Bei einer Diskussion im Medienzentrum der PNP (Passauer Neue Presse) in Passau vergangene Woche sprach sich der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban klar gegen eine Einwanderung kultur- und gesellschaftsverändernder Personen aus. In Europa gäbe es zwei unterschiedliche Ansätze der Migrations- und Flüchtlingspolitik, erklärte er. Einige Länder, zum Beispiel Deutschland, Italien oder Frankreich, hätten sich dazu entschieden, Einwanderungsstaaten werden zu wollen. Dort wolle man das Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunft und unterschiedlicher Religionen organisieren. „Wir in Mitteleuropa, zum Beispiel wir Ungarn, wir haben die Entscheidung getroffen, das nicht zu wollen“, wurde der ungarische Staatschef deutlich und präzisierte den ungarischen Standpunkt: „Wir wollen nicht mit Menschen zusammenleben, die nicht von uns stammen und eine andere Herkunft haben und einer anderen Kultur angehören. Wir wollen bleiben, wie wir sind“, so Orban.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

122 KOMMENTARE

  1. Solche Politiker gab es früher mal in der CSU, lang ist’s her.
    Orban bringt es auf den Punkt, die Funktionseliten der westeuropäischen Staaten haben handstreichartig bzw. im Fall Merkel sogar staatsstreichartig beschlossen, dass wir ein Schmelztiegel mit Moslems und Negern werden sollen.
    Ich will das und viele CSU-Wähler auch nicht. Und deswegen wird diese Partei 2018 die Landtagswahlen krachend verlieren.

  2. Wenn wir endlich sind und Mut haben, dann wollen wir Deutschen hier auch keine Eindringlinge, die uns ihre archaische
    und gewaltaffine Ideolgie aufzwingen wollen!!

  3. Ihrem Präsidenten Orban dankbar sein!
    .
    +++++++++++++++++++++++++++
    .
    Die ungarischen Frauen und Kinder werden es ihrem Präsidenten Orban einmal danken, dass sie nicht durch moslemische Asyl-Aggressoren ausgeraubt, geschlagen, gedemütigt und vergewaltigt worden sind.
    .
    Im degenerierten Westen gehört das zum Alltag und ist politisch erwünscht.
    .
    Sie werden dankbar sein, dass ihre Identität und ihre Kultur erhalten bleibt.
    .
    Die Ungarn können so froh sein Orban als ihren Präsidenten zu haben.
    .
    Jeder Ungar der gegen Orban ist sollte in den Westen (Deutschland, Frankreich, Belgien, Niederlande usw. ) fahren und sich das GRAUEN von Multi-Kulti und den Asyl-Wahnsinn ansehen.

  4. Herr Orban hat den Mut sich gegen die die Islamisierung in seinem Land zu stemmen, was man von unseren Politikern nicht erwarten kann. Wir werden in ein paaar Jahren die Minderheit im eigenen Land bilden, dank Politiker wie Claudia Roth, Merkel und Konsorten. Der Vernichtungsfeldzug gegen das eigene Volk nimmt nach den Jamaica Verhandlungen volle Fahrt auf, wir werden Fremde werden im eigenen Land. Wer immer noch daran glaubt, dass wir aus dieser Nummer heil heraus kommen, ist entweder ein Koran Sympathisant, oder ein radikaler Linker.

  5. Einer der wenigen gesunden Politiker in Europa. Warum bloß haben wir MehrKill? Warum ist der Michel sooooo doof?

  6. Der Osten (Polen, Ungarn, Slowakei, Tschechen, die Ostdeutschen-Bundesländer) sind NICHT Links-Liberal vertrottelt. Von ihnen geht der konservative Aufbruch Europas aus!

  7. @alexandros 30. Oktober 2017 at 10:05
    Österreich will auch aufwachen, aber so richtig trauen sie sich nicht. Alles muss anders werden, aber bloß keine Veränderung 🙂

  8. 87% der Wähler wollen, dass es so weiter geht oder noch mehr wird mit Raub, Mord, Vergewaltigung……

  9. Das ist wenigstens ein Politiker mit Format und die Ungarn können sich glücklich schätzen, diesen zu haben. Leider wurde das Volk in Deutschland, Frankreich und Italien nicht gefragt, ob wir damit einverstanden sind, ein Einwanderungsland zu werden. Das bestimmen in unserem bunten Land die Volksverräter an oberster Stelle, und die sind auch noch von 87% des dummen Wahlvolkes gewählt worden. Es ist kaum zu glauben, aber wahr. Wir selbst haben leider nichts zu melden. Wir werden hier nur gemolken, dass die Kuffnucken in diesem Land gut und gerne leben können. Das Blödvolk hat gefälligst zu arbeiten und Steuern abzudrücken sowie der linken Gesinnung zu folgen, sonst spürt es die Härte des Staates.

  10. Ich hoffe, dass sich diese Staaten in Mittel-/Ost-Europa noch lange behaupten können, auch die baltischen Staaten und, mit Abstrichen, die Nachbarn auf dem Balkan zähle ich dazu. In Tschechien konnte ja bis zuletzt nichtmal eine sozialdemokratische Regierung dem Volk die Pläne aus Brüssel aufzwingen, ähnlich in der Slowakei. Ich hoffe, dass auch Polen und Ungarn standhaft bleiben, selbst wenn die aktuellen, konservativen Regierungen eines Tages abgewählt werden sollten.

  11. Das Dumme ist, dass der Michel nie wusste und nie wissen wird bzw. will, wer er wirklich ist. Also braucht DE keine Politiker mit Profil, Persönlichkeit und Rückgrat, sondern diesen Schrott, den es hat.

  12. Verstehe ich nicht!
    .
    Warum wollen Ungarn und die anderen Visegard-Staaten nicht diese tägliche herrliche blutige Asyl-Bereicherung und Vielfalt?
    .
    +++++++++++++++++++++++++++
    .
    Blutbad in der Innenstadt!

    Mann mit Messer niedergestochen

    Chemnitz – In der Nacht zu Sonntag ist es in der Innenstadt wieder zu einer blutigen Auseinandersetzung gekommen.
    .
    Nach ersten Informationen hat es gegen Mitternacht in der Brückenstraße eine Messerstecherei gegeben, bei der eine Person schwer verletzt worden sein soll.
    .
    Polizei und Rettungskräfte waren mit einem Großaufgebot vor Ort.
    .
    Erst Mitte Oktober wurden zwei Männer im Stadthallenpark krankenhausreif geprügelt.
    .
    Nach Polizeiangaben handelte es sich um einen Streit unter Nordafrikanern in Höhe Terminal 3/Zugang zum Stadthallenpark. Dabei wurde ein 27-jähriger Libyer durch einen Messerstich schwer verletzt. Er kam ins Klinikum.
    .
    Ein Zeuge, ebenfalls ein Libyer, wollte dem Opfer noch helfen. Dabei schlug ihm ein Angreifer eine Flasche auf den Kopf und verletzte ihn leicht.

    https://www.tag24.de/nachrichten/chemnitz-brueckenstrasse-auseinandersetzung-messerstecherei-innenstadt-363870

  13. Habe neulich schon der Ungarischen Vertretung in Berlin eine Mail geschrieben und ihnen meine Hochachtung vor der Standhaftigkeit ihres Präsidenten mitgeteilt. Lob, wem Lob gebührt.
    Eine helle intellektuelle Leuchte, der Herr Orban, inmitten geistiger Tiefflieger, Minderbegabter und Volkszerstörer.

  14. Mach aus einem Moslem einen Agnostiker. Das ist eine unlösbare Aufgabe. Moslems sind nicht kompatibel.

  15. alexandros 30. Oktober 2017 at 10:13

    In Hamburg läuft so einiges schief….

    .
    „Nach linker Gewalt:

    LHG halten Universitäten für nicht mehr sicher

    Maurice Gasser, der von den Vermummten angegriffen wurde, ist Mitglied des RCDS und Verbindungsstudent. Er schreibt noch unter den Eindrücken der Gewalt gegen ihn auf Facebook: „Heute bin ich für den den RCDS ins StuPa nachgerückt. In der Pause lauerte mir dann die AntiFa auf und wollte mich aus dem Sitzungssaal drängen, als Korpo hätte ich dort nichts zu suchen. Ende vom Lied ohne Aggressionen meiner Seits wurde ich gegen den Brustkorb getreten und bekam einen Faustschlag verpasst. (…) Die Linke hat eine eigene SA.““

    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/nach-linker-gewalt-lhg-halten-universitaeten-fuer-nicht-mehr-sicher/

  16. Hier sieht man die Gründe für Viktor Orbans starrsinnige Haltung gegen Buntisierung, Islam, Invasion und Kulturrelativismus-Multikulturalität:

    https://imgflip.com/i/1yhd98

    Danke fürs Teilen!

