Hat gut lachen: Zwei Wochen vor der öpsterreichischen Nationalratswahl ging das neue Webportal von Red Bull-Chef Dietrich Mateschitz online.
Hat gut lachen: Zwei Wochen vor der öpsterreichischen Nationalratswahl ging das neue Webportal von Red Bull-Chef Dietrich Mateschitz online.

Von CHEVROLET | Der Aufstand der Bessermenschen war gigantisch, als sich Dietrich Mateschitz, Chef des Getränkekonzerns und Sportsponsors Red Bull (RB Leipzig, Red Bull-Racing) im Frühjahr öffentlich negativ gegen die unkontrollierte moslemische Masseneinwanderung aus Nahost und Afrika aussprach. In einem Interview mit der Grazer „Kleinen Zeitung“ äußerte der Steirer auch Kritik an den Mainstreammedien und der Political Correctness, die auch in Österreich zur Lähmung des Landes führte.

Mateschitz‘ Kritik sollte es aber nicht alleine sein, er wollte auch einen Gegenpol zu der lückenhaften Information durch die Mainstreammedien setzen, kündigte er zumindest an. Ein neues Nachrichtenportal sollte im Internet entstehen, das tiefgründige wahre Informationen liefert, anders wie die politisch korrekt geglätteten Massenmedien.

Seinen Worten hat Mateschitz jetzt Taten folgen lassen. Vor ein paar Tagen ging die Webseite Addendum rechtzeitig vor der österreichischen Nationalratswahl am 15. Oktober an den Start. „Addendum, das was fehlt“, ist denn auch der Titel der Seite. Es wird das berichtet, was in den Medien fehlt.

Der Anspruch ist hoch:

Bei Addendum finden Sie die Ergebnisse von intensiven Recherche-Projekten, die dem Leitmotiv unserer Organisation folgen: Wir suchen „das, was fehlt“. Wir agieren dabei vollkommen unabhängig, unser Ziel ist, einen Beitrag zur Wiederherstellung einer gemeinsamen Faktenbasis für eine qualifizierte politische Debatte zu leisten. Dieser rekonstruktive Journalismus stellt nicht den Anspruch, die Wahrheit gefunden zu haben, wir bemühen uns aber, ihr mit den Mitteln von Recherche und Datenanalyse so nahe wie möglich zu kommen.

Die Inhalte werden von Profis erarbeitet und multimedial aufbereitet. Das Recherchekollektiv sieht sich der soliden und fundierten Analyse verpflichtet. Das Redaktionsteam ist entsprechend vielseitig aufgestellt.

Das erste Projekt heißt „Asyl. Ein Konzept von gestern?“, denn dieses Thema
wird auch die österreichischen Wahlen mitprägen. Daran gearbeitet haben nicht weniger als zwölf Journalisten, die auch eine umfangreiche Videodokumentation erstellt haben.

Unübersehbar und vielleicht auch beabsichtigt ist bei „addendum“ auch die Bindung zum Mateschitz-Red Bull-Fernsehsender Servus TV. Zusätzlich gibt es einen abonnierbaren Newsletter und einen Informationsdienst über WhatsApp. Das Unternehmen hinter „addendum“ ist die Website der Quo Vadis Veritas Redaktions GmbH, die von der gleichnamigen Stiftung gegründet wurde.

image_pdfimage_print

 

80 KOMMENTARE

  1. Dem verlogenen und korrumpierten Mainstream Feuer unter dem Hintern zu machen, ist alles andere als verkehrt.

  2. Wenn es um Macht geht kennen die Sozen keine Skrupel.
    Im innersten scheinen sie verklemmte Nazis zu sein
    Österreich Ausgerechnet die SPÖ soll hinter der Kurz-Schmutzkampagne stecken. Gegen den ÖVP-Chef Sebastian Kurz läuft eine Schmutzkampagne. Nun wurde laut Medienberichten aufgedeckt von wem die rassistische Websiten lanciert wurden.
    https://www.welt.de/politik/ausland/article169196902/Ausgerechnet-die-SPOe-soll-hinter-der-Kurz-Schmutzkampagne-stecken.html

  3. Sehr vernünftig!
    Jeder der dagegen ist, der soll gleich mal sein Heim und seine Zimmer zur Verfügung stellen. Mit anderer Leute Geld lässt es sich leicht großzügig sein (mit ergaunertem Geld um so mehr!). Wenn jeder selbst seine Willkommenskultur bezahlen müsste dann sähe die Sache schon anders aus! Sieht man ja an allen BÜRGEN, die toben auf Schuldenbergen für ihre Schützlinge zu sitzen. Da kommt keiner und sagt: Ich liebe die Flüchtlinge wie mich selbst. Ist doch egal wenn mein Geld weg ist! Ist doch nur Geld! Helfen ist alles was zählt!
    Der Soli an die Ostdeutschen 30 EUR oder DM damals, lag allen schwer bis heute im Magen!

  4. Solche alternativen Portale sind dringendst notwendig

    WDR Videotext
    Seite 362
    ZUSATZ-INFOS

    Aktuelle Stunde
    Samstag, 30.09.2017 18.45-19.30
    Sonntag, 01.10.2017 05.45-06.30

    Vorgesehene Themen u.a.:
    30 Prozent für die AfD: was ist im Osten schief gelaufen?

