Der amerikanische Geopolitik-Experte William Engdahl hat ein neues Buch vorgelegt:
Der amerikanische Geopolitik-Experte William Engdahl hat ein neues Buch vorgelegt: "Geheimakte NGOs".

Das mutige Engagement der identitären Aktion „Defend Europe“ im Mittelmeer und die parallelen Recherchen von „Ein Prozent für unser Land“ haben es in den letzten Tagen nachgewiesen: Die im Mittelmeer aktiven NGOs unterstützen aktiv die Flut der „Flüchtlinge“ nach Europa! Kein Wunder, dass sich diese Saubermänner nicht gern in die Karten schauen lassen und jetzt kalte Füße bekommen.

Aber was genau steckt eigentlich hinter diesen riesigen, millionenschweren „Flüchtlingstaxis“ und Migrantenlobbyunternehmen? Mit all dem angeblich aus Spenden gewonnenen Geld, das diese Verfechter der globalen „Menschenrechte“ einsammeln, muss ja mehr geplant sein als die Schaffung von Arbeitsplätzen für genderfluide MenschInnen, die ihr Bachelorstudium des „Tanzens gegen das weiße Patriarchat“ nach dem zwölften Semester abgebrochen haben.

Der amerikanische Geopolitik-Experte William Engdahl, zuletzt hervorgetreten mit einer Studie über die neue Bedeutung Russlands, schaut den Weltbeglückern in seinem neuen Enthüllungsbuch „Geheimakte NGOs“ ganz genau auf die Finger. Wer das Buch gelesen hat, dem wird das Spendengeld längst nicht mehr so locker sitzen! All die scheinbar privaten, scheinbar wohltätigen Interessenvertretungen von globalem Rang sind nämlich sehr geschickt geführte Schachfiguren im politischen und wirtschaftlichen Machtkampf um unseren Planeten, in dem das Schlachtfeld Europa eine entscheidende Schlüsselrolle einnimmt.

Diese internationalen Intrigen reichen zurück bis in die Endphase des Ostblocks: Schon das Tauwetter in Polen und die Machtkämpfe in Russland Anfang der 1990er-Jahre wurden maßgeblich durch eingesickerte westliche NGOs oder zumindest mit westlichem Geld angeschoben und befeuert. Weiter ging es mit dem nur scheinbar unvermeidlichen Zerfall Jugoslawiens, von dem sich ein Strang der Agitation bis über die Jahrtausendwende hinaus, hin zu den serbischen US-Marionetten der umstürzlerischen OTPOR-Bewegung und den so genannten „Farbrevolutionen“ in Georgien, Kirgisien, der Ukraine und im Libanon zieht.

Überall haben westliche Großfinanziers durch Nichtregierungsorganisationen eifrig mitgemischt, und zahlreiche der von Engdahl fachkundig nachverfolgten Geld- und Organisationsstränge laufen bei einem alten Bekannten zusammen: dem Börsenspekulanten George Soros und seinen „Harvard-Boys“. Die Soros’schen „Open Society Foundations“ verteilen weltweit wie mit der Gießkanne Geld an NGOs, solange die sich in ihren jeweiligen Ländern mit allen erdenklichen Mitteln für „offenere“ Gesellschaften einsetzen. Wie sowas aussehen kann, lässt sich seit Ausbruch der Flüchtlingskrise im Mittelmeer beobachten – die hässliche Fratze der so genannten „offenen“ Gesellschaften zeigt sich dann in den Kriminalstatistiken.

Es ist heute wichtiger denn je, sich nicht vom One-World-Gebrabbel der linksgrünen Menschenfreunde einseifen zu lassen. William Engdahl stellt mit der notwendigen Härte fest, worum es in Wirklichkeit geht: Einfluss, Geld, Macht und sonst nichts. Ganz egal, welchen Preis der Bürger dafür zu zahlen hat.

