Print Friendly, PDF & Email

Von PETER BARTELS | Der 14. Paukenschlag in Deutschland – die AfD ist auch in Niedersachsen „drin“, knapp, aber drin: 6,2 Prozent! Deutlich weniger als im Bund, sogar weniger als erhofft. Aber immerhin: Der 14. Landtag in Folge. Der Hammer: SPD schlägt CDU: 36,9 zu 33,6 Prozent! Die Sozis gewinnen also TROTZ Schaumschläger Martin Schulz. Die CDU verliert WEGEN Moslem-Merkel.

Wenige Wochen vorher lag die CDU im ewig schwarzen Niedersachsen noch mit etwa acht Prozent (acht!!) Vorsprung bei 40 Prozent, also Watt-weit vor der SPD (32%). Aber dann watschelte Merkel die sechs Millionen Wähler auch in Plattland platt. Wie vorher bei der Wahl für ganz Deutschland. Und nun muß sie in Berlin wieder Flunsch und Raute machen. Wahrscheinlich wird sie wieder lispeln: Mir doch egal. Trotzdem gewonnen: Ohne uns kann keiner…

SIE aber auch nicht. Jedenfalls nicht ohne die Weissblauen Bayern, die Gelben vom Geldadel, die GRÜNEN vom Pflasterstrand. Und alle reiben sich schon die von Abbeit stets verschonten Patschehändchen: Posten, Pöstchen und Penunse. Deutschland, Land der unbegrenzten Mauschelschaften.

Dabei hätte der blonde Hans Albers-Verschnitt Bernd Althusmann lange vor der Wahl für die CDU schon alles klar machen können. Elke Twest war von den GRÜNEN zu den Schwarzen übergelaufen. Die hauchdünne Mehrheit von Rot/GRÜN war weg. Die FAZ heute früh fassungslos: “Doch statt per konstruktivem Misstrauensvotum Weils Regierung zu stürzen und die restlichen vier Monate der Wahlperiode Regierungsfähigkeit zu demonstrieren, entschied sich CDU-Spitzenkandidat Althusmann für den noch riskanteren Weg … “ Neuwahlen.

So trocken, wie richtig: Bei der Bundestagswahl am 24. September stürzte die regierende SPD regional in Niedersachsen auf 27 Prozent ab. Die CDU schaffte trotz deutlicher Verluste „noch“ 35 Prozent. Die FAZ: Trotzdem “eine relativ komfortable Ausgangslage, um als deutlich stärkste Partei den Anspruch auf die Regierungsbildung zu erheben … in einer GroKo mit der geschrumpften SPD oder einem Jamaika-Bündnis mit FDP und GRÜNEN.“

Hat er aber nicht. Sei es aus Schiss, sei es aus Siegerlaune: Wir schaffen das auch so! Und so kam, was CDU-Schrumpfschraube Merkel ein paar Wochen vorgemachte hatte: Der „Blonde Hans“ Althusmann bröselte sich von Woche zu Woche immer kleiner. Und der VW-Verwirrer Weil wurde immer größer. Schlau: Stephan Weil hatte SPD-Totengräber Martin Schulz bis auf zwei popelige Auftritte für Niedersachsen gesperrt. Während Althus beflissen und bräsig die CDU-Totengräberin Merkel von Auftritt zu Auftritt watscheln ließ. Freilich, fast immer vor handverlesenen Claqueuren im Saal. Wie in Ramelsloh in der Nordheide. Wenigstens insofern hatte er aus den gellenden „Hau ab“-Schreien quer durch Deutschland gelernt. Ansonsten hatte er den „Schuß“ im Bundestagswahlkampf offensichtlich nicht gehört. DIE Deutschen hätten wahrscheinlich sogar Thomas Gottschalk gewählt, wenn sie damit Moslem-Merkel verhindert hätten … Nun also Niedersachsen. Althusmann? Hoppla, jetzt kommt nix …

Und die AfD? Die „Deutschland Retter“ hatten in Niedersachsen eine Via Dolorosa zurückzulegen –, kaum Plakate, innerer Zoff bis zur netten, blonden Spitzenkandidatin Dana Guth. Und dann das parteiinterne Gehampel um den Landesvorsitzenden Paul Hampel. Ja, und dann hatten ihm MAINSTREAM-Journaille und Staatsanwaltschaft auch noch die Dornenkrohne aufs Haupt gequetscht: Im Mai wurde er von einem AfD-Renegaten wegen angeblichen Griffs in die Parteikasse „angeschwärzt“/ angezeigt. Monatelang passierte nach Außen hin nichts bei der Staatsanwaltschaft Lüneburg. Dann, ein paar Tage vor der Wahl, wurden plötzlich lärmend die Spürhunde von der Leine gelassen: Hausdurchsuchungen in Parteizentrale und Privatwohnung, „bergeweise Beweismaterial gesichert“. Und dann prompt das Wunder, die Sensation: Diesmal flutschten die Ermittlungen bloß so. Schon Tage später, quasi ein paar „Stunden“ vor dem Wahltag, kam dem Staatsanwalt offenbar die göttliche Eingebung: Null und Nix, gar nix! Die Ermittlungen haben nix ergeben. Aktendeckel zu. Verfahren eingestellt. Tschullergung. Kann ja mal passieren. Zum Glück ist Niedersachsen ein Rechtsstaat …

Und: Was am Anfang der Ermittlungen von BILD bis SPIEGEL ein Aufschrei von der Küste bis zu den Alpen auslöste, wurde jetzt am Ende leise bis lautlos zur Meldung verschwurbelt. Irgendwo im Bleisatz. Der Mohr hatte seine Schuldigkeit getan.

Ähnlich hatten es die CSU-Amigos in Bayern mit AfD-Landeschef Petr Bystron auch gemacht: Ebenfalls Hausdurchsuchung im Morgengrauen. Nur, der AfD-Bayer hatte offenbar die richtigen Berater. Er drehte den Spieß um, verklagte die Amigos. Und das Bayerische Amtsgericht hat sich tatsächlich an die Königliche Zeit der Justiz erinnert. Ergebnis: Erst eine Rüge für die CSU vom Gericht. Dann die schlimmste CSU-Klatsche aller Zeiten vom Wähler.

Jetzt wartet der bayerische Ministerpräsident von Preußens Gnaden, dass sich Drehhofer am Montag endlich durch Drehtür Richtung Rente dreht. In Niedersachsen wird die CDU vielleicht beim „Blonden Hans“, verflixt: Bernd!, bleiben. Die CDU-Totengräberin in Berlin? Mir doch egal!


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.

PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje BILD-Chefredakteur. Unter ihm erreichte das Blatt eine Auflage von 5 Millionen. In seinem Buch „Bild: Ex-Chefredakteur enthüllt die Wahrheit über den Niedergang einer einst großen Zeitung“, beschreibt er, was hinter den Kulissen bei BILD geschieht und warum das einst stolze Blatt in den vergangenen Jahren rund 3,5 Millionen seiner Käufer verlor. Zu erreichen ist Bartels über seine Facebook-Seite!

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

621 KOMMENTARE

  1. 5,5% in der Prognose ist total enttäuschend…. Unter aller sau.!!!….die Niedersachsen eintauschen die Sachsen !

  2. Ich kann’s nicht glauben – aber es ist so. Die Deutschen sind dumm und viele werden so wohl auch sterben…

  3. Glückwunsch der Niedersachsen-AfD zum Einzug!
    Angesichts der äußeren und internen Schwierigkeiten ein schöner Erfolg.
    Selbst wenn es zwei Prozent mehr gewesen wären, hätte es nichts an der politischen Konstellation geändert: Rot-grün verhindert, CDU/FDP verhindert, rot-rot-grün verhindert, Jamaika unwahrscheinlich (in Niedersachsen). Das ist schon allerhand, was die AfD dort erreicht hat.

  4. 5,5% für die AfD ist ein sehr mageres Ergebnis, wenn man sich die ganzen Probleme mit der Zuwanderung anschaut. Schade, da wäre viel, viel mehr drin gewesen! Da muss sich die AfD Gedanken machen, wie sie ein besseres Bild in der Öffentlichkeit abgeben kann. Ich würde mal sagen, dass gelingt nicht mit Reden über die Leistungen der Wehrmachtssoldaten!

  5. So es geht wieder. Habe mich gerade übergeben müssen als ich einen grinsenden Stegner auf DDR2 sah.

  6. Was für ein elendes Ergebnis . Sind die Niedersachsen wirklich so blind und taub bzw so saudumm? Irgendwie zählt ab sofort das Bundesland für mich nicht mehr zu Deutschland

  7. 5,5% für die AfD und satte 37% für die Schariapartei Deutschlands. Das ist mehr als armseelig. Dies zeigt nur wieder mal, dass es offenbar nur sehr wenige Menschen gibt, die sich über alternative Medien informieren. Es ist nicht zu unterschätzen, wie stark die Leute durch die linksgrün versifften Propagandamedien beeinflusst werden. Selbst Menschen, die Zugang zum Internet haben, konsumieren dort fast nur geistigen Dünnschiss. Schaut euch nur mal die Abonnentenzahlen von solchen geistigen Tieffliegern wie LeFloid oder Reyk Anders im Vergleich zu denen von Martin Sellner oder vergleichbaren Youtubern an. Armes Deutschland! Dieses Land scheint echt verloren zu sein und ist politisch in Europa nach dem Sieg von Kurz, der höchstwahrscheinlich mit der FPÖ koalieren wird, komplett isoliert. Nur noch Schweden ist schlimmer.

  8. Wieso wählt Niedersachsen SPD? Arbeitet da keiner mehr? Also ich meine richtige, ehrliche Arbeit?
    Dann müsste selbst der Allerdümmste begriffen haben das Gerhard Schröder Niedersachsensozi war? Das er als Bundeskanzler große Teile der Bevölkerung in die Armut getrieben hat und die Suppenküchen wie Pilze aus dem Boden schossen und die Mitbestimmung der Arbeitnehmer in den Betrieben gegen Null getrieben wurde.
    Wie wird man so behindert, sowas noch zu wählen?

  9. Die deutschen Abgabentrottel sind wieder zu 95% zufrieden!!!???
    Das Ergebnis kann nicht stimmen! Das kann nicht stimmen!

  10. Das sind wieder 85,8% für Parteien, die offene Grenzen und unbegrenzte Zuwanderung in die Sozialsysteme fordern! Man sollte auswandern! Aber wohin?

  11. Die AfD hatte es in Niedersachen sehr schwer!

    Hetze von NDR, Magazinen wie Extra 3, Reschke und Co. sowie übelster SPD/GRÜNER Hetze und Propaganda gegen die AfD !

    Zudem die offenbar gezielt veranlasste Durchsuchung der Wohnung von Armin Paul Hampel.

    Sollte sich herausstellen, dass die Aktion durch SPD Parteibuchbeamte aus dem Hause PiSStorius gesteuert wurde, um die AfD in ein schlechtes Licht zu rücken, muss geprüft werden ob hier Amtsmissbrauch vorliegt.

  12. Eurabier 15. Oktober 2017 at 18:01

    Ich habs geahnt, so sind die Niedersachsen halt. Dieses Bundesland kann man nur noch der Nordsee übergeben. Hoffentlich reicht es noch für die 5% Hürde. Und dann noch die SPD mit 37%. Die werden in Zukunft einfach zusehen wie man ihnen ihre Heimat unterm Ar.. wegschießt.

    Ganz ehrlich, das letzte Mal wo die Niedersachsen was geleistet haben war 9 nach Christus als sie die Römer vermöbelt haben. Seitdem haben die nichts mehr gemacht was erwähnenswert wäre.

    Eine Sezession Ostdeutschlands inklusive Bayerns wäre wohl die sinnvollste Lösung.

  13. Das alte Phänomen:
    Da, wo der Misthaufen vor der Tür liegt und nicht der MULTI – KULTI – SAUSTALL,
    sagt man sich:
    WAT GEIHT MI DAT AN (oder so ähnlich).
    Der Niedersachse ist halt so, wie unser SIGGI :
    EIN TUMBER TROTTEL.

  14. @yps Ersetze „Deutsche“ durch „Menschen“. Ich glaube nicht, dass politisches Desinteresse und Ahnungslosigkeit, gepaart mit dem Wunsch trotzdem überall mitreden zu können ein Unikat der Deutschen ist. Da wurde lange genug die Medien rauf und runter irgendwas von „Nazis“ und „Hitlersympathisanten“ geplärrt, und der Durchschnittshans der nicht mehr als einmal Tagesschau und fünf Minuten Nachrichten im Radio pro Tag genießt, glaubt den Schwachfug mangels eigenen Nachdenkens und -forschens. Vorgekaut lässt sich’s halt leicher schlucken.

  15. yps 15. Oktober 2017 at 18:11
    Ich kann’s nicht glauben – aber es ist so. Die Deutschen sind dumm und viele werden so wohl auch sterben…
    ————–
    Ich will was dagegen sagen, aber mir fällt nichts ein.

  16. Die Niedersachsen haben bestimmt eine andere Ernährung und was für Kraut die rauchen, weiss auch der Geier. Anders kann man das vorläufige Ergebnis nicht sehen.

  17. Rückenwind für „Jamaika“ in Berlin sieht jedenfalls anders aus.
    Daher steigt die Neuwahlwahrscheinlichkeit weiter an, irgendwann im Frühjahr…………

  18. Find ich ein ganz schwaches Ergebnis. Da muss man nicht jubeln. Ich bin gegen Wählerbeschimpfung, aber ich frage mich, was sich die Niedersachsen eigentlich für die nächsten Jahre erwarten, wenn alles so weiter geht? Könne die nicht 1+1 zusammenzählen?
    Denen geht es offenbar noch zu gut. Bei den nächsten Anschlägen durch Goldstücke sollte man das Wahlergebnis im Hinterkopf haben.

    Und auch die AfD sollte dringend analysieren, woher das Ergebnis kommt. Bei der BTW auch in NS noch relativ stark, und jetzt so schwach? Kommt das durch die diversen Austritte in den Landesverbänden?
    Der Wähler will keinen „gährigen Haufen“ er will eine solide Partei, die Probleme auch lösen kann und sich nicht nur den ganzen Tag mit sich selbst beschäftigt. Der Landesverband in NS soll nichts taugen, aber das wäre nicht der einzige.
    Hallo Herr Gauland, jetzt mal seriöse Arbeit und weniger blöde Sprüche über Theman von Anno Tobak raushauen! Haltet euren Laden zusammen und macht seriöse Arbeit. Sonst seid ihr in 4 Jahren wieder weg vom Fenster.

  19. BePe 15. Oktober 2017 at 18:19

    Die zwei bedeutensten niedersächsischen Mathematiker Gauß und Leibnitz waren jedenfalls nicht auf der Schule von Moslems verprügelt worden…..

    Die Niedersachsen wollen es so!

  20. Es werden sich unter den Wahlhelfern doch ein paar Gutmenschen finden lassen, die so lange tricksen, bis die Linken drin und die AfD draußen sind.
    Auf jeden Fall stehen Niedersachsen jetzt 5 Jahre Chaos bevor; selber schuld, dieses dumme Volk.

  21. Wenn da mal nicht einige Wahlbüros beim Zählen kreativ werden, um die AfD unter 5% zu drücken.

    Das Ergebnis ist enttäuschend. Es gab zu viele interne Querelen. Dazu haben die Medien die Wahl massivst auf einen Zweikampf getrimmt. Außer CDU und SPD hat wenig stattgefunden.


  22. AfD Niedersachsen sollte prüfen ob Mitarbeiter von Boris Pisstorius (SPD-Parteibuchbeamte) mit der Hausdurchsuchung bei Armin Paul Hampel unzulässig und zum Schaden für die AfD in den Wahlkampf eingegriffen haben

    Sollte die Aktion der Polizei gegen Armin Paul Hampel aus der SPD heraus gesteuert worden sein, müssen adäquate Maßnahmen erfolgen.

    Die AfD hat im Falle eines Einzugs in den Landtag die Möglichkeit diese Machenschaften aufzuklären!

  23. Bin tief enttäuscht, dass die AfD angeblich nur 5,5% hat. An mir liegt es nicht, ich habe wieder brav AfD gewählt.

    Die Meinungsmacher in TV und Presse werden sich wieder selbst auf die Schulter klopfen, was für einen tollen „Job“ sie doch gemacht haben mit der permanenten Verteufelung der „Rechtspopulisten“.
    Im niedersächsischen Landtag sind sie vorraussichtlich trotzdem.

  24. Glückwunsch an die AfD, zu verbinden mit der Mahnung zur Geschlossenheit. Die Zeiten sind zu ernst, als daß man es sich noch leisten könnte, gegen Parteikollegen zu intrigieren, die der eigenen Färbung nicht passen – es sei denn, man ist an schlechten Wahlergebnissen interessiert, die den Eurokraten-Blockparteien in Sachen Abschaffung Deutschlands ein „Weiter So“ zu ermöglichen. Noch mehr Theater a la „Firma Petry&Pretzell“ darf es nicht geben. Fürs erste scheint es dennoch gereicht zu haben.

  25. Das die Grünen in NS so stark verloren haben ist ein Lichtblick. Und der Merkelmann hat es nicht gepackt. Immerhin etwas. Hoffen wir mal, dass man die AfD nicht noch unter 5% rauszählt.

  26. Hallo Hallo!!

    Es sind zwar nur 5,5% für die AfD – bis jetzt!

    Bedenkt die Wahlbeteiligung – nur 53% d.h. der Frust in Niedersachsen muss bei einem Teil riesengroß sein, ich kann mir nicht vorstellen, dass 47% nicht zur Wahl gingen weil es denen alle so gut geht.

    Für die AfD gibt es in Niedersachsen gewaltiges Potential welches in Zukunft aus dem Nichtwählerbereich sowie den versagenden Altparteien gewonnen werden kann.

  27. man hat ja in NS gegen die AfD die letzten miesen Tricks angewendet. Trotzdem hätte ich den Nordlichtern etwas mehr Weitblick zugetraut. Nun haben sie es eben nicht besser gewollt.
    Ein kleiner Trost, daß die Kommunisten nicht drin sind. Ein noch kleinerer Trost, daß die GrünInnen kräftig verloren haben.

  28. Enttäuschend muss ich ehrlich sagen. Andererseits ist man mittlerweile ja schon verwöhnt. Trotzdem habe ich mit min 7,x gerechnet.

  29. Wolfsburg ist ein totales Neger- und Islamistenkaff geworden!
    Und trotzdem nur so wenig AfD-Wähler!

  30. nur 5,8 %

    dieses Volk hat nichts anderes verdient

    Allahu akkbar

    ich wünsche diesem Volke nichts Gutes mehr

  31. In Garbsen-Gaza wird wohl heute zur Freude über das Wahlergebnis mal wieder die Willehaji-Kirche abgefackelt?

  32. Wie überall,auch in Niedersachsen wurde der AfD Anker gesetzt.
    Dies ist erst einmal das wichtigste Wahlziel,den Rest muß man sich halt
    erarbeiten.
    Das CDU Wahldesaster war wichtig,schwächt es Seehofer und Merkel noch mehr.
    Das wird auch Wasser auf die Mühlen der Seehofer Gegner,innerhalb der CSU sein.
    Das Wahlergebnis stimmt mich nicht rundherum zufrieden,allerdings in weiten Teilen.

  33. spencer 15. Oktober 2017 at 18:23

    Die Meinungsmacher in TV und Presse werden sich wieder selbst auf die Schulter klopfen, was für einen tollen „Job“ sie doch gemacht haben mit der permanenten Verteufelung der „Rechtspopulisten“.
    ——————-
    Deren brutale Macht ist nicht zu unterschätzen, die überalterte Bevölkerung frisst leider jeden Nazibrocken.

  34. Nun, eine Gewissheit bleibt: der nächste Anschlag, die nächste Vergewaltigung und die nächste Messerung deutscher Männer wird mit hoher Wahrscheinlichkeit die treffen, die das so wollen! Mehr fällt mir dazu nicht mehr ein!

  35. Die dummen, faulen Ostfriesen leben auf kosten des Länderfinanzausgleichs weiter ihre norddeutsche Dösbaddeligkeit aus und wählen die SPD und die CDU, die Parteien einer katastrophalen Finanzpolitik. In 12 Jahren bei bester Konjunktur 260% Schulden und Verbindlichkeiten…..

  36. Bei der BTW hat die AfD im Laufe des Abend auch noch Stimmen verloren. Könnte noch knapp werden, auch wenn ich es nicht beschreien will. Und auch die SED Kommunisten sind noch nicht weg, fehlen nur 0,2%. Das werden sich doch einige Gymnasiaten finden, die Zettel umverteilen, oder?

  37. Na, den hat der gute Peter aber vor der Hochrechnung geschrieben! 5,5% sind nämlich ziemlich mies… 🙁

    Aber die Niedersachsen sind so, das ist noch die Mentalität aus der Schröder-Ära, da ist so einiges n Sozialistischem hängen geblieben. Ich bin in Niedersachsen aufgewachsen, und im ländlichen Raum sind die Leute fürchterlich. Nicht nur rückständig und ohne Peilung, sondern auch moralinsauer, besserwisserisch und provinziell. Mit diesem grün-gutmenschlichen hat sich da eine neue Mentalität und Identität herausgebildet! Den Fremden duzt man, und die Frauen legen kein Wert auf ihr Äußeres. Ausländer findet man grundsätzlich gut, während die Jugend inzwischen links bis linksextrem ist… eben weil es kaum Ausländer gibt! Fürchterlich dieses Land, weshalb ich immer weg wollte, während 95% meiner Bekannten (Freunde, Schulkameraden, etc.) unter keinen Umständen weg wollten!

    Naja, aber die flache Landschaft ist ziemlich schön… 😉

  38. Was soll man groß dazu sagen? Der Dummmichel ist halt so. Wenn die CDU schlecht oder garnicht regiert wählen sie die SPD. Wenn in vier Jahren es umgekehrt ist wählen sie wieder die CDU. Der Deutsche vergisst schnell. Der Deutsche will anscheinend keine Veränderungen. Also immer so weiter, bis zum bitterin Ende. Aber dann soll er es halt auch so bekommen. Das beste ist man denkt und schützt sich und seine Familie. Der Rest soll zusehen wie er klar kommt. 95% der Leute wollen es so. Also dann. Glück auf.

  39. Was sind das eigentlich immer für Leute, die die ekelhaften Grünen wählen? Es kann doch nicht knapp jeder zehnte in Deutschland pervers veranlagt oder Ökon@zi sein und die Umvolkung und Masseneinwanderung aus Primitivkulturen befürworten. Mich würde mal sehr interessieren, wie sich diese grünen Stammwähler zusammensetzen. Mir ist das ein absolutes Rätsel.

  40. PutzTeufel 15. Oktober 2017 at 18:17

    „Lügenmedien müssen weg, egal wie.“

    ———————————————————————-

    Exakt DAS ist das Problem in Deutschland! Nicht die Block-Parteien. Deutschland hat das mieseste Agitprop-TV und Medienkartell in ganz Europa. Wer die Medien in Europa kennt, kennt auch den Propaganda-Drall Allerorten. Aber Deutschland ist in dieser Frage Einzigartig. Gab es schon zweimal.

  41. um 18:01 Uhr stand das Wahlergebnis fest. LoL
    Ist schon interessant, die Stimmzettel scheinen nicht mehr ausgezählt zu werden. Langsam nähern wir uns auch bei den Wahlen DDR Verhältnisse an!

  42. Für mich ist dieses Ergebnis unlogisch.Die AfD hat ja noch nicht mit regiert. Also für was sollte man sie abstrafen und das innerhalb von 3 Wochen so stark, fast halbiert. Das ist unlogisch und nicht erklärbar. Probleme mit Überfremdung auf Landesebene sind eigentlich ein noch größer Problem als auf Bundesebene. Es hätten eher 10% für die AfD sein müssen. An Petry Pretzell kann das schlechte ergebnis nicht gelegen haben, weil die Beiden es so ungeschickt angestellt haben, das normale Menschen deren Machenschaften als Betrug sehen müssten.

  43. Fast 95% finden die derzeitigen Regierungsspacken supi, also schickt denen die Invasoren hin, wenn die das so toll finden.

  44. Ein anderes Ergebnis hätte mich auch stark verwundert….unmöglich das diese Hirntoten aufwachen. Vielleicht in einer Diktatur….aber die haben wir ja schon längst… 😉

  45. fozibaer 15. Oktober 2017 at 18:33

    Angeblich waren es Landesthemen wie Bildung, die diesmal zogen. Allerdings frage ich mich dann, warum die SPD gesiegt hat, die mit den Grünen ja das Bildungschaos angerichtet hat. Ich kann das schwache AfD Ergebnis auch kaum erklären und hatte auf 7-8% getippt. Wo sind die Wähler geblieben, die bei der BTW noch AfD gewählt haben?

  46. Die Jubeln nicht über ihren Sieg und das so viele diese Vereine gewählt haben, die lachen das Pack aus!
    Gerade hat Schulz wieder Luftblasen über seinen Verein abgelassen und wie toll die ihre „Arbeit“ gemacht haben. Brainwashing der ÖR und der Bonzenpresse hat wieder mal funktioniert.

  47. Die Hausdurchsuchung Hampel sollte noch der Trumpf sein, die AfD womöglich aus dem Landtag herauszuhalten. Solche Tricks der Herrschenden sind überhaupt nicht neu und auch nicht unerwartet.

    Das Ziel wurde aber verfehlt; es hat die AfD ein paar Prozentpunkte gekostet, aber sie ist drin. Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen, aber es geht voran! 🙂

  48. stuttgarter 15. Oktober 2017 at 18:21

    Und wenn die AfD nur einen alten Besenstiel als Spitzenkandidaten aufgestellt hätte, hätte man AfD wählen müssen.

    Jetzt wird das Bundesland weitere 5 Jahre zerstört, ohne dass die AfD mit ihren 5,X% was dagegen machen kann. In 5 Jahren ist Niedersachsen völlig im Ar.. . Übrigens, bei der Bildungsstudie die kürzlich veröffentlicht wurde hat Niedersachsen miserable abgeschnitten. In spätestens 10-15 Jahren kann VW nur noch abwandern, weil da nur noch von SPD-Grünen ruinierte Kinder nachwachsen, und den Eltern scheint das egal zu sein. Rot-Grün hat das Bildungssystem in Niedersachsen erfolgreich zerstört, erfolgreicher war nur noch Grün-Rot in Baden-Württemberg. Die Industrie in B-W wird auch bald Nachwuchsschwierigkeiten bekommen. Naja, die können dann ja ins freie Deutschland abwandern, die BRD übergeben wir Afrika und dem Islam.

  49. S*PD-Weil schiebt die kaum vorhandenen Abschiebungen auf andere…

    Matthias Schnölle aus Oldenburg: Wie soll die Akzeptanz in der Bevölkerung zum Thema Flüchtlinge überhaupt steigen, wenn eigentlich niemand, oder so gut wie niemand, abgeschoben wird? Diejenigen, die wirklich Schutz suchen, die sollen ja auch hier bleiben, aber warum auch generell jeder, wo der Asylantrag abgelehnt wurde, oder wer kriminell wird? Und da kann doch keine Akzeptanz in der Bevölkerung zum Thema Flüchtlinge entstehen, wenn der Rechtsstaat nicht durchgreift. Ganz im Gegenteil, das stärkt doch nur solche Parteien wie die AfD.

    Stephan Weil: Wir haben in allen Kommunen natürlich eine Ausländerbehörde und die schiebt selbstverständlich auch ab, da wo die Voraussetzungen dafür vorliegen. Das passiert auch. Wir haben heute – das habe ich in meinem Duell mit Herrn Althusmann gesagt – eine doppelt so hohe Zahl von Abschiebungen wie damals unter der CDU-FDP-Landesregierung. Da passiert auch etwas. Man muss allerdings eine Menge Voraussetzungen dafür erfüllen. Also, die Leute müssen beispielsweise in ihren Herkunftsländern aufgenommen werden. Das ist immer noch ein großes Problem bei Nordafrikanern. Die müssten eigentlich abgeschoben werden, aber ihre Herkunftsländer, ihre Heimatländer weigern sich, sie aufzunehmen. Und dann hat eine solche Ausländerbehörde und dann hat auch die Bundesrepublik Deutschland große Probleme, tatsächlich diese Abschiebungen zu vollziehen. Vom Grundsatz her stimme ich völlig zu. Wer kein Bleiberecht in Deutschland hat, der muss auch wieder gehen. Aber dieser Grundsatz, der wird in der Praxis aufgrund von Umständen, die weder das Land noch die Kommunen zu vertreten haben, leider häufig durchbrochen.
    https://www.ndr.de/ndr1niedersachsen/Landtagswahl-Ministerpraesident-Weil-im-Kreuzverhoer,landtagswahl1784.html
    ————-
    Ansonsten sieht er die invasorische Landnahme Kulturfremder als „geglückt“ an:

    Thomas Jarosch, Schiffdorf: Wie viele Flüchtlinge können wir jedes Jahr in Niedersachsen aufnehmen und integrieren?

    Stephan Weil: 2015 hatten wir 100.000 Flüchtlinge, die wir aufgenommen haben und die allermeisten von denen im letzten Quartal. Da erinnern wir uns ja an die Zeit, die wirklich schlimm war, eine echte Krise war, die uns auch wirklich an die Grenzen unserer Möglichkeiten gebracht hat, und in eine solche Situation dürfen wir wirklich nicht wieder reinkommen. 2016 waren es 30.000 Neuankömmlinge. Damit sind wir in Niedersachsen dann wesentlich besser klar gekommen. Derzeit dürfte die Zahl noch weiter zurückgegangen sein. Also, was eine Aufnahme in diesem Umfang angeht, da sehe ich uns eigentlich leistungsfähig. Aber es muss vor allen Dingen geplant sein, es muss kontrolliert sein, es muss tatsächlich auch die notwendige Infrastruktur geben. Das war im Herbst 2015 nach der Grenzöffnung durch die Bundeskanzlerin schon ziemlich heftig und war nicht wirklich gute Politik. Also, was das Thema Integration angeht, da müssen wir uns nichts vormachen, das wird uns noch lange, lange Jahre beschäftigen und sehr in Anspruch nehmen. Aber Vorderhand haben wir das in Niedersachsen ganz gut im Griff.
    ———————–
    Naja, bei den Vertuschungen der Migrantenkriminalität wundert mich das Wahlergebnis nicht. Scheinbar können die Niedersachsen noch einiges an ungesteuerter Zuwanderung ab.

  50. war ja klar, die Mehrheit der Niedersachsen – der Rest der deutschen Minderheit ebenso –
    ist halt beratungsresistent und lernt selbst durch die parlamentarischen Lügen des Bundes nicht dazu. Die Wähler der korrupten und lobbyversifften Systemparteien haben trotz der Skandale nichts, aber auch gar nichts dazugelernt. Einfach nur traurig und beschämend.

  51. Zoom 15. Oktober 2017 at 18:31

    Vor ein paar Tagen schrieben Sie etwas über „die bayrischen Dorfdeppen“. Auf dieses Niveau begebe ich mich jetzt nicht.

  52. Heisenberg73
    15. Oktober 2017 at 18:37
    fozibaer 15. Oktober 2017 at 18:33
    Wo sind die Wähler geblieben, die bei der BTW noch AfD gewählt haben?
    ++++

    In den anderen Bundesländern!

  53. Die BRD wird exakt den gleichen Weg gehen wie die USA, auch was die Bildung betrifft. Das wollen die Menschen hierzulande so (Leitkultur&Co.)

  54. Die CDU verliert WEGEN Moslem-Merkel.
    ——————-

    Tja, wir haben nichts falsch gemacht.
    Wir machen weiter so!

    Mal sehen, wie lange die C*DU/C*SU-ler noch zusehen, wie ihre Felle wegen der deutschfeindlichen Kanzlerin wegschwimmen.

    Eigentlich müßten doch nun langsam Vorstands-Abwahlforderungen kommen.
    Mal sehen….

  55. Eurabier 15. Oktober 2017 at 18:22

    Ich meint das Volk als insgesamt, und Ausnahmen wie einen Gauß oder Leibnitz aus Niedersachsen wird es nicht mehr geben.

  56. Es hat 13 geschlagen in Deutschland – die AfD ist auch in Niedersachsen „drin“

    Abwarten, Herr Bartels, abwarten!
    Eine massive Wahlfälschung ist bereits zu diesem Zeitpunkt mehr als offensichtlich!

  57. yps 15. Oktober 2017 at 18:11

    „Ich kann’s nicht glauben – aber es ist so. Die Deutschen sind dumm und viele werden so wohl auch sterben…“

    ——————————————————————–

    Wenn der Knoten hier in Deutschland nicht platzt, ist das eine bittere und unbequeme Wahrheit. Interessant ist jedoch die Tatsache, dass die AfD neben dem Osten im Westen vor Allem in Süddeutschland stark ist, währen sie im Norden deutlich unter dem Schnitt ist. Auch negativ: Der NS AfD-Landesverband ist meiner Kenntnis nach zerstritten. Daraus muss man lernen!

  58. Naja, die können dann ja ins freie Deutschland abwandern…

    Die werden wohl nach Asien abwandern, die Menschen dort sind mittlerweile wesentlich besser ausgerüstet was Schulbildung betrifft.

  59. Geschadet haben sicher auch die internen Spalter die die eigene Partei madig gemacht haben.

    Streit in der Partei
    AfD-Ratsherr will nicht AfD wählen
    Wie geschlossen sind die Reihen der AfD? Kurz vor der Landtagswahl hat der AfD-Ratsherr Tobias Braune empfohlen, lieber die CDU als die AfD zu wählen. Unter den Top Zwölf der Kandidaten seiner Partei halte er nur drei für zumutbar. „Die Kandidaten der Landesliste lassen sich von Rassisten unterstützen“.

    http://t.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/AfD-Ratsherr-Tobias-Braune-will-nicht-AfD-waehlen

  60. In Niedersachsen liegt doch auch Bremen.

    Und Bremen wird seit Jahrzehnten von Sozen kaputt islamisiert.
    Der Bevölkerung gefällt das offenbar.
    Und nun dürften die Chancen das weitere zig tausend Moslems angelockt werden
    und dann auf ewig geduldet werden, stark gestiegen sein.

    Vom IQ her dürfte Niedersachen bzw. Bremen auf dem Niveau von Somalia oder Eritrea liegen.

  61. 5,5%… tut mir leid, das ist leider nichts und es können auch noch 4,9 werden.
    Hier ist nichts mehr zu retten. Ich sehe das nicht als Defaitismus, sondern als realistische Einschätzung der Situation.

  62. Zinnsoldaten
    15. Oktober 2017 at 18:41
    Die BRD wird exakt den gleichen Weg gehen wie die USA, auch was die Bildung betrifft. Das wollen die Menschen hierzulande so (Leitkultur&Co.)
    ++++

    In den USA gibt es die meisten Nobelpreisträger, andererseits auch die meisten Dussels wie Neger und Latinos.

    Wir haben nur wenige Nobelpreisträger, aber andererseits prozentual noch mehr dämliche Neger, Araber, Türken und Zigeuner.

    Ich denke, wirhaben die USA bezüglich dämlicher Zuwanderer bereits um Lichtjahre überholt!

