Santorini (Griechenland)

Der Lebensmittel- und Billigkram-Discounter Lidl nimmt von Zeit zu Zeit ein Sortiment ausländischer Produkte in sein Angebot auf. Vor kurzem bot die Kette typisch griechische Spezialitäten an. Es gab also u. a. Feta, Joghurt, Tzatziki, Moussaka, gefüllte Oliven und Weinblätter – alles unter der Lidl-Marke „Epidanous“. Illustriert wurden die Produkte mit einem Bild aus Santorini und seiner Kirche in Oia auf den Verpackungen – weil die weißgetünchten Häuser mit blauen Dächern unter dem strahlend blauen Himmel einfach ein tolles Motiv hergeben, um für Griechenland zu werben.

Einigen Kunden in Belgien, wo die Aktion „Griechenland-Sortiment“, die es auch in Deutschland gibt, kürzlich lief, fiel auf, dass das Unternehmen auf den Werbebildern die Kreuze auf den Kuppeln der Kirchengebäude wegretuschiert hatte. In den sozialen Netzwerken wurden die Bilder schnell verbreitet und das Unternehmen mit wenig freundlichen Posts geflutet. Die orthodoxen Gotteshäuser gehören zu Santorini wie das Meer und der blaue Himmel und zu den Kirchen gehören nun einmal auch Kreuze.

Lidl und die Vielfalt

RTL-Belgien berichtete zuerst darüber und hat auch Lidl mit den Bildern und der Empörung der Kunden konfrontiert. Ein Sprecher von Lidl in Belgien erklärte, man vermeide den Gebrauch religiöser Symbole, weil man „keine religiöse Überzeugung ausschließen“ wolle. Man stehe für Vielfalt und wolle das auf den Verpackungen zeigen, man entschuldige sich aber bei jenen, die sich persönlich betroffen fühlten, so die Antwort.

Da stellt sich nicht nur die Frage, warum man als Motiv ausgerechnet eine Kirche wählt, nur um ihr dann das sie auszeichnende Symbol zu nehmen, sondern wir lernen auch einmal mehr, Vielfalt, wie Linksverstörte und Unterwerfungsakrobaten sie verstehen, hat mitnichten etwas mit Mannigfaltigkeit, Fülle oder gar Reichhaltigkeit zu tun, sondern eher mit der Einfalt eines werte- und traditionszerstörerischen Handelns. (lsg)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

191 KOMMENTARE

  1. Was Marx und Woelki können,
    kann Lidl auch.
    Und immerhin geht es hier um Kohle.
    Was macht eine Hure nicht alles für Kohle?
    Was eine Hure kann,
    kann Lidl auch.

  2. Ah, man möchte ein „schönes Bild“. Aber nicht dessen Herkunft.

    Seien wir vorerst froh, dass Lidl anstatt dessen noch keinen Halbmond per Photoshop montiert hat. 🙂

  3. Goldschatz 2. September 2017 at 08:44

    Oje, heute kann man wohl in Abwandlung des Romantitels sagen „Neapel sehen und sterben“.

  4. Ein Sprecher von Lidl in Belgien erklärte, man vermeide den Gebrauch religiöser Symbole, weil man „keine religiöse Überzeugung ausschließen“ wolle.

    Kurz man ist ein Freimaurer-Laden, wo wie in der Loge, alle heiligen Bücher unterschiedslos nebeneinander angeboten werden : NWO Ideologie eben

    https://i.pinimg.com/736x/69/2f/16/692f16316aba8c7c39e0abaeb2329b3c–pop-music-vertigo.jpg

    U2 Coexist logo
    Vertigo concert tour.

    http://impactloudoun.com/wp-content/uploads/2011/09/Coexist-bumpersticker.jpg

    Der Finanzmagnat George Soros und seine Frau spendeten 1,46 Millionen US-Dollar für MoveOn.org.

  5. Gibt ja Gott sei Dank noch andere Geschäfte um Einkaufen zu gehen, jedenfalls noch!!!!! Lidl jedenfalls wird von meiner Liste gestrichen

  6. Erbärmlich, würdelos, …

    Dagegen nimmt man z. B. die Benennung zahlreicher türkischen Moscheen “ Al Fatih – Moschee “ hin.
    Al Fatih, arabisch. der Öffnende, der Eroberer, Beiname des Sultans Mehmed, des Eroberers von Konstantinopel, eines notorischen Christenschlächters.
    Was wäre, wenn man den Platz oder die Straße vor einer solchen Islam – Gymnastikhalle mit dem Namen eines berühmten christlichen Kreuzzugshelden versehen würde, z.B. Gottfried von Bouillon – Platz ?

  7. Sarastro
    2. September 2017 at 08:44

    Nein, das kann nicht die Antwort sein.

    Diese Sache geht alle Nichtmuslime an. Kein Mensch nichtchristlicher Religion stört sich an den Kreuzen, außer Muslime (und da auch nicht alle).

    LIDL muss von jedem klardenkenden Menschen damit konfrontiert werden, nicht nur von Deutschen.

    Auch hier kann man sich wehren.

    Befragt Gutmenschenzentralen, wie sie es finden, dass die AfD Fotos von Moscheen verbreitet, wo sie den Halbmond wegretuschiert hat. Anschließend „erkennt“ ihr euren Fehler und korrigiert, dass nicht die AfD den Halbmond bei Moscheen entfernt, sondern LIDL Kreuze von Kirchen.

    Die Ergebnisse aus so einer Argumentation werden euch begeistern, probiert es aus!

    Auch hier: Zeitungen, Webseiten der Lügenpresse konfrontieren.

    Lassen wir diese Bande damit nicht durchkommen!

  8. Marie-Belen 2. September 2017 at 08:42
    Hat man bei Lidl Angst, daß ein Mohammedaner sich dadurch in seinen religiösen Gefühlen verletzt fühlen könnte und ausrastet wie kürzlich in Bad Wildungen?

    https://www.hna.de/lokales/frankenberg/bad-wildungen-ort78074/randalierer-verwuestet-sparkasse-100-000-euro-schaden-in-bad-wildungen-8645255.html

    Pikantes Detail, das immer häufiger auftritt, wenn Täter gefasst werden, weil der Deutsche in der Regel durch seine Wohlstandsverwahrlosung zu träge geworden ist, für irgendeine deutsche Sache einen Finger zu krümmen:

    Wie die Polizei am Freitagnachmittag berichtete, hätten Zeugen bestätigt, dass ein 21-jähriger Asylbewerber, der den Verursacher nicht kannte und zufällig an der Bank vorbeikam, diesen bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten habe. Bei dieser Aktion erhielt er vom Täter einen Schlag mit einem Stein auf sein linkes Handgelenk, wodurch er leicht verletzt wurde.

  9. ich finde es Griechenland gegenüber völlig respektlos mit der Küche und einem retouchierten Bild zu werben und ganz frech noch raufzuschreiben ….aber Made in Germany. Mit Sicherheit irgenwo billigst zusammengestampft und fertig. Warum lassen die „überzeugte Europäer“ wie ein Herr Millionen-Schwarz nicht in Griechenland soetwas produzieren und geben den Produkten auch Originalität, wie auf dem Foto versucht zu heucheln? Dieses Europa der Gleichschaltung in alle Richtungen wird nie funktionieren…

  10. Der Himmelsfluss Eridanus ist in der Mytologie die Grenze zwischen dem Reich der Lebenden und der Totenwelt.

    Mit dem Entfernen christicher Symbole aus unseren Alltag wegen einer primitiven und gewaltätgigen Steinzeit-Ideologie aus dem Morgenland haben diese politisch korrekten Spinner genau diese Grenze überschritten. Der Islam wird diese Deppen mit Begeisterung und vielen Alluha-Akbar-Schreie ins Totenreich schicken!

  11. Lidl ist nicht schuld an Merkel. – Sollen die Migranten nur noch zu Aldi und Penny? Ich mag Lidl , ich mag nicht Frau Merkel. —

  12. Weil es auch ein Moschee sein könnte^^

    Das sind billige Lumpen und Satanisten, die hier Stimmung und Meinung im Namen Satans machen.
    Ich schrieb ja schön öfters. Jetzt verstecken sie die Kreuze. Bald holen sie sie aus Angst wieder hervor.
    Dann wird es für sie aber zu spät sein. Denn dann kommt ihr Tod in Form von Gottes/Christus Strafe.

    Denkt einfach nur an Zeit, Moslems, Merkel, Flüchtlinge, Lügen, Antichrist und Heuchler.

    Dann habet ihr LIDL und „alle“ anderen schon erkannt.
    Und bitte kauft nicht mehr bei diesem scheinheiligen Drecksladen. Er taucht immer wieder Unangenehm auf und das mit Absicht.

  13. Alle meine griechischen Nachbarn und Bekannten sind sogar Mohammedaner, ist das eigentlich nur bei mir so?

  14. Alle meine griechischen Nachbarn und Bekannten sind sogar Mohammedaner, ist das eigentlich nur bei mir so?

  15. Ist bei den von mir gekaufeten Produkten vom Lidl ebenso. Auch beim Milboa Joghurt. Das gleiche aber auch beim Weideglück Joghurt vom Rewe. Überall fehlt das Kreuz aber die Kirche ist auf dem Motiv.

  16. Also ich habe volles Verständnis für Lidl!

    Wahrscheinlich hatte Lidl zeitgleich auch ein Messer-Sortiment im Angebot. Und da wir alle wissen wie empfindlich und wie schnell beleidigt die Anhänger der moslemischen Steinzeit-Religion sind, war das Entfernen der Kreuze auf den Packungen nur eine Vorsichtsmaßnahme um ein ähnliches Blutbad wie bei Edeka in Hamburg zu vermeiden.

    Herzlichen Dank an Lidl!

    (Ironie aus!)

  17. Aber für die Voillbescheuerten findet ja noch keine Islamisierung statt! Diese werden sie erst zur Kenntnis nehmen, wenn Kirchen verboten werden und das Halten von Schweinen untersagt wird, Bier und Weit verboten werden.

  18. Die Katholiken… sollten nicht vergessen, daß alle Wege zu Gott führen, und sie werden zugeben müssen, daß diese mutige Idee der Freidenkerei, die man zu Recht eine Revolution nennen kann – hervorgegangen aus unseren Freimaurerlogen -, sich herrlich über die Kuppel von Sankt Peter ausgebreitet hat.

