Spurensuche (Symbolbild).
Spurensuche (Symbolbild).
Print Friendly, PDF & Email

Von YORCK TOMKYLE | PI-NEWS berichtete ja bereits des Öfteren über Rosenheim, die bayerische Vorzeigemetropole in Sachen Sicherheit, berichtet (zum Beispiel hier und hier).

Neben einer deutlich höheren Rate an Straftaten als im benachbarten München fällt die Stadt seit 2015 immer wieder auch durch Vergewaltigungen auf, deren Aufklärung entweder woanders oder bislang überhaupt nicht gelingt.

Die jüngsten Vergewaltigungen durch „Flüchtlinge“ in und um Rosenheim hatten kurz vor der Bundestagswahl das gesellschaftspolitische Klima in Bayern aufgeheizt und es ist daher nicht auszuschließen, dass der Wahlerfolg der AFD auch ein Stück weit damit zusammen hängt.

Man hat ja Zeit

Auch im aktuellen Vergewaltigungsfall einer 21-jährigen Rosenheimerin mitten in der Stadt tappt die Polizei offenbar noch völlig im Dunkeln, worüber sie „enttäuscht und erstaunt“ ist.

Man rechnet offenbar bereits damit, den Fall (vorerst) überhaupt nicht aufklären zu können und erklärt deshalb vorsorglich, dass das Verbrechen ja „auch noch nach sehr vielen Jahren aufgeklärt und geahndet werden kann“.

Man kann sich vorstellen, dass angesichts dieser Bankrotterklärung die Enttäuschung und das Erstaunen des Opfers, seiner Angehörigen und überhaupt der Rosenheimer Frauen um ein Vielfaches größer sein dürften als die der Sicherheitsbehörden. Schließlich liegt ja eine Täterbeschreibung vor, die in eine gewisse Richtung weisen könnte.

Im Polizeibericht wird der Täter wie folgt beschrieben:

Mitte 30, dunkle Haare, dunkler Teint, sprach gebrochen deutsch.

Da ja nun Innenminister Herrmann das Sicherheitsgefühl der Bayern stärken möchte holt die Polizei in Rosenheim nach dem erfolglosen Einsatz von Öffentlichkeitsfahndung und sogar Tauchern (vielleicht hat sich der Täter ja unter Wasser versteckt?) zum ganz großen Schlag aus, um den Erfolg zu erzwingen: Mit Hilfe eines freiwilligen (!) Massengentests bei 800 Männern soll nun also der Täter gefunden werden.

Natürlich ist die Freiwilligkeit der Gesetzeslage geschuldet, bei der man niemanden ohne dringenden Tatverdacht zu so etwas zwingen kann. Dennoch wirft das Fragen auf.

Weitere Fragen ergeben sich bei näherem Hinsehen:

Am Vorabend der Tat fand im Mangfallpark ein OpenAir-Konzert der US-Rocker ZZ Top statt. Die Dichte an männlichen Besuchern des Konzerts mit dunklem Teint und mangelhaften Deutschkenntnissen ist bei Konzerten dieser Band extrem überschaubar – so war es auch an diesem Abend. Dennoch werden nun offenbar von der Polizei gezielt männliche Besucher dieses Konzerts zu dem Gentest eingeladen, deren Heimweg mutmaßlich am späteren Tatort vorbeiführte.

Bei diesen Personen handelt es sich vorwiegend um ortsansässige Männer mit hellem Teint und deutsch als Muttersprache.

Setzt man voraus, dass bayerische Polizisten das Idiom ihrer Heimat nicht mit „gebrochenen“ Deutschkenntnissen gleichsetzen dürften, wird es äußerst unwahrscheinlich, dass man mit dieser Maßnahme den Täter findet (vergl. Täterbeschreibung). Es drängt sich vielmehr die Vermutung auf, dass es sich dabei um ein teures und nicht zielführendes Stochern im sprichwörtlichen Nebel handelt, womit ratlose Behörden intensives Ermitteln simulieren und damit die Herrmannsche Anweisung umsetzen wollen: das Sicherheitsgefühl solle gestärkt werden.

Ohne eine Vorverurteilung vorzunehmen darf auch im Hinblick auf die anderen Rosenheimer Vergewaltigungsfälle als wahrscheinlich angenommen werden, dass man den Täter schon längst ermittelt hätte, wenn die Personen, die in den letzten Jahren als sog. Flüchtlinge unbehelligt die Grenzen Deutschlands überschritten haben, sämtlich  – auch mittels genetischem Fingerabdruck – ordnungsgemäß erfasst worden wären. Da dies aber – politisch gewollt – weder geschah noch geschieht hat die Polizei bei der Ermittlung von Tätern dieser zum Teil hochmobilen und ihre Identitäten häufig wechselnden Personengruppe große Probleme.

Ermittlungsverfahren sinnvoller einsetzen

Statt aber nun mit sinnlosen und teuren Massengentests bei der einheimischen Bevölkerung, die schon im Hinblick auf die Täterbeschreibung unsinnig sind, lediglich das Sicherheitsgefühl stärken und Aktivität simulieren zu wollen sollte man wenigstens die genbasierten Ermittlungsverfahren sinnvoller einsetzen: mit Hilfe der forensischen DNS-Phänotypisierung könnte der Täterkreis weiter eingegrenzt werden, was einen Fahndungserfolg wahrscheinlicher machen würde.

Aber auch hier hat der Gesetzgeber bislang viel zu langsam reagiert. Wenn Herr Herrmann also nicht nur die gefühlte, sondern die Tatsächliche Sicherheit stärken wollte, gäbe es einiges zu tun.

