Es ist ein weiterer Höhepunkt linker Geistesgestörtheit: In der Ausstellung „Andere Heimat“ in einem städtischen Museum von Friedrichshain-Kreuzberg wird allen Ernstes verkündet, dass die meist schwarzen Drogendealer „rassistischen Anfeindungen“ ausgesetzt seien und „trotz aller Widerstände unerschrocken und tapfer im öffentlichen Raum arbeiten.“ Unfassbar. Anstatt den kriminellen Drogensumpf auszutrocknen, wird er verherrlicht. Nicht der einzige Irrsinn dieser Tage im linksversifften Berlin. Auch die Weigerung der beim Thema Islam quasi gleichgeschalteten Bundestagsabgeordneten, den Kandidaten der AfD zum Bundestagsvizepräsidenten zu wählen, ist ein echter Skandal. Schließlich spricht Albrecht Glaser nur die Wahrheit aus, was jeder weiß, der sich auch nur ansatzweise mit dem Islam befasst. Ein Videokommentar von Michael Stürzenberger.

image_pdfimage_print

 

122 KOMMENTARE

  1. Ja, den Entschuldigungs und Verharmlosungs Orgien
    unserer Umvolker scheinen,auch an Blödheit,keine Grenzen mehr zu existieren.

    Mal schauen, wann solches unbedingt relativiert werden wird.
    „Die sind ja gar nicht so,die wollen ja nur spielen“

    Beschuldigter hat türkische WurzelnBerliner Waffenlager entdeckt:
    Festgenommener ging regelmäßig in Islamisten-Moschee..

    http://www.focus.de/politik/deutschland/razzia-in-berlin-waffen-und-grosse-mengen-munition-in-islamistenszene-beschlagnahmt_id_7761663.html

  2. Der Hintergrund ist offensichtlich!
    Die Betroffenen Politiker wollen ihrem Drogendealer Dankbarkeit zollen für ihre jahrelange Versorgung mit Drogen.
    Überwiegend dürfte es sich um Politiker der Grünen handeln!
    Ist Volker Beck auch dabei?

  3. Sie glorifizieren nicht die Drogendealer, ein mit Koks oder Meth erwischter Russe oder Tscheche zum Beispiel fährt schneller ein und dann raus, als er „Asyl“ sagen kann.

    Die Berliner „Elite“ glorifiziert einfach nur Neger.
    Und zwar alle.

  4. Unglaublich, was Ausländer hier in der Hauptstadt Deutschlands so treiben (dürfen, können, …), und damit meine ich nicht die Drogendealer, sondern den „verantwortlichen Künstler Scott Holmquist, ein in Berlin lebender Amerikaner“.

  5. Unglaublich…. Dieses rot-grün, versiffte – Irrenhausen hier ist an Abstrusitäten nicht zu überbieten!

  6. Kloake bleibt Koake! Es komm nur noch immer mehr Scheisse dazu! Man sollte eine Riesenmauer um Berlin ziehen und vom Rest Deutschlands abkoppeln…

  7. § 140
    Belohnung und Billigung von Straftaten

    Nachdem die Verantwortlichen ihre Haftstrafe abgesessen haben, müssen sie das Steuergeld für ihre Sauerei nebst Zinsen zurückzahlen. Dazu: Berufsverbot!

  8. Holzwurm 25. Oktober 2017 at 18:14
    Kloake bleibt Koake! Es komm nur noch immer mehr Scheisse dazu! Man sollte eine Riesenmauer um Berlin ziehen und vom Rest Deutschlands abkoppeln…
    ——–
    Ja, finde ich auch! Was früher nur um West-Berlin war, sollte heute um ganz Berlin gezogen werden, nur daß diesmal die Leute da nicht rein, sondern nur raus wollen.

  9. Ne, oder? Gehts denn noch?
    Würde ich als Schweizer nach D wollen, bekäme ich einen Tritt in den Hintern. Und jeder Neger ob abgesoffen oder nicht wird glorifiziert?
    LOL

  10. Warum baut man den afrikanischen Drogendealern denn nicht gleich ein großes Bronzedenkmal im Görlitzer Park?

    PS
    Musikfestival VIVA Görlitza demnächst im Görlitzer Park
    mit u.a
    dem Gesangsduo Walther und Glöckchen sowie dem bekannten Heckler-Quartett

  11. ha-be
    25. Oktober 2017 at 18:14
    Hoffentlich gibt es einen harten Winter

    ———-

    Ja ein Jahrtausendwinter oder gleich mehrere hintereinander könnten jetzt sehr hilfreich sein.

  12. ha-be
    25. Oktober 2017 at 18:14
    Hoffentlich gibt es einen harten Winter
    ++++

    Dann werden die vielen Dealer aus Afrika und dem Orient in auf unsere Kosten Hotels untergebracht, weil die doch nicht frieren dürfen!

  13. Genauso „tapfer“ gegen deutsche, weiße Rassisten, wie auch gemessert, geschächtet, vergewaltigt, mit dem LKW in den Weihnachtsmarkt gefahren, getreten, bei lebendigen Leibe angezündet, die U-Bahn-Treppen hinuntergestoßen, beleidigt, bespuckt IM ÖFFENTLICHEN RAUM wird. Warum nicht noch dazu ein Kunstprojekt und die Auszeichnung durch den regierenden Bürgermeister Müller mit Klatschpublikum und Lumpenpresse dazu???!!!

  14. Holzwurm
    25. Oktober 2017 at 18:14
    Kloake bleibt Koake! Es komm nur noch immer mehr Scheisse dazu! Man sollte eine Riesenmauer um Berlin ziehen und vom Rest Deutschlands abkoppeln…

    ——–

    Dank Jamaika wird der Rest Europas wohl bald eine Mauer um ganz Buntland herum bauen.

  15. @aenderung – Das denke ich auch ständig! Was kommt wohl als nächstes; staatlich geprüfter Drogendealer?!

  16. UNO-Bericht: Schweden säuft ab – 2030 Entwicklungsland
    UNO-Analyse: Schweden sackt seit 2010 immer rascher auf Entwicklungsland-Niveau ab und wird bis 2030 von Ländern wie Kuba oder sogar Libyen überholt werden. – In Deutschland sieht es auch nicht viel besser aus.
    http://www.mmnews.de/politik/33428-uno-bericht-schweden-saeuft-ab-2030-entwicklungsland

    Neue Studie: Deutschland: Asylanten sind kaum in den Arbeitsmarkt integrierbar
    Eine neue Studie zeigt auf, dass das Ausmaß der sprachlichen und qualitativen Defizite von anerkannten Asylwerbern in Deutschland höher ist als vermutet.
    http://info-direkt.eu/2017/10/25/deutschland-asylanten-sind-kaum-in-den-arbeitsmarkt-integrierbar/

    Dänischer Premierminister Lars Løkke Rasmussen
    Muslime beherrschen bereits Teile des Landes – Der dänische Premierminister Lars Løkke Rasmussen möchte nicht länger verschweigen, was die Dänen seit langem wissen und gibt jetzt offen zu, daß Muslime bereits Teile des Landes beherr-schen. Wie in vielen anderen EU- Staaten entstehen als Folge der unkontrollierten Migration – auch in Dänemark – Parallel-gesellschaften, die nach selbst aufgestellten Regeln leben. Dänemark bald unregierbar:
    https://schluesselkindblog.wordpress.com/2017/10/04/daenemark-bald-unregierbar-muslime-beherrschen-bereits-teile-des-landes/

    Dr. Albert Schweitzer:
    Der atheistische Menschenfreund in Gabun, Dr. Albert Schweitzer, schrieb in seinem Buch „Am Rande des Urwaldes“ (1924) im apite „Be-ziehungen zwischen „Weißen und Schwarzen“ folgende Tipps zum Umgang mit Negern:

    – Der Neger ist ein Kind, und Kindern kann man nur mit Autorität beikommen.
    beikommen.