    Yves Marsaudon,
    L’oecumenisme vu par un franc-maçon de tradition,
    Edition Vitiano Paris IXe, 1964

    Yves Marsaudon
    Schottischer Ritus

    Für einen Freimaurer ist ein Mensch, der das Dogma in Frage stellt, bereits ein Freimaurer ohne Schurz.

    Jacques Mitterand, freemason

    Pyramid At The Louvre, in Paris Commissioned By Francois „the Sphinx“ Mitterand A 33 Degree Freemason Of The Grand Orient Lodge

    http://4.bp.blogspot.com/_X7igbyFfqhw/SFOpHvYESBI/AAAAAAAAAXU/tsmIjC8eVBo/w1200-h630-p-k-no-nu/paris-louvre.jpg

    https://encrypted-tbn0.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcTGFZa_WWDFn1Rh9mIO-6s1AEJQDJMI6dpjylMyRWsdM-XUDQfX

    Jacques Mitterand, freemason, socialist rose

    https://www.google.de/search?q=socialist+rose&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ved=0ahUKEwiRgM_J-YXWAhVB7xQKHbr7AucQsAQIJQ&biw=1077&bih=625

  19. das wird sie im entscheidenden Augenblick
    auch nicht davor schützen,
    „mohammedanisch“ behandelt zu werden.

  20. Marie-Belen 2. September 2017 at 08:42

    Hat man bei Lidl Angst, daß ein Mohammedaner sich dadurch in seinen religiösen Gefühlen verletzt fühlen könnte und ausrastet wie kürzlich in Bad Wildungen?

    https://www.hna.de/lokales/frankenberg/bad-wildungen-ort78074/randalierer-verwuestet-sparkasse-100-000-euro-schaden-in-bad-wildungen-8645255.html

    Gegen 19.20 Uhr wurde nach Angaben der Bad Wildunger Polizei in der Sparkasse der Alarm ausgelöst. Am Tatort nahmen die Beamten wenig später einen 18-jährigen männlichen Asylbewerber fest, der in Bad Wildungen wohnt. Ein Zeuge hatte beobachtet, dass der junge Mann die Bank betreten, sich aus den Blumenkübeln im SB-Bereich handballengroße Steine herausnahm und damit auf sämtliche Geldautomaten einschlug. Anschließend zertrümmerte er auch die Zugangstür und die Glastür zum Schalterraum. Insgesamt wurden etwa 50 Quadratmeter Sicherheitsglas beschädigt. Die Ermittlungen dauern derzeit noch an.

    Merke: Sparkasse, Geldautomat und Glastüren sind haram ❗

  21. Wenn Islamisierung auch als Rücksichtnahme auf moslemische Befindlichkeiten betrachtet werden kann, dann sind wir mitten drin.

  22. In der Zeit gibt es eine sehr interessante Grafik welche die Ähnlichkeit der Wahlprogramme visualisiert.
    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-08/bundestagswahl-wahlprogramme-parteien-computeranalyse/seite-2

    Interessant ist
    1. Es wird ersichtlich, dass die AfD nicht zum Parteienkartell aus CDU/SPD/FDP/GRÜNE und Linke gehört. Das AfD Programm hat die größte Abweichung zu den Kartell-Parteien
    2. Betrachtet man die CDU besteht die größte Übereinstimmung zu dem Programm der SPD! Danach FDP, AfD und schließlich die GRÜNEN. D.h. CDU und AfD liegen deutlich näher als CDU und GRÜNE!

  23. „Lidl ist billig und deshalb natuerlich beliebt bei den Invasoren. Schwarz weiss wie der Rubel rollt.“
    Dass Lidl jedoch massiv in Sicherheit investiert hat und investiert (Video-Überwachung, siehe die Flut der Laden-Total-Renovierungen, Security,) ist nicht kutursensibel und kostet ein paar Mark und achtzig.
    Aber das macht nichts.
    Das wird auf den Verkaufspreis gehauen.
    Zun Anfang, unmittelbar nach den Neueröffnungen brachte dies vielen Traumatisierten Verwunderung und neue Traumata ein.
    Wie geschrieben:
    „Nicht kultursensibel.“
    Hinsichtlich dieses Defizits erscheint das Entfernen der Kreuze doch als eine Wohltat,
    als etwas längst Überfälliges.

    leichter Sarkasmus aus

  24. Lidel waren die ersten die ihre Kühltruhen getrennt haben – eine für Schweinefleisch eine für Rind usw.
    Und damit die Analphabetin mit Burka weis was sie kauft hat man auch noch dicke fette Schweinebilder auf Truhen und Verpackungen geklebt.

  25. Pyramid At The Louvre, in Paris Commissioned By Francois „the Sphinx“ Mitterand A 33 Degree Freemason Of The Grand Orient Lodge

    http://www.returnofkings.com/wp-content/uploads/2017/05/macron_illuminati-768×433.jpg

    http://www.returnofkings.com/121477/what-the-victory-of-freemason-puppet-emmanuel-macron-means-for-western-patriots

    http://www.returnofkings.com/wp-content/uploads/2017/05/grand-orient-574×286.jpg

    Can globalization be a synonym of progress?” (GLobalisation = NWO)

  26. ThomasEausF 2. September 2017 at 09:16

    Wenn Islamisierung auch als Rücksichtnahme auf moslemische Befindlichkeiten betrachtet werden kann, dann sind wir mitten drin.

    Deutschland 2016:

    „Hellhäutige werden mit Blicken getötet“

    „Meine Frau spricht nicht die Sprache der Unreinen“

    Eine Lehrerin an einer Berufsschule schreibt, dass die „meisten problematischen Schüler männlich und muslimisch waren beziehungsweise sind, die die Autorität einer Lehrerin nicht anerkennen und den Unterricht massiv stören“. Eine Mutter berichtet, sie habe an der Schule ihrer Tochter eine vollverschleierte Frau angesprochen, ob sie ihr helfe könne.

    Die Antwort sei allerdings gekommen von einem „Mann wie aus dem Boss Modemagazin – mit schickem Anzug und 3-Tagebart“: „Meine Frau spricht nicht die Sprache der Unreinen“. Auf ihre Frage, wer denn hier unrein ist, habe dieser geantwortet, „dass ich unrein sei. Ich fragte ihn, was das denn bedeutet. Ich bekam die Antwort, das hätte nichts mit mir persönlich zu tun, denn alle deutschen Frauen wären unrein und seine Frau sollte die Sprache der unreinen nicht sprechen, um sie rein zu halten“.

    Sorge, bald ein Kopftuch tragen zu müssen

    Doch sind es nicht nur Männer, die deutschen Frauen feindselig gegenüberstehen, ist daraus zu lesen. ➡ Als „Hellhäutige und Hellhaarige“ werde sie „Mit Blicken getötet“, beschreibt eine Mail-Absenderin ihre Erfahrungen vom Frauenbadetag in einem Schwimmbad. ➡ Eine andere berichtet von den Sorgen vieler ihrer Freundinnen, dass sich angesichts des großen Zuzugs von Menschen aus anderen Kulturkreisen das Werteverständnis verschiebe. Selbst junge Auszubildende mit Migrationshintergrund fürchteten sich, bald gezwungen zu werden, ein Kopftuch zu tragen.

  27. Auch ohne die kreuzlosen Verpackungsbilder gehe ich in diesen Muselmanenstadl nicht mehr einkaufen. Die höchst unappetittlichen Manieren der mit Kopftuch uns Müllsack gezierten Damen ekeln einen an.

  28. @burka
    Lidl waren die ersten die ihre Kühltruhen getrennt haben – eine für Schweinefleisch eine für Rind usw.
    ————————————
    Das läßt sich ja beim Einkaufen ja schnell wieder ändern, so wie die „halal“-Regale andere Produkte magisch anziehen können…

  29. Lidl wird bei uns fleißig von „den Goldstücken“ und anderen Vertretern der sogenannten „Religion des Friedens“ besucht.
    Überall auf den Verpackungen Tiersymbole, ob Huhn, Rind oder Schwein.
    Früher gab es auch in der Geflügelwurst Schweineanteil……

    Das wäre heute undenkbar.
    Wenn einer ausrastet vobn denen…… so eine schlechte Presse will man nicht!

    Neulich hat es mich so gefreut: Es gibt noch ganz „coole Verkäuferinnen“ dort: Fragte eine Museltante, ob in einem Produkt Gelantine drin sei!
    Antwort der Verkäuferin (laut): „Es reicht mir jetzt. Wir sind hier in Deutschland! In allem ist Gelantine drin, auch in den Zigarettenfilter!“
    Die war richtig genervt! Haben uns dann unterhalten… Sie weiß gar nicht, wie oft sie diesbezüglich genervt wird!
    Wundere mich, dass die immer noch da arbeitet. Hätte eher getippt, ein zuhörender „Dummmensch“ hätte sie bei der Geschäftsleitung denunziert und sie wäre entlassen!

    Außerdem:
    Es gibt auch Lidl in Griechenland!
    Denke, dass da die Verpackung noch mit dem Kreuz drauf verkauft werden.

    Die Griechen würden ausrasten sonst!

  30. Glaubt mir.
    Alles woran ihr glaubt, ist ein Witz.
    Auf eurer Festplatte ist nur Müll.

    Ihr wisst so gut wie nichts und die allermeisten von euch werden so dumm sterben, wie sie geboren wurden.
    Als Dummkopf, verarscht das ganze Leben lang.

    Wer wissen will, muss selber suchen, lange suchen, niemand wird euch dabei helfen.

    Aber euer Schicksal wird dadurch entschieden durch das, an was ihr glaubt.

    Das gilt für den Einzelnen, es gilt aber auch für ganze Kollektive, d.h Völker

  31. Habe gerade den Artikel bei meinen griechischen Freunden, die schon länger hier leben, verbreitet.

  32. toledo
    2. September 2017 at 09:06

    Ich glaube zwar nicht an den Gott der Bibel, aber mit Ihrer Voraussagung werden Sie Recht behalten, wenn nicht WIR diese Heuchler raushauen.

  33. Jopema 2. September 2017 at 09:29

    Erst gestern beschwerte sich bei mir eine Bekannte über die Unart der Schwarzen, die sie immer wieder beobachten mußte, Brötchen statt mit der dazugehörigen Zange, sondern mit den bloßen Händen zu greifen….Nicht ohne vorher noch ausgiebig darin herumzuwühlen!
    Sie kauft nun dort, wo die Brötchen vom Personal eingetütet werden.

