Es war schön, auch in diesem Jahr wieder am Marsch für das Leben in Berlin teilnehmen zu können. Ca. 7.500 Teilnehmer (ungefähr so viele wie im letzten Jahr) nahmen in diesem Jahr für das Leben für ein Europa ohne Abtreibung und Euthanasie daran teil. Zu Beginn fand vor dem Berliner Reichstag eine Kundgebung für das Lebensrecht eines jeden Menschen von seiner Empfängnis bis zum natürlichen Tod statt, die auf dem Video vollständig zu sehen ist (Dauer 1h 16min): Nach der Kundgebung vor dem Berliner Reichstag fand der Trauermarsch durch Berlin (siehe Video oben) für die vor ihrer Geburt ermordeten ungeborenen Kinder statt. Immer wieder versuchten linke Störer, sich unter die friedlichen Teilnehmer der Demo zu mischen und mit ihren eigenen Plakaten, Regenschirmen und ihrem Geschrei den Trauermarsch zu stören. Zum Glück konnten Ordner und Polizisten sie meistens relativ schnell wieder hinausdrängen.

image_pdfimage_print

 

99 KOMMENTARE

  1. Es gibt bei JF noch immer die „gender mich nicht“ Flyer kostenlos zu bestellen:

    „Der Gender-Wahnsinn bedroht Sie, Ihre Kinder und Enkel! Die Wahrheit über die Gender Ideologie – und was wir alle dagegen tun können……“
    https://jungefreiheit.de/gender/

  2. 75 000 +

    Dann könnte man vielleicht aufhorchen.

    Den Morgenthau-Plan, den setzen die Deutschen schon selber freiwillig an sich um :

    8 Millionen, die fehlen und jetzt
    Kardinal Meisner

  3. Ist ja ulkig…

    Das ist in ungefähr so, als wenn man Frösche befragt, ob Sie für die Austrocknung des Sumpfes sind.

    Na dann watschelt mal fleißig, Richtung Untergang weiter….

    Und Ihr Grün|innen, könnt ja, ob angeregt, durch soviel Buntheit, derweil weiter, für den Weltfrieden masturbieren.

    Gutes gelingen….

  4. Haben denn Links/Rot/Grün verstrahlte SAntifa-Spinner_Innen nichts anderes zu tun als gegen alles und jeden vernünftigen Menschen zu „demonstrieren“?

  5. Würde dieser Staat adäquat das gleiche Geld für deutsch ungeborene und geborene Kinder in die Hand nehmen, wie er es für alle nicht-deutschen Kinder in der ganzen Welt tut, dann hätte, so meine Vermutung, keine werdende Mutter einen Grund, ihr Kind abzutreiben. Daß dies bislang nicht geschieht, das mache ich diesen Blockflöten-Kartellparteien zum Vorwurf. Wenn das ganze Geld, das man jetzt für die so dringend benötigten ‚Fachkräfte‘ ausgibt, für das eigene Volk ausgegeben würde, hätten wir kein demografisches Problem. Wobei 7 Mio. aufrechter Deutscher anstatt 75 Millionen Dummdeutscher diesem Land gut täten. Aber gut, das Problem sind unsere Volksvertreter und all‘ die Wähler die ständig genau diese Volksvertreter, die ‚christlich‘ in ihrer Markenbezeichnung führen auch noch wählen.

  6. Was soll das? Jede Frau kann ja wohl selbst entscheiden ob sie ein Kind bekommen möchte oder nicht. Wenn die Pille mal nicht funktioniert darf sie also auch abtreiben. Die Welt wird nur durch Wunschkinder besser, nicht durch ungewollte. Gegen Euthanasie? Also bitte, bevor ich mich die letzten Tage, Wochen, Monate meines Lebens nur quäle, möchte ich doch lieber schmerzfrei einschlafen. Wenn man das einem Tier verweigert, kann man wegen tierquälerei angezeigt werden, bei Menschen soll das OK sein?
    Auf dem Foto sieht mir das nach grün-religiosen Spinnern aus, die meisten davon demonstrieren sicher auch gegen afd und für ein buntes Deutschland, und sowas bei PI?

  7. Die AfD schätzt das Leben – auch das der Ungeborenen.

    Das ist schön!

    Daher wäre es auch konsequent, sich für das Leben der schon Geborenen einzusetzen.

    Ich appelliere daher an die AfD, sich für die Kinder von alleinerziehenden Müttern einzusetzen, denen es gerade die jetzige Regierung so unsagbar schwer macht!

    Der AfD ist diese Gruppe besonders bekannt. Man braucht sich über die Ursachen nur ein wenig informieren, warum es Alleinerziehenden bei uns in Deutschland besonders schwer gemacht wird,

  8. OT

    Deutsche in Rom Vergewaltigt und erniedrigt

    Nachdem der Bürgermeister in Lampedusa über anarschistische Zustände Alarm schlug, kann man heute Schlagzeilen aus Rom lesen, dass Rimini kein Einzelfall war:

    Sex-Übergriffe schocken Italiens Hauptstadt

    In Italiens Haupstadt Rom haben die sexuellen Übergriffe auf Frauen deutlich zugenommen. Bürgermeisterin Virginia Raggi zeigt sich laut Medienberichten besorgt und kündigt Maßnahmen an.

    http://www.unsertirol24.com/2017/09/19/sex-uebergriffe-schocken-italiens-hauptstadt/

    ———

    Anderes Verbrechen:

    In Polen festgenommen Hat ein 18-jähriger Russe Susanne F. brutal ermordet?

    Ein Russe ? Eine Rechereche, ob es sich bei dem Russen um einen Tschetchenen handelt, ist weitergeleitet, da polnische Medien wesentlich offener über Tathintergründe berichten…bleibe da am Ball:

    Berlin –
    Der Mord an der 60-jährigen Susanne F. ist offenbar aufgeklärt. Bei dem in der vergangenen Woche in Polen festgenommenen Tatverdächtigen handelt es sich um einen 18-jährigen russischen Staatsangehörigen.
    http://www.berliner-kurier.de/28434014 ©2017

  9. Ich halte nix von Abtreibungsverboten.

    Es ist nicht zweckdienlich eine Frau dazu zu zwingen ein ungewollten Kind zu bekommen.
    Am Ende gibt es verwahrloste, ungewollte Kinder die überdurchschnittlich oft kriminell werden so wie Hinterzimmer Abtreibungen.

