Markus Melzl, ehemaliger Kriminalkommissar und Sprecher der Staatsanwaltschaft Basel.
Markus Melzl, ehemaliger Kriminalkommissar und Sprecher der Staatsanwaltschaft Basel.

Von OLIVER FLESCH | „Dass sich die Zuwanderung negativ auf hier lebende Frauen auswirkt, interessiert die überkorrekten Gralshüter der Gleichberechtigungsfraktion plötzlich nicht mehr.“ – Markus Melzl,  ehemaliger Kriminalkommissar und Sprecher der Staatsanwaltschaft Basel.

Dazu ein passender Facebook-Beitrag aus der Gruppe „Ich liebe Ausländer“ (O-Ton):

„Ich bin der Meinung das der Mann die Frau schlagen sollte ohne Anzeige zu bekommen ohne Strafen zu bekommen wenn die Frau nicht hört sollte man sie schlagen dürfen …
Das hat was mit Stolz zu tun den der Mann hat das sagen im Haus und die Frau hat sich dem Mann voll und ganz zu unterwerfen ohne auch nur daran zu denken den Mund aufzumachen.“

Mohammed Miri, der Autor dieser Zeilen, gehört zum berüchtigten libanesischen Miri Clan…

Islam-Gebote stehen über dem Gesetz

Laut einer Studie der Universität Münster ziehen knapp 50 Prozent der jungen türkischen Muslime, die bei uns leben, die Scharia unserem Grundgesetz vor. „Islam-Gebote stehen über dem Gesetz, findet fast die Hälfte“, titelte „Die Welt“.  Bedeutet: Diese Menschen ticken alle wie der feine Herr Miri. Islam-Experte Imad Karim behauptet sogar, bei den muslimischen „Flüchtlingen“, die in den letzten beiden Jahren einwanderten, läge die Zahl bei über 90 Prozent.

Beim Thema Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau sollten wir uns mit unseren politischen Gegnern aus dem Gutmenschentum schnell einig werden. Oder? Natürlich nicht! Da wird uns allen Ernstes vorgehalten, die Gleichberechtigung nur für unseren Kampf gegen den Islam zu benutzen, ja mehr noch, in Wahrheit würden wir unsere Frauen zurück an den Herd schicken wollen.

Aber gut, Irrtum gehört zur DNA des Gutmenschentums. Wir müssen ja auch nicht Hand in Hand gegen Anhänger einer Religion kämpfen, die Frauen wie Massentierhaltungsvieh hält. Spricht nichts dagegen, dass jeder für sich allein kämpft. Das Problem ist nur: Die Schlafschafe aus dem Gutmenschentum schweigen. Weil nicht sein kann, was nicht sein darf. „Poltische Korrektheit“ ist diesen Menschen wichtiger als abgeschlachtete Frauen.

Dauerempört und 60 Geschlechteridentitäten

Markus Melzl, der frühere Kriminalkommissar und Sprecher der Staatsanwaltschaft Basel, machte seinen Unmut darüber in der „Baseler Zeitung“ Luft:

„Es stellt sich die Frage, ob ein beträchtlicher Teil der Bevölkerung überhaupt realisiert, dass sich hier etwas ganz Entscheidendes schleichend verändert und dadurch die freiheitlichen Errungenschaften unserer westlichen Zivilisation langsam aber sicher flöten gehen. Der Aufschrei müsste viel grösser sein, doch sorgen gewisse politische Kreise vehement dafür, dass die negativen Auswirkungen der Flüchtlingsströme um jeden Preis verschwiegen werden.

Die Industrie ist nicht so zögerlich und hat rasch auf die Veränderungen reagiert. Frauenslips, die weder zerrissen noch zerschnitten oder vom Leib gerissen werden können, oder der Rape-aXe, der wie ein Tampon in die Vagina eingeführt wird und bei der Penetration den Penis des Vergewaltigers massiv verletzt.

Gerade jenen Dauerempörten, welche sämtliche 60 Geschlechteridentitäten kennen, den Unterschied zwischen einem an Leib und Leben bedrohten Flüchtling und einem Wirtschaftsmigranten jedoch nicht sehen wollen, wäre etwas mehr Realitätssinn zu wünschen.“

Ein frommer Wunsch, Herr Kommissar, dem wir uns gern anschließen. Doch wir können nicht drauf warten, dass die „dauerempörten“ Lämmer endlich aufwachen. Wir haben zu tun – „Si vis pacem, para bellum“ (Wenn du Frieden willst, bereite Krieg vor).


PI-NEWS-Autor Oliver Flesch.
Oliver Flesch.

