Von PI-PFORZHEIM | Nach mehr als vier Jahrzehnten in der CDU zog die Bundestagsabgeordnete Erika Steinbach die Notbremse und trat im Januar diesen Jahres aus der Merkel-Partei aus. Aus Ärger über die Asylflutungs- und Islamisierungspolitik von Kanzlerin Angela Merkel. Der Presse sagte sie: «Würde ich aktuell CDU wählen? Nein. Würde ich heutzutage gar in die CDU eintreten? Nein. Daraus kann ich nur die ehrliche Schlussfolgerung ziehen, die CDU zu verlassen.»

Leider war Steinbach die einzige CDU-Abgeordnete mit Rückgrat und Verantwortungsgefühl gegenüber ihren Wählern und unserem Land. Alle anderen CDU-Abgeordnete sitzen wie angeklebt auf ihren Pöstchen und auf ihren fetten Diäten. Jederzeit bereit einen neuen Klatschrekord für die selbstherrliche Kaiserin von Deutschland und für ihre einsamen, kriminellen und undemokratischen Beschlüsse aufzustellen.

Erika Steinbach war Sprecherin für Menschenrechte ihrer Fraktion und gehörte dem Fraktionsvorstand und dem CDU-Bundesvorstand an. Sie saß seit 1990 für den Wahlkreis Frankfurt am Main II im Bundestag. Die stellvertretende AfD-Bundessprecherin Beatrix von Storch lud sie zum Eintreten in ihre Partei ein: «Liebe Frau Steinbach, konservative Ex-CDU’ler sind in der AfD immer herzlich willkommen», schrieb sie damals auf Twitter. Steinbach meinte, dass sie dies aber vorerst nicht vor hat. «Aber ich hoffe, dass die AfD in den Bundestag einzieht, damit es dort endlich wieder eine Opposition gibt. Nur so bleibt die Demokratie lebendig».

Sie sei „parteilos, aber nicht unpolitisch“. Bei öffentlichen Auftritten und in den sozialen Medien machte sie in vergangener Zeit aber keinen Hehl aus ihrer Sympathie für die AfD und die Ziele der Partei. So nahm sie eine Einladung an, für die AfD Wahlkampf zu machen.

Als einer der Höhepunkte des AfD-Bundeswahlkampfs 2017 kommt Erika Steinbach am Mittwoch, den 6. September, nach Pforzheim, um dort im Pforzheimer Congress Centrum ab 19 Uhr über eine bessere Politik für Deutschland zu sprechen. AfD-Spitzenkandidat Alexander Gauland freut sich auf die Veranstaltung mit Steinbach: „Sie ist eine kluge, erfahrene und mutige Politikerin mit sehr viel politischem Gewicht in Deutschland.“ Die 73-Jährige kennt Gauland noch aus ihrer Zeit als Stadtverordnete in Frankfurt, ebenso die beiden ehemaligen Stadtkämmerer Albrecht Glaser und Horst Hemzal. Alle drei waren einst CDU-Mitglieder und gehören heute zur AfD.

Linksradikale Parteien wie SPD, Grüne, Die Linken haben gemeinsam mit ortsansässigen Antifa-Terror-Einheiten schon angekündigt, die Veranstaltung „mit aller Gewalt“ und mit extrem undemokratischen Mitteln verhindern zu wollen. Allen Lesern von PI sei diese einmalige und politisch unkorrekte Veranstaltung herzlich empfohlen. Auch um dem faktisch gleichgeschalteten Altparteien-Kartell um Kanzlerin Merkel zu zeigen, dass es in Deutschland endlich wieder eine ernstzunehmende Opposition gibt!

Die Pressekonferenz davor:


Mittwoch, 6. September 2017 im Pforzheimer Congress Centrum ab 19 Uhr. Das ist die einzige und erste Wahlkampfveranstaltung mit Erika Steinbach für die AfD! Seien Sie dabei! Es geht u.a. um den Euro und die EZB, Geopolitik, Heimat und Familie. Es sprechen:

  • Dr. Alexander Gauland, Spitzenkandidat der AfD
  • Dr. Alice Weidel, Spitzenkandidatin der AfD
  • Prof. Dr. Jörg Meuthen, Bundessprecher der AfD
  • und als Ehrengast: Erika Steinbach

Veranstaltungsort ist das Congress Centrum Pforzheim, Am Waisenhausplatz 1, 75172 Pforzheim. Einlass ist ab 18 Uhr.

image_pdfimage_print

 

149 KOMMENTARE

  1. Erika Steinbach:

    1) Als Merkel auf dem CDU-Parteitag nachdrücklich dafür eintrat, daß es KEINE OBERGRENZE für die Siedlungspolitik des CDU-Regimes geben soll,

    stand auch Erika Steinbach 10 MINUTEN auf den Beinen und hat Merkel frenetisch applaudiert.

    MOD: Dafür lieferst du keinen Beleg.

    2) Frau Steinbach ist intelligent genug um zu wissen, daß die jetzige Siedlungspolitik gegen EU-Gesetze/Richtlinien und auch gegen das Grundgesetz verstößt.

    Habt ihr jemals davon gehört, daß Frau Steinbach diese Rechtsbrüche thematisiert oder angeprangert hat?

    .

    3) Habt ihr jemals davon gehört, daß Frau Steinbach Partei für das deutsche Volk ergriffen hätte?

    Also daß sie z.B. sagt: „Wie kann es sein, daß es in Deutschland Obdachlose gibt, während wir Luxushotels für Leute anmieten, die keinerlei Aufenthaltsberechtigung haben“?

    Oder daß sie sagt: „Wir sollten lieber den HartzIV-Satz für Deutsche erhöhen, als hier Ausländer anzusiedeln“?

    Reaktion von Steinbach nach dem Massaker in Odessa 2014:

    https://killerbeesagt.files.wordpress.com/2017/07/steinbach-odessa.jpg

  2. Schade, zu weit von Ostwestfalen.
    Ich wünsche Frau Steinbach eine tolle Veranstaltung trotz der AntiFanten.
    Höre gerade Sarah Wagenknecht live im BT.
    So sehr ich mit Alice Weidel auch gestern zufrieden war….das Anprangern von Rentenproblemen, Wohnungsnot etc. hat Wagenknecht besser drauf.
    Und natürlich ist der Diesel gut, aber mit nen 1800,- Kat wäre die Betrügerei der Autolobby wieder aus der Welt.
    Will man Diese so billig davonkommen lassen ? Einfach nix machen ausser nem fast kostenfreien Software Update ????? Da muss die AfD noch lernen

  3. Danke für die Info. Allein dein erster Punkt reicht vollkommen aus, ihr niemals über den Weg zu trauen.

  4. Und wem Pforzheim doch zu weit ist (schade das ist für mich als Steinbach-Fan der Fall) für den hier für morgen eine Veranstaltungsalternative mit einer anderen Frau:
    6.9. Torgau
    6.9. Finsterwalde

    Hier das Programm bis zur Wahl an Merkel-Auftritten:
    5.9. Heidelberg
    6.9. Torgau
    6.9. Finsterwalde
    7.9. Mainz
    7.9. Neustadt/Weinstraße
    8.9. Wolgast
    9.9. Reutlingen
    12.9. Rosenheim
    12.9. Augsburg
    13.9. Lingen/Ems
    13.9. Bad Fallingbostel
    15.9. Trier
    15.9. Dillingen
    Samstag, 16.9., 11-12 Uhr: Binz
    Montag, 18.9., 16-17 Uhr: Regensburg
    Montag, 18.9., 18.30-19.30 Uhr: Passau
    Dienstag, 19.9., 16-17 Uhr: Wismar
    Dienstag, 19.9., 18-19 Uhr: Schwerin
    Mittwoch, 20.9., 17-18 Uhr: Kappeln
    Mittwoch, 20.9., 19.30-20.30 Uhr: Hamburg
    Donnerstag, 21.9., 15 Uhr: Fritzlar (Domplatz)
    Donnerstag, 21.9., 17-18 Uhr: Gießen
    Donnerstag, 21.9., 19.30-20.30 Uhr: Neuss
    Freitag, 22.9., 14.30-15.30 Uhr: Heppenheim
    Freitag, 22.9., 17-17:45 Uhr: Ulm
    Freitag, 22.9., 19-20 Uhr: München

  5. Wollen denn alle vernunftbegabten CDU-Mitglieder mit Merkel untergehen?

    Noch werden sie nicht von der Gestapo oder der Stasi abgeholt, warum also immer noch mit „Hurra“ in den Untergang?

