Von PETER BARTELS | Hätte, hätte Fahrradkette ..? Die CDU HÄTTE die Bundestagswahl haushoch mit 40 Prozent gewinnen können … WENN Merkel nicht gewesen wäre. Eine Geheim-Umfrage bringt es an den Tag…

Nein, keine Verschwörung. Keine Mauschelei. Fakten! Auch wenn BILD es so verschwurbelt, dass man es zweimal lesen muß: INSA, die seit langem treffsichersten Marktforscher des Landes, ermittelten es im Geheimauftrag während/nach der deutschen Schicksalswahl. Danach hätte die CDU unterm Strich um die sieben Prozent mehr Stimmen in der Urne gehabt – um die 40 Prozent (¡!)… WENN Merkel nicht gewesen wäre. Zahlen-Sprech: Ohne Moslem-Muttchen hätte die CDU zwar 13 % Merkel-Möger weniger (GRÜNE, ROTE, LINKE), aber 20 % “Merkel-hau-ab-Wähler“ mehr gehabt. In Summa: 7 % Plus 32,9% = 40 Prozent. Mehr oder weniger!!

DAS wäre in etwa das Ergebnis der Bundestagswahl 2013 gewesen (41,5%). Und DAS hätte mit Leichtigkeit zu einer Schwarz/Gelben Koalition mit der FDP (10,7%) gereicht. Sogar zu über 50 Prozent!! Ohne GRÜNE, ohne die Totgeburt Jamaika. Mit Merkel kam es zum schlechtesten Ergebnis der CDU-Geschichte: 32,9 Prozent, 8,6 Prozent minus. Allein eine Million CDU-Wähler retteten sich zur AfD. Und weil der früheren Volkspartei SPD eine halben Million zur AfD davonliefen, holte d’ Maaartin Schulz nur noch erbärmliche 20,5 %. Und die Deutschland-Retter-Partei AfD wurde drittstärkste Kraft…

Alles steht heute im Prinzip auf Seite 2 in BILD. Im Prinzip. Aber weil die Fakten so brutal faktisch sind, ist alles auch so verschwurbelt. Obwohl mit Ralf Schuler eigentlich einer die Story geschrieben hat, der sonst Fraktur, klare Kante schreibt. Er kann sich das wohl erlauben, weil er offensichtlich als letztes konservatives Feigenblatt gebraucht wird; er schreibt sogar für Henryk M. Broder auf ACHGUT. Und da bleibt bekanntlich kein Auge trocken …

Jedenfalls ist diese INSA-Enthüllung auch der Beweis, dass es KEINE von der AfD geheuerten und durch Deutschland gekarrten Brüll-Busse waren, die Merkel unter tätiger Mithilfe von Funk und Fernsehen via Mikrophon niederbrüllen und wegregeln mußte. Nein, was Moslem-Muttchen landauf, landab auf den Marktplätzen entgegen donnerte, war wirklich das VOLK, waren die Wähler: Hau ab! … Hau! … Hau ab!… Wahrscheinlich wird die längst links-rote Chef-Riege von BILD ob dieser finalen Wahrheit erblasst sein. Und natürlich witterte sie sofort Verrat an der heiligen Änschela und ihren Tea-Party-Freundinnen Friede (Springer) und Liz (Mohn), Flurfunk: „Sternchen-Liz“. Jedenfalls ließen die BILD-Bosse Ralf Schuler schreiben: „In der CDU wird nun gerätselt, wie es zu dieser Anti-Merkel-Umfrage kam … Dabei ist von Hinweisen die Rede, wonach die Anregung und Fragestellung auf Spitzenkreise von CDU/CSU selbst zurückgehe … Angela Merkel wußte allem Anschein nach nichts davon.“

Brutus ante portas? Judas am Ölberg? Hagen hinter der Nibelungen-Eiche? Ein neuer Guillaume gar? Diesmal gegen Merkel? Anschwellender Bocksgesang, Libretto: „… denn heute zerstört sie Deutschland und morgen (rettet sie) die ganze Welt??“ Also argwöhnt BILD böse: „Was geht da in der CDU vor?“… „In der Partei kursiert diese Umfrage, die Fingerzeige darauf gibt, wie stark die Person der Kanzlerin … Wähler … abgeschreckt hat.“

„Abschreckt“? Gehorsamste Griffel von Merkels Gnaden: Euer Muttchen, ihr feister Kammerdiener und ihr selbst habt die früheren CDU-Wähler verprügelt, verjagt, zur AfD vertrieben. Und damit auch wieder eure Leser. Natürlich haben die Hofschranzen von Radio, Fernsehen und Journaille linksschaffend geholfen. Da können die netten, älteren Damen aus Berlin und Gütersloh bei der nächsten Tea-Time mit der Watschel-Wachtel noch so chic den Finger beim Nippen abspreizen. Da kann „Kohls Mädchen“ noch so oft den Honecker lispeln: Ohne uns kann keiner!

Deutschland will Merkel nicht mehr! Weil sie mit Deutschland nie was am Hut hatte. Weil sie Deutschland abschaffen will. Und Deutschland weiß das. Siehe Niedersachsen-Wahl. Noch vor ein paar Wochen hatte die CDU, nach der Rot/Grünen Regierung- und Rücktritts-Pleite, im Platt-Land einen kaum noch einholbaren Vorsprung bei den Umfragen. Nach der letzten (INSA!!) Umfrage liegt die SPD besser denn je mit 33% vorn, keucht die CDU mit 32 Prozent hinterher.

SPD-Loser Stephan Weil (SPD) atmet durch. Obwohl ausgerechnet EU-Millionär Maaartin Schulz, der größte SPD-Wähler-Vertreiber aller Zeiten, sich ungeniert an sein Rednerpult drängelte. Der nette CDU-Kandidat Bernd Althusmann, der sich jahrelang bei der EU in Brüssel durchfutterte, hat’s schwerer. Mittwochmorgen auf PHOENIX drohte CDU-Walküre Merkel: „Ich habe noch vier Auftritte in Niedersachsen!“ Und: „Ich würde gern mal an der Küste Urlaub machen.“

Selbst das ist gelogen. Wie jeder weiß, schaukelt das Loriot-Knollennasen-Pärchen Merkel seit Jahren viel lieber auf der Gondel in Tirol…


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.

PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje BILD-Chefredakteur. Unter ihm erreichte das Blatt eine Auflage von 5 Millionen. In seinem Buch „Bild: Ex-Chefredakteur enthüllt die Wahrheit über den Niedergang einer einst großen Zeitung“, beschreibt er, was hinter den Kulissen bei BILD geschieht und warum das einst stolze Blatt in den vergangenen Jahren rund 3,5 Millionen seiner Käufer verlor. Zu erreichen ist Bartels über seine Facebook-Seite!

image_pdfimage_print

 

110 KOMMENTARE

  1. Es ist egal, ob der Schwachkopf und Antidemokrat Weil von der SPD oder der Merkelmann von der CDU gewinnt. Es ändert nichts. Nur die Wahl der AfD ändert etwas zum Besseren.

  2. Das elende Murksel,und ehemalige sozialistische Agitatorin der FDJ aus der Uckermark,ist mit dem strategischen Ergebnis zufrieden.Mit diesem Wahlergebnis,kann sie weiter,und tiefer den Karren in den islamischen Dreck ziehen.Allahhhuaaaaaaa…

  3. Ich hatte mich auf das Abendessen gefreut. Nach dem Anblick da oben kann ich nichts mehr esse. *Wurks*

  4. Nichts ist erfolgreicher als der Erfolg, und den hat Mutti nicht mehr. Der Wähler schreibt sämtliche Probleme, die die Masseneinwanderung von Mohammedanern mit sich bringt, direkt Merkel zu, und das kann man nicht mehr übersehen.

  5. Warum die CDU weiter verliert ? Weil sie unter der derzeitigen „Führung“ offenbar überhaupt nicht lernfähig ist!
    Nach einer so deutlich verlorenen Wahl stellt sich jetzt zum Beispiel ein Herr „de Maiziere“ hin und posaunt:
    „Ich bin bereit, darüber zu reden, ob wir auch mal einen muslimischen Feiertag einführen. Kann man gerne vielleicht mal machen.“

    Bitteschön, CDU, macht das ruhig, auch euch wird endlich die 5 Prozent-Hürde einholen!

  6. Honeckers Rache sieht mittlerweile ziemlich alt aus.
    Wenn das ihre Ziehvater HONECKER wüsste?
    Hoffentlich sind die NiedersaXen nicht so bestusst und wählen statt der einzigen ALTERNATIVE für unser DEUTSCHLAND die Sterbende Partei Deutschschlands!
    Oder gar die PÄDOgrünen oder die STASIerben.
    Vom BLENDlindner und seiner Pusherin, Frau ROSENFELD_LINDNER, Chefredakteurin der FDP WerbePLATTform WELT, ganz zu schweigen!

