Hier vor dem linksextremistischen Szene-Treff „Conne Island“ kam es am Wochenende zu einem Großeinsatz der Polizei.
Hier vor dem linksextremistischen Szene-Treff „Conne Island“ kam es am Wochenende zu einem Großeinsatz der Polizei.
Print Friendly, PDF & Email

Vor dem Leipziger Linkentreff Conne Island gab es am Wochenende eine Massenschlägerei, bei denen sechs Personen schwer verletzt wurden. Nach Informationen der BILD-Zeitung waren am Freitagabend (in ihrer Bildunterschrift schreibt die BILD Samstagabend) etwa 20 Vermummte mit Schlagstöcken und Pfefferspray auf eine Gruppe von Jugendlichen (17 bis 26 Jahre) aus Thüringen losgegangen, die ein sog. „antirassistisches“ Konzert besuchen wollten.

Doch die sechs Jugendlichen erhielten wegen ihrer Kleidung keinen Zutritt, weil sie für Rechte gehalten wurden. Daraufhin kauften sie sich linke Szene-T-Shirts im Conne Island und wollten sich in ihrem Auto umziehen. Auf dem Weg dorthin wurden sie von linken Schlägern angegriffen und schwer verletzt. Zudem wurde ihr Auto beschädigt.

Hadmut Danisch kommentiert auf seinem Blog treffend:

Und da behaupten die immer, bei Linken gäb’s keine Gewalt, das ginge alles von den Rechten aus.

Wenn aber gar keine Rechten da sind, sondern Linke versehentlich andere Linke für Rechte halten, und Rechte gar nicht anwesend sind, und das Ergebnis sind „sechs Schwerverletzte”, dann ist das mal eine klare Aussage über das Gewaltverhalten Linker. Und es beweist, dass sie da auch nicht provoziert worden waren, sondern von sich aus auf alles einprügeln, was ihnen nicht passt. Wie damals die Nazis.

Hatten die nicht gerade in Zusammenhang mit der Antifa-Tagung im DGB-Haus behauptet, Linke hätten mit Gewalt nichts zu tun? […]

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

127 KOMMENTARE

  1. Tja… für diese Hirnamöben der „schlagende Beweis“, was bei denen an Denkvermögen vorhanden ist. Aber gut so… sie trafen die Richtigen!

  2. Revolution frisst ihre Kinder und so?
    Na ja, mal ne gute Nachricht zu meinem Feierabend. Hab für Heute (Nacht) genug Steuern erwirtschaftet.

  3. Leipzig: Linke verprügeln Linke – sie dachten, es wären Rechte …
    ++++

    Zugabe, Zugabe, Zugabe ….

  4. Das linke Schweigen – die linke Zustimmung:

    Auf Facebook ist es in den letzten Tagen zu einer neuen Ausbruch an Hitlerbegeisterung und antisemitischen Hass durch in Deutschland lebende muslimische User gekommen – von Herrn Maas und Frau K. war bislang kein Ton dazu zu hören. Reportage mit vielen Screenshots und Videos:

    Wo bleibt der Aufschrei von Maas?
    Erschreckend viel Hass auf Facebook

    https://haolam.de/artikel_31287.html

  5. Ich finde es ausgesprochen poetisch, wenn sich Linke gegenseitig auf die Glocke dreschen. Das hat sowas Anmutendes …

  6. Diesmal haben die Linken die Richtigen vermöbelt. Bitte mehr davon!
    Hier noch ein Wort zum Tage:
    Die Verwesung der modernen Welt nicht zu spüren, ist ein Indiz der Ansteckung.
    Nicolás Gómez Dávila

  7. Wenn Linke verprügelt werden, dann kann kann es sich doch nur um eine rechtsextreme Straftat handeln, die dann auch als solche in die Statistik eingeht.

  8. OT
    Ein U-Boot verläßt den Hafen.

    .
    „Wechsel zu den „Blauen“?
    Parteikritischer Ratsherr Braune verlässt die AfD

    Der Ratspolitiker hatte vor der Wahl Aufsehen erregt: Tobias Braune hatte erklärt, er werde CDU wählen. Jetzt will er die AfD verlassen und sein Ratsmandat behalten und Einzelvertreter mit liberal-konservativer Ausrichtung sein. Er denkt auch über einen Wechsel zur „Blauen Partei“ nach. “

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Parteikritischer-Ratsherr-Tobias-Braune-verlaesst-die-AfD

  9. Eugen von Savoyen 23. Oktober 2017 at 08:31

    Und warum erinnert es keinen an den Rotfrontkämpferbund der Weimarer Repuplik?

  10. Linke verprügeln Linke, ein Traum wird wahr. Endlich kämpfen sie gegen die echten National Sozialisten.
    Trotzdem mahne ich jetzt mal an, warten wir ab, was wirklich dahinter steht. Viele Meldungen gingen ohne Substanz umher. Man muss Geduld haben.

  11. Diese armen Burschen. Die tun mir ja so leid.
    Und Schuld ist natürlich wieder Herr Gauland von der AfD.

  12. Doch die sechs Jugendlichen erhielten wegen ihrer Kleidung keinen Zutritt, weil sie für Rechte gehalten wurden. Daraufhin kauften sie sich linke Szene-T-Shirts im Conne Island und wollten sich in ihrem Auto umziehen. Auf dem Weg dorthin wurden sie von linken Schlägern angegriffen und schwer verletzt. Zudem wurde ihr Auto beschädigt.

    Menschen die wegen ihrer Kleidung keinen Zutritt erhalten.

    Wo leben wir eigentlich ❓

    Antidemokratische Faschisten

    „Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus.“

    (berühmtes Zitat von Ignazio Silone – Schriftsteller und Sozialist)

    https://www.spiesser.de/meinung/der-neue-faschismus-wird-nicht-sagen-ich-bin-der-faschismus-er-wird-sagen-ich-bin-der-antifa

  13. Wir sind friedlich.
    Was seid ihr?
    :mrgreen:

    Eine Frage hätt` ich an die verprügelten Genossen:
    Stimmt es eigentlich, dass Genossendresche weniger weh tut? Ist ja quasi „freundliche Gewalt“….

    *prrruuuust*

  14. 6 : 0 für Deutschland, so kann das weitergehen.

    Ihr schafft das. 🙂

  15. Und so liest sich das in der Mopo. Da hat man doch fast den Eindruck, das es zugeht wie bei den Hooligans. Rechte kommen nach Conne Island um sich zu prügeln.

    MIT SCHLAGSTÖCKEN UND PFEFFERSPRAY! VERMUMMTE GEHEN AUF JUGENDLICHE IN CONNEWITZ LOS
    Leipzig – Große Aufregung vor dem Conne Island: In der Nacht zu Samstag wurden vor dem Club mehrere Jugendliche verprügelt.

