Von MAX THOMA | Afghanen, Eritreer, Libanesen, Libyer, Nigerier und Nigerianer, echte und falsche „Syrer“, Iraker, Ivorer, Maghrebiner, Gambier, Ghanaer, Guineer, Palästiner, Pakistaner, Somalier – Sodom und Gonorrhöe. Doch wo sind die Hessen? „Die müssen arbeiten!“ …

Das Frankfurter Bahnhofsviertel ist nur etwas über einen Quadratkilometer groß und doch ist es ein Symbol für den bereits geglückten großen Austausch der Kulturen mitten im Herzen der deutschen Städte. Krankfurt als Menetekel am Main für eine bittere deutsche Dystopie in gar nicht allzu weiter Ferne. Nicht umsonst heißt das Frankfurter Areal gutmenschlich „Bahnhof-Gutleutviertel“.

Sollte man früher die Gegend nach Einbruch der Dunkelheit meiden, so ist es heute ratsam, sich auch beim helllichten Tag vorzusehen. Dealerbanden, offene Drogenszene, Klein- und Großkriminelle, Antänzer, Taschendiebe, Schmuddel-Bordelle und vermehrte Straßenschlachten gehören hier zum Stadtbild der gesteuerten Menschenmassen-Invasion aus Taka-Tukestan zwischen „Münchener“ Straße und Taunusanlage.

Hessischer „Handkäs mit Musik“ – Marokko – Albanien 0:1

Wer die Musik bestellt, muss sie zahlen, also der deutsche Steuertributssklave – und 87 Prozent der Deutschen haben für ein buntfröhliches „Weiter so!“ gestimmt. Auch am Wochenende wurden die internationalen „Steuerzahler-Tribute von Panem“ fleißig fortgesetzt. Diesmal in der K.o.-Runde: Marokko vs. Albanien.

Wieder mal kam es auf der Taunusstraße zum Bandenkrieg. Auf der linken Straßenseite ein Trupp Marokkaner, gegenüber eine Horde aggressiver Albaner. Zwei Männer gingen mitten auf der Straße aufeinander los, Autos stoppten, Passanten schrien, immer mehr „Männer“ mischten sich ein. Einer der Schläger bekam eine Bierflasche über den Kopf, einige kriegten „in die Fresse“ als plötzlich ein Albaner (24) ein Messer zückte und es einem Marokkaner (27) in den Rücken stieß. Seine Kampfgenossen bemerkten das blutdurchtränkte T-Shirt und winkten einen Streifenwagen herbei.

A-Nahle Phrasen-Phase: In Hesse in die Fresse …

Die Polizei griff mit einem Großaufgebot ein: Dutzende Streifenbeamte, Kripo und Greifer vom Überfallkommando riegelten den Tatort ab. Auf dem Herren-WC einer Spielhalle konnten die Ermittler den mutmaßlichen Haupttäter, einen 24-jährigen Albaner, festnehmen. Drei Verletzte (20/27/28), sowie vier einstweilige Festnahmen. Sicherheitsberater Peter Postleb war Augenzeuge: „Unglaublich, am helllichten Tag. Im Viertel brodelt es. Ich befürchte, dass die Gewalt weiter eskaliert!“

Unser SPIEGEL-Video-Tipp: Gutmenschen ab ins Gutleutviertel!

Immer mehr Marihuana, Heroin, Kokain, Crack und Crystal Meth. Die schwarz-grünen hessischen Sicherheitsbehörden sehen jedenfalls kaum einen Anlass zum Handeln, schließlich ist diese Fixer-Folklore Teil eines großen Ganzen – dem Neuen Deutschland. „Die Dealer stören sich doch gar nicht mehr an den Behörden. Sie haben immer nur kleine Mengen dabei, die für Haftstrafen nicht reichen“, sagt ein Frankfurter Polizeisprecher.

2015 beschrieb „Spiegel.tv“ das kranke Frankfurter Bahnhofsviertel als neuen Hotspot für flotte Hipster, gelangweilte Alt-68er und linke Multikulti-Fans:

Rotlichtviertel oder Hotspot für Nachtschwärmer? Das Frankfurter Bahnhofsviertel wandelt sich gerade. Partygänger finden die Nähe zum verruchten Milieu cool. [..] Mittlerweile haben sich hippe Bars und edle Gastronomen im ehemaligen sozialen Brennpunkt angesiedelt. Auch Immobilienkäufer wittern gute Geschäfte und investieren in den „aufstrebenden“ Bezirk. Doch das alte Bahnhofsviertel ist noch da. Auch wenn die Umgebung hübscher wird, das Leben der Prostituierten und Junkies der Gegend bleibt hart. Eine SPIEGEL TV-Reportage von Dino Argentiero.

Selbst die „New York Times“ (Fake -News-selig wie immer) hat das bunte Frankfurter Bahnhofsviertel als „place to be“ entdeckt … a place to be … messered!

image_pdfimage_print

 

262 KOMMENTARE

  1. Frank oder (Ali-Mohammed-)furt ist ja bevölkerungstechnisch gekippt.

    Nun geht das richtig los.
    früher konnte man dort noch einige banden dingfest machen, aber heute glaub ioch nicht mehr dran

  2. Frankfurt am Main = Failed City bereits seit 25 Jahren!!!!!

    Wer hier noch als normale deutsche Familie mit Kindern wohnt, hat sie nicht mehr alle!

  3. aus Wikiblodia über das gutleutviertel
    „Das ehemalige Arbeiterviertel war früher einer der sozialen Brennpunkte der Stadt“

  4. (K)Frankfurt ist bunt und vielfältig.
    „Nun sind sie halt da ..“

  5. Dieser islamische Bürgerkrieg ist nicht mehr in den Griff zu bekommen, schon gar nicht mit zwei Streifenwagen mit einer blonden Quoten-Jenny, die die Mohammedaner nicht sehr beeindruckt.

    In Moskau würde man eine Kompanie OMOM schicken und dann wäre Ruhe!

    Schuld am Bürgerkrieg und den noch kommenden Opfern sind:

    Die Bundesregierung und vor allem die grünen Kinderficker, die Merkel die islamische Agenda vorgegeben haben!

    Multikulturalismus ist Völkermord.

    Sozialismus ist Islam ohne Allah.

    2020 – Paulskirche wird Polizistenverprügler-Joschka-Fischer-Moschee

  6. Das einzig weiße an Frankfurt sind jeden zweiten Samstag die Besucher im Waldstadion. Ansonsten knn man die Stadt knicken. Die Frankfurter wollens auch nicht anders.

  7. Ja, das ist sie!
    So sieht sie aus!
    Endlich: Unsere neue HEIMAT!

    „Ich glaube, Heimat weist in die Zukunft, nicht in die Vergangenheit. Heimat ist der Ort, den wir als Gesellschaft erst schaffen.“

    Danke, danke, danke, millionenfaches DANKE, für diese wunderschöne Heimat, die ihr selbstlos für uns geschaffen habt!

  8. Katrinchen, die kleine Rotzgöre Eckardt:

    „Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich drauf!“ – Rede zur Flüchtlingswelle im November 2015 auf dem Parteitag der Grünen, zitiert nach Spiegel online vom 21.11.2015

    Und diese linksbunte Doofnudel („Die Frauenkirche von Dresden wurde von Nazis zerstört“) wird bei einem Jamaika-Bündnis Ministerin ..

  9. Das Frankfurter Bahnhofsviertel war immer berühmt und verschrien. Schon in den fünfziger Jahren gab es dort Bordelle und die höchste Kriminalität. Frankfurt als kriminellste Stadt der Republik, alte Geschichte. Aber richtig schlimm wurde es erst als die Kuffnucken kamen, die das Viertel fast vollständig übernommen haben.
    Vor 40 Jahren war dort die einzige Kneipe, die nach 4:00 Uhr früh noch geöffnet hatte.
    Dort saßen die Nachtschwärmer und die deutschen Lottels. Keine Probleme.
    Das Viertel war immer eine Welt für sich, aber heute ist es Babylon.
    Nur die Banker, deren riesige Türme direkt um die Ecke sind, gehen mittags noch darein um eine schnelle Nummer zu schieben.

  10. Naja, da gibt es so eine antideutsche Band mit dem Namen „Antilopen Gang“, die in einem „Lied“ Deutschland zum Baggersee im A-Bombentrichter umfunktionieren möchte.
    https://www.youtube.com/watch?v=n-dGuZXvKXI

    Wenn das Wegbomben chirurgisch Block-, Strassen- oder Viertelweise erfolgt, könnte man drüber diskutieren.

    Und nein, das ist selbstverständlich nicht ernst gemeint, denn das wäre ja Volksaufhetzung, ich meine das ganz genauso satirisch wie diese „Band“, die übrigens bei den Toten Hosen um Campino Frege unter Vertrag steht.

  11. Bin jetzt Mitte 50 und komme aus dem Taunus. 20 km bis zum Bahnhof Frankfurt. Schon als junger Erwachsener habe ich diese Stadt gemieden weil es damals bereits nur Ärger mit den Jugos und Türken gab. Das letzte Mal war ich soweit ich mich erinnern kann vor etwa einem Jahr in der Stadt und das ist gut so. Diese Stadt war eigentlich schon vor 30 Jahren an die Kuffnucken verloren.

  12. OT

    1714. Sexueller Übergriff hinter einem Festzelt
    Am Dienstag, 03.10.2017, gegen 21.00 Uhr, verließ eine 23-jährige amerikanische Wiesn-Touristin ein Festzelt in Richtung Service-Zentrum.

    Ein 28-jähriger Pakistani versuchte die 23-Jährige an sich zu reißen. Dabei griff er ihr mehrmals an die Brust und küsste sie auf den Mund. Die 23-Jährige machte mehr als deutlich, dass sie dieses Verhalten nicht will. Sie riss sich los und verständigte unverzüglich die Wiesnwache.

    Durch einen zufällig in der Nähe stehenden Polizeibeamten wurde der 28-Jährige festgenommen und der Wiesnwache überstellt.

    Nach den erforderlichen polizeilichen Maßnahmen wurde der 28-Jährige zur Prüfung der Haftfrage der Haftanstalt des Polizeipräsidiums München überstellt.

    1718. Raub mit Messer – Ludwigsvorstadt
    1718. Raub mit Messer – Ludwigsvorstadt

    Am Dienstag, 03.10.2017, gegen 06.45 Uhr, hielten sich zwei 16-jährige Somalier in der Paul-Heyse-Unterführung auf, um dort zu nächtigen. Zu diesem Zeitpunkt traten zwei unbekannte männliche Täter auf die beiden 16-Jährigen zu, um nach Zigaretten zu fragen.

    Nachdem dies erfolglos blieb, gingen die beiden Unbekannten zunächst weiter, um jedoch etwa 20 Minuten später mit vier bis sechs weiteren Personen zurückzukehren.

    Diese Personen griffen die beiden mittlerweile schlafenden 16-Jährigen unvermittelt an, indem sie auf diese einschlugen. Zudem bedrohte eine Person aus dieser Gruppe die beiden 16-Jährigen mit einem nicht näher bezeichneten Messer.

    Im Rahmen dieser Auseinandersetzung wurden ein Rucksack sowie zwei Mobiltelefone der 16-Jährigen entwendet.

    Die Täter flüchteten anschließen in unbekannte Richtung.

    Die beiden 16-Jährigen wurden durch die Auseinandersetzung leicht verletzt.

    Täterbeschreibung:
    Aktiver Täter:
    Männlich, ca. 18 Jahre alt, ca. 150 cm groß, schlank, Schwarzafrikaner, Undercutfrisur, seitlich schwarz, oben blond gefärbt, sprach Englisch

    Täter 2:
    Männlich, ca. 22 Jahre alt, ca. 170 cm groß, dünn, Schwarzafrikaner, Undercutfrisur

    Sowie weitere 4-6 männliche Täter, Schwarzafrikaner, nähere Beschreibung nicht möglich.

    Zeugenaufruf:
    Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

    1719. Auseinandersetzung führt zu versuchtem Totschlag – Ludwigsvorstadt; Tatverdächtiger ermittelt
    Wie bereits berichtet, war am Sonntag, 24.09.2017, gegen 23.45 Uhr, im Zuge einer körperlichen Auseinandersetzung in der Paul- Heyse-Straße ein 34-jähriger Münchner so schwer verletzt worden, dass er mit lebensgefährlichen Kopfverletzungen in eine Klinik eingeliefert werden mußte. Der Tatverdächtige flüchtete unerkannt. Die Mordkommission ermittelte wegen eines versuchten Tötungsdeliktes.

    Aufgrund des Zeugenaufrufs in den Medien meldeten sich mehrere Zeugen, wobei einige jedoch ganz offensichtlich andere Situationen beobachtet hatten. Allerdings führte die Berichterstattung auch dazu, dass sich der Tatverdächtige am Donnerstag, 28.09.2017, in Begleitung eines Rechtsanwaltes bei der Mordkommission stellte und das Geschehen aus seiner Sicht schilderte.

    Nachdem der Sachverhalt bislang noch nicht eindeutig geklärt werden konnte, da die Zeugenaussagen teils erheblich voneinander abweichen, wurde der Tatverdächtige, ein 30-jähriger serbischer Barkeeper, nach seiner Vernehmung wieder entlassen.

    Zur Klärung des Sachverhaltes sind noch weitere Ermittlungen und Vernehmungen erforderlich.

    Der schwerverletzte Geschädigte ist nach wie vor in stationärer Behandlung und liegt immer noch im künstlichen Koma.

    Quelle:
    http://www.polizei.bayern.de/muenchen/news/presse/aktuell/index.html/268469

    p-town

  13. Udo Ulfkottes Buchtitel „Krieg in unseren Städten“ wird langsam auch für den letzten Trottel zur erlebbaren Realität.

  14. Die städtische „Schwachstelle für Demokratie“ hat die Pseudowissenschaftler Christoph Kopke, Matthias Quent und Florian Hartleb damit beauftragt, einen rechtsextremistischen Hintergrund des unpolitischen Amokläufers David S. wohlwollend zu prüfen. Siehe da – welch eine Wendung durch den Einsatz von Steuergeldern – das Münchner Olympia-Einkaufszentrum-Massaker war in der Tat lupenreiner rassistischer Rechtsterrorismus. Das bayerische Staatsministerium des Inneren bleibt dennoch stur und uneinsichtig. Es habe auf Anfrage sogar mitgeteilt, dass die Tatsache dass David S. nur Menschen mit Migrationshintergrund als Opfer ausgesucht habe, seinem persönlichen Feindbild geschuldet sein dürfte, das er als Mobbing-Opfer ausgeprägt habe. Das Ministerium geht daher von der Annahme aus Opfer von Folter und Verfolgung würden sich in München gegenseitig mobben. Der geübte Gutmensch erkennt direkt dass dieses Vorurteil nur den Anhängern einer perfiden Form von stigmatisierendem Rassismus bedient.
    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gutachter-schaetzen-muenchner-amoklauf-als-politisch-motiviert-ein-15229859.html
    Mit diesen Münchner Gutachten hausieren sogar die extremen Linken in den Niederlanden um nachzuweisen wie rassistisch Deutschland sei.

  15. p-town 4. Oktober 2017 at 21:04

    Also, die Sache mit den zwei Unschuldslämmern aus Somalia, die in der Paul-Heyse-Unterführung nur schlafen wollten und dort von Mitnegern ausgeraubt wurden, stinkt gewaltig nach einem geplatzten Deal oder ähnlichem.

    Niemand schläft in der Paul-Heyse-Unterführung, ab-so-lut niemand.

    Der Verkehrslärm hallt dort unterträglich, alles ist voll Taubenkot und es stinkt nach Pisse.

  16. „Sollte man früher die Gegend nach Einbruch der Dunkelheit meiden, so ist es heute ratsam, sich auch beim helllichten Tag vorzusehen. “

    Das ist so nicht ganz richtig.
    Früher war das Bahnhofsviertel von Frankfurt/Main ein Gemenge aus gut besuchten noblen Afterwork-Parties (die waren wirklich geil, sorry), Edeldiscos, Pornokinos, Großbordellen und Edelrestaurants direkt neben Ekelrestaurants, dazwischen einer der bekanntesten Gitarrengeschäfte Europas, sowie der Straßenstrich – kurzum ein Flair, das seinesgleichen suchte, und sogar weitestgehend ungefährlich .
    Seit unter aktiver Mithilfe der Staatsmacht die letzte Ordnungsmacht, eines der letzten verbliebenen deutschen Hellsangel-Chapters beseitigt und dadurch (wohl auch gezielt) für kurdische, arabische, türkische und libanesische Organisationen der Weg freigeräumt wurde, verschwanden auch die Edeldiscos und Afterworkparties, sowie den Gitarrenladen und die Edelrestaurants gibt es auch nicht mehr.

  17. Auf der Teil nur Neger und Gesockse, im Bahnhofsviertel sowieso, dazu nur noch 48,5% Deutsche und bei der Eintracht auch nur noch „dunkle Gestalten“. Frankfurt hat fertig, die Wähler finden es aber toll so wie es ist. Dann solls eben so sein, demokratisch bestimmt durch > 90% der Wähler am 24.9. in Frankfurt

  18. Mich würde mal interessieren, wie hoch das Aufkommen von Geschlechtkrankheiten incl. HIV/Aids in diesem Viertel ist, aufgeschlüsselt auf die einzelnen Nationalitäten der lokalen Multi-Kulti-Population.

  19. Nicht umsonst heißt das Frankfurter Areal gutmenschlich „Bahnhof-Gutleutviertel“.

    Der Name stammt aus der Zeit, als Gutmenschen noch als gute Menschen gelten konnten. Der „Gutleuthof“ war das Leprosen-Spital vor der Stadtmauer, geführt von einer christlichen Bruderschaft.

  20. D Mark 4. Oktober 2017 at 21:11
    Die Rollen der Biodeutschen in diesem Bürgerkrieg: Opfer, Sanitäter, Feuerwehr

    ….und Zahler.

  21. Frankfurt war vor 15 Jahren schon eine No Go- Area.
    Ich war mal in Frankfurt-Ost, da hat die Bahn für ihre Lokführer, ein lustiges Käfiggehäuse für die DB Cargo Kollegen gebaut (2m hohe Zäune). Steht das noch? War eine sehr üble Gegend.
    Frankfurt-West ist aber auch nicht besser.

    p-town

  22. Wenn man per ICE F/M passiert, sollte sich jeder das Vergnügen gönnen, die Sicherheitszäune und Wachen um die EZB – die Bahntrasse führt genau daran vorbei, Fahrtrichtung Norden ab F/M Hbf auf der linken, Richtung Süden vor F/M Hbf auf der rechten Seite – zu begucken. Und sich dann zehnmal sagen „Zäune sind keine Lösung“. Um dann hysterisch aufzulachen.

  23. Das grosse Verbrechen besteht darin, dass man so einem !#xxx! noch Geld zahlt. Das geht überhaupt nicht, dass hier Kindergeld und Sozialleistungen grosszügig verteilt werden. Da gibt es nicht viel Möglichkeiten, entweder nehmen die dummen Deutschen etwas europäisches an, z.B. den Streikwillen der Franzosen und gehen auf die Barrikaden, oder aber dieses wunderschöne Land im Herzen Europas wird zu dem erbärmlich – elendem Ghetto, dass es in weiten Teilen schon ist. Das Kindergeld ist die Triebfeder für die Ghettoisierung. Wir züchten mit brutal ausgepressten Steuern ####### und am Schluss bleibt keiner mehr übrig, den man auf dem Weltmarkt zu irgendetwas gebrauchen kann. Welch ein Wahnsinn !!!

  24. So gehts !

    Problemviertel, Slums und Ghettos deutscher Großstädte werden einfach zu exotischen, touristisch wertvollen Sightseeing – Zonen aufgeschönt, die mit dem Bus durchquert werden. Der Guide gibt dann Erläuterungen …

    Siehe z.B. Hamburg, St. Georg !

    Private Erkundungen auf eigene Gefahr !

  25. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 4. Oktober 2017 at 21:17
    Mich würde mal interessieren, wie hoch das Aufkommen von Geschlechtkrankheiten incl. HIV/Aids in diesem Viertel ist, aufgeschlüsselt auf die einzelnen Nationalitäten der lokalen Multi-Kulti-Population.

    In diesen Bereichen hält Berlin den einsamen Rekord. Gefolgt vom Ruhrgebiet (Dortmund und/oder Duisburg)
    In Berlin wird ungeniert für Bezahlsex ohne Kondom für zweistellige Summen geworben.
    Wohl bekomm’s.

  26. Jup. 87 % der deutschen Wähler wollen das so und sie wollen, dass es so weitergeht. Das ist Demokratie. Hitler wurde auch gewählt. Merkel wurde immer wieder gewählt. Bei aller Freude über den AfD-Erfolg: Wir wissen alle, dass das viel zu wenig ist, genau wie die Zeit, die diesem noch vorhandenen guten alten Deutschland noch bleibt. Der schlechte Sauerteig hat bereits die gesamte Gesellschaft durchsetzt. Keineswegs übrigens meine ich das defätistisch, aber das ist die Realität.

  27. @Max Thoma: vielen Dank für Ihren Beitrag und für die Frage wo die Hessen sind. Sehr gut auf den Punkt gebracht. Gerade in Frankfurt prallen Welten aufeinander. Hier steigen täglich Bänker in Taxis mit Fahrern mit Salafistenbärten und Kaftan und bahnen sich den Weg aus dem ICE vorbei an den herunlungernden Einwanderungshorden aus Eritrea oder sonstwo … zum Taxistand. Ich möchte behaupten dass heute schon das Taxigewerbe in Frankfurt in moslemischer Hand ist. Die Hessischen Taxler haben sich das komplett aus der Hand nehmen lassen. Stück für Stück erobert die Einwanderung Raum und Plätze. Wo bleiben die Hessen bzw. die Frankfurter? Ist eine berechtigte Frage. Vor was haben sie Angst dass sie nicht tun was sie eigentlich tun nüsrten ?

  28. p-town 4. Oktober 2017 at 21:20
    Frankfurt war vor 15 Jahren schon eine No Go- Area.
    Ich war mal in Frankfurt-Ost, da hat die Bahn für ihre Lokführer, ein lustiges Käfiggehäuse für die DB Cargo Kollegen gebaut (2m hohe Zäune). Steht das noch? War eine sehr üble Gegend.
    Frankfurt-West ist aber auch nicht besser.
    p-town

    Egal wo man in Frankfurt ist, alles degeneriert.
    Das Ausgeh- und Vergnügungsviertel Alt-Sachsenhausen ist nur noch ein Schatten seiner selbst, wo früher an den Wochenende die MPI Streife lief und zur Not auch mal außer der Reihe für Ruhe sorgte (was sehr schnell ging)
    Richtig „lustig“ ist der private Automarkt am Ende der Hanauer Landstraße, von dem sich inzwischen selbst die Polen fern halten.
    Fährt man rüber nach Offenbach, ist man faktisch in der Dritten Welt.

