Moussa Oukabir (re.) wurde in der Nacht auf Freitag erschossen.

Von L.S.GABRIEL | Bis vor kurzem herrschte noch Unklarheit, doch nun berichten spanische Medien übereinstimmend, Moussa Oukabir, der als einer der Hauptverdächtigen galt, den Kleintransporter in die Flaniermeile La Rambla in Barcelona gelenkt und damit 13 Menschen getötet und über hundert zum Teil schwer verletzt zu haben, ist tot. Der 18-jährige Marokkaner war einer der fünf Männer, die nach einem zweiten Anschlag im katalonischen Badeort Cambrils bei einer darauffolgenden Verfolgungsjagd von der Polizei erschossen wurde, berichtet unter anderem die spanische Zeitung „El Pais„. Nach einem weiteren Täter, dem 22-jährigen Younes Abouyaaqoub, ebenfalls aus Marokko soll noch immer gesucht werden.

Moussa Oukabir ist der Bruder von Driss Oukabir, der am Donnerstagabend zuerst als Täter kolportiert worden war, da Moussa offenbar den Ausweis seines Bruders entwendet hatte, um damit das Tatfahrzeug und einen weiteren Van anzumieten. Bisher galt Moussa als flüchtig. Möglicherweise gibt es noch ein weiteres Opfer des Massenmörders. Er soll auf seiner Flucht aus Barcelona ein Fahrzeug gekapert und den Fahrer erstochen haben. Danach durchbrach der Wagen eine Strassensperre, die Polizei eröffnete das Feuer und stoppte es. Der Besitzer wurde dann allerdings erstochen auf dem Beifahrersitz vorgefunden. Daraus schließen die Behörden bisher, dass Moussa Oukabir das Auto lenkte, ihm dann aber die Flucht gelang.

Islamisches Bombenrollkommando in Barcelona geplant

Zwischenzeitig hat sich der Verdacht erhärtet, dass alle drei Ereignisse der Stunden vor und bis zum Tod Moussas zusammenhängen. Am Tag vor dem Blutbad in Barcelona war im nordspanischen Küstenort Alcanar ein Haus in die Luft geflogen, die Behörden gehen von einer Bombenwerkstatt aus. Da man 20 Gasflaschen gefunden hatte, ermittelte die Polizei erst in Richtung Gasunfall. Doch am Tag darauf fand man in den Trümmern die Leiche eines polizeibekannten Bombenbauers. Danach folgte Barcelona, wo das Terrorkommando möglicherweise eigentlich geplant hatte eine rollende Bombe in die Fussgängerzone zu führen oder anderswo zu zünden, schlussfolgert die spanische Polizei derzeit. So wurde dann offenbar improvisiert und die Opfer „nur“ überfahren.

Die Täter hatten also nicht annähernd erreicht was sie wollten und die Terrorspur zog sich noch in der Nacht auf Freitag in den Badeort Cambrils, wo nach weiteren Opfern (eine Frau ist nach dem Autodschihad mittlerweile verstorben) die islamgemachte Blutspur der Täter endete. Die Sprengstoffwesten, die die erschossenen Angreifer in Cambrils trugen, sollen hingegen Attrappen gewesen sein.

„Alle Ungläubigen töten“

Dailymail hat sich am Wohnort Moussa Oukabirs umgesehen. Demnach soll er mit seiner Mutter Fatima Ouhnine und seinen Schwestern Fahima und Hanane in einer ziemlich zugemüllten Wohnung gehaust haben.

Er soll in sozialen Medien Dinge wie: „Töte alle Ungläubigen und gehe nur unter Muslime, die der Religion folgen“ gepostet haben. Vor zwei Jahren soll er auf der Chat-App „Kiwi“ gefragt worden sein, was er tun würde, könnte er absolut herrschen. Er antwortete: „Alle Ungläubige töten und auch nur die Muslime verschonen, die der Religion folgen.“

Jede Blutlache ein Einzelfall™

Die vergangenen 48 Stunden waren einmal mehr vom Islam blutgetränkt. Und das Blut der Täter war es nicht, das unsere Gesellschaft schwächt. Das Establishment hat neuerlich eine Burg aus Textbausteinen gebaut, in der es sich verschanzen kann. Und von wo aus, egal ob in Spanien, Finnland oder Deutschland nun wieder schalmeit wird, man dürfte jetzt nur nicht verallgemeinern, sich vom Terror nicht einschüchtern lassen und man müsse nun zusammenstehen. Konsequenzen für die all das Leid verursachende Ideologie und ihre Anhänger? Fehlanzeige! Das Blut der „Unglaubigen“ fließt in Strömen durch die Straßen Europas – jede Blutlache ein Einzelfall™! Die Mörder kommen laut Lumpenpresse und Volkszertreter meist aus „schwierigen Verhältnissen“ und hätten allesamt psychische Probleme, deshalb wird weiterhin Toleranz als moralischer Imperativ ausgerufen und für Nachschub aus aller islamischer Herren Länder gesorgt, damit die Idioten der Gesellschaft auch weiterhin Teddybären auf unsere Mörder werfen und dem eigenen Genozid Beifall klatschen können.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

238 KOMMENTARE

  1. Ach ja, Tote können nicht mehr reden – also ist der Fall schon so gut wie erledigt – zur Freude der Europavernichter!

  2. 24. September 2017, 8:00 – 18:00: Wahlen zum Deutschen Bundestag

    Mehr brauche ich wohl nicht zu sagen, oder?

    #BiFiMussMit

    #Merkelmussweg

  3. Da es in D inzwischen zugeht wie in Dodge-City im ausgehenden 19. Jhd., möchte ich auch die übliche Ausrüstung, die man damals bei sich trug um sich zu verteidigen, wenn man den öffentlichen Raum betrat.

  4. Sorry, eine Fresse weniger 🙂

    Die arabische Hackfresse befindet sich jetzt, so glauben die Gläubigen, weil erschossen – also Mehrtürer – bereits in seinem mohammedanischen Puff (Paradies) bei seinen 72 Huren (Jungfrauen). Ergo: Planerfüllung zu 150%.

    Übrigens: Der Osterhase und der Klapperstorch haben sich entschlossen am 24.12. gemeinsam dem Weihnachtsmann zu helfen alle Kinder der Welt mit einem Steif-Teddy zu beschenken, freu.

  5. FakeNews in Echtzeit bei der Leipziger Lumpenpresse:

    Heute hat die Leipziger Lumpenpresse (ehemals SED-Zentralorgan) diesen Schund- und Schmutzartikel veröffentlicht: http://www.lvz.de/Region/Oschatz/Multikulti-statt-auslaenderfeindlich-Zehn-Jahre-nach-den-Ausschreitungen-in-Muegeln

    Hass & Hetze vom Feinsten. Rückwirkend werden die migrantischen Täter zu Opfern umettiketiert, obwohl es diese Leute waren, die sich auf einem Stadtfest nicht benehmen konnten und so den Volkzorn geweckt haben.

    Doch wie sah nun die Realität aus? Dazu findet man im Netz z.B. noch diesen Artikel in der Lückenpresse, der wiederum genau das Gegenteil belegt, was die Leipziger Lumpenpresse wahrheitswidrig und in freier Erfindung heute behauptet: https://www.welt.de/politik/deutschland/article1148627/Keine-rechtsradikale-Hetzjagd-auf-Inder-in-Muegeln.html
    PI schrieb damals dazu diese Artikel: http://www.pi-news.net/?s=M%C3%BCgeln+2007

  6. Der Bunzelkanzler überlegt angesichts des schrecklichen Terrors in Spanien den Wahlkampf in Toitschland und Germoney etwas verhaltener zu führen, es soll bei Veranstaltungen keine laute Musik mehr gespielt werden wegen der Opfer … nein keine Satire, kein Sarkassmus!

  7. Gerade auf DDR2. Kleber: wir kommen gleich zum Terror in Spanien (Finnland, Wuppertal,…….u.s.w.) aber erstmal das weltbewegende, Trump’s Personalentscheidungen( die ja bekanntlich sehr wichtig für uns Deutsche sind).

    Gestern auch. Und jetzt ein ähnlicher Fall von Terror, wie gerade in Spanien, und es wird übergeleitet zum Konflikt zwischen Rechten und linken Zecken in den USA, wo einer gegen so ein Pack wie in Hamburg die Nerven verliert und einfach mal in die Menge fährt. So traurig das ist, aber diese Sachen von innerstaatlichen Konflikten mit dem Terror gegen eine ganze Nation bzw. Das Christentum zu vergleichen, treibt einem die Zornesröte ins Gesicht.

    Ich kann diesen GEZfinanzierten Ankerman nicht mehr ertragen, der da so selbstverliebt steht. Hat jemand noch sein Dancevideo in Erinnerung. genau diese Typen werden in zehn Jahren da stehen, ihre GEZ-Pensionen einstreichen und schlaue Reden zur verkappten Politik von Gestern halten.

    Ich könnte nur noch brechen, wenn ich die Fratze von Kleber sehe.

    Wünsche ihm von Herzen reichhaltige, zukünftige Erlebnisse bzw. Freiflüge…

  8. Tja.

    Gibt es ne Lichterkette für ihn? Warum wissen wir den Namen des Töters, ähm, Täters, aber nicht die Namen der Opfer?

    Hat Frau Ötzogutz schon was zum Thema von sich gegeben?

  9. Luder Merkel -Luder Merkel
    schläfst du noch – schläfst du noch
    hörst du nicht die Glocken
    hörst du nicht die Glocken
    bimm– bamm –bong.

    Das Luder bezeichnet in der Jägersprache ein totes Tier, das zum Anlocken von Raubtieren verwendet wird.

  10. Tja, wo kein Vater im Haus ist, der den Bengeln den Arsch regelmäßig versohlt, dann kommen solche verweichlichten im Hirn verdrehten Exemplare dabei heraus! – Habe gestern in der Nachbarschaft einen kleinen ca. vierjährigen fordernd kreischen hören wie am Spieß, um seinen Willen durchzusetzen, dann kam der Vater hat ihm eine geschossen, dass er über die halbe Terrasse gesegelt ist. Daraufhin war sofort Ruhe!! Dieser Kleine wird bestimmt keine Menschen unsinnig überfahren und töten, denn er lernt von klein an Respekt vor anderen Menschen zu haben! Es waren keine Deutschen auch keine Muslime, es waren Leute mit weißer Haut und klaren Vorstellungen was Kinder dürfen und was nicht!

    Dem verirrten Täter fehlte in seiner Weibersippschaft eine „feste Hand“ die hat er sich dann beim Islam geholt! Wer nicht schwul werden will, der wird halt Terrorist! So einfach ist das!

  11. @ notar959

    Ich habe vor, bis 67 zu arbeiten (muss). Und bis dahin werde ich keine Mandel in eine Olive schieben.

    Bah, ich mag dieses „orientalische“ Zeugs eh nicht.

  12. Das mit dem Islammassaker in Barcelona, selber schuld. Dieser Ort ist die spanische Hauptstadt des Gutmenschentums und des Tebbybärwerfentums (sog. „osopeluchismo“, wie ich es vor kurzem erfahren habe). Die Bürgermeisterin dieser Stadt ist eine ehemalige Hausbesetzerin, eine Antifantin die in früheren Zeiten mit anderen Kumpeln Gebäude illegal besetzte. Abertausende von Menschen haben Anfang dieses Jahres für die Aufnahme von Invasoren demonstriert. http://www.independent.co.uk/news/world/europe/barcelona-march-refugees-protest-spain-more-160000-people-thousands-catalan-a7587996.html Auf dem Banner: „KEINE AUSREDE! EMPFANGEN JETZT!“.

  13. Ich sehe gerade im Fernsehen einen arabischstämmigen Busfahrer der dem Fernsehreporter erklärt das er ein richtiger Moslem sei, der Terrorist aber nicht. Der ist nämlich kein richtiger Moslem sondern lediglich ein Mörder. Da haben wir’s: Die richtigen Moslems tun sowas natürlich nicht. Die richtigen Moslems sind keine Mörder sondern allesamt rechtschaffene , hart arbeitende , wertvolle Mitglieder der Gesellschaft. Na, zum Glück bin ich dann ja in der Vergangenheit von richtigen Moslems beleidigt, bedroht , ausgeraubt und betrogen worden. Wenn es Islamisten gewesen wären, die hätten mich also umgebracht. So stellt man den Unterschied also fest. Ein zuverlässiges Testverfahren! Es ist beeindruckend wie schnell die Fernsehsender es fertigbringen, so kurz nach einem Terroranschlag aufrechte Moslems herbeizuzaubern. Noch beeindruckender finde ich das die gleichen Sender immer zum richtigen Zeitpunkt einen Zusammenhang mit rechtsextremen Organisationen feststellen. Brilliant.