    Die jungen Leute (17 bis 26 Jahre) aus Thüringen hatten ein Konzert besuchen wollen, wurden allerdings vom Türsteher abgewiesen. Nach „Bild“-Informationen waren die sechs Jugendlichen aufgrund ihrer Kleidung für Rechte gehalten worden.

    Auf dem Weg zurück zum Auto dann kam es zum Eklat: Eine Gruppe von 15 bis 20 Vermummten ging mit Schlagstöcken und Pfefferspray auf die Jugendlichen los. Danach konnten die Schläger flüchten.

    Die Polizei ermittelt nun gegen die Unbekannten.

    https://www.tag24.de/nachrichten/leipzig-polizei-conne-island-pruegelei-vermummte-konzert-rechtsextrem-schlaegerei-359253

  16. Lustig ist ja, dass die roten Kakerlaken nichtmal so weit denken können, dass wohl kaum ein Rechter freiwillig auf ein „antirassistisches Konzert“ gehen würde.

  17. Der Begriff „rechts“ wird nach reiner Willkür und Laune etikettiert. Da kann so etwas schon mal vorkommen. Um allgemeine Erkennbarkeit der verschiedenen linken Gruppen herzustellen, empfehle ich eine schwarze Raute vor gelb grün rautiertem Hintergrund.
    Sun of Jamaica, the dreams of Angela
    Our hate is my sweet memory
    Sun of Jamaica, Green Lady Angela
    ……
    https://www.youtube.com/watch?v=deuc5lKOCno
    Neue Hymne für die Menschen, die hier leben und allen, die hier leben wollen, bunt diversitiv und durchgegendert hoch drei.

  18. Schade, dass linksunten vom Netz ist. Hätte mich interessiert, was „Zeckenkollektiv soundso“ zu diesem Vorfall für ein Statement verfasst hätte. Freitag abend ist da eine linke Skinhead Band (da spielt ein Neger mit lol) aufgetreten. Schätze mal die Besucher aus Thüringen waren ebenfalls linke Skins, da ist die Verwechslungsgefahr mit rechten Skins natürlich groß…

  19. Rechts ist eine politische Meinung.
    Links ist eine Geisteskrankheit,
    was hier wieder einmal bewiesen wurde.

  20. Marie-Belen 23. Oktober 2017 at 08:40

    Schon vor der Wahl wollte er der AfD schaden, dieser Lehrer aus Lehrte.

    Das regt einen ja direkt zum Dichten an:
    „Es war ein Lehrer aus Lehrte, der wählte das Verkehrte……“

    .
    „Streit in der Partei
    AfD-Ratsherr will nicht AfD wählen

    Wie geschlossen sind die Reihen der AfD? Kurz vor der Landtagswahl hat der AfD-Ratsherr Tobias Braune empfohlen, lieber die CDU als die AfD zu wählen. Unter den Top Zwölf der Kandidaten seiner Partei halte er nur drei für zumutbar. „Die Kandidaten der Landesliste lassen sich von Rassisten unterstützen“.

    Der Lehrer aus Lehrte hat Theologie studiert und ist Mitglied einer freikirchlichen Gemeinde in der List.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/AfD-Ratsherr-Tobias-Braune-will-nicht-AfD-waehlen

  21. Links ins Verbindung mit akutem Cannabismissbrauch und kranker marxistischer Ideologie tötet eben jede Gehirnzellen ab! Irgendwann demnächst brennt die Antifa wohl auch noch ein Asylantenheim nieder..!

  22. @ Schreibknecht 23. Oktober 2017 at 08:47
    „Lustig ist ja, dass die roten Kakerlaken nichtmal so weit denken können, dass wohl kaum ein Rechter freiwillig auf ein „antirassistisches Konzert“ gehen würde.“

    Sehe ich auch so. Ein sehr schönes Beispiel, dass es mit dem logischen Denken nicht richtig funktioniert.

  23. kalafati 23. Oktober 2017 at 08:50

    Der Begriff „rechts“ wird nach reiner Willkür und Laune etikettiert. Da kann so etwas schon mal vorkommen. Um allgemeine Erkennbarkeit der verschiedenen linken Gruppen herzustellen, empfehle ich eine schwarze Raute vor gelb grün rautiertem Hintergrund.
    Sun of Jamaica, the dreams of Angela
    Our hate is my sweet memory
    Sun of Jamaica, Green Lady Angela
    ……
    https://www.youtube.com/watch?v=deuc5lKOCno
    Neue Hymne für die Menschen, die hier leben und allen, die hier leben wollen, bunt diversity und durchgegendert hoch drei.

    Sun of Jamaica, passt zur Koalition.

    Einfach mal die Figuren anschauen: https://www.youtube.com/watch?v=qomMzcsxtqY

  24. Schreibknecht 23. Oktober 2017 at 08:40

    Eugen von Savoyen 23. Oktober 2017 at 08:31

    Und warum erinnert es keinen an den Rotfrontkämpferbund der Weimarer Repuplik?
    ———————————————————————————————————

    Weil das keine Nazis waren. Somit nicht böse. Nur friedliebende Kommunisten, genau wie heute. Der Vergleich des Rotkämpferbundes mit der Antifa ist also völlig fehl am Platz.

  25. Das passt zu den neuen Aufklebern, die ich gestern an diversen Licht- und Ampelmasten meiner Stadt entdeckt habe:

    „Identitäre erkennen und ANGREIFEN !“

    Ich vermute mal, dass diese Linken, die versehentlich verprügelt wurden, ausnahmsweise frisch geduscht und normal gekleidet waren. Da würde ich als ungewaschene linke Zecke auch stutzig werden

  26. … Linke verprügeln Linke – sie dachten, es wären Rechte…u.s.w.

    Ha, ha, ha, nennt man das nicht … “ Friendly Fire “ ?, aber demnach wird in diesem … “ Linkentreff Conne Island “ … bald ein Konzert für Opfer von “ rechter Gewalt “ veranstaltet, und die Opfer werden dazu … “ recht “ … herzlich dazu eingeladen, und genau diese treffen und erkennen dann in diesem Linken -Stall auf die Clique ihrer vermeintlichen Täter, das wird garantiert eine Wiesdersehensfreude !, im Übrigen möchte ich mal wissen, in welche Opfer oder Gewaltstatistik der Verfassungsschutz diese Schlägerei einordnet

  27. Für die „antirassistische“ Statistik war das dann natürlich rechte Gewalt. Es wurden ja schließlich linke zusammengeschlagen.

  28. Kein anständiger Bio-Deutscher würde in einen verdreckten linken Schuppen auch nur EINEN Fuß setzen. Wenn die das verinnerlichen könnten gäb es solche Vorfälle gar nicht mehr.

  29. Der Fall liegt naturgemäss komplett anders: In Wirklichkeit haben sich 20 Rechte als Linksextremisten verkleidet und einen Angriff auf die 6 Linken durchgeführt. Schliesslich geht von Linken keinerlei Gewalt aus.