    In den Islamischen Ländern haben die Frauen auch kein Recht auf Abtreibung.
    Ich wähle die AfD um die westlichen Rechte und Freiheiten zu erhalten, auch diese!

  10. SCHWER VERMITTELBARE BILDER

    Wir leben in einer
    demokratischen Diktatur

    Wer es heute wagt,
    die demokratischen Verbrechen öffentlich zu nennen,
    wird von „demokratischen“ Kräften massiv bekämpft
    Reale Bilder von den heutigen Verbrechen der DEMOKRATEN
    will man der Öffentlichkeit vorenthalten.Kinder und Jugendliche würden womöglich unangenehme Fragen stellen,und das will man vermeiden,
    denn:

    Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

    Wer in der DEMOKRATIE schläft, wacht in der DIKTATUR auf
    Seit vielen Jahrzehnten erleben wir in Deutschland
    den „Massenmord an unseren ungeborenen Kindern“,
    rechtlich zwar rechtswidrig – aber straffrei,
    von einem demokratischen Staatssystem durchgesetzt,
    von den meisten Politikern hingenommen,
    von „Göttern in Weiß“, Medizinern, durchgeführt,
    von der Justiz größtenteils gedeckt,
    vom Großteil der Bevölkerung nicht nur toleriert
    sondern akzeptiert als Möglichkeit eigenverantwortlicher Entscheidung.

    Wie lange wird es dauern, daß wir alle
    gegen dieses Unrecht aufstehen und es ändern

    Allerdings sind wir mit der derzeitigen gesetzlichen Regelung,
    die nicht nur die vorgeburtliche Kindstötung als rechtwidrig aber letztendlich straffrei zuläßt,sondern in über 90 % der Fälle vom Staat subventioniert wird, nicht einverstanden!

    Das heißt für alle DEUTSCHEN:
    der Staat finanziert seinen eigenen Untergang
    EUREN UNTERGANG

  11. a_l_b_e_r_i_c_h 19. September 2017 at 20:17; Wenn man nur einen kleinen Teil dessen, was jährlich für Asylbetrüger rausgeschmissen wird, in die Kinder investieren würde, die aus meist finanziellen Gr+nden abgetrieben werden, könnten die Mütter diese ohne jegliche finanzielle Probleme grossziehen.

    Aloha Kackbar 19. September 2017 at 20:24; Vermisst du Indimedia, vielleicht versuchst dus mal bei der Zeit.

  12. Ja treibt nur ab.

    Darauf wartet das Regime doch nur, deshalb haben sie ja alles auch für euch erleichtert und privatisiert.
    Die Moslems werden euren Platz dafür einnehmen.
    Bald seid ihr FREMD im eigenen Land.

  13. Danke allen Teilnehmenden!

    Die Zahl der Ermordeten Kindern und deren Kindeskindern entspricht der heutigen ungewollten „Migrantenzahl“! Das ist einfach eine Tatsache! Ob Korrelation oder Kausalität überlasse ich jedem frei denken Mensch selbst!

    Stand 2010:

    WSD-Film: 5.000.000 „Abtreibungen“ in Deutschland
    https://www.youtube.com/watch?v=sT9z3RoR-yA

    Am Ende [des Videos] die Statistik! Die Zahl 5.000.000 ist auf 2010 hochgerechnet, aber die Zahl 4.836.256 (von 1974-2008) ist nachweisbar! Offiziell: „Bundesamt für Statistik“! Unter Beachtung inkl. der Dunkelziffer (7.000.000) mit einem Anteil von 55-60% weiblicher Föten und der dann geltenden Geburtenrate ca. 10.000.000 Menschenleben! In Anbetracht, das über 90% der Abtreibungen sozial indiziert sind, ein vernichtendes Urteil für ein reiches Land wie Deutschland!

    7 Jahre später, kann jeder selber die Zahlen hochrechnen und mit der Realität vergleichen…

  14. Es sprach der RECHTSPOPULIST HEINZ KÜHN,
    ehemaliger MINISTERPRÄSIDENT von NRW,
    sowie
    STELLVERTRETENDE PARTEIVORSITZENDE
    der
    SOZIALDEMOKRATISCHEN PARTEI DEUTSCHLANDS :

    „Unsere Möglichkeiten Ausländer aufzunehmen, sind erschöpft … Übersteigt der Ausländeranteil die Zehn-Prozent-Marke, dann wird jedes Volk rebellisch.“ – Zeitschrift Quick vom 15. Januar 1981

    „Wenn die Zahl der Ausländer, die als Minderheit in einer Nation leben, eine bestimmte Grenze überschreitet, gibt es überall in der Welt Stimmungen des Fremdheitsgefühls und der Ablehnung, die sich dann bis zur Feindseligkeit steigern. Allzuviel Humanität ermordet die Humanität. Wenn jedoch eine Grenze überschritten ist, wird sich die Feindseligkeit auch auf jene erstrecken, die wir sogar gern bei uns haben möchten.“ – Neue Osnabrücker Zeitung vom 13. September 1980

    https://de.m.wikiquote.org/wiki/Heinz_Kühn

  15. Wir Bundesbürger können nicht mehr nur den „Anfängen“ wehren,
    weil sich unser demokratischer „Rechtsstaat“ mit dem § 218 StGB bereits gegen das Lebensrecht ungeborener Kinder entschieden hat und damit gegen das Recht stellt, zudem gegen die Gleichheit aller Menschen vor dem Gesetz.

    Wir Bundesbürger müssen nun endlich aufwachen und gegensteuern,
    wenn wir eine ähnliche Entwicklung bei den alten, kranken und behinderten Menschen verhindern wollen!

  16. Ich wusste gar nicht, dass die Pro-Life-Märsche in Deutschland stattfinden – ich kenne diese nur aus anderen Ländern, wie z.B. USA oder Polen. Aber es freut mich 🙂 Blöd nur, dass man nirgendwo darüber informiert wurde, wäre nämlich sonst gerne mitgegangen.

