Von OLIVER FLESCH | Henryk M. Broder sagt und schreibt oft kluge und richtige Dinge. Wer ihm provokante Fragen stellt, bekommt mit etwas Glück sogar sensationelle Antworten. Wie der Journalist Guido Bellberg, Broders Kollege bei der Tageszeitung „Die Welt“. Der interviewte seinen Duzfreund Broder für seinen YouTube-Kanal „Kluge Freunde“, auf dem er, wie er selbst schreibt, seine „vielen klugen Freunde mit Fragen zu Politik, Wirtschaft, Kultur, Religion, Design und vielem mehr nervt“.

Lesen Sie und staunen Sie, liebe PI-Leser, was Henryk M. Broder über die Reaktionen auf den Triumph der AfD bei der Bundestagswahl zu sagen hat…

Guido Bellberg: Das Titelblatt der „Hamburger Morgenpost“, pass auf, halt dich fest, war: „10 Gründe warum Sie heute wählen sollten“ – find ich okay, und darunter dann: Zehn AfD-Köpfe. Beatrix von Storch usw. Das war schon hart. Ich hab’s mir nicht gekauft, weil mir 1 Euro 40 für so ein Qualitätserzeugnis zu viel war…

Einschub: Die „Wahlempfehlung“ für Storch und ihre Parteikollegen meint die MOPO selbstverständlich ironisch.

Broder: Das hättest du kaufen sollen, das ist ein historisches Dokument.
Bellberg: So’n bisschen wie: „Kauft nicht bei Juden!“, nicht wahr?
Broder: Ja.
Bellberg: Oder bild ich mir das ein?
Broder: Nee, find ich vollkommen richtig.
Weißt du was das Tolle daran ist – war das die Morgenpost?
Bellberg: Ja.
Broder: Die wissen nicht, worauf sie sich beziehen. Aber sie beziehen sich darauf. Das ist das Tolle.
Bellberg: Die fühlen sich auf der Seite der Guten…
Broder: … und deshalb dürfen sie alles.
Bellberg: Wenn man sowas monatelang durchzieht, darf man sich nicht wundern, wenn Jugendliche AfD-Autos anzünden oder AfD-Häuser mit Farbe beschmieren und irgendwann auch gegen die Personen vorgehen, mit Gewalt…
Broder: Ja. Am Wahlsonntag gab es eine Demo vor der AfD-Wahlparty – und in jeder Ausgabe dieser Dauersendung der Tagesschau wurde permanent rüber geschaltet. Da standen – es hieß, „eine große Demo“ –, also da standen ein paar 100 Leute, die permanent den „Stinkefinger“ machten – ein wesentlicher kultureller Beitrag zur Debatte, den Stinkefinger machen, das sagt schon alles –, und schrien „Nazis raus! Nazis raus!“
Ich mein, wenn da wirklich Nazis waren, dann waren es die auf dem Platz…
Bellberg: Jaja, logo!
Broder: … die eine Wahlentscheidung, eine demokratisch gefällte Wahlentscheidung mit Gewalt anfechten wollten. Und wenn die Polizei nicht dagewesen wäre, hätten diese super Demokraten das Lokal gestürmt.
Bellberg: Die wären handgreiflich geworden, auf jeden Fall, das glaube ich auch.
Broder: Und warum Polizisten sich mit Steinen und Flaschen bewerfen lassen sollten, von Leuten, die so irre sind, zu glauben, dass sie damit der Demokratie einen Gefallen tun, erschließt sich mir nicht.

Uns auch nicht, lieber Henryk Broder, uns auch nicht. Aber Ihre Analyse, die erschließt sich uns sogar sehr. Wir halten nochmal fest: Die Hexenjagd auf die AfD lässt sich mit dem Naziterror à la „Kauft nicht bei Juden“ vergleichen. Und die sogenannte „Antifa“, die wir hier gern als „Linksfaschisten“ bezeichnen, nennen Sie ohne Wenn und Aber: „Nazis“.

Das sind Sprengstoffaussagen, Herr Broder, das wissen Sie, das wissen wir. Mal abwarten, ob die Bombe, die Sie damit gezündet haben, auch im Mainstream explodieren wird.

image_pdfimage_print

 

173 KOMMENTARE

  1. Die Gnadenlose Hetze gegen der AfD, und deren Wähler, nimmt dramatische Ausmasse an!
    Es macht einem langsam sorge, und angst!

  2. „Kontraste“ – das ARD Besserwisser-Magazin von ganz oben herab: Die Grünen haben so viel geschafft: Atomausstieg“ – wie sollen wir, die komplett aus Atomen bestehen, eigentlich einen „Atomausstieg“ schaffen? Männer dürfen Männer, Frauen Frauen heiraten, MULTIKULTI! Sie fahren sogar Claudia Roth auf, die gut Döner backen kann. Und die AFD runiniert das alles!

    Gleich hinterher ein SS-Massenmörder – wenn man grade die Grünen verherr/fraulicht hat, kann man schlecht einen Stalin, Polpot oder Mao präsentieren. Fazit: Es geht noch schlimmer weiter als vor der Wahl!

  3. Hansa 28. September 2017 at 21:48
    Die Gnadenlose Hetze gegen der AfD, und deren Wähler, nimmt dramatische Ausmasse an!
    Es macht einem langsam sorge, und angst!
    ————————————————–
    Sehe ich auch so.
    Wenn es den ersten Toten gibt, brechen alle Dämme.
    Bin mir aber sicher, dass die Linksdrehenden nicht die Gewinner sein werden. Das wird schmutzig.

  4. Die Hatz ist überall. Wolfgang Schäuble, auf den Posten des Bundestagspräsidenten abgeschoben, weil die FDP das Finanzministerium haben will, erklärt, daß er Front machen werde gegen die AfD. Ein Bundestagspräsident hat in dieser Eigenschaft über allen Parteien zu stehen und nicht zu erklären, daß er gegen eine derParteien Front macht.

    Schäuble bereit, gegen die AfD front zu machen.
    Schäuble prêt à monter au front contre l’AfD au Bundestag
    http://www.lefigaro.fr/international/2017/09/27/01003-20170927ARTFIG00314-schuble-pret-a-monter-au-front-contre-l-afd-au-bundestag.php

    monter au front
    https://de.pons.com/%C3%BCbersetzung/franz%C3%B6sisch-deutsch/monter+au+front

  5. Bellberg und Broder gefallen mir in diesem Dialog. Habe mir das Video nicht angeschaut, habe Virus im Compi gehabt, der ist raus, aber immer noch im Router. „Internetzugriff aber begrenzt“. Muss immer den Router neu laden, klappt dann für ne halbe Stunde. Neuer Router kommt.
    Gruß
    Uri

  6. @Pedo Muh. … at 21:38

    Nachtrag zu 1 Min.

    http://schnellmann.org/deal-gently-with-them-for-a-while.html#deplorable
    ‚… Behandle sie freundlich für eine Weile …

    Von diesem frühen Vers, können wir sehen, dass Muhammad IMMER ein gewalttätiges Ende beabsichtigt hatte, UNgeachtet seiner vorläufigen friedliebenden Fassade.‘

    Allah’s Ziele sind REIN politisch – die Weltherrschaft https://quran.com/8/39 9/29-33, 48/1-28

    Islam ist knallharte Politik, nur getarnt als Religion.

  7. RDA 28. September 2017 at 21:55
    Hansa 28. September 2017 at 21:48
    Die Gnadenlose Hetze gegen der AfD, und deren Wähler, nimmt dramatische Ausmasse an!
    Es macht einem langsam sorge, und angst!
    ————————————————–
    Sehe ich auch so.
    Wenn es den ersten Toten gibt, brechen alle Dämme.
    Bin mir aber sicher, dass die Linksdrehenden nicht die Gewinner sein werden. Das wird schmutzig.

    Richtig….. wo soll das noch alles enden!
    Wie sie schon sagten………“Zitat“Bin mir aber sicher, dass die Linksdrehenden nicht die Gewinner sein werden.“““““ Sehe ich genauso“““Schönen Abend!

  8. Unfähige Lehrer haben der „Abitur-für-alle-Generation“ nicht beigebracht, wie eine Demokratie funktioniert. Aber die lieben Kleinen lernen bereits diskutieren, bevor sie eine gewisse zum Verstehen notwendige Bildung erhalten haben. Die gute alte Volksschule für praktisch bildbare Menschen hat man ebenso zerstört wie die Realschule. Die Ergebnisse dieses Bildungsproletariats werden uns noch lange beschäftigen.

  9. Hätten wir ein bischen weniger Klebriger Klaus und dafür etwas mehr von den Broders.
    Broder ist immer wieder gut und das als SPD-ler.

  10. Das sind Sprengstoffaussagen, Herr Broder, das wissen Sie, das wissen wir. Mal abwarten, ob die Bombe, die Sie damit gezündet haben, auch im Mainstream explodieren wird.

    Hofnarren der Eliten werfen keine Bomben sondern Ladyknaller…

  11. Hansa 28. September 2017 at 21:48

    Die Gnadenlose Hetze gegen der AfD, und deren Wähler, nimmt dramatische Ausmasse an!
    Es macht einem langsam sorge, und angst!

    Das zeigt doch nur, daß das Regime Angst hat, und wir auf dem richtigen Weg sind.

  12. Zitate von Mutti

    Wenn wir jetzt anfangen, uns noch entschuldigen zu müssen dafür, dass wir in Notsituationen ein freundliches Gesicht zeigen, dann ist das nicht mein Land.

    Das Internet ist für uns alle Neuland, und es ermöglicht auch Feinden und Gegnern unserer demokratischen Grundordnung natürlich, mit völlig neuen Möglichkeiten und völlig neuen Herangehensweisen unsere Art zu leben in Gefahr zu bringen.

    Ich bin für Bürgerbeteiligung. Ich bin für Transparenz.

    Es gibt das Gerücht, dass Staaten nicht pleitegehen können. Dieses Gerücht stimmt nicht.

    Es liegt nicht in unserer Macht, wie viele nach Deutschland kommen.

    Mal bin ich liberal, mal bin ich konservativ, mal bin ich christlich-sozial – und das macht die CDU aus.

    Wir schaffen das!

  13. Ihr müsst den linken Hetzern mit Liebe und Verständnis begegnen:

    – Dort wo es kein Kölsch für Rechte gibt, trink ich halt Pils.
    – Dort wo es kein Bier für Rechte gibt, trink ich halt Wodka.
    – Dort wo es kein Alkohol für Rechte gibt, trink ich halt Kölsch.

    So schwer ist das nicht… 😉 :mrgreen:

  14. Tja, Broder kann es sich leisten den Holocaust zu verharmlosen, indem er unzulässige Vergleiche anstellt. Also bisher konnte er sich das leisten. Er hat meine ich irgendwann mal gesagt, dass ihn der Holoaust nicht mehr interessiere (das würde ich so niemals wagen, auch wenn ich mich der Betrachtung des Holocaust sachlich nähern würde, wobei sachlich eigentlich schon wieder nicht sagbar ist, ich denk mir da noch was Neutrales aus), sondern eben das heutige Israel.
    Türken könne sich ja normalerweise auch alles leisten. Nur bei Pirincii gings unseren Heuchlern dann zu weit. Mal sehen ob Broder als der erste Jude mal dran glauben muß und zum Nazi erklärt wird. Wobei ich jetzt nicht weiß, ob schon mal ein prominenter Jude zum Nazi erklärt wurde. Aber da das System jetzt am Anfang vom Ende ist, muß man mit allem rechnen.
    Ach und jetzt erinnere ich mich: in Berlin mußten vor kurzem jüdische Betreiber ihren Buchladen schließen, weil sie von der Antifa als Nazis bedroht wurden. Sie hatten irgendjemand eingeladen, der zu irgendwas referieren wollte was der Antifa „als Nazi“ erschien. Da mußten sie schließen, da die den Laden bedrohten. Ich weiß nicht wo ich das gelesen habe. Möglicherweise auf „quotenqueen“.

  15. RDA 28. September 2017 at 21:55
    Hansa 28. September 2017 at 21:48
    Die Gnadenlose Hetze gegen der AfD, und deren Wähler, nimmt dramatische Ausmasse an!
    Es macht einem langsam sorge, und angst!
    ————————————————–
    Sehe ich auch so.
    Wenn es den ersten Toten gibt, brechen alle Dämme.
    Bin mir aber sicher, dass die Linksdrehenden nicht die Gewinner sein werden. Das wird schmutzig.

    jo, sagt Bescheid, bin zwar nicht mehr der jünste, aber treffen kann ich und bereit bin ich auch !!!

  16. Der Broder… Köstlich!

    Leute, die nicht so glattgebügelt daherkommen, machen das Leben zu dem, was es sein soll: Abwechslungsreich.

    Das solche heißen Typen gerade vielzahlig aus dem Judentum kommen, sollte einen zu denken geben.
    Wie auch beim großartigen Dr. Proebstl.

    Seine „Achse“ hat jetzt einen Video-Kanal:

    „Mutti die Vierte“
    https://youtu.be/Ensd7plbTN8

  17. „Das sind Sprengstoffaussagen, Herr Broder, das wissen Sie, das wissen wir. Mal abwarten, ob die Bombe, die Sie damit gezündet haben, auch im Mainstream explodieren wird.“

    Das werden die MSM einfach ignorieren.
    So einen bekannten Juden, wie Broder,
    trauen sie sich nicht herunterzuputzen.

  18. WANN KOMMEN DIE ERSTEN UMSCHULUNGEN ZUR WEIHNACHTSMARKT-DJIHADISTIN?
    http://www.focus.de/politik/ausland/frauenrechte-in-saudi-arabien-koenig-erlaubt-frauen-das-autofahren_id_7643152.html WIRD DER FÜHRERSCHIN FÜR FAHRENDE MÜLLSÄCKE AUCH IN DEUTSCHLAND ANNERKANNT? WIKE SIEHT DAS FOTO IM FÜHRERSCHEIN AUS? VIELLEICHT SO: https://bilder.t-online.de/b/82/32/94/22/id_82329422/610/tid_da/eine-arabische-muslima-mit-hijab-und-niqab-beim-autofahren-bislang-gilt-in-saudi-arabien-ein-weltweit-einzigartiges-fahrverbot-fuer-frauen-.jpg
    HÄHÄHÄ
    H.R

  19. # INGRES 28. September 2017 at 22:19

    Ach und jetzt erinnere ich mich: in Berlin mußten vor kurzem jüdische Betreiber ihren Buchladen schließen, weil sie von der Antifa als Nazis bedroht wurden. Sie hatten irgendjemand eingeladen, der zu irgendwas referieren wollte was der Antifa „als Nazi“ erschien. Da mußten sie schließen, da die den Laden bedrohten. Ich weiß nicht wo ich das gelesen habe.