    – Folgende Regel gilt zwischen Weißen mit Negern: „Ich bin dein Bruder, aber dein älterer Bruder!“

    – Die Kombination von Freundlichkeit mit Autorität ist der beste und einzige Weg im Umgang mit Negern.
    Hier nachzulesen (sehr interessant und immer gültig):
    https://archive.org/stream/ontheedgeofthepr007259mbp#page/n163/mode/2up

  17. Cendrillon 25. Oktober 2017 at 18:21
    Warum baut man den afrikanischen Drogendealern denn nicht gleich ein großes Bronzedenkmal im Görlitzer Park?

    —————————————
    Ist bereits in Planung:

    https://www.berliner-zeitung.de/berlin/skurrile-idee-kuenstler-fordert-denkmal-fuer-afrikanische-drogendealer-in-kreuzberg-24390752

    https://www.morgenpost.de/bezirke/friedrichshain-kreuzberg/article207830939/Piraten-muessen-ueber-Denkmal-fuer-Drogendealer-beraten.html

  18. Es ist wohl rassistisch, bei den Drogendealern nichts zu kaufen.

    Aber gewisse Leute brauchen doch ihren Stoff, und auf die Drogendealer ist Verlass. Die haben alles im Angebot und das ganz ohne Ladenöffnungszeiten.

    Berlin: Von nun an gings bergab. (Hildegard Knef)

  19. Was mE viel zu selten hinterfragt wird: woher kommen diese ganzen Drogen? Fast in jedem Fall irgendwelcher Schwerstverbrechen von diesen immigrierenden Sozialschmarotzern, so scheint mir jedenfalls, spielt der Konsum von Drogen eine Rolle… Die müssen doch auch aber auch erst mal eingeführt werden nach D und zwar in großem Stile… Gibt es in D eigentlich überhaupt noch so etwas wie ein Drogendezernat, welches auch nur irgendetwas im Griff hat? Wie kann es sein, dass – ich schätze mal – Tonnen an Drogen importiert werden ohne jedes Problem… oder, dass es so dermaßen viele Giftküchen im Land gibt, die das Zeug herstellen???

    Und viele dieser hierher geflüchteten haben ja scheinbar auch nicht das geringste Problem damit einen Dealer zu finden?

    Irgendetwas stimmt einfach hinten und vorne nicht mehr in diesem Land. Keine Neuigkeit allerdings.

  20. Die Chinesen hat man mit Opium zugrunde gerichtet.
    Die Deutschen schaffen das ohne fremden Anstoss, ganz alleine.

  21. Berlin ist keine Reise wert (selbst wenn ich da noch einen Koffer hätte).Ich frage mich bloß, wie so ein runtergekommenes Drecksloch noch Bundeshauptstadt sein kann und was man im Ausland davon hält.

  22. Und dann auch noch :“Die andere Heimat“

    Warum andere? Warum immer das andere?

    Was anderen ihre Heimat ist, soll verdammt wichtig sein?
    Aber wehe, ICH rede von MEINER Heimat, gell?
    Ihr elenden Sacknasen, lässt mich gefälligst in Frieden mit eurem autorassistischen Quatsch.
    Mir ist es völlig pieps, was andere für eine Heimat haben, solange ihr die meine dem Mob überlasst.

  23. Was ist dieses Altparteien-Kartell doch für eine verlogene Heuchlerbande!

    Den langjährigen und verdienten CDU-Politiker und ehemaligen Stadtkämmerer von Frankfurt, Herrn Glaser, der nun aus guten Gründen in die AfD eingetreten ist, lehnen diese Heuchler als Vizepräsidenten des Deutschen Bundestages ab, weil dieser völlig zurecht den politischen Islam kritisiert.
    Aber daß eine C.Roth von den Grünen, die schon kurz nach dem Mauerfall in der DDR vor einem riesigen Transparent mit der Aufschrift:
    „Nie wieder Deutschland“ posierte, und vor kurzem auf einer Linksextremen-Demo mitlatschte, auf der lautstark „Deutschland du mieses Stück Scheiße“ gebrüllt wurde, seit mehreren Jahren Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages ist, damit haben diese Heuchler kein Problem, nein, diese Deutschlandhasserin ist sogar erneut in dieses Amt gewählt worden,
    Pfui Teufel!!!

    Aber wie bereits im obigen Artikel beschrieben, haben sich diese Heuchler und Antidemokraten damit erneut ein Eigentor geschossen!
    Die AfD wird diese Steilvorlage gerne annehmen und der mündige Wähler wird auch zukünftig die richtige Antwort darauf geben.
    AfD, jetzt erst recht!!!

  24. Nutten heissen ja heute auch SexarbeiterInnen.

    Man sollte natürlich die schwerkriminellen Migranten nicht rassistisch angreifen, wenn sie so fleissig arbeiten.
    Die Frage aber, warum bestimmte Gruppen so stark im kriminellen Bereich (auch als Vergewaltiger, Schläger und Mörder) representiert sind, steht im Raum und sollte dringendst versucht werden, befriedigend zu beantworten.

  25. Cendrillon 25. Oktober 2017 at 18:21
    Warum baut man den afrikanischen Drogendealern denn nicht gleich ein großes Bronzedenkmal im Görlitzer Park?

    PS
    Musikfestival VIVA Görlitza demnächst im Görlitzer Park
    mit u.a
    dem Gesangsduo Walther und Glöckchen sowie dem bekannten Heckler-Quartett
    ———————————-

    Nicht vergessen, bitte, die Freude Harrys – Smith und Wesson

  26. *http://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/abschiebung-aufgehoben-53656058.bild.html

    Das Verwaltungsgericht Sigmaringen erließ einen Beschluss, dass ein nach Afghanistan abgeschobener Flüchtling unverzüglich nach Deutschland zurückgebracht werden muss.