    @deruyter
    Naja, der Begriff „russischer Staatsbürger“ wird mittlerweile genauso weit gedehnt wie der Begriff „deutscher Staatsbürger“;) Da kann alles Mögliche darunter fallen 😉 Habe in den polnischen Medien keine konkreten Infos finden können, bezweifel aber, dass es sich um einen Russen handelt.

  17. Eisenwolf 19. September 2017 at 20:27

    Ich halte nix von Abtreibungsverboten.

    Es ist nicht zweckdienlich eine Frau dazu zu zwingen ein ungewollten Kind zu bekommen.

    Ungewollte Schwangerschaft gibt es nur in Bezug auf Vergewaltigung! Alle anderen Schwangerschaften waren freiwilliger Sex! Sex = Fortpflanzung = Schwangerschaft = Kinder! Wer die Natur leugnet, leugnet die Wahrheit!

  18. @lorbas

    Ab und zu hatten sich dann doch ein paar der Ungewaschenen an der uns toll schützenden Polizei vorbei geschmuggelt um uns an zu kreischen. Es war mir eine Freude, Schweigemarsch hin, Schweigemarsch her, ihnen zu zu singen: „Wie schön daß Du geboren bist, wir hätten Dich sonst so vermisst“.

  19. Aloha Kackbar 19. September 2017 at 20:24

    Was soll das? Jede Frau kann ja wohl selbst entscheiden ob sie ein Kind bekommen möchte oder nicht. Wenn die Pille mal nicht funktioniert darf sie also auch abtreiben. Die Welt wird nur durch Wunschkinder besser, nicht durch ungewollte.

    Das in der heutigen Zeit, bei dem heutigen Wohlstand noch Kinder abgetrieben werden zeigt wie verkommen und satt unsere Gesellschaft ist.
    Sex – Schwanger – Kind kann ich nicht gebrauchen das lass ich wegmachen.
    Mann, Mann, Mann …

    Wer für Abtreibung ist, braucht sich erst gar nicht in der Islamkritik o.ä. betätigen.

    Auf dem Foto sieht mir das nach grün-religiosen Spinnern aus, die meisten davon demonstrieren sicher auch gegen afd AfD und für ein buntes Deutschland, und sowas bei PI?

    Zufälligerweise kenne ich ein paar Teilnehmer dieser Demo und sie sind genau das Gegenteil.

  20. „…vor der Geburt ermordeten…“
    ——————————————

    Bitte, was soll dieser unwissenschaftliche Humbug? Bei der Empfängnis ist man nicht schon ein „Mensch“! Eine Frau sollte das Recht auf Abtreibung beibehalten dürfen, und ich finde dass moderne Konservative sich da nicht einmischen solten.

  21. Jeden Tag werden in Deutschland ca 300 Kinder abgetrieben. Außer bei Vergewaltigung und lebensbedrohenden Situationen für Kind oder Mutter, sollten alle anderen Gründe für eine Abtreibung zumindest ergebnisoffen diskutiert werden. Ich hoffe, die AfD wird dieses Thema im Bundestag aufmachen. Denn wenn ca 100000 Tsd Kinder pro Jahr abgetrieben werden, so erinnert dies an eine gezielte Entsorgung. Schlimm.

    Wenn die AfD die jetzige Praxis der Abtreibungen im Bundestag anprangert, dann wird es die Union sprengen, kann bis zu Neuwahlen führen.

  22. „für die vor ihrer Geburt ermordeten ungeborenen Kinder“

    Plumper ging es wohl nicht. Danach wäre eine Frau die bei einer Vergewaltigung schwanger wurde eine Mörderin wenn sie abtreibt. Absolut lächerlich.

  23. wunschname 19. September 2017 at 20:46

    @lorbas

    Ab und zu hatten sich dann doch ein paar der Ungewaschenen an der uns toll schützenden Polizei vorbei geschmuggelt um uns an zu kreischen. Es war mir eine Freude, Schweigemarsch hin, Schweigemarsch her, ihnen zu zu singen: „Wie schön daß Du geboren bist, wir hätten Dich sonst so vermisst“.

    Bei einem der nächsten „Märsche für das Leben“ würde ich auch sehr gerne „Gesicht zeigen.“

    Bitte rechtzeitig informieren.

    Das Leben beginnt mit der Zeugung.

  24. Aloha Kackbar 19. September 2017 at 20:24; Kinder aus Vergewaltigungen waren, zumindest bis 2014 die verschwindend geringe Zahl von ca 25. Das ist nicht mal 1/100 % der durchgeführten Abtreibungen.
    In allen anderen Fällen ists Dummheit, Faulheit, Ingoranz. Schon vor 30 Jahren wurde bereits in der Grundschule mit Aufklärung angefangen. Wers immer noch nicht kapiert hat, wie das geht, dem/r sollte man vielleicht erstmal lesen und verstehen beibringen.

  25. @lorbas
    Seh ich genauso. Wie sagte Ronald Reagan so schön…..
    „Abtreibung wird nur von Leuten verteidigt, die selber geboren wurden.“

  26. TheEvilOne 19. September 2017 at 20:56

    „für die vor ihrer Geburt ermordeten ungeborenen Kinder“

    Plumper ging es wohl nicht. Danach wäre eine Frau die bei einer Vergewaltigung schwanger wurde eine Mörderin wenn sie abtreibt. Absolut lächerlich.

    Plumper ging es wohl nicht.

    Die Schwangerschaft die durch eine Vergewaltigung/Missbrauch entstehen bewegen sich im Promillebereich.

    Plumper ging es wohl nicht.

    Die Schwangerschaften bei denen eine „Behinderung“ des noch ungeborenen Kindes diagnostiziert wurde bewegen sich ebenfalls in einem Bereich, den man vernachlässigen kann.

    Der allergrößte Teil sind Schwangerschaften, bei denen Menschen einfach nachlässig/unvorsichtig Sex miteinander hatten.

    Menschen die dafür keine Verantwortung tragen wollen und einfach abtreiben, was will man von diesen erwarten?