    In keinem anderen Staat auf der Erde wurden soviele dämliche Menschen eingeschleust, wie in Deutschland!

  63. Wer Merkel aus dem Kanzleramt kegelt gewinnt. Daß die SPD weiterhin nicht Merkel das Kanzleramt beschaffen will, hat ihr geholfen. Also „gegen Merkel“ verschafft Stimmen. Das sollte den Grünen und der FDP zu Denken geben. Für mich ist der Althusmann ein Mann ohne Eigenschaften.

  64. AntaresAB 15. Oktober 2017 at 18:33

    Was sind das eigentlich immer für Leute, die die ekelhaften Grünen wählen?

    Von grünen Lehrern indoktrinierte Schulkinder. Wenn wir dagegen nichts unternehmen, wird es immer so weitergehen.

  65. TERRORLAND NRW!!!
    .
    Merkels Asylanten/Ausländer im Blutrausch

    Asylanten/Ausländer machen aus unseren deutschen Städten Kriegsgebiete und NO-GO-Areas!
    .
    +++++++++++++++++++++++++
    .
    Ein Toter und mehrere Verletzte bei Messerstechereien

    Blutiger Samstag in NRW!

    Köln/Bonn/Dortmund/Essen (NRW) – Mehrere Gewalttaten in verschiedenen Großstädten erschütterten an diesem Samstag das Land!

    – In Köln flogen erst Worte, dann Fäuste, dann wurde mit einem Messer angegriffen: Bei der Attacke am Kölner Ebertplatz ist ein Mann (22) tödlich verletzt worden. Er starb im Krankenhaus.

    – Große Blutflecken zeugen von einer Messer-Attacke in Bonn, bei der ein Mensch verletzt wurde.

    – In einer Dortmunder Flüchtlingsunterkunft wurde ein Mann (28) durch einen Messerangriff schwer

    verletzt. Als die Polizei den mutmaßlichen Täter (19) festnahm, wurden die Beamten von einem 40-Personen-Mob angegriffen.

    – In Essen wurde ein Mann bei einer Messer-Attacke lebensgefährlich verletzt.

    http://www.bild.de/regional/koeln/messer/messersteicherei-koeln-bonn-dortmund-53537076.bild.html
    .
    .
    Köln reichte noch nicht!
    .
    Der Vergewaltigungs-Terror geht weiter!
    .
    Merkels Syrer vergewaltigen weiter!
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Vor Disko in der Essener Innenstadt:

    Sechs Männer umzingeln Frauen und belästigen sie sexuell

    Essen. Heftiger Zwischenfall in der Essener Innenstadt. Am Samstagabend kurz vor Mitternacht haben sechs Männer (zwischen 17 und 32) aus Syrien zwei Frauen (24, 27) sexuell belästigt. Das berichtet die Polizei.

    Die Frauen wollten in eine Disco an der Gildehofstraße, als die Männer sich ihnen in den Weg stellten und die Essenerinnen umzingelten.

    https://www.derwesten.de/staedte/essen/vor-disko-in-der-essener-innenstadt-sechs-maenner-umzingeln-frauen-und-belaestigen-sie-sexuell-id212239719.html
    .
    „Für ein Land, in dem wir gut und gerne leben.“

  66. Bei ATV und Servus TV liegt die FPÖ auf Platz 2, abwarten und Tee (Sekt später trinken)
    Jedenfalls ein Schlag ins Gesicht für deutsche Linke Wahlkampfeinmischer, wie man auf den Laufband,
    beim Phönixtalk am Do sehen konnte. Stegener und und Özdemir, werden jetzt uniso mächtig Gegenwind aus der Alpenrepublick zu erwarten haben, dort haben die Wähler und zwei Parteien das Volk verstanden.
    Deutsche Politiker massen sich an, überall auf der Welt sich in Wahlkämpfe einzumischen, sind schlimmer wie die Türken. Ich frage mich immer wieder, mit welcher Moral deutsche Poltiker Wahlergebnisse im Ausland Oberlehrerhaft kommentieren müssen, wenn man selbst nicht fähig ist vorher den eigenen Dreck
    von der eigenen Haustüre zu fegen.

  67. Heisenberg73 15. Oktober 2017 at 18:37

    fozibaer 15. Oktober 2017 at 18:33

    Angeblich waren es Landesthemen wie Bildung, die diesmal zogen. Allerdings frage ich mich dann, warum die SPD gesiegt hat, die mit den Grünen ja das Bildungschaos angerichtet hat. Ich kann das schwache AfD Ergebnis auch kaum erklären und hatte auf 7-8% getippt. Wo sind die Wähler geblieben, die bei der BTW noch AfD gewählt haben?
    ————-

    Um Bildung geht es seit 40 Jahren in jedem Wahlkampf und die Bildung ist immer schlechter geworden. Also müsste man doch auch in Sachen Bildung Protest wählen. Stundenausfall, Klassen durchmischt, Rauferein im Schulhof, nichts funktioniert mehr normal, können die Wähler so bekloppt sein?

  68. @Demokratie statt Merkel 15. Oktober 2017 at 18:47

    Zumindest in Bremen, neben Berlin, unterrichten wohl die linksfaschistischen Lehrer und damit sind dort die dümmsten Schüler!

  69. Anja Piel sitzt am Nil, wäscht die Beine in Persil. Warum haben die immer diese postklimakterischen Weiber am Start? Hauptsache am Medallion am Bauarbeiterdekoltlier.

  70. Sollte sich das wirklich so bestätigen, dass NS nur zu fünf Prozent
    patriotisch denkt/wählt, spreche ich mich für learning by erlebing aus.
    Die Obergrenze „Schutzsuchender“ sollte dort bei 1 Mio je Quadratkilometer
    liegen. Patrioten muss die sofortige Ausreise ermöglicht werden. Meines
    Wissens ist das sofort. 🙂
    Lieb‘ Illegaler, freu Dich sehr,
    Niedersachsen braucht Dich sehr!

  71. „In Niedersachsen liegt doch auch Bremen.
    Und Bremen wird seit Jahrzehnten von Sozen kaputt islamisiert.
    Der Bevölkerung gefällt das offenbar.“

    Nun denn, Bremen ist ein eigenes Bundesland. So schlimm Bremen auch ist: zur Ehrenrettung der Bremer muss man anführen, dass die Afd dort immerhin 10% geholt hat. Die Niedersachen sind also mindestens doppelt so doof wie die Bremer.

  72. Ich mag diese euphorische, hoffnungsvolle Art, bei 5,5 % für die einzige echte Opposition von einer Klatsche für irgendwen zu sprechen. Da klatscht bei mir nur eines, wenn ich nach allem, was die Altparteien diesem Land angetan haben: Die Hand, welche ich mir an die Stirn klatsche.

    In vier Jahren kann viel den Bach runtergehen. Gegen den Parteienfilz kann die AfD nun diesen Niedergang zumindest im Parlament offen thematisieren und ignoriert werden.

    Eigentlich brauchen wir einen Systemwechsel. Ein ernster Schritt dahin wäre bei BT- und LT-Wahl gewesen, die Reformer von der AfD ranzulassen. Da das nicht passiert ist, muss man annehmen, dass für 94,5% der Wähler in Niedersachsen alles ok ist.

  73. Was nutzt einem eine fundierte Bildung wenn man ein moralisch/ethischer Krüppel ist? Zudem sollte man mal hinterfragen ob Fachidiotie wirklich das Ziel sein kann. Solche Wahlen zeigen eigentlich genau das auf. Eine Wahl von Narzißten die lieber arbeiten lassen als selbst was zu leisten.

  74. Das Ergebnis für die AfD ist enttäuschend. Da hat das Verhalten Petrys sicher viele Wähler verschreckt.

    Für die CDU ist es eine richtige Klatsche. Ich bin sicher, dass die Wähler indirekt Merkel abstrafen wollten – aber das wird die Frau niemals einsehen. Dabei hat die CDU in allen Landtagswahlen seit 2016 überall drastisch Stimmen verloren. Wann schmeißt die CDU endlich Merkel von ihrem Thron?

  75. Privatier 15. Oktober 2017 at 18:37
    „Demokratiegabe = Beschiss am Volk“
    —————————————————————————
    Yep!

    Es ist sehr gut, dass die AfD dabei ist (?!)…noch wird „gezählt“. Die Klatsche für die Grünen und der CDU-Verlust sind auch noch prima Punkte. Hätte es die AfD nicht geschafft, wäre es DER Impuls für das polit-mediale Kartell gewesen, eine Propagandakampagne zu starten: „Seht, deren Zeit ist abgelaufen.“ Wurde nun nix! Hoffentlich!

  76. Wer glaubt an ehrliche Wahlen?
    Überall in den Wahllokalen sitzen Grüne ehemalige Drogensüchtige Türken Araber neu Hinzugewanderte etc. Ich glaube nicht an ehrliche Wahlen,wir leben in einer Diktatur und befinden uns im Krieg mit den Asozialen,also Grüne Linke und andere Spezialisten.
    Die Wahlen werden manipuliert deswegen sind ihnen die Diskussionen mit Uns egal denn am Wahlabend werden wir abgezogen. Wenn die niederen Sachsen schon über 5% zugelassen haben waren es sicherlich weit über 10%,das ist das was ich fest glaube.Das ganze linksgrüne Pack ist hier schon immer zu allem bereit gewesen ich kenne sie fast alle!

  77. Nur Geduld meine Lieben. Die Eiterblase der vergangenen Bundes weiten Regierungsfehler ist noch nicht geplatzt. Der Einzug in den Landtag ist ein riesen Erfolg bei der überall erkennbaren und gezielten Nichtbeachtung der AFD in den Medien.

  78. Jetzt die taube Nuss: „Wir reden jetzt ernsthaft“. Ich freue mir. Schulske redet von wunderbar. Alles wunderbar – Wahlerfolg und Wahlarbeit. Alles phantastisch. Ick könnt mir Peitschen.

  79. Das kann doch nicht stimmen, ich kann das einfach nicht glauben.

    Das Ergebnis ist einfach nur scheiße. Das ließt sich gerade so, als ob in Niedersachsen nur links-grüne Spinner wohnen.

    Nee Leute, hier stimmt was nicht, irgendwas ist hier faul. Die BRD ist an so vielen Punkten fix und fertig und zeigt Parallen zu den letzen Jahren in der DDR.

    So dämlich können die im Norden nicht sein. Oder doch ? Was wenn das echt ist und die Niedersachsen wirklich so dämlich sind ?

  80. Starost 15. Oktober 2017 at 18:55

    „Das läuft dann auf rot-rot-grün raus (sog. Lukaschenko-Koalition).“

    ———————————————————————–

    „Lukaschenko-Koalition“…hehe…kannte ich noch nicht. Gehört jetzt für mich zum Standardvokabular.

  81. Auch wenn wir uns alle ein besseres Ergebnis für die AfD gewünscht hätten, ist es ein großer Erfolg, dass die AfD trotz der Anti-AfD Kampagne des Establishment in den Niederesächsischen Landtag einzieht. Weiterhin zieht die AfD in den 14 Landtag in Folge ein. Das ist einmalig in der Geschichte der Bundesrepublik.
    Ganz herzlichen Dank an alle die den Erfolg der AfD in Niedersachsen ermöglicht haben (hoffentlich bleibt das Ergebnis so, dass die AfD in den Landtag einzieht).

  82. Jetzt der Doppelripp-Fatzke. Er kann alles nur gutheißen. Peitschen reicht nicht mehr. Bitte Freikarten für die Domina meines Vertrauens..

  83. Beide Wahlen (Österreich + Niedersachsen) eher enttäuschend. Die Leute wollen es so und ich arbeite aus diesem Grund für 2018/2019 auf den Ausstieg aus meinem aktiven Arbeitsleben als braver Steuerzahler hin, da ich nicht bereit bin weitere kostbare Lebenszeit zu verschwenden, dieses System mitzunfinazieren und mich ausnehmen zu lassen, wie eine Weihnachtsgans.

  84. @ pcn 15. Oktober 2017 at 18:47

    Schönes Ergebnis für Afd

    Bitte wie ?! Ich bin sehr enttäuscht, aber dass die meisten Niedersachsen Dösköppe sind – ein ziemlich traniger Menschenschlag -, ist auch Fakt (AfD-Wähler natürlich ausgenommen). Das einzige positive scheint zu sein, dass das elende Scheusal Merkel erneut was aufs Maul bekommen hat. Dafür, dass die endlich abflattert, nehme ich sogar zeitweilig die Sozis in Kauf. Für mich frustrierend, dass die niederträchtigen Medien-Kampagnen gegen die AfD und die üble Rufschädigungs-Aktion der weisungsgebundenen Staatsanwaltschaft gegen Hampel Wirkung gezeitigt zu haben scheinen. Alles in allen eine Scheiß-Wahl. Und für jede einzelne Stimme, die durch das spalterische Miststück Petry mit ihrer Intrige der AfD verloren gegangen ist, verachte ich diese Frau noch mehr.

  85. AntaresAB 15. Oktober 2017 at 18:33

    Was sind das eigentlich immer für Leute, die die ekelhaften Grünen wählen? Es kann doch nicht knapp jeder zehnte in Deutschland pervers veranlagt oder Ökon@zi sein und die Umvolkung und Masseneinwanderung aus Primitivkulturen befürworten. Mich würde mal sehr interessieren, wie sich diese grünen Stammwähler zusammensetzen. Mir ist das ein absolutes Rätsel.

    Typen wie Pausenclown Mittermeier zum Beispiel, die bekennend Grüne wählen, aber Diesel-SUV fahren, Radwege zuparken und sich dann empören, wenn ihnen ein Mitwähler die „Bonzenkarre“ zerkratzt.

    http://www.focus.de/kultur/kino_tv/comedian-ist-maechtig-sauer-michael-mittermeier-wuetend-arschloch-fan-zerkratzt-seinen-tour-wagen_id_7703326.html

    :mrgreen:

  86. Amos 15. Oktober 2017 at 18:58
    Bitte kein Wähler-Bashing – die Fälschung wird eben immer raffinierter.

    =====================================

    Sehr richtig. Mich würde auch einmal das tatsächliche Ergebnis der Bundestagswahl interessieren.

  87. @ Moderation.

    Herr Bartels irrt !

    Die AfD ist mit Niedersachsen im 14. Landtag vertreten:
    Es fehlt noch Bayern und Hessen.

  88. Zehn bis 15 Personen an Schlägerei vor Diskothek beteiligt
    Artikel drucken
    Esper Media Analysis 15. Oktober 2017 at 18:55

    Erst müssen 20 Millionen Orks Buntland schön bunt gestalten

    Auf geht’s……
    ———————————–
    In bestimmten durchislamisierten Städten, reichen da schon erheblich weniger.
    13 Streifenwagen beim Junggesellenabschied, da schwant mir was ….

    Vor einer Diskothek in Heilbronn haben sich etwa zehn bis 15 Menschen geprügelt. Bei der Prügelei in der Nacht zum Sonntag im Rahmen eines Junggesellenabschieds seien zwei Polizisten leicht verletzt worden, teilte die Polizei in Heilbronn mit. Ansonsten habe es keine Verletzten gegeben.

    Um die Lage in den Griff zu bekommen, waren 13 Streifenwagen im Einsatz. Sieben Personen seien festgenommnen worden. Zudem hätten etwa 100 Schaulustige die Schlägerei beobachtet, so die Polizei. Die Gründe für die Auseinandersetzung waren zunächst unklar. dpa

  89. Vae victis 15. Oktober 2017 at 18:55

    Das Ergebnis für die AfD ist enttäuschend. Da hat das Verhalten Petrys sicher viele Wähler verschreckt.
    ————–
    Was Petry und Pretzell gemacht haben, muss bei jedem Normalen doch als Betrug gesehen werden.

  90. Das ist ein absolut klarer Wählerauftrag für ein „weiter so“. Bitte noch heute die Obergrenze für Salzgitter usw. aufheben – da geht noch sehr viel mehr.

  91. Die AfD knackt sicher noch die 6%. Prognosen lagen für die AfD ja bei 7-8%.
    Also abwarten. Hoffentlich „verzählen“ die sich nicht wieder so derbe zu Ungunsten ausgerechnet der AfD.

  92. Da die FDP die Ampel ablehnt bleibt nur noch Jamaika oder Groko.
    Ätsch SPD zu früh gefreut 🙂

  93. eule54 15. Oktober 2017 at 18:27
    Wolfsburg ist ein totales Neger- und Islamistenkaff geworden!
    Und trotzdem nur so wenig AfD-Wähler!

    Deshalb. Die wählen ja auch. Frau halb so viel wert wie Mann, aber Stimme bei Wahl genauso viel wert. Machst du Kreuzchen hier.

  94. 1. Bei aller positiven Berichterstattung hier auf PI ist festzuhalten, dass der Ergebnis der AfD trotz des Einzugs in den Landtag sehr schlecht ist.

    2. Wenn man sich das Ergebnis der FPÖ in Österreich ansieht, dann erkennt man, was eine national-konservative Partei erreichen kann, wenn sie gut geführt ist und Kandidaten mit Charisma hat.

    Da fällt die AfD Parteiführung negativ ab. Gauland ist ein alter Mann, er strahlt wenig Dynamik, Kraft oder Zukunft aus, ganz im Gegensatz zu Strache oder damals Haider. Weidel wirkt unsympathisch und überheblich. Höcke ist für bürgerliche Wähler zu radikal durch seine ständigen historischen Auswürfe. Der einzige, der kompetent, sympathisch und als Macher rüberkommt, ist Meuthen. Bei erstklassigem Führungspersonal und Einigkeit statt Streitereien könnte die AfD auch in Deutschland die 20 Prozent anpeilen.

    3. Offensichtlich haben die Öffentlich-Rechtlichen Staatssender die Berliner Runde aus Angst vor der AfD als Format aus dem Programm genommen. Bei allen bisherigen Landtagswahlen wurde um 19.30 oder 20.15 Uhr eine Berliner Runde mit allen im Bundestag vertretenen Parteien gesendet. Da nun die AfD im Bundestag ist und somit auch ein AfD Vertreter dabei wäre, hat man das Format offensichtlich gestrichen. Eine Runde ohne AfD Beteiligung wäre selbst für die öffentlich-rechtliche Schweinepresse nicht mehr erklärbar gewesen, also ist es wohl kein Zufall, dass nun keine Berliner Runde mehr gesendet wird.

  95. @ Tritt-Ihn 15. Oktober 2017 at 19:01

    @ Moderation.

    Herr Bartels irrt !

    Die AfD ist mit Niedersachsen im 14. Landtag vertreten:
    Es fehlt noch Bayern und Hessen.

    So ist es, es ist die Nummer 14. Auch wenn ich sehr enttäuscht bin über diese Torfschädel (AfD-Wähler natürlich ausgenommen!), ist das wenigstens etwas positives.

  96. Man muss es auch aus einem anderen Winkel ebenfalls sehen. Die SPD wurde vor 3 Wochen im Bund zertrümmert. Vor 5-6 Wochen war auch die SPD in Niedersachsen noch am Boden. Wie kann eine SPD in so kurzer Zeit so einen Höhenflug hin legen ohne das wirklich Rad neu erfunden zu haben.

  97. Dumme Menschen handeln halt vorwiegend aus der Magengegend, solange genug zu fressen und zu saufen da ist wird es so bleiben wie es ist. 😉

  98. +++
    real_silver 15. Oktober 2017 at 18:22
    @yps Ersetze „Deutsche“ durch „Menschen“. Ich glaube nicht, dass politisches Desinteresse und Ahnungslosigkeit, gepaart mit dem Wunsch trotzdem überall mitreden zu können ein Unikat der Deutschen ist. Da wurde lange genug die Medien rauf und runter irgendwas von „Nazis“ und „Hitlersympathisanten“ geplärrt, und der Durchschnittshans der nicht mehr als einmal Tagesschau und fünf Minuten Nachrichten im Radio pro Tag genießt, glaubt den Schwachfug mangels eigenen Nachdenkens und -forschens. Vorgekaut lässt sich’s halt leicher schlucken.
    ThomasEausF 15. Oktober 2017 at 18:22

    yps 15. Oktober 2017 at 18:11
    Ich kann’s nicht glauben – aber es ist so. Die Deutschen sind dumm und viele werden so wohl auch sterben…
    ————–
    Ich will was dagegen sagen, aber mir fällt nichts ein.
    +++
    Danke Leute! Ihr baut mich wirklich auf :O)
    Wenn’s nicht dermaßen Elend wäre, würde ich mich bei Euch mit einem Kaltgetränk revanchieren…

  99. KGE redet von Ordnung in Doitschelande. Selten so gelacht. Nachdem ich alle Optionen durchgeprüft habe, bleibt letztlich tatsächlich nur, diesem Irrenhaus die finanziellen Mittel zu entziehen. Bin Fachidiot für RV. Wird Zeit für weitere Vernetzung. Jeder, der aussteigen will, hat mein vollen Verständnis.

  100. Eisurmel 15. Oktober 2017 at 18:56

    „Nur Geduld meine Lieben. Die Eiterblase der vergangenen Bundes weiten Regierungsfehler ist noch nicht geplatzt. Der Einzug in den Landtag ist ein riesen Erfolg bei der überall erkennbaren und gezielten Nichtbeachtung der AFD in den Medien.“

    ——————————————————————————————

    Ja! Sehr schönes Bild. Und die Eiterblase wird von Mal zu Mal immer fetter und praller. Auch wenn die AfD-Nadel (noch) nicht sticht. Die Zeit übernimmt irgendwann den Job. Übrigens hier die medizinische Definition: Eiterblasen Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher am 28. September 2017:

    Symptome » Haut » Eiterblasen:
    Ein Abszess, Eiterbeule oder Eiterblase ist eine umkapselte Ansammlung von Eiter im Gewebe. Dabei kann es im Verlauf zu Entzündungen im Gewebe kommen. Eiterblasen entstehen zumeist durch Entzündungen aufgrund von Fremdkörpern oder Bakterien. Abszesse bzw. Eiterblasen sollten immer vom Arzt untersucht werden. Von einer Eigenbehandlung durch Ausdrücken des Eiters ist abzuraten. Quelle:

    http://symptomat.de/Eiterblasen

  101. Ich glaube diesen Wahlergebnissen hier nicht mehr. So verblödet kann nicht die Mehrheit der Deutschen sein, trotz RTL. Deutschland am Abgrund und immer die selben am Ruder. Wie in der DDR nur nicht mit 90% für das System.

  102. Niedersachsen-Wahl im News-Ticker
    In Niedersachsen zeichnet sich höhere Wahlbeteiligung ab

    17.19 Uhr: Bei strahlendem Sonnenschein hat sich bei der Landtagswahl in Niedersachsen eine etwas höhere Wahlbeteiligung abgezeichnet als vor vier Jahren. Am Sonntagnachmittag (16.30 Uhr) hatten 53,38 Prozent der 6,1 Millionen Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben.

    Bei der Wahl 2013 lag die Beteiligung zum selben Zeitpunkt bei 53,33 Prozent.

    Das Ergebnis der Briefwahl ist hier noch nicht eingerechnet.

    Eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur in mehreren Städten deutet hier auf eine deutlich höhere Beteiligung hin. In Niedersachsen ist es das letzte Wochenende der Herbstferien.
    http://www.focus.de/politik/deutschland/niedersachsen-wahl-im-news-ticker-landtagswahl-in-niedersachsen-begonnen_id_7715805.html

  103. Man kann es drehen und wenden, wie man will: auch wenn die AfD in den Landtag einziehen sollte, ist das Ergebnis mehr als ernüchternd.Man fragt sich, was in diesem Land noch passieren muss, damit die Menschen aufwachen.
    Was ist nur mit diesem Volk ( den Niedersachsen ) los?

  104. yps 15. Oktober 2017 at 19:10

    Herrlich! Ich weiß schon. Für ein gut gekühltes ils bin ich immer zu haben. 🙂

  105. Wenn man die Ergebnisse der Bildungstests von Grundschülern anschaut, so haben die Rot-Grünen nicht nur in Ländern wie Bremen, Berlin, NRW oder Baden-Württemberg ganze Arbeit geleistet, sondern auch in Niedersachsen. Leider wählen die Leute immer noch diese linken Parteien. Man muss ehrlicherweise auch sagen, dass die AfD in Niedersachsen keine gute Figur abgegeben hat.
    Aber Tatsache ist auch, dass es nicht nur ein Ost-West-Gefälle gibt, sondern auch ein Süd-Nord-Gefälle.

  106. für Merkel sicher die Bestätigung,
    dass Jamaike erstrebenswert ist.
    und wenn sie damit die Nicht-CDU-Wähler
    treffen möchte.

  107. In den USA haben sich die Dinge auch erste nachhaltig nach der Krise (2007/2008) verändert als die Dummwähler sich plötzlich in Zelten unter der Brücke wiedergefunden haben. Aber man sieht ja, solche Erfahrungen halten nicht lange an. Hier kommt man mit Argumentationen wirklich nicht weiter…der Dummwähler versteht nur die ganz harte Tour. Ich vergleiche das immer mit der Erziehung eines gut abgerichteten Hundes.

  108. Meiner Meinung nach könnte es sein, dass das Verhalten von Frau Ptry die Menschen bezüglich der AfD verunsichert hat und auch das Verhalten all der anderen die mit Frau Petry nach der Bundestagswahl 2017 ihre Wähler im Stich lassen?
    Frau Petry hat doch bereits einen gewissen Bekanntheitsgrad und das sie ihre Wählerschaft einfach im Stich lässt das entsetzt doch die Wähler, weil die dadurch Angst haben das sich auch in ihrem Bundesland sowas abspielt: erst wählen sie Jemanden wegen einem feststehenden Programm und dann lässt derjenige sie einfach im Stich und bestätigt auch noch ‚diese zu denken und zu fühlen‘ wird in diesem Land nicht erlaubt?
    Dann wählen die Menschen in Kapitulation zu jeder Hoffnung nicht wieder im Stich gelassen zu werden, das sie ohnehin im Stich gelassen werden und wählen einfach so in Hoffnung, dass mehr Chaos und Durcheinander auch für die deutschen Politiker in der Regierungsfähigkeit entsteht?

  109. fozibaer 15. Oktober 2017 at 19:10
    Man muss es auch aus einem anderen Winkel ebenfalls sehen. Die SPD wurde vor 3 Wochen im Bund zertrümmert. Vor 5-6 Wochen war auch die SPD in Niedersachsen noch am Boden. Wie kann eine SPD in so kurzer Zeit so einen Höhenflug hin legen ohne das wirklich Rad neu erfunden zu haben.

    ========================================

    Ganz einfach. In Niedersachsen haben die Genossen Justiz, Lügenpresse und Wahlhelfer noch voll unter Kontrolle.

  110. AfD hat sich schon von 5,5 auf 6% verbessert!

    Die FDP wird heute Abend noch überholt!

  111. Niedersachsen ist eigentlich recht egal — Österreich ist viel wichtiger auf dem Weg zu einer großen Wende.

  112. Ich habe langsam so das Gefühl, dass das Problem „Refugee“ nur in ostdeutschen Städten und Berlin konzentriert wird, getreu dem Motto: „Ihr hab keine Migrantengettos, das ändern wir.“ Brandenburg ist auch so von der SPD befallen. Sicher, wenn man keine 12 Flüchtlingsheime wie in Berlin Marzahn-Hellersdorf vor der Nase hat, bekommt man auf dem Lande nichts davon mit. Die jahrzehntelange Zwangsgewöhnung ans Türkentum tut dann noch ihr Übriges.

    Demokratie ist, wenn kenntnislose Wähler über den Niedergang des Lebensraums ihrer Nächsten abstimmen dürfen. Schluss damit!

  113. Interessant ist, dass die vom Establishment gepamperte FDP 2,7% verloren hat. Nach der Wahl gab es mindestens 2 Talk Sendungen mit CDU/SPD/GRÜNE/FDP hoffentlich ist bei der Lindner-Partei die Luft raus.

  114. Mich würde interessieren wieviel % Punkte P&P gekostet haben. Verlogenes Stück, wenn es ihr um die Sache ginge, um Deutschland, wäre sie noch in der AfD und hätte in Sachsen Königin werden können, aber nein sie wollte Kaiserin werden.

  115. Als gebürtiger Sachse sage ich:

    BITTE STREICHT DAS WORT „sachsen“ AUS DEM NAMEN DIESES VÖLLIG VERBLÖDETEN BUNDESLANDES!

    Das sind Bauern und keine selbstdenkenden Deutsche.

  116. Jetzt der Kompetenzmogul, Schöndeborn. Ja, Abschießen von Wölfen für die Grünen. Ich bin ein Star. Holt mich hier raus.

  117. Komme soeben von der Auszählung. Also bei uns waren es insgesamt 253 abgegebene Stimmen, davon 26 für die AfD, das sind über 10 %.

  118. Ich kann jeden nur warnen, per „bequemer Briefwahl“ abzustimmen. Hier ist Manipulation Tür und Tor geöffnet, siehe Österreich, siehe Bundetsgawahl, suiehe Landtagswahl. Da liegen die Wahlzettel oft wochenlang irgendwo und wer weiss, was damit gemacht wird. Ganz zu schweigen, dass oft Rentner in Seniorenheimen zur Wahl von SPD oder CDU „überredet“ werden.

    Es ist doch seltsam, dass linke Parteien bei der Briefwahl immer überdurchschnittlich gut abschneiden.

  119. Was sind die Niedersachsen rattel blöd!
    Groll…
    Mein Vorschlag:
    Die 5,5% AfD-Wähler dort raus holen und das Bundesland mit „Goldstücken“ fluten bis zum Erbrechen.

  120. #RDX 15. Oktober 2017 at 19:14
    Wenn man die Ergebnisse der Bildungstests von Grundschülern anschaut, so haben die Rot-Grünen nicht nur in Ländern wie Bremen, Berlin, NRW oder Baden-Württemberg ganze Arbeit geleistet

    Sehr richtig. Es zeigt sich, das in Ländern mit noch(!) gutem Bildungsniveau die AfD besonders stark ist. So z.B. in Bayern und Sachsen. Gute Bildung scheint direkt mit Vernunft und Verantwortung zu korrelieren.

  121. OT

    TESTBALLON GEPLATZT – ABLEHNUNG (NOCH) ZU GROß

    DE MISÈRE RUDERT ZURÜCK

    „Er wäre zwar bereit, mal über einzelne muslimische(ISLAMISCHE!) Feiertage in bestimmten Regionen zu reden – aber grundsätzlich hält er daran fest, dass unsere Feiertagskultur eben christliche und keine anderen Wurzeln hat“, erklärte die Ministeriumssprecherin am Samstag.

    Sie verwies zudem darauf, dass laut Grundgesetz über die Anerkennung von religiösen Feiertagen nicht der Bund, sondern die Bundesländer entscheiden.

    „Der Bundesinnenminister hat daher keinen Einfluss darauf, ob es religiöse und damit auch islamische Feiertage geben soll oder nicht.“

    (:::)

    Ein solcher Feiertag könne integrationsfördernd wirken, sagte Mazyek der Passauer Neuen Presse vom Samstag. Er würde deutlich machen, dass Muslime Teil der Gesellschaft seien und es „Verständnis untereinander für ein gutes und friedliches Zusammenleben“ gebe. „Der Ramadan und das Opferfest bieten sich an.“

    SOZIS BEGEISTERT

    Schulz zu muslimischen(ISLAMISCHEN!) Feiertagen: „Man muss darüber nachdenken“…

    Der Vorschlag von CDU-Innenminister de Maizière stößt bei den Sozialdemokraten auf offene Ohren…
    https://www.merkur.de/politik/unionspolitiker-gegen-muslimischen-feiertag-zr-8773185.html?cmp=defrss

  122. @ Triker 15. Oktober 2017 at 18:23

    Es werden sich unter den Wahlhelfern doch ein paar Gutmenschen finden lassen, die so lange tricksen, bis die Linken drin und die AfD draußen sind.

    ———————————————————

    habe ich auch so im hinterkopf.

  123. Da die CDU über 30 % bekommmen habe und die AfD unter 10 % bekommen hat bleibt uns die Vaterlandverräterin Merkel leider erhalten!

  124. Zitat: „Noch eine Klatsche für Merkel“

    Also bei Verlusten von gerade einmal 1,6 % kann man nicht wirklich von einer Klatsche sprechen.

    Hauptsache, die AfD ist im LT.

    Ein viel besseres Ergebnis hätte ich erwartet.

  125. MeeBo 15. Oktober 2017 at 19:19

    Ich war in Düsseldorf bei Petry und HC Strache dabei, im Februar 2016 war das. Da nannte Strache die Petry „die kommende Bundeskanzlerin“. Das ist ihr wohl völlig zu Kopf gestiegen. Seitdem hat sie nur noch gezickt und gespalten. Anstatt 2019 in Sachsen erste AfD Ministerpräsidentin zu werden, wollte sie gleich heute alles. Ich halte die Frau auch für eine Egomanin, krankhaft ehrgeizig und selbstverliebt. So kann man keine Partei führen. Gut, dass sie weg ist.

  126. Man kann nur hoffen, dass diese Landtagswahl ein weiterer politischer Sargnagel für die Rauten-Ratte wird. Möge das Grauen ein baldiges Ende haben.

  127. Eins ist erstaunlich: Bei allen Landtagswahlen sind die AfD-Zahlen im Laufe des Wahlabends noch nach oben gegangen, so wohl auch hier. Nur bei der BT-Wahl war es umgekehrt: Hier fing die AfD bei 13,5% an und landete dann bei 12,6%.

  128. 1/2 OT

    Heute verfolgte ich die Berichterstattung des ORF und fand diese Berichterstattung sehr objektiv und neutral. Vor allem im Vergleich zu den deutschen Medien. Niemand wurde stigmatisiert und alle Parteien wurden gleich behandelt. Eine Stigmatisierung fand nicht statt (z.B. „Rechtspopulisten“)

    Dann schaltete ich gegen 20 vor 6 aufs Erste um. Der erste Satz:

    In Österreich haben die Rechtspopulisten erheblich gewonnen

    Umgeschaltet aufs Zwoote. Erster Satz vom Wien-Korrespondenten Merseburger Junior

    Besorgniserrgend dürfte der Wahlerfolg der rechtspopulistischen FPÖ sein. Droht der österreichischen Politik eine Orbanisierung?

    Warum haben wir in Deutschland solche Medien? Gebt mir bitte den ORF.

  129. @Zinnsoldaten

    Manche Politiker lassen sich ein Magenband einsetzen. Doch auch sowas kann kein Gehirn ersetzen.

  130. hab wieder auszählungsbeobachter gemacht, alles korrekt gelaufen
    ======================
    aber afd mager 🙁

  131. 94% sind halt geistige Veganer!
    Wenn dort in 4 Jahren alle Invasoren zur Wahl gehen, haben die den ersten Musel als Ministerpräsidenten, falls nicht Bremen das Rennen macht……

  132. Meuthen hat allerdings recht wenn er sagt, dass alle kleinen Parteien in NS verloren haben. Das kann aber keine Entschuldigung für magere 6% sein. Da muss bei diesen Zuständen im Lande mehr rauskommen, selbst in NS.