  7. *https://www.uni-bonn.de/neues/188-2017

    *http://www1.wdr.de/wissen/mensch/oxytocin-fremdenfeindlichkeit-100.html

    eine sehr interessante Mitteilung, die vieles, was so geschieht, vielleicht erklären kann.

  8. INSA hat ja bei den letzten Wahlen die beste Trefferquote gehabt. Komisch nur, dass Springer vor der Wahl immer Forsa veröffentlicht hat, wo die AfD bei 7% verharrte und Merkels Beliebtheit bei 70% lag…
    Mit postfaktischen Lügen Fakten schaffen- das klappte anscheinend nicht so besonders….also schnell die Seiten gewechselt und Muttidämmerung eingeläutet- was bin ich froh, nicht als schlechtbezahlter Lohnschreiber arbeiten zu müssen!

  9. Die CDU hat Deutschland noch nicht verloren, nur Merkel hat verloren.
    Ohne den rentner-Block würde es verdammt schlecht aussehen für diese Partei und dazu null Einsicht.
    Die AfD hatte nach der Wahl 2 Tage lang Schlagzeilen wegen der Petrybrezel und gut war. Die CDU/CSU haben sich mehrere Tage gebraucht um sich auf einen leicht durchschaubaren schwammigen Kompromiss zu einer „Höchstgrenze“ zu einigen und die Koalitionsverhandlungen haben noch nicht mal begonnen.

    Wenn die AfD Leute in Niedersachen spuren, die richtigen leute an den richtigen Orten auftreten und Wahlkampf machen, dann ist dort ein absolut komfortables 2-stelliges Ergebnis sicher.
    Dann kostet das wieder manchem CDU Politiker Amt und Bezüge und die Gewissheit, bei wem er sich dafür bedanken kann.

  10. Vielleicht bringt das ja einige Punkte…(glaube es eher nicht, aber..)

    OT:

    De Misere offen für Einführung eines muslimischen Feiertags in Deutschland

    https://www.morgenpost.de/politik/article212202441/Minister-de-Maiziere-will-ueber-muslimischen-Feiertag-reden.html

    Hier kann man dem stimmbrüchigen, schwachsinnigen – Vorschlag, des Schwachsinnigen, via Audio, kopschüttelnd frönen:

    http://regionalwolfsburg.de/muslimischer-feiertag-bundesinnenminister-gespraechsbereit/

    @Beruhigungsminister (De Misere)

    Merken Sie eigentlich noch was? Irgendwie scheinen Sie nicht mehr richtig zu tickern, oder?

    Das Land erstickt gerade zu an Problemen, die Ihre Lappenregierung zu 100% zu verantworten hat, Und Sie haben die Hutz, uns mit Ihren islamischen – Schwachsinnsphantasien abzunerven…

    Nehmen Sie endlich Ihren Honecker – Hut und verpissen sich…Sie und Ihresgleichen, sind die Größte Schande, der Nachkriegszeit und eine Beleidigung, jedes anständigen, mit christlichen – Werten aufgewachsenen und erzogenen Menschen hier in diesem Land.

  11. Ja, die größte Katastrophe für Europa, Merkel wird immer starrer und macht-geiler
    Wobei sie die beste AfD Unterstützerin ist. Leute wie Laschek (Flasche leer) zeigen wo die CDU steht. An den Bett-Vorleger Seehofer darf man erst gar nicht denken… 😥

  12. Familiennachzug unrechtmäßigerweise in SCHLAND statt in der Heimat (In der Heimat da gibts ein Wiedersehen – besingt ein alter Schlager) bedeutet netto Direktzudringung in unsere hart erarbeiteten Sozialsysteme und deren zeitnaher Kollaps!
    Wenn dann die Besatzer nicht mehr allimentiert (Schutzgeld) werden können und wenn dann gar großflächig versucht wird die jungmännlichen Legionen (1 Legion = 5000 kampfstarke Männer) aus-statt rein-zu schaffen beginnt der Krieg in Fortsetzung des syrischen Bürger/reliegionskrieges in unseren Städten.
    Wann gingen Besatzer schonfreiwillig aus dem eroberten und ausbeutbaren Land?

  13. Die meisten Wahlberechtigten werden doch wieder ihr Votum den Parteien geben, welche für diese Zustände in Niedersachsen als auch in der BRD verantwortlich sind. Den meisten Menschen geht es (noch) zu gut, zu viel Wohlstand fördert nur Dekadenz sowie Degenerierung.

  14. Die meisten Wahlberechtigten werden doch wieder ihr Votum den Parteien geben, welche für diese Zustände in Niedersachsen als auch in der BRD verantwortlich sind. Den meisten Menschen geht es (noch) zu gut, zu viel Wohlstand fördert nur Dekadenz sowie Degenerierung.

  15. Da kann der Bartels noch so eloquent schreiben, nach dem Anblick von Merkel kann mich nicht einmal mehr Schiller aufheitern. Vielleicht doch, ein kleines bisschen:
    ‚Frei geht das Unglück durch die ganze Welt.‘

  16. Da wohl der Landwirtschaftsminister -Christian Meyer von den Grünen („Anti – Bauer – Minister“) trifft es wohl besser (Info von dem sehr geschätzten Mitforisten Gonger) , „entsorgt“ werden soll.

    Könnte es doch noch sehr spannend werden in Niedersachsen…..

  17. Aber Deutschland bekommt Merkel und noch mehr. Zu Merkel die Pseudoliberalen mit dem Föhn-August Lindner und, um das Maß vollzumachen bzw. das Schicksal Deutschlands endgültig zu besiegeln, den grünen Unrat. Das ist alles recht und schön, dass mindestens jeder zweite Merkel und ihre Merkelei satt hat. Aber im Wahlergebnis hat es sich nicht niedergeschlagen. Das war keine Klatsche, das war ein Witz. Und in Niedersachen werden die Union und die SPD wie gehabt mehr als 30 % einsacken. Ich wüsste gern, wofür. Was ist bloß in deutschen Köpfen verkehrt heum gepolt?

  18. Ich bin mittlerweile der Meinung, dass die Zerstörung Deutschlands massgeblich von der hugenottischen de-Maizière-Dynastie ausgeht. Kaum ein Bild von Thomas de Maizière, auf dem er nicht hämisch in sich hinein grinst:

    http://cicero.de/innenpolitik/reaktion-auf-berliner-anschlag-einschlaefern-als-krisenbewaeltigung

    Eine bemerkenswerte Familie…

    Lothar de Maizière ist verheiratet und hat drei Töchter. Er stammt aus der politisch sehr aktiven Familie de Maizière, deren Mitglieder Nachfahren hugenottischer Einwanderer sind.

    Sein Vater Clemens de Maizière (1906–1980), in der Wendezeit als langjähriger Stasi-Mitarbeiter enttarnt, war ebenfalls Rechtsanwalt in der DDR, Synodaler der Berlin-Brandenburgischen Kirche und Mitglied der Ost-CDU, wo er einen Ortsverband leitete. Sein Onkel Ulrich de Maizière diente in der Reichswehr, der Wehrmacht und der Bundeswehr und war Generalinspekteur der Bundeswehr. Dessen Sohn, Lothar de Maizières Cousin Thomas de Maizière, ist seit November 2005 Bundesminister, derzeit Bundesminister des Innern. Sein Großvater mütterlicherseits war der Historiker und Politiker Johannes Rathje. Eine seiner Töchter (Henriette) arbeitet als Journalistin und Reporterin für das ZDF.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Lothar_de_Maizi%C3%A8re

  19. Nun, Herr Bartels, ganz so einfach wäre das nicht gewesen, ohne Merkel eine CDU-FDP-Mehrheit zu bekommen. Denn die INSA-Studie zeigt auch, dass die 20%, die eine CDU ohne Merkel gewählt hätten, überwiegend Wähler von AfD und vor allem FDP gewesen wären. Es hätte also nur eine Verschiebung von vielen FDP-Stimmen zu mehr CDU-Stimmen gegeben. Und wohin wären die 13% Merkel-Fans abgewandert? Rot oder Grün oder sogar Dunkelrot?
    Abgesehen davon frage ich mich, ob eine schwarz-gelbe Koalition mit über 50% wirklich wünschenswert wäre. Dann wäre genauso alles weitergelaufen wie bisher, denn die CDU-Politik wird ja nicht nur von Merkel bestimmt, sondern auch von den 10-Minuten-Klatschern, die sie wieder zur Kanzlerkandidatin gemacht haben. Und die FDP unterschreibt alles, solange sie nur an die Machthebel kommt.

  20. IM Erikas Misere will jetzt muselmanische Feiertage in der bunten Republik einführen!
    Wie soll man das verstehen, bekommt der Muselmane die noch zusätzlich, auf die christlichen Feiertage mit zu und und lacht sich über den deutschen Michel kaputt, weil der am Muselfesttag am Fließband weiter schaffen muss?

