Damals noch ein Herz und eine Seele: Merkel zu Besuch bei der Fürstin im März 2001 auf Schloss St. Emmeram in Regensburg.
Damals noch ein Herz und eine Seele: Merkel im März 2001 zu Besuch bei der Fürstin auf Schloss St. Emmeram in Regensburg.

Von PETER BARTELS | Gloria in excelsis Leo! Fürstin Gloria von Thurn & Taxis war eigentlich immer Löwin. Als bunt gefärbte, hochgeföhnte Rocker-Tussi: „Der Fürst fiel fast in Ohnmacht!“. Als Bevölkerungsexpertin für Afrika: „Die Schnackseln halt gern!“. Als Retterin des einst gigantischen, dann nur noch großen Vermögens derer von Thurn & Taxis: Gloria – immer frech, fromm, fröhlich, frei. Ratlos war sie nie. Jetzt ist sie es: Sie versteht Kanzlerin Merkel nicht mehr.

In ihrer Kolumme im REGENSBURGER WOCHENBLATT schreibt die Fürstin nach der Bundestagswahl, die der CDU, CSU und SPD die jeweils schlimmste Pleite ihrer Geschichte bescherte, die AfD zur drittstärksten Partei Deutschland machte: Die Union, Kanzlerin Merkel, die SPD wurden abgestraft. Das wundere sie nicht: Ständig „alternativlose“ Entscheidungen … Keine Debatten mehr über wichtige Entscheidungen … Deutschland soll für die Schulden armer Nachbarstaaten geradestehen … Abertausende Menschen werden über die Grenzen gelassen, die keinen Pass vorweisen, nicht nachweisen, wer sie sind.

Gloria wörtlich: Aber “wenn man auf der Straße mit einem abgelaufenen Personalausweis erwischt wird, kann ein Ordnungsgeld drohen.“

Grenzschutz finde faktisch nicht statt, die Polizei war … in der Silvesternacht von Köln heillos überfordert …Wir kaufen teure Atomenergie aus Frankreich und Tschechien ein, weil unsere eigenen Atomkraftwerke über Nacht geschlossen werden. Gloria: “Und das nur, weil in Japan ein … (Tsunami) … ein Atomkraftwerk beschädigte. Ums Leben kam dabei niemand, dennoch hat dieses Ereignis unseren Atomkraftwerken den Garaus gemacht.“

Dann plaudert Gloria aus dem fürstlichen Nähkörbchen: „Ich treffe hin und wieder Angela Merkel auf Veranstaltungen … doch ich frage mich, was sie antreibt … warum sie das macht, was sie macht … Das Thema Flüchtlinge hat sie völlig unterschätzt.“

Gloria: Politik muß die Bürger wieder mitnehmen

Die Fürstin legt nach: “Ich verstehe nicht, warum ich für meine Hausangestellte Doris aus Kenia sechs Jahre kämpfen mußte, um eine Arbeitsgenehmigung zu bekommen, auf der anderen Seite sitzt plötzlich halb Afrika ohne Arbeit bei uns. Wie konnte das passieren?“

Die Fürstin legt los: „Das hohe Ergebnis der ‚Alternative für Deutschland‘ hat … mich nicht gewundert …Man muß sehen, ob sie aus den Kinderschuhen herauswächst. Ich kenne jedenfalls Beatrix von Storch, eine geborene Prinzessin von Oldenburg, und die ist seriös, ehrlich und engagiert.“

Die kluge Fürstin schlußendlich im REGENSBURGER WOCHENBLATT: „Wie es jetzt politisch weitergeht? Ich bin da ratlos. Aber eines ist klar: Politik muß die Bürger wieder mitnehmen. Das war doch früher auch so … Das ist doch noch gar nicht so lange her … Heute werden immer Gesetze in Brüssel verabschiedet und wir müssen akzeptieren, was Bürokraten … bestimmen. Da sitzen aber viele Leute, die kein Mensch gewählt hat. Ist das Demokratie? Ich finde nicht … Ich kann der Politik, den Parteien nur raten: Geht wieder zu den Menschen und hört zu!“

Gloria sollte helfen, Deutschland zu retten!

An dieser Stelle möchte man die hübsche Fürstin in den Arm nehmen: Wie kann eine hören, die nur hört, was sie hören will – sich selbst und die, „die schon immer da hocken“ im Bunker von Berlin? Wie kann eine Sehen, wenn sie hinter getönten Panzerglasscheiben in der Staatskarosse an den NoGo-Areas mitten in Deutschland vorbeirauscht? Wie kann eine hören, der alle nach dem Maul reden, sagen, was sie hören will, sich wenden und drehen, damit sie ihren Platz an den Fleischtöpfen der Demokratie nicht verlieren?

Deutschland braucht Löwinnen, wie Fürstin Gloria von Thurn & Taxis, auch wenn sie in Wahrheit im Sternzeichen Fische geboren ist. Beatrix von Storch, die Prinzessin von Oldenburg, würde nicht mehr allein auf weiter AfD-Flur kämpfen. Deutschland wäre nicht mehr allein! Die Fürstin hat einst mit Intelligenz, Geschick und Mut in Regensburg das Reich ihres Mannes gerettet.

Handkuss, Durchlaucht: Jetzt sollten Sie helfen, Deutschland zu retten!

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

140 KOMMENTARE

  1. euer hoheit kann die diktatorin auch nicht verstehen weil sie nicht weiss was abläuft.

    das wäre doch eine gute sache nun die fürstin aufzuklären.
    dazu muss man den blaublütigen einfach nur die Adresse von pi schicken.

    http://www.thurundtaxis.de/impressum

    Impressum

    Idee und Durchführung:
    I.D. Gloria Fürstin von Thurn und Taxis

    Text und wissenschaftliche Bearbeitung:
    Dr. Peter Styra

    Design:
    Barbara Stefan Kommunikationsdesign Regensburg

    Fotonachweis:
    Todd Eberle, Fürst Thurn und Taxis Zentralarchiv, Clemens Mayer, Uwe Moosburger, Herbert Stolz

    Realisierung/Programmierung:
    eveca GmbH – Internet – Befragungen – Online-Marketing

    Herausgeber:
    S.D. Albert Fürst von Thurn und Taxis, Emmeramsplatz 5, 93047 Regensburg
    Tel.: 0049-(0)941-50480
    E-Mail: gesamtverwaltung@thurnundtaxis.de
    UID DE133693827

  2. Es gibt einige Zeitungen die behaupten die AfD Wähler würden bereuen diese Partei gewählt zu haben. Was für ein Quatsch, aber da wird wohl schon auf Neuwahlen(wer bestimmt das eigentlich, und wird dann solange gewählt, bis den Politikern das Ergebnis genehm ist) hingearbeitet. Übrigens scheinen immer mehr Leute bei FB rausgeworfen zu werden. Übrigens ihr seid meistens nicht gesperrt sondern gelöscht. Ist ein paar Freunden passiert. Regen wir uns wirklich über Putin oder Erdowahn auf? Haben hier doch schon fast die gleichen Verhältnisse!

  3. tropedo 5. Oktober 2017 at 10:15
    Ist das Merkel auf dem Bild, habe zuerst gedacht es wäre ein Penner.
    _________________________________________________________
    Bitte kein Penner-Bashing.

  4. Die Fürstin voll auf der Höhe, wer versteht die Merkill noch ? Vielleicht Kauder ? Ich kann mich noch gut erinnern an den Aufschrei in den ÖR und Lügenpresse „die Schwarzen schnackseln halt gern“ da wurde die Fürstin niedergemacht !

  5. Auch das Zwangsfinanzierte Staatsfernsehen ( http://www.br.de/nachrichten/oberpfalz/inhalt/gloria-von-thurn-und-taxis-sympathie-fuer-afd-100.html ) berichtet:

    <i<Regensburg
    Gloria von Thurn und Taxis zeigt Sympathie für AfD-Politikerin

    In ihrer Kolumne im Regensburger „Wochenblatt“ hat Gloria von Thurn und Taxis die Flüchtlingspolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel kritisiert. Dass Union und SPD bei der Bundestagswahl „abgestraft“ worden seien, habe sie nicht überrascht, schreibt Gloria.

  6. Was ist fake bei you tube?
    Was ist Verschwörungstheorie und welche Theorie ist nicht nur Theorie?

    ist der Bericht von Honeckers Fahrer und Honeckers Schwester echt?
    hat Honecker ihr in Chile den Staffelstab überreicht?
    Was ist mit Märkels Herkunft, was ist mit dem Sattelhub Kohls?

    Wenn die Päpste schon von einer Weltregierung faseln und der neue franz. Präsident, dann scheinen die Theorien um Märkel ja wahr zu sein.
    Wenn dann noch das Video von einem Besuch im hl. Land mit der dazugehörenden Rede Angelas echt ist, na dann, dann scheint das alles sehr verwirrt, oder etwa nicht?
    Niemand spricht darüber und erklärt die Dinge als Fälschung, oder wenn einer spricht, dann nur als über Fälschung.

    Das fromme Buch, welches Märkel geschrieben hat, stammt jedenfalls nicht von ihr- so meine Theorie, sondern von einem beauftragten Bibelschulabsolvent, der in Feindeslager ausgekundschaftet hat um dann einen Fliegenfänger für die Christen zu schreiben.
    Märkel sei eine überzeugte Christin, so heißt es und Pfarrerstochter sei sie auch.
    Bedford-Strom ist auch Pfarrer, und was für einer; dem traue ich zu, dass er die Galgen segnet, an welchem christliche Fundamentalisten rechtskräftig baumeln sollen.

  7. Ge, do schau her. In der Oberpfalz gibts sowas? Do bin i aber platt!
    Machts der Merkel Dampf, dann brauchts ihr net so rumzuwundern.
    Die Stammtischpolitiker haben dies schon lange Zeit angesprochen, weil die schon früher nachgedacht haben, was da getrieben wird in Europa und Deutschland.

  8. Die Fürstin legt nach: “Ich verstehe nicht, warum ich für meine Hausangestellte Doris aus Kenia sechs Jahre kämpfen mußte, um eine Arbeitsgenehmigung zu bekommen, auf der anderen Seite sitzt plötzlich halb Afrika ohne Arbeit bei uns. Wie konnte das passieren?“

    Da kann man wirklich schon sehr verzweifelt sein, dass man für so exotisches Fachpersonal sechs Jahre um eine Arbeitserlaubnis kämpfen musste, und sicher die ganz Zeit nichts Besseres zu tun hatte, als laut über den Fachkräftemangel zu klagen. Ein englischer Butler mit 8.000 Pfund Monatsgehält wäre ganz sicher zu haben gewesen, oder einheimisches Personal bereits für die Hälfte. Das kann dann so ein Cherry Picker auch nicht verstehen, und wechselt schon mal vorsichtig die Seite.

