St-Martini-Kirche in Bremen-Burglesum.
St-Martini-Kirche in Bremen-Burglesum.

Bisher noch unbekannte Täter verwüsteten am vergangenen Wochenende die St-Martini-Kirche in der Hindenburgstraße in Bremen-Burglesum. Die Zerstörung wurde am Sonntagvormittag vom Küster der Kirchengemeinde entdeckt. Auf Boden und Taufbecken wurde Acrylfarbe verteilt, zwei Orgeln mit Bauschaum gefüllt und alle Feuerlöscher, derer die Täter in der Kirche habhaft werden konnten, wurden ebenfalls entleert und die Kirchenbänke damit verschmutzt. Die Gemeinde beziffert den entstandenen Schaden mit rund einer halben Million Euro.

Auch die Erfurter St. Wigbert-Kirche wurde Opfer eines Angriffs. Laut Polizeibericht versteckten sich offenbar einer oder mehrere bisher unbekannte Täter am Freitagnachmittag in der Kirche in der Regierungsstraße und ließen sich einschließen. Danach wollte sie den Opferstock plündern und durchsuchten verschiedene Schränke nach Wertsachen. Vermutlich aus Frust weil der Opferstock sich nicht öffnen ließ oder aber auch aus einfachem Zerstörungswillen wurde dann der Blumenschmuck im Altarbereich beschädigt. Entwendet haben die Täter letztlich Kerzen, Grablichter sowie mehrere Flaschen verschiedener Getränke, heißt es.

Das mutwillige, bösartige Zerstören christlicher Symbole und die Verwüstung von Gotteshäusern (PI-NEWS berichtete), bis hin zur völligen Vernichtung durch Brandlegung, wir erinnern an die Willehadi-Kirche in Garbsen bei Hannover, greift seit einigen Jahren immer mehr Raum in Deutschland und steht in den meisten Fällen zuallererst mit dem Christenhass des Islams in kausalem Zusammenhang. (lsg)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

172 KOMMENTARE

  1. die ironie an der sache ist doch das es genau solche leute sind die die täter reingelassen haben

    also liebe kirche gefälligst die täter hier zu OPFERN machen und weltoffen, bunt, sozial sein

    und ausschließlich aus jesu zitieren

  2. Bestimmt schreibt Woelki der „Religion des Friedens“ eine Hommage, für die „kunstvollen Gestaltung“ der Kirche, und der örtliche Pfarrer kämpft schon wieder mit Leibeskräften gegen „Generalverdacht“……..

  3. Woelki schreibt bestimmt schon an einer Hommage, für die kunstvolle Gestaltung, an die Religion des Friedens………und der Dorfpfarrer kämpft, vermutlich, bereits enthusiastisch – hosiannamässig – gegen Generalverdächtigungen……….

  4. Gemach gemach.
    Google News berichtet nichts also kann das nicht so schlimm sein wie z.B. die gezielte Platzierung eines Schweinekopfes in 200 m Entfernung von Haupteingang einer Berliner Großmoschee.

  5. Vermutlich wird das nicht in der Tagesschau auftauchen, gemäß dem Prinzip, dass Kirchenschändungen von regionaler und Moscheeschändungen von überregionaler Bedeutung sind:
    http://www.pi-news.net/ein-vergleich-moschee-dresden-kirche-garbsen/

    Also, heute bitte ein Auge darauf haben und dort massenhaft nachfragen, warum sie nicht darüber berichten. Ihre heuchlerische Auffassung werden sie nicht ändern, aber sie sollen spüren, dass der Gegenwind schärfer wird und dass sie noch subtiler und unverschämter lügen müssen.

    Tut was, für die Freiheit!

  6. Selbst Schuld ev. Kirche
    Es ist sogar egal wer es war, ob es nun gelangweilte und unpolitische deutsche von linken Lehrern aufgehetzte BRD-Wohlstandskinder, die antideutsche/christenfeindliche Antifa, oder Moslems die im Dschihadmodus sind waren, die ev. Kirche trägt an allen diesen Fehlentwicklungen eine große Portion Mitschuld, da sie diese Fehlentwicklungen massiv fördert. Aber trotzdem werden die Kirchen weiter die dafür verantwortliche linke Politik und die linken Parteien von CDU bis zur Linkspartei unterstützen.

    Die ev. Kirche schwenkte vor gut 30-40 Jahren massiv in Richtung linke (Gesellschafts-)Politik, pro-Masseneinwanderung und pro-Islamisierung. Jetzt erntet die ev. Kirche ihre Früchte, nur die sind nicht genießbar sondern giftig, Pech gehabt, dies war aber schon vor 30-40 Jahren absehbar.

    Da die kath. Kirche vor einigen Jahren auch auf Linkskurs einschwenkte, brauch auch die sich jetzt nicht beschweren.

  7. Na das ist doch was. Pfarrer Hose und Konsorten können sich ans reinigen und aufräumen machen! bin ich froh dass kein Cent von mir mehr zur Restauration verwendet werden kann.

  8. Ich hoffe der Staatsschutz hat sich eingeschaltete. Bei den Islamisten wird mehr Tam, Tam gemacht und das wegen eine Schweinekopfes.
    Das ist doch alles lächerlich was hier in Deutschland abgeht.

  9. DIE TAT WURDE BIS HEUTE NICHT AUFGEKLÄRT!

    „In der Nacht zum 30. Juli 2013 wurde die Kirche durch Brandstiftung zerstört. Die Tat galt als Höhepunkt einer bestehender Bandenkriminalität und Integrationsproblemen.“ Wikipedia

    „Garbsen Kirche wurde angezündet

    Beim Brand einer Kirche und eines Gemeindehauses in Garbsen ist ein Schaden von rund einer Million Euro entstanden.Laut Polizeiangaben handelt es sich um Brandstiftung. Chronik der Ereignisse…..“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Garbsen/Nachrichten/Willehadikirche-brennt-in-Garbsen-am-Dienstag

  10. OT

    2:00–45 Taqiyyah’Betrug/Täuschung‘ visage 3/28, ‚… Islam is antisemitic‘ … ONE example(EIN Beispiel) … lacking knowledge(mangelndes Wissen) in religion‘ -> ‚BEST example‘ 33/21, ‚… „O Muslim! There is a Jew hiding behind me, so kill him.“‚ https://sunnah.com/bukhari/56/138-139 quran.com/5/82, 41

    … MORE examples of islamic Jew-hatred:
    schnellmann.org/heinrich-himmler.html#genocidal_ahadith

    https://www.youtube.com/watch?v=3hs9QIGMkL0

  11. Bisher noch unbekannte Täter verwüsteten am vergangenen Wochenende die St-Martini-Kirche in der Hindenburgstraße in Bremen-Burglesum.

    Wie bitte?
    Hindenburgstraße? Spastifa, VER.DI und SPD: Marsch! Strassenumbenennungskommandos antreten.

  12. Wenigsten sind wir noch nicht so weit das sie Kirchen in die Luft sprengen, kommt aber garantiert noch, den Toleranz ist meiner Erfahrung nach in diesem Land eine Einbahnstraße….

  13. 🙁 Ach, du Scheibenkleister, morgen ist ja für den Antisemiten, Volksverhetzer, Säufer, mehrfachen Jungfrauenverführer u. Heiratsversprechenbrecher, Kommilitonenmörder u. Bauernschlächter Martin Luder* Ehrenfeiertag! Sowas kann nur der protestantischen Regierungsmafia um Steinmeier, Merkelowa, Gauckler, Schäuble, Wanka, Gabriel, von der Leier u. de Misère einfallen.

    „2017: einmalig bundesweit, aus Anlaß des 500. Jahrestags der Reformation“ (dgb.de)

    Kein Wunder war bei Edeka so voll mit jüngeren Deutschen; Berufstätige haben Brückentag genommen u. Gehalt oder Staatsknete schon da. Und ich sage noch, als der Kassierer „Schöne Feiertage“ wünschte: „Danke gleichfalls! Ich komm´ aber morgen nochmal.“, und wunderte mich, weil der so kariert guckte. Bin ich froh, daß ich immer Vorräte im Hause habe!

    ++++++++++++++++++++

    *Luder wechselte seine Schreibweise in Luther um; beides meint bei Namen Lothar.

