Schwimmende "Goldstücke" auf dem Weg in europäische Sozialhängematten

Von CHEVROLET | Das dürfte bei Schlepperkönigin Angela Merkel zu Freude führen: Ihre Partner bei der Flutung Deutschlands und anderer Ländern mit „Flüchtlingen“ haben eine weitere Route für den Nachschub aus Afrika entdeckt. Die Neger nutzen jetzt die Straße von Gibraltar, also die Meerenge im Westen des Mittelmeers, im Süden begrenzt von Marokko mit der Hafenstadt Tanger, im Norden mit dem britischen Territorium Gibraltar und Spanien, das Gibraltar landseitig umgibt.

Gerade einmal 15 Kilometer trennen Afrika hier von Europa. Bei gutem Wetter kann man von der europäischen bis zur afrikanische Seite sehen. Ideal also für die Goldstück-Lieferanten, um ihre wertvolle Fracht schnell zum Kunden ins gelobte Land zu bringen.

Auch die Spanier „retten“ fleißig

Am Samstag „rettete“ die spanische Küstenwache 60 der Goldstücke von drei Booten, die aus Marokko kamen. Doch statt sie an den Ausgangsort ihrer Seereise zu bringen, wurden sie natürlich mit dem staatlichen Wassertaxi nach Spanien gebracht.

60 Eindringlinge, das klingt auf den ersten Blick nach nicht viel. Doch die spanische Regierung berichtete am Freitag, dass im Jahr 2017 bereits 7.064 Illegale von 285 Booten „gerettet“ wurden, 1.000 mehr als im ganzen Jahr 2016.

Der Goldstück-Nachschub für die Zeit nach der Bundestagswahl wird also weiter sichergestellt Allerdings sollten die „Hilfsorganisationen“ (NGO) schleunigst weitere Schiffe besorgen, um die Kapazitäten für den Personentransport im westlichen Mittelmeer zu erhöhen. So schleppt man sich von Rekord zu Rekord.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

120 KOMMENTARE

  1. Kaum jemand will zu dem Thema kommentieren. Das liegt wahrscheinlich daran, dass viele die Hoffnung begraben haben, dass die Masseninvasion gestoppt wird. 🙁

  2. Auch wieder so ein Fake Foto. Einige stehen sehr gut direkt neben dem Schlauchboot im Wasser, andere planschen theatralisch fürs Foto rum. LOL
    Wer lässt sich eigentlich noch von solchen Fakes blenden???

  3. Die Neger werden unser Leben wie wir es kannten zum erliegen bringen. Das gebe ich mit Brief und Siegel.

  4. Irrer Report bei N24 eben. Die Helferschiffe werden immer mehr. Eine Konvention, sich da raus zu halten haben sie verweigert zu unterzeichne. Transponder bleiben an. Italienische. Polizei darf nicht mit an Bord. Die Invasion rollt und nimmt zu auch Dank reichlicher Gutmenschenunterstützung.

  5. Die Deutschen sind auf der Arbeit da die Musel Gäste versorgt werden müssen. Tagsüber sind es die Rentner die Kommentare abgeben.

  6. JEDES (!) EU-Küstenland hat genug Militärschiffe, um der illegalen Kriminellen-Invasion Einhalt zu gebieten, WENN es denn politisch GEWOLLT ist.

    Der Blick MUSS sich endlich auf die EU und die einzelnen EU-Regime (Deutschland, Italien, Spanien, Griechenland, etc…..) richten. DIESE allein sind in erster verantwortlich für den Tsunami, weil sie ihn wollen und befördern, sie sogar Militärschiffe zweckwidrig als Schlepperschiffe nutzen, sie Häfen für Schlepper-NGOs nicht schließen, sie die Überfahrt der Invasoren nicht verhindern, sie Illegale nicht abschieben, sie sichere Länder nicht als sichere Herkunftsländer ausweisen, sie Illegalen viel Geld zahlen und diese ewig dulden, sie die Grenzen nicht sichern, usw………..

    Die UMVOLKUNGS-HAUPT-INTENSIV-TÄTER und Kriminellen-Importeure sitzen in Berlin, Madrid, Rom, Athen,Brüssel…….

  7. Nächstes Jahr ist Ende im Gelände, wenn die Horden im Zuge des „Familiennachzuges“ noch zusätzlich hier einfallen, macht der Letzte das Licht aus. Da ja eine Mehrheit trotz dieser Aussichten immer noch diese kriminelle Merkel wählt, wird es denn genauso kommen.

  8. Diese Menschen sind genauso „Spielbälle“ und werden ohne Rücksicht „geopfert“.

    Das da größtenteils keine Einsteins kommen dürfte jedem klar sein.

  9. Das miese Spiel: Bischof von Kos: Ausländische Reporter bezahlen Flüchtlinge dafür, Ertrunkene zu spielen

    Ausländische Reporter bezahlen Flüchtlingen 20 Euro, wenn sie so tun, als wären sie ertrunken, sagte Nisyros Nathanael, der Bischof von Kos.

    Die ungewöhnliche Aussage machte er während eines Radio-Interviews auf ‚Alpha 98,9‘ am Mittwoch. Bischof Nathanael sagte:

    »Ich habe mit meinen eigenen Augen gesehen, wie ausländische TV-Reporter Menschen (Flüchtlinge) 20 Euro dafür bezahlt haben, Ertrunkene zu spielen.«

    Der Bischof sagte, dass die Massenmedien versuchen, gefälschte Bilder von Begebenheiten zu präsentieren, die fern jeglicher Realität seien. Es sei eine Sünde, menschliches Leid auszunutzen, so der Bischof.

    Bischof Nathanael sagte auch, dass die einzigen Menschen, die den Flüchtlingen wirklich helfen, die lokalen Anwohner seien und dass Regierungs- und Nicht-Regierungs-Organisationen einfach nur die Freiwilligen vor Ort unterstützen.

    http://n8waechter.info/2016/02/bischof-von-kos-auslaendische-reporter-bezahlen-fluechtlinge-dafuer-ertrunkene-zu-spielen/

    http://greece.greekreporter.com/2016/02/17/kos-bishop-foreign-reporters-pay-refugees-to-play-victims-of-drowning/

  10. Das miese Spiel: Bischof von Kos: Ausländische Reporter bezahlen Flüchtlinge dafür, Ertrunkene zu spielen

    Ausländische Reporter bezahlen Flüchtlingen 20 Euro, wenn sie so tun, als wären sie ertrunken, sagte Nisyros Nathanael, der Bischof von Kos.

    Die ungewöhnliche Aussage machte er während eines Radio-Interviews auf ‚Alpha 98,9‘ am Mittwoch. Bischof Nathanael sagte:

    »Ich habe mit meinen eigenen Augen gesehen, wie ausländische TV-Reporter Menschen (Flüchtlinge) 20 Euro dafür bezahlt haben, Ertrunkene zu spielen.«

    Der Bischof sagte, dass die Massenmedien versuchen, gefälschte Bilder von Begebenheiten zu präsentieren, die fern jeglicher Realität seien.

    Es sei eine Sünde, menschliches Leid auszunutzen, so der Bischof.

    Bischof Nathanael sagte auch, dass die einzigen Menschen, die den Flüchtlingen wirklich helfen, die lokalen Anwohner seien und dass Regierungs- und Nicht-Regierungs-Organisationen einfach nur die Freiwilligen vor Ort unterstützen.

    http://n8waechter.info/2016/02/bischof-von-kos-auslaendische-reporter-bezahlen-fluechtlinge-dafuer-ertrunkene-zu-spielen/

    http://greece.greekreporter.com/2016/02/17/kos-bishop-foreign-reporters-pay-refugees-to-play-victims-of-drowning/

  11. Wir leben in einer Zeit, in der man nur die Wahrheit wirklich fürchtet.
    Durch ständiges Wiederholen von Unwahrheiten bekämpft das System die Widerstandskraft der Bürger.
    So wurde im Volk ein realitätsfremdes Bewusstsein geschaffen.

  12. Hörte vor Jahren einen Bericht im DLF (Deutschlandfunk, andere sagen ,,Der LinksFaschist“ oder auch ,,Der LügenFatzke“), dort wurde ein Plan erläutert, eine Brücke über die Meerenge von Gibraltar zu bauen, damit die Invasoren es einfacher haben und sich nicht so sehr in Gefahr bringen müssen.