    Evtl. hier:
    http://www.pi-news.net/berlin-antifa-hetzt-gegen-juden-israelischer-buchladen-muss-schliessen/

  20. WahrerSozialDemokrat 28. September 2017 at 22:18

    Ich bin einfach dazu übergegangen, in diesen Etablissements, zu denen in Köln praktisch alle gehören, keinen Umsatz mehr zu generieren. Dann muß ich mich auch nicht mehr über scheiß Musik, Vollspacken und vollgesiffte Toiletten aufregen und kann mir meine Mittrinker aussuchen.
    Heimtrinken gegen Linksextreme hat wirklich Vorteile.

  21. Rachel 28. September 2017 at 22:01

    Unfähige Lehrer haben der „Abitur-für-alle-Generation“ nicht beigebracht, wie eine Demokratie funktioniert.

    Demokratie wird zwar noch im Unterricht behandelt, aber nicht mehr als das, was es wirklich ist.

    Schon die Wortbedeutung, die man normalerweise zu Beginn erklärt, wird unterschlagen. Demokratie heißt Volksherrschaft: Das heißt, nur Angehörige des Volkes herrschen, und sonst niemand.

    Im heutigen Schulunterricht wird ein verfälschter Demokratie-Begriff zugrundegelegt.

    Aber die lieben Kleinen lernen bereits diskutieren, bevor sie eine gewisse zum Verstehen notwendige Bildung erhalten haben.

    Das „Diskutieren“, was unsere Kinder angeblich in der Schule „lernen“, erfüllt zwei Funktionen: Ausschnüffeln und Indoktrination.

    In solchen „Klassendiskussionen“ geben unsere Kinder unbewußt Dinge preis, die man normalerweise für sich behalten würde. Der Lehrer hört aufmerksam zu und erfährt so einiges über die Einstellungen seiner Schüler.

    Gleichzeitig erhält der Lehrer Rückmeldungen über den Erfolg der Indoktrination.

    Indoktrination erfolgt nämlich nicht dadurch, daß der Lehrer vor der Klasse steht und irgendwas erzählt. Das geschieht, indem er heimlich manipuliert, z.B. manipulative Filme zeigt oder entsprechende Materialien verteilt. So wird erreicht, daß der Schüler nicht nur dem Lehrer nachplappert, sondern wirklich daran glaubt. An den Diskussionsbeiträgen kann der Lehrer dies erkennen.

    Die gute alte Volksschule für praktisch bildbare Menschen hat man ebenso zerstört wie die Realschule.

    Das Gymnasium nicht vergessen! Nachdem sich die Einheits-Gesamtschule nicht durchsetzen ließ, hat man das Gymnasium einfach von innen zersetzt.

  22. „Ihr werdet in wenigen Jahren ein Islamischer Staat sein. Eure Kinder werden Muslime heiraten, Arabisch werden sie in der Schule lernen, die Sharia wir euer Gesetz sein…“ etc., etc. pp.

    Ein Musel verkündet die Zukunft Deutschlands in einer deutschen Stadt.
    Soeben auf Twitter gefunden:
    https://youtu.be/rrtfU-i4G1g

  23. Wie so oft schon, wirft Broder mit Nebelkerzen um sich, um die Außenhaut der allgemeinen Denkblase möglichst undurchdringbar zu halten.

  24. Grad bei der Illner: AfD AfD AfD… 🙂
    Der Schock muss wirklich tief sitzen. Anstatt irgendwelche intelligente Lösungen für unser Land zu bereden, wird nur drüber geschwoft, wie man die AfD klein halten kann… und, wer die Schuld dafür hat, dass es die AfD überhaupt in den BT schaffte, dass es sie überhaupt gibt…

    Also: Problem ist die AfD. Sonst ist alles in Butter.

    Ich weiß nur eines: next year, Bavaria: meine Stimme bekommt die AfD!
    Und 2021: komme da, was wolle: beide Kreuze bei der AfD.

    Liebe AfD: Euer Job ist jetzt eigentlich „nur“, Eure Finger in die Wunden derer zu legen, die uns den Mist mit all diesen Eindringlingen eingebrockt haben… und zwar nur in aller Ruhe aufzeigen…

  25. @ kleinemarie 28. September 2017 at 22:16

    MERKEL HEUTE: „Das Ganze gibt der Entwicklung einen guten Impuls“, sagte die Kanzlerin in Bezug auf Macron sowie auf die Reformvorschläge von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker.

    +++++++++++++++++

    MERKEL-BLÜTEN

    „Der Hersteller wird gleichsam mit seinen Produkten kommunizieren; jede Schraube, die in einer Maschine steckt, wird während ihres gesamten Lebenszyklus‘ immer mit der Produktion, der sie entstammt, verbunden sein.“

    „Es schränkt uns ja sehr ein, wenn wir immer nur das bekommen, was wir wahrscheinlich gut finden.“

    „Mir macht großen Mut, dass wir bei 82 Millionen Einwohnern über 30 Millionen Ehrenamtliche haben… Wir haben hier auch zusätzliche Plätze für die Flüchtlingsarbeit, auch für Flüchtlinge, geschaffen, die ich gerne halten möchte.“

    „Ich sehe es als unsere größte Herausforderung an, auch im Zeitalter des digitalen Fortschritts einen festen Zusammenhalt der Gesellschaft zu gewährleisten. In diese Aufgabe fügt sich auch die Integration ein. Viele Menschen, gerade jüngere, erleben den digitalen Fortschritt schon heute als etwas Spannendes, Bereicherndes, das zu entdecken und zu nutzen ihnen Freude macht. Und es gibt andere, die sich Sorgen machen, was aus ihrem Beruf wird.“

    „Gleichzeitig leben vier Millionen Muslime in Deutschland. Auch sie tragen zu unserem Wohlstand bei, auch sie sind heute ein selbstverständlicher Teil von Deutschland und prägen unsere Gesellschaft mit.“
    ANM.: UND WAS IST MIT DEN RESTL. SECHS BIS ACHT MIO. MOSLEMS IN DEUTSCHLAND?
    http://www.focus.de/politik/deutschland/bundestagswahl_2017/bundeskanzlerin-im-focus-online-interview-merkel-fester-zusammenhalt-der-gesellschaft-ist-unsere-groesste-herausforderung_id_7566057.html

  26. Bzgl. Bundestagswahl:

    CDU (ohne CSU!), SPD und Grüne haben auch genug Stimmen…

    …und inhaltlich die absolute Übereinstimmung in allen „Streitpunkten“!!!

    Denkt mal nicht, die denken das nicht!

  27. Das Studiopublikum bei Maybritt Illner applaudiert geflissentlich nach jedem Satz von Cem Özdemir. Die werden ja auch bezahlt dafür.
    Und das Wort – Rechts oder rechte Parteien – ist heutzutage in Deutschland a priori etwas Schlechtes. Und das in einer Demokratie. Auch das ist ein Ergebnis der merkelschen „Politik“.

    Zitat: Ist eigentlich schon mal ein deutscher Kanzler „Vati“ gerufen worden von seinem Volk? Das ist, glaube ich, noch nicht passiert. Aber bei ihr hat sich Mutti eingebürgert.
    Bei einer kinderlosen Frau gehen die Deutschen in die Knie und sagen „Mutti“.

    H. Broder
    https://www.youtube.com/watch?v=Ensd7plbTN8

  28. Jetzt wird Illner tatsächlich von Seiten der Politiker vorgeworfen, dass die Medien zu oft über die AfD berichtet und dadurch den Wahlerfolg mit zu verantworten hätten. Als wenn nicht jeder bemerkt hätte, wie unfair über die AfD im Fernsehen berichtet wurde. In den Talkshows,- wenn mal jemand von ihnen dabei war-, wurde derjenige wie ein Aussätziger behandelt. Diese schäbige Taktik hat nur nicht bei jedem gezogen, so sieht es doch aus!

  29. @ Kirpal 28. September 2017 at 22:47

    ÖZDEMIR & GÖRING-ECK HABEN DIES ALS
    GRÜNE REGIERUNGSARBEIT ANGEKÜNDIGT
    Cem Özdemir hat retweetet
    BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN?Verifizierter Account @Die_Gruenen 24. Sep.
    Es werden wieder Nazis im Bundestag sitzen. Für uns gilt: Wir werden keinen einzigen Angriff auf d. Demokratie stehen lassen @GoeringEckardt

    Cem Özdemir hat retweetet
    BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN?Verifizierter Account @Die_Gruenen 24. Sep.
    „Wir leben in einer Republik, die sich verändert hat. Es ziehen wieder Nazis in den Bundestag ein.“ @cem_oezdemir #btw17

    SCHLANGE ÖZDEMIR IST GANZ GROßER MACRON-FAN
    https://twitter.com/cem_oezdemir?lang=de

  30. WahrerSozialDemokrat 28. September 2017 at 22:45

    Alles darf passieren, nur nicht das die AfD von Linken (Antisemiten und Sozialisten) und Liberalen (Antideutschen und Globalisten) unterwandert wird!

    Den Kampfbegriff „Antisemiten“ besser nicht verwenden. Der wurde schon zu oft mißbraucht.

    Sozialisten ist besser, wobei man betonen sollte, daß auch Nationalsozialisten darunter fallen.

    In Bezug auf AfD würde ich eher sagen: Vorsicht vor links-hirngewaschenen! Die linksgrüne Ideologie hat sich schon in vielen Köpfen festgefressen. Davon müssen wir uns jetzt befreien!

  31. Poulaphouca 21:55
    Das begann bereits am Wahlabend und wird täglich schlimmer.
    Es ist längst schlimmer als vor der Wahl.
    Und nun basteln sie S/G/G und behaupten, das müsse des Wählers Wille sein.

  32. OMMO 28. September 2017 at 22:54

    Bei einer kinderlosen Frau gehen die Deutschen in die Knie und sagen „Mutti“.

    Nun ja, keine Deutsche Frau hat je zuvor, soviele „Flüchtlingskinder“ aus ihrem Schoß geboren, wie diese…

    Das Mutterkreuz für Flüchtlingskinder ist Merkel sicher.

  33. LupusDuctus

    Es könnte so kommen,wenn das Volk nicht aufbegehrt.
    Allerdings,die einzigste Genugtuung ist,dass die alle,wirtschaftlich,mit untergehen werden.
    Wenn alles so weiter läuft,ist Deutschland und Europa,noch vor deren Machtergreifung,Pleite ist,dies hat dann den Vorteil,daß Europa dann uninteressant wird,der Nachteil wird der dann nicht mehr zu verhindernde Glaubenskrieg,andere nennen es Bürgerkrieg,sein,es werden marodierende Banden durch die Straßen ziehen,die Innere Sicherheit,wird in keinem Land,Europas,noch zu gewährleisten sein.
    Ein paar Tausend ,G-20 Spektakel,“Demonstranten“ haben doch deutlich gezeigt,wie schnell die Ordnungskräfte am Ende sind,dies dann Landes – und Europaweit in einem organisierten Angriff, und das Chaos ist erst einmal angerichtet,der Rest ergibt sich dann von selbst.
    Genügend IS Kämpfer sind ja schon eingesickert,durch Merkels Grenzöffnung.
    Es reichen 300-400 Kämpfer und wir finden uns ,in wenigen Stunden,in der Steinzeit wieder…

  34. KAIMAN MAZYEK ZWITSCHERT: VOGEL FRIß ODER STIRB!
    Bundestagswahl: Die Vorstellungen der @AfD sind krachend abgewählt worden. Ende der Diskussion! Ein Kommentar:
    Wer jetzt noch über die Flüchtlingspolitik der AfD debattieren will, missachtet den Wählerwillen. Die große Mehrheit hat sich für Merkels Kurs entschieden.
    Von Walter Wüllenweber
    http://www.stern.de/politik/deutschland/genug-afd–hoert-auf-ueber-die-alternative-zu-debattieren—ein-kommentar-7637470.html
    DEN „STERN“-MÜLL STELLTE ICH GESTERN SCHON VOR!
    DER „STERN“ IST EXTREM MERKELTREU GEWORDEN!

  35. Ja, ja die „Journalisten“. Es ist doch einigermaßen traurig, ja auch enttäuschend, wenn sich so ein begnadeter Autor wie Broder sich auf das Niveau seines „Freundes“ Bellbergs herabläßt. Ich habe abgeschaltet, nach dem der vor Freude überschnappende Bellberg allen ernstes Merkel (wiederholt) mit Hitler verglich und „sein Freund“ Broder – erst nach zuvielen verstrichenen Sekunden – verstört die Relationen geraderückte. Ohne Erfolg.

  36. Gerade bei Illner, vier Widerlinge, dazu SED-Illner und die ätzende Schwan mit Vogelnest. Der Türke schaut immer , als wenn er was von der Sache versteht. Laber laber laber…

  37. Es ist so billig !

    Das versammelte Nichtstuertum, das die „Krise“ verursacht hat, dreht sich im Kreis und redet sich schwindelig. Das einzige was hängen bleibt ist, daß die AfD, ob anwesend oder nicht Thema ist und die Getriebenen mit ihrer schieren Existenz jagt.
    Das spezialdemokrötische Vogelnest produziert pseudoakademische Luftblasen, was einerseits erbärmlich andererseits amüsant ist.
    Was dem ganzen dann die Krone aufsetzt, ist die eingeladene „mutmaßlich objektive“ GenoSSe „wissenschaftliche“ Politikwissenschaftler_in, die das Mantra des teils ratlosen, teils arroganten Establishments wiederholt:
    Man muSS die Mönnnschn „mitnehmen“; und man muSS den Mönnnschn die Lage erklären.

    So so, die ganze Zeit wird den Mönnnschn erzählt das sie „mündige Bürger“ seien; wenn sie dann aber eine Wahl nach ihrem „mündigen“ Wissen und Gewissen begehen, und nach dem Verständnis des Establishments „nicht richtig“ wählen, dann muss man die „falsch Versteher“ an die Hand nehmen“, sie begleiten, betreuen etc.

    Ne ne liebe GenoSSen so einfach läuft das „Spiel“ nicht mehr…….

  38. OT
    «Massakrierung» einer Asylbetreuerin
    Eine Afrikanerin hat in Embrach ihre Betreuerin mit einem 30 Zentimeter langen Gartenmesser schwer entstellt. Der Staatsanwalt fordert heute vor Gericht 18 Jahre Gefängnis.

    Sie widersetzte sich der Ausreise

    Zitat: „Am Tag der Tat suchte die Betreuerin die Afrikanerin in ihrem Zimmer auf. Doch diese machte keine Anstalten, zu packen, sondern sagte, dass sie Bauchweh habe und nicht weggehen könne. Als die Betreuerin anbot, ihr beim Packen zu helfen, ging die Beschuldigte plötzlich zur Zimmertür und schloss diese ab. Laut Anklageschrift holte sie dann aus ihrem Schrank den Gertel.

