Angela Merkels roter Vater: Pfarrer Horst Kasner.
Angela Merkels roter Vater: Pfarrer Horst Kasner.

Von THEOLOGE | Die Bundeskanzlerin Angela Merkel ist privilegiert aufgewachsen. Ihr Vater Horst Kasner (1926–2011) wurde als Pastor in der „DDR“ zwar von der westdeutschen Kirche (EKD) in der BRD bezahlt, hat sich aber für die „Kirche im Sozialismus“ der „DDR“ stark gemacht. Er war 1954 in die SBZ ausgewandert und als der „rote Kasner“ bekannt. Westdeutschland und seiner sozialen Marktwirtschaft war er wohl stets abgeneigt. Religiöser Glaube und Abgötterei liegen hier eng beieinander. Solch ein theologisch-ideologischer Spagat zwischen Geld und Predigt ist aber nur den Kirchenleuten, und unter ihnen ganz besonders den protestantischen, möglich. Schon zu Zeiten des Ablasses hat die Kirche nicht danach gefragt, woher und mit welcher Motivation ihr Geld kommt, solange es nur reichlich floss. Schon bald nach dem WK II tauchte (mit der dialektischen Theologie) der politisch-klerikale Komplex auf, in dem sich die Kirche dem sozialistischen Gedankengut anbiedert. –> Von der AfD erwarte ich, dass sie dieses Gesinnungs- und Meinungskartell, das bis hin zu mafiaähnlichen Strukturen reicht, endlich auflöst.

Agitation und Propaganda sind zwei alte Themen und Methoden in der Kirche (vgl. die Congregatio de Propaganda Fide – Glaubenskongregation der Röm.-kath. Kirche, seit 1622). Seit biblischen Zeiten werden die Menschen als Sünder aufgemischt und es werden ihnen bei Umkehr und Buße Gottesnähe und das Himmelreich versprochen, vermittelt allein von der Kirche. Die Tätigkeit als ehemalige FDJ-Sekretärin und die christliche Verkündigung gewisser Kreise liegen gar nicht so weit auseinander. Neben dem Altbundespräsidenten Joachim Gauck und der ehemaligen Vizepräsidentin des Bundestages wie auch Ex-EKD-Vorsitzenden Katrin Göring-Eckardt ist Merkel die dritte bekannte Persönlichkeit aus dem kirchlichen Milieu der „DDR“ (ferner u.a. Manfred Stolpe †, Reinhard Höppner †). Die Bundeskanzlerin trifft geradezu ideal den Ton einer säkularisierten, entchristlichten Gesellschaft, doch ihre Botschaft ist freilich eher sozialistisch als christlich. –> Von der AfD erwarte ich, dass sie dieses Verwirrspiel öffentlich macht.

Alle Theologen haben eine Berufung (vocatio), eine Berufung zum geistlichen Amt, wie seinerzeit die Propheten des Alten Testaments von Gott berufen wurden. Das geht in der Regel allerdings einher mit einem schlechten Rechtsverständnis. Von der Bundeskanzlerin wurde oft genug geltendes Recht gebrochen und der Bundestag als Institution der Rechtssetzung übergangen: Abschaltung der Atomkraftwerke (Energiewende), Griechenland-Rettung, Eurokrise oder Grenzöffnung für die sog. Flüchtlinge. Aktuell könnte die Vernichtung der deutschen Autoindustrie (Verbrennungsmotor) durch planwirtschaftliche Direktiven als nächstes Beispiel folgen. Ich glaube nicht, dass der Abbau des Rechtsstaates und der Demokratie schon beendet sind. –> Die AfD wird dafür sorgen, dass das Parlament als legislative Kraft der BRD wieder in seine alten Rechte eingesetzt und die selbstermächtigte Exekutive gemäß Verfassung in ihre Schranken gewiesen wird.

Merkel als Erlöserin der Geplagten dieser Welt

Der Umgang mit den Migranten – dies wohl treffender als der Ausdruck Flüchtlinge oder Asylanten – zeigt die Selbstdarstellung von Angela Merkel als einer Heilsfigur: „Kommt her zu mir, alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken“ (Mt. 11,28). Die Bundeskanzlerin als Erlöserin der Geplagten dieser Welt. Mit den Migranten aus aller Herren Länder, die von unseren Sozialtransfers leben, haben wir die sozialistische Internationale (Karl Marx, 1864 und öfter), ein Kernstück der kommunistischen Weltordnung, wieder zurück in Deutschland. Die einen sind die bemitleidenswerten Hätschelkinder der Politik, komplementär dazu dienen die leistungsfähigen Steuerbürger als Prügelknaben. Das ist sozialistische Dialektik und eine schwere Hypothek für die Zukunft, die sich kaum wird ablösen lassen. Hier gibt es sogar Parallelen zu Adolf Hitler, der die Welt vor dem Kommunismus zu retten versuchte (so die Selbstdarstellung), oder zu Erich Honecker, der die Welt vor dem Faschismus retten wollte. Religiöse Transzendenz (so Jesus) und politische Weltimmanenz werden hier katastrophal missverstanden. –> Von der AfD erwarte ich eine Rückführung der Migranten in ihre Herkunftsländer. Da die kirchlichen Werke Unterstützer und vor allem Nutznießer der übermächtigen Sozial- und Asylindustrie sind, erwarte ich mir von der AfD auch eine Neuordnung dieses Wildwuchses.

Immer wieder wird auch das „Gleichnis vom barmherzigen Samariter“ (Lk. 10,30-37), eine Lehrerzählung Jesu (Parabel), für die Aufnahme der Migranten herangezogen. Barmherzigkeit als Weltfrömmigkeit ist in der Antike aber eine Individualtugend und damit weder ein Auftrag für die Gesellschaft (Kollektiv) noch ein Staatsziel, wie es derzeit in der BRD gehandhabt wird. Der moderne Humanitarismus, die Weltanschauung eines übersteigerten und verabsolutierten Humanismus, als eine Spielart des Sozialeudämonismus, gehört darum in das Reich der politischen Utopien. Die Bundeskanzlerin ist auch Utopistin. –> Ich wähle die AfD, weil ich mir von dieser Partei eine Real- und Sachpolitik erwarte. Alice Weidel, die Spitzenkandidatin der AfD für die Bundestagswahl, hat niemals Spendierhosen an, doch tritt sie immer elegant auf.

Merkel profitiert von positiv besetzter Mutter-Koseform „Mutti“

Nach Marx ist der Gang der Geschichte determiniert, d.h. der Kapitalismus muss untergehen. Auch Angela Merkel scheint mir über den Gang der Geschichte Bescheid zu wissen und liefert eine zahme, verbürgerlichte Variante dieser kommunistischen Weisheit: Ihr Handeln ist eben alternativlos, und sie erhebt sich damit selbst fast in den Rang einer Weltenrichterin und -herrscherin. Merkel versteht sich und ihr Handeln nach wie vor als demokratische Sozialistin, wie sie sich in den 80er-Jahren in den alternativen Kreisen von Robert Havemann und Lothar de Maiziere in der „DDR“ aufgehalten hat. Der alternative, nämlich demokratische Sozialismus war deren Thema. Sie möchte aus der BRD einen Staat mit dem besseren menschlichen Antlitz machen, auch wenn unser Staat dabei zugrunde gehen sollte. Ihr Demokratieverständnis, d.h. ein halbautoritäres Regime ohne die notwendige parlamentarische Aussprache und Beschluss, hat bereits den Niedergang der ursprünglichen Bundesrepublik eingeläutet. –> Die soziale Marktwirtschaft (Alfred Müller-Armack, 1947) ist mit ihrem Wettbewerbscharakter effektiver als die gelenkte Wirtschaft (Kommandowirtschaft). Ich wähle die AfD, weil nur sie noch ein faires und effektives Spiel der gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Kräfte garantiert.

Die Bundeskanzlerin wird schon seit mehr als zehn Jahren nicht ganz zu Unrecht als „Mutti Merkel“ bezeichnet. Der Begriff der Mutter bzw. seiner Koseform Mutti ist seit frühester Kindheit im Unterbewusstsein verankert und lässt normalerweise nur positive Assoziationen zu. Davon profitiert Angela Merkel. Geradezu grotesk, aber auch erhellend ist die Analogie zur ehemaligen Sowjetunion, zu „Väterchen Stalin“. –> Wann wird die AfD diesen Mythos der guten Mutti auch endlich im Parlament entzaubern?

Politiker loben sich für Wohltaten, die sie Fremden erweisen

Das innenpolitische Klima der BRD wird durch Ungerechtigkeit und Verlogenheit vergiftet. Den Steuerbürgern wird ein sehr hoher Teil ihres Verdienstes genommen, viele Rentner werden um ihren Lebenslohn gebracht und der Staat lässt weite Teile der Infrastruktur verkommen. Gleichzeitig loben sich die Politiker für die Wohltaten, die sie Dritten, Fremden erweisen. Insbesondere die Kirchen mischen bei diesem scheinheiligen Geschäft mit der billigen Gnade kräftig mit. Erwarten die Politiker für eine solche Art von Gerechtigkeit die Wiederwahl? Erinnert sei hier nebenbei an pragmatische Lösungen in der Vergangenheit, dass nämlich in der frühen Neuzeit die Armen in das Armenhaus eingewiesen wurden, wo sie versorgt wurden, aber auch zwangsweise Arbeit zu leisten hatten (u.a. Bremen 1609). Der Großteil der Migranten hat kein Bleiberecht in Deutschland, auch mit der Duldung ist keinem geholfen. Die Analphabeten liegen mehr als 300 Jahre hinter der Einführung der Schulpflicht durch den Soldatenkönig Friedrich Wilhelm I. in Preußen zurück (Sept. 1717). –> Die AfD wird hier wieder für mehr Leistungsgerechtigkeit und Transparenz sorgen.

Die Bundeskanzlerin ist in einem dysfunktionalen Staat aufgewachsen, das scheint sie weder damals gestört zu haben noch heute zu bekümmern. Die Politik der SED hat sich über das Recht, die wirtschaftlichen Gesetzmäßigkeiten und das Vermögen ihres Volkes wie auch das Eigentum ihrer Bürger hinweggesetzt. Daran ist die „DDR“ 1989 auch zu Grunde gegangen (faktischer Staatsbankrott). Hat die Bundeskanzlerin aus der Geschichte gelernt? Auch eine gesunde Volkswirtschaft und ein starker Staat wie die BRD lassen sich ruinieren. –> Wird die AfD dem wirtschaftlichen Abstieg und dem Abschied aus dem Kreis der großen Industrienationen tatenlos zusehen?

Nur die AfD hat zur Zeit den Mut zum Widerspruch

Am meisten beunruhigen mich aber der Ausfall einer parlamentarischen Opposition im derzeitigen 18. Deutschen Bundestag und ein weitestgehender Ausfall der sog. vierten Gewalt, d.h. einer unabhängigen und kritischen Presse- und Medienarbeit – nur so konnte die NZZ zur besten deutschen Zeitung avancieren. So viel Gesinnungsergebenheit wie derzeit ist mir lediglich aus der braunen und roten Diktatur in der deutschen Geschichte bekannt. –> Nur die AfD hat zur Zeit den Mut zum Widerspruch im Parlament und in der Medienöffentlichkeit.

