AfD-Spitzenkandidat Alexander Gauland; kleines Foto: Aydan Özoguz (SPD)

Von WOLFGANG HÜBNER | Vor einiger Zeit hat die sogenannte „Integrationsbeauftragte“ der Bundesregierung, Aydan Özoguz, von sich gegeben, sie könne eine spezifisch deutsche Kultur – jenseits der deutschen Sprache – nicht identifizieren. Das hätte in einem halbwegs bei Sinnen befindlichen Land einen Sturm der Entrüstung und eine sofortige Ablösung von Frau Özoguz von ihrer Funktion zur Folge haben müssen. Hatte es aber nicht. Oder waren Rücktrittsforderungen von CDU/CSU zu hören? Ist bekannt, dass sich Kanzlerin Merkel von diesem ganz speziellen Mitglied der Bundesregierung öffentlich distanziert hätte? Hat sich der SPD-Kanzlerkandidat dazu kritisch geäußert? Nichts von alledem!

Nun aber ist die Empörung groß bei all denen, die damals geschwiegen haben: Denn AfD-Spitzenkandidat Alexander Gauland hat auf einer Wahlveranstaltung in Thüringen auf die deutschverachtende Provokation von Frau Özoguz mit der deftigen, sicher auch provokatorischen Formulierung reagiert, die türkischstämmige Politikerin in Anatolien „entsorgen“ zu wollen. Für Hundertprozent-Schulz ist das „widerlich“ und Gauland natürlich ein „Rassist“. Der Merkel-Getreue Peter Tauber meint: „Das nennt man Rassismus“ und Merkels Sprecher Steffen Seibert steuert die sensationelle Erkenntnis bei, Frau Özoguz stamme aus Hamburg und „insofern disqualifizieren sich diese Äußerungen von selbst“.

Gauland hat inzwischen den problematischen Gebrauch des Wortes „entsorgen“ bedauert, nimmt aber von seiner Kritik und seiner Empfehlung für das künftige Tätigkeitsfeld von Frau Özoguz in Anatolien nichts zurück.

Was ist zu diesem skandalisierten Vorgang zu sagen?

1. Diejenigen, die zu der ungeheuerlichen Aussage der „Integrationsbeauftragten“ nichts zu sagen hatten, haben keinerlei Anspruch darauf, Gauland zu attackieren und unter „Rassismusverdacht“ zu stellen.

2. Es ist Gaulands Verdienst, mit einer zwar verbal überzogenen, in der Sache aber nur zu berechtigten Formulierung endlich bundesweit sogar in den Lückenmedien die deutschverachtende Provokation der SPD-Politikerin bekannt gemacht zu haben.

3. Wahlkämpfe sind, wie der Begriff schon sagt, Kämpfe mit verbalen Waffen. Sie sind keine Zeiten des Parteienkuschelns und auch keine Zeiten von Kampfsimulationen zur Täuschung der Wahlbürger.

4. In einem Land, dessen „Elite“ offenbar jegliches Verständnis von Ehre und Würde im Merkel-System abhandengekommen ist, muss auch mal drastisch bewusst gemacht werden, dass zumindest eine Partei nicht mehr bereit ist, jede Schmähung der Nation stillschweigend hinzunehmen.

5. Für die Ängstlichen unter den Patrioten: Gauland hat mit seiner skandalisierten Formulierung garantiert mehr AfD-Wähler gewonnen als verloren. Und das Ziel von Wahlkämpfen ist es nun mal, Stimmen zu gewinnen. Der AfD-Spitzenkandidat muss sich dafür wahrlich nicht schämen. Das müssten ganz andere, aber die sind längst schamfrei.

image_pdfimage_print

 

197 KOMMENTARE

  1. „In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“ Kurt Tucholsky

    „…..An Özoguz’ Aussage im Mai haben sich hingegen nur wenige gestört. Dabei ist sie viel relevanter als die eines AfD-Manns aus Brandenburg: Eine deutsche Staatsministerin erklärt die deutsche Kultur jenseits der Sprache für inexistent. Dass diese Ministerin gerade dafür zuständig ist, Menschen in die deutsche Kultur zu integrieren, ist sozusagen die Pointe der Geschichte. Özoguz’ Einschätzung ist aber nicht nur eine Provokation, sie zeugt auch von Ahnungslosigkeit. Dass es eine deutsche Philosophie, Literatur, Musik und Malerei gibt, ist breit anerkannt. Dazu gibt es eine im Alltag unausgesprochene deutsche Kultur, die jeder wahrnimmt, der hier lebt, und jeder, der von aussen kommt, in einem Gefühl des Fremdseins empfindet. Natürlich ist sie nicht leicht zu benennen, aber sie zeigt sich etwa daran, wie man miteinander umgeht, debattiert und was man isst; an einer Geschichte, die man kollektiv «deutsche Geschichte» nennt, in Konzepten von Nähe und Distanz, Öffentlichkeit und Privatheit.
    Die Lust an der Selbstaufgabe

    Wenn es eine deutsche Kultur nicht gäbe, erübrigten sich auch alle Bestrebungen, sie zu erhalten. In Özoguz‘ Aussage steckt letztlich die Lust an der deutschen Selbstaufgabe. Sie wird noch provokativer, wenn man sich vergegenwärtigt, dass Özoguz‘ Partei sonst keine Probleme hat, die Eigenheiten und Empfindlichkeiten anderer Kulturen zu erheben und zu schützen. Das ist das deutsche Paradox: die penetrante Selbstverleugnung bei gleichzeitiger Anerkennung der anderen.

    Wenn selbst eine Person, die den Staat repräsentieren sollte, die eigene Kultur verneint, dann ist es verständlich, wenn man sie sich nicht gerade als Ministerin wünscht…“

    https://www.nzz.ch/international/attacke-auf-eine-ministerin-gaulands-missglueckte-entsorgung-ld.1313051

  2. Es geht nur um eine politische „Entsorgung“, und dazu sollte man nach wie vor stehen,
    angesichts dessen, was sich diese Dame als Vertreterin des Deutschen Volkes geleistet hat.
    Nur politisch!
    Am besten in eine Hochkultur wie Anatolien.
    Ob man da auch nur politisch entsorgt werden würde, wage ich zu bezweifeln.
    Mal Herrn „Yüc-Zell“, den lt. Gabriel „Deutschen Patrioten“ fragen…

  3. Alles richtig gemacht, Gauland. Jede Wahrheit braucht einenn Mutigen, der sie ausspricht. Und Frau Özoguz ist eine Schande für Deutschland, wie der Rest des Bundestages und der Regierung auch.

    Und jetzt keinen Zentimenter zurückrudern bei „Hart aber unfair“, wo alle wieder vereint verbal auf Sie einprügeln werden.

  4. Ich finde nicht das er richtig reagiert, wenn er zurückrudert. Entweder er steht zu seiner Aussage, die ja an sich durchaus richtig ist oder er hätte sie gar nicht erst machen sollen.

  5. Endlich mal wieder ein Politiker, der Klartext spricht. Gauland ist super. Özoguz gehört aus der deutschen Politik entfernt. Sie ist eine Einflussagentin der islamotürkischen Welt.

  6. Frau Ötzebumz ist ein lebendes Zeichen dafür, dass in diesem Land so manches falsch ist. In anderen Nationen hätte man sie nach solcher Hetze schon lange nackt über die Grenze gejagt.

  7. Wenn ich nach einem Monat in meine Biotonne schaue, denke ich auch – die gehört entsorgt.
    Bei Frau Özfurz ist das nun aber schon eine Legislaturperiode lang her. Irgendwann plumpst der ne Made aus der Nase. Super Gauland! Angriff ist die beste Verteidigung.

  8. Erdogan hat kein interesse an linken türkeifeindlichen Schlampen aus der BRD, auch nicht an türkischen Internationalisten wie Özoguz. Erdogan ist ein patriot, er hasst dieses weib, ganz sicher!

  9. Auf, in den Kampf, getreu dem Landsknechtmotto: „Viel Feind, viel Ehr!“ Gauland als Papa Frundsberg der AFD. Treib die korrupten Polit- und Medienpäpste in ihre Engelsburgen!

  10. Keine andere ethnische oder religiöse Gruppe in Deutschland braucht eine Integrationsbeauftragte, ausser den Moslems. Warum stellt man nicht mal diese Frage!? Dann hätte sich dieses Thema nämlich auch recht schnell erledigt.

  11. Dass Gauland den „Gebrauch des Wortes ‚entsorgen‘ als problematisch ansieht und „bedauert“, bedauere ich sehr und finde ich absolut unverständlich.
    Die AfD-ler nehmer immer zu viel zurück und schwächen zu viel ab!“ Das ist strategisch sehr ungünstig!
    Nein, klar sagen und dabei bleiben, egal wie die Meute kläfft.

  12. I.Ü. hat Ihr Lebenabschnittsgefährte die gute Frau Otzgrütz öffentlichkeitswirksam entsorgt!!
    Ein andere Frau an seiner Seite!
    Unfassbar, blondes Haar und sieht voll biodeutsch aus..

  13. … Ist bekannt, dass sich ‚Kanzlerin‘ Merkel von diesem ganz speziellen Mitglied der Bundesregierung öffentlich distanziert hätte?

    Ist bekannt, dass sich ‚Kanzlerin‘ Merkel von DeutschlandhaSSer deniz yücel öffentlich distanziert hätte?

  14. Wahrscheinlich bekommt Frau Özoguz jetzt Ärger mit ihren Salafisten – Brüdern, ob dieser Ungeschicklichkeit.
    Fast wäre diese Beleidigung aller Deutschen einfach so hingenommen worden. Fast!
    Auch PI-News ist hier hoch zu loben!
    Etwas zu früh, Frau Ö. Deutschland ist noch nicht ausreichend Islamisiert für so eine Dreistigkeit!

  15. Danke Herr Hübner, alles dazu gesagt was ich dazu zu sagen habe!

    Anti-Deutsche wählen Özoguz, deren Brüder und Anti-Deutsche Parteien!

    Deutsche und alle Nicht-Muslime wählen alternativlos die AfD!

    Punkt und Ausfrufungszeichen!

    Linke und Rechten dürfen sich freiwillig einsortieren…

  16. Eine kleine Hilfe für „unsere Integrationsbeauftragte“:

    Deutschland, das Land der Dichter und Denker;

    aber auch
    …der Buchen und Bücher
    …der Patente und Monumente
    …der Vereine und Vereinigung
    …der Berge und Biere
    …der Germanen und Gedanken
    …der Lieder und Leistung
    …der Kartoffel und Kuckucksuhren
    …der Orgeln und Ordnung
    …der Sinfonie und Sauerkraut
    …der Sozialkunde und Schäferhunde
    …der Vorfahren und Vorgärten
    …Handwerker und Fußballer
    …Maschinenmächte und Menschenrechte
    …Pharmazie und Philosophie
    …der Innovation und Tradition

    Deutschland ist Einigkeit und Recht und Freiheit!

  17. Und trotzdem ist die „Integrationsbeauftragte“ der Bundesregierung und SPD-Politikerin Aydan Özoguz die allerbeste Stimmeneinsammlerin für die AfD. Die hat schon Rallen-Ralf-Format. Machen Sie weiter so, schönste Frau des Orients.

  18. @volta

    Genau! Ständiges Herumdrucksen und Herumlavieren schwächen eine Partei und deren Vertreter und kosten Wählerstimmen.

  19. Was soll man zu der geistigen Haltung dieser Heimatlosen sagen? Keine Ahnung von gar nichts. Immerhin hat die SPD-Repräsentantin bemerkt, dass in Deutschland deutsch gesprochen wird. Das ist ja schon mal was. Eine Bildungsreise zu ihren „Wurzeln“ nach Anatolien or elsewhere würde sie befähigen, „das tägliche Verhandeln des Zusammenlebens, neu zu definieren“. (Nein, ich kaufe nicht auf dem türkischen Basar ein). Vielleicht hilft Frau Özugxxx bei der Selbstfindung mal ein Blick auf das Opernprogramm von Ankara… In der letzten Saison spielte die türkische Hochkultur in der vierten Regionalklasse. Die schöne Frau sollte der schönen Türkei einfach mal eine schöne Visite abstatten. Wir wissen: Reisen bildet oder wie singt die Stadiongemeinde: Auf Wiedersehen!

  20. Zur „nicht vorhandenen“ Deutschen Kultur
    Eiszeitkunst Urknall in Elfenbein
    „Denn an ihren Lagerfeuern wie hier im Eingangskorridor des Hohle Fels (Schwäbische Alb) wurden die frühesten nachweisbaren figürlichen Kunstwerke betrachtet oder angefertigt, die frühesten Darstellungen geistiger, religiöser Motive – und die frühesten Musikinstrumente. „Das Ensemble, das wir hier haben, ist definitiv das älteste bekannte“, sagt Nicholas Conard, Beth Vellikys Professor in Tübingen. „

    http://www.faz.net/aktuell/wissen/archaeologie-altertum/eiszeitkunst-urknall-in-elfenbein-15090833.html

  21. Eine schöne Foto-Zusammenstellung: Deutscher Geist gegen türkischen Geifer ohne eine Spur von Intelligenz!

  22. Lächerlich!

    Die Redewendung „nach Brüssel entsorgt“ ist doch schon lange Usus für die Versager der Parteien nach ihrem jeweiligen Abtritt und Weitergepfusche in der EU. Bei einer derart üblen Frau mit türkischer Herkunft und Mentalität ist die anatolische Variante passend!

    Immer feste druff!

  23. Irgendeine „Nichtdeutsche“ – der Name ist mir entfallen –
    hat sogar mal behauptet, die Türken hätten Deutschland nach dem Krieg aufgebaut!!!
    Ich werd‘ noch zum Terroristen! Es ist dieses hilflose Dasein.
    Tagtäglich mit Lügen überhäuft – und dann mit der Faust in der Tasche vom TV fliehen!
    Weil sonst auch noch der Familienfrieden gefährdet ist!