  6. Ich denke, dass es in der CDU ziemlich rumort. Nur dringt dies nicht an die Öffentlichkeit. Da haben die Medien einen Maulkorb.
    Mag sein, dass Frau Steinbach auch mal Fehler gemacht hat, trotzdem danke ich ihr für ihr Engagement zu Gunsten der AfD.

  7. Eine schöne selbstbewusste Frau ist die Frau Steinbach! Sie passt ausgezeichnet zu dieser jungen dynamischen Partei.

  8. Eurabier 5. September 2017 at 10:33

    Wollen denn alle vernunftbegabten CDU-Mitglieder mit Merkel untergehen?
    *********************************************************************

    Ich hätte mir nie im Leben vorstellen können, daß so etwas nach 1945 in Deutschland möglich ist!

    Wenn man im Grunde genommen nur die 12 Jahre Nazi-Zeit als deutsche Geschichte im Gehirn hat, sollte man doch zumindest als Parlamentarier Vergleiche und Parallelen zur heutigen Lage in Parlament und Gesellschaft ziehen können und das eigene Handeln dem entsprechend infrage stellen.

    Übrigens:

    Guter Artikel!

    „Fehlbesetzung im Kanzleramt
    Integrationsbeauftragte verweigert Auftrag

    Wer wie Aydan Özoguz die integrierende Funktion und den Nutzen einer Leitkultur verneint und diese durch das „Leitbild“ einer vielfältigen, multikulturellen Gesellschaft ersetzen möchte, ist an der Integration der Immigranten nicht interessiert.“

    https://www.tichyseinblick.de/meinungen/integrationsbeauftragte-verweigert-auftrag/

  9. Total Bunt 5. September 2017 at 10:22

    Jeder macht Fehler, aber nicht jeder lernt daraus. Frau Steinbach hat gelernt und die richtige Entscheidung getroffen. Das sollte man ihr zugute halten. Immerhin hat sie mit ihrer Entscheidung Mut gezeigt und Rückgrat bewiesen.

  10. „Linksradikale Parteien wie SPD, Grüne, Die Linken…“

    ———-
    Sehr schön, endlich sagt es mal jemand.

  11. „parteilos, aber nicht unpolitisch“

    Beste Voraussetzung für einen Politiker, die sollen sich nicht wie Parteisoldaten bedingungslos unterordnen, sondern vernunftbegründet handeln, basierend auf ihrer Gewissensfreiheit…

  12. Tolles Zusammensetzung!

    Die AfD hat so viele gute Leute! Die Deutschen werden nach der Wahl staunen, wenn diese alle dann hoffentlich nicht mehr vor einem breiten Publikum versteckt werden können.

    Apropos FDP:
    Ist Lindner Alleinunterhalter?

  13. Wir müssen nun an die CDU-Stände, mit den Frontleuten reden, sie vom Irssinn überzeugen, die Folgen für unser Land und unser Volk aufzeigen.

    Die CDU-Frontleute werden dann nervös und der eine oder andere desertiert!

  14. +++ Update zur Vergewaltigung einer Joggerin in Leipzig (migrantisches Herbstfest) +++

    http://www.lvz.de/Leipzig/Lokales/Nach-Vergewaltigung-Jung-schickt-staedtische-Mitarbeiter-zum-Schutz-ins-Rosental

    Warum gehen jetzt nicht eigentlich die Patrouille, die sich mit Lichterketten und als Gegendemonstranten diesen Alltag in Leipzig so gewünscht haben?

    Eine führende Grüne hat doch vor einiger Zeit sogar begeistert geäußert: „Unser Land wird sich verändern, und zwar drastisch. Ich freu mich drauf.“ Nun haben ja die Linksgrünen ihr Wahlprogramm quasi umgesetzt und könnten das ja auch mal richtig medial feiern. Bei jeder neuen migrantischen Vergewaltigung könnte die nun jubeln. Bunt, weltoffen und tolerant. Merkeldeutschland, so wie die es doch wollten.

    PS.: Wer davor gewarnt hat, wurde sofort als Nazi diffamiert. Wir werden das nicht vergessen!

  15. Erika Steinbach war 16 Jahre lang Vorsitzenden des ,,Bund der Vertriebenen,, und hat sich immer stark gemacht für diese Minderheit und dafür viele Anfeindungen von links erlebt. Mein Vertrauen hat sie jeden falls und das nicht nur weil meine Eltern aus Ostpreussen vertrieben wurden.

  16. @ Total Bunt

    Ich denkem mal da stand Frau Steinbach gehörig unter dem Fraktionszwang. Aber jeder hat das Recht seine Meinung zu ändern.

    Lieber später als nie!

    Nur nicht zu spät!

  17. +++ Aktuell vollzieht sich ein Ereignis von historischer Dimension und keiner bemerkt es: Gerade läuft die letzte Bundestagsdebatte ohne die AFD!!!!!! +++

    https://www.bundestag.de/

    … wenn die so wieder zusammensitzen, dann sind mindestens 60-70 AFD-Abgeordnete mit dabei! Tschaka! Wir schaffen das!

  18. #maria-watch

    Das kann und darf die Richterin tun, denn auch bei Heranwachsenden (bis 21 J.) ist Jugendstrafrecht anzuwenden.

  19. Es wird von vielen Austritten nicht berichtet, weil die Abgeordneten weniger bekannt sind oder in den Länderparlamenten sitzen. An der Basis gärt es, in allen etablierten Parteien. Nicht, weil alle verantwortungsbewusst sind, aber sie sehen, wohin diese Politik führt. In den Abgrund, letztendlich auch für sie selbst. Merkel bildet sich ein, auf ihrer Hazienda in Paraguay oder wo auch immer, kann ihr nichts passieren.

  20. Goldschatz 5. September 2017 at 11:21

    Kauder geht das Gesäß auf gefroneres Wasser angesichts der hohen Mandatsverluste der CDU/CSU-Fraktion nach den Wahlen.

    Auch wenn die CDU/CSU in absoluten Prozenten gegenüber 2013 stabil bleiben sollte, durch den Einzug von AfD und FDP werden die Sitze relativ massiv sinken, übrigens am schlimmsten für die linksgrüne Kinderfickerpartei, diese Nichtsnutze!

  21. Pforzheim ist so kaputt, dass man das Wort „kaputt“ fast schon neu erfinden müsste! Was hier entstanden ist, ist eine ideologisch höchst fragwürdige und mit vollster Absicht hochgezüchtete Brutstätte aus Salafisten, Islamisten, Asylanten, deutschen Berufs-Hartzern und sozialen Härtefällen jeglicher Coleur, die in ihrer Gesamtheit ein höchst gefährliches soziales Linkspotential bilden!

    Quasi als heilsamen Gegenpol hat sich in Pforzheim eine immens starke AfD-Wählerschaft formiert und ich hoffe, dass es auch dieses Mal um die 40 Prozent und noch mehr sein werden, die ihr Kreuz bei Blau-Rot machen! Die Steinbach-Veranstaltung ist daher für jeden Pforzheimer ein unabdingbares Pflichtprogramm, wer seinen Sinn für die bittere Realität in der Ex-Goldstadt, aber auch die Hoffnung auf eine bessere Zukunft ohne Scharia und EU-Diktatur noch nicht ganz aufgegeben hat!

