Von THOMAS MORES | Es wird eng und eisglatt für die alte und die neue Bundesregierung auf dem internationalen Parkett. Die Nachrichtendienste der Weltmächte reden jetzt Tacheles und informieren ihre Verbündeten. Und es ist klar: die internationalen Konflikte in Syrien und Korea stehen vor einer unmittelbaren Eskalation.

Erste Anzeichen: Der internationale Luftverkehr wird in Kriegsgebieten verstärkt vor Angriffen gewarnt. Überflogverbote für die zivile Luftfahrt! Seit dem 13. Oktober 2017, 12:33 MEZ, warnt beispielsweise die Bundesregierung die Piloten der zivilen Luftfahrt mit einer eiligen Mitteilung vor überraschenden ballistischen Raketen in Nordkorea und Umgebung.

Ein wenig spät – der nordkoreanische Staatschef Kim Jong Un ist ja eigentlich bekannt dafür das er nicht nur Feuerwerkskörper abbrennt. Brisant ist diesmal allerdings, dass die siebte Flotte der amerikanischen Seestreitkräfte gleichzeitig eines der größten Seemanöver mit den südkoreanischen Freunden im Meer vor Korea unternimmt. Und dort landeten bisher die Raketen von Kim.

Man darf also gespannt sein, wie die Streitkräfte reagieren. US-Außeminister Rex Tillerson setzt ja noch immer auf Dialog. Wie aber entscheidet der Kapitän des Flugzeugträgers „USS Ronald Reagan“, wenn die Rakete auf ihn zufliegt? Und wie verhält sich dann die Nato? Schließlich sind die 8.000 Kilometer bis Berlin für Kims Interkontinentalrakete kein Problem …

Hier die brandneue Mitteilung an die Zivil-Piloten:

FEDERAL REPUBLIC OF GERMANY ADVISES GERMAN OPERATORS NOT TO PLAN AND
CONDUCT FLIGHTS WITHIN FIR PYONGYANG (ZKKP) INCLUDING TAKE OFF AND
LANDINGS AT ALL AIRPORTS. POTENTIAL RISK TO AVIATION FROM DEDICATED
GROUND TO GROUND BALLISTIC WEAPONRY TEST FIRINGS WITHOUT PRIOR
NOTICE.

AFFECTED AREA: FIR PYONGYANG (ZKKP).

FROM: 13 Oct 2017 12:33 GMT (14:33 CEST)
TO: 13 Apr 2018 08:15 GMT (10:15 CEST

Und im Falle Syrien könnten sich die Pforten der Hölle auch wieder öffnen. Bisher war die Hauptstadt Damaskus ja ohne nennenswerten Schaden im jahrelangen Konflikt davongekommen. Jedenfalls war wenig zu bemerken vom grausamen Krieg in bestimmten Gebieten des Landes.
Jetzt aber summen auch hier „leise“ die internationalen Alarmglocken. Und auch hier werden als erstes die Piloten der zivilen Luftfahrt gewarnt, um einen Abschuss der Passagiermaschinen zu verhindern, wie es im russisch-ukrainischen Fall ja geschah.

Mit Datum vom 13. Oktober 2017, 11:02 MEZ, veröffentlichte das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) eine Warnung für alle Flugzeuge, dass sie sich einer potentiellen Gefahr im Luftraum von Damaskus aussetzen und lediglich in Notfällen den Luftraum nutzen dürfen. Und weil man das nicht geheim halten wollte, wurde es dann auch gleich auf den Internetseiten des BMVI veröffentlicht.

Ein weiterer Beweis, wie gefährlich es eigentlich auch noch in Damaskus ist, jederzeit zu werden droht? Jedenfalls könnten Merkel, die GRÜNEN und jene „Flüchtlinge“ aus der bisher ruhigen Region um die syrische Hauptstadt einerseits „Rückführung“ in die Heimat verbieten, andererseits vorsorgliche „Flucht“ Richtung Germoney begründen…

image_pdfimage_print

 

65 KOMMENTARE

  1. Die Bundesregierung warnt Piloten?
    Das hätten die mal schon über der Ukraine machen sollen, hätte einigen Menschen das Leben retten können.
    Klugschei§§ende Be$$erwi$$er ohne Gefühl für den richtigen Zeitpunkt ihres eigenen Heldenmutes.
    H.R

  2. war es nicht die türkei die einen deutschen flieger nicht landen hat lassen und gedroht hat ihn abzuschießen ?