  24. Ich kann diese ekelhafte Özoguz wirklich nicht mehr ertragen.

    Abgesehen von ihrer abstoßenden optischen Erscheinung (runterhängende Fettbacken, pflaumengroße Augenhöhlen, grimmiger Blick = ein Hexengesicht wie aus einem Gruselmärchen) hat sie durch diverse Äußerungen in der Vergangenheit bereits mehrfach bewiesen, dass sie sich in keinster Weise mit Deutschland verbunden fühlt sondern alle Kraft und Energie in die Etablierung des Islams in Europa setzt.

    Sie will keine Anpassung der Muslime an die europäische Kultur,
    sondern eine Anpassung der Europäer an den Islam.

  25. Ach nee, und der Özdemir hatte getönt, die deutsche Kultur sei ein künstliches Konstrukt, sozusagen am Reißbrett entworfen, um andere von ihr auszuschließen .

    Gerade ausgerechnet Türken glauben, zu wissen was deutsche Kultur ist, lächerlich.

    Eine Frechheit sondergleichen und skandalös bis zum Erbrechen.
    Dagegen ist “ entsorgen“ so was von harmlos, schade wegen der Distanzierung. Aber linkskranke denken bei Entsorgung immer an gelbe Säcke. Kommt der Begriff aber aus dem Munde von Konservativen, wird sofort Vergasung und Meuchelmord assoziiert.

  26. Diese Empörungen sind doch allesamt künstlich, verlogen und allzu leicht durchschaubar.
    Kurz vor der BTW wird von den Staatsmedien und den Blockparteien begierig alles ausgeschlachtet, was die AfD eventuell angreifbar machen könnte. Wie groß die Not der „Eliten“ sein muss, sieht man an diesem „Skandal“, der nun wirklich keiner ist, aber zu einem solchen aufgebauscht werden soll. Skandalös ist einzig die Aussage von Frau Ö….. , die den Deutschen jede Identität abspricht, was einfach nur beleidigend und diffamierend ist. Zu was hat Herr Gauland denn aufgerufen? Richtig, zu gar nichts!

  27. ÖTZOGUTZ sieht einfach viel schlechter aus, als der belibte deutsche
    Räuber HOTZENPLOTZ.
    Deshalb die eifersüchtige Stichelei mit der Kultur!

  28. Alles gut Herr Gauland!
    Ich weiß wie sie es Meinen, und bleiben sie dabei!
    Lasst die Gutmenschen jaulen, das zeigt, das sie alles richtig gemacht haben!
    Die AfD, ist wieder im Focus der Öffentlichkeit!
    Gut gemacht Herr Gauland, und gut für die AfD!

  29. to Cendrillon
    … so gesehen… 🙂
    Aber in der SPD sind inzwischen nur noch solche Figuren…
    Wer wäre denn da die Ausnahme… die paar, die längst
    zurück, oder ausgetreten sind?

  30. Türken Klappe halten.
    Schnauze voll von dem Pack.
    Die Mehrheit ist parasitär und arrogant.
    Ausnahmen ausnahmsweise ausgenommen.

  31. Wieder mal nicht sehr klug ausgedrückt, wo doch jedes Wort eines AFD Politikers auf die
    Goldwaage gelegt wird.
    Das sollte allen mittlerweile bekannt sein.
    In der Sache hat Herr Gauland natürlich vollkommen recht.

  32. @volta 🙂

    Glaube nicht, dass die AfD dermaßen in den Umfragewerten abrutscht wegen Gauland’s nicht ohne Grund provokativ (-> Deutschlandhass von Özoguz ) „entsorgen“

  33. Die Türkei ist eine der absoluten Failed Nations in der Menschheitsgeschichte! Ein ewiger Krisen- und Unruhherd, der bislang nur im Negativen aufgefallen ist und weder politisch, noch kulturell oder wirtschaftlich irgendwas zu bieten hat! Türkische Vertreter dürfen hier in Deutschland ungeniert in die Kacke hauen, was einmal mehr die geistig-mentale Talfahrt unseres Landes bestätigt! Gauland tut gut daran, diese Couscous-Politikerin in ihre Schranken zu weisen, deren Geschwätz so selten blöd ist, dass einem die Ohren bluten!

  34. OT

    Die spanischen Medien melden gerade, dass vor der Küste von Cadiz in Andalusien weitere 80 afrikanische Sommerurlauber mit ihren Schlauchbooten angekommen sind.

  35. Im Prinzip bricht (hoffentlich) offen der Konflikt aus, der jahrelang unter der Oberfläche brodelte, weil man es aus falscher Rücksichtnahme nicht wagte, die Türken in ihre Schranken zu weisen.

  36. Was soll an dem von Gauland verwendeten Verb „entsorgen“ falsch sein? Wenn die Dame nach Anatolien „entsorgt“ wäre, hätten wir in Deutschland genau eine Sorge weniger; auch wir selber wären damit ein wenig „entsorgt„. Ich für mein Teil ließe mich auf diesem Wege gerne von der neo-osmanischen U-Boot-Schlange Özoguz „entsorgen„!

    Don Andres

  37. Was für eine Frechheit! Frau Özoguz hat es natürlich nicht in unsere linksversifften Medien mit dieser Aussage geschafft, Herr Gauland schon. Dabei sollte man mal ernsthaft über eine Straftat seitens Frau Özoguz nachdenken.

    Strafgesetzbuch (StGB)
    § 90a Verunglimpfung des Staates und seiner Symbole

    (1) Wer öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3)
    1.
    die Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder oder ihre verfassungsmäßige Ordnung beschimpft oder böswillig verächtlich macht oder
    2.
    die Farben, die Flagge, das Wappen oder die Hymne der Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder verunglimpft,
    wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
    (2) Ebenso wird bestraft, wer eine öffentlich gezeigte Flagge der Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder oder ein von einer Behörde öffentlich angebrachtes Hoheitszeichen der Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder entfernt, zerstört, beschädigt, unbrauchbar oder unkenntlich macht oder beschimpfenden Unfug daran verübt. Der Versuch ist strafbar.
    (3) Die Strafe ist Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe, wenn der Täter sich durch die Tat absichtlich für Bestrebungen gegen den Bestand der Bundesrepublik Deutschland oder gegen Verfassungsgrundsätze einsetzt.

  38. Eine türkische Politikerin, die in ihrem Gastland ein Ministeramt, zwar ein zweitklassiges, ausübt, und von ihrem Gastland sagt, es habe keine spezifisch eigene Kultur, ist wirklich unerträglich. Eine solche Frau sollte sofort des Landes verwiesen werden.
    Frau Ö. bitte verlassen Sie sofort unser Land!

  39. rene44 28. August 2017 at 21:11
    Türken Klappe halten.
    Schnauze voll von dem Pack.
    Die Mehrheit ist parasitär und arrogant.
    Ausnahmen ausnahmsweise ausgenommen.

    Als Ossi fand ich vor der Grenzöffnung und noch kurze Zeit später die Türken sogar cool.
    Bis nach meinem Job-bedingten Umzug nach Hessen und nach Jahren
    des direkten Umganges mit ihnen hat sich mein Bild über sie nach und nach mehr als verfinstert.
    Es mag zwar punktuelle Ausnahmen geben, wie ich bestätigen kann, allerdings lebt das Gros von ihnen in Deutschland am völlig falschen Platz.

  40. Ich hab es bis menschlicher Anstand geschafft (3. Min.). Ich will es einfach nicht mehr sehen, dieses AfD-Bashing. Ich wähle blau!

  41. DocTh;
    Deutschland ist in erster Linie /Strophe/ mal über alles und wenn wir dann unsere gestohlenen Patente UND unser Gold UND unsere Souveränität zurück haben,UND sich unsere Besatzer in ihre Cloake verpisst haben,dann könnte man mal ein Gespräch über `Gäste`führen.
    So,genug geärgert:schaut mal bei Classik rein.Da läuft gerade die Liebling Oper vom österreichichen Meldegänger.(Ist unheimlich beruhigend)

  42. Öztegülen und Konsorten, alles Staatsfeinde. Deutschenfeinde.

    Raus. Raus. Raus. Raus. Raus. Raus. Raus. Raus. Raus. Raus. Raus. Raus. Raus. Raus. Raus.

    “ Nein, wir können nicht mehr Türken vertragen, das gibt Mord und Totschlag“
    Helmut Schmidt

  43. „abgekupfert“

    mania“ in der Paulskirche (c) Wikimedia
    Datum: Mai 18, 2017
    Autor: davidbergerweb
    68 Kommentare
    Ein Gastbeitrag von Jürgen Fritz

    SPD-ler, Linke und Grüne bestreiten zunehmends, dass es so etwas wie deutsche Kultur überhaupt gäbe. Dies war unlängst erst wieder erkennbar an den Bemerkungen von Aydan Özo?uz (SPD), der Integrationsbeauftragten der Bundesregierung, die Deutschland auch verfassungsmäßig vollkommen umbauen will. Weg vom deutschen Staatsvolk, das derzeit nach dem Grundgesetz noch der eigentliche Souverän ist, hin zur Bevölkerung, zu der jeder gehört, der das deutsche Hoheitsgebiet betritt – auch illegal – und dauerhaft hier bleibt respektive den wir nicht mehr los kriegen. Dies ist, und das macht es so gefährlich, keine Einzelstimme. So denken die meisten SPD-ler, Linken und Grünen. Und unsere Kanzlerin und die von ihr umgebaute, sozialdemokratisierte respektive grünisierte CDU auch immer mehr.

    Was versteht man überhaupt unter Kultur?

    Der Ausdruck ‚Kultur‘ kommt aus dem Lateinischen ‚cultura‘ und bedeutet zunächst: ‚Bearbeitung‘, ‚Pflege‘, ‚Ackerbau‘. Der Kulturbegriff ist also ein Gegenbegriff zu vorgefundenen, unbearbeiteten, nicht eigens gepflegten ‚Natur‘. Kultur bezeichnet im weitesten Sinne alles, was der Mensch selbst gestaltend hervorbringt, im Unterschied zu der von ihm nicht geschaffenen und nicht veränderten Natur. Die Behauptung, es gäbe jenseits der deutschen Sprache gar keine spezifische deutsche Kultur ist also gleichbedeutend mit der Behauptung, Deutsche hätten als Deutsche überhaupt nichts von Wert geschaffen respektive gestaltend hervorgebracht.

    Keine deutsche Kultur?

    Özo?uz und viele andere SPD-ler, Linke und Grüne, inklusive Merkel behaupten also, es gäbe mithin gar keine typisch deutschen Trachten, keine deutschen Feste, keine deutsche Küche, kein deutsches Brauchtum, keine deutsche Landschaftsgestaltung, keine deutschen Sagen und Märchen, keine deutsche Kunst, keine deutsche Musik, keine deutsche Dichtung und Literatur, keine deutsche Architektur, keine deutschen Erfindungen, keine deutschen Forscher und Entdecker, keine deutsche Mentalität (Treue, Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit, Fleiß, Tapferkeit, Ordnungssinn, Pflichtbewusstsein, Disziplin, Aufrichtigkeit, Unbestechlichkeit, geringere Korrumpierbarkeit), keine typisch deutschen Philosophen.

    Wer hat uns verraten? – Sozialdemokraten.

  44. talkingkraut 28. August 2017 at 21:18
    Eine türkische Politikerin, die in ihrem Gastland ein Ministeramt, zwar ein zweitklassiges, ausübt, und von ihrem Gastland sagt, es habe keine spezifisch eigene Kultur, ist wirklich unerträglich. Eine solche Frau sollte sofort des Landes verwiesen werden.
    Frau Ö. bitte verlassen Sie sofort unser Land!

    Einer Forderung, der ich mich anschliesse – nur kommt als Gegenargument die Jammershow, dass sie in Deutschland geboren ist und die Deutschen an den Türken ja soviel wieder gutzumachen haben blablabla

  45. „abgekupfert“

    Özo?uz und viele andere SPD-ler, Linke und Grüne, inklusive Merkel behaupten also, es gäbe mithin gar keine typisch deutschen Trachten, keine deutschen Feste, keine deutsche Küche, kein deutsches Brauchtum, keine deutsche Landschaftsgestaltung, keine deutschen Sagen und Märchen, keine deutsche Kunst, keine deutsche Musik, keine deutsche Dichtung und Literatur, keine deutsche Architektur, keine deutschen Erfindungen, keine deutschen Forscher und Entdecker, keine deutsche Mentalität (Treue, Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit, Fleiß, Tapferkeit, Ordnungssinn, Pflichtbewusstsein, Disziplin, Aufrichtigkeit, Unbestechlichkeit, geringere Korrumpierbarkeit), keine typisch deutschen Philosophen.

    Wer hat uns verraten? – Sozialdemokraten.

    Was soll so eine hergelaufene Türkin auch schon von sich geben.
    Weder Fisch noch Fleisch.
    Deshalb will sie alle anderen auf ihr „Niveau“ herunter ziehen.

  46. Hier wird mit zweierlei Maß gemessen. Da ist von Störung des öffentlichen Friedens die Rede, während man Frau Weidel als „Nazischlampe“ laut Gerichtsurteil bezeichnen darf. Und Plasberg spielt sich als Inquisitor auf! Unglaublich, wie Deutschland sich systematisch zu einem Unrechtsstaat entwickelt!
    Plasberg, hau ab!
    Allez, Afd!

  47. Wer hat uns verraten? – Sozialdemokraten.

    Was soll so eine hergelaufene Türkin auch schon von sich geben.
    Weder Fisch noch Fleisch.
    Deshalb will sie alle anderen auf ihr „Niveau“ herunter ziehen.

  48. Wenn eine Frau Weidel als Nazischlampe bezeichnet werden darf, darf eine Frau Özuguz auch entsorgt werden.

  49. Unerträglichste Diffamierung und Hetze gegen Herrn Gauland. Ich hab die Lügenglotze wieder aus gemacht.

    Widerlich.