  22. Goldschatz
    5. September 2017 at 11:06

    Der redet von deutschen Tugenden, die es laut seiner Kollegin nicht geben soll, und kennt selbst nicht eine einzige.

    Umweltzerstörung war noch nie deutsche Tugend (Waldrodung für Biogasherstellung als Beispiel).
    Das Dulden krimineller Ausländer zum Nachteil des Volkes und seiner echten Migranten war noch nie deutsche Tugend.
    Die Besserstellung Nichtdeutscher war noch nie eine deutsche Tugend.
    Die schrittweise Amputation unseres Schulsystems war noch nie deutsche Tugend.

    Soll ich weitermachen?

    Deutschlandzerstörer sind kein Teil Deutschlands!

  23. Marie-Belen 5. September 2017 at 10:54
    Tolles Zusammensetzung!
    Die AfD hat so viele gute Leute! Die Deutschen werden nach der Wahl staunen, wenn diese alle dann hoffentlich nicht mehr vor einem breiten Publikum versteckt werden können.
    ————————

    Es ist in der Tat schon erstaunlich wie viel gebildetes und qualifiziertes Personal die AFD zu bieten hat.

  24. Jugenstrafkammer!! Der Bub bekommmt ne Woche TV verbot einen Klapps auf den Hintern und ist wieder frei!

    Ich verstehe nicht wie weiterhin das Merkel an Wählerstimmen zunimmt!
    Das Merkel ist mit Schuld an jeder Straftat, jedes Opfer müsste Sie zur Rechenschaft ziehen, Sie allein hat diesen Flüchtlingswahnsinn zu verantworten, nur Sie!!!

  25. Eurabier 5. September 2017 at 10:33

    Wollen denn alle vernunftbegabten CDU-Mitglieder mit Merkel untergehen?

    Vernunftbegabte CDU-Mitglieder sind nicht mehr Mitglied der CDU …

  26. Nach dem „Entsorgen“ wird sicher bald auch das „Abschieben“ „abgeschafft“. Alles politisch inkorrekt. Denn hinein ist gut, hinaus ist Nazi. Probleme ansprechen, die in irgendeiner Art mit Migration zu tun haben, ist Nazi. Am besten integriert ist der Miri-Clan. Bis auf Hartz4 völlig autark. Wir müssen die offenen Strukturen des Islam übernehmen. Statt Angela Merkel muss ihr Mann Kanzler werden. Angela muss in die Küche, natürlich völlig verdeckt.

  27. #Eurabier

    Sie wollen die „Vernunftbegabten“ in der Union ansprechen?

    Ob es die dort gibt? Um das zu klären, müßte zunächst einmal der Begriff „Vernunft“ definiert werden.

    Dabei wird man, fürchte ich, – aller Voraussicht nach -, zu höchst unterschiedlichen Ergebnissen gelangen, je nachdem, aus welcher philosophisch-weltanschaulichen Perpektive diesem kniffligen „Begriffsdefinungsundklärungs-Prozess“ annähert.

    Möglicherweise geht es aber auch gar nicht um eine Vernunft-, sondern vielmehr um eine Frage von Charakter und Rückgrat.

    In der Politik geht es selten – wirklich – um Vernunft, sondern zuvörderst um die Durchsetzung von Interessen, sowie um das Erlangen, Erhalten und die Sicherung von Macht, nebst den – selbstverständlich höchst lukrativen „Fresstöpfchen“, welche an selbige gekoppelt sind.

    Politiker scheren sich – wie unsere „Ober-Politikerin“ Merkel anschaulich zeigt -, nicht und niemals wirklich sowie „vernunftorientiert“, um die Interessen der BürgerInnen des Landes, obwohl uns allen das geltende Verfassungs- und Gesetzesrecht genau dieses – einer wunderbaren Halluzination gleichkommend – vorgaukelt.

    In Wahrheit geht es immer NUR um MACHT, und die daran klebenden Fresstöpfe, sowie um sozialen Status (Wir sind die „Guten“ und „Eliten“), und obendrein um die Pflege des persönlichen Geltungsdrangs, kombiniert mit – nicht selten – chronischem Narzissmus.

    Anders läßt sich die – faktisch ungebrochene – Unterstützung der Merkel`schen Politik des fortgestzten Rechtsbruchs und Volksverrats, durch Vertreter einer Partei, die sich selbst als „konservativ, christlich und werteorientiert“ begreift, nicht erklären.

    Man könnte auch sagen: Wer vor der „Wahl“ steht, sich (als Abgeordnete(r) zu entscheiden, entweder den fahrenden Zug, der mit Land und Volk in Höchstgeschwindigkeit auf den gähnenden Abgrund zurast, umzulenken, oder sich das komfortable und hochdotierte Leben als Abgeordnete(r) zu bewahren, votiert schlussendlich für die letztgenannte Option, getreu dem Motto: „Jeder ist seinem eigenen Hemd am nächsten“.

    Das dürfte der aktuellen Situation am ehesten entsprechen. Blos keine Fehler einräumen, und zum Looser mutieren, und damit einhergehend schlussendlich – selbst – im Abgrund der – sozialen und finanziellen – Bedeutungslosigkeit landen.

  28. Es ist in der Tat schon erstaunlich wie viel gebildetes und qualifiziertes Personal die AFD zu bieten hat.

    Scheisse zieht die Fliegen an. (Altparteien)

    Ein Goldnugget die Goldgräber. (AfD)

  29. Eridanus 5. September 2017 at 11:09
    @ Total Bunt

    Ich denkem mal da stand Frau Steinbach gehörig unter dem Fraktionszwang. Aber jeder hat das Recht seine Meinung zu ändern.

    Lieber später als nie!

    Nur nicht zu spät!
    +++++++++++++++++++
    Ja… kann dir Zustimmen
    Wobei Frau Steinbach lange geschwiegen hat… 😥
    Die Macht, der Fresskorb ist halt sehr verlockend ❗
    Trifft für fast alle zu. Im besondern für die Löwen der CSU Leute, die Bett-Vorleger von Merkel
    Ich kann nur sehr hoffen, diese Volksverräter bekommen die Rechnung bei der Wahl ❗ 😀

  30. @ nitro 5. September 2017 at 10:28

    Danke für die Info. Allein dein erster Punkt reicht vollkommen aus, ihr niemals über den Weg zu trauen.

    Unfassbar, Sie springen auf diese Vermutungen und Verleumdungen des Vorposters auch noch an! Ich traue Frau Steinbach absolut über den Weg, denn ich kenne Sie und weiß, dass es nur wenige Menschen, schon gar in der Politik, gibt, die so geradlinig, korrekt und fair sind wie diese Frau.

    Und beim Karlsruher Parteitag hat sie nicht mitgeklatscht und beim letzten, dem besonders beschämenden in Essen, war sie schon nicht mehr in der CDU.

    Es ist eine Schande, wie hier versucht wird, die eigenen Leute fertigzumachen!

  31. Der Mörder von Maria Ladenbucher Herr Hussein K. hat auf seinem Lebensweg von Afghanistan nach Deutschland eine Spur von Verbrechen gezogen. Das hat Merkeldeutschland nicht daran gehindert dieses Ungeheuer „Schutz zu gewähren“ (sic!), nicht nur nicht gehindert nein es interessierte nicht einmal: Hussein K. war nach der Merkel/Wagenknecht Doktrin schutzbedürftig: BASTA!. Sogar nach dem grausamen Mord muss im Wahlkampf um jeden Preis vermieden werden, dass Husseins Werdegang öffentlich wird. Dazu meldet die FAZ: “ In Griechenland habe er nichts zu essen gehabt, von Müll und zeitweise ohne Obdach gelebt. Zu der ihm dort vorgeworfenen weiteren Gewalttat wurden keine Fragen zugelassen.“
    Zur Unschuldsvermutung gesellt sich vor Gericht das Verbot die KRIMINELLE Vergangenheit dieses mohammedanischen Ungeheuers auszuleuchten damit vertuscht werden kann dass die deutsche Bevölkerung dem Treiben solcher Typen schutzlos ausgeliefert worden ist und bleibt. Dennoch darf willkommensgerecht behauptet werden er hätte von Müll gelebt. Die Taktik des „unabhängigen und unbefangenen“ Gericht ist klar: angeblichen mildernden Umständen dürfen in grellen Farben geschildert werden, belegte Grausamkeiten werden unterdrückt. Warum tagelang verhandeln wenn Husseinlein ohnehin als 7-järiger Bub und daher als strafunmündig anerkannt wird. Hinzu kommt das seine Untersuchungshaft entschädigt werden muss.

