Von GOEFFREY | Ich bin Anfang der Siebziger in einer bayerischen Kleinstadt aufgewachsen, und dieses wunderschöne Land, dass ich immerhin 30 Jahre lang genießen durfte, hat sich in den letzten zehn, zwanzig  Jahren doch rapide verändert. Nicht zum Besseren. Sicherlich, damals hörte die Welt noch in Furth im Wald auf, aber damals wurden keine 91-jährigen Rentnerinnen auf offener Straße von Illegalen ausgeraubt und mit dem Kopf gegen die Hauswand gestoßen, wurden keine Passanten als neuer Einwanderersport die Rolltreppen hinuntergetreten, oder der Kölner Dom mit Feuerwerkskörpern beschossen. Es wurden keine Rentnerinnen auf dem Friedhof vergewaltigt und auch nicht nur 2,6 Prozent der Einbrecher verurteilt.

Neuer osteuropäischer Volkssport: nach Deutschland fahren (an den Grenzen wird ohnehin nicht kontrolliert), dann in irgendeine reiche Hütte einbrechen (noch gibt’s genug davon), und zu 97,4 Prozent sicher sein, dass man dafür nicht ins Gefängnis muss. Das ist doch mal eine Quote für Kriminelle! Oder solche, die aus bitterer Armut oder blankem Opportunismus dazu werden. Oder, oder, oder, ich bin es langsam leid. Ich bin es leid zu sehen, wie dieses Land an den Niedrigstbietenden verschleudert wird. Von einem gerüttelten Maß der eigenen Bevölkerung auch noch gewollt – aus irgendeinem diffusen, in Jahrzehnten der linken Erziehung antrainierten Selbsthass und Wiedergutmachungsauftrag.

Es muss eine massive Revaluierung der Erziehung und vor allem des Schulunterrichts erfolgen, die unsere Kinder derzeit erst zu diesen Auswüchsen erzieht, links, linker, am linkesten, von Lehrern die ihrerseits in ihrem Leben nichts anderes gesehen haben als linke Gymnasien und noch linkere Universitäten, so denn sie denn keinen Wehrdienst verrichten mussten.

In meiner Schulzeit hatte ich quasi nur Lehrer, die entweder bei den Grünen oder der SPD waren, das auch aktiv nach außen getragen haben, obwohl sie Beamte waren, blaue Augen am Montag stolz vor sich her getragen haben: „Ich war bei der WAA Demo!“

Die Auswüchse dieser jahrzehntelangen Schuld- und Sühneerziehung sieht man zum Beispiel auch darin, wenn junge Flüchtlingshelferinnen, die „Schutzbefohlenen“ helfen und zum Dank von diesen vergewaltigt werden, sich danach noch selbst (und der Gesellschaft) auf Facebook dafür die Schuld geben.

Oder wie eine junge Abgeordnete der Linken, auf die Frage nach Filmempfehlungen auf Facebook antwortet, „Da wo möglichst viele Deutsche sterben.“

Dieses Land hat ein massives Problem mit seiner eigenen Identität

Dieses Problem ist sowohl hausgemacht, anerzogen, als auch in der Geschichte verankert.
Wäre Deutschland eine Person, sie würde es vom Psychiater auf der grünen Couch einen Selbstwertkomplex, einen Schuldkomplex, ein Minderwertigkeitskomplex und ein Helfersyndrom attestiert bekommen.

Und damit sind wir auch beim Integrationsproblem. Denn ein Land, das massive Probleme mit sich selbst hat, kann niemanden integrieren. Selbst dann nicht, wenn der zu Integrierende das selbst aus vollem Herzen wollte. Wir haben es nicht einmal geschafft, die Gastarbeiter der früheren Jahre und deren Kindeskinder zu einem großen Prozentsatz erfolgreich zu integrieren, obwohl diese zumindest noch mit Sinn und Zweck in dieses Land gekommen sind. Wir haben es nicht geschafft, Ost und West vollständig miteinander zu verschmelzen. Nicht die Aussiedler und auch nicht die ganzen Zugewanderten, die seit ca. 1995 massiv in unser Land drängten und unsere deutschen Großstädte mittlerweile erfolgreich in eine eurabische verwandelt haben.

Wie wollen wir das dann mit Hunderttausenden Menschen aus den entlegensten Winkeln dieser Erde schaffen, die im Grunde genommen vielfach illegal hier sind? Die nichts haben, außer ihrem „Glauben“ und ihrer Identität? Das sollen Menschen schaffen, die in der Mehrheit alles haben, außer einem Glauben und einer Identität?

So lange das so bleibt, werden die Deutschen einfach aufgehen in einem nicht endenden Zustrom. Das kann einige Jahrzehnte dauern, wird dann aber irgendwann kommen. Denn jener mit einer Identität wird immer den Identitätslosen dominieren, egal wie viel Geld der Identitätslose (noch) hat.

Wenn wir das aber ändern wollen, müssen wir sowohl für eine Begrenzung der Zuwanderung eintreten und für die Neuschaffung einer positiven deutschen Identität, die auch jemanden integrieren kann. Wenn deutsche Klassen Auschwitz auf dem Lehrplan haben, dann sollten sie auch die Walhalla bei Regensburg auf dem Lehrplan haben und dort sehen können, dass Deutschland ganze All Star Teams der Weltkulturgeschichte stellen kann. Und dass die deutsche Geschichte nicht 1933 beginnt, und 1945 endet, als das deutsche Volk wohl gemerkt von einem Österreicher und seiner Mordbrennerbande vergewaltigt wurde.

Goethe, Schiller, Hebel, Kant, Kleist, von Droste-Hülshoff, Leibnitz, Kopernikus, Schumann, Schubert, Bach, Haydn etc,. Sie alle nimmt man bestenfalls wohlwollend zur Kenntnis, stolz ist man in seltensten Fällen auf diese Granden der Weltkulturgeschichte, die das Pech hatten, ihr Leben vor 1933 in Deutschland zu leben, tja, wenn das natürlich Franzosen oder Engländer gewesen wären… Fragen sie mal einen Briten, ob er stolz auf Shakespeare sei.

Deutschland muss lernen, stolz auf sein Land zu sein

… stolz darauf, was unsere Eltern und Großeltern seit 1945 aus Schutt und Asche geschaffen haben. Stolz auf die vielen Jahrhunderte vor 1933. Und die Zeit von 1933 und 1945 dennoch nie vergessen.

Die AfD ist derzeit unsere einzige, letzte und beste Hoffnung auf Umkehrung der Dinge.
Deshalb wähle ich diese Partei, denn ich will endlich wieder eine Partei im Bundestag sitzen haben, die Oppositionspolitik macht. Nicht wie diese Beifallsklatscher von den Grünen und den Linken, die im Grunde alles, was die Groko in den letzten vier Jahren veranstaltet hat, kaum hätten machen besser können.

Ich will kein Parlament, das mich in seiner Zusammensetzung an eine Volkskammer erinnert, und eine Kanzlerin die an eine Staatsratsvorsitzende denken lässt.

Wenn die AfD erst mal im Parlament sitzt, wird so manches zur Sprache kommen, das der deutsche Mainstreammichel noch gar nicht auf dem Schirm hat. Hunderttausende werden erst dann aufwachen, denn nicht jeder informiert sich in alternativen Medien.

