Von DR. HANS PENNER | Sehr geehrter Herr Dr. Glaser, haben Sie vielen Dank für Ihren Mut, die Idee des demokratischen Rechtsstaates gegen die totalitäre Ideologie des Islams zu verteidigen. Ich nehme an, daß sich die verantwortungsbewußten Bürger diesem Dank anschließen.

Die meisten unserer Medien unterstützen die Bestrebungen der Frau Dr. Merkel, Deutschland zu islamisieren: „Wer dem Islam die Religionsfreiheit abspricht, disqualifiziert sich“ (DIE ZEIT). Diesen Standpunkt vertreten auch die Kartell-Parteien. Rechtswidrig forciert Frau Dr. Merkel die illegale Einwanderung von Moslems. Derzeit laufen über 800 Strafverfahren gegen terroristische Moslems (hier).

Medien, Kirchen und Kartell-Parteien bemühen sich intensiv, der Bevölkerung eine falsche Vorstellung vom Islam zu oktroyieren. Der Koran ist das Grundsatzprogramm des Islam und enthält gesetzwidrige Handlungsanweisungen. Die leitenden Gremien des Islam bekämpfen die Menschenrechte-Charta (hier). Der Koran verbietet die Integration von Moslems. Den Islam kann man nicht nach dem Verhalten von Moslems in der Diaspora beurteilen.

Verdrängt wird, daß Adolf Hitler ein Bewunderer des Islams war und mit Moslems in der Judenverfolgung zusammengearbeitet hat. Verdrängt wird, daß der Islam ebenso die Judenvernichtung anstrebt wie einst der NS-Staat. Kritiker des Islams können deshalb niemals Nationalsozialisten sein. Eher weist Frau Merkel eine Nähe zum Nationalsozialismus auf, weil sie den Islam legitimiert und zum Bestandteil Deutschlands erklärt hat.

Eine gezielte Täuschung der Bevölkerung erfolgt auch dadurch, daß permant der Islam als „Religion des Friedens“ (z. B. Bischof Meyns) propagiert wird. Die islamischen Multimorde seien eine Fehlentwicklung und mit dem echten Islam nicht vereinbar. In Wirklichkeit fordert der Koran die Tötung von Nichtmoslems (hier). Mohammed, verpflichtendes Vorbild für alle Moslems, hatte in Medina ein schauerliches Judenpogrom angerichtet.

Eine weitere Täuschung geschieht durch islamische Intellektuelle, die behaupten, der Islam könne reformiert und den westlichen Wertemaßstäben angepaßt werden.

Kopien schicke ich auch an Kartell-Politiker, die allerdings Angst haben, sich mit den Belangen der Bürger auseinanderzusetzen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans Penner


(Video oben: Interview von JF-Reporter Hinrich Rohbohm mit Dr. Albrecht Glaser)

image_pdfimage_print

 

111 KOMMENTARE

  1. Der Eiermann antwortet auf Weidel und Glaser

    Gestern erzählt die AfD-Vorsitzende erneut Blödsinniges über uns und ZMD im Interview mit Claus Kleber (ZDF/heute-journal) Ich solle doch endlich der „Scharia“ abschwören und mich für die Verfassung aussprechen. Daraufhin Kleber: Aber das hat er doch schon zigfach gemacht, „hier in der Sendung z.B. von 14 Jahren hat er sich zu Verfassung bekannt“. Doch das reichte Frau Weidel nicht, verlangt allen Ernstes von allen Muslimen, dass sie ein Eid auf unsere Verfassung ablegen sollen, als Bedingung dafür, die Religionsfreiheit in Anspruch zu nehmen. Auf die ungläubige Rückfrage von Herrn Kleber, ob das nur für die Muslime gelten soll, antwortete sie mit einem ein triumphierenden: Ja.
    […]

    https://www.facebook.com/AimanMazyek2/posts/1840474876207820

  2. In den Interviews mit Frau Weidel ist mir aufgefallen, dass Frau Weidel sagt, dass der Islam auf der Sharia beruhe. Meiner Meinung ist das aber genau umgekehrt. Die Sharia beruht auf dem Islam, genauer, auf dem Koran und den Hadithen.

  3. Sorry, sowohl Hans Penner, als auch sämtliche AfD Argumentatoren vergessen einen wichtigen Aspekt:

    Der Islam in Deutschland ist zu 100% aus dem Ausland gesteuert. Hierzulande findet keine Imamausbildung statt ! Verbände Moscheen, werden aus dem Ausland finanziert.
    Mouhanad Khorchide in Münster ist der Einzige bundesweit, der eine liberale Imamausbildung anbietet.
    Er wird von sämtlichen Islamverbänden gemieden.
    Unabhängig, inhaltlich auf Islam und Scharia einzugehen, ist alleine die Tatsache, das sich Islamverbände sperren, inländische Strukturen aufzubauen und auf deutsch zu predigen, ein Grund, den Islam nicht gemäss GG Art. 4 Religionsfreiheit einzustufen !

  4. OT aber AfD

    TV Jetzt BR

    „jetzt red i“ – ned

    mit Petr Bystron, wird dauernd abgewürgt, kann keinen einen Satz zu Ende sprechen

  5. Scharia wird verteidigt. Deutschland ist unzurechnungsfähig. Die wollen die Moslems verteilen aber die wollen die Einladung der ‚Göttlichen“ folgen.

  6. Die Scharia ist eine Konstruktion aus dem Altertum und hat heutzutage für uns Muslime nicht die allergeringste Bedeutung. Ich lehne die Scharia ab. Für uns deutsche Muslime steht das Grundgesetz über allem, auch über der Scharia

    hätte Eiermann ja sagen können… hat er aber nicht gesagt.

    https://www.facebook.com/AimanMazyek2/posts/1840474876207820

    Fazit: Glaser und Weidel haben recht. Der Islam ist in keinster Weise mit dem deutschen Grundgesetz vereinbar und es gibt nicht den geringsten Grund den Islam als eine Religion vergleichbar mit anderen Religionen anzuerkennen.

  7. Die „ALTNAZIS“, die sich überall versteckt halten und noch immer organisiert agieren, haben eine Heidenangst vor der AFD!

  8. … „Scharia“ abschwören

    = allah abschwören

    -> key ayah von allah (40/2), ‚… Für jeden (nicht-&Muslime) von euch schreiben Wir (Allah in Royal plural vs. MONOtheism) ein Gesetz (besser bekannt als Sharia, z.B 5/38-40) vor und eine Methode (complete way of life).‘ https://quran.com/5/48

  9. Die meisten unserer Medien unterstützen die Bestrebungen der Frau Dr. Merkel, Deutschland zu islamisieren: „Wer dem Islam die Religionsfreiheit abspricht, disqualifiziert sich“

    Wer dem Islam etwas abspricht, das er gar nicht gibt.

    Artikel 4 enthält in Absatz 1 nur die Glaubens-, Gewissens- und Bekenntnisfreiheit.

    In Absatz 2 heißt es:

    Die ungestörte Religionsausübung wird gewährleistet.

