Print Friendly, PDF & Email

Von L.S.GABRIEL | Am Montagabend griff ein betrunkener und offenbar durchs in der Hauptsache Merkelgäste tragende soziale Netz gefallener Mann Andreas Hollstein (CDU), den Bürgermeister der sauerländischen Kleinstadt Altena, mit einem Messer an und verletzte ihn leicht am Hals.

Seither überschlagen sich Politik und Systemmedien und überbieten sich geradezu im Aufbauschen der Tat.

Natürlich ist jeder körperliche Angriff auf Menschen zu verurteilen, aber die nun inszenierte Schmierenkomödie ist angesichts der aktuellen, durch illegal in unser Land eingedrungene Gewalttäter entstandene Lage an Dreistigkeit und Hohn kaum zu überbieten.

Hollsteins „Kampf“

Andreas Hollstein zeichnet sich durch Hofmarschall-Dienst an seiner Kanzlerin und der linken Politikphalanx aus, indem er nicht nur seit Jahren wacker den Kampf gegen Rechts propagiert, worüber er sogar ein Buch geschrieben hat:  „Mein Kampf gegen Rechts“ (kein Witz!). Aber auch durch vorauseilenden Gehorsam im Zuge der Invasionsförderung dient er der großen Umvolkerin. Die Stadt nahm mehr sogenannte „Flüchtlinge“ auf, als sie gemäß dem Verteilerschlüssel eigentlich müsste und Hollstein freute sich über jeden neuen „plus-deutschen“ künftigen Wähler: „Wir wollen, dass sich die Menschen wohlfühlen und dauerhaft bei uns bleiben“, erklärte er. Darum sind in Altena auch alle seine Schützlinge dezentral in Wohnungen untergebracht, worauf er mächtig stolz ist.

Weniger kümmern er und die Stadt sich aber offensichtlich um jene „die schon länger hier leben“. Einer derjenigen, die in der Refugee-Welcome-Stadt weniger umsorgt werden hatte am Montagabend wohl zu viel getrunken, ließ sich von seiner Wut übermannen und attackierte den Asyllobbyisten mit einem Messer. Hollstein wurde zwar nur mal kurz angekratzt, dennoch begann kurz darauf ein unglaublicher Affentanz darum, der sich bis heute Abend fortsetzt.

Medienterz zum Politikerschmerz

Die WeLT titelte: „15 Zentimeter lange Schnittwunde – „Ich habe um mein Leben gefürchtet“. Darunter lud man die weinerliche Pressekonferenz Hollsteins hoch, in der er sich nicht zu schade war, seine Todesangst zu bereden. Der „Erlebende“ eines Kratzers am Hals sprach von seinem „dritten Geburtstag“, – „dritter“ deshalb weil er, wie er auch weinerlich in Szene setzte, bereits eine Krebserkrankung hinter sich hätte.

Bei der BILD wuchs die Klinge gleich an, unter „Attentat in NRW“ hieß es:

Messer-Attentat auf den Bürgermeister von Altena (NRW)! Ersten Informationen zufolge griff ein offenbar Betrunkener (56) den Lokalpolitiker Andreas Hollstein (57, CDU) mit einer 30 Zentimeter langen Klinge an.

Der hysterische ZEIT-Titel: „Ich habe um mein Leben gefürchtet“

Die Staatsanwaltschaft spricht plakativ von einem „fremdenfeindlichen Motiv“.

Die ganze Geschichte erinnert etwas an das „Attentat“ auf „Armlänge-OB-Reker“ in Köln, das einen ähnlichen Medienhype nach sich zog.

Zugegeben, wenn jemand mit einem Messer auf einen zukommt, macht das bestimmt Angst, trotzdem ist dieser Zinnober eine unsagbare Farce, ganz besonders deshalb, weil keinem der mittlerweile unzähligen deutschen Opfer oder Hinterbliebenen von messernden  „sich nach Frieden Sehnenden“ auch nur annähernd so viel Aufmerksamkeit zuteil wurde.

Eine kleine Auswahl „weniger wichtigerer“ Ereignisse dieser Art

Die geballte Messerei auch in Leipzig, Berlin, Bremen, Köln und vielen anderen Städten, dazu kommen die Angriffe mit Autos, Sprengstoff, Prügeln, Eisenstangen und allem womit sich ein Mensch verletzen oder töten lässt. Nebenbei, DAS sind Messerwunden am Hals!

Bei kaum einem deutschen Opfer ausländischer Messertäter, die zum Teil schwerst verletzt oder gar getötet wurden, gab es danach so ein Theater, geschweige denn bekamen die Attackierten oder ihre Hinterbliebenen eine Talksendung, in der Heiko Maas sich für sie stark machte.

Doch der Schauspielkunst des verdienten Kämpfers gegen Rechts, BM Andreas Hollstein, wird heute um 22.45 Uhr in der ARD eine ganze Maischbergersendung gewidmet.

Seit der Wahl durfte im Übrigen gerade einmal ein AfD-Politiker im GEZ-Räuberfernsehen auftreten:

Heute aber, weil die Macher natürlich jemanden brauchen, den sie für den Kratzer am Hals des Altener Bürgermeisters verantwortlich machen wollen, darf sich AfD-Vorsitzende Alice Weidel der Lynchtruppe stellen.

Mit dabei sind neben der Moderatorin Sandra Maischberger, Schauspieler Bürgermeister Andreas Hollstein (CDU), Bundeszensurjustizminister Heiko Maas (SPD), der Kriminologe Christian Pfeiffer und Spiegel-Autor Jan Fleischhauer.

Wir wünschen Alice Weidel gute Nerven.

» Kontakt zur Redaktion: maischberger@wdr.de
» Facebook und Twitter


Hier die komplette Maischberger-Sendung vom 29.11.:

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

784 KOMMENTARE

  1. Vielleicht googelt Alice Weidel bei der linksdiktatorischen Maischberger vor laufender Kamera nach Mann, Messer und Axt “ und verkündet die ersten 20 Ergebnisse der Polizeistatistik für heute. Das wäre ja mal was, wenn nicht nur der Kratzer des weinerlichen OB zur Sprache kommt.

  2. Das gleich dem Fall Mannichl. Dort wird der „Täter“ immer noch gesucht, obwohl ihn eigentlich jeder kennt!

  3. Er könnte sein Halspflaster mal langsam abnehmen. Der Mini-Halskratzer dürfte längst verkurstet sein.

  4. Komisch, werden AfD Politiker oder Rechte angegriffen, wird in der Lügenpresse oftmals geschrieben: Die sollen sich nicht so anstellen und aufhören sich in der Opferrolle bequem zu machen. Aber eine ekelhafte Merkelkreatur wie Hollstein, der darf sich offenbar in der Opferrolle gefallen.

  5. Heute Abend bei Maischberger: „Die Messerattacke von Altena: Verroht unsere Gesellschaft? – Ganz Deutschland ist erschüttert von dem brutalen Angriff auf Andreas Hollstein, den Bürgermeister von Altena. Der CDU-Politiker ist für sein Engagement für Flüchtlinge bekannt und beklagt nun „eine zunehmende Verrohung in der Gesellschaft“. Der Angriff auf den Politiker ist kein Einzelfall. Vor allem Lokalpolitiker werden regelmäßig tätlich angegriffen. Warum kommt es zu diesen Übergriffen? Gibt es einen Zusammenhang mit der liberalen Flüchtlingspolitik der vergangenen Jahre? Heizen Populisten die politische Stimmungslage im Land an?“

    Ich lach mich tot. Auf der Gästeliste fehlt ein Herr Mannichl.
    Ich will’s nicht verharmlosen, eine Messerattacke ist keine Kleinigkeit. Aber so etwas erleben gewöhnliche Deutsche inzwischen auch jeden Tag, ohne dass die blöde Kuh Maischberger gleich ne Talkshow macht. Z.B. hat die Vernegerung am Stuttgarter Hbf epochale Ausmaße erreicht. Eingeladen ist übrigens Frau Weidel. Ich nehme an, sie hat in ihrem Leben noch keiner Fliege was zuleide getan und ganz bestimmt hat sie nie zu Gewalt aufgerufen. Mit Lokalpolitik hat sie eigentlich auch nichts zu tun. Man hätte sie zu den unsäglichen Jamaika-Talkshows einladen können, aber nein: Heute muss es sein. Bestimmt will man ihr tüchtig einen einschenken. Drohen etwa Neuwahlen? Der öffentliche Rotfunk ist eigentlich nur noch Scheissdreck.

  6. Unglaublich, dass so etwas noch öffentlich in einer „Talkshow“ thematisiert wird. Daran kann man die ganze Perversion dieses Staates sehen.

  7. Ich hatte mal einen Mückenstich am Hals, der pervers geschwollen war, dass sah schlimmer aus, als das Zipperlein, das er sich da abdeckt.
    Was jammert dieser Waschlappen herum mit seinem Kinderpflaster am Hals?

    Hier wird etwas aufgebauscht, ich glaube der hat sich mit dem Döner Türken diese Story ausgedacht um dem Betrunkenen Mann eins auszuwischen. Schließlich hat er diesem Einwohner von Altena ja auch schon das Wasser abdrehen lassen, während er und seine Merkel-CDU Sippe illegalen Moslems unsere Steuergelder in den Arsch blasen.

  8. Maischberger muss sich fragen lassen, warum die tägliche islamische Messerstechen in Deutschland seit der Assograntenflutung Merkills bei denen NICHT thematisiert wurde/wird. Solange die das vertuscht/weglässt ist das GEZ-Fernsehen unglaubwürdig, verkommen und unerträglich … einfach zum Abschalten.

  9. Es ist klar. Ein AfD Politiker darf bei den ÖR nur eingeladen werden, wenn es Anlass gibt, diese „zu stellen“. Also keine Einladung bei Islamterror oder Probleme mit Flüchtlinge. Einladungen dagegen, bei Allem, was irgendwie mit Gewalt von rechts assoziiert werden kann. Ob es klug von Weidel ist auf diese Einladung zu reagieren, wird sich zeigen.
    Interessant auch: während es bei islamistischen Tätern einfach heisst, sie seien verwirrt, wird bei Tätern ohne Migrationshintergrund das Thema trotzdem hochgekocht, obwohl der Täter betrunken war und damit kaum zurechnungsfähig.

  10. WahrerSozialDemokrat 29. November 2017 at 20:17

    Oh – Weidel darf mitreden – vermutlich weil die AfD mitgestochen hat und tribunal auf die Knie in scham sinken soll?

    Oder warum ist dabei?
    ——————–

    Ja, natürlich. Oder wurde die AfD jemals eingeladen, nur um mitzudiskutieren?

  11. Wichtig ist und evtl. Argumentationshilfe:

    1. Ein Wunder das nur so wenige Deutsche bisher nur ausflippen! Es gibt mehr arme Deutsche in gleicher Situation, die sich von den Politikern in Bezug auf Flüchtlinge nicht nur an den Rand gedrängt sehen, sondern es sind und extrem benachteiligt!

    2. Welchem Flüchtling wurde das Wasser, der Strom etc. also die überlebenswichtige Existensgrundlage bisher entzogen? Keinem. Deutschen passiert es zunehmend hier! Ein Wunder das nicht mehr ausflippen!

    3. Flüchtlinge können hier wahrnehmungsmäßig tun und lassen was sie wollen, ein Deutscher kommt schon mal wegen 50 € in den Knast. Ein Wunder das nicht mehr ausflippen!

    4. Politiker wollen nun besonders und strafehöht geschützt werden? Sonderrechte für Politiker? Warum sollte ein Politiker mehr wert sein, als ein anderer Bürger. Oder warum sollte ein Täter härter bestraft werden wenn er einen Politiker angreift als einen anderen Bürger? Mit welchem Recht?

    5. Wenn die Politik so weiter macht, werden noch mehr ausflippen, da helfen dann auch keine Grenzen um deren Häauser irgendwann mehr…

  12. Können DIE es sich überhaupt erlauben uns heute Abend zu ver*arschen angesichts der wahren Hintergründe, die mittlerweile bekannt wurden und angesichts der nicht mehr zählbaren Zahl von Messereien, die sich jeden Tag in Deutschland ereignen? So doof kann doch nicht einmal die System-Kreischberger sein.

  13. Zur geringen AfD-Präsenz in den „Talks“:

    Vor Jahren las ich einmal, dass Gregor Gysi von der SED 30 mal eingeladen wurde und noch nie ein Stasi-Opfer.

  14. WahrerSozialDemokrat 29. November 2017 at 20:30

    Ist das Pflaster noch dran?
    ————————————————————-
    Nachher hat er eine Halskraus!

  15. Alice Weidel sollte heute abend mit schickem Halspflaster erscheinen.

    „Ich hab mich mit einem Lebkuchenmesser geschnitten“

  16. Bin gespannt, ob es auch ne Sendung gibt, wenn der erste AfD-ler ermordet wird. Müsste ja dann super viele Sondersendungen geben. Egal ob Täter dann Moslem oder Linker.

    Obwohl es gab schon AfD-ler mit stärkeren Verletzungen…

  17. Cendrillon 29. November 2017 at 20:32

    Alice Weidel sollte heute abend mit schickem Halspflaster erscheinen.

    „Ich hab mich mit einem Lebkuchenmesser geschnitten“
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Dafür 100 Punkte! 😀

  18. Ich „durfte“ mal einen Lehrgang als das, was heutzutage als „combat medic“ bezeichnet wird mitmachen. In einer der Meldungen zum Vorfall wurde berichtet, das die Wunde von den Sanitätern vor Ort sofort verklebt wurde. Nein. Nicht mit Sekundenkleber, sondern mit diesen schnellhafenden Pflastern in der Größe von 2 cm x 0,5 cm. Kennt jeder, der das mal angewendet hat. Super effektiv, aber halt mit Augenrollen angebracht; „wie der Patient sich hat…“.

    Und dann die PKs. Wie peinlich! Du bist ja mal ganz knapp von der Schippe gesprungen, oder? War das knapp!

  19. Kein Kommentar..

    Jeder kann sich seinen Teil schon denken..
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Kein deutscher Pass:

    Warum die Lüge von Box-Weltmeister Manuel Charr unnötig war

    Oberhausen. Die Geschichte des Manuel Charr ist eine ganz besondere. Vor 33 Jahren wurde er im vom Bürgerkrieg zerrütteten Libanon geboren. Als Fünfjähriger floh er mit seiner Mutter und fünf Geschwistern nach Deutschland.

    Vor zwei Jahren erlitt er eine lebensgefährliche Schusswunde. Und nur wenige Monate nach der Operation gewann er mit zwei künstlichen Hüften am Samstag in Oberhausen den vakanten Titel der WBA. Auch wenn sein russischer Gegner Ustinov drittklassig und Charr selbst nur zweitklassig boxte, ist sein Sieg nicht alltäglich.

    https://www.derwesten.de/sport/sportmix/kein-deutscher-pass-warum-die-luege-von-box-weltmeister-manuel-charr-unnoetig-war-id212680009.html

    http://www.t-online.de/sport/boxen/id_82795368/manuel-charr-der-box-weltmeister-hat-doch-keinen-deutschen-pass.html

  20. Ja, gute Nerven für Alice Weidel! Die wünsche ich ihr auch!

    Unglaublich, was sich die Mainstreampresse da erlaubt hat. Die Opfer durch Merkels Migranten finden kaum noch eine Erwähnung in den lokalen Zeitungsberichten, und dann wird solch ein „Mein Kampf“- Bürgermeister gegen angebliche Neonazis hoch und runter gesendet, geschrieben. Was sind das für dreckige Widerlinge von Menschen, die die Opfer derartig noch verhöhnen!

  21. Gab es diesen Altenaer Messerangriff wirklich? Oder hat der Barbier beim Rasieren geschlampt?
    So ein Pflaster kann sich ja jeder aufkleben. Ich meine ja nur. Vielleicht hat Herr Hollstein Absatzschwierigkeiten, was sein Buch „Mein Kampf“ (gegen Rechts) angeht. So hat er jetzt mal etwas Aufmerksamkeit.

    „Seine Frau habe ihn mehrfach vor einem „Szenario“ wie bei der Messerattacke im Döner-Imbiss gewarnt.“ So die WelT.
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article171029883/15-Zentimeter-lange-Schnittwunde-Ich-habe-um-mein-Leben-gefuerchtet.html

    Der WDR schreibt:
    „Tat offenbar fremdenfeindlich motiviert“
    https://www1.wdr.de/nachrichten/altena-attacke-hollstein-100.html

    Frage: Ein „Fremdenfeindlicher“ hängt in der Döner-Bude ab?

  22. Ich war nicht dabei.
    Trotzdem halte ich es für nicht ausgeschlossen, dass dem Depp vom irren Vollidioten das Messer an den Hals gelegt wurde und er sich die Verletzung selber bei der Abwehr zugezogen hat.
    Das viele Blut am Tatort ist vermutlich von dem Türken, als dieser den irren Vollidioten überwältigt hatte und dabei seine Hand verletzt wurde.

  23. Es reden immer alle von einem Messer (da denkt man an spitz und scharf) aber was für Messer bekommt der Kunde denn in einer üblichen Dönerbude zur Verfügung gestellt?

    Und ausserdem geht kein wahrer Rechter in einer Döner-Bude essen!

  24. Woanders wird die These augestellt, es war ein HOAX.
    Und man fragt wie ich, was macht ein Bürgermeister in einem Dönerladen?
    Man fragt zusätzlich, ohne Personenschutz?

    Und ich wundere mich über die heldenhaften Retter des Bürgermeisterleins, der türkische Dönerwirt und sein Sohn. (bei BLöD abgebildet).
    Gab es sonst noch Zeugen?

    Das Reker hat man ja damals wenigstens noch putzmunter auf die Trage gelegt…
    Dieser Bürgermeister springt schon am nächsten Morgen topfit wie Turnschuh durch die PKs…

    Leute, geht’s noch.

  25. Mehr Erkenntnis als die Maische verspricht im Angesicht einer Gefahr, die jeder verneint, der Prollsender Kabel 1 mit „Es“.

  26. Der Bürgermeister hätte doch durch den Vorfall in Köln gewarnt sein müssen. Warum nur hat er nicht eine Armlänge Abstand gehalten?

  27. Wenn es ihr zu bunt wird, dann geht die Alice einfach wieder. Ein Tribunal muss sich keiner antun. Jedenfalls keiner von der AfD, sondern die…. Ihr wisst schon.

  28. VivaEspaña 29. November 2017 at 20:42

    Woanders wird die These augestellt, es war ein HOAX. Und man fragt wie ich, was macht ein Bürgermeister in einem Dönerladen? Man fragt zusätzlich, ohne Personenschutz?

    Habe ich mich auch gefragt. Der Würgermeister hat dazu sofort am Tag eins nach seiner Ritzung in der PK erklärt:

    11.02 Uhr: Gegen 19.50 Uhr sei er in die Imbiss-Bude gegangen, für seine kranke Frau und sich habe er sich einen Döner holen wollen.

    Man beachte die Tränendrüse „kranke Frau“…

    http://www.focus.de/politik/deutschland/messer-angriff-in-imbiss-jetzt-spricht-der-verletzte-buergermeister-von-altena_id_7906193.html

  29. Zitat: „Ich habe um mein Leben gefürchtet“

    Das geht den Frauen in Leipzig auch so, wenn sie im Rosenthal zum Joggen unterwegs sind. Kein Grund so einen Bohei zu machen. Da nimmt man auch ein Messer mit und ist wachsam. Messer sind heute die Standardwaffen im Straßenkampf hier in Merkeldeutschland.

  30. Die ganze Geschichte stinkt doch zum Himmel. Der Ortsvorsteher soll sich mal das Pflaster abreißen, ob da überhaupt ein Kratzer drunter ist. Gestern schrieb die Lügenpresse noch von einer 15 cm langen Wunde. Wir werden doch von vorne bis hinten verarscht.

  31. Den Auftritt hätte Weidel sich sparen können.

    Heiko Maas wird die bekannte derailing-Strategie (Ablenkung) fahren und Weidels Argumente auf Nebenschauplätze ablenken und entwerten.
    Pfeiffer wird zum x-sten Mal sein Uralt-Märchen von „Max“ und „Ahmed“ vortragen und dem angeblich bösen Anzeigeverhalten, das für die höhere Kriminalquote bei Ausländern schuld sei.
    Hier ein Artikel von ihm aus 1999, wo lustigerweise von Pfeiffer noch „Igor“ beigefügt ist (für die Russlanddeutschen):
    http://liga-kind.de/fk-299-pfeiffer/
    ? Ausgabe 2/99
    Kinder und Jugendliche als Opfer und Täter

    von Christian Pfeiffer/Peter Wetzels

  32. Babieca 29. November 2017 at 20:44
    Mehr Erkenntnis als die Maische verspricht im Angesicht einer Gefahr, die jeder verneint, der Prollsender Kabel 1 mit „Es“.

    Danke.
    Habe ich schon im Sattelzug-Strang gesagt, (werde aber dann doch zu Maische switchen):

    – kabel 1, 20:15 h und 22:20 h
    Der „Club der Verlierer“ nimmt den Kampf gegen das Böse auf
    Stephen Kings „ES
    Der TV-Zweiteiler „Es“ zählt für viele Horrorfans zum absoluten Schocker-Highlight aus der Schreibwerkstatt des Bestseller-Autors Stephen King. Die Grusel-Story um den Clown Pennywise, dargestellt von dem „Rocky Horror Picture Show“-Star Tim Curry, lässt keine Sekunde lang Langeweile aufkommen.

    https://www.kabeleins.de/sosiehtsaus/filme-stars/stephen-kings-es-1

    (Ist aber sehr nervig anzusehen, dauernd Werbung.)

  33. Ich will diesen Einzelfall nicht schönreden, aber manchmal denke ich, dass es eigentlich ein Wunder ist, dass es nicht öfter passiert…dass Verzweifelte und sich machtlos fühlende Leute, die diese Überschwemmungspolitik von „Oben“ (die dieser OB ungefragt gerne übererfüllt hat) ohne Bürgerbefragung/Einwilligung die Verantwortlichen mit Gewalt zur Rechenschaft ziehen wollen (falls das hier überhaupt so der Fall gewesen ist).

  34. auf ZDF Info kommt gleich „Deutschland radikal — Internet, Hetze und Gewalt“

    meint ihr wir bekommen einen Premiumplatz?…. mamamama ich bin im Fernsehen

  35. Babieca 29. November 2017 at 20:49

    kranke Frau

    HAHAHA, zusätzlich sehr verdächtig. PR.
    Kennt der keinen Lieferservice ? und wasn das fürne Diät für „kranke Frau“.
    Lächerlich.
    Witzischkeit kennt keine Grenzen. Und die Volksvera*rsche auch nicht.

    PS. Übrijens, Franco A. ist wieder auf freiem Fuß.
    HAHAHA.

  36. mit einer 30 Zentimeter langen Klinge
    **********
    Das kann ja nur ein Messer aus dem Dönerladen mit so einer langen Klinge gewesen sein, das er sich gegriffen hat. Oder geht man mit so etwas spazieren?Diese Messer sind verdammt scharf, da lässt sich kein harmloser Schnitt von 15 cm machen. Da ist die Schlagader durch, selbst bei leichtem fuchteln am Hals herum und der Krankenwagen wäre bestimmt zu spät gekommen.

  37. laut aktuellem Polizeibericht hört es sich von Herrn Dobersch von der hiesigen Polizei wie folgt an:

    Haus des mutmaßlichen Täters vor Zwangvollstreckung..

    S.ein sehr kräftiger Mann,wie Dobersch sagt,lebt offenbar in prekären Verhältnissen.
    Sein Haus steht vor der Zwangsvollstreckung,zuletzt hatten ihm die Wasserwerke offenbar das Wasser abgestellt…
    Du drehst mir mein Wasser ab und bist Schuld,dass ich nichts zu saufen bekomme,sagte S. laut Polizei und Staatsanwaltschaft,bevor er Hollstein mit dem Messer am Hals verletzte..
    Hollstein konnte den Angriff abwehren,der Imbissbesitzer nahm den Angreifer das Messer ab….

    Anmerkung von mir:Der Bürgermeister Hollstein ist auch als Geschäftsführer der Stadt-und Wasserwerke eingetragen,siehe Impressum-Stadtwerke Altena..
    Die Lügenpresse und gewisse Politeliten haben aus der Verzweifelungstat dieses Mannes wohl rechtes Attentat gemacht,da dieser arbeitslose deutsche Maurer wohl in deren Profil passt.
    Und wenn man im Netz schaut kann jeder sehen,dass der Bürgermeister seine angeblich 15 cm lange Stichwunde mit einem 3 cm kleinen Wundpflaster zukleben ließ..
    Hätte der Bürgermeister mal einen Rollkragenpullover nach der Tat angezogen,bevor er vor der Presse jammerte..Dann wäre es wohl nicht aufgefallen,dass es sich eher um einen kleinen Kratzer handelte,anstatt um eine große Stichwunde..
    Der hellste ist dieser Bürgermeister wohl nicht,oder?

  38. Pfeiffer wird erklären, dass wenn Hans den Murat zum Geburtstag eingeladen und nicht in der „DDR“-Krippe mit Maik und Mischa aufs Töpfchen gemusst hätte, er niemals Bürgermeister in Dönerbuden abstechen würde.

  39. misop 29. November 2017 at 20:53

    auf ZDF Info kommt gleich „Deutschland radikal — Internet, Hetze und Gewalt“

    meint ihr wir bekommen einen Premiumplatz?…. mamamama ich bin im Fernsehen
    _____________________________

    Na das hoffe ich doch…Kostenlose Werbung zur besten Sendezeit!

  40. Was ich überhaupt nicht verstehe:

    Warum glauben Anti-Deutsche-Politiker mit noch einem Deutschen Volk, dass der natürliche (gänzlich unbesondere) und instinktiv normale individuelle Volkszorn als Kelch an denen vorbei gehen könnte?

    Die, die irgendwann nichts mehr zu verlieren haben (und das Volk ist wohl der allerletzte halt) flippen halt irgendwann aus oder verschwinden sang und klanglos…

    Je mehr offensichtlicher Volksverrat, desto mehr traumatisierte Deutsche, die nichts mehr zu verlieren haben…

    Die AfD ist nur der böse Bote und die letzte Hoffnung!

  41. Das kann dort m. E kein normaler Mensch überstehen. Denn man die Angelegenheit in Perspektive setzt rechtfertigt man ja ein fremdenfeindliches Verbrechen. Ich wäre da nicht hin gegangen. Weidel hat keine Chance. Ob es der AfD schaden wird weiß ich nicht. Wahrscheinlich nicht, weil der Wähler zwar heute dem System recht geben wird, aber das für Wahlen nicht entscheidend ist. Nur warum geht Weidel da hin. Sie kann doch nur im Sinne des Systems rumeiern. Klar sie kann

  42. Das ursprüngliche Thema der Sendung war „Machtpoker in Berlin: Countdown für Merkel und Schulz?“
    Da war das Attentat ein gefundenes Fressen um die Sendung umzuwidmen, damit Alice Weidel als Stellvertreterin der „bösen“ Rechtspopulisten Vorgeführt werden kann.

    Von Jan Fleischhauer erwarte ich, dass er bei dem abgekarteten Spiel nicht mitmacht.
    Der Journalist kann nicht erkennen, dass die AfD Schuld an der Attacke in Altena trage. „Es hat schon immer Verrückte und Attentate auf Politiker gegeben“, erklärt der „Spiegel“-Autor. Die deutsche Gesellschaft sei eher durch die Flüchtlingspolitik der Kanzlerin gespalten worden als durch die AfD, sagt Jan Fleischhauer.

  43. Merkel zeigte sich “ entsetzt“ !
    Offensichtlich ist ihr entgangen, daß die von ihr Eingeladenen das Messer als treffende Argumentationshilfe hier überall erfolgreich einsetzen.

    Der Getroffne gibt sich echt geschlagen,
    Denn außer Aua ! kann er nix mehr sagen !

    So gesehen kann der linke Bürgermeister Allah danken, daß er an einen indigenen Dilettanten geraten ist, der ihn zum Märtyrer machte.

    Rührend auch die Begleitumstände der Story :

    Der liebende Gatte machte sich auf zu einem Imbiß, um seine krank danieder liegende Gemahlin mit einem Döner zu erquicken !
    Dort traf er auf den von der AfD verführten Unhold, der ihm diese klaffende Halswunde mit einem immer größer werdenden Messer – von 15cm – 30 cm ! – zufügte. Das Döner -Personal bewahrte ihn vor Schlimmerem !

  44. Seltsam gestern noch angeblich Todeskampf auf der Intensivstation,

    heute morgen schon wieder im Lügenpresse- MOMA und jetzt schon bei Maischberger.
    Scheint ja wirklich eine Menge Blut verloren zu haben bei dem Messerangriff!

    Für wie dumm will uns dieser Selbstdarsteller eigentlich verkaufen?

    Dieser Hollstein hat mit dem Sauerland eine der schönsten und ursprünglichsten Gegenden Nordrhein-Westfalens mit extra Kontingenten von Merkels Moslems vollgestopft, obwohl er es nicht musste.
    Der weiß doch bis heute noch nicht wer von den ganzen Dahergelaufenen die er in Altena reingestopft hat, tatsächlich ein Kriegsflüchtling ist und wer AL Nusra und Hamas Kämpfer in Syrien war, der von Assad zurecht rausgebombt wurde.

    Diesen Hollstein kann man daher zurecht als Nestbeschmutzer bezeichnen, der wahrscheinlich selbst noch nie den Koran gelesen hat, die Menschen in der region jetzt aber dieser Menschenverachtenden Hasslehre inclusive Sharia ausgesetzt werden.

    Hat dieser Hollstein mit seinem Nikotinpflaster, sich schon einmal vor Augen geführt, wieviele Deutsche alleine dieses Jahr nur im Raum NRW und Niedersachsen ihr Leben lassen mussten weil sie von Merkels Koran-Barbaren abgestochen wurden?

    Überhaupt hat sich dieser Hollstein schon einmal gefragt, welche Kultur er da nach Altena gebracht hat? Was das für Leute sind, die den Koran lesen und bei der kleinsten Meinungsverschiedenheit Messer zücken um ihr Gegenüber abzustechen.

    Dieser Hollstein ist ein williger Helfer Merkels, der Illegale, Schmarotzer und Islamisten nach Altena gebracht hat. Die Anständigen Syrer bauen jetzt in Syrien auf und räumen die Trümmer weg.

    Dieser hollstein hofft meiner Meinung nach auf eine Karriere in der Merkel CDU, denn dort werden bei dem ganzen Chaos das jetzt herrscht Plätze frei und dieser willfährige Merkel-Diener will wohl groß rauskommen und vor allen Dingen raus aus Altena, wo die Bürger mehrheitlich die Schnauze voll haben von der Islamansiedlung – der Hollstein will aus Altena fliehen und zwar ins Bunte Berlin, wo er nicht weiter auffällt.

  45. WahrerSozialDemokrat 29. November 2017 at 20:56

    Was ich überhaupt nicht verstehe:

    Warum glauben Anti-Deutsche-Politiker mit noch einem Deutschen Volk, dass der natürliche (gänzlich unbesondere) und instinktiv normale individuelle Volkszorn als Kelch an denen vorbei gehen könnte?
    ________________________________________

    Weil die Meisten, Brot, wie Stulle sind.

    Das sieht man an diesem Exemplar ganz wunderbar!

  46. Würd mich nicht wundern wenn der Messerstecher in wirklichkeit ein Linker ist der von den Merkel-Hinternkriechern angeheuert wurde um auf diese Weise wieder „Stimmung gegen Rächtz“ machen zu können. Eine Inszenierung meiner Meinung nach, mehr nicht.

  47. Altena war und ist eine sterbende Stadt. Dieser äußerst schwer verletzte und traumatisierter Bürgermeister ist ein nützlicher instrumentalisierter Idiot.
    Sie befördern die NWO durch die Destabilisierung Europas und wissen nichts davon. Die haben ja alle längst ausgesorgt, denken sie.
    Nützliche Idioten halt.

  48. lisa 29. November 2017 at 20:54

    Wo ich ja besonders trockenreihern mußte, war das Gesülze des Angeritzten, daß er sich „wie bisher für Mitmenschlichkeit und die Gesellschaft“ einsetzen werde. Hat ja der gepfändete, wasserabgedrehte, vor der Zwangsvollstreckung stehende Bürger erlebt, wie sich der Würgermeister für ihn einsetzt.

  49. Wo ist van Helsing wenn man ihn mal braucht, Teufelsaustreiber, Vampirjäger, Exorzisten sind unfähig und machtlos, die Duzfreundin des Satans wütet in Gießen

    OT,-….Meldung vom 28.11.2017 – 18:37

    Sie hat eine ansteckende Krankheit: Asylbewerberin spuckt Polizist in den Mund !

    Gießen – Einfach unglaublich! Völlig wild geworden, sorgte eine 24-Jährige
    Asylbewerberin aus Somalia am späten Montagabend in einer
    Erstaufnahmeeinrichtung für Chaos. Die 24-Jährige griff nach einem Streit zunächst eine 47-Jährige aus Nigeria an, riss ihr dabei sogar Haarbüschel aus! Anschließend verletzte sie noch eine Mitarbeiterin des Sicherheitsdienstes. Und das alles, obwohl sie schwanger ist war! Doch damit nicht genug. Als die alarmierte Polizei schließlich eintraf, schlug die Frau aus Somalia nach einem Beamten und verletzte diesen im Gesicht. Daraufhin wurde die Schwangere gefesselt. Trotz dieser Maßnahme, ließ sich die Frau weiterhin nicht beruhigen, bespuckte sogar die Beamten. Einem der Polizisten traf sie dabei direkt in den geöffneten Mund! Das dies nicht nur unhygienisch und unangenehm für den Polizisten war, stellte sich wenig später heraus: Denn die Frau hatte auch noch zu allem Überfluss eine ansteckende Krankheit! Die Beamten wurden nach den Angriffen ärztlich behandelt und untersucht. Gegen die Asylbewerberin, die mittlerweile in die Psychiatrie eingewiesen wurde, wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet. https://www.tag24.de/nachrichten/giessen-asylbewerber-erstaufnahme-einrichtung-krankheit-virus-polizist-spucken-386773

  50. @Selbsthilfegruppe 29. November 2017 at 20:36

    „Seine Frau habe ihn mehrfach vor einem „Szenario“ wie bei der Messerattacke im Döner-Imbiss gewarnt.“

    18.000 Einwohner hat sein Ort. Hartes Pflaster!

    Diese Angstmacherei ist ja das eigentliche Problem. An seiner Stelle würde ich mich von Wintermärkten ferngehalten.

  51. #Cendrillon 29. November 2017 at 20:23

    Die Lügenpresse fabuliert von einem „15 cm langen Schnitt“.

    Ich gehe davon aus, dass sein Pflaster ca. 20 cm lang ist. Setze ich dazu seinen Kopf ins Verhältnis, muss der ca. 1,20 m Durchmesser haben. Das kann schon sein, denn Männer mit so dicken Eiern habe ich schon auf Bildern gesehen. Wie er allerdings mit der Riesenbirne in den Dönerladen gekommen ist, kann ich mir nur schwer vorstellen. Vermutlich hat er vorher angerufen und der Wirt hat die Doppeltür geöffnet. Wir wissen es nicht. Da ist jedenfalls viel Raum für Spekulationen. Der Alltag mit so einem Riesenkopf ist sicher nicht einfach.

  52. Das kann dort m. E kein normaler Mensch überstehen. Denn man die Angelegenheit in Perspektive setzt rechtfertigt man ja ein fremdenfeindliches Verbrechen. Ich wäre da nicht hin gegangen. Weidel hat keine Chance. Ob es der AfD schaden wird weiß ich nicht. Wahrscheinlich nicht, weil der Wähler zwar heute dem System recht geben wird, aber das für Wahlen nicht entscheidend ist. Nur warum geht Weidel da hin. Sie kann doch nur im Sinne des Systems rumeiern. Klar sie kann sagen: Angriffe auf AfD-ler werden tot geschwiegen. Das Abstechen von deutschen wird tot geschwiegen. Aber erstens wird sie dann wegen der Relativierung wegen der Bluttat von Altena diffamiert und zweitens wird sie das alles deswegen nicht sagen. Und man stelle sich vor sie sagt Stegner fordere zu Abschlägen gegen die AfD auf. Deshalb wird sie das alles nicht sagen. Warum will sie sich da also lynchen lassen. Es gibt auch keine Möglichkeit das Thema unterhalb der Wahrheit zu behandeln. Aber man stelle sich vor was passiert. wenn Weidel sagen würde: die Deutschen würden sich in Notwehr gegen Leute wie Hollstein befinden. Wie kann sie da nur hingehen. Nein das wird ein Debakel. Man sollte die ihre Satire allein gestalten lassen.

  53. Achmed Schachbrett 29. November 2017 at 21:00

    Würd mich nicht wundern wenn der Messerstecher in wirklichkeit ein Linker ist…

    Strammer SPD-Wähler war er! Bis dann alles den Bach runter ging…

  54. Willkommen bei uns in Karlsruhe.

    Weil am Rhein (ots) – Am frühen Dienstagmorgen gegen 01:45 Uhr kontrollierten Beamte der Bundespolizei im Weiler Bahnhof einen aus Italien ankommenden Zug der „Rollenden Landstraße“. Dabei entdeckten sie im Zwischenraum zwischen dem Zugfahrzeug und dem Sattelaufleger drei männliche Personen.

    Bei der näheren Kontrolle wurde festgestellt, dass es sich um drei ausweislose Männer marokkanischer Herkunft im Alter von 20, 26 und 29 Jahren handelt.

    Die Männer waren offensichtlich in Italien auf den Güterzug aufgestiegen und hatten sich auf der langen Fahrt durch die Schweiz auf der Ladefläche versteckt. Über die Gefährlichkeit ihres Handels waren sich die Männer offensichtlich nicht bewusst.

    Alle drei stellten gegenüber den Beamten ein Schutzersuchen. Daraufhin wurden sie nach der Sachbearbeitung an die Landeserstaufnahmestelle in Karlsruhe weitergeleitet.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116094/3801888

  55. Freiburg im Breisgau (ots) – Bereits am letzten Freitag gegen 21:20 Uhr ereignete sich ein Vorfall, bei dem drei 21, 24 und 27 Jahre alte Iraker zwei Junge Frauen im Hauptbahnhof belästigten, in dem sie sie am Weitergehen hinderten. Dabei legte der 24-jährige Mann einer 16-jährigen Jugendlichen den Arm um die Schultern uns versuchte sich ihr weiter körperlich zu nähern. Als die junge Frau den Mann von sich stieß und ihm deutlich erklärte, dass er das unterlassen soll, versuchte er ihr ins Gesicht zu schlagen, traf sie dabei aber an der rechten Kopfseite. Die Jugendliche wehrte sich daraufhin mit ihrem Schirm.

    Als zwei Mitarbeiter der DB-Security auf den Vorfall aufmerksam wurden, versuchten sie, die drei Männer bis zum Eintreffen der Bundespolizei aufzuhalten. Dabei kam es zu einem Gerangel. Der Haupttäter stand beim Eintreffen mehrerer Streifen bereits in der Türe eines abfahrtbereiten Zuges. Da er nicht freiwillig aus dem Zug kommen wollte, musste er durch die Beamten unter Zwang heraus geholt werden. Hierbei leistete er Wiederstand und musste mittels Handfesseln geschlossen werden. Die beiden anderen Männer versuchten, die Maßnahmen gegenüber ihrem Landsmann zu stören.

    Beim Verbringen zum Dienstfahrzeug beleidigte er die eingesetzte Beamtin verbal indem er ihr erklärte, das diese für ihn keine Polizistin sei und er nur mit Männern reden würde. Außerdem bespuckte er die eingesetzten Beamten.

    Da er sich im Streifenwagen wie wild gebärdete und mehrfach mit dem Kopf gegen die Scheiben schlug, und später hyperventilierte, wurde ein RTW angefordert. Als er mit diesem zur Untersuchung seiner Gewahrsamsfähigkeit zur Uniklinik transportiert werden sollte, leistete er wiederholt Widerstand und musste fixiert werden.

    Nach der Sachbearbeitung wurde der Mann wieder auf freien Fuß gesetzt. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen sexueller Beleidigung, Körperverletzung, Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116094/3802000

  56. Man fragt sich wirklich, was in den kranken Hirnen
    von solchen Leuten wie diesem BM vorgeht
    (übrigens auch, was in den kranken Hirnen
    der Leute vorgeht, die diese Hirnkranken in
    ihre Ämter befördern).
    Dieser BM ist im Grade seiner Hirnkrankheit
    nicht mehr zu toppen. Sein Äußeres lässt
    auch schon auf seine Hirnkrankheit schließen.
    Diese Leute sind die schlimmsten Stiefellecker.
    Es ekelt mich vor denen!!
    Sie sind ohne Charakter, einfach widerlich.
    Ich habe einen Traum:
    Das ganze Gesockse aus Exekutive, Legislative und
    Judikative muss vor ein „ordentliches“ (was immer das
    heißen mag ;)) Gericht und entsprechend, und zwar meiner
    Auffassung entsprechend, ABGEURTEILT werden.

  57. Einfach nach Afrika gehen! Da wird einem nicht das Wasser abgestellt, sondern Brunnen gebohrt! Hält zwar nur so lange bis der böse weiße Mann die Schnauze voll hat und geht, aber so what?

  58. DIE POLITVERBRECHER DER CDU MANNICHELN UND REKERN, DASS DER BÄR BRUMMT

    dieser Würgermeister ist aber ganz vorn dabei, dem völlig verzweifelten Existenzverlierer nicht nur sein
    Haus und Boden wegzureissen, sondern in der Lage ihm auch noch das Wasser abzudrehen, eine Unmenschlichkeit hoch vier, dieser Homolunk ist auch noch ein GF der Wassergesellschaft,
    und nur darum ging es, und das wars schon!!!!!!!!!!!!!!!!

    hoffentlich reisst Fr. Weidel diesen Spinnern ihre Masken runter, ich bin mal gespannt, ob ein Arzt, der
    echte Messeropfer kennt, bei diesen Märchenerzählern seine Meinung über den wirklichen Zustand des „lebensgefährlich Verletzten“ zum Besten gibt, ich glaube eher nicht!

    inzwischen wird der spinnerte Würgermeister in den sozialen Medien zum OTTO gemacht, das Ding wird ein
    Selbstläufer zum Nachteil der Verbreiter, das alles ist nur noch als völlig irre zu bezeichnen, diese Politgangster müssen sich darauf einstellen, dass der Volkszorn bisher bei ihnen noch nichtmal leise
    angeklopft hat, dass der aber bei denen mit Sicherheit vorbei schauen wird betr. Nachfragen über
    wieso und warum!

  59. Und weiter geht es in Freiburg.

    29.11.2017 – 15:48
    Freiburg im Breisgau (ots) – Im Freiburger Hautbahnhof legte sich ein 21-jähriger Mann in der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 23:40 Uhr zunächst mit Mitarbeitern der DB-Security an. Dabei rempelte er einen Mitarbeiter bewusst an. Bei der anschließenden Kontrolle durch eine Streife der Bundespolizei schlug er unvermittelt einem Beamten mit der Faust in das Gesicht. Als er daraufhin zu Boden Gebracht und mit Handfessel fixiert werden sollte, leistete er erheblichen Widerstand. Beim Transport zur Dienststelle versuchte er mehrfach, den Beamten ins Gesicht zu spucken. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass es sich um einen 21-jährigen Asylbewerber aus Gambia handelt, der sich seit Juni 2014 in Deutschland aufhält und wegen wiederholten Drogendelikten strafrechtlich in Erscheinung getreten ist.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116094/3801971

  60. Weil am Rhein (ots) – Am Montag gegen 12:15 Uhr kontrollierten Beamte der Bundespolizei am Weiler Bahnhof einen 20-jährigen Gambier. Der Mann hatte keinerlei Papiere bei sich und suchte um Asyl nach.

    Nachdem der Mann auf der Dienststelle erkennungsdienstlich behandelt worden war, stellte sich heraus, dass es sich um einen mehrfach mit Haftbefehlen gesuchten Straftäter handelt. Die Justizbehörden in Ravensburg und Mannheim suchten den Mann wegen Diebstahls und Betäubungsmittelstraftaten. Drei weitere Staatsanwaltschaften suchten wegen Verstößen gegen das Asylverfahrensgesetz, das Betäubungsmittelgesetz und wegen Eschleichen von Leistungen nach dem Mann.

    Außerdem war seine Duldung(Aussetzung der Abschiebung)seit über einem halben Jahr abgelaufen. Der Mann wurde in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116094/3801954

  61. Also mal ganz ehrlich: Da habe ich mich beim Rasieren schon ärger geschnitten als der Asylflutungs-Bürgermeister.

    Wenn der ein Messer im Hals gehabt hätte, dann würde der nicht wenige Stunden nach dem Anschlag eine Pressekonferenz geben!

  62. Mir tun Täter (Handwerker) und Opfer (Bürgermeister) beide leid, sind nur Schachfiguren! Zuvor war Bürgermeister der Täter, alles den Flüchtlingen und Handwerker das Opfer, du bist uns scheiß egal!

    Aber so ist das nun! Unsere Gesellschaft wird zunehmend härter. Ohne Flüchtlinge und besonders ohne Islamis wäre es hier stink langweilig… auch nicht gut für Linke…

  63. @ lisa 20:54

    Richtig, es besteht überhaupt kein Anlass, aus diesem Vorfall ein fremdenfeindliches Motiv zu unterstellen.
    Dem Täter wurde das Wasser abgestellt, deshalb hat er gesagt, dass er verdursten muss, währenddessen für die Flüchtlinge alles bezahlt wird. Er hat sich über einen Missstand zu Recht aufgeregt und eine Tatsache benannt. Mit Fremdenfeindlichkeit hat das nichts zu tun.
    Die Lumpenpresse möchte die zunehmende Verrohung der Gesellschaft der AfD in die Schuhe schieben.
    Ich hoffe, Frau Weidel zeigt hier klare Kante und verweist auf die Politverräter und ihre Schlägertruppe.

  64. Beim Blutwunder von Altena hat eine gütige göttliche Vorsehung einen verdienten Vater des Volkes vor einem schrecklichen Märtyrertod bewahrt.

    Betet für eine weitere schnelle Genesung des Blutzeugen.

  65. Geschickt gemacht von DDR1. Die Maischberger Sendung ist die unattraktivste und jene mit der geringsten Quote. Da kann man die Weidel gut verstecken und braucht sich nicht dem Vorwurf aussetzen, die AfD würde nicht eingeladen. Davon wird DDR1 dann wieder 10 Wochen zehren.
    Auch die Themensetzung in Verbindung mit der Einladung von Alice Weidel ist natürlich perfide. Soll es doch dem politisch grenzdebilen Michel den vermeintlich Schuldigen aufzeigen. Ablehnen hätte Weidel aber auch nicht können, dass hätten die Medien als Schuldeingeständnis aufgepimpt.

    Weidel soll sich mit zwei-drei wasserdichten Fakten vorbereiten und diese denen gnadenlos um die Ohren hauen. Sie kann das. Möchte noch dran erinnern, dass dem AfD Vorsitzenden von Rheinland-Pfalz Uwe Junge, vor einigen Monaten mit mehreren Fausthieben das Jochbein gebrochen wurde.