Sicher will ich nicht, dass die Welt wieder in Furth im Wald endet. Ich will aber auch nicht, dass irgendein Verbrecher aus Minsk hier hereinspazieren und sich quasi sicher sein kann, seine Beute daheim wieder zählen zu können. Ich will nicht, dass Rentnerinnen nicht mehr sicher auf die Straße gehen können, Menschen, die dieses Land aufgebaut haben.
Deshalb wähle ich die einzige Partei, die eine Oppositionspolitik machen wird, die sich gewaschen, hat, auf dass dieses Land endlich aufwacht.

Deshalb wähle ich die AfD.


(Wählen Sie auch die AfD? Dann schreiben Sie uns warum! Die besten Einsendungen wird PI-NEWS hier veröffentlichen. Mails unter Betreff: „Warum ich die AfD wähle!“ schicken Sie bitte an: info@pi-news.net)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

96 KOMMENTARE

  1. Ich wähle die AfD, weil es mir genau wie GOEFFREY geht.

    Holen wir uns am 24.9. unser Deutschland zurück!

  2. Thema „Wahlkampf oder Wahlkrampf im TV“. Oder grundsätzlich zu allen talk-shows im TV. Wenn sie das gesehen haben, schalten sie den TV ab, wenn etwas entsprechendes im TV „kommt“ Ich hoffe, dass pi-Leser diesen Film ggf. weiter empfehlen, wie schon fast 120.000 auch! Der Renner auf yuo tube: Der deutsche Normalo vor der Kiste wird die Augen und Ohren offen halten.
    Anschauen auf you tube:

    Suchen unter „Eva Herman packt aus – Zehn Jahre nach Kerner“

    DAMID ALLE BESCHEID WISSEN. Das ist übrigens das abc-Wissen über Thema Wahlzeit im „Fernsehen“.

  3. Es sprach der RECHTSPOPULIST HEINZ KÜHN,
    ehemaliger MINISTERPRÄSIDENT von NRW,
    sowie
    STELLVERTRETENDE PARTEIVORSITZENDE
    der
    SOZIALDEMOKRATISCHEN PARTEI DEUTSCHLANDS :

    „Unsere Möglichkeiten Ausländer aufzunehmen, sind erschöpft … Übersteigt der Ausländeranteil die Zehn-Prozent-Marke, dann wird jedes Volk rebellisch.“ – Zeitschrift Quick vom 15. Januar 1981

    „Wenn die Zahl der Ausländer, die als Minderheit in einer Nation leben, eine bestimmte Grenze überschreitet, gibt es überall in der Welt Stimmungen des Fremdheitsgefühls und der Ablehnung, die sich dann bis zur Feindseligkeit steigern. Allzuviel Humanität ermordet die Humanität. Wenn jedoch eine Grenze überschritten ist, wird sich die Feindseligkeit auch auf jene erstrecken, die wir sogar gern bei uns haben möchten.“ – Neue Osnabrücker Zeitung vom 13. September 1980

    https://de.m.wikiquote.org/wiki/Heinz_Kühn

  4. Und kurz vor der Wahl schiesst die unsägliche Petry wiedre gegen die eigene Partei und distanziert in der Presse öffentlich sich von den Spitzenkandidaten Weidel und Gauland. Ich hoffe sehr, dass man sich nach der Wahl P&P entledigt, wenn die Beiden nicht gar von selber die Spaltung anstreben.

  5. Im hr-TV aus Viernheim gerade eine überraschend faire Berichterstattung über die AfD!
    Wie kommt so etwas auf einmal?

  6. ich wurde 1949 eingeschult, unsere Lehrer waren unpolitisch zumindet uns gegenüber. Aber wir wurden aufgeklärt über die Amerikaner die Deutschland besetzt hatten und besetzt haben bis 2099. Als wir wahlberechtigt waren gingen wir Freunde zusammen zu verschiedenen Wahlveranstaltungen um uns zu informieren, wir waren nicht fest gelegt. Wir wechselten auch mal die Partei und die Kandidaten die wir wählten, je nach Programm. Aber die letzten 20 Jahre war es egal was man ankreuzte, es wurde vor der Wahl versprochen und gelogen was das Zeugs hielt. Die SPD war jetzt genau 20 Jahre mit an der Macht und 6 Wochen vor der Wahl fällt ihnen ein was hier angeblich während ihrer „Herrschaft“ falsch gemacht wurde ? Wer das glaubt, glaubt an Osterhase und Weihnachtmann und manchmal an den Storch

    Von Mutti und Maddi lasse ich mich nicht veräppeln und auch nicht von Lindner mit seinen offentsichtlich falschen Wahlversprechen. Sollte der mit Mutti regieren sagt die ihm schon deutlich wo es lang geht, die erpresst den doch. Ich habe gewählt AfD denn es gibt bei dieser Wahl keine andere Alternative !!!!

  7. Ich bin Anfang der 70er Jahre in Westfalen aufgewachsen. Kann das fast alles genau so unterschreiben. Meiner Meinung nach bisher das beste „Warum ich AfD wähle“. Vielen Dank dafür :).

  8. Schreibknecht 20. September 2017 at 19:41
    Und kurz vor der Wahl schiesst die unsägliche Petry wiedre gegen die eigene Partei und distanziert in der Presse öffentlich sich von den Spitzenkandidaten Weidel und Gauland. Ich hoffe sehr, dass man sich nach der Wahl P&P entledigt, wenn die Beiden nicht gar von selber die Spaltung anstreben.

    Kann schon mal die Koffer packen.
    Solche Mätzchen sind passé.

  9. Selbst werde ich auch AfD wählen, und dabei bin ich weder besorgt, abgehangen, oder verängstigt. Mir sind die verordneten, und alternativlosen Denkschablonen der Altparteien zuwider. Die Massenverblödung von Eurorettung, Europawahn, Energiewende, Masseneinwanderung, Energiewende, und Elektromobilität passen absolut nicht in mein Weltbild.

  10. Bitte meinen Post vorher ändern. Es war nicht die Stadtbücherei Burgwedel, sonder die Bücherei des Gymnasiums Burgwedel

  11. Naja, was heißt „Wer Frauen nicht respektiert, …“

    Respekt muss sich jeder Mensch erarbeiten. Denn gibt es nicht für lau. Und das gilt für Männer – aber eben auch für Frauen.

    Wir haben – in unserer eigenen Kultur – seit 68 zu v-i-e-l Respekt, selbst vor verzogenen Gören.
    Es ist also keine Frage des Respekts, was seit spätestens Frühherbst 2015 verschärft bei uns abgeht. Akzeptanz – würde völlig ausreichen.

    Ich empfinde das Missverhältnis als abstrus, dass in Europa, speziell Deutschland, Zeug von gläsernen Decken für Frauen in Vorstandsetagen gelabert wird – und wie schlimm das sei. – Gleichzeitig verschließen diese Linkstypen und Gutmenschen die Augen, wenn es zu einer „Kultur“ gehört, dass Frauen gesteinigt werden, falls man sich ihrer schlicht entledigen möchte.

  12. Gibt es denn eine andere Alternative als die AfD?
    Es ist die einzige Alternative!
    Freiheit oder DDR 2.0 – auch wenn eine Oppositionspartei nicht sofort das Ruder herumreißen kann. Aber eine Partei, die den Altparteien und der Staatsratsvorsitzenden auf die Finger schaut, das ist schon was. Endlich wieder Nachrichten und Informationen aus dem Parlament. Debatten und demokratischer Widerstand!
    Dafür lohnt es sich schon.