  9. Was gibt es denn bei der Kanzlerin nicht zu verstehen ?
    Alle Mitglieder der Blockparteien verstehen bei ihr
    nicht nur Bahnhof sondern auch noch Teddybärchen.
    Wir sind so stolz auf uns.
    Doch immerhin sollte das nicht darüber hinwegtäuschen,
    dass es da noch ein paar asoziale Subwesen gibt,
    die auf direkterer Demokratie, Marktwirtschaft
    und Familie stehen.
    Diese Nazis !
    Jedoch kann die Kanzlerin auf parteiübergreifende
    Deutsche Demokratische Mitarbeiter zählen, wie noch keiner vor ihr.
    …und wahrscheinlich regieren die Blockparteien bald noch länger, als als es die Turn & Taxis überhaupt gibt. … höchstens noch gestoppt von einem Kometen oder einem Kalifat.

  10. Psychoanalytiker Hans-Joachim Maaz: „Angela Merkel handelt vollkommen irrational“

    Herr Maaz, Sie haben im Oktober davon gesprochen, dass Angela Merkel „von allen guten Geistern verlassen“ sei. Die Flüchtlingskrise und die Kritik an Merkels Politik haben sich seitdem extrem zugespitzt. Wie lautet Ihr Urteil heute?

    Hans-Joachim Maaz: Mittlerweile ist es noch deutlich schlimmer geworden. Ich würde ihr Verhalten als vollkommen irrational bezeichnen, weil sie die realen Schwierigkeiten in Zusammenhang mit der Flüchtlingskrise nicht zur Kenntnis nimmt.

    Die Überforderung der Behörden, die Isolierung in Europa, die Spaltung der Gesellschaft, die Kritik aus der eigenen Partei – all das scheint sie nicht zu kümmern.
    ➡ Sie beharrt auf ihrem Standpunkt.
    ➡ Ihr Verhalten wird immer trotziger.
    ➡ Wie Merkel sich derzeit verhält – irrational und nicht einsichtig – lässt befürchten, dass sie den Bezug zur Realität verloren hat.

    Wie erklären Sie sich das?

    Merkel ist der Prototyp eines Menschen der hochgelobt und hochgepusht wurde. Gleichzeitig gibt es bei ihr eine narzisstische Grundproblematik …

  11. @ tropedo 5. Oktober 2017 at 10:15

    …ein penner
    ———————————–

    warum beleidigen Sie penner?

  12. 15.August 5. Oktober 2017 at 10:33
    Das am 5. Oktober geschriebene trifft auch nach meiner Ansicht die Zehn im Zentrum der Scheibe.
    Volle Zustimmung!

  13. Merkel wird bis zum Endsieg durchregieren.

    „Die Merkel wird in 5 oder auch in 10 Jahren noch an der Macht sein“

  14. wolaufensie 5. Oktober 2017 at 10:34

    …und wahrscheinlich regieren die Blockparteien bald n …

    Das Pendel schlägt auch in die andere Richtung und dann ist Schluss mit lustig.

    Manchmal geht es ganz schnell, die Geschichte hat es schon oft gezeigt.

    Zur Zeit entsteht in D. eine Gegenströmung die jeden Tag stärker wird. Man merkt das überall.

  15. Eurabier 5. Oktober 2017 at 10:38

    Merkel wird bis zum Endsieg durchregieren.

    „Die Merkel wird in 5 oder auch in 10 Jahren noch an der Macht sein“

    Niemals.

    Entweder Michel_Innen wacht auf.

    oder

    Der Ali und der Nega übernehmen hier das Ruder.

    Keiner von den oben genannten braucht noch das M.

  16. bei Merkill ist schon die „schützende Hand“ drüber, so wie auch überall in den Schaltstellen -Polizei – Geheimdienste – VfS – ÖR TV wieder viele Stasi Leute oder Leute aus dem Osten überproportional sitzen. Wie auch an den Löschstellen jetzt die Stasi Hochkonjunktur hat

  17. Wenn die gute Fürstin sich an ihren Religionsunterricht erinnern würde, dann vielleicht noch in ihrer Bibel lesen wollte, dann wüsste sie, dass wer sich den Mohammedanern anbiedert und sie gar im Land ansiedelt kein Christ sein kann, weil er damit gegen das Gebot der Nächstenliebe und gegen das erste Gebot verstößt.

    Die Sorte Leute, die in Europa an der Macht ist, wollen letzten Endes nicht, dass wir an andere Götter glauben, sie wollen, dass eine Gesellschaft entsteht, die an gar nichts mehr glaubt.

    Es DARF kein Gemeinschaftsgefühl mehr geben, denn nur Gemeinschaft macht stark.

  18. #Eurabier

    „Merkel regiert durch………“

    Aller Voraussicht nach muss man deren Hintern vom Stuhl FLEXEN (!), wenn man die aus dem Kanzleramt holen will………

  19. Jede Stimme der Vernunft, die sich meldet ist wichtig. Umgekehrt: jeder der sich Gehör verschaffen kann und nicht (von mir aus auch moderat) auf die Rechtsbrüche des Merkel-Regimes hinweist, macht sich schuldig. Keiner von denen wird eines Tages sagen können, ich habe davon nichts gewusst. Alle diese Leute werden sonst in 5 oder 10 Jahren (wenn Deutschland das überlebt) entmerkelisiert werden müssen. Keine Wahlen sondern nur der totale finanzielle Zusammenbruch wird Deutschland retten. Solange die Steuern noch sprudeln, wird weiter gemacht vom Merkel-Regime.

    Deshalb keinen Euro für diesen Drecksstaat. Keine Kredite, keine Investitionen, weniger Arbeiten weil das sich nicht lohnt und Gold statt Geld sparen, weil uns alles abgeknöpft werden kann, was der Staat auf den Konten oder bei unserer Altersvorsorge packen kann. Spart diesen Drecksstaat kaputt.

  20. Es ist ja schön, dass immer mehr Leute von der Realität eingeholt werden und aufwachen. Anerkennung oder gar Bewunderung gibt es dafür von mir nicht. Die bleibt denjenigen vorbehalten, die sich bereits 2013, 2014 und 2015 mit gesundenm Menschenverstand gegen die Armee der ideologisch verbödeten Pseuso-Intelektuellen gestellt haben.

  21. Die ratlose ** in Person!
    Stimmt mal wieder: Kein Hirn, Kein Schmalz, kommt aus der Oberpfalz!

  22. Apropos : Stichwort „AfD“ – „Ostdeutschland“ – „Dunkeldeutschland“
    Da wurde übrigens gestern ( rein zufällig ) auf „Bertelsmann-TV“ ala RTL in der Ausgabe Stern.TV ein uralter Bericht über die räätchtsradikale Familie Ritter aus Köthen aufgewärmt.
    http://www.stern.de/tv/familie-ritter-aus-koethen–ein-kreislauf-aus-verwahrlosung–kriminalitaet-und-rechtsextremismus-7645346.html
    Der neue Auftrag aus Berlin scheint zu lauten : Hetzt West gegen Ost und Ost gegen West … und alles wird gut.
    Im Übrigen, der Stern-Chef Jörges, der mit Abstand größte Kläffer und Hetzer aller BRD-Zeitungsverlage ist ein Thüringer, hat er wohl grad` vergessen.

  23. Gloria wörtlich: Aber “wenn man auf der Straße mit einem abgelaufenen Personalausweis erwischt wird, kann ein Ordnungsgeld drohen.“

    Das ist wohl das einzigste Problem, was die Gräfin drückt.

    Wie wärs damit:
    Millionen von Frauen müssen ihre Lebensgewohnheiten ändern, können nicht mehr zu bestimmten Zeiten und in vielen Gegenden alleine auf die Strasse oder nur noch mit Pfefferspray. Okay, liegt bestimmt an den Wölfen, die grad wieder in Deutschland heimisch werden und da darf man das ja dann legal benutzen.

    Das BafM müss massiv Mitarbeiter einstellen, Sozialbehörden werden überschwemmt. Man benötigt Sicherheitsdienste um die Mitarbeiter vor renitent rabiat fordernden Migranten zu schützen.

    Versammlungen, Vereinsfeste, Märkte müssen gegen Terroristen abgeschirmt werden, auf öffentlichen Veranstaltungen werden Sicherheitsdienste notwendig, fast keine Veranstaltung mehr, bei der es nicht zu sexuellen Übergriffen kommt.

    Ladendiebstahl, Schwarzfahren, Ruhestörung, Sachbeschädigung… früher geahndet und sanktioniert, heute fast schon geduldet

    Ganz zu schweigen von den horrenden Kosten, die diese Art der Einwanderung verursacht, von dem Ansehensverlust im Ausland, dass z.B. die Einreise in die USA von Deutschland aus bereits stärker überwacht wird.

    Und um Merkels merkellose Bilanz weiter zu vervollständigen:

    Griechenlands Schulden bei privaten Gläubigern wurden sozialisiert (auf den Steuerzahler umgelegt), Griechenland hat seine Schuldenlast fast verdoppelt und kann nur deshalb „zahlen“ weil die EZB die Zinssätze bei 0 hält.
    Die Insolvenz, und damit Bereinigung der Schulden, hätte sofort stattfinden müssen und nicht verschleppt werden sollen.

    Marode Banken wurden und werden gerettet, anstelle sie abzuwickeln. Auch hier wurden die Risiken privater Gläubiger auf den Steuerzahler umgelegt, die Gewinne werden aber weiter eingestrichen.

    Energiewende: sicherlich absolut notwendig, aber wenn man merkt, dass der eingeschlagene Weg zu Ungleichgewichten und Problemen führt, dann sollte man auch mal über andere Konzepte nachdenken.

    Infrastruktur: die reinste Schrottsammlung: statt Gelder in Sozialprojekte, Banken, Flüchtlinge, Pleute-EU zu stecken, wäre schon die Hälfte besser in der Beseitigung von Infrastrukturschäden angelegt gewesen. Und europäische Firmen mit ihren Mitarbeitern hätten sich über Aufträge gefreut.

  24. Ein Gegenpol zur Fürstin ist der merkeltreue Lanz, der in seiner Sendung argumentiert: ich bin Italiener in Deutschland, was stören Euch daher offene Grenzen und 1 Million ungebildete Migranten und deren Familiennachzug.

    Grundsätzlich eine völlig logische Argumentation, allerdings auf dem Niveau eines Kleinkinds.

    https://www.youtube.com/watch?v=Ab95SjeinHM

  25. @ lorbas 5. Oktober 2017 at 10:34

    Psychoanalytiker Hans-Joachim Maaz: „Angela Merkel handelt vollkommen irrational“

    —————————————————-

    lorbas, welche behörden sind überlastet?
    Ich habe ausser sportlehrer, überfettete oder kranke noch nie jemanden dort schwitzen sehen. Vielleicht noch im hochsommer mit büro auf südseite.
    Ärzte habe ich auf arbeit auch noch nie laufen sehen. Die machen extra sport um sich zu bewegen.
    Und von 22 feuerwehrleuten die eine mülltonne löschen stehen meistens 20 juchzend daneben, schauen zu und warten auf das abrücken.

    das angela trotziger wird ist logisch. als diktatorin muss sie das nunmal.

    die hat keineswegs den bezug zu „ihrer“ realität verloren. Sie macht das was die elite will und kommt dafür auch in der times auf die titelseite.
    banal einfach und die einzige realität die das volk nur teilweise erkennen kann.

    kann das volk auch nicht, weil es keine richtigen infos hat. 200 kommentatoren in blogs kommen nunmal gegen die halbstündig kommenden radionachrichten und die tageslüg mit Mio von zuschauer/hörern nicht an.

    wir müssen viel mehr an die leute gehen und denen z.b. die adresse von PI mitteilen. das kann man auf viele arten machen. email, persönlich, flyer, visitenkarten, etc

  26. Sorry, aber wir haben die falsche Bundeskanzlerin.

    Warum stand Frau T+T am 24.9. nicht zur Wahl?