    +++++++++++++++++++
    +++++++++++++++++++

    @ dudelsack 30. Oktober 2017 at 16:17

    Was heißt DIE Kirche? Haben Sie schon recherchiert, ob ausgerechnet diese Kirchengemeinde Antifa-, Xeno- u. Islamophilie betreibt?

    ➡ Denken Sie auch daran, daß diese Kirche nicht irgendwelchen Zeitgeistevangelen gehört, sondern uns Deutschen, faktisch der ganzen Christenheit?

    Obwohl ich dem Luthertum u. Pietismus sehr ablehnend gegenüberstehe u. diese Kirche aus dem 12.Jh. den Katholen „gestohlen“ wurde, hasse ich linke u. islamische Kirchenfrevler. Hier gibt es nichts zu relativieren, von wegen die Opfer hätten es verdient.

    Ev. Martini-Kirche Bremen
    https://de.wikipedia.org/wiki/St._Martini_(Bremen)#Geschichte

  14. Also entweder Muslime oder Antifa, aber vielleicht haben die sich auch zusammen getan, denn „Bauschaum in die Orgel“, darauf kommen Muslime glaube ich nicht, bei deren IQ Durchschnitt, ich schätze die hatten wieder mal Hilfe, wie der “ arme Flüchtling “ der die eigene Flüchtlingsunterkunft angezündet hat und ein Hakenkreuz auf die Mauer gesprüht hatte. Würde mich mal interessieren, ob das damals als rechtes Verbrechen „abgerechnet“ wurde.

  15. Wer hat nun die Garbsener Willehadji-Kirche angezündet?

    Waren es Mohammedaner und wird daher nicht ermittelt?

  16. rotgold 30. Oktober 2017 at 16:30
    „Vermutlich wird das nicht in der Tagesschau auftauchen, gemäß dem Prinzip, dass Kirchenschändungen von regionaler und Moscheeschändungen von überregionaler Bedeutung sind:“

    Das wird in erster Linie stark davon abhängen, wer als möglicher Täter in Frage kommt.

  17. Sowas traue ich nicht mal der Spastifa zu. Das ist ungefähr so mies als würde jemand ein Altersheim oder eine Behindertenwerkstatt anzünden. Das waren indoktrinierte Wüstensöhne.

  18. Borat Sagdiyev 30. Oktober 2017 at 16:40
    Kostenlose Gummibärchen für Moslemkinder….
    ———————-

    Die enthalten meistens Schwein… gute Idee. Die Musel wissen das meistens nicht. Mein Mitleid mit den Kirchen, die denen in den A…. kriechen sooft und weit es geht, tja jetzt habt ihr die Quittung. Manchmal wird Dummheit bestraft.

  19. Ich befürchte, dass es Jesus selbst war. Der kann die Predigten und Litaneien der Pfarrer und Priester schon lange nicht mehr hören…….

  20. Bonn 30. Oktober 2017 at 16:46
    Die Täter waren offenbar Zecken und getroffen werden sollte Olaf Latzel.
    ****************************
    Ist das so? Zuzutrauen wärs denen 🙁

  21. Komisch, wenn einer vor der Moschee oder Synagoge pupst oder ein Mettwurstbrötchen verliert, reitet sofort der Staatsschutz aus.

    Hier nur Schweigen im Walde.

    Aber die Kirche hat diese Zustände ja bis zum heutigen Tage mitgefördert, also wenig Mitleid.

  22. Claudia Roth zu Familiennachzug „Wie soll jemand Deutsch lernen, wenn er Angst um seine Familie hat?“

    ich werd noch bekloppt in dem Irrenhaus hier und schäme mich zutiefst diesem Saustall Deutschland noch anzugehören

  23. „……“Das mutwillige, bösartige Zerstören christlicher Symbole und die Verwüstung von Gotteshäusern (PI-NEWS berichtete), bis hin zur völligen Vernichtung durch Brandlegung, wir erinnern an die Willehadi-Kirche in Garbsen bei Hannover, greift seit einigen Jahren immer mehr Raum in Deutschland und steht in den meisten Fällen zuallererst mit dem Christenhass des Islams in kausalem Zusammenhang.
    ————————————————————————————————————

    Also liebe Freunde, eine Meldung bei „Radio Erivan“ würde mit den Worten, „im Prinzip ja, aaaber….“ anfangen.
    Aaaaber so einfach ist das dann doch nicht. Die Mohammedaner haben es viel leichter, als in den Ländern wo das Christentum noch gefestigt war, und geachtet wurde. Sie ernten ganz bequem auf bestelltem Acker.
    Über 40 Jahre Christenhass angestrebt, vorbereitet, und verbreitet durch LINKSradikal gezwirbelte AKTIVISTISCHE „HumaniSSt_innen“, haben deutliche Spuren hinterlassen. Gehirnwäsche der Jugend von mittlerweile über zwei Generationen, durch den berühmten „Marsch durch die Institutionen, der „Kultur“krampf der LINKEN Medien und „Kunst“- Kampfbrigaden gegen das „ewiggestrige, faschistische, kolonialistische“ etc. Christentum. Die Lächerlichmachung und verächtliche Darstellung, hat zu dem Status geführt, den das Christentum heute bei uns hat. Und die heutigen „Kirchenfürst_innen“ und ihr nach LINKS gewendetes Personal, machen auch noch in verräterischer und komplizenhafter Weise bei diesem selbstmörderischen Treiben mit.

    Ps.
    Schon vergessen als so ca. 2010 bis 2014 selbst hier bei PI der „Kulturkampf“ tobte, und die radikalen Kohorten des „Evolutionärer HumaniSSmus“ von GenoSSe Dr. Bergfeld sich hier trollten, und ihrem HaSS freien Lauf ließen ?
    All die KEWIL_HaSSer_innen, die auch jetzt noch bei leider selten gewordenen KEWILartikeln wie Pawlows Hündchen bellen ?
    Ach ja und da war ja noch der GenoSSe „FRANKFURTER“, seines Zeichens „gemäßigter „HumaniSSt“, der sich nach verräterischer Zerschlagung der Partei „Die Freiheit“ auch demonstrativ von PI distanzierte.
    Nun, die werden hier ja auch GOTT LOB nicht vermisst !

  24. Endlich bekommen die RICHTIGEN mal die Auswirkungen dieser von Ihnen mitverantworteten illegalen Masseneinwanderung vorwiegend muslimischer Invasoren zu spüren!
    Gerade die Kirchen sind es doch, die in vorderster Front dabei sind wenn gegen die AfD, Pegida und andere Islamkritische Bürgerbewegungen gehetzt wird.
    Es sind die christlichen Kirchen, besonders die Evangelischen, die den Moslems regelrecht in den Arsch kriechen anstatt sich um die Christen zu kümmern, die weltweit von genau diesen Moslems verfolgt, gepeinigt, erniedrigt und ermordet werden.
    Und es sind auch diese heuchlerischen Kirchenpfaffen, die selbst kriminellen Moslem-Asylforderern Kirchenasyl gewähren, deren Asylantrag längst abgelehnt wurde.

  25. Man muss die Meldung auf evangelisch.de suchen. Für die Titelseite ist das wohl nicht schlimm genug.

    Dennoch werden der geplante Gottesdienst zum 500. Reformationsjubiläum an diesem Mittwoch um 10 Uhr und ein Konzert wie geplant in der Kirche stattfinden, unterstrich Hatscher. „Alles andere wäre ein falsches Signal.“ Die Polizei gab die Kirche wieder frei. Spuren seien gesichert worden, sagte ein Sprecher. Doch gebe es bisher keine konkreten Hinweise auf die Täter. Es seien weder Flugblätter, noch Schriftzeichen oder Parolen gefunden worden.

    Was wäre da ein „falsches Signal“? An wen?

    https://www.evangelisch.de/inhalte/146637/30-10-2017/experten-untersuchen-schaeden-verwuesteter-bremer-kirche

  26. @ Polit222UN 30. Oktober 2017 at 16:20

    Was hat der linksvernebelte Kardinal Wölki mit ev. Kirchen zu tun?
    Und trotzdem wird er Kirchenfrevel nicht gutheißen.