  13. – damit die Polizei in nicht allzu ferner Zukunft die Überstunden wieder abbauen kann
    – damit die Fluchtgründe nicht auch in Deutschland flächendeckend entstehen
    – damit unfähige Politiker nicht mehr fürstlich entlohnt werden

  14. 2020 20. September 2017 at 19:51

    katharer 20. September 2017 at 19:42

    Warum ich AFD Wähler?
    Dieses Buch liegt in der Stadtbücherei Burgwedel aus
    http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=f96a2b-1505929297.jpg
    ===========================
    Liegt auch die Bibel aus ?
    Vermutlich nicht…
    katharer 20. September 2017 at 19:51

    Bitte meinen Post vorher ändern. Es war nicht die Stadtbücherei Burgwedel, sonder die Bücherei des Gymnasiums Burgwedel

  15. Zu Merkels Auftritt heute in Kappeln: Und schon wieder waren die Mohammedaner und die Kopftücher vom CDU-Wahlkampfteam mit Merkel-Schildern ausgestattet. worden. Die einzigen Leute, für die die Grauenraute Sympathie hat. So sah das heute in Kappeln (ich kenne es noch komplett moslemfrei) aus:

    https://img.abendblatt.de/img/incoming/crop211990759/1073579446-w619-cv4_3-q85/149668004A94CDFC.jpg

    Würg. Text dazu:

    Viele Menschen, darunter mehrere Muslima mit Kopftuch, hielten Schilder etwa mit dem Piktogramm für „I love Raute“ oder der Aufschrift „Kanzlerin“ in die Luft. Einige wenige Besucher hielten auch Schilder mit dem Spruch „Rote Karte für Merkel“. Während der gesamten Rede Merkels ertönten Pfiffe, Tröten und Lügner-Rufe, die die Kanzlerin aber die meiste Zeit ignorierte.

    https://www.abendblatt.de/hamburg/article211983407/Wahlkampfendspurt-Diese-Politprominenz-ist-heute-in-Hamburg.html

  16. Wieder ein Klasse-Artikel. Nur eines stimmt nicht: Es sind nicht hunderttausende Merkel-Günstlinge, es sind mehr als 2 Millionen mittlerweile!

  17. @D Mark

    Und hier erklärt HARALD SCHMIDT,
    wie in der sogenannten
    ZDF – HEUTE – SHOW
    die sogenannten LACHER
    für ihre Grenzregionen
    AFD – SCHERZE
    generiert werden.
    Ab ca. Min.20

    https://m.youtube.com/watch?v=wRD1NE-y28Q

    Mit Schmidts Worten: VOLLVERARSCHE

    Und auch mit einigen anderen interessanten Einblicken in das Wesen des

    DEUTSCHEN STAATSFERNSEHENS

  18. aenderung 20. September 2017 at 19:49

    Selbst bei der WELT, deren Leser ja viel Geduld haben, gibt es nur noch Hohn und Spott für linke Journalisten. Das hat man sich in der schmierenden Zunft jetzt selber eingebrockt. Egal was man dort noch schreibt, nichts wird vom Leser mehr geglaubt. Das Vertrauen ist weg und wird in diesem System auch nicht mehr wiederkommen.

  19. Wie wollen wir das dann mit Hunderttausenden Menschen aus den entlegensten Winkeln dieser Erde schaffen, die im Grunde genommen vielfach illegal hier sind? Die nichts haben, außer ihrem „Glauben“ und ihrer Identität?

    Na ja, sie haben nicht nur ihre Identität, sondern oft gleich mehrere davon. Multiple Persönlichkeiten also.

  20. „Dichter 20. September 2017 at 20:03
    Na ja, sie haben nicht nur ihre Identität, sondern oft gleich mehrere davon. Multiple Persönlichkeiten also.“

    Falsch, die haben überhaupt keine Identität, sonst würden die nicht ihre Familien, Freunde (falls vorhanden, oder falls es den Begriff in deren Sprachgebrauch gibt) und Landsleute im Stich lassen und auf Beutetour nach Europa (Germoney) ziehen. In vielen Ländern würde man die als Vaterlandsverräter ächten. UNd was ist mit Syrien, das Land ist (fast) befreit und befriedet und braucht die jüngere Generation zu Wiederaufbau, und diese ….. schaukeln sich hier auf unsere Kosten die Eier

  21. Babieca 20. September 2017 at 19:58

    „Viele Menschen, darunter mehrere Muslima mit Kopftuch, hielten …“

    … ihr brandneues Smartphone in die Höhe…

  22. Danke für diesen Beitrag; er spricht mir aus der Seele!
    Auch ich werde am Sonntag meine Stimme der AfD geben; in der Hoffnung, das wir wieder ohne Angst in Deutschland leben können.
    Es reicht mit all den täglichen Nachrichten, voller Kriminalität, Gewalt und Wut auf Deutsche durch illegale Einwanderer und Asylsuchende.

  23. 7iebenPlagen 20. September 2017 at 19:50
    Selbst werde ich auch AfD wählen, und dabei bin ich weder besorgt, abgehangen, oder verängstigt. Mir sind die verordneten, und alternativlosen Denkschablonen der Altparteien zuwider. Die Massenverblödung von Eurorettung, Europawahn, Energiewende, Masseneinwanderung, Energiewende, und Elektromobilität passen absolut nicht in mein Weltbild.

    Auf den Punkt.
    So geht’s uns allen.
    Dieses Land muß sich den

    GESUNDEN MENSCHENVERSTAND

    zurück

    ERKÄMPFEN

  24. Das Gute an der AfD ist, dass sie wirklich eine große Auswahl an politischen Talenten motiviert hat, Partei zu ergreifen. Ich kannte z.B. bis eben den Namen des Hamburger AfD-Fraktionschef Dr. Bernd Baumann noch gar nicht. Aber diese Rede am Anfang des Videos ist wirklich überzeugend:

    https://www.youtube.com/watch?v=czSLbjCnhRo

    Man kann sagen, Deutschland findet endlich seine Stimme wieder. Die besten Männer und Frauen aus allen Landesteilen melden sich zu Wort und werden aktiv. Das ist eine Stimmung, wie wir sie in Deutschland zuletzt vielleicht 1813 oder 1848 hatten.

  25. Dank Merkels absoluter Zerstörungskraft und ihrer Wiederwahl laden wir uns erneut eine fette Kollektivschuld auf, oh mein Gott!

    „Der ganz Europa destabilisierende Wahnsinn der Grenzöffnung“
    Der Heidelberger Historiker Rolf Peter Sieferle…

    https://www.michael-klonovsky.de/artikel/item/307-der-ganz-europa-destabilisierende-wahnsinn-der-grenzoeffnung

    „Die Außenwirkung dieser Bundestagswahl wird wichtig sein. Merkels Öffnungspolitik hat in ganz Europa zu Kopfschütteln geführt, und die Reaktionen liegen in einem Spektrum zwischen Schadenfreude und Entsetzen. Aber immerhin konnte diese Politik der Bundeskanzlerin direkt zugerechnet werden, wie es ein Engländer plastisch ausdrückte: ‚There’s only 1 to blame like in the ’40’s: that evil Frau, not willing to admit her open border policy is a total failure.If she will be re elected in 2017 then also the Krauts are to be blamed.‘ Wenn die Regierung Merkel also wiedergewählt wird, fällt der ganz Europa destabilisierende Wahnsinn der Grenzöffnung nicht mehr auf ihre einsame Entscheidung zurück, sondern es wird eine Art ‚Kollektivschuld‘ des deutsche Elektorats daraus erwachsen.“

  26. @EvilWilhelm: Nach dem besten „Warum ich die AfD wähle“ auch ein kurzer aber 100% unterstützenswerter Kommentar, thx dafür :).