    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/hussein-k-sagt-in-freiburg-vor-gericht-aus-15184300.html

  32. Noch immer muß die Alternative zwei Dinge tun…

    Will die Alternative FÜR Deutschland dereinst die Macht im deutschen Rumpfstaat übernehmen, so muß sie zwei Aufgaben lösen. Zum einen muß sie dem Volk aufzeigen, daß es echte Alternativen FÜR Deutschland gibt, also beispielsweise die Wiedereinführung der deutschen Mark, um das Spielgeldeuroübel loszuwerden. Und zum anderen muß die Alternative das Volk davon überzeugen, daß sie auch Willens und in der Lage ist die versprochenen Alternativen zu verwirklichen. Gelingt dies, so darf die Alternative auf Großes hoffen: In Sachen, Thüringen und der Kurmark ist sie schon so stark, daß die Parteiengecken ihre Rechtslinksgaukelei entweder schon aufgeben mußten oder dies wohl in absehbarer Zeit tun müssen, also die „rechten“ und „linken“ Parteiengecken immerzu eine gemeinsame Regierung bilden müssen. Damit wird dann die Alternative zur echten und einzigen Opposition und dann dauert es nicht mehr lange bis sie die Mehrheit der Stimmen erhalten wird, sofern sie sich vorher nicht kaufen läßt.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  33. Frau Steinbach ist eine Patriotin! Wie können hier einige das ernsthaft bezweifeln?
    Sie hat lange versucht, den Kurs in der CDU zu korrigieren und ist dann gegangen, als sie gesehen hat, dass sie dort nichts mehr bewirken kann. Sie hat sich aber niemals verbogen.

  34. Beim „Wahlduell“ haben Merkel und Schulz den 20 Millionen Deutschen schamlos ins Gesicht gelogen, als sie von 4 Millionen Moslems in Deutschland sprachen. Schon im Mai 2016 sprach der renomierte Professor Basam Tibi im Deutschlandfunk von 6 Millionen 500 Tausend Moslems, da waren Merkels ca. 2 Millionen registrierte oder Illegale nicht mal dabei, geschweige denn die Millionen Illegalen, die sich oft seit vielen Jahren in unserem Land durchwursteln und die die Linken und Grünen in dem Duell ausdrücklich NICHT abschieben wollten (weil sie geschafft haben Jahrelang genial zu lügen?).
    So sehen Merkels „Werte“ aus, nichts als LUG und BETRUG!
    ———————————————————–
    „Für die Integration sei es wichtig, Muslime nicht als Kollektiv zu sehen, sondern als Individuen. Wegen der Vielfalt innerhalb der Islamgemeinde könne und dürfe es nicht nur einen Ansprechpartner geben, der im Namen aller 6,5 Millionen Muslimen in Deutschland spreche. Das käme einer Diktatur gleich.“

    „Muslime nicht als Kollektiv ansehen“
    28.05.2016
    Bassam Tibi“Muslime nicht als Kollektiv ansehen“

    http://www.deutschlandfunk.de/bassam-tibi-muslime-nicht-als-kollektiv-ansehen.694.de.html?dram:article_id=355400

  35. pro afd fan 5. September 2017 at 10:37

    Ich denke, dass es in der CDU ziemlich rumort. Nur dringt dies nicht an die Öffentlichkeit. Da haben die Medien einen Maulkorb.

    * * * * *

    Ähnlich hat sich ja auch der „Silberjunge“ und Ex-CDU-ler Thorsten Schulte mal geäußert.
    https://www.youtube.com/watch?v=89IlHlDMA60

  36. Ich möchte an einen Vorfall aus dem Jahre 2002 erinnern. Er wirft ein bezeichnendes Bild auf den Akteur. Die Bonusmeilen-Affäre des Herrn Cem Ötzdemir (Grüne Verbots- und Islamisierungspartei) Dabei ging es um das Türken mit dienstlich erworbenen Bonusmeilen bei Dienstreisen. Damals ist der saubere Herr von allen Ämtern zurückgetreten als das öffentlich wurde. In jedem guten Betrieb „fliegt“ der Mitarbeiter aus dem Betrieb wenn er bei „Unregelmäßigkeiten“ bei der Spesenabrechnung ertappt wird. Das ist auch bei den Grünen passiert, Herr Ötzdemir ist jedoch nicht aus der Partei geflogen, sondern nach Brüssel in das Europaparlament, wo er zwischen geparkt wurde. Und Heute wo offensichtlich davon ausgegangen wird dass da Gras drüber gewachsen ist, ist er Parteivorsitzender. Sauber, die Grünen, Ein Parteivorsitzender der beim türken von Spesen aufgefallen ist und eine Vorsitzende die außer ein abgebrochenes Theologiestudium keine weitere Lebensleistung vorzuweisen hat. Ein wirklich „tolles, erfahrenes und vertrauenswürdiges Führungspersonal“ das dort agiert. Das kann doch ein Bürger der noch mindestens 2 Gehirnzellen hat unmöglich wählen wollen.

  37. Erika Steinbach

    Bundestag von 1990 – 2017 eine ausreichende Pension ist ihr sicher

    Im Sommer 2015 kündigte Steinbach an, 2017 nicht mehr zu kandidieren

    Im Herbst 2015 als die Flutung von „Flüchtlingen“ (Neusiedler) begann hat sie sich wie verhalten?
    2016?
    Januar 2017 Austritt aus der CDU, als sie nichts mehr zu Verlieren hatte.

  38. Der Klassiker darf in diesem Strang auf gar keinen Fall fehlen.
    Durch den Steinbach Handzettel werden viele Wähler von CDU/CSU//FDP zur AFD gezogen.
    Der Steinbach flyer wurde durch den Verein recht und Freiheit schon in mehreren großen tageszeitungen ( faz; pnp) abgedruckt. Der Verein hat den Steinbach flyer als download zur Verfügung gestellt:
    https://www.rechtundfreiheit.de/wp-content/uploads/2017/08/ins_Steinbach_371x264_v06.pdf

    Bitte Steinbach handzettel weiter verbreiten und den Verein mal besuchen (https://www.rechtundfreiheit.de)

  39. Total Bunt 5. September 2017 at 14:32

    Erika Steinbach
    Bundestag von 1990 – 2017 eine ausreichende Pension ist ihr sicher
    Im Sommer 2015 kündigte Steinbach an, 2017 nicht mehr zu kandidieren
    Im Herbst 2015 als die Flutung von „Flüchtlingen“ (Neusiedler) begann hat sie sich wie verhalten?
    2016?
    Januar 2017 Austritt aus der CDU, als sie nichts mehr zu Verlieren hatte.

    Bist im falschen Caht

  40. „…und trat im Januar diesen Jahres aus der Merkel-Partei aus…“ muss richtig heißen: „…und trat im Januar dieses Jahren aus der Merkel-Partei aus…“ Ein Neutrum-Jahr und überhaupt nicht maskulin. So viel krammatikalische Richtichkeit musss sein! Was sollen bloß die Leute denken von den PI-news-Redackteuren?