  5. Er hat seine Ankündigung tatsächlich in die Tat umgesetzt, einfach klasse. Habe zwar nie etwas von dem flügelverleihenden Gesöff gehalten, werde mir aber ab und zu eine Dose gönnen – so jemand unterstütze ich gerne.

  6. Der Faktencheck für Lückenmedien. Es wird spannend und die linksschwurbelnden Mediensklaven werden langsam im lauwarmen Wasser erhitzt.

  7. Asyl bedeutet temporärer Aufenthalt für Verfolgte. Migranten aus Tunesien, Marokko usw. sind nicht verfolgt. Asyl darf nicht zum Einwanderungsgrund werden.

  8. OT

    UMVOLKER-SCHÄTZCHEN NEGER „ERIC X.“

    DER SCHWARZE SEXUAL-VERBRECHER

    EIN ASYL-FORDERER

    Bonn
    Angeklagter fragt: „Warum schweigen, wenn ich nichts weiß?“

    25.09.2017, 15:59
    Im Prozess um die Vergewaltigung einer jungen Camperin (23) in Troisdorf bei Bonn hat der Angeklagte Eric X. (31) die Vorwürfe bestritten. Er kenne den Fall nicht und habe nichts getan, sagte der Asylbewerber aus Ghana am ersten Verhandlungstag vor dem Bonner Landgericht.

    Angeklagt ist Eric X. (31), Asylbewerber aus Ghana. Er soll in der Nacht zum 2. April in der Bonner Siegaue ein junges Paar aus Baden-Württemberg überfallen haben, das dort zeltete…

    Auf den Vorhalt des Richters, dass an dem Opfer DNA-Spuren des Angeklagten gefunden wurden, erwiderte der 31-Jährige am Montag: „Wenn das Gericht sagt, dass die DNA passt, muss ich das Mädchen eine Prostituierte nennen.“ Zur Tatzeit sei er nicht am Tatort, sondern in seiner Flüchtlingsunterkunft gewesen…

    MÄRCHEN ERZÄHLEN – MITLEID FISCHEN

    Vor Gericht schilderte der Angeklagte ausführlich seine Kindheit in Ghana und wie er später über Italien nach Deutschland eingereist ist. Der Asylantrag des Mannes war nach Angaben der Bezirksregierung erst kurz vor der Tat abgelehnt worden. Dagegen hatte er geklagt, sodass das Verfahren noch anhängig gewesen sei.
    http://www.focus.de/regional/bonn/bonn-angeklagter-fragt-warum-schweigen-wenn-ich-nichts-weiss_id_7634980.html

  9. “Das, was fehlt“ – na hoffentlich wird weniger fehlen als beim “fehlenden Part” von RT deutsch.
    Aber was bitteschön ist “rekonstruktiver Journalismus”? Oder ist das austriakisch?

  10. MERKEL-BLÜTEN

    Ihren umstrittenen Kurs in der Flüchtlingspolitik verteidigte sie abermals ausdrücklich. Besonders im Hinblick auf den September 2015, als die politisch und rechtlich umstrittene Entscheidung fiel, tausende Flüchtlinge einreisen zu lassen, hob Merkel hervor, dass dies „unter dem Strich immer noch die beste und die unserem Kompass entsprechendste(GAGA-DEUTSCH) Antwort war, so zu handeln, wie wir gehandelt haben“.
    https://www.merkur.de/politik/merkel-erkennt-keine-fehler-im-wahlkampf-bleibt-alles-beim-alten-zr-8726007.html

  11. Als „Portal“ sehe ich das nicht, eher wie ein Sonderheft etwa von „compact“ oder so, mit seriös recherchierten Inormationen und Quellenangaben.

  12. Schilder an Toiletten für Merkels-Asylanten zum richtigen Kacken..
    .
    Aus dem Alltag:

    .
    Ich war letztens in einer große Firma zur Beratung..
    .
    Diese Firma hat auch viele Asylanten (Neger und Moslems) für primitivste Hilfsarbeiten über eine Leihfirma eingestellt..
    .
    Als ich dann nach der Beratung zur Toilette musste, sah ich überall diese Schilder. (Nicht auf das Becken stellen beim Kacken, nur sitzen..!!!.. Sitzen – Yes, Stehen – NO!)
    .
    Ich fragte dann den Produktionsleiter was all die Schilder da sollten. Der erzählte mir dann, dass einige Asylanten beim kacken sich auf den Beckenrand stellen und dann ihr Geschäft machen. Das meiste geht natürlich daneben. Das ist absolut ekelhaft!.. Und so sahen die Toiletten dann auch aus.. und mussten mit großem Aufwand und Kosten gereinigt werden.
    .
    Das sind also Merkels-Hochleistungs-Fachkräfte.. .
    .
    Schäuble: „Wir können von den Flüchtlingen lernen!“
    .
    .
    http://i.ebayimg.com/images/g/oQsAAOSwLVZVl9OF/s-l300.jpg

    .

  13. #jeanette

    „Wenn jeder …………bezahlen müßte….“

    Vor kurzem habe ich gelesen, daß die Bundesregierung jetzt sogar erwägt, GUTMENSCHEN aus den Bürgschaftsverpflichtungen, die diese zugunsten ihrer – zu beschützenden – „SCHUTZSUCHENDEN“ eingegangen sind, MIT STEUERGELD (!) freizukaufen……

    Nächster S K A N D A L ….