  27. Ich werde definitiv vor der Wahl keine Wunden schlagen. Aber Wahrheit und Glaubwürdigkeit in der Politik müssen zurückkehren. Politik ist zwar immer ein wenig Mogelei, aber wer ist schon ein Engel.

    Trotzdem, Frau Petry, Sie haben mein Vertrauen vollständig verspielt. Verziehen hatte ich Ihnen und Ihren Intrigen. Auch dass Sie sich nie bei PEGIDA Dresden haben sehen lassen. Obwohl es Lutz Bachmann drei Mal angeboten hat, bis zur Selbstverleugnung. Denn er sagte öffentlich vor Tausenden Spaziergängern, wenn er selbst das Problem wäre, dann würde er an dem Montag nicht anwesend sein, und ihr die Rednertribüne komplett überlassen. Um des Friedens und der Einigkeit willen. Ich habe es live erlebt, ich habe sein Gesicht dabei gesehen, er hat das so gemeint, ohne Hintergedanken und es ist ihm sicher nicht leicht gefallen. Über den Schatten springen. Das, was unsere Heimat heute braucht.

    Und jetzt dieses Interview der Frau Petry gegenüber der SPD-Leipziger Volkszeitung. Dieser roten Zeitung in einer Antifa-Hauptstadt Deutschlands. Wie die Frau Festerling damals gegen PEGIDA. An die Lügenpresse gehen und quer schießen. Den beiden AfD-Spitzenkandidaten direkt vor der Wahl in den Rücken fallen.

    Ich stelle ganz offen die Vermutung auf: Frau Petry will, dass ihre Landesliste Sachsen mit weniger Kandidaten in Berlin ankommt. Damit hätte sie die parteiinternen Kritiker in Sachsen ausgebootet. Sympathisanten werden die AfD-Direktkandidaten wählen, aber die wichtige Zweitstimme für die AfD vielleicht anderweitig vergeben, weil „Petry“ dort steht. Ich unterstelle das. Mit der Frau stimmt was grundlegend nicht.

    Zudem vermute ich, dass Petry und Günstlinge im Bundestag eine Abspaltung betreiben werden.

    Fazit: Eine junge Partei muss das eben aushalten. Menschen sind eben so. Oder hat jemand gedacht, dass die heutige Politkaste das Feld kampflos räumen wird? Natürlich muss AfD gewählt werden, die vielen ehrlichen Streiter für das Vaterland dort haben es verdient. Unsere Heimat hat es verdient. Man muss realistisch sein und darf trotzdem das Gute erhoffen.

    AfD wählen, es gibt keine bessere Alternative!

  28. „Wenn deutsche Klassen Auschwitz auf dem Lehrplan haben, dann sollten sie auch die Walhalla bei Regensburg auf dem Lehrplan haben und dort sehen können, dass Deutschland ganze All Star Teams der Weltkulturgeschichte stellen kann.“

    Das wird euch genauso wenig nützen wie Schiller, Goethe usw. Gewisse Aussagen Luthers zu den Türken, würden euch dann zumindest den Standpunkt des Pfaffentums zu dem Pack liefern. Ich habe heute zweimal mit dem Zaunpfahl gewunken, hat aber keinen interessiert. Ich habe darauf verwiesen, wie die Anzahl der Törken heruntergetürkt wird und zum Osmanischen Reich verlinkt. Genau diesen Expansionismus haben wohl unislamisch, aber in osmanischer Manier, zunächst Atatürk, dann seine Nachfolger, weiter betrieben. Wer das versteht, versteht auch, was dort abläuft.

    Wie wenig hier das Gelesene verstanden wird, zeigt auch ein weiteres Beispiel: Ich habe wiederholt darauf hingewiesen, daß schon die Alliierten Deutschland „balkanisieren“ wollten. Das Wort hätte eigentlich elektrisieren müssen – aber dazu muß man leider auch verstehen, was man liest. Vor einigen Jahren war die PI-Leserschaft geistig noch fitter als das heute der Fall ist. Zu viele „kleine Leute“ und Arbeiter ziehen die Qualität herunter.

  29. Ritterorden 20. September 2017 at 19:58

    Die Springerpresse fängt an zu hyperventilieren:

    Das erinnert an die letzten Meldungen des zusammenbrechenden DDR-Regimes und seines Sprachrohres „Neues Deutschland“.
    Diese Story wurde exakt wie nachfolgend beschrieben im Spätsommer 1989 veröffentlicht (auch beim Staatssender DDR 1)!

    Am 19. September 1989 wurde im Neuen Deutschland (ND) unter dem Titel „Ich habe erlebt, wie BRD-Bürger ‚gemacht‘ werden“ ein Interview der ND-Journalisten Jochen Reinert und Olaf Standke mit dem Berliner Hartmut Ferworn („Mitglied der SED, glücklich verheiratet, drei Kinder“) veröffentlicht.
    Nach der Darstellung in der Zeitung war Ferworn, Koch im Mitropa-Speisewagen des Zuges Corvina-Express, am 11. September 1989 während eines Spazierganges in Budapest, wo er einige Stunden Aufenthalt gehabt hatte, von einem unbekannten Deutschen „mit Leipziger Dialekt“ und einer Ungarin mit Hilfe einer Tasse Kaffee und einer Mentholzigarette betäubt worden. Er sei dann in einem Reisebus „auf dem Wege in die BRD“ wieder erwacht und von seinem Entführer namens Jens Wunsch in die Wiener „BRD-Botschaft“ gebracht worden, wo sich noch viele weitere „verleitete DDR-Bürger“ befunden hätten. Sein Entführer habe dann von einem weiteren Bösewicht namens Strozzig einen „Packen D-Mark-Scheine“ als Lohn erhalten. Mit Hilfe der Wiener DDR-Botschaft habe er dann den „gewissenlosen Schleppern“ entkommen können.
    Zwei Tage später wurden im Neuen Deutschland erregte Leserbriefe veröffentlicht („Bürger der DDR empört über den Menschenhandel der BRD“), am selben Tag gab es auch einen Filmbericht in der Sendereihe „Objektiv“ im DDR-Fernsehen.
    Nachdem sich die Eltern des angeblichen „Abwerbers“ und viele andere Leser über die Darstellung beschwert hatten, druckte das Neue Deutschland am 3. November 1989 eine Entschuldigung ab, ohne jedoch die Entführung als solche in Frage zu stellen.[2]