  3. Spökenkiekerei.
    Die Behörden holen nun das nach, was verantwortungsvolle Politiker schon vor Jahren veranlaßt hätten. Das Einzige was hier erneut deutlich wird ist das Totalversagen der Regierung Merkel!

  4. Wenn Kim Jong Un das Problem dieser Welt wäre, wäre das Leben ein Traum.
    Reine plumpe Ablenkung. Das Problem ist Merkel und Anhang und die Islamisierung.

    Kim Jong Un geht uns null an und tut uns nix. Nix Messern nix Dawa. 😀

  5. Und es ist klar: die internationalen Konflikte in Syrien und Korea stehen vor einer unmittelbaren Eskalation.

    Gar nix ist klar, Syrien muss herhalten für Interessenskonflikte der
    Westmächte also von welcher Eskalation wird geredet?
    Korea und welche Konflikte heerschen dort vor, die selbigen
    Zauberlehrlinge die auch dort ihre Interessen durchsetzen wollen.

    Man darf also gespannt sein… »Sie können immer darauf zählen, dass die Amerikaner das Richtige tun, nachdem sie alles andere probiert haben.« – Winston Churchill

    das zur Nato: Anfang der 1950er Jahre, zu Beginn des Kalten Krieges, erklärte Baron Ismay, erster Generalsekretär der NATO, der Zweck der North Atlantic Treaty Organization sei es, »die Russen draußen, die Amerikaner drinnen und die Deutschen unten zu halten«.

    Hier die brandneue Mitteilung an die Zivil-Piloten….
    wie es im russisch-ukrainischen Fall ja geschah….
    Man muss schon etwas wissen, um verbergen zu können, dass man nichts weiß.‘‘
    Marie von Ebner-Eschenbach

    Für solch einen Beitrag dürft ihr ruhig kurzfristig euren Spendenbutton rausnehmen.

  6. Ein weiterer Beweis, wie gefährlich es eigentlich auch noch in Damaskus ist, jederzeit zu werden droht? Jedenfalls könnten Merkel, die GRÜNEN und jene „Flüchtlinge“ aus der bisher ruhigen Region um die syrische Hauptstadt einerseits „Rückführung“ in die Heimat verbieten, andererseits vorsorgliche „Flucht“ Richtung Germoney begründen…

    Jetzt kommen erst mal die Kurden, aus Kirkuk.

  7. Und im Falle Syrien könnten sich die Pforten der Hölle auch wieder öffnen. Bisher war die Hauptstadt Damaskus ja ohne nennenswerten Schaden im jahrelangen Konflikt davongekommen. Jedenfalls war wenig zu bemerken vom grausamen Krieg in bestimmten Gebieten des Landes.
    Jetzt aber summen auch hier „leise“ die internationalen Alarmglocken. Und auch hier werden als erstes die Piloten der zivilen Luftfahrt gewarnt, um einen Abschuss der Passagiermaschinen zu verhindern, wie es im russisch-ukrainischen Fall ja geschah.

    Syrien ❓

    Das sieht HolidayCheck etwas anders:

    Urlaub – Syrien

    Über Syrien
    Seit Zehntausenden von Jahren leben Menschen in Syrien, die das Land mit Geschichte und kulturellem Reichtum gefüllt haben. Vom Aufstieg und Fall zahlloser Zivilisationen zeugen Ruinen und sonstige Überreste aus der Antike, die Syrien zu einem einzigen, großen Museum machen.

    So vielfältig wie die Geschichte ist auch die Landschaft. Erkunden Sie Wüsten oder Vulkanfelder, wandern Sie die Ufer des Euphrat entlang oder durch die malerischen Täler, die in zahlreichen Grüntönen erstrahlen.

    https://www.holidaycheck.de/di/syrien/543bc154-866d-35f0-a937-0cc64abdcb87

  8. Man kann von Kim halten was man will, aber der würde niemals eine Zivile Maschine abschiessen, das können nur die Amerikaner mit ihren Knechten in der Ukraine.

