Selbstinszenierung am Lagertor von Dachau- Nora Illi.
Print Friendly, PDF & Email

Von INXI | Einfach nur geschmacklos? Nein. Klares nein! Hier zeigt der Islam einmal mehr sein wahres, wenn auch verhülltes Gesicht in Gestalt von Nora Illi. Illi ist Konvertitin und Vorstandsmitglied im Islamischen Zentralrat Schweiz. Sie ist verheiratet und hat fünf Kinder. Ihr Besitzer ist Qaasim Illi, ein ebenso kranker Kopf. Einigen Lesern ist Nora Illi vielleicht noch wegen ihres Auftritts bei Anne Will Ende letzten Jahres in Erinnerung, als sie islamische Propaganda für den IS betrieb. Nach der Sendung hagelte es Anzeigen bei der Staatsanwaltschaft in Hamburg, die jedoch die Ermittlungen schnell einstellte. Logisch, schließlich sind Leute wie Illi Teil des Kartells und haben das selbe Ziel: Die Islamisierung Europas!

Das Foto oben zeigt Illi am Lagertor des KZ Dachau. Sie möchte damit ihren Protest gegen das Verbot der Verschleierung zum Ausdruck bringen. Was für ein Vergleich! Weil man in Europa (noch) in bestimmten Situationen sein Gesicht zeigen muss, droht den Moslems der Holocaust? Das ist nichts weiter als blanker Judenhass, der den Islam maßgeblich bestimmt. Dass solche Aktionen straffrei bleiben, zeigt deutlich, wie weit die Islamisierung in Teilen Westeuropas schon fortgeschritten ist. Es sei an dieser Stelle daran erinnert, dass einem deutschen Patrioten, Geschichtslehrer und Fraktionsvorsitzenden einer demokratisch legitimierten Partei die Teilnahme an der Gedenkfeier im KZ Buchenwald verwehrt wurde, weil man einen Satz einer Rede falsch verstehen wollte!

Lässt sich die Islamisierung aufhalten?

Das ist die Schicksalsfrage für uns Deutsche und sie ist schwer zu beantworten. Schwer deswegen, weil wir es mit einem Kartell der Macht zu tun haben. Systemparteien, Konzernbosse, Kirchen, Gewerkschaften und Medien forcieren die Invasion kulturfremder Krimineller und Analphabeten in unsere Heimat. Natürlich kann ein Bischof nicht für jeden Gläubigen sprechen, ein Zetsche nicht für jeden Mitarbeiter bei Daimler und ein Bsirske nicht für jedes verdi-Mitglied. Fakt ist jedoch, dass sich die Indoktrination des Kartells von oben nach unten immer mehr durchsetzt. Selbst wer die realen Fakten beim Namen nennt, ist sofort der Feind. Er ist fremdenfeindlich, intolerant und islamophob.

Na und? Selbst wenn es so wäre, mit welchem Recht soll dem deutschen Bürger verboten werden, einer absolut feindlichen Ideologie wie dem Islam ablehnend gegenüberzustehen? Das Kartell versucht, unter dem Deckmantel der Religionsfreiheit die Invasion in jeder Beziehung rechtskonform der Bürgerschaft zu vermitteln. In großen Teilen funktioniert das leider auch; Begrifflichkeiten werden abgeändert (Wintermarkt), Schweinefleisch verschwindet schleichend aus Schulen und Kitas, Lehrpläne werden „angepasst“, auf den Ramadan wird in der Arbeitswelt reagiert, Moscheen schießen wie Pilze aus dem deutschen Boden.

AfD – natürlich! Aber die APO nicht ausgrenzen!

Nur so lässt sich die Invasion aufhalten und damit auch die Islamisierung stoppen. Der Autor hat innerhalb der AfD schon mehrfach die strikte Auslegung der Unvereinbarkeitsliste der AfD kritisiert und eine Überarbeitung dringend angemahnt. Es geht nicht (nur) um Mitgliedschaft in der AfD, es geht in erster Linie darum, dass alle patriotischen Kräfte in diesen Zeiten vereint zusammenstehen müssen, um unsere Heimat zu erhalten, ja zu retten! Das mag für einige vielleicht nach Pathos klingen – aber genau diese Rettung ist die historische Aufgabe aller konservativen Kräfte! Wenn wir scheitern, sind Deutschland und Europa unrettbar verloren.

115 KOMMENTARE

  1. „Lässt sich die Islamisierung aufhalten?

    Das ist die Schicksalsfrage für uns Deutsche und sie ist schwer zu beantworten.“

    ich sage nein!

  2. ich sage auch warum, die mehrheit der deutschen wehrt sich nicht, sie lassen alles mit sich machen oder ihnen ist es egal.

  3. Ob sie sich auch vor achtzig Jahren mit dem Kittel vor das Tor gestellt hätte bleibt wohl ein Geheimnis.

  4. INXI, volle Zustimmung, ich sehe das genau wie Sie.
    Noch ein Gedanke schoß mir eben durch den Kopf: Hätte die Union am 24. September 4,8 Prozent der Wählerstimmen bekommen, was würden Merkel, Steinmeier und die Klatschhasen in den Medien heute machen? Dasselbe, was sie auch jetzt tun. Aus schwerer Verantwortung für das Land und Europa und die Welt.

  5. Finde den Unterschied:
    Juden wurden verfolgt und versucht ausgerottet.
    Muslime verfolgen und rotten aus.

  6. Die Islamisierung wäre aufzuhalten bzw. es wäre gar nicht soweit gekommen, wenn die Deutschen nicht deutsch wären, nicht diese unsägliche Mentalität hätten. Am 24. September haben sie es wieder einmal bewiesen.

  7. Darum bin ich gegen ein Burkaverbot. Ich will sie erkennen können. Eine aufgedonnerte Schiblili und GÜzegrüz im Bundestag it viel gefährlicher.
    Eine Burka wird so schnell nicht im Parlament sitzen.

  8. Die Islamisirung ist voll im Gange, wer NACHDENKT darüber dem wird bange.
    Zu Wenige denken darüber nach, ist die dann da, machen die Krach.
    „Warum hat uns dies Keiner gesagt?“
    Habt ihr Einschläfer denn danach gefragt?

  9. Ist das Foto denn überhaupt echt?
    Man kann sich kaum vorstellen, das die Polen eine Burkaträgerin ins Land lassen, geschweige denn an diesen Ort der jüdischen Trauer. Ich sage: Fake-News!

  10. Von diesen Weibern mit den schwarzen Kapuzen mit Sehschlitz bekomme ich Gänsehaut!

    Aber nicht aus Angst!

  11. Ich mag’s lieber pur und ungefiltert. Also stört mich diese provokante Aufmachung nicht.
    Aber einen vielleicht nicht unbedeutenden gibt es. Kein Moslem hier wird gezwungen, sich einen gelben Halbmond anzunähen. Jedem Moslem ist es hier erlaubt in normaler Kleidung herum zu laufen und wird dann völlig gleich behandelt wie jeder andere.
    Wer sich aber selbst in ein „KZ“ einsperrt weil er sich von der Normalbevölkerung fernhalten will, der braucht sich nicht beklagen, wenn seinesgleichen dann ein ungutes Gefühl befällt.

  12. Die Islamisierung lässt sich nicht aufhalten, wenn das Volk weiter den Kopf in den Sand steckt und so tut, als gäbe es keine Probleme mit dieser hirnlosen Ideologie Und deren Anhänger.

  13. @ libra 27. November 2017 at 10:37:
    Naja, ist halt ein bisschen provokant. Aber sicherlich kein Judenhass. Regt euch wieder ab.

    Sehe ich genauso. Das ist kein Judenhass, sondern nur die Illustration der dämlichen Behauptung, dass die Moslems die neuen Juden Europas seien. Nora Illi, sollte man dazusagen, ist die Schweizer Sehschlitz-Konvertitin, die auch schon bei Maischberger und Illner rumsaß.

