere Abgreifen von Steuergeldern entzogen und es wird korrekt nach Recht und Gesetz entschieden.

    Ich hatte im Falle einer Schlepperin aus dem Wendland mal bißchen gegoogelt, wo sich dort auf dem Lande die Asyl-Pamper-Industrie überall eingenistet hat, es ist schier unglaublich. Volkshochschulen, 1000 „gemeinnützige“ Vereine, überall werden Steuermittel abgegriffen.

    Nach Auffassung des Verfassungsgerichtspräsidenten Kirchhoff können nur die Wenigsten politisches Asyl geltend machen. Die aktuelle Devise für die Merkelgäste ist daher Rückführung und nicht das zusätzliche Hereinschleppen des Familienclans.

    Soweit ersichtlich, gibt es bei FOCUS Online noch keine Sprachregelung, wie mit dieser 180 Grad Wende von Merkel umgegangen werden soll, und es schiebt sein Radaublatt Hoffpost erstmal vor, wo der am Merkel-GEZ Futtertrog sitzende Restle sich schämen darf.

    http://www.huffingtonpost.de/2017/08/29/tagesthemen-kommentar-angela-merkel-fluchtlinge-schande_n_17858524.html

  45. Damit jemand in einem Land etwas tun kann, muss sichergestellt sein, dass er in dem Land ANWESEND SEIN DARF.
    Aber dieses ANWESEND SEIN DÜRFEN, das interessiert hier nicht mehr.
    Alles schön der Reihe nach. Dafür wäre ich.
    Jemand kommt in ein fremdes Land. Unsere Behörde prüft nach geltendem Recht, ob und wie lang und unter welchen Umständen er anwesend sein darf.
    Und DANN kann er tun, was er eben tun darf, oder er hat zu verschwinden.

    Ein 13jähriger will in eine Disco, darf dort aber nunmal nicht anwesend sein. Dann fängt man doch auch nicht an, dem drinnen trotzdem schonmal das Tanzen beizubringen und von allen Partygästen Geld zu nehmen, um dem noch Getränke zu spendieren. Und er motzt dann noch, weil es nicht die Musik ist, die ihm gefällt, oder wie. Aber dass er irgendwie drinnen bleiben dürfen muss, ist Usus inzwischen.Und sagst du was dagegen, kommen zwei nach aussen ach so tolerante (in Wirklichkeit aber selbstsüchtige ) Partygänger und beleidigen dich solang, bis du gehst, statt der 13jährige.
    Und in den Medien erzählen sie uns am nächsten Morgen, die zwei Partygänger vertraten die Mehrheitsmeinung. Die wiederum scheint gewichtiger zu sein inzwischen, als geltendes Recht.

    Dieses Aufweichen des Rechts, hat unsere Politik, nicht nur Merkel allein, schleichend wirklich gut hinbekommen.
    Und das soll genau so sein.
    Sonst wäre es nicht so.
    Da werden ja nicht konservative Menschen plötzlich zu Althippies.
    Heißt es nicht „repräsentative Demokratie“?
    Frage ist, wen repräsentieren die Politiker?!
    Das Deutsche Volk jedenfalls nicht.
    Das kann jeder Depp im Großen, wie im Kleinen an jeder Ecke und auf jedem Gebiet ja erkennen.

  46. Gibt man das Thema „Briefwahl“ bei Google ein, stösst man sofort auf

    DIE Grünen

    SPD

    Hilfe bei der Briefwahl.

    Was fehlt: die AFD!

  47. Muaha:
    „In Afghanistan hatte er Angst vor Anschlägen….“
    Und hier vor der Arbeit….
    Hau ab, du orientalischer Faulenzer und Nichtsnutz!

    Und die Alte mit der Ferienwohnung, haha, wenn der da je wieder geht, dann kann sie die sanieren und alles neu einrichten. Die lernts auch noch!

  48. Elvezia 30. August 2017 at 08:37

    „Hoffnungsträgern der deutschen Wirtschaft, die Arbeit zu anstrengend ist und sie vielleicht danach keine Kraft mehr zum Fußballspielen haben.“
    Falsch.
    Nach dem Fussballspielen keine Kraft mehr zum Arbeiten.
    korrekt.

    Und ein bißchen „Fikki-Fikki“ geht immer ..
    😉

  49. „Menschen ohne Bleibeperspektive“, Unglaublich. Die Strategen aus der Hölle schaffen es aus jedem noch so beknackten Vollidioten einen Aktivposten zu machen. Würde man sich mit der gleichen Motivation um deutsche Belange kümmern, unser Land würde blühen und glänzen. Stattdessen wird jeder Geröllhaldenmuselmane zum förderungswürdigen Menschen befördert. Die Verantwortlichen sollten sich schämen. Aber sie fühlen sich auch noch gut dabei wenn sie den Abschaum des Orients ihren eigenen Landsleuten vorziehen.

  50. Völlig Illegalen wird eine Ausbildung ermöglicht und das Angebot lehnen diese dann auch noch ab.
    Dafür entlassen wir nicht mehr nicht nur in Frankfurt Schüler ohne einen echten Schulabschluss. Warum ? Weil es auf diesen Schulen von Ausländern nur so wimmelt und die auch keine Lust haben.
    Für deutsche Langzeitarbeitslose wird nicht mal im Ansatz soviel gemacht, wie für alle Flüchtlinge. Auch werden „junge“ Arbeitslose nicht unverzüglich in Programme genommen. Wie zum Beispiel Schulbildung, Ausbildung oder eine Fortbildung. Aber in den Systemmedien fingieren die schon wieder einen Fachkräftemangel 2040.

  51. Lucius 30. August 2017 at 08:13

    Wenn schon nicht für die Arbeit, dann doch wenigstens für den kommenden Dschihad…

    So ist es wohl.

  52. http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/arbeitsmarkt-deutschland-koennten-3-3-millionen-fachkraefte-fehlen-a-1165216.html

    Immer das linke Primat der Wirtschaft ueber den Rest.
    In 2040 soll Deutschland angeblich 3.3 Millionen Fachkraefte benoetigen.
    Wieso „Deutschland“?
    Der Spiegel meint natuerlich die Wirtschaft.
    Wenn die Zahlen ueberhaupt stimmen.
    Der Spiegel versucht seine Leser natuerlich weich zu spuelen, weil die „Fachkraefte“ die kommen aus freien Stuecken zu uns. Also laest sie rein!

