Print Friendly, PDF & Email

Von PETER BARTELS | Haare-Mann ging frech voran … Es ist vollbracht … Der Kelch ist an Deutschland vorübergegangen … Und schon heulen in Merkels Haram-Harem wieder die Eunuchen. Und die ewigen Nickesel von CDU bis CSU, die Medien-Meute von BILD bis Spiegel. Hätte, hätte Fahrradkette …

Und dabei hatten die GRÜNEN doch längst heimlich bei AMAZON nach einem schicken, neuen Klappfahrrad geluschert, für den großen Kofferraum ihrer Staatskarrosse von Daimler, BMW oder Audi …Die abgebrochene Pastorstudentin Göring-Eckhardt hatte sich extra in ihr Minister-kompatibles Schlauchkleidchen gequält … Der GRÜNE Türke Özi suchte und fand im deutschen (!!) Duden sogar die „Patriotismus“-Keule, während die „Schweinedeutsche“ Claudia Roth im Hintergrund finstere Miene zum GRÜNEN Heuchel-Bekenntnis machte; die Staatsknete-Möpsin mag ruhig sein: Wenn’s um Ungläubige geht, darf man lügen ..

Und dabei hatte der früher blauweiße Drehhofer doch bis zum Schluss Merkels schwarzgrünen Tango geschwoft und gedreht, bis auch dem letzten Bayern schwindlig wurde. Nicht mal mehr die Polka-Pauke zwischendurch von Dobrindt konnte ihn aus dem Takt bringen – der „Horscht“ keuchte bei jeder Verschnaufpause in die barmenden Mikrophone: Hichach …Hichach … Hichach! Was sich für jeden aufrechten Bayern wie Hohnlachen anhören mußte.

Und dann kam, sah und sagte wie immer nix, Merkel. Die Watschelente setzte ihren betröppelten Flunsch auf, machte die Raute und lispelte beifallsheischend, wie seit Schröders Elefantenrunde, zur Seite: Ich bleibe Kanzlerin, äh, geschäftsführende Kanzlerin! Die Dame mit der Kiste im mattgrauen Jäckchen, hatte, wie immer, „viel erreicht“ in den letzten vier Wochen in “Sachen Wirtschaft, Klima, Soziales!” Deutsch: Also wiedermal nix. Nix Offene Grenzen. Nix Migranten. Nix, was die früheren CDU-Wähler bei der Wahl in Scharen zur AfD getrieben hatte.

Neben Moslem-Merkel, in Schwarz, mit Silberkrawatte und Silberzunge, Drehhofer: Wir haben vier Wochen hart gearbeitet … Wir haben Bemerkenswertes erreicht für die … auch Bio-Landwirtschaft … Es war für mich eine persönliche Bereicherung!! Weiter weg von ihm CSU-Drummerboy Dobrindt mit verschränkten Armen und lauerndem Blick. Klar, da laberte einer wie Flasche leeres seine vorletzten Worte in die Berliner Luft, Luft, Luft … Geduld, ihr Bayern, er kommt scho noch hoam …

Weiter hinten Kauder, der sich augenscheinlich schon das nächste Kauderwelsch für unvermeidliche ARD-, ZDF- und/oder PHOENIX-Kameras zurecht schwäbelte. Auch die graue Bürste Hermann Gröhe (Wer?? Der Dösi-Mops, der nach der letzten Wahl ungewollt mit einem Deutschlandfähnchen vor aller Augen Merkels Deutschen-Hass entlarvte). Etwas links versetzt, Kita-Verteidigungsschnepfe von der Leyen. Sie schien zu grübeln, ob sie Merkel gleich wegbeissen sollte, oder erstmal ihre perioralen Oberlippenfältchen mit einer Hyaluronsäure-Kur behandeln, oder gleich Botox spritzen lassen sollte; nur: Einmal Botox, immer Botox. Immerhin, frau wäre nicht mehr so auf die Talkshow-Maskenbildnerin oder den Kamera-Weichzeichner angewiesen.

Vor der Kita-Kämpferin ein gewisser Thomas Strobl, bekannt erst, seit er zum größten CDU-Wahlverlierer von Baden-Württemberg wurde und einen GRÜNEN per Kniefall zum Ministerpräsidenten küren durfte. Ganz hinten, an der Wand, Gröfraz, der größte CDU-Vielfraß aller Zeiten. Sein jahrelanges Pizza-Mampfen mit den GRÜNEN, dahin: Ausser Plautze nichts geblieben. Und dabei hat er seiner Herrin aus der Uckermark doch so sehr die dicken Ärmchen gestützt, die sie vor zwei Jahren an den deutschen Grenzen ausgebreitet hatte, wie einst die Priester die erhobenen Arme des Moses, damit die Wassermassen beim Exodus nicht zu früh zurückschlugen …

Geschichte wiederholt sich, nicht nur in der Bibel. Im ZDF-Zentralkommitee MoMa der unvermeidliche SED-Offizier Bartsch, der treffsicher genau die Themen auflistete, die den LINKEN nicht nur die Mehrheit in Brandenburg und anderswo im Osten, der AfD in die Arme trieb, die DEN Deutschen in Ost und West immer noch am Arsch vorbeigehen: Waffenexporte und „Gerechtigkeit“…

Und die iranisch-katholische Lesbe Dunja Hayali schwang gefühlte Minuten die SED-Frage-Peitsche über Scheuer, der brav aber bescheuert darauf warten mußte, dass endlich die Frage kam. Die war dann unwichtig, die Antwort auch: Natürlich hatte nicht die CSU, die Verhandlungen platzen lassen, die F.D.P. war’s. Je, nun…

Später am Morgen nochmal der FDP-Christian, die immer noch neuen, schönen Haare frisch geföhnt: Steuer, Europa, Einwanderung, Bildung – wir werden unsere Wähler nicht im Stich lassen… Mit knapp elf Prozent kann man nicht allein sagen, wo’s lang geht … Aber, da lag ein Papier voller Widersprüche vor uns … Da wurden Übereinkünfte erkauft mit Geld und Formalkompromissen … Da war keine Bewegung nach vorn, da waren sogar Rückschritte … Wir wissen nicht, was auf Deutschland zukommt … Aber wir sind für eine Trendwende gewählt worden: Bessere Bildung, Steuer-Entlastung (Soli weg!), bessere Einwanderungspolitik … Dann wiederholte Lindner, was er beim High Noon um Mitternacht schon sagte: Besser keine, als eine falsche Regierung… Sieh an, der Krischan!!

Noch später am Morgen schließlich noch ein Unvermeidlicher: CDU-Büttenredner Laschet. Machen wir’s kurz. Er tat, was alle zu kurz Geratenen seit Erich Mielke so gerne tun: Gelb, Grün, Weißblau – “Wir” haben Euch doch alle sooo lieb … “Wir” waren doch schon sooo weit …

Hätte, hätte Fahrradkette!

Im deutschen Wald, auf der Lichtung unter den alten Eichen hüpft ein Männlein im Kreis und jauchzt: Ach, wie schön, dass jeder weiß, dass ich Rumpelstilzchen heiß…“ JEDER, Männeken: AfD!! Gauland und Weidel deuteten es heute morgen im Fernsehen schon an: Wir haben keine Angst vor neuen Wahlen! Warum sollte die AfD auch? Schließlich läuft es jetzt schon für Deutschland so gut, wie lange nicht: Obwohl die AfD noch so gut wie keine Rede im Reichstag gehalten hat, parieren die Herrschafts-Parteien, als hätte die AfD die Mehrheit. Ach, wie schön, dass jeder weiß …


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.

PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Unter ihm erreichte das Blatt eine Auflage von 5 Millionen. In seinem Buch „Bild: Ex-Chefredakteur enthüllt die Wahrheit über den Niedergang einer einst großen Zeitung“, beschreibt er, warum das einst stolze Blatt in den vergangenen Jahren rund 3,5 Millionen seiner Käufer verlor. Zu erreichen ist Bartels über seine Facebook-Seite!

165 KOMMENTARE

  1. Aus welchem Hammer-Horror-Giallo-Schinken habt ihr denn diese fiese Visage herausgeschnippelt? M. sieht aus wie Renate Künast mit Vampirzähnen.

  2. Der türkische Cem Özdemir hatte heute morgen fast in die Kameras geheult, als ihm klar wurde er wird kein Außenminister mit Dienstwägen, vielen rauschende Staats- und Sekt-Empfängen, rote Teppiche und eigenen Personenschutz.

    Auch muss er weiterhin seine Drogen auf der Straße und nicht im Supermarkt kaufen. Der kurdische Türke war den Tränen nahe und hat weinerlich gewimmert.

    Der arme Cem!

  3. Man kann es nicht oft genug sagen:

    AfD wirkt!

    Jeder AfD Wähler hat genau das richtige getan und einen Beitrag dazu geleistet, daß wir nicht vollends in die Katastrophe gerissen werden. Ohne die AfD hätte die FDP bedenkenlos alle ihre Wahlversprechen über Bord geworfen.

    Sollte es zu Neuwahlen kommen, muß die Mobilisierung nochmals verstärkt werden. Denn: Die AfD wirkt!

  4. Hammelpilaw 20. November 2017 at 15:04

    Aus welchem Hammer-Horror-Giallo-Schinken habt ihr denn diese fiese Visage herausgeschnippelt? M. sieht aus wie Renate Künast mit Vampirzähnen.
    _____________________________________

    Die stammen eben Beide, aus der Selben, ideologischen – Retorte…

  5. Das alles erinnert an den Sturz des alten Honeckers im ehemaligen Arbeiter- und Bauernparadies DDR.

    Jetzt wird alles ganz schnell gehen. Die innerparteilichen Kritiker von der irren Asylflutungskanzlerin werden sich aus ihren Löchern trauen und die letzten Merkel-Unterstützer werden weg brechen. Auch die Industrie- und die Medienmogule sehen dann irgendwann mal ein, dass mit Merkel keinen Staat mehr zu machen ist und lassen sie wie eine heiße Kartoffel fallen.

    Dann wird es für die irre Kanzlerin nur zwei Optionen geben. Wegen Hochverrat ins Zuchthaus oder auf die Hazienda in Chile!

  6. Vielleicht sollten die erschöpften und ausgelaugten „Jamaika-Schwatz- und Schwafel- Sonden“ jetzt erstmal beim „Multi-Kulti-Bunga Bunga“ entspannen, bevor sie sich für neue „staatstragende Projekte“
    einspannen lassen…….

  7. die AfD ist nicht mehr alleine, die FDp ist jetzt ganz pööhhsssee…,
    obwohl die AfD ganz lieb ist.