    Schon mehrfach gab es Berichte über ein wahres Höllen-Gezeter von Gutmenschen, nachdem diese von den zuständigen Ämtern aus den eigegangenen Bürgschaften tatsächlich in Anspruch genommen wurden.

    Wenn ICH für irgendeine SCHULD bürge, und dann – wenn es schief geht und der Hauptschuldner nicht zahlen kann – als Bürge in Anspruch genommen werde, hilft mir niemand mit „Steuergeld“, um mich vor der Pleite zu bewahren (!)

  14. AFD HIER IST DEINE ERSTE AUFGABE : BEENDE DIE VERBRECHERICHE ABZOCKE DURCH DIE GEZ !!

    ARD: 9.031 € Monatsgehalt eine Verhöhnung des Beitragszahlers !!

    Für die ARD wird es eng. Nach massiven „Lügen-Vorwürfen“, harten Beitragsverweigerungen und angekündigten Parlamentsdebatten durch die neue AfD -Bundestagsfraktion „wollen“ die Sender ARD/ZDF bis 2028 rund 2 Mrd. € – oder 10% jährlich – sparen. Da ist im Vergleich zu den schmerzlichen Kostenschnitten in der Wirtschaft ein Tropfen auf den heißen Stein. Denn bei einem 9.021 € durchschnittlichen Monatsgehalt kann der GEZ-Zahler mehr erwarten. Diese Gehaltszahl kann der Leser in den öffentlichen KEF-Berichten (Abk. Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten) und Jahresabschlüssen der Anstalten nachlesen. Er wird nicht schlecht staunen, dass die Fernsehleute bei der Gesamtvergütung (Gehälter, Sozialabgaben, Altersversorgung) mehr als Top-Verdiener, hohe Staatsbedienstete (Professoren, Generäle) oder Fachkräfte in DAX-Firmen (Volkswagen, Siemens) monatlich nach Hause bringen. Wie im Schlaraffenland! Hat das etwas mit der Regierungstreue („Systemloyalität“) zu tun?
    Warum vom „ARD-Konzern“ gesprochen werden darf?

    Wegen seiner Marktbeherrschung (45% Einschaltquoten), Finanzkraft (2016 über 8,1 Mrd. €) und üppiger Beschäftigtenzahl wird häufig vom „ARD-Konzern“ gesprochen. Inklusive der Tochtergesellschaften und freiberuflicher Mitarbeiter arbeiten bei demm Riesen 42.000, so viel wie in einer mittelgroßen Kreisstadt. Allein für die Eintreibung und die Verwaltung der Gebühren werden 1.000 Mitarbeiter beschäftigt. Der Staat bestimmt direkt über die KEF und die Besetzung der Kontrollgremien die Mittel, Ein- und Ausgaben, was auch den Namen „Staatsfernsehen“ rechtfertigt. Die ARD ist größer als der Kosmetikhersteller Beiersdorf oder die DAX-Zwerge Infineon, Vonovia und ProSieben. Sie muss sich jedoch nicht am Markt „behaupten“, sondern lebt seit Jahrzehnten zu 96% von den GEZ – Zwangsgebühren, abgeschirmt von wirklicher öffentlicher Kontrolle. Wir hören tagtäglich von den VW-Sandalen und was ist mit dem „Konzern“? Herrscht dort heile Welt?

    Ein paar Zahlen gibt es schon. Einzelne Rechtssubjekte des ARD (WDR & Co.) sowie das ZDF, die Deutsche Welle und das Deutsches Radio sind verpflichtet, jährliche Geschäftsberichte zu veröffentlichen, konkret Bilanzen und Gewinn- und Verlustrechnungen. Zudem publizieren sie alle zwei Jahre den „Bericht über die wirtschaftliche und finanzielle Lage der Landesrundfunkanstalten“. Die 20. Ausgabe dieses opulenten Werkes von 2015 zählt immerhin 376 Seiten, von denen 50 den Personalbereich betreffen. Es lohnt sich dort herein zu schauen.

    Der betriebswirtschaftlich ineffiziente Koloss namens ARD würde an der Börse schnell untergehen. Der einzige Konkurrent und DAX-Titel ProSiebenSat1 beschäftigt 6.000 Mitarbeiter bei einem Umsatz von 3,7 Mrd. €, die mit den GEZ-Gebühren vergleichbar sind. Während dessen Personalkostenquote bei 16% liegt, verharrt sie bei der ARD über der Marke von 50%. Bei 42.000 Beschäftigten kein Wunder. In Polen kommt ein unabhängiger und börsenfinanzierter Fernseher Republika mit 50 Beschäftigten und 2 Mio. € jährlich aus und hat eine Einschaltquote von immerhin über 5%, so wie vielleicht der SWR oder RBB. Auch wenn in Deutschland alles dreimal teurer wäre, sind das immer noch Peanuts. Fernsehen machen kann billig sein!
    Manager- und Durchschnittsvergütungen des ARD/ZDF kein Geheimnis für Informierte