PI-NEWS-Autor Oliver Flesch (48) war Mainstreamjournalist. Aus Bestürzung über die tendenziöse „Berichterstattung“ seiner Kollegen während der großen Invasion 2015 wechselte er die Seiten. Sein bevorzugtes Ressort ist die Liebe und die Lust. Darüber bloggt der „Spiegel“-Bestsellerautor auf seiner „Wahre Männer“-Seite. Politisches schreibt er eher auf Facebook. Der gebürtige Hamburger lebt auf Mallorca, weil es dort viel mehr Sonne und viel weniger Kopftücher gibt.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

66 KOMMENTARE

  1. Mohammed Miri, gehört zum berüchtigten libanesischen Miri Clan…

    LKA Niedersachsen schlägt Alarm: Kriminelle Familienclans sind „flächendeckendes Problem“

    Hamburg – Arabische Familienclans beherrschen zunehmend die organisierte Kriminalität im Norden. In den vergangenen zehn Jahren hat sich die Anzahl der auf Mhallamiye-Kurden zurückführbaren Straftaten in Niedersachsen versechsfacht – von 100 auf 600.

    Uwe Kolmey, Präsident des LKA Niedersachsen, spricht von einem „flächendeckenden Problem“.

    Das LKA Niedersachsen schlägt Alarm. Uwe Kolmey: „Es ist zunehmend schwierig, Strafverfahren gegen die Mhallamiye erfolgreich zu betreiben. Sie akzeptieren den deutschen Rechtsstaat nicht.“ Die offene Bedrohung von Staatsanwälten und Richtern sowie die Einschüchterung von Zeugen habe im vergangenen Jahr eine neue Dimension erreicht, beispielsweise beim so genannten Sarstedter Ampelmordprozess. Kolmey: „Der Rechtsstaat muss aufpassen, dass seine Grenzen nicht erreicht werden.“

    Auch Thomas Pfleiderer, Oberstaatsanwalt aus Hildesheim, spricht gegenüber „Panorama 3“ von einer gravierenden Zunahme des Problems.

    Sie regeln Straftaten innerhalb der Familie oder mit anderen Sippen selbst. Das geht bis hin zur Blutrache, dass sie die Leute liquidieren, die die Familienehre beschmutzt haben.“

    Sicherheitsbehörden attestieren kriminellen Mhallamiye eine hohe Gewaltbereitschaft. Nach Polizeiangaben mehren sich Straftaten vorwiegend in den Bereichen Körperverletzung, Bedrohungen, Diebstahl, Betrug, Raub und Rauschgiftkriminalität. Nicht immer erstatten Opfer Anzeige und selten werden Täter verurteilt. Einige Experten wie der Islamwissenschaftler Ralph Ghadban befürchten deshalb, dass die Bekämpfung der gewachsenen Strukturen nur noch in Teilbereichen möglich sein wird.

  2. Trotzdem denke ich bei diesen Leuten immer sofort an Taqqiya. Ich glaube ihnen nicht mehr. Und wenn solche Typen wie der Miri hier noch atmen und leben dürfen ist es einfach nur zum Kotzen. Alle muslime raus, dem Islam den Religionsstatus entziehen, dann können wir uns wieder mit unseren eigenen Verbrechern beschäftigen.

  3. Erwarten wir denn wirklich,daß sich diese Politverbrecher,die Tagtäglich bestehende Gesetze brechen,sich vor das Volk steht und zugibt,daß die ganzen als Polemiker verunglimpten kritischen Menschen recht haben?
    Nein es muß bis zum letzten Atemzug dieses Systems Erfolg verkündet werden,so wie damals,
    als die Russen schon vor Berlin standen,oder im Irak,manch einer mag sich noch an die putzige Propaganda erinnern.
    Was uns erwartet,wird überall prognostiziert,sogar wissenschaftlich untermauert.
    Man schaue selbst…

    https://www.youtube.com/watch?v=EN8UHWXeKFI

  4. Wer Krieg vorbereiten will, braucht Waffen. Welche denn? Nudelholz ? Brotmesser ? Fleischklopfer? Kettensäge? Mistgabel?

    Recht hat er ja, der Herr Kommissar, aber wem nützt das? Wenn man es nicht schafft, zu den apathisch-komatösen Hirnen der Massen vorzudringen?

    Im Land der Dichter, Denker & Duckmäuser ist es nicht einfach, zu moblisieren…

    …..wo BürgerInnen schon „Angst haben“, ihre authentische Meinung frank und frei zu äußern, an jedem x-beliebigen Ort….

