Der breit angelegte Boykott unzähliger Buchhändler und der Leitmedien gegen das Buch mit den unbequemen Wahrheiten ist komplett verpufft. In Woche 1 nach der Bundestagswahl hat Thorsten Schultes Buch „Kontrollverlust“ den ersten Platz der Spiegel-Bestsellerliste erklommen.

PI-NEWS hat in mehreren Beiträgen auf den zensurgleichen Boykott gegen das Buch hingewiesen und bewirkt, dass namhafte Buchhändler ihren Boykott aufgegeben haben. So hat der Onlineversandhändler bücher.de bereits wenige Stunden nach Veröffentlichung des PI-NEWS-Beitrags über die Zensur das unliebsame Buch auf seiner Internetpräsenz wieder an seinen vorgesehenen Platz gehievt.

Auch einer der größten Buchhändler in Deutschland, die Thalia Bücher GmbH, hat den Boykott und die eigenmächtige Zensur des Bestsellers in den Filialen wohl weitestgehend eingestellt. Schultes Buch findet man seit dieser Woche auch dort immer häufiger an seinem vorgesehenen Platz vor:

Aktuelles Foto mit "Kontrollverlust" aus der Thalia-Filiale in Cuxhaven.
Aktuelles Foto mit „Kontrollverlust“ in der dritten Reihe aus der Thalia-Filiale in Cuxhaven.

Und selbst bei der BILD ist eine Woche nach der Bundestagswahl in der Kategorie „Top 20 Sachbuch“ urplötzlich ein (neues) Buch an Platz 1 geschossen:

Auch bei BILD auf Platz 1: "Kontrollverlust" von Thorsten Schulte.
Auch bei BILD auf Platz 1: Thorsten Schultes „Kontrollverlust“.

Auf die Zensur durch die Springer-Presse hatte der Autor Thorsten Schulte bereits Mitte September öffentlich hingewiesen.

Weiterhin hat das „Schwäbische Tagblatt“ in einem recht ausführlichen Artikel direkt auf die Berichterstattung durch PI-NEWS reagiert und in altbewährter Manier versucht, die Fakten zu relativieren. Auf die wichtigste Komponente, den Ansehens- und Glaubwürdigkeitsverlust der Spiegel-Bestsellerliste durch den Boykott der Buchhändler (Verschiebung der Rangfolge), ist man wohl mangels Argumenten lieber nicht eingegangen.

Laut unseren vielen Leserzuschriften, denen hiermit nochmals der ausdrückliche DANK gilt, hält sich derzeit der Boykott der Osiander-Filialen in Südwestdeutschland sowie der Mayerschen Buchhandlungen im Ruhrgebiet noch hartnäckig. In einer Essener Filiale der Mayerschen Buchhandlung hat man anstelle des Buches „Kontrollverlust“ auf der Spiegel-Bestsellerwand ein Hinweisschild mit der plumpen Ausrede: „Kontrollverlust fehlt kurzfristig“ platziert:

Auf konkrete Nachfrage eines PI-NEWS-Lesers wurde diesem von einer Mitarbeiterin (nach ihrem äußeren Erscheinungsbild eher dem linken Spektrum zuzurechnen), äußerst harsch mitgeteilt, dass man das Buch dort „auch nicht rein bekommt, weil man es boykottiere.“ In den Filialen der Mayerschen Buchhandlungen besteht demnach wohl noch dringender Nachholbedarf in Sachen demokratischer Streitkultur.

Erneute Bitte an unsere Leser:

Die PI-NEWS-Redaktion wird an dem Thema dranbleiben und bittet deshalb die Leser um weitere Zuschriften (an: info@pi-news.net) über ihre Beobachtungen bei ihren Buchhändlern vor Ort – gerne auch mit brauchbaren Fotos (!) und detailliertem Erfahrungsbericht. Herzlichen Dank!