    Sie ging auf die Betreuerin zu und schlug mit dem Gertel mehrmals auf ihren Kopf ein. Die Frau sackte zusammen und blieb auf dem Boden liegen. «Sodann stürzte sich die Beschuldigte mit dem Gertel auf die Geschädigte und hackte weiter unerbittlich und mit grosser Wucht circa zwanzigmal auf Kopf, Rumpf und Extremitäten der Geschädigten ein», heisst es in der Anklageschrift. Schliesslich schüttete die Afrikanerin der am Boden liegenden Betreuerun Brennsprit über den Körper und floh aus dem Fenster.“

    https://bazonline.ch/zuerich/region/massakrierung-einer-asylbetreuerin/story/10730918

  39. Je mehr ich drüber nachdenke, Merkel-CDU wird die CSU fallen lassen.

    Mit Kalkulation CDU baut eher in Bayern eine eigene Organisation auf, als gleichzeitig CSU in 15 Bundesländern. Zumal P+P (die für CSU in Frage gekommen wären) evtl. als Ansprechpartner mit AfD-Parteistruktur nun kalt gestellt wurden…

  40. Die AfD ist nun die erste moderne „Rechts“Partei in Deutschland.
    Überall in Europa gibt es solche Parteien, die zurecht die Auswüchse
    von Infantilen versuchen zu bremsen.
    GER-many kennt das noch nicht und GUTgläubige glauben, dass der Frieden, durch törichte Taten, Ideen und kindischen Witzen zu finden ist!

    https://www.youtube.com/watch?v=xJJUUw4hH8g

  41. Weniger Bellberg und mehr Broder. Das wäre besser gewesen. Jetzt habe ich zwei Meinungen gehört, von denen keine ausreichend zu Wort gekommen ist. Hmmm

  42. Highway 28. September 2017 at 23:05

    Den Kampfbegriff „Antisemiten“ besser nicht verwenden. Der wurde schon zu oft mißbraucht.

    Für mich kein Kampfbegriff! Sondern eine historische Tatsache! Und als Christ werde auch ich von Antisemiten verfolgt! Muslime und Nazis (also die Echten: Antifa und Co heute) sind Feinde aller Semiten!

    „Witzigerweise“:

    „Gegen Ende der Naziherrschaft wurde die Selbstbezeichnung „Antisemiten“ – auch in Hinblick auf arabische Verbündete – abgeschafft und z. B. durch „Judengegner“ ersetzt. Schon Dühring wollte im 19. Jahrhundert den Antisemitismus lieber als „Antihebraismus“ verstanden wissen.“

    https://de.wikipedia.org/wiki/Semiten

    Und immer dabei bedenken, Moslems haben bestenfalls nur Semiten unterworfen, um sich dann als Semiten besser verkaufen zu können… Die Rasse Moslem ist und war aber nie existend und kein Semit ist ein Moslem, sondern bestenfalls nur ein von Moslems unterworfener Semit! Schlimmstenfalls ein muslimischer Semit, der es noch nicht einmal weiß und vom Sklaven zum Verfolger wurde!

    So wie damals auch heute…

  43. Irminsul 28. September 2017 at 22:53

    Vielen Dank für den Hinweis auf den „berühmten“ Sven Liebich. Bis dato kannte ich den noch gar nicht. Ich recherchiere ihn morgen, schließlich bist Du mir für deinen feinsinnigen und treffsicheren Humor von früher noch lebhaft in Erinnerung. Ich weiß jetzt ehrlich gesagt noch nicht genau, wie ich Deine Aussage bezügl. „… Ein symphatischer und sehr aktiver Demokrat & Bürger.“ werten soll, denn da ist alles drin. Aber morgen weiß ich es, verlass dich drauf. 😀
    LG

  44. Broder mit seinem Freund und argumentativem Sparringspartner Bellmann – einfach genial!
    Bellmann, der erzählt, wie eine demente Oma ihre Kreuzchen bei der SPD macht bzw. machen lässt, weil sie „die Sozen“ immer noch als „Arbeiterpartei“ abgespeichert hat.
    Bellmanns daraus abgeleitete und nicht ganz so ernst gemeinte Kritik an der Demokratie mit ihren demenzkranken Wahlberechtigten, die keine zwei Kreuzchen mehr (selber) machen können – bei der nächsten Wahl dürften etliche „Alt-Achtundsechziger“ in die Demenzphase nachgerückt sein -, ist weniger lustig, wenn man sich vor Augen hält, dass vor allem die Kulturrevolutionäre des Linkskartells – SPD, Grüne, Linke – das Wahlalter auf ein möglichst infantiles Niveau absenken wollen und sich dafür stark machen, die als „Flüchtlinge“ eingedrungenen Bürger-, Stammes- und Gotteskrieger möglichst schnell mit Wahlrecht auszustatten!

    Dass die Bundesregierung mit ihren Ministerien nicht etwa nur zum „Wählengehen“ aufruft, sondern „dem Volk“ im Stile totalitärer Systeme nahelegt, in ihrem Sinne „demokratisch“, d. h. „richtig“, zu wählen, ist ein Skandal. Da hat Broder wie so oft Recht! Normalerweise müsste in einer Demokratie das Volk die Regierung kontrollieren. Der Versuch der Regierung, den Souverän Volk zu kontrollieren und zu lenken, gehört in den Bereich des Totalitarismus.
    Ganz genauso wie der totalitäre Anspruch, alles „Rechte“ in der Politik auszugrenzen und zu eliminieren.

    Bellberg: So’n bisschen wie: „Kauft nicht bei Juden!“, nicht wahr?
    Broder: Ja.
    Bellberg: Oder bild ich mir das ein?
    Broder: Nee, find ich vollkommen richtig.
    Weißt du was das Tolle daran ist – war das die Morgenpost?
    Bellberg: Ja.
    Broder: Die wissen nicht, worauf sie sich beziehen. Aber sie beziehen sich darauf. Das ist das Tolle.
    Bellberg: Die fühlen sich auf der Seite der Guten…
    Broder: … und deshalb dürfen sie alles.
    Bellberg: Wenn man sowas monatelang durchzieht, darf man sich nicht wundern, wenn Jugendliche AfD-Autos anzünden oder AfD-Häuser mit Farbe beschmieren und irgendwann auch gegen die Personen vorgehen, mit Gewalt…
    Broder: Ja. Am Wahlsonntag gab es eine Demo vor der AfD-Wahlparty – und in jeder Ausgabe dieser Dauersendung der Tagesschau wurde permanent rüber geschaltet. Da standen – es hieß, „eine große Demo“ –, also da standen ein paar 100 Leute, die permanent den „Stinkefinger“ machten – ein wesentlicher kultureller Beitrag zur Debatte, den Stinkefinger machen, das sagt schon alles –, und schrien „Nazis raus! Nazis raus!“
    Ich mein, wenn da wirklich Nazis waren, dann waren es die auf dem Platz…

    Die Bekämpfung und Ausgrenzung der AfD wird jetzt offensichtlich zur Systemfrage und zum offenen proklamierten „Kampfauftrag“ von Regierung und ihrer regierungskonformen „Opposition“, der von den willfährigen Medienvertretern mit vorauseilendem Gehorsam exekutiert wird, so dass in „bürgerlichen“ Medien, FAZ und SPIEGEL, die Aufrufe zu „anti-„faschistischer Gewalt von Linksaußen britschebreit abgedruckt werden (erinnert wieder einmal, wie so vieles, an „Biedermann und die Brandstifter“!).

    http://www.pi-news.net/gewaltaufrufe-in-faz-und-spiegel/#comment-4295993

    Da reden ebenso gesichts- wie geschichtslose Aktivisten der AntiFa-SA mit Überschneidungen zu zwielichtigsten, linksgedrehten NGOs in typisch totalitärer Selbstermächtigung und ohne jede demokratische Legitimation ungeschminkt davon, wie aggressiv und gewalttätig sie „Politik“ definieren – was freilich seit „1968“ längst Teil der „politischen Kultur“ geworden ist.
    Bis dahin. 1967/68, wurden nämlich mit einem anti-totalitären Konsens der Nachkriegszeit derlei Formen der „direkten Aktion“ mit den Schwarzhemden des italienischen Faschismus und der SA der National-Sozialisten identifiziert. Speziell in Italien stammten auch zahllose Schwarzhemden aus dem syndikalistischen Lager, dessen Gespenster bis heute noch die „Autonomen“ faszinieren und prägen.
    Mit den „Achtundsechzigern“ wurde dann auch Maos „rote“ SA populär, die „Roten Garden“, deren kulturrevolutionäre Fieberphantasien in China überwunden wurden, aber bei uns etliche der „Alt-Achtundsechziger“ umtreiben, die als „Politiker“ und öffentlich bestallte „Politik-“ und „Sozialwissenschaftler“ ihre Ärsche breit sitzen.

    Natürlich gehört(en) zur „politischen Kultur“ der „direkten Aktion“ auch das Stören, ja die Verhinderung und Sprengung bürgerlicher und rechter Veranstaltungen und Versammlungen. Gegen den „Faschisten Strauß“, den „Geldgrafen Lambsdorff“, den „Rüstungskanzler Helmut Schmidt“ und gegen die „Birne“, Kohl, war quasi jede „Aktion“ knapp unterhalb des Terrorismus erlaubt. Parallel dazu betreiben als „gemeinnützig“ eingestufte NG0s ihre totalitären Nötigungs-, Erpressungs- und Sabotagestrategien…
    Was mich angesichts all dessen wundert, ist wirklich und ohne Witz, dass sich nun plötzlich „Politiker“ und ihre Medienhuren beiderlei Geschlechts ernsthaft (?) darüber echauffieren, dass im Wahlkampf überall in der der Republik die Vertreter der Blockparteien ausgepfiffen und ausgebuht wurden.
    Dahinter steckt sicherlich auch viel Selbstmitleid, das sich in der Regel mit saturierter Selbstgerechtigkeit paart; die Reaktion der SPD und ihrer Doppelnullen zeigte das idealtypisch. Da haben Psychiater und Psychotherapeuten in den nächsten Wochen und Monaten noch viel Arbeit vor sich!

    Ansonsten das Gespräch Bellmann – Broder, oben, reinziehen! Es lohnt sich!
    😉

  45. Tomaat 28. September 2017 at 23:46
    ———————————————————————-
    HIHIHI!
    Der Hühnerhof ist in Aufregung.
    Der Fuchs ging um? (AfD Schock)

  46. LupusDuctus 28. September 2017 at 22:46

    „Ihr werdet in wenigen Jahren ein Islamischer Staat sein. Eure Kinder werden Muslime heiraten, Arabisch werden sie in der Schule lernen, die Sharia wir euer Gesetz sein…“ etc., etc. pp.

    Ein Musel verkündet die Zukunft Deutschlands in einer deutschen Stadt.
    Soeben auf Twitter gefunden:
    https://youtu.be/rrtfU-i4G1g
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Das ist ein fake, ein Schauspieler mit der rechten Gesinnung übertreibt, um die Ur-Bevölkerung wach zu rütteln. Da eine Moschee in der Nähe ist, waren auch einige echte Mohammad-Anhänger da, die zuerst dem auch auf den Leim gegangen sind. Es wurde hier auf PI darüber berichtet, glaube ich.

  47. LupusDuctus 28. September 2017 at 22:46

    „Ihr werdet in wenigen Jahren ein Islamischer Staat sein. Eure Kinder werden Muslime heiraten, Arabisch werden sie in der Schule lernen, die Sharia wir euer Gesetz sein…“ etc., etc. pp.

    Ein Musel verkündet die Zukunft Deutschlands in einer deutschen Stadt.
    Soeben auf Twitter gefunden:
    https://youtu.be/rrtfU-i4G1g

    Das ist Sven Liebich. Sollte man eigentlich kennen….

  48. Na also – wir schaffen ähh funktioniert doch – der Deutsche Michel bekommt seine Behandlung in Moskau und der F.-Ling seine 1A-Privat-Behandlung in Deutschland – oder wir schicken die F.-Linge dahin – aber das glaube ich jetzt weniger:

    OT
    Medizinische Behandlung deutscher Rentner in Russland: Versicherer ersuchen Moskau
    Deutsche Versicherungsanstalten haben das Gesundheitsministerium in Moskau um medizinische Behandlung deutscher Rentner in Russland ersucht. Die deutsche Seite wolle Gruppen von Rentnern nach Russland bringen, die hochtechnologische Hilfe erhalten sollten, sagte Ressortchefin Weronika Skworzowa am Donnerstag in Moskau.
    https://de.sputniknews.com/gesellschaft/20170928317637667-deutschland-versicherer-rentner-medizinische-behandlung-russland-gesuch/

  49. @ schulz61 28. September 2017 at 23:13

    CEM ÖZDEMIR WAR IN LETZTER ZEIT
    NICHT MEHR SO AUF MEINEM SCHIRM!

    Andere Moslems hatten sich unangenehm
    in den Vordergrund gedrängt: Aydan Ösus,
    Aiman Mazyek, Seyran Ates, Scharia-Schebli:
    „Deutsche Beamtin und gläubige Muslimin
    lügt: Bei der Scharia, wörtlich ‚Weg zur Quelle‘,
    zu Gott, gehe es auch um das Gebet, um
    Fasten, Almosen, tradierte Pflichten.“
    http://www.berliner-zeitung.de/26136220

    JETZT HABEN WIR UNSYMPATH
    ÖZDEMIR VERSTÄRKT AM HALS!
    In den Bundestag schleppt er noch
    andere Muselmanen ein:
    Canan Bayram, Danyal Bayaz, Ekin Deligöz,
    iran. Kreuzabhänger Omid Nouripour;
    Schmierlappen-Toni, Schluckspecht Roth,
    Dosenpfand Trittin usw.
    https://www.gruene-bundestag.de/fraktion/abgeordnete-19-wahlperiode.html

    Weshalb sind eigentl. iranische Männer so garstig?
    https://twitter.com/nouripour?lang=de
    HETZER Omid Nouripour?Verifizierter Account @nouripour 8 Std.Vor 8 Stunden
    „Weidel legt sich mit dem rechten Flügel ihrer Partei an“. Es gibt bei denen einen Flügel rechts der Reichsbürger?!

    SCHON VOR DER WAHL
    Grüne und Jamaika :
    „Inhalte vor Macht – daran werden wir uns halten“
    Von Oliver Georgi u. Omid Nouripour
    Aktualisiert am 15.09.2017
    Die FDP hat sich in den letzten Wochen mit Siebenmeilen-Stiefeln von uns wegbewegt, vom bizarren[sic] Abstreiten des Klimawandels bis zur Europa-Frage…
    Cem ist ein Kandidat für jedes politische Amt…
    http://www.faz.net/aktuell/politik/bundestagswahl/gruenen-politiker-omid-nouripour-ueber-jamaika-15200113.html

    FACEBOOK
    SCHMIERLAPPEN Anton Hofreiter hat Hyperbole TVs Video geteilt.
    Gestern um 01:51 ·
    Für eine kontrollierte Freigabe von Cannabis! UND:
    Wirtschaft Wirtschaftsausblick IWF warnt vor Mega-Flüchtlingsstrom durch den Klimawandel
    Von Anja Ettel, Holger Zschäpitz | Stand: 27.09.2017 |
    https://www.welt.de/wirtschaft/article169099499/IWF-warnt-vor-Mega-Fluechtlingsstrom-durch-den-Klimawandel.html

  50. OT
    Gerade lief im RTL-Nachtjournal ein interessanter Beitrag über P&P. Wenn beide jeweils ihre Doppelmandate behalten hat Petry ein 17.000€-Einkommen pro Monat und Pretzell sogar etwas mehr, hieß es. Dann wurden noch ein paar enttäuschte Wähler aus Sachsen zu Wort kommen lassen. Der Tenor des Beitrags war, dass P&P langfristig politisch nichts werden erreichen können. Erstaunlich neutral und ohne Häme gegenüber der AfD oder deren Wähler.