  133. Immerhin: >5% stehen recht stabil zur AfD und lassen sich von den Medienkampagnen nicht vergraulen.

    Niedersachsen war auch bei der BT-Wahl keine AfD Hochburg und jetzt, bei der Landtagswahl haben viele, die gegen Merkel waren, nicht mehr die Protestwirkung einer Stimme für die AfD gesehen.

    Der Abgang von Petry & Pretzell hat sicher auch seine negative Wirkung entfaltet, nach dem Motto, die lösen sich ja nach der Wahl eh dann wieder in Grüppchen auf.

    Der Stunk innerhalb der Landes-AfD hat neben der Anti-Hampel Kampagne sicher nochmals locker 1-2% gekostet.

    Insofern: Jetzt am Ball bleiben AfD! die nächsten Landtagswahlen kommen in 2018.
    In Bayern 2018 habt ihr bitte über 10% zu liefern! Aber auch dort gibt es – sagen wir es einmal vorsichtig – recht zweifelhaftes Personal innerhalb der AfD, was sicher noch gezielt gegeneinander ausgespielt werden wird. Ich wünsche Bystron alles Gute!

  134. ZACK.

    Kaum schaltet man auf DDR2 um wird wieder agitiert und gehetzt. Von der Schausten und dem Korte.

    Gebt mir bitte den ORF.

  135. Systemfehler 15. Oktober 2017 at 19:22

    Als gebürtiger Sachse sage ich:

    BITTE STREICHT DAS WORT „sachsen“ AUS DEM NAMEN DIESES VÖLLIG VERBLÖDETEN BUNDESLANDES!
    ———————————————–
    Das Dumme daran ist, das die Niedersachsen richtige Sachsen sind. Ihr nicht. Ihr kamt über Umwege zu dem heutigen Namen Sachsen.

  136. Die Aufgabe der AfD-Landtagsfraktion wird es sein,zuverlässig und transparent aufzutreten,innerparteiliche Querelen SOFORT zu beenden und bürgernahe Politik zu machen.
    So werden weitere Wähler dazugewonnen und der Öffentlichkeit klar gemacht,daß dies eine wirkliche Alternative zu den anderen Parteien ist.
    Man muß es positiv bewerten,das die AfD in einem weiteren Landtag vertreten ist.

  137. stuttgarter 15. Oktober 2017 at 18:13

    „Da muss sich die AfD Gedanken machen, wie sie ein besseres Bild in der Öffentlichkeit abgeben kann.“

    Das ist zweifelsohne wahr.

    „Ich würde mal sagen, dass gelingt nicht mit Reden über die Leistungen der Wehrmachtssoldaten!“

    Ich würde mal sagen: das gelingt nicht, wenn die aktuelle und kaum via Direktmandat in den Bundestag gewählte Bundesvorsitzende am nächsten Tag die Partei verlässt, um ihren eigenen Laden aufzumachen; die von den Wählern ermöglichte Vergütung jedoch gerne mitnimmt. Ebensowenig ist es hilfreich, in NRW den kompletten Landesverband zu zerlegen, um dann den anstehenden Parteitag einfach – aus Angst vor der Antifa(?) – abzusagen.

    Ich glaube nicht, dass es das ist, was die Wähler wollen und erwarten.

  138. Jetzt Parteienforscher mit mit Honni-Brille. Empörungsbewegung konnte aufgehalten werden. Jetzt der selbsternannte Terrorexperte Thevesen im Gespräch mit Schwulette Tauber.

  139. Sind eigentlich die AfD-Stimmzettel schon eingeflossen in die Hochrechnungen?
    Kann die GroeKaz schon aus dem Bad kommen, so wie am 9.11.1989?
    Darf Niedersachsen sich umbenennen in Niederes Sachsen?
    Haben die sozialistischen Medien in der BRD wieder Oberwasser bekommen?
    Fragen, die ich mir stelle.

  140. #Kreuzritter HH 15. Oktober 2017 at 19:08
    3. Offensichtlich haben die Öffentlich-Rechtlichen Staatssender die Berliner Runde aus Angst vor der AfD als Format aus dem Programm genommen.

    ???
    Berliner Runde läuft gerade. Mit einem Afd-Vertreter.

  141. 5,9 % ist schon verdammt schwach. Ich würde mich schämen, wenn ich aus Niedersachsen käme.
    Aber vermutlich kann die AfD Rot-Grün verhindern. Das ist schon mal etwas.

  142. Berliner Runde

    Wir haben mit Boris Pistorius einen starken Innenminister

    Wuahahahahahahahaahaaaa

  143. Ich kann dieses Ergebnis nicht glauben.
    Entweder sind die Niedersachsen Bundesweit die Dümmsten oder das Ergebnis wurde gefälscht. So blöde kann doch kein Mensch sein, die Roten zu wählen, die die „Goldstücke“ alle mit offenen Armen empfangen. Ich hoffe diese Wähler bekommen ihr „blaues Wunder“ noch zu spüren.

  144. Cendrillon 15. Oktober 2017 at 19:31

    Der Grund lautet: RStV = Rundfunkstaatsvertrag. Und der muss weg!

  145. CDU-Ergebnis: Klatsch, Klatsch ————->Platschhhhhhhhhhh………..;-) (So muss das sein !)

    AfD: TOP (!) Kopf hoch und Rücken gerade (!), dann gibt es beim nächsten Mal 12,00 %.

  146. Rechtsabbieger 15. Oktober 2017 at 19:23

    Komme soeben von der Auszählung. Also bei uns waren es insgesamt 253 abgegebene Stimmen, davon 26 für die AfD, das sind über 10 %.
    ——————
    Das ist auch der Richtwert 10% den viele erwarteten. Es gab bestimmt auch Ergebnisse von über 20% in Problemzonen mit hoher Krimminalität. Aber das es Regionen gibt die unter 5% AfD wählen ist schon der Hammer. Die können nur hinter dem Mond leben. Vielleicht haben die auch kein Interne oder Bekannte mit denen man mal über die Probleme im Land spricht. Bei denen muss man nächstes mal so Wahlkampf machen ihr kriegt alle ein Haus, ein Auto und eine blonde Frau geschenkt. Bei den Afghanen hat das auch prima gezogen.

  147. Vor allem müssen die AfD Abgeordneten sich zusammenreißen und Parteidisziplin waren. Und nicht dauernd Mandate der AfD holen und sie dann wie einen persönlichen Erbhof betrachten.

  148. Natürlich ist bei dem Ergebnis der AfD noch Luft nach oben. Aber viel mehr habe ich von dieser Wahl nicht erwartet.
    Wie die Überschrift schon richtig sagt: das Wahldesaster der Union ist eine weitere Klatsche für Merkel.
    Auch wenn ihr willfähriges Glatzen-Täubchen gerade den bösen Demoskopen die Schuld in die Schuhe schiebt: die parteiinternen Kritiker (in Herrn Taubers Sprachgebrauch handelt es sich dabei um „Arschlöcher“) werden wissen, wem sie diese Niederlage zu verdanken haben.
    Der Plan, als Muddi bei der Bundestagswahl groß raus zu kommen und dann mittels einer rückgratlosen Überläuferin auch noch Niedersachsen zu gewinnen, ging ganz schön in die Hose. Und das schlechteste Wahlergebnis seit ’59 (nachdem der Vorsprung der CDU laut Qualitätsdemoskopen doch vor kurzem noch 12% betragen hat), ist zum größten Teil auf Merkel zurückzuführen.
    Dass diese Wahl die Mutti-dämmerung wieder etwas beschleunigt, ist das Gute daran. Und daran orientiere ich mich heute Abend.

  149. drin aber unter aller Kanone. Der Landesverband der AfD in Niedersachsen ist auch denkbar schwach. Kein charismatisches Zugpferd und dazu noch einen doch etwas verworfenenen Haufen, beides zusammen geht nicht.

    Von der Auszählung her war alles korrekt, war selber im Wahlvorstand. Gibt nichts zu beanstanden

  150. Die Lehre für die AfD aus der Österreichwahl ist wohl dass die Wählerstimmen für Rechts aus der Mitte kommen. Kurz hat sich an die FPÖ angeschmiegt und damit den FPÖ-Erfolg geschmälert. Aber alles deutet auf eine ÖVP-FPÖ-Koalition, eine Stärkung der Vizegrad-Staaten und eine Schwächung von Merkel-Makron hin. Die AU-Grünen haben sich selbst K.O. geschlagen und das ist gut so. Niedersachsen war schon immer ein politischer Sonderschüler. Die AfD ist im Landtag drin, Rotgrün hat keine Mehrheit und Schulz jubelt darüber, die Linke bleiben aussen vor und die Regierungsbildung ist erschwert. Gesamteuropäisch gesehen ist heute ein guter Tag. Ab morgen kann dann Merkel eine Jamaika-Koalition zusammen schustern, schau ma mal ob sie das auch so schafft wie die Flüchtlingskrise. Das könnte im Tal der Tränen enden.

  151. Ja die AfD ist in der Berliner Runde vertreten. Dafür ist sie gleich beim DDR1-Schwuchtelinchen Anne Will wiedermal nicht vertreten.

  152. Heute schienen die Wähler HOCHMOTIVIERT zu sein, ich denke, dass es mit der Fehde zwischen SPD vs. CDU zusammen hing. Ist für mich zwar beides das gleiche, aber für viele ist rot eben nicht schwarz und umgekehrt.

    Als Niedersachse weiß ich, was das hier für ein Pflaster ist. Gibt soviele intelligente „Fachidioten“ und doch sind die meisten politische Analphabeten. Auch ich habe noch in der Schule das Waldsterben und Hochwasser bis nach Osnabrück beigebracht bekommen, beides ist nicht geschehen. ;-/

  153. Die Leute wollen kein Wehrmachtsgequatsche von Gauland.

    Die Leute wollen nicht AfD wählen nur um dann zu sehen, dass zig Abgeordnete austreten, aber ihre Pöstchen behalten.

    Die Leute wollen nicht, dass sich die AfD in Flügelkämpfen zerlegt.

    Stellt das ab! Dann werden auch die Ergebnisse besser.

  154. Sorry, das ist in der Tat kein Ergebnis, über das man sich freuen kann! 94 Prozent aller Niedersachsen sind also für staatliche Wohnraumenteignung, afrikanische Schlägermobs als Attraktion auf jedem Volksfest und dafür, das Essen künftig aus den Mülleimern der städtischen Parks und Bahnhöfen fischen zu dürfen!

  155. Für die Vorkommnisse der letzten Wochen innerhalb der AFD sind die 6 % in Niedersachsen ein gutes Ergebnis..
    Alle kleinen Parteien in Niedersachsen haben deutlich verloren..
    Viele,die vielleicht die AFD wählen wollten,sind sich auch unsicher….Wenn man sieht,wie Petry und Co. die AFD-Wähler missbraucht haben,haben vielleicht einige Wähler keine Lust mehr,gewisse zwielcihtige Kandidaten mit ihrer Stimme zu versorgen..
    Wenn eine ehrliche Haut wie der Reil in NRW Spitzenkandidat bei den LTW im Mai 2017 gewesen wäre,hätte die AFD sicherlich mehr bekommen,als diese 7 %..
    Und dieser Pretzell und diese Petry haben jetzt je ein Doppelmandat und kassieren doppelt ab..

    Diese Abzockerei dieser Pleitegeier Petry und Pretzell widert viele Menschen einfach an!
    Dies bekommen ja viele Leute mit und daher halten diese sich augenblicklich bei der AFD zurück!!

  156. sauer11mann 15. Oktober 2017 at 19:12
    N i e d e r sachsen halt.
    denen sollte man die Bezeichnung
    S a c h s e n aberkennen!

    Es sind Neder Sachsen.

    p-town

  157. Das schlechte Abschneiden der Grünen in Niedersachsen liegt wohl daran, daß die Autobauer in Wolfsburg, Braunschweig, Emden und die Zulieferindustrie mit Recht Angst vor dem Verbot der Dieselfahrzeuge haben.
    Das in meinen Augen schlechte Abschneiden der AfD liegt an dem ewigen Parteienstreit und an dem Image von Herrn Hampel. Niedersächsische Schützenfeste sind die besten aber man sollte sein Auto danach stehen lassen.
    Bei einer geringen Wahlbeteiligung kann es durchaus passieren, daß die SPD deshalb plötzlich wieder vorne liegt weil die eine Partei noch unbeliebter ist als die andere wegen dem Merkel-Faktor. Dann gewinnt im Verhältnis eben die andere Partei weil man eben das kleinere Übel wählt oder gleich zu Hause bleibt.
    Weil oder Merkel/Althusmann? Dann eben doch weiter mit Weil.
    Auch der Landesvater-Bonus spielt hier eine Rolle und der Wechsel von Frau Twesten zur CDU. Die kriegt wohl jetzt einen Job in Brüssel denn in Rothenburg a.d.W. darf sie sich nicht mehr blicken lassen.
    Das Volk liebt den Verrat aber nicht den Verräter.

  158. Systemfehler 15. Oktober 2017 at 19:22
    Als gebürtiger Sachse sage ich:

    BITTE STREICHT DAS WORT „sachsen“ AUS DEM NAMEN DIESES VÖLLIG VERBLÖDETEN BUNDESLANDES!

    Das sind Bauern und keine selbstdenkenden Deutsche.

    Genau,
    „War der Bur nit kennt, dat fret er net.“
    Ihr seid die EINZIG WAHREN SACHSEN.
    Das TAL DER AHNUNGSLOSEN
    liegt in NIEDERsachsen.
    Nicht umsonst gilt HANNOVER als der
    INBEGRIFF der PROVINZIALITÄT.
    DER DOOFE BUR weiß es halt nicht besser.

  159. Berliner Runde

    Der AfD-Vertreter redet und die Blockpartidos schauen als sei Godzilla gerade dem Meer entstiegen.

  160. Aktuell sehe ich auch nur Meuthen als Führungsfigur. Von Gauland halte ich zwar viel, aber einige Aussagen waren dumm oder unpassend, z.B. über Boateng oder über die Wehrmacht kurz vor der Wahl. Da könnte man schon meinen, das wäre Absicht. Ich hoffe er geht zurück in die zweite Reihe und kann ersetzt werden, in den Talkshows sieht er nämlich alt aus und schaut immer auf den Boden. Höcke mag ich zwar, bei mir im KV mögen ihn einige aber nicht, bleibt nur noch Meuthen und Weidel (?), wobei diese in BW abgewatscht wurde. Bleibt im Endeffekt nur noch die Einerspitze mit Meuthen. Alternativ Doppelspitze mit Holm. Schwierig, Meuthen hat zumindest beim nächsten Parteitag meine Stimmer sicher.

  161. Pforzheim brennt 15. Oktober 2017 at 19:44

    Sorry, das ist in der Tat kein Ergebnis, über das man sich freuen kann! 94 Prozent aller Niedersachsen sind also für staatliche Wohnraumenteignung, afrikanische Schlägermobs als Attraktion auf jedem Volksfest und dafür, das Essen künftig aus den Mülleimern der städtischen Parks und Bahnhöfen fischen zu dürfen!
    ——————
    94% der Wähler, den Rest interessiert es einen feuchten Furz.
    Macht es nicht besser.

  162. Highway
    15. Oktober 2017 at 18:48
    AntaresAB 15. Oktober 2017 at 18:33

    Was sind das eigentlich immer für Leute, die die ekelhaften Grünen wählen?
    Von grünen Lehrern indoktrinierte Schulkinder. Wenn wir dagegen nichts unternehmen, wird es immer so weitergehen.
    ++++

    Kuffnuckenwähler mit nachgeworfenem Deutschen Paß nicht vergessen!

  163. alexandros 15. Oktober 2017 at 19:47

    Die AfD ist Wahlsieger des Abends (+6%) und wird negativ anmoderiert.
    ————————
    Was denn sonst, da sitzt „Experte“ Thevessen, ein AfD Hasser. Ganz neutral eben.

    PS: Thevessen kann nicht moderieren, total hölzern.

  164. Also Leute, SPD gewinnt, CDU knapp dahinter, AFD bei 6%. Das ist eine Klatsche, und da gibt es auch gar nichts schön zu reden !
    Der Deutsche will seinen Untergang, also wird er ihn bekommen !
    Ich hab langsam keinen Bock mehr, soll der ganze Laden doch Zugrunde gehen !!

  165. MeeBo 15. Oktober 2017 at 19:48

    Sehe ich auch so. Meuthen muss viel stärker ins Licht der Öffentlichkeit, nicht Gauland.

  166. stuttgarter 15. Oktober 2017 at 18:13
    “ Da muss sich die AfD Gedanken machen, wie sie ein besseres Bild in der Öffentlichkeit abgeben kann. Ich würde mal sagen, dass gelingt nicht mit Reden über die Leistungen der Wehrmachtssoldaten!“
    Richtig. Bei der aktuellen Bedrohung Europas sollte man nicht wie die Neger ständig über die vollendete (Sklaverei-) Vergangenheit jammern. Das wirkt kontra-produktiv.

  167. Bin geborener Niedersachse, lange Jahre mit Unterbrechungen da gelebt, nix anderes erwartet. Trotz der Immigrantenprobleme in jeder Stadt seit Jahrzehnten, kommen die Leute nicht aus ihrer Naivität raus. Es ist auch sinnlos, mit den Menschen diskutieren zu wollen, egal ob Küste oder Harz oder alles zwischen drin. Die wollen nicht. Laßt sie einfach. Man munkelt, die Pläne von VW sind nicht besonders freundlich zu Wolfsburg, Hannover, Braunschweig, usw. Die 20% des Landes und der mächtig gewaltige Betriebsrat sollen mit Hilfe der Hedge-Fonds endlich ausgelöscht werden, um den Konzern anders aufzustellen. Vielleicht wachen die Menschen dann endlich auf. Na, oder auch nicht.

  168. lisa 15. Oktober 2017 at 19:45

    Für die Vorkommnisse der letzten Wochen innerhalb der AFD sind die 6 % in Niedersachsen ein gutes Ergebnis..
    Alle kleinen Parteien in Niedersachsen haben deutlich verloren..
    Viele,die vielleicht die AFD wählen wollten,sind sich auch unsicher….Wenn man sieht,wie Petry und Co. die AFD-Wähler missbraucht haben,haben vielleicht einige Wähler keine Lust mehr,gewisse zwielcihtige Kandidaten mit ihrer Stimme zu versorgen..
    Wenn eine ehrliche Haut wie der Reil in NRW Spitzenkandidat bei den LTW im Mai 2017 gewesen wäre,hätte die AFD sicherlich mehr bekommen,als diese 7 %..
    Und dieser Pretzell und diese Petry haben jetzt je ein Doppelmandat und kassieren doppelt ab..

    Diese Abzockerei dieser Pleitegeier Petry und Pretzell widert viele Menschen einfach an!
    Dies bekommen ja viele Leute mit und daher halten diese sich augenblicklich bei der AFD zurück!!
    ———————–

    So sehe ich es auch. Guido Reil in NRW als Machtperson würde so viel Dampf machen, das es über Landesgrenzen hinaus schallt. Reil würde somit auch das schwache NIEDERsachsen, dass sich zum Teil noch hinter dem Mond befindet mit ziehen.

  169. „Mit einer aufgeschlagenen Glasflasche hat eine Gruppe junger Männern einen 27-Jährigen in Bremen schwer verletzt. Sie stachen mit der Flasche auf seinen Hinterkopf ein.
    (…)
    Der 27-Jährige wehrte die Angriffe mit beiden Händen ab, wobei er weitere Schnitt- und Stichverletzungen erlitt. Zeugen alarmierten die Polizei. Die Gruppe aus etwa zehn Personen flüchtete, die Fahndung blieb zunächst erfolglos. Der Schwerverletzte kam in ein Krankenhaus.

    Die Polizei sucht Zeugen und fragt, wer etwas gesehen hat. Der Haupttäter soll ein weißes T-Shirt getragen haben. Ein Mittäter einen dunklen, karierten Anorak.“

    https://www.weser-kurier.de/bremen/bremen-stadt_artikel,-27jaehriger-mit-glasflasche-schwer-verletzt-_arid,1658111.html

  170. Gurnemanz 15. Oktober 2017 at 19:44

    „Ich bin Niedersachse. Ich bitte um Verzeihung für meine Landsmänner.“

    ——————————————————————————-

    Was soll ich da sagen? Neben London wohne mehr als dass halbe Jahr in meiner Heimat in Berlin. Und zwar in Berlin Friedrichshain, 10 Fußminuten von der „Rigaer“, das Pendant zur „Roten Flora“ in Hamburg. Kein Witz. So…nu gebts mir!

    Gurnemanz…wir sind Geschwister im Geiste. Mitten im Siff und diesen täglich vor Augen stehen wir und bleiben wir!

  171. Man kann gar nicht glauben, das wir 2017 schreiben, eher 1933. Da werden Verlage auf Buchmessen angegriffen, müssen durch Polizi geschützt werden und dann werden deren Bücher beschmutzt und entsorgt. Ist wie die Bücherverbrennung damals. Und ehrlich, diesen Wahlen sind doch nur noch Markulatur………………….
    Denen gehts es entweder allen in Niedersachsen noch zu gut, oder die Wahlfälscher äh Helfer haben ganze Arbeit geleistet. Solange man den Deutschen ihren Urlaub lässt, ihr Auto und ihr Benzin vorhanden ist, sie am Sonntag ihren Braten auf dem Tisch haben oder das Bier gut temperiert ist ,dann ist alles gut. Bald werden die Goldstücke jedoch bei denen mit am Tisch sitzen, wahrscheinlich mit 10 Kindern, die dann ihre Unterbelichtung voll ausleben und nur noch fordern, dann ist Schluß mit lustig. Merkel und ihre Versallen steuern uns in den Untergang, in einen Bürgerkrieg, der schon längst begonnen hat….

  172. „Eine weitere Messerattacke gab es am Vortag in Dortmund: Die Polizei wurde um kurz nach ein Uhr nachts in die Nordstadt gerufen. Dort wurde ein 28-jähriger Mann ebenfalls bei einem Messerangriff verletzt. Ein 19-Jähriger wurde festgenommen. Als weitere Tatverdächtige von der Polizei kontrolliert werden sollten, eskalierte die Situation und eine Gruppe von 40 Menschen ging auf die Polizisten los.“

    https://www.welt.de/vermischtes/article169652295/22-Jaehriger-stirbt-nach-Messerangriff-auf-offener-Strasse.html#Comments

  173. AfD bei nur 6%. Daraus folgt folgerichtig noch mehr Flüchtlinge und Moslems nach Niedersachsen. Die haben noch nicht genug davon.
    ………………..
    “Nicht Mord, nicht Bann noch Kerker,
    nicht Standrecht obendrein –
    es muß noch stärker kommen,
    soll es von Wirkung sein.
    Ihr müßt zu Bettlern werden,
    müßt hungern allesamt,
    zu Mühsal und Beschwerden
    verflucht sein und verdammt.
    Euch muß das bißchen Leben
    so gründlich sein verhaßt,
    daß ihr es fort wollt geben
    wie eine Qual und Last.
    erst dann vielleicht erwacht noch
    in euch ein andrer Geist;
    ein Geist, der über Nacht noch
    euch hin zur Freiheit heißt!”

    Hoffmann von Fallersleben
    Aktuell wie nie zuvor!

  174. In Österreich scheint der Wahlbetrug noch größer zu sein, oder warum hält die SPÖ nach den ganzen Skandalen ihr Ergebnis? Das kann doch keiner glauben.

  175. Eine Assoziationsmöglichkeit:
    Wenn ich mich richtig erinnere, dann äußerte Frau Dana Guth sowas wie 500,- Euro für jedes Kind im TV und als ich das hörte, da dachte ich so bei mir, okay möchte Frau Dana Guth nun dem Geburtendschihad noch höhere finanzielle Anreize anbieten, ich meinte das jedoch auch nur weil ich in meinem Umfeld VIELE/fast ALLE mit Kleinkind, Kinderwagen mit Baby und schwangerem Bauch sehe: wer weiß was die Menschen in Lebensrealität so assoziierten, die dachten am Ende die AfD ist ein Geburtendschihad-Beförderungs-U-Boot?

  176. Ja, hätte etwas mehr für die AfD sein dürfen, aber in Niedersachsen war man
    auch in den Umfragen niocht sonderlich stark.
    Jetzt fehlen noch Hessen und Bayern ( beides in 2018 ), dann ist die AfD in allen
    Landtagen vertreten.
    Weitere Aufgaben: Stärkung der AfD in den Kommunen, knallharte Opposition im Bundestag
    und Ausbau der außerparlamentarischen Opposition.
    Gut: CDU verliert weiter und Linke nicht drin.

  177. „Mannheim/Rhein-Neckar, 12. Oktober 2017. (red/pro) Sie leben nicht in Armut, sie müssen nicht um ihr Überleben kämpfen, sie werden betreut. Sie können eine Schule besuchen und eine Ausbildung machen. Die Rede ist von „unbegleiteten minderjährigen Ausländern“ (UMAs), die in Deutschland ihr Unwesen treiben. Viele sind unter 14 Jahre alt oder geben sich dafür aus. Damit sind sie strafunmündig und sie wissen, was das bedeutet. Man kann sie für Straftaten nicht verurteilen und nicht wegsperren. Für die minderjährigen Kriminellen ist Deutschland ein Beuteparadies.“

    https://rheinneckarblog.de/12/11-jaehriger-marokkaner-beisst-diebstahlopfer/132721.html

  178. @ Einzelfall 15. Oktober 2017 at 19:07

    Negersachsen is voll total toll ❗

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Neustadt/Nachrichten/Juweliersfamilie-Bielert-dankt-Maennern-die-Raeuber-nach-Ueberfall-in-Neustadt-stoppten

    Kopfschüttelnd hört Geschäftsführerin Karin Bielert-Boppert die Schilderungen.

    „Was sind das nur für Zeiten“, sagt sie.

    Sie hätte sich gern früher bedankt, doch die Polizei gab mit Hinweis auf das schwebende Verfahren die Namen erst heraus, als auch der letzte der drei Täter abgeurteilt war.

    Es waren reisende Räuber aus Litauen, die Hintermänner werden noch gesucht. <<<

    #

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/Vinnhorst/Unbekannte-rauben-28-Jaehrigen-aus

    Hannover. Drei Unbekannte haben am Sonnabendmorgen gegen 4 Uhr einen Hannoveraner an der Friedenauer Straße in Vinnhorst überfallen und sind mit dessen Mobiltelefon geflüchtet.

    Der 28-Jährige war von dem Trio angesprochen und nach Zigaretten gefragt worden.
    Als er dafür in seine Hosentasche griff, schlug ihn einer der Angreifer zu Boden.
    Während einer der Komplizen das Smartphone schnappte, trat der dritte Täter dem Mann in die Rippen.

    Das Trio flüchtete schließlich in eine unbekannte Richtung. Das Opfer wurde leicht verletzt.

    Einer der Gesuchten ist circa 28 Jahre alt, etwa 1,85 Meter groß und spricht Deutsch mit Akzent. ❗

    Er trug eine schwarze Jacke sowie ein schwarzes Basecap mit Nike-Emblem.
    Die beiden Komplizen sind ebenfalls 28 Jahre alt, circa 1,65 Meter groß und trugen bei dem Überfall dunkle Jacken. <<

    #

    The Day After!!

    http://www.spiegel.de/kultur/literatur/margaret-atwood-rede-zum-friedenspreis-in-der-paulskirche-a-1172984.html

    Es ist der Tag danach.

    Nachdem es auf der Frankfurter Buchmesse bei einer Veranstaltung eines rechten Verlags zu Tumulten kam, zuvor schon zu Gewalt. auch nachdem es gewalttätige Attacken zu Gewalt, drum herum Polizisten, Tumulte, Gewalt.

    Nachdem viele Messebesucher äußerten, sie hätten sich unsicher gefühlt, ausgerechnet in diesen Hallen, in denen die Welt Jahr für Jahr die Literatur feiert.

    Ein Gedanke, der die Vorstellungskraft sprengt. << ❗ 🙂 🙂

    Unglaublich!

    #

    *http://www.bild.de/regional/stuttgart/polizei/zwei-tote-in-wohnhaus-esslingen-53537622.bild.html

    Beide stammten aus Rumänien.

    *http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/sexuelle-belaestigung/sechs-maenner-belaestigen-frauen-53539024.bild.html

    Alle sechs Tatverdächtige syrischer Herkunft nahm die Polizei vor Ort fest. <<

  179. @ Heisenberg73 15. Oktober 2017 at 19:59
    In Österreich waren die ganzen linken Wähler motiivert, dafür zu sorgen, dass die SPÖ vor der FPÖ abschneidet. Da haben dann auch Grünen-Wähler die SPÖ gewählt.

  180. #Selbsthilfegruppe 15. Oktober 2017 at 19:56
    „Eine weitere Messerattacke gab es am Vortag in Dortmund: Die Polizei wurde um kurz nach ein Uhr nachts in die Nordstadt gerufen. Dort wurde ein 28-jähriger Mann ebenfalls bei einem Messerangriff verletzt. Ein 19-Jähriger wurde festgenommen. Als weitere Tatverdächtige von der Polizei kontrolliert werden sollten, eskalierte die Situation und eine Gruppe von 40 Menschen ging auf die Polizisten los.“

    Jene Gruppe, welche die Polizisten attackierte, war ein linksradikaler Mob, der aus einer nahegelegenen Szenekneipe heraus den Mörder, einen Flüchtling, vor der Verhaftung zu schützen suchte! Eine neue Qualität linxradikalen Terrors in Deutschland!

  181. Selbsthilfegruppe 15. Oktober 2017 at 19:54
    ——————-
    Diese Primaten wollen ganz klar töten, darauf sollte man sich im Fall der nicht mehr so unwarscheinlichen Fälle ganz hell wach einstellen.

  182. Baumann macht es klasse in der Elefantenrunde 🙂

    Mutti hat die nächste Klatsche und das ist das Wichtigste. AfD ist auch drin, auch wenn ich 1% mehr erwartet hätte.

  183. harzerroller 15. Oktober 2017 at 20:00

    NEIN, das darf nicht sein ! Nach der ARD Hochrechnung haben SPD und Grüne 68 Sitze von 135 !
    ============================
    wir brauchen eine zweite elke twesten

  184. Eben im Weltspiegel: Bericht über die Türkei. Die Liberalen ziehen sich vermehrt nach Izmir, weil Istanbul immer moslemmäßiger wird.
    Die Frauen von Izmir haben eine Fahrradtour veranstaltet, einige mit knappen Sommerkleidchen. Eine sagte, sie sei extra nach Izmir gezogen, weil sie in Istanbul zunehmend damit rechnet, von den Moslems blöd angemacht zu werden, wenn sie sich locker kleidet.
    Der Bericht erzählt, dass Izmir von Griechen und Franzosen geprägt wurde. Zum Ende hin, sieht man Frauen, die ohne Kopflappen und westlich gekeidet nach der Tour tanzen.
    Und das dumme Moderatoren-Truttchen freut sich, weil sie sich mit so schönen Bildern aus der Sendung verabschieden kann….

    Merken die ihre eigene Blödheit eigentlich wirklich nicht?

    Die freut sich, dass moderne Menschen in der Türkei gzwungen sind in eine bestimmte Stadt zu ziehen, damit sie nicht von den Moslems blöd angemacht werden?

  185. @ MeeBo 15. Oktober 2017 at 19:48
    Bystron aus Bayern finde ich gut.
    Ich finde Gauland nicht so schlecht. Er strahlt eine Ruhe aus. Das mögen die Leute.

  186. 2020 15. Oktober 2017 at 20:05
    harzerroller 15. Oktober 2017 at 20:00

    NEIN, das darf nicht sein ! Nach der ARD Hochrechnung haben SPD und Grüne 68 Sitze von 135 !
    ————————————–
    Nach letzter Hochrechnung nur noch 67 Sitze. Würde nicht reichen.

  187. Da hätte Baumann dazwischen fahren müssen. Man kann nicht einfach ein Scheuer reden lassen, das die AfD aus Euro und EU austeigen will. Das kommt bei Wähler vor allem Frauen und Rentner brutal negativ an.

  188. Pforzheim brennt 15. Oktober 2017 at 19:44
    Sorry, das ist in der Tat kein Ergebnis, über das man sich freuen kann! 94 Prozent aller Niedersachsen sind also für staatliche Wohnraumenteignung, afrikanische Schlägermobs als Attraktion auf jedem Volksfest und dafür, das Essen künftig aus den Mülleimern der städtischen Parks und Bahnhöfen fischen zu dürfen!

    Das ist die Crux.
    Nicht nur den Bauerntrotteln fehlt die Phantasie,
    um sich die Zukunft ausmalen zu können.
    Selbst in den GRÜN – und SPECKGÜRTELN der Ballungsräume glaubt man immer noch auf alle Zeiten
    MIT MAMA MERKEL GUT UND GERNE LEBEN
    zu können.
    Das ist sogar in den
    IMMOBILIEN – TECHNISCH BEFREITEN ZONEN
    des Ruhrgebiets so.
    Auch da gibt es ZONEN, wo du nie eine Kopftuch – Tante
    siehst und wo der DEUTSCHE DOOF – VATI immer
    noch vom Aufsitz – Rasenmäher träumt.
    Na,
    dann müssen sie’s halt
    AUF DIE HARTE TOUR
    lernen.
    UND DAS WERDEN SIE.
    SO ODER SO.

  189. Bei der ZDF-Hochrechnung kommt die AfD nun auf 6.2%, bekommt einen Sitz mehr und verhindert dadurch rotzgrün! 🙂

  190. Ex AfD Petry und ihre Kumpanen haben bestimmt zum schlechten abschneiden der AfD beigetragen. Den bei der Bundestagswahl hatte AfD bei den zweitstimmen noch 9.1% statt jetzt bei der Landtagswahl 6,2%

  191. Bedankt Euch alle bei Baumann auf seiner Facebook Seite für seine gute Argumentation. Gute Politiker bei der AfD muss man mit patriotischen Ehren auf ihrer Seite loben damit das viele sehen.

    +

  192. Die CDU wähle ich nie wieder… Offenbar glauben die linken Galgenvögel aller Parteien außer der AfD, wir seien bloß launische Protestwähler, um sich ihre schlechten Ergebnisse schonzureden. Früher oder später wird das nicht mehr klappen…

  193. Also werte Mitschreiber hier,
    Nun laßt mal die Beleidigungen gegen uns Niedersachsen. Wir, vom Kreisverband Göttingen mit unserer Vorsitzenden und Spitzenkandidatin Dana Guth, haben alles gegeben und hart gekämpft. Und wer Göttingen, dieses linksgrünversiffte Kaff kennt, der weiß, wovon ich rede. Wir sind drin in Hannover. Und keiner hat die Mehrheit. Nur das zählt. Wir werden demnächst sicherlich einen neuen Landesvorstand wählen und gute Arbeit im Land machen. Und dann schauen wir mal in 4 Jahren.
    Und außerdem können wir Getreuen immer noch nach Thüringen, Sachsen,.Baden-Württemberg oder Bayern gehen und die restlichen uneinsichtigen Niedersachsen ihrem Schicksal überlassen. Dann aber bitte auch keine Autos des VW-Konzerns mehr kaufen, gell.

