Fotocollage.
Fotocollage.

Immer wenn die Aussitzerin vom Dienst plötzlich Aktionismus zeigt, folgt ein ganzer Rattenschwanz von Problemen. Seit 2011 lässt Merkel jedes Jahr eines der sicheren deutschen Atomkraftwerke abstellen – und hat damit einen neuen Energiehunger losgetreten. Dieses Jahr läuft außerdem die Steinkohleförderung aus. Der dörferverschlingende rheinische Braunkohletagebau steht ohnehin permanent politisch auf der Kippe und die Cannabisfraktion in Merkels Jamaicabündnis will 20 Kohlekraftwerke abstellen. Zusätzlich wird von BündnisCDU17/DieGrünen der Verbrennungsmotor gemobbt und Elektromobilität gefordert.

Daher stellt sich die Frage: Wie kommt bei steigendem Stromverbrauch zukünftig der Strom in die Steckdose? Womit werden Industrie, Verkehr und Haushalte am Laufen gehalten? Und was kostet das? Lauter Fragen, die im Wahlkampf penibel ausgeklammert wurden.

Von einer flächendeckenden Ökostromversorgung dank ausgereifter Speichertechnologie sind wir Lichtjahre entfernt – zumal immer deutlicher wird, dass die Herstellung von Batterien an das Vorhandensein seltener Erden gekoppelt ist.

Die Klimakteriumskanzlerin wird daher Energie zukaufen müssen. Sie wird mehr Erdgas kaufen. Es wird ihr nichts anderes übrig bleiben. Die Frage ist nur, wo Merkel kauft. PI-NEWS berichtete bereits ausführlich über den Wettstreit, den Merkels standortgefährdendes Verhalten ausgelöst hat. Gazprom und BASF wollen die Ostseepipeline ausbauen, während die Türkei und Aserbaidschan kurz vor der Fertigstellung der Transanatolischen Pipeline stehen, mit der Erdgas aus dem Kaspischen Meer nach Europa fließen soll. Dazu kommt noch das steigende Flüssiggasangebot-Angebot der Amerikaner, Australier und Katarer. Sie alle wollen den lukrativen europäischen Markt beliefern. Die USA kämpfen zumindest offen für ihren Fracking-Gas-Export. Aserbaidschan geht subtiler vor.

Die JF berichtet:

Die Frankfurter CDU hat eine unzulässige Parteispende aus Aserbaidschan angenommen. Zu diesem Schluß kam die Bundestagsverwaltung vor wenigen Tagen, berichteten WDR, Süddeutsche Zeitung und Abgeordnetenwatch.de. Die Partei habe dies auf Anfrage eingeräumt. Demnach habe der Frankfurter Kreisverband der CDU Ende Februar 2012 28.000 Euro des staatlichen aserbaidschanischen Öl- und Gasunternehmens Socar überwiesen bekommen. Daraufhin folgte ein vier Jahre andauernder Rechtsstreit mit der Bundestagsverwaltung, von dem die Öffentlichkeit allerdings nichts erfuhr. […]

Ob weitere Gelder aus Aserbaidschan an CDU-Kreisverbände geflossen sind, geht aus dem Bericht nicht hervor. Aus Sicht der SOCAR ist ein solcher „Austausch mit politischen Funktionsträgern“ ganz normal, wie die Süddeutsche Zeitung herausfand:

Anders Elmar Mamedov, der Deutschland-Chef von Socar. Der Austausch mit politischen Funktionsträgern sei ihm „vor dem Hintergrund der geopolitischen Bedeutung Aserbaidschans und Socars wichtig“, allein die bis 2019 fertigzustellende Gaspipeline durch sieben Staaten erfordere dies. Das Projekt hatte sich 2013 mit Unterstützung des damaligen EU-Kommissars für Energie, des deutschen CDU-Politikers Günther Oettinger, gegen das Konkurrenzvorhaben „Nabucco“ durchgesetzt. In Deutschland nehme Socar soziale Verantwortung wahr und spende darum nicht nur an Parteien, sondern auch an Kultur- und Sportvereine, sagt Mamedov. Zu Details und möglichen Spenden an andere deutsche und europäische Parteien will er sich nicht äußern.

Oettinger gegen Österreichs Energieprojekt Nabucco – interessant

Für SOCAR läuft es offenbar wie geschmiert. Pikant ist nämlich, dass Aserbaidschan zum Spendenzeitpunkt bereits heimlich einen Vertrag mit der Türkei geschlossen hatte. 2002 begannen in Wien die Planungen zur Nabucco-Pipeline, mit der aserbaidschanisches Gas nach Europa fließen sollte. Am 26. Dezember 2011 unterzeichneten Aserbaidschan und die Türkei hinter dem Rücken Österreichs einen neuen Pipeline-Vertrag und besiegelten den Bau der TANAP (Transanatolische Pipeline). Kurze Zeit später wird die CDU Frankfurt geschmiert. Angesichts Oettingers Engagement fragt man sich, ob weitere CDU-Verbände auf SOCARS Spendenliste stehen.

