Gibt Helmut Kohl (r.) die Schuld für die Flüchtlingskrise - Kurt Biedenkopf (l.).
Gibt Helmut Kohl (r.) die Schuld für die Flüchtlingskrise - Kurt Biedenkopf (l.).

Von INXI | Nein, sie waren zu aktiven Zeiten und darüber hinaus keine Freunde – milde ausgedrückt. Die Rede ist von Kurt Biedenkopf und Helmut Kohl. Der eine ist 87 Jahre alt und scheint sich bester Gesundheit zu erfreuen, der andere verstarb in diesem Jahr.

Jetzt gab Biedenkopf seiner bevorzugten Zeitung ein Interview, das es verdient, näher betrachtet zu werden. Seine Durchlaucht (manche Sachsen nennen ihn noch immer König Kurt) kommt zu der Ansicht, dass Helmut Kohl der eigentlich Schuldige an der Invasion ist. Er nennt es freilich Flüchtlingskrise. Biedenkopf sieht die heutigen Zustände in unserer Heimat als Folge von Kohls Weigerung, ein Einwanderungsgesetz zu schaffen.

Dazu Biedenkopf:

Während seiner Regierungszeit hat Helmut Kohl es wiederholt abgelehnt, den demografischen Gegebenheiten zwischen Europa und Afrika durch geeignete Einwanderungsgesetze zu entsprechen.

Was soll uns das sagen? Es soll klar machen, dass wir Deutsche gefälligst der Bevölkerungsexpolsion in Afrika Rechnung zu tragen haben! Es geht Biedenkopf mitnichten darum, dass sich Deutschland anhand von festgesetzten Kriterien aussucht, wer hier einreisen, leben und arbeiten darf. Etwa ein Gesetz nach kanadischen Vorbild, wie es die AfD schon immer präferiert. Nein, es geht dem 87-Jährigen schlicht um die Übernahme von Menschenmassen. Warum sonst die Fixierung auf Afrika? Wer also sein Baströckchen selber flechten kann, der Schlachtung von Albinos und anderen finsteren Kulten abschwört, soll hier wohl gelitten sein?

Biedenkopf zur Politik Merkels:

Sie ist an belastbaren Tatsachen interessiert, an Details ebenso wie an ihren Zusammenhängen und weniger an allgemeinen Vermutungen oder schnellen Antworten. Deshalb wird sie nicht zugleich die Suche nach brauchbaren Antworten unterdrücken.

Altersweisheit kann nicht die Triebfeder dieser Aussage sein. Wohl eher Altersstarrsinn, gepaart mit Realitätsverlust. Wie nennt man das gleich noch? Wie auch immer.

Nehmen wir an, es hätte seit den 90er-Jahren des letzten Jahrhunderts ein solches Einwanderungsgesetz alà Biedenkopf gegeben. Was hätte das an den von Merkel verschuldeten Ereignissen Ende 2015 geändert? Wir hätten bis dato eine Einwanderung afrikanischer Wirtschaftsflüchtlingen gehabt, plus der dann einsetzenden Invasion.

Nein, Herr Prof. Biedenkopf!

Kein einziger Asylforderer hätte sich durch ein, wie auch immer geartetes, Einwanderungsgesetz abhalten lassen. Schuld an den unfassbaren Zuständen in Deutschland und Teilen Europas ist ganz gewiss nicht Kohl, sondern Merkel und das Kartell mit offenen Grenzen und einer Politik gegen die Interessen der autochthonen Völker.

Herr Biedenkopf, genießen Sie die Segnungen der Pensionen, Abfindungen und Übergangsgelder. Genießen Sie die Segnungen des Alters in Ihrem Elfenbeinturm. Aber halten Sie sich bitte von aktuellen, politischen Themen fern – Ihre aktive Zeit ist lange vorbei.

Vielleicht noch ein Hinweis bezüglich Achtung und Anstand von jemand, der – nach Lebensjahren – locker Ihr Sohn sein könnte: Gegen Tote tritt man nicht derart polemisch nach.

Gehaben Sie sich wohl, Herr Professor!

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

182 KOMMENTARE

  1. Ein Selbstdarsteller aller erster Güte. Seine Alte ist allerdings noch einen Zacken unangenehmer.

  2. Ich meine nicht dass ich etwas anderes erwartet hätte. Aber als das so las kam doch wider spontan der Gedanke, dass die das doch eigentlich nicht alle freiwillig bei Verstand so sehen können. Wie gesagt doch nicht alle. Es können doch nicht alle gleichermaßen verwirrt sein, bzw. ideologisch gleichgeschaltet sein. Natürlich gibt es den Druck ein anständiger Deutscher zu sein. Aber dem kann doch nicht jeder guten Willens standhalten. Nein in solchen Momenten denke ich dann doch, dass die gebrieft sind und einer gemeinsamen Agenda verpflichtet sind.

  3. Ich schließe mich inhaltlich dem Artikel an!
    Herr Biedenkopf! Im Alter machen sich Verkalkungen im Hirn manchmal unbemerkt bemerkbar. Der Patient merkt es deswegen nicht, weil sie langsam vor sich gehen. Dadurch wird unter Umständen die Wahrnehmungsfähigkeit eingeschränkt. Der Patient kann aus seiner eigenen Ratio keine analytisch fundierten Schlüsse ziehen und fällt seiner Umgebung dadurch unangenehm auf. Gehen Sie mal zu einem guten Neurologen. Der weiß, was Sache ist!

  4. Die letzte Garde (Ältere gibt es nicht mehr in der CDU – alle Killed by Death) marschiert zur Wiederwahl der Mama Mürksel auf.
    Niemals darf Mad Mam nicht gewählt werden. Dann fliegen all die Schweinereien der Blockparteien auf und dann wird es wirklich nichts mehr zu holen geben für die Schmarotzer der Nation.

  5. Sehr guter Artikel! Trifft es mMn genau.
    Und das mit dem „König Kurt“ war wie meist eine Erfindung der MSM.
    Kein Sachse hatte ihn sich herbeigesehnt; er wurde halt installiert vom
    System. Per Rotation sind ja viele „Politiker“ unterwegs, irgendwo findet
    sich ein Posten. Auch das sollte die AfD thematisieren. Liefert endlich! 🙂

  6. Der greise Professor hat eine Menge Dreck am Stecken (Dienstwohnung uvm.). Recherchieren Sie mal!

  7. Hier kommt Kurt, hier kommt Kurt,
    ohne Helm und ohne Gurt einfach Kurt,
    der nur quengelt und nur murrt.

  8. Unglaublich !!!
    Heute war München schon wieder bereichert durch Merkelgäste.
    Die kamen sogar auf Güterwagons an … und sprangen vor dem Ostbahnhof in die Gleise. So wie früheren Westernfilmen. Die Polizei hatte alle Hände voll zu tun um die „traumatisierten“ jungen Männer wieder einzusammeln. Wir können sicher sein. Die Stadt München, Gutmenschen und Helferkreise werden sie einbürgern wollen und aus ihnen Atomphysiker, Ärzte und IT Fachkräfte machen oder sie vielleicht sogar in die Polizeischule schicken wie in Berlin.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/zugausfaelle-und-behinderungen-migranten-springen-in-muenchen-von-gueterzug-ab-und-loesen-grosseinsatz-aus_id_7803319.html

  9. Heisenberg73 5. November 2017 at 19:27
    Hier kommt Kurt, hier kommt Kurt,
    ohne Helm und ohne Gurt einfach Kurt,
    der nur quengelt und nur murrt.
    —————-
    Demnächst in diesem Kino: Hier geht Kurt – bzw. hier wird er rausgetragen. Auch er hat Deutschland geschadet.

  10. Biedenkopf, das intellektuelle Professörchen – eines der Lieblingshassobjekte von Kohl seinerzeit.

  11. media-watch 5. November 2017 at 19:30

    Unglaublich !!!
    Heute war München schon wieder bereichert durch Merkelgäste.
    Die kamen sogar auf Güterwagons an … und sprangen vor dem Ostbahnhof in die Gleise. So wie früheren Westernfilmen.

    Dann muss man die Strassen sperren. Die Kröten wandern.

  12. naja..dieser senile Bienenkopf–wie viele BIENEN haben diesen KOPF durchstochen,dass er so einen Blödsinn daher redet??

  13. Auch ein Herr Professor Biedenkopf sollte noch den Unterschied zwischen einer Anpassung der Gegebenheiten an Recht und Gesetz und einer Anpassung von Recht und Gesetz an die Gegebenheiten (die er für wünschenswert hält) kennen, statt letzterer das Wort zu reden. Anderenfalls wäre es besser für ihn und uns, er würde schweigen. Seine gute Zeit ist lange vorbei.

  14. Natürlich ist Kohl auch Schuld!
    Er hat „sein Mädchen“ zu seiner Nachfolgerin gemacht.
    Ohne ihn wäre sie vermutlich als Putzfrau auf 400-Euro-Basis tätig.

  15. OT

    Unglaublich – wie üblich
    RBB-Berlin Abendschau

    In Berlin wurde heute ein Gedenkstein an einen gewissen Burak Bektas eingeweiht. Der wurde vor einigen Jahren in Berlin erschossen. Laut Polizei gibt es bisher keinerlei Hinweise auf die Täter.

    Und was machen die links-grün-bekloppten Berliner? Schreiben auf den Gedenkstein, dass dieser Burak Bektas Opfer rechtsextremistischer Gewalt sein

    DER FALL IST NICHT AUFGEKLÄRT

    http://burak.blogsport.de/

    https://www.rbb24.de/panorama/beitrag/2017/04/kontroverse-um-ermittlungen-mordfall-burak-bektas.html

  16. OT

    Die Goldene Hoftrompete für den Monat Oktober geht an: Maybrit Illner

    (:::)

    Für diese Bürgereinschläferung in Endlosschleife ist Maybrit Illner die Idealbesetzung. Dass die Ost-Berlinerin mal SED-Mitglied war und das Fernseh-Handwerk im »Roten Kloster« gelernt hat, stand ihrer Nach-Wende-Karriere nicht im Wege. Warum auch; wer unter direkter Aufsicht der Abteilung Agitprop des ZK der SED die Rotlichtbestrahlung an der »Sektion Journalistik« der Leipziger Karl-Marx-Uni durchlaufen hat, der zentralen Journalisten-Kaderschmiede der »DDR«, weiß schließlich, wie es die Mächtigen gerne haben. Besonders, wenn sogar die Kanzlerin selbst mal Agitprop-Sekretärin war. Gelernt ist eben gelernt; und willige Hoftrompeter werden bekanntlich immer gebraucht.
    http://www.deutschland-kurier.org/die-goldene-hoftrompete-fuer-den-monat-oktober-geht-an-maybrit-illner/

  17. Biedenkopf, pfffffh:
    http://www.handelsblatt.com/archiv/liste-mit-biedenkopfs-affaeren-ist-lang-traumschiff-dienstvilla-und-ikea-rabatt/2125782.html

    Biedenkopf ist genau wie Kohl „Gechichte“ (Kohl H).
    Bei Demenzen geht das Altgedächtnis zuletzt dahin…

    Jetzt ist aber jetzt:

    Wer führt die CDU? „Frau Merkel sollte zurücktreten“

    Vor der Bundestagswahl galt Sachsen als Hochburg der CDU. Am Wahlabend erlebte die Partei jedoch eine böse Überraschung. Im Freistaat schnitt sie schlechter ab als die AfD. Auch im Wahlkreis Mittelsachsen wurde die CDU nur zweitstärkste Kraft. Für Jörg Woidniok, Fraktionsvorsitzender der CDU im Kreistag des Landkreises, steht die Schuldige fest: Angela Merkel.

    http://www.n-tv.de/politik/Frau-Merkel-sollte-zuruecktreten-article20116792.html

  18. Vielleicht wird der „König“ ja aus bestimmten Kreisen heraus geschmiert, für den Schwachsinn, den er hier abgesondert hat, in dem Bestreben, und mit dem Ziel, ihn als „angesehene Respektsperson der Sachsen“ in den Dienst linker Propaganda-Kader zu stellen.

    Anders kann man sich das nicht erklären, außer man würde unterstellen (wofür es aber keine Anhaltspunkte gibt), daß er in ein grenzdebiles Delirium verfallen ist.

  19. Ruprecht Polenz, das Islam U-Boot der CDU
    „Hört auf, immer nur über Flüchtlinge zu reden!“
    Politik und Medien müssen sich um die echten Nöte der Menschen kümmern, sagt CDU-Politiker Polenz. Das sei der Auftrag an Jamaika – und das beste Mittel gegen die AfD.