  27. Das ist der Marsch des Blödsinns. So ein Schwachsinn. Ich wäre damals mit 18 auch fast Vater geworden und meine Freundin und ich haben entschieden abzutreiben. Es war die richtige Entscheidung!
    Jeder sollte das selbst entscheiden können und ich frage mich, warum man deswegen und wegen anderen Leuten auf die Straße geht, um gegen die Abtreibung zu demonstrieren?? Die sollen sich lieber um ihren eigenen Ar… kümmern.

    Außerdem werden sie es bald bereuen an so einem „Marsch“ teilgenommen zu haben; der Geburten-Dschihad regelt das schon.

  28. Dummheit, Faulheit, Ignoranz? Was treibt sich hier für Volk rum? Religiöse spinner? Kein Verhütungsmittel ist 100 % sicher, wenn ihr nur poppen wollt um euch zu vermehren, und Verhütung Teufelszeug ist, dann bitte, aber ich will nicht dass mir jede tussi, mit der ich in die Kiste steige, ein Balg anhängt.

  29. VickyIce 19. September 2017 at 21:03

    @lorbas
    Seh ich genauso. Wie sagte Ronald Reagan so schön…..
    „Abtreibung wird nur von Leuten verteidigt, die selber geboren wurden.“

    Danke ❗

    Leider habe ich einige Frauen kennen gelernt die eine Abtreibung hinter sich haben.

    Jede hat, auch viele Jahre später, massive psychische Probleme. Eine wacht mindestens einmal in der Woche Nachts schweissgebadet auf und schreit: „Wo ist mein Baby?“

    Hinter jedem Kinderwagen, hinter jedem Kind wird hinterhergeschaut und im Kopf rotiert es, so alt/groß könnte mein Kind jetzt auch sein.

    Frauen die mal ein Fehlgeburt hatten leiden auch sehr oft ihr Leben lang.

    Bei Frauen die abgetrieben haben, ist es noch schlimmer, da sie sich die Schuld geben.

  30. # TheEvilOne 19. September 2017 at 20:56

    Plumper ging es wohl nicht. Danach wäre eine Frau die bei einer Vergewaltigung schwanger wurde eine Mörderin wenn sie abtreibt. Absolut lächerlich.

    Wie würden Sie eine Frau beschreiben, die ihr geborenes Kind erwürgt, weil es aussieht wie der Vergewaltiger? Oder ihr lebendes Kind umbringt, weil dann besserer Job oder ihr Kind tötet, weil der Mann plötzlich nee sagt oder ihr Kind aus dem Fenster wirft, weil plötzlich durch Autounfall behindert…

    Wäre das für Sie alles Selbstverteidigung und Recht auf Selbstbestimmung der Frau? Gedeckt durch Menschenrechte?

    Aber vor der Geburt, obwohl klar ist, es wird ein neuer Mensch, da soll es kein Mord sein? Kleine Babys ausserhalb des Mutterleibes können auch nicht alleine überleben, trotzdem sind wir uns einig, es wäre dann Mord! Oder?

    Selbstverteidigung ist eine andere Sache: Also durch Geburt oder Schwangerschaft ist das Leben der Mutter gefährdet! Da gilt eindeutig Selbstverteidigungsrecht = 0,1% Schwangerschaften. Über 50% der Frauen entscheiden sich dabei für das Kind und gegen sich. Davon überleben es 95% der Frauen…

    Schwangerschaft durch Vergewaltigung ist eine emotionale traumatische Schwierigkeit. Betrifft ca. 0,05% der Schwangerschaften. Hier hilft nur Begleitung und Unterstützung, auch im schlimmsten Fall der freien Entscheidung der Frau dabei…

    Tötung wegen ärztlich prognostizierter Behinderung des Kindes, knapp 5% (stark steigend), allerdings mit 95%iger Fehldiagnose. Jeder Arzt, jedes Krankenhaus treibt lieber 95-fach „unnötig“ ab, als ausversehen zu zahlen, weil Rechtsanwälte u.s.w….

    Alle andere Abtreibungen sind egoistisches und verantwortungsloses „Frauengedönes“, zumindest in Deutschland!

  31. WahrerSozialDemokrat 19. September 2017 at 20:36

    Danke allen Teilnehmenden!

    Die Zahl der Ermordeten Kindern und deren Kindeskindern entspricht der heutigen ungewollten „Migrantenzahl“! Das ist einfach eine Tatsache! Ob Korrelation oder Kausalität überlasse ich jedem frei denken Mensch selbst!

    Stand 2010:

    WSD-Film: 5.000.000 „Abtreibungen“ in Deutschland
    https://www.youtube.com/watch?v=sT9z3RoR-yA

    Am Ende [des Videos] die Statistik! Die Zahl 5.000.000 ist auf 2010 hochgerechnet, aber die Zahl 4.836.256 (von 1974-2008) ist nachweisbar! Offiziell: „Bundesamt für Statistik“! Unter Beachtung inkl. der Dunkelziffer (7.000.000) mit einem Anteil von 55-60% weiblicher Föten und der dann geltenden Geburtenrate ca. 10.000.000 Menschenleben! In Anbetracht, das über 90% der Abtreibungen sozial indiziert sind, ein vernichtendes Urteil für ein reiches Land wie Deutschland!

    7 Jahre später, kann jeder selber die Zahlen hochrechnen und mit der Realität vergleichen…
    ______________________________________________________

    Das sind grauenhafte Zahlen!

  32. Heute werden 95% der mit Down-Syndrom diagnostizierten Föten „weg gemacht“.

    Selektion wurde schon bei den nationalen Sozialisten betrieben. Die internationalen Sozialisten machen da nahtlos weiter.

  33. Aloha Kackbar 19. September 2017 at 21:10

    Dummheit, Faulheit, Ignoranz? Was treibt sich hier für Volk rum? Religiöse spinner? Kein Verhütungsmittel ist 100 % sicher, wenn ihr nur poppen wollt um euch zu vermehren, und Verhütung Teufelszeug ist, dann bitte, aber ich will nicht dass mir jede tussi, mit der ich in die Kiste steige, ein Balg anhängt.

    Sie zeigen gerade selbst wie Verantwortungsvoll sie sind.

    Wenn man natürlich mit jeder „Tussi“ ins Bett steigt, was soll man dann von der „Tussi“ und was von ihnen denken.

    Das Leben ist kein Ponyhof, kein Bällebad im Möbelhaus aus Skandinavien.

