Von JOHANNES DANIELS | Man stelle sich vor, ein türkischer Staatssender inszeniere die gleiche TV-Szenen, wie in der neuen ARD-Serie „Babylon Berlin“, mit Staatsgründer Mustafa Kemal Atatürk. Recep Erdogan wäre not amüsed.

Am Taksim-Platz würden ratz-fatz-yalla-yalla-hizla-hizla einige Dutzend „Baukräne“ für Intendant und verantwortliche Fernsehschaffende errichtet werden.

In „Babylon Berlin“ wird Konrad Adenauer, der Vater der Bundesrepublik Deutschland zum Sado-Maso-Puffgänger, der auf flotte Dreier und harten Peitschen-Sex steht.

Mit über 40 Millionen Euro Produktions-Budget aus zwangsfinanzierten „GEZ-Beiträgen“ ist Babylon Berlin die teuerste deutsche Fernsehproduktion aller Zeiten, Hauptfinanzier der dummdreisten Geschichtsfälschung ist natürlich die ARD.

Brave ARD-Zuschauer: Zahlen ja, gucken nein

GEZ-Zahler dürfen die fröhliche Hetzjagd auf die Grundstatuten der Deutschen Geschichte zwar zahlen, aber den „Scripted Reality-Blockbuster“ erstmal nicht zu Augen bekommen. Denn die ersten acht Folgen laufen ab heute auf Sky. Im Öffentlich-Rechtlichen müssen Zuschauer noch ein Jahr warten – die Top-Serie „zur ehrlichen Aufarbeitung der deutschen Vergangenheit“ wurde zudem bereits in 60 Länder verkauft.

„Sadenauer-Gate“: ARD prostituiert sich mit Sado-Adenauer

Die „pikante“ Handlung des erlesenen GEZ-Plots: Ein Kölner Kommissar wird 1929 nach Berlin geschickt und soll einen heimlich gedrehten „Sex-Film“ mit Adenauer und zwei Prostituierten beschaffen. Am Ende der ersten Folge weiht Kommissar Rath seine Berliner Kollegen ein: „Der Oberbürgermeister von Köln wird erpresst – Herr Dr. Adenauer.“ Dazu ist ein Negativ aus dem Sex-Film zu sehen, das einen Mann mit runtergelassenen Hosen und zwei Frauen zeigt, von denen eine eine Peitsche hält. Babylon Berlin basiert auf den Krimi-Bestsellern von Volker Kutscher, in dessen Romanvorlage Adenauer aber gar nicht als Sadomaso-Freier auftaucht. Der Autor und die Konrad Adenauer Stiftung sind „sprachlos“. Sprecher Tobias Bott: „Das ist Fiktion und hat mit der Wahrheit nichts zu tun. Die Geschichte ist für einen Kommentar zu absurd.“

Adenauer: Nichtliebe zum Nachtleben in Berlin

Adenauers Enkel Konrad Adenauer, 72: „Von einer Erpressung irgendeiner Art ist überhaupt nichts bekannt, aber mit so einer romanhaften Geschichte kann man natürlich viel Aufmerksamkeit erzeugen“. Konrad Adenauer war als Präsident des preußischen Staatsrates in Zeiten der Weimarer Republik häufig in Berlin. Er pflegte eine intensive Nichtliebe zum Nachtleben Berlin. „Das Leichtlebige, das Vulgäre dieser Stadt liebte er überhaupt nicht. Das kann man prüde oder spießig nennen, aber es hat ihn auch vor solchen Geschichten wie in, Babylon Berlin‘ bewahrt.“

Konrad Adenauer war von 1917 bis 1933 Oberbürgermeister der Stadt Köln. Er wurde von den Nazis aus dem Amt entfernt, weil er u. a. Flaggenschmuck bei Besuchen Hitlers in der Domstadt verboten hatte.

Gepflegter Gebühren-Masochismus für neun Mrd. Euro

Der eigentliche Masochist ist der Beitragspflichtige von ARD-ZDF-Deutschlandfunk. Dazu „Babylon Berlin“-Produzent Stefan Arndt von „XXX“ Filme Creative Pool: „Die Zuschauer können gespannt sein, welche politischen Verbindungen wir in unserer Serie erzählen, welche sich als kriminalistische Blindspur herausstellen und welche sich bewahrheiten. Es tauchen einige Personen der Zeitgeschichte auf, da die Serie in vielerlei Hinsicht so lebensecht wie möglich sein sollte.“

Die „einpeitschende“ geschichtliche Blindspur bezahlen wir alle* mit über 9.000.000.000 € Zwangsabgaben pro Jahr. ARD und ZDF verstehen sich nicht nur perfekt auf historische Fälschungen, sondern auch auf die veritable Beugung der zeitgeschichtlichen Tatsachen, wie es speziell im Wahljahr 2017 auch dem „Dümmsten anzunehmende Zuschauer (DAZ)“ gelegentlich aufgefallen sein dürfte.

AfD fordert die sofortige Einstellung der Zwangsgebühren

Laut einer Anfrage der AfD zum Jahresbericht 2016 des ARD, ZDF und Deutschlandradio-Beitragsservice wurden im vergangenen Jahr bundesweit 22,54 Millionen Maßnahmen gegen säumige Beitragspflichtige in Form von Ausgleichsforderungen gestellt, davon 1,46 Millionen Vollstreckungsersuchen.

Dazu erklärt die kulturpolitische Sprecherin der AfD-Fraktion Sachsen, Karin Wilke:

„Der sprunghafte Anstieg säumiger Gebührenzahler in den Jahren 2015 und 2016 ist sicherlich auch auf die einseitige Berichterstattung der Staatsmedien beim Thema Asyl und Zuwanderung zurückzuführen. Ganz davon abgesehen, dass jede Form von Gebührenzwang für TV und Radio so undemokratisch ist wie ‚Veggie Day‘, Frauenquote oder Diesel-Fahrverbot.“

Wie so oft lehnen die Altparteien den sofortigen Gebühren-Stopp ab, sie leben ja hauptsächlich von der kruden Staats-Propaganda. Diese Entscheidung liegt nun dem EuGH zur Prüfung vor. Bei den Regime-konformen Entscheidungen des „Hohen Gerichts“ kann man sich den Ausgang des Verfahrens jedoch bereits vorstellen. Deutschland bezahlt weltweit mit Abstand die höchsten TV-Zwangsabgaben. Nur die Wahl der „Alternative für Deutschland“ kann dieses Übel beenden. Klar, dass die ÖR-Fernsehschaffenden die drittstärkste politische Kraft in Deutschland bekämpfen, wo immer und wie immer sie können.

Filmtrailer:


PI-News-Autor Johannes Daniels (Medienrechts-Jurist) ist es übrigens bis heute gelungen, noch nie in seinem unbekümmerten Leben Zwangsgebühren GEZ-ahlt zu haben. Leider ein Einzelfall.

image_pdfimage_print

 

160 KOMMENTARE

  1. Tote können sich nicht mehr wehren. Wir aber merken uns das alles und werden bei Gelegenheit darauf zurückkommen, um den Saustall des öffentlichen Rundfunks mit dem eisernen Besen auszukehren.

  2. Babylon 2017 ist noch viel viel schlimmer als damals!!!

    Damals führte es nur zwei inner-europäische Kriege, der erste wirkliche Weltkrieg wird kommen!

    Und an Babylon sind die alle und zwar alle Linke damals wie heute und ewig Schuld!!!

  3. Die GEZ Gebühren alimentieren die politischen Volksverräter im altersunabhängigen Ruhestand ! Wer brav beim Volksverrat mitgearbeitet hat wird fürstlich bei den öff. rechtlichen „geparkt“. Dafür werden die Gebühren hauptsächlich missbrsucht und darum sind sie wie die Bluthunde hinter jedem Euro her…

  4. PI-News-Autor Johannes Daniels ist KEIN Einzelfall. Ich bezahle auch kein GEZ, habe ich nie und werde ich nie.

  5. Es wird ja auch ständig versucht zu sagen , dass die Türken Deutschland wieder aufgebaut hätten. Ich glaube gar nichts mehr. Und ich hoffe , dass die AfD gegen die Gez Gebühren vorgeht. Sollen sie doch ihrem Mist verschlüsseln, oder es wie die Anderen machen mit Werbung finanzieten, hoppla, machen sie ja trotzdem schon.

  6. Mundus vult decipi…
    oder so…
    Mein Vorschlag wäre,
    Kartoffeln pflanzen, frei, nach dem Alten Fritz!

  7. diese … müssen wohl Herrn Adenauer mit Dreck bewerfen , damit die echten Verfehlungen der Herren Wehner , Brandt , Schmidt usw. nicht so schlimm aussehen. —

  8. Naja, nachdem dieser Pornostreifen weder mit der Romanvorlage, noch mit der geschichtlichen Realität was zu tun hat, wissen wir jetzt wenigstens, was der Drehbuchautor in seiner Freizeit so macht.
    Oder gern machen lassen würde.

    Und nein, damit meine ich nicht, im übertragenen Sinne auf unser Land und unsere Repräsentaten zu koten, damit meine ich Sachen wie: „Peitsch mich, peitsch mich, ich bin ein selbsthassender Flagellant“.

  9. Es ist erschreckend, dass mittlerweile auch Historiendramen im Sinne des polit-korrekten Zeitgeistes verfälscht werden. Ein anderes Beispiel ist die TV-Serie „Maximilian“, die im Mittelalter spielt. Dort gibt es auch eine Flüchtlingskrise, und dort sagt die Königin doch tatsächlich „Wir schaffen das!“ Schlimmer geht’s nimmer. Aber es ist typisch für autoritäre (linke) Regime, dass alles im Sinne des Regimes angepasst wird. Selbstverständlich auch die Filme.

  10. Warum die Handlung in die 20-er Jahre verlegt wird, erscheint mir rätselhaft. In unserer Zeit fand ein Sat1-Team auf fast allen Reichstags-Toiletten Kokainspuren. In unserer Zeit brannte ein Justizminister mit einer Schauspielerin durch und ließ seine Familie im Stich. Zu unserer Zeit wurde ein Wortführer der Grünen mit Crystal erwischt, ein andere baut Hanf auf dem Balkon an. SPD-Abgeordnete werden mit Kinderpornos erwischt, ein Führungsmitglied der Piratenpartei bewegt sein Mordopfer mit der Sackkarre quer durch Berlin. Der Affenzirkus mit der Antifa, das offenkundige Staatsversagen und die Verschwendung von Milliarden beim unveollendeten Flughafen, Asylforderer klettern auf Bäume und besetzen Schulen, um ihr Bleiberecht dem Staat abzupressen, Drogendealer nehmen am hellichten Tag einen Stadtpark in Beschlag und werden von verblödeten Anwohnern gewarnt, wenn die Polizei kommt – Berlin ist ein Tollhaus geworden und der Resrt des Landes muss diesen Irrsinn finanzieren.

  11. Adenauer war Verräter und Separatist.

    Aber: DAS hat er nicht verdient! Die TV-Bolschewiken sollten sich schämen!

  12. # WahrerSozialDemokrat at 21.25
    Nanu Frank. Jetzt schon wieder oder noch besoffen?
    Bitte gehe schlafen und seie morgen wieder so gut wie ich Dich kenne!
    Allerliebste Grüße an „good night“

  13. Morgen in der Print-Ausgabe des Spiegel:

    „Linksruck gegen die Rechten

    UNI­ON Nach der Bun­des­tags­wahl woll­te die CSU ihre „rech­te Flan­ke“ schlie­ßen, um die AfD zu be­kämp­fen. Tat­säch­lich ar­bei­ten Par­tei­chef Horst See­ho­fer und Kanz­le­rin An­ge­la Mer­kel an ei­ner an­de­ren Stra­te­gie, um den Rechts­po­pu­lis­ten Wäh­ler ab­zu­ja­gen: In ei­ner Ja­maika­ko­ali­ti­on wol­len sie mit lin­ker So­zi­al­po­li­tik punk­ten.“

    Das wird bestimmt ein voller Erfolg. 😀

  14. Bei mir werden die Fernseh-Zwangsgebühren unter Androhung
    des Aufbruchs der Wohnungstür vom Gerichtsvollzieher
    gepfändet.

    Es gibt Leute, die zahlen freiwillig, mit der Begründung,
    dass ihnen das Fernsehprogramm recht gut gefällt.
    Ratschlag an diese Personen: Stellt Eure Zahlungen ein.
    Ihr zahlt so viele Steuern, dass uns das Fernsehen
    (in etwas abgespeckter Form) gratis
    zusteht!