    Da steht nicht: „Jeder hat das Recht auf Religionsausübung“

    Diesen feinen sprachlichen Unterschied muß man beachten. Mit Absatz 2 wird kein neues Recht geschaffen. Was ohne Absatz 2 verboten ist, bleibt auch mit Absatz 2 verboten.

    Absatz 2 gewährleistet nur die Störungsfreiheit der Religionsausübung – soweit diese rechtmäßig ist.

    Der Staat muß dafür sorgen, daß das Gebet nicht gestört wird. Mehr nicht.

  10. „Verdrängt wird, daß Adolf Hitler ein Bewunderer des Islams war und mit Moslems in der Judenverfolgung zusammengearbeitet hat. Verdrängt wird, daß der Islam ebenso die Judenvernichtung anstrebt wie einst der NS-Staat.“

    ———-

    Mein Gott könnt ihr diesen Schuldkultscheiss und die ewige Hitlerei nicht mal bleiben lassen? Das nervt nur noch!

  11. Jetzt fordern/erwarten doch tatsächlich die Kartell-Parteien, daß Dr. Glaser sich mit einem Bekenntnis zum Islam als gleichberechtigter Religion sein Amt als Bundestagsvizepräsident verdienen soll.

    Nicht etwa Islam-Repräsentanten wie Mazyek wird ein Eid auf die Verfassung abverlangt; nein, ein legitimer Vertreter des deutschen Volkes soll quasi als unabdingbare weitere Legitimation ein Bekenntnis zum Islam abgeben!

  12. Der Oberbürgermeister von Weiden, Kurt Seggewiß, Kurt Seggewiß (* 14. Oktober 1957 in Bocholt, Westfalen) ist ein deutscher Kommunalpolitiker (SPD)), der gerade Bystron diffamiert hat, hat gerade das volle Demokratieverständniss der SPD gezeigt. Ich würde gerne mich einmal mit ihm in einem sehr eloquenten Gespräch unterhalten.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Kurt_Seggewi%C3%9F

  13. Dichter 25. Oktober 2017 at 20:34
    Ja, das ist mir auch gleich aufgefallen. Selbstverständlich ist es umgekehrt, denn sonst macht es keinen Sinn. Wahrscheinlich war es nur ein Versprecher von Frau Weidel.

  14. VivaEspaña 25. Oktober 2017 at 20:36

    OT aber AfD

    TV Jetzt BR

    „jetzt red i“ – ned

    mit Petr Bystron, wird dauernd abgewürgt, kann keinen einen Satz zu Ende sprechen

    Hab jetzt umgeschaltet. Ist wohl eine der üblichen Hinrichtungsshows mit speziell gecastetem Flüchtulantenversteherpublikum.

    Ach da schau her: der übliche Vorzeigeflüchtulant, der Abi machen und studieren will, ist ebenfalls dabei.

  15. Herr Dr. Glaser schweisst die AfD zusammen und führt die Systemlinge vor als demokratisch gewählter Abgeordneter. Endlich! Nicht aufgeben! Danke auch an Frau Weidel, Dr.Baumann (Hamburg) und Dr. Gauland.
    Islam ist eine Ideologie wie Kommunismus und Faschismus.
    Buddhismus, Hinduismus, Freikirche, Christen, Kopten, Juden, Menschenfresser-Religionen sind keine Ideologien. Ich war selber mit einer Buddhistin verheiratet ( Ich heul‘ Ihr immer noch nach) und habe jetzt eine christliche Freikirchlerin. Alles easy.

  16. Ein teil der altpartein macht genauso weiter wie vor der Wahl: der AFD Bayern bystron ist aktuell bei Diskussionsrunde “ jetzt red i“ in bayern-tv: der weidener SPD Oberbürgermeister beschwert sich warum bystron eingeladen worden ist . …..Skandal ist das!!!

  17. Cendrillon 25. Oktober 2017 at 20:45

    Bärchenwerferin auch dabei.
    Sie wird „von Katholiken“ beschimpft. HAHA.

    :mrgreen:

  18. DER OB Kurt Seggewiß hat den BR gerügt, das Bystron als ein „Vom Verfasssungsschutz Beobachtete Person“ nicht eingeladen werden dürfe. Das war natürlich eine LÜGE!

  19. jeanette 25. Oktober 2017 at 20:37
    Die „ALTNAZIS“, die sich überall versteckt halten und noch immer organisiert agieren, haben eine Heidenangst vor der AFD!

    ——–

    Altnazis sind schon lange unter der Erde. Wenn selbst angeblich patriotische Deutsche ihre von den Siegermächten anerzogenen Hitler-Komplex nicht ablegen können hat Deutschland keine Chance mehr.

  20. VivaEspaña 25. Oktober 2017 at 20:47

    Cendrillon 25. Oktober 2017 at 20:45

    Bärchenwerferin auch dabei.
    Sie wird „von Katholiken“ beschimpft. HAHA.

    Ich sehe die Sendung erst seit einigen Minuten. Eine fürchterliche Flüchtulantenversteher-Agitprop-Show. Ist ja widerlich.

  21. Der Asylqoutenlehrling Karim im BR 3 hat gerade gefragt, warum Kriminelle Asylbewerber nicht abgeschoben werden und er, der eine Lehre macht und voll (fast) integriert ist, soll abgeschoben werden. Muhaaaaaaa…..

  22. OT

    Jetzt red I – BR – zum Thema Flüchtulanten

    Anwesend ist ein Vorzeige-Flüchtulant aus Afghanistan, der dermassen rotzfrech ist, dass es einem die Schuhe auszieht. Der Typ meint er hätte ein natürliches Recht hier in Deutschland bleiben zu können und trägt das mit einer derart rotzfrechen Chuzpe vor… man glaubt es kaum.

    Bystron ist gut. Sogar sehr gut. Aber in diesem gecasteten Flüchtulantenversteherpublikum ziemlich chancenlos. Und wenn dann auch noch der BR-Moderator gegen einen agitiert…

    Aber trotzdem: Respekt, Petr Bystron. Sehr mutig.

  23. @ Dichter 25. Oktober 2017 at 20:34

    Frau Weidel scheint mir im Bezug auf den Islam doch einige Bildungsdefizite zu haben. Darum sollte sich die AfD schnellstens kümmern.

  24. Na, ich finde es klasse, dass es das Thema Islam mal in den Bundestag geschafft hat, ich meine den Islam, der nicht mit ein paar einstudierten Worthülsen verklärt wird, sondern den wirklichen, koran- und hadithbasierten, der vorgibt, wie ein Moslem zu beten, zu kacken und zu fi…n hat, der das ganze Leben von der Windel bis zum Totentuch vorschreibt und keinen Raum für individuelle Gestaltung lässt, der aus Menschen Ideologieroboter macht und mit seinen Allmachtsphantasien allem Glück, aller Freude, aller Schönheit auf dieser Welt den Untergang androht, eben den unreformierbaren Originalislam, created by Mohammed. Und der ist, wie Herr Glaser kühl und realistisch sagt, nicht mit dem deutschen Grundgesetz vereinbar.

  25. OT
    BR jetzt red i – ned

    Jetzt kommt auch noch die grüne scheintote Klima(kteriums)-Trulla
    und regt sich auf, dass Flüchtlingsthema besprochen wird.

