Print Friendly, PDF & Email

Nach zweiwöchiger Pause ist es heute wieder soweit: In Dresden findet gegen 18.45 Uhr wieder eine Pegida-Kundgebung auf dem Theaterplatz statt, die PI-NEWS wie immer LIVE überträgt. Mit dabei als einer der Redner ist PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger aus München und natürlich Sigi Däbritz, der erstmals auch um 18 Uhr ein kurzes „Pre-Event-Video“ vom Theaterplatz ins Netz gestellt hat. Viel Spaß beim Zuschauen!

71 KOMMENTARE

  1. Hinweis an PI News:

    Ein gewisser Linker Aktivist, Andreas Niess hetzt massiv gegen die gesamte patriotische Bewegung!

    https://www.youtube.com/watch?v=BqmUQphwrB4

    Er hetzt massiv gegen den erfolgreichen Videoproduzent und Buchautor Jakob Straub, aber auch Götz Kubitschek, aber auch Martin Sellner die Identitäre Bewegung werden in den Schmutz gezogen.

    Dieses linke Irrlicht, leugnet die Überschwemmung Deutschlands mit Migranten und die exzessiv ausufernde Kriminalität.

    Vielleicht könnt ihr von PI diesen Niess mal etwas genauer unter die Lupe nehmen.
    Der wirft ein bisschen zu arg mit Dreck auf aufrechte Patrioten.

  2. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 27. November 2017 at 18:45

    Das Video hat lächerliche 1000 Aufrufe. Ich würde dem unbekannten linken Spinner nicht unnötig Klicks verschaffen.

  3. Heisenberg73 27. November 2017 at 18:51

    Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 27. November 2017 at 18:45

    Das Video hat lächerliche 1000 Aufrufe. Ich würde dem unbekannten linken Spinner nicht unnötig Klicks verschaffen.


    Er labert jedenfalls über eine Stunde linken Sondermüll!

  4. Merkel will unbedingt Schulz zum Vize-Kanzler machen

    Merkels -Sozialisten CDU wird mit der Sharia SPD unsere Heimat zerstören!

    Man mag sich kaum ausmalen, was das für uns und unsere Heimat bedeuten wird, wenn dieser sozialistische EX-Säufer Schulz mit der DDR-Nachgeburt Merkel über uns regieren werden?

    Die werden uns regelrecht zustopfen mit Illegalen und uns das Geld zur Versorgung von immer mehr dahergelaufenen Fluchtsimulanten und kriminellen Schmarotzer aus den Taschen ziehen.

  5. Schon an Merkills Fingernägeln erkennt man das sie massive psychische Probleme hat und so eine Stasi Schlampe regiert ein Volk und Land an die Wand. Es ist unerträglich. Warum kann uns von dieser ekelhaften Person niemand befreien? Die EU wird den Teufel tun und wenn Merkill sonst was anstellt, die hat Narrenfreiheit, weil sie die Steuergelder der Deutschen an die EU und die gesamte dritte Welt verschleudert. Was der gehört darf ich leider nicht schreiben, aber Knast wäre für die viel zu wenig und nicht strafend für ihre Schwerstverbrechen.

  6. Ein ganz herzliches DANKE an die unermüdlichen Patrioten in Dresden und an Michael Stürzenberger. Leider kann ich aus beruflichen Gründen an den Pegida-Kundgebungen nicht teilnehmen. Versuche aber Alles, um ein Mal dabei zu sein (möchte nicht allein für einen Tag von München nach Dresden fahren). Bin jedoch immer in München bei Stürzis „Aufklärungen“ dabei und lege mich dabei auch gelegentlich mit linksgrünen Vollpfosten an. Nocheinmal DANKE

  7. Tonqualität wieder unter aller Sau.

    Wenn ihr das endlich ordentlich hinkriegen würdet, könnten wir in unserer Stadt eine Leinwand aufstellen und das übertragen, und so auch bei uns die Leute mobilisieren.

    Bei der Tonqualität geht das aber schlecht.

  8. EX-Säufer und gescheiterte SPD Existenz Schulz ist der letzte Strohhalm an den sich Merkel klammert um im amt bleiben zu können.

    Die CDU muss doch ein mit Opportunisten nur so zugeschissener Verein sein, dass das Parteivolk der CDU dieser nichtsnutzigen aber machtgeilen Merkel immer noch den Rücken stärkt.

  9. @ Aufrechter Patriot 27. November 2017 at 19:12

    Tonqualität wieder unter aller Sau.

    Wenn ihr das endlich ordentlich hinkriegen würdet, könnten wir in unserer Stadt eine Leinwand aufstellen und das übertragen, und so auch bei uns die Leute mobilisieren.

    Bei der Tonqualität geht das aber schlecht.