  9. Ich bin so frei, das zu übersetzen:

    Die Bundesrepublik Deutschland rät deutschen Besatzungen, keine Flüge innerhalb des Fluginformationsgebiets Pyongyang und all seinen Airports zu planen incl Starts und Landungen. Es besteht ein potentielles Risiko für die Luftfahrt aufgrund von unangemeldeten Tests von ballistischen Boden zu Boden Raketen.

  10. Eurabier 16. Oktober 2017 at 21:40
    Deutsche Teilnahme wegen Korea-Krise ungewiss…
    Brot und Spiele oder Zuckerbrot und Peitsche, wers braucht.
    War da nicht was in Sotschi und wo soll der Ball rollen wo
    die Türken nicht mit machen dürfen? Ob das gut geht ihr
    Zuckerbrotspieler. Nicht Eurabier bezogen allgemein dazu.

  11. Es ist natürlich sehr schwierig die Zeichen so zu deuten, um klare Voraussagen machen zu können, die Fehlerwahrscheinlichkeit ist hoch, es ist nur ein Versuch.

    Soweit mir das möglich ist, deuten sie für mich leider tatsächlich auf eine Eskalation von Konflikten hin, wobei ich mich nicht festlegen möchte, in welcher Region der Funke hochgeht. Der Nahe Osten bzw. ein „internationaler Bürgerkrieg Islam vs. Westen“ ist natürlich ein Spitzenkandidat dafür, zu dem schon lange Vorbereitungen getroffen werden. Es könnte dennoch auch der Überraschungskandidat Nordkorea ein – aber eigentlich glaube ich’s eher nicht.

    Es sind eiinige Zeichen, die sich beobachten lassen (und nein, der Kaffeesatz und der Vogelflug gehören nicht dazu, zumindest kann ich sie nicht deuten), dass es nicht mehr lange dauert. Ein ganz herausragendes Zeichen, das auf Sturm hindeutet, war die Wahl Trumps und die gespielt hysterische (bei unteren Chargen auch echt hysterische) Reaktion darauf, die keinerlei Fundament in der Realität hat.

    Wohlgemerkt: Ich will damit ausdrücklich NICHT sagen, dass Mr. Trump eine Eskalation HERBEIFÜHRT, das macht er sicher nicht. Ich meine damit vielmehr, dass er eine reine Symbolfigur ist, so wie auch Mr. Obama vor ihm eindeutig erkennbar eine Symbolfigur war (für das Ende des weißen Amerika). Das hat mit den tatsächlichen Persönlichkeiten dieser Männer nichts zu tun, die ist uns nicht wirklich bekannt, was aber auch egal ist, da sie vollkommen irrelevant für die kommenden Ereignisse sind/waren.

    Für mich steht ohne jeden Zweifel fest, dass die Prsädientschaft Trumps gewollt war – trotz Hetze, die vielleicht sogar als Wahlkampagne fungiert hat, wobei Mrs. Clinton eine Strohpuppenkandidatin war, die nie als Präsidentin geplant war. Daraufhin habe ich mich gefragt, warum ein Präsident gewünscht wird, der das symbolisiert, was vom Mainstream mit Donald Trump verbunden wird -ewiggestriger alter weißer Rechtsradikaler. (wieder: Ich sage NICHT, dass er das ist, ich sage nur, dass er das augenscheinlich symbolisieren soll). Dieses Spiegel-Titelblatt drückt es sehr deutlich aus. Man darf das nicht nur mit dem Verstand sehen, man muss es auch intuitiv wirken lassen.

    Wer glaubt, dabei ginge es um dümmliche Hetze und Anti-Trump-Wahlkampf, springt viel zu kurz und begreift nichts. Erstens war es in Deutschland (aber in den USA und anderen Ländern gibt es natürlich Vergleichbares) udn beim Spiegel wie auch anderen Medien weiß man, dass Deutsche in den USA nicht wählen. Zweitens war es NACH der Wahl. Das geht viel tiefer, das ist regelrecht religiös, und religiös-okkulte Anflüge in Sprache und Bildsprache lassen sich zu Hauf beobachten.

    Daher fürchte ich, dass für die Präsidentschaft Trumps ein paar sehr hässliche Sachen geplant sin für die eine Symbolfigur wie der brennende Komet gewünscht ist. Ich hoffe, ich irre mich.