Der Untergang der Weimarer Republik (1919–1933) war auch ein Versagen der Demokratie und des Bürgertums. Es gibt ernst zu nehmende Hinweise, eben mehr als nur Verschwörungstheorien, dass die Politkader des ehemaligen Ostblocks eine demokratische Läuterung vorspielen, um mit ihrem altbekannten Machtpoker weiterzumachen, und viele Fäden laufen bei dem Milliardär und Spekulanten George Soros und seinen Harvard-Boys zusammen. Sie haben schon die Nachfolgestaaten der SU und den Nahen Osten destabilisiert und versuchen dasselbe auch mit dem EU-Europa. –> Allein die AfD scheint mir das Spiel zu durchschauen, nur sie steht als eine Alternative für einen politischen Neuansatz da, nicht mehr die sog. Altparteien.

Aus dem Versagen der einen Gruppierung kann man freilich nicht auf den Regierungserfolg einer anderen Gruppierung schließen. Der Wähler steckt also in einem Dilemma. Von der AfD verspreche ich mir freilich wieder das Realitäts- und Legalitätsprinzip, ein Ende der Ausplünderung des Steuerbürgers, die Wirtschaftlichkeit und Verlässlichkeit. Neben dem Vertrauen, das mit der Wahl an der Urne den Abgeordneten geschenkt wird, ist aber zugleich auch besondere Wachsamkeit geboten. Neben vielen hochanständigen und biederen Kandidaten hat die AfD auch manch illustre Gestalten unter ihren Kandidaten. Diese Partei erscheint mir insgesamt aber allemal glaubwürdiger und vielfach kompetenter als die derzeit amtierende „politische Elite“.


(Wählen Sie auch die AfD? Dann schreiben Sie uns warum! Die besten Einsendungen wird PI-NEWS hier veröffentlichen. Mails unter Betreff: „Warum ich die AfD wähle!“ schicken Sie bitte an: info@pi-news.net)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

126 KOMMENTARE

  1. Danke für die klaren Worte zum Sonntag. Sie machen mir Mut mich nicht ganz von der evangelischen Kirche, die mich und meine Familie sehr geprägt hat, abzuwenden.

  2. Ich wähle AfD weil ich Leute wie, Merkel, Maas, Gabriel, Schulz und alle Grünen, Linken und die von der FDP ihr Geschwätz nicht abnehme. Diesen Sprechblasen geht es nur um ihren eigenen Macherhalt. Nur die AfD steht zu den Bürgern und die Erhaltung unsere Werte, Kultur und eine ausgewogen Gesellschaftform. Deshalb kann man nur die nur die AfD wählen!!!

  3. Neue umfrage von emnid heute morgen.afd fällt auf 7%.hauptgrund laut emnid:die nähe der afd zu putin,was die meisten Deutschen ablehnen.7%!!!! Gut gemacht.ich warne schon seit 2 jahren vor der völlig verrückten aussenpolitik der afd

  4. Zitat:
    Merkel profitiert von positiv besetzter Mutter-Koseform „Mutti“
    ——————————————————————-

    Richtig. Deshalb sollte man diese Volksverräterin nicht Mutti, sondern eher Merkill nennen!!!
    Die weiss doch gar nicht, was eine Mutti ausmacht…

  5. 1871 entstand Deutschland als Nation

    1918 scheiterte das Kaiserreich

    1933 scheiterte die Weimarer Republik

    1945 scheiterte das Deutsche Reich endgültig mit massiven Gebietsverlusten, Vertreibung und Umsiedlung

    1989 scheiterte der Gysi-Merkel-Staat „DDR“

    2015 scheiterte die Bundesrepublik Deutschland durch Gysi, Merkel und Claudia Fatima Roth

    2017 sprach die Türkin Aydan Özo?uz (SPD) den Deutschen ihre 2000jährige Kultur unter lautem Jubel linksgrün-pädophiler Nichtsnutze ab!

    In nicht einmal 100 Jahren ist Deutschland 5 mal gescheitert, hat die Nachbarn bedroht und Kriege im Inneren und Äußeren angezettelt.

    Das protestantisch-islamische Deutschland der Zukunft wird Europa von Finnland bis zum Mittelmeer endgültig zerstören!

    Liebe linksgrün-pädophile Oberstudienräte aus dem arischen Rotweingürtel: Euer BHW-Massivhaus lässt sich nicht in Kisten nach Paraguay schaffen…. 🙂

    2020 – Kölner Dom wird StudienabbrecherIn-Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  6. Die evangelische Kirche der ‚DDR‘ war die Nachfolgeorganisation der „Deutschen Christen“ im 3. Reich. Aus diesem zutiefst antidemokratischen und faschistischem Weltbild heraus wird die negative Motivation einer Volksverräterin erklärbar.

  7. Seit je her tummeln sich im Klerus nur Gestalten die zu keiner produktiven Leistung für die Gesellschaft fähig oder willens sind. Perverse, wie Pädophile haben hinter den Kirchenmauern leichtes Spiel, sobald ihnen dort Kinder anvertraut werden. Früher war es noch leichter für diese Saubrut, weil Kritik an Pfaffen Strafen und gesellschaftliche Ächtung zur Folge hatten.

    Mit bloßem Geschwätz und Phrasen werden dort nicht nur Geld gescheffelt, nein es werden auch Machtpositionen ausgebaut, aus denen heraus dieses faule Gesindel versucht, über das Leben der arbeitenden, also produktiven Menschen bestimmen und diese über Steuern und Abgaben ausbeutet, oder mit Angst vor der Hölle und Geschichten über Leiden nach dem Tod, wenn man nicht kirchenhörig lebt, Druck auf Menschen ausübt!

    Ich habe noch nie den Unterschied verstanden der zwischen kriminellen Sekten und den Kirchen gemacht wird.

    Es ist jetzt das Jahr 2017 und somit höchste Zeit die faulen Säulen auf dem es sich diese Leute seit Jahrhunderten bequem machen zum Einsturz zu bringen.

    Gott mit uns!

  8. ralf2008 20. August 2017 at 09:14

    Ob es dazu einen ARD-„Brennpunkt“ geben wird, wenn die linksgrünen Dreckschweine den ersten Oppositionellen des #Merkelregimes ermordet haben werden?

  9. Eurabier 20. August 2017 at 09:09

    Sie haben offenbar den Geschichtsunterricht dauerhaft geschwänzt. Bitte schließen Sie ihre Bildungslücken damit Sie nicht gezwungen sind, nochmals einen solchen Unfug posten zu müssen. Danke.

  10. @Eurabier
    Sie haben den kleinen (körperlich) großen (bez. auf d. Schaden) Psycho Heiko vergessen, der hat mit Sicherheit mehr zu verantworten als Gysi.
    @Marija
    ich würde die evangelische Kirche genauso wie die katholische nicht nach der Führung sondern dem zuständigen Priester für Ihre Gemeinde beurteilen, wenn der Glauben für Sie wichtig ist.
    Ich habe unseren Priester gleich gefragt, ob er ein Problem damit hat, dass ich den Papst verachte und eher für den Teufel als den vertretet Gottes halten würde. Gute Priester können sich mit dem senilen Affen auch nicht identifizieren.

  11. DAS ist u.a. auch ein Grund, warum ich AfD wähle!

    „Gewaltverbrechen in Hamburg-Eppendorf

    Mensch in Eppendorf erschossen – Täter flüchtig

    Sonntag, 20.08.2017, 09:05

    Ein Mensch ist in Hamburg-Eppendorf in der Nacht zum Sonntag erschossen worden. Das sagte ein Sprecher der Polizei am Sonntagmorgen. Mehrere Täter seien flüchtig. Nähere Informationen zur Identität des Opfers wurden zunächst nicht gemacht. Die Kriminalpolizei ermittelt.“

    http://www.focus.de/regional/hamburg/gewaltverbrechen-in-hamburg-eppendorf-mensch-in-eppendorf-erschossen-taeter-fluechtig_id_7491850.html

  12. niewiederBRD 20. August 2017 at 09:24

    Ich bin Ghostwriter für Guido Knopp um Schröders Hartz IV zu entgehen!

    🙂

  13. Deutsche Familie mit Kind findet keine Wohnung mehr und auch keinen Kita Platz

    https://www.hna.de/lokales/northeim/moringen-ort78998/ungewollter-umzug-fuer-colin-5-gibt-es-keinen-kita-platz-mehr-8607217.html

    Weil die illegalen Asylantenhorden in Wohnungen auf dem freien Wohnungsmarkt dürfen, findet man kaum noch etwas bezahlbares.

    Die Kitas sind wegen der islamischen Wurfmaschinen übervollausgelastet.

    Da spielt es keine Rolle mehr, ob ein kleiner 5jähriger Deutscher im eigenen Land auf der Strecke bleibt und sein sozialer Abstieg in der sowieso bald nicht mehr lebenswerten Multi-Kulti Gesellschaft schon im Vorschulalter besiegelt wird!

  14. @Eurabier
    hab schon sowas vermutet aber wenn Sie nicht auffliegen wollen müssen Sie dringend das Niveau senken!

  15. niewiederBRD 20. August 2017 at 09:28

    Schon dabei! Momentan verfasse ich das CDU-Wahlprogramm in „leichter Sprache“.

  16. @Eurabier
    Sie können Türkisch, Arabisch und Abschaum? Dann müssen Sie sich wegen HartzIV keine Sorge machen ;-). Trotzdem denke ich das ein reiner Bilder-Flyer für die CDU effektiver wäre, man will doch niemanden überfordern.

  17. Mama Merkel steht, bei mir, für Betreutes Denken und den ‚Nanny‘ Staat, wo bis in die
    Schlafzimmer der Steuerknechte hinein
    Regiert wird.

  18. @niewiederBRD: Es gibt ein Zitiat über die Deutschen von Bismarck:
    Wenn die Deutschen zusammenhalten, schlagen sie den Teufel aus der Hölle.

    und eins von Christian Friedrich Hebbel (1860)
    Es ist möglich, daß der Deutsche noch einmal von der Weltbühne verschwindet; denn er hat alle Eigenschaften, sich den Himmel zu erwerben, aber keine einzige, sich auf Erden zu behaupten, und alle Nationen hassen ihn wie die Bösen den Guten. Wenn es ihnen aber wirklich einmal gelingt, ihn zu verdrängen, wird ein Zustand entstehen, in dem sie ihn wieder mit den Nägeln aus dem Grabe kratzen möchten.

    Wenn wir nicht mehr da sind, müssen sich die UNO, die EU, die Nato, die evangelische und die katholische Kirche und diverse Hilfsorganisationen jemand anderen suchen, der zahlt. Die „noch nicht so lange hier Lebenden“ werden es wohl nicht werden, die kassieren bisher in erster Linie.

  19. Etwas Sarkasmus gefällig?

    „Blick zurück – nach vorn
    Blackbox KW 33 – Historikerstreit: Trojanisches Pferd oder Deutsche Eselin?