Solange es aber nur um das Gefühl der Sicherheit geht darf man sich auf weitere Schildbürgerstreiche enttäuschter und erstaunter Behörden gefasst machen.

Die Bürger in Bayern werden dann bei den kommenden Landtagswahlen zu erkennen geben, ob es ihnen um nur um die gefühlte oder doch eher die tatsächliche Sicherheit geht.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

73 KOMMENTARE

  1. Ein Sicherheitsgefühl würde aufkommen, wenn die Neulinge nach hause geschickt werden um dort Ihr Land dienlich zu sein.

    Wenn die Bundeswehr nach Deutschland zurück kehrt um Landessicherung zu betreiben.

    Und wenn Angela Merkel zurück treten würde und sich der Deutschen Justiz stellen würde.

  2. wenn man die „Rosenheim Cops“ im TV sieht, hat das kleine Rosenheim eine Mordrate wie NY und damit ist natürlich die Polizei in rosenheim vollkommen überfordert. Aber die „Rosenheim Cops“ lösen JEDEN Mordfall innerhalb eines Tages, wenn es sein soll auf der Alm beim Frühstück oder in der Kneipe beim Glas Wein

    Aber Rekordhalter sind die „Rosenheim Cops“ bei der Bürokratie, die stimmt zu 100%, da darf ein Cop nicht mal eine Kaffeemaschine „spenden“ 🙂

    In den USA wird die DNS schon lange voll typisiert und man kann sofort die Augenfarbe, Hautfarbe, Alter und woher der Täter stammt und wo er aufgewachsen ist feststellen !! Aber bei den grünen Hinterwäldlern in Deutschland und ihren Geschenken darf das natürlich nicht sein, Täter müssen vor den Opfern geschützt werden. Siehe Urteil Fahrerflucht und Kameraaufnahmen des Täterfahrzeuges, da wird das Opfer verurteilt, der Fahrerflüchtige geht frei aus

  3. Auf die politisch korrekte Tätersuche folgt fast immer eine welfoffene deutsche Justiz, sprich: Sollten die Halunken tatsächlich jemals dingfest gemacht werden, so wartet stehenden Fußes ein Richter mit rosa Brille auf sie…

  4. Man hat wirklich das Gefühl, dass es nicht um Aufklärung eines Verbrechens geht, sondern um Pampe, die man den Bürgern um die kritische Schnauze schmiert. Denn die CSU steht nunmehr auch bei hartgesottenen CSU Wählern im Verdacht, hier die Bevölkerung in Sachen Migrantenkriminalität hinter den Bierkrug zu führen. Drehhofer hat längst die Hirne der Leute auf Alarmmodus geschaltet. Ganz so doof, wie dieser Bayerische Seppel in Krachledernen, sind seine Landsleute nun wieder nicht.

  5. Vor der Landtagswahl in Bayern im Herbst 2018 wird wohl keine islamische Vergewaltigung an ungläubigen Bayerinnen mehr aufgeklärt werden, weil dies der AfD Vorschub leisten würde.

    Was macht eigentlich der NSU-Anschlag auf Alois Mannichl? Warum hat die SoKo Fürstenzell in diesem prominenten rechtsradikalen Anschlag so eklatant versagt?

    Warum konnten die Pfeilkreuzler seit 9 Jahren untertauchen, was selbst Zschäpe nicht gelang?

    Staatsversagen im Freistaat allüberall!

    2018: AfD in den bayerischen Landtag!

  6. @Eurabier: Mannichl hat versprochen kein Lebkuchenmesser mehr vor die Türe zu legen. Und der „Messerer“ von Mannichl mit der tätowierten Schlange am Hals hat versprochen, kein Lebkuchenmesser mehr in die Hand zu nehmen. Die Uwes von der NSU hatten da ihre Tätigkeit „Mord“ schon eingestellt sie werden es nicht gewesen sein oder hat man nicht ein Lebkuchenmesser in der gesprengten Wohnung von Beate Z. gefunden ?

  7. Dieses Land hat so einen kapitalen Dachschaden. Leider bin ich nicht Feigling genug, um es zu verlassen.

  8. Von „diffusen Ängsten“ kann längst nicht mehr die Rede sein. Die Zahl der sexuellen Übegriffe ist mit dem Zuzug hunderttausender alleinreisender Primitivmänner (Fake-Schutzsuchende) aus dem Orient und Afrika enorm angewachsen. Nur noch linksversiffte Ideologen leugnen diesen offensichtlichen Zusammenhang noch, weil er nicht in ihr naiv-romantisches Multi-Kulti-Weltbild passt.

    Da kann der Kriminalitäts(v)erklärer Christian Pfeiffer noch so oft betonen, dass junge Männer in der Altersspanne 18-35 statistisch in jedem Land eine Risikogruppe darstellen. Ja, mag sein. Und gerade deshalb sollte man diese Gruppe an der Einreise in Europa hindern.

  9. Vagabondo 8. Oktober 2017 at 15:26
    Dieses Land hat so einen kapitalen Dachschaden. Leider bin ich nicht Feigling genug, um es zu verlassen.

    Ich bin Deutscher, ich fühle deutsch, ich bin hier geboren, aufgewachsen, habe wie jeder im Leben Höhen und Tiefen durchlebt, ich habe hier meine Existenz aufgebaut und: bleibe hier.