  29. Marokki vs Albaner, einfach machen lassen. Die regeln das unter sich. Zum Schluss die Leichen zusammenfegen und die Sieger einsperren.
    Die dezimieren sich selbst. Gut so.

  30. nicht die mama 4. Oktober 2017 at 21:02

    Naja, da gibt es so eine antideutsche Band mit dem Namen „Antilopen Gang“, die in einem „Lied“ Deutschland zum Baggersee im A-Bombentrichter umfunktionieren möchte.
    ========================
    typisch.
    rap und „hip-hop“ „“Musik““
    aus dem kalifat nrw
    ist eher hipp babynahrung
    https://www.hipp.de/beikost/produkte/

  31. Ich als Frankfurter kann nur sagen, daß es in Frankfurt wieder mit Riesenschritten bergab geht be-
    sonders seit auf dem OB-Amtsstuhl fatalerweise wieder ein SPD Genosse namens Feldmann sitzt.
    Der besondere Freund aller Türken und besonders der Türkenweiber.

    Es wird nicht mehr lange dauern, da ist Frankfurt wieder so versifft und schmutzig, kriminell und is-
    lamisch verwahrlost wie es vor den seligen Zeiten des CDU-OB Wallmann schon einmal gewesen ist. Was soll man auch anderes von Genossen aus dem SPD-Unterbezirk Frankfurt erwarten.

    Allerdings muß ich korrekterweise darauf hinweisen, daß die derzeitige Stadtregierung nicht allein
    von der SPD gestellt ist sondern aus einer man höre und staune Dreierkoalition aus SPD, CDU und
    GRÜNEN besteht, eine sog Keniakoalition. Mit anderen Worten, so wie Frankfurt multikulturell ver-
    kommt so wird es auch in der Bundespolitik kommen nur dann eben nicht durch Kenia sondern
    durch Jamaica.

  32. Ich war mal Sonntag Mittag an der Hauptwache und habe feststellen müssen, dass ich der einzige Deutsche dort bin. Sonst nur K*ffnucken, Neger und die einzigen Menschen mit weißer Haut irgendwelche Albaner. Kein deutsches Wort war zu vernehmen. Der Höhepunkt war schließlich, als eine Kopftuchgruppe von 20 Moslemfrauen auftauchte, alle barfuß, und wild durcheinanderschrie. Das war surreal.

  33. Eurabier 4. Oktober 2017 at 20:59

    Dieser islamische Bürgerkrieg ist nicht mehr in den Griff zu bekommen, schon gar nicht mit zwei Streifenwagen mit einer blonden Quoten-Jenny, die die Mohammedaner nicht sehr beeindruckt.

    Das wäre schon zu machen, wenn die Polizistinnen endlich mal durchgreifen würden und ggf. auch von ihrer Waffe Gebrauch machen. Dann Täter konsequent einknasten, und abschieben. Und das würde sich rumsprechen.

  34. Wiesbaden: Junger Mann bedrängt 16-Jährige im Park und fordert Sex

    Der junge Mann war nach Angaben der Geschädigten etwa 17 Jahre alt, zirka 1,70 Meter groß, von schlanker Figur und trug schwarze Haare sowie einen Dreitagebart mit rasierten Konturen. Er hat große Augen und ein „südländisches Erscheinungsbild“.

    Für Quelle nach der Überschrift „googeln“.

    Rotkäppchen: „Flüchtling, warum hast du so große Augen?“

    „Flüchtling“: „Damit ich dich in der Dunkelheit besser sehen kann!“

    Rotkäppchen: „Flüchtling, warum hast du so einen großen …?“

    „Flüchtling“: „Damit ich dich besser … kann!“

    Rotkäppchen: „Flüchtling, aber warum hast du so ein großes Messer?“

    „Flüchtling“: … [Das kann sich jetzt jeder selber ausmalen]

  35. Al Bundy 4. Oktober 2017 at 21:41
    Wiesbaden: Junger Mann bedrängt 16-Jährige im Park und fordert Sex

    Der junge Mann war nach Angaben der Geschädigten etwa 17 Jahre alt, zirka 1,70 Meter groß, von schlanker Figur und trug schwarze Haare sowie einen Dreitagebart mit rasierten Konturen. Er hat große Augen und ein „südländisches Erscheinungsbild“.

    War der Dreitagebart schon grau,wie beim 17 jährigen Mohammett aus Syrien?

    p-town

  36. Al Bundy 4. Oktober 2017 at 21:41

    Rotkäppchen und der Flüchtling… sollte eigentlich jemand einen kleinen Cartoon draus machen (das Rotkäppchen hat dann Hammer+Sichel drauf). Ein Aufklärungscartoon an alle Merkeljünger und Gutmenschen.

  37. dudelsack 4. Oktober 2017 at 20:44
    die schweiz macht es vor:
    https://www.youtube.com/watch?v=4kKNeXhjc4Y
    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    ZUM X-TEN MAL, HÖRT AUF, DIE EHEMALIGE SCHWEIZ ALS GUTES BEISPIEL DARZUSTELLEN. ES IST ERSCHRECKEND, WIE WENIG IHR DEUTSCHEN DARÜBER WISST!!!!! In Helvetistan ist alles viel schlimmer als in Deutschland. Die Abstimmung galt nur für den Kanton Zürich. Wird etwa so umgesetzt, wie die von Euch so geschätzten Direktdemokratischen Abstimmungen zur Sommerzeit, Masseneinwanderung und Ausweisung von Ausländischen Verbrechern, z. B. nämlich: GAR NICHT!

  38. dudelsack 4. Oktober 2017 at 20:44
    die schweiz macht es vor:
    https://www.youtube.com/watch?v=4kKNeXhjc4Y
    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    ZUM X-TEN MAL, HÖRT AUF, DIE EHEMALIGE SCHWEIZ ALS GUTES BEISPIEL DARZUSTELLEN. ES IST ERSCHRECKEND, WIE WENIG IHR DEUTSCHEN DARÜBER WISST!!!!! In Helvetistan ist alles viel schlimmer als in Deutschland. Die Abstimmung galt nur für den Kanton Zürich. Wird etwa so umgesetzt, wie die von Euch so geschätzten Direktdemokratischen Abstimmungen zur Sommerzeit, Masseneinwanderung und Ausweisung von Ausländischen Verbrechern, z. B. nämlich: GAR NICHT!

  39. Tragische Figur
    Die Kanzlerin ist eine tragische Figur wie aus einer griechischen Tragödie.
    Ihr Untergang ist eingeleitet. Nur sie selbst kann es nicht sehen.
    Sie hat in ihrem Gewissen gebadet und sich gegen ihr Volk gestellt. Dieses wird nicht verzeihen und Angela -der Engelgleichen- die Flügel ausreissen. Gleich nach dem Sturz.

  40. Pegida in Frankfurt/M hat keine Chance, und gewählt wird da mindestens rot-grün. Das ist quasi ein geräuschloser Übergang. Die letzten Deutschen werden steuerrechtlich abkassiert, die Antifa zieht sich zurück, und zu verlorenen deutschen Städten wie Prag, Strasburg, Breslau, Danzig und Königsberg,kann sich Frankfurt, und schon bald jede Großstadt in Westdeutschland dazugesellen. Fragt sich nur, wo dann die Klugscheißer und politisch korrekten Herrenmenschen wohnen wollen.

  41. Eurabier 4. Oktober 2017 at 20:59

    Dieser islamische Bürgerkrieg

    Ist der Islam schon eingebürgert? Kann mich nicht daran erinnern

  42. Ab in Internierungslager! Dafür ist der liebe Rechtstaat, a la Grünen und SPD und alle anderen Kartellparteien noch nicht gesattelt. Aber kommt! Wenn die AfD mit am Regierungstisch sitzt! Es dauert noch! Bis dahin wird noch viel gemessert werden.

    Und dann raus mit dem Gesindel!

  43. Al Bundy 4. Oktober 2017 at 21:41

    Rotkäppchen: „Flüchtling, warum hast du so einen großen …?“

    Somalis, Pakistanis und Afghanen haben mit Sicherheit alles mögliche , aber keine Großen.

  44. So geht bunt! Frankfurt ist eine Prachtmetropole an multikulturelle Vielfalt. Da wundert man sich, dass Sachsen und Polen sich wehren, ein ebensolche städtisches Goldstück in ihr Mitte von Merkel gesetzt zu bekommen. Völlig unverständlich, was die gegen Kanackenbanden und offenen Drogenhandel haben können!

  45. „Patriot64
    4. Oktober 2017 at 21:29
    Marokki vs Albaner, einfach machen lassen. Die regeln das unter sich. Zum Schluss die Leichen zusammenfegen und die Sieger einsperren.
    Die dezimieren sich selbst. Gut so.“

    Nein, die regeln das nicht. Darin sind sie genauso unfähig, wie in allen anderen Dingen auch.

    Wenn wir das nicht bald regeln, dann sind nach den sowieso schon gefallenen Großstädten auch die kleineren Städte bald dran.
    Oder in ein paar Jahren gibt es nur noch vereinzelt überwiegend „weiße Flecken“ auf dem Land.

    Reservate, wie sie überall für die Urbevölkerung dort entstanden, wo den feindlichen Eindringlingen nicht mit brutaler, dauerhafter und konsequenter Härte begegnet wurde.

  46. Im Ernst: Die Neger und Muselmanen sollen sich gerne Gegenseitig die Köpfe einschlagen. Einfach eine Mauer um das kriminelle Krebsgeschwür ziehen und Ruhe ist. Achja, die Globalisten-Bankster und Euroschergen gleich mir einsperren. Das wäre fein.

  47. Wenn es so weitergeht, wird Deutschland fallen……was hätten nur unsere Urväter zu diesem Zustand gesagt ???

  48. Nur wer es als „Volksparteienpolitiker“ jemals geschafft hat 17 % bei einem Möbelkauf in Dresden als Rabatt herausgehandelt zu haben, kann auf folgenden Mangel bei derzeit original-sächsischen Politikern hinweisen:

    – „Er hat das nie gelernt“ – Biedenkopf spottet über Tillich –

  49. Afghanen, Eritreer, Libanesen, Libyer, Nigerier und Nigerianer, echte und falsche „Syrer“, Iraker, Ivorer, Maghrebiner, Gambier, Ghanaer, Guineer, Palästiner, Pakistaner, Somalier – Sodom und Gonorrhöe.
    ++++

    Alles hochmuttivierte Gäste Merkels und ihres linksbunten Schweinsgesindels!

  50. Nein!

    Von 87% der Wähler, die es wollen, kann man eben nicht sprechen. Das zeigen alle Umfragen im Bereich von Einwanderung, Familiennachzug, Islamisierung, kriminielle Ausländer abschieben etc.

    Mindestens 40% von den 87% haben im Prinzip bei diesen Themen einen klare AfD Linie.
    Nur wollen diese 40% keine Demokratiefeinde, Europafeinde und Fremdenfeinde wählen.
    Außerdem wird behauptet das die AfD nur Populismus ohne Lösungsvorschläge macht.

    Das, und nur das, ist der Grund warum die AfD nur 13%.

    Es wird immer behauptet das die AfD mit Angst Wählerstimmen einsammelt.
    Ich behaupte das Gegenteil. Die Medien arbeiten mit der Angst der Wähler sie könnten eine NatiPartei wählen.

    Es wirkt leider noch viel zu gut. Man muss sich schnell überlegen wie man das ändern kann ohne seine Linie zu verlassen und ohne auf Leute wie P+P reinzufallen.

  51. Bomber-Harris, do it again! Das kann man bei Frankfurt gerne rufen. Antideutsch ist der Spruch da nicht.

  52. ich bekomme immer nur das Kotxx, wenn ich diese Drecksneger und Afghanen und dieses ganze Gesindel sehe. Hass Hass !!!

    führen sich hier auf und denken sie sind die Grössten

  53. Meine Frankfurt-Erlebenisse sind meist im Hauptbahnhof, beim Umsteigen.

    Dort sind permanent MÄNNER, die dort einfach nur die Lage checken. Fantastisch, das eine Zeit zu beobachten, denn alles ist so offensichtlich und jeder sieht das. Ganz gezielt Asiaten und sehr alte Deutsche und dann gehen sie direkt in die Nähe des Gepäcks.

    So ein Verhalten kann man auch in Rio de Janeiro an einigen Orten sehen- aber wehe, dort werden die Täter erwischt, da werden nicht nur die Personalien aufgenommen.

    Deutschland lässt hier Touristen ins offene Messer laufen, im wahrsten Sinne. Ist halt politischer Wille.

  54. Hochzeit mit der im 5. Monat Schwangeren:
    http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/ob-peter-feldmann-heiratet-seine-zuebeyde-im-bolongaropalast-200227178-49505666/2,w=993,q=high,c=0.bild.jpg
    …UND DER OB VON FRANKFURT MAIN, DER LIBERALE JUDE(O-TON)
    PETER FELDMANN LEBT IN SEINEM WOLKENKUCKUCKSHEIM…
    http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/ob-peter-feldmann-besucht-mit-seiner-zuebeyde-und-toechterchen-zueleyha-die-osterausstellung-im-palmeng-200351009-51328662/2,w=993,q=high,c=0.bild.jpg
    …mit einer halb so alten Türkin, Zübeyde Temizel
    u. Ehegrund, Töchterchen Züleyha. Feldmann hat noch eine kleine Tochter, ca. 4-5 J. alt, mit irgendeiner Frau, die er nicht heiratete.

    Gibt es überhaupt ein Foto, wo Feldmann nicht grinst oder lacht? Hier mit dem pädophilen Daniel Cohn-Bandit, siehe Hosenlatz-Skandal
    https://nixgut.files.wordpress.com/2017/06/peter_feldmann_daniel_cohn_bendit.jpg

    ++++++++++++++

    A) Dieses Jahr (2017) zum Ramadan-Fastenfressen beehrte Feldmann eine JUGOSLAWEN-Moschee
    Oberbürgermeister Peter Feldmann lud für den 10.06.2017 zum Fastenbrechen in den Islamischen Kulturverein e.V. in der Lahnstraße 15 ein. – Sprache der Chutba(Predikt): Bosnisch/Albanisch. Kontakt: Herr Ahmed Efendi (Imam) KAJOSEVIC. Verein: IKZ – Islamski Kulturni Centar. – Mit dabei: Der stell. Vorsitzende der KAV Asim Tozoglu. KAV ist die Kommunale Ausländer- und Ausländerinnenvertretung Frankfurt am Main.
    https://www.facebook.com/ffm.kav/photos/pcb.1902578253331530/1902577356664953/?type=3&theater

    B) Oberbürgermeister Frankfurt a.M. spricht Grußwort zum Eid/Opferfest (2017) in ZMD-Mitgliedsmoschee(Marokkaner), Tarik ben Ziad Moschee e.V. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzendender Tarik ben Ziad Moschee, Herrn Ahmed Araychi, hat zunächst der Landesvorsitzende Hessen des ZMD, Said Barkan, die Gläubigen auf Arabisch, Tmazight (Berbersprache Nordmarokkos) und Deutsch zum Opferfest… Mazyek jubelte auf Twitter über die „schöne Anerkennung“.

    Sodann richtete Oberbürgermeister Peter Feldmann seine Glückwünsche an die Gläubigen und würdigte auch die Verdienste der Muslime um die Stadt Frankfurt am Main: „Dass ich heute vor Ihnen spreche, ist ein Teil dieses Respektes, der Verneigung auch vor Ihren Leistungen. Der Leistungen der muslimischen Menschen unserer Stadt, derjenigen, die aus anderen Ländern zu uns gekommen sind, und derjenigen, die wir heute nur noch als Frankfurter sehen!“ Er kenne die hohe Bedeutung des Festes und betonte in diesem Zusammenhang die Wichtigkeit des Halts und der Sicherheit wie auch der Werte, des Respekts vor einander und des Respekt im Glauben an Gott.

    Abschließend wandte sich Herr Oberbürgermeister Peter Feldmann an die Gläubigen: „Meine sehr verehrten Damen und Herren, ich ziehe den Hut vor Ihnen, vor Ihrer Leistung und wünsche Ihnen nochmals einen gesegneten Feiertag, gratuliere Ihnen zum Feiertag!“Im Anschluss an die Grußworte folgten das Gebet und sodann die arabisch- und deutschsprachige Predigt des Imams der Moschee Moubrak Kounta, die beide vom Oberbürgermeister Peter Feldmann und den Gästen der Moschee als Zuschauer mitverfolgt wurden…
    (MEHR AUF DEN ZMD-SEITEN islam.de u. zentralrat.de)

    +++++++++++++

    2013 war er in einer DITIB-Moschee:
    http://www.vielfalt-bewegt-frankfurt.de/de/veranstaltungen/oberbuergermeister-feldmann-beim-fastenbrechen-zum-beginn-des-ramadan

    2014 war das Ramadan-Fastenfressen hier: Schauplatz war der Garten des Bolongaropalasts. Zum ersten Mal hatte die Stadt Vertreter aller Moscheegemeinden Frankfurts zu einem gemeinsamen Fastenbrechen anlässlich des Ramadan-Beginns eingeladen.
    http://www.kreisblatt.de/lokales/main-taunus-kreis/Gemeinsam-im-Garten-des-Herrn;art676,916747

    2015 Oberbürgermeister Feldmann und Integrationsdezernentin Eskandari-Grünberg laden zum Fastenbrechen ein, Ort: Orangerie im Günthersburgpark. Als Zeichen der interkulturellen Öffnung und Wertschätzung der Vielfalt in unserer Stadtgesellschaft ist es der Stadt Frankfurt ein Anliegen, gemeinsam mit Vertretern aller muslimischen und nicht-muslimischen Gemeinden unserer Stadtgesellschaft sowie mit Vertretern aus Politik und Zivilgesellschaft diese schöne Tradition von Offenheit und Toleranz zu feiern.

    2016 in der marokkanischen Taqwa-Moschee:
    Iranerin Eskandari-Grünberg(ihr Gatte der jüd. Psychotherapeut Kurt G.), die 2009 den Grundstein für die Moschee gelegt hat, stellt klar: „Der Islam gehört zu Deutschland, und er gehört seit Jahren zu dieser Stadt.“ Ein Satz, der mit Applaus belohnt wird, bevor sich alle der köstlichen (HALAL) Suppe zuwenden; DIE MONDGOTT ALLAH GEWEIHT WURDE.
    http://www.fr.de/frankfurt/fastenbrechen-in-frankfurt-die-gemeinsamkeiten-betont-a-336132

    ++++++++++++++++

    (ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR)

  55. Frau Biedenknopf, die Mutter aller Sachsen, bettelte nach ihrer Niederkunft in Sachsen bei den Sächsinnen aus lauter Unkenntnis um hiesige Kochrezepte!

    Als sie genügend davon kostenlos erhalten hatte, gab sie ein „Sächsisches Kochbuch“ heraus!!!

    „Er hat DAS nie gelernt“ – Biedenkopf spottet über Tillich

  56. In Dreckslöchern wie Frankfurt (habe dort viele Jahre meines Lebens gelebt) werden sie dereinst froh sein, wenn die Muselbrüder der harten Sorte das Ruder im Römer übernehmen.
    Wird nicht mehr lange dauern.

    Dann sorgt ruckzuck die Scharia für Ruhe. Spätestens wenn die Sittenwächter Streife laufen und Baukräne am Wochenende zweckentfremdet werden.

  57. Was will unser Volksverräterkosortium_C*DUSPDGRÜNEFDPC*SULINKE mit diesen „Goldstücken“ ??

    Dieses MohammedanerPACK muss ausgeschafft werden !!!

    „DEPORTATION“ !!!!!

  58. Für den Großteil der gnadenlos indoktrinierten Deutschen ist der Klimawandel wesentlich gefährlicher. Und ganz wichtig; Motor an der Ampel ausmachen. Die unmittelbare Realität (Vergewaltigungen, Messer, Axt, Auto/Lkw-Jihad) wird ausgeblendet. Und falls doch, handelt es sich natürlich immer um traumatisierte Flüchtlinge die Hilfe brauchen.

  59. Es war ein Ergebnis wie ein Kanonenknall: Bei der Bundestagswahl am 24. September wurde die AfD stärkste Kraft in Sachsen. Mit 27 Prozent lag sie 0,1 Prozentpunkte vor der CDU.

    Ex-Landesvater Kurt Biedenkopf beunruhigt das Ergebnis zutiefst. Der Wochenzeitung „Die Zeit“ sagte der CDU-Politiker: „Ich sorge mich um mein Lebenswerk.“

    Schön, dass er schon so alt geworden ist!

    Aber Sachsen hat mit Sicherheit absolut nichts mit seinem „Lebenswerk“ zu tun, auch wenn er hierzulande noch einmal in der Lage war überdurchschnittlich viel „Einkommen zu erzielen ;-(((

  60. Das_Sanfte_Lamm 4. Oktober 2017 at 21:28
    p-town 4. Oktober 2017 at 21:20
    Frankfurt war vor 15 Jahren schon eine No Go- Area.
    Ich war mal in Frankfurt-Ost, da hat die Bahn für ihre Lokführer, ein lustiges Käfiggehäuse für die DB Cargo Kollegen gebaut (2m hohe Zäune). Steht das noch? War eine sehr üble Gegend.
    Frankfurt-West ist aber auch nicht besser.
    p-town
    Egal wo man in Frankfurt ist, alles degeneriert.
    Das Ausgeh- und Vergnügungsviertel Alt-Sachsenhausen ist nur noch ein Schatten seiner selbst, wo früher an den Wochenende die MPI Streife lief und zur Not auch mal außer der Reihe für Ruhe sorgte (was sehr schnell ging)
    Richtig „lustig“ ist der private Automarkt am Ende der Hanauer Landstraße, von dem sich inzwischen selbst die Polen fern halten.
    Fährt man rüber nach Offenbach, ist man faktisch in der Dritten Welt.
    —————————————————————-

    und da wundern sie dei Blockparteien, das die Ostdeutschen das nciht wollen, diese Zustände …

    wie kann man denn noch wohne bleiben dort in Frankfurt und Umgebung ??

  61. Was für ein krankes Volk, das solche Zustände bei jeder Wahl wieder und wieder bestätigt.

    Respekt und/oder Mitleid empfinden kann man nur noch für AfD-Wähler und die wenigen, die noch bald kapieren werden.

