Merkel auf Wahlkampftour mit einem Hubschrauber der Bundespolizei

Von INXI | Sie hat viel zu tun in diesen Tagen – Angela Merkel, Kanzlerindarstellerin in Deutschland! Mehrere Termine pro Tag sind keine Seltenheit. Das ist für einen Regierungschef natürlich eher die Regel als die Ausnahme aber hier geht es nicht um Regierungsgeschäfte, sondern um Wahlkampftermine. Angeblich soll die CDU ja so etwas Ähnliches derzeit machen.

Wie auch immer, Merkel tingelt durch die deutschen Lande und belästigt die Bürger mit ihrer Anwesenheit – teilweise mehrmals pro Tag an verschiedenen Orten. Wie geht das? Ganz einfach, es wird ganz selbstverständlich die Flugbereitschaft von Bundespolizei und Bundeswehr benutzt! Selbstredend auf Kosten der Steuerzahler.

Wer also auf den Marktplätzen der Provinz seinen Unmut über die Politik Merkels äußert, wurde schon kräftig zur Kasse für das Einschweben der Größten Kanzlerin aller Zeiten.
Wie heute in den Medien bekannt wurde, nutzt Merkel (plus Mitarbeiter) vor allem den Hubschrauber der Luftwaffe, der speziell für die Regierung bereitsteht. Eine (!) Flugstunde dieser Maschine kostet 18.754 Euro.

Selbstbedienungsmentalität des Systems

In der Regel werden pro Merkel-Wahlkampftermin etwa vier Stunden nötig, macht insgesamt rund 75.000 EURO! Nun, diese Summe wird der CDU natürlich nicht in Rechnung gestellt; die Bundeswehr begnügt sich mit etwa 500 Euro pro Person und Flug. Das entspricht dem Ticketpreis der Lufthansa (Business Tarif). So zahlt die CDU etwa 3.000 Euro pro Flug. Die „restlichen“ 72.000 Euro zahlen wir alle – ein Skandal!

Wen diese Zahlen noch nicht schwindelig gemacht haben; bitte sehr: Es geht natürlich noch fürstlicher. In Köln-Wahn (wie treffend!) ist der Luxusjet Global 5000 stationiert. Auch diesen Luxus gönnt sich die ehemalige FDJ-Sekretärin mit Freuden. Kostenpunkt: knapp 31.000 Euro/Stunde!

Damit keine Missverständnisse entstehen; der Autor hält die Nutzung von Flugbereitschaften durch Regierungsmitglieder für legitim, sofern sie im Kontext mit Regierungsarbeit stehen. Für Wahlkampfzwecke das Volk zur Kasse zu bitten, ist jedoch ein Skandal. Er zeigt ganz deutlich die Selbstbedienungsmentalität des Systems und offenbart den Mangel an Ethik, Moral und Anständigkeit.

image_pdfimage_print

 

112 KOMMENTARE

  1. Bitte das überall auf Facebook weiterverbreiten !
    Bitte das überall auf Facebook weiterverbreiten !
    Bitte das überall auf Facebook weiterverbreiten !

    Italien: „Flüchtlinge“ führen blutigen Krieg gegen Militär und Polizei – Mafia liquidiert 120 Afrikaner

    In Italien regiert mittlerweile der Mob. In Rom, Neapel und im sizilianischen Catania ziehen Afrikaner marodierend durch die Straßen. Ganze Straßenzüge sind mittlerweile unter Kontrolle schwerkrimineller afrikanischer Banden. Polizei und Militär sind nicht mehr Herr der Lage. Für Ordnung sorgt nun die Mafia.

    Die „Camorra“ hat in Neapel bereits 120 Afrikaner mit Kopfschüssen hingerichtet. Die letzte Gewaltorgie ereignete sich erst am vergangenen Donnerstag. Auf einen Platz, mitten im Stadtzentrum von Rom, liefern sich sich mehrere Hundert Migranten, zwischen Touristen und angestammter Bevölkerung, einen blutigen Krieg mit der Polizei. Sie versuchten dort, ein illegales Camp zu errichten, nachdem Beamte zuvor ein von rund 1.000 Afrikanern besetztes Haus geräumt hatten.

    Als es zur Räumung des besetzten Hauses kam, haben die Migranten mit „massiver Gewalt“ reagiert, berichtet die Nachrichtenagentur Ansa. Die illegalen Einwanderer haben Gasflaschen und Steine auf die Polizisten geworfen und brennende Barrikaden errichtet. Daraufhin versuchten die Einsatzkräfte mit Wasserwerfern, die Lage auf dem Platz in der Nähe des Hauptbahnhofs unter Kontrolle zu bekommen. Die Räumung sei notwendig geworden, weil die Migranten eine alternative Unterbringung der Stadt nicht akzeptiert hätten, berichtet die italienische Tageszeitung Il Giornale.

    Auch in der nach Palermo zweitgrößten sizilianischen Stadt Catania kam es zu einer blutigen Auseinandersettzung zwischen angestammter Bevölkerung und illegal eingereisten Afrikanern.

    Eine Gruppe von italienischen Kaufleuten, die auf dem Markt ihre regulär gemeldeten Stände aufgestellt hatte, und mehrere Afrikaner, die auf dem Gehsteig illegal ihre Waren feilboten, bekamen sich dermaßen in die Haare, dass sie mit Stühlen, Eisenstangen, Tischen und anderen Gegenständen aufeinander einzuschlagen begannen. Auf dem Höhepunkt der wilden Prügelei startete ein italienischer Kaufmann seinen Kleinlastwagen der Marke Iveco Daily und überfuhr mit diesem im Vor- und Rückwärtsgang mehrere illegale Stände der Migranten. Ein Anwohner filmte das ganze Szenario.

    In Neapel kommt es seit geraumer Zeit ebenfalls zu blutigen Massenaufständen und Straßenschlachten zwischen Afrikanern, Polizei und Militär. Grund: Die illegalen Migranten aus Afrika wollen keine Gebühren bezahlen, wenn sie mit dem Zahlungsdienstleister „Money Gram“ Geld in ihre Herkunftsländer überweisen.

    Der italienische Fernsehsender RaiNews24 berichtet, dass Polizei und Militär zunhemend Schwierigkeiten haben, die Lage unter Kontrolle zu bekommen. Ganze Straßenzüge sind mittlerweile unter Kontrolle afrikanischer Banden. Für Ordnung sorgt nun die Mafia. Die in Neapel beheimatete „Camorra“, hat nach Angaben von RaiNews24 zufolge, bereits 120 Afrikaner liquidiert. Täglich finden die Behörden neue, durch Kopfschüsse hingerichtete, afrikanische Migranten am Straßenrand.