  10. „Gimme all your lovin“ wird den Afrikaner erst richtig scharf gemacht haben.

    https://www.youtube.com/watch?v=6POv1eereGw

    Im übrigen scheint der „munichhorseman“ umfangreiches Videomaterial bei dieser Veranstaltung aufgenommen zu haben. Das zu sichten – ein kleiner Tip an Justiz – erscheint mir zielführender als harmlose einheimische Buben unter Verdacht zu stellen.

  11. „Man rechnet offenbar bereits damit, den Fall (vorerst) überhaupt nicht aufklären zu können “

    Vielleicht will man ja auch nach dem Wahlsieg der AfD solche Straftaten nicht mehr aufklären? Die BRD-Eliten wissen wahrscheinlich längst in welcher Richtung sie suchen müssen, aber dies würde noch mehr Wähler Richtung AfD treiben.

  12. OT,-

    Bayern immer wieder Bayern, Achtung ! Vorsicht ! Öffentlichkeitsfahndung in Pfaffenhofen, auch hier wütete ein zu allem entschlossener bösartig verrohter Täter, eine Meldung die ihnen beim Lesen das Blut in den Artern gefrieren lässt, aber wir haben Hoffnung denn der Staatsschutz, Emil und die Detektive und Criminal Intent ermitteln schon, wer kennt den unbekannten Verbrecher melden Sie sich, die ganze ungeheuerliche Meldung … hier klick !

  13. …ich kann es beurteilen:

    wer unter dem Eindruck des geschilderten Szenarios jetzt behaupten würde das in Zukunft keine Stadt von den Straftaten der sog „Flüchtlinge“ verschont bleiben wird… gegen den wird der Staat Anklage wg. „Volksverhetzung“ erheben… und das ist KEINE Spekulation sondern bereits Realität in Deutschland…

  14. Ja können die Spuren den immernoch nicht voll verwertet werden? DNA gibt Auskunft, woher der Täter kommt.
    Da kann man dann im Asylantenheim (voll mit Scheinasylanten) oder den vom Steuerzahler bezahlten Wohnungen der Wilden mehr zielgerichtet suchen.

  15. OT:

    Vor Wien-Besuch – Burka-Millionär in Paris brutal zusammengeschlagen

    Der algerische Millionär Rachid Nekkaz (45) sorgt seit einer Woche für Aufregung in Österreich: Er will alle Burka-Strafen in Österreich übernehmen (in Frankreich, Belgien und der Schweiz tut er es bereits). Dafür hat er fünf Millionen Euro seines Privatvermögens reserviert.

    Morgen plant der Burka-Aktivist und Moslem eine Aktion in Österreich. Um Punkt 12.00 will er vor dem Außenministerium von Sebastian Kurz (ÖVP) eine Pressekonferenz geben, wie er ÖSTERREICH mitteilte. Der Clou dabei: Er will mit einer Maske sein ganzes Gesicht verhüllen -also gegen das Gesetz verstoßen. Seine Ansage dazu: „Ich will vom Außenminister eine Strafe bekommen.“ Derzeit wird Nekkaz in Paris verarztet – er wurde verprügelt.

    http://www.oe24.at/welt/Burka-Millionaer-brutal-zusammengeschlagen/303070347

  16. Sehr geehrte Bürger und Bürgerinnen Bayerns,

    es ist höchste Zeit für jeden echten Demokraten und Patrioten, in grundgesetzlich korrekter Form, nämlich bei den bevorstehenden LT-Wahlen, Nägel mit Köpfen zu machen.

    Sicherheits-„Gefühl“, oder Sicherheit. Rechtstaatliches Wirken der staatlichen Organe, oder Willkür und Rechtsbruch auf allen Ebenen.

    Ein – bayerisches – Land, in dem man – wirklich – „gut und gerne“ leben kann, oder ein Land, in dem sich kein Bürger, und erst Recht keine Bürgerin mehr auf die Strasse traut, egal zu welcher Tages- und Nachtzeit?

    Ein Land, in dem immer mehr Steuermittel-Ressourcen für Aufnahme, Unterhalt und gesundheitlicher Vollversorgung – sogenannter – „Flüchtlinge“ verwendet werden (müssen), oder ein Land, in dem die von Bürgern mit harter Arbeit erschuftete Steuermittel zum Wohle der BürgerInnen, und in deren Interesse investiert werden?

    Ein Land, in dem christliche Kreuze abgehängt werden(müssen), während überall die Zeichen islamischer Unterdrückung und Unterwerfungsherrschft wie Pilze aus dem Boden sprießen, oder ein Land, welches seine christlich-abendländische Kultur und Identität bewahrt?

    Ein Land, in dem das „öffentliche Leben“ immer mehr dem von Istanbul und Kabul gleicht, als dem von München, Garmisch und Salzburg?

    Ein Land, in dem immer mehr Moscheen samt Minarette das Stadtbild prägen, anstatt christliche Kirchen?

    Ein Land, in dem sich christliche und jüdische BürgerInnen längst nicht mehr offen zu ihrem Glauben bekennen dürfen, ohne sich deswegen oftmals in akute Lebensgefahr zu begeben?

    Ein Land, in dem kein – vernünftiger – Unterricht an Schulen mehr gewährleistet ist, weil immer mehr kulturfremde Schüler mit wenig oder ohne jegliche Bildung und ohne deutsche Sprachkenntnisse, mitunterrichtet werden sollen?

    Ein Land, in welchem „Gäste“ (?) und muslimische Mitbürger sich weigern (dürfen) , Frauen die Hand zu reichen, wie es Recht, Achtung und Respekt gebieten?

    Ein Land, in dem eine verfassungsfeindliche, politisch-religiöse Ideologie in Gestalt des Islam immer mehr das öffentliche, und ebenso nicht öffentliche Leben und die Politik dominiert?