  8. Ich kann das Gejammer jetzt schon nicht mehr hören, wie knapp es war.

    Knapp daneben ist auch vorbei, ihr Luschen.

  9. Plötzlich ging Merkel bei den Jamaika Verhandlungen nicht mehr als frecher Kanarienvogel mit grün, gelb, blauem oder rotem Kostüm sondern in anständigem Grau wie bei den bescheidenen Männern üblich. Haha Merkel ist etwas realistischer geworden. Merkel ist kein Zugpferd mehr in der CDU, dito Seehofer.
    Merkel Bundestagswahl 17 verloren, Jamaika verloren. Wie vorausgesagt von Chaotin zu Totalchaotin mutiert. Einmal Chaot immer Chaot. Ein solches Chaos gab es noch nicht in BRD. Erst im totalen Chaos gibt es die Chance für Neues Besseres.
    Auch die Chaotik der kranken Grünen Sektierer ist nicht mehr ertragbar. Ausschließlich Klima-, Umweltschutz ohne Ende. Dagegen keinerlei Arbeitsplatz-, Bürgersicherheits-, Rechts-, Menschenrechts-, Steuer-, UnternehmerSCHUTZ!!! Wie wollte überhaupt ein Özdemir als Minister im Ausland auftreten ohne Krawatte, als verantwortungsloser Prediger, oder gar der Langhaar Heini Hofreiter, Deutschland denunzierend???

    Leute ist euch eigentlich klar, dass wenn Merkel die Mutti mit den offenen Armen für die Flüchtlinge weg ist, schlagartig keine Flüchtlinge aus Afrika und Arabien mehr nach Deutschland kommen wollen. Das ganze Flüchtlingsproblem wäre schlagartig gelöst, ei n Albtraum wäre zu Ende. Im Umkehrschluss bedeutet dies Merkel ist für das gesamte Flüchtlingsdesaster zu verantworten.

  10. Selten so gelacht, ja so san’s. Diese Visagen sind unerträglich. Zwei kleine Korrekturen: Kauder ist Badener und die fast immer heulende Hayali ehemals Irakerin. Merkel hat fertig. Und die Neuwahlen katapultieren die AfD auf 20+%.

  11. Danke Peter Bartels, daß sie sich dem heutigen Thema heute annehmen. Habe nur gesehen, daß eben vorhin ein Beitrag von Ihnen kam. Ich freu mich ihn Abends nach Dienstschluß zu lesen … Viele Grüße aus München.

  12. Ach wie ist das geil. Statt den Wähler wieder über den Tisch zu ziehen und mit dem Blankoscheck ihre Diktatur weiterzuführen hat Merkel nun ordentlich Stress. Langsam haben wohl auch die größten Blödköppe der vermeintlichen Koalitionspartner das System Merkel durchschaut; jedenfalls soweit dass es ihnen nicht gut tut. Der Wähler weiß dass bis auf die über 30% Schnarchnasen der CDU Wähler bei der letzten Wahl schon länger.

    Die SPD will also schon lange nicht mehr mit Merkel und hat es als erstes gesagt. Auf Werte einer Kleinpartei hat Merkel die Sozialdemokraten geschrumpft. Die haben natürlich dank ihres phänomenalen Personal fleißig mitgeholfen. Bevor Merkel als machtgierige Giftspinne der SPD endgültig das leben ausgehaucht hat, haben sie sich ängstlich auf ihre Rettungsfloss mit dem Flößer Martin zurückgezogen. Mal sehen, ob das Floß hält und Martin nicht am Ende allein den Laden abwickelt. Allein Braunes-Pack Sigmar arbeitet noch fleißig in der Bundesregierung und versucht seine letzten Tage so richtig zu genießen. Wie eine Dampfwalze reißt der kleine Erdogan alles um und hinterlässt in Israel und Saudi Arabien ein Schneise der Verwüstung. Erreicht hat er damit natürlich nichts. So dumm ist nicht mal Erdogan. Der schlägt sich wenigstens immer auf irgendeine Seite bevor er auskeilt. Jetzt ist er also bei den rebellierenden Moslems in Miramar. Dabei kann auch nichts gutes herauskommen.

    Ja und der Lindner. Hervorragend gemacht: Statt die Grünen aus der Koalitionsrunde zu beamen zieht er sich selbst zurück. Eine Retourkutsche natürlich für die FDP Blamage-Regierungszeit unter Westerwelle Vietnam-Rössler. Er will also so oder so nicht mit Merkel aber ging zum Schein auf die Sondierung ein.

    Nun melden sich natürlich die Ratten aus dem Osten und wittern ein linkes Volksfrontbündnis aus SPD, Grünen und Linken. Den machtgeilen Grünen wäre es ohnehin egal, wo sie mitregieren. Muss nur noch die SPD überzeugt werden. Aber die Mehrheit? Bei dem Scherbenhaufen wird wohl eine linkes Volksfrontbündnis nicht auf das Wohlwollen der ebenfalls in Abwicklung befindlichen CDU/CSU hoffen dürfen.

    Ja, es wurde immer gesagt, keiner will mit der AfD aber es sieht nun so aus als ob tatsächlich keiner mit Merkel will.

    Dabei wäre eine CDU/FDP Regierung mit Duldung der AfD OHNE Merkel möglich.

    Ein tolles Narrenschiff fährt da die Spree hinunter. Selten hat eine Stimmabgabe bei der Bundestagswahl soviel bewirkt, wie meine Stimmen für die AfD. Ich bin glücklich zu sehen, wie sich die Verlogenen Blockparteien winden und schlagen.

  13. Merkel sitzt doch längst wieder in der FDJ-Bluse vorm Honecker-Bild und arbeitet das „amtliche Endergebnis“ der Neuwahlen aus. Und es wird, wie immer, heißen: „Merkel so beliebt, wie nie“. AfD an der 5%-Hürde gescheitert.

    Na ja, dann müssen wir halt noch mal auf die Straße. Dann können wir auch gleich die (Probleme mit den) Moslems erledigen…

  14. „Nach dem Scheitern der Jamaika-Sondierungen hält AfD-Bundesvorstandsmitglied André Poggenburg die Duldung einer schwarz-gelben Bundesregierung durch die AfD im Bundestag für möglich. „Ernsthaft in Erwägung könnte die AfD die Tolerierung von Schwarz-Gelb ohne Angela Merkel unter der Voraussetzung ziehen, dass unsere primären Ziele – Ausbau der Inneren Sicherheit und kein Familiennachzug – in einer solchen Koalition stärkere Berücksichtigung fänden“, sagte Poggenburg der WELT.“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article170771068/Poggenburg-haelt-Tolerierung-von-Schwarz-Gelb-fuer-denkbar.html

  15. #Eridanus

    „Personenschutz für Özdemir…..“

    Den hat der grünlackierte „Diktator in Spe“ – im Gegensatz zum (total entrechteten und „entschützten“) Steuerzahler-Michel – längst (!)

    Ein Skandal für sich (!) Gez-Berichten nach unterhält Özdemir mutmaßlich auch Kontakte zu den linken Gewaltverbrechern der „interventionistischen Linken“…….

  16. Diese Leute wollen uns regieren, sie verlangen von uns eine vollkommen andere Kultur aufzunehmen und zu akzeptieren. Kriegen es aber selbst nicht in wochenlangen Verhandlungen einen Nenner zu finden. Mich freut es wünsche der AFD 30% und mehr

  17. https://www.facebook.com/Bjoern.Hoecke.AfD/?hc_ref=ARTa_kmF3kTvPU5Zt7D754RWo-FiCnmWmeIHs8ExUR5gqOO9QJpr9JzMN3AIEGmUg-0

    Wir alle sind Zeugen eines historischen Vorgangs. Erstmals seit Bestehen der Bundesrepublik Deutschland sind die Altparteien nicht mehr in der Lage, auf Bundesebene eine Regierung zu bilden und das Wählervotum in politische Arbeit umzusetzen. Ihr Scheitern markiert einen Wendepunkt in der deutschen Nachkriegsgeschichte und steht für den seit Jahren zu beobachtenden Niedergang des politischen Establishments. Wir erleben den Bruch mit der Ideologie dominierten Merkel-Ära und den Zerfall eines immer nur an sich selbst interessierten Parteienkartells.
    Seit Sonntag ist die unaufhaltsame Erosion der Altparteien für alle offensichtlich. Und sie ist richtig und nötig. Denn sie ist eine Riesenchance. Die Geschichte meint es noch einmal gut mit Deutschland! Sie gibt den Bürgern die einmalige Möglichkeit, das Scheitern Angela Merkels und der Altparteien grundsätzlich zu diskutieren und zu analysieren. Jetzt endlich können sie die Konsequenzen aus dieser fehlgeleiteten und in Teilen widerrechtlichen Politik ziehen, die dem Land massiven Schaden zugefügt hat.

    Was heißt das für die AfD? Sie ist die einzige politische Kraft, die für eine grundsätzliche politische Erneuerung in Deutschland zur Verfügung steht. Nur sie kann sich authentisch für direkte Demokratie, soziale Marktwirtschaft und einen neuen, vitalen Patriotismus einsetzen. Deswegen und um nicht selbst in den Niedergangsstrudel hineingezogen zu werden, muß sie weiterhin maximalen Abstand zu den Altparteien halten.

    Das endgültige Aus der Jamaika-Gespräche ist der Beginn einer politischen Zeitenwende hin zu einer alternativen bürgerlichen Politik zum Wohle des Landes.

  18. Murksel kann schon mal den „Schritt-Duktus“ in einer 4 x 4 m „großen“ Gefängniszelle üben……..

  19. Ein weiter gibt es nur ohne das Merkill. Allein es will nicht einsehen, nicht akzeptieren.
    ..Im Gegenteil: Jede Kritik aus eigenen Reihen wird als Blasphemie gedeutet und kommt für denjenigen
    teuer zu stehen.
    Also Stillstand auf allen Ebenen.

  20. Hat Präser Steinfresser wirklich gesagt, er wolle mit allen im Buntestag vertretenen Parteien und allen Fraktionsführern sprechen, wie es weitergeht? Wenn ja, muss er ja auch mit den pösen pösen Rrrräääächtspopelisten von der AfD reden, sie mögen doch Verantwortung fürs lieb Vaterland übernehmen. Wie das? Und muss die AfD dann auch in Laberrunden ins Propaganda-TV eingeladen werden? Wäre ja mal ganz was Neues!