  30. Leipzig: Linke verprügeln Linke – sie dachten, es wären Rechte

    Link zur archivierten BILD-Seite:
    http://archive.is/BDBnc

    Für den Mod der den Beitrag freischaltet: PI sollte grundätzlich BILD (o.Ä.)-Seiten über ein Internet-Archiv verlinken. Ich kann mir kaum vorstellen, dass es im Interesse von PI liegt, Systemblättern Werbeeinnahmen zuzuspielen.

  31. Antifa ist ein multikriminelles Konsortium

    1. Organisierte Kriminalität –> von Gewinn- oder Machtstreben bestimmte planmäßige Begehung von Straftaten, die einzeln oder in ihrer Gesamtheit von erheblicher Bedeutung sind, wenn mehr als zwei Beteiligte auf längere oder unbestimmte Dauer arbeitsteilig
    a) unter Verwendung gewerblicher oder geschäftsähnlicher Strukturen,
    b) unter Anwendung von Gewalt oder anderer zur Einschüchterung geeigneter Mittel oder
    c) unter Einflussnahme auf Politik, Massenmedien, öffentliche Verwaltung, Justiz oder Wirtschaft
    zusammenwirken.

    2. Transnationale organisierte Kriminalität, wenn gemäß Vereinten Nationen mindestens eines der folgenden Kriterien erfüllt ist: Die organisierte Kriminalität wird
    –> in mehr als einem Staat ausgeübt in einem Staat begangen, aber ein großer Teil ihrer Vorbereitung, Planung, Leitung oder Kontrolle geschieht in einem anderen Staat in einem Staat begangen, aber eine organisierte kriminelle Gruppierung ist daran beteiligt, die in mehr als einem Staat aktiv ist <— erfüllt

    Die Antifa ist gemäß §129 StGB eine terroristische Vereinigung deren Zwecke oder deren Tätigkeit darauf gerichtet sind,
    1. einem anderen Menschen schwere körperliche oder seelische Schäden, insbesondere der in § 226 bezeichneten Art, zuzufügen,
    2. Straftaten nach den §§ 303b, 305, 305a oder gemeingefährliche Straftaten in den Fällen der §§ 306 bis 306c oder 307 Abs. 1 bis 3, des § 308 Abs. 1 bis 4, des § 309 Abs. 1 bis 5, der §§ 313, 314 oder 315 Abs. 1, 3 oder 4, des § 316b Abs. 1 oder 3 oder des § 316c Abs. 1 bis 3 oder des § 317 Abs. 1, zu begehen.

    Dazu verfügt die Antifa über einen politischen Arm z.B. SPD (Schwesig) und DGB.

    Weiterhin scheint die Antifa auch über einen militärischen Arm zu verfügen, der u.a. im nahen Osten in Konflikte verwickelt ist. https://www.vice.com/de/article/qbm5ym/ich-war-bereit-dort-zu-sterben-ein-deutscher-linker-im-kampf-gegen-den-islamischen-staat-992

    Wer jetzt noch glaubt die Antifa ist ein kleiner Haufen netter Spinner, die einer harmlosen Utopie anhängen, dem ist auch nicht mehr zu helfen.

  32. Und natürlich entkommen…

    Ich wette mit Euch, das waren die gleichen Leute, die die Polizei dort regelmäßig angreifen, Autos anzünden und ständig andere Menschen attackieren. Die gleichen!!!

    Die entkommen aber immer wieder, weil die Polizei / Justiz nicht daran interessiert ist, sie zu fassen!

  33. Mehr davon! Meeeeehr davon! Am besten einigen dieser Schwachköppe beim vorbeigehen einen Aufkleber mit „Ich bin rechts“ hinten auf die Jacke pappen und genüßlich zuschauen wie sich die Primaten selbst zerlegen.

    Was würde wohl der große sozialistische Führer Adolf Hitler sagen, wenn er seine linken „Kampftruppen“ heute sehen müsste.

  34. Die AfD hatte vor einigen Monaten eine Online Umfrage (für den Konvent nicht bindend) bezüglich der Frage gestartet, ob der nächste Bundesparteitag im Dez 2017 in Hannover, als Mitglieder oder wie geplant als Delegiertenparteitag stattfinden soll. Bei sehr geringer Beteiligung (15% der Mitglieder) kam es zu einem rund 60 zu 40 Votum pro Mitgliederparteitag.

    Der Konvent nahm dies zwar zur Kenntnis aber entschied sich doch mit großer Mehrheit für einen Delegiertenparteitag. Meuthen gab in einer mail sein Bedauern zum Ausdruck, dass man sich der Mehrheitsmeinung der Online Befragung nicht anschloss, gab aber finanzielle, räumliche und Aspekte der Gefährdung zu Bedenken, welche man bei 300 Delegierte aber kaum bei 3000 anreisenden Mitgliedern stemmen könnte.

    Sehe es ähnlich wie Meuthen und habe noch die „Jagdszenen“ vom Parteitag in Stuttgart vor Augen, als ein Haufen 16-jähriger Salon-Antifakommunisten , 70-jährige Opas auf dem Weg zum Parteitag in die Büsche hetzte. Man muss es klar sagen: Die AfD ist in Fragen der Sicherheit zu 100% auf die Polizei angewiesen, welche, bei eben solchen Events meistens mit Herzblut und motiviert die AfD Mitglieder verteidigt. Aber außerhalb dieser Zone ist man für die Linken quasi Freiwild.

  35. @ Broce Piersnan … … 09:25

    In Wirklichkeit haben sich 20 Rechte als Linksextremisten verkleidet und einen Angriff auf die 6 Linken durchgeführt…u.s.w.

    Aaahhh, also eine neuzeitliche Version der … “ Boston Tea Party „, wie raffiniert doch die Linken sind !

  36. Wie nennt man sowas im Militärjargon ? Friendly Fire ? Kollateralschaden ? Egal wie, haut Euch nur schön gegenseitig auf die Fresse !

  37. @ Schreibknecht 23. Oktober 2017 at 08:40

    „Und warum erinnert es keinen an den Rotfrontkämpferbund der Weimarer Repuplik?“

    Mich erinnert es daran.
    Weil ER (der Ewige Österreicher) der Leibhaftige ist, der schlechthinnige Teufel der gesamten Menschheitsgeschichte. Das ist eine quasireligiöse Angelegenheit, wenn jemand überall Nazis sieht („Antifa-SA“ u.ä.). Dem Religiösen ist mit rationalen Argumenten nicht beizukommen.