    Oder fallen dann Weihnachten, Ostern, Pfingsten……..bis zu 16 (?) in Bayern weg und der Musel macht dann unterm Strich nasse?

    Naa, das deutsche Unternehmertun könnte sich ja dann freuen, mehr Arbeitstage und statt am Sonnabend und Sonntag frei, nur den Freitag als freien Tag in der Woche.

    Aber, garantiert gibts die Tage oben drauf und man kommt dann auf über 20 bezahlte Feiertage……..als Muselmane….
    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_82453884/de-maiziere-offen-fuer-gespraeche-ueber-muslimischen-feiertag.html

  21. machmalwas 11. Oktober 2017 at 16:33
    *https://www.uni-bonn.de/neues/188-2017

    *http://www1.wdr.de/wissen/mensch/oxytocin-fremdenfeindlichkeit-100.html

    eine sehr interessante Mitteilung, die vieles, was so geschieht, vielleicht erklären kann.

    Sollte man mal auf die feindlichen Fremden werfen und sehen ob es was bringt.

    Ist aber nicht anzunehmen, da die ja offenbar eine genetische Variante des Rezeptorgenes tragen (oder was auch immer diesen raubenden, mordenden Bestien fehlt). Wär doch mal ´ne schöne konkrete Studie nicht war, die Flüchtlingsdarsteller mal screenen und man könnte jauchzen und frohlocken, wenn es wenigstens da keine Unterschiede gibt. Dann liegt es halt an etwas anderem.

  22. Nachtrag: man kann nicht häufig genug darauf hinweisen:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Demokratischer_Aufbruch

    Ein Pfarrer, ein Theologe und ein IM der Stasi gründen eine Partei, eine Angela Merkel wird Pressesprecherin, der Rest ist Geschichte:

    Am 5. Februar 1990 trat der DA dem Wahlbündnis „Allianz für Deutschland“ mit der Deutschen Sozialen Union (DSU) und der CDU-Ost bei. Der Vorsitzende Wolfgang Schnur prophezeite, der künftige Ministerpräsident der DDR zu sein. Rund vier Tage vor der Volkskammerwahl wurde unter anderem durch einen Bericht des Magazins Der Spiegel bekannt, dass Wolfgang Schnur ein IM der Staatssicherheit war. Er hatte langjährig Dissidenten, die er anwaltlich vertreten hatte, denunziert und das MfS von Anfang an über jeden Schritt des DA informiert.

    Am 4. August 1990 fusionierte der DA mit der CDU der DDR, mit der sie seit dem 18. März bereits in der Volkskammer eine Fraktionsgemeinschaft bildete. Diese vereinigte sich wiederum zwei Monate später, am 1. und 2. Oktober 1990, mit der westdeutschen CDU.

    BOOM! Stasi unterwandert die CDU.

  23. „Ohne Moslem-Muttchen hätte die CDU zwar 13 % Merkel-Möger weniger (GRÜNE, ROTE, LINKE), aber 20 % “Merkel-hau-ab-Wähler“ mehr gehabt.“
    „DAS hätte mit Leichtigkeit zu einer Schwarz/Gelben Koalition mit der FDP (10,7%) gereicht. Sogar zu über 50 Prozent!!“
    Wirklich?
    Die Rechnung fällt wohl eher in die Rubrik „Milchmädchen“

    Es ist davon auszugehen, daß die 20% “Merkel-hau-ab-Wähler“ teilweise zur FDP abgewandert sind und somit die FDP keine 10,7% erreicht hätte.

    Im übrigen begrüße ich die aktuelle Situation und freue mich auf schwarz/gelb/grün (ich vermeide die permanente Beleidigung der Jamaikaner).
    Noch lieber wäre mir rot/rot/grün oder (was auch möglich wäre) rot/rot/gelb/grün.

    Scheinbar braucht der schlafende Michel erst einen Cocktail aus:
    – versoffenen, Sitzungsgeld betrügenden Buchhändler
    – SED Mauerschützen
    – deutscher Makrone mit ins Bett gelegter Zeitredakteurin
    – und drogensüchtigen Pädophilien

  24. Noch ein Nachtrag: Wolfgang Schnur, der IM der Stasi prophezeite, er würde der nächste Ministerpräsident der DDR, flog auf, zwei Monate später wurde Lothar de Maizière Ministerpräsident, flog dann auch als IM der Stasi auf. Die Partei fusionierte mit der CDU und Thomas de Maizière zog die Strippen, damit Merkel (IM Erika) irgendwann Kanzlerin wird.

  25. 40% sind 7%-Punkte mehr als 33%, aber 21.212121 % [40/33-1]mehr als 33%. Es bleibt für mich ein letztes Mysterium, daß dieser Prozentpunkt-Sachverhalt so wenig Verbreitung findet.

  26. Vor 30 Jahren beging Uwe Barschel Selbstmord in Genf.

    Barschel hatte den Auftreg erteilt, seinen SPD Rivalen Engholm durch konstruierte Skandale unwählbar zu machen.

    So wurde z.B. Engholm angezeigt, weil er angeblich Steuern hinterzogen haben sollte. Natürlich waren die Vorwürfe haltlos. Klingelt es da? Was war noch diese Woche bei Herrn Hampel los?

  27. OT Niederlande statt Niedersachsen,
    „Flüchtlinge“ in NL bekommen in den ersten 2 Jahren von der Regierung „Rutte III“ kein Geld sondern nur Sozialleistungen in Form von Naturalien. Zwei in der Rechtsphilosophie gebildete Gutmenschinnen der Universitäten Utrecht und Rotterdam meinen dass „Flüchtlinge“ und Staatsbürger gleichberechtigt Zugang zu Sozialleistungen haben sollten. „Flüchtlinge“ werden somit wissenschaftlich gesehen von „Rutte III“ diskriminiert und das behindert deren Integration. Hinzu kommt dass „Flüchtlinge“ ihre Integration aus eigener Tasche zahlen müssen und sich daher verschulden. Der NL Rechnungshof hat bereits in einem Gutachten festgestellt dass die NL-Integrationspolitik die Eigeninitiative der „Flüchtlingen“ erheblich überschätzt, d.h. ein Scheitern der Integration sei vorprogrammiert. Die Akademikerinnen meinen infolgedessen dass die Regierung Rutte III ihre Pflicht Opfer von Verfolgung und Gewalt Schutz und eine neue Heimat zu gewähren nicht erfüllt. Finanz-philosophisch gesehen ist das gut so.
    https://www.nrc.nl/nieuws/2017/10/10/integratiebeleid-rutte-iii-is-in-strijd-met-onze-democratie-13428316-a1576662

  28. Heute hat sich einer meiner langjährigen beruflichen Bekannten (von dem ich das nie gedacht hätte) geoutet AfD gewählt zu haben, weil er das ätzende Trauerspiel mit Stiefmudder Merkill so dermaßen satt hat. Darauf gekommen sind wir, weil es im Gespräch um das stark veränderte Straßenbild Berlins tagsüber ging – nicht arbeitende schwangere Kopftücher mit Kinderschar, Niqab, Schwarze, Araber, Ausländer übernehmen die Straßen und Plätze, weil die Deutschen arbeiten sind um die Schmarotzer zu alimentieren. GEZ-Hofberichterstattung, Propaganda, Nazitourette und die GEZwangsfinanzierte Selbstbedienungsladen war auch so ein Thema.
    Die Merkill hat so abgewirtschaftet, ist in ihrem Ansehen total abgestürzt, selbst in der C*DU gärt es immer mehr…weil die einfach nur ignorant und naiv ist.
    Noch ist die nicht neue Kanzlette und warten wir mal Niedersachsen ab. Vielleicht wird es danach schon gar nichts mehr mit dem faulen Jamaica, wenn in der sogenannten Union die Ursachenforschung so richtig ausbricht.

  29. Der Rücktritt Merkels alleine würde doch gar nichts ändern. Die gesamte Führungsriege der CDU (einschließlich JU) und sämtliche Merkel-Unterstützer müssten zurücktreten oder ausgetauscht werden, um etwas zu ändern. Aber dass das passieren wird, ist doch mehr als illusorisch!

  30. @schrottmacher: das mit dem „Rentnerblock“ stimmt absolut nicht. Umfragen zeigen, dass die jüngere Generation eher zu Merkel neigt als zur AfD. Wer waren nochmals die Bahnhofsklatzscher ? Doch nicht die Rentner zwischen 65 und 100, das waren überwiegend junge Frauen und Männer bis zum Mittelalter und die haben die „Mutti“ gewählt, weils uns so gut geht !!

  31. Naja, ein Teil der 20% Merkelnichtwähler hat ja die FDP gewählt, also wäre die ohne Merkel nicht bei 10.7% gelandet sonder eher bei max. 5%.