  13. Meine Eltern sind gerade auf Kreuzfahrt. Adria. Heute Nacht passierten sie die Straße von Otranto. Und heute morgen die Meerenge zwischen Albanien und Korfu.

    Es geht die Antike durch die Adria, es geht die Renaissance hindurch, es geht und weht um Venedig, um Korfu. Und um die dauerhafte Abwehr von Mohammedanern, damals in Form des Osmanischen Reiches (also IS in Reinkultur). Sehr interessant, denn es ist das prägende Thema dieses Kulturraums. Die Abwehr der Mohammedaner. Auch nett: Graf von Schulenburg.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Korfu#/media/File:Johannes_Matthias_Schulenburg.jpg

    „Korfu“ war in den 70ern mal das Reiseziel von bildungsbeflissenen Europäern, die die Antike suchten. Den Islam hatten die – außer „Mordbrenner, die abgewehrt wurden“ – gar nicht auf der Pfanne. „Korfu“ ist, geschichtlich gesehen, heute ein Fanal gegen den Islam…

  14. Zuviel Plastik und Islam im Meer. Nehmt Stofftüten zum Einkaufen. Schließt die Grenzen und schickt sie zurück.

  15. Verflixt, fliege diese Woche noch da runter in den Urlaub, da muss man doch Angst haben, beim planschen am Strand von der Luftmatratze in so ein Taxiboot gezerrt zu werden.

  16. Früher gab es immer Krieg, wenn fremde Völker als Invasoren ein Land okkupieren wollten.
    Jetzt werden die Invasoren zur Okkupation mit Teddybären beworfen und sie können sich Dank von Sozialhilfe bei uns durchfressen!

    Unglaublich!

    Und Idioten wie die Grünen oder Merkel, die Invasoren ins Land holen, wären früher an der nächsten Eiche aufgeknüpft worden!

    Es gibt noch viel zu tun!

  17. Stimme zu! Dass man Seegrenzen gegen die Völkerwanderung nicht schließen könne, ist eine dreiste Lüge, die für jeden gesunden Menschenverstand eine Beleidigung ist.

  18. Jetzt. Spanien hat jahre- wenn nicht jahrzehntelang Billigarbeiter kommen lassen und Illegale legalisiert, natürlich immer mit Inter-Nationalsozialisten in der ReGIERung. Jetzt werden sie auch durchwinken. Die anderen Länder haben dicht gemacht, jetzt geht alles stramm nach Germony.

    Aufruf zur Bundestagswahl im kommenden Monat. Macht endlich schluß mit der Lüge, die Nazis seien Rechte gewesen, sie waren Linke! Outet euch als bekennende Rechte. Mit Joachim Fest: „Ich bin, was Hitler nicht ist.“

    https://www.pdf-archive.com/2017/08/01/deutsche-kollektivschuld-2/

  19. *Wie schaaade, daß kein Talentsucher am Spielfeldrand erschienen ist (Ironie off)* Außerdem kann man hier sehen, daß die Flutung munter weiter geht. Vor kurzem gab es in Pfaffenhofen noch keine Neger!!! Auf welchen Wegen kommen die aus Süditalien hier herauf?? Die „in der Region lebenden Franzosen“ kommen woher?? Ich wette Algerien, Marokko, Tunesien.

    https://pfaffenhofen-today.de/39581-africa-300717

    „Multi-Kulti-Event in Niederscheyern mit Fußball-Turnier, Tanz-Shows, Trommel-Klängen, exotischen Rhythmen und Kinder-Gaudi.
    Von Ralph Steffen
    Ein Sport- und Kultur-Event hat der Pfaffenhofener Verein „Africa Together“ am gestrigen Samstag im Schul- und Sportzentrum Niederscheyern veranstaltet. Bei herrlichem Sommerwetter gab es rund um einen bunten Markt mehrere Musik- und Tanzeinlagen sowie ein Fußball-Turnier mit internationaler Beteiligung“

  20. Der Mittelmeer-Gibraltar-Plan ist ein alter europäischer – nicht afrikanischer – Plan, hochgefeiert; was hierzulande erträumt werden kann, wird erträumt. Stichwort „Atlantropa“. Nur zur Übersicht:

    https://www.google.de/search?q=atlantropa

    Eine intellektuelle Utopie, die verdampft wie ein Gesicht unter Säure, wenn die erträumten Partner anders reagieren als imaginiert.

  21. Ein Staat OHNE OPPOSITION UND OHNE FREIE PRESSE ist dem Untergang geweiht.
    Irgendwann wird sichl DAS DEUTSCHE VOLK (oder das, was davon noch übrig geblieben ist
    – wie wir inzwischen wissen 20 MILLIONEN PAPIER – DEUTSCHE !)
    wohl erheben.
    Aber bis dahin werden DIE HERRSCHAFTEN versuchen, noch soviel DRECK, wie möglich
    ins Land zu schleusen, um VOLLENDETE TATSACHEN zu schaffen.
    Aber es wird längst IN ECHTZEIT AUFGEARBEITET, HERR DI LORENZO.

  22. „Was der Auslöser für die Rangelei im Rathaus ist, ist jedoch zunächst unklar“

    „rangelei“, aha…

  23. „Deradikalisierung“ von Mohammedanern in Frankreich krachend gescheitert. Es gab welche die sich weiter radikalisierten.
    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/frankreich-projekt-zur-deradikalisierung-islamistischer-gefaehrder-gescheitert-15130669.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2
    Soziologisches seifenblasen: integrieren, deradikalisieren: Luft leere Worthülsen vom Winde verweht. Leider wird eine Mehrheit der Helldeutschen („auch Gefährder sind Geschöpfe Gottes!!“) sich dessen erst bewusst wenn ein Mohammedaner denen ein Messer zwischen die Rippen rammt oder ein mohammedanischer LKW-Fahrer auf sie zu rast.
    Wie die Polen, Tschechen, Slowaken und Ungarn: Islam, nein Danke Frau Merkel!

  24. Hauptsache irgend jemand kann nach der BTW noch mitzählen!

    Familiennachzug fällt ja nicht mal in die Statistik. Selbst bei 10 Angehörigen wird es nur als ein Asylbewerber gezählt.

    Es wird aber wichtig sein die genauen Zahlen zu kennen. Denn wenn überhaupt, dann kommt man nur mit Fakten weiter. Alles andere wird von den anderen Politikern und MSM komplett verdreht.

  25. Unglaublich. Grenzüberschreitende Polizei-Aktion, ganz klar EU-Hintergrund.

    Und auch Erwägung der „Ausweisung“. Der Ausweisung von EU-Bürgern. Um die Immigration von Nicht-EU-Bürgern zu gewährleisten. Und an der Aktion verdient dann die italienische Mafia.

  26. Dort hat 711 ein 7 000 Mann starkes Berberheer des Muslimkonvertiten Tariq Ben Ziyad übergesetzt, weitere Krieger nachgeholt und 40 000 Mann des zerstrittenen christlichen Wisigotenheeres unter Roderich besiegt. Darüber haben sich die Spanier 800 Jahre so gefreut, daß sie das jetzt friedlich nachstellen. Spanier, freut Euch auf die kommenden 800 Jahre!
    https://de.wikipedia.org/wiki/Tariq_ibn_Ziyad

  27. Diese hassverzerrten Gesichter werden zu tausenden auf den Stassen und Plätzen unserer Städte zu sehen sein.
    Die werden sich mit Messern und Knüppeln von uns das nehmen, was die denken, dass es denen zusteht.

  28. Nochmal: Diese Migration, Völkerwanderung, wird von der UN befördert. Man nennt es Resettlement Program, wegen angeblicher demographischer Probleme in Europa. Merkel tut genau das: Im Kopf die Idee, dass eine Auflösung kultureller Homogenität in einen multikulturellen Superstaat Europa, mit intellektuell dummen Ethnien schneller zum Ziel zu kommen. Das Ziel ist: Eine winzige Oligarchenelite billige Arbeitsskaven zu verschaffen.