    PS – „wir wollen so bleiben wie wir sind“ ist ja voll eine dumpfe Identitären-Parole! Das ist alles furchtbar Nazi! 😉

  17. „Bei einer Diskussion im Medienzentrum der PNP (Passauer Neue Presse) in Passau vergangene Woche sprach sich der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban klar gegen eine Einwanderung kultur- und gesellschaftsverändernder Personen aus. In Europa gäbe es zwei unterschiedliche Ansätze der Migrations- und Flüchtlingspolitik, erklärte er. Einige Länder, zum Beispiel Deutschland, Italien oder Frankreich, hätten sich dazu entschieden, Einwanderungsstaaten werden zu wollen. Dort wolle man das Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunft und unterschiedlicher Religionen organisieren. „Wir in Mitteleuropa, zum Beispiel wir Ungarn, wir haben die Entscheidung getroffen, das nicht zu wollen“

    Damit steht er in einer Reihe, an der Seite Israels,
    der alte Nazi.

  18. Ist eigentlich einfach. Ich bestimme, wem ich zu mir nach Hause einlade. Und es gelten meine Regeln. Was ist eigentlich daran so schwierig zu begreifen?

  19. OT

    Nach Attacke auf konservativen Studenten
    Studierendenverband warnt:
    Deutsche Hochschulen nicht mehr sicher

    (:::)

    Hintergrund ist der Fall eines Hamburger Studenten, der am vergangenen Donnerstag in der kurzen Unterbrechung der Sitzung des Studentenparlaments von mehreren Unbekannten in schwarzer Kleidung bedrängt und körperlich angegangen worden sei. Der Student ist Mitglied der schlagenden Studentenverbindung Corps Rhenania und engagiert sich in der Jungen Union. Er selbst vermutet, dass es sich bei den Tätern um Mitglieder des linken Spektrums handele. So hätten die Unbekannten ihn mehrfach gefragt, ob er „Burschi“ sei, sagte der Student der „Welt“.
    http://www.focus.de/politik/deutschland/nach-attacke-auf-konservativen-studenten-studierendenverband-warnt-deutsche-hochschulen-nicht-mehr-sicher_id_7780923.html

    DANK DDR-MAFIA GAUCK, MERKEL, SCHWESIG, GYSI, KAHANE & CO.:
    Die „Rote Hilfe“ ist die am schnellsten wachsende linksextremistische Organisation. Diese wird nun von Politikern der Linkspartei unterstützt – und teilweise sogar vom Staat…
    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/linksextremistische-organisation-rote-hilfe-findet-immer-mehr-unterstuetzung-15260420.html

  20. Einige Länder, zum Beispiel Deutschland, Italien oder Frankreich, hätten sich dazu entschieden, Einwanderungsstaaten werden zu wollen.

    Ein sehr tiefgründiger und weiser Satz Herr Orban! Den Status eines Einwanderungsstaates wird man nämlich nur noch sehr schwer los, wie man sieht!

  21. Vor 50 Jahren, als noch der gesunde Menschenverstand in Europa herrschte, war das, was Orban heute sagt, das Selbstverständlichste von der Welt. 1965 sagte der schwedische Premierminister Tage Erlander, ein Sozialdemokrat (!), nach gewalttätigen Rassenaufständen in Amerika:

    “Wir Schweden leben in einer solch unendlich glücklicheren Situation. Die Bevölkerung unseres Landes ist homogen, nicht nur was die Rasse angeht, sondern auch was andere Aspekte betrifft.”

    Quelle: Dieses legendäre Video von 2012: „Ich will mein Land zurück“
    Ingrid Carlqvist über den schwedischen Multikulti-Alptraum
    https://www.youtube.com/watch?v=dSI166wWDII (bei 1:30)

  22. Ungarn und die Partnerländer haben mit der inneren, mentalen Stärke und Sicherheit aus auch eine Grundlage für eine prosperierende wirtschaftliche Entwicklung. Man wird sehen, dass auch bei den PISA-Vergleichen die Multikulti-Kloaken abfallen und die Visegrad-Staaten aufsteigen.

  23. Wenn Ungarn bei der Haltung bleibt, dann schätze ich mal, wird der Tourismus zunehmen und sie werden viele Einnahmen haben nächstes Jahr. Davon abgesehen , dass Ungarn ein wunderschönes Land ist, mit freundlichen Menschen, ja ich weiß , auch dort gibt es Ganoven, trotzdem ist es schön., können sie jetzt Werbung machen, daß es keine Muslime bei ihnen gibt. Ein besseres Verkaufsargument für Urlaubsreisen gibt es im Moment wohl nicht. Und daher ein großes Küssenem sepen ( ich hoffe es ist richtig geschrieben)!

  24. Orban bitte bleib standhaft. Scheiß aufs Geld,ihr kommt auch ohne die EU Milliarden klar,aber nicht mit den Mohammedanern.Das wird am Ende teurer.
    Ich möchte nicht wissen,was bei einer ehrlichen Kosten – Nutzen(Steuereinnahmen gegen Sozialhilfeleistungen) Rechnung raus kommen würde.Wo sollen wir denn auch hin, wenn hier das große Schlachten beginnt.

    Patrioten aller Länder vereinigt euch.

  25. RechtsGut 30. Oktober 2017 at 10:27
    PS – „wir wollen so bleiben wie wir sind“ ist ja voll eine dumpfe Identitären-Parole! Das ist alles furchtbar Nazi!

    Könnte aber auch ganz einfach eine neue Werbekampagne von „Du darfst“ sein 😉

  26. Die AfD müsste in Deutschland einen eigenen Fernsehsender im Satel. – Fernsehen installieren und betreiben –
    (Pi reicht nicht aus, um die Menschen alle zu erreichen) freie Transponder werden wohl noch dafür vorhanden sein, sonst gibt es keine Möglichkeiten, die übrigen Bewohner entsprechend zu informieren.
    Das soetwas offenbar gut funktioniert, haben ja die öffentl. rechtlichen Sender vor und nach der Bt-Wahl bewiesen, denn wie sonst wäre es zu erklären, dass weit über 85% der Bevölkerung so dumm gewählt haben?

  27. Glauben sie mir, die werden Mittel und Wege finden Sie auf Linie zu bringen. Zum Beispiel mit ökonomischen Sanktionen. Man bezeichnet den Faschismus nicht umsonst als autoritären Korporatismus.

  28. Nur Mittel zum Zweck,

    viele ganz viel Milliarden in die Taschen der NGO’s zuspühlen.
    Noch nie würde mit einem Politischen Manöver, in so kurzer Zeit,
    Steuergeld „Verbrand“ !
    Und es geht immer weiter, solange bis hier in Germany kein Stein mehr auf dem anderen steht!
    PS Griechenland und Italien müssen doch Super dastehen bei so viel Geschenkten Gold4you

  29. DIE PFAFFEN WUNDERN SICH ??????

    Katholischer Priester an Kasse als Ungläubiger und Schwein beschimpft – Polizei verweigert Hilfe!

    Bald wird sowas für die Pfaffen an der Tagesordnung stehen !!!

    Werl: An der Kasse eines Lidl-Marktes wurde ein katholischer Priester als Ungläubiger bedroht und beschimpft – niemand kam ihm dabei zu Hilfe.