    Der Flüchtling war über Bulgarien nach Tübingen gekommen und hatte am 8. Juni Asyl beantragt. Aus Sicht des BAMF ist das EU-Land Bulgarien und nicht Deutschland für den Mann zuständig. Der 23-Jährige wurde deshalb im September dorthin abgeschoben. Das sei falsch gewesen und müsse rückgängig gemacht werden, sagte der Gerichtssprecher. Eine in Sigmaringen anhängige Klage des Mannes gegen seine Abschiebung habe aufschiebende Wirkung – er hätte also nicht abgeschoben werden dürfen. Bevor der Flüchtling im Oktober aus Bulgarien zurückgeholt werden konnte, flogen ihn die dortigen Behörden allerdings nach Afghanistan aus. „Ob er freiwillig nach Kabul reiste oder nicht, ist durchaus offen“, sagte der Gerichtssprecher. Es gehe jetzt darum, dass das Bundesamt den Mann zurückhole.

    *http://www.spiegel.de/politik/ausland/saudi-arabien-mohammed-bin-salman-verspricht-moderateren-islam-a-1174592.html

    Riads Rechtsprechung ähnelt der des IS.

    *http://www.spiegel.de/panorama/justiz/muenster-dieb-stopft-sich-21-handys-in-die-hose-a-1174714.html

    https://www.welt.de/vermischtes/article170041643/Drei-Verletzte-bei-Massenschlaegerei-in-Niedersachsen.html

    Wie es zu dem Streit kam, ist noch unklar:
    Am Bahnhof in Twistringen ist es zu einer Massenschlägerei mit 20 Beteiligten gekommen.

    Dabei kamen auch Messer zum Einsatz. Ein Opfer schwebte sogar in Lebensgefahr.

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Raeuber-ueberfaellt-Modegeschaeft-im-Hauptbahnhof

    Dreitagebart und sprach gebrochen Deutsch.

  27. Mittwoch, 08.03.2017, 14:13

    Mit großem Aufwand hat Berlin versucht, den Drogenhandel aus dem Görlitzer Park in Kreuzberg zu verbannen. Nun will der rot-rot-grüne Senat die Null-Toleranz-Strategie der Vorgängerregierung aufgeben.

    Die bisherige Verordnung habe nicht dazu geführt, dass rund um den Görlitzer Park weniger gedealt wird, sagte ein Sprecher von Innensenator Andreas Geisel (SPD) am Mittwoch. „Eine nachhaltige Verbesserung ist nicht eingetreten.“
    http://www.focus.de/politik/deutschland/berlin-kampf-gegen-drogenhandel-im-goerlitzer-park-berliner-senat-gibt-auf_id_6757706.html
    ——————————–
    Vermutlich ist die „erfolglose“ Verfolgung der Drogendealer wegen „Rassismusverdacht“ gegen die Polizei eingestellt worden. Wenn man schon wenig Erfolg bei der Dealerbekämpfung hat, dann stellt man sie eben ein, statt die Methoden zu ändern. So ist das in Berlin. Wären es biodeutsche Dealer, dann wäre es aus Staatsräson schon zur Chefsache erklärt worden. Was ist hier nur los????

    Wofür zahlen wir hier noch Steuern???

  28. OT:

    Und wieder durchbricht jemand aus Österreich die politisch korrekte Mauer! 🙂

    Schauspielerin Nina Proll ätzt gegen Sexismus-Opfer

    Die beliebte österreichische Schauspielerin postete auf Facebook ihre Meinung zu dem Thema und erntete dabei gemischte Reaktionen. „#notme : Warum bestehen eigentlich immer die Feministinnen darauf, dass Frauen Opfer sind? Das verstehe ich nicht. Ich bin seit 20 Jahren in diesem Beruf tätig, und ich schwöre, ich bin dabei noch nie von einem Mann sexuell belästigt worden.

    http://www.oe24.at/leute/international/Nina-Proll-aetzt-gegen-Sexismus-Opfer/305844970

  29. Nun ja, was will man von dem R2G-Gesocks erwarten? Wie bestellt, so geliefert. Das kann man immer wieder nur betonen. Erst wenn der „Schmerz“ des Wahl-Michel intensiv genug ist, wird er sich das nächste Mal in der Wahlkabine „besinnen“.

    Wo LINKSGRÜN ist, da wohnt der WAHNSINN, das weiß schlielich jeder. Man könnte auch sagen:
    Da „regiert“ der – steuerfinanzierte – offene Vollzug der Psychiatrie. Wohl bekomme es.

  30. Diese Verherrlichung der afrikanischen Drogendealer ist ein ungeheuerlicher Vorgang, der zeigt , dass die Gehirne dieser linken Ausstellungsspinner schön ganz schön löchrig sein müssen . Diese Stadt Berlin ist wohl zu einem nicht unerheblichen Teil verloren, kaputt und nicht mehr heilbar.

    Wenn man sich vorstellt , wieviele Menschenleben und Berufsentwicklungenn diese eiskalten Neger-Dealer mit Zusehen der dortigen Verantwortlichen schon zerstört haben , könnte man die kalte Wut bekommen. – Holen wir uns unser Land zurück !!

  31. Womöglich ist diese Ausstellung vom Senat initiiert und finanziert, um von der skandalösen Duldung der Görlitzer Verhältnisse abzulenken? hab das eben nicht auf dem Schirm.
    Wie auch immer, Berlin ist gegenüber den Negerbanden schlicht und ergreifend
    MACHTLOS !

  32. OT

    Eine sehr schöne Zusammenfassung wie ich finde

    https://spoekenkiekerei.wordpress.com/2017/10/24/afd-im-bundestag-nicht-isoliert/
    Peinlich waren nicht Auftritte von AfD-Politikern, sondern allein der Auftritt des Alterspräsidenten Hermann Otto Solms (FDP), der es gar nicht fassen konnte, nach vierjähriger (verdienter) Zwangspause wieder im Plenarsaal sein zu dürfen (und danach wie früher in der verschwiegenen Abgeordneten-Kneipe im Keller der benachbarten Parlamentarischen Gesellschaft zu verschwinden). Solms in seiner Rede als Alterspräsident: „Ich freue mich ganz außerordentlich, dass gerade ich als Mitglied der Fraktion der Freien Demokraten die Sitzungsperiode des 19. Deutschen Bundestages eröffnen darf. Nach vier schwierigen Jahren in der außerparlamentarischen Opposition haben wir das Vertrauen der Wählerinnen und Wähler zurückgewonnen. Jetzt können wir der liberalen Stimme im Deutschen Bundestag wieder Gehör verschaffen. Und das war auch unser Ziel.“

    ***

    Jungs und Mädels- wer noch nichts abbekommen hat- Abhilfe ist in Sicht!

    https://soundoffice.blog/2017/10/25/schwarze-muschis-fuer-deutschland/

    Doch nun hat die Asylindustrie das Problem erkannt, und versucht dem um das Leben betrogenen deutschen Mann, ein Anti-Depressivum mittels der inzwischen heiß begehrten Afro-Liebespuppen zu bescheren.

    Deutsche Frauen sollten „Mista Cool“ kennen und lieben lernen, denn die männliche, schwarze Liebespuppe mit festem….