  21. Der GRÜNE Türke Özi Özdemir gab im Juli 2002 sein Abgeordnetenmandat zurück, nachdem bekanntgeworden war, daß er 1999 von dem PR- Berater Moritz Hunzinger einen Kredit in Höhe von 80.000 Mark angenommen hatte, um Steuerschulden zu begleichen. Kein Außenminister, der arme Schlawiener.

  22. Es ist noch kein Sieg – jetzt gilt es, die Kräfte der AfD zu mobilisieren, starke Ortsgruppen aufzustellen und die Menschen / potentiellen Wähler aufzuklären, dass wir nicht nur eine Protestpartei sind, sondern auch Lösungen bieten.

    Die Wahlkampfkassen sind strapaziert, wer kann und wer für sein Land etwas tun will, sollte jetzt spenden und auch draußen aktiv werden, anstatt nur die Tastatur zu quälen

  23. Die AfD wirkt. Jeder Patriot ist jetzt aufgefordert die AfD mit allen Mitteln zu ünterstützen, sollte es Neuwahlen geben müssen wir auf die Straße und uns solidarisch mit dem Aufbruch einer neuen Ära zeigen, wir haben jetzt die Gelegenheit das KARTELL zu vernichten.

  24. D Mark 20. November 2017 at 15:33

    „Deswegen und um nicht selbst in den Niedergangsstrudel hineingezogen zu werden, muß sie weiterhin maximalen Abstand zu den Altparteien halten.“

    Höcke trifft den Nagel auf den Kopf!

  25. Vielleicht regiert „ES“ jetzt mit Dekreten!
    Z.B. „Jeder „Neubürger“ aus Südland und Kuffnuckistan hat selbstverständlich uneingeschränktes
    Wahlrecht, wer mehrere Identitäten hat, natürlich auch mehrere Stimmen.

  26. „während die „Schweinedeutsche“ Claudia Roth im Hintergrund finstere Miene zum GRÜNEN Heuchel-Bekenntnis machte;“

    Heute Morgen auch gesehen. Das Scheusal hat geguckt, als sei mehr als nur ein Topf Milch sauer geworden. 😛

  27. gerndrin 20. November 2017 at 15:21

    Und wieder hat man, natürlich „rein aus Versehen“ das Wörtchen „syrische“ vergessen…
    https://www.derwesten.de/staedte/essen/gewaltausbruch-bei-tchibo-am-hauptbahnhof-essen-jugendliche-zerlegen-filiale-id212596779.html
    ——————————————————————————————————————
    Da haben Sie aus Versehen sicher etwas übersehen..
    Im untenstehen Auszug aus dem von Ihnen verlinkten Artikel
    habe ich es etwas nachträglich hervorgehoben:

    „Grund für den Ausbruch war wohl, dass die Jugendlichen syrischer Staatsangehörigkeit im Alter zwischen 13 und 18 Jahren – obwohl der deutschen Sprache kaum mächtig – sich zunächst im Personentunnel des Hauptbahnhofs mit einer Frau stritten. Zwei Ladendetektive schritten ein.“

  28. Einzig Gute an den K-Verhandlungen waren,daß alle vor laufenden Kameras ihre Hosen runtergelassen haben und dem Wahlvolk gezeigt haben,was es zu erwarten hat,es wäre ja in der Tat eine „Weiter so“ Koalition geworden,schlimmer als es bisher mit der GroKo war.
    Seehofer dürfte nun endgültig Geschichte sein,bei Neuwahlen wird die CSU mit aller Kraft versuchen,daß BT-Wahldesaster rückgängig zu machen und das kann mit Seehofer nicht gelingen.
    Ob es in der CDU zur Palastrevolution reicht,weiss ich nun wirklich nicht,ich traue der Merkel den Starrsinn eines R.Mugabes zu,mit vieeel Patex am Sessel kleben bleiben..
    Die Grünen Khmer dürften die eigentlichen Verlierer sein,ich glaube kaum,daß die Wechselwählerschaft mit der weiteren Invasoren Flutung und des ungezügelten Familiennachzuges einverstanden sind.
    Die Linken haben sich auch nicht gerade überzeugend gezeigt,sind sie doch eher ein Grünen Abklatsch,mit Verstaatlichungs Ideen.
    Die AfD kann sich kämpferisch genüsslich zurücklehnen,ihre U-Botte entsorgen und warten auf das was da Kommen wird.
    Tja und die FDP,vielleicht imponiert einigen die Chuzpe Lindners,weil für den Buhmann der Nation wird es nicht reichen.
    Die SPD,mit ihren „alten Köppen“ wird auch bei Neuwahlen,den Fisch nicht vom Teller ziehen,dafür mag man Maddin immer noch zu wenig und er strahlt auch keinerlei Seriösität aus,dem glaubt man einfach nicht.
    Fakt dürfte sein,daß die jetzige Politik von CDU/CSU und Grünen vollkommen gescheitert ist.
    Wie es allerdings weiter gehen soll,weiß ich auch nicht,es wird zwar einige Verschiebungen im Wahlergebnis geben,ohne die SPD,wird es auch auch zu keiner neuen Regierung kommen,das verhindert die AfD mit ihren Sitzen,ohne AfD und wieder nach Rechts verschobener CDU/CSU,wird es auch zu keiner Regierungsbildung kommen,es ist gerade die Zeit des politischen Patts und der „Gordische Knoten“ kann nur durch die CDU,ohne Merkel und neuer Ausrichtung durchschlagen werden.
    Ich kann mir allerdings eine Minderheitsregierung unter Tolerierung durch die AfD vorstellen,wie Frau Weidel schon sagte,unter entsprechenden Bedingungen,vor allem ohne Merkel…
    Irgendwie habe ich den Eindruck,der „Kelch“ ist ganz knapp an Deutschland vorbei geschrappt.
    Es bleibt die Hoffnung,daß sich am Ende doch noch die Patriotischen Kräfte und der Verstand,durchsetzen können..

  29. aenderung 20. November 2017 at 15:28
    „Nach dem Scheitern der Jamaika-Sondierungen hält AfD-Bundesvorstandsmitglied André Poggenburg die Duldung einer schwarz-gelben Bundesregierung durch die AfD im Bundestag für möglich. „Ernsthaft in Erwägung könnte die AfD die Tolerierung von Schwarz-Gelb ohne Angela Merkel unter der Voraussetzung ziehen, dass unsere primären Ziele – Ausbau der Inneren Sicherheit und kein Familiennachzug – in einer solchen Koalition stärkere Berücksichtigung fänden“, sagte Poggenburg der WELT.“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article170771068/Poggenburg-haelt-Tolerierung-von-Schwarz-Gelb-fuer-denkbar.html

    Wenn die CDU zu ihren konservativen und patriotischen Wurzeln zurückkehrt, ist das die Regierungskonstellation der Zukunft.
    Es wird in Zukunft 3 Optionen geben.
    Groko CDU CSU und SPD – aber nur unter einer konservativ patriotischen CDU. Ansonsten zerlegt die sich
    Rot rot grün
    Oder
    CDU CSU , Afd und Mehrheitsbeschaffer FDP

  30. Gehts bitte in dem Beitrag ein wenig sachlicher zu.
    Die pubertäre Schreibweise finde ich unwürdig und primitiv.
    Also bitte mehr Sachlichkeit.

  31. Für mich ist das gerade ein Hoffnungsschimmer das wir weg kommen von eine Religion Ideologischen Regierung und Denkweise zu einer Sachlichen und rationalen Denkweise.

    Ich bete das es so kommt

  32. wenn es wäre zu neuwahlen kommen, denkt ihr das die AfD besser/schlechter oder das gleiche ergebniss bekommen wie beim letzten wahl?

  33. Merkel muss weg, keine Frage. Ich kann und will mir allerdings nicht vorstellen müssen, dass diese Frau – die diesem Land und seinen Menschen so viel Schaden zugefügt hat – fröhlich ihren Lebensabend in Südtirol verbringt.

    Merkel und ihr Regime gehören nach Abdankung in Haft und vor ein deutsches Gericht.

    Nach ihrem Abtritt ist dafür der Weg frei allerdings sind natürlich noch etliche Gesinnungsgenossen des Merkel-Systems in der CDU. Es müssen wohl einige zu gegebener Zeit laufen gelassen werden aber die Einteilung auch für Leute von der SPD und CSU dürfte feststehen:

    Hauptschuldige (Bundesregierung, Länderparlamente, Staatssekretäre etc. – alle die mitgemacht haben)
    Belastete (Hetzer, Nutznießer, kleine Parteileute, alle die es in ihrem Amt hätten verhindern können)
    Minderbelastete
    Mitläufer
    Entlastete

  34. Wenn man drüber nachdenkt, dann ist Deutschland nur knapp dem Abgrund der Jamaika-Koalition oder gar einem schwarz-grünen Bündnis entronnen. Zu verdanken haben wir das der AfD, die nicht nur im Bundestag die anti-deutschen Zweierkoaltionen verhindert, sondern quasi mit am Sondierungstisch saß, weil die CSU ihren heißen Atem im Nacken spürte und die FDP sich mit einer AfD-nahen Politik einen weiteren Stimmenzuwachs ausrechnet.

  35. #Timpe

    Der Beitrag ist hervorragend formuliert, und vorzüglich auf den Punkt gebracht. Wenn Sie keinen Humor vertragen können, versuchen Sie es doch mal bei der TAZ…………

    …….oder der Alpen-Pravda……….

  36. Wieder ein knackiger, lustiger, treffender Bartels- Beitrag .
    Eines aber geht gar nicht: Der „blauweiße“ Drehhofer. Es muß heißen: Der „weißblaue…“
    So viel (Bayern) Patriotismus muß sein. Blau-weiß ist der Feind, die Preußen

  37. Hauptbahnhof in Essen
    Jugendliche verwüsten Tchibo-Filiale – ein Verletzter.

    Essen. Am Sonntagabend hat eine Gruppe junger Syrer am Essener Hauptbahnhof zwei Ladendetektive angegriffen und einen verletzt. Außerdem randalierten sie in einer Tchibo-Filiale und verwüsteten die Einrichtung.