  66. Elijah 29. November 2017 at 21:07

    Die Presseportale der Bundespolizei sind mittlerweile viel „ergiebiger“ als die der Polizei. Die Bundespolizei ist nämlich für die ganzen Bahnhöfe und den Zugverkehr verantwortlich, weshalb die Meldungen über die Merkelgäste meist nur dort landen und NICHT bei der Polizei.

  67. Warum geht Weidel dahin? Sie wird sich nur in der Defensive befinden. Höcke, Brandner oder Bystron wären da passend, sie würden wenigstens Akzente setzen.

  68. WahrerSozialDemokrat 29. November 2017 at 21:12

    eine tiefe blutige ekelerregende wunde, so etwas schlimmes hat noch niemand gesehen.

  69. Mit dabei sind neben der Moderatorin Sandra Maischberger, … Bürgermeister Andreas Hollstein (CDU)

    Ja wie jetzt? Ich dachte, der Andi wäre lebensgefährlich verletzt durch ein 15 – 30 cm langes Messer? Ränge mit dem Leben, Testament schon aufgesetzt, vermachte all sein kleines Vermögen dem Kampf gegen rechts?

  70. Irgendwie erinnert mich der durchgeknallte Bürgermeister von Altena an Horst Schlämmer…

  71. OT exakt – die story im mdr.
    Es geht um mafiose Strukturen in Erfurt. U. a. geht es darum, dass die organisierte Kriminalität mit den Migrationsbewegungen nach Deutschland gekommen ist und kommt und ein Professor der Uni Mailand spricht über die Fehler Deutschland, indem man alles als Einzelfälle deklariert und über keinerlei Pläne oder Gesetze für Gegenmaßnahmen verfügte und verfügt.

    So wird die bunte Republik immer mehr zum failed State und die Welt wird es freuen, wenn die selbstverliebten, arroganten Deutschen „aufgerollt“ werden und wenn es immer ungemütlicher wird.

  72. Johannisbeersorbet 29. November 2017 at 21:09

    Blutwunder von Altena

    Haha! Ein treffender Ausdruck. Ein Volltreffender.

  73. zum Thema Messerangriff auf Altena-Bürgermeister,

    wenn der Bürgermeister eine 15 Zentimeter lange Schnittwunde hat –> klick ! , dann möchte ich mal wissen wie der Leibesumfang des Genossen Gabriel vor seinem Magenband war, und wie schwer der Peter Altmaier in Wirklichkeit ist

  74. Ich verstehe im Artikel (ziemlich am Ende) eines nicht: Warum hat der Autor für die Kennzeichnung der Maischberger kein besseres Wort als ausgerechnet „Moderatorin“ gefunden?

  75. Alice sollte einfach ganz frech fragen: Na dann zeigen sie doch mal ihre 15 cm grosse Wunde! Oder haben sie sich beim rasieren geschnitten und diese Heldensaga selbst erfunden?

  76. Warum wird eigentlich über dieses regionale Ereignis so groß berichtet?

    Ich muss da auch immer an den Mannichl denken. Was wurde eigentlich aus dem, und aus dem Lebkuchenmesser?

  77. Babieca
    29. November 2017 at 21:15
    Johannisbeersorbet 29. November 2017 at 21:09

    Blutwunder von Altena

    Als Claudia Fatima Roth durch den Grünen Sicherheitsdienst von dem fremdenfeindlichen Angriff erfuhr, heilte die Wunde des BM spontan.

    Das Blutwunder von Claudia Fatima.

    Heil Claudia!

  78. Babieca
    29. November 2017 at 21:15
    Johannisbeersorbet 29. November 2017 at 21:09

    Blutwunder von Altena

    Als Claudia Fatima Roth durch den Grünen Sicherheitsdienst von dem fremdenfeindlichen Angriff erfuhr, heilte die Wunde des BM spontan.

    Das Blutwunder von Claudia Fatima.

    Heil Claudia!

  79. der Bürgermeister soll mal das“ 3 cm-kleine Wundpflaster“ welches eine „15 cm große Schnittwunde „vollständig abklebt,abreißen..(erstaunlich,oder? 🙂

    Dieser kleine Kratzer am Hals dürfte sicherlich schon verheilt sein,oder?

  80. So etwas hat es schon immer gegeben. Klarer Einzelfall!

    Normalerweise Phrasendrescherei, hier aber die Wahrheit. Ich sage das jedem scheinheiligen Arsch.

  81. So etwas hat es schon immer gegeben. Klarer Einzelfall!

    Normalerweise Phrasendrescherei, hier aber die Wahrheit. Ich sage das jedem scheinheiligen Arsch.

  82. DAS GANZE BLUT, DAS AUF DER STRASSE KLEBT DER VON AUSLÄNDERN MIT MESSERN AUFGESCHLITZEN UND REGELRECHT ABGESCHLACHTETEN IST GAR NICHTS GEGEN DEN KRATZER DES BÜRGERMEISTERS AN SEINEM HALS!!

    Das „Vorzeigeobjekt“ der Mann, dem das TRINKWASSER abgestellt wurde, der wahrscheinlich schon tagelang nicht mehr geduscht hatte und kein Trinkwasser hat, dieser Verzweifelte, der über den Bürgermeister herfiel wird jetzt die nächsten Jahre vorgeführt werden, währendem das tödliche Schlachten auf der Straße munter weiter geht, ohne dass einer Notiz davon nimmt.

    Das DEUTSCHE FERNSEHEN schafft es auch nicht in seinen zahllosen Krimis die Realität walten zu lassen! Alle Verbrecher SIND BEI DENEN IMMER NUR DEUTSCHE. Auch eben wieder ein Krimi ARD wo die Geiselgangster DEUTSCHE sind, obwohl so gut wie alle Verbrechen von Ausländern begangen werden!!

    Das ist so feige und unterwürfig. Die trauen sich einfach nicht die Realität darzustellen! Da möchte man einmal einen Flüchtling sehen, der seine dunkle Seite an den Tag legt und zum brutalen Messerstecher wird, oder eine 6-köpfige Marokkaner Bande die wie heute eine Familie ermordet und zerstört, den Vater im Keller tötet, die Mutter halb totschlägt und dann die Gefesselte samt Haus anzündet! DAS WÄRE DIE REALITÄT!

    Beim DEUTSCHEN FERNSEHEN sind die Verbrecher und Charakterschweine regelmäßig Deutsche, alles andere (die Realität) wäre wohl rassistisch.

    IN WELCHEM LAND LEBEN WIR EIGENTLICH IN DEM DEN MENSCHEN DAS TRINKWASSER ABGESTELLT WIRD??

  83. libra 29. November 2017 at 20:32

    Frauke Weidel für Afd im TV? Ist die nicht abtrünnig geworden?
    _______________________________

    Einfach nur Klasse!

  84. @ Johannisbeersorbet 29. November 2017 at 21:09

    Beim Blutwunder von Altena hat eine gütige göttliche Vorsehung einen verdienten Vater des Volkes vor einem schrecklichen Märtyrertod bewahrt.
    Betet für eine weitere schnelle Genesung des Blutzeugen.

    🙂
    Endlich wieder ein neuer Wallfahrtsort für ein Blutwunder in Deutschland – fast genau zehn Jahre nach dem furchtbaren Blutanschlag mit dem Lebkuchenmesser auf den aufrechten bayerischen Polizisten Mannichl ? Heilig heilig heilig die Kämpfer gegen rechts! Betet und seht Fern!

  85. Das kann für Weidel unangenehm werden. Die Nummer ist vorprogrammiert.
    Maischberger

    Aus aktuellem Anlass ändern wir unser heutiges Thema: „Die Messerattacke von #Altena: Verroht unsere Gesellschaft?“… https://t.co/AsArm8w4q1
    Ja Frau Maischberger – durch das Gesindel was JEDEN Tag einen Menschen absticht oder halbtot bzw. Tod schlägt. Da wird nicht drüber diskutiert. Jetzt scheint die Situation anders zu sein und es wird gleich wieder ein Tam, Tam gemacht. Was soll man davon halten Frau Maischberger ????????????????? Sind es die anderen Menschen die es getroffen hat weniger Wert, das man darüber spricht wenn es einen Bürgermeister trifft ??????

  86. Immer wieder diese Messer, Autos oder gar LKWs, die schlimme Sachen machen.
    Das alles sollte verboten werden. Und noch nie sah man/Frau Messer in einem
    „Dönerladen“. Das ist doch alles “ Handarbeit“. HaHa 😀
    Herr Bürgermeister, mit Verlaub. Gibt es noch deutsche Restaurants am Ort?

  87. WahrerSozialDemokrat 29. November 2017 at 21:12
    Herr Bürgermeister, zeigen sie uns bitte ihre wahnsinnige Wunde ohne Pflaster!

    aenderung 29. November 2017 at 21:14
    WahrerSozialDemokrat 29. November 2017 at 21:12
    eine tiefe blutige ekelerregende wunde, so etwas schlimmes hat noch niemand gesehen.

    Da DIE hier mitlesen, dann präparieren die den am Ende noch so, dass das Blut während der Sendung durch den Verband, äh – durch das Pflaster suppt.

    Dann nimmt das Blutwunder von Altena“ aber echt Therese-von-Konnersreuth-Format an:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Therese_Neumann#Stigmata

  88. johann 29. November 2017 at 21:13

    Die Presseportale der Bundespolizei sind mittlerweile viel „ergiebiger“ als die der Polizei. Die Bundespolizei ist nämlich für die ganzen Bahnhöfe und den Zugverkehr verantwortlich, weshalb die Meldungen über die Merkelgäste meist nur dort landen und NICHT bei der Polizei.

    Da bringst du was auf den Punkt. Das habe ich in den letzten Monaten auch festgestellt, da das Blaulicht Presseportal ja öffentlich ist. Interessant ist, daß dpa => + alle Zeitungen, die sie (sauteuer) im Abo haben, das dann 1:1 – von dpa übernehmen. Unter Weglassen der entscheidenden Details. Obwohl sie das mit zwei Klicks nachrecherchieren könnten.

  89. War der Angreifer ein Ausländer? Oder warum wird von einer „fremdenfeindlichen“ Tat gesprochen?

  90. Ob es klug ist von der AfD, jemanden bei der roten Maischberger auftreten zu lassen? Das Schema ist doch immer das selbe, konfrontiere die AfD mit „Nazivorwurf“, beim Schlafmichel bleibt genau das hängen, es ist traurig, aber leider wahr. Die Anklagebank ist gespickt mit „Naziphantomjägern“. Zum Schluss geht es nicht mehr um den heldenhaften Bürgermeister, nein, es geht um die Nazis im blauem Gewand.

  91. Heiko Maas wird wahrscheinlich bei der ersten sich bietenden Gelegenheit seine Hartz 4 Sozialistenschnauze aufreißen um Frau Weidel als widerlich zu bezeichnen, wenn diese auf die vielen Tötungen, Messerstechereien und Vergewaltigungen, die von Angela Merkels Moslem- und Negerhorden ausgehen, abhebt!

    Schätze mal die haben vor Alice weidel wider als böse Nazi-Schlampe darzustellen.
    Heiko Maas als sozialistischer opportunist hat nie etwas anderes gelernt.
    Diesen Maas kann ich sowieso nicht ausstehen, unzählige Jahre hat der als politischer Tagedieb und Polit-Taugenichts im Mini-Landtag des Saarlandes herumgelungert und horrende Gelder kassiert.

    Jede wahl hat dieser Maas im Saarland verloren, damit er überhaupt von ein paar hart arbeitenden Berg- und Stahlarbeitern gewählt wurde, hatte er sich einen Drei-Tage Bart wachsen lassen und im Arbeiterhemd mit Fließband und Stahlarbeitern auf Wahlplakaten posiert.
    Diese Männer wurden entweder von der IG-Metall dazu gezwungen oder sie sind schlichtweg auf diesen Schleimer herein gefallen.

    Stelle fest:

    Solange die AfD nicht regiert, wird Deutschland beim jetzigen Personal der Altparteien fast ausschließlich von antideutschem Abschaum regiert.

  92. Das Gute an diesen Sachen ist natürlich:
    Es wird offensichtlicher immer blöder,
    so dass der blödeste Schlafmichel-Depp
    es begreifen sollte.
    Aber die sind leider blöder als blöd.
    Tut mir leid, so über meine „Mitbürger“
    reden zu müssen (wovon viele es aber nicht
    mehr sind), aber es ist leider die Realität.
    Ich könnte bei Angriffen von Invasoren
    auf unsere Frauen sicher körperlich helfen,
    hätte da auch keine Hemmungen.
    Aber bei Angriffen auf Frauen, die ich nicht
    einschätzen kann (evtl. Teddybärchen-Werferinnen,
    junge Frauen, „Mädchen“ oder ältere Klimakterierinnen
    mit Kurzhaar-Frisur und Problembrille (Martin Lichtmesz))
    schaue ich weg.
    Kümmere mich nur noch um meine Sippe.

  93. Frei nach H.H. Die Schlesischen Weber

    Frau Merkels Gang ist ziemlich träge,
    Sie sitzt in Berlin und schaut mit Häme
    Auf Deutschland: „Ich web´ dir dein Leichentuch
    Und webe hinein den dreifachen Fluch.
    Ich webe, ich webe.“

    Ein Fluch den Menschen, die schon länger hier leben,
    Die Steuern zahl´n um Millionen Fremde zu pflegen,
    Flüchtlinge haben nicht vergebens gehofft und geharrt,
    Merkel hat ihre Landsleute geäfft und gefoppt und genarrt.
    „Ich webe, ich webe“

    Ein Fluch all den Zweiflern und den Gerechten,
    Merkel wird sie immer weiter knechten,
    Bis sie den letzten Euro für Flüchtlinge erpreßt
    Und uns Deutsche schariagerecht abschlachten läßt.
    „Ich webe, ich webe“

    Ein Lob nun dem multikulti Vaterlande,
    Wo ungestraft gedeihen Chaos und Schande,
    Wo jeder Widerstand durch Denunziation erstickt,
    Und jeder kriminelle Fremde freudvoll in die Zukunft blickt
    „Ich webe, ich webe“

    Die Kritiker mahnen, die Klugen erahnen,
    Islaminvasion ist für Europa ein Fluch
    Merkel du webst unser Leichentuch,
    Doch wir halten dagegen, wir erstreben
    ein Deutschland das frei sein wird,
    in dem wir wirklich gerne leben.
    Wir weben, wir weben

  94. Martha 29. November 2017 at 21:22
    libra 29. November 2017 at 20:32
    Frauke Weidel für Afd im TV? Ist die nicht abtrünnig geworden?
    _______________________________
    Einfach nur Klasse!

    Ach, libra heißt jetzt auch Martha? Einfach nur Klasse! (Denk an die Uhrzeit – wenn Mutti das mitkriegt …!)

  95. Die AfD bräuchte für solche Sendung eine kleine, vertrauenswürdige und hochintelligente Recherchetruppe, um Alice Weidel mit Insider Wissen zu versorgen. In so einer kleinen Stadt, wird jeder den Täter und seine politischen Ansichten kennen. Nicht ausgeschlossen, dass dieser Typ in einer SPD Hochburg wie Altena , tatsächlich ein Sozi ist und/oder diese zumindest früher gewählt hat. Da muss die AfD in Zukunft flexibler werden, denn diese wenigen Talkshows müssen argumentativ sitzen.

  96. Also was mir bei dieser Talkshow-Graphik noch auffällt (http://www.pi-news.net/wp-content/uploads/2017/11/talkgaeste.jpg): Wenn man die Repräsentationsquote am Wahlergebnis anlegt, dann ist bspw. die FDP stark überrepräsentiert und die Grünen sowieso. Die SPD ist unterrepräsentiert.
    Ich sehe das als Indiz, wie Jamaika per Gewalt von den Medien herbeifabuliert werden sollte. Sonst hätte man auch die SPD stärker rangezogen. Eigentlich legt diese einfache Übersicht alles offen…
    Spannend wäre jetzt, so eine Übersicht in weiteren 2-3 Monaten zu erstellen, um zu prüfen, ob die SPD jetzt hinsichtlich der Groko an die Front gezerrt wird oder ob weiterhin die Grünen (und die FDP als pseudokritischer Gegenpol) gebauchpinselt werden.

  97. Frau Weidel sollte erst einmal klären, ob an der ganzen Sache überhaupt etwas dran ist. Vielleicht stecken die angeblichen türkischstämmigen Zeugen aus der Dönerbude mit in der Lügengeschichte drin? Sie schuldeten dem Volksverräter vielleicht noch einen ‚Gefallen‘?

    Mit 125%iger Sicherheit ist jedenfalls von dem angeblich ausländerfeindlichen Motiv nicht ein Wörtchen wahr. Dieser hochkriminelle Verräter hat genug Dreck am Stecken, da braucht sich ein Bürger der Gerechtigkeit üben möchte kein Sonder-Motiv ausdenken.

  98. Endlich sehen wir Heiko Maas mal wieder. Juhuuuu! Der hatte sich seit der BTW total verkrochen. Nun ist der kleine diese Wadenbeißer wieder da.

  99. Dönerläden sind im allgemeinen sehr gefährlich. Bei uns in Leipzig kann man in so einem Laden schon mal einen Stuhl über´n Schädel bekommen, wenn man zu hohe Ansprüche an die Hygiene stellt.

    https://www.mz-web.de/leipzig/streit-um-doenerspiess-eskaliert-imbiss-betreiber-schlaegt-kunden-mit-stuhl-auf-kopf-28942086

    Da hat ja der Flüchtlingsfuzzy noch Glück gehabt, dass er nur mit dem Messer angeritzt wurde. Das hätte auch schlimmer ausgehen können.

  100. VivaEspaña 29. November 2017 at 21:26

    Tschuldigens die Fehler, gugge gleichzeitig ES auf Prollsender ( © Babieca) kabel 1.

    Sehr gut! :)) Diesen nervigen Werbemist dort kann man (früher: aufs Klo gehen, Katze rauslassen, Getränk holen) inzwischen prima überbrücken, indem man sich auf PI aktualisiert.

    🙂

  101. Sie bekommt einfach nicht genug

    http://www.focus.de/politik/videos/kontingente-fuer-pflegekraefte-merkel-will-wirtschaftsfluechtlingen-aus-afrika-legale-wege-nach-europa-eroeffnen_id_7525269.html

    Bundeskanzlerin Angela Merkel hat für eine vierte Amtszeit legale Einwanderung aus Afrika in Aussicht gestellt. „Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass wir mit afrikanischen Ländern Kontingente vereinbaren, wonach eine bestimmte Anzahl von Menschen hier studieren oder arbeiten kann“, sagte die CDU-Chefin der „taz“ vom Dienstag.

    Dies würde Anreize für legale Wege schaffen. „Nur zu sagen, Illegalität geht nicht und gar nichts anzubieten, ist falsch.“ In dem Interview unterscheidet die Kanzlerin zwischen Flüchtlingen und Einwanderern aus wirtschaftlichen Gründen. „Flüchtlingen, die nach Deutschland gekommen sind, müssen wir Schutz vor Krieg und politischer Verfolgung gewähren. Bei Menschen, die zu uns aus wirtschaftlichen Gründen kommen wollen, geht es natürlich darum, dass diejenigen kommen, die wir brauchen, Pflegekräfte beispielsweise.“

  102. Imbiss-Inhaber verhinderten Schlimmeres
    Die Imbiss-Betreiber Demir und Ahmet Abdullah stehen in ihrem Imbiss hinter der Theke.

    Imbiss-Betreiber Ahmet Demir und sein Vater Abdullah Demir (Foto)

    Auch der Inhaber des Imbiss‘, Abdullah Demir, wurde leicht verletzt. Er und sein Sohn Ahmet konnten den Angreifer niederringen und entwaffnen. Die Polizei nahm ihn wenig später fest. In einer Pressekonferenz am Dienstagvormittag sagte Hollstein, er sei „Gottseidank nur sehr leicht verletzt worden, was Vater und Sohn Demir zu verdanken ist. Ich bin nicht sicher, ob ich sonst heute noch am Leben wäre.“

    Ist das nicht toll?

    Ahmet Demir meinte am Tag nach der Tat, zwischen ihm und dem Bürgermeister „ist es jetzt enger geworden. Aber ich habe jetzt auch Angst, wenn ein Kunde kommt, dass er fremdenfeindlich ist.“

    Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version haben wir berichtet, der Bürgermeister habe eine ca. 15 Zentimeter lange Schnittwunde am Hals. Inzwischen hat die Polizei Hagen ihre ursprüngliche Angabe, die sie unmittelbar nach der Tat veröffentlicht hatte, korrigiert. Die Wunde des Bürgermeisters ist ca. 5 Zentimeter lang.

    HAHAHA.

    https://www1.wdr.de/nachrichten/altena-attacke-hollstein-100.html

  103. Bedenkt bitte Folgendes: Es gibt zwei Szenarien wie der erfolgreiche Weg einer patriotischen Partei/Bewegung gestoppt werden kann:

    1) Durch innere Zersetzung/Spaltung. Stichworte dazu wären z.B.: Lucke, Petry, Pretzell, Alternative Mitte, Oertel, Festerling

    2) Durch „rechtsterrorische Gewalt“: Stichworte dazu wären z.B.: Mölln, Solingen, Mannichl, NSU

  104. johann 29. November 2017 at 21:05

    Übergriffe auf Beschäftigte
    BVG-Mitarbeiter bekommen kugelsichere Schutzwesten

    __________________________________________

    „Eine verschärfte Sicherheitslage bestätigte er nicht.“

    Nee? Na was braucht Ihr dann diese Westen?

    Da fällt mir ein…könnt Ihr mir da bei der BVG gleich eine mitbestellen?

    Aber Bitte ohne diese typische, BVG – Kennung.

    Danke!

  105. libra 29. November 2017 at 20:32

    Frauke Weidel für Afd im TV? Ist die nicht abtrünnig geworden?
    **********
    Um 5 vor 8 (20Uhr) kommt das Betthupferl. Da sollte man nicht mehr mit Politik beschäftigen.

  106. VivaEspaña 29. November 2017 at 21:36

    Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version haben wir berichtet, der Bürgermeister habe eine ca. 15 Zentimeter lange Schnittwunde am Hals. Inzwischen hat die Polizei Hagen ihre ursprüngliche Angabe, die sie unmittelbar nach der Tat veröffentlicht hatte, korrigiert. Die Wunde des Bürgermeisters ist ca. 5 Zentimeter lang.

    *Wälz*

  107. flensburgerin 29. November 2017 at 21:37

    Wo kriegt die Maischberger jetzt auf die Schnelle noch ein total verblödetes Publikum her?
    ****
    Maische hat kein Publikum.

  108. Bei Maischberger wird wieder das übliche Muster abgeliefert. Ich tue mir das nicht an. Ich will den Maas nicht sehen, ich will die Maischberger nicht sehen. Vielleicht schaue ich mir morgen ml ne Zusammenfassung an.
    Was kommt ist vorhersehbar, vielleicht geht Alice Weidel ja auch raus, wenn es ihr wieder zu bunt wird (sie nicht zu Wort kommt, unberechtigte blöde Anschuldigungen kommen, sie wie immer unterbrochen wird).
    Bei ARD und ZDF reihern sie auf den ersten Sitzen…

  109. Man darf gespannt sein, wie viele Beifallsklatscher heute Abend anwesend sind, um ihren Heiko zu bejubeln, wenn der diese feige Tat eines Rechtsradikalen auf das schärfste verurteilt.

  110. Altena. Mutig überwältigten Ahmet und Abdullah Demir den Angreifer – und schützten ihren Bürgermeister. Das Messer verletzte den Vater an der Hand.

    Der linke Oberarm tut noch weh vom Kampf. „Wie Muskelkater“, sagt Ahmet Demir (27) und winkt ab. Nicht der Rede wert. Auch sein Vater Abdullah (59) verliert kein Wort über die Schnittwunde an der linken Hand, die er sich am Montagabend zugezogen hat. Als ein 56-jähriger Kunde in ihrem Döner-Imbiss in Altena plötzlich ein langes Messer zückt und auf Andreas Hollstein losgeht – und als die Demirs mutig dazwischengehen.

    https://www.waz.de/region/rhein-und-ruhr/die-beherzten-retter-aus-der-imbissbude-von-altena-id212680191.html

    *schluchz“schnief*schnupf*
    einfach rührend
    ähh, …

  111. Babieca 29. November 2017 at 21:24

    Da bringst du was auf den Punkt. Das habe ich in den letzten Monaten auch festgestellt, da das Blaulicht Presseportal ja öffentlich ist. Interessant ist, daß dpa => + alle Zeitungen, die sie (sauteuer) im Abo haben, das dann 1:1 – von dpa übernehmen. Unter Weglassen der entscheidenden Details. Obwohl sie das mit zwei Klicks nachrecherchieren könnten.

    Glaubst du ernsthaft, dass die Zeitungen u. a. „recherchieren“ wollen? Ich glaube, die wissen schon, dass dpa in der Regel die Polizeimeldungen entsprechend gekürzt hat und haben die Pressekodey-Schere im Kopf.

  112. Babieca 29. November 2017 at 21:50
    Ich muß vor Rührung gerade so doll weinen, daß ich nicht mal mehr „ES“ klar erkennen kann…

    Geht mir genauso, siehe at 21:50, *schniieeefff*

  113. @Kassandra
    29. November 2017 at 20:35

    Ist mir auch schleierhaft, warum der Tod des AfD-Politikers noch nicht thematisiert wurde. Außer in Epoche-Times habe ich noch nichts geschrieben gesehen. Was geht da vor?

    MOD: Die Redaktion wird sicher noch was dazu bringen, keine Sorge. In der Zwischenzeit können gerne relevante Dinge dazu hier gepostet werden.

  114. Ich würde da nicht sein wollen. Die werden Frau Weidel und die AfD der „Mittäterschaft“ beschuldigen.

  115. Jeder Bürgermeister, der Scheinasylanten in Menge aufgenommen hat, gehört wegen Schleusertum bzw. Beihilfe vor Gericht gestellt und abgeurteilt. Selbstjustiz mit langen Messern geht natürlich nicht. Wir müssen endlich wieder zurück zu Recht und Gesetz.

  116. Selbst wenn er ums Leben gekommen wäre, man hätte es genau so verharmlost. Wie immer. Was sollte auch sonst passieren? Inzwischen gilt als wichtigste Regel den Mund zu halten. Darin sind gerade unsere Politiker ja Weltmeister. Also, was soll’s? Es wird nicht das letzte Mal gewesen sein das so etwas passiert. Und auch in Zukunft wird alles menschenmögliche getan um bloß nicht den gefährlichen Rechten auch noch Auftrieb zu geben.

  117. alexandros 29. November 2017 at 21:07

    johann 29. November 2017 at 21:05
    Berlin ist Reif für eine CDU/FDP/AfD Regierung

    Ich habe keine Ahnung, wie das die Mehrzahl der AfD-Mitglieder sieht. Ich halte es für keine gute Idee. Mit Volksverrätern darf man als „Alternative für Deutschland“ nicht koalieren, wenn man nicht unglaubwürdig werden will.

  118. Gäbe es die AfD nicht, würde man das Volk auch nicht über diese Wahrheit aufklären

    Meldung vom 29.11.2017

    AfD deckt den Sumpf auf: Wie Krankenkassenbeiträge für Fremde verscherbelt werden
    Ulrich Siegmund, gesundheitspolitischer Sprecher der AfD-Landtagsfraktion in Sachsen-Anhalt, über das Tabu-Thema des Deutsch-Türkischen Sozialversicherungsabkommens siehe 8.40 min. Video … https://politikstube.com/afd-deckt-den-sumpf-auf-wie-krankenkassenbeitraege-fuer-fremde-verscherbelt-werden/

  119. MOD: Das erschließt sich mir jetzt nicht ganz, was da gemeint ist. Aber gut, vielleicht sind andere ja schlauer als ich.

    MOD: Das soll heißen, dass die Redaktion gerne auch auf Informationen zugreift, die eventuell hier im blog gepostet werden. Außer epoch times.

  120. Ich hoffe die Alice lässt sich nicht verxxxxxxxx und haut mal auf den Tisch angesichts der multimedialen Verlogenheit.

    PS: man schreibt : „en masse“

  121. In den „Qualitätsmedien“ ist von einem „fremdenfeindlichen Hintergrund“ die Rede. Die islamischen Anschläge von Berlin, Ansbach, Würzburg etc. wurden unter „psychische Störungen“ eingeordnet. Die rassistischen Silvesterpogrome von Köln u. v. a. deutschen und europäischen Städten als „Grapschereien“ verharmlost.

    Warum wird hier eigentlich nicht von einem deutsch-, europa-, westlich- oder christenfeindlichen Hintergrund gesprochen und geschrieben?

  122. „Andreas-Hollstein-Straße“ – klingt eigentlich gar nicht übel.

    (Denke nur realistisch ein wenig in die Zukunft.)

  123. Vorhin habe ich in einem Leser-Kommentar einer Nachrichtenseite gelesen, dass der besagte (und wohl in zukünftigen Heldengedichten besungene) Bürgermeister angeblich nur so viele Refutschies zu sich in die Stadt geholt hat, weil er Gefahr lief, dass die Stadt wegen schwindender Einwohnerzahlen mit einer anderen Gemeinde verwaltungstechnisch zusammengelegt werden müsste.
    Wenn das stimmt, dann hatte der nur schiss um seinen Posten.

  124. Dass sich dieser BÜRGERMEISTER nicht schämt, sich wie ein HELD feiern zu lassen!

    Er sollte sich einmal von MESSEROPFERN, die überlebt haben, erzählen lassen wie es sich anfühlt, auf der Straße im eigenen Blut zu liegen und durch den Blutverlust fast das Bewusstsein zu verlieren. Das ist Angst vor dem Tod! Wie es sich anfühlt im Krankenhaus mit durchstochener Lunge zu liegen, unter bestialischen Schmerzen und Schläuchen im Körper unter Krämpfen und Atemnot um das Leben zu kämpfen und wie es sich anfühlt, wenn der ganze Körper danach nicht mehr derselbe ist, so wie die Psyche, für immer gekennzeichnet! Diese Menschen können von einem ZWEITEN LEBEN REDEN!

    Wenn jeder, der einen KRATZER bezogen hat von einem Zweiten Leben reden würde, dann hätten wir hier nur Katzenmenschen!

    Der BÜRGERMEISTER hat GLÜCK gehabt, dass ihm nichts passiert. Er soll besser still sein und Gott danken und über seine Schandtaten nachdenken!

  125. Thüringer AfD Politiker Oliver Noack wurde möglicherweise von Linksexremisten in seinem Wohnhaus gefesselt und ermordet

    Nach Angaben der Thüringer Polizei gäbe es angeblich keine Hinweise auf ein Fremdverschulden.
    Wieso? Wenn die Leiche gefesselt in der Wohnung lag!

    Das stinkt nach Machenschaften im Staat des Kommunisten Ramelow!

    https://blog.halle-leaks.de/linksgruener-terror-mord-an-afd-stadtrat-von-kahla-soll-vertuscht-werden/

  126. Also wenn ich Homosexueller wäre, dann würde mich mein Selbsterhaltungstrieb jetzt zwingen, nicht mehr Linksgrün zu wählen, sondern die AfD. Das ist die einzige Partei die sich für die Interessen der Minderheit echt einsetzen. Aber lest selbst:

    „„Wir waren am Mittwochabend erst shoppen“, sagt Dan R. „Am Fernsehturm wurden wir dann von zwei jungen Männern angesprochen, beide vermutlich südländischer Herkunft.“

    […]

    „Plötzlich wurde der Ton aggressiv“, sagt der Party-Veranstalter. Einer der Männer beschimpfte ihn aufs Übelste.

    „Ich schneide dir den Schwanz ab, du scheiß Schwuchtel!“, soll der Angreifer gerufen haben.

    „Ehe ich reagieren konnte, traf mich schon die Faust mitten ins Gesicht“, schildert Dan den Moment. Er ging zu Boden, war einige Momente bewusstlos. Sein Freund versuchte, den Angreifer zurückzudrängen, bekam dabei selbst einen Schlag auf den Hinterkopf.

    „Dann stand Dan wieder auf und rief, einer der Männer habe ein Messer gezückt“, schildert Allucard. „Wir rannten um unser Leben. Es war furchtbar.

    Quelle: http://m.bild.de/regional/berlin/homophobie/verpruegelt-weil-wir-schwul-sind-53966868.bildMobile.html

  127. Alice Weidel muss unbedingt über den Fall Oliver Noack informiert werden, wenn sie es noch nicht ist!

    Dieser Hollstein soll sich nicht so mimosenhaft anstellen, er hat schließlich potentielle Terroristen, Messerstecher und Vergewaltiger im Sauerland angesiedelt.

    Außerdem werden AfD Politiker selbst beim plakatieren mit Pistolen bedroht und angeschossen!

    Leute wie Hollstein und Merkel sind durch ihre Asylantenansiedlungen dafür verantwortlich, das die Wut in Deutschland immer größer wird.

  128. AfD-Stadtrat tot aufgefunden – Internet-User zweifeln am Selbstmord

    Der Kahlaer AfD-Stadtrat Oliver Noack ist tot in seinem Wohnhaus aufgefunden worden. Der Politiker sei „eines nicht natürlichen Todes“ gestorben, ein Fremdverschulden sei jedoch „ausgeschlossen“, so die Polizei. Einige Internet-User zweifeln aber am Suizid.

    …in einem Bericht der Webseite „Saale Journal“ hieß es, Noack sei an „Händen und Füßen“ gefesselt gewesen.
    ————————————-

    Was ist denn hier los??
    Das darf ja wohl nicht wahr sein!

  129. Ein perfektes Drama (oder besser Komödie?) eine Steilvorlage für unsere Medien.
    Ein Gutmensch als Opfer, ein Türke als Held, ein Ausgegrenzter als Täter in einem Rührstück mit rechtsradikalem, fremdenfeidlichen Hintergrund.
    Das hätte Kafka nicht besser ersinnen können!
    Ich drücke Alice alle Daumen!

  130. „Die ganze Geschichte erinnert etwas an das ‚Attentat‘ auf ‚Armlänge-OB-Reker‘ in Köln, die ’schwerstverletzt‘ noch vom Krankentransporter ‚den Untertanen‘ zuwinken konnte.“

    Ansonsten sind die Folgen der multikulturellen Umwälzung eher einseitige!
    Diese Folgen hatte kein Geringerer als der linksgrüne Extremist Daniel Cohn-Bandit so beschrieben: „Die multikulturelle Gesellschaft ist hart, schnell, grausam und wenig solidarisch, sie ist von beträchtlichen sozialen Ungleichgewichten geprägt und kennt Wanderungsgewinner ebenso wie Modernisierungsverlierer; sie hat die Tendenz, in eine Vielfalt von Gruppen und Gemeinschaften auseinanderzustreben und ihren Zusammenhalt sowie die Verbindlichkeit ihrer Werte einzubüßen.“

    Die „fremdenfeindlichen Übergriffe“ gegen „Flüchtlingsheime“, „Migranten“ und Multikulti-Politiker halten sich angesichts dieser „Revolution von oben“ in Grenzen, obwohl es ja so etwas wie das Naturrecht auf ein Territorialprinzip gibt, weswegen linksgrüne „Wissenschaftler“ – z. B. als „Konfliktforscher“ mit öffentlich alimentierten Leerstühlen -, „Politiker“ und „Medienvertreter“ immer wieder kultursensibles Verständnis haben, wenn Amazonasindianer sich gegen in ihren Lebensraum vordringende Siedler oder Missionare wehren oder die „Palästinser“ ihr „Heimatrecht“ mit Terror verteidigen. Auch für andere Araber (und Muslime), die nicht nur blutig gegen „westliche Besatzer“ vorgehen, sondern auch gegen „einheimische Kollaborateure“ oder ausländische Aufbauhelfer oder Ärzte und Krankenschwestern, gibt es immer wieder relativierende „Argumente“ in den ÖR-Medien oder an den „Infotischen“ der rot-grün-roten Blockparteien oder irgendwelcher NG0s…

    Die Gewalt muslimischstämmiger Migranten, ob es sich um Ehrenmorde oder Clankriminalität, um Terrorismus oder „nur“ um die Gewalt von Jugendlichen handelt, wird medial und „politisch“ heruntergespielt. Terroristische Anschläge werden selbst dann noch bestritten, wenn sich IS oder al-Qaida längst dazu bekannt haben, und dann werden uns die Märchen aus 1000 und einer Nacht aufgetischt, wonach der ISlam-Terror „nichts mit dem ISlam“ zu tun hat.
    Die Täter sind in der Regel traumatisiert, psychisch krank, standen unter Drogeneinfluss oder waren aufgrund ihres niedrigen IQs (generationenlanger Inzest!), ihrer „Jugend“ und ihres ISlamischen Hintergrunds „nicht in der Lage die Tragweite ihres Handelns zu erfassen“…
    Nicht nur die grüne Empörungswarze erzählt uns dann, dass diese Migrantengewalt nur ein „Ruf nach Liebe“ ist – der sich bei den massiv narzisstisch Gestörten aus dem Nahen und Mittleren Osten halt immer wieder mal gewaltsam äußert…
    Muslime sind nämlich durch eine „Schamkultur“ geprägt – im Gegensatz zu unserer Schuldkultur -, das heißt, sie dürfen sich vor allem „nicht erwischen lassen“ und ihrem Clan, ihrer Sippe „keine Schande machen“ – wofür schon mal Ehefrauen, Töchter oder Schwestern abgemetzelt werden.

    Nach den Relativierungen und Verniedlichungen in den Lügen- und Lückenmedien folgen skandalöse „Urteile“, bei denen die Staatsanwaltschaft teilweise im Sinne der Verteidigung „argumentiert“!

    Im vorliegenden Fall ist alles ganz anders! Hier gibt es keine Unschuldsvermutungen – im Gegenteil! Pegida und AfD sind „schuld“! – und entlastende Momente für den Täter fallen „automatisch“ unter den Tisch! Dem Täter nutzen kein niedriger IQ, keine Traumatisierungen, keine Alkoholabhängigkeit oder akuter Alkoholgenuss, nicht einmal eine psychische Störung, und was sonst so alles bei „ISlamischstämmigen“ Intensivtätern und -tötern, von gewöhnlichen Kriminellen bis zu Terroristen, entlastend und relativierend ins Feld geführt wird!
    Da wird sogar bei einem alkoholisierten Hartzer der „Staatsschutz“ – Polizei oder Verfassungsschutz etc. – eingeschaltet, der ansonsten Terroristen nicht einmal aufhalten kann, wenn sie bekannt oder als solche kenntlich sind!
    Bei einer „bio-deutschen“ Messerattacke auf umstrittene „Politiker“ wird umgehend und medienwirksam das Wiederaufleben des Werwolfs oder von ODESSA „angenommen“, und der „rechtsextremistische Hintergrund“ ist eindeutig „klar“ – und die grüne Empörungswarze fängt ebenfalls medienwirksam und „tief betroffen“ rot zu glühen an…

    Das ist von mir keine Rechtfertigung oder Relativierung, um das klarzustellen!
    Man muss schon mehr als nur bescheuert sein, um eine solche Tat zu verüben und länger in den Knast einzufahren als ein ganzer Libanesenclan zusammen, der des Mordes überführt wurde, oder zurückgekehrte IS-Mörder, und obendrein sinistre „Politiker“ gegen die Interessen unseres Landes und seiner Bürger mit einem Schmiss aufzuwerten!
    Soviel zu niedrigem IQ, psychischer Störung und Alkoholeinfluss!

  131. @ Niewieder
    Durch zwei Szenarien:-)

    1) Erfolge patriotischer (=rechter = Neonazi)-Parteien sowie das Aufkommen patriotischer Tendenzen, die Mitte/Ende der 80er (damals sprachen auch die Medien noch von Asylflut und nicht von Flüchtlingen) einsetzten und durch die Wiedervereinigung noch weiter an Fahrt gewannen, waren nach den Anschlägen von Solingen und Mölln quasi beendet.

    2) Das endgültige Ende der Reps wurde dann später durch den realpolitischen Kurs (Abgrenzung von rechts) eines Herrn Schlierer besiegelt.

  132. Der ganze Presserummel dreht sich nur um den Bürgermeister.
    Keiner fragt, wie es seiner armen, kranken Frau ergangen ist, an diesem Schicksals-Abend, an dem sie vermutlich stundenlang vergeblich auf den Döner „mit alles“ gewartet hat.
    Oder hat sie den nach der erfolgreichen Notoperation noch bekommen?
    Die wirklich interessanten Aspekte werden wie immer verschwiegen.

  133. @ Waldorf und Statler 29. November 2017 at 21:56
    Gäbe es die AfD nicht, würde man das Volk auch nicht über diese Wahrheit aufklären
    Meldung vom 29.11.2017
    AfD deckt den Sumpf auf: Wie Krankenkassenbeiträge für Fremde verscherbelt werden
    Ulrich Siegmund, gesundheitspolitischer Sprecher der AfD-Landtagsfraktion in Sachsen-Anhalt, über das Tabu-Thema des Deutsch-Türkischen Sozialversicherungsabkommens siehe 8.40 min. Video … https://politikstube.com/afd-deckt-den-sumpf-auf-wie-krankenkassenbeitraege-fuer-fremde-verscherbelt-werden/
    * * * * *
    Das schreibe ich seit JAHREN:

    Für Erdogans Kinder sind es 117 Mio. € Kindergeld plus Krankenversicherung von 198 Mio. € pro Monat…
    315 Mio. Euro seit 2011 (von da sind die Zahlen)… x 12 Monate =
    3,8 Milliarden Euro pro Jahr…ohne Hartz IV und sonstigen Scheixxendreck…und das seit den 60-70-Zigern Jahren…
    Für Bio-Deutsche müssten die Strassen aus Gold sein, wenn wir nicht den ganzen Abschaum der Welt ernähren müssten….

  134. Da wird mit Sicherheit der AfD unterstellt, wegen der „Hetze“ gegen Asylbewerber eine Mitschuld an der Tat zu haben. Abgesehen von der geringfügigen Verletzung stehen die Gründe für den Angriff noch gar nicht fest. Der Täter hat offenbar Flüchtlinge erwähnt bei der Tat, aber der Hauptgrund war wohl die Wut über das abgestellte Wasser. Im allgemeinen ist es nicht üblich, eine Sendung über eine Straftat zu senden, bevor die Ermittlungen noch gar nichts ergeben haben.

  135. jeanette 29. November 2017 at 22:12
    Was ist denn hier los??
    Das darf ja wohl nicht wahr sein!

    Es gibt kein seriöse Quelle.
    Außer epoch times ;-))
    Der Saale-Journal-Beitrag ist schon gelöscht.

    Kahla. Laut Polizei wird ein Fremdverschulden ausgeschlossen. Die Ermittlungen seien nach Angaben des Online-Nachrichtenportals Thüringen24 bereits abgeschlossen worden.
    http://jena.thueringer-allgemeine.de/web/jena/startseite/detail/-/specific/Kahlaer-AfD-Stadtrat-tot-aufgefunden-385297049

    Es gibt nix, was es nicht gibt.
    Nur mal so:
    Schon manch einer hat sich nicht schnell genug entfesseln können.
    Es haben auch schon welche mit Handschellen die Polizei gerufen, weil sie die Handschellen selber nicht wieder aufgekriegt haben…

    https://www.google.de/search?source=hp&ei=HCMfWtzaCMXewAL4_5f4Cg&q=fesselungsspiele+sauerstoffnot&oq=fesselungsspiele+sauerstoffnot&gs_l=psy-ab.3..33i160k1l4.1193.12570.0.13485.30.28.0.2.2.0.363.3359.11j15j1j1.28.0….0…1c.1.64.psy-ab..0.18.2011…0j0i131k1j0i10k1j0i30k1j0i5i30k1.0.x_hNNGnA45M

  136. Demnächst auf ihrem TV-Sender: „Altena- stoß das Tor zur Hölle auf“.
    Der schrecklichste Splatter-Schocker der letzten Jahrzehnte.

  137. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 29. November 2017 at 22:07

    Jetzt geht es also schon so los? Na dann ist ja der Gulag nicht mehr weit…

  138. Viper 29. November 2017 at 22:27
    Hi Viper, nice 2cu, hello again.

    Demnächst auf ihrem TV-Sender: „Altena- stoß das Tor zur Hölle auf“.
    Der schrecklichste Splatter-Schocker der letzten Jahrzehnte.

    So ähnlich habe ich auch gedacht. Ich würde es VT-mäßig als HOAX-Story inszenieren.
    😎

    Krizufixsacra, wo ist mein Aluhut?

  139. So ein 53 jähriger Maurer aus Altena (NRW) ist doch seit Jahrzehnten zu 80% SPD-Mitglied.
    Schlimm, wenn sich jetzt schon langjährige SPD-Mitglieder der linken Gewaltszene anschließen und auf CDU-Bürgermeister einstechen, nicht wahr, Herr Maas?

  140. Zum “ Blutwunder von Altena “ !

    Unabhängige Mediziner haben festgestellt, daß bei Menschen, die positiv denken bzw. gutmeinend,-willig sind,
    Heilungsprozesse schneller verlaufen, ja sogar Spontanheilungen möglich sind.

    Dies ist bei AfD-Wählern, AfD-Mitgliedern, AfD-Politikern nicht der Fall !
    Auch kleinste Verletzungen, Ritzer verheilen schlecht, entzünden sich und bedürfen aufwendiger, langwieriger Behandlung.

    Anders formuliert : Menschen, die sich der AfD annähern, riskieren ihre Gesundheit !

  141. Auf1000 29. November 2017 at 21:36

    Sie bekommt einfach nicht genug

    http://www.focus.de/politik/videos/kontingente-fuer-pflegekraefte-merkel-will-wirtschaftsfluechtlingen-aus-afrika-legale-wege-nach-europa-eroeffnen_id_7525269.html

    Bundeskanzlerin Angela Merkel hat für eine vierte Amtszeit legale Einwanderung aus Afrika in Aussicht gestellt. „Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass wir mit afrikanischen Ländern Kontingente vereinbaren, wonach eine bestimmte Anzahl von Menschen hier studieren oder arbeiten kann“, sagte die CDU-Chefin der „taz“ vom Dienstag.

    Dies würde Anreize für legale Wege schaffen. „Nur zu sagen, Illegalität geht nicht und gar nichts anzubieten, ist falsch.“ In dem Interview unterscheidet die Kanzlerin zwischen Flüchtlingen und Einwanderern aus wirtschaftlichen Gründen. „Flüchtlingen, die nach Deutschland gekommen sind, müssen wir Schutz vor Krieg und politischer Verfolgung gewähren. Bei Menschen, die zu uns aus wirtschaftlichen Gründen kommen wollen, geht es natürlich darum, dass diejenigen kommen, die wir brauchen, Pflegekräfte beispielsweise.“
    ——————————————————-

    Mutige, die sich ihre Muschi oder ihren Schniedel von afrikanischen Pflegekräften man ausputzen lassen möchten, können sich wohl schon bald mal melden?
    Vielleicht kommen sogar Spezialisten zum Beschneiden der Genitalien von Frauen, nachdem die zum Beschneiden der Männer schon lange hier sind.