  33. Zentralrat_der_Oesterreicher 25. Oktober 2017 at 18:53

    OT:

    Und wieder durchbricht jemand aus Österreich die politisch korrekte Mauer!

    Schauspielerin Nina Proll ätzt gegen Sexismus-Opfer

    Die beliebte österreichische Schauspielerin postete auf Facebook ihre Meinung zu dem Thema und erntete dabei gemischte Reaktionen. „#notme : Warum bestehen eigentlich immer die Feministinnen darauf, dass Frauen Opfer sind? Das verstehe ich nicht. Ich bin seit 20 Jahren in diesem Beruf tätig, und ich schwöre, ich bin dabei noch nie von einem Mann sexuell belästigt worden.

    http://www.oe24.at/leute/international/Nina-Proll-aetzt-gegen-Sexismus-Opfer/305844970

    ——————

    Das ist ein Modethema und vollkommen dazu geeignet, sich politisch korrekt wichtig zu tun. Hinzu kommt, dass hier zugleich an einer gewünschten Kollektivschuld des westlichen, endemischen Mannes gebastelt wird, während den einfallenden Horde, die Joggerin, Studentinnen aber auch alte Frauen und Rollstuhlfahrerinnen bisweilen nicht verschmähen, völlig aus dem Raster fallen dürfen und überhaupt nicht als Problem angesehen werden. Alles andere wäre ja auch Rassismus in dieser verkehrten Welt.

  34. @Kirpal 25. Oktober 2017 at 18:37
    „Was mE viel zu selten hinterfragt wird: woher kommen diese ganzen Drogen?“

    Na was macht denn wohl die Bundeswehr in Afghanistan?
    Die BW und andere NATO-Truppen bewachen den Anbau und Export des afghanischen Opiums.

    „In Afghanistan werden 90 Prozent des weltweiten Opiums produziert.“
    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/opium-rekordernte-in-afghanistan-13262075.html

    „Produktion von Opiaten“
    http://www.drogenmachtweltschmerz.de/drogen/vom-mohn-zu-heroin-und-opium/herstellung-von-heroin-und-opium/

    „Afghanistan ist der größte Opiumproduzent der Welt. Im Juli 2000 wurde der Opiumanbau durch das Taliban-Regime verboten, worauf die Opiumproduktion völlig einbrach und im Jahre 2001 fast auf null sank. Nach dem US-geführten Krieg stieg die Produktion wieder an und ist seit 2004 höher als in den Jahren zuvor.[96] 2006 betrug der Handel mit Opium 46 Prozent des Bruttoinlandsprodukts. Die Anbaufläche für Schlafmohn stieg seit der Beseitigung des Taliban-Regimes kontinuierlich, im Jahr 2006 erneut um 59 Prozent auf rund 193.000 Hektar.“
    https://de.wikipedia.org/wiki/Afghanistan#Wirtschaft

  35. Dortmunder1 25. Oktober 2017 at 18:37
    „Angela Ferkrl, „Wir brauchen eine nationale Kraftanstrengung bei der Rückführung abgel2hnter Asylbewerber.“
    Dazu:
    Voller Stolz berichtete der rote Hessenfunk heute mehrmals in seinen Nachrichten, dass es der hessischen Landesregierung doch gelungen sei, seit Dezember 2016!! insgesamt 13 afghanische kriminelle Asylbewerber abzuschieben.In der Tat ein nationaler Kraftakt.
    Das dunkelrote Marburg, dessen Ausländeranteil ich auf über 50% schätze, lechzt dringend nach Asylbewerbern, da der Nachschub ausbleibt.Trotz steigender Kriminalität und der Anbahnung von No-go Areas hat sich ein Komittee unter der Leitung eines immer wieder seinen linken Schwachsinn verbreitenden Volkstribunes gebildet, das 200 in Griechenland „festsitzende Menschen“ aus dem Vorderen Orient und Afrika unbedingt nach Marburg holen will.
    Da wünscht man doch viel Erfolg.

  36. Metaspawn 25. Oktober 2017 at 19:07

    Zentralrat_der_Oesterreicher 25. Oktober 2017 at 18:53

    OT:

    Und wieder durchbricht jemand aus Österreich die politisch korrekte Mauer!

    Schauspielerin Nina Proll ätzt gegen Sexismus-Opfer
    ———————-
    Die Grüne Terry Reintke fühlt sich auch sexistisch gemoppt von den Kerlen aus Brüssel.
    Wer macht so eine Frau an? Eine Grüne würde ich nicht mal mit Gummihandschuhen und Kneifzange anfassen…
    http://www.n-tv.de/politik/Frauen-beschuldigen-EU-Abgeordnete-article20098516.html

  37. „… die meist schwarzen Drogendealer „rassistischen Anfeindungen“ ausgesetzt seien und „trotz aller Widerstände unerschrocken und tapfer im öffentlichen Raum arbeiten.“

    Die können nur noch auf künstliche Intelligenz hoffen.

  38. Rot, rot, grüne Politjunkies feiern ihre Dealer! Natürlich die Kampflesbe ist dort Bürgermeister, wer denn sonst?

  39. DER ROT-GRÜNE SAUSTALL
    FRIEDRICHSHAIN-KREUZBERG

    BEZIRKSBÜRGERMEISTER
    1. Januar 2001 – 31. Januar 2002: Bärbel Grygier, PDS
    1. Februar 2002 – 14. November 2006: Cornelia Reinauer, PDS
    15. November 2006 – 31. Juli 2013: Franz Schulz*, Grüne
    seit 1. August 2013: Monika Herrmann, Grüne

    Bezirksstadträte und Abteilungen
    Bezirksstadtrat – Partei – Abteilung
    Monika Herrmann, Bezirksbürgermeisterin – Grüne – Familie, Personal & Diversity
    Knut Mildner-Spindler, stellv. Bezirksbürgermeister – Linke – Arbeit, Bürgerdienste, Gesundheit & Soziales Clara Herrmann – Grüne – Finanzen, Umwelt, Kultur & Weiterbildung
    Andy Hehmke – SPD – Wirtschaft, Ordnung, Schule & Sport
    Florian Schmidt – Grüne – Bauen, Planen & Facility Management

    Städtepartnerschaften u.a.:
    Nicaragua San Rafael del Sur, Nicaragua – seit Januar 1986
    Türkei Kadiköy (Bezirk von Istanbul), Türkei – seit August 1996
    Derik, Demokratische Föderation Nordsyrien – Rojava – seit September 2017
    https://de.wikipedia.org/wiki/Bezirk_Friedrichshain-Kreuzberg#Bezirksb.C3.BCrgermeister

    ++++++++++++++++++

    *Am 15. März 1996 wurde Schulz zum Bezirksbürgermeister von Kreuzberg gewählt. Dieses Amt übte er bis zum 31. Dezember 2000 aus, am Tag danach fand die Zusammenlegung des Bezirks mit dem Bezirk Friedrichshain zum neuen Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg statt. Von 2001 bis 2006 war er Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung und Bauen.