    Ich weiß nicht, was Sie hören. Ich höre alles klar und deutlich und schrill ist es auch nicht. Und ich höre/sehe es gerade an einem Mini ALDI-Laptop und habe zwei Aktivboxen für 50 Euro drangehängt. Und finde es OK, war schon wesentlich schlechter.

  10. Stürzenberger lobt die Verschärfungen des Asylrechts in Österreich.
    Die Folge wird sein, dass sich ein Großteil der „Asylbewerber“ nach Deutschland absetzen…

  11. Schluss mit dem links-grünen Ungeist an unseren Schulen!

    Kinder haben ein Recht auf freie Unabhängige Bildung antideutsche Alt68er-Schlampen haben kein Recht unsere Kinder zu beeinflussen.

  12. derwikinger 27. November 2017 at 19:26

    warum demonstriert nicht pegida in Dresden jeden montag wie früher mehr?

    Haben wir heute nicht Montag?

  13. Cendrillon 27. November 2017 at 19:35

    „kurz danach tauchte der Tweet (von Erika Steinbach) auf einer Fake-News-Internetseite auf“
    (gemeint ist diese hier)

  14. Zu * Merkels Fingernägeln * – hier auch noch ein gut getroffenes Königinnen-Foto https://terragermania.files.wordpress.com/2017/11/merkel_daemon.jpg?w=249&h=300

    TERRORGEFAHR AUF WEIHNACHTSMÄRKTEN:
    HÄNDLER SOLLEN KOSTEN FÜR BETONKLÖTZE ( Merkel-Lego ) TRAGEN

    Man wundert sich in Deutschland über nichts mehr. Am Berliner Breitscheidplatz sollen die Händler auf dem Weihnachtsmarkt nun für die erhöhten Sicherheitsmaßnahmen aufgrund der gestiegenen Terrorgefahr tief in die Tasche greifen. Mit weiter reichenden Folgen, als man anfänglich glauben mag.
    https://terragermania.com/2017/11/27/terrorgefahr-auf-weihnachtsmaerkten-haendler-sollen-kosten-fuer-betonkloetze-tragen/

  15. Bitte Leute! Ihr müßt das ein wenig sachlicher betrachten. Der Ton war am Anfang massiv übersteuert, wahrscheinlich hatten die den Publikumskanal wieder offen. Dann wurde das bemerkt und der Kanal runtergeregelt. Die Tonqualität wurde dann schon besser.
    Ein wenig übersteuert isses aber trotzdem, allein schon wegen der etwas lauteren Ansprache je nach Redner.
    Ich glaube, das Mikro ist auch nicht das beste, weiß ich aber natürlich nicht genau :O)
    Die Tonqualität an sich ist aber auf der durchaus besseren Seite der Pegida Demos. Das war früher viel schlimmer. Auch durch die früher immer hörbaren starken Quantisierungsstörungen.
    Heute kann man das wohl als durchaus ok bezeichnen.

  16. @ derwikinger 27. November 2017 at 19:26

    warum demonstriert nicht pegida in Dresden jeden montag wie früher mehr?

    Ist nur in der Vorweihnachtszeit nicht jeden, sondern jeden zweiten Montag, danach wieder jeden Montag. War letztes Jahr genauso.

  17. Wie in Berlin oder Australien (‚permanent anti-jihad 4/74-76, 8/39 bollards‘) oder anderswo … nun auch in Dortmund (City)

    -> ‚tapfere‘ Aktion gegen ‚terror‘ quran.com/8/12-17
    … anstatt den Feind zu benennen, Terrorist no. 1 allah (40/2)

    twitter.com/tagesschau/status/935186025638440960

    https://www.instagram.com/p/Bb_7FkenRad/?taken-by=thorsten59

    Foto von heute: https://www.instagram.com/p/Bb_7FkenRad/?taken-by=thorsten59

    https://twitter.com/tagesschau/status/935186025638440960

  18. OT, eventl. TV-TIPP:

    WDR heute abend um 22.10h Monheim – Wie viel Islam verträgt eine Stadt?

    Warum in Monheim ein Moscheenstreit tobt

    Eine Hier und heute Reportage von Lena Rumler

    Kostenlose Grundstücke für den Bau zweier Moscheen! Mit diesem in Deutschland bislang einmaligen Vorhaben ist die kleine Stadt Monheim in NRW im letzten Jahr in die bundesweiten Schlagzeilen gekommen. Ihr Bürgermeister Daniel Zimmermann will ein Zeichen für die Integration setzen. Der Aufschrei war groß in Monheim. Unter der Überschrift „Keine Steuergelder für Moscheegrundstücke“ versuchten die Oppositionsparteien die Pläne zu stoppen. Dabei ist Monheim eine der reichsten Kommunen in NRW und kann sich diesen Schritt leisten. Es geht im Kern also um andere Fragen, z.B. wieviel Islam toleriert die Stadt? Und gehören die Muslime schon so weit dazu, dass auch für sie Steuergelder ausgegeben werden dürfen? Fragen, deren Antworten aktueller und wichtiger kaum sein könnten. Für Monheim, aber auch für Deutschland.