  32. Heisenberg73
    11. Oktober 2017 at 17:16
    Vor 30 Jahren beging Uwe Barschel Selbstmord in Genf.

    ————-

    Barschel wurde vom Mossad ermordet, daran gibt es nun wirklich keine Zweifel mehr.

  33. @Heisenberg73: wenn das ein „Barschel Selbstmord“ war müßte man nicht Beweise verschwinden lassen sowohl aus dem Mordzimmer als auch später bei Staatsanwaltschaft in Deutschland und Schweiz, man hatte Fremd DNA gefunden aber nicht ausgewertet. Und wie sich herausgestellt hat, hat der Manipulierer Pfeiffer auf mehreren Schultern getragen und für mehrere Auftraggeber gearbeitet und überall kassiert. Barschel wusste zuviel über U-Boot Geschäfte mit Israel, Waffengeschäfte mit der DDR (jawoll) und es sollen einige Geheimdienste in das Barschel Ableben verwickelt sein wie Stasi, Shin Bet und BND

  34. #Marnix

    Ich bleibe dabei, der Großteil der akademischen Weiber gehört n i c h t an die Hochschulen, sondern sollten besser in der Landwirtschaft, im Straßenbau, an den Fließbändern etc. zur Arbeit qualifiziert werden, denn sie wissen nicht was sie wirklich anrichten.

  35. Nachtrag: Barschels Todesurteil war vermutlich, er hatte angekündigt auszupacken wenn man ihn nicht rehabilitiert

  36. Nun, jeder Patriot würde das Moslem-Muttchen lieber heute als morgen, in einer gärigen Jauche-Grube…..
    aber: Die Probleme werden dadurch – aller Voraussicht nach- nicht kleiner.

    Wenn die CDU in Nds. verliert: Schön (auf Landesebene ist es eh egal, wer da „regiert“, sofern es nicht gerade die Pädo-Grünen, oder die Stalin-Linken sind)

    Aber wer oder was kommt nach Merkel? Von der Leyen? Gütiger Himmel, schick uns einen Asteroiden….

    Schaut man sich das derzeitige „Führungspersonal“ der CDU an, kann einem blos schlecht werden, von der SPD braucht man gar nicht erst zu sprechen…….an die linksrändigen Radikal-Deutschland-Abschaffer-und-Hasser-Sekten will man gar nicht erst denken…….

    Das führt zu der Kardinalfrage: Wie konnte in diesem Land so viel ELEND auf einem Haufen zeitgleich entstehen? Ist das noch Zivilisation, oder post………?

    In Anbetracht dieser „Aussichten und Perspektiven“ bekommt man Schüttelfrost im Extrem-Modus….

  37. @matrixx 11. Oktober 2017 at 17:29

    Krumpen bestätigt den Vorfall und erhebt schwere Vorwürfe gegen den Busfahrer. Dieser habe einen „Bus voller Senioren“ an einer ausgeschalteten Ampelanlage ohne Einweisung rückwärtsgesteuert und Hinweise missachtet.

    Die linksversiffte Ostsee-Zeitung sieht darin „schwere Vorwürfe“? Ein Bus fährt rückwärts, aha! Von wem kamen denn diese „Einweisungen“? Von Krumpen?

  38. @Mainstream-is-overrated 11. Oktober 2017 at 17:36
    @matrixx 11. Oktober 2017 at 17:29

    Krumpen bestätigt den Vorfall und erhebt schwere Vorwürfe gegen den Busfahrer. Dieser habe einen „Bus voller Senioren“ an einer ausgeschalteten Ampelanlage ohne Einweisung rückwärtsgesteuert und Hinweise missachtet.

    Verstehe! „Vorwärts immer, rückwärts nimmer!“

  39. Mainstream-is-overrated 11. Oktober 2017 at 17:36
    @matrixx 11. Oktober 2017 at 17:29

    Krumpen bestätigt den Vorfall und erhebt schwere Vorwürfe gegen den Busfahrer. Dieser habe einen „Bus voller Senioren“ an einer ausgeschalteten Ampelanlage ohne Einweisung rückwärtsgesteuert und Hinweise missachtet.

    Die linksversiffte Ostsee-Zeitung sieht darin „schwere Vorwürfe“? Ein Bus fährt rückwärts, aha! Von wem kamen denn diese „Einweisungen“? Von Krumpen?
    —————————————————————

    ich rate dem Busfahrer eine Anzeige zu machen und das durchzuziehen

  40. Von wegen, Busse zu den Merkelreden mit AfD Wählern angekarrt.Ich war in Finsterwalde.Ein Bus mit Klatschaffen aus Berlin wurde angekarrt ,weil sonst der VIP Bereich nicht voll geworden wäre.Ich hatte zufällig in der Gegend zu tun.Es war erfrischend, mal seine Wut richtig rauszulassen.
    ,

  41. Merkel. Sie ist nicht intelligent, sondern hat lediglich einen Slot der Selbstpropaganda bei der CDU Basis gefunden, ihre Politik der Zerstörung 1.ihrer Partei und 2. Deutschlands schmackhaft zu machen. Und da Deutschland längst ifeologisch links versifft ist, aber nur die Massenimmigration Richtung Deutschland betrifft, so sind viele, gleich Merkels IQ Wähler und Abgeordnete darauf hereingefallen. Insbesondere sind das Wählerinnen.
    Und die Medien werden eh von Linksversifften Richtung Bunt geleitet. Nicht aber, was die 30% unter der Armutsgrenze Lebenden betrifft. Da kommt jede Kürzung im Sozialbereich gerade recht.

  42. Mainstream-is-overrated 11. Oktober 2017 at 17:36
    @matrixx 11. Oktober 2017 at 17:29
    Krumpen bestätigt den Vorfall und erhebt schwere Vorwürfe gegen den Busfahrer. Dieser habe einen „Bus voller Senioren“ an einer ausgeschalteten Ampelanlage ohne Einweisung rückwärtsgesteuert und Hinweise missachtet.
    Die linksversiffte Ostsee-Zeitung sieht darin „schwere Vorwürfe“? Ein Bus fährt rückwärts, aha! Von wem kamen denn diese „Einweisungen“? Von Krumpen?
    —————————————————————————————————————————–

    Ja, schön gelacht! Erst haut er dem Busfahrer eine rein, und dann will er selbst zur Polizei gehen und sich über sein Handeln „informieren“. So blöd kann nur einer von der PDS sein. Bei der VOPO hätte man damals zu ihm gesagt: „Alles richtig gemacht, Genosse!“.

  43. „Nachdenken über das Installieren mohammedanische Feiertage! Endlich, Herr de Misere, können sie wesentlich zum Erstarken der neuen Volkspartei beitragen!!!
    Weiter so!!!

  44. nairobi2020 11. Oktober 2017 at 17:20

    @schrottmacher: das mit dem „Rentnerblock“ stimmt absolut nicht. Umfragen zeigen, dass die jüngere Generation eher zu Merkel neigt als zur AfD. Wer waren nochmals die Bahnhofsklatzscher ? Doch nicht die Rentner zwischen 65 und 100, das waren überwiegend junge Frauen und Männer bis zum Mittelalter und die haben die „Mutti“ gewählt, weils uns so gut geht !!
    ——————-
    Es gibt noch eine andere, gefährliche Sorte:
    Die typische Bahnhofsklatscherin ist zwischen 50 und 70. Hat im ÖD „gearbeitet“, vorzugsweise als Lehrerin aber wurde natürlich frühpensioniert wegen Stressbelastung.. „Mann“ hat (verständlicherweise) längst das Weite gesucht, Sohnemann hat einen Top-Job in Canada oder Hongkong, Töchterlein studiert Kunstgeschichte, natürlich in Berlin oder in der Spaß-Uni Lüneburg. Der Familienhund ist gestorben.
    Also was tun? Hier it die ‚Lösung‘ : Sich um „Flüchtlinge“ kümmern damit man sich gut fühlt als Gutmenschin.
    Die zweiten nicht-AfD-Wählergruppe sind in der Tat junge Frauen. Strunzdoof, naiv , alleinerziehend weil der Kerl verständlicherweise längst das Weite gesucht hat…

  45. AM hat es in den 12 Jahren ihres politischen „Wirkens“ geschafft, aus der CDU einen Wackelpudding zu machen, der nach allen Seiten schwankt, nach allem und jedem schmeckt , für alles offen ist und nur noch von einer Minderheit gegessen wird.
    Und jetzt fängt der Pudding auch noch an zu stinken und viele riechen das, aber AM nicht. Die ist vermutlich mit dem Kauen ihrer Fingernägel beschäftigt und bemerkt die Auflösungserscheinungen überhaupt nicht.
    Aber das ist ja auch den Herren Ulbricht, Honecker, Mielke und Krenz passiert. Sie befindet sich also in bester Gesellschaft!