  5. lorbas 13. Oktober 2017 at 17:01

    Mohammed Miri, gehört zum berüchtigten libanesischen Miri Clan…

    LKA Niedersachsen schlägt Alarm: Kriminelle Familienclans sind „flächendeckendes Problem“

    Hamburg – Arabische Familienclans beherrschen zunehmend die organisierte Kriminalität im Norden. In den vergangenen zehn Jahren hat sich die Anzahl der auf Mhallamiye-Kurden zurückführbaren Straftaten in Niedersachsen versechsfacht – von 100 auf 600.

    Uwe Kolmey, Präsident des LKA Niedersachsen, spricht von einem „flächendeckenden Problem“.

    Das LKA Niedersachsen schlägt Alarm. Uwe Kolmey: „Es ist zunehmend schwierig, Strafverfahren gegen die Mhallamiye erfolgreich zu betreiben. Sie akzeptieren den deutschen Rechtsstaat nicht.“ Die offene Bedrohung von Staatsanwälten und Richtern sowie die Einschüchterung von Zeugen habe im vergangenen Jahr eine neue Dimension erreicht, beispielsweise beim so genannten Sarstedter Ampelmordprozess. Kolmey: „Der Rechtsstaat muss aufpassen, dass seine Grenzen nicht erreicht werden.“

    Auch Thomas Pfleiderer, Oberstaatsanwalt aus Hildesheim, spricht gegenüber „Panorama 3“ von einer gravierenden Zunahme des Problems.

    Sie regeln Straftaten innerhalb der Familie oder mit anderen Sippen selbst. Das geht bis hin zur Blutrache, dass sie die Leute liquidieren, die die Familienehre beschmutzt haben.“

    Sicherheitsbehörden attestieren kriminellen Mhallamiye eine hohe Gewaltbereitschaft. Nach Polizeiangaben mehren sich Straftaten vorwiegend in den Bereichen Körperverletzung, Bedrohungen, Diebstahl, Betrug, Raub und Rauschgiftkriminalität. Nicht immer erstatten Opfer Anzeige und selten werden Täter verurteilt. Einige Experten wie der Islamwissenschaftler Ralph Ghadban befürchten deshalb, dass die Bekämpfung der gewachsenen Strukturen nur noch in Teilbereichen möglich sein wird.

    Darüber schreiben wir hier schon seit Jahren bei PI!

    LKA Niedersachsen hat es endlich auch begriffen! Schnellmerker LKA Niedersachsen!

    Wie Medizinflasche, vor Gebrauch schütteln!

    Es ist in diesem Zusammenhang auch naheliegend, dass die deutsche Justiz und Bürgern keinen Schutz mehr gewährleisten kann, denn wenn diese Clans schon so mächtig sind wie sie unter SPD und GRÜNEN in Hamburg, Bremen und Niedersachsen werden konnten, muss man davon ausgehen, dass diese Clans Richter und Staatsanwälte bzw. deren Familien bedrohen und dies der Grund ist warum so viele Verfahren gegen diesen Abschaum eingestgellt werden bzw. fast nur milde Strafen verhängt werden.

  6. Die Bevölkerung realisiert nicht, was für Veränderungen diese Einwanderung mit sich bringt…..politisch gesteuert, Medial genauso, sogar die Feministinnen kapieren es nicht…..die, die es Ahnen werden als Nazi verpönt.

  7. Das Problem sind nicht „die Ausländer“, sondern der Islam. Das sollte man immer wieder betonen, wenn die Linken versuchen, PI oder die AfD in die ausländerfeindliche Ecke zu drücken.
    Wir haben kein Problem mit Japanern oder Kanadiern oder Spaniern. Es sind fast immer nur Muslime, die Ärger machen, sich nicht anpassen wollen.
    Viele Ausländer wählen sogar AfD, weil sie die Islamisierung ebenfalls ablehnen.

  8. Gegen diese Clans sind unsere bisherigen Methoden wirkungslos, da die sich nur totlachen. Was wir brauchen, sind Vorgehensweisen eines Duterte. Nach ein paar Kommandoaktionen wäre ganz schnell Ruhe, da die Clans diese Sprache verstehen würden.