    Über die Gehaltsgeschenke weiß die breite Öffentlichkeit so gut wie nichts und stellt nur Vermutungen an. In der Presse finden wir sporadisch spannende Überschriften. („Was verdient…?). Eine externe Studie, interne Präsentationen oder Vergütungsbericht werden sich nicht finden. Hin und wieder lüftet sich auch ohne Günther Wallraff ein kleines Geheimnis über die Pensionen. So soll die Chefin des Rundfunks Berlin Brandenburg, Dagmar Reim, nach eigenen Angaben neben der gesetzlichen Rente eine betriebliche Pensionszahlung von rd.12.000 € monatlich erhalten, fast so viel wie einst Ex-Altkanzler Helmut Kohl (12.800 €). Werden die Fernseh-Oberen, selten wie selten, auf das heikle Thema ihrer Gehälter angesprochen, bekommt der Zuschauer das gleiche Standardargument zu hören: Diese seien so hoch, weil sonst „gute Leute“ in die Privatwirtschaft abwandern. Eine freche Schutzbehauptung. Das sagen unisono auch drittklassige Wirtschaftsmanager, wenn sie mit dem Weggang in die USA „drohen“. Es gibt aber nachweislich am deutschen Medienmarkt gar nicht so viele Stellen, zu denen die ARD-Top-Leute wechseln können. In die USA kommen auch nur wenige Wirtschaftskapitäne an.

    Die wenigen Vermutungen beschränken sich letztendlich auf die Managergehälter und helfen bei einem Niveauvergleich nicht weiter, da sie nicht den Durchschnittwert für die Gesamtheit aller Beschäftigten der ARD angeben. Der Durchschnitt liegt irgendwo in der Mitte zwischen dem Gehalt einer ARD-Putzfrau und dem des Intendanten. In diesem Kontext sind Einzelangaben irrelevant, so ob die Star-Frau Marietta Slomka ein „Vermögen“ angehäuft hat, oder die 399.000 € Jahresgehalt des WDR-Bosses Tom Burow im Vergleich zu den 16 Mio. € des ramponierten VW-Chefs Martin Winterkorn viel oder zu wenig sind.

    9.021 € monatliche Durchschnittsvergütung bundesdeutscher Spitzenwert?

    Dieses monatliche Durchschnittsgehalt kann der Leser ermitteln, wenn er weiß wo die Zahlen zu finden sind.

    2016 erzielte ein ARD-Angestellter nach dem KEF-Bericht im Durchschnitt eine Gesamtvergütung von 108.252 € jährlich oder 9.021 € monatlich (Tabelle). Dieser Betrag setzte sich aus 7.238 € Gehalt und 1.783 € Zuführung zu den Pensionsrückstellungen, aus denen seine zukünftige Betriebsrente gespeist wird.
    weiter auf :
    https://deutscherarbeitgeberverband.de//aktuelles/2017/2017_05_08_dav_aktuelles_ard.html

  15. @ Drohnenpilot: man versucht über Zeitarbeit die katastrophale Integrationsbilanz zu schönen, für Unsummen von Geld. Und selbstverständlich sollen Abschiebehindernisse aufgebaut werden. „Schaut wie viel wir schon in Lohn und Brot bekommen haben. Alles Fachkräfte.“ Das das alles nur hochsubventionierte Zeitprojekte sind wird natürlich verschwiegen.

    Wer nicht mal weiß, wie man am anderen Ende der Welt scheißt, soll unsere Rente retten?

  16. Als ich vor bald 10 Jahren zum erten Mal PI entdeckte und weitere islamkritische Blogs suchte, gab es da noch Michael Mannheimer, EuropeNews und diesen kleinen gemütlichen Blog Kybeline.

    Das dürfen wir doch auch mal mit Freude feststellen, es hat sich verdammt viel getan in den letzten Jahren. PI und Co. waren die kleinen Mäuse, die die MSM trotz allem nie vernichten konnten. Jetzt stehen immer häufiger Elefanten auf. Breitbart in den USA und jetzt dieses neue Portal Addendum. Dazu Achgut und Tichy. Immer mehr Fenster werden geöffnet und es kommt frische Luft in den stickig gewordenen Kontinent Europa.

    Aber ich vermisse Kybeline immer noch. Was ist wohl aus ihr geworden?

  17. OT

    HAT EINE TURK-MUSLIMA
    DAS RECHT, UNS ZU
    VERWARNEN?
    http://www.berliner-zeitung.de/image/3872484/2×1/600/300/8c83937acf050400479e5f5b90373ba4/Nj/71-63038978–unaufgeregt–a–16-12-2013-18-57-11-767-.jpg
    KANZLERAMTS SPRACHROHR,
    TÜRK. ISLAM-MISSIONARIN
    U-BOOT ÖSUS:
    http://cdn2.spiegel.de/images/image-875905-galleryV9-jxxj-875905.jpg
    Özoguz warnt CSU vor Parolen im Stil der AfD

    Parolen wie bei der AfD? Für die Integrationsbeauftragte Aydan Özoguz ist die CSU davon nicht mehr weit entfernt. Sie hat deswegen nun eine Warnung ausgesprochen…
    https://www.merkur.de/politik/integrationsbeauftragte-warnt-csu-vor-parolen-im-stil-afd-zr-8729807.html

  18. Ja, prima.

    Aber solche websites gibts wie Sand am Meer. Warum nicht einen konservativen TV sender wie FOX in den USA gründen? Mateschitz hat doch die Kohle. Damit könnte man viel mehr erreichen, besonders ältere Leute, die nicht im Netz unterwegs sind.

