In der Aufnahmeeinrichtung Oberfranken in Bamberg ging in der Nacht zu Mittwoch eine Wohnung in Flammen auf.
In der Aufnahmeeinrichtung Oberfranken in Bamberg ging in der Nacht zu Mittwoch eine Wohnung in Flammen auf.

Bei einem Brand in der zentralen Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber im bayerischen Bamberg ist am frühen Mittwochmorgen ein Mensch gestorben, 14 Bewohner wurden bei dem Feuer verletzt.

Wie die Polizei in ihrer Pressemitteilung schreibt, hätten die Einsatzkräfte eine leblose Person in einer Wohnung gefunden, sagte Jürgen Stadter, Pressesprecher der Polizei Oberfranken.

Gegen 3 Uhr wurde die Feuerwehr über einen Brand in einem bewohnten Gebäudetrakt informiert. 30 Einsatzkräfte der Polizei und etwa 50 Angehörige der Bamberger Feuerwehr waren im Einsatz sowie zahlreiche Besatzungen des Rettungsdienstes.

Zurzeit befinden sich nach Angaben der Regierung Oberfranken insgesamt rund 1200 Menschen in der Unterkunft. Die Ursache des Brandes ist noch „unklar“: Nach ersten Angaben dürfte der Brand im Inneren eines Traktes ausgebrochen sein. Warum das Feuer dort ausgebrochen ist, darüber wisse man noch nichts, so ein Polizeisprecher. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen übernommen.

image_pdfimage_print

 

101 KOMMENTARE

  1. Solange die Ursache unklar ist, wird sie im politisch-korrkten Idiotenschema der hysterischen Gutmenschenliga automatisch DEN Deutschen zugerechnet, obwohl meines Wissens noch kein einziger asylantenheimische Brand einem deutschen islamophoben „Rassisten“ nachgewiesen werden konnte.
    So funktioniert der antideutsche Rassismus einer vom Hass zerfressenen linken Verblendung.

  2. ….sollte -so wie in den allermeisten Fällen- der Schuldige/Täter ein sogenannter „Flüchtling“ sein so werden wir von der Sache nichts mehr hören… im Übrigen wird ein rechtskräftig verurteilter Asylbewerber sowieso in den seltensten Fällen abgeschoben… und auf seinen „Antrag“ darf die Tat auch keine Auswirkung haben lt. „Gesetz“…

  3. Nicht auszudenken wenn das Deutsche wären,Berichterstattung 24 Std. am Tag, Mittel für Räääääächts müssen erhöht werden. Aber leider für die von Hass zerfressenen Linken und Grünen war es wieder einmal und so wie immer, das Goldstück selber. Für die Presse kein Anlass überhaupt was darüber zu berichten,schließlich waren es die Fachkraft Goldstücke von Schulz und Merkel da darf auch mal was verbrannt werden und wenn dann Menschen darunter sind, na was soll,s. Der Steuerzahler kommt dafür auf.

  4. Da das Asylograntenheim in Deutschland steht, sind das automatisch „Nazis“. Schon paßt die Statistik.

    Hier hat ein *Schäferhund* (Alarm!), der BuPo-Mitarbeiter Ivo, vier Ficki-Ficki-Rotzi-Rotzi-Grapschi-Grapschi-Subjekte aus dem Irak gestellt. Linkstrullen (Rapefugees welcome) drehen hohl:

    Zwei Frauen beobachteten den Einsatz und dokumentierten ihn. Als die Polizisten sie auf ihr Verhalten ansprachen, erklärten sie, dass sie eine Strafanzeige stellen würden. Warum genau, erklärten sie nicht.

    http://www.focus.de/regional/dortmund/dortmund-sexuelle-belaestigung-am-bahnhof-vier-tatverdaechtige-festgenommen_id_7838354.html

  5. Gabs keinen Pudding??
    Handyvolumen leer??
    Pegida? AfD?
    Beate Zschäpe? NSU? Zu kalt in der Unterkunft?
    Fragen über Fragen, aber man wird schon die „NAZIS“ finden, vielleicht malt man noch schnell ein paar Hakenkreuze an die Bude, oder man findet CDs, oder Asylantenbälger haben mal wieder einen dinklen Mann gesehen, wir kenne doch schon all diese Geschichten. Bin ja mal gespannt, wann Merkels Bude abfackelt, wenn die Goldstücke so richtig unzufrieden sind……………………..

  6. Insasse von Asylantis 15. November 2017 at 12:49

    Hat Ngegbo Mbimbu wieder versucht, eine Ziege über offenem Feuer auf dem Velourteppich zu grillen?
    Mir egal, solange keine Deutschen verletzt wurden.
    Das erledigen nämlich die fachkräftigen Goldstücke aus Mohammedanistan schon:
    http://www.bild.de/regional/berlin/fahndungsfoto/polizei-sucht-u-bahn-schlaeger-53862560.bild.html
    ————————————————————————————————
    Der war gut!! Danke das ich heute wenigstens einmal was zu lachen hatte !

  7. Frau Petry sagt, dass die AFD sich als Partei etabliert habe. Sagt die Ex-AFD Frau. Alle Achtung!
    Wie es immer klarer wird, bestimmt die kleinste Parte (Grüne) mit 8% die restlichen 92% des Landes.
    Tolle Aussichten in einem tollen Land. Das war – nebenbei erwähnt – einmal! Das letze Ende des Schwanzes bewegt den ganzen großen Hund. Nur Idioten lassen das alles mit sich machen.

  8. Dieser Brand läuft jetzt sicher in der Statistik ein als rechtsradikaler Anschlag. Nun werden wie üblich die Gelder im „Kampf gegen Rechts“ erhöht werden und irgendein rotgrünes Astloch kann dann wieder behaupten wie böse „nazi“ die Deutschen seien.

    Im Gegensatz dazu wird im Bamberg wahrscheinlich ein 5-Sterne-Hotel für die nun traumatisierten Gäste von Frau Merkel angemietet, damit es den Scharia-Asozialen aus der Dritten Welt an nichts fehlt.

    Deutschland du Land der rotgrünen Irren und Spinnern!