    Zivilfahnder alarmierten am Sonntag um 18.41 Uhr die Bundespolizeiwache im Hauptbahnhof über eine größere Auseinandersetzung in der Tchibo-Filiale. Die Polizei rückte mit mehreren Beamten an. Sie nahmen insgesamt sieben syrische Staatsangehörige fest, alle zwischen 13 und 18 Jahren, berichtet die Polizei.

    http://www.rp-online.de/nrw/panorama/jugendliche-verwuesten-tchibo-filiale-ein-verletzter-aid-1.7215182

  38. Einige hatten hier geschrieben, dass Özdemir heute nicht das beste Bild gemacht habe.

    War jetzt mal auf der FB Seite von den Grün*Innen und hatte mir das Video von ihm und KGE gegeben. Die sehen ja wirklich aus, als würden sie gleich anfangen zu weinen. O_o

  39. Was für ein verlogenes Pack.

    Am Freitag waren laut Seehofer bei einem Interview im TV, von 100 Punkten erst zwei abgearbeitet ….
    Das heißt:

    4 Wochen wurden gebraucht, um ein Nichts zu erreichen!

    2 Tage später wurden angeblich die restlichen 98 Punkte erledigt.
    Das nennt man eine nicht glaubwürdige Entscheidungs-Politik,
    und außerdem eine verantwortungslose Politik im Eiltempo!

    Für wie bescheuert haltet ihr Politiker die Bevölkerung eigentlich,
    mit Euren Schwachsinn den ihrer andauert von Euch absondert ….

    Das bei solch einem abenteuerlichen Verhandlungsmodus, nichts aber auch
    garnichts heraus kommen muss, ist bei diesem Endergebnis nicht verwunderlich.

    Jetzt erst kann man verstehen und begreifen, was für eine abstruse Politik in Deutschland üblich ist.
    Es ist einfach unglaublich, was für dekadente Politiker, dieses Land regieren.

    In einem Unternehmen würde diese Sippschaft von unbrauchbaren Politikern sofort gefeuert,
    da dass Unternehmen von solchen geistigen Tieffliegern ruiniert würde.

  40. eben live auf N24 bei einer Liveschaltung vor dem Schloss Bellevue kam eine Grüne Sympathisantin ins Bild mit einem Transparent auf dem geschrieben stand … “ Die Grünen haben die Tiere verraten “ … anscheinend rumort es bei den Grünen Parteigängern, Sympathisanten und Freunden dieser Denkweise, denn diese vermuten und entdecken nun auch nach den gescheiterten “ Sondierungen “ den Feind in ihren eigenen Reihen

  41. Es ist an Zeit, ein Misstrauensvotum muss her
    Das Misstrauensvotum bedarf eines mehrheitlichen Parlamentsbeschlusses. Das Misstrauen kann von den Parteien ohne CDU gestellt werden. An der Zeit, denn Frau Merkel schwimmt wie ein Korken auf dem Wasser. Einfach nur unter Wasser drücken hilft da nicht. Kaum losgelassen ist sie wieder oben. Also muss sie aus dem Wasser entfernt werden.

    Es kann aber auch von Abgeordneten aus der CDU selber in Gang gesetzt werden, wenn diese gewillt sind eine innerparteiliche Revolte auszulösen. In einer solchen Zeit ist alles möglich.

    Aber wenn Misstrauen, dann kann keiner der Abgeordneten mehr uns täuschen, tarnen und Wegrennen. Dann muss er die Maske abnehmen und für seine Stimme gerade stehen. Für die er später gefeiert oder gescholten wird. Wir werden es sehen.

    Ein Misstrauensvotum enthebt denjenigen, gegen den es gerichtet ist, seines Amtes.

  42. OT

    Hier mal die Rede von Steinmeier, worin er beschreibt, dass sich KEINE demokratische Patei vor der Verantwortung einer Regierungsbildung drücken darf. Gerichtet sind diese Worte wohl an die SPD.
    Die AfD hingegen könnte die Altparteien und insbesondere Steinmeier entlarven und öffentlich blossstellen, indem die AfD nun ihrerseits eine Regierungszusammenarbeit anbietet. Natürlich wird das nicht geschehen, aber besser könnte man die Altpateien in ihrem Demokratieverständnis nicht entlarven: Scwarz, Gelb, Blau

    http://www.focus.de/politik/deutschland/verhandlungen-abgebrochen-bundespraesident-frank-walter-steinmeier-appelliert-an-die-jamaika-parteien_id_7871806.html

  43. #Babieca

    Immer wenn ich den – ins Amt gekungelten – Schwurbelkönig sabbeln höre, schnellt mein Blutdruck nullkommanix Richtung 270…….;-)

    Reichspropagandasender Phoenix: Wir schalten nun direkt ins Büro des ZK-Vorsitzenden …….ähm…….pardon…………ins Schloss Bellevue…….

  44. Habe heute früh bei welt-online kommentiert, daß der eigentliche Wählerwille wohl CDU ohne Merkel, FDP und AfD ist. Wurde nach ein paar Stunden einfach gelöscht. Scheinbar hacken sich die Linken und deren Medienhuren lieber eine Hand ab, als darüber zu diskutieren.

  45. 😛 DIE PARVENÜX AM ENDE?
    Immerhin, die Stylistin, die ihr jeden Tag die Haare legt, war da.
    Die Zofe, offiziell „Assistentin für besondere Aufgaben“, hat ihr
    einen dezenten grauen Blazer angezogen. Grau steht bekanntlich
    für „Keine Veränderungen!“
    http://www.tagesspiegel.de/images/scheitern-der-jamaika-sondierungen/20605156/2-format43.jpg
    Jakob Augstein, von Beruf Erbe, ist wütend auf Lindner:
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/jamaika-sondierungen-gescheitert-merkel-am-ende-ihrer-macht-kolumne-a-1179366.html

  46. Darauf hat doch der Lindner spekuliert, dass sein Laden bei Neuwahlen noch mehr Stimmen bekommt!

    Und die Leute werden auch noch so blöd sein und diesem Karriersiten und seiner Lobbypartei diese weiteren Prozente zu schenken!

  47. Nun wird das Merkel vielleicht ganz schnell all‘ den Kriminellen, die es eingeschleust hat, einen vorgefertigen Wahlschein in die Hand drücken, oder auch mehrere, egal ob sich Musel oder Schwazkopf oder Ölauge ausweisen können oder Lesen und Schreiben können, denn: jede Stimme zählt! :-o))

  48. @ Lawrence von Arabien 20. November 2017 at 16:18

    Seehofer hat im Interview -neben Merkel stehend – bedauert, dass es nicht zur Einigung gekommen ist. Die Einigung sei „zu Greifen nahe gewesen“. Seehofer ist also – wie Merkel – weiterhin auf der politischen Schiene unterwegs, auf der die beiden auch vor der Bundestagswahl fuhren. Weiterhin Crash-Kurs also.
    Eine stichhaltige Erklärung, warum z. B. der weiterhin ungebremste Zuzug nach Deutschland durch Gesetzesänderung auf keinen Fall unterbrochen werden darf, bleibt Merkel ja seit eh und je schuldig. Wieso will diese Person die ungebremste Einwanderung? Kann das jemand erklären? Was treibt Merkel an?
    Beide Personen müssten für beide Parteien unhaltbar geworden sein – unter normalen Umständen. Wie kann ein Seehofer das Zustandekommen einer Koalition mit den Grünen bedauern? Hat er den Kontakt zur Basis vollends verloren? Hat er nicht verstanden, was bei der letzten BTW passiert ist? Es bleiben weiterhin viele politische Fragezeichen.

  49. Das Geschwurbel und Geäusel der mehr als 50 Kombatanden der letzten fünf Wochen kann man gerade noch so dulden, wenn auch nicht akzeptieren! Das entbehrt alles einer deutschen Relevanz!
    „Der GRÜNE Türke Özi suchte und fand im deutschen (!!) Duden sogar die „Patriotismus“-Keule!“ – und trug sie mit seinem penetranten Türken-Duktus unerträglich und unrelevant immer wieder vor bei Phoenix. Der merkt gar nicht, dass er in diesen Kreisen nur geduldet ist, weil eine Schaar von Grünlesben ihn auf ihren Schild heben.
    Ohne die Wähler wird er denen sicher bald lästig.
    BIF

  50. Reaktionen aus dem Ausland: „Merkel ist die Magie der Macht abhandengekommen“
    In europäischen Medien wird nach dem Abbruch für die Sondierungen vor allem Angela Merkel als Verliererin gesehen. Die FDP habe gute Gründe für ihre Absage gehabt.

    (:::)

    „Macron fehlt nun ein Partner für seine Projekte“

    Die französische Wirtschaftszeitung Les Echossieht in dem Scheitern der Sondierungsgespräche hingegen ein noch nie da gewesene Krise für Europa. „In den vergangenen Jahren war die Europäische Union von der Führung Angela Merkels geprägt, die gleichzeitig vom wirtschaftlichen Erfolg ihres Landes und dem Mangel an politischen Figuren auf ihrem Level profitierte. Emmanuel Macron, der Europa mit Angela Merkel neu ankurbeln wollte, findet sich so in der ersten Linie wieder, aber ihm droht ein Schlüssel-Partner für seine Projekte zu fehlen…
    http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-11/reaktionen-ausland-jamaika-sondierungsgespraeche

  51. #Zensuropferin

    Machen Sie sich nix draus: Ich habe bei SPON auch – spaßeshalber – einen Kommentar gepostet, des Inhalts, daß „die Umvolkung nun ein Ende habe“…………der wurde binnen einer millionstel Sekunde gelöscht……………vermutlich saß Kahane persönlich auf der Löschtaste………….

  52. @Pedo Muhammad … at 16:29

    ‚CDU-Vize Klöckner fordert SPD zur großen Koalition auf

    (Update) Julia Klöckner sieht den Schwarzen Peter bei der FDP. …‘

    http://www.tagesspiegel.de/politik/scheitern-der-jamaika-sondierungen-cdu-vize-kloeckner-fordert-spd-zur-grossen-koalition-auf/20605026.html

    … sehe den Schwarzen Peter bei Verrräterin mer‚kill‘ https://quran.com/4/89 ‚open borders‘ policy vs. Art 16a(2) GG, Dublin III, Schengen Abk., …

    kloeckner hat das Wort „sondieren“ (schauen ob es geht/oder nicht) nicht verstanden!

  53. Die AfD muss jetzt alle Kräfte in Deutschland für einen bis ins Frühjahr andauernden Dauerwahlkampf mobilisieren

    PEGIDA und aller Bürgerinitiativen müssen sich deutschlandweit bereit machen, für den größten jemals dagewesenen Wahlkampf.

    Wir brauchen jetzt vor allen Dingen unsere aller stärksten Frontmänner und Frauen wie

    – Björn Höcke
    – Jens Maier
    – Jörg Meuthen
    – Uwe Junge
    – Alice Weidel
    – Alexander Gauland
    – Andre Poggenburg
    – Ludwig Flocken
    – Dirk Nockemann
    – Armin Paul Hampel
    – Thomas Tillschneider

    und viele mehr …jedes Mitglied, jeder Patriot muss jetzt für einen kräftezehrenden Wahlkampf bereit stehen.