  14. @Ikarus69
    Bis 67??? Ich bin Rentner. Wäre ich das nicht dann hätte ich das Land lange verlassen. 0 Cent Steuer an diesen Staat!

  15. 10 Moslems bringen einen islamisch aktiven Moslem hervor.

    Merkill hat ungezählte Abertausende an solchen Primaten eingeschleust.
    Denn Merkill hat gefühlt, das wäre gut für die Einheimischen.

  16. Hoffentlich wurden die Projektile (Kugeln) vorher in Schweineblut getaucht – aber mehrmals!

  17. Wer sachliche, angemessene und realistische Berichterstattung wünscht, dem empfehle ich das berühmte ‚Echo der Zeit‘, die Hauptnachrichtensendung des Schweizer Radios; seit 1945.

    http://www.srf.ch/sendungen/echo-der-zeit

    Gerade heute war es wieder sehr wohltuend, klare und richtige Worte zum ISlamterror zu hören. Da ich deutsche Propagandasendungen Nachrichten nicht mehr ertrage, ist das ‚Echo der Zeit‘ zu einer meiner liebsten Informationsquellen geworden.

  18. @notar959:
    Naja, was ist schon laute Musik bei den seniorigem Wählerklientel der Volksparteien !

    Ist das nunmehr eine blumige Ansage ihrer großen Volksgenossin endgültig vor der Wahl jedwede öffentliche Zusammenrottung tunlichst zu unterlassen damit auch alle Schäfchen die Altparteien brav wählen und erst gar nicht auf abtrünnige Ideen kommen.

    More Kill. More blood. More Terror. More Deaths.

  19. Blöderweise waren ein paar Touristen unter den „Erlebenden“. Ansonsten hätte es gepasst.

  20. Die Ansammlung der Voll-Idioten hat tatsächlich beschlossen,
    dass „aktuelle Terror-Anschläge“ nicht Teil des Wahlkampfes sein sollen.

  21. Frau Ötzkotz macht sich Sorgen, das wir nicht verstehen wollen ‚das es gute Gründe geben könne für eine Reise eines schwerstverfolgten, traumatisierten ‚Flüchtlings‘ und HarzIV Abgreifers in seine Heymat‘.
    Immerhin sind Willy Brandt und Thomas Mann während ihrer Asylzeit eigentlich auch andauernd zwischen ihren Asylländern und dem satanischen Hitlerreich mit Todesverachtung hin und her gependelt … oder was???

    Übrigens: Ich schließe mich der Wahlempfehlung eines Politikers aus Kleinasien an, wählt nicht CDU/CSU, SPD, BLÖDSINN90/Die KiFi 🙂 wer hätte soviel Sachverstand in einem Osmanen vermutet …

  22. Aber bedenke, sie leben in einem verbrannten Land. All ihre Angehörigen sind den Moslems schutzlos ausgeliefert. Und keiner wird ihnen Schutz gewähren.

  23. Na, da bin ich aber baff. In Spanien sind die schon weiter als bei uns. Da können Antifanten schon Bürgermeister einer Großstadt werden. Herzlichen Glückwunsch.

  24. Nur am Rande: Focus online hat die Artikel zu Finnland und Wuppertal seit Stunden unter ferner liefen versteckt. Mann muss die mühsam mit der Suchfunktion aufstöbern. Das sind ja auch nur Regionalereignisse.

  25. Unglaubliche Enthüllungen:

    Stadtverwaltung in Barcelona verweigerte Sicherheitsmaßnahmen

    Die radikal-sozialistische Stadtverwaltung unter der linkgrünen ‚Bürgermeisterin‘ Ada Colau verweigerte trotz deutlicher Aufforderungen des Innenministeriums und der Sicherheitsbehörden das Aufstellen von Pollern, die einen solchen Anschlag verhindert hätten. Da besteht durchaus der begründete Verdacht, das diese Frau und ihre Entourage Teil eines terrounterstützenden Netzwerkes sind.

    http://www.weser-kurier.de/deutschland-welt/deutschland-welt-politik_artikel,-stadtverwaltung-in-barcelona-ignorierte-rat-zu-pollern-_arid,1637443.html

  26. Hat dieser „richtige“ Moslem eigentlich mal sein Hassbuch alias Kloran richtig gelesen? Da steht nämlich drin, daß sogenannte „Ungläubige“ schlimmer als Tiere sind und abgemurkst werden müssen.
    Allahu Sackhaar!

  27. die massker gehen so lange weiter bis die Grenzen geschlossen und Gefährder abgeschoben sind. Das wird erst passieren wenn Merkel gestürzt wird. Deshalb mithelfen:

    ->Steinbach Flyer/Handzettel „warum ich die AFD wählen werde“ weiter verbreiten: https://www.rechtundfreiheit.de/wp-content/uploads/2017/08/ins_Steinbach_371x264_v06.pdf

    ->Asyl Flyer/Handzettel der jungen Freiheit bestellen und verteilen: https://jungefreiheit.de/asyl/ (runterscrollen bis infomaterial)

  28. KEIN DSCHIHAD-ANGRIFF

    In Wuppertal ist es wohl „nur“
    innerislamische Messerkultur.
    Opfer sind zwei irak. Brüder,
    einer atmet niemals wieder,
    der andere ist bloß verletzt;
    die Täter haben sich abgesetzt.
    Sie werden nicht beschrieben,
    so kann man sie kaum kriegen.
    presseportal.de/blaulicht/pm/11811/3712867
    (Link weiter oben)

  29. Noch eine gute nacht news an alle patrioten die fleisig Steinbach und junge Freiheit flyer in Nachbarschaft verteilen: Alice Weidel ist höchstwahrscheinlich bei Anne Will am jetzigen sonntag im TV(21:45 ARD)!!!! ….da könnte man mal reinschalten

    ->Steinbach Flyer/Handzettel „warum ich die AFD wählen werde“ weiter verbreiten: https://www.rechtundfreiheit.de/wp-content/uploads/2017/08/ins_Steinbach_371x264_v06.pdf

    ->Asyl Flyer/Handzettel der jungen Freiheit bestellen und verteilen: https://jungefreiheit.de/asyl/ (runterscrollen bis infomaterial)

  30. Kompliment an L. S. Gabriel. Toll geschrieben.

    Und die Jammerei wird aktuell in der SZ auf die Spitze getrieben:
    (….)
    Vor sechs Wochen hat der Politikprofessor Reinares eine Studie veröffentlicht, in der er die Hintergründe aller 178 terrorverdächtigen Islamisten untersuchte, die zwischen 2013 und 2016 in Spanienfestgenommen wurden. Fasst man seine Ergebnisse zusammen, zeigt sich, dass die Terrorgefahr in Spanien vor allem von jenen enttäuschten Migranten ausgeht, die in ihren Heimatländern „Harraga“ genannt werden – „die Verbrannten“, weil sie ihre marokkanischen, tunesischen und algerischen Pässe vernichten, um Abschiebungen zu erschweren: Die größte Gruppe der Festgenommenen sind marokkanische Staatsbürger (43 Prozent), gut die Hälfte ohne Arbeit, ein Viertel wohnte zuletzt in der Großregion Barcelona. Und die meisten kamen nicht mit dem Vorsatz zu töten nach Europa: Neun von zehn radikalisierten sich erst in Spanien, vor allem nach Beginn des Bürgerkrieges in Syrien 2011. (….)

    http://www.sueddeutsche.de/politik/islamistenszene-treffpunkt-der-verbrannten-1.3632798

  31. Da das Gehirn kleiner als die Kugel war, muss ein absoluter Präzisionsschütze am Werk gewesen sein. Man sollte beim nächsten Mal den Attentäter in Schweineblut ertränken. Nur um ganz sicher zu gehen.

  32. Sie blinder Narr! Und ob Tote reden können.
    Den exkarnierten Geistern fehlen lediglich materielle Stimmbänder (in geistig-ätherischer Form sind sie vorhanden), aber mithilfe menschlicher Medien/Spiritisten können „Tote“ sich problemlos artikulieren genauso wie während einer Erdinkarnation.
    Wie oft muss man darauf eigentlich noch hinweisen? Sind Sie alle nicht lernfähig in diesem Punkt ?!!
    Vergessen Sie alles, was Sie in Kirche oder Religionsunterricht zu diesem Thema jemals gehört haben. Eine „Totenruhe“, ein „R.I.P.“, hat es in der Realität noch nie gegeben.

    Diana Spencer (1961-1997): https://archive.org/details/DianaSpeaks
    Fryderyk Chopin (1810-1849): http://www.leslieflint.com/chopin-nov-26th-1956

  33. Mossos d’Esquadra, Guter Job. Morgen gibts bei mir Paella mit Schweinebauch…deliciosa degustación!

  34. Die Asyl-Flyer der JF werden von mir zahlreich ausgelegt. Völlig problemlos zu bestellen und auszulegen. Man muß nicht mal kreativ sein, sonndern einfach immer ein paar dabei haben und im ÖPNV hinlegen oder beim Hundeausführen oder sonstwas in die Briefkästen werfen.

  35. Ich habe mich immer gefragt, warum 72 Jungfrauen so eine Rolle spielen. Kann es sein, dass es damit zu tun hat, was unsere (männlich, wie weiblich) Aufgabe ist? Einfach wenigstens einen Teil unseres Genoms, für was auch immer, in die nächste Generation zu schmeißen? Kann es sein, dass dies der „Stifter“ intuitiv verstanden und übermittelt hat? Kann es sein, dass er geahnt hat, dass nicht genug Weibchen für die Männchen zur Verfügung stehen? dass ein Teil der Männchen nun mal ihre Hoffnung auf Vervielfältigung ins Nirvana verlegen müssen? weil einzelne Männchen mehr Weibchen anziehen? Weil Angebot und Nachfrage einfach nicht zueinander passen?
    Und welche Bedeutung hat die Zahl 72?

  36. Ich muß schmunzeln!
    Mein Textbaustein:
    „Wir dürfen uns das Lachen
    nicht vermiesen lassen.“

  37. http://www.n-tv.de/politik/politik_kommentare/Deutschland-reift-langsam-am-Terror-article19990486.html

    Deutschland reift langsam am Terror.

    Bei all diesen furchtbaren Ereignissen ist eines festzustellen: Deutschland reifte auch an ihnen, wurde zumindest ein Stück weit immun gegen den Schrecken des Terrors.

    Dazu beigetragen haben die Schicksale der vielen Menschen, die in den vergangenen Jahren aus diesen Ländern zu uns gekommen sind.

    Sicherlich aber auch, dass Terror für viele Menschen zu einer Konstante im Leben geworden ist. ❗

    Irre!

  38. Ein solcher Lügenartikel ist gemäß den Gesetzen klar Volksverhetzung und ist im Falle eines öffentlichen Mediums sogar mit Gefängnis bedroht. Leider gelten unsere Gesetzen in der Merkel-‚BRD‘ nicht mehr.

  39. die Israelis machen in solchen Fällen immer noch einen Gegenbesuch bei der Familie des Täters +zerstören deren Häuser
    das spanische Militär sollte das jetzt in Marokko machen

    zudem alles was aus Marokko kommt back to Sender
    dann….Grenze dicht

  40. Und , ach ja , klar , daß die keine Schweine essen – wer ißt schon seine Artgenossen – oh , doch , hoppla , auch wieder Schweine . Dann stimmts doppelt . Deshalb sind sie ja auch vor ( den Auswirkungen ) ihrer eigenen Religion geflohen , wie vor ihrem eigenen Schatten . – Hart – . Hätten die Schildbürger noch nicht einmal gebracht , glaub ich .

  41. Volker Kauder
    Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion

    Thomas Oppermann
    SPD-Fraktionsvorsitzender im Bundestag

    Christian Lindner (FDP)
    Bundesvorsitzender

    Alice Weidel (AfD)
    Mitglied im Bundesvorstand und Spitzenkandidatin

    http://daserste.ndr.de/annewill/archiv/Die-Gaeste-im-Studio,gaesteliste1018.html

    Kommentarbereich zur Sendung geöffnet, bereits 55 Kommentare:

    http://daserste.ndr.de/annewill/archiv/Forum-Merkel-oder-Merkel-Hat-Deutschland-nur-diese-Wahl,diskussionmerkel108.html

  42. @ VivaEspaña 19. August 2017 at 00:01

    Die Betonsperren werden von mir konsequent als Koranklötze benannt, Sprache verändert Denken und das wollen wir ja nicht den Linken überlassen. Koranklötze finde ich sehr treffend, ist eine Erfindung der Dänen (Koranklods).