  41. Goldschatz 5. September 2017 at 11:06
    OT
    Dem geht die Muffe. Vielleicht ist Cem auch bald entsorgt, zumindestens aus dem Bundestag ?
    Cem Özdemir: „Dieses Land hat nichts mit der AfD zu tun und die AfD nichts mit deutschen Tugenden“

    https://www.youtube.com/watch?v=54Us7YRbtuY
    —–
    Ja, ein Heiliger… der gute Özdemir.
    Ein Vorteilsnehmer und Hnterzieher… aber das ist ja schon lange her:
    http://www.n-tv.de/politik/Ozdemir-erklaert-Ruecktritt-article124338.html

  42. stand auch Erika Steinbach 10 MINUTEN auf den Beinen und hat Merkel frenetisch applaudiert.??MOD: Dafür lieferst du keinen Beleg.
    2) Frau Steinbach ist intelligent genug um zu wissen, daß die jetzige Siedlungspolitik gegen EU-Gesetze/Richtlinien und auch gegen das Grundgesetz verstößt.
    Habt ihr jemals davon gehört, daß Frau Steinbach diese Rechtsbrüche thematisiert oder angeprangert hat?
    .
    3) Habt ihr jemals davon gehört, daß Frau Steinbach Partei für das deutsche Volk ergriffen hätte?

    *********
    Geschicktes UBoot ?
    Ich habe nicht wenige ihrer Nachrichten gehört…
    was aber auffällt —- ist der monotone Widergabeton/Wortlaut..

    Keine Ahnung , – könnte aber alles sein auch ein gesendetes Wahlmanöver ……… von schon lange her geplant.

  43. Färbe, -lege Haare anders, – Merkel 2.

    Aber wir wollen nicht streiten. AfD wählen ist Pflicht !

    Alternative für Deutschland !

  44. Die Frau hat Charakter! Mir ist gerade aufgefallen, dass doch relativ viel Akademiker der AfD ihre Zeit schenken. Mit Wohlwollen musste ich gestern im Jahrbuch meines Landkreises feststellen, dass ein (früherer) Chefarzt einer großen Radiologiepraxis Mitglied der AfD ist. In dieser Partei sollte sich doch Jeder mit Bildung wohlfühlen. Jetzt gilt es für uns nur noch „Daumendrücken“, dass „wir“ die 10Prozent bei der Wahl erreichen.

  45. Der Mut und die Energie, die eine Frau wie die 73-jährige Erika Steinbach antreiben, lassen meine Bedenken vor dem Älterwerden kleiner werden. Sie ist mir ein Vorbild!

  46. Die freie lutherische von Steinbach ist mir 1000mal lieber als die Özgüz mit ihren islamistischen Brüdern von der SPD. Und dabei ist es mir völlig egal, wer in welcher Partei ist.

    Frau Steinbach soll einen RIESEN Applause bekommen!

  47. Ohoh, Das komplette Spitzenteam in einem Raum versammelt? Ich hoffe doch sehr man hat hier ordentlich in Security investiert. Inzwischen traue ich denen alles zu.

  48. Bei FB ist der AfD „like“ Zähler in den letzten Wochen steil nach oben gegangen, nun über 350000. Die AfD geht auf jeden Fall mit Schwung in den Walhlkampfendspurt. Die Chancen stehen gut, drittstärkste Partei im Bundestag zu werden.

  49. Auf F*ckbuck deutlich besser, aber mit Unterbrechungen. Warum überhaupt F*ckbuck? (Drecksladen)

  50. @alexandros,
    Danke! Du hattest ja schon weiter oben auf das Fratzenbuch verwiesen, aber da erschien zunächst nur die Aufzeichnung der früheren Pressekonferenz. (Ich ignoriere diesen Laden systematisch und habe keinerlei Erfahrungen, wie er funktioniert – F5 zu drücken hat offenbar nicht gereicht).

  51. Gestern hörte ich im Radio das in Lurup ein junger „Mann“ unvermittelt mit einem Messer auf eine 81jährige Frau zweimal eingestochen hätte. Bitte Mal gurgeln und hier einstellen. Dankeschön.

  52. OT: Erika´s alte Herrin die Angie (Mad Mama) war heute in Torgau zum Wahlkampf. Tag24 berichtet:

    “ Hasstiraden: Merkel erlebt in Sachsen einen ihrer schlimmsten Wahlkampf-Auftritte
    Torgau – Schon bevor Angela Merkel (63, CDU) auf dem Marktplatz im nordsächsischen Torgau ankommt, grölen Anhänger von NPD und AfD – dann brüllen sie die Kanzlerin während ihrer gesamten Rede nieder. Für die CDU war es am Mittwochabend einer der schlimmsten Auftritte der bisherigen Wahlkampftour. “
    https://www.tag24.de/nachrichten/angela-merkel-cdu-in-torgau-volksverraeter-rufe-und-pfiffe-wahlkampf-bundestagswahl-btw-afd-pegida-hasstiraden-329831

  53. https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1294679557326342&set=a.1024542391006728.1073741829.100003529308497&type=3&theater

    Ach übrigens Frau Slomka, vielleicht gehen Sie mal Joggen im Leipziger Rosental? Dort sind aktuelle Statistiken live erlebbar!!!

    und vielleicht laden Sie statt der ausgesuchten gut integrierten Einzelfälle einmal den Regelfall ein? Irgendeinen mordenden,raubenden,schlagenden,vergewaltigenden „Deutschen“ mit südländischen Teint?

    und statt das die Propagandaabteilung glühend überzeugte fanatische Klatschklassenkämpfer mit sozialistischen Winkelementen ins Publikum setzt, wie wäre es die Sendung einmal als Liveübertragung auf öffentlichem Platz vor Zufallspublikum zu wiederholen?

    Nein, so mutig war auch Honecker nicht… bloß nicht abschotten vor den ungebildeten Wilden aber vor der Wahrheit und den bösen Kritikern und Andersdenkenden, da kann man die Schutzzäune nicht hoch genug ziehen,nicht wahr??

  54. Butter bei zwei Euro – das wird wohl auch mit der EEG-Umlage zusammenhängen.
    —-

    alexandros 6. September 2017 at 19:34
    –>Daheim vor dem Computer XD.

  55. @ Total Bunt 5. September 2017 at 10:22:

    Wirklich ganz, ganz armseliges Steinbach-Bashing!

    Gäbe es in der deutschen Politik nur Menschen vom charakterlichen Format dieser Frau, wäre in Deutschland alles in Butter.

  56. Merk(el)würdig, dass die Pfeifkonzerte gegen die GröKaZ so wenig Echo in der Aktuellen Kamera und der Kleber-Slomka-Horror-Show finden. Es kann nicht sein was nicht sein darf.

  57. „Ein marxistisches System erkennt man daran, dass es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert“

  58. TV-Tipp
    In wenigen Minuten auf Bayern 3 – Kontrovers

    Petr Bystron gegen den Rest der Welt die Vereinten Blockflöten

    heute · Mi, 6. Sep · 20:15-21:45 · BR
    Kontrovers
    Vor der Entscheidung – Die Kontrovers-Wahlarena

    In der Kontrovers-Wahlarena befragen Andreas Bachmann und Ursula Heller Politiker/innen von CSU, SPD, Grüne, Linke, FDP und AfD.

    Gäste dieser Runde sind:

    Alexander Dobrindt (CSU)
    Uli Grötsch (SPD)
    Ekin Deligöz (B’90/Grüne)
    Klaus Ernst (Die Linke)
    Katja Hessel (FDP)
    Petr Bystron (AfD)

    Dazu: der aktuelle Kontrovers BayernTrend von Infratest dimap zur Bundestagswahl in Bayern.

  59. Total Bunt:
    Schön, dass wir Leute unter uns haben, die sofort ihre Famlie, ihre Existenz und ihre Karriere beim ersten Anzeichen einer Unregelmäßigkeit -gleich Graf Staufenberg- wegwerfen.