    Ein absolutes Armutszeugnis eines degeneriert übersättigten und ignoranten selbstzerstörerischen Volkes. Leider die traurige Wahrheit.

    Keine Entschuldigung mehr für Merkel- und Altparteienwähler.
    _
    Momentan weiß ich nicht, über wen ich mich letztlich mehr ärgern soll, die eigenen Landsleute (gibt es die noch?) oder die noch nicht ganz so lange islamisch hier Lebenden.

    Es ist nur noch erbärmlich. AfD, hilf!

  62. wie bedauerlich, dass Weissrussen,Ukrainer etc…diese Fachkräfte nicht in ihre Länder lassen. Purer Rassismus!

  63. Frankfurt ein Saustall!

    Da kann man sich schwer entscheiden will man in einem Straßencafé in der Bahnhofsgegend einkehren oder auf der Einkaufsmeile ZEIL. Auf der ZEIL ist es fast noch schlimmer als am Bahnhof auf der Prachtallee Kaiserstraße! Tausende von abgestellten Fahrrädern schmücken den Mittelstreifen der ZEIL um den sich die bunte Migrantenwelt bewegt, die Bettler, Straßenmusikanten und aufdringlichen Straßenverkäufer ihren Platz haben! Man gewinnt den Eindruck, der halbe Orient samt Afrika ist dort auf den Beinen mit Mann und Maus. Jeder der nicht weiß wo hin und knapp bei Kasse ist, der treibt sich dort herum! Da ist es fast noch am Bahnhof beschaulicher!

    Man kann allerdings auch noch sein Glück auf der Fressgasse versuchen. Einst eine exklusive Ladenallee so sitzen heute die Tauben dort überall, sehen den Leuten beim Essen zu und bekleckern überall alles. Eine tote Taube kann auch schon mal herumliegen! An den äußeren Plätzen der Straßencafés sollte man immer etwas Kleingeld bereithalten für die an die Tische kommenden Straßenbettler. Je länger man sitzt umso mehr Kleingeld ist nötig.

    Aber die allergrößte Plage sind die rasenden Radfahrer die um die Passanten aus allen Richtungen schwirren ohne Rücksicht auf Verluste! Überquert man die kleinen Gassen sind die Autos die kleinste Gefahr, jedoch von einem eiligen Radfahrer „umgenietet“ zu werden ist auf jedem Quadratmeter der Frankfurter Innenstadt gegeben! Nicht so wie im schönen Wiesbaden, wo die Radfahrer bis 20:00 h Fahrverbot haben und die Fußgänger sich ohne „Fahrradblick“ frei bewegen können!

    Bei Einbruch der Dunkelheit ist es allerdings ratsam, seine Erledigungen erledigt zu haben, um nicht selbst erledigt zu werden.

    Viel Spaß in Frankfurt!

  64. Zu der Boxen Pressekonferenz:

    Seit Jahren zeigt Sat1 hauptsächlich nur noch irgendwelche Kämpfe von Türken.
    Das das immer noch Millionen schauen ist mir ein absolutes Rätsel.
    Vor allem weil man dort sieht was das wirklich für Charaktere sind. Unfassbar

  65. opspinlop 4. Oktober 2017 at 22:14

    Nein!

    Von 87% der Wähler, die es wollen, kann man eben nicht sprechen.


    Es wird immer behauptet das die AfD mit Angst Wählerstimmen einsammelt.
    Ich behaupte das Gegenteil. Die Medien arbeiten mit der Angst der Wähler sie könnten eine NatiPartei wählen.

    Es wirkt leider noch viel zu gut. Man muss sich schnell überlegen wie man das ändern kann ohne seine Linie zu verlassen und ohne auf Leute wie P+P reinzufallen.
    ———————————————————————————————————————————
    Diese 87% haben ihren Kopf eben nur,
    damit sie das Stroh nicht in den Händen tragen müssen!
    Die sind einfach nur zu doof zum Selberdenken!
    Ich kann’s nicht netter ausdrücken!
    🙁 🙁 🙁

  66. OMMO 4. Oktober 2017 at 22:28

    Und ganz wichtig; Motor an der Ampel ausmachen.

    Machen die „neuen“ Autos doch alle automatisch und die umweltbewussten Leute beschweren sich, ohne den Zusammenhang zu kapieren, dass die „neuen“ Autos so oft liegen bleiben und denken, die technischen Leistungen würden schlechter…

    Die Abschaltautomatik kann man aber abschalten und so pro Jahr ca. gegengerechnet um die 200€ (Kleinwagen) bis zu 500€ (SUV, Limo) finanziell an „Reperaturkosten“ sparen. Der Umwelt ist es egal, da die 500 größten Container-Schiffe (und es gibt 100-Tausende) zusammen mehr CO2, Feinstaub etc ausstoßen als die gesammte 2,0 Milliarden PKW- und LKW-Flotte (inkl. Panzer) der ganzen Welt zusammen!

    Das ist so blöde wie hier 10 Cent für Plastiktüten zu nehmen um dadurch die Meere vor Plastikmüll zu retten. Als wenn die Deutschen ihre Plastiktüten in die Welt hinaus werfen würden, das sind die Inder, Chinesen und weltweit die Muslime aus Gleichgültigkeit!

  67. jeanette 4. Oktober 2017 at 22:36

    Frankfurt ein Saustall!
    ———————————————————————
    Eine kleine Empfehlung von mir: Gehen Sie mal abends nach Alt Bornheim. Da können sie sogar abends noch alleine als Frau ausgehen. Wenn sie das hessische Gebabbel nicht stört. 😉

  68. @ Smalltalk 4. Oktober 2017 at 22:19

    …HIER IST MIT DER AfD WOHL KEIN BLUMENTOPF ZU GEWINNEN! Daher werde ich die AfD nicht nocheinmal wählen.

    … das Thema wurde faktisch (von der AfD) unter den Teppich gekehrt u. kaum einer hat´s gemerkt!

    Trotz anderslautender Bekundungen verschiedener AfD-Mitglieder und einer mindestens unklaren Parteilinie, die sich in ihrem Parteiprogramm zur „traditionellen Familie als Leitbild“ bekennt und offenlässt, ob eine gleichgeschlechtliche Partnerschaft mit Kindern als Familie gilt, sieht Weidel die AfD als „Garant der Rechte von Homosexuellen“. Sie verbindet diese Positionierung mit ihrer ablehnenden Haltung zu Asylrecht und Islam. Weidel äußert, sie sehe die Familienpolitik liberaler als ihre Partei: „Familie ist dort, wo Kinder sind.“[11]:
    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/ehe-fuer-alle-der-alice-weidel-effekt-in-der-afd-15080234.html

    https://de.wikipedia.org/wiki/Alice_Weidel#Leben

    WAS IST EIGENTLICH AUS DER „DP“ GEWORDEN?
    https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Partei_(ab_1993)

  69. Bei XY haben sie einen Rentner gezeigt der Ausgenommen wurden wie eine Ganz ❗ 😆
    Er hätte ja viel lieber die schwarze, millionen-schwere Erbschaft den Flüchtlingen gegeben 👿
    Manchmal trifft es die richtigen ❗ 😆

  70. Wer es nach Deutschland schafft und ‚Asyl‘ stammeln kann bleibt in Deutschland. Deutschland hat inzwischen eine Osmosegrenze die alles und jeden nach Deutschland (soziale Hängematte inklusive vorbildlicher Gesundheitsversorgung) rein aber (so gut wie) niemanden mehr raus läßt. Also eine Einbahnstraße für ‚Südländer‘ überwiegend mohammedanischer Kultür, die also auf Beutezug sind oder in deren Empfindung auf den Weg um die Früchte, die Allah ihnen versprochen hat, auch einzusammeln …
    Es ist kein Zufall oder irgendeine göttliche Strafe wenn sich Menschen aus Gesamtmohammedanistan aufmachen, um ausgerechnet in Germoney ihr Glück zu suchen. Es ist unsere Hypertoleranz, unsere übergroße Selbstverachtung und unsere anerzogene Harmlosigkeit die sie dazu motiviert. Nicht einmal 5% der ‚Selbsteinwanderer‘ wird zu unserem Selbsterhalt etwas beitragen, d.h. 95% werden dauerhaft an den Zitzen unseres sozialen Systemes hängen bleiben und von uns ernährt werden müssen, so lange es geht. In dem Zusammenhang heißt ‚Fluchtursachen bekämpfen‘ nichts anderes als den Kanzler nicht weiter regieren lassen. Merkel muß weg.

    Übrigens: Die Muslime in Bangladesch fürchten mit 170 Millionen Bevölkerung schon den Untergang ihres (verschixxenen) Protostaates weil ein paar Hunderttausend Muslime aus Myranmar zu ihnen heimkehren (‚flüchten‘) da muß „die Weltgemeinschaft (= der Westen) dafür zahlen“ FORDERN die (verschixxenen) Führer des (verschixxenen) Protostaates Bangladesch …

    Übrigens 2: Deutsche Nachrichten im TV sehen und/oder im Deutschen Radio hören grenzt mittlerweile an Körperverletzung …

  71. OMMO 4. Oktober 2017 at 22:28
    Für den Großteil der gnadenlos indoktrinierten Deutschen ist der Klimawandel wesentlich gefährlicher. Und ganz wichtig; Motor an der Ampel ausmachen. Die unmittelbare Realität (Vergewaltigungen, Messer, Axt, Auto/Lkw-Jihad) wird ausgeblendet. Und falls doch, handelt es sich natürlich immer um traumatisierte Flüchtlinge die Hilfe brauchen.
    ________

    Ich fahre V8. Dieses Jahr parkte ich ca 30m von einem Einfamilienhaus entfernt, ich bekam eine sms und wollte nur schnell antworten. Ich stand max 30 Sekunden(!) mit laufenden Motor da sprang ein junger, typisch deutscher Mann des Jahres 2017 (metrosexuell/Vollbart/Klugscheisser) auf mich zu, jammernd, fast in Tränen aufgelöst bat er mich mit verzweifelter Stimme und verzerrtem Gesicht mit lautem „bitte, bitte, bitte“ meinen Wagen schnell weg zufahren, da Kinder in dem Haus wohnen….. Ich folgte seinem Wunsche sofort.
    Ich befürchte wir brauchen mal wieder einen Krieg.

  72. maischberger
    Ein AfD Mensch gegen den Rest❗ 👿
    Mal gespannt wie lange er reden kann ❓
    Maische wird es schon regeln …

  73. Zum obigen Video:
    Solche Szenen sind in Frankfurt „normal“! Zwei Straßen weiter interessiert das schon keinen mehr!
    Wenn es den Bürgermeister nicht interessiert, warum soll es „Unbeteiligte“ interessieren?!

  74. Ich schaute gerade nebenbei die „Phoenix Runde“. Die Güler (oder so ähnlich) von der CDU verbreitete Fake-News: Sie behauptete, dass dieses Jahr weniger als 200.000 „Flüchtlinge“ kommen würden; Herr Ramsauer von der CSU sagte nichts dazu. Weiterhin behauptete sie, dass die CSU der AfD mit Populismus geholfen hätte. Herr Ramsauer fand das gar nicht lustig und klärte sie darüber auf, was AfD- (und zugleich ehemalige CSU-) Wähler in Bayern ihm so erzählen. Ein paar mal versuchte die Moderatorin die ein oder andere Aussage des CSU-Mannes zu unterbrechen, was ihr nicht wirklich gelang. Von der AfD war natürlich niemand eingeladen worden… Phoenix-Grusel-Runde… So ein Dreck.

  75. maischberger
    Frauchen naiv Laberin, Wichtigtuerin Bettinachen Gaus sieht nur finanzielle Probleme❗ 😥
    Das Wort: Islamisierung wird wohl wieder nicht fallen ❗

  76. „jeanette 4. Oktober 2017 at 22:36
    Frankfurt ein Saustall! ….“

    Frankfurt ist die erste Großstadt Deutschlands in der sich Deutsche in der Minderheit und demnächst in der Diaspora befinden … nicht nur Revolutionen, auch Multikulti frißt seine Kinder …

  77. @ topspinlop 4. Oktober 2017 at 22:14
    Ich weiß nicht, warum die Wähler was wählen. In Österreich haben die Wähler bei mehreren Landtagswahlen die FPÖ mit 30% gewählt. In Westdeutschland war das nicht möglich.
    In Holland musste Rutte eine 1-Wochen-Show machen und sie haben ihn gewählt. Macron nicht ganz so schlimm, aber auch nur ein Schaumschläger. Dito Lindner.
    Schlimm sind die, die auf AfD-Linie sind, aber zu blöd sind, die zu wählen. Weil sie nicht außerhalb des vom Estbalishment erlaubten stehen wollen.

  78. @ notar959 4. Oktober 2017 at 23:11
    In Frankfurt waren ja auch Josef Fischer, Cohn-Bendit und ihre Putztruppe sehr aktiv.

  79. Ja, da spreche ich den Beteiligten,meinen aller größten Dank aus.
    Nichts ist aufklärender und nachhaltiger,als solche
    Aktionen,die auch,von Umvolker Seite aus,nicht mehr
    zurückzuhalten oder zu verheimlichen, sind.
    Fotos oder Videos machen und posten.
    Nichts ist nachhaltiger,als die Realität und die damit verbundene
    Einsicht und Erkenntnis,der wirklichen Zustände,in dieser Republik.

  80. Die sächsische AfD und eine Biedenkopf-bereinigte CDU könnten durchaus zusammen in Sachsen zum Schutz unserer Heimat einiges bewirken können !

  81. WahrerSozialDemokrat 4. Oktober 2017 at 22:57
    OMMO 4. Oktober 2017 at 22:28

    Und ganz wichtig; Motor an der Ampel ausmachen.
    Machen die „neuen“ Autos doch alle automatisch und die umweltbewussten Leute beschweren sich, ohne den Zusammenhang zu kapieren, dass die „neuen“ Autos so oft liegen bleiben und denken, die technischen Leistungen würden schlechter…

    Die Abschaltautomatik kann man aber abschalten und so pro Jahr ca. gegengerechnet um die 200€ (Kleinwagen) bis zu 500€ (SUV, Limo) finanziell an „Reperaturkosten“ sparen. Der Umwelt ist es egal, da die 500 größten Container-Schiffe (und es gibt 100-Tausende) zusammen mehr CO2, Feinstaub etc ausstoßen als die gesammte 2,0 Milliarden PKW- und LKW-Flotte (inkl. Panzer) der ganzen Welt zusammen!

    _______

    Und das ist nicht alles. Man steht als letzter an der Ampel und wundert sich das keiner bei Grün fährt (ja liebe idiotische Strassenmitbenutzer des Jahres 2017, nach Gelb kommt tatsächlich Grün!). Stattdessen hört man die Motoren starten und bis der Vorletzte es gerafft hat der erst seinen Motor startet bis der Vordermann losgefahren ist, ists schon wieder Rot (dabei können theoretisch alle zur selben Zeit fahren).
    Bestimmt nicht gut für die Umwelt.
    Bei meinem Firmenwagen hat das nie richtig funktioniert und ist bald verreckt.

  82. @ Jeanette um 22.36 Uhr

    Es hört sich so an, als kämen sie auch aus Wiesbaden??

    Am Frankfurter Hauptbahnhof wird man mit Lautsprecherdurchsagen darauf aufmerksam gemacht, auf sein Gepäck zu achten. Dort geht die Post ab.

  83. Neger plündert Pflegedienst-Büros und haut Frau platt, die ihn beim Plündern überrascht:

    Um 6.40 Uhr am Dienstagmorgen betrat die Frau ihr Büro im ersten OG des Hochhauses in der Brunnenstraße. Dort schreckte sie einen fremden Mann auf, der unberechtigt das Inventar durchsuchte. Sofort schlug der Eindringling der 55-Jährigen auf den Kopf und flüchtete anschließend über den Balkon. Mit sich nahm der Unbekannte einen geringen Bargeldbetrag und mehrere Schlüssel. Der Pflegekraft fügte er mit seinem Schlag eine blutende Verletzung zu. Sie wurde im Krankenhaus behandelt. Laut Zeugenaussagen war der Täter von dunkler Hautfarbe, jüngeren Alters, hatte kurze, schwarze Haare und war mit einer Jeans, Sportschuhen und einer Adidas-Jacke bekleidet.

    https://www.shz.de/regionales/schleswig-holstein/mann-wird-bei-beutezug-ertappt-und-schlaegt-frau-nieder-id17995046.html

  84. Sieht jemand Maischberger? Da erzählt eine SPD-Politikerin, dass ihr nahegelegt wurde, sich von ihrem AfD-Mann zu scheiden.

  85. „In Eller geht die Angst um“:
    (…)Drei Männer sind zum Teil schwer verletzt, nachdem Montagnacht zwei Gruppen von Jugendlichen an S-Bahnhöfen in Eller auf sie einschlugen. Einer der mutmaßlichen Täter ist in Haft. Bei den Menschen vor Ort wächst die Angst.(…)
    In beiden Fällen sollen die Täter zwischen 18 und 20 Jahre alt, schlank, kurzhaarig sein. Und es taucht die in solchen Fällen übliche Polizei-Formulierung auf: „südländisches Erscheinungsbild„.
    Für die beiden älteren Herren, die in „Rudis Pinte“, 100 Meter Luftlinie vom Bahnhof Eller-Mitte, Alt trinken, ist deshalb klar: Die Ausländer sind schuld.(…)

    (Hervorhebungen von mir)
    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/in-eller-geht-nach-pruegelattacken-die-angst-um-aid-1.7123805

    So rum geht’s auch:
    http://www.express.de/duesseldorf/monheim-metzger-vertreibt-raeuber-mit-dem-hackebeil-28516466
    Doch der Metzger (42) hinter der Theke wird nicht so schnell nervös. Nicht einmal, als die Räuber abdrücken. Er hatte schon zuvor erkannt, dass die Jungs nur Spielzeugpistolen in der Hand hatten. Es überraschte ihn also auch nicht, nur ein leeres Klicken zu hören, statt eines Schusses.

    Metzger dreht den Spieß um
    Der Fleischer drehte den Spieß um. Er schnappte sich sein Fleischermesser und das Hackebeil und ging auf die verdutzten Räuber los.(…)

  86. Das Frankfurter Bahnhofsviertel,
    „die Kaiserstraße“,…Konsorten war schon immer eine verruchte Gegend,
    immerhin konnte man damals als Jude seine Spielhalle noch einigermaßen ungestört „durchziehen“.
    Was aus der Gegend innnerhalb einiger Jahrzehnte geworden ist,
    ist unglaublich.

  87. maischberger
    CDU Naiv lieblicher DUMM Patzelt hat Gauland um den Wahlsieg gebracht❗ 😕
    Jetzt versucht Maische den AfD Mann Hansen zu analysieren.
    Maische unterbricht Hansen … Ja… er könnte zu viele Punkte sammeln
    Mich wundert, dass AfD Hansen mit seinem SPD Frauchen zurecht kommt ? 😕

  88. Egal in welcher Stadt man in West-Europa aus dem Bahnhof kommt, entweder begrüßt dich eine Dönerbude oder ein MC-Donald!

    Linke fühlen sich dabei wohl, die fühlen sich aber in Nordkorea auch ohne Dönerbuden und MC-Donald wohl!

    Linke wollen sich persönlich nur wohlfühlen, ihr ganzes Streben bestimmt nur das wohlfühlen, humanistisch sogar für alle, alles und jeden! Sagt auch nur eine Burka, ich fühl mich wohl, sind sie schon für Burka zum wohlfühlen für alle, als gleichberechtigtes unantasbares Wohlfühl…

  89. „Mord in Leipzig-Plagwitz: 34-Jähriger auf Heimweg von der Arbeit getötet

    Er war auf dem Weg nach Hause und wurde auf der Straße vor seiner Wohnung ermordet: Ein 34-Jähriger ist am Sonntagabend in Leipzig-Plagwitz unter mysteriösen Umständen getötet worden. Die Polizei sucht nun dringend Zeugen und Hinweise.“

    http://www.lvz.de/Leipzig/Polizeiticker/Polizeiticker-Leipzig/Mord-in-Leipzig-Plagwitz-34-Jaehriger-auf-Heimweg-von-der-Arbeit-getoetet

    War die Polizei eigentlich bei der Fahndung nach dem brutalen, migrantischen Vergewaltiger im Rosental erfolgreich?

  90. Das wird wahrscheinlich ähnliche Reaktionen hervorrufen wie die Mohammed-Karikaturen oder die Papst-Rede von Benedikt in Regensburg (also fast die Auslösung des 3. Weltkrieges). Demnächst werden wohl die real;-Märkte brennen:

    Riesen Ärger für die Warenhauskette Real. Weil im Online-Shop des Marktes Waschbeckenunterschränke im Moschee-Design verkauft wurden, liefen Muslime Sturm.

    https://www.tag24.de/nachrichten/moenchengladbach-muslime-rufen-wegen-dieses-schranks-zum-boykott-gegen-real-auf-moschee-design-waschbecken-346538#article

    Kennt jemand einen Toilettenschüssel-Hersteller oder eine Firma, der/die das Innere einer Kloschüssel mit dem Bild einer Moschee „verschönern“ kann? Vor über 10 Jahren hat mal jemand Klopapier mit Koranversen („Tötet die Ungläubigen“) bedruckt und ist dafür wegen „Beschimpfung eines religiösen Bekenntnisses und Störung des öffentlichen Friedens“ zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden.

    Hätte er das gleiche mit Bibelzitaten gemacht, wäre ihm natürlich wegen der „Kunst- und Meinungsfreiheit“ nichts passiert, und er hätte dafür auch noch einen hochrangigen (linken) Künstlerpreis gewonnen.

    https://www.welt.de/print-welt/article200310/Klopapier-mit-Koran-bestempelt-Bewaehrungsstrafe-fuer-Fruehrentner.html

  91. OT
    Bei Maischerberg: Wenn dieser „senile alte weiße Mann“ einmal Chefredakteur von „Capital“ war, dann wird der Kapitalismus nicht mehr lange existieren.

  92. WahrerSozialDemokrat 4. Oktober 2017 at 23:30

    Im neuen Hbf von Münster ist neben McDonalds jetzt auch ein KFC, und ein paar Meter außerhalb ein Burger King, und natürlich Döner en masse. Rundumversorgung.