    Da in diesem herrlich bunten Land letztlich gar eine über 90-jährige von neu hinzugekommenen Goldstücken vergewaltigt wurde, habe ich Vorbehalte.
    Dann schon lieber der Goldene Schuss. Das nötige Material soll ja jetzt ziemlich leicht verfügbar sein – sogar nicht allzu weit weg vom Reichstag – habe ich gelesen.
    Weiß jemand wieviel man wovon nehmen müsste wenn nichts mehr geht?

  142. Den Mist sehe ich mir auch nicht an. Natürlich gibt es zu diesem Gemetzel

    http://www.pi-news.net/giessen-einbrecherbande-foltert-und-mordet-in-hessischem-einfamilienhaus/

    keine Sondersendung in den Staatsmedien, obwohl ja wenigstens der „Migrationshintergrund“ der Täter erstaunlicherweise schon mal erwähnt wurde! Aber klar, ein Kratzer am Hals eines gutmenschlichen Asylförderers (Karrieristen) ist ein staatsgefährdender Skandal; das Foltern und lebendig Verbrennen (des Ehemannes) eines deutschen Ehepaares ein bedauerlicher Einzelfall!

    Ich verstehe auch Frau Weidel nicht, nach der „aktuellen“ Themenänderung an dieser Propagandaveranstaltung überhaupt noch teilzunehmen.

  143. In der Zwischenzeit nur ein paar Kilometer von Altena entfernt:

    Kamener Politik greift Sorgen wegen wachsender Unsicherheit auf – Stimmungsbild unserer Leser

    Die akute Häufung von Straßenüberfällen in Kamen und die überbordenden Reaktionen auf die geschilderten Sorgen einer Kamener Mutter („Unsere Kinder meiden die Stadt“) lässt die Kamener Lokalpolitik nicht unberührt.

    Im Gespräch mit Rundblick Unna zeigten sich die Vorsitzenden beider großen Ratsfraktionen betroffen und auch erschrocken über die Entwicklung, die sich in den gehäuften Übergriffen der letzten Wochen abbildete und die in zahlreichen Schilderungen seit dem Wochenende bestätigt wurde.

    In der Kamener Innenstadt fühlen sich offenbar sehr viele Menschen zunehmend sehr unwohl – das Sicherheitsgefühl schwindet oder ist bereits dahin.

    Daniel Heidler, der erst vor knapp 3 Wochen den Fraktionsvorsitz der Kamener SPD übernahm hat, zeigte sich von dem überdeutlichen Meinungsbild bestürzt.

    „Erstmal bin ich selber erschrocken. Ich bin ja zunächst, wie jeder andere Kamener, Bürger meiner Stadt“, sagte der junge Familienvater.

    Er halte sich ja selbst auch häufig in der Innenstadt auf und nutze auch sehr häufig die Unterführung am Bahnhof. „Mir selbst ist dabei glücklicherweise noch nie etwas passiert oder aufgefallen. Gleichwohl ist es ja eindeutig, dass sich in kurzer Zeit dort Vorfälle gehäuft haben.“

    Zuallererst möchte Daniel Heidler den Appell loswerden, dass betroffenen Bürger strafbare Handlungen konsequent anzeigen. Das geschieht offenbar leider längst nicht immer.

    „Beschriebene Sachverhalte wie Diebstahl, Belästigung und Androhungen von Gewalt sind strafbare Handlungen“, betont der SPD-Fraktionsvorsitzende. „Die Polizei kann natürlich nur handeln, wenn ihr Dinge bekannt gemacht werden.“

    Deshalb bittet Heidler im Interesse aller darum: „Wenn solche Delikte beobachtet oder erlebt werden, bitte die Polizei rufen und gegebenfalls Strafanzeige stellen. Ich erwarte dann natürlich auch, dass die Polizei dem konsequent nachgeht.“

    Als Kommunalpolitiker sei es sein Interesse, dass die Stadt für alle sicher sei. Da Lokalpolitik aber natürlich keinen direkten Einfluss auf die Strafverfolgungsbehörden nehmen könne, bleibe hier sein Appell.

    Gleichwohl sieht Daniel Heidler im Rahmen der Ordnungspartnerschaft zwischen Stadt Kamen und der Polizei die Möglichkeit, auf Orte hinzuweisen, „an denen sich offenbar zu bestimmten Zeiten viel tut“. Leser nannten in ihren Zustandsbeschreibungen häufig den Alten Markt, den Bahnhofsbereich oder das Umfeld der Gesamtschule.

    Der SPD-Fraktionsvorsitzende will die Vorfälle im Rahmen einer der nächsten Fraktionssitzungen ansprechen. Zugleich soll die Verwaltung im Rahmen der Ordnungspartnerschaft die Situation besprechen und mit den Einschätzungen der Polizei abgleichen.

    Die Stadt Kamen habe zwar in diesem Jahr versucht, durch den Einsatz eines privaten Sicherheitsdienstes Ordnungswidrigkeiten konsequenter zu verfolgen: „Doch bei den Dingen, die in diesem Artikel beschrieben worden sind, sind wir längst nicht mehr auf dem Gebiet von Ordnungswidrigkeiten.“

    Für die Kamener CDU bestätigte Ralf Eisenhardt, der Mitte Juli an die Fraktionsspitze gewählt wurde, dass die Situation Gegenmaßnahmen erfordere.
    „Ich habe die Diskussion um die Sicherheitsbefürchtungen mit den vielen Vorfällen der vergangenen Tage/Wochen in verschiedenen Foren und Bereichen verfolgen können“, schrieb uns Ralf Eisenhardt. „Die CDU-Fraktion ist besorgt, dass sich in Kamen ein Problem verfestigt, das sich durch die jüngeren Vorfälle von Gewaltübergriffen und Eingriffe in die persönliche Freiheit zeigt.“
    In kommunalpolitischer Verantwortung werde die CDU-Fraktion nun zunächst den parlamentarischen Weg gehen.
    „In Kamen tagt aktuell die Stadtkonferenz“, schildert Eisenhardt. Dieses Gremium trete insbesondere bei Problemen zusammen, u. a. auch bei Sicherheitsproblemen.
    Verwaltung, Politik, Polizei, Staatsanwaltschaft, Gerichtsbarkeit, Schulen, Vertreter von Kirchen, Stadtjugendring und andere beraten hier gemeinsam an einem Tisch: Probleme werden zunächst genau definiert, dann analysiert und Lösungsmöglichkeiten gesucht. Dann werden Lösungsziele definiert und in konkreten Maßnahmen der einzelnen Bereiche/Behörden umgesetzt“, verdeutlicht Ralf Eisenhardt die Arbeit dieses übergreifenden Gremiums.
    „Die CDU-Fraktion entsendet mit Ratsherr Wilhelm Kemna einen ausgewiesenen Fachmann in die Stadtkonferenz für diese Problemlage“, so Eisenhardt.
    Kemna ist ein seit Jahrzehnten erfahrener Polizeibeamter. Just am gestrigen Dienstagabend tagte die Stadtkonferenz.
    „Wir werden hier die Frage nach der Sicherheitslage stellen“, kündigte Eisenhardt in seiner Stellungnahme vom selben Abend an.„Und wir drängen auf eine Lösung zu diesem Problem, welches durch die zahlreichen Zuschriften belegt wurde.“
    Allerdings werde in Kamen diese Art der Kriminalität leider auch künftig nicht ganz zu vermeiden sein, ist sich Eisenhardt sicher. „Ich hoffe jedoch, die jetzt verunsicherten Frauen, Männer und Jugendliche werden sich bald wieder bedenkenlos sicher in Kamen fühlen.“
    ……………………………………………………………………………….
    Hier ein Auszug aus dem umfassenden Meinungsbild, das wir seit dem Wochenende auf Facebook bekamen – wir geben es mit Einverständnis der Kommentierenden wieder.
    Manuel E.: „Ich bin männlich, 19 Jahre. Und ich habe den Eindruck, dass unsere Polizei in Kamen gar nicht da ist. Man sieht keinen. Und ich denke, dass im Bereich Kamen Markt – Gesamtschule – Unterführung/Borsigstraße mehr Präsenz sein sollte. Ich selbst meide die Öffentlichkeit in Kamen auch. Ich gehe mit Freunden nur noch in Fünfer- bis Zehnergruppen raus, weil wir einfach alle Angst haben.
    Gestern war mir am Bahnhof unwohl. Ein silberner Opel aus Hamm mit südländischen Insassen fuhr an mir vorbei. Sie stellten das Auto ab und gingen nah an mir vorbei. Ich habe nur gehofft, dass meine Freunde schnell kamen.“
    Heike S.: „Es ist ja nicht nur in Kamen und Unna so! Ich habe mittlerweile Angst, meinen Sohn alleine laufen zu lassen. Er ist seit den Herbstferien in 2. Situation gekommen, die ich mal nett, als nicht normal beschreibe! Mein Sohn ( 13 Jahre ) wurde während der Kirmes in Bergkamen die Nase blutig geschlagen. 5 gegen 1 ( Alter vermutlich 15-17 Jahre )! Auch wenn er eine große Klappe hat, aber das ist unter aller Sau!!! Alleine kriegen solche nämlich meistens die Fr… nicht auf, sind nur in der Gruppe die Kings!“

    Frank S.: „Habe selbst von 2005 bis 2015 in Kamen gelebt und bin dort auch noch oft. Mein Sohnemann ist 11 und geht zur Gesamtschule dort. Es muss ziemlich abgefahren sein, was da mittlerweile am Markt und Postpark abgeht.
    In den 10 Jahren die ich da lebte, habe ich so gut wie nie eine Polizeipräsenz wahrgenommen (rein subjektiv). Außer zum Laternenumzug von der Grundschule und Karnevalszug von der Diesterwegschule. In Hagen (Wohnort) und Dortmund (Arbeitsplatz) ist deutlich mehr Polizei auf den Straßen und auch deutlich sichtbar. Auch gibt es hier des Öfteren anlassunbezogene Polizeikontrollen.
    Aus Berichten, auf die ich nicht näher hier eingehe, ist bekannt, dass es gerade zu Nachtstunden nur 1-2 Streifenwagen für Kamen gibt. Das ist eben das Problem einer Kreispolizeibehörde. In einer kreisfreien Stadt (DO, HA) kann die Polizei Ihre Mittel wesentlich effektiver bündeln und einsetzen.
    Die Leitstelle (Hellweg) sitzt in Unna und die Nachbar Klein Gemeinden wie Kamen Bergkamen Werne HoWi Fröndenberg fahren am Minimum. In Großlagen wird dann Verstärkung aus Unna geschickt. Das das nicht funktionieren kann, sieht man eigentlich bei jeder Kreispolizeibehörde. Lünen gehört mit zur Polizei Dortmund. Da hört man sowas nicht.
    Ich war im Dezember 2014 auf der Wache am Bahnhof… da liefen an einem Freitag abend !!! genau 3 Männchen rum. Erstmal musste ich minutenlang klingeln und dann kam ich an diesen „Tresen“ und ein Cop war da. Im Hintergund noch genau 2, und die mussten zu einem Einsatz. Das ist doch bedauerlich, so etwas.
    Hab evorhin die Kinder nach Kamen zu ihrer Mutter zurückgebracht. Keinen Polizeiwagen gesehen. Fahre dann auf dem Rückweg von der A45 in Hagen ab, was ist direkt vor mir – ein gelb blauer Streifenwagen der Polizei Hagen Und das ist so jeden Tag. Hier sind überall Cops.
    Auch wenn das Sicherheitsgefühl hier (HA) nicht wesentlich grösser als in Kamen ist. Die sind aber schneller da – das ist der Unterschied. In DO genau das Gleiche. Du siehst am Tag mindestens 3-4 Streifenwagen. In Kamen so gut wie nie.“

    Sascha S.: „Interessante Diskussion. Aber was kann man ändern? … Es muss ja etwas passieren. Und die aktuelle Stimmung kommt nicht einfach so zustande. Und alle, die eine andere Meinung haben, als Nazis zu bezeichnen und rechtes Gedankengut zu unterstellen, ist fehl am Platz. So einfach ist das nicht.“
    Emma M.: „Das erste ,was mich wütend macht ist „Allerdings kommen laut Landeskriminalamt nur 3-4 Prozent der Tatverdächtigen auch vor Gericht.“…3 bis 4 % ist ein Witz….und dann noch ein „dämlicher“ Ratschlag hinterher „Die Polizei empfiehlt (vergleichbar der Prävention von Taschendiebstählen), Wertsachen nicht –und schon gar nicht erkennbar – an leicht zugänglichen Stellen der Oberbekleidung aufzubewahren. „Allein ihre Sichtbarkeit kann Gelegenheitstäter motivieren, unvorbereitet, aber dennoch erfolgreich einen Versuch zu starten.“…am besten wie der letzte Penner rumlaufen und gar nicht den Eindruck erwecken, dass man sich eine „warme Mahlzeit “ leisten kann ( Ironie off).“
    Anna N.: „Ich wohne in Unna und war diesen Sommer einmal abends am Wochenende in der Kamener City mit einer Freundin in einem Restaurant. Auf dem Rückweg zum Auto haben wir uns einfach SO unwohl gefühlt! An jeder Ecke, vor allem am Markt, Grüppchen von Männern die einen angequatscht haben. Fand es da schon sehr extrem!“
    Christina H.: „Wirklich sicher fühlt man sich hier in Kamen wirklich nicht mehr. Das ist im letzten Jahr schlimmer geworden. Bislang dachte ich, das wäre nur ein subjektives Empfinden meiner Kinder und mir, aber da hab ich mich wohl geirrt.“
    Chris R.: „Ich fasse die Stimmung mal kurz zusammen und denke, mir stimmt die Mehrheit zu.
    Ich habe keine Lust mehr, täglich von Übergriffen sexueller Art zu lesen. Ich möchte keine Meldungen mehr von U-Bahnschlägern, – Tretern, -Schubsern lesen! Ich möchte keine Meldungen mehr von angeblich betrunkenen Syrern hören (wie aktuell grad wieder), die in Menschenmassen fahren! Ich möchte mein Deutschland wieder, wie es vor dem politischem Desaster Merkel war. Wo man sich abends noch mit sicherem Gefühl durch Innenstädte und Parkanlagen bewegen konnte, auf Weihnachtsmärkten nicht den Anblick von Merkel-Legos ertragen musste und nicht permanent von den Medien belogen wurde.“
    Nadire T.: „Ich musste letzte Woche mehrmals eigentlich nach der Arbeit mit dem Bus fahren. … Mir war die Situation an der Bushaltestelle sehr unheimlich, ich stellte mich etwas weiter weg, gut 30 Meter, damit ich warten kann.Mehrmals bin ich dann auch zu Fuß gegangen. Ich möchte nicht wissen, was da abgeht, nur meine Beobachtungen waren schon sehr eindeutig. Da muss mehr Sicherheitspräsenz hin. Und ich habe die Befürchtung, dass die Winterwelt (Weihnachtsmarkt) auch darunter leiden wird.“
    Nicole B.: „Wenn mein Sohn (16) mit seinen Kumpels in der Stadt geht, hab ich auch immer Angst. Er soll sich auch zwischendurch melden, damit ich weiß, dass alles ok ist. Bin richtig unruhig, wenn er in der Stadt ist.. bin immer froh, wenn er wieder zu Hause ist…“
    Tanja K.: „Es ist schon erschreckend, was aus der Stadt geworden ist, Koppelteich, Postpark und der Markt… das reicht schon vollkommen aus… von mir aus kann man rundum Videoüberwachung installieren, in der Stadt, Unterführung, am Bahnhof.
    Ich laufe nach einer Kneipentour nicht mehr nach Hause und ich möchte anmerken, dass ich nur paar Minuten zu laufen habe… Ich fahre immer mit dem Taxi, weil ich mich nicht mehr sicher fühle!“
    Sandra S.: „An der Kirche stehen sie zu dritt, und wenn dann der Richtige um die Ecke kommt, ist ganz schnell mal das Handy weg!“
    Saliha H.: „Also ich habe zum Glück noch keine der Sachen miterlebt. Dabei bin ich regelmäßig in der Stadt unterwegs. Auch abends nach der Spätschicht gehe ich mir gerne noch was zu Essen bei King am Markt holen.“
    Klaus S.: „Ihr könnt hier rumdiskutieren, wie ihr wollt, und auch euch Finger wund tippen. Fakt ist, Polizei und Staat werden sich nicht wirklich drum kümmern. Ob jetzt 2 oder 20 Leute überfallen oder beraubt worden sind – passt alles noch in die Statistik bei denen. Und wenn sie festgenommen werden, laufen sie am nächsten Tag draußen wieder rum.“

    https://www.rundblick-unna.de/2017/11/29/kamener-politik-greift-sorgen-wegen-wachsender-unsicherheit-auf-stimmungsbild-unserer-leser/

  144. Während das Merkel heute wieder Steuergelder unter Negern verteilen wird (in Abidjan, Elfenbeinküste) von denen der Normal-Neger nicht einen Cent sieht, weil die Eliten sich alles einsacken, freue ich mich gleich auf den Jammerlappen-Bürgermeister, der aus Angst vor dem Fortzug seiner ehemaligen Bevölkerung in seiner sterbenden Westerwald-Stadt, Asylanten ranschafft damit er seinen Job behalten darf und nicht eingemeindet wird.
    Im GEZ-TV : Neger, Flüchtlinge, Flüchtlinge und Neger. Deutsche zählen nicht mehr.
    Für Alice wird das gleich ein Spießroutenlauen. Ich hoffe Fleischhauer, das rechte Feigenblatt des SPON, steht ihr bei. Neger fressen Hühnerabfälle genauso wie dumme Deutsche. Heissen bei uns Chicken-McNuggets (klingt besser) und sind fett-paniert.
    Alice – hau rein!!!
    Danke an pi, daß der Tipp von vielen Schreibern (auch mir) berücksichtigt wird.
    Alice…JETZT!!!

  145. Ich verstehe nicht wieso sich Politiker wie Frau Weidel,Herr Gauland und andere,immer wieder
    in solche dubiosen Themenabende einladen lassen und auftreten.
    Was da wieder abgehen soll ist doch vorher schon klar und reduziert die AfD wieder auf
    dieses dämliche Invasorenthema und dem angeblichen Rechtspopulismus der AfD.
    Die AfD hat eh alles zu dem Thema gesagt und es gibt noch viele andere Felder die zu „beackern“ wären.
    Ich kann denen nur wirklich raten,lieber gar nicht auftreten,als wieder am Nasenring durch die Arena
    gezogen zu werden.

  146. pragmatikerin 29. November 2017 at 22:35

    Korrektur: Es waren wohl nicht mehrere Goldstücke, sondern eins konnte das Vergewaltigen der alten Dame allein bewerkstelligen.

  147. jeanette 29. November 2017 at 22:12

    AfD-Stadtrat tot aufgefunden – Internet-User zweifeln am Selbstmord

    Der Kahlaer AfD-Stadtrat Oliver Noack ist tot in seinem Wohnhaus aufgefunden worden. Der Politiker sei „eines nicht natürlichen Todes“ gestorben, ein Fremdverschulden sei jedoch „ausgeschlossen“, so die Polizei. Einige Internet-User zweifeln aber am Suizid.

    …in einem Bericht der Webseite „Saale Journal“ hieß es, Noack sei an „Händen und Füßen“ gefesselt gewesen.
    ————————————-

    Was ist denn hier los??
    Das darf ja wohl nicht wahr sein!
    ————————————————-
    Böhni, „Zahnlos“ und Frau Heisig grüßen aus dem Himmel.

  148. Aische Weidel sollte sofort ihre Entrüstung und Empörung über das Messer-Attenat ausdrücken, sofort das schlimmere Beispiel von Frau Reker anführen (das kommt sowieso) und Angriffe auf Politiker verurteilen.
    Angriffe auf AfD-Politiker können dann ja von Frau Maischberger eingebracht werden.

  149. VivaEspaña 29. November 2017 at 22:31

    Viper 29. November 2017 at 22:27
    Hi Viper, nice 2cu, hello again.
    ————————————–
    Dito. War ein paar Tage weg (Malle).
    Kann man noch ausweiten. z.B.: „The Altena-Ripper“ oder „The Altena-Chainsaw Dönermesser-Massacre“.

  150. Ich hoffe, Alice Weidel wird sich nicht irgendwelche Distanzierungen abnötigen lassen, sondern den Spieß umdrehen, und auf die Gewalt durch Ausländer hinweisen, die um ein Vielfaches höher ist.

  151. @ Blimpi 29. November 2017 at 22:42
    Wenn sie aber zu deutlich und brutal auf die AfD einschlagen, und die AfD dabei ruhig bleibt, schadet es ihnen bei einigen Wählern mehr als es ihnen nutzt.
    Auch wenn sie der AfD immer wieder das Wort abwürgen, etc. Außerdem zählt bei vielen der menschliche Sympathiefaktor. Wenn also z.B. Frau Weidel sympathisch rüberkommt, fällt es schwerer an das Märchen von der „Nazi-Partei“ zu glauben.
    Ich persönlich sehe mir diese Sch… aber trotzdem nicht an, weil ich diese Typen nicht ertrage.

  152. Altena – Jammerlappen: So ein kleines Pflaster hatte ich mal als Jugendlicher. War’n Pickel…
    Bei nur 18.000 EW hat der einen Dienstwagen???

  153. „Juhuuu, endlich ! Wurde auch Zeit, dass man dem Pack endlich einen Nazi-Angriff im Merkel-TV präsentieren konnte ! Aufatmen quer durch alle Staatssender.
    Versuchter Mord. Wie schnell und hart die Justiz plötzlich handeln kann, wenn es um einen Deutschen geht. Und wie blitzartig die üblichen Diplomheuchler quer durch alle Parteien wieder aus ihren Löchern kommen, um wahlweise betroffen, schockiert und empört zu sein. Tagtäglich werden Deutsche überfallen, vergewaltigt und gemessert und selbst Joggen bedeutet Lebensgefahr. Da gäbe es genug Anlass, sich zu empören. Aber da ist man tolerant – DRÖHNENDES SCHWEIGEN. Selbst wenn Autos in Menschenmengen rasen, nimmt sich der Hosenanzug aus der Uckermark viel Zeit, bis es sich zu einer Stellungnahme bequemt. Aber wehe, es trifft einen ihrer Komplizen. Reflexartig sind sie alle da, um die unmittelbar bevorstehehende Machtübernahme durch die Nazis zu beschwören und einen „Angriff auf die Gesellschaft“ zu wittern. Ganze neun Minuten der 15-minütigen Nachrichtensendung auf n-tv wurden dem Thema gewidmet. Reporter und Experten berichteten live aus der Dönerbude, dass eigentlich gar nichts passiert war. Das „Opfer“ wohlauf und gleich mit der trotzigen Ansage, so weiterzumachen wie bisher. Ob man dem Bürgermeister jetzt auch rät, zukünftig einfach eine Armlänge Abstand von Nazis zu halten oder auf der Blockflöte zu spielen ? Ob der Deutsche auch auf mildernde Umstände hoffen kann, weil er unter Alkoholeinfluss stand ? Ob sich wohl ein „Experte“ findet, der ihm „psychische Probleme“ und eine „schwere Kindheit“ bescheinigt? Wohl kaum. Der wird härter bestraft werden als jeder dahergelaufene Migrant, der selbst bei vollendeter Tötung eines Deutschen mit ein paar Monaten Bewährung davonkommt.
    Was hat ein „Nazi“ eigentlich in einer Dönerbude verloren ? Warum war der „Nazi“ nicht in der Lage, mit einem 30 cm langen Messer sein Werk zu vollenden? Selbst im Suff sollte er doch in der Lage sein, wenigstens EINEN zielgerichteten Stich zu setzen, damit sich die Zivilcourage auch lohnt. Und warum passieren solche „Attentate“ immer dann, wenn es dem Regime gerade wunderbar in den Kram passt ? Fragen.“

  154. ein Pflasterchen am Hals und ein Riesenaufguss…. naja wenn die Islamfans zuschlagen gibts halt keinen mehr der noch in der Talkshow was zu sagen hat

  155. Der Bürgermeister erzählt gerade, dass er mit der Reker telefoniert hätte.
    Bestimmt hat die ihm nun geraten eine Armlänge Abstand zu halten.

  156. @gonger 29. November 2017 at 22:46

    tjoa wer kennt das nicht, erst fesselt man sich an Händen und Füssen und dann springt man in die Schlinge, unzweideutig Selbstmord

  157. Mit mal verroht die Gesellschaft mal wieder.
    Merkel war auch sofort mit einem Statement zu höhren.

    Die vielen vielen anderen „Verrohungen“ interessieren den
    Mainstream gar nicht.
    Ganz im Gegenteil man möchte sie möglichst tot zweigen.
    Nur wenn es nicht anders geht wird berichtet.
    Viele andere Opfer kommen nicht mit einem Pflästerchen davon.

    Was für eine verlogen Bagage.

  158. lisa 29. November 2017 at 20:54

    (…)
    Hätte der Bürgermeister mal einen Rollkragenpullover nach der Tat angezogen, bevor er vor der Presse jammerte. Dann wäre es wohl nicht aufgefallen, dass es sich eher um einen kleinen Kratzer handelte, anstatt um eine große Stichwunde . . .

    * * * * *

    Hat hat eigentlich irgend jemand die Stichwunde – der Verletzung – gesehen?

  159. Was für ein unglaublicher Wichtigtuer, dieser Bürgermeister!

    Wurde schon mal ein deutsches Opfer von Migrantengewalt zu Maischberger, Illner & Konsorten eingeladen?

  160. @gonger 29. November 2017 at 22:52

    ich wohne in einem 4000 Kleckerdorf und der Bürgermeister hat nen Dienstwagen, nix ungewöhnliches

  161. johann 29. November 2017 at 22:37

    In der Zwischenzeit nur ein paar Kilometer von Altena entfernt:

    Kamener Politik greift Sorgen wegen wachsender Unsicherheit auf – Stimmungsbild unserer Leser

    „Erstmal bin ich selber erschrocken. Ich bin ja zunächst, wie jeder andere Kamener, Bürger meiner Stadt“, sagte der junge Familienvater.

    Er halte sich ja selbst auch häufig in der Innenstadt auf und nutze auch sehr häufig die Unterführung am Bahnhof. „Mir selbst ist dabei glücklicherweise noch nie etwas passiert oder aufgefallen. Gleichwohl ist es ja eindeutig, dass sich in kurzer Zeit dort Vorfälle gehäuft haben.“

    Der hier..:

    https://www.google.de/search?q=Daniel+Heidler+Kamener+SPD&client=firefox-b-ab&dcr=0&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwi7_cWD4uTXAhVD4YMKHTkYDgoQ_AUICygC&biw=1536&bih=771#imgrc=oFLnjyDGC_9t5M:

    Ist auch der hier…?

    http://www.kamen-waehlt.de/spd/person.php?id=8&bezirk=20

    (Bitte nicht)…..

    Vielleicht sollte er beim wandern, nicht soviel lesen, dann wäre Ihm schon längst aufgefallen, dass in seinem Barrio, irgendetwas nicht mehr stimmt…

  162. Ich wünsche Frau Weidel viel Kraft, denn ich weiß, in welche Richtung sie – und somit die AfD – gedrückt werden wird.

    Dieser „Messerangriff“ kommt mir gestellt vor.
    Vielleicht hatte der Messermann einfach noch Respekt vor dem Leben.
    Andere noch nicht so lang hier Lebende haben das nicht, wie man leider jeden Tag lesen darf.

  163. „Polizei Stuttgart sucht Zeugen
    Schwarzfahrer schubst und bespuckt Kontrolleurin“

    Gesucht wird: Ja, genau. Was Südländisches.
    Hoffentlich wird es gefunden, dann gibt es ein schönes Anti-Aggressionstraining und mit Glück noch eine Kampfsportausbildung dazu. Das hilft ja immens dabei, den Hass gezielt und effektiv mit „Körperarbeit“ zu kanalisieren. Dann muss man auch nicht mehr nur spucken (das ist nur sinnvoll, wenn man Tbc hat- gut, die Chance besteht ja), sondern dann reicht EIN Schlag, und man wird nicht mehr dumm nach Fahrausweisen von irgendwelchen Menschen 2. Klasse gefragt. (Der Frau hatte man wohl noch nicht gesteckt, dass Südländer am besten nichts angesprochen werden, da war der HVV schon weiter.)

    https://amp.focus.de/regional/baden-wuerttemberg/bundespolizeiinspektion-stuttgart-zugbegleiterin-beleidigt-und-angespuckt-bundespolizei-sucht-zeugen_id_7900647.html

  164. jeanette 29. November 2017 at 22:56

    Er hockt da, bemitleidet sich selbst: Er hätte tot sein können!
    ———————————–
    Hab‘ mich schon schlimmer beim Rasieren geschnitten. Hurra, ich hab’s überlebt.

  165. Eben erzählt er, dass tatsächlich eine Lichterkette stattgefunden hat. Er schätzt 350 Leute waren da.
    Gab es eigentlich einen Brennpunkt?

  166. Phoenix- 29. November 2017 at 22:59
    ….
    Dieser „Messerangriff“ kommt mir gestellt vor.
    ———————————
    Lebt eigentlich der alte Mannichl noch?
    Die Älteren werden sich an den Fall erinnern…

  167. Das ist wirklich ein Skandal! Die AfD wurde als Gewinnerin der Wahlen komplett ignoriert und nun wird sie ausgerechnet eingeladen in eine Sendung, wo ein Refugees-Welcome-Politiker angeblich von einem Rechtsextremen mit einem Messer angegriffen wurde. Jetzt wird wohl die AfD schuld sein.

  168. „Er ist Menschen aus anderen Ländern nicht freundlich gegenüber getreten!“
    Ohhhh! Welch ein Frevel.

  169. NoDhimmi 29. November 2017 at 22:58

    Was für ein unglaublicher Wichtigtuer, dieser Bürgermeister!

    Wurde schon mal ein deutsches Opfer von Migrantengewalt zu Maischberger, Illner & Konsorten eingeladen?
    ________________________________

    N E I N

  170. Aha, der Messermann ist also ein Nahtsi.
    Toll, wie der Waschlappen das umschreibt.

    Meine Güte, gebt dem ein Taschentuch.

  171. Uiuiui- hier gefällt sich gerade jemand Held zu sein. Das wirkt überhaupt nicht gut.

  172. @RDX 29. November 2017 at 23:01

    ja ist ne miese Falle, die AfD konnte ja schlecht sagen „wir kommen nicht“ In der Sendung zu punkten dürfte für einen Cicero aussichtslos sein

  173. Das ist eine Sondersendung für Andreas Hollstein und die CDU. Seit mehr als einer Viertelstunde darf er sich produzieren. Je länger das dauert, desto mehr kann einem schlecht werden, wenn man an all die lebensgefährlichen bis tödlichen Messerattacken von Muslimen in unserer Gesellschaft denkt.
    Deutschland lebt im Wahnsinn! :mrgreen:

  174. „Am Samstagabend sollen zwei Mädchen von drei Männern in einem Bus von Braunschweig nach Wolfenbüttel bedrängt worden sein. Die jungen Männer sollen die beiden 16 und 17 Jahre alten Mädchen beschimpft und beleidigt haben. Erst nachdem sich eines der Mädchen energisch gewehrte habe, hätten die Männer sie in Ruhe gelassen.

    Jens W., der Vater eines der Mädchen, wandte sich mit dem Vorfall an die Redaktion von regionalHeute.de. Er möchte vermeiden, dass die Sache unter den Tisch gekehrt wird. Denn er sei sich nicht sicher, ob das von der Polizei öffentlich gemacht werde.“

    http://regionalbraunschweig.de/maenner-bedraengen-maedchen-im-bus-vater-aeussert-sich/

  175. Die bösen sozialen Medien……….

    Leute, schaut in die Presseportale der Bundespolizei (Bahnhöfe, Züge etc.). Dort sieht man den Wasserstand am besten……..

  176. Ich habe vor 5 Minuten die Glotze eingeschaltet und bin gerade erst auf die Homepage von PI. Habe also keine Kommentare gelesen. Seit 5 Minuten quatscht der Bürgermeister.
    Was soll dieser GEZ-Propaganda-Schmarren? Tut mir ja Leid für ihn, wenn er ein Aua am Hals hat. Aber was ist das schon verglichen mit Mord, Totschlag und Vergewaltigung durch Mutti Gäste?!

  177. Simples Gemüt und Schuld die sozialen Medien.
    Na wunderbar, da kann Maas doch mitreden: noch mehr Zensur.

    Irre, was der für Stuss von sich gibt.

  178. Ich bin neulich im Internet von der Antifa angegriffen worden. Und von der ZEIT-Redaktion sogar eliminiert worden.

    Sie waren nüchtern, eine direkte Verbindung zur CDU kann ich nicht belegen, ausschliessen kann ich es nicht. Meine Frau auch nicht.
    Aber ich verzeihe ihnen. Es sind auch Menschen.

    Wir Menschen müssten alle anständig sein. Also so wie ich.

  179. johann 29. November 2017 at 22:37

    In der Zwischenzeit nur ein paar Kilometer von Altena entfernt:

    Die geheuchelte Ahnungslosigkeit der Täter = Bürgermeister und Abgeordneten angesichts der 3.-Welt-Zustände in ihrer eigenen Stadt, in der Ausländer aus derselben erbarmungslos Jagd auf Deutsche machen („erschrocken“, „schockiert“, „fassungslos“, „überrascht“), ist der Skandal.

  180. Bürgermeister kommt aber gut rüber.

    Betont Verständnis für Täter.

    Analyse Gut – Aber Einsicht bzgl. eigener Alt-Politik gleich null.

    Irgendwie sind die in einer Problemblase.

    Weidel braucht nur Verständnis.

  181. Über eine Verrohung braucht man sich nicht zu wundern, wenn man viele, viele „rohe Goldstücke“ ins Land holt …

  182. Schmierenkomödie hochdrei z. Zt. bei Maischberger

    Aber in Borken junge Frau von Black man vergewaltigt und in Giessen Mann von Merkelgästen überfallen und verbrannt.
    Das aber ist kein Thema für diese Multikulti- Beweihräucherer!!!!

  183. @misop:

    Wenn die AfD nicht in die Sendung geht, dann lästern alle in der Sendung über die AfD, ohne dass diese sich wehren kann.

  184. Feuerwehrleute werden von Einheimischen niemals angegriffen, nur von Asylanten, Du Bürgermeister-Vollhonk! Oder meinst Du die Feuerwehrleute aus Deinem sterbenden Kaff, die von Dir die Fresse voll haben? 😉

  185. Kann man den Tatverdächtigen nicht wenigstens 5 Minuten aus der Klapse mit dazuschalten?

  186. Die aufgezwungene Islamisierung ist der Grund für das vergiftete Klima!

  187. Oh je, das Maasmännchen ist auch da. Und ihm kommen „fast die Tränen“, Ist ja allerliebst.

  188. @ WahrerSozialDemokrat 29. November 2017 at 23:07

    Bürgermeister kommt aber gut rüber.
    Betont Verständnis für Täter.

    Ich würde von diesem Typen kein „Verständnis“ wollen. Aber ich kann mir vorstellen, dass das bei Otto-Normal-Zuschauer gut ankommt.

  189. Mit seinem Auftritt bei MAISCHBERGER tut sich der BÜRGERMEISTER keinen Gefallen.
    Alles was er sagt ist schon genug. Er unterstellt dem Täter sogar öffentlich AUSLÄNDERFEINDLICHKEIT, weil er als Alkoholiker NICHT FREUNDLICH zu den Ausländern war. Das ist doch Hammer! Der Mann hatte vorher keinem etwas getan.

    Er sagte eine Person hätte ihm geschrieben: „Wenn ihre Frau Deutsch sprechen würden, dann müssten sie nicht zu Dönerbude gehen!“ Soll das heißen des Bürgermeisters Frau ist eine Türkin? Dann wäre seine übergroße Ausländerfreundlich nachvollziehbar.

    Ferner lässt er verlauten: Ja, der hatte wohl kein Wasser! Aber das eine hat mit dem anderen nichts zu tun! – Man möchte mal erleben, dass man den Flüchtlingen das Wasser abdreht, ob das überhaupt möglich ist! Das glaubt er wohl selbst nicht das eine hat mit dem anderen nichts zu tun!

    MIT DIESEM SCHEINHEILIGEN AUFTRITT zieht er sich noch mehr Feinde zu als er ohnehin schon hat, denn seine Einstellung ist alles andere als ok und das merken die Zuschauer!

  190. @RDX 29. November 2017 at 23:09

    ja sag ich, aus der Nummer kommst schlecht raus. Da kann man nur Schadensbegrenzung machen, punkte sammeln kannst du da nicht. Man kann ja noch dankbar sein Fleischhauer zur haben der dem kleinen Mänchen mit den verklemmten Beinchen einheizt

  191. nichtmehrindeutschland 29. November 2017 at 23:10

    Kann man den Tatverdächtigen nicht wenigstens 5 Minuten aus der Klapse mit dazuschalten?

    Ja, ganz genau. Es heißt doch immer, man muß beide Seiten hören…

  192. Wird dieses Pflaster jetzt vermarktet? Ist darauf schon ein weltweites Patent angemeldet? Slogan:

    „Stellen Sie sich vor, Sie werden geschächtet. Da hilft *sing* ein Hollstein…*tirili*… und schon ist alles wieder heile.“

    Millionen islamische Frauen werden nach diesem lebensrettenden Pflaster greifen. Wenn sie ihr Besitzer läßt.

  193. Von Weidel müsste zum Thema Linkskriminalität jetzt der Klassiker G20-Hamburg kommen aber die kennt sich hier oben bei uns nicht aus weil man in CH lebt.

  194. WahrerSozialDemokrat 29. November 2017 at 23:07

    Irgendwie sind die in einer Problemblase.
    _____________________________________

    Das ist es, früher mal, eine Art Vertrauensnest, heute, ist dieses Land, eine einzige – Problemblase!

    Danke, großartig!

  195. Zu dieser fast lebensvernichtenden Wunde am Hals des Bürgermeister steht heute in meiner Zeitung:
    „…. Nur eine leichte Schnittverletzung am Hals, die in einer Klinik geklebt wurde.“

    Geklebt! Dieser Kratzer musste also nicht mal genäht werden, und dafür wird eine eigene Talkshow gemacht.
    Diese Sendung ist einzig dazu gedacht, der AfD zu schaden.

  196. Die kommen schlicht nicht auf die Gründe, soll wohl wunderbar verschwiegen werden.

    Keine Ahnung, was ich von dem Spiegel-Schreiberling halten soll.

    Diesen Flinzpiepen sollte man öffentlich die Fakten um die Ohren schlagen, jeden Tag!

  197. Möglicher Tatablauf: Dem Würgermeister wurde das Messer an den fetten Hals gesetzt.
    Nach heftiger Gegenwehr rutsche das Schneidwerkzeug ab, der Würgermeister wurde angeritzt.
    Der Grund für die Aktion, die so mit Sicherheit nicht geplant war:
    Abgrundtiefer Hass auf alles Deutsche, ausgehend vom Würgermeister. Dem verzwifelten Deutschen Mitbürger wurde das Wasser abgestellt und sein Haus steht vor der Zwangsversteigerung. Gleichzeitig ist von Seiten der Verwaltung keine Hilfe in Sicht, oder? Doch, aber die Hilfe erstreckt sich nicht auf die Deutschen Problemfälle in der Stadt sondern es werden zusätzliche Probleme herangekarrt, die man dan lösen kann, auf Kosten der Allgemeinheit und zu Lasten der von besonderer Härte betroffenen Einheimischen. Solch eine Verzweiflungstat (sogar unter Alkoholeinfluss) als fremdenfeindlich darzustellen ist mal wieder typisch für ein antideutsches Ar*chl°ch in politischer Verantwortung.
    Es ist zum rückwärts Essen.
    H.R

  198. 3 Sekunden geschaut und schon ausgeschaltet.

    Kreischberger, wenn ich dich Kreatur oder einen anderen auf der Strasse treffe dann Gnade dir nur Gott.

  199. Brunnenvergiftung?

    Ja, wenn Politiker die Einheimischen treten und die Fremden pampern, dann ist das eine aktive Brunnenvergiftung und es wird in Zukunft öfter vorkommen, dass brunnenvergiftende Politiker ein paar Kratzer abbekommen.

  200. „roland_w 29. November 2017 at 23:07
    Über eine Verrohung braucht man sich nicht zu wundern, wenn man viele, viele „rohe Goldstücke“ ins Land holt …“

    Sehr richtig. — Faule Migranten-Äpfel stecken auch andere an. —

  201. Die Messer werden in der Lügenpresse auch immer länger.

    „Kurz darauf betrat ein weiterer Gast den Laden. „Sie lassen mich verdursten und holen 200 Flüchtlinge nach Altena“, soll der Mann gesagt haben, bevor er Hollstein mit einem 34 Zentimeter langen Messer angriff. “

    Jo und die Wunde wurde mit einem kleinen Pflaster abeklept,keine Not OP,rein gar nichts.
    Wie ich an anderer Stelle gelesen habe,war der Täter sauer über seinen abgestellten Wasseranschluß,weil der Bürgermeister auch noch ein hohes Tier im Wasserwerk ist.
    Für mich war das Tatwerkzeug ein ganz normales stumpfes Schneidewerkzeug,was gerade noch zum
    Fleisch auseinander pulen reicht,mit viel Druck und Aufwand.
    Oder diese Dönerfleisch Schneidemesser die auch nicht die schärfsten sind und dazu noch sehr beweglich.
    Wenn dieses angebliche Messer derart lang und scharf gewesen wäre,hätte es eine große Sauerei in dem
    Schuppen gegeben und keine kleine,eher an Kratzwunde erinnernde,Verletzung gegeben.
    Allerdings berechtigt keine Meinungsverschiedenheit ein solches Auftreten oder Tat,nur man sollte die Kirche im Dorf lassen,da wird wieder etwas aufgepumpt,was völlig Substanzlos ist.

  202. Kann mal wer dem Pfeiffer sagen, dass kein fremder Flüchti, sondern ein einheimischer Flüchtihelfer angestochen wurde?

  203. Was ist eigentlich der Maischberger widerfahren? Ist ihr Visagist in Urlaub? Die sieht ja plötzlich noch älter aus, als sie ist.

  204. Die Stimmung gegen Flüchtlinge muss man nicht erzeugen, das schaffen die selber tagtäglich aufs Neue.

  205. Pfeiffer sollte schnell in eine Demenzabteilung der Geriatrie. Das ist ja nicht mehr auszuhalten. Ich glaube, er wird nicht mehr in solche Sendungen eingeladen

  206. Frau Weidel wird ein bisschen warm.

    Der ehemalige Minister labert auch nur dummes Zeug! Vollkommen an der Realität vorbei, das ist irre.

    Alkoholkonsum rückläufig? Das Komasaufen kommt gerade wieder.

    Was ist mit Nahles: Jetzt gibt’s eins in die Fresse

  207. „Pfeiffe“, auch bekannt aus seiner Sebnitz-Fake-Analyse: Ab ins Heim mit Dir.
    Fleischi kungelt so rum zwischen rechts und links.

  208. 1. NieWieder 29. November 2017 at 23:14
    @ WahrerSozialDemokrat 29. November 2017 at 23:07
    Bürgermeister kommt aber gut rüber.
    Betont Verständnis für Täter.
    ————————————–
    Nein, SCHEINHEILIG ist er!
    Erst betont er Verständnis, aber dann bezichtigt er ihn der Ausländerfeindlichkeit, um Stimmung gegen ihn zu machen!! Er unterstellt dem Täter sogar öffentlich AUSLÄNDERFEINDLICHKEIT, weil er als Alkoholiker angeblich NICHT FREUNDLICH zu den Ausländern war, hätte er gehört. Das ist doch Hammer! Der Mann hatte vorher keinem etwas getan.

  209. @ Kein Volldemokrat 29. November 2017 at 22:55
    Das war doch in München schon vor einiger Zeit so. Ein junger Mann (ca 18 Jahre) von der grünen Jugend war bei einem Schwulentreffen (eventuell Straßenumzug, weiß ich nicht mehr so genau) und im Kleid als Frau angezogen. Auf dem Rückweg wurde er von 4 Männern verprügelt. Er postete das auf Facebook samt Foto und sagte sinngemäßg, dass die AfD, PEGIDA, die „besorgten Bürger“ daran Schuld seien. Es gab dann in Bayern einen Riesenaufschrei von der CSU bis zu den Linken, ob „so etwas“ in Deutschland wieder möglich sei etc.
    Schließlich kam heraus, was er bei der Anzeige bei der Polizei angegeben hat, nämlich „4 südländisch aussehende Täter“. Und innerhalb eines Augenblicks war der komplette politisch-mediale Aufschrei erloschen. Aus vorbei. Als wäre nichts gewesen.
    Auf den richtigen Täter kommt es an.

  210. Ich kann mich noch gut an Maischbergers erstes Interview mit Helmut Schmidt erinnern.
    Seitdem ist die bei mir im Verschi§§!
    Da bleibt sie auch bis zum Sankt Nimmerleinstag!
    H.R

  211. Weidel muss jetzt „kommen“ aber der Bürgermeister mit dem Kratzer am Hals hat alle Sendezeit der GEZ-Welt.

  212. Ich schalte diese Propaganda jetzt aus, denn das wird nix mehr.

    Die beißen sich an Nazischeiß fest.
    Mir scheint, Frau Weidel wird nicht mehr viel zu Wort kommen.

    Die Kommentare werde ich hier aber verfolgen.

  213. @ Selbsthilfegruppe 29. November 2017 at 23:05
    Und keinerlei Beschreibung der „Männer“. Das wäre sicherlich nicht hilfreich.

  214. @WahrerSozialDemokrat 29. November 2017 at 23:24

    da kannst in der Sendung nicht viel machen, die kann dem BM mit dem Pflasterchen schlecht ans Bein pissen.

  215. Demokratie statt Merkel 29. November 2017 at 23:22

    Weidel optisch 1a.
    Aber wird in jedem Satz von allen anderen angegriffen. Typische GEZ-Talkshow-Hetzmasche.
    Mit Lügen und Einzelzahlen.

    Hat es sehr schwer, wird geplant in Rechtfertigungslage gebracht. Schwierige Situation.

  216. Köln/Bonn (ots) – Gestern Nachmittag wurde ein gesuchter Straftäter durch die Bundespolizei am Flughafen Köln/Bonn verhaftet. Aufgrund zweier Verurteilungen muss er eine Freiheitsstrafe von insgesamt vier Jahren verbüßen.

    Gegen 17 Uhr wurde der 30-jährige Mann zur Einreisekontrolle eines Fluges aus Istanbul (Türkei) am Grenzkontrollschalter der Bundespolizei am Flughafen Köln/Bonn vorstellig. Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung stellten die Beamten fest, dass der türkische Staatsangehörige mit zwei Haftbefehlen gesucht wurde. Zu einer Jugendstrafe von zwei Jahren wurde der Mann durch das Landgericht Köln verurteilt, nachdem er seinem Opfer bei einem Streit vor einer Kölner Diskothek ein Messer in den Hals gestochen hatte. In einer weiteren Verhandlung vor dem Amtsgericht Köln wurde der Mann wegen illegalen Handels mit Drogen zu weiteren zwei Jahren Freiheitsstrafe verurteilt.