Bestellhinweis:

» William Engdahl: Geheimakte NGOs. Wie die Tarnorganisationen der CIA Revolutionen, Umstürze und Kriege anzetteln, Rottenburg 2017. 268 Seiten, 22,95 Euro – hier bestellen!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

58 KOMMENTARE

  1. „genderfluide MenschInnen, die ihr Bachelorstudium des „Tanzens gegen das weiße Patriarchat“ nach dem zwölften Semester abgebrochen haben.“ 😀

    Herrliche Formulierung 😉

  2. Moderner Sklavenhandel!

    NGOs erhalten Spenden aus der Asylindustrie und staatlichen Organisationen und Vereinen und sorgen somit für Nachschub.

    Das ist nichts anderes als moderner Sklavenhandel… nur auf Kosten des deutschen Steuerzahler.

    Damit wird keinem geholfen, nur fette Profite für einige wenige in der Asylindustie gemacht!

  3. Heute ist der erste Tag ohne Anlandung von Flüchtlingen in Sizilien. Kein einziges Gummiboot hat Libyen heute verlassen.
    Kein Schiff im Anmarsch nach Italien, kein Hilferuf, keine Meldung in die Zentrale in Rom.
    Dank viel Moos, nix mehr los.
    Merkels 50 Millionen zeigen Wirkung: die libyschen Fregatten laufen aus und schiessen scharf. Die Schutzzone wurde auf 100 Seemeilen ausgeweitet. Die NGO’s drehen ab und warten auf Herrn Soros seine Anweisungen. Ob Soros den Libyern mehr bietet als Merkel?
    Bis zum Wahltag im September wird SIE das grössere Portemonnaie schwingen.
    Danach kann wieder Business as usual stattfinden.
    Momentan funktioniert der kapillare Geldfluss innert Libyens Interessengruppen noch (drei politische Territorien, zwei Regierungen, diverse Warlords und Beduinenführer, altgediente Militärs mit loyalen Truppen, Stadtkommandanten und Hafenmeistereien…“ Solange alle ihren ‚gerechten‘ Anteil am Merkel-Schatz erhalten kann das fragile Konstrukt aufrecht erhalten werden.
    Für alle die den italienischen Artikel nicht lesen können oder wollen. Es genügen die Tags in der Adresse um alles zu verstehen.
    primo-giorno (erster Tag) zero-migranti (Null Migranten) cos-italia (italienische Küsten) ferma-linvasione (gestoppte Invasion)
    http://www.ilgiornale.it/news/cronache/primo-giorno-zero-migranti-cos-litalia-ferma-linvasione-1430778.html

  4. Den NGOs spende ich gar nichts mehr. Mit Ausnahme von Organisationen, die „rechts“ sind (wie z.B. AfD, IB, verschiedene Internetmedien, …).
    Nachdem sich z.B. auch die Tafel abfällig gegen AfD und Co geäußert haben, gebe ich denen auch nichts mehr. Um die Deutschen, die traurigerweise dort ihr Essen abholen, tut es mir leid, aber ich möchte all die linken A… nicht unterstützen.

  5. Achgottchen…Hoffentlich kommt jetzt keiner auf die Idee, der massenhafte Zustrom von wilden Horden aus dem Dschungel habe irgendetwas mit den NGOs zu tun gehabt. Den Eindruck erweckt dieser Artikel nämlich. Das wird doch keine Absicht gewesen sein?

  6. Erst überlegen, dann klecksen! Sklaven müssen arbeiten, aber die Invasoren kommen nicht zum Arbeiten. Daß ihr euch zu Sklaven der Invasoren macht, ist euer Problem. Muß nicht sein, mache ich auch nicht.

  7. Wieder einmal ein „Soros ist der Rothschild des 21. Jahrhunderts“ Verschwörungsklassiker? Wenig originell.
    Diese NGO’s vertreten knallharte wirtschaftliche Interessen von Staaten, nicht von Spekulanten. Sie werden in erster Linie finanziert durch veruntreute und gewaschene Steuergelder! Das Leute wie Soros mit ihren dunklen Organisationen da mitmachen und mithelfen, die nötigen Transferkanäle bereitszustellen mag sein.