    Entscheiden SIE wohl-überlegt, auch im Interesse ihrer Kinder und Enkel. Für vieles im Leben gibt es keine 2. Chance (!)

  17. @Zentralrat_der_Oesterreicher :

    der Irre soll „Algerier“ sein? Schauen Sie auf’s Bild.
    Noch nie irgendetwas von einem „algerischen Millionär“ gehört…
    Wie dem auch sei: hier werden offen zu Rechtsbrüchen aufgefordert und Straftaten angekündigt!
    Einreiseverbot, aber zack zack!
    Wenn nicht: Knast!

  18. TÜRKEI fordert 15 Jahre Haft für deutschen Menschenrechtler Steudtner!

    Herr Steudtner hätte sich den uralten Film „MIDNIGHT EXPRESS“ besser ansehen sollen bevor er in der Türkei sein Mundwerk groß aufreißt, dann wäre er heute ein freier Mann!

    Herr Steudtner landete auf Erdogans Tisch wie die Weihnachtsgans pünktlich zu Weihnachten!
    Dumm gelaufen für den „Menschenrechtler“!

    http://www.bild.de/politik/2017/tuerkei/politik-eilmeldung-tuerkei-erhebt-anklage-gegen-peter-steudtner-wegen-terror-unterstuetzung-53464672.bild.html

  19. Der AfD wirft man immer vor die Menschen auf der Gefühlsebene an zu sprechen und Ängste zu nutzen.
    Ob Klima, Diesel, Strom, Flüchtlinge,Gender und Gaga-
    die Altparteien bauen doch selbst nur auf Gefühle.
    Alles scheint nur….
    Beim grünen Stromanbieter, beim BUND, bei WWF,….alles nur Gefühle.
    Dann die CDU mit dem Wahlversprechen für mehr Sicherheit,
    Kriegsangst bei EU-Ablehnung,
    Beratung bei Banken ,…alles Gefühl.
    Werbung, ja christliche Veranstaltungen wie Weihnacht, alles Gefühl,
    selbst die Beurteilung von 1000+1-Nacht alles nur Gefühl.
    Und die in dunklen Anzügen-seriös- alles nur gefühlt.
    Macht Eindruck bei der Damenwelt, und überhaupt, die Damenwelt, voller Gefühl, fühlen sich diskriminiert, zu schwach, zu….. was weiß ich.
    Alles nur Gefühl.
    Und wenn die AfD Fakten darbringt, die den Verstand ansprechen und ein wahrscheinliches, zukünftiges Szenario beschreiben, dann fühlt man Angst, dass will man nicht.
    Dann wirft man Manipulation der Gefühle vor.
    Irre diese Gesellschaft.

  20. Zentralrat_der_Oesterreicher 8. Oktober 2017 at 15:38

    OT:

    Vor Wien-Besuch – Burka-Millionär in Paris brutal zusammengeschlagen

    Der algerische Millionär Rachid Nekkaz (45) sorgt seit einer Woche für Aufregung in Österreich: Er will alle Burka-Strafen in Österreich übernehmen (in Frankreich, Belgien und der Schweiz tut er es bereits). Dafür hat er fünf Millionen Euro seines Privatvermögens reserviert.

    Ein Rechtsstaat verfügt über die Möglichkeit, das Strafmaß zu verschärfen, oder anders zu gestalten, falls durch Maßnahmen von aussen die Strafe ins Leere läuft.

    Denkbar im Wiederholungsfall die Ausweisung wegen unüberbrückbarem Integrationswillen, da wo es möglich ist, auch bei Doppelstaatlern. Oder auch Freiheitsstrafe im Wiederholungsfall.

  21. Ich fühle auch manchmal etwas-
    z.B. wenn nach einem Terrorakt, wenn der Käse gegessen ist, unsere Freunde und Helfer den“Ort abriegeln“ mit Maschinenpistolen und rot-weißem Flatterband,
    dann fühle ich auch was.
    Wenn dann nach mehr Überwachung und Kontrolle geschrien wird, bei denen, welche die Situationen erst herbei geschafft haben, dann ist mein Gefühl perfekt.

    So haben auch die viele Wähler was vor der Wahl gefühlt und haben auf ihr Gefühl gehört und danach gehandelt.
    Gefühle haben dürfen aber nur CDUCSUSPDGRÜNELINKEfdp(FDP-extra klein)

  22. Ich konnte mich heute persönlich von der effektiven Grenzkontrolle der deutschen Grenzschützer überzeugen.
    Grenzübergang Salzburg: 12:45 – Wartezeit: 35 Minuten. Also dem Navi folgend, bei Wals/ Siezenheim an der A1 ab auf die Bundesstraße – Ein versprengtes 2er Team österreichischer Beamter beim flüchtigen Blick auf unser Auto. Dann auf der Bundesstraße 1 nach Walserberg – quasi unter der Autobahn durch auf die deutsche Seite und auf der B21/20 zurück auf die Autobahn – Keinerlei Polizei/ Grenzschutz und Kontrollen. Dafür einige Wandergruppen an Kuffnucken, welche sich bestimmt die schöne Salzach angesehen haben.
    Fazit: Bei uns marschiert jeder rein, wie er will und die Österreicher denken gar nicht daran, jemand aufzuhalten. Mit Rosenheim habe ich kein Mitleid, hier landet jeder, der es über die Grenze schafft – und das sind wohl nicht wenige!