  51. eo 29. September 2017 at 00:24
    ——————————————-
    Diesmal: Ihr Textgebäude sehr stimmig.

  52. Broder ist echt klar im Kopf.
    Leider „vom Alter bedroht“…
    Deshalb:
    Beste Gesundheit und ein langes Leben für Henryk M. Broder!

  53. Etwas Witziges … habe es gerade im Netz gefunden.
    (3) Eine eigenständige Deformieren von Persönlichen Meinungen und Sichtweisen eines Bürgers in seinen Ursprung, durch xxxxx Medien oder durch Informations- Dienste, die, die Aufgabe haben, der Meinungsbildung in einer Gesellschaft zu fördern.Werden mit Geldstrafen für den Initiator belegt, sofern sich hierbei um eine bewusste und gewollte Deformation der persönlichen Integrität eines Bürgers handelt. Der hierbei Objektive Sachverhalte darlegt. Der geschädigte Bürger wird aufgrund eines xxxxx mit einer Wiedergutmachung Finanzieller Art durch den Schädiger Privat Art entschädigt. Erfolgt die Deformation der Persönlichkeit eines Bürgers der unter dem Schutz der xxxxxxx steht, in Verbindung mit einer Separation der Person von seiner Individuellen Sozialen Struktur, mit weitreichenden Folgen, für den Menschen, durch xxxxx Dienste, xxxx Strukturierter Art, im Geltungsbereich der xxxxx. So,werden Schadensforderungen, Vollumfänglich, verursacht durch den Verursacher nach xxxxxx Richtlinien zum nutzen des geschädigte, entgolten. Die Schadensforderung des Geschädigten wird durch seine Anweisende und übergeordnete Stelle beglichen. Die Entschädigungsleistung und das wiederherstellen der Reputation erfolgt im Rahmen eines xxxxx.

  54. Das sozialistische Schweinsgesindel lässt klar erkennen, was hier los wäre, wenn die linksbunten Schweineparteien alleine regieren dürften!
    Gulags und KZ’s hätten wieder Hochkonjunktur!
    Ralle Stegner z. B. würde Karriere als Blockwart im KZ machen.

  55. Weiss jemand, wo die 100 Mio € gegen „Rechts“ Jahr für Jahr bleiben?
    Hat jemand schon mal einen Rechenschaftsbericht des Bundesrechnungshofes gesehen, aus dem hervorgeht, wohin 50 Mio bzw jetzt 100 Mio pA geflossen sind und weiterhin fliessen?
    Ich denke, dass davon nicht nur Busreisen für Dauerstudenten, sondern ganz andere Dinge in hoher Dimension gezahlt werden.
    Ich denke, dass da von der AfD ein Sumpf trockengelegt werden kann.

  56. Anti-AfD-Stiftung „Kleiner fünf Prozent“ macht weiter:

    Das Wichtigste zuerst: Die Bundestagswahl ist vorbei, aber unser Einsatz für Demokratie noch lange nicht!

    Und jetzt zur Sache: Mit der AfD ist erstmals eine rechtspopulistische Partei in den Bundestag eingezogen. Damit ist sie demokratisch gewählt, doch ihre Politik müssen wir nicht unwidersprochen hinnehmen: Denn unser Ziel ist größer als „Kleiner Fünf“ – und du kannst direkt dazu beitragen.

    Ab jetzt darf die AfD auf großer Bühne hetzen – gegen unsere Demokratie, die Grundrechte und alle, die nicht ihren rassistischen Vorstellungen entsprechen. Deshalb liegt es jetzt an uns, mit guten Argumenten gegen Rechtspopulismus und für unser demokratisches Miteinander zu kämpfen.

    Dafür müssen wir besonders aufmerksam verfolgen, was RechtspopulistInnen in den Landtagen und im Bundestag machen: Statt Lösungen für die Probleme unserer Gesellschaft zu bieten, verstärken sie die gesellschaftliche Spaltung.

    Und wir müssen positive Visionen für demokratische Teilhabe schaffen: Nur so können wir die öffentliche Debatte von rechtspopulistischer Hetze befreien, Nostalgiebunker aufbrechen und unsere Zukunft wieder zum Thema machen.

    Das geht natürlich nicht von heute auf morgen. Wir brauchen einen langen Atem. Doch im vergangenen Jahr haben wir bereits bewiesen, dass wir es schaffen können:

    Wir haben gute Argumente für hitzige Gespräche: Damit suchen wir die Auseinandersetzung mit Rechtspopulismus – sachlich und ebenso mutig wie radikal höflich.

    Wir tragen unser Ziel ins ganze Land: 150 Menschen engagieren sich ehrenamtlich für “Kleiner Fünf”, viele davon sind zum ersten Mal politisch aktiv. Knapp 8000 Menschen folgen uns auf Facebook, teilen unsere Materialien und Videos.

    Wir arbeiten gemeinsam: Das ist nicht nur demokratisch, sondern auch solidarisch – und damit eine nachhaltige Strategie gegen das „Teile und herrsche!“ der RechtspopulistInnen.

    Dafür setzen wir auf „Tadel verpflichtet!“. Das ist der gemeinnützige Trägerverein von „Unser Ziel: Kleiner Fünf“, mit dem wir demokratische Teilhabe gestalten. Und dafür gibt es drei konkrete Optionen:

    Werde aktives Vereinsmitglied, um direkt an unserer Arbeit mitzuwirken.

    Werde Fördermitglied, wenn Du nicht viel Zeit hast, uns aber (weiter) unterstützen und informiert bleiben möchtest.

    Spende für unsere Arbeit – damit wir uns für dich, unsere Zukunft und gegen Rechtspopulismus einsetzen können.

    Das gute ist: Die Bundestagswahl ist vorbei, aber unsere Arbeit noch lange nicht.

    Heute sammeln wir unsere Kräfte, denn morgen geht es weiter: Gemeinsam gegen Rechtspopulismus!

    https://www.kleinerfuenf.de/de

  57. Natürlich fährt der Bilderberger-Verein namens Bundesregierung künftig alle Geschütze auf, um die Feinde der NWO wieder in Grund und Boden zu stampfen. Die werden sich doch nicht von der AfD in die Suppe spucken lassen…

  58. @ WahrerSozialDemokrat 28. September 2017 at 23:16
    Nicht mal Strauß, der wirklich kein Feigling war, hat die bundesweite CSU gemacht. Das war immer nur eine Drohung.
    Für die Merkel-CDU kann eine Niederlage der CSU in Bayern von Vorteil sein. So eine kleinere, geschwächte CSU könnte mit der Zeit zu einem Landesverband der CDU werden.

  59. Technoid 28. September 2017 at 22:37

    Thema Schule:

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Brennpunkt-Schule-Puenktlich-kommt-hier-niemand

    Hoher Ausländeranteil, kaum Deutschkenntnisse, Gewalt – zwei Schulen in schwierigen Vierteln gewähren der HAZ Einblicke ins Klassenzimmer. Im zweiten Teil unserer Serie „Brennpunkt Schule“ besuchen wir die Peter-Ustinov-Schule in Ricklingen.

    Hannover. Manchmal reicht ein einziges Wort. „Wach“ schreibt Förderschullehrerin Eva Grünreich dann um 7 Uhr morgens per Whatsapp an ihren Schüler Adrian, 13. Das ist als Frage gemeint, als ein „Kommst du zur Schule?“ – und meist kommt kurze Zeit später die befreiende Antwort: „Ustinov Schule“.
    Wenn Adrian nach 8 Uhr noch nicht im Unterricht ist, klingt Grünreichs Ton gleich sorgenvoller. „Unde esti tu“ schreibt sie dann. „Wo bist du?“ auf Rumänisch. Grünreich hat für ihren Schützling sogar ein bisschen Rumänisch gelernt.
    Die 40-Jährige hat Grund, sich Sorgen zu machen. Adrian hat sich zu Beginn seiner Schulzeit an der Peter-Ustinov-Schule, einer Brennpunkt-Oberschule in Ricklingen, ständig verirrt. Nicht nur auf dem Schulweg, sogar im Schulgebäude. Zu fremd waren ihm die neue Stadt, die deutsche Sprache. Schilder lesen, jemanden nach dem Weg fragen, all das konnte der Junge nicht.

    Eine völlig fremde Welt

    Adrian ist ein Romakind, geboren in der spanischen Stadt Almeria, in der auch viele Roma leben. Angeblich ist er in Spanien ein paar Jahre zur Schule gegangen. Ob das stimmt, weiß man nicht. Zeugnisse oder Meldebescheinigungen fehlen. Seit Ende 2016 lebt er mit seinen Eltern in einer Notunterkunft im Burgweg in Herrenhausen-Stöcken und versucht, in der Peter-Ustinov-Schule Fuß zu fassen; in einer völlig fremden Welt. Nicht genug damit, dass er kein Deutsch spricht, als er ankommt. Schreiben kann er nur seinen Namen, dazu wahllos ein paar Buchstaben.
    Rechnen geht nur im Zahlenraum von eins bis zehn. Adrian kann nicht einmal einen Stift richtig halten. Er umfasst ihn mit der Faust, als er in der Schule startet. Dabei müsste der Junge theoretisch den Stoff der siebten Klasse bewältigen.

    Weil das unmöglich ist und weil Kinder wie er den Rahmen jeder normalen Klasse sprengen, gibt es an der Peter-Ustinov-Schule Förderlehrerinnen wie Eva Grünreich und an einem Tag in der Woche Förderunterricht. In Adrians Gruppe haben sich an diesem Tag elf Kinder aus den Klasse sechs bis neun und zwei Sprachlernklassen in einem in die Martin-Luther-King-Schule ausgelagerten Klassenraum versammelt. Die meisten stammen aus Bulgarien oder Rumänien. Fünf fehlen. „Das ist“, sagt Grünreich, „noch ein guter Schnitt.“ Viele der Eltern hätten nie eine Schule kennengelernt, wüssten den Wert von Bildung nicht zu schätzen. Manche schicken ihre Kinder nur unregelmäßig in die Schule, andere führen auch mitten im Schuljahr wochenlang in die Heimat zurück. „Schulabsentismus“, Schule schwänzen, wie man früher sagte, ist ein großes Problem. Pünktlich kommt niemand.
    Einen gemeinsamen Anfang wie in der normalen Schule“, sagt Grünreich, „haben wir nie.“

    Das hat auch damit zu tun, dass Kinder wie Adrian ganz andere Probleme haben. Viele leben in großer Armut, in städtischen Notunterkünften, in einem Zimmer mit Eltern und Geschwistern, oder, schlimmer noch, in Schrottimmobilien ohne Heizung, warmes Wasser. Ein Junge in Adrians Lerngruppe, ein Rumäne, bekommt zu Hause nie Frühstück, sagt Grünreich. Er ist immer früh da, weil er weiß, dass er im „Frühstücksclub“ der Schule etwas zu essen bekommt. Lange war der Junge überdies abgestempelt als einer, der keine Fortschritte machte. Bis die Lehrer feststellen:
    Er ist fast blind. Weil er kaum Deutsch sprach, hatte er niemanden auf seine Sehprobleme hinweisen können. Zu Hause hatte man seine Behinderung offenbar ignoriert. „Seit er eine Brille trägt“, sagt Grünreich, „kann er lesen.“

    Viele Kinder haben überdies niemanden, der sie weckt, geschweige denn pünktlich zur Schule schickt. Deshalb sendet Eva Grünreich Adrian jeden Morgen eine Whatsapp-Nachricht. Warum macht sie sich so viel Mühe, über den normalen Unterricht hinaus? „Ich liebe diese Kinder“, sagt die Frau, die selbst drei Kinder hat. „Sie sind so lebendig, mutig. Sie wollen hier ankommen, Dinge erreichen, die ihren Eltern nie möglich waren.“

    Lesen und schreiben lernen beispielsweise: mit zwölf, 13 Jahren. Rechnen lernen. Deutsch. Es ist bedrückend zu erleben, wie weit entfernt manche Kinder vom Niveau einer weiterführenden Schule sind. Kinder, die vom Alter her in die Oberschule gehören, aber gerade mal den Zahlenraum bis fünf beherrschen, sitzen hier, Kinder, die einzelne Wörter oder einen kleinen Text auf Deutsch lesen können. Kinder, die dazu ohne jedes Material in die Schule kommen. Arbeitsblätter, Stifte, alles bringen die Lehrer mit. Dazu kommen zutiefst traumatisierte Flüchtlingskinder. Ein Mädchen, erzählt Grünreich, sprach ein halbes Jahr nicht. Kreise malen sie an diesem Morgen, Quadrate. Was ist rund, was ist eckig? Elementare Fragen stehen auf dem Programm. In Kleingruppen werden einfache Wörter wie Baum oder Apfel Bildern zugeordnet. Manche, die weiter sind, versuchen, Artikel für Substantive zu finden. Ein Jahr lang haben sie Schonzeit in einer Sprachlernklasse, danach müssen sie sich mit etwas zusätzlicher Sprachförderung bereits in einer Regelklasse zurechtfinden. Nach zwei Jahren werden sie benotet – ein Unding, sagen Kritiker.
    Der Wille bei den Kindern ist da
    Dass sich der Unterricht lohnt, zeigt Adrian überdeutlich. In wenigen Monaten hat der pfiffige Junge im Zahlenraum bis 1000 rechnen gelernt. Er spricht Deutsch, holprig zwar, aber er spricht. Sechs Stunden Unterricht sind für Kinder wie ihn, die einen Großteil ihres Lebens tagsüber auf der Straße verbracht haben, dennoch kaum zu schaffen. Dabei ist der Wille da. Als Doroftei, ein Freund von Adrian, nicht mehr stillsitzen kann, schickt Frau Grünreich ihn auf den Pausenhof: laufen. Wer glaubt, der wilde Junge nutze die neu gewonnene Freiheit für Kaspereien, irrt. Brav dreht er seine Runden.
    Befreiung vom Lehrplan

    Die Peter-Ustinov-Oberschule ist eine von zwei weiterführenden Schulen in Hannover, die sich in den vergangenen Monaten wegen extrem schwieriger Lernumstände an die Öffentlichkeit gewandt haben.
    Rund 90 Prozent der rund 300 Kinder haben einen Migrationshintergrund. Dazu kommt ein hoher Anteil von Kindern von Armutszuwanderern aus Bulgarien und Rumänien. Jeweils rund 50 Schüler sind arabisch- oder bulgarischsprachig, jeweils über 30 sind rumänischsprachig oder sprechen die Sprache der Roma: Romanes. Viele Schüler aus Bulgarien und Rumänien sind Roma, die in ärmlichsten Verhältnissen leben.
    Manche können nicht lesen und schreiben.
    Der Schulausschuss hat deshalb gerade einen Prüfauftrag verabschiedet, um eine Aushilfskraft für rumänische Schüler und jemanden mit einer 75-Prozent-Stelle für arabischsprechende Jugendliche einzustellen.