  194. Heisenberg73 15. Oktober 2017 at 19:53
    „Sehe ich auch so. Meuthen muss viel stärker ins Licht der Öffentlichkeit, nicht Gauland.“

    Selbst meine sonst unpolitische Mutter hat bei der BT Wahl AFD gewählt ganz ohne mein zutun.Und auch Sie hat instinktiv gemerkt das Gauland der AFD in der Aussendarstellung nicht immer gut tut.

    Sie monierte z.b. Gaulands Spruch wir werden Merkel Jagen direkt nach der Wahl.Und genauso wie meiner ansonsten unpolitischen Mutter geht es auch anderen Menschen.Die fühlen sich von solchen Äusserungen eher abgeschreckt.

    Gaulan ist ein Mastermind und sollte im Hintergrund die Fäden ziehen und die Aussendarstellung Profis wie Meuthen überlassen.

  195. Der komplette Wahlkampf war ein Wahlkampf gegen den Einzug der AfD. Noch heute dröhnte alle 20 Minuten aus Radio-Niedersachsen: „Leute geht zur Wahl, jede nicht abgegebene Stimme ist eine Stimme für die Nazis.“ Öffentlich rechtlich? Unabhängiger Journalismus? Nein! Das war Brutalpropaganda in Vulgärform – also mit dem Vorschlaghammer.

    Übrigens: früher hieß es ’schaut nach Schweden‘ ab jetzt heißt es ’schaut nach Österreich‘.

  196. Ey, Alder, Digger, isch schwör, isch hab AfD gewählt, ey Mann.

    Leider geht es vielen niederen Sachsen wirklich noch zu gut,
    bei mir im Landkreis fahren viele nach Hamburg zur Arbeit, Airbus ist ein großer Arbeitgeber,
    da fahren viele ehem. als Handwerker Beschäftigte hin.
    Die Stellenanziegen Seiten in unserer wöchentlichen Werbepostille sind megadick.
    Trotz Abgasskandal boomt auch die Gegend rund um Wolfsburg, Braunschweig, Salzgitter.
    Neulich war ich mal im VW Werk, dort wird reichlich Propaganda „gegen Rächs“ gemacht seitens der IG Metall, das plus die ÖRE Zombie Sender wirken wie eine Gehirnwäsche auf viele Menschen.
    Gerade auch junge Menschen haben vielfach gar keine Lust, sich um Poliitk zu kümmern,
    und die Älteren glauben sowieso, was in der Tagesschau gesagt wird, woher sollen die auch die Infos bekommen, wenn sie solche Seiten wie PI, Achse o.ä. nicht kennen?
    In den ketzten Wochen wurden Meldungen über Illegalen Verbrechen nur relativ klein und weit hinten
    im linkslastigen „Wochenblatt“ platziert, die jüngste Messerstecherei zwischen 2 Nafris waren ganze drei Zeilen in einem mini kleinen Kasten, die Vergewaltigung einer Frau durch einen Marokkaner in Winsen erschien auch nicht auf der Frontpage, sondern nur weiter hinten im Blatt, welches zudem von SPD Propaganda nur so strotzte, die örtliche SPD Tussie Sylvia Stadler tauchte in manchen Ausgaben
    dieser Postille gleich mehrfach auf, immer schön groß und in Farbe, zufällig hatte sie dann auch noch eine Bundesministerin im Schlepptau und übebrachte kurz vor der Wahl die Mitteilung, das die Millionen für ein neues Projekt dank ihrer Hilfe nun bewilligt sei. Hingegen wurde die AfD nur negativ erwähnt, selbst wenn irgendein Schmierant irgendwo ein Graffiti hingesprüht hat.
    Der AfD Kreisvorsitzende war bereits Wochen vor der BuTa Wahl ausgetreten, das Interview warum und wieso erschien aber exakt ein paar Tage vor der Wahl.
    Von den ganzen Skandalen des SPD Pack.s bekommen die normalen Menschen leider nichts mit.
    Nur so kann ich mir das Ergebnis dieser Wahl erklären.
    Wie sieht es mit der Wahlbeteiligung aus?

  197. Sorry, aber dieses Ergebnis ist entsetzlich. Ich schäme mich heute Abend richtig, Wessi zu sein 🙁

  198. Niederes Sachsen is bunt, will das auch bleiben, un meint, dass das auch
    gut so wäre. Das sollte jeder/jede respektieren! Wenn schon, dann richtig,
    meinen sie. Durchhalten, un wenn es die Familie kostet, bekommen sie.
    Die Klatsche hat wieder mal unser Deutschland erwischt! 🙁
    Die gute Nachricht: Es bleibt erstmal warm. 🙂

  199. @Drohnenpilot 18:48

    Merkel wurde missverstanden,
    sie meinte:
    “ ein Land in dem sie gut und gerne f*n“

  200. Im ZDF gerade zu Ende gegangen: die Berliner Runde. Ein Abgrund an Infamie und Ausgrenzug der AfD. Anwesend war u.a. auch die Mauermörderpartei, die weder vorher im Landtag war und es diesmal auch wieder nicht geschafft hat. Diesem kommunistischen Spacken wurde eine Sendezeit (Sprechzeit) zugebilligt, die skandalös war.

    Wie immer Hetze gegen die AfD, die -trotz schwachem Ergebnis- wie bisher immer der eigentliche Gewinner (mißt man den Zugewinn) war.

    Am ekelhaftesten hat sich allerdings der Knecht vom Vollhorst, Scheur, aufgeführt. Der Vorsatztäter der Rockerbande C*SU hat Regelrecht hyperventiliert. Ich schätze, dass die Gangster noch einige Hausdurchsuchungen und Verfassungsschmutzbeobachtungen bei der AfD bis zur Bayernwahl durchführen werden. Straftäter -solche sind es ja, folgt man dem Rechtsgutachten der C*SU- werden unberechenbar, wenn sie in die Ecke gedrängt werden. Eine ekelhafte (linksextreme) Show, die da wieder abgezogen wurde.

  201. RS_999 15. Oktober 2017 at 20:11

    Ex AfD Petry und ihre Kumpanen haben bestimmt zum schlechten abschneiden der AfD beigetragen. Den bei der Bundestagswahl hatte AfD bei den zweitstimmen noch 9.1% statt jetzt bei der Landtagswahl 6,2%
    —————-
    Hör doch auf mit so einem Schmarren. Wenn zwei große Parteien sich ein Kopf an Kopf rennen liefern, beide 20% Punkte mehr als bei der Bundestagswahl, hat da Petry null komma nix bewirkt. Warum ist die AfD auf Bundesebene dann auf 13% vor wenigen Tagen wieder gestiegen. Jedes Lager der kleinen Parteien hat für eine der großen Parteien ihre Stimmen abgegeben. Die einen die Rot Grün wollten und die Anderen die gerne die CDU vorne mit der FDP gesehen hätten. Trotzdem hätten die AfD Wähler weiter auf Protest wählen sollen, denn egal ob CDU 34 oder 30% holt, deswegen wird nichts besser in Niedersachsen.

  202. Ja das ergebnis ist nicht so super, aber viele in Niedersachsen verstehen nicht was noch alles passieren wird.

    Wenn ich CDU oder SPD Wähler wäre, würde mir schon die unmögliche Rentenpolitik Grund- genug sein, um diese Volkstod Parteien nicht mehr zu wählen.

    Hinzu kommt ja neuerdings auch noch das Volksaustausch Programm, welches im Hintergrund läuft und sogar von den Medien verschwiegen wird.

    Und wer das nicht alles sieht, muss sehen wo er bleibt.

  203. RDX 15. Oktober 2017 at 19:14

    Wenn man die Ergebnisse der Bildungstests von Grundschülern anschaut, so haben die Rot-Grünen nicht nur in Ländern wie Bremen, Berlin, NRW oder Baden-Württemberg ganze Arbeit geleistet, sondern auch in Niedersachsen.

    So ist es. Ich kann nur jedem raten: Guckt genau hin, was eure Kinder in der Schule machen!

    Nach der Bundestagswahl ist mit neuen Indoktrinationswellen zu rechnen. Wir dürfen uns das nicht länger gefallen lassen!

  204. Aus dem Ergebnis könnte auch abgeleitet werden, dass weder die bayrische, noch die hessische AfD die lange Leitung in Bezug auf politische Aufklärung vernachlässigen sollte und in Anbetracht von 2018 viel Arbeit vor sich liegen hat, wenn sie den sich die Arbeit wahrhaftig machen möchte?

  205. AfD-Baumann in der Berliner Runde: „Europa ist unser Vaterland.“ Wundert sich da noch jemand über das magere Ergebnis?

  206. Spider59 15. Oktober 2017 at 20:14

    Also werte Mitschreiber hier,
    Nun laßt mal die Beleidigungen gegen uns Niedersachsen. Wir, vom Kreisverband Göttingen mit unserer Vorsitzenden und Spitzenkandidatin Dana Guth, haben alles gegeben und hart gekämpft. Und wer Göttingen, dieses linksgrünversiffte Kaff kennt, der weiß, wovon ich rede.
    ===============
    Hmm, komme selbst daher.
    Wie die AfD gekämpt hat kann ich leider nicht beurteilen.
    AfD Wahlkampf kann hier nur unter Polizeischutz gemacht werden, Plakatiert wurde gar nicht, da diese binnen 12 Stunden abgerissen werden…
    Aber, ohne abwertend sein zu wollen, für eine „Geister-Partei“ ein beachtliches Ergebnis 🙂

  207. @DFens 18:58
    Ja, wegen der Farben der weißrussischen Flagge und natürlich auch wegen Lukaschenkos Regierungsstil.

  208. 2020 15. Oktober 2017 at 20:27
    Spider59 15. Oktober 2017 at 20:14

    Was beweist, dass der ganze linksgrüne Antifa-Terror den Einzug der konservativ-bürgerlichen AfD in den Niedersächsischen Landtag nicht verhindern konnte!

    Und die faschistischen Mauermörder haben sie nicht dorthin bekommen!

  209. @Fakten. 19:53
    Ich wohne seit 2 Jahren u.a. in Niedersachsen ( Hauptwohnsitz Frankreich ). Ich bin Ostdeutsche und habe bisher in 3 ostdeutschen Bundesländern gelebt. Es stimmt – die Niedersachsen wollen nicht „darüber“ reden, wollen keine Fakten, Zahlen, Artikel etc. „Ich will das nicht wissen, Ihr seid mir zu rechts“. Ohren zu, Augen zu, Gehirn abschalten…

  210. Niedersachsen hat gewählt. Das sind ja die echten Sachsen, denn dort stammt das sächsische her. Was heute unter sächsisch verstanden wird, ist nur ein Kauderwelsch anderer Dialekte.

  211. Wäre ja ein Witz wenn die Grünen, die prozentual die größte Klatsche bekommen haben, am Ende noch mit einer Regierungsbeteiligung belohnt werden. GroKo wäre auch für die AfD besser.

  212. DFens 15. Oktober 2017 at 20:31
    Das ist nun schon die dritte Talk Runde nach der Bundestagswahl mit der Besetzung CDU/SPD/GRÜNE/FDP

  213. Hoffentlich merken die CDU-Merkel Abhängigen schnellstens,
    dass Merkel der Totengräber ihrer eigenen Partei ist …. und in Folge dessen
    auch ihrer eigenen Zukunft.

    Der Merkel Boom ist vorbei, wenn es überhaupt einen gab.
    Merkel hat es mit ihrer Trittbrettfahrer Politik, und Aussitzen von Problemen, verstanden, ihre
    politische Ahnungslosigkeit und Dummheit geschickt zu tarnen, was leider zum Schaden für unser Land
    ausgeartet ist.

    Ich hoffe und bete, dass Merkel bald von der politischen
    Bühne verschwindet!

    Solch eine verheerende Politikerin wie Merkel, mit ihrer wankelmütigen Politik, hat Deutschland
    in den letzten 70Jahren noch nie gehabt, die unserem Land so viel Schaden zugefügt hat ….

  214. 7% sagten, glaube ich, vorher auch die Umfragen. Das <Ergebnis ist daher nicht so überraschend.

    (Bei allem Respekt vor dem Einzug in den Landtag: )
    Woran liegt es, daß die AfD in Niedersachsen so schwach ist?
    Geht kein Räffutschie dorthin, und wenn er hingeschickt wird, zeiht er einfach weiter an den Wunschort, oder wieso wieso hat in Niedersachsen keiner ein Problem mit den Zuständen?
    Sind die alle so herrlich vereint und voll auf Linie im Kampf gegen Rächz in ihrem Wolkenkuckucksheim?

  215. Heisenberg73 15. Oktober 2017 at 20:31
    Vor und nach der Niedersächsischen LTW haben Rot-GRÜN 67 Sitze. Es wurden nur Anteile in diesem Lager verschoben.

  216. #martinfry 15. Oktober 2017 at 20:09
    Das ist die Crux.
    Nicht nur den Bauerntrotteln fehlt die Phantasie,
    um sich die Zukunft ausmalen zu können.
    Selbst in den GRÜN – und SPECKGÜRTELN der Ballungsräume glaubt man immer noch auf alle Zeiten
    MIT MAMA MERKEL GUT UND GERNE LEBEN
    zu können.
    Das ist sogar in den
    IMMOBILIEN – TECHNISCH BEFREITEN ZONEN
    des Ruhrgebiets so.
    Auch da gibt es ZONEN, wo du nie eine Kopftuch – Tante
    siehst und wo der DEUTSCHE DOOF – VATI immer
    noch vom Aufsitz – Rasenmäher träumt.

    Ganz recht. In so einer ‚Zone‘ wohne ich. In diesem Vorort muß man selbst auf der Einkaufsstraße und dem Wochenmarkt Kopftücher mit der Lupe suchen. Die Schulklassen bestehen nahezu vollständig aus deutschstämmigen Schülern. Nachts sind die Bürgersteige hochgeklappt. Trotz des sehr hohen Einkommens- und Bildungsniveaus blenden die Leute hier die nahegelegenen Problemviertel aus; auch nehmen sie nicht wahr, das in der Innenstadt die Deutschen bereits gut sichtbar in der Minderheit sind. Von den täglichen Verbrechen der K***nucken, die sogar in der Zeitung stehen, mal ganz zu schweigen.

    Die Wahlergebnisse im Dortmunder Speckgürtel dümpeln so um die 5%, obwohl gerade hier Menschen wohnen, die wirklich etwas zu verlieren haben und Angst um die Zukunft ihrer Kinder haben müßten.
    In den ‚Problemvierteln‘ hingegen wählen fast alle Restdeutschen AfD, leider reicht es aufgrund der Überzahl der Plusdeutschen dort nur für etwas über 10-15%.

    Schlimm zu sehen ist das besonders junge Familien, die Kinder am Arm oder im Fahrradanhänger, am ablehnendsten von Allen sind, wenn wir Wahlkampfstände machen. Gerade diese Gruppe hätte die Politik der AfD am allernötigsten. Ich frage dann immer, ob sie ihre Kinder nicht mögen, wenn sie ihnen eine ungewisse Zukunft herbeiwählen. Die Antwort ist oft, das sie uns gerade wegen der Zukuft ihrer Kinder eben nicht wählen. Als gebildeter Mensch mit abgeschlossenem Studium und weiteren Abschlüssen kann ich über soviel geballte Dummheit nur staunen…

  217. D Mark 15. Oktober 2017 at 20:27

    Sehr schön, die Mutti-Sekte (CDU) geht weiter runter. Laut Ard nur noch bei 33,4%!
    ————-
    Die machen so lange bis Rot/GRÜN eine Mehrheit hat.

  218. Das ist ja wie zu Honnis Zeiten, über 90% der Niedersachsen wählen die Kandidaten der (Nationalen Front) äh Einheitspartei und stimmen der Abschaffung Deutschlands, der Freiheit und der Demokratie zu.

    Obwohl mir das Herz blutet, bin ich froh das ich meine persönliche Entscheidung für mein weiteres Leben richtig getroffen habe.

  219. Ich wette Petry und ihre U-Bootflotte haben in NDS mindestens 2-3% gekostet!
    Ich kann nur hoffen dass diese ganzen AM-Spalter bis zur Bayernwahl endgültig entsorgt wurden bevor sie noch mehr Schaden anrichten.

  220. @ EnochP 15. Oktober 2017 at 20:08
    Das ist doch der ganze Nordwesten (Niedersachsen, Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein).
    Wobei die früher in der Geschichte mal ganz anders drauf waren.

  221. OT

    Spaniens Medien melden, dass 370 neue Spanien-Urlauber aus Afrika erfolgreich mit Schlauchbooten an ihren Urlaubsorten angekommen sind. Herzliches Beileid.

  222. Die 6.2% sind erst mal gut. Viel wichtiger ist das man jetzt Zeit hat und die richtigen Leute auf den richtigen Positionen positioniert. Ich kenne diese Guth nicht, auf den ersten Blick beeindruckt sie mich nicht. Gab es da nicht auch einen Streit mit Hampel und Guth. wer kennt da näheres.

  223. Ich denke dass
    a) das Problem ist, dass noch keine Erfolge der AFD auf Bundesebene sichtbar sind (wie auch?)
    b) das Nazi-Stakkato der Medien definitiv Spuren hinterläßt (man will ja nicht anecken)
    c) sich kaum jemand die Mühe macht sich das Wahlprogramm der AFD anzusehen
    d) selbst wenn gibt es noch Menschen, die das aus welchem Grund auch immer in den falschen Hals bekommen
    e) „wie Nazi ist das denn“ (Danke 🙂 ) wirkt- aber wie… Entsetzte Blicke und Abbruch des Gesprächs. Ok, war kein Links-Gegenüber, aber ich war erstaunt zu beobachten, wie alleine dieses N-Wort Menschen völlig aus der Fassung und zum Schweigen bringt
    f) Stellungnahmen zu aktuellen Themen sind oft nur auf der AFD Seite selbst zu finden, da von der Presse totgeschwiegen- das ist ein sehr großes Problem- kaum einer der „Anderen“ schaut regelmäßig auf diese Seite um zu erfahren was „die“ jetzt dazu gesagt haben. Es heißt nur: Joooo die AFD hat sich da gar nicht geäußert, die haben gar nichts gesagt, was sagen denn die dazu… d.h. das ganze läuft Gefahr als „Verarsche“ wahrgenommen zu werden. Noch dazu wo die „etablierten“ Parteien alles, aber auch wirklich alles versuchen werden die „Koalitionsbildung“ so lange wie möglich hinauszuzögern. Damit sind der AFD die Hände gebunden. Denn bis dahin kann sie nicht überzeugen.

  224. Mal einige Kommentare meiner Mitbürger aus Niedersachsen:

    Ein Polizist: „Wir brauchen die Flüchtlinge als Fachkräfte!“

    Eine junge Mutter „Die AfD ist unwählbar!“

    Eine gut betuchte Endfünfzigerin: „Was sollen wir machen, nun sind die Flüchtlinge nun mal da.“

    Ehemalige Verwandschaft.“Die armen Flüchtlinge haben Furchtbares erlebt. Im Gottesdienst wurde darüber berichtet. Diese armen Männer, die aus Angst geflohen sind.“

    Dabei wohne ich in einer der drei Städte in Niedersachsen, die die meisten Goldstücke aufgenommen hat. Bin gespannt wie hier gewählt wurde. Die hiesige Tageszeitung, der hiesige Radiosender sowie Kirchen, Gewerkschaften und Parteien haben extremst gegen die AfD gehetzt.

  225. Noch vergessen: unsere Tageszeitung „vergißt“ über die Massenschlägereien, Messerstechereien, Vergewaltigungen etc. zu berichten. Vereinzelt ja. Aber selbst Welt online berichtet 20x mal darüber.

    Statt dessen ausführliche Berichte über die Schicksale der Goldstücke, Spendensammlungen, Kennenlern-Veranstaltungen etc.

  226. Kann jemand eine NS Karte mit den Wahlkreisen ausfindig machen. Würde mich interessieren wie Wolfsburg und der Umkreis wo es VW gibt gewählt hat.

  227. att systemfehler – ns-wahl- neinn dass sind keine bauern – leider – die wähler,
    dass sind fehlgeleitete menschen die nicht mehr wissen was gut und böse ist –
    wie schon in der bibel steht ! –
    wie es ausgeht steht auch in der bibel !! einfach mal lesen – kann nicht schaden in der endzeit –
    euer älbler.

  228. Ritterorden 15. Oktober 2017 at 20:46

    Ich wette Petry und ihre U-Bootflotte haben in NDS mindestens 2-3% gekostet!
    Ich kann nur hoffen dass diese ganzen AM-Spalter bis zur Bayernwahl endgültig entsorgt wurden bevor sie noch mehr Schaden anrichten.
    ========================
    Das sind die, die vorsichtshalber doch „Mutti“ gewählt haben.
    Je eher die weg sind um so besser

  229. Carina 15. Oktober 2017 at 20:54

    Ich hoffe zumindest das in Österreich Kurz und Strache in einem Rechtsbündniss einiges auf das Nachbarland Bayern ableiten werden.

  230. Heisenberg73 15. Oktober 2017 at 20:31
    Wäre ja ein Witz wenn die Grünen, die prozentual die größte Klatsche bekommen haben, am Ende noch mit einer Regierungsbeteiligung belohnt werden

    —————
    Die Wahlhelfer werden schon dafür sorgen dass es wieder für rotzgrün reicht.

  231. „Lasst, die ihr eingeht, jede Hoffnung fahren“

    (Die Hölle, 3. Gesang, Vers 9; italienisch: Lasciate ogni speranza, voi ch’entrate).
    Dante Aligheri

  232. Was ist mit dem Hampel jetzt eigentlich, der sitzt doch im Bundestag, oder ist der doch weiterhin in Niedersachsen?

    Fand ich sowieso problematisch, dass so viele Charakterköpfe aus den Landesverbänden plötzlich in den Bundestag gingen. Das könnte sich auf selbige auch noch schlecht auswirken.

  233. @ Carina 15. Oktober 2017 at 20:50
    Keine Ahnung. Ich weiß nicht, wie die Leute ticken und warum sie so ticken. Mich beeinflussen die üblichen Botschaften des Establishments Null.
    Mein Eindruck aus Süd-Bayern: In Schwaben und Niederbayern sind die Leute noch bodenständiger, normaler, nicht so „g’spinnert“ wie in München. In München leben sehr viele abgehobene Leute mit irgendwelchen „tollen Ideen“.
    Die meisten normalen Leute wollen lieber heute als morgen raus aus München – auch wegen der Mietpreise.

  234. Haremhab at 20:31
    Die sozialistische Presse sucht ständig neue MitarbeiterInnen.
    Inspiratio at 20:26
    Fragezeichen kann man oder Frau auch folgendermaßen setzen:
    Doppelpunkt und Klammer zu. Habe viele Ihrer Kommentare gelesen.Alles Gute 🙂

  235. @ fozibaer 15. Oktober 2017 at 20:57
    In Bayern ist die größte Gefahr, dass die Leute taktisch wählen: Umso mehr sie die AfD wählen, umso mehr Linke (SPD, Grüne) wird die CSU dann an der Regierung beteiligen müssen.

  236. Klares Mandat für die SPD, in NS zu regieren und das Bundesland vor der CDU und Merkel zu retten. Auch ein klares Statement der Wähler, wohin sie das Land gesteuert haben wollen. Die AfD hat ihren Achtungserfolg.

    Geht es für Deutschland bald hinunter in das Tal der Tränen, kann man zumindest darauf verweisen: Es waren nicht alle Schuld an der Entwicklung, es gab da eine kleine tapfere Minderheit, die bis zu letzt versuchte, etwas zu retten – trotzdem gingen sie alle gemeinsam unter. Friede ihrer Asche . . . und jetzt weiter im Geschichtsunterricht.

  237. Achja, unsere Wehrmacht hat hervorragend und tapfer gekämpft, und Höcke hatte mit allem recht was er sagte!

    Auch wenn es viele (West-)Deutsche aufgrund der Gehirnwäsche in den letzten Jahrzehnten nicht ertragen!

  238. „Kabarettist“ Dieter Nuhr auf 3Sat: „Ja, da sitzen jetzt Drecksäcke im Bundestag!“

    Nein, Didi, die Drecksäcke sitzen seit Jahrzehnten im Bundestag – erst jetzt sind die ersten reingekommen, die die Wahrheit sagen!

    Wie ich diese Kabarett-Luschen hasse, die seit 60 Jahren immer die gleichen Witze machen und auch noch ein dankbares Klatschpublikum finden, das sich immer erst mal umdreht, ob die anderen auch lachen!

  239. NieWieder 15. Oktober 2017 at 21:03
    In München leben sehr viele abgehobene Leute mit irgendwelchen „tollen Ideen“.

    ****

    Ja, leider. Das war die erste Welle der Infiltration. Gendergeschwurbel, Regenbogendings und was weiß der Geier noch alles (oftmals aus Hessen, NRW etc. „zugewandert“ aufgrund von besseren „Karrierechancen“).. ja *seufz… was soll man sagen. Nun sind sie halt mal hier und wählen auch entsprechend

  240. fozibaer 15. Oktober 2017 at 20:57

    Das wäre den Bayern wirklich zu wünschen, zumindest den vernünftigen unter ihnen.

    NieWieder 15. Oktober 2017 at 21:03

    Das Problem ist, dass ein Großteil der Leute nur MSM Nachrichten konsumieren. Die wissen von den vielen Einzelfällen nichts. Und selbst wenn man ihnen davon erzählt, ist das dann gelogen, weil es ja nicht in der Tagesschau kam.

    Was ich mir schon alles anhören musste wegen meiner rechten Gesinnung:
    Ich steigere mich darein, höre mich an wie die Nazis früher, ob ich ausländerfeindlich sei, ich soll diese Themen nicht mehr anschneiden usw.

    Ich ertrage meine linksgrün-Gutmenschen-wir sind Europa Labertaschen einfach nicht mehr.

  241. Noch 9 tage dann ist die erste BT Sitzung mit der Afd.. Popcorn schonmal bereitstellen und Bier kaltstellen 🙂

  242. Somit steht der Gewinner des diesjährigen Invasionsroulette eindeutig fest,der Zuschlag geht an die Bevölkerung vooooon Niedersachsen,meinen Glückwünsche und viel Vergnügen beim Bewältigen künftiger „Reisewellen“Gewollt,gewählt und sollen es auch bekommen.Ihr liebe Niedersachsen schafft das.

  243. @ MeeBo 15. Oktober 2017 at 19:48

    Gauland hat keine Ahnung von Fußball und meinte bestimmt den KP Boateng, den Fouler und Grätscher! Und auf den habe ich auch keinen Bock als Nachbar, egal ob er schwarz, weiß oder gelb ist…

  244. @RealPopulist 15. Oktober 2017 at 20:40

    Was zum Teufel…das hat er nun wirklich nicht verdient! Die arme Sxx die.

  245. @ Haremhab 15. Oktober 2017 at 20:31
    Stimmt leider. Und wenn man bedenkt, wie tapfer die z.B. damals gegen Karl den Großen um ihre Freiheit gekämpft haben.
    Oder wie sie im Grunde England erobert haben.
    Und dann heute …
    Ist aber bei den Schweden auch so. Früher ein gefürchtetes Wikingervolk.
    Und unter Gustav Adolf sind sie zu unserem Schaden durch ganz Deutschland bis an die Alpen erobernd marschiert. Noch heute gibt es in Bayern den Schreckensruf „Die Schweden kommen!“
    Und heute …
    Keine Ahnung, wieso das so ist.

  246. Auf 3.Sat Hetzen Nuhr&Geschmeiss wieder gegen die AFD und die Menschen im Osten.Sollte sich der Wind hier jemals drehen ist eine Langjährige Haftstrafe aufgrund Volksverhetzung dringend Geboten.

  247. Die AfD hat hier 8,3% geholt, die SPD 43%.

    Wahlbeteiligung nur bei 54%. Das Wetter war wohl doch zu schön…

  248. @ Carina 15. Oktober 2017 at 21:11
    Und ich kann Kleber und all die anderen selbstgerechten, selbstverliebten Mainstream-Journalisten (vor allem GEZ) nicht mehr sehen und hören.
    Unter meinen Freunden habe ich keinen Linken mehr. Meine Verwandte sind alle vom Land und ganz vernünftig. Beruflich und geschäftlich halte ich lieber den Mund. Ich bin nicht sehr mutig und auch nicht sehr belastbar. Ist leider so. Manchmal deute ich nur an, was ich meine.

  249. Carina 15. Oktober 2017 at 21:17

    Die AfD hat hier 8,3% geholt, die SPD 43%.

    Wahlbeteiligung nur bei 54%. Das Wetter war wohl doch zu schön…
    —————
    Wahlbeteiligung 54%. Das kann nur an Höcke liegen weil er nicht vor Ort war, sonst wäre die Wahlbeteiligung und Ergebnis viel höher gewesen. 54% bedeutet totale Unzufriedenheit in dieser Region.

  250. Stimmt, in Niedersachsen ist es das fehlende Breitbandnetz. Die können sich nicht richtig informieren und kriegen gar nicht mit, was im and los ist! 😉

  251. @ Carina 15. Oktober 2017 at 21:17
    Es könnte auch an der Wahlbeteiligung liegen. In Sachsen-Anhalt war das AfD-Ergebnis bei der Bundestagswahl schlechter als bei der Landtagswahl. Ich denke, dass viele AfD-Wähler nicht gewählt haben, denn „es ändert sich ja doch nichts“.
    Das ist eine große Gefahr für die Zukunft der AfD.

  252. 2020 at 20:47
    Nett, aber im Kampf gegen die Altparteien wirkt das wie saurer Wein.
    (Noch zu findende) Neuwaehler der AfD schreckt dieses Video ohne
    wirklichen PEP eher nur ab. Kommt das aus Niederem Sachsen?

  253. Meine besten Wünsche an die AfD -Niedersachsen die trotz politischen Terrors und anderer „demokratischen Gepflogenheiten“ einen weiteren Sprung in ein deutschen Landtag geschafft haben.Wir haben die Botschaft nach der Bundestagswahl wohl vernommen und arbeiten daran,6 Millionenen Wähler sind für euer Demokratieverständniss noch nicht genug um eure Handlungen zu überdenken und uns Ernst zu nehmen ,gut ,aber dabei wird es mit Sicherheit nicht bleiben,denn die Zeit arbeitet für uns.

  254. Deshalb war es guter Tag. Leider verstehen das hier einige immer noch nicht!

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article169662485/Hannover-und-Wien-zwei-Menetekel-fuer-Merkel.html

    Wahlanalyse
    Hannover und Wien, zwei Menetekel für Merkel
    Der Konflikt über die Ausrichtung der Union ist längst nicht gelöst. Nach dem Erfolg von Sebastian Kurz in Österreich und der CDU-Niederlage in Niedersachsen fühlt sich die CSU bestätigt: Es müsse Richtung Rechts gehen.

  255. Die AfD muss sich Regionen raus gucken wo die Wahlbeteiligung sehr niedrig ist= hoher Frust. Diese Regionen müssen dann mit Höcke, Kalbitz, Poppenburg, Bystron, Meuthen, Weidel beackert werden.

  256. egomane 15. Oktober 2017 at 21:13

    Guter Beitrag. Wählerbashing oder Verschwörungstheorien reichen nicht und bringen nichts.

  257. In Delmenhorst hat die AfD bei 52% Wahlbeteiligung 10,5% geholt. Viele Bezirke sind noch nicht ausgezählt, die meisten die ich bisher gesichtet habe lagen über 6%. Wobei die Städte Hannover, Göttingen und Oldenburg noch fehlen.

    Niewieder und fozibaer: es ist vielleicht wirklich Resignation meiner Mitbürger. Das Stadtbild hier hat sich total geändert, immer mehr Halal-Schlachtereien, Sishabars, orientalische Shops und Restaurants.
    Kopfwindel prägen das Stadtbild, arabisches Gebrabbel wo man hin hört.

  258. Herzlichen Glückwunsch AfD!
    Hätte mehr sein können,aber was will man erwarten, von Niedersachsen.

    Hauptsache , im Landtag.

  259. Das Linke Lager hat taktisch gewählt. GRÜNE (-4,8%) Wähler die einen Roten Ministerpräsidenten wollten haben SPD gewählt. Damit erhält die SPD die entscheidenden Prozentpunkte im Rennen zwischen SPD und CDU.

  260. Ok, etwa 93% sagen „weiter so!“. Anderereits hat sich die AfD in Niedersachsen eher desolat präsentiert und wurde vom Wähler entsprechend wenig beachtet. Das ist gut so, denn gerade als Opposition muss man sich entsprechend wählbar machen. Dass es trotzdem noch für den Landtag gereicht hat, zeigt das Potential der AfD

  261. Carina 15. Oktober 2017 at 21:30

    In Delmenhorst hat die AfD bei 52% Wahlbeteiligung 10,5% geholt.
    ———–
    Dort wären bei den mickrigen 52% Wahlbeteiligung nochmal 10.5% mehr möglich gewesen wenn Höcke und G. Reil diese Region zur Chefsache gemacht hätten.

  262. Dumm – Dümmer – Niedersachsen! Ihr seid einfach nur peinlich ..

  263. Die FPÖ hat doch noch den zweiten Platz in Österreich errungen. Respekt! Das ist doch mal ein gutes Signal!

  264. fozibaer 15. Oktober 2017 at 21:34

    Reil war vor kurzem hier. Gerade 16 Leute sind gekommen, dafür 45 Gegendemonstranten. Ich habe erst nach der Veranstaltung davon erfahren, schade.

  265. +++ DFens 15. Oktober 2017 at 19:14
    yps 15. Oktober 2017 at 19:10

    Herrlich! Ich weiß schon. Für ein gut gekühltes ils bin ich immer zu haben.
    +++
    :O) Darauf kommen ich gerne zurück – Spätestens zum 3. von Pegida in Dresden!
    (Bin ich froh, daß es pi und seine lustigen und tapferen Gesellen noch gibt!)

  266. Das es die AFD bei der miesen Propaganda überhaupt geschafft hat ist ein Wunder, besonders da sich sich gerade wie in diesem Land üblich wieder selbst zerlegt. 😉

  267. Wuhahahahahaha
    Stegner sieht Schulz durch die Niedersachsenwahl gestärkt.
    Wuhahahahahahaha

  268. Zinnsoldaten 15. Oktober 2017 at 21:40

    Ja, man muss sich das mal vorstellen, da machen Staatssender (!) und Privatsender monatelang Wahlkampf gegen die AfD. Sonst gegen keinen. Nur gegen die AfD, in übelster Weise. Ob WDR, N-TV, Spiegel, egal.
    Das sind russische Verhältnisse, die von den selben Hetzern und Schmierfinken immer als „undemokratisch“ angeklagt werden.

  269. @harzerroller 15. Oktober 2017 at 21:42
    Im Polizeibericht liest sich das so
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4970/3761226

    Frankfurt (ots) – (le, kie, ka) Am Samstagnachmittag, gegen 17 Uhr, kam es zu einem Tumult bei einer Podiumsdiskussion in der Halle 4.2 an dem Stand C96 der Frankfurter Buchmesse, dies war jedoch nicht das erste Vorkommnis. In den Tagen zuvor kam es bereits zu vereinzelten Provokationen zwischen „politisch links“ und „politisch rechts“ gerichteten Besucherinnen und Besuchern und Standbetreibern. In einem Fall endete die Provokation in einer tätlichen Auseinandersetzung.