    Seit dem 6. November 2006 war Franz Schulz Bezirksbürgermeister von Friedrichshain-Kreuzberg und zugleich Leiter der Abteilung Stadtentwicklung, Personal und Gleichstellung bzw. seit dem 7. Dezember 2011 der Abteilung Finanzen, Personal und Stadtentwicklung.

    Im Juli 2011 eröffnete die Staatsanwaltschaft Berlin ein Ermittlungsverfahren gegen Schulz wegen Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz. Anlass war seine Teilnahme an der Blockade einer Pro-Deutschland-Wahlkundgebung im ehemaligen Kreuzberger Rathaus. (WIKIPEDIA)

  40. Nicht zu fassen.
    Eine per Gesetz unter Strafe gestellte Straftat wird in einer Ausstellung zur „Arbeit“ stilisiert und hochgelobt.

    Ist der Täter hingegen weiß, greift die Glorifizierung nicht, er wird gejagt, verhaftet und verurteilt?
    Kann nur böse Satire sein. Scripted Reality Show
    Oder hab ich das alles nur falsch verstanden ?

  41. OT

    Malteser Hilfsdienst und NRW-Landesregierung finden nichts dabei, Steuermillionen in den Müll zu schaufeln:

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/krefeld/forstwald-neue-moebel-landen-im-muell-aid-1.7162125

    – Viele Betten und Spinde der „Flüchtlingsunterkunft Forstwald“, die nie in Betrieb genommen wurde, sind einfach im Müllcontainer gelandet

    – Malteser-Hilfsdienst kassiert 2,1 Millionen Euro als Abfindung für das vorzeitige Vertragsende

    – der Bezirksregierung liegen nach eigenen Angaben „keine Zahlen vor“…

    MHD: „…da es immer wieder zu Skandalisierungen und Angriffen gekommen ist, veröffentlichen wir keine Details dazu.“

    -> Dritte-Welt-Kriegsgewinnler und Systemprofiteure!

  42. @ Metaspawn 25. Oktober 2017 at 19:07
    @ Zentralrat_der_Oesterreicher 25. Oktober 2017 at 18:53

    oe24.at meldet mir:
    „Diese Seite ist aus Ihrer Region nicht abrufbar.“

  43. Cedrillion:
    Aras Bacho zur AfD :“ es ist nicht Ihr Land, Deutschland ist für alle da!“

    Diese Denke haben wir der roten, grünen und schwarzen Pest zu verdanken

  44. Cendrillon 25. Oktober 2017 at 19:22

    Wer oder was „die neue Plage über #DE“ ist, darüber gibt es verschiedenerlei Ansichten. Als syrischer „Flüchtling“ würde ich mich da lieber nicht so weit aus dem Fenster lehnen.

  45. lorbas 25. Oktober 2017 at 18:21

    „Deutschland ist ein Irrenhaus und Berlin ist die Zentrale.“

    Dieses konstituierte Staatssystem darf sich ruhig „Irrenhaus“ schimpfen lassen. Nicht aber unser deutsches Vaterland (Deutschland), denn es existiert in dieser bestimmenden Zentrale nicht mehr, wird in der dortigen modernen Vielvölkersprache nicht mehr erwähnt, denn „unsere“ Sprache ist unerwünscht.

    Leonard Cohen First We Take Manhattan
    https://www.youtube.com/watch?v=vCD4JuuJG1g

    Und NEIN – „Berlin“ hat mit diesen Machenschaften nichts zu tun.

  46. Einen „Aras Bacho“ gibt es natürlich nicht! Genausowenig wie Alfred E. Neumann.

    Er ist kranken linken Resthirnen entsprungen. Der Heini auf den Fotos ist irgendjemand, der sich für Bakshish
    ablichten läßt. Die H.-Post ist eine Anal-Postille, die auf billigen Agitprop setzt und Deutsche provozieren will.

    Sowas einfach wegklicken!

  47. @

    * * * * *
    Bei offenen Grenzen – aus überall. Bevorzugt sind diverse Vetriebskanäle. Koks aus Südamerika (Anlandung in Italien u. Rotterdam), Opium aus Asien (diverse Ostblockstaatenangehörige bringen dies nach Europa durch das schöne Türkenland (und die die Türken selber natürlich)).

    Und jetzt:
    Gras u. Europas führender Cannabis-Produzent ist Albanien. Albanien will der EU beitreten. Doch es gibt Hürden: Organisierte Kriminalität und Drogenhandel gelten als die größten Probleme des Landes. Insbesondere beim Cannabisanbau ist das Land europaweit führend.
    http://www.mdr.de/heute-im-osten/albanien-groesster-cannabisproduzent-in-europa-100.html

  48. Bekanntlich besteht eine relativ enge Verbindung zwischen nicht gerade wenigen linksgrünen „Politikern“ und Drogendealern respektive dem, was sie feilzubieten haben. Mir ist jedenfalls nicht bekannt, daß Leute aus den anderen Parteien „rechts“ der SPD sich mit derlei Produkten jemals beschäftigt hätten. Insofern ist es wenig verwunderlich, daß die Berliner „Rot-Rot-Grün-Regierung“ dieser Bande per musealer Ausstellung ein „Denkmal“ setzen möchte.

    Drogendealer gehören jedoch nicht in eine „Ausstellung“, sondern, nebst Unterstützern und Mittätern, hinter Gitter und, so sie aus anderen Ländern kommen, sei es mittels Paß belegt oder auch nicht, umgehend und auf Nimmerwiedersehen in selbige, ihren Angaben entsprechend, zurückverfrachtet. Wie nun die rot-rot-grüne Berliner Regierende Drogenszene dies alles einordnet, mag sie dies relativieren oder gar glorifizieren, interessiert dabei nicht die Bohne.

  49. Meinte natürlich:

    @ plakatierer1 25. Oktober 2017 at 19:13

    @Kirpal 25. Oktober 2017 at 18:37
    „Was mE viel zu selten hinterfragt wird: woher kommen diese ganzen Drogen?“

  50. Holzwurm 25. Oktober 2017 at 18:14
    Kloake bleibt Koake! Es komm nur noch immer mehr Scheisse dazu! Man sollte eine Riesenmauer um Berlin ziehen und vom Rest Deutschlands abkoppeln…
    ——
    Na,na,na 😉 Die LFA-Mittel zu entziehen reicht völlig aus. Das tut richtig weh! Ganz Bayern finanziert Berlin!

  51. Wo bleibt der Widerstand in Berlin gegen diese kranke Idiotie? Die AfD müßte hier diesen Widerstand organisieren und zur Demo aufrufen.