  14. Dortmunder Buerger 27. November 2017 at 10:54

    Gut möglich! Sie reist wie eine schon lange hier lebende Europäerin nach Polen ein. Vor dem Tor zieht sie ihre Burka an. Foto gemacht, Burka ausgezogen. Fertig!

  15. Diese schreckliche Vogelscheuche macht das, was auch andere tun. Sie instrumentalisiert die Schuld der Deutschen aus der Nazi-Zeit, um ihre faschistische Uniformierung zur Schau zu stellen und durch zu setzen.
    Das ist natürlich extrem widerlich, da der irre Judenhass ebenso wie bei den Nazis zu den ideologischen sich sehr ähnelnden Betriebssystemen gehört. Wenn es dann jedoch um den Nahost-Konflikt zwischen Israel und der arabischen Barackenwelt geht, mutiert der Holocaust bei diesen islamischen Widerlingen und WiderlingInnen plötzlich zur Lüge. Ich habe in Diskussionen mit Mohamedanern schon erlebt, dass im fast gleichen Atemzug den Deutschen der Holocaust vorgeworfen wurde, aber dieser – als es um Israel ging – als Märchen bezeichnet wurde.

  16. Die Anne Will-Willkommene, also quasi indirekt auch eine Freundin der Kanzlerin.
    War das ZDF auch vor Ort? Haben wird das auch mit Zwangsgebühren bezahlen müssen?

  17. Es dürfte sich um ein bearbeitetes Foto handeln. Schaut mal die Konturen am linken Arm an – das ist doch sehr kantig und eckig. Dennoch birgt es eine Botschaft.

    PS: was sollen die beiden Gegenstände in Bauchhöhe symbolisieren? Ein Schelm wer böses denkt….

  18. Ich stimmt INXI zu: gegen Unvereinbarkeitslisten und Abgrenzeritis: diese sind absurd angesichts unserer Lage!

  19. Es ist so plump wie wirkungsvoll, auch die abwegigste Botschaft auf dem monströsen Vehikel einer Holocaustsymbolik zu transportieren. Da hat eine Argumentation zur Selbstbehauptung nicht die geringste Chance.
    Es ist als unschlagbares Argument so wirkungsvoll wie eine vorgehaltete geladene Schußwaffe, um seinen Gegner von seinem Anliegen zu „überzeugen“, ohne sich auf eine faktisch zähe Auseinandersetzung überhaupt erst einlassen zu müssen.
    Ein Hinweis auf die zur Zivilreligion verinnerlichte deutsche Schuld genügt, um auch die lächerlichsten Zugeständnisse abzupressen.
    Der politisch-korrekt erzogene Deutsche verhält sich in seiner psychpatholoischen Knechtschaft wie ein Vampir, dem man mit einem vorgehalteten Kreuz zur folgsamen Wehrlosigkeit hypnotisiert.

    Höckes Forderung nach einer 180Grad-Wende der deustchen eindimensionalen Geschichtsschreibung ist dringenst geboten, will man diese Geisteskrankheit behandeln.

  20. Diese als Vogelscheuche verkleidete Frau und ihr Mann im Prophetenlook sind gebürtige Schweizer !

    Wer sich als erwachsener Europäer in den Wonnen der Unterwerfung ( = Islam ) suhlt, bedarf dringend
    ärztlicher Hilfe !

    Dies Bild ist wohl eine Montage.
    Wie auch immer, ein Dokument völliger geistiger Zerrüttung !

    https://www.youtube.com/watch?v=lYxDnDZTgpU

  21. Man muss nun nicht über jedes Stöckchen, welches einem hingehalten wird.
    Missachtung würde diese „Dame“ viel mehr strafen, als diese Beachtung.
    Zudem ! Heute macht jeder Vollidiot minütlich Fotos von sich selber. Was er gerade auf dem Frühstückstisch hat, wo er gerade lang fährt, wie er gerade auf dem Scheisshaus…. . Lassen wir das.
    Die gleichen Deppen regen sich über die staatliche Überwachung auf, geben aber Unternehmen freiwillig ihre intimsten Daten, wenn sie Bilder machen und sie gleich versenden oder ins Netz stellen. Ebenso mit den Speichermöglichkeiten unserer Daten auf den Festplatten der Zentralrechner grosser Anbieter. Alles schön bequem. Dank der Vernetzung von mobilen Geräten und fest stehenden Geräten immer alles parallel geschaltet. Klar und die speichern die Daten nur, um uns einen Gefallen zu erweisen. Nicht nur im Ernstfall können die auf diese Daten zugreifen.
    Die wissen ja auch haargenau, wer wann und wo auf welcher Netzseite war.
    Die DDR war ein Fliegenschiss gegen das heutige System der geschickt den Leuten untergejubelten Selbstüberwachung.
    Es wird den Leuten Panik gemacht. Darum haben auch viele Kameras im Fahrzeug.
    Bald werden – das System wird ganz geschickt Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung und körperlich Unversehrtheit dazu ausnutzen – Menschen ihren ganzen Tagesablauf filmisch festhalten (direkt über das Netz bei den Anbietern auf deren Festplatten abgespeichert, da der eigene Platz nicht ausreicht). Damit die jederzeit eine Straftat gegen sich nachweisen können. Dass man dann aber auch bei anderen Dingen wie
    – zehn Minuten Raucherpause
    – kleine Delikte im Straßenverkehr
    – Störung zu gewissen Zeiten
    usw.
    selber dran ist und die Behörden diese Daten auch dann per Ermächtigungsgesetz Nummer XXX abrufen dürfen…….. .

    Aber wir sind schon sehr schön dahin erzogen worden und werden weiter erzogen.
    Die Totalüberwachung (alles dann im Namen der Sicherheit) wird dann perfekt sein. Dafür können wir dann die offenen Grenzen zu den Niederlanden feiern und jeden Tag ohne eine Passkontrolle rüberfahren.

    Ach ja ! Und pro pro Ausgrenzung. Die Bahn will dich jetzt schon Mobilfunk Fahrkarten Nutzer bevorzugen.
    In ein paar Jahren und das werden wir noch alle erleben, wird das olle mobile Teil so geschaltet sein, dass die U-Bahn, Bahn, der Bus etc. ihre Türen nur demjenigen aufmachen (also nicht zur Stoßzeit), der eine mobile Fahrkarte hat. Dann vielleicht wird auch gesagt, dass der Herr auf Platz 56 jetzt am Düsseldorfer Hauptbahnhof aussteigen muss. Und wenn sich da einer ohne das olle mobile Teil reingeschlichen hat, kommt die Polizei. Und wenn das Gerät ausfällt, wird ebenfalls Alarm ausgelöst.

    Den Chip im Nacken benötigen wir gar nicht mehr. Das mobile Teil wird noch in ganz anderen Bereichen Zwang und damit auch nicht auszuschalten. Plus die notwendige Standortbestimmung für die Nutzung aller Dienstleistungen.
    Der normale Bürger ist dann total überwacht. Der, der wirklich was vorhat, macht es weiterhin.
    Schöne neue Welt.
    Der Schaffner wird Geschichte sein.
    Im Supermarkt wird alles geisterhaft ablaufen. Der selbstfahrende LKW liefert an. Die automatischen Roboter laden aus. Die Standart Regale werden von hinten aufgefüllt. Die Reinigungsmaschine auch grössere Dinge sauber. An der Kasse wird das mobile Teil ausgelesen und der Einkauf vom Konto abgebucht.
    Die ganz modernen und super aktuellen Menschen lassen sich ihre Lebensmittel auf die Minute genau in das Haus liefern. Aber das geschieht automatisch. Der Kühlschrank geht einkaufen. Durch Öffnungssysteme werden die Lebensmittel direkt in den Kühlschrank verfrachtet.
    Die perfekte Welt.
    Das mobile Teil erinnert einen an Arztbesuche und das Auto fährt einen automatisch hin.
    Alles über das weltweite Netz und die grossen Firmen wissen genau welche Krankheiten man hat, was man isst, usw.. Die Versicherungen können dann auf diese Daten zugreifen und das Risiko individuell festlegen.
    usw. usw..
    Und glaubt mir, die meisten Leute werden jubelnd mitmachen.
    Es sagte mal ein Ausländern zu mir „Ihr Deutsche seid bekloppt. Überall auf der Welt gehen die auf die Barrikaden, wenn eine Maschine Arbeitskräfte ersetzt. Nur in Deutschland stellt ihr euch nich daneben und applaudiert kräftig.“.