  43. Tote Terroristen sind die besten Terroristen! Mehr DAVON (!)……………Am besten bevor sie zur Tat schreiten können……..

  44. Ich hoffe, dass der Polizist, der den Attentäter eliminiert hat, einen Orden und eine Beförderung bekommt!

  45. Was war das für ein kleiner Scheißer von Moslem! – Er hat es nicht geschafft die drei Frauen in seiner WG dazu zu bewegen, daß sie aufräumen!
    Dieser Musel-Scheißer, war deshalb stark traumatisiert, er mußte den Anschlag begehen – wir haben alle Mitleid mit ihm…

  46. Kein Wort in den Medien anderer Länder insbesondere den spanischen Medien.

    Vom dpa Pressebüttel mehr oder weniger aus den Fingern gesogen und ensprechend orchestriert

    Eine Menschenmenge stellte sich ihnen entgegen und rief lautstark „Faschisten raus aus unseren Stadtvierteln!“. Einige skandierten auch „No pasarán“ („Sie werden nicht duchkommen), den Slogan der Republikaner aus dem spanischen Bürgerkrieg (1936-1939). Andere hielten Regenbogenbanner hoch.

    schwülstige linksver*siffte Alt68er-Sozialromantik. Die Spanier haben im Augenblick andere Dinge im Kopf als sich HUST „den Identitären entgegenzustellen“.

    Man muss nur mal die Kommentare in den dortigen Tageszeitungen lesen: das ist PI-NEWS hoch 3

  47. In den Massenmedien wird von Teenager und Jugendlichem geschwafelt, nicht von Massenmörder, Terrorist oder Scheisskerl. Hatte wohl ’ne schwierige Jugend, der Bub.
    Ich jedoch hoffe, der Polizist hatte seine Kugeln in Schweineblut getränkt.

  48. genau. die richtigen muslime morden einen nicht physisch, die zerstoeren nur das normale weiterleben, ob als nachbar, kollege oder wo sie einen auch antreffen.

  49. Es fallen keine Prozesskosten für den Steuerzahler an, keine Psychogutachten, keine Sozialarbeiter und und und. Das nenne ich mal Sparmaßnahmen.

    Ach ja, Merkel ausgebuht. Die Medien haben nur ganz kurz aufflacjern lassen und schwups, wars eilig entsorgt.

  50. Morgen übrigens Presseschau im Radio hören

    Die Qualitätspresse hat in Rekordtempo auf den üblichen Modus

    Man muss mit allen Mitteln verhindern, dass Barcelona von den Rechtspopuluisten instrumentalisiert wird

    Modus umgeschaltet. Ging schnell. Übrigens war in Hamburg neulich nix. Gar nix.

  51. Taeter wird immernoch auslaender genannt, kann ja ein pole, litauer etc sein. die duerfen ueberall in skandinavien aus ganzem herzen offiziell gehasst werden. die hoffnung der rassistischen gutis stirbt zuletzt.

  52. Opfer dürfen unter keinen Umständen ein Gesicht haben. Alte Journalistenweisheit. Ein einziges Gesicht, ein einziges Schicksal kann eine Revolution auslösen. Deswegen wehren sich die Massenmedien dagegen, den Opfern ein Gesicht zu geben!

  53. Ich wundere mich immer wieder,daß sich diese Politverbrecher und Volksverräter,erdreisten,den Deutschen Michel von der Friedfertigkeit,dieser mit Blut getränkten Terrorsekte,überzeugen zu wollen.
    Ihn mit offenen Augen bis in den Abgrund führen,keinen Schritt lang verweilen um diese perverse Islamisierung unseres Landes voran zu treiben.
    Die Erschlagenen,die Vergewaltigten,die Terroropfer in Kauf zu nehmen.
    Für was? Für wen?
    Die Mär von der Bereicherung ist doch schon lange passe´
    Es bleibt nur noch die Europäische Umvolkung und Verwässerung unserer Kultur,als Erklärung ,über.
    Den Versuch,durch Verdummung der Bevölkerung,dem herabsetzen des Bildungsstandes,dem zu erwartendem Bürgerkrieg,der Verarmung,ihrer eigenen Diktatur unter gleichzeitiger Abschottung der Politkaste,den Vorschub zu leisten.
    Es mündet alles im Putsch von Oben und die Aufrechterhaltung der angeblichen Demokratie,als Farce.

  54. Nun ist der korantreue Moslem tot
    und steht vor seinem Kaaba-Gott:
    „Wo sind meine 72 Jungfrauen?
    Ich möchte endlich ´rumsauen!“

    „Du hast den Koran nicht richtig gelesen,
    ‚Märtyrer‘ zwar auf höchster Stufe stehen,
    doch höre gut zu, sei endlich mal still,
    ICH bin barmherzig, zu wem ICH es will!“

    Mohammed u. Abu Bakr(Ekelvater der kl. Aischa) befürchteten, nicht in den Islamparadiespuff zu kommen:
    http://www.efg-hohenstaufenstr.de/downloads/texte/islam_paradiesvorstellungen.html#Heilsungewissheit

    KORAN
    4,95 Diejenigen unter den Gläubigen, die daheim bleiben – ausgenommen die Gebrechlichen – und die, welche für Allahs Sache ihr Gut und Blut im Kampf einsetzen, sind nicht gleich. Allah hat die mit ihrem Gut und Blut Kämpfenden über die, die daheim bleiben, im Rang um eine Stufe erhöht. Jeden von beiden aber hat Allah Gutes VERSPROCHEN; doch die Kriegführenden hat Allah vor den Daheimbleibenden durch großen Lohn ausgezeichnet,
    4,96 (mit besonderen) Rangstufen (die sie) von Ihm (im Paradies zugewiesen bekommen) und Vergebung und Barmherzigkeit. Allah ist barmherzig und bereit zu vergeben.
    17,54 Euer Herr kennt euch am besten. Wenn Er will, so wird Er Sich eurer erbarmen, oder wenn Er will, so wird Er euch bestrafen.
    22,14 Wahrlich, Allah wird jene, die glauben und gute Werke tun, in Gärten führen, durch die Bäche fließen; siehe, Allah tut, was ER will.
    22,16 Allah leitet recht, wen ER will.
    24,56 Und verrichtet das Gebet, gebt die Almosensteuer (zakaat) und gehorchet dem Gesandten. VIELLEICHT werdet ihr (dann) Barmherzigkeit finden.

  55. Daily Mail schreibt:

    quiet IT student who loves football

    IT-Student habe ich jetzt schon öfters gehört, daß dies Attentäter waren…ist man schon ein Informatik-Student, wenn man stundenlang am PC Spiele zockt?
    Der Bomber von Manchester war – so glaube ich – auch IT-Student…und auch ein Attentäter in Tunesien…immer hört man: IT-Student…

  56. Nööö, aber vielleicht mit dem spanischen Regierungschef oder König gut essen gehen bei einer der üblichen Durchhalteparolenpartys. Fresst und sauft, denn morgen könnte es zu spät sein.

  57. Abgesprochen hat Merkel die Mäßigung aber nicht nur mit ihrem Hauptkonkurrenten, sondern auch mit Spitzenpolitikern anderer Parteien: Horst Seehofer von der CSU, Dietmar Bartsch von der Linken, Katrin Göring-Eckardt von den Grünen und Christian Lindner von der FDP. Sie alle waren einig, sich in den nächsten Tagen rücksichtsvoll zu verhalten. Das ist nicht banal. Es ist wahrscheinlich, dass ein solcher Schulterschluss gerade für den Fall erwartet würde, dass Deutschland Opfer eines Terrorakts wird.

    AfD greift erwartungsgemäß an

    Die Vorwürfe in Richtung Merkel kämen dann nur noch aus einer Richtung. Nämlich aus jener, wo die AfD steht, mit der Merkel ja auch nicht telefoniert hat. Es ist ein bewusster Ausschluss, der nicht darin begründet liegen kann, dass diese Partei noch nicht dem Bundestag angehört. Denn das tut die FDP ja zurzeit auch nicht.

    Die AfD wird isoliert, weil sie bislang den Konsens, Anschläge nicht für eigene Zwecke zu gebrauchen, regelmäßig bricht. Auch hätte ein Anruf Merkels bei einem Spitzenpolitiker der AfD der seit Langem vorherrschenden Taktik der Union widersprochen, die Partei einfach komplett zu ignorieren.

    Die GröKaZ macht neuerdings Hausbesuche. Hätte doch nur einer der Besuchten dem Mut der GröKaZ voll eins in die…

  58. Moussa Oukabir, Mohamed Hychami y Said Aallaa. Younes Abouyaaqoub

    Fotos von denen im link:
    http://www.lavanguardia.com/politica/20170818/43632632023/policia-peina-catalunya-busca-cuatro-fugitivos-atentados-barcelona-cambrils.html

    aktuellerer Text und videos hier:
    ATENTADO EN BARCELONA
    Los Mossos confirman que hay cinco terroristas muertos, cuatro detenidos y tres identificados
    La policía sigue sin saber quién fue el conductor de la furgoneta y el major de los Mossos cree que es “poco probable” que sea uno de los abatidos en Cambrils

    http://www.lavanguardia.com/politica/20170818/43635666688/autor-atentado-barcelona-cambrils.html

    5 Terroristen tot, 4 eingebuchtet, 3 identifiziert
    und „ein bißchen möglich“, dass der flüchtige Fahrer einer von den in Cambrils Erlegten ist.

  59. Welche Verwerfungen und welche Mordbrunst auch immer,
    Merkill hat diese auf den Weg gebracht.

    Und Merkill ist noch da.
    Aber weder sie, noch ihre Kreaturen sind dann durch das Ergebnis geheilt worden,
    welches sie erzeugt haben.

  60. Die MSM in der BRD sind so gehirngewaschen, dass sie weder lokale kriminelle Machenschaften der illegalen Invasoren realisieren noch das Sie Zusammenhänge der internationalen Strukturen des islamischen Terrors erkennen.

    DDR 2.0 ist da und die Deutschen Schlafschafe bekommen es nicht mit.

  61. Sehr logische Reaktion,sind AfD und Pegida doch ihr Stachel im Anus der bekannt Deutschlandvernichter,
    kann aus jedem Terroraktschneeball eine Lawine entstehen.
    So muß unablässig vor den Rächten Gesellen gewarnt werden,währenddessen die Linken Kräfte,diese Land in Schutt und Asche legen.
    So wird aus der Benennung der Realitäten, Instrumentalisierung und aus der Kritik, Populismus…

  62. Haha!

    http://www.mdr.de/sachsen/bautzen/gespraech-zwischen-wruck-und-witschas-100.html

    Facebookfreundschaft mit RechtsaußenVize

    Landrat gibt Insiderinfos an Bautzener NPD-Kreischef weiter

    Nach Oberbürgermeister Alexander Ahrens und Landrat Michael Harig hat sich vergangene Woche auch Vize-Landrat Udo Witschas [Anm.: CDU] mit dem NPD-Kreischef Marco Wruck getroffen. Auf Wunsch von Wruck – betonte im Nachgang der Vize-Landrat und sprach von einer sachlichen Debatte. Dem MDR liegen Informationen vor, welche das Verhältnis der beiden Männer zueinander in einem ganz anderen Licht darstellen.

  63. Das schrieb ich gestern im Barcelona-Thread.

    Viper 17. August 2017 at 18:09

    Überlege gerade, wie wir das instrumentalisieren könnten.

  64. Ergebnis unser phantasievollen Medienwelt mit all ihren kreativen Wortschöpfungen. Ganz im Sinne von Goebbels.

  65. Und jeweils 0 Kommentare. Entweder keiner liest diese Zeitung. Oder die Leute sind zu faul zum Kommentieren oder …?

  66. Merkill ist halt linkisch.
    Und: Merkill ist final abartig.

    Der bereits verwesenden CDU waren diese Charakterzüge natürlich hoch willkommen.

  67. Unglaublich! Einfach unglaublich!

    Dooflandfunk-Nachrichten:

    es geht um
    – Trump
    – rechtsextreme Identitäre marschieren in Barcelona auf
    – Identitäre ziehen Schiff aus Mittelmeer zurück

    Und das Dings da … was war denn das noch?… in Barcelona? Ach war wohl nicht so wichtig.