  27. „Wenn Menschen gottlos werden, sind die Regierungen ratlos, die Lügen grenzenlos, die Schulden zahllos, die Besprechungen ergebnislos, die Aufklärung hirnlos, die Politiker charakterlos, die Christen gebetslos, die Kirchen kraftlos, die Völker friedlos, die Verbrechen maßlos. “

    Antoine de Saint -Exupery (1900-1944), französischer Schriftsteller (Der kleine Prinz).

    „Gott mit uns“ sollte die deutsche Parole wieder lauten.

  28. Geld ist doch da. Ich sehe kein Problem, wozu wird die Kirchensteuer eingezogen❗ 😛

  29. Hier mal ein weiteres (trauriges) Beispiel, wie weit es in diesem links-grün-gender versifften Land schon gekommen ist…

    „330 Standesbeamte tagen an der Ostsee

    Die Teilnehmer des Deutschen Standesbeamtentages im November in Warnemünde werden sich unter anderem mit den Themen Leihmutterschaft, Kinderehe und Umgang mit intersexuellen Menschen beschäftigen.
    Themen wie Leihmutterschaft, Kinderehen, Ehe für alle und der Umgang mit intersexuellen Menschen beschäftigen Standesbeamte aus ganz Deutschland in knapp zwei Wochen in Rostock-Warnemünde. Zum Standesbeamtentag am 10. und 11. November haben sich 330 Teilnehmer angemeldet, wie der Bundesverband der Deutschen Standesbeamten am Sonnabend mitteilte. Es gehe darum, die standesamtliche Praxis an die zunehmende Diversität in der Gesellschaft anzupassen. Nach Angaben des Verbandes machen es die Globalisierung und die steigende Mobilität nötig, dass die Standesbeamten nicht nur das frühere und heutige deutsche, sondern auch das ausländische Ehe-, Familien- und Namensrecht sowie das Privatrecht kennen müssen.“

    http://www.ostsee-zeitung.de/Region-Rostock/Rostock/330-Standesbeamte-tagen-an-der-Ostsee

    Kinderehe, Leihmutterschaft, Umgang mit intersexuellen (!!) Menschen, Ehe für Alle, ausländisches Ehe-, Familien- und Namensrecht…. Einfach nur widerlich!!

  30. Die Liebfrauenkirche in FFM hat seit ein paar Wochen sogar Sicherheitskräfte. Und das nach 25 Jahre Erfahrung mit Obdachlosen und Ziggys.

  31. Bitte keine voreiligen Verdächtigungen:

    es könnte sich auch Satan an der Kirche zu schaffen gemacht haben!
    Vielleicht aus Rache, falls die Kirchen-Gemeinde dort nicht genügend Moslem-devot ist.

  32. Cendrillon 30. Oktober 2017 at 17:06

    Taaaaaatsächlich
    Olaf Latzel – ein konservativer Geistlicher, der die Homo-Ehe ablehnt. Der Pastor von St. Martini. Da schau her.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Olaf_Latzel
    *****************************************
    Na dann ist es naheliegend. Ist Herr Latzel denn noch Pastor dort? Er war doch böse zum System 🙁

  33. Mit der Finanzierung der Schadensbeseitigung funktioniert das prinzipiell genau gleich bei Auseinandersetzungen zwischen „Männern“ mit Eisenstangen und Messern (Krankenversicherungs-Beitragszahler) oder der Sachbeschädigung im öffentlichen Raum (Steuerzahler), der Zerstörung von Kircheninventar (Kirchensteuerpflichtige) oder der allgemeinen Volksverarschung (Zwangsgebührenzahler).

  34. Hans R. Brecher 30. Oktober 2017 at 17:07

    Die Grünen und CFR, weltfremd und deutschfeindlich bis zum Anschlag. Völlig unverständlich, warum diese Pädo-Partei seit der Wahl sogar noch zugelegt hat, anstatt unter der 5% Hürde endlich wie in Österreich zu krepieren. Warum? Warum kriegen das die Deutschen nicht? Sind die Deutschen wirklich so verblödet?

  35. Vom Mut des Christenmenschen ist mal wieder nix zu hören und zu sehen, könnte daran liegen das die Heuchler wohl zu abhängig von der Gunst des Staates geworden sind. 😉

  36. Und die Kirchenoberen schweigen oder sagen im schlimmsten Falle, dass man den Tätern vergeben muss. Traurig, traurig, dass wir unser Erbe so dahinscheiden lassen…

  37. @ dudelsack 30. Oktober 2017 at 16:17
    @ BePe 30. Oktober 2017 at 16:32
    Auch in der DDR wurde der Atheismus von staatl. Seite her gefördert.
    @ LupusDuctus 30. Oktober 2017 at 16:33
    Eine Kirche, in Deutschland, aus dem 12. Jahrhundert, gehört keiner Zeitgeistgemeinde, sondern ist deutscher Kulturschatz.
    @ Dorian Gray 30. Oktober 2017 at 16:48
    @ Heisenberg73 30. Oktober 2017 at 16:53
    @ zille1952 30. Oktober 2017 at 16:57

    @ alle o.g.

    Sind sie ver-rückt geworden?
    Hören Sie auf, unser Volk zu spalten!
    Sie können die Kirchen kritisieren, aber Häme
    bei Kirchenfrevel ist total falsch!

    🙁 Als die Linken u. Moslems Kirchen schändeten, haben Sie Schadenfreude emfpunden.
    🙁 Als Moslems deutsche Frauen vergewaltigten, meinten Sie, es geschehe den Teddybärwerferinnen recht.
    🙁 Als Moslems deutsche Kinder mordeten, sagten Sie, deren Eltern seien sicherlich Gutmenschen.
    🙁 Als Moslems deutsche Rentner beraubten, fragten Sie nach dem Wahlverhalten der Alten.
    ➡ Als Linke u. Moslems Sie in den Gulag warfen, war keiner mehr da, der es verhindern wollte/konnte.

  38. Gestern könnte man in „Steimles Welt“ auf dem MDR sehen & hören, daß man in den spätgotischen Freiberger Dom mit der wohl klangschönsten Silbermannorgel nur noch gegen € 3,- Eintritt hereinkäme, auch wenn man bloß beten wolle, da einige Herrschaften, die noch nicht so lang hier leben und folglich die Sitten und Gebräucher der länger hier Lebenden nicht kennen, ihre Notdurft hinter dem Altar verrichtet hätten.
    Mich wundert, daß Uwe Steimle seine – auch nonverbalen – Spitzen (trug ein „Nikki“ mit der Aufschrift „Putinversteher“) gegen den realexistierenden Merkelismus so über den Sender bringen darf. Wahrscheinlich will man Druck aus dem Kessel lassen oder der in Mitteldeutschland sehr beliebte Sachse hat einwenig mehr Narrenfreiheit als die übrige Zunft.

  39. @ Heisenberg73 30. Oktober 2017 at 17:18

    Die Grünen werden auch von vielen Fake-Deutschen gewählt.
    Und ob Grünen gerade mehr Zustimmung bekommen, wage ich zu bezweifeln.
    Vielleicht, nachdem die SPD keine Lust aufs Regieren mehr hat, sind es SPD-Wähler.

  40. Die Handschrift deutet ja eher auf das „linksgrünsozialdemokratische“ Spektrum hin, reine Sachbeschädigung ohne menschliche Opfer ist des Islam ja aus Erfahrung und seiner unheiligen Schrift eher nicht würdig…

    Wichtig ist jedenfalls, daß sich der Staatsschutz auf vor „noch nicht solange hier befindlichen Einrichtungen“ verlorene Speckwürfelchen konzentriert…

  41. Klingt nicht wirklich nach K***nucken. Eher nach Antifa oder noch schlimmerem linken Gesindel. In beiden Fällen sollten die Täter so lange Zwangsarbeit ableisten, bis der Schaden zumindest materiell getilgt ist.

    Und ganz nebenbei: unkekannte Täter? Das glaube ich kaum. Die werden wohl bereits eine extrem dicke Akte bei der Staatsanwaltschaft haben…

  42. wien10 30. Oktober 2017 at 17:18

    Das waren Linke 100%
    ———————————-
    Ja, ist deren Handschrift. Aber mit denen demonstriert die Kirche ja so gerne gegen die AfD.