  9. AKTUELL +++ AKTUELL +++ AKTUELL

    .
    SKANDAL +++ SKANDAL +++ SKANDAL
    .
    Anstatt diese Moslems alle zu töten um weiteren Terror zu verhindern, haben die USA und seine Verbündeten sie laufen lassen.. Und jetzt sind viele Moslem-Terroristen in Deutschland/Europa und werden hier weiter töten..
    .
    Der Westen arbeitet mit den moslemischen IS Terroristen zusammen.
    .
    Jetzt wundert mich auch gar nicht mehr, warum der Westen sich so aufgeregt hat, als Russland diese IS-Terroristen massiv bombardiert und getötet hat.
    .
    Russland hat es als Einziger richtig gemacht!
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Rakka: Der „schmutzige Deal“ mit dem IS

    .
    Verhandlungen über den freien Abzug von 4.000 IS-Mitgliedern aus Rakka und weitere mutmaßliche Deals der SDF und den USA mit den Dschihadisten zeigen Interessen, die dem „Kampf gegen den IS“ übergeordnet sind
    .
    Eine Reportage der BBC über einen „geheimen schmutzigen Deal in Rakka“ liefert die nächste Lektion darüber, wie viel Phrase hinter dem „Kampf gegen den IS“ steckt.
    .
    Rund 4.000 IS-Mitglieder durften nach Absprache in einem riesigen Konvoi Rakka verlassen, zum Teil bis an die Zähne bewaffnet, mit einer großen Menge Munition und mit Sprengstoffgürteln, so die Auskunft der Fahrer, die von den Reportern Quentin Sommerville und Riam Dalati befragt wurden. Die Fahrer standen Todesängste durch. Die IS-Kämpfer machten laut ihrer Schilderung ganz und gar keinen niedergeschlagenen oder demoralisierten Eindruck. Sie waren überzeigt davon, dass sie wiederkommen und traktierten die Fahrer mit Schlägen.
    .
    Erst geleugnet, dann eingestanden
    .
    „Die Heuchelei stinkt zum Himmel“, schrieb damals Moon of Alabama, der die Vereinbarung den Äußerungen von Brett McGurk gegenüberstellte, der Abzug-Deals der Hizbullah mit den Worten kommentierte, dass ISIS-Kämpfer auf dem Schlachtfeld getötet werden müssen und nicht mit Bussen herumkutschiert werden sollen.
    .
    Mittlerweile, so die BBC, haben US-Vertreter die Abmachungen mit dem IS zum freien Abzug aus Rakka eingestanden.

    https://www.heise.de/tp/features/Rakka-Der-schmutzige-Deal-mit-dem-IS-3890115.html

  10. So etwas passiert einem nur einmal im Leben !
    unbeabsichtigt beim versuchten Selbstmord schon vorher aus Versehen ums Leben gekommen

    OT,-….Meldung vom 10.11.2017

    Als die Polizei kam, rutschte er aus, Asylbewerber (†20) stürzt von Felswand bei Grüsch GR

    VALZEINA – GR – Tragischer Unfall in Graubünden: Weil ein Afghane mit Suizid drohte, rief die Polizei ärztliche Unterstützung. Da rutschte der 20-Jährige aus und stürzte eine Felswand hinunter. Ein 20-jähriger Afghane bedrohte Mitbewohner des Ausreisezentrums Flüeli bei Grüsch GR mit einem Messer. Deshalb wurde die Polizei alarmiert. Die Einsatzkräfte trafen den Mann im Freien an. Als dieser drohte, sich das Leben zu nehmen, forderten die Polizisten ärztliche Unterstützung an. Anschliessend rutschte der Mann aus, teilt die Kantonspolizei Graubünden mit. Er stürzte um 21.45 Uhr rund 200 Meter über die Felswand in den Trittwald ab. Die Rega ortete den Toten während eines Suchfluges in der Nacht und barg ihn am Freitagvormittag mit Unterstützung eines Spezialisten des SAC. Die vor Ort ausgerückte Staatsanwaltschaft Graubünden hat ein Verfahren eingeleitet https://www.blick.ch/news/schweiz/graubuenden/als-die-polizei-kam-rutschte-er-aus-asylbewerber-20-stuerzt-von-felswand-bei-gruesch-gr-id7582676.html?utm_source=facebook&utm_medium=social_user&utm_campaign=blick_web

  11. OT
    wie die Lügenpresse „Rhein-Zeitung“ ihre letzten überalterten Leser hinters Licht führt zeigt folgender Fall:

    https://www.rhein-zeitung.de/region/lokales/koblenz_artikel,-streetkillergang-mutmassliche-anfuehrer-in-koblenz-vor-gericht-_arid,1572895.html

    …denn zufällig ging ich gestern vor dem Landgericht vorbei als der türkische Rechtsanwalt mit seinen Mandanten vor dem Gericht den öffentlichen Raum für sich in Anspruch nahmen… und ALLE Umstehenden hatten schwarze Haare, einen LANGEN SCHWARZEN BART (alle!!!) und machten auf mich den Eindruck von Salafisten/extremen Moslems.

    Jetzt die Preisfrage 1: wo findet der Leser einen Hinweis darauf im Artikel der Lügenpresse „Rhein-Zeitung“?

    Preisfrage 2: wer hätte darauf gewettet das diese Moslems von der linksextremen + deutschenhassenden Koblenzer Justiz freigesprochen worden wäre? (ich!!!)

    Preisfrage 3: wer würde darauf wetten das die Hubschrauber in Karlsruhe gestartet wären wenn DEUTSCHE bei einem Fest von Moslems dieselbe „Schlägerei“ (die in Wahrheit natürlich nur ein weiterer rassistischer Angriff auf DEUTSCHE war…) angezettelt hätten? (ich!!)