    „Ralf „Genosse der Gosse“ Stegner 🙂 und Pastor „Raffke“ Gauck tun sich schwer mit Stil und Etikette. „Flüchtlinge“ machen Urlaub in ihren „unsicheren Herkunftsländern“, und Erdogan entscheidet die Bundestags-Wahl.“

    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/blackbox/blackbox-kw-33-historikerstreit-trojanisches-pferd-oder-deutsche-eselin/

  20. #niewiederBRD 20. August 2017 at 09:24

    Das Deutsche Volk ist nie an sich selbst gescheitert, sondern wurde stets von außen zerstört. Das begann bereits im 30-jährigen Krieg. Die glücklichste Phase unseres Volkes war die Zeit von 1871-1914 als das Reich geeint und die Deutschen gemeinsam friedlich loslegten und zur führenden Wirtschaftsmacht aufstiegen. Das rief Neider und Hetzer wie z.B. Churchill auf den Plan, die aus niederen persönlichen Motiven Völker und Regierungen vergifteten bis diese blind vor Haß den 2. 30-jährigen Krieg vom Zaun brachen, der von 1914-1945 reichte und neben Deutschland auch die Länder der antideutschen Hetzer zerstörte. Heute gäbe es zumindest die Möglichkeit, sich durch eine atomare Bewaffnung unangreifbar zu machen. Adenauer und Strauß hatten das erkannt, wurden aber von den linken Hohlköpfen im eigenen Land daran gehindert.

    Übrigens, das berühmte Zitat stammt von Ferdinand Freiligrath, der es erfand um Napoleon zu verspotten.

  21. „Böse Stiefmutter“ ist der richtige Begriff für Merkel nicht „Mutti“, denn sie hat für „alle Anderen“ mehr „Herz“, als für die eigenen „deutschen Kinder“, sie hat es sich mit den meisten EU-Nachbarstatten „verscherzt“/angelegt – die wollen ihre aufgezwungenen „Geschenke“ noch immer nicht, auch mit finanziellen Drohungen lassen die sich nicht einschüchtern. Oder sieht hier jemand Chancen, dass „uns“ irgendein EU-Staat aus „Solidarität“ „Flüchtilanten“ in signifikanter Größenordnung abnimmt? Die „Verteilung der 160 000 „Flüchtilanten“ in Europa ist auch nach Merkels „Bemühungen“ (noch viel Arbeit) total gescheitert – es wird nicht mehr darüber berichtet…
    Im Ausland schüttelt man (trotz der oft berichteten „Bewunderung“) über Merkel den Kopf und weil die ja „Deutschand vertritt“ eben auch über Deutschland. Die angebliche, alternativlose „Führerin“ der „freien Welt“ oder Europas hat in der sogenannten Flüchtlingskrise nichts umgesetzt, was sie verspochen hat – nein sie hat sich „versprochen“ (kann ja mal vorkommen). Wenn die also als „Führerin der Freien Welt“ nichts bewirkt, dann ist sie eben keine solche, nein sie ist eine Versagerin. Und dass wir bisher nicht noch viel mehr „Goldschätze“ geschenkt bekommen haben, das verdankt sie Ungarn und anderen -derzeit auch der IB, das ist also keines „ihrer Verdienste“ – wie man es öfter hört/liest.
    Der vermerkelte Ausspruch „2015 darf sich nicht wiederholen“ heißt nicht „wird sich nicht wiederholen“ – das ist der feine Unterschied – im Gegenteil sie nimmt Italien statt 20 000 nun 40 000 „Flüchtilanten“ ab, der „Familiennachzug“ wird lieber von ihr nicht angesprochen (obwohl er nicht in die Assograntenzahlen eingeht). Der Quatsch von „die zahlen mal unsere Rente“ ist eingetreten (kaum einer von den „Neubürgern“ geht arbeiten) und die sogenannte „Integration“ ist trotz/auch wegen) der „Islamisierungsbeauftragten“ längst gescheitert.
    Deshalb und wegen der Tatsache, dass Merkel „uns“ in den 12 Jahren ihrer Herrschaft hierhingeführt hat wo wir gerade sind, sind alle Proteste berechtigt. Sie hat uns nie gefragt (auch nicht bei so existenziellen Fragen wie Migration und „der Flüchtlingsfrage“, was wir wollen und heuchelt in ihren „Wahlkampfveranstaltungen“ wir könnten bei der Abstimmung über „unser Leben bestimmen“ (wie es weitergeht).
    Ich bin entsetzt über und total stinkig auf Merkel. Das ist NICHT MEINE KANZLERIN und das werde ich bei der Wahl entsprechend „berücksichtigen“, auch in dem ich die anderen Altparteien ignoriere.

  22. Es gibt so viele Gründe, AfD zu wählen!

    „Angriffe auf Rettungsdienst

    NRW lässt Rettungskräfte von ehemaligem KSK-Mann schulen

    Sonntag, 20.08.2017, 09:02

    Der Angriff erfolgte völlig überraschend. Drei Männer stürzten sich nachts um ein Uhr in Gelsenkirchen auf die beiden Sanitäter. Die Helfer wollten eine kollabierte, ältere Frau in den Rettungswagen heben, als die Angreifer auf sie einstürmten. Einen der beiden Retter schlugen und traten sie zu Boden.

    Mit letzter Not gelang es den Opfern, sich in eine nahegelegene Tankstelle zu flüchten. Einer der Schläger gab später zu Protokoll, dass die Sanitäter beim Transport aus der Wohnung über seine äußerst füllige Mutter gelästert hätten: „Das wird ein Schwertransport“, soll einer der beiden Retter gesagt haben. Der angeblich so ehrverletzende Kommentar reichte, um den 25-jährigen Sohn im Herbst 2016 ausrasten zu lassen……“

    http://www.focus.de/politik/deutschland/angriffe-auf-rettungsdienst-nrw-laesst-rettungskraefte-von-ehemaligem-ksk-mann-schulen_id_7475227.html

  23. @Dortmunder Buerger
    Vielen Dank für die Aufklärung bezüglich des Zitates, wegen meiner Unsicherheit ob es wirklich von Napoleon stammt, habe ich geschrieben, dass es ihm zugeschrieben wird, wenn ich sicher gewesen wäre, hätte ich geschreiben, dass es von ihm stammt. Also Danke!
    Wie ich schon früher geschrieben habe, halte ich Churchill für den wahren „Teufel“ der damaligen Zeit. Mag sein, dass früher die Zerstörung von außen kam, heute kommt zumindest ein viel zu großer Teil von innen.

  24. Marie-Belen 20. August 2017 at 09:44

    Es gibt so viele Gründe, AfD zu wählen!

    „Angriffe auf Rettungsdienst

    NRW lässt Rettungskräfte von ehemaligem KSK-Mann schulen

    Sonntag, 20.08.2017, 09:02
    ——————
    Diese „Bereicherung“ wird ja immer wieder mal thematisiert ohne „Ross und Reiter“ klar zu benennen. Denn ich glaube nicht, dass diese extrem zunehmende „Seuche“ der Angriffe auf Retter, Notärzte, Feuerwehrleute und Helfer von „Deutschen ohne Mihigru“ verübt werden.

  25. Urwaldreligionen entstammen dem Erbe aus der Menschheitsgeschichte des Urmenschen aus der Affenherde, einem Raubtier. Diese Tatsache lässt sich trotz Bemühung nicht verleugnen. Diese Überlieferten Gene bestimmen auch heute die Mentalität der direkten Nachfahren. Andersbei Weißen, welche den Anpassungsprozess an deren neue Heimat, den kalten Norden, durchgemacht hatten, wobei viele dieser altüberlieferten Gene durch neuere mutative Gene ersetzt wurden, wie zB. Intelligenz und damit Zivilisation. Was zum Überleben in der neuen Heimat des Weißen nicht taugte, wurde von der Evolution ausgeschieden, dagegen blieb bei den Urvölkern im Süden dieser alte Genpool erhalten, auch bei solchen, welche nie diese Pigmentgrenze nach Norden überschritten hatten, wie diese südlichen Rassen.

  26. Diese Bundeskanzlerin ist überfordert und hat kein Gewissen. Wie im obigen Artikel ganz
    richtig herausgearbeitet wurde, hat sie aus der Geschichte nichts gelernt. Sie gehört im
    Übrigen auch zu den Menschen, die erst mittellos dastehen und kurz nachdem man ihnen
    die Hand gereicht hat sofort bestrebt sind die Verhältnisse, aus denen sie „geflohen“ sind,
    umgehend wiederherstellen zu wollen. Das hat sie mit dem Großteil insbesondere der
    muslimischen Migranten gemeinsam. Aber auch die Mentalität der Kirchenleute, die aus
    einer umfassenden sozialen Absicherung mit opulenten Gehältern heraus, anderen
    Menschen persönlichen Verzicht und krtitklosen Altruismus nahelegen, hat sie in ihrem
    Elternhaus wohl für alle Zeit verinnerlicht. Als BK Schröder einst die Ansicht vertrat,
    dass sie nicht fähig sei, die Regierungsgeschäfte zu erfüllen, hatt er ihren grenzenlosen
    Opportunismus wohl nicht erkannt, der sie befähigt mit den Ideen anderer Politiker
    den Eindruck zu erwecken, sie sei tüchtig und fleißig. Sie hat die CDU als konservative
    Partei buchstäblich auf dem Gewissen und jeden unterdrückt, der sich ihrem Führungs-
    stil nicht unterworfen hat. Deshalb wähle ich AfD, weil sie die Politik machen wird, die
    ich eigentlich von der CDU erwarte.

  27. Die Gründe, AfD zu wählen, summieren sich im Minutentakt!

    „Opfer ist lebensbedrohlich verletzt

    Erneuter Messerangriff in Wuppertal: Mann geht auf 53-Jährigen los

    Sonntag, 20.08.2017, 09:41

    Einen Tag nach einer tödlichen Messerattacke in Wuppertal hat sich in der nordrhein-westfälischen Stadt erneut eine Messerstecherei ereignet.

    Nach einem Streit vor einem Bistro im Stadtteil Barmen habe ein 42-jähriger Mann ein Messer gezogen und auf einen 53-Jährigen eingestochen, teilte die Wuppertaler Polizei am Samstagabend mit. Das Opfer sei dabei lebensbedrohlich verletzt worden.
    Polizei richtet Mordkommission ein

    Den Angreifer, der sein Opfer offenbar kannte, nahm die Polizei in Gewahrsam. Sie richtete eine Mordkommission ein und bat mögliche Zeugen um Hinweise.“

    http://www.focus.de/panorama/welt/opfer-ist-lebensbedrohlich-verletzt-erneuter-messerangriff-in-wuppertal-mann-geht-auf-53-jaehrigen-los_id_7491946.html

  28. #niewiederBRD 20. August 2017 at 09:48
    Mag sein, dass früher die Zerstörung von außen kam, heute kommt zumindest ein viel zu großer Teil von innen.

    Ja, das sind die linken und rechten Kräfte, die durch den Weltkrieg 14-18 gezeugt wurden und nie wieder unter Kontrolle gebracht wurden. Nicht zuletzt ist durch jene der Weltkrieg 39-45 und der nachfolgende sog. ‚kalte Krieg‘ entstanden. Und sie vergiften die Völker immer noch. Marx und Mohamett sind die größten Massenmörder der Geschichte. Selbst noch als Kadaver halten sie die Blutmühle am Laufen.