    :mrgreen

  26. Das Judenmorden bzw Judenverfolgen ging weit über das Pogrom an den Banu Quoraiza hinaus.

    … und begann bereits viele Jahre früher.

    Und endete auch mit der „Übernahme“ bzw Bedrückung der Sippen von Chaibar nicht.

    Amin al Hussinis Plan gemeinsam mit Görings Luftwaffe war die letzten verbliebenen jüdischen Siedlungen im Gebiet Israels nach etwa 1380 Jahren Belagerung zu „vertilgen“. Allein technische Gründe (Reichweitengründe) verhinderten das damals …..

  27. Der BR Moderator hat Herrn Bystron überhaupt nicht zu Wort kommen lassen, ihn ständig abgewürgt!

  28. OT
    BR Jetzt red i:

    Bystrom wieder kaum zu Wort gekommen… Der Moderator eine GEZ- Medienhu..e wie Will, Illner, Plassberg etc……

    Hoffe der Tag kommt wo wir erleben, dass GEZ weg ist und die ihren Job los!

  29. Der boese Wolf 25. Oktober 2017 at 20:55

    @ Dichter 25. Oktober 2017 at 20:34
    In den Interviews mit Frau Weidel ist mir aufgefallen, dass Frau Weidel sagt, dass der Islam auf der Sharia beruhe. Meiner Meinung ist das aber genau umgekehrt. Die Sharia beruht auf dem Islam, genauer, auf dem Koran und den Hadithen.
    ____
    Frau Weidel scheint mir im Bezug auf den Islam doch einige Bildungsdefizite zu haben. Darum sollte sich die AfD schnellstens kümmern.

    Stimmt.
    Sie redet zu oft zu Themen, von denen sie kA hat. Siehe auch Grenzwerte. (MAK & MIK).
    Entweder vorher nachlesen oder Dieter Nuhrs alten Rat befolgen…

  30. MERKELOWA IST ZUM ISLAM KONVERTIERT

    ZEUGE: ERDOGAN

    HIER LIEST SIE DIE SHAHADA AUF ARABISCH VOR:
    „Schau mal Imam Recep, was ich schon lesen kann!“
    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/wp-content/uploads/2016/02/CDU-Tauber-Merkel-Erdogan-Fl%C3%BCchtlinge-e1454963139724-600×417.jpg

    Merkel glaubt, Mondgott Allah sei derselbe Gott, wie die Heiligste Dreifaltigkeit. Diese Pastorentochter müßte es besser wissen, denn in zig bzw. ev. bzw. christl. Kirchenliedern wird unser Herrgott als Sonne bezeichnet, der von Mond u. Sternen gegrüßt werde. Ganz davon abgesehen, daß viele Koranverse Jesus zu einem niedrigeren Propheten unter Mohammed degradieren u. uns Nazarener als lebensunwerte Polytheisten verteufeln.

    Moslems u. alle, die den Koran lesen wissen, daß Allah nicht derselbe Gott, wie die christl. Trinität ist. Wenn z. B. Muslimbruderschafter, wie Aiman Mazyek so tun als ob, dann ist das nur ein Werbetrick(Taqiyya) um Christen über den Tisch zu ziehen u. sich in unseren Gesellschaften einzunisten. Aber auch die bisexuelle Kurdin Seyran Ates u. ihr libanesischer Mentor Mouhanad Khorchide belügen uns mit dieser Heuchelei vom selben Gott…

    Nun, es darf jeder seine Margarine in den höchsten Tönen anpreisen;
    http://outofcopenhagen.com/2814/1950s-danish-margarine-advertisement-kloster-margarine-original-vintage-poster.jpg
    nur muß man nicht alles glauben, was ein Propagandist verspricht.
    http://www.dgfett.de/history/werbung3.jpg

  31. jeanette 25. Oktober 2017 at 21:02

    Der BR Moderator hat Herrn Bystron überhaupt nicht zu Wort kommen lassen, ihn ständig abgewürgt!

    Habe leider nur einen Teil gesehen. Die Sendung kenne ich allerdings. Das Studiopublikum in dieser Sendung hat mir der Realität nicht das allergeringste zu tun. Das sind speziell gecastete und handverlesene Leute mit der im Sinne des BR „richtigen Meinung“ also so ziemlich das übelste FAKE-Publikum, das man sich überhaupt vorstellen kann.

    Der ÖR muss weg. Mach mal, AfD. Islam ist nicht das einzige wichtige Thema.

  32. Jetzt red i BR-3: Weidel kachelt mal wieder ab. Warum nicht einfach mal das „Dieter-Nuhr-Prinzip“ (als er noch gut war) beachten?

  33. Ich habe meine Kirchengemeinde aufgefordert, die Zusendung ihres Gemeindebriefs zu unterlassen, bis auf Widerruf.

    Die Gemeinde hält sich daran.

  34. Ich frage jeden Linken immer, in welchem der aktuell über 57 islamischen Staaten der Welt, von den über 1,3 Milliarden Moslems, würdet ihr euch politisch denn frei fühlen?

    Großes betroffenes Schweigen erst, meist und sofortiges Ablenkungsmanöver dann auf entweder USA-Imperalismus, Israel- bzw. Judenkapitalismus, europäischer Kolonialismus oder Kreuzzüge… oder alles auf einmal durcheinander geworfen. Schwule Kinderficker-Priester sind aber obligatorisch zur Erklärung, warum kein Linker_Innen in einem islamischen Land leben möchte…

    Gemein wie ich bin, wiederhole ich ignorierend nach den ewiggleichen Textbausteine, um eine klare Antwort bemüht, meine Frage.

    Meist kommt dann aber nur noch, du Arschloch, rechtsradikales Ungeziefer, Nazi-Dreck u.s.w….


    Probiert diese einfache Frage bei Linken mal selber aus…

    Auf direkte Gegenfrage, warum, wieso, weshalb man diese Frage stellt, einfach Neugier bekunden! Niemals sich für eine Frage rechtfertigen!

  35. VivaEspaña 25. Oktober 2017 at 21:04
    Entweder vorher nachlesen oder Dieter Nuhrs alten Rat befolgen…
    —————-
    …Bruder im Geiste… (s.o., wenn’s freigegeben wird ;-).

  36. Cendrillon 25. Oktober 2017 at 21:05
    jeanette 25. Oktober 2017 at 21:02

    Ich habe die Sendung noch nie gesehen, bin nur rein, weil hier jemand geschrieben hat, dass Bystron drin ist.
    Eine einzige Unverschämtheit, die Sendung, die sollten sich umtaufen:
    jetzt red i ned (weil i ned darf)

    Und dieser forderasiatische Hackfressenflutilant, meine Fresse.
    Bystron war viel zu brav. Stellt noch mit dem Gemeinsamkeiten her.

    *kotzwürgbrechschüttel*

  37. # gonger

    Ich warte noch immer auf eine Entschuldigung für Ihre Entgleisungen und Verleumdungen vorletzter Nacht!