    Der Verurteilte wurde nach Abschluss erster strafprozessualer Maßnahmen in den polizeilichen Gewahrsamsdienst des Polizeipräsidiums Köln eingeliefert. Die insgesamt vier Jahre Haft wird er im Erwachsenenvollzug verbüßen müssen.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70116/3801219

  217. Maisches Staatsfunk trällert zu theatralischer Musik: „Ganz Deutschland ist nach dem Anschlag auf den Bürgermeister von Altena erschüttert… (…)“

    Der erste Satz ist schon eine Lüge. Da hab ich es abgeschaltet.
    Die Welt ist voll übelster Grausamkeit, die wirklich erschütternd ist. Jetzt hat es mal wieder einen Politiker erwischt. Nur leicht verletzt – allergrößte Show, weil es den Medien grad passt. Herr Bürgermeister posiert betont leidend, das sieht jedes Kind. Gute Besserung! Erschütternd ist das aber nicht.
    Immerhin scheint man zu registrieren, dass es überhaupt eine Verrohung gibt.

  218. Pfeiffer

    Der „Fall Sebnitz“
    Im Jahre 2000 trug ein Gutachten Pfeiffers maßgeblich dazu bei, dass der so genannte Joseph-Fall um den über drei Jahre zurückliegenden Tod des sechsjährigen Joseph Kantelberg-Abdullah in der sächsischen Kleinstadt Sebnitz als vermeintliche Tat von Neonazis Schlagzeilen machte. Pfeiffer attestierte die Glaubhaftigkeit der Aussage der Mutter, die bis zu diesem Zeitpunkt kein Gehör gefunden hatte.[4] Nach dieser Aussage hätten über 200 Einwohner der Stadt zugesehen, als ihr Sohn von rechtsradikalen Jugendlichen im örtlichen Freibad im Rahmen einer so bezeichneten „Hinrichtung“ ertränkt worden sei. In den nächsten Tagen übernahmen zunächst die Bild und dann viele andere Tageszeitungen das Gutachten ohne weitere Prüfung und lösten eine Welle der Entrüstung aus. Nach einer Woche erhärtete sich die gegenteilige Annahme, dass das Kind in Wahrheit verunglückt sei. Pfeiffers Gutachten hatte bis dahin weltweite publizistische Resonanz gefunden und Betroffenheit über scheinbar noch immer virulente rechtsradikale Aktivitäten in Deutschland hervorgerufen; der damalige Bundeskanzler Gerhard Schröder hatte die Mutter empfangen.

  219. Müsste diese tiefe Wunde, die ihn fast das Leben gekostet hätte, nicht dringend neu versorgt werden?
    Nicht dass da jetzt gleich das Blut rausschießt und den ganzen Studioboden versaut.

  220. Weidel könnte aber mal darauf hinweisen, dass es zu solchen Taten nicht kommen müsste, wenn man endlich im Sinne des deutschen Volkes handeln würde, das diesen Einwanderungswahnsinn großenteils ablehnt. Stattdessen wird die leisteste Kritik daran mundtot gemacht. Aber diese Altparteienpolitiker sind 100% beratungs- und veränderungsresistent. Die sollen sich doch freuen, dass ihr Volk bisher so schafsdoof war und sie für immer dieselben Fehler wieder und wieder wählt.

  221. Wie sehr die die Bürger und ihre Interessen verachten.
    Und unbedingt Opposition verhindern wollen.

    Kein gutes Gefühl. Der Riss in der Gesellschaft dürfte noch viel schlimmer werden. Die Etablierten nutzen die Gewalttat gegen einen ihrer Vertreter um sich moralisch über alle anderen zu stellen, auch über Verbrechensopfer der Zivilbevölkerung, die hier noch nicht einmal thematisiert werden.

  222. „Weidel
    Keinen einzigen Punkt gelandet!“

    Das kann ich nicht finden.
    Zu diner bezahlten Hure zu sagen „Das Gegenteil ist richtig“
    (Jugendkriminalität)
    ist ein „maasgeblicher“ Punkt.

  223. Mir fehlt bei dem obigen Bericht eine Aussage des Täters die nur in der ersten Nachricht erwähnt wurde. Ich weiß dass er in etwa gesagt hat; ich zitiere aus dem Gedächtnis: “ ….. dass er hofft dass dieser „Bürgermeister“ ihm jetzt wieder Strom und Wasser andreht. Den K.naken gibst du Alles und mir sperrt ihr die Hähne ab.“ Und das soll eine Tat sein welche der Generalstaatsanwalt aufnimmt? Was für ein Packzeug.

  224. Der kleine Mann mit dem grossen Vakuum im Kopf scheint nicht rechnen zu können.
    Das wäre an sich nicht schlimm, schlimm ist nur, dass er seine Unfähigkeit – oder Bosheit – im Fernsehen als Normalität darstellen darf.

    „Niemandem wird etwas weggenommen“

    Naja, erstens hat der Staat an und für sich jeden Euro seinen Bürgern weggenommen und zweitens kann ich einen Euro nicht zweimal ausgeben.
    Entweder der Flüchti kriegt das Wasser bezahlt oder der Deutsche.

  225. Alle Achtung vor Frau Weidel. Der maaslose Zensur-Onkel mir gegenüber und ich würde schreien. Ich könnte da nicht so ruhig bleiben. Und die kurde Maischberger, die an Dummheit und Blödheit nicht mehr zu überbieten ist. Eine typische System-Nutte voll auf Blockparteien-Gleichklang.

  226. @ jeanette 29. November 2017 at 23:24
    Als ich diesen „Bürgermeister“ sah, wußte ich bereits, was für ein A… der war.
    Kann aber sein, dass er beim naiv-dummen Otto-Normal-Zuschauer gut ankommt?

    Übrigens. Normalerweise habe ich mit Studenten zum Glück nicht mehr viel zu tun. Heute bekam ich als Zuschauer mit, dass die teilweise wirklich so strunzdumm sind. Irgendein eher dummes junges Mädchen bekam einen Anfall mit den Worten „Rassist“ und „Sexist“. Die sind wirklich so dumm nachplappernd.
    Zu meiner Zeit als Student gab es einen, der natürlich beim Asta war, der dauernd von „Faschisten“ fasselte. Das war aber der Einzige. Vor einigen Jahren habe ich den zufällig wieder gesehen. Er war als Student schon klein, dicklich und mit schütterem roten Haar. Das wurde im Laufe der Zeit nicht besser. Er war jetzt komplett als Frau angezogen, wobei er so weiblich aussah wie ein Betonpoller. Ob er jetzt Transvestit oder Transsexuell ist, weiß ich nicht. Das war der einzige Antifa damals an meiner Uni, den ich vom Sehen kannte.

  227. jeanette 29. November 2017 at 23:24

    1. NieWieder 29. November 2017 at 23:14
    @ WahrerSozialDemokrat 29. November 2017 at 23:07
    Bürgermeister kommt aber gut rüber.
    Betont Verständnis für Täter.
    ————————————–
    Nein, SCHEINHEILIG ist er!

    Absolut.

    Und er lügt:
    Hat keiner mitgekriegt, wie er am Anfang sich widersprochen hat?

    1. Er wurde „von hinten angegriffen“.
    Dann:
    2. „er streckte sich mir entgegen“,
    das wäre dann von vorne.
    3. „mit einem Fleischermesser“
    Hä? und nur so ein Ritz?
    Dann beschreibt er die Rettung, Entwindung des Messers, Messergriff etc.
    Die Passage muß man sich unbedingt noch mal im video ansehen.

    Nun guckt Euch mal das Pflaster und seine Lage an.
    „Von hinten“?, dann muß der „Täter“ Linkshänder gewesen sein.
    https://www1.wdr.de/nachrichten/altena-andreas-hollstein-100~_v-gseapremiumxl.jpg

  228. Ich muss ausschalten. Das Watschengesicht von Maas wird mir sonst schlechte Träume bescheren.

  229. Waldorf und Statler 29. November 2017 at 23:36
    wenn der Maas noch kleiner wäre, …klick !…, würde jede Katze in seiner Heimatstadt denken er wäre Beute

    Die Katze würde dann denken, sie hat einen Hänfling vor sich.

    😀

  230. Bei „Pfeiife“ geht die Kriminalität zurück. Das sagt er bereits zum 2.Mal. Das ist peinlich. Ab ins Demenz-Heim!

  231. @nicht die mama 29. November 2017 at 23:35

    „Niemandem wird etwas weggenommen“

    „Links-sein“ ist vor allem ein Mitläuferphänomen. Die plapppern eine Hand voll „Argumente“ vor sich her. Teilweise werden die sogar in „Schulungen“ gelehrt.
    Jede Dorfamsel ist schlauer.

  232. TWT, 29.11. 23:19

    Maischberger schaut furchtbar schlecht aus, die war doch früher ganz adrett?

    Na ja, Maische wird auch nicht jünger und wahrscheinlich hat sie das BT-Wahlergebnis der AfD noch nicht verdaut.

  233. Glückliche Familienzusammenführung in Wien:

    Ehefrau getötet

    Mörder (40) flüchtete mit Kindern in die Türkei

    Im Drama um eine syrische Flüchtlingsfamilie aus Wien-Fünfhaus läuft die Fahndung nach dem Vater und den vier Kindern auf Hochtouren. Nach dem Messer-Mord an seiner Ehefrau dürfte der 40-Jährige mit seinen drei Töchter und dem Sohn offenbar von Wien-Schwechat aus in die Türkei geflogen sein.

    http://www.krone.at/601174

  234. @NieWieder 29. November 2017 at 23:39

    man muss den Satz nur richtig lesen, du ich sind halt „niemand“

  235. 5 gegen 1. Jetzt ganz offen.

    Das ist nicht mehr nur „Staatsfunk“. Das ist Pyongyang.

  236. Bitte weck mich einer auf. Das kann doch nur ein Albtraum sein. Wieso hat der demenzkranke Pfeifer heute Freigang bekommen? Und wieso bietet das ZDF ihm eine Bühne? Es ist nicht auszuhalten!

  237. War „ganz Deutschland“ auch „erschüttert“, als AfD-Politiker zusammengeschlagen, gar zuhause angegriffen wurden?

    Nein?

    Warum nicht?

    Weil nur dürftig oder gar nicht darüber berichtet wurde.

    Gab es ne Maische oder eine andere manipulierte TV-Blödquasselbude dazu?

    Nein! Die gibt´s nur, wenn es Merkel nutzt.

    (Ich habe gehört, Abfallentsorger sollen auch intakte TV-Empfänger nehmen.)

  238. gonger 29. November 2017 at 23:39

    Bei „Pfeiife“ geht die Kriminalität zurück. Das sagt er bereits zum 2.Mal. Das ist peinlich. Ab ins Demenz-Heim!

    Wurde zu Anfang nicht gesagt, die Kriminalität gehe herunter, außer bei Links-, Rechts- und Islamterrorismus? Na super! Welche Taten sind denn dann weniger geworden – der Äppelklau?

  239. Heiko Maas zeigt sich als schmutziger Provokateur!

    – Was steht denn in der Dublin III Verordnung, Frau Weidel?

    Dieser drittklassige Anwalt weis doch selbst nicht was in den Gesetzen steht, spielt sich hier bei Maischberger aber als Jura Professor auf.

    Abgehobener arroganter Salonsozoalist dieser Maas.

    Erst bei Oskar Lafontaine auf Arbeiterfreund gemacht, damit ihn die Arbeiter in den Landtag wählen, dann als Oskar Lafontaine weg war hat sich dieser aalglatte Opportunist der Schröder SPD angebiedert und kräftig bei der hartz 4 Politik mitgemacht und die Vewrarmung der deutschen Arbeiter voran getrieben.

  240. Was hat jetzt dem Fleischhauer sein Facebook-Getrickse mit der tiefen Fleischwunde des BM zu tun?
    Der durfte jetzt schon mind. 3 Minuten nichts mehr sagen, nicht das der heute nochmal traumatisiert wird.

  241. Wird dieses Pflaster demnächst im Haus der Geschichte in Bonn (oder im Deutschen Historischen Museum in Berlin) ausgestellt?

  242. Möchte Fleischauer jetzt erzählen, dass „ausgesuchte“ Nachrichten erfunden sind oder was soll der Unfug, den er jetzt absondert?
    :mrgreen:

  243. @ misop 29. November 2017 at 23:41
    Es geht da niemals um irgendeine Logik.
    Ich bin mir sicher, in Nordkorea gibt es viele (vor allem eher junge Leute), die glauben wirklich, dass ihnen der große Vorsitzende das und das schenkt.
    Mitläufertum im Schwarm ist ein sehr großes Bedürfnis der Menschen. Es gibt ihnen Geborgenheit.

  244. Die Ex-Frauen von Maas und Fleischhauer machen gerade einen Pikkolo auf.
    Beste Entscheidung des Lebens.

  245. Hier noch mal zur Erinnerung die Pressemeldung der Kölner Polizei von Neujahr 2016:

    Die Polizei Köln zieht Bilanz

    Wie im Vorjahr verliefen die meisten Silvesterfeierlichkeiten auf den Rheinbrücken, in der Kölner Innenstadt und in Leverkusen friedlich. Die Polizisten schritten hauptsächlich bei Körperverletzungsdelikten und Ruhestörungen ein.

    Von Donnerstagabend (31. Dezember) 18 Uhr bis heute Morgen (1. Januar) um 6 Uhr sprachen die Einsatzkräfte im Stadtgebiet Köln 94, in Leverkusen zwei Platzverweise aus. Bislang gingen bei der Polizei 20 Anzeigen zu Sachbeschädigungen ein (Vorjahr: 25). Im Vergleich zum letzten Jahr stieg die Zahl der Körperverletzungsdelikte von 78 in Köln leicht an. 80 Mal wurde die Polizei tätig. In Leverkusen verzeichneten die Beamten 4 Straftaten dieser Art (Vorjahr: 5). Die Zahl der gemeldeten Ruhestörungen stieg im Vergleich zum Vorjahr (76, davon 8 in Leverkusen) an. Bis 6 Uhr schritten die Polizisten in 80 Fällen, davon 7 in Leverkusen gegen zu lautes Feiern ein.

    Kurz vor Mitternacht musste der Bahnhofsvorplatz im Bereich des Treppenaufgangs zum Dom durch Uniformierte geräumt werden. Um eine Massenpanik durch Zünden von pyrotechnischer Munition bei den circa 1000 Feiernden zu verhindern, begannen die Beamten kurzfristig die Platzfläche zu räumen. Trotz der ungeplanten Feierpause gestaltete sich die Einsatzlage entspannt – auch weil die Polizei sich an neuralgischen Orten gut aufgestellt und präsent zeigte. (st)

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/3214905

  246. Ich glaube, der Herr Bürgermeister mit seinem Pflasterchen am Hals, macht sich selbst
    zum Gespött im Internet.
    Dieser theatralische Schuss kann schnell nach Hinten losgehen.

  247. Babieca 29. November 2017 at 23:44

    Wird dieses Pflaster demnächst im Haus der Geschichte in Bonn (oder im Deutschen Historischen Museum in Berlin) ausgestellt?

    Sehr gut! 😀 Wahrscheinlich wird eigens eine Gedenkstätte drumherum gebaut – vom Zetralrat für grenzenlose Blödheit, oder wie die Höcke-Belästiger heißen.

  248. gonger 29. November 2017 at 23:39

    Bei „Pfeiife“ geht die Kriminalität zurück. Das sagt er bereits zum 2.Mal. Das ist peinlich. Ab ins Demenz-Heim!
    _____________________________

    Nicht die Kriminalität, Herr Pfeifer, Ihr Hirn….ihr Hirn geht zurück!

    Es stört sich selbst…beim denken.

  249. Babieca 29. November 2017 at 23:44

    Dieses Pflaster revolutioniert die Unfall- und Schönheitschirurgie, aus 15cm werden nach dem Auflegen 15mm.

    Claudi Roth hat schon eins für die Warze bestellt.

  250. @ Babieca 29. November 2017 at 23:44
    Vielleicht gibt es eine große Tournee für das Pflaster. Und alle AfD-Wähler müssen davor öffentlich auf den zentralen Plätzen in die Knie gehen und demütig um Vergebung bitten. Und wenn die gute linke „Zivilgesellschaft“ gnädig ist, wird ihnen diese gewährt und sie dürfen wieder in den Kreis der „anständigen“ One-World-Fans aufgenommen werden.

  251. Babieca 29. November 2017 at 23:44

    Wird dieses Pflaster demnächst im Haus der Geschichte in Bonn (oder im Deutschen Historischen Museum in Berlin) ausgestellt?
    ____________________________
    Das Blutpflaster der Bewegung.

  252. Würde mich nicht wundern, wenn der erste „aufrechte Linke“ vom Verbotsverfahren für die AfD fasselt.

  253. man muss die Ärzte dort im Krankenhaus bewundern, die haben mit einem 3cm Pflaster eine Wunde von 15cm Länge abgedeckt, sagenhaft ! Oder war das eine Spontanheilung und der Bürgermeister ist ein Alien ??

  254. Warum soll ich entsetzt oder traurig sein über einen Angriff auf einen Mann der Merkel-Partei, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, sich mehr um Menschen aus aller Welt zu kümmern als um die Bürger, die ihn zum Bürgermeister gemacht haben.

    Ich sage dem CDU Mann das Gleiche, wie es sonst zu hören ist, wenn islamischer Terror die Menschen in diesem Land trifft. Solche Übergriffe lassen sich nicht gänzlich verhindern oder vermeiden.

    Im Gegensatz zu z.B. den unschuldigen Opfern des Breitscheitplatzes hat er allerdings provoziert und den einfachen Menschen – mit denen er nun im Döner zusammengetroffen ist – mit der Arroganz der Macht gezeigt, dass er sein Amt nach Lust und Laune dafür missbrauchen kann, zu Tun und zu lassen, was ihm irgendeine Stimme oder Kanzlerin eingibt. Wer die Gesellschaft so spaltet und die Bürger seiner Stadt zu Menschen zweiter Klasse macht, muss auch mit der Gegenwehr verzweifelter rechnen.

    Insgesamt würde ich die Tat allerdings nicht als Attentat auffassen sondern für eine Rangelei mit Messereinsatz. Auch die Reker ist ja in Köln glimpflich davon gekommen.

    Vielleicht ändert sich die Sicht von Hollstein jetzt auch hinsichtlich der vielen Angriffe auf AfD-Politiker. Denn: Solange die etablierten Parteien zu diesen Angriffen schweigen, haben sie jedes Recht verloren, sich über Angriffe auf eigene Leute glaubhaft zu äußern oder gar künstlich zu empören.

  255. @ HatteDasOpferGutmenschlichGewaehlt 29. November 2017 at 23:45
    „Die Ex-Frauen von Maas und Fleischhauer machen gerade einen Pikkolo auf.
    Beste Entscheidung des Lebens.“

    Ganz ehrlich? Ich finde den Fleischhauer gar nicht so verkehrt mit seinen Aussagen.

  256. @ VivaEspaña 29. November 2017 at 23:46
    Köln, 20:00 Uhr, Sonnenschein: Das Pflaster sitzt! All-Wetter-Pflaster!

  257. Weidel hat nach meinem Eindruck bisher ihre Sache gut gemacht. Nicht auf Nebengleise locken lassen, gut formulierte Sätze verständlich vorgebracht. Auf jeden Fall hat sie an Format (und Erfahrung) gewonnen. Gerne mehr.

  258. Alice, du mußtet doch eben „Anetta Kahane“ und „Ex-Stasi-Spitzel“ sagen, deren Organisation ordentliche Gerichte aushebelt! Schlecht vorbereitet in diesem Punkte.

  259. Fazit der für ihn extra gestalteten Kleinstadt-Bürgermeister-Pflaster-Sonder-Sendung:
    – Alice schwach, redet am Thema vorbei kommt aber nicht zu Wort. Begreift Sie das Konzept der Sendung nicht? Mein Lord Buddah…
    – Fleischi: Gefiel mir am besten. Ich muss nicht meiner seiner Meinung sein.
    – Klein-Lösch-Heiko: wie immer.
    – Pfeiffe : Ab ins Heim auf dem Mars und zwar schnell. „Die Kriminalität geht zurück“. Ja nee, alles klar.
    Am Ende der Sendung dreht er durch und „spottet jeder Beschreibung“ ( = Alice ).
    – Maische : Nicht so schlimm wie Illner.

  260. Aus Worten können Taten werden, kann man vor allem bei den Linkschaoten „ganz unten“ beobachten.

    Die Ankündigung ihrer kreativen Aktionen wurden beim G20 in Hamburg schon umgesetzt und am Wochenende beim AfD-Parteitag muss man froh sein, wenn es nur Schwerverletzte gibt und keine Toten.
    Bei den Wunden werden aber dann kleine Klebe-Pflästerchen nicht reichen.

  261. Der BM fabuliert also von einem Angreifer, der ihm mit gezücktem Messer „fremdenfeindliche Dinge sagt“ und dann „plötzlich hinter ihm steht“. Ist das glaubwürdig?
    Der interviewte „Retter“ (Sohn des Imbißbudenbesitzers) http://www.rp-online.de/nrw/panorama/andreas-hollstein-buergermeister-von-altena-ich-habe-um-mein-leben-gefuerchtet-aid-1.7231816 -sagt übrigens im Interview „ehrlich gesagt“ da mußte ich lauthals lachen – erzählt, der Täter habe den BM in den Schwitzkasten genommen. Das geht von hinten nicht; zudem wäre der Arm genau da, wo angeblich der Schnitt statt gefunden haben soll: Am Hals. Unmöglich.
    Weiterhin redet von Hollstein davon, daß sie grade noch so zu dritt den Mann unter Kontrolle bringen konnten – aber er will angeblich ganz alleine das Messer am Unterarm von sich weg gedrückt haben. Der Türke betont auch ausdrücklich, der Mann sei sehr kräftig gewesen. Weiterhin deutet der türkische „Zeuge“ beim Messerschnitt auf die falsche Halsseite. Hollstein behauptet, das Messer wäre „für ihn bestimmt gewesen“. Falls dem so sein sollte (was ich nicht glaube), wäre es wesentlich wahrscheinlicher, den BM dort abzupassen, wo man einen BM normalerweise vermutet: Am Rathaus und nicht in einer Dönerbude, wo er laut eigener Aussage nur sehr unregelmäßig und ungeplant ist.

    Diese Story stinkt von vorne bis hinten – zweifellos ist sie „politisch zweckdienlich“. Um ein Gegengewicht gegen all die echten Messerstecherein und Morde zu schaffen, die immer mehr in den Focus rücken. Und, um auf diesem tölpelhaft inszenierten Weg Stimung „gegen rechts“ und die AFD zu machen. Die ja mit Weidel vor das Maischberger-Tribunal gezerrt wird.

  262. WSD, 29.11. 23:24

    …Und alles wird da durcheinander geworfen.
    Strukturlose Sendung!

    Die Kritik, die Sie oben schrieben, steht doch schon im Titel der Sendung: „Maischberger„!
    Also nichts Neues im Westen…

  263. HatteDasOpferGutmenschlichGewaehlt 29. November 2017 at 23:45

    Die Ex-Frauen von Maas und Fleischhauer machen gerade einen Pikkolo auf.
    Beste Entscheidung des Lebens.
    ———————————————————————————————-
    DER war klasse…!!!

  264. BÜRGERMEISTER behauptet wenn man ihn vor 3 Tagen gefragt hätte wie die Stimmung in seinem Dorf ist hätte er prima gesagt.

    Er hat nicht einmal gemerkt wie es brodelt! Da muss ihm erst einer in den Hals stechen damit er merkt, dass die Stimmung doch nicht prima ist. Dann auch noch die bösen Mails die plötzlich kommen! Der kapiert sowieso nicht um was es geht! Das wird im Laufe des Abends immer deutlicher.

    Und Herr Maas sagt noch kaltblütig: Der Täter hat offenbar das Wasser nicht bezahlt.
    Nach dem Motto: Wer nicht arbeitet soll auch nicht essen, hier TRINKEN!

    Da möchte man einmal wissen was passierte wenn man im Flüchtlingsheim das Wasser abstellen würde. DIE BEZAHLEN AUCH NICHT! DA WÄREN ALLE GUTMENSCHEN AUF DEN BARRIKADEN!

    KEIN TRINKWASSER! KEIN WASSER ZUM DUSCHEN IM REICHSTEN LAND DER WELT!
    ICH BIN EINFACH NUR SCHOCKIERT, OB DER KALTBLÜTIGKEIT GEGENÜBER DER EIGENEN BEVÖLKERUNG!!!

  265. @johann 29. November 2017 at 23:52

    haha ich auch, den kleinen Zaubertrick zieht der sich immer aus dem Arsch….. die Migranten sind voll lieb nur die bösen Deutschen zeigen die immer an.. diese Nazischweine

  266. @ Hoffnungsschimmer 29. November 2017 at 23:45
    Der genießt gerade seine paar Stunden Ruhm. Wenn der Zirkus vorbei ist, hat er Entzugserscheinungen, weil sich kein Schwein mehr für ihn interessiert.

  267. Wir hier in Berlin sind da schon weiter..

    „Döner Max und Mustafa“

    Kein Scherz! Gibts in Kreuzberg..

  268. Komisch, dass noch keiner die Merkel-Legos erwähnt hat.

    A propos: Gibt es die eigentlich schon für Modellbahnen, in 1: 80 oder so? Vielleicht bei der Hamburger Miniaturwunderwelt?

  269. Altena, ca. 18000 Einwohner
    BRW, Besoldungsgruppe B3 Bürgermeister eines Ortes
    von 10001 bo 20000 Einwohnern.

    Nun ratet einmal, was den Bürgermeister interessiert,
    der Mann, dem man bereits das Wasser abgestellt hat
    oder eine Steigerung der Einwohnerzahl.
    was einen Gehaltssprung bedeutet?
    Noch Fragen, Kienzle?

  270. Ich komme gerade nach Hause und schalte ein. Habe ich was wesentliches verpasst?

    Wer hat eigentlich diesen seltsamen Professor aus Hannover exhumiert? Der sollte mal endlich etwas weniger von seinen Pillen nehmen.

  271. Maas schwadroniert gerade, dass man per Tastatur schlimmere Sachen sagen würde, als jemandem das Gleiche direkt ins Gesicht.

    Hat der eine Ahnung. Wenn ich die Gelegenheit hätte, würde ich ihm das Gleiche an den Kopf werfen.

  272. https://de.wikipedia.org/wiki/Christian_Pfeiffer#Rechtsextremismus_unter_Jugendlichen
    Rechtsextremismus unter Jugendlichen

    „Im Jahr 1999 geriet Pfeiffer in das Zentrum einer erbitterten Debatte, nachdem die Magdeburger Volksstimme ein Interview mit ihm veröffentlicht hatte, in dem er einen Zusammenhang zwischen der autoritären Erziehung in den Kindergärten der DDR und den in Ostdeutschland um ein Vielfaches häufigeren ausländerfeindlichen Gewalttaten herstellte.[2]“

    Pfeiffer ist ein seniler, alter, vertatterter(Parkinson), dementer West-Bolschewist!

  273. @int 29. November 2017 at 23:56

    interessant, wusst ich noch nicht. Kannst auf schlag sagen wieviel das ist?

  274. Bei manchen Kameraeinstellungen konnte man ein bischen in das Pflaster hineinsehen. Bin dann mehrmals ganz nah an meinen Fernseher gelaufen. Da ist unter dem Pflaster mit großer Fantasie ein klitzekleiner Schatten erkennbar.

    So eine lächerliche Show.
    Was mich auch stutzig macht, dass der angebliche ? Messerangriff zufällig ? in einer Dönerbude stattfand.

  275. johann 29. November 2017 at 23:56
    Komisch, dass noch keiner die Merkel-Legos erwähnt hat.
    A propos: Gibt es die eigentlich schon für Modellbahnen, in 1: 80 oder so? Vielleicht bei der Hamburger Miniaturwunderwelt?

    Nimm einfach einen normalen Legostein, das müsste in etwa hinkommen!

  276. Der Täter hat sich zwar über Flüchtlinge geäussert aber er hat sich auch darüber beklagt, dass ihm das Wasser abgestellt wurde. Deshalb ist es vorschnell, Fremdenfeindlichkeit als Tatmotiv anzugeben, aber damit ist man ja immer schnell bei der Hand. Wenn der Bürgermeister wirklich im Vorstand der Stadtwerke ist, ergibt das auch schon ein ganz anderes Bild. Auf jeden Fall spielt der gute Mann die Angelegenheit reichlich hoch. Ihm ist nicht viel passiert, da hatten andere Opfer von Gewalttaten nicht so viel Glück.

  277. Jetzt wird der Pfeiffer aber sauer, – Asylbewerber als Straftäter, das geht ja gar nicht.

    Gib’s ihm , Alice!

  278. jeanette 29. November 2017 at 23:54

    ICH BIN EINFACH NUR SCHOCKIERT, OB DER KALTBLÜTIGKEIT GEGENÜBER DER EIGENEN BEVÖLKERUNG!!!
    _________________________________

    Ganz normal alles…

    „Die Weihnachtsmärkte sehen heute anders aus als vor einigen Jahren und das ist auch gut so“,

    Zitat: Innenminister De Maizière

  279. Pfeiffer‘ Hirn pfeift auf dem letzten Loch. Maas süffisant: „Auch das noch!“ und „Das auch noch!“, als die Rechtsbrüche angesprochen werden. Blasierter Elfenbeinturmbewohner.

  280. NieWieder 29. November 2017 at 23:48

    Vielleicht gibt es eine große Tournee für das Pflaster

    Dieses Bürgermeister-Pflaster ist durchaus ausbaufähig. Demnächst stehen drei senkrechte Pflaster als Mahnmal vor dem Kölner Dom/Brandenburger Tor/Dresdner Frauenkirche. Weil alle Pflaster irgendwie Syrien sind. Oder so.

  281. Oh Mann, die Gute Alice ist ja umringt von extremen Pfeifen❗ 👿
    Ja… die Lügen-Medien versuchen alles um zu täuschen…
    Aber es wird ihnen nichts helfen 😆
    Der extrem naive Peiffer ist ja total senil ❗
    Alice hält sich wacker ❗ 😆
    Jetzt gerade wiederlegt sie die senile Pfeiffer…
    Die Pfeiffe ist ein typischer SPD … und lässt keinen Aussprechen ❗

  282. @ jeanette 29. November 2017 at 23:54
    Das ist doch immer so bei dieser linken „Elite“, die auf unsere Kosten lebt. Auch Hollande und Macron haben sich über die „Armen“ lustig gemacht.

  283. @ PI-User_HAM 29. November 2017 at 23:57
    „… Wer hat eigentlich diesen seltsamen Professor aus Hannover exhumiert?…“

    🙂 Danke, der war wirklich gut.

    „… Der sollte mal endlich etwas weniger von seinen Pillen nehmen.“

    Oder mehr ….

  284. Um 23:56 punktet Alice gegen den widerlichen, unrasierten, kleinen …Eichxxx-Kopie.
    Heiko will keine GroKo. Ich auch nicht.
    Hollstein-Kratzer: Beleidige niemals Feuerwehrmänner!!!

  285. gerade Maischberger eingeschaltet und höre den Herrn Maas. Der argumentiert, wie mein Staatsbürgerkundelehrer zu tiefster DDR-Zeit. Mein Stabü-Lehrer wusste damals das er bei seinen Ausführungen Unrecht hatte und mir kann keiner weiß machen, dass der Maas nicht weiß, dass er auch Unwahrheiten erzählt.
    Maas behauptet: AFD will illegale Einwanderer erschiessen (Aussage Petry wurde von Gutmensch-Medien verfälscht)
    Mein Stabü-Lehrer faselte damals vom bewaffneten antifaschistischen Schutzwall und wer wurde erschossen keine Faschisten, sondern freiheitsliebende Einwohner der DDR. (Beweis beim Mauerbau standen die Kampfgruppen mit Gesicht ins eigene Land gegen das eigene Volk)
    Und jetzt dreht man alles um, siehe Linke im Bundestag Abgeordnete Buchholz behauptet AFD wäre rechtsradikal, weil diese (Behauptung Maas und Gleichgesinnte) auf Flüchtlinge schiessen will.
    Die SED (Linke) ermordete früher am antifaschistischen Schutzwall Flüchtlinge, da war das legitim und jetzt behaupten dieselben Leute wer solche Taten durchführe sind rechtsradikal. Wissen die überhaupt noch. wo oben und unten ist.
    Die Parteien, die Deutschland regieren – besser kaputt machen, bilden eine Einheit. Das SED-Abzeichen (Händedruck) reicht nicht mehr, die klatschen sich ab – aber SED passt.
    Egal, welche Partei , sie gehört zur Einheitsfront.
    AFD ist unsere Hoffnung zu DDR-Zeiten war es das Neue Forum.

  286. NieWieder 29. November 2017 at 23:55
    Hoffnungsschimmer 29. November 2017 at 23:45

    Der genießt gerade seine paar Stunden Ruhm. Wenn der Zirkus vorbei ist, hat er Entzugserscheinungen, weil sich kein Schwein mehr für ihn interessiert.
    ______
    Genau deshalb wird auch gleich morgen die Bürgermeister-Hollstein-Straße in Altena eingeweiht.

  287. @NoDhimmi 29. November 2017 at 23:59

    wir müssen den armen Migranten nur mehr Zucker in den Arsch blasen, am Besten Halal Zucker dann wird alles gut.. kann ja nicht sein dass die einfach perspektivlos sich an unseren Geldern vollsaugen die müssen sich noch viel mehr vollsaugen

  288. 1. gonger 29. November 2017 at 23:39
    Bei „Pfeiife“ geht die Kriminalität zurück. Das sagt er bereits zum 2.Mal. Das ist peinlich. Ab ins Demenz-Heim!
    —————————————
    Der sieht vor lauter Blut auf der Straße die Verbrechen nicht mehr!

    Auch die Weihnachtsmärkte Deutschlandweit mit POLLERN umzäunt, wäre doch gar nicht nötig, wenn die Kriminalität zurückgeht! Letztes Jahr ging es noch ohne!

    Das böse Wort MIGRANTENKRIMINALITÄT Alice Weidel spricht es aus. Das passt dem Pfeiffer gar nicht, da reckt er beide Hände abwehrend hoch! Dieser alte Mann will von der Realität gar nichts wissen!!!

    Abschließend lässt Frau Maischberger den Bürgermeister wissen sie ist froh, dass er noch lebt!
    Ja, er war wirklich schwer verwundet, lag lange im Krankenhaus und man kann froh sein, dass er den Kratzer überlebt hat!

  289. misop 29. November 2017 at 23:57
    „int 29. November 2017 at 23:56
    interessant, wusst ich noch nicht. Kannst auf schlag sagen wieviel das ist?“

    Über den Daumen gepeilt etwa siebeneinhalbtausend.
    Was im Einzelnen für einen Wahlbeamten auf Zeit dazu kommt, wäre zu ergooglen.

  290. @ Babieca 30. November 2017 at 00:00
    „NieWieder 29. November 2017 at 23:48
    Vielleicht gibt es eine große Tournee für das Pflaster
    Dieses Bürgermeister-Pflaster ist durchaus ausbaufähig. Demnächst stehen drei senkrechte Pflaster als Mahnmal vor dem Kölner Dom/Brandenburger Tor/Dresdner Frauenkirche. Weil alle Pflaster irgendwie Syrien sind. Oder so.“

    Wie wäre es mit: „Kein Pflaster ist illegal.“ oder „Die Pflaster, die schon länger hier (k)leben.“

  291. @ Babieca 30. November 2017 at 00:00
    Super!
    Wundert mich, dass es nicht viel mehr Satire gibt, die dieses ganze linke „Eliten“- und „Künstler“-Getue durch den Kakao zieht. Das schreit ja förmlich nach Satire. Oder dieses ganze Mediengelaber. Auch das schreit nach Satire.
    Gut es gibt Zeller, der ist gut. Aber sonst?

  292. Etwas in Relation zu etwas anderem zu setzen wird nun zum „rechtsextremen“ Movens erklärt.
    Journaillismus unter Agenda “ each rapefugee welcome“2015 und Islamisierung

  293. johann 30. November 2017 at 00:02
    jetzt umschalten auf Phoenix:

    Boris Kalnoky u. a.
    ++++++++
    Mein erster Eindruck +++ nur von der Lügen-Presse ausgewählte Tendenz-Schwätzer ❗

  294. Fünf gegen einen- da kann man nicht gewinnen.
    Weidel hat alles gegeben. Aber es geht einfach nicht in dem Rahmen, wenn selbst die Hintergrund-Grafiken demagogisch eingespielt werden.

    Wir können dem GEZ-Zwangssender dankbar sein, dass Weidel keine falschen Warzen aufgeschminkt wurden oder Studiomitarbeiter sie beim Reden mit Laser blendeten.

  295. Irgendwie hat mich diese Geschichte mit dem Bürgermeister und seiner angeblich 15 cm langen Schnittwunde gestern schon sehr stark an den Fall Mannichl erinnert. Fake-News im GEZ-Fernsehen.

    Übrigens, „Franco A.“, dieser angebliche Terrorist in Bundeswehr-Uniform ist aus der U-Haft entlassen worden. War wohl nichts mit den Verdachtsmomenten.

  296. Oder eine Hommage an Beuys „Pflaster mit Fettecke“. Gespondert von der Stadt Altena für eine Million Euro (die niemandem weggenommen wurde).

  297. Absoluter inszenierter Medienhype, live Pressekonferenz bei N24, jetzt die Maischberger Sendung…
    Nix weiter als Propagandarotz… Was soll man dazu noch sagen.. Eines der wichtigsten Ziele der AfD ist das Trockenlegen des Mediensumpfes durch Abschaffung der Gez „Demokratieabgabe“ (oh Mann, wie lächerlich dieses Wort ist…) Da diese Scheindemokraten eh der Meinung sind das Demokratie eine geschlossene Gesellschaft ist sollte man sie bei ihrem Schmierentheater am besten alleine lassen! Warum sollte man diesen OB bei der „Schwere der Tat“ nicht noch schneller vergessen dürfen als die Opfer des Breitscheid Platzes, die chinesischen Touristen die es in Bayern im Zug mit der Axt erwischte, etc.. Warum werden mit der Axt angeritzte Chinesen nicht zu solch einer Sendung eingeladen? Kann Mann Mullbinden statt Pflaster dem Zuschauer nicht zumuten?

  298. @Herr Rossi 30. November 2017 at 00:08

    das liegt nur daran das die deutschen Nazischüler ihre Migrantenkameraden nicht leiden können und ganz dolle viel anzeigen

  299. Jeanette 30. November 2017 at 00.04

    Abschließend lässt Frau Maischberger den Bürgermeister wissen sie ist froh, dass er noch lebt!
    Ja, er war wirklich schwer verwundet, lag lange im Krankenhaus und man kann froh sein, dass er den Kratzer überlebt hat!

    ___
    Der Pfarrer mit der letzen Ölung war schon unterwegs.

  300. Wir können dem GEZ-Zwangssender dankbar sein, dass Weidel keine falschen Warzen aufgeschminkt wurden oder Studiomitarbeiter sie beim Reden mit Laser blendeten.

    Leider wahr. Oder dass man statt Weidel Frauke Petry eingeladen hätte, den neuen Liebling der Altpapiermedien, der erst mal richtig über die pöse AfD abkotzen könnte …

  301. Zuerst hat man nicht über Migrantenkriminalität sprechen wollen. Nachher hat man behauptet, diese wäre nicht höher und alles andere wäre Fake-News. Da nun die Statistiken eine eindeutige Sprache sprechen, will und dieser Pfeiffer erzählen, das wäre nur so, weil die Migranten häufiger angezeigt werden.
    Dann macht er irgendwelche Umfragen, in denen die Migranten selber ausfüllen können, wie sie gesehen werden wollen. Natürlich geben dort die Türken an, dass sie liebevolle, bestens integrierte und für Gleichberechtigung kämpfende Mitbürger sind. Diese getürkten Umfragen nimmt Pfeiffer zum Anlass, um zu behaupten, dass es bei den Jungen gar keine Integrationsprobleme mehr gibt.

  302. Geistesgestörte linke „Künstler“ wollen Pariser Bataclan-Massenmörder zum Märtyrer adeln (!)

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2017/berlin-kreuzberg-attentaeter-von-paris-wird-als-maertyrer-ausgestellt/

    Diese Geistesgestörten gehören unverzüglich in die Zwangsjacke, und zwar lebenslänglich.
    ——————————————————————————————————————–
    „Der verantwortliche Verein Nordwind finanziert sich aus Steuergeldern über den Hauptstadtkulturfonds und die Kulturstiftung des Bundes. Im „Märtyrermuseum“ werden Persönlichkeiten der Weltgeschichte gezeigt, die für ihre Überzeugungen in den Tod gingen.“

    Also das haut mich grad von der Couch….

  303. @PI-User_HAM 30. November 2017 at 00:11

    na da bleibt ja nur noch Sozialbetrug beim BAMF, ach warte das ist ja gar nicht strafbar

  304. NoDhimmi 30. November 2017 at 00:03

    Zusammen mit SEINER FRAU, die er heute seltsamerweise 2 oder 3-mal völlig unnötig erwähnt hat.
    Da gibt es irgendwelche Dinge im Privatleben, die nicht verarbeitet sind.

  305. @ Babieca 30. November 2017 at 00:00

    Dieser Bürgermeister sollte vielleicht mal über einen Sponsoring-Vertrag mit Beiersdorf, Hartmann oder Gothaplast nachdenken, die stellen Pflaster her und können sicher immer etwas Werbung gebrauchen.

  306. Polit222UN 30. November 2017 at 00:06

    Geistesgestörte linke „Künstler“ wollen Pariser Bataclan-Massenmörder zum Märtyrer adeln (!)
    _______________________________

    Berlin ist immer einen Wahnsinn voraus!

  307. Tip*:
    Hätte der Bürgermeister in der Dönerbude zu seiner eigenen Sicherheit, natürlich auf bekannte Armlänge Abstand hin, einen Lego-Pöller* mitgenommen, wäre das Messer (Täter) nicht an seinem Hals gelandet.

  308. Pazifist in Rage 30. November 2017 at 00:13
    Geistesgestörte linke „Künstler“ wollen Pariser Bataclan-Massenmörder zum Märtyrer adeln (!)

    Tja, wer solche „Künstler“ hat, braucht keine Satiriker mehr …

  309. @NoDhimmi 30. November 2017 at 00:12

    ich geh morgen auch in Talkshows, ich schnitt mich letzte Woche beim rasieren. War ganz dolle schlimm 🙁

  310. jeanette 30. November 2017 at 00:04

    1. gonger 29. November 2017 at 23:39
    Bei „Pfeiife“ geht die Kriminalität zurück. Das sagt er bereits zum 2.Mal. Das ist peinlich. Ab ins Demenz-Heim!

    Das sagt er schon, seit er irgendwo im TV auftaucht. Gefühlt seit den Zeiten des ARD-Testbilds aus den 70er Jahren:

    https://www.youtube.com/watch?v=AN4srD7bfP8
    Sendeschluß / Closedown vom 26.10.1979 (ARD)

  311. RDX 30. November 2017 at 00:13

    Er hatte das ja so dargestellt, dass deutsche Kriminelle aufgrund ihrer Herkunft weniger Opfer von Strafanzeigen würden.

  312. misop 30. November 2017 at 00:13
    @PI-User_HAM 30. November 2017 at 00:11

    na da bleibt ja nur noch Sozialbetrug beim BAMF, ach warte das ist ja gar nicht strafbar

    Kommt drauf an, wer das BAMF bescheißt. Franco A. ist Deutscher, da wird dann sicher eine Ausnahme gemnacht. Der Staatsanwalt will auch was zu tun haben…

  313. Weidel ist besser geworden, aber im zweiten Teil hat sie wieder nachgelassen.

    Vor allem sollte sie sich eingehender mit der Rechtslage beschäftigen, damit sie dem Eichmann-Gesicht die einschlägigen Paragraphen an den Kopf knallen kann, wenn dieser dumm fragt, „wo haben wir denn gegen geltendes Recht verstoßen?“

    Selbiges gilt für das Grundgesetz. Eine Zensur findet nicht statt heißt es klipp und klar, und das gilt auch für ehrverletzende Äußerungen. Die können nur nachträglich sanktioniert werden, aber niemals zensiert.

    In Teilen war sie heute ganz gut, aber an anderen Stellen muß sie noch offensiver auftreten.

  314. Fazit: Mehr Lügenpresse lesen und GEZ TV sehen, da kommt nicht so viel Flüchtlingskriminalität und Islam drin vor. Und das beunruhigt ja schließlich die Bevölkerung. Übrigens hätte jemand die Kriminalität mit Messern ansprechen sollen, da doch jeder männliche Schutzsuchende eines bei sich trägt. (Messerkriminalitätsanstieg in dieser Dekade 500% ?)

  315. Sollte es zur GroKo kommen können die TV-Sabbelsendungen die AfD nicht ignorieren als größte Oppositionspartei. Die FDP hat nur Lindner und Kubicki. Die Linke hat nur die „rechte“ Wagenknecht, die nett aussieht. Mehr ist da nicht.

  316. @johann 30. November 2017 at 00:17

    der Typ hat eigentlich zu jedem Thema einen an der Klatsche, ich kann mich noch an seine Ausführungen zu Computerspielen erinnern, die waren an Mord -und Totschlag schuld. Bei dem ist die Realität irgendwie um eine Phase verschoben, vielleicht ein Fall für einen Quantenphysiker der könnte da Erkenntnisse gewinnen

  317. Habe die Maische seit circa 3 Monaten nicht mehr gesehen. Mein Gott sieht die aus. Diese schnelle Alterung kommt von Innen seelisch bedingt. Wäre sie pro AfD und würde sich für eine Sache nicht so verbiegen, würde sie strahlen wie Frau Weidel.

  318. Den richtigen pfiffigen Durchblick hat mal wieder Pfeiffer,
    die alte Pfeife.

    Über 800 Gewaltstraftaten von Rechts und nur über hundert
    Gewalttaten von Links.
    Ich hab noch mal gegoogelt.
    Beim G20-Gipfel in Hamburg gab es allein 476 verletze Polizisten,
    die eindeutig auf das Konto von Linkschaoten gehen.

    Zur Ausländerkriminalität fällt ihn dann noch ein,
    das man Michael nicht anzeigt aber den Mehmet wohl immer.
    Der arme arme arme Mehmet,
    nur paarmal gehauen und jedesmal angezeigt.
    Und der doofe Michael wird einfach überhaupt nicht angezeigt.
    Das hält doch die dickste Pfeife nicht aus.

  319. @ Polit222UN 30. November 2017 at 00:06
    Wer ist geistesgestörter: Der sich aufführt wie ein A…, oder der der sich das gefallen lässt und dafür noch zahlt?