  9. Frankfurter Buchmesse: Heute Nacht war der Stand des Manuscriptum-Verlags an der Reihe, der von „verhetzten Kindern“ (Klonovsky) diesmal nicht mit Zahnpasta und Kaffee beschmiert, sondern gleich ganz leergeräumt wurde, Klonovsky, dessen Bücher somit auch geklaut wurden, schreibt:

    „Gegen Rassismus auf der Buchmesse“ donnerhallt es, die „Werte“ des Börsenvereins aufgreifend, auf dem gelben Aufkleber, und er wurde unter das Konterfei von Rolf Peter Sieferle platziert, dessen Gesamtausgabe bei Manuscriptum erscheint. … Auch dieses Buch ist von den linksgescheitelten Erben der Literaturentsorger vom Berliner Opernplatz gestohlen und vernichtet worden, was nicht zuletzt die Genossen Medienschaffenden mit ihrer Anti-Sieferle-Kampagne zu verantworten haben; sie deshalb als Lumpen und Habitatsnazis zu schelten, wäre zwar angemessen, widerspräche aber meiner Wohlerzogenheit mütterlicherseits.

    https://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna

  10. Heisenberg73 13. Oktober 2017 at 17:11

    Die Analysen sind alle gemacht, das Problem ist längst erkannt, und die Lösung des Problems kann nur Remigration in deren islamisch-afrikanische Heimatländer lauten>/b> Es muss uns gelingen ca. 5+ Millionen davon zu überzeugen, dass eine Remigration das Beste für sie ist.

  11. Zitat:
    „Die Industrie ist nicht so zögerlich und hat rasch auf die Veränderungen reagiert […] Rape-aXe, der wie ein Tampon in die Vagina eingeführt wird und bei der Penetration den Penis des Vergewaltigers massiv verletzt.“

    Ganz tolle Idee. Das dürfte in den meisten Fällen das Todesurteil für die Frau bedeuten. *kopfschüttel*

  12. An Pi-News:

    Am 16. Oktober ist es 1 Jahr her, dass Maria Ladenburger grausamst vergewaltigt und ermordet wurde.

    Bitte gedenkt dieser jungen Frau, so dass wir sie nicht vergessen!

    Für mich ist sie das Sinnbild der durch Migranten-Gewalt geschändeten deutschen Frau.

    Im Grunde sollte man in diesem Sinne ein Denkmal aufstellen.

  13. WTC 13. Oktober 2017 at 17:16

    Der Staat muss deren Vermögen angreifen bis hin zur Totalenteignung und drastischen Haftstrafen, und gleichzeitig 50000 Euro Rückkehrprämie anzubieten. Da es bei denen teilweise um Hunderttausende, wenn nicht Millionen geht, dürften die meisten freiwillig mit zusätzlich 50.000 Euro pro Kopf abhauen.

    Wenn unsere Politiker nicht gekauft und korrupt wären würde das auch gehen. Man kann alle Gesetze ändern. Z.B. auch geheime Staatsanwaltschaften und Gerichte einrichten die sich mit Clan-/Mafia-Verbrechen befassen.

    Deutschland lässt sich nur noch mit drastischen Maßnahmen retten, ansonsten kommt es zum Krieg innerhalb Deutschlandus.

  14. Stichwort:
    Realitätssinn

    Das ist in einem System wo die Mehrheit
    Eher ein Luxusproblem haben die Ursache das die Politik nicht die Kontrolle durch die Bürger hat.
    z.b. Leben in Köln 56% in Singel Haushalten.
    Bei Durchschnitlichen bis guten Einkommen.
    Wo der Dreiliter Gelände Wagen zur Fahrt ins Büro dazu gehört.
    Leider besitzen davon die wenigsten ein Bewustsein das ihr Egoistiches verhalten Mittelfristig ihre Existenz Grundlage Zerstört

  15. Die Studie der Uni Münster bringt Ergebnisse für Deutschland. Auch in wichtigen europäischen Nachbarländern hat es entsprechende Erhebungen mit demselben Ergebnis gegeben. Rund 50 % der Moslems sprechen sich offen und unverblümt für die Geltung der Scharia aus, und lehnen die geltenden Gesetze ab.

    Das gilt im übrigen vollkommen unabhängig davon, wie lange die Befragten schon die „Vorzüge “ (zB Sozialleistungsschmarotzertum) eines demokratischen und rechtstaatlichen Staatswesens für sich nutzten.

    Auch dieses – bedrohliche – FAKTUM ist längst bekannt, wird aber vom Parteien-Kartell ignoriert, als sei das alles kalter Kaffee.

    In Wahrheit bedroht dies jedoch unsere gesellschaftliche Ordnung, unser Leben und unsere Lebensform, unsere Freiheit(en), unsere Demokratie und Rechtstaatlichkeit, kurzum alles was uns lieb und teuer ist, undzwar fundamental und akut.