    Wir haben es jetzt in der Hand, diese fürchterliche Sozialismus-Nachgeburt Angela Merkel loszuwerden und Deutschland von den Illegal ins Land gelassenen Asylbetrügern, Fluchtsimulanten, Schmarotzern und Vergewaltiger-Mohammedanern zu befreien.

    Wenn wir jetzt alle zusammen, alles geben, können wir die 180° Wende hinbekommen.

    Wir haben jetzt alle nur denkbaren Möglichkeiten zur Verfügung.

  54. Engelsgleiche 20. November 2017 at 15:55
    gerndrin 20. November 2017 at 15:21

    Und wieder hat man, natürlich „rein aus Versehen“ das Wörtchen „syrische“ vergessen…
    https://www.derwesten.de/staedte/essen/gewaltausbruch-bei-tchibo-am-hauptbahnhof-essen-jugendliche-zerlegen-filiale-id212596779.html
    ——————————————————————————————————————
    Da haben Sie aus Versehen sicher etwas übersehen..
    Im untenstehen Auszug aus dem von Ihnen verlinkten Artikel
    habe ich es etwas nachträglich hervorgehoben:

    „Grund für den Ausbruch war wohl, dass die Jugendlichen syrischer Staatsangehörigkeit im Alter zwischen 13 und 18 Jahren – obwohl der deutschen Sprache kaum mächtig – sich zunächst im Personentunnel des Hauptbahnhofs mit einer Frau stritten. Zwei Ladendetektive schritten ein.“

    Dann gehört das in den Titel: Junge syrische Unmenschen streiten mit Frau, zerlegen dann Laden.

    Die Politiker wird man los, aber wie wird man die Mohammedaner und anderen Barbaren, z.B. die aus Afrika, wieder los?
    Wie grenzt man sich künftig von dem Pack ab, um vor deren Übergriffen und Abzocke sicher zu sein?

  55. So Lindner, jetzt aber Butter bei die Fische!

    „Untersuchungsausschuss Merkel“ zusammen mit AfD einbringen!

  56. ^wenn Neuwahlen kommenb,werden auch die PP`s mit ihrer neuen“Blauen Partei“ endgültig in die Versenkung verschwinden.
    Und Petry und ihr Kollege,die die AFD verlassen haben,werden dann wohl ihr Bundestagsmandat verlieren..

    Eine gerechte Strafe für diese Verräter/in..

    Wenn die AFD gut beraten ist,macht sie den Guido Reil in NRW bei den Bürgern besonders im Ruhrpott überhaupt nicht angekommen ist…
    Ich mache mir keine Sorgen für die AFD bei kommenden Neuwahlen.

  57. Der absolute Oberheuler in der Glotze, vor ca. 30 Minuten: „Jetzt geht Europa, wenn nicht sogar der ganzen Welt, der Rettungsanker für eine solide Sicherheitspolitik verloren“…….
    Das hat mich beim Nachmittagsnickerchen, im Regen, sofort vom Ledersofa hochgefetzt!
    Mal sehen, ob heute um 18 Uhr die Glocken läuten und IM Erikas Versallen an allen öffentlichen Gebäuden die Fahnen auf Halbmast setzen müssen?
    Der Personenkult um diese größte Versagerin in der deutschen Politik hat schon stalinistische Züge.
    Ich warte jetzt nur noch auf CDU-Kreisvorsitzende, die sich weinend vor den Parteibüros auf der Erde wälzen, unserer Type traue ich das sogar noch zu…lollll

  58. #Heisenberg 16.37

    Er hat doch schon „konziliant“ verlautbaren lassen, daß er – ab sofort – wieder „lieb“ sein und KEINE „Totalopposition“ machen, sondern DAS MERKEL samt ihrer „verminderten Minderheit“ tolerieren will………..

  59. Eine kleine Nachlese zu den landesweiten Wahlen im deutschen Rumpfstaat Anno 2017

    Während die Verhältnisse im deutschen Rumpfstaat nun wieder langsam ihren gewöhnlichen Gang nehmen und beispielsweise Zweifel an der Masseneinwanderung schon sehr bald wieder eine unverzeihliche und unsagbar böse Autobahnketzerei sein wird, wollen wir einen kurzen Blick auf den Ausgang der Wahlen werfen. Schwer Federn lassen mußten die Scheinbewahrer und die rote Heuschreckenpartei, die 14 von Hundert verloren haben und nun zusammen kaum noch eine Mehrheit im Reichstag haben. Bitter ist, daß sich der Marxismusüberrest und die grünen Kinderfreunde weiterhin in diesem vertreten sind, wie auch die Rückkehr der liberalen Suppenkasper. Einziger Lichtblick ist der Einzug der möglichen Alternative für Deutschland, die mit 13 von Hundert recht ordentlich abgeschnitten haben. Was aber leider zu wenig ist und somit dürfte die Puffmutter Ferkel erneut zur Geschäftsführerin der BRD GmbH & Co. KG gewählt werden, wenn auch noch unklar ist, ob sich dafür die Grünen oder die Roten opfern müssen…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  60. Merkel ist die deutsche Zwillingsschwester von Robert Mugabe, beide haben ihre einstmals blühende Länder in den Ruin geführt, und beide kapieren nicht das ihre Zeit um ist.

  61. NOCH IST DIE ALTE NICHT WEG

    Presseschau: „Merkel kann Krise“
    FDP-Chef Lindner habe die Sondierungen kalkuliert scheitern lassen, lautet die Analyse vieler deutscher Medien.

    Manche sehen dadurch Angela Merkel wieder erstarken.

    Sie könnte einigen Pressevertretern zufolge sogar von der Situation profitieren.

    ALPEN-PRAWDA SZ:
    Die Liberalen hätten die Sondierungsgespräche dazu missbraucht, um potenziellen AfD-Wählern zu zeigen, dass sie auch bei der FDP gut aufgehoben seien. Das aber sei verantwortungslos. Die SPD müsse daher nun die Verantwortung übernehmen, die die FDP nicht hatte tragen wollen…

    FAZ. Doch wie geht es weiter? Die CDU könne auch alleine regieren, schlägt die Zeitung vor. „Das wäre durchaus im Sinne Merkels…

    Die Wirtschaftswoche rechnet sogar damit, dass Merkel gestärkt aus der Situation hervorgehen könnte. Was nun passiere, sei typisches blame game: „Alle Jamaika-Parteien versuchen, einander die Verantwortung für das Scheitern der Sondierungsgespräche zuzuschieben. Dabei zeigen momentan die meisten Finger auf die FDP.“ Und weil in Krisenzeiten nichts so zusammenschweiße wie ein gemeinsamer Widersacher könnte sich hier noch einmal eine neue Chance für Angela Merkel bieten…

    Die Rheinische Post dagegen sieht in dem Scheitern der Sondierungsgespräche „das Ende von Merkels Karriere“…

    Die Welt sieht die amtierende Kanzlerin auch als Opfer. Trotz jahrelangem Training auf EU-Gipfeln mit widerborstigen Partnern sei es ihr nicht gelungen, diese Stärke auch in den Sondierungen auszuspielen und alle Partner auf einen Kurs zu bringen…

    AUSFÜHRLICHER HIER:
    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-11/presseschau-jamaika-verhandlung-abbruch

  62. Rumpelstilzchen, das passt.
    Ich kann mir sehr gut vorstellen, wie ES heimlich gehüpft hat. Und es nahm ein schlimmes Ende mit ihm. Merkel sollte daran denken und schnellstens den Abflug machen.

  63. Ja, ich frage mich auch, ob er wirklich mit ALLEN spricht der, wie heißt der Knilch noch, der so undemokratisch“gewählt“ wurde, wie es die Altparteien auch sind. Also, ich glaube Steinmeier heißt er. Ob er also auch mit der AfD spricht.
    Na, da bin ich ja mal gespannt.
    Es wird spannend, bis auf Lindner, mein Gott was für ein Kalkül, haben alle ihre Wahlversprechungen fast auf Null geschraubt.
    Einzig, ich denke dass diese Klientel sich das jetzt nicht merken kann und dann wieder wie die blöden Schafe(entschuldigt bitte ihr Schafe) wieder wählen würden.
    Nebenbei bemerkt, schaut euch die Wahlergebnisse an, in den Wahlbezirken und vergleicht sie mit den Ergebnissen der Briefwahl. Bei uns waren grosse Diskrepanzen zu erkennen.
    Wenn eine Stadt durchschnittlich 15-20% AfD in den Wahlstuben hatte, und in der Briefwahl knapp 5 % erreicht, dann kommt es mir echt spanisch vor.
    Falls es zu Neuwahlen kommt, hoffe ich nur , dass hier jetzt mehr Menschen sich mal aufraffen können und sich als Wahlbeisitzer melden. Und ganz wichtig, ab ca 15 Uhr sich auf die Büros der Briefwahlen verteilen, denn ich bin mir felsenfest sicher, dass dort am meisten beschissen wurde! Wahrscheinlich wäre die AfD sogar noch vor der SPD gewesen.
    Also schaun wir mal!
    Und falls es soweit kommt, kriegt eure Hintern hoch!

  64. http://img.zeit.de/politik/deutschland/2017-10/seehofer-oezdemir-goering-eckhardt/wide__820x461__desktop
    DER TURK-TSCHERKESSE WOLLTE VOLLVERSORGUNG
    VOM DEUTSCHEN DHIMMI/STEUERMICHEL ABSAHNEN.
    Doch dann hätten sie den Hardcore-Kommunisten
    Trittin nicht wiederbeleben dürfen. Selber schuld!
    WEG MIT DER GRÜNEN DEUTSCHLANDHASSER-PARTEI!