    Diese Störaktionen wiederholten sich schließlich im Rahmen der gestrigen Podiumsdiskussion. Die Diskussion wurde zunächst durch laute Zwischenrufe und das Hochhalten von Plakaten immer wieder gestört. Es wurde auch von vereinzelten Handgreiflichkeiten berichtet.

    Kurz nach Beginn der Podiumsdiskussion war die Stimmung bereits derart aufgeheizt, dass eine Vertreterin der Buchmesse bereits überlegte, die Veranstaltung zu beenden. In der Zwischenzeit hatte sich eine Menschentraube von etwa 400 Personen aus beiden Lagern gebildet. Der Lärmpegel war derart hoch, dass keine Möglichkeit bestand, die beiden Lager mit Durchsagen zu beruhigen. Stattdessen heizte sich die Stimmung immer weiter auf, eine Eskalation drohte. In diesem Zusammenhang kam es dann zunächst zu einer vorläufigen Festnahme von zwei Personen durch die Polizei. Ein 34-jähriger, der sich zuvor an Protesten beteiligte, beobachtete die Festnahme und versuchte, zu intervenieren. Dies wiederrum sah ein Mitarbeiter des Sicherheitsunternehmens der Messe und schritt ein. Der 34-Jährige wurde ebenfalls vorläufig festgenommen, angezeigt und erhielt ein Hausverbot. Eine Anzeige wegen Körperverletzung gegen den Sicherheitsmitarbeiter wurde zwischenzeitlich durch den 34-Jährigen bei dem 17. Polizeirevier erstattet.

  270. Übrigens: Peter Bartels. Wunderbar! Dass kann man schon fast als Satire auf den guten alten Bild-Sound gelten lassen. War eigentlich immer furchtbar zu lesen, aber im Kontext ist es schon fast Kult. Daumen hoch!

  271. +++ Maria-Bernhardine 15. Oktober 2017 at 19:09
    @ yps 15. Oktober 2017 at 18:11

    Wieviele Paßdeutsche dürfen in Niedersachsen wählen?
    +++
    Wie wahr! Gebt mir doch den „Auftrag zur Regierungsbildung“ … dann finde ich es raus :O)
    Sorry, blöder Witz.
    Aber natürlich, unter dem Aspekt der Paßdeutschen muß man die Zahlen natürlich betrachten… nur, gibt es diese Zahlen überhaupt mit ehrlichen Werten? Und, es wird ja in dieser Hinsicht in Zukunft noch schlimmer; wenn erst die 16-jährigen wählen dürfen oder eben die Invasoren…

  272. @ fozibaer
    Es liegt aber nicht an Höcke oder Reil, dass sie dort nicht aufgetreten sind. Ich bin auch der Meinung, dass mit „klarer Kante“ und „dem Volk aufs Maul schauen“, so wie es Höcke und Reil machen, die AfD noch viel besser dastehen würde.

  273. Carina 15. Oktober 2017 at 21:40

    fozibaer 15. Oktober 2017 at 21:34

    Reil war vor kurzem hier. Gerade 16 Leute sind gekommen, dafür 45 Gegendemonstranten. Ich habe erst nach der Veranstaltung davon erfahren, schade.
    ————–
    Weil solche Veranstaltungen von den Medien nich publiziert werden, muss man mit einem Kleinflugzeug mit Banner in der ganzen Region Werbung machen. Jetzt hat die AfD auch mehr Geld, jetzt muss bei anderen Wahlen angegriffen werden.

  274. Eine Partei, die praktisch aus dem Stand in alle Landtage einzieht und beim zweiten Versuch den Bundestag rockt, die hat es so in Deutschland auch noch nicht gegeben.

  275. Egomane at 21:13
    Eine Beleidigung fand mE heute Abend zu keiner Zeit statt.
    Es fand statt eine Bestandsaufnahme, welche es in sich hat.
    Ausgewählte Bundesländer der BRD haben NICHT verstanden!
    Dies sollte gewürdigt werden beim nächsten SchwarzerPeter-Spiel.
    Nimm Du ihn, ich hab genug, wird dann bei den Niederen Sachsen kein
    Joker mehr sein. Nehmt sie zu hauf‘ , Ihr wollt es, also schafft es, den Merkel!

  276. Es könnte auch sein das die vielen Türken die SPD wählten. Es gab ja Aufrufe. Da sind die Sozi Bio Wähler in bester Gesellschaft.

  277. Niedersachsen: Immerhin 6,22% und drin im Landtag.
    Ab jetzt wird es schwerer mit der „demokratischen Ausgrenzung“.

    Dazu Rot-Grün abgewählt, Linke schaffen die 5% -Hürde nicht.
    CDU auch weiterhin abgestraft. Merkel wird weiterhin unter Druck gebracht
    Vermutlich die GroKo in Nds.: Grüne weg von den Trögen und weiterhin Feuer von links und rechts und der FDP.
    Nur 6% ist natürlich enttäuschend, aber was der Bauer nicht kennt – frisst er auch nicht.
    Es muss noch schlimmer kommen für die schon länger hier Lebenden –
    und leider wird es das auch.
    Bei der nächsten LTW 2022 in Niedersachsen werden Themen wie Digitalisierung, Bildung, Klima, Rente und Steuern keine Rolle mehr spielen.

  278. Wo verdammt kommen die Stimmen für die irrwitzigen Grünen her!
    Haben die Leute keine Kinder?
    Müssen die Leute nicht Autofahren?
    Sehen die Leute nicht die Zustände der Straßen, der Schulen, der Kindergärten?

  279. fozibaer 15. Oktober 2017 at 21:34
    Carina 15. Oktober 2017 at 21:30

    In Delmenhorst hat die AfD bei 52% Wahlbeteiligung 10,5% geholt.
    ———–
    Dort wären bei den mickrigen 52% Wahlbeteiligung nochmal 10.5% mehr möglich gewesen wenn Höcke und G. Reil diese Region zur Chefsache gemacht hätten.

    Volltreffer!
    Mit Höcke und Reil, wären die % kräftig gestiegen

  280. @ Carina
    Reil ist zu unbekannt. Aber üerall wo Höcke auftritt ist der Laden voll. Egal ob in West oder Ost. Selbst auf der Frankfurter Buchmesse:-)

    Leider verstehen das viele der AfD-Luftpumpen im Westen nicht und laden ihn nicht ein.

  281. D Mark 15. Oktober 2017 at 21:55
    ————-
    Darum Höcke und Reil im Duett. Man muss Reil groß machen.

  282. fozibaer 15. Oktober 2017 at 21:48

    Carina 15. Oktober 2017 at 21:40

    fozibaer 15. Oktober 2017 at 21:34

    Die Schwierigkeiten, größere Räumlichkeiten für Veranstaltungen zu bekommen, dürften für die AfD andauern.
    Ein etwas schräger Vorschlag von mir: Die Anschaffung bzw. Miete von Festzelten für entsprechende Parteiveranstaltungen. Die AfD hat ja wohl jetzt genügend finanziellle Möglichkeiten dafür. Dann gibt es keinen Stress mehr mit bedrohten Wirten etc….. Wenn sowas für Oktoberfest und Aschermittwochsveranstaltungen bestens funktioniert, wieso dann nicht auch bei der AfD?

    Beispiel:

    http://www.barrawasser.de/

  283. Bzgl. Themen wie Kriminalität-, Energie-, Schul-, EU- und Islam-Kritik sowie Flutung von anti-deutschen Menschenmassen hat die AfD die Nase vorn. Das ist aber noch alles nicht real bei den Menschen angekommen – noch läuft ja alles irgendwie super und die Systeme funktionieren ja auch noch. Noch wurden keine Renten oder Beamtengehälter gekürzt, noch viel der Strom nicht aus und noch hat die EU keine Fremdsoldaten geschickt oder die Moslems den ersten Aufstand geprobt…

    In Niedersachsen war aber besonders Standort Autoindustrie vorne als Thema. Da konnte sich die AfD überhaupt nicht profilieren, erstens mit keine staatliche Angriffen bzgl. Diesel etc. und zweitens für soziales in Bezug auf Arbeiter- und Arbeitnehmerschaft!

    Die mediale Hampel-Hinrichtung und die internen Volksversager um P+P herum kamen noch verschärfend hinzu, wie aber auch länderspezifische Uneinigkeit im Unvermögen der Erkenntnis, wir stehen unter Zeitdruck, falls wir Deutschen noch für unsere Enkel eine Heimat haben wollen…

    6% ist zwar viel zu wenig, sind aber eine solide Basis dort! Die würden die AfD auch wählen wenn Pumuckel als Spitzenkandidat antreten würde! Warum? Weil selbst Pumuckel besser ist als Merkel-Lindner-Schulz-Özdemir-Elitenpack….

  284. Als in Niedersachsen Geborener kann ich bestätigen, dass überproportional viele Wähler*I_innen_x hier überproportional naiv-doof sind. Der Nord-Westen Deutschlands war auch in der Geschichte generell alles andere als Land der Dichter und Denker bekannt. Stur-doof und mit Moos bewachsen triffts nunmal…

  285. Hab ich da gerade bei den Tagesthemen richtig gehört, dass Jörg Schönenborn es bedauert dass es für Rot-Grün nicht reicht….? Direkt am Anfang der Sendung.

  286. @ fozibaer
    Dann müsste Reil auf Höcke zugehen.

    Mit solchen öffentlichen Aussagen hat er sich keinen Gefallen getan „Höcke wird sicherlich nicht mein bester Parteifreund“

  287. STS Lobo 15. Oktober 2017 at 22:01

    Dieses Nordwestdeutschland-bashing finde ich nicht gut. Als in der Randregion (Münsterland) lebender kann ich das o. g. jedenfalls nicht bestätigen.
    Ein ganz banaler Grund: Die große Fläche mit relativ wenig Bewohnern. Da sieht man das „Flüchtlings“-problem eben nicht so drastisch wie in dichter bewohnten Gegenden.
    Dementsprechend gibt es ja in den etwas größeren Städten mit Problemvierteln ganz gute AfD-Ergebnisse.

  288. @ fozibaer
    Dann müsste Reil auf Höcke zugehen.

    Mit solchen öffentlichen Aussagen hat er sich keinen Gefallen getan „Höcke wird sicherlich nicht mein bester Parteifreund“

    Gerade wenn man noch neu in der Partei ist. Da hat er sich mit dem Flügel gleich verscherzt. Wenn Reil klug ist, erkennt er seine Fehler.

  289. WahrerSozialDemokrat 15. Oktober 2017 at 21:57
    ————
    Wer hat dort Hampel so nieder gemacht? Ich bin weit weg von dort. Die Verantwortlichen müssten eigentlich dann ihren Hut nehmen. Hampel ist ein perfekter Redner und ein leidenschaftlicher Patriot. Wenn Hampel dort wirklich von eigenen Leuten bekämpft wurde, hat dies bestimmt Stimmen gekostet. Pretzell blieb mit seiner FDP2.0 Idiologie auch total unter Niveau. NRW hätte einen ganz anderen Wahlkampf gebraucht. Das Land braucht Patriotismus und Arbeiternehmerflügel.

  290. Einzelfall 15. Oktober 2017 at 22:04

    Da habe ich auch gestutzt.

    Ich glaube, er hat das „leider“ auf die noch bestehende Unklarheit bei den Hochrechnungen bezogen. Allerdings würde es auch als Bedauern wegen des fehlenden Sitzes für rot-grün passen.

  291. Übrigens hätte auch eine „Bahamas Koalition“ aus AfD, CDU und FDP in NS eine Mehrheit. Rein rechnerisch.

  292. Der Hoffnungsschimmer kommt für uns heute aus Österreich.
    Bilden ÖVP und FPÖ die Regierung, dann hat es sich in Österreich mit der Politik der offenen Grenzen ausgemerkelt.

  293. @ johann 15. Oktober 2017 at 22:08
    Hier in Bayern gibt es auch viel Land. Sie haben in jedes Dorf Merkels Lieblinge einquartiert. Ich denke kaum, dass das im Norden viel anders ist.

  294. D Mark 15. Oktober 2017 at 22:04

    @ fozibaer
    Dann müsste Reil auf Höcke zugehen.

    Mit solchen öffentlichen Aussagen hat er sich keinen Gefallen getan „Höcke wird sicherlich nicht mein bester Parteifreund“
    ————–
    Das ist natürlich nicht gut. Aber Reil ist nicht der Typ der nicht Fehler eingesteht. Jedenfalls hat Reil kürzlich häftig gegen Pretzell und Petry gewettert. Bony&Clyde sagte er.

  295. @ Fozi
    Die Spitzenkandidatin Dana Guth hat gegen Hampel interveniert. Später wurde Guth von ihrem eigenen Göttinger Kreisverband kurz vor der Wahl abgesetzt. Zudem gab es sogar einen Aufruf einer AM-Luftpumpe die CDU zu wählen. Der Landesverband in Nds ist ein Sauhaufen.

  296. Bzgl. Merkel, trau ich dieser Person auch zu, Bundeskanzlerin die nächsten vier Jahre zu bleiben, ohne eine Regierungsbildung zustande zu bringen…

    Früher brauchte man dafür ein Ermächtigungsgesetz, heute macht einfach so weiter…

  297. Peinlich: Die ZEIT bejubelt den SPD-„Sieg“:

    Landtagswahl: Ein Wunder namens Weil
    Jubeln wie seit Gerhard Schröder nicht: Die SPD feiert ihren Überraschungssieger Stephan Weil. (….)

    SPD-Innenminister Boris Pistorius, der zweite starke Mann in der niedersächsischen SPD, hat auch einen harten Kurs bei der Inneren Sicherheit eingeschlagen. Niedersachsen schob 2016 so viele abgelehnte Asylbewerber ab wie kein anderes Bundesland – klare Signale in Richtung CDU- und AfD-Wähler. Beides übrigens zum Verdruss des grünen Koalitionspartners. (….) AfD am Boden, Linke auch

    Das schlechte Ergebnis der AfD überrascht nicht wirklich. (….)

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-10/spd-niedersachsen-stephan-weil-landtagswahl-cdu-gruene-fdp-afd

  298. Ich hoffe die AfD liest hier mit. Es sind richtig gute Vorschläge dabei.

    Dachte eigentlich, dass Guido Reil schon bekannter wäre, aber als AfD Wähler war ich da vielleicht zu optimistisch.

    Problematisch finde ich, dass hauptsächlich Weidel und Gauland im Bundestagswahlkampf zu sehen waren. Ich mag beide, aber sie sprechen eben auch nicht jedes Klientel an. Ich würde gerne mehr Meuthen, Bystron, Reil und Co. in den Politsendungen sehen.

  299. Ein schöner Wahlabend für alle, welche konservativ/rechts eingestellt sind. In Österreich haben weit über die Hälfte rechts gewählt und die Grüninnen sind aus dem Parlament geflogen. In NS ist die AfD ins 14. Landesparlament eingezogen, die Kommunisten müssen draußen bleiben, Pädos, FDP und Merkelpartei haben verloren. Konservatives Herz, was willst du mehr?

  300. @ Fozi
    Hoffen wir es. Meuthen und Hampl haben ja auch dazugelernt und erkannt, was sie in Höcke haben.

  301. johann 15. Oktober 2017 at 22:14

    Na gut, von 20,5% auf 37,5% fühlt sich schon wie ein Sieg an. Das war eine klassische Landtagswahl. Hat nichts mit dem Bundestrend zu tun. Aber Meuthen sagte es völlig richtig, die AfD muss jetzt Ruhe in den Laden kriegen, der ewige interne Streit, die Austritte … das kommt ganz schlecht beim Wähler im Westen an.

  302. NieWieder 15. Oktober 2017 at 22:12

    @ johann 15. Oktober 2017 at 22:08
    Hier in Bayern gibt es auch viel Land. Sie haben in jedes Dorf Merkels Lieblinge einquartiert. Ich denke kaum, dass das im Norden viel anders ist.
    ————————
    Und ich dachte immer die Hinterwäldler (Bay. Wald) haben noch nie etwas von der AfD gehört. Eines besseren wurde ich belehrt. Gerade von dort kamen die meisten AfD Stimmen. Wenn die Soziregionen im Frankenland auch mehr AfD gewähllt hätten, wäre das Ergebnis noch brutaler ausgefallen.

  303. D Mark 15. Oktober 2017 at 22:16

    @ Fozi
    Hoffen wir es. Meuthen und Hampl haben ja auch dazugelernt und erkannt, was sie in Höcke haben.
    ————-
    Hampel war immer auf Höckes Seite.

  304. @ Carina
    Gebe dir recht. Ab jetzt müssen Höcke, Bystron, Reil mehr in Talkshows. Baumann hat seine Sache heute in der Elefantenrunde auch sehr gut gemacht (bis auf eine Kleinigkeit). Er ist aber keiner der „den kleinen Mann“ anspricht.

  305. Hampel war immer auf Höckes Seite.
    ———————————
    Oh nein, das war er definitiv nicht 🙂

  306. Mit jedem einzelnen Tag, der ins Land geht, verschwindet Deutschland mehr. Noch nie in der Geschichte haben sich so viele Ausländer auf unserem Territorium aufgehalten (und aushalten lassen). Und noch nie wurde dieser Zustand nicht Krieg genannt.

    „Pro Monat kommen 15.000 Asylsuchende nach Deutschland – meist über die Balkanroute. Damit das Durchwinken von Migranten nicht auffällt, präsentiert die Regierung in Athen bislang falsche Zahlen.“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article169640255/Griechenland-trickst-bei-der-Fluechtlingszahl.html#Comments

  307. Wenn die Schwarzen IM Erika mit ihren Hofschranzen, Bücklingen und Schleimer nicht endlich mit einem Tritt rausschmeißen, versackt die dauerhaft im Keller.

    Willkommenskultur hat es in der Mehrheit nie gegeben. Es ist ein Hype, den ein paar Linksverstrahlte und die verlogenen Mainstream-Medien initiiert haben. Wer nicht mitjubelt ist Nazi und Rassist.

  308. Heisenberg73 15. Oktober 2017 at 22:17

    Meuthen muss Parteivorsitzender werden!

    Ich plädiere für nur einen Parteivorsitzenden, falls zwei dann Meuthen und Weidel.

    Und danach haben sich alle innerhalb der AfD hinten anzustellen.

  309. NieWieder 15. Oktober 2017 at 22:12

    @ johann 15. Oktober 2017 at 22:08
    Hier in Bayern gibt es auch viel Land. Sie haben in jedes Dorf Merkels Lieblinge einquartiert. Ich denke kaum, dass das im Norden viel anders ist.

    Nein, in Bayern gibt es dazu nur die CSU und sonst erst mal gar nichts (jedenfalss außerhalb Nürnbergs und Münchens). Es ist schon ein Unterschied, ob die AfD plakatieren kann „Wer CSU wählt, bekommt Merkel“ und die SPD sowie anderen Parteien kaum messbar sind oder ob es wie in Niedersachsen zwei etwa gleichstarke „Platzhirsche“ SPD und CDU gibt und dazu noch Grüne und FDP.
    In so einer Konstellation hätte die AfD in Bayern auch schlechter abgeschnitten.

  310. Carina 15. Oktober 2017 at 22:15
    —————
    Ok, man kann Verständniss haben, das Höcke sich im Wahlkampf im Westen raus gehalten hat. Man konnte es nicht abschätzen wie das sich ausgewirkt hätte. Vielleicht hätte sogar Petry noch mehr Stunk gemacht. Jetzt ist alles vorbei mit Wahlkämpfen und wenn keine Neuwahlen in Sicht sind, muss der Höcke Geist schnell aus der Flasche und sein erster Auftritt mit Bystron sollte nächstes Jahr beim Aschermittwoch in Deggendorf/Vilshofen im Bierzelt vor 3000 Fans sein. Solche Auftritte wirken auch beim Schlafmichel im Westen.

  311. D Mark 15. Oktober 2017 at 22:20

    Gerade die WH gesehen. Ja, Baumann war ganz ordentlich. Dafür, dass kaum TV-Erfahrung hat, sogar sehr gut. Es ist schon erfreulich, wenn ein AfD-Mann die wichtigen Punkte anspricht und sich auch nicht von den anderen Teilnehmern auf Nebenwege locken läßt.

  312. @D Mark, 21.55 h

    Stimmt nicht. Wir hatten unseren Björn erst kürzlich hier in Northeim. Und durch seine brilliante Rede hat er gleich ein paar Herzen hinzugewonnen.

  313. 15.10.2016
    Vor einem Jahr,
    um diese Uhrzeit
    tanzte Maria L.
    noch fröhlich
    auf der Mediziner-Studentenparty
    in Freiburg.

    R. I. P. Maria

    Du bist hier nicht vergessen.
    Die Wut über deinen qualvollen Tod hält an.

  314. D Mark 15. Oktober 2017 at 22:21

    Hampel war immer auf Höckes Seite.
    ———————————
    Oh nein, das war er definitiv nicht ?
    —————–
    Als es die Abstimmung im Vorstand gab war Hampel schon auf Höckes Seite. Was vorher war weiss ich nicht, ich kenne auch nicht alle Details.

  315. # sopie 81
    15.10.2016
    Vor einem Jahr,
    um diese Uhrzeit
    tanzte Maria L.
    noch fröhlich
    auf der Mediziner-Studentenparty
    in Freiburg.

    R. I. P. Maria

    Du bist hier nicht vergessen.
    Die Wut über deinen qualvollen Tod hält an.
    —–
    Danke!
    Ich habe nicht mehr daran gedacht. Wir vergessen zu schnell.

  316. Esper Media Analysis 15. Oktober 2017 at 22:33

    Die CDU-ler denken immer noch Merkel hätte was mit der CDU zu tun!

    Die sind auf eine Führerin reingefallen und das wird sich ewiglich rächen!

  317. Dichter 15. Oktober 2017 at 22:27

    Rittmeister 15. Oktober 2017 at 22:15
    Konservatives Herz, was willst du mehr?

    Vielleicht einen schönen Triumphmarsch?

    https://www.youtube.com/watch?v=IDfptx0H2nY
    ————————————————————————————————————————
    Danke. Den hab ich mir jetzt mit großem Genuß gegönnt.

  318. Rot-Grün in Niedersachsen wohl endgültig Geschichte. Merkel indirekt abgestraft. AfD drin. Insgesamt überwiegen heute die positiven Nachrichten, auch wenn man für die AfD 1-2% mehr gerne gesehen hätte.

  319. @ Gurnemanz 15. Oktober 2017 at 20:02
    @DFens
    Ach, mein Lieber, Sie sagen es.
    Es sind unsere eigenen Leute, die gegen uns sind.
    _______________________________
    Ich glaube es ist so:
    die einen haben sich schon im Geschichtsunterricht zu Herzen genommen was geschah, überlegt wie es dazu kam und überlegt was sie tun würden wenn es wieder so wäre,
    nun, das waren die emotional Empfindlichen, heute heißt das ja emotional kompetent und sowas geht einher mit IQ, dann gab es auch Jene die kein Interesse an Geschichte und so heute auch nicht an Politik haben oder doch haben wie ihnen suggeriert wird und zwar alle gemeinsam mit gegen die da und die da waren denen damals schon ein ‚anders sein‘ Noten Dorn im Auge?
    Die AfD kann nur mehr Aufklärungsarbeit leisten?
    Ich selbst würde gar nicht mehr wählen gehen, wenn AfD Politiker andere AfD-Politiker öffentlich als rassistisch, fremdenfeindlich oder rechtsextrem bezeichnen, denn erstens hierzu gibt es doch Verfahren innerhalb der AfD sofern ein solcher Verdacht besteht und zweitens ist mir die Verwendung dieser Begriffe an Menschen zu undiffernziert als das ich mehr über diese Titulierung meinen könnte als das solche Tituliereeei mit adjektivischen GEMIENPLÄTZEN klingen wie in ‚Papa Charly hat gesagt…‘ und nicht in die komplexe, hochdifferenzierte Politik gehören?

  320. # peter wood 15. Oktober 2017 at 22:35
    # sopie 81

    Kein Fremdtrauern!

    Die Famile (also inkl. Vater und Mutter) haben selbst nach Ermodung ihrer Tochter für Multikulti und offenen Grenzen und pro-islamische Werbung weiterhin betrieben!

    Vermutlich werden die auch noch dem Vergewaltiger und Mörder die Füße irgendwann im Knast küssen, aber zumindest rein waschen…

    Deren Kollateralschäden sind nicht meine Beweggründe!

  321. D Mark 15. Oktober 2017 at 22:09

    @ fozibaer
    Dann müsste Reil auf Höcke zugehen.

    Mit solchen öffentlichen Aussagen hat er sich keinen Gefallen getan „Höcke wird sicherlich nicht mein bester Parteifreund“

    Gerade wenn man noch neu in der Partei ist. Da hat er sich mit dem Flügel gleich verscherzt. Wenn Reil klug ist, erkennt er seine Fehler.

    Auf einer AfD Veranstaltung durfte ich Guido Reil kennenlernen. Der Mann ist absolut Top, 100 % authentisch.
    Guido Reil hat ohne Eigennutz (im Gegenteil) sehr viel für die AfD getan. Da können sich andere (alle) ein ganz dicke Scheibe abschneiden.

  322. Die ganze Geschichte mit Höcke und Petry haben sicher Prozente gekostet.
    Manche wollen da noch mehr Höcke, wie bekloppt seid ihr? Wollt ihr die Partei ganz klein hacken?

    Höcke ist ein verkappter Softrevisionist, das Thema Schultze-Rhonhof ist schon vor über 10 Jahren in etlichen Foren durchgekaut worden und hat verloren. Einwanderungs- und Islamkritik wiederum war nicht zu besiegen. Warum wohl? Weil das eine auf Fakten beruht und das andere nicht. Mit Höcke kannst du im Westen nichts reißen. Übrigens ebenso wenig wie mit Elsässer, deswegen verkauft der seine Hochglanzmagazine vor allem im Osten.

  323. Grüß Gott,
    echt ca.6 % sollen eine „Klatsche“für Merkel sein?
    Macht Euch doch nicht lächerlich!
    Ich wette es trifft das Selbe auf diese Landtagswahl zu was ich schon über die Buntentagswahl geschrieben habe,man hat in den letzten Jahren sehr vielen Mohammedanern die Staatsbürgerschaft der BRD geschenkt und daher stammen die Stimmen für die Volksverräter Parteien!

  324. Gratulation an die AfD in Niedersachsen. Trotz massivster Besudelung durch die Medien der linkspopulistischen bis linksextremen Parteien noch 6,1 % geschafft. Das ist eine gute Leistung!

  325. „Nichts ist gut in Niedersachsen“
    Margot Käsemann, Rotweinbeauftragte der ev. Kirche

  326. @ WahrerSozialDemokrat 15. Oktober 2017 at 22:46
    Haben Sie einen Linke dazu? Wo die Eltern von Maria weiterhin für Multi-Kulti werben? Würde mich interessieren.

  327. Niedersachsen ist der schwächste AfD-Landesverband. Ich war einmal ein großer Fan von Armin-Paul Hampel, aber er schafft es einfach nicht, die vereinigende Klammer für seinen Landesverband zu sein. Jetzt muss in Niedersachsen die Nach-Hampel Ära beginnen!

  328. Seit ein – zwei Wochen ist es ziemlich ruhig um Alice Weidel geworden, das find ich etwas befremdlich. Vielleicht muss sie sich erholen. Aber den Tweet auf Pretzells Seite mit Weidels Aussage zur Wahl in Nds finde ich auch seltsam. Ich kann mir nicht helfen, ich traue ihr nicht. Sie ist nicht „echt“.

  329. Die Lucke Partei LKR ist am Ende. Im Ergebnis gab es weniger als 1000 Zweitstimmen, was 0,0% entspricht.

    Das sollte sich Frauke Petry mal in aller Ruhe anschauen, denn es wird ihr ähnlich ergehen.

  330. @Spezialkraft 15. Oktober 2017 at 22:53

    Blödsinn! Das behaupten immer nur die „Medien“ und Du plapperst das nach. Jedes Mal wenn Höcke irgendwo im Westen aufgetreten ist, war das Haus „ausverkauft“ und es gab keinen freien Platz mehr. Höcke kommt sehr gut an, im Osten wie im Westen.

  331. Nach Auszählung aller Wahlbezirke liegt die AfD bei 6,2%. Rot-Grün ist abgewählt.

  332. @ D Mark 15. Oktober 2017 at 23:07

    Was kann Weidel denn dafür, dass Pretzell einen ihrer Tweets als Screenshot bei sich veröffentlicht?

  333. Es ist offensichtlich, dass gerade die Luftpumpen-Verbände (AM=PP-Sekte) der AfD im Westen für die schlechten Ergebnisse verantwortlich. Überall wo klar Kante gesprochen wird, sind auch im Westen gute Ergebnisse drin. Gerade der Westen braucht Höcke. Im Osten kann man auch einen Besenstiel aufstellen.

    Höcke muss deshalb unbedingt in den Bundesvorstand und im Wahlkampf nächstes Jahr in Bayern stark eingebunden werden!

  334. Es ist offensichtlich, dass gerade die Luftpumpen-Verbände (AM=PP-Sekte) der AfD im Westen für die schlechten Ergebnisse verantwortlich sind. Überall wo klar Kante gezeigt wird, sind auch im Westen gute – sehr gute Ergebnisse drin. Gerade der Westen braucht Höcke. Im Osten kann man auch einen Besenstiel aufstellen.

    Höcke muss deshalb unbedingt in den Bundesvorstand und im Wahlkampf nächstes Jahr in Bayern stark eingebunden werden!

  335. @ Mens sana a furiosum mundi 15. Oktober 2017 at 23:09
    Ich weiß auch nicht, was die sich gedacht hat. Wenn sie überhaupt gedacht hat. Natürlich hat sie keine Chance. Aber mit ihrem „Verhalten“ kann sie der AfD eventuell schaden.
    Damals als mit Lucke andere aus der Partei mitabgesprungen sind, glaube ich, dass der Hauptgrund bei vielen war:
    Sie haben die Probleme, die ihnen begegneten (dank Antifa und Co) total unterschätzt. Und mit diesem Ausstieg aus der AfD wollten sie die Reißleine ziehen und noch „moralisch“ dastehen.

  336. @ Carina 15. Oktober 2017 at 20:50

    Mal einige Kommentare meiner Mitbürger aus Niedersachsen:

    Ein Polizist: „Wir brauchen die Flüchtlinge als Fachkräfte!“

    Eine junge Mutter „Die AfD ist unwählbar!“

    Eine gut betuchte Endfünfzigerin: „Was sollen wir machen, nun sind die Flüchtlinge nun mal da.“

    Ehemalige Verwandschaft.“Die armen Flüchtlinge haben Furchtbares erlebt. Im Gottesdienst wurde darüber berichtet. Diese armen Männer, die aus Angst geflohen sind.“

    Dabei wohne ich in einer der drei Städte in Niedersachsen, die die meisten Goldstücke aufgenommen hat. Bin gespannt wie hier gewählt wurde. Die hiesige Tageszeitung, der hiesige Radiosender sowie Kirchen, Gewerkschaften und Parteien haben extremst gegen die AfD gehetzt.

    „Diese armen Männer, die aus Angst geflohen sind“ – ein Brüller und Schenkelklopfer, wenn so viel Verblödung nicht immens tragisch wäre. Es ist schon der helle Wahnsinn, wie man sich so gegen das Offensichtliche sträuben kann. Entweder sind die alle irre oder ich bin es!

    Die meisten, die mich kennen, halten mich jedoch für relativ normal mit ein paar kleineren Macken. 🙂

    Ergo …

  337. Weidel kann nichts dafür, dass Pretzell dies veröffentlicht. Aber was soll solch ein Kommentar von ihr über das Ergebnis in Nds? Das ist parteischädigend, ich traue ihr nicht!

  338. Mens sana a furiosum mundi 15. Oktober 2017 at 23:09

    Die Lucke Partei LKR ist am Ende. Im Ergebnis gab es weniger als 1000 Zweitstimmen, was 0,0% entspricht.

    Und die 0,0%-Partei wurde von ARD zu Maischberger eingeladen! Aber nicht die 6%-Partei…

    Peinlich, peinlicher -> GEZ

    MOD: Mann, das war Albrecht von Lucke, nicht Bernd Lucke……..

  339. Mens sana a furiosum mundi 15. Oktober 2017 at 23:09

    P&P gefallen sich nur noch im hämischen Kommentieren von AfD Ergebnissen. Absolut indiskutabel, ein Gaunerpärchen. Petry hat sich heute damit gebrüstet, der AfD in Niedersachsen mit geschadet zu haben.
    Weidel ist verdächtig still seit einiger Zeit, ich hoffe hier droht nicht die nächste unangeneme Überraschung. Man ist ja inzwischen froh, wenn mal eine Woche lang keiner austritt.

  340. @ D Mark 15. Oktober 2017 at 23:18

    Na, sie hat doch recht. Das Ergebnis für die AfD (6,2 Prozent) in Niedersachsen ist schlecht, da gibt es nicht viel viel zu jubeln.

  341. Für mich sieht es folgendermaßen aus. Seit der massiven Einwanderungspolitik von Angela Merkel aus dem Jahre 2015 und der vielen Straftaten von den Flüchtlingen. Hat das hier schon länger lebende Volk Angst, auch Opfer der Neuankömmlinge zu werden.

    Diese Angst kann erlesen werden. Was soll nternimmt dann die aktuelle Bundesregierung gegen diese Angst ? Das Volk wird teils als Rechte oder schlimmere Sachen verunglimpft.

    Das Volk sucht nun nach einer Lösung und wählt AfD. Was macht die Regierung ? Verunglimpft wieder in unsäglicher Art.

    Daraus muss ich schließen, dass die aktuelle Regierung diesen Zustand gebilligt hat und dem Deutschen Volk großen Schaden zugefügt hat.

    Letztlich müssen hier alle Verantwortlichen Politiker festgenommen werden und einem Tribunal zugeführt werden. Hierzu wäre eventuell auch eine Art Gerichtshof via Den Haag denkbar.

    Der Amtseid eines Deutschen Üolitiker kann als Gegenstand dienlich sein.

  342. D Mark 15. Oktober 2017 at 23:18

    „Das Ergebnis der AfD ist eine Katastrophe FÜR DEUTSCHLAND“ hätte Weidel ergänzen sollen, dann wäre daran überhaupt nichts zu kritisieren.
    Im übrigen sind Pretzell und Petry Geschichte.

  343. WahrerSozialDemokrat 15. Oktober 2017 at 23:19

    Das ist nicht Bernd Lucke, sondern Albrecht von Lucke.

  344. @Heisenberg73 15. Oktober 2017 at 23:20

    Weidel wird nach dem Wahlstress (sie hat vor den BTW unglaublich viele Auftritte gemeistert) sicherlich etwas ausruhen und Kraft tanken.

  345. @ D Mark 15. Oktober 2017 at 23:18

    Weidel kann nichts dafür, dass Pretzell dies veröffentlicht. Aber was soll solch ein Kommentar von ihr über das Ergebnis in Nds? Das ist parteischädigend, ich traue ihr nicht!