  38. „Wer dem Islam die Religionsfreiheit abspricht, disqualifiziert sich“ — Wer so „argumentiert“, disqualifiziert sich. Das ist überhaupt so unlauter wie es nur sein kann. Niemand fordert, spezifisch dem Islam die Religionsfreiheit abzusprechen, sondern der Religionsfreiheit wird abgesprochen, über anderen Grundrechten stehen zu dürfen. Das tut sie nämlich nicht nach allem, was Recht und Gesetz ist. Und der Islam stellt explizite Forderungen, die damit in Konflikt stehen. So wird ein Schuh daraus.

  39. Wenn sogar der eher linke Papst vor dem Islam warnt…

    Papst Franziskus: Warnung vor Islamisierung in Europa

    Einer Meldung des österreichischen Nachrichtenmagazins profil zufolge hat Papst Franziskus bei einer Privataudienz für eine Gruppe von Katholiken aus Österreich vor Islamisierungstendenzen gewarnt.
    In diesem Zusammenhang habe er auch „falsch verstandene Toleranz“ kritisiert, deren Ursache eine eine gleichgültige Haltung von Christen gegenüber der eigenen Religion sei.

    Franziskus soll sich in seiner Äußerung auch auf eine Warnung des Wiener Erzbischofs und Kardinals Christoph Schönborn bezogen und gesagt haben, dass er, anders als Schönborn, die eigentliche Gefahr nicht im Handeln radikal-islamischer Akteure, sondern in der Gleichgültigkeit unter Christen sehe. Kardinal Schönborn hatte im September 2016 gesagt:

    „Vor 333 Jahren ist Wien gerettet worden“, so der Kardinal. „Wird es jetzt einen dritten Versuch einer islamischen Eroberung Europas geben? Viele Muslime denken und wünschen sich das und sagen: Dieses Europa ist am Ende.“ Der Kontinent habe sein christliches Erbe verschleudert wie der Verlorene Sohn das Vermögen seines Vaters. Nun fehle es „hinten und vorne“ an geistlichem Rüstzeug. Schönborn schloss mit der Bitte an Gott: „Hab Erbarmen mit Deinem Volk, mit Europa, das daran ist, Dein christliches Erbe zu verspielen!“

    Ein Sprecher der Erzdiözese Wien kommentierte die Meldung des österreichischen Magazins mit den Worten, dass sich die aktuellen Äußerungen des Papstes „eins zu eins mit der Auffassung Kardinal Schönborns“ decken würden.

    https://bundsanktmichael.org/2017/10/22/papst-franziskus-warnt-vor-islamisierung/

  40. OMMO 25. Oktober 2017 at 21:16

    Es wird ja immer schlimmer. Ist der Papst jetzt auch ein Rechtspopulist?

  41. Das ALLERM’INDESTE was man tun müsste, und auch tun sollte ist, ausnahmslos JEDEM Muslim, der einreist in dieses Land – vollkommen unabhängig zu welchem Zweck (Asyl, Urlaub, etc.) eine Erklärung unterschreiben zu lassen, daß er – ohne Wenn und Aber – anerkennt, daß unsere Gesetze und unser Recht über dem Koran und der Scharia stehen, und das ALLEIN massgeblichen Regeln für das Zusammenleben darstellen.
    Wer das nicht tut, der bleibt draussen. Ein „Zentralrat der Muslime“, oder sonst ein Verband, kann kann nicht mit Verbindlichkeit für jeden Moslem diese Erklärung „stellvertretend“ abgeben.

    Deshalb ist es wichtig, hier absolute, stringente und unnachgiebige Stringenz an den Tag zu legen.

    Denn andernfalls dulden wir, daß hier Millionen Leute herum rennen, denen unser Recht im wahrsten Sinne des Wortes „am Arsch vorbei “ geht.

  42. Der boese Wolf 25. Oktober 2017 at 20:55

    @ Dichter 25. Oktober 2017 at 20:34

    Frau Weidel scheint mir im Bezug auf den Islam doch einige Bildungsdefizite zu haben. Darum sollte sich die AfD schnellstens kümmern.
    ———————————
    Bevor Alice Weidel, die einen kleinen Fehler wegen der Scharia gemacht hat Bildungsdefizite unterzuschieben sollten wir uns doch lieber auf die mindestens 75% der bildungsfernen ISLAM-Versteher/Verharmloser konzentrieren. Wenn ich da alleine schon die Grüne Pest sehe, dann wird mir von der Unwissenheit der ganzen Studienabbrecher und Grundgesetzverdreher schlecht.

  43. jeanette 25. Oktober 2017 at 21:13
    # gonger
    Ich warte noch immer auf eine Entschuldigung für Ihre Entgleisungen und Verleumdungen vorletzter Nacht!
    ————-
    Sorry Madam!

  44. OT
    Jetzt gehts weiter mit Volksverblödungs-TV im WDDR
    zum großen täglich aufgetischten Thema Thermomix (Wer braucht denn sowas?*)
    Dessen AnhängerInnen sind genauso sektenartig organisiert wie die apple-spy-phone- Adepten.
    Wer sich mit solchen Zeitdiebstahlsaggregaten befaßt, merkt nix mehr.

    *Einen Schweins/e/braten mit Klößen/Knödeln kann man damit nicht machen.

  45. @ Maria-Bernhardine 25. Oktober 2017 at 21:07

    Sag ich doch, kA aber überall seinen Senf dazu geben, nicht hilfreich, ruft nur die Kritiker auf den Plan. Bei vielleicht ansonsten gutem Ansatz.

  46. Vae victis 25. Oktober 2017 at 20:45

    Wahrscheinlich war es nur ein Versprecher von Frau Weidel.

    Sicher nicht. Sie hat es in jedem Interview genauso wiederholt.

    Und das war nicht ihr einziger Fehler. Beispielsweise spricht sie von „Gleichheit“ von Mann und Frau, obwohl das Grundgesetz nur Gleichberechtigung vorsieht.

    „Gleichheit“ ist Genderideologie in Reinform.

  47. Es gibt in Deutschland keine Religionsfreiheit!

    Wann kapieren die Journalisten und Politiker das endlich?

    Es gibt nur eine großzügige Bekenntnisfreiheit, diese bedingt aber keine automatische (geschweige absolute) Ausübungsfreiheit des eigenen Bekenntnisses! Im Rahmen der Gesetzgebung ist Alles für Alle gleich beschränkt! Lediglich über Ausnahmeregelungen wird NOCH z.B. Schächten (betäubungsloses unnötiges Schlachten) oder Beschneidung (religiöse unnötige Genitalverstümmelung von Knaben) erlaubt! Oder über Ignoranz bei Burka (eindeutige Frauenversklavung und Menschenunterdrückung (Freiwilligkeit ist egal dabei)) unnötig tollerant hinweg geschaut!

    Einfaches Beispiel: Man darf sich als Menschenfresser in Deutschland bekennen und dafür auch tanzen, singen und beten, aber eben keinen Menschen (selbst Freiwillige Opfer, die es testamentarisch erlauben) fressen oder sogar dafür töten…

  48. Ein starkes Stück, wenn die Politiker in Deutschland nicht an ihrer Haltung zum Christentum gemessen werden, sondern an ihrer Haltung zum Islam.
    An diesem Punkt scheinen die deutschen Politiker schon islamischer als christlich zu sein.