  93. @ ExLinker 4. Oktober 2017 at 23:08

    LUKRATIVER QUOTEN-SESSEL FÜR GÜLER:

    WEIBLICH
    JUNG
    HÜBSCH
    TÜRKISCH
    ISLAMISCH
    STUDIERTE GESCHWÄTZ

    Serap Güler (* 7. Juli 1980 in Marl) ist eine deutsche(FAKE-DEUTSCHE!) Politikerin (CDU) und
    https://de.wikipedia.org/wiki/Serap_G%C3%BCler
    Staatssekretärin für Integration im Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration im Kabinett Laschet. ER HAT´S JA MIT TÜRKENWEIBSEN,
    http://nrwjetzt.de/heisser-streit-um-den-islam-in-der-cdu-cemile-giousouf-setzt-sich-klar-durch/
    SIEHE BOZKURT-MOPS CEMILE GIOUSOUF, THRAKISCHE TÜRKIN:
    https://www.welt.de/img/regionales/duesseldorf/mobile114268230/0382505997-ci102l-w1024/Cemile-Giousouf-6.jpg

  94. Die Sachsen seien mit ihrer Regierung unzufrieden. „Sie können es nicht vertragen, wenn sie das Gefühl haben, nicht gut regiert zu werden“, so Biedenkopf. „Wenn die Polizeiausstattung fehlt, wenn die Sicherheit an den Grenzen nicht funktioniert, wenn die Lehrer nicht ausreichen, fühlen sich die Menschen unsicher.“

    Warum nur spricht man erst heutzutage über die eigenen Versäumnisse ?????

  95. maischberger
    Wichtigtuerin naiv Bettinachen Gaus labert ihren naiven Stuss runter❗ 👿
    Sie verharmlost die SA antifa Schmarotzer …
    Der Grüne Palmer wurde auch von der SA antifa terrorisiert…
    Maische versucht jetzt wieder… ja aber die Rechten sind böse zu relativieren 👿
    Die wichtigtuerische Gestik von Bettinachen erzeugt Brechreiz … ❗

  96. – Für Linke sind das nur sich wohlfühlende Menschen, die glücklich ihre bereichende Kultur in Deutschland ausleben!

    – Für Liberale ist es nur eine interaktive Humandiversity, die zufällig in Deutschland stattfindet!

    Linke sind asoziale Menschen und Liberale sind asoziale Humanisten!

  97. @ WahrerSozialDemokrat 4. Oktober 2017 at 23:30
    Bei Linken ist es sehr viel Gruppenverhalten: Alle in meiner Umgebung sagen das. Dann sage und denke ich das auch, denn ich möchte in dieser Gemeinschaft akzeptiert werden.
    Ein anderer großer Punkt bei Linken ist Übertragung und Projektion. Die projizieren und übertragen sehr viele Eigenes in diese „armen Flüchtling“.
    Bei einer anderen Gruppe ist es schlicht und einfach Deutschenhass.

  98. Oukubaka24 4. Oktober 2017 at 23:22

    Am Frankfurter Hauptbahnhof wird man mit Lautsprecherdurchsagen darauf aufmerksam gemacht, auf sein Gepäck zu achten. Dort geht die Post ab.
    —————-
    Darauf wird man mittlerweile in jedem kleinen Kaff aufmerksam gemacht 😀

  99. Ha, haha:

    „Wie EZB-Chef Draghi Macrons Frankreich bevorzugt

    Die französischen Mehrkäufe gingen vor allem zulasten soliderer Euro-Staaten wie Deutschland, Finnland und den Niederlanden. Hier wurden deutlich weniger Papiere gekauft, als es das Regelwerk vorgesehen hätte.

    „Die EZB-Käufe der vergangenen Monate sind schon sehr auffällig“, sagt Ciaran O’Hagan, Zinsstratege bei der Société Générale (SG). Die Daten stünden im Widerspruch zur Neutralität, die sich die EZB zum Start des Programms selbst auferlegt hatte. (…) „Die EZB weicht nun schon seit April systematisch vom Kapitalschlüssel ab, und die Abweichungen nehmen sogar noch zu.“

    https://www.welt.de/finanzen/article169329207/Wie-EZB-Chef-Draghi-Macrons-Frankreich-bevorzugt.html

  100. Ein psychiatrisches Einweisungsgespräch in einem Hamburger Krankenhaus ist eskaliert. Die hinzugerufene Polizei attackierte ein 45-jähriger Patient mit einem Messer. Die Polizisten konnten den Mann nicht entwaffnen und haben auf ihn geschossen.

    Polizisten haben am Mittwoch in einem Hamburger Krankenhaus auf einen mit Messern bewaffneten Psychiatriepatienten geschossen und diesen schwer verletzt. Der 45-Jährige habe sich selbst in Behandlung begeben, allerdings sei die Situation im Gespräch mit den Ärzten eskaliert, sagte eine Sprecherin der Beamten. Beim folgenden Polizeieinsatz sei es zur Schussabgabe gekommen, nachdem der Mann einen Polizisten leicht verletzt habe.
    Der Mann war den Angaben zufolge selbst in der Klinik im Stadtteil Bergedorf erschienen und hatte um Hilfe gebeten. Die Ärzte dort bestätigten nach einem Gespräch den Behandlungsbedarf und ließen sich die Einweisung von einem Richter genehmigen. Als sie ihrem Patienten die Entscheidung verkündeten, griff dieser allerdings zu zwei Messern, die er offenbar mitgebracht hatte.

    Und das hat nix mit nix zu tun!!!!!!!!

  101. @ niemals Aufgeben 4. Oktober 2017 at 23:41
    Das ist ein Fehler. Die sind niemals „naiv“. Typen wie Bettina Gaus haben einen sehr großen Hass. Meist aus der Kindheit. Der richtet sich dann gegen Deutsche oder gegen Männer oder …
    Die sind nicht naiv. Das sind absolute A… .

  102. MAISCHBERGER bereitet Schlafstörungen!

    Lispel-Patzelt ist unerträglich! (Schmerzfaktor!)

    HETZER Brunowski kann das HETZEN gegen RECHTS nicht lassen! (Schmerzfaktor!)

    Frau Gans taz ein ästhetisches Desaster! Keine Zeit zum Haare waschen, Klamotten aus der Mottenkiste! (Schmerzfaktor mit Nervfaktor!)

    Der vernünftige Herr Palmer hier eine Rarität!

    Ehepaar Hansen, sie packen es an! Und sie schaffen es!

  103. maischberger
    Der AfD Mann hat das Teufel-Wort Islam erwähnt, toll❗ 😎
    Frauchen Gaus ist es zu harmonisch … sie lehnt AfD Mann total ab…
    Frauchen Gaus ist jetzt dran am Labern… setzt sich durch.

  104. Schaut noch jemand Maischberger? Ich habe jetzt abgeschaltet.
    Maischbergers Frage an den AfDler: Glauben Sie etwa auch, dass Deutschland deutsch bleiben soll?
    Und er (ich habe auf diese Antwort gehofft): Ja, natürlich.

    Wie verdreht ist dieses Land? Es ist rechtsradikal, wenn man will, dass Deutschland deutsch bleibt? Soweit ist es schon. Wie die Etablierten in der Runde grinsend einig sind, dass Deutschland abgeschafft werden soll. So schlecht war unser Deutschland nicht. Und dass das Gebilde, was diese Jecken für unsere Zukunft planen, falls sie überhaupt einen Plan haben, besser ist, daran habe ich starke Zweifel. Die vorherrschende Gehirnverdrehung ist maximal.

  105. „Europäischer Sozialpreis für Deniz Yücel“
    Kommentare: 4

    Für den entsorgten abgewrackten Türken in der Türkei interessieren sich die Leser nicht. Gut so.

  106. vitrine 4. Oktober 2017 at 23:49

    Oukubaka24 4. Oktober 2017 at 23:22

    Am Frankfurter Hauptbahnhof wird man mit Lautsprecherdurchsagen darauf aufmerksam gemacht, auf sein Gepäck zu achten. Dort geht die Post ab.
    —————-
    Darauf wird man mittlerweile in jedem kleinen Kaff aufmerksam gemacht ?

    Die beste Durchsage war mal im Zug von Köln nach Duisburg (sinngemäß):

    „Sehr geehrte Damen und Herren, am letzten Bahnhof sind 3 bekannte Taschendiebinnen osteuropäischen Aussehens eingestiegen, bitte achten sie auf ihre Wertsachen, vielen Dank!“

    Wirklich kein Witz!!!

  107. Und?
    Das gleiche spielt sich jetzt auch im kunterbunten Leipzig fast jede Nacht ab.
    Für mich sind das alles Vorgeplänkel zum richtigen Krieg der einzelnen Illegalen-Truppen gegeneinander.
    Der Deutsche darf dann die Schxxsse wegräumen und mit seinen Steuergeldern die schwerverletzten Schutzbedürftigen in unseren Kliniken medizinisch versorgen.
    Nach den Bundestagswahlen besteht allerdings für Sachsen noch Hoffnung. Für den Rest dieser Fakerepublik sehe ich allerdings schwarz.

  108. http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/friedrichstadt-palast-intendant-rechnet-mit-ostdeutschen-ab-a-1171219.html

    Er wolle kein Geld von AfD-Wählern und „Hohlköpfen mit Migrationshintergrund“.

    „Natürlich, nicht alle AfD-Politiker sind Nazis und auch nicht alle AfD-Wähler*innen. Aber wer AfD wählte, wusste, dass er auch Nazis in den Bundestag wählt. Wer das aus Angst oder Sorge oder Protest in Kauf nimmt, ist ein Brandstifter und Mittäter.
    No fucking excuse.“ Das heiße nicht, dass deutsch aussehende Kinder, Erwachsene, Homosexuelle oder Juden „nicht auch mal unter geringschätzigen Blicken, Zischeleien oder offenen Anfeindungen mancher Typen mit Migrationshintergrund zu leiden haben.“

    *http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/schweden-106-jaehrige-afghanin-bekommt-befristetes-asyl-a-1171278.html

    106-jährige Afghanin bekommt befristetes Asyl.

    *http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Laatzen/Nachrichten/Claudia-Roth-ruft-Laatzener-zum-Waehlen-auf

    Laatzen. Im Laatzener Café Lebenstraum sprach und diskutierte Claudia Roth am Vormittag über die Flüchtlings- und Einwanderungspolitik und die Voraussetzungen für eine offene Gesellschaft.

    Immer wieder kam sie dabei auf die Partei Alternative für Deutschland (AfD) zu sprechen.

    „Die Bundestagswahl war ein Erdbeben in unserer Demokratie. Danach dürfen wir nicht einfach zur Tagesordnung übergehen“, betonte Roth.

    „Die AfD ist eine Partei, die Menschen Angst macht.

    Ihr Parteikollege der Grünen-Parteichef Cem Özdemir sei schon wenige Stunden von AfD-Anhängern „blöd angemacht“ worden, nur weil er der Sohn türkischer Einwanderer ist. <<<

    omg…..

    🙂
    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Bundestagswahl-reisst-Millionenloch-in-SPD-Etat

    Der Finanzhaushalt der Sozialdemokraten ist durch das schlechte Wahlergebnis gehörig in Schieflage geraten. Die Parteiveranstaltungen sollen zukünftig etwas weniger üppig ausfallen, wie SPD-Schatzmeister Dietmar Neitan gegenüber dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) offenbarte.
    Hannover. Das schlechteste SPD-Bundestagswahlergebnis der Nachkriegsgeschichte reißt ein Loch von einer bis eineinhalb Millionen Euro in die Etatplanungen der Partei. Dies sagte SPD-Schatzmeister Dietmar Nietan dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND). „Bei einem Gesamtetat von fast 40 Millionen Euro wird man sich zukünftig entscheiden müssen, wie üppig und wie zahlreich Veranstaltungen der Partei ausfallen sollen“, sagte Nietan dem RND. Ebenso werde sich für die SPD die Frage stellen, ob es weiter acht große Funktionärskonferenzen geben solle oder nicht auch zwei genügten. Knapp werden dürfte es zudem mit der Finanzhilfe von der Bundespartei für ärmere SPD-Landesverbände, bei denen die Wahlergebnisse seit Längerem schlecht sind.
    Hoffnung schöpfen könnte die SPD, wie andere Parteien auch, wegen der AfD. Deren gutes Wahlergebnis spült zwar theoretisch eine üppige Millionensumme von gut fünf Millionen Euro in die Parteikassen. Dies setzt aber voraus, dass die AfD bei der Einwerbung eigener Finanzmittel mindestens ebenso viel Mittel erreicht. Daran ist sie bisher stets gescheitert. Schon im vergangenen Jahr erhielt die AfD aus diesem Grund statt ihr zustehender 8,7 Millionen Euro aus der staatlichen Parteienfinanzierung lediglich gut 6,1 Millionen Euro. Deren nicht ausgezahlte Mittel würden auf die anderen Wettbewerber aufgeteilt. Zur Finanzlage der eigenen Partei nimmt die AfD traditionell öffentlich nicht Stellung.

    *http://www.haz.de/Nachrichten/Panorama/Uebersicht/EU-verbietet-Lampenputzergras

    Das beliebte Afrikanische Lampenputzergras wurde von der EU verboten – als Grund wird der Schutz der heimischen biologischen Vielfalt angeführt. <<<

    http://www.bild.de/regional/berlin/buschkowsky-kolumne/in-berlin-riecht-es-nach-anarchie-53412602.bild.html

    Jede Form von Ansprache und Zugehen auf die beteiligten Aktivisten, Performer, Stadtpiraten und Stadtindianer, Revolutionäre, Studenten, Flüchtlinge, sonstige Unterdrückte und Eventsüchtige blieben erfolglos. Auch wenn tonnenweise Puderzucker sonst wohin geblasen wurde.

    Gerhart-Hauptmann-Schule: Fünf Jahre „verhandelte“ die Kreuzberger Bürgermeisterin. Zig Millionen an Steuergeldern verballerte sie dabei.

    Da haben eine Menge Arbeiter den Rücken krumm machen müssen, um diese Verschwendungssucht mit ihren Steuern zu bezahlen.

  109. „Wir sind der Washington Post, der New York Times, dem Time Magazine und anderen großen Publikationen dankbar, deren Chefredakteure an unseren Treffen in der Vergangenheit teilnahmen und die Zusage der Vertraulichkeit fast 40 Jahre lang respektierten. Es wäre unmöglich für uns gewesen, unsere Pläne für die Welt zu entwickeln, wenn wir all die Jahre im Rampenlicht der Öffentlichkeit gestanden hätten. Nun ist unsere Arbeit jedoch soweit durchdacht und bereit in einer Weltregierung zu münden. Die supranationale Souveränität von Welt-Bankern und einer intellektuellen Elite ist sicher der nationelen Selbstbestimmung, welche in den letzten Jahrhunderten praktiziert wurde, vorzuziehen.“ (David Rockefeller, Juni 1991)

  110. Wannn wird unsere Bevölkerung aufwachen? Erst wenn aus den Strassen-Schlachten das grosse Schlachten beginnt? Erklären die Gutmenschen diese Verhältnisse dann auch noch für alternativlos?

  111. Aufruf an alle CDU-Mitglieder: Treten Sie aus dem Merkel-Vasallen-Verein aus!
    3. OKTOBER 2017JÜRGEN FRITZ
    Von Jürgen Fritz

    Eine Nation kann ihre Narren überleben – und sogar ihre ehrgeizigsten Bürger. Aber sie kann nicht den Verrat von innen überleben. Verräter aber, liebe CDU-Mitglieder, mag niemand. Ziehen Sie daher endlich ihre Konsequenzen und treten Sie aus dieser Partei aus! Denn: es gibt kein richtiges Leben im falschen.

    2017 (2)

    Die deutsche Wiedervereinigung war etwas Gutes

    Liebe CDU-Mitglieder, Ihrer Kanzlerin und etlichen ihrer Vasallen mangelt es an den elementarsten Unterscheidungen, ganz besonders aber an der wichtigsten überhaupt, wenn sie die sogenannte „Flüchtlingskrise“ – gemeint ist die Massenimmigration von Kulturfremden, zu einem beachtlichen Teil solche, die der freiheitlich-demokratischen, menschenrechtsorientierten Grundordnung vollkommen fremd gegenüberstehen – mit der deutschen Wiedervereinigung gleichsetzt:

    Die deutsche Wiedervereinigung war etwas Gutes, weil die Deutschen über viele, viele Jahrhunderte eine Nation, eine Kulturnation ausgebildet haben (das Volk der Dichter und Denker) mit gemeinsamer Sprache, mit gemeinsamen Traditionen, mit gemeinsamen ethisch-moralischen Wertvorstellungen. Diese Trennung war daher eine künstliche und auch sehr ungerechte.

    Der Multikulturalismus-Wahn ist etwas Schlechtes

    Dieser grün-linke Multikulturalismus-Wahn aber, die Vermischung von verschiedenen Kulturen, die sich auf einem völlig unterschiedlichen Niveau bewegen, vor allem was die Ethik anbelangt, insbesondere

    die Stellung von Frauen und Mädchen und deren Unterdrückung (schwerer Verstoß gegen den Gleichheitsgrundsatz des Art. 3 GG!)
    und das Verhältnis zu Andersdenkenden (schwerer Verstoß gegen den Freiheits- und Brüderlichkeitsgrundsatz!),
    aber auch was das Verhältnis zu Bildung, Wissenschaft, kritischem, reflexiven Denken, mithin zur europäischen Moderne anbelangt (ebenfalls schwere Verstöße gegen den Freiheitsgrundsatz!),
    was daher unweigerlich zu einer schweren Schädigung der weit höher entwickelten freiheitlich-demokratischen, menschenrechtsbasierten Kultur, wahrscheinlich auf lange Sicht deren Vernichtung respektive Selbstabschaffung führen wird, ist nichts Gutes, sondern etwas Schlechtes, etwas hochgradig Gefährliches, weil Destabilisierendes.

    Die Multi-Kulti-Ideologie beruht auf einem schweren Denkfehler, der philosophisch längst widerlegt ist: dem Kulturrelativismus respektive dem ethischen Relativismus.

    Keine Vermischung mit moralisch minderwertigen Weltanschauungen!

    Kulturen und Moralen sind nicht per se gleichwertig, was Sie schon alleine daran erkennen können, dass kaum jemand auf die Idee käme, die nationalsozialistische Moral und Kultur mit der menschenrechtsorientierten auf eine Stufe zu stellen, weil jene nicht verallgemeinerbar ist, ähnlich wie die Mafia-Moral (Ehrenkodex untereinander, nicht aber gegenüber Nichtmafiosi).

    Ähnliches gilt für die islamische Kultur und Moral, die alle Nichtmuslime und auch Frauen systematisch diskriminiert und die mit unserem Grundgesetz, welches auf den universalen Menschenrechten fußt, nicht kompatibel ist. Solche Moralen sind immer nur günstig für einen ausgewählten Personenkreis. Sie sind also nicht vereinbar mit dem kategorischen Imperativ, wonach jede Handlungsmaxime verallgemeinerbar sein muss:

    Handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines Gesetz werde (Immanuel Kant).

    Um ethisch (nicht moralisch, sondern ethisch) legitimiert zu sein, muss man also wollen können, dass alle Menschen sich immer an diese Maxime halten. Die Schlüsselfrage für jede moralisch relevante Handlung lautet somit: Was, wenn jeder diese Maxime, diesen Grundsatz hätte und alle immer dementsprechend handeln würden? Will ich in so einer Welt leben? Kann ich in so einer Welt leben wollen?

    Wenn diese Frage verneint werden muss, ist die Handlung ethisch nicht gerechtfertigt. Und zwar nicht relativ oder subjektiv, sondern objektiv und absolut. Hieraus sind alle Menschenrechte ableitbar. Genau das macht den Unterschied aus zwischen historisch und kulturell bedingter, relativer Moral und von aller Subjektivität befreiter Moralität beziehungsweise Ethik.

    Die Zerstörung der Solidarität führt zur Destabilisierung der Gesellschaft, langfristig in den Bürgerkrieg

    Menschen, die sich auf eine frühmittelalterliche arabische Moral berufen (historisch und kulturell bedingt), die Dinge vorschreibt wie:

    Personen, die vom angeblich „rechten Glauben“ abfallen (Apostaten) mit dem Tode zu bedrohen,
    Dieben die Hand abzuhacken (Körperstrafen),
    Menschen bei „Unzucht“ öffentlich auszupeitschen oder sexuell untreue Frauen zu Tode zu steinigen (bis zum Hals eingraben und dann solange große Steine in Gesicht und auf den Kopf werfen, bis die Frau tot ist),
    die glauben, die Frau stünde immer unter dem Mann, dieser dürfe mehrere Frauen gleichzeitig haben, sie aber nicht mehrere Männer,
    der Mann dürfe auch kleine Mädchen heiraten und „die Ehe mit dem Kind vollziehen“, so wie auch Mohammed selbst, der als der ideale Mensch ausgegeben wird, dies nach islamischer Überlieferung mit einem kleinen Mädchen getan hat,
    eine Moral, die alle Nichtmuslime als Menschen dritter (Juden und Christen) oder vierter Klasse ansieht (Polytheisten, Atheisten, Agnostiker),
    die keine Ächtung der Sklaverei kennt,
    die die Menschenrechte unter den Vorbehalt der Scharia stellt usw. usf.,
    solche Menschen haben eine Weltanschauung und eine Moral, die nicht annähernd mit der modernen europäischen, menschenrechtsbasierten auf einer Stufe steht. Können wir solch eine Weltanschauung, solche Wertvorstellungen und solch eine Moral im eigenen Land haben wollen?

    Hunderttausend- oder gar millionenfach solche Personen noch dazu völlig unkontrolliert ins Land strömen zu lassen, wird auf mittlere und längere Sicht unweigerlich zu einer weiteren Bildung von Parallelgesellschaften mit Parallelmoral und Parallelgerichtsbarkeit führen, wird die politische Gleichheit und somit die innere Solidarität der Bevölkerung Deutschlands, die ohnehin schon schwer angeschlagen ist, vollends zerstören und langfristig unvermeidlich in den Bürgerkrieg führen.

    Der Verrat an Verfassung, Aufklärung und Humanismus

    Die Reduzierung der Problematik auf die Machbarkeitsfrage unter Abstrahierung der Frage, ob das, was man meint, es sei machbar – und selbst hier unterliegt Ihre Kanzlerin einem schweren Irrtum, der ebenfalls der Ignoranz oder Dummheit geschuldet sein dürfte, wenn nicht der Hybris -, überhaupt gut und sinnvoll ist, kann nicht anders als verantwortungslos und selbstzerstörerisch bezeichnet werden. Außerdem verräterisch an den Werten der europäischen Moderne, an Aufklärung und Humanismus (nicht Humanitarismus, sondern Humanismus!), an unserer eigenen Verfassung, an unserem Grundgesetz, über dem niemand steht, auch nicht die gerade Regierenden. Verräter aber, liebe CDU-Mitglieder, mag niemand.