  12. Kim ist der Konfliktheini in Asien und unsere Zonenwachtel ist die Konflikttussi in Europa!
    Die beiden passen gut zusammen!

  13. VivaEspaña 16. Oktober 2017 at 22:23

    „Rund“ passt bei ihr, genauso wie die eckigen Glasbausteine von Schäfer-Gümbel (was für ein Name).

  14. Es ist noch ein neuer PI-Artikel von „Eugen Prinz“ erschienen, auf den ich die geneigten Leser im forum hinweisen möchte:

    Sie ist noch nicht fertig mit ihrem Vernichtungsfeldzug
    Merkel – bis zum bitteren Ende (…)

  15. Prof. Dr. jur. Heribert Prantl mit einem Tobsuchtsanfall gegen Österreich: FPÖ, ÖVP, FPÖ sind sämtlich xenophob, rassistisch, populistisch-extrem, KURZum neo-nazifiziert. Es wäre in Österreich als hätte die AfD in Merkeldeutschland die Mehrheit erreicht. Dennoch hat die Kanzlerin den ÖVP-Gewinner der Wahl gratuliert und steht einsam mit Makron in einer Welt umringt von lauter Populisten.
    http://www.sueddeutsche.de/politik/prantloesterreichisierung-prantloesterreichisierung-1.3711022
    Die Alpenpravda gleicht immer mehr eine psychiatrische Einrichtung in der die Zwangsjacken für Patienten ausgegangen sind. Die nächste Stufe des Agitprop-Kriegs Prantls gegen Österreich wird wahrscheinlich die Verhängung eines Boykotts sein: Kauft nicht bei Österreichern!

  16. Nuada 16. Oktober 2017 at 22:26
    Es sind eiinige Zeichen…
    und nein, der Kaffeesatz und der Vogelflug…

    Glasgugel vielleicht? Wie sagt der Spekulant an der Börse,
    ich weis nicht wie sich der Chat entwickelt aber ich schaue
    immer in die Vergangenheit und da kennt der Chat nur eine Richtung.
    fest, dass die Prsädientschaft Trumps gewollt war…..
    Nein da sagt man Börsen Crash kurze Erholung der Aktienmärkte den
    daraus gehen immer Gewinner hervor.
    begreift nichts….
    Darauf lass ich mich nicht ein den:
    Der Spott endet, wo die Vernunft beginnt.
    Marie von Ebner-Eschenbach

    Trump oder Clinton ist die Frage dort findest auch Antworten. Dumme und Gescheite unterscheiden sich dadurch, dass der Dumme immer dieselben Fehler macht und der Gescheite immer neue. Kurt Tucholsky (1890-1935), dt. Schriftsteller
    So nun ordne nur noch die beiden ein nimm die Gugel und schreib noch mahl.

  17. Was ist das für eine Meldung? Ente, Nebelkerze oder beides zugleich? Jeder kann sich heutzutage über ADS-B-Tracker wie flightradar24.com davon überzeugen, dass KEINE EINZIGE Zivilmaschine in den Luftraum FIR PYONGYANG einfliegt.

    Außerdem ist für solche Sachen kein Bundesministerium zuständig, sondern die Behörde Luftfahrtbundesamt (LBA) mit ihren „Nachrichten für Luftfahrer“. Das englische Äquivalent heißt „Notices to Airmen“ (NOTAM) und wird unter anderem auf http://www.faa.gov und http://www.caa.co.uk veröffentlicht.

  18. @ THOMAS MORES
    Vielen westlichen Beobachtern ist nicht bewusst, dass Russland eine gemeinsame Grenze mit Nordkorea hat:
    Die Vereinigten Staaten befinden sich in einer günstigeren Lage, weil ihr Territorium sich in einer beträchtlichen Entfernung [von Nordkorea] befindet und sie sich, entschuldigen Sie mich für die Verwendung dieses Ausdrucks, den Luxus von Experimenten leisten können. Und wir als ein Land, das eine gemeinsame Grenze mit Nordkorea hat, finden das gar nicht lustig. […] Wir können nicht zulassen, dass die Vereinigten Staaten oder irgendeine andere Nation solche Experimente mit Nordkorea durchführen“, sagte der Senator Konstantin Kosachev der Tageszeitung Iswestija.