    „Danke, Horst Seehofer“:
    Die erstaunliche Rede von Grünen-Chef Özdemir nach dem Jamaika-Aus im Wortlaut:
    http://www.huffingtonpost.de/2017/11/20/cem-oezdemir-seehofer-jam_n_18598364.html#

  65. Meiner Meinung deutet alles auf einen baldigen Abgang von Merkel hin. Heute vormittag das Gespräch mit Steinmeier, der ja nach §§63 der einzige ist, der mit der Auflösung des Reichstages Neuwahlen auslösen kann. Dann heute nachmittag der Vostand der Sozis mit 100% „nein“ zur Notgroko. Es wird eng, heute, spätestens morgen oder Übermorgen wird es eine Regierungserklärung geben und der drops ist gegessen…. oder es passiert noch irgendwo ein größerer Krieg …

  66. Die AfD ist jedenfalls lachender SIEGER des ganzen „Kasperle-Jamaika“…………und wird künftig
    Oppositionsführer sein……….

    mit unmittelbarem Rederrecht, nach „Rauten-Speech“…………und nicht die marxistisch-stalinistischen Kader der Ex-Mauermörder-Partei………

  67. media-watch 20. November 2017 at 15:21

    Danke Peter Bartels, daß sie sich dem heutigen Thema heute annehmen. Habe nur gesehen, daß eben vorhin ein Beitrag von Ihnen kam. Ich freu mich ihn Abends nach Dienstschluß zu lesen … Viele Grüße aus München.
    ***********

    Wie schön wenn Patrioten aus allen Landesteilen Grüße senden. Die patriotische Plattform der AfD ist längst auch in allen Teilen des Westens angekommen.

  68. Ich glaube das Forum kriegt noch mehr piep wenn gleich Grüße aus Stadt und Region gleich mitgesendet werden.

  69. DER ROTE GRÜßAUGUST LIEBT GENOSSIN MERKELOWA
    Bundespräsident Steinmeier mahnt Parteien nach Jamaika-Aus
    Klatsche für SPD-Verdrücker!

    „Ich erwarte von allen Gesprächsbereitschaft“

    Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (61) stellte klar: Die Parteien müssen ihre Verantwortung zur Regierungsbildung ernst nehmen, können sich auch nach dem Jamaika-Aus nicht drückenFoto: AXEL SCHMIDT / Reuters

    Man könne den Auftrag zur Regierungsbildung nicht einfach so an den Wähler zurückgeben. Alle Parteien sollten nun noch einmal innehalten und ihre Position überdenken. Er erwarte von allen Seiten Gesprächsbereitschaft, um eine Regierungsbildung doch noch möglich zu machen…

    Auch der frühere SPD-Wahlkampfmanager Bodo Hombach kritisierte den Schulz-Kurs scharf: „Wenn der mit tiefer Überzeugung von Gerhard Schröder gesprochene Satz: ‚Erst das Land, dann die Partei’ auf die jetzige Situation übertragen wird, ergibt sich die Antwort auf die Frage was zu tun ist von selbst“, sagte er zu BILD…

    Fakt bleibt: Eine schwarz-rote Koalition ist rechnerisch möglich. Theoretisch könnten CDU, CSU und SPD also sofort Verhandlungen aufnehmen.

    + DAFÜR sprach aus Sicht der GroKo-Befürworter: Die SPD könnte einer durch die Jamaika-Pleite deutlich geschwächten Bundeskanzlerin quasi die Bedingungen für eine neue GroKo diktieren. Und die ursprüngliche Koalitionsabsage parteiintern als cleveren Schachzug rechtfertigen, mit dem man nur den Preis hochgetrieben habe…

    SPD Steinmeier gilt als Gegner von Neuwahlen
    Der „Welt am Sonntag“ hatte Steinmeier gesagt, er könne sich nicht vorstellen, „dass die verhandelnden Parteien ernsthaft das Risiko von Neuwahlen heraufbeschwören wollen“. Das richtete sich erstaunlich unverblümt auch an die Adresse der SPD. Doch die ignorierte die Mahnung…

    1. Option: Minderheitsregierung…

    Die SPD schloss ihrerseits bereits aus, eine Minderheitsregierung von Merkel zu tolerieren.

    Hingegen kann sich FDP-Parlamentsgeschäftsführer Marco Buschmann vorstellen, eine Merkel-Minderheitsregierung zu unterstützen…
    http://www.bild.de/politik/inland/jamaika-koalition/sondierung-gescheitert-kommt-jetzt-doch-wieder-groko-53915222.bild.html

  70. Holger Steltzner spricht die unbequeme Wahrheit in seinem FAZ-Kommentar aus:

    „Merkel ging nach dem Wahldebakel zur Tagesordnung über. Lehren aus der Abwendung vieler Unionswähler sollten nicht gezogen werden. Das müsste vor einer Neuwahl nachgeholt werden. Spricht die Union diejenigen Themen an, die für Wähler in ihrem alltäglichen Leben wirklich wichtig sind? Der Knackpunkt ist Merkels Willkommenspolitik, von der sie sich nicht distanzieren mag, obwohl sie zu einer Änderung ihrer Politik längst gezwungen wurde. Dieser Frage kann Merkel dann nicht länger ausweichen, auch nicht mit Verweis auf die schwierige Lage in der EU oder der Welt.“

    So ist es. Deswegen macht auch eine Minderheitenregierung mit Merkel keinen Sinn. Denn der Tag wird kommen, und zwar sehr schnell, wo die Union in Sachen Flüchtlingspolitik entweder den Offenbarungseid leisten muss oder auf eine Unterstützung der AfD angewiesen wäre. Weil das alle Parteien wissen, wird es Neuwahlen geben.

  71. Was für ein Vergnügen, Peter Bartels zu lesen.

    Ich lese seine Artikel immer 2 x.
    Das 1. Mal zu schnell und dann das 2. Mal etwas langsamer.

    Danke Peter Bartels, dass Sie auf PI schreiben.

  72. @OmaRosi 16:55

    „Ohne die Fleischtöpfe
    taugt das ganze Leben nichts!“

    Spezialdemokratischer Wahlspruch.

  73. Simbo 20. November 2017 at 17:16
    **********
    Einmal schnell weil du schon neugierig auf die Kommentare bist.

  74. aenderung 20. November 2017 at 15:28

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/AfD-wuerde-Minderheitsregierung-ablehnen

    Die Alternative für Deutschland (AfD) will auch nach möglichen Neuwahlen in der Opposition bleiben. „Wir stehen frühestens 2021 für Gespräche über eine Regierungsbeteiligung bereit“, sagte Parteichef Jörg Meuthen dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND).

    ###

    Würde mich interessieren, ob dem örtlichen Negerdealergesocks auch das Salär gekürzt wird, wenn sie (ohne Probleme) beim dealen erwischt bzw. beobachtet werden.

    @Polit222UN 20. November 2017 at 15:54

    ####

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Macron-besorgt-ueber-Jamaika-Aus

    Es sei nicht in Frankreichs Interesse, dass sich die Lage in Deutschland verkrampfe. ❓

    ##

    *http://www.spiegel.de/lebenundlernen/uni/40-000-fluechtlinge-werden-bis-2020-studium-aufnehmen-a-1179291.html

    Bis 2020 werden mindestens 40.000 Flüchtlinge ein Studium aufnehmen. Und es könnten sogar noch mehr werden.

    <<<Liebe Leserinnen und Leser, im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf SPIEGEL ONLINE finden Sie unter diesem Text kein Forum. Leider erreichen uns zum Thema Flüchtlinge so viele unangemessene, beleidigende oder justiziable Forumsbeiträge, dass eine gewissenhafte Moderation nach den Regeln unserer Netiquette kaum mehr möglich ist. Deshalb gibt es nur unter ausgewählten Artikeln zu diesem Thema ein Forum. Wir bitten um Verständnis.<<<

    ###

    *http://www.spiegel.de/kultur/tv/bordell-deutschland-ueber-prostitution-im-zdf-eine-gewaltige-doku-a-1177716.html

    Es ist nicht einmal die genaue Zahl aller Prostituierten in Deutschland bekannt. Schätzungen schwanken zwischen 400.000 und einer Million, deren Dienstleistung täglich von etwa 1,2 Millionen Freiern in Anspruch genommen wird. Wie ein großer Staubsauger zieht Deutschland aus der europäischen Peripherie kriminelle Banden an, macht Menschenhandel, Zwangsprostitution und dergleichen erst lukrativ. Vor allem aber ist es ein Gewerbe, das Steuern entrichtet – auf die manche Gemeinde nur ungern verzichtet. "Bordell Deutschland" hat Spielfilmlänge und damit notwendigerweise Längen. Dennoch ist es verdienstvoll, wie umfassend diese Dokumentation ein Großproblem ausleuchtet, das im toten Winkel blüht und weiterblühen wird – sofern sich die politischen Rahmenbedingungen nicht ändern. Eine Aufgabe mehr für die kommende Regierung.

  75. Jetzt muss Lindner nur noch den Merkel Untersuchungsausschuss fordern, wie von der Wahl versprochen.
    Zusammen mit der AFD und ein paar Merkel Gegnern bei den anderen Parteien kommen die 25 % zusammen.

    Dann ist er nämlich ein gaaanz gaaanz bööhser Onkel.

  76. Was mich aber immer noch wurmt und fuchst ist die Tatsache, daß der verdammte Balkon gehalten hat……………..;-)

  77. http://www.bild.de/politik/inland/fluechtlinge/farben-bekennen3-53841844.bild.html

    BILD hat acht Flüchtlinge jeweils einen Tag bei ihren besonderen Tätigkeiten begleitet und sie zu den brennenden Themen der Flüchtlingsproblematik befragt: Was tun Sie, um Deutschland voranzubringen? Was müssen Deutsche und Geflüchtete tun, damit die Integration der Neuankömmlinge gelingt und was ist für Sie „typisch Deutsch“?

    ##

    http://www.bild.de/politik/inland/christian-lindner/jamaika-lindner-netzwut-53917182.bild.html

    Harte Worte gab es auch von der CDU-Milf Julia Klöckner (44), die den Liberalen „gut vorbereitete Spontanität“ vorwarf.
    Aus sehr konservativen und rechten Kreisen hingegen gab es auch Unterstützung für die Entscheidung des FDP-Vorsitzenden. Autorin Birgit Kelle verteidigte Lindner dafür, nicht um jeden Preis in eine Jamaika-Koalition eintreten zu wollen.

    ##

    *http://www.bild.de/politik/inland/jamaika-koalition/gescheitert-reaktionen-aus-der-welt-53916212.bild.html

    BBC (London): „Das ist für das Nachkriegsdeutschland eine bisher nicht gekannte politische Krise, die das Ende der Merkel-Ära bedeuten könnte. (…) Die daraus resultierende Unsicherheit hat Folgen außerhalb Deutschlands.

    „Kurier“ (Wien): „Wahrscheinlich sind am Ende aber Neuwahlen, die kann der Bundespräsident ausrufen. Da wird dann jedenfalls die rechtspopulistische, und auch zerstrittene AfD profitieren. Nicht nur stimmenmäßig, auch stimmungsmäßig.
    Sie wird argumentieren, dass diese Demokratie schon so kaputt ist, dass es radikale Kräfte wie die AfD brauche. Die braucht natürlich niemand, noch dazu, wo die AfD selbst stets sagte, sie wolle gar nicht regieren.