  52. @Dichter:

    „AfD-Politiker beleidigt Claudia Roth auf Twitter“
    Die arme Frau Roth wird für ihre liberale Haltung regelmäßig von der AfD kritisiert…

    Achso das fällt also unter das Etikett liberal:
    http://commons.wikimannia.org/images/Antideutsche_Partei.jpg
    „Am Nationalfeiertag der Deutschen ertrinken die Straßen in einem Meer aus roten Türkenflaggen und ein paar schwarzrotgoldenen Fahnen.“

    „“Deutschland, Du mieses Stück Scheiße“ und „Deutschland verrecke“ skandiert wurde. Obwohl sie das auch gehört haben muss, hat sie sich bisher nicht davon distanziert – im Gegensatz zu anderen Beteiligten. “
    https://www.bayernkurier.de/inland/8411-claudia-roth-auf-abwegen/

  53. Dichter 25. Oktober 2017 at 19:10

    AfD-Politiker beleidigt Claudia Roth auf Twitter

    Beleidigung setzt voraus, daß überhaupt Ehre vorhanden ist.

  54. @ rene44 25. Oktober 2017 at 19:27

    Cedrillion:
    Aras Bacho zur AfD :“ es ist nicht Ihr Land, Deutschland ist für alle da!“

    Von Bildung hält diese Bande wenig, weswegen sie regelmäßig und unter Zuhilfenahme diversen Halb- oder Scheinwissens „auf „Empörung“ umschalten.. Es wäre für solchen Figuren sicherlich ein erster Erkenntnisgewinn, falls sie des Lesens oder gar Schreibens einigermaßen flüssig mächtig sein sollten – gemeint sind nicht die großen Bilder in der BILD – , wenn sie ihre Nase ins Grundgesetz stecken würden, damit sie es Schwarz auf Weiß lesen könnten, wem Deutschland gehört – „aller Welt“ sicherlich nicht.

    Bekanntlich hat sogar die Kanzlerin aus der Uckermark (Phrase „die schon länger hier Lebenden“) mit dieser einfachen Erkenntnis, die in der Tat eine Anfangserkenntnis ist, Schwierigkeiten. Ergo kein wunder, daß die selbstverschuldet Dummen, die darum dumm sind, weil sie dumm bleiben sollen, ihr folgen.

  55. Im Bericht der BILD über diese museale Schande ist zu lesen:

    „Burkard Dregger, innenpolitischer Sprecher der Berliner CDU-Fraktion, findet deutliche Worte: „Es ist Ausdruck völliger Verkommenheit, Drogendealer, die unsere Kinder von Drogen abhängig machen und gesundheitlich zerstören wollen, als unerschrockene und tapfere Arbeiter zu bezeichnen, die ihren Lebensunterhalt verdienen. Diese Drogendealer gehören in den Knast, und nicht in eine Ausstellung!“ “

    Ich habe Herrn Dregger -übrigens ein Sohn des unvergessenen und aufrechten Konservativen Alfred Dregger (von 1967 bis 1982 Landesvorsitzender der CDU-Hessen) – eine Mail geschickt:

    „Laut BILD gehört das Museum dem Bezirk. Es wird also wohl aus öffentlichen Kassen finanziert.

    Warum gibt es dann keine Anzeige gegen die Verantwortlichen wegen des Verdachts der Untreue zu Lasten des Steuerzahlers? Soll es in Ordnung sein, daß dem Bürger für so einen Mist Steuern abgepresst werden ?

  56. Ich habe diese edlen, ach so unerschrocken und tapferen Gestalten täglich direkt vor der Nase. Denen auch noch ein Denkmal zu setzen, dass kann es wohl nur im voll verblödeten deutschen Gutmenschenbiotop geben.
    Diese Typen sind echte Halsabschneider und kreuz gefährlich. Sie bringen nicht nur Drogenkriminalität in den „öffentlichen Raum“, sondern bringen allgemein mehr Kriminalität sowie eine massive Verschlechterung der Sicherheit für die Bevölkerung, speziell für Frauen. Das wird natürlich totgeschwiegen. Die importierte Brut aus Dunkel-Islamien steht per se unter totalen Denkmalschutz, so will es der irre Zeitgeist bei links-grün und co.

  57. In China wird die Zeit der maoistischen Kulturrevolution, die quasi auf den schon existierenden Sozialismus aufgepfropft wurde, heute als „tote“ und „verlorene Zeit“ für das Land bewertet.
    Die Kulturrevolutionäre von einst sind heute Manager, Banker, Ärzte, Wissenschaftler oder ähnliches und werden bei Thematisierung ihrer Vergangenheit eher unangenehm berührt, etwa so wie „unsere Väter“ über ihre Zeit von 1933 bis 1945 und im Krieg, wobei sich nur wenige wirklich schuldig gemacht hatten, oder gläubige und aktive Nazis waren.

    Die Länder und Völker Osteuropas haben inzwischen den Kommunismus abgeschüttelt und wehren sich gegen linksgrüne Dystopien, die ihnen durch die EUdSSR aufgezwungen werden sollen, vor allem auch gegen die Ansiedlung ISlamischer Problemgruppen vor ihren Haustüren!

    Dagegen „wirken“ überall in Westeuropa sogenannte (Alt-)Achtundsechziger, die mit ihren maoistischen, trotzkistischen und anarchistischen „Vergangenheiten“ in sinistren Politsekten und Zirkeln den Marsch durch die Institutionen angetreten hatten, in das Parteien- und Medienspektrum, das sie auf der Linken bis in die Mitte hinein beherrschen (alles „Rechte“ muss daher konsequenterweise eliminiert werden!)

    Man sollte wissen, dass Aktivitäten und Engagement des linken Extremismus nicht „Verbesserungen“ der bürgerlichen Gesellschaft zum Ziel hatten, sondern immer deren Zerstörung.
    In Deutschland fanden sich allerdings nicht nur westliche „Achtundsechziger“ zusammen, sie wurden noch verstärkt durch östliche Stasi-, SED- und Block-Funktionäre. Das prägt nicht nur die Linkspartei, die freilich mehr von Zonen-(N)Ostalgie durchsetzt wird, sondern auch SPD und vor allem Grüne.
    Dazu kommt IM Erikas gesamtdeutsche DDR-CDU („Sozialismus aus christlicher Verantwortung“).
    In der SPD meldete sich gerade wieder einmal die alte KBW-Kaderin Ulla Schmidt zu Wort, während die Grünen in manchen Teilen fast eine Fortsetzung des KBW und anderer K-Gruppen darstellen.

    Ich will aber gar nicht auf einzelne Maoisten-Biographien oder Stasi-Seilschaften abzielen, denn das kulturrevolutionäre Klima durchseucht sämtliche Blockparteien, mit Ausnahme von FDP und CSU, deren Opportunismus dafür freilich umso ekelhafter ist.

    Wer nun glaubt, dass der kulturrevolutionäre Klüngel in Blockparteien, Gewerkschaften und Kirchen NG0s sowieso, heute in der bürgerlichen Gesellschaft angekommen ist und diese in „Regierungsverantwortung“ nach „bestem Wissen und Gewissen“ verwalten und entwickeln möchte, ist mit Verlaub naiv!