    Wer A sagt muß auch B sagen.

  34. „Jeder Mensch ist gleich wertvoll, unabhängig von Eigenschaften und Umständen. “
    http://marsch-fuer-das-leben.de/hintergrund.php

    Und keiner ist illegal… Was soll so ein Quatsch, dass jeder gleich wertvoll sein soll? Für wen? Für die Gesellschaft? Sicher nicht. Für Gott? Wer soll das wissen?

    Kommt das „alle sind gleich“ nicht direkt aus dem Kommunismus?

  35. Wenn man Islamismus versucht mit radikalem Christentum zu bekämpfen ist niemandem damit geholfen. Ich bin der Meinung dass die, welche es betrifft, sich die Entscheidung zu einer Abtreibung bestimmt nicht leicht gemacht haben. Da ist es nicht richtig ihnen auch noch Schuldgefühle einreden zu wollen. Es ist ja schon wahrlich schlimm genug das unsere Kirchen durch den Islam Morgenluft wittern und glauben das Rad der Geschichte zurück drehen zu können. Wir sollten in Radikal-Demokratischem Sinne vorgehen und nicht umgekehrt.

  36. @lorbas
    Nö, muss man nicht. Man kann auch spass mit Frauen haben ohne Kinder zu wollen. Gibt genug Frauen die das ähnlich sehen. Da ich Atheist bin, muss ich das nicht mal beichten. Zwingt nicht anderen eure Ansichten auf..

  37. wunschname 19. September 2017 at 21:14

    Heute werden 95% der mit Down-Syndrom diagnostizierten Föten „weg gemacht“.

    Selektion wurde schon bei den nationalen Sozialisten betrieben. Die internationalen Sozialisten machen da nahtlos weiter.

    Dänemark: Immer weniger Babys mit Trisomie 21

    In Dänemark bietet das öffentliche Gesundheitssystem allen Schwangeren seit 2004 einen Test – bestehend aus Ultraschall-Untersuchung und Blutprobe – an, der das Risiko für die Geburt eines Kindes mit Down-Syndrom anzeigen soll. Seitdem ist die Zahl der mit Trisomie 21 geborenen Kinder laut der landesweiten Vereinigung Down-Syndrom erheblich gesunken. 2015 kamen demnach in Dänemark nur noch 31 Kinder mit der Behinderung auf die Welt.

    Schweden: Nur eines von 700 Down-Syndrom-Kindern wird geboren

    Auch in Schweden werden immer mehr Kinder mit Down-Syndrom abgetrieben, wenn die Behinderung schon in der Schwangerschaft erkannt wird. Etwa eines von 700 Kindern in dem Land wird mit dem Down-Syndrom geboren. In der Zeitung Aftonbladet warnte der Medizinethik-Professor Nils-Eric Sahlin im vergangenen Jahr davor, eine Richtung wie Dänemark einzuschlagen: Gebe es immer weniger Menschen, die anders seien, sinke die Akzeptanz von Vielfalt in der schwedischen Gesellschaft.

    Norwegen: Zahl der Kinder mit Trisomie 21 bleibt gleich

    Neun von zehn Schwangerschaften in Norwegen, bei denen ein Risiko für Down-Syndrom besteht, enden laut der Gesundheitsbehörde des Landes mit einer Abtreibung.

    Trisomie 21: http://www.augsburger-allgemeine.de/wissenschaft/Trisomie-21-Neun-von-zehn-entscheiden-sich-fuer-Abtreibung-id40884086.html

  38. Aloha Kackbar 19. September 2017 at 21:22

    @lorbas
    Nö, muss man nicht. Man kann auch spass mit Frauen haben ohne Kinder zu wollen. Gibt genug Frauen die das ähnlich sehen. Da ich Atheist bin, muss ich das nicht mal beichten. Zwingt nicht anderen eure Ansichten auf..

    Das man mit Frauen Spaß haben kann ist mir nicht neu, auch ich bin kein Freund von Traurigkeit.

    Auch zwinge ich niemandem meine Ansichten auf, im Gegenteil, ich möchte nur zum Nachdenken anregen.

    Mit Religion habe ich nicht viel am Hut, einen Glauben habe ich jedoch schon.

  39. #Aloha Kackbar 19. September 2017 at 21:10

    Dummheit, Faulheit, Ignoranz? Was treibt sich hier für Volk rum? Religiöse spinner? Kein Verhütungsmittel ist 100 % sicher, wenn ihr nur poppen wollt um euch zu vermehren, und Verhütung Teufelszeug ist, dann bitte, aber ich will nicht dass mir jede tussi, mit der ich in die Kiste steige, ein Balg anhängt.

    Sie sind nur ein verantwortungsloser linker Mensch! Wegen Typen wie Ihnen bricht der Laden auseinander!

    Maximaler Spaß aber null Verantwortung für die Konsequenz!

    Sie sind der perfekte Politiker in Bezug auf Altparteien!

  40. Mein Herzenswunsch: die Mütter der Abtreibungsbefürworter wären der Forderung ihrer Kinder nachgekommen.

  41. Ich hab mir in dem Film oben die Gegendemonstranten mal genau angesehen: Was für entsetzliche Menschen! Junge gehirngewaschene Zombies einer Ideologie namens Kulturmarxismus. Ich habe diese ganze Mischpoke so was von satt.

  42. WahrerSozialDemokrat 19. September 2017 at 21:13
    „Aber vor der Geburt, obwohl klar ist, es wird ein neuer Mensch, da soll es kein Mord sein?“

    Ich sehe es so wie Sie es geschrieben haben, es *wird* ein Mensch. Für mich gibt es außerdem große Unterschiede zwischen einem Menschen der sich etwas aufgebaut hat und einem erweiterten Zellhaufen. Ein vollständiger (geborener) Mensch wird zudem wohl wesentlich mehr Schmerzen empfinden als der Zellhaufen.

    „Schwangerschaft durch Vergewaltigung ist eine emotionale traumatische Schwierigkeit. Betrifft ca. 0,05% der Schwangerschaften. Hier hilft nur Begleitung und Unterstützung, auch im schlimmsten Fall der Entscheidung…“

    Die Entscheidung muss aber trotzdem gefällt werden und wenn man der Meinung ist dass Abtreibung immer Mord ist schließt man Vergewaltigungsopfer auch mit ein, falls diese abtreiben.