Kontakt zur Mayerschen Buchhandlung:

Mayersche Buchhandlung KG
Matthiashofstraße 28-30
52064 Aachen
Telefon: 0241-4-777-345
Mail: kundenservice@mayersche.de

Bestellinformation:

» Thorsten Schulte: Kontrollverlust. Wer uns bedroht und wie wir uns schützen, Rottenburg 2017. 288 Seiten, 19,95 Euro!
» Rolf Peter Sieferle: Finis Germania, 104 Seiten, Verlag Antaios, 8,50 Euro!

image_pdfimage_print

 

55 KOMMENTARE

  1. PI wirkt und die Tatsache, dass unser Protest erfolgreich ist zeigt den Kontrollverlust der linksgrün-pädophilen MoralwächterInnen über die Dressurhoheit.

    Für die linksbunten Dreckschweine mit ihrer kruden Ideologie ist Realität immer ein verdammt harter Brocken.

  2. Es wird langsam lächerlich.

    Schöne Grüße an Amazon und Co. Der Buchhandel hat sich im nächsten Jahrzehnt sowieso erledigt.

    Ihr habt euch selbst zensiert.

  3. die wahren verbrecher die 50% weltbesitz habenden familien wird es hoffentlich bald an die gurgel gehen.

    ansonsten sehe ich die welt in die katastrophe abgleiten.

    solange die merkels,klebers,gniffkes den terrorstaat befeuern gibt es keinen weg zurück.

  4. Je mehr Bücher die linken Schrei(b)hälse verbrennen, umso besser. Die Nazimethoden, um Wahrheiten zu unterdrücken, wirken in Zeiten des Internets nicht mehr. So legen sie ihr faschistisches Denken offen und finden als allerletztes Mittel nur noch pauschale Beleidigungen. Alle, die auch nur einen Hauch anders denken als die LinksSekten, sind Nazi, rechtsextrem und werden mit dem blauen Stern ausgegrenzt.

  5. Da man überall sehen kann, wie die Verrohung und die Gewalt von linksgrün immer stärker wird, gehe ich davon aus, das auch in nächster Zeit Bücher durch die Rote Truppe öffentlich verbrannt werden, in Anlehnung an die Vorbilder.

    Heinrich Heine sagte: „Dort, wo man Bücher verbrennt, verbrennt man auch am Ende Menschen“.
    Ich sage: Dort wo man Bücher boykottiert, ist es bis zur Verbrennung nicht mehr weit.

    Sie haben viel von ihren Vorbildern gelernt.

  6. „Geld stinkt nicht!“, sagten schon die alten Römer und wenn der dahinsiechende Buchhandel überleben will, muss er auch die besten Bücher anbieten, sonst kauft der Kunde halt im Internet, notfalls in Moskau, ein!
    Das raffen die Heinis langsam, dass sie sich nur selber ruinieren!
    Internet und freier Warenverkehr, dagegen wäre sogar der Schießbefehl an der Mauer machtlos gewesen!
    Damals versuchten es die Stalinisten mit Störsendern gegen den RIAS und den SFB!
    Hat auch nicht geklappt gehabt, die Ossis waren geniale Antennenbauer gewesen, besonders die Sachsen!
    Und als die SED ihre FDJ-Schlägertruppen auf die Dächer geschickt hatte, gab es von den Antennenbesitzern was aufs rote Maul, massiver Widerstand damals in den 60gern! Die mußten ihre FDJ-Antifa zurückziehen, sonst wären die von den Dächern geflogen!

    Damals Ochsenkopf, heute Internet?
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-43366009.html

  7. Heine war ein großer Deutscher Dichter, aber er war Jude. Das dürfte heutzutage wieder ausreichen, um ihn im linken Lager zu verbannen.

  8. Jetzt soll gefälligst die Mayersche Buchhandlung auch die Bücher von Pirincci führen und die Junge Freiheit. Letztere hat man aus dem Angebot genommen, weil Linksfaschisten bei Zeitschriftenhändlern, Buchhandlungen und Kiosken „vorgesprochen“ hatten. Wie sie es halt so machen, wenn sie auch Gastwirten und anderen Vermietern von Örtlichkeiten bedrohen, falls einer einen Raum an solche vermieten will, die anders denken.