  23. @aenderung
    Wenn Erdogan den „deutschen“ Außenminister Özdemir verhaften lässt und in den Kerker wirft, dann mach ich ne Flasche Sekt auf;) Genau wie bei dem anderen antideutschen Türken namens Yücel.

  24. Dämliches „mehr Polizisten einstellen“ Gefasel kuriert nicht die Ursachen, sondern doktort nur an den Symptomen herum.

    Die Ursache des Übels heisst Islam und unkontrollierte Masseneinwanderung.

  25. AndTheWormsAteIntoHerBrain 8. Oktober 2017 at 15:43

    Dass die CSU, die eigentlich der natürliche Verbünde bzw. Koaltitionspartner der AfD sein müsste, diese nun bekämpfen will als Feind Nummer 1 und mit pädophilen Dreckschweinen wie den Grünen koaliert, sagt wirklich genug.

  26. Also in der ZDF-Serie „Rosenheim-Cops“, eine der dämlichsten Krimiserien im ÖR, sind die Täter immer Deutsche, und wenn überhaupt mal Ausländer drin vorkommen, natürlich höchstens als Opfer! Volksverarschung in Reinkultur, genauso wie “ Notruf Hafenkante“ usw.

  27. schulz61 8. Oktober 2017 at 16:10
    Also in der ZDF-Serie „Rosenheim-Cops“, eine der dämlichsten Krimiserien im ÖR, sind die Täter immer Deutsche, und wenn überhaupt mal Ausländer drin vorkommen, natürlich höchstens als Opfer! Volksverarschung in Reinkultur, genauso wie “ Notruf Hafenkante“ usw.

    Ich hatte mich seit 2004 weitestgehend und seit 2006 endgültig vom TV verabschiedet.
    Was die ÖRR angeht, schaue ich nur noch übers Internet die Videotexttafeln des Regionalen Dritten für die 3-Tage-Wettervorhersage an.

  28. Deutschland brauch weder Türken noch Araber oder sonst irgendein Islam verbundenen Mist.
    Das einzige was Deutschland wirklich braucht, ist Sicherheit. Und zwar in ALLEN Lebensbereichen.
    Dazu gehören auch in erster Linie Schulen, die KEINEN politischen Auftrag an die Schüler weitergeben UND eine daraus resultierende VERNÜNFTIGE spätere Ausbildung. UND NICHT DIESER MÜLL DER ZUR ZEIT HIER UND ÜBERALL PASSIERT und gelehrt wird!!! Wir verblöden hier doch jeden Tag zusehends.

  29. schulz61 8. Oktober 2017 at 16:10

    Also in der ZDF-Serie „Rosenheim-Cops“, eine der dämlichsten Krimiserien im ÖR, sind die Täter immer Deutsche, und wenn überhaupt mal Ausländer drin vorkommen, natürlich höchstens als Opfer! Volksverarschung in Reinkultur, genauso wie “ Notruf Hafenkante“ usw.

    Ach gibt’s das? 🙂
    Hab ich noch nie gesehen. Ditto all die SOKOs (Köln, Berlin, Stuttgart, Wien, Hinterbimpelbach am Puller etc.)

    PS
    Ist das dort oben die Wehrsportgruppe Hoffmann beim Outdoor-Training?

  30. Und wer stärkt das Gefühl, dass die EZB nicht wie ein Kartenhaus zusammenbrechen wird, wenn weiterhin faule Anleihen in erheblichem Umfang gekauft werden?
    Was ist mit einem Gefühl, dass die Rettungspakete an Griechenland zurückgezahlt werden, oder die Target2-Rückstände (insbesondere die spanischen!!! und italienischen) endlich mal konsolidiert werden?
    Wenn es nur noch um Gefühle geht, scheint die EU kurz davor zu sein, als neue Religionsgemeinschaft unantastbar gemacht zu werden. Der halbe weg dorthin ist schon mit Hilfe eines Kritikverbots durchschritten.

  31. Unter der Überschrift „An der Grenze des Rechts“ wird das Schicksals eines Nigerianers von Monika Völlinger in der ZEIT beschrieben. Der Neger Jonathan Odukoya hat sich eigenverantwortlich in die Bredouille manövriert und lebt jetzt dann auch auf Sizilien auf der Strasse. Dennoch meint Monika der europäische Steuerzahler müsste für Jonathans Dummheit gerade stehen und bemüht zur Begründung dafür die Europäische Menschenrechtskonvention. Den Negern Afrikas ist es vortrefflich gelungen sich nach der Kolonialzeit immer weiter in die Patsche zu arbeiten. Das nennt man Selbstbestimmung und dafür war die EMRK nie gedacht. Die EMRK in ihrer jetzigen Fassung gehört auf den Müllhaufen der Geschichte weil deutsche Gerichte es immer wieder gelingt sie zur Plünderung des Staatshaushalts zu missbrauchen. Juristen die mit Moralien hantieren sind wie Raucher in einem Heuhaufen.
    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2017-09/abschiebung-italien-dublin-sizilien-fluechtling-nigeria

  32. Eines vergessen die Leute jeden Tag mehr. CHINA China hat uns doch schon den Arsch bis zum Stehkragen aufgerissen! Oder will dieses jemand bestreiten? In Punkto wirtschaftlicher Produktion und Handel sind die schon lange Nummer 1. Und ich kann nur davor warnen, WEHE wenn China sich militärisch an der Produktion von Waffen heranwagt. Dann haben wir hier aber komplett verkackt. Da gebe ich Brief, Siegel und Stempel drauf. Es wird nicht mehr lange dauern, und die WELT wird von China abhängig sein. Weil China dann nur noch das einzige Land sein wird, was ein wirkliches Bruttosozialprodukt vorweisen kann und keine Schulden.