    Experten halten für Kinder ohne Schulvorbildung eine längerfristige Befreiung von den Vorgaben der Lehrpläne und mehr Personal dringend für nötig. Wenn Kinder nicht einmal mit Stiften oder der Schere umgehen könnten und kein Grundwissen im Rechnen und Schreiben hätten, brauche es besondere Konzepte und Zeit, um sie an Schule heranzuführen.

    Nach zwei Stunden ist für die beiden Jungen dennoch Schluss. Die Enge des Klassenraums, das ungewohnte Stillsitzen. Es ist ganz offensichtlich: Hier zuhören, sich konzentrieren, das schaffen sie nicht mehr. Förderlehrerin Grünreich greift in solchen Momenten mehrmals in der Woche zu einem Hilfsmittel, das mehr als ungewöhnlich ist. Sie fährt mit den schwierigsten „ihrer“ Kinder zum Unterricht zu sich nach Hause. Die 40-Jährige, die auch eine Ausbildung zum heilpädagogischen Reiten hat, hält privat zwei Ziegen und ein Pony. Für Kinder, die keine Regeln kennen, seien Tiere Gold wert, sagt sie. Die Ziegen und Pferde spiegelten das Verhalten der Kinder, reagierten sofort, wenn diese eine Grenze überschritten, so direkt und eindeutig, wie es kein Mensch könnte.

    Grünreich lebt in einem umgebauten Fachwerkhaus. Sonnenblumen wachsen im Vorgarten, in den Bäumen hängen Dekorkugeln. Eine heile Welt. Der Bruch mit der Welt der Romakinder könnte nicht größer sein. Bemerkenswert ist: Die beiden Jungen interessieren sich überhaupt nicht dafür. Das Entscheidende sind die Tiere.

    „Kommst du morgen?“

    Ziege Frodo beispielsweise steckt neugierig den Kopf durch den Zaun, als sie ankommen, lässt sich streicheln, lässt sich brav an der Leine zu den Pferden auf die Weide führen. Bei ihrer ersten Begegnung in der Schule sei Adrian so verstört gewesen, dass er reflexartig mit der Hand zum Schlag ausholte, als sie ihn an der Schulter berührte, erzählt Grünreich. Von Aggressivität, von Zappeln, Stören, ist auf der Pferdeweide nichts mehr zu spüren. Wo man die Pferde anfassen darf, das ist jetzt wichtig. Warum Pony Bruno keine Eisen an den Hufen hat und ob Hufeisen so eine Art Schuhe sind. Die wilden Jungen sind hier vor allem eines: ruhig. Nicht nur Deutschkenntnisse und Umgangsregeln, auch überhaupt erst einmal Vertrauen zu einer fremden Bezugsperson zu entwickeln, sei für Kinder wie Adrian wichtig. „Das kann man hier sehr gut lernen“, sagt Grünreich.

    Den Tag beschließt – wie jeden Schultag – eine neue Verabredung zwischen dem 13-Jährigen und ihr. „Kommst du morgen?“, fragt Eva Grünreich, und „Wo treffe ich dich?“ Adrians Antwort lässt auf einen weiteren, guten Schultag hoffen: „Peter-Ustinov-Schule“, sagt er schlicht.

  60. Das ganze System gehört erst mal auf Null gestellt.

    Anschließend eine Forschung, ob z.B. Frauen per ihrem grundlegenden Charakter,
    überhaupt geeignet wären eine Haltung zu verkörpern,
    die auf Schutz unsere Landes und seiner Einheimischen erkennen kann.

    Denn schon länger haben doch insbesondere Frauen erkennen lassen,
    dass ihr Charakter dazu neigt, unser Land mit kultur-inkompatiblen Irren zu fluten.

  61. Ja ja, die Guten

    Sind meist gar nicht so gut.
    Bei Stalin haben auch Millionen geklatscht.
    Selbst auf dem Totenbett hat man ihn noch verehrt.
    Dabei war das einer der größten Massenmörder der Geschichte.

    Auch der westdeutschen Linken war es völlig egal,
    das Millionen ihre Landsleute in der DDR eingesperrt waren
    und einige unschuldige Flüchtlinge sogar erschossen worden sind.

    Und solche Spinner machen einen auf Menschlichkeit.
    Dabei sind sie selbst mit die größten Unmenschen.

  62. rasmus 29. September 2017 at 00:58

    Weiss jemand, wo die 100 Mio € gegen „Rechts“ Jahr für Jahr bleiben?

    Bei Christian Lindner. (Maßanzüge, Friseur, Visagisten, Fingernagel-Studio, Solarium, Hand- und Fußpflege)

  63. Maria-Bernhardine 23:02
    Özdemir saß dort wie der künftige Außenminister in spe.
    Habitus, Gestik, Mimik verhalten zwar, aber er ist guter Hoffnung, er trainiert schon auf „staatsmännisch“.

    Nun wollen sie in solchen Runden lieber schweigen über die AfD statt endlich zuzugeben, dass sie Politik gegen die Deutschen machten und weiterhin machen wollen.
    In ihren Köpfen brennt „die AfD muss weg“, dann werden unsere Ziele nicht gestört.
    Nach der Wahl wird schlimmer als vorher schon war.

  64. Cendrillon 29. September 2017 at 02:32
    rasmus 29. September 2017 at 00:58

    Wenn wir schon vom Geld reden:

    Die AfD, deren Sprecherin Frauke Petry war, wettert gerne gegen die etablierten Parteien. Jetzt stellt sich heraus: Petry und ihr Mann Marcus Pretzell nutzen die Vorzüge des Systems gewieft für eigene Zwecke.

    Beide halten zusammen Sitze in vier Parlamenten, sind sozusagen doppelte Doppelverdiener.
    (…)
    Der „Spiegel“ hat jetzt aufgelistet, was das geschäftstüchtige Politiker-Paar so verdient: (…)

    http://www.express.de/news/politik-und-wirtschaft/jobs-in-vier-parlamenten-doppelverdiener-petry-pretzell-28505408

  65. Cendrillon 2:32
    Danke für die Info, aber kann der Etat reichen, wenn er seine Gattin unbotmäßigerweise mit einbezieht?

    Spaß weg, in DE ist nichts mehr spaßig nach dieser Wahl und dem Nichtakzeptierenwollen der AfD.
    Kann nicht mal ein Fuchs herausfinden, wo diese 100 Mio. bleiben?
    Vielleicht bleiben sie im ewigen Münchner Prozess gegen eine gewisse Frau Z.?
    Vielleicht gehen sie an die imaginären Opfer imaginärer deutscher Täter?
    Vielleicht, vielleicht ….
    Für die Aufklärung des Todes der Richterin Kirsten Heisig werden sie sicherlich nicht verwendet.
    Es ist so viel faul im Staate Deutschland, es wird so viel aufzuklären geben mit der AfD.

  66. Klar!
    Soll man nicht, darf man nicht, ja nicht zu subjektiv!

    Aber ich war eigentlich noch nie richtig Fan von H.M.B. Es kann durchaus sein, da ist eine bestimmmte Art Schläue, mit der ich nicht viel zu tun haben will. Oder es ist irgendwas andres was ich nicht näher beschreiben kann.

    Gut, zu schnelle Vorurteilung aus der Ferne, kann auch zu krassen Falsch-Beurteilungen führen. Aber wird heutzutage, sowieso nicht alles nur noch aus der Ferne, irgendwie beurteilt? Vielleicht werden aus anderen Interviews andere Dinge sichtbarer, auch in der physischen Proportion.

    https://www.youtube.com/watch?v=8BNizu–o4I
    https://www.youtube.com/watch?v=PH5sWnkoM00

  67. Demokratie statt Merkel 29. September 2017 at 01:56

    Das ganze System gehört erst mal auf Null gestellt.

    Anschließend eine Forschung, ob z.B. Frauen per ihrem grundlegenden Charakter,
    überhaupt geeignet wären eine Haltung zu verkörpern,
    die auf Schutz unsere Landes und seiner Einheimischen erkennen kann.

    Da braucht man überhaupt nichts mehr zu forschen.

    Die ganze Menschheitsgeschichte hat gezeigt, daß Frauen nichts zustandegebracht haben. Dort, wo Frauen das Sagen hatten, haben sie nur Schaden angerichtet.

    Das Frauenwahlrecht gehört abgeschafft, und die Frau muß wieder zu ihrer naturgegebenen Aufgabe zurück: Haushalt und Kinder.

  68. Typisch Verbrecherstaat ‚BRD‘:
    Rumäne klammert sich außen an ICE und versucht mitzufahren. Er überlebt nur aufgrund von Zeugenhinweisen da daraufhin sofort die Geschwindigkeit gedrosselt und der Zug außerplanmäßig angehalten wurde. Konsequenzen: natürlich keine! Selbst die Bahn will nicht gegen den Sozialschmarotzer vorgehen. Von sofortiger Abschiebung ist erst recht keine Rede.

    DAS hätte mal ein Bio-Deutscher wagen sollen! Der käme auf Jahre hin aus den ganzen Prozessen, die gegen ihn angestrengt würden nicht mehr heraus. Außerdem wäre er aufgrund der verhängten Strafen und Schadenersatzzahlungen bis an sein Lebensende ruiniert. Drecksstaat!

    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/mann-klammert-sich-am-ice-fest-die-tasche-muss-ihm-wohl-wichtig-gewesen-sein-15222697.html

  69. Sarastro 1.27
    Ja, und darin liegt auch der Grund, die AfD nie öffentlich und ehrlich diskutiert zu haben und auch heute der Wunsch von Establishmentpolitikern, über die AfD endlich zu schweigen.
    Sie sagen nicht, was sie anders hätten machen können, weil sie es nicht wollen oder dürfen.
    Sie Phrasieren herum, weil sie die NWO (Globalisierung auch genannt), angenommen haben.
    Es ist ihnen egal, dass sie ihre Wähler massiv täuschen, sie wollen nur noch mitspielen bei Merkel, die demnächst außer Kontrolle sein wird oder verschwindet.
    Hat schon mal jemand daran gedacht, dass DE genauso schnell wie das stabile Syrien unter Bassar al Assad zum Bürgerkriegsland gemacht werden kann.
    Beispiele für dementsprechende Einmischung haben wir genug. Die jüngsten sind Jemen und nun Jordanien.
    Wer Islam nicht rigoros ablehnt in seinem eigenen Land, ist entweder ein Trottel oder ein Moslem.

  70. Ich habe das unangenehme Gefühl, dass die bekannteste Physikerin aller Zeiten ( ich meine nicht Marie Curie) irgendwas plant oder von was geplant wird.
    Sie ist so wurstig. Es ist als denke sie: „Ihr werdet schon sehen, was Euch blüht“.
    Sie ist ferngelenkt, DE interessiert sie einen feuchten Kehrricht. Allein die Jubelnachrichten tagtäglich über die deutsche Wirtschaft können doch nur gefälschte Nachrichten sein. Angesichts der Knechtung von deutschen Arbeitnehmern heutzutage sind das Systemlügen.
    Gott schütze die AfD.

  71. @ Hotjefiddel 28. September 2017 at 21:56

    Die Hatz ist überall. Wolfgang Schäuble, auf den Posten des Bundestagspräsidenten abgeschoben, weil die FDP das Finanzministerium haben will, erklärt, daß er Front machen werde gegen die AfD. Ein Bundestagspräsident hat in dieser Eigenschaft über allen Parteien zu stehen und nicht zu erklären, daß er gegen eine derParteien Front macht.

    Der fiese alte Kerl hat überhaupt keine Front zu machen. Aber die AfD wird sich zu wehren wissen. Für seine unverfrorene Aussage möchte ich Gollum die Räder vom Rolli abschrauben und in der Weser versenken (die Räder, nicht Gollum, liebe Frau Kahane!).

  72. @ HH 28. September 2017 at 22:02

    Hätten wir ein bischen weniger Klebriger Klaus und dafür etwas mehr von den Broders.
    Broder ist immer wieder gut und das als SPD-ler.

    Hä, Broder und SPD? Verwechseln Sie da was?

  73. Broder zieht wie immer strikt seine zweischneidige Agenda durch und hat bei einer windelweichen Mental-Flasche wie diesem Schwätzer „Guido“ (so siehste aus) Bellberg, der sich als Werkzeuig und nützlicher Indiot anbietet (bzw. anbiedert), und den kein Mensch ernstnehmen kann, leichtes Spiel. Mittelgroß, mittelschwer, mittelmäßig,Mittelscheitel.

  74. Man könnte meinen die SPD/Links/GRÜNEN planen uns Deutsche unter Führung der marxistischen Merkel, aus unserem eigenen Land zu treiben.

  75. Die Folgenden Zitate von Herrn Broder sollte man sich merken:

    „Was ich völlig im Ernst gut finde ist, dass diese demografische Struktur Europas nicht mehr zu halten ist. Je eher die Europäer das einsehen, desto besser. Einige Städte sind schon recht farbig und nicht mehr «arisch» weiss, und dagegen kann man überhaupt nichts sagen.“

    „Ja. Europa wird anders werden, und das ist die einzige Chance, die es überhaupt noch hat: sich mit den Leuten, die es eigentlich gar nicht haben will, zu revitalisieren. Die Frage ist nur, ob es sein politisches System aufgeben will. Ich würde gerne das weisse Europa aufgeben, aber ich würde ungern das demokratische Europa aufgeben.“

    Broder hat anscheinend nichts dagegen wenn wir verschwinden, ganz im Gegenteil er findet es auch noch gut und würde gerne das weisse Europa aufgeben. Im unserem Überlebenskampf ist er nicht unser Freund.

  76. Lehrer hetzen vor den Schülern gegen die AfD als politischen Mitbewerber

    Siffige Gestalten aus dem Rote-Flora Sumpf gründen Kapagne „Kleiner 5“ und hetzen damit an Schulen gegen die AfD um deren Einzug in die Parlamente zu verhindern

    Linksorientierte Lehrer haben diese linken Hetzer ihr schmutziges antidemokratisches Werk vor unseren Kindern in der Schule vollziehen lassen.

    https://www.youtube.com/watch?v=Ve7oEcAKlKI

    Scheinbar haben diese Lehrer selbst Parteibücher (SPD?) das sollte man mal überprüfen lassen.

  77. Und nun preist der durch Zwangsabnahmen finanzierte RotFunk: Alle Neger nach hier – dann abgreifen, was immer abgreifbar ist, Anwälte und Guties helfen dabei, dann einschwenken auf: „Rückkehrhilfe“, nochmal ein paar Zehntausender, auch für die uns ins Nest gelegten neuen Neger und dann zurück nach Negerland und das Spiel geht von vorne los, dann auch mit dem Nachwuchs. Es funktioniert!

  78. Der Westentaschen Napoleon ist wieder da. Das ist schon einmal gescheitert. Ohne Volksabstimmung geht da gar nichts. Das wird sein Waterloo.