  22. Dortmunder Buerger 27. November 2017 at 10:54
    Ist das Foto denn überhaupt echt?
    Man kann sich kaum vorstellen, das die Polen eine Burkaträgerin ins Land lassen, geschweige denn an diesen Ort der jüdischen Trauer. Ich sage: Fake-News!

    Sie war nie in Polen und die Polen hätten sie auch nicht reingelassen, das ist korrekt. Sie posiert nur neben einem FOTO (siehe weiße Trennlinie zwischen Foto 1 +2), wie auch die krone schreibt:

    In Illis Beitrag ist eine verschleierte Frau neben einem Foto des Eingangs zum KZ Dachau mit der Aufschrift „Arbeit macht frei“ zu sehen. Darüber schreibt sie: „‚Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht.‘ Nicht erst, wenn es soweit ist.“

    Für die Aktivistin hagelte es umgehend Kritik in den sozialen Medien. „Einen Völkermord mit einem persönlichen Missstand zu vergleichen, ist unterste Schublade“, stellt etwa ein User fest. In einem anderen Kommentar wird der Vergleich einfach nur als „dumm“ abgetan.
    http://www.krone.at/600246#comment-list

  23. libra
    27. November 2017 at 10:37

    Nein, ist es nicht, aber es ist die gleiche perverse Form der Banalisierung des Holocausts, dieselbe Verharmlosung, die alle ultralinken und linksextremen Kräfte an den Tag legen um ihre menschenfeindlichen Ideologien durchzusetzen.

    ————————

    Ich sehe mich mehr progressiv als konservativ (was nicht zwingend im Widerspruch zum Patriotismus stehen muss), aber nicht um den Preis unserer Werte! Echte und gute Progressivität kann nur gelingen, wenn das bereits final Erreichte, für das gekämpft wurde, beibehalten (konserviert) wird und nicht unter dem Deckmantel der Progressivität wieder auf dem Müll landet, wie zum Beispiel die Gleichberechtigung zwischen Frau und Mann. Nur zu logisch muss z.B. Gender kritisiert werden: Wer Gender hat, für den ist die Gleichberechtigung der Geschlechter Geschichte, denn es gibt keine Geschlechter mehr.
    Oder hier: Was soll internationale Solidarität, wenn es no border und no nation mehr gibt?

    Aus der Logik und Vernunft heraus stehe ich für mehr Konservativität ein, denn ohne Werte kein Fortschritt und keine Entwicklung, sondern Rückschritt und Verfall (auf einer der Görlitzer Hauswände schrieben Linksextreme „Verfall feiern“ – alles klar?)

    Hier, das fand ich gestern und es lässt mich glauben, dass die meisten Po-Litiker tatsächlich so blöde sind:

    https://m.youtube.com/watch?v=Bg8nH5I6a4I

    —>Dummheit und Populismus lassen an die Friedfertigkeit des Islams glauben.

  24. Ezeciel 27. November 2017 at 11:14
    Sie reist wie eine schon lange hier lebende Europäerin nach Polen ein. Vor dem Tor zieht sie ihre Burka an. Foto gemacht, Burka ausgezogen. Fertig!

    Das wäre eine Erklärung. Sicher hat sie erst einmal ein Freudentänzchen aufgeführt. Für einen echten Mohammedaner muß der Besuch in Auschwitz wohl eine Art Orgasmus auslösen. Neben Mekka wohl einer der ‚heilgsten‘ Orte im ISlam…

  25. Frau Illi ist eine notorische Provokateurin. Sie leidet an einem Aufmerksamkeitsdefizit. Lebt aber gut und gern in Bern von der Sozialhilfe. Seit Jahren. Ihr Besitzer, ein verurteilter Konsument von Hardcore-Pornografie (gegenüber Frauen hegt er Gewaltphantasien in sexuellem Bezug und Körperauscheidungen scheinen ihn zu faszinieren bis zur Anlage einer umfangreichen Fotosammlung) gehört eigentlich auch in Behandlung.
    Nicht ernst nehmen.
    Einfach krank.

  26. Die Islamisierung Europas ist im Westen nicht mehr aufzuhalten. Ich denke in ein paar Jahren wird sich die ehemalige Mauer als Retterin der deutschen erweisen. Es wird eine neue Mauer geben die den frei Osten vom islamischen Westen trennt. Der Großteil der Deutschen wird dann auf dem ehemaligen Gebiet der DDR leben oder in Polen. Der Westen wird dann aussehen wie jedes islamische Land – nämlich beschissen hoch 3. Was aus den Franzosen, Belgiern und Briten wird, wage ich nich aussusprechen. Es wir Opfer geben, die alles bisher dagewesene in den Schatten stellen. Die Neue Schutzmacht des Westens (dann Ostens) wird dann Polen und Russland sein. Das wird genau so kommen. Und zwar schon in der 4. Amtszeit des Ferkels.

  27. Anti-Semite no. 1, ‚Die letzte Stunde wird nicht kommen bis ihr nicht gegen die Juden kämpfen und die Muslims töten sie‘

    ‚(hadith Sahih’authentisch‘ 101)… Come here, Muslim, there is a Jew (hiding himself behind me) ; kill him.‘

    (105) ‚.. The last hour would not come unless the Muslims will fight against the Jews and the Muslims would kill them‘
    https://sunnah.com/muslim/54/101-105

    https://sunnah.com/bukhari/56/138-139

    sunnah.com/bukhari/61/100

    sunnah.com/bukhari/1/7

  28. aenderung 27. November 2017 at 10:39

    „Lässt sich die Islamisierung aufhalten?

    Das ist die Schicksalsfrage für uns Deutsche und sie ist schwer zu beantworten.“

    ich sage nein!

    Ich sage ja!

    Im Übrigen halte ich Defätismus für Wehrkraftzersetzung und sollte entpsrechend bestraft werden.

  29. Da Hitler den Islam als verbündeten ideologischen Partner betrachtete, hat eigentlich eine bekennende Faschistin Auschwitz besucht ! Polen nimmt zwar keine Flüchtlinge auf, aber der Judenhass der Polen ist auch sprichwörtlich !

  30. Der boese Wolf 27. November 2017 at 11:33

    du kannst mich mal am….., lachnummer.

    bist doch nur ein tastaturheld, sonst nichts.

  31. Die intensive Beschäftigung mit dem Holokaust ist nicht mein erstes Thema.
    Daß sehr viele Muslime alle Juden hassen, wissen wir mittlerweile alle.
    Mit der Präsenz dieser verhüllten Schweizerin in der Nähe von Krakau haben sich die polnischen Behörden zu beschäftigen.