  29. „Sie machen mir Mut mich nicht ganz von der evangelischen Kirche, die mich und meine Familie sehr geprägt hat, abzuwenden.“
    Das ist ein großer, teurer Fehler.
    Ich habe durch meinen Austritt vor 45 Jahren wenn nicht ein Haus, so doch ein nettes Baugrundstück zusammen gespart. 😀

  30. „ Es ist nicht recht, dass man den Kindern ihr Brot nehme und werfe es vor die Hunde.“

    Jesus Christus

  31. Schizophren Erkrankte haben ihre Empathie verloren, so wie das bei Merkel der Fall ist, sie ist von dieser Geisteskrankheit befallen. Sie sagte zu den Folgen, laut und deutlich, ´ist mir egal´ , Merkel ist ein Fall für die Psychiatrie und ist deswegen als Kanzlerin untauglich, weil sie ihre Aufgaben zur Fürsorge für den Staat nicht wahrnehmen kann.

  32. @Dortmunder Buerger
    Sie mögen sicher nicht ganz falsch liegen aber was Deutschland betrifft, so geht das Problem vom System aus. Umso länger jemand dem staatlichen Bildungssystem ausgesetzt ist/war umso größer ist das Risiko, dass er verkorkst ist. Schauen Sie mal wie hoch der Anteil von Akademikern bei der Linkspartei und den Grünen ist.
    Schon in den 80ern herrschte bei uns in Bayern Meinungsdikatur an den Schulen und wehe man wagte es dem Lehrer zu widersprechen, noch schlimmer, wenn man sachliche Argemente vorbrachte! Das hat mir viele Probleme bereitet, einzig in Mathe, dort konnte ich gleich den Beweis antreten und den Lehrer blamieren.
    Wenn mich Türken auf dem Pausenhof verprügelten, weil ich lange Haare hatte und eine Kutte (Heavy Metal) trug, dann haben die Lehrer weggeschaut, wenn ich danach „scheiss Türken“ gesagt habe, durfte ich den Nachmittag nachsitzen.
    Lehrer sind mit die größten Feinde der Deutschen, denn sie vergiften ganze Generationen und wenn man sieht was auf den Unis passiert, dann sind die Prof. dort auch nicht besser.

  33. @ Kooler
    wenn ich mir die linksversiffte Brut von heute anschaue, dann investiere ich lieber in Hunde!

  34. Mutti Merkel überwinden. Aus dem Kindergarten in die reale Welt. Sozial-Islam-Asyl-Irrsinn beenden. Aufwachen, Augen auf !! +++ Vorsicht ISlam +++

  35. Ich wähle AFD, weil ich nicht irgendwann im Mittelalter leben möchte und auch keine Lust habe,
    das „freundliche Gesicht“ von Frau Merkel zu finanzieren.

  36. Anstand , soziales Verhalten , Ehre, Disziplin usw. scheint bei vielen Hilfesuchenden nicht vorhanden zu sein.
    Diese Tugenden sind aber ein absolutes Muss für ein friedliches Zusammenleben. Soll mir keiner kommen mit traumatischen Erlebnissen , schlechte Kindheit usw.. Man kann an sich selbst Arbeiten. Gehört halt Disziplin dazu.

  37. Eurabier 20. August 2017 at 09:09
    „In nicht einmal 100 Jahren ist Deutschland 5 mal gescheitert, hat die Nachbarn bedroht und Kriege im Inneren und Äußeren angezettelt.“
    Darüber sollte man intensiv NACHDENKEN.
    Zur Erklärung sind entsprechende Bücher zu finden, welche nicht von Deutschen verfasst wurden.
    Lesen, nachdenken und dann schreiben!

  38. Und noch ein Grund. D als Selbstbedienungsladen für die Politparasiten. Diesmal ausgerechnet bigotte Heuchler Gauck. Fetteste Versorgungsposzen für seine Entourage.
    http://www.focus.de/politik/deutschland/finanzrahmen-voll-ausgereizt-kritik-am-gehalt-von-alt-bundespraesident-joachim-gauck_id_7490828.html

    Was wird die AfD tun, wenn ihr, wie zu erwarten, ein Versorgungsposten als Bundestagsvize zusteht? Wird sie ihn nehmen, wenn dafür ein weiterer Posten geschaffen wird? M. E. wäre es in dem Fall ein sehr guter Schachzug, auf den Posten zu verzichten und das propagandistisch auszuschlachten. Hoffentlich hebt sich die AfD möglichst lange von den unfähigen Politiparasiten ab.

  39. Ich wähle die AfD, da mir diese „Flüchtlinge“ und Moslems zuviele Gewalttaten und andere Verbrechen in meiner einst friedlichen Heimat Deutschland begehen, und ich sie daher nicht hier haben will. Oder besser ausgedrückt, diese „Flüchtlinge“ schleppen neben Krankheiten auch ihre Kriege in unser Land, und werden Deutschland ebenso in ein Kriegsgebiet verwandeln:

    „MESSERATTACKE
    Wieder Messerangriff in Wuppertal – Opfer in Lebensgefahr
    Stand: 09:42 Uhr | Lesedauer: 2 Minuten

    Kurz nach dem schweren Messerangriff, bei dem ein 31-Jähriger starb, hat es in Wuppertal eine neue Messerattacke gegeben. Diesmal wurde ein 53-Jähriger in einem Bistro lebensgefährlich verletzt. Passanten hielten den Angreifer fest.

    Einen Tag nach der tödlichen Messerattacke in Wuppertal hat es in der nordrhein-westfälischen Stadt erneut einen folgenschweren Messerangriff gegeben. Ein 42-Jähriger habe am Samstagabend nach einem Streit vor einem Bistro mehrmals auf einen 53-Jährigen eingestochen und ihn lebensgefährlich verletzt, teilte die Polizei mit. Passanten hielten den Angreifer bis zum Eintreffen der Polizei fest. Die richtete eine Mordkommission ein, die jetzt wegen des Verdachts der versuchten Tötung ermittelt. Der 53-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht.

    Der Verdächtige und das Opfer sollen sich schon vorher gekannt haben. Weitere Hintergründe waren zunächst nicht bekannt.

    Am Freitag war in Wuppertal bereits ein 31-Jähriger bei einer Messerattacke getötet und sein 25-jähriger Bruder verletzt worden. Die Polizei nahm am Samstag zwei jugendliche Tatverdächtige fest.

    Die 14 und 16 Jahre alten Tatverdächtigen sollten wegen eines Tötungsdelikts dem Haftrichter vorgeführt werden, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Die Polizei ging nach ersten Erkenntnissen davon aus, dass Streitigkeiten unter Geschäftsleuten bei der Tat eine Rolle gespielt haben.

    Sie sucht im Zusammenhang mit der Tat nach zwei weiteren, 23 und 29 Jahre alten Männern. Außerdem bittet sie Zeugen, mögliche Videoaufnahmen zur Verfügung zu stellen. Der Tatort liege mitten in der Stadt an einer großen Straße mit einem Einkaufszentrum in der Nähe. „Da war eine Vielzahl Menschen unterwegs, und es kann gut sein, dass da Schaulustige unterwegs waren, die da Aufnahmen gemacht haben“, sagte der Polizeisprecher.

    Opfer stammen aus dem Irak

    Bei der Messerstecherei in einem kleinen Geschäft in der Nähe des Wuppertaler Hauptbahnhofs war am Freitag ein 31-Jähriger getötet und sein 25-jähriger Bruder verletzt worden. Der 25-Jährige ist den Angaben nach mittlerweile außer Lebensgefahr. Die beiden Opfer stammen nach Polizeiangaben aus dem Irak. Die beiden mutmaßlichen Täter sind den Angaben nach syrischer Herkunft, kamen vor einem Jahr nach Deutschland und sind polizeibekannt.

    In der Innenstadt waren am Freitagabend unzählige Einsatzkräfte unterwegs, viele in schusssicheren Westen. Auch Spezialkräfte wurden angefordert. Zeugen hatten der Polizei den Hinweis gegeben, dass sich ein oder mehrere Täter in einem Gebäude nicht weit vom Tatort verschanzt hätten. Als eine SEK-Einheit das Haus durchsuchte, wurde dort aber niemand angetroffen.

    Auch in Jüchen (Rhein-Kreis Neuss) soll ein 17-Jähriger im Streit zugestochen haben. Ein 20-Jähriger wurde schwer verletzt. Nach Polizeiangaben hatten sich die beiden Männer in der Nähe eines Friedhofs zufällig getroffen. Der geflohene Tatverdächtige wurde kurz danach von der Polizei festgenommen, dann aber aus dem Gewahrsam entlassen. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.“

    https://www.welt.de/vermischtes/article167826759/Wieder-Messerangriff-in-Wuppertal-Opfer-in-Lebensgefahr.html

  40. niewiederBRD 20. August 2017 at 10:07
    Zustimmung
    Aber immer ist die persönliche Einstellung zur unbedachten Übernahme des Lehrpotentials dabei. Bin selbst in den Fünfzigern unter der roten Fahne aufgewachsen und beschult worden. Trotzdem war immer eine gewisse, kritische Diskrepanz vorhanden. Nicht alles als „essbar“ schlucken, ohne vorher NACHZUDENKEN.

  41. Dortmunder Buerger 20. August 2017 at 09:40
    Sie treffen es genau. Der größte Schweinehund war der Churchill. Wer es nicht glauben will, auch dem kann ich nur raten, sich die Bücher, verfasst von Briten,zu beschaffen und zu lesen, wo zu finden ist, was das für ein Sauhund war.

  42. Das ist der Punkt,und zwar gerade aus christlicher Sicht:

    Die Bundeskanzlerin trifft geradezu ideal den Ton einer säkularisierten, entchristlichten Gesellschaft, doch ihre Botschaft ist freilich eher sozialistisch als christlich.

    Die Wahrheit ist, daß der“Ton der Kanzlerin“ zwar „christlich“ daherkommt, aber eben nicht christlich ist. Christlicher Glaube hat eben nichts mit seiner in „grünlich-linksliberalen“ Kreisen (denen auch Merkel entstammt) üblichen Reduktion und damit Umdeutung dieses Glaubens auf in diverse Versatzstücke von aus der Bergpredigt gepackten Moralismen zu tun, die das, was den integralen Kern dieses Glaubens ausmacht, meidet wie der Teufel das sprichwörtliche Weihwasser: die Versöhnung des Sünders durch Jesu Opfertod am Kreuz, die er sich nicht anders als durch Buße, Glauben und Taufe aneignen kann, wenn er Christ sein will.

    Das, was Kanzlerin & Co, aber auch zahlreiche Klerikale in Amtstracht heute betreiben, ist die Verkündigung eines Sozialismus in pseudochristlichem Gewande, aber kein Christentum. Was man damit vor allen in „evangelischen“ Kreisen betreibt, ist letztlich nichts anderes als genau der Ablaßhandel, dessen Auswüchse zu bekämpfen ihre angeblichen Vorbilder (auf die sich noch immer berufen) sich einst aufgemacht hatten, heute allerdings mit weitaus verheerenden Ergebnissen, in denen der als Nichtmensch, „Nazi“ und dergleichen, damit aber als „Vogelfreier“ eingestuft wird, der sich aus diesen ihren Handel, die vermeintliche „Rettung der Welt“ voranzutreiben und damit sich an die Stelle Gottes zu setzen, dessen Opfer man damit trickreich umgeht, nicht einlassen will. Schon daran wird ersichtlich, daß dieser Art fälschlich so genannter „Theologie“ nicht der Geist des Lebens, sondern des Todes innewohnt; alles da hat mit Christus nicht das Geringste zu tun – als nur, daß man seinen Namen für schmutzige und dabei zumeist höchst eigennützige Ziele mißbraucht.