    Bemerkenswert ist dabei, dass es die beiden Gemeinden seit Jahrzehnten in Monheim gibt, versteckt in Hinterhöfen. Daran hat bislang auch niemand Anstoß genommen. Aber nun will der Bürgermeister sie in die Mitte der Gesellschaft holen. Am Ortseingang und in einem Wohnviertel sollen die Moscheen stehen, mit Minaretten, Unterrichtsräumen und Cafés. Darin sehen einige Monheimer den Untergang des Abendlandes. Die Argumente dagegen sind vielfältig. Die Ängs-te diffus. Gleichzeitig bezeugen die Kritiker, dass sie nichts gegen Muslime haben und für In-tegration sind.

    „Hier und heute“ hat die Situation in Monheim über einige Monate beobachtet. Wir sind dabei, wenn die Politiker sich die Köpfe einschlagen, gehen in die beiden Moscheen, treffen Monhei-mer, junge Muslime, Skeptiker und Befürworter. Eine spannende Bestandsaufnahme einer Stadt im Glaubenskampf.

  19. Bzgl. des Tons.
    Hin und wieder liest man hier augebildete Toningenieure ( selbst „geoutete“ ). Da schrieb doch z.B. mal wer, dass er in Köln beim WDR ausgebildet wurde.
    Vielleicht setzt sich mal jemand dieser Tonprofis mit entsprechender Zeit mit Pegida in Verbindung und gibt Hilfestellung bzw. Ratschläge 🙂

  20. Der von allen Heiligen Geistern verlassene Heilige Vater kam gerade zu rechter Unzeit mit seiner zündenden Botschaft der Versöhnung und der Beweihwässerung zu Aun San Sui Kyi, die treu sorgende Ministerpräsidentin Birmas. Diese treue Sorge wird von der links spinnenden TAGESSPIEGEL in politisch korrekter Form gerühmt indem sie Sui Kyi „populistische wenn nicht paranoide bis islamophobe Züge“ bescheinigt. Ein grösseres Lob ist kaum vorstellbar. Man stelle sich vor: Suu Kyi erachtet jahrzehntelang stillschweigend von der MILITÄRDIKTATUR geduldete Migration als Existenzbedrohung für Birmas buddhistische Mehrheitsbevölkerung, obschon die muslimischen Migranten nur 3,8 Prozent der Gesamtbevölkerung von 52 Millionen ausmachten. Unsere eigene Blockwärterin für muslimisch-schwule Frieden lebt aber gut und gerne mit unserer von ihr provozierten Existenzbedrohung. Allerdings versetzt der Heilige Schnüffelnase seine Bischöfe vor Ort in Angst und Schrecken mit seiner missionarischen Feinfühligkeit.
    http://www.tagesspiegel.de/politik/reise-nach-myanmar-fuer-den-papst-beginnt-eine-schwierige-mission/20632978.html
    Vielleicht wäre der heilig-väterliche Schnüffelnase besser zur Pastoralhilfe in Islamabad gelandet um die dortigen Mohammedaner bei der Bekämpfung von Gotteslästerungen inquisition-mässig zu unterstützen. Möge Birma sich nicht von vorgetäuschter Toleranz irgendwelcher Mohammedaner und Inquisitionsvorsteher täuschen lassen.

  21. Cendrillon 27. November 2017 at 19:36

    „kurz danach tauchte der Tweet (von Erika Steinbach) auf einer rechten Fake-News-Internetseite auf“

    Hahaha! „Rechte Fake-News-Internetseite“. Hihihi. Und dazu die aktuelle PI-Startseite ganz groß. So erfährt jeder, daß der Flüchtulant in DD „seine“ Sozialarbeiterin vergewaltigt hat und in Oberhausen ein Rudel Orks wen erstochen hat. (Es waren übrigens drei Marokkaner, einer mit was serbischem drin).

    http://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Elmshorner-von-Steinbachs-Hetze-genervt,lichtermarktelmshorn104.html

  22. Habe ich auch schon versucht. Würde denen vielleicht helfen können. Aber erstens haben die ja ashcon Experten und zweitens haben die nie Zeit.
    Irgendwie kommen die Hilfsangebote nicht an oder sie sind nicht gewünscht. Ist aber fast überall so.
    AfD Übertragungen zum wegwerfen, aber Hilfe will keiner.

    Jetzt haben sie wieder vergessen die Hymne auszublenden. Typische Probleme bei denen.