    Die Aufnahmen stammen aus Vasto, im Zentrum Neapels, nahe der Piazza Garibaldi. Soldaten überwältigen einen Migranten und drücken ihn zu Boden. Kurz darauf kommen andere Afrikaner dazu umringen die Soldaten und versuchen, ihn zu befreien. Die Anwohner machen sich in den sozialen Netzwerken Luft und schildern die unhaltbaren Zustände in ihrer Umgebung. „Verlassen und verraten“, postet Lello Cretella, auf dessen Facebook-Account auch das Video veröffentlicht wurde. „Solche Szenen spielen sich täglich hier in unserer Nachbarschaft ab. Und jeder bevorzugt es, einfach wegzusehen. Wir fühlen uns allein und verlassen. Wir haben Angst um unsere Familien.“
    Auch Politiker hat das Video inzwischen erreicht.

    Einer von ihnen ist Matteo Salvini von der Liga Nord: „Männer unserer Armee werden von Dutzenden Immigranten umringt und angegriffen, die die Verhaftung eines anderen verhindern wollen. Wir befinden uns in einem städtischen Kriegsgebiet“, postet er. „Die Spannung hier ist jeden Tag hoch“, kommentiert der Bürgermeister Neapels Alessandro Gallo die Szenen. „Es ist etwas sehr Ernstes passiert und die Soldaten werden umringt. Es ist unerlässlich einzugreifen.“

    Die Armee patrouilliert im Zuge der „Operation sichere Straßen“ bereits seit geraumer durch Neapel und soll die lokalen Sicherheitskräfte gegen kriminelle Migranten unterstützen. Während die Lage in Rom, Neapel und anderen Städten immer weiter eskaliert, rechnet die internationale Organisation für Migration (IOM) der UN mit 700.000 bis 1 Million weiterer Afrikaner, die in Libyen bereits darauf warten, nach Italien überzusetzen

    http://bayernweit.blogspot.de/2017/08/italien-fluchtlinge-fuhren-blutigen.html

  2. Mich kotzt diese angebliche „Frau“ nur noch an. Ich möchte sie nicht mehr sehen, ertrager, hören oder ganz einfach: Ich will dieses Etwas nicht mehr.

  3. Wenn wir eine kritische, investigative Presse hätten dann…. ach so das haben wir ja nicht.

  4. Na ja, sie wird schon an allen Wahlkamfplätzen auch kurz dem jeweiligen Bürgermeister die Hand schütteln und somit „Regierungsarbeit“ leisten…..

  5. Dachte ich mir eh schon, der ganze extrem professionelle/teure Aufwand für die Bühnen, Lautsprecher Geräte, das zahlt doch niemals diese Trulla oder die Partei. Man sind diese Vögel schamlos! Die würden sich wohl auch eine Übertragung vom Mars auf Steuerzahlers Kosten einfallen lassen. Nur noch ekelhaft.

  6. Wenn Putin sowas macht, wenn Trump das kann, und natürlich auch der nette Freund Europas der liebe Herr Erdogan, dann möchte die Kaiserin Deutschlands das natürlich auch. Wenn sich der Präsident Frankreichs einen Haarschnitt für 1000 Euro und Make Up für 20.000 gönnt, dann will die Angela das selbstverständlich auch. Tja, obwohl sie in Bayreuth als einzige mit einem Klappstuhl zusammenbricht oder sich beim Skilanglauf verletzt, sie sieht was die anderen haben und will auch mitspielen. Leider spielt ihre Optik nicht so ganz mit. Aber dafür hat sie ja schöne Spielzeuge. Dann fällt das nicht so auf. Ausserdem ist Deutschland ja auch Export Weltmeister. Da ist dann auch mal ein bisschen Spaß erlaubt. Das Volk ist eh zu blöd um mitzukriegen was an Kohle jeden Tag verballert wird. Und fragen darf auch keiner wenn es um sowas geht. Sollte sich trotzdem jemand beschweren, wird das gepfleglich ignoriert oder er ist automatisch ein Querulant. Und überhaupt….bei 2000 Milliarden Euro Schulden spielt das auch keine Rolle mehr. Das grosse Vorbild ist hier der Sheriff von Nottingham. Der hat auch die Steuern erhöht wenn Geld gebraucht wurde. Lasst die Idioten sich doch abrackern……… Deutschland ist doch ein Land in dem man gerne lebt.

  7. Steuergeld für Merkels Wahlkampfflüge!
    Beim ersten Überfliegen der Überschrift hatte ich doch tatsächlich ein f übersehen.

  8. Italien wird Merkel sicher bald die Bilder liefern die sie bis zum 24.09 aus den Medien heraushalten will.

    Eines ist klar, die Negerhorden aus Italien, Spanien und Frankreich wollen nach Deutschland und Merkel wird sie reinlassen, wenn sie am 24.09. nicht verhindert wird.

    Für Merkel gibt es nur den marxistischen Nihilismus, Deutschland als Nation existiert im politischen Weltbild dieser Frau offenbar nicht.

    Merkels Traum ist ein linkes Europa nach dem Muster der DDR, folglich werden sich davon alle Schmarotzer und Arbeitscheue angezogen fühlen wie die Motten vom Licht.

    Darauf pokert diese Merkel! Merkel braucht die Migranten, denn in denen sieht sie die künftige Machtbasis. Ein paar Deutsche die an ihrer traditionell gewachsenen Heimat festhalten interessiert diese Moskauschülerin nicht, die sind allenfalls lästig wie die Deutschlandfahne bei der Wahlparty.

    Deutschland wird nur fortbestehen können, wenn Merkel abgewählt wird.

  9. Merkels Billigflieger

    Wenn die Kanzlerin Wahlkampf macht, nimmt sie gern Flieger von Bundeswehr oder Polizei. Angeblich wird dies angemessen verrechnet – tatsächlich aber zahlt die CDU nur einen Teil der echten Kosten für den VIP-Service.

    So berechnen Bundeswehr und Bundespolizei für die Flüge – meist benutzt Merkel einen Helikopter, manchmal auch die „Global 5000“-Jets der Luftwaffe – den Preis, den die Lufthansa für ein Businessclass-Ticket aufrufen würde. Das sind maximal 500 Euro pro One-Way-Ticket und Person.

    Nach SPIEGEL-Recherchen steht dieser Preis in keinem Verhältnis zu den tatsächlichen Kosten, die bei Luftwaffe oder Bundespolizei entstehen. Laut einer als Verschlusssache eingestuften Liste der Luftwaffe für den sogenannten Kanzler-Helikopter zum Beispiel, die blau-weiß lackierte „Cougar“, kostet eine Flugstunde exakt 18.754 Euro.