  16. OT
    Eine Frage an alle die es wissen:
    Darf man als Politiker in der Öffentlichkeit die AfD als verfassungsfeindliche Partei bezeichnen?
    Ich wurde heute Zeuge, dass ein CSU-Politiker genau dieses in einer anscheinend spontanen Diskussion mit Passanten sagte. Dankef ür die Auskunft.

  17. Ich bin mir nicht sicher, ob ein Oliver Flesh, der ansonsten nur fäkalen Schweinkram schreibt, als PI-Autor wirklich geeignet ist. Auch wenn er recht hat.
    Politcial Incorrectness darf man nicht mit moralischer Verkommenheit verwechseln.

  18. Da dieses Miri Gesindel zu den Eierlosen gehört bringt es auch nichts die auf eine Herdplatte zu setzen.

  19. #Frederike K.

    Aber da stellt sich doch die Frage, wie es um die Mündigkeit der BürgerInnen in diesem Land bestellt ist.
    Wie steht es um deren – politisch-staatsbürgerliche – Bildung? Wie steht es um deren Wissen? Wie steht es um deren demokratisch-rechtstaatliche Einstellung? Hatten die jemals einen Blick ins GG gewagt?
    Haben die jemals ein Parteiprogramm gelesen?
    Bekommen die überhaupt mir, was um sie herum geschieht? Falls ja, was denken sie darüber? Wer „denken“ diese Leute, hat diese untragbaren, anarchischen Zustände, wie wir sie heute haben, verantwortlich geschaffen bzw. durch weggucken und wegducken entstehen und gedeihen lassen?

  20. ES ist, wie ES ist.

    Verdammt, wehren wir UNS.
    Gleich morgen, 1million, Deutsche Bürger vor dem Reichstag.
    Das ist unser Land!
    Aber!
    Bitte Rasen nicht betreten!

  21. Pedo Muhammad 13. Oktober 2017 at 17:39

    … wenn die Frau nicht hört sollte man sie schlagen dürfen …

    Feiger Frauenschläger allah 40/2, ’schlagt sie‘
    vs. Art 1; 2, 2; 3, 2 GG, §241 StGB

    Wenn die mit ihrem Geburtendjihad sich hier bei uns die Mehrheit gesichert haben, nachdem wir deren Nachwuchs mit unserem Kinder- und Steuergeld hochgepäppelt haben, werden die versuchen mit eigenen Parteien unsere Rechtsordnung abzuschaffen. Dann heißt es:

    Art 1; 2, 2; 3, 2 GG, §241 StGB -Ersatzlos gestrichen- Jetzt gilt Sharia!

  22. Jeder Tag wo sich, das Gesindel in Deutschland breit macht ist ein Tag zuviel. Raus aus Deutschland. Packen innerhalb von 24 Stunden und nur, das was sie tragen könne geht mit. Das kann doch nicht so schwer sein.

  23. Ich kann mich noch an die landesweite Hysterie plus anschließender Inquisition und Shitstorm erinnern, als man Herrn Brüderle wegen eines Komplimentes angegangen ist. Aber Vergewaltigung von Invasoren ist ok oder was?!

  24. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 13. Oktober 2017 at 17:09

    lorbas 13. Oktober 2017 at 17:01

    Mohammed Miri, gehört zum berüchtigten libanesischen Miri Clan…

    LKA Niedersachsen schlägt Alarm: Kriminelle Familienclans sind „flächendeckendes Problem“

    Darüber schreiben wir hier schon seit Jahren bei PI!

    LKA Niedersachsen hat es endlich auch begriffen! Schnellmerker LKA Niedersachsen!

    Wie Medizinflasche, vor Gebrauch schütteln!

    Die Pressemitteilung des LKA Niedersachsen ist vom 23.04.2013.

  25. „Meine Frau spricht nicht die Sprache der Unreinen“

    Eine Lehrerin an einer Berufsschule schreibt, dass die „meisten problematischen Schüler männlich und muslimisch waren beziehungsweise sind, die die Autorität einer Lehrerin nicht anerkennen und den Unterricht massiv stören“. Eine Mutter berichtet, sie habe an der Schule ihrer Tochter eine vollverschleierte Frau angesprochen, ob sie ihr helfe könne.

    Die Antwort sei allerdings gekommen von einem „Mann wie aus dem Boss Modemagazin – mit schickem Anzug und 3-Tagebart“: „Meine Frau spricht nicht die Sprache der Unreinen“. Auf ihre Frage, wer denn hier unrein ist, habe dieser geantwortet, „dass ich unrein sei. Ich fragte ihn, was das denn bedeutet. Ich bekam die Antwort, das hätte nichts mit mir persönlich zu tun, denn alle deutschen Frauen wären unrein und seine Frau sollte die Sprache der unreinen nicht sprechen, um sie rein zu halten“.