  27. Bei uns im frommen…Landstrich, in welchem seit hundert Jahren viele evangelische. freikirchliche und Brüdergemeinden existieren, kann man sich so eine Bosheit und Teufelei gar nicht vorstellen, dass der Pfarrerberuf nur als Tarnung ergriffen wird, wobei es doch in den Winnetou-Filmen von Karl May schon gezeigt wird.
    Der Herr Professor und der Herr Pfarrer sind tadellose Persönlichkeiten, deren Wort mehr gilt, als der Verstand von Hunderttausenden.
    Das es nur um Geld, Macht und Eitelkeiten geht, merkt man zwar, will es aber nicht wahr haben, weil man zugeben müsste, dass man zeitlebens auf Sand gebaut hat.Sich ein zu gestehen, dass man den Staatskirchen auf den Leim gegangen ist, tut einfach zu weh.

  28. Church ill 5. Oktober 2017 at 10:49

    … der merkeltreue Lanz …

    Markus Lanz und seine blöden Fragen:

    Es gibt diese eine Floskel, die Markus Lanz benutzt, bei der man zusammenzuckt, sobald er sie ins Studio phrasiert: “Um jetzt mal den ganz großen Bogen zu spannen…”.

    ➡ Man zuckt zusammen, wenn er das sagt, weil danach oft etwas richtig Blödes kommt – eine Verallgemeinerung, ein Vergleich ohne jede Basis, oder einfach eine Frage, die zeigt, dass er keine Ahnung hat. Auch in der Sendung am Gründonnerstag holt er den Satz raus. Was dann folgt, ist blöder als vieles, was er je zuvor gesagt hat.

    Im Studio sitzen an diesem Donnerstag Elmar Theveßen, der Chefredakteur des ZDF, Journalist Ulrich Kienzle, das Model Pari Roehi, der deutschtürkische Unternehmer Mustafa Karadeniz und der Schauspieler Claus Theo Gärtner – besser bekannt als Privatdetektiv Matula. Die Themen: der Anschlag auf den BVB-Bus, das Referendum in der Türkei, die Biografie des Models und der neue Matula-Film

    Zuerst spricht Lanz mit ZDF-Chefredakteur Theveßen über den Anschlag auf den Bus des BVB. Viel Analyse erlaubt der Stand der Ermittlungen noch nicht, und so beschränkt sich der Journalist und Terrorismusexperte auf die Fakten: Was weiß man, was weiß man nicht.

    Der Festgenommene ist der falsche Mann

    Theveßen erklärt, dass die Bauart der Nagelbombe darauf hinweise, dass Profis am Werk gewesen seien. Der erste festgenommene Verdächtige habe sich als der falsche Mann erwiesen und die Polizei sei am Ermitteln. Man suche in der Tatmittelmeldedatei, einer Sammlung der in den letzten Jahrzehnten gesammelten Informationen über Zwischenfälle mit Sprengstoff, nach Ähnlichkeiten zum derzeitigen Fall. Viel mehr habe man noch nicht.

    Auch das am Tatort gefundene Bekennerschreiben lasse keine Rückschlüsse zu, da die Fahnder davon ausgingen, dass damit auf eine falsche Fährte geführt werden solle. Die Gebetsformel, die an Islamisten erinnern soll, sei falsch zitiert. Es könne also sein, dass der Verdacht damit auf Islamisten gelenkt werden soll. Der IS habe sich derzeit nicht zu der Tat bekannt.

    Anschließend sprechen die beiden noch ein wenig über den Fall Anis Amri, und was dabei schief gelaufen ist, bevor Lanz das Interview mit seinem Standardsatz beendet: „Das Thema wird uns mit Sicherheit noch viel beschäftigen“. Dann geht es weiter.
    Dass er gleich den Bogen ganz groß spannen wird, weiß man da noch nicht.

    Weiter also zu Erdogan. Lanz wendet sich an den Journalisten Ulrich Kienzle. Der 80-Jährige erklärt, dass Erdogan seine Machterweiterung, sein Streben nach der Alleinherrschaft von langer Hand geplant habe. „Wenn Böhmermann ihn ‚sackdoof, feige und verklemmt’ nennt, dann stimmt das nicht“, sagt er. Erdogan sei ein gefährlicher, kluger und taktisch begabter Politiker. Kienzle erinnert an den Satz, den Erdogan schon als Bürgermeister von Istanbul gesagt habe: „Wir steigen auf den Zug der Demokratie auf und wenn wir am Ziel sind, steigen wir wieder aus“.

    Ernsthafte Gegner von Erdogan, sagt Kienzle, sähen auch die Beitrittsverhandlungen zu EU nur als Vorwand Erdogans, um liberale Wähler von sich zu überzeugen. Das Bild, das man zu Anfang im Westen von Erdogan hatte, habe auf einer Fehleinschätzung beruht. In Wahrheit habe Erdogan, so Kienzle, über Jahre die Islamisierung der Türkei vorangetrieben. Er sei damit als Gegner des Staatsgründers Kemal Atatürk zu sehen, der die Türkei näher an Europa heranbringen wollte.

    Lanz spannt den Bogen und man zuckt zusammen

    Lanz erinnert das an die Situation im Iran. Das Land habe sich unter dem Schah ebenfalls liberalisiert und sei dann unter Khomeini zu einem Religionsstaat geworden. Kienzle gibt ihm recht, Erdogan mache etwas Ähnliches wie Khomeini.
    So ermutigt, gibt der Moderator Gas und sagt den Satz, den man nie erwartet, aber immer fürchtet:

    „Um jetzt mal den ganz großen Bogen zu spannen…“

    ➡ Die Nackenhaare des Fernsehzuschauers sträuben sich.

    ➡ Bitte, lass ihn nichts Blödes sagen!

    ➡ Er sagt dann etwas Blödes: „Das heißt, die Leute waren noch gar nicht bereit dafür?“

    Eine Suggestivfrage. Hingeworfen, einfach mal so, im frisch gespannten großen Bogen, vom Moderator einer der größten deutschen Talkshows. Die Frage, sie ist deshalb so problematisch, weil sie auf dem Vorurteil vom „primitiven Muslim“ aufbaut, der einfach in seiner Entwicklung noch nicht so weit sei wie die „fortschrittlichen“ westlichen Staaten. Sie basiert auf der Ausrede der europäischen Mächte zur Kolonialzeit, dass man den Kolonien mit seiner Herrschaft ja etwas Gutes tue, weil sie selbst nicht im Stande wären, sich zu regieren. Nun ist Deutschland aber seit fast 100 Jahren keine Kolonialmacht mehr. Und eigentlich müsste man meinen, dass solche Überzeugungen damit auch verschwunden sind, zumindest aus den Köpfen von deutschen Talkshowmastern.
    Die Frage lässt einen deshalb an Lanz’ Aufgeklärtheit zweifeln.

    ➡ Lanz Frage basiert auf Vorurteilen aus der Kolonialzeit

    Darüber hinaus lässt sie einen auch an seiner(Lanz) Bildung zweifeln. Als Atatürk regierte, für dessen Fortschrittlichkeit die Türken angeblich noch nicht bereit gewesen sein sollen, manövrierte sich Deutschland, die „aufgeklärte“ europäische Demokratie selbst ins dunkelste Kapitel seiner Geschichte, fuhr mit voller Kraft voraus in die Diktatur. Und trotzdem würde sich heute wohl kaum einer zu der Aussage hinreißen lassen, dass das passierte, weil Deutschland einfach „noch nicht bereit“ für die Demokratie war.

    Und heute, da die türkischen Bürger dabei sind, sich selbst ihre Freiheit einzuschränken, wird Amerika, die am längsten existierende Welt gerade von Trump regiert, einem Mann, der, wenn man seinen Aussagen glauben darf, am liebsten als Gottkaiser herrschen würde. Waren die Amerikaner etwa nach mehr als 200 Jahren auch auf einmal „noch nicht bereit“ für Bürger- und Menschenrechte?

    Natürlich nicht, wird jeder sagen. Das Argument des „Noch-nicht-Bereit-Seins“ für die Demokratie wird in Europa immer nur für außereuropäische Staaten benutzt. Und es ist jedes Mal falsch und jedes mal dumm. Weil es Vorurteile aus der Kolonialzeit benutzt und Zusammenhänge bis zur Unkenntlichkeit vereinfacht.

    Niemand in der Runde ist Lanz’ Meinung

    Glücklicherweise gibt niemand in der Runde Lanz recht. Weder Kienzle lässt sich zu einer einfachen Antwort hinreißen, noch Unternehmer Karadeniz, der in der Sendung später erklärt, warum er beim Referendum mit “Nein” stimmen wird.

    Nach einiger Zeit meldet sich dann Elmar Theveßen zu Wort und sagt das, was wirklich richtig ist: „Das Grundprinzip, das da am Werk ist, ist ja nicht etwas typisch Türkisches oder typisch Islamisches. Wir sehen es ja quer durch Europa: Wo Menschen sich abgehängt fühlen, erstehen Populisten und populistische Bewegungen, die sich den Anspruch geben, die überkommenen Strukturen völlig umzukrempeln.“

    Es sind nicht angeborene oder kulturell-gesellschaftliche Umstände, die die Demokratie erschweren. Es sind soziale Zusammenhänge. Theveßen gibt damit eine gute Antwort auf eine Frage, die man so von einem deutschen Talkshowhost im Jahr 2017 nicht mehr hören will.

    Bullshit !!!

    Der Rest der Sendung verlief ohne Zwischenfälle. Das im Iran geborene Model Pari Roehi erzählt von ihrem Leben als Trans-Frau und der Schauspieler Claus Theo Gärtner von seinen Reisen und, von was auch sonst: Matula. Leider kann man beiden nicht mehr so aufmerksam zuhören, wie man gerne würde, weil man sich immer noch nicht ganz aus der durch Lanz’ Frage ausgelösten Schockstarre gelöst hat.

    Bitte in Zukunft den Bogen nicht mehr ganz groß spannen, Herr Lanz.

    https://de.yahoo.com/nachrichten/markus-lanz-seine-vielleicht-blodeste-frage-034542031.html

  29. Bei all der verständlichen „Aufregung und Empörung“ sollten wir nicht vergessen, daß die -eigentlichen-
    VOLKSVERRÄTER all die Abgeordneten sind, die Merkel zur Kanzlerin „wählen“.

    Die fällt ja schließlich nicht vom Himmel auf ihren Pattex-Stuhl……….;-)

  30. Man sehe sich diese durch und durch ungepflegte Erscheinung genau an. (Damals eine Frau in ihren 40ern, nicht Ende 70!)