    Ich ärgere mich jedes Mal, wenn ich die Mayersche Buchhandlung betrete, schaue mir das Angebot eingehend an und kaufe dann woanders wegen eben dieser unwürdigen und feigen Zensur von denen.

  9. Jetzt ist die Wahl rum.
    Am Ergebnis nicht mehr zu ändern.
    Jetztkann man sich wieder weniger zensiert zeigen.
    Hat ja keinen Einfluss mehr.
    In drei Jahren, oder vorher, reden wir weiter.
    Rechtzeitig vor den nächsten Wahlen ist wieder alles beim Alten.
    Das sind alles nur Brocken die dem Volk zu Beruhigung
    der „rechten“ Seele hingeworfen werden.

  10. Hardrad 29. September 2017 at 11:58

    (…)
    Heinrich Heine sagte: „Dort, wo man Bücher verbrennt, verbrennt man auch am Ende Menschen“.
    Ich sage: Dort wo man Bücher boykottiert, ist es bis zur Verbrennung nicht mehr weit.

    * * * * *

    „Die größte Bücherverbrennung aller Zeiten“ startete nach dem 8. Mai 1945.
    Über 30.000 Publikationen/Titel wurden verbrannt, vernichtet und viele bis heute verboten.
    Wir kennen unsere Geschichte der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts
    „aus Deutscher Sicht“ leider nicht.
    Ach so, halt stopp! Wir haben ja den Herrn Knopp!

  11. Nunja, die Wahl ist vorbei. Dann können die braven Scheindemokraten und
    Scheinzivilisierten jetzt doch noch absahnen. Nach der Wahl zählt Geld.

    Was macht ihr eigentlich, wenn es Neuwahlen gibt ? Dann räumt ihr
    ganz schnell wieder die Regale ?

    Was die „Mayersche Buchhandlung“ angeht:
    1. Das Buch wird (immer noch) boykottiert und
    2. linksversifftes, typisch links unzivilisiert-pöbelhaftes Personal.

    Passt zusammen und macht aus dem Laden eine „NoGo“-Area für Buchkäufer.

    Soll man lachen, soll man weinen, wenn es immer noch Theatraliker,
    gutmenschliche Heuchlerdeppen gibt, die in der (deutschen) Zeit zurückblicken
    und meinen: „Hat denn damals niemand etwas gewusst“ ..

    Nicht in dem Umfang, wie man heute wissen kann ! Ihr Äffchen !
    Was glaubt ihr, welche Fragen unsere Nachfahren die HEUTIGE Zeit betreffend
    stellen werden !

    Das Urteil, das sie über euch fällen werden, kann man jetzt schon sagen.
    (Ein funktionierendees Gehirn und Ehrlichkeit vorausgesetzt):

    Ihr seid rückgratlose Mitläufer. Charakterlos. Eure Selbstinszenierung geht euch
    über Verantwortlichkeit. Eure Dekadenz ist so weit fortgeschritten, das ihr nicht
    einmal innehaltet um euer Verhalten zu hinterfragen.

    Ihr seid die, die alles machen, ALLES, was man ihnen per Hirnwäsche ins
    Hirn implantiert. Mainstream ist euer Gott. Und der Mainstream wird von den Führern
    gemacht, ihr deppenhaften Gutmenschen !

    Ihr deppenhaften Gutmenschen: Ihr folgt dem Führer ! Oder der Führerin !

    Ihr seid die, die zu jagen ihr vorgebt.

  12. Merkel ist wieder an der Macht.
    Das Wahlvieh hat funktioniert.
    Jetzt kann die Zensur wieder gelockert werden, weil es sonst zu sehr auffällt und die Negativwirkung größer wäre, als die Wirkung der Zensur.