  33. Bayern, deine Polizei!
    Immer stramm im „Kampf gegen rechts“!
    Erinnert sich noch jemand an den Herren links hinten?
    http://www.wochenblatt.de/storage/scl/nachrichten/passau/1116780_m3w592h309q75v60872_Gesprach_PP_Niederbayern.jpg
    Den hat man im Polzeipräsidium Niederbayern versteckelt.
    Es war abzusehen, dass Strukturen um ihn …äh…aufgelöst werden.
    Warum?
    Niemand hat ihm die Chose* geglaubt.
    Innerhalb von Dienststellen bilden sich Seilschaften um Personen.
    Folglich kommt es zum offenen Zwist, wenn das
    „Pferd, auf das man gesetzt hat“ nicht mehr haltbar ist,
    die Gegenseite, die „auf ein anderes Pferd gesetzt hatte“ macht Druck,
    der gesamte Laden bricht zusammen, er ist in der Form nicht mehr führbar.

    (*) Der Herr Polizeidirektor Lebkuchenmesser-Mannichl
    falsch, inzwischen ist er Leitender Kriminaldirektor

  34. Ich habe gerade gelesen, dass in meinem Urlaubsort 0 „Flüchtlinge“ untergebracht sind.
    Mein Sicherheitsgefühl wird dem entsprechend hoch sein. 🙂

  35. Realist 8. Oktober 2017 at 16:21
    [..]WEHE wenn China sich militärisch an der Produktion von Waffen heranwagt.

    *GÄHN
    Die meisten westlichen Länder werden gegen China, Russland, Südkorea und Japan mittelfristig keine Chance mehr haben, wenn keine 180-Grad Kehrtwende vollzogen wird.
    Mit degenerierten Hipstern, die allenfalls einen Abschluss in irgendeinem Sozial-Laberfach schaffen und Massenimmigration aus den primitivsten der primitiven mohammedanischen und afrikanischen Ländern wird auch in technologischer Hinsicht der Untergang besiegelt sein.

  36. Realist 8. Oktober 2017 at 16:21

    Keine Sorge, die Chinesen sind doch nicht blöd. VOLVO läuft doch gut mit China als Gläubiger.

    Vielleicht wird das ja die Lösung sein, denn der Koran wurde in China bereits verboten.
    Eine chinesische Leitkultur ist viel eher akzeptabel als eine islamische.

  37. Die amtierenden Politiker gehen mit der Zeit.
    Sie haben sich Methoden der Werbung zu eigen gemacht.
    Man verkauft Illusionen !
    Wenn ich ein Getränk süffle, das angeblich Flügel verleiht, werde ich bei Flugversuchen doch immer schmerzhaft auf die Nase fallen …
    Man vermittelt ein “ Sicherheitsgefühl “ !
    Wenn ich mich sicher fühle, heißt das noch lange nicht, daß ich auch in Sicherheit bin …
    Ich glaube, der Justizkasper hat mal geäußert, daß es kein Grundrecht auf Sicherheit gibt.
    Höchste Zeit, daß solche Leute mal verunsichert werden !

  38. Marnix 8. Oktober 2017 at 16:20

    Unter der Überschrift „An der Grenze des Rechts“ wird das Schicksals eines Nigerianers von Monika Völlinger in der ZEIT beschrieben.

    Was ist denn mit den ZEIT-Online-Kommentatoren los? Die sind ja blau vor Wut und die Willkommenskultur ist vollkommen den Bach hinunter gegangen. So kennt man die gar nicht.

  39. @ aenderung 8. Oktober 2017 at 15:47

    …prima, dann könnte er Deniz Yücel Gesellschaft leisten.
    Dann wären wir beide Deutschlandhasser los.

  40. Deutsche Polizisten und insbesondere Ermittlungsbeamte waren sowieso immer schon die Mega-Deppen. Kann man seit Jahren bei Aktenzeichen XY bestaunen! Mich wundert immer, wer sich da so bewirbt, und dass man dann offenbar auch noch die Fähigsten nimmt…

    Ansonsten: Anscheinend wollen die Dorfdeppen da in Rosenheim solche Zustände, indem sie entsprechend gewählt haben. Sonst hätte die AfD dort 50+ bekommen, insbesondere bei jungen Menschen!

  41. Eine Fahndung aufgrund der Täterbeschreibung „Mitte 30, dunkle Haare, dunkler Teint, sprach gebrochen deutsch“ käme „ethnisch profilieren“ gleich. Eminenz Heinrich Bedford-Strohm würde dies als Sünde brandmarken. Eine solche Fahndung wäre daher weder christlich noch sozial sondern stigmatisierend. Diese Willkommensberechtigten sind nun halt hier und deren Entsorgung sollte politisch korrekt vonstatten gehen. Näheres dazu werden wir demnächst von der Jamaika-Koalition erfahren.

  42. Cendrillon 8. Oktober 2017 at 16:30

    Das dumme Gelabere der Monka Völliger wirkt unheimlich belebend auf die Hirnfunktion, wie der Kommentarbereich zeigt. Bessere Propaganda für de AfD gibt es nicht.