    Nach der Wende wurde am 4. Januar 1990 im DFF die Reportage „Die Menthol-Zigaretten-Story. Eine Geschichte aus der alten DDR“ von Hannes Zahn ausgestrahlt. Darin schilderte Ferworn, wie er nach seiner Rückkehr in die DDR vom Ministerium für Staatssicherheit zu seinen Aussagen erpresst worden sei.[3][4] Ferworn war über Ungarn nach Wien ausgereist, hatte sich dort aber zur Rückkehr in die DDR entschlossen und sich nach anderen Quellen in Zusammenarbeit mit SED und MfS die Entführungsgeschichte als „Wiedergutmachungsleistung“ überlegt.[5] Am 5. Januar 1990 gab das ND zu, dass es sich bei der Ferworn-Story um eine frei erfundene Räuberpistole gehandelt hatte. Chefredakteur Herbert Naumann soll nach der Wende behauptet haben, dass Ferworns Geschichte der Zeitung von der Abteilung Agitation des ZK „aufgenötigt“ worden sei: „Ich habe sie leider zunächst geglaubt, denn natürlich gab es in Ungarn auch Abwerbung, und der Mann versicherte immer wieder auf Tonband, daß die Sache stimmt. ZK-Abteilung und Staatssicherheit bürgten für die Wahrheit. Gegenrecherchiert haben wir deshalb nicht.“

    Die Interviewverfasser Reinert und Standke waren noch in den 2000er Jahren beim Neuen Deutschland beschäftigt. Olaf Standke war dort 2009 als Ressortleiter Ausland tätig

    https://de.wikipedia.org/wiki/Hartmut_Ferworn

  30. Warum ich AfD wähle? Unter anderem deshalb:

    Korrupte SPD-Politiker aus der Heimat von Heiko Maas
    SPD- Bürgermeister-, Ex-Landtagsabgeordneter und Sparkassen-Verwaltungsrat mit SPD-Parteibuch im Saarland zu Freiheitsstrafen auf Bewährung verurteilt

    Das „SPD-Arbeiterführer-Trio“ wollte sich 2015 am Asylantenzustrom richtig gesund stoßen und witterte die Chance mit Immobilien, das große Geschäft zu machen.
    Der ehemalige SPD-Bürgermeister von Mettlach nutzte sein Amt um einer von seiner Frau und Parteifreunden gegründeten GmbH, in der die Asylkaschemme laufen sollte einen lukrativen Mietvertrag für die Asylanten zukommen zu lassen.
    Die Immobilie sollte auch zum teil über die Sparkasse finanziert werden, worum sich ein Sparkassenverwaltungsrat, ebenfalls mit SPD Parteibuch kümmern sollte, was aber scheiterte, nachdem das Sozialdemokraten – Absahnertrio aufflog!
    Die Mainstreammedien und GEZ berichten jedenfalls nicht über dieses unverschämte wirken von SPD Politikern – stattdessen verbreiten GEZ-Medien lieber Gerüchte über E-Mails von Alice Weidel mit angeblich zweifelhaftem Inhalt.
    https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/saarbruecken/saarbruecken/saarbruecken/bewaehrungsstrafen-fuer-ex-buergermeister-und-spd-kommunalpolitiker_aid-4825502
    Wären die SPD Politiker bei der Bekämpfung von Alters- und Kinderarmut so erfinderisch wie beim vollstopfen ihrer eigenen Taschen, wäre Deutschland ein Land in dem wir gut und gerne Leben

  31. martinfry 20. September 2017 at 20:03

    Und hier erklärt HARALD SCHMIDT,
    wie in der sogenannten
    ZDF – HEUTE – SHOW
    die sogenannten LACHER
    für ihre Grenzregionen
    AFD – SCHERZE
    generiert werden.
    Ab ca. Min.20

    https://m.youtube.com/watch?v=wRD1NE-y28Q
    ————-
    Ab min. 31.30 erlaubt sich Schmidt ziehmlich viel.

  32. 2020 20. September 2017 at 19:51

    Es geht ja nicht nur um den Koran, sondern dass dre Umschlag wie ein Hakenkreuz gestaltet ist. Ich kann mich an die Schnappatmung und gespielet Empörung der linken Verbrecher erinnern als Kleiderständer, die aus der Luft betrachtet nach Hakenkreuzen aussahen, entdeckt wurden oder Fahrradspeichen oder Muster in Sohlen von Wanderschuhen oder Blumenbeete etc.. Aber hier halten die ganzen roten Verbrecher komischerweise die Füsse still.

  33. Es gab lustige Zeiten in Deutschland: Als Alfred Tetzlaff:“Deutschland, Deutschland über alles“ sang, und sein Fernsehsohn, Diether Krebs, ihm antwortete, 2 x Deutschland beinhalte auch die DDR, habe ich herzlich gelacht.

    Heutzutage bleibt einem das Lachen im Halse stecken, es geht an unsere Existenz, an unseren Lebensstil.

    Das Fazit ist einfach: An Geert Wilders orientieren, ein Verbot des Islam samt Ausweisung ALLER Moslems ist für die weitere Existenz unseres Staatswesens (zumindest mittelfristig) unabdinglich.

  34. Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 20. September 2017 at 19:37
    Ich wähle die AfD, weil es mir genau wie GOEFFREY geht.

    Holen wir uns am 24.9. unser Deutschland zurück!

    Ja,
    dieser Tag wird genau so zum

    HISTORISCHEN DATUM

    wie die

    KÖLNER SYLVESTERNACHT

    in der die

    LÜGENPRESSE – OMERTÀ

    geboren wurde.

  35. Großer stämmiger Mexikaner mit Maske wird von doppelt so altem US-Amerikaner bei bewaffneten Raubüberfall niedergekämpft, der Alte handelt sich dabei multiple Messerstiche ein. Die amerikanische Polizei anerkennt: „Er ist ein Held für uns, keine Frage!“

    http://www.foxnews.com/us/2017/09/20/starbucks-robbery-suspect-may-sue-good-samaritan-who-subdued-him.html

    Bei uns, wo Feigheit politisch gezüchtet wird, wäre der Held wegen Körperverletzung im Gefängnis gelandet – während der ausländische Raubtäter auf freien Fuß gesetzt würde. Diese Feigheit korreliert auch mit der 3. Wiederwahl einer für alle gefährlichen Tyrannen-Tröte wie Asylimport-Merkel.

  36. Horst_Voll 20. September 2017 at 20:42
    und noch eine Umfrage:
    http://www.ef-magazin.de/2017/09/18/11609-prognose-zur-bundestagswahl-2017-grosse-koalition-mit-knapper-mehrheit-afd-bei-155-prozent
    CDU 34,5 Prozent
    SPD 18 Prozent
    AfD 15,5 Prozent
    FDP 10,5 Prozent
    Linke 10,5 Prozent
    B90/Grüne 6,5 Prozent
    Sonstige 4,5 Prozent
    Wär zu schön, um wahr zu sein…

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    So ähnlich sehe ich es auch. Wäre für die AfD die nahezu optimalste Konstellation. An eine „Groko“ glaube ich nicht mehr, denn die SPD will zwingend einen Mitgliederentscheid diesbezüglich durchführen. Da selbst das einfache SPD Mitglied nicht dauerhaft als Fallobst gehandelt werden möchte, werden die mit Sicherheit in die Opposition gehen. Damit müsste Merkel mit Lindner und Göring/Eckert in eine Koalition gehen, welche ob der anstehenden Probleme nach max. zwei Jahren auseinanderfliegen wird. Dann Neuwahlen und die AfD bei 25%!