  46. OT

    Nigerianer messert Landsmann

    Blutiger Streit um den Putzplan
    https://pfaffenhofen-today.de/40913-mopp-11102017

    Afrikaner von Güterzug überrollt
    Männliche Leiche im Gleisbereich gefunden
    http://ingolstadt-today.de/lesen–pol111017%5B39806%5D.html

    Bundespolizeidirektion München: Chef zahlt – Angestellter trotzdem im Gefängnis – Bundespolizei bringt Albaner in Untersuchungshaft
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/64017/3758218

    1745. Sexueller Missbrauch und exhibitionistische Handlung an der Würm – Obermenzing
    1750. Auseinandersetzung mit Raub – Ludwigsvorstadt

    https://www.polizei.bayern.de/muenchen/news/presse/aktuell/index.html/268777

    p-town

  47. Die Nummer „Merkel-CDU ist noch das kleinere Übel“ hat bei der Bundestagswahl nur gezogen, weil sich viele immer noch nicht trauen, AfD zu wählen und die SPD (die die Wahl anscheinend gar nicht gewinnen wollte) lediglich diese Würseler Witzfigur gegen sie an den Start gebracht hatte. Der Niedersachse Weil hat zwar auch einigen Dreck am Stecken, aber das Althusmännchen ist auch nicht gerade die hellste Kerze auf der Torte und muß dazu auch noch die Wut ausbaden, bundesweit langsam gegen seine Anschela aufkommt. Wenn die Trulla wenigstens wegbiebe – aber nein, selbstvergessen wie sie ist, glaubt sie am Ende tatsächlich noch selber, daß sie ihrem Parteifreund Wahlkampfhilfe leisten würde

  48. Bei Leute heute im zwangsfinanzierten ZDF skandalisieren die Schmierfinken gerade die angeblichen sexuellen Belästigungen und Vergewaltigungen durch Harvey Weinstein an Paltrow, Jolie und anderen Sternchen… warum berichten die nicht endlich mal über den eigentlichen Skandal der tausenden sexuellen Übergriffe und Vergewaltigungen durch Merkels Goldschätze an deutschen Frauen??? Die Doppelmoral von „unseren Moderatoren und Reportern“ im GEZ-Fernsehen ist unerträglich.

  49. Übrigens, weder heute bei Maischberger noch morgen bei Illner sind AfD-Politiker eingeladen! Ist ja nur die drittstärkste Partei in Deutschland, die kann man ruhig ignorieren. Wie mich diese Staatssender anwiedern!

  50. …und Weil kriegt auch noch kräftig Stimmen zugeschustert von Linksversifften, die am Sonntag darauf achtgeben. daß Senilanten in Pflegeeinrichtungen auch ja ihr Kreuzchen an der “ richtigen Stelle“ machen – kein Witz, stand heute morgen wörtlich so in der Madsack-NP

  51. schulz61 11. Oktober 2017 at 18:00

    Übrigens, weder heute bei Maischberger noch morgen bei Illner sind AfD-Politiker eingeladen! Ist ja nur die drittstärkste Partei in Deutschland, die kann man ruhig ignorieren. Wie mich diese Staatssender anwiedern!
    ———————–
    Man ist ganz offensichtlich im ÖR/GEZwangsfinanzierten Fernsehen nicht mehr an der Wahrheit, an einer ausgewogenen und neutralen Berichterstattung und Moderation interessiert. ÖR-Fernsehen – eine Schande für Deutschland, die Demokratie und die Meinungsfreiheit.

  52. Bin Berliner 11. Oktober 2017 at 16:41

    Da wohl der Landwirtschaftsminister -Christian Meyer von den Grünen („Anti – Bauer – Minister“) trifft es wohl besser (Info von dem sehr geschätzten Mitforisten Gonger) , „entsorgt“ werden soll.

    Könnte es doch noch sehr spannend werden in Niedersachsen…..
    ————–
    So wird es kommen. Meyer geht gar nicht.
    Lustig war auch der FDP’ler Hans-Heinrich-Sander, leider +.
    „Das Kettensegenmassaker von Bleckede“. Unvergessen. Er wollte nur die Verbuschung der Oberelbe stoppen wegen der Hochwassergefahr. Die Grünen haben gebrüllt!!! Leider gibt es solche Typen nicht mehr in der Politik.
    Meyers Amtskollege (Harbeck) nördlich der Elbe ist zwar ein Grüner aber pragmatisch. Typ: „Der Kretsche bzw. Palmer des Nordens“ sozusagen. Der kriegt Umwelt und Landwirtschaftsminister unter einen Hut. Er stellt sogar die Bauern aus Eiderstedt (das sind die Härtesten Bauern Deutschlands, die haben vor nix Angst, siehe WiKi) zufrieden und danach trinken alle ein Bier zusammen. Selber gesehen in St.Peter Ording.

  53. „schulz61 11. Oktober 2017 at 18:00
    Übrigens, weder heute bei Maischberger noch morgen bei Illner sind AfD-Politiker eingeladen! Ist ja nur die drittstärkste Partei in Deutschland, die kann man ruhig ignorieren. Wie mich diese Staatssender anwiedern!“

    Wen juckt es. Den Blödsinn sieht doch eh keiner.

  54. Ohne Moslem-Muttchen hätte die CDU zwar 13 % …
    ————————–

    Nee, nicht nur das.
    Jedenfalls nicht in Mitteldeutschland.

    Die Kleinstadt Genthin in Sachsen-Anh. mit 15.000 Einwohnern hat noch ein Krankenhaus – aber:
    Die Schließung des Krankenhauses in Genthin sollte erst in zwei Jahren sein. Nun kommt das Aus schon für spätestens Ende diesen Jahres.

    Das reiche Deutschland….kann sich das nicht leisten…..????

    Die Kleinstadt Coswig-Anhalt bekam mit viel weniger Einwohnern vor über 100 Jahren unterm Kaiser ein Krankenhaus …. Mann- oh- Mann, wie reich war damals das Deutsche Reich…..

    Wer bei diesem tagtäglichen Niedergang die C*DU wählt, muß irre sein.

  55. Merkel find ich gut! Am besten vier bittere Jahre! Wieviel Prozent hat Jamaikarum? Soviel kriegt die AFD die nächste BTW! Dann trink ich ne janze Flasche von dem Zeugs!

  56. Warum kommen die CDU ler nicht selber darauf, daß der Verlust ihrer Wahlstimmen einzig und alleine auf die Person Merkel zurück zu führen sind. Wenn die weiter an ihrem Stuhl klebt umso besser ist es für die anderen Parteien. Wann endlich hat jemand aus dieser Partei den Mut Merkel das klar und deutlich in der Öffentlichkeit zu sagen. Die Mehrheit des dt. Volkes wartet darauf, daß diese Dame aus der Regierung verschwindet !!

  57. Wirfaffendaff 11. Oktober 2017 at 18:10

    „schulz61 11. Oktober 2017 at 18:00
    Übrigens, weder heute bei Maischberger noch morgen bei Illner sind AfD-Politiker eingeladen! Ist ja nur die drittstärkste Partei in Deutschland, die kann man ruhig ignorieren. Wie mich diese Staatssender anwiedern!“

    Wen juckt es. Den Blödsinn sieht doch eh keiner.
    ———————–
    Leider gucken diesen Mist noch immer so viele Wähler und glauben, was da läuft. Sonst wäre Merkel bei der BTW total abgestürzt. Ohne die linksversiffte, weltfremde ÖR-Hetze wären diese mickrigen 30% Erststimmen und 26,8%Zweitstimmen für die C*DU bei der desaströsen Lage nie möglich gewesen!!!

  58. Ich wolte grade meine aufblaspuppe beglucken
    Nachdem ich das murksel bild gesehen hab, habe ich die luft wieder raus gelassen
    Getsren auch schon bei Roth.

    Wenn das so weiter geht muss ich miche eine nutte anfordern

  59. Peter Bartels: „Und DAS hätte mit Leichtigkeit zu einer Schwarz/Gelben Koalition mit der FDP (10,7%) gereicht. Sogar zu über 50 Prozent!! Ohne GRÜNE, ohne die Totgeburt Jamaika.“

    NICHT SCHLIMM! Die rot-grüne Merkel kann die FDP eh nicht ab, die ist ihr zu wirtschaftsliberal u. an der Spitze Lindner, ein störrisches Männchen, das sie fressen wird. Erst recht weil seine Partei nicht ganz leicht mit den Grünen in die Ampel zu quetschen ist, was Merkel stinkt. Die Grünen sind Merkels Lieblinge, von der „Ehe für jeden Mist“, über Deindustrialisierung ohne Strom u. ohne Autos, bis zum Flutungswahn mit fremdkulturellem Grobzeug u. Schmarotzern.