  68. Cendrillon 19. August 2017 at 00:56

    Was würde ein Georg Elser oder ein Claus von Stauffenberg heute wohl machen? Vermutlich würden sie erkannt haben, dass im Gegensatz zu „damals“ nicht allein Hitler das Problem wäre, sondern das ganze System, das Figuren wie Merkel trägt und deren Handeln unterstützt.

  69. johann 18. August 2017 at 23:40
    Kompliment an L. S. Gabriel. Toll geschrieben.
    lsg schreibt immer „toll“.

  70. Jetzt, wo More Kill die Schlächter des Islams nach Europa hat eindringen lassen wird deren Treiben immer bunter und im Ergebnis fließt immer mehr Blut.

    Das ist erst der Anfang und im Moment will niemand die FehlEntwicklung stoppen.

    More Kill ist das bunte Treiben egal, sie kann jeden Tag eine „betroffene“ PK durchführen.

    Das geht aus ihr hinten vorbei, trotz allem aufgesetztem, christ-sozialem Geheuchle.

  71. Barcelona
    Auseinandersetzungen zwischen linken und rechten Demonstranten

    Einen Tag nach dem Anschlag in Barcelona ist es zu Auseinandersetzungen zwischen rechten und linken Demonstranten gekommen.

    Die Polizei schritt ein, um die Gruppen voneinander zu trennen. Nach Agenturberichten hatten sich einige Demonstranten mit Georgskreuzen und Symbolen der Identitären Bewegung am oberen Ende der Ramblas versammelt. Rund 200 linke Gegendemonstranten stellten sich ihnen in den Weg und riefen „Faschisten raus!“

    Die Polizei fahndet im Zusammenhang mit dem Anschlägen in Barcelona und der Küstenstadt Cambrils nach einem Lieferwagen, der die Grenze nach Frankreich überquert haben soll. Vier Verdächtige seien auf der Flucht, hieß es.
    http://www.deutschlandfunk.de/barcelona-auseinandersetzungen-zwischen-linken-und-rechten.1939.de.html?drn:news_id=782043


    Mittelmeer
    Identitäre Bewegung beendet Einsatz
    Rechtsextreme Aktivisten haben ihren Einsatz auf dem Mittelmeer beendet.

    Die Aktivisten der Identitären Bewegung wollten mit dem gecharterten Schiff „C-Star“ Geflüchtete auf dem Mittelmeer abwehren und Flüchtlingsretter unter Druck setzen. Die Aktion nannten sie „Defend Europe“, verteidigt Europa. Auf Twitter erkärten die Rechtsextremisten den Einsatz als „unbestreitbaren Erfolg“ – trotz der negativen Medienberichterstattung. Das Schiff ist seit Ende Juli auf dem Mittelmeer unterwegs. Die Identitären hatten unter anderem damit gedroht, Flüchtlingsboote in Seenot zurück nach Libyen zu bringen. Dazu war es aber nicht gekommen.

    Hilfsorganisationen wie Sea Eye hatten die Aktion scharf kritisiert und als „großangelegtes Propaganda-Manöver“ gegen Flüchtlinge bezeichnet. Als das Schiff „C-Star“ selbst technische Probleme hatte, lehnten die rechtsextremen Aktivisten Hilfe ab.

    Die Identitäre Bewegung wird in Deutschland vom Verfassungsschutz beobachtet.

    http://www.deutschlandfunk.de/mittelmeer-identitaere-bewegung-beendet-einsatz.1939.de.html?drn:news_id=782046

  72. In wichtiger Sache!

    http://activistpost.com/2017/08/mozilla-joins-george-soross-efforts-launching-strike-fake-news.html

    Wer von euch noch den Firefox Browser nutzt.. deinstalliert ihn, da Mozilla ins Bett mit Soros geht. Dem Mann der Massenmigration unterstützt und damit die Islamisierung unserer fortschrittlichen Zivilisation.

    Mozilla und Soros sind 2 wichtige Puzzlestücke warum der Islam immer noch in der Lage ist uns so leicht zu attackieren, weil man dieser teuflischen Bedrohung jediglicher Kultur und Zivilisation entweder aus politischer Korrektheit oder aus Verrat am eigenen Land und der eigenen Kultur keine Steine in den Weg legen wird!

  73. @ Cendrillon 19. August 2017 at 00:29
    Habe ich schon öfters gehört, dass dpa-„Journalisten“ irgendetwas kreativ frei erfinden. Und weil praktische alle deutschen Mainstream-Medien Teile von dpa halten, bringen es dann auch alle.

  74. So, dann kann man nun zum 2. Teil der Behandlung islamischer Märthyrer
    kommen. Dem Teil mit unendlicher Glückseligkeit im Paradies durch Abschlachten von
    ungläubigen Frauen, Kindern und Männern. Jetzt verbleibt nur noch, die sterblichen Überreste des Terroristen in ein Schwein einzunähen und das ganze Arrangement zu verbrennen oder auch nicht.
    Rein in einen Sarg voller Schweinegülle und alles irgendwo verbuddeln. …Und winke, winke paradiesische Nutten – willkommen ewige Verdammnis.

  75. OT

    Pressekodex? Nicht für Biodeutsche: Klarname und unverpixelt und nix „mutmasslich“

    http://www.mopo.de/umland/polizei-sucht-diesen-mann-hat-er-einen-65-jaehrigen-in-reinbek-ermordet–28189716

    Dringend tatverdächtig ist demnach der 31-jährige Felix Behmeleit. Er ist 1,89 Meter groß, von hagerer Statur und hat mittelblonde, leicht verfilzte Haare. Zuletzt trug er laut Polizei einen dunkelfarbenen Nadelstreifenanzug, ein schwarzes T-Shirt, Hausschuhe oder Slipper und eine sogenannte Bauchtasche. Außerdem soll er eine blaue Sporttasche dabei gehabt haben. – Quelle: http://www.mopo.de/28189716

    Solche exakten Personenbeschreibungen mit Angabe des vollen Namens sind in der Lügenpost und Co eher selten.

  76. Cendrillon19. August 2017 at 00:21
    Identitäre demonstrieren in Barcelona

    Deutsche Qualitätspresse dreht am Rad

    https://www.merkur.de/politik/protest-und-gegenprotest-rechte-identitaere-in-barcelona-nicht-willkommen-zr-8608728.html
    Antwort
    Cendrillon 19. August 2017 at 00:29
    Kein Wort in den Medien anderer Länder insbesondere den spanischen Medien.

    Doch hier, auf antena tres ist immer Verlass:

    Extreme Rechte und Systemgegner…einen Tag nach dem Anschlag ….
    tragen Banner ….Refugees not welcome…

    Incidentes en Barcelona al coincidir manifestantes de extrema derecha y antisistemas.

    Varios antisistemas muestran un cartel en Las Ramblas tras los atentados de Cataluña, un día después del atropello masivo en Barcelona y en Cambrils. Mientras que los manifestantes de extrema derecha portan carteles con ‚Refugees not welcome‘ (Los refugiados no son bienvenidos).

    Mit Video:
    http://www.antena3.com/noticias/sociedad/varios-antifascistas-muestran-cartel-ramblas-atentados-cataluna_2017081859971bae0cf2e2ea3554e6fa.html

  77. In Münster sollen jetzt „Anti-Terror-Poller“ in der Innenstadt errichtet werden:

    17.08.2017
    Schutz gegen Terroranschläge
    Stadt will die Anti-Terror-Poller
    (….)

    http://www.wn.de/Muenster/2945762-Schutz-gegen-Terroranschlaege-Stadt-will-die-Anti-Terror-Poller

    Münster, das ist auch die Stadt, in der Anfang 2015 angeblich 10.000 Leute gegen eine nicht mal virtuell existierende Pegida auf die Straße gingen…….. :

    06.01.2015
    Riesige Resonanz auf Demonstrations-Aufruf
    10.000 Münsteraner protestieren gegen Pegida

    „Ich möchte in Münster keine Bilder haben wie in Dresden .“ Der Mann, von dem dieser Satz stammt, heißt Stephan Orth , 22 Jahre alt, gebürtiger Rheinländer. Bis Montagabend war Orth „nur“ ein einfacher Theologiestudent, abends in Münsters Innenstadt mutierte er dann zum Held.

    Aus Verärgerung über die dummen Sprüche der aus Dresden stammenden, islamfeindlichen Pegida-Bewegung organisierte Orth eine Anti-Pegida-Demonstration in Münster. Sie war so erfolgreich, dass dem jungen Studenten bei der Moderation mitunter die Worte fehlten.

    Die gewünschten Bilder aber waren umso beeindruckender – und gänzlich anders als in Dresden: Rund 10?000 Pegida-Gegner zogen nach Angaben der Polizei vom Prinzipalmarkt durchs Kiepenkerlviertel in Richtung Überwasserkirche und dann weiter zum Domplatz. Als dort die ersten Demonstranten ankamen, hatten sich letzten am historischen Rathaus noch nicht einmal in Bewegung gesetzt. (….)
    http://www.wn.de/Muenster/2015/01/1837231-Riesige-Resonanz-auf-Demonstrations-Aufruf-10.000-Muensteraner-protestieren-gegen-Pegida

  78. So kann man aber sicher sein, dass JEDER einzelne „Mann“ ohne Namen und Herkunft ein Merkel-Geschenk ist.

  79. Sogar „ausfahrbare Poller“ sollen installiert werden, die über Elektromotoren gesteuert ein- und ausgefahren werden können. Toll sowas und kostet auch nix weil das ja der Staat bezahlt.

  80. Na toll.
    Gerade antena3 aufgerufen und es erscheint eine dicke, fette Virusmeldung auf dem Bildschirm.

    Na ja macht nix. Avast und Malwarebytes sind mindestens ebenso gut wie die katalanischen Mossos.

  81. Bei solchen offensichtlichen Terrorakten, egal um wieviel Todesopfer es sich handelt gehoert Aufhaengen als Strafe verhaengt. Wir muessen uns eben dem Islam auch auf diesem Gebiet anpassen – das Vorbild Saudi Arabien macht es vor wie es laeuft. Auspeitschen zuvor wuerden auch nicht schaden.

  82. Cendrillon 19. August 2017 at 01:36

    In Münster ist im Gegensatz zum Ruhrgebiet noch ein bißchen finanzieller Spielraum. Und ganz wichtig: Die ganzen events, inclusive Katholikentag, müssen doch geschützt werden….. Und natürlich alles in einer „städtebaulich ansprechenden Lösung“, der Luxus muß sein. Als Krönung dann noch das Argument, den Lieferverkehr „in den Griff zu kriegen“. Besser kann man die Spießbürgermentalität Münsters nicht dokumentieren………..:

    Seit den terroristischen Amokfahrten ist es die blanke Horrorvorstellung für jeden, der in Münster eine Großveranstaltung unter freiem Himmel organisieren will und über das Sicherheitskonzept nachdenken muss: Ein Lastwagen rast in die Menge der feiernden Menschen und richtet unvorstellbares Leid an. Weil niemand sicher sein kann, wo und wann es wieder passieren wird, rüsten die Städte sicherheitstechnisch auf. Münster setzt als eine der ersten Städte Deutschlands auf eine Strategie, die auf quer gestellte Lastwagen, Absetzmulden oder andere Hindernisse verzichtet.

    In einigen Jahren soll es an allen wichtigen Zufahrtsstraßen zur City elektronisch versenkbare Stahlpoller geben, die als temporäre Fahrzeugblockaden bei Groß­veranstaltungen aus dem Boden gefahren werden können.

    Poller-Premiere beim Katholikentag

    Den Anfang macht der Schlossplatz. Dort findet im Mai 2018 der 101. Deutsche Katholikentag statt, das Areal ist zentraler Ort vieler Großveranstaltungen. „Es ist der besondere Wunsch unseres Oberbürgermeisters Markus Lewe, bis zu diesem Großereignis die ersten Poller installiert zu haben“, so Martin Schulze-Werner, Leiter des Ordnungsamtes. Insgesamt sind dort vier Poller vorgesehen. Quasi als „Pilotprojekt für den Rest der Stadt“, so Schulze-Werner. Er spricht von einer „städtebaulich ansprechenden Lösung“.

    In Abstimmung mit der Polizei wurden 13 Standorte für versenkbare Poller festgelegt. Sie sollen besonders den Domplatz und die ­innerstädtischen Einkaufsstraßen inklusive Prinzipalmarkt schützen. Dort finden zentrale Events wie Stadtfest, Karnevalsveranstaltungen, Hansemahl und Kundgebungen statt. Die mobilen Durchfahrtssperren haben laut Schulze-Werner noch einen zweiten Vorteil: Man kann den Lieferverkehr außerhalb der festgelegten Zeiten besser in den Griff ­bekommen.