  79. WahrerSozialDemokrat 28. September 2017 at 23:16
    Je mehr ich drüber nachdenke, Merkel-CDU wird die CSU fallen lassen.

    Ich teile Ihre Ansicht nicht: Die CDU Hat schon verstanden, wer in der Partnerschaft mit der CSU Hund und wer Schwanz ist. Oder- um es mit Exkanzler Schröder zu sagen, wer Koch und wer Kellner ist.
    Die CDU braucht ja gar nicht die CSU fallen zulassen, denn Die CSU könnte es wegen ihrer Größe und Bedeutung nicht riskieren, sich bundesweit aufzustellen: Dies wäre umgekehrt für die CDU wesentlich einfacher zu bewerkstelligen!
    Und Herr Drehhofer droht und kläfft und knurrt und dann….? Dann passiert nix.
    Und last not least: Die CSU hat als lokale Größe etwa 38% Wählerstimmen geholt, die CDU nur gut 26%.
    Also, wenn sich die CDU bundesweit verbreiten würde, könnte sich nur verlieren!

  80. @ Kirpal 28. September 2017 at 22:47

    „Liebe AfD: Euer Job ist jetzt eigentlich „nur“, Eure Finger in die Wunden derer zu legen, die uns den Mist mit all diesen Eindringlingen eingebrockt haben… und zwar nur in aller Ruhe aufzeigen…“

    stimmt, was aber auch für uns+ alle anderen im gleichen konservativen Boot gilt:
    -Aufklären
    -Veröffentlichen
    -anprangern
    -Klarstellen
    -berichtigen
    usw….

    nichts gegen- diesen- Youtube-kanal, ganz im Gegenteil, finde ich super!

    aber bitte bedenken:

    da schauen vergleichsweise wenige und meist jüngere Leute rein.

    die 51 Mainstream-Sender die in ton und bild Propaganda anti- AFD spritzen, werden leider immer noch von viel zu vielen Menschen gesehen und dummerweise auch geglaubt!

    jede wette, es laufen draußen Millionen Menschen rum, die tatsächlich glauben, daß das ein demokratisch breit gefächertes Bündniss mit tausenden beteiligten war.

    Man darf sich da nichts vormachen:

    Grade im westen, grade die NET-ferne ältere Generation, grade frauen, grade die, die politisch nicht sonderlich interessiert sind, nehmen alles bearbeitete und manipulierte Material 1 zu 1 für bare Münze.
    PI selbst brachte ja vor 3 Tagen einen hervorragenden analysetext, warum speziell Westdeutschland bei Wahlen so links tickt..

    die nächsten 4 jahre sind de facto Wahlkampf!!!

    es geht für die AFD um nichts weniger , als möglichst viele pot. wähler zum TIEFER-DENKEN zu bringen.

    sehr viele Wähler sind nicht per se anti-rechts eingestellt, sondern durch jahrzehntelange Umerziehung in Schulen, Medienvoreingenommenheit, gewerkschaft, Gruppendruck, Kirche usw. so extrem verbogen worden, daß sie tatsächlich glauben, die AFD und „rechtsppulistisch“ und „identitär“ und „pro“ sei alles der direkte Schnellzug zum dritten Reich 2.0

  81. Sie schießen aus allen Rohren:
    http://mediathek.rbb-online.de/tv/Abendshow/Abendshow-vom-28-09-2017/rbb-Fernsehen/Video?bcastId=45722438&documentId=46378348
    Eine Kupfersendung der heute show, unerträglich dumm und hetzend. Alle Satiriker haben jetzt ein einziges Thema, das sie durch-ziehen auf allen tiefer gelegten Ebenen ausquetschen. Ebenso die Vollpfosten vom Bayerischen Fernsehen, gestern Abend im Schlachthof (dümmer gehts nimmer) und Ringelstätter. Alle plappern sich quotengeil nach oben.

  82. Broder hat recht und ich habe von ihm auch nichts anders erwaret als dass der deutlich sagt, wie es ist, wie er es immer ohne Rücksicht auf Verluste tut.
    Ich habe das ja auch schon oft geschrieben, dass es so ist und mich gefragt, wann es soweit ist, dass afdler nur noch mit armbnde mit raute drauf auf die starsse dürfen,- damit jeder sie erkennt und bedrohen udn ausgrenzen und schlagen darf. widerlich.
    Leute die mit einem AFDler zusammen sind verlieren den Job oder werden aufgefordert sich zu trennen von ihrem Lebenspartner.. Also wem das nicht bekannt vor kommt …

    Und alle reden sich das schön , wird kaum bestraft oder öffentlich sich darüber empört – es wird auch noch mehrheitlich mit Genugtuung bedacht meist und beklatscht. Straftaten sind “ Demos“ . HIstorische Fotos werden mit einem halben Jahr Knast bestraft aber massive Bedrogungen und Beleidigungen ist OK. ?
    jeder soll das wissen . Jede Hetzrede in jeder Talkshow, in jeder Zeitung , jeder Aufruf eines Politikers .. ist mit schuld. Da windet ihr euch nicht mehr heraus . Heute gibt es keine Vertuschung mehr im Zeitalter von internet und weltweiter Vernetzung.

  83. „Nafri-Cola 29. September 2017 at 04:32
    Broder zieht wie immer strikt seine zweischneidige Agenda durch und hat bei einer windelweichen Mental-Flasche wie diesem Schwätzer „Guido“ (so siehste aus) Bellberg, der sich als Werkzeuig und nützlicher Indiot anbietet (bzw. anbiedert), und den kein Mensch ernstnehmen kann, leichtes Spiel. Mittelgroß, mittelschwer, mittelmäßig, Mittelscheitel.“

    Gut charakterisiert. Dieser Mittelscheitel war unerträglich, lediglich Stichwortgeber für Broder. Dieser gefällt sich als orakelnd allwissender Besserwisser, der im Grunde nur schöne, knackige Formulierungen sucht und oft auch gekonnt ausdrückt. Er ist Journalist und macht sich mit nichts gemein, außer, dass er zu allen gemein ist.

  84. Merkel gibt nach der Wahl bekannt, welche Katze im Sack die Büger gewählt haben: Voilà – mehr Europa!

    Unser Schlabberbäckchen posiert mit Macron:
    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/angela-merkel-unterstuetzt-macrons-ziele-fuer-europa-15223202.html
    ————-
    Der AfD muss es gelingen die Pläne mit Macron so lange zu blockieren bis seine Zeit um ist.
    Merkel peitscht die unseeligen EUDSSR-pläne durch so schnell jetzt sonst, weil Macron nicht mehr damit rechnen kann nochmal gewählt zu werden und mit seiner Nachfolge das so nicht einfach machbar wäre sehr wahrscheinlich … also immer schön Anträge, Untersuchungsausschüsse und Klagen ..

  85. Broder ist Journalist und macht sich mit nichts gemein, außer, dass er zu allen gemein ist.

    Das ist heute schon viel bei all den Quotenstrichern. Ich bin übrigens auch für ein internationales Europa, solange die Anhänger der Scharia-Ideologie außen vor bleiben. Und so denkt Broder m.E. auch.

  86. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 29. September 2017 at 05:58

    Lehrer hetzen vor den Schülern gegen die AfD als politischen Mitbewerber

    Siffige Gestalten aus dem Rote-Flora Sumpf gründen Kapagne „Kleiner 5“ und hetzen damit an Schulen gegen die AfD um deren Einzug in die Parlamente zu verhindern

    Linksorientierte Lehrer haben diese linken Hetzer ihr schmutziges antidemokratisches Werk vor unseren Kindern in der Schule vollziehen lassen.

    https://www.youtube.com/watch?v=Ve7oEcAKlKI

    Scheinbar haben diese Lehrer selbst Parteibücher (SPD?) das sollte man mal überprüfen lassen.
    __________________________________________________________________________

    Wenn man ein bisschen recherchiert kommt man von „kleinerfuenf“ zur „Bewegungsstiftung“. Von da aus geht es über etwas verschlungene Pfade in Richtung „Skala-Stiftung“ die im Endeffekt die „kleinerfuenf“ mitfinanziert… und siehe da, „Skala“ wird mit 100 Millionen Teuro von Susanne Klatten (BMW) unterstützt.?

    Na hoppala….

  87. Meint er es, echt? Aber die unbeatwortete Frage ist: meint er, dass es gut ist, dass die AfD behandelt wird wie die Juden damals oder, dass es schlecht ist?
    ‚Und warum Polizisten sich mit Steinen und Flaschen bewerfen lassen sollten‘ Ja, warum? Wieso steht die Polizei da in masochistischen Steinenempfang!? Sollen sie gefaelligst die linke SA den Weg ins AfD Wahlparty frei machen oder die demo abloesen wie es sich gehoert? Das blieb auch unbeantwortet…

  88. Natürlich will er genau das nicht und freut sich über eine Polarisierung der Diskussionen. Ganz einfach, weil ihm dann mehr einfällt und er besser schreiben kann. Wenn man auf achgut liest, erkennt man, dass er bzw. die anderen Autoren ein letzter Hort echten Journalismus‘ sind, ohne populistische Erziehungsmaßnahmen. Man muss dort selber denken.

  89. Broder hat wie immer Recht. Leider 🙁
    Die Gewalt gegen die AfD wird noch schlimmer werden und auch die Abgeordneten in Berlin sind besonders gefährdet glaube ich. Nach der Wahlparty hier bei uns hab ich unseren Karsten Hilse mit den Worten, er möge in Berlin sehr gut auf Leib und Leben aufpassen, verabschiedet.
    Ich hoffe, sie werden gut geschützt. Irgendwo hab ich gelesen, das die AfD mit der Begründung neu im Bundestag zu sein, ihre Büros 4 km vom Reichstag entfernt bekommt. Komisch, die FDP ist auch neu im Bundestag, die bekommen ihre Büros im Reichstag …

  90. Man sollte Broder hier nicht ständig als Kronzeugen für die AfD oder gar für unsere Ansichten zitieren. Das schadet Broder und nutzt uns wenig.

    Broder ist eine der wenigen unabhängigen Stimmen, die über den Tellerrand hinausblickt und des Kaisers neue Kleider als das betitelt, was sie tatsächlich sind. Das sollte eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein für Journalisten; ist es nur leider nicht.

    Bei Broder ist natürlich ein gewisses Kopfschütteln über die Selbstherrlichkeit der Linken nicht zu übersehen. Würde es mit der Gewalt und Selbstherrlichkeit politisch andersherum sein und die konservativen Kräfte wären in dieser widerlichen Art an der Macht, würde Broder auch Partei für die Linken ergreifen. Broder hat Demokratie verstanden.

    Viele andere in diesem Land glauben, dass ihre Regierungsmacht jedes Verbrechen an unserer Demokratie rechtfertigt, jede Beleidigung und endlose Ignoranz gegenüber anderen Meinungen und Vorschlägen. Das Epizentrum dieser Bewegung sitzt in der Bundesregierung.

    Diese Verbrecher glauben tatsächlich, dass sie die Wählerstimmen wieder gewinnen können. Die SPD und die CDU/CSU werde ich in meinem Leben nicht mehr wählen; egal ob es die AfD dann noch gibt oder nicht. Erst einmal muss jeder in diesen Parteien ausgestorben sein oder im Gefängnis, der unter Merkel mitgemacht hat. Die müssen alle entmerkelisiert werden.

  91. Wnn 29. September 2017 at 07:28

    Broder ist Journalist und macht sich mit nichts gemein, außer, dass er zu allen gemein ist.

    Das ist heute schon viel bei all den Quotenstrichern. Ich bin übrigens auch für ein internationales Europa, solange die Anhänger der Scharia-Ideologie außen vor bleiben. Und so denkt Broder m.E. auch.

    Solange der Islam draußen bleibt und die Einzigartigkeit jeder einzelnen europäischen Nation erhalten wird und gelebt werden darf. Ich will auch keinen innereuropäischen Einheitsbrei. EWG – Europäische Wirtschaftsgemeinschaft, so war es mal gedacht und angefangen und so sollte es auch bleiben!

  92. Neger und Araber sind Deutschlands Zukunft!
    Besonders die nachgezogen Großeltern der eingeschleusten Neger und Araber, die sofort genau soviel Rente bei uns erhalten, wie deutsche Durchschnittsverdiener nach 40 Berufsjahren.
    Dass wissen natürlich alle Neger und Araber aus Afrika und dem Orient und stürmen nach Deutschland.
    Merkel und das ganze üble linksbunte Politikergeschmeiß machen es möglich!

  93. Ja der Mechanismus bleibt immer der Gleiche, nur die Methoden, Opfer und die Täter wechseln.
    Kranke Zeitgenossen versuchen sich ihre Pfründe zu erarbeiten.

  94. Das habe ich hier schon mehrmals geschrieben, es ist derselbe psychologische Vorgang wie zur Nazi-Zeit.

    Die Gutmenschen projizieren ihre eigene Bosheit auf andere. (Das IST ihr Hauptmerkmal)

    Damals waren Juden die Sündenböcke, heute sind es die AfDler.

    Die volksverhetzende Medienhetze muss schnellstens unterbunden werden,- auch juristisch.

  95. Politdino Schäuble ist einer der wenigen Systemlinge, die wissen, was in „Vierzonesien“ (BRD) gespielt wird, was ihn moralisch nicht entlastet – im Gegenteil.
    Da er mit der GröKaZ noch eine Rechnung offen hat (Parteispendenaffäre), bin ich auf seine Retourkutsche in dieser Legislatur gespannt. Django-Wolfgang vergibt nie!

  96. Ich hoffe sehr, dass diese Bombe endlich platzt und das gehirngewaschene Volk endlich erkennt, wer hier die wirklichen Nazis sind.
    Vielen Dank Herr Broder.

  97. @ Zallaqa 8:03
    Mich als AfD-Wählerin können diese CDU/CSU und SPD-Volksverräter niemals mehr zurück gewinnen.
    So ein Hochverrät verjährt nie. Wie könnte man zu solchen Politmarionetten jemals wieder Vertrauen gewinnen.

  98. Die Gutmenschen projizieren ihre eigene Bosheit auf andere.

    Der Gutmensch verleugnet vor sich, dass er auch böse ist.
    Böse sind immer nur die anderen.Er selbst ein Hort der Reinheit und Unschuld.

    Das sind genau die Typen, die einst neugierig am Jordan standen, und die Johannes der Täufer angefahren hat : Lasst euch taufen, bekennt dass ihr alle Sünder seid, ihr dummen Arschlöcher, seht ihr nicht, ihr seid Gräber, ausssen schön angestrichen, aber innen voller Moder.

  99. Mein Gott,die Ergüsse der letzten Stränge: Chemtrails, weisse Rasse Israel, Frauenwahlrecht abschaffen…..
    Ich bin immer wieder mal froh, dass die AfD nicht gleich mit PI ist.
    Dieser Blog ist interessant, im Guten wie im Schlechten.
    Ich möchte ihn nicht missen, gerade wegen der vielen nützlichen Links der User.
    Aber das wars auch.
    Es gibt viele AfD ler, die PI nicht mögen bzw. garnicht erst kennen.