    Na ja, das habe ich auch erstmal so empfunden. Für mich war das auch eine Katastrophe. Ich habe die 9,1 % selbst in diesem Döshirn-Bundesland (sorry, liebe AfD-Wähler dort „oben“, Ihr seid nicht gemeint!) bei der BTW zugrunde gelegt, ein bisschen abgezogen und kam so auf 8 %, die ich der AfD zugetraut habe. Als ich vorhin die erste Wahlprognose von 5,5 % auf dem Smartphone gesehen habe, wäre ich vor Schreck beinahe vom E-Bike gekippt. Vermutlich war Weidel in diesem Moment nur emotional und ehrlich. Ich glaube, wir haben brennendere Probleme als sowas.

  346. Spezialkraft 15. Oktober 2017 at 22:53
    ————-
    Hier ist keiner bekloppt, hier sind alte Hasen, die wissen wo der Schuh im Land drückt. Ich habe mir seit fast 10 Monaten die Finger hier im Forum schon Wund geschrieben, das P&P Feinde der AfD sind. Die wollten aus der AfD nur eine Mehrheitsbeschafferpartei machen, schnell an die Tröge kommen und beide P&P wollten das Zepter in der AfD alleine führen. Alle die zu gefährlich werden, sollten ausgeschlossen werden. Mit vielen legte sich Petry an. Das die Basis nie so etwas mit machen würde unterschätzte Petry. Selbst Meuthen merkte das schnell nach dem BaWü Fraktion Debakel von wo der Wind weht und hat gegen den patriotischen Flügel nie wieder geschossen. Bestimmt hat ihn Gauland aufgeklärt. Petry witterte damals auch den Moment Meuthen raus zu ekeln und sie dann alleine das Sagen hat. Ich würde sogar soweit gehen, das Höcke seinen Auftritt in Dresden gezielt in Absprache mit anderen geplant hat um Petry mit ihren Lakaien gegen den patroiotischen Flügel auf zu bringen. Damals war dem patriotischen Flügel schon klar was Petry mit ihren Lakaien plane und wie Petry in sachsen und Pretzell in NRW versuchten nur ihre Leute dort unter zu bringen. Da musste die Reislinie gezogen werden. Mit dieser reisleine belastete sich Höcke selber aber die Rechnung ist auf gegangen die Säuberung ist in vollem Gange. So wie Höcke damals in Dresden seine Rede formulierte, war einstudiert so kann man nicht aus freiem Stück reden. Köln war der 2. Angriff auf Petry und voll gelungen. Das Petry aus der Partei fliegen wird das wussten im Flügel bestimmt mehrere. Sie hatte mit Gauland Meuthen und Anderen seit Köln keinen Kontakt mehr.

  347. @ NieWieder 15. Oktober 2017 at 23:16

    Ich kann mir gut vorstellen, dass es sehr zermürbend ist, in einer Spitzenposition bei der AfD permanenten Angriffen ausgesetzt zu sein. Dafür zolle ich allen meinen Respekt, auch Frauke Petry.
    Allerdings handelte sie aus einer stark geschwächten Position heraus, weil sie sich mit ihren politischen Machtspielen verzockt hat, und dafür beim nächsten Parteitag abgestraft worden wäre. Ob das jetzt nur Gesichtswahrung ist, oder ob neben der Wählertäuschung, zwecks Bundestagsmandatssicherung, noch andere finanzielle Anreize existieren, (z.B. ein übergut dotierter Buchvertrag mit vertraglich zugesicherter maximaler AfD-Schädigung), das wird die Zukunft zeigen.

  348. Einzelfall 15. Oktober 2017 at 22:04
    „Hab ich da gerade bei den Tagesthemen richtig gehört, dass Jörg Schönenborn es bedauert dass es für Rot-Grün nicht reicht….? Direkt am Anfang der Sendung.“

    ————————————————————————————-

    Richtig gehört. War übrigen „tagesthemen extra“. Sendebeginn: 21.45 Uhr. Sendezeit der Sendung gesamt: 6 min. 50 sek. Gleich am Ende der ersten Minute. Ich habe mal ein Transkript gemacht. Wird aber sicher noch im Netz auftauchen. Teilen!!! Hier markt frisch das Ergebnis. Bitte sehr, das Transkript:

    Caren Miosga ab Sekunde 34:

    „[…] Und jetzt ist die SPD vorne. Und damit nicht genug. Es könnte jetzt sogar dafür reichen, dass die Rot-Grüne Regierung in Hannover fortgesetzt wird. Jörg Schönenborn in Hannover. Was sagen die neusten Zahlen zu dieser Möglichkeit“

    Jörg Schönenborn:

    „Ja leider muss ich an der Stelle einschränken, also meine Botschaft jetzt auf der Grundlage unserer Zahlen ist, es ist unwahrscheinlich geworden – nicht unmöglich aber doch unwahrscheinlich, dass es am Ende für Rot Grün reicht, denn die Verschiebungen in den Hochrechnungen legen das jetzt Nahe, auch wenn immer noch viele Wahlkreise nicht ausgezählt sind. […]“ Dann bringt Schönenborn die Zahlen vom Diagramm.

    Hier die URL der Sendung:

    http://www.daserste.de/information/nachrichten-wetter/tagesthemen/videosextern/tagesthemen-10890.html

    Ich wiederhole: Das oben ist ein Transkript, also die exakte, wörtliche Wiedergabe des Gesprochenen in Form eines geschriebenen Textes! Ich finde, ein veritabler auf freudscher Grundlage bestehender Medienskandal. Ein Artikel für PI?

  349. Heisenberg73 15. Oktober 2017 at 23:25

    WahrerSozialDemokrat 15. Oktober 2017 at 23:19

    Das ist nicht Bernd Lucke, sondern Albrecht von Lucke.

    Ups! Fehler von mir, hab es nicht gesehen, bin nur auf den Namen „Lucke“ angesprungen!

    Sehr peinlich. Ich bitte um Verzeihung.

  350. Niedersachsen scheint noch nicht bunt genug zu sein. Beim nächsten Einzellfall aus diesem Bundesland ist Mitgefühl fehl am Platze!

  351. 1) Ist das Ergebnis nicht katastrophal
    2) Ist solch eine öffenliche Aussage parteischädigend.

    Entweder unprofessionell oder dumm oder sie ist das nächste U-Boot.

    Sie hat zweifelsohne einen tollen Wahlkampf geliefert, aber sie ist in ihren Reden nicht „echt“. Sie spielt eine Rolle. Das sollte jeder merken, der sich etwas damit auskennt. Es kann Schutz sein, muss es aber nicht. Misstrauen ist auf jeden Fall angebracht, deshalb sollte sie auf keinen Fall Bundessprecher werden.

  352. 1) Ist das Ergebnis nicht katastrophal
    2) Ist solch eine öffentliche Aussage parteischädigend.

    Entweder unprofessionell oder dumm oder sie ist das nächste U-Boot. Sie hat zweifelsohne einen tollen Wahlkampf geliefert, aber sie ist in ihren Reden nicht „echt“. Sie spielt eine Rolle. Das sollte jeder merken, der sich etwas damit auskennt. Es kann Schutz sein, muss es aber nicht. Misstrauen ist auf jeden Fall angebracht, deshalb sollte sie auf keinen Fall Bundessprecher werden.

  353. DFens 15. Oktober 2017 at 23:28

    Wo soll der Skandal sein? Dass man beim ÖR links tickt und gerne rot-grün an der Macht gesehen hätte, ist doch nichts Neues. Schönborn ist ein Linker wie die meisten anderen Medienleute auch. Seit wann geht es beim Fernsehen fair zu, wenns um Politik geht? Mal gesehen, wie die über die AfD berichten?

  354. @ Heisenberg73 15. Oktober 2017 at 23:20

    Warum wie viele sind denn schon augetreten?

    Mit ist jedenfalls aufgefallen, dass die Facebook-Likes der AfD in den letzten Wochen leicht nacht unten gegangen sind, vielleicht zwischn 500 und 1000. Kann das auch mit P&P zusammenhängen?

  355. brontosaurus 15. Oktober 2017 at 23:36

    Erwähnen sollte man unbedingt auch das grandiose Ergebnis der Linkspartei in Niedersachsen: 4,6 Prozent.
    Und in NRW vor einem halben Jahr 4,9 Prozent……….

  356. Sonntag, 15. Oktober 2017
    Bei der CDU rumort esMerkel lässt sich nicht blicken

    Von Hubertus Volmer

    Die CSU sieht das Wahlergebnis von Niedersachsen als „Alarmsignal“, konservative CDU-Mitglieder fordern den Rücktritt von Kanzlerin Merkel als CDU-Chefin. Und Jens Spahn? Der ist in Wien, bei Wahlsieger Sebastian Kurz.

    (:::)

    Rund zwei Prozentpunkte hatte die CDU in Niedersachsen im Vergleich zur Landtagswahl 2013 verloren. Noch im August lag die Union in den Umfragen deutlich vor der SPD. Eingefahren hat sie jetzt das schlechteste CDU-Ergebnis in Niedersachsen seit 1959…
    http://www.n-tv.de/politik/Merkel-laesst-sich-nicht-blicken-article20084691.html
    AfD 6,2%

  357. WahrerSozialDemokrat 15. Oktober 2017 at 23:19

    MOD: Mann, das war Albrecht von Lucke, nicht Bernd Lucke……..

    Ist ja richtig, wie ich nun weiß, die Moderation hat sich aber selbst bei Unsinn nicht in die Diskussion einzumischen, lediglich nur wenn die PI-Leitlinien verletzt werden!

    Zur Moderations-Nachhilfe: http://www.pi-news.net/leitlinien/

    Ich bitte darum, dass sich die Moderation möglichst eng an die selbstaufgestellten PI-Leitlinien hält!

  358. Zoom 15. Oktober 2017 at 23:35

    Das mit den sinkenden FB Likes ist mir auch aufgefallen. Hat sicher mit P&P zu tun. Deren Anhänger ziehen sich da zurück. 1000 weniger bei 385000 Likes aber zu verschmerzen.

    Wie viele schon ausgetreten sind? Im Bundestag bisher zwei. In den Landtagen von NRW und Sachsen eine ganze Reihe Abgeordneter. Dazu einige in MeckPomm, Sachsen-Anhalt, Baden-Wü., Bremen glaub ich auch. Also das läppert sich schon und ist besorgniserregend, besonders für die Aussenwirkung.
    Aber die AfD verliert auch mit jedem Austritt politischen Einfluss.

  359. @ D Mark 15. Oktober 2017 at 23:33

    1) Ist das Ergebnis nicht katastrophal
    2) Ist solch eine öffenliche Aussage parteischädigend.

    Entweder unprofessionell oder dumm oder sie ist das nächste U-Boot.

    Sie hängen das viel zu hoch. Pasrteischädigend war das, was Petry und Pretzell die ganze Zeit veranstaltet haben. Man kann dieses Wahlergebnis aus AfD-Sicht schon als katastrophal empfinden. Jetzt mit etwas Abstand bewerte es ich anders, bin aber immer noch enttäuscht, dass es in Niedersachsen so viele Hasenfüße und Nullchecker gibt. Ich sehe jetzt aber eher das Positive, nämlich dass die AfD überall hineinkommt, wofür sie kandidiert. Und dass der Druck auf das Scheusal Merkel weiter wachsen wird.

  360. sophie 81 15. Oktober 2017 at 22:31
    15.10.2016
    ,,Vor einem Jahr,
    um diese Uhrzeit
    tanzte Maria L.
    noch fröhlich
    auf der Mediziner-Studentenparty
    in Freiburg.

    R. I. P. Maria

    Du bist hier nicht vergessen.
    Die Wut über deinen qualvollen Tod hält an.“

    Was bedeutet ,,R.I.P.“?

  361. Spezialkraft 15. Oktober 2017 at 22:53

    Die ganze Geschichte mit Höcke und Petry haben sicher Prozente gekostet.
    Manche wollen da noch mehr Höcke, wie bekloppt seid ihr? Wollt ihr die Partei ganz klein hacken?

    Höcke ist ein verkappter Softrevisionist, das Thema Schultze-Rhonhof ist schon vor über 10 Jahren in etlichen Foren durchgekaut worden und hat verloren. Einwanderungs- und Islamkritik wiederum war nicht zu besiegen. Warum wohl? Weil das eine auf Fakten beruht und das andere nicht. Mit Höcke kannst du im Westen nichts reißen. Übrigens ebenso wenig wie mit Elsässer, deswegen verkauft der seine Hochglanzmagazine vor allem im Osten.
    ——————-
    Und du glaubst das sich die nächsten 4 Jahre noch was verbessern wird im Land und den Flügel der AfD Stimmen kosten könnte. Träum weiter. Man muss Höcke im Westen nur richtig in Szene setzen zum Beispiel mit einer großen Rede an Aschermittwoch in Bayern im Bierzelt. Dort hätte er bestimmt 2000-3000 Fans was Schlagzeilen in allen westlichen Bundesländer machen würde. Wir kennen ja mal wetten wer sich besser schlägt in Zukunft die AfD mit Höcke oder Petry mit ihrer neuen Partei. Den nächsten Stoff für die AfD und noch mehr Punkte wird demnächst Macron liefern.

  362. ubiqui 15. Oktober 2017 at 23:38

    Die 60% Protestwähler werden in 4 Jahren verschwunden sein und übrig bleiben dann die, die sich eben ihre eigene Welt machen und die Realität nicht sehen wollen. (..)

    Das hieße ja, dass sich in den nächsten vier Jahren die 200.00 plus x „Neubürger“ jährlich weitgehend gut integrieren, Deutsch lernen, Abschlüsse machen, wenigstens jobs mit Mindestlohn bekommen, nicht kriminell werden. Und natürlich die schon hier lebenden 2 bis 4 Millionen „Neubürger“, die in den letzten Jahren hier „Schutz gesucht“ haben, sich änlich erfolgreich integriert hätten.
    Ganz zu schweigen, von den anderen „Migranten“ aus Islamien u. Co., die schon etwas länger hier leben und meist staatlich alimentiert werden…….

  363. @ ubiqui 15. Oktober 2017 at 23:38

    Und genau wegen solchen Betrachtungsweisen, ist das Ergebnis für die AfD so wie es ist.
    „Was die Realität entspricht nicht meiner persönlichen Vorstellung und Erwartungshaltung, also muss diese falsch und manipuliert sein“.
    Und weil eben viele in der AfD nach diesem Muster denken, werden die knapp 13% vor drei Wochen den Scheitelpunkt darstellen.
    Die 60% Protestwähler werden in 4 Jahren verschwunden sein und übrig bleiben dann die, die sich eben ihre eigene Welt machen und die Realität nicht sehen wollen.

    Das glaube ich ganz und gar nicht. Im Übrigen überwiegen die Realisten in der AfD. Die Themen der AfD greifen immer mehr, die Massenzuwanderung Kulturfremder wird unserem Land von Tag zu Tag mehr auf die Füße fallen. Unter Merkel zumindest werden sich die Probleme steigern, ja nahezu potenzieren. Der Kurs der AfD ist genau richtig, es gibt derzeit keinen Grund, sich den schon länger Regierenden anzubiedern. Eine standfeste, nachbohrende Opposition ist gefragt, die sich nicht unterbuttern lässt.

  364. Vorläufiges amtliches Endergebnis:
    SPD 36.9 Prozent
    CDU 33.6 Prozent
    Grüne 8.7 Prozent
    FDP 7.5 Prozent
    AfD 6.2 Prozent
    SED 4.6 Prozent

    Falls jemand mit dem Gedanken spielt Teile der Partei spalten zu wollen, dem sei gesagt, dass Bernd Luckes LKR heute in Niedersachsen mit 0.0 Prozent oder 953 Stimmen klar als Letzter durch das Ziel ging.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Landtagswahl_in_Niedersachsen_2017#Amtliches_Endergebnis

    Falls Sie eine gute Übersichtsseite für Ergebnisse suchen, hier werden Sie fündig:

    http://www.election.de/cgi-bin/showcandres_ni17.pl

    Doris Schröder-Köpf wurde in Hannover direkt gewählt. Knapp, aber es reicht.

    Auffällig: Die Schwäche der AfD in konservativ-katholischen CDU-Hochburgen. Die Ergebnisse dort sind desolat, in vielen anderen Regionen hingegen solide bis gut.

  365. Die AfD hat in NS besser abgeschnitten als in SH. Die Mär vom schlechtesten AfD Ergebnis in einem Flächenland, was die Medien zunächst kolportierten, stimmt also nicht.

  366. Jedenfalls haben die möglichen „Weiter so“ Koalitions Parteien,
    9,8% verloren.
    Das wird zwar alles wieder schön geredet,aber das kennt man ja…
    Tja und der ,bei den etablierten Volksverrätern und Nazirufern,für Gift und Galle spucken,verantwortliche AfD Virus greift weiter um sich,die nächste Stufe wird dann Schwitzen und Dünnpfiff sein,wenn der Virus auch noch die bisherigen fetten Tröge,durch die Endstufe dieses Leidens,dem Machtverlust ,versperrt.
    Die bisherige Medikation hat sich als wirkungslos herausgestellt.

  367. Zoom 15. Oktober 2017 at 23:35

    @ Heisenberg73 15. Oktober 2017 at 23:20

    Warum wie viele sind denn schon augetreten?

    Mit ist jedenfalls aufgefallen, dass die Facebook-Likes der AfD in den letzten Wochen leicht nacht unten gegangen sind, vielleicht zwischn 500 und 1000. Kann das auch mit P&P zusammenhängen?
    ————-
    Das beobachte ich auch. Wenn es so wäre würden Weidel und Meuthen nicht neue Abonnenten dazu gewinnen. Meuthen hat alleine die letzten 4 Tage über 1000 dazu gewonnen. Es wurde auch die AfD Fraktion Seite neu gegründet, viele holen sich jetzt von dieser Seite die Informationen.

  368. Ein Tipp an die Mitkommentatoren: Bitte auf die Glorifizierung von Höcke verzichten, der Mann passt zu Thüringen und kann dort politisch ein Halbgott werden, aber im Westen ist der pures Gift für unsere Partei.
    Wer glaubt mit Höcke an der Spitze würde die Partei wachsen, der irrt gewaltig. Meuthen, Weidel, Reil, Bryston und daneben Gauland als Elder statesman im Hintergrund, der die Flügel eint. So sollte das laufen.

  369. # fozibaer 15. Oktober 2017 at 23:46
    # Spezialkraft 15. Oktober 2017 at 22:53

    Deutschland ohne Linke wäre ein Deutschland ohne Hitler!

    Und Höcke wäre dann kein Nazi mehr, sondern ein patriotischer Nationalheld und Einheits-Europa-Visionär!

    Das Problem ist doch nur, ihr beurteilt alles nur noch nach Sozialisten-Hitler anti-national…

  370. Macht euch nichts vor!
    Solange die AfD als demokratiefeindlich, europafeindlich und ausländerfeindlich gilt, solange sind 6-10% im Westen das absolute Maximum.

    Wenn alle Medien, alle Promis, alle anderen Politiker dies propagieren, dann ist es halt extrem schwer genug Leute vom Gegenteil zu überzeugen.
    Die meistens machen sich halt keine eigene Meinung mehr, sondern folgen auf FB und Twitter MSMeinungen.

    Wenn 70% der deutschen meint das der Islam nicht zu Deutschland passt, und eigentlich nur die AfD dieses vertritt, dann muss es seine Gründe haben warum sie nur so wenig Prozente bekommt.

  371. @ sophie 81 15. Oktober 2017 at 22:31
    15.10.2016
    ,,Vor einem Jahr,
    um diese Uhrzeit
    tanzte Maria L.
    noch fröhlich
    auf der Mediziner-Studentenparty
    in Freiburg.

    R. I. P. Maria

    Ich habe es nicht vergessen, was diesem bedauernswerten Mädchen von einem Merkel-Liebling zugefügt wurde, der gar nicht hätte hier sein dürfen. Manche relativieren das stark und betonen das Gutmenschentum der Familie. Ich sehe das nicht so, das darf keine Rolle spielen, wenn es um Leben und Tod geht. Hier wurde einem jungen Menschen das Leben brutal genommen, der noch so viele Eindrücke und Erfahrungen – schöne und weniger schöne – vor sich gehabt hätte. Dieses Leben ist es wert, gelebt zu werden, bis zum letzten Atemzug. Wer es einem anderen nimmt, hat – sofern es sich nicht um Notwehr o.ä. handelt – m.E. selbst jedes Recht verwirkt, weiterzuleben.

  372. @ WahrerSozialDemokrat 15. Oktober 2017 at 23:28
    Danke! Sehe, ich habe mich wieder einmal vertippt.

  373. Mir fällt kein einziges Thema ein mit dem die Kanzlerin CDU oder Seehofer CSU oder Schulz SPD oder Grüne – FDP in Zukunft punkten könnten. Wenn es jemand weiss, bitte sagt es mir. Es gibt aber zig Themen die den Etablierten die nächsten Jahre schwer zu schaffen machen, dass ist jetzt schon Fakt.

  374. CDU, FDP und AfD könnten ja eigentlich locker eine sozial-liberale-konservative Mehrheitskoalition bestreiten!

    Würden CDU und FDP am liebsten auch, sie müssen sich aber noch ein wenig zieren…

    So wie die SPD mit den Grünen oder den Linken damals!

  375. george walker 15. Oktober 2017 at 23:54

    „Pures Gift“ finde ich nicht. Er hat viele wahre Dinge und Gefahren angesprochen, in einer Zeit, in der die Nach-Lucke-AfD noch im Geburtskanal steckte.
    Vor allem denke ich an seine „Erfurter Reden“ während der „Grenzöffnung“ und Massenflutung mit „Flüchtlingen“. Die Vergewaltigungsexesse an Silvester wurden von ihm 1:1 vorausgesagt. Genau deshalb ist er auch zum Hauptfeind der Medien geworden.

    Am besten wäre es, wenn Höcke in einer angemessen Umgebung (ob innerhalb eines Parteiforums oder ähnlichem) seine angeblich „umstrittenen“ Gedanken darlegen könnte und darüber diskutiert wird.
    Dann wird selbst den Höcke-Kritikern in der AfD klar werden, dass Höcke kein „Nazi“ ist, sondern nur ein besonders sensibler Mensch, der Sorge um unser Land und unsere Heimat hat.

  376. @PI

    Ich finde, Ihr solltet das hier, auf jeden Fall thematisieren:

    Dieser Facebook-Post von Leo Fischer hat Samstagabend für viel Aufmerksamkeit gesorgt. Fischer ist ehemaliger Chefredakteur der Satirezeitung TITANIC und Mitglied des Bundesvorstandes der PARTEI. Er schrieb, dass jemand auf der Frankfurter Buchmesse „zusammengeschlagen“ wurde.

    Leo Fischer twitterte:

    *“Ein Frankfurter Stadtabgeordneter, Nico Wehnemann, wurde heute auf der Buchmesse zusammengeschlagen, weil er gegen die von der Messe geduldeten Nazis protestiert hat.
    Die Frankfurter Plizei stand daneben und schritt nicht ein. Dann hat Sie Nicos personalien aufgenommen, nicht jedoch die des Nazis, und Nico einen Platzverweis erteilt. Während dutzende Identitäre „Sieg heil“ schreien Nico gibt sich gerade in medizinische Behandlung.

    Messeleitung und Polizei, werden von den Faschisten vorgeführt. Eine armselige, eine beschähmende Veranstaltung.“

    Dieses Video zeigt, dass der DIE PARTEI-Politiker auf der Buchmesse NICHT zusammengeschlagen wurde

    Auf Twitter sehen viele Nico Wehnemann nun als Lügner.

    https://www.buzzfeed.com/karstenschmehl/was-zur-hoelle-war-da-auf-der-buchmesse-los?bftwdenews&utm_term=.gnB9z4GqM#.coXYER148

    Bitte, schaut es euch an..Der Diaolog ist unglaublich, die Videos ebenfalls. ALLES ERSTUNKEN UND ERLOGEN!

    *Dieser Thread ist inzwischen gelöscht, ich habe Ihn aber gescreent!

    Der ganze Mist, ist übrigends (wen wunderts noch) über den hier gelaufen:
    https://twitter.com/janboehm

  377. Wuehlmaus 15. Oktober 2017 at 23:18

    Diese Frage können Sie sich selbst beantworten. Dazu müssen Sie aber ein paar andere Fragen vorher stellen.

    Was ist Rassismus und wer ist rassistisch?
    Was ist Flüchtlingshilfe?
    Wie geht schwarze Rhetorik?
    Wie kommt es, dass in Sachsen die AfD die stärkste, in Niedersachsen momentan die schwächste Kraft ist – und das mit einem riesigen Abstand zu Sachsen?

    Viele Leute können sich ihr eigenes Ich nicht eingestehen. Sie lügen sich selber an. Rassismus ist immer das Ressentiment gegenüber anderen Rassen, die Erniedrigung anderer Rassen, die Unterdrückung oder gar Bekämpfung anderer Rassen – wobei letzteres die extremistischste Variante ist, aber selbst die erste führt zu viel Leid und Tod.
    ANM.: Von einem Rassismus bedeutend, lediglich keine Rassenvermischung zu wollen, rede ich dabei mal nicht, denn das ist dabei außen vor und ein anderes Thema.

    Menschen anderer Rassen töten zu wollen, ist nur die Spitze der rassistischen Einstellungen. Menschen anderer Rassen für grundsätzlich weniger wert zu halten kommt am häufigsten vor. Es beginnt dort, wo behauptet wird, man müsse doch den armen „Flüchtlingen“ helfen. Die kommen hierher und können noch nicht einmal einen Stift halten. Wir müssen ihnen also alles beibringen. DIESE Zirkusäffchendressuraussage ist Rassismus! Sie geht davon aus, dass diese Menschen ohne uns nicht fähig sind, ein gesellschaftliches Leben zu führen, sie werden abgewertet – und zwar nur zu dem Zweck, sich selbst durch diese Menschen aufzuwerten. Das ist eine besonders perverse Form von Rassismus. Weiters ist es rassistisch, Weltbilder oder Ideologien auf Hautfarben zu reduzieren und genau das wird gemacht. Unsere schwarzafrikanische Nachbarin ist KEINE Muslimin!!! Unsere indische Bekannte, die ein indisches Kaffee unterhält, ist KEINE Muslimin!!! Meine ägyptische Kollegin ist KEINE Muslimin!!! Und trotzdem zeigen diese Knallköppe von links immer mit dem Finger auf die drei, sobald es darum geht, Islamkritikern zu zeigen, dass es auch gute Moslems gibt…

    https://www.youtube.com/watch?v=6DC9xez5pxU

    Meine „muslimische“ (hust) Nachbarin, als sie Kindergeld beantragen wollte für ihre Tochter, die sie hier mit einem deutschen Mann hat, wurde auf die andere Schlange verwiesen, die für Flüchtlinge ist. Die Gute ist aus der Haut gefahren!
    Leider kann sie nicht politisiert werden, denn sie ist alles andere als diese sogenannten Flüchtlinge: Seit weit über zehn Jahren hier, verheiratet mit einem weißen Deutschen, selbständig schafft sie Arbeitsplätze – und was soll man sagen? Kein „Opfer“, deshalb wird ihr alles doppelt schwer gemacht, angefangen beim Erhalt der deutschen Staatsbürgerschaft, wofür sie jahrelang durch Deutschland zu den verschiedensten Ämtern kutschen durfte. Rassismus, ick hör dir trapsen!
    Solange man Menschen mit anderer Hautfarbe für seine politischen Zwecke missbrauchen kann, solange sind diese Menschen gut.
    Es gibt noch hundert andere Beispiele, warum gerade diejenigen, die sich als besonders antirassistisch ausgeben, die wahren Rassisten sind. Zum Beispiel stellt sich niemand die Frage, warum es bezogen auf den IQ solch extremen Unterschiede von Schwarzafrika zu z.B. Europa und sogar innerhalb von Schwarzafrika selbst gibt. Daher sterben Millionen (vor allem Kinder) an Hunger und Krankheiten. Die Suche nach der Ursache und das Finden von Lösungen (z.B. Kampf gegen Inzucht) können dieses Grauen aufhalten, aber nicht die rassenfeindliche Political Correctness.

    Frage 2: Was ist echte Flüchtlingshilfe? Lesen Sie die Genfer Flüchtlingskonvention! Jedes Land hat eine Obergrenze, Gefährder müssen rigoros abgeschoben werden, Verhinderung von Mehrfachidentitäten, Hilfe nur für echte Flüchtlinge – wirtschaftliche Gründe führen nicht zum Flüchtlingsstatus – um nur mal einige Dinge daraus zu nennen.

    Frage 3 benötigt einige Recherchen, die sich auf jeden Fall lohnen.

    Frage 4: Wir im Osten haben das alles schon durch. Wir wissen am besten, wohin kommunistische Propaganda führt und wie sie aussieht, mit welchen Tricks gearbeitet wird. Ihr Patrioten im Westen wisst es, weil ihr euch damit auseinandergesetzt habt. Die Anderen können Lügen noch nicht erkennen, werden sie aber noch, oder sind eben Rassisten, die sich das nicht eingestehen können.

    SIE sind also nicht irre (um Ihnen die Antwort vorwegzunehmen).

    Und nein, Antirassismus hat nichts mit Multikulti zu tun, denn Kulturen sind keine Hautfarben oder Gene.
    Und nein, Patriotismus hat nichts mit Rassismus zu tun. Zwei völlig verschiedene Schuhe.
    Und nein, es gibt kein lupenreines Multikulti. Wie soll das denn auch gehen? Völlig unlogisches Konstrukt!
    Und „No Borders, No Nations“ zerstört die interNATIONale Solidarität – die braucht man nämlich ohne Grenzen nicht.

    Übrigens:
    Sagt hier ein Deutscher, die Türken hätten keine Kultur, kommt er in Deutschland wegen Volksverhetzung in den Knast.
    Sagt hier ein Türke, die Deutschen hätten keine Kultur, wird er in Deutschland Minister.

  378. DFens 16. Oktober 2017 at 00:06

    Bin Berliner 15. Oktober 2017 at 23:30

    Realität. Und zwar die vorläufige! Die Quelle betreffend: interessantes Bild dort:

    https://pbs.twimg.com/media/DMMa1NSVQAEAEZK.jpg

    Als Teil-Londoner bleibt mir zu sagen: Bestätigung!
    _____________________________________

    Aus Deutschland gibt es anscheinend noch keine verlässlichen Zahlen.

    Dies könnte allerdings mit den „Offenen Grenzen“ zusammen hängen, da die Zahl der hier „Neu – Einreisenden“, ja nun täglich, erst einmal „ausgehandelt“? werden muss.

    Aber ich denke, Wir werden, auch da noch, weltmeisterlich, ganz klar, in Führung gehen…

  379. george walker 15. Oktober 2017 at 23:54

    Ein Tipp an die Mitkommentatoren: Bitte auf die Glorifizierung von Höcke verzichten, der Mann passt zu Thüringen und kann dort politisch ein Halbgott werden, aber im Westen ist der pures Gift für unsere Partei.
    Wer glaubt mit Höcke an der Spitze würde die Partei wachsen, der irrt gewaltig. Meuthen, Weidel, Reil, Bryston und daneben Gauland als Elder statesman im Hintergrund, der die Flügel eint. So sollte das laufen.
    ————
    Und warum ist es so? Weil alle vor Höcke Angst haben. Darum wird über ihn schlecht geschrieben obwohl Höcke ein Mustermensch ist, das sagten seine Kollegen in der Schule und auch die Schüler.
    Macht euch mal nur ein bisschen Mühe und liest wer Höcke wirklich ist. Nach dem Standard Gebache das ja sein muss steht zwischen den Zeilen genug gutes über Höcke. Hier der Link.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article148318308/AfD-Rechtsaussen-Hoecke-ist-von-ganz-alter-Schule.html

  380. Der einzigen Person, der das Wahlergebnis so richtig am Arsch vorbei geht, ist Merkel!

    Falls Merkel im Wahn tatsächlich ihre ausgekotzten Deutschland-Brocken hinwirft, ist doch hier alles absolut kopflos und maximal alternativ, bis hin zu deren Zwangsflucht!

    Wer glaubt, die dankt freiwillig ab ohne Garantie-Straffreiheit, der irrt sich gewaltig! Bosheit ist nicht mit Doofheit zu verwechseln…

  381. @ Zinnsoldaten 15. Oktober 2017 at 18:41
    Die BRD wird exakt den gleichen Weg gehen wie die USA, auch was die Bildung betrifft. Das wollen die Menschen hierzulande so (Leitkultur&Co.)
    __________________
    Eher gehen Menschen den Weg des geringsten Widerstandes (path or line of least resistance) da:
    und hier gibt es viel Gründe, so z. B.:
    1. der denkkürzeste, wegen indokrinierter Eigenwahrnehmung von politischer Inkompetenz
    2. ökonomisch sicherste, da keine großen Änderungen verhofft werden, einhergehend mit dem anfeuernden Erziehungslobwort ‚Besonnenheit‘
    3. optimal bekannte, wegen Angst vor Neuem, die jedoch durch das Alte implementiert wurde
    undsoweiter

    Die Wähler hingegen verfügen über schon gesunden Menschenverstand, doch sie werden medial umfassend desorientiert ihren gesunden Menschenverstand zu nutzen, den hierfür erhalten sie bei gesunder Menschenverstandsanwendung sogar in einzelnen Kommunen mediale GroßPropagandabestrafung: in unserer Stadt regierten die Altparteien so mit ‚es bleibt bunt‘ Aufkleber, Flyer, Plakate, Überschriften, Farbspielen,
    es war in unserer Stadt so massiv mit der Großpropagandabestrafung,
    dass ich im ersten Stadium mehrheitlich Menschen erlebt habe die zitterten, nicht mehr aus dem Haus gingen und zudem Angst hatten sie würden wegen ihrem gesunden Menschenverstand abgeholt und in die Psychiatrie verfrachtet, die weinten, die verzweifelt waren
    im zweiten Stadium erlebt ich nun diese Menschen schweigend, Angst über das Thema zu reden das ihnen auf dem Herzen liegt, als seien sie in eine Rede- und Schockstarre verfallen,
    im dritten Stadium begannen diese Menschen die Phrasen zu kopieren, die begleitend sukzessiv in sie sickerten und im vierten Stadium ist ihr Zustand nun ‚wir können sowieso nichts ändern‘, so vegetieren sie im flow dahin, Jene die noch Partner oder Freunde hatten die ihnen zu hörten gingen auch zur BTW 2017 in der Hoffnung sich zu wehren in ihrem gesunden Menschenverstand, doch die meisten haben kapituliert und sinnieren darüber wie kurz sie zum Glück nur noch an Jahren leben werden, um verschont zu bleiben vor dem was zukünftig in diesem Land sein wird?

    Wenn ein anerzogenes, bereits verbales Reagieren in einer friedlichen Gesellschaft benutzt wird, um es mit einem körpergewalttätigen Miteinandergebaren zu überfluten, dann scheint dieses oder jenes Miteinander neu ausgehandelt werden zu müssen: teilen lernen eben sagen die christlichen Amtskirchen, die einen geben ihre Körpergewalt und die anderen geben ihre friedliche Konversationsauseinadersetzungsart in die Waagschale: der grauenhafteste Grusel ist nun eben da für ‚es bleibt bunt‘?