Erst 2013 wurde Nabucco offiziell für tot erklärt. Österreich hat Millionen in türkisch-aserbaidschanischen Sand gesetzt. Nachdem Österreich gewahr wurde, dass Aserbaidschan und Türkei tatsächlich mit dem Bau der TANAP beginnen, verklagte die OMV den türkischen Ministerpräsidenten vor der Weltbank auf Schadensersatz. Im Oktober 2015 zog die OMV die Klage dann zähneknirschend zurück. In der Zeit dazwischen hatte die Türkei Europa nämlich auf der Route der Nabucco-Pipeline mit Flüchtlingen geflutet.

Noch etwas ist pikant

Als im Oktober letzten Jahres zwei Tage vor Putins Besuch in Deutschland bei BASF in Ludwigshafen ein immer noch nicht gerichtlich belangter Fremdarbeiter eine Pipeline zur Explosion brachte und damit einen Matrosen und mehrere Männer der Werksfeuerwehr tötete, tönte der CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen, die zweite Osteseepipeline dürfe nicht gebaut werden. Die CDU bekämpft die Aserbaidschan-Konkurrenz völlig ungerührt kurz nach einer tödlichen Explosion – während sie sich von der SOCAR schmieren lässt. An die Sache sollte dringend eine Staatsanwaltschaft ran, denn die Bundestagsverwaltung kann die Hintergründe der Spende nicht klären.

Nach wie vor ist auch ungeklärt, wieso Merkel ausgerechnet nach Bekanntgabe des Ausbaus der Ostseepipeline durch die Firmen Gazprom und BASF zum Telefonhörer griff und Deutschland mit Flüchtlingen aus der Türkei fluten ließ. Vielleicht hatte Aserbaidschan der CDU zu wenig gezahlt und die Türkei wollte mit geschenkten Menschen nachhelfen?

Schließlich will die Türkei doppelt so viel Erdgas wie Russland liefern. Momentan ist die Rede von lächerlichen 10 Milliarden Kubikmeter Erdgas pro Jahr aus Aserbaidschan. Doch Erdogan will auf längere Sicht Russland ausbooten. Und mittendrin wurschtelt unsere Kanzlerin.

image_pdfimage_print

 

71 KOMMENTARE

  1. Vom Hitler-Islam/Mufti-Pakt zum CDU-ISLAM-SCHMIER-PAKT.

    Deutschland wird von einer Apokalypse „regiert“, die einen täglich die Haare raufen läßt.

    Dekadentes, degeneriertes, gewissen- und verantwortungsloses Verhalten.

  2. Also Putin als GAS-Schnell-Lieferservice ist bestimmt nicht die „tollste“ Option, die man sich vorstellen kann.

    ABER: Wer statt Putin den Islamisten-Sultan Erdowahn an den Gas-Hebel läßt, ist ein Kandidat für die Zwangsjacke in der geschlossenen Abteilung.

    Wenn Merkel sich für die – ohnehin längst fällige – Zwangsjacke bewerben will, bitteschön.

  3. Welch ein Paradies für Verbrecher ist Deutschland geworden. Kinderkiller fahren trotz Großfahndung durch halb Europa. Ist das nicht toll hier. Wir haben den falschen Job. Verbrecher müßte man hier sein und hätte das Paradies auf Erden. Bei Clan-Banden wird auch noch auf Kosten des Staates der benötigte Clan-Nachwuchs herein geschifft. Ich weiß heute, weshalb sich die halbe Welt hier sehr wohl fühlt. das wußten schon die Attentäter von 9/11 in New York. Ihr Urlaubsort war hier im Land.

  4. Fakt ist. Man kann die „C“DU jetzt als in Teilen korrupte Partei bezeichnen.

    Die „C“DU hat das deutsche Volk für schnöden Mammon verraten.

    Ja was glaubt ihr denn, warum Merkel die – Kommt alle nach Deutschland – Einladung an die Syrer ausgesprochen hat? Es war Teil dieser Nabucco-Strategie. Merkels Einladung an die Fluchtsimulanten hatte das Ziel die syrische Bildungsschicht nach Deutschland zu holen, um Syrien so von innen heraus zu zerstören. Der Schuss ging voll ins Knie, gekommen sind in der Mehrheit die ungebildeten, syrischen Al-Kaida- und Islamischer-Staat-Fanboys, und natürlich die ungebildeten Kriminellen und Wohlstandssucher aus Afrika und Asien.

    Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass sich die „C“DU für die Ansiedlung von Millionen von ungebildeten Moslems in Deutschland von Islamstaaten schmieren lässt

  5. Welch Überraschung….die Frage sollte eher lauten: Vom wem läßt sich dieser Mischpoke nicht schmieren? Das ist bei CDU/CSU alles andere als einfach zu beantworten. 😉

  6. It’s all about BIMBES! Bei der CDU geht es um Geld. Nur um Geld! Nicht um die Menschen, die stören nur, wenn es die eigenen sind. Altkanzler Kohl hat es vorgemacht. Er sagte zwar, dass die Aufnahmekapazität Deutschlands hinsichtlich türkischer Immigranten erschöpft sei, gemacht hat er nichts. Alles nur Ablenkungsmanöver. Die Industrie hat ihm währenddessen die Taschen vollgestopft, als Dank für billige Arbeitskräfte.