  12. Gern würde ich mal der Ereignisse von vor 2 Jahren in Paris erinnern …
    https://juergenfritz.com/2017/11/14/bataclan/
    Achtung: Nichts für schwache Nerven, grausam
    „Nachdem sie im unteren Bereich bereits zig Menschen mit ihren Kalaschnikows erschossen haben, ziehen sich die Attentäter mit Geiseln in die oberen Etagen zurück und verbarrikadierten sich dort.“
    …“Diese Menschen werden sie nicht einfach nur umbringen, sondern teilweise regelrecht zerstückeln und schlachten. Einigen werden die Augen ausgestochen, Köpfe werden abgetrennt. Männern werden die Hoden abgeschnitten und in den Mund gesteckt, Frauen mit Messern die Scheide aufgeschnitten und verstümmelt. Manche Körper werden regelrecht ausgeweidet.“ – ein typischer Anblick, den unsere Landser im Ostfeldzug hatten, wenn sie eine Ortschaft wieder einnahmen … egal ob in der Ukraine, Weißrussland, Polen oder Deutschland … die massakrierten Männer waren allermeist deutsche Verwundete oder Versprengte

  13. Ist der Brand die Ursache für den Toten, oder sollte durch den Brand ein Tötungsdelikt vertuscht werden?

  14. Ich tippe auf:
    – Es gab keinen Schokpudding mehr
    – Fehlbedienung E-Herd, den schaltet man im Gegensatz zur Feuerstelle nach Gebrauch aus.
    – Raumheizung zu schwach, es musste nachgeheizt werden.

    damit dürften 90% aller Ursachen abgedeckt sein.
    Weitere 9% lassen sich auf technische Defekte zurückführen.
    die restlichen 1% übernehmen dann Neonazis, aufgebrachte/frustrierte Anwohner, Feuerwehrmänner, die mal Action brauchen.

  15. Der kultivierte Umgang mit Feuer und Elektrizität ist noch etwas schwierig.Aber wir schaffen das.Schlimm ist,das ein Toter zu beklagen ist,der auf Merkels Konto geht.Alle linksverstrahlten Medien rotieren schon in Erwartung eines Naahtsies als mutmaßlichen Täters.Wenn es kein Anschlag von Räächtzz war,dann ist wieder Schweigen im Walde.Aber im Kopf des normalen Medienkonsumenten hat sich rächtz und Nahtsie schon im Kopf festgehakt.

  16. OT

    Irrsinn um den Münchener Schauprozess

    NSU-Verbrechen nicht von NSU-Mitgliedern durchgeführt aber der NSU zugeordnet

    Muß man nicht verstehen. Ich verstehe es auch nicht. Ich verstehe allerdings schon seit langem, dass in München ein lupenreiner politischer Schauprozess läuft, der sämtliche Kriterien diesbezüglich in nahezu perfekter Weise erfüllt.

    http://www.sueddeutsche.de/politik/nsu-prozess-ein-unerkannter-mittaeter-des-nsu-muss-die-sprengfalle-deponiert-haben-1.3750583

  17. http://www.infranken.de/regional/bamberg/randale-und-grosseinsatz-in-aufnahmeeinrichtung-in-bamberg;art212,2865651
    Streit
    Bamberg: Großeinsatz nach Randale bei Essensausgabe in Aufnahmeeinrichtung
    Mehrere Polizeistreifen waren wegen einer aufgebrachten Gruppe von Menschen in der Aufnahmeeinrichtung Oberfranken in Bamberg im Einsatz.
    Artikel einbetten

    Ein Streit in der Asylbewerberunterkunft in Bamberg löste einen Großeinsatz der Polizei aus. Symbolfoto: Christopher Schulz
    Ein Streit in der Asylbewerberunterkunft in Bamberg löste einen Großeinsatz der Polizei aus. Symbolfoto: Christopher Schulz
    Über ein Dutzend Polizeistreifen und die Unterstützung der Bundespolizei waren am Dienstagmittag in der Aufnahmeeinrichtung Oberfranken in Bamberg nötig, um dort einen Streit zu schlichten.

    Grund hierfür war, dass ein 18-jähriger Mann versuchte, sich gewaltsam Zutritt zur Essensausgabe zu verschaffen. Das berichtet die Polizei. Ein 28-jähriger Landsmann unterstützte den 18-Jährigen, weshalb mehrere Security-Leute erforderlich waren, um die beiden Männer bis zum Eintreffen der Polizei zu bändigen.

    Während der Anzeigenaufnahme rotteten sich etwa 40 bis 50 Personen ebenfalls zusammen, weshalb zu befürchten war, dass diese ebenfalls in das Geschehen eingreifen könnten. Das Großaufgebot der Polizei konnte die Lage beruhigen.

    Es mussten allerdings insgesamt fünf Männer in Gewahrsam genommen werden, um weitere Eskalationen zu vermeiden. Die beiden Angreifer müssen sich wegen Körperverletzung verantworten.

  18. Die Alpenprawda sudelt zuverlässig los:

    Einen Brand mit „sehr starker Rauchentwicklung“ in der zentralen Asyl-Aufnahmeeinrichtung in Bamberg hat die Polizei um 3.28 Uhr gemeldet, und natürlich löst so eine Meldung furchtbare Assoziationen aus. „Das ist eben ein sehr sensibler Bereich„, sagt Polizeisprecher Jürgen Stadter.

    Man merkt die Absicht und ist verstimmt. Dien einzige „furchbare Assoziation“, die ich habe, ist die, daß da mal wieder zivilisationsferne Primaten am Werk waren, die in Zukunft auf jeden Wohnblock des Landes losgelassen werden.

    Uga-Uga:

    „Wir gehen aber davon aus, dass das Feuer in der Wohnung ausgebrochen ist, in der die leblose Person gefunden wurde“, sagt Stadter. Hinweise auf Brandstiftung gebe es keine, erklärt die Kriminalpolizei. Was den Brand ausgelöst hat – ein technischer Defekt, ein nicht ausgeschalteter Herd, womöglich eine Zigarette – soll nun ermittelt werden.

    Auch aufschlußreich: Das Asylzentrale ist in einer ehemaligen Kaserne. Dräuend schreibt der Schreiberling dann vom „kasernenhaften Gebäude“ und will Lager-Assoziationen wecken. Du Dösbaddel, das ist kein „kasernenähnliches“ Gebäude, sondern das IST ein Kasernengebäude.

    http://www.sueddeutsche.de/bayern/oberfranken-ein-toter-und-verletzte-bei-brand-in-asylunterkunft-in-bamberg-1.3750298

  19. Gehört vielleicht nicht hierher, aber ich finde es bemerkenswert, wie die Italiener die Nicht-Teilnahme ihrer Squadra an der WM beweinen, während sie gleichzeitig zulassen, dass ihr Land von Afrikanern überrannt wird. Seit Herbst 2015 interessiert mich die Nationalmannschaft überhaupt gar nicht mehr.