    Ich weiß nicht, was Sie bisher in Ihrem Leben an Leistung an diesen Staat weiter gegeben haben. Allerdings weiß ich eines: Sie haben noch Pickel. Und das ist noch nicht einmal böse gemeint!

  60. Nach den Sätzen zur Schaffung von Israel werden die Flegelmedien ihm wieder Antisemitismus in den Mund schieben, ohne zu fragen, was er damit sagen wollte. Sie verstehen schon, was er damit meinte, aber sie wollen eine Lüge daraus machen.

    Wetten?

  61. Marija 5. September 2017 at 10:38
    Kann ich nur bestätigen! Ich würde das Adjektiv „intelligent“ noch hinzufügen.

  62. Ich freue mich so auf die Reden von Weidel, Meuthen, Gauland, Fest und Reil im Bundestag!

  63. Weidel war bei ihrer Rede noch mächtig geladen von gestern. Schön scharf und klar hat sie gesprochen – aber in Pforzheim lässt man sie ja auch ausreden. Bin mächtig gespannt auf Erika Steinbachs Rede.

  64. Schade, mitten in Weidels Rede brach der Stream ab.
    Immerhin: sie hatte bis zu diesem Zeitpunkt mit großer Verve argumentiert. Ein echter Funken Hoffnung, daß solche Menschen demnächst im BT werden sprechen können!

  65. Tja, PI kann auch gemein sein. Bystron (der mir auf BR sehr gefällt) vs. Steinbach. Noch geht es in Pforzheim nicht los. Wenn, dann Ladys first. Bystron werde ich dann später genießen.

  66. Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 6. September 2017 at 20:41
    P.S. Peter Bystron nicht zu vergessen!

  67. fozibaer 6. September 2017 at 20:58
    Was für eine Kulisse in Pforzheim. Wahnsinn.

    Das sind alle autochthonen Deutschen, die es noch in Pforzheim gibt.

  68. @ Total Bunt 5. September 2017 at 10:22

    „Killerbee“ nimmt, wo es nur geht, Sozialdemokraten in Schutz.
    Deshalb traue ich z.B. „Killerbee“ nicht über den Weg.

  69. Ich freue mich schon auf den „Merkel-Untersuchungsauschuss“ im neuen Bundestag.
    🙂

  70. Entsorgt, entsorgt, entsorgt …
    oder das Sicherheitsrisiko Özoguz
    6. Sept. 2017

    (:::)

    Die moralin-triefende Empörung um die Forderung Gaulands nach einer Entsorgung der Personalie Özoguz ist scheinheilig. Özoguz’ Positionen sind keine unüberlegten politischen Forderungen, sondern der bis heute von der Kanzlerin unwidersprochene Wille, unser Land islamkompatibel zu verändern; gegen unsere Verfassung, unsere Gesetze und auch gegen unsere deutsche Kultur – bis hin zur Selbstaufgabe Deutschlands.
    Als Ministerin repräsentiert Aydan Özoguz Deutschland.

    Es ist alarmierend, wenn sie dabei unsere deutsche Kultur und unsere gesellschaftlichen Grundlagen verneint und im Kanzleramt in diesen Fragen die engste Beraterin von Angela Merkel ist.

    Noch prekärer ist zudem, dass die Kanzlerin sie gewähren lässt und sich von ihren Positionen nicht distanziert. Wenn die Kanzlerin das nicht sehen will, dann erkennt man, welchen Weg sie einschlagen wird.
    Erika Steinbach
    http://www.deutschland-kurier.org/entsorgt-entsorgt-entsorgt-oder-das-sicherheitsrisiko-oezoguz/

  71. Da haben wir wieder den Ton (Tontechnik) einer Partei, als wollte die garnicht beim Volk ankommem; willkommen im Jahr 2017, ihr Dödel.

  72. „So lange wir Afrika behandeln, als wären das alles nur idiotische Halbdeppen…“

    Genau das, was ich immer sage: Diese scheinheilige Bemuttelung (oder wie Herr M. Broder sagt: Das Mündeltum) von Menschen anderer Hautfarbe IST eine Kategorisierung von Menschen verschiedenster Hautfarben und damit rassistisch.
    Oder wie ein Mitforist schrieb: Entweder wir gehen davon aus, dass es Menschen mit eigener Empathie, eigener Vernunft, eigener Lebensfähigkeit sind und behandeln die auch so oder wir kategorisieren eben doch.

    Ich wähle AfD WEIL ich kein Nazi bin!

  73. Was war denn das für Lärm zwischendurch in Frau Steinbachs Rede?

    Sie hat die Verfehlungen der Regierungs-Darsteller sehr schön dargelegt – leider riß der Stream…

  74. Seehofer möchte die AfD austrocknen. Ist das jetzt was anderes, als wenn er sie entsorgen möchte?

  75. Bei mir war die ganze Übertragung etwas anstrengend. Die Rede von Frau Steinbach war super. Die Frau hat Durchblick. Intelligenz und Biss. Danke an Frau Steinbach.

  76. Bischen OT

    lorbas 6. September 2017 at 19:55

    Um die Bezahlsperre beim „Hamburger Abendblatt“ zu umgehen folgender Trick:

    Neuen Tab oder leeren Browser öffnen und „Lurup“ (ohne Gänsefüße) eingeben. Dann den Link des Hamburger Abendblattes klicken und fertig. Oder hier der Originaltext des HA. wer kein Interesse hat, einfach weiter scrollen, da langer Text. Zitat HA:

    „Der Angreifer attackierte die Seniorin offenbar grundlos. Die Polizei nahm wenig später einen 22-Jährigen in Tatortnähe fest.
    Hamburg. Es ist 14.05 Uhr. Eine 81 Jahre alte Frau wartet auf den Bus. Plötzlich taucht ein 22 Jahre alter Mann mit einem Messer an der Bushaltestelle Rugenbarg auf, sticht auf die alte Frau ein und verletzt sie schwer. Das Opfer wird ins Krankenhaus eingeliefert. Lebensgefahr besteht nicht.

    Lurup unter Schock. Schon kurz nach der Messerattacke auf der Luruper Hauptstraße stellte die Polizei den mutmaßlichen Täter. Eine islamistisch motivierte Tat wie Ende Juli in Barmbek-Nord, als ein 26-Jähriger einen Mann erstach und sieben weitere Menschen teilweise lebensgefährlich verletzte, sieht die Polizei nicht. Allerdings gilt der mutmaßliche Messerstecher von Lurup ebenso wie der Täter von Barmbek als psychisch gestört.

    Augenzeuge wollte eingreifen

    Gestern hatte die alte Dame an einer Bushaltestelle in der Nähe einer Altenwohnanlage auf der Bank gesessen, als der 22-Jährige plötzlich vor ihr stand. Ein Autofahrer wurde vor der heruntergekommenen Ladenzeile, in der viele Geschäfte leer stehen, darauf aufmerksam. Der Augenzeuge dachte zunächst, dass die Frau geschlagen werde. Er stoppte sein Auto, stieg aus und wollte eingreifen. Dann sah er, dass der 22-Jährige ein Messer in der Hand hatte. Der Täter bedrohte auch den Autofahrer.

    Dann drehte der Tatverdächtige sich um und flüchtete zu Fuß stadteinwärts. Der Zeuge rief Polizei und Feuerwehr und kümmerte sich um die alte Frau. Kurz darauf waren erste Streifenwagenbesatzungen und ein Rettungswagen vor Ort.

    Während die Polizisten sich eine Beschreibung des Täters geben ließen, versorgten die Feuerwehrleute die Verletzte. Die 81-Jährige trug zwei Messerstiche im Rücken und eine Schnittverletzung am Arm davon.