  7. Zu Merkels Zerstörungsprogramm gehört auch die flächendeckende Deindustrialisierung Deutschlands.

  8. Zinnsoldaten 30. Oktober 2017 at 13:23

    So ist es. Haufenweise haben sich BRD-Blockparteipolitiker durch Lobbyarbeit gegen die Interessen des deutschen Volkes eine goldene Nase verdient. Ich bin mir auch sicher, dass sehr viele BRD-Politiker und Wirtschaftsführer dadurch, dass sie das deutsche Volk an den Islam verraten haben (z.B. Ansiedlung von Millionen Moslems) bis zum Millionär4 gebracht haben.

  9. Rhein 30. Oktober 2017 at 13:2

    Sollte es noch einmal eine deutsche Regierung geben im Reichstag, muss diese Regierung sofort damit beginnen gegen die jahrzehntelangen Machenschaften der CDU zu ermitteln. Ich gehe davon aus, dass im Endergebnis dieser Ermittlungen nur rauskommen kann, dass die CDU verboten und aufgelöst werden muss.

  10. Aserbeidschan? Korruption? Da war doch was, da war doch was…

    Die Teppich- und Kaviar-Diplomatie
    30.06.2017
    Brillantenbesetzte Goldketten, teure Teppiche – die Regierung Aserbaidschans verteilt offenbar gerne Geschenke an Mitglieder des Europarats. Dafür erwartet sie mutmaßlich wohlwollende Gegenleistungen. Eine Untersuchungskommission soll die Vorwürfe klären.

    https://www.tagesschau.de/ausland/europarat-111.html

    Aserbeidschan:

    http://www.deutschlandfunk.de/korruptionsvorwuerfe-der-europarat-hat-seine-seele-an-ein.694.de.html?dram:article_id=389951

    Und was passiert? NIX!

  11. BePe 30. Oktober 2017 at 13:31
    Natürlich geht es bei des Massenmigration um knallharte Wirtschaftsinteresse und nicht um Humanität, sonst hätten die ja die Ursprungsländer nicht Schutt und Asche gebombt für die paar Ressourcen die es dort gibt. Unter Redlichkeit verstehe ich etwas anderes als CDU/CSU. Das die die Bezeichnung „Christlich“ führen dürfen ist schon eine Beleidigung für jeden selbständig denkende Menschen.

  12. Vielleicht hat sich ja auch Merkel von ihrem Ziehvater Kohl in das Verwalten „Schwarzer Kassen“ einweihen und weiterbilden lassen, quasi als „Einstellungsvoraussetzung“ für das Kanzleramt?

    Schäuble, der Spendenannehner-Experte könnte ihr da u.U. „wertvolle Tipps“ gegeben haben….

    Schwarze Kassen-Verwalter, Steine auf Polizisten-Werfer, Studienabbrecher-„Deutschland VERRECKE“ (!)_NNEN, Wähler-um-Direktmandat-Täuscher_Innen, Pädophile, Stalinist_Innen, Chrystal-Meth-Konsumierer, Cannabis-Poser, Kokser, etc……..

    Das „Who is Who“ aus „A l c a t r a z“ sitzt heute/saß gestern im Bundestag.

    Wer wundert sich da noch über die Verhältniss, die wir hier haben?

  13. BePe 30. Oktober 2017 at 13:31

    Richtig. Lobbyarbeit von Politikern in Deutschland und nicht nur da – die AfD nehme ich da jetzt mal (auch mangels an Polithistorie) aus – dient ausschließlich dazu – egal, wie sie verbrämt wird – dem Lobbypolitiker die Taschen zu füllen. Daß sich das Raffkeinteresse des Politikers mit einem generellen Bürgerinteresse verbindet, fällt in den Bereich des Konjunktiv Irrealis.

  14. Merkel ist sowieso nicht ganz dicht im Kopf! Beschießt auf Grund der Vorfälle in Fukushima den vorzeitigen Atomausstieg, obwohl es praktisch ausgeschlossen ist, dass es bei uns Erdbeben und die darauf folgenden Sturmfluten geben kann, während in Fukushima die Reaktoren mittlerweile wieder ans Netz gehen!

  15. es ist der totale Wahnsinn

    wir verbrauchen alle Rohstoffe wie die Irren

    in 50 Jahren gäbe es Techniken um das 1000fache aus den Rohstoffen zu erzielen

    doch bis dahin gibt es nix mehr, wir sind so dekadent mit unserem Höher Weiter Mehr — WIR ALLE

    wir verbauen den Kindern die Zukunft – Schuld haben auch und vor allem alle Manager

  16. Die Pipeline über die Türkei ist der grösste vorstellbare Fehler der überhaupt gemacht werden kann. Damit kann uns Erdowahn erpressen wie er grade lustig ist. Die Russen dagegen haben sich immer als verlässliche
    Lieferanten rausgestellt.

  17. Babieca 30. Oktober 2017 at 13:46

    Bei der AfD fallen einem nur P&P als Polithuren ein, die für Geld ihre Seele, ihre Partei und ihr Land verkauft haben. Bei dne Altparteien dürften das inzwischen fast alle sein.

  18. Danke für den erhellenden Artikel. Da tun sich ja ungeahnte Abgründe auf.
    Als ich zum ersten Mal (09/17) davon gehört habe, habe ich mir keinen Reim darauf machen können,
    dank PI jetzt verstanden.