    Wer freiwillig so rumläuft ist schlicht und einfach verwahrlost, und das nicht nur äußerlich. (Oder sehr, sehr krank.)

    Genau diese Verwahrlosung ist auch auf den letzten Urlaubsbildern zu bewundern.

    Vielleicht hätte man so jemandem, der zwischenzeitlich seine ganze politische Unfähigkeit schon unter Beweis gestellt hatte, eine weitere Amtszeit ersparen können. Und ebenfalls dem Land, das jetzt noch weitere 4 Jahre tiefer in die Sch… geritten wird. Aber die Mehrheit in Deutschland will es offensichtlich so. Dann viel Spaß.
    _
    Warum muss man eigentlich zwangsläufig an die RAF-Fahndungsbilder aus den 70 er und 80er Jahren denken beim Anblick dieses furchtbaren Fotos oben? Vermutlich unterscheiden sich die geistigen Einstellungen der Abgebildeten letztlich in nichts.

  31. Unfaßbar! Vielleicht ist ja doch noch etwas zu machen. Ich habe die Gloria ja von früher mal aus Talk-Shows in Erinnerung. Aber i.w. aber nur, dass sie da anwesend war, Im einzelnen kann ich mich nicht erinnern, nur das sie irgendwie schrill war und ob ich das mit dem Schnakseln live gesehen habe weiß ich auch nicht, nicht mal wie lange das jetzt her ist. Nochmal: unfaßbar (aber im positiven Sinn). Zusammen mit der Entscheidung von Erika Steinbach vielleicht angemein wichtig. Wenn jetzt noch Friede Springer und die Brigitte abspringen?

  32. Netter Blödsinn. Pi, 6 setzen! Was soll so ein Dummfug? Wer den Personen im Volk zum würdigen Menschsein verhelfen will kann nicht erhoben werden. Dieser Mensch muss mit Eigeninitiative glänzen, sich aus der Masse hervorheben, den Deutschen dienen. Davon hat die AfD genug. Nutzt erst dieses Bürgerliche Potential und schlagt diesen Kämpfern nicht durch so einen hohlen Beitrag in die Fresse. Warum Gloria den Fähigen und Bewiesenen Patrioten einfach vor deren Nase an die Spitze loben? Das geht gar nicht! Sie muss sich von ganz unten, zB als einfache Wahlhelferin etc. ihre Sporen verdienen, aufsteigen. Soll da vielleicht ein neues Uboot lanciert werden ????

  33. Kluge Menschen lernen immer von anderen Menschen, sie lernen immer aus jeder Situation. Es muss nicht immer das Richtige sein, aber lebenslang lernen heisst sich weiter entwickeln.

    Der Weise sucht, was in ihm selber ist, der Tor, was außerhalb. Zitat Konfuzius

  34. Nach meiner persönlichen morgendlichen Presseschau stelle ich fest:

    DER AUFSTAND DER ANSTÄNDIGEN
    hat
    DIE MÜHEN DER EBENE
    erreicht.
    Nur in. der DI – LORENZO – PRESSE vereinzelte RÜCKZUGS – GEFECHTE.

    DAS DEUTSCHE VOLK HAT SICH ZURÜCKGEMELDET.

    Merke:

    Es gibt keinen AUFSTAND DER ANSTÄNDIGEN.
    Es gibt nur den AUFSTAND DER VERZWEIFELTEN.

    DER ROLLBACK MARSCHIERT

  35. lorbas 5. Oktober 2017 at 10:53

    Lanz lässt sich wohl am besten mit dem folgenden Video erklären.
    https://www.youtube.com/watch?v=ePPiMyKGUGk

    Wenn ich die infantilen Fragen von Lanz höre, in dessen Manege zahllose Elefanten unbemerkt herumlaufen, sehe ich ihn immer mit dem Bierkasten auf dem Rücken Liegestütze vor der Königsloge machen.
    Peinlichkeit und Opportunismus scheinen sich gut zu paaren.

  36. Das_Sanfte_Lamm 5. Oktober 2017 at 11:11

    lorbas 5. Oktober 2017 at 10:53
    […] der deutschtürkische Unternehmer Mustafa Karadeniz und
    […]

    Entschuldigung, der ist mir so „durchgerutscht“.

  37. Diese Jamaika-Jauchebedeutet nicht nur ein „Weiter-so“ mit Merkels-Politik, nein es wird noch schlimmer, weil Merkels DDR-Marxismus sich nun paart mit dem vulgär-liberalismus der Ego-Ellbogengesellschaft und dem Sektengelaber von GRÜNEN Realittätsverweigerern die sich bis heute nicht ausreichend von Sex mit Kindern abgrenzen.

    Jamaika und Kenia sind Melanges einer dekadenten-verfaulten und verwerflichen Gesellschaft.

    Nur noch die AfD ist der Garant, für Anstand, Ordnung und Rechtsstaatlichkeit in Deutschland

  38. Natürlich ist das alles mehr als selbstverständlich und natürlich fehtl viel und natürlich kann das getürkt sein usw, usf. Aber es ist nicht üblich und wenn es in die Öffentlichkeit gelangt kann es Einfluß ausüben. Es wird zu spät sein, aber ich sehe keinen Pferdefuß. Und wenn es nicht schadet kann es vielleicht nutzen?

  39. Naddel2 5. Oktober 2017 at 11:30

    stimmt, ich sollte lieber bei den grünen eintreten, schwul werden, vegedisbum werden u. zum islam übertreten.
    dann bin ich ein richtiger deutscher, oder?

  40. Haremhab 5. Oktober 2017 at 11:14
    Bundesregierung will Fördergeld für Ditib kürzen

    Reicht nicht.
    Den Verein verbieten, Vermögen beschlagnahmen und raus aus Deutschland.
    Ende der Durchsage.

  41. Angesichts dieses Artikels möchte ich doch mal eine Lanze für die so heftig kritisierte Kanzlerin der Herzen/Schmerzen brechen: Wenigstens ihre Frisur sieht heute nicht mehr aus wie ein auf den Kopf geklatschter, schmuddelblonder Wischmop. Die GröKaZ entwickelt sich also! Wenn sie also noch fünf Mal gewählt wird, haben wir vielleicht die Chance auf einen Bewusstseinswandel.

  42. Zur Maischberger Sendung gestern, in der ein Ehepaar anwesend war (er AfD Politiker, sie SPD Politiker) wird bei Welt-online heiß diskutiert.
    Einige Kommentatoren schreiben, sie hätten „noch“ nicht die AfD gewählt, würde es schlimmer werden dann wählen sie die AfD. Warum muss es erst schlimmer werden??? Wenn ein Wasserhahn tropft warte ich doch auch nicht, bis mein Bad komplett unter Wasser steht, bevor ich was unternehme.

    Interessantester Kommentar:
    „Ich kann es einfach nicht mehr hören, dass Leute wie Gaus, die vermutlich eben gerade nicht mit Geflüchteten (Moslems) ehrenamtlich arbeiten, aus ihrem „Political corectness Wolkenkuckucksheim“ von oben herab, andere abwerten, NUR weil sie real existierende Probleme ansprechen. Der Bote ist der Böse, nicht das etwa Fakten realistisch zum Diskurs gestellt werden. Um mir ein eigenes Bild zu verschaffen, war ich in einer Flüchtlingsinitiative aktiv, das Problem: Leider wurde jedes Klischee bestätigt (und ich kenne ca. 15 syrische Männer ziemlich gut): Keiner hatte direkte Fluchtgründe, kamen alle erst auf Merkels Einladung, fahren in Urlaub, auch nach Syrien, betrachten Frauen als zweitklassig, abgesehen von den archaichsten Vorstellungen über biologische Vorgänge usw. (Zahnprobleme kommen davon, dass man bestimmte Tiere anschaut ! Masturbation macht krank usw.- und das von Leuten, die Lehrer dort waren und bereits hier studieren) Man verzweifelt im Umgang, auch wenn es sehr liebe, freundliche Menschen sind (wenn auch ein Misstrauen bleibt, da es ja dieses Gebot im Koran gibt, Ungläubige in Sicherheit zu wiegen) Darüber muss bei Integration diskutiert werden, ohne Rassismus Keule!“

    https://www.welt.de/vermischtes/article169330851/Wenn-die-SPD-Ortsvorsitzende-mit-einem-AfD-Funktionaer-verheiratet-ist.html

  43. Vagabondo 5. Oktober 2017 at 11:45
    Wenigstens ihre Frisur sieht heute nicht mehr aus wie ein auf den Kopf geklatschter, schmuddelblonder Wischmop.
    _________________________________________________________
    Vielleicht sollte man den Frisör zum Kanzler machen?

  44. Mehrheit hält AfD für vorübergehendes Phänomen, aber…

    …27 Prozent sehen die AfD als dauerhafte feste Größe im Parlament.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/umfrage-mehrheit-der-deutschen-haelt-afd-fuer-voruebergehendes-phaenomen-15231821.html
    _________________________
    Erinnert ihr euch wie die AfD eingeschätzt wurde.
    „Ein-Themenpartei“
    „Politische Sternschnuppe“
    „Eintagsfliege“
    „die Republikaner sind auch wieder verschwunden“
    „die zerlegen sich“
    „wenn die Flüchtlingszahlen sinken, fällt auch die AfD“
    „keine Chance in den Bundestag“
    „eine Partei rechts von der CSU ist in Deutschland unmöglich“
    ______________________
    Diese ganzen Wichtigtuer in den Journalistenrunden
    lagen total daneben.

  45. Das_Sanfte_Lamm 5. Oktober 2017 at 11:36
    Haremhab 5. Oktober 2017 at 11:14
    Bundesregierung will Fördergeld für Ditib kürzen
    Reicht nicht.
    Den Verein verbieten, Vermögen beschlagnahmen und raus aus Deutschland.
    Ende der Durchsage.

    ………
    Ist doch das gleiche als ob Merkill dem Moslems verbietet Kalaschnikows verbietet und nur noch Pistolen erlaubt

  46. Vagabondo 5. Oktober 2017 at 11:45
    Wenigstens ihre Frisur sieht heute nicht mehr aus wie ein auf den Kopf geklatschter, schmuddelblonder Wischmop.
    _________________________________________________________
    Anders formuliert:

    Hinter jeder erfolgreichen Frau steht ein kluger Frisör?

  47. @ schrottmacher 5. Oktober 2017 at 10:48
    Gloria wörtlich: Aber “wenn man auf der Straße mit einem abgelaufenen Personalausweis erwischt wird, kann ein Ordnungsgeld drohen.“
    Das ist wohl das einzigste Problem, was die Gräfin drückt.

    Na, na, lieber Schrottmacher, das hat die Gräfin nur bildlich gemeint. Und das Bild ist hundertprozentig stimmig!
    Sie hätte auch sagen können, dass wir Steuer-„Normalos“, die für ihren Lebensunterhalt arbeiten gehen und dafür ein Auto brauchen, die keine Kinderehen und inzestuösen Verhältnisse pflegen (oder nur goutieren) und die ihren Stimmungen nicht als Koma- und Kopftreter Ausdruck verleihen, wegen Steuerhinterziehung (gegen das Regime mit seinem ausufernden Komplex der Sozial- und Migrationsindustrie) härter bestraft werden als muslimische Totschläger und Vergewaltiger, die mit entsprechendem Musel-Bonus höchstens zu Bewährungsstrafen und/oder ein paar Sozialstunden verurteilt werden.