  100. Büros 4 KM entfernt ? -DAs ist auch so eine typische MObbing- aktion, genauso wie die VErhinderung des ALterspräsidenten. Klagen ! IN dem Falle dürfte das auch wegen des Gleichbehandlungs-§ einfach sein. – siehe FDP.

  101. Hirnbefreite Feiglinge und ihre Verhaltens- und eventuellen Handlungsweisen erschließen sich nur ihresgleichen.

  102. Und wie wäre es denn wirklich käme die afd fraktion geschlossen mit blauen judensternen an der brust in den bundestag um diese pseudodemokratie mit ihrer institutionellen doppelmoral und heuchelei zu outen! Warum wurde keiner der erkennbar gezielt platzierten bezahlten winkelementepöbler bei der afd wahlarena verhaftet und an seinen undemokratischen rechtsbrüchen gehindert liebe merkelschutz staatspolizei?

  103. Sorry für OT

    LOCUS meldet gerade, dass Altmaier übergangsweise Finanzminister wird. Wie geht das denn und warum???

  104. Stoppt endlich die sog. „Doppelte“ Staatsbürgerschaft!
    Stoppt die Mär vom „Soli“
    Stoppt das zwangsfinanzierte RotFernsehen/Radio/Zeitungen!

  105. Hat Herr Broder tatsächlich die Nahles als lobenswert erwähnt??? Oh mannomannnomannn…
    Bei dem ganzen „Gelaber“, welches eine Stunde gedauert hatte – kam nicht ein einziges mal der Kernpunkt dieser vergeigten Politik zum Vorschein bzw. wurde gänzlich unter den Tisch fallen gelassen.
    Nämlich das KOMPLETTE Versagen der Merkel in ihrer fast gesamten Amtszeit in diesem Land eine vernünftige Vertretung des Rechts am Bürger zu absolvieren. Sie ist damit in facto für dieses Land Deutschland in keiner Weise mehr tragbar. Darüber wurde nicht EIN EINZIGES Wort fallen gelassen.
    Und dieses stimmt mich wirklich nachdenklich. Das Grundgesetz in die Tonne DANK MERKEL!

  106. China plant gemäß der Nikkei Asian Review die Einführung von in Gold konvertierbaren Rohöl-Futures in Yuan.

    Was ein bisschen technisch tönt, könnte nach Ansicht von Experten den Handel mit Erdöl fundamental ändern und der Anfang vom Ende der Dollar-Hegemonie und der Nachkriegsordnung sein.

  107. Nach “unmissverständlichen“ Gesprächen mit der russischen und syrischen Armee – hat die US-Armee nun eine ihrer beiden offiziellen aber illegalen Militärbasen bei Az-Zakf an der syrisch-irakischen Grenze geschlossen und evakuiert gerade ihre Soldaten dort. Eine weitere illegale Militärbase der USA in Syrien befindet sich noch bei At-Tanf an der syrisch-irakisch-jordanischen Grenze, die sie zur Ausbildung ihrer FSA-“Rebellen“ nutzen, bleibt voerst noch. Doch die syrische und russische Armee haben die USA auch dort aufgefordert ihren illegalen Militärcamp zu schließen.

  108. Heute Nacht hat die russische Armee einen erfolgreichen Raketentest absolviert.

    Gezündet wurde eine sechsfach atomar bestückbare Interkontinentalrakete RS-12M „Topol-M“, die vom russischen Raketentestgelände Kapustin Yar (bei Wolgograd) startete und wenige Minuten später zielgenau im Polygon von Saryschagan (Kasachstan) einschlug. Das interessante dabei ist die Entfernung von 2.050 km.

    Erst vor 7 Tagen hat Russland eine RS-24 „Jars“ ICBM erfolgreich getestet. Zwei Denkzettel an die NATO & Konsorten. Getestet wurden neue Systeme zur Überwindung von modernen Raketenabfangsystemen, wie die der USA, die entgegen allen Vereinbarungen ihre Raketenabfangstationen in Rumänien und Polen eröffnet hatten. Die USA wollen nun auch das vertrauensbildende Abkommen über den „Offenen Himmel“ aufkündigen, so dass Russland gezwungen wird weitere Maßnahmen zum eigenen Schutz zu ergreifen.

    Zur Info: Die russischen ICBM können 10.000 – 12.000 km weit fliegen, binnen 25 min. Unter so manchen Militärexperten galt bisher die Meinung, dass die russischen ICBM von Grund auf zu schwer sind für Strecken von unter 6.000 km. Wie gezeigt, ist das absolut falsch und sie können, wenn sie wollen, auch nur 2000 km fliegen und ins Ziel treffen.

  109. @ Wnn 29. September 2017 at 07:20

    Dieser Mittelscheitel war unerträglich, lediglich Stichwortgeber für Broder. Dieser gefällt sich als orakelnd allwissender Besserwisser, der im Grunde nur schöne, knackige Formulierungen sucht und oft auch gekonnt ausdrückt. Er ist Journalist und macht sich mit nichts gemein, außer, dass er zu allen gemein ist.

    Ich weiß nicht, was Ihr dem Bellberg ankreidet. Journalisten, die sich mit nichts gemein machen – im klassischen Sinn nach Hajo Friedrichs – sind doch genau die, die uns fehlen in unserer Vollidioten-Gesellschaft, in der moralisierende Journalunken Politik machen statt neutral zu berichten.

  110. @ LillyM 29. September 2017 at 07:24

    Der AfD muss es gelingen die Pläne mit Macron so lange zu blockieren bis seine Zeit um ist.

    Ich hoffe da auch immer noch auf die Visegrad-Staaten, denen die Merkel-Macron-Agenda gar nicht schmecken dürfte. Die AfD kann und wird gegen den Irrsinn kämpfen, eine Handhabe, ihn zu blockieren, hat sie leider nicht.

  111. Wenn es den „Gutdeutschen“ nicht mal gelingt die Ostdeutschen zu integrieren, dann wünsche ich viel Vergnügen mit dem restlichen Gesindel.

  112. Fundstück:

    von Alexander Wendt:
    >> Neben all den in Berlin Mitte beliebten Fragen, ob Angela Merkel es – also in diesem Fall eine Jamaika-Koalition – „hinkriegt“ (C.Kleber, H-U Jörges, weitere), und wer in der kommenden Regierung was wird, abgesehen von dieser „Herausforderung“ (A. Merkel) gibt es noch einen merkwürdig unerwähnten Punkt. Die Zahl der Wähler, die Gegner der ungesteuerten Migration sind, die eine steigende Kriminalität als existenzielles Problem sehen, die erwarten, dass eine eine halbe Million abgelehnter Asylbewerber endlich abgeschoben wird, diese Zahl iegt nach mehreren Umfragen über 50 Prozent. Dass heißt: sehr viel höher als der Stimmanteil der AfD von 12,6 Prozent. Offenbar trauen es also viele Deutsche der Partei von Gauland und Weidel nicht zu, allein durch ihre Anwesenheit im Parlament Armutseinwanderung und Kriminalität einzudämmen. Sondern sie haben sich am 24. September entschieden, der Union noch einen letzten Kredit zu gewähren, obwohl sie das Konto seit 2015 schon weit überzogen hat. Ein paar Millionen Wähler handeln also nicht anders als Gläubiger, die ein letztes Mal nachschießen in der Hoffnung, dass sich der Schuldner endlich zusammenreißt. Ihnen würde es sogar einstweilen genügen, wenn die Verantwortlichen sagen würden: wir haben verstanden.
    Tatsächlich geschieht folgendes: Angela Merkel streicht den allerletzten Dispokredit wie einen Tribut ein. Vor der Unionsfraktion verkündet sie: „Ich sehe nicht, was wir jetzt anders machen sollten.“ Genau darin scheint das Problem zu liegen. Sie sieht es wahrscheinlich wirklich nicht. Vor der Wahl fragten sie untertänige FAS-Journalisten, worauf sie denn in der kommenden Legislaturperiode noch „neugierig“ wäre. Offenbar gilt das neuerdings als politische Kategorie. Merkel antwortete: „Auf die Schaffung eines digitalen europäischen Binnenmarktes.“ (ganz nebenbei: das sagt nach 12 Jahren Amtszeit eine Kanzlerin, in deren Land es um den Glasfaserausbau mittlerweile schlechter bestellt ist als im Baltikum und in Portugal). Ebenfalls vor dem Wahlsonntag beschied sie eine Fragerin in einem Townhall Meeting der ARD, die sich um die Einwanderung hunderttausender muslimischer Männer, deren Frauenbild und die extrem gestiegene Rate von Sexualstraftaten sorgte: „Wir“ – also die Regierung – „verfolgen die Statistik sehr genau, und wir können nicht feststellen, dass das generell so ist.“ Dass was generell nicht so ist? Überall, wo neue Kriminalstatistiken veröffentlicht wurden, weisen sie extreme Steigerungen von Sexualstraftaten und Rohheitsdelikten auf. Im eigentlich sicheren Bayern stieg die Zahl der Sexualstraftaten im ersten Halbjahr 2017 im Vergleich zum 1. Halbjahr 2016 um 50 Prozent, die Zahl der von Asylsuchenden begangenen Sexualstraftaten um 90 Prozent. Bei einem Anteil der so genannten Schutzsuchenden an der Gesamtbevölkerung von etwa drei Prozent beläuft sich ihr Anteil an den Sexualstraftätern auf 18 Prozent. Eigentlich sehr selbstbewusste junge Frauen in Großstädten meiden mittlerweile öffentliche Verkehrsmittel in der Nacht, oder sie gehen abends nicht mehr allein aus. In Leipzig riet die Polizei kürzlich Frauen, nicht mehr allein zu joggen. Man weiß von außen nicht, ob Merkel den riesigen Elefant im Zimmer einfach ignorieren will (in der nicht unberechtigten Hoffnung, dass die Medien es ihr einfach nachtun), oder ob sie mental blind ist für die Wirkung ihrer Politik, die tief in Familien und das private Leben hineinreicht. Das betrifft auch andere Bereiche. Viele Beobachter – auch ich – hatten sich gefragt, ob ihr noch ein Kommentar einfallen würde zu der Bemerkung ihrer Staatsministerin Özogus, eine spezifische deutsche Kultur sei für sie „schlicht nicht erkennbar“. Bei der so genannten Elefantenrunde am Wahlabend sagte die Kanzlerin doch etwas dazu: Das sei ein Satz, der unter die Merinungsfreiheit falle. Das ist nicht falsch, ebenso wie Merkels Feststellung: „Strafdelikte sind bei uns nicht erlaubt.“
    Ihr Adlatus Peter Altmaier variierte diese Rhetorik kürzlich mit dem Satz: „Niemandem in Deutschland geht es schlechter, weil wir Schutzsuchenden helfen.“ Abgesehen einmal davon, dass sehr viele von denen, die 2016 insgesamt Ressourcen von 30 Milliarden Euro bekamen, auch formal keine Schutzsuchenden sind (eine halbe Million von ihnen bereits abgewiesen, sind aber immer noch da), abgesehen also davon: mittlerweile tausenden seit 2015 von Schutzsuchenden belästigten und vergewaltigten Frauen geht es nicht schlechter. Den Hinterbliebenen der Opfer des Breitscheidplatzes geht es nicht schlechter. Den Toten geht es sowieso nicht schlechter. Der Krankenschwester, die sich nach dem Nachtdienst ein Taxi nehmen muss, um nach Hause zu kommen, geht es nicht schlechter. Bürgern, die heute durch Polizeikordons und an Merkelsteinen vorbei auf Volksfeste laufen – wenn sie es denn tun – geht es nicht schlechter. Schwulen, die in Berlin und anderswo auf der Straße von arabischen Jungmännern immer häufiger belästigt und zusammengeschlagen werden, geht es nicht schlechter. Sie leben alle im besten Deutschland, das es je gab, weigern sich aber, das anzuerkennen. Ja, viele weigerten sich am 24. 9. überhaupt, ihren Stimmentribut zu entrichten. Qualitätsmedienfunktionäre haben schon erkannt, worin das Problem Deutschlands liegt, neben der Schaffung eines digitalen Binnenmarktes: in der Anwesenheit des ostdeutschen Mannes.
    Journalisten, die Merkel von Gesprächen kennen, versichern regelmäßig, sie sei zwar rhetorisch unbeholfen, vor allem bei öffentlichen Auftritten, aber sie sei dafür ungewöhnlich intelligent und mit einer feinen politischen Witterung ausgestattet. Ich fürchte fast, Merkel gratuliert umgekehrt H-U Jörges, Heribert Prantl und Anja Reschke zu deren flamboyantem Scharfsinn. <<<

  113. Wuehlmaus 29. September 2017 at 09:39
    @ LillyM 29. September 2017 at 07:24

    Der AfD muss es gelingen die Pläne mit Macron so lange zu blockieren bis seine Zeit um ist.

    Ich hoffe da auch immer noch auf die Visegrad-Staaten, denen die Merkel-Macron-Agenda gar nicht schmecken dürfte. Die AfD kann und wird gegen den Irrsinn kämpfen, eine Handhabe, ihn zu blockieren, hat sie leider nicht.

    Ich bin nicht so sicher ob wir nicht alle einen Fehler gemacht haben mit der Beurteilung von Macron, der dargestellt wuerde in patriotischen Kreise als ein Zoegling von Rothschildt/Soros.

    Die Wahrheit ist das er als erste Putin eingeladen hat und ihm mit voller Egards behandelt hat, Putin der Nemesis der NWO; Macron kann gut mit Trump, das ist nicht sehr „Rothschildt“. Und jetzt moechte er eine Europa-Armee um voelliger Souvereinitaet zu erreichen (d.h. natuerlich voelliger Emanzipation von Amerika). Und unter ihm hat Frankreich sich gewaert gegen die Plaene von Merkel und Juncker um Europa zu fluten mit Migranten, genau wie Orban sich gewert hat. Ich kann mir vorstellen warum Frauke Petry (die vom „Schiessbefehl“) sich mit Macron identifizieren kann. Es ist zu frueh fuer ein Endurteil aber er hat mich bis jetzt positiv ueberrascht.

  114. Das Fell des Bären wird schon zerteilt, bevor der Bär erlegt ist. FDP und Grüne haben schon mal die Ministerämter unter sich aufgeteilt. Jetzt müssen sie nur noch dem Seehofer seine Obergrenze ausreden.

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/jamaika-kabinett-fdp-und-gruene-schon-einig-ueber-ministerien-15223581.html

    Das Cemle will Außenminister werden. Bei der ersten Reise in die Türkei wird er verhaftet und eingeknastet, er kann sich dann die Zelle mit seinem Gesinnungsgenossen Yücel teilen.

  115. @ Tomaat 9:54
    Vielleicht ist das mit Putin nur ein Täuschungsmanöver. Macron ist ein Handlanger der Hochfinanz, daran gibt es für mich keinen Zweifel. Er wurde von Soros installiert, um Frau Le Pen zu verhindern.
    Es darf keine Vereinigten Staaten von Europa geben, wo die Massen zum Wohle der Bankster und Grosskonzerne verskalvt werden. Die Nationalstaaten müssen gestärkt werden.