  43. @AndTheWormsAteIntoHerBrain: der EZB kann doch gar nichts passieren, da werden einfach die Laufzeiten der aufgekauften Papiere auf 192 Jahre ausgedehnt, fällig im Jahre 2209 die jetzt der eZB diese paiere verkaufen wissen im Jahre 2209 nix mehr davon 🙂 🙂 🙂

  44. Zoom 8. Oktober 2017 at 16:35

    Durch eine gute Zuganbindung nach München ist Rosenheim eine Schlafstadt von München.Während der Zugfahrt wird das Pendler Hirn mit der SZ von Herrn Prof. Dr. Heribert Prantl gewaschen. Deshalb bekam Erdogan 16,2% und der Eingeborene Winhart 14% der Erststimmen.

  45. nairobi2020 8. Oktober 2017 at 16:46

    Die, die Papiere verkauft haben, wollen/werden auch nichts mehr davon wissen.
    Die Euros sind verbrannt, damit der erste Dominostein nicht umkippt.
    Wenn dann die EZB als bad bank kippt, gibt es nur noch wenige verfügabre „Retter“. China wurde ja weiter oben schon erwähnt.

  46. „Mitte 30, dunkle Haare, dunkler Teint, sprach gebrochen deutsch.“

    Zu so etwas dann auch noch Herrn Müller,Huber oder Meier einzuladen,ist ja wohl
    wilder Aktionismus ohne Grundlage.
    Nur,was würde man,von staatlicher Seite aus,für ein Zeichen setzen,wenn man Herrn Ali,Öztürk oder Feisal,einladen würde,was wäre das für ein Aufruhr,wenn man zusätzlich noch in alle Inasorenunterkünfte ging.
    Die Rassismuswelle der Gutmenschen,der Islamischen Verbände,der Grünen Khmer,würde gleich einem Tsunmai über die Verantwortlichen hereinbrechen und ist somit gar nicht durchführbar.
    Dies ist mal wieder ein vollkommener,politischer und polizeilicher Rohrkrepierer.
    Ferner rate ich jedem ab,bei solch einem Test mitzumachen,man gibt mit der Freiwilligkeit,jedes Recht ab,was der Gesetzgeber vorsieht,z.B. Löschfristen der Gendaten und ihre Vorhaltung,ect.

  47. #Cendrillon

    Gerade die ZEIT ist ein Musterbeispiel dafür, daß die „Grenze des Rechts“, aufgrund der – endlichen (s. Einstein) – Grenzen des Verstandes, verkannt werden.

    Einstein: 2 Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz so sicher.

  48. „Dunkler Teint“ – Was soll das sein?

    Ein bayerischer Höhensonnler mit Dialekt?
    Ein Nafri/Arab?
    Oder ein Voll- oder Halbbrauner aus Afrika?

    Gewollte Völkerverwirrung.

  49. Marnix 8. Oktober 2017 at 16:58
    Zoom 8. Oktober 2017 at 16:35

    Immerhin bekam die AfD in Rosenheim 13,9% der Zweitstimmen, lag damit mit 1,3% über dem Bundesdurchschnitt und wurde deutlich zweitstärkste Partei, also nix mit ‚Dorfdeppen‘. Ich bin immer wieder gern da z.B. auf dem Herbstfest, weil dort im Unterschied zu der inzwischen unerträglichen Wiesn in München noch echtes bayerisches Brauchtum zünftig gefeiert wird. Wie in allen deutschen Städten nehmen allerdings die Schleiereulen/Pigmentierten im Stadtbild zu,allerdings dominiert (noch) das oberbayerische Flair.

  50. ich bleibe in meinen Heimatland und wenn es sein muss wehre ich mich und schüzte meine Lieben und andere Patrioten ..

    meine Verachtung bekommen Asyl-und Flüchtlingsunterstützer immer !!!! und ich habe kein Mitleid, wer Opfer der Bereicherung wird und kein AfD Wähler war !!!!!!

    schaut euch auch doch um .. genug Frauen und junge Mädchen schmeissen sich den Abschaum der 3.Welt an den Hals …

  51. Pforzheim (ots) – Drei Männer haben am frühen Sonntagmorgen an der Bushaltestelle Burgstraße in der Pforzheimer Habermehlstraße, Ecke Westliche Karl-Friedrich-Straße, die Handtasche einer 18-jährigen Frau geraubt. Die junge Frau wartete in der überdachten Bushaltestelle auf ihren Bus der Linie 708, welcher gegen 01 Uhr dort abfahren sollte. Unbemerkt von der 18-Jährigen näherte sich plötzlich einer der Räuber, entriss ihr die auf dem Schoß liegende Handtasche und flüchtete mit der Beute über die Habermehlstraße in Richtung Kirchenstraße. Die junge Frau versuchte noch vergeblich, ihre Handtasche festzuhalten und verletzte sich hierbei leicht an den Händen.

    Die Frau beschrieb alle drei Männer als arabisch aussehend, ca. 18 Jahre alt, dunkel gekleidet mit aufgezogenen Kapuzen. Der Haupttäter, der die Tasche entriss, sei ca. 170 cm groß und schlank gewesen. Er habe einen dunkleren Teint als die beiden anderen Personen gehabt und zudem kantige Gesichtszüge mit markantem Unterkiefer und auffällig gezupften Augenbrauen. Dieser habe auch eine dunkle Trainingshose getragen.

    Hinweise zum Sachverhalt nimmt der Kriminaldauerdienst Karlsruhe unter 0721 939-5555 entgegen.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3754784

  52. es soll Asyl- und Flüchtlingshelfer treffen , Gutmenschen sollen die Bereicherung bekommen !!!!!!