    *http://www.bild.de/politik/inland/antisemitismus/kuwait-airways-skandal-53910032.bild.html

    Der parlamentarische Staatssekretär Christian Lange (53, SPD, Foto) hat die Kanzlerin per Brief aufgefordert, dass Kuwait Airways umgehend die Landerechte in Deutschland entzogen werden. Das Gericht entschied: Weil in Kuwait Beziehungen zu Israel unter Strafe stehen, sei es der Fluggesellschaft auch auf deutschem Boden „nicht zumutbar“, Israelis zu befördern.

  78. Buendler Havelland 20. November 2017 at 16:41

    Der absolute Oberheuler in der Glotze, vor ca. 30 Minuten: „Jetzt geht Europa, wenn nicht sogar der ganzen Welt, der Rettungsanker für eine solide Sicherheitspolitik verloren“…….
    Das hat mich beim Nachmittagsnickerchen, im Regen, sofort vom Ledersofa hochgefetzt!
    Mal sehen, ob heute um 18 Uhr die Glocken läuten und IM Erikas Versallen an allen öffentlichen Gebäuden die Fahnen auf Halbmast setzen müssen?
    Der Personenkult um diese größte Versagerin in der deutschen Politik hat schon stalinistische Züge.
    Ich warte jetzt nur noch auf CDU-Kreisvorsitzende, die sich weinend vor den Parteibüros auf der Erde wälzen, unserer Type traue ich das sogar noch zu…lollll

    ___________________________________________

    Hahahaha..ja, man kommt sich vor, wie bei Stalin!

  79. Es könnte auch eine Schwarz-Blau-Gelbe Koalition geben, die hätten dann wenigstens eine Mehrheit. Mal schauen wie weit die sich verbiegen werden, nur um an der Macht zu bleiben. Frau Weidel hat vor Kurzem schon sehr richtig geäußert, das die AfD eine Schwarz-Gelbe Regierung tolerieren würde, allerdings OHNE das Merkel.
    Die Politik ist eine HURE, mal sehen was noch so passiert. Bin soo gespannt wie die da rauskommen wollen.
    MfG

  80. Der gelernten Agitations- und Propaganda-Frontfrau der Stasi-1-Jugend
    wird es nicht schwer fallen, aus einem Haufen Dreck Gold zu kreieren.
    Es sind so viele Vasallen behilflich, auch wenn das Gold nur Goldbronze ist.
    Aber – JETZT ERST RECHT : MÜRKÜL MUSS WEG !

  81. „Ach, wie schön, dass jeder weiß, dass ich Rumpelstilzchen heiß…“

    Erinnert mich an Roland Voßkuhle… äh Freißler, den man im Ausland „Humpelstielzchen“ und „Schrumpfgermane“ bezeichnete…

  82. Die AfD „präsentiert“ Katrin „Ich-freu-mich-drauf“…
    https://youtu.be/wcyI4kx6Efs

    Die Grünen hätten halt gerne das Aussenministerium und das Intehrationsminn…
    Zwei Kandidaten mit weinerlicher Propaganda!
    Zuerst keilen Sie links gegen die CSU, und dann loben Sie den Drehhofer -umfaller über den Grünen Klee

  83. Ja, mal Danke an Pi.
    Man merkt es zwar nicht so superschnell aber
    dies Ergebnis hätte es nie gegeben, wenn nicht
    jahrelange Pi-Vorarbeit geleistet worden wäre.
    Ohne Euch wäre das alles nicht möglich geworden.
    Nach der letzten Budestagswahl war ich zwar auch etwas
    mau drauf (hätten ruhig ein paar Prozente mehr sein können)
    aber dieses Ergebnis ist einfach super.
    Die mittlerweile recht ordentlichen Klickraten hier
    bilden eine gute ausserparlamentarische Oppositions-Basis
    und so tollen Autoren wie Peter Bartels zeigen, wo ausschliesslich was bewegt wird.
    Egal wie sehr die grosse System-Maschine, die Morgenmagazine und die
    Abendzeitungen, auch immer dagegen anklagen und anschreiben.
    Die Musik spielt hier.

  84. Jetzt quakt die Hofpresse, CDU und Steinmeier rum,
    die SPD solle doch jetzt endlich ihre Verantwortung übernehmen.

    Aber die SPD will nicht.
    Sie will lieber den Wählerwillen respektieren.
    Die große Koalition sei abgewählt worden.
    Insgesamt 14% Verlust für SPD und CDU,
    das sei ja wohl deutlich.

    Das stört einer gewissen mächtigen Frau und ihren
    Vasallen aber nicht.
    Sie wüßte gar nicht was sie falsch gemacht habe,
    lautete ihr Statement nach der Wahlniederlage.
    Die Niederlage mit Swampel stört sie wohl auch nicht sonderlich.

    Die will wohl weiter regieren bis zum „Endsieg“.
    Solange bis Deutschland ganz in Trümmern liegt.

  85. Ich finde es GUT. ist dieser Saubrei gescheitert ist !
    Ich finde es eine SAUEREI, DASS MAN EIN SCHÖNES LAND WIE JAMAIKA für UNFÄHIGE politiker MISSBRAUCHT ! ! !

    es ist GUT, dass die unbrauchbaren Spezial…… Demokraten Deutschlands nicht antreten !

    Dass man ÜBERHAUPT MIT DEN grünen verhandelt hat ist EH EIN UNDING !

  86. Buendler Havelland 20. November 2017 at 16:41

    Der absolute Oberheuler in der Glotze, vor ca. 30 Minuten: „Jetzt geht Europa, wenn nicht sogar der ganzen Welt, der Rettungsanker für eine solide Sicherheitspolitik verloren“…….

    Isso wie in der DDR zum 40-jährigen Jubeltag der zweiten Deutschen Diktatur im 20. Jhd, als im Jahr des Staatszusammenbruchs 1989 die Staatspresse noch drei bis einen Monat vor Finito die größte DDR aller Zeiten feierte, ohne deren legendäre Stabilität und Wirtschaft die Welt zusammenbrechen würde. Immer wieder ein abschreckendes Beispiel:

    https://www.nd-archiv.de/ausgabe/1989-08-26

    https://www.nd-archiv.de/ausgabe/1989-10-09

  87. Parallel dazu weigert sich Robert Mugabe, von seinem Amt zurückzutreten – auch ein Diktator, der sein Land kaputtregiert hat! Merkel und Mugabe, zwei Seiten derselben Medaille!

  88. Gibt es 2x Parteienförderung?Der Bundestag ist ja schon konstituiert.Neuwahlen bedeudet neuer Bundestag,egal wie lang er gedauert hat.Muß nicht Albrecht G.als Vize gewählt werden,dass er aufgelöst werden kann.Keiner will mehr mit Merkel,weder in Deutschland noch in Europa außer Macron.Der ist jetzt ob der deutschen Führerlosigkeit noch größenwahnsinniger geworden u.sagt ER !! muß jetzt die Führung in Europa übernehmen.Nichts als Schulden u.Streiks gegen ihn u.im Ausland spielt er den Jimmy.Zuletzt mit dem Libanesen.Gabriel drehte dabei mal wieder mit wem unnötig an.Diesmal mit den Saudis.

  89. Nach welcher Logik gibt es eigentlich Neuwahlen, wieso wird das nicht öffentlich diskutiert, nachdem zu jedem Fliegenschiss eine Talk Show oder Sondersendung eingebracht wird. Das Volk hat gewählt und die Parteien verweigern sich, soll das der Grund sein? Ein zutiefst antidemokratisches Denken, welches die Mainstreamparteien noch bitter bereuen werden. Uns solls Recht sein.

  90. Freut euch nicht zu früh liebe Mitforisten,

    die Alte ist zäh wie Sohlenleder und Sekundenkleber……..;-)
    Die müssen sie eines Tages mit dem Schneidbrenner vom Bürostuhl „flexen“, wenn das so weiter geht.

    Totgesagte leben länger…………bekanntlich……..

    Bevor das AUS nicht mit Brief und Siegel „verkündet“ wird………ist die noch „morbid-lebendig“…
    Die prall gefüllten Fleischtöpfe, und die „Macht“ sind einfach zu geil, als daß man nicht mit aller Entschlossenheit und Intriganz darum kämpfen würde……..

    Außerdem wartet ja noch immer der „Nobelpreis“, für das effektive und konsequente dahinmeucheln des eigenen Volkes………

  91. Dieses Merkelmonster besitzt tatsächlich den Schneid, noch ein viertes Mal anzutreten. Sie wäre für Neuwahlen und würde sich nochmals als Kanzlerkandidatin zur Verfügung stellen. Die Raute ist so was von schmerzfrei und machtgeil, dass haut dem Fass den Boden aus. Wahrscheinlich hat sie ihre Mission, Deutschland den Rest zu verpassen, noch nicht ganz erfüllt. Wenn die Blödmichel jetzt immer noch nicht aufwachen, sollten tatsächlich Neuwahlen im Raum stehen, und die CDU wieder wählen, dann bin ich der Meinung, dass hier nur noch grenzdebile Leute leben. Das wäre d i e Chance für die AfD, mindestens über 20 % der Stimmen einzufahren, damit diese verhasste Person endlich entsorgt wird. Es ist unglaublich, was hier abgeht. Man darf auf die nächsten Wochen gespannt sein.

  92. Mutti Mugabe hat ihre Partei schon wissen lassen, dass sie einen Klaren Regierungsauftrag für vier weitere Jahre habe.
    Die geht höchstens freiwillig von ihrem Pöstchen wegn, falls sich Herr Juncker – oder zumindest dessen Leber – aus Brüssel verabschiedet, und sie Königin Europas spielen kann.
    Drunter wird diese machtgierige Frau es nicht machen.
    Schon interessant, wie man mit 27 % der abgegebenen Stimmen meint, einen klaren Regierungsauftrag geschweige denn eine klare Mehrheit abzuleiten.
    Merkel vergisst, dass nichtsdestotrotz noch eine Wahl zur Kanzlerin nötig ist, und ihr Traumergebnis von 27% keineswegs ein Automatismus ist, weiterzuwurschteln.
    Der Alten würde ich so eine richtige Packung gönnen, wie man sie damals der Simonis bereitet hat.