    Die Negativ-„Bilanz“ des Merkel-Regimes haben sie ja ausführlich dargelegt!
    „Infrastruktur: die reinste Schrottsammlung: statt Gelder in Sozialprojekte, Banken, Flüchtlinge, Pleite-EU zu stecken, wäre schon die Hälfte besser in der Beseitigung von Infrastrukturschäden angelegt gewesen. Und europäische Firmen mit ihren Mitarbeitern hätten sich über Aufträge gefreut.“
    Infrastruktur- und Großprojekte sind hierzulande leider kaum mehr möglich, weil linksgrüne Kulturrevolutionäre aus den Blockparteien und ihre halbkriminellen NGO-Banden samt vollkriminellen Autonomen diese mit Gerichtsprozessen oder auch in totalitärer Selbstermächtigung („Gutmenschen“!) mittels Nötigungs-, Erpressungs- und Sabotagestrategien verzögern und verhindern.
    Inzwischen kann in einem relativ gut funktionierenden Land der Dritten Welt, das als Schwellenland gilt, Ghana zum Beispiel, problemlos ein Großflughafen gebaut werden. Im failed state Berlin nicht. Übrigens sagte ein Kollege aus Ghana unlängst zu mir: „Gott sei Dank gibt´s bei uns in Ghana kaum Muslime!“

    Ansonsten ist es das offensichtliche Bestreben linksgrüner Kulturrevolutionäre, Deutschland als failed state irgendwo zwischen dem „Morgenthau-Plan“ (Deutschland auslöschen) und dem „Demokratischen Kampuchea“ der Rot(h)en Khmer zu platzieren. Der grüne „Politiker“ Joscha Schmierer, der unter seinem Spezl Joschka Fischer hoher Beamter und Berater im Außenminister war, war zu seinen KBW-Zeiten auch zu Pol Pot gereist, was seiner linksgrünen Karriere keinen Abbruch tat. Im Gegenteil!
    Andere der linksgrünen Kulturrevolutionäre haben Mao, Pol Pot, Mugabe, Idi Amin, Gaddafi, Arafat und andere nicht persönlich getroffen, dafür aber wie Frau Merkel – als dessen späte Rache -, „dafür“ vielleicht eRICH Honecker? Jetzt kann man IM Erika, die Merkel, treffen!

    Jedenfalls wird vom Negativ-Establishment alles für einen failed state getan: Flutung mit Unterschichten aus der Dritten Welt, vornehmlich ISlamischen Ländern, Abdrehen des Stroms („Energiewende“), De-Industrialisierung (Sabotage gegen Großprojekte, Diesellüge) und eine Absenkung des Bildungsniveaus auf Berliner und Bremer Level, der noch unter dem „erfolgreicher“ Dritte-Welt-Länder liegt…
    Die Gräfin hat in allen Punkten Recht.

    Wenn sie das nächste Mal Big Mother trifft – vielleicht mitten in den Allerwertesten? – sollte sie die zumindest auch mal zwicken: Vielleicht ist die ein Alien oder ein Android?!

  48. 7iebenPlagen 5. Oktober 2017 at 10:34

    Die Fürstin legt nach: “Ich verstehe nicht, warum ich für meine Hausangestellte Doris aus Kenia sechs Jahre kämpfen mußte, um eine Arbeitsgenehmigung zu bekommen, auf der anderen Seite sitzt plötzlich halb Afrika ohne Arbeit bei uns. Wie konnte das passieren?“

    Da kann man wirklich schon sehr verzweifelt sein, dass man für so exotisches Fachpersonal sechs Jahre um eine Arbeitserlaubnis kämpfen musste, und sicher die ganz Zeit nichts Besseres zu tun hatte, als laut über den Fachkräftemangel zu klagen.

    ******************************************************************************
    Vermutlich hat G. v.T. u. T. zu der erwähnten Doris aus Afrika eine persönliche Beziehung, da sie dort ihre Kindheit verbracht hat.

    „Ihr Vater war Journalist und arbeitete als Auslandskorrespondent für einen Rundfunksender. Als er das Angebot erhielt, nach Afrika zu gehen, nahm er seine Frau und seine beiden Töchter mit. So wuchs Gloria erst in Togo und später in Somalia auf. In Afrika besuchte sie gemeinsam mit ihrer Schwester Maya Benediktinerinnenschulen….“

    https://de.wikipedia.org/wiki/Gloria_von_Thurn_und_Taxis

  49. Beim Betrachten des Fotos oben kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, in den Augen Glorias von Thurn & Taxis eine gewisse Erleichterung darüber zu entdecken, endlich einmal in der Gesellschaft von jemandem zu sein, der definitiv noch abstoßender aussieht.

  50. Schön, dass der Hochadel endlich den Mund …..öffentlich….aufmacht!
    Unter der Decke von CDU/CSU scheint es ganz schön zu brodeln.
    Die Tage von IM Erika und ihrem Bettvorleger Horst sind gezählt, die Messer schon gewetzt, will halt noch keiner als erster zustechen und als „Königinnenmörder“ in die Geschichte eingehen.
    Alle warten den totalen Zusammenbruch des Staates ab und wenn Merkel sich absetzt, nach Übersee, dann war nur sie an allem Übel schuld gewesen, jeder Parteisoldat war schon gaaanz lange im Wiederstand gewesen, das kennen wir ja in unserer Geschichte, mit Windeseile von der NSDAP in die Blockparteien der Ostzone und in die Altparteien der Westzone…….

    Bei der AfD können sie dann wieder neue Antragsformulare entgegennehmen, muss man blos aufpassen, dass nicht zu viele Ratten darunter sind!

  51. „Die Fürstin hat einst mit Intelligenz, Geschick und Mut in Regensburg das Reich ihres Mannes gerettet.“
    Im Falle Deutschlands düfte es nach dieser Bundestagswahl wohl zu spät zum retten sein.

  52. Neuwahlen zum jetzigen Zeitpunkt hätte drei Vorteile:
    1. Die AfD käme schneller, als von uns erhofft, in Regierungsverantwortung
    2. Merkel ist weg und die Sozen unter 15%
    3. Petry und ihr Sumpf wären sofort ausgetrocknet
    Deshalb bleiben Neuwahlen nur ein frommer Wunsch von 62% der AfD-Wähler.

  53. Gestern abend musste ich von einer Freundin wieder, nach allem, was ich ihr erzählt habe und dem meisten stimmt sie zu („AfD-Themen“), trotzig vernehmen: “ Trotzdem finde ich die Merkel gut!“ Das erinnerte mich spontan an den neuerlichen Skandalartikel von Akif Pirincci zum Entzug des Frauenwahlrechts. Dank dieser Äußerung meiner tatsächlich sehr klugen, herzensgebildeten Freundin zu Terminator Merkel, stand es gestern kurzzeitig wieder 1:0 für Akif in meinem inneren Polit-Frauenskeptometer. Ich bin nicht weiter in meine Freundin gedrungen nach dieser Äußerung, sondern habe nur mein Unverständnis diesbezüglich kundgetan und dass Merkel eine Hexe sei. Darauf kam nix mehr. Ich fürchte, dass viele Frauen diese Matrone nur gewählt haben und bewundern, weil sie so überzeugt sind von der moralischen Überlegenheit der Frau und deren grundsätzlicher Eignung, anhand des Geschlechts, die männergeplagte Welt mit den Strahlen weiblicher Liebe erlösen zu können. Dass eine Frau eine ebensolche Bestie wie viele Männer sein kann, darauf scheinen besonders herzensgute Frauen nicht zu kommen. Mich als Mann wundert diese Naivität, die so typisch weiblich ist. Auf der einen Seite ist das sehr liebenswert, auf der anderen brandgefährlich, wenn es um Lösungen von Problemen geht, wie solche, die wir momentan haben.

  54. Ich finde es jedenfalls gut, dass sich mal auch eine promiente Person traut, Kritik an Merkel zu üben.
    Hoffentlich bekommt die Gloria jetzt nicht einen Anruf von den Obergutmenschinnen Uschi Glas und Marie-Theres Kroetz.
    Wir erinnern uns an Gauck als der sagte, dass nicht die Eliten das Problem sind, sondern das Volk.

  55. Beim Barte der echten Propheten (Geistgeschickten), Herr Bartels, den Text haben sie sehr einnehmend und werbewirksam für die AfD verfaßt !

    Das wird Gloria freun !

  56. OT

    SUPER:

    +++ Vordruck +++

    Für all die Zeitungsleser, die täglich verwundert den Kopf schütteln, wenn sie ihre Tageszeitung aufschlagen ein kleiner Vordruck, den Sie nur ankreuzen müssen, unterschreiben und dann ab in den Briefkasten Ihrer Zeitung.

    Ihr Name
    Straße, Hausnummer
    PLZ, Wohnort

    Liebe Redaktion,

    hiermit kündige ich mein Zeitungsabo zum nächstmöglichen Zeitpunkt und widerrufe hiermit auch die dazu erteilte Einzugsermächtigung. Bitte lassen Sie mir eine Bestätigung dieser Kündigung zukommen.

    Zur Begründung: (entsprechendes ankreuzen)

    ( ) Sie informieren nicht, Sie manipulieren
    ( ) Sie sind ein Vertreter der Lückenpresse
    ( ) Sie sind ein Vertreter der Lügenpresse
    ( ) Ihr AfD-Bashing lasse ich mir nicht länger gefallen
    ( ) Bei Straftätern vergessen Sie immer die Nationalität
    ( ) Sie messen mit zweierlei Maß (AfD – restliche Parteien)
    ( ) Sie messen mit zweierlei Maß (links – rechts)
    ( )
    ( )

    ————————————————————–
    Datum, Ihre Unterschrift

  57. Einer Frau von Storch und einer Fürstin von Thurn und Taxis alle Ehre, aber: Neue Männer braucht das Land. Die Bystrons, Meuthens, Stürzenbergers und Männer, welche tief im christlichen Glauben verwurzelt sind und die linken Gräuel, welche jahrzehntelang gedeihen konnten, hinwegfegen. Selbstverständlich stimme ich einem Akif Pirincci nicht zu was das Frauenwahlrecht angeht. Ich halte seine Schlussfolgerungen und Argumentation für abwegig. Aber ich bin überzeugt, dass die Männer dieses Landes und Kontinents, ihre natürlichen Fähigkeiten zur Führung in politischen und gesellschaftlichen, geistigen und moralischen Entwicklungen wiederentdecken müssen. Generell gesprochen: Männer sind nun einmal, im Guten wie im Schlechten, geboren zur Führung. Und das hat sehr viele Aspekte. Nicht etwa haben wir das jetzige geistige und moralische Chaos den Frauen zu verdanken, wie Pirincci giftelt, sondern im Gegenteil den Männern. Den Guten, weil sie versäumt haben, zu führen und die Führung den schlechten überlassen haben und den schlechten. Die Wahrheit ist meiner festen Überzeugung nach, dass es eine geistige Wende bei den Männern geben muss. Eine Wende zum christlichen Menschenbild und eine Wende in der Erziehung der Söhne.