  38. @ RDA 23. Oktober 2017 at 09:34

    „Was würde wohl der große sozialistische Führer Adolf Hitler sagen, wenn er seine linken „Kampftruppen“ heute sehen müsste.“

    Dieser Hitler war ein Nazi! Haben sie gerade etwas über den im Fernsehen gebracht. Er würde sagen „Meine Güte, ist der Rotfrontkämpferbund heruntergekommen, die Bolschewisten sind auch nicht mehr das, was sie früher einmal waren.“

  39. OT

    MERKELS WUNSCHPARTNER:
    DAS GRÜNE GELUMPE

    „Neue Koalition
    Warum Jamaika kommt…“
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/angela-merkel-sondiert-neue-koalition-warum-jamaika-kommt-a-1174131.html
    „Erstens: Die SPD steht nicht bereit…“
    (Außer Schrumpfgabriel, der gerne
    Außenmini bliebe.)

    „Zweitens: Neuwahlen sind keine Option. Ihren Jamaika-Gesprächspartnern von den anderen Parteien ist nicht verborgen geblieben, dass die Kanz(-elzarin) bereits ‚jedes Spekulieren auf irgendeine Neuwahl‘ als ‚Missachtung des Wählervotums‘ zurückgewiesen hat…“

    „Drittens: Drei der vier verhandelnden Parteiführungen sind angeschlagen – und müssen Ergebnisse vorweisen… (Nachfolger der Gottkönigin): Immer wieder genannt wird in diesem Zusammenhang der Konservative Jens Spahn, der allerdings noch nie ein Ministeramt bekleidet hat, (u. schwul ist)…“

    (Anm. d. mich)

    HIER MIMT SCHWULI SPAHN DEN KRITIKER:

    „CDU-Politiker Spahn attackiert Integrationsbeaufragte Özoguz für ihre Zusammenarbeit mit Islamverbänden

    CDU-Finanzstaatssekretär Spahn kritisiert die Arbeit der SPD-Integrationsbeauftragten Özoguz heftig

    Sie habe zu eng mit konservativen Islamverbänden zusammengearbeitet

    Er will unter die Lupe nehmen, wofür Özoguz ihr Budget verwendet hat

    Aber es ist unschön, wie scharf er Özoguz angreift. Insbesondere sein Wunsch, ihre Budgetentscheidungen zu hinterfragen…“
    http://www.huffingtonpost.de/2017/10/22/spahn-oezoguz_n_18350270.html
    DEN DEUTSCHEN SAND IN DIE AUGEN STREUEN:
    Der schwule Spahn, von der CDU, will Zusammenarbeit mit der bisexuellen Märchentante vom „liberalen“ Islam, Seyran Ates(„Ich versuche, dem Islam ein barmherziges Gesicht zu geben“), von der SPD, also noch mehr Islam für Deutschland. KEINEN ISLAM WOLLEN ATES u. SPAHN NICHT.
    http://cdn4.spiegel.de/images/image-1160607-galleryV9-qrcs-1160607.jpg
    Seit April 2013 buhlt Spahn mit dem Journalisten u. Leiter des Berliner Hauptstadtbüros der Zeitschrift „Bunte“, Daniel Funke. Das Ekelpaar:
    http://c8.alamy.com/compde/eef639/daniel-funke-jens-spahn-im-sommer-party-zdf-sommertreff-am-hamburger-bahnhof-wo-berlin-deutschland-bei-14-juli-2014-eef639.jpg

    JOSEFINE MANN:
    Schäuble war auf der Merkel-Liste „Opfer Nummer eins“. Wie viele auf ihr Konto gehen, lässt sich nicht genau sagen, jedenfalls so viele, dass sie auf dem Gebiet als routiniert gelten muss. Die nächste Personalie, die eliminiert zu werden droht, ist Jens Spahn…

    Merkel wird es bei der nächsten Eskapade Taubers zu inszenieren wissen, dass es aktuell keinen besseren als Jens Spahn gibt, der der CDU wieder zu Ansehen, Profil und Dynamik verhelfen kann. Sie wird es gut zu verkaufen wissen, dass auch ihr Weg zur Kanzlerschaft einst über das Amt als CDU-Generalsekretärin verlief und dass sie mit dieser Personalie wieder einer Forderung nach jungen und neuen Köpfen nachkommt. Auch wenn Spahn alles andere als ihre Traum-Besetzung für den Posten ist, so nimmt sie es doch lieber hin, dass ihr ein junger Stürmer und Dränger auf Schritt und Tritt folgt als dass er ihre Schritte und Tritte an der CDU-Spitze ersetzt…
    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/neue-wege/jens-spahn/

  40. Wenn die nicht derart gefährlich und psychopathisch wären, hätte deren Blödheit sogar einen gewissen Unterhaltungswert.

  41. Die Linken sind so ausgehungert nach Gewalt, dass sie sich jetzt schon gegenseitig verprügeln?! Na denn …

  42. Laut Programm des Conne Island ist dort am Freitag die Band Stomper 98 aufgetreten. Das ist eine Skinhead Oi!-Punk-Band. Aber links. Die Band ist wegen mangelnder Abgrenzung nach Rechts schon lange bei den Linken umstritten (Vorsicht, Link zur TAZ, zu einem Artikel von 2009: http://www.taz.de/!5164740/ ). So wie die aussehen, ist es nur ein Zufall, daß nicht die Band zusammengeschlagen wurde.

  43. Pablo 23. Oktober 2017 at 09:49
    Wie nennt man sowas im Militärjargon ? Friendly Fire ? Kollateralschaden ?

    Weder noch – bei Linken ist es nichts weiter als das, was es ist:

    BLÖDHEIT ,BESCHRÄNKTHEIT oder DUMMHEIT

  44. Die Überschrift ist Schwachsinn!

    Erstens muss es Linksextreme heißen und zweitens: DACHTEN, es wären Rechte? Größeren Blödsinn las ich nie! Die können doch gar nicht denken XD.

    Im Ernst: Wer glaubt, diese Prügelknaben täten dies aus politischen Gründen, denkt zu kurz. Im Linkstum finden die eine Legitimation für Gewalt. Die Politik interessiert die nicht.

  45. @ Pablo 23. Oktober 2017 at 09:49

    „Wie nennt man sowas im Militärjargon ? Friendly Fire ? Kollateralschaden ?“

    Stalinsche Säuberungen. Apfelbaum („Zinoviev“) hat z.B. gewimmert, gebettelt und um sich geschlagen wie ein kleines Kind, als es gen Erschießungshof ging. Dumm gelaufen, das.

  46. Sie „dachten“, es seien Rechte……….hoho………..das „Denken“ gehört ja bekanntlich nicht zum Markenkern des linken Geschmeiß`….