    Wer den Verrat mitträgt, sollte sich über die Konsequenzen im Klaren sein. Er kündigt die Loyalität, mithin die Grundlage von Solidarität in der Gemeinschaft auf. Das hat Folgen für das friedliche Zusammenleben!

    „Eine Nation kann ihre Narren überleben – und sogar ihre ehrgeizigsten Bürger. Aber sie kann nicht den Verrat von innen überleben.“ (Millard F. Caldwell aus „Cicero’s Prognosis“)

    Was ist aus der Partei Konrad Adenauers geworden?

    Die Quittung für diesen Verrat am eigenen Volk und an den eigenen Werten hat die CDU inzwischen bekommen. Weitere werden folgen. Ein Absturz in Mecklenburg-Vorpommern, dem Bundesland, in welchem Ihre Kanzlerin ihren Wahlkreis hat, auf 18,99 Prozent. Nur noch Platz 3, deutlich hinter SPD und AfD. Dann der Absturz bei der Landtagswahl in Berlin auf 17,6 Prozent. Und das in der Hauptstadt unseres Landes! Und nun der Absturz bei der Bundestagswahl auf 32,9 Prozent. Das schlechteste Ergebnis, welches die Union seit 1949 erzielt hat.

    Was ist aus der Partei Konrad Adenauers geworden, der für die Union 1957 über 50 Prozent holte? Mehr als alle anderen Parteien zusammen. Viele von Ihnen wissen es innerlich längst: Ihre Parteivorsitzende, die am meisten überschätzte Person auf diesem Planeten, zerstört Ihre Partei, sei es aus Illoyalität oder Inkompetenz. Sie fügt unserem Land und auch Europa schwersten Schaden zu. Aufrechte und mutige Parteimitglieder wie Wolfgang Bosbach ziehen sich zunehmend zurück, Erika Steinbach und andere sind längst ausgetreten. Tun Sie es ihnen gleich!

    Ziehen bitte auch Sie ihre Konsequenzen!

    Wenn Prinzipien- und Verfassungstreue für Sie keine Fremdworte sind, wenn Ihnen die Ideen der Aufklärung, insbesondere die von Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit wirklich etwas bedeuten und sie diese nicht weiter gefährden wollen, dann sollten Sie sich von dieser Kanzlerin, ihrem grenzenlosen Opportunismus und ihrem schäbigen Verrat an Deutschland, am eigenen Volk, an der Verfassung und den Werten der europäischen Moderne lossagen. Die CDU hat ihre demokratische und liberale, ihre ethisch-moralische Unschuld verloren. Seien Sie bitte konsequent und treten Sie, auch wenn es Ihnen nicht leicht fällt, aus dieser Partei aus! Es ist angesichts der Entwicklung der letzten Jahre und speziell der letzten 25 Monate das einzig Richtige, denn:

    „Es gibt kein richtiges Leben im falschen“. (Theodor W. Adorno: Minima Moralia)

    Haben Sie bitte den Mut und die Courage und beteiligen Sie sich nicht länger an diesem Verrat unseres Landes, unserer Kultur, unserer Werte, unserem wunderbaren Grundgesetz, das da fußt auf den Leitideen von Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit!

    https://juergenfritz.com/2017/10/03/aufruf-an-cdu-mitglieder/

  112. Frankfurt ist „bunt“, sehr „bunt“ und wem das nicht passt der kann ja wegziehen …

    Frankfurt/Main: Grünen-Abgeordnete fordert Deutsche zum Auswandern auf

    Am 5. November fand in Frankfurt eine Anhörung zu einem geplanten Moscheebau im Stadtteil Hausen statt. Frankfurt-Hausen hat 6.500 Einwohner. Und immerhin 1.074 erwachsene und wahlberechtigte Einwohner hatten vor der Versammlung eine Petition an die Stadt unterschrieben und sich gegen den Bau der dritten Moschee in Frankfurt-Hausen ausgesprochen. Was dann passierte, hat uns ein Leser wissen lassen, wir zitieren nachfolgend seine Nachricht:

    »Mittendrin kam dann – und jetzt kommt DER RICHTIGE SKANDAL! – von den Grünen das Ausschussmitglied Frau Dr. Nargess Eskandari-Grünberg dran. Und die, die brachte den Saal total zum kochen und zwar sagte sie bezogen auf den Moscheebau ›Wir sind hier eine solche Stadionatmosphäre nicht gewohnt und wissen sie was, wenn es ihnen nicht passt, DANN WANDERN SIE AUS!‹

    Das brach einen totalen Tumult los, den die Frankfurter Stadtverordnetenversammlung wahrscheinlich noch nie erlebt hatte. Wildes Herumgebrülle, Bürger die mit erhobener Faust dem Podium drohten und im wilden Zick-Zack die Sitzung verliessen. Als Knaller hatte dann einer der Bürger den grossen Lichtschalter des Saales gefunden und machte mit den laut gerufenen Worten ›Und der letzte macht das Licht aus!‹ schlicht das Saal-Licht ganz aus.

    Da saßen dann alle in einem heillosen und lautstarken Tumult im absoluten Dunkeln. Es gab von irgendwoher Rufe nach der Polizei und die Vorsitzende rief immer wieder ›Macht doch das Licht an, macht doch das Licht an‹.

    Nachdem das Licht teilweise wieder angeschaltet war, wurde die Sitzung von der Vorsitzenden vorläufig abgebrochen und wahrscheinlich irgendwann fortgeführt, aber ohne die Mehrheit der Bürger, die vorher den Saal nach dem ›Wandert doch aus!‹-Ruf vom Ausschusspodium verlassen hatten.

    Wer immer das liest muss es weiter in die Welt tragen: Die (Grüne) Frau Dr. Nargess Eskandari-Grünberg rief den deutschen Bürgern die gegen den Moscheebau sind zu: ›Wenn es ihnen nicht passt, DANN WANDERN SIE AUS!‹

    Das muss in die Welt hinaus. Das ist das skandalöseste, was ich jemals von einer Vertreterin des ›Volkes‹ gehört habe!«

    Der Grünen-Abgeordneten Nargess Eskandari-Grünberg passierte offenkundig kein einmaliger Ausrutscher. Sie wurde auch im Lokalteil der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und im Lokalteil der Frankfurter Neuen Presse mit den Worten zitiert, Frankfurt habe derzeit einen Ausländeranteil von 40 Prozent. Und wem diese Entwicklung nicht gefalle, der solle doch bitte wegziehen.

    Frau Nargess Eskandari-Grünberg wurde in Teheran, der Hauptstadt der Islamischen Republik Iran, in einer muslimischen Familie geboren. Sie lebt seit 1986 in der Bundesrepublik Deutschland und studierte in Frankfurt am Main Psychologie. Frau Eskandari ist Stadtverordnete der Grünen und Vorsitzende des Ausschusses für Immigration und Integration in Frankfurt am Main.

    Die Dame tritt seit Jahren schon offen dafür ein, Deutsche in deutschen Städten zu Minderheiten zu machen. Dazu einige Zitate von ihr:

    Redebeitrag zur Stadtverordnetenversammlung vom 17.07.2003, »Förderung von Integrationsmaßnahmen«:

    »Unsere Aufgabe im Integrationsbereich ist es, die Konflikte auszuhalten und ihnen nicht aus dem Weg zu gehen,

    Integration ist nicht die Aufgabe der Zuwanderer, sondern die Aufgabe der Mehrheitsgesellschaft.

    Wir GRÜNEN lehnen jegliche Integrationspolitik, die sich als Angleichung der Zuwanderer an die Vorgaben der Mehrheitsgesellschaft versteht, ab.«

    Rede auf den Interkulturellen Wochen in Offenbach, Herbst 2003:

    »In Städten wie Offenbach und Frankfurt habe sich gezeigt, ›je mehr Migranten in einer Stadt leben, desto friedlicher funktioniert das Zusammenleben‹.«

    Frau Dr. Nargess Eskandari-Grünberg (Grüne)

    1985 flüchtete Eskandari als Verfolgte des islamischen Regimes aus dem Iran nach Deutschland und lebt seitdem in Frankfurt. Sie studierte Psychologie und wurde promoviert. Als Psychotherapeutin hat sie eine eigene Praxis und leitet für das Deutsche Rote Kreuz die Beratungsstelle für ältere Migrantinnen und Migranten HIWA!.[1]

    Sie ist verheiratet mit Kurt Grünberg.

    Noch Fragen?

  113. http://www.bild.de/regional/berlin/manipulation/87-000-euro-mit-pfandflaschen-gemacht-53425948.bild.html

    Emrah T. (27) gestand vor Gericht, mit Pfandflaschen-Betrug 87 179,50 Euro kassiert zu haben

    *http://www.bild.de/sport/mehr-sport/boxen/box-eklat-in-stuttgart-53425386.bild.html

    Öner zog die Jacke aus, mach­te sich kampffertig: „Du willst kämpfen, du Fot…? Ich fi… deine Frau.“

    https://www.welt.de/vermischtes/article169307023/Warum-nur-hat-der-Taeter-wie-besessen-zugestochen.html

    Bei Waldemar N., geboren 1985 in Balchasch in Kasachstan, der 1996 mit seiner Familie nach Deutschland kam und in der Nähe von Augsburg aufwuchs, ist das offenbar anders.

    Ihm legt die Staatsanwaltschaft Augsburg einen Doppelmord zur Last, den er nach dem Spurenbild in blinder Raserei begangen haben müsste. Doch das ist offenbar nicht der Fall. N., in Geldnot, soll getötet haben, allein um sich Geld zu beschaffen.

    Warum hat er, wenn er denn der Täter sein sollte, dann wie besessen zugestochen?

    *http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Einwandern-mit-Jamaika

    Doch ein Einwanderungsgesetz wird langfristig Druck aus der Debatte über Migration und Flüchtlinge nehmen.

    Es würde den Zuzug ordnen, steuern und auch begrenzen.

    Migranten müssen nicht mehr versuchen, übers Ticket Asyl hierher zu gelangen, sondern indem sie klare Kriterien bei Sprache, Ausbildung, Berufstätigkeit, Unterkunft etc. erfüllen.

    So bliebe das Asylrecht für tatsächlich politisch Verfolgte reserviert.

    Flüchtlinge mit subsidiärem Schutzbedürfnis, weil in ihren Ländern Krieg herrscht wie in Syrien, könnten übergangsweise bleiben und dann zurückkehren oder sich über das Einwanderungsgesetz fürs Bleiben qualifizieren.

    Von Parolen à la AfD (Einwanderung ließe sich stoppen) dürfen wir uns nicht einlullen lassen.

    Migration und Globalisierung sind im 21. Jahrhundert Fakt.

    Wir können nur versuchen, sie aktiv zu gestalten. Drücken wir also Jamaika die Daumen. Unsere personell am Tropf hängende Alten- und Krankenhauspflege, unsere mittelständischen Firmen mit ihrem Facharbeitermangel, unsere Forschungslandschaft auf der Suche nach klugen Köpfen werden es uns danken, wenn wir jetzt diesen Schritt gehen.

    Der nächste muss sein: ein eigenes Einwanderungs- und Integrationsministerium. <<<

  114. Das_Sanfte_Lamm 5. Oktober 2017 at 00:02

    D500 4. Oktober 2017 at 23:04
    […]
    Ich befürchte wir brauchen mal wieder einen Krieg.

    Hätten wir die noch, würde ich einem innerdeutschen „Befreiungskrieg“ recht gelassen entgegensehen

    Es dürften noch genügend Wehrerprobte hüben wie drüben vorhanden sein. 😉

  115. Solche Berichte eignen sich sehr gut um die Leserkommentare zu lesen!
    Einzelfall nach Einzellfall – in jede erdenkliche Richtung.
    Erftstadt war echt heftig! Danke @Selbsthilfegruppe.
    Aber auch sonst Danke an die, die den normalen Wahnsinn festhalten und weitergeben, der bei uns Alltag ist.

    Andere reden über Maischberger, Lanz u. Co.

    Während Frauen vergewaltätigt werden, Menschen unterdrückt und Kinder mißbraucht werden, schreien manche hier den Fernseher an. Super Idee! Bringt’s voll!

    btw.: DIE AfD KANN SICH SELBER WEHREN

  116. „Die herrschende Elite wird zu ihrem eigenen Schutz Privatarmeen unterhalten. Um ihre Herrschaft zu sichern, werden diese Eliten frühzeitig den totalen Überwachungsstaat schaffen und eine weltweite Diktatur errichten. Die ergebenen Handlanger dieses Geldadels werden korrupte Politiker sein. Die Kapitalwelt fördert einen noch nie dagewesen Faschismus. Zum Zweck der Machterhaltung wird man die Weltbevölkerung auf ein Minimum reduzieren. Dies geschieht mittels künstlich erzeugter Krankheiten. Hierbei werden Bio-Waffen als Seuchen deklariert, aber auch mittels gezielter Hungersnöte und Kriege. Die Menschheit wird nach dem Niedergang des Kommunismus ein skrupelloses und menschenverachtendes System erleben, wie es die Welt noch nie erlebt hat. Das System, welches für diese Verbrechen verantwortlich sein wird, heißt ‚unkontrollierter Kapitalismus'“.

    Carl Friedrich von Weizsäcker, „Der bedrohte Friede“ (1983)

  117. media-watch 5. Oktober 2017 at 00:11

    Wannn wird unsere Bevölkerung aufwachen? Erst wenn aus den Strassen-Schlachten das grosse Schlachten beginnt? Erklären die Gutmenschen diese Verhältnisse dann auch noch für alternativlos?
    ——————————————————
    Selbstverständlich. Selbst wenn hier das absolute Caos ausbricht (und das wird es), werden diese Gutmenschenspinner immernoch behaupten, zu wenig für die Integration geleistet zu haben.

  118. *https://www.welt.de/politik/deutschland/article169309909/Der-Islam-ist-rechter-als-die-ganze-AfD.html

    http://www.mmnews.de/politik/31247-autor-schirmbeck-wirft-linken-skandaloese-islamverharmlosung-vor

    Er störe sich „am Islam, weil der Islam rechter ist als die ganze AfD und von einer reaktionären Wirkungsmächtigkeit, gegen die der Rechtspopulismus ein Klacks“ sei.

    „Wenn Sie die Einstellungen der meisten ostentativ gläubigen Muslime zum Minderheitenschutz, Frauenrechten, Gewissensfreiheit und Selbstkritik summieren, kommt etwas ganz Rechtes dabei heraus“, sagte der Autor der „Welt“.

    Der Islamismus sei „inhärenter Teil des Islam, weswegen ich diese strenge Islam-Islamismus-Trennung für eine bewusste öffentliche Irreführung halte“, sagte Schirmbeck.

    „Die Deutschen sind mehrheitlich nicht islamophob, sondern gewaltophob, fanatophob, intolerantophob, mysoginophob und homophobophob“, sagte er.

    Es sei „nicht das Fremde, das Deutsche am Islam stört, sondern das allzu Bekannte, das sie aus der Vergangenheit ihres Landes kennen“. <<< ❗ ❗

    *https://www.welt.de/wirtschaft/bilanz/article169318994/Entwicklungshilfe-in-Afrika-Foerdern-und-Fordern-statt-Geldtransfers.html

    Die Bevölkerung Afrikas wird sich bis zum Jahr 2050 verdoppeln.

    Als „Rendezvous mit der Globalisierung“ bezeichnete der designierte Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble die Migration treffenderweise.

    <<< Ich lebe seit ueber 10 Jahren in der Karibik und weiss, was ein jeder Entwicklungshelfer wissen sollte und moeglichst unsere Politiker auch: Einen Schwarzen kann man ohne Kontrolle nichts machen lassen, oder es laeuft komplett schief. Ein sehr schoenes Beispiel ist Haiti. Es gibt ein paar Ausnahmen, sind aber sehr sehr Wenige, so unter 10%, es muessten aber mindestens 50% sein.
    Eine bessere Schulbildung hat damit uebrigens wenig zu tun, es ist schlichtwegs die Einstellung: Was schert mich das Morgen!<<<

    <<< Früher stand Kinderreichtum in Afrika für Versorgung und Wohlergehen in der Familie. Heute sind so viele Menschen geboren worden und werden es noch, dass Kinder die Armut verschärfen.
    Deshalb ist das größte Problem Afrikas das ungebremste Bevölkerungswachstum. Trotz einer Kindersterblichkeitsrate von durchschnittlich 15 Prozent für Kinder unter 5 Jahren wird die Bevölkerung Afrikas nach Schätzungen der Vereinten Nationen bis 2050 auf 2,5 Milliarden, und bis 2100 auf 4,4 Milliarden Menschen ansteigen! Ohne Geburtenkontrolle bleiben alle Maßnahmen der EZ vergeblich. Dieses Problem sollte endlich im Mittelpunkt des öffentlichen Diskurses stehen.Wer nicht mit macht nimmt bewusst das Elend von Kindern mit in Kauf. Für viele Politiker ist das Thema ideologisch inkorrekt und daher wird es ignoriert. Entlädt sich der Frust der arbeitslosen Bevölkerung, ist politische Instabilität vorprogrammiert. Um dies zu verhindern, müssen vor allem der Jugend Beschäftigungs- und Beteiligungsmöglichkeiten geboten werden. Deshalb ist die Initiave der Manager ohne Grenzen und der Senior Expert Service für Handwerker u.a. ein guter Ansatz. Volker Seitz, Botschafter a.D. (Autor: Afrika wird armregiert<<<

    <<< Für Afrika gibt es eine Lösung. Die hat Dan Brown in "Inferno" beschrieben. Einfach mal lesen.<<<

  119. 83 Millionen Menschen in Deutschland sind mindestens 13 Millionen zu viele Menschen!
    Nach 1945 waren wir unter uns knapp 65 Millionen und es ging in allem aufwärts…

    Ohne Zwangszuwanderung wären wir bei 60 Millionen. Ohne Abtreibungspropaganda bei ca. 80 Millionen (ohne Zuwanderung)!

    Das sind statistische Tatsachen!

  120. Tritt-Ihn 5. Oktober 2017 at 00:18

    Beuteland Deutschland

    Brandenburg
    Ganze Rinderherde geklaut
    (30 Stück)
    Großvieh-Diebstähle verfünffacht.

    http://www.bild.de/bild-plus/news/inland/diebstahl/hier-sprechen-die-bauern-opfer-53412280,view=conversionToLogin.bild.html
    ________________________
    Aus Deutschland wird jetzt alles weggeschleppt was irgendwie geht.
    Egal ob Bootsmotoren, Grabsteine, Kunstdenkmäler, Kirchenreliquien,
    Fahrräder, LkWs, Pkws, Schienen, Solarmodule.
    Alles !

    Alles vollkommen richtig. Geklaut wird alles was nicht Niet- und Nagelfest ist.

    *Klugscheissmodus ein*

    Es heißt nicht Lastkraftwagens oder Personenkraftwagens, deswegen schreibt man LKW und PKW auch im Plural.

    *Klugscheissmodus aus*

  121. Deutschland soll auf den Stand von, sagen wir mal, Bulgarien getrimmt werden. Wir sind den Eliten zu anspruchsvoll und teuer geworden. Wenn diese Transformation vollzogen ist, ist endlich Ruhe im Karton. Hier passiert nichts per Zufall. Gar nichts! Klappe halten und dankbar sein – der vollkommene Sklavenstaat.

  122. Die patriotischen Ingenieure im Energienetzwerk sollten mal ihre Tugenden zur Rettung Deutschlands einstellen und nur Dienst nach BRD-Merkel-Links-Vorschrift machen!

    Kostet vermutlich ein paar tausend Tote bei mehrmaligen Stromausfall, könnte aber ein ganzes Volk retten vor linken Irrsinn!

  123. Tritt-Ihn 5. Oktober 2017 at 00:18
    Beuteland Deutschland

    @ So ist das im Krieg, die allermeisten haben es nur nicht mitbekommen. Ein Land dessen Streitkräfte vor 72 kapituliert haben und immer noch OHNE Friedensvertrag ist, wird nunmal von den Siegern zum plündern freigegeben. Unsere ,,Volksvertreter“ sind um der Pfründe wegen willige Helfer und Vollstrecker. Vielleicht sollte Herr Kopp mal darüber ein Filmchen drehen.

  124. survivor 4. Oktober 2017 at 22:58

    jeanette 4. Oktober 2017 at 22:36

    Frankfurt ein Saustall!
    ———————————————————————
    Eine kleine Empfehlung von mir: Gehen Sie mal abends nach Alt Bornheim. Da können sie sogar abends noch alleine als Frau ausgehen. Wenn sie das hessische Gebabbel nicht stört.
    ————————————–

    Danke für die nette Empfehlung. Aber ich halte mich nicht gern in Frankfurt auf.
    Und ABENDS/NACHTS schon gar nicht!

    Danke bestens!

  125. Irrenhaus Deutschland

    Heute: Fruchtwasserschädigung bei der weiblichen schwangeren Panzerfahrer_Innen

    Der „Puma“ ist ein Projekt der Rüstungshersteller Krauss-Maffei Wegmann (KMW) und Rheinmetall aus dem Jahr 2004. Das Modell „Puma“ soll den mittlerweile in die Jahre gekommenen Schützenpanzer „Marder“ ablösen, der seit 1971 im Einsatz ist. Schützenpanzer sind leichte bis mittlere Panzerfahrzeuge, die in erster Linie für den geschützten Transport einer Infanteriegruppe konstruiert sind. Der „Puma“ ist ein hochmodernes Kampfsystem, das mit einer 30-mm-Kanone als Hauptbewaffnung und mit fortschrittlichster Feuerleit- und Zielausrüstung bestückt ist.

    Hochschwangere Panzerfahrerinnen?