    Kulturelle Identitäten stören bis jetzt immer noch die Ideologie der Vermischung, die mit der sogenannten Neuen Weltordnung oder Globalisierung im Kontext stehen. Durch die Auflösung von Identitäten in einen Brei subkulturellen Mischungsverhältnisses bricht man auf Dauer jeden politischen Widerstand. Es geht also genau darum, nämlich um die systematische Verblödung (siehe jetzt schon das marode, katastrophale Bildungssystem mit einer Entwickung nach unten, was die Anforderung an die Schüler betrifft). Merkels Plan sieht die Zerstörung durch Migration von ungebildeten, unintelligenten, gefährlichen Ethnien vor. Nur völlig Verblödete sprengen sich aus religiösen Gründen in die Luft. Kein intelligenter Mensch würde sich das antun. Insofern hätte ich nichts dagegen, solche (Nicht)Menschen auch als solche zu behandeln. Das Mindeste an Konsequenz wäre, dass solche Menschen solange – auch auf Jahre – in gesicherte Arbeitslager kämen, bis sie abgeschoben werden können. Oder man setzt sie einfach am Strand von Nordafrika ab. Es gibt dicherlich Methoden, die solchen Menschen Beine machen. Ganz freiwillig.

  29. Es dürfte für DIE HERRSCHAFTEN nicht allzuviel damit gewonnen sein,
    wenn sie das ZONENMONSTER mit Hilfe von LÜGENPRESSE , sowie DOOFMUTTI und DOOFVATI
    wieder INS AMT BUGSIERT haben.
    DA IST DER WURM DRIN.
    Die ENDPHASE DER DDR hat gezeigt, daß es seine Zeit braucht, bis DAS VOLK in die Gänge kommt.
    Noch ein Jahr vor dem Mauerfall waren die dortigen DISSIDENTEN in einer ähnlichen Lage, wie wir.
    Es dauert immer lange, bis DER MICHEL sich HINTER DER GARDINE hervorwagt.
    ES MÜSSEN IMMER ERST ANDERE DIE HEISSE KOHLE AUS DEM FEUER HOLEN.
    Das war in der DDR nicht anders.
    Aber, wenn DAS BIEST erst einmal angezählt ist, DANN GIBT ES KEIN HALTEN MEHR.
    UND BESSER WIRD ES FÜR DIE HERRSCHAFTEN KEINESFALLS MEHR.
    DER LACK IST AB.

  30. EinKesselBuntes 1. August 2017 at 12:44

    Für die Zeit nach der Wahl sehe ich schwarz. ?
    Antwort

    ============================================

    EinKesselBuntes: Ich auch!

  31. EinKesselBuntes 1. August 2017 at 12:44

    Für die Zeit nach der Wahl sehe ich schwarz. ?
    Antwort

    ============================================

    EinKesselBuntes: Ich auch!

  32. „Die Migranten hassen uns!“

    Da hat der Herr Lehrer aber lange gebraucht, um das mitzubekommen.
    Das wusste ich bereits vor Jahren nach persönlichem Kontakt mit vielen…..es kommt wieder……„Deutschtürken™“. Bis auf einem geringen Teil verachten die uns derart, dass wir uns das kaum vorstellen können.

  33. Rückwanderung jetzt massiv fördern!

    Massen-Abschiebungen von Asylbetrügern mit Charter-/Militärflugzeugen sofort.

    Und wenn es 500 Milliarden kostet die vielen Problemfälle wieder loszuwerden, jeder Euro ist eine Investition in eine friedliche Zukunft Deutschlands.

  34. Solche Wahlkampfsprüche sollte man besser nicht für bare Münze nehmen, besonders wenn sie von SPD-Genossen kommen.

  35. „Ihr Neecherlein kommet, oh kommet doch all,
    zur Mutti herkommet, in Germoney’s Stall ..“

  36. Der spanische „Plan Africa“ demonstriert vorbildlich, wie Entwicklungshilfe aussehen kann, die beiden Teilen, den Nehmern wie den Gebern, zugutekommt:

    In interner spanischer Angelegenheit werden die Maßnahmen zur Kontrolle unserer Grenzen sowie die Mechanismen zur Erlangung von Information über die Routen und die von den Netzen illegaler Einwanderung benutzten Mittel verstärkt.

    Die Verfahren sofortiger Rückführung von illegalen Einwanderern werden verstärkt sowie Maßnahmen zur Integration der Einwanderergruppen angeregt.

    Im multilateralen Bereich soll versucht werden, die multilateralen Organisationen und Institutionen, nämlich sowohl die Europäische Union als auch die afrikanischen Organisationen, in die Arbeit des Kampfes gegen die illegale Einwanderung einzubeziehen…

    http://www.info-spanischebotschaft.de/multimedia/pdf/Afrika-Plan.pdf

  37. Pisstorius ist ja gaanz doll rassistisch und voll Naahtsi!

  38. Der Goldstück-Nachschub für die Zeit nach der Bundestagswahl wird also weiter sichergestellt

    Der läuft doch auch jetzt.
    Der läuft auch am Wahltag selber.

    Die stoppen das deswegen nicht, das ist viel zu viel Aufwand, das ist doch inzwischen eine eingefahrene Logistik, die bei wahltaktischen Unterbrechungen Rückstaus verursachen würde.

    Allenfalls die Rhetorik könnte sich möglicherweise leicht ändern, aber ich kann das nicht beurteilen, weil ich nie (und zwar wirklich NIE) fernsehe, Radio höre oder Zeitung lese. Aber hat nicht Frau Merkel erst kürzlich gesagt, es gäbe auch weiterhin keine Obergrenze? Das sieht nicht gerade danach aus, als ób es sie juckt, ob ein paar verärgerte Konservative zur AfD abwandern oder nicht. Warum sollte sie das auch jucken? Die Interessen, die sie vertritt, liegen nicht darin, möglichst viele Wähler für die CDU abzugreifen, sondern diese Invasion möglichst reibungslos durchzuziehen und wie mir scheint, auch unter Zeitdruck – wodurch auch immer.
    @Cassandra 1. August 2017 at 12:23

    Kaum jemand will zu dem Thema kommentieren. Das liegt wahrscheinlich daran, dass viele die Hoffnung begraben haben, dass die Masseninvasion gestoppt wird.

    Ja, was soll man schon noch dazu sagen?

    Und es ist leider zutreffend, dass die Masseninvasion NICHT gestoppt werden wird, solange das System besteht, das – wie an diesem Bericht klar ersichtlich – auch Spanien umfasst und weit über Deutschland hinausreicht. Das System reicht auch innerhalb der Länder weit über die Regierung, das Parlament und Parteien hinaus, umfasst Kirchen, Gewerkschaften, Wirtschaftsunternehmen sowie NGOs in einer unfassbaren Zahl und vor allem die Medien, sowie natürlich auch eine kontrollierte Opposition. Es ist ein wesentliches Merkmal des Systems, sich seine eigene Opposition zu schaffen. Wenn man überlegt, ist das tatsächlich ein kluges Vorgehen, wenn auch ein extem widerwärtiges.

    Das sind alles Kräfte, die durch Wahlen unbeeinflusst bleiben und sehr viel Macht haben. Sie wären jederzeit innerhalb kürzester Zeit zu einer Farbenrevolution aufhetzbar, wenn eine Regierung nicht spuren würde.

    Das ist alles nicht erfreulich, aber wenn man die Augen wirklich aufmacht, ist es zu sehen. Es ist nur dann verborgen, wenn man die Augen fest zukneift. Das ist verständlich und vielleicht noch nicht einmal schlimm. Aber wenn es sich nicht mehr bewerkstelligen lässt, kommt eine entsetzliche Verzweiflung. Die ist vermutlich vorübergehend auch nicht zu vermeiden, aber sie dauert nicht ewig! Es tun sich mit der Zeit neue Hoffnungen auf.

    Ich gehe derzeit davon aus, dass uns die vollausgeprägte NWO nicht erspart bleiben wird, und dass während der ganzen Zeit die Invasion in alle von Weißen bevölkerten Länder (auch Osteuropa) und wahrscheinlich bald auch vermehrt in von Ostasiaten bevölkerte Länder (was auch schon leicht angefangen hat) anhalten wird – mal mehr in das eine (derzeit Deutschland), mal mehr in das andere (früher GB und F), vielleicht immer mal wieder abflauend, aber nie stoppend.

    Aber mit der vollausgeprägten NWO werden hoffentlich auch Erkenntnisse kommen, für die heute die meisten noch nicht offen sind. Und dann werden die Karten neu gemischt. Ich glaube nicht, dass es ewig anhalten wird, aber für den Rest unsres Lebens (vor allem das der Älteren) vermutlich leider schon.