  49. Demonizer 25. Oktober 2017 at 21:21

    Bevor Alice Weidel, die einen kleinen Fehler wegen der Scharia gemacht hat Bildungsdefizite unterzuschieben sollten wir uns doch lieber auf die mindestens 75% der bildungsfernen ISLAM-Versteher/Verharmloser konzentrieren.

    Demonizer, Soldaten mit Sehschwächen sollten auf keinen Fall an der Front als Scharfschützen eingesetzt werden. Das könnte tödlich enden.

    @ mitlesende Schnüffler vom Maasmännchen und IM Viktoria: Das war eine Metapher.

  50. Tritt-Ihn 25. Oktober 2017 at 21:25
    Kampagne der Bundesregierung im Ausland.
    Auswärtiges Amt geht gegen dreiste Schlepperlügen vor:
    http://www.bild.de/politik/inland/auswaertiges-amt/das-sind-die-fuenf-dreistesten-schleuser-luegen-53643246.bild.html
    ________________________
    Vor zwei Jahren wäre solch eine Kampagne noch „voll Nazi“ gewesen.
    Wie schnell sich die Zeiten ändern.
    ——-
    Könnte Fake-News sein. Wer schaut denn wirklich nach was in Affen*ghanistan wirklich vor Ort publiziert wird? Die 800.000 sind nicht unrealistisch.

  51. Der boese Wolf 25. Oktober 2017 at 21:40

    Demonizer 25. Oktober 2017 at 21:21

    Bevor Alice Weidel, die einen kleinen Fehler wegen der Scharia gemacht hat Bildungsdefizite unterzuschieben sollten wir uns doch lieber auf die mindestens 75% der bildungsfernen ISLAM-Versteher/Verharmloser konzentrieren.

    Demonizer, Soldaten mit Sehschwächen sollten auf keinen Fall an der Front als Scharfschützen eingesetzt werden. Das könnte tödlich enden.

    @ mitlesende Schnüffler vom Maasmännchen und IM Viktoria: Das war eine Metapher.
    ————————
    Konzentrieren wir uns lieber auf den politischen Gegner, der die Milchglasscheiben in der Brille hat, als auf die mit der kleinen Sehunschärfe !!!

  52. WahrerSozialDemokrat 25. Oktober 2017 at 21:36

    Wann kapieren die Journalisten und Politiker das endlich?
    Es gibt nur eine großzügige Bekenntnisfreiheit, diese bedingt aber keine automatische (geschweige absolute) Ausübungsfreiheit des eigenen Bekenntnisses! I

    Schön wärs. Kinderehen, Tierquälerei, Herumschneiden an Geschlechtsteilen von Kindern und anderes mehr ist längst gelebte Rechtswirklichkeit, und sollte doch mal die Justiz tätig werden, kann man auf einen Allah-Akbar-Mirgationsbonus wetten.

  53. #gonger

    (Re: Mein Kommentar von vorhin 21:13)

    HALLO GONGER,
    Sie sind „Mann“ genug um den dummen Mund aufzureißen, aber nicht Mann genug, um sich gebührend entschuldigen zu können.

    Alles was Sie tun (ob unter Alkoholeinfluss oder ohne erschließt sich mir nicht) ist nur ein Hinweis auf ihre (offensichtlich bedauerliche) Kinderstube!

    Wenn Sie meinen, Frauen rüde und unverschämt behandeln zu können, was wollen Sie dann hier? Dann gehen Sie doch gleich zum Islam!

    Ich bin keine MUSLIMA, ich bin auch keine LATINA, die sich von dahergelaufenen Rüpeln gern wie Dreck behandeln lässt!

    Ist das klar!

  54. Laut Prof. Adelhunde Mertenacker, Islamwissenschaftlerin (verstorb.) wird im Koran 204 Mal zum Töten von Kuffar ( aus dem
    Arabischen“Lebensunwerte“) aufgerufen.
    Daher kann man mit Fug und Recht behaupten, der Islam ist eine als Religion getarnte Raub- und Mordideologie, ist mit der
    „Freiheitlich-demokratischen Grundordnung unvereinbar und hat in unsrem Lande nichts verloren.

    Also, raus mit den Anhângern des Islam!!!

  55. VivaEspaña
    25. Oktober 2017 at 21:23

    mit dem Thermomix kann ich auch keine Bratkartoffeln mit Spiegelei machen, also völlig nutzlos. Evtl. kann man(n) damit abgestandenes Bier auffrischen aber mehr auch nicht.

    p-town

  56. Demonizer 25. Oktober 2017 at 21:49

    Konzentrieren wir uns lieber auf den politischen Gegner, der die Milchglasscheiben in der Brille hat, als auf die mit der kleinen Sehunschärfe !!!

    Eben! Da sollten sich Mitstreiter mit eigener Sehunschärfe aber doch besser zurückhalten. Wir wollen Erfolge.

  57. # gonger

    Ach, jetzt habe ich auch noch die Entschuldigung übersehen!
    Muss ich mich jetzt auch noch entschuldigen?!

  58. Der faschistisch-mittelalterliche Islam ist das Toxin, der Hemmschuhe, die Pest, die Cholera und das totale Aus für jedes echte westliche, innovative und zukunftsorientierte Land!

  59. #Viva Espana
    ———————
    BR habe ich nur den Rest gesehen. (war beschäftigt 🙂 )
    Aber das hat schon gereicht.
    Den rotzfrechen Flüchtling hätte ich nicht auch noch ertragen.

  60. Demonizer 25. Oktober 2017 at 21:21

    Bevor Alice Weidel, die einen kleinen Fehler wegen der Scharia gemacht hat Bildungsdefizite unterzuschieben

    Das war nicht ihr einziger Fehler.

    U.a. postuliert sie einen „gemäßigten“ Islam, genauso wie es die Systemlinge tun.

    Bei dieser Person ist höchste Vorsicht geboten!

  61. Haremhab 25. Oktober 2017 at 20:34
    Wo es nur Islam gibt, kann keine Meinungsfreiheit und Demorkratie entstehen.

    Wo es nur Islam gibt, waren zuvor andere Kulturen und Religionen.
    Und das bleibt das Ziel des Islam, des Koran und des Propheten.
    Danach gehen dann die verschiedenen Islam-Auslegungen aufeinander los.
    Das ist aber ein anderes, unheilvolles Kapitel dieser friedlichen „Religion“.

  62. gonger 25. Oktober 2017 at 21:23
    jeanette 25. Oktober 2017 at 21:13
    # gonger
    Ich warte noch immer auf eine Entschuldigung für Ihre Entgleisungen und Verleumdungen vorletzter Nacht!
    ————-
    Sorry Madam!