    Der Geistliche war in der üblichen Tracht – schwarzer Anzug mit „sakralem“ Kragen – als Priester erkennbar. Vor ihm legte eine Dame mit Kopftuch in langen Gewändern ihre Einkäufe auf das Band, als plötzlich der mutmaßliche Ehemann dazu kam und den Gemeindepriester beschimpfte, während er gleichzeitig an dessen Einkaufswagen rüttelte. Dabei fielen die Ausdrücke „Du Ungläubiger“ und „Du Schwein“. Weder die anwesenden Kunden hätten reagiert, noch die Polizei, die der Geistliche per Handy alarmierte. Man sei nicht zuständig …

    TJA IHR PFAFFEN SEID FROH DAS ES NOCH BEI BESCHIMPFUNGEN BLEIBT , DAS WIRD SICH 100% ÄNDERN !!

    https://opposition24.com/katholischer-priester-kasse-unglaeubiger/364247

  30. @ Maria-Bernhardine 30. Oktober 2017 at 10:39

    OT – FORTSETZUNG/ERGÄNZUNG:
    Übrig geblieben ist Norbert Müller. Er ist seit vielen Jahren Mitglied der „Roten Hilfe“, als brandenburgischer Landtagsabgeordneter und jetzt auch als Bundestagsabgeordneter. Deswegen gab es vor vier Jahren gar eine Sondersitzung des brandenburgischen Landtagspräsidiums. Heute äußert sich Müller auf Nachfrage nicht mehr zu seiner Mitgliedschaft. Vor fünf Jahren sagte er, der Verfassungsschutz betreibe gezielt Politik gegen linke, demokratische Kräfte.
    AUF EINER SEITE LESEN:
    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/linksextremistische-organisation-rote-hilfe-findet-immer-mehr-unterstuetzung-15260420.html?printPagedArticle=true#pageIndex_0

    ++++++++++++++++++++

    SCHEIN-DISTANZIERUNGEN DER LINKEN DEMAGOGEN

    OBWOHL VERMUTL. EH NUR WAHLKMAPF-MANÖVER:
    DIE ROTEN & GRÜNEN JAULEN u. KLAGEN AN

    RÜCKBLICK:
    Solidarität mit „linksunten“ : Der linksextreme Zweck heiligt die Mittel
    Von Markus Wehner – Aktualisiert am 31.08.2017

    Einige Grüne kritisieren das Verbot der Internetseite linksunten.indymedia, die seit Jahren Gewalt verherrlicht. Spitzenkandidat Özdemir distanziert sich nun von seiner eigenen Parteijugend – ganz vorsichtig.

    Nun hat es auch die Juso-Chefin nicht mehr ausgehalten. Am Donnerstag gesellte sich Johanna Uekermann zum Reigen jener Politiker, die das Verbot einer linksextremistischen Internetplattform durch Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) kritisierten. „Wahlkampfaktionismus“ sei das. Das Verbot der Internetseite linksunten.indymedia.org, die Gewalt gegen Polizisten feierte und zu Brandanschlägen aufrief, ist in der Logik der Chefin der SPD-Jugendorganisation allein deswegen falsch, weil der Rechtsextremismus die eigentliche Gefahr sei. „Es wird die Gefahr von links beschworen und darüber vergessen, wo die eigentliche Gefahr liegt – nämlich rechts“, sagte sie der Nachrichtenagentur AFP…

    Die Grünen waren da schneller. Als am vergangenen Sonntag in Berlin 450 Menschen aus der linksradikalen Szene gegen das Verbot demonstrierten, war auch die Kreuzberger Bundestagskandidatin Canan Bayram(TÜRKISCHE KURDIN) dabei…

    Die Grünen aber, so schien(WÖLFE IM SCHAFSPELZ) es bisher, haben nach einem langen, oft qualvollen Prozess ihren Frieden damit gemacht, dass das Gewaltmonopol beim Staat liegt und Gewalt von rechts wie links für die politische Auseinandersetzung ausgeschlossen sein muss. Doch die alten Reflexe scheinen noch zu funktionieren. Über linke Gewalt will die Partei lieber nicht diskutieren.

    Gleich eine Reihe gestandener Grünen-Politiker blies in dasselbe Horn, wonach linksextrem nicht so schlimm sei, wenn es nur entschieden gegen rechts geht. „Tausendmal lieber #linksunten als Rechtsaußen“, schrieb über Twitter die Thüringer Grünen-Politikerin Astrid Rothe-Beinlich, parlamentarische Geschäftsführerin ihrer Fraktion im Erfurter Landtag… Selbst Irene Mihalic, Polizistin und innenpolitische Sprecherin der Grünen im Bundestag…

    DER TURK-TSCHERKESSISCHE ISLAMISIERER
    Wie steht eigentlich die Grünen-Führung zu der Verharmlosung des Linksextremismus in ihrer Partei? Eine schwierige Frage für Cem Özdemir, einer der beiden Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl. Er darf nicht in den Verdacht geraten, linke Gewalt zu rechtfertigen…

    Mittlerweile ist der Server der Seite, der in Paris stand, nach Kanada verlegt worden. Das Rechtshilfeersuchen, das die Staatsanwaltschaft Karlsruhe an die französischen Kollegen übermittelt hatte, ist damit hinfällig. Mit den kanadischen Behörden stehe man dazu in Kontakt, heißt es im Innenministerium.
    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/linksextreme-website-jusos-und-gruene-jugend-solidarisieren-sich-15177600.html?printPagedArticle=true#pageIndex_0

    (ANM. D. MICH)

  31. Victor Orban schützt seine Bürger nur vor der islamischen und afrikanischen Vergewaltigungs- und Mörderhorde. Und er will bestimmt auch nicht zusehen, wie die Sozialkassen der Ungarn durch Kreaturen, die noch nie einen Cent dort einbezahlt haben, ausgeplündert werden.

  32. Email an einen ungarischen Freund (Ingenieur)

    0123456789012345678901234567890123456789012345
    Good day Jozsef,
    .
    In a greater frame,
    and out speaking for many of my fellow friends,
    we wish Hungary and his brave citizens a good 2017!

    We admire the courage of the Hungarians.
    Stay supportive to your Prime Minister.
    He is one of the very rare members of the European
    elites who takes his responsibility for his citizens.

    Your are blessed having him in power.
    GOOD LUCK in 2017
    .
    .
    Jozsef (Antwort)
    .
    I think the Prime Minister of Hungary in one of the
    greatest politicians of our time.
    .
    Of course I support Viktor Orban Prime Minister.
    I voted for the his side (Fidesz) three years ago.
    Unfortunately, in today’s EU is not working properly.
    .

  33. Für freiheitliche Patrioten wie mich ist die Selbstverantwortung und Eigenversorgung einer der Grundlagen des Souveränitätsbegriffes. Wer abhängig vom System ist kann niemals souverän sein, da kann er sich noch so anstrengen.

  34. “ Pro Asyl „, “ Amnesty International “ und “ Human Rights Watch “ sind verzückt !
    so einfach ist das !, sogenannter … “ Flüchtling „, entkommt und flüchtet nach Verhaftung aus Verwahrraum der Polizei

    OT,-….Meldung vom 29.10.2017

    21-Jähriger Tatverdächtiger aus Polizeigewahrsam entkommen

    Chemnitz. Die Polizei sucht nach einem 21-Jährigen der in Verdacht steht, in der Nacht zu Samstag einen Passanten in der Chemnitzer Innenstadt „angetanzt“ und bestohlen zu haben. Wie die Polizei mitteilte, sind er und ein weiterer 27-jähriger Tatverdächtiger am Samstagnachmittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Chemnitz dem Amtsgericht Chemnitz vorgeführt worden. Gegen beide Männer wurde Haftbefehl erlassen. Der 27-jährige Marokkaner wurde nach der Vorführung in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Der 21-jährige Libyer wurde bis zur seiner anstehenden Einlieferung in eine Justizvollzugsanstalt in einem Verwahrraum der Polizei untergebracht. Nach derzeitigem Erkenntnisstand der Polizei konnte er aus diesem gegen 16.30 Uhr in Richtung Promenadenstraße/Erich-Schmidt-Straße flüchten.Seitdem ist der Mann unbekannten Aufenthaltes. In die polizeiliche Suche ist ebenso ein Fährtensuchhund eingebunden. Parallel dazu hat die Kriminalpolizei Chemnitz Ermittlungen aufgenommen, wie es zur Flucht kommen konnte. https://www.freiepresse.de/LOKALES/CHEMNITZ/21-Jaehriger-Tatverdaechtiger-aus-Polizeigewahrsam-entkommen-artikel10039682.php

  35. @ Alter Ossi 30. Oktober 2017 at 11:03
    „Tausche die Große Vorsitzende Murksel, gegen den Patrioten Orban.“

    Da wirst du wohl niemand finden, der uns die Olle abnimmt!. LoL
    Die ist doch ein Ladenhüter, deshalb krallt sie sich auch so verbissen an ihr Amt fest!

  36. @Istdasdennzuglauben … at 11:02

    Ich will keine islamischen Mohammedaner Sippen!

    … weil Isalm die EINZIGE ‚Religioan‘ ist in der Muslime von Mafia Godfather 4/89, 8/17, 9/5 allah 40/2 aufgefordert werden UNgläubige STÄNDIG anzulügen taqiyyah‚deceit'(Betrug/Täuschung)
    quran.com/3/28 http://altafsir.com/Tafasir.asp?tMadhNo=2&tTafsirNo=73&tSoraNo=3&tAyahNo=28&tDisplay=yes&UserProfile=0&LanguageId=2

    ‚War (jihad gegen UNgläugie 4/74-76 -> 8/39) is deceit‘ https://sunnah.com/bukhari/56/237

  37. Nörgel Maria-Bernhardine 30. Oktober 2017 at 10:39

    OT

    Nach Attacke auf konservativen Studenten
    Studierendenverband warnt:
    Deutsche Hochschulen nicht mehr sicher

    (:::)

    Hintergrund ist der Fall eines Hamburger Studenten, der am vergangenen Donnerstag in der kurzen Unterbrechung der Sitzung des Studentenparlaments von mehreren Unbekannten in schwarzer Kleidung bedrängt und körperlich angegangen worden sei. Der Student ist Mitglied der schlagenden Studentenverbindung Corps Rhenania und engagiert sich in der Jungen Union. Er selbst vermutet, dass es sich bei den Tätern um Mitglieder des linken Spektrums handele. So hätten die Unbekannten ihn mehrfach gefragt, ob er „Burschi“ sei, sagte der Student der „Welt“.