  39. Egal, welche Routen genutzt werden. Eine Seeblockade ist die einzige Möglichkeit, um diesen Ansturm zu verringern.

    Sobald die Schlauchboote auf See sind, muß eine Rückführung an die Heimatküste umgehend erfolgen.
    Das versucht die Libysche Küstenwache seit vielen Monaten.
    Warum wird den Schiffen erlaubt, an das europäische Festland zu schippern ? Diese Schiffe müßten zurückgeschickt werden. All diese Maßnahmen sind relativ leicht zu verwirklichen. Aber zu viele verdienen sich eine goldene Nase mit dem „Menschenhandel“, nur einer der Gründe, warum dieses verbrecherische Treiben nicht gestoppt wird.

    Auch Hot Spots in Afrika wären jetzt angesagt. Nur ein Bruchteil hat Anrecht auf Asyl ! Prüfungen vor Ort.
    Wem verdammt nochmal, ist damit geholfen, wenn Europa überrannt wird. Das muß doch mal dem letzten Gutmenschen einleuchten.

  40. Die Römer hatten das mittelmeer vor 2000 jahren unter ihrer totalen kontrolle.mit hochmoderner technik wäre das heutzutage erst recht möglich

  41. Warum ist das einen Invasion? Das sind geladene Gäste, deren Sinn und Zweck darin besteht sich in Deutschland anzusiedeln.

  42. Die wollen nicht nur die kulturelle Identität der europäischen Völker auslöschen, sondern die europäischen Völker an sich, das sagen doch die EU-/BRD-Eliten deutlich genug (sie Urteile zu „Köterrasse“ oder „Deutschland verrecke“ womit das weiße deutsche Volk gemeint ist). Die kulturelle Indenität könnte man auch durch massive Gehirnwäsche auslöschen, dauert zwar etwas länger führt am zum selben Ergebnis. Deshalb die massive Anti-Kind-Propaganda die nur die weiße Frau zum Ziel hat, und deshalb der massive Angriff mit der Migrationswaffe. Wenn es so weitergeht, sind die weißen Deutschen bald eine unterdrückte Minderheit im eigenen Land, naja, eigentlich unterdrücken uns die transatlantisch-globalistischen BRD-Eliten eh schon. Nur durch diesen doppelten Angriff kann dieses Ziel in kurzer Zeit erreicht werden, und unsere BRD-Eliten sind dabei der Feind im Innern.

    Hamburg. Stefanie von Berg Grüne freut sich, das Deutschen bald in der Minderheit sind
    https://www.youtube.com/watch?v=TjnI_WtgJGw

  43. Ich wünsche mir eine Europaweite Revolution die den Eliten das fürchten lehrt und neben bei eine Flotte von Jagdubooten.

  44. # Josef2000 13:20 Uhr

    Der ganze Artikel ist eine einzige Lachnummer … Einzelfall, in der Vergangenheit schon auffällig gewesen, keine Kommunikation möglich, aber alle anderen „Flüchtlinge“ sind sehr nett, Mitarbeiter müssen aber jetzt Selbstverteidigungskurse besuchen … Ich lach mich weg!

  45. Hat hier schon jemand gesehen, dass es sich bei der oben gezeigten Fotografie abermals um ein gestelltes Bild handelt? Der links „schwimmende“ Neger steht auf Grund. Ansonsten wäre die Haltung des linken Armes nicht zu erklären. Und der Negroid im gelben Wertstoffsack rechts auf dem Bug, steht zu aufrecht für ein sinkendes Schlauchboot. Im Hintergrund ist die Fahrrinne eines Motorschiffes zu erkennen.

    Wenn Merkel und der Rest der Chaoten das Zeitliche gesegnet haben, wird sich dieser importierte Menschenmüll auf europäischen Boden vervielfacht haben. Ich rate meinen Kindern weit weg auszuwandern.

  46. Noch wenigstens ein Goldstück zu unterwegs: Der Belgier Abu Omar Al-Belgiki hat sich von Mosul aus auf den Weg zu uns gemacht. Abu ist den belgischen Sicherheitsbehörden bekannt. Das niederländische AD spricht von einer Liste mit 172 weiteren Personen die Selbstmordanschläge planen. Das AD: „Gevreesd wordt immers dat IS opnieuw probeert om terroristen via de vluchtelingenstroom in Europa te krijgen“. (Befürchtet wird ja dass IS erneut versucht Terroristen mit dem Flüchtlingsstrom in Europa einzuschleusen) Es ist nicht bekannt ob diese Goldstücke mit „Ärzte ohne Grenzen“ reisen oder die Sea Watch Route gewählt haben.
    http://www.ad.nl/buitenland/belgische-is-terrorist-op-weg-naar-europa~ad664c82/
    Eine List mit 173 Namen: fällt das nicht unter Generalverdacht liebe Frau Goering???

  47. Noch was.

    Was in West-/Nordeuropa passiert ist ein klar rassitisches Einwanderungsprojekt. Nur den weißen Euopäern wird dieser Gender- und Diversitypropagandadr.. ins Hirn gemeißelt. Zeig mir 1. Islamland wo Gender und Diversity gepredigt wird.

    Wieso werden nicht 20 Millionen Schwarzafrikaner, Hindus, Chinesen usw. in der Türkei, Saudiland, Katar usw. angesiedelt, warum sollen 10+XX Milionen inkompatible Schwarzafrikaner und Moslem in Deutschland/Europa angesiedelt werden?

  48. Im Gegensatz zu anderen rechne ich mit einem schnellen Zusammenbruch. Diesen Irrsinn hält keine Volkswirtschaft lange aus. Wenn Milch und Honig für dieses menschliche Treibgut nicht mehr fließen, wird es lustig. Man sollte sich schon mal schlagkräftige Verbündete suchen, allerdings nicht im dekadenten, verfaulenden Westen.

  49. „Entlarvend ist daher, dass „Ärzte ohne Grenzen“ (eine der Haupt-Schlepper-NGOs im Mittelmeer) sich geweigert hat, den Verhaltenskodex, den die italienische Regierung für Schiffe der humanitären Organisationen im Mittelmeer verlangt, zu unterschreiben.“

    Genau das dachte ich auch, als das kürzlich in den Meldungen Erwähnung fand: Die haben gehörig was zu verbergen! Kein Verbrecher läßt sich gern bei seinen Untaten beobachten.

  50. Pistorius hätte Bäcker werden sollen wie sein Urahne, als Innenminister ist der jedenfalls völlig untauglich.

    Wie Das_Sanfte_Lamm schon sagte, „Solche Wahlkampfsprüche sollte man besser nicht für bare Münze nehmen, besonders wenn sie von SPD-Genossen kommen.“ Dem kann ich nur 100% zustimmen, nach der Wahl lässt Pistorius die Millionen Asylbetrüger dann direkt mit Sonderflügen aus Libyen/Afrika abholen.

  51. @ Polit222UN
    Das ich nicht lache….

    Hier sind unsere Sicherheitsbehörden aufgefordert genau hinzugucken, präzise zu ermitteln und mögliche Hinweise unter allen sicherheitsrelevanten Behörden und Geheimdiensten zu teilen“, so Tipi.

    Als ich neulich mal die Polizei auf so paar verkappte Hallen (als Waffenlager oder illegale Moschee), getarnt als Ketten-Getränkehandel -ohne Getränke und unerreichbarer Telefonnummer, auch noch unter arab Namen- hinwies, erzählte man mir, das wäre ja ACHTUNG: Gerenalverdacht! LOL
    Die kommen erst in die Pötte, wenns schon knallt!

  52. Eine ehrliche Antwort?
    Wenn das Ziel ist, die Invasion zu stoppen, dann fürchte ich: Nichts.

    Das ist kein Defätismus, es ist vielmehr vergleichbar mit der Situation vor einem großen Unwetter, in der man irgendwann begreifen muss, dass es nicht abdrehen wird, sondern kommt. Es gilt dann Vorkehrungen zu treffen, das Unwetter zu überleben.

    Ich will niemanden davon abhalten, zu versuchen, es aufzuhalten oder zu stoppen, wenn jemand das tun möchte. Das wäre verantwortungslos. Aber wer das ohnehin nicht tut oder wem nichts einfällt oder wer der festen Überzeugung ist, dass das nicht geht… der kann IMMER NOCH etwas tun.

    1. Vorbereitung auf turbulente Zeiten. Das kann Vorratslagerung, Selbstverteidigungstechniken, Bewaffnung und möglichst große Autarkie umfassen, z.B. handwerkliche und hauswirtschaftliche Fähigkeiten.