    Hauptverantwortlich sind jedoch gewählte Verbrecher Politiker!

  8. Soros Leute betreiben in Deutschland „Abgeordnetenwatch“.
    Sie betreiben Kampagnenplattformen wie „Avaaz“.
    Und in Kooperation mit McKinsey & Company das weltweite Fellow-Geflecht „Ashoka“.

    Soros setzt seine Milliarden so ein, dass
    – Migration nach Europa und Nordamerika gefördert wird
    – in Europa und Nordamerika die Abtreibung gefördert wird
    – in Europa und Nordamerika Drogen legalisiert werden

    Sein Ziel bzw. das seiner superreichen arabischen und asiatischen Investoren:
    – Europa und Nordamerika zu reinen Konsumstandorten umwandeln
    – so viel neue Konsumenten nach Europa schleusen wie möglich
    – die Produktion nach Asien verlagern
    – Europa mit orientalischem Erdgas beliefern, Russland ausbooten

    In Russland sind Soros Tentakeln verboten. Auch Ungarn hat Soros den Kampf angesagt.
    Der Rest von Europa und Nordamerika müssen erst durch Schmerzen Soros Scheindemokratie von echter Demokratie zu unterscheiden lernen.

  9. Dortmunder Buerger 14. August 2017 at 15:41
    Ja, und? Waswillst Du damit sagen oder beweisen?

    The Shared Agendas of George Soros and Barack Obama
    By Discover The Networks, February 2011
    http://www.discoverthenetworks.org/viewSubCategory.asp?id=1276

    Deutsche NGOs vertreten Interessen der deutschen Politik und Wirtschaft. Ihre Mitarbeiter sind Billigagenten, getarnt als Helfer. Die Ironie will es, daß Rußland solcher Einmischung bezichtigt wird.

  10. Die zerfetzten Leichen, die man sonst so zum Frühstück serviert bekommt, Enthauptete aus Islamistan, Horrornachrichten mit Gästen der IM Erika als Protagonisten, all das ist ja schon „busines as usual“, um einmal zu denglischen… Aber DAS, was hinter den beiden links auf uns wartete…das konnten wir nicht verkraften. Mein Kater hat sich ohne Worte im Bad erhängt, mein Wellensitich flog, ich befürchte absichtlich, in den sich drehenden Ventilator. Meinen Hamster konnte ich retten, der wollte sich die Toilette runterspülen, kam aber nicht an den Mechanismus. Drei Worte genügen einfach nicht als Warnung für einen derartigen Horror. Lässt sich dieser Anblick noch mit irgendwas auf dieser Welt toppen? Vielleicht durch einen Lessi-Porno mit den beiden Fleisch gewordenen Inkarnationen der Hässlichkeit IM Erika und der Adrette Kanibale oder wie die heißen mag.

  11. Money Chooses Sides
    In a barn-burning, record-smashing fund-raising campaign season, Barack Obama tapped a new breed of Manhattan donors and won the expectations game. But because of the new primary schedule, excess is barely enough. By John Heilemann, New York News & Politics, Oct 24, 2007
    http://nymag.com/news/politics/30634/

  12. Mafia- und Terrorland – NRW!

    ++++++++++++++++++++++++++

    Gibt es überhaupt IRGENDWAS positives in diesem Terrorland NRW?
    .
    NRW ist das Verbrecherparadies und moslemisches Terrorwohlfühl -Land Nummer 1..
    .
    Wie werden wir dieses NRW-Kalifat am schnellsten los?
    .
    NRW ist das ALLERBESTE BEISPIEL wie kranke, degenerierte, toleranzbesoffene , handlungsunfähige und völlig entartete Politiker ein Bundesland zerstören können und es zu einem gefallenen Staat macht.
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Zehn Jahre nach den Duisburger Morden

    Mafia in NRW – die unsichtbare Gefahr

    Duisburg. Vor zehn Jahren erschütterten die „Duisburger Mafiamorde“ Deutschland. Ermittler erinnern sich an die Tatnacht. Bis heute ist die Mafia sehr aktiv in Nordrhein-Westfalen.