    Frankfurt.

    Aus Angst vor einer „Eskalation wie auf der Buchmesse“, hätte sie sich gemeinsam mit ihren Mitarbeitern für die kurzfristige Ausladung Rainer Wendts entschieden, erklärt Susanne Schröter im Nachhinein. Die Ethnologie-Professorin leitet das Forschungszentrum Globaler Islam an der Goethe-Universität Frankfurt. Dort sollte Wendt, der talkshowerprobte Beamtenvertreter, seine Gedanken zum „Polizeialltag in der Einwanderungsgesellschaft“ zum Besten geben. Anschließend hätte darüber diskutiert werden sollen. Doch weil Schröter Proteste von Linken fürchtete, sagte sie die öffentliche Veranstaltung kurzerhand ab. Eigentlich sollte das diskret geschehen, doch daraus wurde nichts.

    Nun ist eine Diskussion über Rede- und Meinungsfreiheit an der Universität entbrannt. Und Schröter selbst bezieht dabei klar Position: „Wir müssen diese Debatte dringend führen. Ich möchte nicht, dass es bei uns wie in den USA oder an der Humboldt-Universität in Berlin zugeht, wo Dozierende die Schere im Kopf haben und kontroverse Positionen vermeiden.“ Kleine Gruppen würden versuchen, ihre Zensurforderungen mit Druck durchzusetzen.
    Polizei wusste nichts

    Woher der Druck im Fall Wendt genau kam, ist undurchsichtig. Schröter spricht von „außeruniversitären linken Kreisen“, die allergisch auf die Vortragsankündigung reagiert hätten. Dies sei ihr aus verlässlicher Quelle zugetragen worden, sagt sie, wird aber auch auf Nachfrage nicht konkreter. Aus Polizeikreisen heißt es: „Uns war keine Bedrohungslage bekannt. Wir haben von der Veranstaltung erst erfahren, als wir von der Absage gelesen haben.“ Normalerweise nehme die Universität in solchen Situationen im Vorfeld Kontakt mit der Polizei auf.

    Vielleicht spielten also nicht nur Sicherheitsbedenken eine Rolle, sondern auch der Druck aus eigenen akademischen Reihen.
    ➡ Rund 60 Wissenschaftler aus Frankfurt hatten am Montag einen offenen Brief an Schröter geschrieben. Darin warfen sie Wendt Rassismus vor und forderten eine Absage der Veranstaltung. Erst danach erhielt Wendt die Ausladung. Er ging an die Öffentlichkeit und kritisierte: „Das Opfer ist die Meinungsfreiheit.“

    ( https://drive.google.com/file/d/0Bz5EgLvAtz2nNTlBMnRLbGlFRk0/view )

    http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/Ausladung-von-Polizeigewerkschafter-Rainer-Wendt-stoesst-auf-Protest;art675,2809159

  38. Ich kenne einen Ungarn persönlich. Er ist sehr nett und hier voll integriert, spricht perfektes Deutsch. Auch Moslems sind ihm nicht geheuer, liegt er voll auf meiner Linie. Denke auch , wenn ich ihm die Verlautbarungen des Orban vorlese, wird er Orban zustimmen.

  39. Mit dem Smartphone ist der NWO ein riesen Wurf gelungen. Wenn heutzutage ein Steuersklave aufsteht, liest er die gleichen Lügen über sein Smartphone wie alle anderen Millionen von Dummbürger. Mir bekannte Menschen die eigentlich über wahre Intelligenz verfügen, gackern den Blödsinn vom Smartphone nach und machen sich zu kompletten Vollidioten.

  40. Es ist der linksgrüne Journalisten – und Medienfilz, der die deutsche Bevölkerung belügt, betrügt und verrät.
    Diese sind gefährlicher als die Parteien, da sie die größere Reichweite in der öffentlichen Meinung haben.
    Es braucht einen Aufklärungssender, wie damals das Westfernsehen für die DDR-Bürger.

    Bei sachlicher Aufklärung über Ausmass, Aufwand und Folgen der Migration, sind 80% der Deutschen aber sofort für Grenzschließung, Abschiebung und Rückführung.
    Und zwar über (fast) alle Partei – und Gesellschaftsschichten hinweg.

  41. sophie 81 30. Oktober 2017 at 11:31
    Es braucht einen Aufklärungssender, wie damals das Westfernsehen für die DDR-Bürger.
    ————————-
    Ist denn PI nicht das „Westfensehen“?

  42. Eine kleine Berichtigung muss ich bei Herrn Orban, den ich sehr schätze, machen. Nicht Deutschland, nicht das deutsche Volk hat entschieden, dass wir ein Einwanderungsland werden wollen, sondern nur eine kleine Gruppe gewissenloser Verbrecher.
    Das Volk, der Souverän, wurde nie gefragt.

  43. erich-m 30. Oktober 2017 at 11:39

    Eine kleine Berichtigung muss ich bei Herrn Orban, den ich sehr schätze, machen. Nicht Deutschland, nicht das deutsche Volk hat entschieden, dass wir ein Einwanderungsland werden wollen, sondern nur eine kleine Gruppe gewissenloser Verbrecher.
    Das Volk, der Souverän, wurde nie gefragt.
    __________________________________________________-

    2015 und 2016 konnte man schon davon ausgehen dass das Volk es wollte. Man denke nur an die unzähligen begeisterten TeddibärWerfer/innen, den linken Mop, die Feierstimmung der Deutschen an den Bahnhöfen, wenn wieder 10tausende Illegaler aus den verschis*enen Zügen über unser Land herfielen etc., etc.

  44. Die Ungarn haben in der Vergangenheit richtig gehandelt und tun es auch heute so.
    Frau Merkel und Co sollten sich ein Beispiel nehmen an Hern Orban.

  45. Exakt das wollen die allermeisten BIO-Deutschen auch Herr Orban. Aber Gruppen wie die Grünen oder die Herrschaften der SPD scheren sich einen Dreck um die Meinung des Volkes. Und dann kam auch noch die Beliebigkeitsdemokratin und verkündete “ Wir schaffen das „. Eine Frechheit ohne Gleichen, denn sie hat bewiesen, dass sie persönlich gar nichts schafft und damit die Legitimation verloren hat anderen Menschen etwas aufzutragen.

  46. Cendrillon 30. Oktober 2017 at 11:44

    #lorbas 30. Oktober 2017 at 11:40

    Ein Hausverbot lässt sich begründen ob gerechtfertigt oder nicht. Ein formelles Verbot eine Stadt zu besuchen ist völlig gaga.

    Grundsätzlich schon richtig, jedoch an Orten der geistigen Leere Lehre eine andere Meinung zu unterdrücken, nur weil fast alle Universitäten Linksverstrahlt sind zeigt schon wo wir angekommen sind.

  47. erich-m 30. Oktober 2017 at 11:39

    Eine kleine Berichtigung muss ich bei Herrn Orban, den ich sehr schätze, machen. Nicht Deutschland, nicht das deutsche Volk hat entschieden, dass wir ein Einwanderungsland werden wollen, sondern nur eine kleine Gruppe gewissenloser Verbrecher.
    Das Volk, der Souverän, wurde nie gefragt.

    Falsch! Leider hat eine überwältigende Mehrheit von 87% die kleine Gruppe gewissenloser Verbrecher bei der letzten Wahl in ihrem Tun und Vorhaben bestätigt!

  48. Recht hat er der Orban! Wir brauchen kein islamisch kulturell zugeschissenes Europa. Niemand bracht das! Nur unsere selbsternannten Eliten zu ihrem Machterhalt. Aber gerade die werden in einem künftigen Kalift zuerst am Kran hängen. So war es in Iran und in Afghanistan.