  15. Hans R. Brecher 13. Oktober 2017 at 21:32

    Die DDR ging auch nur kaputt, weil keine Türken da waren… Kommt auch noch, warte ab!

  16. Amos 13. Oktober 2017 at 21:37

    Gut zusammengefasst.

    Und damit das alles nicht auffällt, werfen Schmutzfüsse wie Drehbuchautoren Tykwer, von Borries und Handloegten ihren eigenen Dreck auf andere Leute, hier auf Adenauer.

  17. Ich stelle mir gerade den Rohrkrepierer Schulz als Maso-Schulz vor:
    (das geht natürlich nicht bei der ARD)

    Maso-Schulz zur „“Sado“-„Domina““:
    „Schlag mich, bitte, bitte schlag mich!

    Die „“Sado“-„Domina““:
    …kopfschüttel,…….. nein!

    Wenn nichts mehr geht, versucht man es mit „schmierig“.
    Das „gibt“ „Pulver““!

  18. Hans R. Brecher 13. Oktober 2017 at 21:32

    Fehlt nur noch die „Geschichtsdoku“, wie die Türken 1945 D wiederaufgebaut haben!

    ———————————-
    Abwarten! Kommt noch.

  19. :mrgreen:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Babylon_Berlin

    Das Ding hat sogar schon einen eigenen Bolschewiki-Eintrag, da kann man sich mal ansehen, welche „Elite“ daran gewerkelt hat und wer für die Ausstrahlung und die Finanzierung verantwortlich ist.
    Besonders das mit der Finanzierung ist interessant, zeigt es doch auch, dass solchen Schinken kein kommerzieller Erfolg zugestanden wird.

    Wohl, weil wir Deutschen dann mehrheitlich doch den Kakao nicht saufen, durch den sie uns ziehen.

  20. Ich hätte gestern fast den Fernseher meiner Mutter aus dem Fenster geworfen, nachdem ich die ersten 5 Min. von Nuhr gesehen habe, zog es aber dann vor, ins Bett zu gehen. Diesen Nuhr haben sie schon komplett umgedreht.

  21. bibinka 13. Oktober 2017 at 21:30
    Es wird ja auch ständig versucht zu sagen , dass die Türken Deutschland wieder aufgebaut hätten. Ich glaube gar nichts mehr. Und ich hoffe , dass die AfD gegen die Gez Gebühren vorgeht. Sollen sie doch ihrem Mist verschlüsseln, oder es wie die Anderen machen mit Werbung finanzieten, hoppla, machen sie ja trotzdem schon.

    ———

    Und verkaufen fleißig DVD’s. Derrick wird z.B. auch angeboten und verkauft, z.B. über Amazon. Allerdings ist Derrick aus „Nahtziegründen“ aus dem ZDF verbannt worden. So sind sie, die heuchlerischen Abkassierer.

  22. Dass die Staatssender irgendwas produzieren, wo die Deutschen Schuld am Untergang der Titanic sind oder seit der Varusschlacht eine ewige Erbschuld auf ihnen liegt, würde mich alles nicht wundern.
    Ob die Leute das dann glauben, weiß ich nicht. Schon möglich. Die meisten haben ja von Geschichte Null Ahnung.
    Unbildung ist für die Schicht der linken Unterdrücker von Vorteil.

  23. Man muss (zumindest noch) nicht unbedingt ein Held sein, um seinen Unmut über das System kundzutun: Seit fast zwei Jahren zahle ich keine GEZ und habe denen vor über einem Jahr mitgeteilt, dass wir den Klageweg beschreiten werden. Seitdem habe ich nichts mehr von denen gehört.

    Was ich dann mache, wenn es wirklich so weit ist, weiß ich noch nicht – ich will den Mund nicht zu voll nehmen… Trotzdem, ich bekunde meine Verweigerung im privaten Kreis und in der Arbeit; ermutige andere, auch diesen Schritt zu gehen. Wenn ich nur einen anderen Menschen dazu bringen kann, es mir gleich zu tun bzw. ihn zum Nachdenken anzuregen, dann ist das auch wichtig und eine Art Widerstand.

    Ich bin absolut umgänglich, zuverlässig und gesetzestreu, habe eine normale bürgerliche Existenz. Es ist wichtig, dass wir „Normalos“ in kleinen Dingen Flagge bekennen.

  24. Gladdle 13. Oktober 2017 at 21:28

    PI-News-Autor Johannes Daniels ist KEIN Einzelfall. Ich bezahle auch kein GEZ, habe ich nie und werde ich nie.

    Solche Statements bringen mir nicht viel, wenn nicht gesagt wird, wie das angestellt wird.
    Ich habe in den ersten vier Jahren insgesamt weniger als 100 Euro gezahlt, zahle jetzt aber regelmäßig, wenn auch mit Verzögerungen und versuche der GEZ-Mafia soviele Probleme zu bereiten, wie es nur geht..

  25. Das was unser abgekacktes Bildungssystem ausgeschissen hat muss halt auch von was leben, also von uns.
    Dafür bekommen wir ihre Ausdünstungen als Film präsentiert.

  26. kleinemarie 13. Oktober 2017 at 22:10
    Der Nächste Film ist dann von Muddi, 365 Tage geht der .

    ————

    Ne, die Neuauflage von „Die 120 Tage von Sodom“.

    Dann aber nach einer wahren Begebenheit. 😉

  27. STEFAN ARNDT besudelt unsere deutsche Geschichte mit seinem Drecksschinken!

    Dafür stiehlt er dem kreativen Autor auch noch sein Werk, verunstaltet und verstümmelt es!

    Conrad Adenauer ist in so weiter Ferne, wer von den Zuschauern soll unterscheiden, was in dem Schundstreifen der Realität und was der kranken Phantasie des Regisseurs ARNDT entspricht?!

    Es wird alles Erdenkliche getan, um unsere Deutsche Geschichte, unser DEUTSCHSEIN durch den Dreck zu ziehen, zu verleugnen und zu verdrehen, der Lächerlichkeit und der Lasterhaftigkeit preiszugeben. Alles was nicht abgebrannt werden kann wie der Goetheturm wird von oben bis unten mit Dreck bekleckert! Dazu bedient man sich der Geschichte, welche die meisten Leute dieser Generation gar nicht akribisch auf dem Schirm haben können. Der Regisseur STEFAN ARNDT tobt sich an Deutschlands GROSSEM MANN der Nachkriegszeit, an einem VERSTORBENEN aus wie eine kranke Sau!

    STEFAN ARNDT ist ein IDEENDIEB mit SCHMUDDELCHARAKTER!
    Mehr noch, wer den ersten Mann der Deutschen Demokratie derartig infam diskreditiert, der ist kein Künstler, sondern ein übler NESTBESCHMUTZER ein kleinbürgerlicher Piefke und LANDESVERRÄTER im Künstlerkostüm!! Ein Mann ohne Ehre und ohne Identität! EIN VERBRECHERISCHER GESCHICHTSVERLEUGNER!

  28. AfD fordert die sofortige Einstellung der Zwangsgebühren
    —————————————
    Böse, böse AfD. Wie soll dann noch das betreute Denken funktionieren?

  29. …GEZ-Zahler dürfen … zwar zahlen, aber den „Scripted Reality-Blockbuster“ erstmal nicht zu Augen bekommen…… Im Öffentlich-Rechtlichen müssen Zuschauer noch ein Jahr warten .

    Na jeden Tag ein Stückchen weiter in die „gute“ alte DDR Zeit zurück Die rücksichtslose DDR Tusse verfolgt ihren Plan. Vielleicht knallt es doch noch demnächst Solche Praktiken liefen schon damals in der DDR ab, die guten Stücke wurden ins Ausland verscherbelt.

  30. @Mod
    In der Nacht von Sonntag auf Montag
    jährt sich die Todesstunde der Freiburger Studentin Maria Ladenburger.
    Ich werde Ihrer Gedenken…….

  31. Was für eine unverschämte Verhöhnung unserer demokratischer Vorfahren.
    Mehr habt Ihr nämlich nicht drauf… Ihr weichgespülten eierlosen Genderwichser.
    Diese kleinen Pseudo-Medien-Spastis müssen und werden noch richtig dick auf ihre dumme Schnöselfresse bekommen.
    Alles nur eine Frage der Zeit… und die WIRD kommen.
    WIRD sie !!!!!!!!!!

  32. peter wood 13. Oktober 2017 at 21:40

    # WahrerSozialDemokrat at 21.25
    Nanu Frank. Jetzt schon wieder oder noch besoffen?
    Bitte gehe schlafen und seie morgen wieder so gut wie ich Dich kenne!
    Allerliebste Grüße an „good night“

    Haha – Inhaltlich null Gegenrede – aber direkt persönlich (z.B. besoffen diesmal) angreifen und darüber Diskussion gleichzeitig abwürgen, bzw. garnicht erst aufkommen lassen! Hättest auch einfach schweigen oder sagen können, sehe ich anders. Aber nöö, erstmal persönlich maximal diskreditieren.

    Und du willst kein Linker sein? Deren Stasi-Methoden wendest du dafür aber schon sehr gut an!

    Was war denn an meinem Kommentar mein Verbrechen diesmal für dich?

    Das ich angebliche WK I und II auf Europa reduziert habe und der Meinung bin, dass die europäischen Kriege ausserhalb von Europa nur europäische Stellvertreter-Kriege damals waren? Und nur durch USA-Einmischung man es Weltkriege nennt, obwohl es selbst durch USA keine wirklichen waren…

    Aber nöö, ich bin ja besoffen… und wir müssen glauben, es waren 2 Weltkriege! Und beide sind Deutschland schuld!

    Die bösen Deutschen…

  33. Kommt noch alles.

    Türken bauen Deutschland ab 1945 wieder auf.

    Türken waren die ersten in Amerika.

    Türke als erster auf dem Mond.

  34. Kein Moslem sollte in deutschem Boden bestattet werden, die sollten dort hin wo der Muhammad den Most holt,
    oder wo Kinder zwangsverheiratet werden.
    Pest der Neuzeit, schrecklich.

  35. Warburg.
    Polizei befürchtet Serientäter: Wurstautomat in Warburg gesprengt
    Selbst hergestellt: Täter mischen gefährlichen Sprengstoff
    Kein Fake! Schweinefleisch ist out.

  36. Hier kann sich Herr STEFAN ARNDT einmal ein Beispiel nehmen an einem richtigen Künstler, der einzige Künstler, der überhaupt in der Lage war, diese vergangene Epoche annähernd widerzugeben, Herr Rainer Werner Fassbinder, geb. 1945- †1982.

    Stefan Arndt ist 1961 geboren und wagt sich an die 20er Jahre heran! Das hat sich nicht einmal ein Herr Fassbinder erdreistet!

    Kleine Kostprobe eines richtigen Künstlers: RAINER WERNER FASSBINDERS sein Werk/Film DIE EHE DER MARIA BRAUN:
    https://www.youtube.com/watch?v=78UN9fYAOr8

  37. @ lorbas 13. Oktober 2017 at 22:24

    Merkelsatz „Wir schaffen das“ inkl. Flüchtlingskrise in historischem Film.

    ? Ab Minute 44:20 !!!!

    …zdf.de/filme/maximilian/maximilian—das-spiel-von-macht-und-liebe-2-historischer-dreiteiler-100.html

    Woran erinnert das nur… richtig: An den im Januar 1945 entstandenen Film „Kolberg“, der an die Zeit der Befreiungskriege vom napoleonischen Joch anknüpfte, in dem die NS-Propaganda die Bevölkerung ob des bevorstehenden Untergangs „willig“ machen wollte für den Endkampf angesichts drohender Aussichtslosigkeit in Volkssturm („Das Volks steht auf, der Sturm bricht los“) & Co.

    Die Parallelen sind augenfällig und Goebbels-Propaganda läßt grüßen. Auch das ZDF liefert nichts Neues unter der Sonne.

  38. Nur ein dummes Volk lässt sich ausbeuten und beherrschen.
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Bildungsstudie

    Besonders in einem Bundesland sacken die Grundschüler ab

    Der IQB-Bildungstrends zeigt: Viele Grundschüler erfüllen nicht mehr die Mindeststandards in Deutsch und Mathe.

    In Baden-Württemberg sind die Bildungsstandards besonders stark gesunken.
    Grund sei laut Studienautorin Petra Stanat die gestiegenen Heterogenität der Schüler.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article169620512/Besonders-in-einem-Bundesland-sacken-die-Grundschueler-ab.html
    .
    Eine Bitte:

    Bringt euren Kindern das Wichtigste selber bei..

    Dieser Staat hat fertig!