    „Alle andere Abtreibungen sind egoistisches und verantwortungsloses „Frauengedönes“, zumindest in Deutschland!“

    Damit habe ich auch ein Problem, das liegt aber generell an der Gesellschaft und den ganzen Manipulationen rund um Sex, das ist ja das Lieblingswerkzeug der „Eliten“ zur Volksverdummung.
    Dass es zu solcher Art von Abtreibung kommt ist Ausdruck der degenerierten Gesellschaft in der wir leben und diese gilt es zu ändern, angefangen beim Rauswurf des Islams. Ein Verbot und Bestrafung auf Abtreibung wird die Gesellschaft dagegen nicht besser machen.

  43. Ausgerechnet die Organisation Pro Familia hat eine pädophilenfreundliche Vergangenheit: wie die Grünen, die sich ihr kurz vor der Bundestagswahl stellten. Einem Bericht des „Tagesspiegels“ zufolge veröffentlichte die Beratungsstelle bis in die neunziger Jahre Positionen, die Sex zwischen Erwachsenen und Kindern gutheißen oder rechtfertigen. Heute distanziert sich der Verein davon.

    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_65878488/pro-familia-publikationen-rechtfertigen-sex-mit-kindern-.html

  44. reaktionäre Religöse… nein danke ich verzichte, davon gibts schon genug Mossis da brauch ich nicht noch die Kaputten von der Christenfront

  45. ridgleylisp 19. September 2017 at 20:53

    Bitte, was soll dieser unwissenschaftliche Humbug? Bei der Empfängnis ist man nicht schon ein „Mensch“!

    Also nür für Sie Biologie Nachhilfe!

    Die biologische Empfängnis könnte man tatsächlich als das Eindringen des Spermas in die Eizelle so bezeichnen (funktioniert nur mit einem Mann und einer Frau, den Akt nennt man dann Sex!!! Alles andere ist kein Sex!!!). Hybride (also Nichtmensch mit Mensch) könnten theoretisch entstehen, ist aber unbekannt und biologisch natürlich nicht vorgesehen, wären aber wenn, wie Esel und Pferd als Hybrid nicht fortpflanzungsfähig. Biologie 5./6. Schuljahr, also eigentlich Allgemeinbildung!!!

    Also selbst bei der natürlichen „Empfängnis“ unter Menschen, kann schon nur ein Mensch entstehen, sobald die erste Zellteiliung erfolgt ist, ist der der neue natürliche universale einzigartige Mensch, mit kompletter einzigartiger DNA und allen Veranlagungen schon entstanden, also ein komplett neuer grundsätzlich überlebensfähiger Mensch, sofern man ihn nicht in seiner Entwicklung tötet! Lediglich begrenzt vorübergehend lebt er nur in der Frau. Eine Frau sollte dieses Geschenk der verrübergehenden intensiven Beherbergung des Lebens als natürliches Privilig wertschätzen und nicht es blind aus egoistischen Gründen heraus vernichten wollen…

    Eine Frau sollte das Recht auf Abtreibung beibehalten dürfen, und ich finde dass moderne Konservative sich da nicht einmischen solten.

    Warum sollte eine Frau mehr moralische Rechte haben, als ein Mann über Leben und Tod zu entscheiden?

    Warum sollte das millionenfache Töten im Mutterleib von wehrlosen zukünftigen Menschenkindern moralisch gerechtfertigter sein, als wenn erwachsener Männer sich zumindest für den Fortbestand ihres Volkes den Schädel einschlagen?

    Mir erklärt sich diese Logik nicht!

    Weiterhin sollten gerade moderne Konservative sowohl Frauen wie Männern wieder den Zusammenhang zwischen Handeln und Verantwortung als Wertekanon auch in Bezug auf Sex vermitteln!

  46. http://www.abtreiber.com/c-m/lobby/011profa/paedo/paedo-profa.htm

    Noch Ende der 90er Jahre vertrieb „Pro Familia“ pornographische
    und kinderpornographische Schriften/Bücher.
    Davon konnte sich „Pro Familia“ ungeschadet zurückziehen.

    Vielleicht erkennt man heute eher, welche Lobbyarbeit hinter dieser Organisation stecken muß, wenn damals selbst Politiker und Staatsanwaltschaften zurückhaltend waren.

    „Pro Familia“ wird außerdem großzügig mit Steuergeldern bedacht.
    Wollen Sie das nicht … dann tun Sie etwas!!
    Danke.

  47. Wo eine Gesellschaft sich dazu verführen läßt, bestimmte Personen als nicht voll menschlich und daher minderwertig und ohne Anspruch auf Achtung zu betrachten, dort sind die kulturellen Vor-aussetzungen für einen menschlichen Holocaust gegeben.

    Ronald Reagan „Recht zum Leben“ S.24/25

  48. reaktionäre Religiöse… nein danke ich verzichte, davon gibts schon genug Mossis da brauch ich nicht noch die Kaputten von der Christenfront

    Was bist n du fürn revolutionärer Rotzpopel
    Rotfront marschiert.

  49. Wenig beachtet: beim March for Life im Januar dieses Jahres kamen weit über 500.000 „Pro Lifers“ nach Washington DC. Präsident Trump sandte ein Grußwort, Vizepräsident Pence hielt eine Rede.