  382. Bezogen auf meinen Post siehe DFens 15. Oktober 2017 at 18:22

    Ich denke gerade an den 19. Dezember 2016 und an einen Weihnachtsmarkt in Berlin. Wann wird es wieder mal heimelig? Wann wird es wieder mal was geben? Hier der Liedtext:

    Morgen, Kinder, wird’s nichts geben!
    Nur wer hat, kriegt noch geschenkt.
    Mutter schenkte euch das Leben.
    Das genügt, wenn man’s bedenkt.
    Einmal kommt auch Eure Zeit.
    Morgen ist’s noch nicht so weit.

    Doch ihr dürft nicht traurig werden,
    Reiche haben Armut gern.
    Gänsebraten macht Beschwerden,
    Puppen sind nicht mehr modern.
    Morgen kommt der Weihnachtsmann.
    Allerdings nur nebenan.

    Lauft ein bisschen durch die Straßen!
    Dort gibt’s Weihnachtsfest genug.
    Christentum, vom Turm geblasen,
    macht die kleinsten Kinder klug.
    Kopf gut schütteln vor Gebrauch!
    Ohne Christbaum geht es auch.

    Tannengrün mit Osrambirnen –
    lernt drauf pfeifen! Werdet stolz!
    Reißt die Bretter von den Stirnen,
    denn im Ofen fehlt’s an Holz!
    Stille Nacht und heilge Nacht –
    Weint, wenn’s geht, nicht! Sondern lacht!

    Morgen, Kinder, wird’s nichts geben!
    Wer nichts kriegt, der kriegt Geduld!
    Morgen, Kinder, lernt fürs Leben!
    Gott ist nicht allein dran schuld.
    Gottes Güte reicht so weit . . .
    Ach, du liebe Weihnachtszeit!

  383. @ Bin Berliner 16. Oktober 2017 at 00:04

    @PI

    Ich finde, Ihr solltet das hier, auf jeden Fall thematisieren:

    Dieser Facebook-Post von Leo Fischer hat Samstagabend für viel Aufmerksamkeit gesorgt. Fischer ist ehemaliger Chefredakteur der Satirezeitung TITANIC und Mitglied des Bundesvorstandes der PARTEI. Er schrieb, dass jemand auf der Frankfurter Buchmesse „zusammengeschlagen“ wurde.

    Leo Fischer twitterte:

    *“Ein Frankfurter Stadtabgeordneter, Nico Wehnemann, wurde heute auf der Buchmesse zusammengeschlagen, weil er gegen die von der Messe geduldeten Nazis protestiert hat.
    Die Frankfurter Plizei stand daneben und schritt nicht ein. Dann hat Sie Nicos personalien aufgenommen, nicht jedoch die des Nazis, und Nico einen Platzverweis erteilt. Während dutzende Identitäre „Sieg heil“ schreien Nico gibt sich gerade in medizinische Behandlung….

    Allein schon daran sieht man, dass hier etwas von einem kranken, linken Hirn erstunken und erlogen wurde. Die Identitären würden niemals „Sieg heil“ schreien, die damit verbundene Ideologie hat nichts mit ihrer Weltanschauung gemein.

  384. WahrerSozialDemokrat 15. Oktober 2017 at 23:43

    WahrerSozialDemokrat 15. Oktober 2017 at 23:19

    (…) Ist ja richtig, wie ich nun weiß, die Moderation hat sich aber selbst bei Unsinn nicht in die Diskussion einzumischen, lediglich nur wenn die PI-Leitlinien verletzt werden!

    Zur Moderations-Nachhilfe: http://www.pi-news.net/leitlinien/

    Ich bitte darum, dass sich die Moderation möglichst eng an die selbstaufgestellten PI-Leitlinien hält!

    Der Hinweis auf (irrtümliche) Verbreitung von fake news („Unsinn“) wird sicher auch von den Leitlininien gedeckt. Ich sehe da kein Verbot in den Leitlinien diesbezüglich.

  385. Siehe DFens 16. Oktober 2017 at 00:19

    Huch…mein Fehler. Folgend der richtige Text. Besonders die vierte Strophe hat es mir angetan. Da muss ich immer an Weihnachtsmarkt und Berlin denken.

    Morgen, Kinder, wirds was geben!
    Morgen werden wir uns freun!
    Welche Wonne, welches Leben
    Wird in unserm Hause seyn;
    Einmal werden wir noch wach,
    Heysa, dann ist Weihnachtstag!

    Wie wird dann die Stube glänzen
    Von der großen Lichterzahl!
    Schöner, als bey frohen Tänzen
    Ein geputzter Kronensaal.
    Wißt ihr noch, wie vor’ges Jahr
    Es am heil’gen Abend war

    Wißt ihr noch mein Räderpferdchen?
    Malchens nette Schäferinn?
    Jettchens Küche mit dem Herdchen,
    Und dem blankgeputzten Zinn?
    Heinrichs bunten Harlekin
    Mit der gelben Violin?

    Wißt ihr noch den großen Wagen,
    Und die schöne Jagd von Bley?
    Unsre Kleiderchen zum Tragen,
    Und die viele Näscherey?
    Meinen fleiß’gen Sägemann
    Mit der Kugel unten dran?

    Welch ein schöner Tag ist morgen!
    Neue Freude hoffen wir.
    Unsre guten Eltern sorgen
    Lange, lange schon dafür.
    O gewiß, wer sie nicht ehrt,
    Ist der ganzen Lust nicht werth.

    Nein, ihr Schwestern und ihr Brüder,
    Laßt uns ihnen dankbar seyn,
    Und den guten Eltern wieder
    Zärtlichkeit und Liebe weihn,
    Und aufs redlichste bemühn,
    Alles, was sie kränkt, zu fliehn.

    Laßt uns nicht bey den Geschenken
    Neidisch auf einander sehn;
    Sondern bey den Sachen denken:
    „Wie erhalten wir sie schön,
    Daß uns ihre Niedlichkeit
    Lange noch nachher erfreut?

  386. Wuehlmaus 15. Oktober 2017 at 19:00
    Und für jede einzelne Stimme, die durch das spalterische Miststück Petry mit ihrer Intrige der AfD verloren gegangen ist, verachte ich diese Frau noch mehr.
    ——————————
    Ich auch. Zumal ich heute mal wieder die Glotze angemacht und Phönix wegen der Wahlen geschaut habe, wo doch glatt in ’ner Laufschrift unten durchs Bild ratterte:
    ‚Frauke Petry verkündete, daß es hauptsächlich ihr Erfolg sei, daß die AFD bei der Niedersachsenwahl so schwach Abschnitt.‘
    Ohne Wort! Das ist hintertriebenste Bösartigkeit am deutschen Volk in Reinform…

  387. @ Spezialkraft 15. Oktober 2017 at 22:53

    „Höcke ist ein verkappter Softrevisionist…“

    Sorry, aber das ist ein Begriff der Linken bis Extremlinken. Denn Geschichte schreiben IMMER die Sieger, ob nun richtig oder falsch. Und dass die deutsche Erinnerungs(Schuld)kultur für die Tonne ist, kann ja wohl kein klar denkender Mensch leugnen. Insbesondere weil dadurch mit jeder Generation erneut ein Haufen psychisch labiler und sich selbst hassender Kinder herangezogen wird.

  388. @ shanghaikid 15. Oktober 2017 at 23:58
    Naja. Die Linke ist nicht drin. Es reicht nicht für Rot-Grün. Und die CDU hat ein schlechtes Ergebnis. Das sind wenigstens etwas gute Nachrichten.

  389. @ fozibaer 15. Oktober 2017 at 19:10
    Man muss es auch aus einem anderen Winkel ebenfalls sehen. Die SPD wurde vor 3 Wochen im Bund zertrümmert. Vor 5-6 Wochen war auch die SPD in Niedersachsen noch am Boden. Wie kann eine SPD in so kurzer Zeit so einen Höhenflug hin legen ohne das wirklich Rad neu erfunden zu haben.
    ______________________________________
    Was bei uns im Wohnviertel komisch war und mir aufgefallen ist kurz vor der BTW 2017 bis kurz danach war überall Besuch aus dem Ausland (Eltern, Großeltern, Verwandte, ganze fremde ausländische Familien) bei meinen vielen Passdeutschen (?) Nachbarn da, die sind jetzt wieder alle weg: das hatte doch nix zu bedeuten, oder?

  390. fozibaer 16. Oktober 2017 at 00:14
    george walker 15. Oktober 2017 at 23:54

    Ein Tipp an die Mitkommentatoren: Bitte auf die Glorifizierung von Höcke verzichten, der Mann passt zu Thüringen und kann dort politisch ein Halbgott werden, aber im Westen ist der pures Gift für unsere Partei.
    Wer glaubt mit Höcke an der Spitze würde die Partei wachsen, der irrt gewaltig. Meuthen, Weidel, Reil, Bryston und daneben Gauland als Elder statesman im Hintergrund, der die Flügel eint. So sollte das laufen.
    ————
    Und warum ist es so?
    ___________________________

    Weil die Menschen im Westen sich eben nicht die Zeiten von vor 45 zurückwünschen. Anders ist seine eigenartige Aussage ja nicht zu deuten. Mochte Höcke zuvor sehr. Ich persönlich wünsche mir das Deutschland der 50er-70er zurück und da war noch nichts zu spät. Im Grunde ist das Ende Deutschlands seit der linken Machtübernahme im Schulsystem und in den Medien besiegelt.

  391. @ Wuehlmaus 16. Oktober 2017 at 00:22
    Was viele nicht wissen: DIE PARTEI verkauft sich als Satirepartei, ist aber eine absolut linksextremistische Antifa-Partei. Auch viele „KabarettistenW im TV sind linksextremistisch und absolut Antifa-konform (und würden der AfD „gerne aufs Maul hauen“).

  392. @ fozibaer 16. Oktober 2017 at 00:14
    Ich habe nichts gegen Höcke. Ich weiß aber nicht, wie die potentiellen AfD-Wähler, vor allem im Westen, ticken.

  393. johann 16. Oktober 2017 at 00:23

    Der Hinweis auf (irrtümliche) Verbreitung von fake news („Unsinn“) wird sicher auch von den Leitlininien gedeckt. Ich sehe da kein Verbot in den Leitlinien diesbezüglich.

    Könnte man drüber nachdenken ob „Fakenews“ tatsächlich in den Leitlinienen irgendwo verboten ist! Falls „Fakenews“ mal irgendwo definiert würde. Alleine eine irrtümlich getroffene wahrheitswidrige Aussage ist noch lange keine bewusste „Fake-News“! Wie z.B. in meinem Fall hier!

    Ich denke, der Begriff „Fake-News“ setzt schon bewusste Täuschung voraus und eben nicht die unbewusste Verbreitung von „Unsinn“!!!

    Wer das aber gleichsetzt, kann auch Gleichheitsbeauftragter der Maas-Wahrheits-Behörde werden… 😉

  394. @ alexandros 16. Oktober 2017 at 00:42
    Danke für das Video. Sollte PI auch noch bringen. Plus all der „Meldungen“ der linksextremistischen GEZ-Typen a la Böhmermann und Co.
    Und ja: Die sind linksextremistisch, nicht nur links.

  395. D500 16. Oktober 2017 at 00:40

    Anders ist seine eigenartige Aussage ja nicht zu deuten.

    Was ist denn seine „eigenartige Aussage“? Jetzt bin ich aber echt neugierig.

  396. Zeit für die AfD die Duldung einer schwarz-gelben Minderheitsregierung vorzuschlagen.
    Voraussetzung: keinerlei Moslem Einwanderung

  397. johann 16. Oktober 2017 at 00:23

    Es steht dem Moderator einfach nicht zu: Fake-News, Unsinn, Wahr oder Unwahr zu beurteilen! Selbst dann wenn er es „besser“ zu „wissen“, „meint“ oder „glaubt“!

    Ganz unabhängig davon, dass der Moderator in meinem Fall ja sogar recht hatte! Darum geht es dabei aber nicht. Denn würde ich dem Moderator danke sagen dafür, würde ich indirekt meiner Zensur zustimmen.

    Danke für die Berichtigung meiner Falschaussage, sagte ich hingegen den Mitdiskutanten die mich berichtigten und entschuldigte mich auch gegenüber allen mitlesenden!

    Das hat aber eben nichts mit Moderation zu tun.

  398. vitrine 15. Oktober 2017 at 23:33
    Niedersachsen scheint noch nicht bunt genug zu sein. Beim nächsten Einzellfall aus diesem Bundesland ist Mitgefühl fehl am Platze!
    _______

    Manno :C Die Wahrscheinlichkeit ist recht hoch dass ich ein Einzelfall werde, da ich diesem stinkenden Geschmeiß aus dem nahen Osten eben nicht aus dem Wege gehe und ich mir von dieser frechen, schmarotzenden Inzuchtbrut nichts gefallen lasse.

  399. KlaroFit 16. Oktober 2017 at 00:28

    Wuehlmaus 15. Oktober 2017 at 19:00
    Und für jede einzelne Stimme, die durch das spalterische Miststück Petry mit ihrer Intrige der AfD verloren gegangen ist, verachte ich diese Frau noch mehr.
    ——————————
    Ich auch.

    Ich auch.
    Hier gratuliert die blöde Q, das Miststück mit ihrer PuP-Partei, Österreich zu einer bürgerlich-konservativen Regierung:
    https://twitter.com/fraukepetry?lang=de (2. von oben)
    Will sich wohl einschleimen.

    Häh? Hab ich was verpaßt?
    Eine Regierung in Ö ist noch nicht gebildet, die Briefwahl noch mal ausgezählt.

  400. inspiratio 15. Oktober 2017 at 22:45

    Stimme dem zu. Allerdings wird der Mensch auch im Geiste (hoffentlich) irgendwann erwachsen. Dann gilt es, die Konditionierung abzulegen und die eigene Meinung herauszubilden. Ich kann mich sehr gut an die Zeit erinnern, in der auch ich auf das medial-politische Kartell hereingefallen wäre. Die zitierte Instrumentalisierung der NSDAP-Herrschaft durch Schule und Medien hat mich in Bezug auf den Zivilisationsbruch der besagten Zeit zu keinem Zeitpunkt aufgeklärt. Wer Heute die berühmte Keule aus Argumente-Mangel oder Taktik schwingt, hat nicht nur nichts verstanden. Er ist auch ein Schweinehund gegenüber den tatsächlichen Opfern dieser stattgefundenen Barbarei, denn es ist ein Faustschlag ins Gesicht dieser Opfer. Sie werden missbraucht und vernutzt, um eigene, aktuelle, politische Interessen durchzusetzen. Das ist einfach nur ekelhaft.

    Ich bringe nochmal meinen Satz von oben: „Allerdings wird der Mensch auch im Geiste (hoffentlich) irgendwann erwachsen.“ Ich meine das keiner Weise schwülstig oder abgehoben, wenn ich feststelle, das dieses Forum, wie so viele andere auch, genau dafür eine Plattform bieten. Vor 10 Jahren wären die Erfolge der AfD niemals möglich gewesen. Unabhängige, oder meinetwegen alternative Medien sind das heutige Salz in der Suppe.

  401. #johann 16. Oktober 2017 at 00:23

    Die Aufgabe einer Moderation ist nicht die Diskussion zu lenken, weder in wahr oder falsch, noch in richtig oder böse! Lediglich nur die Kommunikation entsprechend der Blogleitlinien möglichst offen zu gewährleisten. Unabhängig von eigener Meinung oder gar Besserwissen!

    Ich beneide keinen Moderator darum sich zu reduzieren…

  402. @ lorbas 15. Oktober 2017 at 21:55

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Niedersachsen/Landtagswahl-So-hat-Niedersachsen-gewaehlt

    Die FDP punktete am stärksten im Wahlkreis Oldenburg-Land (10,9 Prozent), die Linke in Hannover-Linden (13,7 Prozent), die AfD in Salzgitter ❗ (13,7 Prozent).

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Niedersachsen/Nach-der-Landtagswahl-in-Niedersachsen-droht-der-AfD-der-naechste-Grabenkampf

    Innerhalb der AfD ist noch am Wahlabend ein neuer Machtkampf aufgebrochen.

    Im heftig zerstrittenen Landesverband haben mehrere Vorstands-Mitglieder in einem Schreiben einen personellen Neuanfang gefordert.

    Landeschef Armin-Paul Hampel wollte zu der E-Mail zunächst nichts sagen.

    *http://www.spiegel.de/kultur/literatur/frankfurter-buchmesse-interview-mit-direktor-juergen-boos-a-1173026.html

    Boos: Das war eine extrem aggressive Stimmung zwischen beiden Parteien, den Antifaschisten und den Neuen Rechten. Als wir beschlossen hatten, die Veranstaltung abzubrechen und ich die Teilnehmer mit dem Megafon zum Gehen auffordern wollte, wurde ich von beiden Gruppen niedergeschrien.
    Es war überhaupt kein Gespräch möglich, es ging nur um das Durchsetzen der eigenen Meinung.

    *http://www.bild.de/bild-plus/news/inland/amri-anis/terrorist-amri-und-berliner-clan-mitglied-waren-am-selben-tatort-53540740,view=conversionToLogin.bild.html

    ….. arabische Großfamilie Abou-Chaker

  403. Ergänzend zu VE 00:57

    Das Ergebnis vom Sonntag wird (laut Hochrechnungen) durch die noch nicht ausgezählten Wahlkarten (mehr als 700.000) noch eine bedeutende Änderung erfahren.
    Aha, woher wissen die das?

    Nach den Berechnungen der ARGE Wahlen (für die APA) sowie von SORA (für den ORF) wird die SPÖ voraussichtlich die FPÖ noch von Platz zwei verdrängen.

    http://www.oe24.at/oesterreich/politik/wahl2017/Das-vorlaeufige-Endergebnis-der-NR-Wahl/304231123

  404. Bin Berliner 16. Oktober 2017 at 00:14

    Na ja…ist vielleicht auch eine britische Eigenart. Ich kenne kaum ein Land, für das die Germans, Krauts, Hunnen so uninteressant sind. Deutschland ist für Britain im wirklichen Leben very uninteressant. Da ich dort schon lange fast das halbe Jahr lebe, mache die bei mir eine Ausnahme. 🙂

  405. Was sagt uns das?
    1) Die Dummbeutel sterben nicht aus; im Gegenteil, die wählen doch tatsächlich die roten Vaterlandsverräter
    2) Die Österreicher sind offenbar viel schlauer, als die Deutschen
    3) Der dekadente „Wessi“ als solcher, wird’s nie lernen, außer durch Schmerzen und das ist dann auch gut so

    Allerdings haben ich von den rot- grün versifften Niedersachsen auch gar nichts anderes erwartet; ich persönlich wünsche Euch täglich und stündlich jede Menge „Bereicherung“ und dass Ihr alle zu „Erlebenden“ werdet, auf dass Euch Eure Wahl in den Abgrund reiße…

  406. johann 16. Oktober 2017 at 00:47
    D500 16. Oktober 2017 at 00:40

    Anders ist seine eigenartige Aussage ja nicht zu deuten.

    Was ist denn seine „eigenartige Aussage“? Jetzt bin ich aber echt neugierig.
    ________

    Finde ich jetzt nicht. Wenn ich nach „Höcke Skandalrede“ google finde ich nur diesen Holocaust-Mahnmal BS. Was nun wirklich kein Skandal ist. Idioten sind nur zu dumm den Unterschied zwischen „Mahnmal der Schande“ (das ist ja zweifelsfrei) und „schändlichen Mahnmal“ zu erkennen.
    In einer anderen Rede sagte er so etwas wie „Deutschland ist seit 1945 gelähmt“ oder etwas anderes das die Abwertung Nachkriegsdeutschlands beinhaltet und indirekt diese 12 Jahre zuvor glorifiziert.

  407. topspinlop 15. Oktober 2017 at 23:57
    Macht euch nichts vor!
    Solange die AfD als demokratiefeindlich, europafeindlich und ausländerfeindlich gilt, solange sind 6-10% im Westen das absolute Maximum.
    ————————————

    Abwarten! Die im Westen sind eben keine Schnellmerker. Es muss dort erst noch schlimmer kommen bis auch die aufwachen. Das war historisch immer so: Den Hannoveranern mussten die Preußen im 19. JH auch erst eins auf den Deckel hauen bis die aufwachten.

  408. DFens 16. Oktober 2017 at 01:10

    Bin Berliner 16. Oktober 2017 at 00:14
    _______________________________

    🙂

  409. Mainstream-is-overrated 16. Oktober 2017 at 01:16
    @DFens 16. Oktober 2017 at 00:19

    Wohne in der Nähe (Boxi). Mal treffen?

    —————————————————————————–

    Boxi? Kicke mal an. Wow, det isn Ding. Ich nahm schon an, ich wäre der Einzige hier. Ich wohnte seit 1995 in der Revaler, genau gegenüber dem RAW-Tempel. Seit 2013 in der Gubener. Derzeit allerdings bin ich noch ne ganze Weile in London / Earlsfield in der Freshford St genau gegenüber dem Garratt Park / Summerstown in meiner Sekundärheimat. Wäre im Moment n` bischen weit. Mal sehen, wann ich wieder mal zu Hause bin. Ist derzeit noch unklar.

  410. o t

    3. Oktober 2010, Christian Wulff: „Der Islam gehört zu Deutschland“……

    13. Oktober 2017, Nordrhein_westfalistan: „Die Krätze gehört zu Deutschland“……
    ******

    – Die Krätze ist wieder in NRW: Was du über die fiese Hautkrankheit wissen musst
    „Im Rheinland treten zurzeit vermehrt Fälle der Hautkrankheit Krätze auf. Das Johanniter Krankenhaus in Bonn schloss am Freitag eine ganze Abteilung, da mehrere Patienten und Mitarbeiter über Pusteln und Bläschen auf der Haut sowie starken Juckreiz klagten.
    Die Schließung der Station 1A sei jedoch nur eine reine Vorsichtsmaßnahme, sagte der Krankenhausdirektor Marc Heiderhoff laut einer Mitteilung….“

    https://www.derwesten.de/region/igitt-ausbruch-von-kraetze-in-nrw-was-du-ueber-die-fiese-hautkrankheit-wissen-musst-id212225961.html

  411. Extreme miese Wahlbeteiligung..

    63,1%

    Erfreulich, Jamaika hat eine „klare“ Absage erhalten..

  412. D500 16. Oktober 2017 at 01:22

    Eine indirekte „Glorifizierung“ der „12 Jahre“ habe ich bei Höcke noch nie feststellen können.
    Nach meiner Erinnerung gibt es die folgenden Punkte, an denen sich alle Höcke-Gegner abarbeiten:
    – die Erinnerung an die 1000 Jahre deutscher Geschichte anlässlich seiner Erfurter Reden und der gleichzeitige Zivilisationsbruch der Kölner Silvesternacht (im Schatten des Kölner Domes).
    – irgendeine vermutete Eigenart bei der Geburtenrate afrikanischer Bevölkerungen im Unterschied zum „Reproduktionsverhalten“ in Europa
    – das fast wortgleiche Zitat Martin Walsers und Augsteins bezüglich des Berliner Holocaustdenkmals
    – die „Dresdener Rede“ mit der Forderung einer neuen Ausrichtung der deutschen Geschichts- und Gedenkpolitik entsprechend dem AfD-Programm.

    Wo werden da die 12 Jahre der NS-Zeit glorifiziert?

  413. VivaEspaña 16. Oktober 2017 at 01:07

    Ergänzend zu VE 00:57

    Das Ergebnis vom Sonntag wird (laut Hochrechnungen) durch die noch nicht ausgezählten Wahlkarten (mehr als 700.000) noch eine bedeutende Änderung erfahren.
    **Aha, woher wissen die das?

    _____________________________

    **Sie wissen es halt 😉

  414. johann 16. Oktober 2017 at 01:56

    D500 16. Oktober 2017 at 01:22

    Eine indirekte „Glorifizierung“ der „12 Jahre“ habe ich bei Höcke noch nie feststellen können.

    **Wo werden da die 12 Jahre der NS-Zeit glorifiziert?
    ________________________________________

    **Es ist wohl eher überspitzt gemeint

  415. ES ist bestimmt irgendwo an den Grenzen aktiv…und packt selbst mit an.

    Ich sehe ES schon richtig vor mir, in so einer typischen, in Stasi, grau-blau gehaltenen, Uniform, wie Sie behebig, irgendwelchen, illegalen – Invasoren, über die Reste, der Grenzanlagen hilft…

    (Und dabei stampft und grunzt:))

  416. Die Schreiben-nach-Gehör-Generation ist jetzt auch in der Deutschlandfunk-Redaktionsstube angekommen:

    Lantagswahl in Niedersachsen
    Stephan Weil triumphiert und mit ihm die ganze SPD

    Stephan Weil hat gekämpft und Stephan Weil hat gewonnen. Mit ihm die gesamte SPD, kommentiert DLF-Chefredakteurin Birgit Wentzien. Mithin könne auch Parteichef Schulz durchatmen. Anders als Kanzlerin Merkel. In Niedersachsen sei endlich wieder um Inhalte gestritten worden, was die eigentliche Aufgabe von Politik sei. Die Folge davon: AfD und Linke konnten klein gehalten werden. (…)

    Von Birgit Wentzien

    http://www.deutschlandfunk.de/lantagswahl-in-niedersachsen-stephan-weil-triumphiert-und.720.de.html?dram:article_id=398301

  417. johann 16. Oktober 2017 at 02:13

    Die Schreiben-nach-Gehör-Generation ist jetzt auch in der Deutschlandfunk-Redaktion angekommen:
    ________________________________

    Allerdings…Du meine Güte

  418. VivaEspaña 16. Oktober 2017 at 02:00
    Mutti ist abgetaucht – Ist ES weg?
    Bin Berliner 16. Oktober 2017 at 02:05
    ES ist bestimmt irgendwo an den Grenzen aktiv…und packt selbst mit an…..
    ——————————————————————————————

    Bei den mausgrau-blauen Hosenanzug_innen von ES fehlen nur noch die Schulterklappen; dann ist die Mao_uniform perfekt.

    http://bilder2.n-tv.de/img/incoming/crop20084689/1734991094-cImg_16_9-w680/781d8d83b5095a887681f42017083b83.jpg

    🙂

  419. 7berjer 16. Oktober 2017 at 02:21

    VivaEspaña 16. Oktober 2017 at 02:00
    Mutti ist abgetaucht – Ist ES weg?
    Bin Berliner 16. Oktober 2017 at 02:05
    ES ist bestimmt irgendwo an den Grenzen aktiv…und packt selbst mit an…..
    ——————————————————————————————

    Bei den mausgrau-blauen Hosenanzug_innen von ES fehlen nur noch die Schulterklappen; dann ist die Mao_uniform perfekt.
    _______________________________________________

    Genau so…(+ Helm auf, dann passts)

    Gesucht wird:… :))

  420. Da sieht man mal wieder wie der Raute des Schreckens die Düse geht.
    Was mag sie nun schon wieder versprochen haben?
    Hat sie mit dem Scheckbuch des Deutschen Steuerzahlers gewunken?
    Das war und ist ihre Hauptwaffe,
    U N S E R Staatsvermögen zu verjubeln,sie glaubt,so denke ich,sie kann jeden
    Kritiker und jeden Willigen Helfer kaufen…
    Das ist die Verkommenheit ihrer Politik, in Reinkultur…

    Das erste Interview
    15.10.2017 22:19
    Kurz: „Werde nicht Linie in Asylfrage ändern“

    Wer hat als Erster gratuliert?
    Es freut mich, dass die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel mich angerufen hat.

    Hat der Anruf eine Änderung Ihrer politischen Haltung bewirkt?
    Nein, ich werde meiner Wahlkampf-Linie in der Flüchtlingsfrage sicher treu bleiben – und freue mich auf eine Zusammenarbeit mit der deutschen Kanzlerin.

    Ich mich dann auch und vor allem mit Herrn Strache…

    http://www.krone.at/593677

  421. VivaEspaña 16. Oktober 2017 at 02:26

    Bin Berliner 16. Oktober 2017 at 02:05
    ES ist bestimmt irgendwo an den Grenzen aktiv…und packt selbst mit an.
    Und ich hatte schon wunschgedenkt, ES ist schon in Paraguay…

    Ich sehe ES schon richtig vor mir, in so einer typischen, in Stasi, grau-blau gehaltenen, Uniform,
    Damit hat ES ja Erfahrung:

    https://menschenrechtsverfahren.files.wordpress.com/2014/04/merkel-neues-foto.jpg
    _____________________________________________

    Nix Paraguay….eins nach dem Anderen.

    ES vollendet und dann zischt ES ab…

  422. johann 16. Oktober 2017 at 01:56
    D500 16. Oktober 2017 at 01:22
    __________

    Wie gesagt, konnte ich nicht finden, habe ich aber selbst im TV gehört. Ich traue zwar den Medien nicht aber soweit dass sie Stimmen verfälschen und Menschen in den Mund legen, gehen sie (noch) nicht.
    Es war so etwas wie „Deutschland ist seit 1945 gelähmt“. Sonst absolut keine Probleme mit Höckes Aussagen, war mir sehr sympathisch. Spricht auch sehr gut Englisch.

  423. 7berjer 16. Oktober 2017 at 01:47
    13. Oktober 2017, Nordrhein_westfalistan: „Die Krätze gehört zu Deutschland“……

    Wurde schon ausführlich ausdiskutiert, guggstduhier:
    http://www.pi-news.net/kraetze-in-bonn-klinik-muss-ganze-station-schliessen/

    PS
    7berjer 15. Oktober 2017 at 23:53
    Rittmeister 15. Oktober 2017 at 22:38
    Dichter 15. Oktober 2017 at 22:27
    Vielleicht einen schönen Triumphmarsch?
    _______________________________________________
    Bittaschään…..
    https://www.youtube.com/watch?v=wJ9AwsFGts8
    https://www.youtube.com/watch?v=C0IYnRQJas0

    Die sind aber schön.
    😀

  424. 7berjer 16. Oktober 2017 at 01:47
    13. Oktober 2017, Nordrhein_westfalistan: „Die Krätze gehört zu Deutschland“……

    Wurde schon ausführlich ausdiskutiert, guggstduhier:
    http://www.pi-news.net/kraetze-in-bonn-klinik-muss-ganze-station-schliessen/

    PS
    7berjer 15. Oktober 2017 at 23:53
    Rittmeister 15. Oktober 2017 at 22:38
    Dichter 15. Oktober 2017 at 22:27
    Vielleicht einen schönen Triumphmarsch?
    _______________________________________________
    Bittaschään…..
    ***https://www.youtube.com/watch?v=wJ9AwsFGts8
    ***https://www.youtube.com/watch?v=C0IYnRQJas0

    Die sind aber schön.
    😀

  425. VivaEspaña 16. Oktober 2017 at 02:50

    Blimpi 16. Oktober 2017 at 02:28
    Da sieht man mal wieder wie der Raute des Schreckens die Düse geht.

    http://www.theeuropean.de/klaus-kelle/12919-muttis-zeit-laeuft-ab
    ______________________________

    Spahnf(m)erkel…andere Optik selber Inhalt.
    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Nochmal zur Frage zurück…wo ist ES?

    Naja, am Sonntag?, da wird hierzulande nicht einmal observiert:

    http://www.pi-news.net/gefaehrder-werden-nur-wochentags-ueberwacht/

    ..und Wahlen am Sonntag, dass kann man der Führerin ja wohl nun wirkich nicht zumuten.

    Und Morgen, da ist Montag, da richtet sich die Führerin nach dem Wetter….

    Mal sehen, bleibt noch der Dienstag abzuwarten…Könnte aber daran scheitern, dass dann
    Mondfest, oder ein IS – Feiertag ist…bleibt also weiterhin spannend: Wo ES ist?

  426. johann 16. Oktober 2017 at 01:56
    D500 16. Oktober 2017 at 01:22

    Eine indirekte „Glorifizierung“ der „12 Jahre“ habe ich bei Höcke noch nie feststellen können.
    ______________

    Okay, habe es gefunden. Schlimmer als ich es in Erinnerung hatte.

    Zitat Höcke:

    „… wenn wir wieder wir selbst werden, wenn wir die neurotische Phase überwinden, in der wir seit 70 Jahren durch die Weltgeschichte dämmern, dann ist mir um die Zukunft meines Landes nicht bange.“

    Aha, wir dämmern also seit 70 Jahren in einem Verhaltensgestörten (Neurose) Zustand? Klar, vor 1945 da waren wir noch gesund und „wir selbst“. Da wird mir aber bange.

    So kleine Genozide an Millionen wehrlosen Zivilisten mit einer barbarischen, perversen Tötungsmaschinerie mit Testreihen über eine weitergehende Verwertung der ermordeten Menschen (Seife, Haare. Nein, das ist leider kein Mythos, erwies sich nur als unwirtschaftlich) sind völlig gesund.

    Mit diesem unerträglichen, unnötigen Geschwätz hat sich Höcke disqualifiziert und das hat im Westen ordentlich Stimmen gekostet.

  427. Sie können das PuPsen nicht lassen:

    Frauke Petry, Meuthens ehemalige Ko-Chefin, sieht das völlig anders. Sie sieht einen Zusammenhang zwischen ihrem Austritt aus der AfD und dem Ergebnis ihrer Ex-Partei in Niedersachsen. „Dass sich das Ergebnis im Vergleich zur Bundestagswahl verschlechtern würde, war abzusehen“, sagte Petry. Das sei auch zurückzuführen auf „die Aufregung, die es nach meinem Austritt in der Partei gab“. Petry vermutet, unter den Listenkandidaten in Niedersachsen sei sicher der eine oder andere, „der mit dem gemäßigten Kurs sympathisiert, für den ich stehe“.

    Petrys Ehemann Marcus Pretzell, der die AfD ebenfalls verlassen hat, twitterte am Wahlabend den Screenshot eines Facebook-Chats, in dem die Fraktionschefin im Bundestag, Alice Weidel, den Wahlausgang in Niedersachsen als „Katastrophe für die AfD“ bezeichnete. Die Echtheit konnte bisher nicht überprüft werden.

    http://www.n-tv.de/politik/AfD-sucht-Erklaerung-fuer-maues-Ergebnis-article20084681.html

  428. Derzeit ist die FPÖ (ohne Wahlkarten) vor der SPÖ. Laut Prognosen des ORF soll das nach der Auszählung der Wahlkarten nicht mehr der Fall sein.
    Es wäre zu wünschen, dass die FPÖ auf Platz 2 bleibt.

  429. VivaEspaña 16. Oktober 2017 at 03:15

    „Petry vermutet, unter den Listenkandidaten in Niedersachsen sei sicher der eine oder andere, „der mit dem gemäßigten Kurs sympathisiert, für den ich stehe“.“
    ___________________________

    Na aber sicher……..nicht!

    Vermutet wird auch…dass ES…

  430. Bin Berliner 16. Oktober 2017 at 03:04
    Spahnf(m)erkel…andere Optik selber Inhalt.

    Genau 😉

    2012 wurde er unter die „40 under 40 – European Young Leaders“ gewählt.[5] Spahn absolvierte das „Young Leader Program“ des American Council on Germany, ein Partnerprojekt der deutschen Denkfabrik Atlantik-Brücke und des American Council on Germany für aufstrebende politische und wirtschaftliche Führungskräfte.[6] Im Juni 2017 war Spahn Teilnehmer der Bilderberg-Konferenz in Chantilly im US-Bundesstaat Virginia. [7] (wikip.)