    Täter in Zusammenhang mit Drogen aufgefallen

    Die gute Täterbeschreibung des Zeugen machte die schnelle Festnahme möglich. Dabei stellten die Beamten auch ein Messer sicher. Es ist nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei die Tatwaffe. Bei dem Festgenommenen handelt es sich um Bastian S., einen wohnungslosen Mann, der aus dem Ruhrgebiet stammt. Der Polizei ist er bislang nur im Zusammenhang mit Drogen aufgefallen – als Konsument.

    Was ihn zu der Tat getrieben hat, ist völlig unklar. „Er scheint aber psychisch krank zu sein“, sagt ein Beamter. „Er zeigte ein sehr auffälliges Verhalten.“ Ein Amtsarzt sollte den Mann begutachten. Dann wird auch entschieden, ob eine gerichtliche Unterbringung in einer Psychiatrie beantragt wird.

    Aus polizeilicher Sicht handelt es sich bei der Tat um eine gefährliche Körperverletzung, eine Tat, für die das Gesetz eine Strafe von sechs Monaten bis zehn Jahren Haft vorsieht. Sollte der 22-Jährige nicht als psychisch krank eingestuft werden, wird er sich deswegen vor Gericht verantworten müssen.

    „Die Ermittlungen stehen noch ganz am Anfang“, sagte ein Beamter am Dienstagabend. Bisher sei weder ein Motiv noch irgendeine Beziehung zwischen dem Opfer und dem Festgenommenen erkennbar. „Man muss davon ausgehen, dass die Frau zufällig Opfer wurde“, so der Polizist.

    Keine Hinweise auf islamistische Motivation

    Die Messer-Attacke erinnert viele an eine islamistisch motivierte Tat. Gerade die Terrorgruppe IS versucht, labile Persönlichkeiten wie Ahmad A. zu Terroranschlägen mit einfachen Mitteln zu motivieren. Der hatte in dem Edeka-Markt an der Fühlsbüttler Straße am 28. Juli ein Messer aus einer Verpackung gerissen und war damit sofort auf umstehende Kunden losgegangen.

    Später griff Ahmad A. auch auf der Straße Menschen an. Dabei rief der bereits von den Sicherheitsbehörden als Islamist eingestufte Mann immer wieder „Allahu Akbar“. Mehrere Passanten hatten ihn noch auf der Straße gestellt, in Schach gehalten und schließlich überwältigt und der Polizei übergeben. Auch in diesem Fall hatte sich die Tat völlig unvorhersehbar und, wie Ermittlungen ergaben, offenbar spontan ereignet. Auch dort waren die Opfer willkürlich angegriffen worden.

    Dass jetzt in Hamburg erneut ein Anschlag mit islamistischer Motivation passiert sei, sieht Polizeisprecher Timo Zill nicht: „Darauf haben wir bislang keinerlei Hinweise. Weder durch Äußerungen während der Tat oder danach noch durch die bisherigen Erkenntnisse über den Tatverdächtigen.“

  77. 2, Versuch
    Bei mir war die ganze Übertragung etwas anstrengend. Die Rede von Frau Steinbach war super. Die Frau hat Durchblick. Intelligenz und Biss. Danke an Frau Steinbach.

  78. 2. Versuch
    Bei mir war die ganze Übertragung etwas anstrengend. Die Rede von Frau Steinbach war super. Die Frau hat Durchblick. Intelligenz und Biss. Danke an Frau Steinbach.

  79. Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 6. September 2017 at 21:23

    fozibaer 6. September 2017 at 20:58
    Was für eine Kulisse in Pforzheim. Wahnsinn.

    Das sind alle autochthonen Deutschen, die es noch in Pforzheim gibt.
    ———————–

    Und schöne junge Mädels waren auch mit dabei. Ja, kann man nur sagen, diese Mädels haben Vater und Mutter immer gefolgt.

  80. Komme gerade von Pforzheim. Drei Stunden hatte der Saal mit 1200 Gästen getobt. Und die Nationalhymne am Ende ging durch Mark und Bein.

    Kein Vergleich zu der Veranstaltung von der lahmen Ente gestern in Heidelberg.

  81. Komme grade von dort zurück. Gauland über Außenpolitik und das Verhältnis zu Russland (große russlanddeutsche Gemeinde in Pforzheim). Die Steinbach-Rede war die zündendste, auch weil sie aus dem CDU-Nähkästchen plauderte. Die Gegendemo draußen zu Beginn war klein und eher müde, Polizei und Ordner hatten alles im Griff. 1200 Leute im Saal, darunter auch Michael Klonovsky. Ja, hübsche Mädels gab es in der Tat auch. Neben mir saß so was wie ein Punkgirl und klatschte bei jedem Satz über das Bewahren unserer Kultur. Am Schluss alle die Nationalhymne.

  82. Der afghanische Flüchtling und der Maria L.-Mord:

    das Griechenland-Detail ist interessant!
    2013 hatte er eine Frau die Klippen runtergestossen. Verurteilung: 10 Jahre Haft. Nach 2 (!) Jahren frei, mit Auflagen.

    Selbstverständlich haut der ab und die Griechen/griechischen Steuerzahler sind ihn los und der gefähliche Mann wird auf andere Europäer losgelassen. Haben die Griechen einkalkuliert.

    Genau so werden sich die Deutschen auch noch verhalten, wenn hier erstmal verstanden wird, dass die Sozialsysteme kollabieren werden- Hoffnung, dass die Karawane weiterzieht.

  83. Ich war dabei.
    Ja, dies war ein großartiges Erlebnis mit 1.200 Menschen, unsere Alice aus dem Wunderland zu hören, den Jörg, den Alexander und das Beste „Unsere Erika“
    Erika hat in Ihrer Rede dreimal das WIR und UNSER gesprochen, woraufhin die direkte Anspielung kam,
    ob Erika doch noch den Mitgliedsantrag für die AfD stellen werde?

    Ihr werdet ja in Kürze das Video sehen.
    Ein großartiger Abend in Pforzheim und das sind wirklich unvergessliche schöne Eindrücke mit einer direkten deutschen Sprache für das Vaterland und seine deutschen Bürger.

    An alle nochmal die Bitte von Jörg: „Erst- und Zweitstimme“ für die AfD

  84. Danke für die tollen Erlebnisberichte von Teilnehmern! Habe es natürlich im Livestream verfolgt, wo es sich schon erahnen ließ, dass der Bär steppte. Und wie Weidel gefeiert wurde – gerade nach ihrem Duell mit Gefriekühltruhen-Marionetta – war schon grandios. Aber so richtig lebendig wird es erst durch die Augenzeugenberichte, wie auch montags immer bei Pegida.

  85. Dieser Slomka gehört mal so richtig sinnbildlich in den Arsch getreten, die muss auch mal erleben, wie es ist, ganz unten, im realen Leben, anzukommen. Diese TV-Karriereweiber sind nämlich so von ihrem eigenen Glanz betört, da täglich Millionen Naivlinge sie vor den Bildschirmen anglotzen, dass ihnen das Wichtigste verlorengegangen ist, was Menschen charakterlich auszeichnet: Demut.

  86. Tolle Rede von Frau Steinbach die ich live gesehen habe. Jetzt weiß man wie gefährlich Merkel wirklich ist. Steinbach redete aus eigenen Erfahrungen. Unter den 1.200 Gästen wurde kein einziger „Nazi“ gesehen. Man glaubt man sei bei Udo Jürgens Konzert. Völlig normale Leute aller Berufe, ca. 45% Frauen (!) und 55% Männer. Überraschend viele Frauen von jung bis älter! Das Bild, das die Staatsmedien und die TV-Sender machen ist um 100% falsch. Ein Spiegelbild des deutschen Bürgertums. Das gepflegteste und normalste Puplikum aller Parteien 2017. Stimmung war grandios. Da geht noch was bis zur Wahl! Die AFD ist die neue Volkspartei!

  87. Da kann man nur neidvoll aus NRW nach Pforzheim schauen. Ich werde jedenfalls nächsten Mittwoch ins benachbarte Lingen fahren und Merkel dort angemessen „huldigen“. Vielleicht finden sich sich ja noch andere Mitstreiter aus dem Emsland, Osnabrück und Umgebung.