    2. Gemeinschaft. Gute Beziehungen zu anderen Deutschen aufbauen, nicht allzu viel mit anderen politisieren (wenn es nur zum Streit führt), sondern mehr auf persönliche Charaktermerkmale achten. Zuverlässigkeit, Ehrlichkeit, Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft.

    3. Lernen, sich in der Matrix zu bewegen. Dissidenten in einer Tyrannei blöken nicht überall unnötig raus, dass sie Dissidenten sind, vor allem nicht unter Klarnamen auf Facebook. Das tun nur Leute, die glauben, wir würden in einem freiheitlichen System leben. Es kann gut und richtig sein, gegenüber Privatleuten klar zu zeigen, was man denkt, und ist immer gut, nicht zu heucheln (notfalls schweigen), aber man muss sich dem Feind nicht auf dem Silbertablett anbieten, nur weil man gerade einen Wutanfall hat und im Rahmen desselben ins Internet schreibt, geheiligte Gruppierungen seien „Gesindel“ oder „Dreckspack“ und man müsse diesen oder jenen Politiker aufhängen.

    4. Kinder. Zunächst einmal welche haben und dann so gut wie möglich für ihren Schutz sorgen. Ihnen aber auch beibringen, sich in der Matrix zu bewegen, ohne sich von ihr vereinnahmen zu lassen. Das ist nicht leicht und erfordert wahrscheinlich sogar, sie eine Zeitlang drin leben zu lassen, vor allem, wenn sie noch klein sind und man ihnen nicht zumuten will, in der Schule notfalls zu lügen. Keine gschlechtliche Mischung mit den Fremden und auch die Kinder davon abhalten – mit ALLEN Mitteln außer roher Gewalt.

    5. Erkenntniserweiterung. Nie glauben, man wisse schon alles. Dem ist nicht so. Wenn man ein Thema erschöpfend behandelt hat (z.B. den Islam), weitersuchen. Auch auf abwegigen Geleisen. Selbst wenn’s Irrwege gewesen sein sollten, ist das Verlassen eingefahrener Denkstrukturen ungeheuer hilfreich. Meiner Erfahrung nach sind gerade die krassesten Sachen keine Irrwege, sondern eher die nicht ganz so aufregenden (z.B. Wahlbetrug oder Chemtrails).

    6. Den Nachkommen gute Ahnen sein und ihnen was hinterlassen. Wer möchte, kann ein Kästchen mit interessanten Schriften anlegen und die Kinder (oder Neffen/Nichten, andere junge Menschen) bitten, es nach seinem Tod weiterzugeben und um weitere Weitervererbung zu bitten. Digitale Speichermedien sind nicht sehr dauerhaft, gutes Papier und guter Druck halten länger. Die Schriften können interessante Texte – z.B. von hier – sein, aber ich ermutige jeden, auch eigene zu verfassen, z.B. in Form einer Chronik der Ereignisse, oder auch kombiniert mit einer Ahnentafel der eigenen Familie. Das könnte irgendwann von unglaublichem Wert sein. Wir müssen uns nur überlegen, wie toll das wäre, wenn wir sowas noch aus dem Mittelalter hätten. Wahrscheinlich würde es ein anderes Bild vermitteln. Und wir wissen nicht, welchen unfassbaren Scheiß unsere Nachkommen einst über unsere Zeit erzählt bekommen.

    Und wenn jemandem dann doch einfällt, wie er oder sie die Invasion und die NWO stoppen kann – nur zu! Ich bin dann voller Dankbarkeit und vor lauter Freude aus dem Häuschen. Nur, wenn einem nix einfällt, nicht verzweifeln und vor allem keinen Selbsthass entwickeln. Manchmal geht’s wirklich nicht. Es ist nicht immer alles machbar. Aber wir sind in dieser Zeit inkarniert, weil wir diese Zeit erleben wollten zumindest sehe ich das so, aber das geht natürlich ins Religiöse. Doch wenn wir schon dabei sind: Beten um Erkenntnis ist für religiöse Menschen auch kein Fehler.

  53. Ich glaube keinem Foto mehr

    das im Wasser befindliche Goldstück im linken Teil des Bildes sieht aus, als stoße es sich gerade vom Boden ab
    wer hat dieses Foto gemacht? Stand der Fotograf ebenfalls im Waser? Vielleicht knietief?
    10Meter von Strand weg?
    „So meine Herren, jetzt gehen wir mal alle schön tief in die Hocke, möglichst mit unterkante Oberlippe.
    Das gilt auch für Sie, Herr Imbele Okulele, rücken Sie etwas näher hierher und bitte Beeilung, ich habe nicht ewig Zeit .“

  54. Da steht aber nirgends, daß es sich um ein sinkendes Boot handelt. Es dürfte kein Problem sein, die Meerenge mit einem derartigen Boot zu überqueren.
    Vermutlich stellt das Bild ein gerade am Strand ankommendes Boot dar und die ersten Invasoren (die paar, die nicht wasserscheu sind und schwimmen können) können es kaum abwarten und paddeln schlicht voraus.

  55. 1. AfD wählen (auch, wenn ich mich wiederhole: es ist ein populärer Irrtum zu glauben, wir müßten auf
    eine absolute AfD – Mehrheit warten. 20% , vielleicht sogar 15 reichen, daß den HERRSCHAFTEN
    der ARSCH SO RICHTIG AUF GRUNDEIS geht. Natürlich wissen sie, daß sie den
    GRÖSSTEN POLITISCHEN FEHLER DER DEUTSCHEN NACHKRIEGSGESCHICHTE
    zu verantworten haben.
    Nur darf DAS kein deutscher Chefredakteur schreiben.
    Weil dann die ganze LÜGEN – PHALANX kollabiert.
    Schließlich will man auch weiterhin AUF DEM FAHRERSITZ platznehmen.
    Und, wenn es sein muß, auch als GEISTERFAHRER.

    2. WIR MÜSSEN IHNEN DAS LEBEN ZUR HÖLLE MACHEN, BEVOR SIE UNS (GÄNZLICH) DAS LEBEN
    ZUR HÖLLE MACHEN.
    Ich gebe mein Bestes.

  56. Auch die Spanier „retten“ fleißig

    Am Samstag „rettete“ die spanische Küstenwache 60 der Goldstücke von drei Booten, die aus Marokko kamen. Doch statt sie an den Ausgangsort ihrer Seereise zu bringen, wurden sie natürlich mit dem staatlichen Wassertaxi nach Spanien gebracht.

    —–

    Die retten natürlich fleißig, weil sie wissen, daß die „Goldstücke fast alle weiter ziehen nach Germoney.
    So verdienen sie mit ihrer Schlepperei gut Kohle, schaden aber ihrem Land nicht nachdrücklich, wie es die deutschen Doofi.Schlepper tun. Sie verdienen wohl auch gut dabei, können ihr Geld aber mit Sicherheit nicht mehr in Doofi-Germoney ausgeben, da es bald nicht mehr existiert

  57. Ich fürchte mich schon direkt für die Zeit nach der Wahl.
    Die Regierung wird wieder gewählt, dass ist sicher. Die Afd dürfte über 8% nicht hinauskommen.
    Aber dann werden die Hosen runtergelassen.
    Wir werden jetzt nur wieder verarscht und angelogen und ein großer Teil der Wähler glaubt diesen Lumpen.
    All die Verschärfungen bezügl. Rückführungen etc. sind dann Makulatur.
    Und dann geht der Familienzuzug richtig los. Und dann wird Italien insofern geholfen, als wir all diese Neger aufnehmen.
    Dann werden zudem Griechenland und Italien durch Schuldenbürgungen „gerettet“.
    Und dann hat die Regierung vier Jahre Zeit, Deutschland zu vernichten.
    Dann gnade uns Gott.

  58. Auf Wikipedia tobt auf einem zum vergangenen Wochenende schnell geschaffenen Artikel zum Schiff „C-Star“ auch ein Fest der Einseitigkeit gegen jede Wikipedia Regel und Lexikon Ansprüche mit Überbetonung der Fake News, welche die nicht haltbaren Vorwürfe wegen Waffen und Menschenschmuggel auf der C-Star zum Hauptthema haben.
    https://de.wikipedia.org/wiki/C_Star

    Faszinierend dabei auch, dass aus dem Verlauf dort bei Wikipedia ersichtlich ist, dass sogar ein begründeter Löschantrag wegen der nicht erfüllten Wikipedia Grundregelen einfach so entfernt wurde. Die Schlagseite gibt es nicht nur im Journalismus. Es scheint mittlerweile kaum noch Manipulationen zu geben, vor denen nicht zurück geschreckt wird.