    Es sind 350 Exemplare für die deutsche Bundeswehr bestellt. Der Kostenrahmen wird von Experten auf ca. 3,7 Milliarden Euro geschätzt. Das sind 700 Millionen mehr, als anfangs einkalkuliert. Die Modernisierung der deutschen Streitkräfte scheint zudem an übermäßiger Bürokratie, Vorschriften und DIN-Normen ins Schleppen geraten zu sein. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung ( http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/puma-panzer-buerokratie-und-sonderwuensche-verteuern-und-verzoegern-13405087.html ) berichtet, dass die Auslieferung der ersten Exemplare des „Puma“ zum Beispiel daran scheitern, dass der neue Schützenpanzer auch für hochschwangere Soldatinnen geeignet sein muss. Es ginge im Ernstfall um eine „Fruchtwasserschädigung bei der weiblichen Puma-Besatzung“, der man hier vorbeugen möchte. Aufgrund der beanstandeten Mängel ist der „Puma“ wahrscheinlich erst im Jahr 2018 lieferbar.

    https://www.unzensuriert.at/content/0017104-Puma-muss-auch-fuer-schwangere-Panzerfahrerinnen-geeignet-sein

  126. vitrine 4. Oktober 2017 at 23:49
    Oukubaka24 4. Oktober 2017 at 23:22

    Am Frankfurter Hauptbahnhof wird man mit Lautsprecherdurchsagen darauf aufmerksam gemacht, auf sein Gepäck zu achten. Dort geht die Post ab.
    —————-
    Darauf wird man mittlerweile in jedem kleinen Kaff aufmerksam gemacht ?
    _______

    Hihi, und früher wurden vergessene Gepäckstücke zum Fundbüro gebracht, heute lösen sie Großalarm aus. Ja, dieses Land verändert sich in der Tat und das ist erst der Anfang, aber die Leute wollen es so.

  127. @ Selbsthilfegruppe 4. Oktober 2017 at 23:59
    Aber auf gar keine Fall etwas gegen den deutschenliebenden türkischen WELT-Journalisten schreiben. Sonst werden sie sekundenschnell gesperrt.

  128. Es macht überhaupt keinen Sinn, wenn patriotische Ingenieure, die erkennen, das System ist politisch grundsätzlich marode, dem System zum maximalen überleben durch humanistischer Aufopferung helfen!

    Auch nicht Flucht ist die Macht! Sondern minimaler Dienst nach Vorschrift! Zusammenbruch nach Paragraphen akzeptieren!

    Retten und Einsatz nur wenn mit Sinn und für Zukunft!

  129. Dieser Straßenzug in Frankfurt ist stellvertretend für tausende in Deutschland,
    in denen es zugeht, wie auf einem Affenhügel im Zoo. Leider nicht so diszipliniert,
    und mit Waffen aller Art. Grüne und Linke reklamieren gern, dass die Neubürger
    sich gegenseitig massakrieren, und das ganze… sozusagen nicht zählt.. :-).
    Fakt ist und bleibt: Wenn die Kontrolle verloren geht, herrscht das Chaos!
    Jeder, der in einer deutschen Großstadt lebt, kennt das aus eigener Erfahrung.
    Und da trauen sich noch Leute in den GEZ-Medien zu fragen, warum man im
    Osten Deutschlands, so kritisch gegenüber den Neubürgern ist, obwohl man ja
    nur sehr wenige im eigenen Umfeld habe… 🙂
    Allein dafür… gebührt diesen, und allen Verantwortlichen „eines in die Fresse“!

  130. Köln:

    POL-K: 171002-2-K Frau in S-Bahn mit Messer bedroht und beraubt – Lichtbilder

    Der 25 bis 30 Jahre alte Mann hatte einen dunklen Teint. Er ist 1,70 bis 1,80 Meter groß und hat eine schlanke Statur. Die schwarzen kurzen Haare hatte er vorne hoch gegelt. Er hat ein schmales Gesicht mit auffallend starker Akne oder Narben auf den Wagen.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/3750673

  131. Im Prinzip könnte Deutschland auf alle im Video gesehenen Personen sofort verzichten und würde nur enorm viel Geld in allen Bereichen des Staates sparen! Sofort und zukünftig sowieso…

    Das ist die traurige und wahre Tatsache!

    Asoziale Verhätnisse zu installieren und zu fördern ist zutiefst inhuman!

  132. Frankfurt am Main wird eine der ersten entdeutschten Großstädte sein und in nicht allzu ferner Zukunft fallen. Flieht ihr deutschen Narren!

  133. lorbas 5. Oktober 2017 at 00:32
    ? Irrenhaus Deutschland
    _____

    Nein, in einem Irrenhaus sind die Wärter noch bei klarem Verstand, in Deutschland ist es eher umgekehrt.

    PS UNGLAUBLICH die Sache!

  134. Was soll das denn jetzt? Will man Gauland pathologisieren?

    „Ich war depressiv!“

    Er will Bundeskanzlerin Angela Merkel (63, CDU) „jagen“, eine türkischstämmige Politikerin „in Anatolien entsorgen“. Immer wieder fällt AfD-Vize Alexander Gauland (76) durch ausländerfeindliche und nationalistische Aussagen auf. Jetzt gesteht der umstrittene Politiker: „Früher litt ich an einer schweren Depression.“ (…)

    http://www.bild.de/bild-plus/politik/inland/alexander-gauland/ich-war-depressiv-53426104,view=conversionToLogin.bild.html

  135. OT

    NACHFOLGENDER WÄRE DOCH EINE SCHÖNER NAME
    FÜR EINE WIEDERBELEBTE PARTEI CHRISTL. MITTE:

    ➡ CPDL = CHRISTL. PARTEI DEUTSCHES LAND

    BESSER WÄRE CPD(CHRISTL. PARTEI DEUTSCHLAND) – ABER DIES GÄBE BESTIMMT ÄRGER MIT DEN ev. kirchentagstreuen PFADFINDERN.

    +++++++++++++++++++++

    😀 BUCHTPS (ich kenne sie noch nicht), denn Weihnachten kommt bald:

    1.) „Populismus: Das unerhörte Volk und seine Feinde“, Taschenbuch – 1. April 2017
    von Christian Günther (Herausgeber), Werner Reichel (Herausgeber), Nicolaus Fest (Autor), Marcus Franz (Autor), Michael Hörl (Autor), & 7 mehr — 19€

    Nicht die Eliten, die Bevölkerungen sind das Problem. So beschreibt ein Vertreter des Establishments, Ex-Bundespräsident Joachim Gauck, den gesellschaftspolitischen Ist-Zustand in der westlichen Welt. Die Herrschenden treffen immer öfter im Alleingang Entscheidungen von enormer Tragweite. Etwa die Öffnung der Grenzen für Millionen von Armutsmigranten aus der Dritten Welt. Kritik an dieser Politik ist nicht erwünscht. Wer diese undemokratische Praxis und die politisch
    korrekten Dogmen hinterfragt, wird als Populist abgestempelt und marginalisiert.

    Populismus ist zum linken Kampfbegriff geworden. Angesichts ihres fortschreitenden Macht- und Kontrollverlusts gehen die Eliten immer kompromissloser gegen Populisten vor. Und wer Populist ist, entscheidet das Establishment. In diesem Kampf werden jene Praktiken und Strategien angewendet, die man den Populisten zum Vorwurf macht. Populisten sind der Sündenbock für das Versagen und die Projektionsfläche für die Ängste einer ausgelaugten Machtelite.

    „Damals sprach man von der ‚demokratischen‘ Revolution, heute von ‚populistischen‘ Bewegungen.
    Aber Demos und Populus heißen beide genau dasselbe, halt einmal griechisch und einmal lateinisch.“
    Andreas Unterberger
    https://www.amazon.de/Populismus-unerh%C3%B6rte-Volk-seine-Feinde/dp/3950408193/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1507154981&sr=1-1&refinements=p_27%3AKlaus+Kelle

    +++++++++++++++

    2.) „Der Hadith: Die Sunna Mohammeds“, Taschenbuch – 29. Juli 2016
    von Bill Warner, 108 S. – 8,50€

    AMAZON-Kundenrezensionen:

    Herr Warner bringt den Islam, hier die Hadithen, kurz und bündig auf den Punkt. Eine gelungene Analyse, auch etwas für die naiven Gutmenschen und die skrupellosen Politiker in Deutschland. Religion des Friedens sieht anders aus.

    Der Islam gründet auf den Worten Allahs im Koran (an Mohammed durch den Engel Gabriel übertragen, also nicht direkt von Allah an Mohammed gesprochen) sowie auf den Worten und Taten Mohammeds, der Sunna. Die Sunna untergliedert sich wiederum in die Sira (Mohammeds Leben oder Biografie) und seinen Aussagen, festgehalten in den Hadith. Eine Hadith (der Plural wäre ahadith) ist eine kurze Geschichte über etwas, das Mohammed gesagt oder getan hat. Im Koran steht 91 (einundneunzig) Mal, dass die Worte und Taten Mohammeds als göttliches Vorbild für die Gläubigen zu sehen sind…

    „Der Kafir (Plura Kuffar) oder Ungläubige ist kein neutraler Begriff im Islam, es ist nicht nur jemand, der mit dem Islam nicht konform geht, nein, er ist böse, abstoßend, die niederste Lebensform. Sie dürfen gefoltert, getötet, belogen und betrogen werden. Ungläubiger ist dafür nur eine schwache, unzutreffende Umschreibung.“ (S. 11) Der Islam widmet dem Kafir einen bedeutenden Teil seiner Energie. Der größte Teil des Koran (64%) ist den Kuffar gewidmet und fast die gesamte Biografie (81%) geht ihn, den Kafir, direkt an. 37% der Hadith widmen sich dem Kafir. Definition: (S11) Wer nicht glaubt, dass Mohammed der Prophet Allahs ist, ist ein Kafir.

    Unterteilt in diese Kategorien: Ethik, Dschihad, Die Tränen des Dschihad, Dhimmis, Juden, Christen, Sklaven, Frauen, Geschlechtsverkehr, Apostaten, Satan und Aberglaube, Medizin-Gesundheit-Wissenschaft, Körperfunktionen, Tiere, Kunst werden die Erlebnisse, Aussagen und Geschichten vermittelt, die insbesondere das Verhältnis des Islam zu den Kuffar erhellen und für Gläubige verbindlich vorgeschrieben sind…

    Dieses Buch ist sehr leicht zu lesen und auch zu verstehen. Es ist für Beginner geschrieben.
    In diesem Buch erfahren wir sehr viel über die dunkle Seite von Mohammed und somit über den Islam z.B. den Aufruf zum Jihad (Kampf) gegen Ungläubige, Steinigung von Menschen, Auftragsmorde, Vergewaltigung von Sklavinnen, Todesstrafe bei Austritt des Islams usw.
    Das schöne ist, der Autor liefert auch jedes Mal die Koran-Sure bzw. den Hadith in voller Länge dazu.

    In diesem Buch erfahren wir deutlich mehr über die dunkle Seite Mohammeds, die Muslime gerne versuchen zu vertuschen oder zu verstecken! als im Buch von Hamed Abdel Samad „Mohammed eine Abrechnung“.

    😛 „Islam Hetze“ Von Amazon Kunde am 28. Oktober 2016
    https://www.amazon.de/Hadith-Die-Sunna-Mohammeds/dp/8088089549/ref=pd_rhf_se_1?_encoding=UTF8&pd_rd_i=8088089549&pd_rd_r=ZE8DG132NBAH20GYSZ4G&pd_rd_w=8G1te&pd_rd_wg=geBnH&psc=1&refRID=ZE8DG132NBAH20GYSZ4G

    ++++++++++++++++++

    3.) „Die Sira: Das Leben Mohammeds“, Taschenbuch – 21. Dezember 2016
    von Bill Warner, 110 S. – 8,50€

    Um den Islam zu verstehen, muss man das Leben Mohammeds kennen. Mohammeds Verhalten wird als unfehlbar verstanden. Seine Worte und Taten haben für Muslime verbindlichen Vorbildcharakter.

    ➡ In der Religion des Islam geht es nicht darum, Allah zu verehren.
    ➡ Es geht darum, Allah so zu verehren, wie Mohammed es getan hat.

    😛 Was aber noch viel schlimmer ist: positive Aspekte des Leben Mohammeds werden vollkommen ausgeblendet. Deshalb keine Empfehlung.
    https://www.amazon.de/product-reviews/8088089573/ref=acr_dpproductdetail_text?ie=UTF8&showViewpoints=1

    ++++++++++++++++

    4.) „Scharia für Nicht-Muslime“, Taschenbuch – 16. Juli 2015
    von Bill Warner, 80 S. – 8,50€

    Was passiert wenn die Rechtskraft von Scharia Gesetzen über die der staatlichen Gesetze gestellt wird? Jede Forderung, die Muslime machen, basiert auf der Idee der Implementierung der Scharia.

    Auch ich habe bis zum Lesen des Buches öffentlichen Darsellungen – u.a. seitens DITIP – unkritisch gegenüber gestanden. Das Buch ist Pflichtlektüre für Politiker, Christen und alle Menschen mit gesellschaftlichen Aktivitäten. Die Regeln für den Moslem sind antisemitischer als Hitlers
    „Mein Kampf“.

    Dieses sehr kurz geschriebene Buch fasst alles zusammen, was man über die Sharia wissen muss als Westler. Erschreckender weise reden viele Westler in der aktuellen Debatte mit ohne diese Inhalte über den Islam zu wissen. Islam und die Sharia sind untrennbar!

    😛 Dieses Heft ist leider ein übles Machwerk. Die zitierten Stellen sind – soweit ich das nachprüfen konnte – korrekt. Trotzdem: Dieses Heft verrät erheblich mehr über den Autor, als über den Islam!

    😛 unseriöse, islamophobe Hetze

    😛 Wieder ein kleiner Hetzbrief an interessierte „Nicht-Kenner“ der Materie

    Bill Warner arbeitet bestechend einfach heraus weshalb der Islam immer, wirklich immer, das Ende einer Hochkultur bedeutet, wenn er nicht aufgehalten wird.
    https://www.amazon.de/Scharia-f%C3%BCr-Nicht-Muslime-Bill-Warner/dp/8088089093/ref=pd_bxgy_14_img_3?_encoding=UTF8&psc=1&refRID=6SWKG8JYR7KJ0PPZM3TY

  136. Gute Nacht-Spruch von mir und als Denkaufgabe an alle patriotischen Genossen:

    „Bonum ex integra causa, malum ex quocumque defectu“

    „Gut ist eine Sache, wenn sie dies im ganzen ist, schlecht aber auch nur durch einen einzigen Mangel.“

  137. johann 5. Oktober 2017 at 00:57

    100% Martin Chulz pathologisieren?

    Martin Schulz (SPD): Unser größter Wichtigtuer in Brüssel

    Martin Schulz, Präsident des EU-Parlaments, liebt sich, seine Macht und sonst gar nichts.

    Eigentlich sollte man über Martin Schulz nur lächeln. Über seine grenzenlose Eigenliebe, sein Machtgehabe und seine Wichtigtuerei. Doch der Mann ist gefährlich.

    „Alle Macht zu mir“

    Schulz enttarnt sich als Egomane („Ich schwitze den Machtanspruch ja aus jeder Pore“), der andere EU-Größen und Regierungschefs schon mal als „Pfeifenheini“, „Rindvieh“, „Armleuchter“ oder „dumme Gans“ abwertet. Nur er genügt offenkundig seinen Ansprüchen: „Es gibt eigentlich nur eine Lösung: Ich muss an die Macht. Alle Macht zu mir.“

    Größer als sein Dominanzgehabe ist wohl nur noch seine Eitelkeit. Nach einer Rede im Parlament will er von seinen Untergebenen wissen, ob ihn die „Tagesschau“ gezeigt habe. Nein, hat sie nicht. Enttäuscht begibt sich Schulz ins Bett. Doch nicht ohne zuvor seine Mitarbeiter zu drängen: „Wenn ihr noch was hört von wegen Medienberichte, schickt mir unbedingt ne SMS.“

    Dabei hatte Martin Schulz in früheren Jahren wegen seiner Selbstüberschätzung sogar eine viermonatige Therapie absolviert: „Ich musste lernen, bescheidener zu werden.“ Das Geld hätte er sich sparen können. Denn der Schulz von heute prahlt wie eh und: „Wenn Du so lange in Europa dabei bist wie ich, kennst du jedes Schwein.“ So sieht er also die anderen. Doch wie mögen sie ihn wohl sehen?

    http://www.focus.de/finanzen/doenchkolumne/sein-lieblingsspruch-ihr-seid-alle-entlassen-eu-parlamentspraesident-schulz-unser-groesster-wichtigtuer-in-bruessel_aid_937381.html

  138. @ Tritt-Ihn 5. Oktober 2017 at 00:18

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Diebe-erbeuten-Kabel-fuer-eine-Viertelmillion-Euro

    Auf einer Großbaustelle in Hildesheim haben Diebe Starkstromkupferkabel im Wert von einer Viertelmillion Euro gestohlen. Über das Wochenende hätten Unbekannte aus dem riesigen Rohbau einer Lagerhalle zwei Kabeltrommeln mit je 240 Metern und eine Trommel mit 120 Metern Draht weggeschafft, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

    ##############

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Es-ist-genuegend-Heimat-fuer-alle-da

    Das Wort Heimat hat wieder einmal die politische Debatte erreicht, zunächst als Kampfbegriff der AfD. Doch mit der Weltoffenheit Deutschlands öffnet sich auch die Bedeutung des Wortes. Heimat grenzt weder ab noch aus, Heimat ist gefühlte Gewissheit, meint Marina Kormbaki.

    Berlin. Die Welt ist in Unruhe. Zwei unberechenbare Staatschefs drohen einander mit „völliger Vernichtung“. Stürme und Fluten lassen Landflächen binnen Stunden verschwinden.
    Millionen Arme sind unterwegs gen Norden, zu einem besseren Leben. Deutschland aber vertieft sich derweil in die Frage nach Sinn und Bedeutung des Wortes Heimat. So als müsste das jetzt sein.

    „Unser Land, unsere Heimat“ – dass die AfD den Satz plakatiert, verwundert nicht. Nun aber reklamieren auch solche Kräfte den Heimatbegriff für sich, die der Deutschtümelei unverdächtig sind. „Wer sich nach Heimat sehnt, der ist nicht von gestern“, sagt Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, ein Mann der SPD, in seiner Rede zum Tag der Einheit.
    „Für diese Heimat werden wir kämpfen“, kündigt die Grüne Katrin-Göring-Eckardt an. Und ihr Parteifreund Robert Habeck meint hier sogar eine Klammer für ein Regierungsbündnis aus Union, FDP und Grünen gefunden zu haben: „Politik muss eine Idee formulieren, eine Heimatidee.“

    Heimweh bricht sich plötzlich Bahn. Aber nur auf den ersten Blick scheint das Bedürfnis nach Zugehörigkeit den großen Zeitläufen zu widersprechen.

    Nicht trotz, sondern wegen der Globalisierung, wegen all der Zumutungen, die sie im Politischen wie im Privaten mit sich bringt, erwacht in vielen Menschen der Wunsch nach Vertrautheit und Geborgenheit.
    In einer Welt der Krisen und der Kriege ist es nicht mehr so attraktiv, Weltbürger zu sein. Lieber zieht man sich auf das Vertraute zurück. Der Vorzug gilt dem Gemüse aus der Region, dem lokal gebrauten Bier, dem Urlaub an der Ostsee oder im Harz. Früher mit den Eltern war es dort ja auch ganz schön. Als der Sand von Prerow in den Zähnen knirschte. Als auf dem Wurmberg der Duft von Fichten in die Nase stieg. Heimat eben. Politik kann keine Heimat stiften.
    Aber sie muss dem tiefer liegenden Bedürfnis nach Zugehörigkeit und Verständlichkeit gerecht werden.

    Dass jetzt hierzu der Begriff der Heimat bemüht wird, stört viele, vor allem Linke. Sie werfen den neuen Heimatverfechtern vor, mit muffigem Vokabular der AfD hinterherzulaufen.

    Aber Begriffe sind im Wandel, ebenso wie Gesellschaften. Die Deutschen haben sich der Welt zugewandt, sie haben sich geöffnet, und jetzt öffnet sich auch das Wort Heimat. Es ist eben nicht gleichbedeutend mit Nation, es grenzt weder ab noch aus. Es beschreibt die tief empfundene Zuneigung und das daraus erwachsende Verantwortungsgefühl für einen Kiez oder eine Region, für die Menschen dort und ihren Lebensstil. Da sind CSU und Grüne übrigens ganz nah beieinander. Heimat ist gefühlte Gewissheit.
    Für den Zusammenhalt im Land wäre es von großem Wert, wenn ausgerechnet das bunt zusammengewürfelte Jamaika-Bündnis möglichst vielen Bürgern diese Gewissheit vermitteln könnte.
    <<<

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/landtagswahl-in-niedersachsen-linkspartei-bringt-sich-in-stellung-15229477.html

    <<<Eine "schlagkräftige" Jugendbrigade … Hatten wir schon, danke. Weimar scheint wiederauferstanden. Mir ist nicht wohl dabei … <<<

    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/mehr-krankenhausentbindungen-weniger-kaiserschnitte-15230965.html

    Die Zunahme der Krankenhausentbindungen wie der Geburten geht nach Meinung von Fachleuten im Wesentlichen auf drei Entwicklungen zurück.
    Zum einen ist zwischen 2011 und 2015 die Anzahl der potentiellen Mütter im Alter zwischen 25 und 39 Jahren um 344.000 gestiegen.
    Neben der Zuwanderung hat dazu auch die relativ günstige Altersstruktur beigetragen:
    Die in den späten siebziger und den achtziger Jahren geborenen Frauen sind selbst Kinder der sogenannten Babyboomer, das heißt sie gehören geburtenstärkeren Jahrgängen an.
    Der dritte Faktor ist die veränderte Zusammensetzung der Zuwanderinnen: Bei den ausländischen Müttern gab es vor allem durch Rumäninnen, Bulgarinnen und Syrerinnen einen erkennbaren Geburtenzuwachs. Dass sich daraus auch ein Rückgang der Kaiserschnittraten erklärt, weil Zuwanderinnen den insgesamt umstrittenen operativen Eingriff ablehnen, lässt sich vermuten.

    <<< "Eroberung durch Fertilität": So nannte es einst Sarrazin in seinem Buch, Deutschland schafft sich ab. Er verlor für diese und andere Thesen seine Vorstandsposition in der Bundesbank und erntete ein Parteiausschlussverfahren der SPD. Erst so langsam nähert man sich einer sachlicheren Diskussion, indem man die unleugbaren Fakten wenigstens so langsam ausspricht und anerkennt. Auch wenn es noch recht schwach formuliert ist: "Neben der Zuwanderung…", "veränderte Zusammensetzung der Zuwanderinnen". <<<<

    *http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/schlag-gegen-cosa-nostra-und-ndrangheta-15230946.html

    In den Kölner Stadtteilen Sürth und Porz wurden nach Angaben der Staatsanwaltschaft zwei Clan-Mitglieder festgenommen. Ihnen wird Rauschgifthandel und in einem Fall die Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung vorgeworfen. Nach den zwei Verdächtigen hatten die italienischen Behörden mit europäischen Haftbefehlen gefahndet.