    Es heißt auch Baku-Connection:

    20. September 2017
    Baku-Connection: CDU-Abgeordnete bekam dubiose Gelder aus Aserbaidschan

    Die Affäre um dubiose Geldströme aus dem autoritär regierten Aserbaidschan weitet sich aus. Neu im Fokus steht die CDU-Abgeordnete Karin Strenz, die erneut für den Bundestag kandidiert. Gestern berichteten Süddeutsche Zeitung und Report Mainz, dass sie Gelder von einer Firma erhielt, die offenbar bezahlte Lobbyarbeit für das umstrittene Regime in Aserbaidschan leistete. Außerdem gründete sie selbst eine Firma, deren Geschäftszweck nach Lobbyarbeit klingt. Die Offenlegung der Firmenbeteiligung umging sie, indem sie die Anteile auf ihren Mann übertrug. Wenn es einen Zusammenhang zwischen den Geldflüssen und den parlamentarischen Aktivitäten von Karin Strenz gab, würde sich die Frage stellen, ob es hier um Abgeordnetenbestechung geht.(…)
    https://www.lobbycontrol.de/2017/09/baku-connection-cdu-abgeordnete-bekam-dubiose-gelder-aus-aserbaidschan/

    http://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/Neue-Vorwuerfe-Strenz-ist-korrupt,strenz108.html

  19. Man muß sich nur die Parteispenden anschauen den diese Lobbytruppe kassiert. Von einer politischen/demokratischen Partei kann man hier eigentlich schon gar nicht mehr reden.

  20. OT aber auch C*DU:

    Sie sind nicht nur korrupt und böse, sondern auch noch grottendumm:

    Es geht immer noch irrer.

    Infantiles C*DU-Pumuckel“ aus Leipzsch hat zwei geniale Vorschläge zur Kriminalitätsbekämpfung:

    Fast-Ministerpräsident in LeipzigKretschmer würde Schneisen durchs Rosental schlagen
    …damit sich Verbrecher nicht mehr verstecken können

    Leipzig – Ein Verbrechen hat Leipzig dieses Jahr ganz besonders erschüttert: Der brutale Überfall auf eine Joggerin Anfang September im Rosental. Als die Polizei danach riet, Frauen sollten lieber nur noch zu zweit joggen, provozierte das einen deutschlandweiten Aufschrei.

    Kretschmer: „Wenn ich Oberbürgermeister wäre, würde ich nach einem solchen Überfall erst einmal Schneisen schlagen lassen. Damit sich Verbrecher dort nicht verstecken können.“

    Die gut 120 Leipziger CDUler schwiegen peinlich berührt. Denn was sie – im Gegensatz zu Kretschmer – wissen: Das Rosental steht unter Naturschutz. Und mehr Polizeikräfte für Leipzig sind eventuell effektiver als Kettensägen…

    Und Kretschmer? Legte beim Thema Sicherheit gleich nochmal nach. So empfahl er die elektronische Videoüberwachung auf den Autobahnen Richtung Grenze: „Wenn ich da sehe, dass ein Gepiercter ein großes Auto fährt, dann ist das verdächtig und kann ihn kontrollieren.“

    http://www.bild.de/regional/leipzig/michael-kretschmer/wuerde-schneisen-durchs-rosental-schlagen-53697614.bild.html

  21. 28.000 € Schmiergeld. Ganz schön billig geworden. Reicht gerade mal für einen Satz Winterreifen und ein paarmal volltanken des Dienstwagens.

  22. Heisenberg73 30. Oktober 2017 at 13:50
    Babieca 30. Oktober 2017 at 13:46

    Seien wir realistisch. Meiner Meinung nach hat die AfD 10-15 Jahre Zeit Deutschland zu retten. Denn spätestens in 15 Jahren haben Transatlantiker/Globalisten/usw. die AfD korrumpiert. Die AfD muss daher jeglichen Kontakt zu Lobbyisten radikal unterbinden. Wer sich im Geheimen mit diesem Abs… trifft muss ohne Ansehen der Person gefeuert werden.

    Denn eins ist sicher, wer sich mit diesem neoliberalen Abs… einlässt hat schon verloren.

  23. OT
    «Salafistenszene Basel ist eine Dunkelkammer»
    https://bazonline.ch/schweiz/standard/salafistenszene-basel-ist-eine-dunkelkammer/story/23196052#mostPopularComment

    SVP sagt dem radikalen Islam den Kampf an
    SVP-Präsident Albert Rösti sieht im radikalen Islam eine Bedrohung der Sicherheit in der Schweiz. Er bezeichnet ihn als eine «Bestie, die unsere freiheitliche Gesellschaft ausrotten will».
    https://bazonline.ch/schweiz/standard/svp-befasst-sich-mit-dem-radikalen-islam/story/27018177

  24. Auch die sogenante Ukraine krise dreht sich um OL !!
    Und dan verhangt die Merkol eine sanktion gegen Putin

    Was fur ein billiges schmierentheater

  25. VivaEspaña 30. Oktober 2017 at 14:09

    OT @ Viper 30. Oktober 2017 at 14:04

    Bin z.Z. ziemlich eingespannt, habe mir aber diese Woche freigegeben (Erholung muß sein. Man ist ja nicht mehr der Jüngste).

  26. uli12us 30. Oktober 2017 at 13:49
    Die Pipeline über die Türkei ist der grösste vorstellbare Fehler der überhaupt gemacht werden kann. Damit kann uns Erdowahn erpressen wie er grade lustig ist. Die Russen dagegen haben sich immer als verlässliche
    Lieferanten rausgestellt.
    ———————–
    Der erste Teil ist richtig. Die Russen zuverlässig? Putin gebraucht alles als Waffe. Wie kann man so grundlos russenbesoffen sein!