    PS: Die beginnende Querfront von Frauke Petry macht mir allmählich Sorgen. Mit ihrer subtilen Kritik an Weidel/Gauland so kurz vor der Wahl, hat sie selbst ihre hartgesottensten Fürsprecher (ich z.B.) wohl für immer verloren. Man Frauke, reih dich in die Hierarchie ein oder Hau ab!

  37. In der Sendung Markt WDR3 wurde thematisiert, daß nur die AfD die regressive Wirkung der Mehrwertsteuer durch eine Senkung des Steuersatzes mindern will. Eine von den anderen Parteien präferierte Senkung der Einkommensteuer kommt nur den Einkommensgruppen zu gute, die diese Steuer entrichten. Also ein klarer Vorteil für finanziell nicht gut ausgestattete Personen. Z.B. will die SPD diese Gruppen gar nicht entlasten, da diese entweder nicht oder AfD wählen.
    Dieser Sachverhalt könnte bei Verbreitung der SPD massiv nicht nutzen.

  38. Ben Shalom 20. September 2017 at 20:42

    Der Petry würde ich auch inzwischen zutrauen, dass sie im Bundestag die AfD Fraktion spaltet. Maximaler Schaden für die AfD. Ich traue dieser Person nicht mehr. Leider kann man jetzt auch nichts mehr machen, die Listen sind fest. Seit Petry mit Pretzell zusammen ist, hat sich ihr Charakter sehr zum Negativen verändert. Wir hier in NRW können z.b. nicht verstehen, wie ein nasses Handtuch wie Pretzell diese Partei führt, währen ehliche Malocher und Symphatieträger wie ein Guido Reil, der unermüdlich durchs kreuz und quer für die AfD durchs Land fährt, nicht mal so auf die Landesliste kommt, dass er in den Landtag kommt. Da wird hier ein Potential verschenkt, was unglaublich ist.

  39. Und KOMPLIMENT an ALLE AUTOREN dieser Serie.
    Das sind

    LEKTIONEN IN GESUNDEM MENSCHENVERSTAND

    auf hohem Niveau.
    Davon können sich die
    DIE LINKEN SCHMIERFINKEN DER DI LORENZO – PRESSE
    eine gute Scheibe abschneiden.

  40. Herrn Bundeskanzler
    Martin Schulz
    Bundeskanzleramt
    Willy-Brandt-Straße 1,
    10557 Berlin

    Sehr geehrter Herr Schulz,
    herzlichen Glückwunsch zum hervorragenden Wahlergebnis.

    Mit patriotischen Grüßen

    Ihre

    Sophie

    P.S.: Ich hoffe, der Brief erreicht Sie irgendwie auf Umwegen.

  41. Ausgewanderter 20. September 2017 at 20:43
    Zu viele „kleine Leute“ und Arbeiter ziehen die Qualität herunter.
    ———————————————-
    Das finde ich nun etwas frech, die Menschen haben nun einmal unterschiedliche Erfahrungen, Wissensstände und unterschiedliche Fähigkeiten zur Einordnung und Bewertung der, in ihr individuelles Gehirn, eingehenden Informationen, die auch noch stark durch ihre vorfilternden Sinne und unterbewußten Hirnprozesse verformt werden, wodurch Erinnerungen mit neuen Wahrnehmungen zu einem sehr plastischen eigenem Universum miteinander verschmolzen werden, sozusagen die permanente hybridisierung des momentan Gedachten.
    In enem etwas kürzeren Satz, es gibt etwa 7,5 oder schon 8 Mrd. menschlicher Seelen auf dem Erdenrund und damit ebensoviele Wahrheiten.

  42. Apropos Respekt und Apropos Po!

    Heute ein „nettes Kompliment“ im Vorbeigehen erhalten von einem lächelnden Herren, vermutlich aus dem mittleren Kaukasus: „Sie haben einen schönen Po-Po!“ – Er hatte wirklich SIE gesagt! Also Deutsch geht doch wenn man will! Der Rest war auch grammatikalisch korrekt. Ein Lächeln war ebenfalls dabei, was will man mehr?! Ein Schelm, der da an sexuelle Anzüglichkeiten oder etwa an plumpe Anmache denkt! Da Frau auf so etwas nicht antwortet blieb auch der Stress der passenden Antwort erspart. Vielleicht eine Antwort wie: „Ihr Po-Po ist aber auch sehr schön!“ Aber Vorsicht, wenn man kein Anhängsel auf Lebenszeit haben möchte (damit ist Lebenszeit bis zum (sicheren) Tod gemeint)! Da liegt es einem trotzdem auf der Zunge zu sagen: „Ja, mein Lieber, der könnte noch viel schöner sein und noch viel länger halten wenn ich das Joggen nicht hätte aufgeben müssen wegen Leuten respektlos und dreist wie Ihnen/wie Dir! Und am Sonntag gehe ich die AFD wählen!“

  43. Tritt-Ihn 20. September 2017 at 21:16

    Volksverräterin !

    Merkel betritt hamburger Rathaus.

    Video:
    https://www.youtube.com/watch?v=Xgl159aEQL0
    ———————————-

    Im Gebäude die Fassade und die Symbole der Macht. Geheuchelte Altehrwürdigkeit. Und Merkel fällt mit ihrem Verhalten aus dem Rahmen.
    Was ist aus der Zeit geworden, in der man sich Ehre und Respekt durch Taten erwerben mußte? Nach Möglichkeit mit Taten, die die Allgemeinheit als Gutes erkennt? Was erkennen wir noch als „Gut“?

  44. @Heisenberg73, 20. September 2017 at 21:01
    Das stimmt, das Potential für die AfD ist höher. Das Potential, eine große Volkspartei zu werden. Für den Wahlsonntag bin ich trotzdem optimistisch gestimmt. Bei PEGIDA Dresden sind rund ein Drittel durchaus der gemäßigten Linken zuzurechnen. Eben eine Bürgerbewegung. Und trotz „linker Schlagseite“ dieser Bürger, viele wollen AfD wählen. Selbst Leute aus deren Bekanntenkreis, die nicht zu PEGIDA gehen. Eine gute Bekannte, die ich leider noch nie zu PEGIDA überreden konnte, die sagte mir, sie wählt jetzt auch AfD. Aber nicht wegen mir, das könnte ich vergessen. Sie wählt AfD wegen Frau Weidel, weil man die so mies behandelt in der Presse und weil Frau Weidel sich nichts gefallen lässt. Das wirft jetzt sicher nicht das beste Licht auf meine „Überredungskünste“ wegen PEGIDA, aber Hauptsache sie wählt die AfD!

  45. @ B8r 20. September 2017 at 21:01

    In der Sendung Markt WDR3 wurde thematisiert, daß nur die AfD die regressive Wirkung der Mehrwertsteuer durch eine Senkung des Steuersatzes mindern will. Eine von den anderen Parteien präferierte Senkung der Einkommensteuer kommt nur den Einkommensgruppen zu gute, die diese Steuer entrichten. Also ein klarer Vorteil für finanziell nicht gut ausgestattete Personen. Z.B. will die SPD diese Gruppen gar nicht entlasten, da diese entweder nicht oder AfD wählen.
    Dieser Sachverhalt könnte bei Verbreitung der SPD massiv nicht nutzen.
    —————————————————–

    Diese Prozente Korinthenkackerei wegen dieser Steuer und jener Steuer interessieren i.d.R. nur Wessis und evt. noch Nikolaus Fest.