  88. Disputator 5. September 2017 at 14:31
    „Ich möchte an einen Vorfall aus dem Jahre 2002 erinnern. Er wirft ein bezeichnendes Bild auf den Akteur. Die Bonusmeilen-Affäre des Herrn Cem Ötzdemir (Grüne Verbots- und Islamisierungspartei) Dabei ging es um das Türken mit dienstlich erworbenen Bonusmeilen bei Dienstreisen. “

    Der hatte auch noch ne ganz andere Krücke,mit einem Darlehen gedreht,auch das nahm man hin..

    “ Als das Finanzamt schließlich seien Anteil an dem schönen neuen Abgeordneten-Einkommen kassieren wollte, war das Konto des Fans von Designer-Anzügen leer.“

    Ja und heute als großer Politiker auftreten,
    „Schlimmer geht s nimmer“…

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/hunzinger-affaere-oezdemir-erhielt-darlehen-und-pr-honorar-a-206141.html

  89. monsignore 5. September 2017 at 10:54
    ja? und?
    WAS soll das bringen?
    ++++
    Erika Steinbach engagiert sich für die AfD, nachdem Sie nach ca. 30 Jahren aus der CDU ausgetreten ist. Sie hat damit couragiert auf die Mißstände in der Regierung und Fehlentscheidungen der Kanzlerette aufmerksam gemacht, die sie nicht mehr mitgetragen hat. Wer sich als gestandene und beliebte Politikerin für unser Land einsetzt, hat, kann und wird sehr viel bewirken. Das bringt es ! Das man so etwas erst noch erklären muß…tz,tz,tz
    Ach, und Sie haben Ihren, hier regelmäßig geposteten, Hinweis vergessen, dass die Deutschen eine Köterrasse sind. Deutsche Frauen beleidigen Sie auch ganz gerne ( in einem anderen Strang unangenehm aufgefallen) Oder sind Sie nur bei PI, um ein bisschen, na sagen wir mal, aufzumischen ?
    Oops, oder hab ich jetzt nen` Troll gefüttert ?

  90. Alvin 7. September 2017 at 00:03

    Tolle Rede von Frau Steinbach die ich live gesehen habe. Jetzt weiß man wie gefährlich Merkel wirklich ist. Steinbach redete aus eigenen Erfahrungen. Unter den 1.200 Gästen wurde kein einziger „Nazi“ gesehen. Man glaubt man sei bei Udo Jürgens Konzert. Völlig normale Leute aller Berufe, ca. 45% Frauen (!) und 55% Männer. Überraschend viele Frauen von jung bis älter! Das Bild, das die Staatsmedien und die TV-Sender machen ist um 100% falsch. Ein Spiegelbild des deutschen Bürgertums. Das gepflegteste und normalste Puplikum aller Parteien 2017. Stimmung war grandios. Da geht noch was bis zur Wahl! Die AFD ist die neue Volkspartei!
    ——————-
    Es gibt sie noch die Frauen und es waren viele junge Frauen, sogar Mädchen. So etwas würde man in NRW, Bremem, Hamburg, Berlin nicht mehr sehen, das die Familie zur Wahlveranstaltung geht. Geht auch nur in echt konservativen Gegenden.

  91. Komme soeben von Pforzheim zurück, wir waren ca. 20-25 Mannheimer und kann die Eindrücke von Euch bestätigen. Grandiose Veranstaltung, auch Waldemar Birkle, der örtliche Kandidat hat gut gesprochen im Sinne der Russlanddeutschen und auch die „Zeugen Angelas“ (wie auch Herr Gögel zu Beginn erwähnte) die in Pforzheim von Haus zu Haus klingeln um den Bürgern Schauermärchen über die AfD zu erzählen… (PI berichtete…) Alice hat sich extrem schnell gefangen und hat absolut kampfeswillig (aber eben nicht stumpf) die Abteilung Attacke gefahren. Das wird ihr nie wieder passieren wie gestern, entweder sie nimmt die Knallchargen argumentativ auseinander aber das war wie ausführlich berichtet und von vielen auch gesagt, ein Vernichtungsschaffott, wo sie hingerichtet werden sollte. Das muss nicht sein, die hängt sich dermaßen rein seit Monaten, da habe ich höchsten Respekt und Hochachtung vor, sie ist ein sehr wohl sehr herzlicher Mensch, ich hatte mit Alice schon paar mal zu tun; „kalt“ waren gestern die Hinrichter der Alt-Parteien. Indem sie ging, schützte sie sich selbst. Dr. Gaulands Rede war zwar gut, aber diejenige, die heute abend am wenigsten gut ankam, weil es halt das Außenpolitik-Thema war. Frau Steinbach hat zum Schluss mehrfach die Leute zu standing ovations hingerissen, eben weil sie die Entwicklung von Murksel mit alten Zitaten aus den 90ern und 00ern hergeleitet hat bis hin zum kompletten Gegenteil heute!
    PS: Ich hoffe, PI-Pforzheim hat ein Foto von dem kompletten Volldeppen in Vogel-Montur („Ich bin ein schwules Schwein“ hatte der allen Ernstes auf sich geklebt mit Schildchen!!!) der vor der Halle rumkasperte und krähte zur Belustigung der Besucher!

  92. @ Johann: zum Welt-Link – auch Drecks-Springer-Presse: Wieder mal typisch: Die Anzahl der Besucher wird BEWUSST niedriger angegeben mit 1000! Dabei weiss jeder, der im Saal war, dass jener gestoppte voll war und Gögel es sogar in seiner Rede erwähnte : „Wir begrüßen über 1300 Teilnehmer!“
    Dafür wird natürlich die Ungewaschenen-Anzahl hochgepitscht auf 300 – ich habe mir die Verlierer angesehen und schätze deren Anzahl auf 200!
    So machen sie das immer: Wo es ihnen nicht passt, wird abgezogen, wo es ihnen passt, wird dazuaddiert, — um in Summe dann doppelt zu betrügen in der Berichterstattung: KLOAKENPRESSE!
    ====================
    Kann die Anzahl einer von Euch dort in den Kommentaren bitte korrigieren, habe kein Schreibrecht mehr dort da zu viel Wahrheit gepostet, passte denen nicht…

  93. unser Land wird von Idioten regiert,sagte Frau Steinbach in einer sehr guten und offenen Rede..

    Wie Recht diese Frau hat..Da diese Frau im Bundestag sitzt und stets nah dran war,weiß Frau Steinbach auch,wovon diese spricht..
    Diese Wahlveranstaltung in Pforzheim,wo auch Frau Weidel und Herr Gauland gute Reden hielten und Prof.Meuthen sehr gut moderierte,war ein voller Erfolg für die AFD..

    GLÜCKWUNSCH!!

  94. @ Smile 7. September 2017 at 00:45
    An dieser Stelle von mir einen lieben Dank für Ihre regelmäßigen „Live“ Berichterstattungen, bzw. tollen Kommentare.

  95. Smile 7. September 2017 at 00:45
    ……….PS: Ich hoffe, PI-Pforzheim hat ein Foto von dem kompletten Volldeppen in Vogel-Montur („Ich bin ein schwules Schwein“ hatte der allen Ernstes auf sich geklebt mit Schildchen!!!) der vor der Halle rumkasperte und krähte zur Belustigung der Besucher!
    ———–
    Wer sich so charakterlos benimmt kann doch nur LINKS/GRÜN wählen,oder?

  96. buntstift 5. September 2017 at 11:28

    „Merkel bildet sich ein, auf ihrer Hazienda in Paraguay oder wo auch immer, kann ihr nichts passieren.“

    Das könnte allerdings ein Irrglaube sein. Das Anwesen in Paraguay läuft unter dem Namen Joachim Sauer…

Comments are closed.