  43. wien10 30. Oktober 2017 at 17:18

    Das waren Linke 100%
    ___________________
    Denke ich auch.

    Bauschaum???
    Moslems hätten Feuer gelegt.

  44. Ottonormalines 30. Oktober 2017 at 17:14
    Cendrillon 30. Oktober 2017 at 17:06

    Taaaaaatsächlich
    Olaf Latzel – ein konservativer Geistlicher, der die Homo-Ehe ablehnt. Der Pastor von St. Martini. Da schau her.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Olaf_Latzel
    *****************************************
    Na dann ist es naheliegend. Ist Herr Latzel denn noch Pastor dort? Er war doch böse zum System
    ————————————————————————————————————

    Abdul Memra – Solidarität mit Olaf Latzel !! WACHT AUF, CHRISTEN! Christenverfolgung in Deutschland
    https://www.facebook.com/845184218878237/videos/vb.845184218878237/850179421712050/?type=2&theater

    Pastor Olaf Latzel: Die EKD schafft Jesus ab und den Islam an
    https://www.youtube.com/watch?v=KMZg_acLHao

  45. @fight4israel

    Die Frauenkirche in DunkelDeutschland hat Sicherheitskräfte noch nicht nötig. Woran das wohl liegt?

  46. Bremen ist bis zum Anschlag mit radikalen Moslems vollgestopft, andauernd finden Koranverteilungen statt, die stehen mitten in der Fußgängerzonen mit ihren weißen Metzger Gewändern.

    Neben den Moslems lungern im gesamten Stadtgebiet verlodderte linke Punks herum.

    Ich weiß nicht, was die eigentlich wunderschöne Hansestadt Bremen verbrochen hat, dass Horden Linker Punks und Moslem-Clans ihre Ursprünglichkeit zerstören und einen Charakter von Chaos und Anarchie schaffen.

    Bremen ist Bunt, das bedeutet nichts anderes als Chaos und Anarchie!

    Nur ein Euphemismus um die desaströsen Zustände zu beschönigen.

  47. Nun es ist so: ich mißbillge das zwar als barbarischen Akt und weiß was das (auch für mich) bedeutet. Aber die mit Hinblick auf die Kirchen als (systemunterstützende Verbrecher) empfinde ich keinerlei Emotion.

  48. Schon im vergangenen Jahr gab es in Bayern massive Beschädigungen und Attacken auf Gipfelkreuze und Kirchen in Bayern. Am 23.12.2016 berichtete „The European“ folgendes:

    In den Alpen mehren sich die Attacken auf Gipfelkreuze. Auch 200 Fälle von Kirchenschädigungen in Bayern sind bekannt. In der Bevölkerung wächst der Ärger und die Vermutung, dass junge Islamisten dahinter stecken. Der Kulturkampf erreicht die hintersten Berge.

    Der Schlusssatz des Berichtes lautete fast wie ein Menetekel: „Die Zeichen einer Bedrohung nehmen zu. Wann werden wir davon sprechen, dass die sichtbare christliche Prägung unseres Heimatlandes, unseres ganzen heimatlichen Kulturkreises in ernster Gefahr ist?“

    ganzer Bericht:
    http://www.theeuropean.de/valentin-weimer/11643-anschlaege-auf-gipfelkreuze-und-kirchen

  49. Wer die Kirchengeschichte kennt, den verwundert es nicht das die kein Problem damit haben mit faschistischen Ideologien (dazu zählt auch der Islam) ins Bett zu gehen. Mein Mitleid hält sich auch in Grenzen.

  50. Ich möchte es noch etwas deutlicher sagen. Dieser Akt kann die Kirche nicht stärker entweihen, als es die Kirchen-Oberen (also Bedford-Strohm , Marx und andere korrupte Kreaturen) längst tun.

  51. Eurabier 30. Oktober 2017 at 16:43
    Wer hat nun die Garbsener Willehadji-Kirche angezündet?
    Waren es Mohammedaner und wird daher nicht ermittelt?

    Diesem Artikel zufolge wusste man damals schon sehr genau, welche Klientel für den Kirchenbrand zuständig sei. Aber so ganz genau wollte man es dann doch nicht wissen.
    Stattdessen gabs eine Überschwemmung an verheuchelten Durchhalteparolen. Keine Aussage war zu blödsinnig um nicht gedruckt zu werden. and I love it

  52. Entweder ein Ritual dieser Trauma geschädigten “ Neusiedler,“ oder aus dem Antifafreundeskreis von Norddeutschland. Der Staatsschutz ermittelt bereits, in einem anderen Fall- oder so!

  53. Wie es aussieht, haben wir hier zwei Fälle vorliegen, deren einziges Bindeglied die Schädigung von Kirchen bzw. Kirchengemeinden ist, die zudem in unterschiedlichem Ausmaß geschehen ist. Ansonsten hat beides nicht viel miteinander zu tun. Der Erfurter Fall spricht von Tätern, die auf „Beute“ aus gewesen sind.

    Der offenen Vandalismus-Fall der Bremer St-Martin-Kirche mit sehr hohen Schäden, die es anscheinend unmöglich machen sollten, dort in der nächsten Zeit Gottesdienste abzuhalten, liegt dagegen wesentlich anders, die Beweggründe liegen tiefer und dürften meiner Überzeugung nach in dem Haß der diversen linksgrünen Gegner (die selbst wiederum weite Kreise der ev. Kirche bis in die Leitungsgremien hinein unterwandert haben) gegen den aufrechten Bremer Pastor Olaf Latzel zu suchen sein, der als Leiter selbiger Gemeinde, statt den „multikulturellen“ Zeitgeist zu bedienen, sich, wie es einem Geistlichen anstehen sollte, der Predigt des Evangeliums gewidmet und den ungeistlichen, linkspolitischen Bestrebungen nicht zuletzt auch der Amtskirche sowie nicht weniger seiner Amtskollegen – ich wage nicht, solche Leute als „Brüder“ zu bezeichnen – stets Paroli geboten hat.

    Auf „PI“ ist das mehrfach thematisiert worden.

    Auch mit Leuten aus „Merkels Gästen“ hat das hier wohl kaum etwas zu tun. Wer dagegen nach „Antifa & Co“ und den sonstigen einschlägigen Verbrecher- und Terrorbanden sucht, die bis weit in die Parteienlandschaft und linksextremen „Gewerkschaften“ hinein agieren und von selbigen großgezogen und von Volksverhetzern aus dieser Szene teilweise animiert worden sind, der dürfte hier auf der richtigen Fährte sein.

  54. Ich glaube auch nicht, daß das Musels gewesen sind. Schaut eher nach Zecken aus, die schon mal ’n bisschen auf Halloween machen wollten.

  55. Olaf Latzel ist lt. Wikipedia übrigens Pastor der Bremer St.-Martini-Gemeinde der Kirche St. Martini in der Bremer Altstadt, NICHT der Kirche St. Martini in Burglesum im Norden der Stadt.
    Für die hirntoten Zombies von der Antifa birgt diese Namensgleichheit durchaus eine Verwechslungsgefahr.

    Wenn man bedenkt, dass jede verf*ckte Hinterhofmoschee mit einer Unzahl von Überwachungskameras gespickt ist, kann man sich seinen eigenen Reim darauf machen.

  56. Nun,man sollte den Islam nicht gleich wieder unter Generalverdacht stellen.
    Denkbar wäre es auch,daß sich ein gewissenloser Bauunternehmer,die Kosten für die
    Entsorgung,der sich kurz vor dem Ablauf der Verwendungserlaubnis befindlichen Bauutensilien,auf einer Sondermülldeponie,sparen wollte.
    Das Entleeren der Feuerlöscher könnte somit eine Verdeckungsmaßnahme darstellen um von dem eigentlich Sinn,der Tat,abzulenken..
    Manchmal ist diese Welt doch reichlich kompliziert,konzipiert.

  57. Irgendwo in dem Artikel stand, dass die Farbe mit einem Wischmopp verteilt worden sei.
    Dann waren es keine moslemischen Männer, denn die würden niemals einen
    Wischmopp in die Hand nehmen.