  53. Eine Person aus dem näheren Umfeld verkündete im illustren Kreise ganz stolz, dass ihr bei einer grösseren Aufgabe Flüchtlinge helfen würden. Hat einer der Flüchtlinge grossspurig versprochen. Es war von dreissig Helfen die Rede. Es erschienen gerade mal zwei. Diese Verlässlichkeit zieht sich wie ein roter Faden durch.
    Beim Fussball auf regionaler Ebene war und ist es normal, dass man (übrigens bezahlte) Schwarze aus den Betten von zentnerschweren Weibern holen muss/te, weil der Spieltag anstand und der Bus mit der Mannschaft losfahren wollte. Auch sagte einer der Fussballer „Denen muss man sagen, dass sie um 18:00 Uhr kommen sollen, damit die um 20:00 Uhr da sind.“ In einem Bereich muss auch ein (schwarzer) Trainer abgesetzte werden, weil er zum Training der Jugendmannschaft nicht erscheint. Auch ein bezahlter Spieler.
    Denn für lau spielen die Herrschaften nicht.

  54. Da hat man wohl den Bock zum Gärtner gemacht.
    Zum Thema Ausbildung. Ich war jahrelang Ausbilder bei einer Firma. Ich kann nur sagen – es hat sich jedes Jahr verschlechtert. Was sich da vorgestellt hat war ungeheuerlich. Das ist aber schon 10 Jahre her – möchte nicht wissen was da heute so abgeht. Wahrscheinlich muss man schon froh sein, einen zu bekommen der seine Schuhe binden kann und einen Eimer Wasser umschmeißen kann.

  55. Ich finde das ist ein beispielloser Skandal ohne dass sich jemand darüber empört:
    „Ende 2015 waren 107.141 offene Haftbefehle noch nicht vollstreckt worden, wie eine Sprecherin des Bundeskriminalamts (BKA) SPIEGEL ONLINE sagte.“
    Das ist auch nur im links-besoffenen Deutschland möglich!

  56. Der Fall des Krankenpflegers Niels Högel erschüttert die Republik. NIels brachte im Laufe seines Werdegangs womöglich mehr als 200 Patienten in einen „reanimationspflchtigen“ Zustand um anschliessend engagiert am noch lebenden Objekt seine Wiederbelebungsfähigkeiten vorführen zu können. Ein ähnliches Phänomen gibt es häufiger bei Feuerwehrleuten, aber auch bei Politikern ist dieses Phänomen nicht unbekannt. So durften 2015 auf Geheiss einer Politikerin etwa eine Million Angehörigen einer menschenverachtenden Weltanschauung unter Verletzung von Artikel 16a GG einreisen. Mit der sich daraus zwangsläufig ergebenden sprunghaft angestiegenen Zahl der terroristischen Anschlägen, Vergewaltigungen und sonstige Gewalttätigkeiten haben diese Dame und ihre Helfershelfer sich die einmalige Gelegenheit geschaffen den Wählern ihre sicherheitspolitische Kompetenz über Jahren hinweg unter Beweis zu stellen. Anstatt die Eindringliche dazu einfach wieder ausser Landes zu schaffen wurden dazu – man staune nur – quälend langsam Gesetze verkündet aber kaum umgesetzt. Die mit dem Aufenthalt der Eindringlingen verbundenen horrende Kosten werden der Politikerin und ihren Helfershelfern in nächster Zukunft die Chance geben das Sozialsystem zum Nachteil der Alteingesessenen wieder ins Lot zu bringen. Sowohl die Opposition als auch die Medien und die Justiz lassen diese Dame mittels eines „Ermittlungsboykott“ gewähren so dass sie sich mit ihrer herbei gemogelten Kompetenz ihrer Wiederwahl sicher ist.
    http://www.sueddeutsche.de/panorama/krankenpfleger-niels-hoegel-geschichte-einer-beispiellosen-mordserie-1.3045939

  57. wehrt euch gegen den tägichen Wahnsinn , wehrt euch .. meidet Asylhelfer und Unterstützer …

    raus mit Sozialtouristen aus Europa und Deutschland !!!!

    wählt AfD !! meldet euch als Wahlhelfer und seid bei der Auszählung dabei !!!!!

  58. Hat die Caritas hier schon das Sagen?
    Das wird der Raute aber nicht so passen! LOL

    Finde das von der Caritas ein Starkes Stück, so einfach geltende Gesetzte aushebeln zu wollen und dann noch zu Lasten des Steuerzahlers.
    Wie finanziert sich die Caritas überhaupt?

  59. @ Tomaat So wird die sinnfreien Überflutung unseres Landes und des Arbeitsmarktes begründet. Wobei für den Arbeitsmarkt nur ein Bruchteil abfällt. Aber es riecht als zusätzliche Lohnkonkurrenz zum Drücken der Löhne. Wenn die Drecksäcke wird was für ihre Volk und ihr Vaterland schaffen wollen, würden die jetzt handeln. 23 Jahren bis zum erneuten Fachkräftemangel. Wei kann man dem begegnen ? Höheres Kindergeld für anständige deutsche Familien. Von mir aus 500 Euro. Voraussetzung ist aber, dass die arbeiten gehen. Wie das juristisch klagefrei gemacht werden soll, ist natürlich so eine Sache. Dann Förderungen in den Schulen durch mehr Lehrer. Disziplinierung in den Schulen. Geht leider nur mit mehr Polizisten. Weil die Ausländer auch in Schulen mit Klassenstärken unter 15 Theater machen und das nicht in der AG. Dort sofort bei jeder Kleinigkeit die Polizei hinzu holen und Strafe auch für die Eltern aussprechen.
    Aber die Grünen würden dann wieder was …. die könnten mich mal ganze gern haben. Alles einhergehend mit sofortigen Abschiebungen von Familien, die sich nicht an de Regeln halten.
    Klar sind das dicke Bretter, die zu bohren sind. Kohls und selbst Adenauers Erbe ist das eben.

    Nur mal sachlich überblickt und die Ausländerproblematik ausgeklammert.
    500 Euro Kindergeld für Familien, wo ein Elternteil arbeiten geht. Das andere Elternteil und ich finde es muss die Mutter sein, kümmert sich um die Kinder. Die Schulen werden in kleine Klassen von allerhöchsten 15 Schülern die Kinder/Jugendlichen unterrichten. Mit allen modernen und konservativen Unterrichtsmöglichkeiten. Also auch Werkunterricht, weil die mit ihren Händen nur noch Bildschirme berühren können.
    Die Einstellung von Lehrkräften ist nicht das Problem. Wir haben hier immer noch zu viele Studienabgänger. Weiter kann man auch Leute quer einsteigen lassen. Der Werklehrer muss nicht unbedingt 20 Semester studiert haben. Es reicht ein vernünftige Handwerksausbildung und ein wenig gute Rhetorik, die beim Schüler ankommt. Auf den Berufsschulen gibt es ja auch Fachlehrer. Hier in der Regel mit dem Meisterbrief, weil es da ja um die direkte Berufsausbildung geht.