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-11/ruprecht-polenz-cdu-afd-fluechtlinge-medien-interview

    Was die Menschen wirklich bewegt
    Andrea Schönenborn Darum habe ich als Frau abends Angst in Köln
    http://www.focus.de/regional/koeln/koeln-darum-habe-ich-als-frau-abends-angst-in-koeln_id_7802387.html

  20. Mit 87 ist schon mal die eine oder andere Hirnzelle flöten gegangen, Herr Birnenkopf, gelle?

  21. Helmut Kohl ist sicherlich der letzte der Schuld an der Invasion ist.
    Helmut Kohl wurde Opfer der Schlange die aus Honeckers SED Staat in die West CDU eingedrungen ist.

    Nach Kohls Abgang entstand ein riesiges Machtvakuum und die marxistische Schlange wusste ihre Chance zu Nutzen.

    Es ist ein Gesamtversagen der CDU, dass niemand erkannt hat welche Gesinnung diese Merkel wirklich in sich hat, noch nicht mal als sie die Deutschlandfahne angewiedert aus den Händen von Herrn Gröhe riss wurde jemand aufmerksam.

    Merkel verstand schnell, dass es wichtig war Stiefellecker und opportunistische Hyänen um sich herum zu scharren, damit ihre Macht gefestigt werden konnte. Kritiker (die letzten Konservativen der CDU) entsorgte sie mit der Arroganz der Macht die sie zwischenzeitlich um sich herum geschaffen hatte.

    DDR Denke konnte so die CDU von innen aushöhlen. Heute ist die CDU eine SED 2.0 unter Vorsitz von Angela Merkel!

    Das ist die ganze Tragödie! Der Marxismus dieser Frau kennt keine Heimat, keine Tradition, und erst recht keine Nation.

    Angela Merkel ist eine linke Internationalistin. Deshalb wird die Flutung mit Negern und Mohmammedanern niemals aufhören, so lange die CDU mit dieser Frau an der Macht ist und sie sich nicht vom marxistischen Schund befreit den Merkel in die einst konservative CDU hineingespült hat.

    Es bedarf deshalb der AfD um dem durch Merkel aufgekeimten Anti-Patriotismus wirksam etwas entgegen zu setzen. Merkels antideutsche Attitüde liegt scheinbar in ihrer Familie, denn schon ihr Großvater kämpfte gegen Deutschland und ihr Vater der rote Kasner biederte sich als Kirchenmann dem SED Staat an.

    Was Deutschland dieser Merkel bedeutet dürfte eigentlich jedem klar sein.

  22. Wieso sollte Kohl Schuld sein? Kohl wurde 1996 abgewählt. Heute ist 2017. In den 21 Jahren hätten auch Andere immer dringender ein Einwanderungsgesetz machen können.

  23. Ausschreitungen bei Demo – Solche Bilder wollen wir in Düsseldorf nicht mehr sehen
    Nein, wollen wir nicht.

    Düsseldorf – Ein schrecklicher Samstag!
    Stangen- und Steinwürfe, Zwillengeschosse auf Polizisten, Rauchbomben. Zwölf verletzte Polizisten, drei davon schwer. Eine an der Breite Sraße gestoppte und eingekesselte Kurden-Demo. Wasserwerfer standen bereit (…)
    Unter den 6000 auch Vermummte (…)

    https://www.express.de/duesseldorf/ausschreitungen-bei-demo-solche-bilder-wollen-wir-in-duesseldorf-nicht-mehr-sehen-28769460

  24. Einwanderungsgesetze ? Einwanderungsland ?…….Nichts davon ist überhaupt denkbar. Obwohl im MOMENT die Realität anders aussieht. Aber es können Zeiten kommen, welche sich andere nicht wünschen.

  25. Cave 5. November 2017 at 19:58

    Integration: Der absurde Streit um einen Spielplatz namens „Ali Baba“

    https://search.app.goo.gl/4PWp

    Das kommt davon, wenn man die Leute lange genug reizt.
    Und auf dem Spielplatz steht auch noch ein Neger (Foto im link).
    Ich dachte, die sind jetzt verboten?
    Es gibt doch auch keinen Sarotti-Mohr mehr.

    PS Was sagt denn die hier gefragte Fachkraft Zecken-Ali dazu?

  26. Biedenkopf ist einer von den Politstrolchen, der als einer der ersten in USA die Richtung eingeimpft bekam.

    Nachzulesen unter
    ReEducation live – Im Sommer ´51 beenden die ersten Deutschen ihr Studienjahr in den USA
    http://www.deutschlandfunk.de/geschichte-aktuell.724.de.html?dram:article_id=97284
    vom 21.8.2001

    >>Für die fast zweieinhalb Tausend deutschen Austausch-Studenten des Studienjahres 1950/51 stellt der US-Kongress knapp 7 Millionen Dollar bereit. Über 10.000 kommen so, ausgestattet mit Stipendien aus dem US-Haushalt, bis 1955 nach Amerika.

    Im Flüsterton werden Gerüchte verbreitet, dass unsere Bestrebungen ein groß angelegtes Propagandasystem seien, ein Versuch, die deutschen Besucher zu ‚amerikanisieren‘ und ein Versuch, amerikanische Gewohnheiten und Einrichtungen nach Deutschland zu verpflanzen.

    Neben dem weiten Bereich des kulturellen Lebens, in Theatern, Verlagen, Rundfunk und Presse findet die Umerziehung zur Demokratie natürlich vor allem im Bildungswesen statt. Dort sind neue Schulbücher, neue Lehrer und neue Unterrichtsmodelle gefragt.
    Wir hatten dort Referenten aus allen möglichen Fachgebieten, wir hatten amerikanische Gäste, die uns Volkstanz, amerikanische Sitten und Gebräuche näher brachten, wir feierten Thanksgiving – alles neue Erfahrungen, die wir vorher nicht kannten.

    Als die Austauschstudenten für das Studienjahr 1950/51 durch Hochkommissar McCloy im August 1950 in Frankfurt am Main verabschiedet werden, tritt dabei auch ein gerade 20 Jahre alter Jurastudent auf, um über seine Zeit in Amerika zu berichten – Kurt Biedenkopf – heute Sachsens Ministerpräsident. Als einer der aller ersten kam er nach dem Krieg zum Studieren in die USA, schon 1949.

    Biedenkopf ist ein typischer Vertreter für die westdeutsche Politikerelite. Allein im Kabinett von Ex-Kanzler Helmut Schmidt waren 7 der 16 Minister als Austauschstudenten in Amerika. <<

    Die Heuchelei eines Biedenkopf ist erbärmlich. Hat er doch in Sachsen selbst keinen neben sich aufkommen lassen.

  27. Zuerst dachte ich, donnerwetter, Biedenkopf kritisiert, daß Kohl es versäumt hat, seine Pläne, die er gegenüber Thatcher nannte, die Hälfte der Türken wieder zurück zu schicken, nicht realsiert hat.

    Doch weit gefehlt. Es war nur eine verlogene Suade des „kleinen Professors“, so Kohls abschätzige Bezeichnung für seinen Intimfeind Biedenkopf, für Merkels Rechtsbrüche. Deswegen sind nähere Betrachtungen zu Biedenkopfs Ausführungen pure Zeitverschwendung. Ein bißchen Schade ist es schon, wie Biedenkopf sein eigentlich nicht so schlechten Ruf in Sachsen ruiniert.

    In der Kernaussage hat Biedenkopf ungewollt schon recht, die Inkonsequenz von Kohl, die Hälfte der Türken nicht heim zu schicken, war eine der Fehlentwicklungen, die Deutschland in die jetzige desaströse Situation gebracht haben.

  28. „Während seiner Regierungszeit hat Helmut Kohl es wiederholt abgelehnt, den demografischen Gegebenheiten zwischen Europa und Afrika durch geeignete Einwanderungsgesetze zu entsprechen.“

    Da hat dann 2015 Merkel das von Helmut Versäumte mit dem Negerdemografie-gerechten Kanzler-Erlass „Wir schaffen das“ kurzerhand nachgeholt.
    König Kurt insinuiert also Angela Merkel hätte sich 2015 mit seinen Federn geschmückt. Ein Fall geistiger Umnachtung.

  29. Parsifal at 20:01
    Deutschland braucht kein Einwanderungsgesetz! Der Einwanderer sind genug!
    Deutschland braucht ein Rueckfuehrungsgesetz. Es geht nicht anders. Raus
    mit Illegalen; wie kann darüber diskutiert werden. Gesetze haben wir auch genug,
    wir brauchen keine neuen Gesetze, wir brauchen Leute, die die bestehenden
    Gesetze auch durchsetzen, also eine Polizei FÜR DEUTSCHLAND ❗

  30. Was soll uns diese Aussage sagen:
    Gar nichts!

    Biedenkopf ist mit Schuld, dass er sich früher nicht dagegen gewehrt hat ….

    Außerdem:
    Tote können sich nicht wehren und dass ist charakterlich mies,
    solche Aussagen zu tätigen.

  31. […] Etwa ein Gesetz nach kanadischem Vorbild, wie es die AfD schon immer präferiert. […]

    Ein derartiges Gesetz wäre das Papier nicht wert, auf dem es gedruckt wird.

  32. OT

    Freitag, 03. November 2017
    „Die Enden zusammenbinden“
    Merkel äußert sich erstmals zu Jamaika

    Zwei Wochen lang hat Merkel die Sondierungsgespräche über ein Jamaika-Bündnis nicht öffentlich kommentiert. Jetzt zieht sie eine kurze Zwischenbilanz – und nennt ein Leitmotiv…

    „Aber ich glaube nach wie vor, dass wir die Enden zusammenbinden können, wenn wir uns mühen und anstrengen, und zwar in einer Art und Weise, dass jeder Partner seine Identität zur Geltung bringen kann.“…

    Daraus könne etwas Gutes für das Land entstehen. „Die CDU ist jedenfalls dazu bereit“. In diesem Geist gehe sie in die nächste Etappe der Gespräche. Ihr Leitmotiv dafür sei, „dass wir heute dafür die Voraussetzungen schaffen, dass wir auch in zehn Jahren noch gut in Deutschland leben können“, sagte Merkel. Dazu gehörten Beschäftigung, „gute Arbeit“, soziale Sicherheit, innere Sicherheit, Integration und die Erfüllung internationaler Verantwortung, zum Beispiel bei der Bekämpfung von Fluchtursachen…
    http://www.n-tv.de/politik/Merkel-aeussert-sich-erstmals-zu-Jamaika-article20115016.html

  33. Hans Werner Sinn.

    Interview:
    „AfD wird ein bis zwei Wahlperioden brauchen um regierungsfähig zu sein, aber sich langfristig behaupten und den anderen Parteien Dampf machen.“
    ________
    „Die rechtliche Obergrenze für Flüchtlinge, die über den Landweg nach
    Deutschland kommen, liegt praktisch bei Null.
    ________
    „Flüchtlinge werden den Staat bis zu ihrem Lebensende mehr kosten
    als sie einbringen.“
    ________
    „Wir haben ein System, wo die südeuropäischen Länder die Zinsen
    selber festlegen können mit denen sie sich verschulden.“

    http://www.theeuropean.de/hans-werner-sinn/13034-professor-hans-werner-sinn-warnt-eindringlich

  34. Marnix 5. November 2017 at 20:23
    „Während seiner Regierungszeit hat Helmut Kohl es wiederholt abgelehnt, den demografischen Gegebenheiten zwischen Europa und Afrika durch geeignete Einwanderungsgesetze zu entsprechen.“
    Da hat dann 2015 Merkel das von Helmut Versäumte mit dem Negerdemografie-gerechten Kanzler-Erlass „Wir schaffen das“ kurzerhand nachgeholt.
    König Kurt insinuiert also Angela Merkel hätte sich 2015 mit seinen Federn geschmückt. Ein Fall geistiger Umnachtung.

    Die Vorhut der Araber-, Kurden- und Libanesenclans kamen Anfang der 1990er in der Ära Kohl und obwohl damals die LKAs EINDRINGLICH deren Abschiebungen forderte, passierte:
    Nichts.
    Vor allem Berlin und Bremen taten das exakte Gegenteil von dem, was die LKAs forderten. Mit den heute bekannten Resultaten.
    Kohl tat damals das einzig Richtige und setzte die Grundgesetzänderung durch, um durch die Änderung der Asylgesetzgebung wenigstens zeitlich ein wenig Luft zu verschaffen, um die Primitivhorden ein wenig länger vom Hals zu haben.

  35. OT
    Nach der erfolgreichen Verstümmelung der deutschen Sprache mit der Einführung des queeren Merkeldeutsch (http://www.mrohrlack.eu/2013/07/die-sprache-gehort-uns-warum-wir-uber-artikel-sprechen-mussen) schreitet jetzt die islamgerechte Verschlüsselung blitzartig voran:
    Weihnachtsmarkt -> Wintermarkt;
    Sankt Nikolaus -> Zipfelmann.
    Diese nachhaltige Verunstaltung der deutschen Leitkultur mittels Tarnung christliches Brauchtums zur Inklusion der Islam- und LGBTIQ-Community in einer multi-kulturellen, willkommensgerechten und offenen Gesellschaft ist ein schöner Meilenstein im heurigen Lutherjahr, der auch auf das Konto der LaienbischöfIN Margot Kässfrau geht. Ach es gibt – Gottlob – noch Zeichen und Wunder.