  34. Als Christ fühle ich mich in meinen religiösen Gefühlen verletzt.
    Lidl hat ein christliches Symbol von einem Gotteshaus für ein Werbefoto entfernt.
    Ich werde deshalb mein christliches Geld von Lidl fernhalten.

  35. Meine Erkenntniis – Lidel braucht keine jüdischen, Cristlichen und konfessieonslosen Kunden. Nun ich werde Lidel von einem konfessionslosen Kunden befreien. Einen schönen Sonntag allesn N I C H T muslimen!!

  36. Marie-Belen

    Ich kaufe seit längerem häufig in Bio-Läden.

    Eine Erholung!
    Aber teurer.

    Mach ich auch, denn das sind (noch) keine Musel. Nachteil ist nur, dass man dort meistens nur deutsche Waschlappen sieht, das macht einem nicht gerade Hoffnung für die Zukunft…

  37. @Marie-Belen 09:38

    Ich beobachte das auch andauernd bei unserem ALDI, nicht nur bei Schwarzen, sondern besonders bei Arabern, inbesondere bei deren Kindern, die kurz vor 21:00h schon längst im Bett sein sollten und statt dessen die erschöpften ALDI-Mitarbeitern zur Weißglut bringen.

  38. Nachtrag: Ich kaufe meine Brötchen seit einiger Zeit wieder beim deutschen Bäcker, auch wenn sie teurer sind. Außerdem kaufe ich nach Möglichkeit nur noch in Plastik verpacktes Gemüse, insbesondere Tomaten, die sind sauberer.

  39. …es lohnt sich (noch) sich bei deutschen Firmen zu beschweren weil wir (noch) die Mehrheit der Kunden stellen. Ich erinnere mich noch an das entgeisterte Gesicht der ALDI (Süd) – Verkäuferin als ich mich vor Jahren als alleinerziehender Vater an der Kasse beschwerte weil der „Kinderparkplatz“ nur mit einer Frau (mit Rock) + Kind bemalt war… HEUTE ist der Pakrplatz korrekt als „Familienparkplatz“ bezeichnet…

  40. Gratuliere Lidl, Ein Kunde weniger. Mit so einem Scheiß will ich mich nicht abgeben. Was ist da noch alles manipuliert ??????????????????????

  41. Finde den Fehler:

    Schweiz
    Wie Hotels sich auf muslimische Gäste einstellen

    Koran mit Kompass im Hotelzimmer, arabisches Personal und längerer Küchenbetrieb: Muslimische Touristen sind in Schweizer Hotels gern gesehen. Die Mitarbeiter stellt das vor neue Herausforderungen.

    https://www.welt.de/reise/nah/article108143907/Wie-Hotels-sich-auf-muslimische-Gaeste-einstellen.html

    Ägypten
    Alkohol und Bikinis – Touristen rufen Ärger hervor

    Touristen in Ägypten verhalten sich oft naiv und merken gar nicht, wie sehr ihr Verhalten Einheimische provoziert. Ägyptische Mitarbeiter in der Tourismusbranche haben häufig ein ausgesprochen kritisches Bild von ihnen. So lautet das Fazit einer Untersuchung der Jade-Hochschule in Wilhelmshaven.
    „Wir waren überrascht, wie negativ europäische Touristen in Ägypten wahrgenommen werden“, sagte Prof. Torsten Kirstges, einer der beiden Autoren der Studie. „Dabei gibt es in dem Land schon seit Jahrzehnten Tourismus in großem Stil.“

    „Die Touristen haben in der Regel das Gefühl, sie passten sich der Kultur des Landes an und störten die Einheimischen nicht“, sagte Kirstges. Aber dieses Selbstbild ist offenbar zu positiv, wie die Studie zeigt, für die 187 Touristen sowie 164 ägyptische Mitarbeiter der Branche in Hurghada, Kairo, Luxor und im oberägyptischen Qena befragt wurden.

    „Der Tourismus wird zwar von den Ägyptern ganz überwiegend als wichtiger Wirtschaftsfaktor bewertet“, sagte Kirstges. Damit sei aber häufig keine entsprechende Wertschätzung der Touristen verbunden.

    https://www.welt.de/reise/nah/article106376632/Alkohol-und-Bikinis-Touristen-rufen-Aerger-hervor.html

  42. Achtung Shitstorm im Anmarsch
    Die AfD-Feind zünden die „Atombombe“ vor der Bundestagswahl

    Terrorverdacht bei der Bundeswehr Mutmaßlicher Komplize von Franco A. ist AfD-Mitglied. Erst bestritten, nun bestätigt: Ein mutmaßlicher Komplize des rechtsextremen Oberleutnants Franco A. ist nach SPIEGEL-Informationen Parteimitglied in der rechtspopulistischen AfD.
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundeswehr-komplize-von-franco-a-ist-afd-mitglied-a-1165675.html

    ——————-
    Für ein Deutschland in dem unsere Kinder und Enkel gut und gerne leben
    X AfD

  43. Ich kenne ein/ zwei gute Lidl Produkte.
    Aber die kann ich in ähnlicher Qualität auch woanders kaufen.
    Aber nicht bei Aldi, die haben ähnliche Manipulation der Käufer im Programm.

  44. @ td280558
    Nun, dann dann sollten wir auf LIDL verzichten. Ich kaufe zukünftig bei denen nicht mehr.

  45. @ int 2. September 2017 at 08:38:

    Was Marx und Woelki können,
    kann Lidl auch.

    Ja.

    Und immerhin geht es hier um Kohle.

    Es geht NICHT um Kohle.

    Diese Aktion hat Lidl keinen Cent eingebracht, sondern im Gegenteil für Verärgerung bei den Kunden gesorgt. Es geht darum, Kreuze aus der öffentlichen Wahrnehmung zu entfernen.

    Und das darf man durchaus auch im Zusammenhang mit dem betrachten, was Herrn Stürzenberger derzeit widerfährt und was ja wahrlich kein Einzelfall ist.

    Vordergründig und rein rational betrachtet sagt man sich natürlich, dass Kruzufix und Hakenkreuz für etwas total Verschiedenes stehen. Aber die oberflächliche und rationale Betrachtung zeigt nicht immer das ganze Bild. Auf der symbolischen Ebene sind beides Kreuze.

    Natürlich ist es einfacher, eine rationale Erklärung für die Entfernung des Hakenkreuzes aus der öffentlichen Wahrnehmung zu bringen, sodass das gesetzlich verboten werden konnte, was beim christlichen Kreuz derzeit noch nicht so einfach geht. Eisernes Kreuz und Keltenkreuz liegen irgendwo dazwischen – nicht verboten, aber so das leichte Geschmäckle „rechtsradikal“ haben sie auch. Beim christlichen Kreuz wird als rationale Erklärung Rücksicht auf die Gefühle der Moslems vorgeschoben.

  46. Wann beginnt endlich die Entfernung von Geschlechtsteilen aller Deutschen???

    Jedes einzelne birgt die Gefahr einer beruflichen oder sozialen Benachteiligung!

    Wann wird endlich der rassistische Kölner Dom zerstört???

    Wann wird endlich Werbung mit Menschen-Antlitzen verboten???

    Sie diskriminieren Nicht-Models. Und zusätzlich die Religionsinterpretation, bei der Bilder von Personen eine Beleidigung darstellt. Klare Volksverhetzung!

  47. Schon erstaunlich, dass die grünen Welterretter ihren Stammbezirk Berlin-KREUZberg noch nicht umbenannt haben. LoL

  48. Zur Information…………

    Ich denke es ist in Deutschland ganz ähnlich :

    Wie sieht es in der Schweiz mit Linksextremer Gewalt aus ?

    Hier eine Grafik von Nachrichtendienst Bund kurz NDB genannt.
    https://www.schweizerzeit.ch/cms/

    Und hier der Artikel dazu.
    https://www.schweizerzeit.ch/cms/index.php?page=/news/die_verschwiegene_gefahr_von_links-3162

    2016 waren in der Schweiz die Linksextremen mit 60 Gewalttaten also 30 mal Krimineller wie die Rechtsextremen mit 2 Fällen.
    Ich muss ja hier nicht betonen das auch bei uns bei den rechten viel aufmerksamer gezählt wird wie andersrum.

  49. Erst entfernt man alle Zeugnisse der abendländischen Kultur, dann kommen die muselmanisch-türkischen MinisterInnen und erklären, dass das Abendland ja ohnehin keine Kultur hätte.
    Im Grunde eine sehr logische Handlungskette. Es ist längst 5 NACH 12 in Europa…

  50. Ist das widerlich!
    Genau so, wie einige bayrische Touristenorte, die auf ihren Prospekten die Kreuze auf den Kirchen wegradieren lassen, mit Rücksicht auf die Burkatouristinnen…….
    Da antwortet man als Deutscher dann halt mit Verzicht und fährt zur Ostsee, Rügen ist auch schön und dort wählt man stramm AfD, dort können die Plakate auch auf Brusthöhe, ohne Leitern angebunden werden!
    Freiwillige Unterwerfung gegenüber Asylbetrügern, nie!
    Bei uns wollten die Asylschmarotzer den größten Platz der Stadt, mit den umliegenden Gaststätten und Biergärten für sich reklamieren.
    „Das ist unser Platz und hier darf kein Alkohol getrunken werden!“ Meinten Merkels Gäste, im Polizeibericht nur „Jugendliche“ genannt….
    Das „Verbot“ wollten sie auch mit Gewalt durchsetzen, pöbelten Gäste an und ein 3-jähriges Kind wurde dabei durch einen Ledergürtel leicht verletzt, der Vater trank ein Bier, die Mutter hatte einen Eisbecher. Parkende Autos von Gästen wollten die „Fachkräfte“ mit Fahrradketten bearbeiten……

    Naja, ist für die Muselmanen nicht so gut gelaufen, einige bekamen was ab, mussten vor einem schwarzen PKW flüchten, der sie quer über den Platz trieb, und auf dem Platz verkehren jetzt ein paar Biker und „Sportler“. Jetzt ist wieder Ruhe, wie früher, als die Fachkräfte noch nicht da waren………

  51. Da habe ich doch grad noch einen lustigen Frühstücks-Einfall. Ich gehe doch ab und zu zu Lidl – aber nur um die Schweinefleischpackungen ein Bissel anders einzulagern – ich würde mal sagen in die Rindfleischruhen! 🙂

  52. @Selbsthilfegruppe 2. September 2017 at 10:01
    Ich weiß nicht, wohin mit meiner Wut.
    Im Bekanntenkreis auf die abhandengekommene Innere Sicherheit unter der CDU-Regierung hinweisen. Keine Aussicht auf Besserung unter den Kartell-Parteien. Und -wenn sie es sich trauen- sagen, dass sie aus diesem Grund AfD wählen

    Für ein Deutschland in dem wir, unsere Kinder und Enkel gut und gerne leben
    X AfD

  53. Nach der „Gender-Forschung“ ist die „Migrationsforschung“ DAS boomende „Fach“, mit dem sich momentan viele Geschwätzwissenschaftler eine goldene Nase verdienen:

    „Forschung hilft, Migration und ihre Folgen besser zu verstehen“

    Die gesellschaftliche Nachfrage nach migrationsbezogenem Wissen ist geradezu explodiert.