    Aber unsere Schwachkö….. (Entschuldigung) in Berlin/Bonn wollen die Problematik im Sinne des Kapitals mit der Einwanderung lösen und nur den Arbeitsmarkt überfluten.
    Die Auswirkungen dieser Einwanderung spüren wir schon ca. drei Jahrzehnte und länger. Die Türken passen sich einen Dreck an und beschlagnahmen ganze Stadtteile und eben auch Schulen.
    Die (s.g.) Libanesen scheren sich einen absoluten Dreck um Gesetze. Wenn die so hart wie die S.g. Reichsbürger rangenommen werden würden, wären die allesamt in ihrer echten Heimat oder im Knast.
    Aber die Reichsbürger sollen nur ablenken. Vor allem vor dem Verrat der Ostgebiete, die selbst die SPD noch bis in die 70er Jahren hinein gefordert hat. Aber es ging und geht eben nur um Wählerstimmen und nicht im Volkes Wille.

    Im Klartext hat 2040 „Wir bekommen nach der Wahl noch mehr Flüchtlinge aufs Auge gedrückt und weitere Auflockerungen des Arbeitsmarktes.“

    Eines verstehe ich nicht liebe Grosskapitalisten ?
    Wieso ? Ein Deutschland mit einem starken Volk, welches gutes Geld verdient, reinvestiert das Geld dich auch bei Euch ? Aber ihr wollt das System Brasilien auf uns überstülpen. Wo nur der Stärke gewinnt und überlebt. Der Stärkere ist aber der, der das Geld hat. Und auch da rennen die Deppen in Eure Fabriken und schuften sich den Arsch ab…

  60. Anarchie wohin man schaut. Der Asylindustrie ist unverzüglich die komplette staatliche Alimentierung, sowohl mittelbar als auch unmittelbar, zu entziehen. Die AfD wird – hoffentlich – dafür sorgen.

    Bürger müssen endlich auf die Straßen (!)

  61. @ PI

    Der tunesische Araber schreibt sich gewöhnl. so:
    JAMEL OTHMANI, Beruf: Romanist

    Othmani, studierter Romanist, kam vor drei Jahren aus Tunesien, Velarde vor zehn Jahren aus Peru. In Köln schloss sie ihr Studium (Regionalwissenschaften Lateinamerika) ab…
    http://www.waterboelles.de/archives/22538-Neue-Caritas-Mitarbeiter-fuer-die-Fluechtlingshilfe.html

    Für eine funktionierende Gesellschaft
    Caritas hilft Asylbewerbern bei Rückkehr
    Aktualisiert: 23.08.17 17:58
    Sie leisten Teamarbeit für eine funktionierende Gesellschaft: (v.l.) Jamel Othmani, Theresa Güldenring, Leyla Velarde und Martina Richard…
    https://www.rga.de/lokales/remscheid/caritas-hilft-asylbewerbern-rueckkehr-8620455.html

  62. @ Made in Germany West 30. August 2017 at 08:41

    …hat Romanistik studiert u. lebt erst seit 3 J. in D

  63. Was mir persönlich auf den Senkel geht ist, dass es so viele gelangweilte Damen gibt, die des Sultans Kämpfer wie Schoß Hündchen behandeln, und sich wundern, wenn denen das auf die Nerven geht.
    Sie zwingen diese Herrenmenschen in eine Dauerschleife der Dankbarkeit, und scheinen allgegenwärtig zu sein.
    Meine Nachricht an diese Damen:
    Wenn Sie den Migranten wirklich helfen wollen, dann verkaufen Sie alles was sie haben und überweisen
    Sie den Betrag ein Schutzbedürftige Ihrer Wahl!
    Erscheinen Sie nur auf Anordnung, und nicht als Überraschungsgast.
    Dann haben alle was sie wollen, Sie ihren Heiligenschein und die Migranten das Geld der Ungläubigen.
    Um mehr geht es nicht!

  64. Marnix 30. August 2017 at 10:24
    Der Fall des Krankenpflegers Niels Högel erschüttert die Republik. NIels brachte im Laufe seines Werdegangs womöglich mehr als 200 Patienten in einen „reanimationspflchtigen“ Zustand um anschliessend engagiert am noch lebenden Objekt seine Wiederbelebungsfähigkeiten vorführen zu können. Ein ähnliches Phänomen gibt es häufiger bei Feuerwehrleuten, aber auch bei Politikern ist dieses Phänomen nicht unbekannt. So durften 2015 auf Geheiss einer Politikerin etwa eine Million Angehörigen einer menschenverachtenden Weltanschauung unter Verletzung von Artikel 16a GG einreisen. Mit der sich daraus zwangsläufig ergebenden sprunghaft angestiegenen Zahl der terroristischen Anschlägen, Vergewaltigungen und sonstige Gewalttätigkeiten haben diese Dame und ihre Helfershelfer sich die einmalige Gelegenheit geschaffen den Wählern ihre sicherheitspolitische Kompetenz über Jahren hinweg unter Beweis zu stellen. Anstatt die Eindringliche dazu einfach wieder ausser Landes zu schaffen wurden dazu – man staune nur – quälend langsam Gesetze verkündet aber kaum umgesetzt. Die mit dem Aufenthalt der Eindringlingen verbundenen horrende Kosten werden der Politikerin und ihren Helfershelfern in nächster Zukunft die Chance geben das Sozialsystem zum Nachteil der Alteingesessenen wieder ins Lot zu bringen. Sowohl die Opposition als auch die Medien und die Justiz lassen diese Dame mittels eines „Ermittlungsboykott“ gewähren so dass sie sich mit ihrer herbei gemogelten Kompetenz ihrer Wiederwahl sicher ist.

    Xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Sehr geiler Vergleich.

  65. Wokker 30. August 2017 at 08:23; Ich hab noch keinen Wahl-O-Mat gesehen, der persönliche Daten gefragt hat, Die IP hilft jemand ohne richterlichen Beschluss gar nix, den kriegt man aber nicht, wenn nur irgendwelche Fragen entgegen der eigenen Meinung beantwortet wurden.

    Eurabier 30. August 2017 at 08:44; Oh heilige Einfalt, allein im März 2018 rund 2 Mio, Im Jan, Febr. ebenfalls.
    Dazu in den Monaten danach nochmal dieselbe Anzahl. Das wären, wenn man nur von 5 Hanseln pro Pseudosyrer ausgehen will,schon knapp 24Mio. Und ein Jahr später übersteigt die Anzahl der Schmarotzer dann wohl bereits die Anzahl derer, die überhaupt noh was verdienen.