  36. „Shooter taken down after several shot at church in Sutherland Springs

    SUTHERLAND SPRINGS, TX – The Wilson County News is reporting that the man who allegedly walked into a Sutherland Springs church Sunday morning and shot several people has been taken down by police.

    Sheriff Joe Tackitt confirmed with the Wilson County News that there have been ‚multiple casualties and fatalities‘ including….“

    http://www.kens5.com/news/local/witnesses-several-people-shot-at-church-in-sutherland-springs/489257566

  37. „Shooter taken down after several shot at church in Sutherland Springs

    SUTHERLAND SPRINGS, TX – The Wilson County News is reporting that the man who allegedly walked into a Sutherland Springs church Sunday morning and shot several people has been taken down by police.

    Sheriff Joe Tackitt confirmed with the Wilson County News that there have been ‚multiple casualties and fatalities‘ including….“

    http://www.kens5.com/news/local/witnesses-several-people-shot-at-church-in-sutherland-springs/489257566

  38. In diesem Sinne ist auch Biedenkopf schuld am Niedergang der CDU in Sachsen… Er hat den mentalen Boden mit bereitet für den Merkel’schen Willkommensschwachsinn! Möge die CDU Sachsen als zukünftiger Juniorpartner der AfD in Frieden ruhen! 😉

  39. Wir brauchen kein Einwanderungsgesetz, wir brauchen ein Einwanderungsverhinderungsgesetz! Leider hört man auf rechter Seite auch immer öfter Weicheigelaber wie „Zuwanderung steuern“ „Vorbild Kanada“ und ähnliches blabla.
    Vorbild sollten Japan, Südkorea und die osteuropäischen Länder sein.
    Wir brauchen verflucht nochmal keine Einwanderung.

  40. george walker 5. November 2017 at 20:30

    Neue Schockumfrage für die CSU bezüglich der kommenden Landtagswahl:

    INSA

    CSU 37, SPD 17, AfD 13(!), Grüne 10, FDP 8, Freie Wähler 8, Linke 4, Sonstige 3

    Wir in der bayrischen AfD arbeiten daran, zweitstärkste Fraktion zu werden.

  41. Tja, im Alter kommt Herr Biedenkopf seinem damaligen Widersacher Helmut Kohl intellektuell sehr nahe. 🙂

    Will er die paarungsfreudigen Neger auf Baumwollplantagen hier arbeiten lassen? Oder was?
    Es wird doch so wenig Baumwolle angebaut in Deutschland!
    Und selbst in den US-Südstaaten ist die Ernte seit vielen Jahrzehnten mechanisiert.

  42. Ritterorden 5. November 2017 at 20:45

    Wir brauchen kein Einwanderungsgesetz, wir brauchen ein Einwanderungsverhinderungsgesetz! Leider hört man auf rechter Seite auch immer öfter Weicheigelaber wie „Zuwanderung steuern“ „Vorbild Kanada“ und ähnliches blabla.
    Vorbild sollten Japan, Südkorea und die osteuropäischen Länder sein.
    Wir brauchen verflucht nochmal keine Einwanderung.

    Landfläche Kanada: 9.984.670,00 km²
    Einwohner pro km² 4
    Landfläche Australien: 7.741.220 km²
    Einwohner pro km² 3
    Landfläche BR Deutschland: 357.022 km²
    Einwohner pro km²: 236

    Finde den Unterschied!

  43. wir brauchen kein einwanderungsrecht das heisst nur mehr zuwanderung

    wir brauchen ein abschieberecht hier sollte gernormt werden wer gehen muß und es sollte im gg fest verankert stehen

  44. Polit222UN 5. November 2017 at 19:39

    @PI-Redaktion

    Seht euch BITTE dieses Video komplett an, insbesondere – auch – ab min 35………

    https://www.youtube.com/watch?v=algoLfIdyk0

    Im Aufsichtsrat der Amadeu Antonio Stiftung sitzt übrigens der Verfassungsschutz-Chef Thüringens (!)

    Das heißt also, diese rote Kahane Brut wird vom Verfassungsschutz beobachtet!

    Oder hat dieser VS-Mann der vom roten Bodo dorthin entsandt wurde vielleicht auch eine Stasi-Vergangenheit wie diese Kahane?

  45. Es ist gleichgültig, ob Herr Biedenkopf dement ist oder nicht, und es ist auch vollkommen gleichgültig, was ihn dazu bewegt hat, das zu sagen.

    Das Einwanderungsgesetz – eine Katastrophe, egal nach welchem „Vorbild“ – wabert schon eine ganze Weile in der Öffentlichkeit rum, und die Medien brauchen eben immer mal wieder einen, der sich nicht entblödet, es auf seine Kappe zu nehmen, das auszusprechen. Tatsächlich sieht es so aus, als ob sie arg tief in der Mottenkiste graben müssen, bis sie jemanden gefunden haben, dem es nicht zu peinlich ist, ausgerechnet ein Einwanderungsgesetz als Alleheilmittel gegen die Invasion zu preisen. Das ist auf abstoßende Weise rotzfrech.

    Es war ursprünglich eine Forderung der Grünen. Und es dürfte jedem klar sein, dass die Grünen damit keine Verringerung der Zuwanderung propagiert haben. Das war wenigstens noch ehrlich. Aber die Grünen sind inzwischen diesbezüglich ziemlich still. Klar: Wenn’s von den Grünen käme, wüsste jeder gleich, was es bewirkt. Wenn es aber von der AfD und alten CDU-Knochen kommt, dann muss es doch *irgendwie rechts* sein und für weniger Zuwanderung sorgen, oder???

    Nein!
    Es sorgt für mehr Zuwanderung.
    Denn es tangiert die Zuwanderung, die über das humanitäre Ticket kommt, nicht, sorgt aber für ZUSÄTZLICHE Arbeitsmigration der gleichen Etnien.

    Ein Einwanderungsgesetz ist ein Einwanderungsgesetz und es bewirkt genau das, was der Name besagt – und zwar unabhängig davon, ob es die Grünen oder die AfD oder Herr Biedenkopf fordern.

  46. george walker 5. November 2017 at 20:30
    Neue Schockumfrage für die CSU bezüglich der kommenden Landtagswahl:
    INSA
    CSU 37, SPD 17, AfD 13(!), Grüne 10, FDP 8, Freie Wähler 8, Linke 4, Sonstige 3

    Der Wähler steht vor der Klemme, daß er zur freien Entscheidung eingeladen wird durch eine Macht, die sich ihrerseits nicht an die Spielregeln zu halten gedenkt.
    Es ist die gleiche Macht, die ihm Eide abfordert, während sie selbst von Eidbrüchen lebt.
    (Ernst Jünger, der Waldgang)
    Ergo – Das Kopieren von Umfragen frisst hier nur Platz

  47. Ritterorden 5. November 2017 at 20:45
    Wir brauchen kein Einwanderungsgesetz, wir brauchen ein Einwanderungsverhinderungsgesetz! Leider hört man auf rechter Seite auch immer öfter Weicheigelaber wie „Zuwanderung steuern“ „Vorbild Kanada“ und ähnliches blabla.
    Vorbild sollten Japan, Südkorea und die osteuropäischen Länder sein.
    Wir brauchen verflucht nochmal keine Einwanderung.

    Selbst wenn ein solches Gesetz verabschiedet würde, hätte es den gleichen Effekt wie ein Heilmittel der Wunderheilerin Uriella.
    Die fremdkulturellen Primitivhorden müssen raus – egal ob mit oder ohne deutschen Pass – Ihre Unterstützer ebenso.

  48. Nächstes Blutbad in einer Kirche in den Staaten! Es kostet unendlich Energie, aber versucht mit allen Mitteln, die Deppen in D wach zu rütteln!

  49. Das_Sanfte_Lamm 5. November 2017 at 20:31

    „Kohl tat damals das einzig Richtige und setzte die Grundgesetzänderung durch, um durch die Änderung der Asylgesetzgebung wenigstens zeitlich ein wenig Luft zu verschaffen, um die Primitivhorden ein wenig länger vom Hals zu haben.“

    Artikel 16a wurde durch Bundesgesetz vom 28. Juni 1993 in das GG eingefügt. Das Asylrecht bekam dadurch Verfassungsrang und das war doch nur Wasser auf die Mühlen dieser Clans und Claudia Roth. Ich glaube gerne dass Kohl die besten Absichten hatte, aber sehe nicht ein wie Art. 16 a zu einer Verringerung der Einwanderung hätte führen können. Ich sehe Artikel 16a eher als zu gross geratenen Spalt in einer Türöffnung in dem die SPD, Linke, Grünen und Merkel ihr Willkommenskultur-Brecheisen erfolgreich ansetzen konnten, mit den fatalen Folgen von 2015 und danach.
    Sowohl bei „Wir schaffen das“ (Artikel 16a GG) als bei der „Ehe für Alles“ (Artikel 6) ist es Merkel erfolgreich gelungen das Bundesverfassungsgericht zu umgehen. Die Jahrhunderte alte Bedeutung der Begriffe „Ehe“, „Familie“, „natürliches Recht“ und „Kinder“ wurden in deren Zusammenhang komplett entstellt. Artikel 16a, Absatz 2 wurde ausser Kraft gesetzt. Das ist nicht der Niedergang sondern der Absturz des Rechtsstaats.

  50. Kohl ist schuld weil er das blöde Quotenwaschweib in die CDU plazierte
    und ich, weil ich Sie ein mal gewählt have. Das wär dem Schröder
    whol nicht passiert, eigentlich keinem Mann.

  51. Nach GG Artikel 16 a Abs. 2 haben Menschen die aus EU Staaten nach Deutschland einreisen in Deutschland kein Anspruch auf Asyl.
    Laut Dublin Abkommen kann Deutschland an den EU Grenzen jeden Asylsuchenden abweisen.
    Und laut Genfer Konvention hat ein Flüchtling erst einmal das Recht in dem ersten sicheren Staat den er erreicht das Recht auf einen Asylantrag. Wer von Syrien in die Türkei flüchtet hat nicht das Recht weiter in die EU (Germony) zu reisen.

    Nur Frau Ferkel und interessiert das nicht, in Deutschland ist jeder willkommen und kann so gut wie immer hier bleiben. Der Steuerzahler löhnt für alles.

    Und Osteuropäer die diesennWahnsinn nicht mit machen sind Naaahhhhzzziiiiiissss. Ich wäre gerne Nazi.

  52. Ich lese bei solchen Artikeln nur zu gerne die Kommentare:

    Lars F.
    vor 12 Stunden
    Wie mit einem Einwanderungsgesetz die Harausforderungen von 2015 hätte begegnet werden können, wird wohl Herrn B.s Geheimnis bleiben. Vielleicht war’s aber auch nur als verspäteter Eselstritt Richtung Kohl gedacht.
    ➡ Überhaupt sollte man nicht so leichtfertig über Sachverhalte reden, die letztlich der kleine Mann finanziell und unter Aufgabe von Lebensqualität zu bezahlen hat, während die Elite sich dafür anerkennend auf die Schulter klopft.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article170322110/Die-CDU-duempelt-nicht-sie-kaempft-mit-rauer-See.html#Comments

    Ach übrigens eine „Attacke“ fordert wieder einmal Menschenleben:

    Texas
    Schüsse in Kirche: 27 Tote

    Die Attacke forderte mehrere Leben – Medienberichten zufolge auch jenes des Schützen.
    20.32 Uhr, 05. November 2017

    Ein „Mann“ hat am Sonntag in einer Kirche im US-Staat Texas das Feuer auf Gläubige eröffnet. Wie der Sender Fox News unter Berufung auf Polizeiangaben berichtete, wurden mehrere Menschen getötet und weitere verletzt. Der Sender CNN berichtete unter Berufung auf lokale Behörden, insgesamt seien 27 Menschen getötet und 24 weitere verletzt worden.

    CNN zufolge wurde der Täter nach einer Autoverfolgungsjagd von der Polizei gestellt und ist tot. Das habe der örtliche Sheriff bestätigt, ohne Angaben über die näheren Umstände zu machen.