  50. Plasberg ist ja an Unverschämtheit nicht mehr zu übertreffen.

    Selbstverständlich ist eine Frau türkischer Abstammung, die das Amt einer Staatsministerin bekleidet, im falschen Amt, wenn sie keine deutsche Kultur erkennen kann. Sie gehört nach Anatolien – von aus auch dahin „entsorgt“, mit der dortigen Kultur kennt sie sich ja wahrscheinlich aus.

    Plasberg gehört entsorgt. Soll er doch in seinem Paarduell auftreten, aber diese Quizsendung mit Plasberg hat jetzt bei mir ausgesch ….!

  51. Man sollte Donald Trump einmal fragen, was er mit einem Mitglied seiner Regierung machen würde, welches sich in der Art, wie es Frau Özuguz über Deutschland getan hat, über die USA äußern würde.
    Auf die Antwort wäre ich sehr gespannt.

  52. Plasberg: Ekelhaft bis zum geht-nicht-mehr. Habe den Dreck in den ARD ausgeschaltet. Und dafür müssen wir auch noch Geld zahlen, pfui Teufel.

  53. Türkische Kultur:
    In unserer Stadt hat man vor kurzem beschlossen, die Steuer auf sogenannte „Kampfhunde“ – bitte keine Grundsatzdiskussion – wegen der großen Anzahl drastisch zu erhöhen. (Wer hält hier so viele „Kampfhunde“??? Bald danach ist mir ein Angehöriger der Herrenrasse aufgefallen, der morgens um sieben(!) an einer vorstädtischen Bushaltestelle einen kräftigen Bullterrier dazu bringen wollte, auf den Gehweg zu scheißen. (Unglaubliches Wortspiel – hätte ich einem Türken nicht zugetraut!) Der Hund wollte oder konnte aber nicht scheißen. Dann ist der Herr langsam an uns vorbei gegangen – ein paar ältere Frauen und ich, der Hund ist sofort an jeden von uns herangegangen, der Herr hat ihn dann schnell weggezogen – Machtdemonstration.

    Das ist türkische Kultur, Frau Özoguz: Der Hund bringt dem „Herrchen“ Zivilisation bei: Man scheißt nicht auf den Gehweg, auf dem türkische Herren gehen – so weit hat er nicht gedacht, der „Herr“! (Er konnte es nicht.)

  54. Ich möchte nicht von so einer Frau regiert werden.
    Meine Mitmenschen mit „Mihigru“ (die Nächsten, die für Nächstenliebe in Frage kommen) möchten das auch nicht. Einige sind sehr, sehr stolz, Absolventen des Goethe-Institutes zu sein und in der deutschen Kultur bewandert zu sein.
    Wer sind dann die Leute, die sich von so einer Frau regieren lassen möchten?
    Wahrscheinlich die, die die Fremdenvergötterung zwingend erwarten und mit Freude ums goldene Kalb tanzen.

  55. @ spencer 28. August 2017 at 21:37

    Man sollte Donald Trump einmal fragen, was er mit einem Mitglied seiner Regierung machen würde, welches sich in der Art, wie es Frau Özuguz über Deutschland getan hat, über die USA äußern würde.
    Auf die Antwort wäre ich sehr gespannt.

    Auf Trumps Antwort bräuchtest du nicht gespannt zu sein – aber auf das Geheule der Leute, die automatisch alles, was Trump sagt, rassistisch, rechtspopulistisch und so weiter, und so weiter und so weiter beheulen – wie Klageweiber im Orient, die dafür bezahlt werden, dass sie recht laut jammern und weinen. – Eigentlich auch nicht – es ist ja sowieso immer das gleiche.

  56. In der jetzigen Phase ist Provokation durch die AfD die richtige Strategie!
    Donald Trump hat seine Wahl damit gewonnen.
    Auch die FPÖ, der Front National und Wilders Partei sind damit sehr erfolgreich.
    Wenn sich die vereinigte Linke so richtig aufregt, machen wir alles richtig!

  57. Auf der facebook-Seite von Hart aber Fair steppt der Bär. Die Sendung heute abend bringt der AfD viele Stimmen. Das ist ein Rohrkrepierer für Plasberg 🙂 🙂 🙂

  58. Die Frechheit der SPD Hexe ist eine Beleidigung, die sie als dummes Kind entlarvt.
    Dass sie wegen ihrer Aussage nicht in aller Öffentlichkeit ausgelacht wurde, steht allerdings auf einem ganz anderen Blatt.
    Die deutsche Kultur wird weltweit nach wie vor geschätzt. Sei es in der Literatur, Dichtung, Malerei, Musik und Philosophie. Unsterbliche Werke, Meilensteine. Weltweit!
    Ich selber habe ausländische Freunde und Bekannte, die mir das immer wieder bestätigen. Darunter auch eine Buchautorin, die Deutschland regelrecht bewundert.

    Jeder weiß das und es muss demnach nicht extra erwähnt werden.
    Nur die Özugülle Hexe weiß das natürlich nicht.
    Die weiß nicht mal, wer Beethoven oder Dürer war.
    Wer braucht so eine dumme Kuh in der Politik, und wozu?
    Von nichts ne Ahnung, aber laut blöken und dabei so tun, als ob sie was zu sagen hätte.
    Ich sag doch, parasitär und arrogant.
    Ob in Hamburg geboren oder nicht spielt heutzutage keine Rolle mehr, man kann doch klar erkennen, dass dieses Ekelpaket mit Deutschland absolut nichts zu tun hat, Hamburg, na und?
    Keiner, der die Islamisierung vorantreibt, hat ein Recht, hier zu leben und zu agieren, schon gar kein Politiker. Das wird noch gesetzlich festgezurrt werden müssen.
    Ich bin also klar für Entsorgung, wird keinem weh tun.
    Hau ab, scheußliche Hexe, und nimm gefälligst deine Zauselbartbrüder mit.
    Vor Gericht zerren und verurteilen. Persona non grata, Einreisesperre.

  59. Ohne Provokation scheint es ja gar nicht zu gehen.

    Hält Gauland eine stundenlange sachliche Rede,
    wie Merkel langsam Deutschland zerstört z. B.,
    interessiert das kaum jemand.

    Aber wenn er die Goldstücke auch nur ein wenig kritisiert,
    werden die Pawlowschen Reflexe bei den Vaterlandsverrätern
    sofort geweckt.
    Dann werden die hellwach.

  60. Ist doch Schwachsinn allergrößter Ungüte. Was soll an der Aussage rassistisch sein? Rassismus bedeutet, jemandem seine Menschenrechte aufgrund von Rasse abzusprechen. Wo kommt das in den Aussagen vor? Ebbe – nirgends.

    Laßt euch von den linken Vollidioten nicht verarschen, ich warnte vor kurzem gerade vor deren begrifflichen Taschenspielertricks in Bezug auf „Betroffensein“: Am besten in cash. Ihr erinnert euch, Betroffene sind Opfer von Verbrechen, wenn Wildfremde sterben kann man selbst nicht betroffen sein.

  61. Ich glaube sogar der Ösofagusrückfluss entscheidet nicht immer selbstständig, was ES sagt. Es ist stark zu vermuten, dass dem äußerst unattraktiven Gurkenkopf auf dem Papier vorgelegt wird, für welche Provokationen es an der Zeit ist.

  62. Herr Gauland soll sich entschuldigen?

    Hat Frau Özoguz sich entschuldigt, dass sie ihr öffentliches Amt zur Verunglimpfung der deutschen Deutschen mißbraucht?
    Hat Frau Merkel sich entschuldigt, dass sie versäumt hat, dieses ausländische Kabinettsmitglied sofort zu entlassen?
    Haben Herr Röttgen und Herr Trittin vor, sich zu entschuldigen, dafür,
    dass sie bar jeglicher patriotischer Bildung vorgeben, dem deutschen
    Volk zu dienen? (Tun sie nicht)

    Und danke Herr Gesprächsleiter, besser kann man seine linke
    Gesinnung nicht ausbreiten vor dem Wähler!

    Zum Verständnis dafür, was alles links ist bei gockel eingeben:

    marc doll die weisse rose

    – und einfach weiterlaufen lassen und Herrn Arnulf Baring zuhören.
    Das ist ein wahrer Genuss!!!

  63. Ich verstehe nicht was an dem Begriff „Entsorgung“ so falsch sein soll. Für mich hat Herr Gauland in diesem Moment genau das ausgedrückt was ich über die Frau Otzekotz denke. Die Frau muss politisch Entsorgt werden und am besten direkt zu ihren Moslembrüder abgeschoben werden. Als Deutscher und als Atheist dem Mittelaltersphantasien und ein göttliches Überwesen völlig obskur sind kann ich keinerlei Mitleid, auch kein sprachliches für jemand empfinden der unser Land islamiesieren will! Die Frau hat hier absolut nichts zu suchen. RAUS!

  64. Gauland wird vielen Deutschen aus dem Herzen gesprochen haben, die keine Lust mehr haben, von Fremden drangsaliert zu werden.

  65. Was Gauland sagt und schreibt, würde ich auch ungehört und ungesehen unterschreiben. Punkt!

  66. Mal ein paar Infos zu dieser „Integrationsbeauftragten“

    „Die Deutsch-­Türkin ist kein Rumsteherle, sondern eine einflussreiche Netzwerkerin und geschickte Lobbyistin der Migranten, vor allem denen aus der Islamistenszene.[..]

    „Sie war und ist eine stille Lobbyistin des organisierten Islam, die kein Iftar-Fest und keine Moschee-Einweihung auslässt. Zu den evidenten Problemen der Muslime in Deutschland und der Agitation der Islamisten schweigt sie.
    Was umso schwerer wiegt, da die Ministerin zwei Brüder hat, die bekannte Agitatoren der Islamistenszene sind und sich öffentlich im Muslim-Markt und ­anderen Medien äußern.“

    http://www.emma.de/artikel/ministerin-aydan-oezuguz-entlarvt-334201

    Noch Fragen?

  67. Man darf zwar dem Deutschen Volk,jedwede Kultur absprechen,sie ungestraft als Köterrasse bezeichnen,den AfD Mitgliedern sogar den Tod wünschen.
    Wehe dem man zahlt mal mit gleicher Münze zurück und drückt aus,was 100 tausende Menschen,ebenfalls denken,ja dann weht aber ein sehr kalter Wind durch die Schmierblätter und Staatsmedien Redaktionen.
    Genau dieses Verhalten spiegelt das Merkelsystem mit seiner Meinungs-und Gesinnungsdiktatur wieder,wer nicht gehorcht wird für „Vogelfrei“ erklärt.
    Es sind die gleichen Verhältnisse wie in der DDR oder Nordkorea.
    Die Partei hat immer Recht…

  68. DAS TURK-ISLAMISCHE U-BOOT,
    MERKEL-SCHÜTZLING AYDAN ÖSUS*:
    https://www.welt.de/img/politik/deutschland/mobile134920481/2462502927-ci102l-w1024/Kanzlerin-Merkel-bei-der-BVG-4.jpg
    ÖSUS* u. MERKEL ZERSCHLAGEN DEUTSCHLAND:
    http://www.taz.de/picture/80505/948/merkelbeiderbvg.jpg

    PI-NEWS: „Ist bekannt, dass sich Kanzlerin Merkel von diesem ganz speziellen Mitglied der Bundesregierung öffentlich distanziert hätte? Hat sich der SPD-Kanzlerkandidat dazu kritisch geäußert?“

    SPD-KANZLERIN MERKEL:
    „Als ich Bundeskanzlerin wurde, habe ich mir überlegt, dass es nicht schlecht wäre, wenn man die Frage der Integration im Familienministerium ansiedeln würde. Aber eigentlich betrifft das Thema Integration so viele Gebiete, dass es doch nicht schlecht wäre, eine Staatsministerin im Kanzleramt zu haben. Daran hatte damals noch keiner gedacht. Franz Müntefering, der in der damaligen Großen Koalition für die SPD die Ordnung herstellte, sagte: Ja, keine schlechte Idee; machen Sie mal. Dann hat sich das entwickelt. Frau Böhmer hat das Amt für viele Jahre übernommen.

    Im Rahmen der jüngsten Regierungsbildung hat +++Herr Gabriel gesagt:

    Jetzt wollen wir dort aber Frau Özoguz* platzieren. Nachdem sich am Anfang überhaupt keiner darum gekümmert hat, ob eine Staatsministerin im Kanzleramt etwas Gutes ist, gab es in dieser Koalition einen richtigen Kampf darum. Und die CDU war richtig traurig, dass sie das Amt der Staatsministerin nicht wieder besetzen durfte und dass Frau Özoguz* Staatsministerin geworden ist…“
    https://www.bundesregierung.de/Content/DE/Rede/2015/12/2015-12-07-rede-60-jahre-gastarbeiter.html
    (Anm.: Diese Rede wurde von Merkels Schergen nachbearbeitet: Wo „deutsch“ steht, stand es früher nicht.)

    ÖSUS, AB IN DIE „TÜRKEI“!
    MASYEK, AB NACH SYRIEN!
    Evtl. will Kaiman Mazyek mit seinem türk. Saatfeld Nevin Demir aber
    lieber in die „Türkei“, wenn es Sultan Erdowahn erlaubt.
    Nevin Demir-Mazyek, Architektin/Projektmanagerin Windenergie
    https://de.linkedin.com/in/nevin-demir-mazyek-17665786
    (Inzwischen Matrone mit Hidschab)
    Vizekanzler Sigmar Gabriel stellte die Frage auf: „Wenn man 5 Jahre zuvor einen Politiker zum Iftar eingeladen hätte, wer hätte überhaupt gewußt, was das ist? Heute dagegen gilt es als unhöflich einer Einladung zum Iftar nicht Folge zu leisten. In sehr kurzer Zeit konnte der Islam hier viele Fortschritte verzeichnen.“ Das ist auch ein Verdienst des ZMD betonte der Vizekanzler. Er erinnerte auch an die Worte des ehemaligen Bundespräsidenten Christian Wulff, der gesagte hatte: „Der Islam gehört zu Deutschland.“„Als ich(Gabriel) meiner Frau gesagt habe, ich gehe heute zum Fastenbrechen, meinte sie: Gehe doch lieber nur zum Fasten.“
    http://www.berlin-city-report.de/joomla/index.php/politik-wirtschaft/682-zentralrat-lud-zum-fastenbrechen-ein

    ++++++++++

    *ÖZOGUZ, sprich aus: Ösus

  69. Eben wurde in der Lügenschau stolz vermeldet, dass in Sachsen-Anhalt ein großer Schlag gegen den – festhalten – „Rechtsterrorismus“ gelungen sei.