  66. Mal so nebenbei gefragt: Wer kümmert sich eigentlich noch um unsere unverschuldet arbeitslos gewordenen Einheimischen die sich mit Bewerbungen die Finger wundschreiben und keinerlei Lobby haben?
    Nur mal so als Beispiel: In einem großen Altenheimkomplex wurde die Belegschaft in der Großküche (ca. 500 Mittagsssen pro Tag) innerhalb weniger Jahre um 2/3 verringert dafür aber studierte Spinner eingestellt die tolle bunte Excelpräsentationen erstellen können. Eine Psychologin wurde eingestellt die Tischkärtchen zum Erdbeerfest gestaltet und all so ein dummes Zeugs und sonst nicht weiß was sie den ganzen Tag machen soll.
    Und bescheuert wie ich bin ging ich schon mit eingeklemmten Ischiasnerv zur Arbeit. Aspirin, Ibuprofen, Paracetamol und das ganze andere Zeugs kann man bei solchen extremen Schmerzen geradezu in die Tonne treten.
    Ein Kollege der unter chronischen Schmerzen leidet versorgte mich mit Morphiumtabletten. Als ich mich zu Fuß auf den Heimweg machte hatte ich mein gesamtes Erinnerungsvermögen verloren. Meine Erinnerung setzte erst wieder ein als ich wieder zu Hause war.
    Und diese jungen und gesunden Vollversorgungssuchenden melden sich schon krank bei kleinsten Wehwehchen.

  67. Alle Anzeigen gegen Merkel wurden eingestellt und Gauland soll nun an das Bein Gepinkelt werden nur weil er das Ausgesprochen hat was viel denken. Wer keine deutsche Kultur erkennen kann hat in Deutschland nichts zu suchen. Wer so eine unmögliche Frau als Vizevorsitzende in der Partei hat der darf von Deutschen nicht mehr gewählt werden.

  68. Renitenter 30. August 2017 at 08:42

    Ich kann mich Ihrem Kommentar nur anschließen.
    Das Tragische daran ist ja dass sowohl die politisch Verantwortlichen als auch die linksgrün Verstrahlten in ihren Wohlfühloasen vom Niedergang unseres Sozialstaates nicht betroffen sein werden.
    Die Konsequenzen dieser wahnsinnigen Asylpolitik müssen dagegen unsere sozial schwachen Mitbürger tragen.
    Diese linksgrün Verstrahlten Multi-Kulti-Befürworter werden in ihren Wohlfühloasen auch nicht dauerhaft sicher sein von den Einschlägen ihrer losgetretenen Politik. Ist nur eine Frage der Zeit dann werden die auch wachl.

  69. @ Babieca 30. August 2017 at 11:18

    Wenn ich endlich freigeschaltet werde, dann hier:
    Maria-Bernhardine 30. August 2017 at 10:49

  70. katharer 30. August 2017 at 07:49

    Einstellung zur Arbeit, Leistungsbereitschaft, Zuverlässigkeit gehen gegen 0. das schulische Grundwissen nach 10 Jahren Schule Katastrophal.
    ————————-
    Im Westen läuft das schon jahrzehntelang so, hier ist das vor 25 Jahren eingezogen, aber nicht überall, siehe Sachsen und Thüringen.

    Im Westen in der Schule rumgegammelt, nichts gelernt, keine Pflichten, keine Sanktionen, aber mit Beginn der Lehre ist Schluß damit.
    Das ist auch der Grund, warum so viele abbrechen – kennen keine Pünktlichkeit, keine Sorgfalt [die preußischen Tugenden] und keine Disziplin, aber große Fresse.
    Aber der Lehrherr ist kein Lehrer, mit dem man umspringen kann, er kann in den ersten drei Monaten [ohne Angabe von Gründen] sofort kündigen.

    Als mein 16jähriger Sohn 1989 zum Probearbeiten in NRW in eine Werkstatt kam, die Lehrstelle sofort erhielt, erzählte er:
    Da war noch einer zum Probearbeiten gekommen, mit Feder im Ohr und ABITUR – der wußte nicht mal, wer Churchill war.

  71. Ihr habt nicht mehr alle tassen im schrank !!!! abschieben abschieben nicht pampern !!!!

    AFD wählen oder untergehen !!!!!

  72. Es gibt genügend Analysen, die zeigen, dass Bildungssysteme bei gleichen Kosten um so erfolgreicher funktionieren, je frühzeitiger Kinder ihrem Alter entsprechend unterrichtet werden. Wer bereits im Kindergarten mit Fingerspielen den Umgang mit Zahlen erlernt, ist später besser in Mathe. Schlechte oder fehlende Schulbildung hat zur Folge, dass im Erwachsenenalter das Lernen ungemein schwer fällt.

    Leider ist unter den erwachsenen Zuwanderern aus Naohst die durchschnittliche Schulbildung sehr gering. Entspechend hoch sind die Kosten für die Berufsausbildungen und die Abbrecherrate ist ebenfalls hoch. Dies bedeutet, dass Zuwanderer selbst bei hoher Motivation mit keiner oder geringer Schulbildung kaum eine Chance auf eine berufliche Integration in einem westeuropäischen Land haben, weil nur im Ausnahmefall die notwendige Qualifaktion erreicht wird. Geht man vom durchschnittlichen Bildungsstand und durchschnittlichen Alter eines syrischen Zuwanderers aus, entstehen für den deutschen Sozialstaat pro Zuwanderer im Durchschitt 450.000 Euro bis zum Ableben (laut IFO-Institut v. 2016). Für Schweden liegen ähnliche Berechnungen vor, die von umgerechnet 550.000 Euro sprechen. Volkswirtschaftlich gesehen ist die ungsteuerte Zuwanderung ein Desaster, welches die Sozialsysteme erodiert und instabile Verhältnisse schafft. Integrationsbemühungen sind also von vornherein zum Scheitern verurteilt. Durch die wenigen Ausnahmen, die in den Medien gerne hofiert werden, möge man sich nicht blenden lassen.

    Schweden prahlt damit, dass es ihrer Wirtschaft prächtig geht. Tatsächlich ist das BIP von Schweden seit 2014 von 574 Milliarden US-Dollar auf 507 Milliarden US-Dollar für 2017 gesunken, und dies trotz eines Bevölkerungszuwachses und einer angeblichen Vollbeschäftigung. Dem schwedischen Staat geht auch durch ihre Asylpolitik das Geld aus. Von der Regierung geplante Steuererhöhungen, welche die Wirtschaft zusätzlich ausbremsen würden, konnten zum Glück nur durch ein angedrohtes Misstrauensvotum der Oppositionsparteien verhindert werden.

    In Schweden herrscht sehr großer Lehrermangel. Trotzdem dürfen afghanische unbegleitete „Flüchtlingskinder“, von denen über 80% tatsächlich über 18 sind, nicht abgeschoben werden, wenn sie noch keinen gymnasialen Schulabschluss erreicht haben und unter 25 sind. Dies verleitet dazu den Schulabschluss bewusst herauszuzögern. Faulheit wird noch belohnt und verschärft den Lehrermangel, unter denen die schwedischen Schüler zu leiden haben, die ja schließlich die Zukunft eines Landes darstellen. Schweden hat, wenn es so weiter macht, seine Zukunft verspielt.