    Die Mafia ist auch zehn Jahre nach den Duisburger Mafiamorden präsent in NRW. Sie bewegt sich in vielen Kriminalitätsfeldern. Im Raum Köln sei etwa die Cosa Nostra als „Baustellen-Mafia“ aktiv, im östlichen Ruhrgebiet die Camorra und im westlichen Ruhrgebiet/Niederrhein die ‚Ndrangheta, berichtet Jungbluth. Sie kämen sich in der Regel nicht ins Gehege bei ihren Geschäften, auch nicht mit Rockern, Russen und Libanesen.

    „NRW gilt für die Mafia als Rückzugsort“

    Ausgangspunkt der Organisierten Kriminalität sei immer das Streben nach Geld und dem maximalen Profit. „Und das möglichst, ohne sich dabei die Hände schmutzig zu machen“, betont der Kriminaldirektor. NRW sei für die Mafia so attraktiv, weil es ein prosperierendes Land sei mit einer guten Infrastruktur und Nähe zu den Niederlanden. „NRW gilt für die Mafia als Rückzugsort, als Operationsort für ihre Geschäfte und als Transitland, um etwa Drogen aus den Niederlanden zu schmuggeln.“

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duisburg/mafia-in-nrw-zehn-jahre-nach-den-duisburger-morden-aid-1.7007635

  13. „Die Ironie will es, daß Rußland solcher Einmischung bezichtigt wird“. Ironie? Das ist Tagesgeschäft in der Politik. Begehe Verbrechen und schieb sie auf deine politischen Gegner oder andere, die du loswerden willst. Das war noch nie anders.

  14. Nicht erst seit Soros muss man von „Scheindemokratie“ reden- wir in D. haben noch NIE echte Demokratie erlebt! Was uns als solche verakuft wurde über Jahrzehnte (z.B. durch alliierte Lizensierungspflicht von polit. Parteien und Medien, durch alliierte Vorbehalte, die nach gutdünken Gesetzeslagen ignorieren oder verändern können- man denke an die 3-Wochen-Einspruchsfrist für Alliierte, wenn der dt. Bundestag ein „Gesetz“ erlässt- und das in der Vergangenheit auch schon weidlich genutzt haben etc.) ist nichts anderes als „Demokratie spielen im Sandkasten“ – und da auch nur anhand von Fragen die so belanglos und nebensächlich sind… daß es peinlich ist.

  15. Tolles Zeichen an die SA-Schlägertrupps. Weitermachen, ruhig noch ne Schippe obendrauf legen. Es wird nichts passieren.

  16. scheylock 14. August 2017 at 15:49
    Dortmunder Buerger 14. August 2017 at 15:41
    Ja, und? Waswillst Du damit sagen oder beweisen?

    Das nicht etwa dunkle und obskure Figuren im Hintergrund die Fäden der Weltpolitik ziehen und das die von den Völkern gewählte Politiker keine Marionetten sind; sondern das die meisten, häufig aus ungebildeten, prekären Verhältnissen stammenden Politiker eigenverantwortlich handeln und mittels der ihnen gegebenen Macht ihre unausgegorenen, phantastischen und sehr oft wahnsinnigen Visionen umsetzen.