    Mit einer Flugstunde allerdings ist ein Termin der Kanzlerin nicht zu machen. ➡ Laut Insidern muss man für einen Auftritt in Deutschland an die vier Flugstunden berechnen, so käme man auf rund 75.000 Euro. Wenn Merkel und zwei Mitarbeiter an Bord sind, bezahlt die CDU laut den Regeln aber nur gut 3000 Euro. Ein echtes Schnäppchen.

    Wie die Kosten bei der Bundespolizei ausfallen, ist nicht bekannt. Allerdings, so steht zu vermuten, dürfte der Betrieb der blauen und grünen Drehflügler nicht viel günstiger sein als bei der Bundeswehr.

    Bei der „Global 5000“, einem zweistrahligen Privatjet mit viel Luxus an Bord, wird noch deutlicher, wie billig die CDU-Chefin im Wahlkampf fliegen kann. Für den Luftwaffenjet, der immer erst vom Standort Köln-Wahn kommen muss, entstehen Kosten von 30.729 Euro für jede Flugstunde. Ein Termin mit dem Learjet durchbricht folglich schnell die 100.000-Euro-Marke.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/angela-merkel-im-wahlkampf-reisen-mit-luftwaffe-helikopter-a-1164636.html

  10. Keine Kommunisten, Linke und DDR Altlasten mehr in der Deutschen Regierung! Schluss damit!

    Die AfD ist unsere letzte Chance.

    Merkel oder Schulz = Pest oder Cholera!

    Beides sind Deutschlandabschaffer unter denen wir als Deutsche keine Zukunft haben werden.

  11. Offensichtlich ist man bei der CDU der Auffassung, daß der Staat der Partei schon vollständig gehört

  12. Merkel will nicht abgehoben sein. (VT ZDF)
    Sie diene dem Volke, den deutschen, meint sie.
    Sehr glaubhaft wenn, man solche verschwurbelten Aussagen wie,
    den hier schon Längerlebenden, gebraucht.

    Weiter: Sie versuche den Amtseid gerecht zu werden.
    „Versuch“ wohl gnadenlos gescheitert, finde ich.
    Man braucht nur mal an die wachsende Kriminalität zu denken.
    Außerdem soll man nicht versuchen, sondern seine ganze Arbeitskraft
    dafür einzusetzen, dem Wohle des deutschen Volkes zu dienen.
    Die ist nicht dafür da, Scharen von Scheinasylanten zu dienen.

    Und das die Wirtschaft relativ gut verläuft ist nicht ihr Verdienst.
    Sondern das Verdienst innovativer Unternehmer und fleißiger
    Arbeitnehmer.
    Außerdem spielt die vermehrte Nachfragen von deutschen Produkten
    eine große Rolle.
    Aufsteigerstaaten wie China, Indien und Brasilien stehen nun mal
    auf deutsche Produkte.

  13. Merkel veruntreut das ganze Vermögen der deutschen, da kommt es auf die paar Peanuts doch auch nicht mehr an. Übrigens warum wurde denn wohl das deutsche Gold auf einmal zurück (oder wohin auch immer) geholt.

  14. Total OT
    Wie nannte man nochmal diese Dinger, Scut, Skut, Schoot; oder wie heißen die nochmal?

  15. So ein großer Hubschrauber für so eine kleine (dicke) Frau? Reichlich übertrieben. Da reicht doch wohl ein VW-Bus.

  16. Dichter 27. August 2017 at 20:53

    Steuergeld für Merkels Wahlkampfflüge!
    Beim ersten Überfliegen der Überschrift hatte ich doch tatsächlich ein f übersehen.

    *
    Dito! Jetzt wo’s der Dichter schreibt.
    Wahlkampflüge wäre ja auch eine Wahrheit. Also niemals eine Lüge bzw. Fake.

  17. Merkel ist wohl doch nicht so bescheiden, wie immer berichtet wird…eher abgehoben.
    Nun verschafft sich die Kanzlette also Vorteile im Wahlkampf, weil sie ja durch illegale Ausnutzung der Flugbereitschaft mehrere Auftritte am Tag schafft, was bei anderen Kandidaten kaum zu machen ist.

    Gerade bei Tagesschau 24 wurde gesagt “ sie versuche ihrem Amtseid gerecht zu werden“ (hat sie selbst gesagt). Leider ist es bisher nur beim Versuch geblieben, dem Amtseid ist sie noch nie gerecht geworden.
    Im Gegenteil irgendwo Schaden vom deutschen Volk fernzuhalten ist ihr einfach noch nicht „geglückt“.

  18. Pedo Muhammad 27. August 2017 at 20:57

    OT
    Heute,

    ‚… Und erneut eine rechte Entgleisung‘ von Allah https://quran.com/3/141 (-> 8/17)

    … nein, warte ‚eines AfD-Politikers.‘

    http://www.bild.de/politik/inland/alexander-gauland/gauland-hetzt-gegen-oezoguz-53011366.bild.html

    Danke Dr. Alexander Gauland für Ihre Worte!

    Sie haben mir aus der Seele gesprochen.

    Bitte richtet nicht nur einen Untersuchungsausschuss Merkel ein wenn ihr im Bundestag seid, sondern nehmt auch die Machenschaften dieser Özoguz unter die Lupe, die sie mit ihrem Verein Charta der Vielfalt e.V. betreibt.

    Mit diesem Verein wurde Tür und Angel für antideutsches Denunziantentum gelegt!

    Rot-Grüne Bundesländer haben die Charta der Vielfalt von Özoguz unterzeichnet dadurch werden Migranten, natürlich überwiegend Muslime bevorzugt.

    Und überhaupt was ist mit den Brüdern dieser Özoguz?

    https://www.merkur.de/politik/integrationsbeauftragte-ministerin-oezoguz-brueder-sind-islamisten-zr-3274550.html

    Es sollte dringend ein Untersuchungsausschuss Özoguz und Kahane geben!

    Diese Figuren arbeiten nicht für die Interessen des Deutschen Volkes!

    Ohne die AfD gäbe es in Deutschland schon jetzt keine Freiheit mehr, sondern nur noch linkes Diktat!

  19. NRA 27. August 2017 at 21:02
    @ Karl Brenner 27. August 2017 at 20:58

    Sieht so AUS, LEIDER ! ! !
    ——————————–
    Das ist:
    EINHEIT VON PARTEI UND STAAT.

    Das hatten wir schon zweimal !!! Jetzt schon wieder?

  20. manfred84 27. August 2017 at 20:58

    Hoffentlich stürzt AIRFORCE TWO nicht ab–dann ist das ganze Steuergeld flöten…
    —————————————
    Es kommt darauf an, wer drin sitzt…
    IRONIE OFF.