  20. Nun aber los, Gutis! Kerzen und Plakate raus , hinrennen und Lichterkette gegen räääächts bilden, solange noch offiziell damit zurückgehalten wird, wer der Brandstifter war!

  21. Ursache des Brandes „unklar“!

    Wie man weiß ist in den Asylunterkünften nachts reges Treiben, da die Leute ja nicht müde sind. Wer nicht putzt und arbeiten muss, wovon soll der müde sein. Das wusste schon Zille: „Wie herrlich ist es nichts zu tun und dann vom Nichtstun auszuruhen!“

    Wahrscheinlich ist jemand mit einer Zigarette oder bekifft eingeschlafen. Solch einen Nachbarn hatten wir mal (Neger, Afrikaner von irgendwoher). Der hauste in der schönen Wohnung allein mit seinen Drogenfreunden nachdem er seine weiße Ehefrau und Kinder, die Mutter von 3 Kindern ins Frauenhaus geprügelt hatte, eine Pfarrerstochter, sehr gebildet, überaus tolerant eingestellt! Sie fühlte sich aber zu diesen „hilfsbedürftigen Exoten stark hingezogen“ . Immer wenn er sie blutig geschlagen hatte klingelte sie bei uns, um Schutz vor dem geisteskranken Drogenfreak, ihrem Ehemann, zu finden!

    Die Nacht bevor wir in Urlaub fahren wollten klingelte der Kerl nachts um drei bei uns: „ES BRENNT ES BRENNT!“ Dann kam die Feuerwehr! Er war im Drogenrausch mit einer Zigarette eingeschlafen! Die löschten dann seine Behausung, einst eine wunderschöne Wohnung, und danach flog er dann endlich aus der Wohnung heraus, in der er nichts zu suchen hatte!

    Wenn man bei den Heimasylanten Drogentests machen würde, dann fände man schon die Brandursache!

  22. Ich weiß nicht, wer von diese Reportage über einen unerhörten Schweizer Gutmenschen gesehen hat, der aus wohlhabender Familie stammt und offenbar keine Kenntnis nehmen will von den Konsequenzen seines Schlepperhandelns. Denn er selber signalisiert den Invasoren: „Kommt alle auf See, wir retten euch!“ http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=69942

    Er hat sich ein Flugzeug finanzieren lassen um „Flüchtlinge“ zu „retten“ – natürlich nicht dorthin, wo sie herkamen, sondern nach Europa. Statt ihn einzusperren, wird er als „humanitärer Held“ vom Fernsehteam begleitet und dargestellt. Gleichzeitig werden in dem Bericht immer auch Schweizer Grenzpolizisten gezeigt, die mit den Ergebnissen diese idiotischen kriminellen Handelns jeden Tag zu tun haben.

  23. Finde den Fehler!
    .
    .
    EU-Kommission will Deutschland verklagen

    .
    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/eu-kommission-will-deutschland-wegen-luftbelastung-verklagen-15293117.html
    .
    .
    Deutschland überweist das meiste Geld an Brüssel
    .
    Deutschland (2015) zahlt 24,3 Milliarden Euro den höchsten nationalen Beitrag zum EU-Haushalt.
    Es könnten jetzt ohne England 10 Mrd. mehr werden.
    .
    .
    EU-Diktatur ist nur wenn Deutschland bezahlt!
    .
    Diese EU-Diktatur muss zerstört werden damit wir wieder frei und selbstbestimmt leben können.

  24. @ mopsek 15. November 2017 at 13:00

    Schokopudding ist Rassismus!
    Kein Weißer darf Schokopudding sagen oder essen!

    Schokopudding nur für Neger,
    Karamelpudding für Orientalen,
    Vanillepudding für Ostasiaten,
    Sahnepudding für Weiße.
    😛 Dies ist Multikulti!

  25. Stände dieses Negerheim im Land Brandenburg, wäre es lt. Richtlinien von Rot-Rot ein „Rechter Anschlag“, bis zur Ergreifung des richtigen Täters.
    Ist dies dann ein Scheinasylant, hat der schon irgendwann mal das Wort „Arier“ in den Mund genommen und somit ist es wieder ein rechter Anschlag.
    Hat dieser muslimische Arier (lach) schon deutsche Papiere ist es ein Deutscher, womit bewiesen ist, was zu beweisen war: Alle Brandstifter sind deutsche Nazis!
    Die örtlichen Dauerkämpfer gegen Rechts und selbsternannten Nazijäger bekommen noch mehr Geld, sogar dem Pfaffen wird das marode Gemeindehaus saniert und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute……..gut von Michels Steuern…..

  26. Über die Ursache wird noch gerätselt – Hoffentlich wird die Heimaufsicht knallhart zur Rechenschaft gezogen.
    Wie stand es mit Brandschutz, Fluchtwegen,Rauchmeldern, Schildern in allen Sprachen? Besonders wichtig: War genug Schokopudding im Haus? Gibt es auch nur den kleinsten Hinweis, den Brand in der Statistik unter „Rechts“ verbuchen zu können?
    Zudem ist es einfach unverantwortlich, sich nicht 24 Stunden am Tag intensiv um die Bewohner zu kümmern, wo doch bekannt ist, dass diese bezüglich im Umgang mit Herdplatten, Rauchwaren sowie Streichhölzern noch große Defizite aufweisen.

    @ kleinemarie 15. November 2017 at 11:22
    Bin mir nicht sicher, ob die Bewohner mit derartigem Hightech umgehen können??
    https://www.kikisweb.de/basteln/blechdosen/dosentelefon.htm

    ———————————————————–

  27. Waldorf und Statler 15. November 2017 at 13:09
    VALZEINA – GR – Tragischer Unfall in Graubünden: Weil ein Afghane mit Suizid drohte, rief die Polizei ärztliche Unterstützung. Da rutschte der 20-Jährige aus und stürzte eine Felswand hinunter. Er stürzte um 21.45 Uhr rund 200 Meter über die Felswand in den Trittwald ab. Die Rega ortete den Toten während eines Suchfluges in der Nacht und barg ihn am Freitagvormittag mit Unterstützung eines Spezialisten des SAC.