  49. „Wir wollen bleiben, wie wir sind“, sagt Orban und spricht damit lediglich aus, was gemäß Völkerrecht – dem Selbststimmungsrecht der Völker, das Brüssel mit Füßen tritt – eine Selbstverständlichkeit sein dürfte. Wer solche Preise wie den immer mehr entwerteten Karlspreis verdient hätte, entwertet darum, weil eine demokratisch nirgends legitimierte Brüsseler Eurokratie ihn mittlerweile an seine eigenen Protagonisten vergeben läßt, dann wäre es Herr Orban, der mit seiner Regierung sich um die Sicherheit und Identität, damit aber letztlich auch um die Einigkeit der europäischen Völker verdient gemacht hat wie kein Zweiter.

    Einigkeit darum, weil genau diese Einigkeit (soweit sie noch vorhanden war) durch die Rechtsbrüche der Berliner Hasardeure, die im Auftrage Brüssels agieren, statt die Interessen des deutschen Volkes zu fördern oder auch nur zu wahren, schwer beschädigt worden ist. Die Spalter des deutschen Volkes und Europas sitzen nicht in der AfD, nicht in der FPÖ oder irgend einer anderen so genannten „rechtspopulistischen“ Parteien, sie sitzen in Brüssel und in Berlin, nicht zu vergessen die Parlamente der Bundesländer.

  50. erich-m 30. Oktober 2017 at 11:39
    Eine kleine Berichtigung muss ich bei Herrn Orban, den ich sehr schätze, machen. Nicht Deutschland, nicht das deutsche Volk hat entschieden, dass wir ein Einwanderungsland werden wollen, sondern nur eine kleine Gruppe gewissenloser Verbrecher.
    Das Volk, der Souverän, wurde nie gefragt.

    Das deutsche Volk wird alle 4 Jahre gefragt, das letzte mal am 24.09.2017. Diesmal wussten alle, worum es geht, es gibt keine Ausreden mehr. Das Ergebnis macht mich wütend, und ich bekomme es mit der Angst …

  51. Orban, schon immer mein Präsident und vor allem seit dem 4. September 2015!!!!!

    Wünschte mir so einen auch bei uns in Deutschland……

    Höcke wäre der richtige!

  52. erich-m 30. Oktober 2017 at 11:39
    „Eine kleine Berichtigung muss ich bei Herrn Orban, den ich sehr schätze, machen. Nicht Deutschland, nicht das deutsche Volk hat entschieden, dass wir ein Einwanderungsland werden wollen, sondern nur eine kleine Gruppe gewissenloser Verbrecher.
    Das Volk, der Souverän, wurde nie gefragt.“

    Ich muss ihnen leider widersprechen: das Volk wurde spätestens bei der letzten Bundestagswahl gefragt und hat entschieden.Der Souverän hat gesprochen und um Umsetzung der bekannten Pläne der Umvolker gebeten, leider.Das ist die beste allere Legitimationen.

  53. Schon zu Honeckers Zeiten haben wir Ossis bewundernd Richtung Ungarn („Gulaschkommunismus“) geblickt. Es war das freieste Land im „Warschauer Pakt“. Die durften sogar in den einst goldenen Westen reisen und dort arbeiten (und Forint tauschen). Wenn man stolze Männer und nicht genderweichgespülte 68er-Exemplare in natura sehen möchte, empfiehlt sich eine Reise in den ehemaligen Ostblock. Ex oriente lux!

  54. Die Mehrheit der Deutschen (87%) wollen die Masseneinwanderung von arabischen und afrikanischen Fickilanten. Ein Volk, das so wählt hat das Recht auf Existenz verwirkt.

  55. erich-m 30. Oktober 2017 at 11:39
    Eine kleine Berichtigung muss ich bei Herrn Orban, den ich sehr schätze, machen. Nicht Deutschland, nicht das deutsche Volk hat entschieden, dass wir ein Einwanderungsland werden wollen, sondern nur eine kleine Gruppe gewissenloser Verbrecher.
    Das Volk, der Souverän, wurde nie gefragt.

    ——
    Antwort von „Ottonormalines 30. Oktober 2017 at 12:09“
    Das Volk, der Souverän, wurde nie gefragt.
    Falsch! Leider hat eine überwältigende Mehrheit von 87% die kleine Gruppe gewissenloser Verbrecher bei der letzten Wahl in ihrem Tun und Vorhaben bestätigt!
    —–
    Antwort von „na also 30. Oktober 2017 at 12:31“
    Das deutsche Volk wird alle 4 Jahre gefragt, das letzte mal am 24.09.2017. Diesmal wussten alle, worum es geht, es gibt keine Ausreden mehr. Das Ergebnis macht mich wütend, und ich bekomme es mit der Angst …
    —–
    Antwort von „Hoelderlin 30. Oktober 2017 at 12:39“
    Ich muss ihnen leider widersprechen: das Volk wurde spätestens bei der letzten Bundestagswahl gefragt und hat entschieden. Der Souverän hat gesprochen und um Umsetzung der bekannten Pläne der Umvolker gebeten, leider. Das ist die beste aller Legitimationen.
    —–
    Welcher Gedanke schließt sich an?
    Auch wenn 87% der deutschen Wähler für den Tod des deutschen Volkes und der europäischen Völker gestimmt haben: Völkermord ist trotzdem verboten! Erweiterter Selbstmord, bei dem ein Teil des Volkes den anderen Teil in den Volkstod mitreißt, ist ebenfalls verboten! Wir sind gegenüber unseren Vorfahren und Nachfahren zum Erhalt unseres Volkes verpflichtet! Man beachte den Amtseid des Bundeskanzlers laut Grundgesetz: „…mit aller Kraft das Wohl des deutschen Volkes mehren…!

  56. Wie gut für ein Volk, solch einen Präsidenten zu haben,
    der zu aller erst an sein Volk denkt und sich nicht an irgendwelchen
    abartigen Visionen ausrichtet …. die dem eigenen Volk Schaden zufügen,
    und der seine Aufgabe in Verantwortung als Präsident für sein Volk wahr nimmt.
    Zumal die angeblichen Flüchtlinge überwiegend überhaupt keine Flüchtlinge waren und sind,
    sondern illegal und widerrechtlich in unser Land eingedrungen sind als gesteuerte Invasoren,
    mit Unterstützung unserer politischen Führung und ihrer Vasallen, so dass sie als
    Mittel für politische Zwecke missbraucht werden, zum Schaden für eigene Bevölkerung,
    was man ja tagtäglich erleben kann.

  57. Karlfried 30. Oktober 2017 at 13:17
    Sämtliche Rechtsbrüche der Merkel und ihrer Regierung sind verboten. Es gibt nichts schön zu reden, bei allen Erfolgen. WIR sind leider die Minderheit, 87% latschen treudoof ihrer eigenen Vernichtungsclique hinterher!

  58. Osteuropa wird aufblühen, und zwar sobald die mittelständische deutsche Industrie, inklusive der besten deutschen Facharbeiter, damit beginnt wegen der Islam- und Afrikanisierung Deutschlands Richtung Osteuropa abzuhauen.

  59. Wenn ich meinen Sehnerven bzw. meiner Seele etwas Gutes tun will, verbringe ich einen Tag jenseits der Grenze im Ungarland ohne Schleiereulen, Zottelbartträger mit Häkelhäubchen, Extrempigmentierte und sonstigen Abschaum.

  60. bibinka 30. Oktober 2017 at 10:53

    „Wenn Ungarn bei der Haltung bleibt, dann schätze ich mal, wird der Tourismus zunehmen und sie werden viele Einnahmen haben nächstes Jahr. “
    ——————————————————————————————————-
    Irgendwann wird Orban seine Grenzen für Deutsche schließen müssen, weil schon zu viele dorthin ausgewandert sind.

  61. @Aufbruch
    Die Deutschen wurden sehr wohl gefragt und haben sich bei den letzten Wahlen im September 2017 zu 87% für die Variante Einwanderungsland entschieden und zwar ohne jegliche Prüfung von Herkunft, Qualifikation, Motivation und Fähigkeit sich selbst zu erhalten.

  62. „Wir wollen nicht mit Menschen zusammenleben, die nicht von uns stammen und eine andere Herkunft haben und einer anderen Kultur angehören. Wir wollen bleiben, wie wir sind“, so Orban.