    Nach Augenzeugenberichten hatte der Mann das Feuer am Vormittag (Ortszeit) während einer Andacht in der Baptistenkirche eröffnet. Es seien mindestens 20 Schüsse in rascher Reihenfolge gefallen. Andere schilderten, der Schütze habe mehrere Male nachgeladen.

    http://www.kleinezeitung.at/international/5315105/Texas_Schuesse-in-Kirche_27-Tote

  53. OT

    Babtist Church

    Sutherland Springs Church Shooting:
    as many as 24 dead

    5 Fast Facts You Need to Know

    1. Praying & Crying Family Members Arrived at the Church to Get News of Their Loved Ones…

    2. A Man In ‘Full Gear’ Barged Into the Church & Began Shooting, Reports Say…

    3. The Shooter Is Dead & May Have Reloaded Multiple Times…

    4. There Were Preliminary Reports That At Least One Child Is Among the Victims…

    5. People Posted Frantic Messages on Social Media As News of the Shooting Broke…

    This article will be updated as more is learned about the mass shooting.
    https://heavy.com/news/2017/11/sutherland-springs-active-shooter-shooting-texas-church/

  54. mindestens 27 Tote in Texas in einer Kirche..
    Siehe Focus .de

    wahrscheinlich wieder ein Islamist..Ich hoffe,Trump greift endlich mal knallhart durch,anstatt sich ewig bremsen zu lassen und dies auch noch aus den eigenen Reihen,wie von McCaine & Co

  55. Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen)
    5. November 2017 at 20:54
    Ritterorden 5. November 2017 at 20:45

    Wir brauchen kein Einwanderungsgesetz, wir brauchen ein Einwanderungsverhinderungsgesetz! Leider hört man auf rechter Seite auch immer öfter Weicheigelaber wie „Zuwanderung steuern“ „Vorbild Kanada“ und ähnliches blabla.
    Vorbild sollten Japan, Südkorea und die osteuropäischen Länder sein.
    Wir brauchen verflucht nochmal keine Einwanderung.
    Landfläche Kanada: 9.984.670,00 km²
    Einwohner pro km² 4
    Landfläche Australien: 7.741.220 km²
    Einwohner pro km² 3
    Landfläche BR Deutschland: 357.022 km²
    Einwohner pro km²: 236

    Finde den Unterschied!

    Wenn Deutschland nur die Hälfte seiner Einwohner hätte, also rund 40 Millionen weniger, dann hätte Deutschland die gleiche Bevölkerungsdichte wie Frankreich !

    Und dieses Land ist ja nicht gerade für seine Menschenleere und Einsamkeit bekannt.

    Wer meint, dieses Land bräuchte Zuwanderung, der ist geistig nicht zurechnungsfähig.

    Zuwanderung wird nur aus einem einzigen Grund benötigt: Um das Schneeballsystem am Laufen zu halten. Für – vermeintlichen – kurzfristigen Gewinn nimmt man gerne den langfristigen Totalverlust in Kauf.

  56. Selbst ein Dummkopf wird mir zustimmen, dass das Gesetz (Einwanderungsgesetz) neutral formuliert werden muss. „Ritterorden“ sieht mal wieder nur bis zu seinem Tellerrand.
    Natürlich sollten internationale Asse, Herzspezialisten und andere Kapazitäten hier wirken dürfen, falls sie uns einen Mehrwert bringen. Davon wird mal ausgegangen
    Dieses dämliche Herumgenöle stört und ist wirkliches Dummdeutsch. Genau das macht den hässlichen Deutschen!

  57. Das deutsche Pressewesen fusioniert sich mit der Toilettenpapierindustrie.
    Die Ärsche der Mitbürger werden gebildeter.

  58. OT

    Some residents fear that the gunman is someone they know becuase their community is so small.

    Read more: http://www.dailymail.co.uk/news/article-5052163/Up-27-shot-Texas-church-gunman-opens-fire.html

    MAZYEK WIRD BETEN, DAß ES EIN „RECHTER“ MASSENMÖRDER SEI.

    Aiman A. Mazyek?Verifizierter Account @aimanMazyek 11 Std.Vor 11 Stunden

    Aiman A. Mazyek hat WELT retweetet
    Zur Beruhigung für alle Paranoia-Fans: In Sachen Dummheit und Spießigkeit ist noch viel Luft nach oben #leitkultur
    Berlin-Neukölln: Der absurde Streit um einen Spielplatz namens „Ali Baba“ http://to.welt.de

    Aiman A. Mazyek hat retweetet
    Yusuf / Cat Stevens?Verifizierter Account @YusufCatStevens 4 Std.Vor 4 Stunden How long has this Peace Train been gone?

  59. Als einziger Politiker hat Kohl wenigstens versucht, den größten Fehler in der deutschen Geschichte zu korrigieren.
    Er wollte die türkische Invasion 1983 stoppen und zurückführen.
    Aber es war es eben nur halbherzig und damit zum Scheitern verurteilt.
    Nachdem was jetzt wieder über die Berliner Polizei und andere Behörden bekannt geworden ist und auch über die Verhältnisse in den Westdeutschen Großstädten, ist unser gutes altes Deutschland wohl nicht mehr zu halten.
    Allein um des Überlebenswillen sollten wir Sachsen und eventuell auch andere Teile über eine Abspaltung und eventuellen Anschluß an ein befreundetes Nachbarland denken.
    Das meine ich jetzt im Ernst, schaut Euch doch den Zustand unseres Landes an!!

  60. @Nuada 5. November 2017 at 21:01

    Also das mit dem Einwanderungsgesetz ist von der AfD recht unglücklich ausgedrückt. Ich gehe davon aus, dass die AfD damit meint, dass damit die Zuwanderung Qualifizierter gemeint ist. Also von Leuten die hier tatsächlich benötigt werden. Ich würde hinzusetzen: und kurzfristig im eigenen Land nicht mehr ausgebildet werden können. Gleichzeitig könnte des Einwanderungsgesetz das Asylrecht auf nahezu null stutzen. Etwas anderes macht ja als AfD-Politik keinen Sinn.
    Nichts davon wird sich bis auf weiteres durchsetzen lassen, aber ich denke, dass die AfD das so formulieren wird. In der Phase vor Petry war das keineswegs sicher, dass die AfD so dachte. Da ging es auch an der Basis da eher durcheinander, aber das hat sich meine ich mittlerweilegegeben. Also das Einwanderungsgesetz (bzw. Einwanderunspaket) der AfD wird als Forderung m. E. keinen Wunsch offen lassen. Sonst hätte sie sich ja überholt.

  61. Leichenzähler klettert auf 30 in Texas…entweder ANTIFA oder ISLAM, wobei beides im grunde das selbe ist!

  62. Naja, man soll zwar auch nicht über Hirntote etwas Schlechtes sagen, aber sei es drum.
    Wie man in den Wald reinbrüllt…

    Nehmen wir doch mal an, Kohl trage die Schuld an der Völkerwanderungs- und Kolonisierungskrise auf andere Art und Weise wie durch die Implementierung einer FDJ-Funktionärin als Parteifunktionärin…warum ging Biedenkopf dann damals nicht gegen seinen Parteifreund Kohl auf die Barrikaden?
    Kohls Entscheidungen wurden doch von der Parteispitze und den zweiten Rängen mitgetragen, sonst hätten diese Leute ja ihr Wahlrecht benutzt und Kohl als Chef abgewählt oder sie wären in den Widerstand, also in die Oppositionspartei, eingetreten.

    Also werfe ich dem Hirntoten genau das vor, was er und andere Hirntote dem Volk immer dann vorwarfen und heute noch vorwerfen, wenn es ans Aufräumen der Trümmerberge ging, die der Amoklauf des jeweiligen Kanzlers und seiner Getreuen hervorgerufen hat.

  63. Mal ehrlich….wir haben in unserem Land doch schon Probleme seit die ersten sogenannten Gastarbeiter hier aufrauchten und als die ersten „Türken“ aus Anatolien kamen – sprich Kurden – wurde es schon so schlimm daß die Regierungen in den 70 und Anfang der 80er die Medien auffoderten bei Straftätern keinen Nationalität mehr zu erwähnen. Sah man sich zu der zeit Aktenzeichen xy an wußte man sofort welche Nationen die kriminellsten Starftäter stellen.
    Wir haben ein massives Problem mit Migranten ( besonders Muslime) und es wird IMMER SCHLIMMER dank IM Erika.
    Irgendwann wird hier dieses Pulverfass explodieren und dann gibt es einen Bürgerkrieg….der wird nicht zu verhindern sein.

  64. INGRES 5. November 2017 at 21:38

    Also das mit dem Einwanderungsgesetz ist von der AfD recht unglücklich ausgedrückt. Ich gehe davon aus, dass die AfD damit meint, dass damit die Zuwanderung Qualifizierter gemeint ist. Also von Leuten die hier tatsächlich benötigt werden.

    Auch die brauchen wir nicht. Unter den Arbeitslosen ist auch eine hohe Zahl an Akademikern.

  65. Der Biedenkopf soll sich gut überlegen, wie er im Altersheim, wo er hingehört, ein paar Prozente heraus handeln kann. Darin hat er schließlich Übung. Ansonsten sollte er den Rest der Welt endlich von sich verschonen. Das hat ja auch die letzten Jahre gut geklappt.

  66. San Antonio
    Täter ohne Ethnie. Opfer ohne Ethnie.
    Es wird immer kurioser.
    Ein Nachrichtensprecher aus Washington vermutete Opfer und Täter kannten sich.

    Vermutlich eine schwarze Kirchengemeinde. Im Internet schon alles ausradiert.

  67. Marnix 5. November 2017 at 20:34

    Nach der erfolgreichen Verstümmelung der deutschen Sprache mit der Einführung des queeren Merkeldeutsch

    Die Verstümmelung begann schon 1996 mit der sog. Rechtschreibreform. Das war der erste Schritt. Mich wundert es, warum da immer noch soviele mitmachen.

  68. Cendrillon 5. November 2017 at 19:36

    media-watch 5. November 2017 at 19:30

    Unglaublich !!!
    Heute war München schon wieder bereichert durch Merkelgäste.
    Die kamen sogar auf Güterwagons an … und sprangen vor dem Ostbahnhof in die Gleise. So wie früheren Westernfilmen.

    +++++++++++
    Hoffentlich wird der Asylantrag im Eiltempo abgewickelt, sonst gibt es kein 700 Euro Weihnachtsgeld,
    denn da kommen ja wieder neue Fachkräfte, die Merkels Pension sichern werden.

  69. San Antonio
    Wenn man schon TÄTER ein MANN hört, dann weiß man schon, das kann nur ein SCHWARZER MANN sein, denn wäre es ein Weißer, dann würde es als Sensation schon um die ganze Welt geschickt!

  70. Ein Einwanderungsgesetz ist übrigens nichts anderes wie die Möglichkeit, sich auf juritischen Weg ins Land zu klagen und sich die Aufnahme und die Staatsangehörigkeit zu erstreiten, nachdem das Staatsvolk zum Schluss kam, dass der Bewerber nicht gebraucht und nicht gewollt wird.

  71. @ INGRES 5. November 2017 at 21:38:

    Also das mit dem Einwanderungsgesetz ist von der AfD recht unglücklich ausgedrückt.

    So könnte man das sagen … Böse Zungen könnten auch eine andere Absicht dahinter vermuten. Schließlich steht es im Parteipogramm, das ja nicht spontan formuliert ist.

    Ich gehe davon aus, dass die AfD damit meint, dass damit die Zuwanderung Qualifizierter gemeint ist.

    Ja, das ist vermutlich von zahlreichen AfDlern (möglicherweise auch prominenten) damit gemeint, wobei es natürlich hinterher nicht unbedingt die AfD ist, die das Gesetz ausformuliert. Und es wird auch nicht die AfD (oder eine andere politische Partei) sein, die beurteilt, was als qualifiziert gilt – das machen dann globale Konzerne und Behördenmitarbeiter. Sie ist nur dafür zuständig, dafür zu sorgen, dass ein solches Gesetz als „rechte Forderung“ wahrgenommen wird und als etwas, das *irgendwie* (hex hex?) die lästigen Asylanten wegmacht. Wenn GENAU DIE GLEICHE Forderung von den Grünen käme, würden die Leute argwöhnen, dass das nicht passiert.

    Also von Leuten die hier tatsächlich benötigt werden.

    Ich weiß ja nicht, was für die Leute die AfD benötigt (Quotenmigranten als bunte Vorzeigemitgleider?). Ich jedenfalls benötige keine.

    Ist Deutschland zu dünn besiedelt?
    Haben wir ein Problem mit zu wenigen Arbeitslosen?
    Sind wir irgendwie ein debiles Parasitenvolk, das ohne fremde Entwicklungshelfer kläglich verhungert?
    Gbit es irgendwelche Produkte, die man nicht kaufen kann, weil sie nicht hergestellt werden?

    Wir benötigen überhaupt keine Leute.

    Gleichzeitig könnte des Einwanderungsgesetz das Asylrecht auf nahezu null stutzen.

    Nein. Das Grundrecht auf Asyl geht davon nicht weg. Von einem Einwanderungsgesetzt geht überhaupt nichts weg, was nicht auch ohne ein solches Gesetz wegginge.

    Etwas anderes macht ja als AfD-Politik keinen Sinn.

    Dass die Leute sich GENAU DAS selber ausdenken (obwohl es vollkommen unfundiert ist), ist der Trick, warum es von der AfD gefordert wird und nicht (mehr) von den Grünen. Es ist ein Spiel mit verteilten Rollen.