  17. @Haremhab Stasi? Echt jetzt? Das ist doch nur Rächte Pro-Paganda, hat mir der Herr Tagesthemen gesagt.
    Andererseits…mit so einem Äusseren, durch die Natur vor Beischläfern, männlich oder weilich, geschützt kann man, will man nicht in Agonie verfallen, nur als Spitzel arbeiten. Wisen Sie was? Ich glaube lieber IHNEN. 😉

  18. „Überall haben westliche Großfinanziers durch Nichtregierungsorganisationen eifrig mitgemischt,“
    …“mitgemischt“,…“mit……..“, der ist auch gut.
    …Die Nato-Osterweiterung wieder jede Zusicherung, die mit dem Dollar verbandelte Rüstungslobby,…
    …ich schrieb bewusst „mit dem Dollar verbandelte…“,
    „amerikanische Rüstungslobby“würde alles „in einen Sack stecken“,
    dies ist so unagebracht und ungerecht wie Clinton und Trump, Großkapital und Bürger
    (der unterschiedlichsten Richtung) „in einen Sack zu stecken“.
    „Poroschenko“, der „Ich bringe euch den Frieden-Mann,“…
    mir wird wieder so Negligé zumute,…
    …Poroschenko, der skrupellose Verbrecher bringt Tod, Elend, Armut für die Bevölkerung….
    Zurück,
    beinahe zum Thema:
    Das mit dem Dollar verbandelte „Kapital braucht Märkte „im Tausch“ gegen den schwindsüchtigen Dollar, im Tausch gegen die „Glaskugeln“.
    …und noch eine „Bemerkung „am Rande““:
    Dass man Regime durch „eigene“ Politiker ersetzt hat doch in Deutschland so gut geklappt!!(??)…
    (und sonst nirgendwo)
    …das Reich der Entrückgrateten, der Schleimer, der Bücklinge ist (in diesem Ausmaß) eine Singularität.

    „Man“ lernt an der Grenze zu Armageddon.
    Oder (eher) auch nicht.

  19. Ich bin mir sicher. Entweder sind Kahane und Pöbelralle ein Pärchen oder sie sind miteinander verwandt oder beides.

  20. Unter dem Deckmantel der NGO`s nimmt die US-Finanzmafia Einfluss auf die Politik der jeweiligen Länder.
    Aus diesem Grunde gehören sie alle verboten. Niemals geht es Soros und Konsorten um Humanität, sondern nur um die Durchsetzung eigener Interessen, die da sind: MACHT UND GELD

  21. Kann es sein, daß auch die C-Star ein gerüttelt Maß an diesem Erfolg hat. Komischer Weise fällt alles, was gerade passiert, mit dem Beginn der Beobachtung durch die C-Star zusammen.
    Wollten die Verantwortlichen nicht, daß das ganze Ausmaß der Schlepperei bekannt wird. Die C-Star hat zu viel öffentliche Aufmerksamkeit erzeugt.

  22. Ich war 30 Jahre Mitglied beim Bund für Umwelt und Naturschutz und habe in diesen Jahren tatsächlich tausende gespendet. Dann gehen diese Idioten hin und meinen auch gegen die Afd demonstrieren und die Afd- Wähler als Nazi beschimpfen zu müssen. Habe ich sofort gekündigt. Sie haben mich dann noch mal angschrieben und ich habe ihnen mal einen eingeschenkt. Die haben sich nie wieder gemeldet.

  23. Alle NGOs müssen verboten werden!

    So hat es Russland gemacht, und hat jetzt Ruhe und keine Farbenrevolution. Die deutsche Farbenrevolution ist die „Flüchtlings“krise/Willkommenskultur, die in Wahrheit ein Angriff mit der Migrationswaffe ist.

    Der Deutsche Maidan war die Bahnhofsklatscherei. Alles lief nach dem Drehbuch der Farbenrevolutionen.

  24. @Bruno P 14. August 2017 at 16:18
    Kahane und Pöbelralle sind nicht direkt verwandt. Sie kommen jedoch aus der gleichen Region: Nordwesthölle. Ich glaube, da kam auch der Führer her.