  59. Es ist wirklich kein Land so doof wie die Deutschen Deppen, die bald kein Land mehr haben, wo sie leben können. Die anderen Länder profitieren alle mehr von diesem Wahnsinn, da alle Neecher nach Germoney weiterwandern. Erstmal. Letztendlich werden sie mit Deutschland dann auch untergehen, da wir ja die ganze Party (Eu – Gedöns incl. Euro ) hauptsächlich finanziert haben und noch finanzieren.
    Aber die deutschen Doofies scheinen sich (moralisch) gut zu fühlen, vor aller Welt ihren Selbstmord zu zelebrieren, einfach nur noch irre hoch 10 !!

  60. Das belegt auch folgende Studie:
    http://www.krone.at/wissen/aslan-salafismus-ist-wurzel-der-radikalisierung-neue-jugendstudie-story-581373

    Eine neue Studie des Wiener Islam- Wissenschaftlers Ednan Aslan zur Radikalisierung Jugendlicher dürfte erneut für Diskussionen sorgen: Die Annahme, dass Betroffene mehrheitlich über eine geringe Kenntnis der Religion verfügen, habe sich nicht bestätigt, heißt es darin. Der Großteil der Befragten stammte außerdem aus einem gläubigen Elternhaus und hatte schon vor der Radikalisierung Kenntnisse über den Islam. Vor allem der sogenannte Salafismus sei von Relevanz bei der Radikalisierung Jugendlicher.
    Salafismus als „ganzheitliches Konzept“
    Die Ergebnisse zeigten, dass sich die Interviewten in ihrem Radikalisierungsprozess aktiv mit Inhalten, Normen und Wertvorstellungen der islamischen Lehre auseinandersetzten, heißt es in der Studie. Ein Verständnis von islamischer Theologie, das als Salafismus bezeichnet wird, werde als „ganzheitliches, religiöses und gesellschaftspolitisches Konzept verstanden, das alle Bereiche des Lebens, von persönlichen Beziehungen über die staatliche Regierungsform, regelt“. Den salafistischen Ansichten liegen laut Studie „allgemein anerkannte klassische Werke der islamischen Lehre zugrunde“.
    Die Betroffenen würden sich meist nicht isoliert radikalisieren, sondern in einem bereits extremistisch geprägten Umfeld. „Innerhalb des radikalen Milieus spielen bestimmte Moscheen, die eine Lehre verbreiten, die unausweichlich zum Salafismus führt, sowie religiöse Autoritäten eine zentrale Rolle.“
    Persönliche „Missionierung“ wichtiger als Internet
    Obwohl sich das radikale Milieu auch auf das Internet erstreckt, stellen sich laut Studie persönliche Beziehungen als wichtigerer Faktor heraus. Diese „Missionierungsarbeit“ sei zentraler Bestandteil des Umfelds, der niederschwellige Zugang in Verbindung mit der Anforderung der Missionierung mache die Mitglieder sowohl zu Trägern als auch Vermittlern dieser Theologie. Personen, die über ein höheres theologisches Wissen verfügen, fungieren als „Autoritäten“ mit zentraler Rolle.
    Ein weiterer Faktor der Radikalisierung sei das Gefühl der Entfremdung. „Die radikalen Gruppen und Individuen sehen sich als die einzig wahren Muslime“, heißt es in der Studie. Die Zugehörigkeit im Milieu ergebe sich stark über die Abgrenzung zur Mehrheitsgesellschaft und anderen Muslimen sowie deren Abwertung. „Die soziale Umwelt wird als verkommen wahrgenommen. Hinzu kommen die Ablehnung der Demokratie und die Hervorhebung der Scharia als Gesellschaftsgrundlage.“
    „Entfremdung von der restlichen Gesellschaft“
    Dieses Selbstbild der einzig wahren und rechtschaffenen Gläubigen führe schließlich zur Entfremdung von der restlichen Gesellschaft. Das damit einhergehende Gefühl des Fremdseins werde ideologisch instrumentalisiert. „Die Konstruktion des Westens als Feind der muslimischen Welt spielt eine zentrale Rolle für das Selbstverständnis der radikalisierten Personen.“
    Die Entfremdung lassen sie aber zu gerne zu und tun selber nichts dagegen – meine Meinung.

  61. Sehe ich auch so.
    Solche Entwicklungen verlaufen nicht linear.
    Zumal sie zunehmend unberherrschbar werden.
    Versucht im Ruhrpott eine Polizeistreife Personalien eines BEREICHERERS aufzunehmen,
    ist er zumindestens in den einschlägigen INTEGRATIONS – STADTTEILEN
    umgehend vom Bereicherer – Mob umzingelt.
    Und wenn sie sonntags ganze Stadtviertel mit ihrer KATZENJAMMER – “ MUSIK“ beschallen,
    sieht DIE DEUTSCHE POLIZEI keinen Handlungsbedarf.
    WEGEN ANGST.
    Vor dem MOB und davor, unter RASSISMUS – VERDACHT zu geraten.
    Da versteht die DEUTSCHE LÜGENPRESSE nämlich keinen Spaß.

  62. Ich glaube eher, daß sie versuchen werden , AUS DIESER NUMMER WIEDER RAUSZUKOMMEN.,
    ABER DAFÜR IST ES LÄNGST ZU SPÄT.
    WIR STECKEN LÄNGST IN DER SCHEISSE.
    Und vergessen wir nicht: SIE WERDEN DIE ZECHE MITBEZAHLEN.
    Ihre KINDER UND KINDESKINDER sowieso.
    Und es sind ja auch nicht die Dümmsten dieses Landes, die den IRRSINN durchschauen.
    Wie gesagt,
    es dauert immer, bis sich der Michel hinter der Gardine hervorwagt.
    Klar,
    da draußen in den IMMOBILIEN – TECHNISCH BEFREITEN ZONEN ist der LEIDENSDRUCK nicht so
    akut und sie glauben vielleicht, daß in ihrem Umfeld alles so bleibt, wie immer, wenn sie nur MAMA MERKEL,
    wählen.
    Aber auch diese SPIESSER sollten sich darüber im Klaren sein, daß das Töchterchen irgendwann auch mal
    mit der S Bahn zur Uni fahren muß.
    Und dann kann es sein, daß sie irgendwann einmal ein PSYCHICHES WRACK zu Hause betreuen müssen.
    Und nach so einer BEHANDLUNG durch BEREICHERER kann man doch nur noch ein PSYCHISCHES WRACK sein,

    oder HERR DI LORENZO?

  63. Ich war im August 1972 auf Korfu. Ein herrlicher Urlaub. Den Islam kannte ich damals nur aus der Gesichte um Granada und ansatzweise von ein paar iranischen Studenten in Bonn. Das waren wunderbare Zeiten!

  64. Heta, 180.000, ich zweifle, dass das auch nur irgendjemand glaubt. Das währen täglich weniger wie 500.
    Es gab letztes und auch schon dieses Jahr Berichte dass täglich zwischen 3 und 5000 geschleppert wurden.
    Sagen wir mal durchschnittlich 4000, dann sind das zusammen auch schon knapp 1,5Mio.

  65. Ist eigentlich eh alles egal,Europa und besonders Deutschland,wurde geflutet und die Millionen,bekommt niemand mehr zurück geschickt.
    Irgend solch ein Politschwurbler hatte doch schon vor einem Jahr laut raus posaunt,daß wir alle etwas von unserem Wohlstand abgeben müssten,für die Fütterung und Zukunftssicherung ,von Invasoren.
    Wir geben nicht etwas ab,uns wird auf Dauer alles genommen,es wird Europa weit zu Staatspleiten und Zusammenbrüchen der Sozialsystem kommen.
    Außer in den Staaten,wie Ungarn,Polen ect.,die wahren klug genug,sich diese „Klötze“ nicht ans Bein zu binden.

  66. Nein, das kann ich leider nicht.

    So gut das geht – wenn auch nicht vollständig – habe ich ja oben schon aufgezählt, welche Strukturen dazugehören, im Grunde alle, die für die Einhaltung der politischen Korrektheit und die Festlegung von erlaubt und verboten zuständig sind.