  139. JETZT IST SCHULZ!

    Erster Auftritt nach der Wahl
    Martin Schulz in Cuxhaven gefeiert

    Minutenlanges Klatschen trotz schlechtestem Wahlergebnis aller Zeiten: In nur 19 Minuten redet der SPD-Vorsitzende die Zweifel der Basis weg. (…)

    Ein Spiegel-Reporter, der den Kanzlerkandidaten monatelang aus der Nähe beobachtete, zeichnet in seinem Artikel das Bild eines zutiefst verunsicherten Menschen, der häufig an sich zweifelt, manchmal auch übers Hinschmeißen redet.

    Hat der Artikel den SPD-Vorsitzenden getroffen? In der Wahlkampfhalle in Cuxhaven jedenfalls erwähnt er den Text gar nicht. Nur ganz allgemein sagt er, nach der Niederlage sei man „down“, oder, wie er als Nordrheinwestfale sage: „Hängen im Schacht.“ (…)

    http://www.tagesspiegel.de/politik/erster-auftritt-nach-der-wahl-martin-schulz-in-cuxhaven-gefeiert/20414988.html

    Hat er wirklich „Nordrheinwestfale“ gesagt? Wir haben zwar leider in NRW so manches Mischvolk, aber „Nordrheinwestfalen“ gibt es unter den autochthonen Bürgern in NRW nicht. Bestenfalls Westfalen oder Rheinländer……

  140. media-watch 5. Oktober 2017 at 00:11
    Wann wird unsere Bevölkerung aufwachen? Erst wenn aus den Strassen-Schlachten das grosse Schlachten beginnt? Erklären die Gutmenschen diese Verhältnisse dann auch noch für alternativlos?

    Exakt dann, wenn die erste Gruppe solcher jungen Männer endlich auf den Trichter kommt, dass es sich eher lohnt, nicht den Umweg über das Sozialamt zu nehmen, oder sich unter Gefahr mit seinesgleichen um ein paar Kleinigkeiten wie ein paar Gramm Hasch zu prügeln, sondern die Deutschen gleich direkt in ihren schicken Reihenhäusern oder Eigentumswohnungen aufzusuchen und sich vom Deutschen alles zu nehmen; seine gesamten Besitztümer und seine Frau und/oder Tochter gleich mit.
    Exakt dann wird es vielleicht all den Max Mustermännern langsam dämmern, dass hier eventuell etwas nicht stimmen könnte.

  141. Natürlich hat Merkill es endgültig vermasselt.

    Aber:

    vor Merkill waren schon andere Irre am Werk,
    die kultur-inkompatible Problemfälle zu Millionen ins Land geholt haben.

  142. @ Bin Berliner
    „Es tut mir sehr Leid, dass ich Dir, scheinbar, immer so schleppend, erst antworte ..“
    ++++
    Habe die Antwort von Dir, im „Sachsen Rechtsdruck“-Strang, aber noch gelesen. Lieben Dank !
    Komischerweise erscheinen die Kommentare manchmal erst mit einiger Verzögerung. Teils dauert es sogar
    bis zu 2 Stunden. Merkwürdig. Passiert mit meinen Beiträgen/Antworten in letzter Zeit auch relativ häufig, obwohl kein Hinweis auf „Moderation“ erscheint. Hm…

    Ach, zu dem Ichrelativieregernedemzwoten , äh Du weißt schon, der hat jetzt eine sehr schöne Erklärung zu dem „Fenster“ geliefert, räusper.
    Der/Die scheint gerne mal den kleinen Querulanten zu geben, vielleicht hatte er/sie aber auch nur einen schlechten Tag….

  143. Wenn das nicht toll ist, dann weiß ich auch nicht. So cool ist das! Ansonsten wäre es doch langweilig in dem Deutschland in dem wir so gut und so gerne leben. Wow! Aber die Leute wollen es ja nicht anders. Hoffentlich kriegen diejenigen was ab die diesen Mist erst möglich gemacht haben. Die Linken die dieses Chaos angezogen haben. Ich gönne es zwar niemandem Gewalt zu erleben, aber wer nicht hören will der muss eben fühlen. Auf die Moslems ist Verlass. Sie werden nicht aufhören gewalttätig zu sein. Niemals! Und integrieren werden sie sich auch nicht.

  144. Trinity 5. Oktober 2017 at 02:32

    Komischerweise erscheinen die Kommentare manchmal erst mit einiger Verzögerung. Teils dauert es sogar bis zu 2 Stunden(…)obwohl kein Hinweis auf „Moderation“ erscheint.

    Bei mir auch.

    :mrgreen:

  145. Frankfurt gilt in Deutschland als Vorreiter für eine zunehmende Aufteilung der Stadt in Slums für ausländische Hartz-4-Kuffnucken und andererseits als Bankenmetropole mit Wohnvierteln für Wohlhabende.
    Freuen dürften sich darüber ganz besonders die Securityfirmen.
    Bald werden wohlhabende Viertel mit Stacheldraht, Überwachungskameras und bewaffneten Security-Leuten gesichert, ähnlich wie in Kapstadt oder in Johannesburg in Südafrika.
    Neben den deutschen kriminell Bereicherten werden die Steuerzahler die hauptsächlichen Verlierer sein.
    In vielen anderen deutschen Großstädten läuft die Entwicklung so ähnlich!
    Dank an das linksbunte Geschmeiß mit Merkel an der Spitze, dass solche Zustände herbeigeführt hat!
    Weitermachen!

  146. Man glaubt’s ja kaum. Da hat doch das zweite deutsche zerstörversehen, im Jahr 2017 endlich Gefahren entdeckt, die es noch nie vorher gegeben hat.
    Sehr nützlich wär‘ auch mal mit der Sprache rausrücken, in Sachen Raub, Vergewaltigung, Schlägerei, Messerangriff, Kopftreten, Durchdrehen zu jeder Gelegenheit, Beleidigungen und grundlose Angriffe der schon länger hier Nichtkriminellen auf jeder Kirmes!
    Doch man muß ja Cerne und seinen mutigen Mannen und seinen Medientanten vom zdf schon für die Behandlung des Themas Bezness, unendlich dankbar sein.

    https://www.zdf.de/gesellschaft/aktenzeichen-xy-ungeloest/aktenzeichen-xy-spezial-vorsicht-betrug-vom-4-oktober-2017-100.html

    Rutscht mir doch den Buckel runter,
    meinetwegen auch vom Wickeltisch,
    ihr linken Riesenbabies, die ihr sämtliche Windeln
    schon bis oben hin voll habt!

  147. @ Freiheit1821 4. Oktober 2017 at 20:52:
    Wer hier noch als normale deutsche Familie mit Kindern wohnt, hat sie nicht mehr alle!

    Ach ja? Ich wohne hier und gehe bei Dunkelheit allein spazieren, ohne mir was dabei zu denken. Ist interessant, nebenbei, weil die meisten Leute in meinem Viertel ohne Gardinen auskommen. Und meine Nachbarn mit kleinen Kindern haben ihren Verstand ganz ausgezeichnet beisammen.

    @ Max Thoma:
    Nicht umsonst heißt das Frankfurter Areal gutmenschlich „Bahnhof-Gutleutviertel“.

    Quatsch! Ein „Bahnhof-Gutleutviertel“ gibt es nicht, es gibt das Bahnhofsviertel und südwestlich davon das Gutleutviertel. Das auch nichts mit Gutmenschen zu tun hat, wie man bei Wikipedia nachlesen kann. Die größte Schande ist, dass Frankfurts Politiker, egal welcher Partei, außerstande sind, gegen die ausländischen Drogenbanden im Bahnhofsviertel energisch vorzugehen.

  148. Maria-Bernhardine 4. Oktober 2017 at 22:58

    …HIER IST MIT DER AfD WOHL KEIN BLUMENTOPF ZU GEWINNEN! Daher werde ich die AfD nicht nocheinmal wählen.

    Erstmal abwarten. Auf die Straße gehen und die Forderung kundtun! Die AfD hat gezeigt, daß sie auf das Volk hört. Nur in Bezug auf Homo-Politik kam bis jetzt zu wenig. Die Demo für alle ist zu lasch.

    Trotz anderslautender Bekundungen verschiedener AfD-Mitglieder und einer mindestens unklaren Parteilinie, die sich in ihrem Parteiprogramm zur „traditionellen Familie als Leitbild“ bekennt und offenlässt, ob eine gleichgeschlechtliche Partnerschaft mit Kindern als Familie gilt, sieht Weidel die AfD als „Garant der Rechte von Homosexuellen“.

    Weidel ist meines Erachtens ein U-Boot der Homolobby. Der Hintergedanke ist folgender: „Wenn wir eine gutaussehende Lesbe in die AfD schleusen, dann traut sich niemand mehr, etwas gegen die Homo-Agenda zu sagen“.

    Sie verbindet diese Positionierung mit ihrer ablehnenden Haltung zu Asylrecht und Islam. Weidel äußert, sie sehe die Familienpolitik liberaler als ihre Partei: „Familie ist dort, wo Kinder sind.“

    Das ist eine Frechheit ohnegleichen. Denn damit ist es keine Privatsache mehr. Es sind unschuldige Kinder involviert, die darunter zu leiden haben.

    Jetzt müssen wir als Volk zeigen, daß wir sowas nicht tolerieren. Jetzt, wo Petry weg ist, muß es heißen: Weidel muß weg!

  149. Heta 5. Oktober 2017 at 03:38

    @ Freiheit1821 4. Oktober 2017 at 20:52:
    Wer hier noch als normale deutsche Familie mit Kindern wohnt, hat sie nicht mehr alle!
    ——————————————–

    Ach ja? Ich wohne hier und gehe bei Dunkelheit allein spazieren, ohne mir was dabei zu denken. Ist interessant, nebenbei, weil die meisten Leute in meinem Viertel ohne Gardinen auskommen. Und meine Nachbarn mit kleinen Kindern haben ihren Verstand ganz ausgezeichnet beisammen.
    ——————————————-
    Dann scheint ja alles supi zu sein, in D. Worüber regen wir uns auf?

  150. @ Trinity 5. Oktober 2017 at 01:25

    Daud, Dauud, Dawud = David

    Die Medien sind gerissen, wenn sie seinen Namen eindeutschen bzw. christianisieren bzw. hebräisieren.
    Getreu der Lügnerin Seyran Ates, Juden, Christen u. Moslems würden an denselben Gott glauben.

    Koran´sche Märchen aus 1001 Nacht:
    In Sure 5, Vers 82(Anm.: Ist aber 5,78*) wird die Verfluchung einer Gruppe von Juden durch David und Jesus wiedergegeben, welche die göttlichen Gebote(Anm.: Gebote des kulturimperialistischen Mondgottes Allah, aus der Kabakiste zu Mekka) missachteten. In Sure 34, Vers 10–12 (auch 21,80) ist David ein Waffenschmied, für den das Eisen erweicht wird, woraus er Kettenpanzerhemden fertigt.
    https://de.wikipedia.org/wiki/David#David_im_Islam
    KORAN 21,80 Und Wir(Allah; Pluralis Majestatis) lehrten Dawud das Verfertigen eurer Panzerhemden, auf daß sie euch in eurem Kampf schützen mögen. Wollt ihr Uns(Allah; Pluralis Majestatis) denn nicht dankbar sein?

    Siehe auch Sawsan Chebli, sprich aus: Sausan Schebli. Sawsan = Susanne.

    +++++++++++++

    Koran
    5,77 „Ihr Schriftbesitzer! Überschreitet nicht die Grenzen der Wahrheit in eurer Religion hin zu falschen Behauptungen! Folgt nicht den Launen von Menschen, die sich verirrt und viele irregeführt haben und vom rechten Weg abgekommen sind!
    *5,78 Diejenigen von den Kindern Israels, die ungläubig(Kufr betrieben, somit zu Kuffar geworden) waren, wurden (seinerzeit) durch den Mund Dawuds und Isas, des Sohns der Maria, verflucht. Dies (trat ein zur Strafe) dafür, daß sie widerspenstig waren und (die Gebote Allahs) übertraten/zu freveln pflegten.
    5,79 Sie verboten einander nicht verwerfliche Handlungen, die sie begingen. Etwas Schlimmes haben sie da getan!
    5,80 Du siehst, wie sich viele von ihnen die Kuffar zu Freunden nehmen. Wahrlich, übel ist das, was sie selbst für sich vorausgeschickt haben, so daß Allah ihnen zürnt; und in der Qual der Hölle werden sie ewig bleiben.
    5,81 Und wenn sie an Allah und den Propheten und das, was (als Offenbarung) zu ihm herabgesandt worden ist, glauben würden, würden sie die Kuffar nicht zu Freunden nehmen. Aber viele von ihnen sind Frevler/Ungehorsame.
    http://www.ewige-religion.info/koran/

    Man muß dazu wissen, daß der Koran, also Arab-Allah behauptet, Juden u. Christen hätten Thora u. Bibel gefälscht, Teile unterschlagen u. wie Judentum u. Christentum richtig zu befolgen seien, stehe im Koran. Daher hat ihn, den Koran, Allah dem Mohammed erneut offenbaren müssen. Letztendlich seien Juden u. Christen abgeirrte Moslems…, denn vor Thora und Bibel, sei der Koran schon (einmal) bzw. schon immer dagewesen bzw. in Thora u. Bibel stehe das, was im Koran steht, hätten Juden u. Christen nur nicht Hand angelegt…

  151. WahrerSozialDemokrat 4. Oktober 2017 at 20:58

    Was einen wundert auf dem Video, die fehlenden Eselskarren!
    _________________________________________

    🙂 Nicht so ungeduldig..

  152. @ Smalltalk 5. Oktober 2017 at 03:44

    ich durfte das, was Sie schreiben, nicht, obwohl ich Weidel zu entfernen nicht mal schrieb, sondern nur vor ihr bzw. ihrer Meinung u. Verhalten (im Detail) warnte, weil ich davon ausgehe, daß sie sich selber unmöglich machen werde, vielleicht wegen Entscheidungen, zu autoritär… Ich habe alles eine Woche zu spät gelesen, hatte schon Briefwahl vollzogen. Ansonsten wäre ich Nichtwähler gewesen.

    Nun gut, was ich mir wünschte habe ich bekommen: Die ganze linke Camarilla(Politiker, Medienfuzzis, Promis, Gutmenschen, Kirchenführer, Islamlobbyisten, Invasionsgewinnler, Asylantenvertreter) geifert selbstentlarvend, schier bis zum Herzinfarkt; die Bande platzt noch vor Wut, wegen 12,5% AfD… unterhaltsam bis lustig.

  153. Es fehlen in dem Video nicht nur die Eselskarren , sondern auch die Bahnhofsklatscher am Strassenrand , die Teddybären schmeissen und begeistert klatschen.

  154. @ VivaEspaña 5. Oktober 2017 at 03:54
    Wieder gute Info, mich interessiert wie das weitergeht.
    Je mehr Tage ins Land gehen, desto widersprüchlicher werden die Aussagen. Mittlerweile gibt es auch zwei Varianten bzgl. des Todes vom MUTMAßLICHEN Schützen. Variante 1: Selbstmord, Variante 2 : Polizeikugeln
    Lombardo war doch derjenige, der die Version „vom einsamen Wolf“ relativ schnell in die Öffentlichkeit transportierte. Da hatte er bei der PK wohl nur einen kleinen „Versprecher“. Der most Wanted Psychopapi von Paddock wurde auch sehr fix aus der Kiste gekramt. Gestörter Einzeltäter. Mit einem riesigen Waffen und Chemikalien Arsenal. Das soll in den Köpfen hängenbleiben. Wird es wohl auch!

    Jetzt bekennt sich der IS, nun ist es den Ermittlern auch nicht recht. Der Waffennarr war schon zum Islam konvertiert, passt doch perfekt. Oder ist das auch wieder so eine Nebelkerze?
    Worauf das hinausläuft oder laufen soll, kann man da schon ahnen. Dumm nur, dass die Frau schrie „…sie sind überall….“, noch ne` Durchgeknallte, da wimmelt es vor Verrückten. Da sollte dringend ein strengeres Waffengesetz her und viele, viele andere dringend erforderliche Maßnahmen..

  155. Trinity 5. Oktober 2017 at 02:32

    @ Bin Berliner
    „Es tut mir sehr Leid, dass ich Dir, scheinbar, immer so schleppend, erst antworte ..“
    ++++
    Habe die Antwort von Dir, im „Sachsen Rechtsdruck“-Strang, aber noch gelesen. Lieben Dank !
    Komischerweise erscheinen die Kommentare manchmal erst mit einiger Verzögerung. Teils dauert es sogar
    bis zu 2 Stunden. Merkwürdig. Passiert mit meinen Beiträgen/Antworten in letzter Zeit auch relativ häufig, obwohl kein Hinweis auf „Moderation“ erscheint. Hm…

    Ach, zu dem Ichrelativieregernedemzwoten , äh Du weißt schon, der hat jetzt eine sehr schöne Erklärung zu dem „Fenster“ geliefert, räusper.
    Der/Die scheint gerne mal den kleinen Querulanten zu geben, vielleicht hatte er/sie aber auch nur einen schlechten Tag….

    ________________________________________________________

    Ach den Hinweis bekomme ich netterweise immer, das klappt 😉

    Hab Ihm schon geantwortet 🙂

  156. Frankfurt, eine Stadt, in der man „gerne und gut lebt“. Ist Frankfurt hierin stellvertretend für ganz Deutschland?

  157. wiwan 5. Oktober 2017 at 04:43

    Es fehlen in dem Video nicht nur die Eselskarren , sondern auch die Bahnhofsklatscher am Strassenrand , die Teddybären schmeissen und begeistert klatschen.
    _________________________________________

    Stimmt, ist mir auch aufgefallen…evtl. verhindert? Weil durch anlocken eines Lollis, immer noch im Gebüsch verharrend?

  158. Zwar gibt oft das Problem das man die Schuld im strafrechlichen Sinne nicht nachweisen kann. Man kann mit Hilfe von Profilng sagen bestimmte Ausländergruppe sind hoch kriminell.. Möge sein das die Beweiße für eine Anklage nicht ausreicht. Für eine Abschiebung muß dieses Profinling ausreichen. Deshalb schieben Australien Muslime ab!

  159. @ Smalltalk 5. Oktober 2017 at 03:44
    „Jetzt müssen wir als Volk zeigen, daß wir sowas nicht tolerieren. Jetzt, wo Petry weg ist, muß es heißen: Weidel muß weg!“

    Genau das ist die alte U-Boot-Masche!
    Wenn alle Weg sind, dann haben die Blockparteien gewonnen.
    Ich werde mich dafür einsetzen, daß solche Sauereien nicht durchkommen!
    AfD bleibt ungespalten! Auch bei einer AfD-Light daneben.
    Wähler gibt es für beide genug.

  160. OT: So mal nebenbei

    Frauen tauschten sich darüber aus, warum Frauen ein Kopftuch tragen

    Riesigen Spaß hatten die deutschen Christinnen, als die Frauen ihnen den „Hijab“ banden, mit bunten Mustern oder einfarbigen Varianten, mit und ohne Unterhaube. Beim anschließenden Fotoshooting mit der Fotografin Alexandra Bosbeer ließen sich die meisten ablichten.

    http://www.ksta.de/region/rhein-sieg-bonn/siegburg/siegburg-frauen-tauschten-sich-darueber-aus–warum-frauen-ein-kopftuch-tragen-28532094

  161. Viele Deutsche,oft Frauen, sind froh – endlich haben sie Arbeit – und dürfen für knapp 9 Euro die Stunde bis zu 3 Stunden am Tag den K*** den Dreck in ihren Appartements wegräumen und wischen. Und dem Hausmeister Bescheid geben, was erneuert werden muss, damit es nicht menschenunwürdig dort ist….

  162. Ich bin in FFM geboren und aufgewachsen; allerdings seit jahrzehnten weg. Was da beschrieben wird, ist im Bahnhofsviertel das wahre Leben und das seit den Achtzigern – schockt mich also nicht die Bohne. Meine Kumpels und ich, wurden so um 1980/1981 volljährig, also 18. Einer kam in einer Samstagnacht, als wir mal wieder Sachsenhausen unsicher machten, auf die Idee, wir gucken mal in die Puff’s (Moselstraße, Kaiserstraße). Reine Neugier keiner wollte „bumsen“ ; hatte ja auch keiner die Kohle, geschweige denn Bock auf diese abgeranzten Weiber. Wir also in den Puff in die Moselstraße und wurden sogleich Zeugen, wie einer umgelegt wurde-abgestochen-fertig. Gerannt sind wir, wie die Hasen. Kurze Zeit drauf, fuhr ich mit dem Auto dadurch ( Bahnhofsviertel) um Richtung Messe zu kommen. Stand an einer Ampel, plötzlich Ballerei unter albanischen Hütchenspielern. Also, wieder ab durch die Mitte. Und das warbAnfang/Mitte der Achtziger. Von daher: Kein Stress, alles normal im Ghetto…

  163. Doch wo sind die Hessen? „Die müssen arbeiten!“ …
    ————————————————————————————————————————–
    Tja liebe Hessen, hier Euer Wahlergebnis:
    https://www.bundeswahlleiter.de/bundestagswahlen/2017/ergebnisse/bund-99/land-6.html

    Leider haben ca. 87% der Wähler der „Blödvolk-Köterrasse“ (offiziel genehmigte Bezeichnung) immer noch nicht begriffen, daß solches mit jenem zu tun hat.
    Der neuste Coup zur Bildung der „Jamaika-Koalition“ wird sein, daß die CSU sich mit der Obergrenze in Oberbayern durchsetzen wird: 200000, allerdings nicht jährlich, sondern monatlich oder wöchentlich!
    Der Wähler wird das im nächsten Jahr mit 65% für die CSU honorieren!
    Ja, die Bayern, die sind helle, ebenso wie die Hessen und demnächst die Niedersachsen.

  164. Ich wohne nur 40 Km östlich von Frankfurt, war aber bestimm schon seit 25 Jahren nicht mehr in der dort !
    Schon damals war der „Kaisersack“ voll von diesem Abschaum aus aller Herren Länder ! D akönnen die Frankfurter getrost „von Oben herab “ auf die andere Mainseite, nach Offenbach blicken, aber dort, empfinde ich zumindest, sind die Straßen sicherer !

  165. Solange es den meisten Deutschen gut geht ändert sich nichts. Auch wenn Multi-Kulti eskaliert.
    Solange man selbst kein Opfer wird und selbst dann wird halt schöngeredet

    Immer wieder: Ohne einen kompletten Zusammenbruch kein Neuanfang

  166. 1. Nordlaender03 4. Oktober 2017 at 20:59
    Und wo bitte war da auf dem Video eine „Straßenschlacht“ zu beobachten?
    ————————————————-

    Wenn Sie Ihre Augen aufmachen, dann sehen Sie, dass der eine Kandidat eine Stichverletzung im Rücken hat und sich die Polizei herbeipfeift!!
    Wenn Ihnen das nicht reicht, dann ziehen Sie doch da hin, schöne Wohngegend!