    Sorge, bald ein Kopftuch tragen zu müssen

    Doch sind es nicht nur Männer, die deutschen Frauen feindselig gegenüberstehen, ist daraus zu lesen. ➡ Als „Hellhäutige und Hellhaarige“ werde sie „Mit Blicken getötet“, beschreibt eine Mail-Absenderin ihre Erfahrungen vom Frauenbadetag in einem Schwimmbad.
    ➡ Eine andere berichtet von den Sorgen vieler ihrer Freundinnen, dass sich angesichts des großen Zuzugs von Menschen aus anderen Kulturkreisen das Werteverständnis verschiebe.
    Selbst junge Auszubildende mit Migrationshintergrund fürchteten sich, bald gezwungen zu werden, ein Kopftuch zu tragen.

    „Hellhäutige werden mit Blicken getötet“

  26. Wenn die Hoffnung zuletzt sterben würde, hätte der Konjuntiv gewonnen.
    (Dr. Zweifel)
    Schönen Abend, an Euch Alle…
    Muss jetzt mit Blondie Gassie gehn…

  27. Guten Abend. Bin neu hier im Forum, aber schon sehr lange Leser.
    Zum Thema „Bedrohte Deutsche Frauen“ kommt mir leider auch der Argument in den Sinn, dass eine nicht gerade kleine Zahl von Frauen die Schwemme von jungen, hungrigen und potenten Männern exotischer Erscheinung mit einem lustvollen Schaudern erlebt. Frauen sind immer auf der Seite der Sieger. Und im archaischen Sinne sind die Migranten mit dem unbedingten Siegerwillen ausgerüstet. Die einheimischen Männer, mittlerweile verunsichert damit sie ja nicht als Machos oder Sexisten abgestempelt werden, durch die feminisierte Frühpädagogik praktisch wehrlos erzogen, schauen etwas belämmert zu.
    Nur Wenige verstehen was die möglichen Folgen sein könnten…

  28. flensburgerin 13. Oktober 2017 at 17:26
    An Pi-News:

    Am 16. Oktober ist es 1 Jahr her, dass Maria Ladenburger grausamst vergewaltigt und ermordet wurde.

    Bitte gedenkt dieser jungen Frau, so dass wir sie nicht vergessen!

    Für mich ist sie das Sinnbild der durch Migranten-Gewalt geschändeten deutschen Frau.

    Im Grunde sollte man in diesem Sinne ein Denkmal aufstellen.
    *************************************************************************************
    Ja klar, sonst noch was? Für eine die in der Flüchtlingshilfe tätig war und deren Vater eine EU-Bonze ist, der
    auf Ihrer Beerdigung noch dazu aufgerufen hat für Flüchtlinge zu spenden?
    HERR LASS HIRN VOM HIMMEL FALLEN!

  29. Das Problem ist, das der Deutsche nie gelent hat, dass jeder in einer Demokratie Mitverantwortung trägt. Der gebildete Bürger leistet sich praxisferne, radikal „reine“ Gedanken (z. B. alle Menschen sind gleich) die als Idee dann über der Realität thronen.
    Es fehlt die Fähigkeit und die Bereitschaft sich sinnvoll einzubringen, Kompromisse zu schließen.
    Jeder der diese „reinen“ Gedanken kritisiert wird pauschal und verächtlich als ehrenrührig und charakterlos diffamiert. Was für Folgen dieses Festhalten am „reinen“ Ideal hat, ist dem Idealisten egal. Es ist pure Verantwortungslosigkeit ein „reines“ Ideal über die Realität zu stellen und dieses Verhalten hat Deutschland schon mehrfach ins Unglück gestürzt.

  30. Placker 13. Oktober 2017 at 17:36

    So blöde muss man mal sein, nur weil der Seehofer aus Ingolstadt kommt verteidigen die den. Dass der Seehofer mit seiner Obergrenze Ingolstadt langfristig aus dem deutschen Kulturraum rausschießt raffen solch dumme Ingolstädter wohl nicht. Mittlerweile dürften 10+X% der Einwohner (meist junge) Moslem sein. tendenz massiv steigend, wegen Familiennachzug und „Obergrenzen“zuzug von 200.000 oder 1, 2, 5 Millionen Moslems jährlich.