  58. Ich bin sicher Bedvorleger-Strohm hat das größte Verständnis für die traumatisierten Täter. Warum holt sich dieser Drecksack das ganze kriminell abartige Gesindel nicht in sein Haus?
    Für mich kommen nur zwei Gruppen in Frage, die vom Steuerzahler verhätschelten arbeitsscheuen und kriminellen Maas-los Anhänger oder Muselmänner.

  59. Orgel mit Bauschaum…
    Kein Mucks, kein Ton,
    ruft Bedford-Strohm!

    Schlimmer allerdings wäre es,
    wenn die Orgel „noch etwas von gibt“.

    sarc aus

  60. @ von Politikern gehasster Bio-Deutscher 30. Oktober 2017 at 17:28

    Sie können die Kirchen kritisieren, aber Häme
    bei Kirchenfrevel ist total falsch!

    Die Kirchengebäude gehören Deutschland u. der ganzen Christenheit, keinesfalls dem Zeitgeist. Und dies schon immer u. auch in der Zukunft.

    DENKEN SIE NICHT KURZ, SONDERN VORAUSSCHAUEND

    + Als die Linken u. Moslems Kirchen schändeten, haben Sie Schadenfreude emfpunden.
    + Als Moslems deutsche Frauen vergewaltigten, meinten Sie, es geschehe den Teddybärwerferinnen recht.
    + Als Moslems deutsche Kinder mordeten, sagten Sie, deren Eltern seien sicherlich Gutmenschen.
    + Als Moslems deutsche Rentner beraubten, fragten Sie nach dem Wahlverhalten der Alten.
    ➡ Als Linke u. Moslems Sie in den Gulag warfen, war keiner mehr da, der es verhindern wollte/konnte.

  61. Halten wir mal fest: Montag, 30. Oktober 18:32

    Am Sonntagvormittag fand der Brandanschlag statt. Der Schaden ist beträchtlich. Und immer noch nichts auf der Frontseite des Portals der Evangelischen Kirche http://www.evangelisch.de/

  62. Zumindescht hod känner ins Weiwasserbegge noisääche känne,
    so ebbes gibds inre evongelische Kärch ned.

  63. Die Schäfchen der Gemeinde werden sicher für den entstandenen Schaden aufkommen. Das gebietet doch die oberste Christenpflicht: Gebet nach Kräften und haltet möglichst alle Wangen hin!
    Amen.

    Da ohnehin immer mehr christliche Bauten zu Moscheen umfunktioniert werden (Demographische Entwicklung), darf man diesen Akt der Verwüstung eher unter die Kategorie “vorbereitende Umbaumaßnahme“ einordnen.
    Was würde Jesus dazu sagen? Oh ich vergaß, zu Jesu Zeiten gab es ja noch gar keinen Islam und keinen heuchlerisch-doppelzüngigen Protz und Prunk verfetteter Würdenträger und Repräsentanten.

    Nichtsdestotrotz tut es mir allein um die Gebäude leid. Aus rein architektonischer, kulturidentitärer und stadtbildprägender Perspektive, sind Sakralbauten natürlich immer faszinierend anzusehen (auch wenn in diesen Hallen leider Gottes immer öfter der “Antichrist“ predigen mag).

  64. Abwarten und Teetrinken, bevor man nichts Genaues nicht weiß. Es gibt auch bei manchen Atheisten einen unbändigen Haß. Nach 1789 durften diese sich austoben, nach der Machtergreifung der Bolschewisten 1917 erst recht.

  65. Der Pfarrer der St.Martini-Kirche heißt also Latzel. Ich dachte , es sei die Kirche von Frau Käßmann.

  66. @Maria-Bernhardine 30. Oktober 2017 at 17:27

    Sie schreiben absoluten Schwachsinn!
    Es geht hier nicht um „Häme“ der christlichen Kirche gegenüber, sondern um die irdischen Kirchenfürsten, die sich mehr um die Befindlichkeiten von Moslems sorgen, als sich um ihre christlichen Schäfchen zu kümmern, die weltweit genau von diesen Moslems verfolgt, gedemütigt, entrechtet und ermordet werden!

  67. Vielfaltspinsel 30. Oktober 2017 at 18:44

    Abwarten und Teetrinken, bevor man nichts Genaues nicht weiß. Es gibt auch bei manchen Atheisten einen unbändigen Haß. Nach 1789 durften diese sich austoben, nach der Machtergreifung der Bolschewisten 1917 erst recht.
    ———————————————————

    Das waren ganz klar Zecken („Bauschaum“ gehört zu ihrem Standardarsenal, wenn sie Wohnungen von Rechten verwüsten). Ich denke auch die meisten hier haben das auch erkannt. Könnte natürlich auch sein, dass eine Mohammedzecke mit dabei war, der Bevökerungsanteil von ethnisch Deutschen ist in Bremen ja eher gering.

  68. Wenn sie den Kölner Dom nächstesmal gleich mit abfackeln, kommt evtl. auch ein Woelki mal ins Grübeln. Ach nein, sind ja alles Terroristen. Hat alles mit nix zu tun. Mentale Retardierheit bewahrt halt vor Schaden nicht.

  69. Tja, ihr moslemfreundlichen Amtskirchen….

    Die Strafe folgt auf den Fuß…. Mein Mitleid gilt der schönen Kirche……. Und Jesus Christus, der solche Heuchler bestimmt verachten würde!

  70. Ich kenne Fälle aus der Vergangenheit, wo Lausbuben oder Trinker ähnliche Verwüstungen verursacht haben.
    Die hätten zu der Zeit vorhandene Feuerlöscher auch entleert und im Rahmen der Gruppendynamik vorhandenen Bauschaum auch so „effektiv“ eingesetzt.
    Kirchen waren schon immer auch ein Ort der Zerstörung, weil sie nun mal nie grossartig bewacht waren und sind, als auch tagsüber immer geöffnet.

    Wir wollen uns ja nicht auf ein Niveau derer stellen, die pauschal die Moslems für gut heissen, obwohl sie als Ungläubige in deren Augen gelten und weiblichen Würdenträgern der Handschlag verweigert wird.
    Sprich wäre eine Moschee in dem Umfang heimgesucht worden, hätte die Medienlandschaft eine ganz andere Reaktion gezeigt. Böse Rechtsradikale etc.. Lichterketten usw..
    Jetzt schweigt man ob der doch nicht unerheblichen Zerstörung in einer Kirche sehr laut.

    Weil die sicherlich Angst haben, dass die Täter eben keine Lausbuben, sondern Moslems waren.

    Doch würde ich sagen, dass Moslems doch mehr die Symbolik der Kirche angegriffen hätten. Sprich das Kreuz und den Glockenturm.
    Ich tippe bei Feuerlöscher Leerung und Baumschaum in die Orgel eher auf Lausbuben. Also einen vollkommen überzogenen Lausbubenstreich mit entsprechender Gruppendynamik.
    Aber lassen wir uns überraschen.

  71. Da auch bei uns die Pfaffen ständig bei den sogenannten Gegendemonstranten ( Gott sei Dank ein kleiner, lächerlicher Haufen aus SED, ANTIFA-Kindern, Lehrern, Kindergärtnerinnen, Politikern der Altparteien….) in der 1.Reihe stehen, hält sich mein Mitleid sehr in Grenzen!!!

    Das ! ist das Multikulti, was die Popen haben wollten, dumm gelaufen, wenn es mal nicht nur die EFH und Büros der AfD-Mitglieder trifft……

    In Frankreich hat man einem Pfaffen schon den Kopf abgeschnitten, der IS bekannte sich dazu, bei uns importieren die Pfaffen weiter die Halsabschneider ein…..

  72. „Ich befürchte, dass es Jesus selbst war. Der kann die Predigten und Litaneien der Pfarrer und Priester schon lange nicht mehr hören…….“

    Nee,
    der Obergefreite INRI vergreift sich nicht an Sachen,
    und ein Feigling, der in der Anonymität rummacht ist er auch nicht.
    Als die Geldwechseler im Tempel Geld wechselten…
    „wechselten“,…der ist gut,
    …der ist wirklich gut…

    …da ging aber die Post ab!