    Das Wort „System“ ist nicht unbedingt notwendig. Ich nutze es eigentlich nur, weil viele andere es hier auch nutzen, aber meinen, es bestünde nur aus einer Handvoll Parteien in der BRD. Ganz offensichtlich ist dieses Phänomen aber nicht auf Deutschland beschränkt und auch nicht auf Politiker – mehr will ich eigentlich damit nicht sagen. Jeder kann gern ein anderes Wort verwenden.

  67. Ich zucke ja noch beim Wort „Umvolkung“ zusammen, das finde ich schon ein ziemlich extremes Wort, aber ganz von der Hand zu weisen ist durch die normative Kraft des Faktischen wohl kaum noch.

    Aber erst mal ganz pragmatisch: wenn die Rentenerhöhung für Normalrenter (ca. 800 Euro Durchschnittsrente in Deutschland, also unterhalb der Armutsgrenze) ungefähr so aussieht:
    http://cdn4.spiegel.de/images/image-469077-breitwandaufmacher-gfkm-469077.jpg
    Während Deutschland pro Wüstengoldstück ohne mit der Wimper zu zucken 5000 bis 6000 Euro pro Monat verplempert. Ist das dann noch gerecht, den Einheimischen gegenüber, die Steuern, Rentenversicherung, Arbeitslosenversicherung, usw. einzahlen?
    Das ist doch eine Schräglage sondersgleichen, zum Schaden der Einheimischen, der Normalbürger, der Einzahler von Rentenversicherung, Arbeitslosenversicherung und Steuerzahlern, wenn die deutsche Obrigkeit das Sozialamt für die Welt spielt, aber die Einheimischen schikaniert wo immer und wann immer möglich (etwa wenn die Arbeitslosenversicherung eigentlich mal Gegenleistung erbringen müsste) und arm hält, mit Armutsrente und Hartz 4.

  68. Nicht ein Bruchteil, überhapt keiner. Das nächste sichere Land ist zuständig für Asylgewährung. Selbst wenns in Libyen so schlimm wäre, dass es tatsächlich politische Verfolgung gäbe, Die nächsten Länder in Afrika sind Tunesien und Ägypten, beides Urlaubsländer wo (unverständlicherweise) zigtausende Touristen jedes Jahr hinfahren. Von fast jedem Punkt der Landkarte liegen die beiden näher wie Italien.

  69. Die Spanier haben aus ihrer Geschichte auch nichts gelernt. Berge abgeschlagener Christenköpfe und das wollen sie wieder erleben. Oh pardon, das Volk natürlich nicht, aber die Regierung ist ja genauso gekauft und von den wahren Herrschenden installiert worden wie fast überall in der EU.

  70. Es gibt keine Ausreden mehr, helft den IB-Jungs und Mädels
    Die Mission muss ein Erfolg werden ! Und sie wird es auch, so engagiert wie die Jungs und Mädels vom IB das machen.
    Hier nochmal der Aufruf und da kann jeder etwas beitragen:
    C Star Aktion vom IB, Dein Beitrag
    Weiter so IB. Großartige Aktion !

  71. Frage nebenbei: Darf man SCHWARZE Flüchtlinge eigentlich in der SCHWARZwaldregion unterbringen? Oder im SCHWARZatal? Oder wäre das rabenSCHWARZer Rassismus?

  72. Nächstens wird’s noch einen weiteren Flüchtlingsstrom geben mit einem neuen Asylgrund:
    Flucht vor Angst der totalen Verblödung der Staatsführung. Ich denke hier an die Vereinigten Staaten von Amerika.

  73. Selbst Lefzen-Angela und Konsorten sollten doch diese ganz einfache, sachliche Rechnung nachvollziehen können:

    1 Million Flutlinge kosten nach offizieller Aussage von Entwicklungshilfeminister Gerd Müller bereits jetzt 30 Milliarden Euro im Jahr
    3 Millionen Flutlinge (schon 2021 erreicht?) werden 90 Milliarden Euro pro Jahr kosten
    5 Millionen Flutlinge werden 150 Milliarden Euro pro Jahr kosten
    7 Millionen Flutlinge werden 210 Milliarden Euro pro Jahr kosten
    10 Millionen Flutlinge werden 300 Milliarden Euro pro Jahr kosten
    usw.

    Wegen der weiterhin unbeschränkten Einwanderung (Merkel: „Beim Asyl gibt es keine Obergrenze!“) mit anschließendem Bleiberecht für fast alle, des fatalen Familiennachzuges sowie der allgemeinen ungehemmten Kindermacherei der „Schutzsuchenden“ (in diesem Stil hier: http://www.suedkurier.de/region/schwarzwald-baar-heuberg/triberg/Syrer-finden-neue-Heimat-im-alten-Lehrerhaus;art410964,8764142 – es werden in Triberg mit Sicherheit dank Kindergeld usw. noch mehr Kinder werden) sind diese Flutlingszahlen realistisch.

    Zum Vergleich: Der Jahreshaushalt des Bundes beträgt 300 Milliarden Euro, und dazu kommen noch einmal 350 Milliarden Euro für Länder und Gemeinden.

    Alles vorüber, alles vorbei. Glücklich, wer sich dank Jugend, guter Ausbildung und einem gewissen Vermögen als Sicherheit noch ins Ausland (vorwiegend Osteuropa und Übersee) absetzen kann. Der Rest der Deutschen wird samt Merkels Gästen auf äußerst unsanfte Weise zugrunde gehen.

  74. @paperlapap 1. August 2017 at 15:02:

    Die retten natürlich fleißig, weil sie wissen, daß die „Goldstücke fast alle weiter ziehen nach Germoney.

    Das tun sie mit Sicherheit nicht deswegen.

    Erstens denke ich nicht, dass sie so bösartig sind, und zweitens wissen sie das nicht, weil es nicht stimmt. In Spanien sieht es diesbezüglich immer noch übler aus als bei uns. Möglicherweise dient die etwas verstärkte Lenkung nach Deutschland u.a. auch dazu, uns anderen großen europäischen Ländern anzugleichen, da insbesondere der östliche Teil – wie alle ehemaligen Ostblockländer – noch unerträglich weiß war (Zitat von Frau Kahane).

    Schon 16 Jahren, als ich das letzte Mal in meinem Leben im Urlaub war, war in der ländlichen Region Südspaniens alles voll mit Negern. Das wird nicht besser geworden sein. Wer sehen will, wie die abgehen, kann das keinesfalls nur in Melilla und Ceuta, sondern auch in Orten auf dem spanischen Festland.

    https://www.youtube.com/watch?v=itj2bPm6x9Y

  75. Solange diese NGO-Verbrecher unterwegs sind und sonstige soziale Anreize nach Afrika gefunkt werden und somit weitere Millionen an die nordafrikanische Küste marschieren, wird das auch kein Ende nehmen. Irgendwann kommt es dann aber zwangsläufig zur Katastrophe.

  76. „Ärzte ohne Grenzen“
    Aus einer Organisation, die ursprünglich dafür gedacht war, in Notsituationen Soforthilfe zu leisten (etwa Erdbeben in Nepal oder Haiti., Hungerkatastrophen ,Kampf gegen Ebola etc. ) ist längst eine Organisation „Schlepper ohne Grenzen“ geworden.
    Diesem Verein sollte man die Gemeinnützigkeit sofort aberkennen.

  77. „Schlepper ohne Grenzen“, darf man das eigentlich sagen? Selbstverständlich hat das alles nichts mit alles zu tun.

  78. #Nuada
    Klar, Europa soll geflutet werden. Umverteilt wird jetzt schon, aber man will noch mehr „Druck“. Auch die Visegrad Länder sollen damit gezwungen werden, sich zu beugen.

    Ich bin davon überzeugt, dass Deutschland am stärksten geflutet werden soll. Aber warum die Eile ?
    Eine Art „Blitzkrieg“?

    Der Prozess findet doch schon seit Jahren schleichend statt, wozu die schlafenden Hunde wecken ?
    Merkel: Keine Obergrenze, großer Bahnhof für „Flüchtlinge“, kann die Grenzen nicht schützen usw.
    Warum machen die das jetzt so offensichtlich?