  13. Eurabier
    29. September 2017 at 12:03
    Sie hat sich für den IS entschieden, war möglicherweise an Ermordungen unschuldiger Opfer, Frauen, Christen, Männer, Kinder beteiligt und fanden ihr Wohlgefallen. Und jetzt, da die irakischen Behörden ihr den Prozess machen will, erst jetzt „bereut“ Sie und will ins humane, in die Kontrolle verlierende Bundesrepublik Deutschland zurück? Sie will Gnade, die sie zuvor den unschuldig ermordeten Opfern verweigerte?

  14. Der Kontrollverlust wird auch bei den LEITMEDIEN sichtbar. Der LOCUS beschäftigt sich heute mit dem Sextrieb von Gröfaz (Größter Führer aller Zeiten), und hier brennt die Hütte. Da fällt einem nichts mehr dazu ein… Merkel muss weg! Die LEITMEDIEN drehen voll durch. Alles muss nazifiziert werden! Die Medienschaffenden merken nicht, daß sie sich geistig in beschleunigender Geschwindigkeit ins Abzeiz katapultieren. Die AfD braucht jetzt überhaupt nicht mehr viel machen. Einfach nur konserativ Opposition, Analysen und Aufklärung. Dann hat die AfD bei den nächsten Wählen 30%+. Ach ja, hier, was heute den LOCUS beschäftigt:
    http://www.focus.de/wissen/mensch/geschichte/nationalsozialismus/skurrile-these-liess-hitler-millionen-menschen-ermorden-weil-es-ihn-sexuell-erregte_id_7642597.html

  15. Fairerweise muss man wohl auch sagen: „Der Wahlerfolg der AFD wirkt…“ 13% mehr Käufer sind 13% mehr Unsatz… 🙂

  16. Fairerweise muss man wohl auch sagen: „Der Wahlerfolg der AFD wirkt…“ 13% mehr Käufer sind 13% mehr Unsatz… 🙂

  17. Der Weltbild.de steht das Buch auch zum Verkauf und auch auf Platz 1 der Spiegel Bestsellerliste. Wer aber mal „extraordinäre“ Bücher kaufen/lesen will wird bestimmt beim http://www.antaios.de/ Antaios Verlag bekommen. Die besorgen auch Bücher aus der Schweiz, die in D verboten sind. Da hate ich vor langer zeit „Die Deutsche Karte“ gekauft, als dieses Buch noch in D verboten und später schwer zu bekommen war.

  18. Auch hier nochmal, weil es zum Oberthema „Zensur“ passt:

    SPD-Vizechefin Manuela Schwesig hat sich die Kritik von Altvorderen ihrer Partei an der Neuaufstellung der Sozialdemokraten verbeten: „Es kann nicht sein, dass einzelne Sozialdemokraten mit Beiträgen von außen jetzt schon wieder Zensuren verteilen“, sagte Schwesig der „Rheinischen Post“ (Freitagsausgabe).

    Schwerin (dts Nachrichtenagentur) – „Alle in der SPD sollten den Verantwortlichen in der Parteiführung und neuen Fraktionsführung zunächst die Chance geben, die Partei nach einer schweren Wahlniederlage neu aufzustellen“, forderte die Ministerpräsidentin Mecklenburg-Vorpommerns. Zuvor hatten sich gleich drei Altvordere der SPD kritisch über Parteichef Martin Schulz und die Führungsmannschaft geäußert: Altkanzler Gerhard Schröder befand, man habe sich zu früh auf die Opposition festgelegt, der frühere Parteichef Franz Müntefering hätte Schulz lieber in der Doppelfunktion als Partei- und Fraktionschef gesehen und Klaus von Dohnanyi, einst Hamburger Bürgermeister und Bundesminister, unterstellte Schulz Unvermögen und forderte ihn zum Rücktritt auf. Schwesig wies das scharf zurück. (…)

    Dieses völlig überschätzte Blondchen sollte erstmal googeln, was Zensur überhaupt bedeutet.
    Wenn sie das getan hat, sollte sie ihr Hirnchen mal damit beschäftigen, ob die „Altvorderen“ nicht hier oder da vielleicht sogar richtig liegen könnten.

  19. pcn 29. September 2017 at 12:29

    Mohammedaner und Sozialisten (also Mohammedaner ohne Gott) jammern immer bei Game Over!