  83. ausgerechnet M.L. Beck, (nicht zu verwechseln mit huuh elle beck.) Ich glaub‘ ich hab Dhiarrhoe.

  84. Was ich eigentlich sagen wollte. Zappe manchmal so durch. In jedem noch so kleinen Sparten- u. Popel-Sender weird inzwischen Stimmung gemacht.
    heute auf 123tv Moderator Max Schradi(?) (Uhrenauktionen) : ‚ich habe heute Tagesschau geschaut,t da kam ein Prräsident, der hat dazu aufgerufen die Bundestagswahl zu boykottieren, (*dann ein ausgedehntes *) .. j a … ich sag ich jetzt aber nicht welcher, sonst werd ich sofort verklagt. ‚
    Schon neulich bei der Ehe für alles und jedes , mal ein kurz eingeschobenes: ‚wir finden der Bundestag hat richtig entscchieden.‘
    Einfach mal mitten ins plätschernde Auktionsgeblubber mal so nen Satz einbauen, kommt gut und das nicht nur vor der Wahl.
    Auch solche Sendungen haben mittlerweile viele Fans und Kunden, denen meist eine kurze, schmerzlose ‚Wahlempfehlung‘ reicht.

  85. johann 19. August 2017 at 01:11
    <i<Barcelona(…)
    Rund 200 linke Gegendemonstranten stellten sich ihnen in den Weg und riefen „Faschisten raus!“
    http://www.deutschlandfunk.de/barcelona-auseinandersetzungen-zwischen-linken-und-rechten.1939.de.html?drn:news_id=782043

    Laut antena tres Video haben sie auf deutsch ! gerufen: „Nazis raus“

    hier:
    http://www.antena3.com/noticias/sociedad/varios-antifascistas-muestran-cartel-ramblas-atentados-cataluna_2017081859971bae0cf2e2ea3554e6fa.html

    ps Die Baumstruktur ist Mist!

  86. Ein weiterer Kandidat ist H2D, habe zwar nur noch eine Minute vor dem Abspann gesehen. Ein ’südlich ‚anmutendes Moderationsäärchen fragt dt. Paar wie der Alltag in diesem Land funktioniert. Der Titel der Sendung , ‚die Ehe‘, anscheinend ein superlockerer Vergleich der Verheiratungsgebräuche zwischen der Heimat Invasoren und den jetzt besetzten Invasionsgebieten.

    Kurz danach erklärt eine Stadtbibliothekarin dem Einmarschierten artig wie Stadtbibliothek geht. Suuper… Alles billig bis nett aufbereitet für alle möglichen Jungschen und uninformierte Invasionsbefürworter, natürlich mit arab. Untertiteln. Auch netttt im Zusammenhang mit dem eben erwähntem 12 Jährigen. Multikulti Indoktrinatition bis zum Erbrechen für die lieben kleinen. Und alles munter vermengt. So entstehen die wahren braunen Soßen.
    Genau so müssen wir weiter machen, dann wiirds mit und ohne H2 in D noch richtig heiter.
    http://www.h-2-d.de/

  87. Cendrillon 19. August 2017 at 01:40

    AVAST ist ein kostenloses Virenschutzprogramm. Die taugen nix. Gibt Teste dazu, auf Welt online gab es einen Artikel dazu. Ich habe mir vor Jahren mal mit Antivir, auch kostenlos, was eingefangen und mußte neu aufsetzen.
    Meine security ist so scharf, dass sie mich ständig vor PI warnt. Habe ich auch im Notfallblog geschrieben.

    der antena3 link ist sicher.
    Das ist der größte Radiosender , (und immer tolle Musik)

  88. …sooo endlich wieder zu Hause vom AfD Plakate hängen ( Dresden ) ! …viele positive Reaktionen, ein gutes Gefühl Kameraden

  89. johann 19. August 2017 at 02:23

    Das ist ja super! 1000 Dank.
    Die Wiederfinderate war miserabel, besonders bei den Antworten, und keine Kohärenz im Diskussionsstrang. Da oben war ja heute richtig Tohuwabohu. Und mein Tennis(scroll)Arm…

  90. ChirurgenbrauchdasLand 19. August 2017 at 02:21

    Super. Ich werde hier in NRW auch noch ein bißchen machen. Plakate aufhängen ist aber nur an ganz bestimmten „neuralgischen“ Stellen sinnvoll, und dann auch nur kurz vor der Wahl. Das ist eben leider ganz anders als im freien „Osten“………

  91. @Cendrillon…ich habe Win10 (Build 15063.540) also neueste Ausgabe seit dem letzten Patch Tuesday indtalliert. Läuft perfekt, und die Videodateien alle in HD. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass der neue Defender von Win super funktioniert. Außerdem schätze ich an ihm, dass er die mtl. Updates nicht blockiert, so wie manches Third-Party-AV.

  92. „Es sind ja nicht alle so!“
    „Terror ist immer auch ein Hilfeschrei!“
    „Wir beuten ja deren Länder aus!“
    „Der iSS-Lahm hat auch viel zu unserer Kultur beigetragen im Mittelalter!“
    „Wir müssen den ZUDRINGLINGEN eine Chance geben!“
    „iSS-Lahm ist Frieden!“
    „Wir müssen ihnen in deren Ländern (bei der Vermehrung?) helfen!“
    „Wir dürfen nicht vergessen das wir DEUTSCHEN schwere Schuld auf uns geladen haben!“
    etcetera pp.

  93. Avast istdurchaus ok, doch inzwischen ist Microsofts Defender so gut, daß man ohne zusätzlich installierte Antiviren-Software ausgezeichnet auskommt. Das trifft nach meinen Testergebnissen füür alle windows Betriebssysteme ab win 7, also auch windows 8, 8.1 und ganz sicher auf windows 10 zu. Zum Test hab‘ ich noch auf zwei alten Schlepptopps 2 in allen Belangen aktuell gehaltene xp Systeme mit avast laufen, bis jetzt keinerlei Probleme.

  94. „pcn 19. August 2017 at 02:52

    @Cendrillon…ich habe Win10 (Build 15063.540) also neueste Ausgabe seit dem letzten Patch Tuesday indtalliert. Läuft perfekt, und die Videodateien alle in HD. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass der neue Defender von Win super funktioniert. Außerdem schätze ich an ihm, dass er die mtl. Updates nicht blockiert, so wie manches Third-Party-AV.“

    Genau so ist es !

  95. „Bild“: „Weil wir nicht in Angst erstarren, geht die ISIS-Strategie nicht auf!“
    Überall Polizei, Poller, Überwachung…etc
    Und das Alles, weil unsere Bankrottpolitfatzke die Wurzel nicht anpacken wollen und diese mit dem Tropf des Sozialstaats durchfüttern.
    Der IS gewinnt so lange und es werden noch Unzählige verrecken, solange da niemand dazwischen haut und die Wurzel aus der Erde zieht oder reichlich Gift drüber kippt!

  96. Hier weitere Textbausteine, Titel für Beschwichtigungsartikel der Linkspresse und Plakataufschriften für Gutmenschen-Demonstrationen „gegen den Terror“:

    Warum? [diese weichliche Standardblödheit darf natürlich niemals fehlen]

    WIR schauen nach vorn!

    WIR lassen uns unsere gute Laune nicht verderben!

    Wut – Trauer – OPTIMISMUS!

    Die Terroropfer sind tot oder verstümmelt … WIR aber lebendig und unversehrt. Deshalb haben die Terroristen verloren!

    Refugees Welcome – jetzt erst recht!

    Lieber tausend Islamisten als ein einziger Rechter!

    Und ganz speziell für Barcelona und den Rest des offenbar ziemlich linksversifften Spanien:

    Deutsche Touristen alle raus – moslemische Flüchtlinge unbegrenzt rein!

  97. Das Mantra für 2018

    „Wir laden herzlichst alle zu uns ein und schlagen dann im Bürgerkrieg, zusammen, alles kurz und klein“

    Ich denke, so machen und schaffen Wir es…

    🙂

  98. johann 19. August 2017 at 02:23

    VivaEspaña 19. August 2017 at 02:10

    Die „Baumstruktur“ ist deaktiviert……… also unverzüglich, ab jetzt ?
    ————————————-
    Das ist fast das Beste Ereignis, des Tages…super!

    Toppi…

  99. Oh nee, wie peinlich…Spam Alarm :))

    Ich habe die Ganze Zeit einen Fehler angezeigt bekommen..

    MOD: Kein Problem, ist erledigt.

  100. bet-ei-geuze 19. August 2017 at 02:18
    Ein weiterer Kandidat ist H2D

    Wasn das?
    ich kenne nur H2O.
    Und o2.

  101. Schmerz

    Schmerz ist ein Meister, der uns klein macht,
    Ein Feuer, das uns ärmer brennt,
    Das uns vom eigenen Leben trennt,
    das uns umlodert und allein macht.

    Weisheit und Liebe werden klein,
    Trost wird und Hoffnung dünn und flüchtig;
    Schmerz liebt uns wild und eifersüchtig,
    Wir schmelzen hin und werden Sein.

    Es krümmt die irdne Form, das Ich,
    Und wehrt und sträubt sich in den Flammen.
    Dann sinkt sie still in Staub zusammen
    Und überläßt dem Meister sich.

    Hermann Hesse

  102. VivaEspaña 19. August 2017 at 03:58

    bet-ei-geuze 19. August 2017 at 02:18
    Ein weiterer Kandidat ist H2D

    Wasn das?
    ich kenne nur H2O.
    Und o2.

    Soweit ich das richtig überblicke handelt es sich hierbei um eine Art Willkommenssender der Buntesregierung für die jüngere Generation. Kann sein, daß dieser Migrantensender nur über zattoo zu sehen ist.
    Es gibt aber auch h2so4 – das wäre dann Schwefelsäure, will da nicht näher ins Detail gehen.

  103. Dank Merkel gibt es alleine in Deutschland noch tausende solcher islamischer Terrorkuffnucken!
    Ohne Obergrenze!

  104. @ Bin Berliner 19. August 2017 at 03:46
    @ johann 19. August 2017 at 02:23
    @ VivaEspaña 19. August 2017 at 02:10

    Die „Baumstruktur“ ist deaktiviert……… also unverzüglich, ab jetzt ?
    ————————————-
    Das ist fast das beste Ereignis des Tages… super! Toppi…“

    Was soll daran besser sein? Jetzt weiß man nicht mehr, wie man erkennbar auf andere Kommentare antworten kann oder wo und wie andere das machen. Übrig bleibt nur noch eine sich unstrukturiert nach unten ausbreitende Textmasse. Na toll.

  105. @ Eduardo 19. August 2017 at 03:32

    Hier weitere Textbausteine, Titel für Beschwichtigungsartikel der Linkspresse und Plakataufschriften für Gutmenschen-Demonstrationen „gegen den Terror“: …

    Die größten, perfidesten Dummheiten muss man gar nicht erfinden:

    Einwohner zwischen Wut, Frust und Hoffnung [vgl. mit meinem „Wut, Trauer, OPTIMISMUS“] – Sie weinen, wüten – und zeigen große Stärke: Wie Barcelona auf den Terror reagiert

    Ganz eng rücken sie zusammen auf der Plaça de Catalunya, die Einheimischen, Zugewanderten, Touristen und Offiziellen. Es ist gespenstisch leise mitten in Barcelona – bis die Stille durch den kämpferischen Ruf der Tausenden gebrochen wird.: „No tinc por“, skandieren sie gemeinsam. „Ich habe keine Angst.“

    (gefunden bei http://www.focus.de/politik/ausland/nach-dem-terroranschlag-in-barcelona-eine-stadt-zwischen-wut-frust-und-hoffnung_id_7489303.html)

    Merken diese verdammten Idioten samt dem linken Focus-Schreibknecht nicht, wie wenig sie die Terroristen beeindrucken, sondern sogar noch zu weit größeren Verbrechen anstacheln, und, unendlich schlimmer, wie sehr sie die Toten, die Verstümmelten und deren Angehörigen mit ihrem schamlos-begeisterten „Hurra, WIR leben noch, UNS geht es gut, und WIR haben eine Zukunft!“ zutiefst verhöhnen und demütigen?

  106. Eduardo 19. August 2017 at 04:17
    Was soll daran besser sein? Jetzt weiß man nicht mehr, wie man erkennbar auf andere Kommentare antworten kann

    Wieso? Das:
    Eduardo 19. August 2017 at 04:17
    war doch eine prima, sofort und für alle erkennbare Antwort.
    Hätte sie irgendwo oben gestanden, hätte man gar nicht gewußt, dass es sie gibt.