  19. Zum Thema außerordentlich gut passend:

    WDR Aktuelle Stunde
    Hetze gegen das Bundesland Sachsen und seine Einwohner

    Spoiler:
    Sachsen, das Bundesland, das immer wieder durch Rassismus und Fremdenfeindlichkeit von sich reden macht

    Die Politnutte Frank Richter (selbst Sachse) gibt sich doch tatsächlich als Kronzeuge her. Der WDDR stellt das Bundesland als rechtsextremes Drecksnest dar. Angeblich würde es vor rechtsextremen Anschlägen nur so wimmeln und und und…

    27% AfD-Wähler in Sachsen. Aber man sollte sie nicht dämonisieren. Sie haben noch Zeit Demokratie zu erlernen.

    Einfach unglaublich.
    Könnte man nicht eine Atombom…. HUST HUST HUST

    Aktuelle Stunde WDDR 18 Uhr 45

    …. und weiter geht es mit Gehässigkeit und Hetze gegen Donald Trump

  20. Wer hat ihnen bloß dieses düstere Layout aufgeschwatzt? Wirkt nicht gerade einladend. Und den lateinischen Namen: „Addendum“! Müssen die meisten doch erst nachgucken, was das heißt. Nachtrag, Ergänzung, warum nicht die Unterzeile „Das, was fehlt“ zum Namen machen?

  21. Cendrillon 30. September 2017 at 19:05

    Im Gegenteil, lieber rotgrün versiffter WDR! Die cleveren Sachsen sind ihrer Zeit nur voraus und haben allzugut verstanden, wohin die linke Merkeldiktatur führt.

  22. Das Internet ist das neue Westfernsehen

    Hahaha. Den Spruch sollte man sich merken.

    Gefunden auf Tichys Einblick

  23. #Haremhab

    „Facebook…….muss löschen“

    Nicht daß FB – ganz aus Versehen – im ÜBER-EIFER auch noch das Maas-Männlen (1570 mm) aus-löscht…….

  24. @ pro afd fan 30. September 2017 at 17:51
    Sehe ich auch so. Einen Vollprogramm-Sender, z.B. auch für ältere Leute. Mit Regionalnachrichten, Tiersendungen (z.B. über Haustiere), Quizsendungen, und und und.
    Dürfte einigermaßen billig zu machen sein.

  25. @ Alpenbitter 30. September 2017 at 18:57

    „Aber ich vermisse Kybeline immer noch. Was ist wohl aus ihr geworden?“

    Und: wer kennt noch ‚Eisvogel‘? Die vermisse ich auch sehr …

    Übrigens: was aus diesen zarten Anfängen geworden ist … alle Achtung!
    Und PI waren die ersten 🙂

    Neue Partei, neue Medien, neue europäische Marschrichtung (wenn auch Deutschland noch sehr schleppend im Gang ist …) – es könnte wirklich schlimmer stehen.
    Machen wir was draus!

  26. Er kan gute Leute dem MSM wegnehmen, MSM dadurch schwächen und gleichzeitig durch gutes Angebot viele Menschen in eine andere Richting lenken.

    Alles super, aber: totgeboren, da von privatem Kapital finanziert. Objektiv? Ha, ha.
    Der Steuerzahler kann nur Information in seinem Interesse erwarten, die er selber finanziert durch seine Steuern. Dass dieses Modell zur Zeit grotesk misbraucht wird, bedeutet nicht, dass es falsch ist.
    Aber na ja, der Steuerzahler ist am Aussterben. Ob sein Nachfolger der Roboter an Massenmedien interessiert ist, ist die Frage.

  27. Maria-Bernhardine 30. September 2017 at 18:23
    OT
    UMVOLKER-SCHÄTZCHEN NEGER „ERIC X.“
    DER SCHWARZE SEXUAL-VERBRECHER
    EIN ASYL-FORDERER
    Bonn
    Angeklagter fragt: „Warum schweigen, wenn ich nichts weiß?“
    25.09.2017, 15:59
    Im Prozess um die Vergewaltigung einer jungen Camperin (23) in Troisdorf bei Bonn hat der Angeklagte Eric X. (31) die Vorwürfe bestritten. Er kenne den Fall nicht und habe nichts getan, sagte der Asylbewerber aus Ghana am ersten Verhandlungstag vor dem Bonner Landgericht.

    […]

    Die Primitivethnien sind dermassen blöde und rückständig, dass es manchmal schon wehtut.
    Die wissen bis heute nicht, was DNA-Spuren sind und dass man in modernen Mobilfunknetzen in der Lage ist, ein bis auf 3-5 Meter genaues Bewegungsprofil zu erstellen.

  28. Polit222UN 30. September 2017 at 18:16
    Frage: Wo sitzt eigentlich Frauke Petry im Bundestag?
    Antwort: In der Petry-Schale

    —–

    Sie wird sich dort vermutlich nicht oft blicken lassen.
    IBAN-Nr für Diäten, Kostenpauschale etc wird sie bestimmt hinterlegt haben.

  29. #lfroggi

    ARD-Tarife

    Da muss man bedenken, daß das ja nur Durchschnitts-Tarife sind, die – vermutlich – irgendein Volontär erhält. Dabei liegt dieser Durchschnitt bereits auf der Höhe von Abgeordneten-Diäten, und das per ZWANGS-Gebühren. Das ist ebenso obszön, wie skandalös. Denen muss man dringend den SAFT ABDREHEN .