    Weiter so „Freunde“……….wir lieben es, wenn sich linke Volldeppen die hohlen Rüben weich kloppen…
    Da trifft es – selbstredend – niemals den Falschen………

  47. Hört mal Martin Sellner von der Identitäten Bewegung zu. Der widerlegt nämlich die falsche Betitelung der Linken als Faschisten, Rote SA oder Nazis.
    Für mich sind die Linken die Rotfront, die schon weit vor dem Weltkrieg politisch Andersdenkende auch umgebracht hat. Manchmal muss man auch selber umdenken.
    Die Linken haben Deutschland nach dem Krieg ans Messer der Alliierten geliefert. Sie sitzen heute in allen Behörden (damit meine ich auch die Schulen und Universitäten), der Presse und der Politik. Sie haben über Jahrzehnte ihr antideutsches Gilt verteilt.
    Deren Indoktrination hat auch schon in den 70er/80er Jahren unsere Schulbücher erreicht.
    Die Presse sowieso.
    Und über das Fernsehen schon seit Beginn der BRD. Jeder Nationalstolz wurde im Keime erstickt. Und immer wieder die bösen Nazis in den BRD Film /Serien „korrekt“ dargestellt.
    Gepaart mit der Massenindoktrination der Hollywood und weiteren US-Filmindustrie haben wir den heutigen Deutschen geschaffen, welcher sich alles gefallen lässt.
    Die Amis haben Filme gedreht, in denen Hitler Deutschland immer als das Böse dargestellt wurde und wir natürlich immer wieder als Verlierer des Krieges herauskamen.
    In den Serien wurde zumeist über den Kommunismus geschimpft.
    Diese gesamte Propaganda bleibt natürlich haften bei den Menschen.
    Gepaart mit dem verschärften StGB 130 Paragrafen darf man nicht einmal mehr in Bezug auf den Nationalsozialismus irgendwelche Dinge zumindest in Frage stellen, auch wenn sie noch so offensichtlich sind. Angst soll das Volk haben. Die Nazi Keule wird bis zum Ende geschwungen und eben auch durch den 130 StGB untermauert. Als bei einem Prozess eine Dame gehört wurde, die in Auschwitz geboren wurde, bekam ich Magenkämpfe. Denn was soll ein Baby denn bezeugen können ? Ein Zeuge soll doch immer seine eigenen Schilderungen unverfälscht wiedergeben. In jedem anderen Prozess – z.B. ein Mord an einer Person, wo ein Baby zufällig im gleichen Raum war – hätte ein Rechtsanwalt erfolgreich die Ablehnung der Zeugin beantragt. Da kam mit irgendwie der Begriff Gesinnungsjustiz in den Sinn.

    Doch genau deshalb sagt ja auch keiner grossartig was gegen Sozialflüchtlinge, Arbeitskonkurrenz aus dem Ausland oder kriminelle Ausländer. Weil sie alle Angst haben.
    In einem gesunden Land hätte man den Politiker der Grünen Cem Özdemir mit der Aussage „Kriminelle Ausländer gehören nach unserem Strafrecht bestraft und nicht abgeschoben“ aus dem Land gejagt.
    Aber wir, die den Hass auf unsere eigene Nation insbesondere durch die laufenden Bilder in die Köpfe implantiert bekommen haben, können uns gar nicht mehr wehren.

    Ein Beispiel noch zur Beeinflussung. Der Begriff Immigrant ist korrekt. Aber nicht der Begriff Migrant. Doch selbst Rechte benutzen das Wirt Migrant, welches über die Medien impliziert worden ist.

    Die Macht der Medien ist immens. Auch die des hier zitierten Schandblattes Bild. Welches mit dem Geld britischer Besatzer in deren Sinne gegründet wurde. Die Bild ist das Mittel, um das Volk gegeneinander aufzuhetzen.
    Die Beamten bekommen X Prozent mehr Lohn. Scheiss Beamte.
    Die VW Mitarbeiter bekommen 5000 Euro Prämie. Scheiss VW Mitarbeiter.
    Das schöne Leben der Postboten auf dem Lande. Die scheiss Postboten.

    Dann werden noch fast ausschließlich nur über irgendwelche Menschen berichte, die mit dem Wort prominent umschrieben werden, aber gar nichts leisten.
    Denn der Leser benötigt so etwas als geistige Krücke, um zu gehen.
    Dann werden sämtliche Dreckssendungen im TV zitiert und hofiert.

    Warum der ganze Mist ? Was interessiert und in Wahrheit, ob Herr Arschloch im XY Camp Pups gesagt hat ? Gar nichts. Was juckt uns das, ob der Fussballspieler XY seinen Wagen gold lackiert hat ? Gar nichts ?
    Was interessiert es uns, ob Menschen von VW eine Prämie bekommen ? Gar nichts.

    Aber das ist eben der grosse Plan uns gegeneinander aufzuhetzen und Sachverhalte zu schaffen, die einen gar nicht interessieren.

    Denn ein dummes und uneiniges Volk begehrt nicht gegen die da oben auf.
    Es sind die Politiker, welche die Schuld tragen. Auch wenn die heimlich der eher unheimlich über die Aufsichtsräte und passenden Bundestagsausschüsse gesteuert werden.

    Es hat nicht der Flüchtling Schuld, der einfach das Sozialsystem und die fehlende Ausübung von Recht und Gesetz ausübt. Es hat die Politik Schuld, die diese Voraussetzungen geschaffen hat.
    Wir müssten jeden Tag vor dem Reichstag Bambule machen. Dann würde die Politik endlich was für uns machen oder und abschiessen.
    Es hat auch in dem Sinne nicht der gewissenlose Wohnungsmakler Schuld, der dicke Provisionen für null Risiko einstreicht, sondern die Politik, die nicht ganz einfach das Vermakeln von Wohnungen auf maximal 50 Euro die Stunde reduziert (mit festen Stundensätzen) und hohe Haftstrafen für Leute schafft, die trotzdem mehr Geld kassieren. Die SPD wollte die Wohungsmakler solarmal verbieten, hat es aber verworfen.

    Nein, der Wohnungsmakler fährt mit seinem 150.000 Euro Wagen vor und die Interessenten kommen im schimmeligen Corsa für nicht mal 500 Euro, müssen dem Arsch aber 1200 Euro in den Hintern stecken für eine viertel Stunde Wohnungsbesichtigung und das Aufstellen des Mietvertrages und ein bisschen Prüfung der Bonität. Letzteres macht die Sekretärin, der Mietvertrag ist insoweit vorgedruckt und die Bonität in zwei Minuten erledigt. Wobei die Sekretärin halbtags mit 740 Euro brutto nach Hause geht und die meiste Arbeit macht. Dafür ist die mit einem Abschluss in der Regel inklusive aller Lohnnebenkosten bezahlt.