  73. An linke Täter glaube ich überhaupt nicht. Weil die entweder unter falscher Flagge angreifen (man hätte mal ganz überspitzt den Parteiausweis eines AfD Bundestagsabgeordneten gefunden) oder ihre antiimperialistische Ansicht gegenüber der Kirche mit ihren Symbolen deutlich gemacht hätten. Die sicherlich zu kritisierende Ausbeutung Afrikas auch durch die Kirche und ihre Firmen. Aber dann hätte man deren übliche Sprüche im Kirchenschiff auf den Wänden gefunden.

  74. Blinkmann04 30. Oktober 2017 at 19:20

    Ich verwette einen Kasten Tannenzäpfle Bier darauf, dass es linke Vaterlandsverräter waren. Der Pastor in dieser Kirche ist öffentlich „homophob“, „islamophob“ und alles was die Antifa sonst so hasst.
    Die Durchführung spricht auch ganz klar für das dreckige Zeckenpack.

    Der yt- Kanal des Pastors: https://www.youtube.com/channel/UCEeVTdK_Q-O_obx-5Ju-qqQ

  75. Ich bin nach dem Interview mit Pastor Olaf Latzel doch der Meinung, dass es „Gläubige“ waren, die für den Anschlag verantwortlich waren. Und zwar aus dem einfachen Grund, weil Herr Latzel nicht dem Geschwafel der Herren Marx und Bedford-Strohm gefolgt ist , sondern sich auf einen wesentlich authentischeren Text bezogen hat, nämlich auf die BIBEL .
    Er hat den „Offiziellen“ der Kirchen mit ihrem eieiei gegenüber dem Islam die Grenzen aufgezeigt, die sich für Christen gegenüber dem Islam ergeben: Keinen Einheitsgott a la Jahwe oder Allah, keine gemeinsamen Gebete, kein verlogenes Friede-Freude-Eierkuchen!
    Und diese Haltung kann natürlich auch den Muslims nicht gefallen, die mit ihrer Taggya-Taktik in D schon sehr weit gekommen sind. Schade, dass die christlichen Kirchen nur wenige Leute wie Herrn Latzel haben: Mit Mumm ihren Glauben verteidigen!

  76. Wer kommt denn auf die Idee, das Pastor Latzel in der St-Martini-Kirche zu Lesum predigt? Laut Wikipedia handelt es sich bei Latzels Kirche um St. Martini in der Bremer Altstadt. Lesum liegt in Bremen-Nord. Ich wäre da bei der Zuschreibung vorsichtiger. Es können auch kulturfremde Atheisten gewesen sein. In unmittelbarer Nachbarschaft liegt das Polizeirevier Lesum, das vor ein oder zwei Jahren von Linksextremisten angegriffen wurde…

  77. Da können unsere Kirchenoberen noch so sehr auf Schmusekurs mit den Linken und dem Islam gehen, aus beiden Richtungen gibt es einen bleibenden ungeheuren Haß auf unsere Kirchen. Warum wohl ? Weil die echt Hartgesottenen beider faschistischer Richtungen SPÜREN wo die Wahrheit liegt, spüren, wo das Heil für die Menschen herkommt, und Rettung und Ewiges Glück. UND DAS HASSEN SIE !

  78. derBunte 30. Oktober 2017 at 17:03

    „Wenn Menschen gottlos werden, sind die Regierungen ratlos, die Lügen grenzenlos, die Schulden zahllos, die Besprechungen ergebnislos, die Aufklärung hirnlos, die Politiker charakterlos, die Christen gebetslos, die Kirchen kraftlos, die Völker friedlos, die Verbrechen maßlos. “

    Antoine de Saint -Exupery (1900-1944), französischer Schriftsteller (Der kleine Prinz).
    ———————————————————————————————————

    Habe diesen Franzosen auch in meinem verstaubten Bücherregal stehen. Wurde mir von einer verhärmten Tussi zum Geburtstag geschenkt, wurde von mir pflichtschuldigst gelesen – naja…
    Da „wir“ mal wieder beim Thema Religion sind und ich verbotenerweise, weil zensiert, einen Kommentar von mir hier nicht mehr lesen kann, noch ein ganz besonderer Leckerbissen:

    Khalil Gibran, Der Prophet.
    http://www.patmos.de/pdf/978-3-8436-0525-0.pdf

    Schöner Lesestoff.

    *„Gott mit uns“ sollte die deutsche Parole wieder lauten.“*

    Denndawerdensiegeholfen. 😉

  79. Na ja, erst wenn die Musels sich die Pfaffen und Popen persönlich vorknöppen, weil die noch nicht genug Teddys und Wohltaten vereilt haben für sie, ihre Geburten und den zahlreichen Nachzug, dann könnte evtl ein Denkprozess einsetzen. Vielleicht. Tritt in den Arsch verstehen manche als Denkanstoß.

  80. Vielfaltspinsel 30. Oktober 2017 at 20:08

    Latzel ist sicher nicht perfekt, aber meiner Meinung nach eine Insel unter den deutschen Pastoren. Ein wenig Nachsicht sollte man schon haben.

  81. Vielfaltspinsel 30. Oktober 2017 at 18:44

    „Abwarten und Teetrinken“ war schon immer die Losung der Gläubigen. Wenn das die Lösung ist, glaubte ich bestenfalls an alles und lebte den mir vorgestorbenen Tod.

    Der böhse Onkel in mir ist -diesbezüglich- natürlich latent angenervt.

    Böhse Onkelz @ Hockenheimring 2014 – Auf gute Freunde
    https://www.youtube.com/watch?v=Wcf1qfckvjM

    Mensch Nordmann, wo bleibt Dein Biss?!

    Wir sind doch auf PI nicht angetreten, um zu gefallen.

  82. Der Tathergang lässt schon vermuten, dass es Merkel’s Schlägertruppe war, die die Kirche zerstört hat. Merkel’s Gäste wissen doch gar nicht, was Bauschaum ist und wären auch zu blöd, eine Sprühdose zu bedienen.
    Der evangelischen Kirche gönne ich den Schaden durchaus, hält sie doch ihre schützende Hand über diese Leute.
    Die Revolution frisst ihre Kinder und das ist gut so …

  83. Wenn sich der Pfaffe klaglos in die Kirche scheissen lässt ,und das noch als lustige Duldungsnummer zum Wohle der internationalen Solidarität deklariert ,sollte man über diesen Menschenschlag als Nichtpsychologe kein Wort verlieren und diesen „Dienern Gottes“fachkundigen Medizinern das letzte Urteil überlassen.Sage ich als bekennender Christ ,und ja ich bin ein gläubiger Christ aber ich verwehre ich mich mit dieser politischen saus -und braus Bruderschaft in einem Atemzug genannt zu werden.Das sind die rekarnaierten Ablasshändler die Anstatt Ablassbriefe politisch,genehme Botschaften unters Völkchen fürs Seelenheil verscherbeln,wichtig ist nur fern jeder Realität im Lande der eigene gemästete Wanst.Was fehlt uns ein Luther der die eitlen Wichte vom Schlage Bedfort-Strolch ,Kässmann ,Wöelkie und Co&KG zur angebrachten Demut zwingt.Schande über diese weltfremden Kirchen“Führer“denen die tägliche Schlagsahne mehr als der Glaube und die Botschaft bedeutet,denen die das Kreuz und die leidenden christlichen Mitbrüder und Schwestern für ein wohlfeiles Foto verraten,Schande über euch,und Gottes Zorn.

  84. Und, regt sich einer auf in Bremen???? natürlich nicht! Wie hat Bremen gewählt? Weiter schlafen in Bremen, schlaft schon weiter.

  85. @ derBunte 30. Oktober 2017 at 20:40

    „Latzel ist sicher nicht perfekt, aber meiner Meinung nach eine Insel unter den deutschen Pastoren. Ein wenig Nachsicht sollte man schon haben.“

    Beides halt. Im Verhältnis zu den herrschenden BUNT-Bolschewisten ein Bückbeter und Mucker, im Verhältnis zu den allermeisten Schwucken der Amtskirchen durchaus ein Kerl.