    Die Militärhysterie unter solchen Bedingungen aufzustocken, ist sinnlos; es ist eine Sackgasse“, erklärte Putin und fuhr fort: „Es könnte zu einer globalen, planetarischen Katastrophe und einem riesigen Verlust von Menschenleben führen. Es gibt keinen anderen Weg, die nordkoreanische Nuklearfrage zu lösen, als den des friedlichen Dialogs.

    Du darfst dich ruhig an der Ukrainischen Ostfront als freiwilliger melden weil
    hier sieht es dann so aus:
    Henry Kissinger äußerte sich 1979 in Brüssel wie folgt: “Ihr Europäer müßt schon verstehen, daß, wenn es in Europa zu einem Konflikt kommt, wir Amerikaner natürlich keineswegs beabsichtigen, mit euch zu sterben.” (Unabhängige Nachrichten Bochum Nr. 8, 1981).

  19. @ Marnix
    Habe mir den Link mit Prantl angeschaut, eigentlich, um mich zu belustigen. Ich kann da allerdings nicht mehr drüber lachen. Der Mann ist offensichtlich krank (das ist keineswegs gehässig gemeint) und jeder sieht es. Warum wird das veröffentlicht?

  20. spencer 16. Oktober 2017 at 23:29
    @ Marnix
    Habe mir den Link mit Prantl angeschaut, eigentlich, um mich zu belustigen. Ich kann da allerdings nicht mehr drüber lachen. Der Mann ist offensichtlich krank (das ist keineswegs gehässig gemeint) und jeder sieht es. Warum wird das veröffentlicht?

    Bin auch geschockt. Dagegen wirkte ja selbst Sudel-Ede intelligent und völlig normal. Der arme Mann kann einem nur noch leid tun. Hoffentlich sorgen seine Kollegen und Vorgesetzte bald für medizinische Hilfe. Das meine ich ernst!

  21. Der Krieg in Syrien scheint so gut wie vorüber, zumindest was den IS betrifft. Der hat fertig, die letzten in einigen Städten verschanzten Mörderbanden werden gerade unter tatkräftiger Mithilfe von sowohl Russen als auch Amerikanern ausgeräuchert. Er kann in Europa jeden Moment wiederauferstehen, aber das ist ein anderes Kapitel und die Bundesregierung warnt hier ganz und gar nicht, wohl weil sie das maßgeblich befördert hat. Dafür tut sich ein neuer Konfliktherd in Kurdistan auf, das sich nach dem Unabhängigkeitsreferendum die gewalttätige Einmischung der irakischen Staatsmacht verbittet. Es wird also nicht langweilig.

  22. Der Prantl hat doch einen an der Waffel… Hab den Typen soeben zum ersten Mal gehört und gesehen – Fall für die Zwangsjacke! Es sind solche Figuren, die in den deutschen Redaktionsstuben sitzen und im Sinne der DDR Fachkraft für Agriprop im Kanzleramt, Gehirnwäsche betreieben und die tumbe Masse auf Linie bringen. Das Erschreckende: Es gibt immer noch Heerscharen von Volldeppen, die diese Vaterlandsvernichter noch wählen und den Schund aus diesen gleichgeschalteten Redaktionen begierig aufsaugen und für bare Münze nehmen.

  23. Ich schlage vor, dass die „Men in Black“ auf Kim und Merkel angesetzt werden und mal prüfen was Sache ist.

  24. Es wird nicht nur eng, sondern heiss. Diese Bundesregierung ist an diesen Konflikten maßgeblich beteiligt. Die Zeche, vorerst nur monetär das Volk.

  25. Ja, natürlich…Kim hat den Grössenwahn und greift mal eben die USA, China und Russland an.

    Der Nordkoreaner hat „nur“ – und das meiner Ansicht nach durchaus berechtigt – Angst, dass ihm die sogenannte freie Welt unter Führung der USA die Demokratie auf die Hausdächer wirft und Nordkorea der Globalisierung zuführen befreien will wie es im Nahen Osten praktiziert wurde.

    Darum rasselt Kim mit dem Säbel, der will abschrecken und sich als wehrhaft zeigen.