    „Aber ich liebe doch alle Menschen“
    Erich Mielke, Die LINKE, 1989

  20. Da Merkel ihren Zerstörungskurs ja fortführen möchte,
    werden die Meldungen über Bereicherungen in immer kürzeren Abständen eintreffen.
    Das wird echt eine Herkules-Aufgabe für PI werden, dies alles noch zu erfassen
    und an die Leser rüberzubringen.
    Im gleichen Zuge werden die linken Vollpfosten immer mehr in die Defensive geraten,
    weil das ein oder andere Schlafschaf dann vielleicht doch aufwacht.
    Einen Lernprozeß wird das bei den Linken allerdings wahrscheinlich nicht auslösen,
    sondern eher in immer größere Agressivität umschlagen, denn die Linken werden den
    Blick in den Spiegel verweigern, sehen sie darin doch nur ihre eigene dumme Fratze.

  21. Die deutschen Versandhäuser sollten sich nicht mehr über amazon etc. aufregen, wenn sie selber ihren Umsatz kaputt machen. Ein HOCH auf AMAZON! Zum Glück ist es so. Diktatur Deutschland kann man so umgehen. Das ist „nazi-nahe“. Das andere nicht! Im übrigen sieht man auf immer mehr AFD-Wahlparties den deutschen Mittelstand. Vom Unternehmer bis zum Handwerker. Alles vertreten. Die (innere) Ruhe selbst!

  22. Alter Schwabe, Sie haben völlig recht, aber das ganze kommt mal wieder richtig hoch.
    Freiheit ist halt immer die Freiheit der andersdenkenden, was zu denken ist, beanspruchen diese Typen ja nunmal für sich.

  23. Eurabier 29. September 2017 at 12:47

    Einspruch Euer Ehren, Herr Mielke war Mitglied der SED und wäre niemals Mitglied der heutigen LINKE geworden. Im Gegenteil, er hätte diese Vaterlandsverräter samt Bundesregierung spätestens im Herbst alle liquidieren lassen!

  24. Wäre doch eine schöne Protestaktion für den Bundestag.
    Die Grünen stellten damals ja provokativ, ein Sonnenblümchen aufs Abgeordneten Pult.
    Die AfD sollte,bei der ersten Parlaments Sitzung,kollektiv, in die Aktentasche greifen und dieses
    Buch auf das Pult legen.
    Der erste Skandal und der Schaum vor dem Munde,der restlichen Volksverräter,wäre ihnen sicher.

  25. Rundum – Betreuung

    Man muß den Michel nur recht lenken !
    Dafür gibts heut :BETREUTES DENKEN !

    Falsche Lektüre führt zu schlimmem Tun !
    BETREUTES LESEN macht immun !

    Warum sich denn vor Wahlen quälen ?`
    Da hilft dann nur : BETREUTES WÄHLEN !

    Nutzt all dies nichts, dann ist noch da :
    BETREUUNG DURCH DIE ANTIFA !

  26. Nicht so unterdrückt wie es der deutschfeindliche Mainstream gerne hätte.

    Wichtig zuallererst.
    die Mainstreamhurern müssen allesamt in Hartz 4 geschickt werden.