  21. PASST NICHT SO GANZ ZUM THEMA, HAT ABER AUCH WAS MIT MERKELISMUS ZU TUN; IN DER VERGANGENEN NACHT WURDE EIN POLNISCHES TOURISTENPAAR BEIM ROMANTISCHEN SPAZIERGANG AM STRAND VON RIMINI (ITALIEN) VON 4 NORDAFRIKANERN BRUTAL ÜBERFALLEN: DIE FRAU MUSSTE EINE GRUPPENVERGEWALTIGUNG ÜBER SICH ERGEHEN LASSEN, DER EHEMANN WURDE BIS ZU BEWUSSTLOSIGKEIT VON DIESER HORDE ZUSAMMENGESCHLAGEN.

  22. Frankfurt (Hessen): Nafri reißt 80-Jähriger Goldkette vom Hals und verletzt sie dabei
    Am 22. August, gegen 11.30 Uhr, war eine 80-jährige Frau von der U-Bahnhaltestelle Dornbusch aus kommend, auf dem Nachhauseweg. Als die betagte Dame ihr Wohnhaus betrat, trat unvermittelt von hinten ein Täter an sie heran und riss ihr die Goldkette im Wert von etwa 1.500 Euro vom Hals. Dabei trug das Opfer Verletzungen davon. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach ihm verlief ohne Erfolg. Er wird beschrieben als 20-25 Jahre alt, von nordafrikanischem Aussehen. Quelle mit genauer Täterbeschreibung

    Bad Segeberg (Schleswig Holstein): 21-jährige Joggerin von augenscheinlichen Ausländer angefallen und zu Boden gerissen
    Am 24. August ist eine Joggerin im Düpenauwanderweg durch einen Unbekannten zu Boden gerissen worden. Durch Gegenwehr vertrieb die junge Frau den Angreifer. Es soll sich um einen männlichen Jugendlichen, ca. 1,65 m groß, schlank, ausländisches Erscheinungsbild und dunklen Augen handeln.

    https://www.unzensuriert.de/content/0024603-Dreist-Sanitaeterin-bei-Rettungseinsatz-von-Arabern-beraubt?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  23. Was, die GRÖKAZ macht Wahlkampf aus der Luft?

    Dunnerlittchen! Wenn DAS der FÖÖHRERR wüsste!

    *Satiremodus aus*

  24. Alle Politparasiten leben auf Kosten des deutschen Steuerzahlers!
    Deswegen sind die ja auch so geil auf diese „Jobs“,und hacken sich dort hoch.
    Was würde beispielsweise eine grüne Deutschland hassende Warze denn sonst machen,Hä?

  25. Ich flöhe gerade meine Bibliothek, muß im Haffner, also Sebastian Haffners „Anmerkungen zu Hitler“ gewesen sein, als er, der hellsichtige, schwerstbesorgte Zeitzeuge, in Weimar, das Attentat auf Rathenau beschrieb. Als es vorher in Deutschland undenkbar schien, daß Staatsoberhäupter erschossen wurden.

    Er schrieb damals sinngemäß, nach Rathenaus Erschießung, nein, ich habe die genaue Stelle, die Seite, immer noch nicht gefunden: „Ein freundlicher Staat wurde von der Brutalität erschüttert.“

    Das nur als Ergänzung zum Vergleich Weimarer Verfassung – GG; denn selbst die angeblich perfekte Verfassung ist immer nur so schwach wie ihre Weicheier-Glieder…

  26. Wie jeder weiß, kann man die BK im BT beobachten, dass die Dame Anzeichen aussendet,
    sich selber aufzuessen.
    Die Hoffnung besteht allerdings darin, dass sie, angekommen am Nagelbett, nicht damit aufhört.
    Vielleicht können wir erst dann aufatmen, wenn auf dem blauen Polster ihres Stuhls nur
    noch ein fetter und stinkender ulcus übrigbleibt.

    Ist das nicht ulkig?

  27. OT

    Spanische Medien melden die Ankunft von weiteren 73 afrikanischen Sommergästen in der andalusischen Küstenstadt Almeria.

    Schönen Urlaub.

  28. Der linke Abschaum versucht doch wirklich mit allen Mitteln die Kandidaten der AFD zu diskreditieren:

    https://www.tag24.de/nachrichten/afd-linke-wahlkampf-vorwuerfe-hilse-caren-lay-hoyerswerda-322721#article

    Da kann sich irgendein Linker solch ein T-Shirt angezogen haben, geht zum AFD-Wahlstand und absprachegemäß liegt der linke Abschaum auf der Lauer und macht „sein Foto“. Der Überfall auf den Sender Gleiwitz lief genauso inszeniert ab. Gelernt ist gelernt, liebe Rotnazis. Aber uns schiebt ihr Abschaum nicht auf die Nudel.

  29. Hach, wird das schön werden..

    Ich sehe es richtig vor mir, wie Wir alle wie die Indianer, jubelnd, jauchzend, um die rauchenden – Trümmer unserer eigenen Existenz, herumhüppen.

  30. @manfred84
    Kann man Merkel nicht anzeigen?

    Doch, kann man.

    Aber: wird eingestellt. (sie genieSSt politische Immunität)

    Habe sie 2 mal (2016) bei der Staatsanwaltschaft in Berlin angezeigt
    (in causa: Flüchtlinge vs. Art 16a,2 …)
    http://schnellmann.org/me2.pdf

    Staatsanwaltschaft: Frau Merkel arbeitet einwandfrei nach dem Gesetz arbeitet
    und es kein Hinweis auf eine Strafverfolgung gibt (-> eingestellt!)
    (bei der nächsten 3. Anzeige -> keine Rückantwort mehr erwarten darf)

  31. Murksel und Hubschrauber:

    NEIN. Die Elli, selbst wenn sie sich Staatsoberhaupt aka Sonnekaiserin nennt, rechtfertigt genau überhaupt nullkommanix die Helos.

    Jeder ist ersetzbar, und Murksel erst recht. Die soll mal nicht qua Amt abheben, nur weil kein anderer diesen narzissmusgetränkten Job machen will.

  32. Bundeswehr und Bundespolizei sollten mal öffentlich erklären, warum sie nur 3.000 EUR von Merkel verlangen wenn der Flug aber 75.000 EUR kostet!

    Ich empfinde diese Angelegenheit als illegale Parteienfinanzierung („Zuschuss in die Wahlkampfkasse aus Steuergeldern“) und Amtsmissbrauch durch die Bundeswehr…

    Herr Staatsanwalt, übernehmen Sie

  33. Die Rechnung ist falsch. Während der Rede von Merkel ist der Hubschrauber nicht in der Luft. 36.000 sind eher realisistich. Immer noch viel. Aber kein Vergleich dazu, was uns die Kanzlerin sonst kostet.