    Obs was nützt?
    Wohl kaum.

    Und in Syrien?
    Nun, nachdem die Kurden gegen den Islamischen Staat ganz nützlich waren und meinten, mit den Waffen, die sie vom Merkelregime geschenkt bekommen haben, nach dem Krieg gegen den IS endlich einen eigenen Staat erkämpfen zu können, bekommen die jetzt auf die Mütze, weil weder Syrien, noch der Irak und erst recht nicht Erdolf das nötige Staatsgebiet für einen Kurdenstaat abtreten wollen.

    Der Mohr hat seine Schuldigkeit getan, das Merkelregime und die NATO werden die Kurden fallen lassen wie die sprichwörtliche heisse Kartoffel.
    Das wird die Kurden gegen diesen faktischen Verrat aufbringen und uns in Deutschland einen weiteren Konfliktherd im eigenen Land bescheren, von denen sind ja auch genug hier.

    Danke auch schön.

  26. @Nuada 16. Oktober 2017 at 22:26

    du solltest wirklich noch mal deine Gedanken gegenchecken dass hinter allem das grosse Mastermind steckt und alles „geplant“ ist. Im nachhinein kann man sich immer irgendwas passend zusammenstricken um dieser Täuschung zu unterliegen. Wäre Hillary gewählt worden wäre das selbe gekommen „guckt die Kriegstreiberin Hillary mit Trump wäre das alles ruhig geblieben, das ist doch der grosse Plan..“

  27. Hans R. Brecher
    17. Oktober 2017 at 02:18
    Von der Seite betrachtet, sieht Kim aus wie Merkel mit Kurzhaarfrisur …
    ++++

    Er ist auch genau so fett wie Merkel!

  28. Pupi
    17. Oktober 2017 at 07:03
    Was hat Merkel denn gegen Kim? Das ist doch auch ein Kommunist/Sozialist wie sie selber.
    ++++

    Merkel hat Angst vor Kim, weil der seine politischen Gegner abknallen lässt!

  29. “ Es gibt keinen anderen Weg, die nordkoreanische Nuklearfrage zu lösen, als den des friedlichen Dialogs“
    xxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Was ist, wenn dieser „friedliche“ Dialog ohne Ergebnis ist, denn die andere Seite muß sich ja nicht bewegen, weil sie schon Atomwaffen hat und sich jeder hüten wird sie anzugreifen?

    So viel zum „friedlichen Dialog“.

    N-Korea kann und wird uns Jahrzehnte auf der Nase herumtanzen und nicht aufhören friedlich mit Raketentests zu sticheln! Man kennt das doch aus Vietnam, nur ohne Atombombe.

  30. Ukraine: Unruhen für morgen erwartet

    In Erwartung morgen beginnender Unruhen oder gar eines möglichen neuen blutigen Maidan-Aufstands rechtsradikaler Gruppen (wie „Rechter Sektor“, „OUN“, „Asow“, „Swoboda“, Semenchenkos Söldner, Saakschwilli usw.) und unzufriedener ukrainischer Bürger – lässt Poroschenkos ukra-faschistisches Kiewer Regime bereits heute Nacht Dutzende Hundertschaften der Nazionalagrade in Kiew zusammenziehen. Die komplette Innenstadt Kiews wird soeben durch Strassensperren abgesperrt. Was morgen genau kommen wird, weiß „keiner“. Angekündigt wurden Massenproteste.

  31. Julia Klöckner hat eine neue Brille, wie ich gerade auf Phönix sehe……..

    Aber immer noch keinen Durchblick.

  32. Heinz 17. Oktober 2017 at 10:21
    Win 3) Riesige Flüchtlingsströme überfluten Europa und vor allem Deutschland, die unsere Führerin massenweise herzlich willkommen heißt, bevor sie sich nach Paraguay absetzt. Da es weltweit zu Konflikten kommt, verschlechtert sich die Versorgungslage auch in Europa. Es kommt zu Kriegen, Bürgerkriegen und Anarchie. In dieser Situation überleben hauptsächlich Banden wehrfähiger junger Männer. Der 100-jährige rassistische angelsächsische Krieg gegen das deutsche Volk ist am Ziel.
    Deutsches Volk ist schon besiegt…. leider. In Buntland.