    Eine Entschuldigung ist das aber nicht. Nicht im deutschsprachigen Raum. Ganz im Gegenteil:

    Madam
    Ma¦dam I [-dam f. 9 oder f. 10 ; ugs., meist abwertend]

    http://www.enzyklo.de/Begriff/Madam

  63. In letzter Zeit wird es hier echt gruselig! Gleich im ersten Satz bekommt man den Eindruck, da seien Doktoren unter sich, was mir persönlich immer etwas komisch vorkommt. Mal ganz ehrlich, jeder der ein wenig Einblick in akademische Laufbahnen erhalten hat, weiß, gerade jene die sich etwas auf ihre Grade einbilden haben am Wenigsten auf dem Kasten. Deswegen habe ich mir auch gleich mal die Mühe gemacht und Herrn Penners Internetseite angesehen. Meine gut geschulte Menschenkenntnis läßt mich erwartungsgemäß nicht im Stich und schnell finde ich die ersten irritierenden Beiträge. Da steht dann sinngemäß etwa folgender Unsinn: „Der Darwinismus bzw. die Evolutionstheorie muß kritisch betrachtet werden, weil sie eine wesentliche Stütze des Atheismus sei… „. Nagut, jeder hat das Recht etwas spleenig zu sein, deswegen hab‘ ich dann weitergesucht. Auf XING, dem Karriereportal stellt er sich als Geschäftsführer seiner Webseite vor, wie lächerlich ist das bitteschön? Ich hab mir auch ein paar andere offene Briefe (der Mann hat offenbar nichts anderes zu tun als Briefe zu schreiben) durchgelesen und da sind wirklich einige dabei, die in der Lage sind gewisse Vorurteile gegen ältere Leute zu bestärken. Ich meine mal ganz im Ernst, wer schreibt dem Bundespräsidenten einen Brief mit der Bitte einen homosexuellen Außenminister zu verhindern, zudem noch mit der Begründung, dies widerspreche der christlichen Kultur!? Weiter fordert er gleiches von Merkel, hier jedoch mit der Begründung, islamische Länder nähmen uns in diesem Falle nicht mehr ernst.

    Also PI, ich bin wirklich bei Euch, wenn es um Islamkritik geht aber sie muß von vernünftigen Menschen kommen, sonst macht Ihr Euch lächerlich.

  64. Ritterorden 25. Oktober 2017 at 20:49 […]
    Altnazis sind schon lange unter der Erde. Wenn selbst angeblich patriotische Deutsche ihre von den Siegermächten anerzogenen Hitler-Komplex nicht ablegen können hat Deutschland keine Chance mehr.“

    Viel zu viele haben ein ernsthaftes erkenntnistheoretisches Problem, weil sie zu denk- und lesefaul sind, um sich wirklich von der neomarxistischen Systempropaganda zu emanzipieren.

  65. Nicht die Afd hat einen „Eklat“ im Bundestag provoziert, sondern die Altparteien, indem sie der Afd den Posten des Alterspräsidenten geklaut haben.

  66. Der Mann, der sich traut bei jeanette die Socken neben den Wäschekorb zu schmeissen, im stehen pinkelt und den Abwasch zwei Tage stehen lässt, bekommt von mir ein Liter Faxe aus der Dose und eine Packung Ohrstöpsel zugesendet.

  67. Legostein 25. Oktober 2017 at 23:13
    ——————-
    Ich traue Herr Glaser eher als Ihnen. Der Mann hat mehr Wissen als wir beide zusammen.

  68. VivaEspaña 25. Oktober 2017 at 23:12

    gonger 25. Oktober 2017 at 21:23
    jeanette 25. Oktober 2017 at 21:13
    ———————————-

    Das lasse ich jetzt gut sein.
    Im nächsten Artikel steht schon der Nächste in der Warteschleife, pöbelt will was!
    Muss hier alle abarbeiten. 🙁

  69. „Eher weist Frau Merkel eine Nähe zum Nationalsozialismus auf, weil sie den Islam legitimiert und zum Bestandteil Deutschlands erklärt hat.“

    Das Bunte Ferkel und der Nationalsozialismus vereinigt der Marxismus. Als Anhänger des Schlächters Stalin ist IM Erika aber eine Inter-Nationalsozialistin, so nannte Stalin (ohne den Bindestrich) Kommunisten, die ein weltweites Imperium errichten wollten (wie es Gerhard Schröder und andere Marxisten mit der EUdSSR planen): Die EUdSSR als „weltweites Imperium“. Daß sich die Schleuser-Queen und ihre ReGIERungskriminellen als Inter-Nationalsozialisten verstehen, sieht man daran, daß sie die Invasion aktiv fördern und Abschiebungen verhindern.

    Die NSDAP waren Marxisten (Roland Freisler sogar Bolschewik):

    https://www.pdf-archive.com/2017/08/08/hitler-marxismus/

    Die Adenauer-CDU linkte unsere Vorfahren, indem sie behauptete, mit dem NS-Staat sei das „bürgerlich-kapitalistische Zeitalter“ beendet und den „christlichen Sozialismus“ ausrief – das ist die angeblich rechte (oder jetzt „mittige“) C*DU:

    https://www.pdf-archive.com/2017/06/25/arbeiter-der-faust/

    Alles Verarschung!

  70. herzlichen Dank Herr Doktor Penner für ihre klare Erkenntnis und ihre klaren Worte. Ich bin der Meinung, lieber auf das fragliche parlamentarische Amt zu verzichten, als nachzugeben. So wird das Feuer der klaren Erkenntnis am Brennen erhalten. So kann der Streit um die Freiheit weitergehen.

  71. +++ Goldschatz 25. Oktober 2017 at 20:56
    Hatte Alice da schon eine Vorahnung? ?
    Rückblick AfD-Bundesparteitag 2017: Petry das Gesicht der Partei? Alice Weidel: „Sicherlich nicht“
    https://www.youtube.com/watch?v=mwsA6-ti-LA
    +++
    Das ist ein Mißverständnis. Alice Weidel antwortet auf die Frage des Reporters, zum Zusammenspiel von Petry und Weidel und ob Petry der Alice jetzt den Vortritt läßt: „Frauke Petry ist das Gesicht der Partei, immer noch erste Bundesvorsitzende. Daran wird sich auch nichts ändern. Wir arbeiten seit Jahren nebeneinander, erfolgreich zusammen“. Darauf fragt der Reporter „Sie werden sich also da nicht verheddern, was die Zuständigkeit angeht und was die öffentliche Darstellung der Partei angeht? Weil man kennt ja Frauke Petry bisher als das Gesicht der AfD.“ Darauf antwortet Weidel: „Sicher nicht!“
    Das bezieht sich also auf das „verheddern“ der Zuständigkeiten! Nicht auf Petry als Gesicht der Partei!

  72. +++ Goldschatz 25. Oktober 2017 at 20:56
    Hatte Alice da schon eine Vorahnung?
    Rückblick AfD-Bundesparteitag 2017: Petry das Gesicht der Partei? Alice Weidel: „Sicherlich nicht“
    https://www.youtube.com/watch?v=mwsA6-ti-LA
    +++
    Das ist ein Mißverständnis. Alice Weidel antwortet auf die Frage des Reporters, zum Zusammenspiel von Petry und Weidel und ob Petry der Alice jetzt den Vortritt läßt: „Frauke Petry ist das Gesicht der Partei, immer noch erste Bundesvorsitzende. Daran wird sich auch nichts ändern. Wir arbeiten seit Jahren nebeneinander, erfolgreich zusammen“. Darauf fragt der Reporter „Sie werden sich also da nicht verheddern, was die Zuständigkeit angeht und was die öffentliche Darstellung der Partei angeht? Weil man kennt ja Frauke Petry bisher als das Gesicht der AfD.“ Darauf antwortet Weidel: „Sicher nicht!“
    Das bezieht sich also auf das „verheddern“ der Zuständigkeiten! Nicht auf Petry als Gesicht der Partei!