  34. OT

    Noch ein kleiner Schmunz´ler zum Sonntagabend, weil Moslem und Schwein – sooo guuut zusammen passen..gg

    Sachverhalt kurz erklärt : Eine Muselfamilie hatte die Absicht, sich zu einem Picknik auf einer Wiese niederzulassen und bekam dabei offenbar unerwarteten Besuch – von einem leibhaftigen Schwein! Dem Muselmann gelang es nicht so recht, dass Schweinchen zu vertreiben – so packte die Muselfrau ihren „Picknik-Plunder“ wieder zusammen, um diesen (nun unreinen) Ort wieder zu verlassen…

    https://www.youtube.com/watch?v=kua5aZCYAC0 (ab ca. 0:35 min zu sehen)

    ————————————————————————————————-

    Schwein gewinnt gegen Moslem – 1:0 für das Schwein – was für ein schöner Sonntagsausklang… :))

  35. o-lalalalalalalala 27. August 2017 at 21:12

    PASST NICHT SO GANZ ZUM THEMA, HAT ABER AUCH WAS MIT MERKELISMUS ZU TUN; IN DER VERGANGENEN NACHT WURDE EIN POLNISCHES TOURISTENPAAR BEIM ROMANTISCHEN SPAZIERGANG AM STRAND VON RIMINI (ITALIEN) VON 4 NORDAFRIKANERN BRUTAL ÜBERFALLEN: DIE FRAU MUSSTE EINE GRUPPENVERGEWALTIGUNG ÜBER SICH ERGEHEN LASSEN, DER EHEMANN WURDE BIS ZU BEWUSSTLOSIGKEIT VON DIESER HORDE ZUSAMMENGESCHLAGEN.

    https://www.suedtirolnews.it/italien/rimini-schrecklicher-raubueberfall-auf-touristenpaar

    https://www.stol.it/Artikel/Chronik-im-Ueberblick/Chronik/Rimini-Frau-mehrfach-vergewaltigt-Partner-zusammengeschlagen

  36. Natürlich werden diese Undemokraten alle Mittel nutzen um ihre Machtpositionen zu erhalten,denen geht es nicht darum das Wohl der Deutschen zu fördern und zu erhalten ,denen geht es darum ihre in Absprache mit Soros und Co gegebenen Versprechungen zu erfüllen.Die momentan agierende Administration ist keine deutsche Regierung ,es ist eine kriminelle Vereinigung welche zum Nachteil der deutschen Bevölkerung ,bewusst und in voller Absicht über deren Leichen zu gehen bereit ist.Nennt mir nur einen Einzigen , unserem Volk,uns Deutschen zum Nutzen gereichenden fruchtbringenden Handlungsstrang den diese Lumpen im Amt hervorgebracht haben.Sie wollen Afrika retten und sind doch unfähig ,oder unwillig die um ihre Existenz willens , in Mülleimern nach Pfandflaschen suchende eigene Bevölkerung einen würdigen Altersruhestand zu gewährleisten.Was sollen wir denn mit solchen „weltgewandten“ Strolchen anfangen,sollen wir sie um ihrer Vergessenheit und Gemeinheiten in ihren Ämtern bestätigen?,weg, zum Teufel mit denen, die ihr eigenes Volk verachten,raus aus den Ämtern und Platz für deutsche Politiker denen ihre Landsleute mehr bedeuten als Absprachen in Hinterzimmern.Deutsche Politik wird von der AfD gemacht,wir Deutsche haben das Recht von deutschen Politikern vertreten zu werden denn es geht um unser Deutschland.

  37. Das kostet mehr als die 26 000 € des Emmanuel Macron für seine Visagistin. Dies nur einmal zum Thema, wie ehrlich und aufrecht die deutsche Bundeskanzlerin ist im Vergleich zu den französischen Präsidenten, die es nicht so genau nehmen.

  38. Das muss man verstehen.
    Bei der Bahn müsste Frau Merkel ja zusammen mit dem Pöbel, einheimischem wie importiertem, zusammen fahren.
    Ausserdem ist die Vergewaltigungs- und Bepöbelquote in der letzten Hälfte von Merkels Amtszeit in unschöne Höhen geschnellt.
    Nicht auszudenken, wenn ausgerechnet Mutti Flüchtling mit „Ficki-Ficki“ oder einem schaffnerangreifenden und sich affenartig festkrallenden Schwarzfahrer konfrontiert werden würde, dieses Trauma könnte ihre Regierungsfähigkeit nachhaltig schädigen und sie könnte unser Land, in dem sie gerne und sicher regiert, nicht retten.
    Ausserdem ist ihr Dienstwagen ist mit ziemlicher Sicherheit ein grosser, turboaufgeladener Diesel, der zusammen mit der gewichtstreibenden Panzerung ausser der Klimakanzlerin auch die Klimaerwärmung beschleunigt.
    Das geht nicht, wo bleibt denn da die moralische Überlegenheit?

    Chucky Schulz meinte übrigens auch, es wäre angebracht, Merkels faktischen Privathubschrauber als Roundhouse-Kick gegen seine Konkurrentin zu verwenden.

    Dumm nur, dass es auch in der SPD ähnliche Auswüchse von Dekadenz gab und sicher noch gibt, so zum Beispiel Ulla Schmidt, die selber mit dem Flieger in den Urlaub flog, aber ihren Chauffeur samt Dienstwagen nach Alicante vorschickte, um im Urlaub nicht zusammen mit dem örtlichen Pöbel den öffentlichen Nahverkehr nutzen zu müssen.
    Flog die deswegen aus der SPD raus?
    Nein, ganz im Gegenteil, zahlreiche SPD-Grössen verteidigten Schmidts Vorgehen.

    Und was war mit Bonusmeilen-Ötzdemir, immerhin Koalitionspartner der SPD?
    Der lies sich, nachdem es mit dem steuerzahlerfinanzierten Bonusmeilenkonto nicht mehr so recht klappen wollte, schonmal mit dem Schrauber zu einer Wahlkampfwerbeveranstaltung einem Interview abholen.

  39. Wie sagte doch Ziehvater Kohl zu seinem „Mädchen“ Angela? Entscheidend ist, was hinten rauskommt – heiße Propellerluft!

  40. Suedbadener 27. August 2017 at 21:36

    Könnte dieser Hubschrauber nicht mal in der Luft einen Triebwerksschaden haben?

    Bei Merkels Hubschrauber dürfte es sich um das bestgewartetste und strengstens kontrollierteste Fluggerät in ganz EUropa handeln.

    Den zusammengeflickten und mit Sondergenehmigungen flugtauglich gemachten Dreck kriegen ihre Soldaten.