    Wir müssen die Forschung zu Migration, Flüchtlingspolitik und Integration viel enger vernetzen. Noch immer wissen wir zu wenig über das Verhältnis von Mobilität und Immobilität, über die Wechselbeziehungen verschiedener Orte und Bewegungen, über den Zusammenhang von Gewalt und Migration, über die Bedeutung von Kategorien wie „Flucht“, „Islam“ oder „Migrationshintergrund“. Nur wenn wir hier weiterforschen, können wir Migration und ihre Folgen verstehen – und sie und den durch sie bedingten gesellschaftlichen Wandel bei uns möglichst auch gestalten.

    https://www.bmbf.de/de/wir-muessen-migration-und-ihre-folgen-besser-verstehen-lernen-4604.html

  54. @Selbsthhilfegruppe
    Das habe ich diese Nacht beim Nach Hause kommen auch gelesen und war entsetzt. Ich habe noch in der Nacht eine Rundmail an meine sportlichen Freunde und Gekannten verschickt, um sie zu warnen.

  55. Das Kreuz (lat.: crux, davon: cruciare = „quälen“, „peinigen“, „foltern“; griech. ??????? staurós „Holz, Kreuz“, seltener auch ????? xýlon „Holz“ bzw. auch „Baum, Pfahl, Balken“) ist ein seit ältesten Zeiten weit verbreitetes Symbol und insbesondere eines der hauptsächlichsten Symbole des Christentums.

    Und vor allem ist das Kreuz das grundlegende Zeichen für den auf Erden inkarnierten, geistbegabten, von den Kräften des Makrokosmos durchströmten Menschen.
    Mit seinen vier rechten Winkeln und der darin gestaltend wirkenden Vierzahl ist es ein Symbol für die Erdenwelt, ihre Entwicklung und ihre Festigkeit und materielle Verdichtung, die es dem Menschen erst erlaubt, seine Aufrichtekraft zu entfalten und dadurch sein Ich zu entwickeln.

    In diesem Sinn ist es auch ein Symbol der auf Erden zu übenden Gerechtigkeit, aber auch für die Leiden, die die in der irdischen Materie verkörperten Wesen erfahren müssen. Alle diese Aspekte des Kreuzes manifestieren und steigern sich in der zum Heil die ganze Menschheit geschehenen Kreuzigung des Christus auf Golgatha.

  56. Wir bieten der Kirche noch einmal eine Chance, sie reihe sich ein unter die anderen Religionen.
    Katholiken, Orthodoxe, Protestanten, Muselmanen, Hinduisten, Buddhisten, Freidenker und gläubige Denker sind bei uns nur Vornamen.

    Unser Familienname ist Freimaurerei

    Yves Marsaudon, L’Oecumenisme vu par un Franc-Macon de Tradition

  57. Ich werde die Bilder mit den wegretouschierten Kreuzen ausdrucken und mit Kurzkommentar an den Lidl-Filialen meiner Stadt ankleben.
    „Lidl lohnt sich“? Solche Kulturvernichtung darf sich aber für LIDL nicht lohnen.

  58. Boykottiert doch diese Sauladen! es ist so wie so nur industriegiftmuell was da verkauft wird! Ungeniessbar.

  59. Achtet mal beim SPIEGEL auf facebook auf deren Artikelauswahl. Gefühlt jeder dritte Bericht Anti AfD. Vergewaltigung, Mord, Körperverletzung, Drohungen, Diebstahl von Flüchtlingen? – findet bei denen nicht statt. Wahlkampf lässt grüßen.

    Spiegel = Nachrichtenmagazin?? Meinungsmagazin!

  60. In der DDR, die weniger fanatisch war als die heutige Gutmenschen-Ideologie, war das Kreuz mit seiner gesamten Symbolik von der Elite verachtet.
    Politisches Ziel war eine Mono-Ideologie. Politische Gegner der Staatsdoktrin wurden als „Faschisten“ bezeichnet.

    „VEB Kombinat LIDL“ wäre politisch unauffällig geblieben. Und wird hiermit herzlich zum Sektempfang mit dem Staatsratsvorsitzenden zur Sieg der Einheit aller Menschen eingeladen.

  61. Ich kaufe aus Prinzip nichts, was mit farbigen Menschen beworben wird.
    Nicht, weil ich generell etwas gegen Farbige habe, sondern weil ich in dieser Art Werbung eine
    Indoktrination sehe, die ich ablehne.
    Bei Lidl kaufe ich ganz, ganz selten.
    Mein Markt ist eher höherpreisig und wird deshalb kaum von Kopftüchern besucht.
    Dort ist das Einkaufen noch entspannt und macht Spaß.

  62. inspiratio 2. September 2017 at 09:06

    „Alle meine griechischen Nachbarn und Bekannten sind sogar Mohammedaner, ist das eigentlich nur bei mir so?“

    Hmm. Trinken die Ouzo?

    Wenn nein, sind es keine richtigen Griechen.
    Wenn ja, sind es keine richtigen Mohammedaner.

  63. @Nuada 2. September 2017 at 09:56
    “@ int 2. September 2017 at 08:38:
    Was Marx und Woelki können,
    kann Lidl auch.“
    Ja.
    Und immerhin geht es hier um Kohle.
    Es geht NICHT um Kohle.
    Diese Aktion hat Lidl keinen Cent eingebracht, sondern im Gegenteil für Verärgerung bei den Kunden gesorgt.“
    __________
    Das entzieht sich einer Überprüfung.
    „Im Gegenteil“, kann man annehmen, andenken,
    sieht man sich die demografische Entwicklung an, verbunden mit der Anlockung von Käufern.
    __________
    „Es geht darum, Kreuze aus der öffentlichen Wahrnehmung zu entfernen.“
    __________
    „Durchaus“, denke ich.
    __________
    Und das darf man durchaus auch im Zusammenhang mit dem betrachten, was Herrn Stürzenberger derzeit widerfährt und was ja wahrlich kein Einzelfall ist.
    __________
    Ja.
    __________
    Vordergründig und rein rational betrachtet sagt man sich natürlich, dass Kruzufix und Hakenkreuz für etwas total Verschiedenes stehen. Aber die oberflächliche und rationale Betrachtung zeigt nicht immer das ganze Bild. Auf der symbolischen Ebene sind beides Kreuze.
    __________
    Hm…
    Der Versuch, Geschehen in Modelle mit möglichst wenig „Nebenbedingenen“, „Prämissen“
    zu pressen führt zumeist(?) sehr schnell zu „Verschwörungstheorien“, aber…
    „Kreuze“,…da mag schon etwas dran sein, da „dürfte schon etwas dran sein“,
    Überhaupt:
    „Kreuzungen“, „Kreuzprodukt“,…Konsorten, weg damit!
    __________

    „Natürlich ist es einfacher, eine rationale Erklärung für die
    Entfernung des Hakenkreuzes aus der öffentlichen Wahrnehmung zu bringen, sodass das gesetzlich verboten werden konnte, was beim christlichen Kreuz derzeit noch nicht so einfach geht. Eisernes Kreuz und Keltenkreuz liegen irgendwo dazwischen – nicht verboten, aber so das leichte Geschmäckle „rechtsradikal“ haben sie auch. Beim christlichen Kreuz wird als rationale Erklärung Rücksicht auf die Gefühle der Moslems vorgeschoben.“
    __________
    …von “linker“ Seite, denke ich.
    Bei Bedford-Strohm (und Marx) und Heuchler im Geiste ist es Feigheit, Verleugnung, Heuchelei, Verrat an Menschen und Werten, wahres Gesicht,
    kaschiert durch vorgebliche, proklamierte „Nächsten- und Feindesliebe“.
    Der (Verleugnungs-)Hahn muss aa e bissl was zum Krähen haben,
    der arme Kerl,
    wenn man ihm noch nicht der Hals rumgedreht hat.

  64. Ich will jetzt hier mal ein bißchen schlechte Stimmung verbreiten.

    Wenn Du morgens aus dem Haus gehst und als erstes siehst Du einen Neger vorbeigehen,
    und wenn Du nachmittags aus dem Haus gehst und als erstes siehst Du drei Kopftuchfrauen mit vier Kindern vorbeigehen,
    und wenn Du nachts durch die Stadt nachhause fährst und in den einzelnen Stadtteilen sind nur noch Gruppen von Ausländern unterwegs, aber keine Deutschen mehr,
    und wenn Du auf dem Spielplatz in der Nähe deines Hauses kaum mehr deutschsprechende Kinder hörst,
    und wenn Du an den Lebensmittel-Kassen kaum mehr Deutschstämmige siehst (nicht nur bei den Discountern),
    und …
    und …
    dann hieße es gegen Windmühlen zu kämpfen, wenn man sich an manipulierten Bildern von Kirchen noch abarbeiten würde. Wir können diese Läden nicht mehr boykottieren, sonst können wir bald nichts mehr kaufen.
    Ausbildungsplätze können nicht mehr besetzt werden, weil die Zahl der ausländischen Jugendlichen zunimmt, die nur schwer an regelmäßiges und sorgfältiges Arbeiten gewöhnt werden können.
    Volksfeste müssen abgesagt werden oder brauchen starke Bewachung, um noch stattfinden zu können, weil in erster Linie von Ausländern Gefahren ausgehen.
    Der Begriff „Ausländer“ selbst darf eigentlich nicht mehr gebraucht werden, sondern „Migrant“, „Einwanderer“, oder „jemand, der noch nicht so lange hier wohnt“. Oder „neue Nachbarn“ (Woelki nennt sie so).
    Eine Zeitlang geht das alles noch, weil Deutschland immer noch ein sehr reiches Land ist. Aber irgendwann wird aus unserem Land ein komischer DDR-Verschnitt werden, das sich aus Gutmenschlichkeit oder Bösartigkeit, je nach Veranlagung und Absicht, kaputt toleriert hat.