  25. Weiter ging es mit dem nur scheinbar unvermeidlichen Zerfall Jugoslawiens, von dem sich ein Strang der Agitation bis über die Jahrtausendwende hinaus, hin zu den serbischen US-Marionetten der umstürzlerischen OTPOR-Bewegung und den so genannten „Farbrevolutionen“ in Georgien, Kirgisien, der Ukraine und im Libanon zieht.

    DANKE DANKE DANKE!!!!

    Das hab ich auch vor gar nicht so langer Zeit entdeckt und dachte eine Woche lang ich sei kompletter Spinner!

    Srebrenica- und Rajak-Massaker komplett gestellt damit man Rechtfertigung hat die NATO bombardieren zu lassen (die sog. Humanitären Bombardierungen nahmen da ihren Anfang)
    Nicht zuletzt um den jugoslawischen Sozialismus plattzumachen der im Gegensatz zu so vielen anderen einigermaßen funktioniert hat, jedenfalls weit besser als was die Ex-Jugoslawen heute haben.

    Das sogenannte Tribunal in Den Haag ist eine Abteilung der NATO Pressestelle wo die Besiegten als „Kriegsverbrecher“ verurteilt werden, von den Verbrechern die den Krieg angezettelt haben.

    Und in dem Zusammenhang bin ich auch das erste Mal auf „Flüchtlinge als Waffe“ gestoßen, (Kelly M Greenhill: „Weapons Of Mass Migration“), wurde von der NATO im Kosovo eingesetzt.
    (Lesetip: Diana Johnstone Fool’s Crusade und Ed Herman The Srebrenica Massacre )
    Genauso wie die USA bereits damals Islamterroristen einschließlich Bin Laden persönlich in den Bosnienkrieg eingeschleust haben. In Bosnien gibt es den IS schon seit 1993, und 25000t (!) Munition von der keiner weiß wo die geblieben ist.

    Deshalb denke ich auch die aktuelle Lage Deutschlands ist, wir sind im Krieg!
    Die sog. Flüchtlinge sind die Munition, die auf uns gefeuert wird ob – die das im Einzelnen wissen oder nicht.

  26. Dortmunder Buerger 14. August 2017 at 16:01

    Aha – und wer gibt den „aus ungebildeten, prekären Verhältnissen stammenden Politikern“ Anweisungen und „ihre unausgegorenen, phantastischen und sehr oft wahnsinnigen Visionen“?

  27. Renitenz 1.10 14. August 2017 at 15:57

    Mag ja sein, erklärt aber nicht, warum in Schweden, Frankreich, Norwegen, GB der gleiche Mist abläuft.

  28. Die gutmenschlichen NGO sind dafür verantwortliche, das hunderte Menschen im Mittelmeer ersaufen — auf der der Suche nach dem deutschen Sozialstaatsglück, in das die Menschenschmuggler der NGO versprechen zu verschiffen. Merkel in Berlin trifft gleiche Verantwortung: Wer schwimmt, darf bleiben.

  29. DIE BEIDEN SCHWERSTVERBRECHER AUF DIESEM PLANETEN SIND SOROS UND DAS MÖRKEL

    Millionen Menschen wissen dank des Internets über die Machenschaften dieser Homulunken genau
    Bescheid! und was ist die Reaktion? NULL,NADA, NIENTE!

    schon bei seinem verbrecherischen Angriff auf das britische Pound hätte dieser elende Menschenverderber
    SOROS die entsprechende Antwort kriegen müssen. Dieser Supergangster hat sich seinen „REICHTUM“ nur
    mit schwerstkriminellen Methoden ergaunert und erschwindelt