  39. Vae victis 13. Oktober 2017 at 21:37
    Es ist erschreckend, dass mittlerweile auch Historiendramen im Sinne des polit-korrekten Zeitgeistes verfälscht werden. Ein anderes Beispiel ist die TV-Serie „Maximilian“, die im Mittelalter spielt. Dort gibt es auch eine Flüchtlingskrise, und dort sagt die Königin doch tatsächlich „Wir schaffen das!“ Schlimmer geht’s nimmer. Aber es ist typisch für autoritäre (linke) Regime, dass alles im Sinne des Regimes angepasst wird. Selbstverständlich auch die Filme.

    ————————————–
    Stimmt! Das war mir auch aufgefallen! An der Stelle ist mir fast das Abendbrot wieder hochgekommen …

  40. Tom62 13. Oktober 2017 at 22:56

    Die Parallelen sind augenfällig und Goebbels-Propaganda läßt grüßen. Auch das ZDF liefert nichts Neues unter der Sonne.

    —————————————
    🙂 ZDF hiess bei mir schon immer „Nazi-TV“!

  41. Wozu brauchen diese Merkel-Asylanten eigentlich ständig Messer bei sich..? … Seltsam!
    .
    Das sind also Merkels „Flüchtlinge“ die ja vor angeblichen Fassbomben und Krieg geflüchtet sind..

    Ja nee ist klar!
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Cottbus

    Ein Dutzend Syrer prügelt sich auf dem Stadthallenvorplatz

    Cottbus. Erneut ist es am Donnerstagabend zu einer Auseinandersetzung auf dem Cottbuser Stadthallenvorplatz gekommen. Rund ein Dutzend Syrer gingen sich untereinander an, teils mit Messern.

    https://www.lr-online.de/lausitz/cottbus/cottbuser-stadthallenvorplatz-ein-dutzend-syrer-pruegelt-sich_aid-5762904

  42. Drohnenpilot 13. Oktober 2017 at 22:57

    In Baden-Württemberg sind die Bildungsstandards besonders stark gesunken.
    Grund sei laut Studienautorin Petra Stanat die gestiegenen Heterogenität der Schüler.
    ————————————————————
    Das Heterogenitätgeschwurbel wird nur benutzt, um das Kind nicht beim Namen zu nennen. Wenn man bis zu 100% Invasorennachwuchs in den Schulklassen hat, verwundert der miese Bildungsstandard nicht die Bohne. Vorallem in „Gröönländern“ wie Bdn.-Wttmbg.

  43. Wirklich ärgerlich ist nur, gezwungen zu sein, es über Steuer und Gebühren oder Abgaben ungewollt mitfinanziert zu haben!

    Wenn Hollywood Schwachsinn produziert, müssen die zumindest genug Schwachsinnige finde, die es wie auch immer bezahlen…

    In Deutschland hingegen zwingt das Sytem einen jeden, jeglichen Schwachsinn mitfinanzieren zu müssen!

    Das besonders Perverse ist, die Kinder glauben sowas dann auch noch…

  44. Liebes Pi Team,
    Leider stimmt folgende Aussage nicht: ,,Deutschland bezahlt weltweit mit Abstand die höchsten TV-Zwangsabgaben.“
    In der Schweiz werden von der BILAG monatlich 13,75 CHF für Radio und 23,84 CHF für TV Empfang erhoben, das macht 37,59 CHF. Das sind ca. 33,50 € monatlich, von daher bitte die Aussage korrigieren denn in der BRD werden (nach meinen Kenntnisstand) ,,nur“ 17,50 € monatlich bezahlt
    Gruss Fiel

  45. So betreibt die ARD Geschichtsfälschung!
    ————————
    Das ist keine Geschichtsfälschung sondern „betreutes Denken!“

  46. Wozu brauchen diese Merkel-Asylanten eigentlich ständig Messer bei sich..? … Seltsam!
    .

    Hier in Deutschland sind diese feigen syrischen Suhrensöhne am kämpfen und morden aber aus ihrer Heimat verpissen sie sich, lassen ihre Frauen und Kinder zurück und lassen ihre Frauen kämpfen.

    Was für ein feiges Dreckspack!

  47. So etwas ist einfach nur ekelig und Niederträchtig,
    diese Produzenten und der das Drehbuch genehmigende Sender,kennen wohl keinerlei Grenzen mehr.
    Selbst wenn es der Wahrheit entspräche,es gibt Dinge,die tut man einfach nicht.
    Diese Zwangsabgabe ist abzuschaffen,wenn ich mir überlege,daß mit meinen Beiträgen solch ein Dreck,produziert wird,kommen in mir Gefühle auf,die man nicht mehr veröffentlichen kann,ohne von nem Staatsanwalt und ner Horde Polizisten,besucht zu werden.

    Nun gut,vielleicht erwartet uns in Zukunft die Raute des Schreckens,in der 122 Version vom Kettensägenmassaker, ja im knappen Lederoutfit,
    wie sie dem Bayrischen Löwen der CSU einen bläst
    und ihrem fetten Schoßhündchen,den angeblich schwulen Arsch,versohlt.
    Kann man dann unter reiner Ficktion abbuchen.

  48. Nur mal angenommen, Du hättest das Gefühl, von Duracell-Trotteln regiert, von infamen Lügnern informiert, von strunzeinseitigen Lehrern manipuliert, von heuchelnden Päderasten konfirmiert, von geldgeilen Bankmanagern übervorteilt, von armseligen Versicherungsvertretern vera.scht und von global agierenden Unternehmen minderbezahlt worden zu sein: Was würdest Du jetzt tun?

  49. #RDX 13. Oktober 2017 at 23:16
    Der Tatort gleicht ja mittlerweile auch schon einem Pornofilm.

    Stimmt. Die Prostitution der Schauspieler ist in ihrer Billigkeit kaum noch zu ertragen.

  50. @ Dortmunder Buerger 13. Oktober 2017 at 23:19

    „Die Prostitution der Schauspieler ist in ihrer Billigkeit kaum noch zu ertragen“

    Man bedenke, dass die ja sonst nichts haben, die Meisten jedenfalls. Ausnahmen bestätigen die Regel.

  51. sophie 81 13. Oktober 2017 at 22:35

    @Mod
    In der Nacht von Sonntag auf Montag
    jährt sich die Todesstunde der Freiburger Studentin Maria Ladenburger.
    Ich werde Ihrer Gedenken…….

    Ich werde auch ihrer gedenken.

    Wir gedenken auch: Frederike von Möhlmann

    Frederike von Möhlmann († 4. November 1981 bei Hambühren, Landkreis Celle) war eine deutsche Schülerin. Sie fiel im Alter von 17 Jahren einem Sexualverbrechen zum Opfer. Ein Mordverdächtiger wurde zunächst verurteilt, dann rechtskräftig freigesprochen. DNS-Spuren, die damals noch nicht ausgewertet werden konnten, deuten jedoch auf seine Täterschaft hin.

    Frederike von Möhlmann war Schülerin des Kaiserin-Auguste-Viktoria-Gymnasiums in Celle. Am Abend des 4. November 1981 wollte sie um etwa 19:30 Uhr nach dem Musikunterricht in der Celler Stadtkantorei in ihren Heimatort Hambühren – vermutlich als Anhalterin. Zu Hause kam sie aber nie an. Vier Tage später wurde ihre Leiche in einem Waldstück gefunden. Die Schülerin war vergewaltigt worden und wurde von dem Täter anschließend mit einem zweischneidigen Messer und einer Vielzahl von Stichen getötet. Als Tatverdächtiger wurde Ismet H. ermittelt, ein junger Mann, der in Celle wohnte. Das Landgericht Lüneburg verurteilte ihn im am 1. Juli 1982 zu lebenslanger Haft. Der Bundesgerichtshof hob das Urteil jedoch auf und verwies den Fall an das Landgericht Stade, das H. 1983 freisprach. Ein wichtiges Beweismittel stellten Reifenspuren am Leichenfundort dar; umstritten war und ist, ob diese von dem Wagen des Angeklagten stammen konnten.

    Im Jahre 2012 ergab eine – in den 1980er-Jahren technisch noch nicht mögliche – DNA-Untersuchung an einer Binde der Getöteten eine Übereinstimmung mit Haaren von Ismet H.. Zu einer Wiederaufnahme des Strafverfahrens kam es jedoch nicht, da eine solche gemäß § 362 der Strafprozessordnung nur unter sehr engen Bedingungen möglich ist und kein Geständnis von H. vorliegt.

    Vater eines Mordopfers: Der lange Kampf des Hans von Möhlmann

    Frederike von Möhlmann wurde vor 34 Jahren ermordet. Neue DNA-Spuren belasten den mutmaßlichen Täter – doch sein damaliger Freispruch verhindert einen neuen Prozess. Der Vater des Opfers hofft nun auf einen juristischen Umweg.

    Der wohl steinigste und verschlungenste Weg überhaupt, der überdies auch noch teuer werden kann, ist der des Rechts. Diesen Weg zu beschreiten, einen Leidensweg, hat sich der 72-jährige Hans von Möhlmann entschlossen, dessen Tochter Frederike in der Nacht vom 4. November 1981 im Alter von 17 Jahren von einem Unbekannten vergewaltigt und ermordet wurde.

    Jüngste Station auf diesem Weg: die Verhandlung vor der 2. Zivilkammer des Landgerichts Lüneburg mit der Vorsitzenden Richterin Esther Pfister. In dieser Sitzung ging es nicht um das sogenannte gute Recht eines Angehörigen, der verlangt, dass sich der mutmaßliche Mörder seines Kindes endlich vor Gericht zu verantworten habe. Es ging auch nicht um die Frage, ob es sein kann, dass ein so gut wie überführter Mörder straflos davonkommt. Sondern es wurde über eine Verjährungsfrist gestritten, die die Tür öffnen könnte zu einer Wiederaufnahme des Falls – zuungunsten des mutmaßlichen Täters. Diese Frist aber ist verstrichen.

    Damals, vor 34 Jahren, war der Verdacht auf den 22 Jahre alten türkischen Einwanderer Ismet H. gefallen, der 1982 vom Landgericht Lüneburg wegen Mordes zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt wurde. Doch nach erfolgreicher Revision sprach eine Kammer des Landgerichts Stade H. frei. Und dieser Freispruch wurde rechtskräftig.

    Heute aber „ist der Staat schlauer geworden“, wie sich Möhlmanns Anwalt Wolfram Schädler ausdrückte. Denn was weder die Staatsanwaltschaften noch die Richter in den achtziger Jahren wussten, liegt, als Beweismittel vom Bundesgerichtshof anerkannt, inzwischen auf dem Tisch: die DNA Ismets H.s an einer Binde des jungen Mädchens, die exakt die gleichen Merkmale aufweist wie eine Haarprobe des Verdächtigen.

  52. Willi Marlen 13. Oktober 2017 at 23:23
    Man bedenke, dass die ja sonst nichts haben, die Meisten jedenfalls. Ausnahmen bestätigen die Regel.

    ============================================

    Sehr richtig. Die haben noch nicht einmal Achtung vor sich selbst.

  53. Drohnenpilot 13. Oktober 2017 at 23:10
    Wozu brauchen diese Merkel-Asylanten eigentlich ständig Messer bei sich..? … Seltsam!

    Hier in Deutschland sind diese feigen syrischen Suhrensöhne am kämpfen und morden aber aus ihrer Heimat verpissen sie sich, lassen ihre Frauen und Kinder zurück und lassen ihre Frauen kämpfen.

    Was für ein feiges Dreckspack!

    Messer töten nicht, Syrische Muslime (u.a.) töten. Wir benutzen sie um Brote zu schmieren, die schmierigen sogenannten Flüchtlinge um zu verletzten und töten. Jedem das Seine ist das Motto der Multikultur.

    (Hier ist auf einem grossen See ein Boot gekentert und 2 Flüchtlinge ertrunken und wahrscheinlich ein weiblicher Lehrer. Wie es passiert ist, weiss keiner. Aber so ein Boot kentert ja nicht einfach. https://www.ta.no/nyheter/seljord/batulykker/lareren-som-er-savnet-etter-ulykken-er-antatt-omkommet/s/5-50-424825)

  54. @ Augenblick 13. Oktober 2017 at 23:32

    „Es gibt nichts Gutes,
    ausser man tut es.“

    Diese Art von guten Ratschlägen kenne ich. Dazu zählt
    auch der Spruch „Genieße den Augenblick!“ Genau in
    dem Moment, in dem mir die Möwe auf die funkelnagelneue
    Jacke kackt.

    Lass stecken!

  55. Für derlei Geschichten hätte sich (der junge) Kaiser Wilhelm II. erheblich besser geeignet (gewesen).
    Katholizismus ist zwar Sado-Maso pur und kitschvollendet, aber zu Adenauer passt es mit Sicherheit nicht.