    Es ist übrigens auch nicht gesagt, ob Flüchtlingskinder im tatsächlichen Kindesalter in der Lage sind eine notwendige Qualifikation zu erreichen. Hier kommt es hauptsächlich auf die durch die Eltern vermittelte Kultur an, ob diese positiv oder negativ zum Lernen eingestellt ist. Ein gutes Beispiel erfolgreicher Integration stellen die Boatpeople aus Vietnam in den USA ( https://de.wikipedia.org/wiki/Resilienz_(Psychologie)#Vietnamesen_.28Boat_People.29_in_den_USA ) dar. Es kommt also sehr darauf an, wen man ins Land lässt und wie viele.

  73. FAKE-DEUTSCHE

    Romanist, tunesischer Araber Jamel Othmani ist ein dunkelhäutiges Zwergenmännchen, ganz nach Schäubles Blutauffrischungsgeschmack. In 50 Jahren werden die Bewohner des Kalifats Almanya nur noch 1,50 bis 1,65m groß, fast alle dunkelhäutig, kamelnasig u. schwarzhaarig, eine Menge auch mongolisch(Turkvölker, Hazara, Uiguren) sein.

  74. Diese Firma hier hat seit einem Jahr die Reinigung übernommen,
    http://www.bbs-fm.de/jobs.html, ausgesucht und uns vor die Nase gesetzt von unserer Wohnungsbaugenossenschaft, Name für den Arsch…………
    Die vorherige Firma hat es innerhalb von einem Vormittag unser Miethaus/10 Mietparteien- einer Grundreinigung zu unterziehen, zweimal im gesamten Jahr. Gute bis sehr gute Ausführung. VORHER wurden noch alle Fenster des Treppenhauses geputzt.
    Die BBS Firma ist der Brüller. Allesamt bisher nur Rumänen, dauer hört man so laut im Haus quatschen, glaube fast immer arabisch. So sehen die auch aus, die Männer mit „seltsamen“ Kopfbedeckungen und mit Salafistenbärten. Diesmal haben sie für den ersten Teil der Grundreinigung am ersten Tag 12!!!! Stunden gebraucht, für 5. Etagen a` 2 Mietparteien. Ende? Aber nicht doch. Nachdem sie gegen 21.00 das Haus verließen haben sie ab der 3. Etage nicht den Boden versiegelt . Freitag kam keiner dieser „Fachkräfte“, auch nicht am Wochenende. Siehe da, am Montag plötzlich wieder gepolter im Treppenhaus. Aha, der Rest wird versiegelt! Nein, nicht doch, jetzt plötzlich reinigte man die Fenster des Treppenhauses, nachdem man teilweise schon versiegelt hatte. Wow, das sind „Goldstücke“!
    Und dann, gestern endlich haben sie den Rest der verbliebenen Arbeit erledigt. Solche Firma hätte ich schon längst gekündigt!!!

  75. Warum werden meistens Kochlehrlinge gezeigt ?

    Weil jeder Depp im Brei rumrühren kann – Facharbeiter.

    Wie würde Ausbildung gehen ohne lesen und schreiben zu können.

    Ausserdem ist inzwischen bekannt dass die Herren Migranten keine Pünktlichkeit kennen.

  76. @ Marnix
    Die Krankenhäuser pfuschen noch viel mehr, als der Mord von dem Krankenpfleger (der auch gesunde Menschen umbrachte…. also keine „Sterbehilfe“) zu Tage bringt.
    Eine Bekannte wurde mit dem Tod ihre ansonsten kerngesunden Vaters nach einer Routineoperation konfrontiert. Todesursache auf dem Totenschein des Arztes: Herzinfarkt.
    Sie hatte aber einen Arsch in der Hose und veranlasste eine Obduktion. Die wahre Todesursache war eine Lungenembolie durch fehlende Verabreichung von Thrombosespritzen (der Verabreichung stand medizinisch auch nichts im Wege). Spätestens da wusste ich, warum die Taten des Krankenpflegers so leicht möglich waren. Weil einfach ein Arzt ohne gründliche Untersuchung oder gar Obduktion die Todesursache festlegen darf.

    Der Fehler übrigens liegt im System. Die Krankenkasse zahlt (wie der Name schon sagt) nur für Kranke. Nicht für Tote. Ab dem Tod zahlt kein Leistungsträger mehr. Also werden die Kosten so minimal gehalten, wie nur irgendwie möglich. Der Arzt schaut kurz und stellt die Todesursache fest und Punkt. Natürlich will ich hier nicht alle amtierenden Ärzte unter Generalschuld stellen. Doch es macht auch die Alltagshektik, dass ein Arzt einfach sagt „Es lag an….“ und Punkt aus. Auch sitzt der Klinikbetreiber den Ärzten im Nacken. Die eben jede Massnahme honoriert haben wollen.

    Und wenn die Krankenkasse für jeden Toten ein Budget von 2000 Euro einräumen würde, würden die jeden Toten sezieren. Dann wäre auch der Fall des Krankenpflegers schneller aufgedeckt worden.
    Eigentlich lächerlich diese Kosten im Vergleich zu einem Menschenleben. Auch im Vergleich zu sonstigen Kosten im Krankenhaus. Eine kleine Operation übersteigt schon den Betrag.

    Selbst wenn alle Sterbefälle eine Obduktion nach sich ziehen würden, käme man maximal auf 2 Milliarden Euro. Angesichts der Kosten für Flüchtlinge von 30 bis 50 Milliarden doch kein Ding, oder ? Vor allem würde bei Obduktionen aller Sterbefälle nicht nur Krankenhausmisstände herauskämen. Auch Morde an Angehörigen und „normale“ Morde , Tod durch mangelhafte Pflege (auch und insbesondere im Pflegeheim), Tod durch verkehrte Medikation usw..
    Aber dafür ist kein Geld da.

  77. @ mistral590
    Die Form der Auslagerung mit entsprechenden Konsequenzen gibt es auch bei Einkaufszentren. Aber Bartträger sind mir auch da neu.
    Bloss keine sicheren Arbeitsplätze schaffen und alles auslagern an Drecksfirmen, wo nur der Geschäftsführer und die Betreibergesellschaft dran verdienen. Das ist in Wahrheit Ausbeutung und auch Menschenverachtung.

  78. Mit Othmani hat die Caritas ja mal wieder einen Bock zum Gärtner gemacht.
    Abschiebelotse mit Qualifikation „Bin Ausländer und mag mehr von Meinesgleichen in Deutschland“.