  41. In der Regel werden pro Merkel-Wahlkampftermin etwa vier Stunden nötig, macht insgesamt rund 75.000 EURO!

    Nun, dafür gehen die schwarzfahrenden Niedrigstrentenbezieher doch gerne in den Knast.

  42. Angela Merkels Immunität soll aufgehoben werden

    Seit einem Jahr ermittelt die Justiz gegen die CDU-Vorsitzende Merkel. Der Vorwurf: mutmaßlicher Missbrauch des Kanzlerhubschraubers für Wahlkampfzwecke. Bisher schützte sie ihr Amt als Bundeskanzlerin vor einer Anklage. Das könnte sich nun ändern.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/frauke-petry-ausschuss-empfiehlt-aufhebung-der-immunitaet-von-afd-politikerin-a-1163246.html

    Leider eine Fake-News, Merkel ist nicht Petry, die C*DU nicht die AfD und die Erschleichung eines steuerzahlerfinanzierter Hubschraubers und Betrug am Steuerzahler keine Lüge.

  43. letzterTeutone 27. August 2017 at 22:32

    Wie sagte doch Ziehvater Kohl zu seinem „Mädchen“ Angela? Entscheidend ist, was hinten rauskommt – heiße Propellerluft!
    ———–
    „Hinten rauskommt“ meist ein braunes Stoffwechselendprodukt.

  44. Soll die Grökaz doch so viel Kaviar mampfen und Schampus saufen, bis sie nicht mehr in ihre Hosenanzüge passt und dann die Hosen von Herrn Altmeier auftragen muss.

  45. Der nächste Rechtsbruch (!)

    Recht (?) Was ist das (?)

    Le roi, c`est moi (!) (Der König bin ICH)

  46. Die Zahlen die da der Spiegel ausgegraben hat sind curios.
    Laut wikipedia kostet der Helikopter in der Grundausstattung ca. 12,5 Millionen Euro.
    Kurz nachgerechnet führen ca. 700 Flugstunden á 18 tausend Euro zu Gesamtkosten von ca. 12,5 Millionen Euro … Daher wird wohl alle 700 Flugstunden ein neuer Helikopter gekauft?! …

    Dann die angeblichen kosten für den Learjet der Kanzlerin … 30000 Euro…
    Leute … kurz nachgeschaut und man findet heraus das eine 747-400 durchschnittlich 25000 Dollar pro Flugstunde kostet …

    Bleibt noch die Frage wofür tatsächlich diese absurden Kosten stehen!

    ES KANN nicht soviel Geld für die Betriebskosten dieser Maschinen ausgegeben werden.
    Diese Kosten stehen für irgendwas anderes.
    Wäre mal interessant zu wissen was der Spiegel da an Informationen unterschlagen hat …

    (hier noch der link für die Flugstundenkosten einer 747
    https://www.forbes.com/sites/quora/2017/05/05/how-much-does-it-cost-per-hour-to-fly-a-747/

  47. Diese teuren Fluggeräte wurden auch von den GRÜNEN NICHTSNUTZEN Künast und Trittin u.a. genutzt! Sogar für Abstecher nach Brasilien. Alles im Rahmen der Gesetze?
    Ob Uschi als Armeechefin für ihre Wahlkampfreisen und überflüssigen Monologe auf den Wahlveranstaltungen auch Bundeswehrmaschinen benutzt?

  48. Bin Berliner 27. August 2017 at 23:20
    ________________________________

    Gut, verstehe ich..aber der war nicht von mir 🙂

  49. Wenn schon ein „Tiger“ Hubschrauber aus technischen Gründen über Mali abstürzt,besteht Vielleicht ein Fünkchen Hoffnung das…..

  50. wehrt euch !!!!! , AfD wählen .!!!! . wir werden die 3.Kraft !!!! auf geht Leute …. verteilt AfD-Flyer, klebt AfD Plakate .. spendet ein paar Euro .. macht was !!!!!

  51. CDU entsorgt die westlichen Werte

    Kanzleramtsminister Altmeier hat es en passant ausgeplaudert: unsere emanzipatorischen Errungenschaften gelten nicht mehr, sondern nur noch das, was nach Verhandlungen mit Migranten „am runden Tisch“ übrigbleibt. Nach seinem launigen Beispiel soll es mir als Frau zwar zukünftig noch erlaubt sein, meine Fingernägel zu lackieren, aber in der Öffentlichkeit hätte ich Kopftuch zu tragen.

    Nein, so deutlich hat er das nicht gesagt, aber genau das steckt in den verklausulierten Textbausteinen, die Altmeier am Dienstagabend auf Einladung des Wirtschaftsforschungsinstituts DIW und des Berliner Instituts für empirische Integrations- und Migrationsforschung von sich gegeben hat. Für aufmerksame Beobachter sind die Sätze allerdings nicht überraschend. Sinngemäß steht das im, „Impulspapier der Migrant*innen- Organisationen zur Teilhabe an der Einwanderungsgesellschaft“, das im November letzten Jahres anlässlich eines Gipfels mit „Migrant*innen-Organisationen im Kanzleramt im Beisein von Kanzlerin Merkel vorgestellt wurde. Die Forderungen in diesem Papier laufen auf eine Abschaffung der alten Bundesrepublik hinaus.

    Von Integration ist in diesem Papier nicht mehr die Rede, nur noch von „interkultureller Öffnung“ der Gesellschaft und ihrer Organisationen und Institutionen. „So wird Teilhabe von Individuen, Bevölkerungsgruppen und Organisationen an Entscheidungs- und Willensbildungsprozessen strukturell verankert als Teilhabe am Haben und am Sagen. Vielfältige interkulturelle Perspektiven werden von vornherein stärker einbezogen. Dadurch können Zugangsbarrieren für Menschen mit Einwanderungsgeschichte abgebaut und Dienstleistungen diskriminierungsfrei, kultursensibel und effektiver angeboten werden.“ So würden „Verteilungskämpfe“ zwischen denen, die immer da waren und denen, die neu hinzukommen, verhindert.

    taatsministerin Aydan Özo?uz hatte es kurz zuvor, am 21. September 2016, in einem „Strategiepapier“ bereits auf den Punkt gebracht: „Wir stehen vor einem fundamentalen Wandel. Unsere Gesellschaft wird weiter vielfältiger werden, das wird auch anstrengend, mitunter schmerzhaft sein. Unser Zusammenleben muss täglich neu ausgehandelt werden.“

    Nun zieht Altmeier nach, wenn auch vorsichtiger. Die letzten Überreste der originalen CDU sollen nicht zu sehr verschreckt werden. Zwischen „Alteingesessenen“ und „Neuen“ solle eine gemeinsame „Leitkultur“ ausgehandelt werden. Großzügig gesteht Altmeier noch zu, dass ein Land sich „mit seinen wesentlichen Eigenschaften präsentieren“ dürfe, schließlich müssten die Migranten wissen, „ wie es funktioniert“. Alles andere ist offensichtlich Verhandlungssache.