    Nein, wir stehen jetzt sogar beim Fussball für equal Football. Da dachte ich nur „Was für dreckige Heuchler.“. Da ziehen ein paar Leute Millionen und Milliarden über Eintrittsgelder und die gekauften Werbeprodukte aus den Leuten und massen sich an, für eine Art Gleichheit zu stehen.
    Doch allein schon der ganz arme Fan, der sich den Fussball nicht mehr leisten kann, wird ausgeschlossen.
    Insbesondere in England und Italien. Aber es macht sich gut zu heucheln. Dass Behinderte und Andersfarbige alle die gleiche Chance haben auf den Platz zu kommen. Selbst hier ist es schon läge nicht mehr so. Nur wer Geld hat, bekommt sein Kind in die Bundesliga. Das fängst damit an, dass man sein Kind zu einem Vereine bringen muss, der wenigsten an das Jugendleistungszentrum angeschlossen ist. Das allein scheitert schon am Geld. Wer sich die Vereinsbeiträge nicht leisten kann und keine Fussballschuhe, ist raus oder besser er kommt gar nicht rein. Ab und zu ein Messi Märchen, um den ganz Armen zu suggerieren, dass sie die gleichen Chancen haben. Der Fussballmarkt ist so überfüllt, dass die null Nachwuchssorgen haben. Also auf arme Kinder überhaupt keine Rücksicht nehmen müssen.

    Doch das Kapital regiert überall. Leider.

  48. Spätestens nach dieser Meldung ist die Bestätigung gegeben, daß dies alles solche sind, denen man das Hirn absprechen kann. Als ich zweimal diese Spastiker direkt vor mir sah, war mir dies zwar schon eindeutig. Ein Mensch, welcher sein Hirn zu dem benutzt, wozu es unter den Haaren angeordnet ist, läßt sich nicht zu solchen Taten anstiften. Verblödet durch Parteienversiffung, gegen welche wir 89 auf die Straßen gegangen sind. Trotz Eltern, welche auch diese Zeit erlebt haben müssen, wachsen diese Laffen schon wieder im Volk nach, schneller als Pilze im Wald. Aber für ein paar Pimperlinge in €uroform, werden eben die Nachbarn, Freunde und bei Bedarf, die eigene Sippe angegriffen und verraten, weil es von den Mächtigen vorgesungen wird.
    Armeseelige Typen, die es wohl immer wieder geben wird.
    Was ich solchen wünsche, bedarf wohl keiner Angabe.

  49. Hahaha Antifa! Das ist der Lacher des Tages!

    War selbst schon ein paarmal am Conne Island vorbeigelaufen. Natürlich mit offenen Augen und leicht ungutem Gefühl, weil wie ein Linker seh ich garantiert nicht aus.

  50. Vielfaltspinsel 23. Oktober 2017 at 09:58
    ———————————————————
    Musste erstmal googeln. Adolf Hitler kannte ich nicht. ;)Kommt so wenig über ihn im Fernsehen. War wohl auch ein Sozialist, ein nationaler. So wie Honecker, der demokratische Sozialist. Muss wohl wie Casanova gewesen sein. Beim zappen liest man oft über Hitlers Geliebte. Vielleicht auch ein Komiker seiner Zeit. Charlie Chaplin drehte eine liebevolle Hommage über ihn. Heute gibt es auch viele Comedysendungen über ihn oder eine Menge Bücher z.B. der Sehnsuchtsroman „Er ist wieder da“. Muss wohl also ziemlich beliebt gewesen sein.

  51. Blinkmann04 23. Oktober 2017 at 10:40
    Sehr gut und klar. Auch die Russen haben sich an der Niederhaltung Deutschlands mit ihren Filmen über den Krieg beteiligt.

  52. Ärgerlich für Polizei und Sanitäter, die wieder Überstunden anhäufen mussten, bloß weil ein paar Rotfrontkämpfer einander in der Wolle hatten.

  53. „Wer heutzutage in einer politischen Debatte den Begriff ‚Nazi‘ gegen wen auch immer ins Feld führt, ist aus ethischer Sicht ein Lump, aus historischer Sicht ein Verharmloser, aus intellektueller Sicht eine Null.“
    Michael Klonovsky

  54. Wieso glaubten die Schläger es seien Rechte? Waren die Betroffenen gewaschen und hatten saubere Kleidung an?

  55. @ Biloxi 23. Oktober 2017 at 11:19

    „„Wer heutzutage in einer politischen Debatte den Begriff ‚Nazi‘ gegen wen auch immer ins Feld führt, ist aus ethischer Sicht ein Lump, aus historischer Sicht ein Verharmloser, aus intellektueller Sicht eine Null.“
    Michael Klonovsky“

    Damit bedient Klonovsky den Schuldkult. Ein harter Vorwurf gegen Personen, die immer gleich mit „Antifa-SA“ daherkommen UND Klonovsky-Anhänger sind.

  56. Warum nur hört niemand auf mich: Einfach machen lassen, genau wie bei den Flüchtilanten, die im Flüchtilantenheim gegenseitig mit Messern auf sich losgehen! Jeder weniger fällt als Hetzer gegen rechts erstmal aus! Ist doch ein Erfolg. Zaun drum und nur die Überlebenden vorsichtig rauslassen.

  57. Link*Innen können also auch bereichern, sogar andere Link*Innen. Ob sich die so bereicherten Link*Innen wohl ebenso verhalten werden, wie jene Erlebende*Innin, die ihre Bereicherung durch Rapefugees am liebsten gar nicht angezeigt hätte und dies dann nur in Verbindung mit einem Brief wagte, in dem sie sich bei ihren Bereicherern entschuldigte?
    Oder werden aus den Link*Innen jetzt über Nacht böse Recht*Innen, so dass dieses Erlebnis mit „Anti“-Fant*Innen nachträglich doch noch seine Berechtigung erhält?

  58. @ RDA 23. Oktober 2017 at 11:01

    „Musste erstmal googeln. Adolf Hitler kannte ich nicht. ;)Kommt so wenig über ihn im Fernsehen. War wohl auch ein Sozialist, ein nationaler.“

    Kennen Sie die Geschichte der Kulaken in Rußland nach der Machtergreifung der Bolschewisten 1917? Schon einmal etwas vom Hungerholocaust (nicht nur) in der Ukraine gehört?
    Wissen Sie etwas über den Status der Bauern unter dem Leibhaftigen hier im Dritten Reich?

    „Sozialismus“ ist ein Voodoofetisch, er dient der Beschwörung. Ein paar Buchstaben, eine Zeichenkette. Auf Verpackungen stehen immer hübsche bunte Zeichen, z.B. „Bio“ auf dem Schokoriegel. Ist der gesund, weil „Bio“ draufsteht? Im Kinderland reicht das Etikett. In der Erwachsenenwelt guckt man nach, was in er Packung enthalten ist.

    Bin ich ein Sozialist oder bin ich es nicht? Bin ich ein Kapitalist oder nicht? Beide Fragen kann ich nicht mit ja oder nein beantworten. Die Begriffe sind untauglich, eignen sich eigentlich nur zur Verhinderung von Nachdenken und Diskussion.