  56. OT

    Weiß hier jemand etwas über den Youtuber „Orwellzeit“. War sehr gut und ganz bestimmt kein Hetzer, eher gemäßigt aber stets brutal PI. Hat zum Beispiel Wissenschaftliche Studien/Statistiken über die Intelligenzunterschiede von Ethnien veröffentlicht. Sein Konto wurde gesperrt und seine Videos gelöscht!

  57. @ Dortmunder Buerger 13. Oktober 2017 at 23:33

    „Sehr richtig. Die haben noch nicht einmal Achtung vor sich selbst.“

    Da verstehen wir uns prächtig, genau das meinte ich mit meinem Einwurf. Es gibt ja nun wahrhaftig genug Menschen in unserem Land, die nicht auf Rosen gebettet sind und auf irgendeine nicht ganz krumme Tour ihr Brot verdienen müssen, aber Rückgratverbiegen und Regierungsschandmaul mitmachen käme für mich nicht in Frage.

  58. lorbas 13. Oktober 2017 at 23:33
    __________

    Vielen Dank Lorbas. Ich verweise seit Jahren regelmäßig auf diesen unglaublichen Fall. Die primitive anatolische Bestie, die dieses junge Mädchen auf brutalste weise geschlachtet hat (widerliche Details), läuft mit Wissen der Behörden frei durch dieses Land. Ich verachte die „Richter“ die dieses himmelschreiende Unrecht zu verantworten haben. Wäre ich der Vater/Freund dieses Mädchens wüsste ich was ich zu tun habe. Drecks Bananenrepublik.

  59. Tom62 13. Oktober 2017 at 22:56

    @ lorbas 13. Oktober 2017 at 22:24
    gleiche Propagandasch… wie Jud Süß oder sonstige. Wieviele Fernsehproduktionen habe ich schon gesehen, wo ich nur noch gedacht habe: Der Film hat gar keine Handlung, es geht nur darum, mich zu doktrinieren. Nudging, man sieht immer mehr Neger Schwule, Veganer etc etc. im Fernsehen. Sie präsentieren aber keineswegs die Bevölkerungsmehrheiten, also was soll das ?? Seit Jahren schaue ich praktisch kein Fernsehen der öffentlich rechtlichen mehr. Der Gerichtsvollzieher steht trotzdem alle halbe Jahr vor der Tür und will den zehnten (heute nennt man es Demokratieabgabe) von mir. Ich lege dann nochmals Erinnerung beim AG ein, das Vollstreckungsgericht verurteilt mich dann vollends und ich muss bezahlen oder ins Gefängnis gehen. Als gesetzestreuer Bürger zahle ich natürlich.
    87,4% der wählengehenden Deutschen will es nun mal so.
    Irgendwie ist die Errungenschaft des unabhängigen (harharhar) ÖR an mir vorbeigegangen.
    87,4% der wählengehenden Deutschen sind wie Nutten, welche für Geld alles tun und sich von jedem in den Ar… fi…. lassen in der Hoffnung es wird alles so weitergehen wie bisher.
    Aber, die Hoffnung stirbt zuletzt. Vielleicht erkennt der eine oder die andere noch den Irrsinn welcher sich hier abspielt.
    Japan hat übrigens auch eine überalterte Gesellschaft, dort kommt aber keiner auf die Idee sich deshalb selbst abzuschaffen. Und wie es aussieht geht das Land nicht unter.
    Warten wir den Sonntag ab. Vielleicht bekommt die Kartellpartei (CCFSGL)doch noch eine in die Fresse.

  60. Man sollte bei einem Film über eine Marionette der Westalliierten nicht gleich das große Geschütz (Geschichtsfälschung) herausholen, wenn man im Gegenzug Filme wie ,,Good bye Lenin“, ,,Sonnenalle“ und ,,NVA“ bejubelt hat. A. hat für sich und einen Teil der Deutschen die Freiheit gewählt und den anderen Teil der Deutschen eiskalt verraten und verkauft. Er hat mit seiner Politik dafür gesorgt, daß Deutschland über Jahrzehnte geteilt wurde. Im Osten gibt es für ihn weder Dankbarkeit noch Anerkennug. Wofür auch?

  61. D500 13. Oktober 2017 at 23:56

    lorbas 13. Oktober 2017 at 23:33
    __________

    Vielen Dank Lorbas. Ich verweise seit Jahren regelmäßig auf diesen unglaublichen Fall. Die primitive anatolische Bestie, die dieses junge Mädchen auf brutalste weise geschlachtet hat (widerliche Details), läuft mit Wissen der Behörden frei durch dieses Land. Ich verachte die „Richter“ die dieses himmelschreiende Unrecht zu verantworten haben.

    Leider gibt es sehr viele solcher „Fälle.“

    Wäre ich der Vater/Freund dieses Mädchens wüsste ich was ich zu tun habe.

    Der Meinung bin ich auch. Gnade dem …

    Drecks Bananenrepublik.

    1.) Bananenrepublik

    2.) Schurkenstaat

    3.) Bundesrepublik Deutschland

  62. Nominalbetrag 13. Oktober 2017 at 23:57

    Tom62 13. Oktober 2017 at 22:56

    @ lorbas 13. Oktober 2017 at 22:24

    Die Propaganda-Matrix

    Ob Russland, Syrien oder Donald Trump: Um die geopolitische Bericht­erstattung westlicher Medien zu verstehen, muss man die Schlüssel­rolle des amerikanischen Council on Foreign Relations (CFR) kennen.

    Im folgenden Beitrag wird erstmals dargestellt, wie das Netzwerk des Councils einen in sich weit­ge­hend geschlossenen, trans­atlantischen Informations­­kreislauf schuf, in dem nahezu alle relevanten Quellen und Bezugs­punkte von Mitgliedern des CFR und seiner Partner­­organisationen kontrolliert werden.

    Auf diese Weise entstand eine historisch einzigartige Informations­­matrix, die klassischer Regierungs­propaganda autoritärer Staaten deutlich überlegen ist, indes durch den Erfolg unabhängiger Medien zunehmend an Wirksamkeit verliert.

    https://swprs.org/die-propaganda-matrix/

    Die Studie als pdf: https://swprs.files.wordpress.com/2017/09/die-propaganda-matrix-spr-rmv.pdf

  63. die ARD Geschichtsfälschung!

    Ach du liebe Güte, sie liefern was bestellt ist und nu?
    Wer betreibt den keine Geschichtsfälschungen?
    Bei ARD wird verwundert getan oh welch schreck,
    bei den wirklichen Geschichtsfälschungen duck man
    sich, windet sich oder und eiert rum.
    Es geht um Adenauer und sonst nix, den gute Nacht
    weil sonst ist alles gut.
    Stalin bot bereits 1952 die Wiedervereinigung Deutschlands an

    Der damalige CDU-Bundeskanzler Konrad Adenauer hat das zusammen mit den Westmächten aber verhindert. Das als „Stalin-Note“ bekannte Dokument der sowjetischen Regierung wurde am 10. März 1952 veröffentlicht. Es lohnt sich, Auszüge dieser Note zu lesen. Im Text wird deutlich, dass es der damaligen Sowjetregierung darum ging, ein friedliches, demokratisches Deutschland zu schaffen. Im Westen dagegen begann man mit der Wiederherstellung der wirtschaftlichen Macht von Krupp, Thyssen etc. und stützte sich beim Aufbau Westdeutschlands auf Nazirichter, SS- und Kriegsverbrecher und auf Politiker aus Hitlers Regierung und Diplomatie.
    https://www.mlpd.de/2014/kw46/stalin-bot-bereits-1952-die-wiedervereinigung-deutschlands-an
    Das ging euren Freunden doch zu weit und somit haben sie sich gesamt Deutschland
    einverleibt. So ist das halt mit Befreiern die befreien eben immer noch, macht doch
    nix das merkt doch keiner.

  64. Rittmeister 14. Oktober 2017 at 00:05

    Im Osten gibt es für ihn weder Dankbarkeit noch Anerkennug. Wofür auch?

    Stimmt! Im Osten war damals der Freiheitsheld Wilhelm Pieck (SED, 1949–1960) als Präsident bzw. Otto Grotewohl (SED, 1949–1964) als Ministerpräsident und die haben wahrlich viel Dankbarkeit und Anerkennung für den vorbildlichen Freiheitsstaat DDR verdient… Über die wird es niemals schlechte Filme geben… Warum auch nur??? Beide waren tatsächlich Puffkammeraden!

    Deren Andenken werden aber von Linken notfalls mit Gewallt ewig geheiligt werden!

    Linke sind grundsätzlich asoziale Mitmenschen – Das muss einem erstmal klar werden!

    So schlimm diese Erkenntnis auch ist.

    Linke betrügen und lügen, wie sie nur können, das ist deren einziges Erfolgsmodell… Politik, Religion, Familie, Heimat, Umwelt ist denen absolut egal, Hauptsache Ansehen, Erfolg, Macht und Luxus… Linke sind nur ewige Neider!

    Kein links kein rechts? Ist nur linkes Verwirrungsgequatsche! Linke können arm und reich sein! Aktuell haben die Linken die Macht und sind Superreich, den armen Linken nützt genau dieses aber überhaupt nichts! Und zwar garnichts, durch Superreiche Linke werden die erst richtig zu Bettler und Sklaven…

  65. Was „von Medien“ kommt, dass kann nur linkischer Irrsinn sein.

    Zu viele Schwachmaten die auf den Molsemtrip sind.
    Aber ihr eigenes Land hoch-kritisch beäugen.

  66. D500 13. Oktober 2017 at 23:44

    Das ist der Inhumanismus und Rassenhass unserer Gesellschaft:

    Diese Unterschiede gibt es, aber niemand fragt nach den Ursachen – das wäre ja aber sowas von Nazi!
    Was, wenn diese Unterschiede als Ursachen die Ideologien haben? Daraus folgt erst die Inzucht und nachfolgend Inzucht der Inzuchtgenerationen, was alles andere nach sich zieht. Aber es ist inhuman, gegen Inzucht vorzugehen – ganz böse inhuman und Nazi. Lieber lassen wir hunderte Millionen sterben.

    ——

    Übrigens ging mir gerade ein Spruch ein, der mir das ganze Ausmaß verdeutlichte:

    Sagt ein Deutscher hier, die Türken hätten keine Kultur, kommt er in den Knast.
    Sagt ein Türke hier, die Deutschen hätten keine Kultur, dann wird er hier Minister.

    Haltet diesen Spruch mal bitte so ein paar verlinkten Vollpfostixen vor. Ich würde gerne die Reaktion wissen.

  67. Carlo Schmid – Das Grundgesetz
    https://www.youtube.com/watch?v=gWklZtdjhS0
    Das Grundgesetz muss eine Bestimmungen enthalten, auf der jeder Teil
    des deutschen Staatsgebietes der die Aufnahme wünscht auch aufgenommen
    werden muss.
    Und Adenauer siehe oben, aber um mit seinem Wort zu sprechen hier: „Machen Sie sich erstmal unbeliebt, dann werden Sie auch ernst genommen.“
    Konrad Adenauer

  68. @Wahrer Sozialdemokrat;
    Pieck, Grothewohl und Ulbricht waren keine Helden, sondern die gleichen Marionetten wie Adenauer. Ich bin nationalkonservativer Deutscher und kann mich Deiner Einschätzung der Linken nur anschließen, finde bei A. aber den Punkt nicht, wofür ich ihm dankbar sein sollte.

  69. GEZ-Gebühren: CDU-Politikerin Kramp-Karrenbauer fordert Erhöhung

    Die CDU-Politikerin Annegret Kramp-Karrenbauer hat eine Erhöhung der GEZ-Gebühren gefordert. Sie begründete das mit der Notwendigkeit, die Freiheit und Neutralität der öffentlich-rechtlichen Sender zu gewährleisten, berichtet die FAZ.

    Am 18. Oktober sollen sich die Ministerpräsidenten der Länder treffen, um unter anderem die Zukunft der öffentlich-rechtlichen Sender zu besprechen.

    https://de.sputniknews.com/gesellschaft/20171013317856885-gez-gebuehren-kramp-karrenbauer-erhoehung/

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/rundfunkbeitrag-annegret-kramp-karrenbauer-spricht-sich-fuer-erhoehung-aus-15243413.html

  70. Wir können damit leben, unsere Kinder müssen damit überleben, die Enkel werden sich ergeben…

    Einzig was mich tröstet, die Selbstmordrate von Linken wird sich steigern! Konvertierung zum Islam ist dabei gleichwertig.