    Ingolstadt hat fertich
    https://de.wikipedia.org/wiki/Ingolstadt#/media/File:Kocatepe-Moschee_Ingolstadt_16.01.2009.jpg

  31. LupusDuctus 13. Oktober 2017 at 17:33

    Nein, darf man nicht, ist üble Nachrede. Strafbar. Aber beweise das mal vor Gericht.

  32. Harpye 13. Oktober 2017 at 17:53

    Gutmenschen sind Deutschenhasser. Wenn der Täter ein „edler Wilder“ aus Asien/Afrika ist, und das Opfer eine weiße Deutsche so ist alles erlaubt, es juckt die rassistischen Gutmenschen/BRD-Eliten nicht.

  33. Frederike.K 13. Oktober 2017 at 17:10
    Die Bevölkerung realisiert nicht, was für Veränderungen diese Einwanderung mit sich bringt…..politisch gesteuert, Medial genauso, sogar die Feministinnen kapieren es nicht…..die, die es Ahnen werden als Nazi verpönt.

    Ach Feministinnen! Machtgeile, geldgeile Zicken, die alles wegbeissen (auch Frauen) die nicht zum Clan gehöhren. Und auf Männer sauer, weil die nicht rumzicken und dafür objektiv mehr gebacken bekommen.
    (Bin selber Frau und erlebe diese weiblichen A-Löcher in Skandinavien, fast alles falscher Dreck.)

  34. die sollen lieber Grenzzäune bauen,
    als Spezialtampons zu erfinden.
    die .Welt ist doch irre geworden.
    Frau Roth und Konsortinnen
    haben solche Tampons wohl nicht nötig…

  35. Es gibt genügend Frauen auf der Welt, also kann es den Gutmenschen wurscht sein, wenn sie krepieren, selbst wenn es die eigene trifft. Nehmen wir uns eben eine neue, diesmal eine im Müllsack

  36. @LupusDuctus
    13. Oktober 2017 at 17:33
    OT
    Eine Frage an alle die es wissen:
    Darf man als Politiker in der Öffentlichkeit die AfD als verfassungsfeindliche Partei bezeichnen?
    Ich wurde heute Zeuge, dass ein CSU-Politiker genau dieses in einer anscheinend spontanen Diskussion mit Passanten sagte. Dankef ür die Auskunft.

    ——————————————————————

    Nein, darf er natürlich nicht!
    Erstens haben wir ein Grundgesetz und keine Verfassung und
    Zweitens ist es legitim, das Grundgesetz verändern zu wollen. Bis auf 2Artikel ist dies auch ausdrücklich erlaubt, sofern Mehrheiten vorliegen.
    Die angebliche Verfassungsfeidlichkeit der AFD ist nur eine einzige Luege der Altparteien um einen politischen Gegner zu diffamieren.

  37. Du meine Güte.
    Unkaputtbare Unterhosen und Widerhaken-Tampons. Geht’s noch?
    Wie tief ist die Welt Dank Moslems gesunken?!
    Raus mit dem Pack, was meint, die Scharia steht über dem Gesetz!

  38. Die links-Grünen geben vor oder sind tatsächlich zu denken, dass sich diese Leute bei uns anpassen werden. tatsächlich tut das aber nur ein Bruchteil. Das gilt für alle Bereiche.
    Die wissen ,- auch wenn sie aus timbuktu oder sonstwoher kommen genau, dass man hier Frauen anders behandelt, aber es ist ihnen egal.
    Ich arbeite notgedrungen gerade in einer Flüchtlingsunterkunft und dort gelingt es nicht einmal die grundsätzlichsten Hygieneregeln verbindlich zu vermitteln. Die stellen sich auf die Klobrillen und schütten sich Wasser aus Plastikflaschen über den Arsch, wovon die hälfte daneben geht und und setzten mit der Kackbrühe die Toilettenräume täglich unter Wasser. Obwohl sie wissen, wie man es hier macht und Verboten, passiert das bei fast allen immer wieder jeden tag- einmal die flaschen weggeräumt, sind neue wieder da nächsten Tag. . Totz Verboten im Heim wird auch überall geraucht und gesoffen sogar .. Hausmeister machtlos und selbst Muslim .. Security sind auch Moslems und keinen deut besser ..
    ES sind übrigens dreimal so viele junge Männer wie Frauen und Kinder. ( Die sind etwas sauberer, anderes Gebäude)
    Und jetzt soll mir einer erzählen, dass die lernfähig genug sind unsere ganze westliche tolerante Denke Frauen, Schwulen und anderen Minderheiten gegenüber auch zu kapieren, wenn die sich nicht mal bei so etwas alltäglichem anpassen mögen ????