    Nachdem im Wahlkampf Mr. Trump sich eindeutig für den Lebensschutz ausgesprochen hat und die sich ebenfalls um die Präsidentschaft bewerbende Person glasklar für Babymord warb kann man mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit davon ausgehen daß die Stimmen der Pro Life-Fraktion das Zünglein an der Waage für Mr. Trumps Präsidentschaft waren. Und die Trump Administration hält Wort! Planned Parenthood liegt im Sterben und versucht sich mit EU-Geldern zu retten. Davon hört man in den Systemmedien nichts. Merkwürdig. Geneigte Anglophone informieren sich deshalb auf https://www.lifesitenews.com/

  50. jetzt gebe ich- Frau- auch noch meinen Senf dazu. Ich bin auch grundsätzlich gegen Abtreibung. Mord ist ein hartes Wort, aber es trifft zu, denn würde man nicht abtreiben , käme ein Mensch zur Welt, den es so vorher und nachher nie gegeben hat, mal von Fehlgeburten und dergleichen abgesehen.Mit einzigartiger Stimme, einzigartigem Fingerabdruck, einzigartiger DNA.Einmalig eben. Alle, die heute rumlaufen, deren Mütter haben eben n i c h t abgetrieben. Es ist ein furchtbarer Angriff auf die Daseinsrechte eines anderen Menschen, des eigenen Kindes. Will man es partout nicht behalten, kann man es ja adoptieren lassen, viele Paare warten sehnsüchtig darauf. Ich bin heile froh, das ich das n i c h t gemacht habe (abgetrieben). Sieh mich ruhig als „kaputte Christin“, aber es ist eine Sünde.

  51. @Drobo

    Und „pro Familia“ (was für ein teuflisch perverser Name für deren tatsächliches Betreiben) ist auch maßgeblich an der Frühsexualisierungs- und Gender-Indoktrination an unseren Schulen beteiligt. Mit üppigen staatlichen Geldern.

    Kleine Schmunzel-Anekdote: ich schlug der Pflegemutter einer Klassenkameradin meiner Pflegetochter vor daß wir doch eine Fahrgemeinschaft zur letzten „Demo für Alle“ in Wiesbaden bilden könnten. Sie erwiderte „vielleicht, ich müsste ja eigentlich schon dienstlich dahin, ich bin doch bei pro Familia.“ Mein Lachen konnte man bestimmt bis aufs Landgrafenschloss hören.

  52. Unsere Aufgabe ist es, für eine lange Lebensdauer zu sorgen, um die Gelegenheiten zu maximieren, in denen wir unsere Gene in die nächste Generation pflanzen können.
    Dem Spiel des Lebens ins Handwerk zu pfuschen sollte nicht unsere Aufgabe sein.
    Das Problem ist nun ein Geist der Selbsterkenntnis, der glaubt, in die seit Milliarden Jahren etablierten Regelprozesse des Seins eingreifen zu müssen.
    4,5 Mrd. Jahre Entwicklung auf unserer Kugel, die wir Erde nennen, und ein Affe ist der Meinung, der nicht einmal eine Sekunde Zeit hatte, alles zu überdenken, er sei in der Lage es besser zu machen. Naja, ich weiß nicht so recht.

  53. WahrerSozialDemokrat 19. September 2017 at 22:16

    Warum sollte eine Frau mehr moralische Rechte haben, als ein Mann über Leben und Tod zu entscheiden?
    ———————————————

    Warum? Weil es ihren eigenen Körper betrifft! Und wenn jemand nicht einmal über seinen eigenen Körper entscheiden kann, ist er/sie nicht besser als ein Sklave. Und wenn wir die Uhr soweit zurückdrehen, sind wir auch nicht besser als die Islamos.

  54. Christliche Fanatiker oder Pat Condell ? http://www.pi-news.net/pat-condell-europa-toetet-sich-selbst/ ?

    Kann sich PI-news nun entscheiden, ob es für vernunftorientierte säkulare Demokraten steht oder doch zu christlichen Fanatikern, die meinen den besseren Wüstengott als die Mossis zu haben ?

    Wieso sehe ich auf dem Bild eigentlich so viele Frauen ? Aus dem selben Grund, aus dem unsere Frauen auch zu 80%-90% die etablierten Parteien wählen ?

  55. #ArgusEis 20. September 2017 at 00:17

    Wieso muss sich da PI-News entscheiden? PI-News muss nur frei berichten!

    Und wieso sind Säkulare automatisch alle vernunftbegabt, das bezweifle ich enorm bzgl. unserer westlichen säkularen Gesellschaft!

  56. ridgleylisp 20. September 2017 at 00:15

    Warum? Weil es ihren eigenen Körper betrifft!

    Es geht nicht um eine Warze oder Falte!!!

    Es geht um einen neuen Menschen!

    Und wenn Frauen über Geburt und Abtreibung persönlich nach belieben entscheiden, versklaven die ebenso die Menschheit!

    Es geht um VERANTWORTUNG und LEBEN !

    Warum wollen Frauen nicht kapieren, das man durch Sex schwanger wird???

    Sind westliche Frauen echt so doof?

  57. Ich kotz gleich!
    Solange Mütter, die die existentiellste Leistung in einem Staat erbringen -seine Erhaltung!- als Bittstellerinnen und Schmarotzerinnen behandelt werden, und solange sie vor der Geburt nicht sicher sein können, das Daddy oder der Vater Staat ihr das Kind, das sie trug, das sie unter Lebensgefahr gebar und das sie nährt aus Machtwillen entreissen kann, solange werden Frauen aus gutem Grund abtreiben! Selbst die Todesstrafe für Abtreibung hat sie nicht von dem „Mord“ abhalten können, ihr Idioten!

    DIE FRAU KANN OHNE DEN STAAT BESTEHEN, ABER ER NICHT OHNE SIE!

  58. Diese Debatte zeigt, warum man das Frauenwahlrecht nie hätte einführen dürfen.

    Wer Parteien wählt, die den Mord an unschuldigen Babys erlauben, hat jedes Recht an der politischen Mitbestimmung verwirkt.

  59. Jede Abtreibung hinterläßt lebenslang traumatisierte Menschen. Eine Möglichkeit der Verdrängung ist die Radikalisierung, wie man bei den Gegendemonstranten sehen kann. Somit ergeben auch die Abtreibungen für die Regierungen und den Kirchen einen Sinn.

  60. Rotfront marschiert.

    Aber nicht mehr lange, dann ist für euch hier Schicht im Schacht.

    Gerne würde man euch helfen, aber ihr lasst es ja gar nicht zu, lieber knüppelt ihr eure eigenen Landsleute.

    Es ht sich leider seit 1933 nicht viel geändert, nur die Farben non Braun zu Rot und jetzt kommt Grün.

    Die Idioten reissen leider die anderen auch mit ins Verderben, mitgefangen, mitgehangen.

    Wacht jetzt auf, oder geht für immer unter,letzte Chance
    letzte Ausfahrt nächsten Sonntag.