    Nicht nur die selbstmörderische „Flüchtlingspolitik“ und die ISlamvernarrtheit des linken Mainstreams zeigen, dass es um Zerstörung und Auflösung der Gesellschaft geht:

    ? Das, was „Energiewende“ genannt wird, ist die Orientierung unseres Industrielandes auf das Niveau eines vorindustriellen failed states der „dritten Welt“!

    ? Die Auflösung der bürgerlichen Ehe und Familie durch die „Ehe für alle“, auch für ISlamische Kinder-, Viel- und Zwangsehen, hätten Mao und Pol Pot nicht besser betreiben können.

    ->Eine Industrie- und Wirtschafts“politik“, die unser Hauptstandbein, die Autoindustrie gezielt an die Wand fährt, zeigt ebenfalls, was hier für Kräfte wirken!

    ? Unser Land als Export- und Industrienation ist nicht mehr in der Lage (fristgerecht), Großprojekte wie Flughäfen, Bahnhöfe und dergl. zu bewältigen, dafür sorgt ein destruktives Zusammenwirken aus überbordender Bürokratie und linksradikalen NG0s mit ihren Nötigungs-, Verzögerungs- und Sabotagestrategien.

    Dafür wird unser Land zum Sozialamt der Welt gemacht, indem die Grenzen geöffnet werden und Loser aus aller Herren Länder mit einem bedingungs- und mühelosen Hartz-IV-Grundeinkommen auf das Niveau echter Arbeitsloser mit jahrzehntelangen Erwerbsbiographien gehoben werden. Entsprechend wird das Bildungssystem auf Abschlüsse für Analphabeten und Unterbemittelte nivelliert.

    Die offensichtlich beabsichtigte Pöbelherrschaft diverser Randgruppen und Minderheiten muss sich „natürlich“ ihre „Helden“ schaffen, z. B. Vergewaltiger, Komatreter oder Drogendealer mit exotischer Herkunft. Nicht vergessen, dass der ISlammörder und -terrorist Amri aus der Observation genommen wurde, weil er als Drogendealer für „gut integriert“ galt! In Berlin, wo Autos von „Schwaben“, die für ihren Lebensunterhalt arbeiten gehen, abgefackelt werden!

    Wer derlei Zustände kritisiert, wird gemäß der politisch-korrekten Ideologie Multikultistans mit ihrem Neusprech und Doppeldenk à la „1984“ zum „Rassisten“ erklärt…
    Das könnte bald zum Ehrentitel werden!

  58. @ „0Slm2012 25. Oktober 2017 at 19:54
    Wer derlei Zustände kritisiert, wird gemäß der politisch-korrekten Ideologie Multikultistans mit ihrem Neusprech und Doppeldenk à la „1984“ zum „Rassisten“ erklärt…
    Das könnte bald zum Ehrentitel werden!“

    Wäre doch etwas für T-Shirt-Hersteller:

    PROUD TO BE A RACIST

    Wer macht’s ?

  59. rot rot Gruenes! Finde den Fehler ❗
    Ab wann, nach erstmaliger Duldung durch den Staat, dürfen sich Drogendealer
    und aehnliche „Zeitgenossen“ eigentlich auf Gewohnheitsrecht berufen bzw.
    hat die „Bevölkerung“ das eben so zu akzeptieren? Oder anders formuliert, was
    wäre, wenn Afrabistan seine „Unternehmer“ im Berauschungsgeschaeft hätte
    behalten dürfen, wäre dann der Schwur, dem deutschen Volke zu dienen, so wahr Gott helfe, gebrochen worden? Berlin is bald ueberall! Nich gut! Wehrt euch! So wahr uns Gott helfe, nieder mit den Altparteien! Mehr AfD, mehr Deutschland. ❗

  60. Wenn man bei allen ROT-GRÜNEN Politikern DROGENTESTS durchführen würde, dann müsste man sich höchstwahrscheinlich auch nicht mehr wundern ob dieser idiotischen Glorifizierung der Drogendealer. „Schwarzer Herr Dr. Tod im Park leistet tapfere Volksarbeit!“

    Monika Herrmann trocknen Sie Ihren Drogensumpf aus!

    Piloten und andere müssen sich Drogentests und anderen Gesundheitstests regelmäßig unterziehen, um ihre gesunde Leistungsfähigkeit unter Beweis zu stellen, aber ein Regierungsgeschwader, das für über 80 Millionen Bürger verantwortlich ist, bei denen verzichtet man großzügig auf Drogentests u.a.!

  61. Dieses Video sollte klar machen wie weit es schon ist…

    Das begreifen aber leider nur 6 Millionen Deutsche 🙂
    Es müssten 60 Millionen Deutsche sein!

  62. eine erste Forderung sollte sein:
    das Trinkwasser in Berlin sollte auf
    chemische bewussteinstrübende Substanzen
    untersucht werden . . .

  63. Befürwortet der Leser eigentlich einen Hardwaren-Tausch bei Problemen, oder
    kann der Eine oder die Andere Hilfe ❗ anbieten bei Android-Tablets? 🙁

  64. Hier die Mitarbeiterixxe des Museums:

    http://www.fhxb-museum.de/index.php?id=4

    Das FHXB wird von einer alten Quotenschachtel geleitet. Vielleicht ist sie vermisst sie ja ihren Obombo vom letzten Keniatripp. Aber Kopf hoch, Frau Trezjak, andere Neger haben auch große Ding Dongs. Ganz in Ihrer Nähe.

  65. Straftatbestand – Belohnung und Billigung von Straftaten sollte geprüft werden!

    Zudem ist diese Austellung eine Störung der öffentlichen Ordnung eine Gefährdung der Jugend und verstößt gegen die Sittlichkeit, indem Straftaten als Normales verhalten dargestellt werden.

    Der Rechtsstaat, sofern in Berlin davon noch etwas übrig ist, sollte gegen diese zur Schau gestellte linke Asozialität vorgehen!

  66. Holzwurm 25. Oktober 2017 at 18:14
    Kloake bleibt Koake! Es komm nur noch immer mehr Scheisse dazu! Man sollte eine Riesenmauer um Berlin ziehen und vom Rest Deutschlands abkoppeln…

    Es gibt in Südamerika ein Stadtteil der als Gefängnis fungiert, in den mal Straftäter einfach hinter die Stadtmauern stell, und sich ihrem Schicksal überlässt. Die Kriminellen verwalten sich dort selbst.

    Berlin wurde es seit 1945 so gründlich besorgt, dass Hopfen und Malz verloren sind.
    Es ist ja auch nur die Deutsche Hauptstadt. Die darf demonstrativer Dauerschändung unterworfen werden.

  67. Ich ertrage das Dauergrinsen der Pestgrünen nicht mehr, die sich über die Blödheit des Dumpfbacken-Michels krummlachen und der zu 90% dieser nichtsnutzigen Mikro-Partei das direkte Mitregieren ermöglicht.
    Es ist nur noch zum Kotzen!

  68. stolz und unbequem 25. Oktober 2017 at 18:31
    @aenderung – Das denke ich auch ständig! Was kommt wohl als nächstes; staatlich geprüfter Drogendealer?!