  23. @ D.S 27. November 2017 at 19:48

    Wuehlmaus 27. November 2017 at 19:22

    Als Handy-Junkie fällt Dir das vielleicht nicht so auf, aber wer normalen Ton gewöhnt ist, der merkt das schon sehr deutlich. Auf einem öffentlichen Platz über Lautsprecher kann man das sicher nicht übertragen. Da muß PEGIDA noch dran arbeiten.

    Bin kein Handy-Junkie, habe nicht mal das neueste iPhone, will es auch gar nicht – sowas können sich ja auch nur „Schutzsuchende“ leisten. Gut, ob’s für ne öffentliche Übertragung reicht, vermag ich nicht zu sagen, aber der Klang kam bei mir für den Privatgebrauch recht ordentlich und auch nur am Anfang etwas übersteuert, dann hat’s gepasst.

  24. PI-News wird vom GEZ finanzierten NDR als rechte Fake-News Seite bezeichnet

    http://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Elmshorner-von-Steinbachs-Hetze-genervt,lichtermarktelmshorn104.html

    Wäre es hier nicht möglich rechtlich gegen den NDR vorzugegen, weil ein staatliches Medium sozusagen geschäftsschädigend gegen ein anderes Presseunternehmen (hier PI-News) agiert?

    PI News ist Qualitätspresse und der Wahrheitsgehalt der PI Berichterstattung ist mit Sicherheit größer als der der BILD Zeitung. Ich finde dem NDR gehört hier abgemahnt, es kann nicht sein, dass dise Linksversifften Bonzen beim NDR mit unseren Steuergeldern den Ruf konkurrierender Medienschaffender in den Dreck ziehen.

    Der NDR ist schließlich eines der größten Volksverdummungs und Fake-news-Portale überhaupt!

    http://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Elmshorner-von-Steinbachs-Hetze-genervt,lichtermarktelmshorn104.html

  25. @Wuehlmaus: Ich hatte das oben schon erklärt. Das war nicht nur übersteuert sondern die hatten zwei Kanäle auf. Das Mikrofon vom Sprecher und das vom Publikum. Den Fehler machen die praktisch von Anfang an :O)
    Kommt natürlich durch die Problematik der Liveübertragung und der Enge auf dem Sprechwagen…

  26. Meinen ganze herzlichen Dank an alle Teilnehmer von PEGIDA, an alle Redner und Veranstalter.

    Bei Wind und Wetter sind wieder viele Patrioten mit raus. Klasse. Beifall. Hut ab.

    Danke, das wir alle an der Veranstaltung mit teil haben durften.

    Ein großer Fan aus Bayern bedankt sich bei ALLEN.

  27. schon komisch : 158 Zuschauer beim Live-Stream …….. ist mir schon länger aufgefallen , denn bei anderen Veranstaltungen hab ich mir das sogar notiert , da waren mir 100ter Sprünge im SekundenTAKT aufgefallen. google ist ein verdammter SAULADEN !

  28. +++ NRA 27. November 2017 at 20:19
    schon komisch : 158 Zuschauer beim Live-Stream …….. ist mir schon länger aufgefallen , denn bei anderen Veranstaltungen hab ich mir das sogar notiert , da waren mir 100ter Sprünge im SekundenTAKT aufgefallen. google ist ein verdammter SAULADEN !
    +++
    Eindeutig! Vor Beginn waren über 600 Patrioten wartend auf den Stream!
    Und kurz vorm Spaziergang waren noch 78 (!) online! Muuuhhahaaa! Lächerlich!

  29. Autodidakt 27. November 2017 at 19:54

    Bzgl. des Tons.
    Hin und wieder liest man hier augebildete Toningenieure ( selbst „geoutete“ ). Da schrieb doch z.B. mal wer, dass er in Köln beim WDR ausgebildet wurde.
    Vielleicht setzt sich mal jemand dieser Tonprofis mit entsprechender Zeit mit Pegida in Verbindung und gibt Hilfestellung bzw. Ratschläge

    Oder bei der AfD Thüringen nachfragen. Die kriegen das ordentlich hin.

  30. Und auch vom TeamNRW: Tausend Grüße an alle Patrioten im Regen!
    Wir sind hier leider zu weit weg für eine wöchentliche Anreise, aber dabei sind wir immer!
    Vielen Dank an alle!

  31. Und ich nerve mal wieder die Dabeigewesenen: Wer möchte hier kurz seine Erlebnisse bei der heutigen 131. Dresdner Pegida schildern? Es geht einfach nichts über Augenzeugenberichte, die für mich immer das Salz in der Suppe sind. Vielen Dank im Voraus, gerade wo ihr wahrscheinlich ziemlich durchnässt und durchgefroren nach Hause kommen werdet! Meinen größten Respekt habt Ihr!