    Grööööhl. Wann hat es den letzten *hust* rechtsterroristischen Anschlag gegeben und wieviele Menschen sind dabei zu Tode gekommen? Fake-Anschlag Oktoberfest 82?

    Wenn es da tatsächlich „Neonazis“ waren von der „Wehrdingbumsgruppe Hoffmann“ die, wie NP* und NSU, vom System kreiert wurden, waren es jedenfalls Linke.

  70. auf einem groben Klotz gehoert ein grober Keil und dieser wurde von Herrn Gauland dankenswerterweise geliefert.
    Die Heuchler im Nadelstreifen von Unionsparteien, der 3 Linksparteien die Migranteninteressen jenen ihrer D Landsleute voranstellen, Altersarmut akzeptieren weil die Milliarden fuer die niemals integrierbaren Landnehmer gebraucht werden, die in einer Gegengesellschaft schon jetzt den D Sicherheitsbehoerden auf dem Dach herumtanzen, da ihnen nicht erlaubt ist, sich polizeigemaess zu verhalten (wie in Nordamerika wo ihnen noch Respekt gezollt wird) stattdessen auf Deeskalation zu tanzen.

    Schande ueber das Merkelsystem und der Irren im Zentrum von allen,
    Ehre Herrn Gauland, dass er Deutsch geantwortet hat.

  71. Wenn die anatolische Ziege abgeschoben wird, fahre ich gerne als Begleitkommando mit. Wir wollen doch auf Nummer sichern gehen, dass die hier nicht wieder aufschlägt.

    Wenn Interesse besteht, bitte bei mir melden.

  72. Herrn Gauland ist stellvertretend für vielen deutschen Landsleuten endlich der Kragen geplatzt,wo kämen wir hin wenn jedes verhärmte Fischweib welches durch Proporz und allgemein übliche Kungelei ins Amt gespült wurde,dem Wirtsvolk unwidersprochen, öffentlich seine Identität absprechen könnte.Nein es ist Schluss mit den Dreistigkeiten dummfrecher Zugvögel,und es ist unser gutes Recht endlich,endlich diesen eiskalten Platzhaltern asiatischer Kultur Paroli zu bieten.Wir Deutsche haben mit diesen ,auch beim allerbesten Willen herbeigezerrten,konstruierten Gemeinsamkeiten, Lug und Trug der verzweifelten Systemparteien,nichts aber auch garnichts gemein.Keine gemeinsame Vergangenheit,keine gemeinsame Geschichte,und hoffentlich auch keine gemeinsame Zuckunft.Wir gaben ihnen Arbeit ,Lohn ,Brot und Hoffnung und sie brachten uns Hass,Gemeinheiten und dummdreiste Forderungen.Es ist an der Zeit sich von Dingen zu trennen die unserer Gemeinschaft Schaden zufügen,und diese gehen in die Milliarden..Denn wer nicht will der hat scheinbar schon,also Adios ihr zur Plage verkommenen Ausgeburten unseres guten Willens.Zieht Leine…

  73. Herzlich Dank Herr Gauland , dass Sie weiterhin zur Kritk an dieser unsäglich A. Özoghuz, mit ihren zwei islamistischen Brüdern, stehen.

    Ein Synonym für das von Gauland gebrauchte Verb lautet u.a. “ fortschaffen „.Entsorgen in Anatolien ergäbe auch sonst keinen Sinn. Sie soll dort zurückgebracht werden , wo ihre Eltern und Großeltern herstammen. Herr W.Hübner hat eigentlich schon das Wichtigste gesagt.

    Die Scheinheiligkeit, Verlogenheit und Heuchelei der mittelmäßgen Politker aus CDU und SP ist nun wirklich nicht mehr zu überbieten. Und sowas will gewählt werden und wieder in den Bundestag.Es wäre so lustig, wenn es einem nicht so zum Weinen wäre.

    Diese Türkin mit deutschen Paß ist die größte Rassistinin Deutschland, die noch frei herumläuft.Der müßte man einen Strafprozeß anhängen, wegen Beschimpfung und Beleidigung des deutschen Volkes.
    Wenn sich nur einige Juristen da zusammentäten, sich tatsächlich beschimpft und beleidigt fühlten, könnte man dieser häßlichen Person ihre politische Karriere beenden.

  74. Hart aber fair wird heute nicht eingeschaltet bei mir, was da rüberkommt, kann man sich denken. Wahrscheinlich sind alle über das Wort „entsorgt“ empört, dabei gab es Zeiten, in denen von den Herren Wehner und Strauß noch ganz andere Nettigkeiten gesagt wurden. Nur hat sich damals kaum einer darüber aufgeregt, es war halt Wahlkampf.

  75. Ätzkotz gehört auf die politische Sondermülldeponie in Ost-Anatolien.

    Am 24.09. nur die AfD!!!

  76. Wer die deutsche Kultur nicht schätzt, ist nicht integriert!

    Frau Ö. ist eine „white collar“ Muslimin.

    Sie ist eine Gefahr für Deutschland und zeigt die muslimische Überheblichkeit!

    Herr Gauland sollte sich in seinen Äußerungen mäßigen!

  77. Man stelle sich vor, ÖzoGuz hätte eine türkische Kultur als nicht existent bezeichnet.
    Es wäre eine unvorstellbare Beleidigung türkischer Vorfahren und des osmanischen Reiches. Es wäre eine Beleidigung vieler Türken, die für die Errichtung des osmanischen Reiches ihr Leben lassen mussten.
    Ca. 95 Prozent der Türken hätten für eine sofortige Todesstrafe von ÖzoGuz gestimmt.

  78. man sollte Frau Özoguz mal fragen wie sie rechtswidrig und gegen bestehende Gesetze an einen Deutsch + Türkischen !! Pass gekommen ist zu einer Zeit wo man sich für 1 Pass entscheiden musste, entweder / oder ??

  79. Ich finde die Gauland Äußerung deshalb gut, weil die Aussagen von Merkels Staatssekretärin (keine spezisfisch deutsche Kultur, Deutsche müssen Zusammmenleben mit den Neuankömmlingen täglich neu aushandeln usw.) eine extreme Provokation waren die nicht einfach hingenommen werden darf.

    Zu ihrer Chefin, diese macht Wahlkampfauftritte in:
    29.08. Bitterfeld-Wolfen + Brandenburg an der Havel
    30.08. Ludwigshafen + Erlangen
    31.08. Rövershagen + Warnkenhagen
    SEPTEMBER:
    1.9. Nürnberg
    5.9. Heidelberg
    6.9. Torgau
    6.9. Finsterwalde
    7.9. Mainz
    7.9. Neustadt/Weinstraße
    8.9. Wolgast
    9.9. Reutlingen
    12.9. Rosenheim
    12.9. Augsburg
    13.9. Lingen/Ems
    13.9. Bad Fallingbostel
    15.9. Trier
    15.9. Dillingen
    Samstag, 16.9., 11-12 Uhr: Merkel in Binz
    Montag, 18.9., 16-17 Uhr: Merkel in Regensburg
    Montag, 18.9., 18.30-19.30 Uhr: Merkel in Passau
    Dienstag, 19.9., 16-17 Uhr: Merkel in Wismar
    Dienstag, 19.9., 18-19 Uhr: Merkel in Schwerin
    Mittwoch, 20.9., 17-18 Uhr: Merkel in Kappeln
    Mittwoch, 20.9., 19.30-20.30 Uhr: Merkel in Hamburg
    Donnerstag, 21.9., 15 Uhr: Merkel in Fritzlar (Domplatz)
    Donnerstag, 21.9., 17-18 Uhr: Merkel in Gießen
    Donnerstag, 21.9., 19.30-20.30 Uhr: Merkel in Neuss
    Freitag, 22.9., 14.30-15.30 Uhr: Merkel in Heppenheim
    Freitag, 22.9., 17-17:45 Uhr: Merkel in Ulm
    Freitag, 22.9., 19-20 Uhr: Merkel in München

    Merkel Fans können sie unterstützen, Gegner bitte jeden Satz erst ruhig anhören aber JEDEN SATZ DER MISSFÄLLT MIT BUH UND PFIFFEN STARK UND KURZ KOMMENTIEREN.
    Das ständige Trillerpfeifen schadet, weil es unschlüssige Wähler in die unseligen Arme Merkels treibt, also mit ihr solidarisiert!

  80. Diese Frau gehört tatsächlich „entsorgt“, ob allerdings Anatolien bereit wäre sowas zurückzunehmen ?
    Denke da darf man berechtigte Zweifel haben.

    Am 24. September wird mit großer Erwartung die AfD gewählt.

  81. Im Grund ist die ganze Aufregung um Özoguz fast überflüssig.

    Natürlich hätte man diese satanshörige Kulturbanausin maximaler Größenordnung in einem funktionierenden und sich seiner Würde bewussten deutschen Staat weder jemals in die Nähe einer Regierung, ob auf Bundes- oder Länderebene, kommen lassen dürfen — noch hätte sie auch nur 1 Tag nach ihrer unfassbar skandalösen Beleidigung der Kulturnation Deutschland weiter im Amt verbleiben dürfen.

    Aber ebenso natürlich wird ihre unheilvolle Tätigkeit als faktisches U-Boot Ankaras im Herzen deutscher Macht im Herbst ihr DEFINITIVES Ende finden, so wie wir uns auch über Heiko Maaslos und Palästinenser-Gabi ab dann nicht mehr werden ärgern müssen.
    Denn eine Neuauflage der Groko mit Merkel/Seehofer und Schulz erscheint ausgeschlossener denn je. Lieber werden die Grünen die Diesel-Zapfsäulen schlucken und sich auf Jamaika einlassen. Der SPD-Marsch in die Opposition wird auch im Bundestag unaufhaltsam sein. Und das ist auch gut so …

  82. Frau Aydan Özoguz hat doch mit Sicherheit auch einen türkischen Pass!!!???

    Bei AfD-Mitregierung wird eh die Doppelstaatsbürgerschaft aufgehoben! Typ Özoguz wird sich bei freier Wahl wohl für türkische Staatsbürgerschaft entscheiden, so wie ihre Brüder und Eltern!

    Also wo ist das Problem bzgl. Entsorgung aus Deutschland?

    Wir Deutschen entsorgen uns damit nur des Türkenproblems in Deutschland, alle Deutschen türkischer Abstammung sind davon doch überhaupt nicht betroffen!

  83. OT

    Mazyek dient sich Merkel an:
    http://www.gettyimages.de/detail/nachrichtenfoto/german-chancellor-angela-merkel-talks-with-aiman-nachrichtenfoto/664760468?esource=SEO_GIS_CDN_Redirect#german-chancellor-angela-merkel-talks-with-aiman-mazyek-chairman-of-picture-id664760468

    MAZYEKS LIEBLINGSTHEMA
    „RECHTSEXREMISMUS IN DEUTSCHLAND“

    MAZYEK BAUSCHT RECHTSEXTREMISMUS
    AUF: überall wittert er Rassismus, um vom
    Rassismus des Islams bzw. der Moslems
    abzulenken.

    „ALLTAGSRASSISMUS“
    Aiman A. Mazyek hat retweetet
    Zentralrat d.Muslime? @der_zmd Vor 7 Stunden
    Verbände &Organis. gründen »Bündnis gegen Rassismus« in Dresden.#ZMD Erstunterzeichner & Mitunterstützer.

    Die Mitglieder aus allen gesellschaftlichen Bereichen wollten »Alltagsrassismus sichtbar machen«, sagte Albrecht Engelmann, Ausländerbeauftragter der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens am Donnerstag in Dresden.

    Rassismus gehe durch alle gesellschaftliche Bereiche, vom Kindergarten bis zum Pflegeheim – auch durch die Kirchgemeinden. »Wir wollen tatsächlich praktisch arbeiten und voneinander profitieren, ins Handeln kommen«, sagte Engelmann. Dazu würden zunächst rassistische Erfahrungen ausgetauscht. Zu dem Bündnis gehören unter anderem der DGB, die Arbeiterwohlfahrt und die Diakonie Sachsen sowie der Sächsische Flüchtlingsrat.

