Sigmar Gabriel mit Frau Anke.

Die Geister, die ich rief....

Außenminister in Sorge!

Von INXI | Nein, natürlich sorgt sich Außenminister Sigmar Gabriel nicht um unser Land, um die Beziehungen zu den USA oder zu Israel. Außenpolitisch hat er so viel Porzellan zerschlagen, wie keiner seiner Vorgänger. Wir erinnern uns an den jüngsten Affront, als er die israelische Regierung plump vor den Kopf stieß. Sein Nachfolger wird in wenigen Wochen große Mühe haben, die Fehltritte des Elefants im Porzellanladen diplomatisch zu kitten. Als Wirtschaftsminister hat Gabriel die größten Waffenexporte in der Geschichte Deutschlands zu verantworten; Großabnehmer sind die Wahabisten in Saudi-Arabien. Vielleicht liegt das diplomatische Unvermögen Gabriels auch daran, weil er dieses Amt (nach eigener Aussage) angenommen hat, um mehr Zeit für seine Familie zu haben? Also quasi in Elternteilzeit ein bisschen den Außenminister und Vizekanzler mimen? Man weiß es nicht. Den Titel Vizekanzler gibt es übrigens nicht, wertet aber die Person in der Mainstreampresse auf.

Warum sorgt er sich wirklich?

Gabriel fordert fast täglich die Freilassung des Schmierfinken Yücel aus türkischer Haft. Das geht natürlich dem Sultan vom Bosporus gehörig auf den Senkel und dieser hat den deutschen Außenminister mit unschönen und ungewohnten Worten bedacht. Dadurch fühlte sich einer der zahlreichen Anhänger Erdogans unter den Türken in Deutschland bemüßigt, der Frau Gabriels einige Worte auf dem Anrufbeantworter zu hinterlassen. Der genaue Wortlaut ist unbekannt, aber die Polizei hat selbstredend den Anrufer eiligst identifiziert – und abgewunken. Kein Straftatbestand erkennbar!

Messen mit zweierlei Maß

Gabriel, den Tränen nahe, klagt also in der Öffentlichkeit wegen ein paar augenscheinlich harmloser Sätze auf dem AB seiner Frau! Der gleiche Gabriel, der seine Mitbürger schonmal als Pack bezeichnet und ihnen den „Stinkefinger“ zeigt! Freilich umringt von einem Kordon aus Leibwächtern. Wie armselig! Wo war Gabriels Einschreiten, als der Stellvertretende SPD-Vorsitzende Ralf Stegner (Pöbel-Ralle) über Twitter dazu aufrief, das Personal der AfD zu attackieren und dies prompt in die Tat umgesetzt wurde, in dem Eberhard Brett in Köln zusammengeschlagen wurde? Wo ist Gabriels Kritik an Übergriffen gegenüber AfD-Mitgliedern? Menschen werden an Leib und Leben bedroht, Autos, Wohnhäuser und Büros werden systematisch angegriffen und beschädigt. Einfache Mitglieder verlieren ihre Arbeit, im Öffentlichen Dienst läuft eine unsägliche Kampagne durch Gabriels Kumpels von verdi.

Nichts! Es kommt nichts von Seiten Gabriels. Freilich, wenn einem ein laues Lüftchen ins feiste Gesicht weht, wird öffentlich gejammert. Bleibt zu hoffen, dass dieses Trauerspiel am 24.9. ein Ende nimmt!