    Alle Muslime hätten eigentlich gerettet werden können, wollten wir aber nicht! Deswegen werden unsere Enkel muslimisch sein und Frauen verachten und wie im Iran etc. glücklich hier nach Scharia leben…

    Was mach ich mir da Gedanken über „Ehe für alle“, Gender oder Käfer, Klima etc. – Ist doch eh egal. Wird eh alles Islam, entweder türkisch oder arabisch!

    Die Frauen werden sich schon anpassen.

  71. @ int 14. Oktober 2017 at 00:49

    GEZ-Gebühren: CDU-Politikerin Kramp-Karrenbauer fordert Erhöhung

    Die CDU-Politikerin Annegret Kramp-Karrenbauer hat eine Erhöhung der GEZ-Gebühren gefordert. Sie begründete das mit der Notwendigkeit, die Freiheit und Neutralität der öffentlich-rechtlichen Sender zu gewährleisten, berichtet die FAZ.

    Das könnte diesem Miststück so passen, diesem piefigen Merkel-Klon von der Saar mit dem Erich-Honecker-Gedächtnis-Kassengestell. Die GEZ muss abgeschafft werden, besser gestern als morgen!

  72. Kommentar zu einem anderen Artikel:

    „Migranten sind ja grundsätzlich gar nicht das Problem. Aber wenn Mohammedaner darunter sind und es darum geht, den Islam in Schutz zu nehmen und gleichzeitig die Islamkritik der AfD zu stigmatisieren, dann ist Schluss mit lustig. Die dunkelrote WDR-Chefredakteurin Sonia Seymour Mikich komplettiert die linksgrüne Kaderschmiede.“>/blockquote>

    Witzigerweise gibt es genügend Migranten mit ISlamischem, arabischem und/oder türkischem „Hintergrund“, die sehr ISlamkritisch sind, sogar, wenn sie sich immer noch als Linke und Marxisten verorten. So z. B. Bassam Tibi, der seit den 1990er-Jahren vor der Politisierung des ISlam warnt, also schon zu Zeiten, da noch manche Konservative bei uns im ISlam so etwa wie einen Verbündeten im Geist sahen (auch noch mit Reminiszenzen an den Kalten Krieg mit „den Russen“ in Afhanistan und den linksnationalistischen Regimes und Bewegungen im Nahen Osten usw. usf.)
    Andere ISlamkritiker wie Sabatina James, Hamed Abdel-Samad, Necla Kelek, Imad Karim und sowieso Akim Pirincci haben nicht nur den ISlam im Visier, sondern auch seine linksgrünen Wegbereiter mit ihrer ISlam-Vernarrtheit (Broder).

    Aufschlussreich war gerade „IM GESPRÄCH“ von Michael Krons von phoenix mit Pradeep Chakkarath, „wissenschaftlicher Mitarbeiter am Leerstuhl für Sozialtheorie und Sozialpsychologie der Ruhr Universität Bochum“. Dieser Blabla-Quatschi-Leerstuhl, der kaum mehr Bestand und Qualifikation hat als die Titel und Qualifikationen der politbürokratischen Nomenklatura des vom Winde verwehten „realen Sozialismus“, ist tatsächlich das eigentliche Problem mit Herrn Chakkarath, und nicht sein „Migrationshintergrund“ aus Sri Lanka!

    Mit dem üblichen Gesülze über die „psychologischen“ Ursachen der „Fremdenfeindlichkeit“ („Vorurteile, Vorurteile!“) bestätigte der Hogwarth-„Wissenschaftler“ einmal mehr sämtliche berechtigten (Vor-)Urteile über den linksgedrehten sozial-wissenschaftlichen Dünnschiss, z. B. als er urzeitliche Horden anführte, die sich nur nicht richtig „verständigt“ hätten, so dass es zu Konflikten gekommen sei, obwohl es bei urzeitlichen Horden und auch bei Stämmen von Naturvölkern sehr wohl um existenzielle Auseinandersetzungen ging, um Sein oder Nicht-Sein sozusagen, was in Konflikten und Kriegen ausgetragen wurde.
    Dieser „Kampf ums Überleben“ mit der Natur und in der Natur mit anderen „Stämmen“ basiert „natürlich“ nicht auf „Vorurteilen“, sondern hatte handfeste Interessen.
    Ebenso wie der soziale und ökonomische Wettbewerb heute, so dass die „Schon-Länger-Hier-Lebenden“ zurecht Einspruch erheben, wenn ihre Heimat mit Kulturfremden geflutet wird, die großenteils ihr Leben lang ausgehalten werden müssen – materiell und „kulturell“.
    Natürlich sehen linksgedrehte Sozial- und Politik-„Wissenschaftler“, Armutsforscher und Sozialpsychologen und was es an gequirlter Scheiße noch gibt, mit ihren öffentlich alimentierten Leerstühlen, auf denen sie ihre Achtundsechziger-Ärsche breitsitzen, ohne sich jemals einem Wettbewerb stellen zu müssen, die Wettbewerbszwänge der Mehheitsgesellschaft genauso wenig wie andere Realitäten!

    Und Apropos „Naturvölker“: Dr. Pradeep Chakkarath ezählte uns tatsächlich dass es in der Geschichte kein Beispiel gäbe, wonach eine Kultur von zuviel Flüchtlingen zerstört worden sei. Ich denke mal, dass das jeder Angehörige eines Indianervolks in Nord-, Mittel- und Südamerika anders sieht!

    Hinter dem „Anti-Rassismus“ und den Phrasen von „Anti-Diskriminierung“ stecken sehr wohl totalitäre, nivellierende Absichten, und weder „Moral“ noch „Argumente“, denn es geht nämlich nicht um die „Abwehr“ völkischer „Blut- und Boden-Ideologien“, sondern darum, dass jede vernünftige Differenzierung kultureller und sozialer Gegebenheiten, ob aus liberaler oder konservativer Sicht, grundsätzlich kulturrevolutionär denunziert werden soll und muss.
    Die Anhänger von Multikulti, ob im Gutmenschengewand, als „Schwarzer Block“ oder professorale Dummschwätzer, wollen uns mittlerweile auch an Kinder- und Zwangsehen „gewöhnen“, genauso wie an Ehrenmorde und Terrorismus, sozusagen die „Begleiterscheinungen“ – im besten Fall als „Kollateralschäden“ beschrieben -, dessen, was sie unter „offener Gesellschaft“ verstehen.
    Dass der ISlam/ismus, beispielsweise in Gestalt des Hitler-Klons von Ankara, genauso wie die anderen Despotien und failed states der Organisation für ISlamische Zusammenarbeit (0IC) die totalitäre Klaviatur von „Anti-Rassismus“ und „Anti-Diskriminierung“ beherrscht, wie ihre multikulturellen Quislinge bei uns, sollte diese Phraseologie allein schon ad absurdum führen!

    Man kann also heute Abend „Herrn Dr. Pradeep Chakkarath“ genauso dankbar für sein Geschwurbel sein, wie der türkischen „Integrationministerin“, „Frau Özoguz“, mit ihrem entlarvenden Erguss, wonach es keine deutsche Kultur gäbe, dafür umso mehr „kültürülle Bereicherung“ durch anatolische Analphabeten und Ziegentreiber!

    Ich gehe ganz fest davon aus, dass auch das oben beschriebene „Journalismus-Forum“ wider den Rechtspopulismus der ÖR-Sender für Volksaufklärung und Propaganda zeigen wird, dass es nicht Vielfalt, sondern Einfalt vermittelt, und nicht „Kritik“, weil es selbst unter aller Kritik ist – eine ausführliche Berichterstattung über den stereotypen und geistlosen Dünnschiss der Akteure vorausgesetzt!

    MOD: Vielen Dank für den Hinweis auf diese phoenix-Sendung. Daher an dieser Stelle für interessierte Leser auch die Erinnerung an die Wiederholung am Sonntag um 11:30 Uhr:

    phoenix Im Dialog: Pradeep Chakkarath im Gespräch mit Michael Krons – Freitag, 13. Oktober 2017, 22.30 Uhr

    Die Angst vor der Fremdheit ist eine Ur-Angst des Menschen, sagt der Kulturpsychologe Pradeep Chakkarath. Diese Urängste lassen sich leicht politisch instrumentalisieren und ermöglichen es zu allen Zeiten der Menschheit, den Fremden auszugrenzen und zu bekämpfen.

    In der Sendung „Im Dialog“ spricht Michael Krons mit dem Kultur- und Sozialpsychologen Pradeep Chakkarath über die Faszination des Fremden und warum wir uns gleichwohl vom Fremden bedroht fühlen können.

    Der Mensch sei von Natur aus vorsichtig, so Pradeep Chakkarath. Alles Fremde würde er erst einmal skeptisch betrachten, bis er wisse, woran er sei und es in seine „Anschauungen, Weltbilder, Überzeugungen“ einordnen könne. „Dann gibt es eine Chance auf Verständigung. Wenn sie das nicht können, geht es in der Regel aggressiver aus.“

    Pradeep Chakkarath kam als Kind von Indien nach Deutschland. Er studierte Philosophie und Geschichte, promovierte in Psychologie und lehrt heute an der Ruhr-Universität-Bochum.

    http://www.phoenix.de/content/phoenix/die_sendungen/diskussionen/im_dialog_/2502766?datum=2017-10-15

    http://www.presseportal.de/pm/6511/3760328

  73. Rittmeister 14. Oktober 2017 at 00:47

    …finde bei A. aber den Punkt nicht, wofür ich ihm dankbar sein sollte.

    Erster Punkt wäre: Er wollte überhaupt nicht! Er übernahm nur eine Verpflichtung um das Überleben des deutschen Volkes irgendwie im aussichtslosen Zustand ohne Verhandlungsoption zu garantieren!

    Zweiter Punkt wäre: Er war sich immer treu gelieben! Sowohl im Vor-Sozialismus, während Sozialismus und danach, er war immer egal ob links oder rechts, national oder global gegen Sozialismus!

    Dritter Punkt wäre: Eher hätte er gegen seinen Glauben Selbstmord begangen, als ein ganzes Volk für linkes Heilsversprechen in den Selbstmord zu treiben!

    Ohne Adenauer hätten wir Deutschen noch nichteinmal Grenzen…

  74. Babylon Paris:
    Der dies sagte, bekommt es auch schon mit der Angst:
    „Die einzige Antwort auf die AfD ist Mut, ist Ehrgeiz.“

    Die einzige richtige Antwort darauf wird hoffentlich morgen bei der LTW in Niedersachsen gegeben.
    Man braucht allerdings keinen Mut, die AfD zu wählen, nur gesunden Menschenverstand.

  75. Adenauer war ein Charakterpolitiker, eine positive deutsche Identifikationsfigur. Es ist schick, sowas zu zerstören oder zumindest irgendwie mit Dreck zu beschmieren.
    Die Werbung dafür, die Empörung, die es auslöst und die gezeigten Ärsche werden dem teuren GEZ-Mist sicher viele Zuschauer einbringen.

  76. @Wuehlmaus 14. Oktober 2017 at 01:00

    Sie werden die Erhöhung der Zwangsgebühren durchsetzen, denke ich,
    (solange der failed state noch minimal funktioniert)
    schließlich benötigen sie eine Manipulations-, Vernebelungsmaschine.
    Gute Nacht.
    Gute Nacht an alle, die sich noch in der Diskussionrunde befinden,
    mit dem Wunsch auf fruchtbare Dialoge. 🙂

  77. @johann 14. Oktober 2017 at 01:29
    Ja, schlimm. Nicht diese „Aktionen gegen rechts“ machen mir wirklich Angst, sondern das Schweigen der herrschenden „Eliten“ und die Ignoranz der deutschen Intellektuellen, die sich in diesem geistig armen Land noch so nennen würden.
    Wir können gerade nachvollziehen, wie Totalitarismus sich langsam verfestigt.

  78. johann 14. Oktober 2017 at 01:29

    „Der Mensch sei von Natur aus vorsichtig, so Pradeep Chakkarath. Alles Fremde würde er erst einmal skeptisch betrachten, bis er wisse, woran er sei und es in seine „Anschauungen, Weltbilder, Überzeugungen“ einordnen könne.“

    Der Mensch hat vollkommen recht,ich stimme ihm auch umfassend zu.