  30. Drohnenpilot 30. September 2017 at 18:39

    Als ich diese Ekligkeit zum ersten Mal vor Jahrzehnten von einem Ford-Mitarbeiter gehörte habe, konnte ich es nicht glauben. Ich hielt das für eine Übertreibung, die Aufbauschung eines einzigen Falles, vielleicht sogar Hetze, denn ich war ja auch gut erzogen.
    Mittlerweile weiß ich, daß das keine „Einzelfälle“ sind, allerdings auch noch nicht selbst beobachtet (da kann ich aber auch gerne drauf verzichten).

  31. Tüchtig der Herr Mateschitz !

    WO SIND DIE SUPERREICHEN IN DEUTSCHLAND DIE SICH ÄHNLICH GEGEN DEN ISLAM OFFENBAREN !

  32. ralf2008 30. September 2017 at 19:24
    Ausschuss in Polen prüft Höhe der Reparationsforderungen an Deutschland
    http://www.focus.de/politik/videos/news-streit-um-reparationsforderungen-polen-laesst-nun-genauen-betrag-bestimmen_id_7659490.html
    Bin gespannt was da noch rauskommt, sollte man dann nicht auch über die deutschen Ostgebiete sprechen ?

    Ich weiss beim besten Willen nicht, was die polnische Regierung geritten hat, ausgerechnet jetzt damit zu kommen.

  33. #Cendrillon

    „Sachsen müssen Demokratie noch lernen……………..“

    Für diese Frechheit und Unverschämtheit sollten sich die Sachen das nächste Mal mit 60 Prozent für die AfD revanchieren………

  34. lfroggi 30. September 2017 at 18:43
    AFD HIER IST DEINE ERSTE AUFGABE : BEENDE DIE VERBRECHERICHE ABZOCKE DURCH DIE GEZ !!
    *********
    Unser Gummi-Bärchen, Herrmann wird bei der GEZ sauber machen.❗ 😎
    Sie haben ja nicht richtig gegen die AfD gehetzt 😥
    Die AfD wurde zu oft genannt 😕
    Durch die GEZ-L-Presse hat er ja die Wahl verloren 😆
    EU-Grenzen kontrollieren, 1 Kind-Politik für Afrika mit Anhang ❗ 😎

  35. niemals Aufgeben 19:43
    „Heute Journal“-Chef 600.000 Euro!“

    Er ist jeden Euro wert, für die Atlantikbrücke.

  36. „Breitbart“ aus den Alpen?
    Der linksverifften ALpenprawda SZ geht wohl der Reis, es können sofort
    Lügenfaks verrifiziert werden , es hat sich bald ausgelogen, ihr Lümmel
    Es ist ohnehin Fakt, es gibt in Europa nicht einen vergleichbaren Staat wie Schweden und Deutschland
    wo es im Auftrag der herrschenden Regierung so ein verlogenes heuchlerisches Lügenmedien
    Monopol gibt (was die Anzahl der Medien und TV ) betrifft.
    In Italien steht wenigsten das Verhältmiss Links-Rechts 60 zu 40 , da gehen die Lügen
    nicht so weiters durch, Deutschland isoliert sich immer mehr in Europa,
    Der Widerstand gegen deutschen MSM kommt immer mehr nicht nur aus den deutschsprachigen Ausland,
    Ein Blick auf die Leitmedien im Ostblock beweist dies Eindeutig

  37. @ Das_Sanfte_Lamm 30. September 2017 at 19:26
    Das ist doch klar: Retourkutsche für die permanente Bevormundung aus Berlin und Brüssel, das sowieso nur von der verfluchten Merkel gesteuert wird. Polen will zeigen: wir können auch anders. Und deshalb ist diese Drohung richtig, denn nur mit Geld lässt sich der Hexe beikommen..

  38. #Anita Steiner

    88 % der Wähler haben bis heute nicht erkannt, daß sie in einer abgewirtschafteten Bananen-Republik wohnen und wählen dürfen………..solange………………bis ihnen einen Kokusnuss auf den Kopf plumpst…..

  39. @ ralf2008, es liegt nicht in deinen Ermessen, sich über Territoriale Angelegenheiten auseinander zu setzten und zu befinden. Den nur das Deutsche Staats Volk, ist dazu berechtigt sich mit Territorialen Angelegenheiten zu beschäftigen ….. Bevor Du dich über die Antwort (die Bemerkung ) aufregst, denke etwas über das Statement nach. Als erstes die Frage . Hast Du eine Unterlassungserklärung bei deiner Ordnungsbehörde gestellt ? Wofür das auch gut sein soll. Weiter suche im Netz nach der Nummer 17 12307 das möge dir erklären um was es hier geht.

  40. @ Heta 30. September 2017 at 19:06

    Wer hat ihnen bloß dieses düstere Layout aufgeschwatzt? Wirkt nicht gerade einladend.

    Alle meine Kollegen hören schon lange gar nicht mehr zu, wenn ich anfange zu erklären, dass man mit der Tastatur oft viel schneller arbeiten kann als mit der Maus – aber wenn du mit der Maus von der Inhaltsleiste oben zum Artikel unten wanderst, wird auf einmal alles hell und schön! 🙂

  41. Cendrillon 30. September 2017 at 18:18

    30 Prozent für die AfD: was ist im Osten schief gelaufen?
    __________

    Frage ich mich auch. Anscheinend gibt es auch da Idioten die den MSM/Regime glauben.