    IM ERIKA, die Ausgeburt der Kommunistenhölle hat inzwischen soviele Straftaten begangen, dass eine
    zeitliche Freiheitsstrafe für ihre Verbrechen am deutschen Volk nicht mehr in Betracht kommen kann

    an jeder Vergewaltigung, an jedem Überfall, an jedem Betrug, an jedem Mord, d.h. an allen Straftaten
    die von dem Schatzsuchenden HUMAN TRASH bisher begangen wurde, ist sie indirekt beteiligt, denn sie
    hat das ALLES billigend in Kauf genommen! und jeder Einzelfall ist eine sog. SCHWERE STRAFTAT,
    für die von dieser elendigen Politjustiz jeder Normalbürger angeklagt worden wäre, mit garantierter
    Vernichtung seines Eigentums, Ersparnissen und der totalen Ausgrenzung aus UNSERER Gesellschaft
    und was passiert mit der späten Rache von Honecker und Mielke?
    NICHTS. NULL.
    keine Anzeige wegen ihrer öffentlichen Verbrechen wurde bisher bearbeitet, sondern lediglich mit abenteuerlichsten Begründungen ihrer Tatgenossen abgewiesen
    SO GEHT „DEMOKRATIE HEUTE“ IM JAHRE DES HERRN 2017

  30. Von allen 11 Punkten die im Ehrenkodex stehen und die ONG nicht unterschreiben wollen ist einer -ein Einziger- der die ganze chose hat zur besinnung kommen lkassen: Die Offenlegung der Finanzen.
    Alle anderen Punkte wie keine Rauchzeichen abgeben, nicht die 12 Meilenzone verletzen, kein Umsetzen auf grössere Schiffe umsetzen,all dies hätte locker unterschrieben werden können.
    Aber bei der Offenlegung der Finanzen haben die Financiers gebockt. Wer weiss denn wie alle Ministerien, eingetragene Vereine, Schwarze Kassen etc heissen? Die mit Spendengeldern , Steuern, staatlichen Zuschüssen einen Sturm der Entrüstung entfacht hätten.

    Und immer noch ist der 14.08.2017 der „Tag ohne Migranten“ der deutschen Qualitäspresse keine Zeile wert.

  31. in Disburg damals waren keine „Mafia“ Morde sondern persönlicher Racheakt, beschmutzter Ehre !! Niemand fragt die Mafia wo die Gelder her kommen wenn sie hier Gelder anlegen in Wohnhäusern, Wohnungsunternehmen, Firmen. Wenn ein länger hier lebender ein Zweifamilienhaus oder Mehrfamilienhaus baut und die Steueranmeldung macht, dann verlangt das Finanzamt den Nachweis wo die Gelder dazu her kommen „bringen sie ihre Sparbücher, Kontounterlagen und Finanzierungen mit“ heisst es da

  32. richtig so …
    schaut euch an, was vor den Tafeln los ist .. nur Kopftücher .. Türken und Araber … Deutsche werden verdrängt .. kein Geld für diese Orgas .. kein Geld für Gewerkschaften ..

    Spenden und Unterstützung für AfD und die IB !!!!

  33. Der Artikel wurde auch für angemeldete Benutzer, sowas was ich bei Wikipedia auch bin, gesperrt. Da ist wirklich die Kacke am Dampfen!! 😀
    PS: Die Fiona B ist sowieso die größte Linksfaschistin, die es in Wikipedia gibt!

  34. „Dass man Regime durch „eigene“ Politiker ersetzt hat doch in Deutschland so gut geklappt!!(??)…
    (und sonst nirgendwo)“

    Das ist leider unser Fluch.

  35. Nur ein kleiner Einwand: der Widerstand heute in Gelnhausen ist schon mehr als „NICHTS. NULL.“ Muss man fairerweise anerkennen. Bravo Gelnhausen – genauso muss es nun täglich weitergehen, egal, wo das Kazmierczak-Monster sich blicken lässt.