    „und es in seine „Anschauungen, Weltbilder, Überzeugungen“ einordnen könne.“

    Richtig und diese Entscheidungshilfe, ist Tagtäglich in der Presse und sogar in den Staatsmedien,
    möglich.
    Bedarf es da noch mehr an Realitäten,man kann mit solchen Meldungen mittlerweile
    ganze Straßen pflastern, aber es sind ja alles nur Einzelfälle und alles ist ja gar nicht so tragisch.
    Es gibt ja auch keine Opfer..

    https://de.wikipedia.org/wiki/Sexuelle_%C3%9Cbergriffe_in_der_Silvesternacht_2015/16

    http://www.general-anzeiger-bonn.de/themen/Vergewaltigung-in-der-Siegaue-article3661967.html

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/anschlag-in-berlin-polizei-durchsucht-fluechtlingsheim-in-nrw-a-1127100.html

    https://www.youtube.com/watch?v=2_5heZI7UD4

  79. Der Tatort, Babylon. Deutschland wird Tutti-Frutti. Ein Volk vom Stamme Onans. Jugendliche, die ihre Sexualität bei solchen Sendungen entdecken, reifen zu gestörten Persönlichkeiten. Ich besitze seit vielen Jahren keinen Fernseher mehr. Wenn es möglich wäre, würde ich den doppelten Rundfunkbeitrag an einen guten Zweck spenden, als für diesen Unsinn ausgeraubt zu werden. Meine Verachtung für die „Medienschaffenden“ ist grenzenlos und auch für Menschen, die ihre kurze Lebensspanne für diese Scheiße verschwenden, habe ich nur ein Kopfschütteln übrig.

  80. „In „Babylon Berlin“ wird Konrad Adenauer, der Vater der Bundesrepublik Deutschland zum Sado-Maso-Puffgänger, der auf flotte Dreier und harten Peitschen-Sex steht.“

    ——-

    Ob der olle Franzosenknecht Adenauer in den Puff gegangen ist oder nicht ist mir ziemlich wumpe. Es gibt weitaus schwerwiegendere Geschichtsfälschungen die unser Volk bis zum heutigen Tage belasten.

  81. Da habt ihr euch also von einem „Bild“-Skandalgeschichtchen anspitzen lassen, von einem Blatt, das hier stets BLÖD genannt wird, und macht einen auf moralische Empörung (wollten wir die nicht den Linksgrünen überlassen?).

    „Babylon“, sollte man zunächst mal sagen, ist – eine Sensation! – die erste Koproduktion der ARD mit dem privaten Abosender „Sky“; wie die 40 Millionen Produktionskosten verteilt wurden, weiß man nicht, was man weiß, ist, dass die Serie die erfolgreichste der deutschen Fernsehgeschichte werden dürfte, denn sie wurde bereits an sechzig Länder, darunter die USA, Australien, Frankreich, Spanien, alle skandinavischen Länder usw., verkauft, so dass ein Gutteil der Kosten wieder eingespielt wird.

    Dann: Es handelt sich um keine Doku über das Berlin der zwanziger Jahre, auch nicht um „scripted reality“, sondern um reine Fiktion. FAZ-Korrespondent Andreas Kilb ist die Adenauer-Episode noch nichtmal aufgefallen, er schreibt:

    Das Ziel dieser Serie konnte nicht darin bestehen, den Roman von Volker Kutscher buchstabengetreu nachzuerzählen. Sie versucht es nicht einmal; sie schifft sich auf Kutschers Buch ein und segelt dann ihren eigenen Kurs. Worum es Tykwer, von Borries und Handloegten in Wahrheit ging, war, das Berlin der Goldenen Zwanziger ins audiovisuelle Gedächtnis der Gegenwart zu pflanzen. Und das ist ihnen geglückt, nicht nur ein bisschen, sondern triumphal. Nach „Babylon Berlin“ sieht die Ikonographie des zwanzigsten Jahrhunderts im filmischen Medium anders aus. Jetzt können viele Serien kommen, die in jenen Jahren zwischen Himmel und Hölle spielen, gute und schlechte und hoffentlich auch einige nach den Romanen von Volker Kutscher. Aber diese wird immer die erste bleiben. Die Matrix. Das Urbild. Das Traumgesicht einer Stadt ohne Schlaf.

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/serien/tom-tykwers-neue-serie-babylon-berlin-15241866.html?printPagedArticle=true#void

  82. „Und Apropos „Naturvölker“: Dr. Pradeep Chakkarath ezählte uns tatsächlich dass es in der Geschichte kein Beispiel gäbe, wonach eine Kultur von zuviel Flüchtlingen zerstört worden sei. Ich denke mal, dass das jeder Angehörige eines Indianervolks in Nord-, Mittel- und Südamerika anders sieht!“

    Jo und vom Untergang Roms hat der auch noch nie etwas gehört…

    „Andererseits wurden Zuwanderer angesiedelt und in die römische Zivilisation eingegliedert – denken Sie an die Ubier in Köln. Man kann sagen: Germanen waren sowohl Söldner für Rom wie Siedler.

    Die Welt: Und das ging gut?

    Demandt: In der Spätantike bestand das römische Heer sogar überwiegend aus Germanen. Sie haben zunächst durchaus im römischen Sinne gehandelt und das Imperium verteidigt – bis sie eines Tages gesagt haben: Die Römer sind nicht mehr in der Lage, ihre eigene Herrschaft auszuüben. Da ließen sie andere Germanen über die Grenzen und setzten den Kaiser ab. Das war es dann mit der römischen Zivilisation.“

    Die Welt: War dieser heutige Konflikt vorauszusehen?

    Demandt: Gewiss. Schon Oswald Spengler hat 1931 erklärt, das große Problem der Zukunft werde nicht der Ost-West-, sondern der Nord-Süd-Konflikt sein. Er sprach von der „farbigen Weltrevolution“ oder auch von der „farbigen Front“. Spengler glaubte, man müsse mit der Bedrohung durch die armen Völker auch militärisch rechnen. Das war ein Irrtum. Heute sehen wir: Die Tatsache, dass die Flüchtlinge unbewaffnet kommen, macht das Ganze viel schwieriger.

    https://www.welt.de/geschichte/article146277646/Das-war-es-dann-mit-der-roemischen-Zivilisation.html

  83. Besuche bei einer Domina passen
    besser zum Zwerg Maas:
    Volk unter der Knute halten,
    selber zur Domina wandeln!

  84. Gerade in der „Welt“:

    Berlin – An einer Straßenbahnhaltestelle in Berlin-Friedrichshain ist eine Frau von einem Auto angefahren und tödlich verletzt worden. «Sie starb noch an der Unfallstelle», sagte ein Sprecher der Polizei. Der Wagen sei aus noch ungeklärter Ursache von der Landsberger Allee abgekommen. Eine zweite Frau, die ebenfalls an der Haltestelle stand, wurde schwer verletzt. Der Fahrer des Autos wurde von der Polizei gefasst.

    A propos: hat man eigentlich noch etwas von dem Somalier gehört,der vor ca. 10 Tagen in London in eine Bushaltestelle gerast ist?

  85. Wer guckt sich diesen Scheiß überhaupt noch an???
    Ich hab meine Wohnung schon lange Fernsehfrei.
    Ne Glotze kommt bei mir nie wieder in die 4 Wände.
    TV = Verblödungskiste der Lügenpresse.

  86. Viper 13. Oktober 2017 at 22:00

    Ich hätte gestern fast den Fernseher meiner Mutter aus dem Fenster geworfen, nachdem ich die ersten 5 Min. von Nuhr gesehen habe, zog es aber dann vor, ins Bett zu gehen. Diesen Nuhr haben sie schon komplett umgedreht.

    Dieses Urteil ist sehr hart.
    Dieter Merkel (ARD/Merkel-Gipfel) und Oliver Merkel (ZDF Merkel-Show) sind schließlich unsere besten Staatskabarettisten und die Sendungen sind sehr beliebt, weil es immer die Richtigen trifft und nie die Falschen. Ich schaue mir diese Sendungen regelmäßig schon seit Jahren nicht an.

  87. Topflappen
    13. Oktober 2017 at 21:45
    Hans R. Brecher 13. Oktober 2017 at 21:32

    Die DDR ging auch nur kaputt, weil keine Türken da waren… Kommt auch noch, warte ab!
    ………………………………
    Aber die waren doch da,ständig, zum billigen ficken nach Ostberlin!

  88. In der Vorankündigung klang es erst einmal vielversprechend an, als ich im Trailer jedoch die zusammengestellten Schnipsel sah, war es aus.
    Drogen,Orgien und Partynächte werden als Ziel der Glückseligkeit dargestellt und Kommunisten sind selbstredend die Guten.
    Typisch linksverdrehter ARD-Quark

  89. Weitere Adenauer-Lüge: er sei von den Nazis VERFOLGT oder gar eingesperrt worden.

    In Wahrheit krümmten die Braunen ihm kein Haar. Er konnte bei voller Pension seinen Ruhestand genießen.

  90. Der große Gegenspieler Adenauers war der geniale Dr. Kurt Schuhmacher (SPD).
    Als Kriegsfreiwilliger Im Ersten Weltkrieg saß er während des Dritten Reichs in versch. Gefängnissen.
    Das konnte seine tiefe Liebe zum Deutschen Volk nicht auslöschen.
    Er nannte den Separatisten Adenauer „Kanzler der Allierten“ und forderte ein freies, gleichberechtigtes
    Deutschland.
    Die heutigen SPD-Genossen sollten sich totschämen, wenn sie nur an diesen großen Deutschen denken!

  91. „So „treibt“ die ARD Geschichtsfälschung!“
    ————————————-

    Was ist von so einem LÜGENMEDIUM und solchen LÜGENJOURNALISTEN anderes zu erwarten?

  92. GrundGesetzWatch
    14. Oktober 2017 at 06:29
    DIE KRÄTZE IST AUF DEM VORMARSCH. LAUT ÄRZTEN VORWIEGEND IN ASYLUNTERKÜNFTEN.
    ++++

    Bleibt zu hoffen, dass möglichst viele Politiker der CDU/CSU/SPD/Grünen und Linken auch von der Krätze angesteckt werden, weil sie durch die Kuffnuckeneinschleusung von Asylbetrügern Deutschland das angetan haben!

  93. Achmed Schachbrett 14. Oktober 2017 at 04:11

    „Wer guckt sich diesen Scheiß überhaupt noch an???
    Ich hab meine Wohnung schon lange Fernsehfrei.
    Ne Glotze kommt bei mir nie wieder in die 4 Wände.
    TV = Verblödungskiste der Lügenpresse.“

    Ich! Man muß sich das nur mit dem notwendigen Hintergrundwissen und dem skeptischen Blick auf das Ganze ansehen. Dann erkennt man die Realsatire:

    https://www.pdf-archive.com/2017/06/21/am-ende-der-l-gen-der-hofschranzen/

  94. Das ist das wahre Berlin:

    Erschreckende Serie: An einem Tag werden mehrere Männer niedergestochen

    Erneut sind in Berlin Männer bei Messerattacken schwer verletzt worden und wieder gehört der Alexanderplatz zu den Tatorten.

    In den vergangenen Tagen hatte es mehrere Angriffe mit Messern sowie verletzte Menschen gegeben.

    https://www.tag24.de/nachrichten/bilanz-serie-donnerstag-gruppen-maenner-messer-attacken-alexanderplatz-neukoelln-polizei-taeter-gewalt-kriminalitaet-berl-352415#article

  95. Die Messerkiller sind in ganz Buntland unterwegs. Haßverzerrte Anal-Phabeten, die sich einen Sport daraus machen, unschuldige Deutsche Opfer (darunter etliche Frauen und Kinder) schwer zu verletzen oder gar zu töten. Ein IQ nahe der Debilitätsgrenze, fanatischer Irrglaube sowie inzestuöse Triebhaftigkeit sind die
    Hauptgründe dieser Schwerverbrecher.
    Ein windelweicher „Rechtsstaat“ setzt sie zumeist noch am selben Tag auf freien Fuß.
    Man will uns glaubhaft machen, diese Minusexistenzen seien unter besonderen Anstrengungen in
    Arbeitsmarkt und Gesellschaft „integrierbar“, was ein Treppenwitz ist.
    Die einzige Sprache, die die Banditen verstehen, ist die Sprache härtester Gegengewalt und gnadenloser Abstrafung.

  96. Wir waren bei der Auszählung der BT-Wahl und wurden von linken Wahlhelfern regelrecht feindselig beäugt.
    Morgen geht es leider nicht, da wir besonders die Nationalratswahl im anderen Deutschland auf allen
    TV- und Internet-Kanälen live mitverfolgen müssen.

  97. Wenn alles klappt, wird morgen der hervorragende FPÖ- STRACHE Vizekanzler.
    Das gäbe ein weltweites politisches Erdbeben und könnte auch anderen freiheitlichen Parteien einen ungeheuren Aufschwung verschaffen.