  107. Es war mal einfach, aber es musste neuen Internet blog-design Richtlinien entsprechen. Richtlinienenkompetenz inne hat nur die Bundeskanzel. Mir hat das gleich nicht gefallen. Ich meine Sicheres und Bewährtes in einer Nacht und Nebelaktion gegen das Gegentum einzutauschen

    https://www.allmystery.de/static/upics/fe60f9_Kaufland_Kommentare.jpg
    http://1.bp.blogspot.com/-lFtqIYcDC1M/UASMASNJsfI/AAAAAAAAAO4/PJHbTPQmZD0/s1600/beschneidung2.jpg

    der Blocksatz wurde nicht umsonst erfunden

  108. bet-ei-geuze 19. August 2017 at 04:45
    Es war mal einfach, aber es musste neuen Internet blog-design Richtlinien entsprechen. Richtlinienenkompetenz inne hat nur die Bundeskanzel. Mir hat das gleich nicht gefallen. Ich meine Sicheres und Bewährtes in einer Nacht und Nebelaktion gegen das Gegentum einzutauschen

    —-

    Von einer Nacht. und Nebelaktion kann ja hier wohl keine Rede sein. Das war ja tagelanges Koma mit wochenlanger Vorankündigung einer sofortigen Reanimation.
    Was das Ganze jetzt mit Blocksatz zu tun haben soll, erschließt sich mir zwar nicht,
    aber nummerierte Kommentare finde ich auch immer noch „toll“.

    ps die links sind ja zum Totlachen. Hahaha.

  109. Immer wenn so Mordmoslems sich betätigt haben, dann tauchen Mazyek und die anderen „Islam ist Frieden“-Moslems ab.
    Die machen dann alleine in der Ecke mimimi und warten, bis Gras über die Sache gewachsen ist. Und dann wird wieder gefordert. Verlogenes Schweinepack.
    Bald lege ich mal Specktranchen aus, um Moscheen zu verschönern.

  110. TEST FORMAT

    „justify“Von einer Nacht. und Nebelaktion kann ja hier wohl keine Rede sein. Das war ja tagelanges Koma mit wochenlanger Vorankündigung einer sofortigen Reanimation.
    Was das Ganze jetzt mit Blocksatz zu tun haben soll, erschließt sich mir zwar nicht,
    aber nummerierte Kommentare finde ich auch immer noch „toll“.
    bet-ei-geuze 19. August 2017 at 05:06
    In jeder Zeitung jeder Zeitschrift in jeder Postille in Quark, indesign, in Büchern und ereadern wird seit den Bibeln Gutenbergs mit diesem lesefreundlichen Format gearbeitet./
    http://www.ewetel.net/~johannes.ottersberg/tabelle_html.htm

  111. So jetzt ist endgültig Schluss mit Terror jeder Art in Deutschland. Die Bundesregierung zeigt wie es geht.

    Bundesregierung
    Barley will Prävention gegen Rechtsextremismus ausbauen – Zahl der Angriffe auf Muslime gestiegen
    19. August 2017

    Bundesfamilienministerin Barley will die Mittel für Programme gegen Rechtsextremismus erhöhen. Nur so lasse sich frühzeitig verhindern, dass junge Menschen in radikale Milieus abglitten, sagte sie der „Passauer Neuen Presse“. Die SPD-Politikerin reagiert damit auf die gestiegene Zahl gewalttätiger Übergriffe auf Muslime. In den Monaten April bis Juni wurden nach Angaben der Bundesregierung 16 Menschen bei bekannt gewordenen islamfeindlichen Straftaten verletzt. Im ersten Quartal des Jahres seien es zwei gewesen. In fast allen Fällen würden Rechtsextreme als Täter aufgelistet.

    Recht so!
    Wir alle haben noch die Todesfahrt in Buxtehude vor Augen, wo ein identitärer rechtsextremer Reichsbürger mit einem Bobbicar mitten durch die dortige Moschee gefahren ist und 200 from betende Moscheenbesucher zu Tode erschreckt hat.

    http://www.deutschlandfunk.de/bundesregierung-barley-will-praevention-gegen.1939.de.html?drn:news_id=782103

  112. Es ist vollkommen egal ob es moderate oder millitante Moslems gibt. Wenn es hart auf hart kommt halten sie doch zusammen. Ihr heiliger Koran spricht nur eine Sprache ,ohne Raum für Interpretationen. An der Religion stimmt so einiges nicht. Es ist sehr traurig, das in aufgeklärten Zeiten, ein altes Buch in der Lage ist soviele Probleme zu verursachen. In den Augen dieser Moslems sind alle Nicht-Moslems „Ungläubige“, und damit automatisch weniger wert. Es ist widerlich. Diese Sichtweise wird sich niemals ändern. Keine anderen Menschen sind dermaßen triebgesteuert und aggressiv gegenüber ihren Mitmenschen. Ich glaube den , sogenannten, moderaten Moslems kein einziges Wort. Die haben auch nichts dagegen wenn ihre Religion die Welt dominieren würde. Ich halte mich so weit ich nur kann von denen entfernt. Hoffentlich wird niemand aus meiner Familie jemals ein Terroropfer.

  113. @ VivaEspaña 19. August 2017 at 04:38

    Eduardo 19. August 2017 at 04:17
    Was soll daran besser sein? Jetzt weiß man nicht mehr, wie man erkennbar auf andere Kommentare antworten kann
    ***************************************
    Wieso? Das:
    Eduardo 19. August 2017 at 04:17
    war doch eine prima, sofort und für alle erkennbare Antwort.
    Hätte sie irgendwo oben gestanden, hätte man gar nicht gewußt, dass es sie gibt.

    Aber um zu wissen, was in Ihrem Beispiel ich eigentlich alles geschrieben habe bzw. worauf sich Ihre Reaktion bezieht, müsste man trotzdem wieder weit nach oben scrollen, es sei denn, mein gesamter Text wird noch einmal wiederholt. Dieses Einfügen des Kommentartextes, auf den sie antworten, machen aber die wenigsten Kommentatoren.

    In der Baumstruktur sah ich persönlich auch kein Problem, weil ich die Kommentare zu interessanten Artikeln mehr oder weniger alle von oben nach unten durchgehe – ja, das gibt es wirklich 😉 -, es sei denn, es sind gleich ein paar hundert aufs Mal.

    Wer sich immer mit jeweils nur ein paar wenigen Kommentaren ganz unten begnügt, legt meiner Meinung nach im Grunde keinen großen Wert auf die Kommentarfunktion bei PI-News.

  114. Angela Merkel hat den Anschlag von Barcelona und die Attacke in Cambrils scharf verurteilt.
    Gerade Barcelona stehe für so vieles, was diese Lebensart der freien Welt ausmache, sagte die Bundeskanzlerin.
    Merkel hat mit den anderen deutschen Parteien vereinbart, im Wahlkampf in den kommenden Tagen zurückhaltend zu bleiben.
    https://www.welt.de/politik/article167798798/Besiegen-kann-der-Terrorismus-uns-nie.html
    —————————————-
    Was für eine merkelwürdige Aussage…Was macht Lebensart der „freien Welt“ aus? Dass Andersdenkende diffamiert und unter fadenscheinigen Argumenten angezeigt/denunziert werden? Die „freie Welt“ steht dafür, dass man unter dem Begriff „Toleranz und Weltoffenheit“ (in Merkels Sinne ohne Grenzen jeden ungeprüft ins Land zu lassen) massenhaft Terroristen/Islamisten in die EU einreisen lässt.
    Was ist mit der bloß los? „Scharf verurteilen“ – Merkel, das haben wir schon so oft von dir gehört, das kannste dir sparen – das ist unerträglich!!! Du sitzt ja in deiner Panzerlimo immer umrahmt von Personenschützern, was geht es dich also an??? Du kannst, nein willst uns offensichtlich nicht schützen, obwohl das ganz einfach möglich wäre siehe Erfolge der Bundespolizei an den Grenzen während des G20-Gipfels – ach ja, das sollten wir ja nicht wissen, wie verlogen ihr Regierungsbosse doch seid!

  115. Das elende Murksel ist längst in ihrer Parallelwelt gefangen.Zieht ihr Ding stoisch durch.Macht nur noch Unsinn.Und hat fast die ganze Welt gegen uns aufgebracht.Den Wahnsinn auch noch als Erfolg zu präsentieren,ist schon fast ein Kunststück.
    Wohl nur bei den obrigkeitshörigen,hier schon länger lebenden möglich!

  116. Stand: 18.08.2017 17:56 Uhr – Lesezeit: ca.3 Min.

    „Wir haben keine Angst“ – das gilt für uns alle

    14 Todesopfer, über Hundert Verletzte: Mit den Anschlägen in Barcelona und Cambrils hat der Terror erneut Spanien getroffen. Doch viele Menschen dort wollen sich nicht einschüchtern lassen: „Wir haben keine Angst“, riefen sie am Tag nach dem Anschlag im Zentrum Barcelonas – und setzten damit ein starkes Zeichen.

    Ein Kommentar von Marc Dugge, Korrespondent im ARD-Studio Madrid

    Marc Dugge, ARD-Hörfunkkorrespondent in Madrid. © Hessischer Rundfunk

    ARD-Korrespondent Marc Dugge ist der Überzeugung, dass der Anschlag in Barcelona die Säulen des Zusammenhalts dort nicht beschädigt.
    Es passiert das, was nach Terroranschlägen immer geschieht – ob in Paris, London, Berlin oder jetzt Barcelona: Eine Stadt rückt zusammen. Und sie gibt sich ein Motto. In Barcelona heißt es nicht „Je suis Charlie“, sondern „No tenim por“ – katalanisch für: „Wir haben keine Angst.“

    Das klingt ein bisschen nach dem biblischen „Fürchtet Euch nicht“. Aber der Satz ist nicht als Trost gemeint, sondern als Kampfansage. Nicht vom Terror unterkriegen lassen, für die eigenen Werte einstehen, sein Lebensmodell verteidigen. Ohne Angst. Barcelonas Bürgermeisterin Ada Colau twitterte:

    „Barcelona, Stadt des Friedens. Der Terror wird nichts bewirken, denn wir bleiben, wer wir sind: Eine weltoffene, mutige und solidarische Stadt“.
    ————————————————————
    Das sind Kommentare der ÖR/GEZ-Anstalten, die das Land nicht mehr braucht. Was sagt diese „Kampfansage“ denn aus? Nichts als „wir machen einfach weiter wie bisher“.
    „Der Terror wird nichts bewirken“ … geht’s eigentlich noch??? Der Terror bewirkt, dass sich bald niemand mehr ohne Angst raustraut, Veranstaltungen wenig besucht werden mit „Merkel-Legos“ und MPi-Polizisten „bewacht“ werden müssen. Merkt ihr das in den Redaktionsstuben nicht?

    ?

  117. Demonizer 19. August 2017 at 06:25
    Stand: 18.08.2017 17:56 Uhr – Lesezeit: ca.3 Min.
    „Wir haben keine Angst“ – das gilt für uns alle

    Ich kann diese ewigen Durchhalteparolen nicht mehr hören.

    „Je suis…“
    „Wir haben keine Angst“
    „Jetzt erst recht“
    „Wir lassen uns unser Leben nicht von Terroristen…“
    etc.

    Noch deutlicher kann man seine Hilf- und Ratlosigkeit nicht zum Ausdruck bringen.

  118. Ein lkw voller gasflaschen-bomben hätte auf den überfüllten ramblas 500 Tote verursachen können.diesen knall hätte man bis zur französischen grenze gehört.das werden sich viele islam-schläfer die nächsten wochen als vorbild nehmen,um es besser zu machen.ich ahne schlimmes für den herbst

  119. http://www.deutschlandfunk.de/bundesregierung-barley-will-praevention-gegen.1939.de.html?drn:news_id=782103
    Bundesfamilienministerin Barley will die Mittel für Programme gegen Rechtsextremismus erhöhen.

    Nur so lasse sich frühzeitig verhindern, dass junge Menschen in radikale Milieus abglitten, sagte sie der „Passauer Neuen Presse“. Die SPD-Politikerin reagiert damit auf die gestiegene Zahl gewalttätiger Übergriffe auf Muslime. In den Monaten April bis Juni wurden nach Angaben der Bundesregierung 16 Menschen bei bekannt gewordenen islamfeindlichen Straftaten verletzt. Im ersten Quartal des Jahres seien es zwei gewesen. In fast allen Fällen würden Rechtsextreme als Täter aufgelistet.
    ————————————————————————————
    FAZIT: 2 Quartale mit 18 islamfeindlichen Straftaten – das „Geld im Kampf gegen Rechts“ muss erhöht werden …
    Tausende Straftaten der kulturfremden illegalen „Flüchtilanten“ und Migranten stellen im Vergleich dann eine nichtige Bagatelle dar oder was? Wo ist da die Prävention, eine sachgerechte Aufarbeitung und Benennung dieses schwerwiegenden Problems??? Was ist mit den Skandalurteilen in diesen Fällen – Frau Barey wo ist dann die Verhältnismässigkeit?
    Es ist nicht zu fassen, was hier abgeht.