  32. Nachtrag zum islamen Terror in Ägypten: Alle Auflösungsversuche des Islams sind gescheitert. Im groben Überblick: 1) Der Teils hoffnungsvolle Ansatz der Koptin Maria wurde durch den Mord an Mohammed beendet. 2) Die Mutaziliten konnten gegen die böse Perfektion des Korans nicht an. 3) Auch die ECHTEN Sufis sind am Dauerscheitern, wie auch eben hier … 4) Und die Muarabiya – trotz den Distanzen zu Mekka und Medina – schaffte es auch nicht.
    Die Gründe – auch bei den hier noch nicht genannten Bewegungen – sind bei allen dieselben: Sie SCHNEIDEN gedanklich nicht in die Tiefe zu dem was wirklich ACHTSAME MENSCHLICHKEIT IST. Wer das tut findet rasch heraus, dass das Matthäusevangelium das Evangelium eines massiven trickbetrügerischen Heuchlers ist.
    Und genau darauf basiert der Islam wie mittels der Rekonstruktion der islamen Frühgeschichte ziemlich einfach nachweisbar ist …..auch mehr wie 1400 Jahre danach (in der derzeitigen Annahme, dass Djabir Mohammed solitär ab etwa 614 aus dem Matthäusevangelium „unterrichtet“ hat. Die genaueren Hinweise zur Jahreszahl gibt es. Doch diese Quellen weiß ich noch nicht).Wer das Matthäusevangelium nicht mit lügenverklärenden Sichten betrachtet kapiert sofort, dass im Folgen dieses „Evangeliums“ in „Abhebungen“ dazu nur etwas noch weitaus Ärgeres herauskommen kann.
    Der ultimative Adlerokkultismus …. der Islam !
    Und jetzt seht mal was im österr. Parlament und im dt. Bundestag „bereits“ an den Wänden hängt….
    Der Römergott Jupiter ist völlig abhanden gekommen … und nur noch dieses Gotts beigeordnetes Tier hängt an den Wänden. Und da der mohammedinische Allah EIN ADLER IST zieht das Islame machtvoll an.
    … während die ersten Anhänger des Gotts der Menschen wieder abzogen bzw am abwandern sind.

  33. Hier seht ihr die Frau OHNE Verschleierung. Bitte etwas weiter runterscrollen. Unter dem Sack-über-dem-Kopf-Bild findet ihr noch ein kleines Bild (kann man ja vergrößern).

    Das passt wunderbar zu der Meinung von „IdiotenWatch“ auf YouTube:))

    https://youtu.be/ycPfss4exf0

    Bitte ansehen, Idiotenwatch nimmt kein Blatt vor den Mund 😉

  34. Was für eine perfide Bagage! Sie hassen die Juden wie die Pest, aber für ihre billige Propaganda (wie alles was von denen kommt billig ist) da dürfen die Juden für sie herhalten!

    Einfach nur dumm und erbärmlich, charakterlos. Angepasst des allgemein gegenwärtigen beschränkten Durchschnitts IQ.

  35. Das Tor auf dem Bild ist nicht in Auschwitz,denn das hat über dem Tor einen gewellten Schriftzug,ich tippe mal auf Sachsenhausen oder Dachau.

  36. Hab das mit dem Link, wo Frai Illi ohne Schleier zu sehen ist, nicht hinbekommen. Aber glaubt mir: Sie sieht hässlich aus und dumm.

  37. Ich bin auch gegen den Islam und diese Burkas, aber ernsthaft Leute, ich habe mal ein Bild von ihr gesehen, so ist sie hübscher!:-)

  38. Die Islamisierung Deutschlands hat bereits stattgefunden und ist nicht aufzuhalten, dazu ist die Gesellschaft zu sehr gespalten und der Widerstand ist viel zu gering. „Dank“ der linksgrünenchristlichsozialistischen Bundesregierung, der Dauerpropaganda durch den Mainstream, Meinungshoheit der „Volkserzieher“ in KITAS, Schulen, Universitäten, Gewerkschaften, der Geschichtsklitterung, der Denunziation politisch-ideologischer Abweichler, der allgemeinen Wohlstandsverblödung und es Egoismus jedes Einzelnen (keine breite öffentlichkeitswirksame Solidaritätsbekundung), der Kontrolle des Staates über seine Bürger (durch Finanzamt, Schufa, Offenlegung des Bankgeheimnisses, Verbrauchergewohnheiten, Datensammlung z.B. Statistisches Bundesamt, Bundes-Troyaner und Auswertung durch Geheimdienste, Meinungskontrolle durch Netzwerkdurchsetzungsgesetz etc.). Reglementierung durch angewendete Berufsverbote und neuerdings auch Fahrverbote!

    Man vergleiche diese Praktiken mit denen der verhaßten DDR-Diktatur und man wird feststellen, dass heute weitaus mehr staatlicher Einfluß ausgeübt wird, der Bürger aber ständig von der Notwendigkeit für „seine Sicherheit“ und „für das vereinte Europa im Kampf gegen den Terror“ überzeugt wird.

    Es besteht noch die Hoffnung, dass einige Länder (insbes. des ehemaligen Ostblockes) diese Umvolkung nicht mitmachen, denn diese sind schwerer mit der „ewigen Schuld über alle Generationen hinweg“ in Demut zu halten und haben noch einen instinktiven Selbsterhaltungstrieb.

    Es wird Widerstand geben, aber der wird aus jetziger Sicht mit immer bizarreren und aggressiveren Methoden (siehe beispielsweise Anti(deutsche)Fa(schisten) und „Zentrum für Politische Schönheit“) unter heimlichen oder gar offiziellen Beifall linksgrüner multikultureller Islamisierungsbefürworter bekämpft. Die Mainstream-Medien haben sich wieder den „Ostdeutschen“ vorgeknöpft und „untersuchen“ ihn, weil er „Anfällig“ für „Rechtspopulisten“ ist. Früher wurde der Ostdeutsche generell als kommunistisch verseucht hingestellt, heute ist er verallgemeinernd radikal rrrrääääächts….und läßt sich eben schwer gängeln. Der Westdeutsche hingegen wird natürlich nach wie vor als der „weltoffene, tolerante, erfolgreiche Bessermensch“ dargestellt, der im Umgang mit dem friedlichen Islam kein Problem sieht und für den der Islam ja auch selbstverständlich zu (West-)Deutschland gehört.
    Für Propagandazwecke waren und sind undifferenzierte Unterstellungen und Verallgemeinerungen schon immer nützlich.

  39. Dortmunder Bürger 10.54

    „Ist das Foto denn Überhaupt echt?“

    Ihren Zweifel kann ich verstehen und zu 100 % bestätigen.
    Auf der rechten Seite des Bildes handelt es sich zweifellos um die Eingangstür vom KZ Dachau,
    die linke Hälfte passt nicht zu den örtlichen Begebenheiten und wurde hinzu montiert.
    Ich verbrachte im Aug./Sept. dieses Jahres vier Wochen in Polen und besuchte dabei
    unter anderem die Hauptstadt, sowie die Städte Breslau, Krakau, Posen und Danzig. Ferner
    war ich auch im KZ Ausschwitz. Gesehen habe ich in dieser Zeit – Burkaträgerinnen 0, Kopftuchträgerinnen 2 – letztere waren Touristinnen im Ostseebadeort Zoppot.
    Ich wollte dies nur zur Information einbringen.

  40. Was ich nicht verstehe:

    Die Entwicklung der Menschheit ist doch immer vorwärts gegangen. Geleitet von Intelligenz, Bildung und Gefühlen. Große Rückschläge, verursacht durch immer wieder auftauchende Idioten, inbegriffen.

    Wir halten uns ja auch für relativ intelligent.

    Und da soll plötzlich eine handvoll hirnloser Politiker und ein riesiger Haufen noch dümmerer Moslems eine Rückkehr ins Mittelalter (oder Steinzeit) bewirken können?

    Wo ist mein Messer?

  41. Das Foto zeigt, wie sehr die Islamisten den Holocaust für eigene Zwecken vereinnahmen, obwohl – folgt man zahlreichen Juden u. a. Karl Lagerfeld – just diese Gruppe zu den größten Feinden der Juden zählt.

    Der Moslem, an dem man das Unrecht an den Juden zu heilen versucht, wird der deutschen Gesellschaft im doppelten Sinne zum Verhältnis: Er wird – nur eine Frage der Zeit – die so viel beschworene neue Freiheit samt Verfassung (Ergebnis eines schmerzlichen Lernprozesses der dunklen Jahre) durch die Scharia ersetzen und dabei der wahren Opfer(nachfolger)gruppe – den Juden – einen Bärendienst geleistet haben. Das ist kein Schwarzsehen, sondern schlichte, globale Empirik.

  42. Macht euch keine Illusionen: Die Islamisierung ist nicht zu stoppen. Deutschland wird überwiegend islamisch werden und dann gibt der Islam die Richtung vor.