  98. Schweden am Arsche des Propheten:

    „Schweden veranstaltet im Sommer 2018 das erste Festival nur für Frauen, nachdem bei der entsprechenden Crowdfunding-Kampagne genug Geld gesammelt werden konnte. Das neu gegründete Statement Festival reagiert damit auf die zahlreichen sexuellen Übergriffe auf Frauen in den vergangenen Festival-Jahren.“

  99. Heim ins Reich:

    „Geheim-Flug aus Afghanistan nach Österreich: Eine mutmaßliche Wiener „IS-Braut“ wurde nach einem routinemäßigen Charter-Abschiebungsflug nach Kabul an Bord genommen und heimgebracht! Die 39-jährige Österreicherin war zum Islam konvertiert und pflegte in Kabul engste Kontakte zu der mörderischen Terrorbande.“

  100. Ansehen werde ich mir dies sicher nicht, aber nicht aus Respekt vor Adenauer, sondern weil ich angewidert bin. Ob dies auf dem Mist der ARD allein gewachsen ist oder ob von „oben“ nachgeholfen wurde, ist einerlei. Nicht einmal vor quasi ihresgleichen macht dieses heutige Politpack halt, um die deutsche Identität zu zerstören, lächerlich zu machen, zu demontieren. Die Deutschen von heute,denn all die Schweiger und Dulder sind genauso schuldig wie die Verursacher = Täter, sind nicht nur Narzissten, sie haben soziopathische, wenn es hier unruhig wird, auch psychopathische Tendenzen aufzuweisen.

  101. Schönes Wochenende!

    Folgendes ereignete sich am Freitag (kleiner Auszug):

    Cottbus: Augenscheinlicher Südländer sticht dem Wachmann im Wohnheim mehrfach in die Brust – Schutzweste rettet ihn – wer kennt den Mann auf dem Phantombild

    Esslingen: Dunkelhäutiger Mann belästigt 15-Jährige, will sie küssen und fasst an ihre Brust

    München: Mit Akzent Sprechender präsentiert 17-Jähriger sein raushängendes Glied

    Dinslaken: Dunkelhäutige „Helferin“ schlägt gehbehinderten Mann aus dem Rollstuhl und beraubt ihn

    Herne: „Südländisches“ Trio prügelt einen Nachtschwärmer beim Raubüberfall bewusstlos – Krankenhaus

    Peine: Flüchtling attackiert einen Streifenwagen mit Steinen – verletzen zwei Polizisten

    Mannheim: 11-jähriger Marokkaner klaut aus Auto eine Börse und ein Handy, schlägt u. beißt den Besitzer

    Großmehring: 5 Pakistanis traktieren einen Landsmann im Asylheim mit Wodkaflasche und Nudelholz

    Plauen: 2 Araber wollen eine Frau frühmorgens ausrauben – scheitern an ihrem Widerstand

    Chemnitz: Migranten bedrängen, begrapschen zwei Mädchen (14, 16), attackieren eingreifende Polizisten

    Radolfzell: Drei Araber attackieren nachts eine Passantin mit Schlägen, um an ihre Tasche zu kommen

    Dresden: Irakischer Gewalttäter terrorisiert über Monate seine Ex und ihre Kinder, greift Polizisten an

    Rheda-Wiedenbrück: „Südländer“ belästigt und begrapscht junge Frau und entblößt sich

    Pratteln: 3 nigerianische Drogendealer mit 4,5 kg Kokain im Wert v. halber Mio Franken festgenommen

    Gelsenkirchen: „Südländische“ Teenager bedrohen 2 Jungs mit Messer, durchsuchen Schultaschen

    Marburg: „Südländer“ nähert sich abends einer Frau von hinten und greift ihr zwischen die Beine

  102. Ich möchte hier betonen, ohne Frau Weidel ist die AFD wesentlich weniger! Ohne Weidel ist die AFD für viele Wähler „nichts“.

  103. Auf den Punkt gebracht! Was GRÜNE in einer Regierung bewirken, sieht man an Bad.-Württ. (Schüler-Leistungen): von 1. Platz rapide bergab! Das liebe Eltern ist „grün“. So wird auch das ganze Land absteigen, wenn grün an die Macht kommt (Jamaika). Das müssen die Eltern/Gutmenschen wissen.
    __________________________________________
    eule54 14. Oktober 2017 at 06:26
    Die Intendanten der zwangsfinanzierten GEZ-TV-Sender ARD und ZDF sind die Nutten der CDU und SPD!

  104. Herr Daniels soll bitte mal
    Hilfestellung geben.
    oder sonst ein „Wissender“.
    vielen Dank im Voraus!

  105. Was kommt als nächstes:
    Ziegenporno mit Erdogan?
    Heiße Kamelgeschichte mit Mohammed?
    Willi Brand im Puff?

    Ach ne, dafür eignen sich ja nur CDU-Politiker.

  106. Ungeheuerlich wie in „Stürmermanier“ das Andenken Verstorbenen, die sich um unser Land verdient gemacht haben, in den Dreck gezogen wird. Streicher-Medien (GEZ) abschaffen! Immer feste druff, AFD!

  107. @ Alvin 14. Oktober 2017 at 08:24

    VORSICHT, HOMO-U-BOOTE!
    Ohne Homolobbyistin Weidel wäre die AfD homokritischer usw.
    Ohne Homolobbyistin Weidel wäre die AfD bürgerlicher usw.
    „Ich sehe das natürlich liberaler. Familie ist dort, wo Kinder sind“, sagte Weidel.
    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/ehe-fuer-alle-der-alice-weidel-effekt-in-der-afd-15080234.html
    ZWEI HOMO-LOBBYISTEN AUF EINEM BILD:
    https://davidbergerweb.files.wordpress.com/2017/01/fullsizerender.jpg?w=816
    EIN HOMO-LOBBYIST AUF EINEM BILD:
    https://2.bp.blogspot.com/-wf4ASo_P1xM/VNDLE_zTazI/AAAAAAAAEL8/tvI-sip4bNI/s1600/David%2BBerger%2Bschwul%2B%2B%2Bkatholisch.jpg
    EIN HOMO-LOBBYIST & ICE-CHALLENGE:
    https://i.ytimg.com/vi/c0pSLfGfXUE/maxresdefault.jpg
    EIN HOMOLOBBYIST, DER NERVT:
    http://www.huffingtonpost.de/david-berger/schwule-maenner-sein_b_8344494.html

  108. Diesen Schrott hat man gestern auf dem mdr beworben, in der Verleihung der Goldenen Henne.
    3 Stunden Langeweile bei dieser Sendung, Helga Hahnemann würde sich grämen, solchen Scheiß zu sehen. Moderator Kai Pflaume, seine Moderation, seine „Witze“ unterirdisch ohne Ende. Die Preisträger, braucht keiner zu wissen, kennt kaum einer. Halbtote Wegbegleiter von Hahnemann stammeln minutenlag irgendwelche belanglosen Dinge. The Kelly Family mit ihrem alten Schrott werden ausgezeichnet. Karel Gott kann kaum ein Wort geradeaus sprechen, als er für sein Lebenswerk geehrt wird. Die Kinder des mdr Kinderchors hat man mit Klamotten aus der Altkleidersammlung eingekleidet. Es war schlimm.Noch schlimmer das Bühnenbild. Immer wenn ein Ausgezeichneter auf die Bühne kam, wurde das Bühnenlicht so grell und flackerte, das man am Bildschirm die Augen schließen musste, sonst wäre man Blind geworden. Alles in allem 3 stunden Lebenszeit verschenkt, grottenschlecht!

  109. Pervers…..perverser………ARD. Den coolen Typen beim Staatssender muss ja ordentlich einer abgehen wenn sie derlei Bullshit produzieren dürfen. Aber das ist im real existierenden Horror-Deutschland ja nichts ungewöhnliches. Der Schwachsinn treibt immer derbere Kapriolen. Je mehr Deutschland in den Schmutz getreten wird, desto herzlicher fallen die Schulterklopfer seitens der Regierung aus. Allerdings nehmen immer mehr Leute diesen Quatsch als das war was er eigentlich ist.

  110. lorbas 14. Oktober 2017 at 00:30

    Nominalbetrag 13. Oktober 2017 at 23:57

    Tom62 13. Oktober 2017 at 22:56

    @ lorbas 13. Oktober 2017 at 22:24

    Die Propaganda-Matrix:
    …………………………………………………………………………………
    Zum CFR und seiner Rolle heute und in der Vergangenheit kann ich nur immer wieder das Buch von Griffin empfehlen: Die Kreatur von Jekyll Island.
    Ich weiss auch das solcherlei Literatur den Verschwörungstheoretikern dieser Welt gut gefällt . Dieses Buch sticht allerdings heraus und hat mit Verschwörung im eigentlichen Sinne nichts zu tun.
    Allerdings sind seine Prognosen und Aussagen überraschend nahe an die reale Entwicklung herangekommen. Insbesondere wenn sich den Untergang von Lehmann Brother ansieht. Und er wagt auch eine Prognose für die Zukunft und die sieht gar nicht rosig aus. Der amerikanischen Zentralbank traue ich auch zu die Fäden so in der Hand zu halten um in Europa eine Flüchtlingskrise auslösen zu können. Für ein Buch, welches in den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts geschrieben wurde , hat es die Zukunft erschreckend genau getroffen. Auch der CFR kommt nicht zu kurz in diesem Buch.
    1980 wusste in Dtl. noch niemand mit dem Begriff „Bailout “ überhaupt etwas anzufangen. Jetzt wissen immer mehr bescheid.
    Ich habe unten noch eine Rezension eines Lesers angefügt. Die trifft es passend.
    :mrgreen: 😀 😛 🙂
    …………………………………………………………………………………………………………………………………………
    »Gebt mir die Kontrolle über die Währung einer Nation, dann ist es für mich gleichgültig wer die Gesetze macht.« Meyer Amschel Rothschild

    Im Jahre 1910 trafen sich einige wenige Auserwählte auf der kleinen Ferieninsel Jekyll Island, um über eine Umstrukturierung des amerikanischen Bankensystems zu diskutieren. Die Macht der New Yorker Großbanken war in Gefahr, weil die Zahl regionaler Kreditanstalten enorm gestiegen war. Man ersann die Schaffung einer Zentralbank, die mit dem „Federal Reserve Act“ von 1913 dann auch vom amerikanischen Gesetzgeber ins Leben gerufen wurde. Die FED befindet sich im Privatbesitz der New Yorker Großbanken und ist nach Meinung des Autors ein Kartell zum Schutze dieser Banken.

    Dafür führt er im 2. und 3. Kapitel eine Reihe von Argumenten und zahlreichen historischen Beispielen an. Das Spiel heißt Bailout und geht so: Eine Großbank ist pleite, weil sie schlecht gewirtschaftet hat. Anstatt sie (wie eine weniger große oder einen Industriebetrieb) in die Insolvenz gehen zu lassen, wird erklärt, dass sie ganz entscheidend für das System ist. In Wirklichkeit möchte man verhindern, dass andere Banken ihre Kredite verlieren. Man pumpt deshalb „frisches“ Geld in die marode Bank, das man aber faktisch nicht hat, sondern erst per Mausklick erfinden muss. Anschließend drückt man dem ahnungslosen Steuerzahler die Lasten auf. Entweder direkt über höhere Steuern oder indirekt über eine höhere Inflationsrate. Ohne eine von den Banken gesteuerte Zentralbank wäre dies kaum möglich. Das ist eine der Kernaussagen des Buches und eine entscheidende Ursache für das sich fast 100 Jahre später abzeichnende Desaster.

    Im 4. Kapitel erklärt der Autor, dass nach seiner Meinung die heutigen Probleme der Spar- und Darlehensbranche noch auf die Große Depression der 1930er Jahre zurückzuführen sind. Das folgende Kapitel befasst sich mit der Konferenz von Bretton Woods, dem IWF und dessen überaus problematischen und für den Normalsterblichen völlig undurchsichtigen Streben nach einer Weltwährung, die es faktisch schon über die so genannten „Sonderziehungsrechte“ gibt. Damit hätten wir eine weltweite FED mit all den im Weiteren noch beschriebenen katastrophalen Folgen. Im 6. Kapitel erbringt der Autor eine Reihe von Beispielen, die zeigen, dass das Bailout-Spiel auch international von der FED geführt wird. Dazu berechtigt sie ein Gesetz von 1980.