  72. @Highway 5. November 2017 at 21:58

    Ich hab ja gesagt, dass es hinsichtlich benötigter qualifizierter Zuwanderung aus meiner Sicht bis 2015 ziemlich unqualifiziert bei der AfD zuging. Ich würde jetzt erwarten, dass man sich qualifiziert zum Bedarf äußert. Also nicht nur nachplappert (wie 2015 eben noch), dass wir qualifizierte Zuwanderung benötigen, sondern den Bedarf prüft. Was man dann für Maßnahmen ergreift muß man davon unabhängig entscheiden. Natürlich kann man auch sagen: wir sind kein Einwanderungsland und wir können anderen die guten Leute nicht wegnehmen. Muß man zumindest diskutieren. Aber ist eh nur Zukunftsmusik. Es wär nicht schlecht, wenn die AfD versuchen würde Klarheit über etwaigen Bedarf zu schaffen.

  73. @INGRES: Ich weiß, es ist furchtbar schwer zu akzeptieren, und ich komme mir auch zuweilen grausam vor. Aber es ist leider offensichtlich.

  74. mike hammer 5. November 2017 at 21:12

    Kohl ist schuld weil er das blöde Quotenwaschweib in die CDU plazierte

    Es wäre nicht anders gelaufen, wenn ein anderer an ihrer Stelle gesessen hätte.

    Der Vorwurf, den Kohl zu machen ist, ist daß er nicht gleich 1982 aufgeräumt hat und den ganzen Blödsinn von Brandt/Schmidt rückgängig gemacht hat.

    Ebenso hätte es deutlichere Worte gegenüber der SPD-Bildungspolitik geben müssen, die schon in den 70er-Jahren ihr Unwesen trieb. Die CDU-Länder hätten durchgreifen und beschließen müssen, daß Abiture aus SPD-Ländern nicht mehr anerkannt werden.

  75. @ Nuada 5. November 2017 at 22:33

    Sie ist nur dafür zuständig, dafür zu sorgen, dass ein solches Gesetz als „rechte Forderung“ wahrgenommen wird und als etwas, das *irgendwie* (hex hex?) die lästigen Asylanten wegmacht.

    Sorry, ich werde ungerne so pauschal, aber das ist hanebüchener Quatsch! Trotz eines geschätzten IQs von 140 haben Sie noch immer nicht das Wesen und die Motivation der AfD begriffen, werte Nuada. Stattdessen gehen die Agententheorien mächtig mit Ihnen durch. Die AfD hat für gar nicht zu sorgen, sie ist nicht Teil des Machtkartells, das sich dieses Land zu Eigen gemacht hat, sondern besteht aus Menschen wie vielen PI-lern und meiner Wenigkeit, die einfach die Schnauze von so Vielem gestrichen voll haben und sich wieder nach einer berechenbaren bürgerlich-konservativen Politik mit einer Prise Patriotismus sehnen. That’s definitely all!

  76. Nein, Herr Prof. Biedenkopf!
    Kein einziger Asylforderer hätte sich durch ein, wie auch immer geartetes, Einwanderungsgesetz abhalten lassen. Schuld an den unfassbaren Zuständen in Deutschland und Teilen Europas ist ganz gewiss nicht Kohl, sondern Merkel und das Kartell mit offenen Grenzen und einer Politik gegen die Interessen der autochthonen Völker.

    * * * * *

    Was nützen Gesetze, wenn sie nicht eingehalten werden?
    Gewissen Kreisen is eh wurschd, was geschrieben steht.

    Was sich hier abspielt, ist H O C H V E R R A T .

    (Gibt’s diesen Paragraphen überhaupt noch?
    Würde mich nicht wundern, wenn er inzwischen verloren ginge)

  77. Die AfD sollte durchaus dabei bleiben, ein Einwandeungsgesetz nach kanadischem Vorbild im Programm zu lassen. „Kanadisches Vorbild“ heißt nicht kulturfremde Analphabeten aus Afrika und Arabien. Der Tscherkesse bei den Grünen jammerte ja jetzt schon, so qualifiziert müssen sie auch nicht sein. Ich hoffe, der Umfaller Lindner bleibt in diesem Punkte wenigstens einmal konsequent. Falls Jameika überhaupt kommt.
    Praktisch wird so ein Einwanderungsgesetz ohnehin nur geringe Bedeutung erlangen, wirklich Qualifizierte gehen schon jetzt an Deutschland vorbei, erstens wegen der gesellschaftlichen Verwerfungen durch die nicht mehr handhabbare Moslemquote und zweitens wegen der hohen Abgabenlast, Leistungsorientierte mit Grips aus Fernost haben keine Lust, mit ihrer Arbeitskraft im Arbeitsmarkt nicht integrierbare Merkel-Gäste durchzufuttern.. Desweiteren haben wirklich Qualifizierte aus Japan und China eine ausgesprochenen Moslem-Allergie. In beiden Ländern werden Moslems einer speziellen Überwachung unterworfen.

    Unter dem Strich bleibt ohnehin das riesige Reservoir von Zuwanderern aus der EU, für die das Einwanderungsgesetz ohnehin nicht gilt. Und im Gegensatz zur Meinung des Bevölkerungsspezialisten Schäuble sind zur Vermeidung von Degenerierung Schwarzafrikanern und Araber als Einwanderer nicht erforderlich. Die Zuwanderung innerhalb Europas hat in den letzten 400 Jahren dafür völlig ausgereicht.

  78. Merkel ist sowenig Schuld am Asyltsunami, wie Kohl die Einheit gebracht hat.
    Beide sind eingesetzte Protagonisten, die nur das Gesicht der jeweiligen Politik sind.

    Schuld ist die Gier der Superreichen.
    Und zwar an ALLEM!

    Über verschiedene Mechanismen wringen die uns aus.
    Die, die mehr wollen, als sie haben, treten nach unten. Freiwillig oder Erpressung.
    Wenn sie nicht treten, tritt ein anderer. Deswegen sind die Asys hier.
    Moral, Charakter lohnt nicht.

    Aber Merkel muss trotzdem weg. Und sich verantworten.

  79. Im Internet gibt es ein schon etwas älteres Buch über
    Kohl u. Biedenkopf:
    Bernd Engelmann
    Schwarzbuch
    Helmut Kohl
    oder: Wie man einen Staat ruiniert
    Das ist komplett im Internet lesbar.

  80. Ich stufe die Äußerungen von Herrn Biedenkopf ebenfalls als ein niederträchtiges, schamloses und abstoßendes Nachtreten auf den verstorbenen Helmut Kohl ein und sage „Pfui Teufel!“.

  81. Polit222UN 5. November 2017 at 19:39
    @PI-Redaktion

    Seht euch BITTE dieses Video komplett an, insbesondere – auch – ab min 35………

    https://www.youtube.com/watch?v=algoLfIdyk0

    Im Aufsichtsrat der Amadeu Antonio Stiftung sitzt übrigens der Verfassungsschutz-Chef Thüringens (!)
    ________

    Unglaublich. Danke für den Link!

  82. Ein Einwanderungsgesetz mit Punkten würde am derzeitigen Zustand nichts ändern. Einfach, weil die afrikanischen Infiltranten keine Punkte haben. Sie müssten auf gleiche Art und Weise kommen wie jetzt.

  83. D500 6. November 2017 at 01:38
    Your comment is awaiting moderation
    Polit222UN 5. November 2017 at 19:39
    @PI-Redaktion

    Seht euch BITTE dieses Video komplett an, insbesondere – auch – ab min 35………

    https://www.youtube.com/watch?v=algoLfIdyk0

    Im Aufsichtsrat der Amadeu Antonio Stiftung sitzt übrigens der Verfassungsschutz-Chef Thüringens (!)
    ________

    Unglaublich. Danke für den Link!
    __________

    Okay, grad zu ende gesehen. Die rechte Person ist aber etwas verwirrt, sonst lässt sich seine Verherrlichung für die 68er nicht erklären. Sonderbar. Jaja, ist klar, die damaligen Linken wären heute Rechte. Selten so einen BS gehört. Ein alt 68er der sich anscheinend für seine Generation schämt und nun etwas Geschichtsklitterung betreibt.

  84. Afrika ist fast 85mal so groß wie Deutschland (siehe http://www.thetruesize.com), und Deutschland wiederum ist bereits dichtbesiedelt.

    Nur die Aufnahme eines mickrigen Prozentes der Bevölkerung Afrikas, also von 12 Milllionen Menschen, würde Deutschland ein für alle Male ruinieren, denn die Vollversorgung der angeblich schutzsuchenden, traumatisierten, diskriminierten, ausgebeuteten usw. (die Linken sind bei der Zuweisung von Asylgründen ganz besonders fantasievoll) Dauergäste würde mindestens 144 Milliarden Euro pro Jahr kosten (zum Vergleich: Der Bundeshaushalt beträgt ca. 327 Milliarden pro Jahr).

    Bis spätestens 2060 wird es übrigens 2400 Millionen Afrikaner geben und so um das Jahr 2110 dann 4800 Millionen. Überreichlich Lebenssinn also für die linken NGOs und Politiker der Zukunft.

  85. Wir lassen uns nicht unterkriegen – derartige Parolen die täglich verbreitet werden, nachdem wieder was passiert ist, erinnern mich an Hitlers Durchhalteparolen seiner letzten Tage….

  86. Was für ein Bullshit!!! Einwanderungsgesetz! So ein Gesetz wäre von Merkel und ihren Vasallen ebenso locker gebrochen worden, wie alle anderen. Es gibt ausreichend Regelungen und Gesetze, die der GröKaZ jedoch quer am fetten Ar… vorbeigehen. Was wir brauchen, sind keine neuen Gesetze oder Regelungen, wascwir brauchen, sind eine Regierung und eine Justiz, die die bestehenden achtet, respektiert und auch umsetzt. Ganz einfache Sache.

  87. Wie viele Goldstücke hat denn der Haushalt Biedenkopf bisher aufgenommen, auf eigene Kosten versteht sich. Mit den „eigenen Kosten“ gibt es einen echten Hintergrund, denn die Biedenkopfs waren keine Kostverächter, wenn es um Staatsmittel ging.

  88. Zum Fachkräftemangel (wenn er denn existiert):

    Möglich ist natürlich auch, dass Leute sinnlos ausgebildet wurden. Also insbesondere im geisteswissenschaftlichen Bereich. Allerdings ist es so, dass man z. B. E-Technik oder so was eben nicht einfach mal locker so studieren kann und man nur in der Schule Bruchrechnung durchgenommen haben muß, man benötigt dazu die entsprechende Eignung.
    Freilich müßte man die Geisteswissenschaften durch einen harten NC dicht machen und dann würde man wieder zwischen Studium und praktischer Ausbildung trennen können. Das wären dankbare Aufgeben für rationale Politik, also für die AfD.

  89. @ Max Rockatansky 6. November 2017 at 06:38:

    Was für ein Bullshit!!! Einwanderungsgesetz! So ein Gesetz wäre von Merkel und ihren Vasallen ebenso locker gebrochen worden, wie alle anderen.

    Ein EINWANDERUNGSGESETZ wäre von Frau Merkel und Konsorten selbstverständlich nicht gebrochen worden!

    Ein Einwanderungsgesetz sorgt für mehr Zuwanderung, nicht für weniger! Dafür ist es gleichgültig, wer es vorher gefordert hat. Nur weil die AfD etwas gefordert hat, ist das hinterher nichts anderes, als wenn es die Grünen gefordert hätten!

    Man muss auch die Begriffe genau auseinanderhalten. Zuwanderung (alle, die ins Land strömen) umfasst mehrere Schienen, nur eine davon ist Einwanderung – die einzige, die von einem Einwanderungsgesetz berührt wird und derzeit in Deutschland vernachlässigbar wenig. Andere Schienen sind Asyl, Flüchtlinge, Familiennachzug und Duldung illegaler Zuwanderer. Keine diese anderen Schienen wird von einem Einwanderungsgesetz berührt, auch nicht in Kanada.

    Kein einziger der derzeit ins Land strömenden problemantischen Zuwanderer würde von einem Einwanderungsgesetz berührt. Sie kämen alle trotzdem. ZUSÄTZLICH könnten die auf unserem Boden ansässigen globalen Konzerne wie in einem Selbstbedienungsladen in aller Welt Arbeitsmigranten bestellen (schwer vorstellbar, dass Frau Merkel das verhindern würde, oder?) – und diese natürlich auch bei Nichtgefallen ins soziale Netz entsorgen und den dann entstehenden angeblichen „Fachkräftemangel“ durch Neubestellung decken.

    Dass es gelingt, Leuten ausgerechnet ein Einwanderungsgesetz als Problemlösung gegen Zuwanderung zu verkaufen, ist der Gipfel an Verhöhnung. Das ist so ähnlich wie kalte Winter als Symptom der Erderwärmung zu verkaufen oder Abtreibung als probates Mittel gegen den Geburtenrückgang.