    Das Ganze ist gerade für die Amtskirchen und ihre wirtschaftlichen Ableger ein hochprofitables Geschäft in jeder Richtung.

    Die Wahrheit ist daher, daß es sich dabei um ein „anderes Evangelium“ handelt, dessen irreführende und sich auf die Gerechtigkeit eigener Werke anstelle des Werkes Christi gründenden Verkündigung – nach Paulus in Galater 2. 7ff – „anathéma“ ist, etwas also , was sich „neben dem einmal Gesetzten“ befindet und daher als „in den Bann getan“, weithin übersetzt mit „verflucht“, zu gelten hat.

    Wer Christ sein und bleiben will, der folge solchen Leuten nicht.

  43. @ Eurabier ,
    In nicht einmal 100 Jahren ……….. !
    Sie Sollten das Buch von General-Oberst Gerd Schultze-Ronhof
    lesen ! “ 1939 Der Krieg , der viele Väter hatte . “
    Mit Ihrem Absatz bin ich nicht einverstanden .

  44. @Nachdenker
    Das Problem ist, dass in der heutigen Gesellschaft ein falsches Bild von Intelligenz besteht. Ein Dr.- oder Prof.-Titel hat in den meisten Fachbereichen gar keine Aussagekraft über Intelligenz sondern nur über die Fähigkeit etwas auswendig zu lernen ohne dies zu hinterfragen. Ganz im Gegenteil, wirkliche Intelligenz ist im heutigen Bildungssystem eher kontroproduktiv, denn ein kritisches Hinterfragen der vorgefassten Meinung oder scheinbaren „Tatsachen“ wird eher bestraft.
    Auch eine Million bei „Wer wird Millionär“ zu gewinnen zeigt eher, dass die Person belesen ist und über eine gute Allgemeinbildung verfügt aber nicht, dass diese Intelligent ist.
    Eine Situation ohne Rücksicht auf den gesellschaftlichen Druck richtig zu analysieren, „Vorgekautes“ zu hinterfragen und die vermutlich richtigen Antworten zu finden, das spricht für Intelligenz und die ist in Europa immer mehr vom Aussterben bedroht.

  45. Eurabier 20. August 2017 at 09:09

    In nicht einmal 100 Jahren ist Deutschland 5 mal gescheitert, hat die Nachbarn bedroht und Kriege im Inneren und Äußeren angezettelt./blockquote>

    Das ist grober Unfug. Beschäftigen Sie Sich mal mehr mit seriöser Geschichtsforschung und weniger mit Märchenstunden a la Guido Knopp & Co.

  46. Danke für die Worte zum Sonntag.

    Ich lebe in einer Stadt in der es einige Christinnen gibt die mit Mohammedanern Kinder haben.
    Vielen scheint es so, dass viele Christinnen dann konvertieren, wegen ihrem Ehemann, doch es ist hier ganz anders: die überwiegende Anzahl der Christinnen erzieht ihre Kinder christlich, lässt sie taufen undsoweiter
    Ganz neu ist hier jedoch, dass die bildungsferneren Christinnen sich verpflichtet meinen ihre Kinder nicht zu taufen und ihnen zur Disposition zu stellen, ob sie vielleicht eher Mohammedaner werden möchten, weil sie davon ausgehen, dass die christliche Amtskrirche das für christlicher hält, denn Gott = Allah also ist ja sowieso egal?

    Zudem gibt es ganz neu Christinnen deren Kinder zwar christlich erzogen sind, die jedoch weil der Vater Mohammedaner ist in Erklärungsnot geraten, warum die Kinder den nicht auch Mohammedaner sein können aus Angst auf der falschen Seite zu stehen, wenn es zum Krieg kommt oder gar deren Kinder ganz vom Glauben sich entfernen um beiden Elternteilen gerecht zu werden indem sie Atheisten werden, weil sie vom mohammedanischen sich nun so sicher meinenden Vater und Druck gesetzt werden, doch eigentlich als Christen nicht mohammedanisch werden möchten und sich so in den Atheismus flüchten?

    Es ist alles so traurig, zum einen diese Plädoyer für ein friedliches, kontaktreiches, enges, vertrauliches Miteinander der christlichen Amtskirchen über die alle gleich Religionen hinweg und zum anderen die Miteinanderkinder in ihrer Not zwischen Allah = Gott und egal ob Christ oder Mohammedaner, die Mohammedaner die nun auftrumpfen mit den Ansichten der christlichen Amtskirchen gegenüber den Christinnen die ihre eigenen Kinder christlich oder mohammedanisch werden lassen sollen?

  47. „Ihr Vater Horst Kasner (1926–2011) wurde als Pastor in der „DDR“ zwar von der westdeutschen Kirche (EKD) in der BRD bezahlt, hat sich aber für die „Kirche im Sozialismus“ der „DDR“ stark gemacht….“
    ——————————————————————————————

    Also ich würde eher sagen: „er hat sich aber für den „Sozialismus in der Kirche“ stark gemacht….“

  48. Dieser Pfaffe verkörpert die gesamte Abartigkeit eines Pfaffen die einst schon von Friedrich Nietzsche treffend beschrieben wurde. Offenbar deshalb so gut weil Nietzsche selbst Sohn eines Pfaffen war und deshalb die Verworfenheit dieses Charaktertypus besonders gut kannte.

    Das ist auch der Grund weshalb Nietzsche den Islam relativ begrüßte, aber eben nur relativ.
    Da der Islam stets stärker erschien und das Christentum wie bis heute üblich, schwach, dekadent und hündisch vor dem Islam kriechend.

    Siehe Woelki der Lampedusa-Bootsprediger oder Bischöfe die ihre Kreuze abnehmen oder ein Papst der die Quanten von Moslems knutscht.

    Das was dieser Merkel-Vater dort jedoch an doppeltem Spiel betrieb ist wohl der größte Schlag ins Gesicht für jeden anständigen Christen der unter dem DDR-Regime leiden musste.

    Kommunistenkuschelei im Namen des Herrn, damit Töchterchen Angela damals auf die Moskau Schule durfte.

    Mich überkommt der Ekel!

  49. Im englischen Film „Die History Boys“ nach dem gleichnamigen Theaterstück von Alan Bennett, erzählt der Geschichtsleher den Schülern, dass England am 2. Weltkrieg die Schuld trägt, dem möchte ich nicht widersprechen.

  50. Ich wähle die AfD, weil ich endlich wieder eine echte Oppositionspartei im Bundestag haben will.

  51. @ Dortmunder Buerger 20. August 2017 at 09:18

    Eurabier 20. August 2017 at 09:09

    1871 entstand Deutschland als Nation

    1918 scheiterte das Kaiserreich

    1933 scheiterte die Weimarer Republik

    1945 scheiterte das Deutsche Reich endgültig mit massiven Gebietsverlusten, Vertreibung und Umsiedlung

    1989 scheiterte der Gysi-Merkel-Staat „DDR“

    ************************************************

    Dortmunder Buerger [ich korrigiere: Bürger] 20. August 2017 at 09:18

    @ Eurabier 20. August 2017 at 09:09

    Sie haben offenbar den Geschichtsunterricht dauerhaft geschwänzt. Bitte schließen Sie ihre [ich korrigiere: Ihre] Bildungslücken [ich korrigiere: Bildungslücken,] damit Sie nicht gezwungen sind, nochmals einen solchen Unfug posten zu müssen. Danke.

    Zumindest bis 1989 ist doch soweit alles korrekt. Was gibt es also für Sie zu meckern, und warum dabei dieser aggressive Ton?

  52. Dortmunder Buerger 20. August 2017 at 09:40

    „Das rief Neider und Hetzer wie z.B. Churchill auf den Plan, die aus niederen persönlichen Motiven Völker und Regierungen vergifteten bis diese blind vor Haß den 2. 30-jährigen Krieg vom Zaun brachen, der von 1914-1945 reichte und neben Deutschland auch die Länder der antideutschen Hetzer zerstörte.“

    Sie haben offenbar den Geschichtsunterricht dauerhaft geschwänzt. Bitte schließen Sie ihre Bildungslücken damit Sie nicht gezwungen sind, nochmals einen solchen Unfug posten zu müssen. Danke.

  53. @Church ill
    Meinen Sie die Märchenstunde der Siegermächte, denn in der BRD gab es noch nie einen Geschichtsunterricht, der sich mit der Zeit ab dem 1. Weltkrieg auseinandergesetzt hat. Es gab nur eine von Verwaltungskonstrukt der Siegermächte namens BRD vorgeschriebene Antideutsche Propagande, deren Hinterfragung unter Strafe gestellt wurde.

  54. @Goldschatz 20. August 2017 at 09:27

    OT
    Französische Polizei erschießt mutmaßlichen Attentäter – hatte gedroht in der Stadt Bomben zu zünden und Polizisten zu ermorden. Täter wurde während der Flucht tödlich verletzt.

    https://www.youtube.com/watch?v=rnZhGlOngas

    Das ist ein Lehrstück, wie die lasche Art der europäischen Polizei das Leben der Bürger gefährdet.
    Die hacken minutenlang mit ungeeigneten Stöckchenen auf das Auto des Gefährders ein, der sich längst den mehrfachen Anweisungen widersetzt hat und nicht nur das Leben der Beamten gefährdet. Dann gelingt ihm auch noch die Flucht. Die Polizei schießt erst jetzt auf das fliehende Fahrzeug – Treffer waren hier reine Glückssache. Der Gefährder gibt Gas und hätte problemlos noch auf der Wiese spielende Kinder oder Passanten erwischen können.
    Ein gezielter Schuß ins Bein oder in beide Beine aus nächster Nähe hätte dieses Risiko ausgeschaltet.
    (Gäbe es Youtube nicht, würden wir sowas nicht erfahren. Heiko Maas wird bald auch Youtube stärker zensieren müssen.)

    Die Polizei muß unter Merkels nächster Herrschaft dringend umdenken, wenn sie nicht weiterhin Unschuldige gefährden möchte.

  55. Ich wähle die AfD weil ich nicht in einem neuen Osmanischen Reich aufwachen möchte. Weil ich aus dem Haus gehen möchte ohne dabei immer Angst um meine Sicherheit und die meiner Familie haben zu müssen. Und weil ich politisch gesehen, endlich eine echte Alternative im Parlament haben möchte und keinen sozialistischen Einheitsvolkskongress. Weil ich in Frieden, Freiheit und Sicherheit leben und nach meiner Facon glücklich werden möchte ohne dass mir eine faschistische MörderIdeologie vorschreibt wie ich zu leben habe. Weil ich, wenn ich durch deutsche und europäische laufe, mich auch wie in Europa fühlen möchte und nicht wie in einem Slum aus der 3. Welt. Ich möchte selbst entscheiden wie hoch der Grad der Kulturbereicherung für mich sein soll und nicht fremdbestimmt wird. Vor allem aber habe diese schwarze islamische Einheitsmonotonie satt, die man derzeit auf den Straßen sieht.