    Vestehe nicht warum man für die Bergung seine Mitarbeiter noch in Gefahr bringt.Und sehr teuer ist das obendrein.Der Kadaver müßte doch biologisch abbaubar sein…

  28. @Drohenpilot
    Das ist doch völlig egal. Uns geht es gut und wir müssen auch mal Solidarität zeigen. Diese Erbsenzählerei. Deutschland ist nun mal das stärkste Land, da ist es nur logisch, dass es am meisten zahlt.
    Hauptsache die Merkel hat ihr kaltherziges Image gedreht zur Madre Merkel. Sie hat damit die Briten verschreckt und aus der EU getrieben. Großes Bedauern konnte ich darüber aber nicht erkennen. Der dumme Michel wird es schon richten.

  29. Und dabei hatte der örtliche Netzbetreiber versprochen, dass das WLAN 24h zur Verfügung steht.
    Tja, hat wohl nicht geklappt.

  30. @ Babieca 15. November 2017 at 13:38

    Unfaßbar, diese sog. „Christen“ sind der Untergang des Abendlands.
    Man fragt sich bloß, wenn es schon immer möglich war, von Afrika
    nach Mitteleuropa zu „wandern“, warum es dann nie passierte?

  31. Krieg beendet.. Syrer zurück!
    .
    Hat man den dämlichen pädo-Grünen noch nicht gesagt, dass der Krieg in weiten Teilen Syriens beendet ist.. und ihre moslemischen Asylanten wieder zurückkehren müssen.?
    .
    Was stimmt mit diesen Drecks-pädo-Grünen nicht?
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Grüne werben für Familiennachzug von Flüchtlingen

    Berlin (dpa) – Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt hat Union und FDP aufgefordert, den Familiennachzug für Flüchtlinge zu ermöglichen. Niemand werde in Frage stellen, dass Familien zusammengehören.

    In dem Fall müsse klar sein, dass dies auch für Flüchtlinge gelten müsse, sagte Göring-Eckardt an diesem Mittwoch in Berlin insbesondere an die Adresse der Union.

    Vor Beginn weiterer Gespräche der Jamaika-Unterhändler über das Thema Migration sagte sie zudem, niemand stelle in Abrede, dass bei der Zuwanderung mehr Ordnung nötig sei. Aber es gebe ein Grundrecht auf Asyl im Grundgesetz, und das gelte. Sie höre bei den Gesprächen aber immer nur, was gar nicht gehe.

    https://www.merkur.de/politik/gruene-werben-fuer-familiennachzug-von-fluechtlingen-zr-9364227.html

  32. Das schlimmste Schmierblatt bei solchen Gelegenheiten ist die „Süddeutsche Zeitung“,die einige unserer Bekannten konsumieren.Unerträgliche Meinungsmache,es wird einem übel beim Lesen.

  33. Dieser Toter hätte vermieden werden können, hätte jeder Schutzsuchende seine eigene Wohnung!!!

  34. Hat wieder ein afrikanischer Raketenforschr oder ein Physiker aus dem Morgenland n der Küche am offenen Feuer gekocht. Bringt denen keiner bei, daß wir hier elektrischen Strom haben? Die Lügenpresse wird im vorauseilenden Gehorsam fabulieren: Die AfD ist schuld!

  35. GAUCK, MERKEL, ÖZOGUZ, CHEBLI, ROTH, STEGNER,
    SCHWEIGER, GABRIEL, STEINMEIER, SCHWESIG,
    DE MISÈRE, PAU, GYSI, BEDFORD-STR., V. BECK,
    GÖRING-E., KAHANE, A. MAZYEK usw.:
    *https://www.neues-deutschland.de/artikel/1014363.immer-mehr-anschlaege-auf-asylheime.html
    IN DEUTSCHLAND BRENNEN TÄGLICH ASYLHEIME!
    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/brand-von-fluechtlingsheimen-in-deutschland-wer-sind-die-taeter-14332825.html?printPagedArticle=true#pageIndex_0
    :::haben rechtsradikale Brandanschläge auf Flüchtlingsunterkünfte in Deutschland so etwas wie Tradition, so der DÖW weiter: „Dass Deutschland schon seit Jahrzehnten mit diesem Problem konfrontiert ist, zeigen die Beispiele Hoyaswerda und Rostock. Dort kam es schon Anfang der 90er-Jahre zu massiven Ausschreitungen gegen Asylwerber und aus dem Ausland kommenden Vertragsarbeitern.“:::
    *https://www.vice.com/de_at/article/mv4ka8/warum-brennen-in-deutschland-fluechtlingsheime-und-in-oesterreich-nicht-849

  36. @Babieca: Mich hat die Antifa mal vor dem DGB Haus verprügelt. Der Polizist meinte dann auch bei der Anzeigezu mir: Wieso halten sie sich hier auf wo man weis dass das ein sensibler Bereich ist. Zu der Zeit waren Nafris im DGB Gebäude und suchten dort „Unterschlupf“. Ihr erinnert Euch …

  37. Noch einmal „Finde den Fehler“

    Deutschland ist das Land der Dichter und Denker. Sie sitzen bei VW am Band, bei ALDI an der Kasse, bei PEGIDA und AFD oder in den Kommentarspalten von PI.

    Natürlich gibt es auch ein paar gewaltige Deppen*Innen. Aber die sitzen in der Regierung.
    Also doch kein Fehler?

    Vielleicht ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis wir alle verboten werden? Natürlich nur, um das Volk vor schädlichen Einflüssen zu schützen.

  38. Gilt sicher als Nazi Anschlag.. ballaballa

    @ Drohnenpilot

    Westen hilft IS? Einfach Mal Fakten checken und fragen ob das Sinn macht. NEIN. Die Bilder es und übrigens aus einem Videospiel…

  39. Da man bei den üblichen verdächtigen der Lügenpresse irgendwie kaum bis nichts davon liest, wird man wohl schon sehr genau wissen, dass es kein Anschlag war, sonst würden sich die Lügenmedien schon längst eine Propagandaschlacht vom feinsten liefern.

  40. Dortmunder Buerger 15. November 2017 at 13:27

    Übrigens, wie geht es eigentlich Franco A. ? ?