  116. Rechtsgut 29. September 2017 at 9.52

    Ihr Adlatus Peter Altmaier variierte diese Rhetorik kürzlich mit dem Satz: „Niemandem in Deutschland geht es schlechter, weil wir Schutzsuchenden helfen.“ Abgesehen einmal davon, dass sehr viele von denen, die 2016 insgesamt Ressourcen von 30 Milliarden Euro bekamen, auch formal keine Schutzsuchenden sind (eine halbe Million von ihnen bereits abgewiesen, sind aber immer noch da), abgesehen also davon: mittlerweile tausenden seit 2015 von Schutzsuchenden belästigten und vergewaltigten Frauen geht es nicht schlechter. Den Hinterbliebenen der Opfer des Breitscheidplatzes geht es nicht schlechter. Den Toten geht es sowieso nicht schlechter. Der Krankenschwester, die sich nach dem Nachtdienst ein Taxi nehmen muss, um nach Hause zu kommen, geht es nicht schlechter.
    ________
    Im Gegensatz zu Altmaiers dreister Lüge:

    Vielen in Deutschland geht es sehr wohl schlechter, weil die „Schutzsuchenden“ bevorzugt werden.
    Viele junge Familien, die dringend eine Wohnung suchen, haben keine Chance, weil für die Invasoren sogar neue und komfortable Wohnungen gebaut werden, während Einheimische auf dem Wohnungsmarkt keine Chance haben.
    Wenn jetzt scheinheilig gefragt wird, wieso die AFD so ein gutes Ergebnis einfahren konnte, sollte sie sich vor allem, aber nicht nur, bei den Wohnungssuchenden umhören.

  117. @ RechtsGut 9:52
    Kim Jong un ist sich bestimmt auch keiner Fehler bewusst und würde sicherlich wieder alles so machen.

  118. Das Cemle will Außenminister werden.

    Dieser ISIS Terroristen Freund und Soros Arschkriecher darf das nie werden.

    Alles andere wäre eine Erniedrigung Deutschlands

  119. Etwas Witziges … fand ich gerade im Netz.
    (4) Kundgebungen jegliche Art, werden gewaltlos begangen. Gewalt ausübenden Menschen, oder Gewalt Injizierenden Teilnehmer bei einer Kundgebungen, werden von Sicherheitskräften überprüft und ihre Personalien werden erfasst. Erfolgen Straftaten durch Teilnehmer einer Kundgebung, gegen Menschen oder bedrohen sie ihr Leben werden hierfür gewichtige Strafen Verhängt. Werden Straftaten gegen Sachen ausgeübt, werden die Regress Leistungen ausgehend von der Straftat durch alle Straftatverursacher der Straftat, im Verbund, in Kollektiven Verbund beglichen. Hierbei findet das Kollektive Solidaritätsprinzip der Verursacher zum Vollumfänglichen Regress die Anwendung.

  120. @ Highway 29. September 2017 at 03:14

    Willkommen im Islam und

    weil die Verbrecher Cäsar, Napoleon, Lenin, Stalin, Mao, Hitler, Soros, Obama, Osama, Blaire, Hollande, Macron, Gauck, Ulbricht, Breschnew, Tito, Mussolini, Göring, Honecker, Gabriel, Steinmeier, Schäuble, Lothar u. Thomas de Maisière, Franco, Ralf Jäger, Göbbels, Maas, Kretschmann, Trittin, Gysi, Ramelow, Sultan Mehmed Fatih, Chruschtschow, Dirk Stegemann, Sklave Altmaier, Schulz, Juncker, Arafat, Erdogan, Abbas, Nelson Mandela, Papst Franz usw. Frauen sind, gell!
    http://www.3sat.de/page/?source=/boerse/hintergrund/183397/index.html
    Hier dürfen Sie sich noch einige böse „Frauen“ aussuchen, außer Assad:
    http://www.tenoftheday.de/die-brutalsten-lebenden-diktatoren-der-welt/

  121. ossi46 29. September 2017 at 10:59

    Uns auch nicht, lieber Henryk Broder, uns auch nicht. Aber Ihre Analyse, die erschließt sich uns sogar sehr. Wir halten nochmal fest: Die Hexenjagd auf die AfD lässt sich mit dem Naziterror à la „Kauft nicht bei Juden“ vergleichen. Und die sogenannte „Antifa“, die wir hier gern als „Linksfaschisten“ bezeichnen, nennen Sie ohne Wenn und Aber: „Nazis“.
    ———————–
    Die Antifa sollen Nazis sein?

    ( . . . )
    * * * * *
    Sehr gut kurz und bündig erklärt!

    Wer mal recherchiert und in Primärquellen forscht,
    erkennt, dass „Kauft nicht bei Juden“ eine Reaktion,
    eine Antwort auf den weltweiten Aufruf im März 1933

    Jews Of All The World Unite In Action
    BOYCOTT OF GERMAN GOODS.

    Diese Aussage existiert in Schrift (Paper) und Rede (Ton).
    Die Autoren waren keine Nazis.

  122. Ach, interessant! Das Video habe ich gestern durch Zufall gefunden und mir vor dem Schlafengehen angesehen! Waren gute Thesen von beiden dabei!

  123. 🙁 Ich verstehe gar nicht, weshalb hier so viele judenhassende Kommentare stehen bleiben dürfen.

  124. „Sie ist so wurstig“
    xxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Unsere Staats-Physikerin ist emotionslos, phantasielos und leer. Ihr Interesse ist stets geheuchelt, ausser vielleicht bei Wagner und einem Länderspiel. Sie will einfach über die Runden kommen, weil ihr Plan ist, keinen Plan zu haben.
    Daher ihr Aktionismus ab und zu, damit es so aussieht…

  125. Das sind Sprengstoffaussagen, Herr Broder, das wissen Sie, das wissen wir. Mal abwarten, ob die Bombe, die Sie damit gezündet haben, auch im Mainstream explodieren wird.

    Sprengstoffaussagen? Ich wäre fürs erste damit ganz zufrieden, wenn diese Aussagen, die sehr eindeutig und sehr klar artikulieren, wo die Nazis von heute zu finden sind und wo nicht, als das erkannt würden, was sie sind – nämlich als die Wahrheit.

    Dabei „teilen“ sich diese Nazis (nein, ich weigere mich an der Stelle, diese Nazis in Anführungszeichen zu setzen) von heute in zwei große Gruppen: Diejenigen feinen und auf Steuerzahlers Kosten hochdotierten Herrschaften, die in den Parlamenten, den Redaktionsstuben und nicht zuletzt in den völlig gottlos gewordenen „Leitungsgremien“ so genannter Amts-„Kirchen“ sitzen, in den bestabgesichertsten Rotweinvierteln und Palästen logieren und, mithilfe stets geglätteter Worte“ gegen die AfD und teile des deutschen Volkes hetzen, lügen, verleumden und (stets unter dem Schein einer gewissen Gesetzlichkeit) intrigieren, bilden die erste, von mir als „Stehkragennnazis“ bezeichnete.

    Die zweite Gruppe ist die fürs Grobe, die die Phantasien, Empörungen und Haßpöbeleien der ersten fleißig und willfährig in die Tat umsetzen. Die Übergänge zwischen diesen beiden faktischen NAZI-Gruppierungen, deren „Lack“ lediglich etwas anders ausfällt als der ihrer rotbraunen Vorbilder, sind fließend. Beide tarnen sie sich im Biedermannsgewand; Teile der zweiten bezeichnen sich gar als „Antifa“.

    In der früheren DDR hatte der SED-Staat fürs grobe die „Stasi“. In der sich heute ebenso fälschlicherweise als „Demokratie oder gar „Rechtsstaat“ bezeichnenden Bunten „Republik“ lagert man dies, soweit um Zensurbemühungen geht, entweder in Privatfirmen oder, soweit „Handarbeit“ gewünscht wird, gleich in diverse Terrorkommandos aus.

    Verbrecherisch, menschenverachtend, hochkriminell ist beides. Und ja, ich beeile mich zu bekunden, daß dieses System, das so etwas tut, ein verbrecherisches ist, auf den der Begriff „Unrechtsstaat“, wenn derzeit auch erst teilweise, durchaus bereits zutrifft.

  126. hhr 29. September 2017 at 12:15

    „Sie ist so wurstig“
    xxxxxxxxxxxxxxxxxx
    Unsere Staats-Physikerin ist emotionslos, phantasielos und leer.

    * * * * *

    Die Frau ist nicht mehr die Merkel von vor 10 Jahren!
    Solche Wandlungen/Veränderungen schafft ein Mensch nicht.
    Sie wurde offensichtlich ausgetauscht.

  127. @ neuheide 29. September 2017 at 09:15

    hendry m broder ist ein grossartiger redner,schade das er ein so grosser zionist=rassist ist.

    der die verbrechen israels seit 45 ignoriert,stattdessen die religion des judentums als opfervolk zelebriert.

    Welche Verbrechen Israels seit 1945? Ich sehe nur Verbrechen seitens der sogenannten Palästinenser, der übelsten Brut, die auf unserem Erdball herum fleucht.

    Hier sind mittlerweile Kommentatoren unterwegs, die ich rechts von der NPD verorte und die mit bürgerlicher Politik rein gar nichts am Hut haben. Als deutscher Rechtskonservativer und demokratischer Patriot ist das nicht meine Klientel. Im Übrigen ist dies immer noch ein Israel-freundlicher Blog.

    MOD: So ist es, manche sind hier sichtlich im falschen Forum!

  128. @ Wuehlmaus 29. September 2017 at 13:30:

    @ neuheide 29. September 2017 at 09:15:
    hendry m broder ist ein grossartiger redner,schade das er ein so grosser zionist=rassist ist.
    der die verbrechen israels seit 45 ignoriert,stattdessen die religion des judentums als opfervolk zelebriert.

    Welche Verbrechen Israels seit 1945? Ich sehe nur Verbrechen seitens der sogenannten Palästinenser, der übelsten Brut, die auf unserem Erdball herum fleucht.
    Hier sind mittlerweile Kommentatoren unterwegs, die ich rechts von der NPD verorte und die mit bürgerlicher Politik rein gar nichts am Hut haben. Als deutscher Rechtskonservativer und demokratischer Patriot ist das nicht meine Klientel. Im Übrigen ist dies immer noch ein Israel-freundlicher Blog.

    ______________________________
    Liebe Wuehlmaus,
    ich würde die „Palästinenser“ nicht über Gebühr verteufeln, sie sind ja velfach wirklich Opfer, vor allem immer wieder ihrer „arabischen Brüder“…
    Ansonsten d’accord!
    Dass ein Kommentator vermutlich „rechts von der NPD“ die Schiene fährt „Zionismus = Rassismus“ zeigt, dass nicht nur linke Extremisten, sondern auch rechte eine starke Affinität Richtung ISlam haben. Der gemeinsame Hass auf Amerika und Israel macht´s möglich!

    Der Vorwurf des „Rassismus“ Israels meint ja immer und vor allem die jüdische Siedlungs- und Besatzungspolitik; wie bodenlos bescheuert muss man sein, um sich politisch korrekt und verlogen gegen „jüdische Siedlungen“ zu stellen, während der ISlamische Dschihad gegen Westeuropa mittels bildungsferner und kulturfremder Unterschichten, die wir in jeder Hinsicht aushalten müssen, seit Jahrzehnten läuft und Kritiker daran als „Rassisten“ und „Fremdenfeinde“ denunziert werden, die man im ersten Schritt stigmatisiert, mobbt und stalkt, im zweiten Schritt beruflich vernichtet *) und im dritten Schritt von den Anhängern der „Religion des Friedens“ an Leib und Leben nicht nur bedrohen lässt!?

    Ansonsten würde ich „neuheide“ mit seiner offensichtlichen Schreibschwäche zusammen mit „Frau Özuguz“ zu einem Integrationslehrgang der deutschen Sprache, Kultur und Rechtsordnung abordnen!
    ____________________________________
    *) http://www.pi-news.net/skandal-urteil-berufsverbot-fuer-islamkritischen-polizeibeamten/

    MOD | Hinweis: Der judenfeindliche Hetzkommentar von Neuheide wurde bereits gelöscht.

  129. @ ossi46 29. September 2017 at 10:59 u. a.

    <i<Die Antifa sollen Nazis sein?

    Diese Roten Schläger damals, das war der Rotfrondkämpferbund RFB!!!!
    Aber die Knoppschen Gehirnwaschmaschinen haben den meisten Deutschen eingebleut, das das Schlimmste auf der Welt SA, SS, AH usw. waren – und damit stehen wir sofort wieder am Pranger, aber nicht die, die es treffen sollte.
    (…)
    Ist es nicht merkwürdig, dass keiner den Bezug zum Rot-Frontkämpfer-Bund herstellt, der paramilitärischen Schutztruppe der KPD in der Weimarer Republik?

    Geschichtlich gesehen haben Sie völlig recht; es scheint jedoch geboten, denen, die ihren fälschlich so genannten „Antifaschismus“ wie eine Monstranz vor sich hertragen, also ob der ihnen erlaube, mittels krimineller und gewalttätiger Machenschaften gegen Andersdenkende vorzugehen, ihr eigenes „Nazi-Phantom“ rhetorisch um die Ohren zu hauen, als jenes Zerrbild, das darzustellen sie mithilfe diverser Verdrehungen und Lügen der AfD oder etwas „Pegida“ andichten, sie selbst aber, nicht nur in der Art und Weise ihrer Propaganda, sondern vor allem auch ihrem Verhalten 1:1 wiedergeben.

  130. @ ossi46 29. September 2017 at 10:59 u. a.

    Die Antifa sollen Nazis sein?

    Diese Roten Schläger damals, das war der Rotfrondkämpferbund RFB!!!!
    Aber die Knoppschen Gehirnwaschmaschinen haben den meisten Deutschen eingebleut, das das Schlimmste auf der Welt SA, SS, AH usw. waren – und damit stehen wir sofort wieder am Pranger, aber nicht die, die es treffen sollte.
    (…)
    Ist es nicht merkwürdig, dass keiner den Bezug zum Rot-Frontkämpfer-Bund herstellt, der paramilitärischen Schutztruppe der KPD in der Weimarer Republik?

    Geschichtlich gesehen haben Sie völlig recht; es scheint jedoch geboten, denen, die ihren fälschlich so genannten „Antifaschismus“ wie eine Monstranz vor sich hertragen, also ob der ihnen erlaube, mittels krimineller und gewalttätiger Machenschaften gegen Andersdenkende vorzugehen, ihr eigenes „Nazi-Phantom“ rhetorisch um die Ohren zu hauen, als jenes Zerrbild, das darzustellen sie mithilfe diverser Verdrehungen und Lügen der AfD oder etwas „Pegida“ andichten, sie selbst aber, nicht nur in der Art und Weise ihrer Propaganda, sondern vor allem auch ihrem Verhalten 1:1 wiedergeben.

Comments are closed.