  60. Das ist alles völliger Schwachsinn was Bild da schreibt. Frau Merkel ist jetzt Kanzlerin bis 2021, und dann bis 2025. Von Drehhofer hatte sie nie was zu befürchten, und das wird so bleiben. Wie das mit der FDP ausgeht weiß man, und in der CDU ist weit und breit niemand, der einen Funken von Charisma, aber schon gar keine neue Idee hat. Einzig Trittin wettert in allen Kanälen noch gegen Jamaika, hatte aber schon einen Herzkasper, und Cem Ali Abdul Ozdemir ist schon ganz juckig den dicken Goslarer ins Amt zu folgen. So wird als weiter gemerkelt.

  61. Und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir:
    Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen!
    Und ich lächelte und war froh.
    Und es kam noch schlimmer…..

  62. Warum machen Menschen ohne jede Ausbildung in der Politik Karriere, die auf dem Arbeitsmarkt als unvermittelbare Hartz-IV-Empfänger enden würden? Und ich spreche nicht nur von Claudia Roth und Katrin Göring-Eckardt.

  63. Man muss nicht besonders dumm sein
    um „Grüner“ zu sein , aber es erleichtert die Sache ungemein !

  64. Caissa15 11. Oktober 2017 at 18:49

    Warum machen Menschen ohne jede Ausbildung in der Politik Karriere, die auf dem Arbeitsmarkt als unvermittelbare Hartz-IV-Empfänger enden würden?

    Da ist Deine Antwort.

  65. Ohne Moslem-Muttchen hätte die CDU zwar 13 % Merkel-Möger weniger (GRÜNE, ROTE, LINKE), aber 20 % “Merkel-hau-ab-Wähler“ mehr gehabt. In Summa: 7 % Plus 32,9% = 40 Prozent. Mehr oder weniger!!

    Ja, das hört sich realistisch an, aber das stört doch nicht. Ein ähnliches und vielleicht sogar noch besseres Ergebnis wäre übrigens auch MIT Frau Merkel erzielt worden, wenn nicht seit Sommer 2015 diese Invasion laufen würde, die eben mit ihr verknüpft wird. Selbstverständlich wäre die auch unter jedem anderen Bundeskanzler genau gleich abgelaufen, weil das globale Vorgänge sind, die in internationeln Gremien entschieden werden und ganz bestimmt nicht von irgendeiner Pappfigur, die ihr Gesicht für Wahlplakate zu Verfügung stellt. Aber CDU-Wähler sind halt nicht gerade die ganz großen Durchblicker…

    DAS hätte mit Leichtigkeit zu einer Schwarz/Gelben Koalition mit der FDP (10,7%) gereicht.

    Ja, aber was wäre daran anders? Das kann uns komplett egal sein, und das ist auch der CDU egal. Die Grünen stören doch in einer Koalition nicht. Im Gegenteil! Sie sind durchaus praktisch – CDU und FDP können Mitteilungen, die für Konservative unpopulär sind, auf die Grünen schieben – Grünwählern macht das nix aus. („Die böse Grünen haben 100 Millionen Familiennachzügler pro Jahr verlangt und wir haben sie eiskalt auf 10 Millionen runtergehandelt, damit überhaupt eine Regierung zustande kommt, blablabla“. Selbst wenn sie das nicht ausdrücklich sagen und die Zahlen vielleicht ein bisschen übertrieben sind, denken sich das braven Konservativen schon selber, da die Grünen ihnen ein noch größeres Huhbuh-Schreckgespenst sind als Frau Merkel. )

  66. Caissa15 11. Oktober 2017 at 18:49
    Warum machen Menschen ohne jede Ausbildung in der Politik Karriere, die auf dem Arbeitsmarkt als unvermittelbare Hartz-IV-Empfänger enden würden? Und ich spreche nicht nur von Claudia Roth und Katrin Göring-Eckardt.

    Weil man mittlerweile alles dafür getan hat, dass „jedermann“ genau so dumm drauf ist wie diese Leute ohne Ausbildung ? Und Geld verdienen sie ja wohl, wenn auch unverdient ;-(((

  67. Die mächtige Politik ist machtlos. Sie ist machtlos, weil sie in weiten Teilen von Menschen bestimmt wird, denen produktives Arbeiten fremd ist. ( siehe Roth Göring Ozuguz Özdemir ( mit oder ohne Fahrrad ) etc. ) Es wird endlos diskutiert, desaströse verhältnisw werden schöngeredet. verbalakrobatik ist die Disziplin welche Vertreter aller Parteien am besten beherrschen. Ideologische Verblendung steht echter Problemlösung nur allzu oft im Weg. Zusammenhänge werden schlicht negiert oder nicht erkannt. Daher die Chance den Designer Trägern am Sonntag in Niedersachsen bei den Wahlen ………..!

  68. Vielleicht muss D erst tief im Loch der Willkommenskultur enden, bevor die Mehrheit die Sache in ihre eigenen Haende nimmt?

    Auf jedem Fall macht es keinerlei Unterschied, wer vom Merkelkartell gerade regiert.
    Auch in „Opposition“ sorgen die Milliarden der Steuerzahler dafuer, dass es den Anhaengern des Merkelkartells gut geht.

  69. @ Caissa 15

    glaube nicht, dass die Parteien und Oberen des Merkelkartells nicht die Sitation erkennen,

    ihr krankhafter Fanatismus ist so dominant, dass ihr Gewissen davon ausgeschaltet wird, trotzdem sind sie selbst vollverantwortlich fuer ihre Taten und Fehlentscheidungen gegen D Interessen

    und muessen nach ihrem Fall dafuer vor ein Tribunal mit entsprechenden Strafen fuer ihre Taten.

  70. Caissa15 11. Oktober 2017 at 18:49:

    Warum machen Menschen ohne jede Ausbildung in der Politik Karriere, die auf dem Arbeitsmarkt als unvermittelbare Hartz-IV-Empfänger enden würden?

    Weil sie über die Charaktereigenschaften verfügen, die in dem bestehenden System für Politiker – zumindest ab einer gewissen Hierarchieebene – unerlässlich sind und die nur ein verschwindend kleiner Prozentsatz der Bevölkerung aufweist, und weil sie in eine Partei eingetreten sind. Das sind Filterstationen, in denen die alten Spitzen unter den Newbies zielsicher diejenigen auswählen, die diese Eigenschaften aufweisen. (Kohls Mädchen!) Mehr Aufschluss darüber findet sich unter dem Begriff „politische Ponerologie“.

    Die meisten Politiker haben allerdings eine Ausbildung – was sie nicht zu besseren Menschen macht.

  71. Wahlkampfweisheit ( Empfehlung) jetzt für Niedersachsen: Wer Politik wie CDU SPD FDP und die Grünen mit dem Kehlkopf statt mit dem Kopf macht hat es einfacher – er muss nicht denken. ( nur kassieren)

  72. Wer hier glaubt eigentlich noch an den Weihnachtsmann? Dass wenn Merkel weg wäre dann alles gut wird?
    Sie alleine ist nicht der Urheber aller Schandtaten. Alle die in Führungspositionen innerhalb der CDU sind, sind Teils des äußerst korrupten Verbrechenszirkel, allen voran der Jens Spahn. Soviel zur Haftung.

  73. +++ Bin Berliner 11. Oktober 2017 at 16:36
    Vielleicht bringt das ja einige Punkte…(glaube es eher nicht, aber..)
    OT:
    De Misere offen für Einführung eines muslimischen Feiertags in Deutschland
    https://www.morgenpost.de/politik/article212202441/Minister-de-Maiziere-will-ueber-muslimischen-Feiertag-reden.html
    Hier kann man dem stimmbrüchigen, schwachsinnigen – Vorschlag, des Schwachsinnigen, via Audio, kopschüttelnd frönen:
    http://regionalwolfsburg.de/muslimischer-feiertag-bundesinnenminister-gespraechsbereit/

    @Beruhigungsminister (De Misere)
    Merken Sie eigentlich noch was? Irgendwie scheinen Sie nicht mehr richtig zu tickern, oder?
    Das Land erstickt gerade zu an Problemen, die Ihre Lappenregierung zu 100% zu verantworten hat, Und Sie haben die Hutz, uns mit Ihren islamischen – Schwachsinnsphantasien abzunerven…
    Nehmen Sie endlich Ihren Honecker – Hut und verpissen sich…Sie und Ihresgleichen, sind die Größte Schande, der Nachkriegszeit und eine Beleidigung, jedes anständigen, mit christlichen – Werten aufgewachsenen und erzogenen Menschen hier in diesem Land.
    +++
    Mein lieber Berliner, Du formulierst das immer so schön! Ich liebe Klartext! Mit dem Pack in den Sack!