  42. Polit222UN 30. September 2017 at 20:04
    #niemals Aufgeben

    600.000 = Doppelung des Kanzlergehalts (!)
    ********
    Ja bescheiden. Natürlich sind gewisse Spesen nicht enthalten 😕
    Wenn man einen Dummen findet, warum nicht ❓

  43. Alpenbitter 30. September 2017 at 18:57

    Aber ich vermisse Kybeline immer noch. Was ist wohl aus ihr geworden?

    „Anti“Faschisten haben damals Kybelines Klarnamen verbreitet, daraufhin hat sie sich aus der Bloggerszene zurückgezogen, um nicht nicht mit Anzeigen überhäuft zu werden und zu verhindern, dass linke Terroristen ihr das Dach über dem Kopf anzünden.

  44. Das_Sanfte_Lamm 30. September 2017 at 19:26

    Ich weiss beim besten Willen nicht, was die polnische Regierung geritten hat, ausgerechnet jetzt damit zu kommen.

    Ich kann`s mir denken.

    Unser Hosenanzug muss nur damit aufhören, die Polen zur Flüchtlingsaufnahme zu nötigen, dann sind diese Reparationsforderungen auch wieder vom Tisch.

  45. Sorry, aber das Intro zu Addendum ist… ähm… Schwachsinn!
    Denn natürlich lügen und betrügen die freundlichen Schreib- und Maulhuren“kollegen“ mit voller Absicht!
    Wie könnte ein halbwegs klar denkender UND anständiger Mensch denn sonst vom Trauerzug nach Charlie Hebdo in der Art berichten, daß alle Welt glaubt, der Zug würde von unseren Volksverrätern angeführt?
    https://www.youtube.com/watch?v=N6oCeF5-1lQ
    Und bitte, ich habe das zufällig LIVE erlebt! Die Berichterstattung, die Schnitte, die Perspektiven… DAS war kein Zufall, Versehen, Einzelfall!
    Es waren Medien und Propagandaschweine die da eiskalt manipuliert haben! Und davon könnte wohl jeder hier hunderte von Beispielen bringen!
    Und, wo ich schon mal dran bin: Bitte, Bitte, liebe Addendum Experten! Bitte redet NICHT von „Herausforderungen“! Ich kann den Schwachsinn nicht mehr hören!

  46. Servus TV hat ja über astra-TV Satellit auch einen deutschen Ableger. Wäre cool wenn dort z.b. auch eine talk show kommen würde. Wenn dort mit einem neutralen Moderator und z.b. meuthen und Palmer miteinander talken…….

  47. ralf2008 30. September 2017 at 19:24
    Ausschuss in Polen prüft Höhe der Reparationsforderungen an Deutschland

    http://www.focus.de/politik/videos/news-streit-um-reparationsforderungen-polen-laesst-nun-genauen-betrag-bestimmen_id_7659490.html

    Bin gespannt was da noch rauskommt, sollte man dann nicht auch über die deutschen Ostgebiete sprechen ?
    ———————————————————————–

    Alle Ostgebiete von 1937 müssen zur Verhandlung auf den Tisch, so wie es Gorbatschow 1990 anbot.

  48. Eurabier 30. September 2017 at 18:34
    Österreich-Ungarn will sich nicht mehr länger vom #Merkelregime die islamische Invasion vorschreiben lassen:

    https://www.youtube.com/watch?v=e0XltJD8_cY
    ———————————————————————————————————-

    Sehr gut, Bravo Österreich-Ungarn !!!!!

    ScheiXXX auf die €UROGENDFOR, die „Blackwatertruppe“ der €UdSSR !!!!!
    https://serpentsembrace.wordpress.com/2011/05/18/eurogendfor-lizenz-zu-toten/

    Festung EUROPA, macht die Grenzen dicht !!!!!!

  49. ZensuropferIn 30. September 2017 at 18:19
    Er hat seine Ankündigung tatsächlich in die Tat umgesetzt, einfach klasse. Habe zwar nie etwas von dem flügelverleihenden Gesöff gehalten, werde mir aber ab und zu eine Dose gönnen – so jemand unterstütze ich gerne.

    Mit einem Schuss Wodka geht das Zeug runter wie Öl!
    😉

  50. Da muss ich jetzt wohl auch ran.., da muss ich aber ganz schön viel Wodka reintun. Mir schmeckt die Brause nämlich nicht so. Stehe eher mal auf deutsches Bier. Aber vielleicht gehts auch anders. Was verkauft den der Mateschitz sonst noch so. Vielleicht ein stylisches Hemd, mit RED BULL Emblem ??
    Auf jeden Fall werde ich jetzt noch öfters „Servus TV“ schauen. Mein Fernseher sendet ja auch irgendwelche Daten an irgendwelche Leute, wenn ich es zulasse das er mit dem Internet verbunden ist.
    Dann wissen sie bei NSA und CIA und BND und ARD das ich nicht ihre Systemscheisse schaue..
    :mrgreen: 😀 😛 🙂 😀

  51. Auf den Vorhalt des Richters, dass an dem Opfer DNA-Spuren des Angeklagten gefunden wurden, erwiderte der 31-Jährige am Montag: „Wenn das Gericht sagt, dass die DNA passt, muss ich das Mädchen eine Prostituierte nennen.“ Zur Tatzeit sei er nicht am Tatort, sondern in seiner Flüchtlingsunterkunft gewesen…

    ……..
    Da ja Dank Merkill ganz Deutschland eine Flüchtlingsunterkunft ist, war er also doch da !