    Das täte mich auch interessieren. Vielleicht mal bei der WELT nachfragen, die hatte doch als Folge von mutmaßlich erfolgreichen Durchstechereien die Masterarbeit von Franco A. zur „Analyse“ in ihren Händen.,

    Aufgrund der besonderen Bedeutung – ein Bundeswehrsoldat soll ein Attentat unter „falscher Flagge“ geplant haben, um den Hass auf Flüchtlinge zu schüren – führt der Generalbundesanwalt das Verfahren jedoch bis heute. Die Rede ist von einem sogenannten Edukationsfall.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article168289929/Was-wurde-aus-dem-Fall-Franco-A.html

    Dabei ist mir die neue Wortschöpfung „Edukationsfall“ aufgefallen.

    Der als falscher Syrer berühmt gewordene Franco A. sitzt immer noch. Zwar konnten ihm die Eliteermittler bislang nichts nachweisen, was die Haft rechtfertigen würde, dafür hat man aber gleich einen neuen Begriff für ihn erfunden: das läuft bei der Justiz unter „Edukationsfall“.

    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/blackbox/blackbox-kw-36-achtung-es-droht-waehler-burnout/

    Also die Ermittlungsbehörden müssen sich im Fall Franco A. noch entsprechende Erziehungsnormen selbst aneignenen, bis dahin muss Franco A, halt weiter im Knast bleiben, denn so richtig Strafbares hat man Franco A bis dato nicht nachweisen können. Komisch bei der Story ist, daß sich das der Anwalt von Franco A. gefallen läßt und anbetracht der langen U-Haft ohne greifbare Begründung nicht tätig geworden ist. Irgendwas ist bei Franco A. grundlegend faul, ist meine völlig haltlose Vermutung.
    Selbst die forsche von der Leyen hat doch einen wichtigen USA Besuch verschoben, um unverzüglich in Sachen Franco A aufzuklären. Das ist aber schon etliche Zeit her.

  41. nichtmehrindeutschland 15. November 2017 at 13:47

    Dieser Toter hätte vermieden werden können, hätte jeder Schutzsuchende seine eigene Wohnung!!!
    ——————————————-
    Aber sicher!
    Und möglichst integrationskonform in einem schönen deutschen Mietshaus!!
    Dann wären bei der Aktion auch korankonform noch ein paar deutsche Kuffar mit abgefackelt. 🙁 🙁 🙁

  42. Schramberg: Flüchtlingsfamilie endlich glücklich vereint

    Für die syrische Flüchtlingsfamilie aus Oberndorf hat die Odyssee ein vorläufiges Happy End auf dem Sulgen gefunden.

    Yahya Aljenid und seine Frau Lamyaa Abo Ajoz lebten in Oberndorf in zwei getrennten Wohnungen. Nun konnten die beiden mit ihren fünf Kindern in ein Haus in der Nähe des Wasserturms auf dem Sulgen ziehen. Acht Räume mit Bad, Esszimmer, Küche und Keller – davon konnte die Familie in Oberndorf nur träumen. Dort mussten sie sich jeden Abend wieder voneinander verabschieden, da die Wohnung, in der Yahya und die ältesten Söhne Ali und Omar lebten, zu klein für alle war.

    Die Räume im neuen Haus haben Yahya und seine Söhne selbst gestrichen und eingeräumt. Die Kinder haben ihre eigenen Zimmer, um ungestört für die Schule lernen zu können.

    Der ganze Artikel

    http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.schramberg-fluechtlingsfamilie-endlich-gluecklich-vereint.ca236aac-9305-46b0-826b-f481049eb379.html

    Man lese die Kommentare unter dem Artikel.

  43. Mädchen in Zug belästigt – und keiner tut etwas!

    Bremen – In der NordWestBahn in Bremen fünf Mädchen (14-17) von zwei Männern belästigt. Und keiner der anwesenden Erwachsenen schritt ein.

    Am Samstag gegen 17 Uhr waren die fünf Mädchen mit der Regio-S-Bahn vom Hauptbahnhof in Richtung Farge unterwegs. Im Zug wurden sie von zwei jungen Männern angesprochen.

    Das Duo bedrängte die Jugendlichen und berührte sie an Haaren und Armen. Da niemand von den Fahrgästen eingriff, machten die Mädchen von den Tätern ein Foto. „Unter Androhung von Gewalt mussten sie es sofort wieder löschen“, berichtet die Polizei.

    Als der Zug in den Bahnhof Vegesack einfuhr, kam ihnen eine 15-Jährige zu Hilfe und stellte sich vor die Männer, damit die Mädchen unversehrt den Zug verlassen konnten. Die Verdächtigen kniffen der jungen Helferin daraufhin in den Po, bespuckten das Mädchen und schlugen ihr ins Gesicht. Auch hier schritt niemand der Anwesenden ein. Die Täter flüchteten unerkannt.

    Die Polizei ermittelt u. a. wegen sexueller Belästigung und Körperverletzung. Die Ermittler werten nun Videoaufnahmen aus und führen Vernehmungen durch. Zeugenhinweise bitte an 0421/362-3888.

    http://www.bild.de/regional/bremen/sexuelle-belaestigung/in-nordwestbahn-bremen-53864570.bild.html

    Keiner tut etwas? Darum soll sich gefälligst Merkel und ihre Paladine (BILD z.B.) kümmern.

  44. Dortmunder Buerger 15. November 2017 at 13:27

    Übrigens, wie geht es eigentlich Franco A. ?
    ______________________________________

    Der sitzt zusammen mit seiner Erschafferin, und kritzelt fleißig daran,
    Frühsexualisierungsromane für Kinder zu kreieren..

  45. Das ehemals katholische Bamberg ( Oberfranken) und die von der CSU Jahrzehnte regierte Stadt , wird heute von einem SPD-Bürgermeister angeführt, dem die Grünen und die CSU munter assistieren. Grün hat sich wie in jeder Universitätsstadt gut etabliert und die Kirche hat sich dort mit ihrem rotgrün – lackierten Bischof auch schon der linken Szene angepaßt .