  73. +++ VivaEspaña 25. Oktober 2017 at 21:23
    OT
    Jetzt gehts weiter mit Volksverblödungs-TV im WDDR
    zum großen täglich aufgetischten Thema Thermomix (Wer braucht denn sowas?*)
    +++
    DDR3 ist ohne Zweifel einer der schlimmsten, dämlichsten und multibuntesten Sender in Deutschland. Die gehen mir schon so lange auf den Sack, daß ich garnicht weiß, ob ich die seit 10 oder 20 Jahren nicht mehr einschalte. Andererseits fällt mir gerade auf, daß diese Beschreibung mittlerweile auf alle Sender zutrifft…

  74. Die Blockflöten-Parteien sind nicht nur unverschämt, sondern auch blöd. Durch die demonstrative Nichtwahl Glasers bleibt das Thema Islamkritik nun weiter in der Diskussion. Und das ist gut so. Wo sind wir hier hingekommen, dass Religionskritik nun schon als verfassungsfeindlich hingestellt wird? Ich hoffe, die AfD kann das gut ausschlachten. Diese Islam-Kollaborateure sind als der Meinung Kritik am Islam behindert die Religionsfreiheit der Muslime. Mehr muss man fast gar nicht wissen um zu erkennen, dass der Islam selbst gegen Freiheit und das Grundgesetz steht.

  75. In meiner Tageszeitung stand letztes Jahr eine Umfrage, nach der über 60% der hier lebenden Muslime die Scharia über unser Grundgesetz stellen.

  76. begründete Kritik
    und
    auf Tatsachen – nämlich dem Koran –
    beruhende Aussagen
    sind nicht Hass.

    den Kritikern sage ich in Abwandlung
    eines Juristenspruchs:
    „Eim Blick in den Koran kann hilfreich sein.“

    da müssten unseren Kritikern die Augen aufgehen.

  77. Die Musulmanen könnten sich zwar für die Verfassung aussprechen, aber es bringt NICHTS, DENN der Koran erlaubt es ihnen ausdrücklich, uns gegenüber zu lügen. Und das tun sie doch täglich.
    Eine Lösung bringt nur, wenn sie sich assimilieren, oder abhauen! Deutschland braucht nur sehr wenige von ihnen!
    Leider kann es nicht funktionieren, weil die Westdeutschen politische Idioten sind. Die sind dermassen umerzogen, eingeschüchtert und praktisch verblödet, daß sie wie der Kanninchen vor der Schlange hocken.
    Außerdem: die Deutschen sind ein (sorry) Hammelvolk, die brauch(t)en schon immer einen starken Anführer, und das ist momentan Merkel – also, so gesehen alles paletti!
    Éljen Orbán Viktor!

  78. @ungar10:40

    ja, die Katze beisst sich in den Schwanz.

    deshalb:
    das ganze Mohammed-Pack (C)Gabriel.2.Teil
    zurück Richtung Hindukusch u.ä.

  79. „Eine weitere Täuschung geschieht durch islamische Intellektuelle“

    Es gibt keine islamische Intellektuelle, das ist jedem klar!

  80. @ Ritterorden 25. Oktober 2017 at 20:44
    „Verdrängt wird, daß Adolf Hitler ein Bewunderer des Islams
    war und mit Moslems in der Judenverfolgung zusammenge-
    arbeitet hat. Verdrängt wird, daß der Islam ebenso die
    Judenvernichtung anstrebt wie einst der NS-Staat.“
    ———-
    Mein Gott könnt ihr diesen Schuldkultscheiss und die ewige Hitlerei nicht mal bleiben lassen? Das nervt nur noch!
    ===========================
    Die WAHRHEIT kann nicht oft genug gesagt werden!

    Für die Dummdeutschen berichtet G. Knopp in alle
    Ewigkeit nur von Hitlers Schäferhunden usw usf

    Wer über die Allianz der Nationalsozialisten mit
    Mohammedanern spricht oder gar schreibt muß
    hingegen mit Strafverfolgung und Rechtsbeugung
    rechnen:
    siehe Stürzenberger in seinem mutigen Kampf
    gegen die Islam-Appeaser. Der wird durch
    absurdeste Urteilssprüche vom deutschen
    Unrechts-Staat verfolgt.
    btw: viel Erfolg im weiteren „Verlauf“ dieser
    haarsträubenden Justiz-Possen !!

  81. Glauben ist das Gegenteil von Wissen. Religionen arbeiten mit Denkverboten, so bleiben die Gläubigen dumm.

  82. An Dichter 25. Oktober 2017 at 20:34
    (Zitatanfang) In den Interviews mit Frau Weidel ist mir aufgefallen, dass Frau Weidel sagt, dass der Islam auf der Sharia beruhe. Meiner Meinung ist das aber genau umgekehrt. Die Sharia beruht auf dem Islam, genauer, auf dem Koran und den Hadithen.
    (Zitatende)

    Die Aussage kommt im Interview bei Minute 3:50 bis 4:35.
    ***https://www.youtube.com/watch?v=hUwhyJ5GL2w
    Bei einer Aussage kann man prüfen, ob diese fachlich richtig ist oder ob ein inhaltlicher Fehler vorliegt. — Daneben gibt es aber auch noch andere Gesichtspunkte. — Wenn man das Interview sieht, dann merkt man, daß Frau Weidel lacht, sie lacht Herrn Kleber aus, die ganze Zeit. Sie geht mit den Verdrehungen und Unterstellungen und schrägen Vergleichen, die Herr Kleber macht, ganz prima um.
    Bei Minute 4:33 kommt Herr Kleber stark ins Hintertreffen (Vergleich Katechismus/Scharia)
    Bei Minute 5:14 macht Frau Weidel den Sack zu. Herr Kleber wählte eine zugespitzte Aussage, wollte damit Frau Weidel in eine Ecke drängen, sie sollte unsicher werden und etwas von ihrer Meinung nachlassen. Und genau in diesem Augenblick sagt sie: „Herr Kleber: richtig. Das ist ganz richtig …“ Sie weicht keinen Millimeter zurück, sondern sie bestätigt Herrn Kleber, daß er etwas richtiges gesagt hat. Jetzt hat Herr Kleber verloren. —
    Das heißt, unabhängig davon, ob die erste Aussage von Frau Weidel sachlich richtig war oder nicht, sie hat das Gespräch „gewonnen“. Und darauf kommt es an. Solche Gespräche sind kein Gedankenaustausch und keine Wahrheitsfindung: Die Gegenseite will uns mit Lügen und Verdrehungen aufs Glatteis führen, und dagegen kämpft Frau Weidel an: Und sie gewinnt.