  56. @ Dortmunder Buerger 20. August 2017 at 09:40

    #niewiederBRD 20. August 2017 at 09:24

    (…) Übrigens, das berühmte Zitat stammt von Ferdinand Freiligrath, der es erfand [ich korrigiere: erfand,] um Napoleon zu verspotten.

    Falsch, das Zitat („Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche …“) stammt von Joseph Görres (1776 bis 1848), der es Napoleon unterschob. Hier unter „Zitate“ mehr dazu:

    http://de.metapedia.org/wiki/G%C3%B6rres,_Johann_Joseph_von

  57. Das ist für mich der bisher beste Beitrag dieser Reihe.
    Weil er nicht nur wütend ist, sondern auch jahrzehntelange Strukturen einer selbsternannten Elite – eigentlich ist es ja gar keine – aufzeigt und in Ansätzen auch Lösungsvorschläge bietet.

    Dieser Theologe sollte öfter mal was schreiben.

  58. niewiederBRD 20. August 2017 at 11:48

    Ich bin ganz bei Ihnen, wenn es um sachliche Kritik der Geschichte geht, aber nicht auf dem Niveau des Dortmunder Bürgers, der mit seinen abstrusen Thesen den Deutschlandabschaffern dient und durchaus die Qualität eines Trolls hat.

  59. Danke danke!!!
    Großartig eine sehr fundamentale Meinung. So ist die Zukunft möglich. Sie haben meine volle Zustimmung

  60. Da muss ja bei ihrer Erziehung der „ehrenwerten“ Frau Merkel ja schon was falsch gelaufen sein. Im obigen Text kommt folgende Zeile vor:
    Vater Horst Kasner (1926–2011) wurde als Pastor in der „DDR“ zwar von der westdeutschen Kirche (EKD) in der BRD bezahlt……….. Er war 1954 in die SBZ ausgewandert und als der „rote Kasner“ bekannt. Westdeutschland und seiner sozialen Marktwirtschaft war er wohl stets abgeneigt.

    Eigentlich heißt es doch: Wessen Geld ich nehm dessen Lied ich sing !

  61. @Eduardo
    Vielen Dank, für mich gibt es auf der verlinkten Seite aber weder einen Beleg, der widerlegt noch einen der bestätigt, dass das Zitat von Napoleon ist.
    @Church ill
    Ich befürchte, dass wir niemals die komplette Wahrheit erfahren werden, denn Politik war und ist schon immer voller Intriegen und Täuschungen. Die Bevölkerung wird meist über die wahren Gründe von Konflikten und Kriegen belogen oder im Dunkeln gelassen. Schlussendlich schreibt und verbreitet dann der oder die Sieger die Version, die für ihn oder sie am besten ist.
    Jeder kann nur versuchen, das was ihm aufgetischt ist logisch zu hinterfragen und weiter nach Antworten zu suchen, bis er eine Erklärung gefunden hat, die plausibel und nachvollziehbar erscheint. Trotzdem sollte man immer offen für andere Anschauungen sein, solange diese auf logischen Argumenten und Betrachtungsweisen beruhen.
    Ich denke es wird niemals jemanden geben, der die 100%ige Wahrheit finden wird.

  62. @ Dortmunder Buerger 20. August 2017 at 09:15: „Die evangelische Kirche der ‚DDR‘ war die Nachfolgeorganisation der „Deutschen Christen“ im 3. Reich.“

    Danke für diesen missing link. Wo finde ich mehr dazu?

  63. niewiederBRD 20. August 2017 at 12:22

    Völlig richtig, es wird immer bei einem ehrlichen Versuch bleiben müssen.
    Die Ausführungen von Egon Flaig, Professor für Geschichte, sind dazu hilfreich:

    https://www.youtube.com/watch?v=giDiwJRkj6w (ab 09:00 zu Fake History und zur Geschichtsschreibung von Siegermächten)

  64. Ich bedanke mich beim Theologen für diese umfassende Analyse des Merkel-Staates. Der Heilige Geist hilft offenbar das zu verstehen, was mich als einfachen Bürger nur noch sprachlos macht.

  65. Ich verachte unsere gesamte verantwortliche Politiker-Kaste,
    die Politik als Selbstzweck und für ihren eigenen Nutzen ansehen,
    und Politik gegen ihre eigene Bevölkerung betreiben, ohne dazu überhaupt
    irgend eine Berechtigung und Legitimation zu haben ……

    Laut „GG“ sind unsere Politiker rechtlich zu folgenden verpflichtet:

    „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde.
    So wahr mir Gott helfe.“

    Das machen unsere Politiker n i c h t:
    zumal Merkel als politisch Verantwortliche, sich über allem hinweg setzt,
    und meint ihre eigenen Gesetze machen zu müssen …..

  66. Die Bundeskanzlerin Angela Merkel ist privilegiert aufgewachsen. Ihr Vater Horst Kasner (1926–2011) wurde als Pastor in der „DDR“ zwar von der westdeutschen Kirche (EKD) in der BRD bezahlt, hat sich aber für die „Kirche im Sozialismus“ der „DDR“ stark gemacht.
    +++++++++++++++++++++

    Diese Person Merkel ist keine Deutsche!
    Sie ist Polin, denn ihr Großvater und Vater waren Polen, die Mutter kommt aus Galizien.

    Sie ist Polin, denn ihr Großvater und Vater, Ludwig und Horst Kazmierczak, waren Polen, die Mutter kommt aus Galizien, über ihre Religion wird spekuliert.
    Über näheres aus ihrem Lebenslauf musste gurgeln, da gibt’s noch erstaunlichere Sachen.
    Allein schon, mit welchen Orden sie von wem behängt wurde. Und das z. T. heimlich, nur im Internet zu sehen bzw. zu lesen….

    Kein Wunder bei der Herkunft, dass sie das dt. Volk haßt, dessen Namen sie schon gar nicht in den Mund nimmt und nur von Gesellschaft faselt, von denen, die schon länger hier leben, und dessen Fahne sie in die Tonne kloppt.

    Einmalig unter den Völkern!

  67. Bei dieser Serie werden sehr viele – tatsächliche – Missstände aufgezeigt und auch sehr viel beschrieben, wie sich der jeweilige Autor ein ideales bzw. ein halbwegs besseres Gemeinwesen vorstellt. Das ist gut.

    Es ist gut, zu rekapitulieren, was uns stört, und es ist ebenfalls gut, sich Gedanken zu machen, wie es sein könnte und sein sollte – vor allem Gedanken, die über ein schlichtes „früher bzw. vor 2015 (als ich noch ein tief schlafendes Schaf war und nix gemerkt habe)“ hinausgehen. Aber auch das wird oft gemacht.

    Das genügt vermutlich hier, wo Konsens herrscht, dass die AfD alle dies Missstände beseitigt, wenn sie mit ausreichender Prozentzahl in den Bundestag einzieht. Wie hoch diese Prozentzahl sein muss, ist nicht ganz klar, es ist auch nicht ganz klar, ob die Vorstellung von einer Art Politikregler herrscht, sodass bei 51% alles erledigt wird, bei 25% die Hälfte und bei 12 % ein Viertel oder so.

    Beim Versuch, andere vom AfD-Wählen zu überzeugen (die das noch nicht oder nur viellicht tun wollen), wäre es vielleicht sinnvoll, davon auszugehen, dass nicht jeder das automatisch annimmt., und anzufügen: „Und ich bin überzeugt, dass die AfD das wegmacht.“ und sich dann auch noch zu überlegen, WIE die AfD das konkret wegmacht. Tatsächlich müssen das ja andere wegmachen. Polizei, Bundeswehr, Beamte in Ausländerbehörden, andere Angestellte im öffentlichen Dienst, Schlepper, NGOs, die Antifa, Medienschaffende, Kirchen, Gewerkschaften, Geheimdienste, Herr Soros und vergleichbare Personen und nicht zuletzt die „Flüchtlinge“ und der IS müssen also irgendwas tun, was sie derzeit nicht tun, oder irgendetwas bleibenlassen, was sie derzeit tun.

    Im Bundestag rumsitzen, dort Reden zu halten, Anfragen zu stellen, bewirkt in der realen Welt erstmal absolut gar nichts.

    Ich kann’s mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, aber vielleicht bin ich ja nur zu undemokratisch und fantasielos, um den mysteriösen Mechanismus wahrzunehmen, über den die Anwesenheit bestimmter Personen und Parteien im Bundestag Einfluss auf solche Sachen und so viele Menschen hat, denen gegenüber der Bundestag oder die Bundesregierung überhaupt nicht weisungsbefugt ist.

    Natürlich könnten sie theoretisch Gesetzt der Marke „Organisation verboten!“ am laufenden Band und „Pressefreiheit abgeschafft“ und „Demonstrationsrecht abgeschafft“ usw. machen, ich glaube aber erstens nicht, dass das möglich wäre, ohne dass die Bundesregierung in einer Farbenrevolution entfernt wird, und zweitens – noch wichtiger – habe ich nicht den Eindruck oder auch nur den geringsten Anhaltspunkt, dass die AfD solche Maßnahmen im Programm hat. (Möglicherweise denken das ein paar ihrer hysterischen Gegner?)

    Bislang habe ich diesen Mechanismus noch nie beobachten können. Ich sehe vielmehr eine konstante Entwicklung hin zum Schlechteren, die vollkommen unabhängig davon, wer auf welchem politischen Pöstchen sitzt, wie eine Dampfwalze über uns hinwegrollt. Politiker sind nur ein sehr kleiner Teil der Wirkenden, möglicherweise sogar überhaupt keine Wirkenden, sondern lediglich Ansager, die uns die Vorgänge „erklären“.

  68. Wir stehen hier vor einer Gesamtsumme der geheimen Mächte aller ‘Orden’ und Schulen, die sich zusammengetan haben, um eine geheime Weltregierung aufzubauen.

    (Bischof Graber)

  69. Merkel kommt morgen, Montag 21.08., nach Münster /Westfalen. 16-17 Uhr am Domhof. Wer in der Nähe wohnt, sollte ihr die verdiente Geräuschkulisse geben!

  70. Die http://www.Nachdenkseiten.de und ihre Manipulation in Richtung der Merkel-Koalition. Das, was eigentlich der Gründer der Nachdenkseiten, stets immer wieder behauptet, nämlich Sprachrohr der Benachteiligten und der Ungerechtigkeit z.B. zu sein, bedient er sich ebenso massenweise der Instrumentarien von Manipulation und der Gehirnwäsche. Ziel ist ganz klar: Letztlich soll eine RRG Regierung am 24. September ermöglicht werden. Sozialismus pur, und ein Weiterso in der Migration nach Deutschland.
    Bemerkenswert auch immer wieder, wie Müller keine Notiz in seinen Veröffentlichungen von der zunehmenden Gefahr der Islam-Gewalt nimmt, oder von den Vergewaltigungen der Frauen, Mädchen und Kinder durch muslimische Asylanten oder Asylbewerber.

    Jüngste Anschläge durch muslimische Gläubige fanden und finden bisher in seinen Nachdenkseiten kaum oder so gut wie gar nicht Beachtung.