    Das neue Bündnis wolle »zu einer Grundhaltung« gegen Rassismus befähigen. Auch in der Kirche seien Probleme mit Rassismus präsent, sagte Engelmann, da gebe es »ein ganzes Stück Arbeit«…

    Das Bündnis wolle »Erfahrungen bündeln und davon gegenseitig profitieren«. Es verstehe sich als »Lobby für von Rassismus Betroffene« und setze sich »für eine schulische und außerschulische Bildung ein, die sich kritisch mit Rassismus auseinandersetzt«…

    Die Erstunterzeichner: Arbeitsstelle Eine Welt der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens, Ausländerbeauftragter der Evangelischen Landeskirche Sachsens, AWO Landesverband Sachsen, Ayni-Verein für Ressourcengerechtigkeit e.V., Bund für Umwelt und Naturschutz Sachsen (BUND Sachsen), Brücke/Most-Stiftung, Dachverband Sächsischer Migrantenorganisationen e.V., …
    http://www.sonntag-sachsen.de/dresdner-buendnis-will-alltagsrassismus-sichtbar-machen

    SYRER MAZYEK, HUGENOTTE DE MISÈRE,
    TÜRKE BEKIR DITIB ALBOGA 2016:
    De Maizière unterstrich, Deutschland sei ein religiös neutraler, aber kein laizistischer Staat. „Handeln aus einem gelebten Glauben heraus soll wirken“, sagte er. Das gelte auch für Muslime: „Ihre Religionsfreiheit gehört zu Deutschland.“
    https://www.welt.de/img/politik/deutschland/mobile158404391/8071357267-ci16x9-w1200/Festakt-10-Jahre-Deutsche-Islam-Konferenz.jpg

    MAZYEK WANZT SICH AN STEINMEIER
    (Gratulation zur Vereidigung)
    https://pbs.twimg.com/media/C7hWN9DW0AAVa6T.jpg

    MAZYEK u. GÜNTHER BECKSTEIN
    https://brightsblog.files.wordpress.com/2014/05/beckstein_mazyek.jpg?w=640

    MAZYEK, GAUCK & CO.:
    http://www.mz-web.de/image/1514966/max/1920/1080/7d1489d87c43988bf57ff25a893b693f/yi/148c5a00af331143-jpg.jpg

  84. „Es ist Gaulands Verdienst, mit einer zwar verbal überzogenen, in der Sache aber nur zu berechtigten Formulierung endlich bundesweit sogar in den Lückenmedien die deutschverachtende Provokation der SPD-Politikerin bekannt gemacht zu haben. … In einem Land, dessen ‚Elite‘ offenbar jegliches Verständnis von Ehre und Würde im Merkel-System abhandengekommen ist, muss auch mal drastisch bewusst gemacht werden, dass zumindest eine Partei nicht mehr bereit ist, jede Schmähung der Nation stillschweigend hinzunehmen.“

    Diese zwei Punkte der oben angeführten fünf Argumente sind m. E. hervorzuheben!
    Ich denke mal, dass viele der Zuhörer und -seher vor ihren GEZ-zwangsfinanzierten Agitpropmedien gar nicht wissen, um wen und vor allem um was es sich bei der ISlamistisch-sozialistischen Genickschusskommissarin für ethnische Säuberungen und ISlamisierung, „Frau Özoguz“ handelt, die wir mit unseren Steuergeldern unterhalten!

    Der aus Gaulands „Provokation“ erwachsende Erkenntnisgewinn kann in seiner Breitenwirkung nur gut sein für die AfD und anti-ISlamische Opposition! Die wortstarke Reaktion des „Über-Hundertprozent“-Schulze obendrein!
    Dass „Frau Özoguz aus Hamburg stammt“, und „insofern“ sich „diese Äußerungen von selbst disqualifiziert“, sehe ich nicht so! „Hier geboren“ zu sein, macht eben aus Erdogans extremistischen Anhängern und ihren fünften Kolonnen, aber auch aus seinen kaum weniger extremistischen Gegnern aus Anatolien und Kurdistan allenfalls „Passdeutsche“ aufgrund einer jahrzehntelangen verfehlten Politik, Leute, die man vielleicht noch als „Mitbürger“ bezeichnen kann, deren kulturellen, sozialen und Intelligenzdefiziten wir uns aber nicht unterwerfen wollen, auch nicht ihrem Fanatismus und ihren archaischen Lebenswelten!

    Das mögen Frau Özoguz und ihr zotteliger Gerechtigkeitsuhu als „Rassismus“ bezeichnen, ich bezeichne es als gesunden Menschenverstand – und angemessene Reaktion!
    Der Rassismus-Vorwurf (ebenso „Nazi“, „Rechtsextremist“, „Fremdenfeind“) kann einem recht eigentlich um Lichtjahre am Arsch vorbeigehen, ganz egal, von wem er erhoben wird, nachdem der Hitlerklon in Ankara sogar seine „deutschen“ Erfüllungsgehilfen, d. h. die Appesement“politiker“ aller Blockparteien, regelmäßig als „Rassisten“ und „Nazis“ beschimpft. Deswegen möchte ich mich mit diesen Quislingen gegenüber ISlam und orientalischen, ISlamo-faschistischen Despoten noch längst nicht gemein machen und womöglich etwa äußern „welcome to the club“!

  85. Aber die Deutschen dürfen als Köterrasse bezeichnet werden … Ich habe die Schnauze nur noch gestrichen voll von dieser BRD … hoffentlich wird am 24. September noch weit mehr entsorgt, z.B. die grünen Volkszertreter …

  86. Die „Integrationsbeauftragte“ ist der Beweis, daß ein Leben ohne Hirn möglich ist!

  87. Wer keine Kultur hat, kann auch keine erkennen. Logisch!
    Dazu gehören offenbar auch Merkel, Schulz und alle anderen, die jetzt Rassist schreien.
    Aber: lieber Rassist als kulturlos.
    Rettet das Europa der Vielfalt!

  88. Ein Gutmensch äußert sich auf seine besonders
    herzliche Art:

    ohannes Kahrs ? @kahrs
    dieser gauland ist ein mieser, dreckiger hetzer. solche arschlöcher braucht niemand.

  89. Gegen Zecken gibt es vorbeugende Impfungen, Antibiotika wird bei Entzündungen verteilt etc., gegen das Gschwerl links von „Blau“ ist leider nichts ins Sicht…halt…stimmt nicht…bedingungsloses Grundeinkommen kam gerade bei der Zwangsvorschau…sehr schön, damit können sich dann die Parasiiten quadratisch vermehren, den Wirt schneller ausbluten lassen und zum Schluß hoffentlich auf der Strecke bleiben ! Problem gelöst…diese Art verdient die Erhaltung nicht !

  90. Ein Gutmensch äußert sich auf seine besonders
    herzliche Art:

    „Dieser Gauland ist ein mieser, dreckiger Hetzer.
    Solche Arschlöcher braucht niemand.“

    Der liebe Mensch ist SPD-Politker und heißt Johannes Kars.
    Und ich dachte schon ich hätte eine alte Ausgabe vom
    „Stürmer“ gegoogelt.

  91. Dieser Plasberg ist gemäß der Hausordnung des WDR tiefrot. Er hat die beste Werbung für die AfD damit gemacht, dass er Herrn Gauland auf eine Art und Weise in den Dreck ziehen wollte, die beispiellos und unwürdig für einen Journalisten ist. Es ist ihm nicht gelungen, Dank Herrn Gauland!
    Damit hat Plasberg sich selbst als üblen Lümmel und Moderator billigsten Mülls der Journalistik erwiesen. Aber der WDR hat solch dämliche Mitarbeiter, dass man dort erst mal den Sender abstellt und dann gründlich aufräumen muss, wenn es eines Tages zu einem Politikwechsel kommt.

  92. hui.. neige nicht dazu menschen nach dem äusseren erscheinungsbild zu beurteilen oder darüber überhaupt einen kommentar abzugeben, aber diese özuguz ist dermaßen HÄSSLICH, dass es einem übel wird. eine extrem unappetitliche, transige hässlichkeit und eine verstörende aura. meine mutter sagte immer, die seele formt das gesicht. der gedanke, dass sich diese kreatur dermaßen in ihrem gastland benimmt, die errungenschaften UNSERER KULTUR genießt und ihre gastgeber dann auch noch beleidigt, lässt meinen blutdruck etwas ansteigen.

  93. Istdasdennzuglauben 28. August 2017 at 21:01
    Moslems können nur überleben,wenn sie gepampert werden!
    ______________

    hätten wir christen eine auch nur annähernd so aggressive religion wie die moslems, wäre heute kein einziger moslem mehr am leben. oder anders, hätten moslems seit 200+ jahren die absolute militärische hoheit wären wir alle tot oder „bekehrt“.

  94. Todesraute im Interview bei der links-bunten „TAZ“ im Interview:

    Die Einwanderung: Merkel stellt in dem Interview in Aussicht, in einer vierten Amtszeit legale Einwanderung aus Afrika zu ermöglichen. „Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass wir mit afrikanischen Ländern Kontingente vereinbaren, wonach eine bestimmte Anzahl von Menschen hier studieren oder arbeiten kann.“ Dies würde Anreize für legale Wege schaffen.

    Ist die Alte noch ganz dicht in der Birne?

    Unsere Universitäten und Hochschulen quellen über mit Studenten, 10 % der Studienplätze werden sowieso an Ausländer vergeben, und diese Spinatwachtel im Wurstanzug will jetzt noch die geistig unterbelichteten Neecher und Muselacken auf unser Bildungssystem loslassen??

    Ich glaube, es hackt!

  95. Hat Ralleboy Stegner schon zur Entsorgung von Gauland aufgerufen?

    Also mit seinen üblichen Kenntnissen, wie man so was richtig macht?

  96. Naja, jetzt drehen sie wieder am Rad, anstatt Gauland dankbar zu sein, dass er der Ötzogutz nach ihrer Aussage von der Nichtexistenz der deutschen Kultur gehörig über den Mund gefahren ist.

    Was Ötzogutz hier machte, war dasselbe, was die Kolonialherren und auch die Osmanen lange Zeit praktizierten: Das Negieren den Kultur der Eingeborenen in den eroberten und kolonisierten Gebieten.

    Ötzogutz ist nichts weiter wie eine moderne Kolonialistin.

    Und was Taubers Rassismusgesülze angeht…Ja, Mensch, Tauber, wer ist es denn, die hier krude Theorien von der angeblichen Nichtexistenz unserer Kultur und damit unseres Volkes aufstellt?
    Doch nicht Gauland.

    Ach so, Herr Tauber, ich vergass…

    Wer gegen Merkel ist, ist ein A-Loch!

    Oder ein Rassist?
    Sie Schlingel
    😉

  97. Meine kritischen Anmerkungen bspw bei WeLTonline werden entweder gar nicht freigegeben oder nach *hoppla* überwiegender Unterstützung dann doch lieber gelöscht. Meinungsfreiheit.

  98. Wenn die (Deutsche) Tante aus Hamburg das in Ankara über die Türkei gesagt hätte, wäre sie die nächsten 25 Jahre nicht mehr in der Öffentlichkeit zu sehen. Die ist genauso wenig integriert wie die zwei Drittel Türken die kürzlich Erdogan gewählt haben. Es ist Zeit sich gegen diese Deutschland Abschaffer zu wehren!

  99. Aydan Özoguz ist aus meiner Sicht einfach nur dumm und hat schon viele schwachsinnige Äußerungen von sich gegeben.

  100. D500 28. August 2017 at 23:38

    hätten wir christen eine auch nur annähernd so aggressive religion wie die moslems, wäre heute kein einziger moslem mehr am leben. oder anders, hätten moslems seit 200+ jahren die absolute militärische hoheit wären wir alle tot oder „bekehrt“.

    Ich sag immer, hätte es keine Kreuzzüge gegeben, bräuchte ich mir heute nicht das westliche Schwul-Feministinnen-Pro-Islam-Geschwätz anzuhören…

    Dann wäre ich der Mann und Frauen halt islamisch natürlich untergeordnet!

    Aber was soll es, als Linker und Moslem kann ich Frauen und Kinder mißbrauchen wie ich will…

  101. Diese Frau Oezuguz ist sowohl fuer die SPD als auch fuer die tuerkischen Landnehmer ein Aushaengeschild, was wir von dieser Seite zu erwarten haben. Ein mieses Stueck S…. sowohl aeuserlich als auch charakterli.

    Abwaehlen, diese von Steuerzahletmitteln finanzierten Bundestags Parteien muessen allesamt entsorgt werden sage ich mal, wenn das Maass voll ist und sie /zuruck-abgetreten werden.
    Ein Neuanfang braucht sowohl neue Koepfe als auch Parteien und vor allem Ideen mit einem 180 Grad Politikwechsel kuenftig auf pro Deutsch von bisher contra Deutsch ohne nennenswerte Gegenwehr der vertrottelten Bevoelkerung, die keinerlei Rueckgrat aufbrachten, ihre Gesellschaft, Land, Kultur vor den Ansturm der Islamhorden und ihrer links/globalen Politkaste zu bewahren. Ein Aufstand wie 89 in Leipzig gefolgt in den meissten Grosstaedten und auf dem Lande, haette die Bande aus Berlin und den B Laendern in die Knie gezwungen aufzugeben, das Seegel zu streichen, dem guten Leben auf Kosten der Steuerzahler ade zu sagen.

  102. Es liegt mir am Herzen, den Beitrag von Marie-Belen (schon etwas weiter oben) zu ergänzen. Nicht der Hinweis auf die deutsche Literatur, Musik, Malerei hat es mir angetan (zeitgenössischen Exemplare lösen oft genug unzufriedenes Brummen aus), sondern „die im Alltag unausgesprochene deutsche Kultur“.
    Ich bin häufig im Ausland unterwegs, und finde dort im Alltag unausgesprochene andere Kulturen, deren Unterschied zu unserer nicht sehr groß, oft nicht recht beschreibbar, aber fühlbar ist. Es sind die „Eigenheiten und Empfindlichkeiten“ der Menschen, der Umgang mir gegenüber und untereinander, das was sie essen und wie sie essen, wie sie in öffentlichen Lokalitäten auftreten, wie verbreitet der Ordnungssinn ist, wie sie sich kleiden usw. Schon vor Jahren habe ich festgestellt, dass vor allem in einem großen östlichen Nachbarland deren Kultur der deutschen am ähnlichsten ist. Wo ich feststellte, da können wir etwas von lernen.
    Jetzt stelle man sich vor, ich komme von diesen Ländern zurück, gehe durch eine deutsche Großstadt, und was fällt mir auf: Dunkel vermummte Gestalten (immerhin Gesicht noch frei) bei 34-35 Grad, daneben der Mann im lockeren T-Shirt, dabei drei kleine Kinder. Auf der anderen Seite junge Mädchen und Mütter (1-2 Kinder) im lockeren T-Shirt, manchmal ein Mann dabei, fällt nicht weiter auf. Vor 100 Jahren hätte sich keine Frau getraut, so wie heute rumzulaufen (Männer übrigens auch nicht). Das ist der kulturelle Wandel, den das europäische Abendland durchgemacht hat: Den Frauen wird zugestanden, auch ein lockeres T-Shirt zu tragen. Jetzt frage ich mich: Was denkt diese dunkel vermummte Frau, was erzählt ihr das gesellschaftliche Umfeld? Was erzählt ihr der Religionsführer?
    Und jetzt kommt die Frau Özogus und kann keine spezifisch deutsche Kultur identifizieren. Als Frau, die keine deutschen Eltern und deutsche Großeltern hat(Käßmann!), kann sie das vermutlich auch gar nicht. Aber als sozialdemokratische Integrationsbeauftragte erwarte ich zumindest, dass sie eine abendländische europäische Kultur identifiziert und diese gemäß ihrem Auftrag offensiv erklärt. Das tut sie aber nicht und ich vermute, dass sie das nicht darf, weil das gesellschaftliche Umfeld, in der sie beheimatet ist, ihr das verbietet.
    Wenn nun einem Politiker, der sieht, was für einen Schaden die SPD und die Frau Özuguz anrichten, die Worte falsch herum aus dem Mund kullern, dann wundert mich das nicht. Ich wundere mich nur, dass die gesamte „freie Presse“ und sogar die Kirche nicht müde werden uns zu erklären, dass der Islam friedlich und alles nicht so schlimm sei.