  33. BREAKING: A DPRK official has said that there are only two steps left

    „above ground nuke test“

    „ICBM test to reach Guam and farther“.

    Source: N. Korea not interested in diplomacy w/ US until it demonstrates nuke is capable of striking US east coast

  34. A North Korean official reaffirmed Pyongyang’s commitment to developing a long-range intercontinental ballistic missile capable of reaching „all the way to the East coast of the mainland US,“ on Monday, telling CNN that the rogue nation is currently not interested in diplomacy with the US until it achieves that goal.

    North Korea is not ruling out diplomacy, but „before we can engage in diplomacy with the Trump administration, we want to send a clear message that the DPRK has a reliable defensive and offensive capability to counter any aggression from the United States,“ the official said.

  35. @taigerfurz
    „Die dummen Sprüche werden ihm nur in den Mund gelegt“
    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    schon mal n-korean TV gesehen?

    @Heinz
    „Man zündelt direkt an der Grenze der lästigen Konkurrenten Russland, Japan, Südkorea und China “
    xxxxxxxxxxxxx

    Quatsch! Seit über 60 Jahren zündelt kein Mensch an N-Korea! Schon den von N-Korea inszenierten tree-cutting -incident mit 3 toten US Soldaten vergessen? Die Kaperung japanischer FischerBoote, Kidnapping von zivilen US-Bürgern usw?
    Dass N-Korea eine der grössten Armeen der Welt hat, die nur darauf brennen, angefeuert durch übelste Propaganda das Land unter kommunistischen Zeichen zu vereinen, dürfte auch scheinbar unbekannt sein.

    Na ja, Dichter und Denker im Obama Delirium halt

  36. Drobo 17. Oktober 2017 at 12:08
    Ich rauche nicht und saufe nicht. Was ist so furchtbar falsch an meinem Kommentar?

  37. misop 17. Oktober 2017 at 07:32:

    du solltest wirklich noch mal deine Gedanken gegenchecken

    Das mache ich andauernd.

    dass hinter allem das grosse Mastermind steckt und alles „geplant“ ist.

    Davon rücke ich aber nicht ab. Ich kann nicht mehr blind und taub umherirren und eine Slapstick-Komödie für real halten. Das ist einfach vollkommen unmöglich, und das will ich auch nicht. Ich sehe auch nicht den geringsten Grund dafür, das zu tun. Wofür soll das gut sein? Wem bringt das was? Es gibt doch schon genug, die das glauben.

    Im nachhinein kann man sich immer irgendwas passend zusammenstricken um dieser Täuschung zu unterliegen. Wäre Hillary gewählt worden wäre das selbe gekommen „guckt die Kriegstreiberin Hillary mit Trump wäre das alles ruhig geblieben, das ist doch der grosse Plan..“

    Ich habe das aber nicht im Nachhinein gesagt, sondern VOR der Wahl, und zwar deswegen, weil ich es gewusst habe.

    Man wird alles Mögliche tun um einen Präsidenten Trump zu verhindern!

    Ist es nicht sehr offensichtlich, dass genau das Gegenteil getan wird?

    Mir ist schon lange klar, dass Trump Präsident wird, aber diese penetrante „Hillary Clinton frisst kleine Kinder“-Nummer, die den Amerikanern auf den letzten Metern vor der Wahl mit dem ganz großen Löffel in den Rachen geschoben wird, zeigt, dass sie sich wohl nicht ganz sicher waren, dass es auch ohne klappt.

    Dieser Präsident wäre keine Marionette von Goldman Sachs und keiner der Kriebslobbyisten,

    Er ist die Marionette der genau gleichen Kreise wie Hillary Clinton und jeder andere Politiker auch. Er spielt die Rolle des kommenden Präsidenten – was das mit sich bringt, kann ich leider noch nicht sagen. Ich bin aber sicher, dass man es voraussagen könnte, denn es steht jetzt schon fest. Dazu reicht mein Einblick nicht, dazu, dass er Präsident wird, hingegen schon.