    Nach dem WK II hatte Bamberg große amerikanische Kasernen, deren Besatzungen auch öfter mal gut für kriminelle Attacken waren , bis zu hin zu Morden an Einheimischen. Als die Amis vor kurzem ausgezogen waren , hätte man genügend billigen Wohnraum gehabt für die ärmere deutsche Bevölkerung. Doch nein, die zugereisten Orientalen und Nordafrikaner
    sind wichtiger für die Stadtverwaltung.

    Nach dem Einfall von Merkels islamischer Invasorenarmee hat man nun diese ehemaligen Amikasernen( wie auch im benachbarten Schweinfurt in Unterfranken ) mit Goldstückchen vollgestopft. Derzeit ca 1500 Mann) . Geplant ist sogar eine Aufstockung auf 4500 Goldstückchen. Es kommen ja weiter große Massen über unsere ungeschützten Grenzen.

    Die in der Nähe der ehemaiigen Bamberger Kasernen angesiedelten Bamberger beschweren sich zwar seitdem immer öfter über die ausufernde Kriminalität, vorläufiger Höhepunkt ist jetzt der Brand mit einem Toten und vielen Verletzten . Die AfD kam in Bamberg auch nicht deutlich über 10% . Also genießt eure neuen Multikulti- Rifiutschiiiis – liebe Bamberger . Alles schön bunt, wie ihr es wolltet – nicht wahr ?

  46. Liebes Polizeipräsidium Bamberg, was soll da schon unklar ?.Sicherlich ein fürchterlich traumatisierter
    Barbar, dem es in der Unterkunft nicht gefallen hat.

    Aber sicher werden bald die Teddybärenwerferinnen anrücken, und die schockierten und nochmals traumatisierten Barbaren trösten und in ihre weichen Frauenarme nehmen.

  47. Das war bestimmt wieder ein böser Rrrächter, der sich mit schwarzer Schuhcreme einfärbte und sich in die Unterkunft geschummelt hat.

  48. vitrine 15. November 2017 at 14:46

    Mädchen in Zug belästigt – und keiner tut etwas!



    Keiner tut etwas? Darum soll sich gefälligst Merkel und ihre Paladine (BILD z.B.)
    —————————————————————————————————-
    Vollkommen richtig!
    Wenn sich da ein mutiger (deutscher) Mensch einmischt, machen ihn die Kuxxnuxken platt!
    Und wenn die es nicht schaffen ihn zu plätten und der Helfer obsiegt,
    verliert er garantiert den Prozess vor dem deutschen Gericht,
    der ihm dann von guten Menschen und der Kuxxnucken Anwälte angehangen wird!!
    Also für den Helfer ein sehr riskantes wahrscheinliches Verlustgeschäft!!!
    🙁 🙁 🙁

  49. „Die Ursache des Brandes ist noch „unklar“:

    Ali&Mohamed haben auf der offenen Feuerstelle Hammel gegrillt.

  50. Für mich sieht es mal so ins Blaue vermutet, nach der altbewährten Tradition des Upgrade unter Inkaufnahme von Menschenopfern aus.Wäre auch nichts Neues ,gibt das Puddingupgrade ,das Naziverdachtupgrade,und das Erwartungenenttäuschtupgrade.Egal was es war, es werden schon jede Menge arbeitsscheue Galgenvögel aus dem Illegalenbuisness bereit stehen die ihr Süppchen damit kochen wollen.

  51. Waldorf und Statler 15. November 2017 at 13:09

    „Die Rega ortete den Toten während eines Suchfluges in der Nacht und barg ihn am Freitagvormittag mit Unterstützung eines Spezialisten des SAC.“

    Was das wieder Kostet.Man hätte ihn als Aas einfach liegen lassen sollen.

  52. Bestimmt war der Brandstifter ein Musel der zu den Na#ah#zieh#s übergelaufen ist. Das wird man schon noch heraus finden.

  53. Blöd, dass der NSU ein Alibi hat, also wird es nichts mit flächendeckender Empörungsschauspielerei.

  54. Waldorf und Statler 15. November 2017 at 13:09; Bei 1000 neuen jeden Tag geht der eine doch im statistischen Rauschen unter. Schlimm wäre natürlich, der hätte, wie so einige andere, 1 Dutzend Identitäten. Dann müsste man sich Sorgen machen. Muss man sich mal vorstellen, Plötzlich 360.000€ übrig, wo man nicht weiss, wie verschwenden.

    Babieca 15. November 2017 at 13:23; Es empfiehlt sich, im Bett nicht zu rauchen, Die Asche, die zu Boden fällt, könnte deine eigene sein. Wobei es durchaus wahrscheinlich ist, dass der schon tot war, bevor der Brand ausgebrochen ist, spontane Selbstentzündündung wird sowas glaub ich genannt. Oder hat das was damit zu tun, dass offenbar in derselben Dingens ein paar Kuffnucken die Essensausgabe gestürmt haben, ganz klar, dass dann plötzlich die ganze Bude in Flammen aufgeht, wenn kein Schokopudding serviert wird.

    seegurke 15. November 2017 at 13:13; Bloss 10Mrd, das ist ja dann spottbillig, Neulich hiess es doch, die EU will 240Mrd zusätzlich, das haben doch auch wir zu zahlen, weil so gut wie alle EU-Staaten offiziell Pleite sind. Wir ja auch, aber das traut sich keiner zu sagen. Mit einem Schuldenstand der das 3-4 fache des BSP ausmacht würd ich sagen ist man Pleite.

    Drohnenpilot 15. November 2017 at 13:32; Muhaha, ausgerechnet diejenigen, die am meisten heisse Luft ausstossen will uns wegen Luftverschmutzung in Grossstädten ans Bein pissen. Schauen wir mal in die Länder rundum, Ich glaube nicht, dass in Wien, Budapest, London, Paris bessere Luft ist, als in Berlin. München ist ne unrühmliche Ausnahme, weil da der Dreck bei bestimmten Druckverhältnissen schlicht nicht wegkann. Das hat aber mit den geologischen Verhältnissen zu tun, eher wenig mit dem Autoverkehr.

    vitrine 15. November 2017 at 14:38; Oberndorf klingt aber so gar nicht syrisch, da würde ich eher Ortsnamen wie Al assad oder ähnlich erwarten.