    Wie soll es denn auch anders gehen? Die Deutschen gehen am Rollator und die Araber und Islamiten mit dem Kinderwagen. Die Islamiten nehmen beständig und unstoppable zu, und zwar durch Einwanderung und Geburten, und Deutsche Idioten bedenken sie mit Willkommenskultur und Geschenken noch und noch, angefangen von Unterkunft bis Lebensmittel, Kleidung, ärztliche Versorgung, Inanspruchnahme unsere Schulsystems und aller nur denkbaren sozialen Wohltaten.

    Selbst wenn wir das stoppen wollten – es geht nicht mehr. Sie sind uns in Bälde zahlenmäßig überlegen und überwiegend junge, durchtrainierte Menschen. Es ist eine Entwicklung, die unbeirrt ihren Lauf nehmen wird. Zwanzig bis dreißig Jahre später, und Deutschland wird nicht mehr zu erkennen sein. Das Deutschland, wie wir es kennen, ist in der Abwicklung.

  43. Kritik ist auch immer selbstentlarvend. Zeigt doch in was für einer infantilen Gefühlswelt selbst diese Berufsmuslime leben und sorry? „Arbeit macht frei?“ Bevor ihr arbeitet, fault Euch eher die Hand ab. Arbeitslager kann man mit Euch wahrlich nicht betreiben.

  44. Candyman 27. November 2017 at 12:44

    Einen Haken hat diese Projektion allerdings:

    Irgendwann ist ein Zustand erreicht, wo das alles mangels deutscher Leistungsfähigkeit (schon rein personell) implodiert. Es wird kein genauer Zeitpunkt sein, sondern eher ein schleichender Vorgang.

    Aber es stimmt schon, bis dahin wird unser Deutschland ein Land in Abwicklung sein. Was dann kommt, sollte man sich besser nicht vorstelllen.

  45. Ein weiterer Fall von eingebildetem „Gender“! Empfehe neben den vielen neuen „Gendern“, „Transgender“ und so, auch „Islamgender“ einzuführen.

  46. kleinemarie 27. November 2017 at 11:27

    Eine Delegation der deutschen Bundeswehr, Dienstleistungszentrum Hannover, hatte sich am 21. November zu einem Seminar in der örtlichen Ahmadiyya-Moschee eingefunden. Voller Demut gegenüber dem Islam zogen sich die Soldaten die Schuhe aus und spitzten die Ohren bei einem Vortrag über die „Philosophie und die Lehrmethoden des Islam“. *https://politikstube.com/bundeswehrsoldaten-beim-seminar-in-ahmadiyya-moschee/

    BW-Soldaten sollen nicht in einer Moschee rumrutschen und sich weichgespültes, schleimiges Gesülze über „Philosophie und die Lehrmethoden des Islam“ anhören. Sie sollen ihre Nase in das Buch „Das koranische Konzept des Krieges“ des pakistanischen Generals S. K. Malik stecken, damit sie ihren Feind kennenlernen. Vor Entsetzen, was da so alles drinsteht, werden sie vermutlich erst mal blaß um die Nase werden. Das nennt man Fortbildung für den Job, den BW-Soldaten nun mal haben. Zumindest für Stabsoffiziere sollte dieses Buch Pflicht sein. Gibt es kostenfrei im Netz, Englisch muß man aber können:

    http://www.discoverthenetworks.org/Articles/Quranic%20Concept%20of%20War.pdf

    Hier ist eine kurze Zusammenfassung:

    http://patrickpoole.blogspot.de/2005/12/quranic-concept-of-war-and-terror.html

  47. Dortmunder Buerger 27. November 2017 at 10:54
    „Ist das Foto denn überhaupt echt?
    Man kann sich kaum vorstellen, das die Polen eine Burkaträgerin ins Land lassen, geschweige denn an diesen Ort der jüdischen Trauer. Ich sage: Fake-News!“
    ++++++++++++++++++++++++++++++++
    Lt. „Huffington Post“ hat besagte Nora Illi, die Burka-Konvertöse aus der Schweiz, dieses Foto „mit einer verschleierten Frau“ getwittert.

    Allenfalls wäre somit die Headline von „Islamskandal in Auschwitz“ in Islamskandal mit Auschwitz“ zu ändern. (Die Polen würden es kaum verhindern können, wenn sich eine Durchgeknallte, zuvor als „normale Besucherin“ eingeschätzt, in einem stillen Moment ein schwarzes Bettuch mit Sehlöchern drin umhängt und sich dann so fotografieren lässt).

    Die „Huffington Post“ zeigt das Posting der werten Frau Illi ebenfalls mit weißem Trennbalken bei den Bildern. Das legt zumindest nahe, dass diese Illi sich vor einem Gittertor ablichten ließ- und den Auschwitz-Eingang (ebenfalls Gittertor) knapp daneben setzte.

    http://www.huffingtonpost.de/2017/11/22/nora-illi-oesterreich-hol_n_18623744.html#

  48. Warum wird diesem abscheulichen moslemischen Bettlaken noch ne Plattform gegeben?
    Die freut sich doch noch darüber.
    Dem islam begenet man in diesem kranken irren Land wo es nur geht am besten mit 100% Ignoranz und wenn man dennoch genötigt wird, mit einer gehörigen Portion Hohn und Spott.

  49. PAPER MONEY OF THE WORLD, Part I :
    Modern Issues of Europe, Doktorarbeit von Arnold Keller, 1956, S. 23-25./Das Lagergeld der Konzentrationslager und D.P._Lager : 1933-1945
    „Auschwitz war ein Arbeitslager.Arbeitende Häftlinge erhielten Lagergeld…“
    Es gab hier nicht ausschließlich Juden sondernauch andere Verfolgte, Regimkrtiker etc.
    Die Schabracke sollte auch mal was lesen. auch das zum Beispiel ist wegweisend:
    Die Unterlagen der Kommandatur von Auschwitz, veröffentlicht im Jahre 2000 im Auftrag des Münchner Instituts für Zeitgeschichte, liefern den schlüssigen Beweiss für o.g. Aussage.
    Die Judenkeule geht gehörig auf den Keks. Wenn die Verschleierte denn wüßte, daß es auf ihrer Feindesseite aus dem schönen Orient Befürworter der islamischen Invasion Europas gibt, hätte sie keinen Grund sich als Opfer darzustellen. Der Feind meines Feindes ist mein Freund gilt für beide Seiten.
    Diesen Kommentar werde ich kopieren und an alle meine Freunde weitersenden, die ebenfall pi zu ihrer täglichen Lektüre zählen

  50. Ist die Islamisierung aufzuhalten: Jein! Moslems sind dümmer wie Sch!ffersche!ße, ohne Stützenhilfe der hohen Politik, der Gutmenschen und aller Verblödeten wären die Kameltreiber immer noch die globalen Underdogs! Europa gibt es auf dem Silbertablett. Nur leider sind die Musel zu blöd, um zugreifen und zerschlagen lieber das Geschirr auf dem Büffet, wenn ihnen etwas nicht schmeckt..!

    Zum Bild oben: Jeder muss mal den richtigen Schritt in die richtige Richtung machen, wer den Sarkasmus aus dieser Phrase herauslesen kann..!

  51. Da ist sie rund siebzig Jahre zu spät dran, Freiwillige werden da schon längst nicht mehr eingestellt.

  52. Vergesst niemals, dass es die Briten waren die mit KZ angefangen haben. Die ersten Insassen von modernen KZ waren weisse Christen, Alte, Frauen und Kinder von kämpfenden Buren die man in den Lagern hungern liess.

  53. Nach der Sendung hagelte es Anzeigen bei der Staatsanwaltschaft in Hamburg, die jedoch die Ermittlungen schnell einstellte. Logisch, schließlich sind Leute wie Illi Teil des Kartells und haben das selbe Ziel: Die Islamisierung Europas!
    ——————————-
    Ja, und nun?

    Aha, alle Tiere sind gleich, aber manche sind gleicher als gleich. [Farm der Tiere]

    Soll sie jetzt vor den Kadi?