  103. @ nairobi2020 28. August 2017 at 22:48

    Özoguz hat seit 1989 nur den deutschen Paß.
    https://www.welt.de/img/politik/deutschland/mobile105191110/7122503767-ci102l-w1024/Oezoguz-98-DW-Politik-Berlin-jpg.jpg
    Die Özoguz-Sippschaft ist aus Istanbul.
    https://img.abendblatt.de/img/kommunales/crop105774787/1602603619-w820-cv16_9-q85/paar-HA-Sport-Hamburg.jpg
    A. Özoguz ist seit 2002 mit dem ehemaligen Hamburger Innensenator Kathole Michael Neumann (SPD) verheiratet. Gemeinsam haben sie ein Kind(Hanna 2003 geb., ungetauft) Im Januar 2017 gaben beide ihre Trennung bekannt.

    Ich habe online verschiedene Interviews gelesen. Offizier u. Bundeswehrlehrbeauftragter Neumann war der Verliebtere der beiden u. immer nachgiebiger. Sie benutzte ihn für ihre Islammission. Jetzt betrügt er die spröde Aydan(drei J. älter als er) mit einer jüngeren Blondine, ebenfalls bei der Bundeswehr.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Michael_Neumann_(Politiker)
    Freitag nahm Staatsministerin Aydan Özoguz (49, SPD) am Neujahrsempfang der Bundeswehr teil – einen Tag, nachdem bekannt geworden war, dass ihre Ehe mit Ex-Innensenator Michael Neumann (46, SPD) gescheitert ist.
    http://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg/ex-senator-neumann-zeigt-sich-mit-neuer-frau-49753128.bild.html

    Martin Schulz besucht Opfer der G20-Krawalle im Schanzenviertel …
    Die Genossen Matthias Bartke (58, li.) und Aydan Özoguz (50)
    http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/die-genossen-matthias-bartke-58-li–und-aydan-oezoguz-50-begleiteten-schulz-auf-seinem-rundgang-d-200450797-52542656/2,w=756,q=high,c=0.bild.jpg

  104. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/linksunten-indymedia-reporter-ohne-grenzen-kritisieren-verbot-a-1164991.html

    Das Verbot der linksextremen Plattform „linksunten.indymedia“ polarisiert weiter. Nun hat sich auch die Organisation Reporter ohne Grenzen gemeldet. Sie sieht eine „rechtstaatlich gefährliche Entwicklung“.

    „Aber Pressefreiheit gilt auch für unbequeme, ja selbst für schwer erträgliche Veröffentlichungen“, sagte ROG-Geschäftsführer Christian Mihr. „Um gegen strafbare Inhalte auf ‚linksunten.indymedia‘ vorzugehen, hätte es weniger einschneidende Mittel gegeben.“

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/kopenhagen-verfeindete-banden-liefern-sich-dutzende-schiessereien-a-1164490.html

    Verfeindete Banden tragen ihre bewaffneten Konflikte in der dänischen Hauptstadt seit wenigen Monaten wieder auf der Straße aus.

    Seit 12. Juni gab es laut Polizei 28 Schießereien, 13 Menschen wurden verletzt – darunter auch Unbeteiligte. In den ersten siebeneinhalb Monaten 2017 habe es bereits mehr Schusswechsel auf den Straßen gegeben als im gesamten Jahr 2016, meldete die Tageszeitung „Politiken“ unter Berufung auf Polizeiakten.

    Am Freitag erhob die Staatsanwaltschaft Anklage gegen ein führendes LTF-Mitglied, das einen Polizisten bei einer Kontrolle bedroht haben soll.

    Dem 30-Jährigen, bei dem es sich laut Medienberichten um einen Mann mit pakistanischen ❗ Wurzeln handelt, droht die Ausweisung.

  105. Grundsätzlich sei gesagt einen Arschloch (oder eine Arschlöchin) zu entsorgen, halte ich für weniger problematisch, als von diesen zum Arschloch gefickt zu werden!

    Die Türkin hat allen Deutschen in den Arsch gefickt, da ist es nur human und gerecht sie nach Anatolien zurück zu wünschen…

    Soll sie doch dort türkisch weiter politisch ficken!

  106. Fakten 28. August 2017 at 21:06; Gelegentlich gehts auch mal andersrum siehe den ehemaligen Würgermeister von Bürselen, der ehemals nach Brüssel abgeschoben, jetzt wieder bei uns entsorgt werden soll.

    rene44 28. August 2017 at 21:07; In diesem Fall handelt sich zwar eher um rote Säcke, aber was solls,
    entsorgt ist jetzt nicht allzu freundlich, aber treffend ausgedrückt. Im Wortsinne bedeutet es doch einfach irgendwohin gebracht, wo man keine Sorgen mit was auch immer mehr hat..

    Don Andres 28. August 2017 at 21:17; Naja ural(t)osmanisch trifft da aber eher zu.

  107. In genau 4 Wochen wird die „Integrationsbeauftragte“ Geschichte sein, diese Türkin sollte nicht mehr so viel Aufmerksamkeit kriegen. War wohl von Anfang an eine krasse Fehlbesetzung, abgesehen davon, dass dieses Amt unnötig ist wie ein Kropf.
    In einer Jamaika-Koalition , so die Grünen es überhaupt nochmal in den BT schaffen, wäre die Position eines/r Rückführungsministers/in angebrachter, wofür die Misere m.E. der richtige Mann wäre.

  108. was ist an dem Begriff „entsorgen“ denn jetzt schon wieder schlimm?? Wenn jemand sagt er will Mitarbeiter xy entsorgen dann heisst das wohl ausser bei Camorra für niemanden, dass der jenige Betonfüsse bekommen soll sondern schlicht gefeuert wird.

    Könnte man jetzt drüber nachdenken warum sich die Genosse so aufregen…

  109. Frau Özoguz trägt ihren türkischen Namen mit Stolz. Wie Emine Erdogan ihre Kopfwindel.

    Sie zeigt Jedem einen Vogel, der ihren Namen nicht „richtig“ ausspricht. Auf meiner deutschen Tastatur gibt es kein „g“ mit umgekehrten Acentcirconflex. Also ist dieser Name mit dem Deutschen nicht kompatibel. Hätte sie den Namen ihres Ex-Mannes Neumann angenommen,mwäre dies ein Zeichen von Integration gewesen.

    Aber Türk_innen wollen lieber ne Extrawurst gebraten bekommen, um ihrer Lieblingsbeschäftigung nachzugehen: Beleidigt sein und Deutsche belehren.

  110. Was der AfD-Spitzenkandidat Alexander Gauland als Gegenantwort formuliert hat,
    entspricht dem, was die meisten Menschen in diesem Land
    Denken und auch sagen würden ….

    Zum Anderen:

    Wer „Integrationsbeauftragte“ der Bundesregierung sein will, muss erst
    einmal selber integriert sein, um diese Aufgabe überzeugend auszufüllen.

    Ich spreche Aydan Özoguz ab, dass sie das ist!
    Wer solch eine respektlose Äußerung von sich gibt, und dass auch nicht zum
    ersten mal, kann nie und nimmer integriert sein.

    Außerdem:
    sich Wohlfühlen in Deutschland heißt noch lange nicht, dass man auch integriert ist …..

    Die meisten Türken fühlen sich Wohl und gut aufgehoben, in unserem Deutschen
    Sozialsystem, dass meinen sie damit, und nicht das sie Deutschland überaus Lieben.

    Das bestätigen ja einwandfrei die Erdogan-Wahlen, für Erdogan, einen Antidemokraten
    und Despoten in der Türkei, was für einen Bezug die hier lebenden Türken zu Deutschland
    bzw. zur Türkei haben.

    Wenn der überwiegende Teil der Türken in Deutschland einen Despoten wählt, und man
    selber in Deutschland für sich Demokratische Regeln und Gesetze einfordert und beansprucht, da muss
    man sich schon fragen, was in denen ihren Köpfen vorgeht, und welche Gesinnung diese
    Menschen haben, und was da im stillen an geistigen Gesinnungstäter vor sich hin brodelt,

    Die Politik und ihre Medien, sind noch immer blind und Toleranz besoffen, da sie selber
    noch immer nicht registrieren, was wir uns in unserem eigenen Land heranzüchten,
    und zwar aus“falsch verstandener Toleranz“ …..

    Ausserdem Aydan Özoguz:

    Wenn Sie Deutschland so Verachten, was Sie ja mit Ihren
    respektlosen Äußerungen zum Ausdruck gebracht haben, dann tun Sie uns
    bitte den gefallen, treten Sie zurück von Ihren Amt als „sogenannte „Integrationsbeauftragte“ der Bundesregierung, da sie mit diesem Amt überfordert sind, und dieses nicht verantwortungsbewusst
    ausfüllen können.

    Weiterhin, wenn Sie Deutschland so verachten, können Sie jeder Zeit Deutschland verlassen,
    es wird sie Niemand vermissen.
    Ganz im Gegenteil, die meisten Menschen sind froh, solch eine Politikerin in die Wüste zu schicken,
    weil Sie es nicht anders verdient haben, und unfähig sind ….

    Darum und erst recht:

    A f D wählen!
    Die Alternative für Deutschland!

    Die A f D hat die besseren Politiker, und dazu auch noch die
    besseren Argumente.

    Jetzt können sie mich auch Nazi nennen,
    weil ich mit Ihren Deutschland verachtenden Äußerungen,
    nicht einverstanden bin.

  111. Schlimm, was diese Moslemschwester schon so alles in ihrem Amt von sich gegeben hat !

    Noch schlimmer, daß man das, was diese herbe und reichlich depperte Turk-Schönheit abgesondert hat, auch noch ernst nimmt.

    “ Entsorgen „, dieser Ausdruck ist durchaus angemessen. Ein Tritt in ihren Allerwertesten könnte diese Aktion “ Back to her roots “ noch beschleunigen .

  112. Ich kann diese heimatlosen, enttäuschten Frexxxx, die sich ständig über Deutschland äußern, hier aber an Posten oder Versorgungströgen kleben, nicht mehr ertragen.

    Vorgestern hat bei uns in der Strasse jemand ein schweres Webeschild der CDU, aus massiver Stahlrohrkonstruktion platt gefahren, heute stand schon wieder ein neues da. Da war Merkels Frexxx drauf.

    Auch die kann ich nicht mehr ertragen.

    Gestern und heute lief im GEZ-Fernsehen der Baader-Meinhof-Komplex…

  113. Özgowurst kann ja ihr Amt abgeben, wenn es nichts zu integrieren gibt bzw. In nichts integriert werden muss. Aber dann wäre es ja vorbei mit dem Luxus-Leben auf unsere Kosten…

    Zähle die Tage bis zur Wahl runter.

    Aber es gibt noch sooooo viele Schlafmützen und Konsumenten-Zombies, das merke ich besonders jetzt in Gesprächen. Viele kennen gar nicht den Görlitzer Park oder cottbusser Tor. Man hört da als Antwort: „In Berlin kenne ich mich nicht so aus.“ (Lach, wenn es nicht so traurig wäre)

    Diese Leute brauchen so etwas erst vor der eigenen Haustür, um zu verstehen, was die derzeitige Zukunft von Deutschland bedeutet

  114. Schrift Aydan Özoguz
    Kleine Analyse:
    https://pbs.twimg.com/media/Czo-a5-WEAE6RQb.jpg

    Gesamtblick: Sie hat eine typische Frauenschrift, gut lesbar; Ideen-/Einfallsreichtum genug vorhanden; Hartnäckigkeit, Durchsetzungswillen, Wunsch nach Karriere und Wohlstand, enttäuschte Gefühle.

    Das kleine a spricht für materialistische Gefühle, aber auch Verschlossenheit, Enttäuschung(s. a. kleines o) u. Täuschung, besonders bei „füreinander“. Die aufgeblähten Unterlängen in der Unterschrift, also in der erotischen, sexuellen Gefühls- u. Geschlechtswelt, finde ich erstaunlich, gemessen an ihrem spröden Eindruck, den sie auf mich macht. Allerdinngs kenne ich sie nicht persönl.

    Mit „Zusammenhalt“ ist nicht viel her, denn das Wort ist gestückelt; die weitentfernten Ausrufezeichen dahinter bekräftigen hier nicht wirklich, sondern sprechen eher für Bluff! Auch ihre kleinen m sprechen eher für Abstandhalten, denn für Zusammenstehen, die verschiedenen kleinen n für Widerspruchsgeist. Einiges bei den kleinen t spricht für Energischsein, Eigensinn, Selbstüberschätzung u. übertriebenen Ehrgeiz bis Größenwahn, aber auch Schwankungen, d.h. bipolare Störung(früher: „manisch-depressiv“). Ob größenwahnsinnige Tendenzen bereits in ihrem Wesen angelegt sind oder typsich türkischer u. islamischer Größenwahn, weiß ich natürlich nicht: Was war zuerst, die Henne oder das Ei?