  61. Aus dem selben Grund, aus dem unsere Frauen auch zu 80%-90% die etablierten Parteien wählen ?

    Und damit ruinieren sie Deutschland.

    Wer es jetzt noch nicht sieht, wird noch mehr zu erdulden haben.
    Gerade Frauen trifft es nämlich zuerst.

    Wenn ihr eure Augen nicht gebraucht, um zu sehen,
    werdet ihr sie brauchen, um zu weinen.

  62. Die Menschenfeinde, die eiskalten Faschisten, die Dummen, die Naiven, die Verführer, die Lügner, die Massenmörder – sie stehen links, ganz besonders in Deutschland. Wenn es eine unausgegorene, saublöde Idee gibt, finden sich in Deutschland direkt tausende, die sie aus voller Kehle herausgröhlen und sich dabei für die Avantgarde der Menschheit halten.

    Das, was sie am anderen suchen und sehen und hassen ist ihre eigene scheußliche Fratze, die sie mangels Selbsterkenntnis oder mangels Willen nicht verschönern [sehen] wollen. Auf andere einprügeln, die man [wegen mangelnder Intelligenz] nicht versteht, ist ja auch viel einfacher. Wie dumm der Mensch in einer Kulturnation werden kann! Wie verderbt und selbstzerstörerisch!

    https://nixgut.wordpress.com/tag/abtreiben-gegen-deutschland/

  63. GUTMENSCH

    Das, was sie am anderen suchen und sehen und hassen ist ihre eigene scheußliche Fratze, die sie mangels Selbsterkenntnis oder mangels Willen nicht verschönern [sehen] wollen.

  64. TheEvilOne 19. September 2017 at 20:56

    „für die vor ihrer Geburt ermordeten ungeborenen Kinder“

    Plumper ging es wohl nicht. Danach wäre eine Frau die bei einer Vergewaltigung schwanger wurde eine Mörderin wenn sie abtreibt. Absolut lächerlich.
    —————————————————————————–

    Da habe ich eine komplett gegensätzliche Meinung.
    Eine Abtreibung nach einer erfolgten Vergewaltigung schafft nur ein weiteres Opfer und zwar das ungeborene Kind.
    Ich bin dafür den Vergewaltiger als Täter zu bestrafen und nicht das unschuldige ungeborene Kind.
    Das 5. Gebot Gottes ist hierzu unmissverständlich!

  65. Eutanasie !
    Genau das denke ich schon seit etlichen Jahren.
    Gerade die Linken sind ja dafür !
    Ganz salopp mal die Realität der linken Abtreiber !
    Ganzes Wochenende herumgehurt und schwanger geworden ? Mach weg den Scheiss !
    Gerade beim Arbeitsamt den Leiterposten in Sicht und schwanger ? Mach weg den Scheiss !
    Gerade kein Bock auf ein Blag ? Mach weg den Scheiss !
    Das Kind wird behindert sein ? Mach weg den Scheiss !
    Für alles haben die Linken ellenlange Begründungen. Das behinderte Kind hätte kein lebenswertes Leben und man kann froh sein, dass es heute die Technik gibt. Aber einen Tag später irgendwie die Euthanasie im Dritten Reich verdreht darstellen. Bravo Ihr linken Pisser !

    So sieht die reale linke Welt „Mein Körper gehört mir“ aus.

  66. Ohne Kinder gibt es eben keine Zukunft

    „Eine Frau, die ihren Kinderwagen vor sich herschiebt, hat das Recht, zum Sieger von Sedan und zum Dichter des Faust zu sagen: Bitte gehen Sie mir aus dem Wege!“ Sagte weiland der eiserne Reichskanzler Otto von Bismarck und er sprach damit eine große Wahrheit aus. Entsprechend waren alle halbwegs brauchbaren Regierungen auch stets bestrebt ihre Völker zur Kinderzeugung anzuhalten. Sind die Sitten und die Bildungseinrichtungen eines Staates nämlich nicht gänzlich verdorben, so wachsen die Nachkommen der Landeskinder meist zu tüchtigen Bürgern heran. Die hiesigen Parteiengecken aber meinen von diesem Verfahren abweichen zu können und einfach den Nachwuchs aus dem Ausland zu holen. Doch es geschieht eben, was auch überall sonst auf der Welt geschieht: Die Einheimischen werden unterjocht und die Fremdlinge bemächtigen sich des Landes, wobei sie auch die närrische Regierung zu stürzen pflegen, die sie herbeigerufen hat; und schon heute rütteln die mohammedanischen Eiferer an der Macht.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  67. @ Almute 20. September 2017 at 02:29

    „Ich kotz gleich!
    Solange Mütter, die die existentiellste Leistung in einem Staat erbringen -seine Erhaltung!- als Bittstellerinnen und Schmarotzerinnen behandelt werden, und solange sie vor der Geburt nicht sicher sein können, das Daddy oder der Vater Staat ihr das Kind, das sie trug, das sie unter Lebensgefahr gebar und das sie nährt aus Machtwillen entreissen kann, solange werden Frauen aus gutem Grund abtreiben! Selbst die Todesstrafe für Abtreibung hat sie nicht von dem „Mord“ abhalten können, ihr Idioten!“

    Liebe Almute ohne „h“, du hast mit dem „Entreissen eines Kindes durch den Staat“ etwas Wichtiges gesagt.

    Alle Abtreibungsgegner – Marsch für das Leben – sollten konsequenter Weise ebenso am Marsch der Kriegsgegner teilnehmen.

    Ich bin Pazifistin, nicht religiös – ich befürworte ein grundsätzliches Recht auf Abtreibung. Ich sehe einen Schwangerschaftsabbruch nicht als moralisch verwerflich an. Töten und getötet werden im Krieg sollte geächtet werden!

  68. Nachtrag:
    Ich finde es äußerst problematisch, daß PI-News einen Artikel,
    der nur Frauen betrifft, von einem Mann verfassen lässt!

    Und das Feigenblatt mit der Anti-Sterbehilfe ist faschistisch.
    Ich lasse mir von anderen nicht vorschreiben, wann oder
    wie ich zu sterben habe. Ich bin ein freier Mensch!

Comments are closed.