  36. Da muß man nicht die „Flüchtlingskrise“ beäugen, um zu sehen, wie diese „Sozialvereine“ sind; da reicht es in die Alten- und Pflegeheime zu schauen, wie dort Kasse mit alten hilfsbedürftigen Menschen gemacht wird.
    Egal, ob „Caritas“ oder „BRK“…hab schon einiges erlebt, mit meiner pflegebedürftigen Mutter…ich glaube, hier wird es auch noch andere Leser geben, die das bestätigen können.
    Für „Sowas“ ist kein Geld da, aber für alle Schmarotzer aus allen Länder ist kein Euro zu viel! Wer denkt an unsere alten Menschen!? – Niemand! Mit diesen wird noch, so gut es geht Kasse gemacht, bis sie verrecken!!!
    Aber wer interessiert sich noch ernsthaft für die Deutschen, in einem bunten Land?
    Ich hoffe nur, daß alle diese „Gutmenschen“ noch ihre Quittung bekommen!!!

  37. 1.Schlepperbanden „spenden“ an Seerettungs-NGOs
    2, Seerettungs-NGOs nehmen denen im Gegenzug ihre Kunden an der libyschen Küste ab, ausgemauschelt werden die Routen und Abfahrtzeiten dann irgendwo privat auf See.

    Diese Schlepperbanden setzen gegenwärtig einen zweistelleigen Milliardenbetrag um pro Jahr, und diese NGOs halten die Hand auf.

    Aber die Diskussion darüber ist komplett irrelevant. Denn die niederländische und deutsche Marine helfen diesen Schlepperbanden ganz unentgeltlich, indem sie Scheinasylanten im Mittelmeer auffischen und in italien abladen.

    Würde mich nicht sonderlich wundern wenn hinter diesen Schlepperbanden am Ende die EU-Kommission sowie Merkel und die holländische Regierung stecken.., einfach mal recherchieren was der werte Herr Norbert Blüm so in Griechenland getrieben hat. Diese Globalisierungsfanatiker wollen um jeden Preis den Nationalstaat (und damit den Rechtsstaat und Sozialstaat) auflösen um ihre egalistischen proto-kommunistischen „Alle Menschen sind gleich“ Träume umzusetzen.

  38. Aaaaaaaaaaah, die Bilder bekomme ich nicht mehr aus dem Kopf. Na vielen Dank für die schlaflose Nacht.

  39. Martin, Martin, Martin for Kanzler (Sellner natürlich) und Österreich in dem Zusammenhang Heim ins….. ähh ‚tschuldigung, Ihr wisst was ich meine.

  40. > Soros Leute betreiben in Deutschland „Abgeordnetenwatch“.
    Das mit avaaz wußte ich. Gibt es Belege für den Soros-Zusammenhang bei abgeordnetenwatch ?

  41. „Soros Leute betreiben in Deutschland „Abgeordnetenwatch“.“

    Stimmt! Bitte aber nicht verwechseln mit „AbgeordnetenCHECK“ –
    das sind die unsrigen (Beatrix von Storch, Civile Koalition, Freie Welt)!

  42. Die Finanzheuschrecken haben ihre Gründe für die Zerstörung der Nationen

    Das unermüdliche Streben der Finanzheuschrecken nach der Zerstörung der Nationen hat nicht zuletzt geschäftliche Gründe: Neigen doch die Staaten zur Selbstgenügsamkeit, wie Aristoteles sagt, und diese muß natürlich jene stören, die mit kosmopolitischen Konzernen Geld scheffeln und keine Steuern bezahlen wollen. Pflegen doch die Staaten ihre reicheren Bürgern die Lasten für ihre Erhaltung vorrangig aufzuerlegen. Dann geht es natürlich auch um die liebe Herrschaft: Einheitliche Bevölkerungen lehnen sich leicht gegen die Herrschaft der fremdländischen Finanzheuschrecken auf, Mischvölker dagegen kann man mühelos entzweien. Dies kann man namentlich bei den nordamerikanischen Wilden sehen, dem kosmopolitischen Mischvolk schlechthin, sobald dort das Volk murrt, wird die Fehde der Weißkittel und Schwarzfüße ausgegraben und breit getreten und niemand kommt auf den Gedanken zu fragen, warum sich die dortige Zentralbank in Privatbesitz befindet und dergleichen mehr.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

Comments are closed.