  320. Ein seniler, genzdebiler roter Polizist, Maischmaasberger, ein Alkoholiker der froh ist noch zu leben mit einem Hals-Kratzer auf Entzug (anschauen wie er zittert beim Vorlesen der böööösen Emails, die er gerne weitergibt aber danach sofort wieder einsteckt), die Hände immer brav auf dem Knie, der Zitter-Griff zum Wasserglas wird brav ausgeblendet, ein bisserl überraschend der Spiegel-Mann, naja, AFDler kaufen vielleicht auch Zeitung, oftmals dachte ich an Satire. Bravo Staatsfunk, ihr zerfelddert euch selber.

  321. vlad 30. November 2017 at 00:12

    Es Mannichelt wieder Mal in Deutschland.
    Die Lebkuchenmörder gehen um.

    Passend zur Jahreszeit. Mysteriöse Lebkuchenmesser und ganz konkrete Merkel-Legos gehören dazu. Frohe Weihnachten, ähh Frohes Lichterfest…

  322. Und ihre Krankheit sollte sie auch mal behandeln lassen, denn wir brauchen auch die erzkonservativen Wähler.

  323. Cerstin Gammelin (SZ) sieht in der Phoenix-Runde seltsam verschminkt aus, besonders im Wangenbereich. Vielleicht auch nur mein subjektiver Eindruck………

  324. Maischberger wird auch schon alt, solch einen Satz zu sagen. Sie ist froh, dass er noch lebt! Vielleicht meinte sie vor Angst keinen Herzinfarkt bekommen zu haben!
    Eine Jüngere hätte vermutlich zu ihm gesagt: Da sind sie ja noch mal mit einem blauen Auge davongekommen, nächstes Mal könnte es anders ausgehen. Nehmen sie sich bloß in acht!

  325. @ misop 30. November 2017 at 00:19
    Die laden doch immer die gleichen A… ein. Z.B. auch diesen von Lucke. Zu jedem Thema ist er der „Experte“.
    Ob die sich nach Hollywood-Art hochgeschlafen haben? Aber mit wem?

  326. eben die pfeife hat gar kein problem tut noch so geplagt

    und der mann sagte ihn noch das er große probleme hat und man ihn verhungern lässt

    aber nein das interessiert den nicht jetzt erst recht neue ausländer zuschieben

  327. und weiter gehts sehr merkwürdig in den Nachrichten
    „serbischer Kriegsverbrecher durch Gift selbst getötet blabla“ unter anderem hat er eine Brücke gesprengt…

    ähm ja also zu den Kriegsverbrechen fällt denen als Beispiel die Sprengung einer verfickten Brücke ein, paar Beispiele für Kriegsverbrechen wären interessant, aber vielleicht lief über die Brücke grade eine geschützte Kröte

  328. Die Kriminalität geht zurück. Wo macht der seine Umfragen, auf der Insel Rügen. In Köln, Berlin und vielen anderen Regionen sieht es ganz anderst aus.

  329. Achja, zum Polizistendepp: Wenn ein Musel einen Juden attakiert ist es eine RECHTE Straftat!!!! Genial oder?

  330. Also es wird ja wohl Anklage wegen versuchten Mordes, Heimtücke, niedere Beweggründe und so weiter erhoben. Prozesstermin irgendwann im Sommer nächsten Jahres, 500 Verhandlungstage, mit einem Urteil ist nicht vor der nächsten Bundestagswahl zu rechnen. Der Angeklagte wird in der Zwischenzeit versterben.

    Haben wir eigentlich einen Namen des Täters? Ein verpixeltes Foto? Irgendwas?

  331. Pfeiffer hat sich doch spätestens seit seinen Ausdünstungen zum Sebnitz-Fall endgültig als „Wissenschaftler“ disqualifiziert.

    Meines Wissens sind die damals des Mordes an dem Jungen im Freibad Beschuldigten bis heute nicht rehabilitiert worden. wir leben halt in einem richtig super-tollen Rechtsstaat. Witz komm raus, Du bist umzingelt.

  332. @onkel77 30. November 2017 at 00:24

    klar, kannst dich noch an den Iraner in München erinnern, der durchdrehte? Ging gegen Mossis von seiner Schule = rechte Straftat inkl „Namenskosmetik“ in der Presse

  333. Polit222UN 30. November 2017 at 00:23

    Deutschland
    Zuwanderung und Europa
    In einem Szenario verdoppelt sich die Zahl der Muslime bis 2050

    (…) Kalkulation mit Unschärfen

    Laut Hackett gingen die Forscher in dieser Modellrechnung davon aus, dass bis 2025 der Großteil der Asyl- und Schutzsuchenden weiblich sein werde bei gleichbleibenden absoluten Zahlen. Zwischen 2014 und 2016 kamen hingegen hauptsächlich Männer nach Europa.

    Ein zweiter Punkt, der die Unschärfe der Kalkulation deutlich macht: Die Forscher haben auf der Grundlage der bisherigen Asylbescheide nur die zu erwartende Zahl von anerkannten Asylanten in ihre Rechnung einbezogen. Das würde bedeuten, dass die nicht anerkannten Asylbewerber allesamt abgeschoben würden. (….)

    Es wird also alles noch viel schlimmer………

  334. Terminator10 30. November 2017 at 00:19

    Unmöglich.

    Weidel wurde mindestens 8-mal geplant von der Runde ad hominem angegriffen.
    Sie hat dann im Schnitt vielleicht 20 Sekunden. Da ist Substanz nicht möglich. Genau deshalb war die Sendung und die Gästeauswahl und die Attacken so konstruiert.

    Stell Dir mal einen der schlagfertigsten Politiker Deutschlands vor- Lindner.
    In einer Runde mit AfD-Moderator und 4 AfD-Typen und Grafiken, die die AfD-Thesen bekräftigen. Lindner hätte keinerlei Chance! Sowas darf nicht passieren. Sowas ist anti-demokratisch. Daher muss so ein Staatsfunk weg.

    Gute Nacht allerseits! Träumt davon, in der sicheren Stadt Altena zu leben. Wo es keine Kriminalität gibt und notfalls Heiko Maas Straftäter bis nach Amerika verfolgen würde.

  335. Wubi 30. November 2017 at 00:25

    Merkel ist auch gegen Homo-Ehe

    Und wie steht die AfD dazu? Oder traut sie sich nicht, klare Kante zu zeigen aus falscher Rücksichtnahme mit der Fraktionssprecherin?

    Wie gesagt, auch wenn sie heute ein wenig besser geworden ist, ich sehe da immer noch ein Problem.

  336. Kein Volldemokrat 30. November 2017 at 00:20

    Zur Ausländerkriminalität fällt ihn dann noch ein,
    das man Michael nicht anzeigt aber den Mehmet wohl immer.
    —————————-
    Die olle Kamelle hat er schon vor fast 20 Jahren zum besten gegeben.
    Ein oller Sack, der von seinen Auftragslügen immer noch lebt.

  337. Die Verbrechen der sogenannten „Flüchtlinge“ (Merkel-Gäste) sollen im GEZ Fernsehn nicht stattfinden.

    ARD und ZDF haben den Auftrag den Menschen in Deutschland die Lüge von der Möglichkeit eines friedlichen Zusammenlebens mit dem Islam in Endlosschleife vorzuspielen.

    Die Realität zeigt jedoch, dass sich in jedem Land auf dieser Erde in dem sich der Islam ausbreitet, Hass Gewalt und Bürgerkriege aufkeimen. Die Ausbreitung des immer dreister agierenden Islams ist die wahre Ursache für aufkeimenden Hass und Gewalt in Deutschland.

    Alice Weidel hätte noch viel stärker auf die Verbrecherischen Inhalte und die Mordaufrufe die im Koran drinn stehen eingehen können. Stattdessen hat man sich an ein paar Facebook Kommentaren abgearbeitet.

    Aus dem Koran wird grenzenloser Hass gegen Christen und Juden nach Deutschland reingespült und dieser Heiko Maas hat nichts besseres zu tun als sich an seinem überflüssigen Netzwerkdurchsetzungsgesetz abzuarbeiten. Armselig dieser Maas.
    Er sollte mal den Koran lesen, dieser Totalversager!

  338. HatteDasOpferGutmenschlichGewaehlt 30. November 2017 at 00:31

    Weidel wurde mindestens 8-mal geplant von der Runde ad hominem angegriffen.
    Sie hat dann im Schnitt vielleicht 20 Sekunden. Da ist Substanz nicht möglich. Genau deshalb war die Sendung und die Gästeauswahl und die Attacken so konstruiert.

    Dann sollte sie nicht hingehen.

    Sie hätte heute die Gelegenheit gehabt, den Herrn „Justizminister“ vorzuführen, wenn sie sich etwas besser vorbereitet hätte.

  339. #johann

    Mir ging es darum festzustellen, daß die MSM jetzt hochoffiziell ein massives Bevölkerungswachstum der Mohammedaner einräumen………….

  340. Bei Pfeiffer vermischen sich offenbar Senilität und links-grüne Gehirnwäsche.

    Man sollte den alten Mann mal im Maghreb Viertel hinterm Düsseldorfer Bahnhof aussetzen oder am Bremer Bahnhofsvorplatz bzw.Cottbuser Tor.

    Christian Pfeiffer kann man nicht mehr ernst nehmen.

    Als er noch klar bei Verstand war, war er schon ein von der SPD gesteuerter statistischer Falschmünzer.
    Jetzt scheint er den Überblick über die Gesellschaft verloren zu haben, die er ja eigentlich unter kriminologischen Aspekten untersuchen sollte.

    Meiner Meinung nach ist dieser Pfeiffer in den letzten 3 Jahren nicht mehr nach 21:00 Uhr mit der Regional- oder S-Bahn gefahren.

  341. Also ich fand Alice Weidel gut, hat das Beste daraus gemacht, bei den Deppen um ihr herum. Maas ein widerlicher Schnösel, der Pfeiffer einfach nur peinlich, wahrscheinlich schon dement. Zur tollen Sicherheitslage, die der senile Pfeiffer beschrieben hat, hätte Frau Weidel vielleicht fragen können, warum mittlerweile schon Weihnachtsmärkte zu Sicherheitszonen gemacht werden! Aber als Zuschauer ist es immer einfach! Frau Weidel, gut gemacht!

  342. #WahrerSozi

    Bei dem -buchstäblich aus dem letzten Loch pfeifenden – „Pfeiffer“ habe ich immer den Eindruck, daß der Staatsfunk den stets aus irgendeiner Demenzgruppe in die Talkshows heran karren läßt………..

  343. Ich denke, spätesten in drei Jahren begeht Pfeiffer Selbstmord.

    Welche Wahl hat er sonst? Ausser alles was er sagt, denkt, glaubt etc. als öffentliche Verlogenheit zuzugeben!

    Der arme alte Mann…

  344. Frau Weidel hätte dem Volksverräter aus dem (ehemals) schönen Altena das Pflasterchen herunter reißen sollen, dann wäre mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit völlig unversehrte Haut zum Vorschein gekommen!

  345. kleiner_Onkel 30. November 2017 at 00:35

    kannte ich nicht, sehr schön. Der hr ist allerdings auch nicht mein Sendergebiet. Was ist das denn für ein cooler sound?

  346. Kai aus Bremen 30. November 2017 at 00:12
    „Warum sollte man diesen OB bei der „Schwere der Tat“ nicht noch schneller vergessen dürfen als die Opfer des Breitscheid Platzes, die chinesischen Touristen die es in Bayern im Zug mit der Axt erwischte, etc.. Warum werden mit der Axt angeritzte Chinesen nicht zu solch einer Sendung eingeladen? Kann Mann Mullbinden statt Pflaster dem Zuschauer nicht zumuten?“

    Genau – Das trifft den Nagel auf den Kopf –
    Gewalttaten bleiben immer Verbrechen, dieser Staat unterscheidet in gut und böse – anders ist es nicht.
    Alice Weidel hat auf Steegner hingewiesen wurde aber sofort abgeblockt.

  347. Lächerlich dieser Kriminologe Pfeiffer auf die Frage, ob denn die Massenzuwanderung 2015 illegal gewesen sei, weicht er aus, es sei ja eine Notlage gewesen. Aber es war doch wohl nicht die Notlage Deutschlands, sondern wenn überhaupt die Notlage Ungarns und der Zugewanderten. Also darf eine deutsche Kanzlerin, die ja auch einen gewissen Amtseid (nicht justiziabel) geschworen hat, die Notlagen anderer übernehmen, die Folgekosten allerdings sozialisieren?

  348. @ Polit222UN 30. November 2017 at 00:23
    „An dieser Stelle mal ein DICKES LOB an die „Lügenpresse“.
    Sie bestätigt nun hochoffiziell, daß sich der moslemische Bevölkerungsanteil zeitnah verdreifachen wird (!), selbst wenn die Grenzen geschlossen werden (!)
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article171103437/In-einem-Szenario-verdoppelt-sich-die-Zahl-der-Muslime-bis-2050.html

    Gott sei dank werde ich das Jahr 2050 höchstwahrscheinlich nicht mehr lebend mitbekommen.
    Die armen Kinder von heute 🙁

  349. Wenn ich die Kommentare so lese, stelle ich fest, daß ich nichts verpaßt habe. Für die AfD gab es bei dieser Versuchsanordnung (Zitat Götz Kubitschek) nichts zu gewinnen.

  350. hab ich vorgestern schon auf den englischsprachigen blogs reddit und voat drüber gelesen. hat mich gewundert, warum bei PI noch nicht drüber berichtet wurde.

  351. johann 30. Novebemr 2017 at 00:11
    niemals Aufgeben 30. November 2017 at 00:09

    Bis auf Kalnoky (ungarische Wurzeln) hast du recht.
    ++++++++
    Ja… Kalnoy ist ein lieber, harmloser Kerl mit vielleicht richtigen Gedanken. Wenn man an den grauen, wichtig tuenden Gockel van Kampen denkt kommt die Kotze hoch. Die SZ Gammelin und der dumme Prof. Stark sind wahre Vertreter der Lügen-Medien 😛

  352. Dortmunder Buerger 30. November 2017 at 00:42

    Frau Weidel hätte dem Volksverräter aus dem (ehemals) schönen Altena das Pflasterchen herunter reißen sollen, dann wäre mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit völlig unversehrte Haut zum Vorschein gekommen!

    Das stimmt nicht!

    —>

    Altena. Am Morgen nach der Tat quillt bereits wieder der Hass aus seinem Computer. An der linken Seite seines Halses klebt ein großes weißes Pflaster, darunter klafft eine 15 Zentimeter lange Schnittwunde, und auf dem Bildschirm liest Andreas Hollstein Nachrichten, in denen sinngemäß steht: Gut, dass jemand versucht, dich zu töten. Schade, dass er es nicht geschafft hat.

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Der-Hass-und-das-Attentat-auf-den-Buergermeister

    😯

  353. Sehr gut gefallen hat mir außer Alice Weidel Jan Fleischhauer, der argumentierte als politischer Gegner für die AfD, was dem neben ihm sitzenden Heiko Maas gar nicht gefiel. Es ist nämlich viel überzeugender, wenn ein Gegner zugunsten der AfD sagt: „Also alles, was recht ist, aber …“, als wenn der AfD-Politiker sagt: „Wir von der AfD …“
    Den Altparteien hat die Sendung nicht genutzt, noch dazu durch den vertrottelt wirkenden Christian Pfeifer, der Geschichten erzählte über die in Deutschland sehr gesunkene Kriminalität. 😉

  354. #kleiner Onkel

    Der eine oder andere Kommentator hie,r wird vermutlich bis 2050 das Zeitliche gesegnet haben……bei mir ist das nicht anders..

    Aber der Gedanke an die zukünftigen Generationen, und an die dann in diesem Land herrschenden Verhältnisse, bescheren mir trotzdem schlaflose Nächte……..

  355. Wieder Freiburg: 3 Asylanten belästigen 2 Mädchen:

    BPOLI-WEIL: Drei irakische Asylbewerber belästigen zwei junge Frauen im Freiburger Hauptbahnhof
    29.11.2017 – 16:13

    Freiburg im Breisgau (ots) – Bereits am letzten Freitag gegen 21:20 Uhr ereignete sich ein Vorfall, bei dem drei 21, 24 und 27 Jahre alte Iraker zwei Junge Frauen im Hauptbahnhof belästigten, in dem sie sie am Weitergehen hinderten. Dabei legte der 24-jährige Mann einer 16-jährigen Jugendlichen den Arm um die Schultern uns versuchte sich ihr weiter körperlich zu nähern. Als die junge Frau den Mann von sich stieß und ihm deutlich erklärte, dass er das unterlassen soll, versuchte er ihr ins Gesicht zu schlagen, traf sie dabei aber an der rechten Kopfseite. Die Jugendliche wehrte sich daraufhin mit ihrem Schirm.

    Als zwei Mitarbeiter der DB-Security auf den Vorfall aufmerksam wurden, versuchten sie, die drei Männer bis zum Eintreffen der Bundespolizei aufzuhalten. Dabei kam es zu einem Gerangel. Der Haupttäter stand beim Eintreffen mehrerer Streifen bereits in der Türe eines abfahrtbereiten Zuges. Da er nicht freiwillig aus dem Zug kommen wollte, musste er durch die Beamten unter Zwang heraus geholt werden. Hierbei leistete er Wiederstand und musste mittels Handfesseln geschlossen werden. Die beiden anderen Männer versuchten, die Maßnahmen gegenüber ihrem Landsmann zu stören.

    Beim Verbringen zum Dienstfahrzeug beleidigte er die eingesetzte Beamtin verbal indem er ihr erklärte, das diese für ihn keine Polizistin sei und er nur mit Männern reden würde. Außerdem bespuckte er die eingesetzten Beamten.

    Da er sich im Streifenwagen wie wild gebärdete und mehrfach mit dem Kopf gegen die Scheiben schlug, und später hyperventilierte, wurde ein RTW angefordert. Als er mit diesem zur Untersuchung seiner Gewahrsamsfähigkeit zur Uniklinik transportiert werden sollte, leistete er wiederholt Widerstand und musste fixiert werden.

    Nach der Sachbearbeitung wurde der Mann wieder auf freien Fuß gesetzt. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen sexueller Beleidigung, Körperverletzung, Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116094/3802000

  356. Zum Bürgermeister: wenn der Schnitt bzw. Ritzer geklebt wurde, warum trägt dann nach 4 Tagen noch ein Pflaster? Wundwasser war auch bei Nahaufnahmen nicht erkennbar.

    Zu Pfeiffer. 1. arbeitet der noch aktiv bei dem Kriminologischen Institut, falls nicht, warum redet er dann in WIR-Form? 2. Ist noch jemand anderem aufgefallen, das Pfeiffer an Parkinson leiden könnte? Der zuckt ja nicht nur im Gesicht, sondern bei einer ausschweifenden Bewegung des rechten Arms zitterte auch seine rechte Hand wie Espenlaub. Der Mann ist in meinen Augen verwirrt oder beginnend dement.

    Zu Maas/Weidel: warum hat Weidel bei der Fangfrage nach den Gesetzesverstößen nicht die ehemaligen Verfassungsrichter – u. a. die Fabio – zitiert? Das hätte gereicht.

  357. VivaEspaña 30. November 2017 at 00:58

    Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version haben wir berichtet, der Bürgermeister habe eine ca. 15 Zentimeter lange Schnittwunde am Hals. Inzwischen hat die Polizei Hagen ihre ursprüngliche Angabe, die sie unmittelbar nach der Tat veröffentlicht hatte, korrigiert. Die Wunde des Bürgermeisters ist ca. 5 Zentimeter lang.

    Hehe! Ich korrigiere das jetzt weiter:

    Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version haben wir berichtet, der Bürgermeister habe eine ca. 5 Zentimeter lange Schnittwunde am Hals. Inzwischen hat die Polizei Hagen ihre ursprüngliche Angabe, die sie unmittelbar nach der Tat veröffentlicht hatte, korrigiert. Die Wunde des Bürgermeisters ist nicht mehr auffindbar.

  358. Polit222UN 30. November 2017 at 00:55
    #kleiner Onkel

    Der eine oder andere Kommentator hie,r wird vermutlich bis 2050 das Zeitliche gesegnet haben……bei mir ist das nicht anders..

    Aber der Gedanke an die zukünftigen Generationen, und an die dann in diesem Land herrschenden Verhältnisse, bescheren mir trotzdem schlaflose Nächte……..
    +++++++
    Eventuell dreht sich der Wind stärker… Merkels Goldstücke werden selber dafür sorgen HAHA.
    Die AfD wird vielleicht die Rahmenbedingungen positiv beeinflussen 😛 😛

  359. Alles Wesentliche ist oben gesagt worden!

    Die gute Frau Weidel ist einfach zu brav bzw. zu höflich…

    Dabei könnte jede Frau/jedermann mit etwas Biss (und ohne Beißhemmung!) das verklemmte Männlein ohne Eigenschaften im Maas-Anzug (na gut, für Natalia Wörner mag er vielleicht ein paar Eigenschaften haben) vor sich her „jagen“! So konnte wenigsten Jan Fleischhauer als Linkenkritiker ein paar Spitzen loswerden.

    Maasmännchens Parteigenosse Pfeiffer wiederum ist nichts anderes als die übrige Bande von linksgedrehten Sozial- und Politik“wissenschaftlern“, Migrations- und Konflikt“forschern“, ISlam- und Nahost-„Experten“, und ganz was Besonderes – „Armuts-“ und „Genderforscher“. Gurus Blablaquatschi!
    Leute, deren „Forschungsergebnisse“ in der Fragestellung vorweggenommen werden und die wie die Leerstuhlinhaber für Marxismus-Leninismus des vom Winde verwehten Zonenregimes das „belegen“, was sie ideologisch vertreten sollen und wollen; und, besonders widerwärtig für jeden Erwerbstätigen, der sein Brot im Schweiße seines Angesichts verdienen muss, dass die sich öffentlich alimentiert keinem Wettbewerb, noch nicht einmal einem der „Ideen“, aussetzen müssen. So wie Pfeiffer den „Rückgang von Gewaltkriminalität“ behauptet, würde er auch für Nordkorea oder den Iran „Rechtsstaatlichkeit“ „wissenschaftlich nachweisen und belegen“ – wenn´s (s)einer „guten Sache“ dienlich wäre! Hundertprozentig!

    Interessant war allerdings mit welcher Professionalität sich der CDU-Provinzbürgermeister Hollstein inszenierte. Von dem wird man noch einiges hören, wenn man ihn mit den ´chulz von der SPD vergleicht, der auch als Provinzbürgermeister begonnen hat und als Gerechtigkeitsuhu die SPD abwickelt!
    Allerdings musste ich bei dem Merkel-Mann unwillkürlich immer an andere „Opfer“ von „rechtsextremistischer Gewalt“ denken, die die Attentate auf sich frei erfunden oder hochgepuscht hatten, wie ein Jung“politiker“ aus dem Kreisvorstand der Schweriner Linken im letzten Jahr!
    Auch der „rechtsextremistische Attentäter“ des Herrn Hollstein wirkte – inszeniert. Dabei will ich nicht bestreiten, dass es den „wirklich“ gibt, und dass der was gegen „seinen“ OB hat, vermutlich mit gutem Grund, was freilich keinen „Mordanschlag“ rechtfertigt!
    Selbst wenn er nun auch noch eine „rechtsradikale Gesinnung“ hätte, so dass der „Staatsschutz“ – kein Witz! – „tätig werden musste“, der ansonsten ISlamterroristische „Gefährder“ weder im Blick behalten noch aus dem Verkehr ziehen kann, ist der ganze Vorfall eine aufgeblasene Provinzposse, wie sie nur im System Merkel möglich ist – während auf der anderen Seite das Asylrecht hunderttausendfach nicht durchgesetzt wird, bzw. zum ausschließlichen Recht für Rechts- und Grenzverletzer mutierte!

    Der so genannte Täter ist jetzt schon das Opfer, indem es in seinem Fall keine entlastenden Momente geben wird – trotz vier Promille Alkohols im Blut. Selbst „Traumatisierungen“, „niedriger IQ“, „Alkoholprobleme“, „psychische Störungen und Probleme“ werden dem armen Mann nichts nützen, dazu müsste er Türke oder Araber und Muslim sein. So wird er für einen „rechtsextremen Mordanschlag“ in den Knast einfahren, länger als zurückgekehrte IS-Mörder und -folterer oder ISlamischstämmige Intensivtäter, die es lt. Pfeiffer, der professoralen Pfeife, so gut wie nicht gibt!

  360. onkel77 30. November 2017 at 00:24
    Achja, zum Polizistendepp: Wenn ein Musel einen Juden attakiert ist es eine RECHTE Straftat!!!! Genial oder?

    Selbst wenn ein Türke einen Syrer attackiert ist es eine.
    Alle Straftaten bei denen Migranten beteiligt sind,werden unter Rechte Straftaten
    erfasst und fließen in die Polizei Statistik ein…

  361. Soweit ist es gekommen mit den Verleumdern des Staatsfernsehens:

    Wenn ein Alki einen Dorfbürgermeister angreift, weil der ihm das Wasser abgestellt hat, muss sich eine Vertreterin der AfD von Maischberger die Frage gefallen lassen,, ob ihre Partei daran schuld sein könnte.
    Diese Absurdität beweist, dass die Etablierten es einfach nicht kapieren wollen, dass die AfD jetzt mit 92 Abgeordneten im Bundestag sitzt.
    Und wenn das so weitergeht mit den Diffamierungen, den Lügen und Diskriminierungen, werden es auch bald noch mehr werden.

  362. @ johann 30. November 2017 at 00:42
    „kleiner_Onkel 30. November 2017 at 00:35
    kannte ich nicht, sehr schön. Der hr ist allerdings auch nicht mein Sendergebiet. Was ist das denn für ein cooler sound?“

    Das kann ich Ihnen leider nicht sagen. Das war eben die übliche Fernsehpausenmusik aus den 70ern.
    Angeblich hat die damalige Kulturredakteurin die Katzen vor dem Tod gerettet und ihr Vater hat die „hr-Würfel“ gebaut. Katzenkinder rein und dann haben sie die Kamera draufgehalten. Heute würde man sagen Low-Budget-Produktion 🙂
    Und das Filmchen ging damals durch die Decke. War bei den Zuschauern extrem beliebt.

  363. „Sebnitz“

    Finanzkräftige Gesellschaften hätten die BILD-Zeitung und andere
    ob dieser Verleumdungen pleite geklagt.

    Für Sebnitz genügte nach längerer Zeit eine kleine Gegendarstellung auf Seite x, die so gut wie niemand liest.

  364. NoDhimmi 30. November 2017 at 01:05
    Soweit ist es gekommen mit den Verleumdern des Staatsfernsehens:
    Wenn ein Alki einen Dorfbürgermeister angreift, weil der ihm das Wasser abgestellt hat, muss sich eine Vertreterin der AfD von Maischberger die Frage gefallen lassen,, ob ihre Partei daran schuld sein könnte.
    Diese Absurdität beweist, dass die Etablierten es einfach nicht kapieren wollen, dass die AfD jetzt mit 92 Abgeordneten im Bundestag sitzt.
    Und wenn das so weitergeht mit den Diffamierungen, den Lügen und Diskriminierungen, werden es auch bald noch mehr werden.

    Abgesehen davon, dass es auf mich arg inszeniert wirkt
    (Verschwörungstheorie?)

  365. Ich komme kaum damit nach, den Schleim, der aus meinem Bildschirm zu trieft, abzuwischen…wenn man die Micro-Mimik vor allem von Maas beobachtet, kann man den blanken Haß gegen alles und jeden wahrnehmen, der nicht auf seiner Schleimwelle mitsurft…absolut widerwärtiges Schmierentheater das…Weidel hält sich geschickt zurück und setzt poiniert ihre Wahrheiten ab, wo es sein muß…das alles kommt ja sowieso noch im Bundestag zur Sprache…

  366. @ niemals Aufgeben 30. November 2017 at 01:03
    Bis 2050 müssen Sie nicht warten bis die meisten westeuropäischen Staaten in Richtung Islam gekippt sind.

  367. @ Babieca 30. November 2017 at 00:58
    „OT
    kleiner_Onkel 30. November 2017 at 00:35
    – „hr-Pausenkatzen“ –
    Ist ja klasse! Obwohl meine Kinderzeit (1970), kannte ich die bis eben nicht, da nie in meinem Sendegebiet. Merke: Katzenfilme, und sei es „nur“ ein Pausenfüller, waren schon immer der Renner. Lange vor dem I-Netz und Katzenvideos.
    https://www.youtube.com/watch?v=qXmFDRwEpv0
    https://de.wikipedia.org/wiki/Pausenkatzen

    Danke für den Link zu Wikipedia. Das hilft auch User johann.
    In einem Kommentar auf youtube steht, dass dieser Katzenfilm der Urvater aller Katzenvideos ist 🙂

    @ johann:

    Bei Wikipedia steht zu der Hintergrundmusik:
    „Musikalisch unterlegt ist der Film mit dem „Wild Cat Blues“ von Fats Waller in einer Version von Henry Arland, Klarinette, zusammen mit dem Orchester Hans Bertram aus der Polydor-Produktion „Clarinet Fascination“ von 1972.“

  368. int 30. November 2017 at 01:08
    „Sebnitz“
    Finanzkräftige Gesellschaften hätten die BILD-Zeitung und andere
    ob dieser Verleumdungen pleite geklagt.
    Für Sebnitz genügte nach längerer Zeit eine kleine Gegendarstellung auf Seite x, die so gut wie niemand liest.

    Sebnitz war, so behaupte ich, die Generalprobe, sozusagen der Betatest für die Medien, was man dem Medienkonsumenten zumuten kann.
    Und ich gebe offen zu, dass ich damals anfangs zu denen gehörte, die dieser Räuberpistole aufgesessen waren.

  369. @Polit222UN 0:55

    Genau so ist es ❗

    Mir könnte es Sch….. sein was in 2050 ist.
    Jedoch werden wir in den nächsten 5 bis 10 Jahren hier Katastrophale Veränderungen und Zustände erleben.

  370. OT
    johann 30. November 2017 at 00:42

    – hr-Pausenkatzen –

    Was ist das denn für ein cooler sound?“

    Laut Wiki der hier:

    Musikalisch unterlegt ist der Film mit dem „Wild Cat Blues“ von Fats Waller in einer Version von Henry Arland, Klarinette, zusammen mit dem Orchester Hans Bertram aus der Polydor-Produktion „Clarinet Fascination“ von 1972.

  371. @ kleiner_Onkel 30. November 2017 at 00:35
    Eigentlich eines der schönsten Fernsehprogramme überhaupt.

  372. VivaEspaña 30. November 2017 at 00:58
    Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version haben wir berichtet, der Bürgermeister habe eine ca. 15 Zentimeter lange Schnittwunde am Hals. Inzwischen hat die Polizei Hagen ihre ursprüngliche Angabe, die sie unmittelbar nach der Tat veröffentlicht hatte, korrigiert. Die Wunde des Bürgermeisters ist ca. 5 Zentimeter lang.
    https://www1.wdr.de/nachrichten/altena-attacke-hollstein-100.html

    Das erinnert an Frau Armlänge (ihren echten Namen habe ich inzwischen vergessen) die, obwohl sie nach der Messerattacke angeblich in Lebensgefahr schwebte, am gleichen Abend vor laufenden Kameras vom Krankenbett aus den Wahlzettel ausfüllte.

  373. OT
    Schreckliches Unglück vor Libyen
    31 Flüchtlinge bei Rettungsaktion von Haien gefressen

    Während einer Rettungsaktion auf dem Mittelmeer sind 31 Flüchtlings von Haien angegriffen und getötet worden. Das teilte die libysche Marine mit.

    Tripolis – Die Flüchtlinge waren am Freitag mit zwei völlig überfüllten Booten von Afrika Richtung Italien unterwegs, doch das Boot kenterte vor Libyen. 31 Personen sollten tot sein, weitere 40 werden vermisst, wie die englische Times berichtet. Die alarmierte Küstenwache eilte mit zwei Rettungsbooten zum Einsatzort, dort bot sich den Helfern ein Bild des Grauens. Mehrere Flüchtlinge sollen im Wasser geschwommen und von Haien attackiert worden sein. (…)

    https://www.rosenheim24.de/welt/news/31-fluechtlinge-vor-libyen-auf-mittelmeer-von-haien-gefressen-zr-9405453.html

  374. kleiner_Onkel 30. November 2017 at 01:05

    Angeblich hat die damalige Kulturredakteurin die Katzen vor dem Tod gerettet und ihr Vater hat die „hr-Würfel“ gebaut. Katzenkinder rein und dann haben sie die Kamera draufgehalten. Heute würde man sagen Low-Budget-Produktion

    ja, so war das damals. Und heute müßten wohl sogar die Katzen „bunt“ sein……….

  375. Eigentlich würde ja der weniger bekannte Fantasy-Titel Lewis Carrolls „Alice im Spiegelland“ angesichts des Hamburger Nachrichtenmagazins und seines geladenen Vertreters besser passen.
    Aber wie das viel berühmtere „Alice im Wunderland“ auf lovelybooks.de inhaltlich beschrieben wird, erlaubt amüsante Seitenblicke zur gestrigen Maischberger-Sendung.

    „… die Geschichte von dem jungen Mädchen Alice, welches sich in einer fremden Welt [ÖR-TV-Talkshows] verirrt. Diese versucht dabei von der Abenteuerlust gepackt [12,6 % + x] nicht nur dem gestressten Kaninchen [Andreas Hollstein] zu folgen und zu ihrer normalen Größe heranzuwachsen, sondern auch die Herz-Königin [Sandra Maischberger] zu überleben und zurück nach Hause zu gelangen. Auf ihrem Weg begegnen ihr viele absonderliche Geschöpfe, die alle verrückt zu sein scheinen [Christian Pfeiffer, Heiko Maas, Jan Fleischhauer] und Alice nicht immer auf den richtigen Weg bringen.“

  376. WahrerSozialDemokrat 29. November 2017 at 23:27
    Diese Runde bringt nix.

    Hat Weidel vergeigt…
    ++++++
    Finde ich nicht… Sie hat sich in meinen Augen bei der von den Lügen-Medien gestaltenden Show gut geschlagen, auch die SPD Pfeiffe hat sie schön demaskiert. Zu aggressiv, so wie ich es leider schon mal drauf habe bringt keine Stimmen 😥

  377. Babieca 30. November 2017 at 01:02
    Hehe! Ich korrigiere das jetzt weiter:
    Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version haben wir berichtet, der Bürgermeister habe eine ca. 5 Zentimeter lange Schnittwunde am Hals. Inzwischen hat die Polizei Hagen ihre ursprüngliche Angabe, die sie unmittelbar nach der Tat veröffentlicht hatte, korrigiert. Die Wunde des Bürgermeisters ist nicht mehr auffindbar.

    Richtig. Hätte der BM eine 5 cm lange Schnittwunde gehabt, würde diese auch nach 4 Tagen noch Wundwasser generieren – nichts von alledem war in Nahaufnahmen sichtbar. Das war bestenfalls eine 1-2 cm lange Hautreizung vom abgewendeten Ansetzen des Messers. Nicht umsonst wird man nicht müde zu erklären, dass die Schnittwunde geklebt wurde.

  378. Frau Weidel war prima! Für diese wenigen Sekunden, die man sie sprechen ließ, hat sie ihre Zeit gar nicht erst mit dem sich selbst schädigenden Bürgermeister „verplempert“. Nein, sie hat sich auf Maas‘ Unrechtstaat gestürzt und sich von dem kleinen Wicht auch nicht beirren lassen! Auf alle seine zynischen und sarkastischen „Totschlagversuche“ spuckte sie ihm die Wahrheit direkt in seine Gesichtsmitte! Bravo! Der Justizminister wurde von ihr degradiert zum demokratiefeindlichen Zensurminister, der sich nicht nur nicht um Recht und Gesetz schert, sondern auch noch die Bürger, die über die Gesetzlosigkeit aufbegehren, versucht mundtot zu machen!

    Diese Klausel im Dublin Abkommen, die Ausnahmen gewährt, das letzte Ass des kleinen Mannes im Sack, wurde von Frau Weidel mit einem kleinen Satz zunichte gemacht! Eine „Ausnahme“ kann nicht zwei Jahre lang dauern…….! Damit war er nicht nur schachmatt gesetzt und der Gesetzesuntreue überführt, sondern gleichzeitig als „Dauertrickser“ entlarvt, was eigentlich noch viel schlimmer ist! Die Bürger, die mit seinem Facebook Gesetz zum Schweigen gebracht werden sollen, erinnern an die Pädophilen Skandale, wo einer nicht nur Kinder (hier Gesetze) missbraucht, sondern die Geschädigten mit Gewalt zum Schweigen bringen will, um seine Gesetzeslosigkeiten zu vertuschen.

  379. lorbas 30. November 2017 at 01:16
    @Polit222UN 0:55
    Genau so ist es ?
    Mir könnte es Sch….. sein was in 2050 ist.
    Jedoch werden wir in den nächsten 5 bis 10 Jahren hier Katastrophale Veränderungen und Zustände erleben.

    Ich verrate es exklusiv vorab:
    Sobald eine neue Regierung steht, werden hier die primitivsten Fremdkulturen aus der Dritten Welt angesiedelt, dass uns Hören und Sehen vergehen wird.

  380. ! WAS KUCKS DU !
    schätze der Hollsstein hat ihm erst das Wasser abgedreht +dann über die Türken provoziert !

  381. Das_Sanfte_Lamm 30. November 2017 at 01:15

    Sebnitz war, so behaupte ich, die Generalprobe, sozusagen der Betatest für die Medien, was man dem Medienkonsumenten zumuten kann.

    Ich gehe noch weiter zurück: Der Beginn des Irrsinns war der Hubschrauberflug für zwei orange zwangsgekleidete Bürger nach Karlsruhe am Ostermontag 2006, weil ein sturzbesoffen umgefallener Pöbel-Neger aus Äthiopien, Ermyas Mulugeta, die beiden haltlos in der Nacht zum Ostersonntag des „Geschlagen aus Rassismus“ beschuldigt hatte. Fiel alles in sich zusammen.

  382. NieWieder 30. November 2017 at 01:13
    @ niemals Aufgeben 30. November 2017 at 01:03
    Bis 2050 müssen Sie nicht warten bis die meisten westeuropäischen Staaten in Richtung Islam gekippt sind.
    ++++++++
    Warten wir mal ab… unser Held Stürzi wird uns retten 😆

  383. @ johann 30. November 2017 at 01:21
    „kleiner_Onkel 30. November 2017 at 01:05
    Angeblich hat die damalige Kulturredakteurin die Katzen vor dem Tod gerettet und ihr Vater hat die „hr-Würfel“ gebaut. Katzenkinder rein und dann haben sie die Kamera draufgehalten. Heute würde man sagen Low-Budget-Produktion
    ja, so war das damals. Und heute müßten wohl sogar die Katzen „bunt“ sein……….“

    Heute würden die Grünen die Fernsehsender verklagen, wenn die in schwarz-weiß senden. Wie Sie schon sagen: heute muss alles bunt sein… 😉

  384. @ WahrerSozialDemokrat 30. November 2017 at 00:36
    Ja, der Pfeiffer sieht fertig aus. Kein Mensch interessiert sich noch für ihn. In so einer Sendung bekommt er wenigstens noch etwas Aufmerksamkeit.

  385. Von der Galionsfigur der AFD erwarte ich etwas anderes! Warum hat sie die Lüge, dass rechte Straftaten linke überwiegen nicht zerpflückt? Antisemitische Straftaten gehen als RECHTE Straftaten in der Statistiken ein, und wir wissen alle wer diese begeht.
    Zum kotzen diesen Lügen tatenlos zusehen zu müssen und der Pfeiffer lebt wohl in einem Paralleluniversum? Jaja, No Go-Zonen werden ausgerufen, Polizei warnt vor dem Joggen im Park, Merkel Lego überall, Taharush in jeder Großstadt aber die Kriminalität sinkt! Genau, wir erinnern uns alle noch an die Massenvergewaltigungen zu Silvester in Köln 1955! Unerträglich auch dieser heilige Bürgermeister und sein jämmerliches Gehabe. DAS sind die wahren Zerstörer Deutschlands.
    Wurden die Opfer vom Breitscheid Platz eigentlich mal zu einer Sendung eingeladen? Okay, alle können ja nicht mehr kommen und ein 4cm Pflaster hätte auch ein in 2 Teile zerquetschtes Mädchen nicht abdecken können. VERLOGENE DRECKSMEDIEN.

  386. VivaEspaña 30. November 2017 at 01:19

    OT Schreckliches Unglück vor Libyen
    31 Flüchtlinge bei Rettungsaktion von Haien gefressen

    Oje! Sind „Tierärzte ohne Grenzen“ schon unterwegs? Die armen Haie!

  387. Babieca 30. November 2017 at 01:26

    Ich gehe noch weiter zurück: Der Beginn des Irrsinns war der Hubschrauberflug für zwei orange zwangsgekleidete Bürger nach Karlsruhe am Ostermontag 2006, weil ein sturzbesoffen umgefallener Pöbel-Neger aus Äthiopien, Ermyas Mulugeta, die beiden haltlos in der Nacht zum Ostersonntag des „Geschlagen aus Rassismus“ beschuldigt hatte. Fiel alles in sich zusammen.

    …der in den meisten Potsdamer Kneipen und Discos Hausverbot hatte und am gleichen Abend von einem Busfahrer vor die Tür gesetzt wurde.

  388. „Progressiv gegen Rechts kämpfender Bürgermeister und passionierter Flüchtlingshelfer wird in Dönerbude von abgehängtem, arbeitslosen, asozialen, mutmaßlichen AfD-Wähler mit langem Fleischermesser am Hals verletzt, jedoch von den herbeieilenden, beherzten, türkischen Dönerbudenbesitzern gerettet, so dass er überlebt und sein gutes Wirken jetzt erst recht fortsetzen kann und wird.“

    Ein gefundenes Fressen für Filmstudenten! Denn meines Wissens ist obige, noch ganz neue, wahre Begebenheit als Thema für das Abstauben der renommierten Nachwuchspreise der Filmbranche ZUGELASSEN! *freu*

    Dem Filmstudenten-Team, das sich als erstes auf dieses vielversprechende Ereignis stürzt, winken somit allerhöchste Ehren und Auszeichnungen, sogar und gerade auch in Hollywood!

    Das haben natürlich längst auch die opportunistischen unter den Filmstudenten spitzgekriegt, die sich erfahrungsgemäß mit Vorliebe auf solche (und ideologisch eng verwandte) Themen stürzen, ganz so als gäbe es nichts anderes mehr auf der Welt, über das sich noch einen Film zu drehen lohnte.

    Wäre jedenfalls nicht überrascht, wenn uns „AfD-Hannes und der Bürgermeister“ in kitschig-überhöhter Form bei den nächsten Filmfestspielen in Cannes wiederbegegnen würde.

    Chancenlos hingegen der engagierte Kurzfilm: Einsam in der Dreisam.

  389. heute Schlamm- und Pöbelsendung gegen die AfD bei Kraischberger. Endlich ist ein realistischer Grund da.

    Was besseres konnte nicht geschehen: „Rechtsradikaler versucht Merkel-Gutmenschen Hollstein zu messern“

    … und jetzt: „Feuer frei auf die AfD, die zu den geistigen Brandstiftern gehören“

    Größter Hetzer: Maas (SPD) hetzt, weil die SPD mit 20,5% abgesackt ist. AFD sei Dank!!

  390. NoDhimmi, 29.11. 23:17

    Geklebt! Dieser Kratzer musste also nicht mal genäht werden, und dafür wird eine eigene Talkshow gemacht.

    Der Herr Hollstein wird immer mehr zum Mannichl vom Sauerland: Als Mannichl damals theatralisch in die Passauer Klinik (Notaufnahme?) eingeliefert wurde, soll eine Krankenschwester – die den Herrn nicht kannte – nach kurzer Begutachtung der Wunde gesagt haben, „der kommt später dran, erst die schwereren Fälle“!

  391. Habe nicht alle PI-Kommentare gelesen. Hatten wir das schon?

    Bürgermeister nimmt am „Global Mayors Summit“ in New York teil
    Dr. Andreas Hollstein bei der Uno
    22.09.17
    Altena – Als der Brief im Rathaus eintraf, dachte Dr. Andreas Hollstein zuerst an einen schlechten Scherz. Die Nachfrage ergab dann allerdings: Eine Einladung der Uno und der Stadt New York an ihn war ernst gemeint. Deshalb nahm er in dieser Woche am „Global Mayors Summit“ in New York teil. Dieses Gipfeltreffen von Bürgermeistern aus der ganzen Welt beschäftigte sich parallel zur Uno-Vollversammlung mit Migration, Flucht und Vertreibung
    […]

    https://www.come-on.de/lennetal/altena/andreas-hollstein-8704722.html

    Das angebliche? aktuelle Messerattentat *räusper* erscheint mir nun eher wie ein Werbespot für Altena.

  392. In den „Germanischen-End-Zeit Medien“, kurz GEZ-Medien, kam noch nie ein „Überlebender“
    des islamisch motivierten Terrors zu Worte!!!
    Warum bekommt dieser Bürgermeister so eine Showbühne geboten? Soll dies die demokratische Antwort sein, auf die vergessenen Opfern vom Berliner Weihnachtsmarkt?
    Wollen oder können Teile vom Volk der Täter nicht loslassen? Wieder ist ein(e) PolitkerInnen alternativlos bis zum bitteren Ende?
    Die schaffen das! In maximal zwanzig Jahren hat Israel keine Freunde mehr in Europa. In Frankreich verlassen jetzt schon etliche Juden, die es sich leisten können, das Land. Warum wohl?
    Europa ist doch buntgrün, tolerant und weltoffen. Auch ein Land in dem wir gut und gerne Leben könnten. Die Grenzen sind offen und die Weihnachtsmärkte sind viel spannender geworden, alles im grünen Bereich.
    Kein Endzeit-Hollywoodfilm kann unseren GEZ-Hungerspiel-Journalismus je das Wasser reichen. Frei nach dem Motto: Adolf war gestern, heute sind Wir. Uns geht es gut, ihr kennt mich (nicht)!

    Wir schaffen das!
    „Wem die Stunde schlägt“, ist wohl allen klar, oder?

  393. @ VivaEspaña 30. November 2017 at 01:19
    „OT
    Schreckliches Unglück vor Libyen
    31 Flüchtlinge bei Rettungsaktion von Haien gefressen …“

    Oh, ich muss mich mal outen, Bildungslücke meinerseits. Ich hätte bei der Frage „Gibt es Haie im Mittelmeer?“ sicher „nein“ angekreuzt. Na ja, wenigstens Haiarten, die dem Menschen gefährlich werden nicht.

  394. @ D500 30. November 2017 at 01:29
    Frau Weidel ist sicher keine „Rampensau“ (so nennt man das wohl), die nach vorne geht und reinkrätscht. So was bräuchten wir in der AfD auch. Aber so jemand wird vermutlich vom Staats-TV gar nicht eingeladen.

  395. Mao-Hemmer 30. November 2017 at 01:34

    Wäre jedenfalls nicht überrascht, wenn uns „AfD-Hannes und der Bürgermeister“ in kitschig-überhöhter Form bei den nächsten Filmfestspielen in Cannes wiederbegegnen würde. Chancenlos hingegen der engagierte Kurzfilm: Einsam in der Dreisam.