  120. Ist es noch niemand aufgefallen und alle tun erstaunt, dass es Geisteskrankheit sein kann, welche solch Verbrechen bewirkt?
    Islame Schizophrenie ist eben eine solche immer wiederkehrende Geisteskrankheit. Der Vorgang ist immer derselbe.
    Von der Ansteckung durch einen Mentor, oder Imam oder Messias oder Missionar (wie auch immer) mittels menschlicher abstrakter
    Sprache und eindeutiger Botschaft, wird ein naives Medium damit mental beaufschlagt, konkrete Übungen anbefohlen wie
    dieses fünfmalige tägliche Beten mit Unterwerfungsrithus und damit eine autosuggestiven Intensivierung dieses
    Verhältnisses auf das Medium verstärkt, bis das Opfer, in einer gleichorientierten Gemeinschaft eingefangen und gelenkt, sich der
    Suggestion des Koran nimmer entziehen kann und körpereigene Endorphine des derart Insultierten, den so genannten „Akutzustand“
    im Krankheitsbild der Schizophrenie hervorrufen, nämlich der Stimme dieses eingebildeten Gottes gehorchend,
    den Auftrag zum Töten von „Ungläubigen“ ausführt. wobei zumeist seine Selbstaufgabe durch Suizid
    einhergeht.
    Abhilfe ist durch Unterbinden dieser hier nun bekannten Vorgänge möglich- Islam Verbot.
    Werft endlich diese Islam-Botschafter ins Gefängnis, damit dieser circulus virtuosus unterbrochen ist.

  121. Der Typ auf dem Bild sieht aus, wie eine gemeingefährliche Tunte. Der Hass ist in seiner femininen Visage förmlich eingebrannt. Welch ein Abschaum!

  122. #Waldeslust 28 August 23.23
    Ein Kampf gegen die AfD u mehr, brillant erklärt von Björn Höcke
    https://www.youtube.com/watch?v=KAcYzltRNMQ

    HÖCKE REDE oben! Wichtiges, hochinformatives Diagramm unseres neuen Gesinnungsstaates!

    SANDRO WITT (Mitglied der LINKSPARTEI), der Herrn Höcke bedrohte, NIRGENDS IN DEUTSCHLAND KÖNNE ER SICH MEHR SICHER WÄHNEN UND OHNE PERSONENSCHUTZ BEWEGEN:

    SANDRO WITTS Lebenslauf anhängend:
    Kann nicht erkennen, dass der ÜBERHAUPT SCHON EINMAL IRGENDWO GEARBEITET! Er ist nach der Mittleren Reife direkt in die Partei gefallen:

    https://sandrowitt.wordpress.com/about/
    ob er auch zu den Jungs gehört ,die ohne Vater aufgewachsen sind und sich deshalb dem Linksextremismus verschrieben hat, kann man anhand dieses sogenannten “Lebenslaufs” nicht erkennen! Solch einen Lebenslauf hat man überhaupt noch nicht gesehen!!

  123. Ein Täter, welcher im Schizophrenen Akutzustand einen Massenmord verübte, wurde erschossen, aber es jeder Islame ein potentieller Akutfall!

  124. STADTPOLIZEI in FRANKFURT am MAIN
    THEMA SICHERHEIT!

    Gestern Abend bekam ich einen Anruf von einer Freundin aus Frankfurt am Main.

    Sie war mit einer Freundin in der Steinwegpassage in einem Restaurant, als plötzlich „irgendjemand, ein Kerl“ laut draußen zu schreien und zu krakeelen begann! Wer das war konnten sie nicht sehen, nur hören. Es schallte bis ins Restaurant. Die Beiden, die sich nicht wagten, das Restaurant zu verlassen riefen telefonisch die 20 Meter weiter entfernte „Stadtpolizei“ an, die ihren Sitz in der B-Ebene hat! Antwort des „Beamten“ wir haben jetzt keine Streife frei! Sie sollen woanders anrufen! Dennoch bestanden sie darauf dass er sich kümmert.

    Nach zwanzig Minuten war noch keiner zu Stelle und das krakeelende Subjekt hatte sich unterdessen auf dem Boden niedergelassen und die Beiden huschten heraus und liefen in die nahe gelegene STADTPOLIZEI STATION um sich zu beschweren!

    Dort hockte ein Beamter am Telefon, ein anderer in voller Montur mit Knüppel usw (Name Bamberger) kam aus einem Hinterzimmer zum Vorschein (also war doch jemand da!) mischte sich sofort in das Gespräch ein.

    Die Beiden argumentierten: „Wäre das ein Attentäter gewesen. Dann wären wir jetzt schon alle tot!
    Das gefiel dem Herrn Bamberger gar nicht, er antwortete: „FÜR ATTENTÄTER SIND WIR NICHT ZUSTÄNDIG DA IST DIE POLIZEI ZUSTÄNDIG!!!“
    Hää? Hat man richtig gehört? Der voll ausgerüstete Kerl konnte in zwanzig Minuten seinen Hintern nicht die 20 Meter nach oben bewegen, um zu sehen, was draußen war??
    WAS IST DAS FÜR EINE STADTPOLIZEI???

    Die Damen verließen kopfschüttelnd die STADTPOLIZEISTATION und Herr Bamberger rief ihnen noch hinterher: „SIE LASSEN ÜBERHAUPT KEINE SACHLICHE ARGUMENTATION ZU!“

    Soviel zur Sicherheit im Herzen von Frankfurt am Main an einem Freitagabend um 20 Uhr!

  125. Also mit anderen Worten wir haben es hier mit traumatisierten Menschen zu tun die die Gesellschaft zu Opfern gemacht hat. Und diese Menschen, wertvoller als Gold, hat nun die Polizei auch noch erschossen. Dabei hätten sie noch ihre Zukunft vor sich gehabt. (Ironie off).

  126. Jens Eits 19. August 2017 at 06:02

    Zahl der Afghanen hat sich verfünffacht

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article167704869/Zahl-der-Afghanen-hat-sich-verfuenffacht.html
    ————-
    Im Zuge der Rekordzuwanderung sind mehr Afghanen nach Deutschland gekommen als je zuvor. Wie das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) der WELT mitteilte, kletterte die Zahl der hier lebenden Afghanen von rund 51.000 Ende 2010 auf 253.000 Ende 2016. Fast alle reisten als Schutzsuchende ein. In diesem Jahr kamen bis Ende Juli laut Bundesinnenministerium weitere 7368 asylsuchende Afghanen an.

    Allerdings wurde in den vergangenen Jahren rund jeder zweite Asylantrag anerkannt, in diesem Jahr waren es laut BAMF bis Ende Juli 44,1 Prozent. Doch die meisten abgelehnten Afghanen bleiben im Land.

    Über die geförderten freiwilligen Ausreisen kehrten im vergangenen Jahr nur 3300 Menschen in das Bürgerkriegsland zurück. In diesem Jahr ist der Trend, wie bei den freiwilligen Ausreisen insgesamt, deutlich rückläufig. Nach Aussage eines Ministeriumssprechers von Anfang August „liegen wir für 2017 aktuell bei etwas unter 800“ freiwilligen Ausreisen von Afghanen. ….
    ——————————
    Na, wenn das mal keine „Erfolgsmeldung“ (ein weiterer Sargnagel) für unser Land ist …
    was macht unsere Bundeswehr dort eigentlich in Afghanistan?

  127. Die Gesellschaft muss sich noch viel mehr für die Integration engagieren. Die Integrationsleistung muss noch viel mehr hochgefahren werden damit sich soetwas nicht mehr wiederholt. Deshalb brauchen wir noch viel mehr Sozialpädagogen, Erzieher, am besten Migranten weil die verstehen die Sorgen und NöteAm besten, und auch Migranten bei der Polizei. Hätten es da noch mehr Migranten Polizisten gegrben hätten die noch viel mehr deeskalieren können und man hätte die Goldstücke nicht erschiessen müssen. … (Ironie off)

  128. wieso ist die Polizei gleich mit Pistolen ausgerückt? Wären da nicht Kuschel-Teddies mehr angebracht gewesen um die Goldstücke nicht zu provozieren? (Ironie off)

  129. Ach, Ihr dreckigen linksgrün-pädophilen SchmierfinkInnen:

    http://www.tagesspiegel.de/politik/nach-den-anschlaegen-in-spanien-barcelona-trotzt-dem-terror/20210116.html

    Barcelona trotzt dem Terror

    Aber nur, wenn keine Terroristen in der Nähe sind, so wie Antilopen im sicheren Gehege den Löwen trotzen!

    Am 14. November ermordeten Mohammedaner in Paris während eines Länderspiels zwischen Deutschland und Frankreich 100 Menschen im Nachtclub Bataclan.

    Drei Tage später sollte in Hannover ein Länderspiel Deutschland – Niederlande stattfinden, wo alle GutmenschInnen, inklusive FDJ-Erika, dem „Terror trotzen wollten“. Kurz vor Anpfiff wurde das Spiel abgesagt, wegen einer Terrordrohung. Der Islam und der Terror hatten gewonnen und der Innenminister De Misere traute sich nicht, die Karte auf den Tisch zu legen:

    „Ein Teil dieser Antworten würde die Bevölkerung verunsichern“

  130. Unterdessen lautet die Namenslisten der Hauptverdächtigen wie folgt: Said Aalla (19 Jahre), Mohamed Hychami (24), Younes Abouyaaqoub (20), alle sind marokkanischer Herkunft. Von Religion, Herkunft, Alter entsprechend diese Goldjungs übrigens genau dem Profil der typischen illegalen Migranten, die unter Merkels Grenzöffnung zu hunderttausenden nach Deutschland gekommen sind… #MerkelMussWeg

  131. Man stelle sich mal vor: Die übelsten Hardcore- Nazis der 30er/ 40er Jahre, bzw. ihre Religionsgläubigen von heute, würden in Massen nach Israel einwandern, würden dort voll versorgt, Wohnung, Krankenversicherung, Lebenskosten. Die würden dann dort ein Auschwitz- Birkenau- Lager errichten, als Religionsstätte und Stätte des kulturellen Austauschs. Bezahlt auch von israelischen Steuergeldern. Die würden dann ständig auf den Straßen Menschen wegfangen und in ihrem KZ auf israelischem Boden vergasen.
    Und diese Nazis würden von der Regierung und Gutmenschen finanziert, hofiert und in die Gesellschaft integriert. Und die meisten Bürger dort würden bei SS- Umzügen durch ihre Straßen, Teddybären werfen und sich an der tollen Folklore erfreuen, welch eine Bereicherung. Die Nazis würden auf Straßen und Plätzen Hitlers „Mein Kampf“ kostenlos verteilen. Als eine Art Lies- Aktion. Wenn ein Jude, nennen wir ihn einfach mal fiktiv Stürzenberger, auf den Wahnsinn und den bösen Faschismus hinweisen würde, käme er sofort unter verschärften Bedingungen ins Gefängnis. Denn Hitler war ein Guter, ein Religionsstifter und der Faschismus ist eine Religion wie jeder andere auch. Und wenn manche irregeleitete, diese Religion falsch verstehen, dann sind sie schlecht integriert worden. Und Schuld ist die israelische Aufnahmegesellschaft. Und es braucht mehr Religionsstätten, sprich KZ´s. Und diese raus aus den Hinterhöfen, den Industriegebieten. Mitten in die Stätte, mitten in die Gesellschaft.

    Aber die Israelis sind nicht wahnsinnig geworden. Aber die Europäer, vorne weg die Deutschen.

  132. Mein Traum war es einmal nach Marokko zu fahren. Das ist vorbei! Der ganze „schöne Film“ von „tausend und einer Nacht“ hat sich in Hass aufgelöst. Man muß sich das vorstellen: die Dunklen kommen in ein Land, das sie versorgt, und sie kommen zum töten. Das ist der Islam. Es gab andere Führer in der Geschichte, da sähe das völlig anders aus mit der Vollversorgung. Napoleon hätte Frankreich und Spanien schon lange geregelt neu geordnet, ohne Muslime.