  79. @Polit222UN: Genau dies fehlt wohl noch in Deutschland. Das richtig große Gemetzel, wenn 10 oder 20 Moslems mit diesen AK47 Hundert Menschen abschlachten. Erst dann werden die Schlafschafe wach.

  80. @nuada
    Als gelesen markiert.
    Muss jetzt aber schlafen gehen, da ich Steurzahlerin bin und den ganzen Mist mitfinanzieren muss. 🙁

  81. Mühelos hätten die Altvorderen die gegenwärtige Völkerwanderung abgewehrt

    An sich würde der Versuch der Neger und Sarazenen, Europa mit waffenlosen Kolonisten zu überrennen, in die Komödie gehören und zu Zeiten von Karl dem Hammer und Prinz Eugen wäre dies ganz unzweifelhaft der Fall. Damals hätte man sich nach Kräften gegen die Eindringlinge gewährt und diese nicht mit seinen Kriegsschiffen auch noch aus dem Mittelmeer fischen lassen oder ihnen gar staatliche Armenhilfe gezahlt oder Unterkünfte beschafft. Der kommende Untergang Europas wird also allein von dessen sittlich-politischer Verkommenheit verursacht oder wie der Geschichtsschreiber Theodor Mommsen sagen würde: „für eine Besatzung, die sich nicht wehren will, zieht der größte Schanzkünstler vergebens seine Mauern und Gräben.“ An Mitteln zur Selbstbehauptung fehlt es dem heutigen Europa jedenfalls nicht. Mit nur minimalem Aufwand könnten die Grenzen gesichert und die fremdländischen Eindringlinge aus den europäischen Ländern ausgewiesen werden. Europas Untergang wäre also vermeidbar.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  82. Na, ist doch klar. Die mathematische Wahrscheinlichkeit arbeitet gegen die Junta. Will sagen, die Möglichkeit, dass auch bald mal die Frau oder die Tochter des stramm CDU wählenden Bauer Huberling aus Hintertupfing an der Knatter von IM Erikas Invasoren bereichert werden wird, wächst mit jedem Tag. Und der wird infolge dessen zumindest VERMUTEN, dass etwas nicht so ganz stimmen kann, an der Chulzchen Mär von den Goldstücken. Ergo: Er wird VIELLEICHT nachfragen um, dann ganz aktionistischer Neurebell, in direkter Folge seiner Überlegungen vielleicht die SOZEN zu wählen! (Das Gleiche ist im Übrigen auch in entgegengesetzter Richtung vorstellbar) Somit muss WAS getan werden? Richtig. FAKTEN SCHAFFEN. Voilá.

  83. Wenn ich früh meinen Waldlauf mache, komme ich immer an frischen Pferdeäppel-Haufen, die von den Pferden des nahegelegenen Reiterhof stammen, und Kuhfladen von den Plempen des Milchbauers nebenan vorbei. Sieht eklig aus, wenn sich jetzt im Sommer Myriaden von schwarzbraunen Fliegen drauf tummeln und man einen Umweg machen muß, um den Schwarm nicht aufzuscheuchen. Interessant ist, daß in zwei Tagen von den Kackbergen fast nichts mehr übrig ist.
    Diese großen, schöne, duftenden und nahrhaften Scheißhaufen für Schwärme von Summsies aus dem Mikrokosmos des Westlausitzer Gebirges. Einfach aufgefressen!
    Macht nichts, die arbeitenden Pferde und Kühe produzieren täglich neue Haufen, damit die Natur seinen Lauf nehmen kann. Und das macht einen so richtig fröhlich und optimistisch.

  84. Ich bin davon überzeugt, dass Deutschland am stärksten geflutet werden soll.

    Ab 2015 entsteht zumindest dieser Eindruck, und der Strom geht wohl auch tatsächlich vor allem nach Deutschland. Vorher war das allerdings ziemlich ausgeglichen und die anderen Länder werden keineswegs verschont, wie manche hier vermuten.

    Zudem hat sich auch die Medienberichterstattung krass geändert. Während vorher das Mantra galt „So viele sind das doch gar nicht, das mit der Umvolkung bilden sich die paranoiden Rechten bloß ein – lächerlich!“, wurde schlagartig umgeschwenkt zu „Es sind extrem viele und die Umvolkung ist beschlossene Sache. Widerstand ist zwecklos, findet euch damit ab!“ Seither ist das seit 2 Jahren Tag für Tag das Hauptthema. Das ist sehr ungewöhnlich.

    Natürlich waren es mehr, aber da Medien ja nicht unbedingt der Wahrheit verpflichtet sind, hätte man das deutlich dezenter und abwiegelnder begleiten können. Es wurde von der Beruhigungspille auf „Shock and Awe“ umgeschaltet.

    Es scheint, sie haben mit voller Absicht schlafende Hunde geweckt.

    Aber warum die Eile ?

    Auch in unserem alten Blog hatten wir in Gesprächen im Team und mit Kommentatoren im Sommer 2015 gleich von Anfang an den Eindruck von Eile und Hektik. Wir wussten nicht, warum, und ich weiß es bis heute nicht.

    Mir drängt sich der Eindruck auf, dass einem Zeitplan gefolgt wird, den wir nicht kennen. Aber das ist vor allem Intuition und nicht sehr fundiert. Die Vermutung, die wir 2015 hatten, hat sich nicht bestätigt – das würde man ansonsten jetzt schon sehen.

    Natürlich hat ichboeserich Recht damit, dass Fakten geschaffen werden, aber warum gerade in Deutschland, während in anderen Ländern die Flutung auch (wenn zur Zeit vielleicht etwas mäßiger) weitergeht und das Volk immer noch eher die Beruhigungspille bekommt, das wäre vor allem ein deutsches Problem?

    Irgendwie zielt das schon auf uns ab. Auch die Art der Invasoren ist anders, es sind total unselbständige Massen, sie werden regelrecht kaserniert und gleichmäßig auf das ganze Land verteilt, während sie vorher ein bisschen individueller waren und eher wussten, wo sie hin wollen (in die Hotspots der Parallelgesellschaften), sodass es vor allem im Osten, aber auch in den ländlichen Gebieten im Westen noch recht beschaulich war, und Bauer Huber eher nichts gemerkt hat und noch lange nichts merken würde. Auf mich wirkt es wie die Stationierung von Besatzungstruppen und wenn man den IS im Hinterkopf hat, könnte das auch sein.

    Deutschland ist – genau wie der Irak – ideal für den Waffennachschub, weil es keine nationale Kontrolle gibt. Der Focus titelte 2014 in unerträglich gespielter Dümmlichkeit:

    IS-Kämpfer verschießen tonnenweise US-Munition – Wo haben sie die bloß her?

    Ja, woher bloß? Vielleicht da her, wo man sie nur im Irak und in Deutschland bekommt? Nicht aber in Syrien und anderen europäischen Ländern?

    Darüber hinaus wird diese Sache ohne jeden Zweifel eines Tages so übel werden, dass man einen Schuldigen braucht. Frau Merkel bereitet dadurch, dass sie sich als Gallionsfigur zur Verfügung stellt, alles dafür vor, dass wir diese Schuldigen sind (wir sind ja sowieso auf diese Rolle festgetackert), denen dann der Hass der anderen Europäer entgegenschlägt. Das hat sie schon bei der Bankenkrise getan. Schon alleine dafür ist es berechtigt, sie aus tiefster Seele …äh… nicht so sehr zu mögen.

    Ehrlichgesagt: Ich weiß auch nicht, warum. Vielleicht kristallisiert es sich noch heraus.

  85. Nach dem Brexit ist es leichter. Das Retten würde ich den Briten überlassen, in Gibraltar ist ja noch viel Platz übrig!

  86. Eine vage Spekulation – aber jeder kann selber spekulieren:

    Es ist auf jeden Fall eine Provokation. Es wird nämlich in den Medien NICHT abgewiegelt, sondern im Gegenteil massiv aufgeschreckt – zwar mit dem Verbot, es auszusprechen, was natürlich vor allem die Wirkung hat, ein Ventil zu versperren, aber nicht zu beruhigen. Auch die große Masse, die keine persönlichen Übergriffe erfahren hat, fühlt sich jetzt verunsichert und verängstigt. Aber ich vermute eher, dass die wehrlose Masse nicht das Ziel ist.

    Vielleicht ist es eine Provokation – an wen auch immer – zum unüberlegten Losschlagen zu einem falschen und verfrühten Zeitpunkt?

Comments are closed.