    *Kicher*. Ein Kenner des SWR…

  396. kleiner_Onkel 30. November 2017 at 01:38
    @ VivaEspaña 30. November 2017 at 01:19
    „OT
    Schreckliches Unglück vor Libyen
    31 Flüchtlinge bei Rettungsaktion von Haien gefressen …“

    Oh, ich muss mich mal outen, Bildungslücke meinerseits. Ich hätte bei der Frage „Gibt es Haie im Mittelmeer?“ sicher „nein“ angekreuzt. Na ja, wenigstens Haiarten, die dem Menschen gefährlich werden nicht.
    _______

    Tatsächlich sind weiße(!) Haie im Mittelmeer überall zu finden. Auch an der kroatische Küste, vor Venedig, selbst im Winter.

  397. @ kleiner_Onkel 30. November 2017 at 01:15

    Apropos Katzen – mußte rd. 200€ bei der Tierärztin bezahlen, Ganzkörperröntgen(90 Euro ohne Mwst.), Elektrolyt-Infusion unter die Haut, da ausgetrocknet u. zu dünne Venen, die auch kein Blut zur Untersuchung abgeben(an drei Stellen versucht), Langzeitantibiotikum, Katze bei mir abliefern, 2 Döschen Spezialfutter, Mwst. 19 u. 16% also von gesamt 200€ rd. 30€.

    Ich, Erzieherin u. Schwesternhelferin a. D., habe aber einen anderen Verdacht: PolyUrie. Läßt viel Wasser bei wenig Trinken, ohne häufiger aufs Katzenklo zu gehen. Ursachen können mehrere sein: Diabetes, Niereninsuffi usw. Muß mal nä. Woche bei der Tierärztin anrufen.

    Besser für arme Katzen, als für Fake-Flüchtlinge!

  398. D500, 30.11. 01:29

    Von der Galionsfigur der AFD erwarte ich etwas anderes! Warum hat sie die Lüge, dass rechte Straftaten linke überwiegen nicht zerpflückt? Antisemitische Straftaten gehen als RECHTE Straftaten in der Statistiken ein, und wir wissen alle wer diese begeht.

    Es ist natürlich schwierig, wenn man auf eine Mehrheit von Talkrundenmitglieder trifft, die sich gezielt darauf vorbereitet haben, ein anderes Mitglied vorzuführen oder thematisch auf dem falschen Fuss zu erwischen. Wobei das ‚Opfer‘ keinerlei Möglichkeit hat, sich selbst vorzubereiten. Diskussionskultur im ÖRR: Unterste Schublade!

  399. Der „glorreiche“ K#mpfer gegen Rächtz:

    “ W I R (?) wollen, daß sich die Menschen wohlfühlen und dauerhaft (!!) bei uns bleiben……..

    Das geltende Recht sieht für die meisten „Menschen“ ausdrücklich KEIN dauerhaftes Bleiberecht vor. Solche „Nebensächlichkeiten“ interessieren natürlich keinen linksgestörten BM…..

    Typisch linkes Gesocks (!) Die sprechen immer FÜR ANDERE mit, ungefragt versteht sich. Wer bitte ist „WIR (?)

  400. HKS 30. November 2017 at 01:36

    NoDhimmi, 29.11. 23:17

    Geklebt! Dieser Kratzer musste also nicht mal genäht werden, und dafür wird eine eigene Talkshow gemacht.

    Der Herr Hollstein wird immer mehr zum Mannichl vom Sauerland:(…)

    Das gehört weiter heraus gearbeitet aka „vertieft“.
    Wie blöd kann man sein?
    Unglaublich. Lügenpresse entlarvt sich in einem einzigen Artikel selber:

    Deutschland Bürgermeister von Altena 15 Zentimeter lange Schnittwunde – „Ich habe um mein Leben gefürchtet“
    (…)
    Hollstein wurde ins Krankenhaus gebracht und nach wenigen Stunden wieder entlassen. Seine Schnittwunde habe nur geklebt werden müssen. Er sei glücklicherweise nur sehr leicht verletzt worden.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article171029883/15-Zentimeter-lange-Schnittwunde-Ich-habe-um-mein-Leben-gefuerchtet.html

  401. @ johann 30. November 2017 at 00:42
    „kleiner_Onkel 30. November 2017 at 00:35

    Die Frage wurde unter dem Video auch gestellt und beantwortet:

    Wild Cat Blues” von Thomas “Fats” Waller.?
    …diese Version ist von Henry Arland aus dem Jahr 1977.

    https://www.youtube.com/results?search_query=henry+arland+wild+cat+blues

    Schön bei so verlinkten Videos sind die Vorschläge auf der rechten Seite, bei diesem dann auch mal nicht polititsches 🙂
    Da sieht man dann Sachen die man beinahe vergessen hatte…grade über den Sendeschluss der ARD gestolpert, inkl. Programmtafeln und Testbild. Von dort dann auf „ARD Ratgeber Technik“ zu den Anfängen der privaten RTL Plus und Sat 1…sehr böse 😀

    https://www.youtube.com/watch?v=_E_oSLIqTLg

  402. kleiner_Onkel 30. November 2017 at 01:38
    Oh, ich muss mich mal outen, Bildungslücke meinerseits. Ich hätte bei der Frage „Gibt es Haie im Mittelmeer?“ sicher „nein“ angekreuzt. Na ja, wenigstens Haiarten, die dem Menschen gefährlich werden nicht.

    Die Lügenpresse sagt dazu:

    Im Mittelmeer leben knapp 50 verschiedene Arten von Haien. Die neue Angst vor Angriffen ist aber unbegründet.

    http://www.rp-online.de/panorama/haie-im-mittelmeer-weniger-als-ein-angriff-pro-jahr-aid-1.6907945

    Schreckliches Unglück vor Libyen
    31 Flüchtlinge bei Rettungsaktion von Haien gefressen

    https://www.rosenheim24.de/welt/news/31-fluechtlinge-vor-libyen-auf-mittelmeer-von-haien-gefressen-zr-9405453.html

    😀

  403. jaja fängt ja schon gut an

    rechts ist das problem und die immigranten haben nichts gemacht

    im gegenzug kann er vielleicht jetzt mal daran denken was er seine partei und einheitspartei sympatisanten dank ihrer zuwanderungs politik noch WEITAUS schlimmeres durchlitten haben

    andere wurde mit dem LKW überrollt , bei den anderen lief in münchen einer rum mit allah hu akbar und stach leute ab und die ganzen inoffiziellen medien sind voll mit den zuwanderungsproblem das weltweit zu anschlägen führt

    dagegen ist sein sein gering

  404. Ich sah, wie ein als Weihnachtsmann verkleideter Mann, mit dem vorab entführten Coca – Cola Ich sah, wie ein als Weihnachtsmann verkleideter Mann, mit dem vorab entführten Coca – Cola, Weihnachts – Truck, in das LAGeSo in Berlin rauscht.

    Aussteigt, grüßend Ho – Ho, „Jesus ist der Größte“ kreischt…und dabei mit einer goldenen – Glocke, bimmelnd umherrennt…dann wache ich meist auf..und weiß, ich bin in der Hölle gelandet.

    Diesen Traum, habe ich seit 1 Jahr…(durchgängig;-)

  405. Ich sah, wie ein als Weihnachtsmann verkleideter Mann, mit dem vorab entführten Coca – Cola, Weihnachts – Truck, in das LAGeSo in Berlin rauscht.

    Aussteigt, grüßend Ho – Ho, „Jesus ist der Größte“ kreischt…und dabei mit einer goldenen – Glocke, bimmelnd umherrennt…dann wache ich meist auf..und weiß, ich bin in der Hölle gelandet.

    Diesen Traum, habe ich seit 1 Jahr…(durchgängig;-)

  406. Jeden Tag neue Höllenszenarien:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article171103437/In-einem-Szenario-verdoppelt-sich-die-Zahl-der-Muslime-bis-2050.html

    Der Anteil der Muslime wird selbst bei geschlossenen Grenzen zunehmen. Eine neue Studie rechnet jetzt in drei Szenarien vor, wie sich das auf Europa auswirken könnte.

    Mit „Europas wachsende Muslim-Bevölkerung“ ist die Studie des in Washington D. C. ansässigen Instituts überschrieben („Europe’s growing Muslim population“).

    Die Autoren erklären darin, in welchem Umfang das Gewicht des Islam in Europa weiter zunehmen wird – das gilt sogar für den hypothetischen Fall einer sofortigen Schließung aller Grenzen nach Europa und der vollständigen Beendigung auch legaler Zuwanderung, etwa in Form von Arbeitsvisa.

    Klar ist: Die exakten Zahlen und konkreten Entwicklungen bleiben hypothetisch.
    Allerdings ist die grundsätzliche Perspektive, dass der muslimische Anteil in Europa zunimmt, ebenso gewiss, wie die Erkenntnis, dass eine „Islamisierung Europas“ im Sinne der Herausbildung einer muslimischen Mehrheitsgesellschaft bis Mitte des Jahrhunderts nicht zu erwarten ist.

    Die entscheidende Frage wird sein, ob die Zuwanderer die Integrationsfähigkeit und -bereitschaft mitbringen, um sich in diese Gesellschaft und ihre Arbeitsprozesse einzubringen.

    Laut den Pew-Forscher wird die absolute Zahl der Muslime, die derzeit bei 25,8 Millionen liegt, massiv zunehmen:

    Im Szenario eins auf 36 Millionen, im Szenario zwei auf 60 Millionen, im Szenario drei auf über 75 Millionen.

    Die Quote der anerkannten Asylanten lag in Deutschland 2016 bei 62,4 Prozent, während sie zehn Jahre zuvor lediglich 6,3 Prozent betrug.

    Insgesamt beantragten im vorigen Jahr ❗ 745.545 Menschen Asyl in Deutschland.

    280.325 Anträge wurden abgelehnt.

    Abgeschoben wurden 2016 aber nur 25.375 Asylbewerber, also nicht einmal ein Zehntel der erfolglosen Bewerber.

    <<< Mögen viele Politiker und Medienleute 120 werden, damit sie die Folgen ihres Tuns genießen dürfen.<<<

    <<< Ich will das nicht! Wann hört dieser Alptraum auf?!

  407. Ex Tagesschau aus’m off

    rein film u. medientechnisch gesehen
    hat es was von ‚big sister is talking to you‘
    🙂
    https://youtu.be/A1hBc66x4xc?list=PLBz8G0JZg6zGcS_OxTpKpXe048GL7CqWx&t=76

    nicht pöhse gemeint,
    pardon Eva, ist kein Affront!
    im Gegentum, ich wünsche mir, daß Sie
    bedrohungsfrei mal wieder hier in die alte Heimat
    zurückkehren können, um ganz einfach
    ganz frei über das zu reden worüber Sie reden wollen/müssen.
    Solche Dinge sind in diesen merkwürdigen Merkeljahren in übergroßem Maße abhanden gekommen
    bzw. abgeschafft worden.

  408. *http://www.spiegel.de/fotostrecke/tagesschau-das-wurde-aus-jo-brauners-kollegen-fotostrecke-155721-13.html

    Eva Hermann las 1989 erstmals die „Tagesschau“-Nachrichten. Ihr Buch „Das Eva-Prinzip“ löste 2006 einen Sturm der Entrüstung aus. Wegen missverständlicher Äußerungen zur NS-Zeit flog die beliebte Moderatorin aus der Sendung, der NDR beendete die Zusammenarbeit. Heute betreibt die 59-Jährige eine eigene Internetseite, auf der sie Artikel verspricht, die „ohne Denkverbot und Maulkorb zustande kommen“. Zudem wirbt sie für umstrittene Bücher wie „Finis Germaniae“ und offenbart ein Faible für Verschwörungstheorien.

    ###

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-empoerung-ueber-anti-muslim-tweets-a-1180941.html

    „Ich hoffe, dass unsere Regierung die rechtextremen Retweets von Trump verurteilt“, schrieb Labour-Chef Jeremy Corbyn auf Twitter. Sie seien „abscheulich, gefährlich und eine Bedrohung für unsere Gesellschaft“.

    ###

    http://www.bild.de/politik/ausland/donald-trump/retweetet-rechtsextremistin-54025836.bild.html

    Fransen gilt als höchst „umstrittene“ !: ❓ Person in Großbritannien, da sie dem rechtsradikalen Spektrum angehört..

    Donald Trump (71) hat Inhalte einer rechten britischen Aktivistin über seinen Twitter-Account verbreitet.

    Darin sind Straftaten von angeblich muslimischen Jugendlichen und Gewaltexzesse von ISIS-Kämpfern zu sehen.

    *http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-retweetet-videos-rechtsextremer-politikerin-aus-grossbritannien-a-1180908.html

    Eine rechtsextreme Britin hetzt auf Twitter gegen Muslime – und erhält Unterstützung von oberster Stelle:
    US-Präsident Trump teilte die Videos der Frau.

  409. NoDhimmi, 30.11. 00:12

    Der Pfarrer mit der letzen Ölung war schon unterwegs.

    Ja, der Herr Pfarrer war schwer enttäuscht: Man hat ihm nicht gesagt, dass das Wund(er)-Pflaster von Beiersdorf innerhalb kürzester Zeit eine 15-cm-Wunde auf 5 cm schrumpfen lässt und eine weitere Stunde später nur noch eine kleine Schramme war.

  410. http://www.spiegel.de/netzwelt/web/soziale-medien-hexenjagd-und-reaktionaere-revolte-kolumne-a-1180884.html

    *http://www.spiegel.de/politik/ausland/eu-afrika-gipfel-laender-entschaerfen-abschlusserklaerung-a-1180914.html

    https://www.welt.de/politik/ausland/article171098189/Britische-Abgeordnete-nennen-Trumps-Tweets-absolut-schaendlich.html

    Eine so deutliche Unterstützung für Rechtsextreme ist selbst für Trump ein Novum.

    In Großbritannien sorgten Trumps Retweets umgehend sowohl im Parlament als auch in den sozialen Netzwerken für heftige Reaktionen.

    Britain First ist eine rechtsextreme Gruppierung, die sich als „Loyalisten“ bezeichnen, in Wirklichkeit aber rassistische Meinungen verbreiten und mit Anti-Islam-Märschen gegen die muslimische Gemeinde hetzen.

    Beispielsweise hielten sie „Christen-Patrouillen“ vor Moscheen ab.

    Der schwarze Labour-Abgeordnete Chuka Umunna meinte gar, Großbritannien müsse die Einladung für einen Besuch Trumps zurückziehen, weil er „den Hass normalisiert“.

    Umunna sagte: „Es gibt einen Punkt, an dem man eine Grenze ziehen muss.“

    <<<Video gefälscht oder nicht? Das sollte man mal untersuchen. Der Stein des Anstoßes ist doch, dass er eine als rechtsextrem gebrandmarkte Gruppe, die mir nicht näher bekannt ist, retweetet hat.<<<

    <<< Das Video dem holländischen Jungen auf Krücken, der von einem Muslime verprügelt wird, ist real.
    Die holländische Polizei hat damit sogar nach den Tätern gefahndet. Und hatte Erfolg!
    Wie man leicht herausfinden kann, wenn man etwas holländisch kann. <<<

  411. Dass dieses Gerangel mit dem Bürgermeister so aufgebauscht wird, könnte auch mit der Angst der Elite vor den Bevölkerungen zusammenhängen. Die wissen doch ganz genau, dass der Übergang in ein von der EU zentralistisch regiertes, islamisch dominiertes Vielvölker-Land auch für sie nicht unproblematisch sein könnte. Die ersten Zeichen sind überdeutlich: Kriminalität, Terror, steigende Mieten, Armut, Verelendung. Das wird alles nicht besser, die Politiker sind ja nicht einmal gewillt die Probleme zu benennen.

  412. Cowkiller 30. November 2017 at 02:40

    …nicht weiter verwunderlich, dauerhaft öffentlich rechtliches Lügen kann zu unkontrollierter Nervenanspannung und nicht mehr kalkulierenden Konsequenzen für die Gesundheit, und einer exorbitanten Beschleunigung des natürlichen Alterungsprozesses führen.

    Glückwunsch Pfeifffffer zu den Altersflecken.

  413. Habe mir Teile des verlinkten Video angesehen und bin in einigen Auffassungen bestärkt worden:

    Diese Sendung verdeutlicht auf einfachste Art und Weise, wie stark die Verhältnismäßigkeiten in diesem Land verdreht sind resp. nicht mehr stimmen.

    Es spielt keine Rolle, wie groß der reelle Schaden ist, der einem Bürger in diesem Land widerfahren ist, sondern wem irgend etwas ( noch so Unwichtiges) „zugestoßen“ ist .

    Deutschland ist also bereits in sehr viele Fragmente eines Gesinnungsstaat zerfallen, weil sich u.a. die außerparlamentarische Macht der Altparteien verselbstständigt hat. 🙁

  414. lieber heiko mass du misst wirklich mit 2 er ler maß

    hier hast du einen hasskommentar von einen linken:
    /gangster83511 schrieb:
    was lese ich hier?ihr prangert die linke anstatt diese affen?nazideutschland lebt!!doch die atombombe fällt nächstes mall nicht in japan?/

    was soll das man muß sich hier beleidigen lassen bomber harris do it again ?
    noch schlimmer man will gleich das ganze land wegbomben weil es nicht so links funktioniert wie es die linken gerne hätten

  415. Welch eine Sensation! Mal ein Messermecki der ausnahmsweise kein INVASOR war! Das gibt’s ja wohl wirklich selten! Das muss natürlich von den Medien ausgiebig ausgeschlachtet werden!

  416. Gerade Schnelldurchgang mit den Weidel Äußerungen gemacht. Völliges Null-Event. Die anwesenden Dreckschweine und Witzfiguren durften wie immer unterbrochen. Weidel konnte sich sprachlich leider wie immer (in Talks) nicht durchsetzen. Ich weiß aber auch nicht, ob das bei dem Thema möglich ist. Interessant war für mich nur was der Fleischhauer auch für eine Witzfigur ist. Hatte ich nicht so erwartet. (da ich Fleischhauer noch nicht live erlebt hatte habe ich da auch mal reingehört und die Unterbrechungen von Weidel habe ich natürlich auch mitbekommen wenn Weidel geredet hat). Hat der AfD aber nicht geschadet. Aus den Unterbrechungen von Weidel hatte ich nicht Eindruck, dass die der AfD geschadet hätten. Das ist das Wichtigste. Auch was die Anti-AfD Hetze nicht so schlimm wie ich erwartet hatte, zumindest wurde sie in den Unterbrechungen nicht übermäßig strak vorgetragen.
    Vermißt habe ich leider wieder, dass Weidel sich nicht endlich mal deutlich gegen dieses ständige Dazwischenreden verwahrt. Insgesamt ein lächerliches Null-Event mit sehr harmlos vorgetragenen Wahrheiten Weidels.

  417. Also was den Schnitt anbelangt. Ich verurteile natürlich aufs Schärfste (also schärfer als Chili oder Pepperoni, aber ich muß mal wieder eine Pepperoni-Pizza essen) jegliche Gewalt in der politischen Auseinandersetzung, Aber ich hab mir mal aus Versehen den Finger in die Brotmaschine gehackt. Das hat aber wirklich weh getan. Und meine Mutter soll mir mal aus Versehen einen Finger in der Tür eingeklemmt haben. Die Narbe ist noch da. Aber die früher immer gesagt; bis du heiratest ist das weg. Also mit solchen Bürgermeistern haben wir keine Chance gegen die Invasoren.

  418. „Die meisten Menschen führen ein langweiliges Leben. Sie konsumieren Abenteuerfilme als Lebensersatz, Pornos als Liebesersatz. Wir leben in einer Gesellschaft, die immer mehr weiß und immer weniger kann.“
    Ernst Wilhelm Heine

  419. Wqs mich ja wundert ist; wie hat Weidel es eigentlich geschafft die Migrantenkriminalität und die Rechtsbrüche des Staates da rein zu bringen. Denn das hätte man ihr doch als Relativierung bzw. Rechtfertigung der Bluttat auslegen können. Aber soweit ich die Unterbrechungen mitbekommen habe, hat man das entweder überhaupt nicht oder nur moderat moniert. Aber kann sein, dass ich beim Schnelldurchgang das nicht mitbekommen habe. Aber ich meine außer der grundlegenden Hetze gegen die AfD kam da nicht viel.

  420. Heute morgen Tichys Einblick lesen: dort werden die Kreischberger/Illness/Blaszwerg-Ergüsse regelmäßig und professionell dorthin getreten wo sie hin gehören: in die grüne Abfalltonne.

  421. Merkel aktiv:

    https://www.welt.de/politik/ausland/article171107238/EU-und-Afrika-einigen-sich-auf-Evakuierungsplan-fuer-Migranten-in-Libyen.html

    Was nicht bei drei auf die Bäume der Herkunftsheimat zurück ist,
    soll in die EU (oder sonst wo hin) umgesiedelt werden.

    Die Geistes-Baracke Merkel, die hat dabei natürlich ein paar Schlupflöcher raushandeln können.
    Wie, dass man ja mal zum studieren herkommen könnte, wenn sonst nichts anliegt.
    Und derjenige danach gewiss wieder zurück nach Tuka-Tuka entschwinden würde…

  422. @Himmelblau 30. November 2017 at 03:21

    „Diese Sendung verdeutlicht auf einfachste Art und Weise, wie stark die Verhältnismäßigkeiten in diesem Land verdreht sind resp. nicht mehr stimmen.“

    Dieses Verdrehte was uns an allen Ecken und Enden entgegen springt, das ist der alltägliche real existierende Satanismus.

  423. INGRES 30. November 2017 at 04:14

    Stimme Ihrem Kommentar voll zu.
    Ich habe auch gerade einen Schnelldurchgang gemacht. Die Sendung war wieder Wahlwerbung für die AfD.
    Man will wohl hier schon auf die „Legitimität“ der Ausschreitungen gegen den Bundesparteitag der AfD am Wochenende in Hannover verweisen. Und die Bevölkerung mit Maischberger diesbezüglich manipulieren und indoktrinieren.

    Aber da spielt die Realität nicht mit, und da kann die „Pfeife“ noch so dumm daher schwadronieren.

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Lehrte/Nachrichten/Sexuelle-Belaestugung-und-Bedrohung-mit-Messer-im-Richtersdorftunnel-in-Lehrte

    Frau Maischberger, weiter so, die AfD kann jede Wahlwerbung gebrauchen.

  424. Diejenigen Opfer, welche es bereits hinter sich haben, können sich nimmer deswegen aufregen.
    Aber es werden täglich mehr werden, bis die Rote Linie überschritten ist und sich alle gegen Merkel&Co
    erheben.

  425. Wer ist im Dönerladen gewesen?
    Der Türke,
    der Herr Bürgermeister,
    der Messerstecher? ….und wer noch?????

  426. Zum Selbstmord in Kahla, wo der AfD-Politiker mit gefesselten Händen und Füßen gefunden wurde,
    muss es Veröffentlichungen der Polizeiunterlagen geben!

  427. Diese Kleinigkeit wird hoch gepuscht, als ob Nordkorea den Krieg erklärt hätte. Reine Lachnummer. Der Döner-Krimi ist ein gefundenes Fressen für die GEZ-RTL-Medien und Zeitungen. Über vergewaltigte Sozialarbeiterinnen erfährt man nichts. Das wäre ein Krimi! An der Aussage des Täters ist trotzdem etwas dran, wie ich öfters höre! Einem Migranten stellen sie nicht das Wasser ab in extra neu errichteten Wohnungen.

  428. Das war wieder so ein typisches Tribunal Fünf gegen Einen wie schon gegen Herman und Sarrazin und wie immer dürfen Kartellverbrecher und Kartellunfuger unterbrechen und bürgerlich-konservative Politiker nicht ausreden.

  429. Wir wünschen Alice Weidel gute Nerven.
    ==============================
    Sie hat sich bravourös geschlagen. Ganz starke Leistung. Maas hat wieder seine Umgangsformen gezeigt – erinnert an kanadische Holzfäller – lässt niemanden ausreden und versucht alles niederzuschreien. Derweil Pfeiffer nicht müde wird zu erzählen, dass die Kriminalität stetig zurückgeht. Die Opfer bilden sich wohl alles nur ein?

  430. Vermißt habe ich leider wieder, dass Weidel sich nicht endlich mal deutlich gegen dieses ständige Dazwischenreden verwahrt.
    ======================
    Hat sie getan. Wenn auch in gesittetem Tonfall. War beim Pfeiffer „Sie sind auch SPD-Politiker (Anspielung auf Maas), die lassen einem nie ausreden“.

  431. Wie verzweifelt müssen diese 5 Teilnehmer inkl. Maischberger sein, dass sie wie ein Rüdel Wölfe über Alice Weidel herfallen. In dieser von Abschaum geprägten Sendung hatte Alice Weidel kaum eine Chance die Zustände von realen eingereisten Messerstecher so darzustellen wie sie wirklich ist. Jeder noch selbstdenkender Mensch der diese Sendung sah konnte sich ein Bild machen, mit welchen Macheschaften Unrecht verdeckt wird. Alice Weidel hat gepunktet, sie stellte sich dieser Diskusion, obwohl ihr bekannt war was auf sie zukam, dafür Danke Frau Weidel, die AfD hat diese Runde für sich entschieden.

  432. Sorry Frau Weidel, Diskussionen scheinen nicht Ihre Stärke zu sein. Sie haben in meinen Augen ein klägliches Bild abgegeben. Wer schürt denn den Hass in unserer Gesellschaft? Die AfD? Ruft die AfD ihre Mitglieder auf, gegen Vertreter der etablierten Parteien vorzugehen? NEIN !!! Gabriel zeigt den Bürgern den Mittelfinger, Kahrs, auch SPD, bezeichnet die AfD als „Rechtsradikale Arschlöscher“, usw. usw. Herr Meuthen wäre geeigneter gewesen. Oder noch besser Herr Höcke. Für diese Schmierenkomödie des CDU-Bürgermeisters fehlen mir die Worte. Ich sage ganz klar, dass ich die Tat dieses Angetrunkenen nicht entschuldige, aber die Ungerechtigkeiten von den schon länger hier Regierenden gegen die eigene Bevölkerung ist der Auslöser von solchen Taten. Ich kann nur hoffen, dass Vertreter der AfD sich auf solche Diskussionen besser vorbereiten.

  433. Letzte Woche war ich im Krankenhaus und wurde über mehrere Bauchschnitte operiert.
    Da bekam ich auf jede (echte!) Naht auch so ein Pflaster, die von den Krankenschwestern übrigens liebevoll „Briefmarken“ genannt werden, ABER nach weniger als 24 Stunden riss man sie wieder ab und ich bekam stattdessen kleine, ca. 3 mm breite Plästerchen drauf. O-Ton: das reicht jetzt vollends zum Verheilen.
    Davon abgesehen habe ich die Sendung deswegen nicht angesehen, da die ganzen Tage im Krankenhaus mein Blutdruck (ohne GEZ) wie aus dem Bilderbuch war, das möchte ich noch ein wenig behalten.

  434. Diesen Humbug von sinken Kriminalitätszahlen glaubt doch keiner, noch nicht einmal die Systemknechte und nur die dreistesten Lügner wagen es noch, diesen Humbug zu verbreiten. Jeden Tag neue Messersteichereien, selbst in Kleinstädten Diebstähle, Einbrüche, Gewaltdelikte. Es weiß jeder und jeder weiß womit das zusammenhängt. Gestern ein hanebüchener Artikel bei der Rheinischen Post zur Ausbreitung von Krätze wo ein Essener Mediziner befragt wurde und einen Zusammenhang mit den Asylanten verneint hat. Einen Monat vorher wurde an gleicher Stelle von einer Kölner Medizinerin genau auf den Zusammenhang hingewiesen. Das Spiel ist aus für diese Vertuschungsratten.

  435. Was schon irgendwie komisch ist, dass bei „rechten“ Messerangriffen immer ein Pflaster dannach als Wundversorgung ausreicht, während ansonsten lange Krankenhausaufenthalte oder der Tod wartet. Scheint wohl eher eine „Denkzettelabsicht“ denn „Tötungsabsicht“ vorzuliegen, besonders wenn der Täter mit dem Messer schon am Hals ist.

  436. Wenn die Bürger von „Flüchtlingen“ niedergemetzelt werden, wird geschwiegen
    Wenn einer von denen verletzt wurde, gibt es tagelang Brennpunkte.

    Wahrscheinlich ist das alles auch noch inszeniert.
    Von einen Arzt zugefügt, und dann verbunden.

  437. Ergänzen zum Opfer hatte man Alice Weidel als (Mit-) Täterin und geistige Brandstifterin eingeladen.
    Ihre Rolle war die des „dummen August“ und des „hau den Lukas“, wo jeder mal draufhauen darf – echt toll.

  438. Gestern im 21:45 „Nachrichten“ hat Klaus Kleber uns mal wieder vorbereitet auf eine Zukunft wo millionen jungen Afrikaner nach Europa kommen werden om sich „aus zu bilden“ oder einen job zu bekommen die es daheim nicht gibt.

    Ihr seit gewarnt.

    #ZeitFuerEineRevolution

  439. Es ist auf jeden Fall nicht akzeptabel, dass jemand einen anderen bedroht und verletzt. In diesem Fall des Ekels Hollstein hätte ich keine Sekunde Mitleid wenn der Täter Tat erfahrener wie z. B. die Günstlinge des Ekels und er lebenslange Schäden und ein Trauma wie es von seinen Schützlingen jeden Tag an normalen Bürgern vollbracht wird. Es ist beschämend von den Schmutzmedien dieser Lappalie überhaupt eine Minute lang Aufmerksamkeit zu widmen. Nur noch Dreck und Jauche wird mit diesen Sendungen wie, Maischberger, Will und wie sie alle heißen diese Systemhuren verbreitet und ist nicht wert nur eine Sekunde damit Zeit zu verschwenden.

  440. Gewalt,mit oder ohne 2 Meter langem Messer,ist zu verurteilen!
    Die alltägliche,bunte islamische Messerei, falls erkennbar (!),ist jedenfalls,mit all ihren Verschweigern,Verharmloosern und Verdrehern,erfolgreich in ihrer Strategie,siehe sehr wohl erkennbare und fortschreitende Islamisierung.

  441. Ich liebe es, wie L.S.Gabriel die Dinge sachlich und treffgenau auf den Punkt beschreibt und formuliert.

  442. Was mir jetzt sofort auf obigem Bild auffiel. Der Gutmenschen-Bürgermeister trägt jetzt ein größeres Pflaster als gestern. Den halben Hals einzubinden, hat er sich dann doch nicht getraut.

  443. Wo kann man etwas mehr über die Gründe des Angriffes erfahren? Werden sie vertuscht, um die Wahrheit über den Zustand der deutschen Bevölkerung zu verschleiern? Jemandem über längere Zeit das Wasser abzustellen erzeugt Wut , erst recht wenn nebenan Fremden das Wasser hinterhergereicht wird. Über die Gründe zu berichten ist wichtig , denn aus solchen Gründen können gute Menschen zu „bösen“ Menschen werden. Dies wird den Flüchtlingen doch auch immer zu Gute gehalten, warum nicht einem Einheimischen?
    Peinlich…für die Politik und auch für den Bürgermeister, dem ich eine gute Genesung wünsche.

    Wasser ist lebenswichtig.

  444. Nur abgehängte, alte weiße Männer faseln von Islamisierung:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article171103437/In-einem-Szenario-verdoppelt-sich-die-Zahl-der-Muslime-bis-2050.html


    Der Anteil der Muslime wird selbst bei geschlossenen Grenzen zunehmen.

    Eine neue Studie rechnet in drei Szenarien vor, wie sich das auf Europa auswirken könnte.

    Würde man etwa eine Null-Migration annehmen, läge der Anteil der Muslime in Deutschland im Jahr 2050 bei neun Prozent.

  445. Nu ja – manche Gschichten könnten einen anderen Hintergrund haben:
    Da geht der Herr Bürgermeister zum Türken in die Dönerbude um sich und seine kranke Frau daheim mit zweifelhafter Nahrung zu versorgen….dann kommt der benachteiligte Deutsche Bürger dazu….und der Herr Bürgermeister verläßt mit einem Pflaster am Hals die Szene….
    Die Dönerbude, genau wie die benachbarte Polizeistation, machen gemäß der Fotos einen verwahrlosten, zweifelhaften Eindruck……
    Was alles, außer Döner, mag es da denn noch zu kaufen geben?
    Ich denke aus ganz anderen Berichten da an Drogen, Aussagen, Begünstigungen/Schmiergelder…..
    ….wir werden es nie erfahren!

  446. Jedes noch so schäbige Verhalten und jede dreiste Lüge findet ihre Rechtfertigung, wenn es um den Kampf gegen Rechts geht. Das ist das Prinzip, dem sich 99% der deutschen Medienwelt, von der dunkelroten Kreis-Volksgazette bis zur großen Tageszeitung und von den regionalen Sendern bis hin zu Tagesschau und Heute verschrieben haben. Dieses Verhalten ist einzig und allein begründet in der mittlerweile panischen Angst vor einem weiteren Erstarken der AfD. Deswegen will auch Merkel keine Neuwahlen.Wenn man um Objektivität in dieser Sendung bemüht gewesen wäre, hätte man gleichzeitig ein Opfer des alltäglichen stattfindenden Terrors gegen die Bevölkerung einladen müssen; davon gibt es genug.
    Das will man aber nicht. Man lud Weidel ein, um sie, stellvertretend für die AfD, als“ Verantwortliche“ für den Messerangriff auf den Bürgermeister zu präsentieren.
    Der Geifer in den Mundwinkeln von Maischberger war stets sichtbar.
    Schäbiger geht’s nicht.

  447. leevancleef 30. November 2017 at 06:44

    Ja ich habe mitbekommen wie Weidel sich einmal zum Dazwischenreden geäußert hat. Aber das ist mir zu wenig. Das ist doch nun das Einfachste da mal klar Schiff zu machen- Also alleine deswegen habe ich keine Lust mir das selbst im Nachgang anzusehen. Es muß möglich sein diese Kreaturen, während man selbst redet, zum Schweigen zu bringen. Das muß auch der Mehrheit der Zuschauer zu vermitteln sein.

  448. Wenn ein/e Deutsche/r ein Messer zwischen die Rippen bekommt, ist das oftmals keine müde Schlagzeile wert.

    Widerfährt einem (Kommunal)Politiker etwas, dann wird daraus eine Staatsaffäre und die Medien überschlagen sich!

    Fazit: Alle sind gleich, nur mancher ist eben gleicher als gleich!

  449. Es ist offensichtlich, dassmes diesen Medien und diesen linksGrünen Politikern nicht im geringsten um Information geht. Wenn diese Sendung angebracht war, wo sind dann die tausend Sendungen über die Wahnsinnsfolgen dieser selbstschädigenden, illegalen Grenzöffnung, wo sind die Sendungen über die schutzsuchenden Drogendealer, über die Vergewaltiger, über die Überfälle auf AfD-Politiker? Die tausend möglichen Sendungen werden einfach ausgelssen und dann kommt endlich was, was denen wieder in den Kram passt und dann wird darüber berichtet. Die Realität wird hier in Deutschland somit bis zur Unkenntlichkeit verzerrt. Das ist die linksGrüne mediale Grundversorgung der ÖR mit dem Zweck der Desinformation und Manipulation.

  450. Cendrillon 29. November 2017 at 20:23

    Also ich nehm die Pflaster auch immer so schnell wie möglich ab. Ich meine es heilt, wenn Luft dran kommt, schneller. Deshalb habe ich ja auch bei Pflastern den Hinweis gefunden, dass sie auch sehr luftdurchlässig seien so dass es mit Pflaster genau so gut heile. Freilich sollte es bereits anfänglich verheilt sein.

    PS: ich will mich nicht über die mögliche Situation der er kurzfristig ausgesetzt war lustig machen, auch wenn ich wütend auf diese Kreatur bin. Alleine wegen seiner asozialen Politik.

  451. Weil er Politiker war kommt das nun ins Fernsehen. Von dem überfallenen Ehepaar, dass dieser Tage von Asylanten überfallen worden ist, gefoltert und ermordet wurde, werden wir bei Frau Maischberger garantiert nichts erfahren. Genau so wenig von den fast täglich vergewaltigten Mädchen durch Merkelgäste. Es zeigt nur, dass in diesem Land längst mit zweierlei Maß gemessen wird. Die Scharia ist bereits längst eingeführt.

  452. http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/maischberger-biedermann-und-brandstifter-in-altena-15317280-p2.html

    Geistiger Sondermüll zur gestrigen Kreischberger-Horrorshow gekritzelt in der ehemaligen Zeitung für kluge Köpfe von diesem Herrn hier:


    FAZ zeichnet schwulen Autor Hans Hütt aus – queer.de
    http://www.queer.de › Kultur › Literatur
    11.10.2014 – Für seine Kritik des homophoben Denkens erhält der Journalist und Autor Hans Hütt den Michael-Althen-Preis.

    Hans Hütt: Rechtspopulismus entzaubert: Analysen, Befunde und …

    Hans Hütt fasst in seinem Bericht über den Forschungsworkshop „Rechtspopulismus in Deutschland: Politische und zivilgesellschaftliche Antworten“, der am 4. Mai 2017 … Hans Hütt: Rechtspopulismus entzaubert: Analysen, Befunde und Diskussionen … Autor: Hans Hütt ist freier Autor für die FAZ, die taz und Zeit Online.

    —-
    Der Mann arbeitet für die TAZ und die FAZ. Leute: kündigt eure Abbos!


    Die FAZ bespricht Maischberger – Tichys Einblick

    14.09.2017 – Die Angst, die die AfD nährt, ist partikularistisch und wendet sich als Hass gegen andere Menschen. Solche Unterschiede einzuebnen bekommt auch einem Kolumnisten nicht gut.» Rezensent Hans Hütt erklärt Fleischhauer zum Reaktionär. Und übersieht: Der Anspruch des Islam ist universalistisch, die …

  453. 11.02 Uhr: Gegen 19.50 Uhr sei er in die Imbiss-Bude gegangen, für sein kranke Frau und sich habe er sich einen Döner holen wollen.

    Man sollte den Bürgermeister darauf hineisen, dass es um 19:50 wegen der Dunkelheit mittlerweile aus einschlägigen Gründen bereits gefährlich ist in Deutschland. Man kann dann z.B. beim Zigarettenholen totgeschlagen oder bei der Rückkehr von einer Party abgestochen werden. Und zwar von den Schätzen die er in besonderer Zahl nach Altena geholt hat. Man stelle sich vor Weidel hätte das so gebracht. Dann wär wenigstens Stimmung in der Bude gewesen. Belegbar ist es ja. Oberhausen war ja noch frisch.

  454. Mata Hari 30. November 2017 at 08:19
    Wenn ein/e Deutsche/r ein Messer zwischen die Rippen bekommt, ist das oftmals keine müde Schlagzeile wert.

    Widerfährt einem (Kommunal)Politiker etwas, dann wird daraus eine Staatsaffäre und die Medien überschlagen sich!

    Fazit: Alle sind gleich, nur mancher ist eben gleicher als gleich!
    +++++++++++++++++

    So ist es. Traurig, aber wahr.

  455. „… man tut ja auch was für ANDERER!“ Ja für ANDERE und je mehr „anders“ diese sind je mehr tut man! Was mach er denn eigentlich für seine Bürger, die nicht „ANDERE“ sind?
    Man hat es offenbar schwer nötig aus einer Mücke einen Elefanten zu machen.

  456. Hehe, irre, der Pfeiffer: Wir schaffen uns ein Problem – und bieten dann Lösungen dafür an. Erinnert mich scharf an das Konzept „katholische Kirche“. Hat ja immerhin mehrere Jahrhunderte auf bis vor kurzem deutschem Boden geklappt.

  457. Uohmi 30. November 2017 at 01:00

    Zu Maas/Weidel: warum hat Weidel bei der Fangfrage nach den Gesetzesverstößen nicht die ehemaligen Verfassungsrichter – u. a. die Fabio – zitiert? Das hätte gereicht.

    Ja das hatte ich beim Schnelldurchgang auch mitbekommen. Ganz zartes Dazwischenreden von Maas reichte um den Vorstoß mit den Gesetzesverstößen vollständig zunichte zu machen. Wenn man von Gesetzesverstößen redet (und das ist ja Weidels Spezialthema vor der Presse), dann muß man die auch parat haben und dann kann man auch das Dazwischenreden abwehren.

  458. Frau Weidel war sehr gut. Ich traue ihr zu, dass sie sich leicht gegen die dauernden Unterbrechungen wehren könnte. Aber würde sie danach noch eingeladen werden, bzw überhaupt noch angesprochen werden? Oder vielleicht als „Gewinnerin“ der Runde nach Hause gehen, aber auch unsympathisch wahrgenommen werden?
    Ich gehe davon aus, dass die AfD längst professionelle Hilfe für solche Situationen in Anspruch nimmt und man diese Strategie für richtig hält. Und sie kommt doch angenehm UND kompetent rüber, wie ich subjektiv empfinde.
    Die anderen wirken doch eher nicht so positiv. Vor allem der Bürgermeister könnte ein Eigentum geschossen haben. Wie will er denn zukünftig Angriffe seiner Lieblinge auf Deutsche mit viel schlimmeren Verletzungen verharmlosen? Und die Wirkung seiner langen Mitleidsrede zu Beginn der Rede bleibt noch abzuwarten.

  459. jeanette 29. November 2017 at 23:14

    Ferner lässt er verlauten: Ja, der hatte wohl kein Wasser! Aber das eine hat mit dem anderen nichts zu tun! – Man möchte mal erleben, dass man den Flüchtlingen das Wasser abdreht, ob das überhaupt möglich ist! Das glaubt er wohl selbst nicht das eine hat mit dem anderen nichts zu tun!

    Ich glaub schon, dass das Wasser abdrehen damit was zu tun hat.

    http://www.stadtwerke-altena.de/de/Home/Impressum/Impressum1_19784.html
    Man beachte die Geschäftsführer.

  460. Es wäre langsam mal angebracht, wenn Frau Maischberger ihren giftigen und ironischen Tonfall lassen und ihre Fragen neutral stellen würde. Was sie glaubt, denkt oder fühlt interessiert wirklich niemanden.

  461. Wer mal richtige Gewalt gegen Politiker oder Andersdenkende erleben will, der sollte zum Bundesparteitag der AfD nach Hannover gehen. Die Antifa hat jetzt schon im Internet aufgerufen den Parteitag mit so wörtlich „aller Gewalt“ zu verhindern. Bekommt dann ein Verletzter der linken Gewalt auch so eine „Sondersendung“, wo sich der Angegriffene dann auch eine Stunde in der Opferrolle suhlen kann?

  462. Außen-Deutschlandzerstörungs-Minister Sigmar Gabriel will jedes Jahr „mehrere 100 000“ junge Afrikaner zur Berufsausbildung nach Europa holen (und mit Europa meint er natürlich Deutschland, denn welches andere Land wie z. B. Spanien mit 30% Jugendarbeitslosigkeit braucht auch noch hunderttausende Einzeller die nach zwei Wochen die „anstrengende“ Ausbildung abbrechen und sich lieber in die soziale Hängematte legen).

    Die Mutter aller Mühseligen und Beladenen ist da „erstmal noch skeptisch“ und „etwas zurückhaltender“, weil sie „nicht gleich in Hunderttausenden denkt“.

    Beim Mindestlohn, Atomausstieg, Griechenland-„Rettung“ und sonstigen Idiotien war sie bekanntlich auch lange Zeit skeptisch. Und an Hunderttausende und Millionen hat sich auch nicht gleich gedacht, als sie mit Sonderzügen und Bussen die 10.000 „Flüchtlinge“ vom Budapester Bahnhof abholen ließ.

    „Lassen Sie uns einfach mal starten, dann wäre schon viel gewonnen.“

  463. Maischberger: „Die Messerattacke von Altena: Verroht unsere Gesellschaft?

    Was soll diese blöde Frage scheinheiliger Arschlöcher.

    Das Fernsehen ist ein Hauptgrund dafür.

  464. Für mich ist das Ganze genau so eine false Flagg Aktion wie Franco A.
    Vielleicht haben die Hände des Bürgermeisters auch deshalb gezittert weil er Angst hatte,dass Alice Weidel das Pflaster abzieht und die ganze Welt sehen kann,darunter ist gar nichts.
    So kurz vor dem Parteitag der AfD ist dies doch die perfekte Geschichte um die Ausschreitungen der Internationalsozialisten zu rechtfertigen.

  465. Während sie über das Pflaster der Flachpfeife diskutieren, ziehen marodierende Banden durchs Land:

    Sie sollen sich auf arabisch und französisch unterhalten haben:

    Männer überfallen Paar und zünden Haus an – Opfer tot

    In Mittelhessen ist im Keller eines ausgebrannten Hauses die Leiche eines 59-Jährigen gefunden worden. Sechs Männer sollen ihn und seine Lebensgefährtin vor dem Brand überfallen haben. Sie befinden sich auf der Flucht.

    https://www.welt.de/vermischtes/article171070285/Maenner-ueberfallen-Paar-und-zuenden-Haus-an-Opfer-tot.html

  466. Es wäre langsam mal angebracht, wenn Frau Maischberger ihren giftigen und ironischen Tonfall lassen und ihre Fragen neutral stellen würde.

    Diese dämliche Alte hält sich für den Hohepriester der PC.

    Das lässt sie natürlich überall auch raushängen.

    Falsch, hinterhältig und verlogen, das ganze Sendeformat

    Ist keine Kunst, Kann weg, nein, muss endlich weg.

  467. Ah, ich sehe gerade, dass der Foltermord schon thematisiert wurde. Sorry, war ein paar Tage nicht im Lande…

  468. Nach 15 Min Selbstdarstellung des Bürgermeisters habe ich meinen Würgereiz nicht mehr unterdrücken können. Ich wollte schon vorher satirisch anmerken wo denn die Lichterkette für den Schwerverwundeten bleibt? Als der BM tatsächlich davon sprach, es habe für ihn eine Lichterkette gegeben im Ort, da habe ich beinahe mein Bier verschüttet. Den Rest habe ich mir wegen erhöhtem Blutdruck dann geschenkt.
    Alles in allem bis dahin eine unerträgliche Medien Posse dieses inquisitorische Spektakel!
    So, jetzt muss ich mir aber doch mit etwas Abstand die Komödie ganz ansehen, damit ich meinen Senf dazu geben kann.

  469. Al Bundy 30. November 2017 at 08:58

    Außen-Deutschlandzerstörungs-Minister Sigmar Gabriel will jedes Jahr „mehrere 100 000“ junge Afrikaner zur Berufsausbildung nach Europa holen
    **************
    Es wird alles mögliche versucht die Quote zu erfüllen. Gabriel sagte doch während der Invasion, Deutschland kann jedes Jahr 800000 oder 400000(weiss es jetzt nicht mehr so genau) verkraften. Wer mal hier ist geht doch nicht mehr raus.