    @ Zillertaler Kuffnuckenjaeger 30. Oktober 2017 at 13:40
    OT:

    http://m.20min.ch/schweiz/basel/story/17282642

    Sieht irgendwie nicht aus wie ein Bio-Schweizer…
    ——-

    Schweizer gibt es in Helvetistan fast keine mehr. Da ist der Anteil einheimischer in Deutschland etwa noch 3fach (relativ gesehen).

  27. Nacht- und Nebelaktion geplant?
    http://www.bz-berlin.de/berlin/umland/die-pleite-flieger-stehen-jetzt-auf-dem-pleite-flughafen
    Will sich die politische Elite Deutschlands gesammelt ins Exil nach Südamerika absetzen?
    Die Chancen stehen gut, aufgetankte „Ferienflieger“ von Air Berlin werden auf dem zur Zeit unbenutzten
    Flugfeld am BER „geparkt“. Jeder Zeit bereit, Merkel und ihre Verbrechertruppe ins Exil nach Südamerika auszufliegen.
    Piloten für so eine kurzfristige Aktion bei Nacht und Nebel lassen sich bei denen rekrutieren, die jetzt schon Nacht für Nacht große Horden an mohammedanischen Asylbeschei§§ern auf gesperrten Terminals ins Land holen. Gut zu beobachten am FKB, dort verlassen KOM mit zugezogenen Vorhängen
    nächtens ein Seitentor des militärischen Bereiches der Flugbereitschaft BMVg. EINZELFÄLLE? Niemals!
    Da steckt ein perverses System dahinter, ein System uns Deutsche aus dem eigenen Land zu vertreiben,
    mit der Absicht niemals mehr als „Nazis“ zu gelten. Es nützt nichts, so sehr wir Deutschen uns auch bemühen, das 1.000jährige Reich belibt noch eine Weile. Es hat 1933 begonnen und ab dann zählen die 1.000 Jahre. Wir haben erst 84 Jahre rum. Es fehlen also noch 916 Jahre, ob wir solange durchhalten können um immer wieder für alles und jeden zu bezahlen, der uns bei Nichtgefallen NAZI nennen darf ist ungewiss. Dieser ewige Schuldkult muss beseitigt werden. Nachfolgende Generationen trifft keine SCHULD, wir haben höchstens eine Verantwortung, aber keinerlei Pflichten für Alles und Jeden unser Portemonnaie zu öffnen und vor allem nicht für Alle und Jeden unser Land herzuschenken! Fangen wir endlich an, unseren politischen Eliten in die Suppe zu spucken auf das es daran verrecken soll, dieses antideutsche Gesindel.
    H.R

  28. OT
    zum morgigen Feiertag:

    Geschichte Martin Luther als PR-Genie
    „Das Papsttum ist der Sitz des wahren Antichristen“

    Leserkommentar:
    Marc E.
    vor 55 Minuten
    Seit dem jetzigen Papst denke ich auch als Katholik, das er wohl leider recht hat.

    https://www.welt.de/geschichte/article170169175/Das-Papsttum-ist-der-Sitz-des-wahren-Antichristen.html

    Hat der inzwischen verstorbene Gabriele Amorth, gotthabihnselig, auch gesagt:

    Exorzist des Papstes Teufelszeug im Vatikan
    Er ist der meistbeschäftigte Exorzist Europas, bekämpft seit fast 25 Jahren den Antichrist, wo immer er ihn findet. Nun verortet Don Gabriele Amorth den Teufel genau da, wo seine Heiligkeit der Papst zu Hause ist: im Vatikan.

    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/exorzist-des-papstes-teufelszeug-im-vatikan-a-683075.html

    mfg an die Religionswissenschaftlerin Maria-Bernhardine

  29. Dümmer kann man Politik nicht gegen die Interessen des eigenen Landes machen.
    Atomausstieg – finde ich ja richtig, auch wenn das viele hier anders sehen mögen.
    Aber dann auch noch aus der Kohle aussteigen wollen und gleichzeitig kein Gas aus Russland wollen!
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/jamaika-parteien-gegen-nord-stream-2-pipeline-a-1175011.html
    Woher soll denn der Strom künftig kommen. Wir haben nur 30% vom Strom aus erneuerbaren Quellen und je mehr aus Wind und Sonne kommt umso schwieriger wird es für das Netz und Speicher sind noch keine in Sicht. Also wäre Gas eigentlich sehr wichtig. Soll das besser teurer in den USA gekauft und mit Schiffen nach Hamburg gebracht werden? Wo Russland immer ein zuverlässiger Lieferant war.

  30. BePe 30. Oktober 2017 at 13:59

    die islamophilen EU-Eliten und Wirtschaftsführer in ganz Westeuropa werden garantiert auch vom OIC geschmiert.