    Das werden kulturrevolutionäre „Politiker“ von links sowie aus Merkels bundesweiter DDR-CDU einmal mehr als „Rassismus“ brandmarken.
    Dabei hat Orban nichts gegen West- und Osteuropäer, Amis und selbst Asiaten, die als Chinesen und Vietnamesen nach der Wende massenhaft nach Ungarn gekommen sind, um sich dort erfolgreich wirtschaftlich und sozial einzuleben!
    Aber Orban ist zurecht gegen eine Zuwanderergruppe, die nicht nur integrationsresistent, sondern expansiv und aggressiv ist, nämlich Muslime.
    Die Zustände in westeuropäischen Ländern sind wohl für linksgrüne Kulturrevolutionäre wunderbar, aber für die meisten Osteuropäer – Regierungen und Regierte – abschreckend. Man will den Kommunismus nicht abgeschüttelt haben, um von der totalitären Ideologie des ISlam beherrscht zu werden, wie das im Westen Europas längst der Fall ist, wo nicht einmal mehr Witze gemacht und Kritik geübt werden darf – nicht nur den Islam betreffend!
    Bevor ISlamische „Sittenwächter“ Auspeitschungen, Steinigungen und andere öffentlichen Hinrichtungen vornehmen, sind erst einmal linksgrüne Sittenwächter in „Politik“ und Medien am Werk, flankiert von linksextremistischer Antifa-SA!

    Auch ich hatte darauf hingewiesen, dass Lindner mit seinem FDP-Projekt im Wahlk(r)ampf in fast vorbildlicher Weise den Kampf- und propagandistischen Lügenbegriff von den „Flüchtlingen“ seziert hatte, indem er von ganz, ganz wenigen „Flüchtlingen“ im Sinne Asylsuchender nach dem Grundgesetz sprach. Dann von „Kriegsflüchtlingen“ nach der „Genfer Konvention“ – wohl eher nach EUdSSR- Vorgaben freilich -, die schließlich nach Ende der Kriege in ihren Herkunftsländern dorthin zurückkehren müssten. Und schließlich von denen, die zurecht Wirtschafts- und Sozialflüchtlinge genannt werden, die Masse der jetzt gekommenen „Flüchtlinge, die bevölkerungs“politische“ und „sozial“revolutionäre Manövriermasse linksgrüner Kulturrevolutionäre zur total(itär)en Umgestaltung unseres Landes!

    Dass Lindner jetzt bei den K(l)oalitionsverhandlungen diese Sichtweise aufweichen wird, schließlich „will“ er mit den Grünen k(l)oalieren, war zu erwarten. Deswegen hetzt er wie die anderen Blockparteien gegen die AfD und deren „Ausgrenzung“ und „reaktionäre Stigmatisierung“ „bestimmter Zuwanderungsgruppen“…
    Könnte man als konsequent „liberalen Standpunkt“ bezeichnen, wenn alle Zuwanderer „gleich“ wären, was sie aber nicht sind!

    Wir reden, wie Orban, nicht von Ost- und Westeuropäern, Amerikanern, Asiaten und manchen Schwarzafrikanern, sondern von der ISlamischen Problemgruppe. Und hier müsste auch manchem Liberalen aufgegangen sein, dass „individuelle“ Betrachtungsweisen ins Leere laufen, wenn man mit einem Kollektiv zu tun hat, das keine Individualität mit Eigen- und Selbstverantwortung kennt und mit einer „Schamkultur“ , wo andere eine Schuldkultur haben!
    Insofern ist es auch ein Witz, wenn unsere liberalen Nachtwächterstaaten den IS genauso wie libanesische Clankriminelle oder orientalische Gruppenvergewaltiger ausschließlich als „Einzelfälle“ betrachten, was juristisch und nach der Ideologie von Sozialpädagogen vielleicht Sinn macht, aber in der Auseinandersetzung mit einer expansiven und aggressiven Fremdkultur nur noch naiv ist.

    Worum es geht, hatte Sarrazin 2009 in seinem Buch „Deutschland schafft sich ab“ beschrieben: „Es reicht aus, dass Muslime unsere Gesetze beachten, ihre Frauen nicht unterdrücken, Zwangsheiraten abschaffen, ihre Jugendlichen an Gewalttätigkeiten hindern und für ihren Lebensunterhalt selbst aufkommen. Darum geht es. Wer diese Forderungen als Zwang zur Assimilation kritisiert, hat in der Tat ein Integrationsproblem. Vielleicht sollte er einmal einen Gedanken daran verschwenden, weshalb es in ganz Europa Vorbehalte gegen Muslime gibt – mit guten Gründen:
    – Keine andere Religion in Europa tritt so fordernd auf.
    – Keine andere Immigration ist so stark wie die muslimische mit Inanspruchnahme des Sozialstaats und Kriminalität verbunden.
    – Keine Gruppe betont in der Öffentlichkeit so sehr ihre Andersartigkeit, insbesondere durch die Kleidung der Frauen.
    – Bei keiner anderen Religion ist der Übergang zu Gewalt, Diktatur und Terrorismus so fließend.“ Thilo Sarrazin, DEUTSCHLAND SCHAFFT SICH AB/WIE WIR UNSER LAND AUFS SPIEL SETZEN

    Seither sind noch mehr Terrorakte in Europa erfolgt, gab es noch mehr Ehrenmorde, haben und „Deutsch-Türken“ und „Deutsch-Kurden“ mit Aufrufen zu Mord und Totschlag demonstriert, wem und was ihre Loyalitäten gelten – und sind noch mehr Muslime, als abgehängte Globalisierungsverlierer und Modernisierungs- und Integrationsverweiger in unser Land und das übrige Westeuropa eingedrungen worden.

    Dieser Problemgruppe mit „ISlam-“ und „Integrationskonferenzen“ – vermutlich in den nächsten zwei-, dreihundert Jahre entgegenzukommen, einer institutionalisierten Einrichtung, die es für keine andere Migrationsgruppe oder Kultur- und Religionsgemeinschaft gibt -, zeigt die Verlogenheit des ganzen Unternehmens!
    Osteuropa sagt jedenfalls NEIN!

  63. Gott segne Orbán Viktor!
    Meine Landsleute haben sich entschlossen weiterhin in „Inzucht degenerieren“ zu wollen…
    Wären die Ungarn wirklich „degeneriert“, würden sie Juncker, Merkel und Soros bedingungslos zujubeln.
    Wie 87% der deutschen Wähler.

  64. Herr Orban, wir stehen hinter Ihnen! Beachten Sie aber bitte: irgendwann wird sich das türkisch-arabische Volksgemisch mit deutschem (oder österreichischem/italienischem etc…) Pass in Richtung auf Ihr Land machen und Einlass fordern, richten Sie sich drauf ein!! Die schleichende Unterwanderung erfolgt dann nicht mehr über die Flüchtlingsnummer, sondern quasi Pass -legalisiert. Bleiben Sie also wachsam!

  65. An Ottonormalines 30. Oktober 2017 at 13:23
    Wir sind nur 13%, aber das ist mehr als genug. Auch wenn es nur zwei Prozent sind, die aber hartnäckig immer wieder am selben Punkt arbeiten, reicht das vollkommen aus, um die übrigen 98% in die gewünschte Richtung zu lenken. Zur Zeit wird Deutschland von weniger als 0,1% (und zusätzlich dazu gibt es Hintermänner im Ausland) in den Untergang getrieben. — Von den 87% welche den Untergang gewählt haben sind 86,9% nur Mitläufer, die bald auf unserer Seite sein werden. Unser eigentlicher Gegner sind nur 0,1%. Und denen gegenüber sind wir zahlenmäßig um ein Vielfaches stärker.

  66. Das werden kulturrevolutionäre „Politiker“ von links sowie aus Merkels bundesweiter DDR-CDU einmal mehr als „Rassismus“ brandmarken.

    Für Merkel sind alle gleich.

    Und weil alle gleich sind, können sie auch global beliebig hin- und hergeschoben werden, IMPORT_EXPORT

    Waffen werden exportiert für die Kriege, der menschliche Kollateralschaden und das menschliche Strandgut importiert.

    Das ist nicht barmherzig, sondern pervers.

  67. Die Kriegserklärung der Globalisierer an alle Völker der Welt

    Für Merkel sind alle gleich.
    Und weil alle gleich sind, können sie auch global beliebig hin- und hergeschoben werden, IMPORT_EXPORT

    “Nur die Globalisierung kann Frie­den und Ausgewogenheit in der Welt herbeiführen. Als Voraussetzung für ihr reibungsloses Funktionieren, müssen vier dauerhafte und ungehinderte ‘Flows’ (Ströme, Flüsse) gewährlei­stet sein:

    1.) Der ungehinderte Strom von Einwanderern:
    Dieser wird nötig sein, um die abnehmende Bevölkerung der CORE-Länder durch Zuwande­rung aus dem GAP auszugleichen. Bis zum Jahre 2050 werden zwei Drittel der Neueinwande­rer in die USA lateinamerikanische Wurzeln besitzen. Schlimm schaut es in Japan und im ausländerfeindlichen Europa aus. In Europa tummeln sich zahlreiche rechtsgerichtete und einwanderungs­feindliche Politiker, die die schlimmsten Ängste der Bevölkerungen schüren. Anstatt nur 300.000, müßte Europa bis 2050 jährlich 1,5 Millionen Immigranten hereinlassen, um seine Bevölkerungsziffern konstant zu halten.

    https://kulturstudio.wordpress.com/2014/02/09/der-letzte-akt-die-kriegserklarung-der-globalisierer-an-alle-volker-der-welt/

  68. @ Karlfried 30. Oktober 2017 at 14:58
    Wenn die AfD wie versprochen die Schandurteile der Gesinnungsjustiz aufarbeitet und die Beteiligten wegen Strafvereitelung drankriegt ist schon viel gewonnen (z.B. auch der Fall wo ein türkischer Drogendealer eine Frau 4 Stunden lang in seiner Wohnung festgehalten, bestialisch misshandelt und vergewaltigt hat, bis er dann angerufen wurde und weg musste – Freispruch, weil im türkischen Frauenbild keine Vergewaltigung — http://archive.is/KK5u0).