    Der zweite Teil des Buches, der die Kapitel 7 bis 10 umfasst, liefert dem Leser einen kurzen, aber vortrefflichen Kursus zum Thema Geld. Nicht ohne Grund wird dem Normalsterblichen gewöhnlich der Eindruck vermittelt, er könne dieses angeblich schwierige Thema sowieso nicht begreifen. Hat man aber nach dem Lesen dieser vier Kapitel die einfache Wahrheit erst einmal verstanden, dann wird einem noch viel mehr klar. Allein dafür lohnt sich der Kauf des Buches bereits.

    Zwischen dem Bankensystem und der Politik gab es spätestens seit der Erfindung des Zentralbanksystems eine geheime Bruderschaft. Regierungen garantieren dem Bankensystem, dass es faktisch machen kann, was es will, denn im Ernstfall haftet der Steuerzahler. Im Gegenzug fungiert das Bankensystem als nimmermüder Geldbeschaffer dauerhaft bankrotter Regierungen. Mit der Staatsverschuldung ist in der Regel eine Aufblähung der Geldmenge verbunden, die früher oder später zu Inflation führen wird. Doch bereits vorher kann es zu Exzessen ungeahnten Ausmaßes kommen, weil einfach zuviel Geld im Umlauf ist, das Anlage suchen muss.

    Frei schöpfbares Papiergeld führt zu Kriegen. Diese These erklärt der Autor im dritten Teil seines Buches an mehreren Beispielen. So hatte der Eintritt der USA in den ersten Weltkrieg weniger mit irgendwelchen hochtrabenden patriotischen Zielen, sondern mehr damit zu tun, dass riesige Kriegskredite an England und Frankreich bei einem deutschen Sieg zu platzen drohten. Solche Kreditmengen kann es nur geben, wenn man Geld aus dem Nichts erzeugen kann. Am Beispiel der beiden russischen Revolutionen von 1917 verdeutlicht der Autor das Wirken des Bankenkartells nach der Rothschild-Formel: Man finanziert alle. Das belebt das Geschäft, und man ist am Ende immer beim Sieger.

    Der vierte Teil des Buches ist der Geschichte der amerikanischen Zentralbanken gewidmet. Er beleuchtet den intensiven politischen Kampf um die amerikanische Währung in der Geschichte der USA, der 1913 mit der Installation der FED endgültig zugunsten des New Yorker Bankenkartells entschieden wurde.

    Zu Beginn des fünften Teils lernen wir, dass die internationalen Banken keine nationalen Interessen haben. Sie täuschen sie im besten Fall vielleicht noch vor. Ihr Ziel ist die Schaffung einer internationalen Finanzstruktur ähnlich der FED, der sie (siehe oben) bereits ein gutes Stück näher gekommen sind. Das wird gut getarnt vom breiten Publikum weder gesehen noch gar verstanden. Dieser Vertuschungstrick wurde bereits früher angewandt. Während die USA im 1. Weltkrieg standen und die Aufmerksamkeit den Kampfhandlungen galt, wurden heimlich still und leise viele Einschränkungen aus dem Federal Reserve Act von 1913 abgeschafft und die Geldmacht völlig in die Hände der FED gegeben. Mit dieser Macht ausgestattet erzeugte die FED nach Ansicht des Autors den Börsencrash von 1929 und die anschließende Große Depression. Ganz ähnlich wie in der jetzigen Krise hatte die FED zunächst die Märkte mit Dollars geflutet und so billiges Geld und wilde Spekulationen erzeugt und anschließend die Zinsen erhöht.

    Im 6. und letzten Teil seines Buches unternimmt der Autor eine kurze Zeitreise in die Zukunft, die selbst in einer optimistischen Variante katastrophal werden wird. Das mag in den Ohren der meisten Menschen völlig übertrieben klingen. Für diese Menschen kam allerdings auch die gegenwärtige Schuldenkrise Ende 2008 wie aus dem Nichts, obwohl sie bereits spätestens 2006 (und für Insider bereits 2003) klar erkennbar war.

    Am Ende seines Buches macht der Autor eine Reihe von Vorschlägen, wie man ein anderes System schaffen könnte. Leider sind diese Vorschläge sehr schwammig und auch etwas irreführend. Wenn man jetzt die vorhandenen FED-Dollars in irgendeinem sinnvollen Verhältnis in eine silbergestützte neue Währung umtauschen würde, hätte man überhaupt nichts gekonnt, denn die amerikanische Geldmenge hat schon lange nichts mehr mit der ihr eigentlich zugrunde liegenden Wirtschaft zu tun. Die Verfestigung dieses Zustandes würde immer wieder neue Krisen hervorrufen. Darüber hinaus kann eine Kopplung der US-Währung an ein Edelmetall vielleicht der US-Binnenwirtschaft helfen, sie führt aber unter anderem auch indirekt zu festen Wechselkursen zu anderen Währungen, wodurch wichtige Ausgleichsmechanismen zwischen den Volkswirtschaften wegfallen würden. Gegenwärtig könnte man außerdem davon ausgehen, dass die Möglichkeit Dollars in Edelmetalle zu tauschen, wohl zum Verlust sämtlicher Edelmetallreserven der USA führen würde. Keine Regierung würde das zulassen.

    Fazit.
    Wer etwas über unser Geld und das dahinter stehende System lernen möchte, dem werden mit diesem Buch sicherlich die Augen geöffnet. Es ist zwar ziemlich dick und auf die amerikanische Geschichte fixiert, aber es offenbart das wahre Spiel. Spätestens mit der auf die ganze Welt ausgedehnten amerikanischen Schuldenkrise wird deutlich, dass die Banken inzwischen das Wirtschaftssystem eines jeden Industriestaates dominieren, es für ihre Zwecke ausnutzen und erpressen können. Besserung ist erst zu erwarten, wenn alle Banken auf ihre ursprüngliche Rolle im System zurückgeschnitten werden und dabei nur mit Geld agieren dürften, das sie tatsächlich besitzen. Wer hingegen glaubt, dass lustige Bonus-Diskussionen das Problem beheben würden, ist schlicht naiv oder (freundlich ausgedrückt) befangen.

  111. Früher hat man eine „Fälscherwerkstatt“ ausgehoben und die Ganoven in den Knast gesteckt. So ändern sich die Zeiten.

    Wie bestellt, so geliefert (kann man immer wieder nur darauf hinweisen)

    87 % sind 87 %, bleiben 87 %.

  112. Dabei könnte man doch mal einen sauschicken Film produzieren über unsere installierten Marionettenstaatsoberhäupter nach WK2.
    Also über alle.
    Und was die so schaffen mussten, zu verkaufen.
    Rein fiktiv natürlich. Versteht sich von selbst.
    Aber das wäre Mal n Stöffchen.

  113. Ein schlimmes Schicksal erlitt das einst glanzvolle Berlin

    Blickt man auf das heutige Berlin, so ist nichts von der einstigen Herrlichkeit der preußischen Hauptstadt geblieben, außer ein paar Denkmäler der einstigen Größe, welche das gegenwärtige Elend nur noch mehr hervorheben; die gegenwärtigen Zustände erinnern sehr an das Rom der späten Republik, über das Theodor Mommsen sagte: „Man versuche sich ein London zu denken mit der Sklavenbevölkerung von New Orleans, mit der Polizei von Konstantinopel, mit der Industrielosigkeit des heutigen Rom und bewegt von einer Politik nach dem Muster der Pariser von 1848, und man wird eine ungefähre Vorstellung von der republikanischen Herrlichkeit gewinnen, deren Untergang Cicero und seine Genossen in ihren Schmollbriefen betrauern.“ Besserung ist vorerst nicht in Sicht, da hier die Parteiengecken sich am liederlichsten und unfähigsten zeigen und sogar noch mit Verelendung Berlins kokettieren zu müssen glauben; und politisch ist es nicht unbedenklich eine derart verkommende Stadt zur Hauptstadt zu haben.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  114. Das GEZ-finanzierte Medienkartell stopft uns dermaßen mit Geschichtsverdrehung-und fälschung voll, dass dieses Gift eigentlich immun machen sollte. Aber ein Großteil der bundesdeutschen Lemminge werden es nie begreifen, selbst dann nicht, wenn sie die Stiefel ihrer Herren direkt im Genick spüren! Eine derart üble und dreiste Indoktrinierung spottet jeder baren Vernunft. Aber die wurde ja fleißig abtrainiert, bis nichts mehr davon übrig blieb! Nur noch verkommene, total verblödete Jasager, ohne Reflexionsvermögen, ohne Geschichtskenntnis und das mindeste an Verantwortungsgefühl!

  115. @ Achmed Schachbrett 14. Oktober 2017 at 04:11:
    „Wer guckt sich diesen Scheiß überhaupt noch an???

    Ich! Gestern Nacht eine wundervolle ARTE-Doku über den australischen Pianisten David Helfgott (den Geoffrey Rush vor zwanzig Jahren in „Shine“ so genial verkörpert hat). Es gibt viele Gründe, die Öffentlich-Rechtlichen in Grund und Boden zu verdammen, wegen ihrer rotgrünen Schlagseite, ihrer Hasenfüßigkeit, ihrer Quotengeilheit usw., aber wer wissen will, was die Hochkultur heuzutage so zu bieten hat, kommt ohne sie nicht aus, das ist nunmal Fakt. „Hello I am David“:

    https://www.arte.tv/de/videos/068387-000-A/hello-i-am-david/

  116. Willi Marlen 13. Oktober 2017 at 23:37
    @ Augenblick 13. Oktober 2017 at 23:32

    „Es gibt nichts Gutes,
    ausser man tut es.“

    Diese Art von guten Ratschlägen kenne ich. Dazu zählt
    auch der Spruch „Genieße den Augenblick!“ Genau in
    dem Moment, in dem mir die Möwe auf die funkelnagelneue
    Jacke kackt.

    Lass stecken!

    * * * * *

    Noch einen –
    dieser hing in meinem Elternhaus im WC:

    „Der Augenblick der Freude ist kurz –
    genieße ihn ganz!“

  117. @ guus fraba 14. Oktober 2017 at 10:02:
    Pervers…..perverser………ARD. Den coolen Typen beim Staatssender muss ja ordentlich einer abgehen wenn sie derlei Bullshit produzieren dürfen.

    Glaubst du alles, was die „Bild“-Zeitung behauptet? Und warum haben selbst die Amerikaner diesen deutschen „Bullshit“ gekauft? Die Serie ist, siehe oben 2:25, an sechzig Länder verkauft worden, denn nach allem, was man so liest, scheint es sich bei „Babylon Berlin“ vor allem optisch um ein hinreißendes Spektakel zu handeln. Und an welcher Stelle wird „Deutschland in den Schmutz getreten“ – weißt du da Genaueres?

    Ich für meinen Teil halte es zum ersten Mal mit SPON-Redakteur Christian Buß, der schreibt:

    In der gefeierten Serie „Babylon Berlin“ geht es auch um SM-Sex. Die Autoren der „Bild“-Zeitung brachte das offenbar derart durcheinander, dass sie Konrad Adenauer eine delikate Eskapade andichteten.

    http://www.spiegel.de/kultur/tv/babylon-berlin-wie-die-bild-konrad-adenauer-zum-sado-maso-freier-macht-a-1172744.html

    Wenn hier jemand das Andenken Adenauers besudelt hat, dann ist es also die „Bild“-Zeitung (und in ihrem Schlepptau PI).

  118. Mal wieder viel Lärm um nichts. Ob Adenauer so oder so dargestellt wird, ist eine Randnotiz von Kurzzeitwert. Das permanente Gejaule um die Zwangsabgabe – geschenkt! Die Summe haben
    unsere Schutzsuchenden innerhalb einiger Wochen verfrühstückt. Die Asosender RTL usw. sorgen
    „kostenlos“ für die Idioten- und Hartzer Weiterverblödung rund um die Uhr. Das ist ist das Übel
    unserer Zeit: der Blödmann als Konsument, ausgehalten vom Steuerzahler. Die alleinerziehende
    Mutter als Heilige usw. und so fort. 70%, die mit der Krätzel als Kanzlerin zufrieden sind. Die
    Heranbildung von Idioten funktioniert. Der IQ wird in der nächsten Generation ahnlich wie in
    Brasilien sein. Hier geilt man sich am Zwangsbeitrag auf. Hoffnungslos.

  119. lorbas 14. Oktober 2017 at 00:30
    Empfehle das Buch von F.Wiliam Engdahl:“ Geheimakte NGO`s“

  120. Den Biodeutschen hilft nur noch der Generalstreik und zwar solange bis
    das Syndikat kein Geld mehr aus Deutschland pressen kann, dann werden
    sie enteder wieder Bomben werfen oder das Interesse verlieren.
    Eine Möglichkeit die Souveranität wieder zu erreichen!
    Dann können wir das linke Vaterlandsverräterpack jagen.

Comments are closed.