    Darauf wette ich. Innerhalb meines bescheidenen Horizontes in Redaktionen weiß ich, daß die OIC, Zentrum Saudi, Jiddah (P.O.Box 178, Jeddah 21411, Kingdom of Saudi Arabia, Tel: (966)-12-6515222; Fax: (966)-12-6512288) einen ganz hervorragenden Presseverteiler hat. Was dort online steht, düdelt jeden Tag als elektronische oder gefaxte Pressemeldung in allen Redaktionen der Welt ein:

    http://www.oic-oci.org/home/?lan=en

    Und was den monatlichen „Islamophobia-Report“ der OIC, Zentrum Saudi, angeht, kann man nur angesichts dieser hochprofessionellen, bis ins Detail informierten Agitprop sagen: Hut ab. Jeder Mohammmedaner in Deutschland ist OIC-Spitzel. Alle Islamkritiker, sowie sie prominent auftreten, sind im Fadenkreuz von Mos Erben in Saudi.

    Ich sehe gerade: Der „Islamophobia-Report“, die monatliche Presseschau Saudis über die Frechheiten der freien Welt, den Islam nicht als Halleluja Jippijeh zu begrüßen, haben die Mohammedaner abgeschafft. War wohl zu platt… Wer Englisch kann, sollte unbedingt die offizielle OIC = Islamislamislam-Seite durchstöbern. Zur Erinnerung: Die islamische OIC wurde 1969 gründet, um Israel auszulöschen.

    http://www.oic-oci.org/

    Ganz besonders erhellend, ebenfalls dort zu finden, die Gründungsproklamation der OIC von 1969 (Islam, Islam, Islam):

    *http://ww1.oic-oci.org/english/charter/OIC%20Charter-new-en.pdf

    Daß von der OIC die „Kairoer Deklaration“ ausging, also die Perversion der Menschenrechte als verkrüppelte Islam-Version, ist auch nicht weiter verwunderlich. Daß sämtliche Mohammedaner der Welt dementsprechend auch lieber in den Westen statt nach Mohammedanien „flüchten“, – wo sie ihr widerliches islamisches Bestientum ungeniert und ungehemmt herbeibestialisieren, ist auch nichts weiter als islamische Landnahme, welche sich die selbstmörderische käufliche Hinterfotzigkeit z.B. deutscher Regierungsmitglieder zunutze macht.

  31. Viper 30. Oktober 2017 at 14:04

    28.000 € Schmiergeld. Ganz schön billig geworden. Reicht gerade mal für einen Satz Winterreifen und ein paarmal volltanken des Dienstwagens.

    :))))

  32. Woher soll denn der Strom künftig kommen.

    Merkel wird mit der transsibirischen Eisenbahn das Holz heranschaffen.

  33. Vielleicht sollten die mal Schäuble (CDU) fragen, der kennt sich mit Geldern aus obskuren Quellen wie „geheime Schubladen“ paßt ziemlich gut das die „Vertreter“ dieser korrupte Dreckstaates ausgerechnet diesen Herren zum Bundestagspräsidenten gewählt haben. 😉

  34. Die Parteiengecken haben die Bestechlichkeit gleichsam legalisiert

    Während im alten Rom den Senatoren Handels- und Geldgeschäfte gesetzlich untersagt waren, haben die Parteiengecken die Bestechlichkeit gleichsam legalisiert, indem sie nach dem Ausscheiden aus ihren Ämtern bei den entsprechenden Firmen eine einträgliche Stellung erhalten oder zumindest mit diesen gewinnträchtige Beraterverträge abschließen und die einzige Gefahr, die den Parteiengecken hierbei droht, ist wegen Steuerhinterziehung verurteilt zu werden, wenn sie gar zu nimmersatt waren und ihre Einkünfte nicht artig versteuert haben. Entsprechend sieht man dann einen Kanzler, der in seiner Amtszeit mit einer russischen Firma einen Vertrag über den Bau einer Gasleitung geschlossen hat, anschließend bei eben dieser Firma als Aufsichtsrat mit üppigem Jahresgehalt tätig werden. Oder einen Finanzminister, der in seiner Amtszeit die Staatskasse für die Verluste der Banken aufkommen ließ und dann bei diesen Vorträge hält und dafür zwei Millionen Mark einstreicht und dergleichen Späße mehr.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  35. Babieca 30. Oktober 2017 at 15:06

    Zum Glück ist der Ölpreis immer noch im Keller, und so fährt Saudiland ein gewaltiges Staatsdezit ein. Jährlich 90 Milliarden Dollar Staatsdefizit ist auch für Saudiland keine Erdnuss. Leider gibt es noch viele andere Moslemstaaten die Milliarden in die Islamisierung Europas investieren, z.B. Katar oder die Türkei.

    Warum wohl fahren die großen Konzerne in Deutschland so auf den Isalm ab, weil da überall islamische Investoren ihre s…. Finger drin haben.

    Sogar die Dummies bei der Welt haben es ein wenig begriffen. Nur der unsägliche Schönredner „Höllen“meyer von der Bayern LB findet alles toll, keine Kritik an islamischen Einfluss zweifelhafter Länder in deutschen Konzernen.

    Wenn der islamische Investor plötzlich als Terror-Regime gilt 🙂
    https://www.welt.de/wirtschaft/article165288243/Wenn-der-Investor-ploetzlich-als-Terror-Regime-gilt.html

    http://www.focus.de/finanzen/videos/grosses-staatsdefizit-finanzkrise-saudi-arabien-verliert-jeden-tag-246-millionen-euro_id_7065220.html

    Hel
    https://de.wikipedia.org/wiki/Hel_(Mythologie)

  36. Pädophilie ist ja nicht nur in Hollywood ein großes Problem (siehe aktuell Kevin Spacey) sondern auch in Brüssel und im Bundestag. Daher können diese Leute auch mit dem Islam so gut, bei dem Pädophilie auch ein Grundbaustein der Ideologie ist.