    @Mods:
    Wann kommt man eigentlich aus der Freischaltungs-Beobachtung raus? Ich hab’s ja verstanden.

  69. …..sie sitzen in Brüssel und in Berlin, nicht zu vergessen die Parlamente der Bundesländer.

    Die Lügenmedien haben sie noch vergessen.

  70. „Wir wollen nicht mit Menschen zusammenleben, die nicht von uns stammen und eine andere Herkunft haben und einer anderen Kultur angehören. Wir wollen bleiben, wie wir sind“, so Orban.

    Auch auf die Gefahr hin, jetzt – auf Neudeutsch – „ausgrenzen“ zu wollen, erlaube ich mir Orban zu korrigieren: Nicht, die nicht „von uns stammen“, sondern die nicht zu uns gehören! Meine Frau und ich haben 12 Jahre zusammen in Deutschland gelebt, wir hatten einen großen Freundeskreis thai-deutscher Paare, ich habe viele Thais in Rechtssachen vertreten, nun lebe ich selbst seit ca. 16 Jahren in Thailand und könnte, selbst wenn ich es wollte, keine Diskrepanzen zwischen unseren Völkern finden. Wie kommt das?

  71. Meine Hoffnung ist, dass sich das italienische Volk bei den Wahlen nächstes Jahr auch gegen eine weitere Bereicherung stellt. In den Umfragen sieht es nicht so schlecht aus für die Opposition:
    https://en.wikipedia.org/wiki/Opinion_polling_for_the_Italian_general_election,_2018
    Vielleicht bildet sich dann ein „Wall“ von Spanien über Italien, dem ganzen Balkan inklusive Österreich bis hin zu den Osteuropäern und zwingen Merkel zu unserem Glück, indem sie die Grenzen dicht halten und keiner dieser Goldstücke mehr in Deutschland landet.
    Frankreich ist schon weitgehend afrikanisiert. In Deutschland muss spätestens zur nächsten Bundestagswahl eine Veränderung kommen!

  72. Zitat: „Deutschland, Italien oder Frankreich, hätten sich dazu entschieden, Einwanderungsstaaten werden zu wollen“
    Nur dass das deutsche Volk gar nicht gefragt wurde, z.B. in Form eines Referendums.

  73. Eine kleine Ergänzung zu den Kommentaren:

    1. OV ist ein Profi Politiker, ist bereits seit 1989 aktiv.
    2. In Ungarn wurde er 3x als PM gewählt. Seit 2010 bereits das 2x mit 2/3 Mehrheit. Das gibt der Regierung eine große Bewegungs- und Handlungsfreiheit.
    3. OV, der geniale Diplomat, hat die V4-Bund nach historischem Vorbild widerbelebt. Er hat fertiggebracht, dass er mit allen wohlwollenden Politikern der Nachbarstaaten auf freundlicher Basis kooperieren kann… erstaunlich, im Hinblick auf Trianon!
    4. OV hat außerdem die besten Beziehungen mit Putin und auch mit Erdogan. NEIN es ist kein Widerspruch! Die Ungaren respektieren nämlich ihre Gegenüber aber erwarten auch das Gleiche von denen GEGENSEITIG. Wir wollen niemandem weismachen wie er in seiner Heimat leben soll!!!!! und nicht nur weil wir klein sind…
    5. Ungarn ist KEIN bedeutungsloses Land. Ungarn ist ein sehr reiches Land!!! Ich möchte aber alle aufmerksam und bewusst machen, wie nach der Wende den naiven Ungaren 92% ihres Volksvermögens darunter über 100 Jahre alten Marken und Betriebe samt Patenten und Know-How durch „Privatisierung“ gestohlen (und/oder zerstört) wurde… das meiste ging in ausländisches Besitz… darunter auch zu „Deutschen“ Multis über… FAKT. Überrumpeln, wie in der DDR, allerdings OHNE Unterstützung… Es ist ein Wunder, dass wir noch leben… Dann kam die 4 + 8 Jahre Schreckensherrschaft der Linksliberalfaschisten, die Wohlstand versprochen haben, hingegen haben das Land mit den unvorteilhaftesten Bedingungen durch die EU annektieren lassen und das Land und die Bürger (!!) zusätzlich bis zu den Ohren verschuldet … OV versucht seit 2010 das Land wieder aufzubauen. Er hat bereits sehr viel erreicht! Dazu BRAUCHEN wir erstmals noch die EU Gelder. BITTE mehr Verständnis aus Richtung DE!
    6. OV vertritt tatsächlich, was er behauptet UND hat darüber die Bevölkerung MEHRMALS befragt. Die sog. Nationale Konsultation per Brief bzw., online ermöglicht, dass ein JEDER Ungar/Ungarin seine/ihre Meinung abgibt. …
    7. Er bekommt damit sozusagen eine zusätzliche Legitimation. WEGEN der Eurokraten ist es notwendig. Für viele Ungaren ist die Fragestellung eher trivial… darum müssen die Leute zur Teilnahme manchmal überredet werden. Die aktiven Antworten sind dann um die 90% NEIN zur Migration.
    8. Die Ungaren sind alles andere als Xenophob. Vor kurzem sagte eine Anthropologin, dass scheinbar alles, was nach Ungarn einmal einwanderte, ist nie wieder gegangen…
    ABER
    Es gilt das bedingungslose Gästerecht, JEDER wird herzlichst empfangen und bewirtet. Dieses ungeschriebene Gesetz sagt aber aus, dass ein Gast NUR 3 Tage lieb ist… danach ist er/sie KEIN Gast mehr!!! und wenn er/sie bleiben will, hat also AUCH Verpflichtungen, die man abverlangen kann … oder ist nicht länger erwünscht. Und das wird einem auch klargemacht, früher oder später… Dieses Verhalten der Ungaren ist also damit begründet und ist kein Widerspruch, sondern logisch!
    9. Unsere Freiheitskämpfe gegen die fremden Besatzer beweisen diese vorhin geschilderte Einstellung, da wir KLARE Sprache mögen, keine PC. PC und Doppelsprech waren damals im Kommunismus gängig, und wir haben es satt. Die Ungaren hassen Lügen/verachten Lügner.
    10. Der Patriotismus der Ungaren ist nicht etwaig… es hat sehr tiefe und ALTE Wurzeln und ist fester Bestandteil unserer Kultur. Es ist der GRUNDSTEIN unserer Identität. Ein JEDER Ungare ist moralisch verpflichtet sich und seine Nachkommen in diesem Geist zu erziehen, EGAL, was die aktuelle politische Öffentlichkeit gerade vertritt. Das ist der Grund dafür, dass man auch noch heute im Karpatenbecken ungarisch spricht. Die Ungarische Sprache und Kultur haben tiefgreifende ideologische und weltanschauliche Prinzipien für uns erhalten. Schade, dass diese anderen Länder durch die wunderbare einseitige Sprachbarriere nur begrenzt verfügbar sind. Hingegen kann ALLES Moderne nach Ungarn einfließen und wird durch unsere FESTE Weltanschauung gefiltert, angepasst und durchkristallisiert. Wir nehmen alles an was uns TATSÄCHLICH bereichert!!! Und lehnen alles ab, was an dieser Prüfung durchfällt. So finden z.B. Extreme Ideologien keinen Nährboden in unserer Kultur.

    Somit soll der Hintergrund, vor welchem OV seine patriotische und „protektionistische“ Politik ausübt, teilweise erläutert gewesen sein.

  74. Orban ist kein Rechtspopulist, Rechter, Rechtsextremer oder gar Rassist, wie es unsere Qualitätsmedien gerne darstellen – Er ist ein wirklicher Staatsmann, der diesen Namen auch verdient. Wir verdienen nach 87%iger Meinung die Grünen in der Regierung.