  59. Ich nehme mal an die 6 waren OI oder sharp skinheads sehen aus wie nazi,s sind aber linke ,da kan man sich ja ma leicht vertun .!!!

    Aber vielleicht sind die 6 ja jetzt aufgewacht und werden zum NAZI und wollen alles linke an den kragen !!!!!

    wählt AFD !!!!

  60. Ich find das ja durchaus hervorragend, dass die kleinen Scheißer ihre eigene Medizin verabreicht bekommen haben. Dennoch ist das ganze erschreckend: Ein „falsches“ Aussehen (Kleidung/ Auftreten) reicht schon aus, um von diesen Miststücken verletzt oder gar getötet zu werden. Das ist SA auftreten in Reinkultur, bzw. natürlich der „Rot- Front Kämpferbund“, wobei die Unterschiede eigentlich nicht gegeben sind. Wenn man doch weiß, wo diese Terroristen abhängen, wieso stürmt man nicht mit der GSG 9 das Drecksloch, prügelt die Mistkreaturen zusammen und steckt sie ohne viel Federlesen in einen Steinbruch? Ach so, linke Gewalt ist nur aufgebauscht, das gibt es ja in Wahrheit gar nicht; hatte ich völlig vergessen. Die Wahrheit ist: Unser Staat und die Polizeigewalt, bzw. Justiz haben längst kapituliert und lassen den Dingen ihren Lauf. Hoffentlich reißt die AfD das Ruder in nicht allzu ferner Zukunft rum, damit es diesem Moloch „Antifa“ richtig an den Kragen geht.

  61. Berliner Justiz kurz vor dem Kollaps:

    Rechtssystem in Berlin zusammengebrochen
    Staatsanwälte: „Wir sind am Ende“

    20.10.2017

    Das Rechtssystem in Berlin ist zusammengebrochen. Richter und Staatsanwälte schlagen Alarm. Doch die rot-rot-grüne Regierung beschäftigt sich lieber mit Problemen von „Transmenschen“.

    Richter und Staatsanwälte stellen fest, dass die Berliner Justiz „am Abgrund“ stehe. Die Vereinigung der Berliner Staatsanwälte konstatiert, ein funktionierendes Rechtssystem sei in der Hauptstadt nicht mehr vorhanden. Die Berliner Richter bestätigen dies, wie der „Tagesspiegel-Checkpoint“ jetzt berichtet: In einem dramatischen Brief des Landgerichtspräsidiums an die Justizverwaltung heißt es: „Wir wissen nicht, wie wir die Eingänge verteilen sollen.“ 19 von 21 Strafkammern haben demnach Überlastung angezeigt, wegen der Engpässe ist die rechtzeitige Eröffnung von Hauptverhandlungen vier Monate nach der Anklage gefährdet. Die Staatsanwaltschaft („Wir sind am Ende, wir können nicht mehr“) befürchtet Freilassungen von tatverdächtigen Kriminellen aus der Untersuchungshaft: „Eine tat- und schuldangemessene Ahndung von Straftaten ist beim Landgericht nicht mehr zu erwarten.“

    Statt Abschiebung geht das Morden weiter

    Nach mehreren Morden im Berliner Tiergarten eskaliert die Situation. Letzter Fall: Ein Mann aus Tschetschenien überfiel eine 60-jährige, raubte ihr 50 Euro und ermordete sie. Noch minderjährig, hatte er bereits 2015 mehrere zum Teil behinderte ältere Menschen brutal ausgeraubt und teils schwer verletzt. Im September 2015 war er dafür zu 18 Monaten Haft verurteilt worden. Die Berliner Ausländerbehörde hatte den verurteilten Jugendlichen nur zwei Monate später zudem als „Gefahr für die öffentliche Ordnung und Sicherheit“ eingestuft und beschlossen, ihn nach Verbüßung der Haftstrafe umgehend abzuschieben, was jedoch (ebenso wie im Fall des Massenmörders vom Berliner Breitscheidplatz Anis Amri) nicht geschah.

    Rechtssystem in Berlin zusammengebrochen:
    https://www.wallstreet-online.de/nachricht/9989232-rechtssystem-berlin-zusammengebrochen-staatsanwaelte-wir-ende

  62. @ Max Rockatansky 23. Oktober 2017 at 11:58

    „Das ist SA auftreten in Reinkultur, bzw. natürlich der „Rot- Front Kämpferbund“, wobei die Unterschiede eigentlich nicht gegeben sind.“

    Zwischen der Sturmabteilung und dem Rotfrontkämpferbund gab es jede Menge Gemeinsamkeiten.
    Sowohl die SA-Leute als auch die Rotfrontkämpfer sind auf zwei Beinen gegangen. In beiden Gruppen sprach man Deutsch. Sowohl SA-Männer als auch Rotfrontkämpfer hatten eine Nase mitten im Gesicht.

  63. Selbst wenn es Tote gegeben hätte, wäre das kein echter Verlust für die Mehrheit der Gesellschaft.
    Man hätte sie als Mehrtürer im Kampf gegen Rechts instrumentalisieren können, widerspruchslos.
    Schade, eine weitere vergeudete Chance aus Connewitz.
    H.R

  64. Sabaton 23. Oktober 2017 at 08:34

    Das Maas-Männchen hält zu den Muslimen. Auch Hitler hielt zu solchen.

    Ansteckungsgefahren sind bei allen evident die „irgendwie unter Adlerschwingen“ ihre Existenz fristen…..

  65. Vielfaltspinsel 23. Oktober 2017 at 11:55
    @ RDA 23. Oktober 2017 at 11:01

    „Musste erstmal googeln. Adolf Hitler kannte ich nicht. ;)Kommt so wenig über ihn im Fernsehen. War wohl auch ein Sozialist, ein nationaler.“

    Kennen Sie die Geschichte der Kulaken in Rußland nach der Machtergreifung der Bolschewisten 1917? Schon einmal etwas vom Hungerholocaust (nicht nur) in der Ukraine gehört?
    Wissen Sie etwas über den Status der Bauern unter dem Leibhaftigen hier im Dritten Reich?

    „Sozialismus“ ist ein Voodoofetisch, er dient der Beschwörung. Ein paar Buchstaben, eine Zeichenkette. Auf Verpackungen stehen immer hübsche bunte Zeichen, z.B. „Bio“ auf dem Schokoriegel. Ist der gesund, weil „Bio“ draufsteht? Im Kinderland reicht das Etikett. In der Erwachsenenwelt guckt man nach, was in er Packung enthalten ist.