  32. Etwas OT

    Marburg-Biedenkopf (ots) – Marburg – Handy weg und Geld gefordert

    Die Kripo Marburg ermittelt nach gleich zwei Vorfällen, die sich nahezu zeitgleich am Freitag, 24. November, gegen 19.30 Uhr in der Bahnhofstraße bzw. in Bahnhofsnähe ereigneten. In einem Fall blieben die Täter ohne Beute, weil das Opfer flüchten konnte. Im anderen Fall griffen die Täter ihr Opfer an und stahlen das Handy. Durch Schläge mit den Fäusten und vermutlich auch mit einem Gegenstand erlitt der 20-Jährige Verletzungen. Er musste zur Untersuchung ins Krankenhaus. Die Polizei nahm einen 23-jährigen Tatverdächtigen vorübergehend fest. Die Prüfung eines Tatzusammenhangs gehört zum Umfang der andauernden Ermittlungen. Der Fall bei dem die Täter ohne Beute blieben, war in der Bahnhofstraße in Höhe des Anwesens Nr. 33. Das 27 Jahre alte in Eritrea geborene Opfer meldete sich bei der Polizei, die gerade wegen des anderen Vorfalls vor Ort war, und berichtete, dass man ihn aus einer Gruppe von fünf Männern heraus bedrohte, dass man Geld verlangte und dass ihm die Flucht glückte. Die Täter seien etwa 25 Jahre alt. Der Mann mit dem Messer war etwa 1,85 Meter groß und hatte einen dunklen Teint. Ein Begleiter fiel durch seine zum Zopf gebundenen dunklen Haare, der andere durch seine Baseballkappe und seinen sehr dunklen Teint auf. Die beiden letzten konnte er nicht mehr beschreiben. Die Fahndung nach dieser Truppe blieb erfolglos. Der andere Vorfall war am Bahnhofsvorplatz. Dort griffen nach Angaben des Opfers drei Männer an und schlugen mit Fäusten und einem Gegenstand zu. Mit dem Handy des 20-jährigen Verletzten flüchteten die Täter. Die Polizei nahm schließlich einen vom Opfer wiedererkannten Tatverdächtigen vorübergehend fest. Die Fahndung nach den anderen blieb auch in diesem Fall leider erfolglos. Zeugen der Vorfälle werden gebeten, sich mit der Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0 in Verbindung zu setzen.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43648/3799359

    „Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.“

    Joachim Gauck

  33. Schulz säuft weiter ähhh ab und Deutschland auch:

    OT
    Nürnberg
    Neues Leben in alten Hallen: Früher Spielwarenlager, heute Moschee
    Zentral gelegen zwischen Kohlenhof und Plärrer — und trotzdem leicht zu übersehen: Die Moschee der albanisch-muslimischen Gemeinde Bashkimi in der Zufuhrstraße ist seit 2009 Anlaufpunkt für albanische Muslime vom gesamten Balkan.
    Wo früher Paletten mit Spielwaren aus- und umverpackt wurden, hat sich die Gemeinde ihren Gebetsraum für bis zu 300 Personen eingerichtet.
    http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/neues-leben-in-alten-hallen-fruher-spielwarenlager-heute-moschee-1.6917243

  34. Aufrechter Patriot 27. November 2017 at 19:12

    Tonqualität wieder unter aller Sau.

    Wenn ihr das endlich ordentlich hinkriegen würdet, könnten wir in unserer Stadt eine Leinwand aufstellen und das übertragen, und so auch bei uns die Leute mobilisieren.

    Bei der Tonqualität geht das aber schlecht.

    Die brauchen nur den Ton und das Video über zwei getrennte Streamingstrecken übertragen und zu Youtube wieder zusammenführen. Wundert mich dass die Technikfreaks das noch immer nicht im Griff haben.

    Aber gut dass PEGIDA durchhält. Den Stürz‘ braucht es da zwar weniger, da gibts Bessere Leute. Aber, Ei drauf und weitermachen.

  35. Menschen und Umwelt sollen weiter vergiftet werden, Vogel- und Insektensterben, Krebs, Alzheimer ; das Regime will es so:

    https://www.welt.de/wirtschaft/article171010504/Grosser-Aerger-wegen-Deutschlands-Ja-zur-Glyphosat-Zulassung.html

    https://www.mdr.de/investigativ/themen/glyphosat-teratogene-wirkung-100.html

    *http://www.mdpi.com/1099-4300/15/4/1416
    *https://www.gaea.de/userfiles/file/Downloads/2013/dammkultur/krueger_uni_leipzig_glyphosatwirkung_%20auf_%20biol_systeme.pdf

    Diejenigen, die Glyphosat als unbedenklich einstuften, sind mit Monsanto assoziiert (und haben sich kaufen lassen):
    *http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/glyphosat-wie-monsanto-ein-verbot-von-glyphosat-verhindert-1.3429242

    Der Staatsrat in Deutschland blockiert ja auch die Weitergabe von Informationen an Verbraucher in Sachen Fipronil:

    *http://www.focus.de/gesundheit/news/fipronil-deutschland-blockiert-informationen-ueber-belastete-eier_id_7771583.html

  36. schon komisch : 158 Zuschauer beim Live-Stream …….. ist mir schon länger aufgefallen , denn bei anderen Veranstaltungen hab ich mir das sogar notiert , da waren mir 100ter Sprünge im SekundenTAKT aufgefallen. google ist ein verdammter SAULADEN ! !