    Das wird eine echte Herausforderung, das Bildungssystem innerhalb kurzer Zeit so abzuwracken, dass Ziegenhirten, Lehmziegelstapler und Grasmattenflechter Studienabschlüsse bekommen können.

  79. Made in Germany West 30. August 2017 at 08:41

    Ist schon interessant, dass Integrationsbeauftragte (z. B. Frau Özuguz) und Rückkehrberater migrantisch sind. Sieht man ja, was bei raus kommt.

    Das dürfte auf die, mittlerweile völlig aus der Öffentlichkeit verschwundenen, SPD-Ministerin Ötzkan und die Politik, die dieser Ötzkan ihren Ministerposten beschert hat, zurückzuführen sein.

    Özkan: Die Religion sollte jedenfalls keine Rolle spielen bei der Auswahl. Und natürlich kann auch jemand mit Migrationshintergrund Kanzlerin sein. Unsere Welt ist nun mal so. Deutschland ist ein Zuwanderungsland.
    Anzeige

    WELT ONLINE: Das zu erkennen, hat sich Ihre Partei recht schwer getan.

    Özkan: Finde ich auch. Die Einsicht kam spät. Aber dann hat sie auch sehr schnell die richtigen Schritte gemacht.

    WELT ONLINE: Und ist mit Ihrer Berufung schon am Ziel?

    Özkan: Nein. Wir alle sind noch nicht am Ziel. Ein Beispiel: Wir brauchen an unseren Gerichten dringend mehr Richter mit Migrationshintergrund. Damit die Betroffen auch sehen, hier entscheidet nicht eine fremde Autorität, sondern wir gehören da auch zu.

    Man muss klein anfangen, damit es nicht sooo auffällt.

  80. „Die bayerische Bevölkerung ist am antisemitischsten von ganz Deutschland“ (Heigl)

    45 Minuten Hetze von Miriam Heigl gegen kritische Bürger:

    alpha-Forum: Miriam Heigl Fachstelle für Demokratie – gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Menschenfeindlichkeit München | ARD-alpha Mediathek

    Miriam Heigl ist Politikwissenschaftlerin und Soziologin. Seit 2010 leitet sie die Fachstelle gegen Rechtsextremismus der Landeshauptstadt München, die 2015 in Fachstelle für Demokratie – gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Menschenfeindlichkeit umbenannt wurde. (….)

    http://programm.ard.de/TV/Programm/Alle-Sender/?sendung=28487249992905

  81. Diedeldie 30. August 2017 at 11:02

    „Sehr geiler Vergleich“

    Die Krankheitsgeschichte des Krankenpflegers Niels Högel liest sich leider nicht nur als die der in die SBZ ausgewanderte Physikerin und nach dem Mauerfall angeschwemmten sterblichen Überresten von Angela M. sondern als die sämtlicher Regierungsmitglieder. Hauptpoltergeist ist ohne Frage die marxistisch-lutherische Seele Angelas aber auch die übrigen Geister kennzeichnen sich durch eine monotone Wiederholung einer und der selben irrigen Idee der Integration von menschenverachtenden Humanoiden in eine hochkomplexe Gesellschaft. Die Menschenfeindlichkeit des Poltergeist -Kabinetts wird offenkundig durch die Tatsache dass das Vorstellungskomplex der Willkommenskultur ohne Rücksicht auf Verluste an Menschenleben blutrünstig durchgesetzt wird. Bei soviel Teufelszeug ist auch unsere Mutter die Heilige Römisch Katholische Kirche machtlos, sie verfügt in der BRD über lediglich 7 Exorzisten.
    http://www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/damonen-sind-unglaublich-gewieft

  82. merkel.muss.weg.sofort 30. August 2017 at 12:42

    Warum werden meistens Kochlehrlinge gezeigt ?
    ———————-
    Nachdem die gesamte Konsumgüterindustrie und damit große Teile des Handwerkts geschleift wurden, gibt es auch diese anspruchsvollen Berufe nicht mehr.

    Jetzt kann man nur noch Koch, Hotellakai, Möbelpacker [Logistiker….] oder Putzfrau/-mann, Aldi-Kassierer [Einzelhandelskaufmann..] lernen usw.

    Alles Stellen, die man als Angelernter ausüben kann – schöner neuer deutscher Niedergang.

  83. Blinkmann04 30. August 2017 at 12:57

    In dieses Gesundheitssystem widerspiegelt sich nur das morbide System der Regierung Merkel. Mord, Totschlag, Vergewaltigung durch Humanoiden wird in mütterlicher Manier verbrämt.

  84. Der Gründer und Vorsitzende des führenden privaten US-amerikanischen Think Tank STRATFOR (Abkürzung für Stategic Forecasting Inc.) George Friedman bestätigt am 4. Februar 2015, dass die USA seit mehr als 100 Jahren die deutsch-russische Zusammenarbeit mit allen Mitteln verhindern wollen. Dazu ist ihnen jedes Mittel recht, inclusive vorsätzlicher Lügen bis zum Krieg. Dieses Video (13 Minuten) unbedingt ansehen.

    STRATFOR: US-Hauptziel seit einem Jahrhundert war Bündnis Russland+Deutschland zu verhindern ==> http://www.youtube.com/watch?v=gcj8xN2UDKc

  85. Kopie zur Information

    Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner, 76351 Linkenheim-Hochstetten

    Herrn Ministerpräsident Armin Laschet (NRW), stellv. Bundesvorsitzender der CDU Deutschlands

    Sehr geehrter Herr Laschet,

    der stärkste Verbündete der CDU ist die politische Ignoranz der Bürger. Wenn noch mehr Bürger das Buch „Merkel eine kritische Bilanz“ (https://www.m-vg.de/mediafiles/Leseprobe/9783959720656.pdf) lesen, hat die CDU keine Chance, gewählt zu werden. Experten liefern in diesem Buch eine realistische Charakterisierung der CDU-Vorsitzenden.