  39. Trotzdem gibt es genug Frauen die dämlich genug sind, sich mit diesem Abschaum einzulassen. Sieht man hierzulande häufig, Gruppen von 2-3 muskelbepackten afghanischen Steroidopfern und eine heisse, blonde, 16-Jährige im Schlepptau.

  40. #BePe 13. Oktober 2017 at 17:36
    Es reicht völlig, wenn man denen Geld anbietet.

    ====================================

    Nein, das reicht nicht. Die Regierung Kohl hat das in den 80’er Jahren ernsthaft versucht. Kaum einer ist gegangen. Ist auch verständlich. Minimale Rechenkünste will ich auch einem K***nuck zugestehen. Außerdem wird es Heerscharen von linksgrün verhetzten Dummies geben, die jenen auch noch davon abraten.

    Es wird also nicht ohne massiven Druck und in vielen Fällen auch nicht ohne Gewalt gehen. Darüber müssen wir uns klar sein. Ich finde aber eine gewaltsame Abschiebung immer noch erheblich erträglicher als geschändete Töchter und ermordete Söhne!

  41. Naja, Dresche wegen Verweigerung des Männerwillens gäbe für uns` Angie aber sehr dicke Backen.
    Und für Claudi, Andrea, Simone, Manuela, und, und, und…

  42. Dortmunder Buerger 13. Oktober 2017 at 18:53

    #BePe 13. Oktober 2017 at 17:36

    Und dazu kommt noch, dass die unser Land als ihr Land betrachten.

  43. Grundsätzlich jedes Argument von rotzgrün ist ein Scheinargument.
    In jedem Fall geht es nur darum, alle ethnisch Deutschen erst in die Minderheit zu drängen, anschließend vollends zu eliminieren.

    Der Hass auf alles deutsche ist riesengroß. Man hat uns den Krieg erklärt, und eine ihrer Waffen ist der Islam. Allein wenn man bedenkt, wie alles relativiert wurde bis zur Unkenntlichkeit.
    Toleranz gegenüber Gewaltverbrechern, dieser Wahnsinn ist doch bereits gesellschaftsfähig, wenn auch nur hinter vorgehaltener Hand.
    Mir kommt es auch so vor, als ob man nur noch mit radikal klarer Ansage aus dem Dilemma kommt, wenn überhaupt.

  44. Ich habe so gelacht über die einschlägige sog. “ Berichterstattung“ über den kürzlich gefassten Kinderschänder, wo sie mit dem Bild des Mädchens gefahndet haben. Es ist also ein ( wörtlich) „24 Jahre alter DEUTSCHER“. lol – als ob man geradezu erleichtert wäre, das es nicht ausnahmsweise die Lieblingsklientel von Merkel und CO. war. Ist ja auch echt erwähenswert sonst dass in DEUTSCHLAND auch mal ein DEUTSCHER TÄTER ist.? Lol .
    Sonst steht da immer nur “ MANN“ lol..

  45. Das Problem liegt darin, dass jungen Frauen bei aggressiv primitiven Refutschi Arabern oder schweissglänzenden Negerkörpern das Hirn wegschmilzt, während sie auf weisse junge Männer selbst bei deren schüchternen Blicken mit „Empörunng“ bzw blankem Hass reagieren.Schnuten ziehen oder irgendwelche Flüche von sich geben ist da noch das Harmloseste.Wenn nicht gleich das volle Programm mit Anzeige und pipapo.
    Woher ich das weiss?
    Ich weiss es nicht.Ich muss es nur jeden Tag unfreiwillig sehen in den Fussgängerzonen:Junge Frau-In mit Analphabet beim Shopping.

  46. Si vis pacem para bellum, sollte unser aller Motto sein. Wenn man mit dieser Einstellung durchs Leben geht, kann einem wenig passieren. Und wenn doch, ist man zumindest darauf vorbereitet! Und zwar in allen Lebensbereichen!

  47. LillyM 13. Oktober 2017 at 19:55
    Würde man so eine (berechtigte)Hatz auch bei jedem der mittlerweile mehrere Zehntausende umfassenden und zig noch mehr Rapefugee Fälle veranstalten , hätte ich nichts dagegen.Die „richtige“ Ethnie berechtigt zu jeder Untat.

  48. flensburgerin
    „Im Grunde sollte man in diesem Sinne ein Denkmal aufstellen.“

    Warum nicht ihrem Vater?,als Sinnbild des Deutschen Waschlappen Kriechers Denunzianten und allen anderen schleimigen Zeitgenossen.

Comments are closed.