  37. Also bei „Danke Horst!“ hatte ich schon am Livestream eine kleine Gänsehaut. Und hoch interessant fand ich, was Lutz Bachmann heute zu sagen hatte, besonders seine kreativen Vorschläge Weihnachtsmärkte betreffend.

  38. derwikinger 27. November 2017 at 19:26
    warum demonstriert nicht pegida in Dresden jeden montag wie früher mehr?

    ibra 27. November 2017 at 19:32
    @ därrwikkinger:
    Auflösungserscheinungen und mangelnde Motivation.

    Dank der Sicherheitslage durch den massenweisen Import der „friedlichen Kriegsflüchtlinge“ sind die meisten Ordner beruflich in der Vorweihnachtszeit besonders eingespannt (die meisten arbeiten bei Sicherheitsdiensten).
    Damit sie auch mal etwas Zeit für ihre Familien haben, wurde beschlossen dieses Jahr den Rhythmus auf 14 Tage zu verändern.
    In kommenden Jahr wird wieder meist wöchentlich Spazieren gegangen.
    Tja libra, Ihre Häme ist völlig fehl am Platze.
    Wer den Menschen, heute waren es immerhin wieder gut 4.000, mangelnde Motivation unterstellt, obwohl sie seit über 3 Jahren freiwillig bei Wind und Wetter zusammenkommen, hat entweder einen an der Waffel oder meint das Häuflein der „gegen alles pfeifenden“, die inzwischen auf ca. 30 geschrumpft sind und bereits zu tun haben, genug Plakathalter zu finden. Sie pfeifen und trällern sogar, wenn originär linke Themen angesprochen werden, wie die Schließung der Siemensstandorte und der drohende Stellenabbau bei Daimler und BMW. Aber dazu müßten diese Hohlbirnen ja mal zuhören.
    Wir jedenfalls sind auch für linke Argumente offen, denn es geht nicht um politische Streitereien, sondern um unser Vaterland! Und da sind alle gefragt, egal wo sie am Wahltag ihr Kreuzchen machen!

  39. yps 27. November 2017 at 20:29

    Und auch vom TeamNRW: Tausend Grüße an alle Patrioten im Regen!
    Wir sind hier leider zu weit weg für eine wöchentliche Anreise, aber dabei sind wir immer!
    Vielen Dank an alle!

    Es gab schon schlimmeres Wetter.
    Warme Stiefel, „langärmlige“ Unterhosen, Wetterjacke und Schirm – und dann noch die herzerwärmenden Gespräche während des Spazierganges – wer nur die Reden hört und sich über den Ton mokiert, kennt das beste nicht, den Spaziergang!
    Liebe Grüße yps, Du weißt, was ich meine!

  40. Hallo Herr Tolkewitzer!
    Schön wieder vom „Patrioten vor Ort“ zu hören!
    In der Tat, das Wetter war schon schlimmer, immerhin konnten einige noch ihren Regenschirm halten :O)
    Ich danke wirklich Ihnen und allen anderen eisernen Spaziergängern für das tapfere Durchhalten!
    Wer hier von mangelnder Motivation faselt, hat wohl das gleiche Problem mit dem IQ… Höhö… kleiner Scherz :O)
    Zurück zum Thema: In der Tat ist die Tonqualität eigentlich nur am Rande zu erwähnen, das war früher viel schlimmer und mittlerweile darf man das als ok bezeichnen.
    Und natürlich kann der Livestream nicht annähernd die tolle Stimmung auffm Platz und besonders beim Spaziergang rüberbringen – leider!
    Hier fand ich die 360″ Video von Lutz vor Kurzem recht schön. Da konnte man virtuell quasi mitgehen :O)
    Genial!
    Aber egal wie! Den Patrioten in Dreseden kann man garnicht oft genug danken; ich überlege immer wie denen zu gegebener Zeit ein Denkmal errichtet werden kann. Also drei Busse reichen da aber sicher nicht!
    Und auch den Leuten im Stream danke ich für die tapfere Teilnahme übers Internet! Schließlich zählen diese Patrioten ja auch mit zu den Anständigen Menschen in Deutschland!
    Das sieht man schon daran, daß offensichtlich massiv an den Zuschauerzahlen manipuliert wird!
    Genauso wie jede Ansammlung autoanzündender Merkellanten im TV Erwähnung und Gehör findet – und eine dermaßen anständige Truppe wie Pegida komplett totgeschwiegen wird!
    Darin kennt sich das PACK der Nation aus: Manipulieren, Zensieren, Raute machen… Wie armselig!
    Also, ihr tapferen Pegiden im Osten, weiter so… Man sieht sich in Dresden! Bei Pegida! Gekommen um zu bleiben :O)
    @Tolkewitzer: Und auch von mir besonders liebe Grüße zurück – ich hoffe, man sieht sich noch in diesem Jahr :O)