  37. stuttgarter 30. Oktober 2017 at 14:48

    Diese Energiewende ist ein Altptraum den die Stromkunden teuer bezahlen. Da man Ökostrom in Deutschland nicht speichern kann (von ein paar Pumspeicherkraftwerken abgesehen, die aber gar nicht dafür vorgesehen waren, sondern nur zum abfangen kurzfristiger Leistungsspitzen), muss Deutschland jetzt eine doppelte Kraftwerksinfrastuktur vorhalten falls Sonne und Wind ausfallen. Merkel kann es nicht. Merkel hat zwar Physik studiert, aber ich bezweifle mittlerweile, dass die Physik auch wirklich verstanden hat. 🙂

  38. Malt Euch alle nur aus, bei dieser Spendenschlagzeile hätte nicht CDU sondern AfD gestanden!!!!
    Wir hätten Monatelang Sondersendungen von Reschke, Lanz, Maischberger und PöbelralleStegner hätte kleine Voodoohitlerpuppen zuhause mit dem Luftgewehr vom Balken gefegt!!!

    Was für eine sozialistische Bananenrepublik!!Dagegen war ja kuba und DDR-Original noch ernstzunehmende funktionierende Staaten und Volkswirtschaften!

  39. Naja, die paar tausend EUro, die ein Politiker von uns bekommt, taugen nicht dazu, sich bei den Oberen Zehntausend einzureihen, da muss man schon etwas mehr Geld vorweisen können und was Gas-Gerd konnte…
    Um die offiziell „gespendeten“ 28.000,- würde ich mir keine Sorgen machen, die sind ja offiziell.
    Interessanter ist, wieviel Geld inoffiziell geflossen ist – und an wen.

    Aber das Geld alleine ist es nicht.

    Wie war das nochmal mit dem feuchten Traum von EUrabien der Mittelmeer-EUnion?
    Und genau wie Merkel – und Konsorten – mit dem übereilten Atomausstieg und der sogenannten „Energiewende“ für eine Abhängigkeit Deutschlands von der EU gesorgt hat, um ein Verlassen dieses Konstruktes zu erschweren, bringt sie uns jetzt mit den Gasverträgen in die Abhängigkeit von den Mohammed-Arabs, um die Mittelmeer-Union zu zementieren.

    Es gibt keine andere rationale Erklärung dafür, sich mit unzuverlässigen Arabs geschäftlich zu verbinden, wenn man mit Russland einen zuverlässigen Lieferanten hat.

    Nur zur Erinnerung: Die Russen haben sich trotz diverser Querelen immer als zuverlässige Lieferanten erwiesen, die trennen Geschäft von Ideologie.
    Die Arabs nicht.

  40. nicht die mama 30. Oktober 2017 at 16:05

    Die richtig hohen Schmiergelder fließen erst wenn die neoliberalen Politiker die Politik verlassen. Dann gibt es pro hochwichtiger Rede vor einigen 100 Wirtschafts- und Finanzbonzen 20.000-500.000 Dollar/Euro, oder Vorstands-/Beraterjobs mit Millionengehalt offizielle und ganz legale Schmiergelder.

  41. Viper 30. Oktober 2017 at 14:04

    „28.000 € Schmiergeld. Ganz schön billig geworden. Reicht gerade mal für einen Satz Winterreifen und ein paarmal volltanken des Dienstwagens.“

    Yep. Wahlweise geht die Karin einmal zum Coiffeur, in die Boutique, zum Juwelier und in die Parfümerie. Dann ist diese kleine Spende auch verbraten.

  42. OT
    Horror-T(r)ip am Vorabend von Halloween:

    PHOENIX, Unter den Linden, 22.15 Uhr:
    „Ziel Jamaika – Welchen Kurs nehmen die neuen Koalitionäre?“
    Helge Fuhst diskutiert mit seinen Gästen:

    – Alexander Graf Lambsdorff
    – Petra Pau

  43. @ Hotjefiddel 30. Oktober 2017 at 18:37

    „Und draußen gibt’s nur Kännchen.“ – hahaha, das ist ja dermaßen abgefahren – genial! Spielt in einer Liga mit dem Kohlmeisenbuch, und das ist eines der größtem Komplimente, die überhaupt zu vergeben sind.
    http://archive.is/zzf9D

  44. CDU-Spitze im Bundestag distanziert sich von Karin Strenz
    Berlin · Heute

    Was ist dran an den Korruptionsvorwürfen gegen Karin Strenz? Der Parlamentarierin wird eine verdächtige Nähe zum autokratischen System in Aserbaidschan nachgesagt. Nun formuliert die CDU-Fraktion im Bundestag eine eindeutige Erwartung.

    Die Luft um die CDU-Bundestagsabgeordnete Karin Strenz aus Westmecklenburg wird immer dünner: Nach Korruptionsvorwürfen rückt nun auch die Fraktionsspitze der Union im Bundestag von der umstrittenen Parlamentarierin ab. „Wir gehen davon aus, dass sie nicht mehr für die parlamentarische Versammlung des Europarates kandidieren wird“, sagte am Montag eine Sprecherin der Fraktion dem Nordkurier.