    Pellkartoffel 15. November 2017 at 16:43; Das nicht grade, aber man hätte auch warten können, bis es wieder hell war. Nachtflug noch dazu in einer unbekannten Gegend ist immer saugefährlich. Bei der Absturzhöhe stellt sich das Thema, möglicherweise überlebt gar nicht. Selbst bei nur 20 Metern ists schon sehr fraglich.

  55. Da kann man doch sicherlich noch geschwind ein paar Hakenkreuze schmieren. Dann kann man aus dieser Nummer noch einen rääääääääächtzextremistischen Anschlag draus machen.

  56. @ WTC 15. November 2017 at 18:56
    Da waren wieder echte Fachkräfte am Werk und nun haben wir eine Fachkraft weniger. Schaaade!
    &
    @ shanghaikid 15. November 2017 at 19:03
    Da kann man doch sicherlich noch geschwind ein paar Hakenkreuze schmieren. Dann kann man aus dieser Nummer noch einen rääääääääächtzextremistischen Anschlag draus machen.

    Ja, ein „fremdenfeindlicher Hintergrund“ ist wohl auszuschließen, wie die Lügenmedien bedauernd mitteilen müssen. Vielleicht waren´s aber doch die Geister der beiden NSU-Uwes!?

    In die „Statistik“ der „brennenden Asylunterkünfte“ wird der Brand dennoch eingehen, ohne freilich weitere „Fachkräfte“ davon abzuhalten, aus ihren Dritte-Welt-Wüsteneien zu den Fleischtöpfen – halal versteht sich! – in unserem Land vorzudringen.

    In ihrem deutschen Nachwort zu ihrer Dystopie „Die Moschee Notre-Dame – Anno 2048“ schreibt die Russin Tschudinowa: „Heere von Besatzern fallen in unsere Städte ein. Wir heißen sie willkommen, wir kleiden sie ein, wir ernähren sie und zollen den Siegern Tribut. Spielt es da noch eine Rolle, dass sie nicht auf Panzern einrollen, sondern mit normalen Transportmitteln? …
    Sie wollen sich weder weder in unsere Gesellschaft integrieren noch sich assimilieren. Sie wollen, dass sich diese Gesellschaft ihnen unterordnet. Von uns übernehmen sie lediglich die ärztliche Betreuung und den hohen Lebensstandard, kurz gesagt all das, was Generationen von Europäern mühevoll aufgebaut haben. Und sie werden weiterhin kommen, und zwar solange, bis der Lebensstandard in Europa auf jenen der Länder herabgesunken ist, die sie verlassen haben.“

    Das ist ja das Problem, dass die zugereisten Brandstifter nicht einmal terroristische Absichten haben müssen. Es genügt vollauf, dass sie „sich wie zuhause fühlen“ (sollen) und dementsprechend aufführen. Das ist ja genau die Intension der hiesigen Biedermänner/-frauen und Brandstifter. So tönte die grüne Schreckschraube Goebbels-Eckardt, die jetzt Ministerin werden könnte, dass „unser Land [- UNSER Land, sagt die] für Migrantinnen und Migranten offen ist, was Leute anzieht, die äh, die äh in unseren Sozialsystemen zu Hause sind und sich auch zu Hause fühlen können.“
    Schon „Köche“ und nicht erst eingeschleppte Stammes-, Bürger- und Gotteskrieger sind offensichtlich brandgefährlich. Ob sie nun Schokopudding kochen oder einfach nur stinkig sind, weil es keinen Schokopudding gibt.

    Irgendwie kann jedermann, jede Frau froh sein, wenn die in ihren Unterkünften zündeln und nicht als „Nachbarn“ von Dir und mir, nachdem sie bei uns zwangseinquartiert wurden, wofür vielleicht auch noch bio-deutschen Sozial-Mietern gekündigt wurde!

  57. Waldorf und Statler 15. November 2017 at 13:09
    “ So etwas passiert einem nur einmal im Leben !
    unbeabsichtigt beim versuchten Selbstmord schon vorher aus Versehen ums Leben gekommen …“

    lange nicht so gelacht, ein gerechter Gott (oder auch Devil) würde den zurück ins ewige Leben schicken mit der Begründung „zu doof zum Sterben“ ;-))

  58. ps. ist was bekannt, hat der wenigstens auf den letzten 200 m vor dem touchdown noch mal aloa kackma gerufen ?

  59. nochmal ps. erfahre gerade, daß ein entgegenkommender Bergsteiger den Typen gefragt hat, ob alles gut ist und er geantwortet haben soll „bis jetzt, ja“

  60. Ein Wirtschaftsprogramm…
    Bezahlt von den Arschlöchern die noch Arbeiten gehen.
    Und sich dann irgendwann die Kehle durchschneiden zu lassen.
    Während sich die Mossies mit Sozialhilfe ungehemmt vermehren können.

  61. Bamberg, die alte Kaiserstadt, wo die Grablege Kaiser Heinrichs 2., der heiligen Kunigunde und des deutschen Papstes Clemens 2.sich befindet, ist durch die Ku….nucken völlig entweiht worden. Wenn man daran denkt, dass die ihre dreckigen Pfoten an die Kirchentür gepatscht haben, könnte ich mich ständig ü…geben. Pfui Teufel. Was Bomber-Harris nach einem Bombardement auf Bamberg nicht geschafft hat, denn vom Fluss stieg Jedesmal Nebel auf, Bamberg zu zerstören, tun jetzt für ihn posthum die Muslime, die alles Deutsche und Christliche hassen!! Wann werden wir endlich unsere deutsche Kultur und Tradition zurück bekommen?

  62. Doch kein Nazi-Anschlag? Wie ich höre, machen die hier untergebrachten „Geflüchteten“ den Sicherheitsdienst der Unterkunft dafür verantwortlich, nicht rechtzeitig die Feuerwehr verständigt zu haben. Hat sich schon ein örtliches Kommando der bunten Zivilgesellschaft der Sache angenommen, um zu klären, ob sich vielleicht „Reichsbürger“ unter die Sicherheitsleute gemischt hatten?
    Oder sind die Bunt*Innen zu sehr damit beschäftigt, den Mordfall Oury Jalloh zu fei… äh zu betrauern?

Comments are closed.