    Grüß Gott,
    demnächst wird ein neuer Ausbildungsberuf mit IHK Prüfung eingerichtet „Einzelhandelskaufmann mit Fachrichtung Dogenhandel“…wird sehr viele Lehrlinge anziehen selbst welche die weder lesen noch schreiben können.

  69. @Conny008 25. Oktober 2017 at 19:59
    @ „0Slm2012 25. Oktober 2017 at 19:54
    Wer derlei Zustände kritisiert, wird gemäß der politisch-korrekten Ideologie Multikultistans mit ihrem Neusprech und Doppeldenk à la „1984“ zum „Rassisten“ erklärt…
    Das könnte bald zum Ehrentitel werden!“

    Wäre doch etwas für T-Shirt-Hersteller:

    PROUD TO BE A RACIST

    Wer macht’s ?
    _____________________________

    Habe ich mir auch schon gedacht – oder ´nen Button!?
    Vielleicht so:
    Rassist? Aber ja! – Aber kein Krimineller, Terrorist, Drogendealer, Vergewaltiger, Kinderschänder, Linker und/oder Muslim!

  70. Sich Deutsche zu nennen, das kann jeder.
    Ein Deutscher zu werden, das wird schwierig, trotz der „Deutschen Herkunft“.
    Ein Deutsche zu sein, ist eine Gnade, und sie wird nicht jeden Menschen zu teil…..
    Den es gibt sie nicht mehr …. Die Deutschen. Hat aber noch keiner gemerkt… oder Doch ? Was bedeutet der Name Deutschland ???? Was sagt der Name Deutschland aus … Kann ich auch das Land sein ? Bin ich das Land, mit den Namen Deutschland ? Hmmm… egal Hauptsache Deutsche
    Ja, wen ich jedoch Hass auf Deutschland habe, und Ich nur der „Deutscher Herkunft“ entspringe,
    und wenn ich Sage. „ Deutschland, du Stück scheiße! Deutschland verrecke!“. Ist mir etwa etwas bewusst geworden ??? Etwa das ich keine / kein „Deutsche“ bin, und ich ein Lebenslang um meine „Deutsche“ Identität betrogen wurde….
    Bin ich, doch nicht vielleicht etwas anderes als ein/e „Deutsche“, vielleicht bin ich auch Staatenlos, ohne Staatenangehörigkeit. Nein, Nein, das kann nicht sein, Ich möchte das nicht Wahrhaben …. ???? Ich weiß ich bin DEUTSCH; Basta. Die können mich mal alle, ich bin Deutsche, Jawohl.
    Oh…Gott, der Alkohol ruiniert mein Leben….oh je, das Wochenende ist noch nicht Da. Und der Fußball hat auch noch nicht angefangen, oh je, oh je, und ich bin schon fertig. Oh je, ich schwöre bis zum nächsten mal. Ich fasse ich keinen Alkohol mehr an…

  71. „Weniger bekannt ist das Paradox der Toleranz:
    Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.“,
    aus Karl Popper, Die offene Gesellschaft und ihre Feinde.

    Das trifft doch genau auf den Islam und seinen Ausschließlichkeitsanspruchs zu.
    So ähnlich hat sich auch Herr Glaser geäußert, wenn ich nicht völlig irre.

  72. Also ich seh das so und hab das immer so gesehen:
    Niemand kann etwas dafür ob er behütet aufgewachsen ist. Und die Fähigkeiten und Möglichkeiten hatte sein Leben irgendwie erfolgreich und zufriedenstellend zu bewältigen. Deshalb muß man natürlich maximal helfen. Und man darf auch niemand verachten, außer unseren Politikern und den Mainstream-Journalisten. Nur muß man halt Drogendealer, Wirschaftsflüchtlinge, und andere Kriminelle mindestens so in Schach halten, dass man selbst überleben kann, dass diese keine Gefahr für die Öffentlichkeit sind. Das muß Politik gewährleisten. Das ist übrigens wohl das Linke in mir, das war immer die Wurzel meines Linksseins. Aber man muß solche Leute eben in Schach halten wenn man ihnen nicht helfen kann.

  73. Blau 26. Oktober 2017 at 02:53

    Übrigens Helmut Schmidt galt als bekennender Popperianer, meine ich. Ich weiß nicht, ob er nicht sogar ein Vorwort zu einem Buch über kritischen Rationalismus geschrieben hat. Also es gab sogar mal Politiker die möglicherweise sogar einen intellektuellen Hintergrund hatten. Obwohl genutzt hat das anscheinend ja auch nicht viel. Schmidt ist nie aus der SPD ausgetreten und hat nie zur Rettung Deutschlands eingegriffen. Habe ich nie verstanden. Aber ich verstehe ja auch nicht, warum Sarrazin und Bosbach nichts tun.

  74. Man muss die positiven Seiten sehen:
    Wer kifft, wer dealt unterstüzt die „Elite(n)“ in der Regel nicht durch Steuerzahlungen.
    Lasst das System doch verrecken.
    Verreckende Drogenkonsumenten, Individuen, Menschen sind Kollateralschäden.

  75. jede Stadt ist schöner als Berlin….
    Ja Michael deshalb sagte man, Sachsens Glanz und Preußens Gloria.
    Oder nach dem ex OB, arm aber sexy.
    So wurden in der DDR landesweit zum teil Bauarbeiter abgezogen
    um den Nichtsnutzen in Berlin die Bude aufzubauen weil dort doch
    nur Staatsabhängige Wohnten zum Arbeiten zu faul und zu doof
    aber zum Fahnenschwenken sehr tapfer wahren.

  76. Lindner sagt, Glaser ist dumm.
    Forrest Gump sagt, dumm ist der, der dummes tut.
    Lindner ist noch dümmer weil selbst dafür ist er zu dumm.

  77. Ein schlimmes Schicksal erlitt das einst glanzvolle Berlin

    Blickt man auf das heutige Berlin, so ist nichts von der einstigen Herrlichkeit der preußischen Hauptstadt geblieben, außer ein paar Denkmäler der einstigen Größe, welche das gegenwärtige Elend nur noch mehr hervorheben; die gegenwärtigen Zustände erinnern sehr an das Rom der späten Republik, über das Theodor Mommsen sagte: „Man versuche sich ein London zu denken mit der Sklavenbevölkerung von New Orleans, mit der Polizei von Konstantinopel, mit der Industrielosigkeit des heutigen Rom und bewegt von einer Politik nach dem Muster der Pariser von 1848, und man wird eine ungefähre Vorstellung von der republikanischen Herrlichkeit gewinnen, deren Untergang Cicero und seine Genossen in ihren Schmollbriefen betrauern.“ Besserung ist vorerst nicht in Sicht, da hier die Parteiengecken sich am liederlichsten und unfähigsten zeigen und sogar noch mit Verelendung Berlins kokettieren zu müssen glauben; und politisch ist es nicht unbedenklich eine derart verkommende Stadt zur Hauptstadt zu haben.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

Comments are closed.