    Aus den zahlreichen Fehlentscheidungen der CDU greife ich lediglich deren Bestreben heraus, Deutschland islamisch zu machen. Die CDU-Politiker sind teils selbst falsch oder ungenügend über den Islam informiert oder informieren die Bevölkerung gezielt falsch über den Islam:

    – Die CDU bekämpft Politiker, welche den demokratischen Rechtsstaat gegen die Diktatur des Islam verteidigen (siehe http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/islamgelehrter-terrorismus-und-islam-haengen-zusammen-15157757.html).
    – Die CDU behauptet, der Islam würde zu Deutschland gehören. In Wirklichkeit ist der Islam eine totalitäre Ideologie, welche die UN-Menschenrechtecharta bekämpft und deshalb in einem demokratischen Rechtsstaat ein Fremdkörper ist (siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Kairoer_Erkl%C3%A4rung_der_Menschenrechte_im_Islam).
    – Die CDU behauptet, es gäbe einen „Euro-Islam“ der mit unseren Wertvorstellungen kompatibel sei. In Wirklichkeit gibt es nur einen einzigen Mohammed und nur einen einzigen Koran, der die unabänderliche Grundsatzerklärung des Islam darstellt.
    – Die CDU behauptet, die „islamistischen“ Multimorde seien dem Islam wesensfremd. In Wirklichkeit ist der „Islamismus“ angewandter Islam. Der Koran fordert die Tötung von Nichtmuslimen (siehe http://www.fachinfo.eu/fi033.pdf).
    – Die CDU behauptet, Moslems seien in unsere Gesellschaftsordnung integrierbar. In Wirklichkeit verbietet der Koran den Moslems die Integration. Außerdem verhalten sich Moslems in der Diaspora anders als in einer mehrheitlich islamischen Gesellschaft.
    – Die CDU hat die fortschreitende Islamisierung Deutschlands, eine Existenzfrage des deutschen Volkes, bewußt aus dem Wahlkampf ausgeklammert.

    – Die CDU ignoriert, daß es in Deutschland bereits eine islamische Parallelgesellschaft gibt.
    – Die CDU ignoriert, daß die islamischen Funktionäre die Herrschaft in Deutschland anstreben.
    – Die CDU ignoriert, daß der Islam grausam Christen verfolgt, weil der Koran den Christusglauben als todeswürdige Blasphemie bezeichnet.
    – Die CDU importiert Millionen von Moslems.

    Falls Sie mit dieser Charakterisierung der CDU nicht einverstanden sind, bitte ich Sie um belastbare Gegenargumente, die ich in Internet unter http://www.fachinfo.eu/laschet.pdf unterbringen kann. Ich bemühe mich um die Verbreitung dieses Schreibens.

    Mit besorgten Grüßen
    Hans Penner

    https://www.avast.com/sig-email?utm_medium=email&utm_source=link&utm_campaign=sig-email&utm_content=emailclient Virenfrei. http://www.avast.com

  86. Der DLF berichtet heute wieder die Lügengeschichte von den hoch qualifizierten „Flüchtlingen“:

    „64 Prozent der in den vergangenen drei Jahren nach Deutschland geflüchteten Erwachsenen hat einer Studie zufolge einen Schulabschluss.

    20 Prozent von ihnen verfügten über einen Hochschul- oder Berufsabschluss, teilte das Bundesbildungsministerium in Berlin mit. Weiter hieß es, etwa ein Fünftel der knapp 5.000 Befragten habe angegeben, gut oder sehr gut deutsch zu sprechen. Mehr als doppelt so viele hätten jedoch erhebliche Probleme mit der deutschen Sprache.“

    Na ja, vielleicht Koranschule oder -Akademie mit Hieroglyphen von rechts nach links….

  87. Wenn ein junger, gesunder, dünner Mann nicht die Energie hat, bei einer normalen Job den ganzen Tag zu arbeiten, ja er sollte dann ernsthaft deutsch studieren und dann entweder Buchhalter oder Finanz-Profi werden! This kid is beyond dumb.

  88. Könntet Ihr einfach mal die billigen Seitenhiebe auf Homosexuelle unterlassen?
    So ganz ohne Feindbild kommen wohl auch so einige Flachpfeifen bei PI nicht aus.
    Schade, vor allem dann, wenn man sich ständig was besseres dünkt.

  89. Wir wissen doch nicht mal, aus welchem Land sie kommen, keine Papiere. Über deren Schulabschlüsse sind wir andererseits bestens informiert (genau 64% haben einen 😉

  90. Wollt ihr den totalen Asylanten?

    Die Rechtschaffenen behaupten, das deutsche Volk habe den Glauben daran verloren, daß wir es schaffen. Ich frage euch: Glaubt ihr mit der Pfarrerstochter daran, daß wir es schaffen? Ich frage euch: Seid ihr entschlossen, der Pfarrerstochter durch dick und dünn und unter Aufnahme auch schwerster persönlicher Belastungen zu folgen?
    Die Rechtschaffenen behaupten, das deutsche Volk hat keine Lust mehr, sich der überhandnehmenden Erwerbsarbeit, die die man von ihm fordert, zu unterziehen. Ich frage euch: Seid ihr entschlossen, wenn die Pfarrerstochter es befiehlt, zehn, zwölf und – wenn nötig – vierzehn und sechzehn Stunden täglich zu arbeiten und das Letzte herzugeben für die Asylanten?
    Die Rechtschaffenen behaupten, das deutsche Volk wehrt sich dagegen alles für die Asylanten zu tun. Es will nicht zur Minderheit im eigenen Land werden. Ich frage euch: Wollt ihr den totalen Asylanten? Wollt ihr ihn, wenn nötig, totaler und radikaler, als wir ihn uns heute überhaupt noch vorstellen können?

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  91. misop 30. August 2017 at 08:45
    Danke für das Video.
    Manchmal kommt es mir so vor:
    sie wollten unbedingt eine LINKS-Revolution haben, doch die Ärmsten möchten lieber friedlich vortragen, reden und verhandeln,
    nun haben sie sich ‚Leute‘ reingeholt, die sie manipuliert aufhetzten können, damit sie ihre LINKS-Revolution anheizen können und bekommen,
    deswegen hassen sie auch die Armen unter den Deutschen und hofieren ihre potentiellen Revolutionsmitmacher gegen die einheimischen Armen, Obdachlosen, Niedrigrentenbezieher, qualifizierten Arbeitssuchenden, Niedriglöhner, Aufstocker und alle Hilfsbedürftigen:
    und für da alles bekommen sie Integrations/Islamförderungs-/Asyl/Hilfs-GELD vom deutschen Staat, damit deren LINKS-Revolution doch noch klappt?
    Wir waren denen zu friedlich für deren LINKS-Revolution,
    denn wir möchten keine Mittelschicht und Oberschicht angreifen, denn sie geben uns Arbeit und lassen uns nicht verhungern, denn das war hier doch stets so: die Menschen waren untereinander füreinandner sozial dar,
    doch die LINKS-Revolutionsanführer wollen sich dazwischen schalten und das nun in ihrem Sinne mit einer Revolution die Opfer kostet delegieren und dabei Delegier-GELD abgreifen und letztendlich einen ‚islamischen kommunistischen Staat mit Scharia‘ installieren, damit sie als Revolutionswoller die neuen Dauerbestimmer wider die menschliche Freiheit an der Gesellschaft werden?