  470. Frau Weidel war die einzige Person in dieser „Runde“ die Mann und Frau für voll nehmen konnte. Der Rest war eine Altlast von Phrasen und zittrigen Gestallten…

  471. Ich habe Fernseher schon seit Jahren „einstauben“ lassen! Ist gut für das psychisch/physische Wohlbefinden!
    Solche Propaganda-Ver(un)anstaltungen müsste doch allmählich 90 % der deutschen Bevölkerung durchblicken.
    AfD bitte aufmischen wann, wo und wie immer es möglich ist!!!!

  472. Unglaublich diese Maischberger und das Gesindel, das nur eine Marschrichtung kannte: Die AfD verhetzt die Leute und ist schuld an allem, was von rechts an Gewalt stattfindet.

    Dass Menschen selbst Wahrnehmungen haben und sich radikalisieren aufgrund der brutalen Verhältnisse – kein Wort davon. Nein es ist die AfD, die ihnen das einredet. Ohne die AfD wären sicherlich alle ganz friedliche Leute geblieben. Kann man die eigene Bevölkerung eigentlich noch für tumber und doofer hinstellen ?
    Der einzige mit noch ein wenig Einsicht war den Jan Fleichhauer.

  473. Der Attentäter war vermutlich Alkoholiker.

    Der Versuch das Attentat politisch auszuschlachten zeugt von der immensen Lügenbereitschaft der Medien.

    Wer die Videos von einem derzeit in Syrien lebenden Deutschen weiß, weiß auch was weit überwiegend mehrheitlich von dem Wort „Flüchtling“ aus Syrien zu halten ist ….. das sind Leute die dort in Syrien zumindest „Sympathien“ für die Shooting Opposition der Islamen dort in Syrien haben.

  474. AlBundy
    “ Deutschlandzerstörungs-Minister Sigmar Gabriel will jedes Jahr „mehrere 100 000“ junge Afrikaner zur Berufsausbildung nach Europa holen (und mit Europa meint er natürlich Deutschland, …“
    *******************
    Da kommt man nach 60 Jahren Entwicklungshilfezahlungen in Billionen Höhe drauf, dass es dort an Bildung bzw. dem Willen zu Bildung hapert??? Warum hat man das Geld nicht gleich verbrannt oder gar nicht erst gedruckt?!
    Ich fasse es nicht.

  475. Die Verursacher der Spannungen suchen die Schuld für die verursachten Spannungen von sich auf die AfD zu schieben.

  476. die SPD und Frau Maischberger,
    die haben immer recht.

    da lohnt es sich nicht an Gesprächen zu beteiligen. (Punkt!)

  477. Soeben bei NTV in den Untertiteln:
    SPD will straffällige Syrer nicht mehr abschieben.
    Diese SPD hat Deutschland noch nie was positives gebracht. Die kranken Hirne von diesen Menschen sind unbeschreiblich.

    Weidel war sehr positiv. Bei dem Tattergreis konnte man merken das die Statistiken so gehandhabt werden bis die Zahlen zu gebrauchen sind um das Deutsche Volk zu verarschen. Nicht als Wiedersprüche. Außerdem hat ja die Misere es ganz klar zugegeben, das die Verbrechen sich gesteigert haben. Der Oberhammer war der Gartenzwerg aus Berlin. Der hat sie so richtig abgeputzt.

  478. fozibaer 30. November 2017 at 09:14
    Al Bundy 30. November 2017 at 08:58

    Was verlangt ihr von Gabriel. Die, die so dumm sind wie Bohnenstroh sind gegen Gabriel Gelehrte !

  479. Dieser dumme Gutmenschensprech ist eine Zumutung und Beleidigung an die Intelligenz jedes vernünftigen Bürgers.
    Zumindest hat man Frau Weidel mal aussprechen lassen und sie hat die Lage auch gut gemeistert.
    Es ist eine bösartige Unterstellung, dass die AfD an der zunehmenden Verrohung der Gesellschaft schuld ist. Wo bitteschön hat denn die AfD jemals zur Gewalt aufgerufen? AfD-Anhänger sind in der Lage noch selber zu denken, die brauchen keine Partei, welche ihnen sagt, was sie zu tun und zu lassen haben.
    Es ist viel mehr so, dass die AfD zur Beruhigung und Deeskalation beiträgt, weil es nun eine Partei gibt, welche sich wieder für die Belange der hier schon länger Lebenden einsetzt. Gäbe es die Alternative nicht, stünden wir Patrioten so ziemlich alleine da und gerade diese Hilflosigkeit macht auch mal redliche Bürger zu Tätern.

  480. hhr 30. November 2017 at 09:24

    AlBundy
    “ Deutschlandzerstörungs-Minister Sigmar Gabriel will jedes Jahr „mehrere 100 000“ junge Afrikaner zur Berufsausbildung nach Europa holen (und mit Europa meint er natürlich Deutschland, …“
    *******************
    Da kommt man nach 60 Jahren Entwicklungshilfezahlungen in Billionen Höhe drauf, dass es dort an Bildung bzw. dem Willen zu Bildung hapert??? Warum hat man das Geld nicht gleich verbrannt oder gar nicht erst gedruckt?!
    Ich fasse es nicht. “

    Die ganzen Milliarden an Entwicklungsgeldern, welche geflossen sind, dienen in erster Linie dem Luxusleben der dortigen Machthaber und zum zweiten der Bevölkerungsexplosion. Auch wenn jetzt alle hierher kommen und wirklich studieren, so gibt es in Afrika gar nicht so viele Arbeitsplätze für die Menschenmassen. Das einzig Sinnvolle ist, Verhütungsmittel zu verteilen, um die Geburtenraten zu senken.

  481. Weidel musste mal die ganze liste von verbrechen der golgstucke auf lesen „‚vergwaltigungen, morde,namen der terrorakte opfer, stechereien ,drogendelikte usw“‚ und das ein stunde lange ohne unterbrechung.
    Mal sehen was die schieissberger und regie dan machen werden .
    Hahahaha

  482. Wenn ich mir den fröhlichen Bürgermeister anschaue, dann drängen sich mir Vergleiche mit dem „Anschlag“ auf die damalige OB-Kandidatin von Köln auf: „relativ unblutig“ aus dem Krankenwagen winkend.

  483. Was diese Banditen der AfD vorraus haben, ist, dass jedes Wort, sogar jeder Buchstabe ein Angriff ist, der den Gegner „vernichten“ soll. Die AfD vergeudet viel zu viel Zeit damit, sich zu erklären.

  484. Weidel hätte sich doch vor der Diskussion wenigsten mal die neuesten Kriminalitätsstatistiken besorgen lassen können. So unvorbereitet war sie dem Dummschwätzer Pfeiffer hoffnungslos ausgeliefert.
    Beispielsweise fand die AfD-Fraktion im Landtag BW hat schon vor einem Jahren heraus (durch eine Anfrage), dass der Ausländeranteil in den Gefängnissen in Südwest bei 44.6 % liegt. Hinzu kommen vermutlich noch etliche türkische Passdeutsche.
    Stattdessen kann die Pfeife Pfeiffer ungehindert die schöngefärbten Statistiken verbreiten.

  485. PFEIFFER: „ich kann keine Rechtsbrechung erkennen“! Hätte er gesagt: „ich möchte keine Rechtsbrechung erkennen“! Dann wäre er glaubhaft. Doch so ist es nur ein weiterer politischer Laberkopf, der sich Statistiken so auslegt wie er will, aber nicht wie sie sind.

  486. sauer11mann 30. November 2017 at 09:36

    die SPD und Frau Maischberger,
    die haben immer recht.
    ——————–
    Was willst du erwarten von Maischberger?

    Das ist die „Qualitätsarbeit“ der Nieten in den Medien. Zum großen Teil nicht mal einen Beruf gelernt, wie Jauche, Burdy, Jürgs, Plasberg und andere Versager.

    Maischberger ist genauso berufslos wie die genannten. Sie ist nach drei Tagen von der Uni geflüchtet, das wußte sie noch nicht einmal, wo die Hörsäle liegen.

    Und diese Nieten haben nichts anderes aufzubieten, um über Wasser zu bleiben, als sich anzuschleimen und auftragsgemäß die Mißliebigen niederzumachen.

  487. Pfeiffer schwafelt von „gesunkener Jugendkriminalität „, wo Merkel bereits 2011 zugegeben hat , wir müssen uns an eine erhöhte Kriminalität Jugendlicher Einwanderer GEWÖHNEN!
    Und Maas lächelt den ihm vorgeworfenen und von Schachtschneider attestierten Rechtsbruch als „das ist doch einfach“ weg?!
    Da muss man auch noch ruhig bleiben bei diesen unverschämten Lügnern!

  488. Also hinsichtlich Pfeiffer muß ich sagen. Ich hoffe nur nicht, dass ich in den nächsten 7 Jahren 50 Jahre älter werde. Zu Fleischhauer nehme ich mich etwas zurück. Ich weiß, dass er eine systemimmanente Meinungsmine ist. Ich hatte ihn freilich beim Schnelldurchgang in einer sehr unglücklichen Situation erwischt. Er hat auch einiges sinnvolle gesagt. Kennt man ja auch von seinen Kolumnen in denen er sich freilich meist widerspricht.
    Na und wie es Weidel, ohne dass sie völlig zerrissen wurde gelang das Thema Migrantenkriminalität zu bringen, ist jetzt klar. Die Bekloppten da haben ihr dadurch die Gelegenheit gegeben, indem sie versuchten die AfD für das Geschehen verantwortlich zu machen.
    Dadurch konnte Weidel die Ansichten der AfD rechtfertigen und kam dadurch ganz natürlich zu Migration und Gesetzesbrüchen
    Das hätte ich sonst nicht verstanden. Das war natürlich sehr günstig. Der Amoklauf des Systems gegen die AfD hat also zu einem Betriebsunfall geführt (*).

    (*)Es heißt ja wer andern eine Grube gräbt fällt selbst hinein. Man sollte niemals gegen andere Amok laufen. man kann den Überblick verlieren. Ich erinnere mich da an eine putzige Begebenheit. Wir hatten von 63-70 einen Schäferhund (Diensthund, Werkschutz) und der Vermieter hatte eine kleine Mischlingshündin namens „Flocki“. Unser Schäferhund war ein „kleiner Hunde“-Beißer, aber gegenüber Flocki war er Kavalier. Die jedoch bellte ihn immer aggressiv an. Dabei war sie so in Amok, dass sie einmal blind vor Amok ihn verbellend vor einen Wäschepfahl lief. So ähnlich kann man mittlerweile dieses System sehen. ich weiß nicht ob sie irgendwann zum Gulag greifen werden.

  489. Diese Typen haben keine Angst vor der AfD, sondern vor der Wahrheit. Diese kommt momentan als AfD daher!

  490. anitverstan 30. November 2017 at 09:21

    Unglaublich diese Maischberger und das Gesindel, das nur eine Marschrichtung kannte: Die AfD verhetzt die Leute und ist schuld an allem, was von rechts an Gewalt stattfindet.

    Dass Menschen selbst Wahrnehmungen haben und sich radikalisieren aufgrund der brutalen Verhältnisse – kein Wort davon. Nein es ist die AfD, die ihnen das einredet. Ohne die AfD wären sicherlich alle ganz friedliche Leute geblieben. Kann man die eigene Bevölkerung eigentlich noch für tumber und doofer hinstellen ?
    Der einzige mit noch ein wenig Einsicht war den Jan Fleichhauer. “

    Sehr richtig! Die Verblödungsindustrie hat gestern ihrem Namen wieder alle Ehre gemacht. Wie kann man sich so eine Verars..e bloss immer wieder antun.

  491. Ich schau mir derartige Dreckssendungen nicht mehr an, schont die Nerven, das Ergebnis steht schon vorher fest.

    Bis 1989 hat sich im Osten auch kein normaler Bürger das DDR-TV angetan, bis auf ein paar ausgewählte Sportübertragungen, um sich dann, am nächsten Tag darüber – stundenlang – auf der Arbeit, oder im Kleingarten aufgeilen zu können.
    Man wußte, das ist alles rote Propagandascheiße, deshalb hatten viele nicht einmal eine Ostantenne gehabt……….

    Von einem guten Buch am Kamin, oder eine Runde mit dem Hund ums Kriegerdenkmal an der großen Eiche, hat man mehr!

  492. Das Maas´sche Dackelgesichts-Herz-Jesu-Blinzeln ist beinahe schon legndär.
    Es geriet bei seiner Aussage (sinngemäß)
    „Terrorismus in Deutschland hat nichts mit Migration und Migranten zu tun“
    in den Fokus.
    Es ist in obigen Zusammenschnit sehr schön zu sehen.
    Mal ehrlich:
    Können diese Augen lügen?

  493. FoCS 30. November 2017 at 09:57

    Weidel hätte sich doch vor der Diskussion wenigsten mal die neuesten Kriminalitätsstatistiken besorgen lassen können. So unvorbereitet war sie dem Dummschwätzer Pfeiffer hoffnungslos ausgeliefert.
    **********
    Sie hat doch Pfeiffers Qualifikation als Kriminologe in Frage gestellt. Das war doch eigentlich der Höhepunkt.

  494. Kann die ARD nicht mal ebenbürtige Gesprächspartner einladen. Frau Weidel war denen ja himmelweit überlegen. Aber mir fällt auch grad keiner ein. Hm

  495. Meine BEIDEN LIEBLINGSKOMMENTARE heute Morgen:
    Sophie at her very best:

    SOPHIE 22:46
    Aische Weidel sollte sofort ihre Entrüstung und Empörung über das Messer-Attenat ausdrücken, sofort das schlimmere Beispiel von Frau Reker anführen (das kommt sowieso) und Angriffe auf Politiker verurteilen.
    Angriffe auf AfD-Politiker können dann ja von Frau Maischberger eingebracht werden.

    UND:
    bet-ei-geuze 30. November 2017 at 04:14
    Der Vorzeigepflasterträger, in öffentlicher Position, als auch öffentlich schlechtlicher Mission, wittert wohl ein einträgliches Geschäft.
    Pussy-Bürgermeister hol dir doch endlich ein richtiges Pflaster, jeder Moslem auf’m Planeten kennt’s.
    https://www.youtube.com/watch?v=ak7gR699m3c
    hoffentlich hast den Blutstillstift auch nicht vergessen.
    https://www.youtube.com/watch?v=QEoAUJuwaYo

  496. Womit ich um Himmels willen nicht unterstellen wollte,
    der Obergefreite INRI hätte derart…
    Joshua nein…

  497. Die Straftaten von Zuwanderer bagatelisieren und die Straftaten von politisch Andersdenkende aufbauschen. Ein marxistisches System erkennt man das es die politischer Gegner kriminalisiert und die Kriminelle laufen läßt.

  498. Ich liebe Alice Weidels „Wir wissen doch alle, dass Sie grad lügen“-Gesichtsausdruck, wenn sie mit jemandem wie diesem sich windenden Pfeiffer spricht, der grad die Unwahrheit sagt und nur seiner Partei dient. Ebenso bei Heiko Maas. Herrlich!

    Maas hatte nichts anderes gebracht als Alice Weidel in die Waden zu beißen. Wie armselig. Multikulti ist schon toter als ich dachte.

  499. FOCUS Online:

    Ihr Beitrag: Heiko Maas,

    „Es wurde doch Niemandem etwas weggenommen“. Doch, dem Maurer das Wasser! “ Heiko Maas “ Dann hat er eine Rechnung nicht bezahlt“. Wer zahlt das Wasser für die 400 Neubürger in Altena?

    wurde von uns nach Prüfung durch einen Administrator nicht veröffentlicht.

  500. Pfeiffer ist echt ein kriminalistischer Chuck Norris:

    was links-grün Merkel an Kriminalität rein holt, wird von Pfeiffer sogleich ums Doppelte verringert.

  501. „Das Dackel-Blinzeln kommt immer dann,
    wenn es „heikel“ wird,
    soll heißen,
    immer wenn es gilt, zu lügen oder etwas abzuleugnen“,
    meinte der Bürzel.
    Der Bauch auch.
    „Es suggeriert, es soll Kindlichkeitt, Naivität, Reinheit suggerieren,
    das macht ihm so leicht keiner nach.“

    Ich muss sie bremsen.

  502. flensburgerin 30. November 2017 at 10:46
    Sehr gut beobachtet, besser kann man es wirklich nicht beschreiben!
    Alice Wedel amüsierte sich doch über die Argumente von Pfeiffer und klein Heiko. 😀

  503. Was sagt der honorige Pfeiffer denn jetzt dazu?
    „Lügenpresse“ etwa?
    :mrgreen:

    Doch 2016 nahm die Zahl jugendlicher Straftäter in Berlin wieder um 2,4 Prozent zu. Das zeigt der vierte Jahresbericht der Landesarbeitsstelle Jugendgewaltprävention. Insgesamt gab es im vergangenen Jahr rund 7000 Straftäter im Alter zwischen acht und 21 Jahren. Einen großen Anteil machen junge Flüchtlinge und Einwanderer aus.

    2506 davon waren Deutsche,
    1638 Deutsche mit Migrationshintergrund,
    323 Verdächtigen mit unklarer Herkunft und
    2464 Nichtdeutsche.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/aktuelle-studie-zur-jugendkriminalitaet-zahl-jugendlicher-straftaeter-steigt-wieder-jetzt-greift-berlins-justiz-ein_id_7889021.html

  504. @ Drobo 30. November 2017 at 08:59

    Maischberger: „Die Messerattacke von Altena: Verroht unsere Gesellschaft?

    Schon diese Frage ist derartig bescheuert, dass man am besten gleich wegschaltet. Unsere Gesellschaft verroht nicht, es sind die massenweise absichtlich ins Land geholten, gewaltbereiten Musel-Invasoren, die hier für „Stimmung“ sorgen. Diese dumme Bürgermeister-Geschichte ist doch vollkommen nach linker Volksvernichter-Manier inszeniert. Offensichtlicher geht’s kaum noch. Von rechts gibt’s nichts vorzuweisen, also erfindet man einfach eine Geschichte, welche beim grenzdebilen Gutmenschen-Pack sofort Schnappatmung auslöst.

  505. Würde es die AfD nicht geben, dann müßten die linken Hassprediger, Volkspädagogen und Propagandisten andere Kritiker dieses schmarotzenden, deutschlandschädigenden Merkel-Systems als „Rechtspopulisten“ ausmachen und denunzieren. Man sieht das ja schon an der aggressiven, politisch-ideologischen, parteiergreifenden und bevormundenen Art der Marietta Slomka im berüchtigten Interview mit dem FDP-Chef Lindner zum Platzen der sog. Jamaika-Koalition:

    https://www.youtube.com/watch?v=h0B64xiXdbc

    Es hätte nicht viel gefehlt und die ZDF-Staatsagitatorin hätte ihn als „Rechtspopulisten“ gebrandmarkt, der jetzt am Untergang der Demokratie in Deutschland schuldig ist.

    Im Übrigen schau ich mir solche Polit-Talksendungen ebenfalls schon längst nicht mehr an. Als ehemaliger DDR-Bürger hat man es längst satt, wie das Volk von linken Parteibonzen und Funktionären mit ihren Staatsmedien und deren tendenziösen und subjektiven Meinungsmache mit bestellten Claqueuren verarscht wird. Die viel gepriesene pluralistische Meinungsvielfalt und -freiheit wurde allerdings schleichend durch eine neue linke Meinungsdiktatur abgelöst, die sich nun schon offen in Hass, staatlichen Sanktionen und Gewalt gegenüber politisch Andersdenkende äußert!

    Hier haben wir doch wieder das beste Beispiel, wie ein Mittäter an der systematischen Zerstörung Deutschlands (durch aktive Beteiligung an der unkontrollierten Flutung mit Eindringlingen und der Plünderung unserer Sozialkassen) sich selbst als Opfer „rechter Gewalt“ darstellt, die Systemmedien diese pushen, die täglichen „Einzelfälle“ von „Flüchtlings-„, „Migranten-“ und Ausländerkriminalität in Form von Vergewaltigungen, Mord und Totschlag tunlichst herunterspielen und versuchen zu relativieren. Es ist wie mit der ehemals so guten Krimi-Reihe „Tatort“ im Ersten. Man kann diese Volkserziehungsserie einfach nicht mehr ertragen, denn der „Migrant“ ist ständig in der Opfer-, der dumpfbackige Deutsche ständig in der „rechtspopulistischen“ Täterrolle!

  506. fozibaer 30. November 2017 at 10:36

    Sie hat doch Pfeiffers Qualifikation als Kriminologe in Frage gestellt. Das war doch eigentlich der Höhepunkt.

    Schön. Sie hätte dann noch die Qualifikationen von
    – Fleischhauer als Journalist
    – Maas als Justizminister
    – Hollstein als Bürgermeister
    – Maischberger als Moderatorin
    in Frage stellen können.
    Wen hätte das interessiert? Mich jedenfalls nicht.
    Wie sagte Markwort früher immer so schön? „Fakten! Fakten! Fakten!“
    Weidel ist rhetorisch ein Underperformer, leider.

  507. Heinz Ketchup 30. November 2017 at 10:57

    Alice Wedel amüsierte sich doch über die Argumente von Pfeiffer und klein Heiko.

    Dann muss frau aber auch zeigen, dass sie es besser draufhat, sonst geht der Schuss nach hinten los.

  508. @ Blimpi 29. November 2017 at 22:42:

    Ich verstehe nicht wieso sich Politiker wie Frau Weidel,Herr Gauland und andere,immer wieder in solche dubiosen Themenabende einladen lassen und auftreten.

    Die Antwort findet sich in Deinem eigenen Satz: Weil sie Politiker sind. Das ist, als ob du geschrieben hättest, du verstehst gar nicht, warum ein Bäcker immer wieder an den Backofen geht, der ist doch heiß.

    Das ist ihr Job!

    Politiker sitzen doch nicht am Schreibtisch und denken sich Politik aus, die reden nur. Bei Regierungspolitikern ist das möglicherweise nicht ganz so offensichtlich, aber AfD-Politiker sind doch wie zahlreiche andere auch an keiner Regierung beteiligt. Die machen ganz offensichtlich nichts außer in jede Kamera reden, die sich bietet. Wenn AfD-Politiker nicht zu Talkshows gingen, dann hätten sie ein Wahlergebnis in der Größenordnung von 0,1 % bis 0,5 % – wie rund 30 andere Parteien auch, die selbstverständlich auch gern hingingen, aber nie eingeladen werden.

  509. FOCUS Online:

    Deali 10:52
    Ihr Beitrag: Heiko Maas,

    „Es wurde doch Niemandem etwas weggenommen“. Doch, dem Maurer das Wasser! “ Heiko Maas “ Dann hat er eine Rechnung nicht bezahlt“. Wer zahlt das Wasser für die 400 Neubürger in Altena?

    wurde von uns nach Prüfung durch einen Administrator nicht veröffentlicht.
    ————————————–

    GENAU SO IST ES!

  510. Deali 10:52
    ————————
    Es ist schon dreist, wie der FOCUS solche Kommentare unterdrückt!
    Da könnten den Bürgern, die bisher im Schlafmodus waren, endlich die Augen aufgehen!

  511. Mit 15 cm hat man an anderer Stelle auch schon mal geschummelt !
    Da waren es dann sogar 15 cm + x, war dann wohl nix….

  512. Interessant ist auch, wie das Täterbild von Anfang durch die Presse kreiert wird:

    Täter: Deutscher

    Tat: politischer Hintergrund bzw. „fremdenfeindlich“.

    Dass sich der Täter aber in einer Döner-Bude aufhielt ist eher ein Zeichen dafür, dass er NICHT generell fremdenfeindlich eingestellt ist, es sei denn, er hätte an diesem Abend einen Türken in der Dönerbude angegriffen. Dass Opfer aber ist aber DEUTSCHER. Oder ist man automatisch fremdenfeindlich, wenn man einen Deutschen, der Fremde liebt (also Linke, Grüne, Rote), angreift?

    „Täter war betrunken“

    Ist es nicht sonst immer tatrelativierend, wenn der Täter betrunken war oder Drogen genommen hat? Warum kommt in diesem Fall nicht die Vermutung, dass der Täter psychisch gestört sein könnte? Hat der Täter etwa traumatisierende Erlebnisse hinter sich? (Jobcenter-Erfahrungen z. B.)

  513. Also wenn ich mir als Krankenpfleger a. D. das Pflaster so ansehe, und die Klebeflächen des Pflasters abziehe kann die „Wunde“ eine Länge von ca. 3cm nicht überschreiten. So viel zu dem angeblichen 15cm langen Schnitt!

  514. Weidel hat ihren Job sehr gut gemacht. Vom usprünglichen Thema ist man gegen Ende zum Thema „Flüchtlinge“ angelangt.
    Ich hoffe, Fleischhauer ist ein Lichtlein aufgegangen, als er plötzlich als „AfD-ler“ die wahren Zustände in Deutschland kennen lernen durfte.

  515. Frau Dr. Weidel ist großartig. Ich mag sie auch sehr und schaute nur ihretwegen (na ja, auch wegen Herrn Fleischhauer) diese Sendung. Souverän hat sie den Herrn Pfeiffer relativiert. Sie lässt sich kein X für ein U vormachen. Herr Pfeiffer wirkt auf mich wie ein grottenschlechter Verharmloser. Wer so verharmlost, dem scheint wirklich inzwischen das Alter einen Streich zu spielen. Selbst ein Mainstream-Zeitungsleser erkennt solche Schönrederei. Ein Witz! Leute trauen sich nicht mehr allein zum Spazierengehen, weil tatsächlich im Umfeld Übergriffe passierten. Und Herr Pfeiffer macht den Verharmoser, dass sich die Balken biegen. Nochmal: Ein Glück, dass Frau Weidel ihn demaskiert hat. Er ist nicht mehr diese abgehobene Wahrsager. Er wurde endlich vom Sockel geholt.

  516. flensburgerin 30. November 2017 at 11:34

    Interessant ist auch, wie das Täterbild von Anfang durch die Presse kreiert wird:

    Täter: Deutscher

    Tat: politischer Hintergrund bzw. „fremdenfeindlich“. “

    Das Motiv war hier klar die Ungerechtigkeit. Der Maurer fühlte sich benachteiligt, weil ihm das Wasser abgedreht wurde und er verdursten soll, wogegen die Goldstücke alles umsonst bekommen. Diese berechtigte Kritik, sich als Bürger zweiter Klasse zu fühlen, kann niemals als Fremdenfeindlichkeit gewertet werden. Er ist auch bisher nie als fremdenfeindlich aufgefallen.

  517. Meine Einschätzung:
    Maische: eine widerwärtige, hinterlistige Person, linksversifft.
    Bürgermeister: versucht auf Verständnis für den Täter zu machen, stellt aber auf Ausländerfeindlichkeit ab, ohne Beweise.
    Pfeifer: nicht mehr zurechnunsfähig, gehört in betreutes wohnen.
    Maas: nur linke Sprechblasen und Anschuldigungen ohne Sachbezug
    Fleischhauer: sehr geschickt gemacht, zu nächst den Eindruck erweckend, als könne er sich mit den AfD Thesen anfreunden, um im Verlauf der Sendung ebenfalls auf diese einzuschlagen.
    Weidel: kontert die Angriffe gut, aber ist zu brav, Keine Aussagen zu den Angriffen auf ihre Parteikollegen, die zum Teil schwerere Verletzungen davon getragen haben (Hampel, oder zu den Überfällen mit Körperverletzungen im Wahlkampf. Kein Wort zur derzeitigen Höcke Attacke,,wo eine ganze Familie terrorisiert wird. Im Angriff zu schwach
    Der Täter: er kann gar kein Ausländerfeind sein, sonst würde er sich nicht bei einem Ausländer voll laufen lassen, er würde jedes Lokal das von einem Ausländer betrieben wird meiden. Er hat seiner Wut auch nicht gegen Ausländer Luft gemacht, sondern gegen die/den die er für diese Zustände verantwortlich hält gerichtet. Damit er keinen Falschen trifft, hat er sich vergewissert, dass er auch den Bürgermeister vor sich hat.
    Natürlich ist eine körperliche Attacke- dazu noch mit Messer – in keinem Fall gerechtfertigt, aber aus Ausländerfeindlichkeit ist diese Tat nicht begangen worden.

  518. Weidel war aus meiner Sicht zu defensiv und hölzern. Warum bereiten sich AfD´ler kaum auf so eine Runde vor? Mit gewissenhaft vorbereiteten Angriffen und Argumenten muss man in so eine Runde gehen.

  519. INGRES 30. November 2017 at 10:06

    Danke für den Link. Gute Analyse.
    Fleischhauer muss mitlaufen. Aber so tun, als wäre er demokratisch.

    So wie DDR-Schriftsteller, die mit Margot Honecker Tee tranken. Und dann über „Demokratie“ sprachen.

  520. Ein schwerer Messer Angriff der mit einem 5cm Pflasterchen abgedeckt werden konnte?!
    Wo sind die vielen Opfer von Merkels Politik! Ihre Narben und Wunden sind sicherlich größer

  521. flo 30. November 2017 at 11:52

    Weidel hat keine 20 Jahre Einheitspartei-Kaderschule hinter sich. Sie ist authentisch, lass sie Fehler machen. Wir wollen keine politische Korrektheit.

    Glücklicherweise hatte sie auch keinen Mentor (fällt dabei gerade ein, vielleicht ist Merkels wirres Verhalten auf ihr Verhältnis zum körperlich schweren Helmut Kohl zu erklären?).

  522. Die Maischberger schaut aus als wäre sie aus einem Grab entstiegen. Die Dämonen fressen schon ihre zum Schrotpreis verkaufte Seele auf.

  523. INGRES 30. November 2017 at 08:47

    Kleiner Zusatz:

    Habe gerade auf dem Rad vom WDR4 noch eine Anregung erhalten.

    Früher konnte man bein Zigarettenholen noch davon träumen sich auf einen Flug nach New York zu begeben. Heute muß man hoffen, dass man dabei nicht tot getreten wird (ich meine war in Pforzheim) .Irgendwann wird der Tag kommen, an dem man das in einer Talk-Show sahen können wird. Ich würds heut schon machen. Was wollen die Affen denn dagegen aufbieten.
    Udo Jürgens: Ich war noch niemals in New York:

    https://www.youtube.com/watch?v=scSETplyrQo

  524. Wubi 30. November 2017 at 00:25
    Merkel ist auch gegen Homo-Ehe

    ++++++++++++++++++++++++++++

    Verstehe einer, wer will: Merkel führt doch auch eine Homo-Beziehung, schließlich ist sie nachweislich KEINE Frau!

  525. Der Spinner mit seinem lächerlichen Kratzer …………….was ist denn mit denen die von seinen wertvollen Schützlingen auf offener Straße abgestochen oder totgetreten oder vergewaltigt werden ? Hier sollte man für
    solche Sendungen seitens AFD gleich mal eine Liste bzw mehrere parat halten und einfach anfangen diese
    vorzulesen trotz Unterbrechungsversuchen immer weiter lesen………….bis zum Rausschmiss aus der „Show“.

    Für mich ist der Fall klar….einer dem der Kragen geplatzt ist hat spontan was gemacht, wofür er richtigerweise dann vor Gericht gehört, dann hat der Hollstein das medial in Zusammenarbeit mit seinen Verbündeten ( Medien-Kartell) als Angriff von Rechts ausgeschlachtet……….schön noch kleines Pflaster drauf das ca. 5cm breit ist….statt 15cm wie für die angebliche Wunde notwendig. Frau Reeker wurde ja damals auch angegriffen………lag kurz auf Trage und konnte dann trotz schwerster Verletzungen vor die Kamera……dafür gabs dann Wählerstimmen zusätzlich. EIN ABGEKARTETES SPIEL ……

  526. Bin ja mal auf die weiteren Details dieses Falles gespannt.

    An die Mods: Gibt es bei euch einen Journalisten, der der kommenden Gerichtsverhandlung beiwohnen kann?

    Gibt es hier einen Kommentator, der aus Altena oder Umgebung kommt, der die Gerichtsverhandlung beobachten möchte?

  527. Jetzt wird bestimmt noch das Handy des Täters ausgewertet, und dann sieht’s schlimm für ihn aus. Da braucht er nur EINMAL bei Pi geschrieben zu haben oder sich nur EINMAL mit einem Freund über die Zustände in Deutschland ausgetauscht zu haben über WhatsApp.

  528. Die größte Frechheit jedoch, des Attentat überlebenden BÜRGERMEISTERS, war seine Behauptung, der Täter sei FREMDENFEINDLICH/also RASSISTISCH gewesen. Dies begründete er, er HÄTTE GEHÖRT, DASS DER MAURER ZU AUSLÄNDERN NICHT FREUNDLICH SEI, ohne Quellenangaben!!
    Wird das unsere neue Justiz?

    Ich habe gehört der und der hat dies und das nicht getan! Und das reicht dann zu einer öffentlichen Aburteilung! Herr Maier hat Herrn Sultan vor drei Monaten morgens nicht zuerst gegrüßt, Herr Maier muss Bußgeld wegen Unterlassung bezahlen! Soll das hier so werden?

    Ist Freundlichkeit zu Ausländern nun auch eine Verpflichtung, die im GG festgemacht ist und bei Nichtachtung willkürlich bestraft werden kann?
    Der Deutschen erste Bürgerpflicht ist zu allen rotzfrechen, respektlosen und unverschämten Ausländern stinkfreundlich zu sein, in Demutshaltung zu gehen, dass niemand auf die Idee kommen könnte, Deutschland sei das Land der Deutschen! Ist das so zu verstehen?

  529. Man könnte meinen, Altena ist was Besonderes. Na dann…

    Am 15.11. gab der Sozialausschuß Altena Auskunft über die Lage. Genaue Angaben kann man nur für 159 Geflüchtete machen (untergebracht in 43 Wohnungen), „geschätzt“ leben aber etwa 400 in Altena. Genaueres hier:

    https://www.come-on.de/lennetal/altena/offene-fragen-sozialausschuss-informiert-sich-ueber-fluechtlinge-9368377.html

    Auch sonst ist es in Altena wie überall:

    https://www.come-on.de/kreis-mk/tatorte-ganzen-maerkischen-kreis-einbrueche-haben-hochkonjunktur-9388061.html

  530. Die zutiefst widerliche LaberLusche Kreischberger wird wohl wissen, das ihre Zeit einfach um ist – wenn bald frische Winde wehen!

  531. „Null-Event mit sehr harmlos vorgetragenen Wahrheiten Weidels“
    ***********************
    Ich hätte dort statt Weidel nicht sitzen dürfen!
    Mir würde zB spontan „schäbiger Lügner“ oder „Sie sind doch ein links Populist“ einfallen. Oder “ hier sitzen die wahren geistigen Brandstifter, die die Wahrheit nur zusammmen mit Rechtsbruch unterdrücken können!“
    Dramaturgisch 1a fand ich auch das überlebensgroße Küchenmesser im Hintergrund!
    Jetzt prägt sich die unvorstellbar grausame rechte Tat erst richtig in die umerzogenen Gehirne!
    Danke ARD!

  532. Naddel2 30. November 2017 at 11:59

    flo 30. November 2017 at 11:52

    Weidel hat keine 20 Jahre Einheitspartei-Kaderschule hinter sich.

    Was hat das mit der Frage zu tun, ob man sich auf eine derartige Sendung mal ein bisschen vorbereitet?

  533. Der gute Fleischhauer war ja mit von der Party. Und ich kam deshalb
    wieder mal auf ihn als „Meinungsmine“ zurück (http://www.pi-news.net/meinungsminen-das-jan-fleischhauer-prinzip/ ).

    Nun hab ich ja schon oft geschrieben, dass die AfD sich nicht wehren, sondern angreifen sollte und ich das auch so machen würde. Nun weiß ich nicht ob es mir gelingen würde und ob es positive Wirkungen haben würde. Allerdings habe ich mit der unverblümtem Wahrheit ansonsten die besten Erfahrungen gemacht. Man muß dabei freilich überzeugend sein und es auch wirklich ehrlich meinen. Der Peter M. Messer vertritt dieselbe Ansicht. Deshalb würde ich der AfD folgendes nochmal mit auf den Weg geben. Wie man das umsetzt muß man vielleicht mit Fingerspitzengefühl entscheiden:
    Meinungsminen bezieht sich konkret auf Jan Fleischhauer wegen dessen Doppelfunktion zwar „kritisches“ zu schreiben, aber wenn es ernst wird mit Konsequenzen zurückzuziehen. Das folgende Zitat ist natürlich generell auf den einschlägigen politischen Feind zu beziehen.

    Die eigentliche Kraftquelle der Meinungsminen ist unsere Eitelkeit, unser perverser Wunsch, nie laut, wütend oder grob zu sein und niemandem ein Leid zu tun, auch wenn wir dazu allen Anlass hätten. Aber der Kampf um die Verteidigung des Eigenen in jeder Form, finanziell, politisch, kulturell oder sozial, ist Kampf, ist Dreck und Härte, bei dem ich mir selbst wichtiger sein muss als der Andere. Das muss ich verinnerlichen, dazu muss ich mich formen, das muss ich begrüßen. Bürgerliche Konservative aber wollen von denen, gegen die sie sich abgrenzen, auch noch geliebt werden. Sie sind wie rhythmische Sportgymnasten, die meinen, in den Thaibox-Ring steigen zu können – und da nicht lange oben bleiben.

  534. Ottonormalines 30. November 2017 at 08:55
    Danke! Für diesen Fund / Recherche dass der Herr Andres Hollstein Stadtwerke Altena GmbH Geschäftsführer ist sollten sie den Pokal „PI-Kommentator des Monats November 2017“ erhalten!
    Und auch Kommentator „Waldfreund“ mit seiner Meinung ein paar hier oben drüber hat absolut Recht, wenn der Angreifer „Fremdenfeind“ wäre, würde er bestimmt nicht beim türkischen DÖNER DEMIR saufen!

  535. Wenn ich nicht Bedenken hätte, dass mein Name / Emailadresse / Adresse von dem Herrn Hollstein (DEM traue ich nach dieser Posse ALLES zu!) veröffentlicht bzw. in linksradikale Kreise eingespeist werden würde…) täte ich ihn höflich anschreiben und bitten, doch einmal seine Wunde ohne Pflaster zeigen und doch bitte auch bei der tendenziösen Berichterstattung dazu zu sagen: „Ich, Andreas Hollstein, als Geschäftsführer der Stadtwerke Hollstein habe veranlasst, dass dem zahlungssäumigen Schuldner das Wasser abgestellt wird!“

  536. FoCS 30. November 2017 at 12:55

    Weidel kennt den Grundgesetzbruch und die rechtlichen Grundlagen.

    Aber es ist nicht möglich, das in ein paar Sekunden darzustellen, zumal sie pausenlos mit verschiedenen Richtungen attackiert wurde.
    Nur wenn Du jahrzehntelang geschult und glattgeschliffen bist, hast Du eine schlagfertige (möglicherweise belanglose) Antwort.

    Lieber authentisch bleiben, als Sprechblasen absondern.

    Viel krasser war das bei Vera Lengsfeld. In der Talkshow versagt. Aber inhaltich und moralisch überragende Beiträge.
    Schlussfolgerung?
    Hin zu Inhalten und Authenzität- weg vom Junk. Bei GEZ-Talkshows können wir nichts abgreifen und sollten unser Personal dann auch nicht kritisieren.

  537. Ich weiß nicht, ich weiß nicht …
    Was war denn das für ein Mordwerkzeug, mit dem der fremdenfeindliche Unhold dem Altenaer Stadtobristen den Kopf absäbeln wollte? Doch hoffentlich kein Lebkuchenmesser!? Denn im noch immer ungeklärten bayerischen Fall Mannichl wird der dortige rechtsradikale Ripper von Passau, der seinem Opfer Mannichl eine vergleichbar lebensbedrohende Verletzung zufügte, ja noch immer fieberhaft und inzwischen sicherlich weltweit gesucht. Gibt es da womöglich erschreckende Verbindungen?
    Altena und Passau, ich schlage Euch eine Städtepartnerschaft mit gemeinsamen Mahnwachen, Lichterketten, Stuhlkreisen und „WARUM?„-Postern sowie ein bürgerschaftlich-aktivistisches und autonomes Linksfahren vor.

    Don Andres

  538. #INGRES 13.14

    Es war immer so, ist immer so, und wird immer so bleiben: ANGRIFF (!) ist die BESTE Verteidigung (!)

    ALLEZ, LES BLEUS (!)

  539. paul stanley 30. November 2017 at 12:05

    Wubi 30. November 2017 at 00:25
    Merkel ist auch gegen Homo-Ehe

    ++++++++++++++++++++++++++++

    Verstehe einer, wer will: Merkel führt doch auch eine Homo-Beziehung, schließlich ist sie nachweislich KEINE Frau! “

    In Wahrheit ist Merkel natürlich für die Homo-Ehe, aber öffentlich kann sie das als konservative Politikerin natürlich nicht sagen. Wer hat denn geprüft, ob sie auf ihrem Zettel „Nein“ angekreuzt hat? Außerdem war für sie sowieso klar, dass sich auch bei ihrer angeblichen Nein-Stimme die Bejahung durchsetzt.
    Für mich ist sie asexuell.

  540. hat die Pfeifferkreatur die Morddelikte tatsächlich mit dem Spruch: „91 % der Getöteten waren Ausländer“ relativiert?

  541. FoCS, 30.11. 11:09

    Weidel ist rhetorisch ein Underperformer, leider.

    Ich schätze einmal, dass Frau Weidel (noch) kein Polit-Medientraining durchlaufen hat, wie z.B. Oppermann, Özdemir, oder auch der olle Linksextremist Joschka, die alle die gleiche Mimik beim Absondern ihrer Worthülsen hatten: Sorgfältig in Falten gelegte Stirn, bei jedem Halbsatz eindringlich mit dem Kopf nicken usw. Außerdem muss sie als Antifigur im illustren Kreis meist auf wohl vorbereitete Einwürfe, Detailfragen und Polemiken reagieren, ohne sich auf Konter gezielt vorbereiten zu können.
    Mein Vorschlag an Sie wäre, in die AfD einzutreten, einen Sitz im BT anzustreben und alles besser zu machen.

  542. #INGRES/Uohmi 1.00

    „Fangfrage…………“

    Es hätte gereicht, auf das Gutachten des (rechtspopulistischen ??) wissenschaftlichen Dienstes des Bundestags (!) zu verweisen, der – hochoffiziell und hochamtlich – festgestellt und erklärt hat:

    Es ist KEINE RECHTSGRUNDLAGE (!!!) ersichtlich und erkennbar, welche das rechts-, gesetzes- und verfassungswidrige, sowie hochvolksschädliche und amtseidswidrige Handeln der Kanzler-Darstellerin rechtfertigen könnte………….(!)

  543. Vielen Dank für den Zusammenschnitt. Alice Weidel wie immer argumentativ hervorragend. Ich frage mich wirklich, was dieser Pfeiffer eingeworfen hat. Was der von Programmen faselt, ist einfach lächerlich. Man sollte das Pack mit Bussen, Schiffen und Flugzeugen einfach außer Landes bringen.

    Zu Heiko Maas-Goebbels fällt mir nichts mehr ein …

  544. FoCS 30. November 2017 at 11:12
    Heinz Ketchup 30. November 2017 at 10:57

    Alice Wedel amüsierte sich doch über die Argumente von Pfeiffer und klein Heiko.
    – – – – – – – – – – – – – – – –
    >i>Dann muss frau aber auch zeigen, dass sie es besser draufhat, sonst geht der Schuss nach hinten los.
    – – – – – – – – – – – – – – – –
    Wenn man sie denn mal lässt!!!
    Frau Weidel hat ja kaum ein paar Sätze sagen können, schon quatschte entweder Maischberger, klein Heiko oder der Pfeiffer (mit 3 f!) dazwischen. Sie hat sich aber meistens – so gut es ging – nicht aus dem Konzept bringen lassen und weiter argumentiert! 😀

  545. FoCS 30. November 2017 at 11:12
    Heinz Ketchup 30. November 2017 at 10:57

    Alice Wedel amüsierte sich doch über die Argumente von Pfeiffer und klein Heiko.
    – – – – – – – – – – – – – – – –
    Dann muss frau aber auch zeigen, dass sie es besser draufhat, sonst geht der Schuss nach hinten los.
    – – – – – – – – – – – – – – – –
    Wenn man sie denn mal lässt!!!
    Frau Weidel hat ja kaum ein paar Sätze sagen können, schon quatschte entweder Maischberger, klein Heiko oder der Pfeiffer (mit 3 f!) dazwischen. Sie hat sich aber meistens – so gut es ging – nicht aus dem Konzept bringen lassen und weiter argumentiert! 😀

  546. Wieder nur AfD Bashing, auch der kleine Heiko stänkert wie eh und je, kurzum es hat sich nichts
    geändert im deutschen Medienapparat. Als AfD würde ich da nicht mehr hingehen, sondern sie müssen einen eigenen TV-Kanal starten um die breite schlafende Öffentlichkeit aufzuwecken.
    Nur so ist ein kräftiger Sprung in den %-Zahlen möglich, ansonsten bleiben sie aufgrund der
    bundesweiten Hetze für immer zwischen 10-15% und somit eine Randfigur.

  547. Beim nächsten „Angriff von Rächtz“…….

    wird uns bestimmt – Drama tut Not (!) – ein „Opfer-Amtsträger“ mit linkem Gesocks-Ausweis im
    Gips-Kopfturban und doppelt gewickelter Fuss-Schlinge ……präsentiert……der öffentlich aufgebahrt ist, damit das „Volk“ – wie in Nordkorea – hysterisch heulend und jaulend ……..am „Sarkophag“ vorbei defilieren kann……..

  548. Was soll eigentlich die ganze Aufregung? Ich nehme doch schwer an, daß es sich in diesem Fall wie bei zahllosen vorangegangenen um einen psychisch labilen und verwirrten Einzeltäter handelt, oder etwa nicht??? Die Herkunft sowie der Stammes-Hintergrund sollte ebenso egal sein wie die Hautfarbe??? Mein Gott, so etwas kann doch mal passieren!? Da muß man nicht gleich weinen, Herr Hohlstein!…

  549. Was mich aufregt, ist, daß gar nicht auf die „Arbeitsverweigerung“ von Herrn Bundesminister Heiko Maas hingewiesen wird. Herr Maas als Bundesjustizminister hat die Aufgabe, darüber zu wachen, daß die Regierung sich an Gesetze und Verträge hält. Und was tut er, er redet dies gar nicht darüber oder redet dies klein. Aber diese Sendung hat mir verdeutlicht, welche Rechtsauffassung dieser Herr Maas hat.