    (Ohne Gewähr)

  115. Der AfD-Vizechef liefert eine sprachliche Geschmacklosigkeit. Die Reaktionen darauf offenbaren allerdings die üblichen «doppelten Standards» in der deutschen Debatte. Das Eigentliche wird nicht diskutiert.
    (…)
    Die selektive Sprachsensibilität
    (…) Die Reaktionen auf Gaulands Aussage offenbaren aber die für solche Debatten üblichen doppelten Standards: Die deutschen Medien und Politiker haben oft eine selektive Sprachsensibilität. So bezeichnet nun ein führender SPD-Politiker Gauland als «widerlichen senilen Hetzer». Die Senilität gibt es sozusagen gratis dazu, und auch zum Wort «Rassismus» haben viele einen unkomplizierten Zugang. Der SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz sagt: «Wir müssen alles dafür tun, dass solche Rassisten nicht in den Bundestag kommen!» Der «Tagesspiegel» schreibt: «So klingen Worte von Unmenschen.»
    An Özoguz’ Aussage im Mai haben sich hingegen nur wenige gestört. Dabei ist sie viel relevanter als die eines AfD-Manns aus Brandenburg: Eine deutsche Staatsministerin erklärt die deutsche Kultur jenseits der Sprache für inexistent
    (…)
    Die Lust an der Selbstaufgabe
    Wenn es eine deutsche Kultur nicht gäbe, erübrigten sich auch alle Bestrebungen, sie zu erhalten. In Özoguz‘ Aussage steckt letztlich die Lust an der deutschen Selbstaufgabe. Sie wird noch provokativer, wenn man sich vergegenwärtigt, dass Özoguz‘ Partei sonst keine Probleme hat, die Eigenheiten und Empfindlichkeiten anderer Kulturen zu erheben und zu schützen. Das ist das deutsche Paradox: die penetrante Selbstverleugnung bei gleichzeitiger Anerkennung der anderen.
    Wenn selbst eine Person, die den Staat repräsentieren sollte, die eigene Kultur verneint, dann ist es verständlich, wenn man sie sich nicht gerade als Ministerin wünscht.(…)

    https://www.nzz.ch/international/attacke-auf-eine-ministerin-gaulands-missglueckte-entsorgung-ld.1313051

    Hervorhebungen im Text (nicht Überschriften) von mir.

  116. Ein „Zeit“-Interview des
    Türken Hasan Gökkaya
    mit der größenwahnsinnigen
    paßdeutschen Türkin Aydan Özoguz

    Die CDU bzw. Deutschen würden nicht genug für Türken tun. Die paßdeutschen Türken nennt die islamische Schlange „Deutschtürken“ oder…

    Özoguz: „An dem Referendum über die Verfassungsänderung in der Türkei nahm nur die Hälfte der 1,4 Millionen türkeistämmigen Wahlberechtigten teil. Davon haben 40 Prozent gegen Erdo?ans Verfassungsreform gestimmt, von einer Mehrheit der Türkeistämmigen in Deutschland für das Referendum zu sprechen ist daher nicht korrekt.“

    ➡ ABER EIN DEUTSCHLAND DER
    MEHRSPRACHIGKEIT UND DER
    VERSCHIEDENEN KULTUREN
    IST KEIN DEUTSCHLAND MEHR:

    Özoguz: „Die Union hat sich immer klar gegen Gastarbeiter und ganz konkret gegen Türken positioniert. Aber auch gegen ein Deutschland der Mehrsprachigkeit und der verschiedenen Kulturen… Erdogan will dagegen +++deutsche Wähler(türkische Fake-Deutsche!) zu einem bestimmten Wahlverhalten in Deutschland drängen…“

    ÖZOGUZ WILL NICHT IN DIE „TÜRKEI“:
    ZEIT ONLINE: „Reisen Sie noch in die Türkei?“

    Özoguz: „Nein, mir wird nach wie vor davon abgeraten. Deshalb habe ich auch meine Familie seit längerer Zeit nicht sehen können…“
    MEHR:
    http://www.zeit.de/politik/2017-08/aydan-oezoguz-deutschtuerken-bundestagswahl-verhaeltnis-integrationsbeauftragte/komplettansicht

  117. Es ist völlig richtig, dass eine Integrationsministerin, die nicht einmal eine spezifisch deutsche Kultur zu erkennen vermag, endlich Gegenwind bekommt. Doch dieses Geplänkel um unwichtige Ministerinnen und Worte wie „entsorgen“ lenkt von der eigentlich wichtigen Kernbotschaft ab.

    Wir leben in einem Land wo hochgefährliche Taliban-Krieger mit offenen Armen empfangen unbd bei der Asylvergabe gegenüber unschuldigen Christen sogar bevorzugt werden, weil ihnen in ihren Kerkunftsländern die Todesstrafe für ihre Verbrechen droht. Laut Generalbundesanwalt und BAMF bezichtigen sich zigtausende selbst, weil sie wissen, dass die Strafen nicht verfolgt werden und sie so gegenüber unbescholtenen Flüchtlingen besser behandelt werden. Sie dürfen sich hier frei bewegen und kommen in den vollen Genuss des deutschen Wohlfahrtsstaates.

    Nicht einmal Terroristen wie Amri, der quasi mit einer Leuchtreklame um den Hals durch die Gegend lief, werden trotz mehrerer Straftaten, Einstufung als Gefährder so wie Ablehnung des Asylbescheids dauerhaft in Abschiebehaft genommen.

    In den USA gibt es hingegen eine Flüchtlingsobergrenze von 25.000 im Jahr. Alle kommen zunächst in Internierungslager bis ein eingehender Sicherheitscheck abgeschlossen ist, der bis zu 2 Jahre in Anspruch nimmt. Und die überwältigende Mehrheit, bekommt nie das US-Festland zusehen, sondern wird tatsächlich zurückgeführt. Warum gelingt den USA das und uns nicht?

    Für ein solches System nach US-Vorbild sollte man werben. Damit wäre man infolge der linken Schnappatmung bei Begriffen wie Internierungs- oder Deportationslagern auch direkt in allen Medien. Mit dem feinen Unterschied, dass es um den Kampf für einen harten, aber konstruktiven Vorschlag zur Lösung der illegalen Massenmigration ginge.

  118. Unser Land braucht keine Integrationsbeauftragte sondern einen Minister für Abschiebung und Ausweisung.

  119. Ich hätte dieser Ötzekutz dasselbe gesagt, womöglich in noch deutlicheren Worten. Was hat die hier verloren???

  120. #Nachteule 29. August 2017 at 06:31
    Süddeutsche 17. Mai 2010
    „zu entsorgen“
    ———————————
    Das ist das Paradoxon der heutigen Zeit, in der alles gleich sein soll, aber eben umsomehr nicht alles gleich ist. Selbst das „und“ in einem Satz von Höcke oder Gauland ist verdächtig. Die Dummheit hat sich in Medien und Politik hinengequotet. Dass alle das gleiche Dumme Zeug hinausplärren ist dem Herdentrieb der Lemminge oder der Hamelner Ratten zu zuschreiben, nicht einer Schwarmintelligenz, denn in Politik und Medien gibt es kaum noch Spuren derselben.
    Es ist müßig in einer zoroastisch gewordenen Zeit, die keine Grautöne mehr kennen mag, moralisch nur noch „Gut und Böse“ unterscheidet, einen Begriff, wie „entsorgen“ zu rechtfertigen.
    Frau Ö. hasst sicher alles Deutsche. Ihre fehlende Anmut, ein Kennzeichen der meisten Weiber hier an der Macht, MehrKill, Kühnaxxt, die Warze und Hendricks usf., spiegelt den inneren Zustand ihres Kleingeistes wider.

  121. Diese Türkin ist als Person im Amte eine reine Provokation der politischen Klasse. Man wollte mit ihrer Nominierung Deutsche erniedrigen und das wird nun auch ausgelebt…

    Wen wundert’s?

  122. Am besten auf dem Gipfel des Ararat. Wenn sie den falschen Abstieg wählt, steht sie in Armenien. Mal sehen, ob die ihr freundlich gesonnen sind. Die Süffianz ist ihr Markenzeichen. Das provoziert den einen oder anderen. Bei der SPD hat man keine geeigneten Kandidaten, für kein Amt. Özoguz ist ebenso aus der untersten Schublade wie ihre Genoss*en

  123. Ab jetzt ist „entsorgen“ ein ganz schlimmes Naziwort. Die Müllabfuhr sollte sich schleunigst ein anderes Wort suchen. Wir leben in einer Wegwerfgesellschaft.

  124. # RJM 29. August 2017 at 08:09
    volle Zustimmung, allerdings hat die Durchseuchung die öffentlichen Verwatungen und viele Firmen durchdrungen. Ein Präsident wie Trump, mag man von ihm halten, was man will, kann beim besten Willen nicht gegen eine durchobamisierte Verwaltung, deren KöpfInnen aus Berkeley usw. stammen, anregieren.
    Die akademische „Intelligenzia“ ist von einem linken Parasiten im Hirn zerfressen, der alles gleichschaltet. Die PC ist Ausdruck dieser Durchseuchung.

  125. @ RJM 8:09
    Nein, es ist noch nicht alles verloren. Kämpfen lohnt sich immer. Warum fallen denn die Systemparteien mit ihren ergebenen Medien wie die Hyänen über die AfD her, wenn diese doch fast nichts bewirken kann?
    Ich sage, die AfD kann sehr viel bewirken, wenn sie erst mal im Bundestag ist.

  126. An alle Berufsempörten und Moralapostel aus der linken Ecke. Wie oft wurde denn von der Presse schon das Wort entsorgen benutzt, wenn es um Politik ging? Ich habe mehr als einmal gelesen, dass Politiker nach Brüssel entsorgt wurden. Aber wenn die AfD auch diese Wortwahl benutzt, ist es natürlich etwas ganz anderes. Scheinheilig!
    Das Wort „Nazi“ ist doch mittlerweile so was von abgedroschen, gibt es denn immer noch Leute, welche darauf hereinfallen. Ein Nazi setzt sich für Heimat, Kultur und Frieden ein. Es ist also kein Schimpfwort, sondern eine Ehre.

  127. Super, Herr Gauland. Bleiben sie standhaft und benennen die Wahrheit. Unsere Gutmenschen können das offensichtlich nur schwer ertragen. Es wird Zeit, dass wieder die Wahrheit ausgesprochen wird. In was für einem Land leben wir eigentlich? BRD = Bananenrepublik Deutschland

  128. Natürlich muss diese SPD-Frau schnellstmöglich „entsorgt“ werden, denn sie sorgt mit ihren Äußerungen bei vielen Deutschen für Sorgen um die Zukunft Deutschlands!
    Dabei ist ihre Nichtkenntnis einer spezifisch deutschen Kultur noch der geringste faux pas. Viel schlimmer sind Äußerungen über die Zukunft wie:“… dass die Bedingungen des Zusammenlebens ständig neu ausgehandelt werden müssen…!“
    Na denn, wir erleben das ja mittlerweile fast täglich, beim Aushandeln der Bedingungen wird gedroht, beleidigt, geprügelt, gemessert und die Täter haben meist kulturlose deutsche Vornamen wie Tayfun. Yavuz,Omar und last not least Muhammar.
    In keinem anderen europäischen Land wäre sie nach solchen Äußerungen im Amt geblieben!

  129. @Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen)
    „Integrationsbeauftragte“ ??
    Invasionsbeauftragte!!

    Islamisierungsbeauftragte.

    Und damit eine würdige Vertreterin ihrer Partei….

  130. Tja, der öffentlich-rechtliche Rundfunk ist angeblich zur Ausgewogenheit verpflichtet. Dazu gehören das Gebot einer fairen und unabhängigen Berichterstattung und die Verpflichtung zur Überparteilichkeit. Das sollte besonders für Nachrichten oder politische Sendungen gelten.

    Wer das glaubt, wird nicht einmal mehr selig.

  131. Herr Gauland DAUMEN HOCH, Das gefällt mir! Da waren sie ja mit ihrer Aussage noch freundlich. Das was ich mit ihr machen würde , wäre dagegen………………………………………………………….
    Über diese „Frau“ noch irgendetwas zu schreiben ist sie beileibe nicht wert, deshalb lasse ich es. Was mich nur ganz besonders bewegt, ist die Tatsache, dass sich über ihre Äußerung kein Mensch aufgeregt hat. Kann aber auch sein weil die keiner für VOLL nimmt. Davon gehe ich einmal aus, dann gehört sie aber auch ganz ent…. !

  132. Maria-Bernhardine 28. August 2017 at 22:29

    ÖZOGUZ = Aussprache ähnlich JESUS?
    Jetzt wird mir einiges klar und verständlich!

  133. Nun mit den Endsorgen das war vielleicht etwas daneben, Anderseits konnte man erleben wie der Rest der Talkshow und der Herr Plasberg insbesondere geifernd auf diesen Zug aufgesprungen sind.
    Da kam dann auch noch dieser Richter der etwas von Volksverhetzung und Staatsanwaltschaft fasselte.
    Aber was war die Vorlage für all das ; die Aussage der Frau Özoguz die Staatsministerin die bei der Bundeskanzlerin als Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration zuständig ist.
    Eine deutsche Staatsministerin erkennt : „ sie könne eine spezifisch deutsche Kultur – jenseits der deutschen Sprache – nicht identifizieren „
    Also eine deutsche Staatsministerin kann keine deutsche Kultur erkennen.
    Definition Volk :.
    eine durch dieselbe Geschichte, Sprache und Kultur verbundene Gemeinschaft von Menschen (die in einem politischen System zusammenleben).
    Also sind wir Deutschen kein Volk ,sondern nur länger – hier-lebende Pack Menschen.
    So muss uns Kultur beigebracht werden , und die länger – hier – lebenden Kulturlosen Horden müssen in das neue Kalifat Volk integriert werden.
    Welche Auswirkung die Aussage von der Frau Staatsministerin der Beauftragten für Migration, Flüchtlinge und Integration auf eben diese Menschen hat dürfte jeden einleuchten.
    So kann jeder Flüchtling mit Stolz behaupten das er uns Kultur beibringt, so ist jeder von ihnen eine Art Missionar.
    Die wilden Horden im Norden werden bekehrt.