    Diese Entwicklung ist unumkehrbar, aber die Hoffnung stirbt zuletzt.

    Semper PI!

  65. Für mich ist Lidl kein Einkaufsort – und zwar schon vor dieser jämmerlichen Aktion der Entfernung von Kreuzen. Da können sie noch so schreien „Da ist ganz viel Schweiz drin“!

  66. Hallo, hier die Nummer des Lidl Kundenservice, anrufen, habe ich auch eben gemacht.
    08004353361
    Bombadiert sie mit Anrufen und lasst euch die Antwort postalisch schicken.
    PI bitte gebt die Nummer raus, weiter oben, oder fügt sie hinzu

  67. Barbarella 2. September 2017 at 10:04
    Da habe ich doch grad noch einen lustigen Frühstücks-Einfall. Ich gehe doch ab und zu zu Lidl – aber nur um die Schweinefleischpackungen ein Bissel anders einzulagern – ich würde mal sagen in die Rindfleischruhen!
    ————————————————————————————————————————
    🙂 🙂 🙂
    Eine tolle Idee, ich mach´ mit!!!

    Wir feiern immer noch Weihnachten und Ostern in diesem Land, unser Erbe und unsere Werte sind christlich geprägt. Das gilt für ganz Europa.
    Ich kann mich an ein Jahre zurückliegendes Interview mit „Mutti“ erinnern, in dem sie meinte, in Deutschland bestünde Religionsfreiheit, aber nicht Religionsgleichheit. Zu diesem Zeitpunkt hielt ich sie noch für eine Intelligente Frau…

  68. Was für Arschlöcher – muss man leider so sagen.
    Vielfalt heisst auch das Kreuz – oder müssen die vor den Muselmanen kuschen und wird nur Islam-Vielfalt toleriert.
    Lidl ist zum Kotzen! Edeka auch!

  69. „Diese Aktion hat Lidl keinen Cent eingebracht, sondern im Gegenteil für Verärgerung bei den Kunden gesorgt.“
    __________
    Das entzieht sich einer Überprüfung.“

    =============

    Hierzu noch ein kleiner Nachtrag:
    „Boykott“, „dort kauf ich nicht mehr!“, Trari, trara, HollereiDulliöhDiphtherie…

    Der Käufer kauft nach Preis und „Lesitung“ (Qualität, Qunatität)

    „Kaufrt“, „kauft nicht“

    „So gut wie jeder_In “ hat ein Samsung-Handy.
    Jetzt kommt eine Rhetorische Frage, niemand verlässt das Lokal!:

    Warüm?

    Weil ihm der Kittel näher ist als der Arsch.
    (oder war´s umgekehrt?)

  70. *Lidl entfernt Kruzifixe auf …..*

    …………………
    Ja und, macht das unser Staat nicht schon längst?
    Wurden und werden hier nicht schon lange, aus unterwürfigem Gehorsam gegenüber dem Islam, Kruzifixe aus öffentlichen Gebäuden verbannt?
    Selbst die *Oberhäupter* unserer christlichen Kirche haben ihre Kreuz-Halsketten auf dem Tempelberg in Jerusalem abgenommen und somit das Christentum verraten, um die dortigen Moslems nicht zu *provozieren*!
    Wer jetzt empört mit dem Finger auf Lidl zeigt, ist ein Heuchler.

  71. Man entfernt nicht nur etwas, indem man etwas weg macht.
    Man entfernt auch etwas, indem man alles gleich macht.

  72. Al Bundy 2. September 2017 at 10:14

    „Noch immer wissen wir zu wenig über das Verhältnis von Mobilität und Immobilität, über die Wechselbeziehungen verschiedener Orte und Bewegungen, über den Zusammenhang von Gewalt und Migration, über die Bedeutung von Kategorien wie „Flucht“, „Islam“ oder „Migrationshintergrund“. Nur wenn wir hier weiterforschen, können wir Migration und ihre Folgen verstehen.“
    https://www.bmbf.de/de/wir-muessen-migration-und-ihre-folgen-besser-verstehen-lernen-4604.html

    Was für ein erbärmliches Geschwafel vom BAMF. Die könnten auch schreiben „Nur wenn wir den Zusammenhang zwischen Kaffee, Filtertüten und heißem Wasser weiter erforschen, können wir irgendwann auch Kaffee kochen.“

    Lächerlich.

  73. @ Mondgoettin 2. September 2017 at 10:49
    Guter Einfall. Werde ich auch machen!

    Habe gerade auch Lidl angeschrieben und um Auskunft gebeten ob wir hier nicht etwa „Fake News“ aufsitzen.
    Nicht, dass Lidl demnächst auch noch alle Weihnachts- und Oster-Arktikel vor lauter „Respekt“ ihrer Moslem-Kunden aus dem Sortiment entfernt!

  74. alexandros
    2. September 2017 at 09:52

    Richtig, Shitstorm im Anmarsch!

    Franco hat niemandem ein Leid zugefügt, die RAF hat gemordet und sitzt bald im Bundestag.

    Diskussionen beenden! Wer sich zu Mördern bekennt (http://www.spiegel.de/politik/deutschland/christian-klar-bei-linken-poltitiker-diether-dehm-beschaeftigt-a-1078213-amp.html und https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/ex-raf-terrorist-kandidiert-fuer-hessische-spd/) hat kein Recht auf Moralapostelei!

    Lasst euch nicht länger ins Boxhorn jagen, schlagt zurück! Kracht diesen Mördern, ihren Komplizen und Gutmenschen ihre Lügen ins Gesicht! Ohne Diskussion!

  75. alexandros
    2. September 2017 at 09:52

    Richtig, Shitstorm im Anmarsch!

    Franco hat niemandem ein Leid zugefügt, die RAF hat gemordet und sitzt bald im Bundestag.

    Diskussionen beenden! Wer sich zu Mördern bekennt (http://www.spiegel.de/politik/deutschland/christian-klar-bei-linken-poltitiker-diether-dehm-beschaeftigt-a-1078213-amp.html und https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/ex-raf-terrorist-kandidiert-fuer-hessische-spd/) hat kein Recht auf Moralapostelei!

    Lasst euch nicht länger ins Boxhorn jagen, schlagt zurück! Kracht diesen Mördern, ihren Komplizen und Gutmenschen ihre Lügen ins Gesicht! Ohne Diskussion!

  76. alexandros
    2. September 2017 at 09:52

    Richtig, Shitstorm im Anmarsch!

    Franco hat niemandem ein Leid zugefügt, die RAF hat gemordet und sitzt bald im Bundestag.

    Diskussionen beenden! Wer sich zu Mördern bekennt (http://www.spiegel.de/politik/deutschland/christian-klar-bei-linken-poltitiker-diether-dehm-beschaeftigt-a-1078213-amp.html und https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/ex-raf-terrorist-kandidiert-fuer-hessische-spd/) hat kein Recht auf Moralapostelei!

    Lasst euch nicht länger ins Boxhorn jagen, schlagt zurück! Kracht diesen Mördern, ihren Komplizen und Gutmenschen ihre Lügen ins Gesicht! Ohne Diskussion!

  77. deutschland-ist-nicht-mehr-schoen 2. September 2017 at 10:42
    Ich will jetzt hier mal ein bißchen schlechte Stimmung verbreiten.

    Wenn Du morgens aus dem Haus gehst und als erstes siehst Du einen Neger vorbeigehen,
    und wenn Du nachmittags aus dem Haus gehst und als erstes siehst Du drei Kopftuchfrauen mit vier Kindern vorbeigehen,
    und wenn Du nachts durch die Stadt nachhause fährst und in den einzelnen Stadtteilen sind nur noch Gruppen von Ausländern unterwegs, aber keine Deutschen mehr,
    und wenn Du auf dem Spielplatz in der Nähe deines Hauses kaum mehr deutschsprechende Kinder hörst,
    und wenn Du an den Lebensmittel-Kassen kaum mehr Deutschstämmige siehst (nicht nur bei den Discountern),
    und …
    und …
    dann hieße es gegen Windmühlen zu kämpfen, wenn man sich an manipulierten Bildern von Kirchen noch abarbeiten würde. Wir können diese Läden nicht mehr boykottieren, sonst können wir bald nichts mehr kaufen.
    Ausbildungsplätze können nicht mehr besetzt werden, weil die Zahl der ausländischen Jugendlichen zunimmt, die nur schwer an regelmäßiges und sorgfältiges Arbeiten gewöhnt werden können.
    Volksfeste müssen abgesagt werden oder brauchen starke Bewachung, um noch stattfinden zu können, weil in erster Linie von Ausländern Gefahren ausgehen.
    Der Begriff „Ausländer“ selbst darf eigentlich nicht mehr gebraucht werden, sondern „Migrant“, „Einwanderer“, oder „jemand, der noch nicht so lange hier wohnt“. Oder „neue Nachbarn“ (Woelki nennt sie so).
    Eine Zeitlang geht das alles noch, weil Deutschland immer noch ein sehr reiches Land ist. Aber irgendwann wird aus unserem Land ein komischer DDR-Verschnitt werden, das sich aus Gutmenschlichkeit oder Bösartigkeit, je nach Veranlagung und Absicht, kaputt toleriert hat.

    Diese Entwicklung ist unumkehrbar, aber die Hoffnung stirbt zuletzt.

    Dann ist an der Zeit zu gehen! ich habe es vor 18 Jahren gemacht und bedauere es keine Sekunde! nur im Asland koennen und werden wir- Deutsche ueberleben und vermehren!

  78. Da es Lidl auch in Polen gibt, wäre es doch sehr Interessant ob man beim Verkauf dieser Produkte die Kreuze auch weggelassen hat ?