  90. mal wieder einer der den faden zur erde verloren hat.

    deutschland hat an allen aussengrenzen mehrere 1000 km abstand zu afrika oder islamien. warum nehemn wir nicht auch alle grönlandwale und eisbären auf. Müssten doch in den bodensee passen.
    dazu hat deutschland nur kuffar, schlechte luft und schlechtes wetter. was wollen die dann also hier

    ist doch nicht wirklich schön hier… 🙂

  91. Wir sind nicht dazu da, die selbstgeschaffenen Probleme anderer Länder auszubügeln. Unsere Politiker sind dem Land der Wähler verpflichtet und nicht dem Bevölkerungsüberschuss Afrikas. Was glauben jene überhaupt? Jeder weiss genau, dass wir zukünftig mit weniger Personal und mehr Automatik produzieren werden, Qualität vor Quantität kommt. Massen von Unqualifizierten uns lediglich auf der Taschen liegen werden. Wer Afrika importiert, der importiert auch afrikanische Verhältnisse, wer arabische Clans ansiedelt hat bereits arabische Verhältnisse, aber einen Leineffekt scheint es nie zu geben. Man macht immer weiter mit dem flaschen Blödsinn und nennt es humane Politik. Eigentlich es nur noch Wahnsinn!

  92. Zum Arbeitsmarkt:
    Was der Biedenkopf und andere absondern ist natürlich alles reine Ideologie oder Show, selbst wenn es irgendwie einen realen Hintergrund hätte. Und Afrika ist sicher keine Lösung für unsere Arbeitswelt. Darüber müssen wir uns hier ja nicht unterhalten.
    Die Frage für mich ist darüberhinaus eben, ob man z.B. den eigenen Nachwuchs überhaupt noch sinnvoll unterbringen kann. Zuwanderung ist unter diesem Aspekt freilich besonders pervers, was freilich wieder nicht heißt, dass man fähige Köpfe aus dem Ausland nicht benötigen könnte. Was wiederum grundsätzlich diskutiert werden könnte. Wenn ja wenn man eine rationale Basis für Politik hätte, wenn also überhaupt Politik betrieben würde. Wir haben ja keine Politik mehr (genau wie keine Demokratie, jedenfalls nicht wie man sie sich vorstellt).
    Ich sehe nicht wie ich der Ansicht sein könnte, dass ein florierender Arbeitsmarkt in dem jeder (außer Einzelschicksal) seinen Platz findet so ohne weiteres möglich sein soll. Also wäre eben u.U. die Probleme nicht gelöst wenn man die Halde der Geisteswissenschaften auflöst. Im Gegenteil vielleicht bekommen ja viele dadurch einen Pseudojob (wenn auch zum Schaden der Gesellschaft) im Genderbereich oder sonstwo. ich weiß nicht ob es einen regulären Arbeitsmarkt für die Geisteswissenschaften gibt und wie da die Arbeitslosigkeit ist. Und in den technischen Berufen muß man halt fit sein. Wenn nicht, ist man auch da weg vom Fenster. Das Diplom alleine reicht nicht.
    Aber wie gesagt: all das wäre mittelfristig eine Aufgabe für rationale Betrachtung, also für eine entsprechende AfD. Keine Ahnung was dann dabei rauskommt. Mir fehlen ja die Zahlen.

  93. @ INGRES 6. November 2017 at 07:36

    Zum Fachkräftemangel (wenn er denn existiert):

    ——————————————-

    das ist alles ein frage der definiton.
    es kann auch eine cleningwoman mit fachbereich krankenhaus-wc sein. Sprich, sie muss dann die passenden putzlappen und mittel an der farbe erkennen können.

  94. Sofort die Polit-Überversorgungs-Pensionen auf Null zusammenstreichen. Ein so dämliches und vor allem gegen einen Toten pietätsloses Dummgelaber gehört sich sofort bestraft.
    Charakterloses Professoren- A….loch !
    Zumal er damals (ich weiß nicht als was ??) selbst der Regierung angehörte !
    Einfach ungeheuerlich !!!
    Da sieht man mal, wie charakterlos dieses …….etwas ist !

    Ich hasse Politiker-sind für mich der letzte Dreck…

  95. Über 1000 neue schwachsinnige Gesetze seit Merkel… Wird Zeit das Gehirn mal einzuschalten. Und sich mal zu fragen, wer oder was überhaupt Gesetzte in Kraft treten lassen kann. Eines ist jedenfalls sicher, das Leute wie Maas (wo ist der eigentlich) Roth und so weiter. KEINE Befugnis haben das Grundgesetz einer Änderung zu unterziehen. Ebensowenig wie das HGB oder das BGB zu ändern ist. Alles muss vorher nämlich genau überprüft werden. Und so ganz nebenbei, das Volk hat man vorher zu fragen, ob es dieses überhaupt will. Ich glaube kaum, das ein Deutscher seine Bundeswehr oder gar seine Bundesgrenzen freiwillig abgeben wollte. Freiwillig hätte dieser nicht einmal den beschissenen Euro gewollt…

    Und da meine ich keine Wahlen die alle 4 Jahre unter höchsten Geldverschwendungen stattfinden, damit meine ich eine ganz normale Volksbefragung in Form von einer Willensbereitschaft. Denn komischerweise werden ja auch Volkszählungen ausserhalb einer Wahl durchgeführt.
    Auch hier wird zwar das Volk grundsätzlich verarscht aber es wird zumindest mal gefragt…

  96. Erst jahrzehntelang an der Macht geklebt, können es viele der Alten nicht verknusen, nach dem längst überfälligen Renteneintritt auf einmal keine Aufmerksamkeit mehr zu bekommen. Rosen züchten und die Subventionen genießen, für die wir bezahlen, reicht nicht. Deswegen beleeren uns abgewrackte Gestalten wie Biedenkopf oder Barbara John in schöner Regelmäßigkeit. Was hätte ein Einwanderungsgesetz gebracht? Wir haben Artikel 16 a Grundgesetz. Was nützt dessen Absatz 2? Die BT-Vizepräsidentin Fatima Roth leugnete in einer Talkshow ganz einfach, dass es Absatz 2 überhaupt gibt. Dublin wurde lapidar als „Nummer“ bezeichnet, die nicht funktioniert. Also: was hätte ein Einwanderungsgesetz genutzt? Bei diesen Gesetzesbrechern?

  97. Einer von den vielen viertklassigen Versagern, die im Westen ausgemistet und dann im Osten sich satt gemacht haben.
    Glücksritter, Diätenjäger, „Buschgeld“- und Trennungsgeldabzocker…….
    Viele kleine Könige, vom Sachgebietsleiter, Amtsgerichtsdirektor, Minister, Ministerpräsident………
    Das einzige, was viele konten war, das korrupte Politsystem mit ihren Handlangern auch sofort im Osten zu installieren. Jeder von denen zog dann noch seine viertklassigen Kofferträger und Handlanger aus dem Westen mit bzw. nach, die stiegen dann sofort in Bereiche auf, da hätten sie im Westen noch viele Jahre warten müssen.
    In Brandenburg hat sich der rote Stolpe die Versager vom Landesvater Rau aus NRW andrehen lassen, in Sachsen waren es die CDU-Versager aus Süddeutschland…..
    Hätte man König Kurt nicht vom Acker getrieben, der wäre glatt noch mit ner goldenen Kutsche durch Dresden gefahren…..

  98. Zum Einwanderungsgesetz:

    Wenn man jetzt den Staaten aus Osteurope, oder der dritten Welt, noch ihre handvoll von Fachkräften (Ärzte, Ingenieure, gute Handwerker…) abwirbt, was wird dann aus den restlichen Leuten dort?
    Die machen sich dann erst Recht auf den Weg nach Deutschland, allein gelassen von ihren Eliten.
    Ist schon lustig mit anzusehen, wenn es Augenkliniken in Deutschland gibt, deren Personal zu 80% aus Bulgaren, Rumänen und jetzt auch noch aus Iranern, Syrern und Irakern bestehen, welche bereit sind, für schlechten Lohn und ohne Überstundenbezahlung zu arbeiten, aber die Herrn Klinikchefs sich dann dafür abfeiern lassen, wenn sie alle paar Jahre mal für 2 Wochen, über eine „Hilfsorganisation“, in diesen Ländern Arztstunden abhalten.
    Und damit machen sie dann als „Gutmenschen“ noch Werbung auf ihrer Internetseite!
    Derweil darf sich dann der Kassenpatient mit einem muslimischen Augenarzt abplacken, der kein Wort Deutsch kann und dessen Qualifikation auch noch bedenklich ist……..
    Patienten, die nicht mehr mobil sind, haben dann Pech, die anderen suchen sich dann einen Augenarzt, der noch Deutsch versteht.

    Narrenrepublik!

  99. @ INGRES 6. November 2017 at 08:46

    „Die Frage für mich ist darüberhinaus eben, ob man z.B. den eigenen Nachwuchs überhaupt noch sinnvoll unterbringen kann. “

    Mit der einschlägigen Qualifikation von Merkel-Gästen als Hofkehrer und Ziegenhirten, bekommt man diese Merkel-Gäste nicht wieder aus dem Land, wird lebenslange Alimentation die Folge sein, solange der produktive Teil der Bevölkerung dies noch erwirtschaften kann,
    Schon jetzt aus der Einsickerung der 80iger Jahre sagen die Hartz4-Statistiken in Berlin, dass dort über die Hälfte der arbeitsfähigen Türken lieber zuhause bleibt, bei den Arabern sind die Prozentsätze noch höher.

    Darüber hinaus prognostiziert die Universität von Oxford, dass 47 Prozent aller Jobs in den nächsten 20 Jahren verschwinden werden. Durch die Digitalisierung werden zwar auch neue Jobs entstehen, nur diese Jobs setzen Fähigkeiten und Leistungswillen voraus, was bei dem bald 80 prozentigen Schüler-Anteil von Türken und Arabern nicht gegeben ist.

    Wie Sarrazin schon vor fast drei Jahren aus gut informierten Kreisen berichtete, sind Minderleister und Faullenzer in der Berliner Polizeischule der Regelfall., die Standards wurden massiv abgesenkt und der Öffentlichkeit gaukelt der unsägliche „Bürgermeister“ Müller, jetzt auch „Bundesratspräsident“ ein Theaterstück vor.

    „Also wäre eben u.U. die Probleme nicht gelöst wenn man die Halde der Geisteswissenschaften auflöst“

    Ein zweiter Klotz am Bein in der gesellschaftlichen Entwicklung ist in der Tat die rasante Aufblähung der unproduktiven Geschwätz- und „Gender“-„Wissenschaften“ an den Universitäten. Es sind ja nicht nur dort die gut bezahlten Professoren, die sich in einem Zitatenkaroussel und linksgrün versiffter Politikunterstützung gegenseitig die Jobs verschaffen. Das in der Mathematik bekannte Idempotenzgesetz besagt, daß Nullen nur Nullen generieren. Mit anderen Worten, die Geschwätzwissenschaften stoßen einen immer größeren Anteil von volkswirtschaftlich nicht erforderlichen und unproduktiven „Akademikern“ aus, der sich dann in der Sozial- „Flüchtlings“- und Betüddelungsindustrie ihre Pseudo-Jobs erst schaffen, die bei einer normalen Entwicklung der Volkswirtschaft gar nicht erforderlich wären.

  100. @Buendler Havelland 6. November 2017 at 09:51

    Ja den Aspekt, ob man gute Kräfte aus anderen Ländern überhaupt abwerben darf, sollte man durchaus vorrangig diskutieren (also in der AfD, hinsichtlich der sonstigen korrupten Politclowns muß man darüber ja nicht reden). Die AfD neigt da möglicherweise auch noch zum Nachplappern des Fachkräftemangels. Ich weiß allerdings nicht ob es eine einfache Lösung dazu gibt. Was ist in den Fällen in denen das Ursprungsland gut Ausgebildeten keine Perspektive bietet? Ich meine das kommt i.a. eh nur für Asiaten in Frage und die werden ja freilich von den USA aufgesogen.

  101. INGRES 6. November 2017 at 10:20
    Hat der Aspekt auch Gültigkeit für deutsche
    die bereits in den letzten Jahrzehnten die BRD
    verlassen haben?
    Niemand hat vor eine Mauer zu bauen. W. Ulbricht

  102. Bin ich hier der Einzige, der den Artikel in der Welt ganz gelesen hat?

    ‚WELT AM SONNTAG: Ist die AfD eine Partei in der richtigen Zeit?

    Biedenkopf: Das wird sich erweisen. Zunächst muss ich wohl akzeptieren, dass sie eine Partei in der richtigen Zeit sein könnte. Das zu leugnen, steht mir auch nicht zu. Zurzeit haben die Wähler die Frage entschieden. Ich will die AfD als relevante Tatsache anerkennen und studieren, statt verwirrt herumlaufen und die Leute bei der Hand nehmen zu wollen.‘

    Von diesem Realismus hinsichtlich der AfD sind die anderen CDU-Parteichargen meilenweit entfernt. Ich erkenne darin sogar ein Kompliment an die AfD und vor allem deren Wähler. Ergo: Chapeau Herr Biedenkopf!