  550. „Guenter D.
    vor 17 Minuten
    Zahlen aus der Realiät, bewusst einfach ohne Details wie Sterblichkeitsraten usw. Ich würde mich freuen, wenn mir jemand darlegen könnte, warum die folgenden Zahlen einer Minimalrechnung vielleicht doch nicht erreicht werden. Annahmen/Realität: Pro Jahr 300.000 Migranten, weitere 300.000 als Familiennachzug. Da sind 100.000 Frauen dabei, die pro Jahr hier ein Kind bekommen. Weiterhin wird angenommen, dass es alles Mosleme sind. Somit kommen also im Jahr 1 (jetzt) 600.000 Migranten neu dazu. Im Jahr 2 sind es 600.000 Migranten plus 100.000 Kinder der Migrantenfrauen. Summe nach Jahr 2 also 1.300.000. Im Jahr 3 kommen wieder 600.000 Migranten neu an plus 100.000 Kinder der Frauen aus Jahr 1 und 100.000 Kinder der Frauen aus Jahr zwei. Summe nach Jahr 3 also 2.100.000 Die Zahlenreihen ergeben als Zahl der neuen Moslem-Mitbürger für das Jahr 2030: 17.500.000 17,5 Mio. neue Moslem-Mitbürger zusätzlich(!) zu den bereits in Deutschland lebenden. Das ist eine Zahl, die bei weitem über dem Szenario „Hohe Zuwanderung“ der Denkfabrik Pew Research Center liegt. „

  551. „Wir haben Stand heute keine Ahnung wie viele Muslime in Deutschland leben, ganz abgesehen davon, dass es nicht den einen Islam gibt sondern unzählige Varianten, die sich gegenseitig bekriegen. Wir haben keine Ahnung, wie viele Migranten überhaupt hier sind, woher sie kommen und ob wir die Ströme aufhalten oder lieber Merkels freundliches Gesicht bewundern wollen. Es werden aber geradezu aberwitzige Annahmen gemacht um vorherzusagen, dass alles gar nicht so schlimm wird?

    Im Jahr 2050 werden in Deutschland sämtliche Konflikte dieser Erde ausgetragen werden, die Sozialsysteme werden kollabiert sein, auf den Straßen wird die Gewalt regieren und Christen werden wie in jedem Islamischen Land eine verfolgte Minderheit sein. Die Quote wird allein schon deshalb viel höher sein, weil jeder der schon länger hier lebenden das Weite suchen wird.“

  552. DAS ist die Frage der Fragen:

    Leopold 30. November 2017 at 06:24

    Wer ist im Dönerladen gewesen?
    Der Türke,
    der Herr Bürgermeister,
    der Messerstecher? ….und wer noch?????

  553. „Christoph E.
    vor 46 Minuten
    Koppelt man die Versorgung der Alten an die gesamtgesellschaftliche Produktivität, braucht man bei sinkender Geburtenrate und paralleler Automatisierung kein Bevölkerungswachstum, sondern kommt wunderbar ohne klar. Japan etwa macht das so. Demographen wissen: Alte Gesellschaften sind reich und friedlich. Frauen genießen dort meist weit mehr Rechte als in armen, jungen Gesellschaften. Wo viele junge Männer um den Platz eines Alten konkurrieren müssen, geht es weniger milde zu. Die Frage ist, ob eine reiche, alte Gesellschaft sich durch den Import vieler schlecht ausgebildeter und kulturell nicht sonderlich kompatibler junger Männern einen Gefallen tut, zumal, wenn ihr gerade eine digitale Revolution ins Haus steht, die Millionen von Arbeitsplätzen vernichtet und jungen, ungelernten Menschen kaum Chancen bietet. Weniger könnte da also durchaus mehr sein, auch und gerade vor dem Hintergrund, dass das einzige, was der alten Gesellschaft Reichtum und Überleben garantiert, ihr Ausbildungsvorteil ist.


  554. Hrolf G.
    vor 60 Minuten
    „Europa benötigt Zuwanderung, um sein Sozial- und Rentensystem aufrechtzuerhalten.“ Hinter dieser Aussage steht die implizite Annahme, dass die Zuwanderer in gleichem Maße in die umlagefinanzierten Sozial- und Rentensysteme einzahlen, wie die ursprüngliche Bevölkerung. Diese Annahme wurde bereits durch mehrere empirische Studien widerlegt. Das Gegenteil ist der Fall, stellt bspw. Prof. Raffelhüschen, Finanzwissenschaftler aus Freiburg, fest. Im Übrigen dürfte die Digitalisierung im Zusammenspiel mit der Alterung der Gesellschaft die umlagefinanzierten Sozial- und Rentensysteme ohnehin spätestens 2030 zum Kollabieren bringen, wenn die geburtenstärksten Jahrgänge der Baby-Boomer alle in Rente gegangen sind.“

  555. Marie-Belen 30. November 2017 at 04:38

    Die gute Nachricht…

    „Bald kein Döner mehr?

    EU-Umweltausschuss will Zusatz in gefrorenen Spießen verbieten“

    http://www.focus.de/politik/ausland/gruene-und-sozialdemokraten-dafuer-todesurteil-fuer-den-doener-eu-umweltausschuss-will-zusatz-in-gefrorenem-spiess-verbieten_id_7916449.html

    P.S.
    Ich habe in meinem ganzen Leben noch keinen Döner gegessen.
    Da war immer so ein unbestimmter Ekel…

    Ich habe auch noch NIE einen Döner gegessen, bei mir war der Ekel immer ganz bestimmt,
    geschweige denn war ich überhaupt je in einer Dönerbude.
    Der Herr Bürgermeister scheint da ja ein und auszugehen.
    Kann er sich von seiner Bürgermeister-Besoldung nix besseres zu essen leisten?

    BLöD kriegt die ganz große Kurve:

    Wegen Sozialisten und Grünen im EU-Parlament
    Dem Döner droht das Aus!

    http://www.bild.de/politik/inland/doener/warum-wird-der-doener-diskriminiert-54027672.bild.html

  556. http://www.spiegel.de/kultur/tv/sandra-maischberger-zu-altena-wir-tun-der-afd-zu-viel-ehre-an-a-1180938.html

    Die Debatte darüber bei Sandra Maischberger war zermürbend – und das lag nicht nur an Alice Weidel. Wirklich hitzig wird es erst nach einer Dreiviertelstunde. Der Kriminologe Christian Pfeiffer doziert gerade über Jugendgewalt und Ausländerkriminalität, da fällt ihm seine Sitznachbarin Alice Weidel ins Wort. „Die Bezeichnung Kriminologe spottet jeder Bezeichnung“, sagt die AfD-Politikerin. „Sie haben von Statistik, mit Verlaub, keine Ahnung.“

    <<<Keine Frage, die Gesellschaft ist gespalten. Vielleicht wäre ein Anfang einer Wende zum besseren gemacht, wenn sich die Vertreter der Politik einmal die Frage stellen würden, seit wann das so ist. Welches Ereignis hat die Spaltung vorangetrieben?<<<<

    Guter Kommentar!!

  557. Donar von Asgard 30. November 2017 at 14:18

    Wieder nur AfD Bashing, auch der kleine Heiko stänkert wie eh und je, kurzum es hat sich nichts
    geändert im deutschen Medienapparat. Als AfD würde ich da nicht mehr hingehen, sondern sie müssen einen eigenen TV-Kanal starten um die breite schlafende Öffentlichkeit aufzuwecken.
    Nur so ist ein kräftiger Sprung in den %-Zahlen möglich, ansonsten bleiben sie aufgrund der
    bundesweiten Hetze für immer zwischen 10-15% und somit eine Randfigur. “

    Ja, es gibt nur zwei Möglichkeiten, erstens GEZ abschaffen oder einen eigenen Sender installieren. Die Mainstreammedien werden so lange es die AfD gibt nicht müssig werden, mit voller Kraft gegen diese Partei zu hetzen.

  558. Herr Maas: „Danach müsste ich eigentlich im Knast sitzen.“

    Rcihtig. Auch Herr Maas ist – wenn leider auch nur selten – zu richtigen Schlussfolgerungen fähig.

  559. Habe mir soeben die Sendung von gestern Abend angesehen.
    Leider o wie zu erwarten wurden hier Tatsachen verdreht oder wieder einmal falsch dargestellt.
    Das „Maas-Mänchen“ fiel nur dadurch auf, dass er wiederholt Frau Weidel ins Wort fiel. Ebenso der scheinbar demenzkranke Pfeiffer, seines Zeichen Kriminologe.
    Was mir auffiel war besonders, dass hier ein Täter dargestellt wurde, der scheinbar durch die AFD motiviert diese Tat begonnen hat. Gerne hätte ich einmal von der Zahl der Opfer gehört welche in gleichem Zeitraum mit Messern in Deutschland beglückt wurden. Das aber spielt scheinbar heutzutage keine Rolle, wenn es sich um Migranten-Krimimnalität handelt.
    Wir sollen verblödet werden und das Maul halten.

    Zum Demografischen Wandel sei noch angemerkt, dass es ein ganz klarer Widerspruch ist, die Zahl der Bevölkerung auf gleichem Niveai zu halten, obwohl die Industriealisierung (Roboter) künftig viele Tätigkeiten von Menschen ersetzen wird.
    Diesen scheinbaren Schwund noch durch zumeist ungebildete Migranten aus archaischen „Kulturen“ zu ersetzen ist Zynismus pur. Wie mittlerweile allen bekannt sein dürfte, wird dieser „Import“ von Migranten sich zu 90% in den Sozialsystem einfinden und zwar bis zu deren Ende.

  560. @ VivaEspaña 30. November 2017 at 01:49

    HKS 30. November 2017 at 01:36

    NoDhimmi, 29.11. 23:17

    Geklebt! Dieser Kratzer musste also nicht mal genäht werden, und dafür wird eine eigene Talkshow gemacht.

    Der Herr Hollstein wird immer mehr zum Mannichl vom Sauerland:(…)

    Das gehört weiter heraus gearbeitet aka „vertieft“.
    Wie blöd kann man sein?
    Unglaublich. Lügenpresse entlarvt sich in einem einzigen Artikel selber:

    “ Deutschland Bürgermeister von Altena 15 Zentimeter lange Schnittwunde – „Ich habe um mein Leben gefürchtet“
    (…)
    Hollstein wurde ins Krankenhaus gebracht und nach wenigen Stunden wieder entlassen. Seine Schnittwunde habe nur geklebt werden müssen. Er sei glücklicherweise nur sehr leicht verletzt worden.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article171029883/15-Zentimeter-lange-Schnittwunde-Ich-habe-um-mein-Leben-gefuerchtet.html

    Was die WELT für ein – pardon, mir fällt keine moderatere Formulierung ein! – CDU-höriges Merkel-Scheißhausblatt ist, offenbart sich gerade wieder bei diesem Artikel. Vor ein paar Stunden gab es darunter Hunderte Kommentare, viele sehr differenziert und die meisten kritisch. Und jetzt schaue ich wieder herein, und was sehe ich: 32 Kommentare, der Rest im Nirwana verschwunden, und diese 32 Kommentare schleimig bis Untergrenze Oberlippe. Das sind nur noch Kommentare a la „was für ein toller, mutiger Mann, dieser Bürgermeister“, „wegen dem würde ich auch CDU wählen“ etc.pp. Unfassbarer Schleim, wahrscheinlich hat man die WELT-Praktikanten dazu verdonnert, schnell sowas zurechtzuschmieren, vorher gab es solche Kommentare nämlich gar nicht und es warv eine sehr kritische aber konstruktive vDiskussion entbrannt. So ernst nimmt man den „mündigen Bürger“ also im Hause Springer! Leute, lasst Euch nicht verscheißern! Boykottiert den Mist und schenkt denen keine Klicks, denn die sind bare Münze und diese Lügenjournaille hat keinen müden Cent verdient!

    Was zur Causa des BM von Altena zu sagen ist, hat heute Vormittag schon Vera Lengsfeld publiziert:
    http://vera-lengsfeld.de/2017/11/30/die-alltaegliche-heuchelei-und-propaganda/#more-2017

  561. Heureka:

    Nordrhein-Westfalen.
    Einwohnerzahl Besoldungsgruppe monatliches Grundgehalt (in Euro)
    Bürgermeister bis 10.000 A 16 5.018,25 – 6.348,80
    10.001 – 20.000 B 3 7.004,95
    20.001 – 30.000 B 4 7.410,08
    30.001 – 40.000 B 5 7.874,88
    8 weitere Zeilen
    Bund der Steuerzahler NRW – Was verdient mein Bürgermeister?
    https://www.steuerzahler-nrw.de/Was-verdient-mein-Buergermeister/…/index.html

    Jetzt hab ich’s: Der will nach B 4. Der braucht mehr Einwohner für seine Höhergruppierung:

    Messerattacke in Altena gegen Bürgermeister Andreas Hollstein: „Ich …
    https://www.welt.de › Politik › Deutschland
    vor 2 Tagen –

    Die 18.000-Einwohner-Stadt Altena nimmt mehr Flüchtlinge auf, als sie nach dem Verteilschlüssel müsste. Damit soll unter anderem der starke Bevölkerungsschwund gestoppt werden. Dafür erhielt die Stadt im Mai von Merkel den mit 10.000 Euro dotierten Nationalen Integrationspreis.

    Bei schrumpfender und überalterter biodeutscher Bevölkerung bleibt ihm ja gar nix anderes übrig, als sich bei M*usels einzuschleimen. Deshalb verkehrt er auch im Dönerladen.
    Die arme kranke Frau. Bei B3 hätte sie wahrhaft was bessereszu essen verdient.

    :mrgreen:

  562. Maischberger hat doch gar keine Qualifikation eine politische Talkrunde zu leiten. Ein abgebrochenes Studium in Kommunikationswissenschaften und viel Moderationserfahrung. Heißt, die kann gut labern. Ansonsten ist das doch nicht die hellste Leuchte. Ich will gut geführte , intelligente Diskussionsrunden oder was sonst soll ein „Bildungsauftrag“ sein? Diese Runden dienen der Verblödung.

  563. int 30. November 2017 at 16:22

    Ich habe eben einmal nachgeschaut für 2017/2018:

    http://www.beamtenbesoldung.org/images/pdf/nrw.pdf

    Übrigens, zur Nomenklatur:

    – A sind die (untergeordneten) Ar$$$löcher (Verwaltung, Polizisten, Lehrer u.a.), die für
    – B die Bonzen
    anschaffen gehen.
    – C / W sind Wissenschaftler
    und
    – R die Rechtsverdreher

    😀

  564. Maischberger und die anderen haben doch den Auftrag unliebsame Gäste in Fallen zu locken. Das sieht man ganz klar an den Fragenstellungen. Gestern auch wieder bei Frau Weidel versucht über Aussagen von Gauland.
    Allein schon die Bildauswahl mit dem Messer in einer Größe die zum Lachen animierte.
    Das ganze ist natürlich nicht zum lachen.
    Frau Weidel lernt immer mehr dazu – gut gemacht !

  565. Sorry, aber ich finde die Weidel nicht so doll!

    Diese Empörung ist wirklich hochgradig künstlich und nervt…

    Und die empört sich in dem Gespräch ja durchgängig!

    Merken das die Leute nicht? 🙁

    PS: Und sie hätte auch sagen müssen, dass trotz des Rückgangs der Jugendkriminalität um 1/3 dann eben die restlichen 2/3 härter bestraft werden müssen. Bei solchen Statistiken reagiert sie des Öfteren echt schlecht!

  566. „Bei schrumpfender und überalterter biodeutscher Bevölkerung bleibt ihm ja gar nix anderes übrig, als sich bei M*usels einzuschleimen. Deshalb verkehrt er auch im Dönerladen.“

    Der gute Mann denkt an sich selbst bis zuletzt.
    Das Wichtigste für einen Wahlbeamten auf Zeit
    (noch vor einem auch selbstredend „immens wichtigen“ Gehaltssprung
    (siehe „Die 18.000-Einwohner-Stadt Altena nimmt mehr Flüchtlinge auf, als sie nach dem Verteilschlüssel müsste.“))
    ist die Wiederwahl.

  567. @ int 30. November 2017 at 16:41

    Wählerakquise in der Dönerbude.
    Wenn’s nicht reicht, noch mehr Zuzug.

    Die leben übrigens in Altena alle in Wohnungen. Ich dachte, hier herrscht Wohnungsnot?

    Ein „Kümmerer“ pro Flüchtling: Darum wird Altena von Merkel geehrt …
    https://www.n-tv.de › Politik
    17.05.2017 – Für jede Flüchtlingsfamilie ein eigener „Kümmerer“ und eine Unterbringung in eigenen Wohnungen mit Nachbarschaftskontakt statt anonymer Sammelunterkünfte: Für dieses Konzept zum Umgang mit Flüchtlingen erhält die Stadt Altena im Sauerland in Nordrhein-Westfalen von Bundeskanzlerin Angela …

  568. „Die emüört sich nicht genug“,…
    „Und die empört sich in dem Gespräch ja durchgängig!“…

    „Ihre Frau soll ziemlich gut im Bett sein“
    „Die einen sagen so, die anderen sagen so…“

    Der in dem Witz war allenfalls ziemlich feddich,
    eine andere, „gewisse Motivation“ schien er nicht zu haben.

    Ernst oder Spaß beiseite,
    „Wie es euch gefällt“.

  569. Noch ein Witz:
    Wie Sie sehen, sehen sie nix

    Der kleine Kratzer am Bürgermeisterhals hat wirklich nix mit nix zu tun.
    Echt jetzt.
    Deswegen hätte, hätte Lichterkette und Talkshow-akutThemenwechsel.

  570. http://www.faz.net/aktuell/politik/muslimische-bevoelkerung-in-europa-laut-studie-vor-grossem-wachstum-15316728.html

    wenn das schon die FAZ schreibt, Strache spricht sogar von Verdreifachung(!), dann ist da gewaltig etwas am Hochkochen, mit dem wir weder gut noch gerne leben werden. Die Bombe ist scharf und tickt!

    Dazu erhellend von Dr. Mordechai Kedar:
    Moderate Muslime hätten in europäischen Ländern zwar bisher friedlich gelebt, gearbeitet und seien von der Gesellschaft aufgesogen worden. Doch mit der steigenden Anzahl gewaltbereiter Muslime, die ihr eigenes kulturelles Leben mitbringen würden, steige auch die Gewalt gegen die Staaten, die sie aufnehmen würden, prophezeite Dr. Kedar Ende 2015.

    aus:
    https://rsvdr.wordpress.com/2017/11/14/erdogan-bestaetigt-es-gibt-keinen-moderaten-islam/

  571. int 30. November 2017 at 16:49
    Du sagst es. ?

    Da hab ich aber mehr als 2 Tage zu gebraucht, um Antwort auf meine simple Grundfrage
    „Was macht ein Bürgermeiuster in der Dönerbude?“ zu finden.
    Ohne PI wäre ich nicht drauf gekommen: Hier hat nämlich jemand gefragt, was ein Bürgermeister so verdient.

    😎

  572. VivaEspaña 30. November 2017 at 15:45
    Bei schrumpfender und überalterter biodeutscher Bevölkerung bleibt ihm ja gar nix anderes übrig, als sich bei M*usels einzuschleimen. Deshalb verkehrt er auch im Dönerladen.
    + + + + + + + + + + + + + + +

    Vielleicht ist ja bald Schluss mit den Gammelfleisch-Döner-Buden. Dann blieben ihm zum Einschleimen aber immer noch die Fasten-(Er)Brechen-Feiern, die Zuckerfeste und das Fasten vor dem (Er)Brechen, usw.! :mrgreen:

    EU-Umweltausschuss will Phosphat-Zusatz verbieten: Steht der Döner vor dem Aus? 😯
    https://de.yahoo.com/nachrichten/eu-umweltausschuss-phosphat-zusatz-verbieten-steht-der-d-061150023.html

  573. Heinz Ketchup 30. November 2017 at 17:02
    Döner vor dem Aus?

    Dann wird das arme Bürgermeisterlein vom Dönerfleische fallen.

    PS Jetzt weiß ich auch, HD sei Dank, warum der so viele Pickel hat. Bei der Diät…

  574. Wuehlmaus 30. November 2017 at 15:36

    hab ein längeren Artikel in der Sache mit Kopie an mehrere Dutzend „Promis aus Politik und Presse“ geschrieben. 6 Minuten später hat sich Robin Alexander von WeltN24 verbeten, ihn noch mal auf den Verteiler zu setzen. Getroffene Hunde vom Merkel-Springerverlag bellen. Voller Erfolg gehabt.

  575. Herr Maas hat von Herrn Fleischhauer etwas mehr Unterstützung erwartet.
    Das wurde recht deutlich. Nun kauft den SPIEGEL ja ohnehin kein Mensch mehr,
    der neutral informiert werden will. Das schlägt sich in den Verkaufszahlen des Anti-Trump-
    Magazins deutlich nieder. Vielleicht deshalb, diese fast moderate abwägende Beurteilung der AfD
    von Herrn Fleischhauer. Herr Maas selbst ist bei seiner „3 AfD-Zitaten-Anklage“ geblieben, weil er einfach
    nicht über mehr als diese petzenden „Argumente“ verfügt, wie es den Anschein hat.
    Zu dem senilen „SPD-Regierungssprecher“ Pfeiffer mit mindestens 3 F, kann man nur sagen:
    Immer wieder einladen, den Mann! 🙂

  576. Was wohl all die einheimischen Menschen, die täglich der Moslem-Belästigung ausgesetzt sind über solche Irrlichter wie den halb-dement wirkenden Sozen denken, der allen Ernstes hier uns weismachen will, die Alltagskriminalität geht zurück!-?
    Was denken Schulmädchen, die mit „Hey Schlampe!“ im Pausenhof festgehalten und angegrabscht werden „aus Spass“! – ?
    Was denken einheimische Deutsche, die von irgendwelchen Asylanten mit „Hübsche Frau“ oder „Nice woman“ plumb angelabert werden, genötigt werden, ihre Telefonnummer doch rauszugeben oder gleich angefasst werden…?
    Was denken all die genervten Pendler, Straßenbahn-, Bus- und Zugfahrer die täglich mit der Umvolkung der Kulturfremden in unseren Städten zwangläufig auf ihrem Weg zu und von der Arbeit konfrontiert werden und sich diesem Irrsinn aussetzen (müssen)
    Fahre extrem selten Straßenbahn, aber Mannheim ist endgültig verkommen zu einem Drecksnest voller Zigeuner, Araber, Türken, Kurden und extrem vieler Afrikaner unterschiedlichster schwarzer Colouer!
    Dies fällt extrem auf, wenn man das nur im Monatsabstandstakt – wie ich – bei Fahren in der Straßenbahn wahrnehmen muss: Fahrt vorbei am Paradeplatz, leider gerate zu Schulstundenende diverser Schüler: Deutsche (?) Schulkinder, die Kanak-Sprach IMITIEREN um sich wohl bei den wirklichen Asylis einzuschleimen. Das „ich“ als „isch“ gesprochen, keine ganzen Sätze, Behelfs-Deutsch, Migranten-Ghetto-Sprech, NULL Anstand, Mädchen werden geschubst, dann wird gelacht, die Mädchen hingegen wehren sich kaum, lassen sich das gefallen (sinds wohl gewohnt) beim Ausstieg einer jungen Mutter mit Kinderwagen wird NICHT geholfen, nichtmal Platz gemacht! Auch alten Omas wird kein Platz angeboten, wenn die mit Krückstock in die vollbesetzte Tram kommen! Moralisch komplett verkommen, keinerlei Hilfsbereitschaft, Entgegenkommen oder Empathie. Nur Asso-Sprech:
    „Isch so: komm wir gehen McDonalds! Alter, der Bulur, der kam nischt! Wir so: gewartet. 5 Minuten: scheiss drauf. Digga, Isch fah nach Hause. Alter, isch hab kein Bock auf den Wixxer“ letztes Wort extra laut, weil ja ältere Menschen direkt nebendran sitzten… so sinngemäß ging das minutenlang. Immer wieder dieses Anti-Deutsch: „Ich so“
    Junge, ca. 13-14 Jahre sah komplett deutsch aus!
    Mir hat eine Einheimische erzählt – was dies komplett bestätigt – dass Mitschüler ihres Sohnes auch so kanak-sprachig reden, obwohl in diesen Fällen BEIDE ELTERN einheimische Deutsche sind – nur um in der Schule nicht zwischen all den Libanesen, Irakern, Türken, Kurden und Arabern (vermeintlich) „negativ“ aufzufallen!
    Es schein keinen mehr in Mannheim zu stören, dass rund um den Paradeplatz nur noch Zigeunergeschrei, Kanak-Sprach, Afrikaner-Gruppen, Araber-Kopftuchgewschwader und Bettler unterwegs sind, alle nehmen es normal hin, als sei es schon immer so gewesen…

  577. Wozu die ganze Aufregung

    In Berlin gibt es jetzt ein neues „Märtyrer-Museum“.
    Dort werden Märtyer vorgestellt.
    Neben Martin Luther King und Sokrates ist auch ein „Märtyrer“
    islamischen Glauben zu „bewundern“.
    Es handelt sich dabei um einen der Bataclan -Attentäter
    (Paris, 2015, 89 Tote).
    Begründung: „Auch er starb für seine Überzeugung“ und der
    Zuschauer sollte doch erstmal „ganz wertfreie Betrachtungen“
    anstellen. (in focus-online zu lesen)

    Wer weiß vielleicht kommt der „Altena-Messer-Mörder“ eines Tages
    dort auch rein.
    Auch er hat für seine Überzeugung, nämlich für etwas Wasser,
    gekämpft und dabei eine „riesige Fleischwunde“ erzeugt.
    Was sind da schon läppische 89 Tote gegen.
    Es ging hier ja schließlich um einen Bürgermeister und nicht um
    irgendein unwichtiges Pack.

  578. Möge der Kratzer an Hollsteins Hals recht bald verheilen.
    Aber ich frage mich, ist diesem Mann sein scheinheiliges Gehabe nicht selber total peinlich???
    Er lässt einen Kratzer am Hals zu einem rechtsextremen Mordanschlag aufbauschen, obwohl wir längst wissen, dass ein armer Schlucker Rache nehmen wollte.
    Dieser arme Schlucker hat einfach nur das Pech, dass er 4 deutsche Großelten hat. Sonst hätte ihm Hollstein das Wasser natürlich nicht abdrehen lassen.
    Einerseits ist es gut, dass Hollstein mit einem Kratzer davongekommen ist. Andererseits empfinde ich tiefe Abscheu für sein Benehmen.

  579. Wenn Maass redet verdoppelt sich mein Herzschlag, die Atmung wird flacher und schneller.
    Extrem ungesund um diese Uhrzeit. Aber dann denke ich mir, das es ziemlich kacke von uns ist, ihn
    auf seine Körpergrösse zu reduzieren ..? oder auf seiner frappierenden Ähnlichkeit mit.. egal.
    Wenn ich dann noch in das freudlose Gesicht seiner (Frau?) blicke, kann ich ihn mir sogar nackt vorstellen -.-
    Und so steht er nun vor meinem geistigen Auge, schaut devot zu mir hinauf mit seinem Netzwerkdurchsetzungsgesetz in der Hand… Der Herzschlag normalisiert sich, die Atmung kommt wieder entspannt aus dem Bauch und aus Hass wird Mitleid.

  580. Mich würde interessieren ob der Bürgermeister persönlichen Nutzen von den Flüchtlingen hat.
    Zum Beispiel könnte es sein, dass er oder seine Frau für teures Geld Häuser oder Wohnungen an Flüchtlinge vermietet und deshalb so menschenfreundlich ist.

  581. „Geschäftsführer“
    siehe Ottonormalines 30. November 2017 at 08:55 und
    http://www.stadtwerke-altena.de/de/Home/Impressum/Impressum1_19784.html

    Was bekommt er d a f ü r neben seinem kargen Lohn?
    (Verschieden Zusatpöstchen sind der „Normalfall“ bei Bürger- und Oberbürgermeistern)

    Aus einem Kommentar:
    „Niemandem wird etwas weggenommen…“ ©

    Einem Schonlangehierlebenden wird Wasser abgestellt und das Haus weggenommen während die neudazugekommenen Merkel-Gäste umsonst wohnen dürfen.
    Da gibt es irgendwann Ärger.

    https://www.derwesten.de/region/attentat-auf-buergermeister-von-altena-staatsanwaltschaft-wirft-56-jaehrigem-versuchten-mord-vor-id212675223.html

    Das „besondere Engagement von Andreas Hollstein zur Aufnahme von Flüchtlingen“ habe den 56 Jahre alten Werner S. derart provoziert, dass er am Montagabend in einer Dönerbude mit einem Messer auf den Bürgermeister von Altena losgegangen sei.

    S., ein sehr kräftiger Mann, wie Dobersch sagt, lebt offenbar in eher prekären Verhältnissen: Sein Haus steht vor der Zwangsvollstreckung, zuletzt hatten ihm die Wasserwerke offenbar das Wasser abgestellt.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/messer-angriff-in-imbiss-jetzt-spricht-der-verletzte-buergermeister-von-altena_id_7906193.html
    Leserkommentar:

    Wasser abgestellt und Haus zwangsversteigert

    Wenn aber Politiker das Volk, welches sie einst gewählt hat und fürstlich entlohnt, hassen, ausplündern und dafür andere bezahlen und willkommen heißen, auch wenn sie nicht arbeiten und teilweise kriminell sind? Kann nicht auch so Hass entstehen?

    Wenn man Menschen, die ein Leben lang hart gearbeitet haben, Kinder großgezogen und Beiträge gezahlt, mit Bußgeldern belegt, weil sie Flaschen sammeln oder sich auf eine Bank setzen müssen bzw. kein Radio/TV nutzen wollen? Wer will diesen um den Lohn ihrer Arbeit betrogenen Menschen verdenken, daß sie Politiker hassen? Übrigens war es kein Mord, sondern versuchter Totschlag oder Körperverletzung, denn der Täter hat ihn zufällig getroffen und nichts geplant. So wie es täglich Bürger in unseren Stadtparks und an Bahnhöfen trifft.

    *

    Muss man sich wundern, dass bzw. wenn ab und an eine Hütte in die Luft fliegt?
    Dann ist alles paletti.
    Die Geier bekommen die Hütte nicht, die sie so lange umlreist haben,
    der „Sprengmeister“ geht in den Knast,
    er hat ein Dach über dem Kopf,
    einen geregelten Tagesablauf,
    er muss nicht darum bangenm dass am Ende des Geldes noch so viel Monat übrige ist,
    es ist schön warm,
    Wasser fließt,
    e Tässl Kaffee un e Paar Schlappe ooh……

  582. Das Postung enthielt einen Link zu viel
    „int 30. November 2017 at 19:22“ ist gegenstandslos,
    da im Folgenden bereits korrigiert

    „Geschäftsführer“
    siehe Ottonormalines 30. November 2017 at 08:55

    Was bekommt er d a f ü r neben seinem kargen Lohn?
    (Verschieden Zusatpöstchen sind der „Normalfall“ bei Bürger- und Oberbürgermeistern)

    Aus einem Kommentar:
    „Niemandem wird etwas weggenommen…“ ©

    Einem Schonlangehierlebenden wird Wasser abgestellt und das Haus weggenommen während die neudazugekommenen Merkel-Gäste umsonst wohnen dürfen.
    Da gibt es irgendwann Ärger.

    https://www.derwesten.de/region/attentat-auf-buergermeister-von-altena-staatsanwaltschaft-wirft-56-jaehrigem-versuchten-mord-vor-id212675223.html

    Das „besondere Engagement von Andreas Hollstein zur Aufnahme von Flüchtlingen“ habe den 56 Jahre alten Werner S. derart provoziert, dass er am Montagabend in einer Dönerbude mit einem Messer auf den Bürgermeister von Altena losgegangen sei.

    S., ein sehr kräftiger Mann, wie Dobersch sagt, lebt offenbar in eher prekären Verhältnissen: Sein Haus steht vor der Zwangsvollstreckung, zuletzt hatten ihm die Wasserwerke offenbar das Wasser abgestellt.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/messer-angriff-in-imbiss-jetzt-spricht-der-verletzte-buergermeister-von-altena_id_7906193.html
    Leserkommentar:

    Wasser abgestellt und Haus zwangsversteigert

    Wenn aber Politiker das Volk, welches sie einst gewählt hat und fürstlich entlohnt, hassen, ausplündern und dafür andere bezahlen und willkommen heißen, auch wenn sie nicht arbeiten und teilweise kriminell sind? Kann nicht auch so Hass entstehen?

    Wenn man Menschen, die ein Leben lang hart gearbeitet haben, Kinder großgezogen und Beiträge gezahlt, mit Bußgeldern belegt, weil sie Flaschen sammeln oder sich auf eine Bank setzen müssen bzw. kein Radio/TV nutzen wollen? Wer will diesen um den Lohn ihrer Arbeit betrogenen Menschen verdenken, daß sie Politiker hassen? Übrigens war es kein Mord, sondern versuchter Totschlag oder Körperverletzung, denn der Täter hat ihn zufällig getroffen und nichts geplant. So wie es täglich Bürger in unseren Stadtparks und an Bahnhöfen trifft.

    *

    Muss man sich wundern, dass bzw. wenn ab und an eine Hütte in die Luft fliegt?
    Dann ist alles paletti.
    Die Geier bekommen die Hütte nicht, die sie so lange umkreist haben,
    der „Sprengmeister“ geht in den Knast,
    er hat ein Dach über dem Kopf,
    einen geregelten Tagesablauf,
    er muss nicht bangen, dass am Ende des Geldes noch so viel Monat übrig ist,
    im Wunter ist es schön warm,
    Wasser fließt,
    e Tässl Kaffee un e Paar Schlappe ooh……

  583. parteiloddel 30. November 2017 at 18:44
    Mich würde interessieren ob der Bürgermeister persönlichen Nutzen von den Flüchtlingen hat.
    Zum Beispiel könnte es sein, dass er oder seine Frau für teures Geld Häuser oder Wohnungen an Flüchtlinge vermietet und deshalb so menschenfreundlich ist.
    _______

    GOOD POINT! Sollte doch festzustellen sein. Diese widerwärtigen Kreaturen gibt es genug. Übelkeit erregend! Ich nenne diese opportunistischen ******** Kriegsgewinnler.

  584. Gute Führung und Durchsetzung von Frau Weidel, trotz der üblichen Altparteientaktik des „Immer-Wieder-Ins-Wort-Fallens“ schwache Vorführung des sich in Plattheiten, Unhöflichkeiten und rhetorischen Ungehörigkeiten ergehenden SPD-Genossen Maas, offensichtlich schlechte Vorbereitung und sachliche Unkenntnis bei dem Kriminologen Pfeiffer aus selbiger Partei, der mit deutlich erkennbar zurechtgebogenen „Statistiken“ von über die Aussage verzerrende Zeiträumen hinweg aufwartete, sowie eine für die bisher bekannten Verhältnisse – erstaunlicherweise – nahezu neutral auftretende Maischberger.

    Das würde ich nach Anhörung der oben gezeigten Zusammenfassung ins Urteil fassen. Die ganze Sendung habe ich vor allem aus Zeitgründen nicht angesehen; vielleicht relativiert sich darin noch das eine oder andere.

    Maasens Satz, der auf auf die Weigelsche Erwähnung seiner und der Kanzlerin Rechtsbrüche hin erfolgte, „dann müsse er ja im Knast sitzen“ ist der (wegen fehlenden Hinweises auf das dazu noch notwendige rechtsstaatliche Verfahren) sachlich zwar unvollständige, dennoch einzig richtige, der aus seinem Munde gekommen ist, und verweist damit zugleich auf eine Verbohrtheit und darin liegend wiederum auf ein Ausmaß von Dummheit, die so gravierend ist, daß sie jedem normal empfindenden Menschen wehe tun muß. Dieser mein Eindruck wird durch seine sich im Bezug zur Körpergröße reziprok verhaltende Arroganz noch verstärkt und ist durch selbige teilweise wohl auch begründet.

  585. Gratulation zu Helene Weigel,

    sie hat souveraen die Politclowns des Merkelkartells deklassiert und rethoritsch in den Schatten gestellt.

  586. Übliches Setting „Erziehungsfernsehen“ , ausgewählte Runde, Alice Weidel allein auf weiter Flur. Dann noch paar falsche Fakten und gerichtete Einstiegsfragen (Hasskriminalität wird von AFD geschürt … ), schon wird es ganz schwer selbst für eine Alice Weidel gut darzustehen. Aber sie macht das super souverän. Und die Fakten bestätigt man sich ja in diesen Zeiten sowieso besser dann im Internet. Frau Dr. Weidel war für mich die mit Abstand glaubwürdigste Person in dieser Runde.

  587. Tom62 30. November 2017 at 20:09
    „…und darin liegend wiederum auf ein Ausmaß von Dummheit,…“

    „Dummheit“?
    Nein, das glaube ich nicht.
    Vielmehr denke ich, es soll zweierlei suggerieren:
    1. Seine (vorgelich) gefühlte „Unschuld“, seine (vorgebliche) Übereugung, dass keine Rechtsbrüche vorliegen.
    2. Dass er nicht im Knast sitzt, „beweist“, dass es keine Rechtsbrüche gab,
    andernfalls würde er ja im Knast sitzen, …und dazu der Dackelblick …der ist gut… ..

    Der „Beweis“, dass alles rechtmäßig ablief,
    dass es keine Rechtsbrüche gab,
    abgeleitet aus dem Fakt, dass er nicht im Knast sitzt
    wäre ein Beweis ohne Gänsefüßchen, wenn dies die einzige Möglichkeit wäre,
    dass er nicht im Knast sitzt.

    Nun gibt es oberste Richter, die am Systemtropf hängen.
    Ein Zusammenbruch würde auch sie wegspülen.

    Nun, sie werden den „big bang“ bekommen.
    Auf dass die Schrift erfüllt werde.

    Scheiß Evolution!
    Heilige Evolution!

    Hoch das Bein!

  588. „Richter“ „richten“ nur dann in eine andere Richtung,
    wenn der Mainstream droht, sie wegzuspülen.

    „Richter“ „richten“ gemäß Machtstrukturen:
    „Sie sind ja ein schäääbiger Lump!“

    Ausnahmen bestätigen die Regel, sonst wären es keine.
    Gibt es sie gegenwärtig?

  589. Man koennte auch sagen, Scheiss Altparteien, Schande was ihr angerichtet habt in der Evolution der Deutschlandzerstoerung und Ausduennung,

    Friedliche Revolution wie anno 89 ! es dauert alles zu lange, bis die hinweggespuelt sind

  590. „Nun gibt es oberste Richter, die am Systemtropf hängen.
    Ein Zusammenbruch würde auch sie wegspülen.“

    Davon gehen sie aus, nehme ich an.
    …eine Vermutung…

  591. Ich habe mir wirklich Mühe gegeben, Maischberger und Co zuzuhören, habe es nicht geschafft.

    Hoffentlich werden die alle bald abgeschafft.

  592. Man lässt sie nicht ausreden, weil sie keine Argumente mehr haben.

    Eine andere Form genau dieser Tendenz sind die steuergeldfinanzierten Antfa-Schlägerbanden, welche gegen Parteitage der AfD eingesetzt werden.

    Eine hilflose Geste denn die Bürger wissen längst, was schief läuft.

  593. 10 von 500 mails sind ein shitstorm:

    „Rund 500 Mails“ hat Hollstein seit dem Angriff bekommen. Genesungswünsche, Zuspruch, Bestärkung. Aber nicht nur: „Vielleicht zehn“ dieser Mails, so Hollstein, hatten das Gegenteil zum Inhalt – bis hin zum ungehemmt geäußerten Bedauern, dass der Angriff auf ihn nicht erfolgreich war. Eine Roswitha U., die sich als überzeugte Anhängerin der rechtspopulistischen AfD outet, schließt ihre Mail mit der Bemerkung: „Mein Mitleid hält sich in Grenzen – hätte seine Frau ihm mal was ordentliches gekocht, bräuchte er nicht zum Dönerladen!“

    Wer ist Werner S., der arbeitslose Maurer, der Bürgermeister Hollstein in einem Imbiss angegriffen haben soll? Eine Spurensuche in Altena.
    https://www.wp.de/region/sauer-und-siegerland/er-war-nicht-mehr-erreichbar-id212691875.html

  594. Flensburgerin 30. November 2017 at 11.34
    Ist es nicht sonst immer tatrelativierend, wenn der Täter betrunken war oder Drogen genommen hat? Warum kommt in diesem Fall nicht die Vermutung, dass der Täter psychisch gestört sein könnte? Hat der Täter etwa traumatisierende Erlebnisse hinter sich? (Jobcenter-Erfahrungen z. B.)
    _________
    Vielleicht hat der Täter auch eine schwere Kindheit gehabt. Das wird bei der Urteilsfindung genau so berücksichtigt werden müssen, wie dies bei den Goldstücken regelmäßig geschieht.
    Auf den Prozess gegen diesen armen Menschen darf man gespannt sein.

  595. rock 30. November 2017 at 20:24

    Gratulation zu Helene Weigel,

    sie hat souveraen die Politclowns des Merkelkartells deklassiert und rethoritsch in den Schatten gestellt.
    __________
    Wer ist denn Helene Weigel?
    War die auch da, oder ist hier mal wieder ein Troll unterwegs.

    .

  596. VivaEspaña 30. November 2017 at 23:26

    500 Zusprüche und nur 10 nicht so nette. Bei der ersten Meldung hatte er noch gesagt, er hätte unzählige Hass-Mails bekommen. Jetzt nur noch meistens positive, bis auf 10.

    Der Mann redet sich seine Opferrolle selber schön.

  597. Beliebter, da vielzitierter, Kommentar hier:
    http://www.daserste.de/information/talk/maischberger/sendung/die-messerattacke-von-altena-100.html

    Kerstin K. am 30.11.2017 um 12:21 Uhr
    Danke für diese Sendung.

    Ich bin nur eine einfache Frau und hatte zuerst gedacht, dass der Maurer wegen seiner persönlichen Probleme ausgerastet ist. Für diese Gedanken möchte ich mich bei unseren Medien entschuldigen. Zum Glück konnte ich die Sendung mit Frau Maischberger und dem lieben Bürgermeister sehen. Nun weiß ich, dass der Maurer zwar sehr kräftig, aber ein Fremdenfeind ist und deshalb den Bürgermeister angegriffen hat. Ich verstehe zwar nicht, warum ein Fremdenfeind in einen Dönerladen geht, aber wie gesagt, ich bin nur eine einfache Frau und ohne die Erläuterungen durch Herrn Maas würde ich gar nicht mehr durchsehen. Zum Glück gibt es solche Sendungen, in denen der einfache Bürger und die einfache Bürgerin erklärt bekommen, welche Gedanken richtig und welche falsch sind.

  598. Polit222UN 29. November 2017 at 22:47; Der Narr ist doch nicht mal in der Lage dafür zu sorgen, dass jeder Schulabgänger, besonders aus Haupt- und Realschulen nen Arbeitsplatz kriegt. Wo sollen dann zusätzlich 100.000e Ausbildungsplätze für Neger herkommen. Wurde uns nicht erst vor kurzem erzählt, dass 40% aller gewerblichen Arbeitsplätze durch IoT und Computer wegfallen sollen. Wer bildet denn dann noch für nen Haufen Geld, neue Leute aus? Ausserdem, das geht ihn doch eh nix an. Dafür ist seine wenigstens so unfähige Kollegin Nahles zuständig.

    Blimpi 29. November 2017 at 23:19; Wie lange wirds dauern und aus dem Taschenmesser wurde ein Zweihandschwert von King Artus oder so.

    VivaEspaña 30. November 2017 at 01:19; An guatn. Ist Aids, Krätze, Ebola auch schädlich für Haie.

    Clint Ramsey 30. November 2017 at 02:20, Na klar, warum stand dann im Januar etwa zeitgleich zur Meldung, wärmstes Jahr seit Erfindung des Wetterberichts (wie nächstes jahr ziemlich sicher ebenso), dass 2016 1 Mio gekommen sind. Wer weiss, um wieviele die Zahl in nem Jahr geschrumpft ist.

    Werner Bernshausen 30. November 2017 at 06:55; Ist es Weidels Schuld, dass sie und nicht einer der beiden von dir präferierten eingeladen wurde?

    Marie-Belen 30. November 2017 at 07:18; Glaubte der Lehrer auch, der mal versuchsweise die Arbeiten anonym bewertet hatte, denkste, es stellte sich raus, dass er die Einheimischen deutlich schlechter benotet hatte. Wobei mir die Geschichte schon etwas suspekt erscheint. Normalerweise sollte ein Lehrer, wenigstens wenn er nicht nur z.B. Religion, Erdkunde oder solche Fächer mit 2 Stunden pro Woche in 2 Dutzend Klassen gibt, die Schrift seiner Schüler in etwa kennen.

    lorrtsinnkleer 30. November 2017 at 12:12; Wär die Wunde 15cm, wie behauptet, dann könnte er nicht mehr reden, weil er dann keinen Kopf mehr hätte.

    pro afd fan 30. November 2017 at 13:55; Was soll an dem Weib denn konservativ sein, höchstens noch, dass sie immer dieselbe abstossende Klamotte, bloss in unterschiedlichen Farben trägt, gabs da nicht auch einen in China, Mao glaub ich.

    Timpe10 30. November 2017 at 15:18; Mit auf gleichem Mass zu halten hat dieser beispiellose Asylbetrügertsunamy nichts zu tun. Bisher war die Bevölkerung weitgehend konstant, mal plus oder minus ein paar 10.000 pro Jahr. In den letzten 2 oder nehmen wir das fast abgeschlossene mit dazu, 3 Jahren sind, wenn man offiziellen Zahlen, allerdings den ersten glauben mag, wenigstens 4 Mio dazugekommen.
    2015 wurden 2Mio zugegeben. 2016 1Mio, und dieses Jahr werdens wohl ebenso viele sein. Tatsächlich sinds wohl eher doppelt so viele, weils genug gibt, die sich gar nicht beim Assiamt melden. Da gabs ja etliche Berichte, dass der Schwund wenigstens 1/3 ist. Da aber in letzter Zeit übers Mittelmeer immer noch eine riesige Anzahl kommt und die Italiener gar nicht dran denken, die aufzunehmen, geh ich davon aus, dass die alle auf dem Weg zu uns sind, höchstens mal ein paar wenige weiter nach Schweden wollen.
    Deutschland ist bereits jetzt, wie schon seit langem, eines der am dichtest besiedelten Länder der Erde.
    Wir müssen nicht notwendigerweise hier einen traurigen Rekord aufstellen.

    int 30. November 2017 at 19:20; Vorstand bei der Dorfsparkasse, gehört da zwangsläufig dazu, gut vorstellbar, dass er auch bei anderen Banken nen gutbezahlten aber mit so gut wie keiner Arbeit verbundenen Posten hat. Und der Vorstand der Stadtwerke wird sicher auch zusätzlich vergütet.
    Auch gut vorstellbar, dass seine Frau ebenfalls nen Posten bei der Stadt hat.

    int 30. November 2017 at 19:32; Die Sparkassen sind im übrigen berüchtigt dafür, dass sie sich gern mal
    einem Häuschen bemächtigen, dessen Eigentümer in Zahlungsverzug gekommen ist. Gibts natürlich bei anderen Banken auch mal, nach 2008 hat da insbesondere die Hypo von sich reden gemacht.

  599. uli12us 1. Dezember 2017 at 11:24
    pro afd fan 30. November 2017 at 13:55; Was soll an dem Weib denn konservativ sein, höchstens noch, dass sie immer dieselbe abstossende Klamotte, bloss in unterschiedlichen Farben trägt, gabs da nicht auch einen in China, Mao glaub ich. “

    Noch ist Merkel bei der CDU und diese Partei sollte vom Prinzip her konservativ sein. Nur leider ist sie das nicht mehr, sie wird immer grüner.

Comments are closed.