  92. ossi46 30. August 2017 at 12:00

    Hessen:
    Die Kinder können jedoch nix dafür.
    Ich hatte auch schon Nachhilfeschüler in Mathematik, die in der Grundschule noch fleißig gelernt hatten und in der 5ten noch mit Fleiß und Freude das große Einmaleins geübt haben, doch dann passiert was auch immer in den Schulen so ab der 6ten Klasse, viele rutschen unter ihr Wissen und Können bis zur 9ten von davor aus der Grundschule kommt einem so vor?

    Es ist zum Weinen, mir tun die Kinder so leid, weil die in der 5ten noch so motiviert sind und voller Fleiß und ich kapiere nicht was da in der Schule passiert, dass die demotiviert, faul und ‚Scheiß drauf‘ in ihrer Haltung so umkippen: da läuft was verdammt schief? Ich habe schon so viele Kinder so kaputt gehen sehen ab der 6ten Klasse, man kann nur Weinen darüber?

  93. MdB Volker Beck ruft dazu auf politisch verfolgte Tschetschenen die sich mit der Homophilie nicht so recht anfreunden können vom BAMF richtig auf den Zahn fühlen zu lassen. Die Ablehnung der Homosexualität ist ja fest verankert in der Tschetschenischen Kultur und die hat hier gemäß Volker hier nichts zu suchen. Mutmassliche Schwulen wären dagegen anstandslos vom BAMF aufzunehmen. Die Aufnahme von lediglich vier Schwulen aus Tschetschenien betrachtet Volker als einen Anfang, reicht aber lange noch nicht für ihn aus. Die Tatsache dass in Tschetschenien CSD-Veranstaltungen nicht gern gesehen sind bedeutet nicht das dort systematisch verfolgt werden. Tschetschenen sind sowohl in Russland als auch in der EU eine überproportionale Bedrohung für die innere Sicherheit und sollten völlig unabhängig von ihrer sexuellen Veranlagung daher in der EU kein Asyl bekommen können. Es gibt kein Grundrecht auf CSD-Unfug. http://www.volkerbeck.de/2017/08/28/bamf-muss-bei-asylantraegen-von-tschetschenen-besser-hinschauen/#anfang

  94. ossi46 30. August 2017 at 14:44
    Unser Nachbarsjunge wurde gerade eingeschult, er hat vorher andauernd versucht schon Buchstaben zu schreiben im Garten, nach 3 Tagen meinte er ‚die Schule sei schrecklich, weil auf dem Schulhof wird er von so einem türkischen Jungen geschlagen und er wolle da nicht mehr hin‘: das passt hier gerade thematisch,
    also frag ich mich kapieren die Schulen nicht was auf den Schulhöfen passiert und warum erhöhen die da nicht sofort die Aufsichten in solchen Zeiten, ich meine, die reagieren einfach immer nicht schnell genug: da muss immer erst was Extremes passieren, damit die mal was wahrnehmen, doch warum, hassen die ihre SchülerInnen?

  95. inspiratio 30. August 2017 at 17:06

    ..und warum erhöhen die da nicht sofort die Aufsichten in solchen Zeiten, ich meine, die reagieren einfach immer nicht schnell genug:
    ————————–
    Der AfD-MdL Sachsen-Anhalt, Dr. Thomas Tillschneider, hatte vorgeschlagen, ausländische Kinder gesondert zu unterrichten:
    https://www.youtube.com/watch?v=2Z4_VHSedqI&feature=youtu.be

    AN DIE FLÜCHTLINGE:
    „BILDET EUCH JA NICHT EIN, HIER WURZELN SCHLAGEN ZU KÖNNEN!“
    Einbringungsrede zu dem Antrag der AfD-Fraktion, der die Einführung von Sonderklassen für Migranten fordert.

  96. Heute Abend 20.15 Uhr auf ARD-Das Erste wird gezeigt, was sich für Fachkräfte unter den MUFL befinden.

    Ich gehöre ihm
    Die 15-jährige Caro verliebt sich in den Falschen. Und wird zur Prostitution gezwungen.

    Behutsam nähert sich die Kamera dem himmelblauen Bullerbü-Haus. Auch drinnen deutet nichts auf die Abgründe hin, in die die Familie bald gerissen wird. Mutter Anna (Maria Simon) macht Frühstück, Vater Christian (Bernd Michael Lade) verflucht die kaputte Spülmaschine. Und Teenietochter Caro (Anna Bachmann) grummelt, dass sie das neue iPhone haben will. Morgens halb acht in Deutschland… Dann kommt Cem (Samy Abdel Fattah). Im weißen Mercedes reitet er in Caros Leben. Süß und verführerisch überschüttet der 19-Jährige seine Prinzessin mit Geschenken. Und mit Liebe, wie Caro glaubt. An dieses Liebesversprechen klammert sie sich in den nächsten Wochen, wenn Cem sie mit seinen Freunden vergewaltigt, wenn er sie zwingt, sich zu prostituieren, erst in einer Wohnung, dann auf dem Strich…
    „Ich gehöre ihm“ ist der Auftakt zum Themenabend „Skrupellose Loverboys“, danach folgt eine Reportage über die Zuhälter, die Teenager emotional abhängig machen. Betroffen sind, so eine Expertin, nicht selten Kinder aus intakt wirkenden Familien – ein Albtraum! Reflexhaft sucht der Zuschauer im Film nach Warnhinweisen, nach Fehlern der Eltern. Hätten sie merken können, dass Caros Veränderungen nicht der Pubertät geschuldet sind? Warum ist die 15-Jährige nicht stark genug, sich dem Brutalo zu entziehen? Der leicht schablonenhafte Film von Thomas Durchschlag gibt keine Antworten. Die Katastrophe scheint aus dem Nichts zu kommen, jeden treffen zu können… Der Schreck sitzt tief.

    Anschließend noch eine Reportage um 21.45:
    Verliebt, verführt, verkauft
    „Die miesen Geschäfte der Loverboys – Reportage“

    Man staune, dass endlich diese Verbrechen der jungen Kameltreiber aufgedeckt werden.
    Ja, mit den deutschen Schlampen kann man das machen.

    Hoffentlich wird das allen jungen Mädchen zur Warnung gezeigt, daß sich keine mir diesen Kerlen abgibt.
    Und das alles ohne Ausländerfeindlichkeit…… 😉

  97. Hier werden die unbesetzten Ausbildungsplätze mit Asylanden besetzt, damit die Statistische Ausbildungsmisere nicht negativ ausfällt. Eigentlich liegt das Problem bei den Schulabgängern. “Studieren heißt nicht arbeiten“ Die Studienabbrecher ist dermaßen hoch. Knapp jeder dritte Student verlässt die Uni ohne Abschluss.

    Der Countdown läuft, wacht endlich auf ihr seid aufgefordert gegen die amtierenden Politiker abzustimmen

Comments are closed.