  134. Anatolien-Kultur

    Immerhin kann sich Özoguz auf ihre anatolische Kultur berufen und stolz darauf sein, wie man seit vielen Jahrhunderten Kuhscheiße mit den Händen am einfachsten zubereitet und zu Brennmaterial für den Winter trocknet. Respekt!

  135. Mit Leisetreterrei wird die AfD im Wahlkampf nicht durchkommen.

    Darum heisst es ja auch Kampf und da muss der Kampfanzug her (Stoiber), damit die Medien keine Chance haben, zu vertuschen, zu unterdrücken , zu zensieren und Merkels Einschläferungstaktik wieder mal aufgeht.

  136. nach Brüssel entsorgen ist journalistisches Kabarett, nach Anatolien entsorgen ist rassistische Nazi-Hetze. Es liegt an Anatolien. Alleine das Wort reicht schon aus, wenn es ein AfD Politiker verwendet. In welchem Zusammenhang auch immer. Die Nazi-Hetze anatolischer Möchtegerns reicht aber nicht mal, um die EU-Farce zu beenden. Scheinheilige Mainstreams.

  137. Man muß Dr. Gauland dankbar sein, daß Er es mit seiner Äußerung geschafft hat, endlich viele, viele bisher unbedarfte und uninformierte „DEUTSCHE“ auf diese islamische Unperson namens Özogus mit SPD Parteibuch aufmerksam gemacht zu haben. Viele „DEUTSCHE“ hatten bisher ja noch nicht ein-
    mal gewußt geschweige dafür Interesse gezeigt, daß eine türkische Papierdeutsche von der SPD in das Amt der Integrationsministerin gehievt wurde.

    Diese Person ist eine Frechheit und Provokation für jeden „Deutschen“ Patrioten.

    Herr Dr. Gauland, Sie waren in Ihrer Wortwahl noch viel zuviel Gentleman gegenüber dieser uner-
    wünschten Person Özogus und vor allem gegenüber dem, was sich diese unverschämte moham-
    medanische Türkin mit Ihren eigenen Aussagen gegenüber Deutschland erlaubt hat. Das ein solches Element noch immer am Tisch von der Verräterin Merkel sitzt ist ein unglaublicher Affront gegen-
    über dem „DEUTSCHEN VOLKE“!

    Mittlerweile steht die Scharia Partei Deutschlands früher auch SPD genannt, bei 22 – 24 Prozent.
    Wenn sie so weitermachen stehen die landesverräterischen Genossen bald bei 12 – 14 Prozent.
    Mit jedem weiteren Mohammedaner in dieser Partei verliert sie einen „DEUTSCHEN“. Nur weiter so!

    Aber deshalb ist die CDU nicht besser. Das sieht man schon an ihrem grottendummen Hanswursten
    Generalsekretär Tauber. Auch sie wird mittel-bis langfristig gewaltig an Zustimmung verlieren wie
    übrigens der restliche Parteienschwanz (ausser der AfD) auch. Die GRÜNEN bekommen schon am
    24.09.2015 ihre Quittung für Ihren Deutschlandhaß und Ihre Verlogenheit.

  138. Der arme Gauland. Wurde von Plasberg von Anfang an bloßgestellt. Wobei Gauland recht hatte: diese sogenannte Integrationsbeauftragte mit türkischen Wurzeln hat hier in Deutschland nichts zu suchen. Soll sie doch im Erdoganland ihr dämliches Geschwafel zum besten geben.

    Nun erwartet den armen Gauland möglicherweise noch ein Verfahren wegen Volksverhetzung. Angezettelt von total linken Staatsanwälten.

    Deutschland und vor allem die ARD (Plasberg, Maischberger, Will und Konsorten) sollten sich schämen.

  139. wer ist eigentlich der Kerl mit den langen Haaren auf dem kleinen Foto hinter Gauland? Sind Friseure teuer? Wie sagte mal ein Bekannter, das ist ein Kerl, das Loch haben sie gebohrt aber vergessen einen Pimmel reinzutun.

  140. Über 500 Polizisten, dazu massenweise „Geheime“ müssen heute die „Mutti“ vor ihren Volk schützen!
    http://www.maz-online.de/Lokales/Brandenburg-Havel/Ueber-500-Polizisten-sichern-Merkels-Auftritt-ab
    Die CDU wird wieder, wie früher die SED, hunderte Beifallklatscher vor Muttis Tribüne postieren. Auf jedem 3. Stuhl lieg dann ein Merkel-Poster, früher waren das Honecker, Marx und Lenin.
    Die JU-Muttifans werden in jeder Reihe präsent sein und von Zetteln die Losungen vorplärren, früher waren das die FDJ-Sekretäre aus den Betrieben des Landkreises….
    Wer also die Zone2.0 erleben will, mache sich auf, nach Brandenburg an der Havel, wo eine ehemalige SED Genossin, Dietlind Tiemann, für die CDU als Direktkandidatin in den Bundestag einziehen will.

    Mehrere Gastredner werden auf der AfD- Gegendemo vertreten sein, darunter auch prominente Leute! Für Unterhaltung dürfte also gesorgt sein….
    http://wahlkreis60.afd-brandenburg-havel.de/?p=1222

  141. RECHT AUF PROVOKATION

    1 Provokation, die sitzt, wiegt 100 Festreden auf.
    Es braucht Provokationen, um die Medien vollständig zu (be) nutzen.
    Ansonsten ist man immer gezwungen, sich selber von ihnen benutzen zu lassen.
    Den Spiess muss man umdrehen, das Zaubertort heisst : Provokation

  142. Der Unterschied zwischen Özuguz und Souad Sbai
    Souad Sbai, was die beste Integrationsminnisterin in Italien und EU!
    Özuguz ist Bildungsmässig eine Null dagegen!
    https://www.facebook.com/Souad-Sbai-89802698068/
    Und als Muslima Lega-Nord-Mitglied!

    Italien:“Der zerbrochene Traum“ – mit Souad Sbai, zwischen Multikulturalismus und Fundamentalismus
    https://dolomitengeistblog.wordpress.com/2012/02/18/italiender-zerbrochene-traum-mit-souad-sbai-zwischen-multikulturalismus-und-fundamentalismus/
    BIOGRAPHIE SOUAD SBAI
    Geboren in Stettat, Marokko Februar 5, 1961

    Italienischer Staatsbürger seit 1981
    BILDUNG, AUSBILDUNG UND LEHRE
    Studiengang im Fach „Literatur und Philosophie an der Universität La Sapienza in Rom.
    Diplomarbeit auf dem islamischen Recht.
    Ph.D. in Comparative Law an der zweiten Universität Neapel, Faculty of Political Studies
    and Higher Education Europa und den Mittelmeerraum, Doktorat mit Thema der
    Dissertation: „Die Rechte der Frauen und Frauenorganisationen in den
    Ländern des Maghreb“,im akademischen Jahr 2004/2005.
    Dozent für den Master of Social Medicine, im Jahr 2006 organisiert
    von der Universität St. Andrea di Roma. Andrew in Rom.
    Themen sind ua: „Beschneidung von Frauen“.
    Dozent für den Master „Immigration und Integration“ auf der Zweiten Universität Neapel
    Die Teilnahme an Konferenzen und Seminaren über Migrationsfragen.
    Noch dazu zu erwähnen, Soad Sbai war auch gemeinsam Mitbegründerin
    mit Adrianna Bolcini des islamkritischen Forums
    Lysistrata

  143. Gut so Herr Gauland, wer unsere deutsche Kultur in Frage stellt,sollte auch zurück nach Anatolien gehen.

  144. Zitat
    und Merkels Sprecher Steffen Seibert steuert die sensationelle Erkenntnis bei, Frau Özoguz stamme aus Hamburg und „insofern disqualifizieren sich diese Äußerungen von selbst“.
    Ende Zitat

    Wenn dem so ist, dann ist ganz offenkundig in Hamburg eine anatolische Enklave entstanden – gespenstische Dämonie, seit Jahrhunderten Anatolientypisch in norddeutscher Kulisse – ….
    Die Rückverfrachtung nach Anatolien könnte lehrreich sein für diese „Dame“, doch als Sicherungsmassnahme sollte ihr vor dem Auswandern doch noch deutlich gemacht werden WIEVIEL SIE AN GUTEM GEIST HIER IGNORIERT HAT ——
    Freilich sollte sie das motivierten dann auch dort die gespenstische Dämonie zu bekämpfen zu beginnen, erkennend wieviel Schuld sie auf sich lud dieser Dämonie in Deutschland versuchten Vorschub zu leisten.

    Zumindest brächte ihre Rückkehr dort vielen leidgeprüften weiblichen Ziegen und Schafen eine gewisse Erleichterung.
    Wer „sehr spezielle“ Memri.TV Filmdokumentationen kennt, weiß wie das gemeint ist.
    Diese Dokus zeigen was dort EINE DER LEITKULTUREN IST (über die nur hinter vorgehaltener Hand gesprochen werden darf.)

  145. Was Gauland gesagt hat, ist richtig und war überfällig.

    Wenn ich mir vorstelle, das wir dieser dreisten Türkin ein opulentes Bundesministergehalt mit Pensionsansprüchen, von denen wir alle nur träumen können, finanzieren, dafür, dass sie unser Land, unser Volk und unsere Kultur beleidigt, wird mir übel.

    Merkel steht im Übrigen voll hinter dieser Frau, was das Ganze noch unappetitlicher macht.

  146. Wuehlmaus 29. August 2017 at 12:59

    Wenn ich mir vorstelle, das wir dieser dreisten Türkin

    Sorry, muss „dass“ heißen.

  147. Eine unglaubliche Frechheit, ja Unverschämtheit, was sich diese Özoguz hier erlaubt hat.
    Das passt aber zur gegenwärtigen deutschen Bananenrepublik-Regierung. Das wahre Deutschland vertreten diese Leute nicht.

  148. @ Istdasdennzuglauben 28. August 2017 at 20:58

    Das Özugoz ist so häßlich!

    Nun ja, dann ist sie ja doch qualifiziert für den Job einer Bundesministerin. Wenn ich mir den Rest der Truppe so anschaue, von Merkel über Altmaier bis hin zu Hendricks, scheint ein abstoßendes Äußeres ja der wichtigste Punkt der Stellenbeschreibung zu sein.

  149. @ volta 28. August 2017 at 20:59

    Dass Gauland den „Gebrauch des Wortes ‚entsorgen‘ als problematisch ansieht und „bedauert“, bedauere ich sehr und finde ich absolut unverständlich.
    Die AfD-ler nehmer immer zu viel zurück und schwächen zu viel ab!“ Das ist strategisch sehr ungünstig!
    Nein, klar sagen und dabei bleiben, egal wie die Meute kläfft.

    Na ja, Gauland ist halt Ehrenmann und Gentleman durch und durch. Doch seine moralische Größe, auch etwas ehrlich zu bedauern, wird ja von der Gegenseite ohnehin nicht erwidert, die kübelweise Dreck schmeißt ohne die geringsten Gewissensbisse. Ich hätte mich an Stelle Gaulands auch für die Wortwahl nicht entschuldigt. Lasst die Meute doch aufheulen! Einfach drüber stehen. Punkt.

  150. Wenn ich ein Schwein im Pferdestall stelle, bleibt es trotzdem ein Schwein.
    Es wird nie ein Pferd werden.

    Frau Özuguz, wird nie Deutsche werden. Punkt aus!!!!

  151. Gauland, der alte Fuchs, hat der Journaille und den Politluschen ein Leckerchen hingehalten, nach dem sie anstandslos geschnappt haben. Aufgrund ihrer cerebral-ideologischen Dysfunktion haben sie diese Finte nicht ansatzweise verstanden.
    Gauland hat der Öffentlichkeit den Hinweis gegeben, sich einmal mit der Causa Özoguz zu beschäftigen, und siehe da: Es tun sich Abgründe auf und das ist der eigentliche Skandal.

  152. Meine Prognose: 13-15 % für die AfD am 24.September 18.01 Uhr (nach oben offen bis 24 Uhr).
    Da bin ich auf der Wahlparty in Bautzen und werde feiern als wenn es ein Morgen nicht mehr gäbe!

  153. Patriot2016 29. August 2017 at 07:38

    https://www.tz.de/welt/mord-an-studentin-ab-heute-steht-hussein-k-vor-gericht-zr-8635631.html#idAnchComments

    Was wird der wohl für eine Strafe erhalten
    Wenn es meine Tochter oder Frau wäre ich wüsste…

    Nach dem Jugendstrafrecht erhält der Kerl maximal 10 Jahre.
    Anschließende Sicherungsverwahrung ist die Ausnahme und nicht die Regel bei solchen Delikten. Wenn der Kerl weiterhin schweigt muss ihm der Mord anhand von Indizien nachgewiesen werden.
    Ist dies nicht möglich ist zu prüfen ob ihm Totschlag vorgeworfen werden kann.
    Wer der Kerl einen cleveren Verteidiger hat dann könnte der Prozeß mit dem Tatvorwurf der Vergewaltigung sowie Körperverletzung mit anschließender unterlassener Hilfeleistung ausgehen.
    Im günstigsten Fall ca 6 Jahre davon 2/3 abgesessen dann ist der Kerl nach 4 Jahren wieder auf freiem Fuss.

  154. verbal überzogen?
    bei der Linken dar mit Schildern aufgetreten werden:
    „Besorgte Bürger entsorgen“
    und die Süddeutsche darf schreiben:
    „Oettinger bei der EU entsorgen“

    tiefer hängen – und wie beschrieben,
    auf die unsäglichen Äusserungen der Ö. betreffend Deutschland
    immer wieder verweisen.

Comments are closed.