  93. @ Babieca:
    „Der absolute Oberheuler in der Glotze, vor ca. 30 Minuten: „Jetzt geht Europa, wenn nicht sogar der ganzen Welt, der Rettungsanker für eine solide Sicherheitspolitik verloren“
    Nee, oder? Da hat sich aber jemand ausschließlich an den schicken Wahlplakaten der Union orientiert: „Für Sicherheit und Ordnung: CDU“.
    Gut, vielleicht sollte man LKW verbieten, um das Land noch sicherer zu machen. Vielleicht hätte man Anis Amri wegen eines Verstoßes gegen die Straßenverkehrsordnung belangen müssen, vielleicht wird man Karneval verbieten – oder alternativ wieder in die Sommermonate verlegen, bis den Narren die Schminke an der Kimme runterläuft, um ihnen den Spaß an diesem Haram-Fest zu nehmen.
    Vielleicht ist es etwas gewöhnungsbedürftig, sich Polizisten mit Maschinenpistolen anzusehen, wenn man auf dem „Jahresendmarkt“ einen Haram-Glühwein trinkt oder sich eine Schweinswurst reinhaut (besser gleich verbieten, da haram).
    Gut, vielleicht sind die Kriminalitätsraten für schwere Vergewaltigung gestiegen. Aber da sind wir selber schuld, wenn wir nicht freiwillig eine Armlänge Abstand halten oder die nächstgelegene Kirche aufsuchen, und ein paar Lieder auf der Blockflöte abspielen.
    Natürlich sinkt das Bildungsniveau in den besonders bereicherten Grundschulen, natürlich ist das Sicherheitslevel so weit unten, dass sich die Lehrer in Buntberg oder Neukölln nur noch mit einem Handy ins Schulzimmer trauen, aber: hey! ohne diese Äktschen wäre der Job doch total langweilig! Immer dieselben Matheformeln und dieselben lateinischen Phrasen – ohne die liebreizenden (Gewalt-) Konflikte würden sicherlich viele Lehrer an Bore-Out, der neuen Modekrankheit, sterben!
    Gut, eine U-Bahnfahrt in Berlin gleicht wenn man weiblich und hübsch ist, einem Spießrutenlauf, aber: hey! – GroKo-Ministerin Zypries hat als damalige Justizministerin die perfekte Lösung entwickelt: einfach den Waggon wechseln.
    Hunderte Kirchen demoliert – aber: hey! Wenn die ISlamis die Kirche in Schutt und Asche legen, kann es den Ungläubigen in der Sonntagsmesse nicht passieren, dass ihnen vor Langeweile der Finger in der Nase abbricht, wenn der Pfarrer wieder zu lange predigt. Das sparrt dem Gesundheitswesen sicher viele Milliarden.
    Außerdem ist Gewalt ja immer nur ein Hilferuf.
    Bis auf diese kleinen Ausnahmen ist es doch ganz schön sicher, unser Deutschland!

  94. Polit222UN 20. November 2017 at 16:05

    #Timpe

    Der Beitrag ist hervorragend formuliert, und vorzüglich auf den Punkt gebracht. Wenn Sie keinen Humor vertragen können, versuchen Sie es doch mal bei der TAZ…………

    …….oder der Alpen-Pravda……….

    ===========================================================

    Wer Unterschichten TV Programme bevorzugt und nur solchen Sprachweise versteht, wird dem Text sicherlich vorbehaltlos zustimmen.
    Mir gefällt zwar die inhaltliche Aussage, jedoch nicht die primitive Ausdrucksweise bzw. deren Formulierung. Alles eine Frage der Intelligenz. Wo und ob die bei Ihnen zu finden ist, stelle ich in Frage. Hohe Ansprüche jedenfalls stellen sie nicht.

  95. Hans R. Brecher 20. November 2017 at 18:57
    Die kriegt man nur noch mit Fleckenreiniger weg!
    ………………………………………………………………………………………………
    Oder mit ihrer Stasiakte, wie damals den Honecker, 1989, in seiner Akte, angelegt von Stasichef Mielke (jaja, jeder hatte eine Akte…) konnte man nämlich nachlesen, das der gute Erich garnicht so ein Vorzeigekommunist während der Nazizeit war. Erich hatte als Knacki sogar Ausgang gehabt und ein sex.Verhältnis mit seiner Schließerin in Brandenburg. Die Dame wurde dann nach 1945 seine erste Frau. Margot war ja die Nr. 3 gewesen.
    Mielke soll dann gesagt haben: „Erich, wenn du nicht zurücktrittst, hole ich deine Akte!“
    Und so wurde des „Teufels Großmutter“, Egon Krenz, zum Nachfolger gewählt, danach brach dann aber der ganze Scheiß zusammen……….Dank der Russen, die ihre Panzer in den Hallen ließen und ihre 400000 Mann.

    Vll. kann Kamerad Putin mal in den Akten kramen, der war ja KGB-Boss in Dresden gewesen, dann sind wir die Erika noch vor dem Jolkafest los….

  96. Nach der Neuwahl ist vor der Neuwahl.Angeblich laut Umfragen legt die AFD mindestens auf 15% zu.s.u.
    CDU sauft ab auf 28%.
    Möglich ist aber wieder nur GROKO oder Jamaika.Da beides nicht geht muß ein drittes mal gewählt werden.
    Merkel wird auch da wieder antreten u.auf 20% absaufen.Gut dass sie bleibt.Auch der Horscht soll bleiben.
    https://philosophia-perennis.com/2017/11/20/neuwahlen-3/

  97. Mehrkill (am doitschen Volch), muss weg, so wie die grünen Pädofilen als OTTO MOTOR Abschaffer und Vogel-KILLER durch Windkraft !
    gehe gleich KOTZEN

  98. Heute, „Hart aber fair“, 20:45 mit Ralf Stegner.

    „FDP“, „Davonstehlen vor „Verantwortung““,…
    Wie passt das zum Verhalten der SPD, die bereits im Vorfeld jegliche „Verantwortung“
    abgelehnt hatte?
    Eine Rhetorische Frage.
    Wortgirlanden dürfen erwartet werden.

  99. Entsorgen und hoffentlich für alle Zeit von Rumpelmerkel befreit sein. Weihnachten 2017 ist das Fest des aufatmen. Schööööön. (Nach Männer ohne Nerven – wer es noch kennt)

  100. Auswandern…
    Ich habe es mit meiner Familie im Sommer 2016 geschafft, haben D. mit Sack und Pack verlassen.
    Wer es sich leisten kann sollte D. rechtzeitig verlassen. Es wird eine Wirtschaftsdepression globalen Ausmaßes geben. Die Roboterisierung wird im Kampf um schrumpfende Märkte besonders Hilfsjobs aller Art untergehen lassen. Das bedeutet, das Deutsche Billiglohn-Proletariat darf in Zukunft mit den Zuwanderern um 50 – Cent Jobs vor den Werkstoren kämpfen. Dann wird man die Freiheit im eigenen Namen ganz abschaffen.
    Deutschland ist ein failed state, der alsbald im blutigen Existenzkampf auf den Straßen untergehen wird.

  101. Schön und gut oder -Merkel merkt nicht das Sie schon überflüssig geworden ist -Sie und Ihre Verursacher spielen gar nicht mehr mit – jetzt muss man nur noch ein Davonschrödern der Verantwortlichen verhindern -was aber nicht schwer sein wird bei ihrer und deren Realitätsferne … – die Presse und auch die Staatszwangspresse wird sich jetzt wo der Kahn absäuft, zu retten wissen -selbst die Juristen könnten sich im Bundestag wieder an Ihre Gesetze halten in Zukunft ?

  102. Babieca 20. November 2017 at 18:48
    Buendler Havelland 20. November 2017 at 16:41

    Der absolute Oberheuler in der Glotze, vor ca. 30 Minuten: „Jetzt geht Europa, wenn nicht sogar der ganzen Welt, der Rettungsanker für eine solide Sicherheitspolitik verloren“…….
    _______

    Das kann nur Satire gewesen sein.

  103. Charly1 20. November 2017 at 21:37

    Auswandern…
    Ich habe es mit meiner Familie im Sommer 2016 geschafft, haben D. mit Sack und Pack verlassen.
    ———————————–
    Wohin seid ihr ausgewandert? Wenn Mio. Deutsche das Land verlassen, dann wird das bei denen, die noch schlafen, auch zum Umdenken beitragen.

  104. Nur noch zum Kotzen: Merkel und Seehofer betreten die Bühne für das Statement – und alle Deppen dahinter klatschen. Wie blöd ist das denn. War in der DDR auch so. Ist heute noch so bei Diktatoren.
    Merkel muss weg. Ist für das ganze Elend verantwortlich und spielt sich als Retterin auf in diesen schweren Zeiten, die wir ohne sie nicht hätten.

  105. @ PeSch 20. November 2017 at 23:22

    Nur noch zum Kotzen: Merkel und Seehofer betreten die Bühne für das Statement – und alle Deppen dahinter klatschen. Wie blöd ist das denn. War in der DDR auch so. Ist heute noch so bei Diktatoren.
    ———————————————————————————————————————————
    Nach Merkels Gestammel gestern hab ich überlegt, wo ich ähnliches schon mal gehört habe und ja, es fiel mir ein:
    es war der Stasi-Chef Mielke bei seinem letzten Auftritt in der DDR-Volkskammer, wo er völlig der Realität entrückt stammelte: Aber ich liebe doch alle! ?

  106. @ PeSch 20. November 2017 at 23:22

    Nur noch zum Kotzen: Merkel und Seehofer betreten die Bühne für das Statement – und alle Deppen dahinter klatschen. Wie blöd ist das denn. War in der DDR auch so. Ist heute noch so bei Diktatoren.
    ———————————————————————————————————————————
    Nach Merkels Gestammel gestern hab ich überlegt, wo ich ähnliches schon mal gehört habe und ja, es fiel mir ein:
    es war der Stasi-Chef Mielke bei seinem letzten Auftritt in der DDR-Volkskammer, wo er völlig der Realität entrückt stammelte: Aber ich liebe doch alle!

  107. @FailedState 20. November 2017 at 23:01
    In die Schweiz, da gibt es gut bezahlte Arbeit, niedrige Steuern und einige Regionen Moselfrei.

  108. Buendler Havelland 20. November 2017 at 16:41

    „Der absolute Oberheuler in der Glotze, vor ca. 30 Minuten: „Jetzt geht Europa, wenn nicht sogar der ganzen Welt, der Rettungsanker für eine solide Sicherheitspolitik verloren“…….

    Au ja – „Fallen Anker!“ – am besten im Marianengraben!

Comments are closed.