  75. @aufbruch
    „Leider wurde das Volk in Deutschland, Frankreich und Italien nicht gefragt, ob wir damit einverstanden sind, ein Einwanderungsland zu werden. Das bestimmen in unserem bunten Land die Volksverräter an oberster Stelle, und die sind auch noch von 87% des dummen Wahlvolkes gewählt worden.“

    Am 24.09.2017 wurde das (verblödete) Volk in Deutschland gefragt und hat sich mehrheitlich für das „weiter so“ und „mehr davon“ entschieden!
    Daher exekutieren die Kriminellen in Politik, Behörden und sonstigen Institutionen den Willen der Mehrheit!
    Damit endet auch mein Mitgefühl für die entsprechenden Opfer des Volkswillens.
    (ausser für AfD Wähler)

  76. Hoffentlich kippt er nicht irgendwann auch noch um, oder lässt sich kaufen.
    Für Westeuropa sieht es bereits düster aus, denke das kann man so sehen.

  77. Sehr geehrter Herr Orban
    Hoffentlich haben sie weiter genug Rückenhalt von ihren Wählern.

    Herzliche Grüße von einer deutsch-ungarischen Migrantenfamilie,
    ,

  78. Multikulturelle Gesellschaften, mit Maß und Ziel etwa 1-3%, gab es fast immer und überall. Die maßlose multikulturelle Einwanderungs-Gesellschaft, mit mehr als 5%, ist in vielen Staaten Europas eine Neuheit. Diese Etablierung multikultureller Gesellschaften ist leider Teil der Globalisierungsstrategie. Eine Minderheit kann und darf aber von einer Mehrheit nicht erwarten,daß sie einfach all das aufgibt, was zu erreichen langer Evolutionszeit bedurfte. „Ausländer raus“, richtet sich nicht gegen die „Tropfeneinwanderungsgesellschaft“ 1-3%, nicht gegen das Individuum, es richtet sich gegen die, die das multikulturelle Übermaß (nicht Europäer) ausmachen.
    Diese Migranten bringen wir wieder nach Hause und lassen keine mehr rein. Wir, das sind die Weiterdenkenden, die kein zweites Kosovo dulden werden. Dort leben noch 4% Serben!

  79. Hanssaxson

    und du glaenzest nicht einmal…

    normalerweise ist es unter meiner Würde auf soetwas zu reagieren, aber tue es deinetwegen.
    und wenn du nicht differenzieren kannst, bleibt es dein Problem.

    du kannst keinen echten Ungaren diffamieren, wir stehen meilenweit über solche primitiven Verhaltensweisen. Ungaren sind NIEMALS grausam zu Tieren.

    Mein Ratschlag: besuche Ungarn wenigstens einmal in deinem Leben und bilde dir eine EIGENE Meinung über unsere reiche uralte Kultur.
    Du wirst staunen.

  80. Animeasz

    Hallo. Erst einmal waren wir noch nicht beim „DU“!
    2tens: Sie sind ganz offensichtlich der/ diejenige, welcher/ welche nicht differenzieren kann.
    „Getroffene Hunde bellen“
    Ja, Ungarn ist allerdings sehr schön.

  81. Hanssaxson

    ich spreche dich mit DU an, wie man mit mit einem, der geistig noch nicht erwachsen ist, spricht…
    wenn du von jemandem Höflichkeit verlangst muss du ebenfalls höflich sein.

    auch ich könnte Beispiele über unerhörten Grausamkeiten bringen, die auf Deutschem Boden vorgefallen sind… aber würde deswegen niemals einen pauschalen Urteil über die Deutsche Kultur artikulieren.

    tja, wir sind aber unterschiedlich….

  82. Viktor Orban ist der bessere Europäer, weil Föderalist.
    Jean-Claude Juncker ist ein schlechter Europäer, weil Zentralist!
    Die EU funktioniert als „Europa der Vaterländer“ oder sie wird zerbrechen!!!

  83. Animeasz

    Hatten sie schon mal das Gefühl, sie „reden“ mit jemandem aus einem anderen Jahrhundert?
    Jemand, der emotional so an seinem Gummiband klebt, dass letztlich nur das (verletzte) Ego spricht, nicht er selbst.
    Leider letztmalig: Sie sind ganz offensichtlich der/ diejenige, welcher/ welche nicht differenzieren kann/ will.

  84. Wir wollen auch so bleiben,
    aber:
    Wir wurden nicht gefragt bzw. haben 87% blöde Bürger das System gewählt – also die Einwanderung bzw. Umvolkung.

  85. Hanssaxson 30. Oktober 2017 at 22:20

    hattest du jemals das Gefühl, dass du an einem anderen erfolglos vorbeiredest?
    und das Gefühl, dass es keinen Sinn macht/hat?

    nun fühle ich beides.

    und du kannst die Ungaren ruhig beneiden… 🙂

    Viktor Orban „Skandalrede“ – für ein freies Europa der Europäer

    https://www.youtube.com/watch?v=DGyFWZi9cQI

  86. Ich hoffe sie werden damit fertig, bzw. werden lernen damit umgehen zu können. Ich, welterdlich Germane (Suebe), (Ost)Deutscher, Sachse, Dresdner… beneide die Ungarn und ihre reiche uralte Kultur.
    By the way: Sind sie physisch im beneidenswerten Ungarn?

    Also einen schönen Feierreformationstag! (500 Jahre Luthers Thesenanschlag)

    https://www.thepetitionsite.com/de-de/126/101/994/stop-bestiality-in-european-countries-in-hungary-romania-and-finland-sex-with-animals-is-still-legal/

  87. Hanssaxson

    „Did you know that just around the corner, at your european neibhrough country or maybe in your own coutry sex with animals is still legal? Hungary, Romania and Finldand still didn`t vorbid it, some sexual perverts are still alowed to have sex with their pets without any consequences also when the animal is hurt during the sexual act. “

    nicht verboten ? … aha… dein Problem ist, dass das nicht explizite sanktioniert wird,
    somit soll es heissen implizite, dass es LEGAL ist, wird also AUCH ERLAUBT und das soll zwangweise auch praktiziert werden????
    eine seltsame Sichtweise

    was man ausdrücklich per Gesetz verbietet und sanktioniert, ist etwas was VORKOMMT, das der Staat ausdrücklich rechtlich regeln MUSS…

    auch nicht RECHTLICH sanktioniert, dass man sich tief aus dem Fenster lehnt oder dass man Blödsinn kommentiert oder dass man alles, was einem medial als „Sensationelles“ aufgetischt wird gleich ohne zu prüfen verschluckt ..
    Welche weitere wichtige Aspekte des Daseins müsste man deiner Meinung nach NOCH verbieten, damit du dich zufrieden gibst ???

    es wird nicht sanktioniert, WEIL es in Ungarn TOTAL IRRELEVANT ist, also ein unwichtiges Thema, womit sich nur solche blöde „Tierrechtler“ befassen, die nichts besseres zu tun haben und unbedingt auffallen wollen.

    euch geht es offensichtlich immer noch zu gut…

    Wir in Ungarn, wo ich lebe, JA ! haben ganz andere ECHTE und WCHTIGE Probleme zu lösen… ihr Deutschen solltet erstmals auf die Rechte der MENSCHEN konzentrieren… VOR ALLEM derer, die in eurem Land leben… denen tut es naemlich beim ungewollten Sex mit Vergewaltigern auch weh…
    na wenn das gelöst wird, können wir auf das brennend eilige Thema des Tiersex in Ungarn vielleicht zurück..

  88. Die Nafris interessiert unsere Kultur und Geschichte nicht. Will man in München ein paar kopftuch-
    bzw. burkalose Stunden verbringen so geht man ins Museum. Ein kopftuchloses Photo in der Innenstadt ist nicht möglich. Ich mußte nach 10 Minuten aufgeben. Schlimm fand ich die vermmumten kleinen Mädchen. So jung und schon zum Sexobjekt degradiert. Dafür sollte es hohe Strafen inkl. Beugehaft geben.

  89. Danke Viktor Orban,
    ich wünschte wir hätten auch Politiker mit Eiern.
    Aber bei uns werden die Deppen erst dann begreifen was richtig wäre, wenn nichts mehr zu ändern ist.

  90. Animeasz 31. Oktober 2017 at 01:29

    Habe nichts lernen können. Die Quellen, die sie zu dem/ der werden ließen der/ die sie sind, bzw. die sie zu dem veranließen, letzteres niederzuschreiben, sind nicht besonders originell. Offensichtlich auch nicht in Ungarn. Sie bestätigen dieses maximal.

    Alles Gute

Comments are closed.