  54. libra 27. November 2017 at 10:37

    Naja, ist halt ein bisschen provokant. Aber sicherlich kein Judenhass. Regt euch wieder ab.
    —————————————————
    Irrtum. Das ist doch das Vehikel (oder besser Trojanische Pferd) mit dem die Moslems (diese armen Opfer) Deutschland unterwandern: ‚Seht her, wenn ihr was gegen unseren Islam tut, ist das genau so übel wie damals die Judenverfolgung!‘ … der Trigger mit dem sie das deutschen Volkes in die Holocauststarre paralysieren, während sie es ficken.

    Was denkst du, was die erst für ‚lustige‘ Vergleiche durchs Netz und die MSM jagen werden, sollten irgendwann mal wider Erwarten erste Massenabschiebungen (Deportationen) und diese vielleicht auch noch in Zügen stattfinden?
    Da wirst du wenigstens jeden Tag x-mal mit den Schienen vorm Lagertor von Auschwitz und Gaskammern konfrontiert werden, glaub mir.
    Das ist ja das perverse an der Situation seit 2015: 2 Aktionen, die ähnlich aussehen, aber total unterschiedliche moralische Intentionen haben… das erste war ein Verbrechen des Faschismus der 30er Jahre gegen die Menschheit, das letzte wäre eine Befreiung vom Faschismus des 8. Jdh., um dessen weitere Verbrechen und Zerstörungswerk gegen die freie Menschheit zu verhindern.
    Mit entsprechender Propaganda, den ‚richtigen‘ Fotos und dem Holocousttrigger in den deutschen Hirnen kann der Islam die Scham der deutschen vor der Geschichte der 12 Jahre wunderbar parasitär ausnutzen und das Volk in die nötige Duldungsstarre bringen, um den Laden zu übernehmen. Und das tun sie auch instinktiv und systematisch.

  55. PI News Red und Mods.: Danke für eure Aufrichtigkeit und Treue über die Entstehungsgeschichte des Islams mit seinem besonderen Schwerpunkt des (anti-christlichen) Matthäusevangeliums zu berichten.

    Dazu gehört einerseits Mut und bedeutungsvollererseits auch die wirkliche Demut !

    Danke das ihr beides gebt !

  56. @ Mata Hari

    Aufhalten lässt sich etwas nur bevor es geschieht, oder?</blockquot
    Nein, vermeiden oder verhindern lässt sich etwas nur, bevor es geschieht. Aufhalten bedeutet verlangsamen oder stoppen während etwas geschieht.

  57. @ Mata Hari

    Aufhalten lässt sich etwas nur bevor es geschieht, oder?

    Nein, vermeiden oder verhindern lässt sich etwas nur, bevor es geschieht. Aufhalten bedeutet verlangsamen oder stoppen während etwas geschieht.

  58. Fregatte „Mecklenburg-Vorpommern“ kooperiert mit NGO-Schiffen als Migranten-Taxi

    Wer im Sommer noch geglaubt hat, die Mittelmeer-Route sei nun geschlossen, den Schleppernetzwerken das Handwerk gelegt und die NGO-Schiffe an der Ausfahrt gehindert, wird nun eines Besseren belehrt.
    Zum maritimen Taxi-Service zwischen Libyen und Italien hat sich sogar ein besonders „kapitaler“ Helfer gesellt.

    Wird man die Schleuser-Zentralen vernichten, Schlepperboote zerstören oder in See gestochene Schiffe der Schlepper abfangen und zurückschicken?

    Weit gefehlt: Man „rettet“ die mit voller Absicht in Seenot gebrachten „Flüchtlinge“ in gleicher Weise wie die „Kollegen“ der diversen NGO-Schlepperschiffe. Und leistet dabei diesen mit einem Millionenaufwand organisierten Schlepperoperationen einen hervorragenden Assistenzdienst – allerdings nicht mit Spenden- sondern mit Steuergeldern.

    So wurden von der „Mecklenburg-Vorpommern“ 90 „gerettete“ Personen, zuletzt etwa am 23. November, gleich dem NGO-Schiff „Open Arms“ übergeben, welches dann die Weiterfahrt nach Italien durchführte. Passagiere eines vom Navigationsradar der Fregatte in den Morgenstunden erfassten weiteren Bootes wurden vom NGO-Schiff „Aquarius“ direkt übernommen.
    Arbeitsteilung nennt man das, oder besser, Kooperation mit libyschen Schlepperbanden.
    Am 6. September etwa nahm die „Mecklenburg-Vorpommern“ nur 40 Kilometer vor der libyischen Küste gleich 134 Personen von einem Schlepperboot auf, um sie sogleich in das hunderte Kilometer entfernte Augusta nach Italien zu verbringen.
    https://www.unzensuriert.at/content/0025635-Fregatte-Mecklenburg-Vorpommern-kooperiert-mit-NGO-Schiffen-als-Migranten-Taxi

  59. Es ist einfach nur eine miese und missverständliche Fotomontage. Die Burkafrau (nicht notwendigerweise Illi selbst) steht nicht vor dem Lagertor (man beachte den weißen Trennstrich in der Mitte), sondern vor einer anderen vergitterten Tür, und sie wurde dafür auf höchst amateurhafte Weise in dieses Foto hineinkopiert.

    Noch mehr Unsinn: Im verlinkten Artikel wird von einem KZ im polnischen Dachau geschrieben, dabei befindet sich Dachau in Bayern.

  60. Haha, die abgewixte Museltante in ihrem Kartoffelsack. Die Nazis haben gemeinsame Sache mit islamischen Muftis gegen die Juden gemacht. Die Dame ist so dumm wie traurig. Die Muslima-Show „Wir sind die Diskriminierten“ zieht nicht mehr. Das ist die Muselmanen-Masche, auf die nur dumme grübe Weiber hereinfallen.

  61. Ein bisschen Geographieunterricht wäre für einige sehr dienlich.
    Denn wenn Dachau in Polen wäre , wäre Bayern wieder Bayern.

  62. Lichtermärkte, schwarzes Christkind, Beduinenzelte, LKW-Poller…

    PI kam gerade vor ein paar Sekunden bei NDR/Aktuell wegen dem Lichterfest in der Stadt Elmshorn. Der krude Bürgermeister hat gerade voll über PI abgewichst. Die staatlichen Staatsmedien haben PI als so wörtlich „rechte Hetzseite“ diffamiert. Aber das ist wohl jetzt der Ritterschlag von der staatlichen Staatspropaganda!

    http://www.pi-news.net/lichtermaerkte-schwarzes-christkind-beduinenzelte-lkw-poller/

  63. „nahm die „Mecklenburg-Vorpommern“ nur 40 Kilometer vor der libyischen Küste gleich 134 Personen von einem Schlepperboot auf, um sie sogleich in das hunderte Kilometer entfernte Augusta nach Italien zu verbringen.“
    Xxxxxxxxxxxxxxxxx

    Ist das nicht „Strafvereitelung“. Die Schlepper wurden doch nicht den Behörden übergeben.
    Wird das eigentlich nicht verfolgt?

  64. Eridanus 27. November 2017 at 16:19

    PI kam gerade vor ein paar Sekunden bei NDR/Aktuell wegen dem Lichterfest in der Stadt Elmshorn. Der krude Bürgermeister hat gerade voll über PI abgewichst. Die staatlichen Staatsmedien haben PI als so wörtlich „rechte Hetzseite“ diffamiert. Aber das ist wohl jetzt der Ritterschlag von der staatlichen Staatspropaganda!

    Die drehen in Elmshorn zur vollkommen Zeit am Rad. Die notorisch islamophile SHZ kann sich vor Freude nicht einkriegen, daß es jetzt zehn Strafanzeigen gibt, zitiert den dämlichen Würgermeister und hat die Kommentarfunktion zu diesem Artikel abgeschaltet. „Volksverhetzung“. Ganz große Tennis:

    https://www.shz.de/lokales/elmshorner-nachrichten/lichtermarkt-in-elmshorn-kripo-ermittelt-wegen-volksverhetzung-id18430046.html

  65. Bei mir löst das Bild eine andere, von der Trulla sicher nicht beabsichtigte Assoziation aus, denn es verbildlicht die Wesensverwandschaft von Naziideologie und Islam.