  41. libra 27. November 2017 at 19:32

    @ därrwikkinger:
    Auflösungserscheinungen und mangelnde Motivation.
    ——————————————————————————————————————————
    Hättste gern, was? Das Gegenteil ist der Fall, denn wir stehen erst am Anfang. Wir sind gekommen, um zu bleiben und wir bleiben bis wir siegen! Jetzt klar?

  42. CDU Bürgermeister im Kalifat-NRW in Dönerladen mit Messer niedergestochen

    Die Lügenpresse will daraus offenbar eine Tat von Rechten konstruieren, weil der Angreifer angeblich irgendwelche Bemerkungen zur Asylpolitik gemacht haben soll.

    DerCDU- Bürgermeister von Altena ließ seine Heimatgemeinde besonders stark mit Asylbetrügern fluten, weil er glaubt er könne so etwas gegen den demografischen Wandel im Sauerland unternehmen.

    Die Behauptung der WDR-Lügenpresse Rechte hätten den CDU-Mann im Dönerladen niedergestochen scheint eine glatte Lüge zu sein.

    Mein Mitleid mit dem Bürgermeister der seine Heimatgemeinde extra stark mit Merkels Asylbetrügern fluten ließ, hält sich in Grenzen, da er damit selbst den Messer-Djihad ins beschauliche Sauerland gebracht hat. Offenbar wurde er jetzt selbst Opfer von den Geistern die er rief und genau das will die Lügenpresse vertuschen.

    https://www1.wdr.de/nachrichten/altena-attacke-hollstein-100.html

  43. Danke, lieber Michael Stürzenberger, dass Du wieder da warst. Das ist ja genau die Stärke des patriotischen Widerstandes – eine Bürgerbewegung umfasst eben alle Strömungen. Und wenn ein Hauptthema von PEGIDA die Aufklärung über die Islamisierung Deutschlands beinhaltet, dann ist Micha definitiv unverzichtbar!

    Und nach wie vor gilt – die Tonqualität vor Ort ist live einfach unschlagbar 🙂

  44. Im Gegensatz zu den syrischen Schrottbussen wäre ein Denkmal für die tapferen Patrioten wirklich angebracht.

  45. FUNDSTÜCK:

    Ihr wollt eure Religion authentisch leben? Gerne. Aber nicht bei uns in Deutschland!

    Ihr wollt eure Frauen verhüllen? … macht nur, aber nicht bei uns in Deutschland!
    Ihr wollt Beschneidung von Frauen? … macht nur, aber nicht bei uns in Deutschland!
    Ihr wollt Beschneidung von Jungen? … macht nur, aber nicht bei uns in Deutschland!
    Ihr wollt halal schlachten? … macht nur, aber nicht bei uns in Deutschland!
    Ihr wollt „vermittelte Heirat“? … macht nur, aber nicht bei uns in Deutschland!
    Ihr wollt neunjährige heiraten? … macht nur, aber nicht bei uns in Deutschland!
    Ihr wollt nicht mit Andersgläubigen begraben werden? … macht nur, aber nicht bei uns in Deutschland!
    Ihr wollt Muezzin-Rufe von der Moschee? … macht nur, aber nicht bei uns in Deutschland!
    Ihr wollt Türme an der Mosche? … macht nur, aber nicht bei uns in Deutschland!
    Ihr wollt getrennte Schulen? … macht nur, aber nicht bei uns in Deutschland!
    Ihr wollt Gebetszeiten? … macht nur, aber nicht bei uns in Deutschland!
    Ihr wollt getrennte Schwimmzeiten? … macht nur, aber nicht bei uns in Deutschland!
    Ihr wollt über den richtigen Islam streiten? … macht nur, aber nicht bei uns in Deutschland!
    Ihr wollt Nachsicht im Ramadan? … macht nur, aber nicht bei uns in Deutschland!
    Ihr wollt islamisches Essen? … macht nur, aber nicht bei uns in Deutschland!
    Ihr wollt eigene Stadtviertel? … macht nur, aber nicht bei uns in Deutschland!
    Ihr wollt Scharia-„Recht“? … macht nur, aber nicht bei uns in Deutschland!
    Ihr wollt den Islam der Kritik entziehen? … macht nur, aber nicht bei uns in Deutschland!
    Ihr wollt Akzeptanz für eure Religion? … macht nur, aber nicht bei uns in Deutschland!
    Ihr wollt Toleranz für islamische Verhaltensmuster? … macht nur, aber nicht bei uns in Deutschland!
    Ihr wollt den Islam verbreiten? … macht nur, aber nicht bei uns in Deutschland!