  167. Das ist das Ergebniss des „Diversifikationprinzips“, das die Stadt Frankfurt vor Jahren verabschiedet hat. Keine deutsche Leitkultur, jede Ethnie soll nach ihrer Kultur leben.
    Also regt euch bitte nicht auf.
    Damals habt ihr auch nichts dagegen unternommen.

  168. HEUTE RADIO NEWS
    Idstein Taunus
    11 Jährige wurde in Auto gelockt und missbraucht, dann in der Schule abgeladen!
    Nachbarschaft erhalten schockierende Info-Warnbriefe!
    Jetzt sind die Ratten schon in der besten Wohngegend angekommen!

    Danke Merkel! Sie haben ja keine Kinder!!! Und vergewaltigen wird SIE auch keiner!
    Jetzt ist auch der TAUNUS zu einem SAUSTALL verkommen!

  169. 1. cleaner 5. Oktober 2017 at 07:40
    Migranten Armee marschiert durch Hanau – Polizei schreitet nicht ein
    https://www.youtube.com/watch?v=4genKf8z4Wc
    ———————————–

    Ach du lieber Himmel!
    Die zeigen sich schon mal nach dem Motto: WIR SIND VIELE!
    So marschieren Sie und schüchtern die Bevölkerung ein!

    Mit den HELLS ANGELS ist man fertig geworden, die konnte man verbieten, aber diese Figuren, die Türken und Albanerklans da wagen sich unsere feigen Politiker nicht heran.

    Dieses VIDEO ist ganz erschreckend und zeigt was uns bevorsteht!!!

    Das sollte man überall vor allen Dingen bei den beschränkten GUTMENSCHEN verbreiten! Vielleicht wachen sie dann endlich auf. UND AN DIE AFD schicken!!! Dass es im Bundestag Gehör findet!

  170. #lorbas
    „Fruchtwasserschädigung im Puma…..“

    Ich sag mal so: Wer hochschangere und „fruchtwasserbedrohte“ Frauen als „Soldatinnen (??)“ in den Puma setzt, sollte am besten die Kapitulationsurkunde unterschreiben. Das wäre die gesündeste und garantiert ökonomischste Lösung für die Frauen. Die haben doch nicht mehr alle Tassen im Schrank. Ist bestimmt auf dem Mist von Flinten-Uschi gewachsen………dieser Endzeit-Schwachsinn (!)

  171. Multikulti funktioniert eben! Die einzelnen Nationen und deren Vertreter verstehen sich auch untereinander blendend – vor allem dann, wenn auch noch der Islam mit im Spiel ist *Sarkasmus aus*

    Ich sage schon seit Jahren amerikanische Verhältnisse in Deutschland voraus, wobei unsere Goldstücke noch ein wenig ideologischen Vernichtungskrieg mit ins Programm packen! Ausländische Banden werden dann unsere Dörfer und Städte beherrschen während der deutsche Doofmichel selbst damit überfordert ist, den eigenen Gartenzaun zu streichen!

  172. „FRANKFURT BABYLON“ war bereits vor 40 Jahren(!), nämlich 1980, der Titel der ersten LP der Frankfurter Punkband „Bildstörung“. Das Thema ist also absolut nicht neu. Und mit ihrem Song „Wenn sie kommen, werden sie uns fressen“, machten die Jungs eine unheilvolle Prophezeiung.

    Wobei Frieder Hüttig, der Sänger der Band, meint:
    „Dass der Text heute eine beunruhigende Aktualität erfährt, ist Zufall.“

    Die komplette LP kann man hier hören:

    https://m.youtube.com/watch?v=zIdVYeWumws

    Und hier gibt es ein paar Assoziationen von Klaus N. Frick, dem langjährigen Chefredakteur der PERRY RHODAN-Serie (ein Job, den er immer noch betreibt).

    http://enpunkt.blogspot.com/2012/06/bildstorung-aus-frankfurt.html

  173. Nun ja, Mord und Totschlag, ie ihn Merkel nach Deutschland gelassen hat ist ja nicht so schlimm. Dafür wird ja die Merkel immer beliebter……………..
    Der Indentant des Friedrichstatdpalastes hat viel schlimmere Sorgen, ganz ganz böse Nazis überall, entnommen freundlichst der JF!
    „BERLIN. Der Intendant des Friedrichstadt-Palastes in Berlin, Berndt Schmidt, hat Ostdeutsche dafür verantwortlich gemacht, daß nun auch Nazis im Bundestag säßen. „Rechtspopulismus ist nicht nur ein Problem im Osten, aber bei uns im Osten ist das Problem am größten“, schreibt Schmidt in einer E-Mail an sein Ensemble, die Spiegel Online vorliegt.

    „Natürlich, nicht alle AfD-Politiker sind Nazis und auch nicht alle AfD-Wähler*innen. Aber wer AfD wählte, wußte, daß er auch Nazis in den Bundestag wählt. Wer das aus Angst oder Sorge oder Protest in Kauf nimmt, ist ein Brandstifter und Mittäter. No fucking excuse“, ergänzt der 53jährige.

    Kollegen hätten Schmidt erzählt, „wie manche unserer nichtdeutschen oder deutschen, aber nicht deutsch aussehenden Kinder auf Schulwegen, in Bussen und Bahnen unter geringschätzigen Blicken, Zischeleien oder offenen Anfeindungen von deutschen ‘Volksgenossen’ zu leiden haben“. Das heiße nicht, daß deutsch aussehende Kinder, Erwachsene, Homosexuelle oder Juden „nicht auch mal unter geringschätzigen Blicken, Zischeleien oder offenen Anfeindungen mancher Typen mit Migrationshintergrund zu leiden haben“.

    Palast will sich von potentiellen Kunden im Osten abgrenzen

    Aber deshalb „werden wir uns künftig noch deutlicher als bisher von 20 oder 25 Prozent unserer potentiellen Kunden im Osten abgrenzen und von Hohlköpfen mit Migrationshintergrund selbstverständlich auch. Ich will all deren Geld nicht.“ Der Palast repräsentiere den „anständigen Osten, egal ob in Beirut, Bautzen oder, wie ich, in Bruchsal geboren“.

    Hintergrund der E-Mail ist ein Kommentar von Spiegel Online-Korrespondent Hasnain Kazim. „Wer die AfD gewählt hat, ist also in erster Linie nicht um bezahlbare Wohnungen, um gute medizinische Versorgung oder um eine solide Alterssicherung besorgt, sondern er will nicht, daß Menschen wie ich in Deutschland leben. Nur weil wir eine dunklere Hautfarbe haben“, schrieb der Journalist.

    In den vergangenen Monaten habe er mehrfach zu spüren bekommen, „daß Menschen wie ich gefälligst dankbar zu sein und still unsere Arbeit zu verrichten hätten, damit wir dem Staat nicht auf der Tasche liegen, aber bitte keinem ‘richtigen Deutschen’ die Arbeit wegnehmen sollten, denn das wäre ja wohl noch schöner?“ (ls)

  174. Zum Artikel:

    Ist nichts neues, das war in Frankfurt schon immer so. Auch in den 90er Jahren gabs dort „Messer-Folklore“ an allen möglichen Orten. Frankfurt war schon immer bei den Kriminalitätsstatistiken unter den Top 10 aller dt. Großstädte (in Sachen Mord auch immer mal wieder unter Top 3).

    @Polit222UN

    Es ist einfach Irrsinn. Allerdings ist mir inzwischen klar geworden, warum die Gleichberechtigung beim Militär gefordert wird:

    Hintergrund war die Annahme, dass nach einem Atomkrieg vor allem Soldaten in geschützten Einrichtungen überleben würden. Wenn das allerdings nur Männer wären, dann würde die Menschheit aussterben. Um das Überleben der Menschheit zu sichern, war es also notwendig, dass Frauen ebenfalls in die Armee eintreten konnten und somit gemischte Gruppe für das Überleben der Menschheit sorgen konnten.

    Nun hat sich das ganze zum Selbstläufer entwickelt, mit absurden Forderungen (wie sie in Ihrem Beitrag glasklar darstellen).

  175. Doch wo sind die Hessen??

    War vor drei Tagen in Kassel. Mich traf fast der Schlag: auf der Königsstraße ein Anblick wie in K***ranien, über-
    wiegend Vertreter von Primitivethnien in Pulks auf den Bürgersteigen, darunter die reinsten Mördervisagen frisch aus dem Urwald!
    Was hat diese vaterlandsfeindliche Politik in unserem schönen Land nur angerichtet????

    Darum Leute: Wählt AfD, nur das hilft dagegen!

  176. Stefan Cel Mare 5. Oktober 2017 at 08:10

    „FRANKFURT BABYLON“ war bereits vor 40 Jahren(!), nämlich 1980, der Titel der ersten LP der Frankfurter Punkband „Bildstörung“. Das Thema ist also absolut nicht neu. Und mit ihrem Song „Wenn sie kommen, werden sie uns fressen“, machten die Jungs eine unheilvolle Prophezeiung.

    Wobei Frieder Hüttig, der Sänger der Band, meint:
    „Dass der Text heute eine beunruhigende Aktualität erfährt, ist Zufall.“

    Die komplette LP kann man hier hören:

    https://m.youtube.com/watch?v=zIdVYeWumws

    Und hier gibt es ein paar Assoziationen von Klaus N. Frick, dem langjährigen Chefredakteur der PERRY RHODAN-Serie (ein Job, den er immer noch betreibt).

    http://enpunkt.blogspot.com/2012/06/bildstorung-aus-frankfurt.html

    Danke für die Info.

    Früher fuhren wir als Jugendliche ab und zu mal nach Frankfurt, vor einigen Jahren fuhren junge Leute wegen div. Diskotheken mal nach Ffm oder zum shoppen.
    Heute fährt kaum noch jemand dahin.

  177. Frankreich hat eine viel längere Tradition Erfahrung mit der Verslumung der Stadtquartiere als Deutschland. Auch in den kleineren Städten. Deshalb gibt es einen Generalatlas der „quartiers sensibles“. Die sind in Gefährdungsgrade von 1-4 eingeteilt. (1 = absolutes No-Go, gesetzesfreie Zone) Jede französische Stadt wird gelistet. Jeweils geordnet nach Strassennamen, Stadtplan und Quartiername.
    Frankreichreisenden wird empfohlen die Url zu speichern um sie ggf zur Hand zu haben bevor sie ihr Hotel buchen oder einchecken. Das ist keine Panikmache eines rechtsnationalen Verlages, es ist eine Regierungs-Seite (…gouv.fr…)

    Viel Vergnügen mit http://sig.ville.gouv.fr/atlas/ZUS/
    Die Liste für deutsche Städte wird wohl bald folgen müssen. Im Interesse der Touristen die Deutschland besuchen wollen. Eine Art Baedecker der urbanen Verbrechenslage.

  178. bayer01
    5. Oktober 2017 at 07:39
    Solange es den meisten Deutschen gut geht ändert sich nichts. Auch wenn Multi-Kulti eskaliert.
    Solange man selbst kein Opfer wird und selbst dann wird halt schöngeredet

    Immer wieder: Ohne einen kompletten Zusammenbruch kein Neuanfang
    ++++

    Stimmt!

  179. Heta 5. Oktober 2017 at 03:38

    @ Freiheit1821 4. Oktober 2017 at 20:52:
    Wer hier noch als normale deutsche Familie mit Kindern wohnt, hat sie nicht mehr alle!

    „Ach ja? Ich wohne hier und gehe bei Dunkelheit allein spazieren, ohne mir was dabei zu denken. Ist interessant, nebenbei, weil die meisten Leute in meinem Viertel ohne Gardinen auskommen. Und meine Nachbarn mit kleinen Kindern haben ihren Verstand ganz ausgezeichnet beisammen.“
    —————————————————————————————————

    Natürlich können Sie in Frankfurt Westend oder im Nordend abends noch Spazierengehen oder auch ihre Kinder großziehen. Hier gibt es auch die wenigsten Ausländer, außer den Bankern und die meisten Grünen wohnen hier. Aber es ist schon ein komisches Gefühl, wenn man sich nicht mehr in die Innenstadt traut und am Bahnhof die Hand in der Hose am Geldbeutel hat.
    Auch das Fahren in öffentlichen Verkehrsmitteln ist ein Risikofaktor.
    Es gibt in Ffm eine Demarkationslinie: westlich von Bockenheim und östlich vom Ostpark. Die Gated Communities die sehe ich schon kommen. Die meisten meiner alten Freunde wollen hier weg und ich will hier auch nicht alt werden. Außerdem ist Frankfurt nach Berlin die linkeste Stadt in Deutschland.

    Was war eigentlich los hier heute Nacht, der halbe Blog schien wach.

  180. Sorry, aber von einer Schlacht habe ich nichts gesehen, nicht einmal eine Rauferei. Der Staat will nichts tun, also machen diese Typen, was sie wollen. Kanonenfutter ist der Blödmichel. Weiter so, da ist noch viel Luft nach unten, wohin sich der Michel wegducken kann. Nur was macht er, wenn es nicht mehr weitergeht. Kämpfen? Nein, eher nicht.

  181. Frankfurt am Main = Failed City bereits seit 25 Jahren!

    Wer hier noch als normale deutsche Familie mit Kindern wohnt, hat sie nicht mehr alle!

  182. Ich finde es sehr interessant, was wir hier über andere Städte erfahren, was zB. navigare uns schreibt.
    Bitte gebt diese Informationen an ländliche Gebiete weiter! Die Leute bekommen da nichts oder beinah nichts mit, wenn sie am Waldrand mit ihrem Fifi spazieren gehen. Sie glauben die Schlausten zu sein, wenn sie immer noch CDU wählen, weil Merkel durch Aussitzen ja erreicht hat, dass „es“ weniger geworden ist
    Bei uns im Dorf wurde ruckzuck voriges Jahr ein Asyl-Wohnheim hochgezogen. Steht seit min. halbes Jahr leer, weil weniger gekommen sind.
    Also: Problem ist gelöst. Was will eigentlich die AfD?!
    Böse Falle, Leute!

  183. @ topspinlop 4. Oktober 2017 at 22:14

    Nein!

    Von 87% der Wähler, die es wollen, kann man eben nicht sprechen. Das zeigen alle Umfragen im Bereich von Einwanderung, Familiennachzug, Islamisierung, kriminielle Ausländer abschieben etc.

    Mindestens 40% von den 87% haben im Prinzip bei diesen Themen einen klare AfD Linie.
    Nur wollen diese 40% keine Demokratiefeinde, Europafeinde und Fremdenfeinde wählen.
    Außerdem wird behauptet das die AfD nur Populismus ohne Lösungsvorschläge macht.

    Das, und nur das, ist der Grund warum die AfD nur 13%.

    Es wird immer behauptet das die AfD mit Angst Wählerstimmen einsammelt.
    Ich behaupte das Gegenteil. Die Medien arbeiten mit der Angst der Wähler sie könnten eine NatiPartei wählen.

    Es wirkt leider noch viel zu gut. Man muss sich schnell überlegen wie man das ändern kann ohne seine Linie zu verlassen und ohne auf Leute wie P+P reinzufallen.

    So ist es. Keineswegs wollen 87 % solche Zustände, nur hat bei Ihnen die miese Systempropaganda gegen die AfD bisher noch gefruchtet, die ihnen aus rein egoistischen Motiven Angst vor der AfD einflößt, vor der in Wahrheit einzigen bürgelichen, demokratischen und verfassungstreuen Kraft im Deutschen Bundestag, die eben auch als einzige diese gruseligen Zustände ändern will.

  184. …vor der in Wahrheit einzigen bürgelichen, demokratischen und verfassungstreuen Kraft im Deutschen Bundestag…

    Sorry: bürgerlichen

  185. hhr 5. Oktober 2017 at 11:47

    Bei uns im Dorf wurde ruckzuck voriges Jahr ein Asyl-Wohnheim hochgezogen. Steht seit min. halbes Jahr leer, weil weniger gekommen sind.
    Also: Problem ist gelöst. Was will eigentlich die AfD?!
    Böse Falle, Leute!

    Die AfD will, daß das Wohnheim leer bleibt!

  186. Wenn man von diesem üblen Pisstorius hört, wird einem schon schlecht! Nicht nur links-korrupt, sondern auch hochgradig anti-deutsch! Da hatte er doch vor ein paar Jahren das Trauern für deutsche Opfer von Migrantengewalt verboten.

  187. Hey Leute, ist unser Land ein Scheißland geworden?

    Ich denke: Ja.

    Wir müssen ALLE FÜR UNS NUTZLOSEN AUSLÄNDER und alle nichtintegrierte Passdeutschen aus dem Lande kärchern, das ist doch das, was ansteht.

    Den Augius-Stall ausmisten, eine Herkulesaufgabe.

    Die wir erledigen müssen.

    Und wir müssen alle kaltstellen, die uns von der Erledigung dieser Aufgabe abhalten oder bremsen.

    DAS ENDE DER GEDULD!

  188. @Wühlmaus

    es ist immer das gleiche Geseiere von den vielen Menschen, die auf unserer Seit sind und keine „Fremdenfeinde“ oder „Demokratiefeinde“ wählen wollen.

    Na, wenn die sich -in ANBETRACHT DER LAGE, in Anbetracht des Videos bspw- zu „fein“ sind, eine bürgerlich-national-liberale AfD zu wählen, dann SIND! DIE! SICH! EBEN! ZU! FEIN!

    Dann muss von UNSERER SEITE eine klare Abgrenzung gegenüber diesen, die diese -in meinne Augen.- verbrecherische und hocherräterische- Politik unterstützen.

    Man muss von UNSERER SEITE auch mal eine klare Kante gegen Wähler zeigen, die sich MITSCHULDIG MACHEN (gemacht haben!) in dem sie Merkel und die Merkeljunta stützen. ‚(Strauss sagte mal das so treffend – wer weiß das Video?)

  189. „Keineswegs wollen 87 % solche Zustände, nur hat bei Ihnen die miese Systempropaganda gegen die AfD bisher noch gefruchtet, die ihnen aus rein egoistischen Motiven Angst vor der AfD “
    xxxxxxxxxxxxx

    Deswegen hören wir jeden Tag Trommelfeuer von den Umerziehungs-Medien, ganz vorne dabei mein Lieblingssender SWR2, der mehrfach JEDEN (!) Tag Dreckkübel über die AfD, ihre Wähler, die Parteimitglieder usw gießt. Sie sind sich nur noch nicht klar darüber wer schlimmer ist , Kim Yong Un oder die AfD.
    Sehr beliebt sind Interviews mit Professoren für Rechtspopulistik, die wie Pilze aus dem Boden schießen und brav über jedes Stöckchen des Hetz-Journalisten springen.
    Neueste Mode ist den Begriff „jagen“ als Mega-Nazi-Unwort im Parlament zu verteufeln.

  190. ridgleylisp 5. Oktober 2017 at 13:10
    Wenn man von diesem üblen Pisstorius hört, wird einem schon schlecht! Nicht nur links-korrupt, sondern auch hochgradig anti-deutsch! Da hatte er doch vor ein paar Jahren das Trauern für deutsche Opfer von Migrantengewalt verboten.
    ———————–

    Sorry, falscher Artikel!

  191. „Das Frankfurter Bahnhofsviertel ist nur etwas über einen Quadratkilometer groß“

    Vielleicht sollte man testweise hier den von der „Antilopen Gang“ postulierten Baggersee entstehen lassen ?

  192. Die Versager im Römer ( Bürgermeister und Stadträte) haben aus Frankfurt Main eine Kloake gemacht.
    Diese Stadt verkommt wie die anderen Städte in diesem Armen Deutschland.
    Das Gesindel macht Deutschland kaputt und die Versager helfen dabei !

  193. Wenn man wollte wäre dieser Sumpf innerhalb kürzester Zeit trocken gelegt.Dieses Bahnhofsviertel ist das Produkt eines trägen ,fast toten Staates.Auskämmaktionen in 2Tagesabständen ,permaneter Druck und sofortige Ausweisungen unberechtigter Personen und der Budenzauber ist beendet,das gilt auch für andere „Brennpunkte“wie sprach Herzel“wenn ihr wollt ist es kein Traum“.Nur wollen muss man müssen.

  194. NieWieder 4. Oktober 2017 at 23:53
    @ niemals Aufgeben 4. Oktober 2017 at 23:41
    Das ist ein Fehler. Die sind niemals „naiv“. Typen wie Bettina Gaus haben einen sehr großen Hass. Meist aus der Kindheit. Der richtet sich dann gegen Deutsche oder gegen Männer oder …
    Die sind nicht naiv. Das sind absolute A… .
    ++++++++
    Ja, schon richtig. Sie tut aber so lieblich, naiv Doof. 😥
    Wird natürlich von den Lügen-Medien so erwartet. Sonst bekämme so eine Wichtigtuerin keinen Auftritt ❗

  195. Mitte der neunziger Jahre, führten ein Kollege und ich für den größten Autobauer in Europa eine Studie in Frankfurt durch. Dazu bekamen wir unter anderem Daten vom Stastischen Bundesamt. Für mich war damals schon erschreckend wie es auf diesem Bahnhofsgelände zuging. Der Ausländeranteil lag damals bei 88 %
    Heute gut 20 Jahre später sieht man stellvertretend die Konsequenz dieser Zuwanderungspolitik am Beispiel von Frankfurt. Ein Sammelbecken menschlichen Abschaums der von der Gesellschaft alimentiert wird.
    Wer glaubt dieser Abschaum steigert das BIP in Deutschland, der glaubt auch noch an den Klapperstorch.
    Deutschland schafft sich ab und mir kann keiner erzählen, dass dies nicht bewußt gemacht wird.
    Der feiste Trampel aus der Uckermark schafft das in seiner 4ten Amtszeit.

  196. ’schließlich ist diese Fixer-Folklore Teil eines großen Ganzen – dem Neuen Deutschland‘
    das habe ich mir bereits vor 30 Jahren gedacht, als noch tausende Junkies, von denen nicht wenige HIV+ waren, das BHV beschmutzten. Wirksam eingreifen konnte man nicht, weil die linken Verbrecher das verhinderten. Heute feiern sie das Modell Frankfurt und verschweigen, dass die große Toleranz nichts anderes gebracht hat, als das immer mehr Menschen HIV+ wurden und die Junkies nicht verschwunden sind.

Comments are closed.