    Gerede der Sorte „mit Hillary Clinton gibt es Krieg mit Russland“ ist Unsinn, weil eine Zeitlinie mit Hillary Clinton als Präsidentin nicht existiert.

    http://www.pi-news.net/reno-secret-service-holt-trump-von-der-buehne/#comment-3750909

    Ich bin nicht sicher, was genau passiert – woher soll ich das wissen? Aber dass ich mir ein Weltbild aufzwingen lassen soll, das dazu führt, andauernd mit Prognosen danebenzuliegen (die AfD wird auf 4,99 % runtergerechnet, Trump wird nicht Präsident, der Brexit wird verhindert, Wahlen bringen Veränderungen, usw. usf.) und jede Menge anderen offensichtlichen Unsinn zu verzapfen, sehe ich beim besten Willen nicht ein.

    Ich teile lieber weiterhin vorsichtig meine Prognosen mit denen, die daran interessiert sind, ok? Und siehe oben: Ich bin nicht sicher, was passiert. Aber Trump hat eine Symbolfunktion und keine angenehme.

  38. Nuada 17. Oktober 2017 at 13:08
    Man wird alles Mögliche tun um einen Präsidenten Trump zu verhindern!

    Ist es nicht sehr offensichtlich, dass genau das Gegenteil getan wird?

    Mir ist schon lange klar, dass Trump Präsident wird, aber diese penetrante „Hillary Clinton frisst kleine Kinder“-Nummer, die den Amerikanern auf den letzten Metern vor der Wahl mit dem ganz großen Löffel in den Rachen geschoben wird, zeigt, dass sie sich wohl nicht ganz sicher waren, dass es auch ohne klappt

    Dazu kann ich nur erinnern, daß bereits im Jahre 2000 in einer bekannten amerikanischen ‚Bildungsserie‘ genannt die Simpsons Trump als Präsident erschien. Zufall oder Wink mit dem Zaunpfahl ?? Ich denke eher auch, daß die Besetzungen der politischen Spitzenämter nicht dem Zufall überlassen wird, man verkauft es uns halt nur als Demokratie.

  39. Ukraine aircraft detected in the sky above the DPR border for the first time in a long while,

    which may indicate preparation for Offensive

  40. Nuada 17. Oktober 2017 at 13:08
    Assadito 17. Oktober 2017 at 15:47

    …, daß bereits im Jahre 2000 in einer bekannten amerikanischen ‚Bildungsserie‘ genannt die Simpsons Trump als Präsident erschien. Zufall oder Wink mit dem Zaunpfahl ?

    Es gibt noch viel mehr ähnliche und erstaunliche „Vorhersagen“. In diesem Video ab ca. Minute 20:00 unbedingt ansehen:
    https://www.youtube.com/watch?v=KFt19_iYi8k
    … und danach das ganze Video!

    Ich denke, dass durch solche „prophetischen“ Publikationen (Simpsons), der Eindruck vermittelt werden soll, dass das Vorhergesagte auf göttliches Wirken (vorherbestimmt, unabänderlich) zurückzuführen ist.

  41. KIEW: PROFFESIONELLE ZELTE UND HUNDERTSCHAFTEN DER NAZIONALGARDE

    Professionelle große und kleine Zelte vor dem ukrainischen Parlamentsgebäude aufgebaut und mehrere Dutzend schöner neuer Schlafsäcke verteilt. Feldküchen und eine Bühne wurden ebenfalls errichtet. Der Anti-Poroschenko-Protest (Anti-Kiewer-Regime) der rechtextremen Gruppen scheint diesmal einen kräftigen Finanzierer zu haben. (Geht mit S an)

    https://scontent.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/22519304_774404969417141_9112710946446883266_n.jpg?oh=7863012b48f6b8713fe2cb14cd9c009c&oe=5A6A3588

  42. „Wie aber entscheidet der Kapitän des Flugzeugträgers „USS Ronald Reagan“, wenn die Rakete auf ihn zufliegt?“

    Natürlich genauso wie damals der Zerstörerkapitän im Golf von Tonkin… ;o)

    … denn darauf wird das alberne Tamtam mit Nordkorea und seinen 3 schimmeligen Nukes hinauslaufen. Und es wäre schon längst losgegangen und Nordkorea wieder wie damals planiert worden, wenn sich die Amerikaner&Auxileries 100% sicher wären, daß die Chinesen und Russen stillhalten werden. Denn, wenn sie es nicht tun… tja dann adieu schöne Welt!

Comments are closed.