  66. Ich halte Illi für eine hohle Nuss.
    Aber wer will ihr einen Vorwurf machen? Wer nur vom Propheten träumt, verdummt eben.

  67. @aenderung 27. November 2017 at 10:39
    Volltreffer, ich bin auch der Meinung und überzeugt durch die Entwicklung der letzten 10 Jahren ist eine Umkehr nicht mehr möglich.
    Europa ist aufgeteilt in ein islamistisch verseuchtes Westeuropa und ein christliches Osteuropa wo noch christliche Werte gelten und nicht die Scharia!

  68. Harpye 27. November 2017 at 11:23

    Dortmunder Buerger 27. November 2017 at 10:54
    Ist das Foto denn überhaupt echt?
    Man kann sich kaum vorstellen, das die Polen eine Burkaträgerin ins Land lassen, geschweige denn an diesen Ort der jüdischen Trauer. Ich sage: Fake-News!

    Sie war nie in Polen und die Polen hätten sie auch nicht reingelassen, das ist korrekt. Sie posiert nur neben einem FOTO (siehe weiße Trennlinie zwischen Foto 1 +2), wie auch die krone schreibt:

    In Illis Beitrag ist eine verschleierte Frau neben einem Foto des Eingangs zum KZ Dachau mit der Aufschrift „Arbeit macht frei“ zu sehen. Darüber schreibt sie: „‚Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht.‘ Nicht erst, wenn es soweit ist.“

    Für die Aktivistin hagelte es umgehend Kritik in den sozialen Medien. „Einen Völkermord mit einem persönlichen Missstand zu vergleichen, ist unterste Schublade“, stellt etwa ein User fest. In einem anderen Kommentar wird der Vergleich einfach nur als „dumm“ abgetan.
    http://www.krone.at/600246#comment-list
    ################################################################
    SEIT WANN LIEGT DIE BAYERISCHE STADT DACHAU (BEI MÜNCHEN) IN POLEN?
    Kauft Euch endlich einen Atlas der was taugt! Das hier wäre schon mal ein Anfang für ne Weltkarte:
    https://bilder3.n-tv.de/img/incoming/origs13705366/7552535670-w1280-h960/afrika3.jpg
    H.R

  69. @aenderung 27. November 2017 at 10:41
    Das Deutsche Volker protestiert nicht mehr weil, sie haben es sich längst in diesem verlogenen Schauspiel gemütlich gemacht wie ein Kackhaufen auf dem Boden einer Kloschüssel.

  70. Dortmunder Bürger

    das Bild zeigt sie vor dem Tor in DACHAU und Dachau liegt in Deutschland.
    Auschwitz ist in Polen, da hätte sie das Foto bestimmt nicht gemacht, da wäre der Kittel wohl ganz schnell weg oder gar die liebe NORA.Wir sind ganz viel in Polen, da ist es Burka frei, Kopftücher sieht man schon mal,
    insbesondere wenn man durch die Dörfer fährt . Die älteren Damen tragen es da schon noch mal gerne.

  71. Es wird immer exotischer. Moslems in Auschwitz. Jede mögliche Geschmacklosigkeit wird benutzt um Aufsehen zu erregen. Ein Skandal ist das allerdings nicht. Angesichts unserer gegenwärtigen Situation gibt es keine Skandale mehr. Das ist Alltag. Selbst wenn die Islamschlampe sich ausgezogen hätte, es wäre egal. Faszinierend ist nur wie es möglich ist das jemand wie diese Geisteskranke Nuss es fertiggemacht hat in dem Outfit da aufzutauchen. Aber das ist ja auch nicht mehr überraschend………was stimmt nur mit den Leuten nicht mehr? Ich würde den Moslems raten sich einfach in ihre Wüstengegenden zurück zu begeben. Aber solange man sie hier füttert kommen sie , wie hungrige Tiere, zum Napf zurück.

  72. Vielleicht eine entfernte Verwandte von Al-Husseni, dem ehemaligen Mufti von Jerusalem und besten Freund von Adolf Hitler sowie Heinrich Himmler?

    Die beiden haben meiner Meinung nach ein kleines Geschäft gehabt:

    Husseini lieferte die Bosnischen Kämpfer(Moslems) in die SS Divisionen und Hitler vernichtete im Gegenzug sämtliche Juden in Europa mit Gas, um zu verhindern, dass die in Israel einen Staat gründen.

    Und selbst wenn es so nicht abgesprochen war, beide hatten ihren perversen Vorteil davon.

  73. Jagd diese miese Person aus unserem christlichen Abendland. Und dies ganz schnell, bevor sie noch weitere Anhängerinnen findet, die den Islam als supergeil empfinden.

  74. Verwirrter 27. November 2017 at 13:57

    Vergesst niemals, dass es die Briten waren die mit KZ angefangen haben.
    ————————
    Ich hatte ausführlich geschrieben, dass es die Polen waren, die in Europa 1918 die ersten KZ gebaut hat – für Deutsche – in Posen.

    Das darf hier nicht stehen.
    Deutsche haben furchtbar gelitten – aber das wir hier genauso verschwiegen wie in den MSM.

  75. libra 27. November 2017 at 10:37
    Naja, ist halt ein bisschen provokant. Aber sicherlich kein Judenhass. Regt euch wieder ab.
    +++++++++++++++++++++++++++++++
    Scheint eine von den zum Islam konvertierten Lesben zu sein, die am liebsten Schwulensex betreiben?

  76. Wer immer noch Zweifel an der Islamisierung hat, der sollte sich mal die Vorschulklassen in den Großstädten anschauen. Dort sieht man überwiegend Migrantenkinder und nur noch vereinzelt Bio-Deutsche Kinder.
    Und genau so wird sich die Bevölkerung Deutschlands in einigen Jahren wiederspiegeln. Die Mehrheit der Deutschen werden Moslems sein und Deutschland wird dann folgerichtig auch islamisch sein.

  77. Zu Nora Illi:

    „Ihre Eltern, Vater Psychologe, Mutter Sozialpädagogin …“ – Klar, dass die Frau so enden musste. Kinder derartig liebloser, seelenmanipulierender Sozialingenieure wie Lehrer, Psychologen oder Pfarrer (Merkel) haben ja häufig einen seelischen Knacks.

    (gefunden bei https://www.blick.ch/news/schweiz/zuerich/blick-in-die-kantone-nora-illi-zeigt-ihr-zuerich-auf-dem-see-habe-ich-meine-jugend-verbracht-id3014956.htm – Hier kann man die arme Frau auch in „Züridütsch“ plappern hören)

  78. @ Peterx 27. November 2017 at 22:46

    „Wer immer noch Zweifel an der Islamisierung hat, der sollte sich mal die Vorschulklassen in den Großstädten anschauen. Dort sieht man überwiegend Migrantenkinder und nur noch vereinzelt biodeutsche Kinder.

    Und genauso wird sich die Bevölkerung Deutschlands in einigen Jahren widerspiegeln. Die Mehrheit der Deutschen werden Moslems sein, und Deutschland wird dann folgerichtig auch islamisch sein.

    [Sorry wegen der Korrekturen, aber es musste leider sein]

    ******************************************

    Noch schreien die Linken „hurra“ bei dieser Prognose, aber die jüngeren davon werden noch den endgültigen Untergang all ihrer heiligen marxistisch-feministischen Werte und die Auflösung ihres Sozialstaates miterleben können.

    Dann wird es für ein Umdenken schon lange zu spät sein. Aber die eigene Opferung an den Götzen „ewige und untilgbare deutsche Schuld“ wird den Linken dabei ein letzter Trost sein.

  79. Bevor hier die Islamisierung unseres Landes erfogt, werde ich notfalls so rechts wie es derzeit keine Partei gibt. Das wäre absolute legitime Notwehr.
    Das sind wir alle unseren Kindern und Enkeln schuldig.