    um nichts anderes,darf es gehen…

  27. Hardrad,
    oh nein!Heine wird in Gold aufgewogen. Gerade deswegen.
    Ach ja, Bücher wurden nicht erst 1945 bei uns bösen Deutschen verbrannt, ich bin es richtig leid!
    Damit war man in Rußland ausgesprochen sehr eifrig und auch überall in der Welt sowie in allen Jahrhunderten vorher, wenn dem Regime der Inhalt zwischen den Buchdeckeln nicht paßte, .
    Ich verbrenne Bücher ,sie sind nur bedrucktes Papier, der Wert an sich befindet sich nur in unseren Köpfen.Ich verbrenne z.B. den Koran, ich darf das, damit vermeide ich drohende Mißachtung des Inhalts, der ja von Allah persönlich geschrieben wurde…oder hab ich da was falsch übersetzt? Zeitung verbrenne ich auch, wenn ich den Kamin anfeuern will. Das liegt in unserer Familie.
    Meine Verwandten haben auch mal Fisch drin eingepackt , meistens fettigen AAL . Zeitung benutze ich auch, um meinen Abfalleimer damit auszukleiden. Und Klopapier gabs früher bei Omma und Oppa auch nicht genug . Zum Buch Kontrollverlust: Man kann feststellen, daß Protestaktionen den Blockierern auf die Nerven gehen, sie dürfen ruhig erfahren, daß sie nicht allein auf der Welt sind , daß sie ihre Kunden auf Händen tragen müßten, sonst ruck zuck Ärger am Hals.
    Ebenfalls empfehlenswert zu lesen : Gerard Menuhin, Wahrheit sagen-Teufel jagen“ , es ist nicht alles“Gold“ was glänzt, nach dieser Lektüre wird das sehr klar.

  28. Dieses Buch sollte man kaufen, selbst wenn man nicht vorhat, es zu lesen.

    Thorsten Schulte hat momentan sehr zu kämpfen, weniger mit dem Boykott durch die Buchhändler, sondern vor allem mit der deutschen Justiz.

    (Satire on) Wer keine Zeit hat es zu lesen, kann es ja durch die Schaufensterscheibe der nächsten SPD-, Grünen- oder „Die-Linke“-Geschäftsstelle werfen. Oder seinem linksgrünen Nachbarn in den Briefkasten oder… (Satire off)

  29. Eurabier 29. September 2017 at 11:52

    Für die linksbunten Dreckschweine mit ihrer kruden Ideologie ist Realität immer ein verdammt harter Brocken.
    ====================
    Als ich noch mit grünen kontakt hatte hat mal jemand so etwas „faschistische Wahrheit“ genannt

  30. Eurabier 29. September 2017 at 12:03

    „Gewalt ist immer auch ein Hilferuf“
    – Claudia Fatima Roth, kinderlose StudienabbrecherIx der TheaterwissenschaftInnen

    heute:

    http://www.zeit.de/gesellschaft/2017-09/nadja-ramadan-angela-merkel-islamischer-staat-syrien-videobotschaft

    Hilferuf an die Kanzlerin

    Nadja Ramadan ging nach Syrien und schloss sich dem IS an. Jetzt appelliert sie in einer Videobotschaft an die Kanzlerin, sie nach Deutschland zurückzuholen.
    ====================
    die kann gern da bleiben wo sie ist.
    oder
    wozu gibt es denn fluchthelfer ?

  31. Wieso denn „Kontrollverlust“?

    Wenn eine Politik derart auf die Vielvölkerverstaatlichung Deutschlands ausgerichtet ist, wie es die Politik der Einheitskoalition nunmal ist, dann kann man kaum von einem Kontrollverlust sprechen, wenn fremde Völkerscharen vielzählig einfallen und siedeln.

    Nichts gegen Schulte, aber der Titel des Buches lässt vielmehr auf eine Entschuldung schliessen, wie auf eine Anklage.

  32. Tomaat 29. September 2017 at 12:28
    „Liebe Grüße aus Santiago de Chile“

    http://tinyurl.com/y8kebl8t

    (Ein echter Graphiker kann das viel besser)
    ———————————————————————

    Leider passt die fette Merkel-Birne nicht nicht so sehr auf den schlanken Honeker-Torso.

  33. Mayersche – was ? Muss man die Klitsche kennen ? Wenn man schon so unprofessionelles personal hat, was so auf Lesernachfragen so plump-dümmlich reagiert, kann doch nicht seriös sein?
    Neben der Presse und den Medien gerieren sich jetzt schon 3- klassige Buchhändler als Meinungsmacher und Zensurline. Beängstigend.