  74. +++ Bin Berliner 11. Oktober 2017 at 16:36
    Vielleicht bringt das ja einige Punkte…(glaube es eher nicht, aber..)
    OT:
    De Misere offen für Einführung eines muslimischen Feiertags in Deutschland…
    +++
    Klar ist der offen für jeden Scheiß – bei dem freien Platz hinter der Stirn…

  75. Diese 7 % der Wähler die Frau Merkel „abgehauen“ sind, haben sich bei der FDP gesammelt. Es waren Wähler, die Merkel zwar alle satt hatten, aber der AFD noch nicht ganz über den Weg trauten, leider Spätzünder.

  76. Das ist alles irgendwie richtig, dass die CDU ohne Merkel 40% erreicht hätte – aber irgendwie auch nicht! Es ist nciht nur Merkel alleine; den links-grün-liberalen Geist, den Merkel in den Jahren ihrer Schreckensherrschaft in die CDU gepflanzt hat, den gilt es vorher auszutreiben um die CDU wieder zu dem zu machen, was sie einst war, nämlich das stolze, ehrwürdige Flagschiffe konservativer, deutscher Patrioten. Selbst wenn die Wähler in Niedersachsen scharenweise davonlaufen – sie laufen nicht etwa zur AfD; nein, diese Hirnis laufen zur SPD (wenn die Publikationen so stimmen). D.h: Die haben alle immer noch nix begriffen oder dazugelernt. Falls die DDR Fachkraft im Kanzleramt tatsächlich in der Versenkung verschwinden sollte, reicht das noch nicht aus; hier müssen Exorzisten ran, um diesen Ungeist aus dem Konrad Adenauer Haus mit Schall und Rauch zu vertreiben. Abgesehen davon, Herr Bartels (ich schätze Ihre Beiträge übrigens sehr): Das ist nicht Kohls Mädchen, sondern Honeckers Rache!

  77. wenn sich die Auftraggeber der Studie über den Wahlverlust der CDU outen werden, dann könnte es eine Veränderung geben. Das wäre ein Zeichen dafür, daß noch einige in der absterbenden Truppe etwas ändern können. Ansonsten geht alles so wie gehabt. Dann werden sie auch in NS wieder satte Minus-Zahlen schreiben. Kann doch nur gut für die AfD und für Deutschland sein.

  78. „Immer geahnt, nicht gewußt: Geheimumfrage enthüllt die Wahrheit. Warum die CDU Deutschland verlor. Und jetzt auch Niedersachsen?“

    Mir ehrlich gesagt Rille.

    Weil:

    Ich Deutschland bin und nicht irgendwelche Handelsvertreter im Namen der Politik.

  79. Bartels Schreibe ist außergewöhnlich gut. Es macht Spaß das von ihm Geschriebene zu lesen. Danke.

  80. Solange unsere Spitzenkorruptiker fremdfinanziert werden ändern
    Wahlen hier gar nichts.

  81. Ob nun merkel oder nicht Merkel – die Parteisklaven werden´s schon richten.
    Und es ist egal ob leicht links wie CSU, voll links wie CDU oder absolut links wie SPD.
    Von letzterer Partei stammt doch schon der Ausspruch „Einer muß der Bluthund sein.“ ( https://de.wikipedia.org/wiki/Gustav_Noske ). Aktueller Beweis „Spanien-Katalonien“. Dort zeigt doch grad eon Sozi was von Demokratie zu halten ist. Aber egal.
    Deutschland ist so arm geworden, dass es sich von Leuten regieren läßt, die es immer weiter nach unten ziehen.
    Aber die Oberen schaffen es schon. Jedenfalls sagt´s die Eine. Und die Masse macht es mit.
    Armes Deutschland.

  82. Ach ja. Egal ob gelb, grün oder dunkelrot – zählen eh nur als Mischfarben bzw. %-Spenden für die Anderen.

  83. Von PETER BARTELS | Hätte, hätte Fahrradkette ..? Die CDU HÄTTE die Bundestagswahl haushoch mit 40 Prozent gewinnen können … WENN Merkel nicht gewesen wäre. Eine Geheim-Umfrage bringt es an den Tag…
    —————–
    Gerade das Gegenteil wäre der Fall gewesen. Gehen wir davon aus es hätte Herr Schäuble übernommen und die Migrationspolitik genau so fort gesetzt was ja zu erwarten gewesen wäre, dann hätte es vor Wut noch stärker gekracht.

  84. Hauptsache De Misere signalisiert die Bereitschaft zur Einführung vom Muselmann Feiertag!
    Dann habe alle anderen Religionen in Deutschland ja auch bald einen.
    „Allah-Heiligen“ kann er dann aber ohne mich feiern, da gehe ich lieber arbeiten.

  85. Schlechte Umfragen für die Union? Schlechtestes Wahlergebnis?

    Ich wundere mich ehrlich gesagt darüber, dass noch über 30 % der Wähler ihr Kreuz bei der CDU machen.

    Was sind das für Menschen, die dieser Partei ihre Stimme geben? sind die alle total verblödet oder wollen die mit der Stimmabgabe was erreichen? Ich frage mich wirklich, was ein Wähler von der Merkel-Clique erwartet.

    Wollen diese Menschen wirklich ein weiter so? Leben die in dieser Welt? Sagt denen mal Jemand, dass Kohl und Adenauer nicht mehr mitmachen? Gibt es wirklich so viele Verblödete und Demente ijn Deutschland oder hilft die breite Basis der CDU Mitglieder in den Wahllokalen am Ergebnis mit. Merkel hat derzeit in etwa das Wahlergebnis der N S D A P. So um die 30% bei einer Regierumgspartei scheint die kritische Grösse in diesem Land zu sein. Alles ist möglich, wenn Merkel politisch überlebt.

  86. Oh,
    es scheint sehr eng für Seehofer zu werden..

    Münchner CSU fordert Neuanfang ohne Seehofer

    23.16 Uhr: Nach Oberpfalz und Oberfranken entzieht auch der Münchner Bezirksverband der CSU dem Parteivorsitzenden Horst Seehofer mehrheitlich die Unterstützung. Nach einem Bericht der „Bild“ (Donnerstag) forderten acht von neun Kreisverbänden bei einem Treffen einen „personellen Neuanfang“ an der Spitze von Partei und Staatsregierung. „Sonst verlieren wir nächstes Jahr mit der Landtagswahl in Bayern auch die dritte Wahl.“

    Fällt Seehofer, dürfte es Aus sein mit der Koalition,der „Neue“ muß deftige Duftmarken setzen,sonst macht sich die CSU gleich wieder lächerlich..

    http://www.focus.de/politik/deutschland/bundestagswahl_2017/bundestagswahl-2017-im-news-ticker-dobrindt-aeussert-sich-skeptisch-zu-jamaika-buendnis_id_7699188.html

  87. TEUFELIN MERKELS DEVOTE ENTOURAGE

    Merkel ordnet ihren Stab : Weit mehr als eine amtsinterne Umsetzung

    ➡ Von IRAKER Majid Sattar (U-BOOT), Berlin
    [Jahrgang 1970, als Sohn irakischer Staatsbürger am Niederrhein aufgewachsen. Studierte nach Abitur und Austauschjahr in den Vereinigten Staaten Politikwissenschaft und Geschichte in Saarbrücken und Freiburg.

    ➡ Nach Forschungsaufenthalten in Washington wurde er im Jahr 2000 mit einer Arbeit über den amerikanischen Kongress an der Universität Freiburg promoviert.

    Nach einem Volontariat (1997/98) bei der „Heilbronner Stimme“ arbeitete er im dortigen Politikressort, bevor er 2000 in die Online-Redaktion der Frankfurter Allgemeinen Zeitung wechselte. Mitte 2004 Eintritt in die politische Redaktion. Im April 2010 wechselte er von der Zentrale am Main in die Parlamentsredaktion an der Spree, wo er sich vornehmlich um das Auswärtige Amt und die SPD kümmert. Verheiratet, ein Sohn.]

    EIN FALL FÜR NÜRNBERG 2.0:

    :::Bundeskanzlerin Angela Merkel hat mit Jan Hecker einen neuen außenpolitischen Berater an ihrer Seite. Sowohl die Personalie selbst als auch der Zeitpunkt ihrer Regelung wurden so nicht erwartet.

    Zum andern galt Jan Hecker als Kandidat für einen anderen Posten. Denn die Abteilung I, die sogenannte Zentralabteilung, die auch für Innen- und Rechtspolitik zuständig ist, bedarf ebenfalls eines neuen Leiters, da Michael Wettengel vor der Pensionierung steht. Im Kanzleramt hielten viele Hecker für den geeigneten Nachfolger: Der 50 Jahre alte, gebürtige Kieler ist schließlich nicht nur seit zwei Jahren Merkels wichtigster Berater in der Flüchtlingspolitik, die auch in den kommenden Jahren die deutsche Innenpolitik bestimmen wird. Er ist auch ein profilierter Jurist, der sein Feld als Wissenschaftler, Anwalt, Richter und Ministerialbeamter kennt.