    UNSER LAND BRENNT. Lasst doch jetzt die Steuerscheiße und alles mal links liegen.

  46. @ Heisenberg73 20. September 2017 at 21:01:

    Der Petry würde ich auch inzwischen zutrauen, dass sie im Bundestag die AfD Fraktion spaltet. Maximaler Schaden für die AfD.

    Das ist nicht der maximale Schaden, den sie anrichten kann. Den maximalen Schaden kann sie anrichten, wenn sie in der AfD bleibt, eine Spaltung verhindert, die Hoffnung auf Regierungsbeteiligung weckt, entsprechend taktisch vorgeht (bloß keinen einzigen zimperlichen bürgerlichen Dummbatz verprellen) und dadurch die Partei langsam in die Richtung zieht, in die auch alle anderen Parteien gezogen sind. Das zieht einen großen Teil der Mitglieder und Wähler durch die starke emotionale Bindung, die sie zu der AfD aufgebaut haben, automatisch mit.

  47. irgendwervonirgendwo 20. September 2017 at 21:12
    Ausgewanderter 20. September 2017 at 20:43
    Zu viele „kleine Leute“ und Arbeiter ziehen die Qualität herunter.
    ———————————————-
    „Das finde ich nun etwas frech… und damit ebensoviele Wahrheiten.“

    Genau soetwas meinte ich! Es gibt genau zwei „Wahrheiten“, nämlich die materielle, nach der im Strafprozeß gesucht wird, und die formelle, wie etwa im Säumnisverfahren (§ 331 ZPO) eine fiktive Wahrheit gefunden wird.

  48. Die AfD wird mit einer Doppelstategie bekämpft: Dämonisieren und Einhegen, in der Hoffnung, daß mindestens eine der beiden Methoden zum unheilvollen Erfolg führt.

    Nun hat Petry ihren Parteikollegen mit großer theatralischer Geste frech in’s Gesicht gerotzt. Möglicherweise lassen sich das nicht alle gefallen. Dann hätte die Strategie „AfD ins CDU-CSU-Linke-FDP-Grüne-SPD-System einhegen“ erst einmal einen schweren Rückschlag erlitten.

  49. Nicht in der Lage zu sein, etwas zu verstehen, stellt für mich kein Versäumnis dar, sondern lediglich Unvermögen. Daraus ein negatives Urteil über eine Person oder eine Personengruppe mit bestimmten Eigenschaften abzuleiten, halte ich nicht für angebracht. Für angebracht halte ich Aufklärung und nochmals Aufklärung. Überzeugungsarbeit. Und wenn man frustriert ist, dass man von niemanden, außer mich, wahrgenommen wird, weil man glaubt, von niemanden verstanden zu werden, nützt es wenig, die nicht zuhörende Gemeinde herabzuwürdigen. Ich denke durch Aufklärung und Gedankenaustausch, kann es möglicherweise gelingen, der vermuteten einen Wahrheit, durch Reduktion der vielen Wahrheiten, näher zu kommen.

  50. Ich wähle die AfD,
    damit es wieder Innere Sicherheit und Ordnung gibt.
    Wo die Gesetze,endlich wieder beachtet werden.
    Wo falsche Angaben zur Person auch zur Rückführung der
    Asylbetrüger führt.
    So wie in diesem Fall…

    „In Dresden erhitzt die Abschiebung einer fünfköpfigen Flüchtlingsfamilie die Gemüter. Etwa 80 Menschen hatten am Montagabend gegen die Ausreise des Vaters und seiner zwei Söhne demonstriert.
    Erst 2014 hatte eine Expertenanhörung erbracht, dass die Familie nicht aus dem Irak stammt. “Die Eltern haben die Behörden jahrelang über ihre Identität und ihre Staatsangehörigkeit getäuscht.
    „Denn bei ihrer Ankunft in Deutschland wurde Ihnen gesagt, dass sie mit ihrer Herkunft aus Armenien keine Chancen auf Asyl in Deutschland haben.“
    Laut dem Flüchtlingsrat wollen Anwälten nun beraten, wie der Familie geholfen werden kann.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/saechsischer-fluechtlingsrat-erhebt-vorwuerfe-umstrittene-familienteilung-behoerden-sollen-fluechtlingsfamilie-getaeuscht-haben_id_7618188.html

  51. So lange das so bleibt, werden die Deutschen einfach aufgehen in einem nicht endenden Zustrom. Das kann einige Jahrzehnte dauern, wird dann aber irgendwann kommen.

    * * * * *

    Grenzenloser Optimist! Schau in die Grundschulklassen – die momentan eingeschult werden!
    Unter diesen Erstklässlern sind weniger als zehn Prozent Deutsche. Autochthone.
    Die Integrationskosten werden so um die 50 Milliarden jährlich verschlingen. Tendenz steigend!
    Es ist Aus! Versteht ihr nicht?
    Aus – Ende – Finis mit dem was sich hier in den letzten Jahrhunderten
    als DEUTSCH verstanden und entwickelt hat.
    Diese Massen schafft kein Sozial-Staat finanziell – und kein Volk kulturell.
    Dies muss jeder erkennen, der noch bei klarem Verstand ist und die Grundrechenarten beherrscht!

  52. Am Montag habe ich gedacht, beim lesen der Programmzeitschrift, Herr Hitler wäre verstorben, aber am Dienstag wurde er wieder mit vielen Beiträgen und Sendungen erwähnt.

  53. Gerichtsurteil: Flüchtlinge können Familien leichter nachholen

    Das Gericht ordnete nun den fristgerechten Umzug nach der sogenannten Dublin-III-Verordnung an

    https://www.tag24.de/nachrichten/wiesbaden-verwaltungsgericht-fluechtlinge-familien-nachholen-familienzusammenfuehrung-familiennachzug-urteil-338151

    Ana log:

    Deutschland setzt Dublin-Verfahren für Syrer aus

    *http://www.zeit.de/politik/ausland/2015-08/fluechtlinge-dublin-eu-asyl

    Dublin

    Klima
    In Dublin herrscht ein maritimes Klima, gekennzeichnet von milden Wintern, kühlen Sommern und wenig extremen Temperaturen. Im Gegensatz zum allgemeinen Glauben beträgt die Menge an Niederschlag im Vergleich zum westlichen Irland nur knapp die Hälfte. – Wiki

    Wer mich einmal betrügt, der tut mir unrecht. Wer mich nochmals betrügt, der tut mir recht.

    Deutsches Sprichwort

  54. Tritt-Ihn 20. September 2017 at 20:26

    Verdächtiges Pulver an Göring-Eckardt geschickt.

    http://www.mdr.de/thueringen/west-thueringen/gotha/ingersleben-weisses-pulver-anschlag-100.html
    _____________________
    Ich denke, das Koks war eigentlich für Volker Beck gedacht…

    _______________________________________

    Ne, ne…zu schwach.

    Der braucht stärkeres..

    Bevorzugte Lieblingsmische, für Tante Volker (Die Grünen):
    Poppas mit Meth (Gekauft, beim Stricher am Nolli)

  55. Nuada 20. September 2017 at 21:55

    @ Heisenberg73 20. September 2017 at 21:01:

    Der Petry würde ich auch inzwischen zutrauen, dass sie im Bundestag die AfD Fraktion spaltet. Maximaler Schaden für die AfD.