  103. Es wurde unter Kohl verbockt, da hat er Recht.
    Denn es wäre allemal besser gewesen, eine gesteuerte und nutzbringende Zuwanderung zu legalisieren, wo man sich die Zuwanderer nach Kriterien aussucht und noch wichtiger auch weiß wo sie herkommen und wo man sie hinschicken kann, wenn es Problem gibt.

    Zudem integrieren sich kleinere Kontigente besser als eine Masse.

    Das heute ist eine einzige Lüge. Wir brauchen Zuwanderung, aber von überall her, nicht nur aus Afrika und Nahost. Und niemand hat die Eier das endlich mal gesetzlich zu regeln, auch zunutzen von uns allen. Nein, man lässt das über das Asylrecht laufen und kriegt ne Menge Typen hier rein, die uns eher schaden und eine Last sind als uns und sich selbst zu nützen.

  104. Wir haben kein Einwanderungsgesetz und wir brauchen auch kein solches Gesetz. Eine Green-Card für benötigte Fachkräfte würde vollkommen ausreichen. Die Menschen, die hier benötigt werden, sind weder auf die deutsche Staatsbürgerschaft scharf noch auf ein illegales Einwandern in unsere Sozialsysteme.

    Im politischen Diskurs hat es die Linke geschafft, dass das Asylrecht massenhaft illegal missbraucht werden konnte und der Staat nichts dagegen unternommen hat sondern sogar jetzt in Form der durchgeknallten Merkel das sogar noch zur Staatsdoktrin erklärt hat. Es wurden Menschen pauschal als Flüchtlinge bezeichnet obwohl allen klar war, dass es keine Flüchtlinge sind. Ganz offen wurde im gleichen Zuge über Sprachkurse, Familiennachzug, Arbeit, Integration und Ausbildung dieser Menschen gesprochen.

    Flüchtlinge, wenn es denn welche sind, gehören in Zeltlager oder Kasernen. Diese Leute gehören nicht auf die Bevölkerung losgelassen und gehören auch nicht in unsere Dörfer und Städte. Isolieren, verpflegen, kein Bargeld aus Steuergeldern zur Finanzierung der Schlepper oder dubioser Kircheneinrichtungen in Deutschland. Der Flüchtlingsstatus hat einen vorübergehenden Charakter. Die ganze Diskussion geht über Jahre am Thema vorbei und das haben idiotische Medien und komplett verantwortungslose Politiker betrieben und durchgehen lassen.

    Alle die keine Flüchtlinge sind können sich ihre Lebensmittel bis zur schnellstmöglichen Abschiebung aus den Mülltonnen suchen. Ich habe kein Geld für diese Banden übrig.

  105. schrottmacher 6. November 2017 at 10:41
    da hat er Recht…
    Aber nur Kohl als Vollstrecker so wie Merkel.
    Wir brauchen Zuwanderung…
    Warum???
    Das heute ist eine einzige Lüge…
    Nicht heute sondern alles ist eine Lüge hier.
    Der jetzt Zustand ist doch nur die Fortführung von damals:
    „… Der letzte Krieg hat deutlicher als sonst die satanische Natur der Zivilisation erwiesen …
    Jedes Sittengesetz ist von den Siegern … gebrochen worden.
    Keine Lüge war zu schlecht, um angewendet zu werden….“
    Mahatma Gandhi, „Hier spricht Gandhi.“ 1954, Barth-Verlag München

  106. Nuada 5. November 2017 at 22:46
    @INGRES: Ich weiß, es ist furchtbar schwer zu akzeptieren, und ich komme mir auch zuweilen grausam vor. Aber es ist leider offensichtlich.

    ——————————————————————
    Nein für mich ist so etwas gar nicht schwierig. Ich habe da auch keine ideologische Sperre wie das mit dem Marxismus bis 1977 mal war. Mir fehlen einfach die eindeutigen Beweise. Sobald ein eindeutiger Beweis da ist nehme ich den instantan zur Kenntnis.
    Und ja es ist sicher nicht glücklich formuliert, aber ein Einwanderungsgesetz a la AfD könnte ja beinhalten, dass das Recht auf Asyl (und Umwandlung in ein Gnadenrecht) gestrichen würde. Also die AfD sollte in der Lage sein die Bereiche zu trennen und nicht unter Einwanderungsgesetz vermischen.Womit auch die Forderung nach einem Einwanderungsgesetz überflüssig würde, das ist in der Tat komplett Banane. Das habe ich auch @Jackson nie bestritten.
    Gauland jedenfalls hat die Abschaffung des Asylrechts gefordert. Es gibt also formal beides: Forderung nach Einwanderungsgesetz und Forderung nach Abschaffung des Rechts auf Asyl. Jetzt muß man sehen ob sie am Ball bleiben, auch wenn sie eh nichts bewirken können.

  107. Schuld an den unfassbaren Zuständen in Deutschland
    und Teilen Europas ist ganz gewiss nicht Kohl,
    sondern Merkel und das Kartell.

    So war das gedacht, ja selbst für freilich natürlich aber auch
    Merkel samt Kartell. Wenigstens eine Frage, warum?
    Spielen wir Kindergarten und setzen nach jeder
    Antwort ein neues warum. Vorsicht am ende steht die einzig
    wahre Antwort.
    Nur das hier ist es auch nicht:

    Der Einzelne steht wie gelähmt vor einer Verschwörungstheorie,
    die so monströs ist, dass er sie einfach nicht fassen kann.
    J.Edgar Hoover Leiter des FBI und Freimaurer
    Dieser Begriff von der CIA nach dem Mord an John F. Kennedy entwickelt.
    Es handelt sich also um Gedankenkontrolle.

  108. Ich finde es schockierend, in wie großen Ausmaß das Lügengift

    „Wir brauchen Zuwanderung“

    sogar hier bei PI seine Wirkung entfaltet. Selbst mit der Einschränkung „aber irgendwie andere Zuwanderung“ ist das auf nichts fundiert. Das wird einfach in die Welt gestellt und dann mit dem Holzhammer von ALLEN Seiten als Rahmen festgetackert, INNERHALB dessen eine aggressive Streiterei stattfindet.

    Das ist eine Manipulationstechnik – übrigens eine bevorzugte und eine, die nur von wenigen erkannt wird.

    Das, was in die Köpfe gehämmert werden soll, ist keine der Positionen, die einer der Streithähne einnimmt, sondern der Rahmen, innerhalb dessen gestritten wird, über den (häufig unausgesprochen) EINIGKEIT zwischen den größten Streithähnen innerhalb der öffentlichen Debatte herrscht. Au

    Positionen, die derart als Rahmen zugrundegelegt werden, werden mit enormer Macht in die Köpfe gehämmert, weil sie unbewusst übernommen werden. Es ist eine der machtvollsten Methoden der Gehirnwäsche. Und diesen perfiden Trick zu durchschauen, ist Teil des „Fortgeschrittenenkurses“ beim Ausstieg aus der Matrix. Es ist daher immer sinnvoll, sich zu fragen: „Worin sind sich AfD und ihre schärfsten Gegner einig?“ Da liegt häufig ein sehr dicker Hund begraben. Zum Beispiel ist „Wir brauchen Zuwanderung“ so ein Fall.

    Beispiel: Man stelle sich vor, jemand (z.B. ein Handwerker) wünscht, dass ein Haus gestrichen wird, das aber gar keinen Anstrich braucht. Wenn jetzt in der Eigentümerversammlung darüber debattiert wird „Anstrich ja oder nein?“ wird vermutlich ein Nein herauskommen. Wenn aber in der Eigentümerversammlung darüber debattiert wird „Anstrich in beige oder in grellpink?“, dann wird „Anstrich in beige“ rauskommen. (Grellpink steht analog für asoziale kriminelle Zuwanderung – beige für ein Einwanderungsgesetz). So verarscht man Leute.

    Aber wir sind nicht blöd!

    Wenn wir als hochintelligentes, erfinderisches und fleißiges Volk nicht alleine klarkommen, wer soll dann alleine klarkommen? Wie sollen die Völker klarkommen, bei denen wir uns bedienen? Konsequent zu Ende gedacht heißt das, dass die ganze Menschheit nicht klarkommen kann. Es heißt, dass ausgerechnet heute bei den enormen Arbeitserleichterungen durch den technischen Fortschritt, die Menschheit sich nicht mehr selber versorgen kann.

    Diese Fragestellung macht umgehend klar, dass „Wir brauchen Zuwanderung“ einfach nur dreister verlogener Blödsinn ist – der aber durch den perfiden Trick, dass er als Rahmen einer Debatte zugrundegelegt wird, in die Köpfe gelangt.

  109. @ INGRES 6. November 2017 at 11:07:

    Nein für mich ist so etwas gar nicht schwierig.

    Für mich war es extrem schwierig, ich bin fast daran zerbrochen und habe Narben davon zurückbehalten, die nie wieder weggehen. Und ich glaube nicht, dass man das einschätzen kann, BEVOR man den Weg gegangen ist.

    Aber ich wünsche dir natürlich, dass du recht hast.

  110. Mal eine ganz provokative Frage:
    Wer regelt eigentlich in einem Lande, das noch immer unter Besatzungsrecht steht, wer reindarf und wer nicht?
    Haben die Verwalter von Besatzers Gnaden überhaupt die Macht, zu bestimmen, oder sind sie tatsächlich nur die Verwalter?

  111. Nuada 6. November 2017 at 11:13

    Ich finde es schockierend, in wie großen Ausmaß das Lügengift
    „Wir brauchen Zuwanderung“
    sogar hier bei PI seine Wirkung entfaltet.

    Das war vor Jahren schon mal meine Frage.
    Bis 1945 lebten auf dem Gebiete der heutigen BRD ca. 65 Millionen Menschen. Dann kamen 15 Millionen aus dem Osten hinzu, so daß wir jetzt ca. 80 Millionen haben.
    Die Bundesregierung braucht also nichts weiter zu tun, als die Reproduktion der eigenen Bevölkerung zu fördern, die ja ohnehin schon zahlemnmäßig mehr als genug ist.
    Statt dessen fördert sie die Abschaffung der eigenen Bevölkerung durch falsche steuerliche Reize und hofft dies durch „Sklaven aus Afrika“, die hier nicht mal in der Landwirtschaft eingesetzt werden wollen, auszugleichen.
    Was geht in den Köpfen der Regierenden vor? Muß man wirklich nach erfolgreicher Wahl seinen Verstand abgeben?

  112. Recht hat Biedenkopf, Kohl haben wir die Abschaffung der DM zu verdanken und er hat uns auch gleich die Merkel ins Nest gesetzt,ihm war alles recht Kohl wollte unbedingt Kanzler der Einheit werden!

  113. Tolkewitzer 6. November 2017 at 11:38

    Haben die Verwalter von Besatzers Gnaden überhaupt die Macht, zu bestimmen, oder sind sie tatsächlich nur die Verwalter?
    ———————–
    Sind sie, eher noch weniger!

    „Deutschland ist ein amerikanisches Protektorat und ein tributpflichtiger Vasallenstaat“
    US-Sicherheitsberater Zbigniew Brzezinski
    https://plus.google.com/+uncutschweiz/posts/jdVoQ6wrjLL
    Juli 19, 2011

  114. @Tolkewitzer 6. November 2017 at 11:38
    „Haben die Verwalter von Besatzers Gnaden überhaupt die Macht, zu bestimmen, oder sind sie tatsächlich nur die Verwalter?“

    Nein haben sie nicht und das wusste auch schon Carlo Schmid.
    Carlo Schmid sagte am 8. September 1948 anlässlich seiner Grundsatzrede über die BRD vor dem Parlamentarischen Rat zu Bonn folgendes:

    „Diese Organisation als staatsähnliches Wesen (BRD) kann freilich sehr weit gehen. Was aber das Gebilde von echter demokratisch legitimierter Staatlichkeit unterscheidet, ist, dass es im Grunde nichts anderes ist als die Organisationsform einer Modalität der Fremdherrschaft; denn die trotz mangelnder Freiheit erfolgende Selbstorganisation setzt die Anerkennung der fremden Gewalt als übergeordneter und legitimierter Gewalt voraus.”

    Die Anerkennung der übergeordneten fremden Gewalt wird mit jeder Wahl wieder neu bestätigt.

  115. Bebbo 6. November 2017 at 11:49
    Kohl war nur ein Hasenfuß.
    Einheitskanzler währe er sowieso geworden,
    das ist ihm in den Schoß gefallen.
    Die D Mark hätten wir behalten und auch
    die ehemaligen Reichsgrenzen des deutschen
    Kaiserreiches die Gorbatschow zurückgeben wollte.
    Nur dafür hätte Kohl als deutscher für seine
    Landsleute einstehen müssen.
    Die nackte Angst und das Grausen ist über ihn und
    Genscher gekommen.
    Aber seid froh somit habt ihr eure Freunde behalten
    und die anderen Land und Währung eingesteckt.