  86. Oder vielleicht war die Kirche einfach zu rechts und wich zu stark von der Meinung ihrer Oberen ab! 😉

  87. @ ALI BABA und die 4 Zecken 30. Oktober 2017 at 20:52

    „„Abwarten und Teetrinken“ war schon immer die Losung der Gläubigen. Wenn das die Lösung ist, glaubte ich bestenfalls an alles und lebte den mir vorgestorbenen Tod.“

    Ein nordischer Krieger ist doch kein triebgesteuerter Stier, der sich gleich blind auf das Rote Tuch stürzt, das ihm der Torrero vor die Nase hält. Zur allgemeinen Beruhigung hier mal ein bißchen Kuhjungenmusik, schließlich ist das hier eine amerikafreundliche Seite:

    Dan Hicks & The Hot Licks-Canned Music

    https://www.youtube.com/watch?v=a2H_U_BXaLM

  88. @ Dorian Gray 30. Oktober 2017 at 16:48

    Borat Sagdiyev 30. Oktober 2017 at 16:40
    Kostenlose Gummibärchen für Moslemkinder….
    ———————-

    Die enthalten meistens Schwein… gute Idee. Die Musel wissen das meistens nicht.

    *****

    Morgen abend wird hier leider Halloween begangen. 3mal dürfen Sie raten, welche Süßigkeiten ich an klingelnde Kinder gemischter Ethnien verteile: Gesundes, leckeres Gummmibärchen-Zeug mit echter Gelatine. Das mache ich seit 2 Jahren so, und tja, schon letztes Jahr kamen weniger Kinder zu uns. 🙂

  89. Für die zerstörten christlichen Gotteshäuser der evangelischen und katholischen Kirche, die den Islam und die Scharia anhimmeln, habe ich persönlich kein Mitleid. Sollen diese Gotteshäuser brennen und von ihren moslemischen Lieblingen verwüstet werden. Je mehr desto besser und um so schneller kommt das Umdenken bei unseren linksgestrickten und Scharia-verstehenden Pfaffen.

  90. Alle DDR-Sender heut Abend mit Luthers Reformation beschäftigt. aber kein einziges Wort üner eine sehr kostenträchtige Kirchenschändung! Luther, oder das, was noch von ihm übrig ist, wird sich in seinem Grab umdrehen und Tränen vergießen, was aus seinen Bemühungen, die Religion zu reformieren, geworden. Die Kaste, die seine Religion und die Kirchen bewahren sollten, sind zu Verrätern geworden und haben sich dem Islam verschrieben. Während die damals im Nahen Osten (Byzanz) lebenden Christen mit Feuer und Schwert zum Islam bekehrt worden sind, geht das heute in dem von den Muslimen ins Visier genommene Europa sehr viel einfacher, da sich bereits die Staatsobrigkeit dem Islam zugewandt hat (der Islam gehört zu DE). Die Menschen sagen von sich, sie seien heute viel intelligenter als in der Antike, aber das Gegenteil ist der Fall. Sie sind dummer geworden. Sie erkennen nicht mehr die Gefahren, die durch die Ausbreitung des Islam alle Länder, die noch christlich sind, ins Chaos und in den Untergang stürzt. Schlaft weiter, Ihr Nachkommen von Germanen, Römern, Slawen. In 100 Jahren gibt es euer Land nicht mehr!!

  91. Hans R. Brecher 30. Oktober 2017 at 16:36

    Silvester 2017/18. Keine Frauen auf der Domplatte wird trotz Merkellegosteine der Dom gef…t. Wölki steht steht mit geballter Faust in der Hosentasche daneben. Oder er schickt seine Schwestern zur Entlastung auf die Domplatte.

  92. Es sind keine Moslems – es sind Mohammedaner!
    Christen kommt vom Christus, Buddhisten kommt von Buddha, Satanisten kommt von Satan, Mohammedaner kommt von Mohammed. Hört endlich auf mit dieser Gehirnwäschebezeichnung ‚Moslems‘!!!!

  93. tonia 30. Oktober 2017 at 21:51

    Alle Kinder sind rein und unverdorben, so wie wir es alle einmal waren. Das sollte man niemals vergessen. Ich habe meine Ursprünglichkeit, die unbedarfte Leichtigkeit meiner Seele wiederentdeckt, indem ich mich fragte was mich zum kontrollierbaren Ekelpaket gemacht hat.

    Übrigens eine sehr schmerzliche Reise ins Ich, die ich mir da selbst zugestanden habe. Sie hat sich jedenfalls für mich persönlich sehr gelohnt.

    Deep Purple-Child in Time
    https://www.youtube.com/watch?v=PfAWReBmxEs

  94. Pastor der St.-Martini-Kirche ist Olaf Latzel. Der sagte am 18. Januar 2015 in einer Predigt

    „Wir brauchen klare Verkündigung von Jesus Christus. Und immer wieder klar zu sagen: Es gibt nur einen wahren Gott. Wir können keine Gemeinsamkeit mit dem Islam haben. Das heißt nicht – das sag ich auch in aller Klarheit –, dass wir nicht den Muslimen in Liebe und Nähe begegnen zu haben. Das ist ganz wichtig. Gott unterscheidet zwischen der Sünde und dem Sünder. Sünde und Sünder sind unterschieden. Das absolute Nein zur Sünde, aber das Ja zum Sünder. Wir haben den Menschen muslimischen Glaubens in Liebe und Barmherzigkeit zu begegnen! Und wenn die verfolgt werden, dann haben wir uns vor sie zu stellen. Das ist unsere Aufgabe als Christen. Um da nicht missverstanden zu werden. Das ist unsere Aufgabe, denen wirklich in Nächstenliebe zu begegnen.“

    Der Shitstorm in den Medien folgte.
    70 seiner „Amtsbrüder und -Schwestern“ demonstrierten gegen Latzel.
    Die Staatsanwaltschaft Bremen sah den Anfangsverdacht einer Straftat wie Volksverhetzung oder Beschimpfung einer Religionsgemeinschaft erfüllt.
    Noch Fragen?

  95. Oh je, wer das wohl war!
    Die Polizei rätselt, es könnten „krawallorientierte Jugendliche“ gewesen sein, Radio Bremen spricht verharmlosend von „Vandalismus“ und ein Motiv für die Tat sei „nicht erkennbar“. Der Küster nennt das einen „Anschlag auf die Kirchenmusik“. – Ach ja? Also waren das wohl bloß Musikhasser? Ja, natürlich, wer Orgelmusik nicht mag, geht in die Kirche und schäumt die Orgelpfeifen mit Bauschaum aus, dann ist Ruhe.

    Man kann nur kofschüttelnd konstatieren, dass wieder mal um den heißen Brei herumgeredet wird. Wer soll das denn schon gewesen sein? Christen bestimmt nicht. Atheisten auch nicht. Und von Buddhisten und Juden ist auch nicht bekannt, dass sie gern christliche Einrichtungen zerstören. Bleibt doch wohl nur die „Religion des Friedens“, die ja bekanntlich in ihrer radikalen Ausprägung Musik verbietet und überhaupt alle Ungläubigen (Christen, Atheisten, Juden sowieso) umbringen oder wenigstens unterwerfen will.

  96. @ tonia 30. Oktober 2017 at 21:51

    „Morgen abend wird hier leider Halloween begangen. 3mal dürfen Sie raten, welche Süßigkeiten ich an klingelnde Kinder gemischter Ethnien verteile: Gesundes, leckeres Gummmibärchen-Zeug mit echter Gelatine. Das mache ich seit 2 Jahren so, und tja, schon letztes Jahr kamen weniger Kinder zu uns. ?“

    Freundlich begrüßen mit einem „Hallo, wen haben wir denn da?“ Und dann den Gartenschlauch einsetzen gegen diese weltamerikanisierte Satansbrut. Wirkt Wunder.

  97. @ ALI BABA und die 4 Zecken 30. Oktober 2017 at 22:26 / Reise ins Ich

    Gute Idee,
    sich der Linie zwischen gut und böse zu erinnern, von der unsere Gesellschaft seit einer Weile behauptet, es gäbe sie nicht.

    M.E. gibt es sie sehr wohl. Und wie Sie schreiben, sich zu erinnern, wann und wie man zum Ekelpaket wurde – ist schon die halbe Heilung.
    Manchmal will jemand nach dieser Erkenntnis für immer auf der guten Seite der Linie bleiben.
    Ich würde sogar vermuten, jeder, der das wirklich verstanden hat, will das.