    Das ist nicht der maximale Schaden, den sie anrichten kann. Den maximalen Schaden kann sie anrichten, wenn sie in der AfD bleibt, eine Spaltung verhindert, die Hoffnung auf Regierungsbeteiligung weckt, entsprechend taktisch vorgeht (bloß keinen einzigen zimperlichen bürgerlichen Dummbatz verprellen) und dadurch die Partei langsam in die Richtung zieht, in die auch alle anderen Parteien gezogen sind. Das zieht einen großen Teil der Mitglieder und Wähler durch die starke emotionale Bindung, die sie zu der AfD aufgebaut haben, automatisch mit.
    __________________________________________________

    Das werden die schon regeln….

    Die ja sind ja nicht doof…Außerdem lesen die auch sehr fleißig überall mit!

  56. jeanette 20. September 2017 at 21:23

    Apropos Respekt und Apropos Po!

    Heute ein „nettes Kompliment“ im Vorbeigehen erhalten von einem lächelnden Herren, vermutlich aus dem mittleren Kaukasus: „Sie haben einen schönen Po-Po!“ – Er hatte wirklich SIE gesagt! Also Deutsch geht doch wenn man will! Der Rest war auch grammatikalisch korrekt. Ein Lächeln war ebenfalls dabei, was will man mehr?! Ein Schelm, der da an sexuelle Anzüglichkeiten oder etwa an plumpe Anmache denkt! Da Frau auf so etwas nicht antwortet blieb auch der Stress der passenden Antwort erspart. Vielleicht eine Antwort wie: „Ihr Po-Po ist aber auch sehr schön!“ Aber Vorsicht, wenn man kein Anhängsel auf Lebenszeit haben möchte (damit ist Lebenszeit bis zum (sicheren) Tod gemeint)! Da liegt es einem trotzdem auf der Zunge zu sagen: „Ja, mein Lieber, der könnte noch viel schöner sein und noch viel länger halten wenn ich das Joggen nicht hätte aufgeben müssen wegen Leuten respektlos und dreist wie Ihnen/wie Dir! Und am Sonntag gehe ich die AFD wählen!“
    ____________________________________________________

    Ehem…ich kann mich auch ganz gut auf Deutsch artikulieren…

    Bin stubenrein..und kann mich sogar beherrschen.

    Mal Lust auf einen Kaffee :))

  57. Selbst wenn die AfD mit 30% der Stimmen im Bundestag sitzt kann der neoliberale Parteienblock die noch immer kleinhalten und die sogar mit Zweidrittelmehrheit aus dem Bundestag ausschliessen. Wer seine Hoffnung auf diese Losertruppe setzt, kann alle Hoffnung fahren lassen. Ich kann ja verstehen dass man die aus Verzweiflung wählt, aber ÄNDERN wird diese Deppentruppe nichts. Die wollen nur Pöstchen und Versorgungsgelder, wie das restliche Lumpenpack im Bundestag.

  58. @Umvolker Beck
    Aber Sie haben natürlich eine bessere Alternative. Ihre Konzepte sind natürlich die elegantesten und überzeugend bis in die letzte kompetente Haarwurzel. Welche Alternative meinten Sie noch mal – konstruktive Vorschläge? Aha, nix, Fehlanzeige eben.
    Der alte Meier von der CDU sagte diese Woche ja auch, dass man lieber nicht wählen gehen soll, außer man wählt Altparteien. Ihr Vorschlag kommt genau hin. Schöne Grüße an das System.

    PS: Sie schreiben hier unter politisch gebildeten Leuten. Da wird keiner blauäugig an Milch und Honig glauben. Logisch, dass es Enttäuschungen geben wird und man der AfD auf die Finger schauen muss. Aber es ist zuerst eine Alternative im Parlament, eine echte Opposition und diese muss man nutzen. Deshalb: Sei schlau, wähle blau!

  59. @ Bin Berliner 21. September 2017 at 04:20:

    Das werden die schon regeln….

    Darauf würde ich mich nicht verlassen. Aber wie auch immer: WENN sie’s nicht regeln —-> selber tun und nicht mitziehen lassen!

  60. auch wenn die AfD nicht die 100%ige Lösung der probleme sein wird, im Moment geht einfach keine andere Partei, die unsere Interesse so gut vertritt. Die Chance einer ganzen Legislatur Periode sollte man ihr unbedingt geben.

    Ab und zu sinkt einem der Mut und man denkt, was soll es, es wird ja nicht so schlimm werden wie es momentan aussieht. Aber dann lese ich auf pi wieder die ganzen Hintergründe und häßlichen Details und ich bin wieder motiviert meine letzten Flyer zu verteilen und Postings mit Info abzusetzen.
    Glück auf für den 24.9., damit Merkel ihr „blaues Wunder“ erleben wird!

  61. Die Grenzen können durchaus wirksam gesichert werden

    Mögen die kosmopolitischen Gecken auch noch so sehr beteuern, daß man – selbst wenn man wollte – die Grenzen gar nicht gegen die Völkerwanderung der Scheinflüchtlinge schützen könne, so gilt noch immer, was Carl von Clausewitz hierzu gesagt hat: „Die Absicht eines Kordons kann also nur sein, gegen einen schwachen Stoß zu schützen, sei es daß die Willenskraft schwach ist, oder die Streitkraft, mit der der Stoß erfolgen kann, klein. (…) Diese Bedeutung haben alle Linien- und Grenzverteidigungsanstalten der mit Asien und der Türkei in Berührung stehenden europäischen Staaten. (…) Freilich wird dadurch nicht jede Streiferei abgehalten werden können; aber sie werden doch erschwert und folglich seltener, und bei Verhältnissen wie die mit asiatischen Völkern, wo der Kriegszustand fast nie aufhört, ist das sehr wichtig.“ Die Polizei muß dann nur noch jeden Delinquenten dingfest machen und aus dem Land werfen und schon ist die Völkerwanderung abgewehrt und die abendländische Kultur gerettet.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  62. Eine wirklich brilliante Wahlbegründung!
    Das Hauptfazit lautet aus meiner Sicht: Das Schengener Experiment mit den offenen Grenzen ist auf ganzer Linie krachend gescheitert. Ohne sichere Grenzen gibt es keine Freiheit, so paradox es klingt.

    Gute-Nacht-Spruch für den verhinderten tscherkassischen Gebrauchtwagen-Verkäufer CÖ:
    Ein Land, das massive Probleme mit sich selbst hat, kann niemanden integrieren. Selbst dann nicht, wenn der zu Integrierende das selbst aus vollem Herzen wollte.
    Gute-Nacht-Spruch für KGE:
    Jener mit einer Identität wird immer den Identitätslosen dominieren, egal wie viel Geld der Identitätslose (noch) hat.

    Schon früher habe ich darauf aufmerksam gemacht, dass die hier erwähnten zwölf NS-Jahre in 2,5 Dekaden nicht mehr als exakt 1 % der gesamten deutschen Nationalgeschichte ausmachen werden.

    Ebenfalls lesenswert, da mit einem kurzen Abriss der deutschen Parteienhistorie ab 1980 verknüpft:
    https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/AfD-Keiner-kann-mehr-sagen-von-alldem-nichts-gewusst-zu-haben/Achtung-Pro-AFD-Thread/posting-31077836/show/

Comments are closed.