  52. Der Aufstand der katholischen und evangelischen „Bessermenschen“ ist vielleicht deswegen so gigantisch gewesen, weil Islamgegnerschaft die gemeinsame Wurzel von Katholizismus und Evangelizismus so sinnvoll auflöst, insbesondere: Das Matthäusevangelium – als die größte der Lügen des Konstantinismus (Konstantin war der Römerkaiser der das „Christentum“ gründen liess…)
    Der Aufstand des sozialistischen Teils der „Bessermenschen“ kommt im Grunde aus der selben Ecke … das „Recht auf mörderischen Neid“ „muß verteidigt werden“.

  53. Kapitel 13. Vers 47 ff: Vom Fische ´ernten“ zum Killen von Menschen ….

    Abermals ist gleich das Himmelreich einem Netze, das ins Meer geworfen ist, womit man allerlei Gattung fängt. (Matthäus 22.9-10) 48 Wenn es aber voll ist, so ziehen sie es heraus an das Ufer, sitzen und lesen die guten in ein Gefäß zusammen; aber die faulen werfen sie weg. 49 Also wird es auch am Ende der Welt gehen: die Engel werden ausgehen und die Bösen von den Gerechten scheiden (Matthäus 25.32) 50 und werden sie in den Feuerofen werfen; da wird Heulen und Zähneklappen sein.

    Zitat Ende
    Was mit dem Besitz der Gemordeten zu macben ist kann im Koran an x Stellen nacgegelesen werden, insbesondere in Sure 8 (al Anfal) DIE BEUTE

  54. Guter Mann, kein Wunder, dass die links-grün-verstrahlten Fussballfans, immer schön PC, die Klatschhasen der DFB-Vereinsbosse, teilweise mit SED-und Stasivergangenheit, hassen, wie die Pest………
    „Wess Brot ich fress, dess Ultra-Lied ich sing!“
    Die Generation Spass wird auch noch auf die Schnauze fallen!

  55. Heta 30. September 2017 at 19:06

    …. Und den lateinischen Namen: „Addendum“! Müssen die meisten doch erst nachgucken, was das heißt. Nachtrag, Ergänzung, warum nicht die Unterzeile „Das, was fehlt“ zum Namen machen?

    Eigentlich heisst addendum „das Hinzuzufügende“, Gerundium von „addere“ (hinzufügen, addieren).

  56. Ok, hab jetzt mal einige Artikel gelesen auf addendum.
    Unter einer griffigen Überschrift findet sich allerdings häufig nicht allzuviel Substanz, hab mir mehr davon versprochen. Mal sehen, wie es sich entwickelt…..

  57. Sehr vernünftig. Noch dazu von jemand, der sich an dieser Gesellschaft eine goldene Nase verdient hat. In DE würde keiner dieser Neureichen so offen dafür eintreten oder gar einen Cent dafür opfern. DE fehlen Menschsen mit Rückgrat und Courage.

  58. ridgleylisp,
    Bin gespannt was da noch rauskommt, sollte man dann nicht auch über die deutschen Ostgebiete sprechen ?
    Wir haben mehrere Probleme:
    1. Trennung von Islam und den anderen Religionen.
    2. Rückführung der dt. Ostgebiete.
    Bei beiden Problemen sollten wir u.a. keine Zahlungen (z.B. Kindergelder, Harz 4.) an Türken bzw. Polen zahlen.

  59. Und lügennaturgemäß gibt es für Sure 8 – DIE BEUTE – auch einen Taqquia-Titel (also einen Täuschungstitel für die Dhimmies, damit ihnen der Betrug um die Spiritistik nicht bewußt wird).

    Wer Sure 8 – eine der kriegshetzerischesten Sure kennt – wird ziemlich „nervös“ werden, wenn er nun zu wissen beginnt WIE DREIST DIE TAQQUIAISTEN in diesem Bereich zu lügen geneigt sind. Der Täuschungstitel der Sure ist „Die Verderblichkeiten des Krieges“ …… ganz so als ob der Inhalt der dschihadhetzischen Sure ein Kriegsabschreckender oder zumindest ein Kriegslahmmachender ist.

    Genau das ist er nicht !

    Und in dieser Sure ist neben vielen Versen zum Krieg auch der tiefstständige Tiefstbereich der Koranerei zu lesen, nämlich wenn dort die (dämonal) „spiritistischeste“ Erfahrung zum „Erlebnis Gottes“ in Vers 17 zum Ausdruck gebracht wird.

    Nicht ihr habt sie getötet, sondern Allah hat sie getötet. Und nicht du hast (den Speer) geworfen, als du geworfen hast, sondern Allah hat geworfen, und damit Er die Gläubigen einer schönen Prüfung von Ihm unterziehe. Gewiß, Allah ist Allhörend und Allwissend.

    Koranzitat Ende

  60. @ Poulaphouca 30. September 2017 at 20:42:
    …aber wenn du mit der Maus von der Inhaltsleiste oben zum Artikel unten wanderst, wird auf einmal alles hell und schön!

    Stimmt, aber erst muss man die Düsternis überwinden, und die auch noch in Negativschrift weiß auf schwarz bzw. blau! Aber immerhin blau, zu Beginn war die ganze Seite schwarz.

Comments are closed.