    ***https://www.youtube.com/watch?v=YWbQdbxKzPk
    Genau gleich hat es Frau von Storch gemacht in einem Interview mit der BBC, dort fragt Frau Sarah Montague in Minute 19:02: „…Are you planning on kicking people out? … „
    Frau Montague denkt, daß Frau von Storch wegen des zugespitzten Ausdrucks zurückweichen wird, aber sie hat falsch gedacht. Die Antwort von Frau von Storch “ Yes, we are planning of kicking hundreds of thousands of people out …“. Danach erklärt Frau von Storch, daß es sich um Menschen ohne Aufenthaltsgenehmigung handelt und der Rechtsweg abgeschlossen ist. Ganz großartig gemacht. Und die Dame der BBC hat selbst den Ausdruck „kicking people out“ gebracht und dieser Ausdruck ist als „sagbar“ durch die schlaue Antwort von Frau von Storch noch einmal verstärkt worden.

    Diese Methode, das „gesellschaftlich sagbare oder vorstellbare“ langsam und stetig in eine bestimmte Richtung zu verändern wird mit dem Begriff „das Overton-Fenster“ verbunden und ganz allgemein auch mit dem Begriff „Salamitaktik“.

    Und beiden Fällen haben die Interviewer die Begriffe selbst aufgebracht und die AFD-Damen haben die Interviewer dann durch Wiederholung von deren eigenen Worten und Zustimmung dazu
    vorgeführt und die Wort auch sagbar gemacht (eben weil ja die Leute vom Staatssender diese Worte zuerst gebraucht haben: es sind ja deren eigene Formulierungen).

    In den beiden Sendungen zeigt sich die ganz große Klasse der beiden AFD-Damen.

  83. Herr Glaser forever. Nicht aufgeben. Das Islam Feuer am Kochen halten. Die Altparteien sitzen in der Falle. Deckel drauf und lasst die schmoren. Sie selber sind die Hass.- Faschisten.-
    und NeonaziParteien. Und das wollen sie der AFD anhängen.

  84. Eridanus um 8:26 Uhr
    Ja, das Interview ist sehr sehenswert. Frau Weidel sollte im letzten Satz nicht sagen…. Danke schön, Herr Kleber…… sondern.. Bitte schön, Herr Kleber… schließlich hat sie ihm etwas geliefert. So sind die Abhängigkeiten und Machtverhältnisse klar. Vielleicht sagt jemand dies einmal Frau Weidel. NIcht klein machen vor dem MedienMonster.

  85. Da bleibt die Frage, warum die Linksparteien (einschließlich CDU) einen gestandenen Demokraten und langjähriges ehemaliges CDU-Mitglied nicht zum Vizepräsidenten des Bundestages wählen wollten und sich der AfD insgesamt verweigern? Der Hass des gesamten Parlaments gegenüber der AfD ist so groß, dass hier alle parlamentarischen Gepflogenheiten über Bord gehen und sich unsere freiheitlich-demokratische Gesellschaftsordnung immer mehr als Scheindemokratie erweist. Dagegen werden berufslose Polit-Akteure wie Claudia Roth oder die überzeugte ehemalige FDJ-Funktionärin Petra Pau ohne Bedenken wieder in ein hohes Amt gewählt. Das sollte auch vernünftigen Menschen ein deutliches Zeichen des Niedergangs sein!
    Was hat Albrecht Glaser gesagt, dass ihm derartiger Zorn entgegenschlägt? Er stellte richtigerweise fest, dass der Islam keine “Religion” im eigentlichen Sinne der Väter unseres Grundgesetzes sei und deshalb nicht den Schutz des Artikels 4 GG genießen darf.
    Koran, Hadith und Propheten-Biographie belegen, dass der Islam sich als Gesellschaftsordnung versteht, die nicht nur allen anderen Religionen und Ordnungen überlegen und deshalb einzigartig ist, sondern diese auch gewaltsam ausbreitet: “Er (Allah) ist´s, der seinen Gesandten mit der Religion der Wahrheit entsandt hat, um sie über jeden andern Glauben siegreich zu machen” (u.a. Sure 48:28). Ergänzung findet diese Aufforderung zur Gewalt gegen alle “Ungläubigen” in Sure 8:39: “Und kämpfet wider sie (die “Ungläubigen”), bis kein Bürgerkrieg mehr ist, und bis alles an Allah glaubt.” Wie dieser Kampf geführt werden soll, wird u.a. in Sure 9:111 gesagt: “Denen gehört das Paradies, die auf dem Wege Allahs streiten, die töten und getötet werden; ihnen gehört die wahre Verheißung.”
    Diese Realität wird uns Tag für Tag in islamischen Ländern – und nun auch bei uns – vor Augen geführt und bestätigt den Machtanspruch dieser “Religion”, die mit unserer demokratischen Verfassung unvereinbar ist!
    Leider machen sich die Kritiker von Albrecht Glaser und anderen Islam-Kritikern nicht die Mühe, sich mit den oben genannten Selbstzeugnissen des Islam zu befassen. Das gilt sowohl für Politiker wie für leitende Kirchenbeamte. Aber sie müssen sich mit den islamischen Lehren befassen, damit der Riss durch unser Land nicht noch tiefer geht! Das ist eine nicht aufzugebende Forderung – vor allem an die Entscheider!
    Daneben sollen kritischen Bücher von wirklichen Experten wie Dr. Hans-Peter Raddatz (u.a. “Von Gott zu Allah?”), Vorträge des renommierten Staatsrechtlers Prof. Albrecht Schachtschneider, aufklärende Bücher von ehemaligen Muslimen wie Hamed Abdel-Samad (“Der islamische Faschismus”), Mosab Hassan Yousef (“Sohn der Hamas”), Sabatina James (“Sterben sollst du für dein Glück”) und die wichtigen aufklärenden Bücher des zum Islam konvertierten ehemaligen deutschen Botschafters (bis 1994) und promovierten Juristen Wilfried “Murad” Hofmann (u.a. “Der Islam als Alternative”) beachtet werden! Die Bücher von Hofmann sind deshalb so wichtig, weil der Ex-Botschafter und Jurist (!) nicht nur umfangreich aufklärt, sondern schon während seiner Dienstzeit unter Genscher und Kinkel die islamische Schari´a als die beste Ordnung für alle Menschen und Völker bezeichnete und über unser Grundgesetz stellte! Er gilt in der islamischen Welt als hervorragende Persönlichkeit und Kenner des Islam. 2009 wurde Hofmann mit der “hohen” Auszeichnung des “Herrschers von Dubai” als “Islamic Personality of the Year” geehrt.

  86. Danke, Herr Penner, für Ihre Worte, und vor allen Dingen Danke an Herrn Glaser. Es gehört heute leider sehr viel Standhaftigkeit dazu, sich gegen eine meist geifernde Meute zu stellen.

    Alle Verantwortlichen im Bundestag, die Ihnen, Herr Glaser, nicht nicht zustimmen und nicht geistig umnachtet sind, sind diejenigen denen man wegen Unterlassung den Prozess machen müsste. Haben nicht alle geschworen, Schaden vom deutschen Volke abzuhalten. In dem sie den Islam unter den Schutz des Grundgesetzes der Religionsfreiheit stellen haben sie sich schuldig gemacht. Denn der Islam ist in seiner Gänze keine Religion.

Comments are closed.