    Bin ich ein Sozialist oder bin ich es nicht? Bin ich ein Kapitalist oder nicht? Beide Fragen kann ich nicht mit ja oder nein beantworten. Die Begriffe sind untauglich, eignen sich eigentlich nur zur Verhinderung von Nachdenken und Diskussion.
    ####################
    Hier der richtige Begriff, leider auf Wikipedia, einer linken Plattform:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Holodomor
    H.R

  66. Aha…und woran erkennt man sich?

    Wer nicht abgeranzt, schmuddelig und mit Würmerhaaren rumlatscht, ist also gefährdet und rechts.

    Aha..

  67. Aufforderung von Na(rr)hles und Stegner gleich umgesetzt.

    …auf die Fresse hauen
    ….aktiv gegen vorgehen
    … JEDEM DAS SEINE
    ..gell ihr dummdreisten Grünlinkeninnnenennene :mrgreen: 🙂 😀 😛

  68. orbas 23. Oktober 2017 at 12:03

    Berliner Justiz kurz vor dem Kollaps:
    ___________________________

    Ich kann mir vorstellen, um das wieder einigermaßen hin zu bekommen, werden die auf Anweisung anfangen, nur noch alle Deutschen Namen raus zu suchen und zu verfolgen!

  69. „Leipzig: Linke verprügeln Linke – sie dachten, es wären Rechte“
    ——————————–

    Bewiesen: Das Erkennungsmodus und das IQ der Linken ist am Absacken! :mrgreen:

  70. @RDA 23. Oktober 2017 at 11:01

    Musste erstmal googeln. AH kannte ich nicht. ;)Kommt so wenig über ihn im Fernsehen. War wohl auch ein Sozialist, ein nationaler. So wie Honecker, der demokratische Sozialist. Muss wohl wie Casanova gewesen sein. Beim zappen liest man oft über Hs Geliebte. Vielleicht auch ein Komiker seiner Zeit. Charlie Chaplin drehte eine liebevolle Hommage über ihn. Heute gibt es auch viele Comedysendungen über ihn oder eine Menge Bücher z.B. der Sehnsuchtsroman „Er ist wieder da“. Muss wohl also ziemlich beliebt gewesen sein.

    Musste auch erstmal recherchieren. Je mehr ich über ihn erfahre, desto weniger kann ich ihn leiden…

  71. Einige Linke die mit dem Prügel winken,
    bringen andere Linke zum Hinken.

    Köstlich, köstlich!

  72. Wenn man für Gewalt gegen rechts gesponsort wird, muss man schließlich auch liefern …

    Wo wir sind, ist vorn und wenn wir hinten sind, ist hinten vorn. (alte DDR-Weisheit)

  73. Ich bin bei aller Freude ein bisschen traurig, dass wir so faschistoide Mitbürger haben. Sie werden immer schlimmer. 20 gegen 6! Und mit Stöcken auch noch. Du liebe Zeit. Wann kommt die Nach der langen Messer?
    Kürzlich haben sie doch versucht, eine 17jährige AfD-Freundin nach einer Kundgebung dieser Partei umzubringen, und das auch zu mehreren und auch wie jetzt im Osten. „Schubsen“ unter ein Nahverkehrmittel war auch dabei, ich glaube, in diesem Fall wollten sie sie auf eine dicht- und schnellbefahrene Straße werfen oder haben es sogar getan.
    Die benehmen sich wie ihre allachhaften Freunde.

    Kann wohl jemand rauskriegen, wie diese Schlägertrupps ethnisch zusammengesetzt sind?
    Nicht, dass ich nicht glauben würde, sie könnten aus sich selbst heraus so brutal sein, aber die Methodik weist auf den Orient.

  74. Nette Begebenheit am Rande der Buchmesse: Auf der Rückfahrt im Zug Gespräch mitbekommen, natürlich über einen „Naziaufmarsch auf der Buchmesse … stand in Twitter … labergrütz …“ Sodann ein Bericht, wonach man vor einiger Zeit wegen eines Buttons, der in etwa dieselben Farben wie die AfD hatte, „ganz massiv“ angegangen sei!!! Man habe „die Jungs“ dann aber beruhigen können und ihnen gezeigt, was für ein Button das doch sei, aber das sei „schon bedrohlich“ gewesen!

    Ich hab mir nur einen gegrinst und gedacht, so braucht ihr Deppen das! Was für Spacken!

  75. Gerade eben gab es noch einen ausführlicheren Artikel auf Huffington Post über den Vorfall, verlinkt auf Focus Online. Und jetzt ist Artikel nicht mehr zugänglich und Verlinkung auf Focus Online verschwunden. Stattdessen wurde der Artikel auf Focus Online jetzt ersetzt durch einen Artikel „Rassimus in Deutschland: An die Frau in der U-Bahn, die nicht wollte, dass ich mich neben sie setze“.

    Hier der Link zum ursprünglichen Artikel auf Huffington Post: http://www.huffingtonpost.de/2017/10/23/linke-jugendliche-schlagerei-gewalt-leipzig_n_18356498.html

    Funktioniert aber nicht mehr mit dieser Fehlermeldung:

    Der Zugriff auf http://www.huffingtonpost.de wurde verweigert
    Sie sind nicht zum Aufrufen dieser Seite autorisiert.
    HTTP ERROR 403

  76. Linkskrankheit frisst nun mal das Gehirn auf. Schön, wenn sich diese Volldeppen gegenseitig fertig machen.

  77. Nachtrag:

    Wie zitiert man hier eigentlich in kursiv und diesem schönen blau? Ist mir vorhin überhaupt nicht gelungen. 😉

  78. derBunte 23. Oktober 2017 at 08:50
    Leider haben Sie Unrecht. Nur Tage später sind die wieder im Netz zu finden, leider.
    Ob das bei anderen missliebigen Seiten auch der Fall ist? Glaube ich eher nicht da wird durchgegriffen.
    Herr Maßlos lassen sie löschen!
    Zum Beweis:
    https://de.indymedia.org/

  79. Mainstream-is-overrated 23. Oktober 2017 at 13:42
    —————————————————————–
    Vielleicht mögen Sie IHN nicht leiden, doch viele sehen das anders. Eine Zeitung namens BILD zeigt sich über 70 Jahre nach dessen Tod noch besorgt über seinen Hoden, während andere Zeitschriften Millionen ausgeben, um fiktive Tagebücher von ihm zu veröffentlichen. Parodien über ihn entlocken jedem Publikum strahlende Augen. Jeder Möchtegern-Kunstschaffende und Pseudo-Wissenschaftler nimmt sich IHN zum Vorbild, da sich mit ihm die beste Quote machen lässt. Vorreiter ist hier die Comedy-Sendung mit unserem deutschen Benny Hill. Wie hieß der nochmal? Ach, ja… Guido Knopp.

  80. Mal von den Gewaltätigkeiten abgesehen, erinnert mich dieses Verhalten sehr
    an die Piratenpartei: Als keine „Rechten“ mehr da waren, haben sich
    die Linken gegenseitig „zerfleischt“.

Comments are closed.