  53. Frauen dürfen nicht alleine auf die Straße. Sie müssen immer 3 Schritte hinter einem Mann gehen.

  54. Integrationsbeauftragter für die Stadt Bologna, pakistanischer Herkunft, postete unverzüglich nach der Tat seine Einschätzung:
    „Eine Vergewaltigung ist nur am Anfang schlimm, aber dann beruhigt sich die Frau und es wird normaler Sex.“
    Übrigens nach GENDER-Deutsch heißt Vergewaltigte jetzt Erlebende!

  55. Man hat wirklich das Gefühl, dass es nicht um Aufklärung eines Verbrechens geht, sondern um Pampe, die man den Bürgern um die kritische Schnauze schmiert. Denn die CSU steht nunmehr auch bei hartgesottenen CSU Wählern im Verdacht, hier die Bevölkerung in Sachen Migrantenkriminalität hinter den Bierkrug zu führen.

    Drehhofer hat längst die Hirne der Leute auf Alarmmodus geschaltet. Ganz so doof, wie dieser Bayerische Seppel in Krachledernen, sind seine Landsleute nun wieder nicht.

  56. yugoslawe 8. Oktober 2017 at 15:05
    Ein Sicherheitsgefühl würde aufkommen, wenn die Neulinge nach hause geschickt werden um dort Ihr Land dienlich zu sein.

    Außer zur Islamisierung sind die doch zu nichts zu gebrauchen, sonst wären die nicht hier. Das ist alles ein Rundum-Sorglos-Paket.

    Ballermann 8. Oktober 2017 at 19:25
    es soll Asyl- und Flüchtlingshelfer treffen , Gutmenschen sollen die Bereicherung bekommen !!!!!!

    Ich war am Wahlabend in einem Wahllokal wo vor allem Gutsituierte, nicht Reiche, aber Akademiker wohnen. Die Grünen wurden stärkste Kraft. Die AfD kam gerade über 5%.

    Das Wahllokal war ein Kindergarten, an der Wand die Namen der Kinder: alles Vanessa, Luca, Lionel und Pauline.
    Ein einziger Achmed unter den mindestens 30 Namen.
    Die Gutmenschen werden sich in ihrebewachten Viertel zurückgezogen haben, bevor die auch was abkriegen. Leider.

  57. # Durchblicker 8. Oktober , 16:05

    Wenn Erdogan den „deutschen“ Außenminister Özdemir verhaften lässt und in den Kerker wirft, dann mach ich ne Flasche Sekt auf;)

    Also, da verstehe ich Sie nicht.
    Falls das wirklich passiert, dann … ähm … eröffne ich eine Sektkellerei! (: -)

    (Im übrigen rieche ich schon jetzt mit einer extrem feinen – politischen – Nase den strengen Dünnschiss in E.’s Unterhosen, seitdem in D von Jamaika gelabert wird ; da kämen nicht mal Akif’s Hosen mit …)

  58. Dieser Massen-Gentest ist doch wieder eine Volksverarschung.
    Wenn mit Hilfe der forensischen DNS-Phänotypisierung
    sinnlose Ermittlungen vermieden werden könnten.
    Aber das ist politisch von den Blockparteien nicht gewollt.
    Die nehmen lieber mehr Opfer in kauf.
    Sauerei!

  59. Zu der Dauerserie „Die Rosenheim-Cops“, die uns, Morde hin oder her, das Idyll einer bayerischen Kleinstadt liefert, wobei „südländische Kültürbereicherer“ mit ihrer Gewaltaffinität und sexuellen Übergriffigkeit geschickt ausgespart werden (wie in anderen Krimiserien), verlautbart das ZDF: „Jeden Dienstag ermitteln die Rosenheim-Cops in Mordfällen – auf ihre ganz unnachahmliche und kuriose Art.“
    Noch „kurioser und unnachahmlicher“ ist freilich nur die eingeschleppte Kriminalität in der Realität sowie die Ineffizienz der bayerischen „Sicherheitsorgane“.
    Bestenfalls werden uns vom ZDF weitere Märchen aus 1000 und einer Nacht als Multikulti-Rührstücke über die „armen Flüchtlinge“ – „alleinreisende“ MUFlons und NAFRis zum Beispiel – berichtet, so dass wir gespannt sein können, wann die bei den „Rosenheim-Cops“ oder beim „Bergdoktor“ auf ihrer „Alpenroute“ auftauchen werden: „pöhse, pöhse rechtsextremistische Bio-Bayern und -Österreicher“ inklusive!

  60. Lange werden die Parteiengecken die Scheinflüchtlinge wohl nicht mehr bändigen können

    Schon heute hat der Büttel der Parteiengecken seine liebe Mühe die Scheinflüchtlinge in den Asylzwingburgen im Zaun zu halten und gegenwärtig sollen tagtäglich 10,000 weitere fremdländische Eindringlinge in den deutschen Rumpfstaat einfallen, was aufs Jahr hochgerechnet 3,6 Millionen Delinquenten ergibt. Und da es sich bei diesen um über 90% junge Männchen im wehrfähigen Alter handelt, so dürfte es wohl keine fünf Jahre mehr dauern bis die hiesigen Parteiengecken diese nicht mehr bändigen können. Selbst wenn es den Parteiengecken gelingen sollte die Delinquenten auch weiterhin zu verköstigen und zu beherbergen, so glauben diese doch den weiten Weg in ein Schlaraffenland gemacht zu haben und da sie dieses nicht gefunden haben, werden sie wohl zumindest die einheimische Bevölkerung niedermetzeln, um sich deren Besitztümer und Ländereien anzueignen. In gewisser Weise hat dies schon begonnen, denn rund um die Asylzwingburgen nehmen Raubüberfälle, Vergewaltigungen und Einbrüche stark zu.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

Comments are closed.