  58. Vagabondo 5.

    Wie die Wahnsinnige in einem you tube Video belegt ist sie, Frau Merkel, überzeugt, dass das Christentum „die Chance“ für die Muslime ist
    Das „winzige Problem“ ist, dass die Muslime konkrete Gründe haben insbesondere (und unter anderem mehr) das Matthäuschristusbild zu verachten auf dessen extremerer „Auslegung“ der Islam basiert.

    Wie soll ein großer Heuchler an der kleineren Heuchelei genesen ? …wenn ihm insbesondere durch die „Crhistusmacher“ die Wahrheiten des Ewigen blockiert gehalten worden sind ?

    Wenn Merkel von der „Hinwendung zum Ewigen und zu seinem Künder Joschua“ gesprochen hätte, ja, das hätte die Substanz zur Heilung.

  59. Lanz ist geistig, moralisch, journalistisch und intellektuell beinahe auf dem Niveau von Michel Friedman angelangt … (fehlen eigentlich nur noch das Koks und die ukrainischen Nutten) …

  60. In Deutschland gibt es kein Adel mehr. Nicht erst seit gestern oder vorgestern, sondern seit 1919.

    Ich benötige kein „Adel“ der mir vor gibt wie ich über Frau Merkel zu denken habe.

    Und Gloria Fürstin zu Thurn und Taxis war noch nie die hellste Kerze auf der Torte.

    Merkel muß weg, ob der „Adel“ das will oder nicht. Noch so ein dämlicher Artikel und ich wähle CDU. Zur Strafe.

  61. Hans R. Brecher 5. Oktober 2017 at 12:51

    Lanz ist geistig, moralisch, journalistisch und intellektuell beinahe auf dem Niveau von Michel Friedman angelangt … (fehlen eigentlich nur noch das Koks und die ukrainischen Nutten) …


    Lanz will noch Karriere machen, im Merkel Regime – so wie Steffen Seibert

  62. Man hat mehr davon, wenn man den Text der Fürstin direkt und am Stück liest, ohne wohlwollende Nacherzählung und kommentierende Einbettung (Link siehe oben). Was nur wundert, ist, dass die Fürstin eine Kolumne bei einem billigen Gratisblatt hat, das gern auch mal eine Nackte als Trigger auf sein Titelblatt nimmt, just neben Glorias Kopf ist eine gerade dabei, ihren schwarzen Slip auszuziehen.

    Aber Gloria ist ja eine pragmatische Frau, das „Wochenblatt“, wird sie sich gedacht haben, hat eine gewaltige Auflage, da kann man schonmal den einen oder anderen Ausflug ins Halbseidene in Kauf nehmen.

    Und man wird, wenn man Fürstin Gloria heißt, auch anderweitig beachtet und von Lesern kommentiert! „Weiter so, Gloria!“, schreibt Markus Gareis auf einer Seite des Bayerischen Rundfunks, „endlich mal ein bekanntes Gesicht, das die AfD nicht gleich pauschal als rechtsradikal und rassistisch aburteilt. Sie trifft die Sache auf den Punkt und lässt sich durch den politischen Mainstream nicht unterkriegen.“

    http://www.br.de/nachrichten/oberpfalz/inhalt/gloria-von-thurn-und-taxis-sympathie-fuer-afd-100.html

  63. @ knoten 5. Oktober 2017 at 10:11

    Das, was die Fürstin schrieb, war diplomatisch. Sie kann ja nicht alles sagen, was ihr zum Thema einfällt…

  64. Unter den deutschen Fürsten vergangener Zeiten waren weise Herrscher und miese Schweinehunde – doch keiner hätte getan, was Merkel angerichtet hat, weil es zum langfristigen Nachteil des eigenen Fürstentums gewesen wäre und noch Generationen darunter leiden werden.

  65. Ihre Durchlaucht bringt das, was das System Merkel ausmacht, bemerkenswert deutlich auf den Punkt.

  66. @ 15.August 5. Oktober 2017 at 10:33
    „Das fromme Buch, welches Märkel geschrieben hat,
    stammt jedenfalls nicht von ihr-“
    —————————————————————
    … was soll’s, ihre PROMOTION ja auch nicht!
    Beweise? Hier:
    https://www.youtube.com/watch?v=kBHzNQSeVyQ

    Außerdem wären fast alle ihrer Fehlentscheidungen
    einer tatsächlichen promovierten Physikerin unwürdig,
    sie verstoßen schlicht gegen die Gesetze der Physik
    (Energiewende, CO2-Wahn, Atom-Angst, Elektromobilität).
    Schon allein deshalb muß ihr dieser Titel ABERKANNT
    werden – spätestens, wenn endlich ein Kind (?)
    feststellt, daß die Kanzlerin *nackt ist* (uääh! bä!),
    sie ihrer Kanzlerschaft und der Immunität verlustig ging
    und sich vor einem ordentlichen Gericht u.a. für ihre
    fortgesetzten Verfassungsbrüche verantworten muß!

  67. „Ich treffe hin und wieder Angela Merkel auf Veranstaltungen … doch ich frage mich, was sie antreibt … warum sie das macht, was sie macht“

    Nun, die Fürstin hat ihre Jugend nicht in der DDR verbracht und war auch keine FDJ Sekretärin wie Merkel, sonst würde sie sofort verstehen was die antreibt.

  68. Oh je, doch wieder Bartels! Ganz der Yellow press-Typ.

    Der Sache nach: Sicherlich hat die Dame vom … ehemaligen Postunternehmen (?) mehr drauf als eine gelernte DDR-Funktionärin. (was keine große Kunst ist).

    Aber, Herr Bartels, wollen Sie nicht lieber irgendwelche „Berichte“ über „Prinzessin Di“ oder Sylvia mit der Sommerlatte (Lebt das noch?) machen?

    Ich sag’s Ihnen ehrlich: Ihre Art der Schreibe gefällt mir nicht. Ich weiß, dass die im Boulevard üblich ist.
    Ohne Frage zwar: Die schnackselnden Neger wurden zum Running gag. Dass die nix anderes tun als ihre Gene für weitergabebedürftig zu halten, dürfte vor allem auch mit den zweifelhaften Aktivitäten der katholischen Kirche in den Entwicklungsländern zu tun haben („Wachset und mehret euch!“). Und die Kirche arbeitete stets Hand in Hand mit dem sog. Adel. („Halt du sie dumm, ich halt sie arm“, sagte der Fürst zu dem Priester).

    Zur – einstmals verständlichen – Frau Merkel: Ja, es gibt etliche Dokumente darüber, dass diese Frau „ohne Vergangenheit“ (?) einmal vernünftige Positionen einnahm. Aus heutiger Sicht dürfen wir alle sicher sein: Derlei Vernunft war strategisch geleitet.

  69. @Marie-Belen ..gut recherchiert. Da habe ich was gelernt, verstehe nur nicht, was Togo und Somalia mit Kenia zu tun hat. Aber ich denke mal drüber nach, ob ich nach meiner nächsten AIDA Reise nicht auch meinen Kellner aus Burkina Faso mitbringe.

  70. MERKEL JAGEN – WIR SIND DABEI – HALLALI!!!

    ERSTER TERMIN:
    SAMSTAG, 07.10.2017, 11:00 UHR
    Angela Merkel beim Deutschlandtag der Jungen Union
    Ort: Internationales Congress Center Dresden, Ostra-Ufer 2, 01067 Dresden
    (Weiß jemand, ob das unterirdische Verbindungen zum Maritim-Hotel hat?)

    WEITERE MERKEL-JAGEN-TERMINE IN NIEDERSACHSEN:

    12.10.2017 1700 – 1830 Uhr in Seevetal

    12.10.2017 1930 – 2100 Uhr in Vechta

    13.10.2017 1630 – 1800 Uhr in Stade

    13.10.2017 1900 – 2030 Uhr in Osnabrück

    SPEZIALTERMIN:
    heute, Donnerstag, den 05.10.2017 1900 – 2030 Uhr Wolfgang Schäuble in Winsen (Luhe) !!!

    BITTE WEITERGEBEN!
    Und dran denken: Mit dem Auto ist man schnell überall!!

  71. pro afd fan

    Wir erinnern uns auch An Gauck als er sinngemäß meinte er wäre durch die Wahl (der Eliten) zum Bundespräsidenten nun kein (normaler) Bürger mehr…..

  72. Vielleicht kann man diese Frau, die sehr viel Klugheit und Lebensweisheit mitbringt, zur bayerischen Königin küren. Und dann Bayern vom Rest der Republik abkoppeln.
    Dann sollen sich diese ganzen roten Taugenichtse selbst aus ihrem verursachten Schlamassel ziehen.
    —–
    Was diese Frau neben ihr betrifft, die versteht keiner ——-!!!!

    Gloria: Politik muß die Bürger wieder mitnehmen
    Ich will nicht mitgenommen werden auf eine Reise, die ich gar nicht will !!
    Was heißt hier mitgenommen werden ??
    Ich will, daß diese Zigeuner endlich das Geld, das wir-das deutsche Volk- erwirtschaftet haben, auch für unsere Belange ausgegeben wird. In gewisser Weise muß man als wohlhabender Staat anderen, weniger wohlhabenden Staaten helfen, keine Frage.
    Man muß jedoch nicht die Ganze Welt retten, und Leute die uns eigentlich verachten und verhöhnen auch noch durchfüttern. Schluß damit !!

    Ich will nicht „mitgenommen“ werden, ich will, daß es meiner Familie und allen Menschen, die mir wichtig sind, gut geht. Und das ich für das, was ich erarbeitet habe unterm Strich gedeilich leben kann. Oder, um es mit den Worten des „Dicken aus Oggersheim“ auszudrücken:
    Wichtig ist, was hinten dabei rauskommt.
    Diese Politverbrecher haben den Eid auf das „deutsche Volk“ geschworen und nicht auf das türkische syrische, somalische oder sonstwas.
    Was gibt es da nicht zu verstehen. Diese Politdarsteller haben ein Hafen Mist gebaut, indem sie Recht gebrochen haben und immer noch tun !!

  73. Zum Bild:
    Warum sieht Frau Merkel eigentlich häufig aus wie eine drogensüchtige Straßenpennerin?
    (selbst neben der angeheirateten Frau von und zu, die mich ihrerseits immer an den Attraktivitätsgrad von Nina Hagen erinnert, also an einen mäßigen).

    Als das Merkel Kanzlerin wurde – ich bereue es bis heute – verteidigte ich dieses DDR-Gewächs auch noch gegen Anwürfe aufgrund ihrer Häßlichkeit, weil ich Depp davon ausging, ein solch häßlicher Mensch käme nicht auf dumme Gedanken! (Ich unterlag einem Fehlschluss, bzgl. der Oberflächlichkeit und intellektuellen Flachheit schöner Menschen).

  74. Oh Spengler 5. Oktober 2017 at 13:06
    … was soll’s, ihre PROMOTION ja auch nicht!
    ___________________________________________________
    Jetzt wollen wir die Kirche aber mal im Dorf lassen.
    Die grösste Hochstaplerin aller Zeiten ist sie zweifelsfrei.