    (…)Und Jens Spahn? Der ist in Wien, bei Wahlsieger Sebastian Kurz. (…)
    http://www.n-tv.de/politik/Merkel-laesst-sich-nicht-blicken-article20084691.html

    Wie jetzt? Der hat doch schon eine Freundin:
    https://www.merkur.de/politik/susanne-thier-wird-freundin-von-sebastian-kurz-bald-seine-frau-zr-8756708.html

  431. Österreich hatte mit Wien als Erstes Land auf dieser Welt eine so genannte Multikurturelle Stadt, allerdings wurde schon gut aufgepasst, daß Alles gut weiter funktionierte, und die Zuwanderung nicht uas dem Ruder lief.
    Österreich hat also die meiste Erfahrung über Bill und Unbill der Zuwanderung.
    Nun sitzt die Karre tief im Dreck, Österreich ist da ein strategisch wichtiger Punkt.
    Die Lösung heist DEMIGRATION auf Deutsch- raus mit dem Dreck, und zwar SCHNEEELLLLL !!!
    Zitat :
    Wenn es die Österreicher jetzt nicht richten, dann richtet es Keiner mehr, dann gute Nacht Europa, gute Nacht Deutschland, dann so wie so !

  432. VivaEspaña 16. Oktober 2017 at 03:50

    Bin Berliner 16. Oktober 2017 at 03:04
    Spahnf(m)erkel…andere Optik selber Inhalt.

    Genau ?

    2012 wurde er unter die „40 under 40 – European Young Leaders“ gewählt.[5] Spahn absolvierte das „Young Leader Program“ des American Council on Germany, ein Partnerprojekt der deutschen Denkfabrik Atlantik-Brücke und des American Council on Germany für aufstrebende politische und wirtschaftliche Führungskräfte.[6] Im Juni 2017 war Spahn Teilnehmer der Bilderberg-Konferenz in Chantilly im US-Bundesstaat Virginia. [7] (wikip.)

    (…)Und Jens Spahn? Der ist in Wien, bei Wahlsieger Sebastian Kurz. (…)

    http://www.n-tv.de/politik/Merkel-laesst-sich-nicht-blicken-article20084691.html
    ______________________________________________________

    Da schau her….na da läufts doch bestens.

  433. Kleines Auslands-Update: Die FPÖ wird mit hoher Wahrscheinlich hinter die SPÖ zurückfallen. Bei den Wahlkarten und Briefwählern schnitt die FPÖ 2013 mit lediglich 14 Prozent fast 7 Prozentpunkte schlechter ab.

    http://wahl13.bmi.gv.at/bw_ov_0.html

    Niederlande: Alternative zu Wilders?

    Patriotisch-konservatives Forum für Demokratie erreicht in aktuellen Meinungsumfragen zum ersten Mal eine zweistellige Anzahl an Mandaten.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Opinion_polling_for_the_next_Dutch_general_election#Graphical_summary

  434. Unsere Freunde aus Hannover haben die AFD gewählt, obwohl sie in Niedersachsen eine, nach ihren Aussagen,
    „Chaostruppe und extrem schwach ist“.
    Also, sollte der Landesverband einen Neuanfang starten.
    Viel Glück und Erfolg dabei!

  435. @ Marie-Belen 16. Oktober 2017 at 07:19

    Solange die ihre Bomben da hochgehen lassen, ist mir das eigentlich egal, liebe Marie!

    Und einen schönen guten Morgen!

  436. D500:
    Zitat Höcke:
    „… wenn wir wieder wir selbst werden, wenn wir die neurotische Phase überwinden, in der wir seit 70 Jahren durch die Weltgeschichte dämmern, dann ist mir um die Zukunft meines Landes nicht bange.“

    Ich verstehe die Aufregung nicht. Allein mit diesem Zitat hat Höcke weder den Holocaust geleugnet noch die diktatorischen unseligen 12 Jahre der Nazi-Diktatur. Er kritisiert lediglich den späteren Umgang damit, der zu der Situation geführt hat, die wir momentan in Deutschland haben.
    Ob diese Zitat Stimmen gekostet hat, ist nicht erwiesen.

  437. @ george walker 16. Oktober 2017 at 06:07

    Danke! Interessante Nachrichten aus uneren Nachbarländern…

  438. Die „Welt“ findet, die CDU und vor allem Merkel hätten gestern ein triumphalen Sieg erzielt:
    DEUTSCHLAND LANDTAGSWAHL IN NIEDERSACHSEN
    In der Niederlage zeigt die CDU doch Stärke
    Von Torsten Krauel | Stand: 07:34 Uhr | Lesedauer: 7 Minuten

    Die Analyse der Zweitstimmen zeigt: Niedersachsens CDU ist keineswegs ein gerupftes Huhn. Sie hat ihre Abwanderungsverluste nahezu vollständig wettgemacht. Und Angela Merkel? Geht mit einem 4:1 vom Platz.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article169665564/In-der-Niederlage-zeigt-die-CDU-doch-Staerke.html

  439. @ Hoelderlin 16. Oktober 2017 at 07:40

    Das wissen wir doch, aber die Medien verdrehen das eben immer. Das ist ja die Taktik. Genauso wie jemand, der Israel kritisiert, von bestimmten Lobbygruppen zu 100% als Antisemit beschimpft wird. Pawlow lässt eben grüßen… 😉

  440. @D500

    es ist doch nachvollziehbar, dass die 1000 Jahre
    für jeden menschlich/human Denkenden
    zu der Frage geführt haben: „warum konnte das bei uns passieren?“
    und wenn dann noch eine ungenügende Aufarbeitung
    bzw. Umerziehung erfolgt, kann das doch zu einer Neurotisierung führen.

    Man kann Äusserungen immer passend auslegen – das ist bei Höcke
    immer wieder passiert (Walser, Augstein dürfen’s sagen , er nicht!)

  441. Die Wahl in Niedersachsen war doch völlig uninteressant, da für die AfD nur 8,1% vorhergesagt waren. Interessant ist doch jetz nur aufm Platz. Was sich demnächst um und im Bundestag abspielen wird. In Niedersachsen wäre es insofern interessant, wenn sich jetzt die Koalitionsbildung schwierig gestaltet. Also dieser eine Sitz. Das es jeden Tag zunächst weiter bergab gehen wird (und wahrscheinlich auch irgendwann knallen wird) , daß war doch auch vor Niedersachsen klar. Österreich ist aber interessant. Denn entweder muß dort der Kurz dort nach rechts rücken oder einen großen Teil der Österreicher vor den Kopf stoßen.

  442. Merkel interessiert das nicht.
    Die zieht die Umvolkung, die Invasion durch, solange sie das kann. Nun noch schneller siehe Moslemfeiertag.

  443. @ Ingres 8:17
    Die Regierungsbildung wird noch unendlich hinausgezögert werden, denn mit der Afd im BT wird es vom 1. Tag an ungemütlich.

  444. Eine Binsenweisheit:
    Die AfD gewinnt ihre Wählerstimmen nicht weil sie eine schlechte, böse Partei ist, so wie uns die Lügenmedien immer glauben machen wollen, sondern weil alle anderen Parteien noch schlechter und noch böser sind!
    Hinzu kommen nochmals ca 10 % Wählerstimmen zugunsten der AfD für nonstop Lügenberichte und Irreführung aus Lügenmedien und maingestreamter Politiker und nochmals mindestens 5 % für vorsätzlichen Wahlbetrug bzw falscher Auszählung der Stimmen.

  445. Die Wahlen in Niedersachsen und Österreich zeigen es ganz genau, Bergluft ist positiver als Seeluft fürs Gehirn.

  446. Österreich ist für uns sehr interessanter als NS. Kurz muss das machen was er versprochen hat, er hat zuletzt im Wahlkampf Strache sogar noch rechts überholt. Also wird Strache ihn in Schach halten. Das aber wieder wird zu Konflikten mit Berlin führen. Wenn die Bayern hier merken das die Kanzlerin sich mit Kurz anlegt wegen Migration oder auch vergemeinschaftung Europas unter Führung von Macron, dann staubts in Bayern bei den Wahlen 2018.

  447. Kubicki fängt es schon an um zu drehen. Bei Will sagte der, das die Frauen mit Kinder kommen sollten und 2 bis 3 Jahhren nach Krigsende mit der Familie dann wieder nachhause gehen. Ha, ha, ha, als ob in den letzten 50 Jahre dies schon einmal der Fall gewesen wäre. Aus dem Jugo Krieg sind fast alle hier geblieben. Die Libaneser Clans sind auch alle hier geblierben. Typisch FDP.

  448. Private Infidel 15. Oktober 2017 at 19:17
    Ich habe langsam so das Gefühl, dass das Problem „Refugee“ nur in ostdeutschen Städten und Berlin konzentriert wird, getreu dem Motto: „Ihr hab keine Migrantengettos, das ändern wir.“ Brandenburg ist auch so von der SPD befallen. Sicher, wenn man keine 12 Flüchtlingsheime wie in Berlin Marzahn-Hellersdorf vor der Nase hat, bekommt man auf dem Lande nichts davon mit. Die jahrzehntelange Zwangsgewöhnung ans Türkentum tut dann noch ihr Übriges.

    _____________

    Ich wohne auch auf dem Land und habe AFD gewählt. Bei uns in einer kleinen Stadt in Nordbayern gibt es zwar „Flüchtlinge“ und sogar eine Wohnhaus, in dem mehrere untergebracht sind.
    Jedoch ist die Menge überschaubar und es ist auch hinsichtlich „Bereicherung“ (noch) nichts passiert.
    Was ich sagen will: Die Leute in diesem Land haben alle die Möglichkeit, sich entsprechend über diverse Medien (Internet, alternative Presse) zu informieren ! Es kann sich keiner rausreden.
    Ich habe den Eindruck, viele Deutsche wollen einfach die Realität nicht zur Kenntnis nehmen, selbst die, denen etwas schreckliches widerfahren ist (Maria Ladenburger).
    Die wollen alle in ihrer bunten Traumwelt weiterleben. Dazu kommt noch die tägliche Gehirnwäsche durch das Fernsehen, das dann noch sein übriges tut.
    Nur, von einem Menschen kann man eigentlich etwas mehr geistige Leistung als von einer Schafsherde verlangen, ohne daß mir selbst was angetan wurde.
    Selbst die Schafsherde hat da noch mehr Grips: die gehen bestimmt nicht mehr an die Stelle, wo eines ihrer Herdenmitglieder von einem Wolf gerissen wurde.
    Sicher ist das frustrierend, zumal man selber diesem Wahnsinn nicht entkommen kann !

  449. Bin Berliner 16. Oktober 2017 at 01:55

    Extreme miese Wahlbeteiligung..

    63,1%

    Erfreulich, Jamaika hat eine „klare“ Absage erhalten..
    ————
    63% Wahlbeteiligung, das zeigt das für die AFD noch viel Potential in NS wäre. Mit einer Maklerin an der Spitze? Ich kenne sie zu wenig. Wenn Sie jedoch eine Gegnerin des patriotischen Flügels sein sollte, kann man sie vergessen und es wird sich auch nichts mehr bewegen in NS zu Positivem. Darum muss ein G.Reil in höhere Funktionen, einer der den Arbeiterflügel vertret oder besser gesagt neu gründet. Bekommt Reil höhere Funktionen in der AfD wird er auch bald bekannt sein. 3 Flügel in der AfD wären noch idealer und Meuthen moderiert diese Flügel.

  450. Bezeichnend ist doch schon mal, wie noch bei jeder Wahl im Vorfeld und dann noch einmal bei „Prognosen“ die Ergebnisse der AfD immer wieder kleingerechnet werden – um systemerhaltende Manipulationen zu ermöglichen? Gestern, in Niedersachsen zunächst 5,5 Prozent und die Aussage, die AfD müsse „um den Einzug in den Landtag bangen“. Und dann waren es aus dem Stand immerhin über sechs Prozent. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt…

    Die politisch-korrekte Bearbeitung der Wähler geht ungebrochen auch nach den Wahlen weiter, auch im Hinblick auf den „Rechtsruck“ in Österreich, wo die dortigen Sozen auch in die üblichen ideologischen „Interpretationen“ verfallen. Man hätte die wichtigen Themen,die „Themen der Zukunft“ usw. usf. „nicht richtig“ vermitteln können.
    Zu dumm, dass die Wähler – in Österreich mittlerweile in überwältigender Mehrheit – erkannt haben, dass es mit Multikulti und ISlam keine Zukunft gibt – und auch keine „offene Gesellschaft“ von der die Politikaster immerzu faseln!

    Wenn Leute fragen, wie es sein kann, dass der Hartz-IV-Sozialismus in Deutschland als längst existierendes „bedingungs- und müheloses Einkommen“ für leistungs- und integrationsverweigernde Randgruppen und Minderheiten -„alteingesessene“ oder aus dem Orient eingeschleppte und ausgewilderte -, genauso hoch ist, wie für „echte Langzeitarbeitslose“ mit jahrzehntelangen Erwerbsbiographien, werden sie als „Rassisten“ denunziert.

    Genauso jede/r, der/die Frauenbeschneidung, Kinder- und Zwangsehen oder Ehrenmorde als „nicht zu uns gehörend“ betrachtet.

    Die Leute registrieren inzwischen auch, wenn ihnen eine ins Nest gesetzte türkische „Integrationsministerin“ die Kultur abspricht und dafür ISlamische Kinderehen als ganz „normal“ und – „natürlich“ – als gefälligst „zu tolerieren“ unterjubelt.
    Natürlich wissen die Leute auch, dass der Zuzug bildungsferner Unterschichten aus dem Orient, durchweg
    abgehängte Globalisierungsverlierer mit miesesten „Integrationsprognosen“, die hunderttausendfach in unsere Sozialsysteme geschleust werden, die Konkurrenz auf dem Wohnungs- und Arbeitsmarkt und um Sozialleistungen verschärft. Da können Linksgrüne, die sich teilweise als ÖR-Beamte oder Sozial“wissenschaftler“ um existenziellen Wettbewerb nicht kümmern müssen, noch so sehr von „Gerechtigkeit“ (aus dem 19. Jahrhundert) schwafeln. Die Politikaster sowieso, denen niemand mehr glaubt. Und das ist gut so!

    Der Fall Amri ist ja auch im Nachhinein zur Posse geraten. Nicht nur, weil uns mit tautologischer „Erkenntnis“ erzählt wird, wenn er als Drogendealer hinter Schloss und Riegel gesetzt worden wäre – wie jeder x-beliebige „Bio-Deutsche“ -er keinen Anschlag hätte verüben können. Nein, die Perversität im Fall Amri besteht darin, dass er als „Gefährder“ aus den Augen verloren wurde, weil er inzwischen „integriert“ gewesen sei – als Drogendealer!!!!

    Die „Logik“ und die „Dialektik“ des politisch-korrekten Neusprechs („1984“) wird von den Leuten mittlerweile auch in Deutschland durchschaut. Unsere österreichischen Cousins und Cousinen sind da freilich schon etwas weiter.
    Themen wie Bildung, Rente, Energiewirtschaft, Umweltschutz, Sozialsysteme usw. usf. sind reine Makulatur angesichts des eingeschleppten ISlam mit seinen rechtsfreien Räumen und seinen kulturnarzisstischen „Sonderrollen“ und Privilegien, die er jetzt schon politisch durchgesetzt hat.
    Inzwischen erleben wir die Zunahme von Burkas, Kopftüchern und anderen „Parteiuniformen“ im öffentlichen Raum. Und die melden sich – eingebürgert, mit Wahlrecht bewaffnet und komfortabel sozialstaatlich alimentiert – immer öfter zu Wort. In den Parteien ihrer linksgrünen Wegbereiter oder mit eigenen ISlamfaschistischen oder sonstwie extremistischen Organisationen. Zum Zuzug kommt noch ihr Geburtendschihad, den wir mit Sozialleistungen finanzieren!

    Die Zeiten, als man noch spöttisch sagen konnte, das Gegenteil von „gut“ ist „gut gemeint“, sind lange vorbei! Ein verfehltes „gut gemeint“ unterstellen nämlich die meisten Menschen in Deutschland dem Negativ-Establishment immer noch in ihrer gut gemeinten Naivität!

    Das Gegenteil von „gut“ ist auch nicht „böhse“, sondern schlecht und krank. Ganz im Sinne Nietzsches!
    Die Politikaster in „Berlin“, die für ihre kranke und perverse Dystopie einer Pöbelherrschaft aus asozialen, exotischen und nutzlosen Randgruppen und Minderheiten – irgendwo zwischen Salafisten und Sexgangstern, z. B. grünen und ISlamischen Päderasten -, in kulturrevolutionärer Absicht unser Land an die Wand fahren, wobei sie unentwegt von „offener Gesellschaft“ schwafeln, sind einfach – schlecht!
    Und zwar nicht einfach nur als „Politiker“ auf einer Werteskala, sondern in einem moralischen und sozialen Sinn, als sinistre Exekutoren eines linksgrünen Niedergangs und der nihilistischen, kulturrevolutionären Zerstörung!
    In Österreich beginnt sich jetzt der Wind zu drehen, und es ist eine äußerst erfreuliche Begleiterscheinung, dass die dortigen Grünen – wie bei uns, die Partei der ganz offen betriebenen Kulturzerstörung und perverser Dekadenz, des Selbsthasses und dubioser Fremdinteressen -, wohl ein für alle Mal auf den Kompost der Geschichte entsorgt wurden. Eine wahrhaft „ökologische“ Lösung, der auch „unsere“ Grünen folgen werden!
    In Niedersachsen haben sie etwa ein Drittel der Stimmen verloren und ihre rote Schmutzkonkurrenz von der Linkspartei hat den Einzug in den Landtag verpasst.
    So kann man sicher davon ausgehen, allet wird jut!

  451. Ich komme aus Niedersachsen und kann nur sagen, dass ich mich für mein Bundesland schäme…! Nur 6,2% haben einen Willen zum überleben. Der Rest schmeißt Täddibären auf Menschen die nur unser Geld abgraben wollen, unsere Frauen vergewaltigen und Deutschland bis zur Unkenntlichkeit islamisieren wollen!! Was für Vollpfosten… Niedersachsen sind wirklich dumme Menschen!

  452. Ich komme aus Niedersachsen und kann nur sagen, dass ich mich für mein Bundesland schäme…! Nur 6,2% haben einen Willen zum überleben. Der Rest schmeißt Täddibären auf Menschen die nur unser Geld abgraben wollen, unsere Frauen vergewaltigen und Deutschland bis zur Unkenntlichkeit islamisieren wollen!! Was für Vollpfosten… Niedersachsen sind wirklich dumme Menschen!

  453. Springer (besonders BILD) bejubelt gerade gewaltig den Wahlsieg von Kurz! Das ist ein ganz schlechtes Zeichen. Kurz ist die männliche Merkel und mit dem an der Spitze wird es keine Änderung geben.

  454. Das die AFD hier so schwach eingezogen ist kann man auf die wenig charismatischen Akteure zurückführen.
    Dazu kommt das die Niedersachsen erst mal Bürgerkriegsähnliche Zustände brauchen um wach zu werden.
    selbst dann wählt man aber noch SPD oder CDU……………kann es sein, das die (Mehrheit) Deutschen einen hang zur Selbstzerstörung haben und gerne bis auf das Letzte misshandelt und ausgebeutet werden wollen ?
    Außer bei den neuen Bundesländern sehe ich als Hesse mittlerweile schwarz. Selbst im kleinsten Provinzkaff
    wie etwa Marburg können sich gewisse „Personenkreise“ hemmungslos austoben, es passiert ihnen aber nichts, sie werden nicht , wie das korrekt wäre, abgeschoben weil sie die öffentliche Ordnung und Sicherheit angreifen und den Bürgern Schaden zufügen. Nein, die linken, sozen , grünen und schwarzgelben Funktionäre tun alles damit diese „Personen“ unantastbar bleiben und auf keinen Fall (egal wie oft diese straffällig werden , egal in welcher Weise ) abgeschoben werden…………..Fast so als hätten die dazu einen übergeordneten Befehl erhalten ?

  455. Okay, das ist ein beschissenes Ergebnis für die AfD. ABER: Die AfD hat trotzdem wieder Geschichte geschrieben! Ohne die AfD gäbe es jetzt weiter Rot-Grün! AfD wirkt – und wie! Selbst mit diesem Ergebnis! Eigentlich ist es genial gelaufen: Die Kommunisten haben dem linken Lager die entscheidenden Stimmen weggenommen (plus 1,5%!!), und sind doch knapp gescheitert, hahahaha. Und die Grünen verlieren mehr als ein Drittel ihrer Sitze, genau: 7 von bisher 19 und damit jede Menge Gelder! Alle Jamaika-Fuzzies haben verloren. Der Druck auf Merkel wird stärker.
    So gesehen: Alles bestens!
    Und daß am Ende doch noch eine 6 vor dem Komma steht, stimmt auch ein wenig versöhnlicher nach den niederschmetternden ersten Ergebnissen mit der 5.

  456. Die Grünen in Niedersachsen wanzen sich gerade an die FDP ran, betteln geradezu um die Ampel, damit sie an der Futtertrögen bleiben können und die Niedersachsen weiter mit Moslems, Pädophilie und anderem grünen Scheissdreck quälen können.

    Ich hoffe, die Niedersachsen FDP bleibt standhaft beim NEIN zur Ampel.

  457. @ Biloxi 16. Oktober 2017 at 11:29

    GEGEN PESSIMISMUS:

    AfD, Gründung: 6. Feb. 2013 (DEUTSCHL.)
    PVV, Gründung: 22. Feb. 2006 (NIEDERL.)
    FN, Gründung: 5. Okt. 1972 (FRANKR.)
    FPÖ, Gründung: 3. Nov. 1955 (ÖSTERR.)

  458. fuer.deutschland 16. Oktober 2017 at 10:04
    Ich komme aus Niedersachsen und kann nur sagen, dass ich mich für mein Bundesland schäme…! Nur 6,2% haben einen Willen zum überleben. Der Rest schmeißt Täddibären auf Menschen die nur unser Geld abgraben wollen, unsere Frauen vergewaltigen und Deutschland bis zur Unkenntlichkeit islamisieren wollen!! Was für Vollpfosten… Niedersachsen sind wirklich dumme Menschen!

    Sieht so aus… es sind halt nur „niedere Sachsen“. Sie lassen sich wie eine Schafherde von ein paar Polit-Pinschern ganz treudoof zum Scheren und Schächten kläffen. Die Massenträgheit der politisch Treudoofen ist im Nord-Westen Deutschlands besonders ausgeprägt.
    Das ist wie beim Heiratsschwindel – Da ist einer hinterhältig, und der andere dumm.

  459. … dass eine kleine Gruppe von 6 % (im Endeffekt sind es weniger als 3%, denn den meisten ist die AfD komplett egal), für sich in Anspruch nimmt, die einzigen Menschen zu sein, die etwas wüssten, die klug und gebildet sind und Weitblick haben, während die riesige Mehrheiten für euch nur Idioten sind
    ubiqui 16. Oktober 2017 at 11:35

    Korrekt, so ist es, das ist zutreffend beschrieben.
    Wir sind die happy few. :-))

  460. @ D Mark 15. Oktober 2017 at 23:18

    ja soll sie sie das hochjubeln, das Ergebniss ist scheisse Punktum. Grade dass ist doch eine Altparteienseuche egal wieviel es auf die Nase gibt man sich trotzdem zum grossen Sieger erklärt

  461. Dann schlage ich vor, dass die Flüchtlinge ab sofort bevorzugt nach Niedersachen gekarrt werden. Dieses spröde Volk ( bis auf die 6%) hat sich die Goldstücke doch redlich verdient. Ich werde nun keinen Urlaub mehr auf den ostfriesischen Inseln verbringen, sondern nach Meck Pomm an die Küste fahren.

  462. Die BRD hat fertig und ist als Heimat der Deutschen, nun endgültig verloren.
    94% der Niedersachsen, sind also angeblich für ein „Weiter so“.
    Die Deutschen können sich nicht schnell genug selber abschaffen und auf dem blutigen Altar der Islamisierung, selbst schächten.
    Warum auch nicht? Mindestens 90%, der einst stolzen, wehrhaften und kampfgestählten Germanen, sind heute faules, feiges, fettes und systematisch verblödetetes Personal, der BRD G.m.b.H. und wollen offensichtlich, nichts anderes sein.
    In spätestens 5 Jahren, kollabieren unsere Sozialsysteme und in 20 Jahren, gibt es in der BRD, die ersten islamischen Regierungsbezirke, gilt für Moslems die Scharia und werden Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, auf vielen Ebenen, sich der Islamisierung ergeben haben.
    Davor, werden hunderttausende Deutsche, hunderttausenden muslimischen Einzeltätern zum Opfer fallen: Als Sexspielzeug, Mordopfer oder beides.
    Sollten es die Koranfaschisten und das Merkelregime schaffen, einen Bürgerkrieg zu entfachen, wird die Zahl der deutschen Opfer, in die Millionen gehen.
    Die Zeiten, von Wohlstand und Frieden, sind endgültig vorbei in Deutschland und Europa.
    Nie hätte ich es mir vorstellen können, dass es so schnell und so völlig, ohne nennenswerte Gegenwehr, mit meiner Heimat zu Ende geht.
    Gute Nacht DEUTSCHE HEIMAT.

  463. WER ZENSIERT HAT ANGST.
    Sicher ist Obersturmführer MASSlos, mit seiner Internet SS, der bisherige Höhepunkt der staatlichen Zensur und der Tiefpunkt, in der Meinungsgleichschaltung- wie vom Merkelregime nicht anderes zu erwarten, natürlich wieder, ohne jegliche Rechtsstaatlichkeit oder gesetzliche Grundlage.
    Leider ist aber auch PI weit entfernt, von der Meinungsfreiheit- in zwei Profile hier, wurde ich schon von den PI Blockwarten gesperrt und ausgelöscht.
    BEITRÄGE WERDEN HIER „MOSERIERT“?
    Nein, werden sie natürlich nicht- sie werden ZENSIERT.
    Warum PI?
    Ich halte den weitaus größten Teil der PI Leser und Kommentatoren, für so intelligent, dass sie Trolle, Provokationen und schlichtweg dummes Zeug, selber erkennen und entsprechend ignorieren oder reagieren.
    Aber esi ja auch so wunderbar verlockend einfach:

    Das Internet ist nun mal, die perfekte Diktatur- keine echte Auseinandersetzung, keine Anhörung, kein Prozess, kein Recht und keine Ordnung:
    Wer nicht passt, nicht spurt, wer anders denkt oder unliebsame Wahrheiten, klar benennt, wird von der Internetgestapo gejagt und endet im digitalen Holocaust oder bekommt in der realen Welt, die volle Härte der linksfaschistoiden Justiz zu spüren.
    Und wo es machbar ist, wird man dann noch wirtschaftlich hingerichtet.

    Das BRD Regime, wickelt nun noch die Deutschen ab und jede Zensur, hilft den SOROS Schergen, beim Volksmord, an den Deutschen.

    GUTE NACHT DEUTSCHE HEIMAT.

  464. Lächerliche 6%, für eine AfD, die sich leider gerade selbst demontiert, ist keine“Klatsche für Schleusermerkel“, sondern ein Tritt in’s Gesicht, der wenigen deutschen Patrioten.
    Es ist doch völlig unherblich, welche antideutsche Koalition der Schande, uns Deutsche und unsere Heimat, verrät verkauft und zum abschlachten freigibt.
    Die LINKSROTSCHWARZGRÜNE Allianz der Volksverräter und Volksmörder, ist in jeder Zusammensetzung, ein tödliches Krebsgeschwür, im Fleisch unserer deutschen Heimat.

    Es geht seit 70 Jahren, nicht um links, rechts oder die Mitte- alles nur politische Nebelkerzen, gesellschaftliche Placebos.
    Es geht alleine um: Für Deutschland und die Deutschen oder für die Bunte Republik Dummland und gegen die Deutschen.

    Leider verloren, deutsches Volk- es klappt vielleicht beim Nächsten mal, solltest du erneut “ aufgestiegen aus Ruinen“, es schaffen, dir deinen Platz in der Welt zurückzuholen.
    Doch danach sieht es seit 70 Jahren und auch aktuell, nicht aus- ganz im Gegenteil.

    GUTE NACHT DEUTSCHE HEIMAT.

  465. @ Zeitgeistfreie-Zone

    Ihre Beiträge stimmen mich traurig und ich hoffe, dass Sie Unrecht haben und es doch noch Hoffnung für unser Deutschland gibt.

    Ich weiß jetzt nicht, was genau PI zensiert hat, aber ich vermute, es geht PI vor allem auch um Selbstschutz. In dem moment, wo die Beiträge justiziabel werden, und das geht in der D-GmbH sehr schnell, da Meinungsfreiheit hier nur gespielt wird und das „Spiel“ einfach beendet wird, sobald eine Meinung den Mächtigen gefährlich werden könnte, gerät auch PI selbst in Gefahr und ein Verbot dieser Seite, wäre nun aktuelle eine der größten Rückschritte für unseren Kampf.

  466. Anne Will – für so einen Dreck bezahlen wir Zwangsabgaben. AfD drittstärkste Partei wird nicht eingeladen. Ab sofort werde ich solche Sendungen nicht mehr ansehen. Der Dreck muss weg !

  467. Anne Will – für so einen Dreck bezahlen wir Zwangsabgaben. AfD drittstärkste Partei wird nicht eingeladen. Ab sofort werde ich solche Sendungen nicht mehr ansehen. Der Dreck muss weg !
    Dafür werden so Schiffschaukel Bremser wie der Kubicki eingeladen. Und dieser Experte. Der weis doch überhaupt nichts dieser Oberkasper.

  468. sauer11mann 16. Oktober 2017 at 08:03
    @D500

    Man kann Äusserungen immer passend auslegen – das ist bei Höcke
    immer wieder passiert (Walser, Augstein dürfen’s sagen , er nicht!)
    _______

    Nein, manche Aussagen lassen sich nicht „passend auslegen“ oder verdrehen und diese von Höcke gehört leider dazu. War ein KO für mich der diesen Mann vor linken immer verteidigt hat.

  469. D500 16. Oktober 2017 at 03:08

    Danke, dass du es raus gesucht hast, dann kann ich auch darauf antworten, hoffe du liest es noch.

    Zitat Höcke:

    „… wenn wir wieder wir selbst werden, wenn wir die neurotische Phase überwinden, in der wir seit 70 Jahren durch die Weltgeschichte dämmern, dann ist mir um die Zukunft meines Landes nicht bange.“

    Aha, wir dämmern also seit 70 Jahren in einem Verhaltensgestörten (Neurose) Zustand? Klar, vor 1945 da waren wir noch gesund und „wir selbst“. Da wird mir aber bange.

    Ganz grundsätzlich finde ich, dass Höcke solche Mutmaßungen über „Volksneurosen“ einfach lassen sollte. Schon wegen der unnötigen Mißverständnisse. Das ist nicht sein metier, zumal er auch kein Psychiater ist…….

    Aber noch mal: Ich kann da keine „Glorifizierung“ oder „Verharmlosung“ der besagten 12 Jahre feststellen, nicht mal im Ansatz.
    Nach meinem Verständnis von Höcke Ausführungen sieht er in der NS-Dikatur genauso wie die fatalen Geschehnisse vorher (z. B. der 1. WK) eine schicksalhafte Entwicklung, an der „die Deutschen“ in ihrer Mehrzahl nicht schuldig waren. Soweit wirst du vermutlich auch zustimmen.
    Erst nach 45 beginnt nach Höcke die „Neurose“, zu der hier nur das umstrittene Stichwort „Umerziehung“ von mir genannt wird. Auch wenn ich Höcke hier nicht völlig zustimme (da mir zu eindimensional), erinnere ich z. B. an Joschka Fischer und seine These vom „Gründungsmythos Auschwitz“ für die junge Bundesrepublik. Nicht viel anders klingt doch auch Höcke, wenn auch von anderer Seite.
    Das die deutsche Vergangenheit zwischen 33 – 45 immer noch und immer öfter pauschal als „Keule“ für alle kritischen Bürger genommen wird, ist doch auch neurotisch, oder?

  470. johann 16. Oktober 2017 at 21:17

    Hast ja recht. „Glorifizierung“ war eine Fehleinschätzung von mir, da ich mich an den konkreten Wortlaut nicht erinnern konnte. Tut mir leid.
    Ich hoffe er hat es so gemeint. Tatsache ist und bleibt jedoch, dass man mit so einem Satz impliziert dass es vor 45 besser war und dass wir zur Zeit des grössten Genozids Europas „wir selbst waren“ und dementsprechend handelten.
    So muss man es verstehen und das war eine Steilvorlage für alle linken Hetzer und der KO für mich, als ehemals leidenschaftlicher Höcke Befürworter, in Diskussionen mit Linken.
    Hätte er anstatt 70 Jahre, 20 oder 30 gesagt, hätte ich dem voll zugestimmt. Die 50er und 60er Jahre waren nicht „neurotisch“ sondern voller Optimismus, Patriotismus und Selbstvertrauen (nicht zuletzt deswegen entwickelte sich ja aus den Existenzialisten der 50er die „Friedensbewegung“ der 60er, oder: Der Anfang vom Ende).

  471. @fozibaer, Zoom et al

    Petry hat sich bei der Causa Gedeon gegen Meuthen gestellt, weil er alles auf eine Karte gesetzt hat und mit Austritt und/oder Spaltung der BaWü-Fraktion gedroht hat. Meuthen hat aber Erfolg gehabt und Gedeon musste gehen. Ein Schuss vor den Bug gegen bekloppte antisemitische Verschwörungstheorien.

    Meuthen ist für mich die Mitte der Partei, links davon Weidel, rechts Gauland. Pretzll und Petry kamen damit anscheinend nicht klar, das sie nicht die Mitte sondern maximal ein weiterer Flügel innerhalb der Partei sein werden. Der Austritt war somit absichtliche Schädigung der Partei und in meinen Augen kindisch und größenwahnsinnig. Somit haben natürlich nicht nur Höcke, sondern auch Petry der Partei Stimmen gekostet. Potentielle Wähler sind durch den Austritt verschreckt, weil sie denken jetzt übernimmt Höcke die AfD.

    Die meisten AfD-Wähler sind wohl Protestwähler, für die ist Höcke das kleinere Übel im Vergleich zur Masseneinwanderung und Islamisierung, eine einfache Kosten-Nutzen Rechnung.

    Trotzdem muss es in der AfD bald mal zum Showdown der Ansichten kommen: das manche glauben der Schuldkult besteht schon seit über 70 Jahren und wäre eine boshafte Intrige der Siegermächte gewesen, die die Geschichte umgeschrieben haben. Genau diese Leute bedient Höcke mit seinen Reden. Die Nazikeulerei fing aber erst mit den vülgarmarxistischen Studentenrevolten in den 70ern an. Die Mondlandung lässt sich da leichter fälschen als die Geschichte des 2. Weltkrieges. Der Sieger kann höchstens die Geschichte nach seinem Gutdünken uminterpretieren und genau das taten die global agierenden Kommunisten aus dessen Hintern dann die modernen Linken/Linksliberalen gekrochen sind.

Comments are closed.