    Und wenn, dann in dem Tenor, die auch von den Mainstreammedien in ermüdender Gebetsmühle repetiert werden: „Hat alles mit dem Islam nichts zutun!“…
    Den Aphorismus, den Müller sich als Slogan zu eigen macht, das ist der von Orwell:…“und wenn immer wieder die Lüge wiederholt wird, dann wird die Lüge zur Wahrheit und jeder glaubt sie, nimmt sie als Wahrheit an…“
    Und im Prinzip macht Müller das gleiche, nutzt die gleiche Kommunikationsform. Nur, dass er eben nicht lügt, sondern wichtige Teile der Wahrheit schlicht weglässt.
    Also Vorsicht vor den Nachdenkseiten!
    http://www.nachdenkseiten.de/?p=39683#more-39683

  71. niewiederBRD 20. August 2017 at 09:18

    Genauso mache ich es auch! Hab es auch schon hier bei PI beschrieben. Ich hab`s einem Pastor erst vor kurzem v-o-r dem Gottesdienst gesagt, dass ich Schwierigkeiten mit dem heutigen Verständnis etlicher evangelischer Pastoren (gerade im Hinblick auf Islam), habe und seit 45 Jahren keiner Kirchengemeinde mehr angehöre. Ich bin herzlich zum Gottesdienst eingeladen worden.

    Ich hatte mit der Pfarrerin der größten Kirchengemeinde im nördlichen Friesland (nicht Ostfriesland) vor zwei Jahren eine stundenlange Kontroverse in der sie gestehen musste, dass sie k-e-i-n-e AHNUNG vom Islam hat, aber deren Ausbreitung in Deutschland unterstützt! Das in einer Zeit, wo einem die Unterschiede zwischen friedlichen Christen und Menschen, die im Namen des Islams in Europa und auf der ganzen Welt die scheußlichsten Verbrechen aus dem Hinterhalt begehen fast täglich in den Nachrichten vor Augen geführt wurde.
    Wo Frauen schon in Burkas öffentlich in Deutschland die Straßen bevölkerten, wie in schlimmsten Christenhassenden Ländern und sich Politik und Medien taub und blind stellen. Das Gespräch fand Ende Mai 2015 statt, als die meisten Bürger Deutschlands noch nicht mal ahnten, dass Politik und oberste Kirchenfanatiker die weitere Ansiedlung vieler Millionen junger islamischer Männer und ihres Nachzuges in Deutschland vorhatten. Wir PI´ler und viele andere Aufgeklärte befürchten es schon lange.

  72. Nach einem etwas älteren SPIGEL Artikel standen mehr als 3000 von den 40 000 bis 50 000 Angestellten der evangelischen Kirche in der DDR nach Kontraste-Recherchen im Stasi-Sold – vom Kraftfahrer bis zum Bischof.

    Merkel gelang der politische Aufstieg über den Stasi-Spitzel Schnur aus diesem Stasi-Millieu. Schnur war Mitglied der Synode der Evangelischen Kirche in Mecklenburg, er hatte Merkel für die Politik „entdeckt“. Merkel zeigte sich Presseberichten seinerzeit „geschockt“, als Schnur, der zunächst alles abstritt, als Stasi-Spitzel enttarnt wurde.

    Beim Wikipedia heißt es dazu

    Schnur hatte stets enge Arbeitskontakte zu Horst Kasner, dem Vater Angela Merkels, der in Templin langjährig als Leiter des Pastoralkollegs der Evangelischen Kirche in Berlin-Brandenburg tätig war. Kasner, der als ein wichtiger Mittelsmann zwischen Kirche und Staat in zentraler Kirchenfunktion galt, war Mitglied im Weißenseer Arbeitskreis und aus Sicht der Staatsführung einer der „progressiven“ (d. h. SED-freundlich eingestellten) kirchenpolitischen Kräfte innerhalb der Kirche. Schnur und die Familie Kasner waren freundschaftlich verbunden.

    Nicht so geschockt sondern eher mauernd zeigte sich Merkel, als um die Freigabe ihres Bildes für einen Film ging, wo die Nachstellungen der Stasi bei dem Regimkritiker Havemann thematisiert wurden.

    Merkel verweigerte den Autoren des WDR-Films „Im Auge der Macht die Bilder der Stasi“ die Freigabe eines Fotos von ihr aus den frühen achtziger Jahren. In den Akten über den Regimekritiker Robert Havemann und dessen Frau Katja waren die Rechercheure auf ein Passfoto der jungen Merkel gestoßen. Das Bild fand sich in einer Foto-Sammlung von Personen, die bei der Annäherung an das Havemann-Grundstück in Grünheide bei Berlin erfasst worden waren.

    Soweit ersichtlich, hat sich Merkel zu dem Auftauchen ihres Bildes in besagter Foto-Sammlung von Personen, „die bei der Annäherung an das Havemann-Grundstück in Grünheide bei Berlin erfasst worden waren“ zu keinem Zeitpunkt geäußert.

    http://www.spiegel.de/spiegel/vorab/a-377389.html

  73. Bei aller berechtigten Kritik, aber der ABLASSHANDEL war mit Sicherheit keine protestantische Erscheinung!
    Und die Affinität der Protestanten zu Geld ist auch kein rein protestantisches Phänomen.
    Durch diese falsche hiistorische Darstellung leidet der Beitrag leider sehr und ich kann ihn nicht verlinken.

  74. Ramon Castro 20. August 2017 at 13:13

    Hoffentlich kommt sie niiee in meine Nähe! Ich würde glatt meine Hose runterziehen und ihr meinen blanken Arsch zeigen.

  75. Dortmunder Bürger:
    Mit Ihrer Darstellung der deutschen Geschichte liege ich voll auf Ihrer Wellenlänge. Ich vertraue schon lange nicht mehr den meisten aktuellen (kommentierten) Geschichts- und sonstigen Büchern zur deutschen Geschichte, sondern versuche mir durch Original-Lektüren der verschiedensten Autoren aus den erwähnten Zeiten ein Bild der jeweiligen Stimmungs- und tatsächlichen Lage zu machen. Dies hat den Vorteil, das man sich, nach Abwägung, ein Bild von der realen Situation machen kann.
    Deutschland war in seiner Geschichte, vielleicht einmal vom 2.Weltkrieg abgesehen, dessen Ursachen man aber auch differenziert sehen muss, mehr Opfer als Aggressor.
    Es ist eine Schande für die deutsche Geschichtsschreibung, dass erst ein australischer Professor mit seinem Buch „Die Schlafwandler“ mit der Kollektivschuld der Deutschen,die übrigens vom USPD-Mitglied Kurt Eisner als Ministerpräsident von Bayern, stellvertretend für ganz Deutschland eingestanden wurde, für den 1.Weltkrieg aufräumte. Eisner wurde ja später Opfer eines Attentates.
    Die wahren Aggressoren saßen in England, Frankreich und Russland.

  76. Der „DDR“-Protestantismus ist eine ganz gefährliche und heimtückische Variante des Protestantismus, musste er doch den Spagat „bewältigen“, eine Synthese zwischen Kommunismus/ Marxismus und Christentum herzustellen. Dies gelang nur durch Lügen, Zurechtbiegen, Hochstilisierung Jesu zu einem Urkommunisten und Kämpfer gegen die Klassengesellschaft bzw. Kämpfer für die klassenlose Gesellschaft, Entkernung des Christentums um seine wesentlichen christlichen Inhalte. Leider befinden sich gerade heute recht häufig „DDR“-Protestanten in führenden Machtpositionen und da sie einem entchristlichten „Christentum“ anheimgefallen sind, erkennen sie nicht, welche Gefahr der Islam darstellt.

  77. ALLE Menschen werden Brüder…..
    (Und willst du nicht mein Bruder sein…)

    Man kann diese Kommunisten/Sozialisten/Freimaurer Christen leicht erkennen : Sie lieben immer ALLE Menschen, sie setzen sich doch für sie ein……(und vergessen dabei ihre Nächsten)

  78. Ergänzung zum Wahlprogramm in „leichter Sprache“:
    regierungsprogramm-in-leichter-sprache-btw13 (google-Suche)
    Wer glaubt, in Sachen Volksverblödung gibt es derzeit keine Steigerung mehr, der sollte unbedingt den Tag googlen!
    Hier dazu den abschließenden Punkt 11, den die Hirnies im Adenauer-Haus wohl versehentlich vergessen haben, in „leichter Sprache“ hinzuzufügen:

    „11. In unserem Land leben viele gute Menschen, die sich in CDU, CSU,
    Linken, Grünen, FDP und auch SPD immer dafür einsetzen, daß es allen gut
    geht und sie sich sicher fühlen. Diese heißen NATIONALE FRONT.
    Und dann gibt es auch schlechtere Menschen, sogenannte RECHTE, die noch
    im Geiste im 19.Jahrhundert leben, und alles dafür tun, daß es in
    unserem schönen Deutschland immer dunkler wird. Obwohl sie täglich
    arbeiten gehen und die Nationale Front ständig dafür sorgt, daß ihre
    Steuern pünktlich und vollständig gezahlt werden, damit die guten
    Menschen- unter ihnen auch die Schwächsten der Gesellschaft wie
    Abiturienten, Studierende, Arbeitsverweigerer,
    Neu-Migranten und ihre Familien (Noch -nich-lange-hier-Lebende) an diesen Errungenschaften teilhaben können, sind sie immer unzufrieden und versammeln sich in Parteien wie
    der rechten AfD, die den guten Menschen ihre Chalets im Wallis wegnehmen
    will.
    Aber es gibt noch schlechtere Menschen, nämlich die SCHLECHTESTEN an
    sich. Sie sind die NNF (Neue Nationalsozialistische Front), auch genannt
    Rechtsradikale, die den guten Menschen ALLES wegnehmen und zudem diese
    sogar noch ermorden wollen.
    Manchmal arbeiten sie auch mit den Rechten von der AfD offen zusammen
    und schmieden dort ihre Mordpläne. Da sie aber noch in der Minderheit
    sind, konnten bislang von den guten Menschen größere bewaffnete
    Aufmärsche in der Zeil , der Mönckebergstraße, Am Stachus und in Zehlendorf mithilfe
    unserer Sicherheitsorgane schon im Vorfeld verhindert werden.
    Man hat das vor allem daran gemerkt, daß 99,9 % der Anwohner in der Nacht gut
    durchschlafen konnten.
    Das spricht doch für unsere sichere Bundesrepublik, in der wir guten Menschen auch noch in Zukunft gut leben wollen!
    Und zum Schluß möchten wir Ihnen, liebe einfache Wähler, noch einige
    Sicherheitshinweise für Wahlveranstaltungen der Nationalen Front geben:
    RECHTE erkennt man daran, daß sie 1 rechten Arm haben!
    RECHTSRADIKALE daran, daß sie 2 rechte Arme haben.
    Mit sozialistischem Gruß
    Ihr Wahlkampfteam vom WDR ( für die Bundeskanzlerin)
    Im Auftrag abgefasst in ihrem einfachen Deutsch von der Grünen Fraktion im BT.

  79. Deali 20. August 2017 at 10:00

    „Sie machen mir Mut mich nicht ganz von der evangelischen Kirche, die mich und meine Familie sehr geprägt hat, abzuwenden.“
    Das ist ein großer, teurer Fehler.
    Ich habe durch meinen Austritt vor 45 Jahren wenn nicht ein Haus, so doch ein nettes Baugrundstück zusammen gespart. ?
    —————————————————-
    Glückwunsch! Hab ich auch 1971 gemacht. Aber ich bin trotz aller Kenntnis über Kirchenverbrechen ein Christ geblieben.