  80. „Illi ist Konvertitin und Vorstandsmitglied im Islamischen Zentralrat Schweiz. Sie ist verheiratet und hat fünf Kinder. Ihr Besitzer ist Qaasim Illi, ein ebenso kranker Kopf. Einigen Lesern ist Nora Illi vielleicht noch wegen ihres Auftritts bei Anne Will Ende letzten Jahres in Erinnerung, als sie islamische Propaganda für den IS betrieb.

    Will > Illner > Illi… So sieht Niedergang de facto aus: Die Grenzen verschwinden nicht nur zwischen den Ländern in Europa, sondern auch zwischen Biedermännern, respektive -frauen und den medial geförderten Brandstiftern!

    Es gibt Untersuchungen über die Bildungsferne in ISlamischen und arabischen Ländern, wonach in fünfzig Jahren kaum mehr Bücher ins Arabische mit 300 Millionen „aktiv Sprechenden“ übersetzt wurden, als in einem Jahr ins Dänische mit 5 Millionen Dänischsprechenden! Besonders beliebt sind in der arabischen Welt Übersetzungen von Hitlers „Mein Kampf“ und der „Protokolle der Weisen von Zion“, die auch unter linken Regimen und Bewegungen (PLO, Assad-regime) kursieren!

    Mittlerweile zelebrieren auch „ISlamistische“ Bewegungen – ich tu´ mich immer schwer, zwischen ISlam und ISlamismus zu unterscheiden, das ist wie bei Alkoholmissbrauch und Alkoholismus! – den faschistischen Gruß, was man auch googeln kann: Hamas, Hisbollah usw.
    Gemeinsam ist ihnen allen, dass sie Israel vernichten wollen und Juden hassen!
    „Die radikalen Islamisten hassen den Westen nicht wegen Israel, sondern Israel wegen des Westens. Sie sehen in uns den Vorposten jener freien, offenen Gesellschaft, die sie verachten und am liebsten auslöschen würden. Sie haben diese Freiheit und diesen Pluralismus aus ihrem Einflussbereich verbannt, und nun wollen sie ihre Tyrannei auf den Rest der Welt ausweiten.“ Benjamin Netanjahu, GÜNTER GRASS HAT UNS SEHR VERLETZT in: WELT AM SONNTAG 2012

    In der Türkei hat ein Hitler-Klon ein faschistisches Regime auf ISlamischer Grundlage errichtet, wobei er sich drehbuchgetreu an das NS-Vorbild hält: Was für Erdogan und seine Bande die „Güllen-Bewegung“ ist – die man nicht mögen muss – mit ihrem „Putschversuch“, war für den deutschen GröFaZ die SA-Führung mit ihrem „Putschversuch“, dem „Röhmputsch“ (auch die SA muss man nicht mögen!).
    Erdogan mobilisiert hierzulande in Massen seine Sturmabteilungen, die er als fünfte Kolonnen einsetzt, und die auf unseren Straßen zu Mord und Totschlag aufrufen. Man stelle sich vor, „andere Faschisten“, bio-deutsche zum Beispiel, würden derartiges tun…

    In konzertierter Aktion demonstrieren auch „deutsche“ Linke regelmäßig mit berufsvertriebenen „Palästinensern“ alljährlich und öfter mit Parolen wie „Juden ins Gas!“ und „Tod Israel!“.

    Für die linksgrünen Kulturrevolutionäre in „unseren“ Blockparteien in den Farben des failed states Simbabwe, samt ihren angeschlossenen „Massenorganisationen“ – Kirchen, Gewerkschaften, NG0s – und den Medienhuren der Lügenpresse und der ÖR-Sender für Volksaufklärung und Propaganda ist der reale Faschismus ausgesprochen sexy – sofern er nur ISlamisch ist!
    Insofern können wir darauf warten, bis das kulturrevolutionäre Kommando Philipp Ruch („Zentrum für Politische Schönheit“) ein paar importierte IS-Kämpfer finden wird, die sich in Dachau oder Buchenwald medienwirksam anketten werden, um auf die „Diskriminierung“ von Muselmännern und -frauen „aufmerksam“ zu machen.
    In dem professoralen und öffentlich alimentierten „Historiker“ und „Politikwissenschaftler“ Wolfgang Benz, für den Antisemitismus in ISlamkritik und -ablehnug besteht – woher die wohl herrühren!? – hätte „man/frau“ ein geeignetes Sprachrohr. Aber ganz schnell machen, bevor der endgültig ins Demenzheim entschwindet!

  81. In ihrer verlogenen Jammerei, entblöden die Moslems sich nicht und behaupten auch gerne mal:
    „Wir(Moslems), dind die neuen Juden.
    Ach … wirklich?
    Nein, natürlich nicht.
    Der Judenhass, ist den Moslems mittlerweile in den Genen verankert- wenn es aber um Lugenpropaganda, fur ihren Islamfaschismus geht, ist den Terrorexperten des Koran, jedes Mittel recht.

    Moslrms sind NIE OPFER- sie sind IMMER TÄTER.
    So auch in Myanmar- wo sie sich, aus diversen Ethnien zusammengewürfelt, eingenistet haben und wie üblich versuchten, sich dort einen eigenen „Staat“ zu okkupieren.
    eie gewohnt, taten sie das, mit Hass, Gewaltexzessen und feigem Terror.
    Dies wurde dann, sogar den friedliebenden Buddhisten zu viel und sie schlugen, berechtigterweise, schnell, hart und konsewuent zurück.
    Da hatten sich die Kiranfaschisten und ihre Sponsoren, aus Saudi Arabien, gründlich verkalkuliert.

    Myanmar, solkte konsequent bleiben und das Moslemterrorgesindrl, writer aus srinen buddhistischen Land jagen- WEHRET DEN ANFÄNGEN- siehe BRD und Europa:

    Überall, wo man das Krebsgeschwür Islamfaschismus, sich mit seinen tötlichen Moslemmetastasen sich unkontrolliert ausbreiten lässt, geht eine gesunde, demokratische Gesellschaft zu Grunde und wird zu einem sterbenden Tumor, aus Chaos, Gewalt, Brutalität, Terror, Krieg, Mord und Totschlag.

    Den Buddhisten in Myanmar, wünsche ich deswegen:
    Haltet durch, bleibt eisern, vertreibt das Krebsgeschwür Islamfaschismus, aus eurem Land.
    Macht es besser, als wir schwachen, feigen, dummen Deutschen- die wir unsere Heimat verraten, verkaufen und dem Islamgeschwür, kampflos überlassen.

  82. AN PI:
    NUN AUCH VON MIR:
    ENDLICH, ENDLICH, ENDLICH EINE KORREKTURFUNKTION BEREITSTELLEN.
    DANKE.

  83. Der Sieg der mohammedanischen Glaubenseiferer scheint gewiß

    Vom heutigen Europa gilt wohl was Theodor Mommsen über die spätrömische Republik gesagt hat: „Nur freilich mußte sie auch sich behaupten wollen und wenigstens einen Funken jener Energie, die ihre Festung gebaut hatte, zu deren Verteidigung heranbringen; für eine Besatzung, die sich nicht wehren will, zieht der größte Schanzkünstler vergebens seine Mauern und Gräben.“ Verglichen mit den Angriffen der Sarazenen, Osmanen und der teuflischen Mauren sind die Gewalttaten der mohammedanischen Glaubenseiferer heute eine ziemliche Nichtigkeit und Europa bezüglich seiner Waffentechnik deutlich stärker als damals. Dennoch werden die Eiferer gewinnen: Ihre Zahl wächst, die über Europa herrschenden Parteiengecken vermögen ihnen nicht beizukommen und die mohammedanische Masseneinwanderung sorgt für die rasch fortschreitende Mohammedanisierung Europas. Echten Widerstand und starke Gegenkräfte gibt es nicht und deren Bildung scheint zwar nicht unmöglich, aber die Zeit ist mittlerweile knapp geworden.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

Comments are closed.