    Von Honeckers Mädchen,
    zu Kohls Mädchen,
    zur Domina einer Industrienation,
    die deren Volksvermögen jubelt.

    Zur Messung der Gravitationswellen, die von den schwarzen Löchern in den Sozialkassen verursacht werden, wird man kein Interferometer benötigen.

  75. Es ist Jahre her, da habe ich G.v.T&T motorradfahrend am Rhein getroffen. Eine tolle Frau! Eine tolle Figur, wenn man zum Überholen ansetzt. Nur ein kurzer Moment, ein kurzes Gespräch, dann ist sie auf einer (rosa?) Harley verschwunden.

  76. Ergänzung zu á propos „mitgenommen werden“:

    AFD kämpfe für Volksentscheide nach Schweizer Vorbild, wie im Wahlkampf verkündet !
    dann entscheidet der „Deutsche Bürger“, den es dann vielleicht auch wieder gibt, selbst darüber, wo und wohin er „mitgenommen“ werden möchte !!!!

  77. Tja, langsam kommt die AfD in der Mitte der Berichterstattung an, indem sich auch „Nicht das Pack“ rational bis wohlwollend zu AfD-Themen und Ansichten äussert.

    Die medial-moralische Stürmerei von Berufspresse und Berufspolitik wird zum lauen Lüftchen.

    Und natürlich verstehen Bürger wie Thurn und Taxis den Hosenanzug nicht, der Hosenanzug regiert schlicht und einfach irrational – wenn man davon ausgeht, dass der Hosenanzug seine Pflicht erfüllt, die mit den Worten „Zum Wohle Deutschland und des deutschen Volkes“ ganz genau definiert ist.

    Geht man allerdings davon aus, dass die Kanzlerin zum Wohle anderer Leute oder Organisationen wie zum Beispiel der EU oder UN agiert, dann ist ihr Verhalten nicht irrational, sondern rechtswidrig.
    Aber das ist eine andere Geschichte.

    Merkel und Entourage zielen nebenbei auch garnicht darauf ab, dass der Untertan ihre Politik versteht, der Untertan soll einfach die Klappe halten und die Politik er Einheitskoalition mittragen, wenn er von Wadenbeissern wie Tauber nicht als „Arschl*ch“, von Gabriel nicht als „Pack“, von Stegner nicht als „National-Sozialist“ und von der Presse nicht als „unmündiges Dummerchen in Personaleinheit mit dem Vorhergenannten“ bezeichnet und von der aufgehetzten Gesellschaft der Merkelversteher nicht dementsprechend gemaassregelt werden will.

  78. Bilduntertitel: Links Fürstin Gloria von Thurn & Taxis, rechts eine unbekannte Obdachlose, die sich offenbar zu Bettelzwecken an die Fürstin heran gemacht hat.
    Monty Burns von den Simsons hätte gerufen: „Simthers, die Hunde los“!

  79. @ Eurabier 5. Oktober 2017 at 10:38

    Merkel wird bis zum Endsieg durchregieren.

    „Die Merkel wird in 5 oder auch in 10 Jahren noch an der Macht sein“

    Never ever. In spätestens zwei Jahren sind wir das durchgeknallte Monster los. Das gibt keine volle Legislaturperiode mehr. Mächtig Schaden anrichten wird die aber noch bis zu ihrem Abtritt.

  80. Alles nur Geschwafel, egal, ob von Fürsten, Politikern oder der Journaille.
    Tatsache ist:

    Es rettet uns kein höh’res Wesen,
    kein Gott, kein Kaiser noch Tribun
    Uns aus dem Elend zu erlösen
    können wir nur selber tun!
    Leeres Wort: des Armen Rechte,
    Leeres Wort: des Reichen Pflicht!
    Unmündig nennt man uns und Knechte,
    duldet die Schmach nun länger nicht!

    Ja, wer hätte das gedacht, dass es die Internationale nach > 100 für uns auf den Punkt bringt.
    Uns aus dem Elend zu erlösen können wir nur selber tun!

  81. @ INGRES 5. Oktober 2017 at 13:21:

    Das Original ist immer der Zweitverwertung vorzuziehen, Michael Klonovsky hat ein „Vorwärts“-Interview mit Gleichheitsapostelin Elke Ferner, 59, SPD-MdB, der hier:

    https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2014/kw39_pa_buergerengagement/329734

    zum Anlass genommen (sorry für das Foto!), anhand eines Kegelclubs durchzuspielen, wie das mit dem Frauenanteil so ist, sehr witzig! Klonovsky:

    Mal unter uns Betschwestern: Die Mädels werden gefördert und gefördert, aber außer dass ein paar exponierte Spitzbübinnen inzischen auf Quotenvorstandsposten die Kohle abgreifen, passiert: nichts. Die Kluft zwischen den Geschlechtern bleibt so unerschütterlich wie der Grand Canyon. Sexisten, Kallophile, romantische Schwärmer, Lustmolche, Mütter und Biologen führen das darauf zurück, dass Frauen eben doch von anderr Artung sind als Männer, und manche freuen sich sogar noch darüber. Da aber die ganze Förderung nichts bringt und ausgerechnet die Propagandistinnen von (noch mehr) Quoten und (noch mehr) Sozialismus zugleich orientalische Gleichberechtigungsvorstellungen massenhaft importieren wollen, darf man durchaus vermuten, dass diese Holden einfach nur dumm sind.

    https://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna

  82. @ lorbas 5. Oktober 2017 at 10:39

    Das Pendel schlägt auch in die andere Richtung und dann ist Schluss mit lustig.

    Manchmal geht es ganz schnell, die Geschichte hat es schon oft gezeigt.

    Zur Zeit entsteht in D. eine Gegenströmung die jeden Tag stärker wird. Man merkt das überall.

    So ist es, die Gegenströmung wächst rapide. Man spürt es fast überall.

  83. Naddel2 5. Oktober 2017 at 11:30
    Tja, Ihr ungebildeten PI-Leser. Unser Land ist tolerant und hier gibt es keine Probleme.
    Merkel-Freundin Friede Springer weiß Bescheid und lässt über den CDUCSUFDP-Kanal verlauten:

    Ich bin schwul und zum Islam konvertiert

    http://www.bild.de/bild-plus/regional/berlin/homosexualitaet/ich-bin-schwul-und-zum-islam-konvertiert-53424442,view=conversionToLogin.bild.html

    http://www.theworldnews.net/de-news/berliner-lebt-als-muslim-ich-bin-schwul-und-zum-islam-konvertiert-fortsetzung.html

  84. @ Polit222UN 5. Oktober 2017 at 10:46

    Aller Voraussicht nach muss man deren Hintern vom Stuhl FLEXEN (!), wenn man die aus dem Kanzleramt holen will………

    So verhält es sich vermutlich. Ich bin aber für die unblutige Lösung. Lasst sie an ihrem Stuhl kleben und stellt sie komplett mit diesem zum Sperrmüll.

  85. @ Haremhab 5. Oktober 2017 at 10:49

    Ein Viertel der Deutschen wünscht sich Neuwahlen

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article169331291/Ein-Viertel-der-Deutschen-wuenscht-sich-Neuwahlen.html

    Ach das ist wieder so eine typische WELT-Lüge, bestimmt von Forsa-Güllner „ermittelt“. Damit will das Springer-Merkel-Blatt nämlich nur suggerieren, dass die große Mehrheit gegen Neuwahlen sei und daraus einen Regierungsauftrag für Jamaika ableiten. Die haben panische Angst vor Neuwahlen, weil die Trine aus der Uckermark bzw. ihre Kastraten-Unions-Parteien dann vielleicht noch bei 28 % landen, die CDU solo bei knapp 22. Fast jeder, mit dem ich in meiner Umgebung über dieses Thema gesprochen habe, will entweder explizit Neuwahlen oder hält diese zumindest für die vernünftigste du sauberste Lösung.

  86. @ Topflappen 5. Oktober 2017 at 10:46

    Die ratlose ** in Person!
    Stimmt mal wieder: Kein Hirn, Kein Schmalz, kommt aus der Oberpfalz!

    Die Frau macht wenigstens den Mund auf und äußert ihre Bedenken, im Gegensatz etwa zu jener dümmlichen Ex-Porno-Darstellerin Uschi Glas, die der Blödtrine aus der Uckermark noch in den Hintern kriecht.

  87. Möchte klar stellen, dass ich arme oder Nichtsesshafte nicht in ihre Würde angreifen möchte, dass Wort im meinem post „Penner“ hat nichts aber auch gar nichts in irgendeiner Form mit den Menschen zu tun die es in dieser Gesellschaft nicht gut geht, aus welchen Gründen auch immer. den Ausdruck „Penner“ wird von mir verwandt für Menschen die anderen Menschen Leid zufügen.

  88. Horst Tappert 5. Oktober 2017 at 13:54

    Das hat nix mit dem Islam zu tun, der schwule Konvertit ist „Teil“ der Ates-Moschee, die von Mohammedanern nicht als Moschee und deren Lehren nicht als Islam anerkannt werden.

  89. @Heta 5. Oktober 2017 at 13:52

    Ich hatte die Elke Ferner nicht gegoogled. Ich hatte den Namen schon mal gehört, aber sonst keine Vorstellung von ihr. Ich hab sie mir aber anders vorgestellt. Bei Frauen geh ich ja in der Vorstellung) immer davon aus, dass sie irgendwie schön sind und dann stellt man sich nach dem Namen etwas vor. Bei Elke Ferner hatte ich eher an etwas normales zierliches gedacht- Aber es ist ohnehin so, dass man sich nach dem Namen oder auch wenn man sie sprechen hört oft eben eine ganz andere Vorstellung macht. Für den Oberarmumfang (wobei natürlich bei Männern und Frauen auch das eben eine „andere Artung“ hat) müßte selbst ich noch etwas trainieren, obwohl ich das Armdrücken aber jetzt sicher schon gewinnen würde. Auch das mit Ferners müßte alles irgendwann wieder normal werden. Nur Islam reicht bei weitem nicht.

  90. @ Maria-Bernhardine 5. Oktober 2017 at 13:01

    das sollte man annehmen das die fürstin mehr weiss. Obwohl ich ehrlich gesagt da manchmal auch zweifel habe das die da oben das alles in dem ausmass raffen. Einige bestimmt nicht.

    Aber OK.

    ich habe es eh geschrieben um drauf aufmerksam zu machen das wir die leute mit PI Domain anschreiben sollten. Alle. Auch dieter nuhr, der es eh weiss und den schwa… eingezogen hat. Aber wenns genug machen, dann wäre er auch dabei. da bin ich mir sicher.

  91. Normalerweise bin ich kein Freund dieser Adelsmeute (bei ARD&ZDF überproportional vertreten)aber gerade diese Frau hat schon immer einen erfrischenden Humor und eine entwaffnende Ehrlichkeit an den Tag gelegt.Man muss ihr auch hoch anrechnen dass sie ohne zu Jammern den insolventen Verein ihres verblichenen Gatten zu neuer Blüte verhalf,deshalb schätze ich diese Dame .