  34. Soeben habe ich dort angerufen, nach fünf Minuten Wartezeit wurde mein Anruf entgegengenommen.
    Es sollen „etliche Telefonbedienplätze“ vorhanden sein, wie man mir sagte. Der Dialog, etwas
    gekürzt:

    „Ihr Unternehmen boykottiert ein Buch“
    „So? Welches denn?“
    „Kontrollverlust von Thorsten Schulte“
    „Das ist nicht richtig, das Buch ist jederzeit bei uns erhältlich.“

    „Mein Vorschlag wäre, dass mindestens 10-20 Exemplare im Verkaufsraum ausliegen“
    „Das werde ich gern weitergeben. Aber wo haben Sie die Information her, dass wir
    Bücher boykottieren?“
    „von pi-news.net“
    „Vielen Dank“
    „Gerne. Auf Wiederhören“
    „Auf Wiederhören“

  35. Der Kontrollverlust wird auch bei den LEITMEDIEN sichtbar. Der LOCUS beschäftigt sich heute mit dem Sextrieb von Gröfaz (Größter Führer aller Zeiten), und hier brennt die Hütte. Da fällt einem nichts mehr dazu ein… Merkel muss weg! Die LEITMEDIEN drehen voll durch. Alles muss nazifiziert werden! Die Medienschaffenden merken nicht, daß sie sich geistig in beschleunigender Geschwindigkeit ins Abzeiz katapultieren. Die AfD braucht jetzt überhaupt nicht mehr viel machen. Einfach nur konserativ Opposition, Analysen und Aufklärung. Dann hat die AfD bei den nächsten Wählen 30%+. Ach ja, hier, was heute den LOCUS beschäftigt:
    http://www.focus.de/wissen/mensch/geschichte/nationalsozialismus/skurrile-these-liess-hitler-millionen-menschen-ermorden-weil-es-ihn-sexuell-erregte_id_7642597.html
    ————-
    ach was.. geld machen die heuchler mit dem scheiss- nazikram doch alle. es bringt einfach auflage, verkaufszahlen und einschaltquoten. das ist ja das absurde – einerseits verpönt das zu diskutieren, ein einziges minenfeld – und anedrerseits verdient sich dann an dem dreckigen thema ein heer schwitzender redaktuere und autoren, – natürlich rein aus wissenschaftlichem interesse heraus ,-( hust) – eine goldene nase.
    und weil eigentlich schon alles x mal durchgekaut wurde vom köter hitlers bis zum geschirr und welche schuhgrösse sein diener hatte – ist man sehr kreativ dabei irgendetwas neues zu finden, was noch nicht “ beleuchtet“ wurde.
    und wenn dann die leute nach der gefühlt 276589. sten Aufklräungs- „doku“ auf den Staatssendern die Nase voll haben und das bemerken, sind wir halt alle nazis, die das kritisieren, lach.
    Eigentlich könnten sich die Herren mal entscheiden, ob A.H. nun asexuell war oder auf Kinder stand oder körperlich nicht in der lage war oder oder oder .. nicht das es interessierte. Mich interessiert es auch nicht ob honecker oder idi amin oder charles manson je einen hoch bekommen haben, sorry. im Zweifel hatte hugh hefner eh mehr und der ist AUCH tot.

  36. schön dass das Buch so erfolgreich ist und der Verfasser damit gut verdient. Nur was bringt es uns? Ich weiß auch ohne Buch, dass alles den Bach herunter geht und die Mehrheit der Mitbürger immer noch für diese hilflose (?) Träumerin aus der DDR stimmt. Also was solls!

  37. Ich komme gerade aus einer Gaststätte, wo ich den Stern las. (Ich kaufe den nie, deshalb umsonst lesen in Gaststätte). Dort ist Kontrollverlust auch auf Platz 1 in der STERN-Bestsellerliste.

  38. „Kontrollverlust“ auf Platz 1

    Da ist wohl was außer Kontrolle geraten.
    Und die indirekte Zensur hat auch nicht geklappt.

    Als Rassist und Nazi kann Schulze beim besten Willen nicht umdefiniert werden. Den Lügnern bleibt nur das Abwarten, bis die Leser das Buch zuende gelesen haben.

Comments are closed.