  79. @Lucius 2. September 2017 at 10:01
    „Erst entfernt man alle Zeugnisse der abendländischen Kultur, dann kommen die muselmanisch-türkischen MinisterInnen und erklären, dass das Abendland ja ohnehin keine Kultur hätte.
    Im Grunde eine sehr logische Handlungskette. Es ist längst 5 NACH 12 in Europa…“
    War doch auch für viele Deutsche eine intensive ichbefriedigende geldkonsumgeile Dauerspassparty ohne familiäre, kinderliebende und monogame Verpfichtungen:
    andere litten unter den 68er Zöglingen, doch sie hatten weder die Kraft noch die Energie deren versiffte Seelen zu retten, denn es die waren leider massiv hochgradig subtil gewalttätig und deswegen auch in der Minderheit die Stärkeren, eiskalt hat gegen lieb, Großstadt gegen ‚Landbevölkerung halt die Backe nochmal hin“gesiegt?

    Das laufende Experiment ist ein naturwissenschaftliches Experiment, da Menschen lebende Organismen sind und hier immer naturwissenschaftliche Experimentierregeln gelten.
    Das Experiment wird jedoch nicht von deutschen Naturwissenschaftlern initiiert und vertreten,w eil es aus wissenschaftlichen Gründen nicht nur pseudo ist, sondern auch verboten.
    Das bedeutet, dass sich alle anderen deutschen Fakultäten außer den Naturwissenschaften die diesem Experiment keinen Einhalt gebieten sich wegen wissenschachftlicher Unlauterkeit mit welchen Experimentergebnissen auch immer der Welt gegenüber auch genau so nämlich zukünftig unlauter dastehen?

    Ich wiederhole: Menschen sind lebende Organsimen und das Experiment ist unlauter, es ist mit Absicht durchgeführt die Misshandlung der menschlichen Organismen als Freilandlabortiere bei denen auch Leichen in Kauf genommen werden per deutscher nicht naturwissenschaftlicher Fakultäten?

    Die deutschen Soziologen überschreiten ihre wissenschaftlichen Befugnisse mit diesem Experiment und ich denke das wird in Wissenschaftskreisen noch ein weltumspanntes Nachspiel haben, denn alle gucken den deutschen Soziologen auf der Welt gerade beim Spiel mit Menschenleben für ihre Forschungsspass über Leichen zu?

  80. int 2. September 2017 at 10:53

    Stimmt. Die Entwicklung Deutschlands wird auch nicht durch Wahl-Entscheidungen an der Urne verändert werden. Sondern wenn das Sozialsystem kippt.

  81. ➡ KRUZIXE SIND ES KEINE,
    DENN ES HÄNGT KEIN
    KORPUS CHRISTI DRAN!
    ES SIND KREUZE!!!

    „Das Kruzifix (von lateinisch cruci fixus ‚ans Kreuz geheftet‘) ist die künstlerische Darstellung des gekreuzigten Christus. Im Unterschied zum einfachen Kreuz trägt das Kruzifix den Leib des Gekreuzigten (Korpus, Corpus Christi[1], Kruzifixus), in der Regel als plastische Darstellung, aber auch aufgemalt oder zusammen mit den Leidenswerkzeugen (Arma-Christi-Kreuz). Das Kruzifix ist Sinnbild für das Opfer Christi, das dieser nach christlichem Glauben zur Erlösung der Menschheit gebracht hat. Diese sinnbildliche Bedeutung wurde im Mittelalter durch monumentale Triumphkreuze in zahlreichen Kirchen betont.

    Manchmal ist das Kreuz selbst verlorengegangen und nur der Korpus (Kruzifixus) als kreuzförmige Skulptur erhalten geblieben, oder es wurde von vorneherein nur ein Corpus Christi als Kunstwerk(Anm.: SAKRALKUNSTWERK*) geschaffen…“
    https://de.wikipedia.org/wiki/Kruzifix

    *SAKRALKUNST
    „Christliche Kunst, in der Kunstwissenschaft auch als Ars sacra (lat. für ‚heilige Kunst‘) bezeichnet, umfasst im allgemeinen Sinn alle Bereiche künstlerischen Schaffens, die christliche Inhalte zum Thema haben, welche in verschiedenen Medien zum Ausdruck kommen – von der Musik über alle Bereiche der bildenden Kunst (insbesondere Malerei, Skulptur und Architektur) bis hin zur Kleinkunst (kirchliche Preziosen, Gerätschaften und Gewänder)…“
    https://de.wikipedia.org/wiki/Christliche_Kunst

  82. Babieca 2. September 2017 at 11:02

    „„Nur wenn wir den Zusammenhang zwischen Kaffee, Filtertüten und heißem Wasser weiter erforschen, können wir irgendwann auch Kaffee kochen.“

    Lächerlich.“

    Hmm. Also, ich würde mich nicht wundern. Es gibt da sicherlich entsprechende Forschungsprojekte bei den Kaffeeherstellern.

    Wie nach Andreas Eschbach ja auch die Kosten für die Forschungsprojekte, bei denen es darum ging, den Geschmack von „Whiskas“, „Kitekat“ sowie „Pal“ und „Chappy“ zu verbessern, deutlich die Budgets sämtlicher Kernfusionsprojekte der letzten Jahrzehnte übertrafen.

  83. Korrektur: KRUZIFIX(E)

    ➡ KRUZIFIXE SIND ES KEINE,
    DENN ES HÄNGT KEIN
    KORPUS CHRISTI DRAN!
    ES SIND KREUZE!!!

  84. Al Bundy

    Wolfgang Bosbach hatte mal gesagt: „Wer es nicht im Boden hat der muss es in der Birne haben!“
    Als ein so rohstoffarmes Land wie Deutschland können wir uns unseren Wohlstand nur mit Wissenschaft und Forschung erhalten.
    Einzig und alleine der wissenschaftliche Vorsprung hilft uns Prokukte zu entwickeln die auf dem Weltmarkt nachgefragt werden.

    Genderforschung und Migrationsforschung ist so ziemlich der allerletzte Unfug mit dem wir uns beschäftigen sollten.
    Das ist rausgeschmissenes Geld, sinnlos vergeudete Ressourcen die wir anderweitig verwenden sollten.

  85. @ int 2. September 2017 at 10:40

    Das „Hakenkreuz“ ist kein Kreuz,
    sondern ein Rad(-symbol).
    Sonnenrad oder?

  86. LIDL outet sich mit dieser widerwärtigen „Aktion“ als dschihad-unterwerfendes, niederträchtiges, kultur- und bürgerfeindliches Gedankengut propagierendes, UNGEIST-Unternehmen.

    Ein GUTER GRUND, dieses Unternehmen zu boykottieren. Denn nur diese Sprache verstehen diese linksgestörten, rückgratlosen Kultur-und-VolksFEINDE.

  87. @ Goldschatz 2. September 2017 at 08:44

    ISLAMISCHES
    T I E R O P F E R F E S T =
    TIERQUÄLFEST FÜR DEN
    TEUFEL ALLAH

    Tausende gläubige Muslime in Italien am Hauptbahnhof – Gemeinsames Beten bei ihrem TIEROPFERFEST

  88. Die Griechen sollten an LIDL überhaupt nicht mehr liefern!
    Wissen die überhaupt davon was mit ihren Produkten geschieht!

    Diese Aktion ist so, als würden wir bei dem Halbmondsichel Stern Symbol einfach den Stern ausradieren! Eine Unverschämtheit! Vielleicht sollte man das auch einmal tun!

    LIDL ist ein Armutsladen erster Güte. Ich persönlich kann es dort, ohne es erklären zu können, keine fünf Minuten aushalten! Irgendetwas gibt es in dieser Atmosphäre was mir sagt: ICH WILL RAUS!!!

  89. in deutschlands gaststätten darf wieder geraucht werden.
    vorrausgesetzt es ist in einer sisha bar.
    systemmedien bezeichnen die grösser werdende ausbreitung von „ihr dürft das“,als erfolg.
    in deutschgaststätten ist das rauchen für länger hier lebende verboten.

    was muss noch geschehen das deutschlands bürger gegen die hurenpresse aufbegehrt?

  90. Stefan Cel Mare 2. September 2017 at 11:17

    Hmm. Also, ich würde mich nicht wundern. Es gibt da sicherlich entsprechende Forschungsprojekte bei den Kaffeeherstellern. Wie nach Andreas Eschbach ja auch die Kosten für die Forschungsprojekte, bei denen es darum ging, den Geschmack von „Whiskas“, „Kitekat“ sowie „Pal“ und „Chappy“ zu verbessern, deutlich die Budgets sämtlicher Kernfusionsprojekte der letzten Jahrzehnte übertrafen.

    Hehe. Da hast du auch wieder recht.

  91. #matrixx

    Wenn man das deutsche Volk als „Köter-Rasse“ beschimpfen und beleidigen darf, WENN man TÜRKE ist, dann darf man – hoffentlich (?) – auch das türkische Volk als „Ziegenficker-Rasse“ beschimpfen und beleidigen, WENN man Bio-Deutscher ist, OHNE bestraft zu werden? Hat sich die Staatsanwaltschaft zu dieser Kardinalfrage geäußert? Kann es sein, daß unsere bürgerfeindliche Unterwerfungs- und-Indoktrinations-Rechtsbruch-und Rechtsbeugungs-Justiz hier mit verschiedenen Maß-Schablonen arbeitet?……….

  92. Das ist „billig“, was Lidl da macht, und dazu noch dumm!

    Kauft nicht bei „Lidl“ …..
    Wer unbedingt bei Lidl einkaufen will:
    sollte das mit neutralen Einkaufstüten oder Taschen machen.
    Für solch eine Firma, muss man keine Werbung machen.

  93. Außerdem diskriminiert man damit auch
    die Griechischen Menschen im Gesamten ….

    Santorin ist für die Griechen ein Teil ihrer Heimat, was man nicht
    verunstalten kann und darf.

    Das ist geradezu eine Unverschämtheit, was für ein Irrer sich das bei Lidl erlaubt.

  94. Naddel2
    Deutschlands Zukunft wird
    durch die Urne bestimmt – die Aschenurne.
    Wenn nicht genügend Nachwuchs kommt!

  95. Komisch, dass „Vielfalt“ meist nur bedeutet, sich immer mehr dem Islam zu untewerfen, immer mehr Rücksicht auf Muslime zu nehmen, die westliche Kultur immer mehr einzuschränken, Kruzifixe entfernen, Schweinefleisch aus Speiseplänen verbannen etc.