  92. Hab das schon mehrmals gepostet, aber anscheinend glaubt mir keiner:

    Die Merkel wurde entweder umgedreht oder ausgetauscht oder ist vom Teufel besessen.
    (Oder alles zusammen.)
    Merkt denn keiner, dass die total anders denkt, redet und handelt als vor 15 Jahren?

    Andere Erklärungen finde ich nicht mehr . . .

  93. Schlimmer als die Pest für die Menschheit ist Kubicki zum Finanzminister für Deutschland zu machen !
    Sowas geht gar nicht, das so ein Kasper für dieses Amt genommen wird.

    Wolfgang Kubicki hält an „Staatsfeind Nummer eins“ fest
    http://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/wolfgang-kubicki-h%C3%A4lt-an-staatsfeind-nummer-eins-fest/ar-AAsVBt1?li=AAaxdRI&ocid=spartanntp

    …………………..und zur Fürstin Gloria ! HUT AB ! Die Frau hat mehr als Recht !

  94. Meine weltbewegende Frage:
    Wie kommt eine so häßliche, ungepflegte Krähe
    in eine solche verantwortungsvolle Position –
    die ja auch einen repräsentativen Charakter hat.
    Ich versteh die Welt nicht mehr!

  95. nairobi2020 5. Oktober 2017 at 10:32

    (…) Ich kann mich noch gut erinnern an den Aufschrei in den ÖR und Lügenpresse „die Schwarzen schnackseln halt gern“ da wurde die Fürstin niedergemacht !

    * * * * *

    Diese Formulierung hätte der Björn Höcke auch verwenden sollen,
    dann hätten ihn ALLE verstanden – und ENDE.

    Der „lebensbejahende afrikanische Ausbreitungstyp“ ist eine
    hoch intellektuell formulierte Ausdrucksweise.
    Da muss irgendwas mit Rassismus dahinter stecken.

    Und die Pawlowschen Hunde haben sofort gesabbert und gebellt!

  96. Mannomann, sieht Merkel fertig und heruntergekommen aus auf dem Bild, erschreckend. Genau so erschreckend wie ihre beschissene, hinterhältig-verbrecherische Politik gegen Deutschland. Die Fratze des Grauens. Wann wird endlich dieser Unperson und ihren ganzen Herlfershelfern der Prozess gemacht?

  97. 7iebenPlagen 5. Oktober 2017 at 10:34

    Das sehe ich anders. Selbst Fürst Pückler hatte eine Geliebte aus dem fernen Orient, warum dann nicht jemanden von dort hier arbeiten lassen?
    Sicher, die Gräfin hätte sich vielleicht einen Buttler leisten können, aber wir kennen die Hintergründe nicht. Und letztlich liegt sie richtig damit.

    Unsere Nachbarin und Freundin ist viele Jahre herumgerannt um die deutsche Staatsbürgerschaft zu bekommen (tja, Christin aus Kamerun und keine Muslimin aus Kamerun, da kann man nichts machen). Sie arbeitete schon seit Jahren hier, ist mit einem Deutschen verheiratet und bekam nur Steine in den Weg.
    Jetzt ist sie endlich selbständig und schafft Arbeitsplätze, was sie schon viel eher wollte, aber unser Staat hofiert lieber Faschisten.

  98. Höckes gehobenen „afrikan. Fortpflanzungstypus“ formulierte Frau v. Thurn+Taxis volkstümlich: „Der Neger schnackselt gern.“ Beide meinten jedoch dasselbe. Der Unterschied ist, wer´s ausspricht: Über Frau v. Thurn und Taxis schmunzelt man, über Höcke aber fällt man her.

  99. oh Fürstin! Was werden die Links-GrünInnen nun wieder alles an Dreckkübeln über Euch ausschütten!
    Aber andere erkennen auch keinen Sinn in Merkels Handeln. Deshalb das gute Wahlergebnis.

  100. Voll „rechts“ diese „Fürstin“ (in Wirklichkeit ist sie nur eine Durchlaucht). Fast so gut, wie in ihren besten Zeiten („Der Schwarze schnackselt gerne“ im noch polit-unkorrekten Jahre 2001 in einer Talkshow zum Thema Bevölkerungsexplosion in Afrika). Weiter so, Durchlaucht! Und ruhig wieder noch mehr PI, auch wenn Sie dann endgültig die Rassisten- und Nazi-Fürstin sind! Zurückgetreten werden kann man ja von einem Adelstitel nicht.

  101. Was sind das eigentlich für Untertanen, die hier noch immer von einer „Fürstin“ labern? Die „von Tut und Tat nix“ kann ganz amüsant sein, weil sie a) die Zeit dazu hat, weil sie für ihren Lebensunterhalt nicht arbeiten zu gehen braucht und deshalb b) schon immer mit provokanten Sprüchen, die auch mal den Nagel auf den Kopf trafen provoziert hat, weil sie sich das eben leisten kann wie sie auch mit schrillen Outfits von sich reden machen konnte. Übrigens: auf Murksels Outfit rumzuhacken, ist billig. Die ist, wofür sie nun mal nichts kann, schon als junge Frau eine so häßliche Eule gewesen, daß ihr eigentlich gar nichts weiter übrig blieb, als Anerkennung als Politikerin zu suchen.. Und wenn man bei Politikernnur nach dem Äußeren urteilten würde , bräuchte man eigentlich höchstens nur unter jedem fünften Plakat keinen Kotzeimer aufzustellen.

  102. @ AlterSchwabe 5. Oktober 2017 at 15:47

    Hab das schon mehrmals gepostet, aber anscheinend glaubt mir keiner:

    Die Merkel wurde entweder umgedreht oder ausgetauscht oder ist vom Teufel besessen.
    (Oder alles zusammen.)
    Merkt denn keiner, dass die total anders denkt, redet und handelt als vor 15 Jahren?

    Andere Erklärungen finde ich nicht mehr . . .

    Ich glaube, die hat sich selber umgedreht, ganz langsam – im Sinne vom „real existierenden Sozialismus“, der sie politisch früh auf Linie brachte. Es gibt da doch dieses schöne Video, als sie am 13.09.2002 gegen Integration und Zuwanderung donnert, noch ganz im Tenor der damaligen CDU – sie wollte ja die Kanzlerschaft erreichen:

    https://www.youtube.com/watch?v=wcxGhK0KeRA

  103. @ fred Forster 5. Oktober 2017 at 22:01

    auf Murksels Outfit rumzuhacken, ist billig. Die ist, wofür sie nun mal nichts kann, schon als junge Frau eine so häßliche Eule gewesen, daß ihr eigentlich gar nichts weiter übrig blieb, als Anerkennung als Politikerin zu suchen..

    Klar kann sie nichts für ihr Aussehen. Ich war schlicht erschrocken, weil ich sie von früher her weniger häßlich als auf dem Foto oben in Erinnerung hatte. Eine Schönheit war sie weißgott nie. Ich denke, es ist einfach die gnadenlose Wut hier von vielen (mich eingeschlossen) auf diese Frau, was sie dem deutschen Volk angetan hat bzw. immer noch antut. Wäre sie eine gute Kanzlerin, würde man darüber kaum ein Wort verlieren – wenn überhaupt.

  104. Ich hatte vor ca. 40 Jahren mitunter eine „Begegnung der anderen Art“, wenn ich im Garten der Münchner St. Emmeramsmühle meine „Hoibade“ für 2,50 DM trank und der Fürst mit seiner Motorradgang dort einfiel, Gloria im Lederdress und ziemlich schmucklos mittendrin, ihr Luxusleben in vollen Zügen genießend. Und wenn die Dame heute meint, immer noch nicht zu wissen, was die Merkel antreibt, dann hat sich ihr dreister aber doch unterbelichteter Intellekt nicht viel weiter entwickelt. Würde sie sich die Mühe machen, mehr alternative Medien zu lesen oder auch mal einem David Icke zuzuhören, dann wüsste sie, welche gesellschaftliches Krebsgeschwür eine Angele Merkel – und vermutlich auch sie selbst – ist. Hier eine satirische aber in Wahrheit doch korrekte Antwort für sie: Klick–> http://www.shopart.com/mauermerkel4.jpg

  105. lterSchwabe 5. Oktober 2017 at 15:47

    Hab das schon mehrmals gepostet, aber anscheinend glaubt mir keiner:

    Die Merkel wurde entweder umgedreht oder ausgetauscht oder ist vom Teufel besessen.
    (Oder alles zusammen.)
    Merkt denn keiner, dass die total anders denkt, redet und handelt als vor 15 Jahren?

    Andere Erklärungen finde ich nicht mehr . . . “

    Vor 15 Jahren war der Umbau und die Unterwanderung aller staatlicher Institutionen noch nicht so fortgeschritten. So eine Volksabschaffung braucht seine Zeit. 2015 hat dann Soros sein OK zur Masseneinwanderung gegeben und Merkel folgt nur brav seinen Anweisungen.

  106. Wie schon Dortmunder1sagte, gibt es in Deutschland keinen Adel mehr, also weder eine „Fürstin“ und schon gar keine „Durchlaucht“.Man muss auch diesen Leuten nicht ständig Brei ums Maul schmieren nur weil sie einmal einen lichten Moment haben.

  107. Wie schon Dortmunder1sagte, gibt es in Deutschland keinen Adel mehr, also weder eine „Fürstin“ und schon gar keine „Durchlaucht“.Man muss auch diesen Leuten nicht ständig Brei ums Maul schmieren nur weil sie einmal einen lichten Moment haben.

  108. In einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin Focuserklärte CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt: „CDU und CSU sind eine Schicksalsgemeinschaft.
    Aber ohne eine Klärung, ob wir auch noch inhaltlich Schwestern sind, können wir nicht in Sondierungsgespräche gehen.“

    Merkel wird diese Seppel-Lederhosen von der CSU schon wieder über den Tisch ziehen.

  109. Und es gibt noch eine Fürstin in Deutschland, die sich gegen die Diktatur von Merkel wendet: die Landessprecherin der AfD in Schleswig-Holstein Doris Fürstin von Sayn-Wittgenstein, geb. 1954, verheiratet, in den Hochadel eingeheiratet, gestandene Juristin, die 2016 aus Hessen nach Schleswig-Holstein zog und in den Kieler Landtag gewählt wurde. Mit Sicherheit keine Nationalsozialistin, aber „normal“ national eingestellt. Germany first!
    Sie macht bisher einen guten Job für die AfD, wobei ihr die berufliche Routine zugute kommt.

  110. Und es gibt noch eine Fürstin, die gegen Merkel agiert: die Landessprecherin der AfD in Schleswig-Holstein Doris Fürstin von Sayn-Wittgenstein, die in den deutschen Hochadel einheiratete. Geb. 1954, verheiratet, zog sie von Hessen nach S-H, wohnt bei Kiel, ist seit vielen Jahren gestandene Rechtsanwältin und seit 1917 Abgeordnete im Kieler Landtag. Sie ist engagiert und könnte allein durch Anfragen und Redebeiträge die schwache Jamaika-Koalition und die Stegner-Truppe in Bedrängnis bringen. Dazu wünschen wir ihr alles Gute und politisches Fortune!

Comments are closed.