    Macht einfach, was IHR WOLLT. ABER NICHT BEI UNS IN DEUTSCHLAND!

  46. Herr Bachmann, weniger ist mehr.
    Sagenhaft der Vergleich mit der NSU, für
    die, die die Kröte immer noch nicht geschluckt haben
    also auch hier und jetzt bei Pegida.
    Nach der Aufklärung kommt wohl die Volksverblödung
    auch bei den Patrioten?
    Gut kostet zwar kein GEZ, dafür dürft ihr an die Luft.
    Wen das so weiter geht trennt sich die Spreu vom Weizen.
    Ach noch etwas, die Kirsten Heisig ist ja auch dem Suizid
    erlegen wurden. Ihr verschafft den da Oben doch nur die
    Zeit die sie noch benötigen, bevor der Sack zugeschnürt wird.

    Michael eine spontane Rede ist keine gute Rede, das kannst du besser.
    Bitte nicht mehr. Auf dem Bau sagt man, was er vorn
    Aufbaut schubst er mit dem Arsch wieder ein.

  47. Gerade dabei Mahnmal der Schande erwähnt er,
    bei Akif wird das anders bemessen, Rausschmiss.
    Ja gut ist ja eure Veranstaltung, dürft die auch Behalten
    und ich lege in Zukunft lieber die Füße hoch.

  48. @adebar
    „…und ich lege in Zukunft lieber die Füße hoch.“

    Guten Flug!
    Und ich dachte, solche „Landsleute“ wie Sie haben aus Deutschland allesamt längst die Flatter gemacht nach Südland…
    Ehrlich, seit drei Jahren verzichtete ich locker auf solche lediglich den Schnabel weit aufreißende „Patrioten“. Andere anmeckern und selber nichts vergleichbares auf die Reihe bringen. Haben Weißstörche nicht rote Schnäbel? Passt.

  49. Wir Spaziergänger zeigen auf’m Platz, wo der demokratische Hammer hängt. Patriotische Solidarität mit Michael Stürzenberger! Vor allem bezüglich der juristischen Ränkespiele gegen Micha.

    Ich finde es gut, wenn in einer aalglatten Zeit nicht immer alles aalglatt von der Bühne geht. Der Charme einer Bürgerbewegung ist die Dynamik der Vernetzung. Und die funktioniert, auch wenn nicht jeder der Hunderttausenden Sympathisanten jede Woche mitspazieren kann.

    Danke PI-News! Danke PEGIDA!
    Für unser deutsches Vaterland!

  50. Die Heroen von PEGIDA sind nicht einfach klein zu kriegen

    Bei allen berechtigten Zweifeln und Einwänden gegen die Echtheit und Redlichkeit von PEGIDA, so muß man doch anerkennend sagen, daß diese in Dresden noch immer von sich reden machen. Die Teilnehmerzahlen sind zwar mittlerweile recht bescheiden, aber noch immer vermögen die Parteiengecken selbst mit Hilfe der Antifanten, Pfaffen und Arbeiterverräter dennoch nicht mehr Leutchen aufzubieten, obwohl sie namentlich die Antifanten aus dem ganzen Land mit Busen ankarren lassen. Kein kleiner Stachel im Fleisch ist PEGIDA im Fleisch der Parteiengecken, denn die Mohammedanisierung des deutschen Rumpfstaates mittels Masseneinwanderung von Mohammedanern ist eines von deren großen Steckenpferden. Widerstand dagegen ist in etwa zu vergleichen mit Widerstand gegen die Einführung des Kommunismus durch die marxistischen Tyrannenknilche in Mitteldeutschland während der Russenzeit. Und sollte sich unser Volk einmal in Bewegung setzen, so könnte PEGIDA doch noch durchschlagenden Erfolg haben…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  51. Ben Shalom 29. November 2017 at 06:00
    neben bei gute morgen
    Der Charme einer Bürgerbewegung ist die Dynamik der Vernetzung.
    Und die der Spontaneität die die Würze in die Bewegung bringt.
    Wider bei Bachmann, er nimmt die Würze gibt vor und alle Kuschen,
    nee mit mir nicht.

    @- mod ebenso schönen trotz regen guten morgen

Comments are closed.