    Den ganzen Artikel lesen Sie bei Vera Lengsfeld
    http://vera-lengsfeld.de/2017/08/23/cdu-entsorgt-die-westlichen-werte/

  52. CDU entsorgt die westlichen Werte

    Kanzleramtsminister Altmeier hat es en passant ausgeplaudert: unsere emanzipatorischen Errungenschaften gelten nicht mehr, sondern nur noch das, was nach Verhandlungen mit Migranten „am runden Tisch“ übrigbleibt. Nach seinem launigen Beispiel soll es mir als Frau zwar zukünftig noch erlaubt sein, meine Fingernägel zu lackieren, aber in der Öffentlichkeit hätte ich Kopftuch zu tragen.

    Nein, so deutlich hat er das nicht gesagt, aber genau das steckt in den verklausulierten Textbausteinen, die Altmeier am Dienstagabend auf Einladung des Wirtschaftsforschungsinstituts DIW und des Berliner Instituts für empirische Integrations- und Migrationsforschung von sich gegeben hat. Für aufmerksame Beobachter sind die Sätze allerdings nicht überraschend. Sinngemäß steht das im, „Impulspapier der Migrant*innen- Organisationen zur Teilhabe an der Einwanderungsgesellschaft“, das im November letzten Jahres anlässlich eines Gipfels mit „Migrant*innen-Organisationen im Kanzleramt im Beisein von Kanzlerin Merkel vorgestellt wurde. Die Forderungen in diesem Papier laufen auf eine Abschaffung der alten Bundesrepublik hinaus.

    Von Integration ist in diesem Papier nicht mehr die Rede, nur noch von „interkultureller Öffnung“ der Gesellschaft und ihrer Organisationen und Institutionen. „So wird Teilhabe von Individuen, Bevölkerungsgruppen und Organisationen an Entscheidungs- und Willensbildungsprozessen strukturell verankert als Teilhabe am Haben und am Sagen. Vielfältige interkulturelle Perspektiven werden von vornherein stärker einbezogen. Dadurch können Zugangsbarrieren für Menschen mit Einwanderungsgeschichte abgebaut und Dienstleistungen diskriminierungsfrei, kultursensibel und effektiver angeboten werden.“ So würden „Verteilungskämpfe“ zwischen denen, die immer da waren und denen, die neu hinzukommen, verhindert.

    taatsministerin Aydan Özo?uz hatte es kurz zuvor, am 21. September 2016, in einem „Strategiepapier“ bereits auf den Punkt gebracht: „Wir stehen vor einem fundamentalen Wandel. Unsere Gesellschaft wird weiter vielfältiger werden, das wird auch anstrengend, mitunter schmerzhaft sein. Unser Zusammenleben muss täglich neu ausgehandelt werden.“

    Nun zieht Altmeier nach, wenn auch vorsichtiger. Die letzten Überreste der originalen CDU sollen nicht zu sehr verschreckt werden. Zwischen „Alteingesessenen“ und „Neuen“ solle eine gemeinsame „Leitkultur“ ausgehandelt werden. Großzügig gesteht Altmeier noch zu, dass ein Land sich „mit seinen wesentlichen Eigenschaften präsentieren“ dürfe, schließlich müssten die Migranten wissen, „ wie es funktioniert“. Alles andere ist offensichtlich Verhandlungssache.

  53. Frage exesstiert die AFD noch?
    Denn wenn ich mir die Sat1 Teletext Seite 183 anschaue “ wenn am Sonntag BTW wäre wenn würden sie wählen?“
    Hier werden nur CDU CSU SPD Linke die Grünen FDP und andere /gar nicht. Als Abstimmung Möglichkeit Angebote!! AFD gibt es nicht!

  54. Ihr habt ein F zuviel in der Überschrift: Steuergeld für Merkels Wahlkampf-Lüge! Stellt doch mal das Laufband langsamer ein, da wird man doch bekloppt, das kann keiner lesen.

  55. Sehr gute Beschreibung:

    Psychiater: “Gutmenschen sind klinisch geisteskrank”

    Der ironische Ausdruck „Gutmensch“ bezieht sich auf eine Person, die sich lediglich aufgrund einer selbst unterstellten, jedoch tatsächlich nicht vorhandenen höheren Einsicht und Moralität sowie einer teils daran angelehnten und eingeübten Lebensweise, anderen Menschen gegenüber erhaben glaubt, einhergehend mit entsprechendem Dünkel, Blasiertheit und Hochmut.

    Wer die Büchse der Pandora öffnet, wie Merkel,
    der ist zu allem bereit. Da nimmt man auch keine Rücksicht mehr auf seine Bevölkerung …..
    Was sich ja täglich auch bestätigt!
    Merkel lebt ihre krankhaft beauftragten Visionen aus.

  56. Immerhin kann das „Establishment“ nun jedes mal darauf verweisen, das es jederzeit mindestens ein Fluggerät zu Wahlkampfzeiten gibt, welches immer noch funktioniert ohne abzustürzen ;-))))

  57. Man muss sich das ja mal vorstellen: Die gehirngewaschenen Ossis mussten ja vom bösen Kapitalismus noch überzeugt werden, da hat man vieles im Westen liegen lassen und lieber im Osten geklotzt, die haben Bauklötze gestaunt, wie toll der Kapitalismus funktioniert. Deshalb ist es so einem Ossi-König wie Gauck oder Merkel gar nicht peinlich, die Möglichkeiten des Wunder-Kapitalismus zu nutzen, wie das auch die Dorf-Bürgermeister damals getan haben, die sich erst einmal eingedeckt hatten mit überteuerten Designer-Möbeln in der roten Amtsstube und überdimensionierten Kläranlagen, das Geld musste fließen. Ich wette, Merkel versteht nichts von Kapitalismus, von Wirtschaft, die laviert sich durch und hofft, dass keiner merkt, dass sie vollkommen nackig ist.

  58. Zinnober ! Das ist wirklich totaler Zinnober ;-))!
    Im vorigen Jahrtausend vereinbarten die DDR und die BRD als gleichberechtigte Partner die „Wiedervereinigung“ .
    Wie viele der OSSIS die du kennst wohnen in Humbug ?

    Und Merkel versteht nichts vom Kapitalismus? LOL ! Du bist dann auch so einer, dem man erzählen kann, das Deutschland reich ist und das es und allen gut geht ????

    Der Herrgott verzeihe dir!