  133. „… Demnach soll er mit seiner Mutter Fatima Ouhnine und seinen Schwestern Fahima und Hanane in einer ziemlich zugemüllten Wohnung gehaust haben….“

    Die wollten eben das heimatliche Flair auch in der Fremde nicht missen 😉

    Heißt der echt „Driss“ mit Vornamen? Soweit ich weiß ist das ein Ausdruck für „Scheiße“ im Rheinland bzw. Köln. Oder irre ich mich?

  134. Das wird der Alltag in Europa. Niemand wird etwas dagegen unternehmen, am allerwenigsten diejenigen, die von dem Terror betroffen sind. In DE arbeitet am an Kuscheldrogen, damit die Islamophobie unterdrückt wird.

  135. VivaEspaña 19. August 2017 at 02:10

    Laut antena tres Video haben sie auf deutsch ! gerufen: „Nazis raus“

    hier:
    http://www.antena3.com/noticias/sociedad/varios-antifascistas-muestran-cartel-ramblas-atentados-cataluna_2017081859971bae0cf2e2ea3554e6fa.html
    ———————————————–
    Ja, das war ganz klar zu hören. Deutsche Linksgestörte machen jetzt also in Spanien das, was sie hier auch machen, die Opposition niederschreien? Kein Wunder, dass wir mehr und mehr verhasst sind in Europa!

  136. Endlich ist die Antwortfunktion weg! Danke PI.

    Denn die Antwortfunktion hatte die alte Logik kaputtgemacht, dass man linear immer alle Posts in Reihe lesen konnte, ohne sich fragen zu müssen, ob man welche übersehen hat. Durch die Antwortfunktion ensteht nichts als ein Durcheinander für die User, die gern allles lesen wollen.

    Antworten kann man doch wie früher auch: Name und Uhrzeit kopieren und voranstellen, evt. Zitieren; dann eine logische Trennung deutlichmanchen (also was habe ich vom Anderen zitiert und was sind meine eigenen Worte). Und gut ist. Bitte lasst die Anwortfunktion für immer weg!

  137. jeanette 19. August 2017 at 08:11
    STADTPOLIZEI in FRANKFURT am MAIN

    Das müssen Sie verstehen, die Jungs haben ihre Befehle von ganz oben.
    Sie müssen in solchen Situationen wie folgt vorgehen:
    „Pollzei? Isch Aische, da Nazi hinter mir her, wolle misch schlagge… mache Arm hoch… brülle Hittlerr… Hilf misch schnell…“ Und schon ist 45 sec. später das SEK vor Ort.

  138. Absolut GRUSELIG !!!!!

    Die INZUCHT springt dem aus der FreSSe !!!

    Bääääh, muss mal eimern !

  139. Bin ich jetzt böse? Weil ich mich über den Polizisten der „Mossos d’Esquadra“ freue, der 4 der Barcelona/ Cambrils Terroristen erschossen hat.

    Wie damals über den Polizisten aus Mailand, der Anis Amri erschoss?
    Wo jetzt hiesige Stellen behaupten, der Polizeibeamte sei als rechtsradikal auffällig geworden und dürfe deshalb keine Verdienstmedallie bekommen.

  140. @ Sophie 81, 18.8. gegen 23Uhr

    Wäre eine schöne Hymne bei einem Wahlkampfauftritt von Merkel statt Buh-Rufen oder „Hau ab“:

    „Hörst Du nicht die Glocken,
    hörst Du nicht die Glocken,
    bim, bam, bong,
    bim bang, bong!“

  141. Das ist ein Horror-Szenario:
    “…noch ein weiteres Opfer des Massenmörders. … ein Fahrzeug gekapert und den Fahrer erstochen haben. Danach durchbrach der Wagen eine Strassensperre, die Polizei eröffnete das Feuer und stoppte es. Der Besitzer wurde dann allerdings erstochen auf dem Beifahrersitz vorgefunden.”

    An alle PI’ler:
    Sobald man ins Auto einsteigt:
    Die Wagentüren verriegeln!
    Immer und sofort!

    Abschließend ein Kommentar aus der Bibel:
    Johannes-Evangelium 8,44
    Jesu Worte — „Ihr habt den Teufel zum Vater, und was euer Vater begehrt, das wollt ihr tun! Der war ein Menschenmörder von Anfang an und steht nicht in der Wahrheit, denn Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er die Lüge redet, so redet er aus seinem Eigenen, denn er ist ein Lügner und der Vater der Lüge.“

    Johannes-Evangelium 10,10
    Jesu Worte — „Der Dieb kommt nur, um zu stehlen, zu töten und zu verderben. Ich bin gekommen, damit sie das Leben haben und es im Überfluss haben.“

    Ägyptische Christen rufen 10 Minuten den Namen von Jesus/Yeschua an:

    https://www.youtube.com/watch?v=mwCr3GNYBag

  142. @ DER ALTE Rautenschreck 19. August 2017 at 10:46

    „… Durch die Antwortfunktion ensteht nichts als ein Durcheinander für die User, die gern allles lesen wollen. …“

    Das finde ich auch. Ich habe seit der Umstellung auf „Antwortfunktion“ nicht mehr in den Kommentaren gelesen, da man ständig wieder von oben anfangen musste, um alles mitzubekommen. Was ich sehr schade finde, da die User oft interessante Links posten.

    Solch eine „Antwortfunktion“ ist nur sinnvoll, wenn man die Möglichkeit hat die Antworten nach Zeit zu sortieren, um zu sehen, was aktuell dazu gekommen ist.

    Ich plädiere auch dafür diese Funktion wegzulassen. Ist aber Geschmackssache. Es gibt eben Leute, die sich gerne „reden“ hören und nur darauf aus sind Kommentare abzugeben. Für die ist die „Antwortfunktion“ bequem, da sie sich die Zitierregeln sparen. Diejenigen, die aber gerne alles lesen, profitieren von der chronologischen Darstellung.

  143. Man hört immer wieder von Terror-Vans.
    Es wäre nur noch konsequent diese Vans einer psychiatrischen Behandlung zu unterziehen und die Fahrer erst einmal auf Heimaturlaub zu schicken.

    Aber vielleicht haben die Qualitätsjournalisten einfach nur zu viele Transformers-Folgen gesehen.

  144. Der IS verlagert nach drastischen Niederlagen in Syrien, aber auch in anderen islamisch geprägten Ländern Afrikas und Asiens seine verbrecherischen Gewalttaten nach Europa: Was Die EU nicht begreifen will: die haben uns allen im Westen wie auch Putin den Krieg erklärt.

    Ok! Darauf muss man mit noch mehr Raffinesse der Sicherheitsbehörden reagieren. Aber was jetzt gerade wichtig wäre, „heimkehrende“ (das sind keine, die wir eine Heimat bieten dürfen, mit oder ohne deutschen bzw. europäischen Pass) Verbrecher 1. nicht mehr nach Europa lassen, und 2. diejenigen, die hier als potentielle Schwerstkriminelle definitiv erkannt sind, in gesonderte Lager außerhalb Europas bringen, wo sie so lange interniert bleiben, bis man sie abschieben kann. Es wäre wünschenswert, solche Lager in Sibirien einrichten zu können. Das bedeutete, dass man mit Putin entsprechende Vereinbarungen treffen könnte. Diese Internierungslager wären als Hochsicherheitsgefängnisse auszuweisen, in denen die Verbrecher lernen können, was es heißt, in solchen Einrichtungen zu überleben. Denn dort wird man ihnen Disziplin und Anstand beibringen. Wenn sich das herumspricht, werden diese Typen täglich ihren Arsch daraufhin kontrollieren, ob er noch in einem gesunden Zustand ist. Wenn die dann aus dieser Umerziehung dann endlich herauskommen, und ihre wirklichen Heimatländer abgeschoben werden, werden sie ihrem Allah tausendmal danksagen.
    http://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/nach-dem-anschlag-in-barcelona-was-nach-dem-ende-des-is-kalifats-droht/ar-AAqjKR9?li=AA520o&ocid=spartandhp

  145. Unterdessen lautet die Namenslisten der Hauptverdächtigen wie folgt: Said Aalla (19 Jahre), Mohamed Hychami (24), Younes Abouyaaqoub (20), alle sind marokkanischer Herkunft. Von Religion, Herkunft, Alter entsprechend diese Goldjungs übrigens genau dem Profil der typischen illegalen Migranten, die unter Merkels Grenzöffnung zu hunderttausenden nach Deutschland gekommen sind… #MerkelMussWeg
    ————–
    Dieter Zetsche:
    06.09.2015 – „Die meisten Flüchtlinge sind jung, gut ausgebildet und hoch motiviert. Genau solche Leute suchen wir“, sagt Dieter Zetsche in einem Zeitungsinterview. Deshalb will der Daimler-Chef in Daimler-Chef in Asylunterkünften neue Arbeitskräfte finden.
    http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/daimler-chef-will-in-fluechtlingszentren-neue-arbeitskraefte-finden-a-1051654.html

  146. Die Täter waren 4 Brüderpaare:

    Moussa Oukabir, 17, erschossen in Cambrils
    Driss Oukabir, 27, verhaftet

    Said Aallaa, 19, erschossen in Cambrils
    Mohamed Aallaa, Besitzer des schwarzen Audi A3 in Cambrils, verhaftet

    Omar Hychami, 21, erschossen in Cambrils
    Mohamed Hychami, 24, erschossen in Cambrils

    Houssaine Abouyaaqoub, 19, erschossen in Cambrils
    Younes Abouyaaqoub, 22

    https://okdiario.com/espana/cataluna/2017/08/19/cuatro-parejas-hermanos-marroquies-17-27-anos-montaron-atentados-barcelona-cambrils-1251784

    In der Daily Mail war zu lesen, dass der Driss sich nicht selber gestellt hat, sondern festgenommen wurde und bei der Festnahme aussagte, er wolle sich gerade selber stellen und dann beim Verhör behauptete, ihm sei sein Ausweis geklaut worden.

    Also ist die Wahrscheinlichkeit recht hoch, dass dieser Driss nicht so unschuldig ist wie er vorgibt zu sein.

    Bisher wurden in aus den Trümmern des explodierten Hauses 105 Gasflaschen geborgen und TATP-Sprengstoff:
    https://okdiario.com/espana/cataluna/2017/08/18/terroristas-tenian-105-bombonas-alcanar-provocar-matanza-dos-furgonetas-1251621

    In den Trümmern wurden die Überreste von 2 Tätern gefunden. 1 weiterer durch die Explosion verletzter Täter wurde im Krankenhaus verhaftet.

    Außerdem wurde noch ein Mohamed Houli Chemlal verhaftet.
    Also 12 Personen insgesamt.

  147. Die Explosion in Alcanar fand in diesem Haus statt:
    40°34’51.25″N , 0°33’10.92″E

    Straße: „Montecarlo F“

    In 750 Metern Entfernung befindet sich die Zement-Fabrik „Cemex“.
    In 1400 Metern Entfernung befindet sich ein Tagebaugebiet, wo auch Sprengstoff benutzt wird.
    Vielleicht stammt der Sprengstoff von dort.

  148. Abdelbaki Es Satty, der Imam, dessen Wohnung heute von der spanischen Polizei in Ripoll durchsucht wurde, weil sie vermutet, dass dessen Leiche in den Trümmern des explodierten Hauses in Alcanar liegt, wohnte im Jahr 2006 mit Mohamed Mrebet Fhasi und Mohamed Samadi im selben Haus in Villanova i la Geltru.

    Mohamed Mrebet Fhasi und Mohamed Samadi waren die Terrorzellenführer der Anschläge von Casablanca und Madrid.
    Damals wurde auch ein Mustapha Es Satty verhaftet.
    Mohamed Mrebet Fhasi rekrutierte auch Kämpfer für Abu Musab al Zarkawi (al Kaida im Irak).
    Darunter auch den Selbstmordattentäter Belgacem Bellil, der einen Treibstofflaster in eine Gruppe Italiener fuhr und dabei 19 tötete.
    Belgacem Bellil wohnte in der selben Wohnung wie Abdelbaki Es Satty.

    https://okdiario.com/investigacion/2017/08/19/iman-ripoll-recluto-terroristas-del-11m-miembro-qaeda-que-inmolo-irak-1252634

    http://edition.cnn.com/2006/WORLD/europe/01/14/spain.terror.arrests/index.html

  149. „Ein Täter des Islammassakers von Polizei erschossen“

    In Deutschland gibt es Politiker von den Grünen (Künast), welche sich darüber auch noch beschweren.

Comments are closed.