  116. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 5. November 2017 at 20:00
    Helmut Kohl ist sicherlich der letzte der Schuld an der Invasion ist.
    Helmut Kohl wurde Opfer der Schlange die aus Honeckers SED Staat in die West CDU eingedrungen ist.
    ———–
    Bist bestimmt Wessi, die Birne hat die Wessi Merkel gefördert wo es nur ging

  117. Bebbo 6. November 2017 at 11:49
    Recht hat Biedenkopf, Kohl haben wir die Abschaffung der DM zu verdanken und er hat uns auch gleich die Merkel ins Nest gesetzt,ihm war alles recht Kohl wollte unbedingt Kanzler der Einheit werden!

    ———
    Nur weil er auf einen fahrenden Zug auf gesprungen ist, der in Leipzig von der mitteldeutschen Bevölkerung gestartet wurde, ist man noch lange kein Lockführer !

  118. Wie Deutschen in Deutschland brauchen keine Zuwanderung. Was würde es schaden, wenn wir nicht 80, sondern 50 Mio wären? Vorübergehende Engpässe kann man bewältigen mit temporärer Arbeitsmirgration. Klapp in CH doch gut, oder?

  119. Nuada 6. November 2017 at 11:35

    @ INGRES 6. November 2017 at 11:07:

    Nein für mich ist so etwas gar nicht schwierig.

    „Für mich war es extrem schwierig, ich bin fast daran zerbrochen und habe Narben davon zurückbehalten, die nie wieder weggehen. Und ich glaube nicht, dass man das einschätzen kann, BEVOR man den Weg gegangen ist..“
    ————————————————————————————————–

    Du weißt, du bist nicht alleine damit. Aber es ist manchmal besser sich auf Scheindiskussionen einzulassen, als sich resigniert zurückzuziehen. Von daher sind solche als Psychohygiene und Austausch unbedingt erforderlich.

  120. chalko 6. November 2017 at 12:18
    Es hilft kein Hohn weder Spott noch Zwietracht.
    Wir sind ein Volk ein Haufen nur seid bloß nicht untereinander Neider,
    das ist die Spaltung des deutschen Volkes. Davon hat die Welt genug
    von Neid, Gier und Missgunst und das sind keine deutschen Tugenden.

    Was die Kanzler ausmacht: Der ehemalige MAD-Amts-chef Gerd-Helmut Komossa schreibt in seinem Buch „Die Deutsche Karte“: »Der Geheime Staatsvertrag vom 21. Mai 1949 wurde vom Bundesnachrichtendienst unter „Strengste Vertraulichkeit” eingestuft. In ihm wurden die grundlegenden Vorbehalte der Sieger für die Souveränität der Bundesrepublik bis zum Jahre 2099 festgeschrieben, was heute wohl kaum jemandem bewusst sein dürfte.«
    Der zwei plus vier Vertrag Die Bundesregierung schließt sich der Erklärung der Vier Mächte an und stellt dazu fest, daß die in der Erklärung der Vier Mächte erwähnten Ereignisse und Umstände nicht eintreten werden, nämlich daß ein Friedensvertrag oder eine friedensvertragliche Regelung nicht beabsichtigt sind.

    Mit anderen Worten: Jede Regierung, die die Interessen der Bevölkerung gegenüber den Besatzern durchsetzen will, wird verboten. Damit wird verständlich, warum ich kein rechtsstaatliches Handeln
    der Behörden erwarten kann. Die praktizierte Auskunftsverweigerung und der fortgesetzte Rechtsbruch dienen der Aufrechterhaltung der Besatzung.
    Von Schmoller/Maier/Tobler, Handbuch des Besatzungsrechts, JBC Mohr (Paul Siebeck) Tübingen 1951 Potsdamer Protokoll Artikel III Pt. 16

    Was wir damals nicht leider wirklich nicht Wissen konnten,
    nach dem uns der Russe freigegeben hat, wir verblendet
    den Amerikanern in den Arx gelangt sind.
    damals waren die Russen unsere Brüder, gut sag ich den meine
    Freunde such ich mir selber aus und der Amerikaner oder sonstige
    gesalbten gehören nicht dazu.

  121. Du weißt, du bist nicht alleine damit.

    Danke, survivor. Ja, das weiß ich. Dennoch tut es jedes Mal gut, auf jemanden zu treffen, der es versteht. Man erkennt es ja in der Öffentlichkeit nicht immer ganz einfach.

    @Tolkewitzer:

    Bis 1945 lebten auf dem Gebiete der heutigen BRD ca. 65 Millionen Menschen. Dann kamen 15 Millionen aus dem Osten hinzu, so daß wir jetzt ca. 80 Millionen haben.

    „Wir brauchen Zuwanderung“ ist Irrsinn hoch drei. Es ist Irrsinn, was die Bevölkerungsdichte angeht, es ist Irrsinn, was die Fähigkeiten unseres Volkes (Intelligenz, Fleiß, Erfindertum im Vergleich zum Rest der Menschheit) angeht, und es ist Irrsinn, was die enorme Arbeitsersparnis durch den technischen Fortschritt angeht. Jahrzehntausende sollen wir das alleine geschafft haben und jetzt auf einmal nicht mehr? Wir – das deutsche Volk – brauchen ganz bestimmt keine Zuwanderung, aber man kann natürlich nicht wirklich wissen, wer mit dem Wörtchen „wir“ gemeint ist.

  122. @ Nuada

    Also ich warte ungeduldig auf den Tag an dem sich die Dige rund um die AfD für mich irgendwie klären. Das wird für mich sicher keine existentielle Frage. Ich hab da ja schon alles mögliche hinter mir. Aber auch das war nie ein Problem, denn ich habe ja nie etwas erwartet. Ich hab mich mal für die Firma voll reingehängt (bzw. immer). Wohl übertrieben, so dass jemand mal meinte: die Firma wird dir das nicht danken. Ja meinte ich, aber ich muß ja trotzdem einfach alles maximal machen.

    Trauen tu ich dem Braten nicht.Ich kann schon jetzt nicht wirklich glauben was für gute Sachen die AfD manchmal sagt und dann noch von Leuten bei denen ich eh skeptisch wäre. Angestellte (oder so) aus Hamburg die ihr Leben riskieren, kaum zu glauben aber wahr. Aber das heißt nicht, dass die den Durchblick haben und semantisch einwandfreie Parteiprogramme schreiben oder semantisch einwandfrei handeln können, auch wenn es eigentlich die einfachste Sache der Welt ist. Aber noch sind sie für mich im Spiel. Unzulänglichkeiten eingeschlossen, sie dürfen nur nicht zu groß und Gesetz werden. Aber vor Anfang nächsten Jahres ist ja jetzt nichts mehr.

  123. Schuld ist die EU, die Menschenrechtsorganisationen, die Wirtschaft, die Finanzwirtschaft, die Thinktanks, das Militär, die Wissenschaft, die UNO, die wedteuropäischen Regierungen, das hirnbefreite Gutemenschengesocks, die Religionen, egal, ob Christen, Muslime, die Abtreibungsgegner usw. Alle diejenigen, die eine natürliche Auslese bei der menschlichen Population verneinen, bestrafen, unterdrücken, mit Medikamenten verhindern oder lindern, alle Spender, die durch Geld-. Lebensmitttel- und Kleiderspenden die Bevölkerungsexplosion befeuern, unterstützen, fördern und fordern. Diese Massen in Afrika lassen sich nicht aufhalten, sie werden nicht nur Europa verwüsten und zu einem Müllhaufen machen, wie in ihren eigenen Kontinent. Früher oder später trifft es auch Amerika, Asien, möglicherweise Australien.

  124. Ich bin nicht sicher, ob „wir“ aktuell noch Intelligenz, Fleiß, Erfindertum usw. für uns (in glorreichem Ausmaß) beanspruchen können. Der Aderlaß durch die Weltkriege war sicher groß. Außerdem darf man nicht vergessen, dass bis 1933 auch noch Juden Anteil an diesen Leistungen hatten (wie groß der Anteil war weiß ich nicht, könnte man ja diskutieren, obwohl wäre sicher vermintes Gelände). Die Geschichte der Dichter und Denker ist gewaltig, aber Vergangenheit.
    Hinzu kommt, dass die Bildung zerstört wurde. Schon nach dem Krieg gab es keinen Vergleich mehr mit den Leistungen davor. Und wenn man statt Bildung Frühsexualisierung praktiziert (und mindestens seit 1970 wird das Bildungswesen systematisch zerstört), dann kann man sicher heute nicht mehr davon ausgehen, dass „wir“ noch sonderlich großartig sind. Könnte man vielleicht wieder schaffen, aber dazu müßten die letzten 60 Jahre rückgängig gemacht werden. Aktuell leben wir sicher nur noch von der Substanz.

  125. Nuada 5. November 2017 at 21:01
    eine Forderung der Grünen…
    Nein von dehnen die, die grünen unterwandert haben.
    Nach Broder außen grün innen rot und am Kern braun.
    Die wiederum gehören einer völlig anderen Fraktion an:

    Joseph Fischer
    Die Forderung nach der Wiedervereinigung halte ich für eine gefährliche Illusion. Wir sollten das Wiedervereinigungsgebot aus der Präambel des Grundgesetzes streichen.“
    Die Welt, 29. Juli 1989

    Joschka Fischer, Grüner
    als Fraktionschef der Grünen im Hessischen Landtag
    Ein wiedervereinigtes Deutschland wäre für unsere Nachbarn … nicht akzeptabel. Das
    Wiedervereinigungsgebot im Grundgesetzt wäre in seiner Konsequenz ein Unglück für
    das deutsche Volk. Ich kann mir nicht vorstellen, welchen Vorteil die Deutschen aus einer Wiedervereinigung hätten…“
    am 27.7.1989 im „Bunte“-Interview

    Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen
    „Deutsche Helden müsste die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen.“ Quelle: PflasterStrand 1982
    Joschka Fischers Buch „Risiko Deutschland“ von Mariam Lau
    „Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.”
    Vor 20 Jahren schon, hat Cohn-Bendit, in der Hugenottenhalle (Neu-Isenburg), bei Frankfurt, einer vor Begeisterung tobenden Masse von deutschen Landsleuten zugerufen:
    “Die Deutschen müssen nicht glauben, dass Ihnen Deutschland noch gehört!” Da gab´s nichts zu prophezeien! Er und seine Leute haben sich das Multikultiprojekt (“Europa wird abgeschafft!”) doch ausgedacht und – betreiben es, seit 1970 konsequent!
    Wie sagte schon der Grüne Daniel Cohn-Bendit: “Die multikulturelle Gesellschaft ist hart, schnell, grausam und wenig solidarisch, sie ist von beträchtlichen sozialen Ungleichgewichten geprägt und kennt Wanderungsgewinner ebenso wie Modernisierungsverlierer, sie hat die Tendenz, in eine Vielfalt von Gruppen und Gemeinschaften auseinanderzustreben und ihren Zusammenhalt sowie die Verbindlichkeit ihrer Werte einzubüßen.” (in “Die Zeit”, 22.11.1991)
    Wie sagte Joschka Fischer 2003:
    “Die Identität der Deutschen beruht auf Auschwitz.”
    „Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.“ (Fischer 2008 in den USA)
    Joschka Josef Fischer,64,Grüne, klärte schon am 11.4.1999 bestens in der “Welt am Sonntag” auf:
    „In der Verfassung** ist vorgesehen, daß wir im Namen des ganzen Landes handeln – abhängig und kontrolliert von der Mehrheit im Bundestag. Wenn sich diese Mehrheiten verändern sollten, mag es eine andere Koalition geben. Aber es wird keine andere Politik der Bundesrepublik Deutschland geben. Dazu steht zuviel auf dem Spiel. Das wissen alle Beteiligten.“ Nur damit das wenigstens klar ist.

    Völkerrechtwidriger Angriffskrieg auch kein Problem:
    Fischer zur Legitimierung des umstrittenen Kosovokriegs:
    „Ich stehe auf zwei Grundsätzen: Nie wieder Krieg! Nie wieder Auschwitz! Nie wieder Völkermord! Nie wieder Faschismus! Beides gehört bei mir zusammen Ich frage Euch, liebe Freundinnen und Freunde, woher nehmt ihr Euer Vertrauen bei Milosevic, dass ohne massiven bewaffneten Schutz, es den Menschen nicht genauso wieder geht wie den Männern in Srebrenica, die kalt im Massengrab liegen bis auf den heutigen Tag! Woher nehmt ihr das?“
    „Warum verweigert ihr mit Trillerpfeifen diese Diskussion? Wenn ihr Euch als Linke oder gar Linksradikale bezeichnet?“ (Quelle: Kosovo-Sonderparteitag in Bielefeld 1999
    (Die Fraktion geheim)

Comments are closed.