  59. @ alle PI-Leser

    So, ich habe es jetzt erst geschafft alle Kommentare zu lesen, musst schliesslich arbeiten.

    Ihr habt das alle nicht richtig verstanden:
    Merkel ist die Kaiserin der Welt und Schulz Gott-Kanzler. Die Mehrkill, sorry Murksel, man… MERKEL darf sowieso alles und Schulz dürfte es wenn er Kanzler wäre.

    Diese ewigen Pöbeleien gegen solche erleuchteten Gottgestalten möchte ich in Zukunft nicht mehr lesen.
    Anstatt Fakenews Blogs zu lesen solltet Ihr lieber…

    Ähhhhhh…

    Den Flüchtlingen helfen.
    Genau, diesen armen Menschen muss viel mehr geholfen werden.

    Wetter ist auch gut, da könnte man ja mal grillen oder Fußball schauen.

    So, jetzt weiter schlafen, heute ist Montag und der Michel muss fürchterlich malochen um den Goldstücken ihr Geld zu erwirtschaften. Denn die Viecher, sorry Flüchtlinge werden ganz sicher nichts selber schaffen.

    Meine Pause ist nun auch vorbei, also heisst es weitermachen an der Arbeitsfront.

  60. Hoffentihc kriegt die AfD 25 % der Wähler! Dann man wenigstens Geldverschwendung des Merkelregime ein Untersucherungsausschuß einberufen!

  61. @ Dichter 27. August 2017 at 20:53

    ging mir ähnlich, die 2 F hab ich aber erst nicht gesehen und dafür das Mehrzahl -N vermisst.
    Wahlk(r)ampflügen hätte ja auch gut gepasst…

    btw….
    wie wars denn unter den vor- Kanzlern üblich, sind die auch auf Steuerzahlerkosten rumgeflogen?
    Helis gibst ja nicht erst seit gestern und -achtung dolfvergleich- selbst im Wahlkampf 32/33 flog dieser mit einer JU52 quer durchs Land…;)

  62. Dafür gibt es doch die Wahlkampfkostenerstattung, wie kann die sich erdreisten, noch zusätzlich Steuergeld zu verpulvern???

  63. Dieser Skandal gehört unbedingt an die Öffentlichkeit. Aber unsere Lumpenpresse wird ihn wie gewohnt totschweigen.
    Außerdem greifen Lobbyisten in den Wahlkampf ein, wie bei abgeordnetenwatch zu lesen ist.
    Seit Jahresbeginn haben Unternehmen und reiche Privatpersonen den Parteien schon über 4 Millionen Euro an Großspenden überwiesen. Die Lobbyisten setzen auf CDU und FDP. Na, wer hätte das gedacht.

  64. Warum so zurückhaltend, wenn es darauf ankäme, auch mal zu loben? Nicht „die Medien“ haben über Merkels Wahlkampfflüge auf Kosten der Steuerzahler berichtet, es handelt sich vielmehr um eine „Spiegel‘“-Recherche, „Focus“, „Tagesspiegel“, „stern“ haben übernommen, SPON:

    Nach SPIEGEL-Recherchen steht dieser Preis in keinem Verhältnis zu den tatsächlichen Kosten, die bei Luftwaffe oder Bundespolizei entstehen. Laut einer als Verschlusssache eingestuften Liste der Luftwaffe für den sogenannten Kanzler-Helikopter zum Beispiel, die blau-weiß lackierte „Cougar“, kostet eine Flugstunde exakt 18.754 Euro. Mit einer Flugstunde allerdings ist ein Termin der Kanzlerin nicht zu machen. Laut Insidern muss man für einen Auftritt in Deutschland an die vier Flugstunden berechnen, so käme man auf rund 75.000 Euro. Wenn Merkel und zwei Mitarbeiter an Bord sind, bezahlt die CDU laut den Regeln aber nur gut 3000 Euro. Ein echtes Schnäppchen.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/angela-merkel-im-wahlkampf-reisen-mit-luftwaffe-helikopter-a-1164636.html

  65. @ pro afd fan 28. August 2017 at 09:49:
    Dieser Skandal gehört unbedingt an die Öffentlichkeit. Aber unsere Lumpenpresse wird ihn wie gewohnt totschweigen.

    Jetzt dürfen Sie dreimal raten: Woher hat PI die Geschichte über Merkels Wahlkampfflüge? Genau, aus der „Lumpenpresse“, siehe oben 11:21.

  66. Das ist ja noch nicht alles an Kosten:
    Da der Hubschrauber ja nicht auf dem Marktplatz landen kann, steht eine Limousinen-Flotte (leer und gepanzert) bereit, die das Merkel plus Vasallen in die Städte bringt.
    Und ich glaube nicht, dass diese Flotte beim örtlichen Autoverleih angemietet wurde.

  67. ……hat nicht irgend jemand noch ne gut erhalte Zwillings-Flak aus alten Wehrmachtsbeständen zu Hause……

  68. mary.A 28. August 2017 at 00:36

    „Stellt doch mal das Laufband langsamer ein, da wird man doch bekloppt, das kann keiner lesen.“ – Besser ganz abschalten den Unsinn. Feste Zeile tut es auch.

    pro afd fan 28. August 2017 at 09:49

    „Dieser Skandal gehört unbedingt an die Öffentlichkeit. Aber unsere Lumpenpresse wird ihn wie gewohnt totschweigen.“
    Ich erfuhr davon gestern aus dem Deutschlandfunk. Einer von der SPD (weiß Namen nicht mehr und kann auch B90er oder Linker gewesen sein) griff das auf und es lief ganztags in den Nachrichten.

  69. Merkel hat einige Sympathien bei den Leuten auch , weil sie als unprätentiös und genügsam und bescheiden galt, bodenständig eben. Wenn das stimmt, dass sie auf Steuerkosten so viel Geld verschwendet, war das wohl auch nur eine Imagelüge. Wenn ich daran denke, welchen Aufstand man gemacht hatte damals, als Schmidt die Bundeswehr helfen ließ bei der Flutkatastrofe damals . Und jetzt kräht kaum einer danach, dass die eben mal für ihre privaten Wahlwerbeauftritte die mißbraucht?

  70. Nachdem was uns die SED-Wachtel in den letzten Jahren so eingebrockt hat,
    müssten der Alten von morgens bis abends die blauen Bohnen nur so um die
    Ohren fliegen und der Heli gehörte eigentlich auch beschossen,von mutigen,
    patriotischen „Wutbürgern“ mit gesundem Menschenverstand,die Mühle müsste
    richtig schön abschmieren 🙂

    P.S. der Pilot sollte sich was schämen, immer dieses Kuschen und Duckmäusern
    vor der Raute des Grauens, ich an seiner Stelle täte den Dienst verweigern!!!

Comments are closed.