    In islamischen Staaten bzw. auf muslimischer Seite findet man NULL Bemühungen auch mal Rücksicht auf den Westen oder auf Christen zu nehmen. Die Toleranz, die wir Muslimen entgegenbringen, sucht man bei denen vergebens…

  96. man vermeide den Gebrauch religiöser Symbole, weil man „keine religiöse Überzeugung ausschließen“ wolle.

    Wenn Lidl irgendeine Türk-Aktion durchzieht oder türkische Kochbücher verkauft, retouchiert er dann auch den islamischen Sichelmond, das Symbol des Islams, von Fahnen, Logos, Moscheen? Nicht? Ich dachte es mir. Er protzt sogar mit dem Kopftuch, dem zweiten Symbol des Islams:

    *https://www.lidl.de/de/echt-tuerkisch/p135763

    https://www.lidl.de/de/die-echte-tuerkische-kueche/p193836

    Oder die islamische Kachel, das islamische Ornament, die „Rub al-hizb“, die auf den Koran zurückgeht und, ehe die Osmanen den Sichelmond als islamisches Symbol etablierten, das islamische Herrschaftssymbol ist?

    https://www.lidl.de/media/product/0/2/4/8/7/8/0/1001-delights-lokum-mit-nuessen-zoom.jpg

    Das sich Mohammedaner auch schon mal in albernen Aktionen in Gelb anheften, wenn sie in blaugestreifter Sträftlingskleidung vor der Moschee rumstehen und behaupten, sie seien „die neuen Juden“, so geschehen vor einigen Jahren in Duisburg-Marxloh vor der Protzmoschee?

    *https://de.wikipedia.org/wiki/Rub_al-hizb

  97. Tschador, Burka, Niqqab sind keine Vielfalt der offenen Gesellschaft, sondern sie negieren sie konsequent zur stigmatischen Unkenntlichkeit. Diese islamische Bekleidungsregeln sind keine modische Erscheinungen, sondern sklavische Zwangsmaßnahmen zur Abgrenzung der Frau oder auch bedingt – des Mannes. Islamische Bekleidung ist nichts anderes als stupide, farblose Uniformität und der Widerpart der Vielseitigkeit.

  98. Polit222UN 2. September 2017 at 11:44
    #matrixx

    – Köterrasse –

    Ist ja so ähnlich wie mit der katholischen Kirche. Die darfst du höchstgerichtlich als „Kinderfickersekte“ beleidigen. So weit, so gut, na und? *Gähn*. Aber jetzt versuch das mal mit dem Islam. Der tatsächlich eine Kinderfickerseke ist und das in seiner Betriebsanleitung auch klarstellt. Viel Spaß vor Gericht…

  99. Wer kauft schon bei Schwarz?

    Ich nicht!!!

    Die Zustände in den Firmen eines Dieter Schwarz haben den Eigentümer als mit mehr als 15 Milliarden Euro zum reichsten Deutschen gemacht.

    Den Namen Lidl soll Schwarz einem Rentner abgekauft, weil Schwarz zu auffällig ist….
    Angeblich wäre Schwarz-Markt zu zweideutig….

  100. Kaufe beim Lidl so gut wie nie ein, hat mir noch nie zugesagt, das Obst und Gemüse sind nie frisch, in dem Laden stinkt es, das Ambiente erinnert an ein Lagerhaus, das Personal ist selten nett.
    Die Kunden bestehen zu über 90% aus Ausländern.

  101. Es sind zwar keine „Kruzifixe“, die von griechischen orthodoxen Kirchen wegeetouchiert wurden, sondern Kreuze, erinnert mich aber an den ungeheuerlichen Vorgang, als das islamfaschistische Emirat Katar bei real Madrid einstieg und das Kreuz im Vereinswappen nicht retouchiert wurde, sondern ganz offiziell verschwand.

    https://www.google.de/amp/www.kicker.de/news/fussball/chleague/vereine/669657/artikel_marketing-deal_real-madrid-entfernt-kreuz-von-wappen.amp.html

  102. @ alexandros 2. September 2017 at 09:52 OT

    „Achtung Shitstorm im Anmarsch
    Die AfD-Feind zünden die „Atombombe“ vor der Bundestagswahl

    Terrorverdacht bei der Bundeswehr Mutmaßlicher Komplize von Franco A. …“

    Franco A. Albrecht, der „Soldat“ aus der BW/NATO-Einheit Franco-Allemande, dem die „Verteidigungsministerin“ v. d. Leyen eilig noch ihren Mädchennamen angehängt hatte, nachdem sie gar zu sehr in Verlegenheit gebracht worden war, etwas zur Herkunft dieser „Person“ zu sagen, dürfte allenfalls noch als Phantom durchgehen – somit aber auch alles andere, was im Zuge selbigen Phantoms behauptet wird, das allein darum existiert, weil man in der BW endlich, endlich alles das, was irgendwie mit „Deutschland“ zu tun hat, ausrotten wollte und will, steht eine solche Identität doch der angestrebten und im Entstehen begriffenen multinationalen EU-NATO-Söldnertruppe im Wege.

    „Spiegel & Co.“ heutigen Formats sind m. E. alles mögliche, aber keine seriösen Quellen. Die Leute verdrehen die Fakten und lügen, daß sich die Balken biegen.

  103. Lidl hin- oder her.
    Die planen für die Zukunft und kennen ihre neuen Kunden.
    Wo sollen die hie sonst alle einkaufen:

    https://www.youtube.com/watch?v=t6PUykfhLj4

    Ist zwar in Italien, aber so ist es ja teilweise auch schon bei uns…
    Es wird höchste Zeit, dass wir dieser Landnahme und Demonstration
    gegen unser Grundgesetz, unsere Werte und unsere Kultur, etwas entgegensetzen!
    Irgendwann ist mal genug!

  104. @ Tritt-Ihn 2. September 2017 at 10:16

    die antwort auf meine ungestellte Frage.
    danke für die info.

    keine Frage, daß bei Orientwochen-aktionen oder Reise-werbungen in solche Gebiete natüüüürlich islamsymbole NICHT retuschiert wurden-werden…

    @ MOD:
    ganz große Bitte, mit der ich ganz sicher nicht alleine bin:

    wäre es möglich , wie VOr der PI-umstellung von blau auf rot(an das ich mich immer noch nicht wirklich gewöhnen konnte)
    ein simples feature für die nicht ganz so PC-bedarften Kollegen hier wie früher einzuführen?
    nämlich den unter jedem Artikel stehenden kurzen mit cpy+paste leicht anwendbaren Code , um beim zitieren+schreiben in kursiv bzw. fett/unterstrichen nutzen zu können‘?

    ganz superliebtoll wäre auch eine -wie früher- durchnummerierung, um zitierte kommentare schneller zu finden.
    ja, das geht theoretisch auch mit der uhrzeit, aber ganz ehrlich:
    hellgrau auf weiß ist bei älteren usern und kleineren Bildschirmen(Tablet oder gar handy) nicht wirklich toll zu lesen…
    liebe Grüße!

  105. Lidl-Prospekt heute in meinem Briefkasten:

    Bett- u. Nachtwäsche, „Lidl-Kinderwelt“,
    u.a. blonde Kleinkinder in Schlafanzügen,
    Autokindersitz 99,99€, man spare über 44%,
    Damenmode mit Fake-Deutschinnen;

    Lidl-Italienreise u.a. nach Rom;

    „Weinreise in Deutschland“
    KAUFEN & SAUFEN SOLLEN WIR,
    DAFÜR SIND WIR GUT GENUG!
    Werbung für einheimische Weine:
    u.a. Rivaner Weißburg., kaufe 4 + 2 gratis!

    Osteuropäische Spezialitäten Borschtsch,
    poln. Rohwurst, Schinkeneisbein,
    Debrecziner, Schweinecabanossi, sß. Knödel,
    Mährisches Rauchfleisch, Prager Schinken usw.

    Mode für Schulkinder u. Teenager, Gr. 122-176,
    Ein Mulatte (14-16J.) mit Struwelhaarfrisur, in
    Sweatjacke mit Kapuze, schielt lüstern zur
    hochgewachsenen Brünetten im
    „Kuschelpullover“ (O-Ton Lidl), ca. gleichaltrig;

    Wohndeko u.a. Sofakissen m. Hirsch* 5,99€

    ++++++++++++

    ➡ Ich kaufe nicht bei Lidl.

    *Vielleicht sollte man o.g. Hirschkissen,
    kaufen, um zu zeigen, was WIR wollen!

  106. Auch hier helfen nur pädagogische Maßnahmen!
    Einkaufswagen randvoll befüllen, mit jeweils nur einem Artikel. Für die fleißigen Pädagogen, alles schön aufs Band
    legen und dann kurz vorm Einscannen sagen, dass man Geld vergessen hätte und dann gehen, natürlich ohne „Abzuräumen“….
    Wenn das 5 Leute hintereinander machen…oder 10..oder gar 20…
    Für die faulen Pädagogen ebenfalls wie beschrieben, den Einkaufswagen befüllen und danneinfach irgendwo im Laden abstellen..und Tschüß..

  107. Scheiß Islam, der ist wie eine große Seuche, dessen Ausrottung schwierig wenn nicht unmöglich ist. Die Musels haben 57 Länder. Dort können sie sich gegenseitig nach Lust und Laune massakrieren. Aber ich will mit den Brüdern nichts in unserem Land bzw. generell in Europa zu tun haben. Wen LIDL so einen Mist baut zeigt uns das, wie weit die Islamisierung hier schon fortgeschritten ist. Das ist beängstigend.

  108. @ Maria-Bernhardine 2. September 2017 at 11:21

    „@ int 2. September 2017 at 10:40
    Das „Hakenkreuz“ ist kein Kreuz,
    sondern ein Rad(-symbol).
    Sonnenrad oder?“

    Ich habe mich mit der Swastika noch nicht „allzusehr“ befasst,
    „rudimentär“, „eher oberflächlich“ wäre geprahlt.

    In erster (oder „nullter“) Nährung könnte man darin auch eine minimalistische
    Darstellung eines Wirbels mit Seitenarmen (wie z.B. bei einer Galaxie),
    …auch eines Zentralsterns, einer Sonne (Rotation, Sonnenwinde, Eruptionen) oder einen Wirbels per se sehen.