  80. Deali 20. August 2017 at 10:00

    „Sie machen mir Mut mich nicht ganz von der evangelischen Kirche, die mich und meine Familie sehr geprägt hat, abzuwenden.“
    Das ist ein großer, teurer Fehler.
    Ich habe durch meinen Austritt vor 45 Jahren wenn nicht ein Haus, so doch ein nettes Baugrundstück zusammen gespart. ?
    —————————————————-
    Glückwunsch! Hab ich auch 1971 gemacht. Aber ich bin trotz aller Kenntnis über Kirchenverbrechen ein Christ geblieben.

  81. Wer zum Schwert greift…..

    Ich weiss nicht, was man Frau Merkel in der DDR als Christentum gelehrt hat.

    Aber einen Angriffskrieg gegen den Irak als Friedensstifter-Mission im Sinne der Bergpredigt umzudeuten, lässt einen das Blut in den Adern erstarren.

  82. Deali 20. August 2017 at 10:00

    „Sie machen mir Mut mich nicht ganz von der evangelischen Kirche, die mich und meine Familie sehr geprägt hat, abzuwenden.“
    Das ist ein großer, teurer Fehler.
    Ich habe durch meinen Austritt vor 45 Jahren wenn nicht ein Haus, so doch ein nettes Baugrundstück zusammen gespart. ?
    —————————————————-
    Glückwunsch! Hab ich auch 1971 gemacht. Aber ich bin trotz aller Kenntnisse über Kirchenverbrechen ein Christ geblieben.

  83. Bevor ich einer Emnid-Umfrage glaube, glaube ich eher wieder an den Weihnachtsmann. Bei INSA ist die Alternative stabil und das dürfte wohl eher der Wahrheit entsprechen.

  84. WER IST DEIN NÄCHSTER

    Berlin
    Hauptstadt der Obdachlosen

    Ist der, der mich in meiner unmittelbaren Nähe braucht.

  85. Merkel hat die CDU umgewendet. Jetzt wird die BRD umgewendet.
    Sehr interessant das Buch von Hinrich Rohbohm: Merkels Maske, Kanzlerin einer anderen Republik

    Rohbohm macht aufmerksam auf die Ungereimtheiten um die Person Merkel, ihrer Herkunft, Wandlungsfähigkeit und ihrem aktuellen opportunistischen Positionen.

    Am Ende der Merkel-Zeit wird die CDU zerstört sein und mit Ihr das ganze Land gespalten.

  86. @DieStaatsmacht: In diesem Buch stehen nicht nur interessante Dinge über Merkel. Sehr lesenswert.

  87. Mich hat sehr gefreut, das ich mit einer -zugegeben etwas provokanten- Aussage den Laden hier einmal aufgescheucht habe. Nun ist vieles geklärt und die werten Mitforenten können sich nun ein Bild machen, mit welcherart Schreibern sie es zu tun haben. Da gibt es neben netten und erstzunehmenden Diskutanten auch mißgünstige, unbelehrbare, beleidigte, infantile, Korinthenkacker, Trolle und solche, die offenbar ein unstillbares Bedürfnis haben ihre Defizite der Allgemeinheit mitzuteilen. Danke in die Runde.

  88. Gefährliche Entgrenzung

    Merkels Evangelium der NWO/Globalisierung ist ein falsches Evangelium.

    Man muss schon Brücken zwischen Menschen bauen, aber selbst der Papst sitzt seit je her hinter dicken Mauern.

    Warum wohl.

  89. Gestern : Kommunismus (Weltrevolution) =
    heute NWO (Globalisierung, Neue Weltordnung, Novus Ordo Seclorum)

  90. Ihr werdet mir doch jetzt nicht wie ein Hühnerhaufen auseinanderlaufen

    Merkel und Getreue konnten leicht rübermachen, sie wussten, dass es für sie weitergehen würde.

  91. @ MortenMorten 20. August 2017 at 13:20

    Bei aller berechtigten Kritik, aber der ABLASSHANDEL war mit Sicherheit keine protestantische Erscheinung!

    Sie haben zunächst recht, was die anerkannte Geschichtswissenschaft betrifft, am Ende aber eben auch wieder nicht. Um dieser Erkenntnis zu gelangen, müßten Sie Sich allerdings um das Wesen dessen, was Ablaßhandel ausmacht, das Prinzip also, das ihn ausmacht und durch das er existiert, ein paar Gedanken machen.

    Damals war es „die Seele, die in den Himmel springt, wenn nur das Geld im Kasten klingt“, heute geht es um etwas mehr. Das dahinterstehende Prinzip ist jedoch dasselbe. Der Artikelschreiber hat also, wenn auch nur am Rande, nicht zu Unrecht auf das Thema verwiesen, das ich weiter oben [Tom62 20. August 2017 at 10:36] entsprechend aufgenommen habe.

  92. Das Christentum kann nur erblühen, wenn die Staatsmacht (Könige, Kaiser, Regierungen) die Religion schützen.
    So kam es in den Jahrhunderten zu einer leistungsfähigen Symbiose.
    Egal ob Katholisch oder Evangelisch.

    Aber was ist jetzt:
    Die Regierung schützt nicht mehr das Christentum. Es wird eine Religion importiert, welche die Aufhebung und Beherrschung des Christentums anstrebt.

    Aber die religiösen Oberhäupte schützen und unterstützen diese Regierungen und Politiker noch.

    Ein Christ kann das nicht unterstützen.
    Selbstmord ist im Christentum untersagt.

  93. Drobo 20. August 2017 at 14:00

    Frau Merkel baut heute auch Mauern; siehe Saudi Arabien. „Keiner hat die Absicht eine Mauer zu errichten.“

  94. Die AfD wirbt für das traditionelle Familienbild. Das ist für mich ein Grund, sie zu wählen.

  95. „Für ein Deutschland, in dem wir gut und gerne leben“, dank Merkel
    +++++++++++++++++++++

    Vorige Woche ist in Dessau in der Nacht zu Mittwoch 56jährige Frau von vier Negern vergewaltigt worden. Sie hatte Flaschen gesammelt, als sie auf die vier Männer traf, die ihr zeigen wollten, wo es mehr Flaschen gibt. Auf einem ehemaligen Schulgelände ist die 56jährige vergewaltigt und misshandelt worden, so daß schwerverletzt sie ins Krankenhaus kam.

    Der staatliche Hetzsender MDR schreibt tagelang im Konjunktiv, „sie sei“, „sie soll“ … worden sein.
    RTL erdreistet sich sogar: „Mutmaßliche Täter sollen eine dunkle Hautfarbe haben“

    Die Zuschauerbriefe an den MDR bügeln die Lügner dort ab, schließlich gibt es viel mehr deutsche Verbrecher : „Dann werfen Sie bitte einen Blick in alte Kriminalitätsstatistiken oder Zeitungsarchive und Sie werden zuhauf Gewalttaten von „Ureinwohnern“ finden.
    „Vorher gab es auch Straftaten.“
    „Genau! Und auch heute werden die Mehrzahl der Straftaten durch Deutsche begangen.“
    http://www.mdr.de/sachsen-anhalt/dessau/opfer-nach-vergewaltigung-im-krankenhaus-100.html

    Da schämt sich diese Frau, am Tage Flaschen zu sammeln, wird gruppenvergewaltigt und soll hier gerne leben…..?

  96. Der plötzliche Untergang Europas wird der Nachwelt wohl ein ziemliches Rätsel aufgeben

    Sofern sich die europäischen Völker nicht mit dem preußischen Kriegsphilosophen Carl von Clausewitz für einen glorreichen Untergang im Sinne Friedrichs des Großen begeistern und die morgenländisch-afrikanische Völkerwanderung doch noch abwehren sollten, dürfte der jähe Untergang der abendländischen Zivilisation den zukünftigen Geschichtsschreibern einige Rätsel aufgeben. Es ist nämlich schwer zu verstehen, warum sich die Europäer nun kampflos von den Mohammedanern überrennen lassen, nachdem ihre Ahnen unter Karl dem Hammer die Sarazenen bei Poitiers besiegt, unter Prinz Eugen die Osmanen bei Zenta, Peterwardein und Belgrad vernichtend geschlagen, bei Las Navas de Tolosa die Mauren zerschmettert, Malta und Wien verbissen gegen die Osmanen verteidigt und die osmanische Flotte bei Lepanto vernichtet haben. Immerhin haben ja weder Seuchen noch Naturkatastrophen und auch keine inneren Kriege die Europäer derart geschwächt, als daß man damit die heutigen Vorgänge erklären könnte…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  97. #Ossi46

    Dieses Medien-Lumpenpack, welches sich offenkundig nicht einmal davor scheut, dieser Frau, der nun (in ihren ohnehin schon bestehenden ELEND) Furchtbares erleben und ertragen musste, öffentlich zu denunzieren, ist eine SCHANDE für Deutschland.

    Täterschutz plus Opferdenunziation. Schlimmer geht es NICHT (!)

  98. Und noch was:

    Dieses Jahr jährt sich der Thesenanschlag Luthers zum 500sten Mal.

    Ein Ereignis, das die Welt verändert hat.
    Ein bedeutender, wenn nicht sogar der Grundstein für die Aufklärung, zuerst in der Religion, dann in der Gesellschaft.

    Und was macht die evangelische Kirche ?
    Sie schweigt Luther tot.
    Eine Religionsgemeinschaft, die sich für ihren Gründer schämt.
    Als wenn Luther nix mit nix im Protestantismus zu tun gehabt hätte.

  99. Wenn man sich diese http://www.wahlrecht.de/umfragen/laender.htm Umfrageergabnisse zur BTW-Sonntagsfrage aufgeschlüsselt nach Ländern anschaut, muß man jeden Glauben an die Mündigkeit des Deutschmichel-Wählers verlieren. Die BTW-Werte sind überwiegend deutlich schlechter (ganz schlimm BW !) als die Sonntagsfragen zur jeweils hypothetischen LTW. Das heißt, daß die Deutschen dort wo es um die Hauptschuld an der desaströsen Bundespolitik geht, die Schuldigen noch stärker „belohnen“ als bei etwaigen LTW’s. Es erübrigt sich jede weitere Frage ! Die Blauen können froh sein, wenn es überhaupt reicht !

  100. lol
    UMFRAGE „strawpoll.de“ – 82,21% AfD!!!
    „Welche Partei wählen Sie zur Bundestagswahl am 24.09.2017“
    AfD 82,21% (24799 votes)
    Sonstige 4.97 % (1498 votes)
    CDU/CSU 3.63 % (1096 votes)
    Die Linke 3.52 % (1063 votes)
    SPD 2.35 % (710 votes)
    FDP 2.24 % (675 votes)
    Grüne 1.07 % (324 votes)
    https://strawpoll.de/ggsdeaw

    lol lol noch loliger
    Umfrage gemeldet und deaktiviert.
    Diese Umfrage wurde von einer Person gemeldet und wurde deshalb deaktiviert.
    Bei Fragen bitte eine Email an den Betreiber von StrawPoll.de.

Comments are closed.