    Seine Funktion als Leiter des Koordinierungsstabes Flüchtlingspolitik werde er „zunächst“, wie es hieß, beibehalten. Was dies für die künftige Struktur des Kanzleramtes bedeutet, wird sich noch weisen. Hecker war jedenfalls auch schon mit der außenpolitischen Seite der Flüchtlingspolitik befasst. So begleitete er seinen Vorgänger Heusgen auf einer Ägypten-Reise, um mit Kairo über ein Rückführungsabkommen zu verhandeln, während sich Heusgen um andere außen- und regionalpolitische Fragen kümmerte. Auch Merkel begleitete Hecker schon auf ihren Missionen, so nach Mali und Niger, wo es unter anderem um die Fluchtursachenbekämpfung und die Verdrängung des Schleusergeschäftes in Transitstaaten ging.

    r wurde mit einer Dissertation zu einem immer noch aktuellen Thema – die europäische Integration als Verfassungsproblem in Frankreich – promoviert; in Frankfurt/Oder habilitierte er sich mit einem öffentlich-rechtlichen Thema. Der Vater von drei Kindern arbeitete zeitweise als Rechtsanwalt in renommierten Großkanzleien, bevor er 1999 ins Bundesinnenministerium (BMI) wechselte. Dort blieb er bis 2011. Schon damals war er mit Migrationsfragen befasst. In dieser Zeit ließ er sich zudem zwei Jahre ins Bundesamt für Verfassungsschutz abordnen. Vor seinem Wechsel ins Kanzleramt auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise im Herbst 2015, der wohl auch damit zusammenhing, dass Kanzleramtsminister Peter Altmaier Hecker aus gemeinsamen Zeiten im BMI kannte, war er vier Jahre lang Richter am Bundesverwaltungsgericht in Leipzig:::
    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/merkel-ordnet-ihren-beraterstab-neu-15242065.html

  88. Eklat kurz vor Wahl: Niedersachsens Polizei-Chef tritt aus CDU aus

    Kurz vor der Landtagswahl in Niedersachsen wirft Landespolizeipräsident Uwe Binias aus Ärger über die CDU hin. „Ich fürchte, ich kann das Amt nicht mehr so ausfüllen, wie ich möchte“, sagte der 61-Jährige der „Hannoverschen Allgemeinen Zeitung“. Noch in dieser Woche werde er aus der CDU austreten.

    Gegenüber der Deutschen Presse-Agentur begründete Binias den Schritt am Dienstag mit dem Verhalten der CDU im Islamismus-Ausschuss des Landtages. „Die Entscheidung, diesen Schritt zu gehen, ist vor allem infolge der Präsentation und der anschließenden genaueren Lektüre des Abschlussberichtes der CDU und FDP gereift“, sagte der Beamte…
    http://www.focus.de/politik/videos/uwe-binias-eklat-kurz-vor-wahl-niedersachsens-polizei-chef-tritt-aus-cdu-aus_id_7698684.html

  89. Mich beunruhigt, das ich unseren Regierenden nicht so viel Weitsicht rechtzeitig die fdp zu aktivieren, zutraue. Und wurde sie damals nur entsorgt, weil sie der zeit die einzigst ernst zu nehmende Partei war, die der Umvolkung hätte gefährlich werden können?

  90. OT
    Zugsbradl, dessen Vertrag am Klinikum zum Jahresende ausläuft und der bis vor einem Jahr Vorstand der Rottal-Inn-Kliniken war, hatte sich in einem mittlerweile gelöschten Twitter-Beitrag in beleidigender Weise über den bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer geäußert:

    „Seehofer, dieser scharf an der Debilität entlangschrammende Pflaumenaugust MUSS weg – Bayern hat Besseres verdient!“,

    twitterte Zugsbradl noch am Tag der Bundestagswahl.

    http://www.pnp.de/nachrichten/bayern/2688319_Seehofer-auf-Twitter-beschimpft-Klinik-Chef-tritt-zurueck.html

    HAHAHA

    😀 😀 😀

  91. @ Heisenberg73 11. Oktober 2017 at 17:16

    Vor 30 Jahren beging Uwe Barschel Selbstmord in Genf.

    Barschel hatte den Auftreg erteilt, seinen SPD Rivalen Engholm durch konstruierte Skandale unwählbar zu machen.

    So wurde z.B. Engholm angezeigt, weil er angeblich Steuern hinterzogen haben sollte. Natürlich waren die Vorwürfe haltlos. Klingelt es da? Was war noch diese Woche bei Herrn Hampel los?

    Die Hausdurchsuchung bei Hampel wegen einer angeblich nicht korrekt abgerechneten Fotokamera ist ein politischer Skandal erster Güte und wurde hier auf PI leider kaum thematisiert. Da wollte sich ein hoch motivierter Staatsanwalt Fleißpunkte bei der neuen Landesregierung sichern. Oder er handelte nach Weisung von ganz oben. Eine mehr als durchschaubare Intrige kurz vor der Wahl wegen solcher Peanuts!

  92. „Ich würde gern mal an der Küste Urlaub machen.“
    Wattwanderungen sollen ja sehr schön sein. Die Größte Führerin braucht auch keinen Führer. Und im Urlaub soll man sich auch nicht immer so von der Uhr abhängig machen. Auch die Kreideküste auf Rügen soll sehr schön sein. 😀

  93. „Mit Merkel kam es zum schlechtesten Ergebnis der CDU-Geschichte: 32,9 Prozent, 8,6 Prozent minus.“

    Falsch, etwa 20% der CDU Wähler sind weg.

  94. Es ist zu viel der Ehre,den Kurs der CDU ausschließlich an Merkel festzumachen….sie ist keine Einzeltäterin.Alle ihre Entscheidungen wurden von der CDU/CSU/SPD geführten Regierungskoalition mitgetragen.Auf die CDU reduziert,wenn Merkel nicht mehr Bundeskanzlerin wäre,würde sich ein anderer Erfüllungsgehilfe finden,der den Traum vom Gross Europa gegen den grössten Teil der Bevölkerung hier,durchsetzen wird.Es ist einfach dem System geschuldet,das die Bürger hier nicht mittels einer Volksabstimmung über derartig tiefgreifende Veränderungen befragt wurden…..ok.ich gebe zu ..alles kalter Kaffee,aber ohne ein Mitspracherecht der Bevölkerung,wird die CDU auch weiterhin diktatorisch durchmarschieren….egal wer Bundeskanzler ist!

  95. Hoffentlich die Vorbereitung einer Palastrevolution. Die sclimmste Loesung aber waere wenn Merkel Richtung Bruessel abserviert wird. Juncker hat auf diese Moeglichkeit schon hingewiesen.

  96. Es ist nicht nur Merkel. Die grosse Zeit de Christendemokratie geht zu Ende aber Merkel ist hier sehr behilflich um diesen Prozess zu beschleunigen.

    Beispiel NL-CDU: CDA

    https://de.wikipedia.org/wiki/Christen_Democratisch_App%C3%A8l

    War in 1986 und dann wieder in 1989 am Hoehepunkt mit 54 Sitze oder 36%.

    Seitdem ging es nur noch bergab. In 2012 waren es 13, jetzt 19 Sitze oder 13%
    NL-SPD noch schlimmer: 9 Sitze oder 5.7%

    Wird mit der CDU und SPD nicht viel anders kommen.
    Die Zukunft gehoert den Populisten und Liberalen.

  97. Stimmt es, das eine Partei mindestens 15% braucht, um einen Untersuchungsausschuß anzurufen ??
    Somit würde das BTW- Ergebnis der AFD mit 12,6 % (ohhh, reicht leider nicht, knapp aber doch vorbei) in einem ganz neuen Licht erscheinen !

  98. @ daskindbeimnamen…

    …denn die CDU-Politik wird ja nicht nur von Merkel bestimmt, sondern auch von den 10-Minuten-Klatschern…

    Einspruch, Euer Ehren: Die CDU-Politik wird AUSSCHLIEßLICH von der Dame aus der Uckermark bestimmt. Wenn so eine wie sie es fertigbringt, schon zu Beginn ihrer Dominanz so Leute wie Friedrich Merz u. a. aus Amt und Partei zu mobben bzw. wegzubeißen ohne dass die Partei aufbegehrt und sie in die Schranken weist, dann nimmt die noch weniger Rücksicht auf die 11-min-Duracell-Klatscher auf Delegierten-Parteitagen.
    Was AM mittlerweile in Deutschland installiert hat, ist m.E. eine lupenreine Autokratie – und keine/r in CDU und CSU hat es mitbekommen.
    Ich habe gestern mit meinem jüngsten Bruder (seit Jahrzehnten CDU-Mitglied auf Stadtverbandsebene) gesprochen – er verdrängt und relativiert alles, was da politisch im Namen der CDU abläuft. Er macht da die drei berühmten Affen!

Comments are closed.