    „Im Römischen Reich findet sich die Swastika meist als eins von vielen variierten, wiederholten und komplex ineinander verschachtelten Formelementen der Mäander-Ornamentik. Oft sind Swastikamuster Bestandteil von Fußboden- und Wandmosaiken aus Tessera, von Fresken oder Stuck. Solche Bodenmosaike entstanden seit der Epoche des Hellenismus (ab etwa 300 v. Chr.) im ganzen Römischen Reich, so auch im römisch besetzten Syrien-Palästina. Man fand sie dort zum Beispiel in einer Synagoge in En Gedi (…)“

    …Synagoge! O weh!…

    aus
    https://de.wikipedia.org/wiki/Swastika

  109. Mit der Scheinflüchtlingsschwemme schreitet die Mohammedanisierung rasch voran

    Mögen die hiesigen Parteiengecken und die Lizenzpresse auch damit fortfahren die Mohammedanisierung des deutschen Rumpfstaates zu bestreiten, so beginnt diese doch für die deutsche Urbevölkerung im Alltag immer sichtbarer und spürbarer zu werden. So sind mittlerweile unverschleierte Frauen, die womöglich auch noch ohne männliche Begleitung unterwegs sind, Freiwild für die muselmanischen Sittenstrolche und werden entweder zu wahren Schildmaiden werden oder sich verschleiern müssen. Ebenfalls beginnt das liebe Schweinefleisch mehr und mehr von den Speiseplänen von Schulen,Kindergärten, Universitäten und anderen öffentlichen Einrichtungen zu verschwinden. In den Schwimmbädern und im öffentlichen Nahverkehr wird die Geschlechtertrennung eingeführt und die mohammedanischen Gebetsbuden schießen wie Pilze aus dem Boden, da die Saudis mal wieder zu viel Geld haben und zur Not die Parteiengecken uns Deutschen die Kosten für die religiösen Zwingburgen unserer zukünftigen Henker auferlegen…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  110. Es geht nicht um Religiöse Neutralität!
    Wenn es darum gehen würde, hätte man gar nicht erst eine Kirche als Motiv genommen.
    Man hätte um Griechenland zu sugerieren auch den Areopac oder die Akropolis nehmen können!
    Nein es geht wieder mal darum die Mohamedaner nicht zu beleidigen, weil die das Kreuz nicht mögen.

    Biblisch gesehen würde man jetzt Lidl als die Hure-Babilons bezeichnen.
    Andererseits die Hure-Babylons sitzt ja schon im Bundestag.

    Da ich aber sowieso an der Polnischen Grenze wohne und seit 3 Jahren nicht mehr das Ferkelregime unterstützen will, ist mir das bisher noch nie aufgefallen.

    Ich empfehle allen Grenzgängern einfach den Einkauf auf der anderen Seite. Im Falle Polen und Tschechei kommt das erst noch günstiger.
    Die anderen können ja einfach den Laden wechseln.

  111. Vielfalt bedeutet ja hier zu Lande eigentlich automatisch nur Islam. Man bekommt den Eindruck, als würden in diesem Land nur noch Mohammedaner leben – weder Deutsche noch andere Migranten (Ausländer). Das gesamte Alltagsleben und alle anderen sonstigen Lebensbereiche sind auf Moslems und Islam gemünzt. Alle anderen Menschen, Bürger oder Einwohner dieses Landes kommen eigentlich gar nicht vor.

  112. Mein Gott. Und ich dachte der Zenit des Schwachsinns wäre erreicht. Was zum Teufel soll das alles. An Peinlichkeit ist das wohl schlecht zu übertreffen.

  113. Frage ganz zum Schluss:

    Sicher ist Lidl verantwortlich für das, was er anbietet, aber ist es überhaupt sicher, dass diese Produkte mit genau dieser Aufmachung genau so in Auftrag gegeben wurden?

    Kenne mich mit der Praxis nicht aus, aber kann es nicht sein, dass der Hersteller der Produkte das von vornherein so entschieden hat?
    Ganz nüchtern gedacht könnte auch sein, dass der verantwortliche Grafiker das Motiv so durchgehen ließ, ohne darauf zu achten oder das Original zu kennen und den Entwurf der angestellten Grafikerin einfach übernahm, die ihrerseits irgend ein Motiv aus dem Ordner wählte, das von irgernd einer unbekannten Agentur so angeboten wurde.
    Ob man das Fehlen der Kreuze tatsächlich ganz bewusst übernommen hat oder nicht, kann man nicht mit Sicherheit sagen, oder?

    Es ist durchaus möglich, dass bei der Abwicklung die fehlenden Kreuze einfach übersehen wurden, ohne gleich alles zweimal zu überprüfen, denn ob da nun eine Wolke ist oder nicht, spielt kaum eine Rolle, Hauptsache der Himmel ist tiefblau. Ich vermute, dass das original nicht bekannt war.

    Die Überlegung ist rein sachlich, mir ist schon klar, dass in der Regel ganz bewusst agiert und die Islamisierung mit Volldampf voran getrieben wird.

  114. Komisch, dass die Kuppeln und das Meer nach wie vor die Farbe der AfD behalten durften.
    Die Farbe des Islams ist doch grün.

  115. Als tief überzeugter Christ werde ich ab sofort jeden LIDL Markt meiden. Zu hoffen bleibt, daß das alle Christen tun !! Der ISLAM gehört nicht zu Deutschland basta

  116. Ich mach´jetzt mal den Lidl-Ceo:
    Eine Moschee…
    geht nicht,
    da flippt der türkische Sultan aus:
    „Sie wollen euch etwas verkaufen, woran wir keinen Reibahc machen!
    Mit unseren islamischen Symbolen.!
    Propheten- „Religions“-, Allah-Beleidigung!, Alarm!“
    Also keine Moschee.
    Kirche mit Kreuz geht schon gar nicht.
    Beleidigung, Alarm!
    außerdem verprellt es die wahren Gläubigen.
    wir wollen doch Reibach machen, oder nicht?
    also keine Kirche.

    Aber jetzt!:
    Wenn man an dieser Kirche die Kreuze entfernt, geht es vom Baustil glatt als Moschee durch.
    Der Lider kann nicht toben, warnen alarmieren,
    der Käufer hat sowieso keine Ahnung,
    das ist es!
    Was steht ihr noch hier rum?
    An die ARbeit!
    Wofür werdet ihr denn bezahlt?
    Wo ist Fräulein Müller?

    Hoch das Bein!

  117. Soll man Fake News bzw. Fake Bilder nicht “melden“. Denn diese abgebildete Kirche gibt es ja so nicht und bedeutet eine Irreführung des Verbrauchers. Ob sich Lidl dadurch einen Wettbewerbsvorteil verschafft bleibt zu prüfen.

  118. Deutschland,das feige und rückgratlose Unterwerfungsland. KOTZ!
    Was DIE „kulturelle Vielfalt und Toleranz“ nennen,ist in Wahrheit eine Selbstversklavung für einen Kult voller zurrüggebliebener Wahnsinniger,die alles Leben auf diesem Planeten ausrotten wollen,da das Leben selbst als „haram“ bezeichnet wird.

    Realirrsinn off

  119. inspiratio

    Alle meine griechischen Nachbarn und Bekannten sind sogar Mohammedaner, ist das eigentlich nur bei mir so?

    Scheinbar ja, da alle meine griechischen Bekannten (nicht verwandt und ich bin Deutscher) Christen sind. Alle meine türkischen Bekannten sind Moslems. Mein portugiesischer Bekannter ist Christ. Und bei meinen italienischen Bekannten ist es eine Mischung aus Atheisten und Christen. Ich kenne auch ein paar Buddhisten (asiatischer Raum, verschiedene Länder), und die verhalten sich von allen Gesinnungen am unauffälligsten.

  120. … sollen doch die neuen „Willkommensbürger“ „lidln“ gehen.!!! Die benötigen dazu noch nicht einmal Geld!
    Wetten, dass dort bald in jeder Ecke der islamische Halbmond auftaucht?

  121. Was für kranke Hirne bei Lidl.
    So eine Idee kann normal keiner haben – nur Psychos der übelsten Sorte.
    Wie hat einer im Kommentar geschrieben: Lidl links (wo der Konzern ja wohl sein will) liegen lassen.
    Spätestens rechts ist dann auch oft gleich Aldi – zumindest bisher noch normal.
    B O Y K O T T ! ! ! ! !

  122. ..the swastika has become stigmatized in the Western world, because of its iconic usage in Nazi Germany….

    Die Deutschen können schreiben, sie können lesen.
    Leider können sie keine Symbole deuten, (ausser den Verkehrszeichen vielleicht)
    Das hat Hitler ausgenutzt und ihnen die Swastika als SEIN EIGENES Symbol untergejubelt.
    Dabei hätte man es wissen müssen : Hitler war schon als Maler ein Kopierer.

  123. Lidl möchte halt nicht die Küchenmasser nach deren Blitzradikalisierung aus dem Sortiment nehmen müssen wie EDEKA.

  124. Als rechter Deutscher hat man es schon schwer, wo soll man noch einkaufen gehen? Bei Lidl, Aldi zuviele „Südländer“ (Kuffnucken, Kopftücher), beim teuren Edeka treffe ich zuviele Gutmenschen aus der Bionade-Bourgoisie, die sich für Bessermenschen halten, weil sie fair getradeten Kaffe und Bio-Zeugs in ihren Einkaufskorb laden.

  125. @eidgenosse

    grade getan!
    Zumindest auf lidl.de uebrigens das exakt gleiche spiel mit den wegretuschierten kreuzen.
    eigentlich ein absoluter skandal, aber wenn ein paar dfb fans in prag ueber die strenge schlagen, ueberschlagen sich nat. Die meldungen.
    da gehts halt gegen raects…und nicht um die nicht vorh. Islamisierung….

  126. Ich war dort zu DM Zeiten, eines der schönsten Länder und der schon länger dort lebenden Menschen — da waren nachweislich Kreuze dran ….

    (-:

    Rettet Greece !

  127. „Meatballs“ von LIDL enthält Schweinefleisch.
    Von daher ist es um so irrsinniger die Kirchenkreuze wegzuretouchieren!
    Oder wollte LIDL die Moslems austricksen und verführen?
    Hauptsache der Umsatz stimmt beim Konzern.
    Aber LIDL setzt noch einen drauf:
    Damit wir uns wie in der DDR fühlen, gibt es jetzt nur noch Papiertüten.
    Dabei bin ich 1981 extra wegen der Plastiktüten in den Westen geflüchtet.

Comments are closed.