  98. @ vielfaltspinsel / Gartenschlauch
    :-)))
    Traue ich mich ja dann doch nicht. Aber ich lache immer noch. ;-))

  99. @ vielfaltspinsel
    Vielfalt leicht gemacht / Glücklicher miteinander

    Im Sommer saßen wir am See im Charlottenburger Schlosspark.
    Plums, setzte sich ein korpulernter Staatsgast neben uns und strahlte mich und meine Tochter an, die ich vorsichtsheitshalber schnell auf meine andere Seite, also weiter weg von ihm setzte.
    Und weil ich gelernt habe, dass die bunten fröhlichen Menschen sehr gastfreundlich sind, öffnete ich meinen niedlichen Rucksack und entnahm ihm unseren Proviant: Würste. Wir, also die Tochter und ich, huben an, zu essen. Und weil ich – wie gesagt – an meiner Gastfreundschaft arbeite, nahm ich meine abgebissene Wurst, hielt sie dem Staatsgast unter die Nase, und fragte: „Möchten Sie auch mal beißen? Gute leckere Schweinswurst?“
    Der Imam fiel leider nicht, wie gehofft, in Ohnmacht.
    Aber meine Tochter amüsiert sich immer noch darüber.

  100. PS, „korpulent“ habe ich grade eben leider falsch geschrieben. Schnell ist nicht nur die JUgend mit dem Wort, sorry.

  101. An alle, die Schadenfreudig gegen die evangelische ST. Martini-Gemeinde wettern: Der Pastor Olaf Latzel war in der Vergangenheit in der Presse, weil er eben nicht politisch korrekt predigt! Er bezeichnete es u.a. als Blödsinn, wenn Christen an muslimischen Festen teilnehmen.

  102. Cendrillon, 30.10. 16:57

    Was wäre da ein „falsches Signal“? An wen?

    Es sind immer wieder dieselben wenigen einfallslosen und dümmlichen Worthülsen wie „wäre ein falsches Signal„, „ein Zeichen setzen gegen„, „breites Bündnis“ usw., mit denen die selbsternannten linken Meinungsführer mangels realer Argumente glauben, die Debatte führen zu können.

  103. Das
    https://youtu.be/Y9tQlKsjRNs
    steht auf dem Programm.
    Was noch?
    Leine Ahnung.
    Sieht man sich jedoch den Knight Bachelor Ihrer Majestät, Sir John Eliot Gardiner an,
    so muss man jeden Moment damit rechnen, dass er Bachs Musik und der Performance der Interpreten wegen abhebt und einige Zentimeter über den Boden schwebt,
    leicht wie eine Daunenfeder.
    Das könnte auch auf andere anderswo zutreffen.
    Vielleicht dachte man, e bissl Bauschaum zur Fixierung wäre so verkehrt nicht.

  104. Wer Mohammed sät, der wird Krummsäbel ernten.
    Man stellt den Islamkritikern regelmäßig das Licht der Amtskirchen aus. Und legt somit in der selbstverschuldeten Finsternis den Boden frei für die Saat des Kultes. Die Amtskirchen haben die Christen im Nahen Osten vergessen. Nun beginnt es hier.

  105. Ich sehe Kardinal Woelki, wie er hoch oben auf dem Dom kauert, und mit schriller Stimme, wie ein Mueszin, die Gläubigen (Moslems), zum Kampf gegen die Ungläubigen (Wir) aufruft…..

  106. Solch ein Vorgehen ist ein probates Mittel in Ländern des Islam (zu denen Deutschland doch schon gehört bei mehr als teilweise 80% Musel-Schulkindern in Städten!).

    Genauso wie in Wohnvierteln werden Ungläubige verdrängt bis man unter sich ist. Ab sofort werden Kirchen entweder so lange niedergebrannt (Garbsen – SPD übrigens stärkste Partei….) verwüstet oder Kirchbesucher beleidigt und bedroht bis keiner mehr kommt, der Kirchenvorstand die Kirche aufgibt und man endlich eine Moschee draus machen kann. Wer hier noch an komische Zufälle oder an das Gute und „Integrationsfähige“ bei diesen Eroberern glaubt, ist kindlich naiv oder einfach nicht mehr überlebensfähig. Der Mensch folgt ähnlichen Motiven wie ein Tier. „Erobere und herrsche“ und vertreibe andere Fresser vom eigenen Territorium. Menschen sind so, außer die Menschen in Deutschland, die verteidigen nicht ihr Eigen, sondern lassen sich aus nihilistischen, wohlstandsblinden Gründen und aus Faulheit einfach meist kampflos vernichten!
    Mein Mitleid mit diesem, meinem eigenen Volk, mit betroffenen „Pfarrern“, Frauen die sich mit solchen Horden einlassen und dann eben “ Erlebende“ werden oder Jugendlichen, die diese Kanacks total cool und exotisch sowie nachahmenswert finden bis sie auf die Fresse bekommen und ihr Handy den Besitzer wechselt, hält sich immer mehr in Grenzen.
    Wer unfähig ist, sich die einfallende Unzivilisation vom Hals zu halten, wird durch selbe vernichtet. Es ist ein einfaches Naturgesetz. Alles hat seine Zeit, ja vielleicht nun eben der Untergang unserer Kultur. Ja, 12,6% AfD sind ein Anfang. Aber das Rad der Vernichtung, der Islamisierung und Landnahme dieser Horden dreht sich leider viel schneller, als das Realisieren dieser Gefahr beim Volk einsetzt – was nicht gut gehen kann! Die AfD hätte unser Land vor 20 Jahren bei 12% gebraucht und jetzt an der Regierung. 18,1 Mio. haben (offiziell) Migrationshinzergrund, eine Masse die jährlich um mind. 1Mio. wächst wegen Kinderreichtums, während dir Deutschen verreisen und sterben. Leute, es ist vorbei, es geht nur noch ums nackte Überleben der „Übrigbleibenden“.

  107. dudelsack 30. Oktober 2017 at 16:17
    Die Ironie an der Sache ist doch dass es genau solche Leute sind die die Täter reingelassen haben.

    Deshalb hält sich mein Mitleid mit diesen Islam-Appeasern auch in Grenzen.
    Mehr davon, bis auch der letzte Pfaffe erkennt, welche Nattern ihm in die fütternde Hand beißen!

  108. Da sollte die Bremer Polizei Mal in Richtung Moslems ermitteln, die fallen doch schon seit geraumer Zeit durch das
    Zerstören christlicher Symbole und Bauten auf!! Die Medien berichten (noch) darüber schon länger!

  109. Auch im Nachbardorf hat vor rund 2 Jahren mal die kirche gebrannt. Angeblich wars ein Heizkörper, allerdings glaub ich da eher nicht dran.

  110. Die St.Martini Kirche in Bremen?????

    Ist das nicht die Kirche von Olaf Latzel????????
    Latzel ist ein sehr guter Pfarer der auch gegen die Islamisierung ist, und deswegen schon ein paar mal von der Verdreher Presse in den Schmutz gezogen wurde. PI hat da auch schon berichtet.

  111. Die Zeiten von Prinz Eugen und Karl dem Hammer sind wahrhaft wiedergekehrt!

    Ob es ihre Nachkommenschaft nun wahrhaben möchte oder nicht: Die Zeiten von Prinz Eugen und Karl dem Hammer sind wiedergekehrt und einmal mehr muß sich die abendländische Kultur gegen den Mohammedanismus ihr Dasein erkämpfen. Anno 732 schlug Karl der Hammer mit seinen Franken den Sarazenen bei Tours aufs Haupt und Anno 1716 besiegte Prinz Eugen die teuflischen Osmanen bei Peterwardein. Beide morgenländischen Großreiche versuchten Europa mit Feuer und Schwert dem Mohammedanismus zu unterwerfen. Und die mohammedanischen Glaubenseiferer von heute tun es ihnen eben gleich. An sich wäre dies nichts Neues, ist doch die ganze abendländische Geschichte mehr oder weniger vom Abwehrkampf gegen den Mohammedanismus geprägt, wenn auch diesen manchmal recht lange Ruhezeiträume unterbrochen haben. Vor dem Hintergrund der abendländischen Geschichte erscheint die Zulassung der mohammedanischen Masseneinwanderung daher zu Recht als staatlicher, religiöser und kultureller Selbstmord.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

Comments are closed.