    Zuvor hatte der Spiegel berichtet, dass die Fraktionsführung Strenz aus der parlamentarischen Versammlung abziehen werde. In der Affäre um mutmaßliche Geldzahlungen aus Aserbaidschan an die mecklenburgische CDU-Abgeordnete Karin Strenz hatte es kürzlich neue Vorwürfe gegeben.

    Der SPD-Bundestagsabgeordnete Frank Schwabe, der gemeinsam mit Strenz im Europarat, sitzt, sagte dem NDR, die Geldzahlungen hätten Strenz der Korruption überführt. Strenz habe wiederholt für den Europarat an Wahlbeobachtungen in Aserbaidschan teilgenommen. Der Europarat ist ein von der EU unabhängiges Gremium, das sich um Menschen- und Freiheitsrechte in Europa kümmert.

    https://www.nordkurier.de/mecklenburg-vorpommern/cdu-spitze-im-bundestag-distanziert-sich-von-karin-strenz-3030266110.html

  45. Mann soll Toten zwar nichts Schlechtes nachsagen, aber nachdem ich mir das Kohl-Video von dudelsack angesehen habe, kann ich nur immer wieder feststellen, Kohl war das größte, verlogenste und korrupteste Stück Sch…. Gegen den war Strauß ein Engel.

  46. Im Kalifat NRW fragen wir uns seit Jahrzehnten,
    weshalb die Energiegewinnung aus Wasserkraft
    so wenig gefördert wird.

    Vermutlich können die Polit-Marionetten-Einflüsterer
    (auch Lobbyisten genannt) damit keine neuen
    Märkte erschliessen, denn:

    Z.B. an der Ruhr gibt es alle paar Kilometer Wasser-
    kraftwerke, Stauwehre etc.´- diese werden aber
    nur minimal zur Energiergewinnung genutzt bzw.
    werden nicht ausgebaut, um mehr Energie
    gewinnen zu können.

    Cui bono???

  47. Mal ganz ehrlich. Die Russen sind mir sympathischer als die Moslems. Denn die Russen haben nie versucht, uns ihre Kultur aufzuzwingen. Sie kaufen zwar auch Fussballvereine. Aber es sind die Moslems / Araber, die gewisse Regeln in den englischen Stadien eingeführt haben.
    Ob da ein paar Russen mit Goldzähnen (bei denen sind sichtbare Goldzähne ja ein Zeichen von Reichtum) herumlaufen oder die Gewänder / Kopftuchträger, ist schon ein feiner Unterschied.
    Zudem man sich mit Deutsch-Russen in der Regel konstruktiv unterhalten kann. Aber schon mal darüber, warum die die dicken Renten bekommen. Mit den Moslems kommt man ganz schnell an irgendwelche Grenzen. Ist man nicht deren Meinung, ist man deren Feind. Gilt aber auch für die Amis.

  48. Mafia-Boss : Ihr dürft nur unsere Spielautomaten kaufen….

    US sanctioned the Russian companies that want to sell the S-400

    air-defense systems to Turkey…

  49. +++ BePe 30. Oktober 2017 at 16:00
    stuttgarter 30. Oktober 2017 at 14:48
    Diese Energiewende ist ein Altptraum den die Stromkunden teuer bezahlen. Da man Ökostrom in Deutschland nicht speichern kann (von ein paar Pumspeicherkraftwerken abgesehen, die aber gar nicht dafür vorgesehen waren, sondern nur zum abfangen kurzfristiger Leistungsspitzen), muss Deutschland jetzt eine doppelte Kraftwerksinfrastuktur vorhalten falls Sonne und Wind ausfallen. Merkel kann es nicht. Merkel hat zwar Physik studiert, aber ich bezweifle mittlerweile, dass die Physik auch wirklich verstanden hat.
    +++
    Bitte sowas wichtiges gaaanz genau formulieren! Korrekt wäre etwa „Es wird immer behauptet Merkel habe Physik studiert, …“. Bewiesen hat das noch nie jemand, oooder?
    Und andersrum gesehen: Kann jemand, der nach Fukushima öffentlich in die Kamera nuschelt „Wia stehen vor einer neuen Situation…“ überhaupt studieren?

  50. „Seit 2011 lässt Merkel jedes Jahr eines der sicheren deutschen Atomkraftwerke abstellen“
    Wirklich???
    Selbst PI_News kann sich nicht von links-grüner Indoktrination freisprechen.

    Das was hier gemeint ist sind Kernkraftwerke.
    Ein Kohle oder Gaskraftwerk kann als Atomkraftwerk bezeichnet werden, genauso wie jedes Lebewesen.
    Zu einem Kernkraftwerk gehört auch ein Kernreaktor, von den Deutschlandhassern auch gerne Atommeiler benannt, analog der Holzkohlemeiler, welche rauchen und stinken.
    Und ein ausgebrannter Brennstab kann als kerntechnischer Reststoff bezeichnet werden, aber nicht als Atommüll.

    Hört also bitte auf diese unsäglichen, bewußt negativen Begriffe zu verwenden.
    Das gleiche gilt für den links-grünen Kunstbegriff „Kita“. Vor 20 Jahren waren das noch Kindergärten, eine deutsche Erfindung die sogar den Einzug in die englische Sprache geschafft hat.

Comments are closed.